Eintracht Frankfurt Alles klar, Uli?

Herr Hoeneß, der aus Bayern, fordert mal wieder. Diesmal nicht, dass sich Spieler und Schiedsrichter an internationale Härte gewöhnen sollen, sondern:

“Da wollen die Leute schönen Fußball sehen und die machen ihn mit bösen Fouls kaputt. Ribéry wurde permanent in die Hacken getreten. Hier wird bewusst die Gesundheit der Spieler gefährdet. Herr Roth und die Schiedsrichter müssen reagieren und zur Not auch mal sieben, acht Mann vom Platz stellen”

Quelle: SpOn

Rechnen wir mal nach: Elf minus sieben macht vier. Elf minus acht macht drei.

Und nun kommt die Regelkunde:

Entscheidungen des International Football Association Board
1. Vorbehaltlich der vorrangigen Bestimmungen von Regel 3 kann die Mindestzahl von Spielern in einer Mannschaft von den Nationalverbänden selbständig festgelegt werden. Jedoch vertritt der International Football Association Board die Auffassung, dass ein Spiel nicht fortgesetzt werden sollte, wenn eine Mannschaft weniger als sieben Spieler aufweist.

Quelle: DFB – Die Fußballregeln (PDF)

Wollen die Bayern auf diese Art Meister werden? Ich verurteile das! Elf gegen sieben sollten’s dann schon sein.

Schlagworte:

47 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Och wie süß, der Worschdkopp.
    Ab sofort leitet wahrscheinlich Pianist Fandel die restlichen Spiele unseres Tabellennachbarn.
    Dem Uli wünsch ich im Uefa-Kapp son richtiche Holzfällerverein, damit er mal sieht, was ein hartes Spiel ist.

  2. Gerne erinnert man sich noch an Zeiten, als sein Torhüter im Kung-Fu-Spagat auf die Leute zusprang. Oder dem Heiko Herrlich in den Hals beißen wollte. Aber das war damals.

  3. Uli & ich sind einer Meinung:
    Ihm geht es um die Millionen, mir um meinen Punktegarant im kicker-Manager-Spiel …

    P.S. Hat er die Tage mit J. Löw nen Bierchen getrunken?

  4. Stefan ich bitte Dich, das ist doch Peanuts.

  5. Ich möchte zumindest gegen Ribery tatsächlich auch keine Holzhacker am Werke sehen, weil der nun wirklich etwas zeigt und die Liga nach vorne bringt. Allerdings: katten-andys Vorschlag hat was. Wie wäre es mit einem UEFA-Cup-Gastspiel des FC B. bei Dnjper Dnepopetrovsk an einem eiskalten Novemberabend, der Platz gefroren, die Dnjper-Spieler etwas unbeholfen, manchmal etwas spät dran. Uhhhhh. Solche Spiele lässt der Uli dann bestimmt gleich absagen…

  6. Sollte für Ribery etwas anderes gelten als für, sagen wir mal, hm, Vasoski? Nur weil der Ribery hübscher spielt?

  7. Ich weiß es auch nicht.

  8. Aber Sozialismus ist das nicht, Albert.

  9. Der Dietmar Jakobs hat ja gegen unseren Friedhelm auch immer böse zugelangt. Ungefähr 150 Jahre lang. Das gehört scheinbar zum Spiel.

  10. Vll. sollte Ribery mal im Röckchen spielen.

  11. So ist es. Das ist mal wieder die übliche prophylaktische Gehirnwäsche auf allen Kanälen, die zu den allgemein akzeptierten zweierlei Maß führt. Erinnert sich noch jemand an den 29.04.2006? Köhler allein auf dem Weg in Bigfoots Strafraum … kurz darauf klettert Pizzarro beim Tor auf Ochs drauf. Gegen jedes andere Team werden diese Szenen bestraft.

    Abere wehe, es geht mal in die andere Richtung: SpOn

  12. Natürlich darf der Ribery nicht weggetreten werden – das „darf“ übrigens sowieso niemand. Die ganze Sache bekommt allerdings einen miesen Beigeschmack, wenn der Edelstein-Monopolist seine Kronjuwelen geschützt wissen will. Der kleine Uli will sich eben nicht gerne in die neuen Förmchen kacken lassen. Dürfen wir denn mit den Bayern überhaupt noch mitspielen – oder wollen die ab jetzt ganz alleine in den Sandkasten pinkeln?

  13. solange alles “gefoule” noch unter den deckmatel sport passt —> o.k.

    aber sobald das nur noch in verletzungsabsichtliches getrete ausartet, kann ich dr. wurst schon verstehen.

  14. Die Punto-Uno-Clio-Cup-Variante gefällt mir. Irgenwelche Balkan-Osteuropa-Bergarbeiter-Clubs muss es da ja wohl geben. Sonst können ja vielleicht Madlung und Simunic in der Liga was reißen. Zum Beispiel ein Band. Obwohl – richtige Verletzungen sind unschön. Lieber einen schönen Pferdekuss auf den Oberschenkel gesetzt kurz nach Anpfiff und Ruhe ist.

