Eintracht Frankfurt Der Adler kreiste …

Eintracht-Adler. Foto: Stefan Krieger
Foto: Stefan Krieger

… und gebar eine Maus. So titelt im heutigen Gastbeitrag „concordia-eagle“. Darin geht es — natürlich — um seine persönliche Sicht zu den Entscheidungen des Aufsichtsrats, die gestern publik gemacht wurden. Genauso natürlich ist am Sonntag auch wieder mal ein Spiel. Aber das kann noch eine kleine Zeit warten. Muss aber nicht. Jetzt erst mal zum Gastbeitrag.

Der Adler kreißte …

… und gebar eine Maus. Tja, diese ungewöhnliche Entbindung stellt natürlich die Frage nach dem cui bono, wem also soll die neue Vorstandsbesetzung nutzen? Die Verlängerung mit Heribert Bruchhagen dürfte schon polarisieren. Aus meiner Sicht sprach gegen eine Verlängerung, dass er als sportlich Verantwortlicher als einziges Konzept hatte, dass Konzepte nur solange gelten, wie sie gelten.

Ein Gastbeitrag
Von „concordia-eagle“

Ansonsten beschränkte sich seine Tätigkeit darauf, zu versuchen dem jeweiligen Trainer dessen Wünsche zu erfüllen, so dies wirtschaftlich möglich (Dr. Pröckls Aufgabe) sei. Ein wesentliches Defizit ist des weiteren seine absolute Konfliktscheue, die er z.B. bei der kritiklosen Zahlung der (viel zu hohen) Stadionmiete ungeachtet kaputter Rasen oder gesperrter Trainingsplätzen (jeweils wegen Veranstaltungen) hinnahm, unter Beweis stellte.

Eine Stadionmiete, die in der Spitze er selbst zumindest mitzuverantworten hat, da er versäumte, eine Zuschauerobergrenze in den Vertrag zu schreiben , ab der keine weiteren Prozente mehr an den Stadionbetreiber abzuführen sind.

Zuletzt stellte er auch eindrucksvoll unter Beweis, dass er entweder gar nichts mehr von Training und Mannschaft mitbekam oder aber mal wieder einem Konflikt aus dem Wege gehen wollte. Dass er sehenden oder wegschauenden Auges Skibbes „Null Bock“-Einstellung nicht nur nicht unterband, sondern mit einer Vertragsverlängerung „belohnte“, ist unbegreiflich. Er war schließlich mit in Belek.

Gleichwohl kann ich die Überlegung des AR nachvollziehen, wenn auch nicht gutheißen. Hinter der Verlängerung mit HB dürften zwei Überlegungen gestanden haben:

a) sollte Hübner aufhören (müssen/wollen), wäre keinerlei sportliche Kompetenz (bei all meinen Bedenken muss man schon konstatieren, dass Herry schon einige Jahre im Profifußball tätig ist) mehr in der AG vorhanden. Ob externe Kandidaten kontaktiert wurden, weiß ich nicht. Aber es ist auch nicht so, dass der Markt allzu viel hergibt.

b) es sollte verhindert werden, dass der e.V. schon jetzt die Macht in der AG übernimmt.

Beide Gedanken wären nachvollziehbar, werden aber m.E. weder a) noch b) langfristig verhindern.

Kommen wir nun zu dem neuen Mann im Vorstand, Herrn Hellmann (den Helly muss er sich erst noch verdienen).

Was wissen wir über ihn? Also ich so gut wie gar nichts. 40 Jahre, Anwalt in einer großen Sozietät, seit 2001 Vizepräsident und Geschäftsführer des eV. Seit 2003 im AR der AG. Lange Zeit DER Gegenspieler von Herry.

Das war’s, mehr ist zumindest mir nicht bekannt. Bei seiner Vita wäre m.E. zum Beispiel Nachfolger von Fischer ein logischer Karriereschritt gewesen. Warum allerdings die bekannten Kernpunkte Herrn Hellmann zu einem fähigen Vorstand in einem mittelständischen kleineren Unternehmen befähigen sollten, erschließt sich mir nicht.

Das soll nicht heißen, dass er es nicht kann; nur bei einem völligen Quereinsteiger sind normal hin gewisse Zweifel angebracht. Es kommt häufig vor, dass Anwälte im AR von Unternehmen sitzen. Dass Anwälte direkt in den Vorstand eines Unternehmens berufen wurden, ist hingegen höchst selten, oder, um es genauer zu sagen, mir ist kein einziger solcher Fall bekannt. „Anwalt-Unternehmen-hocharbeiten“ und irgendwann Vorstand – ja, aber direkt?

Noch dazu, nachdem Herr Hellmann seine Vorstandsambitionen vor gerade einmal 2 Wochen ausgeschlossen hatte. Ich denke mal, dass er nicht all zu hart gedrängt werden musste.

Meiner Überzeugung nach und völlig unabhängig davon, wie sich Herr Hellmann schlagen wird, war dies wieder eine rein „politische“ Entscheidung. Der Mehrheitsaktionär drängt ja schon seit Jahren auf eine größere Beteiligung. Nein, hier geht es nicht um Mitsprache, hier geht es ausschließlich um Posten oder, um es genauer zu sagen, um die Dotierung der Posten. Denn der ehrenamtliche Vorstandssitz wurde dann mangels Bewerber gleich abgeschafft. So ganz unentgeltlich ist dann doch wiederum nichts für die Vereinsmeier. Sei´s drum.

Tatsache ist jedenfalls, dass wir einen VV mit bekannten Schwächen haben, die durch den SD aber evtl. teilweise abgefangen werden sowie eine „Wundertüte“.

Die Chance neues Know How ohne Betriebsblindheit zu verpflichten wurde jedenfalls vertan. Meine Traumkombination wäre immer ein „Türöffner“ zur Wirtschaft und eine sportliche Kompetenz gemeinsam im Vorstand gewesen. So hätte ich z.B. versucht Steffi Jones zur Mitarbeit zu gewinnen, wenn auch nicht aus dem Stand für den Vorstand. Aber gut, wenden wir uns doch schnell mal noch den Aufgabengebieten der Vorstände zu.

Fangen wir wieder mit Herry an.

Da hätten wir:

Sport

Ok. War ja meiner Meinung nach einer der Gründe für die Verlängerung.

Marketing

Spässle oder? Der Herry, der Zement predigt? Der Herry, der die Logenmieter umgarnt und verhätschelt? Der Herry, der die Sponsoren mit unbändiger Fantasie umwirbt? Der Herry, der gebetsmühlenhaft erklärt, dass Platz 9-12 der König des Erfolges sei?

Öffentlichkeitsarbeit

Ein ordentliches Beschimpfen der Presse als Journaille kommt da immer gut. Auch nicht schlecht ist es, wenn man seinen Gesprächspartner unterbricht und zu einem Monolog ansetzt, wonach nur ER einem die Bundesliga erklären kann. Oder wenn er der staunenden Öffentlichkeit darlegt, dass man durch den Abstieg „kurioserweise“ Geld gespart habe, kerngesund dastehe und keinen Spieler verkaufen müsse, um genau zwei Monate später der immer noch staunenden Öffentlichkeit zu erklären, dass Russ aus wirtschaftlichen Zwängen verkauft werden müsse.

Also für zwei der Aufgabengebiete erscheint mir Herry nicht so wahnsinnig geeignet. Wobei – hatte Hellmann nicht im AR den Bereich Marketing?

Wenden wir uns nun Herrn Hellmann zu.

Finanzen

Nun das ist kein Hexenwerk. Die Lizenzunterlagen für die nächste Saison reicht sowieso noch Dr. Pröckl ein und dies wird eh durch ein Wirtschaftsprüfungsunternehmen gemacht, ebenso die monatliche BWA. Also das sollte kein Problem sein.

Organisation

Da erlaube ich mir, ein Fragezeichen zu setzen. Das soll dann wohl alles umfassen, was nicht von Finanzen, Marketing, Kommunikation und Sport abgedeckt wird. Als größere Bereiche fallen mir da Merchandising und Fans ein. Merchandising wird sicher extern vergeben, Fans ist ein undankbarer Job, da der Spagat zwischen Fans und DFB/DFL alles andere als einfach ist. Grundsätzlich sollten Hellmanns Aufgaben von jedem, der lernwillig und –fähig ist, gemeistert werden. Aber irgendetwas, das Herrn Hellmann dazu direkt als prädestiniert befähigt ist nicht zu erkennen.

Ich wage mal einen Ausblick.

Stefan Minden wird Hellmanns Nachfolger als Geschäftsführer Verein und im AR. Nach Herrys Ausscheiden rückt Hellmann auf den Posten des VV (natürlich nur vorübergehend, da „leider versäumt wurde einen Nachfolger einzuarbeiten und andere nicht auf dem Markt waren“) und Minden rückt auf den Posten von Hellmann. Die beiden sind zwar nicht mehr so eng wie früher aber endlich ist der profitable Zweig wieder fest in Vereinshand.

Fast so schön wie früher. Damals, als alles noch besser war.

***

Disclaimer: Bevor mich jemand nach Fakten befragt: Das sind meine subjektiven Ansichten, mein persönliches Empfinden sowie meine Vermutungen und Befürchtungen.

258 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Guten Morgen.

    Roland ist auf jeden Fall voll des Lobes.

    http://www.bild.de/sport/fussb......bild.html

    Was auch immer das zu bedeuten hat.

  2. Steffi Jones!

    CE knows.

  3. @ce – Danke, endlich mal jemand, der mir unwissenden das einigermassen nachvollziehbar erklärt und sich nicht nur in nebulösen Andeutungen verliert. Ob diese Kombination was taugt, werden wir ja sehen. Unsere gewohnte reflexhaltige Ablehnung wurde ja gestern hier schon ausgelebt, nun sollten wir beiden (so schwer das jedem einzelnen unterschiedlich auch fallen mag) eine Chance geben, uns von Ihren Qualitäten zu überzeugen. So ein Unternehmen ist ja nun auch keine Raketenwissenschaft.

  4. “ So ein Unternehmen ist ja nun auch keine Raketenwissenschaft. „

    Richtig. Aber eine Bühne für eitle Ich-AGs.

  5. Gute Gedanken im Gastbeitrag, c-e. Da ich an einer Stelle was zu „motzen“, habe mach ich dies auch hier. Denn die Aussage, dass die „Finanzen kein Hexenwerk“ und mal eben delegiert werden können, muss ich natürlich widersprechen. Zahlen aufstellen, Zahlen bestätigen. Das machen andere. Zahlen interpretieren, planen, die Auswirkung von Szenarien auf die Zahlen, da sollte schon ein wenig Erfahrung, Blähbauch und Wissen vorhanden sein. Vor allem in schlechten Zeiten.

