Rückrundenstart Eine erwartete Niederlage

Von | Sonntag, 20.01.13 um 07:24 Uhr | 359 Kommentare

Kannste machen nichts, musste gucken zu: Pirmin Schwegler. Foto: Stefan Krieger.

Kannste machen nichts, musste gucken zu: Pirmin Schwegler. Foto: Stefan Krieger.


Natürlich, bei Bayer Leverkusen, dem souveränen Tabellenzweiten der Bundesliga, kann man als Aufsteiger schon mal mit 1:3 verlieren. Und wenn man bedenkt, dass Eintracht Frankfurt in den ersten 20, 25 Minuten das Spiel eigentlich im Griff hatte, die taktisch und läuferisch bessere Mannschaft war, ist so ein Ergebnis aller Ehren wert.

Dann kam die doofe Szene, als Neuzugang Marco Russ den Ball so versuchte zu klären, wie es einem D-Jugendlichen schon beigebracht wird, dass man so niemals einen Ball zu klären hat: von der Grundlinie genau in die Mitte der Gefahrenzone, und dass auch noch in Schusshöhe.

Bitte, danke, Einladung angenommen, ein paar Augenblicke später das 2:0 für die Werkself, der Drops war gelutscht, einmal duschen bitte, auch wenn noch zwei Tore fielen.

Schade, dass es Marco Russ traf. Der Heimkehrer hatte alles in allem nicht mal schlecht gespielt, besonders wenn man bedenkt, wie lange er nicht mehr auf dem Platz eines Bundesligastadions stand. Sagte jedenfalls auch Trainer Armin Veh nach der Begegnung:

Armin Veh zur Leistung von Marco Russ

Was Veh nicht sagte, was aber deutlich zu sehen war, dass die Eintracht das Spiel in der Zentrale verloren hat. Weder Pirmin Schwegler, noch Sebastian Rode, noch Alexander Meier erreichten gestern die Form, die sie im Laufe der Hinrunde auszeichnete.

Und wenn man dann für den schwachen Inui nur Sonny Kittel bringen kann, für den ebenfalls schwachen Karim Matmour Olivier Occean, dann ist eigentlich klar, warum solche Spiele wie das gestern verloren gehen: Weil einfach zu wenig Personal mit Qualität im Kader von Eintracht Frankfurt ist.

Da sich dies für die Rückrunde nicht wirklich ändern wird, tut man ganz gut daran, des Trainers Worte ernst zu nehmen: Ziel kann nur der Klassenerhalt sein. In Frankfurt ist man mit Rückrunden ein gebranntes Kind. Und zehn Punkte zu holen kann schon mal eine ganze Halbserie dauern.

Man muß da nur mal in Augsburg oder Fürth nachfragen.

Schlagworte: ,

359 Kommentare zu “Eine erwartete Niederlage” | Kommentieren

  1. Ja, das ist leider alles richtig. Ganz gut fand ich noch dass Sie es bis zum Schluß probiert haben und grundsätzlich am Spielkonzept festhalten.

  2. Sehr gute Analyse des Spiels. Schürle, Kissling & Castro waren richtig stark und das Umschaltspiel von Leverkusen war extrem gut. Bei Ecken sahen wir immer schlecht aus, die haben alle Kopfbälle bekommen.
    Nun sind nicht alle kommenden Gegner so stark, wie der Gegner gestern. Die weden weiter oben bleiben und wir müssen unsere Punkte Daheim gegen Gegner wie kommende Woche holen.

  3. Gerne würde ich mich bei den Bengalo-Arschlöchern bedanken, was habt Ihr gegen meinen Verein ? Ihr zerstört unser Ansehen in der Liga und wie gestern gesehen den Spielfluss unserer Jungs. Verhält sich so ein geladener Gast, Ihr hirnloses Pack, dass ist nicht mal im Ansatz witzig, Bleibt bitte weiter an Euren Trinkhallen oder auf der Couch bei RTL2.

  4. Für mich war die schlimmste Szene die, die zur Spielunterbrechung und damit auch zur Unterbrechung des Spielflusses unserer Mannschaft führte. Bis dahin hatte Leverkusen schwach gespielt und sie kamen sehr viel besser aus der Unterbrechung zurück. Ich verstehe nicht, wie sich solche Menschen Fans nennen können.

  5. fr-online.de/eintracht-frankfurt/bayer-leverk...

    Auf dem Bild von REUTERS sind zwei Heckenpenner ohne Vermumung zu erkennen. Wer kennt diese kriminellen Deppen? Bitte gebt die Namen samt Bild an die Eintracht weiter……

  6. ZITAT:
    fr-online.de/eintracht-frankfurt/bayer-leverk...

    Auf dem Bild von REUTERS sind zwei Heckenpenner ohne Vermumung zu erkennen. Wer kennt diese kriminellen Deppen? Bitte gebt die Namen samt Bild an die Eintracht weiter…… “

    Die “Heckenpenner ohne Vermummung” machen auf dem Bild was genau, was kriminell wäre?

  7. zu 5/6 nuja, der hat so nen ding in der hand mit dem leuchtkugeln abgeschossen worden sin könnten. da das bild aber wohl beschnitten ist sieht man das auf dem original besser. ich denke mal polizei, lebberkusen und die eintracht werden da schon ihre nachforschungen anstellen. Und gerade die blau-grünen haben anzunehmenderweise zugriff auf wesentlich mehr bildmaterial.

    zum spiel: ich fand den spielfluss der eintracht nach der utnerbrechung garnicht mal so schlecht. ich denke man kann das nicht auf die bengalo-aktion schieben, auch wenn es natürlich einfach ist. es war halt mal wieder eintracht. blöde aktion von russ (sonst fand ich es ganz ordentlich von seiner seite) und dann hauen die ihn eben rein. der rest war eben eher eintracht 11/12 als hinrunde 2012 wo man auch mal nen rückstand drehen konnte. ich bleibe aber optimistisch für das spiel gegen die sap-werksauswahl.

  8. Keine Worte zur Spielunterbrechung..?

  9. Zum Spiel soviel Leverkusen ist gnadenlos effizient gwesen, bei Eintracht muß man nur realistisch bleiben, solange noch keine 40 Punkte auf dem Punktekonto stehen geht es gegen den Abstieg. Nächsten Samstag gegen Hoffenheim sich darauf besinnen das abzurufen was die Vorrunde gebracht hat. Zu den Pyro-Arschlöchern ist jedes Wort zuviel gesagt, nur soviel Ausschluß der Ultras aus allen Stadien der BL. Kann man denn nicht feststellen woher diese kriminellen die Karten her haben? Nur noch Karten herausgeben an echte Fans. Eintracht wird als Wiederholngstäter zum 3. Mal ein Heimspiel mit Minuskulisse austragen müssen. Allein das Vermummen ist schon Vorsatz zur Straftat.

  10. Treffende Analyse vom Stefan.
    In Leverkusen 3:1 zu verlieren ist keine Schande…., die gab es aber leider nach ner Viertelstunde im Gästeblock. Deshalb wahrlich kein guter Tag für unsere Eintracht.
    Mir reicht es nun: Null Toleranz bei Pyro!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  11. ZITAT:
    ” Keine Worte zur Spielunterbrechung..? “

    Tausende. Gestern in den Kommentaren.

  12. Allein das Vermummen ist schon Vorsatz zur Straftat.

    Ich will hier nicht als Anwalt der Minipimmel rüberkommen: Aber wenn das “Vorsatz zur Straftat” ist, dann war bei den Temperaturen gestern 80% der Zuschauer (und ich auch) “Vorsätzer zur Straftat”.

    Noch leben wir in einem Rechtsstaat. Und der ist mehr wert als ein Fußballspiel.

  13. ZITAT:
    Allein das Vermummen ist schon Vorsatz zur Straftat.

    Ich will hier nicht als Anwalt der Minipimmel rüberkommen: Aber wenn das “Vorsatz zur Straftat” ist, dann war bei den Temperaturen gestern 80% der Zuschauer (und ich auch) “Vorsätzer zur Straftat”.

    Noch leben wir in einem Rechtsstaat. Und der ist mehr wert als ein Fußballspiel. “

    Richtig, aber es muss doch möglich sein, für die Jungs an der Pyrofront Stadionverbote auszusprechen, auch wenn es dann im Einzelfall nur einen Grinser trifft.

  14. ” Richtig, aber es muss doch möglich sein, für die Jungs an der Pyrofront Stadionverbote auszusprechen, auch wenn es dann im Einzelfall nur einen Grinser trifft. “

    Ja. Wenn man etwas beweisen kann sollte das möglich sein und auch gemacht werden. Das ist so selbstverständlich wie ein “Grüß Gott” in Bayern.

  15. @ Stefan Krieger
    Das Vermummen meine ich damit das das Gesicht noch erkennbar sein müßte,bei diesen Pyro-Heinis war es dies nicht. Bei der Kälte jetzt sind Schal und Mützen ein Muß. Diese Ultras tragen meist auch schwarze Lederklamotten, normale Fussball-Fans sind meist in Vereinskutte oder normal gekleidet. Ich hoffe mal das die Auswertung der Fernehkameras oder die der Fotografen wie beispielweise von Reuter genug Material für eine Anklage dieser Pyro-Heinis in 2-3 Straftatbeständen ausreicht.

  16. Morsche,
    treffender Eingangsbeitrag, Danke.

    Zu dem anderen Scheiß habe ich gestern genug geschrieben…
    Wir werden sehen was passiert.
    Ich werde zum Beispiel net nach Dortmund fahren , keine Lust mehr.

  17. Guten Morgen.

    Ich habe das gleiche Spielö gesehen, Stefan.

    ZITAT:
    ” Ich werde zum Beispiel net nach Dortmund fahren , keine Lust mehr. “

    Und genau das ist es, was diese liebenswerten Leute erreichen werden. Keiner der ‘normalen’ Fans hat noch Lust Auswärtsspiele zu besuchen. Italienische Verhältnisse allez!

    Wobei ich gestern schon bei den Reaktionen der Beobachter das Gefühl hatte, dass dieses genau die eine Aktion zu viel gewesen sein könnte. Vielleicht folgt ja mal das restliche Stadion nicht mehr dem organisierten Support von Ultras und Co.? Vielleicht werden diese ‘Heckenpenner’ und ‘Minipimmel’ endlich mal ausgegrenzt? Die Ultrafahne in der Mitte der Pyrowolke sah jedenfalls gut aus.

  18. Wenn ich das Stichwort “Aktion 12:12″ höre, kriecht in mir schon wieder die Wut hoch. Wenn’s nach mir ginge, würden die in jedem Spiel “Aktion 90:00″ machen.

  19. Über Pyros könnte man sich ja noch streiten!
    Aber die Scheiße mit den Raketen und Böllern ist total daneben!
    In einem youtube Kommentar stand: Schulbildung ist kein Verbrechen!!

  20. Wenn das zur Regel wird kœnnen wir die Saison in die Tonne treten…sagt Hellmann und er hat verdammt nochmal recht

  21. Aber mal zurück zum Sport. Aus den nächsten drei Spielen sollten mindestens vier Punkte her: Drei gegen Hoppelhausen und einer entweder gegen den HSV oder Nürnberg. Müsste machbar sein.

  22. ZITAT:
    ” Wenn das zur Regel wird kœnnen wir die Saison in die Tonne treten…sagt Hellmann und er hat verdammt nochmal recht “

    Der hat sich diese Woche noch mit diesem Pack getroffen. Diesen Dialog sollte er ganz einfach abbrechen.

  23. “Aber mal zurück zum Sport. Aus den nächsten drei Spielen sollten mindestens vier Punkte her”.

    Genau. Weil wir so viele wahrscheinlich abgezogen kriegen.

  24. @Eingangskommentar:

    Ich fand Inui jetzt nicht so schlecht, zumindest in Halbzeit 1 war er einer der aktivsten. Von Aigner hingegen habe ich bis auf die Flanke nicht wirklich was gesehen.

  25. @haldun Hellmann hat es mit Dialog versucht. Die Vereinsleitung ist hilflos gegenüber solchen Chaoten.
    Solange die 90% Vernüftigen zusehen und diese Arschlöcher nicht ausgrenzen wird nichts passieren.
    Leider.

  26. bin eigentlich noch im tauchurlaub im morgenland und wollte nix posten, aber nach dem gestrigen `fan´-debakel für unseren verein doch dies:
    solange die zündler dies aus der schützenden solidarität, deckung und mit zustimmung der umstehenden in der kurve tun, sollten alle `normalos´ im stadion zumindest mal die wechselgesänge und das aufstehen `wenn du frankfurter bist´ einstellen, ich bin frankfurter und stehe ab jetzt aber nur noch auf wenns mir passt und auf aufforderndes geschrei aus der kurve wird es von mir in zukunft nur noch pfiffe geben solange kein nach aussen sichtbarer versuch der auseinandersetzung und abgrenzung mit diesem teil der `fan´-szene innerhalb der ultras passiert.
    enough is enough.

    zum spiel: da kann man nur hoffen daß das genauso ein wake-up-call wie die niederlage in aue am anfang der saison war.

  27. ZITAT:
    ” @haldun Hellmann hat es mit Dialog versucht. Die Vereinsleitung ist hilflos gegenüber solchen Chaoten.
    Solange die 90% Vernüftigen zusehen und diese Arschlöcher nicht ausgrenzen wird nichts passieren.
    Leider. “

    So ist es leider. Was soll der Verein auch machen?
    Die Fans müssen sich dagegen stellen. Aber wenn ich sehe wie da noch stolz die Fahnen geschwenkt werden wird mir schlecht!!!!!

  28. À propos Stolz: Von einem derartigen Gefühl keimte gerade so ein bisschen wieder auf, dass man sich in fußballinteressierten Kreisen wieder ohne schlechtes Gewissen als Eintracht-Fan “outen” konnte. Es war nur ein ganz zartes Pflänzchen. Das wurde gestern brutal zertreten.

  29. laut holzhäuser soll eine mögliche strafe für leverkusen beim nächsten frankfurter gastspiel auf die gäste-tickets umgelegt werden.

  30. ZITAT:
    ” Wenn das zur Regel wird kœnnen wir die Saison in die Tonne treten…sagt Hellmann und er hat verdammt nochmal recht “

    Tja. Aber was willst du machen, wenn nicht mal mehr die Ultras ihren Laden im Griff haben?

  31. Russ hat genau das gespielt, was ich vor zwei Jahren gesehen habe. Genau so hat er – mit Spielpraxis – auch in Wolfsburg gespielt (habe mir nämlich einige Spiele von WOB angeschaut um zu sehen, was unsere beiden Helden dort machen). Eine Steigerung erwarte ich von ihm nicht. Hätte Demidov gestern so gespielt wie Russ, wäre er hier in der Luft zerrissen worden. Spielpraxis hatte der übrigens auch nicht.

  32. Kurze rechtliche Frage, könnte man die Anheizer mit den Megapohnen nicht wegen Anstifftung einer Straftat anzeigen? Ich glaube nämlich das denen es wirklich möglich ist, dass zu unterbinden sobald der erste was zündet! Die haben den Einflus, dass 5.000 das gleiche singen. Wenn Maddin durch das Megaphone gegen den jenigen hetzt der was zündet , sind genug dieser Kinder bereit ihm zu Folgen, die glauben doch das er ein Halbgott ist. Macht er druck und fordert mehr und mehr, fordert er doch die anderen auf eine Straftat zu begehen.

    Ich weis das es schwer Beweisbar ist, desweiteren denke ich auch falls es möglich ist, verläuft es im Sand bzw. wird die Klage abgewiesen

    Rein die Frage ob es Theoretisch möglich wäre

  33. Frank Hellmann heute im DoPa.

  34. ZITAT:
    ” @ fg-ge
    Das Vermummen meine ich damit das das Gesicht noch erkennbar sein müßte,bei diesen Pyro-Heinis war es dies nicht. Bei der Kälte jetzt sind Schal und Mützen ein Muß. Diese Ultras tragen meist auch schwarze Lederklamotten, normale Fussball-Fans sind meist in Vereinskutte oder normal gekleidet.”

    Nun ja, das ist ja schon das Ziel bei Vermummung: NICHT erkannt zu werden. Wer schon mal darauf geachtet hat, wieviel Kameraleute bei der Polizei sind, dem dürfte klar sein, dass da einige Akteure die zu erwartenden Konsequenten tragen werden müssen. Warum man aber von ein paar Zündelfreaks auf alle schließt, wird mir immer noch nicht klar. Bei “schwarze Lederklamotten” und “normal gekleidet” musste ich lauthals lachen. Und Kutten sind ja zum Glück auch eher Ausnahme, mittlerweile. Ich empfehle einen Blick auf den Kalender. Es ist 2013. Times, they are a-changing. Trotz allem: Natürlich vollkommen überflüssig, die Raketen. Keine Frage.
    Wer aber glaubt, dass das Spiel deswegen verloren wurde, macht es sich zu leicht. Verloren haben wir, weil wir das schwächere Team auf dem Platz hatten. Das allein ist der Grund. Nicht wegen Raketen, nicht wegen Stark, schon garnicht wegen “schwarzen Lederklamotten”.

    Zum Beitrag: Wie immer top analysiert. Da war gestern nix zu holen. Die Pillendreher waren voll auf der Höhe. Kießling/Schürrle/Castro waren gestern zu stark und haben eiskalt das Spiel gemacht.

  35. ZITAT:
    ” Russ hat genau das gespielt, was ich vor zwei Jahren gesehen habe. Genau so hat er – mit Spielpraxis – auch in Wolfsburg gespielt (habe mir nämlich einige Spiele von WOB angeschaut um zu sehen, was unsere beiden Helden dort machen). Eine Steigerung erwarte ich von ihm nicht.

    Hätte Demidov gestern so gespielt wie Russ, wäre er hier in der Luft zerrissen worden. Spielpraxis hatte der übrigens auch nicht. “

    Ach, der braucht halt mal 5 Spiele am Stück. Dann wird das schon ein ganz Durchschnittlicher.

  36. ZITAT:
    ” Aber was willst du machen, wenn nicht mal mehr die Ultras ihren Laden im Griff haben? “

    Meinst Du, dass sowas gegen ihren Willen passieren kann? Ernsthaft?

  37. Aus dem Express. Wenigstens 4 Personen identifiziert…

    „Wir haben vier Personen auf Video identifiziert. Die Polizei versucht nun, diese Personen zu fassen. Sie müssen dann zur Rechenschaft gezogen werden. Schließlich könnten wir eine fünfstellige Summe auferlegt bekommen.“ Holzhäuser will jetzt die DFL einschalten. Denn er sieht es nicht ein, dass Bayer wegen mangelnder Sicherheitsvorkehrungen eine Strafe aufgebrummt bekommt. „Wir hatten keinerlei Hinweise darauf, dass so etwas passiert.“

    Vielleicht war es auch nur eine Racheaktion der Eintracht-Randalierer. Denn vor zwei Jahren lagen Bayer Informationen vor, dass sie in der BayArena zündeln wollten. Holzhäuser veranlasste deshalb vor dem Spiel Ganzkörperkontrollen. Dafür wurde er heftig attackiert.

  38. Es ist schon schlimm sowas als Eintrachtler inzwischen schreiben zu müssen, aber der Schiri hätte das Spiel gestern einfach mal komplett abbrechen sollen. Klar wäre das für die vielen richtigen Fans beider Mannschaften und auch für die Spieler im Stadion enorm hart gewesen, aber es hätte vielleicht endlich mal ein deutliches Zeichen gesetzt und auch dem letzten dieser Pyro-Idioten klar gemacht, was er seinem Verein mit seinem Verhalten antut. Ich glaube auch der letzte Trottel unter unseren Fans hätte sich dann vielleicht “gewundert” warum er plötzlich nach einer Viertelstunde schon wieder das Stadion verlassen und den langen Weg zurück nach Frankfurt antreten darf.

  39. ZITAT:
    Meinst Du, dass sowas gegen ihren Willen passieren kann? Ernsthaft? “

    Ja. In dieser Dimension eindeutig ja.

  40. #33

    Man weiß doch eigentlich ziemlich genau wer diese Einheizer sind (Martin &Co) und die könnte man locker wegen Rädelsführerschaft zur Rechenschaft ziehen. Wenn man denn wollte…

  41. Sry, war nicht an fg-sge, sondern an Peter_47 gerichtet.

  42. @39
    Ich stimme dir zu.

  43. ZITAT:
    ” #33

    Man weiß doch eigentlich ziemlich genau wer diese Einheizer sind (Martin &Co) und die könnte man locker wegen Rädelsführerschaft zur Rechenschaft ziehen. Wenn man denn wollte… “

    Mit welcher Begründung? Ich habe noch nie von einem Capo “Hey, brennt Pyro an und werft das Zeugs auf Menschen” durchs Megafon oder über die Anlage gehört. Also, wo ist die Schuld, die man strafrechtlich “locker” belegen kann?

