Eintracht Frankfurt Nachgetreten wird nicht

Fand eigentlich eine mediale Aufarbeitung der Europameisterschaft 2008 im öffentlich rechtlichen Fernsehen statt? Zur Erinnerung: Europameisterschaft war das, was in den letzten Wochen in der Schweiz und in Österreich gespielt wurde. So eine Art Weltmeisterschaft ohne Brasilien und Argentinien. Nur auf höherem Niveau. Wurde das abschließend von ARD und ZDF irgendwann einmal kritisch bewertet, die ganze Veranstaltung, die Leistung der Deutschen Nationalelf, vielleicht sogar die eigene Berichterstattung?

Die schreibende Zunft hielt sich mit Kritik und Analysen nach der EM erfreulicherweise nicht zurück. Oliver Fritsch hat in seiner Presseschau “Indirekter Freistoß” wie üblich die Perlen herausgesucht. Trainer Baade zieht im Netz in einem Kommentar zu seinem eigenen Beitrag Bilanz, während kurtspaeter den “Pfostenschuss” mit Ende der Veranstaltung konsequenterweise gleich ganz dicht macht.

Und das Bezahlfernsehen in Form der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten? Es feiert die Heimkehrer auf der vom Brausegetränkhersteller gesponserten Fanmeile in der Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland. Es moderieren: Die gewohnt devote Monica Lierhaus (“Herr Löw – vielen herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns für ein Gespräch zur Verfügung zu stehen”) und Johannes B. Kerner. Der Kerner, der wochenlang in der peinlichen Inszenierung am Bergsee die Bergtour wohlwollend begleitete, ohne auch nur einmal zu hinterfragen, ob das ganze Gedöns des eigenen Arbeitgebers und das der Protagonisten nicht etwas, nun ja, “oversized” gewesen sei.

Und dann kommt Oliver Pocher und setzt dem Ganzen die Krone auf. Wie sehr hätte man sich gewünscht, das einer der älteren unter den Herren Nationalspielern, vielleicht ein Jens Lehmann, vielleicht ein Michael Ballack oder ein Herr Frings, während dieser ganzen peinlichen Veranstaltung für einen Moment das Marketing und dessen Vorturner Oliver Bierhoff vergisst, sich darauf besinnt, das man als Verlierer eines Endspiels nach Berlin gekommen ist und auf der Bühne dem Pocher einfach mal eine in die Schnauze haut. Gerne wortlos.

Monica und Johannes B. hätten sicher einen Scherz zu dieser Szene auf den Lippen gehabt und Poldi aufgefordert, doch mal “Humpa-Humpa” zu machen. Und dann zurück in die Sendezentrale und nicht mehr drüber reden.

War was?

Schlagworte: ,

141 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Das sind aber ganz ernste Fragen.

    Wo wären wir denn hingekommen, wenn die Herren wirklich

    Fußball gespielt hätten?

  2. Die Frage ist: Wie hätten Frau Lierhaus und Herr Kerner darüber berichtet?

  3. guten morgen!

    der pfostenschuss-link geht nicht bei mir :-(

    ich bin froh, dass ich von dieser sch…. am montag nix mitbekommen hab. das, was ich in der zeitung gelesen hab, hat mir gereicht.

    interessant fand ich, dass ballack mit bierhoff aneinandergeraten ist. das sagt viel aus. isst halt nicht jeder auf kommando nutella.

    es ist alles nur noch eine große inszenierung. der dfb stellt die schauspieler. die theaterkritiker werden angehalten nur das zu schreiben, was der veranstalter möchte. und kerner und lierhaus? sorry, nur weichgespülte interviews, vor allem moni lierhaus war schon mal kritischer (das ist so, heinz!)

    der vorhang ist zu. applaus gibt es von mir nicht.

  4. Uups, sorry, Link repariert.

  5. War was?

    Nein Stefan es war absolut nix, außer das der EM Spuk nun endlich vorbei ist.

    Bedenklich ist nur der Weg den der Fussball und seine Marketing Maschinerie einschlägt. Vorgestern noch tausende Karnevalisten in Berlin die eine Niederlage und eine durchwachsene EM Runde feiern und gestern eine mehr als lächerliche DFL Pressekonferenz, nur um einen Bundesligaspielplan vorzustellen.

    Merke für die Zukunft, Sponsoren & Marketing kommen ganz klar vor dem eigentlichen, dem Sport.

    Traditionen sind nette Anekdoten und etwas für Sentimentalisten.

  6. Ich habe noch ein Perlchen aus der FAZ von heute. Gegen einen Auszug hat doch niemnand etwas ,oder?

  7. Sehe gerade das der Beitrag von Daniel Meuren schon dabei ist.

    Sorry, wer lesen kann ist klar im Vorteil.

  8. Zitat:

    “Sehe gerade das der Beitrag von Daniel Meuren schon dabei ist.

    Sorry, wer lesen kann ist klar im Vorteil.”

    Ist noch früh Heinzi :-)

  9. Zitat:

    “Bedenklich ist nur der Weg den der Fussball und seine Marketing Maschinerie einschlägt. Vorgestern noch tausende Karnevalisten in Berlin die eine Niederlage und eine durchwachsene EM Runde feiern…”

    Das fand ich auch extrem lächerlich. Wieso “feiert” Rumpelfußballer, die erster Verlierer geworden sind. Ein Empfang bei Titelgewinn geht in Ordnung bzw. gehört dazu, aber nur weil man ins Finale gekommen ist. Bei Mannschaften wie der Türkei nachvollziehbar, aber bei den Deutschen…..

    Zitat:

    “und gestern eine mehr als lächerliche DFL Pressekonferenz, nur um einen Bundesligaspielplan vorzustellen.”

    Naja, das haben die selbsternannten Nachrichtensender zu einem “Event” gemacht. Man vergleiche z.B. mit Italien zieht, da wird die Präsentation des Spielplans zu dem Event der Saison gemacht. Prinzipiel finde ich es schon ok, dass man zur Saisoneröffnung eine PK macht, allerdings reicht es doch wenn einer diese sendet und nicht die halbe deutsche Medienlandschaft.