    Dass dies nicht klappt, wenn nur Juristen/Technokraten es machen, beweist doch der Mietvertrag und die sonstigen Stadionverträge, die ähnlich konzipiert sind. Und auch die Endzeit von Octagon, wo Pröckl schweigen oder die Unwahrheit verkaufen musste. Du schreibst es ja selbst, was am Mietvertrag faul war. Dies vorher auszurechnen, ist kein Hexenwerk. Dennoch, sie kamen nicht drauf, erkannten nicht das Problem. Hoffe ich mal. Denn wenn sie es erkannten und dennoch unterschrieben. Hm.

    Den Gärtner zum Koch machen, ist nicht die weiseste Entscheidung. Find ich.

  6. ZITAT:

    “ Zahlen interpretieren, planen, die Auswirkung von Szenarien auf die Zahlen, da sollte schon ein wenig Erfahrung, Blähbauch und Wissen vorhanden sein. „

    Gereizt, CE ist Anwalt. Woher soll er wissen, wie man mit Zahlen umgehen muss? ;-)

  7. Hähä. Ich kenn den. Der kann sogar mit Zahlen, was bei einem Anwalt seltsam grotesk wirkt ;-)

  8. CEs Beitrag – der mir als Akademiker, demnach privat, gut gefällt – zeigt aber auch, dass er vom Fußball keine Ahnung hat.

    Caio!

  9. Denn: Hellmann, Bruchhagen oder sonst wer…

    … haben nicht diese schlimmen Rumpelfußballorgien zu verantworten, vielleicht haben sie dieses Szenario „gerahmt“, aber nicht aufm Platz tasmanisch dargeboten. So isses leider nunmal.

  10. Info des Tages

    dnnd heißt jetzt:

    http://newstral.com/

  11. ZITAT:

    “ @ce – Danke, endlich mal jemand, der mir unwissenden das einigermassen nachvollziehbar erklärt und sich nicht nur in nebulösen Andeutungen verliert. Ob diese Kombination was taugt, werden wir ja sehen.“

    Gute Ist-Beschreibung. So mancher wächst ja mit seinen Aufgaben ;-). Der gewagte Ausblick ist aber genauso spannend. Nur Lippenbekenntnisse hinsichtlich der Aussicht auf einen geeigneten externen Nachfolger von HB, der einzuarbeiten wäre?

  12. Und du bist dir sicher, dass PF dadurch jetzt nicht doch ein bisschen an Einfluss gewinnt?

  13. Alles blödes Geschwätz von einem Umzingler.

  14. Sehr spannender Eingangsbeitrag. Interessante Einschätzungen – danke ce. Hinsichtlich Finanzen würde ich gereizt (5) allerdings auch recht geben.

    Zwei wie Feuer und Eis. Zwei Alpha Rüden und Poser. Donnerwetter.

  15. Gut, Ihr erklärt mir die politischen Abläufe beim Verein meines Herzens und ich kann mich (mangels Kenntnis)dann wieder dem Sport widmen (von dem ich auch keine Ahnung habe). Dann kann ich mich beruhigt in die nächsten 5 Stunden Meeting verziehen*.

    *Fehlendes Fachwissen wird vorausgesetzt

  16. Bruchhagen, der weiterhin die Richtlinienkompetenz besitzt, wird sich um sportliche Belange, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit („da bin ich vorbildlich“) kümmern.

    Das in Klammern bitte fettgedruckt lesen. Danke.

  17. „Das in Klammern bitte fettgedruckt lesen. Danke.“

    Dabei aber die Ironie in seiner Stimme nicht unterschlagen.

  18. Vergessen: Die ersten drei Zeilen meines Postings, und damit auch das Bruchhagen-Zitat, sind aus der FR.

  19. mir ist das alles viel zu politisch geränkt. Gehts raus und spielts Fuassboll, die macht- und/oder pubicitygeilen Funktionäre sollen sich am besten in die Logen verziehen, abschliessen und drinnen bleiben.

    Korrekt wäre gewesen – Fussballerklärer und trotzdem Nixversteher Bruchhagen raus, Anwalt-und-sonst-nix Hellmann gar nicht erst rein. Neue Leute her. Aber man klebt ja an seinen Pöstchen und giert nach seinen Pöstchen.

  20. Ah, ok. Im Text kam das nicht so rüber… 8-)

    Schaue mir gleich mal das Video von der PK an. :-)

  21. „Aber man klebt ja an seinen Pöstchen und giert nach seinen Pöstchen.“

    Wobei das Erste im Gegensatz zum Zweiten verwundert.

  22. Warum hat sich eigentlich die FAZ so eindeutig gegen Hellmann positioniert und die FR nicht?

  23. Die können den net leide.

  24. ZITAT:

    “ „Aber man klebt ja an seinen Pöstchen und giert nach seinen Pöstchen.“

    Wobei das Erste im Gegensatz zum Zweiten verwundert. „

    nö, gar net. Lehrer und Berufsfunktionär, der wäre in der freien Wirtschaft chancenlos. Da bleibt man lieber im geschützten Reservat Bundesliga.

  25. Aber warum? Das Geld kanns ja wohl kaum sein.

  26. ZITAT:

    “ Aber warum? Das Geld kanns ja wohl kaum sein. „

    Macht. Einfluss. Weg von der Alten daheim. Was weiss ich. Frag ihn.

  27. Altersstarrsinn vergessen.

  28. „Frag ihn.“

    Lieber nicht. ;)

  29. Morsche.

    Ich denke, der ausschlaggebende Punkt ist der oben mehrfach erwähnte Umstand, dass es der AG an personellen Alternativen mangelt. Und mit HB weiterzumachen, ist mir allemal lieber, als eine überraschende neue externe Lösung vorgesetzt zu kommen (wir haben ja diesbezüglich schon mit dem Trainerposten unsere Erfahrungen machen können).

    pro herry!

    (vorerst)

  30. da, in der bild – 75% anteile. stimmt natürlich nicht, sind nur ca 68%.

    dennoch dürfen wir gespannt sein. by the way, axel hellmann war jahrelang als vizepräsident des vereins geschäftsführend. der neubau des riederwaldes fällt in diese zeit; kostenpunkt 14,3 statt geplanten 12,5 mio.

    da der verein im aufsichtsrat nicht die mehrheit hat, ist es doch sinnig, auf andere art und weise die ag mitzubestimmen.

  31. Mittlerweile sehe ich es so: besser, die beiden arbeiten miteinander als gegeneinander. Es ist eine politische Lösung, natürlich, aber eine durchdachte, ausgeklügelte politische Lösung. Die kreativere und für viele vielversprechendere Lösung mit einem externen kompetenten Mann mit Reputation aus der WIrtschaft kann auch in die Hose gehen, solche Leute werden schnell in politischen Ränkespielen zerrieben. So war es zum Beispiel bei Fortuna Düsseldorf vor ein paar Jahren, als ein Topmanager der Düsseldorfer Messe der Fortuna helfen wollte und von lokalen Wichtigtuern in den Rücktritt getrieben wurde (unter anderem von unserem alten Freund Thomas Berthold).

  32. Beim Eingangsbeitrag fiel mir zu den ersten Absätzen über HB mal wieder prompt ein, dass wir ihm auch die mehrfache Vertragsverlängerung mit JAKO zu verdanken haben. Sorry, aber ich kanns echt nicht mehr sehen, auch da wäre mit Sicherheit mehr rauszuholen. Nicht nur dass ein neuer Ausrüster vielleicht mehr Geld zahlen würde sondern dass auch die Verkaufszahlen steigen. Ich für meinen Teil kaufe mir jedenfalls kein neues Trikot solange JAKO vorne drauf steht.

  33. Des die den net leide können, macht ihn ja schon fast sympathisch. Weil, ich kann die auch net leide.

  34. @5 gereizt,

    da ist natürlich viel dran, dass man die ausgearbeiteten Zahlen verstehen und interpretieren können muss. Dazu wiederum braucht man aber m.E. nur ein solides wirtschaftliches Grundwissen, einen gewissen Intellekt, die nötige Intelligenz und einen ordentlichen Schuß Phantasie.

    Ich hätte an die Deckelung beim Stadionvertrag ganz gewiss gedacht ;-)

  35. übrigens, die fnp, oder besser gesagt ihr geschätzter kommentator, positioniert sich eindeutig: pro bruchhagen, kontra hellmann.

    http://www.fnp.de/fnp/nachrich.....92.de.html

  36. Kommentar von ID:

    „Und Bruchhagen? Er musste in den sauren Apfel beißen, um sich an der Macht zu halten. Der knorrige Stratege aus Ostwestfalen genießt hohe Akzeptanz und hohes Ansehen im Bundesligazirkel, aber in Frankfurt hat sein Denkmal Risse bekommen. Mit dem Abstieg musste er die sportliche Kompetenz an Bruno Hübner abtreten, jetzt ging er die Liaison mit dem vormals ungeliebten Hellmann ein (vermutlich trieb er sie gar voran). Der 63-Jährige liebt seinen Job als Fußballfunktionär, abdanken wollte er nicht, nicht mal im Fall des Aufstiegs. Bruchhagen musste sich bewegen − und den Rivalen ins Büro holen.“

    http://www.fr-online.de/eintra.....57970.html

  37. Mastermind hätte nicht sein müssen.

  38. Wenn die beiden nicht miteinander können sollten, kommt der AR in so ne Art Schiedsrichterrolle. Das wertet den AR auf. Und zwar nicht den Fischer, denn der ist Partei, sondern den Bender. Divide et impera!

  39. fischer ist wie auch hellmann nicht nur partei, sondern vertreter von dem laden, dem der ganze krempel ag zu über zwei dritteln gehört; der rest sind die freunde der eintracht nebenbei. und steubing.

    und wenn mir zwei drittel gehören, stellt sich die frage, weshalb sich diese mehrheit nicht in der besetzung des aufsichtsrates widerspiegelt? und was daran so schlimm partei ist, wenn ich meinen laden auch kontrollieren will?

  40. @34 C-E. Passt. Aber „nur“ ist gut. Haben weniger, als sie denken.

    „Ich hätte an die Deckelung beim Stadionvertrag ganz gewiss gedacht ;-) “ Hättest du nicht, du hättest das „mehr“ als Beraterhonorar kassiert, ohne dass der Rest es merkt…

  41. Ich bin sprachlos, wie wenig Arsch Bruchhagen in der Hose hat.

  42. ZITAT:

    “ Hättest du nicht, du hättest das „mehr“ als Beraterhonorar kassiert, ohne dass der Rest es merkt… „

    Da ist allerdings was dran ;-)

  43. @34 Damals konnte sich wohl keiner vorstellen, dass die neue Arena je ausverkauft sein würde. Sonst hätte man sie größer bauen müssen.

  44. Damals waren wir im Arsch. Und hätten wahrscheinlich alles unterschrieben. Hätten? Haben!

  45. Lieber Uli,

    du sprichst mir aus der Seele. Genauso und nicht anders. Daumen hoch für den sehr guten Beitrag!

