Eintracht Frankfurt 11.03.12: Hansa Rostock – Eintracht Frankfurt

Hasting, England. Foto: Stefan Krieger
Hastings, England. Foto: Stefan Krieger.

Nein, das da oben ist keine Kogge. Was man schon daran erkennt, dass das Boot nicht versenkt ist. Das da oben ist auch nicht die Ostsee. Was man daran erkennt, dass keine versenkte Kogge im Wasser zu sehen ist. Mehr habe ich nicht zu dieser Stadt zu sagen, die auch nicht auf dem Bild ist. Man könnte sich ja mal beim FSV bedanken.

Schlagworte:

No Comments
KOMMENTIEREN »

  1. Untermannigfaltigkeit

    Starke Uhrzeit für einen Eintrag! Etwa auf dem Weg nach Rostock?

  2. dankeschön fsv. :)

  3. auf gehts eintracht!

  4. Hab ich die zwei Heckfensterstandarten an Punto in Bornheim Mitte gestern nachmittag doch richtig gedeutet. Sonst fällt mir bei so einem epischen Sieg gerne mal ein beleibter Oberkörperenthemdeter mit umfangreich genadelter Körperbeschmückung in den Laufweg …

    OT

    Ist Höchst fußballtechnisch eigentlich ein tatsächliche anerkannter Stadtteil von Frankfurt oder gibt es da Ressentiments?

  5. dann hier:

    Rostock + Frankfurt haben eine Sache seit

    Jahrhunderten gemeinsam: den Bergbau.

    Mal drüben nachdenken.

  6. Der Bergbau verbindet beide Regionen, nicht der

    Fischfang oder gar die Seefahrt.

  7. In 3 h gehe ich den neuen OB wählen, ich betrete im

    Nordend mein Wahllokal, ich habe die Wählernummer 1 (sic!), ich begrüße alle anwesenden Kappen, die Wahlleiter spielen, mit Handschlag, ich kenne die.

    Dann deklamiere ich lauthals, daß ich den Schmidt wähle.

    Das werde ich auch tun.

  8. wer am Matchday länger als bis 5:30 schläft, ist kein Fan

  9. „matchday“ – Wintersport?

  10. Oder Idiotensprache?

  11. ui, Trinkhalle hat aber lang auf heut

  12. Hoffentlich schaff ich das mit dem Kreuz.

    Ich habe mal mehrere Zettel verkritzelt.

  13. ZITAT:

    “ Ruhe „

    jawoll. Immer unaufgeregt bleiben.

  14. Eben. Jetzt spielen wir erst mal dieses Spiel und dann sehen wir weiter.

  15. Hoffentlich schenkt die Junge-Union vorm Wahllokal

    wieder JägerM aus, dann ist die Hand sicherer.

  16. Wahl und Matchday? Was eine Aufregung für den biederen Frankfurter.

  17. Ich habe schon mal im Südflügel geschaut, es ist

    noch dunkel, das Wahllokal, das Luftlinie 25 m

    weit weg liegt, ist noch nicht offen, die Frankfurter

    Fahne ist auch noch nicht gehisst.

    Es machen in der Luft aber schon Tier Musik,

    wahrscheinlich Pferde.

  18. schon jemand wach, der weiß wie lange der karim matmour

    eigentlich pausieren muß?

  19. Jessas. We’re dent an Matmour um diese zeit?

  20. „We’re dent“

    nett

  21. Wer denkt. Ich bin auf die britische Korrekturfunktion gekommen. Die Aufregung.

  22. ahemm…

    rechter flügel….

    tore….

  23. no problem sir –

    frankfurt united!

  24. die Aufregung ist verständlich, gehts doch immerhin gegen den Giganten aus Rostock. Schweres Spiel, harter Gegner. Wohl übermächtig.

  25. ach, und – Rhein raus!

  26. ZITAT:

    “ schon jemand wach, der weiß wie lange der karim matmour

    eigentlich pausieren muß? „

    Unbestimmte Zeit

  27. wann kommt der faule Hausmeister? Hisst die Fahne?

    Die Skyline steht noch.

    Wegen den Jahreszeiten verlieren die Bäume die

    Dinger, die an den Ästen sind.

    Dann sehe ich die Skyline komplett.

  28. ZITAT:

    “ ach, und – Rhein raus! „

    alle raus zum rhein verhindern!

    ZITAT:

    “ „We’re dent“

    and the universe and everything.

    arthur dent würde höchstwahrscheinlich nicht den mehrheitskandidaten wählen.

  29. Ah Sir Fitz Oblong reitet ja immer noch.

  30. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ schon jemand wach, der weiß wie lange der karim matmour

    eigentlich pausieren muß? „

    Unbestimmte Zeit „

    :( – das klingt net gut.

  31. Ich habe gestern mal wieder Sportschu gesehen. Es iist März.Zeit das man sich mal auf die künftigen Gegner einstellt

  32. ZITAT:

    “ Ich habe gestern mal wieder Sportschu gesehen. Es iist März.Zeit das man sich mal auf die künftigen Gegner einstellt „

    Never use your iPad in bed.

  33. ZITAT:

    “ die Aufregung ist verständlich, gehts doch immerhin gegen den Giganten aus Rostock. Schweres Spiel, harter Gegner. Wohl übermächtig. „

    spötter. ich nehm´ auch s e h r gern einen arbeitssieg!

  34. Diese Jäger-M, schlimmes Zeug.

  35. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ die Aufregung ist verständlich, gehts doch immerhin gegen den Giganten aus Rostock. Schweres Spiel, harter Gegner. Wohl übermächtig. „

    spötter. ich nehm´ auch s e h r gern einen arbeitssieg! „

    Arbeit? Am heiligen Sonntag? Bist wohl ungläubiger Evangele? „Pfui“ rufe ich da aus.

  36. @Watz

    Was issen mit Sammelglotzen ?

  37. Rostock hat erst zwei Spiele gewonnen, ist, wie zu

    erwarten, der schlechteste Aufsteiger.

    Was soll es?

  38. SAMMELWÄHLEN

  39. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ die Aufregung ist verständlich, gehts doch immerhin gegen den Giganten aus Rostock. Schweres Spiel, harter Gegner. Wohl übermächtig. „

    spötter. ich nehm´ auch s e h r gern einen arbeitssieg! „

    Arbeit? Am heiligen Sonntag? Bist wohl ungläubiger Evangele? „Pfui“ rufe ich da aus. „

    moi?

    humanistisch-dialektischer tantristen-protestant :)

  40. ZITAT:

    “ @Watz

    Was issen mit Sammelglotzen ? „

    Weiß ich doch nicht.

  41. unglaublich, was hier schon los ist, denke mal der Euphorie geschuldet, mit dem Blick auf die Tabellenführung mit 2 Punkten am Freitag. Ach wie geil.

  42. euphorie? – das grosse bibbern plus aale männer brauchen wenig schlaf…

  43. ich mahne:

    högschte konzentration!

  44. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @Watz

    Was issen mit Sammelglotzen ? „

    Weiß ich doch nicht. „

    Komm besser nicht. Es ist mir zu mühsam jedesmal buchtäblich bei Null anzufangen. Ich kann mich dann so schlecht aufs Spiel konzentrieren ,wenn

    Ich dir immer und immer wieder erklären muß was da gerade passiert

  45. Ich muß noch diesen Halbmarathon fotografieren. Wenn ich’s Pack nehme ich danach deine Einladung gerne an, Heinz.

  46. 50 Kommentare an einem Sonntag vor sieben Uhr. Herri hat Recht.

  47. Herri hat immer Recht – ausser wenn er was sagt, schreibt oder anders äussert.

  48. bekomme ich jetzt was dafür?

  49. ZITAT:

    “ Ich muß noch diesen Halbmarathon fotografieren. Wenn ich’s Pack nehme ich danach deine Einladung gerne an, Heinz. „

    Habs gerde gesehen.Es ist mit Strašensperrungen zu rechnen

  50. keine Sperrungen, es sind Sprengungen.

    Ist ein Unterschied.

  51. ZITAT:

    “ 50 Kommentare an einem Sonntag vor sieben Uhr. Herri hat Recht. „

    JA , da schläft er lieber. Den Schlaf des Gerechten. Verständlich.

  52. Ich wünsche noch einen angenehmen Wahltag.

    Muß jetzt zur Partei.

  53. die Partei hat immer recht

  54. ZITAT:

    “ die Partei hat immer recht „

    und geht es uns auch noch so schlecht…

  55. hoffe die HA gehen auch geschlossen zur Wahl.

  56. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ die Partei hat immer recht „

    und geht es uns auch noch so schlecht… „

    man müsste eine Partei gründen und Kanzler werden

  57. Hm. Amtsantritt im Sommer ’95. Hm.

  58. Es ist angerichtet. Auwärts beim Tabellenletzten auf nem Rübenacker. Ein Sieg ist Pflicht, die Konkurrenz hat vorgelegt. Bis auf Matmour können wir aus dem Vollen schöpfen. Fehlt nur noch das „Festbeißen“-Interview.

    Mein Tipp: 1:1. Ein Spiel ähnlich wie in Ingolstadt oder Aue. Da ich aber gegen Paderborn ein lockeres 0:3 wie anno zu Braunschweig getippt hatte, freue ich mich drauf, auch diesmal kräftig daneben zu liegen.

  59. ZITAT:

    “ Ah Sir Fitz Oblong reitet ja immer noch. „

    Der kleine dicke Ritter!!!

    Guten Morgen, Baron Bolligru. :-)

    Bis nachher in der AL?

  60. Ich verstehe nicht, was an unserer Finanzlage so schlimm sein soll. Wir hatten uns 15 Mio. durch fusballerische Magerkost errumpelt. Davon gingen 5 Mio. für den Abstieg drauf, wetiere 10 Mio. nun durch die Zweitligasaison. Nun stehen wir bei +/-0, sind aber praktisch schuldenfrei. Und die Altlasten sollten 2012/13 doch endlich abgetragen sein.

    Also eine Situation, um die uns mindestens die Hälfte der anderen Vereine, die schon seit Jahren auf Pump leben, beneiden. Dazu verläßt HB das Schiff und vielleicht dürfen wir dann ja endlich mehr ausgeben, als wir einnehmen.

    Eben nur schade, dass wir die 15 Mio. nicht mit Pauken und Trompeten versenkt, sondern heimlich in kleinen Scheinen das Klo runtergespült haben.

  61. @61

    Bestätigt:-)

  62. ZITAT:

    “ @61

    Bestätigt:-)“

    Eröffnung der Sitzung um 12.30 Uhr.

    TOP 1 der TO ist @ 62.

    Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass die Hansa-Kogge versenkt werden muss.

  63. Liebe Leute! Ihr macht euch soviele Gedanken am Morgen, die Mannschaft weiß doch das man in den restlichen 10 Spielen (heute eingeschlossen) keine unnötigen Punktverlusten erlauben darf. Es gibt 3 Gegner heute: Mannschaft Hansa Rostock, der befürchtete Rübenacker und die Kampfkraft des Gegners. Da sage ich den Kampf annehmen, die Mehrzahl der Zweikämpfe gewinnen und dann vorne Tore machen. Ich selbst habe früher Fussball gespielt, als wir mit der Reserve bei einem scheinbar übermächtigen Gegner gespielt haben und uns teuer erkämpft haben und sensationell 1:0 gewonnen haben. Wir haben gekämpft und einen der wenigen Konter mit diesem Siegtor abgeschlossen. Rostock wird kämpfen, (nicht so wie Hoffenheim gestern bei Bayern abschießen lassen) Eintracht muß mit der Kampfsau (im positiven Sinne) Sebastian Rode und den schlechten Platz einfach spielen. Daumen drücken und ruhig bleiben wenn es am Anfang noch nicht so klappt, am besten ein frühes Tor machen und dann dran bleiben.

  64. Hastings 1066

  65. Ich verlange ein aussagekräftiges Foul innerhalb der ersten 60 Sekunden.

    Damit dem Gegner und Mitspielern klar wird, daß man sich auf dem Geläuf nicht den Schneid abkaufen lassen wird.

    Ich verlange, daß der Zweiklassenunterschied von der ersten bis zur letzten Sekunde deutlich wird. Ein 2:0 zur Pause ist Pflicht. Hansa darf eine Halbchance in den letzten zehn Minuten haben. Da ist das Spiel aber schon längst entschieden.

    Der Sieg darf nicht zu hoch ausfallen. Optimal ist ein 3:0 mit 2-3 mal motivationsförderndem Aluminiumgeräusch.

    Zack!

  66. Um Rostock zu besiegen braucht man hohe Laufbereitschaft, Durchsetzungsvermögen und einem starken Willen.

    Und wer unsere Eintracht auch nur ein bisschen kennt, der weiss ja, dass genau dies unsere grossen Stärken sind.

  67. Is doch wie bei uns Holger. Der Wille ist da, aber es geht net mehr so wie früher..

  68. @ 62

    Jim, das sehe ich genauso. Ich denke, dass die verantwortlichen ein wenig tam tam machen, um das Volk darauf vorzubereiten, dass künftig Schulden kein Tabu mehr ist.

  69. ZITAT:

    „Hastings 1066“

    … Herzog Wilhelm teilte sein Heer in drei Formationen auf. Im Zentrum postierten sich die normannischen Kämpfer, während die Bretonen unter Graf Alain de Bretagne den linken Flügel bildeten. Der rechte Flügel von Wilhelms Heer bestand aus einem franko-flämischen Kontingent unter Eustace II. von Boulogne und Roger II. de Montgommery, dessen Teilnahme an der Schlacht allerdings nicht zweifelsfrei belegt ist …

    Ich fürchte, Baron Bolligru, diese taktischen Winkelzüge führen nicht entscheidend weiter. Die Neuzugänge sind mir zudem samt und sonders völlig unbekannt und wie ich Knappe Falkenhain kenne wahrscheinlich auch gar nicht spielberechtigt.

    König Armin sollte es links eher noch mal mit Herzog Benni versuchen. In keinem Fall aber Prinz Sebastian am rechten Flügel auflaufen lassen. Der Mann ist im Zentrum wertvoller.

    Normannische Kämpfer in unseren hinteren Reihen wären allerdings nicht verkehrt …

  70. ZITAT:

    “ …am besten ein frühes Tor machen und dann dran bleiben. „

    Das wird das Problem sein. Wenn die führen, ziehen sie sich zurück. Dann knallt es in der 85. und schon sind die Punkte weg. Habe kein gutes Gefühl heute.

  71. Punkte 6 von 9 heute eintüten. Kurzfristziel erreichen.

  72. ZITAT:

    “ Rostock hat erst zwei Spiele gewonnen, ist, wie zu

    erwarten, der schlechteste Aufsteiger.

    Was soll es? „

    Zu Hause verloren ham’se allerdings auch erst viermal.

  73. Is doch ganz einfach Tom. Wir Frankfurter sind ja Maafranzose bekannt , also sind wir quasi Normannen, und die blonden Flachsköpp da oben, sind die Nachfahren der Angelsachsen.

    Man weiß ja wie es ausgegangen ist. Harald wurde in der Schlacht von Hastings getötet, da William seine Bogenschützen anwies in großen Bögen zu schießen, die sich senkenden Pfeile trafen ihn ins Auge.

    Ergo mit hohen Bällen die Fischköpp unter Druck setzen dann gehts ins Auge.

  74. „Wie schätzen sie die Perspektive der Eintracht ein? Die Finanzlage ist angespannt, selbst nach einem Aufstieg würde es vermutlich nur gegen den Abstieg gehen. Reicht Ihnen das?“

    „Zunächst einmal sind wir noch in der Zweiten Liga. Wenn wir aber aufsteigen, sehe ich das Ganze sehr positiv. Das Gerüst ist da, da kann sich etwas entwickeln, definitiv. Manchmal kann man aus kleinen Dingen mehr machen als umgekehrt. Ich gehe es sehr positiv und optimistisch an. Aber der Aufstieg ist natürlich ein Muss, das ist klar.“

    Pirmin Schwegler in der heutigen Sonntagsausgabe der FAZ.

  75. @70: Kredite kann man zur Zeit zu niedrigen Zinsen aufnehmen. Hat mer ja bei Wulff gesehen.

    Allerdings muss auch Aussicht auf Rückzahlung bestehen.

  76. 0:3 – Kogge versenken !!!!

  77. Moin

    Matchday!

    Man merkts

  78. Früh um 7 Uhr 59 Kommentare zu einer neuen(!) Eröffnung. Rekordverdächtig.

  79. ZITAT:

    “ Früh um 7 Uhr 59 Kommentare zu einer neuen(!) Eröffnung. Rekordverdächtig. „

    Und der erste um 4:19 Uhr… am Sonntag…

  80. ZITAT:

    “ @61

    Bestätigt:-) „

    + 1

  81. 50% der Laufzeit des Wuchervertrags sind naheu erreicht– euphorie!

