Eintracht Frankfurt Das Spiel

20:30 Uhr: Anpfiff, ich kann gar nicht hinsehen.
Da spielt ja wirklch der Thurk!

20:40 Uhr: Tooooooooooooooor!

20:47 Uhr: Ich hab schon 2,5 Ansätze eines Kombinationsspiels bei der Eintracht gesehen. Bei den wenigen Gelegenheiten, die wir in Ballbesitz sind.

20:52 Uhr: Thurk kann das Fallen im Strafraum nicht lassen. Sonst lautet die Taktik anscheinend “weite Pässe nach vorne”.

21:10 Uhr: Nachdem das Offensivspiel am Anfang gut war und die Abwehr einigermaßen stand, fangen jetzt die Schlampereien wieder an: Fehlpässe und Stellungsfehler. Russ sieht wieder nicht so gut aus.

21:16 Uhr: Halbzeit. Bis jetzt keine besonderen Höhepunkte. Fink ist positiv aufgefallen (Tor geschossen, Tor verhindert). Thurk bemüht sich. Weissenberger ist besser als ich dachte. Zuletzt lag der Ausgleich in der Luft. Ein eher ausgeglichenes Spiel. Ist ketzerisch, aber vielleicht hätten wir in der 2. Liga mehr Spaß beim Zuschauen.

21:32 Uhr: Vasoski kommt für Kyrgiakos. Der ist wohl grippig oder so. Das heißt nichts gutes für die Stabilität der Abwehr.

21:36 Uhr: Toller Pass von Weißenberger, Streit macht das Ding nicht rein. RIESENCHANCE! Diesmal wirklich.

21:44 Uhr: So kann’s kommen: Einer der zahlreichen Ballverluste im Mittelfeld. Kein Wunder bei einer so zerfahrenen Spielweise. Irgendwann ist so einer mal drin. Diesmal Glück gehabt.

21:49 Uhr: 0:2 – Schönes Tor. Klasse gemacht. Flanke von Fink. Der gefällt mir gut. Bezeichnend: Ausgangslage war ein Fehler von Thurk. Flanke von Ochs? Dacht ich’s doch. *g*

22:01 Uhr: 0:3 – Nach zwei vertrödelten Torchancen ist der 3. Versuch drin. Das ist ein überraschend lockerer Sieg für die Eintracht. Von der Gegenwehr der O. ist nicht viel übrig. Warum haben wir uns so verrückt gemacht?
Köhler darf jetzt auch mal wieder spielen. Er kommt für Weißenberger. Gibt eigentlich keinen Grund den auszuwechseln.

22.15 Uhr: Streit macht Feierabend. Hoffentlich fährt er nicht direkt nach Hause. Preuss darf die letzten 5 Minuten noch spielen. Da kann er wohl nix mehr kaputt machen.

FAZIT: Ein durchaus langweiliges Derby.
O. hat ganz gut angefangen. Aber ein frühes Tor hat der Eintracht zur nötigen Souveränität verholfen.
Oder: O. hat die Gegenwehr eingestellt und die pomadige Spielweise mit einigen Kontern reicht der Eintracht zu einem entspannten 3:0. Ich kann’s nicht sagen.
Auf jeden Fall gab es einigen Anlass zur Hoffnung: ein paar wirklich schöne Kombination und die “neuen” Spieler Fink und Weißenberger fügen sich gut ein. Dass Vasoski für Kyrgiakos eingewechselt wurde, ist nicht negativ aufgefallen. Streit wie gewohnt wichtig. Meier hat ein gutes Spiel gemacht. Takahara top. Ochs findet zu alter Form. Einzig Thurk steht nach wie vor total neben sich.

79 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. na dann blog mal los, albert. täusch ich mich, oder ist bis jetzt kein klassenunterschied zu erkennen. alles ziemlich zerfahren. allerdings hätte thurk den kopfball mitm fuß auch reinmachen können. einfach innenseite hinhalten.
    oha, ecke- tor?

  2. ecke – tor, sachichdoch.

  3. Völlig unvorhersehbares Tor, oder? Gerade hatten die O. aufgedreht.

  4. Im Ticker von eintracht.de sieht’s wie ein richtig gutes Spiel aus …

  5. Ich find’s auch kein schlechtes Spiel. Aber Offenbach hat für meinen Geschmack zu viele Spielanteile.

  6. meine rede, kein klassenunterschied. unser mittelfeld kombiniert nicht gut und hinten raus werden zu viele bälle geblasen.

