Stadion Stadtwald bleibt Stadtwald

Foto: FR
Foto: FR

Die Fußball-Heimstätte von Eintracht Frankfurt wird zukünftig «Deutsche Bank Park» heißen. Wie der Bundesligist am Mittwoch bestätigte, hat der Vertrag mit dem neuen Namenssponsor eine Gültigkeit bis mindestens zum 30. Juni 2027, mit der Option zur Verlängerung.

Über die Höhe der jährlichen Sponsoring-Kosten haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart, hieß es. Die Frankfurter Bank löst die Commerzbank ab, die 15 Jahre Namenssponsor gewesen ist.

«Aufgrund der aktuellen Corona-Krise wollten Eintracht Frankfurt und die Deutsche Bank zu einem späteren Zeitpunkt umfassender über die Eckpfeiler der Partnerschaft und das Konzept des Deutsche Bank Parks informieren», teilte die Eintracht mit. Medienberichten zufolge werde dem Frankfurter Bundesligisten der Vertrag in den nächsten sieben Jahren rund 38 Millionen Euro einbringen.

«Dabei geht es nicht nur um Sport-Sponsoring und Namensrechte, sondern auch darum, gemeinsam neue digitale Geschäftsmodelle und Produkte zu entwickeln, die weit über das heutige Stadionerlebnis hinaus im Alltag der Menschen eine Rolle spielen», hieß es. (dpa)

Schlagworte:

382 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Wieder Beißreflexe heute morgen. Ich finde ja Isaradler hat bei vielem Recht. Schutz des Lebens hat für mich trotzdem Vorrang. Nur eines finde ich sehr wichtig. Es sind keine Almosen oder sonstiges. Es ist UNSER Geld. Und so muss man das auch kritisch begleiten. Die Abgabenquote hier ist schon enorm gewesen und das wird sicher nicht weniger werden. Zudem gab es auch vor der Krise schon massive Einschränkungen der Freiheitsrechte (zumindest für mich, quasi Verbot des Derivatehandels für Privatpersonen ab 2021) und das wird auch nicht weniger, befürchte ich. Das geht alles in die Richtung die auch Isaradler anmahnt. Besonders geil ist das natürlich, wenn sich das eine Person ausdenkt und dann 3 Tage vor Heilig Abend in einem Omnibusgesetzespaket heimlich auf Seite 700 reinmogelt und es vor der Abstimmung keiner merkt. Das wars für heute, ich schone meinen Blutdruck. So Uli: jetzt bitte mit einem Einzeiler wegbügeln!

  2. kachaberzchadadse

    Dann ist die „Deutsche“ jetzt eine Park-Bank?

  3. “…Der zweite Punkt mag an dem von Dir gewählten Beispiel des Autohändlers beleuchtet werden: Selbst wenn der geöffnet haben dürfte, käme zur Zeit kaum noch jemand zum Autokaufen. …”

    – exakt. Es kommen wenn überhaupt nur Privatkunden – da wären keine fast besser.

    “… Die Branche ist eh schon stark gebeutelt gewesen, was auch an den Unsicherheiten der Antriebstechniken liegt. …”

    – Zumindest unser Klientel interessiert sich keinen Jota für das Gedöns.

  4. Ich beobachte ja die Zahlen in Schweden recht aufmerksam. Die versuchen es mit deutlich weniger Einschränkungen.
    (wobei die allerdings nur 25 Menschen / km² haben. D übrigens 240 und Südkorea über 500 -Taiwan noch mehr, was ggf. die mutmaßliche Sinnhaftigkeit von Masken für alle erklären könnte)

    Würde mich sehr freuen, wenn das erfolgreich wäre – also in Schweden.

  5. Rasender Falkenmayer

    Morsche
    Warum nicht gleich “Deutsche Park”?

  6. Passt hier besser rein:
    Interessant ja auch die Überschrift der Eintracht-Mitteilung: Sportpark im Stadtwald wird Deutsche Bank Park
    Ganz ehrlich, ich habe zuvor fast nie von einem “Sportpark im Stadtwald” gehört, in meiner Erinnerung kam dies in Formulierungen praktisch nicht vor. Stattdessen Commerzbank-Arena allerorten. Jetzt aber wird der Sportpark halt zum Deutsche Bank Park, also doch eigentlich keine sooo große Umbenennung, gell? Unser Park der Herzen bekommt lediglich einen neuen Vornamen.

  7. Da gibt’s doch jetzt auch viel freie Zeit bei Unternehmensberatern. Wäre doch wunderbar, sich mit so igitt-Themen wie Insourcing zu befassen, bevor bald auch noch Medikamente knapp werden. Oder dem weg von der just in time Produktion und Lieferung. Da fällt mir so viel ein, womit man mal gesellschaftlich wertvoll sein könnte, nur mal als Idee für einen Rollenwechsel. Weia, werde ich Dresche kriegen, ich weiß, aber das musste mal raus.
    Und zum DeutscheBankPack: waren das nicht die, denen wir jahrelang nicht sexy genug waren? Die uns in den mageren Jahren nicht mit spitzen Fingern anfassen wollten?

  8. @VvJ & Isaradler
    Ich erlaube mir mal einen Mehrzeiler. (Bin ja auch nur ich und nicht er.)

    Natürlich ist die derzeitige Situation der feuchte Traum unserer Politiker und der Regierung, die können ihr Glück kaum fassen und sind da oben total glücklich uns Untertanen weiter in die Abhängigkeit zu führen, klar.
    Himmel, hinterfragt die Dinge, klopft Verhältnismäßigkeit ab und wenn man es unbedingt für sein Ego braucht, dann verwendet halt “dicker Peter” oder “kleiner Olaf”. Aber die Leier “Alles kalte Politiker da oben, die uns versklaven wollen” nervt mich.
    Den Punkt: “vollmundig ankündigt, alle Deckel zu bezahlen” überlasse ich dem Watz.

  9. Ich hätte ja was mit Lokalbezug schöner gefunden, z.B. DeuBaRettungsschirmche

  10. “… Dabei geht es nicht nur um Sport-Sponsoring und Namensrechte, sondern auch darum, gemeinsam neue digitale Geschäftsmodelle und Produkte zu entwickeln, die weit über das heutige Stadionerlebnis hinaus im Alltag der Menschen eine Rolle spielen.”

    Wie geil. Ich freue mich schon wie ein Kleinkind auf das Eintracht-Giro Konto bei der Deutschen Bank, mit kleinen aufgedruckten Fußbällchen auf den Kontoauszügen und einem Adler auf der Plastikkarte … oder der Europapokal Ratensparplan mit einem gigantischen an das Abschneiden der Eintracht gekoppelten Bonuszins im Quantenbereich.
    YES !!!

  11. Und außerdem, Berater, das ist eure einmalige Chance, dass euch mal jemand mag. Also von den Belegschaften.

  12. ZITAT:
    “Und außerdem, Berater, das ist eure einmalige Chance, dass euch mal jemand mag. Also von den Belegschaften.”

    Links wählen / rechts outsourcen – so läuft das Business, Häschen.

  13. ZITAT:
    “Und zum DeutscheBankPack: waren das nicht die, denen wir jahrelang nicht sexy genug waren? Die uns in den mageren Jahren nicht mit spitzen Fingern anfassen wollten?”

    Na ja, bevor sie jetzt von Amazon zu einer Provinzsparkasse umgebaut werden, wollen sie halt noch mal mit den grossen der Branche pissen gehen.

  14. ZITAT:
    “So Uli: jetzt bitte mit einem Einzeiler wegbügeln!”

    Gerne. Danke, Laie.

  15. Weiteres zum Thema Sinn/Unsinn von Ladenschliessungen:
    https://www.hessenschau.de/wir.....t-100.html

  16. Deutsche Bank Park – Zungenbrecher. Wer denkt sich sowas aus?
    Man stelle sich die berühmte Konferenzschaltung aus 1999 vor: Günther Koch gibt an Dirk Schmitt in den Frankfurter Bank Park.

  17. Erstemal is des en Geister-Park

  18. Rasender Falkenmayer

    “Kampfbahn” fände ich gut.

  19. Statt Nidda-Kampfbahn Wald-Kampfbahn?

  20. Rasender Falkenmayer

    @19 genau.

  21. Rasender Falkenmayer

    Man sollte halt schauen, dass sich nicht all zu viele Investmentbanken die Steuervorteile aus dem Stadiondeal für sich verbuchen.

  22. ZITAT:
    “Und außerdem, Berater, das ist eure einmalige Chance, dass euch mal jemand mag. Also von den Belegschaften.”

    Durch “Insourcing” gibt es keine Ersparnisse. Wo soll da die Provision herkommen??

    ZITAT:
    “”… Dabei geht es nicht nur um Sport-Sponsoring und Namensrechte, sondern auch darum, gemeinsam neue digitale Geschäftsmodelle und Produkte zu entwickeln, die weit über das heutige Stadionerlebnis hinaus im Alltag der Menschen eine Rolle spielen.”

    Wie geil. Ich freue mich schon wie ein Kleinkind auf das Eintracht-Giro Konto bei der Deutschen Bank, mit kleinen aufgedruckten Fußbällchen auf den Kontoauszügen und einem Adler auf der Plastikkarte … oder der Europapokal Ratensparplan mit einem gigantischen an das Abschneiden der Eintracht gekoppelten Bonuszins im Quantenbereich.
    YES !!!”

    Da deine Einnahmen aktuell gegen Null tendieren, wie ich deinen Beiträgen entnehme, wird für dich nur ein Postbank-Konto in Frage kommen. Es tut mir leid……. :-p

  23. Ich wart ja auch nochmal auf einen Solifond der Investment Banker. Will garnicht wissen, auf was da alles schon wieder gewettet wird.

  24. Rasender Falkenmayer

    Im Prinzip können wir diese Krise wirtschaftlich am besten abfedern, indem wir haufenweise Waffen in den nahen Osten verkaufen.

  25. Warum man beim Italiener noch seine Pizza abholen darf, bei der Eisdiele aber kein Eis, erschließt sich mir auch nicht wirklich.

    Wahrscheiinlich wird man Ersteres auch noch unterbinden.

    Wer weiß, was denen noch alles einfällt.

    Vielleicht sollte man doch schnell noch ein paar Hamster kaufen.

  26. ZITAT:
    “Warum man beim Italiener noch seine Pizza abholen darf, bei der Eisdiele aber kein Eis, erschließt sich mir auch nicht wirklich.”

    Vielleicht weil bei Sonnenschein nicht hunderte Leute vor den Pizzerien Schlange stehen?

  27. Die Kontaktverbote, Abstandsregeln usw. gelten doch auch bei Eisdielen und können auch dort eingehalten werden.

    Abgesehen davon, dass bei den derzeitig geltenden Ausgehverboten hunderte Leute vor Eisdielen ein höchst unwahrscheinliches Szenario ist.

  28. Rasender Falkenmayer

    Wenn die Schlangen weit genug gestreut stehen, ist das kein Problem.

  29. @27/28: Leider war die Realität in den vergangenen Tagen eine andere.

  30. Noch mal zurück zur Deutschen Bank. Hier sicher bereits bekannt und verlinkt:

    https://www.n-tv.de/wirtschaft.....22854.html

    Was sind da schon 38 Millionen auf ein paar Jahre gestreckt. Genau, Peanuts!

  31. Zum Thema “Ermächtigungsgesetz” wird hier aus aktuellem Anlass eine Auffassung vertreten, der ich viel abgewinnen kann:
    https://www.tagesspiegel.de/po.....01884.html

    Es ist übrigens ständige Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, dass die wesentlichen Entscheidungen im Parlament getroffen werden müssen. Das gilt für schwerwiegende und darüber hinaus ja auch zielgerichtete Grundrechtseingriffe in besonderem Maße. Wie hier schon vor geraumer Zeit bemerkt erachte ich die Art und Weise der Umsetzung der Maßnahmen zumindest in der Tendenz als demokratiefeindlich.

  32. Statt Park hätte man sich ja mal was Originelleres ausdenken können.
    Wie wäre es zum Beispiel mit Etablissement oder Kontakthof gewesen ?

  33. Da die Deutsche Bank wahrscheinlich die Commerzbank demnächst übernehmen wird, ist der Name “Commerzbank-Arena” in absehbarer Zeit ohnehin obsolet. Dem kommt man jetzt zuvor.

  34. Nach allem was man hier so liest, ist stark zu vermuten, dass die Gilde der Rechtsanwälte nicht zu den Verlierern der Corona-Krise zählen wird.

  35. Deutsche Bank kontakthof, find ich gar nicht so schlecht. Ist wohl auch deskriptiv relativ exakt was den Sinn und Zweck der Logen angeht.

