Eintracht Frankfurt Alles absehbar

Ich bin der überüberübernächste Uri Geller. Wirklich. Ich kann Löffel biegen und ich kann Dinge voraussagen. Zum Beispiel das hier

Und heute um 12.00 ist Pressekonferenz. Das steht da nicht. Und gegen 13:47 erscheint auf der Eintracht-Heimatseite ein Artikel mit Fragen an den Trainer und dessen Antworten. Und dabei steht dann “wir haben mit Trainer Funkel gesprochen”.

[Quelle].

Okay, okay. Bei der Uhrzeit lag ich daneben, und es steht in Wirklichkeit „… erzählt Trainer Friedhelm Funkel in unserem Interview …“ da. Aber wollen wir mal nicht kleinlich sein.

Das Ergebnis des Spiels gegen Rostock kann ich leider nicht orakeln. Damals™ war ich der Meinung ich könnte das, aber damals™ ging das in die Hose und deshalb lassen wir das besser im Hier und Jetzt.

Orakeln kann ich die Mannschaftsaufstellung, aber das dürfte in informierten Kreisen nicht auf Verwunderung stoßen. Richtig: Caio steht nicht in der Startelf, soviel kann ich ja verraten. Offen bleibt vorläufig die Frage nach dem UAI, dem Eintrag ins Pflichtenheft der Eintracht. Diese Aufgabe wäre in dieser Woche eigentlich dem BLOG-G-Kommentator „Uwe_Bein“ zugekommen, aber der liegt offensichtlich noch immer mit der schlimmsten Grippe seit Menschengedenken flach. Sein prominenter Namensgeber war bei diesen Temperaturen ja auch nicht immer auf der Höhe, wie sich die Älteren vielleicht erinnern werden.

Deshalb meine Frage in die Runde: Was tragen wir ein? Und immer dran denken: Gemacht wird am Ende sowieso, was wir für richtig halten.

Nächste Woche dann das Video, das beweist, dass ich Löffel biegen kann.

Schlagworte:

196 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. 0 – Die Anforderungen und Erwartungen sollten nicht zu hoch werden für die Mannschaft.

  2. Also diese Woche kann man schon eine 3 erwarten..

  3. @Olli
    Was man erwarten kann ist eine Sache. Was Pflicht sein sollte eine ganz andere.

  4. @stefan: ich würde sagen, es ist deine Pflicht, diesen UAI-Quatsch endlich abzuschaffen.. ;-)))

  5. Der Pflicht bin ich schon mal nachgekommen, Holger. Das Umfeld war nicht sehr erfreut. ;)

  6. Pflicht sollte mindestens eine 1 sein

  7. Pflicht = 1 / Kür = 3

    Gemacht wird am Ende sowieso, was IHR für richtig haltet.

  8. Den Kampf „Webi“ gegen die 35000 Mark Kamera werde ich nicht vergessen.
    Alles andere ist nur Nebel, der sich hartnaeckig haelt.

    Am Samstag sollte Rostock das Spiel machen und wir koennen uns auf das konzentrieren was bisher so gut geklappt hat, hinten eine zaehe Masse
    bilden und hin und wieder mal ein paar schnelle Konter fahren.
    Solange wir nicht alle zusammen im eigenen Strafraum stehen und
    den Gegenspielern trotzdem 2 Meter Platz lassen, mache ich mir keine Sorgen.

    Also fuer mich eine glatte 2,54 auf dem UAI Index

  9. Jaja. diese lästigen Krankheiten. Aber diesmal habe ich noch obsiegt. Gegen diese ekligen kleinen Viren. Bääääh.

    Stefan, wir wussten es doch schon länger. Du bist Seher. War aber in diesem Zusammenhang auch kein Kunststück, vorherzusagen was auf der Heimatseite eingepflegt wird.

    Ein Künststück ist da schon eher, der Eintracht die Pflicht für Samstag einzutragen. In Zeiten wachsender Aufgeregtheiten steigen auch die Erwartungen. Aber bei „der Pflicht“ sollten wir uns daran in demütiger Haltung erinnern, wo wir eigenlich herkommen. Noch vor vier, fünf Spielen…;)

    EINS.

  10. @5: ich weiss, Stefan, das war schon ein schöner Anfang. Aber jetzt bloss nicht nachlassen im Kampf gegen die Windmühlen.. ;-))

  11. Ich sehe eine Tendenz zur EINS. Ich SEHER!

  12. Mann könnte alternativ auch das Sprichwort mit dem Einäugigen bemühen…;)

  13. Zitat:
    „Ich sehe eine Tendenz zur EINS. Ich SEHER!“

    DREI!

    Hastes kommen sehen? ;-)

    Ernsthaft: Ich halte mich natürlich raus, weil ich von einer Diva – auch wenn sie schon länger keine mehr ist – nie etwas erwarte. Die Diva gibt nicht, sie schenkt. :-)

  14. Wie ich aus zuverlässiger Quelle weiß, ist die Frage einer möglichen Punkteteilung überhaupt kein Thema.

    Auf eine entsprechende Frage ,antwortete ein Teil des Trainerteams kurz und bündig wie folgt. “ Nein, wir gewinnen“

  15. @Rüdiger
    Ich hab’s kommen sehen. Nur dass da wieder „Interview“ steht, das sah ich nicht. ;)

  16. Die 1 – ganz klar. Wir wollen den UAI ja schliesslich wieder in Richtung 0 bringen. Ich weiss, ich weiss, dann sollte man doch lieber gleich die 0 eintragen, aber einen Punkt erwarte ich schon, sonst reg ich mich auf.

  17. Stefan, wir müssen „Interview“ nur neu definieren, dann passt das schon. Sprache „lebt“ eben… ;-)

  18. @axelsge [16]
    Und was ist Pflicht?

  19. @Rüdiger
    Dann definieren wir „unserem“ auch gleich neu. ;)

  20. Stefan, uns fehlt nur die geistige Beweglichkeit. Und die nötige Frische. Die besonders. ;-)

    So gesehen gehören wir ins Museum. Du weißt ja, in welches. :-)

  21. „Pflicht = 1 / Kür = 3“

    d’accord (drei getippt habend)

  22. Nur für Dich nochmal, Stefan: „Die 1 – ganz klar.“

    Allerdings sollten wir auf VA aufpassen, der hat noch keine Bude gemacht und jetzt kommt die Eintracht. Da beschleicht einem als alt eingesessenen Eintracht-Fan doch ein flaues Gefühl im Magen.

  23. @13 Kid: „Die Diva gibt nicht, sie schenkt.“ das gefällt mir, da wir hier in frevlerischer impertinenz etwas von der diva „fordern“! das ist eine lästerung der göttlichkeit unserer geliebten diva. lasset uns bitten, vielleicht wird unser flehen ja erhört und wir erhalten ein scheues lächeln der schönen sge, wie vor 2 wochen auf dem sportfeld unserer hauptstadt.

    eine 0 für den uai und eine kerze für die 3!