    @ EM-Coverage:

    Ich weiß, wieso ich mir im eine Karte für das Schweizer Fernsehen besorgt habe. Auf die Art bin ich wenigstens den Kommentatorenidolen wie Bela R., Thomas W., Poschi und Co. aus dem Weg gegangen. Netzer/Delling habe ich überhaupt nicht vermisst und wenn das ZDF dran war (mal abgesehen von der Seebühne) habe ich die Analyse im ZDF gesehen, wobei mir Klopp und Meier gerreicht haben. JBK hätte man gerne in den Urlaub schicken können.

  10. Urs Meyer? Hat den je irgendjemand gebraucht? Ich weiß ja nicht. Nach der zehnten Superslowmo zu sagen, die Entscheidung war falsch aber für den Schiri schwer zu sehen, dazu braucht es doch keinen Ex-FIFA-Schiri.

    Und Netzer empfand ich bei all seinen rhetorischen Schwächen in seiner Unaufgeregtheit als sehr angenehm. Relativ gesehen, natürlich.

  11. Kerner hat bei mir ohnehin verschissen bis in die Jungsteinzeit. Weiß alle , kann alles und dauch noch besser als der Rest der Menschheit.

    Mißlich ist nur das der Mann noch jünger ist als ich. Das heißt ich werde diese Qualle wahrscheinlich bis ans Ende meiner Tage auf dem Bilschirm ertragen müssen.

    Na , und die Moni. Egal. Es geht auch noch besser wie dieses Beispiel aus Spanien beweist.

    Runterziehen und das Video ansehen. Da muß die Moni wirklich noch an ihrer Fragetechnik arbeiten.

    Klick

  12. “Weiß alle , kann alles und dauch noch besser als der Rest der Menschheit.”

    ich dachte immer, das wäre das motto des deutschen anwaltsvereins…

    ;-)

  13. @Onkel Moe

    Deswegen bin ich ja auch so sauer:-)

    Sorry , für die Rechtschreibung. Dieser Druck…

  14. Auch schön dieser dpa-Artikel.

    Löw denkt über seine “Agenda 2010” nach. Vielleicht sollte man mal darüber nachdenken weniger Bullshit-Phrasen zu dreschen. Und Rensing als Kandidat für die N11? Hallo? Sollte der nicht erst mal ein wenig Bundesliga spielen?

  15. Pocher is derart anmaßend ekelhaft und strunzdumm das es wehtut, und das schlimmste ist: der bleibt – im Gegensatz zu Urs

    nie mehr ÖffRech!!!!

  16. wird rensing nicht eigentlich nur (als letzter) in einer längeren reihe anderer “torleute mit ambitionen” gesehen?

    eine stammplatzgarantie lese ich da nicht draus… aber prinzipiell sollte herr rensing wirklich erstmal bundesligaluft schnuppers… da haste natürlich recht.

    “Vielleicht sollte man mal darüber nachdenken weniger Bullshit-Phrasen zu dreschen”

    dazu aber meine volle unterstützung.

  17. Wieso?

    Rensing ist doch perfekt. Er war Ersatzkeeper, hat beim GrötTaz persönlich gelernt und er ist loyal ( macht das Maul nicht auf)

    Und überhaupt.

    Kim il Jong ist doch auch der legitime Nachfolger von Kim il Sung.

  18. “eine stammplatzgarantie lese ich da nicht draus… “

    Ich auch nicht, habe ich auch nicht behauptet. Alleine die Nennung des Namens zum jetzigen Zeitpunkt macht mich rasend. Mit welcher Berechtigung wird der überhaupt genannt? Nur weil er Bayern-Kicker ist?

  19. Du hast ja Recht. Bei Rensing (der war schon Kandidat für den dritten Mann bei der WM, man erinnere sich mit schaudern) und bei den öffentich-rechtlichen rechten sowieso. Nur den Zusammenhang mit dem Blog-Schluß versteh ich nicht…

  20. Meine Form des Nachrufs, kurtspaeter. Mehr nicht. Musste den Trackback halt unterbringen.

  21. ach, es war Ok, wir haben zuviel erwartet, beim Capitano war am End der Akku leer, andere nicht fit( Metze wird aber auch topfit bei Real keine Rolle spielen, genausowenig wie old Cannevaro)und manche haben bei der Taktikschulung geschwänzt, wie man auch gute Spanier zu Weitschüssen zwingt ohne sich dabei zu verausgaben haben die leider zu unaufgeregten Defensivstrategen Italiens gezeigt.

    Frau Lierhaus find ich ganz nett, sie darf halt keine Interviews mit dem Trainer machen, da hat sie irgendwie zuwenig Distanz, devot ist hart, kommt aber der Sache ziemlich nahe.

    Am besten hat mir Mehmet Scholl als Co-Kommentator gefallen, mit Abstand( habe Ihn aber nur einmal gesehen,ähem)

    Freuen wir uns jetzt auf Olliiiiii Kahn, dem großen Mannschaftsspieler, Pocher werden wir wohl so schnell nimmer los, hat bestimmt nen 4 jahresverrag bekommen, ansonsten wurde wieder viel Geld für Schnarchnasen ( Berger,Freund,Schumacher, Waldis club und nem Wetterbericht live aus der Schweiz)versemmelt, aber die Öffentlich-Rechtlichen habens ja.

  22. Zitat:

    “Vielleicht sollte man mal darüber nachdenken weniger Bullshit-Phrasen zu dreschen.”

    D’Accord. Erst von den Spaniern gedemütigt werden um dann zu prahlen, dass man die Spanier beim nächsten mal schlägt. Es kommt mir fast so vor, als könnte eine neue Serie beginnen, dass man gegen große Fußballnationen nicht gewinnen kann.

    Wann haben die Deutschen eigentlich das letzte Mal gegen Spanien gewonnen? Das ist doch schon auch gefühlte 100 Jahre her???

  23. Es wäre so einfach für “die nette Moni” gewesen:

    “Herr Löw, warum ist es Ihnen nicht gelungen, die Mannschaft trotz bester Voraussetzungen körperlich in einen guten Zustand zu trainieren?”

    “Herr Löw, warum wurde über die gesamte Dauer des Turniers das Leistungsprinzip außer Kraft gesetzt und durch das Prinzip Erfahrung ersetzt?”