  46. ZITAT:

    “ @34 Damals konnte sich wohl keiner vorstellen, dass die neue Arena je ausverkauft sein würde. Sonst hätte man sie größer bauen müssen. „

    Das mag ja sein, dewegen auch „vergessen“, stand halt nicht auf der Agenda. Weitsicht sieht gleichwohl anders aus.

  47. ZITAT:

    “ Ich bin sprachlos, wie wenig Arsch Bruchhagen in der Hose hat. „

    Leider nix Neues:-(

  48. ZITAT:

    “ Der Premiumpartner kommentiert:

    http://www.fnp.de/fnp/nachrich.....92.de.html

    Dutt zu Leverkusen?

  49. ZITAT:

    „Dutt zu Leverkusen? „

    Aber sowas von !

  50. ZITAT:

    “ Damals waren wir im Arsch. Und hätten wahrscheinlich alles unterschrieben. Hätten? Haben! „

    ZITAT:

    “ Damals waren wir im Arsch. Und hätten wahrscheinlich alles unterschrieben. Hätten? Haben! „

    Hätten wir aber nicht müssen.

  51. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Damals waren wir im Arsch. Und hätten wahrscheinlich alles unterschrieben. Hätten? Haben! „

    ZITAT:

    “ Damals waren wir im Arsch. Und hätten wahrscheinlich alles unterschrieben. Hätten? Haben! „

    Hätten wir aber nicht müssen. „

    Richtig. Heinz, der Erfinder des Doppelzitats.

  52. Wen hätte den die Stadt ansonsten dort spielen lassen?

    Die U21 Auswahl der Zeugen Jehovas? Oder noch besser den Zuschauermagnet aus dem fröhlichen Dorf.

    Nein, da war nur die Eintracht. Und gebaut und irgendwie finanziert hätten sie die Bude sowieso. Oder glaubst das der DFB an seinem Sitz geduldet hätte das hier kein Spiel stattfindet. Never ever.

    Da kam das Verhandlungsgeschick des Kaisers ohne Kleider gerade recht.

  53. Abgesegnet hat den Stadionvertrag übrigens auch der Aufsichtsrat, welchem Hellmann damals bereits angehört. Also zwei Stadion-Vertragsverpatzer.

    @39, Beve: Dieser Pseudo-Konflikt ‚böse AG vs. guter e.V.‘ ist ja ohnehin die dümmste Blase, die in letzter Zeit rund um die Eintracht aufgemacht wurde; wenn mir ein Laden mehrheitlich gehört, dann macht dieser aber auch gar nichts gegen meinen Willen, bzw. macht genaus das was ich will (siehe auch: ungeplante Sonderausschüttung wg. Riederwaldneubau). Wer auf diesen Kram rein fällt, dem ist wirklich nicht zu helfen.

  54. Btw: Hellmann, 2002:

    „Ich glaube auch, dass der Weg von Fans in den politischen Bereich von Eintracht Frankfurt erst am Anfang steht. Da müssen noch viele nachrücken und es ist auch meine Aufgabe diesen Weg zu ebnen.“

  55. @BBB

    Diese Strategie fruchtet aber unheimlich gut, guck doch selbst wieviel immer wieder auf die Gut/Bös Geschichte reinfallen

  56. ZITAT:

    “ „Das in Klammern bitte fettgedruckt lesen. Danke.“

    Dabei aber die Ironie in seiner Stimme nicht unterschlagen. „

    Ja, nach Studium des Videos kann ich das bestätigen. 8-)

  57. ZITAT:

    “ Abgesegnet hat den Stadionvertrag übrigens auch der Aufsichtsrat, welchem Hellmann damals bereits angehört. Also zwei Stadion-Vertragsverpatzer.

    @39, Beve: Dieser Pseudo-Konflikt ‚böse AG vs. guter e.V.‘ ist ja ohnehin die dümmste Blase, die in letzter Zeit rund um die Eintracht aufgemacht wurde; wenn mir ein Laden mehrheitlich gehört, dann macht dieser aber auch gar nichts gegen meinen Willen, bzw. macht genaus das was ich will (siehe auch: ungeplante Sonderausschüttung wg. Riederwaldneubau). Wer auf diesen Kram rein fällt, dem ist wirklich nicht zu helfen. „

    wie macht man das jetzt genau? über den aufsichtsrat, in dem ich keine mehrheit habe? sonderausschüttung ist klar, profitieren auch die, die mit im aktienboot sitzen, wobei: war die wirklich für den riederwald? oder gab/gibt es nicht den riederwaldeuro, den die mitglieder bezahlen.

    weshalb war denn die fufa ruhig, wenn eh alles läuft, wie es soll? weshalb kam lötzbeier in den vorstand, obgleich hellmann seinerzeit schon zur debatte stand?

    hilf mir, wenn du kannst.

  58. Zumindestens deinen letzte Frage kann ich beantworten, Beve.

    Der 3 Vorstandsposten ist ehrenamtlich, den hat Hellmann nicht angestrebt

  59. Morsche

    sehr guter Beitrag, CE. Thema damit abschließend erledigt. Vorerst.

    Nur: die Frisur vom Hellmann…

    Und, was ich nicht ganz verstehe: Der Verein hat doch mit >50% eh die „Macht“ in der AG. Wer steht da dagegen? Sind das die Sponsoren, die auf seriöses Wirtschaften und so was drängen? Ist die Einflußnahme der Geldgeber am Ende doch zu etwas gut?

  60. ZITAT:

    “ wie macht man das jetzt genau? über den aufsichtsrat, in dem ich keine mehrheit habe? sonderausschüttung ist klar, profitieren auch die, die mit im aktienboot sitzen, wobei: war die wirklich für den riederwald? oder gab/gibt es nicht den riederwaldeuro, den die mitglieder bezahlen.

    weshalb war denn die fufa ruhig, wenn eh alles läuft, wie es soll? weshalb kam lötzbeier in den vorstand, obgleich hellmann seinerzeit schon zur debatte stand?

    hilf mir, wenn du kannst. „

    Das höchste Organ einer AG ist die Hauptversammlung. Und solange ich dort die nach Satzung erforderliche Mehrheit der stimmberechtigten Aktien habe, kann ich beschließen was ich will; zur Not kann ich auf diese Weise sogar festlegen, welche Farbe der Dienstwagen des Hausmeisters haben soll.

    Der Aufsichtsrat hat lediglich die Funktion zwischen den Hauptversammlungen die Einhaltung der Vorgaben dieser durch den Vorstand zu überwachen.

    Und jepp, die Sonderausschüttung war für den Riederwald. Und ja, es gab da einen Finanzplan inkl. Riederwaldeuro, der aber nicht eingehalten wurde. Deshalb a) die Sonderausschüttung und b) der Verkauf von AG-Anteilen an Steubing.

    Warum die Fufa so ruhig ist / war, wird man sehen, wenn die Nachfolge Hellmanns im AR bekannt gegeben wird. :)

    Der Rest wurde ja schon beantwortet.

  61. @ petra

    fr: http://www.fr-online.de/eintra.....57810.html

    „Einmal, als es um die Nachfolge von Heiko Beeck im Jahr 2008 ging, galt er schon als heißer Kandidat für den dritten Vorstandsposten. Heribert Bruchhagen, damals noch der unangefochtene Regent, soll sein Veto eingelegt haben.

    Der Vorstandschef wollte das am Mittwoch nicht explizit bestätigen: „Den Vorstand besetzt der Aufsichtsrat“, sagte Bruchhagen. „Aber wenn mich der Aufsichtsratsvorsitzende fragt, gebe ich meine Einschätzung ab.“ Nun, dreieinhalb Jahre später, ist Hellmann am Ziel, auf das er beharrlich und geduldig hingearbeitet hatte.“

  62. ZITAT:

    “ Das höchste Organ einer AG ist die Hauptversammlung. Und solange ich dort die nach Satzung erforderliche Mehrheit der stimmberechtigten Aktien habe, kann ich beschließen was ich will; zur Not kann ich auf diese Weise sogar festlegen, welche Farbe der Dienstwagen des Hausmeisters haben soll.“

    Der Aufsichtsrat hat lediglich die Funktion zwischen den Hauptversammlungen die Einhaltung der Vorgaben dieser durch den Vorstand zu überwachen. „

    so, dann sag mir mal, welche mehrheit innerhalb der hauptversammlung ausschlaggebend für diese entscheidung ist. die einfache ist es nicht, scheinbar reichen auch nicht 68% – sonst gäbe es die debatten nicht. auch nicht um die besetzung des aufsichtrates – dann hätte die fufa ja erst recht den mund aufmachen können – hat sie aber nicht. weshalb?

  63. Ich sage ja, kein Arsch in der Hose. Für mich ist HB nicht mehr tragbar als VV.

  64. Ich denke wir können uns von dem Gedanken verabschieden, dass der eV nicht die Mehrheit im AR habe. Das ist ja sowieso nicht dadurch ausgeschlossen, dass einige der Vertreter keine Funktion im Verein haben. Die wurden von jemandem vorgeschlagen, und genau den vertreten sie dann auch.

    Und ja @39/ Beve, es ist das gute Recht des Mehrheitsaktionärs, das so zu machen.

  65. @63

    Welche Mehrheit gilt steht in der Geschäftsordnung des AR. Eigentlich sollte eine einfache Mehrheit reichen, besonders wenn da der Vorsitzende dabei ist. In der Praxis wird aber auch in einem AR das gemacht was der Chef sagt. Und hinterher gesagt dass das einstimmig war, wegen Gesichtswahrung.

  66. 14,3 statt 12,5 Mio ist mMn eine relativ moderate Überschreitung der Kosten eines Bauvorhabens. Daraus würde ich ihm jetzt keinen Strick drehen.

  67. Ich, als Externer, habe bei Eintracht Frankfurt so meine Erfahrungen mit Externen…..

    Und eine andere Frage, die mir beim Lesen des Blogs einfällt: braucht es zwingend ein Vorstandsmitglied, um Türen bei den Sponsoren zu öffnen??

  68. @ da

    ich meine in diesem fall, die mehrheit in der hauptversammlung der aktionäre – das sind die, die den aufsichtsrat wählen; zumindest die sechs, die nicht vom verein entsand werden.

    ebenso wie im ar hat der verein eben nicht die mehrheit – und kann im gegensatz zu abbs aussagen meines wissens eben nicht machen, was er will.

    genau darin liegt ja die krux. deshalb ist wahlkampf und deswegen ist der konflikt ev und ag nicht künstlich.

  69. Auch wenn der Verein die Aktienmehrheit hat: Wer die Musik bezahlt, bestimmt, was gespielt wird. Also Fraport, Jako et. al.. Oder?