  24. Weiterhin 0 – nach drei Siegen in Folge sind alle Pflichten erfüllt.

  25. Ich hasse eine „1“ im UAI. Vor allem wenn es in den Köpfen von Mannschaft und Trainer verankert ist. Alle sollten geil auf’s Siegen sein, ob ein oder kein Punkt – who cares. Von daher UAI = „0“. Denn, wenn ich’s recht in Erinnerung habe, sooft da eine „0“ stand, kam was Zählbares dabei raus. Außerdem sollten wir den UAI von aktuell „-4“ mal abbauen, sonst nimmt uns je endgültig keiner mehr ernst.

  26. @Remo [24]
    Ich zitiere (frei) den Großen Vorsitzenden:
    „Das ist dem Spielplan geschuldet“

  27. @Stefan (24): Der ist aber wenigstens nicht zementiert, der Spielplan.

  28. Zitat:
    „“Das ist dem Spielplan geschuldet““

    Wir haben also doch Schulden, Stefan. Ich hab´s immer gewusst. Einer muss uns die Kohle ja gegeben haben. Der Spielplan war´s. Anscheinend reich wie ein Scheich.

  29. Ebenfalls 0, siehe 24, Spielplan oder nicht.

  30. Also, wenn ich mir den Hinrundenstart so angesehen habe, dann sollten wir wieder uf 7 Punkte kommen – 6 sind es ja bekanntlicherweise schon (wie ja auch die FR bemerkt hat ;-)) und daher sollte eine 1 durchaus gut sein. Zumal wir dann die sieben Punkte mir zwei auwärts und einem Heimspiel geholt hätten. Das ist schon duchaus ansehnlich.

  31. 3 punkte sind pflicht basta ;o)

  32. Ich bin auch ganz klar für die 1.

    Augenhöhe und so.

  33. Ich nemm aach die Aans. Bei den Koggen waas meer nie.

  34. Moin aus Rostock, freuen uns schon auf Euch! Heute geht es auch bei uns im Blog 8 um Euren Club:
    [Edit: Link entfernt]

  35. Sagt mal, weiß jemand, wann genau wir zuletzt nach 19 spielen nur 4 Niedrlagen hatten??

  36. Pflicht = 1, völlig klar.

    was war eigentlich gestern los, kein einziger Neueinkauf?
    müssen wir uns Sorgen machen ?

  37. Stelle, nach dem sich die erste Freude gelegt hat, nun mit Erstaunen fest, dass es wieder ein Paradigmenwechsel – den UAI betreffend – zu geben scheint.

    Wird im Blog-g Vorstand ernsthaft darüber nachgedacht, von den diktatorischen Bestimmungen abzurücken?

    Ich bin freudig überrascht.

    Oder hat lediglich die krankheitsbedingte Abwesenheit des neuen Potentaten mit dem bekannten Namen diese – dann vorübergehende – Demoktratisierungswelle ausgelöst?

    Es bleibt spannend…;)

    Vivat el UAI!

  38. @34:
    da gehts ja richtig ab in eurem Blog…wahnsinn!

  39. Der nette Kollege mit den kurzen Beinen in [34] ruft hier laut Autobahn.

    Pfui…

  40. @Tassie [37]
    Demoktratisierungswelle? Ach was! Wir gaukeln da was vor. Würden wir aber nie zugeben. ;)

  41. Stefan, also Schattenboxen?

    Und die EINS ist schon längst eingetragen? Nur für das Umfeld, das nölige, noch nicht sichtbar.

    Raffiniert…;)

  42. @39
    Nachdem ich mir das Blog des Kollegen jetzt mal genauer angeschaut habe, habe ich mich dazu entschlossen, die Links in seinem Kommentar zu löschen. Da sind mir zu viele „Beiträge“ in seinem Blog, die nicht als Werbung gekennzeichnet sind.

    Ausserdem geht’s in seinem Beitrag nicht, wie er schreibt, „um unseren Club“.

  43. Paradox, aber wenn wir verlieren, sind wir schlechter in die Rückrunde gestartet als in die Hinrunde. Obwohl gefühlt und durch die Euphorie sich vieles besser anfühlt.

  44. Ich bin für die 1, hatte ich auch bereits kundgetan. http://www.blog-g.de/archiv/62.....ment-76184
    Uwe Bein hatte – so ich mich richtig erinnere – am letzten Wochenende bereits für 1 gestimmt, damit wäre der Keks eigentlich gegessen.

  45. @Petra
    Vielleicht „paradox“, aber nicht neu. Klick.

  46. Für mich ganz klar ne eins…

    …bei meiner etwas pessimistischeren Einschätzung könnte allerdings auch der Schiri (Marc Seeman) eine Rolle spielen. Liegt wohl an an der Historie dieses Duells und der letzten Fehlentscheidung dieses Mannes:
    http://www.wahretabelle.de/fus.....edsrichter
    http://www.wahretabelle.de/fus.....c-Seemann/

  47. …beim ersten Link ist mir leider ein abschließendes ‚/‘ entfleucht…

  48. UAI in Rostock klingt ziemlich paradox. Wer fährt da schon unaufgeregt hin? Ich reg mich immer auf, wenn ich Rostock höre. Daher drei. Ganz klar.
    Gibts hier nicht auch Teilnehmer, die zum Korb- statt zum Fußball gehen? Unser Christoph hat da die Losfee gespielt: http://www.sport1.de/de/sport/.....71571.html

  49. Zitat:
    „Gibts hier nicht auch Teilnehmer, die zum Korb- statt zum Fußball gehen?“

    Ich. Allerdings nicht „statt“, sondern „und“.

  50. Ergänzungsspieler

    Moin,
    EINS – Rostock im Aufwind / Abstiegskampf / sehr kontrollierte Offensive. Einen Sieg zu befehlen wäre mir zu vermessen.

  51. Ich bin fast soweit, und wünscht mir tatsächlich ne 1 ach 90 Minuten. Das wäre der nötige Dämpfer, um mal wieder ein bisschen Erdung zu erfahren. Mein Arbeitgeber würds auch freuen, wenn ich nicht länger Stunden damit verbringen würde, mir im Netz die noch so kleinste Information heraus zu saugen. Ich wollt‘ es wär schon Samstag 17:15 Uhr…

  52. guten morgen allerseits,
    morgen gibt`s den vierten sieg in folge.
    ich freue mich schon.
    das leben ist schön!!!

  53. Zitat:
    „@Petra
    Vielleicht „paradox“, aber nicht neu. Klick.“

    Ach so mein UAI ist eine runde 1. Resultat eines unaufgeregten Arbeitsunentschiedens™.

