USA 9 Ein letztes Mal

Foto: dani
Foto: dani

Damit sich auch jeder wieder an den gewohnten Rhythmus anpassen kann, melde ich mich diesmal wieder etwas früher aus den USA – oder ziemlich spät. Je nach Zeitzone gesehen.

Diese Zeilen also fließen um kurz vor Mitternacht in den Laptop – mit noch frischen Eindrücken von der Peinlich-Pleite. Zugegeben, peinlich war’s eigentlich nicht, ist aber einfach eine schöne Alliteration. Um ernsthaft zu werden: Das 0:1 gegen Flamengo war verdient. Die Brasilianer waren einfach besser. Nicht in den ersten 25 Minuten, als sich noch jeweils elf Spieler gegenüberstanden.

Anschließend aber schon, nach dem Aussetzer vom Capitano (war nicht sooo schlimm, muss aber einfach nicht sein mit 32 Jahren und einer gewissen unrühmlichen Vorgeschichte) hätten die Sambakicker durchaus noch höher gewinnen können. Die Eintracht schoss überhaupt nur einmal durch Ante gefährlich aufs Tor. Freilich, allzu große Aussagekraft (eigentlich fast keine) hatte das 0:1 aber nicht. Dafür mischte Adi seine Truppe viel zu sehr durch.

Entsprechend das kurze, aber wohl treffende Fazit: Wen juckt’s, Freiburg zählt. In diesem Sinne verabschiede ich mich herzlich, besteige demnächst den Flieger in Richtung Frankfurt und melde mich spätestens im nächsten Trainingslager wieder.

Schlagworte:

193 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Mit vielem Dank wünsche ich einen guten Flug und weiteres….

  2. Der 1 schließe ich mich an!
    Hoffentlich klappt die Zeit Umstellung halbwegs gut und schnell.

  3. Brillianter Job, Daniel Schmitt. Gern mehr davon. Und einen sicheren und störungsfreien Heimweg wünsche ich.

  4. Vielen Dank für die Eindrücke und einen guten
    Heimflug.

  5. @DS
    Vielen Dank für die sehr angenehme Schreibe. Liest sich gut, sehr informativ, hin und wieder fast schon euphorisch. Daumen hoch.

  6. ZITAT:
    „hin und wieder fast schon euphorisch.“

    Jetzt aber Obacht!
    https://fussball.news/artikel/.....en-fehler/

  7. Huch. Dachte, es sei ein Uralt-Artikel, aber ist ja noch kein Vierteljahr alt.
    Und die Boote werden auch wieder gehoben – herrlich.
    Nur das Tanzen vermisse ich.

  8. „Nur das Tanzen vermisse ich.“
    Ich den Barhocker.

  9. Danke Dir Daniel.

    Bring Zigaretten aus’m Duty Free mit.

  10. Net gemeckert, is genug gelobt. ;-)
    Bedankt Herr Schmitt.

  11. ZITAT:
    „Die Tore von Kamada in Belgien im Zusammenschnitt. Man würdige die beachtliche Defensivleistung der Gegner.
    https://twitter.com/skyperfect.....45312?s=21

    Warum darf der Kamada denn schon bei den alten Herren mittun? So alt ist der doch noch gar nicht.

  12. ZITAT:

    Warum darf der Kamada denn schon bei den alten Herren mittun? So alt ist der doch noch gar nicht.“

    Das wirkt nur so, Kamada ist halt so sauschnell…..

  13. Warum ist die Winterpause eigentlich so kurz? Ist doch gar keine WM bzw. EM.

  14. Dem Kamada wurde in der Bundesliga auch übel mitgespielt.
    Die Gegenspieler haben ihn da grundsätzlich attackiert und ihm einfach den Ball weggenommen.

  15. Well done, Herr Schmitt !

  16. Kann mir einer ein Hotel in Frankfurt empfehlen für die EL?

  17. ZITAT:
    „Kann mir einer ein Hotel in Frankfurt empfehlen für die EL?“

    https://www.25hours-hotels.com.....t/the-trip

  18. Obschon in der 11 beschrieben, schließe ich mich dem gleichwohl und vollumfänglich an.

  19. Super, auf die Blog-G Schwarmintelligenz ist einfach Verlass. Danke!

  20. ZITAT:
    „Kann mir einer ein Hotel in Frankfurt empfehlen für die EL?“

    https://www.roomers-frankfurt......com/

  21. Attila, das ist wegen der Endturnieres des Nationscup.

  22. und zudem müssen alle Ligen bis zum Finale der CL beendet sein.

  23. ZITAT:
    „und zudem müssen alle Ligen bis zum Finale der CL beendet sein.“

    Danke für Info swa

  24. Ein weiterer Grund gegen den Nationscup, überall nur noch Geldgangster.
    Für EF bleibt zu hoffen, dass mer die Monsterstürmer bis zum optimalen Entwicklungsstand halten kann, was allerdings schwer bezweifelt werden muss,
    und halt auch nach hinten losgehen kann.

  25. ZITAT:
    „und zudem müssen alle Ligen bis zum Finale der CL beendet sein.“

    Außerdem starten wir immer als Letzte in die neue Saison (während alle anderen „Top“-Ligen schon spielen). Außerdem spielen andere Ligen über Weihnachten und Neujahr durch. Dafür machen wir dann in der Woche vor Weihnachten drei Spiele.

    Danke Merkel.