  44. @eintracht.de/meine_eintracht/forum/1/11194648…
    „Boykott 12:12 Minuten gegen unerwünschte Chaoten – Heimspiel Hoffenheim“
    „Daher ist mein Vorschlag beim kommenden Heimspiel 12:12 Minuten außerhalb des Sitz\Stehplatzes zu verbringen !“ (Zitat aus dem Forum).
    Da Einigkeit darüber herrscht, dass diese Provokationen von einigen Wenigen und ihrem Umfeld der Eintracht massiv schaden, finde ich den o.g. Vorschlag aus dem E-Forum ausgesprochen gut. Allerdings würde ich nicht 12:12 Minuten vorschlagen, da diese Aktion einen anderen Bezug hatte, sondern 15:00 Minuten (nach 15 Minuten fing diese kontraproduktive Aktion an). Alle Fans der Eintracht betreten den Innenraum erst nach 15 Minuten um all jene isoliert darzustellen, denen es nur um Provokation geht und eben nicht um Fußball und insbesondere nicht um die Eintracht. (Gerade für den Fan-Bereich wäre es angebracht ihre Haltung dazu auszudrücken). Es wäre auch eine Demonstration des Kräfteverhältnisses, denn es ist nicht hinzunehmen, dass eine Minderheit sich als „machtvollen Block“ darzustellen versucht.
    Am Eingang zum Heimspiel könnte man entsprechende Flugblätter verteilen (würde mich auch gerne beteiligen), und die Medien könnten die Idee ebenfalls an den Mann und die Frau bringen. Beim nächsten Auswärtsspiel wäre dann ein vergleichbares Verhalten angesagt. Alle Fans verlassen sofort die Kurve, wenn die A……..er wieder anfangen zu zündeln. Ein Versuch wäre es Wert.
    Ich bin übrigens auch der Meinung, dass gestern eine rote Linie überschritten wurde.

  45. @44
    Dann frage ich mal umgekehrt. Warum setzt er seinen zweifelsohne vorhandene Einfluß nicht ein um diese Menschen zu stoppen? Der steht doch direkt daneben wenn diese Geistespygmäen auf den Zaun klettern und sich hinter Doppelhaltern und Bannern verstecken.

  46. ZITAT:
    ” #33

    Man weiß doch eigentlich ziemlich genau wer diese Einheizer sind (Martin &Co) und die könnte man locker wegen Rädelsführerschaft zur Rechenschaft ziehen. Wenn man denn wollte… “

    Nazimethoden wie gerade in Dresden, wo einer wegen Megaphon-Durchsagen (die noch nicht mal nachgewiesen werden konnten)? Genau 80 Jahre nach dem Fackellauf durch das Brandenburger Tor? Prima. Was eine Gülle!

    BTW wo und wann hat Martin genau angestiftet? Mir geh so eine Scheiße, wenn ich diese lesen muss, genauso auf den Sack wie die Egomanen gestern, die uns gerade alles kaputt machen. Verpiss Dich also bitte auch! Danke!

  47. ZITAT:
    ” Nazimethoden wie gerade in Dresden, wo einer wegen Megaphon-Durchsagen (die noch nicht mal nachgewiesen werden konnten) “

    …und fast zwei Jahre Knast ohne Bewährung bekommen hat. Vergl. FR von gestern oder vorgestern.

  48. ZITAT:
    ” @44
    Dann frage ich mal umgekehrt. Warum setzt er seinen zweifelsohne vorhandene Einfluß nicht ein um diese Menschen zu stoppen? “

    Weil er kein Interesse daran hat. Was aber nichts daran ändert, dass er meines Wissens nach nicht öffentlich zu Straftaten aufruft.

  49. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” #33

    Man weiß doch eigentlich ziemlich genau wer diese Einheizer sind (Martin &Co) und die könnte man locker wegen Rädelsführerschaft zur Rechenschaft ziehen. Wenn man denn wollte… “

    Mit welcher Begründung? Ich habe noch nie von einem Capo “Hey, brennt Pyro an und werft das Zeugs auf Menschen” durchs Megafon oder über die Anlage gehört. Also, wo ist die Schuld, die man strafrechtlich “locker” belegen kann? “

    Naja, wenn man bei den Ultras von einer kriminellen Vereinigung ausgeht (und da dürfe ein Nachweis wohl gar nicht sonderlich schwer sein, wenn man von den verursachten Schäden zu Lasten des Vereins ausgeht), dann gibt es doch hierfür meines Wissens den Paragraphen 129 (u.a. Rädelsführer ist, wer geistig oder körperlich eine führende Rolle in einer Gruppe von Personen einnimmt.). Aber ich bin ein juristischer Laie.

  50. ZITAT:
    ” Es ist schon schlimm sowas als Eintrachtler inzwischen schreiben zu müssen, aber der Schiri hätte das Spiel gestern einfach mal komplett abbrechen sollen. Klar wäre das für die vielen richtigen Fans beider Mannschaften und auch für die Spieler im Stadion enorm hart gewesen, aber es hätte vielleicht endlich mal ein deutliches Zeichen gesetzt und auch dem letzten dieser Pyro-Idioten klar gemacht, was er seinem Verein mit seinem Verhalten antut. Ich glaube auch der letzte Trottel unter unseren Fans hätte sich dann vielleicht “gewundert” warum er plötzlich nach einer Viertelstunde schon wieder das Stadion verlassen und den langen Weg zurück nach Frankfurt antreten darf. “

    Aber dann werden wieder die 99% und Verein bestraft. Und die Heckenpenner werden damit noch prahlen, dass sie ein Abbruch provoziert haben. Nein, jetzt reicht es, knallhart durchgreifen und raus mit diesem Pack.

  51. Ja, nach dem 2:0 war’s gelaufen. Sehr fraglich, dass das ohne Unterbrechung besser gelaufen wäre. Wenn man hinten zu anfällig ist und sich zudem so gut wie keine Torchancen herausspielt. Zur Pyro ist alles gesagt.

  52. ZITAT:
    ” @eintracht.de/meine_eintracht/forum/1/11194648…
    „Boykott 12:12 Minuten gegen unerwünschte Chaoten – Heimspiel Hoffenheim“
    „Daher ist mein Vorschlag beim kommenden Heimspiel 12:12 Minuten außerhalb des Sitz\Stehplatzes zu verbringen !“ (Zitat aus dem Forum).
    Da Einigkeit darüber herrscht, dass diese Provokationen von einigen Wenigen und ihrem Umfeld der Eintracht massiv schaden, finde ich den o.g. Vorschlag aus dem E-Forum ausgesprochen gut. “

    Ds funktioniert nicht, weil die breite Masse ja eben das Fussballspiel sehen will. auch die ersten 12 bzw. 15 Minuten. Und ausserdem eben nicht in den Informationskanälen sitzt um von so einer Aktion zu hören. Und ganz am Ende ist es den Pubertierenden mit Fackeln doch auch egal was die anden Zuschauer machen, es geht ja um ihre Show.

  53. @49
    Ich bin kein Staatsanwalt und besorge auch nicht deren Geschäft, indes gibt es aber durchaus juristische Theorien die anderer Auffassung sind.

  54. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Es ist schon schlimm sowas als Eintrachtler inzwischen schreiben zu müssen, aber der Schiri hätte das Spiel gestern einfach mal komplett abbrechen sollen. Klar wäre das für die vielen richtigen Fans beider Mannschaften und auch für die Spieler im Stadion enorm hart gewesen, aber es hätte vielleicht endlich mal ein deutliches Zeichen gesetzt und auch dem letzten dieser Pyro-Idioten klar gemacht, was er seinem Verein mit seinem Verhalten antut. Ich glaube auch der letzte Trottel unter unseren Fans hätte sich dann vielleicht “gewundert” warum er plötzlich nach einer Viertelstunde schon wieder das Stadion verlassen und den langen Weg zurück nach Frankfurt antreten darf. “

    Aber dann werden wieder die 99% und Verein bestraft. Und die Heckenpenner werden damit noch prahlen, dass sie ein Abbruch provoziert haben. Nein, jetzt reicht es, knallhart durchgreifen und raus mit diesem Pack. “

    Die dürften ohnehin mit weiteren Aussperrungen, Geldstrafen und Punktabzügen bestraft werden. Hat ja alles nix
    geholfen.

  55. @DS
    würde bedeuten, man läßt diese Provokationen weiter über sich ergehen.
    Aber klar, bin mir auch unsicher, ob es wirklich massenhaft umgesetzt werden könnte.

    Vielleicht sollten die Spieler in so einer Situation einfach gehen und das Spiel abbrechen. Ist ja erfolgreich zuletzt praktiziert worden, als es um rassistische Beschimpfungen ging. Der Verein müsste natürlich sein ok geben.

  56. Ich bezweifele auch, dass eine “Aktion” beim nächsten Heimspiel was bringen würde. Dann wird wieder 2-3 Auswärtsspiele Ruhe sein und sie legen wieder los. Alles kleine feige Zipfelklatscher.

  57. @53 und eintracht-forums-link
    wäre es nicht viel sinnvoller während der pyroaktion den stehplatzbereich zu verlassen als an einem heimspiel sowas aufzuziehen?
    das könnte den zündlern doch kaum gefallen und zeit genug war zumindest gestern.

  58. LEV: 2 min Black-out… der Russ-Bock, und der Stellungsfehler beim 2:0, so what.
    kann als Aufsteiger passieren.

    Nur falls die SGE nächstes Jahr international spielen sollte brauchen wir 7-8 neue Leute um der Belastung Sa – Do – Sa. Im mag H96 nicht, aber in dieser Saison bewundere ich die für diese Leistuing: Do kicken die noch in der Taiga oder Tundra bei Vereinen die keiner kennt, spielen aber am Sa/So schon wieder ansehnlich Fussball. Habe bedenken, ob die SGE das auch so hinbekommen würde.

  59. ZITAT:
    BTW wo und wann hat Martin genau angestiftet? Mir geh so eine Scheiße, wenn ich diese lesen muss, genauso auf den Sack wie die Egomanen gestern, die uns gerade alles kaputt machen. Verpiss Dich also bitte auch! Danke! “

    Es geht imho nicht nur um Anstiftung, jetzt ist es an der Zeit mal klar Stellung zu beziehen.

  60. ZITAT:
    ” @53 und eintracht-forums-link
    wäre es nicht viel sinnvoller während der pyroaktion den stehplatzbereich zu verlassen als an einem heimspiel sowas aufzuziehen? “

    Richtig. Das könnte ein Zeichen setzen.

  61. Belohnung aussetzen, die einzelnen identifizieren, Stadionverbot, aus die Maus.

  62. #47
    Also ich habe auf jeden Fall keinen Bock mehr unsere armen, jungen, pubertätsverwirrten, abenteuerlustigen, doch eigentlich ganz harmlosen Mini- oder den Maxipimmel auf dem Zaun weiterhin in Schutz zu nehmen. Es gab von allen Seiten Ansprachen genug, geholfen hat nix, “Selbstreinigungsprozesse” sind nicht erkennbar, nun muß man halt richtig reinhauen und wenn es eben nur mit der vollen Gesetzeskeule geht – dann halt so! Ich will mir weder meinen Sport noch meinen Verein von denen kaputt lassen machen.

  63. @58 ja, wäre auch sehr, sehr sinnvoll. Fast alles ist besser als, “kannste machen nichts, musste gucken zu”, um mal Bezug auf den Eingangsbeitrag zu nehmen..

  64. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” @44
    Dann frage ich mal umgekehrt. Warum setzt er seinen zweifelsohne vorhandene Einfluß nicht ein um diese Menschen zu stoppen? “

    Weil er kein Interesse daran hat. Was aber nichts daran ändert, dass er meines Wissens nach nicht öffentlich zu Straftaten aufruft. “

    Dann sollte man ihm das Megaphone entziehen.

  65. ZITAT:
    ” Es geht imho nicht nur um Anstiftung, jetzt ist es an der Zeit mal klar Stellung zu beziehen. “

    Und wenn das nicht gemacht wird, wird mal kurz der Rechtsstaat ausgehebelt? Ich glaube hier passt einfach die Verhältnismäßigkeit nicht, oder?

    Mehr als Martin nervt mich übrigens, dass gestern die anderen 99%, die sogenannten Normalos, nicht einfach den Block verlassen haben. Das wäre ein Zeichen gewesen! Aber vielleicht die am besten gleich mit verknacken. Genauso wie die Staatsfeinde mit ihren Megaphonen…

  66. ZITAT:
    ” Dann sollte man ihm das Megaphone entziehen. “

    und anderen den Internetzugang….

  67. #66

    Ach komm, hör doch auf das alles zu verharmlosen. Es gibt im Stadion de facto einen “Schwarzen Block” der mit dem Fußball nichts mehr am Hut hat und nur (noch) dazu existiert im Stadion mit krimineller Energie Scheiße zu bauen und die Machtprobe mit Verein, den Verbänden und dem Staat zu suchen. Dann sollen die sich auch nicht wundern, wenn irgendwann hoffentlich auch mal die richtige Antwort zurück kommt.

  68. Ich glaube 3zu7 geht es einfach darum, dass der Rechtsstaat wichtiger ist als der Fußball. Eine Meinung, die ich teile. Und auch oben schon kundgetan habe. Verharmlost wird da nichts.

  69. 1:3 gegen Lev.verloren.Das kann man imma.So wie es der Watz richtig gesagt hat.Aber die Vollkopfer von Ultras machen echt alles kaputt.Danke ihr Deppen.Ich werde in 2 Wo. genauso wie eure Sch… ausbaden müssen wenn ich beim HSV dabei bin.Genauso wie im Nov. bei den Bayern.ich glaube man kann echt zu keinem Auswärtsspiel fahren.Alle Ultras in den Container sperren und dann sollen sie sich selbst abfackeln.Arschkrampen.So macht ihr die SGE kaputt.Thanx for Nothing!!!Raus raus raus.Lang lebe die alte Fankultur

  70. Soweit ich das gestern gesehen habe, hat Martin Stein keine Pyro abgebrannt. Wie er über die gestrige Aktion denkt wie er sie beurteilt, scheint hier keiner zu wissen. Ihn deshalb -da man der Täter nicht habhaft wird- zu belangen, da er durch sein Megafon Einfluss besitzt, halte ich für sehr ambitioniert. Vielleicht ist ja auch das Gegenteil der Fall und er hat neuerdings keinen Einfluss mehr. Oder die Aktion war bewusst gegen eine bestimmte Gruppe gerichtet?

    Ich kann das ebenfalls nicht beurteilen, warne aber davor, hier von “den Fans”, den “Ultras”, dem “Einfluss” etc. zu sprechen. Dazu scheint das Ganze nach meiner Wahrnehmung sehr vielschichtiger (im Sinne von Schichten) zu sein.

  71. ZITAT:
    ” @DS
    würde bedeuten, man läßt diese Provokationen weiter über sich ergehen.
    Aber klar, bin mir auch unsicher, ob es wirklich massenhaft umgesetzt werden könnte.

    Vielleicht sollten die Spieler in so einer Situation einfach gehen und das Spiel abbrechen. Ist ja erfolgreich zuletzt praktiziert worden, als es um rassistische Beschimpfungen ging. Der Verein müsste natürlich sein ok geben. “

    Man muss es nicht über sich ergehen lassen. Aber ich sehe die Lösung jetzt auch wirklich nur noch in Strafverfahren, Haftung für Geldstrafen und Stadionverbote. Ich war lange genug argumentativ auf der anderen Seite, aber so geht es eben nicht mehr. Deren Logik wird bei Protesten durch die Masse der anderen Zuschauer doch nur verstärkt – für die sind das doch alles nur “Eventies”. Ab heute sind Böller-Jugs die Eventies, die gehen nicht mehr wegen Spiel und Verein ins Stadion.

    PS: ich bin weiterhin gegen Stehpatzverbot. Auch mit Stehplatz kann man sich anständig benehmen, siehe zB die Stehplatzanzahl bei Union.

  72. Hier übrigens mal die Definition des Paragraphen 129 – kriminelle Vereinigung:

    http://dejure.org/gesetze/StGB/129.html

  73. ZITAT:
    ” Ich glaube 3zu7 geht es einfach darum, dass der Rechtsstaat wichtiger ist als der Fußball. Eine Meinung, die ich teile. Und auch oben schon kundgetan habe. Verharmlost wird da nichts. “

    Danke.

  74. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Ich glaube 3zu7 geht es einfach darum, dass der Rechtsstaat wichtiger ist als der Fußball. Eine Meinung, die ich teile. Und auch oben schon kundgetan habe. Verharmlost wird da nichts. “

    Danke. “

    Der Rechtstaat ist aber auch dafür da, seine Bürger vor Kriminellen zu schützen.

  75. Inwieweit werden rechtsstaatliche Grundsätze verletzt wenn bei Auswärtsspielen Banner, Fahnen und Megaphone untersagt werden?

  76. Habe dich nicht gesehen Stefan. Du warst bestimmt vermummt. Und mich hast du nicht gesehen, obwohl ich für dich ohne Vermummung nicht erkennbar war. So ist das eben.

    So, was soll ich sagen? Meine Taschenlampe, die ganze zehn Zentimeter misst, durfte ich nicht mit rein nehmen, sondern sollte ich abgeben. Da mir das zu doof war, habe ich sie entsorgt, woraufhin der Abtaster dann meint, dass es ihm Leid täte, er sich aber schließlich an die Vorschriften halten müsse, von wegen Wurfgeschosse.

    Demnächst nehme ich ein paar Böller mit, denn die mit rein zu bekommen, ist ja scheinbar nicht untersagt, bzw. ohne weiteres machbar.

    Zum Spiel: ich hatte auch den Eindruck, dass uns die Spielunterbrechung nicht unbedingt gut getan hat. Dennoch fallen die Tore halt auch richtig blöd. So ein Spiel musst du nicht unbedingt verlieren. Ich fand Bayer jetzt nicht so dolle gut. Vielleicht ein bisschen effektiv.

  77. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Ich glaube 3zu7 geht es einfach darum, dass der Rechtsstaat wichtiger ist als der Fußball. Eine Meinung, die ich teile. Und auch oben schon kundgetan habe. Verharmlost wird da nichts. “

    Danke. “

    Der Rechtstaat ist aber auch dafür da, seine Bürger vor Kriminellen zu schützen. “

    Was niemand bestreitet. Und?

  78. ZITAT:
    ” Inwieweit werden rechtsstaatliche Grundsätze verletzt wenn bei Auswärtsspielen Banner, Fahnen und Megaphone untersagt werden? “

    Garnicht. Behauptet auch niemand. Es ging um was ganz anderes.

  79. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Es geht imho nicht nur um Anstiftung, jetzt ist es an der Zeit mal klar Stellung zu beziehen. “

    Und wenn das nicht gemacht wird, wird mal kurz der Rechtsstaat ausgehebelt? Ich glaube hier passt einfach die Verhältnismäßigkeit nicht, oder? ”
    Kein klares Statement – kein Megaphone

    Fänd ich angemessen und da wird auch der Rechtsstaat nicht ausgehebelt.

  80. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” ZITAT:

    Der Rechtstaat ist aber auch dafür da, seine Bürger vor Kriminellen zu schützen. “

    Was niemand bestreitet. Und? “

    Man könnte auf den Gedanken kommen, dass dies im Stadion nicht immer gewährleistet ist, z.B. am gestrigen Tage in Leverkusen.

  81. Was ist denn mit diesem: zur nächsten Saison alle Stehplatzdauerkarten freigeben. Preis anheben, oder eine Form von Leumundprinzip. Am Ende muss es ja darum gehen die Leute aus dem Stadion rauszukriegen.

  82. ZITAT:
    ” Inwieweit werden rechtsstaatliche Grundsätze verletzt wenn bei Auswärtsspielen Banner, Fahnen und Megaphone untersagt werden? “

    Darum geht es nicht. Das ist Hausrecht.

    Hier wurden aber bereits andere Forderungen formuliert, die mit meinem Verständnis vom Rechtsstaat nicht kompatibel sind. Und unabhängig wie sauer wir alle sind wegen der Scheiße gestern, auch die Verhältnismäßigkeit schlicht fehlt.

    Ich bin ja leider nur noch ein Sesselfurzer, aber wenn ich gestern in Lev gewesen wäre, wäre ich aufgestanden und gegangen. Da bin ich mir absolut sicher. Schade, dass das nicht von der anwesenden Mehrheit genau so gemacht wurde. Wegen 15 – 30 Euro Eintrittsgeld? Ich glaube in Zukunft wird der Preis deutlich teurer werden…

  83. ZITAT:
    Man könnte auf den Gedanken kommen, dass dies im Stadion nicht immer gewährleistet ist, z.B. am gestrigen Tage in Leverkusen. “

    Ja, stimmt. Aber was ist jetzt neu an dieser Erkenntnis?

  84. @ 83

    Es gibt auch Leute, die für Ihre Karte 250€ und mehr bezahlen. Wärst du dann auch aufgestanden und gegangen?