  54. Hier mein Tip für die restlichen Spiele:

    Hansa Rostock 16.02. (A) 1 Punkte
    Werder Bremen 23.02. (H) 0 Punkte
    Hamburger SV 02.03. (A) 0 Punkte
    VfL Bochum 08.03. (H) 3 Punkte
    Karlsruher SC 15.03. (A) 0 Punkte
    Energie Cottbus 20.03. (H) 3 Punkte
    Bayer Leverkusen 29.03. (A) 0 Punkte
    1. FC Nürnberg 05.04. (H) 3 Punkte
    Hannover 96 12.04. (A) 1 Punkte
    Bayern München 16.04. (H) 0 Punkte leider
    Borussia Dortmund 26.04. (H) 3 Punkte
    VfB Stuttgart 03.05. (A) 0 Punkte
    VfL Wolfsburg 07.05. (H) 3 Punkte
    FC Schalke 04 10.05. (A) 0 Punkte
    MSV Duisburg 17.05. (H) 3 Punkte

    = 20 Punkte
    insgesamt 49 Punkte, könnte für den 7. oder 8. Platz reichen.

    Einverstanden?

  55. Nein, in Hamburg holt die Eintracht mindestens einen Punkt. Willst Du wissen warum? (+1)

    Weil ich da bin und die ganze Zeit meine Eintracht anfeuere. Bäh!

    In Hannover gewinnen wir. (+3)
    Gegen München gibt’s einen Punkt oder sogar 3
    gegen Stuttgart gibt’s einen Punkt.

    Alles in allem: 20+1+3+1+1=25 Punkte eventuell 27 Punkte noch in der laufenden Rückrunde. Das macht 29+25=54 –> mindestens UI-CUP.

    Eintraaaaacht!

  56. Okay, ich sehe es driftet wieder in Richtung Tipprunde und Wunschkonzert ab. Dann hat sich Gemeinschaft also für die EINS entschieden. Dankeschön. ;)

  57. jawoll, petra!

  58. @ 58 Stefan

    Scheint so. Eine unaufgeregte Eins. ;-)

    PS: Wo ist Ruuuudi?

  59. @60
    Guggst Du @33

  60. @ Rudi

    Ah, da bist Du ja. Schön. Guude. So un jetz wed widder geabbeit. ;-)

    Ein bisschen Aufregung muss ja sein. Das Mutterschiff hat auch nichts neues zu vermelden. Hier in Hamburg ist glasklarer, blauer Himmel, bei gefühlten -3 Grad. Tolles Wetter. Die Vögel zwitschern, es ist ein bisschen wie die Ruhe vor dem Sturm, eine perfekte Inszenierung, – für die Eintracht morgen um 15:30 Uhr.

  61. Die eingestreuten Fußball-Reportagen von gestern müssen irgendwelche Erinnerungen (Traumata?) tief in mir geweckt haben.
    Folgende Reportage vor meinem geistigen Ohr: Nein, das g-i-b-t e-s n-ic-h-t! Wir schreiben bereits die 89ste Minute *schwitz*, der Spielstand ist nach wie vor Null zu Null und Weißenberger trifft zum fünften Mal nur den Pfosten!!! *aaargn* Es ist unglaublich, wie sich die Mannschaftskameraden für den kleinen Österreicher reinhängen, von allen Seiten wird er mit Superflanken und genialen Pässen bombardiert, aber es will ihm einfach nicht gelingen! *schwitz, tropf* Aber auch Chris, der Gute, der Leistungsträger, der Brasilianer, auch er hat es bis jetzt lediglich geschafft, mit einem zugegebenermaßen fulminanten Schuss aus halblinker Position die Flutlichanlage zu demolieren. *stöhn*
    Die Nachspielzeit läuft. *schwitz, tropf, ächz, stöhn* Muss die Eintracht ohne Tore den Heimweg antreten? Aber NEIN, NEIN, das muss sie nicht: Fink hält das ganze nervlich nicht mehr aus und macht die Bude!!!!!! (jaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!) Von (ähem…) Weißenberger mustergültig bedient versenkt er die Kugel mit einem sehenswerten Fallrückzieher in den Maschen! Das ist das Tor des Monats! Das ist der Auswärtssieg!!!
    Das hieße sehr knapp 3…

  62. @58 Stefan
    Zitat:
    „Okay, ich sehe es driftet wieder in Richtung Tipprunde und Wunschkonzert ab.“
    Das sind VISIONEN, nicht Wunschkonzert. Bei einem Wunschkonzert würde die Eintracht alle Spiele bis zum Saisonende gewinnen und Meister werden. :-)

  63. Wenn ich schon so vermisst werde, muss ich mich ja mal schnell an den Rechner kämpfen und mit allerletzter Kraft eine heiseres EINS hauchen…

  64. Danke, Uwe. Das war wie ein genialer Pass in die Schnittstelle der Viererkette. EINS.

    Gute Besserung.

  65. Die EINS, ganz klar, nach tagesaktueller Abwägung aller Faktoren, die hält den Kurs, die will der Uwe und was passiert, wenn man da die DREI fordert, ist ja wohl hinlänglich bekannt.

  66. … mal was internationales: … siebte aus anderen ligen

    Manchester City 26 12/8/6 34:29 5 44
    Sampdoria Genua 22 9/4/9 29:26 3 31
    FC Sevilla (P) 23 10/3/10 42:31 11 33
    AS Monaco 24 10/5/9 28:21 7 35

  67. @66: Danke, aber heute fühle ich mich auch schon wieder wie ein Mensch, nicht mehr wie ein sabbernder Lappen. Ich glaube, pünktlich zum Spieltag bin ich wieder fit. Wenn das kein gutes Omen ist…

  68. (wir dürfen so früh am Morgen keine so wichtigen Entscheidungen zu treffen vorgeben, mein Blutdruck ist vor 1200h nicht höher als 80:40)

  69. @70: mein blutdruck ist um 12:00 „wieder“ auf 80:40, der frühe Vogel fängt den Wurm.

  70. Ergänzungsspieler

    @69 – na da sag noch einer was gegen unsere medizinische Abteilung – oder kommst Du gerade von Dr. MW?

  71. @72: Dr. Fuentes. Mit dem arbeite ich schon seit Jahren höchst erfolgreich zusammen.

  72. @ Uwe (73):
    wie praktisch, da muß man im Sommer dann auch nicht diese quälend langen Rundfahrten mitmachen…….

  73. „63. worredau am Freitag, 15.02.08 10:48h

    Die eingestreuten Fußball-Reportagen von gestern müssen irgendwelche Erinnerungen (Traumata?) tief in mir geweckt haben.“

    aufgeregte Moderatorstimme: Chris auf Caio, Frankfurt ist drückend überlegen, aber sie rennt schon seit der 11. Minute einem Rückstand hinterher. Ballbesitz 70:30 für die Eintracht. Und sie kommen jetzzt wieder, über links, Weissenberger auf Chris, direkt auf Amanatidis, der sucht die Lücke, Caio auf Och, sehr schöner Seitenwechsel, Ochs rennt, legt sich den Ball einen Tick zu weit vor. ABer was macht er da, er rennt hinter her, erkämpft sic h die Kugel, flankt knapp vor der Torauslinie in den Strafraum, 89. Minute, was passiert da, kollektiver Schlaf der gesamten Rostocker Deckung. Kyrgiakos steigt am höchsten, Tor! Dieser Grieche rettet der Eintracht einen Punkt, den sie sich auch redlich verdient hat.