  26. „und zudem müssen alle Ligen bis zum Finale der CL beendet sein.“

    Außerdem starten wir immer als Letzte in die neue Saison (während alle anderen „Top“-Ligen schon spielen). Außerdem spielen andere Ligen über Weihnachten und Neujahr durch. Dafür machen wir dann in der Woche vor Weihnachten drei Spiele.

    Danke Merkel.“

    Man sollte im Dezember und Januar durchspielen und ab April schon in die Sommerpause gehen. Hauptsache ab Mai bis August kein Fussball… was ein unfassbarer Schwachsinn.

  27. „Danke Merkel.“

    Die anderen bestehen aus 20 Mannschaften und haben 4 Spieltage mehr.

  28. Beim Skifahren führt ein Kroate mit dem Namen Kolega….

  29. ++++++++++++++ OCCASION ++++++++++

    Ticket fürs Freiburg-Spiel
    Block 29E
    Balkon
    Fachkundiger Nebensitzer
    Polizeischutz
    35 Währungseinheiten
    Übergabe am GD

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

  30. Bist kein wahrer Fan.

  31. ZITAT:
    „Bist kein wahrer Fan.“

    Ist nicht meine, ich gehe selbstverständlich hin.

  32. ZITAT:
    „ich gehe selbstverständlich hin.“

    Stand jetzt

  33. Gibt es denn diese stundenlange Penetration mittels gleichförmiger Bewegungen meist bergbewohnender Inselbegabungen im Sommer auch? Das ist sowas von Öde.. Warum werden denn nicht mal andere Sportarten gezeigt. Boseln, Sackhüpfen, Faustball, Goaslschnalzen, Kegeln, Gummistiefelweitwurf, Feldhandball, Bierathlon.. Alles ist erträglicher als diese stundenlange Wintershice.

  34. Telekomcup auf Sat 1

  35. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wahre Fans ;-)“

    http://www.fr.de/sport/eintrac.....-a-1653034

    Der ganz Rechts in Rosa… wäre doch eine super Verpflichtung.

    Weil sonst nix los ist: Geaux Saints!

  36. Ist gerade lustig auf der FB Seite der Tagesschau Da kreist echt die Axt. Dort äußert sich Samy Deluxe (ich kenne ihn leider nicht) wie folgt..

    Von der Gesellschaft werde vermittelt, dass es als Fan vollkommen normal sei, einen Verein über den anderen zu stellen. „Mit derselben Logik könnte man auch meinen, dass die eigene ,Rasse‘ überlegen ist“, so Deluxe im Interview.

    Also das ich nicht normal bin, is eh klar, aber das ihr auch alles verkappte Rassisten seid, das wundert mich jetzt doch.

  37. Rodeln, Herren 2er in der eSport Version wäre was für mich.

  38. ZITAT:
    „diese stundenlange Wintershice.“

    Etwas höhere Hubbel und Wetter. Geschäftsmodell,ja Daseinsberechtigung für ganze Volksstämme. Ich neide es ihnen nicht.

  39. 42 – wenn es denn bei den Menschen Rassen gäbe, wäre ich vielleicht auch Rassist. Ggf. kann man sich ja darauf einigen.

  40. Natürlich ist das alles kimpletter Unsinn Murmel , mich wundert nur, warum ein Medium wie die Tagesschau, einem solchen Schmarrn eine Bühne bietet. Na egal, ich gehe jetzt mal ein paar Schoppe trinke.

  41. Ich unterscheide nur zwischen Trottel und den annnern.

  42. Mir ist alles egal.

  43. ZITAT:
    „…mich wundert nur, warum ein Medium wie die Tagesschau, einem solchen Schmarrn eine Bühne bietet.“

    Siehe Echo-Preis-Verleihung an Kollegah und Farid Bang durch die Musikindustrie.

    Pluralismus wird halt so verstanden, dass auch eine möglichst breite Trotteldichte repräsentiert wird.

    Solange die Vernunft dabei nicht unter die Räder kommt ist’s bestenfalls nur unterhaltsam. Ansonsten…

  44. Dem wahren Fan ist nix egal – selbst nicht in DüDo. Und vielleicht brauchts Fans und Funkel *polier*, um einer Vereinsführung eine Rolle rückwärts aufzudrücken.
    http://www.fr.de/sport/fussbal.....-1653143-1

  45. „Siehe Echo-Preis-Verleihung an Kollegah und Farid Bang durch die Musikindustrie.“

    DA haben paar aufgeklärte, tolerante Megagutmenschen NS Rassismus hoffähig gemacht, EKELHAFT🤮

  46. ZITAT:
    „Egal isn Handkäs“

    Der stinkt von allen Seiten.

  47. ZITAT:
    „Ich unterscheide nur zwischen Trottel und den annnern.“

    Kärber und nicht-Kärber, Kärber.

  48. Medien haben für mich durchaus auch die Aufgabe Schmarrn zu dokumentieren.
    Zur Einordnung für die restliche Gemeinde:
    Das Interview hat die Neue Osnabrücker Zeitung geführt, der Facebook-Auftritt der Tagesschau hat es als Zitat gepostet. Ohne es zu verteidigen oder positiv darzustellen. Soweit ich es verstehe scheinen solche Zitate dort fast eher der Unterhaltung zu dienen. Die beiden vorherigen sind z.B. von einem CDU-Innenminister und dem amtierenden US-Präsidenten.