    Spaß beiseite: Überharte Fouls gehören selbstredend bestraft. Und zwar unabhängig von den beteiligten Spielern. Wenn filigranere Spieler weniger getreten werden dürfen sollten wir Spielerfrauen aufbieten.

  15. @hamlet: Das ist aber jetzt total sexistisch, zumindest keinesfalls pc!

  16. Vielleicht sind Ribery und Co. einfach nur zu schnell für die anderen (BuLi-Verteiliger). Was ja auch die These von Bundes-Yogi irgendwie stützen täte…

  17. …das mit dem mangelhaften und nur auf Zerstören ausgelegte Zweikampfverhalten unserer Defensiven meine ich.

  18. Vielleicht übertreibt der Hoeneß nur wieder ein wenig. Wahrscheinlich kommt ihn den nächsten Tagen der Herr Rummenigge (diesmal der “good guy) und sagt, zwei bis drei Platzverweise pro Spiel tun es auch. Man einigt sich dann bei vier.

  19. “Man” würde hier bedeuten, der FC-T-mobile und die Bundesliga-Schiris??

  20. Sexistisch? Ich habe den Frauen doch Filigranität zugesprochen. Und implizit die Aufhebung der Geschlechtergrenzen im Fußball gefordert. Das war aktiver Feminismus mein Freund!

    Und den Herren Rummenigge und Hoeneß wäre ich sehr verbunden, wenn sie sich einfach selbst und gegenseitig erst niedertreten und dann des Feldes verweisen würden. Danke.

  21. @Stefan
    Ah ja, dann würden wahrscheinlich extrem viel Gegenspieler vom Platz fliegen, die mit den falschen zu langen Ausrüstern Stollen kooperieren spielen…

  22. Unsere Jungs zum Beispiel. Finde ich nicht gut. Haben da letztes Jehr genug für die Karton-Tabelle getan.

  23. @hamlet24
    Sexismus kann sich auch gegen Männer richten!! ;-)

  24. Na gut, Du hast mich.

  25. UH muß jetzt Double anschaffen ;-)

  26. Ein Traum im Leben des kleinen Uli H.:

    Anpfiff: Bayern München hat Ballbesitz. Ribery tritt links an, hat aber nicht mit Ochs gerechnet. Pfiff. Rote Karte. Ochs wg. Unberechenbarkeit vom Platz!
    Bayern wieder in Ballbesitz. Pass von Ribery auf van Bommel. Meyer läuft den Pass ab. Van Bommel tritt Meyer wütend auf die langen Stekkel. Meyer schreit. Pfiff. Rote Karte: Meyer wg. Ruhestörung vom Platz!
    Bayern wieder im Ballbesitz. Streit erkämpft sich die Pille. Flankt in den Strafraum. Kyriagos fliegt heran. Kahn fliegt ihm die Beine voraus entgegen. Kyriagos landet unsanft mit Kahns Stollen am Hals. Pfiff. Rote Karte. Kyriagos wg. Störung der Lufthoheit vom Platz.
    Bayern wieder im Ballbesitz. Lucio verliert Pille an Amanatidis. Übersteiger des Griechen. Pfiff. Rote Karte. Amanatidis wg. Majestätsbeleidigung vom Platz…

  27. @3 Schaumerma: Ribery kann jeder; aber Meier…!!

  28. @Stefan 11
    Was wäre denn eine sozialistische Position in diesem Fall, Stefan? Eine Assoziation freier Menschen, die sich gegenseitig die Knochen kaputt hauen, unabhängig von dem Stand ihrers Marktwertes und ihrer technischen Potentials. Ist das der Fußball,
    wie wir ihn lieben? Ich bin bei dieser Frage, einfach etwas hin und her gerissen. Mir geht es bestimmt nicht um Artenschutz für Bayernspieler. Ich erinnere mich. Als vor wenigen Wochen noch unsere Spieler auf hessischen Dorfplätzen umgetreten wurden, waren die Reaktionen andere. Aber wer die Verschwörung liebt, soll sie halt pflegen? ;-)
    Wenn ich mir besonders brutale Fouls der letzten Monate vergegenwärtige, etwa an das von Meira gegen Mintal im Pokalendspiel, dann denke ich schon, dass es vielleicht eine Verschärfung der Sanktionen geben muss. Wir als verletzungsanfällige Mannschaft müssten das doch eigentlich unterstützen, oder nicht? Mintal war gerade aus der Reha zurückgekommen und wurde wieder dort hinbefördert. Dafür gab es gelb. Das kann nicht sein. Vor allem der Ellenbogencheck markiert wie unser Übungsleiter ganz richtig sagt, ein neues Niveau des Foulspiels. Er hat meine volle Unterstützung, wenn es um den Kampf gegen den Ellenbogencheck ins Gesicht geht! Das wird viel zu wenig geahndet. Ich fasse zusammen: Wer es nicht druff hat, weil er vornehmlich uff die Knochen druff hält, muss einfach in die Schranken gewiesen werden. Ich möchte in diesem Zusammenhang fragen: Wird in technisch anspruchsvolleren Ligen weniger Foul gespielt? Und: Meint der Begriff internationale Härte nicht eher körperbetontes Durchsetzungsvermögen als brutales und rohes Foulspiel?