  36. Es gibt ja schon wieder besonders nette Exemplare, die Abmahnungen verschicken wollen an Omma Erna, die daheim paar Schutzmasken näht.

  37. ZITAT:
    “Zum Thema “Ermächtigungsgesetz” wird hier aus aktuellem Anlass eine Auffassung vertreten, der ich viel abgewinnen kann:
    https://www.tagesspiegel.de/po.....01884.html

    Es ist übrigens ständige Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, dass die wesentlichen Entscheidungen im Parlament getroffen werden müssen. Das gilt für schwerwiegende und darüber hinaus ja auch zielgerichtete Grundrechtseingriffe in besonderem Maße. Wie hier schon vor geraumer Zeit bemerkt erachte ich die Art und Weise der Umsetzung der Maßnahmen zumindest in der Tendenz als demokratiefeindlich.”

    Korrekt. Modell Ungarn.

  38. Die Commerzen wollten das Ding auch schon Park nennen…hat was Englischen meinten sie…

  39. englisches…

  40. Die Deutsche Bank Aktien verrotten. Wer hoffte, sich seinen Lebensabend damit zu sichern, zahlt nun den Stadionnamen. Peanuts.

    @Nidda Adler, danke fürs verlinken meiner Berichte. Hier ist ein neuer:

    https://www.beveswelt.de/?p=14.....149

  41. ZITAT:
    “”Kampfbahn” fände ich gut.”

    Die “Der Alte Hochstädter Kampfbahn” wäre ein schöner Alternativtitel gewesen

  42. ZITAT:
    “Korrekt. Modell Ungarn.”

    Der Vergleich hinkt wohl erheblich, da in Ungarn die Übertragung der Kompetenzen auf die Regierung viel weiter geht und zudem auch noch happige Strafvorschriften erlassen wurden, die die Meinungs- und Pressefreiheit erheblich beeinträchtigen, etc etc.:
    https://www.deutschlandfunk.de.....id=1115951

  43. also besser als Tetra Park finde ich das schon. Und sowas hatten wir ja mal….

  44. ZITAT:
    “@Nidda Adler, danke fürs verlinken meiner Berichte. Hier ist ein neuer:

    https://www.beveswelt.de/?p=14.....149

    War/Ist mir ein Vergnügen. Danke fürs Schreiben (und lesen dürfen).

  45. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Statt Park hätte man sich ja mal was Originelleres ausdenken können.
    Wie wäre es zum Beispiel mit Etablissement oder Kontakthof gewesen ?”

    Filiale.
    Oder gleich: Deutsche Bank Public Relation Asset.

  46. ZITAT:
    “(…) Tetra Park (…)”

    Gefällt. ;)

  47. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Korrekt. Modell Ungarn.”

    Der Vergleich hinkt wohl erheblich, da in Ungarn die Übertragung der Kompetenzen auf die Regierung viel weiter geht und zudem auch noch happige Strafvorschriften erlassen wurden, die die Meinungs- und Pressefreiheit erheblich beeinträchtigen, etc etc.:
    https://www.deutschlandfunk.de.....id=1115951

    Wehret den Anfängen. Nur, keiner wehrt. Ich auch nicht.

  48. @40

    Hoi Tod. Sowas von lecker. Das Grundprodukt am besten selbst gefangen. Die kommen nur mit ganz bestimmten Flutwellen. Man muß schnell sein.
    Und Som Tam am liebsten mit Krebsen. Aber wem sage ich das ?
    Und der geniale Nordwesten erst. Oder Kanchanaburi. Aber wem sage ich das.

    Wirklich ein schöner Eindruck. Danke.

  49. ZITAT:
    “ZITAT:
    “So Uli: jetzt bitte mit einem Einzeiler wegbügeln!”

    Gerne. Danke, Laie.”

    Eloquent wie immer.

  50. @48

    Hoi Tod kenne ich nicht, achte ich nächstes Mal drauf. Und danke!

  51. @42
    Wie kann die EU gegen Herrn Orban vorgehen ?
    Oder was könnten sie tun ?
    Ich sehe da bisher nichts.

  52. Beve, ich meine das wirklich ernst. Du hast den Zauber treffend beschrieben. Kommt gut heim ihr beiden.

  53. Danke, sind wir schon, ich schreibe aus der Erinnerung. Die Beschreibung der Heimreise erfolgt im letzten Teil. Ein heißer Ritt ins Ungewisse.

  54. Herrlich, auch von mir Danke für die schönen Reiseberichte, Beve. Beim Lesen war ich gefühlt direkt in Koh Samui, auch wenn’s nicht ganz vergleichbar ist mit eurer Insel. Schöne Ablenkung grad.

  55. @Beve. Schön zu lesen, danke für die Berichte. Von Ko Payam hört man auch immer mehr. Ist wohl wirklich die letzte Insel, die dem Weg der anderen folgt. Ich erinnere mich noch wie ich auf Ko Lanta oder auch Ko Chang war, als es noch keine richtigen Strassen dort gab. Man ist ja selber dummerweise immer ein Teil des Wandels.

  56. Ergänzungsspieler

    ZITAT:
    “@27/28: Leider war die Realität in den vergangenen Tagen eine andere.”

    Das heißt, der Grad an gewährter Freiheit wird an denen ausgerichtet, die am schlechtesten mit dieser umgehen können.
    Auch deswegen schaue ich neugierig nach Schweden.

  57. Na toll, der Drosten jetzt auch. Sie erwischen alle!

  58. Rasender Falkenmayer

    Smörebröd!

  59. ZITAT:
    “Was macht denn der SWA jetzt heute?
    https://twitter.com/NDRinfo/st.....85312?s=20

    nachher den Kekule hören, ich habe zwei 24 Stden Ticker und beobachte wie üblich jede Körperveränderung.

  60. ausser dem denke ich das er nicht krank ist sondern sich wie angekündigt eine Moment aus der Öffentlichkeit ausklingt, nachdem er ja Angriffe auf seine Person erleiden musste.

  61. So wird es sein.

  62. ZITAT:
    “Nach allem was man hier so liest, ist stark zu vermuten, dass die Gilde der Rechtsanwälte nicht zu den Verlierern der Corona-Krise zählen wird.”

    Naja. Selbstverständlich hacke ich auch auf Rechtsanwälten mit großem Spaß herum.
    ABER, dass Juristen die diversen Regierungsmaßnahmen kritisch beobachten finde ich immens wichtig.

  63. ZITAT:
    “So wird es sein.”

    Das ist der Weg.

  64. ZITAT:
    “(…) ich habe zwei 24 Stden Ticker und beobachte wie üblich jede Körperveränderung.”

    Mach dich doch einfach nicht so verrückt.

  65. ZITAT:
    “Mach dich doch einfach nicht so verrückt.”

    das ist, als würde man einem magersüchtigen raten, er solle doch mal was essen. sicher gut gemeint.

  66. Rasender Falkenmayer

    Manche Anwälte werden einen Schnapp machen und anderen wird ihr gesamter Mandantenstamm in existenzbedrohlicher Weise wegbrechen.

  67. Ihr könnt eure Schogginghosen wieder ausm Müll holen, Adidas will Miete bezahlen

  68. ZITAT:
    “Ihr könnt eure Schogginghosen wieder ausm Müll holen, Adidas will Miete bezahlen”

    Ich muss jetzt aber im Homeoffice nicht plötzlich Hose tragen, oder?

  69. was wird jetzt aus den vielen armen Kleinaktionären ?

  70. ZITAT:
    “Ihr könnt eure Schogginghosen wieder ausm Müll holen, Adidas will Miete bezahlen”

    Auch wenn ich sie bei Kaufhof erworben habe?

  71. ZITAT:
    “was wird jetzt aus den vielen armen Kleinaktionären ?”

    Die rennen zum Anwalt.

  72. Blutdiamanten und Kinder in Steinbrüchen. Perle findet unseren neuen Stadionnamen nicht so prickelnd.

  73. ZITAT:
    “…Perle findet unseren neuen Stadionnamen nicht so prickelnd.”

    Haha, der Witz ist gut…

  74. @69
    Was trägst du denn untenrum ?

  75. ZITAT:
    “Blutdiamanten und Kinder in Steinbrüchen. Perle findet unseren neuen Stadionnamen nicht so prickelnd.”

    Da hat sie recht. Leider.

  76. ZITAT:
    “@69
    Was trägst du denn untenrum ?”

    let him swing

  77. Ich habe gerade dieses Bild vor Augen, wie der CE hier unnerum frei postet.

    Und ich lasse Euch gerne daran teilhaben.

    Dankt mir nicht!

  78. Nun wurde mir beigebracht, was Klabusterbeeren sind.
    Das mit den eigenen vier Wänden nimmt verstörende Züge an.

  79. @77
    Ach so :)

  80. ZITAT:
    “Das heißt, der Grad an gewährter Freiheit wird an denen ausgerichtet, die am schlechtesten mit dieser umgehen können.”

    Ja. Und die anderen werden kollektiv bestraft. Kollektivstrafen sind ja auch hier so beliebt.

  81. Rasender Falkenmayer

    Cum-Ex-Sportsbowl.

  82. @CE #77
    https://youtu.be/_F39uC9IlI0

    und jetzt die Niveudiskussion oder lieber auch net.

  83. ZITAT:
    Dankt mir nicht!”

    Und trägt dabei wahrscheinlich die Unnerhos als Mundschutz

  84. Ohne Niveu kein Nivaeu.

  85. Verlängerung: Bund und Länder verlängern die bestehenden scharfen Kontaktbeschränkungen wegen der Coronakrise mindestens bis zum Ende der Osterferien.

  86. ZITAT:
    “Verlängerung: Bund und Länder verlängern die bestehenden scharfen Kontaktbeschränkungen wegen der Coronakrise mindestens bis zum Ende der Osterferien.”

    Nach “hamburgerischem Ferienkalender”? Geil, dann hat es die Kontakbeschränkungen nie gegeben ;) Oder welche Zeitform ist dann richtig?

  87. Die entsprechenden Regelungen sollen zunächst bis zum 19. April gelten

  88. Rasender Falkenmayer

    Frage an die Wissenschaftler in die Runde: Solange man nicht getestet ist, hat man da eine Schrödinger-Infektion?

  89. ZITAT:
    “Die entsprechenden Regelungen sollen zunächst bis zum 19. April gelten”

    Wie erwartet

  90. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Die entsprechenden Regelungen sollen zunächst bis zum 19. April gelten”

    “Wie erwartet”

    Jep.

  91. Nach zwischenzeitlichem Tief, fange ich grad an, mich an die Situation zu gewöhnen.
    Heute schön mit Kaffee und Kuchen aufm Balkon in der Sonne gearbeitet, bisher jeden Tag was gutes, gesundes gekocht und dafür richtig viel Zeit gehabt, Zeit mit alten Freunden zu telefonieren…..Zuvor bin ich jeden Tag mitm ÖPNV 3x quer durch die Stadt, fast immer in Zeitdruck, dazwischen unterwegs schnell was essen, was grad nahe liegt. So schlecht ist das (zumindest für mich) gar nicht.
    Wenn die das jetzt wieder aufheben wär ich fast bissi enttäuscht.

  92. Ich finde dieses isolierte Homeoffice nicht so toll. Wobei ich weiß, dass das ein absolutes First-World-Problem ist. Natürlich genieße auch ich die Beinfreiheit.

  93. Ab Sonntag kommt dann wenigstens auch der Frühling. Also wettermäßig, meine ich jetzt.

  94. ZITAT:
    “Ich finde dieses isolierte Homeoffice nicht so toll. Wobei ich weiß, dass das ein absolutes First-World-Problem ist. Natürlich genieße auch ich die Beinfreiheit.”

    Wir haben inzwischen hier ein “isoliertes Normal-Office”… jeder im Einzelbüro, nur noch Kommunikation über Telefon, Akten/Unterlagen vor dem anderen Büro ablegen und nicht reingehen, nicht zu 2. oder mehr in die “Raucherecke”, getrennte Mittagspausen. Ich sage ja, es gibt nichts Schlimmeres… Isolation mit Überwachung. Das sind First-World-Problems

  95. Rasender Falkenmayer

    Ich bin froh, unbeirrt ins Büro gehen zu können. Zuhause rennen wesentlich mehr Leute um mich rum.

  96. Man hätte mit der Wall GmbH einen potenten Geldgeber an Land ziehen und gleichzeitig alle Traditionalisten in puncto Stadionname zumindest weitgehend zufriedenstellen können…

  97. Wallstadion. Woll.

  98. Hellmann erklärt den 38-Millionen-Deal mit der Deutschen Bank
    https://www.kicker.de/773228/a.....ank#twfeed

  99. Hihi, der Freund meines Sohnes ist Comic-Zeichner und hat jetzt mit seiner japanischen Frau ein Online- Spiel entwickelt: “HAMSTERKAUF” . Man kann es auch ausdrucken und es gibt außerdem eine engl. und jap. Version.

    https://hamsterkauf-thegame.de.....e-von-home

  100. Beve, schön dass ihr ,wie auch immer, zurück seid.
    Bin auf den letzten Teil gespannt, wie immer sehr lesenswert!
    Grüß mir die Pia.