    Ich finde die Botschaft auch Quatsch, aber deshalb hier Tagesschau oder die Neue Osnabrücker Zeitung anprangern? Immer nur die NZZ lesen kann es ja irgendwie auch nicht sein. :-)

  49. Wenn’s ums kluge-Sachen-sagen geht hat der Eintracht-Laie eine beeindruckende Quote.

  50. Der sagt ja auch nur was, wenn er was zu sagen hat.

  51. Ich werds nicht mehr machen.

  52. Keine Schoppen mehr?

  53. Tom Brady immer noch eine Klasse für sich.

  54. ZITAT:
    „Tom Brady immer noch eine Klasse für sich.“

    35:7 Patrioten (HZ!)

  55. ZITAT:
    „Tom Brady immer noch eine Klasse für sich.“

    Bekommt es aber auch leicht gemacht gerade.

  56. Gegen die Chiefs wird’s ebbes härter..

  57. ZITAT:
    „Gegen die Chiefs wird’s ebbes härter..“

    Allerdings wahr.

  58. ZITAT:
    „Ich werds nicht mehr machen.“

    Mit Tütü und Strapsen ins Büro?
    Wird dich dann noch wer erkennen?

  59. Veh hat Geis zu Kölle geholt, damit dürfte eine Stendera Wechsel zu Kölle vom Tisch sein.

  60. Ronny zu Berlin United, der ist also auch raus aus der Verlosung.

  61. Charkov geregelt. Flug Hotel und ausgedruckte Tickets.

  62. Reden (Schreiben) ist Silber, Schweigen isst Gold,
    aber entscheidend ist was hinten rauskommt…

  63. o.T.: Manchmal hat man einfach keine Lust mehr
    http://www.fr.de/frankfurt/ide.....-a-1653393

  64. @75
    Was für Deppen…

  65. die #75 kann ich gut nachvollziehen. Letzte Woche Gelegenheit gehabt, ein paar Diskussionen zu verfolgen. Es ist ermüdend. Man hat das Gefühl, man kämpft gegen Windmühlen.

    Andererseits seid ihr eine der Speerspitzen der Demokratie. Aushalten, Weitermachen – Danke!

  66. concordia-eagle

    Volldeppen, aber andererseits 80 Volldeppen in ganz Hessen? Eher normal.

  67. Naja, wenn man bedenkt das ca. 15 von den angeblich nur 80 heute morgen schon vor dem Eingang des Gebäudes rumstanden… Naja, wahrscheinlich haben sie einen späten Dienstbeginn.

  68. Was es alles gibt. Unglaublich. Ich muss auch irgendwas gründen….

  69. ZITAT:
    „Naja, wahrscheinlich haben sie einen späten Dienstbeginn.“

    Alles für die Sache.

    Nee, im Ernst, bin zu 100% beim CE. Ein paar solcher Idioten gab es doch schon immer. Und die haben möglicherweise auch früher schon Plakate geklebt. Nur in der heutigen Zeit, wo der kleinste Socken schon zu einem riesigen Sturm aufgeblasen wird, bekommt das alles eine ganz neue (optische) Dimension…

  70. @81 ich weiß nicht, ob man die Problematik marginalisieren sollte. Sicherlich sind das noch relativ wenige und vor Allem mit wenig Rückhalt in der Bevölkerung. Aber irgendwie habe ich den Eindruck deren Standpunkte werden von immer mehr Menschen geteilt der zumindest als diskussionswürdig eingestuft. Das geht alles schleichend. Daher immer wachsam sein und schon das kleinste derartige Pflänzchen rausreißen.

  71. ZITAT:
    „Das geht alles schleichend. Daher immer wachsam sein und schon das kleinste derartige Pflänzchen rausreißen.“

    Naja, die Begründung von Willy Brandt für den Radikalenerlass dürfte ziemlich ähnlich gewesen sein. Also nix neues.

  72. Morsche
    Solange die Polizei die festnimmt und ihnen nicht noch kleben hilft….

  73. Von Festnahmen war nicht die Rede. Warum auch?

  74. Mein Eindruck ist, dass sich rechtsnationales, rechtsradikales Gedankengut immer weiter in unsere Gesellschaft „frisst“ und salonfähig gemacht wird.

    Aber das ist nur mein Eindruck.

  75. ZITAT:
    „Von Festnahmen war nicht die Rede. Warum auch?“
    Klar werden die nicht eingesperrt. Aber bis zur Aufnahme der Personalien werden sie die schon festgenommen haben.

  76. Nö. Festgehalten. Passierte alles vor Ort.

  77. ZITAT:
    „die #75 kann ich gut nachvollziehen. Letzte Woche Gelegenheit gehabt, ein paar Diskussionen zu verfolgen. Es ist ermüdend. Man hat das Gefühl, man kämpft gegen Windmühlen.

    Andererseits seid ihr eine der Speerspitzen der Demokratie. Aushalten, Weitermachen – Danke!“

    Dem schließ ich mich vollumfänglich an.

  78. ZITAT:
    „Von Festnahmen war nicht die Rede. Warum auch?“
    Klar werden die nicht eingesperrt. Aber bis zur Aufnahme der Personalien werden sie die schon festgenommen haben.“

    § 163b Abs. 1 StPO spricht vom „Festhalten“ zum Zweck der Feststellung der Identität.

  79. „§ 163b Abs. 1 StPO spricht vom „Festhalten“ zum Zweck der Feststellung der Identität.“

    Kommentar 88 (sic!) auch.

  80. ZITAT:
    „§ 163b Abs. 1 StPO spricht vom „Festhalten“ zum Zweck der Feststellung der Identität.“

    Kommentar 88 (sic!) auch.“

    Mein Hinweis sollte das konkludent zum Ausdruck bringen.