  29. Bin ich im Spamfilter gelandet?

  30. @15 dkdone:
    Sie haben mich zum Lachen gebracht. Danke.

    Aber: beim Sportschau gucken am ersten Spieltag kroch erstmals in meinem Leben ein Gefühl in meinen Körper, das ich so noch nicht kannte. Und Samstag vor einer Woche brach es dann durch und ich konnte mich nicht mehr dagegen wehren. Ich fand die Bayern geil!
    Wie pervers ist das denn?, mögen Sie denken, aber es ist wahr, ich hatte eine Art Bayern-Outing, und natürlich hatte ein gewisser Her Ribery einen nicht unwesentlichen Anteil daran.
    Und also sage ich mit Toppmöllers Worten:
    “Ich steh zu Uli.”

  31. Bist wieder frei, Albert.

  32. Hat sich Ribéry eigentlich beschwert?

  33. Zu Deiner Frage: Die sozialistische Position ist die, alle gleich zu behandeln. Ob Bayenr-Spieler, oder Cottbuser. Und wenn nur noch sechs auf dem Platz stehen, wird abgebrochen.

  34. es ist in der Tat so, dass Schiedsrichter angehalten sind, Spieler zu schützen. Insbesondere dann, wenn es immer von verschiedenen Gegenspielern immer wieder z.B. auf Ribery, Diego oder bei uns Streit geht. dann reicht irgendwann gelb nicht mehr und es folgt auch mal wegen der Unsumme an fouls rot. In der Bundesliga allerdings selten zu beobachten. So fies wird nun auch nicht gefoult. Eher lächerlich gefallen. Ein Foul wie von Naldo an Klose finde ich aber so brutal, dass der ohne Gnade, bei Nichtahndung durch den Schiri, für etliche Spiele gesperrt gehört.

  35. Eigentlich hat er ja – der Wurstbrater – nicht ganz unrecht…wie gesagt: eigentlich, und nur wenn er sich dabei auf die Gesundheit aller Spieler bezieht.

    Alleine hierbei fehlt mir der Glaube, dass er dies auch so meint. Eher ist ihm ausschließlich daran gelegen, seine Truppe vor Ungemach zu beschützen.

    Werden dann aber (a la Portugal-Holland 2006) tatsächlich etliche Herren zum vorzeitigen Duschen bestellt (vielleicht sogar noch aus der eigenen Mannschaft), meldet sich wahrscheinlich eben wieder jener Ullrich, der eben noch zig Rote gefordert hat und schüttelt seine rote Birne ob des Unfugs der Herren Schiris in jeder Kamera. Verstehe ich nicht.

  36. Danke gonzofan (38), das klingt schon etwas differenzierter als Stefans Insistieren auf den Gleichheitsbegriff, der sich ja etwas relativiert, weil manche Spieler leider eher Opfer des Knüppelns werden als andere. Ich erinnere mich noch an den Werbe-Clip für die WM 2006. Das erklärte Horst Savatzky, was schöner Fußball sei: “Schöner Fußball ist für mich, wenn mein Gegenspieler nicht mehr aufsteht.” Hier das Dokument:

    http://www.youtube.com/watch?v.....pn6QEjuH7g

  37. Hoeneß ist ein hervorragender Lobbyist. Und wenn’s darum geht, auch nur im allerkleinsten zu erreichen, dass irgendein Schiri im Hinterkopf an die Story „Treter gegen Bayern-Künstler“ glaubt, dann ist er sich auch nicht dafür zu schade, sich selbst zu widersprechen.

    Ansonster darf natürlich auch der beste Spieler mal ordentlich van bommelt werden, und dann kucken wir mal weiter …

  38. und das Portugal Holland Spiel war doch ein Parade Beispiel für ein Gemetzel, bei dem noch viel mehr Spieler glatt rot vom Platz gekonnt hätten.

  39. richtig herr wieland, darum gehts. nicht zu vergessen, dass vielleicht auch der ein oder andere gegenspieler was im hinterkopf haben könnte….und die medien…und die zuschauer….herr h., der große demagoge – zum kotzen.

  40. Ribery hat eindeutig ein Problem mit seinem Umfeld, wenn es ihn beackert bis er umfällt.

  41. Hoeness und Ribery sollten sich mal ein Spiel vom Afrika Cup anschauen, da werden frontale Blutgraetschen mit 14 metern Anlauf direkt mit gestrecktem Bein aufs Scheinenbein gezogen und wenn der gefoulte nicht tot ist, steht man ihm etwa 4 Sekunden Regenerationszeit zu.

  42. Eas sagt ihr eigentlich zu dem Nike Adidas Streit.
    Nur weil ein scheintoter Zwanziger am Telefon ja gesagt haben soll was er bestreitet feht der Bundesliga zig Millionen die im jedem Verein zugute kommen wuerden.
    Da sag mal einer nur Politiker waeren koruppt…………

  43. Der einzige der hier durchblickt ist Herr Wieland.