  7. riesenschance für sieger – der hat doch was an de klötzer!

  8. würds so lassen, mit option heller in 10 minuten für thurk.

  9. oder ama.

  10. Ja, so in 10-20 Minuten geht Thurk. Oder Russ raus? Ist aber noch früh. Kann noch ein langer Abend werden.

  11. neuer trick von funkel – wir bleiben einfach in der kabine! ein psychofux.

  12. So kann man eine Führung auch halten! *g*

  13. näxte auswechslung: meier raus – chris rein. aber nicht erst in 20 minuten, sondern JETZT! und thurk gleich mit. JETZT!

  14. gleich schepperts!

  15. Meier find ich ok. Aber Thurk kriegt wirklich nix auf die Reihe.

  16. ei was sach ich dann:-)

  17. Also ich find ja Schiedsrichter prinzipiell seltsam…

  18. so, würde sagen, das ding ist durch. viel derby-kratzen-beißen-spucken war nicht dabei, oder? hmhm. ma schauen, wies weitergeht…

  19. Fast bisschen enttäuschend, dass es so wenig spannend ist. Man kann es uns nicht Recht machen!

  20. niemals.

  21. nichtsdestotrotz, liebe isabell, um wieder sachlich zu werden: habe mir von offenbach in so einem entscheidenden spiel doch wesentlich mehr erwartet. fand die partie hüben wie drüben recht emotionslos. schon im april vergangenen jahres merkte mein freund scheppe nach dem (ebenfalls emotionslosen) pokalendspiel auf seine ihm eigene art so treffend an: “der pokal ist tot!”. hm. ist da was dran?

  22. Naja, was willste machen, wenn die O. uns nicht fordern. *g* Ich find’s auch überraschend. sah am Anfang ja auch ganz anders aus. Das frühe Tor war ein Glücksfall.

  23. oh mein gott, wark outet sich als funkel-fan. da leck mich doch.

  24. Den find ich auch seltsam, den Wark. Aber wir wollten uns ja nicht mehr über Kommentatoren aufregen.

  25. wenn der funkel mal letztes jahr vorm endspiel das gesagt hätte, was er jetzt im interview erzählt. “…bundesliga hat mich vor dem pokalspiel überhaupt nicht interessiert…” hat sich letztes jahr ganz anders angehört. und die situation war besser!

  26. Was werd’ ich heute Nacht gut schlafen! Das Spiel war bei weitem nicht so aufreibend wie erwartet. Aber wir haben gewonnen! Und wie souverän! Damit ist ja wohl bis zum nächsten Derby (hoffentlich im Pokal und nicht in der Liga!!) klar, wer hier die Macht am Main ist! IHR PFEIFEN!
    So, jetzt hoffe ich, dass die Mannschaft ein bisschen Selbstvertrauen getankt hat und gegen die pokalgeknickten Hannoveraner am Samstag einen Dreier holt!

    Schlaft gut!

  27. Das ist wirklich zu hoffen, hamish.
    Das Ergebnis lässt auf jeden Fall nix zu wünschen offen.

  28. das nenn ich einen trainer: mayer wechselt in der 118. minute den keeper fürs 11-schießen aus!

  29. Hat ja funktioniert. Alles für den Verein!

  30. was ich damit sagen wollte: sowas machen nur leute, die intuition haben, die was riskieren, die ahnung von dem spiel haben. toller typ, der mayer.

  31. Hat der Klewer nicht im Achtelfinale auch mehrer Elfer gehalten? Willst du uns jetzt den Mayer als FF-Nachfolger nahe legen? Da war der Sieg heute nicht hilfreich. *g*

  32. sicher hat der klewer…, trotzdem macht sowas von 100 trainern einer. ich bín einfach ein mayer-fan. guter humor, geiler typ.
    und wie du schon bemerkt hast, hat sich das mit der nachfolge ja bis auf weiteres erledigt. grummelgrummelgrummel

  33. Hast Recht, das war ein Brett vom Mayer!
    Ich mach jetzt Feierabend. Bis morgen zur Nachbereitung.

  34. Gut gemacht Eintracht. 3:0 gewonnen! Aber war es wirklich das heißumkämpfte Derby dem so viele entgegen gefiebert hatten? Nein, denn dazu war der OFC einfach zu schwach!

    Aber selbst gegen diesen harmlosen Gegner hat z.B Thurk
    sich kaum durchsetzen können,Meier war auch nicht toll.