  81. Die Angaben im FR-Artikel zum Inhalt der Plakate fand ich übrigens etwas dürftig.
    Fallen dem rechten Gesocks jetzt schon keine schmissigen Parolen mehr ein? Unter Franz-Josef Strauß wäre das nicht passiert…..-

  82. „Die Angaben im FR-Artikel zum Inhalt der Plakate fand ich übrigens etwas dürftig.“

    Das entspricht dem Inhalt. Das, was wir zu sehen bekamen, war nicht mehr. Den Rest, von dem wir nicht wissen was drauf stand, hatte die Polizei bereits konfisziert.

  83. ZITAT:
    „Die Angaben im FR-Artikel zum Inhalt der Plakate fand ich übrigens etwas dürftig.“

    Warum sollte die FR deren Parolen verbreiten? Das würde doch nur Wasser auf deren Mühlen sein.

  84. Petko muss in Melbourne mit Kreislaufproblemen aufgeben.

  85. Das rechte Gesocks war in Deutschland nie verschwunden und wird im Moment wieder deutlich lauter.
    Zudem gibt es in diesem Spektrum eine gewisse Masse an nützlichen Idioten, die über reichlich Tagesfreizeit verfügen.

    Was allerdings im Besonderen gefährlich erscheint ist, dass eine Partei mit dem ‚Charisma‘ und der ‚Ausstrahlung‘ einer AfD, viele Wähler im bürgerlichen Lager generiert, egal welchen geistigen Dünnpfiff sie von sich geben, nicht nur im OOOsten.

  86. „…zum Zweck der Feststellung der Identität.“

    Die armen Polizisten – die durften sich sicher eine Menge verschwurbelter Sachen von der Truppe anhören.

  87. ZITAT:
    „Andererseits seid ihr eine der Speerspitzen der Demokratie. Aushalten, Weitermachen – Danke!“

    Dem kann ich mich ausdrücklich anschliessen.

  88. ZITAT:
    „§ 163b Abs. 1 StPO spricht vom „Festhalten“ zum Zweck der Feststellung der Identität.“

    Bei Identitären die Identität feststellen? Ich bin mir sicher, auch dafür gibt es speziell geschulte Beamte.

  89. ZITAT:
    „Mein Eindruck ist, dass sich rechtsnationales, rechtsradikales Gedankengut immer weiter in unsere Gesellschaft „frisst“ und salonfähig gemacht wird.

    Aber das ist nur mein Eindruck.“

    Nein. Das ist Fakt. Und ist vor allem solchen Politikern aus den „Altparteien“ (vorzugsweise der CSU) zu verdanken, die versuchen, mit populistischen Sprüchen die vermeintlich „Blauen“ rechts zu überholen.

  90. Wobei das Gedankengut schon vorher latent vorhanden war, aber heute wieder – wie von Mr. Seltsam treffend ausgedrückt – „salonfähig“ ist.

  91. ZITAT:
    „ZITAT:
    „§ 163b Abs. 1 StPO spricht vom „Festhalten“ zum Zweck der Feststellung der Identität.“

    Bei Identitären die Identität feststellen? Ich bin mir sicher, auch dafür gibt es speziell geschulte Beamte.“

    Mag sein. Die sind in Frankfurt aber gerade susp…….- abkömmlich.

  92. Sicher gelandet. Sowas wie „erfolgreich operiert“
    https://www.eintracht.de/news/.....urg-70065/

  93. @104
    Völlig richtig, dieses rechte Gedankengut war in good old Germany immer latent vorhanden.
    Die Sinusstudie von 1980 sagt zum Beispiel:
    ‚Über 13 Prozent der westdeutschen Bevölkerung, so der später als „Sinus-Studie“ in die Geschichte eingegangene Bericht der Meinungsforscher, verfügten über ein „geschlossenes rechtsextremes Weltbild“, das im Wesentlichen als autoritär, nationalistisch, fremdenfeindlich, antisemitisch und pronazistisch definiert wurde.‘

  94. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Mein Eindruck ist, dass sich rechtsnationales, rechtsradikales Gedankengut immer weiter in unsere Gesellschaft „frisst“ und salonfähig gemacht wird.

    Aber das ist nur mein Eindruck.“

    Nein. Das ist Fakt. Und ist vor allem solchen Politikern aus den „Altparteien“ (vorzugsweise der CSU) zu verdanken, die versuchen, mit populistischen Sprüchen die vermeintlich „Blauen“ rechts zu überholen.“

    YES – volle Zustimmung.
    In diesem Zusammenhang weise ich auf den in seiner Konsequenz irrsinnig dämlichen Satz des Strauss hin „Rechts von der CSU darf es keine demokratisch legitimierte Partei geben!“.
    Die traurige Konsequenz ist nämlich, dass Unionsspacken meinen, die AfD permanent rechts überholen zu müssen.

  95. Da muss man jetzt aber auch mal die CSU verstehen……
    Wenn man hier so liest, dann hat man den Eindruck, dass der „autoritär, nationalistisch, fremdenfeindlich, antisemitisch und pronazistisch“ einzuschätzende Teil unserer Mitmenschen bei CDU/CSU doch gut aufgehoben waren. Jetzt hat sich diese Menge in Bewegung gesetzt……nicht gut.

    Danke, Merkel!

  96. Wundere mich gerade, dass die „Identitären“ überhaupt noch auf Twitter agieren dürfen. Auf Facebook sind die ja gesperrt.