  74. btw, wo sind eigentlich die ganzen Claqueure hin, die nach dem Hertha-Triumph ein paar Tage lang vom Himmel fielen, um uns endlich mal zu sagen, wie toll doch alles ist und daß wir immer nur schwarz sehen? Noch ist alles toll und sie sind trotzdem schon wieder weg? Oder kommen die nach der nächsten Niederlage aus ihren Löchern gekrochen und werfen uns Blauäugigkeit und Hysterie vor? Nur so ein Gedanke…

  75. Vielleicht sind sie nach einem Blick auf dem Spielplan zu der Erkenntnis gelangt, dass alles eigentlich wie immer ist?

    Okay – war nur so ein Gedanke.

  76. Isaradler

    Neee, ich bin noch da. War nur die letzten Tage beim Parteitag des ZK in Peking. Lukrativer Job, dort. Als Claqueur…;)

  77. petra: mehr abgeschmackte fussball-kommentar-phrasen in drei sätzen gehen auch nicht unterzubringen, oder?

    genau deswegen guck ich fussball so ungern im tv…

  78. Ergänzungsspieler

    @79 – nenene, Fußball im Radio hat ganz klar Forte. Überlege mir sogar am Samstag nach all den Jahren mein Auto zu waschen – in erster Linie innen und einhändig (rechte Hand hält Dosenbier)

  79. @77: oh nein stefan, es ist NICHT alles wie immer (zumindest nicht wie in den letzten 3,5 jahren). wir spielen wieder FUßBALL und ein franz ferdinand freut sich auf die EINTRACHT. und überhaupt – wer soll uns dann noch aufhalten….

  80. Unsinn Tassie, Du warst schon immer da!

    @Hobbykommentatoren:
    So werde ich Heribert Faßbender, Grund- und Aufbauwortschatz Fußballreportage
    http://www.stuttgarter-zeitung.....hp/1136731

    bzw. das unangefochtene Meisterwerk:
    Heribert Faßbender – Gesammelte Werke, Bd.9/5, Europameisterschaft 1996, Italien-Deutschland
    http://www.aufschwung03.de/blo.....g/?p=12

  81. @80: Wie anstrengend, es reicht doch auch, dein Auto zu lüften. Sitz runterkurbeln, Kippchen mit links, Dosenbier mit rechts und entspannt dem Auswärtssieg zuhören.. ;-)))

  82. heutzutage sind doch in den augen der kommentatoren die spiele immer von „nickligkeiten“ und „taktischen zwängen geprägt“, wenn sich nicht gerade eine „muntere bundesliga-partie“ entwickelt. meistens veranstalten die mannschaften im „kellerduell“ „nichts zwingendes“ und das spiel „verflacht zusehends“. in spitzenspielen will „keine mannschaft etwas riskieren“ und im „niemandsland der tabelle“ sind die teams oftmals mit einer „punkteteilung zufrieden“…

    könnte ewig so weiter machen. es kotzt mich an!

  83. @ 79 Phillip
    „petra: mehr abgeschmackte fussball-kommentar-phrasen in drei sätzen gehen auch nicht unterzubringen, oder?“

    Doch, warum? ;-)

  84. @85 Phillip
    „könnte ewig so weiter machen. es kotzt mich an!“
    Dann hör doch auf damit, oder erfinde was neues, Sei kreativ! ;-)
    Oder bist Du das schon. :-)

  85. @Philipp [84]

    Das ist kein Phänomen von wegen „heutzutage“. Phrasen in der Sportberichterstattung, besonders beim Fußball, wurden schon immer gedroschen. Nur fiel Dir das früher nicht so auf, weil Du insgesamt vielleicht 30 Minuten Fußball pro Woche im TV gesehen hast.

    Heute kann man ja locker drei volle Spiele am Tag sehen, wenn man es drauf anlegt. Und schon klingt alles gleich.

  86. Zitat:
    „@79 – nenene, Fußball im Radio hat ganz klar Forte.“

    Schlimm bei den Radioübertragungen ist schon immer die Musikauswahl außerhalb der Konferenz gewesen. Seit dem es nicht mehr „Sport und Musik“ beim hr heißt kommt IMHO auch noch eine *noch* unterirdischere Studiomoderation hinzu. Ertragt ihr das eigentlich?

    Da lobe ich mir doch die relativ unaufgeregten, halbwegs sachlichen Anmoderationen des Südwestens die ich zuletzt auf einer Autofahrt entdecken durfte.

  87. Jede Kritik, jeder laufende Kommentar in jedem Bereich entwickelt früher oder später ein eigenes Vokabular. Daß ich den Begriff „shorthand“ nicht vernünftig übersetzen kann, ist auch die Wurzel des Problems: Die deutsche Sprache hat zu wenig Worte. Klar, daß das immer gleich unoriginell klingt, wenn man das geringe Vokabular noch fachbedingt verdichtet. Dafür gibt es keine Lösung. Nur den englischen Zweitkommentar bei großen Turnieren oder CL-Spielen.

    Das eigentliche Problem in der Reportage ist die Betroffenheitslyrik Kerner/Beckmannscher Prägung, die nicht mehr das Geschehen beschreibt, sondern meint, indirekte seelische Auswirkungen finden zu müssen. „Was wird das Präsidium tun, wenn sie auch dieses Spiel verlieren?“, „Die versteinerte Miene des Trainers, sein Stuhl wackelt“, „Die ganze Region ersehnt den Triumph – und jetzt das“, etc.

    Klar kann man den Ton auch abschalten. Aber auf wichtige Informationen zum Spiel verzichten?

  88. Zitat:
    „Klar kann man den Ton auch abschalten. Aber auf wichtige Informationen zum Spiel verzichten?“

    also doch abschalten…

  89. …. kommentare: letztens cl-spiel auf premiere mit englischem Kommentar geschaut: großartigst entspannend… gefühlte 50 worte pro spiel: in etwa: „nice shot…“, „…great ball…“, „… *spielername*…“, „… thats it, gamesover…“ kein wort über einen fan der sich in der nase pobelt mit dem kommentar „… na, da kann wohl jemand die hz kaum erwarten…“ oder die soap-geschichten über bärte, autos, spielerfrauen etc.