    Stattdessen:

    “Herr Löw – vielen herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns für ein Gespräch zur Verfügung zu stehen, und das trotz all dieser Strapazen”

    Würg.

  24. Ich weiß nicht mehr wo ich das gelesen habe, weil gesehen hab ichs nicht, gut fand ich Moni zu Jogi nach der Kroatien-Niederlage sinngemäß:

    “Respekt, das Sie sich nach diesem Spiel stellen:”

    Das ist sein verfickter (Sorry) Job, da gibts keinen Respekt für, sondern die Frage, warum die Mannschaft so nen Scheiß spielt.

  25. Richtig. Ich hab’s sogar gesehen. Ekelhaft.

  26. @ stefan 19:

    “Nur weil er Bayern-Kicker ist?”

    ja… eben deshalb. rensing wird nachfolger vom tor-titan bei den bayern, ergo wird rensing auch nachfolger in der n11 (wie auch immer).

    das ist doch nichts neues, dass die zugehörigkeit zu bestimmten vereinen nunmal die aufnahme in die n11 wesentlich erleichtert, während die spielberechtigung für … naja, zum beispiel frankfurt einen platz in der n11 unmöglich macht.

    was lohnt das aufregen?

  27. Aufregen ist alles was mir bleibt – weil ich kann sonst nix.

  28. Zitat:

    “Aufregen ist alles was mir bleibt – weil ich kann sonst nix.”

    wenn du mich gerade hättest sehen können, wären dir mein schmerzlich-zustimmender blick und meine zweimal gegen die brust geschlagene faust aufgefallen…

  29. richtig richtig! Die Berichterstattung ist mangelhaft! Ich darf mal kurz den Ralf Wiegand zitieren?!? Ich mach’s einfach:

    “Für uns Fans des Sportjournalismus ist es eine unglaubliche menschliche Tragödie mitansehen zu müssen, dass der Sport im Fernsehen nun endgültig präsentiert wird wie das Frühstücksradio auf Antenne Bayern.” (SZ)

    Klick

    (Gefunden hab ich das bei jensweinreich(.de). Er meint unbedingt lesen. Mein ich auch.)

    “(…) und auf der Bühne dem Pocher einfach mal eine in die Schnauze haut. Gerne wortlos.” Ja, das wäre schön! Nur hätten dann nicht mehr nur die Mädels vor der Bühne geschrien, sondern auch die auf der Bühne…

  30. Moin moin,

    wo ich die Artikel auf dem indirekten Freistoss gelesen habe fallen mir zwei Fragen wieder ein. Vielleicht könnt ihr mir bei den Antworten helfen…

    1. Warum hatte ich beim Empfang der Nationalelf das Publikum eines Tokio Hotel Konzerts zu sehen?

    2. Seit wann spielen in der Nationalmannschaft nicht mehr die besten Spieler (mit der besten Form) sondern die “Altbewährten”?

    Gruß, Nico

  31. @Nico_SH

    Zu 1:

    Weil die Zielgruppe deckungsgleich ist.

    Zu 2:

    Seit dem ich denken kann.

  32. @Nico:

    “Nicht gespielt, aber schwer geschafft: Nationalspieler Piotr Trochowski ist geschlaucht von der EM und will jetzt erst einmal im Urlaub entspannen. “Es ist eine hohe psychische Belastung, sich immer bereithalten zu müssen und nie zum Zug zu kommen”, klagte der 24-Jährige in einem Interview mit der “Hamburger Morgenpost”. Der Mittelfeldspieler vom HSV war neben dem Schalker Heiko Westermann der einzige deutsche Feldspieler, der bei der EM keine Sekunde auf dem Platz gestanden hatte.” (von Spiegel Online)

    Weil die,die sich aufdrängen könnten, psychisch nicht dazu in der Lage sind.

  33. Trochowski!

    Frage: Bei welchem denkbaren Szenario hätte man den eigentlich überhaupt bringen wollen? Kann mir jemand diese Frage beantworten?

  34. … zu empfang in berlin:

    habe mich schon ne weile gefragt was nach techno die massen bewegen wird…. daß es fussball und schwarz rot geld sein würde hätte ich im leeewe net für möglich gehalten. umpf umpf umpf…

  35. Nö.

    Obwohl, wenn Jogi den Odonkor (Odonkor!!!!!) als Rechtsverteidiger (Odonkor!!!!!!!!) bringt, dann hätte Trochowski (Odonkor!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) jede Position bekleiden können. Abgesehen davon bin ich köstlich amüsiert über diese Aussage. Psychisch stressiges Rumsitzen und Playstation spielen. Was ein Spinner.

    (P.S.:Odonkor!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!)

  36. Zitat:

    “Trochowski!

    Frage: Bei welchem denkbaren Szenario hätte man den eigentlich überhaupt bringen wollen? Kann mir jemand diese Frage beantworten?”

    ..wenn sich 12 Bewährte verletzt hätten!

  37. ein anderer Stefan

    Achwas, Westermann. Den hab ich ja ganz vergessen. Warum war der nochmal schlechter als Metze und sass deshalb auf der Bank?

    “Aufregen ist alles was mir bleibt – weil ich kann sonst nix.”

    Das Fußballmotto schlechthin. Ab August auch wieder im Waldstadion ihrer Wahl.

  38. Das sollte uns lediglich schon mal auf das selbstproduzierte BuLi-Fernsehen vorbereiten…Fußball bzw. dessen geifernde Partyinszenierung hat mich während der EM so angenervt, dass ich als Ersatzdroge nach 20 Jahren wieder angefangen habe Gitarre zu spielen aber garantiert kein 7 nations army!

    Ich befürchte im Namen meiner Familie und Nachbarn, dass das vorerst so bleibt :D

  39. @35 – vielleicht wenn man 3:0 gegen Polen hinten gelegen hätte??? Oder für Frings und/oder Schweinsteiger, sofern denen mal ein Standard geglückt wäre.