  97. @ 104 + @ 108

    Da ist sicher was dran. Es hatte ja auch schon Zeiten gegeben, in denen die NPD den Einzug in Landesparlamente geschafft hatte, obwohl bei der CDU/CSU mehrere namhafte, ziemlich weit rechts zu verortende Politiker am Ruder waren (Strauß, Filbinger, Dregger etc.).

    Die Aussage, dass es auch nach dem zweiten Weltkrieg in unserer Gesellschaft stets rechtsextreme Wähler und noch mehr Menschen mit einem „braunen“ Gedankengut gegeben hat, trifft daher sicher zu.
    Ob dieser Anteil im Verlauf der letzten fünf bis sechs Jahrzehnte signifikant größer geworden ist, weiß ich allerdings nicht.
    Allein an den Wahlerfolgen der AfD kann man das sicher nicht festmachen, was ja auch in der #110 anklingt.

  98. Man glaubt es kaum. Das Düsseldorfer PR-Desaster in Sachen „Friedhelms neuer Vertrag“ wird hier nochmal anschaulich aufgearbeitet:
    https://rp-online.de/sport/fus.....d-35619719

  99. PR-Desaster? Mir kommt das eher wie ein (krachend gescheiterter) Alleingang eines Autokraten von der Güteklasse Kind vor.

  100. Stendera tut mir ein bisschen Leid.
    Wenn sogar veh jetzt lieber den mindestens genauso langsamen Geis holt, sieht es ziemlich düster aus für ihn. Könnte man aus Hessen dreieich nicht so eine Art ‚Eintracht der Herzen‘ machen?
    Djakpa is ja schon da und nach der Saison könnte man jung, Schwegler und rode da unterbringen mit stendera als klassischem 10er und nächstes Jahr kommen dann Russ und der FG dazu.
    Das wäre so schön heimelig und hätte den Vorteil, dass die sge die nicht alle Nas lang durch die transferperiode jagen muss.

  101. Dazu noch Funkel als Trainer und schwuppdiwupp sind die in der dritten Liga.

  102. Fenin wäre sofort dabei!

  103. ZITAT:
    „Fenin wäre sofort dabei!“

    Gerne!

  104. Für Rode ist Hessen Dreieich hoffentlich noch zu früh.

  105. @ 112

    „Unsere“ Gesellschaft hat ca. 15% Rechtsextreme und Antisemiten diese Zahl ist abhängig
    von Stimmung in Wirtschaft und Politik. Z.ur Zeit eher höher anzusiedeln.

  106. Was Stender anbelangt, so wird es halt so sein, dass er niemanden findet, der bereit ist, ihm das Gehalt zu zahlen, das er bei uns erhält. Und dass er nicht bereit ist, auf Gehalt zu verzichten. Da ist er halt noch nicht so weit wie der Seppl, der schon mehrfach ausgesorgt hat. Also wird er wohl oder übel so lange bei uns bleiben, wie sein Vertrag noch läuft.

  107. @121
    Merseburgee, auch hier hast Du mMn völlig recht.

  108. @Schebbe: Ist ja auch nicht schwer zu erraten :-)

  109. @120

    Ergänzung zur Sinusstudie von 1980:

    „Befragt wurden 7.000 Wahlberechtigte. Die Sinus-Studie gab an, dass 13 oder mehr Prozent der west-deutschen Bevölkerung über ein „geschlossenes rechtsextremes Weltbild“ verfügten. Etwa jeder zweite in dieser Gruppe befand auch Gewalt als ein probates Mittel, um dieses durchzusetzen. Weitere 37 Prozent seien zwar gegen Antisemitismus, Militarismus und Führerkult immun, aber seien dennoch empfänglich für „rechtsextreme Denkinhalte“. Insbesondere die Konservativen hätten rechtsradikales Gedankengut „salonfähig“ gemacht.“

    Also ist es gar nicht so verwunderlich, dass das Potential im rechten Sumpf noch viel höher ist. Die Studie wurde damals vom damaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt in Auftrag gegeben.

  110. ZITAT:
    „Dazu noch Funkel als Trainer und schwuppdiwupp sind die in der dritten Liga.“

    Wie geil. Ne SOMA.

  111. Murmel für die Soma bist du noch zu jung

  112. Deshalb hat er es geschrieben. Damit ihm nochmal einer sagt, er sei zu jung für irgendetwas. ;)

  113. ZITAT:
    „Was Stender anbelangt, so wird es halt so sein, dass er niemanden findet, der bereit ist, ihm das Gehalt zu zahlen, das er bei uns erhält. Und dass er nicht bereit ist, auf Gehalt zu verzichten. Da ist er halt noch nicht so weit wie der Seppl, der schon mehrfach ausgesorgt hat. Also wird er wohl oder übel so lange bei uns bleiben, wie sein Vertrag noch läuft.“

    Wenn er so alt ist wie der Seppl, denkt er vielleicht etwas anders. Mit 23 braucht man noch das Geld.

  114. Statistiken,Studien und deren Aussagekraft. Ich fremdel da ganz gern mal mit. Außer diese eine, in Stein gemeißelte, wonach jeder dritte Lederhosenfan…jeder DRITTE (!)
    den gleichen kognitiven Einschränkungen unterliegt wie die annern zwei.

  115. Mir ist (bei den wenigen) Einsätzen von Stendera nur aufgefallen, dass er zwar kämpft und krätscht, aber seine spielerische Linie nicht mehr erkennbar ist.