  90. Undenkbar. Zähne zusammenbeißen und durch. Fansein heißt leiden.

  91. @89: „Das eigentliche Problem in der Reportage ist die Betroffenheitslyrik Kerner/Beckmannscher Prägung, die nicht mehr das Geschehen beschreibt, sondern meint, indirekte seelische Auswirkungen finden zu müssen“

    Absolut richtig, mit dem Zusatz, dass die Kerner/Beckmanns dieser Republik nicht mal mehr überspielen wollen, dass Fußball im Allgemeinen und das jeweilige Spiel im Besonderen sie eigentlich überhaupt nicht interessiert. Und da liegt in der Tat ein gewisser Wandel: Faßbender war vielleicht doof, aber er mochte Fußball und hat sich nicht über das Spiel erhoben. Kerner und Beckmann mögen nur sich selbst.

  92. nabendallerseits, ich komm ja gerade vom frisör und muss feststellen, euch fehlt da noch was zum perfekten fussballkommentar:

    die räume müssen eng gemacht werden, dass heisst also massiert in der abwehr zu stehen aber trotzdem dem gegner sein spiel aufzwingen, also nadelstiche zu setzen, aufpassen, dass der gefoulte nicht selber schiesst, da eine schwalbe noch keinen sommer macht. da geld keine tore schliesst, wird am schluss abgerechnet, weil meister wird, wer am letzten spieltag oben steht. wenn totgesagte länger leben, sehen wir zwei völlig unterschiedliche halbzeiten, weshalb wir uns hinterher an die eigene nase fassen sollten und nicht die schuld beim schiedsrichter suchen dürfen. standardsituationen sollten sich den mund abputzen und weitermachen, da unruhe im verein sich auf die spieler überträgt, weshalb hier noch keine vorentscheidung gefallen ist und ein tor in der luft liegt(?). wenn jeder 120 prozent gibt, also am oberen limit spielt, gras frisst und die außenlinie rauf und runter, dann gleicht sich im laufe einer saison alles aus (außer wir haben die seuche!)…

    …das sitzt so tief im unterbewusstsein… manchmal musses raus, raus, raus

  93. @ 87 Stefan

    Exakt. Man merkt Du steckst in der Materie drin.

  94. Zitat:
    „@Philipp [84]

    Das ist kein Phänomen von wegen „heutzutage“. Phrasen in der Sportberichterstattung, besonders beim Fußball, wurden schon immer gedroschen. Nur fiel Dir das früher nicht so auf, weil Du insgesamt vielleicht 30 Minuten Fußball pro Woche im TV gesehen hast.

    Heute kann man ja locker drei volle Spiele am Tag sehen, wenn man es drauf anlegt. Und schon klingt alles gleich.“

    möglich… sogar gut möglich. aber ich glaube, dass die tendenz eher zu noch schlechteren kommentaren geht. schlimm ist auch, wenn der kommentator sich festlegt („das war ein ganz klarer elfer“), die zeitlupe ihn widerlegt und mit keiner silbe darauf eingegangen wird.

    betroffenheitslyrik: absolute zustimmung. schlimm finde ich auch, wenn während eines spiels ständig promintente gäste, der bundestrainer, der trainer, der manager, der vereinspräsident, die spielerfrauen, der kaiser, die bundeskanzlerindarstellerin, der bundespräsidentendarsteller, die ersatzbank mit dem verletzten star der mannschaft und dem noch nicht zum einsatz gekommenen vielversprechenden neueinkauf sowie uwe seeler gezeigt wird, anstatt, was auf dem platz passiert…

  95. Viel schlimmer als jeder Kommentar, den ich wirklich zur Not abschalten kann, das, was gestern beim Fußball-Kompetenzsender PRO7 während der Begegnung in Aberdeen passiert ist.

    Nein – nicht nur die Lichtverschmutzung durch die Videowerbebande, sondern dass man das 1:0 nicht sieht, weil unten riesengroß die Gewinnspielfrage eingeblendet ist.

  96. stefan, was du alles anschaust!

  97. @97: Das ist in der Tat schlimm, aber ich bleibe dabei: nicht schlimmer als KernerBeckmann.

  98. Hey – ich tu’s für Euch! ;)

  99. @ betroffenheitslyrik: …
    Daa stimm ich derr voll zu. Dess nerft deermaasen. Am schlimmste iss noch wemmer denn aach noch ein „Aaaah“ odder ein „Oooooh“ vom Bublikum heert unn der Kerl dann noch nettemaa saacht was da grad bassiert iss.

  100. so kreativ es bei den meisten Spielen aufm Platz zugeht
    so kreativ geht es eben auch in der Moderatoren kabine zu.
    Oder geht mal auf ne Vernissage oder zum Theaterstammtisch, da gibts auch immer dasselbe Geschwafel.

  101. Am schlimmsten treiben es für mich die Kommentatoren unseres Reiseverlosers bei Live-Übertragungen; z.Bsp. des Montagsspiels der 2. Liga.
    Da finden auf dem Spielfeld spannden Szenen statt (ja, kommt gelegentlich vor) und es werden dabei irgendwelche Homestories von Spielern oder deren Verwandten erzählt.
    Statt mittendrin total daneben.

  102. Naja, das passt doch zum allgemeinen Trend. Es geht net mehr um Fussball, es geht darum, sich selbst zu feiern, sich wichtig zu fühlen. Je kerniger und nichtssagender die Aussagen, desto besser, wen interessiert schon die Realität ? Shalalalala, ihr seid echt oldskool, Leute ;)

  103. apropos Fußball / Hansa Rostock
    Da kann der Defensivschlächter Gledson definitiv nicht auflaufen (Lungenentzündung). Da atme ich auf, denn ich fürchtete wirklich um die Gesundheit von Fenin und Ama. Diesem Typen gehört die Lizenz entzogen, denn er kann nur brutal., zuletzt zu sehen im Spiel gegen die Bayern, wo – so meine ich – die meisten Rostocker nur brutal konnten, was aber nicht unwirksam war. Container-Willi hatte mal über unseren David Montero gesagt: „Auf dem Platz ist der ’ne Waffe.“ Dieser Gledson ist es tatsächlich.

  104. Zwei bis drei Fussballkollegen bestellt, ein Kasten mit 24 Hülsen reinigendem Hellen oder wahlweise das Spiel in einer Wirtschaft oder Vereinslokal (am besten Fussballverein) anschauen. So viel Scheiß labbert kein Beckmann, Kerner, Poschmann oder sonst wer wie man sich da anhören „muß“.

  105. @ 106: Montero war eine Waffe die nur für sich selbst gefährlich war.