  82. Ah. Willkommen im Blog der senil Bettgeflüchteten…

  83. Sieg oder Rohrstock!

  84. ZITAT:

    “ Ah. Willkommen im Blog der senil Bettgeflüchteten… „

    Die Grenzen zum Nachtschwärmer sind manchmal fließend.

  85. heute geht was, … 0:3 und Spaß dabei !

  86. Habe leichtfertig einen Kinderausflug zugesagt und komme aus der Sache nicht mehr raus. Der alte Fehler: Donnerstags ist mir der kommende Unterhauskick immer recht egal. Sonntag kommt dann die Aufregung.

    Gewinner ist also ganz klar der Gründel. Im bleibt mehr Schnapps und er wird nicht von mir müdgebabbelt.

    Wünsche der Herrschaft einen entspannten Auswärtssieg.

  87. Was geht ab da rein?

    Hab‘ gerade „Waterloo“ im Radio gehört. Muss ich mir jetzt sorgen machen?

  88. ZITAT:

    “ Habe leichtfertig einen Kinderausflug zugesagt und komme aus der Sache nicht mehr raus. „

    Das ist in der Tat schon grob fahrlässig! Aber wer weiß, wozu es gut war … ;-)

  89. ZITAT:

    “ Wünsche der Herrschaft einen entspannten Auswärtssieg. „

    +1

    Musse leider Baby gugge un habbe keine Weg raus.

  90. Kinderausflüge sollte man tunlichst nur noch für die Zeit von Dienstag bis Donnerstag zusagen.

    Ich hoffe, es kommen auch mal wieder Zeiten, in denen diese Tage auch „tabu“ sein werden.

    Dann ginge aber der Montag wieder.

  91. Hm, Rostock will Pressing spielen und wir Raute. Ich denke das klappt.

  92. Puh, ich komme gerade völlig verfroren von der Oberschweinstiege zurück, den Hockeyschläger in der zittrigen Hand. Und was lesen meine müden Augen? Hier wird sich bereits seit der frühen Morgenstunde virtuell duelliert, Heilandszack! So und nun Matchday-Modus an und bloß nicht an Kempowskis Heimatstadt denken, deren Namen ich nicht zu nennen bereit bin. Befehl zum Versenken ist erteilt!

  93. Der Kinderausflug geht übrigens nach Mainz.

    Ein Zeichen?

  94. Außerdem sind die Kinder dann groß….

  95. ZITAT:

    “ Außerdem sind die Kinder dann groß…. „

    LOL

  96. Moin allerseits,

    Matchday!

    Rostock 10:00 leicht bewölkt, 5-10grad, leicht brise.

    Die Vögel zwitschern.

    Ich bin unaufgeregt.

    Rostocker Taxifahrer sagt, Rostock verliert.

    In T-2h abmarsch zum Ostseestadion.

  97. Leicht bewölkt, leichte Briste. Ruhe, ich kann das nicht hören. Ich kenne dieses Wetter!!

  98. Komapatient HRO kann sich Hoffnung machen Dr. AV und sein eingespieltes Team haben schon so manchem hoffnungs

    losen Fall wieder Leben eingehaucht.

    Nein aber mal im Ernst: es wird ein Arbeitssieg bei rausspringen – mehr nicht! Mein Tip 2:1 für SGE!

  99. @94 Hockey an der Oberschweinstiege hab ich auch dereinst auf dem Eis betrieben, Du aber dürftest vor Nässe triefen. Pro 0:0!

  100. ZITAT:

    “ @94 Hockey an der Oberschweinstiege hab ich auch dereinst auf dem Eis betrieben, Du aber dürftest vor Nässe triefen. Pro 0:0! „

    Mein Gegner war kein harter Eishockeyspieler, eher ein feingeistiger Feldhockeyvirtuose, ein mehrfacher süddeutscher Meister, ach was schreibe ich, ein deutscher Meister. Der einzige unter uns.

  101. ZITAT:

    “ Rostocker Taxifahrer sagt, Rostock verliert. „

    Ha ha. Das kenne mer. Zweckpessimist. Schwätzer.

  102. Gefühlt:-)

  103. ZITAT:

    “ Der Kinderausflug geht übrigens nach Mainz. „

    Wohin?

  104. Klare Sache – und damit hopp!

  105. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Der Kinderausflug geht übrigens nach Mainz. „

    Wohin? „

    Ist das in Mainz nicht völlig egal.? Obwohl, ich tippe aufs Eisgrub

  106. Mainz wählt ja heute auch.

  107. Einen Arbeitssieg nehme ich sofort. Glanz und Gloria wird heute ohnehin nicht zu erwarten sein. Hansa hat sich in der gesamten Saison (abgesehen von dem Debakel gegen Union Berlin) immer teuer verkauft.

    Mein Tipp: 1:3.

  108. ZITAT:

    “ Obwohl, ich tippe aufs Eisgrub „

    Stimmt. Die haben ja auch so ein kupferfarbenes Kinderparadies… ;-)

    ZITAT:

    “ Mainz wählt ja heute auch. „

    Tja, aber so einen guten Slogan wie ‚Rhein raus‘ haben wir leider nicht zu bieten… ;-)

  109. Stimmt. Der Beutel is ja schon raus.

  110. Morsche,

    Ich dutte mich mal hier, ich war noch im gestern verhaftet.

    FC und Finke.

    Den haben sie doch geholt für Konzept und junge Spieler und seriöses Arbeiten und so, oder? Also alles Mal anders machen.

    Funktioniert doch nicht bei deren Vereinskultur, wird auf Dauer bei uns auch nicht funktionieren, ein, zwei Saisons in der Not vielleicht, hatten wir ja, dann wieder die alten Verhaltensmuster.

    Vergesst es, Vereine wie M1 oder Freiburg euch als Beispiel zu nehmen. Die sind net wir, wir sind und bleiben anders. Wir drehen eher Leute wie Herri um als dass wir unsere „Vereinskultur“ ändern.

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....87,00.html

  111. ZITAT:

    “ Rostocker Taxifahrer sagt, Rostock verliert.“

    das haben sämtliche paderborner in paderborn vor dem spiel auch gesagt. dass paderborn verliert.

    lach ihm hysterisch ins gesicht!

  112. 12.30 Uhr nun wo? Bin vielleicht auch interessiert. Falls man da parken kann.

  113. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @94 Hockey an der Oberschweinstiege hab ich auch dereinst auf dem Eis betrieben, Du aber dürftest vor Nässe triefen. Pro 0:0! „

    Mein Gegner war kein harter Eishockeyspieler, eher ein feingeistiger Feldhockeyvirtuose, ein mehrfacher süddeutscher Meister, ach was schreibe ich, ein deutscher Meister. Der einzige unter uns.“

    Diese Upperclass-Aktivitäten als Einstimmung auf die Jagd, mit anschließender gemeinsamer Betrachtung des Spiels im TV-Zimmer des Südflügels – nein, sowas passt gar nicht zu einer Partie gegen HRO, zu einem Sonntagsspiels, zur Unterhos. Ich bin ordentlich erschüttert. Deutscher Meister, so etwas ist mit zu snobistisch. An die Laterne!

  114. ZITAT:

    “ Außerdem sind die Kinder dann groß…. „

    Phantastisch. Nur, dass ICH dann zittrig von meinem Kinde zum Sonntag mittag Tanztee geführt werde.

  115. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Der Kinderausflug geht übrigens nach Mainz. „

    Wohin? „

    Museum für antike Schifffffffahrt. Versenkte Römerkoggen besichtigen.

    So gesehen, eine gwiefte dramaturgische Terminwahl.

  116. ZITAT:

    “ 12.30 Uhr nun wo? Bin vielleicht auch interessiert. Falls man da parken kann. „

    Ich bin zwar nicht da aber das ist es.

    http://www.qype.com/place/1838.....rt-am-Main

    Sonntag sollte es auch Parkmöglichkeiten geben.

  117. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ 12.30 Uhr nun wo? Bin vielleicht auch interessiert. Falls man da parken kann. „

    Ich bin zwar nicht da aber das ist es.

    http://www.qype.com/place/1838.....rt-am-Main

    Haste gehört..

    Sonntag sollte es auch Parkmöglichkeiten geben. „

  118. Schönes Bild vom Mutterschiff übrigens, Stefan.

  119. Das Eingangsfoto find‘ ich übrigens heute auch besonders nett anzuschauen. Jedenfalls besser als die Pappnasen, die da sonst meistens zu sehen sind.

  120. A propos: Wie wär’s mal mit einem Bild von Horst? (Also Heldt mein‘ ich jetzt)

  121. Wenn ich den Artikel richtig interpretiere

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....87,00.html

    war Finke wohl der Meinung, dass die Zahlen des Fc Kölle wohl so besorgniserregend sind, dass die Kosten runtergefahren werden müssen und der Erlös von Poldi zum Abbau der Verbindlichkeiten genutzt werden sollte.

    Solbakken und die Geschäftsführung sehen das wohl anders.

    Irgendwie kommen mir diese unterschiedlichen Sichtweisen nicht völlig unbekannt vor.

  122. Ach. Der Finke sollte heute in Spocht 1 sein. So ein Zufall, dass die den gestern Abend um halb 11 rausgeschmissen habe.

    Wozu haben die den eigentlich eingestellt? Ein Missverständnis kann es doch nicht gewesen sein. Die Kölner kannten Finke und Finke kannte die Kölner. Da muss doch jeder gewusst haben, worauf er sich einlässt!?

  123. @123

    Ist halt ein Lehrer.

  124. Der hässliche Zwilling der Eintracht.

  125. Quetschemännsche

    ZITAT:

    „der Erlös von Poldi“

    Die haben wenigstens noch einen Poldi, der sie erlösen hilft.

    Und was haben wir ? Unser Messias heißt Caaaaiiioooo..

  126. ce,

    ich habe das auch so verstanden, dass Finkes Konzept darin bestand, mittelfristig was eigenes mit eigenen Nachwuchs aufzubauen, also das was sie alle wollen, wenn das Geld klamm ist, aber nur wenige wirklich können.

    Der Trainer will natürlich sofort gestandene Spieler, weil der braucht sofort Erfolg, um nicht gefeuert zu werden, das Umfeld will Spektakel.

    Der FC und die SGE funktionieren anders als SCF oder M1. Und das muss man einfach anerkennen müssen.

    Du machst aus Siemens auch keinen Start-Up mehr. Die Leute sind da halt so.

  127. traber von daglfing

    „Da muss doch jeder gewusst haben, worauf er sich einlässt!?“

    Prinzip Hoffnung ?

    Quasi so wie bei uns auch immer …

  128. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ @123

    Ist halt ein Lehrer. „

    Stimmt, ich hab jetzt auch so einen als Mandant.

    Der will auch net zahlen..:(

  129. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „der Erlös von Poldi“

    Die haben wenigstens noch einen Poldi, der sie erlösen hilft.

    Und was haben wir ? Unser Messias heißt Caaaaiiioooo.. „

    Poldi erlöst Franz-Josef Wernze, nicht den EffZeh!

  130. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @123

    Ist halt ein Lehrer. „

    Stimmt, ich hab jetzt auch so einen als Mandant.

    Der will auch net zahlen..:( „

    Das geht ja noch, aber wenn sie dir mit Rotstift im Schriftsatz rumfuscheln da hörts uff..( schon erlebt)

    Letzte Worte: „Lieber Herr XX, ich weiß was sie brauchen. Sie brauchen einen anderen Anwalt!“

  131. Inne fju minnets wi schell ereif rostock mainstation. Senk yu for choosing Deutsche Bahn.

    Kommense wenigstens pünktlich an, die den Anschluß IC von HH aus genutzt haben. Bringt 3 Punkte mit :)

  132. Quetschemännsche

    ZITAT: „Poldi erlöst Franz-Josef Wernze, nicht den EffZeh!“

    Er bekommt für seine investierte Million 100.000 € Zinsen, weil die Ablöse über 10 Mios liegt. Sonst wären es nur 2,5 %.

    Find ich jetzt net soooo wild.

  133. Quetschemännsche

    ZITAT: „aber wenn sie dir mit Rotstift im Schriftsatz rumfuscheln da hörts uff..“

    Isch wünscht, der Herri tät dir mal den Rotstift ansetzen..;))

  134. OT

    Sehr schöne Aussage gerade in HR1

    Frauen haben in deutschen Unternehmen kaum etwas zu sagen, beklagt der Gründer von McKinsey in Deutschland, Herbert Henzler, im hr1-Talk.

    das ist doch ein starkes Stück,oder? Und ein paar Sätze weiter..

    das Problem an der Demokratie sei, daß die Stimme des Bundespräsidenten genau so viel zähle, wie die eines Obdachlosen???

  135. traber von daglfing

    McKinsey ? Die biegen doch auch alles so hin wies gerade gebraucht wird oder liege ich da falsch ?

  136. Soll ich noch einmal zu meinem verbalen Amoklauf genen diverse Berufsgruppen, insbesondere den total Zivilversagern Lehrer kommen?

    Eine Menschengruppe, die sich bereits im jugendlichem Alter dazu entscheidet, die Institution, auf welcher sie bereits ihr Leben lang herumgelungert haben NIEMALS verlassen zu wollen.

    Wie kann man den traurigen Zustand völliger Antriebs-, Hoffnungs- und Perspeltivlosigkeit in einem durch die Opferrolle dominierten Leben besser manifestieren als durch die Berufswahl Lehrer?

  137. ZITAT:

    “ OT

    Sehr schöne Aussage gerade in HR1

    Frauen haben in deutschen Unternehmen kaum etwas zu sagen, beklagt der Gründer von McKinsey in Deutschland, Herbert Henzler, im hr1-Talk.

    das ist doch ein starkes Stück,oder? Und ein paar Sätze weiter..

    das Problem an der Demokratie sei, daß die Stimme des Bundespräsidenten genau so viel zähle, wie die eines Obdachlosen??? „

    Jawoll! Zurück zum Dreiklassenwahlrecht.

  138. ZITAT:

    “ OT

    Sehr schöne Aussage gerade in HR1

    Frauen haben in deutschen Unternehmen kaum etwas zu sagen, beklagt der Gründer von McKinsey in Deutschland, Herbert Henzler, im hr1-Talk.

    das ist doch ein starkes Stück,oder? Und ein paar Sätze weiter..

    das Problem an der Demokratie sei, daß die Stimme des Bundespräsidenten genau so viel zähle, wie die eines Obdachlosen??? „

    Bekommt der Bundespräsident nicht noch ein paar Stimmen von guten Freunden geliehen?

  139. Ach Murmel, ich hatte auch gute Lehrer. Es gibt tatsächlich einige wenige, die können das. Auch mit pubertierenden Arschlöchern wie mir.

    Es soll ja auch andere Leute geben, die das Umfeld, in dem sie groß wurden, nie verlassen. Fußballer z.b.

  140. Wie kann man den traurigen Zustand völliger Antriebs-, Hoffnungs- und Perspeltivlosigkeit in einem durch die Opferrolle dominierten Leben besser manifestieren als durch die Berufswahl Lehrer? „

    Vorstandsvorsitzender bei Eintracht Frankfurt

  141. ZITAT:

    “ Wie kann man den traurigen Zustand völliger Antriebs-, Hoffnungs- und Perspeltivlosigkeit in einem durch die Opferrolle dominierten Leben besser manifestieren als durch die Berufswahl Lehrer? „

    Vorstandsvorsitzender bei Eintracht Frankfurt „

    lol

  142. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Wie kann man den traurigen Zustand völliger Antriebs-, Hoffnungs- und Perspeltivlosigkeit in einem durch die Opferrolle dominierten Leben besser manifestieren als durch die Berufswahl Lehrer? „

    Vorstandsvorsitzender bei Eintracht Frankfurt „

    Da bricht einer aus Murmels Lehrer-Weltsicht aus und es ist auch wieder nicht recht.

    Ihr seid alle kleine McKinseys..

  143. Also nun scheinen Verfolgungsfahrten zum „guten Ton“ unter den C-Fans zu gehören. Hierzu auch ein ganz gut recherchierter Artikel in der FAS. Bin mal gespannt wann sich die ersten Frankfurter Fußballfreunde ins ADAC-Fahrertraining begeben…. Eine unglaublich bescheuerte Entwicklung. Schuld an diesen Verfolgungsfahrten dürften aber Staat, Politik, DfB und Presse sein….

  144. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ unschön.

    http://www.eintracht.de/meine_...../11188846/

    Der Randalemeister ist ja ein Wanderpokal. Die wollen auch mal ran. Da oben läuft heute offenbar der Kampf um die Spitze..

  145. ZITAT:

    “ unschön.

    http://www.eintracht.de/meine_...../11188846/

    Der Ostfußball in all seiner Schönheit.

    Widerlich.