    Bitte nicht den Fehler begehen und den verdienten Sieg
    überbewerten. Dazu war O. zu schwach! Hannover wird am
    Samstag schon ein anderes Kaliber ein. Hoffentlich gibt
    dieses Erfolgserlebnis der Eintracht die Sicherheit für
    die kommenden schweren Aufgaben!

  35. Also der Thurk war ja unterirdisch, der fällt ja nur, sobald ein Gegner an ihm dran ist.
    Hätte dringend spätestens zur Halbzeit rausgemußt und dafür Heller rein, aber das wäre dann wohl des Guten zu Viel gewesen und wäre 4 oder 5:0 ausgegangen. Jedenfalls sollte Thurk erstmal nicht wieder spielen, der fällt ja nur hin, manmanman. Hab ich das schon mal geschrieben ?
    Ansonsten lange nicht mehr so eine entspannte 2. Halbzeit von unserer SGE gesehen. Hat Funkel endlich eine funktionierende Aufstellunng gewürfelt ? ;)
    Samstag 3:1 gegen Hannover und dann gehts aufwärts.

    @Franz: was los, gar net im croc heut gewesen, oder mußte morgen früh raus zur Anna ? ;)

  36. Kommt jetzt freut Euch doch.
    Die Eintracht hat souverän nur das Nötigste gemacht und endlich mal wieder zu Null gespielt. Dazu ein absolutes Traumtor von Takahara. Ich habe dazu endlich mal wieder ein paar schöne Kombinationen und Zweikampfstärke gesehen. Es geht etwas bergauf. Was der Sieg wert war sehen wir Samstag. Und nicht so sehr in die Ama Verschwörungstheorie reinsteigern…

  37. Sorry, dann doch ganz spontan das Liveblogging kurzfristig gegen das Live-Erlebnis Barviewing eingetauscht. Super! Das Spiel mau, unterirdisch. Wir aber souverän!

  38. Souverän vielleicht, aber nicht wirklich gut. Ochs, Weißenberger, Fink, Takahara und Nikolov ordentlich. Streit, Meier, Thurk schwach, der Rest unauffällig. Gegen Hannover muss das etwas mehr sein.

  39. Also von gut wollte ich auch gar nicht reden. Aber Fußball live aus Offenbach scheint im Fernsehen eh ziemlich trist rüberzukommen. Habe selten ein Spiel gesehen, wo soviele Bälle verspungen sind. Es lag aber nicht am Rasen. Gegen Hannover muss das, nein vieles, fast alles anders werden, klar…

  40. Selbstverständlich wünscht man sich ein Derby-Krimi, der der im Vorfeld hochgespielten Brisanz gerecht wird. Vielleicht als neutraler Fußballzuschauer.
    Als Eintracht-Fan wünscht man sich einen klaren, souveränen Sieg, der unterstreicht, in welchen Ligen die Segel wehen. Der erhoffte Heilungssieg ist eingetreten, der wie ein Tritt in den pechverfolgten Liga-Hintern der Adlerträger wirkt.
    Wer den Grottenkick der Hannoveraner gegen die Franken ertragen musste, weiß, dass sich die Eintracht auf die 96er freuen kann, vor all Dingen unser “Chancentod” Takahara.

    Der Adler fliegt wieder.

  41. fuer Samstag muss eine Steigerung her!
    @franz ferdinand:
    Was ist dein Tipp gegen H96?

    ja der Mayer ist halt ein F:-)uchs, waere der neue Funkelstern- risikofreudig, hat Ahnung, Intuition- was Thurk gestern gespielt hat:Warum war er auf dem Platz?
    Ohne Bindung, Laufwege wie ein Hase, nach rechts, nach links – wie auf der Flucht. Vor wem eigentlich? Vor FF?
    Ansonsten doch spielerisch wenig zusammengelaufen, kaum Kombinationen,viel Gestolpere (siehe Soto), fuer Samstag muss eine Steigerung her – sich jetzt nicht blenden lassen,

  42. Sieg ist Sieg, das hilft, und so schlecht war’s auch wieder nicht. Wer hat denn bei dem Wetter in einem Derby eine Gala erwartet. Wichtig: unser Gegner am Samstag könnte einen moralischen Knacks bekommen haben, im 11er-Schießen rausfliegen ist immer blöd.

    Samstag geht Thurk raus und Preuß oder Ama kommen rein. Ich bin optimistisch, so wie ich’s gestern war. Noch was zum System: 442 ist nix für Streit (und wohl auch nicht für Thurk)!