  85. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” @53 und eintracht-forums-link
    wäre es nicht viel sinnvoller während der pyroaktion den stehplatzbereich zu verlassen als an einem heimspiel sowas aufzuziehen? “

    Richtig. Das könnte ein Zeichen setzen. “

    Das ist der einzig sinnvolle Vorschlag, den ich bislang gelesen habe. Den Capo einer Straftat überführen zu wollen, hingegen nicht. Polemischer geht’s wirklich nicht. Aber Couch-Polemik und -Empörung ist ja auch so herrlich bequem, wenn man nebenbei BamS lesen kann.

    Einen Hinweis wert finde ich die Aussage von Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser, in Zukunft die Preise für den Frankfurter Gästeblock erhöhen BayArena erhöhen zu wollen.

    Wer von den Stammtischlern merkt was?

  86. ZITAT:
    ” ZITAT:

    Ich bin ja leider nur noch ein Sesselfurzer, aber wenn ich gestern in Lev gewesen wäre, wäre ich aufgestanden und gegangen. Da bin ich mir absolut sicher. Schade, dass das nicht von der anwesenden Mehrheit genau so gemacht wurde. Wegen 15 – 30 Euro Eintrittsgeld? Ich glaube in Zukunft wird der Preis deutlich teurer werden… “

    Das wird den auf Provokation gebürsteten Mittel und Oberstandskiddies aus dem Rhein-Main-Gebiet herzlich egal sein.

  87. Fakt ist ja wohl auch,dass wenn wir “Fans”nicht selbst regeln z.B mit Ignoranz ,Missbilligungen oder sonstiges werden wir das Problem nicht los.
    Und nicht immer tolle Chorographie!!!
    Und wieso machen die Hohlköpfe das meistens immer auf Aufwärtsfahrten?
    Der Verein,der Staat und wer auch sonst schafft das leider nicht.
    Das sehen wir wohl gerade und wer dass nicht sieht ist blind.
    Vielleicht muss es erst ein Spielabruch geben und Punktabzug,
    dass der Grossteil der Normalofans,die das jetzt noch still dulden wach werden.
    Mann mann wo soll das noch hin gehen?
    Hab immer noch nen Hals,der hoffentlich in HH verflogen ist.

  88. ZITAT:
    ” @ 83

    Es gibt auch Leute, die für Ihre Karte 250€ und mehr bezahlen. Wärst du dann auch aufgestanden und gegangen? “

    So einen Preis bezahle ich nicht für Fußball, macht aber in diesem Fall streng genommen auch keinen Unterschied. Das gestern war ein Zäsur. Auf ein halbes Jahr Arbeit auf allen Ebenen der Eintracht und Fanszene wurde gestern geschissen. Es gibt keinen Eintrittskartenpreis der Welt, der das für mich dulden lässt…

  89. ZITAT:
    ” @ 83

    Es gibt auch Leute, die für Ihre Karte 250€ und mehr bezahlen. “

    Im Stehblock eher nicht. Und um den geht’s.

  90. ZITAT:
    ” ZITAT:
    Man könnte auf den Gedanken kommen, dass dies im Stadion nicht immer gewährleistet ist, z.B. am gestrigen Tage in Leverkusen. “

    Ja, stimmt. Aber was ist jetzt neu an dieser Erkenntnis? “

    Neu ist nichts -an- der Erkenntnis. Mir fehlt nur der Weg -aus- dieser Erkenntnis.

  91. Ich stelle mal eine andere Frage:

    Will ich die Problembesucher erst gar nicht im Stadion haben, oder sind sie mir eigentlich egal und könnten sie ruhig da sein, wenn sie diese doofe Pyro nicht mit rein nähmen?
    Also, was wollen wir, was wollen die Betreiber, was die Vereine?
    Ist es die Pyro, so kann man ohne Umschweife feststellen, dass die Einlasskontrollen mangelhaft sind. Die Vereine stopfen Millionen in die Spieler. Aber wenn es um den Personellen Aufwand geht, der notwendig wäre, um ein Pyrofreies Stadion zu realisieren, werden sofort tausend Gründe aufgezählt, weshalb das alles nicht möglich ist. Nach dem einen Grund, weshalb es möglicherweise doch geht, wird gar nicht erst gesucht. Und solange sich diese Grundhaltung nicht ändert, haben wir Problembesucher im Stadion und Pyro. Ganz einfach.

  92. Ganzkörperkontrollen. Ok. Dann aber bitte für alle, wie am Flughafen. Kann man machen. Wird man aber nicht, weil das die Schnittchenfresser nicht dulden werden.

  93. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” @ 83

    Es gibt auch Leute, die für Ihre Karte 250€ und mehr bezahlen. “

    Im Stehblock eher nicht. Und um den geht’s. “

    Dann darf er aber nicht schreiben, dass er aufgestanden und gegangen wäre, wenn er den Stehblock meint.

  94. ZITAT:
    ” Ganzkörperkontrollen. Ok. Dann aber bitte für alle, wie am Flughafen. Kann man machen. Wird man aber nicht, weil das die Schnittchenfresser nicht dulden werden. “

    Haha. Schnittchen habe ich auch gefressen, meine Taschenlampe hamse trotzdem kassiert.
    Außerdem glaube ich, dass die die Dinger über den Zaun werfen oder Ordner das Spiel mitspielen. Da müsste man ansetzen.

  95. ZITAT:

    BTW wo und wann hat Martin genau angestiftet? Mir geh so eine Scheiße, wenn ich diese lesen muss, genauso auf den Sack wie die Egomanen gestern, die uns gerade alles kaputt machen. Verpiss Dich also bitte auch! Danke! “

    Ich will hier niemand in den Knast schicken oder änliches! Nur ging es mir um eine reine theoretische juristische Frage!
    Des weiteren habe ich geschrieben, dass es ersten nicht beweisbar bzw. schwer beweisbar ist und zweitens liegt mein Vorwurf eher im Dulden und Unterlassen als im Tun.

  96. Als das große Böllern gestern anfing war ich einfach nur traurig. Ich kann noch irgendwo verstehen das man aus Frust zündelt wenn es sportlich nicht läuft. Was ich keineswegs gutheiße aber es sind halt hirnlose halbstarke die Ihren frust nicht auf andere Weise rauslassen können. Für mich geht es diesen Kleinpimmeln einfach nur um sich selber. In so einer traumhaften Situation die als Krönung zu unserm sportlichen Erfolg noch mit einem unglaublichen Imagegewinn und einer so tollen positiven Wahrnehmung unseres geliebten Vereins einhergeht, zu zündeln und damit alles kaputt zu machen ist so unfassbar dumm und egoistisch. Seit Ich bewusst Eintrachtfan bin ( ca 25 jahre) bin ich noch nie mit soviel Anerkennung und offener Freude auf Fussball angesprochen worden. Es tut mir in der Seele weh solchen Idioten in 5 min zusehen zu müssen dieses zu zerstören.
    Rausgehen nach beginn der pyro schein eine einfacher und ich denke hoffungsvoller Versuch diese Idioten zu isolieren.
    Vielleicht macht es dann mal klick in diesen kleinen Hirnen

  97. ZITAT:
    ” Dann darf er aber nicht schreiben, dass er aufgestanden und gegangen wäre, wenn er den Stehblock meint. “

    Möchtest Du jetzt noch ein Backförmchen von mir haben? Wenn ich irgendwann die letzten 15 Jahre in Lev war, dann im für Gästefans vorgesehenen Sitzblock neben dem Gästeblock. 250 Euro habe ich da noch nie bezahlt. Daher mein “Aufstehen” um zu gehen. Selbstverständlich meine ich auch die Nicht-Egomanen im Stehblock, die einfach hätten gehen können…

  98. Nochmal deutlich: der Geschäftsführer eines Retortenclubs nimmt Leuchtspuren der Gästefans als Anlass, um endlich die nächste Preiserhöhung ansetzen zu können?! Naaa, naaa….?

  99. #92

    Also ich behaupte mal die Eintracht kennt die allermeisten ihrer “Problemfans”, deren Anführer und die Struktur ziemlich genau. Dazu gibt es mehrere Fanbeauftragte, dafür gibt es aber auch eine komplette Videoüberwachung. Ich unterstelle, wenn man wollte, könnte man auch.
    Bisher kuscht der Verein für meine Begriffe, warum weiß ich nicht. Will man keine jüngeren Zuschauer vergraulen und damit Einnahmen verlieren, will man vielleicht diesen “Thrillfaktor”, hat man Angst um die Stimmung im Stadion wenn die Ultras weg sind? Keine Ahnung.

  100. also diese schwer verdaulichen Kommentare des Blogwarts gehören voll auf den Müll, dieses fürchterliche Anschleimen ist unerträglich……

  101. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Haha. Schnittchen habe ich auch gefressen, meine Taschenlampe hamse trotzdem kassiert. “

    Passiert dir in Frankfurt mit entsprechendem Parkplatz nicht. Da kriegst du alles rein.

  102. Und dann haut Hr.Holzhäuser von LEV nu so ein Sch.. raus:das werden wir den fans von Eintracht Frankfurt bei n.Spiel aufrechnen.
    Er meinte die erwartete Strafe seitens der DFL .
    Danke ihr Arschkrampen,ich soll dafür noch bezahlen für den Murks den ihr verzapft.
    Raus raus raus und nicht Mund abuzze und weiter gehts.
    Wir können hier nicht einfach zu Tagesordnung übergehen!!!

  103. ZITAT:
    ” also diese schwer verdaulichen Kommentare des Blogwarts gehören voll auf den Müll, dieses fürchterliche Anschleimen ist unerträglich…… “

    Konkret?

  104. Vorsicht Ironie:
    3000 Liter Wasser über den unteren Rand des Gästeblocks installieren und bei der ersten Zündelei die Schleussen öffen. Dan stehn se da wie die begossenen vermummten nassen Pudel.

  105. ZITAT:
    ” Ganzkörperkontrollen. Ok. Dann aber bitte für alle, wie am Flughafen. Kann man machen. Wird man aber nicht, weil das die Schnittchenfresser nicht dulden werden. “

    Bedenke aber, dass im Gegensatz zu den pubertierenden Zündlern, für die “Schnittchenfresser” solche Kontrollen zum regelmäßigen beruflichen Prozedere gehören, somit habe die eher kein Problem damit.

  106. ZITAT:
    ” also diese schwer verdaulichen Kommentare des Blogwarts gehören voll auf den Müll, dieses fürchterliche Anschleimen ist unerträglich…… “

    aha! Ein Provokateur …
    Stefan ist absolut sachlich, Danke!

  107. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Haha. Schnittchen habe ich auch gefressen, meine Taschenlampe hamse trotzdem kassiert. “

    Passiert dir in Frankfurt mit entsprechendem Parkplatz nicht. Da kriegst du alles rein. “

    Einfach unter der Woche Geburtstag feiern, da kannste dann Deine Taschenlampe in der Bayarena deponieren. Wobei ich Taschenlampe im Stadion als Nicht-’offenbacher schon komisch finde;)) Ich mußte gestern übrigens die Zahnspangenbox öffnen – das war krasser als in München, wo man sie trotz Zelte durch schmuggeln konnte.

  108. ZITAT:
    ” also diese schwer verdaulichen Kommentare des Blogwarts gehören voll auf den Müll, dieses fürchterliche Anschleimen ist unerträglich…… “

    Ernsthaft: was ist für dich fürchterliches Anschleimen? An wen oder was? In welchen Kommentaren?

  109. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Dann darf er aber nicht schreiben, dass er aufgestanden und gegangen wäre, wenn er den Stehblock meint. “

    Möchtest Du jetzt noch ein Backförmchen von mir haben? Wenn ich irgendwann die letzten 15 Jahre in Lev war, dann im für Gästefans vorgesehenen Sitzblock neben dem Gästeblock. 250 Euro habe ich da noch nie bezahlt. Daher mein “Aufstehen” um zu gehen. Selbstverständlich meine ich auch die Nicht-Egomanen im Stehblock, die einfach hätten gehen können… “

    Oh ja, welches Förmchen gibst du mir denn?
    Wenn das Aufstehen tatsächlich auf Gegenliebe stoßen würde und dir ganz viele folgen würden, wäre das wünschenswert, und vielleicht würde sich dadurch auch irgendwann etwas ändern.

    Aber selbst dran glauben? Doch nicht im Ernst, oder?

  110. ZITAT:
    ” Nochmal deutlich: der Geschäftsführer eines Retortenclubs nimmt Leuchtspuren der Gästefans als Anlass, um endlich die nächste Preiserhöhung ansetzen zu können?! Naaa, naaa….? “

    Ich begehe eine Blog-Todsünde und zitiere mich selbst (ist das eigentlich ein digitales Bengalo?). Es ist sehr richtig, über die Leuchtspuren, die gestern auf den Platz geflogen, intensiv zu diskutieren. Aber nicht nur die gestrigen Zündler machen euren Fußball kaputt.

    Rafft das einer?

  111. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Ganzkörperkontrollen. Ok. Dann aber bitte für alle, wie am Flughafen. Kann man machen. Wird man aber nicht, weil das die Schnittchenfresser nicht dulden werden. “

    Bedenke aber, dass im Gegensatz zu den pubertierenden Zündlern, für die “Schnittchenfresser” solche Kontrollen zum regelmäßigen beruflichen Prozedere gehören, somit habe die eher kein Problem damit. “

    Du kapierst nicht. Frag mal im VIP Bereich nach, was die davon halten würden, sich vorm Schnittchenfressen beim Kicken im Zelt auszuziehen. Und ob die damit kein Problem hätten. Du solltest wirklich mal wieder ins Stadion.

  112. ZITAT:
    ” Ganzkörperkontrollen. Ok. Dann aber bitte für alle, wie am Flughafen. Kann man machen. Wird man aber nicht, weil das die Schnittchenfresser nicht dulden werden. “

    Das bräuchte man alles nicht. Einfach konsequent die 10, 50 oder 150 Störer dauerhaft aus dem Stadion entfernen und man hätte eine Vielzahl von Problemen erledigt. Wenn man denn wollte..

  113. traber von daglfing

    ZITAT:
    ” Ganzkörperkontrollen. Ok. Dann aber bitte für alle, wie am Flughafen. Kann man machen. Wird man aber nicht, weil das die Schnittchenfresser nicht dulden werden. “

    Hat nix mit Schnittchenfresser (auch wieder tolle Polemik) zu tun.
    Wann gedenkst du zum Spiel anreisen zu müssen, wenn alle 50.000 ins Zelt sollen ? 7Uhr 30 in der Früh ?

  114. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Ganzkörperkontrollen. Ok. Dann aber bitte für alle, wie am Flughafen. Kann man machen. Wird man aber nicht, weil das die Schnittchenfresser nicht dulden werden. “

    Das bräuchte man alles nicht. Einfach konsequent die 10, 50 oder 150 Störer dauerhaft aus dem Stadion entfernen und man hätte eine Vielzahl von Problemen erledigt. Wenn man denn wollte.. “

    WANN, bitte wann warst Du das letzte mal im Stehblock? 150? Biste Du komplett übergeschnappt?

  115. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Ganzkörperkontrollen. Ok. Dann aber bitte für alle, wie am Flughafen. Kann man machen. Wird man aber nicht, weil das die Schnittchenfresser nicht dulden werden. “

    Hat nix mit Schnittchenfresser (auch wieder tolle Polemik) zu tun.
    Wann gedenkst du zum Spiel anreisen zu müssen, wenn alle 50.000 ins Zelt sollen ? 7Uhr 30 in der Früh ? “

    Nicht alles gelesen, Traber? Fang mal bei Nummer 92 an. Alles eine frage des Geldes.

  116. ZITAT:
    ” ZITAT:

    WANN, bitte wann warst Du das letzte mal im Stehblock? 150? Biste Du komplett übergeschnappt? “

    Mehr werden es doch wohl hoffentlich nicht sein, die ständig Scheisse bauen? Hoffe ich.
    Für den Stehblock bin ich viel zu alt.

  117. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Ganzkörperkontrollen. Ok. Dann aber bitte für alle, wie am Flughafen. Kann man machen. Wird man aber nicht, weil das die Schnittchenfresser nicht dulden werden. “

    Hat nix mit Schnittchenfresser (auch wieder tolle Polemik) zu tun.
    Wann gedenkst du zum Spiel anreisen zu müssen, wenn alle 50.000 ins Zelt sollen ? 7Uhr 30 in der Früh ? “

    Wenn ich in ein Zelt müsste, dann würde ich gar nicht anreisen.

  118. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” ZITAT:

    WANN, bitte wann warst Du das letzte mal im Stehblock? 150? Biste Du komplett übergeschnappt? “

    Mehr werden es doch wohl hoffentlich nicht sein, die ständig Scheisse bauen? Hoffe ich.
    Für den Stehblock bin ich viel zu alt. “

    ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” ZITAT:

    WANN, bitte wann warst Du das letzte mal im Stehblock? 150? Biste Du komplett übergeschnappt? “

    Mehr werden es doch wohl hoffentlich nicht sein, die ständig Scheisse bauen? Hoffe ich.
    Für den Stehblock bin ich viel zu alt. “

    Dann hör auch bitte endlich auf solche Mutmaßungen und Law and Order Kommentare zu verbreiten. Das hilft nicht mal der Diskussion.

  119. ZITAT:
    “Wenn ich in ein Zelt müsste, dann würde ich gar nicht anreisen. “

    Siehste.

  120. Sollte es nicht eigentlich möglich sein im Rahmen der normalen Einlaßkontrollen mit Hilfe von Sprengstoffspürhunden potentielle Zündler zu identifizieren?

  121. Herrschaften was soll die jeden Buchstabenzerpflügerei bei den Postings.Merkt ihr eigentlich nicht dass wir(die wahren Eintracht Fans)das eigentliche Problem wieder mit der Kleinkariertheit aus den Augen verlieren.hier geht es eigentlich nur drum,wie können wir solche Sachen in Zukunft verhindern und zwar dauerhaft.Sei es mit Aktionen gegen diese Deppen beim n.Heimspiel oder beim n.Auswärtsspiel.ich bin in HH dabei und werde so eine solche Sch… nicht mehr dulden!!!!Oder wir machen es ganz einfach wie in ENG.personalisierte karte und dann ist Ruhe im Karton.Denn dieses Pack ist nämlich feige noch dazu!!!

  122. @ Stefan

    Ich stimme Dir durchaus zu. Rechtsstaatlichkeit hat Vorrang – vor allem. Aber dann wird halt das Hausrecht durchgesetzt. Niemand kann mir erzählen, dass das Megafon und andere nicht wissen oder durchaus einordnen können, wer die Randalierer sind. Wenn sie sich also schützend vor diese stellen, dann ist dies für mich auch eine Solidarisierung. Entzieht Ihnen die Previlegien. Wenn Fahnen zum Schutz dieser Idioten genutzt werden – keine Fahnen mehr. Übrigens bin ich mir sicher, dass eine solche Handlung auch strafrechtlich belangt werden kann. (Verhinderung von Strafverfolgung). Wenn es Anzeigen aus dem Block gäbe, muss die Polizei diesen nachgehen und die Ermittlung auch mit erkennungsdienstlichen Maßnahmen vorantreiben. Die Polizei ist noch nicht einmal verpflichtet diese Fotos etc. zu vernichten, wenn es keine Ergebnisse gibt. Jederzeit können diese – Begründung Gefahr in Verzug – archiviert werden.
    Wenn aus dem Schnittchenfresserbereich Raketen abgeschossen werden – Ganzkörperkontrollen auch dort. Das ist rechtsstaatlich sauber, da wieder Hausrecht. In jeder Diskothek gibt es Sicherheitspersonal an der Türe und Späher im Gastbereich. Späher greifen nicht ein, melden aber. Ist durch das Hausrecht gedeckt. Klar, der Einsatz von mehr Sicherheitspersonal im Block kostet mehr. Und? Dann werden die Kosten halt umgelegt. Es gibt durchaus Möglichkeiten. Und komm mir bitte nicht damit, es finden sich keine Leute für so etwas.

  123. ZITAT:
    ” also diese schwer verdaulichen Kommentare des Blogwarts gehören voll auf den Müll, dieses fürchterliche Anschleimen ist unerträglich…… “

    Boah. Du hast ja nicht mal die Eier, eine gültige E-Mail anzugeben. Memme!

  124. ZITAT:
    ” Sollte es nicht eigentlich möglich sein im Rahmen der normalen Einlaßkontrollen mit Hilfe von Sprengstoffspürhunden potentielle Zündler zu identifizieren? “

    Kam in Hamburg längst zum Einsatz. Aber man sollte bedenken, dass man im Bundesliage-Schnitt ca. 30.000 (habe ich mir mal zusammengereimt) in ein Stadion schleusen muss. Das braucht Zeit…wann soll dann jeder samstags anreisen bzw. zum Stadion gehen? Um 10h?