  40. ein anderer Stefan

    Zum Tokio-Hotel-Empfang in Berlin:

    Mein “liebster” Geselle beim Extended Private Viewing fasste die EM sinngemäß zusammen:

    “Schade, dass wir nicht gewonnen haben, das wäre so ne geile Party geworden”

    und später

    “Immerhin haben wir gezeigt, dass wir tolle Fans sind und haben ne Mannschaft, die weit kommt”

    Auf meine Rückfrage nach Jones, Marin, warum die Abwehr in der Konstellation spielt, was Odonkor (“der is cool, der is so schnell!”) in der Mannschaft sucht etc kam dann “Ach das ist Politik, das interessiert mich nicht”.

    In diesem Sinne die Worte eines großen Frankfurter Philosophen

    “It’s all about GUUUDE LAUNE! Feierei aldaaaa”

  41. Kurzer Einwurf: Der Respekt oder auch die Demut des Reporters gegenüber dem Interviewpartner ist im Grunde doch (gute) alte Schule?!? Zunächst zeigt man halt gegenseitigen Respekt aber dann gehts rund. Eigentlich ist das die Voraussetzung für einen kritischen und ehrlichen Umgang miteinander. Devot und eklig wirds leider dann, wenn keine kritischen Fragen mehr kommen.

    Journalismus ohne Kritik ist da wie Fußball ohne Körperkontakt. Da könnt ich mir aufregen!

  42. @till

    Richtig. Richtig, aber: kam die kritische Frage der Frau Lierhaus?

  43. ““It’s all about GUUUDE LAUNE! Feierei aldaaaa””

    Ah, Horkheimer…

  44. Was ich allerdings an der der ganzen Berichterstattung am widerlichsten fand, war die penetrante Anbiederei der Politik, genauer der Kanzlerin an den Sport. Dieses ecklige mediale Trittbrettfahren sogar schon beim letzten Vorbereitungsspiel. Mit Gang in die Kabine und allem drum und dran! Kohl hat das mW nur vorm Endspiel 96 gemacht, was ich damals schon deplaziert fand, aber Frau Merkel gibt immer alles. Innenpolitisch seit Jahren nicht präsent hält sich sich aus jeder wichtigen Debatte raus – nur hier gibt sie den Volkstribun.

  45. Die wird ihr Ticket halt im Losverfahren gewonnen haben. Es sei ihr gegönnt.

  46. @46 – nene, Adorno, der soll ja ein richtiger Kracher auf Feiern mit mehr als einem Menschen gewesen sein. Horkheimer eher joviale Frohnatur…;-)

  47. Die Deutschen haben eine tolle EM gespielt.

    Die öffentliche Berichterstattung war brilliant.

    Pocher ist 2,02 m groß und die Eintrcht hat ne prima Rückrunde gespielt.

    klar doch….alles easy!

  48. @ 49

    Einigen wir uns auf: “FUN ist ein STAHlBAD.” (Adorno)

  49. @48 – ach so, da hätte ich aber auch drauf kommen können…dann ist ja alles klar. Und überhaupt: man muß auch gönnen können.

  50. @Stefan (45)

    Nein. Das wird ja zu Recht angeprangert.

    Zitat:

    ““It’s all about GUUUDE LAUNE! Feierei aldaaaa””

    http://tinyurl.com/4xafzj

  51. @53: Boooooaaaaaah subbbääääää Laune aldaaaaa.

    Till: Danke für diesen Link, das hat meinen Tag gerettet. Du bist super, ohne dich hätt ich das alles nicht bis ins Finale… gib mir ein H! gib mir ein U!

    ;-)

  52. Das macht euch wohl Spaß, was, Ihr kleinen Duracellmännchen…;-)

  53. @ 11,12

    Kerner hat den Schmellsprechorden verdient. Spricht immer als wenn ihm jemand im Nacken sitzt.Und weiß

    alles besser!

    Wenn jemand bisher das Sprichwort nicht kannte”eine

    Krähe hackt der anderen kein Auge aus” dann weiß er

    es spätesten nach den sprchlichen Ergüssen des Urs

    Meyer. Der verbat sich ja wirklich fast jegliche

    Kritik an seinen Trainerkollegen.

    Besser gefiel mir das Duo Delling/Netzer wobei die

    oft im Vorfeld zu erahnenden Sticheleien manchmal

    nervten.

  54. Zitat:

    ” Der verbat sich ja wirklich fast jegliche

    Kritik an seinen Trainerkollegen.

    .”

    Schiri Kollegen…

  55. huup, huup ;)

    noch was zur schönen heilen Fußballwelt:

    “Die Uefa hat die Aufgabe, die Menschen mit dem Fußball glücklich zu machen und ein schönes Image zu vermitteln.” (Platini)

    http://tinyurl.com/455cjl

  56. @ stefan:

    auf der rechten seite dieser seite gabs vor der em doch noch ein oder drei franmes mehr, oder? also speziell die information, welcher blog-artikel der aktuellste ist, fehlt mir doch sehr…

    gibbet das nicht mehr oder liegts wieder an meinem brauser?

  57. ein anderer Stefan

    Zitat:

    ““It’s all about GUUUDE LAUNE! Feierei aldaaaa””

    http://tinyurl.com/4xafzj

    Geht leider nicht durch die Firmen-Firewall. Aber hats vielleicht was damit http://www.theshrine.de zu tun?

  58. Kann ich zuschalten. Ich vermisse das zwar nicht, weil ich auf der Startseite automatisch sehe welches der aktuelle Artikel ist, aber wenn’s der Wahrheitsfindung dient…

  59. naja, die startseite hab ich ja nicht noch zusätzlich offen (hab so schon immer zwei dutzend fenster in der t-leiste)… mir würds daher schon helfen.

    wäre also nett, wenn du …

    danke vorab

  60. @ Stefan

    Sehr guter Text heute btw. So viel Entschiedenheit wünschte ich mir öfters…

  61. @Albert

    Danke, aber ich kann das nur wenn ich mich aufrege. Und sonst kann ich halt nix.

  62. Eine Aggro Stimmung ist das hier, nee.. Scheiß Verlierer

  63. Heinz, ich habe ein neues (besser: ergänzendes) Outfit für dich gefunden…Wie findest du das?

    http://tinyurl.com/6pxh39

  64. @ Albert

    Gar nicht so schlecht.

    Er trägt vor allem gutes Schuhwerk. Das ist mir persönlich am wichtigsten.