  43. O. war m.E. wirklich viel zu schwach, um aus diesem Spiel Schlüsse ziehen zu können. Allerdings: zum Teil liegt die Schwäche des Gegners ja auch immer an der eigenen Stärke. Stark war für mich – bis auf die Chance von Toppmöller – die Innenverteidigung. Stark auch Fink, natürlich Takahara, Nikolov und für mich auch Streit. Gut fand ich, daß die Offensiven viel nach hinten gearbeitet haben (Meier, Takahara, Streit). Nicht so toll fand ich Ochs und Thurk (die gelbe Karte gegen Wörle war so peinlich offensichtlich provoziert – statt daß er sich den Ball schnappt und mal geht…). Weißenberger und Spycher ziemlich unauffällig. Hoffentlich hat sich da jetzt mal ein Team gefunden, denn am Samstag wirds um ein Vielfaches schwerer (die haben uns noch nie gelegen).

  44. Ich bin bis Samstag erstmal zufrieden. Ich habe im Vorfeld nach den Leistungen der letzten Wochen mit dem allerschlimmsten gerechnet. Aber das Spiel wurde souverän über die Bühne gebracht, damit war m.E. nicht zu rechnen. Auch wenn der Gegner schwach war für diesen Sieg brauchen wir uns nicht zu schämen.
    Am Wochenende sieht es wieder anders aus, trotzdem das Positive mitnehmen, Poser Thurk draussen lassen und dann mal sehen was geht.

  45. Mahlzeit, Ihr alten Schwarzseher! Lief doch gestern wie ein Länderspiel. Die Oxxen wußten doch gar nicht wo Ihnen der Kopf steht. Stimmungsmäßig haben doch auch keine Chance gegen uns gehabt. FF hat seine Sache gut gemacht, zwecks Ama. Langsam glaube ich Funkel ist denker und lenker dieser Mannschaft, sollte man diesen Rausschmeißen, wie viele hier immer hoffen, dann versinkt diese Mannschaft im Chaos. Jetzt hauen wir auch Hannover weg und die Schwarzseher werden ein bißchen ruhiger…

  46. Ganz so stark wie einige, habe ich das Spiel nicht gesehen. Die “schwachen” OF haben in der 1.Hz doch für einige brenzlige Situationen vor Oka gesorgt. Mir ist bei einigen Szenen das Herz stehen geblieben, ob unserer Fehler.
    Die neu entstandene Euphorie teile ich deshalb noch nicht. Dafür war der Spielverlauf -trotz dreier Tore-
    nur ein Anfang von evtl. besseren Zeiten. Die Nagelprobe ist eine frustierte Hannover Elf. Schaun mer mal…

  47. Um mal das Positive hervorzuheben:
    – DERBYSIEGER! ;-)
    – Das 2:0 war ein Klassetor! Wahnsinn!
    – Mal wieder zu Null gespielt! Yippie!

    Aber ansonsten:
    – Offenbach war sehr schwach, fand ich, wir waren in der Kneipe alle der Ansicht: Jeder andere noch im Pokal-Viertelfinale verbliebene Teilnehmer (bis auf vielleicht Aachen) hätte uns beerdigt.
    – viele sehr dumme Ballverluste im Mittelfeld (Meier, Ochs, Maaaaaaann Jungs, das gibts doch nicht!)
    – immer noch kein konstruktiver Spielaufbau, Ansätze von Spielkontrolle (oder war das ein Bier zuviel?)
    – Und ja, Thurk war heiß, das hat man gemerkt, die Energie ist aber uneffektiv verpufft. Schade.

    Aber ansonsten: DERBYSIEGER!

    Was bringt der Sonntag? Wer zieht eigentlich?

    Zuhause gegen Nürmberch und dann in Berlin gegen Stuttgart!

  48. Danke Offenbach für die Nachbarschaftshilfe. Das Spiel hat FF unkündbar gemacht.Werde ab sofort nur noch positiv denken. Der Lauf von 96 ist unterbrochen, der von Taka nimmt wieder Fahrt auf. Die schwarzen Wolken werden weniger.Das Leben ist schön.

  49. Jörg (Harmony Suporters)

    Ich war dabei. Einen schönen Rundgang durften wir durch OF machen. 1 Stunde und 15 durch den ekligen Vorort.
    Aber die Polizei war verdammt gut eingestellt und es gab nicht mal Kontrollen der Karten oder bzgl. irgendwelcher Waffen. Die paar bengalischen Feuer gehören wohl in ein Derby. Ich kenne einige die waren sogar ohne Karte auf der Stahlrohrtribüne.