  101. ID über den Stadion-Deal:

    “Es ist bisher nicht beschlossen, wie die Arena an sich heißen wird, möglich ist, dass das Oval in Anlehnung an den alten Namen und den Wunsch der Fans Waldstadion im Deutsche-Bank-Park genannt werden soll. Offiziell gibt es dazu keine Verlautbarungen.”

    https://www.fr.de/eintracht-fr.....36963.html

  102. “Waldstadion im Deutsche-Bank-Park”. Zu kurz..

  103. ZITAT:
    “”Waldstadion im Deutsche-Bank-Park”. Zu kurz..”

    ein “sponsored by” könnte man dazu noch verkaufen.

  104. Waldstadion Frankfurt im Deutsche-Bank-Park gelegen im Stadtwald und Spielstätte von Eintracht Frankfurt.

  105. ZITAT:
    “ein “sponsored by” könnte man dazu noch verkaufen.”

    Wunderbar. “Waldstadion sponsored by irgendeiner-Deutsche-Bank-Tochter im Deutsche-Bank-Park”

  106. Blödsinn.

    Waldstadion sponsored by Commerzbank im Deutsche-Bank-Park

  107. Der deal mit der Deutschen Bank zeigt für mich vor allem, dass die Eintracht in puncto Geschmacklosigkeit dabei ist, die Herrschaften vom FC Ruhmreich zu überholen. Das Register der strafwürdigen Machenschaften ist beim neuen Namensgeber bis in die jüngste Zeit hinein einfach viel zu lang und zu schwerwiegend, um darüber hinwegsehen zu können. Bleibt zu hoffen, dass der rapide Ansehensverlust der Deutschen Bank in den letzten ca. 10 Jahren nicht auf das Image der Eintracht abfärbt.

  108. Immerhin hat die Deutsche Bank ihre Mietzahlungen nicht ausgesetzt

  109. ZITAT:
    “ID über den Stadion-Deal:

    “Es ist bisher nicht beschlossen, wie die Arena an sich heißen wird, möglich ist, dass das Oval in Anlehnung an den alten Namen und den Wunsch der Fans Waldstadion im Deutsche-Bank-Park genannt werden soll. Offiziell gibt es dazu keine Verlautbarungen.”

    https://www.fr.de/eintracht-fr.....36963.html

    Hä? Ich dachte der traditionelle Name sei Frankfurter Sportpark?

  110. Hauptdache dir Kohle fließt. Ich will nochmal deutscher Meister werden bevor ich abtrete.

  111. ” Natürlich genieße auch ich die Beinfreiheit.”

    Ihr Medientypen seid doch alles so (unbedingt bis zum Ende schauen):
    https://www.youtube.com/watch?.....&t=0s

  112. ZITAT:
    “-s”

    Den -s Style hat doch schon Volker in der 114 eingeführt.

  113. ZITAT:
    Hellmann erklärt den 38-Millionen-Deal mit der Deutschen Bank
    https://www.kicker.de/773228/a.....ank#twfeed

    Wo erklärt er denn was? Ja, wir haben einen Deal und wir machen vieles. Bei dieser Detailstufe bleibt es dann leider auch.

  114. ZITAT:
    “Es wird immer wilder:
    https://www.zeit.de/arbeit/202.....in-laschet

    Versucht der Laschet hier etwas, den Söder zu geben, weil der Söder in den Umfragen derzeit abräumt, indem er den starken Mann gibt?

  115. OT. als rennradler fuchst mich so was ganz besonders:
    bei Bora-hansgrohe hat man den schuss nicht gehört; (gilt übrigens auch für “unseren” mitfavoriten E. Buchmann.)
    Zitat:
    “Auch Bora-Teamchef Ralph Denk ist für eine Austragung der Frankreich-Rundfahrt: «Im Fußball werden ja auch Geisterspiele diskutiert. Warum soll das als Notlösung nicht auch bei der Tour möglich sein?» Denk kann sich hohe Geldstrafen vorstellen, um die Fans davon abzuhalten, doch zur Strecke zu kommen. «Wenn der Besuch der Tour de France zum Beispiel 20.000 Euro kostet, dann überlegt sich jeder zweimal, ob er hingeht oder das Rennen lieber im Fernsehen schaut», sagte der Bora-hansgrohe-Boss der «Sport Bild». “

    https://www.wiesbadener-kurier.....76#cxrecs_

  116. Gibt noch andere (außerhalb des Sports), bei denen die eigene Geschäfts- und Einkommenssituation als Handlungsmaxime gilt. Ohne Rücksicht auf Verluste anderer.
    https://www.n-tv.de/wirtschaft.....84837.html

  117. NairobiAdler in HH

    ZITAT:
    “ZITAT:
    “Warum man beim Italiener noch seine Pizza abholen darf, bei der Eisdiele aber kein Eis, erschließt sich mir auch nicht wirklich.”

    Vielleicht weil bei Sonnenschein nicht hunderte Leute vor den Pizzerien Schlange stehen?”

    Hier in HH sind Eisdielen und Eiswägen am Wochenende offen gewesen. Leute haben aber brav Abstand gehalten. “Schlangen” waren aber da, nur halt in geometrisch andere Form

  118. @113:
    Auf den ersten Planzeichnungen des Direktors des Gartenbauamts Max Bromme heißt die Gesamtanlage
    ” Stadion im Stadtwald zu Frankfurt am Main” . Es gibt den Untertitel “Zentral-Sportpark auf dem Gelände der ehemaligen Militärschiessstände an der Mörfelder Landsstrasse” (sic).
    Bestandteile der Gesamtanlage sind: Kampfspielbahn, Tribünen- und Theaterbau, Fest- und Spielwiese, Reitplatz. Radrennbahn und anderes mehr.
    Später kam der Begriff “Hauptkampfbahn” für Kampfspielbahn und Tribünen- und Theaterbau auf; dies ist das Fußballstadion in das wir gehen, noch später verkürzend einfach “Waldstadion” genannt.

  119. ZITAT:
    “ZITAT:
    “-s”

    Den -s Style hat doch schon Volker in der 114 eingeführt.”

    Das setzt sichs durch, wie ich sehe.

  120. ZITAT:
    “ZITAT:
    “-s”

    Den -s Style hat doch schon Volker in der 114 eingeführt.”

    dimmt

  121. Ja, das war früher mal ein Schießstand fürs Militär. Der Erdhügel, auf dem die Gegentribüne steht, war der “Kugelfang”.

  122. Ja, das war früher mal ein Schießstand fürs Militär. Der Erdhügel, auf dem die Gegentribüne steht, war der “Kugelfang”.

  123. ZITAT:
    “Gibt noch andere (außerhalb des Sports), bei denen die eigene Geschäfts- und Einkommenssituation als Handlungsmaxime gilt. Ohne Rücksicht auf Verluste anderer.
    https://www.n-tv.de/wirtschaft.....84837.html

    Mann kann wirklich nicht so viel fressen……

  124. ZITAT:
    “Ja, das war früher mal ein Schießstand fürs Militär. Der Erdhügel, auf dem die Gegentribüne steht, war der “Kugelfang”.”

    Schießstände zu Stadien!

  125. Ansonsten hab’ ich hier noch eine Eingangsprüfung, um hier mitschreiben zu dürfen:

    https://www.buzzfeed.com/de/da.....illennials

    Wer weniger als19 Punkte ist zu jung und muss zu TikTok.

  126. ZITAT:
    “Der deal mit der Deutschen Bank zeigt für mich vor allem, dass die Eintracht in puncto Geschmacklosigkeit dabei ist, die Herrschaften vom FC Ruhmreich zu überholen. Das Register der strafwürdigen Machenschaften ist beim neuen Namensgeber bis in die jüngste Zeit hinein einfach viel zu lang und zu schwerwiegend, um darüber hinwegsehen zu können. Bleibt zu hoffen, dass der rapide Ansehensverlust der Deutschen Bank in den letzten ca. 10 Jahren nicht auf das Image der Eintracht abfärbt.”

    Hätte nie gedacht dir mal vollständig zuzustimmen.
    Man schaue mal auf die Anzahl der Rechtsstreitigkeiten der Bank.

  127. Hat die Deutsche Bank jetzt also doch endlich einen seriösen Partner gefunden.

  128. Bin zwar kein Unternehmensberater, hab mir aber trotzdem mal Gedanken gemacht. Auch wenn der Geriatrie-Blog gerne in Erinnerungen schwelgt, sollte man vielleicht lieber in die Zukunft blicken und z.B. die Digital Natives der Generationen Y und Z bei der Namensfindung mitnehmen. Also z..B. mit einem Nachhaltigkeits- oder Wald-Hub. Dito das Gleiche mit den Tribünenbereichen also z.B. der NWK-Hub, wegen mir auch Hood, die Haupttribüne z.B. als High Performer-Excellence, die Gegentribüne als Backlog-Area und die Trainerbank z.B. als Agilitäs-Couch. Selbstverständlich alle miteinander vernetzt. Im Hinblick auf das Filialsterben könnte man natürlich ebenso ein Zeichen setzen und diese im Stadion symbolisch wiedereröffnen. Z.B. die NWK als Filiale Bahnhofsviertel, die Haupttribüne als Filiale Westend oder die Gegentribüne als Filiale Sachsenhausen.

  129. Ha, nur 15 richtig. Doch noch so alt

  130. ZITAT:
    “Hat die Deutsche Bank jetzt also doch endlich einen seriösen Partner gefunden.”

    Haha, tja hmm.

    Übrigens wir brauchen jetzt Mutmacher….wir brauchen keine weiteren Erklärer wie schlimm das wird ala Merz, sondern Menschen, die Wissen, dass nach dem sicheren Tiefpunkt, es auch wieder Aufwärts geht.

  131. Wählt mich, ich verspreche Euch einen sicheren Europacupplatz im nächsten Jahr.

  132. ZITAT:
    “Hat die Deutsche Bank jetzt also doch endlich einen seriösen Partner gefunden.”

    sic!

  133. Hier! Ich weiß, dass es nach dem sicheren Tiefpunkt auch wieder aufwärts gehen wird!

  134. Für wen auch immer.

  135. ZITAT:
    “Übrigens wir brauchen jetzt Mutmacher….wir brauchen keine weiteren Erklärer wie schlimm das wird ala Merz, sondern Menschen, die Wissen, dass nach dem sicheren Tiefpunkt, es auch wieder Aufwärts geht.”

    Helmut Kohl, blühende Landschaften, bis heute unerreicht.

  136. Aus dem Tagesspiegel-online-Ticker (19:59h):
    “Merkel: Verdopplungszeit von 12 bis 14 Tagen als Richtmarke
    Im Rahmen einer telefonischen Pressekonferenz ging Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) heute auch darauf ein, ab wann man über eine Lockerung der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus nachdenken könne. Maßgeblich dafür ist der Zeitraum, innerhalb dessen sich die Anzahl von Infektionen verdoppelt.
    Am vergangenen Wochenende hatte Merkel als Richtmarke für diese Verdopplungszeit noch die Dauer von zehn Tagen genannt. Doch Schwerstfälle lägen zurzeit durchschnittlich “deutlich über zwei Wochen” auf den Intensivstationen und hätten damit eine längere Behandlungszeit nötig, als zunächst angenommen. Merkels Schlussfolgerung: Deshalb werden es auch mehr als zehn Tage sein müssen, sondern eher 12, 13, 14 Tage, weil wir sonst Überlastungserscheinungen hätten.”

    So eine Argumentation ist löchrig wie ein Schweizer Käse. Da lässt man es besser ganz bleiben mit den Erklärungsversuchen.

  137. ZITAT:
    “Aus dem Tagesspiegel-online-Ticker (19:59h):

    So eine Argumentation ist löchrig wie ein Schweizer Käse. Da lässt man es besser ganz bleiben mit den Erklärungsversuchen.”

    Welcher Teil der Argumentation stört?