  125. @Okatschalalala

    Ich widerspreche dir in keinem deiner Punkte.

  126. Sprengstoff!! Ich fordere für meine Sicherheit in Hamburg eine Einheit der GSG9 an!

    Mann-Oh-Mann.

  127. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Nochmal deutlich: der Geschäftsführer eines Retortenclubs nimmt Leuchtspuren der Gästefans als Anlass, um endlich die nächste Preiserhöhung ansetzen zu können?! Naaa, naaa….? “

    Ich begehe eine Blog-Todsünde und zitiere mich selbst (ist das eigentlich ein digitales Bengalo?). Es ist sehr richtig, über die Leuchtspuren, die gestern auf den Platz geflogen, intensiv zu diskutieren. Aber nicht nur die gestrigen Zündler machen euren Fußball kaputt.

    Rafft das einer? “

    Doch wir raffen das sehr gut.
    Indes sollte man mal zur Kenntnis nehmen, dass gestern weder die deutsche Presse, ,die Polizei, noch die Funktionäre oder sonstige Illuminaten die Konfrontation gesucht haben.
    Leverkusen hat so ziemlich alles genehmigt was möglich war, es gab keine Zelte, es ist auch nicht als Risikospiel angesetzt worden. In den letzten Wochen ist von beiden Seiten sehr viel gearbeitet worden und ich glaube man hat das erreicht was möglich war, zumindest in Anbetracht des enormen Drucks der von politischer Seite aufgebaut worden ist. Es gab sogar ein zartes Pflänzchen des Dialoges.
    Da ist es natürlich hilfreich wenn man mit dem Arsch einreißt was andere mühsam aufgebaut haben, gelle. Hauptsache man hat seinen Spaß..

  128. traber von daglfing

    Zitat
    “Nicht alles gelesen, Traber? Fang mal bei Nummer 92 an. Alles eine frage des Geldes.”

    Ich hab gestern und heut alles gelesen. Danke der Nachfrage.

    Aber hier wird schon wieder viel zu viel relativiert und alles in einen Topf geworfen.
    Warum soll man die Schnittchenfresser kontrollieren ? Sind die jemals durch Zündelei aufgefallen ?
    Hier und heut kanns nur darum gehen wie man am besten die Knallerei abstellt.

  129. ZITAT:
    ” Sprengstoff!! Ich fordere für meine Sicherheit in Hamburg eine Einheit der GSG9 an!

    Mann-Oh-Mann. “

    Dann eben Pyrotechnik-Spürhunde… Oh mann zuürck…..

  130. Ich glaube @Stefan, dass hier niemand was dagegen hat, wenn ich vom Hellmann-Interview der aktuellen Fgv einen Teil unkommentiert reinstelle:

    Frage Fgv:
    Kommen wir mal zum Thema 12:12. Wie hat man es geschafft, dass das Thema gerade in Frankfurt nicht eskaliert. Natürlich war da der Druck aus der Politik, und wenn man sich mal anschaut, was da alles gefordert wurde, hat man hier in Frankfurt wohl im Verhältnis zu den Fans das Optimum raus geholt.

    Antwort Hellmann:
    Ich muss da erst mal vorausschicken, wie die politische Lage im letzten Sommer im Zusammenhang mit dem Thema „Gewalt im Fußball“ war, damit man das ganze Bild versteht. Die deutsche Innenpolitik war aufgrund der Pannen bei der Aufklärung der Taten der NSU öffentlich unter Druck und es musste ein Thema her, bei dem man im besonderen Maße Handlungsfähigkeit zeigen konnte. Da kamen die verschiedenen Ausschreitungen, Platzstürme, Bengalozündeleien, etc. zum Ende der letzten Saison gerade recht, um das Thema „Gewalt im Fußball“ hochzuziehen. Es waren in der Tat aber auch Vorgänge, ob bei unseren Spielen oder anderen, die in dieser Form dem Fußball nachhaltig geschadet haben und natürlich die Politik auf den Plan rufen mussten. Dazu kam, dass die Medien das Thema noch für sich entdeckt haben und fertig war eine Mixtur von öffentlicher Hysterie, die dem tatsächlichen Gefährdungsgrad der Vorgänge nicht gerecht geworden sind. Leider war Eintracht Frankfurt mittendrin in den Schlagzeilen, so wie Köln, Hertha, Düsseldorf und Karlsruhe. Aufgrund unserer Vorgeschichte waren wir aber in ganz besonderem Maße im Blickfeld. Wenn der Verband oder wir als Verein das Thema nicht aktiv in die Hand genommen hätten, dann wäre es uns von Politik und Verwaltung aus der Hand genommen worden. Die Botschaft war unmissverständlich und aus allen Gesprächen, die ich zu der Zeit führen oder begleiten durfte, war nur der eine Schluss zu ziehen: Es ist allen ernst und das Ende der Fahnenstange ist erreicht.

    Diese Situation habe ich ab Sommer in Gesprächsrunden dem Fansprechergremium, der FuFA, Nordwestkurve, der UF und einigen Fan-Clubs in verschiedenen Runden dargestellt.

    Auch wenn ich der aktiven Fanszene zugegebenermaßen inzwischen etwas entwachsen bin, besitze ich aber in vielen Fankreisen die Glaubwürdigkeit, dass sie wissen, dass ich ihnen keine Scheiße erzähle. Aus meiner Sicht gab und gibt es auch nur eine einzige Möglichkeit als Verein damit umzugehen: Man muss alles vollkommen transparent machen. Du musst einen Diskussionsprozess eröffnen und in alle Richtungen vollkommen transparent argumentieren.

    Ich weiß auch nicht, ob das Optimum rausgeholt worden ist. Ich weiß aber, dass wir es bei Eintracht Frankfurt geschafft haben, dass Fußball AG und organisierte Fangruppen einen in der Sache bestechenden, politisch sauberen und für die Zukunft vorbildlichen Weg eingeschlagen haben, um den wir nicht nur im Ergebnis, sondern auch klimatisch beneidet werden.
    Die Anregungen und Änderungsvorschläge, die in den Fanbeiratssitzungen zu dem Sicherheitskonzept kamen, waren fundiert und wohl überlegt. Das war eine Diskussion auf hohem Niveau und die Kritik haben wir aufgenommen, obwohl der Vorstand immer deutlich gemacht hat, dass er im Ergebnis einer Umsetzung bestimmter Maßnahmen des Sicherheitskonzepts zustimmen werde. Ich glaube, dass man fair und offen miteinander umgehen kann, auch wenn man unterschiedliche Interessen zu vertreten und unterschiedliche Rollen einnehmen muss.

  131. Verhindern das etwas reingeschleust wird ist meiner Meinung nach bei so einer Veranstaltung nahezu unmöglich.
    Kontrollem lösen das Problem nicht.
    Wie Stefan schon sagte, in die Tiefgarage kann man sich den ganzen Kofferraum vollmachen ohne das das jemanden Interessieren würde. Meines wissen kann man sogar jemanden der keine VIP Karte hat in dem selben Wagen mit rein nehmen. Korrigiert mich wen dem nicht so ist.

  132. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Nochmal deutlich: der Geschäftsführer eines Retortenclubs nimmt Leuchtspuren der Gästefans als Anlass, um endlich die nächste Preiserhöhung ansetzen zu können?! Naaa, naaa….? “

    Ich begehe eine Blog-Todsünde und zitiere mich selbst (ist das eigentlich ein digitales Bengalo?). Es ist sehr richtig, über die Leuchtspuren, die gestern auf den Platz geflogen, intensiv zu diskutieren. Aber nicht nur die gestrigen Zündler machen euren Fußball kaputt.

    Rafft das einer? “

    Doch wir raffen das sehr gut.
    Indes sollte man mal zur Kenntnis nehmen, dass gestern weder die deutsche Presse, ,die Polizei, noch die Funktionäre

    oder sonstige Illuminaten die Konfrontation gesucht haben.
    Leverkusen hat so ziemlich alles genehmigt was möglich war, es gab keine Zelte, es ist auch nicht als Risikospiel angesetzt worden. In den letzten Wochen ist von beiden Seiten sehr viel gearbeitet worden und ich glaube man hat das erreicht was möglich war, zumindest in Anbetracht des enormen Drucks der von politischer Seite aufgebaut worden ist. Es gab sogar ein zartes Pflänzchen des Dialoges.
    Da ist es natürlich hilfreich wenn man mit dem Arsch einreißt was andere mühsam aufgebaut haben, gelle. Hauptsache man hat seinen Spaß.. “

    Zur Kenntnis genommen. Klar, pfiffig ist was anderes, das wissen wir alle. Aber warum rechtfertigt das höhere EIntrittspreise?

  133. Tja, wie soll man sich jetzt vorkommen als jemand der den Dialog gesucht hat. ? Offensichtlich war es nicht allen ernst.

  134. ZITAT:
    ” Ich glaube 3zu7 geht es einfach darum, dass der Rechtsstaat wichtiger ist als der Fußball. Eine Meinung, die ich teile. Und auch oben schon kundgetan habe. Verharmlost wird da nichts. “

    Wir müssen hier ein wenig differenzieren.
    Was strafrechtliche Maßnahmen oder Schadenersatz angeht – klar, hier gelten rechtsstaatliche Prinzipien.
    Bei Stadionverboten greift ganz einfach das Hausrecht. Warum ein Verein jemanden nicht in’s Stadion lässt, ist alleine Sache des Vereins. Wenn die Eintracht (oder jede andere Verein) das tut, weil jemand eine blaue Mütze aufhat, ist das rechtlich in Ordnung.

    Ich bin da mittlerweile etwas resolut: Hausverbot für jeden, bei dem es einen hinreichend begründeten Verdacht gibt, daß er diesen Pyroscheiß unterstützt. Trifft halt auch ein paar Unschuldige.

    Die sich aber allesamt durch offensichtliche Distanzierung von den Chaoten selber vom Verdacht befreien könnten.

  135. Im Versammlungssrecht bei Demonstrationen wird das übrigens seit Jahren ziemlich knallhart angewendet. Wer sich dort vermummt (da reichen oft schon Brillen, Mützen, Transparente oder Kapuzenpullis) oder “passiv bewaffnet” (Handschuhe, festere Schuhe, Knieschoner usw.) wird vor oder während der Demo rausgezogen, erkennungsdienstlich behandelt und hat dann ne fette Anzeige wegen Verstoßes gg das Versammlungsgesetz am Hals.
    Ich will das alles nicht unbedingt gutheißen und mich als totaler Law & Order Verfechter bezeichnen, aber wenn einige “Ultras” meinen sämtliche Grenzen überschreiten zu müssen, andere Leute vorsätzlich gefährden oder gar verletzen, dann ist Ende Gelände. Und warum dann nicht konsequent Recht und Gesetz anwenden?

  136. Stefan hat Recht. Rausgehen wäre die einzig richtige Reaktion. Auch wenn man da “mitbestraft” wird. Denn in Zukunft werden wir noch viel mehr mitbestraft, also wird dieses Engagement wohl mal möglich sein. Da muss eben jeder auch mal seinen eigenen Voyeurismus in den Griff kriegen und auf sein “Recht” auf das Spiel zugunsten wichtigerer Rechte verzichten.
    Von Martin wurde mir gestern überliefert, dass er auf Nachfragen ebenfalls hilflos reagierte nach dem Motto “was soll ich denn mit den Jungs machen”…. Ich gestehe, dass ich grinsen musste. Ja, was soll man machen, gelle?

  137. ZITAT:

    Von Martin wurde mir gestern überliefert, dass er auf Nachfragen ebenfalls hilflos reagierte nach dem Motto “was soll ich denn mit den Jungs machen”…. Ich gestehe, dass ich grinsen musste. Ja, was soll man machen, gelle? “

    Ja was soll er machen. Runter vom Zaun!

  138. Ein erwarteter Blogeintrag. Fußball! Danke dafür.

    Einige erwartete Kommentare. Kein Fußball. Schade.

  139. genau, reden wir nur über Fussball, sonst ist ja nix passiert. Augen zu und durch.

  140. ZITAT:
    ” Im Versammlungssrecht bei Demonstrationen wird das übrigens seit Jahren ziemlich knallhart angewendet. Wer sich dort vermummt (da reichen oft schon Brillen, Mützen, Transparente oder Kapuzenpullis) oder “passiv bewaffnet” (Handschuhe, festere Schuhe, Knieschoner usw.) wird vor oder während der Demo rausgezogen, erkennungsdienstlich behandelt und hat dann ne fette Anzeige wegen Verstoßes gg das Versammlungsgesetz am Hals.

    Also auf der genehmigten Blockupy-Großdemo letztes Jahr in Ffm wurde keiner rausgezogen. Und beim Abschnitt vom Schwarzen Block waren nicht gerade wenige unerkennbar mit Mützen-/Sonnenbrillen-/Schal-/Kapu-Varianten am Start. Rausgezogen wurde deswegen keiner, obwohl drei mal so viele Cops nebenher liefen (und auch filmten.)

  141. ZITAT:
    ” Ja, was soll man machen, gelle? ”
    Aufs Maul hauen. Wie früher auch.

  142. ZITAT:
    ” ZITAT:

    Von Martin wurde mir gestern überliefert, dass er auf Nachfragen ebenfalls hilflos reagierte nach dem Motto “was soll ich denn mit den Jungs machen”…. Ich gestehe, dass ich grinsen musste. Ja, was soll man machen, gelle? “

    Ja was soll er machen. Runter vom Zaun! “

    Das ist das was ich meine! Anstatt weiter zu singen und weiter die Gesänge anzutreiben, einfach ein Zeichen setzten und gehen!

    Ich habe gestern auch von vielen alten BS´lern gehört wie Ihnen diese Kinder auf den Sack gehen, die sich ein Auswärtsspiel zur Bühne machen und sich dran ergözen, dass sie auf der Bild vermummt zu sehen sind

  143. ZITAT:
    ” genau, reden wir nur über Fussball, sonst ist ja nix passiert. Augen zu und durch. “

    Das ist doch jetzt echt nicht dein Ernst Boccia.Genau dass ist der Grund warum es so weit gekommen ist.Weil alle wegschauen und sich nicht trauen mal ne Aktion starten.Was soll Martin machen?Richtig einfach vom Zaun runter und das Megaphone ausmachen.Vielleicht kapieren sie es dann!!!

  144. ZITAT:

    Also auf der genehmigten Blockupy-Großdemo letztes Jahr in Ffm wurde keiner rausgezogen. Und beim Abschnitt vom Schwarzen Block waren nicht gerade wenige unerkennbar mit Mützen-/Sonnenbrillen-/Schal-/Kapu-Varianten am Start. Rausgezogen wurde deswegen keiner, obwohl drei mal so viele Cops nebenher liefen (und auch filmten.) “

    Da könnte ich dir dann aber auch zig Gegenbeispiele nennen, google mal nach Demos in Berlin oder München oder sonstwo.

  145. traber von daglfing

    Ich bin mittlerweile für Kollektivstrafen um villeicht doch noch den Selbstreinigungsprozess in Gang zu bringen.

    Z.B.
    Die für Zündelei in der Kurve von der DFL auferlegten Strafzahlungen konsequent bei den nächsten Spielen auf die Ticketpreise der Kurve umlegen und zwar solange bis die Strafe komplett bezahlt ist.

    Was könnte dann passieren ?

    a) Die “anständigen” Kurvengänger empören sich darüber und sorgen davor, dass in “ihrem Block” zukünftig nicht mehr gezündelt wird.
    Gut so. Ziel erreicht.

    b) Die “Anständigen gehen da nicht mehr rein, weil zu teuer.
    Auch recht, dann hat man die Zündler schon besser im Blick und kann sie besser abgreifen.

    c) Gar keiner geht mehr in die Kurve.
    Etwas traurig (passiert aber eh ned), aber mit der Zündelei wärs auch vorbei.

    Im Übrigen könnte man mal anfangen “Privilegien” zu streichen, Z. B. kein Megafon mehr, keine Doppelhalter und großflächigen Fahnen mehr.
    Diese Maßnahmen könnte man ja mit einem Verfallsdatum einführen, soll heissen, wenn ein halbes Jahr Ruhe ist, dann wird das wieder gelockert.

    Und jetzt steinigt mich.

  146. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” genau, reden wir nur über Fussball, sonst ist ja nix passiert. Augen zu und durch. “

    Das ist doch jetzt echt nicht dein Ernst Boccia.Genau dass ist der Grund warum es so weit gekommen ist.Weil alle wegschauen und sich nicht trauen mal ne Aktion starten.Was soll Martin machen?Richtig einfach vom Zaun runter und das Megaphone ausmachen.Vielleicht kapieren sie es dann!!! “

    mein Beitrag war eine Replik auf die #141

  147. traber von daglfing

    Nachtrag zu148
    Kollektivstrafe natürlich nur da, wo man das über das Hausrecht abdecken kann, keinesfalls straf-oder öffentlich rechtlich.

  148. ZITAT:
    ” Ich bin mittlerweile für Kollektivstrafen um villeicht doch noch den Selbstreinigungsprozess in Gang zu bringen.

    Z.B.
    Die für Zündelei in der Kurve von der DFL auferlegten Strafzahlungen konsequent bei den nächsten Spielen auf die Ticketpreise der Kurve umlegen und zwar solange bis die Strafe komplett bezahlt ist.

    Was könnte dann passieren ?

    a) Die “anständigen” Kurvengänger empören sich darüber und sorgen davor, dass in “ihrem Block” zukünftig nicht mehr gezündelt wird.
    Gut so. Ziel erreicht.

    b) Die “Anständigen gehen da nicht mehr rein, weil zu teuer.
    Auch recht, dann hat man die Zündler schon besser im Blick und kann sie besser abgreifen.

    c) Gar keiner geht mehr in die Kurve.
    Etwas traurig (passiert aber eh ned), aber mit der Zündelei wärs auch vorbei.

    Im Übrigen könnte man mal anfangen “Privilegien” zu streichen, Z. B. kein Megafon mehr, keine Doppelhalter und großflächigen Fahnen mehr.
    Diese Maßnahmen könnte man ja mit einem Verfallsdatum einführen, soll heissen, wenn ein halbes Jahr Ruhe ist, dann wird das wieder gelockert.

    Und jetzt steinigt mich. “

    Ja, gesteinigt. http://www.youtube.com/watch?v=SohMW2aa9IQ

  149. Gestern wurde so streng kontrolliert, dass ein Kumpel nach der Kontrolle gemütlich seinen Jägermeister getrunken hat.
    Der sieht allerdings “normal” aus und würde das Fläschchen auch nie schmeißen.
    So viel zum Thema Kontrolle, dass war im Gästeblock und Napoli muss im Neutralen die Zahnspangenbüchs öffnen !
    Napoli wie du wohl aussiehst :-))

    @ 3zu7
    Ich bin net aus dem Block, weil ich mich seid Wochen auf die Eintracht gefreut habe und mir das von wenigen W.. net nehmen lassen woltte.
    3 von uns sind aber zur HZ raus.

  150. ZITAT:
    ” Ich bin mittlerweile für Kollektivstrafen um villeicht doch noch den Selbstreinigungsprozess in Gang zu bringen.

    Z.B.
    Die für Zündelei in der Kurve von der DFL auferlegten Strafzahlungen konsequent bei den nächsten Spielen auf die Ticketpreise der Kurve umlegen und zwar solange bis die Strafe komplett bezahlt ist.

    Was könnte dann passieren ?
    I like.Gutes Statement Traber!
    a) Die “anständigen” Kurvengänger empören sich darüber und sorgen davor, dass in “ihrem Block” zukünftig nicht mehr gezündelt wird.
    Gut so. Ziel erreicht.

    b) Die “Anständigen gehen da nicht mehr rein, weil zu teuer.
    Auch recht, dann hat man die Zündler schon besser im Blick und kann sie besser abgreifen.

    c) Gar keiner geht mehr in die Kurve.
    Etwas traurig (passiert aber eh ned), aber mit der Zündelei wärs auch vorbei.

    Im Übrigen könnte man mal anfangen “Privilegien” zu streichen, Z. B. kein Megafon mehr, keine Doppelhalter und großflächigen Fahnen mehr.
    Diese Maßnahmen könnte man ja mit einem Verfallsdatum einführen, soll heissen, wenn ein halbes Jahr Ruhe ist, dann wird das wieder gelockert.

    Und jetzt steinigt mich. “

  151. @124
    Volle Zustimmug.

    Ein paar Deppen, die per Zündelei gerne ihre Beschränktheit und Arroganz beweisen würden, gibt es immer,ebenso wie die Möglichkeit, das Zeug recht bequem ins Stadion zu bringen.
    (muss ja garnicht am Spieltag/oder von den Besuchern passieren, jeder einer der Hunderten von Menschen, die unter der Woche -und erst recht ein paar Std. am Spieltag- dort arbeiten, hat alleine schon die Möglichkeit dazu.).