    So aber wie geht es nun weiter, Oxxenbach war ja gestern kein Gegner.

    Also wenn am Samstag keine Punkte folgen ziehe ich mir eh wieder euren Zorn auf mich……aber Funkel raus….liegt mir weiterhin auf der Zunge.
    Was passiert mit Ama, wir brauchten und brauchen ihn auch weiterhin.

    Funkel mach uns nicht den Heynkes.

  50. Ich habe mich wirklich wahnsinnig gefreut.
    Auch wenn es “nur” gegen einen unterirdisch
    spielenden Zweitligisten war. Hut ab vor den Herren
    Fink (in erster Linie), Takahara, Sotos u. Weissenberger.
    Die anderen spielten wenigstens in Ihren Möglichkeiten.
    Wie beschränkt da manche auch gestern waren, hat man
    leider an Thurk wieder mal gesehen.
    Aber Ok. Halbfinale ist doch schom mal toll, nicht
    nur finanziel für den Verein, auch für die Wiederholung
    meines Besuches vom letzten Jahr…
    Bei der wirklich lieben Verwandschaft in Berlin !
    Grund genug wieder drei Tage dort zu verbringen.
    Also glänzende Aussichten, für einen sinnvollen Kurzurlaub zur Verwandschaftspflege.

    Wie schon gesagt, ich fühle mich wiklich gut und
    hoffe das auch, am Samstag nach der Fortsezung.
    Achim

    PS: Wer hat gestern die Mannschaft aufgestellt ?

    PPS: Dank an Eiskunskäufer Oliver Bierhoff für dieses
    Gnadenlos

  51. @jayjay: so langsam kommste drauf, du blitzmerker. funkel IST denker&lenker dieser mannschaft (wie schon mal gesagt, dafür kriegt er seine knete jayjay). nur dein schluss ist verkehrt herum. das chaos HÖRT AUF, wenn er weg ist.

  52. @funkelstern: schwer zu sagen. auf jeden fall bin ich der meinung, dass wir noch lange nicht aus der krise draussen sind. wer weiß, was ff für samstag wieder alles einfällt. ich fände es sinnvoll, das erfolgreiche team von gestern abend weitestgehend zusammenzulassen, damit mal so was wie sicherheit und mannschaftliche geschlossenheit bei uns zu erkennen ist. bei gleicher aufstellung/system sehe ich dem spiel positiv entgegen. wenn er wieder durchwechselt…..

  53. Jörg (Harmony Suporters)

    nun brauchen wir wolfsburg zuhause, fahren nach berlin
    verlieren 18:0 gegen stuttgart.
    gehen trotzdem in den uefa cup
    werfen funkel raus
    holen bernd schuster
    und spielen nur noch gegen mannschaften aus dem all denn nur noch 8 beinige marsianer werden uns besiegen können

  54. @ Clown Ferdinand…*g*

    Was für ein Chaos?Hat irgendjemand gestern Chaos gesehen?Das kommt erst, wenn Funkel weg ist…

  55. @Jay-Jay
    Nein gestern war sicherlich kein Chaos, sondern
    ein Spiel gegen einen armen Gegner aus der zweiten Liga.
    Das ausgerechnet gegen die gewonnen wird, spricht doch
    nur dafür bis wohin FF´s Fähigkeiten reichen, eine
    Mannschaft auf einen Gegner einzustellen. In der 1.Liga
    ist er bis jetzt jeden Beweis schuldig geblieben.
    Würde mich nicht wundern, wenn der gestern
    ausgezeichnete Fink am Samstag dem FF´schen Rotations-
    Roulette zum Opfer fällt. Dann und bei einer Niederlage
    setzt sich das bisherige Chaos fort. Ferdinand hat
    Recht und DU soltest, auch witzig gemeinte Anreden
    ersparen.
    Beendet das Chaos FFgoyet

    Achim

  56. franz
    die Idee (“ich fände es sinnvoll, das erfolgreiche team von gestern abend weitestgehend zusammenzulassen,..”) ist völlig OK, abgesehen von Thurk, bei dem sich jede Diskussion erübrigt. Stattdessen Amanatidis, sofern er fit ist. Also wie gestern ein gepflegtes 4-4-2, mit Weißenberger UND Meier und einem bärenstarken Taka.

    Insgesamt eine ordentliche Leistung, finde ich. Raumaufteilung, Konzept und Einsatz stimmten. Spielerisch auch ganz OK, obwohl viele Bälle versprungen sind. Natürlich war Offenbach nicht so stark. Vielleicht lag’s ja auch ein an der guten Eintracht.