  146. ZITAT:

    “ Stimmt. Der Beutel is ja schon raus. „

    Aah. Wobei – oh Du armer Augustin, alles ist hin – gehjt ja noch.

  147. Aufstellung:

    Oka Nikolov (1)

    Constant Djakpa (15)

    Gordon Schildenfeld (4)

    Sebastian Jung (24)

    Bamba Anderson (23)

    Pirmin Schwegler (27)

    Benjamin Köhler (7)

    Alexander Meier (14)

    Sebastian Rode (20)

    Mohamadou Idrissou (18)

    Erwin Hoffer (10)

  148. ZITAT:

    “ Aufstellung:

    Oka Nikolov (1)

    Constant Djakpa (15)

    Gordon Schildenfeld (4)

    Sebastian Jung (24)

    Bamba Anderson (23)

    Pirmin Schwegler (27)

    Benjamin Köhler (7)

    Alexander Meier (14)

    Sebastian Rode (20)

    Mohamadou Idrissou (18)

    Erwin Hoffer (10) „

    Zum Glück war das rausschreiben von Meier nicht erfolgreich.

  149. Schildenfeld?

  150. Schild??? Butscher auf der Bank???

  151. Kicker meldet noch mit Butscher, was ich als Augenzeuge aus Paderborn sehr begrüßten würde. Es waren nicht nur die Fehler von Schildenfeld, der Gesichtsausdruck dazu war erbärmlich!

  152. Schildendingens? Ahja.

    Ich halte mich da mal an die 158.

  153. Kwelle Bundesliga.de

  154. ZITAT:

    “ Kwelle Bundesliga.de „

    jep. Bin auch sehr verwundert ob er Aufstellung. Aber reicht auch so für die Ossis.

  155. Die Aufstellung kommt doch erst 30 Min. vor dem Spiel raus. Halte ich für ne Ente!

  156. Ich so: „1-0 in Ostock gewinnen wäre super, Rest ist mir heut grad mal egal“.

    Danke. Bitte.

  157. ZITAT:

    “ Die Aufstellung kommt doch erst 30 Min. vor dem Spiel raus. Halte ich für ne Ente! „

    ne, 1 Stunde vorher.

  158. Jo, kicker bestätigt. Wenn es sich hier nicht um Verletzungen von Amedick und Butscher handelt, bin ich das erste Mal ernsthaft sauer auf Veh!

  159. ZITAT:

    “ Jo, kicker bestätigt. Wenn es sich hier nicht um Verletzungen von Amedick und Butscher handelt, bin ich das erste Mal ernsthaft sauer auf Veh! „

    sitzen beide auf der Bank. Und auch Caio.

  160. Hat jemand ne Adresse von Häuptling funzender Blog?

  161. Totaler Quatsch. „funzender Stream“ muss es heißen. Die Uffreschung

  162. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Jo, kicker bestätigt. Wenn es sich hier nicht um Verletzungen von Amedick und Butscher handelt, bin ich das erste Mal ernsthaft sauer auf Veh! „

    sitzen beide auf der Bank. Und auch Caio. „

    War der Veh in Paderborn besoffen oder leidet er an Demenz? Schildenfeld in der Startformation ist ein Grund diesen Trainer arbeitsrechtlich zu belangen!

  163. Mafiosi, bleib unaufgeregt

  164. ICH BIN TOTAL UNAUFGEREGT. ICH BIN DIE RUHE IN PERSON. SCHILDENFED!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  165. „Das Leben an sich ist nicht gemacht, um jemanden erklärt zu werden, schon gar nicht dem, um dessen Leben es sich hadelt“

    Bora Cosic aus Das Land Null …Suhrkamp

  166. Der Veh kriegt se von mir mit dem Hockeyschläger!

  167. Tschuldigung

    “Das Leben an sich ist nicht gemacht, um jemanden erklärt zu werden, schon gar nicht dem, um dessen Leben es sich handelt”

    Bora Cosic aus Das Land Null …Suhrkamp

  168. ZITAT:

    “ Mafiosi, bleib unaufgeregt „

    Ebend, Aufstellung bestätigt lt. FB

  169. Doppelpack Gordon.

  170. “ Doppelpack Gordon. „

    2 Patzer? Herrjeh. :-)

  171. Dreams are my Reality.

  172. Pippi-Langstrumpf-Prinzip.

  173. ZITAT:

    “ Totaler Quatsch. „funzender Stream“ muss es heißen. Die Uffreschung „

    http://www.sportlemon.tv/

    Laut Heinz funzt der gut.

  174. ZITAT:

    “ wo abuuu? „

    Veh.hat.keinen.Mut.

  175. Schildenfeld zu stellen ist allerdings äußerst mutig.

  176. ZITAT:

    “ Schildenfeld zu stellen ist allerdings äußerst mutig. „

    Ich kann mir nur denken, dass Butscher vom Amedick ein Kind erwartet und deshalb beide so nervös wie Gordon in Paderborn sind.

    Eine andere Erklärung habe ich nicht.

  177. ZITAT:

    “ Schildenfeld zu stellen ist allerdings äußerst mutig. „

    Übermütig.

  178. #184 Oh CE. Amedick hat sich mit Butscher getröstet, weil er daheim (Achtung Witz) zu kurz kam;)

  179. Vom Feeling her, habe kein gutes Gefühl.

  180. ZITAT:

    “ Und auch Caio. „

    Er darf nochmal die Ostsee sehen. Sehr nett von Herrn Veh.

  181. Regen in Rostock, das wird nix…

  182. Laut Kicker App spielt Jung links und Djakpa rechts LOL!!!

  183. Der Weiner pfeift, auch kein gutes Ohmen

  184. Wieso fragt der Sky-Reporter Herrn Veh nicht einfach mal, was er sich bei der Aufstellung gedacht hat?

    Wahrscheinlich gehören sich solch hochinvestigativen Fragen nicht…

  185. ZITAT:

    “ Der Weiner pfeift, auch kein gutes Ohmen „

    Köhler hat vier Gelbe. Mal sehen…

  186. Diese Frage kann nur rhetorisch gestellt werden, Aabeemick.

  187. Danke c-e für den stream

  188. Stimmt schon, Napoli.

  189. ZITAT:

    “ Platsch „

    Noch in der Badewanne?

  190. 32000 Geistertickets verkauft, wirklich beachtlich sowas.

  191. Ich mach mir einfach nen eigenen Badesee. Bei dem Wetter.

  192. Rostock ist durch.

  193. ZITAT:

    “ Sind wir durch? „

    Veh, ist bei mir durch.

  194. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Sind wir durch? „

    Veh, ist bei mir durch. „

    Aber sowas von.

  195. Die Rostocker haben einen gefährlichen Spieler an Bord: Freddy Breck + Andy Borg = Freddy Borg; oder ist der Spieler garselbst ein Borg? schauder…

  196. Der hat keinen Bock mehr.

  197. ZITAT:

    “ Die Rostocker haben einen gefährlichen Spieler an Bord: Freddy Breck + Andy Borg = Freddy Borg; oder ist der Spieler garselbst ein Borg? schauder… „

    Solange Sie keinen Berg haben. Und jetzt klappe ich den Klapprechner zu und ergebe mich meinem Schicksal, dass da seit mehr als 3 Jahrzehnten Eintracht heißt…

  198. ZITAT:

    “ Der hat keinen Bock mehr. „

    wir versenken uns selbst!

  199. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Die Rostocker haben einen gefährlichen Spieler an Bord: Freddy Breck + Andy Borg = Freddy Borg; oder ist der Spieler garselbst ein Borg? schauder… „

    Solange Sie keinen Berg haben. Und jetzt klappe ich den Klapprechner zu und ergebe mich meinem Schicksal, dass da seit mehr als 3 Jahrzehnten Eintracht heißt… „

    +1

  200. Na der Anderson fängt ja mit einer bombastischen Einwurfklärung an.

  201. Weil der m. E. fast unbedrängt nicht in der Lage war den Ball zu stoppen sondern das eher unbeholfen aussah.

  202. ^Hallo Leute,

    gibt es heute einen stream der funzt?

    vielen dank an alle!

  203. siehe 181, 191, 193, …?

  204. Wir spielen in rot/schwarz?

  205. Guten Morgen, liebe Scheißwelt.

  206. Köhlerwumms. iLike! Weitermachen. Fordere nun ein 7:0.

  207. Geht doch

  208. Muhahaha. Grottenkick und Flippertor. Jetzt machen sie uberhaupt nichts mehr.

  209. ZITAT:

    “ Jetzt machen sie uberhaupt nichts mehr. „

    Isaradler, ist gut. Geh in den englischen Garten, Fische füttern.

  210. Yes.

    Wo ist der Link?

    Please!

  211. Monsiuer En Bois de Jambe

    Sauber! Benny is‘ durch

  212. ZITAT:

    “ Yes.

    Wo ist der Link?

    Please! „

    siehe 219

  213. Schnullibulli-Kick.

    Die annern können nicht. Und wir spielen zu – wie soll ich sagen – zu ruhig/kontrolliert?

  214. „Isaradler, ist gut. Geh in den englischen Garten, Fische füttern.“

    Da wäre zumindest mehr Bewegung drin.

  215. Ich zittere schon wieder. Und die Mannschaft auch.

  216. Schildkröte macht den Begleitschutz.

  217. der macht mich fertig, der Schildi!

  218. der macht mich fertig, der Schildi!

  219. Warum nicht mal ein Spiel gegen eine völlig verunsicherte und mittellose Mannschaft früh entscheiden? Mal nicht bis zum Ende zittern? Mal was für das Torverhältnis tun? Mal Spaß am Spiel haben, den man im Training nicht hat, weil der Gegner da zu stark ist? Sich mal Selbstvertrauen holen?

    Fast eine halbe Stunde gespielt: Torschüsse: 1

  220. Haben wir sie endlich ins Spiel gebracht?

  221. „Fast eine halbe Stunde gespielt: Torschüsse: 1“

    Ich behaupte jetzt mal: Ballbesitz 75 % für uns, Torschüsse mehr für Rostock.

  222. Die Verteidigung wirkt leider nicht sehr stabil, da befürchte ich Schlimmes!

  223. So ein Pflaumengegner darf überhaupt nicht nur in Abschlußdistanz kommen.

    Sofort abstellen, ihr Spacken, hab’s satt. Nach vorne mit dem halbhohen Verdachtsgefuddel aufhören. Zack, sonst knallt’s!

  224. Der Veh, der alte Fuchs! Jetzt hat er den Rostocker Trainer wirklich auf dem falschen Fuß erwischt! Mit Schildenfeld in der Startformation hat der mitnichten gerechnet!

    Hoffentlich stellt sich Schildenfeld nicht im Nachhinein als Schildbürger – Streich heraus …

    Ob der Caio mittlerweile Skat spielen kann? Dann müßten sich die so nötigen Verstärkungen der Winterpause wenigstens auf der Bank nicht langweilen!

  225. Wieviele sind eigentlich aus Frankfurt mitgereist? Die sind lauter zu hören als die Fans von Rohrstock!

  226. wenn jetzt ein Gegentor fällt, stellt sich sofort wieder das gute alte Eintracht-Gefühl ein … aber es muss ja nicht so weit kommen, nicht heute, nicht in Rostock!!

  227. Schildenfeld. Ich raff’s einfach nicht.

  228. Alter. Der Oka. Legt sich das Ding fast selbst ins Tor.

  229. Der Oka der Woche, den haben wir folgenfrei hinter uns gebracht.

    Jetzt kann nichts mehr passieren.

  230. Ogga! Mei Nerve!

  231. Danke Kreisel….

  232. hoppala, des war ein Doppelpost.

  233. Gibt’s ’nen link für iPad?

  234. Ich hätte Lust Ohrfeigen zu verteilen.

  235. Taktischer Leckerbissen.

  236. Ist das unansehnlich…

  237. Wir führen 1:0 und ich find das ganze furchtbar. Schlimm.

  238. Nach vorne geht nicht viel. Mo tappst da rum, nur mit unnötigen Fouls…

  239. Gegen einen biederen Drittligisten so eine scheisse.

  240. sin wir schlecht!!

  241. die haben mir zuviele Freistösse

  242. Erwähnte ich auch schon das die Lanholzanzahl mir heute ebenfalls gegen den Strich geht?

  243. ZITAT:

    “ sin wir schlecht!! „

    Lieber schlecht und erfolgreich als gut und erfolglos.

  244. ZITAT:

    “ Gibt’s ’nen link für iPad? „

    http://www.youtube.com/watch?v.....&NR=1

  245. Das ist alles so fundamental unambitioniert und planlos. Das Tagwerk glücklich erledigt. 1400h auf dem Hauptzollamt und die Pikkolöchen in der Hand. Was kann ein Mensch mehr vom Leben erwarten?

  246. Rode mal aussen vor, der einzigste mit Einsatz!

  247. Was ein Grottenkick!

  248. Irgendwann kullert der Ball rein.

  249. Schildenfuss!

  250. Wie war das mit Schildenfeld Doppelpack?

  251. ach je der gordon.

  252. ZITAT:

    “ Doppelpack Gordon. „

    Nur noch einer!

  253. Und die Faulheit auch noch belohnt. Weiter so. Barvo!

  254. Ha, Schildenfeld. Sagte doch bereits, gut dass er wieder spielt;)

  255. YEAHHH

    Zwei Torschüsse – zwei Tore!

  256. Dumm fickt gut.

  257. Ich weiß nicht, was ihr habt. 2:0. Läuft doch. :-)

  258. ausgerechnet Horst und Schildenfuss, Horrortag für so manchen

  259. Schildi Du Kopfballmonster! ;-))

  260. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ sin wir schlecht!! „

    Lieber schlecht und erfolgreich als gut und erfolglos. „

    scheint so, TOR !! Schildenfeld!

  261. is aber arch schief

  262. Puhhh, wichtiges Tor zur rechten Zeit.

  263. Den Abu könnt er jetzt ma werfe, wenn er ihn net Dahaam vergesse hätt.

  264. Rode ist echt ein Phänomen. Der einzige, der sich von diesem Dahingeplätscher seit über einem Jahr nicht beeindrucken lässt.

    Und warum eigentlich Schildenfeld? Ich versteh’s noch immer nicht…

    Schildenfeld!

  265. ZITAT:

    “ Und die Faulheit auch noch belohnt. Weiter so. Barvo! „

    Du wolltest doch kürzer treten…

  266. Ich ess jetzt Kuchen.

  267. rostock ist noch schlechter!

  268. Eins gemacht, eins vorbereitet, eins verhindert. Benny bis hierhin wohl man of the Match.

  269. ZITAT:

    “ Eins gemacht, eins vorbereitet, eins verhindert. Benny bis hierhin wohl man of the Match. „

    ausgerechnet

  270. ZITAT:

    “ Ich ess jetzt Kuchen. „

    Apfel? :-)

  271. Halbzeitwumms.

    Ja. Apfel.

  272. Plane Siestaschläfchen. Bei Koordinaten 63:00/3:0/1,7L.

    Danke. Fresse.

  273. ZITAT:

    “ Ha, Schildenfeld. Sagte doch bereits, gut dass er wieder spielt;) „

    Den dürfen wir uns jetzt bis Saisonende anschauen.

  274. Ich frühstücke gerade – ohne Apfelkuchen.

  275. Weiss nicht wann ich das letzte mal bei ner 2:0-führung so ditanziert war.

    Das ist, Verzeihung, einfach nur ein richtig mieses Spiel.

    2:0 und keiner weiss warum. Muss HB der das grad sagt einfach mal beipflichten ;)

    Aber 3 Punkte sind 3 Punkte sind 3 Punkte. Forza Eintracht, jetzt macht sie nieder!

  276. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Eins gemacht, eins vorbereitet, eins verhindert. Benny bis hierhin wohl man of the Match. „

    ausgerechnet „

    Auch du mein Sohn wirst es eines Tages erkennen ;-)

  277. ZITAT:

    “ Das ist alles so fundamental unambitioniert und planlos. Das Tagwerk glücklich erledigt. 1400h auf dem Hauptzollamt und die Pikkolöchen in der Hand. Was kann ein Mensch mehr vom Leben erwarten? „

    Wunderbares Pausenfazit. *Kuchen*

  278. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Eins gemacht, eins vorbereitet, eins verhindert. Benny bis hierhin wohl man of the Match. „

    ausgerechnet „

    Auch du mein Sohn wirst es eines Tages erkennen ;-) „

    wenn schon so plumpe Vertraulichkeit müsste es dann „mein Enkelsohn“ heissen ;-))

  279. ZITAT:

    “ Eins gemacht, eins vorbereitet, eins verhindert. Benny bis hierhin wohl man of the Match. „

    Sofort verlängern! Bis 2020!

    Was ein Gekrampfe gegen einen grottenschlechten Absteiger…

  280. ich will auch kuchen

  281. Das 2:0 sagt aus, wie grottenschlecht Rostock ist,

    nicht, wie gut die Eintracht ist.