    Mir ist es wichtig, an die zu kommen, welche die Idiotengruppe des Tages jeweils immer wieder decken, schützen und ihnen den Rücken stärkt.
    Wer diese Taten befürwortet statt klar ablehnt, und deren Durchführung aktiv ermöglicht und unterstützt, ist in meinen Augen in der Gesamtheit wesentlich vereinsschädigender als der einzelne Loser mit Leuchtstäbchen.

  152. Ah, MrBoccia schägt an. Der Spürhund im blog-g. Scheint mir aber etwas angeschlagen die feine Nase. Schrieb ich, Schnauze halten?

  153. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Ja, was soll man machen, gelle? ”
    Aufs Maul hauen. Wie früher auch. “

    Natürlich der Streetfighter aus der Klappergass, wieder mal..:-)

  154. ZITAT:
    ” Stefan hat Recht. Rausgehen wäre die einzig richtige Reaktion. Auch wenn man da “mitbestraft” wird. Denn in Zukunft werden wir noch viel mehr mitbestraft, also wird dieses Engagement wohl mal möglich sein. Da muss eben jeder auch mal seinen eigenen Voyeurismus in den Griff kriegen und auf sein “Recht” auf das Spiel zugunsten wichtigerer Rechte verzichten.
    …”

    Allein mir fehlt der Glaube, dass die das merken oder es sie interessiert. Aber ja, für die Außenwirkung wäre es gut.

  155. Mal ne Frage zum Thema: Raketen abschiessen etc.

    Warum sind die SKBs nicht bin der Lage die Straftäter einfach zu identifizieren und dingfest zu machen?

    Die Frage stelle ich mir oft…
    Mir is auch klar, wenn es so einfach wäre, würde das Problem wohl nicht in diesem Ausmaß bestehen
    Aber ich verstehe es irgendwie einfach nicht. Sry.

    Kann ich mal von euch “Nachhilfe” bekommen?
    Thanx!

  156. “Ich bin net aus dem Block, weil ich mich seid Wochen auf die Eintracht gefreut habe und mir das von wenigen W.. net nehmen lassen woltte.”
    Das meine ich. Uns wird bald noch viel mehr genommen werden. Aber bloß nicht selbst was tun, lieber am Tag danach nach mehr Repressionen schreien. Ist nicht persönlich gegen dich gerichtet.

  157. “Allein mir fehlt der Glaube, dass die das merken oder es sie interessiert. Aber ja, für die Außenwirkung wäre es gut.”

    Klar merken die das! Stell dir mal vor, die machen so ein Theater und stehen da plötzlich allein, ohne sich am Auspfeifen und Bepöbeln der anderen – denn das haben die gestern gemacht – aufgeilen zu können. Wie langweilig ist das denn?

  158. ZITAT:
    ” “Ich bin net aus dem Block, weil ich mich seid Wochen auf die Eintracht gefreut habe und mir das von wenigen W.. net nehmen lassen woltte.”
    Das meine ich. Uns wird bald noch viel mehr genommen werden. Aber bloß nicht selbst was tun, lieber am Tag danach nach mehr Repressionen schreien. Ist nicht persönlich gegen dich gerichtet. “

    Weiß ich, bin halt zu selten da, aber gehe demnächst auch und gucke Stadion TV, ernsthaft.

  159. Jedes öffentliche Training kann dazu genutzt werden was zu verstecken!

  160. ZITAT:
    ” “Allein mir fehlt der Glaube, dass die das merken oder es sie interessiert. Aber ja, für die Außenwirkung wäre es gut.”

    Klar merken die das! Stell dir mal vor, die machen so ein Theater und stehen da plötzlich allein, ohne sich am Auspfeifen und Bepöbeln der anderen – denn das haben die gestern gemacht – aufgeilen zu können. Wie langweilig ist das denn? “

    Im Zweifel feiern sie dann, dass sie die Eventies vertrieben haben. Genauso wie sie die Spielunterbrechung feiern. Ich bin da einfach desillusioniert bzw fast resigniert.

  161. Wenn Martin von den Jungs spricht, ist dies genauso eine Verharmlosung wie ich es meine. Er kennt sie – Unterstellung. Oder zumindest kann er sich vorstellen, wer es ist… (Unterstellung) Er kann es ohne Probleme herausbekommen, wer es ist… (Unterstellung) Aber doch alles oder nur jedes einzelne sehr wahrscheinlich…. Ergo: Entzieht ihm als Beispiel sein Previleg. Nehmt ihm die Bühne, vielleicht hilft er dann mit. Durchziehen. Ich sag nochmal. Fahnen einkassieren, wenn die Fahnen genutzt werden, um eine Strafverfolgung zu verhindern. Nur so kann diese (irre) Solidarität durchbrochen werden.

  162. @163
    nee, der Fisch im Wasser braucht das Wasser, wenn’s plötzlich weg ist, hat er ein Problem

    @160
    stimmt genau!

  163. Eigentlich ist es doch gar keine entweder oder Diskussion. Eigentlich ist es doch..

    rausgehen, buhen wenns passiert
    Privilegien wegnehmen um Solidarität zu brechen (wobei ich nichts von Geisterspielen halte, die solidarisieren eher)
    Strafverfolgung und Identifikation verbessern
    Kontrollen mit mehr Personal verstärken

    eigentlich widerspricht sich das alles nicht.

  164. Das war echt ne Zäsur gestern. Wer eigentlich rechtschaffend betrunken, (Solzer) – dann aber auf einen Schlag wieder nüchtern.

    Zäsur deswegen, weil nicht den Verbänden, gegnerischen Fans oder irgendeinem Establishment, sondern Leuten massiv und offenkundig vor den Koffer geschissen wurde, die mit viel Herzblut und Engagement das Interesse der allermeisten Fußballfans vertreten.
    Alle Versuche über mühsamen Dialog die Lage so erträglich wie möglich zu gestalten wurden mit dieser Aktion dergestalt offenkundig torpediert, dass ich davon ausgehen muss, dass Ziel der Aktion genau das und nur das war.

    Zäsur auch, weil ich bis gestern immer noch Restsympatie für die meisten Querschläger hatte, weil ich – warum auch immer – ein Schwäche für Subkulturen aller Art habe und darüberhinaus der Meinung bin, dass es der Job junger Leute ist, ab und zu mal Scheiße zu bauen. Ist mir lieber als angepassten Musicalbesucher.

    Das gestern war aber dermaßen über das Ziel hinaus und dermaßen gegen die gerichtet, die mit viel Energie für die Bewahrung der Fußballkultur arbeiten, dass ich inzwischen auch soweit bin und einfach aufstehe und gehe wenns brennt.

  165. Wie oft haben wir das hier gesagt: Die Stehränge werden über kurz oder lang abgeschafft. Eher kurz. Endepeng!

  166. ZITAT:
    ” Eigentlich ist es doch gar keine entweder oder Diskussion. Eigentlich ist es doch..

    rausgehen, buhen wenns passiert
    Privilegien wegnehmen um Solidarität zu brechen (wobei ich nichts von Geisterspielen halte, die solidarisieren eher)
    Strafverfolgung und Identifikation verbessern
    Kontrollen mit mehr Personal verstärken

    eigentlich widerspricht sich das alles nicht. “

    +1

  167. Und das Holzhäuser irgendetwas von höheren Eintrittspreisen erzählt ist einfach nur unfassbar uninteressant.

    Wenn ich doch weiß, dass es Tendenzen seitens Verbands- und Vereinsfunktionären gibt die Eintrittspreise zu erhöhen, liefere ich doch nicht wissentlich eine so grandiose Vorlage.

    Wenn ich dem gegnerischen Stürmer im eigenen Strafraum für alle Welt sichtbar mit der Machete die Beine abtrenne und ihm danach minutenlang zusammentrete, ist der fällige Elfmeter nur die geringste Konsequenz.

  168. ZITAT:
    ” Wie oft haben wir das hier gesagt: Die Stehränge werden über kurz oder lang abgeschafft. Eher kurz. Endepeng! “

    könnte kommen. bewirken wird es nur durch den Sekundäreffekt der höheren Preise etwas.

  169. Bärendienst, Danke!

    Btw: wer mit dem Finger nach D´mund zeigt, um auf rechte Gefahr hinzuweisen, der sollte wissen, dass 4 Finger auf ihn gerichtet sind.

    Hat nichts mit dem Feuerwerk zu tun, aber das macht mir genauso Sorge. Erfahrung gemacht……

    Ansonsten: es wird noch eine sehr sehr spannende Rückrunde, auf und neben dem Platz!

  170. Zur Pyro-Problematik: Es gibt schon Möglichkeiten, die Kontrollen zu verbessern (zusätzlich zu dem, was hier schon genannt wurde). Man muss nur mal rumschauen. Zwei Beispiele: In einem Eishockey-Stadion in der Schweiz gibt es für die Gästefans mit Kameras überwachte Eingangskontrollen sowie eine Ausweisprüfung und Abgleich mit der Hooligan-Datenbank. Kürzlich war ich bei einem NFL-Spiel in Oakland. Ca. 60’000 Zuschauer, Eingangskontrollen für alle (!) exakt wie am Flughafen – nicht wegen der Fans, sondern als Folge von 9/11. Das Ganze war gut organisiert. Ich kam ungefähr eine Stunde vor Spielbeginn an und kam problemlos ohne grosse Wartezeit rein. Zu diesem Zeitpunkt war das Stadion deutlich weniger als halbvoll, zu Spielbeginn waren alle drin. Die hier befürchteten (zeitlichen) Folgen strengerer Kontrollen sind also übertrieben.

  171. traber von daglfing

    @ 170 ES

    Langsam langsam Murmel. Die Holzhäuserausage wurde hier von jemand (absichtlich) falsch wiedergegeben.
    Er hat gestern nur gesagt, dass er die Strafe, die er (Lev) vermutlich bekommt, auf die Auswärtstickets beim nächsten Heimspiel gegen die Eintracht drauf schlagen werde.
    Ich kann ihn da sogar verstehen.

  172. Haben die Leverkusener nicht neulich verkündet, sie hätten im Stadion die Super-Duper-Videoüberwachung installiert?
    Hatte gehofft, die “Gastfreundschaft” wäre eine Finte gewesen und nach dem Zündeln (während der Spielunterbrechung) wäre jeder Straftäter rausgezogen worden.
    Stadionverbot, endepeng.
    Ja, es hätte häßliche Bilder gegeben (Handgemenge etc.), aber es wäre ein wirksames Zeichen gewesen.

    Ich werde nächste Woche in der ersten Viertelstunde nicht in den 36er gehen.
    Es kotzt mich an.

    Und ja Kid, früher war manches besser.

  173. @ 167

    Murmel du hast so recht.

    Und jetzt wird und muss was passieren, ob mir das dann gefällt mal sehen.

  174. 174 – gut Traben. Dann etikettiere ich meine Aussage als symbolisch um.

    Ich möchte nur zum Ausdruck bringen, dass Raketenscheiß genau das Futter ist, was Kommerzjünger benötigen.

  175. @Diskussion um Privilegien wegnehmen:

    Habt Ihr eigentlich gestern gesehen, wie dieser HSV Ultra D*pp reagiert hat, als Rettig das als Möglichkeit aufgebracht hat.

    Nach dem Motto: Megaphon, Fahnen, etc. das seien gar kein Privilegien, sondern das sei selbstverständlich und es gäbe ja gar keine sog. Privilegien für Ultras…

    Ist jetzt zwar von meiner Seite überspitzt, aber so hat es sich angehört.

    Hier der link: bei 13:45 geht es los

    zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseit...

  176. Willi.Tel – Die USA haben wir schon verloren, es ist kein westliches Land mehr.

    Finde ich ein alarmierendes Beispiel. Ehe so eine – meinen liberalen Prinzipien eklatant widersprechende -Sicherheitsterrorscheiße bei uns installiert wird, stürme ich lieber zusammen mit dem Kid den Block.

    Ernsthaft. Und ich werde ziemlich jämmerlich auf die Fresse bekommen …aber das wäre es mir wert.

  177. Stehen die Ultras in einem eigene Block oder mit den anderen Fans zusammen? Wenn ja warum
    schreiten die anständigen Fans nicht ein und greifen sich die Leute? Frag ich mich jetzt zum x-ten mal!

  178. ZITAT:
    ” Finde ich ein alarmierendes Beispiel. Ehe so eine – meinen liberalen Prinzipien eklatant widersprechende -Sicherheitsterrorscheiße bei uns installiert wird, stürme ich lieber zusammen mit dem Kid den Block.

    Ernsthaft. Und ich werde ziemlich jämmerlich auf die Fresse bekommen …aber das wäre es mir wert. “

    würde hinter dir stehen, und einen Apfel auf dich trinken ;-)

  179. 177 – hoppla: Traber natürlich.

    Ich entschuldige mich. Auch im Namen meiner Angehörigen.

  180. ZITAT:
    ” Stehen die Ultras in einem eigene Block oder mit den anderen Fans zusammen? Wenn ja warum
    schreiten die anständigen Fans nicht ein und greifen sich die Leute? Frag ich mich jetzt zum x-ten mal! “

    Wann warst du das letzte Mal in der Kurve ?

  181. traber von daglfing

    Ob das gestern eine echte Zäsur war, würde ich erst in 2-3 Monaten beantworten wollen.

    Bisher hat man doch immer wieder alles relativiert und versucht mit Gesprächen, etc. weiter zu komen.

    Wenn jetzt die Diskussion wieder auf Schnittchenfresser, Kommerzjünger, Eventies und Stammtischler umgelenkt wird, ist fast schon wieder alles beim alten und die Zündler können sich wieder fett grinsend zurücklehnen.
    Irgendwer heult ein paar Krokodilstränchen und gudd is.
    Die Glocken hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube ….

  182. ZITAT:
    ” Wenn ich doch weiß, dass es Tendenzen seitens Verbands- und Vereinsfunktionären gibt die Eintrittspreise zu erhöhen, liefere ich doch nicht wissentlich eine so grandiose Vorlage. “

    Das ist doch das Perfide.

    Man provoziert Maßnahmen, gegen die man dann protestieren kann. Einen Solidaritätseffekt wird es aber diesmal nicht geben.

  183. traber von daglfing

    ZITAT:
    ” 177 – hoppla: Traber natürlich.

    Ich entschuldige mich. Auch im Namen meiner Angehörigen. “

    Ah. Grad noch die Kurve gekriegt bevors auf die Fresse …;-)

  184. @180 Es wäre mir auch lieber, es gäbe einen Selbstreinigungsprozess und man könnte auf diese (von mir aus) unliberalen Sicherheitsmassnahmen verzichten. Da das offensichtlich nicht der Fall ist, wird unser aller Freiheit auf die eine oder andere Weise beeinträchtigt werden, nur wegen ein paar Vollidioten. Leider wird es so kommen.

  185. Gude. Niederlagen rütteln den Blog ganz schön auf.
    Wenn wir so weiterspielen, gewinnen wir auch wieder. Dass Leverkusen das Zentrum gewonnen hat, lag (mMn) weniger am Totalversagen unseres magischen Dreiecks, als daran, dass LEV gezielt darauf gesetzt hat, das Spiel da zu gewinnen und neben Bender, Reinartz und Rolfes – die ja auch keine Schlechten sind – auch deren Aiussenverteidiger immer die Mitte mit zu gemacht haben. Schade, dass unsere Aussen da nichts draus gemacht haben.

    Kann mir gut vorstellen, dass Lev bewußt weniger kontrolliert hat, um das neue Überwachungssystem zu testen. Wir werden sehen.

  186. ZITAT:
    ” Gibt auch noch Fußball:
    spielverlagerung.de/2013/01/19/bayer-04-lever...

    Ha! Das hatte ich vorher NICHT gelesen.

  187. @ 184 Sehr lange her bin gesundheitlich nicht mehr in der Lage ins Stadion zu gehen deshalb ja auch meine Frage! Ist das ok? Trotzdem bin ich Eintracht Fan mit Leib und Seele!

  188. ZITAT:
    ” Gude. Niederlagen rütteln den Blog ganz schön auf.
    Wenn wir so weiterspielen, gewinnen wir auch wieder. Dass Leverkusen das Zentrum gewonnen hat, lag (mMn) weniger am Totalversagen unseres magischen Dreiecks, als daran, dass LEV gezielt darauf gesetzt hat, das Spiel da zu gewinnen und neben Bender, Reinartz und Rolfes – die ja auch keine Schlechten sind – auch deren Aiussenverteidiger immer die Mitte mit zu gemacht haben. Schade, dass unsere Aussen da nichts draus gemacht haben.

    Kann mir gut vorstellen, dass Lev bewußt weniger kontrolliert hat, um das neue Überwachungssystem zu testen. Wir werden sehen. “

    Tja Falke nur das hier nur am Anfang ging und jetzt eigentlich um was ganz anderes.Aber gute Ablenkungsaktion um hier mal den druck rauszunehmen!!!hahaha

  189. Immerhin haben wir schon unser erstes Tor in der Rückrunde, und das nicht erst nach dem 8. Spiel. Zustimmung bezüglich des Eingangsbeitrags, auf der anderen Seite hat genau dieser Kader in der Hinrunde 30 Punkte geholt. Die Aktion vor dem 1-0 war, gefühlt, so ein “typischer” Russ, aber alles in allem haben wir unsere Qualität in der Defensive gesteigert. Und ich muss sagen OO gefiel mir besser als Matmour, und ich fand ihn garnicht so schlecht. Garnicht ob seines Pfostentreffers, sondern hat er doch ein paar Bälle festgemacht und in der ein oder anderen Situation passabel mitkombiniert. Natürlich ist das das Mindeste was man von einem Stürmer erwarten darf.
    Bei den vielen hohen Bällen die gestern in den Leverkusener Strafraum geflogen sind bekam man dann auch so eine Idee was Veh mit Lakic will. Aber mir waren das gestern schon viel zu viele Bälle aus dem Halbfeld, zu wenige Kombinationen, zu wenige Vorstöße zur Grundlinie, da haben wir es der gegnerischen Defensive viel zu leicht gemacht.

  190. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Gibt auch noch Fußball:
    spielverlagerung.de/2013/01/19/bayer-04-lever...

    Ha! Das hatte ich vorher NICHT gelesen. “

    in diesem Falke: Respekt.

    Wobei ich uns vorne wieder mal zu ungefährlich fand. und irgendwie war das Passpiel weniger flüssig, was zum Teil an Matmour gelegen haben könnte.

  191. ZITAT:
    ” @ 184 Sehr lange her bin gesundheitlich nicht mehr in der Lage ins Stadion zu gehen deshalb ja auch meine Frage! Ist das ok? Trotzdem bin ich Eintracht Fan mit Leib und Seele! “

    Alles gut Dieter ich will dir nix.
    Wenn du die Gentleman am Zaun siehts, kannst du dir die Antwort auf deine Frage denken.
    Das Thema hatte ich gestern Abend schon versucht zu schildern.

  192. traber von daglfing

    RF
    Zitat
    “Kann mir gut vorstellen, dass Lev bewußt weniger kontrolliert hat, um das neue Überwachungssystem zu testen. Wir werden sehen.”

    Finde ich jetzt fast schon ne perfide Unterstellung.
    Vielleicht haben sie ja den Beteuerungen geglaubt, dass es besser geworden sei und wollten tatsächlich angenehme Gastgeber sein. Nichtsdestotrotz bleibt ein Überwachungssystem zur Sicherheit natürlich an.

    Aber zu sagen, es wird deswegen kaum kontrolliert, damit man nachher umso mehr findet, halte ich für das Pferd am Schwanz aufgezäumt.

    Ich glaube wirklich nahezu jedem Vorstand, dass er froh ist wenn nix passiert und ihm dann auch nicht ständig von Politik oder Medien reingequatscht wird.
    Alles andere sind Verschwörungstheorien. Wobei die bei den “Problembesuchern” ja äusserst beliebt sind und auch für jeden Scheiss als Rechtfertigung herhalten müssen.

  193. @ traber:
    Klar wären die froh gewesen, wenn nichts passiert wäre. Ich traue so Sicherheitskonzeptfritzen das trotzdem zu.

  194. Die Idee mit dem rausgehen ist ja deshalb so genial, weil der Rausgehende sich von dem Geschehen inhaltlich und räumlich sichtbar distanziert.

    Und machten im Idealfall alle mit, blieben lediglich die Provokateure und deren Sympathisanten übrig, deren man so eher habhaft werden könnte.

    Auch muss der Rausgehende ja nicht dem kompletten Spiel fernbleiben, sondern lediglich solange Aktionen laufen die er nicht gut heißen kann. Nach der Spielunterbrechung, also mit Wiederanpfiff, kann doch jeder Rausgegangene den Block wieder betreten und unsere Mannschaft weiter unterstützen.

  195. So I bin raus für ne Zeit.geh lieber ne Schneemann bauen oder mit den Nachbarnkinder ne Schneeballschlacht.Das bringt mehr.Und der Frust löst sich auch.Und bei 40cm Schnee geht scho was!habt einen schönen Nachmittag!