  106. Interessanter Bericht, aach wenner aus de B??D iss.
    Guggstu hier:
    http://www.bild.de/BILD/sport/.....67818.html

  107. Nur, damit alle sehen, dass HB heute nicht untätig ist:

    http://www.fr-online.de/in_und.....nt=1288900

  108. Da habb ich was fers Petrasche. Die aanern derfers abber aach leese.
    Guggstu hier:

    http://www.bild.de/BILD/sport/.....68228.html

  109. Fest steht das Duo Amafenin im Angriff nach Aussage von FF:http://www.fr-online.de/in_und.....nt=1288899
    Gut fand ich die Aussage von Feninitides:“Ich bin glücklich, wenn die Eintracht gewinnt und ich ein Tor schieße. In dieser Reihenfolge“

  110. Nochmals den Link, da er nicht anzuklicken war:
    http://www.fr-online.de/in_und.....nt=1288899

  111. „Ich bin der überüberübernächste Uri Geller. Wirklich. Ich kann Löffel biegen und ich kann Dinge voraussagen.“

    Es ist wahrscheinlich etwas OT in diesem Thread, sorry.
    Aber Stefan, du hattest es ja zuletzt vom Singen/Dauersingen, etc.

    Der direkte freistoss lässt einen harten Schuß los, ob er verwandelt, dass überlasse ich einer möglichen Diskussion:

    Zitat:
    „Wirklich beeindruckend, der „Support“ der Eintracht-Fans! Erstens die Lautstärke und zweitens die zweistündige Ausdauer, (…).
    Doch die Fans nahmen nicht immer unmittelbar Bezug auf das Spielgeschehen. (…)
    Das Anschlusstor fiel mitten hinein in ein lang gezogenes „Eiiiintracht Frankfurt“; in dieser Phase wäre der Elf der Gastgeber jedoch mehr geholfen gewesen, wenn die Fans die gewonnen Zweikämpfe ihres Abwehrspielers Spycher oder die siegreichen Kopfballduelle von Kyrgiakos und dem vorzüglichen Chris bejubelt hätten – also die Defensivqualitäten honoriert. Fans, zugehört! Ihr wollt doch immer, dass Euch ein Einfluss auf das Spiel zugeschrieben wird. Dieses Gegentor könntet Ihr durch Eure undifferenzierte Unterstützung mitverschuldet haben!“

  112. PS: wollte sagen/fragen, ob du auch diesen Beitrag „hingebogen“ oder „vorausgesagt“ hast.
    (puh: noch die Kurve bekommen?)

  113. @K.e.Remo [109)
    Ja, leider, der hat sich aber immer reingehängt, wenn er ok war.

  114. So, da ist man kurz nicht da, weil man in Liechtenstein kurzfristig ein paar Konten auflösen musste und schon ist mit Menger und Reutershahn verlängert. Schöne, beschauliche, unaufgeregte Eintracht.

  115. @Uwe Bein [118]
    Wegen ein paar Bausparkonten brauchst Du doch nicht extra wie die Großen nach Liechtenstein, Uwe!?

  116. @118
    Hast Du’s gut. Ich muss dazu auf die Cayman’s. Bis zur EM dann mal…

  117. SGE-Hohmpähtsch is Online-Meister. Guggstu hier:
    http://www.eintracht.de/aktuel.....l/23463/

  118. @119: Wenn die Elite es vorlebt, dann folge ich… ;-)

  119. @120
    So aaner bisst Du also. Uff de Caymans Schwatzgeld horte, abber kaa Geld fer e neu Objektief. Dess hett isch jetz nett von Dir gedacht.

  120. @120: Aber in Liechtenstein ist derzeit definitiv der Druck höher als auf den Caymans… ;-) Insofern bist Du dann wohl eher derjenige, der seine Schäfchen im Trockenen hat… ;-)

  121. Ergänzungsspieler

    Zitat:
    „Zitat:
    „@79 – nenene, Fußball im Radio hat ganz klar Forte.“

    Schlimm bei den Radioübertragungen ist schon immer die Musikauswahl außerhalb der Konferenz gewesen. Seit dem es nicht mehr „Sport und Musik“ beim hr heißt kommt IMHO auch noch eine *noch* unterirdischere Studiomoderation hinzu. Ertragt ihr das eigentlich?

    Da lobe ich mir doch die relativ unaufgeregten, halbwegs sachlichen Anmoderationen des Südwestens die ich zuletzt auf einer Autofahrt entdecken durfte.“

    Was die schlimme Musikauswahl des hesslichen rundfunks in hr1 angeht, bin ich überzeugt davon, dass der gespielte Dreck ausschließlich für diese Sendung Produkziert wurde – ggf. auch noch zur Beschallung von Legebatterien als Zweitnutzen.
    Sehr gerne wird dann auch noch mein Intellekt von Deutschrock beleidigt. IGITT.

  122. Ich wusste auch früher dass es eng wird, Uwe. ;)

  123. @125
    Was ist das, „Deutschrock“?

  124. @125: Zwischendrin wird da aber auch gerne mal EIN Phil Collins eingestreut, wenn ich mich recht an HR1 erinnere, oder? ;-)

  125. heißt des nett EINEN PHIL COLLINS?

  126. Ein Phil Collins ist quasi eine Maßeinheit.
    Einen Phil Collins bezeichnet eine Person.

    Schätze ich…

  127. Wie in „es gibt nur ein Rudi Völler“. Basta. Wenn Uwe das sagt, dann ist das so. ;)

  128. Auch das Mutterschiff wird zunehmend euphorisch. Hehehe.

  129. @100
    danke, stefan!
    danke, danke.

  130. Abber de K??H hatt doch gesaacht, er heert ab unn zu aachemaa EINEN PHIL COLLINS, odder nett?

  131. @129: Gut, ich korrigiere mich:

    „Zwischendrin wird da aber auch gerne mal EINEN Phil Collins eingestreut, wenn ich mich recht an HR1 erinnere, oder?“

    So ist es sinnvoll und richtig, oder? ;-)

  132. Kann ich der nett saache, dess iss hochdeutsch. Dess misst ich erst inne Worddokument kobbirn unn dann die Räschtschraabpriefung ausfirn. Dess issmer abber jetz zu umstendlisch, weil ich um halber Fier Feierabend mach.

  133. „Dess misst ich erst inne Worddokument kobbirn unn dann die Räschtschraabpriefung ausfirn.“

    Kleiner Tipp: Firefox macht das gleich hier im Eingabefeld.

  134. dess waas ich nett wie dess geet.

  135. @137 würde mich wundern, weil es ja beide Varianten gibt:

    EIN PHIL COLLINS singt
    Der Song EINES PHIL COLLINS
    Der Song wurde EINEM PHIL COLLINS gewidmet
    Roland Koch hört EINEN PHIL COLLINS

    Firefox sagt gar nix !

  136. @139
    Die Rechtschreibprüfung von Word aber sicher auch nicht. Schätze ich mal.

  137. Mal was aus dem „Interview“ mit Friedhelm Funkel:
    Im Gegensatz zu Rummelnigge, der auf die Schiris schimpft, sagt Friedel sinngemäß:
    Wir haben ja gute Schiris, die passen schon auf, dass unsere Jungs nicht zu brutal angefasst werden.
    Ich glaube, das ist für die bebsichtigte Wirkung besser, weil viel subtiler und nicht angreifbar.