  138. Dass ich den FCBäh nicht mag, ist bekannt. Ob ich Jerome Boateng mögen könnte? Klar, why not.
    Aber dass Jerome Boateng seinen kranken Sohn in Berlin partout besuchen wollte, nötigt mir Respekt ab.
    Dem FCBäh war das eine Geldstrafe wert.
    Nuja.
    https://www.fr.de/sport/fussba.....37177.html

  139. In den alten und Pflegeheimen sterben die Leute wie die fliegen
    Was ist nur bei uns los

  140. ZITAT:
    “In den alten und Pflegeheimen sterben die Leute wie die fliegen
    Was ist nur bei uns los”

    Es passiert leider das was viele befürchtet haben. Es ist vollkommen richtig das die derzeitigen Maßnahmen verlängert wurden und das man weiterhin mit aller Macht versucht es zu verlangsamen. Alle die eine Lockerung verlangen sollten das nochmal überdenken. Klar ist es bescheiden wenn jetzt sehr viele ihre Existensgrundlage verlieren und man muss wo immer es geht das auffangen, aber es sollte doch außer Frage stehen, dass es ohne Alternative ist leben zu retten.

  141. ZITAT:
    “In den alten und Pflegeheimen sterben die Leute wie die fliegen
    Was ist nur bei uns los”

    Es testet niemand proaktiv das Pflegepersonal. Das ist los.

  142. Hey Westend Adler kannst du eigentlich auch was positives schreiben? Oder ergötzt du dich im Negativen?
    Ist dir eigentlich klar, dass bei einem neuartigen Virus es durchaus nachvollziehbar ist, Tag für Tag nach zu justieren?

  143. Im Ernstfall ist der Vollkaskostaat dann also wirklich vollends für Leib & Leben zuständig. Wie er sich das langfristig leisten will, darf er selbst herausfinden.

  144. Capi62 – ich vermute, Geschwister Westend Adler ist ein sehr auf Akkuratesse bedachter analytischer Mensch. Was ja überhaupt nichts macht, ich habe so einen Menschen zu Hause.

    Meine Frau plant und analysiert sich selbst bei mannigfaltigen schnellwechselwirkenden Parametern in den Wahnsinn und ist dann erstaunt stinkig, wenn sich die Realität völlig anders darstellt.

  145. Gott sei Dank dürfen Westend Adler und Isaradler bei den jetzt ganz wichtigen Dingen nur an ganz winzigkleinen Rädchen drehen :)

  146. Vielleicht hätte man sich mal mehr auf die Altenwohn- und Pflegeheime konzentrieren sollen, da man ja weiß, dass dort die am meisten gefährdeten Menschen in großer Zahl auf engem Raum zusammen leben. Anstatt immer neue Schikanen zu erfinden und das ganze Volk immer länger in Quarantäne zu stecken.

    Die Geschichte mit den neun Verstorbenen in einem Heim in Würzburg ist immerhin auch schon etwa zwei Wochen her.

    Da hat der Ober-Macher Söder sich auch nicht groß darum gekümmert.

  147. Ergänzungsspieler – wir wissen doch Alle das die Lage schwer ist. Da brauchen wir keine Multiplikatoren. Momentan müssen fast alle schauen wie sie klar kommen. Das ist mühsam.

    Wir brauchen jetzt tatsächlich Mutmacher. Gerade auch jemanden wie Isaradler mit seiner Sprachgewandheit. Aber nicht im Negativen. Da langt das Reale.

  148. Ich darf sogar nirgendwo dran drehen. Was Dich beruhigen sollte, wenn Du Dich gleich in den Schlaf weinst in der Angst, daß es Leute in Verantwortung gibt, die tatsächlich weiter als 24h in die Zukunft denken und am Ende noch versuchen, nachhaltig und langfristig schadensminimierend zu entscheiden.

  149. Mein lieber Isaradler, ich habe einen 70 Mitarbeiter Industriebetrieb durch die Bankenkrise gesteuert und das auch nur mit stetem Optimismus und nicht dieser merkwürdigen negativen Art die du an den Tag legst.

    Bleib einfach Optimistisch, es gibt auch einen Tag danach.

  150. Nur mit Optimismus. So einfach kann es sein. Kabel das sofort an Merkel, ich gebe den Befehl zum Auftauchen im Morgengrauen.

  151. Nicht nur, aber ja, Optimistisch bleiben.

  152. Ich halte die aktive, ergebnisoffene Auseinandesetzung mit der Realität für optimistischer als die hermetisch verschlossene Bunkertür alle zwei Wochen für noch länger geschlossen zu erklären, aber das bin jetzt ich.

  153. 150 – ganz ehrlich: Wenn man sich heuer in der Welt umsieht, leben wir hier im Schlaraffenland. Was kein Grund ist, nicht nach der Krise in allen Bereichen Versäumnisse zu identifizieren OHNE sich auf Sündenböcke zu konzentrieren.

    Ich empfinde die momentanen Einschränkungen als unangenehm aber erträglich und zumindest nach jetzigen Wissensstand als notwendig. Allerdings bin ich gottlob in einer komfortablen privaten und beruflichen Situation.

    Von daher brauche ich noch keinen Muntermacher. Würde ich sogar eher als unangebracht empfinden.

    So … jetzt aber ab ins Beet. Und zwar mit der Gewissheit, dass die Eintracht im April ungeschlagen bleiben wird. Auswärts und in der Deutsche Bank Volkswaldkampfbahn.

  154. @156
    +1
    Beeet :)

  155. 156

    Hier der Muntermacher:

    https://www.smarticular.net/mu.....ch-munter/

    Ich meinte ja MutMacher ;)

  156. Man sollte grad immer ein “Stand jetzt” hinzufügen. Macht euch locker, jeder hat seine individuelle Sicht und die Brille dazu, ei ja.

  157. Schon seltsam, wie die Begriffe falsch oder zumindest missverständlich verwendet werden. Da wird in 149 davon gesprochen, dass ein ganzes Volk immer länger in Quarantäne gesteckt wird. Hallo? Quarantäne? Ein ganzes Volk? Immer länger? In Quarantäne sind in Deutschland infizierte Menschen oder welche, bei denen dieser Verdacht besteht. Der Rest kann raus und sich auch mit einer weiteren Person treffen. Nix Quarantäne, auch keine Ausgangssperre. Nur eine Kontaktbeschränkung, und die besteht jetzt gerade mal seit 10 Tagen. Bei allem Verständnis für persönliche Nöte und Sorgen, man sollte auf solche billige Stimmungsmache verzichten.

  158. …man sollte auf solche billige Stimmungsmache verzichten.

    Sowas wie das hier?

    moni [Mittwoch, 01.04.20 2:14 Uhr]

    Der widerwärtigste Virus ist ganz offensichtlich dann doch der Mensch.

  159. ZITAT:
    …man sollte auf solche billige Stimmungsmache verzichten.

    Sowas wie das hier?

    moni [Mittwoch, 01.04.20 2:14 Uhr]

    Der widerwärtigste Virus ist ganz offensichtlich dann doch der Mensch.“

    Danke, dass Du es noch mal gebracht hast.

  160. Du darfst gerne schreiben, welcher Mensch.

  161. Sorry, war das “K” von Herrn Lauterbach.

    Der windet sich gerader bei Lanz zum Thema chirurgische Masken für alle. Durch die Blume sagt er, wenn wir welche hätten wäre es doch irgendwie toll. Gibt halt nicht genug, daher kann man das auch nicht verpflichtend machen.
    Die Schutzwirkung für den Träger beschreibt er aber nach Studienlage völlig falsch. Sinngemäß sagte er, dass die Maske für den Träger fast keine Schutzwirkung brächte.
    Für die es näher interessiert, hier mal die aktuell in Fachkreisen am häufigesten zitierten Quellen /Studien:

    https://www.lungenaerzte-im-ne.....ndschutze/

    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.go...../26952529/

  162. @Moni: Das mit der “Quarantäne” war bewusst überspitzt formuliert. Das sollte eigentlich klar gewesen sein.

    Ich stelle mir halt die Frage, welchen zusätzlichen Nutzen (im BWL-Studium nannten wir es glaub’ ich “Grenznutzen”) noch eine und noch eine Verschärfung der Maßnahmen bringen soll, im Verhältnis zu den immer größer werdenden sog. “Kollateralschäden”. Und – wie ich schon schrieb – die frühzeitige Konzentration auf Altenwohn- und Pflegeheime wäre hinsichtlich der schweren Verläufe und der Sterbefälle vielleicht effektiver gewesen als die Rasenmähermethode.

    Ich finde das nach wie vor unverhältnismäßig, dass man durch die Maßnahmen unzählige Existenzen kaputt macht. Viele werden – sollte sich das Ganze mal wieder normalisieren – nicht mehr zurück kommen.

    Und das sage ich, obwohl ich – vom Alter aber auch von Vorerlrankungen und nachhaltig geschädigtem Immunsystem her gesehen – zur Risikogruppe zähle.

  163. @ Merseburger
    Wenn es um die wirtschaftlichen Folgen geht, sollte man das auch so schreiben, das ist dann auch ok. Mich stört keine überspitzte Formulierung, das mache ich ja ab und zu auch. Aber wenn hier nun schon mehrfach von Quarantäne die Rede ist – Isaradler wähnt sich absurder Weise sogar in einem hermetisch abgeschlossenen Bunker – kann ich das einfach nicht verstehen. Ich lebe auf einer Kanareninsel mit gottseidank wenigen Infektionsfällen. Ich darf seit zweieinhalb Wochen keinen Spaziergang mehr machen, nur noch alleine zu einem kurzen Einkauf raus. Alle nicht systemrelevanten Arbeiten sind verboten. Trotzdem wird das ziemlich klaglos akzeptiert, alle wissen, was auf dem Spiel steht. Über manche (wenige) Beiträge hier bin ich fassungslos.

  164. Es geht mir nicht nur um wirtschaftliche Existenzen, sondern auch um menschliche.

  165. ZITAT:
    “Ich halte die aktive, ergebnisoffene Auseinandesetzung mit der Realität für optimistischer als die hermetisch verschlossene Bunkertür alle zwei Wochen für noch länger geschlossen zu erklären, aber das bin jetzt ich.”

    Schreib mal einen wortgewaltigen postiv aufmunternden Eingangsbeitrag. Das kannst du ganz sicher ziemlich gut.

  166. Wenn Dir als ganze Berufsgruppe nunmal verboten wird, Deine Existenz zu erhalten, dann ist es völlig egal, ob Du in einer Kiste vergraben bist oder täglich ein wenig Freigang hast. Daß nicht persönlich unmittelbar existenziell davon Betroffene das jetzt gerade alles knorke finden, weil sie nicht in der Lage sind, zwischen persönlich empfundenem Schutzbedürfnis jetzt & hier und mittelbar aufziehender gesellschaftlicher Apokalypse zu unterscheiden – das macht mich fassungslos.

    Niemand, wirklich niemand stellt hier ernsthaft die sofortigen Maßnahmen in Frage. Aber man muß sich nicht dafür billigst beschimpfen lassen, wenn man darüber nachdenken möchte, wie es anders weiter gehen soll als mit einer verordneten Rezession, die droht, alles in den Schatten stellen, was sich die lebenden Generationen vorstellen können. Und dazu gehört, alles zu hinterfragen. Alles.

  167. Schreib mal einen wortgewaltigen postiv aufmunternden Eingangsbeitrag. Das kannst du ganz sicher ziemlich gut.

    Für Eure Scheißstimmung seid Ihr doch selbst verantwortlich.

  168. ZITAT:
    Schreib mal einen wortgewaltigen postiv aufmunternden Eingangsbeitrag. Das kannst du ganz sicher ziemlich gut.

    Für Eure Scheißstimmung seid Ihr doch selbst verantwortlich.”

    ;), war aber Ernst gemeint, weil du es kannst.

  169. @172

    Ich sehe das ganz genauso.

  170. Morsche,
    R.I.P. Adam Schlesinger:
    https://youtu.be/FgLZMvnWxRU

  171. Gude Morsche,
    die Diskussion zu Verlängerung der Schutzmaßnahmen oder schneller Lockerung der selben sind sicher interessant. Allerdings erscheint mir das Vorgehen des RKI und der Bundesregierung für den Moment als alternativlos, da für die weitere Planung noch wichtige Parameter fehlen. Diese werden im Rahmen der bis jetzt getroffenen Maßnahmen erst in den nächsten Wochen (sogar mit verschiedenen Szenarien) und wohl erst belastbar Mitte bis Ende April vorliegen. Geht man von einer Inkubationszeit von bis zu 14 Tagen aus und einem Krankheitsverlauf aus, der meist erst nach 10-14Tagen zeigt,ob es zu schweren Verläufen kommt, braucht es eben diesen zeitlichen Rahmen. Daraus ergeben sich dann die Ergebnisse für die entsprechenden Auswertungen, nämlich ob die getroffenen Entscheidungen und damit verbundenen Maßnahmen greifen, ob sie aufgrund der dann auflaufenden Fallzahlen verhältnismäßig sind und wie man weiter verfährt.

    Wenn ich die weltweit unterschiedlichen Verfahrensweisen mit dieser Pandemie sehe, erscheint mir der Ansatz in diesem unserem Land so schlecht nicht ….