    Mit solchen Leistungen wird Rostock sogar in der 3. Liga Probleme bekommen, die Klasse zu halten!

    Schade, dass hier immer noch auf Köhler rumgehackt wird. Völlig unnötig! Wenn Ihr auf Spieler wie Köhler und Meier pfeift, dann werdet doch gefälligst Kunden von Söldnertruppen wie Hoffenheim oder Wolfsburg…

  282. Auswärts 2:0 zur Halbzeit. Ich bin zufrieden!

  283. „Nicht auf jeden Kahn, der den Main runterfährt, muss man draufspringen.“

    HB, Philosoph

  284. Hat er wieder…was mit Booten…?

  285. oh nein miss piggy

  286. ‚Durch‘ ist doch ‚well done‘ ?

    Eben DAS legitimiert die Zweifel.

  287. ZITAT:

    “ Hat er wieder…was mit Booten…? „

    Jawohl. Wie passend, zumal in Rostock.

  288. SCHEISSEGAALSCHEISSEGAALSCHEISSEGAAALSCHEISSEGAHAAL

    SCHEISS-E-GAL!

  289. Monsiuer En Bois de Jambe

    Hihi, wie geil die Schildkröte macht das 2-0

  290. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Eins gemacht, eins vorbereitet, eins verhindert. Benny bis hierhin wohl man of the Match. „

    ausgerechnet „

    Auch du mein Sohn wirst es eines Tages erkennen ;-) „

    solange nicht Meier man of the match ist, ist hier alles ok

  291. Juhu, jetzt geht’s weiter!!

  292. Hoffer raus, Kittel rein

  293. So, Stammessen 2 im Magen. Jetzt lassen wir es erstmal ganz langsam angehen.

  294. Kittel statt Hoffer, gute Einwechselung.

  295. Ich hätte gerne ’ne eßbare Vuvuzuela aus Wurstzipfuela. SiSi.

  296. Mei Drobbe sin all.

  297. Kann nicht mal jemand den Schildenfeld rausschmeißen ?

  298. I have a cunning plan…

  299. Oka, präsentiert sich heute mit einem Best-Of-Portfolio!!

  300. dem Oka ist langweilig, der weckt sich damit selber auf

  301. Deine Euphorie möcht ich haben, Boccia.

  302. Ich.halt.das.nicht.mehr.aus., die so unsrige Schwimmabwehr.

  303. nur so Oka- nurso…

  304. ZITAT:

    “ Ich.halt.das.nicht.mehr.aus., die so unsrige Schwimmabwehr. „

    kein Problem, Oka und Schildenfeld klären, alles unter Kontrolle

  305. Sind wir mal eine Sekunde ehrlich miteinander: Es ist auch irgendwie lustig.

  306. Ich vermute mal, dass sich Oka selbst am Meisten über seine Fehler ärgert, aber das macht es auch nicht besser.

    Eben war er aber richtig gut.

  307. Ich fordere Peitschenhiebe für jeden Spieler der in 90 Minuten weniger als 10 Kilometer läuft.

  308. ZITAT:

    “ Ich fordere Peitschenhiebe für jeden Spieler der in 90 Minuten weniger als 10 Kilometer läuft. „

    armer Oka ;)

  309. ZITAT:

    “ Ich fordere Peitschenhiebe für jeden Spieler der in 90 Minuten weniger als 10 Kilometer läuft. „

    Auch für Oka?

  310. Hier: So schlecht finde ich Rostock gar nicht.

  311. auswechselkontingent

    Die Borg versuchen uns zu assimilieren.

  312. Hier regiert die CDU!

  313. ZITAT:

    “ Eck war schneller. :-) „

    Da sieht man mal wie ätzend das Spiel ist.

  314. ZITAT:

    “ Die Borg versuchen uns zu assimilieren. „

    http://www.youtube.com/watch?v.....DiZefRj78g

  315. Da. Ein schöner Spielzug. Da. Ich habe ihn gesehen!

  316. Und so stehen sie dann kurz nach der tariflichen Mittagspause (1115h – 1200h) im Mantel als erste neben der Stechuhr, damit sie in der Schlange nach der Feierabensirene keine Zeit verlieren.

    Gespielt knapp 60 Minuten, Torschüsse: 1

    (Schildis verunglückte Eckballverlängerung zähle ich nicht als Torversuch)

    Ah, Meier. Sagenwirmal: 2

  317. Hier könnte man mal so richtig etwas fürs Torverhältnis tun…

  318. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ich fordere Peitschenhiebe für jeden Spieler der in 90 Minuten weniger als 10 Kilometer läuft. „

    Auch für Oka? „

    gnhihi!

    Ja, ich bin heut zu differenzierungsfaul!

  319. Schon wieder! What up? Langeweile?

  320. Man mag gar nicht dran denken wie hoch Rostock gegen einen wirklich engagierten Gegner hinten läge…

  321. Was ein grausamer Kick…

  322. Da. Da. Endlich. Das kippt noch. Ich.krieg.Krise.

  323. wieso sollte es auch anders sein als so ?????????

  324. und alle schauen zu

  325. Die verkacken das noch. UNFASSBAR!

  326. Was eine Verteidigung, pennen die alle??

    SCHEISSE!!!

  327. Endlich!

  328. ZITAT:

    “ Ich mach jetzt mal 169 Kniebeugen!

    Wer macht mit? „

    Warum solln wir mehr machen als die da,

    So jetzt TOR Rostock!!

  329. Ich wollt nicht zittern, man.

  330. So, jetzt mal das Tempo rausnehmen, ist ja unmöglich über 90 Minuten Vollgas zu geben.

  331. Ohne Mist, wenn wir in dem Spiel keinen Dreier holen haben wir den Aufstieg nicht verdient.

  332. Und jetzt?

  333. ZITAT:

    “ Endlich! „

    Gelbe Karte!

  334. Und da ist sie, die Chance, mal so richtig alles zu vergeigen.

  335. Auf gehts, Frankfurt schieß ein Tor, schieß ein Tor…..

  336. Barvo! Wir bauen aber auch jeden auf! Jeden!

  337. Boah. Ich krieg‘ echt die Krise.

  338. Gegen so einen Gegner mal so gar kein Offensivspiel auf die Kette zu kriegen, das ist schon heftig.

  339. ZITAT:

    “ Auf gehts, Frankfurt schieß ein Tor, schieß ein Tor….. „

    +1

  340. Der Anderson ist heute einfach – nix.

  341. Vorhin der Freistoß, jetzt der Ball von Anderson….. Unfassbar schlecht……

    Alle raus!

  342. Schade Sonny, weiter so.

  343. Ein Königreich für einen Rösler.

  344. ZITAT:

    “ Ein Königreich für einen Rösler. „

    Wozu brauchst du einen Gesundheitsminister?

  345. Was macht eigentlich der Schwegler so? Spielt der mit??

  346. Nimm den Mo raus, verdammt noch mal!

  347. Das ist doch der Schauspielminister…

    Was ne Farce, hoffentlich schlaf ich bald aufm Sofa ein. Wenigstens der Kittel trifft…

  348. Geil gemacht Sonny, vielen Dank.

  349. MeinKittelsche!

  350. Ich fasse aber jetzt zusammen und wiederhole meine Live-Aussage von vor 1 Woche beim Heimspiel: 3 Punkte nehme ich. Aber mehr auch nicht.

  351. Der Heilsbringer trifft schon wieder. Assist Horst. Hihi.

  352. Das Absurde ist ja: Ich habe nicht eine Sekunde am Sieg gezweifelt.

    Was es um so schlimmer macht.

  353. Und jetzt schön mit Schubabschaltung ins Ziel rollen.

  354. Meier? Den muss er machen. Schulschung.

  355. Puh, Kittel. My Dear.

  356. 400. Nicht 4:0.

  357. Herr Meier, sowas kann auch im Tor sein!

  358. Ich kann den Dreck nicht mehr sehen. Ich kann es nicht mehr sehen.

  359. Mein Tipp war 1:3, das Ergebnis kann also so bleiben.

  360. ZITAT:

    “ Mein Tipp war 1:3, das Ergebnis kann also so bleiben. „

    Mit.

  361. Keinen Biss. Keinen Spass am Spiel. Einfach ungeil.

  362. 4:1. Tipp versaut. Aber das akzeptier ich. Wenn die noch 2…3 machen in den letzten 6 Minuten.

  363. Rode. 4:1. Ich weiß wirklich nicht, was ihr habt. Qualität setzt sich eben durch. :-)

  364. So jetzt ist aber Schluß mit dem Rumgemosere ;)

  365. Mos beste Aktion.

  366. Als würde mir einer ganz langsam lauwarm ins Maul pissen.

  367. Meier. Ich.sach.nix.mehr.

  368. Meier heute nicht, hihihi

  369. ZITAT:

    “ Als würde mir einer ganz langsam lauwarm ins Maul pissen. „

    +1

  370. Ok. Nur noch 1…2 bis zufridde.

  371. Mein Gott. Die haben sowas von aufgehört ^^

  372. Sozial verträglicher Sieg. Die haben ja auch sonst keinen Spaß da in Vorpolen.

    Und jetzt wird auch die geniale Taktik klar: warten bis der Gegner aufgibt und dann treffen.

  373. ZITAT:

    “ Mos beste Aktion. „

    Aber jetzt!

  374. Ich lege mich jetzt mal fest: Rostock ist durch, die steigen ab. :-)

  375. Ja! Danke Rode.. die +30 geknackt. Weitermachen.

  376. Ich fordere SGE-Pomade als Fanartikel!

  377. Rostock ist durch. Die spielen nächste Saison gegen Offenbach.

  378. Kogge Zerstört – Versenkt – Abgebrandt !!!! What a Daaaaaaaaaaaaay !

  379. Huch. Das geht mir jetzt aber ein bisschen zu schnell…

  380. Hahaha, zum Glück steht’s 5:1 – sonst wärs nicht zum Lachen. Aber das ist ja Slapstick pur…

  381. Feddisch. Brav. Wenigstens ebbes. Aber das muss trotzdem bisserl schöner aussehen nächste Woche. Gell?

  382. Da geht bei mir die Sonny auf! Uff!

  383. Ermüdungsbruchtore im Trainingsspielmodus. Drauf geschissen.

    Ich weiß, was ich gesehen habe.

  384. Simmer jetzt durch?

  385. Meier als einziger Offensiver ohne Tor oder Assist, der kann nix.

  386. Kittels Abschlussstärke und Torgeilheit gefällt.

  387. Ich muß jetzt duschen. Zweidrei Stunden lang.

  388. Alles nach Plan.

  389. ZITAT:

    “ Kittels Abschlussstärke und Torgeilheit gefällt. „

    Bitte die anderen anstecken. Danke. Bitte.

  390. Jetzt: Sonntag. I wish you what.

  391. Köhler im Rostocktrikot. Sieht richtig gut aus.

  392. verdammt. 5:1. Aber das Volk wird schon genügend Gründe zum Jammern finden. Die Stinksocke hat schon einen Grund gefunden. Armseliger Scheisser.

  393. ZITAT:

    “ Simmer jetzt durch? „

    Aber sowas von.

  394. Not happy.

  395. Bamba diskutiert wohl noch sein vermeintliches gefährliches Spiel mit dem Schiri (wurde ja mit Gelb bedacht)…

    Der Verteidiger war in der Situation mit seinem Schädel so ziemlich auf Hüfthöhe – muss man nun echt kein Gelb für geben…

    Dem ausgebooteten Rob hätte ich jetzt auch noch eins gegönnt…

  396. ZITAT:

    “ Simmer jetzt durch? „

    Geht net, weil die anderen 5 schon durch sind.

  397. Der glanzloseste 5:1-Auswärtssieg der Vereinsgeschichte.

    Ein Sonntagsblues…

    Auch so kann man aufsteigen. Aber wie will man danach dem Abstieg entrinnen?

  398. @441

    Hast du das Spiel gesehen? Das Ergebnis ist das einzig brauchbare, der Rest gibt Anlass zu Panik.

  399. Monsiuer En Bois de Jambe

    ZITAT:

    “ Ich lege mich jetzt mal fest: Rostock ist durch, die steigen ab. :-) „

    Okay, aber dann sind die UNTENdurch!

  400. ZITAT:

    “ @441

    Hast du das Spiel gesehen? Das Ergebnis ist das einzig brauchbare, der Rest gibt Anlass zu Panik. „

    Panik? Meine Fresse. Wir sind Zweiter, mit feinem Torverhältnis, und du hast Panikeinnässung? Du tust mir leid.

  401. ZITAT:

    “ Okay, aber dann sind die UNTENdurch! „

    Das sind sie bei mir seit 1992.

  402. Ich begreife dieses Team nullstens. Sie agieren ohne jedes brain. Wieviele Hochkaräter oder nur gelungene Angriffe sie herausspielen scheint nüscht mit der gegnerischen Mannschaft oder dem Spielverlauf zu tun zu haben. Chancenanzahl nicht signifikant höher als gg. D’dorf.

    Scheiß auf die Kür am Schluß.

    Sphinx. Nett formuliert.

  403. @449

    Du hast meine Frage nicht beantwortet. Hast du das Spiel gesehen? Wenn nicht, brauchen wir nicht diskutieren…

    Ich behaupte, mit einer solchen Leistung hätten wir gegen jeden anderen Gegner in dieser Liga verloren, und zwar amtlich.

  404. ZITAT:

    “ @449

    Du hast meine Frage nicht beantwortet. Hast du das Spiel gesehen? Wenn nicht, brauchen wir nicht diskutieren…

    Ich behaupte, mit einer solchen Leistung hätten wir gegen jeden anderen Gegner in dieser Liga verloren, und zwar amtlich. „

    du lebst im Konjunktiv.

  405. Ich interpretiere das so, dass du das Spiel nicht gesehen hast. also lebt deine Einschätzung von Mutmassungen.

    Wer die letzten Spiele gesehen hat, insbesondere das heutige, kann sich nicht vom Tabellenstand blenden lassen. Nicht in dieser Situation, wo 5 Teams nur auf Schwäche warten.

  406. Nach dem Rostocker Tor hatte ich wirklich Bammel, dass wir den noch einen schenken… Egal 3 Punkte, Torverhältnis verbessert, gegen einen schwachen Gegner auf einem Acker gewonnen.

  407. Es war über weite Strecken keine Offenbarung, aber wir haben 5:1 gewonnen. Jetzt hört ma uff zu jammern. Mann! Vor dem Spiel hätte jeder ein 5:1 mit Kusshand genommen und jetzt isses auch widder nix, weil wir nicht gespielt haben wie Barca. Zweiter, mit einen Punkt Rückstand, die meisten Tore, hoch gewonnen; wann seid Ihr mal zufridde?

  408. ZITAT:

    “ Ich interpretiere das so, dass du das Spiel nicht gesehen hast. also lebt deine Einschätzung von Mutmassungen.

    Wer die letzten Spiele gesehen hat, insbesondere das heutige, kann sich nicht vom Tabellenstand blenden lassen. Nicht in dieser Situation, wo 5 Teams nur auf Schwäche warten. „

    ich sehe jedes Spiel, auch das heutige. Und was ich sehe, ist ein 5:1 auswärts. Fertig. Und Tabellenplatz 2. Und 2 Konkurrenten mit Geschwächel.

  409. Wie nennt sich das eigentlich, wenn man keine zufriedenheit mehr verspüren kann? Und: tut das weh?

  410. ZITAT:

    “ Es war über weite Strecken keine Offenbarung, aber wir haben 5:1 gewonnen. Jetzt hört ma uff zu jammern. Mann! Vor dem Spiel hätte jeder ein 5:1 mit Kusshand genommen und jetzt isses auch widder nix, weil wir nicht gespielt haben wie Barca. Zweiter, mit einen Punkt Rückstand, die meisten Tore, hoch gewonnen; wann seid Ihr mal zufridde? „

    +1

  411. Dann Respekt für deine Nervenstärke.

  412. ZITAT:

    „Scheiß auf die Kür am Schluß.“

    Net ganz. Denn jetzt beginnen hier im Blog die Rosamunde Pilcher- Festspiele.

    Drum zapp ich jetzt mal woanders rüber.

  413. ZITAT:

    “ Ich interpretiere das so, dass du das Spiel nicht gesehen hast. also lebt deine Einschätzung von Mutmassungen.

    Wer die letzten Spiele gesehen hat, insbesondere das heutige, kann sich nicht vom Tabellenstand blenden lassen. Nicht in dieser Situation, wo 5 Teams nur auf Schwäche warten. „

    Ich hab das Spiel gesehen (Boccia bestimmt selbstverfreilich auch) und stimme dem Herrn Boccia in sämtlichen Punkten zu. So.