    Da trennt sich die Spreu vom Weizen.

    Baldessarini Anzug und dann Schlappen vom Schuh Koloß in Polen- Optik. Das macht mich jedesmal wahnsinning.

  65. Inzwischen wird der Wechsel von Poldi zu Köln immer warhscheinlicher …*kopfschütteln*

  66. Ich hätte für heute noch die ” Sau ” des Tages anzubieten.

    4-4-2.com – Die Gerüchte- und Transferseite im Web: Halb Europa jagt Sabri Sarioglu

  67. Sofort verpflichten den Mann. Der hier heißt so ähnlich und sieht auch gut aus.

    http://www.saperedaisapori.com.....vivaio.htm

  68. Heinz, diese Sau wünsche ich mit tatsächlich bei der Eintracht, allerdings wie dein Foto zeigt, aufm Spieß am GD.

  69. @68

    *sing*

    Wer soll das bezahlen,

    Wer hat das bestellt,

    Wer hat so viel Pinke-pinke,

    Wer hat so viel Geld?

  70. Ich kanns förmlich riechen.

  71. traber von daglfing

    big brother, dsds, Gerichtsshows, inszenierte talkshows für hochnotpeinliche, zdf-Fernsehgarten, biolek, noch ne kochshow, hansi hinterseer, stefan mross, kerner, pocher, jauch, waldi, rubenbauer, müller-hohenstein, b**d, hotelgutscheine, usw.usw.

    mich wundert schon lange nix mehr und es hat sich auch schon lange angedeutet, dass sie sich auch noch den fußball krallen und erledigen werden. dauert bestimmt nicht mehr allzu lange, bis das alles keinen spass mehr macht. aber dem eventvolk scheints zu gefallen.

    humba humba huup huup

  72. ein anderer Stefan

    Zitat:

    “*sing*

    Wer soll das bezahlen,

    Wer hat das bestellt,

    Wer hat so viel Pinke-pinke,

    Wer hat so viel Geld?”

    Na als angehender Championsleague-Sieger muss man was investieren.

    Weiß jemand, was Kölle diesmal als Saisonziel ausgibt?

  73. @traber

    “aber dem eventvolk scheints zu gefallen.”

    Hey – ich bin Eventvolk! Frag mal die Jungs auf den Stehplätzen in schwarzer Kutte. Mir gefällt’s trotzdem nicht.

  74. Mir waren aber eher da , als diese Jungfüchse. Wir haben die älteren rechte.

    Mir gefalle die Choreos die die abziehen auch nicht immer. Denen gönne ich mal 12 Jahre geknoddere im L- Block ( natürlich bei Nieselregen).

    Dann werden die auch ruhiger.

  75. Die sollen ruhig machen, Heinzi. Ich bin auf der Suche nach meiner Rolle in dem ganzen Theater.

  76. Isaradler präsentiert die Spreu-von-Weizen Frage, die gut und böse trennt:

    “Würdest Du hin gehen, dich dafür interessieren und nach Informationen darüber suchen auch wenn kein anderer hingeht, sich keiner dafür interessiert und keiner darüber berichtet?”

    Eigentlich ganz einfach. Vgl. auch Musik, Film, Literatur, &c., &c., &c. Der gemeine Mensch an sich ist nunmal fremdgesteuert und sucht Sicherheit in großen Zahlen. Ist so eingebaut.

  77. Ich sage immer: Ehrlicher Fußball wird nur ab der 3-Liga gespielt.

  78. ““Würdest Du hin gehen, dich dafür interessieren und nach Informationen darüber suchen auch wenn kein anderer hingeht, sich keiner dafür interessiert und keiner darüber berichtet?””

    Stefan ist Punk-Rock. Klar würde er das tun…;-)

  79. @79

    Ich geb ja ganz den Frosch zum besten.

    http://wissen.spiegel.de/wisse.....op=SPIEGEL

  80. Selbst beim Punk waren immer mindestens 10 Leute da. Ich weiß ja nicht…

  81. Event gefällt nicht mehr? Na dann, mal ein bischen Nostalgie mit einem, wie er sich selbst sieht, “Frankfurter Bub”. Im hr2 Doppelkopf wird Thomas Berthold als Fußball-Freigeist angekündigt: http://tinyurl.com/5b3933

    Und für all die Adorno-Jünger hier auch ein solcher als Fan-Forscher (überwiegend bei der Eintracht) ebenfalls im Doppelkopf: http://tinyurl.com/5fof7x

    Meiner streitbaren Meinung nach ist erstes Interview, das schönere. Das zweite eher recht zerfahren, einseitig eingefahren und dennoch interessant. Schade aber, wenn der Herr Intellektuelle nur seine eigene (Adorno-)Realität sieht. Sich als “wahren Fan” zu bezeichnen ist mir einfach suspekt…

    Beide Interviews dürften trotz allem auf relativ breite Zustimmung hier treffen und vielleicht findet der eine oder andere dabei seine Rolle ;)

    Beide brauchen aber Zeit (je 50min). Viel Spaß damit.

  82. Albert, Albert. Geht man des Spiels an sich wegen hin, interessiert sich, sucht? Meinte ich eigentlich. Nicht, stellt man ein Allgemeininteresse fest und ist dann dagegen, weil man in solchen Fällen grundsätzlich dagegen ist.

    Eine Frage des Rückgrats also. Ist man in der Lage, eine eigene Meinung gegenüber der Masse zu bewahren?

    Dann geht man hin, obwohl Leute der gleichen Meinung sind, mit denen man nichts zu tun haben will. Nur merkt das keiner (da ist sie wieder, die Fremdbestimmung) und das ist einem unangenehm. Giordano hatte unlängst ein ähnliches Problem.

  83. @Isaradler

    Ralph oder Bruno?

  84. Meine Rolle darin bringe ich formelhaft so auf den Punkt. “Community without Unity” ist das Zauberwort, dazu eine gehörige Portion “Disidentification” und ein wenig Adorno, ja, wenn es um Fragen des Patriotismus geht, die Arena zum Kriegsschauplatz der Postmoderne avanciert. Mich haben Eventfans gar nicht genervt, mich nervt, wenn Deutschland plötzlich Pop sein soll und alle im Fahnenmeer versinken.