    …. aber das bin nur ich …

  172. Moin, “alternativlos”. Das ist und wahr ein Totschlagargument. Genau genommen ist es nur Totschlag, denn es enthält ja noch nicht mal ein Argument. Ich würde davon abraten Leuten die anders denken wieder Ihre Sichtweise zu untersagen.

  173. Und ich habe noch weniger Ahnung, denke aber, dass es nicht nur eine Frage der Parameter und Maßnahmen ist, sondern in erster Linie auch eine Frage des Verhaltens des/der Einzelnen und daraus folgernd der Erziehung im Großen. Da ist dann zunächst jeder Einzelne gefordert, die Ungeduld und Unvernunft dürfte tendenziell aber zunehmen. Dies angemessen auszutarieren, mit allen möglichen Folgen, ist keine kleine Aufgabe.

  174. Dieter, alles gut bei Dir?

  175. “R.I.P. Adam Schlesinger:”

    Muss mer den kenne?

  176. “Daraus ergeben sich dann die Ergebnisse für die entsprechenden Auswertungen, nämlich ob die getroffenen Entscheidungen und damit verbundenen Maßnahmen greifen, ob sie aufgrund der dann auflaufenden Fallzahlen verhältnismäßig sind und wie man weiter verfährt.”

    Ach. Und wenn die Zahlen es dann nicht hergeben, die Restriktionen aufzuweichen, machen wir einfach so weiter wie jetzt? Wie lange? Einen Monat? Zwei Monate?

    Wie lange wird es dauern, bis wir alternativlos alles kaputt gemacht haben, und das Virus wird immer noch da sein.

  177. … Als stiller Leser mal einen Beitrag zum Wirtschaftsblog.
    Zumindest mal eine konsequente Betrachtungsweise.

    https://think-beyondtheobvious.....ona-krise/

  178. ZITAT:
    “Niemand, wirklich niemand stellt hier ernsthaft die sofortigen Maßnahmen in Frage. Aber man muß sich nicht dafür billigst beschimpfen lassen, wenn man darüber nachdenken möchte, wie es anders weiter gehen soll als mit einer verordneten Rezession, die droht, alles in den Schatten stellen, was sich die lebenden Generationen vorstellen können. Und dazu gehört, alles zu hinterfragen. Alles.”

    Bravo.

  179. ZITAT:
    Wie lange wird es dauern, bis wir alternativlos alles kaputt gemacht haben, und das Virus wird immer noch da sein.”

    Wen meinst Du mit „wir?

  180. Rasender Falkenmayer

    Morsche
    sicher kann der jetzige Zustand nicht auf Dauer aufrecht erhalten werden. Aber wenn eine sog. Herdenimmunität nach der Infektion von 2/3 der Leute entsteht und wir derzeit eine Sterblichkeit der Infizierten von rund 1% haben (in Deutschland, woanders ist es mehr), dann wird das (wieder nur in Deutschland) über einer halben Million Leben kosten. Das ist viel und das steckt die Gesellschaft nicht einfach so weg.
    Da scheint es mir auch am besten, die Infektionswelle noch weiter zu verzögern und zu hoffen, dass die Medizin bald zurückschlägt.

  181. “Wen meinst Du mit „wir?”

    Wir sind der Staat.

  182. @178
    +1
    “Alternativlos” für den Moment! Aber vielen fällt – aus Gründen – das Stilhalten natürlich sehr, sehr schwer. Bock hat keiner auf die aktuelle Siuation, aber wenn es wirtschaftlich eng wird und/oder das Aufgebaute droht kaputt zu gehen, dann ist das schon sehr schlimm!

  183. ZITAT:
    “Ansonsten hab’ ich hier noch eine Eingangsprüfung, um hier mitschreiben zu dürfen:

    https://www.buzzfeed.com/de/da.....illennials

    Wer weniger als19 Punkte ist zu jung und muss zu TikTok.”

    Ok Boomer, aber das Quiz ist aber für ältere Millennials locker lösbar…

  184. ZITAT:
    “Da scheint es mir auch am besten, die Infektionswelle noch weiter zu verzögern und zu hoffen, dass die Medizin bald zurückschlägt.”

    Klar, aber nicht, in dem du alle wegsperrst. Besonderer Schutz für die Alten, die anderen dürfen raus unter Auflagen. Sonst hast in paar Monaten nen Haufen tote Alte und sonst nix mehr.

  185. ZITAT:
    “Ok Boomer, aber das Quiz ist aber für ältere Millennials locker lösbar…”

    ZITAT:
    “@190 -aber”

    Uffgerescht, Schneeflocke? ;)

  186. Ich hatte unverständlicherweise zwei Fehler.

  187. ZITAT:
    “Ich hatte unverständlicherweise zwei Fehler.”

    Du hast die Zündplättchen nicht erkannt weil Du ein Mädchen bist und Zini weil Du da schon zu groß für Kinderprogramm warst? *duckundwech*

  188. Rasender Falkenmayer

    @Boccia
    ich hoffe halt, dass in ein paar Monaten auch Alte erfolgversprechend behandelt werden können.

    Das durchimmunisieren ist im Moment wahrscheinlich selbst dann noch zu krass wegen der Todeszahlen, wenn man es schafft, dass nur die resistentesten zwei Drittel der Bevölkerung angesteckt werden.

  189. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Ich hatte unverständlicherweise zwei Fehler.”

    Ich auch. Zini kannte ich nicht und das bunte Spielzeug.

  190. Dieses Spielzeug hab ich auch nie gesehen.

  191. Es ist schon bemerkenswert,wie hier in NRW die Schutzmasnahmen umgesetzt werden.
    Da hat der Mopedhändler meines vertrauens per Verordnung geschlossen.Der Laden ist aber so groß, das du die paar Kunden die da jetzt kommen locker abwickeln könntest Die Reparaturaufträge weden jetzt in der Werkstadt , die geöffnet haben darf angenommen. Auf der anderen Seite haben die Gärtnereien und das grosse Gartencenter geöffnet wo übrigens noch jeden Sonntag von 10 bis 14 Uhr Schautag ist. da trifft sich überwigend die Altersgruppe,die besonders gefährdet und schützendwert ist.

    Aber was wilst du auch von einem Landesvater der anscheinend selbst nicht weiss wie es richtig geht

    https://www.jetzt.de/gesundhei.....tz-richtig

  192. ZITAT:
    “@Boccia
    ich hoffe halt, dass in ein paar Monaten auch Alte erfolgversprechend behandelt werden können.”

    Und willst jetzt alle monatelang daheim lassen?

  193. ZITAT:
    “…die anderen dürfen raus unter Auflagen.”

    darfst Du doch jetzt auch.

  194. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Und willst jetzt alle monatelang daheim lassen?”

    Nee, aber Versammlungen und Aufläufe sollen unterbleiben, Abstand gehalten und Hände gewaschen werden. Handbremse bleibt angezogen quasi. Zumindest bis die jetzt laufenden Studien etwas ergeben, also wahrscheinlich bis Ende Mai.
    Und jetzt frag` nicht nach Details, ich hab`doch auch keine Ahnung und so ein Gesundheitsminister ist kein Eintrachttrainer, dem ich vor dem Spiel eine SMS schicken kann, um ihm zu erklären, wie es läuft.

  195. ZITAT:
    “darfst Du doch jetzt auch.”

    Stimmt. Hätte ich genauer ausführen müssen – weiterhin Pause für alles, wo sich viele Menschen über Gebühr nahe kommen (Sport, Kneipe, fällt mir da ein), aber Ende des Zusperrens für normale Läden, Restaurants und ähnliches. Dazu eine dringende Empfehlung zu Mundschutz und weiterhin Abstand (aber nimmer in der aktuell praktizierten extremen Form). Sonderproblem: ÖPNV.

  196. Meine Fresse, die einen greinen rum, weil sie angeblich “weggesperrt sind und nicht raus dürfen” (was beides nicht stimmt), die anderen weil sie ganz bestimmt Pleite gehen (was auch nicht stimmt, wenn man die finanziellen Hilfen nutzt, die angeboten werden.).

    Menschen sterben und die sind und bleiben tot.
    Diese ganzen Maßnahmen sollen Leben retten, da brauch ich gar nicht zu überlegen, was wichtiger ist.

  197. @202
    +1
    Scheinen irgendwie noch nicht alle mitbekommen zu haben!

    Es geht bei den Kontaktbeschränkungen im Übrigen nicht nur um die “Alten” oder “Vorerkrankten”, wie der kurze Bericht über einen zuvor fitten und gesunden Italiener zeigt:

    https://www.faz.net/aktuell/ge.....07225.html

  198. So, unn jetz trink isch en Äppler.

  199. Wen’s interessiert: Jetzt kommen wir heim. Feat. Maske:

    https://www.beveswelt.de/?p=14.....177

  200. “…Zini kannte ich nicht und das bunte Spielzeug.

    18/19 – Zini nicht kennen? Arge Bildungslücke!
    Nur wieso knattert dieses doofe Spielzeug nicht?

  201. @207
    Da gibt es noch so einige Berichte, das es auch jüngere trifft.
    https://www.deutschlandfunk.de.....id=1115525

  202. ZITAT:
    “Wen’s interessiert: Jetzt kommen wir heim. Feat. Maske:
    https://www.beveswelt.de/?p=14.....177

    Ha! Axel, die einzigen Bilder von Euch sind mit Maske – alter Schlawiner :)
    Wieder mal ein toller Bericht von Dir, danke.

  203. ZITAT:
    “… die anderen weil sie ganz bestimmt Pleite gehen (was auch nicht stimmt, wenn man die finanziellen Hilfen nutzt, die angeboten werden.) ….”

    Blödsinn.

  204. Rasender Falkenmayer

    mwga:
    hat jemand Erfahrung mit zu viel Magensäure beim älteren Hund? Evtl. Bauchspeicheldrüsenproblem. Tier schmatzt und brummt und mag nicht recht fröhlich springen. Irgend ein Geheimwissen, das der Tierarzt noch nicht rausgekramt hat?

  205. ZITAT:
    “Meine Fresse, die einen greinen rum, weil sie angeblich “weggesperrt sind und nicht raus dürfen” (was beides nicht stimmt), die anderen weil sie ganz bestimmt Pleite gehen (was auch nicht stimmt, wenn man die finanziellen Hilfen nutzt, die angeboten werden.).”

    Steile These. Scheint Dich offensichtlich nicht zu betreffen.

  206. https://www.deutsche-apotheker.....-und-katze

    Hab keine Erfahrung mit Tieren. Aber Protonenpumpenblocker sollten gehen. Ich bin übrigens gegen Tierversuche also bitte vorher Fachmann fragen.

  207. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wen’s interessiert: Jetzt kommen wir heim. Feat. Maske:
    https://www.beveswelt.de/?p=14.....177

    Ha! Axel, die einzigen Bilder von Euch sind mit Maske – alter Schlawiner :)
    Wieder mal ein toller Bericht von Dir, danke.”

    \o/

  208. Man hört hier schon raus, bei wem die Kacke dampft und wer sich “save” wähnt (Ich aktuell noch).

    Irre trügerisch all das.

  209. „Steile These. Scheint Dich offensichtlich nicht zu betreffen“

    Kannst Du Dich bitte auch mal mit Deinen steilen Thesen zurückhalten. Danke

  210. Rasender Falkenmayer

    @217 Merci. Bleibe dran. Hat weder Erbrechen noch Durchfall. Weidet Gras wie eine Kuh.

  211. ZITAT:
    “ZITAT:
    “… die anderen weil sie ganz bestimmt Pleite gehen (was auch nicht stimmt, wenn man die finanziellen Hilfen nutzt, die angeboten werden.) ….”

    Blödsinn.”

    Es werden Betriebe pleite gehen und es werden Menschen sterben. Das sehe ich auch so. Und ich weiß auch nicht, ob die verantwortlichen Politiker/innen alles richtig machen, niemand kann das jetzt wissen. Ich bezweifle aber nicht, dass nach bestem Wissen und Gewissen alles getan wird, um sowohl das Sterben von Betrieben als auch von Menschen so weit wie möglich zu verhindern.
    Für mich sind die Politiker/innen, die die Entscheidungen treffen müssen, derzeit die ärmsten Schweine.

  212. ZITAT:
    “„Steile These. Scheint Dich offensichtlich nicht zu betreffen“

    Kannst Du Dich bitte auch mal mit Deinen steilen Thesen zurückhalten. Danke”

    Welche wären das?

  213. Man kann sich sogar Sorgen und das Große & Ganze machen, obwohl man nicht unmittelbar selbst betroffen ist.

  214. ZITAT:
    “Man kann sich sogar Sorgen und das Große & Ganze machen, obwohl man nicht unmittelbar selbst betroffen ist.”