  414. Die warn zum Schluss stehend KO. Mir net. I like.

  415. „Herr Veh, Heribert Bruchhagen hat in der Halbzeit das fahrige Spiel der Eintracht bemängelt“

    „Das hat er so gesagt? Der hat keine Ahnung, ist ja auch VV, kein Trainer.“

  416. ZITAT:

    “ Die warn zum Schluss stehend KO. Mir net. I like. „

    +1

    Konditionell voll auf der Höhe. Hatten wir schonmal anders.

  417. Für das Aktendeckelzuklappgeräusch ist das Internet nicht hingestellt worden.

    Soviel weiß ich.

  418. andere Mannschaften müssen für 5 Tore Rennen! Uns reichen 5 geniale Momente. Ist doch auch ne Art von Qualität?

  419. ZITAT:

    “ Wie nennt sich das eigentlich, wenn man keine zufriedenheit mehr verspüren kann? Und: tut das weh? „

    „die Grundhaltung eines Fußballfans ist bittere Enttäuschung, egal wie es steht“ Nick Hornby

    Davon scheint es tatsächlich eine Menge zu geben.

  420. Schlappeseppl! Ihr habt geliefert. Mir aach!

  421. Punkte 6 von 9.

    Etappenziel erreicht.

  422. Diese Journalistengeschichte vom Auswärtsfluch ist echt amüsant. Die Eintracht ist die beste Auswärtsmannschaft der Liga.

  423. das ergebnis sieht zwar jetzt besser aus als das spiel, aber ich bin heilfroh, denn beim 1:2 stands ein bissi auf der kippe.

    aber jeder sieg stabilisiert eine mannschaft und wenn mo und schwegler noch mehr von ihrer normalform wiederfinden, wirds auch noch ansehnlicher.

    hey – ich freu mich.

  424. Gegen einen absurd schwachen Gegner nichts, aber auch gar nichts hinbekommen.

    Einziger Vergleichsmaßstab scheint mir das Spiel gg. Halle zu sein.

    Mich interessiert an diesen drei Punkten nur das, was sie vielleicht für eine kommende, mich etwas weniger kränkende Generation von Eintrachtspielern bedeuten.

    Mich interessiert immer noch d a s S p i e l. Und, wie es mein Verein interpretiert.

    Die Tendenz. Die Aussicht. Wer sich mit breitem Hintern auf die Tabelle setzt, ist in meinen Augen kein richtiger Fan. Wer die Punkte, die drei, letztendlich bloß für sich reklamiert – kein Fan.

  425. War wichtig für Mo, dass er zum Schluss auch noch einen gemacht hat.

  426. ZITAT:

    “ Gegen einen absurd schwachen Gegner nichts, aber auch gar nichts hinbekommen..“

    Ja nee, is klar.

    Kritik von mir aus, gut und schön. Aber das hier ist doch völliger Mumpitz.

    Geht’s nicht mal echt auch ne Nummer kleiner?

    Nix hinbekommen bei 5 erzielten Toren. Nee, klar. Mannmannmann. Meine Fresse.

    Dann mal ab zurück ins Jammertal.

  427. Stimmt schon wieder!

  428. Kundschaft.

  429. Don’t feed the troll!

  430. Jetzt haldet mal’s Mund und geht lieber wählen.

    Rhein raus!

  431. traber von daglfing

    Pflichtsieg. Am Ende noch deutlich. Ich bin zufrieden.

    Ein spielerisches Feuerwerk habe ich eh nicht erwartet. Erst recht nicht auf diesem Rübenacker.

    So. Wer will darf natürlich weiter motzen. Wie immer.

  432. Fr. 20.4.12 ab 18.00 Uhr, am Bornheimer Hang. Dort erlegen wir Führt. ich hoffe auf eure Unterstützung, den ihr spielt ja erst am 23.4.12.

    U 7 von der Konsti, austeigen am Johanna-Tesch-Platz. Ticket kaufen, für Bock N oder O und ein Bier am Stand holen. Das alles ohne Plastikkarte.

  433. ZITAT:

    So. Wer will darf natürlich weiter motzen. Wie immer. „

    Das ist nett.

  434. ZITAT:

    “ Jetzt haldet mal’s Mund und geht lieber wählen.

    Rhein raus! „

    Schon erledigt. Rhein raus!

  435. Mir deucht, einige hier erwarten Barceloneske Leistungen bei der SGE.

    Abgerechnet wird am Schluss.

  436. 3 Punkte, was für die Tordifferenz getan.

    In Rostock, trotz Abwehrwacklern, vermasselten Torchancen und und stellenweisem Kollektiv-Geschnarche; ich freu´mich jetzt erst mal in die nächste Woche hinein.

    Nach dem Gezittere und dem bangen Blick zu den Herztropfen nach dem 1:2 (und wie es zustande kam), waren die nachfolgenden Tore dann ein doppelter Balsam.

    Wer nörgeln will, der soll halt; meine Freude trübt heute aber mal nichts und niemand mehr ;)

  437. ZITAT:

    “ Jetzt haldet mal’s Mund und geht lieber wählen.

    Rhein raus! „

    Schon vor dem Spiel erledigt.

  438. So. Jetzt schauen wir mal weiter. Mund ist abgeputzt. Das wird schon.

  439. Yup, ein „dreckiges 1:5“ aus dem Osten mitgenommen.

  440. Ungefährdet, souverän, drei Tore zu wenig – und nicht der Ansatz von Aggression, geschweige denn Pyros etc. im Stadion. Alles gut.

  441. Das Schöppche springt nur so hoch wie es muss.

  442. Alles super. Und in der Halbzeit hat uns Herri erklärt, dass auch mit den Finanzen alles prima ist. Ich pflanze gleich einen Baum.

  443. Schuld ist nur das verwöhnte Umfeld. Undankbares Pack !

  444. ZITAT:

    “ Ungefährdet, souverän, drei Tore zu wenig…“

    Dann war’s nicht souverän. Ich finde die Forderung nach drei Toren mehr reichlich anmaßend. Die Pfosten- und Lattentreffer der Graupentruppe (die sind viel besser als der Tabellenstand) darf man nicht vergessen.

  445. Dann pflanzt mal. Ändert nix am 5:1, nix an den drei Punkten und nix an der Tatsache, dass es zwar kein überragendes, aber souverän und ungefährdet heruntergespieltes Ding war. Schulterzucken, ich weiß. Das hatten wir ja schon :)

  446. Also das Ergebnis ist schön und die Eintracht war die insgesamt bessere Mannschaft.

    Dennoch muss man sagen, dass auch die Rostocker die ein oder andere Chance hatten und letztlich ein dankbarer Gegner waren.

    Und mal ehrlich: wer dachte nicht streckenweise um den Rostocker Anschlusstreffer herum daran, dass ein Eintracht-Sieg auch gefährdet sein könnte?

  447. Wir brauchen keinen Figo, wir brauchen kein Zidane, wir haben unsern Gordon – sing Gordon Schildenfeld! :)

  448. Ich darf nicht, man hat mir die Tastatur verboten. Wie in Russland unter Putin!

  449. Wir sind wieder wer !

  450. ZITAT:

    “ Ich darf nicht, man hat mir die Tastatur verboten. Wie in Russland unter Putin! „

    Falsch.

  451. Das 5:1 heute kann meinem Lieblings-5:1 nicht den Rang ablaufen.

  452. Amnestie, jubel, jubel!

  453. ZITAT:

    “ Amnestie, jubel, jubel! „

    Falsch. Bereit meine Fragen zu beantworten? Wenn nicht … Ciao.

  454. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Amnestie, jubel, jubel! „

    Falsch. Bereit meine Fragen zu beantworten? Wenn nicht … Ciao. „

    Gut. Offensichtlich eher nicht.

  455. Ich finde folgende Einschätzung des Users „2cvrs“ im Eintracht-Forum (beitrag No. 7 in der Rubrik: Noten gegen Rostock) bedenkenswert; ich selbst verfüge nicht über den ausreichenden Fußballsachverstand, um das so pointiert schreiben zu können; ich finde diese Meinung gleichwohl – bei aller Freude über das Ergebnis des Spiels – bedenkenswert:

    Zitat:

    „75 Minuten passt jeder auf, daß er keinen Schritt zu viel tut gegen einen in der 2. Liga hoffnungslos überforderten Gegner. Unsere Abwehr lässt 2 Aluminiumtreffer, 1 Gegentor und diverse ordentliche Torchancen zu. Nikolov wirft einen schon gefangenen Flankenball einem Rostocker vor die Füße. Die Spieleröffnungen sind zu 90% blinde Zufallsprodukte, und in der letzten Viertelstunde, nachdem der Gegner den Spielbetrieb vollständig eingestellt hat, gelingen gegen Slalomstangen noch 3 Tore.

    Der gemeine Besserfan erwartet nun frenetisches Frohlocken.

    Mir ist ob der Arroganz und Pomadigkeit des Auftrittes unsere Mannschaft die Lust vergangen, die Mühe von Einzelbenotungen auf mich zu nehmen.“

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f12781622

  456. traber von daglfing

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    So. Wer will darf natürlich weiter motzen. Wie immer. „

    Das ist nett. „

    Gell ? Meistens bin ich so.

    Derzeit hab ich aber sowieso keine Energien um mir nen mehr oder weniger künstlchen Stress zu machen.

    Wenns wieder anders ist, freu ich mich auch, denn d,h, das sich so manches Problem erledigt hat.

    Weitermachen. Punkte holen.

  457. Völlig falsche Einschätzung. War souverän.

  458. ZITAT:

    “ Das 5:1 heute kann meinem Lieblings-5:1 nicht den Rang ablaufen. „

    Bis zum Karlsruhe-Spiel möcht‘ ich aber nicht warten mit dem finalen Jubel.

    Ruhig mal konstant durchmaschieren jetzt. Noch 9 Siege, gerne auch ohne Übersteiger.

  459. 5:1, völliger Zufall. Tasmanen. Schulterzucken.

  460. ZITAT:

    “ 5:1, völliger Zufall. Tasmanen. Schulterzucken. „

    Das behauptet nun niemand. Im Gegensatz zu „souverän“ und „ungefährdet“ und „alles gut“.

  461. Also ich fand das heute voll in Ordnung. Natürlich hat das Glück wieder mal ein bisschen geholfen, das bleibt uns hoffentlich bis zum Saisonende gewogen (verdient hätten wir’s nach der RR …). Der Tomaten-Schiri tat es jedenfalls nicht. Die Freistöße, die der ständig für die Rostocker im Halbfeld gegeben hat, waren für mich zu 80 % geschenkt (auch der vor dem Gegentor).

    Gewundert hat mich, dass er nicht Hand-11er für Rostock gepfiffen hat. Nach den zwei Freistößen, die es vorher gegeben hatte, als z.B., ich glaub Rode war’s, der Ball aus 50 cm Entfernung gegen die Hand geschossen wurde.

    Und – das klang oben schon mal an – die gelbe Karte für Bamba war ja wohl ein Witz. Der versucht, ganz normal den Ball zu spielen, da kommt plötzlich der Gegenspieler mit seinem Kopf auf Kniehöhe an.

    Nee. Ich find heut gibt’s – anders als nach dem Zittersieg daheim gegen Cottbus – nix zu meckern.

  462. traber von daglfing

    Ich schrub nur „Pflichtsieg“.

    Das kann so falsch nicht gewesen sein.

  463. mwa: Wahlbeteiligung bisher tasmanisch. wtf?

    Sind die Leute nichtmal jetzt bereit, den Arsch vom Sofa zu erheben und Demokratie auszuüben?

  464. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Das 5:1 heute kann meinem Lieblings-5:1 nicht den Rang ablaufen. „

    Bis zum Karlsruhe-Spiel möcht‘ ich aber nicht warten mit dem finalen Jubel.

    Ruhig mal konstant durchmaschieren jetzt. Noch 9 Siege, gerne auch ohne Übersteiger. „

    Muss eh vorm letzten Spieltag durchgebracht werden, da spielt die Fortuna gg. MSV, Fürth in Rostock, wir in Karlsruhe. Auf ein Wettschießen um die Tordifferenz hab‘ ich kein Bock.

  465. Stefan, ich entgegne dasselbe wie vergangene Woche: Zähle mir doch bitte die Szenen auf, in denen ich hätte zittern und zweifeln sollen. Nur weil wir ein Sonntags-Schuss-Gegentor kassiert haben? Sorry, so nervenschwach bin ich nunmal nicht.

  466. ZITAT:

    “ mwa: Wahlbeteiligung bisher tasmanisch. wtf?

    Sind die Leute nichtmal jetzt bereit, den Arsch vom Sofa zu erheben und Demokratie auszuüben? „

    Gibt sowieso ne Stichwahl. In Frankfurt wie in Mainz.

  467. traber von daglfing

    Ich hatte auch die ganze Zeit das Gefühl, dass heute nix anbrennt.

    Selbst nach dem 1-2.

    War halt kein Kracherkick, aber die wichtigen Punkte und Tore hat er geliefert.

    Muss man auch mal nehmen.

  468. ZITAT:

    “ Stefan, ich entgegne dasselbe wie vergangene Woche: Zähle mir doch bitte die Szenen auf, in denen ich hätte zittern und zweifeln sollen. Nur weil wir ein Sonntags-Schuss-Gegentor kassiert haben? Sorry, so nervenschwach bin ich nunmal nicht. „

    Nicht zittern? Ich erinnere mich an ein zwei Aluminiumtreffer. Aber das ist nicht das Thema. Ich finde zu souverän und alles gut gehört halt auch ein gutes Spiel. Aber das bin ich. Und ein zwei andere.

    Natürlich ist ein 5:1 gut. Aber nicht alles gut. Und souverän auch nicht unbedingt.

  469. @ 509

    ZITAT:

    “ Völlig falsche Einschätzung. War souverän. „

    Das Fatale ist ja: ich weiß bei Dir nie, was Du Ernst meinst und was ironisch. Deswegen lege ich mich mit Dir nicht mehr an. ich gebe offen zu: ich habe selbst nie gekickt, meine „Expertise“ beruht auf Zugucken.

    So souverän fand ich es um den Anschlusstreffer der Rostocker nicht. Hätte auch wieder schiefgehen können – ich zitiere mal einen eingefleischten Eintracht-Fan (66 Jahre alt) aus meiner Bockenheimer Fußballkneipe (Kurfürstenstr. 59), der um den Anschlusstreffer der Rostocker rief: „Jetzt geht das Zittern wieder los.“

    Besagter Eintracht-Fan war übrigens – in der Kneipe unwidersprochen – der Meinung, dass er selbst als alter erfahrener Kicker noch dieselbe Leistung abrufen könnte wie Schildenfeld…

  470. ZITAT:

    „Ich erinnere mich an ein zwei Aluminiumtreffer. „

    Den einen kannst Du gleich wieder aus der Betrachtung nehmen, denn da fiel ja das Gegentor.

  471. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Ich erinnere mich an ein zwei Aluminiumtreffer. „

    Den einen kannst Du gleich wieder aus der Betrachtung nehmen, denn da fiel ja das Gegentor. „

    Dann ersetze den durch Okas Vorlage.

  472. ZITAT:

    „Dann ersetze den durch Okas Vorlage. „

    Setze drei gute Meier-Chancen dagegen. :-)

  473. Middelhesse, bis auf das Ergebnis ist – für mich – nichts, aber auch gar nichts in Ordnung. Gut, kann sogar sein, dass es zum Aufstieg reicht, who knows…

    Aber das war heute exakt die Leistung, für die wir in Paderborn (!) Prügel eingesteckt haben. Und zwar zurecht. Es geht mir auf den Geist, dass sich in diesem Verein, dieser Mannschaft scheinbar niemals was ändert. Dafür steht dieses Spiel heute. Nicht egal.

  474. @peewee 542

    Darum ging’s nicht. Der Sieg war verdient. Aber es gab eine Zeit, da durfte man durchaus mal zittern. Finde ich.

  475. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Ich erinnere mich an ein zwei Aluminiumtreffer. „

    Den einen kannst Du gleich wieder aus der Betrachtung nehmen, denn da fiel ja das Gegentor. „

    Wollte ich auch gerade schreiben.

    Und beim zweiten Alu waren wir ja schon wieder 2 Tore vor, das wäre bestenfalls der Anschlusstreffer gewesen. Außerdem hätte Meier allein heute Torschützenkönig werden können und last but not least ist es nicht einfach die Bälleauf dem Rübenacker zu spielen.