    Aber die Diskussion hatten wir ja schon..

  85. Übrigens, die Arena avanciert wieder zum Schauplatz der Zeugen. Nein, nicht Yeboah´s, Jehovas!!!!!!!!!!

  86. Wo spielt der denn? ( Sorry der mußte sein, Frosch halt)

  87. @68: Quelle?

  88. @ 91

    Der seriöse Kölner Express :-) , bewegt sich auf Augenhöhe mit der B**D.

  89. @91: Hab selbst ne Quelle gefunde…

    Ist das nicht die Quelle die alle zwei Wochen (egal in welcher Liga) darüber schwadroniert das Poldi kurz vor der Rückkehr zum FC steht? Der Express ist wohl das einzige Medium das glaubt, Hoeness würde dem Daum einen Gefallen tun…

  90. Zitat:

    “Aber die Diskussion hatten wir ja schon..”

    Stimmt. Brauchen wir auch nicht nochmal ;)

    Für mich ist Deutschland als Nation (um das mal klar zu sagen) nie Pop und wirds auch nicht werden. Ich bin Fan beim Fußball, ob mit oder ohne Event – gerne auch weniger medialisiert und kommerzialisiert aber fast immer emotional!

    “Community without Unity” 1000% agreeee

  91. Seid nicht immer so elitär.

    Es geht nur um Fußball.

    @ DrHammer

    Im Morgenmagazin haben sie es aber auch schon gebracht.

    Für 15 Mio darf de Prinz nach Kölle jon

  92. Nächstes TV EVENT!!! 14 UHR NTV

  93. @95

    Wenn es ein solches Angebot gäbe(!), hätte der FC schon längst Geldgeber gefunden die das finanzieren. Für den FC sich das schon durch die Trikotverkäufe rechnen und was das erst marketingtechnisch bedeutet wenn ein Aufsteiger den Liebling der Nation verpflichtet…

  94. @96: hatten wir das nicht schon die letzten drei Wochen?

  95. Zitat:

    Für 15 Mio darf de Prinz nach Kölle jon”

    Hmm, mal rechnen das sind, Moment …. habs gleich……..

    ….. jawohl …… 4 CAIO`S.

  96. Normal.

    Der is ja 4 mal so gut wie de Caio.

  97. Spielt aber nur doppelt so viel. Wirtschaftlich kein guter Deal.

  98. Ich wußte es. Mit dem Hopp stimmt was nicht. Und hier ist der Beweis.

    http://www.welt.de/sport/artic.....reizt.html

  99. Es gibt in Köln tatsächlich ein Fund der wohl schon ein paar Millionen inne hält von Investoren (Wirtschaft, Fans etc.) zum Zwecke der Rückholung.

  100. @103

    Stell dir mal vor, er hätte sein Geld beim OFC investiert.

    Da “gefällt” mir das mit Hoffenheim noch besser ..

  101. @106

    So geht es mir auch.

    Eigentlich ganz gut, dass die bösen Offenbacher so häßliche Lieder singen.. Man stelle sich vor Hopp hätte sich vorgenommen, seine alte Liebe, den OFC zu fördern.

    Und dann wären die an uns vorbeigezogen….

  102. @pgsmith: aus einem (verständlicherweise) angefressenen MB, der nicht zuletzt über seine eigene mehr als bescheidene Leistung enttäuscht war, einen Robin Hood der gerechten Sache wieder die Jubelarien der Spassgesellschaft zu machen, geht vielleicht ein wenig zu weit.

    Trotzdem Punkt für Ballack sich dem Humbawahn zu verweigern.

    Wie hat er sich eigentlich am Montag verhalten? Hat das jemand gesehen?

  103. @gujuhu

    Er hat, wie alle anderen auch, gute Miene zum bösen Spiel gemacht. Olli B. hat ihn am Ende an den Eiern gepackt. Oder wo auch immer.

    Trotzdem ist der Artikel der 11freunde richtig: Man sollte mal wieder ein wenig zurückfahren. Überall.

  104. @109 – An dem Artikel ist was Wahres dran. Das Ballack nicht nach Feiern war, kann wohl jeder verstehen. Nur hätte ich den Käpt’n gern während des Spiels genauso bockig und entschlossen gesehen, nicht erst als es darum ging, winkewinke zu machen.

  105. Richtig, etwas mehr Entspannung, etwas weniger “Gude Laune Läude”.

    Es liegt einfach am fortgeschrittenen Alter, dass ich einem Event, der Anleihen bei der Loveparade nimmt (allein die Vorstellung von 100000 urinierenden Schlandgröllern im Tiergarten amüsiert mich) nix abgewinnen kann.

    Vision: Fussballevent 3.0 (2010) die Großleinwand wird auf Trucks verladen und um die Siegessäule gezogen, obendrauf: JBK und UrsMeier hinterher die Partypeople im bauchfreien Trikot (wer Visionen hat soll bein Arzt gehen! HEISS)

  106. traber von daglfing

    von wegen zurück schalten …

    prognostiziere mal, dass der neue Medien-Hype sich auf die Trainerbänke von Kloppo und Grinsi konzentriert incl. Live-Konferenz-Schalte.

    Ui, da wird Rüssel-Christoph aber ins Kissen weinen, oder er muss sich ganz schnell was einfallen lassen…

  107. Nächster TV EVENT auf NTC! Live Training von BVB unter Klopp.

    Sag mal ist das Sommerloch so derbe dieses Jahr?

  108. traber von daglfing

    @113

    es darf erst gar kein sommerloch entstehen ..

  109. Was sind schon sechs Wochen?

  110. traber von daglfing

    erster Propagaganda-Grundsatz :

    Lass Deine Zielgruppe keine Sekunde allein, sondern bearbeite sie härter als ne Stopfgans ..

  111. traber von daglfing

    verschenke “ga”, daraus kann man zB. “gaga” basteln. Danke.Bitte.

  112. Ma was anneres.

    Die Eintracht Verantwortlichen wittern Gefahr, welche Natter hat man da am Busen genährt?

    Bernd Reisig beschwert sich darüber das kein Freundschaftspiel mit dem FSV vereinbart worden ist.