    Undenkbar.

  215. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “zu früh am Morgen…”

    Mahlzeit
    Coronazeitumstellung?

  216. ZITAT:
    “Coronazeitumstellung?”

    Das wichtigste am Homeoffice ist das zeitige Aufstehen.

  217. Vielleicht seid ihr ja alle eingesperrt und in Quarantäne, dann empfehle ich einen Besuch in der Stadt des ewigen Schnees. Brechend volle Parkplätze, Unmengen von Risikogrupplern, HomeOfficers und rüstige Rentner und Hausfrauen mit fetten SUVs. Wie Weihnachten. Und die armen Schweine in Arbeitsklamotten von den umliegenden Baustellen werden beim Kauf ihrer Mittagsvesper selbstverständlich nicht vorgelassen.

  218. ZITAT:
    “….empfehle ich einen Besuch in der Stadt des ewigen Schnees.”

    Kläre mich mal bitte auf ;)

  219. ZITAT:
    “Vielleicht seid ihr ja alle eingesperrt und in Quarantäne, dann empfehle ich einen Besuch in der Stadt des ewigen Schnees. Brechend volle Parkplätze, Unmengen von Risikogrupplern, HomeOfficers und rüstige Rentner und Hausfrauen mit fetten SUVs. “

    Informier den Heinz, der braucht eine Aufgabe, dem Falschparkeraufschreiber ist eh langweilig

  220. ZITAT:
    “ZITAT:
    “….empfehle ich einen Besuch in der Stadt des ewigen Schnees.”

    Kläre mich mal bitte auf ;)”

    dto.

  221. ZITATe:
    “… Für mich sind die Politiker/innen, die die Entscheidungen treffen müssen, derzeit die ärmsten Schweine.”
    und
    “Man kann sich sogar Sorgen und das Große & Ganze machen, obwohl man nicht unmittelbar selbst betroffen ist.”

    Zustimmung zu beidem. Weil manchmal (mutmaßlich mit “heißer Nadel”) frisch gestrickte Entscheidungen Folgen nach sich ziehen können, deren Maß und Ausmaß derzeit niemand so zu-Ende-gedacht überblicken kann. Gut gemeint ist halt nicht immer gut gemacht. Wo ist das definitive Stop-Schild, wenn falsch abgebogen wird?
    https://netzpolitik.org/2020/d.....ndenleiste

  222. Rasender Falkenmayer

    Ich gehe ja noch raus und kann von keinen Menschenaufläufen berichten. Mein Eindruck ist, dass die allermeisten Leute sich bemühen mit der Distanz und der Vorsicht. Ich spüre eine erstaunliche Solidarität.

  223. ZITAT:
    “ZITAT:
    Kläre mich mal bitte auf ;)”

    Also pass mal auf. Wenn Mami und Papa sich ganz doll lieb haben,…

  224. ZITAT:
    “Für mich sind die Politiker/innen, die die Entscheidungen treffen müssen, derzeit die ärmsten Schweine.”

    In der Tat.

    Mir ging’s nur um diese Aussage: ” …was auch nicht stimmt, wenn man die finanziellen Hilfen nutzt, die angeboten werden…”

    Und das ist nunmal einfach Bullshit.

  225. ZITAT:
    “Ich gehe ja noch raus und kann von keinen Menschenaufläufen berichten. Mein Eindruck ist, dass die allermeisten Leute sich bemühen mit der Distanz und der Vorsicht. Ich spüre eine erstaunliche Solidarität.”
    Anders die VGF: Damit die Leute sich näher kommen, fahren die Trambahnen in der Rush Hour nur noch alle halbe Stunde.

  226. Auch das Eintracht-Museum ist ja derzeit geschlossen, dieser Tage gab es auch die TzA, die Veranstaltung “Tradition zum Anfassen”, nur virtuell. Klappte ganz gut, auch wenn es im Hause Schur leichte Abstimmungsprobleme gab. Weniger übertragungs- als abendbrottechnisch. Aber so kämpft eben ein jeder mit Schwierigkeiten im Homeoffice.

    Als weiteren Coronaservice gibt es eine exklusive Führung über das Stadiongelände
    Mal kein Link zu Virologen oder Mucke, sorry. Wobei…Uriah Heep findet am Ende Erwähnung, ein Virologe in den Siebzigern. Sehr empfehlenswert wie ich finde, dieser Spaziergang mit Matze Thoma – auch wenn es etwas schmerzt das Stadion und ihn nur auf diesem Wege zu sehen.

  227. ZITAT:
    “@217 Merci. Bleibe dran. Hat weder Erbrechen noch Durchfall. Weidet Gras wie eine Kuh.”

    Probier es mal mit Luvos Heilerde (in Pulverform). Kannst Du übers Essen streuen. Hilft beim Menschen eigentlich immer und ich habe es auch schon ein paar mal erfolgreich bei den Hunden eingesetzt.

    Dauert es an, ab zum Tierarzt, mit der Bauchspeicheldrüse ist nicht zu spaßen.

  228. ZITAT:
    “ZITAT:
    “….empfehle ich einen Besuch in der Stadt des ewigen Schnees.”

    Kläre mich mal bitte auf ;)”

    Hättest du halt beizeiten angefangen, den Blog zu lesen.

  229. ß, soll ich aufklären?

  230. Rasender Falkenmayer

    Danke CE
    Beim TA sind wir natürlich schon.

  231. ZITAT:
    “ß, soll ich aufklären?”

    Na, wills einer vorm CE machen? Ihr habt 3 Stunden, also beeilt euch.

  232. Schneeflöckchen, die nicht wissen, wo die Stadt des ewigen Schnees ist. Auch schön.

  233. ZITAT:
    “Beim TA sind wir natürlich schon.”

    Für uns ist das nicht so natürlich. Bei 4 Hunden hupt einer eigentlich immer, zumal 2 Senioren dabei sind. Wir müssten uns sonst ein Bett ins Wartezimmer stellen.

  234. Das hohe Ross gallopiert hier noch immer unverändert. Sagt’s ihm halt.

  235. Hörma, was außer dem hohen Ross bleibt mir denn grade?!

  236. Bin auch unwissend. Vermute aber, dass mit Schnee nicht das kalte Zeugs gemeint ist, das von Himmel fällt.

  237. Ich muss doch sehr bitten, moni.

  238. ZITAT:
    “Hörma, was außer dem hohen Ross bleibt mir denn grade?!”

    Früher war es doch der Smart, mit dem Du immer in den Schneewehen stecken geblieben bist, oder?

  239. OT: nachdem ja beim Thema Mundschutz hier Staubsaugerbeutel offensichtlich ein Problem darstellen, habe ich was Neues gefunden Sollte ja im Geriatrie-Blog reichlich vorhanden sein, probiert es doch einfach mal mit Euren Inkontinenzeinlagen, so ab mittlerer Blasenschwäche. Mein Prototyp hat gefunzt. Wie immer ist ein leistungsstarker Tackerer wichtig. Alternativ gehen auch geeignete Spültücher. Vorteil ist die Mehrfachverwendbarkeit bei noch überschaubaren Kosten.

  240. Übrigens hat der Isar in der #224 bezüglich des Großen & Ganzen imho recht.

    Unsichtbare Feinde gab es schon vor Corona zur Genüge. Das Gebilde war nunmal fragil.

    Neu ist, das die Arschlochkarte nun jeder ziehen kann.

  241. Zebulon, haben wir auch so gemacht. Hat den Vorteil, dass die Unterseite wasserdicht ist, Tröpfchen also weder raus- noch reinkommen und das Beste, wir hatten versucht unserem kleinsten Hund die Unterlagen in der Welpenzeit als Hundeklo beizubringen und daher noch locker 10 über.

  242. ZITAT:
    “… Inkontinenzeinlagen, so ab mittlerer Blasenschwäche …”

    Ähem, haste mal nachgeguckt in der Drogerieabteilung? Neben dem leeren Regal mit Klopapier ist das leere Regal mit eben diesen, direkt angrenzend an das leere Regal mit der Monatshygiene (Ausnahme: Tampons). Schwiegermama (93) jammert bereits im abgesperrten Pflegeheim. Also neben allem anderen.

  243. ZITAT:
    “OT: nachdem ja beim Thema Mundschutz hier Staubsaugerbeutel offensichtlich ein Problem darstellen, habe ich was Neues gefunden Sollte ja im Geriatrie-Blog reichlich vorhanden sein, probiert es doch einfach mal mit Euren Inkontinenzeinlagen, so ab mittlerer Blasenschwäche. “

    Ich habe auch dankeswerter Weise etwas genäht bekommen und da ist innen auch Windelstoff verbaut. Wird aber echt warm nach 10 Minuten.

  244. Also ich hab heute welche bei DM bekommen. Molton geht auch

  245. DM bestätigt. Sowohl für die Jüngsten als auch für die Ältesten verfügbar.

  246. Tampons gehen auch, dann aber bitte nur durch die Nase ein- und ausatmen!

  247. ZITAT:
    “Tampons gehen auch, dann aber bitte nur durch die Nase ein- und ausatmen!”

    Oder für die längerfristige Lösung Oberlippe aufspritzen und passgenau zwei Höcker draufbauen lassen. Die dann bei Bedarf in die Nase stecken.

  248. Rasender Falkenmayer

    Filz in den Zeiten der Corona.
    https://www.kicker.de/773205/a.....rtikel

  249. Also die Verwaltung funktioniert noch. Coronna Hilfe ist bewilligt und das Geld überwiesen. Das ging überraschend schnell.

  250. Rasender Falkenmayer

    … in Hessen…

  251. Ja Montag den Antrag in Hessen gestellt.

  252. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Tampons gehen auch, dann aber bitte nur durch die Nase ein- und ausatmen!”

    Oder für die längerfristige Lösung Oberlippe aufspritzen und passgenau zwei Höcker draufbauen lassen. Die dann bei Bedarf in die Nase stecken.”

    Ich will doch mal schwer hoffen, dass die “Einschränkungen” nicht soo lange dauern.

    Ansonsten bedankt, mach ich mich auf die Suche nach einem dm.

  253. Heute wieder kein Klopa bei unserem Rewe.

    Zum Glück habe ich vor drei Wochen noch eine Packung mit acht Rollen erwischt. Das war damals die letzte von drei oder vier verbliebenen.

    Hätte ich die nicht zufällig ergattert, wäre ich heute bei einem Restbestand von drei Rollen.

  254. Tipp: Sprich mal eine*n Mitarbeiter*in an, bei uns händigen die die Klopapierpackungen einzeln aus dem Lager heraus aus.

  255. Vor Wochen hat man uns gesagt, dass es keinen Grund für “Hamsterkäufe” gibt. Die Versorgung sei gesichert. Und jetzt finde ich seit drei Wochen kein Klopa mehr im Regal.

    Das ist doch absurd.

    Ich habe aber auch keine Lust dazu, jeden Tag von früh bis spät alle Läden nach Klopa abzuklappern. Noch nicht.

  256. Also in Bad Vilbel gibt es Klopa. War vor 1 Stunde einkaufen und habe mal ne Packung mitgenommen. Scheint heute mein Glückstag zu sein.

  257. „Also in Bad Vilbel gibt es Klopa. War vor 1 Stunde einkaufen und habe mal ne Packung mitgenommen. Scheint heute mein Glückstag zu sein.„

    Dieser Ösi-Monopolist arbeitet doch mit allen Tricks.

    OT zum Spocht: für Tuta und Joveljic ist die Saison beendet. Belgien stellt ein

  258. So verzweifelt bin ich noch nicht, dass ich nach Bad Vilbel fahre, um Klopa zu kaufen.

  259. Gebe einzelne Rollen an Damen mit Tagesfreizeit in der Nachbarschaft

  260. Scheißt doch einfach auf Klopapier.

  261. In den USA werden Waffen gehamstert. Da wird mir das Hamstern von Klopapier richtig sympathisch.

  262. ZITAT:
    “In den USA werden Waffen gehamstert. Da wird mir das Hamstern von Klopapier richtig sympathisch.”

    Vor allem, wenn die beginnen sich die ersten Schusswechsel ums letzte Klopapier zu liefern.

  263. Rasender Falkenmayer

    Die haben schon reihenweise Tornados erschossen, da werden sie ein paar armselige Viren auch noch erwischen.

  264. “In den USA werden Waffen gehamstert.”

    Und die Franzosen horten Rotwein und Kondome, wie man hörte.