    So, jetzt weißt Du was ein geschultes Gehör alles sieht ;-)

  476. ZITAT:

    “ @peewee 542

    Darum ging’s nicht. Der Sieg war verdient. Aber es gab eine Zeit, da durfte man durchaus mal zittern. Finde ich. „

    Bei nur einem Tor Differenz ist prinzipiell immer alles denkbar, aber zwischen 1:2 und 1:3 lagen 14 Minuten und keine reelle Chance der Rostocker, sehr wohl aber zwei gute der Eintracht. Wer da dann zittert, kann mit Druck einfach nicht umgehen. :-)

  477. ZITAT:

    “ Setze drei gute Meier-Chancen dagegen. :-) „

    Stimmt. Nach dem Anschlusstreffer gab es eine Zitterphase, aber vor dem 3:1 auch schon wieder zwei gute Meier-Chancen. Da lag das 3:1 gewissermaßen schon wieder in der Luft.

  478. Gut. Schön, dass ihr Spiele so cool schauen könnt. Ich freu mich dass es bei mir anders ist.

  479. ZITAT:

    “ …Außerdem hätte Meier allein heute Torschützenkönig werden können und last but not least ist es nicht einfach die Bälle auf dem Rübenacker zu spielen“

    Ja, Meier „hätte“ – hat er aber nicht. Er hat Chancen leichtfertig vergeben.

    Und das „Rübenacker“-Gequatsche kann ich net mehr hören: Alle 22 Spieler stehen auf demselben Platz – nur für die Eintracht-Ballkünstler ist der Rasen dann ein „Rübenacker“ – Sky-Moderatoren-Gewäsch.

  480. Souverän war es nicht. Wolff hatte insofern recht als er sagte, Hansa war dem 2:2 näher als die Eintracht dem 3:1. das 3:1 sei der Eintracht geschenkt worden. Richtig . Genau wie das 2:1 Hansa geschenkt wurde.

    Na egal. Die Arbeit wurde aus meiner Sicht ordentlich erledigt. Zeichen nach Düsseldorf gesetzt , passt schon. Und trotzdem wird die nächste Saison sehr, sehr schwierig.

    Jedenfalls mit diesem Team. Nach wie vor Kopfproblem.

  481. ZITAT:

    “ Ja, Meier „hätte“ – hat er aber nicht. „

    Ja, Rostock hätte, hat es aber nicht

  482. @Stefan:

    Du siehst vor allem die ein, zwei Aluminiumtreffer, ich sehe neben den fünf Buden noch ebenso viele 100%ige, die wir nicht gemacht haben …

    @525:

    … und daraus ergibt sich schon eine Anti-Parallele zum Paderbornspiel: Wir hatten heute Chancen für zwei, drei Spiele heute. Gegen SCP war das nicht der Fall.

    Kurzum: Ich sage nicht, dass wir ein riesen Spiel gemacht haben. Aber ich lasse mir ein 5:1, das wir abgeklärt und effektiv erreicht haben, nicht als Grottenleistung verkaufen.

  483. ZITAT:

    “ Ja, Meier „hätte“ – hat er aber nicht. Er hat Chancen leichtfertig vergeben.“

    Obacht, Ex-Consigliere, sonst heisst es wieder, wenn er die macht spielt er nicht mehr bei uns….

    Wobei, so ein paar Mios für nen Meier Abgang, was schöneres gäbe es für mich nicht.

  484. ZITAT:

    “ Gut. Schön, dass ihr Spiele so cool schauen könnt. Ich freu mich dass es bei mir anders ist. „

    Ich war letzte Woche echt ein nervliches Wrack, heute war ich mir allerdings jederzeit sicher, dass wir das packen.

  485. ZITAT:

    “ die nächste Saison sehr, sehr schwierig.“

    Sehe ich auch so. Solch dankbare Gegner wie diese Kogge oder die schlappen Seppels werden immer seltener.

    Egal wie diese Saison ausgeht. Selbst Sandhausen oder Aalen wollen erstmal bezwungen sein.

  486. @531:

    Leichtfertig vergeben? O_O

    Der Müller hat die Dinger auch einfach klasse gehalten, würde ich mal sagen.

  487. ZITAT:

    @525:

    … und daraus ergibt sich schon eine Anti-Parallele zum Paderbornspiel: Wir hatten heute Chancen für zwei, drei Spiele heute. Gegen SCP war das nicht der Fall. „

    Was nichts daran ändert, dass wir heute im Prinzip genauso gespielt haben wie gegen Paderborn.

  488. „Und das “Rübenacker”-Gequatsche kann ich net mehr hören“

    laut kommentator „haderte rode mit den platzverhältnissen“ bei einer volleyabnahme.

  489. alles gutgegangen, ok., Kittel-Tor, Rode-Tor, Jung-Superpass, auch andere Einzelspieler durchaus präsent; aber als Mannschaft Chance vertan.

    Da ist einfach nicht so ein kollektives: Wir machen unser Ding.

    Das müßte die Lehre aus dem Ostwestfalen-Desaster gewesen sein. Immer dieses zögerliche Abwarten, wo guten Gegnern angeboten wird, ihren Rausch zu finden.

    Beängstigend Kreisel-Benni, immer wenn er auf der Kippe scheint, genau dann hat er die Antwort.

  490. @534

    Man sollte nur nicht vergessen gegen wen wir gespielt haben. Das war der Tabellenletzte der zweiten Liga.

    Egal.

    Die Lichtblicke. Kittel und Rode. Zwei wunderbare Fußball“spieler“ Ich wünsche ihnen alles erdenklich Gute in ihrer Karriere. Vor allem körperlich und leider wohl nicht bei der Eintracht. Aber immerhin.

  491. @542:

    Ich bewerte Gegner nicht an ihren Tabellenplätzen, sondern an ihrem Leistungsvermögen. Aber wie du schon sagtest: egal :)

    Rode hat in meinen Augen übrigens ein furchtbares Spiel gemacht. War für mich heute mit der schlechteste Frankfurter, bis es zum Kontern ging. Da war er dann gut. Aber Kittel ist ein Lichtblick, da bin ich bei dir.

  492. ZITAT:

    “ @531:

    Leichtfertig vergeben? O_O

    Der Müller hat die Dinger auch einfach klasse gehalten, würde ich mal sagen. „

    Ja. Da war auch noch einer vom Sonny, fällt mir grad ein.

  493. Wenn man jetzt mal die „war souverän“/“war nicht souverän“ Diskussion außer Acht lässt, stört mich was ganz anderes:

    Wir spielen wieder viel zu oft den hohlen, uninspirierten langen Ball hinten aus der Abwehr.

    Der Unterschied ist, dass man mit so simplen Mitteln einen Gegner wie Rostock trotzdem unter Druck setzen kann, Paderborn aber eben nicht.

    Ich gebe Stefan Recht: Wir haben heute genauso gespielt wie gegen Paderborn. Dennoch hat es gereicht. Zum Sieg. Meinen persönlichen Ansprüchen an die Mannschaft allerdings nicht!

  494. Ich fand Rode auch nicht so toll.

  495. ZITAT:

    “ Ich bewerte Gegner nicht an ihren Tabellenplätzen, sondern an ihrem Leistungsvermögen. „

    Das tun viele von uns mit der eigenen Mannschaft.

  496. ZITAT:

    “ „Und das “Rübenacker”-Gequatsche kann ich net mehr hören“

    laut kommentator „haderte rode mit den platzverhältnissen“ bei einer volleyabnahme. „

    Also wenn die Szene gemeint ist, an die ich mich erinnere: das war keine „Volleyabnahme“ sondern ein „drop-kick“.

  497. ZITAT:

    “ Ich fand Rode auch nicht so toll. „

    Quatsch mit Soß´: Jung, Kittel, Rode – absolut unverkäufliches Tafelsilber. Die Jungs haben Pepp und sind unsere Hoffnung!

  498. Also je länger ich darüber nachdenke, desto eher komme ich zu dem Ergebnis, dass der Sieg hätte höher ausfallen müssen.

  499. ZITAT:

    “ Gut. Schön, dass ihr Spiele so cool schauen könnt. Ich freu mich dass es bei mir anders ist. „

    Spiele schauen und Spiele schauen ist nicht dasselbe, Stefan: Das war heute so einseitig, dass ich während des Kicks nach einem Einzeiler hier im Netz über Blackadder nachgelesen habe. :-) Ich hatte auch nach dem Anschlusstreffer nie die Sorge, das könnte heute was anderes geben als einen Sieg. Diese Gefühl war der Schwäche des Gegners geschuldet und der individuellen Klasse bei der Eintracht. Wir konnten es uns ja sogar leisten, Idrissou mit durchzuschleppen.

  500. Unabhängig von der individuellen Qualität:

    ‚Galle‘, wie etwa in Düdo flächendeckend vorhanden, sehe ich hier nur bei Rode und (jaja) Djakpa.

  501. Galle hat Rode gehabt. Aber manche Bälle? Mei Nerve. Ist aber bekannt. Und Kittel, da lege ich mich fest, halten wir nicht.

    Der muß mal ein Großer werden.

  502. 1 Torschuß bis zur 60. Minute. Gegen diese gegenwehrfreie Trümmertruppe.

    Einer.

  503. ZITAT:

    “ Galle hat Rode gehabt. Aber manche Bälle? Mei Nerve. Ist aber bekannt. Und Kittel, da lege ich mich fest, halten wir nicht.

    Der muß mal ein Großer werden. „

    Jung, Kittel und Rode werden ganz Große bei der Eintracht! Man darf doch wohl noch träumen dürfen!

    Weg mit dieser larmoyanten hessischen Verzagtheit!

    Wir haben Diamanten im Kader. Schleift sie zu Hochkarätern!

    (Sage mir noch mal jemand nach, ich sei negativ eingestellt. Verflucht noch mal!)

  504. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Ungefährdet, souverän, drei Tore zu wenig – und nicht der Ansatz von Aggression, geschweige denn Pyros etc. im Stadion. Alles gut. „

    Wenn die 5 Tore für das Gegurke mal nicht ein Pyrrhussieg waren, der die Spieler wieder mal ins Wolkenkuckucksheim schickte.

    Nicht auszudenken die Folgen, wenn die mit dieser schwachen Leistung noch drei mehr gemacht hätten.

    Keine Pyros, die Vopos wissen vielleicht besser, wie man mit Randalemeistern umgeht.

    Vielleicht war der weite Weg vielen Pyrokids auch zu teuer, um dann noch zu zündeln.

  505. 36,3% – ein Skandal, schämt Euch!

  506. und falls das hier irgendwie untergegangen sein sollte:

    das Ergebnis von 5:1(!) entschädigt in gewisser Weise.

  507. ZITAT:

    “ Wenn die 5 Tore für das Gegurke mal nicht ein Pyrrhussieg waren, der die Spieler wieder mal ins Wolkenkuckucksheim schickte.“

    Wieder mal sehr weise, beachtenswerte Worte vom Quetsche. Doch wer hört auf den einsamen Rufer in der Wüste?

  508. Da ist nix mit Wolkenkuckucksheim.

    Die Spieler wollten nach Abpfiff nicht mal zum Feiern in die Kurve. Die sind fokusiert und wissen genau, das nicht alles Gold war, was fünfmal glänzte.

  509. Dass ein junger Spieler wie Rode nicht jede Woche alles überstrahlen kann, erklärt sich doch wohl von selbst… heute war eben Benny Köhler „Man of the Match“.

    Wenn wir aufsteigen, werden wir auch Jung, Rode und Kittel noch mindestens für ein Jährchen halten.

    Ich erinnere mich an ein 2:3 der Eintracht gegen Hannover – es war eine unglückliche Niederlage nach guter Leistung – nach welchem der Hannoveraner Trainer erklärte: „Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, mit dem Spiel meiner Mannschaft nicht.“ – Der Eintracht-Trainer antwortete darauf: „Mit dem Spiel meiner Mannschaft bin ich zufrieden, mit dem Ergebnis nicht.“ Der Eintracht-Trainer hieß Willi Reimann, am Ende der Saison stieg die Eintracht ab.

    Also: 5:1 hässlich gewonnen – wen juckt’s?

    Es soll Mannschaften geben, die „schön“ aufgestiegen sind, um dann „hässlich“ wieder abzusteigen.

    Ich habe kein Problem damit, „hässlich“ aufzusteigen, solange wir dann auch – schön oder hässlich – die Klasse halten.

    Jetzt geht es nur um den Aufstieg – da zählen allein die Punkte. Der Klassenerhalt in der Bundesliga bzw. das Potential dazu wird erst nächste Saison ermittelt – entscheidend dafür werden vor allem die im Sommer zugekauften Verstärkungen sein, nicht die jetzt erbrachten Leistungen.

  510. Watz, Du solltest mal mit mir 2-3 Auswärtsspiele hören.

    Ich erkläre Dir dabei, was es zu sehen gibt und Du gehst tiefentspannt nach Hause.

  511. @561:

    Danke, wohltuende Worte.

  512. ZITAT:

    “ 1:4 „

    na voll daneben gelegen ;))

  513. ZITAT:

    “ @Stefan:

    Du siehst vor allem die ein, zwei Aluminiumtreffer, ich sehe neben den fünf Buden noch ebenso viele 100%ige, die wir nicht gemacht haben …

    @525:

    … und daraus ergibt sich schon eine Anti-Parallele zum Paderbornspiel: Wir hatten heute Chancen für zwei, drei Spiele heute. Gegen SCP war das nicht der Fall.

    Kurzum: Ich sage nicht, dass wir ein riesen Spiel gemacht haben. Aber ich lasse mir ein 5:1, das wir abgeklärt und effektiv erreicht haben, nicht als Grottenleistung verkaufen. „

    +1

  514. ZITAT:

    “ 36,3% – ein Skandal, schämt Euch! „

    Ich bin hingegangen. Vor dem Spiel, vor meinem Gang in die Fußballkneipe. Und ich habe den Super-Streber und Total-Unsympathen Rhein (der sich mit kleinem Sohn auf Wahlplakaten abbilden lässt – das ist mir zuwider) gewählt. Denn: Ich will es kuschelig-konservativ haben. Oder die Illusion dadevon. Ich will Beständigkeit, Romantik und Grimms Märchen.

  515. schön langsam wirds ja hier realistisch in den Einschätzungen. Fein fein.

  516. „unverkäufliches Tafelsilber“, „Kittel halten wir nicht“:

    Das Geunke hilft keinem, ich glaube schon, dass die Jungs vorersz durchaus bereit sind, mitzugehen.

    Ich hoffe positivistisch, dass Talente, die bei uns groß werden oder jung zu uns kommen durchaus nicht alle möglichst schnell zu bayern etc. wegochsen wollen.

    Nur die Eintracht muß auch fair was bieten, über den Tisch ziehen läßt sich heute keiner mehr.

    Aber des Kittelsche ist nach fast fuffzisch Jahren endlich mal wieder ein neuer Stern am Frankfurter Fußballhimmel, und da soll er auch möglichst lange strahlen, hoffentlich immer heller!

  517. „Wir müssen jetzt den Mund abputzen und das Spiel abhaken“, sagte Kießling neulich.

    Okay!

  518. Vor lauter Mund abputzen schon Lätzchen-Fetzen im Gesicht.

  519. ZITAT:

    “ Vor lauter Mund abputzen schon Lätzchen-Fetzen im Gesicht. „

    Unke. Erst mal drei Punkte. Finanzen sind ok, hat Herri gesagt. Nach dem Aufstieg sehen wir dann weiter.

  520. Zurück zum Thema.

    Kurz vor dem Rostocker Gegentreffer und eine Zeitlang danach hatte ich einen Tourette-Anfall. Ich habe auch schon in der ersten Halbzeit bemerkt, dass ich etwas Konzentration und Ehrgeiz vermissen lasse.

    Dieses Spiel hätte auch kippen können.

    Wir haben keine gefestigte Mannschaft. Und mit einer Mannschaft mit der Einstellung und diese Mentalität möchte ich nicht in der 1. Liga zum Abstiegskampf antreten.

    Nö.

  521. Ich unterstelle unserem Meister Trainer, das der hohe Sieg net überbewertet wird und die Fehler klar angesprochen werden.

    Ansonsten gibt es ein böses Erwachen gegen Dynamö.

  522. „Unke. Erst mal drei Punkte. Finanzen sind ok, hat Herri gesagt. Nach dem Aufstieg sehen wir dann weiter.“

    Okay! Wenn’s klappt, einfach die „Leistungsträger“ der Absteiger abwerben. Z.B. Amedick…, stop, halt, den haben wir ja schon….Dann eben den Möders.

  523. Zitat: wir haben keine gefestigte Mannschaft

    Ei wie auch, die Konkurrenz ist seit 2 Jahren mit punktuellen Veränderungen eingespielt;

    wir spielen zum 2ten mal in einem Jahr ne neue Mannschaft ein.

    Jetzt werden die Abwehrverstärkungen erstmal wieder rausgerissen.

    Aber wir sind dann am 34.ten Spieltag eingespielt und können sehen, wie es zumindest weitergehen könnte…

  524. ZITAT:

    “ ZITAT:

    @525:

    … und daraus ergibt sich schon eine Anti-Parallele zum Paderbornspiel: Wir hatten heute Chancen für zwei, drei Spiele heute. Gegen SCP war das nicht der Fall. „

    Was nichts daran ändert, dass wir heute im Prinzip genauso gespielt haben wie gegen Paderborn. „

    Stimmt. Zu weit weg vom Gegenspieler. Zweikämpfe wurden reihenweise verloren, besonders im Mittelfeld.