  70. ZITAT:

    “ 14,3 statt 12,5 Mio ist mMn eine relativ moderate Überschreitung der Kosten eines Bauvorhabens. Daraus würde ich ihm jetzt keinen Strick drehen. „

    So ist es. Es gibt kein Bauvorhaben ohne Kostensteigerung.

  71. ZITAT:

    “ 14,3 statt 12,5 Mio ist mMn eine relativ moderate Überschreitung der Kosten eines Bauvorhabens. Daraus würde ich ihm jetzt keinen Strick drehen. „

    Absolut.

    Fragt sich halt nur, warum dann die Sonderausschüttung erzwungen und der Deal mit Steubing gemacht wurde. 1,8 Mio wären bestimmt auch auf anderem Wege finanzierbar gewesen.

    Ach, was gäbe ich jetzt für einen Blogeintrag beim Kid.

  72. Also zur AR-Zusammensetzung habe ich mal das folgende gefunden und zusammengefasst (Quelle leider nur in Papierform aus Petermanns archiv):

    Laut Satzung der AG ist der Aufsichtsrat ein neunköpfiges Gremium. Dort werden drei der Aufsichtsratsplätze automatisch vom Hauptaktionär (EF eV) besetzt. Die weiteren sechs Aufsichtsräte sind von den Aktionären (EF ev 67,9% / Freunde der Eintracht AG 28,5% / Walter Steubing AG 3,6%) mit einer Mehrheit von 85 Prozent zu bestimmen. Der Aufsichtsratsvorsitzende wird von den Aufsichtsräten gewählt und benötigt mindestens drei Viertel der Stimmen.“

  73. Dankesehr c-e, fasst (auch) sehr gut vieles von dem zusammen, was gestern hier erörtert wurde.

    Mein Bauchgefühl bei unseren neuen Vorstand ist kein gutes, da wird es einiges an Glanztaten brauchen, bevor ich mein Vertrauen vergeben kann.

    Und was den zukünftigen, externen angeht…gut dass man so weit im Vorhinaus weiß, dass dies angeplant ist.

    Kann es also keinen nachvollziehbaren Grund geben, dieses jetzt schon anvisierte Ziel/Datum irgendwie zu *vergessen*, oder?

    „Böse AG vs. gute e.V.? Von der Polemik habe ich noch nie gehört, und gefühlt kommt es eher als Gegenteil ´rüber.

  74. gereizt, so ist das. und das heißt, selbst trotz aktienmehrheit kann der ev nicht, wie er will.

    abb, du hast deinen kid, ich habe ihn dir verlinkt. einzig im verkauf der aktien an steubing stimme ich dir zu. aber das ist nun wirklich ein anständiger teilhaber, der erwiesenermaßen die eintracht unterstützt.

  75. Verzeiht meine Ignoranz, aber was ist FuFa?

  76. ZITAT:

    “ Verzeiht meine Ignoranz, aber was ist FuFa? „

    die größte abteilung der eintracht mit über 8.000 mitgliedern – fan und förderabteilung.

  77. Fan- und FörderAbteilung.

  78. @70, Beve: Die Mehrheit hat der e.V. mit Sicherheit; offensichtlich gibt’s aber Entscheidungen, die einer bestimmten Zustimmungsquote bedürfen (siehe 74). Dazu müsste man mal einen Blick in die Satzung der AG werfen.

    Der eBundesanzeiger gibt leider nichts her. Hat jemand die Satzung durch Zufall vorliegen?

  79. Heute Dutt-et es ganz schön.

  80. neeko, heute der zweite dutt; schade, bin heut wegen der museumsveranstaltung nicht an der konsti :-)

    @ abb

    gereizt hat es beziffert, was ich dir näher bringen wollte.

  81. ZITAT:

    “ Heute Dutt-et es ganz schön. „

    Alles innerhalb einer Minute ist kein Dutt !

  82. FNP-Veit: „Bruchhagen und Pröckl haben es in den vergangenen Jahren geschafft, aus der einstigen Skandalnudel Eintracht Frankfurt einen in der Region angesehenen Verein zu formen. Ja, es gab sportliche Rückschläge, wie wir wissen. Durch den Abstieg im Sommer sind die beiden hauptamtlichen „Macher“ plötzlich angreifbar geworden. Das war Wasser auf die Mühlen der Kritiker, eines der Ergebnisse ist die Bestellung Hellmanns zum Vorstandsmitglied.“

    Das ulkige dabei ist bloß, daß die HB-„Kritiker“ zum größten Teil selbst diejenigen waren, die mit ihren durch nichts als Größenwahn und fussballerischem Unverstand fundierten „Visionen“ von „schönem Fussball“ und Überwindung des Mittelmaßes, die sie von HB verlangen, den Trainerwechsel zu einem Skibbe und damit den Abstieg verschuldeten.

    Ihre Angriffe gegen HB sind nichts weiter als eine Sündenbock-Kampagne, mit der sie sich selbst aus der Verantwortung für den Abstieg ziehen wollen.

    Das sie jetzt den Geist eines Hellmann (nomen est omen), den sie durch ihre ständigen Breitseiten gegen HB selbst herbeiriefen, nicht mehr los werden, macht sie wütend. Und das sie künftig den zum Frühstücksdirektor zusammengestrichenen HB immer weiter als Sündenbock verlieren, noch wütender. Wenn es jetzt nicht einmal mehr mit dem Mittelmaß klappt, stehen sie ganz schön dumm da..

    Also versuchen sie das einzige was ihnen jetzt übrig bleibt: Hellmann wird der neue Sündenbock.

  83. und zum thema ausschüttung gibts beim kid noch mehr:

    http://kid-klappergass.blogspo.....reimt.html

    da merkt man mal wieder, was fehlt, wenn der bub aus der klappergass in den seilen hängt :-)

  84. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ 14,3 statt 12,5 Mio ist mMn eine relativ moderate Überschreitung der Kosten eines Bauvorhabens. Daraus würde ich ihm jetzt keinen Strick drehen. „

    So ist es. Es gibt kein Bauvorhaben ohne Kostensteigerung. „

    Falsch. Gibt es, nur darüber berichtet keiner.

    Und tatsächlich sind bei dem Volumen 1,8Mio schnell weg. Solang keiner weiß wo die Überschreitung herkam, solange ist das Stochern im Nebel.

  85. Boaaaa…. heute geht’s hier aber tiefgründig zu….

  86. 8,5 Million Stadionmiete pro Jahr.

    Über 2 Kajos werden da verpulvert. Gut, wenn da mal was passiert.

  87. ZITAT:

    “ Das ulkige dabei ist bloß, daß die HB-”Kritiker” zum größten Teil selbst diejenigen waren, die mit ihren durch nichts als Größenwahn und fussballerischem Unverstand fundierten “Visionen” von “schönem Fussball” und Überwindung des Mittelmaßes, die sie von HB verlangen, den Trainerwechsel zu einem Skibbe und damit den Abstieg verschuldeten. „

    Bemerkenswertes Zitat!

  88. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Das ulkige dabei ist bloß, daß die HB-”Kritiker” zum größten Teil selbst diejenigen waren, die mit ihren durch nichts als Größenwahn und fussballerischem Unverstand fundierten “Visionen” von “schönem Fussball” und Überwindung des Mittelmaßes, die sie von HB verlangen, den Trainerwechsel zu einem Skibbe und damit den Abstieg verschuldeten. „

    Bemerkenswertes Zitat! „

    In der Tat. Man muß Schwachsinn nur täglich wiederholen bis er geglaubt wird

  89. ZITAT:

    In der Tat. Man muß Schwachsinn nur täglich wiederholen bis er geglaubt wird „

    Darüber kann man diskutieren, muss man aber nicht.

  90. Könnte von Pedro sein. :-)

  91. Tagt die geheime Erzeugermafia heute am bekannten Ort? Ich verträte verkehrslageabhängig dann mal wieder die Südhalbkugel.

  92. ZITAT:

    “ Solang keiner weiß wo die Überschreitung herkam, solange ist das Stochern im Nebel. „

    Für den Schreibtisch vom Fischer kann es nicht sein….

  93. ZITAT:

    “ Könnte von Pedro sein. :-) „

    „Sündenbock-Kampagne“

    Stimmt. Passt auffallend. ;)

  94. Sehr aufschlussreich heute, danke.

    @Quetsche

    Hast du was gegen „schönen Fußball“? Klingt bei dir ja wie ein Vorwurf. ;)

  95. „Die Eintracht wäre mit mir nie abgestiegen“

    Wer hat’s gesagt? Ohne zu googeln? Na?

  96. mich ficht die „neue“ doppelspitze nicht an.

    zu HB gibt es derzeit keine alternative.

    wenn ich das haar in der suppe suche, werde ich es auch finden. und fehler macht jeder, auch beim glorreichen fcb. fehler sollten nur einmal gemacht werden, jeder hat eine 2. chance verdient !

    konzentrieren wir uns auf den sportlichen teil. nach dem wiederaufstieg wird nicht alles aber vieles besser.

  97. ZITAT:

    “ „Die Eintracht wäre mit mir nie abgestiegen“

    Wer hat’s gesagt? Ohne zu googeln? Na? „

    Dutt?

  98. Nach logischem Ausschliessen können eigentclih nur Skibbe, Funkel und Ehrmantraut in Frage kommen.

  99. ZITAT:

    “ „Die Eintracht wäre mit mir nie abgestiegen“

    Wer hat’s gesagt? Ohne zu googeln? Na? „

    Heynckes. Oder Neururer.

  100. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ „Die Eintracht wäre mit mir nie abgestiegen“

    Wer hat’s gesagt? Ohne zu googeln? Na? „

    Heynckes. Oder Neururer. „

    Falsch

  101. ZITAT:

    “ Nach logischem Ausschliessen können eigentclih nur Skibbe, Funkel und Ehrmantraut in Frage kommen. „

    Zwei von drei sind RICHTIG!

  102. ” “Die Eintracht wäre mit mir nie abgestiegen”

    Wer hat’s gesagt? Ohne zu googeln? Na? “

    Loddar Matthäus

  103. +++ WERBUNG +++ WERBUNG +++ WERBUNG +++

    Im Museum: Weihnachtsfeier & Kaffeefahrt!

    +++ WERBUNG +++ WERBUNG +++ WERBUNG +++

  104. @85

    Nicht wirklich. Das ist ja als wären die Aktionäre der Commerzbank schuld an ihrem Niedergang. In den meisten Firmen wird gemacht, was der Chef sagt – wenn das bei der AG nicht so ist, ist HB der falsche Mann.

    Mit Sicherheit hat ihn keiner gezwungen, Skibbe einzustellen und erst recht hat man ihn nicht gezwungen, ihn nicht zu feuern usw usf. Nahezu alles was im letzten Jahr schiefgelaufen ist, ist einem Harmonieverständnis zuzuschreiben dass im Haifischbecken Profisport fehl am Platze ist. Das fängt bei korrekt jubelnden Spielern an und hört beim Abstieg auf.