  265. Die “Curva Nord” von Atalanta hatte den Gebirgsjägern beim Bau des Feldlazaretts samt Speisesaal geholfen. Und jetzt lautstark eingeweiht
    https://twitter.com/articolo71.....7005572101

  266. Nicht gerade clever der Franzos.
    Mit genug Rotwein könnten sie die Kondome sparen.

  267. Dann bräuchten sie vielleicht mehr Klopapier.

  268. ZITAT:
    “So verzweifelt bin ich noch nicht, dass ich nach Bad Vilbel fahre, um Klopa zu kaufen.”

    Hier könnte ich Dir einen ordentlichen Schoppen reichen, damit sich der Klopapier-Erwerb am Ende des Tages auch lohnt.

  269. ZITAT:
    “Hier könnte ich Dir einen ordentlichen Schoppen reichen, damit sich der Klopapier-Erwerb am Ende des Tages auch lohnt.”

    Geh Post!

  270. Mich hat es ein bißchen gewundert, wie wenig Geld jemand zahlen muss, damit er den Namen unseres Waldstadions verhunzen darf. Für den Betrag bekommt man nicht mal einen mittelmäßigen Bundesligaspieler.

  271. ZITAT:
    “Mich hat es ein bißchen gewundert, wie wenig Geld jemand zahlen muss, damit er den Namen unseres Waldstadions verhunzen darf. Für den Betrag bekommt man nicht mal einen mittelmäßigen Bundesligaspieler.”

    Wenn man mal Wolfsburg oder Rasenball ausnimmt liegen nur die Bayern und Dortmund noch vor uns. Die bekommen rund 6 Mio. im Jahr.

    https://www.spox.com/de/sport/.....-park.html

    Da finde ich unsre 5,5 Mio. nicht schlecht.

  272. Mich wundert, dass überhaupt jemand bereit ist, für so einen Mist Geld in die Hand zu nehmen.

  273. So, zurück aus dem Office. Sehr angenehm, da fast alle im Home-Office sind. Eindruck von der Rückfahrt, unter 10% tragen Mundschutz und dann weiterhin meist die Jüngeren. KMH sehr leer, die geschlossene Begegnungsebene scheint sich als noch zartes Pflänzchen davor ein Plätzchen zu suchen. Meist mit dem gebührenden Abstand wird das Weinchen aus der Pulle in den wohl mitgebrachten Gläsern gesüffelt. Natürlich ohne Mundschutz. Auch im Park ist ein eher noch vorsichtiges Treiben zu beobachten und sicherlich wird schon die ein oder andere Umgehungsstrategie evolutioniert und in der Umsetzung befindlich sein. Ich weiss es auch nicht, Vielleicht braucht es ja zu gegebener Zeit einfach nur mehr Mundschutz und Gründels auf der Gass. Schwierig.

  274. ZITAT:
    “Da finde ich unsre 5,5 Mio. nicht schlecht.”

    Königsblau vergessen, CE?

  275. ZITAT:
    “ZITAT:
    Wenn man mal Wolfsburg oder Rasenball ausnimmt liegen nur die Bayern und Dortmund noch vor uns. Die bekommen rund 6 Mio. im Jahr.

    https://www.spox.com/de/sport/.....-park.html

    Da finde ich unsre 5,5 Mio. nicht schlecht.”

    Und Schalke mit 6,5 Millionen. Wobei man schauen muss ob die alle in Zukunft nach Corona nochmal so viel kassieren.

  276. ZITAT:
    “Mich wundert, dass überhaupt jemand bereit ist, für so einen Mist Geld in die Hand zu nehmen.”

    Na ja, die Deutsche Bank sucht halt seit Jahren verzweifelt nach einem profitablen Geschäftsmodell. Die Vermarktung von Produkten im digitalen Leuchtturm Waldstadion bietet da natürlich ganz neue Möglichkeiten.

  277. Nein, ich meine auch nicht, dass das ein schlechter Deal ist. Aber irgendwie kommt mir das für so eine effektive Werbung relativ wenig vor. Wenn man es mit den Kosten für Spielertransfers vergleicht.

  278. Stimmt, da hat noch was gefehlt im hessischen Vorschriften-/Bußgelder-/Ordnungswidrigkeiten-Katalog 😫
    https://www.hessen.de/presse/p.....aeltigen-0

  279. Support your local shops:
    War gerade einkaufen – mit vorangegangener telefonischer Voranmeldung. Kann nur sagen: Sehr schön. Laden war abgeschlossen, habe angeklopft, mir wurde aufgemacht, und ich konnte dann ganz in Ruhe das gewünschte Produkt plus einiges mehr käuflich erwerben! Kann man sich fast dran gewöhnen!

  280. ZITAT:
    “… effektive Werbung …”

    Ich wüsste wirklich gerne, wir effektiv diese Werbung ist.

    Der normale Stadiongänger dürfte sich imho da kaum von beeinflussen lassen. Außer Schalker, die wohl keine Versicherungen mehr bei der Signal Iduna nachfragen dürften.

  281. Was wird denn dann aus der Commerzbank-Fast Lane?

  282. Neues von der DFL. Alle Spieler sollen alle 3 Tage gestestet werden, und nur die Coronafälle sollen isoliert werden. Da werden dann alle 3 Tage 1080 Tests gemacht, die man beim Klinikpersonal oder anderweitig gebrauchen könnte. Warum nehmen die klammen Verein nicht einfach einen KFW Kredit auf, und zahlen diesen zurück, wenn man im Juli oder August spielen könnte, und die TV Kohle dann kommt. So wie jede andere Firma auch. Dann ist Saisonende später.

  283. Quergelegt….

  284. Rasender Falkenmayer

    Alex Meier Fußballgott!

  285. Rasender Falkenmayer

    Es kann schlecht daran scheitern, dass man dauerhaft nicht genug Tests produziert, um jeden so oft zu testen, wie er will.

  286. ZITAT:
    “Neues von der DFL. Alle Spieler sollen alle 3 Tage gestestet werden, und nur die Coronafälle sollen isoliert werden. Da werden dann alle 3 Tage 1080 Tests gemacht,… “

    Was eine sinnlose Vergeudung von Ressourcen

  287. @292
    Sehr schön :)
    Eiiiintracht!

  288. ZITAT:
    “Support your local shops:
    War gerade einkaufen – mit vorangegangener telefonischer Voranmeldung. Kann nur sagen: Sehr schön. Laden war abgeschlossen, habe angeklopft, mir wurde aufgemacht, und ich konnte dann ganz in Ruhe das gewünschte Produkt plus einiges mehr käuflich erwerben! Kann man sich fast dran gewöhnen!”

    Hab ich diese Woche auch im Weinladen gemacht. Sehr angenehm und hoffentlich auch nützlich für den Besitzer.

  289. Auch auf die Gefahr hin mit meinen ‘Thesen’ wieder zu nerven. Das beschreibt sehr gut das aktuelle Dilemma, in dem wir uns befinden. Ich denke, dass er Recht hat. Es ist verflucht und verflixt.

    https://www.tagesschau.de/inla.....ket-newtab

    Ansonsten bitte weiterscrollen…..

  290. @306
    Das läuft dann nämlich wirklich unter “bewusst” Einkaufengehen! Und den Ladenbesitzer hilft das bestimmt, wenn man net nur für Zwei Mark Fünfzig zum Einkaufen vorbeikommt, was im Weinladen ja auch net so schwer sein sollte!

  291. Ne war ein bissi mehr :). Ich kann mir das jetzt wochenlang mit schönen Weinen schön trinken

  292. “Ansonsten bitte weiterscrollen…..”

    GÄHN. Das hatten wir schon vorgestern mittags.

  293. ZITAT:
    “Ich denke, dass er Recht hat.”

    Im Grundsätzlichen werden die im Interview beschriebenen Zusammenhänge wohl nicht ernsthaft bestritten. Neu ist vielleicht, dass die Thematik von einem Fachmann mal gut und verständlich erklärt und in gewisse Zusammenhänge eingeordnet wurde.

  294. Wieso wieder-Genesene zur Blutspende aufgerufen werden
    https://orf.at/stories/3160407...../

  295. Das ist schon eine sehr bedenkliche Entwicklung:
    https://www.sueddeutsche.de/po.....-1.4865774

  296. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Neues von der DFL. Alle Spieler sollen alle 3 Tage gestestet werden, und nur die Coronafälle sollen isoliert werden. Da werden dann alle 3 Tage 1080 Tests gemacht,… “

    Was eine sinnlose Vergeudung von Ressourcen”

    Halten die eh nicht durch. Der Gegenwind wird erheblich sein.

  297. Gratulation Club Brugge zur Meisterschaft.

  298. Der Witzbold hat Thesen? lol

  299. Ich will sie schon gerne heiraten. Jetzt bald. Die Schwiegermütter müssen aus tiefster Liebe fernbleiben.

    So machen wir Menschenfreunde das.

  300. Gibson kriegt Staatsknete. Danke, Corona.

  301. Hoppala…..bleibt Freitags das Homeoffice zu?

    Guten Morgen, Hessen, Frankfurt und der billige Rest!

  302. ‘Die Coronakrise trifft auch die Trump-Organisation, das Familienunternehmen von US-Präsident Donald Trump, zu dem eine Reihe von Luxushotels und Golfclubs gehören. Derzeit würden mit der Deutschen Bank erste, informelle Gespräche über eine mögliche Aufschiebung von Kreditzahlungen und anderen Verpflichtungen geführt, heißt es in Finanzkreisen’

    Hoffentlich bleibt dann noch genug Kohle für die Deutsche-Bank-Kampfbahn-im-DWS-Sportpark-im-Stadtwald-powered-by-Postbank über.

    Euch allen einen guten Morgen und Rüdiger Nehberg eine gute letzte Reise.

  303. ZITAT:
    “Hoppala…..bleibt Freitags das Homeoffice zu?”

    Vielleicht der übliche Stau zwischen Bett und Badezimmer?

  304. ZITAT:
    “‘Die Coronakrise trifft auch die Trump-Organisation, das Familienunternehmen von US-Präsident Donald Trump, zu dem eine Reihe von Luxushotels und Golfclubs gehören….”

    Morsche,
    ist das dieser Zoppo?
    https://youtu.be/b87o1W49Q3c
    Yep, alles Gute RN. Der hat auch immer so komisches Zeug gegessen?

  305. ZITAT:

    Hoffentlich bleibt dann noch genug Kohle für die Deutsche-Bank-Kampfbahn-im-DWS-Sportpark-im-Stadtwald-powered-by-Postbank über”

    Ach ja, noch was. Kredite sofort fällig stellen. Und Fredy, net auf die Idee kommst, da ein Trainingslager abzuhalten. Wobei es ja schon was hätte, wenn die Murmel dann so als Edelfan in der übernommenen POTUS-Suite und mit einer Bakon-Fahne “Ehre der Gruppe-Einreiseverbot loschieren würde.

  306. Rasender Falkenmayer

    Da waren wir – nach meinem Gefühl – gerade dabei, vom Image der kriminellen Assis wegzukommen und dann bandeln wir mit den nächsten Verbrechern an.

  307. Rasender Falkenmayer

    Gude alle.
    Interessieren wir uns eigentlich noch für österreichischen Politik- und Gesellschaftsklamauk?
    https://www.krone.at/2129541
    Häusliche Gewalt in Zeiten der Coronakrise.

  308. Die 327 gefällt.

  309. ZITAT:
    “Gude alle.
    Interessieren wir uns eigentlich noch für österreichischen Politik- und Gesellschaftsklamauk?
    https://www.krone.at/2129541
    Häusliche Gewalt in Zeiten der Coronakrise.”

    Bei deren Hochzeit war der Putin dabei.

  310. ZITAT:
    “Gute Nachrichten für die kinderlosen hier im Blog:

    https://www.spiegel.de/panoram.....3f585f177f

    Jetzt hat er mich endlich eingeholt, der Bernie.

  311. ZITAT:
    “Gute Nachrichten für die kinderlosen hier im Blog:
    https://www.spiegel.de/panoram.....3f585f177f

    Ach, dann hab ich ja noch fast 60 Jahre Zeit, um mich fortzupflanzen

  312. ZITAT:
    “Die 327 gefällt.”

    Ich bin ja jetzt kein großer Freund der DB, ein wenig platt finde ich die Bemerkungen aber schon. Kenne dort einige Arbeitende persönlich und werde mich hüten, die als solche zu subsumieren. Gleiches gilt für alle Amerikaner oder z.B. alle Mitarbeiter von bestimmten Anwaltskanzleien.

  313. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Die 327 gefällt.”

    Ich bin ja jetzt kein großer Freund der DB, ein wenig platt finde ich die Bemerkungen aber schon. Kenne dort einige Arbeitende persönlich und werde mich hüten, die als solche zu subsumieren. Gleiches gilt für alle Amerikaner oder z.B. alle Mitarbeiter von bestimmten Anwaltskanzleien.”

    S – A – T – I – R – E

  314. “Da waren wir – nach meinem Gefühl – gerade dabei, vom Image der kriminellen Assis wegzukommen und dann bandeln wir mit den nächsten Verbrechern an.”