  196. ZITAT:
    ” @ 184 Sehr lange her bin gesundheitlich nicht mehr in der Lage ins Stadion zu gehen deshalb ja auch meine Frage! Ist das ok? Trotzdem bin ich Eintracht Fan mit Leib und Seele! “

    Du kannst Dir da keinen “greifen”. Bei Heimspielen passiert ja im Prinzip auch nix, auswärts wird über die Stränge geschlagen, und es gibt viele die mit den “Krawallos” sympathisieren. Die machen also schonmal nix, da werden Böller oder Leuchtkugeln die aufs Spielfeld fliegen noch bejubelt. Die Fans die auswärts fahren um ihre Mannschaft zu sehen und sie zu unterstützen, ich will nicht sagen das sie in der Unterzahl sind, aber für die ist es so gut wie unmöglich einzuschreiten. Die Gruppe derer die sich daneben benimmt schreckt nicht davor zurück auch eigenen Leuten eins auf die Nase zu hauen. Es wäre ja schonmal ein Anfang, wenn so etwas wie gestern passiert und man es ablehnt, nicht mitzusingen. Aber allein die Lautstärke des Supports während und kurz nach der “Pyroshow” zeigt doch wie viele “stille” Sympathisanten da dabei sind. Deshalb ist auch eine Selbstreinigung, wie sie oft gefordert wird, in meinen Augen, fernab jeder Realität. Das Verhalten dieser Gruppe schadet allen, dem Verein und den Fans die ihre Mannschaft sehen und lautstark unterstützen wollen ohne sich daneben zu benehmen, die aber bald vielleicht nicht mehr auf Auswärtsspiele fahren dürfen weil die Gästekartenkontigente eingestampft werden oder es aufgrund von massiven Personenkontrollen unerträglich wird.

  197. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” @ 184 Sehr lange her bin gesundheitlich nicht mehr in der Lage ins Stadion zu gehen deshalb ja auch meine Frage! Ist das ok? Trotzdem bin ich Eintracht Fan mit Leib und Seele! “

    Du kannst Dir da keinen “greifen”. Bei Heimspielen passiert ja im Prinzip auch nix, auswärts wird über die Stränge geschlagen, und es gibt viele die mit den “Krawallos” sympathisieren. Die machen also schonmal nix, da werden Böller oder Leuchtkugeln die aufs Spielfeld fliegen noch bejubelt. Die Fans die auswärts fahren um ihre Mannschaft zu sehen und sie zu unterstützen, ich will nicht sagen das sie in der Unterzahl sind, aber für die ist es so gut wie unmöglich einzuschreiten. Die Gruppe derer die sich daneben benimmt schreckt nicht davor zurück auch eigenen Leuten eins auf die Nase zu hauen. Es wäre ja schonmal ein Anfang, wenn so etwas wie gestern passiert und man es ablehnt, nicht mitzusingen. Aber allein die Lautstärke des Supports während und kurz nach der “Pyroshow” zeigt doch wie viele “stille” Sympathisanten da dabei sind. Deshalb ist auch eine Selbstreinigung, wie sie oft gefordert wird, in meinen Augen, fernab jeder Realität. Das Verhalten dieser Gruppe schadet allen, dem Verein und den Fans die ihre Mannschaft sehen und lautstark unterstützen wollen ohne sich daneben zu benehmen, die aber bald vielleicht nicht mehr auf Auswärtsspiele fahren dürfen weil die Gästekartenkontigente eingestampft werden oder es aufgrund von massiven Personenkontrollen unerträglich wird. “

    +1

  198. Schneeballschlacht. Schlacht. Man sollte solche brachialen Ausdrücke im Zusammenhang mit Kindern vermeiden. Davon abgesehen finde ich es intolerant und damit menschenfeindlich, andere Menschen – vor allen Dingen Kinder – mit gefährlichen Wurfgeschossen zu bewerfen.

    Ich schlage vor, wir nennen es Schneeballwurfspiel und werfen gemeinsam und kontrolliert gegen eine Wand. Besonders viel Spaß macht es, wenn man gemeinsam ein Bild zu werfen versucht. Einen lustigen Hasen oder pfiffigen Igel.

    So kann man auch ohne Gewalt und Ausgrenzung viel Spaß im Schnee haben.

  199. traber von daglfing

    ZITAT:
    ” @ traber:
    Klar wären die froh gewesen, wenn nichts passiert wäre. Ich traue so Sicherheitskonzeptfritzen das trotzdem zu. “

    Ich versteh dich schon. Aber trotzdem ist immer noch der der Übeltäter, der das Zeug mit ins Stadion nehmen will und nicht der, ders nachher früher oder später findet oder auch nicht.

    Man sollte halt den Zündlern mit solchen Vermutungen nicht auch noch moralische Rückendeckung geben.
    Das sollte jetzt mal vorbei sein, solang sich bei denen nix ändert.

  200. Mal zurück zum Spocht.

    Was zwitschern die Vögel den Richtung Stürmer ? Denke nach gestern sollte wohl jedem klar sein das wir da noch jemand brauchen könnten.

  201. @205

    Man arbeitet dran

  202. das beruhigt mich ungemein

  203. ZITAT:
    ” Mal zurück zum Spocht.

    Was zwitschern die Vögel den Richtung Stürmer ? Denke nach gestern sollte wohl jedem klar sein das wir da noch jemand brauchen könnten. “

    Aber uns nicht mehr leisten können…

  204. Wir können nicht mehr absteigen.

  205. ZITAT:
    Aber trotzdem ist immer noch der der Übeltäter, der das Zeug mit ins Stadion nehmen will und nicht der, ders nachher früher oder später findet oder auch nicht.

    Man sollte halt den Zündlern mit solchen Vermutungen nicht auch noch moralische Rückendeckung geben.
    Das sollte jetzt mal vorbei sein, solang sich bei denen nix ändert. “

    Das wollte ich auch gar nicht.
    Ich sehe den, der fahndet und findet, nicht als Übeltäter. Ich unterstütze das.

  206. traber von daglfing

    Auf Teufel komm raus jetzt noch irgendeinen zu holen, bringt uns imho auch nicht weiter.

    Ohne Vorbereitung und Einspielen mit der Mannschaft müsste das schon ein sehr perfekter Spieler sein und die sind bekanntlich teuer oder haben gerade Knie ….

  207. Ist Rodes Marktwert nach der gestrigen Leistung schon gefallen?

    Und warum bekommt eigentlich Rob Friend nicht mal eine Chance?

  208. ZITAT:
    ” Wir können nicht mehr absteigen. “

    Mit dreißig Punkten steigt man ab! Fakt!

  209. Wenn Pyro in der Kurve:

    1. Fans raus aus dem Block
    2. Schlauch an und Feuer löschen
    3. Polizei rein und die Idioten raus…

    Hätte niemals gedacht, dass ich sowas schreiben würde, auch wenn es überspitzt ist, aber jetzt ist halt auch einfach mal gut! Hatte lange Zeit Verständnis dafür aber das hat sich hiermit erledigt!

    Und lieber Martin Stein… Du bist derjenige im Stadion der in solchen Situationen wohl den größten Einfluss hätte… Hab die Eier und nutze ihn!

    Tu es für deine Eintracht, deine Kurve, deine Freunde darin und alle anderen mit deren Hilfe du dazu beiträgst, dass in diesem Stadion eine so einmalige Stimmung herrscht!

  210. Die Welt wirft einen Punktabzug, ob der gestrigen Ereignisse, in den Raum…

  211. Ich kann die Empörung nachvollziehen. Ich verstehe auch, dass eine Menge Leute hier enttäuscht und sauer sind. Besonders die, die nicht nur geredet sondern sich wirklich engagiert haben für die Fanszene in Frankfurt.
    Da wurde einiges kaputt gemacht gestern, was nicht von heute auf morgen wieder zu reparieren ist.

    Bei aller berechtigten Kritik und allem Ärger bitte ich jedoch auch an eins zu denken:
    Genauso wie es nicht “die Eintracht-Fans” gibt, gibt es nicht “die Ultras”, nicht mal “die Polizei” wenn man ehrlich ist.
    Das macht es nicht leichter, ist aber so.
    Und wenn man selbst nicht mit über einen Kamm geschoren werden möchte, dann sollte man das auch nicht bei anderen tun.
    Abgesehen davon ist es für mich erschreckend zu sehen wie schnell Leute ihre Werte vergessen, sobald sich die Mehrheit ein mal einig ist, dass die Anderen es jetzt aber auch wirklich verdienen.
    Die Forderungen die man hier und drüben teils lesen muss lassen da leider sehr tief blicken.
    Vertsteht mich nicht falsch, wer Scheiße baut muss dafür grade stehen und die Konsequenzen tragen. Ich will auch niemandenverteidigen. Kann ich auch gar nicht.
    Aber fair sollte man schon bleiben.

  212. ZITAT:
    ” Ich kann die Empörung nachvollziehen. Ich verstehe auch, dass eine Menge Leute hier enttäuscht und sauer sind. Besonders die, die nicht nur geredet sondern sich wirklich engagiert haben für die Fanszene in Frankfurt.
    Da wurde einiges kaputt gemacht gestern, was nicht von heute auf morgen wieder zu reparieren ist.

    Bei aller berechtigten Kritik und allem Ärger bitte ich jedoch auch an eins zu denken:
    Genauso wie es nicht “die Eintracht-Fans” gibt, gibt es nicht “die Ultras”, nicht mal “die Polizei” wenn man ehrlich ist.
    Das macht es nicht leichter, ist aber so.
    Und wenn man selbst nicht mit über einen Kamm geschoren werden möchte, dann sollte man das auch nicht bei anderen tun.
    Abgesehen davon ist es für mich erschreckend zu sehen wie schnell Leute ihre Werte vergessen, sobald sich die Mehrheit ein mal einig ist, dass die Anderen es jetzt aber auch wirklich verdienen.
    Die Forderungen die man hier und drüben teils lesen muss lassen da leider sehr tief blicken.
    Vertsteht mich nicht falsch, wer Scheiße baut muss dafür grade stehen und die Konsequenzen tragen. Ich will auch niemandenverteidigen. Kann ich auch gar nicht.
    Aber fair sollte man schon bleiben. “

    Danke.

  213. @ 217
    Ich denke, wir sind alle fair.
    Dennoch: Es gibt im Block Mitwisser / Mit-Unterstützer und damit Mittäter. Oder einfach auch nur Mitläufer? Augen Zumacher? Nicht wahrhabenwollende?
    Ich will differenzieren, es fällt mir aber schwer. Noch einmal: Auch ich muss zukünftig unter den höheren Preisen, unter stärkeren Kontrollen leiden. Werde es klaglos hinnehmen – genauso wie am Flughafen, weil es um die Sicherheit der Allgemeinheit geht. Stimmt, ich habe morgens auch wirklich keine Lust mich fast eine Stunde am Frankfurter Flughafen durch die Kontrollen zu quälen, habe keine Lust die Schuhe auszuziehen, die noch mal kontrollieren zu lassen, etc. Aber wenn es nicht anders geht – tue ich das.

  214. @217

    Wie fair haben die sich gestern gegenüber allen anderen Fans verhalten? Sags mir Daniel. Die sind extrem unfair gegenüber allen. Die shicen auf auf uns. Und so werde ich das in Zukunft auch ihnen gegenüber halten

  215. Frage zum Tagesthema.
    Was hat sich das mit den Motiven auf den Doppelhaltern auf sich? http://tinyurl.com/ac5m2jd

  216. Ich bin mal gespannt, wann wir Sanktionen wie Dresden aufgebrummt bekommen!

  217. “Dennoch: Es gibt im Block Mitwisser / Mit-Unterstützer und damit Mittäter. Oder einfach auch nur Mitläufer? Augen Zumacher? Nicht wahrhabenwollende?”

    Das ist doch sensationsgeiles Gequatsche.
    Wie wäre es mit Personen, die sich auch unter Androhung einer Kollektivstrafe nicht dazu bewegen lassen
    die Aufgaben der Exekutive zu übernehmen und Menschen dafür zu denunzieren.

    Wieso wird hier gefordert, dass der Stefan die Zündler fotografiert?
    Wieso überlässt man sowas nicht denen, die sowas gerne machen und auch noch bezahlt werden?

    Eine Haltung dazu haben ist das Eine. Sich blöd vor einen Inneminister-Karren spannen zu lassen das Andere.
    Ich muss nicht alles gutheißen, was ich nicht bekämpfe. Es geht hier nicht um Leben und Tod.

  218. Keine 24 Stunden und die nützlichen Idioten erfüllen schon wieder ihren Zweck.

  219. ZITAT:
    ” Ich kann die Empörung nachvollziehen. Ich verstehe auch, dass eine Menge Leute hier enttäuscht und sauer sind. Besonders die, die nicht nur geredet sondern sich wirklich engagiert haben für die Fanszene in Frankfurt.
    Da wurde einiges kaputt gemacht gestern, was nicht von heute auf morgen wieder zu reparieren ist.

    Bei aller berechtigten Kritik und allem Ärger bitte ich jedoch auch an eins zu denken:
    Genauso wie es nicht “die Eintracht-Fans” gibt, gibt es nicht “die Ultras”, nicht mal “die Polizei” wenn man ehrlich ist.
    Das macht es nicht leichter, ist aber so.
    Und wenn man selbst nicht mit über einen Kamm geschoren werden möchte, dann sollte man das auch nicht bei anderen tun.
    Abgesehen davon ist es für mich erschreckend zu sehen wie schnell Leute ihre Werte vergessen, sobald sich die Mehrheit ein mal einig ist, dass die Anderen es jetzt aber auch wirklich verdienen.
    Die Forderungen die man hier und drüben teils lesen muss lassen da leider sehr tief blicken.
    Vertsteht mich nicht falsch, wer Scheiße baut muss dafür grade stehen und die Konsequenzen tragen. Ich will auch niemandenverteidigen. Kann ich auch gar nicht.
    Aber fair sollte man schon bleiben. “

    +1

    Vor allem, dass sich viele Leute jetzt als Hilfssheriffe betätigen wollen – beängstigend.

  220. Denunzieren ist für mich etwas komplett anderes, Daniel.

  221. Doof. Ich verstehe daniel, verstehe aber auch Heinz.

  222. Ob man auf den Ehemalige-jugoslawische-Ex.Republik-Makedonien-Handballern noch schnell Werbefläche buchen kann?

  223. ZITAT:
    ” Es geht hier nicht um Leben und Tod. “

    Aber um die Gesundheit der Stadion Besucher. Ich glaube bei Rauchgasintoxikation und schwersten Verbrennungen (beuchatfuerbern.ch/wp-content/uploads/images....) hört bei mir das Verständnis auf. Und auch mein Mitleid mit den Tätern und Mitwissen

  224. @230

    Wir eerinnern uns an den Torwart der wg. Knalltrauma berufsunfähig ist……

  225. Ich verkaufe ein e….

  226. Eben es werden keine schön glitzernden Wunderkerzen abgefackelt, sondern Fackeln mit einer Temperatur von mehr als 2000°C. Großflächige Verbrennung KÖNNEN dann auch tödlich Enden

  227. Mir ist gestern gründlich der Spass am Fussball im Allgemeinen und der Eintracht im Besonderen vergangen. Da soll jetzt auch keiner mehr mit irgendwelchen 12:12- oder sonstigen Aktionen kommen. Solange es wie in Leverkusen 3000 Leute nicht hinkriegen (wollen), dieser Handvol Idioten Einhalt zu gebieten muss ich mir kein Fussballspiel mehr anschauen.
    Ich bin jetzt schon gespannt, wie wieder gejammert wird über die ach so ungerechten verschärften Einlasskontrollen, den jetzt wieder stärker werdenden Ruf nach Sitzplätzen, der verschärften Polizeipräsenz. Da kann ich nur sagen: Ihr habt es ja gewollt und arbeitet konsequent daran, dass das umgesetzt wird.

  228. Ich würde gerne über Raser auf Autobahnen reden.

  229. Es geht gottverdammt nochmal um nichts anderes als die körperliche, psychische und materielle Unversehrtheit einer riesigen Gruppe unterschiedlichster Menschen, denen diese durch fast gänzlich von ihnen abgelehnte Aktionen einzelner Individuen, die unzweifelhaft durch die Gesellschft zu ebendiesem Zwecke geschaffenes, geltendes Recht brechen, genommen oder mindestens gefährdet wird. Und es geht um die Vollidioten, die sich schützend vor sie stellen und die Trottel, die das alles nicht so schlimm finden und lieber Haare spalten, statt sich mit dem Problem zu beschäftigen.

    Albert: unterhalte Dich bitte mit dem Mob, der verhindert, daß die Behörden mein Bußgeld kassieren und den Spinnern, die öffentlich agitieren, daß da doch alles nicht so schlimm ist.

  230. Es läuft doch grad Handball! Duck und weg

  231. “Ihr habt es ja gewollt” – jetzt ich oder wer ist ihr?

  232. ZITAT:
    ” Es geht gottverdammt nochmal um nichts anderes als die körperliche, psychische und materielle Unversehrtheit einer riesigen Gruppe unterschiedlichster Menschen, denen diese durch fast gänzlich von ihnen abgelehnte Aktionen einzelner Individuen, die unzweifelhaft durch die Gesellschft zu ebendiesem Zwecke geschaffenes, geltendes Recht brechen, genommen oder mindestens gefährdet wird. Und es geht um die Vollidioten, die sich schützend vor sie stellen und die Trottel, die das alles nicht so schlimm finden und lieber Haare spalten, statt sich mit dem Problem zu beschäftigen.

    Albert: unterhalte Dich bitte mit dem Mob, der verhindert, daß die Behörden mein Bußgeld kassieren und den Spinnern, die öffentlich agitieren, daß da doch alles nicht so schlimm ist. “

    +1

  233. Ich habe einigen Argumenten von Daniel bis gestern mässig zugestimmt. Wie es hier schon geschrieben wurde, war gestern für mich eine Zäsur. Dieses Pack hat jegliche Legitimation im Stadion in meinen Augen verloren, diskutieren braucht man mit denen auch nicht mehr. Ich bin mir ziemlich sicher, dass bei der Eintracht Namen bekannt sind von den Hauptdarstellern. Stadionverbot, jetzt und sofort. Am besten noch diese Woche verkünden. Samstag verschärfte Kontrollen.

    Das mit dem Stadion verlassen ist ja logostisch schon schwierig, es dauert ja in der Halbzeitpause schon 10 Minuten, bis ein Drittel der Zuschauer raus sind.

  234. @235: ..und ich gerne über die Naziterroristen und ihre Helfer und Mitwisser in den Behörden. Ich schlage vor, jeder redet ab jetzt nur noch über die Dinge, die wirklich wichtig im Leben sind.

    Und Fußball gehört inzwischen leider nicht mehr dazu. Zuviel kaputt gegangen in letzter Zeit..

  235. ZITAT:
    ” “Ihr habt es ja gewollt” – jetzt ich oder wer ist ihr? “

    Die die zuschauen wenn die Handvoll Idioten ihr Spiel spielen. Die abwiegeln, Haare spalten etc. Siehe Isaradlers #236.
    Ob Du Dich da angesprochen fühlst liegt an Dir – ich kann’s nicht beurteilen.

  236. Das mit den Sicherheitskontrollen ist doch Popanz. Es sei denn, man interpretiert sie als Teil der Kollektivstrafe.

  237. ZITAT:
    ” Es geht gottverdammt nochmal um nichts anderes als die körperliche, psychische und materielle Unversehrtheit einer riesigen Gruppe unterschiedlichster Menschen, denen diese durch fast gänzlich von ihnen abgelehnte Aktionen einzelner Individuen, die unzweifelhaft durch die Gesellschft zu ebendiesem Zwecke geschaffenes, geltendes Recht brechen, genommen oder mindestens gefährdet wird. Und es geht um die Vollidioten, die sich schützend vor sie stellen und die Trottel, die das alles nicht so schlimm finden und lieber Haare spalten, statt sich mit dem Problem zu beschäftigen.

    Albert: unterhalte Dich bitte mit dem Mob, der verhindert, daß die Behörden mein Bußgeld kassieren und den Spinnern, die öffentlich agitieren, daß da doch alles nicht so schlimm ist. “

    Ich verstehe dich sehr gut. Allerdings lasse ich mich nicht ins Fahrwasser des populistischen Law & Oder-Geschreis bringen, niemals. Denn: Wir leben in einem Rechtsstaat, d.h. Sippenhaft ist daran nicht angelegt. Da bin ich ganz bei c-e. Gesellschaftliche Probleme lassen sich selten mit Repressionsmaßnahmen bekämpfen. Siehe NPD-Verbot etc.

  238. zu daniel fällt mir nur noch folgendes ein:

    Die Vereine und die DFL haben Hausrecht in den Stadien und kein Fan oder Ultra auch wenn einige es gerne so hätten.