    Unabhängig davon für die ganz Dummen wie mich. Was genau haben Minden und Hellmann eigentlich Schlimmes getan, dass sie nicht Vorstand oder AR sein sollen? Dass H. „der Gegenspieler zu Herri“ war halte ich mittlerweile schon fast für eine positive Eigenschaft.

  105. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Nach logischem Ausschliessen können eigentclih nur Skibbe, Funkel und Ehrmantraut in Frage kommen. „

    Zwei von drei sind RICHTIG! „

    Jedenfalls der vorletzte Trainerdarsteller

  106. Langweilig, wenns Funkel war.

    Ist das neuerdings so ein Prädikat für einen Trainer? In einem Jahr der Friedel dann so: „Mit mir wäre Aachen nicht abgestiegen!“

  107. @111

    Warum wurde denn jegliche Ambition verleugnet?

  108. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Nach logischem Ausschliessen können eigentclih nur Skibbe, Funkel und Ehrmantraut in Frage kommen. „

    Zwei von drei sind RICHTIG! „

    Hm, bei Skibbe bin ich mir mit dem *nie* nicht sicher (ob das bei seiner Aussage von ein paar Tagen mit drin stand), und Ehrmantraut habe ich nicht mehr so in frischer Erinnerung.

    Könnte aber – wenn auch nicht zutreffend- von Magath sein ;)

  109. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Nach logischem Ausschliessen können eigentclih nur Skibbe, Funkel und Ehrmantraut in Frage kommen. „

    Zwei von drei sind RICHTIG! „

    Klar Skibbe und Ehrmantraut.

  110. Stimmt, Magath wäre auch ein Kandidat, aber der hat das nicht nötig und schaut stets nach vorne. Ich ziehe Ehrmantraut zurück, der hat es zwar bestimmt gedacht, aber zuviel Stil, um es in ein Interview zu diktieren.

  111. Ich finde das schon bemerkenswert.

    Die haben anscheinend hellseherische Fähigkeiten, so dass eine weitreichende Aussage wie „Mit mir wäre das und das nie passiert“ aus ihrer Sicht vertretbar ist.

    Nur um dann jeden zweiten Samstag kleinlaut zuzugeben, dass sich das Spiel nicht so entwickelt hat, wie gedacht.

    Beruf verfehlt. Ab auf den Jahrmarkt.

  112. ZITAT:

    ” “Die Eintracht wäre mit mir nie abgestiegen”

    Wer hat’s gesagt? Ohne zu googeln? Na? “

    – Heinz Gründel

    – ich

  113. Es war mit Sicherheit der Nieselprim.

  114. ZITAT:

    Unabhängig davon für die ganz Dummen wie mich. Was genau haben Minden und Hellmann eigentlich Schlimmes getan, dass sie nicht Vorstand oder AR sein sollen? Dass H. „der Gegenspieler zu Herri“ war halte ich mittlerweile schon fast für eine positive Eigenschaft. „

    Die Frage habe ich gestern auch schon gestellt aber eine Antwort noch nicht erhalten.

  115. ZITAT:

    “ @111

    Warum wurde denn jegliche Ambition verleugnet? „

    Ging es da nicht um den ehrenamtlichen Posten? Den hätte ich auch nicht gewollt.

  116. ZITAT:

    http://www.fnp.de/fnp/sport/sp.....70.de.html

    Die Eintracht wäre unter Finkel heute so grau, dass sie (die Eintracht) vermutlich beim Absteigen übersehen worden wäre…..

  117. naja … grauer als Liga Zwei geht kaum

  118. ZITAT:

    “ ZITAT:

    http://www.fnp.de/fnp/sport/sp.....70.de.html

    Die Eintracht wäre unter Finkel heute so grau, dass sie (die Eintracht) vermutlich beim Absteigen übersehen worden wäre….. „

    Ups… Finkel = Funkel natürlich :-D

  119. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @111

    Warum wurde denn jegliche Ambition verleugnet? „

    Ging es da nicht um den ehrenamtlichen Posten? Den hätte ich auch nicht gewollt. „

    Jein…

    Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) deutete unlängst das Interesse Hellmanns an der Nachfolge von Bruchhagen an. Offiziell beteuert der Frankfurter Anwalt allerdings, dass er keinerlei Ambitionen auf den Vorstandsvorsitz hege. Ansonsten schweigt Hellmann zu dem Thema.

    Btw, Stefan..ist das jetzt einer von den Ahnungslosen über die der zukünftige Trainerdarsteller sich damals ausgelassen hat?

  120. ZITAT:

    “ naja … grauer als Liga Zwei geht kaum „

    In 20 Jahren lachen wir drüber….. (hoffentlich).

  121. ZITAT:

    http://www.fnp.de/fnp/sport/sp.....70.de.html

    Das gildet net. Erstens sagte Fritze nieMALS und zweitens schränkte er das mit „Ich glaube“ ein.

  122. ZITAT:

    Ups… Finkel = Funkel natürlich :-D „

    Freud’scher Versprecher

  123. ZITAT:

    “ Stimmt, Magath wäre auch ein Kandidat, aber der hat das nicht nötig und schaut stets nach vorne. Ich ziehe Ehrmantraut zurück, der hat es zwar bestimmt gedacht, aber zuviel Stil, um es in ein Interview zu diktieren. „

    Hähä. Hast recht ;-)

    „Das ist doch nicht Ihr Ernst diese Frage. Das kann ich doch nicht glauben. Ich habe sehr viel investiert in die Eintracht, deswegen war ich auch so maßlos enttäuscht im Januar bei der Entlassung. Und selbstverständlich glaube ich, dass die Eintracht mit mir drin geblieben wäre. Man hat sich aber anders entschieden. Und wenn andere entscheiden, dann sollen sie gefälligst auch die Verantwortung dafür übernehmen. Etwa dafür, dass Rolf Dohmen zum Trainer gemacht wurde.“

    http://www.eintracht-archiv.de.....-19st.html

  124. ZITAT:

    “ ZITAT:

    Ups… Finkel = Funkel natürlich :-D „

    Freud’scher Versprecher „

    Neee, eher miese Trefferquote beim Tasten-Runter-Drücken… :-)

  125. ZITAT:

    “ ZITAT:

    Unabhängig davon für die ganz Dummen wie mich. Was genau haben Minden und Hellmann eigentlich Schlimmes getan, dass sie nicht Vorstand oder AR sein sollen? Dass H. „der Gegenspieler zu Herri“ war halte ich mittlerweile schon fast für eine positive Eigenschaft. „

    Die Frage habe ich gestern auch schon gestellt aber eine Antwort noch nicht erhalten. „

    Die Frage ist m.E. relativ leicht zu beantworten.

    Einer der Gründe für die Ausgliederung des Lizenzspielerbetriebs in eine AG war die vorherrschende Ansicht, dass der „normale“ Vereinsfunktionär mit der Führung eines mittelständischen Unternehmens überfordert sein könnte.

    Der nächste Grund baut auf dem ersten auf. Meist und das gilt auch im konkreten Fall, fehlt es dem typischen Vereinsfunktionär an der unternehmerischen aber auch an der sportlichen Erfahrung.

    Der dritte Grund ist vielleicht der Wichtigste. Logischerweise wird es immer Interesenkonflikte zwischen AG und eV geben, insbesondere wirtschaftliche aber eben auch Themen, wie Aus- oder Eingliederung der U-Mannschaften. Hier muss nun der aus dem Verein hervorgehende Vorstand unweigerlich selbst in Interessenkonflikte geraten und auch in seiner Loyalität -zumindest unterschwellig- hin und herschwanken.

    Deswegen meine ich, dass der Verein als Mehrheitsgesellschafter das Recht haben sollte den Vorstand zu bestimmen, nach Möglichkeit aber nicht mit aus dem Verein stammenden Personen. Jedenfalls nicht direkt Vereinsfunktionäre in den Vorstand zu berufen. Sollte sich eine Begabung herauskristallisieren, sollte dieser natürlich -nach einer gewissen Eingewöhnungsphase- auch die Vorstandstätigkeit zugestanden werden.

  126. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @111

    Warum wurde denn jegliche Ambition verleugnet? „

    Ging es da nicht um den ehrenamtlichen Posten? Den hätte ich auch nicht gewollt. „

    Jein…

    Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) deutete unlängst das Interesse Hellmanns an der Nachfolge von Bruchhagen an. Offiziell beteuert der Frankfurter Anwalt allerdings, dass er keinerlei Ambitionen auf den Vorstandsvorsitz hege. Ansonsten schweigt Hellmann zu dem Thema. „

    Naja nun. VV ist er ja denn auch nicht geworden. Ich finde das sehr positiv, wenn Leute nur auf genau das antworten was sie gefragt werden. Laässt Raum für Spekulatius. Hätten wir mal für 5 Cent nachgedacht hätten wir gewusst welche Ambitionen er hegt. Aber wahrscheinlich hat, so wie ich auch, keiner einen Pröcklschen Abgang bedacht.

  127. @133

    Kann ich nicht teilen.

    Zu 1 und 2, Hellmann ist eben genau nicht ein typischer Vereinsfunktionär. Also nicht so wie ich die Typen kenne.

    Zu 3, halte ich für übertrieben, außerdem könnte genau das Gegenteil eintreten und gewisse Konflikte gar nicht erst entstehen. Zudem wird ja Hellmann ja vermutlich den Funktionär aufgeben wenn er Vorstand wird.

    Aber ohnehin sind das ja rein fachliche Gründe. Dazu habe ich mich ja selbst geäußert. Allem Anschein nach wollen ja wohl manche menschliche Defizite festgestellt haben. Da fällt immer „intrigant“ und so. „Karriere“. Wer von uns wäre denn nicht gerne Vorstand mit ein paar 100000 Gehalt und handverlesenen blutjungen Sekretärinnen?

  128. „Aber wahrscheinlich hat, so wie ich auch, keiner einen Pröcklschen Abgang bedacht.“

    Der Fürchterliche war das Bauernopfer.

  129. der fischer ist ein [Edit: Beleidigung gelöscht] und hellman sein ziehsohn. „danke, professor bender“.

    die pk in bild und ton.

    http://www.fnp.de/fnp/videos/i.....=rightboxa

  130. ZITAT:

    “ @133

    Kann ich nicht teilen.

    Zu 1 und 2, Hellmann ist eben genau nicht ein typischer Vereinsfunktionär. Also nicht so wie ich die Typen kenne.

    Zu 3, halte ich für übertrieben, außerdem könnte genau das Gegenteil eintreten und gewisse Konflikte gar nicht erst entstehen. Zudem wird ja Hellmann ja vermutlich den Funktionär aufgeben wenn er Vorstand wird.