  138. Ich freue mich morgen auf „ein geiles Spiel“ (oder wars „ein geiles Tor“ ?) somit also mein persönlicher UAI auf 3
    den „alles andere ist schnulli-bulli“

  139. @.Stefan (140):
    Doch, sie wird ‚Firefox‘ und ’nix‘ reklamieren!

  140. Ergänzungsspieler

    Zitat:
    „@125
    Was ist das, „Deutschrock“?“

    Dieses schlimme Sozialpädagogengeschrammel ala Pur, Grönemeier, Westernhagen etc.

  141. Womit sich der Kreis zur Betroffenheitslyrik schließt, sehr schön.

  142. Ergänzungsspieler

    @145 …und wenn ich mir den wirren Diskusionsverlauf ansehe, haben wir mit diesem Kreis sogar die deutsche Rechtschreibung / Phil Collins / Teile des UAIs und was wiess ich noch umzingelt.

  143. @140: In einer gerechten Welt würde die Rechtschreibprüfung einfach nur Phil Collins rot unterstreichen. Aber in einer gerechten Welt hätte ich auch so viel Geld, dass sich ein Konto in Liechtenstein lohnen würde.

  144. traber von daglfing

    Hier noch die Übelste aller Phrasen :

    „Leistung abrufen „

    aaaarrrggghhh….

  145. traber von daglfing

    Hallo Leistung, hallo hallo !

    Mist – hört heut wieder nix …

  146. @148: Auch gerne und nur beim Fußball benutzt: „In die Waagschale werfen“

  147. Ergänzungsspieler

    Das Gegentor viel zum „psychologisch denkbar ungünstigsten Zeitpunkt“ –
    Gegenfrage: Wann ist ein psychologisch günstiger Zeitpunkt für ein Gegentor? Außer man führt 3 bis 5 Null.

  148. Ausgerechnet dann…

  149. „Die Mannschaften neutralisieren sich“

  150. traber von daglfing

    Hallo Leistung, hallo… hallohallo….Leistung…Leistung ?… hallo…

    (Soll keiner sagen ich hätt mich nicht Alles versucht….)

  151. Ergänzungsspieler

    …und wenn wir gerade bei der Medienschelte sind, warum

    – wird bei jeder Zusammenfassung die Entstehung eines Tores (nämlich der interessante Teil)nur einmal in Originalgeschwindigkeit gezeigt, der langweilige Teil hingegen, in dem der Schütze (Toni / Gekas / Ama / oder sonstwer) gelangweilt grinsend den Fuß hinhält mehrere Duzend male in allen technisch möglichen Versionen?
    – warum werden bei der ARD „Tor den Monats“ / „Tor der Woche“, immer nur uninspirierte Sonntagsschüsse und nie geniale Kombinationen zur Auswahl gestellt.

    DAS prangere ich an!

  152. „Ausgerechnet Meier (Lahm, Podolski, Ernst usw.)“

  153. traber von daglfing

    Hallo Leeeiiistung… hallo..

    Sorry – aber ich geb wirklich alles bei der Suche nach meiner Form… – jetzt schau ich mal unterm Sofa nach, oder vielleicht in der Garage…?

    Hallo,hallo…

  154. traber von daglfing

    ahh hier bist Du. Na endlich ! – Wie, das Spiel ist schon seit zwei Stunden aus…?

  155. Hansa will auch gewinnen: http://www.ostsee-zeitung.de/s.....3638.phtml

    Sie spielen vielleicht sogar mit Rathgeb und Beinlich.
    Dafür ist die Verteidigung neu formiert

  156. @traber: Übermotiviert ? ;)

    Feierabend, ahh, tgif und morsche gibts endlich wieder einen sinngebenden Samstag mit der überfälligen Rache für 92 (oder gabs da schon was ? ne, oder?). Die Unaussprechlichen kriegen so richtig einen eingeschenkt, weil die Eintracht jetzt endlich richtig Fussball spielt, genau Franz.

    UAI = 1 und ich warte auf das Stefan-Geller-Video oder kommt das erst überüberübernächste Woche ? ;)

  157. Zitat:
    Die Unaussprechlichen kriegen so richtig einen eingeschenkt, weil die Eintracht jetzt endlich richtig Fussball spielt, genau Franz.

    so sehe ich, daß auch.
    3 punkte für die schöne sge.

  158. ei, da bin ich widder, nach e paa Schoppe zum Wocheend. Hatt sich ja nett fiel gedaan, ausser das de Phil e klaa Diskussion ausgeleest hatt. Unn dass alle uff de 4. Siesch hoffe, den Friedhelm es letzte maa wass waas ich wann gehabt hat unn dassers widdermaa verdient hatt, des wasser alles mittem Hairybörd da in de letzt Zeit fabriziert hatt. Die Nerffe sinn im todalem Ruhestadium, damitt ich guud schlaafe kann, abber ich glaab morje so geesche korz naach drei werds dann e bissy kribbelisch.
    Ich denk, dass ich hoit nemmer an die Maschien geeh, also, dann bis morje.

  159. Off topic

    Boaaah. Hat der Reif ’ne Scheiß-Frisur…

  160. Noch ma: Off Topic

    Noch ma: Boaaah.

    NadW hat dem Kuranyi die Klammotten geklaut. Eventuell stammen diese aber auch direkt aus dem Alt-Kleidersack von Herr Harsewinkel aus Bochum-Wiemelhausen…

    Forschtbar!

  161. Ergänzungsspieler

    164 – die klauen beide bei KIK, da wären wir doch dellinggleich bei unserem nächten Gegnern!

  162. @165: Ein traumhafter Delling, indeed!

  163. Ist das noch Augenhöhe oder muß man da schon in die Knie?

  164. Schlaski vs VFL-> 1:1 und jetzt ein Elfer für VFL ;-)

  165. ok.. 1:2 ! nur noch 6 min.
    persönliches Saisonziel -> SGE vor Schalke rückt näher ;-)

  166. Jetzt hat Schalski mit der Einwechslung von Ali doch alles getan, um Schiri Kempter die Krone für das gelungenste Haupthaar-Styling des Abends zu entreißen.

    Und dafür hagelt es nun eine Niederlage. Gegen Wolfsburg. Fußball ist ein schmutziges Geschäft.

    Und wenn die SGE morgen gewinnen sollte, haben wir tatsächlich nur noch drei Punkte Rückstand auf Schlacke…;)

  167. netter Traum -> SGE spielt International und AS und JJ schauen mit einer Träne im Auge am Zaun zu ;-)

  168. Übrigens bin ich nicht der Einzige mit 0 Punkten im Tippspiel. Hihi.