  113. Poldi-Live-Cam…ich denke das ist alles schon in Mache!

    Was bin ich froh dagegen Eintracht-Fan zu sein und wie wohltuend ist da doch immer noch die Politik bruchagenscher Prägung.

    Wir leben da ja förmlich in einer Oase, denn Eintracht ist im Gegensatz zu anderen, fast Boulevard-Frei! Graues Mittelmaß hat auch Vorteile!

  114. traber von daglfing

    @119

    auch das ändert sich schnell, wenn wir mal drei Spiele hintereinander gewinnen. Ruckzuck Eintracht-Hype.

    Aber das kommt ja nicht sooo oft vor ..

  115. traber von daglfing

    Caaiiiooo !!!

  116. @Heinzi [118]

    Quelle? Nur damit ich nicht auf so einen dahin geworfenen “Brocken” antworten muss. ;)

  117. Ich wittere Methode. Die Eintracht wird als puristische Retro-Marke aufgebaut. Das funktioniert solange, bis es jemand herausfindet. Dann kommt der Mob gerannt.

  118. Ich mach et jetzt.

  119. hehe…praktisch das Licher unter den Fußballvereinen, im Herzen des Fußballs und so..na ja aber solange der Polizeichor noch gespielt wird ist ja alles gut ;)

  120. Im Gespräch: Bernd Reisig, Manager des Zweitliga-Aufsteigers FSV Frankfurt

    “Gegen die Eintracht steht immer etwas im Weg”

    Der FSV Frankfurt ist durch seinen Aufstieg sportlich so attraktiv wie lange nicht und teilt sich das WM-Stadion mit der Eintracht. Ein Testspiel der beiden Traditionsvereine findet trotzdem nicht statt.

    FRAGE: Das angedachte Testspiel zwischen der Frankfurter Eintracht und dem FSV Frankfurt kommt nicht zustande. War-um hat die Eintracht dem interessanten Kräftemessen eine Absage erteilt?

    ANTWORT: Diese Frage kann ich nicht beantworten. Wir hatten vom Sponsor Fraport quasi zum Aufstieg ein Freundschaftsspiel gegen Eintracht Frankfurt geschenkt bekommen und mit Trainer Friedhelm Funkel über einen möglichen Termin gesprochen. Irgendwann kam dann eine telefonische Absage der Eintracht, weil man neben dem Spiel gegen Real Madrid kein weiteres Testspiel in der Sommervorbereitung hier in der Region wollte.

    FRAGE: Wie groß ist Ihre Enttäuschung?

    Ich bin nicht enttäuscht. Man muss damit leben. Es ist aber sehr bedauerlich, dass ein solches Aufeinandertreffen jedes Jahr scheitert. Bisher stand immer irgendetwas im Weg. Ich glaube, zum jetzigen Zeitpunkt wäre dieses Spiel sehr interessant für die Region gewesen.

    FRAGE: Wann gab es das letzte Aufeinandertreffen?

    ANTWORT: Das war zu der Zeit, als Horst Ehrmantraut noch Trainer bei der Eintracht war. Also vor rund zehn Jahren.

    FRAGE: Ist der FSV der Eintracht zu hochklassig für ein Testspiel?

    Das weiß ich nicht. Aber in den letzten Jahren, wo wir noch tieferklassig gespielt haben, sind solche Freundschaftsspiele auch leider nie zustande gekommen. Im letzten Jahr nach dem Aufstieg in die Regionalliga hatte uns der Aufsichtsratsvorsitzende der Eintracht, Herbert Becker, schon mal ein Freundschaftsspiel versprochen – was ebenfalls nicht zustande kam.

    FRAGE: Ist zu einem späteren Zeitpunkt ein Privatspiel gegen die Eintracht geplant?

    ANTWORT: Nein, das bringt auch nichts. Solche Spiele sollten in der Saisonvorbereitung stattfinden. Es müsste ein Event sein. ANTWORT: Jetzt wäre der ideale Zeitpunkt gewesen. Dieses Spiel hätte sehr viele Leute begeistert. Ich glaube, dass die Begegnung auch nicht mit dem Spiel der Eintracht gegen Real Madrid kollidiert wäre. Die Begegnung ist ausverkauft, man hätte sich keine Zuschauer weggenommen. Während der Saison aber würden beide Vereine unter der Woche ihre Mannschaften nicht komplett auflaufen lassen und Reservespieler zum Einsatz bringen. Das hätte für die Zuschauer keinen großen Reiz.

    ANTWORT: Mit welchem Zuschauerzuspruch hätten Sie in der Commerzbank Arena gerechnet?

    ANTWORT: Wir hätten bestimmt zwischen 15 000 und 20 000 Zuschauer bekommen.

    FRAGE: Trainer Friedhelm Funkel wollte offenbar gerne gegen den FSV spielen. War-um hat sich der Eintracht-Trainer nicht durchsetzen können?

    ANTWORT: Das kann ich nicht beantworten, da müssen Sie ihn oder die Eintracht-Verantwortlichen fragen.

    FRAGE: Muss der FSV erst in die erste Liga aufsteigen, damit es zu einem Duell gegen die Eintracht kommt?

    ANTWORT: Nein. Im DFB-Pokal könnte uns die Eintracht zugelost werden. Ein Pokalspiel gegen die Eintracht wäre sehr schnell ausverkauft. Aber wir sind auch mit jedem anderen Los zufrieden. Von den meisten Vereinen, auf die wir in der ersten Hauptrunde treffen könnten, haben wir vor einiger Zeit noch Panini-Bilder gesammelt. Es ist eine Ehre für uns, gegen solche Gegner zu spielen.

    FRAGE: Wie wird sich die Zusammenarbeit zwischen der Eintracht und dem FSV in der WM-Arena gestalten, auf die Sie ausweichen, weil Ihr Stadion ausgebaut wird?

    Ich glaube, sie wird ganz sachlich und pragmatisch sein. Es gibt eine Menge Schnittstellen, bei denen beide Seiten einen Nutzen haben. Ich erwarte von der Eintracht keine Zugeständnisse, die nur einseitig für uns gut wären. Was ein gemeinsames Bandensystem in der Arena angeht, haben wir mit der Eintracht prinzipiell Einigung erzielt. Es geht nun noch um das Abklopfen der wirtschaftlichen Eckdaten.