    Den Sieg nicht überbewerten und keinesfalls ausruhen, das ist klar, aber ein bisschen Selbstbewusstsein mitnehmen für Hannover. Denkt nur mal an die Ochsflanke und das Tor von Taka. Das war fast wie Sagnolflanke und Makaay-Treffer.

    Funkel’s Stuhl wackelt nach wie vor. Am Samstag ist das Pokalspiel längst Vergangenheit und es geht gegen einen im Moment sehr gut spielenden Gegner fast schon um alles, weil dann mit dem Club und Bayern ebenfalls keine leichten Spiele kommen.

    Warum – um alles in der Welt – darf Huggel nicht mehr ran? Er hat ein ordentliches Spiel gemacht gegen Stuttgart, und schon ist er draußen. Er hat mindestens 25 grottenschlechte gemacht und wurde immer wieder aufgestellt. Nicht dass ich ihn sehen will, Fink hat eindeutig Aufwärtstendenz.

    Die Aufstellung von Thurk, sowohl in Hamburg als auch in Offenbach ist mir nach wie vor ein Rätsel.

  57. @ Fredi: das mit Huggel, das geht mir auch durch den Kopf: wochenlang nur Mist gespielt und gesetzt gewesen, ein gutes Spiel – draußen. Funkels Würfel…

  58. @ Achim

    Gut das Du so nah dran bist und weißt was als nächstes passiert… Bei mir ist das Glas halt immer halbvoll und nicht halbleer…Viel Spass noch du Schwarzseher

  59. @Fredi und Steffen

    Da muss ich ausnahmsweise FF mal in Schutz nehmen ?

    Ich habe gehört oder gelesen, das Huggel in der Nacht
    zuvor Vater geworden ist. Dieser glückliche Umstand
    hat uns den überragenden Fink beschert und Beni Urlaub.

    Wohl nicht FF´s taktisches Finesse….

    Achim(im Moment der Schwarzseher)

  60. Ob Schwarz- oder Halbvoll-Seher;-): Den Sieg gegen *** nicht zerreden, bitte. War schon relativ und für mich unerwartet souverän. Ist allerdings nicht viel wert, wenn gegen Hann.96 nicht ein Dreier folgt.

  61. Hey Jungs, hört doch mal auf, euch anzuzicken. Wir haben eben gerade die Ghettoratten aus dem Pokal geschnickt und das auch noch so souverän, wie ich es vor dem Spiel nie für möglich gehalten habe. Wir können jetzt alle mal tief durchatmen und uns erstmal einen Tag richtig darüber freuen, oder?

    Am Samstag erwartet und sowieso ein ganz anderes Kaliber. Hannoi geht mit einer schnellen und spielstarken Truppe an den Start, da wird es sich weisen, wie gut wir dagegen halten können. Ich hoffe auch, dass FF erstmal am 4-4-2 festhält und die Mannschaft nicht durcheinander wirft. Wichtig vor allem, dass Soto und Vasi nicht mehr zusammen die IV bilden, weil dann überhaupt kein gescheiter Spielaufbau aus der Abwehr zustande kommt. Hoffentlich kann M. Fink seinen guten Eindruck von gestern bestätigen und er gibt auch (endlich mal) in der Liga richtig Gas. Thurk ist eigentlich der einzige, der bedenkenlos ausgetauscht werden kann. Aber sonst würde ich erstmal alles so lassen.

    Zur Trainerdiskussion: Mit dieser Mannschaft hätte man normalerweise nie soweit in den Abstiegskampf rutschen dürfen. Und ich glaube nicht, trotz des psychologisch eminent wichtigen Erfolges gestern im Ghetto, dass FF die Wende zum Besseren, sprich zum souveränen und frühzeitigen Klassenerhalt gelingt. Ich würde es mir aber allein schon deshalb wünschen, weil dann endlich mal für die nächste Saison vernünftig geplant werden kann. Wahrscheinlicher ist allerdings, dass wir bis ganz zum Schluss zittern müssen. Und dann ist der Markt für Spieler und vor allem für Trainer mal wieder leergefegt und HB wird wie immer keinerlei Risiko gehen.

  62. Okay, Schluss mit dem Anzicken… aber wer gerade kein Schwarzseher ist, muss irgendwie immer noch die bunten Glückspillen von Sven Väth schlucken. Also Jay-Jay, sag schon, was macht die Schranzkultur? Alle gut drauf? ;-) Ich freue mich über das Spiel gestern, aber Samstag zählt. UEFA-Cup und 2. Liga geht auch, dann wären wir die Exoten Europas. Will das jemand? Cheers!