    Vor 2 – 3 Jahren dachte man, dass er auf dem besten Weg zu einem 8er oder 10er wäre. Diesen Ansprüchen genügt er heute wohl eher nicht mehr…

  116. @ 130 Ronny B.

    Das sehe ich auch so.

  117. Klingt banal, ist m.E. aber angebracht: Der Junge braucht mal eine wirkliche Luftveränderung.

  118. ZITAT:
    „Klingt banal, ist m.E. aber angebracht: Der Junge braucht mal eine wirkliche Luftveränderung.“

    Also doch Hessen Dreieich! Meine Rede ;)

  119. Also eine Studie zur politischen Einstellung von vor 40 Jahren als Quelle für die heutigen Verwerfungen herzunehmen ist – hüstel – sehr unwissenschaftlich.

    Zumal man über die Methodik dieser Studie auch schon damals sehr kontrovers diskutiert hat.

  120. Na, das wäre ja eine Strafversetzung .

  121. @ 124 Sag ich doch!

  122. ZITAT:
    „Neues zu Jesus:
    http://www.kicker.de/news/fuss.....llejo.html

    NK hatte damals doch vermutet, dass er ein chronisches Problem hat. Wenn ich mich recht entsinne, hatte man ihn damals zum Check nach Madrid geschickt. Kam wohl nichts raus, irgendwas ist da wohl aber doch dran. Sehr hart für ihn.

  123. Übrigens gibt es eine Nachfolgestudie von 2002, mit leicht anderen Ergebnissen.

    https://web.archive.org/web/20.....mismus.pdf

  124. ZITAT:
    „@ 112

    „Unsere“ Gesellschaft hat ca. 15% Rechtsextreme und Antisemiten diese Zahl ist abhängig
    von Stimmung in Wirtschaft und Politik. Z.ur Zeit eher höher anzusiedeln.“

    Nach der Logik gibt es wohl 30% Antisemiten. 15% Rechts, Minimum die Hälfte von Links und dann noch viele Muslime.

  125. ZITAT:
    „Mir ist (bei den wenigen) Einsätzen von Stendera nur aufgefallen, dass er zwar kämpft und krätscht, aber seine spielerische Linie nicht mehr erkennbar ist.

    Vor 2 – 3 Jahren dachte man, dass er auf dem besten Weg zu einem 8er oder 10er wäre. Diesen Ansprüchen genügt er heute wohl eher nicht mehr…“

    Das sehe ich auch so. Es wird allenthalben nur erwähnt, er sei zu langsam. Stimmt wohl auch.
    Aber einen richtig guten Pass habe ich von ihm auch schon ewig nicht gesehen.

  126. ZITAT:
    „Übrigens gibt es eine Nachfolgestudie von 2002, mit leicht anderen Ergebnissen.
    https://web.archive.org/web/20.....mismus.pdf

    Interessant, merci. Finde, dass das Dokument auch gut und schnell lesbar ist, ein Wert an sich.

    Ansonsten lässt sich für die Zukunft wohl glasklar die Handlungsmxime ableiten, dass ein Mindestmaß an Bildung in allen Bevölkerungskreisen einer der wichtigsten Grundpfeiler im Kampf gegen extremistisches Gedankengut ist.

  127. “..Aber einen richtig guten Pass habe ich von ihm auch schon ewig nicht gesehen.“

    Der eine gute Pass in der Euroleague, zuhause gegen Lazio, der fällt mir ein.
    Ansonsten weiß auch nicht mehr für was er steht, der Kreative Zehner mit dem Phlegma oder der technisch limitierte Abräumer auf der Sechs. Sowas ist immer schlecht und dann spielt eben auch eher ein Fernandes, bei dem man weiß was er (nicht) kann.

  128. Wenn ich dieses Handball sehe wird mir erst bewusst, was diese Fußballer für schlechte Schauspieler sind.

  129. ZITAT:
    „ZITAT:
    Ansonsten lässt sich für die Zukunft wohl glasklar die Handlungsmxime ableiten, dass ein Mindestmaß an Bildung in allen Bevölkerungskreisen einer der wichtigsten Grundpfeiler im Kampf gegen extremistisches Gedankengut ist.“

    Absolut richtig. Leider ist seit Jahrzehnten nichts so von ideologischen Grabenkämpfen betroffen wie die deutsche Bildungspolitik.

  130. ZITAT:
    „Leider ist seit Jahrzehnten nichts so von ideologischen Grabenkämpfen betroffen wie die deutsche Bildungspolitik.“

    Das nennt man föderalistische Wahlmöglichkeiten. *duckundwech*

  131. schwarzwaldadler

    damit dürfte in ZW Runde wohl wenig zu holen sein. Man wird ja auch gegen Frankreich keinen Sieg einfahren.
    Und gegen Kroatien und Spanien dann den zweiten Platz zu holen dürfte dann unmöglich sein.

  132. Man wollte Prokop behalten. Hat man nun davon. Taktisch in den lezten 5 Minuten ein Desaster.

  133. „damit dürfte in ZW Runde wohl wenig zu holen sein. Man wird ja auch gegen Frankreich keinen Sieg einfahren.
    Und gegen Kroatien und Spanien dann den zweiten Platz zu holen dürfte dann unmöglich sein.“

    4 Tore Vorsprung und dann noch unentschieden… bringt auch nicht jeder fertig.

  134. schwarzwaldadler

    144

    ich war Ende der 70er Anfang der 80er DK Besitzer bei der SG Dietzenbach-Bundesliga- , da war man total nahe am Geschehen. Was der Rechstaußen von der SGD Winni Damm damals pro Spiel alles im Gesicht und Körper einstecken musste war brutal, das bekommst du nur richtig live in der Halle mit und der Damm war ein kleiner Mesnch, der hat das alles mit Schnelligkeit weggemacht. war ne tolle Zeit damals.