  525. Ich bekomme Alpträume beim Gedanken, diese Truppe könnte auch noch eingespielt sein.

  526. ZITAT:

    “ Ich bekomme Alpträume beim Gedanken, diese Truppe könnte auch noch eingespielt sein. „

    Die Truppe kickt jetzt seit einer Dreiviertel Saison zusammen. Viel mehr Zeit hat sie nicht. Denn egal in welcher Liga: diese Truppe sehen wir nur diese Saison.

  527. „diese Truppe sehen wir nur diese Saison.“

    Endlich etwas Positives!

  528. Mit den 3 Punkten in der Tasche ließ sich der zweite Rang der Festhalle viel leichter erklimmen. Schöne große Bühne. Udo kann kommen.

  529. ZITAT:

    “ Das scheint Schule zu machen

    http://bit.ly/z1P5wP

    Das Thema hat Heinz schon in #145 verlinkt, allerdings mit einem Bericht eines der direkt Betroffenen.

  530. Seriously: wir hatten in der Vergangenheit schon ein paar üble Discounttruppen, die leeren Kassen geschuldet waren, aber das jetzt? Das Gegraupe kostet richtig Geld.

  531. ich gehe davon aus, dass wir verloren haben und der Aufstieg hat sich erledigt. Oder?

  532. Wollen wir ein wenig in den Einnässungsbeschimpfungen der letzten Rückrunde schwelgen?

  533. ZITAT:

    “ Wollen wir ein wenig in den Einnässungsbeschimpfungen der letzten Rückrunde schwelgen? „

    Ein Sieg nur. Kommt sicher. Gegen Köln oder Mainz.

  534. 5:1 in Rostock gewonnen. Nachdem ich hier etwas herumlas, stellt sich mir die Frage: Habe ich das falsche Spiel gesehen? Haben wir den Aufstieg aus den Augen verloren? Haben wir Insolvenz angemeldet?

  535. ZITAT:

    “ Wollen wir ein wenig in den Einnässungsbeschimpfungen der letzten Rückrunde schwelgen? „

    was du hier machst ist mir eh nicht klar. Nur am jammern, nörgeln und Frust rauslassen. Geh raus, such dir ein Weib oder Alkohol, das entspannt auch.

  536. Die Dame des Hauses gerade, über das hiesige Credo informiert: Die Einracht ist wie eine Frau, die weiß nie, was sie will.

  537. Wenigstens der Österreicher singt mein Lied. Bestimmt nur, um die anderen zu ärgern.

  538. „was du hier machst ist mir eh nicht klar. Nur am jammern, nörgeln und Frust rauslassen.“

    Was möglicherweise auch an der Qualität der dargebotenen Leistungen liegen könnte? Das wäre immerhin ein ehrlicheres Konzept als mich ausschließlich über jede Art nicht-euphorischer Kommentare anderer Menschen lustig zu machen.

  539. ZITAT:

    “ Wenigstens der Österreicher singt mein Lied. Bestimmt nur, um die anderen zu ärgern. „

    Hallo? Der Österreicher ist nicht alleine!

  540. ZITAT:

    “ „was du hier machst ist mir eh nicht klar. Nur am jammern, nörgeln und Frust rauslassen.“

    Was möglicherweise auch an der Qualität der dargebotenen Leistungen liegen könnte? Das wäre immerhin ein ehrlicheres Konzept als mich ausschließlich über jede Art nicht-euphorischer Kommentare anderer Menschen lustig zu machen. „

    ich mache mich über solchen Müll net lustig, ich drücke mein Bedauern aus über diese fatalistische Lebenseinstellung mancher. Sensationell, wie es manche geschafft haben, älter als 3 zu werden, wo sie doch hinter jedem Baum einen todbringenden Feind wittern.

  541. Und über die armseligen Bettnässer, die aufgrund der gezeigten „Leistung“ in der letzten Rückrunde doch tatsächlich den Abstieg haben kommen sehen, will er sich auch nicht mit mir lustig machen.

  542. „fatalistische Lebenseinstellung“

    Völliger Unfug. Ich mahne Leistung an. Aktives Gegensteuern. Sich Wehren.

  543. Kapiers grad nicht: ist jetzt alles gut oder nicht? Oder gibt’s sowas wie Zwischentöne? Ist es erlaubt zu sagen, ja, 5:1 ist ein tolles Ergebnis, und nein, es war trotzdem kein gutes Spiel? Oder eher nicht?

  544. ZITAT:

    “ „fatalistische Lebenseinstellung“

    Völliger Unfug. Ich mahne Leistung an. Aktives Gegensteuern. Sich Wehren. „

    Genau. Grossartig. Du bist ein wahrer Humorist.

    Lies dir mal deine Beiträge durch – negativ, zu 100%. Seit Wochen und Monaten.

  545. Mal was Possierliches – eben in der „hessenschau“: Städter mit Häuschen auf dem Lande klagen wegen zu viel Landluft (angrenzende Rinderstallung eines Landwirts): Mei Nerve – ist der Wutbürger erst mal von der Kette, geht es Flughafen, Bahnhof und Landwirt an den Kragen.

  546. ZITAT:

    „Ist es erlaubt zu sagen, ja, 5:1 ist ein tolles Ergebnis, und nein, es war trotzdem kein gutes Spiel?“

    klar, so wars ja auch.

  547. aber, alles unwichtig – Lanz machts. Das ist wichtig.

  548. „Lies dir mal deine Beiträge durch – negativ, zu 100%. Seit Wochen und Monaten.“

    Und warum? Du bist ganz nah dran.

  549. ZITAT:

    “ Kapiers grad nicht: ist jetzt alles gut oder nicht? Oder gibt’s sowas wie Zwischentöne? Ist es erlaubt zu sagen, ja, 5:1 ist ein tolles Ergebnis, und nein, es war trotzdem kein gutes Spiel? Oder eher nicht? „

    +1

  550. HB ist doch klug: Bis zum 1:3 stand das Spiel immer auf der Kippe (eben Interview in der „hessenschau“).

  551. ZITAT:

    “ „Lies dir mal deine Beiträge durch – negativ, zu 100%. Seit Wochen und Monaten.“

    Und warum? Du bist ganz nah dran. „

    weil du ein glashalbleerer bist. Muss es auch geben. Ist mir im Grunde ja auch egal, ist doch bloss dein Problem.

    Werde ab nun deine Beiträge weiterhin strikt ignorieren.

  552. im DSF gehts nach der Werbepause weiter mit dem Bericht

  553. ZITAT:

    “ Mal was Possierliches – eben in der „hessenschau“: Städter mit Häuschen auf dem Lande klagen wegen zu viel Landluft (angrenzende Rinderstallung eines Landwirts): Mei Nerve – ist der Wutbürger erst mal von der Kette, geht es Flughafen, Bahnhof und Landwirt an den Kragen. „

    Darf ich es albern finden die Wut über Fluglärm, die Wut über S21 und ein paar Spinner, die sich ùber Kuhfürze aufregen, so zu verwursteln?

    Ich darf.

  554. Der Wutbürger ist eben so einer, der auch nicht mit jedem 5:1 zufrieden zu stellen ist. Der Wutbürger schaut genau hin. Und doch ist der Wutbürger nicht reflektiert! Ich wohne seit x-Jahren in der Verlängerung der Startbahn West, Fluglärm inklusive. Meine Nachbarn sind Wutbürger der ersten Stunde! Ja und dann kommen sie zurück von ihren Urlaubsreisen mit den Charterfliegern… Zum Flughafen hat sie Nachbar Wutbürger gebracht, selbstredend mit einem gelben Aufkleber neben der Friedenstaube auf der Heckscheibe….

  555. ZITAT:

    “ Darf ich es albern finden die Wut über Fluglärm, die Wut über S21 und ein paar Spinner, die sich ùber Kuhfürze aufregen, so zu verwursteln?

    Ich darf. „

    Wer sich über Fluglärm uffrescht, sollt seinen Sommerurlaub samt Eintracht-Plaste-Entchen auch net in den USA verbringen, es sei denn, er schippert in nem Boot rübber.

  556. “ Wer sich über Fluglärm uffrescht, sollt seinen Sommerurlaub samt Eintracht-Plaste-Entchen auch net in den USA verbringen, es sei denn, er schippert in nem Boot rübber. „

    Fantastisch. Danke.

  557. ZITAT:

    “ “ Wer sich über Fluglärm uffrescht, sollt seinen Sommerurlaub samt Eintracht-Plaste-Entchen auch net in den USA verbringen, es sei denn, er schippert in nem Boot rübber. „

    Ach so: war ich gemeint?

  558. Mach das, Boccia. Bitte. Aber denk auch mal darüber nach, ob es bei einer Sache nicht um die Sache gehen kann, oder ob es nötig ist, die Sache nur zum Anlaß zu nehmen, sich über andere Menschen lustig machen zu können.

  559. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ “ Wer sich über Fluglärm uffrescht, sollt seinen Sommerurlaub samt Eintracht-Plaste-Entchen auch net in den USA verbringen, es sei denn, er schippert in nem Boot rübber. „

    Ach so: war ich gemeint? „

    Von mir nicht;) Ich meinte meine Nachbarn!!

  560. Wir haben 5;1 gewonnen. Jedes Spiel, auch dieses, zeigt gute uns schlechte Dinge der Mannschaft.

    Dennoch hätte Meier frühzeitig zweimal das 3:1 machen können. Da teile ich Wolfgang Wolfs Meinung nicht, dass Hansa dem 2:2 näher war als die Eintracht dem Dritten Treffer.

    Am Ende haben wir Hansa wie „Katz und Maus“ ( so der Sky Reporter )ausgespielt. Ein höherer Sieg war sogar möglich, denn auch Kittel und zum dritten Mal Meier ( sein Schlenzer ging nur Zentimeter rechts vorbei )hatten noch große Chancen.

    Deshalb ein hoch verdienter Sieg. Kommt mal von eurem hohen Ross runter. Die Spieler wissen selbst, dass sie meist nach einer Führung zu wenig machen. Das muß Veh unbedingt abstellen.

    Ansonsten haben wir eindeutig die Qualitiät, um aufzusteigen. Also lasst uns die Mannschaft bedingungslos unterstützen. Nicht immer das ( bzw die ) Haare in der Suppe suchen.

  561. Ich fordere arbeitsrechtliche Maßnahmen. Gegen alle. Ansonsten gibt es was mit dem Hockeyschläger.

  562. ZITAT:

    Von mir nicht;) Ich meinte meine Nachbarn!! „

    Dachte ich mir. Ich hatte ja auch nicht dich zitiert. Genauso wenig wie ich mich über Fluglärm aufrege. Nicht mal über Kuhfürze rege ich mich auf.

  563. ZITAT:

    “ Fantastisch. Danke. „

    Bitte, gerne. Nichts schlimmeres und heuchlicheres als die SUV-fahrende und grün wählende Ehefrau vom Lerchesberg, die auf die Fluglärm-Montags-Demo geht, während der Ehemann als vielfliegeneder Bestverdienender von Francoforte aus durch die Welt jettet. St. Florians-Prinzip. Hauptsache, Ihr macht mir meinen Pelz net nass.

  564. Ich bin zufrieden, das Spiel war zwar nicht so, wie ich es mir erhofft hatte, aber es war zummindest zum Schluß doch noch ein souveräner Sieg mit 5:1.

    Mund abbutze un immer weider – Dresden ist wichtich.

  565. „Die Spieler wissen selbst, dass sie meist nach einer Führung zu wenig machen. Das muß Veh unbedingt abstellen“

    Wissen wir. Und wann tut er es endlich mal?

  566. ZITAT:

    “ Dachte ich mir. Ich hatte ja auch nicht dich zitiert. Genauso wenig wie ich mich über Fluglärm aufrege. Nicht mal über Kuhfürze rege ich mich auf. „

    Ne, hast Dich nicht „aufgeregt“; es nur „albern“ gefunden. Übler Sophist und Haarspalter, glitschiger als jede Schmierseife. Könntest Anwalt sein.

  567. Ich muss jetzt so einen SPD-Heini wählen gehn.

    Das ist schlimm.

    Haben wir Frankfurter nichts besseres verdient?

  568. ZITAT:

    “ „Die Spieler wissen selbst, dass sie meist nach einer Führung zu wenig machen. Das muß Veh unbedingt abstellen“

    Wissen wir. Und wann tut er es endlich mal? „

    Ja, dass könnten ja mal ID oder TK auf einer Pressekonferenz fragen! Die sind immer nahe dran!

  569. @621

    Ja. Und was soll er tun? Sags mir.

  570. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Dachte ich mir. Ich hatte ja auch nicht dich zitiert. Genauso wenig wie ich mich über Fluglärm aufrege. Nicht mal über Kuhfürze rege ich mich auf. „

    Ne, hast Dich nicht „aufgeregt“; es nur „albern“ gefunden. Übler Sophist und Haarspalter, glitschiger als jede Schmierseife. Könntest Anwalt sein. „

    Ich habe deinen Vergleich albern gefunden. Das steht auch da. Und sonst nichts.

  571. ZITAT:

    “ @621

    Ja. Und was soll er tun? Sags mir. „

    Ich weiß es nicht. Ich finds nur albern seit einem dreiviertel Jahr immer wieder drauf hinzuweisen, dass sich da was tun muß. Meist mit dem Zusatz da wird er schon noch was tun.

  572. ZITAT:

    “ Ich habe deinen Vergleich albern gefunden. Das steht auch da. Und sonst nichts. „

    Ich find meinen Vergleich ganz knorke. Besonders auf meinen Halbsatz „Ist der Wutbürger erst mal von der Kette gelassen….“ bin ich stolz.

  573. @627

    Gut. Kann ich nachzuvollziehen. Meine Rede. Wer in der Verantwortung steht muß sich irgendwann verantworten.

    Macht er das nicht. Rübe ab.

  574. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ich habe deinen Vergleich albern gefunden. Das steht auch da. Und sonst nichts. „

    Ich find meinen Vergleich ganz knorke. Besonders auf meinen Halbsatz „Ist der Wutbürger erst mal von der Kette gelassen….“ bin ich stolz. „

    Ja. Das habe ich mir gedacht. Und jetzt sagst du mir sicher gleich, wo ich mich über Fluglärm aufrege um dann mit meiner Ente in die USA zu reisen, gell?

  575. ZITAT:

    “ @627

    Gut. Kann ich nachzuvollziehen. Meine Rede. Wer in der Verantwortung steht muß sich irgendwann verantworten.

    Macht er das nicht. Rübe ab. „

    In dem Fall nicht nötig. Das eledigt er von sich aus.

  576. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @627

    Gut. Kann ich nachzuvollziehen. Meine Rede. Wer in der Verantwortung steht muß sich irgendwann verantworten.

    Macht er das nicht. Rübe ab. „

    In dem Fall nicht nötig. Das eledigt er von sich aus. „

    @Nils Holgerson

    Hm, ich gehe recht in der Annahme, dass dies nicht unbedingt, oder sagen wir nicht ausschließlich, an seiner Ratlosigkeit liegt.

    Danke, ich brauch keine Antwort. Schlaf gut Spatzl.

  577. ZITAT:

    “ Ich fordere arbeitsrechtliche Maßnahmen. Gegen alle. Ansonsten gibt es was mit dem Hockeyschläger. „

    Übernimmst Du das Mandat in der Causa Schildenfeld? Wie konnte man diesen kopfballstarken Abwehrrecken nicht gegen Cottbus stellen. Veh gehört mal mindestens abgemahnt! Schildenfeld der Carsten Fischer des Fußballs!

  578. @633

    Jaja-)

  579. Was kümmert mich mein dumm Geschwätz von 13:20 Uhr. Ich war ja unzurechnungsfähig, da ich geschlagene 3 Stunden mit einem alten Hockeyschläger an der Oberschweinstiege stand, hihi

  580. Und Fluglärm erst an der Oberschweinstiege. Das war das eigentlich gemeine am Treffpunkt. Landende Flugzeuge die ganze Nacht hindurch. Landende! Ich bin Starts gewohnt, da nimmt der Lärm ab – das ist ungefähr genauso wie ein Abstieg im Fußball: Wenn er plötzlich kommt, dröhnt es und man ist geschockt. Doch dann wird es weniger und man kann damit leben. Bis es kurz darauf wieder von vorne los geht. Landungen dagegen, Herrschaften, Landungen sind wie verpasste Meistermeisterschaften. Das Unheil kündigt sich ganz leise an, dann kommt es näher wird lauter und am Ende möchte man sich verkriechen. Diese Töne wird man nie mehr los….