  63. @57. Fredi Streng:
    deinen ausführungen sind wohltuend unaufgeregt und fast ohne ergänzungsnotwendigkeit; danke schön.
    ich fand auch herrn spycher sehr solide (damit ist von ihm schon mehr geleistet als in allen spielen seit einer gefühlten ewigkeit). zusammen mit dem positiven spiel von ochs, legt dies die vermutung nahe, den aussen bekommt das 442 gut. auch die spielstarke kombination weissenberger-streit-meier hat mich positiv überrascht. da ist doch eine klare verbesserung zu sehen gewesen (auch wenn die unterirdischen unaussprechlich gespielt haben (o.umgekehrt)). alles in allem haben wir das fazit gezogen, dass ein so unspektakulär nach hause gefahrenes spiel eine wohltat für fans unseres vereines ist, wenn auch keiner so recht damit umzugehen wusste (was ich auch den kommentaren hier im blog entnehme). die zweifel sitzen halt tief und das mit recht.
    ich kann ebenfalls nur hoffen, das ff die mannschaft stehen lässt, sogar mit thurk, auch wenn er noch so schwach war. aber ein signal der kontinuität an die mannschaft, als unterstützung für eine sehr ansprechende leistung in einem im vorfeld (zumindest von mir) als “äußerst schwierig” bis “ungewinnbar” eingestuftes spiel, sollte nicht mit einer “alle ausser thurk” fussnote abgeschwächt werden.
    der kann auch mehr als er zeigt, vielleicht macht er ja gegen h96 2 buden (ok, ich muss dabei auch lachen, aber das macht zusammen mit den 2 dingern von taka 4 stücker, das MUSS doch dann reichen!).
    ps. die haumer weg!

  64. Klar, kann man mit Thurk beginnen, warum nicht. Es gibt ja schliesslich auch noch die Möglichkeit 3 Spieler während des Spiels auszutauschen, um neue Impulse zu setzen. Auch wenn unser Trainer von dieser Möglichkeit nicht allzu gerne Gebrauch macht… ;-))))

  65. @ Albert

    Ich brauche keine Pillen schlucken, nur um meine Probleme (Eintracht) zu bewältigen. Außerdem wurde gerade bei Sven Väth eingebrochen, wahrscheinlich hast Du die Pillen geklaut und siehst jetzt alles ein wenig verzerrt, macht aber nichts das scheint hier vielen so zu gehen…

  66. Jetzt kommt mal wieder runter.
    Es kann jeder seine Meinung haben, ob optimistisch oder pessimistisch.
    Und wir freuen uns über jeden, der uns an seinen Beobachtungen teilhaben lässt. Wär doch langweilig, wenn immer alle alles gleich sehen würden!

  67. Da haste natürlich recht!!! Finde es trotzdem Schade, dass jeder mit einer anderen Meinung zwecks Funkel, blöd angemacht wird. Hier sollten sich mal einige Fragen wo wir ohne Ihn wären. Wir haben in dn letzten zwei Jahren soviel erreicht, klar will jeder noch mehr(ich auch), aber man sollte Realistisch bleiben und auf keine Wunder hoffen. Gesunder Erfolg geht halt nicht von Heute auf Morgen…

  68. @ gujuhu – blog 64
    genau das ist unser Problem – wir haben vorn mit der plöden WM Taktik nur eine Anspielstation (Taka, Ama,…) und mit dem 442 hat das Mittelfeld gleich die doppelte Möglichkeit vorne mal nen Pass zu landen. alle Teams, die oben stehen beweisen dies Woche für Woche mit Siegen und mind. 2 Stürmern vorne drin.

    es wird Zeit, dass das 451 Cattenacio von Italien und Frankreich ausgedient hat und wieder anständig Fußball gespielt wird.

    hoffentlich hat FF ein Einsehen, dass man mit 7 Abwehrspielern kein Spiel gewinnt.

  69. Gebt M.Thurk noch eine Chance!
    @jay-jay -blog68:
    Was ist denn dein Tipp gegen H96? Und wenn wuerdest du aufstellen, besonders in der IV? Darauf wirds ankommen am Samstag, wie gut die IV steht – und MTh macht sein Tor!