  169. hehe… auf die Punkte kann ich gerne verzichten ;-)

  170. @ Tassiedevil – lauter Experte hier im Blog ☹

  171. Die Schalker werden niemals mehr irgendwas gewinnen. Ich glaube, die kriegen wir noch… ;-)

  172. Kurz zurück zum Spiel gegen Rostock. Bei sge4ever übt man sich derweil in aktiver Vergangenheitsverdrängung.

    „Die Eintracht spielt nicht gerne in Rostock. 1991 die verpatzte Meisterschaft…“

    War mir persönlich neu, dass der Scout auch 1991 dort eine Kamera kurz und klein treten musste.

    Da brauche ich nicht einmal Kid zu rufen, um zu erkennen, dass dabei etwas nicht stimmt…;)

  173. Ergänzungsspieler

    F**k
    Förderung fossieler Energie – Verbrennung fossieler Energie 1:2.
    Ein 1:1 hätte mich beim Tipp uneinholbar nach vorne katapultiert.

  174. „Ich bin zufridde!“

  175. Warum musste ich heute wieder an die beiden Stuttgarter Fans bei der Meisterfeier denken, die Bordon und Kuranyi mit den Worten grüßten „Alles richtig gemacht, Jungs! Alles richtig gemacht!!!“?!

  176. Letzte Woche war Schalke fast auf Augenhöhe mit Bayern.
    Morgen werden wir die Tabellenführung in der Rückrundentabelle übernehmen.Dafür brauchen wir noch nicht mal Caio. Den brauchen wir erst gegen Bremen,wenn es zum Angriff auf die richtige Spitze der Tabelle geht.
    Bescheidenheit war gestern. Grau scheint mommentan die Lieblingsfarbe der BuLi zu sein.

  177. Jetzt turnen aber halt auch die „Wölfe“ mit 29 Punkten da oben rum und verdrängen uns erst mal auf Platz 8.

    Gut, wir gewinnen ja in Rostock. Karlsruhe schlägt Leverkusen – oder noch besser: das gibt ein Unentschieden – und dannn wird es ganz ganz eng im Gerangel um die UEFA-Cup-Plätze.

    Ist das schön. Wunschkonzert am Freitag abend. ;-)

  178. Originalzitat ARD-Ticker:

    FC Schalke 04 : VfL Wolfsburg
    90.+2 Min.
    Das Spiel ist aus. Schalke verdient unglücklich, aber letztlich auch verdient mit 1:2.

    Kuhl!

  179. @ 112. Rudi Umfällt

    Süß!

  180. Aus der Bild:
    „Auch Innenverteidiger Tim Sebastian (24) bleibt gelassen: „Fenin hat sicher besonders gut eingeschlagen. Doch man sollte ihn nicht allein hervorheben. Sein Selbstbewusstsein und das der ganzen Eintracht ist derzeit riesengroß. Aber so etwas kann ja auch mal schnell in Überheblichkeit umschlagen…“

    ’nuff said.

  181. @182: „Schalke verdient unglücklich“? Aus der Reihe: Sätze für die Ewigkeit. ;-)

  182. Die Rostocker sollen sich mal warm anziehen, was sich da oben im Norden ja ohnehin anbietet. Wir haben im Moment einfach einen Lauf.

    Ich sage mal so: Wenn wir in Führung gehen, ich tippe mal auf Fink in der 23., dann wird es für Hansa ganz schwer.

    Ein Spiel herumbiegen wäre allerdings auch nicht schlecht und würde unserem „derzeit riesengroßen Selbstvertrauen“ noch mal einen Schub geben. Also ich bin für alles offen, wenn denn die 3 Punkte bei uns bleiben.

  183. Zitat:
    „Aus der Bild:
    „Auch Innenverteidiger Tim Sebastian (24) bleibt gelassen: „Fenin hat sicher besonders gut eingeschlagen. Doch man sollte ihn nicht allein hervorheben. Sein Selbstbewusstsein und das der ganzen Eintracht ist derzeit riesengroß. Aber so etwas kann ja auch mal schnell in Überheblichkeit umschlagen…“

    ’nuff said.“

    Hab trotzdem ein gutes Bauchgefühl…

  184. Zitat:
    „@182: „Schalke verdient unglücklich“? Aus der Reihe: Sätze für die Ewigkeit. ;-)“
    So habe ich es auch gesehen…

  185. „Hab trotzdem ein gutes Bauchgefühl…“
    @ Wolf Gang

    Ich auch. Aber jetzt hat gerade Schalke zuhause gegen WB verloren. Und ich denke, das hat genau mit dieser Thematik zu tun. Und Schalke hätte einen Riesenschritt Richtung Meisterschaft machen können. VerBASLERt™. Ich glaube die beißen sich jetzt gegenseitig in den Allerwertesten.

    Wir können morgen einen Riesenschritt Richtung Verfestigung im oberen Tabellendrittel machen, gegen einen durchaus schlagbaren Gegner. Ich hoffe (weiß es eigentlich;-)), dass Funkel alles im Griff hat.

  186. Zitat:
    „Ich auch. Aber jetzt hat gerade Schalke zuhause gegen WB verloren. Und ich denke, das hat genau mit dieser Thematik zu tun. “
    Völlig richtig Petra. Trotzdem konnte ich mich eigentlich immer auf meinen (sehr, sehr kleinen, eigentlich eine Miniatur) immer verlassen.
    *kribbel* nach mein Hamburg…

  187. Schalke hat offenbar seine Torchancen nicht genutzt.

    Da habe ich bei uns ein gutes Gefühl. Ama und Fenin, das passt, wenn die derzeit zum Abschluss kommen, ist der Ball früher oder später drin.

    Oh. Schon Samstag. Möge das Spiel bald beginnen.

  188. Ich komme gerade von einem Abend mit Mundstuhl, war suuper!! Und jetzt erfahre ich noch, dass Schlacke verloren hat! Ganz toller Abend!!! :-))))

  189. Gute Nacht, allerseits

  190. Zitat:
    „Gute Nacht, allerseits“
    Ebenfalls.

  191. Rostock wird kein Problem sein 0:2 !!
    Fink und Fenin. Meine Güte, und das trotz einem
    Friedhelm Funkel. Henry Ford hatte auch solches Glück.
    Wenn es der Eintracht dient….. okay !!
    Wie lange noch….

    Achim (Pesssimist bzw. Negativist bei dem Übungsleiter !)

    und sind wir nicht alle Feninisten ?

  192. Ist hier keiner von euch sauer? Heutzutage spielt man ja nicht meh rnur für sich selbst, wie früher vielleicht noch als Argument zulässig. Man spielt für sein Ansehen, Geld, die Fans. Ich bin nicht über die Niederlage angefressen. Mich NERVT es unheimlich, wie man so ein Spiel gestern zeigen konnte. Das war nicht mal 2.Liga reif. Ich sagte gestern schon: Ich habe noch nie so viele Fehlpässe in einem Spiel gesehen. Keine Bewegung, kein Kampf, kein nix!