  581. 630:

    ZITAT:

    “ ..

    Ja. Das habe ich mir gedacht. Und jetzt sagst du mir sicher gleich, wo ich mich über Fluglärm aufrege um dann mit meiner Ente in die USA zu reisen, gell? „

    Hatten wir geklärt: Du hast Dich nicht aufgeregt; Du fandest meinen Vergleich nur albern. Ich schenke Dir den Punkt. Ich bin ein friedfertiger, harmoniesüchtiger Mensch, Hesse und gebürtiger Frankfurter – froh, dem 14-jährigen Berliner Exil entronnen zu sein.

  582. Gut. Aber deine Beleidigung, nicht die erste gegen mich, lassen wir stehen. Da lege ich wert drauf.

  583. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @621

    Ja. Und was soll er tun? Sags mir. „

    Ich weiß es nicht. Ich finds nur albern seit einem dreiviertel Jahr immer wieder drauf hinzuweisen, dass sich da was tun muß. Meist mit dem Zusatz da wird er schon noch was tun. „

    Ich glaube, da kann man nichts machen Stefan.

    Das ist das Überbleibsel der tasmanischen Verunsicherung. Beim Heimspiel gegen Cottbus hat sich Pirmin -offensichtlich auf Anweisung Veh- ein ganzes Stück (ca. 10-15m) nach vorne verschoben. Folge Druck erhöhte sich.

    Unmittelbar nach dem 1:0 ließ sich Pirmin -offensichtlich ohne Anweisung des Trainers- wieder zurückfallen. Folge Druck ließ nach.

    Diese Angst,etwas verlieren zu können befällt regelmäßig unser ganzes Mittelfeld.

    Andererseits ist die Methode nicht unerfolgreich. Wenn ich mich recht erinnere haben wir nicht ein einziges Spiel nach Führung verloren und wohl (fast) immer gewonnen (Ausnahme Düdo zu Hause und eins habe ich sicher vergessen) gewonnen.

  584. Oh, oh, 5:1 und es interessiert mich nicht. Irgendwie langweilig und Rostock kann so nicht die Klasse halten. Wenn sich unsere Angreifer in der Rostocker Abwehr so die Bälle zuschieben können, ohne daß einer eingreift, dann brauchen die Rostocker erst gar nicht für Liga 2 planen. Verschwendung von Lebenszeit…

  585. ZITAT:

    “ Landende Flugzeuge die ganze Nacht hindurch. Landende!“

    So sieht’s nämlich aus.

    Das Problem sind net die, die in Urlaub fliegen, sondern die, die wieder kommen.

  586. @ 638:

    ZITAT:

    “ Gut. Aber deine Beleidigung, nicht die erste gegen mich, lassen wir stehen. Da lege ich wert drauf. „

    Welche Beleidigung? „Sophist“ ist ein Kompliment. „Haarspalter“ und „glitschiger als Schmierseife“ bezieht sich auf den Streit und ist aufgewogen durch die Zuschreibung Deines Potentials zum Anwalts-Dasein.

    Gut, ich bezeichnete Dich einmal in der Hitze des Gefecht als Axxxxx, aber tatsächlich mit den ganzen xxxxxx, es könnte also auch Alpenländler bedeutet haben. Das war nicht richtig von mir. Seitdem gehe ich in Sack und Asche und bin nur noch „Ex“.

  587. Mir ging’s um den Anwalt.

  588. CE! Endlich redet mal jemand über den gezeigten Fußball!

    Auch heute fiel das 1:0 übrigens durch einen zur Grundlinie durchgebrochenen Spieler, der von dort scharf zurückpasste. Eigentlich ein probates Mittel gegen desolate Zweitligadefensiven, bislang aber an den Fingern einer Schreinerhand abzählbar. Matmour kann das interessanterweise.

    Schwegler hat bei mir noch Verletzungsrückstandsbenefitofdoubt, trotzdem durfte man auch heute vom auf dem Papier überragenden Sechser der Zweiten Liga weitaus mehr Präsenz erwarten.

  589. ZITAT:

    “ Mir ging’s um den Anwalt. „

    Nimm den schweren Säbel, damit klärt der Anwalt solche Fragen;))

  590. ZITAT:

    “ Mir ging’s um den Anwalt. „

    Da hast Du allerdings recht. ich bin ja selbst so einer und ich sage Dir eines: Anwälte sind Nutten. Solltest Du einmal einen anwaltlichen Rat benötigen: Wähle Dir stets nur einen, der diese Selbstbeschreibung nicht verneinen würde. Alle anderen Anwälte sind scheinheilige Heuchler.

  591. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Mir ging’s um den Anwalt. „

    Da hast Du allerdings recht. ich bin ja selbst so einer und ich sage Dir eines: Anwälte sind Nutten. Solltest Du einmal einen anwaltlichen Rat benötigen: Wähle Dir stets nur einen, der diese Selbstbeschreibung nicht verneinen würde. Alle anderen Anwälte sind scheinheilige Heuchler. „

    Wo unterscheidet sich jetzt der Anwalt vom BWLler, Journalisten oder Lehrer?

  592. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Mir ging’s um den Anwalt. „

    Nimm den schweren Säbel, damit klärt der Anwalt solche Fragen;)) „

    Ich bevorzuge ganz eindeutig das Florett (Stadtmeister 1974 ;-)

    @Isaradler, genau das Aufrücken, bzw Durchgehen bis zur Grundlinie und die Angst dann nicht rechtzeitig zurück zu sein lähmt die Mannschaft. Insbesondere wenn sie vorn liegt.

    Die Mannschaft hat entweder Angst oder hält sich für unschlagbar. Den Zwischenweg scheint es nicht zu geben.

  593. „genau das Aufrücken, bzw Durchgehen bis zur Grundlinie und die Angst dann nicht rechtzeitig zurück zu sein lähmt die Mannschaft.“

    Bemerkenswert für eine Truppe, die in die Saison geschickt wurde mit der Vorgabe „hoch zu stehen und über schnelle Außen Druck zu machen“.

  594. ZITAT:

    Wo unterscheidet sich jetzt der Anwalt vom BWLler, Journalisten oder Lehrer? „

    Um im Bild zu bleiben: der Anwalt muss für sein Honorar tatsächlich noch hinhalten; und es gibt die Straßenschwalbe (Vergütung nach RVG) und die Edelprostituierte mit einem Stundensatz bis 600 EUR.

  595. Was ist in diesem Bild eigentlich der Pflichtverteidiger. Die Ehefrau?

  596. ZITAT:

    „Die Mannschaft hat entweder Angst oder hält sich für unschlagbar. Den Zwischenweg scheint es nicht zu geben. „

    Nach Angst sah das aber nach der Pause nicht aus. Eher danach, daß man sich zu sicher glaubte und so den Gegner unnötig aufgebaut hat. Nach dem Anschlußtreffer wurde es dann wieder besser.

  597. Ein Stiefel. Sie kicken wirklich meist einen Stiefel. Gegen die Graupen reichst. Gegen die oben eher nicht. Manche nennen es Beständigkeit.

  598. ZITAT:

    “ „genau das Aufrücken, bzw Durchgehen bis zur Grundlinie und die Angst dann nicht rechtzeitig zurück zu sein lähmt die Mannschaft.“

    Bemerkenswert für eine Truppe, die in die Saison geschickt wurde mit der Vorgabe „hoch zu stehen und über schnelle Außen Druck zu machen“. „

    Ab und zu machen sie das am Anfang ja auch. Unsere erste Viertelstunde lässt sich sehen, am Torerfolg gemessen. Aber dann kommt wieder das Zurückziehen. Regelmäßig.

    @consigliere, es gibt echt Kollegen, die für unter 600 Euro/h arbeiten?

  599. Also das Torverhältnis haben wir doch jetzt wieder gerade gebügelt.

  600. There is no plan B.

    Sounds familiar?

  601. Ich bin keine Nutte. Ich war es auch nie. Man kann Leuten auch die Tür weisen. Es ist eine Frage der Selbstachtung. Aber gut. Muß jeder selbst wissen was er macht und was er nicht macht.

  602. ZITAT:

    “ Ein Stiefel. Sie kicken wirklich meist einen Stiefel. Gegen die Graupen reichst. Gegen die oben eher nicht. Manche nennen es Beständigkeit. „

    Gegen oben haben wir gegen TOP3 ein positives Verhältnis. Gegen 4-5 nicht. Das halte ich für normal und nicht bedenkenswert. Aber das Pokalspiel gegen Lautern stimmt mich trübe. Unser Problem ist der Sturm, so meine Wahrnehmung. Hier muss bei Aufstieg aussortiert und nachgebessert werden. Damit meine ich nicht die Kategorie Helmes, aber ein Ausleihgeschäft mit Petersen und Ya Konan könnte helfen. Idrissou imo weniger…

  603. ZITAT:

    “ There is no plan B.

    Sounds familiar? „

    Taktisch schon. Wir können ziemlich perfekt zwischen 2 Systemen wechseln. Aber den Charakter einer Mannschaft zu verändern brauch eine Menge Zeit. So wie Skibbe fast 1,5 Jahre brauchte ihn zu versauen, ao lange dürfte es mindestens dauern, ihn wieder gerade zu biegen.

    @Heinz, ich bin das auch nicht. Und m.E. ganz viele der Kollegen auch nicht.

  604. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ein Stiefel. Sie kicken wirklich meist einen Stiefel. Gegen die Graupen reichst. Gegen die oben eher nicht. Manche nennen es Beständigkeit. „

    Gegen oben haben wir gegen TOP3 ein positives Verhältnis. Gegen 4-5 nicht. Das halte ich für normal und nicht bedenkenswert. Aber das Pokalspiel gegen Lautern stimmt mich trübe. Unser Problem ist der Sturm, so meine Wahrnehmung. Hier muss bei Aufstieg aussortiert und nachgebessert werden. Damit meine ich nicht die Kategorie Helmes, aber ein Ausleihgeschäft mit Petersen und Ya Konan könnte helfen. Idrissou imo weniger… „

    Ich gebe Dir da völlig recht Napoli. Aber gegen Lautern hatte Jimmy ein einwandfreies Tor geschossen. Ein Foul hat da außer dem Schiri wirklich keiner gesehen.

    Das ändert aber nichts daran, dass wir in der Ersten mindestens einen wirklich besseren Stürmer brauchen.

  605. Was völlig unterging. Wir haben heute den Klassenerhalt perfekt gemacht.

  606. Können 5 von 11 Stammspielern den Charakter vorgeben? Wehren sich die anderen nicht? Wenn ja, warum? Und was hindert alle daran, eine eigene Erfolgsmentalität zu entwickeln? Gerne unter Zwang.

    Die Vergangenheit ist eine ganz tolle Entschuldigung, aber irgendwann muß auch mal Schluß sein.

  607. „Was völlig unterging. Wir haben heute den Klassenerhalt perfekt gemacht.“

    Meilenstein! Irgendjemand wird heute irgendeinen Bonus verdient haben.

  608. Und wer hat das grad auf Facebook gepostet?

    „Freude ist riesen gross, Sieg in Rostock passt genau in plan von die drei spiele in Osten. Ich freue mich , wir haben nicht grossartig gespielt aber 5 stuck gemacht.“

    Vermute, das ist ein Fake und selbst wenn nicht geh ich kotzen. Oder erst recht.

  609. @660

    ich sehe es auch so. Wir müssen in Liga 1 im Sturm und in der Abwehr bessere Akteure verpflichten, ggf. ausleihen.

    Das Mittelfeld, insofern Schwegler bleibt, halte ich für erstligatauglich.

    Das wird BH schon richten. Nicht immer so viel Panik machen wegen der Finanzen.

  610. Bin mal gespannt auf Stefans Eingangsbeitrag morgen früh:

    Damals hieß es, glaub ich, „Kogge versenkt“.

    Vielleicht diesmal „Kogge spät versenkt“, lach.

  611. Ihr. Kotzt. Mich. An.

    …ach ja, meinte fast alle !

  612. Die Vergangenheit ist frühestens vorbei, wenn der Aufstieg feststeht. Vorher kommt keine Lust auf, bei niemandem, alles ist lästige Pflicht, das merkt man der Mannschaft an und den meisten Fans („Umfeld“) auch.

    „Wehe, es funktioniert nicht.“

  613. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Ein Stiefel. Sie kicken wirklich meist einen Stiefel. Gegen die Graupen reichst. Gegen die oben eher nicht. Manche nennen es Beständigkeit. „

    Wenn sich das in Liga 1 fortsetzt, bin ich zufrieden, denn dann wären wir fast wieder da, wo wir vor 4 Jahren waren.

    Leider ist das aber eine Bestandsaufnahme der teuersten Zweitligatruppe, die es je gab. Und zwar ohne Verletzte und in Bestbesetzung.

    Ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß dieser zusammengekaufte Haufen, auch nach Zukauf des einen oder anderen Hoffnungsträgers mit der Leistung dieser damaligen verletzungsgeschwächten Erstligaelf, die zudem noch gegen das eigene marodierende Stadion kämpfen mußte, mithalten können soll. Erst recht nicht, wenn es wieder zu Verletzungen oder gar Verletzungsmiseren im Ausmaß wie damals kommt.

    Aber vielleicht irre ich mich auch.

  614. nehmt diese mannschaft endlich an, ihr kriegt keine großartig andere.

  615. ZITAT:

    “ nehmt diese mannschaft endlich an, ihr kriegt keine großartig andere. „

    +1

  616. Vor 4 Jahren. 08.03.2008. 1-1 zuhause gegen Bochum!

  617. Ich bin heute zufrieden und das ist für mich ein schönes Gefühl. Danke.

  618. Diese Mannschaft ist im Mittelfeld sowie auf den Außenbahnen besser als vieles was wir in der Bundesliga hatten. Ich habe -bis auf Schildenfeld,hihi- dieses Team längst angenommen. Und man kann über das heutige Spiel diskutieren, aber ein 5:1 bei einem schwachen Zweitligisten auswärts holt auch nicht jedes aktuelles Bundesligateam im Vorbeigehen….

  619. 675)

    +++1 und mehr

  620. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Diese Mannschaft ist im Mittelfeld sowie auf den Außenbahnen besser als vieles was wir in der Bundesliga hatten. Ich habe -bis auf Schildenfeld,hihi- dieses Team längst angenommen. Und man kann über das heutige Spiel diskutieren, aber ein 5:1 bei einem schwachen Zweitligisten auswärts holt auch nicht jedes aktuelles Bundesligateam im Vorbeigehen…. „

    Du nimmst ja auch die lauteste Flugschneise Deutschlands an und fühlst dich dort angeblich geborgen.

    Das ist bewundernswert und erinnert mich an das:

    http://www.kerber-net.de/liter.....at_kom.htm

  621. Warum soll ich mich zuhause nicht geborgen fühlen? Wollte ich meine Heimat ändern, zöge ich an die Bergstraße oder in Taunus. Nein, da braucht es keinen Brecht oder eine Anleihe bei Verdun. Nach Verdun wurde man geschickt oder ist begeistert von der Schulbank dorthin….Ich bin freiweillig hier und habe kein Problem mit der Startbahn. Und übrigens… Ich arbeite nicht bei Fraport oder LH und habe sogar eine latente Flugangst und fahre deshalb privat mit dem Auto in den Urlaub!

  622. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Vor 4 Jahren. 08.03.2008. 1-1 zuhause gegen Bochum! „

    Nach einem vermeintlichen Handspiel von Inamoto dirigierte Eintracht-Keeper Nikolov gerade die Mauer, die mit dem Rücken zum Ball stand, als Azaouagh einfach abzog und zum 1:1 ins verwaiste lange Eck traf (67.).

  623. Dem Vernehmen nach sagte der Schiedsrichter vorher zu ihm: Brauchst du den Abstand der Mauer? Dann schieß ihn doch einfach rein.

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Vor 4 Jahren. 08.03.2008. 1-1 zuhause gegen Bochum! „

    Nach einem vermeintlichen Handspiel von Inamoto dirigierte Eintracht-Keeper Nikolov gerade die Mauer, die mit dem Rücken zum Ball stand, als Azaouagh einfach abzog und zum 1:1 ins verwaiste lange Eck traf (67.). „

  624. @ 677 Pflaumenbube

    lies:

    Celine, Louis Fernand. Reise ans Ende der Nacht.

    Voyage au bout de la nuit.

    1952, Gallimard, Paris.

    In Deutschland erschienen bei Rowohlt.

    Danach lesen wir Jean Genet.

  625. Quetschemännsche

    Der Herr von Bembelkrug, bekommt niemals genug

    Quält hier immerzu, gib doch endlich Ruh

    Ach käm doch endlich einer, ein feiner oho

    und klopfte diesem Bembeltembel mal den Po

    http://www.youtube.com/watch?v.....re=related

  626. Was ein Kretin.