    Wir wäre es, wenn mal ein paar Leute bei dir zu Hause in die Ecke pinkeln, vielleicht gibt es auch dann relativierer, wie zB es wir doch niemand verletzt, oder, der arme kann sich z Hause kein Klo leisten, sei doch bitte mal solidarisch……

  239. ZITAT:
    ” zu daniel fällt mir nur noch folgendes ein:

    Die Vereine und die DFL haben Hausrecht in den Stadien und kein Fan oder Ultra auch wenn einige es gerne so hätten.

    Wir wäre es, wenn mal ein paar Leute bei dir zu Hause in die Ecke pinkeln, vielleicht gibt es auch dann relativierer, wie zB es wir doch niemand verletzt, oder, der arme kann sich z Hause kein Klo leisten, sei doch bitte mal solidarisch…… “

    Das ist aus der Rubrik “No Comment”, oder?

  240. ZITAT:
    ” zu daniel fällt mir nur noch folgendes ein:

    Die Vereine und die DFL haben Hausrecht in den Stadien und kein Fan oder Ultra auch wenn einige es gerne so hätten.

    Wir wäre es, wenn mal ein paar Leute bei dir zu Hause in die Ecke pinkeln, vielleicht gibt es auch dann relativierer, wie zB es wir doch niemand verletzt, oder, der arme kann sich z Hause kein Klo leisten, sei doch bitte mal solidarisch…… “

    Der Vergleich hinkt aber doch sehr. Zu mir kommt doch keiner nach Haus und bezahlt dafür. Auch wenn das ein verlockender Gedanke wäre. Warum Daniel jetzt unsolidarisch sein soll, verstehe ich nicht? Soll er sich dem Tross der Empörung anschhließen müssen?

  241. …. und wenn Du dann andere Gäste fragst, wer es war kommt nur: Ich bin doch kein Denunziant, wir leben immerhin in einem Rechststaat….

  242. 242 – selbstverständlich fühle ich mich angesprochen.

    Ich bin bei weitem nicht selbstbewusst genug, um voller Überzeugung behaupten zu können ich würde einschreiten, wenn in meinem Umfeld gezündelt wird.
    - also bin ich schon mal potenzieller Zuschauer “Die die zuschauen wenn die Handvoll Idioten ihr Spiel spielen”

    Ich versuche zu differenzieren. Die gestrige Raketenshow war absolut indiskutabel. Ich habe allerdings auch schon Bengaloshows gesehen, die – zwar illegal – aber für mich vertretbar waren.
    - “Die abwiegeln, Haare spalten”

    Ich habe es ja so gewollt.

  243. ZITAT:

    Das ist aus der Rubrik “No Comment”, oder? “

    Ein bisschen Polemik sei doch wohl erlaubt.

  244. traber von daglfing

    Wenn mir ein paar ungebetene Gäste auf meiner Party die Bude zerlegen, ich renovieren muss und auf den Kosten sitzen bleibe dann lass ich sie auf die nächste Party selbstverständlich wieder rein.
    Alle andern die dem Treiben zugeschaut und das lustig fanden selbstverständlich auch.
    Is klar.
    Da ist mir dann das gesellschaftliche Problem und Sippenhaft erstmal wumpe.
    Da mache ich von meinem Hausrecht Gebrauch. Ende.
    Nach den ewigen Gesprächsbemühungen erst recht.

  245. gesprochen wurde mit den Deppen zur Genüge, mit Fanvertretern, mit Hellmann, mit vielen anderen. So Trottel wie ich verteidigten die auch noch, im Gespräch mit nicht so eintracht-affinen Bekannten. Und, was machen die? Scheissen einen grossen Haufen auf all die Solidarität und Verständnisbereitschaft. Die können mich alle, gleichfalls die ganzen Relativierer.

    Ich freue mich schon, wenns nur noch teure Sitzplätze geben wird, wenn ich dann zum Stadion fahre und unterwegs euch winke, wenn ihr euch an der Trinkhalle ums Transistorradio versammeln werdet.

  246. ZITAT:
    ” ZITAT:

    Das ist aus der Rubrik “No Comment”, oder? “

    Ein bisschen Polemik sei doch wohl erlaubt. “

    Wnn gefordert wird die Täter strafrechtlich zu belangen … was hat das mit “Hausrecht” zu tun? Wenn man fordert, dass auch für solche Täter die Grundsätze eines Rechtsstaates gelten müssen, was hat das mit “Hausrecht” zu tun?

  247. Schärfste Kontrollen direkt vor den erlebnisorientierten Blocks. Wer das nicht mit sich machen lassen will, sucht sich künftig einen anderen Block. Profiling, wenn Wanderbewegungen in bislang nicht betroffene Blocks einsetzen. Isolieren, das direkte Umfeld vor die Wahl stellen, auf welcher Seite sie stehen wollen, austrocknen. So ist auch mehr Platz da, wenn man Kavallerie reinschickt, um fallweise humorlos Täter rauszuholen.

  248. ZITAT:
    ” gesprochen wurde mit den Deppen zur Genüge, mit Fanvertretern, mit Hellmann, mit vielen anderen. So Trottel wie ich verteidigten die auch noch, im Gespräch mit nicht so eintracht-affinen Bekannten. Und, was machen die? Scheissen einen grossen Haufen auf all die Solidarität und Verständnisbereitschaft. Die können mich alle, gleichfalls die ganzen Relativierer.

    Ich freue mich schon, wenns nur noch teure Sitzplätze geben wird, wenn ich dann zum Stadion fahre und unterwegs euch winke, wenn ihr euch an der Trinkhalle ums Transistorradio versammeln werdet. “

    1+
    DANKE

  249. Trottel und Idiot machen sich in jeder Diskussion gut, Isaradler. Die kann man immer bringen. ;)

    Verletzungen sind nicht gut und es soll auch niemand vor irgendwem versteckt werden. Steht hier ja auch nirgendwo.
    Wir müssen uns auch nicht schon wieder darüber unterhalten, dass du jedes Schaltjahr mal auf den Business-Seats rumrutschst und deswegen nur
    über Sachen sprichst, über die du meinst dich ausreichend informiert zu haben.
    Den von dir beschriebenen Ort des Schreckens habe ich jedenfalls noch nicht besucht.
    Das Verhalten in Gruppen scheint dir offenkundig auch fremd zu sein, vermutlich weil du dich schon immer für was besseres gehalten hast.
    Ist nicht hilfreich, um mit Leuten auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen.
    Deswegen werde ich es mit dir nicht weiter versuchen. Ist ja nicht so, dass wir es nicht probiert hätten.
    Einen guten Film oder Whisky lasse ich mir aber von dir empfehlen. ;)

  250. ZITAT:
    ” 242 – selbstverständlich fühle ich mich angesprochen.

    Ich bin bei weitem nicht selbstbewusst genug, um voller Überzeugung behaupten zu können ich würde einschreiten, wenn in meinem Umfeld gezündelt wird.
    - also bin ich schon mal potenzieller Zuschauer “Die die zuschauen wenn die Handvoll Idioten ihr Spiel spielen”

    Ich versuche zu differenzieren. Die gestrige Raketenshow war absolut indiskutabel. Ich habe allerdings auch schon Bengaloshows gesehen, die – zwar illegal – aber für mich vertretbar waren.
    - “Die abwiegeln, Haare spalten”

    Ich habe es ja so gewollt. “

    Du kannst mir nicht erzählen, dass 3000 Leute es nicht schaffen würden, die 5, die Raketen abschiessen wollen, davon abzuhalten?

    Und Du sagst es selbst: Bengaloshows sind illegal – selbst wenn sie für Dich vertretbar sind. Illegal.
    Warum eine Handvoll Leute meint, dass Illegal nicht zählt, wenn es doch schön aussieht, werde ich nie verstehen. Wenn ich das Stadion betrete, unterwerfe ich mich automatisch den dort geltenden Regeln. Wenn ich das nicht will, bleibe ich zuhause oder stelle mich an die nächste Tanke und höre 90elf auf dem Smartphone.

  251. ZITAT:
    ” Trottel und Idiot machen sich in jeder Diskussion gut, Isaradler. Die kann man immer bringen. ;)

    Verletzungen sind nicht gut und es soll auch niemand vor irgendwem versteckt werden. Steht hier ja auch nirgendwo.
    Wir müssen uns auch nicht schon wieder darüber unterhalten, dass du jedes Schaltjahr mal auf den Business-Seats rumrutschst und deswegen nur
    über Sachen sprichst, über die du meinst dich ausreichend informiert zu haben.
    Den von dir beschriebenen Ort des Schreckens habe ich jedenfalls noch nicht besucht.
    Das Verhalten in Gruppen scheint dir offenkundig auch fremd zu sein, vermutlich weil du dich schon immer für was besseres gehalten hast. “

    Danke!

  252. “Ich freue mich schon, wenns nur noch teure Sitzplätze geben wird, wenn ich dann zum Stadion fahre und unterwegs euch winke, wenn ihr euch an der Trinkhalle ums Transistorradio versammeln werdet.”

    Ja, prima. Ich hab’ mit denen nichts zu schaffen, gleichzeitig aber kein ganz so dickes Portemonnaie…echt klasse, die Idee mit den teuren Plätzen. Klar ist natürlich auch, dass Gewalt nur von billigen Plätzen ausgeht.

  253. Ich habe im Leben noch auf keinem Business-Seat gesessen und bin nicht dafür verantwortlich, wenn Du Dich für etwas Schlechteres hältst. Gruppenverhalten kenne ich bestens, deshalb meide ich sie tunlichst. Ich bin für mich selbst verantwortlich und erwarte das auch von jedem anderen.

  254. ZITAT:
    ” gesprochen wurde mit den Deppen zur Genüge, mit Fanvertretern, mit Hellmann, mit vielen anderen. So Trottel wie ich verteidigten die auch noch, im Gespräch mit nicht so eintracht-affinen Bekannten. Und, was machen die? Scheissen einen grossen Haufen auf all die Solidarität und Verständnisbereitschaft. Die können mich alle, gleichfalls die ganzen Relativierer.

    Ich freue mich schon, wenns nur noch teure Sitzplätze geben wird, wenn ich dann zum Stadion fahre und unterwegs euch winke, wenn ihr euch an der Trinkhalle ums Transistorradio versammeln werdet. “

    +1

  255. ZITAT:
    “…
    Genauso wie es nicht “die Eintracht-Fans” gibt, gibt es nicht “die Ultras”, nicht mal “die Polizei” wenn man ehrlich ist.”

    Ich habe bisher wenig gelesen “die” Ultras seien schuld. Aber: wer von sich selber sagt, dass er die Kurve als seinen Verantwortungsbereich sieht, muss sich schon gefallen lassen dann auch gefragt zu werden, wie er in einer solchen Situation gedenkt mit seiner Verantwortung umzugehen. Anders als die Diskussion was einzelne mitgereiste Fan machen kann, kann m.E. die Menge und Führung der Ultras zumindest Stellung beziehen auch schon während es passiert ist.

  256. ZITAT:
    ” Ich habe im Leben noch auf keinem Business-Seat gesessen und bin nicht dafür verantwortlich, wenn Du Dich für etwas Schlechteres hältst. Gruppenverhalten kenne ich bestens, deshalb meide ich sie tunlichst. Ich bin für mich selbst verantwortlich und erwarte das auch von jedem anderen. “

    Und welchen Whisky empfiehlt der Herr?

  257. Ist doch egal. Hauptsache, es knallt.

  258. Also einmal Frankfurter Pennerglück. Binding Export und en Zinn 40

  259. Oh man, noch nicht mal so einen der Kragenweite Rudnevs haben wir. Das mag eine Halbserie gutgehen, aber keine zweite.

  260. traber von daglfing

    @ 262

    Eben.
    Wenn unsere schon den Ehrgeiz haben, die besten Fans der Liga sein zu wollen, dann müssen sie so nen Mist wie gestern auch untereinander geregelt kriegen.

    Dazu braucht man kein Denunziant zu werden, aber einige sollten schon die Klappe aufmachen, da sie sich ja untereinander eh gut kennen dürften.
    Nicht mehr und nicht weniger. Dann können wir uns all die andern Diskussionen sparen.

  261. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” 242 – selbstverständlich fühle ich mich angesprochen.

    Ich bin bei weitem nicht selbstbewusst genug, um voller Überzeugung behaupten zu können ich würde einschreiten, wenn in meinem Umfeld gezündelt wird.
    - also bin ich schon mal potenzieller Zuschauer “Die die zuschauen wenn die Handvoll Idioten ihr Spiel spielen”

    Ich versuche zu differenzieren. Die gestrige Raketenshow war absolut indiskutabel. Ich habe allerdings auch schon Bengaloshows gesehen, die – zwar illegal – aber für mich vertretbar waren.
    - “Die abwiegeln, Haare spalten”

    Ich habe es ja so gewollt. “

    Du kannst mir nicht erzählen, dass 3000 Leute es nicht schaffen würden, die 5, die Raketen abschiessen wollen, davon abzuhalten?

    Und Du sagst es selbst: Bengaloshows sind illegal – selbst wenn sie für Dich vertretbar sind. Illegal.
    Warum eine Handvoll Leute meint, dass Illegal nicht zählt, wenn es doch schön aussieht, werde ich nie verstehen. Wenn ich das Stadion betrete, unterwerfe ich mich automatisch den dort geltenden Regeln. Wenn ich das nicht will, bleibe ich zuhause oder stelle mich an die nächste Tanke und höre 90elf auf dem Smartphone. “

    - Irgendwelche 3.000 Leute ganz sicher. Ich denke halt zunächst mal über mich nach. Was würdest Du persönlich – ohne die Rückendeckung von 2999 anderen machen?
    - Mein Verhältnis zur Illegalität ist da bei weitem nicht immer so eindeutig.

  262. @223
    Ich lasse mich vor keinen Karren spannen. Ich habe eine begründbare Meinung. Also lass Dein popolistisches Gafasel. Wenn Du im Block die Klappe nicht aufmachst, dann mach sie auch nicht hier auf.

  263. ZITAT:
    ” @223
    Ich lasse mich vor keinen Karren spannen. Ich habe eine begründbare Meinung. Also lass Dein popolistisches Gafasel. Wenn Du im Block die Klappe nicht aufmachst, dann mach sie auch nicht hier auf. “

    Hier darf sogar die Klappe aufmachen, wer noch nie in einem Block stand. Stell dir vor.

  264. schnittschenfresser (alias Grätsche)

    Ich finde das sehr enttäuschend, dass die Pyro heute diesen Thread beherrscht.

    Die Eintracht hat gestern ein Spiel verloren. Sie agierte harmlos, schön zum Anschauen, aber harmlos. Es waren praktisch keine Kombinationen zu sehen, die in den gegnerischen Strafraum gelangten. Die Flanken waren harmlos. Und die Verteidigung gegen gegnerische Schnellangriffe ließ zu wünschen übrig. Obwohl man vorher genau wusste, was der Gegner tun wird.

    Aber all das wird hier nicht diskutiert. Es geht nur um die Pyro-Chaoten. Finde ich schade.

    Ansonsten hat #251 der Traber recht. Das Problem ist lösbar. Wahrscheinlich verharren Bruchhagen und Co aber mal wieder in einem Denkgefängnis…

  265. Mmh, wenn hier im Blog die Meinungen schon so sehr differieren, kann man sich vorstellen wie sich die Ultras dann die Köppe einschlagen.

  266. ZITAT:
    “- Irgendwelche 3.000 Leute ganz sicher. Ich denke halt zunächst mal über mich nach. Was würdest Du persönlich – ohne die Rückendeckung von 2999 anderen machen?
    - Mein Verhältnis zur Illegalität ist da bei weitem nicht immer so eindeutig. “

    Ohne Rückendeckung von 2999 anderen würde sich dieses Problem gar nicht stellen, denke ich. Nicht falsch verstehen, ich greife niemanden an, der da gestern, warum auch immer, sich nicht getraut hat, einzugreifen.
    Allerdings war ich fassungslos, dass nach Abfeuern der Raketen aus dem Block weiter schön Fahnen geschwenkt wurden, gesungen wurde, als ob nichts passiert wäre. Das Signal war damit klar, der Block hat kundgetan: Wir finden’s geil!

  267. “Was würdest Du persönlich – ohne die Rückendeckung von 2999 anderen machen?”

    Isaradler würde abhauen. Idealerweise sogar von Anfang an nicht einmal in der Nähe sein. Das ist es ja, die erlebnisorientierte Mehrhunderschaft, die feist grinsend direkt daneben steht, wahrscheinlich aus genau diesem Grund, WEIL da was passiert, wozu man selbst zu feige ist und in dessen fahlen Schein man sich sich selbst total Gangster fühlen kann. Nicht zu feige ist man natürlich, denjenigen, die sich dagegen wehren, die Gesichtszüge neu zu arrangieren. Diese, große, Gruppe gilt es zu isolieren. Genau so wie man sich bei einem Konzert die unsichtbare Linie sucht, hinter der man seine Ruhe hat, gilt es hier, diese Linie zu verbreitern. Du bist dabei oder nicht.

  268. Es gibt nicht den Block. Also konnte es der Block auch nicht geil finden.

  269. ZITAT:
    ” Zum Nachdenken: Zero Tolerance
    betweentheworldandme.wordpress.com/tag/tippin...

    Giuliani forever, na klar.

    Wie schön, dass du die Diskussion so versachlichst.

  270. traber von daglfing

    ZITAT:
    ” Ich würde gerne über Raser auf Autobahnen reden. “

    Mach nen Autobahn-Blog auf.
    (Ich werd ned mitschreiben. Versprochen.)

  271. Albert, Du liest einen Namen und schnappst ein. Sicher ist Gladwell ein überschätzter Popstar, sicher gingen die Polizeibeschwerden in den Himmel. Aber wie steht es denn mit der Sache? Ist es so oder ist es nicht so?

  272. Früher gab es ja sonntags nach der Sportschau noch den “7. Sinn”. Da ging es dann um die richtige Fahrweise bei Eisregen. Schade, wäre ganz entspannend jetzt, die sonore Stimme zu hören;)

  273. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Ich würde gerne über Raser auf Autobahnen reden. “

    Mach nen Autobahn-Blog auf.
    (Ich werd ned mitschreiben. Versprochen.) “

    Du kannst ja mit Schweissfuss weiter über Gäste bei dir zu Hause schwadronieren, die starken Harndrang verspüren. Auch sehr cool bestimmt.

  274. @271
    Darum geht es nicht Stefan. Vielleicht habe ich es falsch formuliert. Populistisch ist für mich die Klappe nicht aufzumachen. Von Gesellschaftsgruppen und ihrer eigenen Dynamik zu sprechen. Von Law and Order zu sprechen, wenn jmand Rückrat fordert. Übrigens selber oft genug gezeigt. Solche Begründungen gehen mir auf den Zeiger. Nicht Deine. Denn zu einer Rechtsstaatlichkeit gehört auch die Sorge des Einzelnen für das Gemeinwohl. Das sind einfache ethisch moralische Grundsätze, die schon in der Trios von Aristoteles beschrieben worden. Ist übrigens auch in der Kritik der reinen Vernunft von Kant nachzulesen. Und nach N. Luhmann grenzen sich eigene Subsysteme durch Sprache und Sprachverfälschung aus. Deswegen: Gruppendynamik ist nicht gleichzusetzen mit mangelndem Rückrat – egal im Block oder sonstwo auf dieser Welt.

  275. traber von daglfing

    ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Ich würde gerne über Raser auf Autobahnen reden. “

    Mach nen Autobahn-Blog auf.
    (Ich werd ned mitschreiben. Versprochen.) “

    Du kannst ja mit Schweissfuss weiter über Gäste bei dir zu Hause schwadronieren, die starken Harndrang verspüren. Auch sehr cool bestimmt. “

    LmaA.

  276. Yo Jason – ich war gestern nicht in Lev, könnte mir aber vorstellen, dass es eine recht gute Lösung sein könnte, beim ersten Knall einfach den Block zu verlassen.
    Meinetwegen bis sich der Qualm verzogen hat.

  277. ZITAT:
    ” Zum Nachdenken: Zero Tolerance
    betweentheworldandme.wordpress.com/tag/tippin...

    Dem kann ich nur zustimmen, aber in einer von “Linken” und “Ökos” meinungsdominierten Gesellschaft sehe ich da leider nur geringe Chancen.

    Es braucht endlich auch in Deutschland ein Murdoch-Medium, ich hoffe ja immer noch, das er die Rundschau übernimmt und umgestaltet…

  278. ZITAT:
    ” Albert, Du liest einen Namen und schnappst ein. Sicher ist Gladwell ein überschätzter Popstar, sicher gingen die Polizeibeschwerden in den Himmel. Aber wie steht es denn mit der Sache? Ist es so oder ist es nicht so? “

    Ich glaube, dass du dich mit Amerika ja ganz gut auskennst. Sagen möchte ich trotzdem: Die frühen 80er Jahre waren kulturell eine Sahnestück. Danach gib es bergab mit New York. Auch wenn die Kriminalitätsstatisken rapide runtergingen. Also wofür entscheiden?