    FRAGE: Bei einem attraktiven Pokallos würde der FSV am 1. August ein Testspiel in der Arena austragen. Käme der Gegner aus der Bundesliga?

    ANTWORT: Das ist noch nicht sicher. Wir sind mit einigen Klubs in Gesprächen. Unter anderem mit der TSG Hoffenheim. Der Erstliga-Aufsteiger würde gerne gegen uns spielen, allerdings in Mannheim zum Testlauf in eigener Sache im Carl-Benz-Stadion. Aus logistischen Gründen brauchen wir jedoch in der Arena ein Spiel als Testlauf.

    und weiter

    Man muss es nur wollen

    Ein Fußballverein, der es schafft, Real Madrid als Testspielgegner zu verpflichten, hat Bemerkenswertes geschafft – und steht normalerweise nicht mehr unter Rechtfertigungszwang, was sein sportliches Programm zur Vorbereitung auf die nächste Saison betrifft. Es war ein Coup von Eintracht Frankfurt, die “Königlichen”, diese Attraktion aus dem Land des Europameisters, in die Region zu holen. Das Spiel ist schon ausverkauft, etwa 50 000 Menschen werden in die Arena kommen. Ginge es allein um die Zuschauerzahl, wäre noch ein anderer Gegner die eine oder andere Überlegung wert gewesen – der FSV Frankfurt. Lange nicht war die Konstellation für dieses Stadtduell so einladend wie jetzt: Der FSV ist in die zweite Liga aufgestiegen. Er wird vorerst seine Heimspiele in der Commerzbank-Arena austragen, als Stadionnachbar der Eintracht. Und er hat lange nicht gegen diesen Gegner gespielt – nimmt man Manager Reisig beim Wort: lange nicht spielen dürfen. Außerdem wäre bei diesem Duell eine hohe Besucherzahl realistisch, die gut und gerne an die Hälfte des Real-Spiels heranreichte. All diesen guten Gründen zum Trotz wirken sie bei der Eintracht auffällig reserviert und wenig interessiert, was dieses Thema betrifft. Diese Partie wird als Möglichkeit betrachtet, nicht als Notwendigkeit. Man dürfe die hohe Stadionmiete nicht vergessen, heißt es. Der Rasen, der schon die Partie gegen Madrid, die Saisoneröffnung und siebzehn Heimspiele in der nächsten Saison über sich ergehen lassen müsse, dürfe nicht überstrapaziert werden. Zudem müsse die Spielstärke des Gegners zum Stand der Vorbereitung bei der Eintracht passen. Es gehört nicht viel Phantasie dazu, auf all diese Bedenken und Bedingungen so einzugehen, dass sie nicht mehr gegen dieses ganz besondere Stadtduell sprechen. Man muss es eben nur wollen. Genau das aber scheint das Problem zu sein. Aber vielleicht hilft bald der Deutsche Fußball-Bund – indem er die beiden Frankfurter Top-Mannschaften demnächst für die erste Runde des DFB-Pokals als Gegner zusammenlost.

  121. Breaking News – Breaking News – Breaking News

    Klinsmann allergisch auf Blitzlichtgewitter!

    Hoeneß droht mit Donnerwetter!

    Wünsche allen hier eine angenehme Sommerpause, bin dann mal weg …

  122. traber von daglfing

    @127 schaumerma

    das passt doch. wo’s blitzt, donnerts halt auch mal …;)

  123. Das Interview gibts auch in lesbar ;)

    http://tinyurl.com/69our2

  124. ein anderer Stefan

    spiegel.de Kurzpässe:

    Die Dortmunder wollen in jedem Fall ihren Kader weiter verstärken. Dazu Klopp: “Wir wollen gucken, ob es noch etwas zu verpflichten gibt. Ideal wäre was günstiges mit Weltklasseformat.”

    Die gleichen selbstverständlichen Phrasen wie im ZDF. Wobei das in Dortmund tatsächlich eine Negation des bisherigen Handelns darstellt.

  125. “Ideal wäre was günstiges mit Weltklasseformat.”

    Ideal wäre auch eine Dauerkarte die nix kostet.

  126. […] Warum während und nach der Fußball-Europameisterschaft 2008 in den öffentlich-rechtlichen TV Sendern häufig die Rede davon war, dass sich die deutsche Nationalmannschaft nach der WM 2006 ach so positiv weiterentwickelt hätte (woraus dann fröhlich geschlussfolgert wird, dass 2010 der WM Titel fällig sei), frage ich mich schon seit den ersten Spielen unserer Mannschaft. Ich frage mich auch, aus welchem Grund allen Beteiligten bei ARD, ZDF und DFB nach diesen zum Teil ziemlich desolaten Vorstellungen der deutschen Nationalmannschaft die Sonne so lustig aus dem Arsch scheint, und warum es, abseits vom üblichen Eierschaukeln, keinerlei kritische Nachfragen zu der größtenteils unbefriedigten Vorstellung der deutschen Nationalmannschaft gibt. Kritische Fragen gäbe es nämlich mehr als genug. Stefan vom Blog-G hätte da zum Beispiel schon mal welche. […]

  127. Zitat:

    “Sofort verpflichten den Mann. Der hier heißt so ähnlich und sieht auch gut aus.

    http://www.saperedaisapori.com.....vivaio.htm

    Was soll das??? Du bist doch nur neidisch auf die türkischen Spieler. Sabri ist ein Weltklassespieler. Da brauchst du dich nicht zu wundern das viele Italienischen, Spanischen und viele anderen Clubs sich nach Ihm reißen. Dein Link passt ganz zu Eurem Schweini. Schweinsteiger hat sehr grosse Ähnlichkeit mit der “SAU” auf deinem Link.

  128. http://www.kicker.de/news/fuss.....el/211281/

    Bierhoff vs. Ballack…..

    die körperhaltung der umstehenden nach gings da wohl richtig ab (fritz). respekt balle!

  129. tausche die für der….

  130. kicker.de/news/fussball/nationalelf/startseit…

    Bierhoff vs. Ballack…..

    der körperhaltung der umstehenden nach gings da wohl richtig ab (fritz). respekt balle!