    Aber ohnehin sind das ja rein fachliche Gründe. Dazu habe ich mich ja selbst geäußert. Allem Anschein nach wollen ja wohl manche menschliche Defizite festgestellt haben. Da fällt immer „intrigant“ und so. „Karriere“. Wer von uns wäre denn nicht gerne Vorstand mit ein paar 100000 Gehalt und handverlesenen blutjungen Sekretärinnen? „

    @DA 1 und 2 waren eindeutig generelle Überlegungen, die ich rein aufgrund des beruflichen Werdegangs unter 2 auch auf Hellmann konkretisiert habe.

    Zu 3, lies doch bitte einfach noch mal. Dir werden dann Worte wie „unterschwellig“ auffallen oder meinst Du es fällt Hallmann leicht seinem ehemaligen Ziehvater und erklärtem Freund Fischer als Präse des eV bei dringenden Wünsche, diese zu verwehren.

  131. ZITAT:

    “ „Aber wahrscheinlich hat, so wie ich auch, keiner einen Pröcklschen Abgang bedacht.“

    Der Fürchterliche war das Bauernopfer. „

    Möglicerweise haben alle immer gedacht, dass Pröckl wieder von einem reinen Buchhalter beerbt werden muss und diese fachliche Tätigkeit ohne großes Prestige von den anderen beiden nicht übernommen werden soll.

  132. Ich will ja nicht quengeln, aber isses nun ein Ahnungsloser oder net?:-)

  133. ZITAT:

    “ Zu 3, lies doch bitte einfach noch mal. Dir werden dann Worte wie „unterschwellig“ auffallen oder meinst Du es fällt Hallmann leicht seinem ehemaligen Ziehvater und erklärtem Freund Fischer als Präse des eV bei dringenden Wünsche, diese zu verwehren. „

    Das ist doch recht und billig, dem Hauptaktionär zu Diensten zu sein. Das muss ja nicht diametral dem Wohl der AG gegenüberstehen, auch wenn irgendwie so ein Bild gezeichnet werden soll. Und wenn doch –> Untreue.

  134. Geht’s hier eigentlich um Fußball? Wollt‘ nur mal nachfragen….

  135. [Edit: Beleidigung gelöscht]

    entschuldigung. dann ändere ich das kompositum in „schwätzer“, ohne das adjektiv.

  136. ZITAT:

    “ Geht’s hier eigentlich um Fußball? Wollt‘ nur mal nachfragen…. „

    Nein. Es sei denn, du selbst fängst damit an. ;)

  137. ZITAT:

    “ Ich will ja nicht quengeln, aber isses nun ein Ahnungsloser oder net?:-) „

    The Answer my friend is blowing in the wind….

    by the way blowing und moseleck, ich habe da so eine Idee ;-)

  138. Ich stell also fest, der ahnzsiche der hier gaa kaa Ahnung hat is de Kriescher

  139. Das ist nicht neu. Was aber ist der aktuelle Bezug?

  140. ich wollte eine Frage beantwortet haben. Das war alles.

  141. Dann hilf mir mal welche Frage. Ich bin leider etwas unaufmerksam heute.

  142. ZITAT:

    “ Geht’s hier eigentlich um Fußball? Wollt‘ nur mal nachfragen…. „

    fragst du das sonst jeden tag, wenn es ums kochen, musik, und wasweißichwas geht? hier geht’s um eintracht frankfurt in einem eintracht-blog, was gibt’s da zu quengeln?

  143. Wie folgt.

    Btw, Stefan..ist das jetzt einer von den Ahnungslosen über die der zukünftige Trainerdarsteller sich damals ausgelassen hat?

  144. ZITAT:

    “ Wie folgt.

    Btw, Stefan..ist das jetzt einer von den Ahnungslosen über die der zukünftige Trainerdarsteller sich damals ausgelassen hat? „

    Hellmann? Gut möglich. Wissen tu ich’s nicht.

  145. ZITAT:

    fragst du das sonst jeden tag, wenn es ums kochen, musik, und wasweißichwas geht? hier geht’s um eintracht frankfurt in einem eintracht-blog, was gibt’s da zu quengeln? „

    Kochen hatten wir lange nicht mehr, fällt mir da ein.

  146. ZITAT:

    „Kochen hatten wir lange nicht mehr, fällt mir da ein. „

    Das nehmen wir dann als Motto für die nächste Länderspielpause.

  147. Kann Hellmann kochen ?

  148. ZITAT:

    “ Kann Hellmann kochen ? „

    Es gibt nichts was ein Jurist nicht kann. Diskussion beendet.

  149. ZITAT:

    „Es gibt nichts was ein Jurist nicht kann.“

    Ich gestehe … das wollte ich als erstes unter CEs Beitrag schreiben. Das hätte aber den Nachteil gehabt, dass ich mir für heute selbst den Kopf hätte zerbrechen müssen.

  150. at 156

    Mann sollte zwischen Jurist, Volljurist und Anwalt unterscheiden, wobei Anwälte grundsätzlich alles können.

  151. ZITAT:

    “ at 156

    Mann sollte zwischen Jurist, Volljurist und Anwalt unterscheiden, wobei Anwälte grundsätzlich alles können. „

    So isses.

    @157 :D

  152. Gut. Warum zweifelt dann ce an AHs Fähigkeiten, wenn dieser doch Anwalt ist?

  153. http://www.rechtsanwaltskammer.....index.html

    http://anwaltauskunft.de/anwal.....uche?suche

    Hr. Hellmann findet man nicht in den Suchmaschinen der RA-Kammer und des DAV. Er scheint darauf nicht angewiesen zu sein oder hat keine Zeit oder……..

  154. at 160

    grundsätzlich können Anwälte alles, wenn sie auch als Anwalt tätig sind und nicht nur weil´s schöner aussieht die Zulassung haben.

  155. ZITAT:

    “ Gut. Warum zweifelt dann ce an AHs Fähigkeiten, wenn dieser doch Anwalt ist? „

    Du musst zwischen alles können und alles GUT können unterscheiden.

  156. @131: Felix Magath also auch! Vielleicht könnte man ja auch noch mal Charly Körbel zum Abstieg 1996 befragen? Zumindest Reimann hat das nie gesagt, der hat die Sache bis zum bitteren Ende durchziehen dürfen ;-)

  157. ZITAT:

    “ at 156

    Mann sollte zwischen Jurist, Volljurist und Anwalt unterscheiden, wobei Anwälte grundsätzlich alles können. „

    Dummbabbeln gehört wie wir alle wissen auch dazu

  158. Veh wird sich freuen. Der ist doch Vorreiter der Doppelspitze.

  159. Fußball?

    Finke(Funkel) kommt am WE…

  160. http://www.kicker.de/news/fuss.....rtuna.html

    Der Kicker schreibt von leichten Aufgaben für Frankfurt und Fürth.

  161. Menge Lektüre für mein heutiges Mittagspäuschen.

    Gastbeitrag CE: Danke fürs Zusammenfassen mit persönlicher Note. Zitat: „Organisation

    Da erlaube ich mir, ein Fragezeichen zu setzen. … Aber irgendetwas, das Herrn Hellmann dazu direkt als prädestiniert befähigt ist nicht zu erkennen.“

    1. Bei meinem Mäandern durchs Zwischennetz gefunden:

    Im Impressum von sportal.de, Hamburg, taucht Herr Hellmann als Geschäftsführer auf.

    2. In einem der heute überflogenen Artikel (fnp/Veit?) wird Herr Hellman zitiert mit (sinngemäß): bin kaufmännischer Geschäftsführer eines Hamburger Unternehmens.

    Wollen wir ihm einstweilen die gute Absicht unterstellen, dass er dort so etwas wie ein vorbereitendes Praktikum gemacht hat?

    Mögen mag ich ihn nicht, aber mal gucken, wie er sich denn so anstellen wird, werd ich schon.

  162. ZITAT Stefan (136):

    „Der Fürchterliche war das Bauernopfer.“

    Hmm. Heißt das, dass Pröckl signalisiert wurde, dass keinerlei Aussicht auf einen neuen Vertrag ab Juni bestünde (wodurch dann ein dotierter Platz für Hellmann entstünde)? Ich dachte, Pröckl hätte sich freiwillig von sich aus entschieden, den Vertrag nicht zu verlängern. So wie Funkel damals (und so schließt sich der Kreis) ja auch von sich aus gegangen ist.

  163. @sarroise (169):

    Laut FR hat Hellmann das gestern ja selbst erzählt, das mit sportal:

    „Als Jurist verfüge er über entsprechende Kenntnisse, da er einige Unternehmen schon geführt hat, etwa den Mediendienstleister sportal in Hamburg, sagte Hellmann, der zweifache Familienvater. ‚Man kann sich das Wissen über eine Uni-Laufbahn aneignen oder durch praktische Erfahrung.'“

  164. “ ZITAT Stefan (136):

    „Der Fürchterliche war das Bauernopfer.“

    Hmm. Heißt das, dass Pröckl signalisiert wurde, dass keinerlei Aussicht auf einen neuen Vertrag ab Juni bestünde (wodurch dann ein dotierter Platz für Hellmann entstünde)? Ich dachte, Pröckl hätte sich freiwillig von sich aus entschieden, den Vertrag nicht zu verlängern. So wie Funkel damals (und so schließt sich der Kreis) ja auch von sich aus gegangen ist. „

    Vielleicht war ja alles ganz , ganz anders.

    Wie hoch war die Abfindung für Pröckel ?

  165. 171:

    sorry, hätte wohl doch besser einen halben Tag Urlaub genommen nach der PK gestern und dem anschließenden Rauschen in den Blätterwäldern und Rumpeln in den blogs.

  166. „Wie hoch war die Abfindung für Pröckel ?“

    Wieso Abfindung? Sein Vertrag läuft sowieso aus.

  167. „So wie Funkel damals (und so schließt sich der Kreis) ja auch von sich aus gegangen ist.“

    Stimmt. Hatte ich ganz vergessen.

  168. @169 und 171 Sarroise und Kunibert,

    das wußte ich gestern, als ich den Beitrag schrieb noch nicht. Ich weiß aber auch jetzt noch nicht, wie das Unternehmen seinerzeit aufgestellt war, welche Umsätze zu verwalten waren, welchen Geschäftsbereich Herr Hellmann abdeckte, das war ja wohl offensichtlich ein erkleckliches Weilchen her.

    Aber jede zusätzliche Qualifikation von Herrn Hellmann, die ihn unsere Eintracht voranbringen läßt, freut mich selbstverständlich.

  169. Der Funkel hat übrigens eine Abfindung bekommen, damals. Obwohl er selbst den Vertrag aufgelöst (an dieser Stelle bitte gedanklich ein vielsagendes Hüsteln einfügen) hat. So ist das nämlich bei der Eintracht.

  170. ZITAT:

    “ Der Funkel hat übrigens eine Abfindung bekommen, damals. Obwohl er selbst den Vertrag aufgelöst (an dieser Stelle bitte gedanklich ein vielsagendes Hüsteln einfügen) hat. So ist das nämlich bei der Eintracht. „

    Sicher?

    Meines Wissens nach wurde er bis zu seinem Engagement bei der Hertha lediglich ganz normal weiterbezahlt.

  171. http://www.sportal.de/sportal/.....essum.html

    GF: Axel Hellmann

    Er muss in Zukunft dafür sorgen, dass da extensiv und ausschließlich positiv über uns berichtet wird. Dann rennen uns die Sponsoren mit Millionenbeträgen die Bude ein und wir kriegen keine geldstrafen mehr wegen Fanfehlverhalten.

  172. ZITAT:

    „Sicher?“

    Nein, ehrlich gesagt nicht sicher. So stand es zumindest in den ersten Artikeln nach der Trennung von Funkel, aber später berichtete z.B. die Bild ja davon, dass er, während er auf Malle weile, weiterhin Geld von der Eintracht bekäme.

    Seit dieser Funkel-Geschichte glaube ich eigentlich nichts mehr, was die Eintracht-Führung über Interna an die Presse weiterreicht.

  173. „Die Vorgehensweise war völlig problemlos, und es ist legitim, nach zehn Tagen zwischen Trainerentlassung, zwischen Trainertrennung, Auflösung, und der Einstellung eines neuen Trainers, dass ist genau die gebührende Zeit, die wir uns auch vorgenommen haben.“

    Heribert Bruchhagen bei der Vorstellung von Michael Skibbe.

    http://www.blog-g.de/der-neuan.....fang.html

  174. Was macht man eigentlich „day and night“, um monatelang an dieser Lösung zu basteln?

    In meinen Kreisen gäbe es genau 3 oder 4 Gespräche: 1. mit Bruchhagen, 2. mit Hellmann, 3. mit beiden zusammen, 4. mit dem AR.

  175. Was schon mal gut ist: bei sportal.de heissen wir in der Zweitligatabelle „Frankfurt“, die Bornheimer aber „FSV Frankfurt“. Damit klar wird, wer das eigentliche Frankfurt ist. Danke, Axel Hellmann.

    Als Skibbe vorgestellt wurden fanden den alle (immer) gut. Ich auch. Auch der verlinkte Beitrag (#181) ist positiv. Diese Verpflichtung für oder gegen jemanden anzuführen ist daher nicht hilfreich.

  176. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Der Funkel hat übrigens eine Abfindung bekommen, damals. Obwohl er selbst den Vertrag aufgelöst (an dieser Stelle bitte gedanklich ein vielsagendes Hüsteln einfügen) hat. So ist das nämlich bei der Eintracht. „

    Sicher?

    Meines Wissens nach wurde er bis zu seinem Engagement bei der Hertha lediglich ganz normal weiterbezahlt. „

    Ja, denn die süffisante Bemerkung HBs, dass es Zeit werde, dass Herr Funkel wieder einen Job in der Buli bekomme, zielte ja indirekt auf diesen Sachverhalt der Gehaltsfortzahlung durch die Eintracht.

  177. ZITAT:

    “ Was macht man eigentlich „day and night“, um monatelang an dieser Lösung zu basteln?“

    Man muß die ARe alle persönlich überzeugen. Die einen auf dem Golfplatz (day), die anderen im Moseleck (night). Meine Vermutung.

  178. Die Bild kommentiert den Deal positiv. Dann bin ich auch dafür ;)

  179. ZITAT:

    „Als Skibbe vorgestellt wurden fanden den alle (immer) gut.“

    Einspruch.

  180. So sehr ich für den Moment auch enttäuscht bin, bleibt uns ja nichts anderes übrig als diese Tatsache zu schlucken AH eine faire chance geben und hoffen dass sich einiges in die richtige Richtung entwickelt.

    nur wie Ce erwähnt hatte,ist die Chance vertan.Wir hätten z.B auch so eine Person wie Katja Kraus nehmen können oder einen wie Klaus Fibry bei Werder, der seinerzeit von Adidas kam, oder eben Steffi Jones.

    warum gleich AH und dann auch bis 2015, ohne seine Qualitäten nachweisen zu müssen?

  181. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Was macht man eigentlich „day and night“, um monatelang an dieser Lösung zu basteln?“

    Man muß die ARe alle persönlich überzeugen. Die einen auf dem Golfplatz (day), die anderen im Moseleck (night). Meine Vermutung. „

    Meinst du nicht die Verhandlungen fanden eher im Sudfass statt

  182. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Als Skibbe vorgestellt wurden fanden den alle (immer) gut.“

    Einspruch. „

    Leute die gegen alles sind, zählen nicht

  183. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Als Skibbe vorgestellt wurden fanden den alle (immer) gut.“

    Einspruch. „

    Ich nur den 3-Tage-Bart und den Titel….Vize-Weltmeister!

    Und dann kann ich mich nur noch an warnende Stimmen erinnern, die immer mit dem Finger auf Leverkusen zeigten…..man solle doch da mal fragen….

  184. Hellmann Geschäftsführer bei sportal.de? Mal gesucht und gefunden. Bilanzsumme wie unser Dorfmetzger, der Verlust 2009 fast so hoch wie das komplette Eigenkapital.

    Das macht mir dann doch Hoffnung.

  185. Amtsgericht Hamburg Aktenzeichen: HRB 107440 Bekannt gemacht am: 14.02.2011 12:00 Uhr

    In () gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr.

    Für 2009 kann AH aber nix.

    Veränderungen

    11.02.2011

    SPORTAL GmbH, Hamburg, Spaldingstraße 64-68, 20097 Hamburg. Bestellt Geschäftsführer: Hellmann, Axel, Hamburg, *15.08.1971, einzelvertretungsberechtigt. Ausgeschieden Geschäftsführer: Stoek, Thomas, Seefeld, *02.12.1964; Wiechmann, Jan, Hamburg, *04.12.1975

  186. ZITAT:

    “ „Die Vorgehensweise war völlig problemlos, und es ist legitim, nach zehn Tagen zwischen Trainerentlassung, zwischen Trainertrennung, Auflösung, und der Einstellung eines neuen Trainers, dass ist genau die gebührende Zeit, die wir uns auch vorgenommen haben.“

    Heribert Bruchhagen bei der Vorstellung von Michael Skibbe.

    http://www.blog-g.de/der-neuan.....fang.html

    Das sind alle Lügner. Somit ist die Vorstufe zum Volljuristen erreicht. Immerhin.

  187. ZITAT:

    “ … In meinen Kreisen gäbe es genau 3 oder 4 Gespräche: 1. mit Bruchhagen, 2. mit Hellmann, 3. mit beiden zusammen, 4. mit dem AR. „

    Genau 3 oder 4.

    Lol!

  188. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ … In meinen Kreisen gäbe es genau 3 oder 4 Gespräche: 1. mit Bruchhagen, 2. mit Hellmann, 3. mit beiden zusammen, 4. mit dem AR. „

    Genau 3 oder 4.

    Lol! „

    Hallo!? Man kann auch alles zerreden. Ob das Gespräch mit dem ganzen AR geführt werden MUSS, weiss ich nicht.

    Natürlich bei Äppler und Rippchen mit Kraut…..

  189. @ Scheibu, 189: Sudfass, Moseleck, … ich kenn‘ mich da nicht so aus wie Du und der Herr Fischer.

    ;-)

  190. Günther´s, splitternackt.

  191. ZITAT:

    “ Günther´s, splitternackt. „

    Da geh ich gleich mal gucken. Vielleicht hält Ihro Gnaden ja Hof.

  192. ZITAT:

    “ Hellmann Geschäftsführer bei sportal.de? Mal gesucht und gefunden. Bilanzsumme wie unser Dorfmetzger, der Verlust 2009 fast so hoch wie das komplette Eigenkapital.

    Das macht mir dann doch Hoffnung. „

    Es dauert nicht mehr lange: bestimmt wird bald wieder das „Tango“-Magazin über Fesselspiele der Hells-Eagles an hölzernen Stuhlbeinen am Strand in Florida berichten..

  193. http://www.handelsblatt.com/sp.....57204.html

    Chelsea und das liebe Geld. Da läuft nicht alles rund.

  194. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Günther´s, splitternackt. „

    Da geh ich gleich mal gucken. Vielleicht hält Ihro Gnaden ja Hof. „

    Wenn dir von hinten splitternackt, das Haasi an die Nudel packt. Wenn einem soviel schönes wird beschert das ist schon einen 8-er wert.

  195. OT:

    Einstellungstest

    Assessment Center Test für neue Mitarbeiter

    1. 400 Ziegelsteine in einen sonst leeren Raum bringen

    2. Alle Bewerber in diesen Raum führen und Türen schließen

    3. Bewerber alleine lassen und nach 6 Stunden wiederkommen

    4. Analyse der Situation:

    a. Wenn sie die Steine gezählt haben > Buchhaltung

    b. Wenn sie die Steine mehrfach gezählt haben > Controlling

    c. Wenn die Steine wild im ganzen Raum verteilt sind > Forschung & Entwicklung

    d. Wenn die Steine in einem undurchschaubaren System angeordnet sind > Logistik / Planung

    e. Wenn sie sich mit den Steinen bewerfen > Vertrieb

    f. Wenn sie die Steine in kleine Stücke zerbrochen haben > Qualitätssicherung

    g. Wenn sie nur so herumsitzen > Marketing

    h. Wenn sie bereits nach Hause gegangen sind > Produktmanagement

    i. Wenn sie nur aus dem Fenster schauen > Strategischer Einkauf

    j. Wenn sie aufgeregt miteinander reden und kein einziger Stein bewegt worden ist > Topmanagement

  196. Hellmann ist/war GF bei sportal.

    Jetzt kann ich den auch nicht leide.

  197. Irgendwie finde ich dieses Körbel Interview grau…

  198. Charly Körbel ist ja völlig euphorisiert! Der muss mal wieder geerdet werden…

  199. Charly Körbel darf nicht kritisiert werden.

  200. ZITAT:

    “ Charly Körbel darf nicht kritisiert werden. „

    NIE. Er musste ja die Scoutingabteilung mit dem Kicker-Sonderheft aufbauen.

  201. Er hatte Supermo schon lange auf dem Schirm!

  202. Der gute alte Charly hat alle gelobt. Bis auf Fischer und Hellboy… :-)

  203. Völlig ironiefrei: ich finde das ein saucooles Interview und Charly den besten Typ aller Zeiten.

  204. Friedel mit offensiver und positiver Grundausrichtung:

    http://www.kicker.de/news/fuss.....tiert.html

    Aachen hat gegen DD und gegen Fürth Punkte geholt, gegen Paula und Paderborn noch nicht gespielt. Favoritenkiller, fast schon. Wenn wir wieder kein frühes Tor machen, wird das ganz ganz zäh.