    Ich muss doch sehr bitten, Rasender!
    “Ich habe bisher ausschließlich positive Erfahrungen mit der Deutschen Bank gemacht, die von einer klaren Haltung und einem gewissen Wertekatalog gekennzeichnet waren: Verbindlichkeit, Verlässlichkeit und Zuverlässigkeit. Ich habe einen guten Eindruck von der Deutschen Bank, ihrem Management und den Führungspersönlichkeiten. Das zählt für mich.”
    Der Eintracht-Vorstand zum Image der Deutschen Bank

    Werte aus dem Katalog Wertekatalog, Baby!

  315. ZITAT:
    “Ich bin ja jetzt kein großer Freund der DB, ein wenig platt finde ich die Bemerkungen aber schon. Kenne dort einige Arbeitende persönlich und werde mich hüten, die als solche zu subsumieren. Gleiches gilt für alle Amerikaner oder z.B. alle Mitarbeiter von bestimmten Anwaltskanzleien.”

    https://www.zdf.de/nachrichten.....k-100.html

  316. “Interessieren wir uns eigentlich noch für österreichischen Politik- und Gesellschaftsklamauk?
    Häusliche Gewalt in Zeiten der Coronakrise.”

    Keine Ahnung.
    Ich habe aber eine Vermutung wie sich das Interesse und die Aufmerksamkeit für Häuslicher Gewalt wieder entwickeln wird, nach der Krise und abseits der Promis. Exponential und negativ.

  317. @337: Das ist mir schon sehr wohl bekannt. Falls es sich hierbei allerdings um Verbrecher handeln sollte, dürften wir die Zahlung nicht annehmen? Genauso wenig wie der Versicherungsvertreter die Abschlussprovision eines zwielichtigen Russen oder der Jurist das Honorar für den Hauskauf eines Mafioso nicht annehmen das dürfte. Aber wie haben ja hier genügend juristische Expertise, die das besser beurteilen kann.

  318. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich bin ja jetzt kein großer Freund der DB, ein wenig platt finde ich die Bemerkungen aber schon. Kenne dort einige Arbeitende persönlich und werde mich hüten, die als solche zu subsumieren. Gleiches gilt für alle Amerikaner oder z.B. alle Mitarbeiter von bestimmten Anwaltskanzleien.”

    https://www.zdf.de/nachrichten.....k-100.html

    Demzufolge schon seit fast 2 Jahren ohne Strafzahlungen. Und auch der Hellboy ist alles andere als nachtragend.

  319. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Bei deren Hochzeit war der Putin dabei.”
    Trotzdem dürfte der ausnahmsweise für diesen Vorfall nicht verantworlich sein.

    Spasstatsache? Sollte es im Winter zum prophezeiten Coronababyboom kommen, könnte das dann fällig werdende Elterngeld darunter leiden, dass die Einkommen in den 12 Monaten davor durch Kurzarbeit geschmälert war.

  320. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Demzufolge schon seit fast 2 Jahren ohne Strafzahlungen…”

    CumEx-kommt.

  321. Rasender Falkenmayer

    Es ist auch nicht jeder Mitarbeiter von Wiesenhof persönlich ein Tierquäler.

  322. Rasender Falkenmayer

    Nicht jeder Mitarbeiter von Colt schießt in Kinos oder Nachtclubs herum.

  323. ZITAT:
    “Sollte es im Winter zum prophezeiten Coronababyboom kommen, könnte das dann fällig werdende Elterngeld darunter leiden, dass die Einkommen in den 12 Monaten davor durch Kurzarbeit geschmälert war.”

    Dagegen will unsere rührige aber zwielichtige Familienministerin (die mit der abgeschriebenen Dissertation) ja was tun…

  324. Nee. Da kenne ich keine Kompromisse, Zebulon. Kenne auch MAs von denen.

    Coropate Identity sieht anders aus.

  325. Als Gutmensch will ich ja auch eine gewisse Empörung über Hellmanns Lobhudelei nicht unterdrücken.

  326. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Die 327 gefällt.”

    Ich bin ja jetzt kein großer Freund der DB, ein wenig platt finde ich die Bemerkungen aber schon. Kenne dort einige Arbeitende persönlich und werde mich hüten, die als solche zu subsumieren. Gleiches gilt für alle Amerikaner oder z.B. alle Mitarbeiter von bestimmten Anwaltskanzleien.”

    Eine Adressierung von negativen Bemerkungen an einzelne DB-Beschäftigte hat hier nicht stattgefunden, wenn ich das aufmerksam verfolgt habe. Solches würde ich auch als unangemessen empfinden, soweit es nicht das Top-Management oder deren Kontrollorgane betrifft.
    Man muss sich aber im Klaren darüber sein, dass eine Organisation wie beispielsweise der hier oft gescholtene “korrupte DFB” im Vergleich zur Deutschen Bank ein ganz kleines Licht ist. Der Unterschied ist allerdings, dass man sich den DFB oder die UEFA als Profiklub nicht “aussuchen” kann, im Gegensatz zum Vermarktungspartner. Bei mir hat die Eintracht nach dem deal mit den Freunden des Adlers und jetzt mit der Deuschen Bank sehr viel Kredit verspielt.

  327. Nur damit wir uns nicht falsch verstehen. Ich bin über den Deal alles andere als begeistert. Wenn das allerdings Verbrecher sind, dann sollte man aber vielleicht auch konsequent sein. RF, Sorry, Deine Logik ist schon sehr speziell. Und duppfig.o, im Hinblick auf die alte Dame klärst Du die Frage nach der CI am besten auch mal intern.

  328. Ein Altvorderer hat es neulich in einem Einzeiler zum Ausdruck gebracht.

    Die haben uns bislang mit dem Arsch net angeguckt.

    Einst Bestandteil der Deutschland AG mit entsprechend fragwürdigen Geschäftspartnern und jetzt auf einmal machen sie einen auf Lokalkolorit.

    Mir zumindest wirft sich da eine gewisse Fragwürdigkeit auf.

  329. @duppfig.o: da bin ich ja bei Dir

  330. Mir kommt’s halt gerade so vor, als ob die Eintracht mit ihrer derzeitigen Reputation deren Arsch retten soll.

    Nicht umgekehrt. Sorry.

  331. Steht die DeuBa nach diesen ganzen Hin un Her, den Neuausrichtungen und Richtungswechseln und Personalwechseln in den letzten Jahren überhaupt noch für irgendetwas oder ist sie einfach nur noch irgendwie da?

  332. Zum Closing große Pyro vor den Twin Towers, bitte.

  333. Möglich. Vielleicht auch ein wenig in die andere Richtung gehend. Stichwort, wir sind mal in der, wie der Hesse so oder so ähnlich zu sagen pflegt, Hot Vollet

  334. ZITAT:
    “Steht die DeuBa nach diesen ganzen Hin un Her, den Neuausrichtungen und Richtungswechseln und Personalwechseln in den letzten Jahren überhaupt noch für irgendetwas oder ist sie einfach nur noch irgendwie da?”

    Noch.

  335. Und wenn ich jetzt schon im Schreibwahn bin. Lieber Zebulon. Was die Alte Dame angeht. Da kotzt eine neben mir regelmäßig im Strahl. Und wie wir das intern ausdiskutieren.

    Hoffe, wir sehen uns zu entspannteren Zeiten. Tscha. Erste Option. ;-)

  336. @355

    Zebulon, mier werd allerdings aach gans blümerant, wenn isch ann dehn Neue Partner aus „Soll und Haben“ denk! Die Bankerte hätt isch mer verkniffe, wenn isch de Hellboy weer.

  337. Interessanter Artikel zu einer wohl einzigartigen Vereinspolitik:
    https://www.sueddeutsche.de/sp.....-1.4866406

  338. ZITAT:
    Hoffe, wir sehen uns zu entspannteren Zeiten. Tscha. Erste Option. ;-)”

    Das hoffe ich doch auch sehr und freu mich schon😃👍🦅

  339. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Mir kommt’s halt gerade so vor, als ob die Eintracht mit ihrer derzeitigen Reputation deren Arsch retten soll.

    Nicht umgekehrt. Sorry.”

    Auch mein Empfinden.

  340. ZITAT:
    “Hoffe, wir sehen uns zu entspannteren Zeiten. Tscha. Erste Option. ;-)”

    Das hoffe ich auch sehr und freu mich schon😃👍🦅

  341. ZITAT:
    “@355 Zebulon, mier werd allerdings aach gans blümerant, wenn isch ann dehn Neue Partner aus”

    Das kann gut sein @Schebbe. Aber wenigstens wissen wir jetzt, warum es wieder kein mehr Klopapier gibt.

  342. Rasender Falkenmayer

    Ich hätte den Deal übrigens an Hellboys Stelle auch gemacht, wenn die Kohle stimmt.
    Natürlich ist “Verbrecher” eine Zuspitzung. Aber eine angemessene, wie ich finde und auch öffentlich sagen darf.

  343. Die ersten Verlängerungen der Osterferien gehen raus.
    Meine Töchter werden bis zum 3.5. mindestens zu Hause bespaßt.

    Das lehnt sich allerdings nicht an Hessen an …

  344. Vielleicht wären ja auch Einige mit einem Einzeiler der Herren an den dPOTUSaZ zu besänftigen: Eagle first!

  345. Raúbrittertum bei Atemschutzmasken. “USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab”

    https://www.tagesspiegel.de/be.....west_first

  346. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich bin ja jetzt kein großer Freund der DB, ein wenig platt finde ich die Bemerkungen aber schon. Kenne dort einige Arbeitende persönlich und werde mich hüten, die als solche zu subsumieren. Gleiches gilt für alle Amerikaner oder z.B. alle Mitarbeiter von bestimmten Anwaltskanzleien.”

    https://www.zdf.de/nachrichten.....k-100.html

    Da läuft das Engagement bei der Eintracht betragsmäßig ja gerade so als Parkvergehen…

  347. @367
    Ich weiß nicht, ob das stimmt. Aber selbst wenn. Beim Lesen dieses Artikels versteht man erst recht, was jetzt gerade abgeht, bei Herstellung und Verkauf der Masken

    https://www.tagesspiegel.de/th.....10044.html

    Goldgräberstimmung war dagegen gar nix!

  348. Ich weiß net, wie’s Euch geht. Habe das Gefühl im Homeoffice effizienter zu sein trotz vorgeblich kolportierter Ablenkungen. Am Abend gibt’s ein messbares Ergebnis. Anders als sich am Firmenstandort in diversen Gremien die Eier zu schaukeln.

  349. ZITAT:
    “@367
    Ich weiß nicht, ob das stimmt. ..!”

    Ich auch nicht, aber andere Länder erheben ebenfalls derartige Vorwürfe.

    https://www.welt.de/politik/au.....blank.html

    https://www.spiegel.de/politik.....9c3790941d

    Kann natürlich alles Fakenews made in UDSSR sein…

  350. Rasender Falkenmayer

    Man könnte auch sagen: Die Deutsche Bank ist an uns vorbeigetrieben, imagemäßig.

  351. Ich habe zwei Masken, eine vom Landratsamt und eine von der IT (!??). Kaum genutzt. Werden wohl auf eBay landen.

  352. Rasender Falkenmayer

    Masken. Was noch? Demnächst dann Arschstöpsel.

  353. Meine Güte, Reputation etc., dadefür geben sie ja die Asche, um sich mit unserm Sportsgeist zu reputieren. Und Banken, hü oder hott, ist doch alles der gleiche Kapitalismusscheiß…..

  354. @371
    Ausschließen kann man nichts. Der schicke, gut gefüllte Geldkoffer erlebt gerade seine Renaissance. Und das, da es in Zeiten von Bitcoins doch tatsächlich Bestrebungen gab, das geliebte Bargeld abzuschaffen! Tz, tz, tz!

  355. ZITAT:
    “Werden wohl auf eBay landen.”

    Katastrophenprofiteur.

  356. Irgendeiner springt immer über das Stöckchen und wenn sich dann gar keiner findet …. :-)

  357. Rasender Falkenmayer

    Wir hatten jedenfalls keine Probleme, für den Umgang mit Risikogruppenmandanten vorsorglich 2 Masken klarzumachen. Gebraucht wurden sie biaher nicht und eine weitergegeben. Sogar mit irgend einem Zertifikat. Konnte man, glaube ich, im Internetz bestellen.

  358. @378: Seufz, Du hast ja so Recht.

  359. Wen interessieren schon Masken, wenn man eine Großpackung weißes Gold erstanden hat ?

  360. Pfft…Masken.
    Solange es keine Masken mit Eintracht-Motiv gibt ziehe ich das über die Nase, reicht auch
    https://shop.eintracht.de/frau.....ktionstuch