  70. @ Funkelstern

    Mahlzeit, ich denke wir Gewinnen auf jeden Fall(2:1). In der Innenvertedigung mit Russ und Vasoski davor Fink und Huggel. Im Sturm sollte Ama zeigen was er kann, sollte er bis zur zweiten Halbzeit kein überragendes Spiel machen, würde ich Thurk bringen, denn der braucht unbedingt ein Erfolgserlebniss(Tore). Nur dann kann er uns weiterhelfen…Was ist dein Tipp @Funkelstern? Was denkst Du eigentlich über Funkel?MFG

  71. Nochmal zum System: Schalke spielt z.B. mit einer Spitze, wo stehen die? Nicht das System ist entscheidend, sondern wie’s umgesetzt wird: ich halte das 433 auch viel flexibler als ein starres 442, nur muss halt mehr dafür gearbeitet werden (nach vorne und hinten). Und dem Argument, dass Ama kein Flügelstürmer ist (stimmt!) setz’ ich dagegen, dass einer unserer besten (A. Streit) nicht so gut ins 442 passt!

  72. @pivu: jedes system ist so flexibel, wie es gespielt wird. ein starres 433 kann genau so starr sein, wie ein starres 442. starre angelegnheit, was?!
    albert streit halte ich für einen sehr guten und spielintelligenten kicker, insofern glaube ich nicht, dass er irgendein problem mit 442 hat. er ist im moment einfach nicht gut drauf. er will in die nationalmannschaft und steht im tabellenkeller – ich denke, er hat sich das bei der eintracht auch anders vorgestellt.

    was anderes: den größten skandal beim gestrigen spiel fand/finde ich nach wie vor die berliner trikots. es ist eine UNERTRÄGLICKEIT, dass die gaukler mit nem adler auf der brust rumrennen. kann man da nicht mal beim dfb einspruch erheben?!

  73. franz
    Widerspruch bei Streit. Streit ist sicher ein begnadeter Kicker mit überragenden technischen Fähigkeiten beim 1:1 und einem sehr guten Antritt, er ist auch sehr flexibel einsetzbar; die große Spielintelligenz spreche ich ihm ab.

    Er trennt sich einfach zu oft zu spät vom Ball und somit verpufft seine technische Brillanz sehr häufig ins Leere. Er müsste seine Klasse noch mehr in den Dienst der Mannschaft stellen.

  74. Ich finde nicht, dass Thurk gegen Hannover wieder spielen muss. Der hatte seine (wievielte?) Chance gegen Offenbach und es ist nix rumgekommen.

    @fredi streng: Ich seh das auch so, dass Streit oft zu eigenbrödlerisch agiert.

  75. @franz: Nicht nur AS auch Ama hat sich das offensichtlich anders vorgestellt und ich ehrlich gesagt auch ;-)
    Bin mit Fredi einer Meinung, AS muss sich schneller vom Ball trennen, im 1:1 sehr stark und oft Sieger, geht mir persönlich aber zu oft noch in den 2. und 3. Mann rein.

  76. ist ja nen generelles “problem” der fummler, sich nicht rechtzeitig vom ball zu trennen, bei streit seh ich das aber als ding mit dem man leben muss, immerhin haut er auch pässe raus wie den auf meier gegen of (vorm 2ten takator), sowas machste nicht ohne spielinteligenz (auch wenn diese noch “ausbaufähig” ist). ausserdem ergeben sich die überraschenden löcher in der gegnerischen abwehr erst, wenn der 2te mann auch noch umspielt ist. von daher: weiter so und mehr davon albert!!!

  77. die kritik an streit ist absolut berechtigt. da ist noch gut luft nach oben. einschränkend möchte ich sagen:
    1.die spielintelligenz hatte ich darauf gemünzt, dass ich ihn geistig&fußballerisch für recht flexibel halte, so dass es ihm eigentlich nix aus macht in welchem system er spielt.
    2.ich habe immer wieder erlebt, dass individuell starke kicker immer stärker zum einzelspiel neigen, wenn es im team nicht läuft. daher denke ich, dass da eine gewisse wechselwirkung besteht. wenn die mannschaft wieder besser spielt, wird auch streit weniger eigennützig sein.

  78. @ jay-jay,

    Tipp: SGE: 2! | H96: Null! – zu FF: er hat seine Verdienste, er hat die Strukturen
    wesentlich mit bestimmt und verantwortet, und damit auch die sichtbaren Erfolge nur: er braucht auch weiterhin
    Erfolge, daran wird er gemessen, ich wuensche es ihm,
    bleiben sie aber demnächst nachhaltig!(