  279. ZITAT:
    ” Es gibt nicht den Block. Also konnte es der Block auch nicht geil finden. “

    Natürlich gibt es den nicht. Aber es gibt die Relativierer, die Leute als Brainwashed und angepasste Lutscher bezeichnen wenn sie manchen Typen einfach nicht mehr auf den Leim gehen. Und die verteidigen die falschen. Da möchte ich einfach nicht mehr unkommentiert lassen. Wir sind doch da gar nicht weit auseinander.

    So und nun finishe ich meine Lammhaxen . Die fallen vom Knochen— Es duftet schon.. Salute Napoli:-)

  280. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Zum Nachdenken: Zero Tolerance
    betweentheworldandme.wordpress.com/tag/tippin...

    Giuliani forever, na klar.

    Wie schön, dass du die Diskussion so versachlichst. “

    Und Du verstehst nicht, wie beliebt Rudy in NY immer noch ist, und wieviel die Stadt davon profitiert hat.

  281. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Zum Nachdenken: Zero Tolerance
    betweentheworldandme.wordpress.com/tag/tippin...

    Dem kann ich nur zustimmen, aber in einer von “Linken” und “Ökos” meinungsdominierten Gesellschaft sehe ich da leider nur geringe Chancen.

    Es braucht endlich auch in Deutschland ein Murdoch-Medium, ich hoffe ja immer noch, das er die Rundschau übernimmt und umgestaltet… “

    Junge, Junge, Junge…

  282. TImes Square ist jetzt Disney World. Aber was ist schlimmer?

  283. Frankfurter Wahrzeichen

    ZITAT:
    ” ZITAT:
    “- Irgendwelche 3.000 Leute ganz sicher. Ich denke halt zunächst mal über mich nach. Was würdest Du persönlich – ohne die Rückendeckung von 2999 anderen machen?
    - Mein Verhältnis zur Illegalität ist da bei weitem nicht immer so eindeutig. “

    Ohne Rückendeckung von 2999 anderen würde sich dieses Problem gar nicht stellen, denke ich. Nicht falsch verstehen, ich greife niemanden an, der da gestern, warum auch immer, sich nicht getraut hat, einzugreifen.
    Allerdings war ich fassungslos, dass nach Abfeuern der Raketen aus dem Block weiter schön Fahnen geschwenkt wurden, gesungen wurde, als ob nichts passiert wäre. Das Signal war damit klar, der Block hat kundgetan: Wir finden’s geil! ”
    Hat er nicht, der Block. Es gab ein deutliche Unmutsäußerungen. Aber auf dem Sofa nimmt man so was nicht Wahr.

  284. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Zum Nachdenken: Zero Tolerance
    betweentheworldandme.wordpress.com/tag/tippin...

    Dem kann ich nur zustimmen, aber in einer von “Linken” und “Ökos” meinungsdominierten Gesellschaft sehe ich da leider nur geringe Chancen.

    Es braucht endlich auch in Deutschland ein Murdoch-Medium, ich hoffe ja immer noch, das er die Rundschau übernimmt und umgestaltet… “

    Genau. Und die ganzen Neger und Schwulen…

  285. Die Murdoch Rundschau. Can’t wait. Schweisfuss übernimmt dann hier das Blog.

  286. Eben in Sky beim Düsseldorf Spiel:

    Veh sitzt zwischen Tuchel und Hecking in der 2. Reihe!!!!

    Über sowas sollte man sich wirklich aufregen, nicht über Pyro!!!!

    Davor sitzen Bundes Yogi, Slomka und Labadia????

  287. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Es gibt nicht den Block. Also konnte es der Block auch nicht geil finden. “

    Natürlich gibt es den nicht. Aber es gibt die Relativierer, die Leute als Brainwashed und angepasste Lutscher bezeichnen wenn sie manchen Typen einfach nicht mehr auf den Leim gehen. Und die verteidigen die falschen. Da möchte ich einfach nicht mehr unkommentiert lassen. Wir sind doch da gar nicht weit auseinander.

    So und nun finishe ich meine Lammhaxen . Die fallen vom Knochen— Es duftet schon.. Salute Napoli:-) “

    Nana, es gibt geräucherten Saibling und danach Lachsteak mit Mangold:-) Und der Wein erst…

    Ach so zu Deinen restlichen Äußerungen: +1

  288. Mal zurück zum Spocht.

    Außer Schalke hat keiner richtig aufgeholt. Also 3 Punkte gegen SAP und wir singen wieder zusammen mit der UF Europacup ;-)

    Bevor Kommentare kommen ich fand das gestern auch bescheiden.

  289. Hier duftet meine Zitronenhuhn mit Rosmarinkartoffeln, wir sollten ein Feinschmeckerlokal aufmachen.

    Ganz ohne Fußball

  290. ZITAT:
    ” TImes Square ist jetzt Disney World. Aber was ist schlimmer? “

    Also mir hat es 1998 dort auch ohne Disney gefallen ;-)

  291. @298
    auch nicht schlecht. Aber ich war an diesem We eher fischig.

  292. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Es gibt nicht den Block. Also konnte es der Block auch nicht geil finden. “

    Natürlich gibt es den nicht. Aber es gibt die Relativierer, die Leute als Brainwashed und angepasste Lutscher bezeichnen wenn sie manchen Typen einfach nicht mehr auf den Leim gehen. Und die verteidigen die falschen. Da möchte ich einfach nicht mehr unkommentiert lassen. Wir sind doch da gar nicht weit auseinander.

    So und nun finishe ich meine Lammhaxen . Die fallen vom Knochen— Es duftet schon.. Salute Napoli:-) “

    Nö, ich bin weder mit Dir noch Daniel weit auseinander. Das ist ja das schlimme an der differenzierte Denkweise;))

    Bei mir ist das Carpaccio verspeist und nach der Niedersachsen-Prognose werde ich mich dem Hirschrücken -der da auf Niedrigtemp. die Wohnung erfüllt- widmen. Salute Heinz;))

  293. 8% FDP
    38 CDU
    SPD 30
    Grüne 13
    Linke & Piraten nicht drin

  294. “Du kannst mir nicht erzählen, dass 3000 Leute es nicht schaffen würden, die 5, die Raketen abschiessen wollen, davon abzuhalten?”

    verantwortungsdiffusion und bystandereffekt:
    schnell aussem wiki:”Verantwortungsdiffusion bezeichnet das Phänomen, dass eine Aufgabe, die offensichtlich zu tun ist, trotz genügender Anzahl und Aufmerksamkeit dafür geeigneter Stellen oder Personen nicht angenommen oder ausgeführt wird.”
    “In der Verhaltensforschung wurde etwa das Verhalten von Zuschauern bei einer Straftat untersucht und festgestellt, dass alleine die Anwesenheit mehrerer Zuschauer die Wahrscheinlichkeit von Hilfeleistungen erheblich senken kann”

    zusätzlich handelts sich ja auch noch um recht stabile kammeraden, die sich da die hasskappen übers gesicht gezogen haben und wenig bereitschaft erkennen lassen, sich von ihrem vorhaben abbringen zu lassen.

    block verlassen wenns brennt und bei wiederanpfiff zurück auf die plätze.

  295. Lammragout, Kartoffel – Selleriestpf, danach Mascapone Creme mit Waldbeeren und diverse Vorspeisen ;-)

  296. Ist der Artikel der FNP schon verlinkt worden? ich zitiere mal den Satz, der mich einfach nur ankotzt.

    “Bayer 04 sei durch das verbotene Feuerwerk völlig überrascht worden. Vor zwei Jahren war der Werksclub vor einem Gastspiel der Frankfurter gewarnt worden und hatte Körperkontrollen durchgeführt. In diesem Jahr schien keine Gefahr zu drohen. “Wir hatten damals konkrete Hinweise, dass über Frauen und Kinder konkrete Gegenstände ins Stadion geschleppt werden sollen. Diese Hinweise hatten wir diesmal nicht”, berichtete Holzhäuser.”

    Hier der Link dazu: fnp.de/fnp/sport/fussball/holzh-user-sicherhe...

    Dann brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn man immer wieder sowas wie gestern im Stadion beobachten muss. Nichts gegen gewisse Problembesucher, die sich fälschlicherweise Eintracht-Fans nennen. Aber wenn man in Leverkusen immer noch nicht weiß, dass diese Randgruppe besonders am Main ein paar Sympathisanten hat, weiß ich auch nicht mehr weiter.

    Angesichts dieser Umstände kommt es mir dann auch nur allzu logisch daher, dass man am Eingang zu Block F2 und der darüber liegenden Premium-Lounge, die ich beispielsweise gestern besucht habe, sehr wohl Leibesvisitationen durchführte und meiner ca. 10 cm messenden LED-Lampe den Eintritt verwehrte. Diese könne schließlich als Wurfgeschoss dienen. Okay, habe ich akzeptiert. Wenn ich jetzt aber lesen muss, was mangels Leibesvisitation mit in die G-Blöcke genommen wurde, ist das schon sehr seltsam. VIP-Gäste bzw. Besucher der Haupt- bzw. der Ehrentribüne stellen eben einen potentiellen Gefahrenherd da. Da sind wir doch froh, dass wir im G-Bereich auf Körperkontrollen verzichten können.

    Unfassbar.

    Ich hoffe, dass Bayer ebenso ins Geldsäckle greifen wird müssen und diese Fahrlässigkeit mindestens so hart bestraft wird, wie die Eintracht.
    _________________

  297. Toastbrot, Tomatenmark, Scheiblettenkäse. Lecker.

  298. ZITAT:
    ” Wir sollten ein Feinschmeckerlokal aufmachen. “

    Ne Büchse Tomatenfisch.

    Mehr hat das Wochenende nicht verdient.

  299. Geil…. go Augsburg.

  300. Lachsteak klingt ja echt nicht unwitzig.

  301. ZITAT:
    ” Lammragout, Kartoffel – Selleriestpf, danach Mascapone Creme mit Waldbeeren und diverse Vorspeisen ;-) “

    Lamm zu häufig – halten uns jeden Sommer vier, die wir dann im folgenden Jahr verarbeiten.

  302. ZITAT:
    ” Lachsteak klingt ja echt nicht unwitzig. “

    schmatz schmatz:-) kommt gerade in den Herd zum Nachgaren….

  303. @272: “Ich finde das sehr enttäuschend, dass die Pyro heute diesen Thread beherrscht.”

    Die Pyro-Idioten haben gestern numal alles andere überlagert. Die Niederlage tat natürlich ihr Übriges dazu.

  304. Antipasti, Pilzrisotto, ein guter Rotwein und die Aussicht auf ein gutes Radioprogramm heute Nacht. Bayern 2 mit Klaus Walter und dem ‘Playback’ zu Janis Joplin und danach der von mir sehr geschätzte Michael Miesbach in der Nachtsession. So ignoriere ich, dass nicht nur im Fußballfanbereich sondern auch in der Politik eine marginale Minderheit von 3% den Ton (mit) angibt weil Leute meinen die wäre unverzichtbar und still (Zweitstimme) supporten.

  305. Insalata Caprese. Und vergangener Appetit.

  306. Mein Kommentar an einen Haupstadtkorrespondenten:
    “Wahnsinn. Wenn es klappt – dann klappt es auch für die FDP im Bund.
    Wenn nicht, dann wird Merkel einen Wahlkampf gegen die FDP veranstalten….”

  307. Wenn ich diese Bemerkung von Lewandowski von den Pillendrehern lese, kriege ich zum x-ten Male Hals, aber sowas von…

  308. Ich auch @ekrot. Und dass wir das Spiel auch ohne die Unterbrechung verloren hätten, wie es von einigen hier kolportiert wurde, ist zwar wahrscheinlich, allein: mer waaßes net.

  309. Mölders.

    Vor der Haustür.

  310. Es tut zwar nichts zur Sache aber perfektes Arschlochtor gegen die Dildos.

    Wenigstens alle anderen Ergebnisse an diesem Spieltag passen.

  311. Düsseldorf wird betrogen. Das gefällt dann doch;)

  312. Endlich mal ein sinnvoller Pfiff von Graefe.

  313. Danke Manuel Gräfe.

  314. Das Tor war wohl korrekt, aber gegönnt hätt’ ich’s ihnen net.

  315. super flic flac

  316. Noch nicht mal ein Tatort, dafür Fischköpp aus der SBZ

  317. Ja reicht

  318. Ich unterstütze ja auch so einiges nicht.

  319. Meine Einstellung dürfte bekannt sein.

  320. ZITAT:
    ” Eine Kurznotiz. Muß reichen
    http://uf97.de/

    und nun?

  321. Die Kurznotiz interpretiere ich so: die Jungs haben die Kurve nicht mehr im Griff. Das macht die Sache nicht leichter.

  322. Ich verzichte auf langwierige Ausführungen.

  323. ZITAT:
    ” Die Kurznotiz interpretiere ich so: die Jungs haben die Kurve nicht mehr im Griff. Das macht die Sache nicht leichter. “

    Genau so ist es wohl. Siehe meine Posts von gestern abend.

  324. ZITAT:
    ” Die Kurznotiz interpretiere ich so: die Jungs haben die Kurve nicht mehr im Griff. Das macht die Sache nicht leichter. “

    Um nicht zu sagen: Das ist das größte Problem.

  325. ZITAT:
    ” Meine Einstellung dürfte bekannt sein. “

    Weitwinkel.

  326. Noch eines Island. Auf geht’s!

  327. ZITAT:
    ” Eine Kurznotiz. Muß reichen
    http://uf97.de/

    was hast du erwartet Stefan? Ein Geständnis a la “wir haben unsere Buben nicht mehr im Griff”. Selbstreflexion war noch nie die Stärke der UF.

  328. ZITAT:
    ” Die Kurznotiz interpretiere ich so: die Jungs haben die Kurve nicht mehr im Griff. Das macht die Sache nicht leichter. “

    Weiß ich gar nicht mal, eine Isolation der Deppen dürfte so wesentlich leichter werden.

  329. Steht ja alles drin. Unterstützen werden die sowas nicht. Es steht nicht drin, dass sie in Zukunft versuchen sowas zu verhindern. So weit so ehrlich.

  330. Heißt es dann: Wer verhindert die neuen Ultra-Ultras?

  331. Es ist wirklich sehr deprimierend und traurig was gestern (und in der Vergangenheit schon öfters) passierte.
    Ich glaube die Eintracht muss jetzt ein Zeichen setzten bevor es die DFL, der DFB oder Boris Rhein tun.
    Die Hoffnung durch Zivil Courage die Problematik in den Griff zu bekommen ist gescheitert.
    Aus meiner Sicht kommen wir nicht drum rum:
    A) personifizierte Tickets für den Steh-bereich zu verkaufen bzw. nur an Fan Clubs die mit der Eintracht kooperieren.
    B) den Block zu filmen.
    C) geschultes Personal in den Block zu stellen und zwar Hunderte.
    oder eine Mischung von allen.
    Es ist zwar eine Frage des Geldes, aber im Endeffekt kostet uns das mehr Geld und eventuell Punkte.
    Übrigens,habe ich davor am meisten Angst!
    Die Unterbrechung hat auch zu der Niederlage geführt. Es ist nur logisch dass mancher Potenzieller Neuzugang, sich möglicherweise darüber auch seine Gedanken macht.
    Unser Image wird dadurch nicht besser.
    Ich bin am Boden zerstört!!!

  332. ZITAT:
    ” Heißt es dann: Wer verhindert die neuen Ultra-Ultras? “

    Das müsste man langwierig Ausführen.

  333. ” Die Kurznotiz interpretiere ich so: die Jungs haben die Kurve nicht mehr im Griff. Das macht die Sache nicht leichter. “

    Um nicht zu sagen: Das ist das größte Problem. “

    Gewaltmonopol der UF97 wäre aber auch keine Lösung.
    An der Auflösung des Rätsels aus 221 bin ich umso mehr interessiert. Eine Aktion ist nie grundlos, oft symbolisch und es gibt einen Adressaten. DFL/DFB und der ganze Kram war es gestern nicht. Wer interpretiert mir das?

  334. Interpretation? Hirnloses ist nicht zu interpretieren. Ich bin gewiss kein Fan von Herri – aber hat er nicht recht, wenn er sagt es geht nicht mehr um Logik sondern um Randale? Wir komischen Intellektuellen (Vielleicht auch Gutmenschen) – ich beziehe mich sicherlich (!) mit ein – versuchen zu verstehen; zu erklären an Stellen wo es nicts zu erklären gibt….

  335. habe noch ein h zu verkaufen

  336. Die pure Freude an der Empörung anderer ist auch ein Grund – wenn auch sehr selten. Chaos stiften kann auch Mittel in und Teil von Machtspielchen sein. Oder, oder….

    Ich bin aber auch der Meinung: Im Munde des Intellektuellen an sich wird kaum ein Gutmensch stecken.

  337. HB: “Extrem deprimierend”
    Der geneigte Blogleser mag heute ins Lamento mit einstimmen.

  338. Wozu gibt es eigentlich den Nordwestkurve eV? Als es um das DFL Sicherheitspapier ging, kam doch einiges von denen.

    Bin mal gespannt, ob es nun auch mal zu den aktuellen Vorkomnissen eine Reaktion gibt.

  339. Wenn auf mich bezogen. Don t feed the troll. Null! Aussage!

  340. Im Taunus geht mal gar nichts. Weil es, man hat nicht damit gerechnet, mitten im Winter schneit.

  341. Schauspieler zu verpflichten macht’s aucht net merr schlimmer.

  342. ZITAT:
    ” Im Taunus geht mal gar nichts. Weil es, man hat nicht damit gerechnet, mitten im Winter schneit. “

    Dotzheim bis in die Kfz Werkstatt meines Vertrauens in Niedernhausen ging ganz gut. Der weg zurück nach Wiesbaden rollt, wenngleich auch recht langsam.

  343. Ascheberscher_Bub

    ZITAT:
    ” Angesichts dieser Umstände kommt es mir dann auch nur allzu logisch daher, dass man am Eingang zu Block F2 und der darüber liegenden Premium-Lounge, die ich beispielsweise gestern besucht habe, sehr wohl Leibesvisitationen durchführte und meiner ca. 10 cm messenden LED-Lampe den Eintritt verwehrte. Diese könne schließlich als Wurfgeschoss dienen. Okay, habe ich akzeptiert. Wenn ich jetzt aber lesen muss, was mangels Leibesvisitation mit in die G-Blöcke genommen wurde, ist das schon sehr seltsam. VIP-Gäste bzw. Besucher der Haupt- bzw. der Ehrentribüne stellen eben einen potentiellen Gefahrenherd da. Da sind wir doch froh, dass wir im G-Bereich auf Körperkontrollen verzichten können.

    Unfassbar. “

    Es gab auch am Eingang zum Gästebereich (Blöcke und F), die übliche Abtasterei, bei mir (am Eingang ca. 45 min vor Anpfiff) sogar recht gründlich. Leverkusen hat da ein recht ausgeklügeltes System mit 3 Barrieren, Kartenscanner, Drehkreuz und schließlich persönliche Kontrolle und sehr viele Ordner dabei im Einsatz, die darauf achten, dass es an keiner Station zu Gedränge kommen kann. Bayer Leverkusen lässt sich dieses System einiges kosten, schon rein vom Personalaufwand her.
    Übrigens wurde gerade neben mir einer der Herren mit Megaphon sehr sehr ausführlich kontrolliert, inkl. Personalienaufnahme etc. sicher ca. 10 Minuten lang.

    @ Mario:
    Du bist hier einer Verwirrung aufgesessen. Wenn Holzhäuser von “Körperkontrollen” redet, dann meint er nicht das Abtasten, das du und ich über sich ergehen lassen mussten, wie es an jedem Stadion üblich ist, sonder er verwendet diesen Begriff, durchaus verharmlosend, für besonders intensive Kontrollen z.B. in Zelten, also Klamotten aus und ggf. in Körperöffnungen sehen lassen, weshalb der Begriff Nacktkontrolle auch passender ist.
    Denn die gab es beim letzten Gastspiel in Leverkusen vor 2 Jahren, was ja, der geneigte Eintracht-Fan kann sich vielleicht erinnern, zu einigem Ärger auch zwischen den Vorständen führte. Am Samstag gabs aber eben keine Zelte.

  344. Ich glaube die Eintracht ist zu stabil um nur über den Klasserhalt zu sprechen. Sie haben eine klare Spielphilosophie und ziehen die, wie gegen Leverkusen, bis zum Schluss durch. Ich denke Platz 5 ist möglich. Zwar war die taktische und individuelle Überlegenheit der Leverkusener schon relativ deutlich, doch das ist aktuell keine Schande. Die Taktik von Bayer ist halt richtig gut und clever.

    Gruß und viel Erfolg noch