  135. schwarzwaldadler

    148

    genauso ist es, der Mann hätte sofort nach der EM weg gemusst.

  136. Ob die verlieren oder gewinnen ist mir ziemlich egal. Was ich beachtenswert finde ist, dass es kein mimimi gibt. Weder gegen Schiedsrichter noch gegen Gegner.

  137. Stefan, nenne mir auch nur eine (mannschafts-)sportart, bei der es soi zugeht wie im fußball.

  138. Mir fällt keine ein.

  139. Bei allen anderen Sportarten sind auch mehr gleichberechtigte Schiris im Einsatz als beim Fussball.

  140. Außerdem sind in vielen anderen Sportarten die Strafen viel gestaffelter in Bezug auf den Regelverstoß.

  141. Wie ist denn das beim American Football oder Basketball in den Usa, also anderen Sportarten, bei denen es Geld regnet? Gibt es da nicht auch viel Show?

  142. ah – heute passen meine Lieblingsthesen:

    – Föderalismusunfug: Max. 5 Bundesländer
    – Fußballsport: Nettospielzeit / NUR die Kapitäne dürfen mit dem Schiri sprechen / Zeitstrafen

  143. NBA gibt’s 3 NFL hat 7 und da gibt’s ziemlich schnell Strafen, wenn denen das Verhalten nicht passt

  144. @157: schau jetzt mal in die NFL-playoffs rein. da geht’s um viel geld, da ist immer ziemlich vieö kommerzielle und „patriotische“ show …. von den aus der zeit gefallenen cheerleader-girlies ganz zu schweigen. ABER mimimi und auch nur ein wort „gegen“ die schiris wirst du nicht zu sehen bekommen. auch nicht, wo’s um spielentscheidende (saisonentscheidende! und in einzelfällen offenkundig „falsche“) entscheidungen geht.

  145. „Man wollte Prokop behalten. Hat man nun davon. Taktisch in den lezten 5 Minuten ein Desaster.“

    Das dürfte es für Deutschland gewesen sein. Spanien und Kroatien als mögliche Gegner sind nur ganz schwer zu knacken. Mit diesem Trainer schon mal gar nicht.

  146. @160: NFL ohne Cheerleader ist wie Handkäs ohne Musik. Das gehört dazu und das wird auch eine irgendwann gewählte US Präsidentin NIE abschaffen.

  147. schweißfuß, was ist handkäs ohne mussssig?

    158: beim zweiten spiegelstrich bin ich voll dabei. und die linienrichter sollten verpflichtet werden, den einwurf und die richtung des einwurfs anzuzeigen, bevor der oberschiri entscheidet.

  148. Ich stehe echt auf halb angezogene Gurken aber alleine für dieses unwürdige Cheerleading gehören die Yankees von phantastillionen mexikanischen Kleindealern überrannt.

  149. ZITAT:
    „schweißfuß, was ist handkäs ohne mussssig?

    fade

  150. David Wagner ist frei. Aber wir brauchen im Moment ja keinen Trainer.

  151. In diesem wertkonservativem Ländle wird so schnell kein
    Bundesadler, äh: Trainer entlassen.
    Da gibt es einige Fußballer, die ihr Leid anonym in einer Umfrage beklagten.
    Was hat es genutzt. Wir Joggi (n) immer noch.

  152. ZITAT:
    „David Wagner ist frei. Aber wir brauchen im Moment ja keinen Trainer.“

    Kann der auch Handballtrainer?

  153. „dass ein Mindestmaß an Bildung in allen Bevölkerungskreisen einer der wichtigsten Grundpfeiler im Kampf gegen extremistisches Gedankengut ist.“

    NS Studentenschaft 1933? Viele Mediziner und Juristen machten Karriere bei der SS, braun war sexy hipp modern.. Leiter der Massenmord Einsatzgruppen waren fast ausnahmslos Akademiker.

  154. 25 min für eine (rosa) Billardkugel – die können auch gar nix :-)

  155. @169: Die Erziehung und Bildung zwischen 1910 und 1933 mit der der letzten 30 Jahre zu vergleichen ist schon mehr oder minder lächerlich.

  156. „dieses unwürdige Cheerleading gehören die Yankees von phantastillionen mexikanischen Kleindealern überrannt.“

    Hast ja recht! Aber bei den Celtics hüpft da eine rum.. 😍 ;-)

  157. Och Uli, jetzt mach dich aber nicht blöder als de bist… Es geht net um Vergleiche sondern um den relativen Wert von Bildung.
    Trag mal lieber die Tasche vom Watz äh.. Lehrer ;-)

  158. ZITAT: Uli Stein:

    „Also eine Studie zur politischen Einstellung von vor 40 Jahren als Quelle für die heutigen Verwerfungen herzunehmen ist – hüstel – sehr unwissenschaftlich.

    Zumal man über die Methodik dieser Studie auch schon damals sehr kontrovers diskutiert hat.“

    Lieber U.S., wer lesen kann ist klar im Vorteil!

    Die von mir zitierte Studie aus dem Jahr 1980 diente lediglich dazu die These von Merseburger (#103 + 104) zu untermauern, dass das rechtsnationale, rechtsradikale Gedankengut schon lange in unserer Gesellschaft latent vorhanden war.