  205. Der Charly. Das ist schon einer, was?

  206. Carmen Nebel an der Konsti?

    Bei Nebel wird es mir übrigens schnell kalt. Deshalb habe ich mir gestern in St. Ingbert (temporäres Saarexil) ein paar lange Unnerhosen (sic!) gekauft, ich mags gerne muckelig. Beim Zahlen im Spochtladen steht son Displaykattong mit Bonbons neben der Kasse. Ich erwähle somit die dort freundlicherweise angebotenen Guudzje eines hier nicht weiter vorzustellenden Unnerhosclubs, natürlich nur um die Marketingbemühungen im Saarland zu unterstützen. Sagt der Verkäufer doch: „Ei joh, mit dem do Skibbe wäre die net abgestische“

    So siehts halt aßerhalb derer die sich den ganzen Tag mit EF beschäftigen aus, Herrschaften.

  207. ah, man ist wohl zu Glase

  208. 214

    och jo, un denne Satz von dem Verkäufa do haschde schonn verstann?

  209. ZITAT:

    “ ah, man ist wohl zu Glase „

    Heinz hält Audienz. Ich habe jetzt das Spiel verstanden.

  210. ZITAT:

    “ Friedel mit offensiver und positiver Grundausrichtung:

    http://www.kicker.de/news/fuss.....tiert.html

    Aachen hat gegen DD und gegen Fürth Punkte geholt, gegen Paula und Paderborn noch nicht gespielt. Favoritenkiller, fast schon. Wenn wir wieder kein frühes Tor machen, wird das ganz ganz zäh. „

    Falsch. Friedhelm sichert uns den Aufstieg.

  211. Es sind Personen im Stadion die Unglück bringen.

  212. ZITAT:

    “ Es sind Personen im Stadion die Unglück bringen. „

    Wir wollen Namen.

  213. ZITAT:

    “ Es sind Personen im Stadion die Unglück bringen. „

    jetzt grad?

  214. Nein. Am Sonntag. Während des Spiels.

  215. Auf’m Platz?

  216. ZITAT:

    “ 214

    och jo, un denne Satz von dem Verkäufa do haschde schonn verstann? „

    Bin doch schon assimiliert ;)

  217. ZITAT:

    “ Auf’m Platz? „

    Im Publikum.

  218. ZITAT:

    “ Ich will den Sieg. „

    Kriegst du.

  219. Unter 40.000 Leuten befinden sich immer ein paar schwarze Schafe. Die können kein Unheil anrichten.

  220. Ich bin nicht abergläubisch.

  221. „Michael Skibbe angeblich an Theofanis Gekas dran“

    http://www.goal.com/de/news/95.....gekas-dran

  222. ZITAT:

    “ Ich bin nicht abergläubisch. „

    Fußball-Fan und nicht abergläubisch? Wie geht das denn?

    ZITAT:

    “ „Michael Skibbe angeblich an Theofanis Gekas dran“

    http://www.goal.com/de/news/95.....i/2011/11/

    17/2762026/michael-skibbe-angeblich-an-theofanis-gekas-dran „

    Wenn es nicht goal.com wäre…

  223. ZITAT:

    “ „Michael Skibbe angeblich an Theofanis Gekas dran“

    http://www.goal.com/de/news/95.....gekas-dran

    Du sollst keine falschen Hoffnungen erwecken.

  224. ZITAT:

    “ Du sollst keine falschen Hoffnungen erwecken. „

    Das wievielte Gebot ist das denn?

  225. ZITAT:

    “ „Michael Skibbe angeblich an Theofanis Gekas dran“

    http://www.goal.com/de/news/95.....gekas-dran

    macht euch keine illusionen, ein griech´ zu den türken, des wird nix, die können sich nicht leiden…

  226. ZITAT:

    “ Das elfte. „

    Ausgerechnet!

  227. Ein schöner Abend.

  228. Woran machst Du das fest?

  229. Mit mir im Stadion wären wir nie … sind wir … äh …

  230. @239 Es ist so schön ruhig hier.

  231. ZITAT:

    „Ein schöner Abend.“

    Den hatte ich. Eben. Im Museum.

    Ulrich Matheja präsentierte: „Unsere Eintracht“.

    Gehört auf jeden Gabentisch. :-)

    Peter Fischer war auch da, sprach ein Grußwort und präsentierte sich in Hochform und bester Laune. Und könnte, wenn er es könnte, über die letzten Wochen ein Buch schreiben …

    Tag und Nacht im Einsatz. Das geht auf die Stimme. Aber der große Mann hat es drauf, beherrscht die Szene. Und ist gleich wieder weg. Termine, Termine …

  232. Nabend,

    ja ja der Präsident, immer im Einsatz.

    Charlie Körbel erinnert mich immer mehr an

    César Luis Menotti. Die sind sich zum Verwechseln ähnlich.

  233. Die Eintracht startet durch:

    „Mit dem heutigen Tag ist das Trauma Abstieg abgeschlossen. Wir werden uns der Zukunft zuwenden.“

    (Heribert Bruchhagen)

    Die internen Debatten liefen also bis heute bzw. gestern. Beide Seiten sind vorerst zufrieden.

    Mögen die Spiele beginnen. Und gut für uns enden.

  234. War Carmen Nebel heute zufällig hier?

  235. Personalien:

    Chris trainiert nach muskulären Problemen wieder mit der Mannschaft (kicker 17.11.11)

  236. Das Trauma Abstieg ist exakt dann abgeschlossen, wenn … oh, Moment, dieser Abstieg wird niemals verarbeitet sein.

  237. Ist Bruchhagen so zu verstehen:

    „auferstanden aus Ruinen + der Zukunft zugewandt“?

    Ich glaube Körbel raucht auch die gleiche Marke wie

    Menotti. Oder wars der der wankende Präsident?

  238. Wassterstandsmeldungen zu Chris brauche ich echt nicht mehr.

    Das Warten auf Chris machen jetzt andere…

  239. Erkenntnis des Tages.

    Peter Fischer kann schreiben.

    Das ist mehr als die meisten.

  240. Was plant eigentlich Ardi Goldman?

    Eine ähnliche Lichtgestalt.

  241. ZITAT:

    „Das höchste Organ einer AG ist die Hauptversammlung. Und solange ich dort die nach Satzung erforderliche Mehrheit der stimmberechtigten Aktien habe, kann ich beschließen was ich will; zur Not kann ich auf diese Weise sogar festlegen, welche Farbe der Dienstwagen des Hausmeisters haben soll.

    Der Aufsichtsrat hat lediglich die Funktion zwischen den Hauptversammlungen die Einhaltung der Vorgaben dieser durch den Vorstand zu überwachen.“

    Gesellschaftsrechtlich ziemlich gewagt, um es mal vorsichtig zu kommentieren.

    Ja was machen die Herren Anwälte denn hier den ganzen Tag? :-)

    Merke: Die Stellung der Hauptversammlung einer AG ist, anders als die Mitgliederversammlung anderer Vereine oder die Gesellschafterversammlung einer GmbH, schwach.

    Die Hauptversammlung kann dem Vorstand, der zur Geschäftsführung befugt ist, keine Weisungen erteilen.

    Über Fragen der Geschäftsführung kann die Hauptversammlung nur entscheiden, wenn der Vorstand es verlangt (§ 119 Abs. 2 AktG). Um die Farbe seines Dienstwagens muss sich Heribert Bruchhagen also nicht sorgen.

    Die der Hauptversammlung gesetzlich zustehenden Rechte sind neben der Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat insbesondere die Bestellung und Abberufung der Mitglieder des Aufsichtsrats, der seinerseits den Vorstand bestellt, sowie die Verwendung des Bilanzgewinns. Viel zum Ausschütten dürfte es ferzeit nicht geben. Eher gar nix.

    Die Tagesordnung einer Hauptversammlung setzt – abgesehen von Wahlen zum AR und von Abschlussprüfern – einen gemeinsamen Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat voraus. Das heißt die Hauptversammlung agiert grundsätzlich nicht selbst, sondern beschließt über Vorschläge von Vorstand und Aufsichtsrat.

    Den Beschlüssen einer ordentlichen Haupversammlung sind daher regelmäßig entsprechende Beschlüsse von Vorstand und Aufsichtsrat vorgelagert. In den Sitzungen des Aufsichtsrats können die Vertreter der Mehrheitseigner ihre Auffassungen durchsetzen, wenn sie eine entsprechende Mehrheit finden.

    Eine wirkliche Einflußnahme auf das eigentliche operative Geschäft hat der Mehrheitseigner nur, wenn er seine Vertreter im Vorstand verankert. Dass die AG mit Herrn Hellmann einen solchen Vertreter entsendet, ist legitim und aus ihrer Sicht nachvollziehbar.

    Nüchtern betrachtet werden damit lediglich die faktischen Kräfteverhältnisse abgebildet

    Ob er gegenüber der geballten sportlichen Phalanx des offenbar reibungslos miteinander zusammearbeitenden Trios Bruchhagen, Hübner und Veh eigene Statur entwickeln kann, werden wir sehen.

    Da der Vorstand künftig nur noch aus zwei statt bisher drei Personen besteht, ist auch interessant, wie Satzung und Geschäftsordnung etwaige Patt-Situationen regeln. Dem VV kann hier ein Recht zum Stichentscheid eingeräumt werden.

  242. Q Tom

    Was haben die Angestellten Hübner + Veh damit zu tun?

  243. @ noch mal Tom

    Dann schau Dir die Bilanz an, die AG leistet jedes Jahr,

    unabhängig vom Ergebnis, Zahlungen an den Verein.

  244. Mit mir wär nie jemals nie abgestiegen. Aber wer bin ich dies zu behaupten.

  245. ZITAT:

    “ @ noch mal Tom

    Dann schau Dir die Bilanz an, die AG leistet jedes Jahr,

    unabhängig vom Ergebnis, Zahlungen an den Verein. „

    Die Bilanz 2010 würde ich mir sehr gerne anschauen, wenn sie denn nun endlich im Bundesanzeiger veröffentlicht würde.

    Auschüttungen durch Beschluss der HV können eigentlich nur auf Basis des Jahresergebnisses erfolgen. Das schließt Zahlungen seitens der AG an den e.V. auf vertraglicher (?) Grundlage, die vorab zu Lasten des Gewinns gehen, nicht aus.

    Aber wer bin ich, dass ich um diese Zeit noch was Sinnvolles sage. Abstieg am frühen Morgen.

    Gute Nacht.

  246. Theodor W. Unregistriert

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @ noch mal Tom

    Dann schau Dir die Bilanz an, die AG leistet jedes Jahr,

    unabhängig vom Ergebnis, Zahlungen an den Verein. „

    Die Bilanz 2010 würde ich mir sehr gerne anschauen, wenn sie denn nun endlich im Bundesanzeiger veröffentlicht würde.“

    Wer Vereinsmitglied ist, ist klar im Vorteil!

    Kriegt sie sogar nach hause geschickt.