    Und dieses latent existierende Gedankengut ist selbstverständlich auch der Nährboden für heutige Verwerfungen, Obschon natürlich auch andere Dinge hier mitspielen.

    Nichtsdestotrotz hier noch ein alter Spiegelartikel zu der damaligen Studie:

    http://www.spiegel.de/spiegel/.....19168.html

    Muß man natürlich im Kontext zur Zeit verstehen wollen …. ;-)

  159. ZITAT:
    „“dass ein Mindestmaß an Bildung in allen Bevölkerungskreisen einer der wichtigsten Grundpfeiler im Kampf gegen extremistisches Gedankengut ist.“

    NS Studentenschaft 1933? Viele Mediziner und Juristen machten Karriere bei der SS, braun war sexy hipp modern.. Leiter der Massenmord Einsatzgruppen waren fast ausnahmslos Akademiker.“

    Andere Zeit, grundlegend andere Vorgeschichte, sehr verschiedene gesellschaftliche und kulturelle Bedingungen, anderer Bildungsbegriff etc. etc., schwer vergleichbar. Da bin ich im Kern bei US (171). Der Einwand, es gehe um den „relativen Wert“ von Bildung (173), zählt da nicht viel. Wie will man den Wert ohne Relation zum jeweiligen Zeitgeschehen bestimmen?

    Aber schon klar: man kann einen Laser für eine medizinische OP oder als Mordwaffe einsetzen. Bei Bildung + Intelligenz ist das nicht viel anders. Die römische Elite bestand ja vielfach auch aus Sklavenhaltern. Nur erschließt sich mir der Erkenntnisgewinn für die heutige Epoche nicht so recht.

  160. Es ging doch um das „Mindestmaß an Bildung“, welches aber niemals extremistisches Gedankengut verhindert. Wir haben hier bei uns ein relativ „komfortables“ Antivirus gebildet, weil wir maximalst in der Menschheitsgeschichte abgestürzt sind durch dieses nie dagewesene Verbrechen. Und selbst bei uns gibt es ca. 15 % (?) Unverbesserliche (mindestens).

  161. ZITAT:
    „Und selbst bei uns gibt es ca. 15 % (?) Unverbesserliche (mindestens).“

    Nennen wir die „Unverbesserlichen“ doch was sie sind: Ar.chlöcher.
    Und die Frage ist immer, ob die Ar.chlöcher hervorgekrochen kommen, oder nicht. Weg sind die nie.
    Zur Zeit ist die Stimmung mal wieder günstig. Da trauen sie sich.
    Die wirkliche Schande ist das Verhalten derer, die eigentlich nicht zu denen gehören, im Glauben an den persönlichen Vorteil ihnen aber nach dem Mund reden und diese Stimmung erst möglich machen.

  162. W-A sprach von Bildung „in allen Bevölkerungskreisen“, also nicht nur in Akademikerkreisen. Dass die Führungsfiguren der Braunen nicht blöd sind, weiß man schon seit dem Dritten Reich. Das Problem sind die vielen Einfältigen, die denen hinterherlaufen.

  163. Bildung und Dummheit schließen sich nicht im Geringsten aus.

  164. Unter den alten bösen weissen Männern tummeln sich ein Haufen „einfältige“ Studienräte a.D. und sonstiger höherer Dienst..
    Ich meine gelesen zu haben, die AfD Fraktion hätte die höchste Doktorendichte?! Die Herrschaften mag ich aber nicht als Führungs“persönlichkeiten“ ansehen.

  165. „Ich meine gelesen zu haben, die AfD Fraktion hätte die höchste Doktorendichte?!“

    Bei den Abgeordneten vielleicht. Aber bestimmt nicht bei den Wählern.

  166. Ja aber auch hier ein West-Ost Gefälle des enttäuschten „strammen“ CDU lers zum ehemals Linke-Wähler in Sachsen. Wobei die Hochburg auf Schalke mal ausgenommen ;-)

  167. Leute! Twittert, tretet gerne in Parteien ein, geht auf die Straße.

    Dürfen wir uns hier mit unserer Eintracht beschäftigen?

  168. Selbstverständlich:

    Wer hat eurer Meinung nach schöner getroffen: CAIO oder Piazons Lucas?

  169. Der Siegtreffer zum 2:1 gegen den HSV hatte eine unfassbar geile Flugkurve!
    Meine Meinung.

  170. ZITAT:
    „W-A sprach von Bildung „in allen Bevölkerungskreisen“, also nicht nur in Akademikerkreisen. Dass die Führungsfiguren der Braunen nicht blöd sind, weiß man schon seit dem Dritten Reich. Das Problem sind die vielen Einfältigen, die denen hinterherlaufen.“

    Endlich mal einer, der meine Beiträge genau und mit Verstand liest…….-
    Spaß beiseite: vor der Verwendung des Begriffs „in allen Bevölkerungskreisen“ hatte ich eine Weile überlegt, weil mir der ursprüngliche Begriff „in allen Bevölkerungsschichten“ nicht gefiel. Bei letzterem stellt sich ja sofort der Dreiklang Ober-, Mittel- und Unterschicht ein, auf dessen Differenzierung es mir aber gerade nicht ankam. Denn die Einfältigen sind ja in der Tat überall zu finden.

  171. Geil war’s.. unsere Brasilianer

  172. ZITAT:
    „https://youtu.be/PXdzp7GKNl8“

    … das muss pia Zorn entscheiden…

  173. Der Dahlmann war aber auch on fire😂

 

KOMMENTIEREN

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln