Die Richtung ist klar. Christoph Daum, seit letzter Woche Cheftrainer von Eintracht Frankfurt, setzt vor allem darauf, seine Spieler mental wieder auf Vordermann zu bekommen. "Wenn wir den Kopf freikriegen, dann marschieren wir", wird der aus dem temporären Ruhestand an den Main geholte Motivator in der FNP zitiert. Und jeder, der dieser Tage ein Training von Eintracht Frankfurt besucht, sieht auf den ersten Blick, wie er dieses Ziel zu erreichen gedenkt. Daums Co-Trainer, der agile Roland Koch, peitscht ohne Unterlass verbal auf die Mannschaft ein. Keine Phrase ist zu abgedroschen, kein Spruch durchschaubar genug: "Was holen wir ’raus?" - "Prozentpunkte!". "Power, Power!" schallt es über den Platz, und, natürlich "an uns kommt keiner vorbei!". So etwas kann klappen. Jedenfalls so lange, bis ein Trainingsspiel gegen die Amateure des Vereins ansteht. Und dann landet man unter Umständen ganz schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen. Denn selbst wenn der Glaube Berge versetzen kann: Auf dem Platz zählen Tore. Und nicht jeder glaubt." />
Die Richtung ist klar. Christoph Daum, seit letzter Woche Cheftrainer von Eintracht Frankfurt, setzt vor allem darauf, seine Spieler mental wieder auf Vordermann zu bekommen. "Wenn wir den Kopf freikriegen, dann marschieren wir", wird der aus dem temporären Ruhestand an den Main geholte Motivator in der FNP zitiert. Und jeder, der dieser Tage ein Training von Eintracht Frankfurt besucht, sieht auf den ersten Blick, wie er dieses Ziel zu erreichen gedenkt. Daums Co-Trainer, der agile Roland Koch, peitscht ohne Unterlass verbal auf die Mannschaft ein. Keine Phrase ist zu abgedroschen, kein Spruch durchschaubar genug: "Was holen wir ’raus?" - "Prozentpunkte!". "Power, Power!" schallt es über den Platz, und, natürlich "an uns kommt keiner vorbei!". So etwas kann klappen. Jedenfalls so lange, bis ein Trainingsspiel gegen die Amateure des Vereins ansteht. Und dann landet man unter Umständen ganz schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen. Denn selbst wenn der Glaube Berge versetzen kann: Auf dem Platz zählen Tore. Und nicht jeder glaubt." />

Eintracht Frankfurt Alles neu macht der März

Foto: Stefan KriegerDie Richtung ist klar. Christoph Daum, seit letzter Woche Cheftrainer von Eintracht Frankfurt, setzt vor allem darauf seine Spieler mental wieder auf Vordermann zu bekommen. „Wenn wir den Kopf freikriegen, dann marschieren wir“, wird der aus dem temporären Ruhestand an den Main geholte Motivator in der FNP zitiert. Und jeder, der dieser Tage ein Training von Eintracht Frankfurt besucht, sieht auf den ersten Blick, wie er dieses Ziel zu erreichen gedenkt. Daums Co-Trainer, der agile Roland Koch, peitscht ohne Unterlass verbal auf die Mannschaft ein. Keine Phrase ist zu abgedroschen, kein Spruch durchschaubar genug: „Was holen wir ’raus?“ – „Prozentpunkte!“. „Power, Power!“ schallt es über den Platz, und, natürlich „an uns kommt keiner vorbei!“. So etwas kann sogar funktionieren. Jedenfalls so lange, bis ein Trainingsspiel gegen die Amateure des Vereins ansteht. Und dann landet man unter Umständen ganz schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen. Denn selbst wenn der Glaube Berge versetzen kann: Auf dem Platz zählen Tore. Und nicht jeder glaubt.

Doch nicht nur im mentalen Bereich ticken die Uhren in Frankfurt inzwischen anders. Nach dem knappen Sieg seiner Profitruppe gegen den Nachwuchs des eigenen Vereins im Testspiel am Samstag gab Daum zu Protokoll: „Wir konnten nur auf dem halben Platz trainieren. Es wird Zeit, dass ich endlich 20 Spieler habe, damit wir auf dem großen Feld Spielzüge einstudieren können.“ Diese zwanzig Spieler wird der Trainer aber frühestens ab Donnerstag dieser Woche auf dem Platz haben. Das lässt ihm gerade mal Zeit für maximal drei Trainingseinheiten mit der kompletten Truppe, sofern alle Mann wieder an Bord sind. Im Moment treten Amanatidis, Meier und Franz kürzer, Ochs und Rode abslovieren noch immer ein Reha-Programm. Und ob alle Nationalspieler gesund von ihren Einsätzen zurückkehren werden steht in den Sternen.

Ein Üben von Spielzügen über den ganzen Platz gab es unter Daums Vorgänger so gut wie nie. Da stand das schnelle Kombinationsspiel auf engstem Raum im Fokus, auch als man schon lange im Abstiegskampf war und ein Umdenken in Sachen Spielkultur und -system angebracht gewesen wäre. In dieser Beziehung scheint Daum radikal anders zu denken als sein Vorgänger Michael Skibbe. Wie sagte der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen doch gleich am Sonntag im „Doppelpass“? „Jeder kann prognostizieren, dass nach Ebbe Flut kommt. Wir müssen Punkte machen. Wir sind mitten im prekären Abstiegskampf.“

Das immerhin ist in den Köpfen nunmehr drin. Im Augenblick herrscht in Frankfurt ob der Veränderungen tatsächlich so etwas wie Aufbruchstimmung. Wie lange diese anhält, wird man vielleicht schon Ende der Woche wissen – nach dem nicht ganz unwichtigen Spiel gegen Wolfsburg.

Schlagworte: ,

253 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. So langsam gewöhne ich mich an den Zampano aus Köln. Was das alles bringt zeigt sich dann spätestens am Sonntag.

  2. Ich wär auch gern Pessimist.

  3. Wei ich deinem Beitrag wieder mal nicht folgen kann.

  4. Und du meinst als Pessimist könntest Du das?

  5. Spielzüge sind gegen Wob halt noch nicht dran. Augen offen halten und högschde Konzentration. Kurzpass können sie ja noch.

    Matchweek.

  6. Ich denke schon. Du zweifelst. Ist ja auch dein gutes Recht. Was ich nicht verstehe, warum man aufgrund eines “ Testspiels“ gegen die beiden Amateurmannschaften des eigenen Vereins glaubt einen Trend ablesen zu können. Wenn es so ist, dass mentale Stärke im Sport etwas ausmachen kann- und davon gehe ich nach wie vor aus – dann gehört dazu auch der Spannungsaufbau und die Focusierung auf den nächsten Wettkampfgegner. Der Gegener war schlicht nicht vorhanden. Insofern war dies noch nicht einmal ein Muster ohne Wert, allerdings befeuert vom Hype der letzten Woche. Und was ist das eigentlich ?“Auf dem Platz zählen Tore. Und nicht jeder glaubt.“ Das wird doch nicht etwa eine abgedroschene Phrase sein.

  7. exilfrankforder

    Schluß mit der Unkerei!

    Und schließlich hat Altintop ein entscheidendes TOR geschossen

  8. Heinz, ich lese keinen Trend aufgrund des Testspiels ab. Ich weiß sehr wohl, was Testspiele bedeuten. Aber gerade wenn man auf den mentalen Aufbau setzt, kann dieses „Testspiel“ durchaus kontraproduktiv gewesen sein, oder? Aber wie gesagt: Das ist nicht meine Befürchtung. Meine Befürchtung ist nach wie vor, was passiert, wenn die Seifenblase gegen Wolfsburg platzt. Aber ich bin immer noch der Meinung, dass es gut ist es versucht zu haben. Auch so versucht zu haben.

  9. ZITAT:

    “ Meine Befürchtung ist nach wie vor was passiert, wenn die Seifenblase gegen Wolfsburg platzt. „

    Wieso ist das Ganze eigentlich eine Seifenblase? Ich denke, die ganze Kritik an den ‚leicht durchschaubaren‘ Phrasen greift auch zu kurz. Denn die Reaktion des Vereins erfolgte fünf vor zwölf. Es ist keine Zeit für filigrane Verbesserungen. Es müssen jetzt schnell Punkte her und die gibt es halt im Hau-ruck-Verfahren.

    Filigrane Arbeit ist in der nächsten Saisonvorbereitung mit CD auf die neue Bundesligasaison möglich.

  10. „Es ist keine Zeit für filigrane Verbesserungen. Es müssen jetzt schnell Punkte her und die gibt es halt im Hau-ruck-Verfahren.“

    „Aber ich bin immer noch der Meinung, dass es gut ist es versucht zu haben. Auch so versucht zu haben.“

  11. concordia-eagle

    Mal eine Frage am Rande: Weiß Jemand, wieviele Spieler der andere Trainergigant aus dem Norden zur Verfügung hat?

    Friedrich ist bei der Nati, Kjaer verletzt, mehr weiß ich aus dem Stegreif nicht.

  12. Guten Morgen zusammen.

    “ In dieser Beziehung scheint Daum radikal anders zu denken als sein Vorgänger Michael Skibbe.“

    Änderung steht uns gut. Konstant schlecht ist nicht erstrebenswert. Seifenblase? Ist ja fast wie Heißluftballon, der lässt sich auch nur treiben. Am Sonntag zählts. Aber wem sag ich das.

  13. Wenn sie mir bitte folgen wollen… Hier sind ein paar Infos versteckt… ;-)

    http://www.vfl-wolfsburg.de/50.....ac543.html

  14. concordia-eagle

    Danke Uli,

    viel ist das leider nicht, was da aus dem Stamm fehlt.

    Ich beantrage eine Verlegung des Spiels :-)

  15. concordia-eagle

    Aus der Print-FAZ:

    „Die Zeiten des Müßiggangs und Schlendrians, die schon länger VON ETABLIERTEN PROFIS als Ursache für den Niedergang seit der Winterpause BENANNT und an verantwortlicher Stelle kritisiert worden waren…..“

    Hervorhebung von mir. Habe ich was verpasst? Gehört habe ich davon nichts. Ist Marc Heinrich sooo dicht an der Mannschaft?

  16. hatte schwegler nicht ein paar solcher anmerkungen in intervieuws durchklingen lassen?!

  17. Zitat:“

    Sportlich machbar sei das allemal, die Mannschaft sei „charakterlich gut zusammengestellt“, sagte er dem Express, Kommunikationsprobleme gebe es ebenfalls nicht, „bis auf einen Spieler“ verstünden alle deutsch. Der eine dürfte der Brasilianer Caio sein. „

    Gude Morsche Stefan,

    dein Kollege Kilchenstein schrieb das obige in seinem Artikel „Der macht dir die Hölle heiß“ gestern. Sagtest du nicht die Tage mein Caio könnte gut Deutsch verstehen und sich auch passabel verständigen? Ich hätte jetzt erwartet, das Tzavellas derjenige ist.

  18. concordia-eagle

    @rumpelfuss,

    das war im Sommer und bezog sich auf die generelle Einstellung einiger Spieler: im oben zitierten Artikel geht es um die lasche Einstellung im Training und bezieht sich auf den ÜL.

  19. Tja, was jetzt – vor allem bei der FAZ – so alles steht, c-e. Schau‘ beispielsweise mal in meinen aktuellen Blogeintrag. Am 8.3. begann die FAZ bei Skibbe die fehlende Pünktlichkeit zu thematisieren, um am Tag seiner Entlassung als Kritiker Mitglieder des Verwaltungsrates zu nennen, die Skibbe eine „vier-Tage-Woche“ und fehlenden Fleiß vorhielten, was nach der Entlassung in einem Kommentar von Uwe Marx gipfelte, der Skibbe vorhielt: „Der Mittvierziger (..) war (..) in Arbeitsaufwand und Ernsthaftigkeit kein Vorbild.“

    Kam und kommt ein bisschen spät die Kritik, nicht? War ja alles nicht erst seit gestern so.

    Mir sind da Blogger wie Stefan lieber. Der legt auch heute wieder den Finger in die Wunde, egal, ob es mir gerade gefühlsmäßig passt. Und er weiß, dass er seinen Realismus im Erfolgsfall um die Ohren gehauen bekommt.

    Und: Es würde ihn freuen, wenn es so wäre.

  20. concordia-eagle

    Kid,

    diese Artikel hatte ich auch gelesen aber von „etablierten Spielern“ war bis heute m.E. nichts zu lesen.

  21. Ich verpass ihm lieber vorher eine, wer weiß ob ich später noch Gelegenheit dazu habe.

  22. Eben, c-e, das wollte ich damit sagen. _Jetzt_ wird nachgelegt. Vorher waren diese Dinge doch aber auch schon bekannt, schätze ich.

    Insgesamt habe ich aber allzu viel kritische Stimmen – abseits der FR – nicht in Erinnerung.

  23. ZITAT:

    “ Ich verpass ihm lieber vorher eine, wer weiß ob ich später noch Gelegenheit dazu habe. „

    Er kann nicht anders. Wie du. :-) Ein altes Ehepaar, ihr beide seid. Aber was wäre die Muppet-Show ohne Statler und Waldorf? ;-)

  24. @kid

    „Und: Es würde ihn freuen, wenn es so wäre. „

    Und wie

    @ce

    Ja – jetzt kommt so manches auf Papier, was vorher nur gemunkelt wurde.

    @Uwe

    Ich hätte eher auf Clark getippt. Tzavellas kennt Daum ja noch gar nicht.

  25. ZITAT:

    “ Eben, c-e, das wollte ich damit sagen. _Jetzt_ wird nachgelegt. Vorher waren diese Dinge doch aber auch schon bekannt, schätze ich.

    Insgesamt habe ich aber allzu viel kritische Stimmen – abseits der FR – nicht in Erinnerung. „

    Upps. Kid war schneller.

  26. ich habe schon immer gewusst, dass skibbe kein guter trainer ist. das konnte man schon daran sehen wie er seinen kaffee umgerührt hat. aber mir hat ja keiner geglaubt und zugehört auch nicht. hätte man mich mal besser gefragt.

  27. Gekas. Gekas kann doch kein Deutsch, oder?

    Rumpelpunkt in Wob.

  28. Morsche

    was mer so liest, hatte die FR in der Tendenz ihrer Kritik wohl ziemlich recht. Und hat wohl noch nicht mal alles aufgetischt, was im Kühlschrank lag. Tja.

  29. ZITAT:

    “ Morsche

    was mer so liest, hatte die FR in der Tendenz ihrer Kritik wohl ziemlich recht. Und hat wohl noch nicht mal alles aufgetischt, was im Kühlschrank lag. Tja. „

    Es wird nie ALLES aufgetischt. Auch im Nachhinein nicht.

  30. Gekas spricht kein Deutsch.

  31. Schmierfinken alles! mein Caio beschuldigen, dabei sind es

    Gekas und Clark!

    Danke Stefan :)

  32. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Morsche

    was mer so liest, hatte die FR in der Tendenz ihrer Kritik wohl ziemlich recht. Und hat wohl noch nicht mal alles aufgetischt, was im Kühlschrank lag. Tja. „

    Es wird nie ALLES aufgetischt. Auch im Nachhinein nicht. „

    Das Sahnehäubchen behaltet ihr nur für Euch.

    :-)

  33. Weiß jemand, ob heute nachmittag Training angesetzt ist?

    Auf der Eintracht-Seite sind die Termine noch nicht eingestellt.

  34. @ 31 Phips:

    „Gekas spricht kein Deutsch.“

    Richtig – aber er versteht es, und darauf kommt es an.

    Clark versteht’s auch so halbwegs, könnte sein, dass CD ihn gemeint hat, ebenso möglich ist Tzavellas.

    @ blog-wart Pazifist:

    “Jeder kann prognostizieren, dass nach Ebbe Flut kommt. Wir müssen Punkte machen. Wir sind mitten im prekären Abstiegskampf.”

    Und jeder kann prognostizieren, dass die Flut auch ALLE Boote hebt. Klar, aktuell müssen wir punkten.

    Wenn der Klassenerhalt geschaft ist, werden wir sehen, wie hoch der Erlöser Daum den Vergnügungsdampf.. äh… sorry: den Flugzeugträger Eintracht gehoben sehen möchte.

    Und welche neuen Crewmitglieder anmustern sollen.

  35. Sprechen und verstehen sind zwei verschiedene Sachen. Es dürfte ausgeschlossen sein dass jemand der so lange in D lebt kein Deutsch versteht.

  36. gespannt, wen der kerl aufstellen wird.

    jung russ franz tsavellas

    heller schwegler clark altintop

    amanatidis fenin

  37. Hoffentlich bekommt der CD den Pirmin wieder hin…

    http://tinyurl.com/6zsm3ey

  38. Über den Hitzfeld kann ich mich auch nur noch wundern.

    Wenigstens haben sie konsequenterweise dann nicht gewonnen und immerhin ist Schwegler nicht verletzt.

  39. Clark ist doch dieser Typ Musterprofi. Der hat sich wahrscheinlich schon während des Fluges ins alte Europa die wichtigsten Brocken Deutsch draufgeschafft und könnte heute Büttenreden halten.

  40. Die Daum-Blase wird nicht platzen.

    Der Mann hat schon ein paar Spiele als Trainer verloren, ohne dass danach seine Arbeit nicht mehr funktioniert hätte.

    Pauli hat ein Testspiel gemacht. Asamoah und Ebbers mit Siebenpack, besser?

  41. „Der Mann hat schon ein paar Spiele als Trainer verloren, ohne dass danach seine Arbeit nicht mehr funktioniert hätte.“

    Klar. Wir haben auch keinen Druck.

  42. ZITAT:

    “ Die Daum-Blase wird nicht platzen.

    Der Mann hat schon ein paar Spiele als Trainer verloren, ohne dass danach seine Arbeit nicht mehr funktioniert hätte.

    Pauli hat ein Testspiel gemacht. Asamoah und Ebbers mit Siebenpack, besser? „

    Morsche auch.

    Ich hoffe mal, dass das bei Asamoah keinen sexuellen Hintergrund hatte. :-)

  43. Wenn er auf der Tribüne saß hätte er auch zu Hause trainieren können, der Piermin. Plöt vom Ottmar.

  44. Hitzfeld tickt da offensichtlich anders als Löw,

  45. ZITAT:

    “ „Der Mann hat schon ein paar Spiele als Trainer verloren, ohne dass danach seine Arbeit nicht mehr funktioniert hätte.“

    Klar. Wir haben auch keinen Druck. „

    In Köln und Stuttgart hat er um die Meisterschaft gespielt, ohne dass sich sowas abnutzt.

    Warum werden hier eigentlich so gerne Risiken, Schwächen und generell darüber der Kopf zerbrochen, was schlecht sein könnte?

    Liegt das in der Natur eines blogs?

  46. „In Köln und Stuttgart hat er um die Meisterschaft gespielt, ohne dass sich sowas abnutzt.

    Warum werden hier eigentlich so gerne Risiken, Schwächen und generell darüber der Kopf zerbrochen, was schlecht sein könnte?

    Liegt das in der Natur eines blogs?“

    Nein. Verallgemeinerung ist das Wesen eines Blogs.

  47. Genauso wie Zerschlagung des Gegenarguments, indem nicht drauf eingegangen wird, nehme ich an.

  48. Sprich konkret an was und wen Du meinst, dann kann ich vielleicht konkret antworten.

  49. Argumente haben mich noch nie interssiert. Mir gehts ums rechthaben.

  50. ZITAT:

    “ Argumente haben mich noch nie interssiert. Mir gehts ums rechthaben. „

    Du solltest Anwalt werden…

  51. Meinungen sind wie A****löcher, jeder hat eine

    (aus „Larry Flint)

  52. ZITAT:

    “ Meinungen sind wie A****löcher, jeder hat eine

    (aus „Larry Flint) „

    war das nicht „Ausreden sind wie Arschlöcher, jeder besitzt sowas“ (aus Platton)

  53. OT

    Nö – odder? Ama will jetzt ein eigenes Modelabel herausbringen. Wie wird es ausshehen? „Das wird so wie ich bin.“ Ich glaabs ja nedd. Aber endlich hätte ich dann eine Alternative zum langweiligen Cunda und Angelo Litrico , nachdem ich mit der bunt-fröhlichen abaci-Kollektion hier im Dörfchen aufgefallen bin. Aber Ama vergiss mir ja die 38er Weite nicht, sonst boykottieren Soto und ich Deinen Laden!

    http://www.fnp.de/fnp/region/l.....55.de.html

  54. Als König der Ausreden protestiere ich heftig.

  55. ZITAT:

    “ Warum werden hier eigentlich so gerne Risiken, Schwächen und generell darüber der Kopf zerbrochen, was schlecht sein könnte? „

    Weil die Tabelle leider immer noch so aussieht wie sie aussieht. Abstiegsgefahr. O Pardon, ich bin schon wieder so negativ.

  56. Der BVB hat unter der Woche ein Testspiel gegen den WSV verloren. Ohje.

    Wichtig ist doch, wie die Mannschaft am Sonntag auftritt. Darauf kommt es an.

  57. @55: Launch-Party. Was ein sch… Begriff.

  58. ZITAT:

    “ Der BVB hat unter der Woche ein Testspiel gegen den WSV verloren. Ohje.

    Wichtig ist doch, wie die Mannschaft am Sonntag auftritt. Darauf kommt es an. „

    Siehe Kommentar Nummer 9

  59. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Warum werden hier eigentlich so gerne Risiken, Schwächen und generell darüber der Kopf zerbrochen, was schlecht sein könnte? „

    Weil die Tabelle leider immer noch so aussieht wie sie aussieht. Abstiegsgefahr. O Pardon, ich bin schon wieder so negativ. „

    Und das hat jetzt nochmal was mit der Qualität von Daums Arbeit zu tun?

  60. ZITAT:

    “ Verallgemeinerung ist das Wesen eines Blogs. „

    Ähem …

  61. Und ich kann nicht erkennen, welche Blase platzen sollte. Die Finanz-Blase? Nicht schon wieder.

  62. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Warum werden hier eigentlich so gerne Risiken, Schwächen und generell darüber der Kopf zerbrochen, was schlecht sein könnte? „

    Weil die Tabelle leider immer noch so aussieht wie sie aussieht. Abstiegsgefahr. O Pardon, ich bin schon wieder so negativ. „

    Und das hat jetzt nochmal was mit der Qualität von Daums Arbeit zu tun? „

    Nichts aber der gemeine Hesse im Allgemeinen und der gemeine Frankfurter im Besonderen nörgelt, meckert und schimpft. Diese Grundeinstellung adelt uns. Alle. Immer.

  63. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Warum werden hier eigentlich so gerne Risiken, Schwächen und generell darüber der Kopf zerbrochen, was schlecht sein könnte? „

    Weil die Tabelle leider immer noch so aussieht wie sie aussieht. Abstiegsgefahr. O Pardon, ich bin schon wieder so negativ. „

    Und das hat jetzt nochmal was mit der Qualität von Daums Arbeit zu tun? „

    Dass du sie zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bewerten kannst. Ich erinnere mich gerne wie so eine „Aufbruchstimmung“ bei Skibbes Anfangszeit herrschte. Damit will ich nur sagen: Er hat hier aktuell noch 0,0 erreicht. Deswegen ist es Blödsinn hier zuviel Schlechtreden zu unterstellen, wenn dir die Beweise vom Gegenteil fehlen. Was Daum woanders erreicht hat – lol – Heynckes ist auch ein toller Trainer.

  64. “ Dass du sie zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bewerten kannst. Ich erinnere mich gerne wie so eine “Aufbruchstimmung” bei Skibbes Anfangszeit herrschte. „

    Waren wird dann nicht 8 Spiele ungeschlagen als Skibbe kam? Naja. Lassen wir mal die Querverweise.

    Ich sage ja nur, Daum hat zu lang gearbeitet, als dass die Motivationsschiene irgendwann kaputt gehen könnte. Diese Motivationssache wird in der Öffentlichkeit besprochen, dabei stellt sich sicherlich nicht den Hauptaspekt der Arbeit dar.

    Genauso absurd, wie Klinsmann immer den Motivationsschuh anzuziehen oder glaubt jemand ernsthaft der DFB, Uli Hoeness, Rummenigge und Spieler wie Frings, Ballack und Lahm haben sich von einem Motivationskünstler über 2, respektive 3 Jahre blenden lassen.

  65. “ Und ich kann nicht erkennen, welche Blase platzen sollte. Die Finanz-Blase? Nicht schon wieder. „

    Gut. Ich versuche es anders: Daum gibt jetzt alles in Sachen Motivation. Und wenn man sich das Training anschaut, dann glaube ich nicht, dass da noch mehr geht. Die Spieler sind heiß, sowas von heiß. Tschaka. Wir sind Adler. An uns kommt keiner vorbei. Abklatsch.

    Und jetzt nehmen wir nur mal an, nur angenommen, weder gehofft, noch geglaubt oder gar vorausgesetzt, die Mannschaft spielt in Wolfsburg ähnlich lethargisch wie bisher.

    Wie steigern wir dann das Ganze bis zum nächsten Spiel gegen Bremen?

  66. @65

    Aristokraten gehören an die Laterne.

  67. Und warum sollte das passieren?

    Und wenn das passiert, ist es eh zu spät und nichts würde mehr helfen.

    Darüber zerbreche ich mir aber jetzt noch nicht den Kopf.

  68. @68

    Wir schicken eine punktuell verstärkte U23 auf den Platz.

  69. Ich habe absolut nichts dagegen wenn jetzt eine ungeschlagene Serie anbrechen würde. Herr Daum darf sich den Erfolg dann auch gerne für sich beanspruchen.

    Und ob Daum nun in der Motivationsschiene oder ein besonderer Taktik-Fuchs ist, ist mir schnuppe solange sich das positiv in den Ergebnissen zeigt. Aber ich bringe nochmal das Beispiel, seit dem Startrainer Heynckes habe ich ein gesundes Misstrauen einen Trainer zu bewerten ohne die erforderlichen Ergebnisse zu haben.

  70. „Und warum sollte das passieren?“

    Äh … weil es passieren kann. Weil es möglich ist. Murphy und so.

    „Darüber zerbreche ich mir aber jetzt noch nicht den Kopf.“

    Dein gutes Recht. Ich mir schon.

  71. @53 und 54

    Klingt eher wie mein Opa, mit Zigarr´im Mundwickel während er beim Unkraut jäten mir nebenher die Welt erklärt.

    Alles schon mal da gewesen.

    Auch eine neuer Trainer, dessen erstes Spiel nicht gewonnen wird (wovon ich erst mal ausgehe; auch gute Trainer/Motivatoren sind keine Wunderheiler).

    Wem dann bei so einem Ergebnis was für eine Blase platzt/Wolkenkuckucksheim –mal wieder- einstürzt, ist mir völlig egal…Hauptsache, die Mannschaft kann es einschätzen und dementsprechend verarbeiten.

    Und auch in diesem Fall habe ich atm lieber Daum als viele andere Üls bei uns werkeln.

  72. Ich vertehe die Diskussion um Daum nicht.

    Er ist seit 5 Tagen im Amt und hat zumindest auf dem Trainingsplatz schon mal etwas verändert.

    Die letzten 7 Spiele der Saison werden nur bedingt geeignet sein, etwas über Daums Qualität abzuleiten. Dazu sollte man ihm schon eine komplette Saison mit Vorbereitung zugestehen.

  73. @Walter

    Richtig. Aber Daums Mission ist jetzt erst mal uns den Arsch zu retten, oder? Vertrag bis zum 30.06.2011. Ohne Option, wenn man Daum und Bruchhagen glauben darf.

    Über den Rest mache nicht mal ich mir im Moment einen Kopf.

  74. ZITAT:

    “ „Und warum sollte das passieren?“

    Äh … weil es passieren kann. Weil es möglich ist. Murphy und so.

    „Darüber zerbreche ich mir aber jetzt noch nicht den Kopf.“

    Dein gutes Recht. Ich mir schon. „

    Schön, schön. Aber nicht zu viel, gell? Du wirst noch gebraucht.

  75. Den Klassenerhalt haben doch viele hier im Blog de fakto schon abgehakt?!

    Natürlich wird die Eintracht am Samstag nicht zaubern und Wolfsburg 6:0 an die Wand spielen.

    Aber die von Dir vermutete Lethargie sollte die Manschaft in großen Teilen schon abgelegt haben.

    Ich denke, dass zumindest die Einstellung der Manschaft auf dem Platz zu 100% stimmen wird. Da das beim Gegner allerdings auch der Fall sein dürfte, wird es wohl ein offenes Spiel, vielleicht mit leichtem Vorteil für die Heimmanschaft.

    Die Eintracht wird sich irgendwie durchwursteln, das glaube ich auch. Ich persönlich verbinde große Hoffnungen mit Daum mit Blick auf die nächste Saison. Da sollte dann das Training unter Daum auch erste sichtbare Früchte tragen.

  76. ZITAT:

    “ Zu pauschal? „

    Nein, eher unzutreffend. :-) Die Blogs, die ich schätze, zeichnen sich nicht durch Verallgemeinerung aus – dafür haben wir ja auch „Qualitätsmedien“ und Formate wie die Tagesschau ;-), sondern durch die – oft pointierte – Sicht der Dinge durch den Blogger. Aber das nur am Rande, ist ja nicht das Thema, hier und heute.

    Nebenbei: Durstewitz und Kilchenstein waren in diesem Sinne in den letzten Monaten fast Blogger. Und ich meine das als Lob. Darf ja auch mal sein, die beiden haben ja oft genug Dresche bekommen.

    Dass ich in Zeitungen dennoch eine Trennung zwischen Bericht und Kommentar bevorzuge, spielt an dieser Stelle mal eine untergeordnete Rolle. Das wäre mein einziger Kritikpunkt an den beiden, wobei ich gleich wieder einschränken muss, dass die Kommentare in ihren Berichten für mich auch als solche zu erkennen sind.

  77. ich werd’s ausrichten, Kid.

  78. ZITAT:

    “ ich werd’s ausrichten, Kid. „

    Wie? Die beiden lesen hier nicht mit? :-)

  79. „Die Eintracht wird sich irgendwie durchwursteln, das glaube ich auch. Ich persönlich verbinde große Hoffnungen mit Daum mit Blick auf die nächste Saison. Da sollte dann das Training unter Daum auch erste sichtbare Früchte tragen.“

    Ich denke auch sie wird sich durchwursteln. Und nächste Saison? Mal schaun wie hoch die Rechnung ist, wenn man sich durchgewurstelt hat. So recht traue ich unsrem VV da nicht.

  80. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ich werd’s ausrichten, Kid. „

    Wie? Die beiden lesen hier nicht mit? :-) „

    Doch. Aber immer nur bis Kommentar Nummer 50.

  81. Hauptsache sie lesen nicht diese unsäglichen Eingangsbeiträge. Da wird einem doch regelmäßig die Milch sauer.

  82. „Den Klassenerhalt haben doch viele hier im Blog de fakto schon abgehakt?!“

    Nein, in keinster Weise. Es herrscht nur die weitverbreitete Hoffnung das St. Pauli und Mönchengladbach die Plätze 17 und 18 einnehmen werden und somit nur Relegation in Frage käme. Ein Motivationssprung aber kann Wunder bewirken, ich für meinen Teil glaube daran. Zumindest bis Sonntag abend um ca. 19.20 Uhr. Dann sehen wir weiter.

    BTW und völlig OT, Stefan, interessante Plakate kleben auf den Altglascontainern vor Eurem Verlagshaus. Es wird zu geeigneter Zeit sicher ein Beweisfoto davon geben. UliStein, hast du da schon was bekommen?

  83. Keine Sorge. Tun sie nicht.

  84. Wenn man mal ins Forum schaut, und wie der Auftritt des Schmierfinken im Dopa gestern bewertet wird, musste ich irgendwie wieder an das alte Berti Vogts-Zitat denken:

    „Wenn ich übers Wasser laufe, würden Sie sagen: Nicht mal schwimmen kann er!“

  85. „der gemeine Hesse im Allgemeinen und der gemeine Frankfurter im Besonderen nörgelt, meckert und schimpft. Diese Grundeinstellung adelt uns. Alle. Immer. „

    ja, der Knodderer ist ja auch eine endimische Spezies, im Rest Deutschlands kennt den kaa Sau.

    Mir ist das alles zu pessimistisch, Herrschaften!

    Die einzige Blase, die platzt, ist der Kaugummiballong unseres LV.

    Wer erwartet denn ernsthaft, dass Wolfsburg jetzt vom Platz gefegt wird? Nur weil nun ein neuer Trainer da ist, werden aus Köhler und Meier keine Superstars, sondern _bestenfalls_ wieder mittelmäßige Kicker, die an einem guten Tag mal Einäugige unter Blinden sein können. Selbst Mourinho würde an dieser Tatsache nichts ändern können.

    Aber alles, was man hier anführen kann, vom neuen Erfolgs-Trainer bis zu den lausigen Spielern, trifft auch auf unseren künftigen Gegner zu. WOB steht nicht umsonst noch schlechter da, als die schlechteste Rückrundenmannschaft seit Erfindung des runden Leders.

    Auch bei einer Niederlage in WOB bleibe ich optimistisch.

    Und ich gebe auch die Hoffnung nicht auf, dass das ganze Motivationsgedöns nicht an allen Spielern spurlos vorbeigegangen ist, bzw. vorbei geht und der eine oder andere (die üblichen „Sündenböcke“ natürlich ausgenommen) möglicherweise ein klitzekleines Stückchen (gedanklich) schneller agiert, sich etwas zutraut und vielleicht sogar das sprichwörtliche Glück erzwingt.

    Schlechter als bisher geht’s eh nimmer und mit dem Abstieg haben sich die allermeisten auch schon abgefunden.

  86. @ 66. eagleoli

    Heynckes ist kein toller Trainer. Der nicht.

    @ 67. SuperEAGLE

    … glaubt jemand ernsthaft der DFB, Uli Hoeness, Rummenigge und Spieler wie Frings, Ballack und Lahm haben sich von einem Motivationskünstler über 2, respektive 3 Jahre blenden lassen.“

    Ja ich. Bzw: Der Jogilöw hat doch damals schon die Arbeit gemacht. Hat der UliHö doch jetzt auch erkannt. Die Bauern haben sich von Klinsi blenden lassen und der DFB ist eh planlos.

    Nur am Rande.

  87. Da sich CD und RK anscheinend v. a. für einsaztwillige Spieler á la Clark erwärmen können, dürfte die Aufstellung am Samstag tatsächlich die eine oder andere Überraschung mit sich bringen.

    Fussballerische Feinkost wird das am Samstag zwar sich nicht sein (Anm.: auf beiden Seiten nicht), dafür aber werden 11 hochmotivierte Frankfurter „Rasenmäher“ 90 Minuten lang „brennen“.

    Kurzweil ist vorprogammiert!

  88. Ich erwarte nicht zwingend einen Sieg in VW. Aber ich wünsche, die beste Leistung der Rückrunde zu sehen. Was möglich sein sollte.

  89. ZITAT:

    “ UliStein, hast du da schon was bekommen? „

    Noop.

  90. Herrje, welche Leistung!

    ZITAT:

    “ Ich erwarte nicht zwingend einen Sieg in VW. Aber ich wünsche, die beste Leistung der Rückrunde zu sehen. Was möglich sein sollte. „

    Wolfsburg auswärts ist blöd. Da hingen die Trauben immer zu hoch. Und Magath wird von seiner Kommandobrücke auch nicht „Halbe Kraft voraus“ vorgeben.

    Wie brauchen noch sieben Punkte und da sind drei aus den nächsten beiden Spielen wichtig. Wenn nicht in Wolfsburg, dann gegen Bremen.

    Heißt: Selbst bei einer Niederlage am Sonntag wird man die Mannschaft nicht zwingend vom Spielbetrieb abmelden müssen.

    Es hilft nichts: „Entscheidend is auffem Platz.“

  91. ZITAT:

    „@ 67. SuperEAGLE

    … glaubt jemand ernsthaft der DFB, Uli Hoeness, Rummenigge und Spieler wie Frings, Ballack und Lahm haben sich von einem Motivationskünstler über 2, respektive 3 Jahre blenden lassen.“

    Ja ich. Bzw: Der Jogilöw hat doch damals schon die Arbeit gemacht. Hat der UliHö doch jetzt auch erkannt. Die Bauern haben sich von Klinsi blenden lassen und der DFB ist eh planlos.

    Nur am Rande. „

    Leider, leider. Das schiebe ich auf diesen unendlich blöden Film. Das verzerrte Sommermärchen.

    Und selbst wenn, Klinsmann hat beim DFB vieles angestoßen, uns einen komplett neues Gesicht gegeben und Jogi Löw geholt. Ich bin ihm immer noch verdammt dankbar.

  92. KLinsman … wenn ich Zeit hätte, um sie sinnlos zu verplempern: ich schriebe was zu dem Blender!

  93. @93 – man sollte einschränken, dass natürlich auch Wolfsburg verunsichert ist, und derzeit sicherlich nicht den technisch gepflegten Fussball spielen lässt, mit dem man Meister geworden ist.

    Magath hat doch das gleiche Problem wie Daum: in der kurzen Zeit kannst Du keine neuen Systeme einstudieren sondern nur an der Motivationsschraube drehen.

  94. ZITAT:

    “ KLinsman … wenn ich Zeit hätte, um sie sinnlos zu verplempern: ich schriebe was zu dem Blender! „

    Schade, dass so oft mit ehemaligen Idolen umgegangen wird. Irgendwie typisch deutsch.

  95. ZITAT:

    “ KLinsman … wenn ich Zeit hätte, um sie sinnlos zu verplempern: ich schriebe was zu dem Blender! „

    Heb‘ dir das auf – bis Klinsmann als Trainer zur Eintracht kommt und als erstes darauf hinweist, dass das natürlich kein „Abstieg“ (sic) oder „Rückschritt“ für ihn ist. ;-)

  96. ZITAT:

    “ Irgendwie typisch deutsch. „

    Den typischen Deutschen würde ich gerne mal kennenlernen. Gehört und gelesen habe ich schon viel über ihn.

  97. Klinsi war nie mein Idol und als Trainer fand ich ihn auch nie gut. Der einzige gescheite Bundestrainer bin ich eh selber. Ich lass‘ mir meine negative Einstellung von ein paar positiven Eindrücken doch nicht vermiesen.

  98. Gibts schon Erkenntnisse von der heutigen Trainingsschicht am Morgen?

  99. Die in den gelben Leibchen haben verloren. Aus. Es ist alles vorbei..

  100. @94 se

    „Leider, leider. Das schiebe ich auf diesen unendlich blöden Film. Das verzerrte Sommermärchen.“

    ??

    Der DFB holte Klinsi lange bevor irgendein Film whatever in der Mache war; und auch ein Hoeneß machte ihn nicht wegen einem Kinofilm zum Bayerntrainer.

    Die Funktionäre waren heilfroh, dass es jemand machen wollte, der nach *jung und innovativ* aussah, und bei dem auch junge Spieler wieder Bock auf N11 hatten.

    „Und selbst wenn, Klinsmann hat beim DFB vieles angestoßen, uns einen komplett neues Gesicht gegeben und Jogi Löw geholt. Ich bin ihm immer noch verdammt dankbar.“

    Ich hoffe, deine Dankbarkeit reicht auch aus für all die, welche die Jungendarbeit bei DFB in den Jahren erheblich verbessert haben.

    Klinsmann konnte da nur ansetzen und weitermachen weil der DFB endlich ein Einsehen hatte, und diesen Kurs eh schon gehen wollte/musste.

    Er war der front man / Motivator /Teamchef und -bestenfalls- Co-Coach der N11 während der WM im eigenen Lande, und für diese Funktionen in diesem Projekt gab es damals wohl keinen Besseren.

    Für einen guten BuLi-Trainer ist er, nun bewiesenermaßen+ohne guten Assi, eine Fehlbesetzung. Keine große Überraschung.

    Wie unserer jetziger ÜL sich seinerzeit als Bundestrainer gemacht hätte, kann keiner mehr beurteilen; dafür sind seine Erfolge in den verschied. nationalen Ligen aber Fakt (hab´ich das Wort auch mal untergebracht ;)

  101. ZITAT:

    “ Ich erwarte nicht zwingend einen Sieg in VW. Aber ich wünsche, die beste Leistung der Rückrunde zu sehen. Was möglich sein sollte. „

    Das unterschreib ich problemlos. Da werden zwei neusortierte und motivierte Mannschaften aufeinander treffen. Hauptsache es sieht bei uns wieder nach Fußball aus. Das ist meine Mindestanforderung. Den Dreier machen wir dann zu Hause gegen die Fischköpp. Dann hatte Daum auch richtig Zeit mit der gesamten Mannschaft zu trainieren.

  102. ZITAT:

    “ Die in den gelben Leibchen haben verloren. Aus. Es ist alles vorbei.. „

    *kreisch*

  103. ich find ja wir sollten cd sofort entlassen.

    DAS wäre divesk.

  104. “ Der DFB holte Klinsi lange bevor irgendein Film whatever in der Mache war; und auch ein Hoeneß machte ihn nicht wegen einem Kinofilm zum Bayerntrainer. „

    Genau das meine ich doch.

    Viele sagen, der Klinsi sei nur Motivator, weil sie in diesem Film gesehen haben, wie er die Mannschaft auf die Gauchos einschwört.

    Ich hingegen sage, nur als Brüllaffe wird man nicht N11- und Bayern-Trainer.

    Das war mein statement zu Klinsi. Der Mann ist viel zu professionell, um nur den Clown an der Linie zu machen.

    Ich bin heilfoh, dass wir den hatten. Der hat einen richtigen cut geschafft, das konnte Völler nicht.

  105. ich wünschte der fußball könnte diesen primitiven

    trainerschamanismus endlich überwinden. je älter

    man wird, desto weniger spaß hat man an der alljährlichen

    medizinmannabfackelei.

    ich will geile, selbstbewußte spieler sehen, die die

    sache – IHRE – sache selber in die hand nehmen.

    von mir aus gerne als trainer ein verhutzeltes

    nichtssagendes männlein, das wo einfach nur voll

    ahnung von trainingslehre hat und während der

    spiele im bus sitzenbleibt. an der seitenlinie

    dann ein wöchentlich auszuwechselnder einheizer,

    ein motivator mit sehr lauter stimme und buntem

    jäckchen wie ein jockey.

    den wählt und bucht man je nach tabellenstand.

    ach, fuck, und am ende wird DER dann trainer und

    man schickt das verhutzelte männlein wieder fort.

    es ist hoffnungslos…

  106. @108

    Einen *cut* schafft man, vor allem bei solchen Institutiionen wie dem DFB nicht alleine.

    Der wird einem durch Mithilfe und Unterstützung ermöglicht; im Erfolgsfall sind beide Parteien dann die Nutznießer.

    Gilt auch selbst nur im Teilerfolg, egal ob nun Vizemeister oder gar nur Dritter in einer WM wird.

  107. ZITAT:

    “ ich find ja wir sollten cd sofort entlassen.

    DAS wäre divaesk. „

    Erst nach einem Sieg.

  108. „von mir aus gerne als trainer ein verhutzeltes

    nichtssagendes männlein, das wo einfach nur voll

    ahnung von trainingslehre hat und während der

    spiele im bus sitzenbleibt.“

    ilike ist untertrieben. ich lach mich scheckich.

  109. Völler hat damals gesagt, er könne auch nach der WM 2002 und EM 04 Spieler nicht absägen, solche Leute wie Ramelow und Jeremies.

    Klinsmann hat den Umbruch trotz heftigen Widerstand eingeleitet.

  110. ZITAT:

    “ Da sich CD und RK anscheinend v. a. für einsaztwillige Spieler á la Clark erwärmen können, dürfte die Aufstellung am Samstag tatsächlich die eine oder andere Überraschung mit sich bringen.

    Fussballerische Feinkost wird das am Samstag zwar sich nicht sein (Anm.: auf beiden Seiten nicht), dafür aber werden 11 hochmotivierte Frankfurter „Rasenmäher“ 90 Minuten lang „brennen“.

    Kurzweil ist vorprogammiert! „

    Rischdisch, Zweikämpfe dass den Wölfen die Füße qualmen. Und das im bewährten Tannebäumsche.

    ———Ralle——–

    Jung-Franz-Russ-Schorsch

    –Rode*-Clark-Schwegler-

    ——-**—-**———

    ———-**————

    * wenn fit, sonst Ochs wenn fit, sonst anneres System ;-)

    ** Irgendwelche nach dem Best of 9 Prinzip (Gekas, Ama, Fenin, Caio, Meier, Köhler, Kittel, Halil, Ochs).

    Endlich mal ein Aufstellungspost.

  111. @ 109. WehmFeeling

    Das wäre schön, aber irgendeiner muß seinen Hals hinhalten, wenn der Mob Schlingen knüpft. Diese Position ist unverzichtbar.

  112. ZITAT:

    “ Völler hat damals gesagt, er könne auch nach der WM 2002 und EM 04 Spieler nicht absägen, solche Leute wie Ramelow und Jeremies.

    Klinsmann hat den Umbruch trotz heftigen Widerstand eingeleitet. „

    Wer war noch gleich Bundestrainer als Völler Teamchef war? Ich komm nicht drauf. Irgendeiner der immer die gleichen 12 oder 13 spielen lässt. Es liegt mir auf der Zunge.

  113. @114 statt der Doppel-6 jetzt die Dreier-6?

    => das ist in der Tat mal was neues!

    Insgesamt komme ich bei Dir auf 13 Spieler:

    1 Tormann

    4 Verteidiger

    3 Defensive MF

    3 Offensive MF

    2 Stürmer

    Das sollte in jedem Fall helfen, auch wenn es nicht ganz regelkonform ist. Der Überrschungseffekt ist erstmal auf unserer Seite.

  114. Ich bin für spanisches 4-1-4-1 oder 4-1-3-2 mit Halben.

  115. ZITAT 113:

    “ Endlich mal ein Aufstellungspost. „

    Du hast Forrest vergessen.

    @116 galt @113

  116. ZITAT:

    “ Ich bin für spanisches 4-1-4-1 oder 4-1-3-2 mit Halben. „

    halben Bembeln?

  117. ZITAT:

    “ @114 statt der Doppel-6 jetzt die Dreier-6?

    => das ist in der Tat mal was neues!

    Insgesamt komme ich bei Dir auf 13 Spieler:

    1 Tormann

    4 Verteidiger

    3 Defensive MF

    3 Offensive MF

    2 Stürmer

    Das sollte in jedem Fall helfen, auch wenn es nicht ganz regelkonform ist. Der Überrschungseffekt ist erstmal auf unserer Seite. „

    Nö, 4-3-2-1 System. Ist aber nix neues…. nur für Skibbe vielleicht.

    Wenn man keine Spieler für die offensiven Außen hat, dann halt mit Schmackes und Auge durch die Mitte. Rode und Schwegler stoßen immer wieder nach vorn, hinten sichert Clark. Und vorne stößt einer der beiden OM abwechselnd mit in die Spitze.

    Vorteil: Bei Ballbesitz Gegner stabil und kompakt, offensiv schwer ausrechenbar.

    Nachteil: Auf den Flügeln ist tote Hose. Aber das ist es bei uns zuletzt ja sowieso gewesen.

  118. Vielleicht hatten wir diesen tollen Expresslink schon (nur 1 Spieler ohne Deutsch), dann sorry

    http://www.express.de/sport/fu.....index.html

    „Jung und erfolgreich ist doch besser als alt und lahm. Aber das trifft auf mich nicht zu. Ich darf von mir behaupten, dass ich der Vorreiter dieser Tuchel-Generation bin. „

  119. @DA,

    in der Tat, den habe ich vergessen. Woran das nur liegt?

  120. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ich werd’s ausrichten, Kid. „

    Wie? Die beiden lesen hier nicht mit? :-) „

    Doch. Aber immer nur bis Kommentar Nummer 50. „

    weil die dann Feierabend haben ? ;-)

  121. ZITAT:

    “ @DA,

    in der Tat, den habe ich vergessen. Woran das nur liegt? „

    Egal. Wollte nur mal seinen – mir – neuen Namen schreiben.

  122. CE 122 u.a.,

    Wenn Du die „2“ im 4321 mit Ochs in guter Form und einem anderen gescheiten Aussen (Halil in Wunschform? Horst?) besetzen kann, kannst Du sogar über die Flügel spielen. Wäre auch meine Wunschvorstellung.

  123. ZITAT:

    http://www.fr-online.de/home/v.....3006691001

    caio bashing. kaum werden die jungs mal von jemanden aufgebaut, da kommt das umfeld und haut mt dem knüppel drauf. so wird das nix.

  124. Sie sprachen davon, dass Frankfurt langfristig das Ziel „Europacup haben müsse. Das rief gleich Kritiker hervor…

    Ich kann doch nicht vom 1. FC Köln weggehen, um bei einem Klub zu arbeiten, der keine höheren Ziele verfolgt. Klar ist: Die Perspektive muss Europa heißen. Dafür ist Frankfurt vorbereitet.

    Die Eintracht hat keine 25 Millionen € Verbindlichkeiten wie der FC, der Klub ist schuldenfrei. Aber jetzt konzentrieren wir uns ausschließlich auf den Klassenerhalt.“

    jetzt geeeeeehts lohoooos!

  125. Pro Tannenbaum mit drei Knecht Ruprechts vor der Abwehr, zwei offensiven Racheengeln und Ama als bärtiger Weihnachtsbaum im Sturm! Dann wird es Geschenke hageln und der Messias sich zufrieden den Schnauz reiben!

  126. ich bin froh

  127. ZITAT:

    “ Pro Tannenbaum mit drei Knecht Ruprechts vor der Abwehr, zwei offensiven Racheengeln und Ama als bärtiger Weihnachtsbaum im Sturm! Dann wird es Geschenke hageln und der Messias sich zufrieden den Schnauz reiben! „

    Bleibt nur zu hoffen, dass wir nicht vom Osterhasen enteiert werden.

  128. Das mit dem Rechenschieber war gut.

  129. ZITAT:

    “ Pro Tannenbaum mit drei Knecht Ruprechts vor der Abwehr, zwei offensiven Racheengeln und Ama als bärtiger Weihnachtsbaum im Sturm! Dann wird es Geschenke hageln und der Messias sich zufrieden den Schnauz reiben! „

    Und das, während sich alle Welt auf Ostern vorbereitet.

    Kommt davon, wenn man im Jetzt werkelt und nicht mit dem Zukünftigen rechnet.

    Yeah!

    *brought to you by 85% dark chocolate*

  130. Cimen. Seit Dezember red ich mir den Mund fusselisch.

  131. ZITAT:

    “ KLinsman … wenn ich Zeit hätte, um sie sinnlos zu verplempern: ich schriebe was zu dem Blender! „

    etwas dümmeres habe ich selten gelesen!!!!!

  132. @ 109 WehmFeeling

    Anarchie! Jetzt oder nie!

    Welch utopisch-naive Vorstellung, eine Ansammlung von mehr als 1 Menschen könnte ohne Anleitung von einem, der mehr zu sagen hat, jemals zu einem vernüftigen Ergebnis kommen.

    Guck dir an, wie schwierig es schon in einer Zweierbeziehung ist, einen halbwegs harmonischen Zustand auf Dauer zu erreichen.

    Und selbst in einer Zweierbeziehung hat oft eine(r) mehr zu melden als der andere.

    Spielertrainer. Das wäre die Lösung. Der Kapitän trägt nicht nur die Binde spazieren und darf sich in Interviews wichtig machen, sondern ist tatsächlich der Anführer der Truppe, stellt auf, wechselt, gibt Kommandos. Und muss jede Woche neu gewählt werden, mit Zweidrittelmehrheit!

    Dann käme auch niemand mehr auf die Idee den Trainer bei Erfolglosigkeit freizusprechen, mit dem Hinweis, er könne ja schließlich keine Tore schießen!

  133. ZITAT:

    http://www.fr-online.de/home/v.....3006691001

    Interessant wird sein – gesetzt CD rettet die Eintracht auf überzeugende Weise – ob Bruchhagen frei ist in seiner Entscheidung über den nächsten Trainer, ob er dann überhaupt noch sagen kann: Daum ist eine Nummer zu gross für die Eintracht, wir holen Marcel Koller, um nächstes Jahr wieder neunter zu werden. Bruchhagen hat in der ärgsten Not den Geist aus der Flasche gelassen, der die Fantasien der ganzen Region beflügelt – er wird diesen Geist dann nicht mir in die Flasche zurückdrängen können. Damit wäre genau das eingetreten, bzw. damit hat er selbst das losgetreten, wovor er viele Jahre lang gewarnt hat: überhöhte Erwartungen, die wahrscheinlich nicht zu erfüllen sind.

    P.S. Noch ist alles im Konjuktiv.

  134. ZITAT:

    „Guck dir an, wie schwierig es schon in einer Zweierbeziehung ist, einen halbwegs harmonischen Zustand auf Dauer zu erreichen.

    Und selbst in einer Zweierbeziehung hat oft eine(r) mehr zu melden als der andere.

    Du hast den falschen Umgang! :-)

  135. ZITAT:

    http://www.fr-online.de/home/v.....3006691001

    Toll. Jetzt muss ich Werbung für die unfähige Bande in Berlin gucken. Selbstbeweihräucherungsvideos. Für das ganze Werbegeld hätte man wieder Millionen Kindern ein paar Minuten Musikunterricht geben können!

    Und ich hab auch noch aus Versehen auf das Video selbst geklickt und sofort grinst mich die Bundesuschi an.

    Uuuaaahh…

    Im online-content einer SPD- und gewerkschaftsnahen überregionalen deutschen Abonnement-Tageszeitung erwarte ich nun alles mögliche, aber doch nicht sowas…

    Die Sozen sind halt auch nicht mehr, was sie noch nie waren…

  136. ZITAT:

    “ ZITAT:

    http://www.fr-online.de/home/v.....3006691001

    Interessant wird sein – gesetzt CD rettet die Eintracht auf überzeugende Weise – ob Bruchhagen frei ist in seiner Entscheidung über den nächsten Trainer, ob er dann überhaupt noch sagen kann: Daum ist eine Nummer zu gross für die Eintracht, wir holen Marcel Koller, um nächstes Jahr wieder neunter zu werden. Bruchhagen hat in der ärgsten Not den Geist aus der Flasche gelassen, der die Fantasien der ganzen Region beflügelt – er wird diesen Geist dann nicht mir in die Flasche zurückdrängen können. Damit wäre genau das eingetreten, bzw. damit hat er selbst das losgetreten, wovor er viele Jahre lang gewarnt hat: überhöhte Erwartungen, die wahrscheinlich nicht zu erfüllen sind.

    P.S. Noch ist alles im Konjuktiv. „

    Alles Spekulation. Wenn Daum überzeugt, dann wird man ihn weiterverpflichten. Und dafür werden neue Geldquellen angezapft, man ist ja dann wieder wer.

  137. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ KLinsman … wenn ich Zeit hätte, um sie sinnlos zu verplempern: ich schriebe was zu dem Blender! „

    etwas dümmeres habe ich selten gelesen!!!!! „

    So einen Vollidioten wie mich wirst Du auch kaum noch einmal finden.

  138. Einspruch RF.

  139. Ich wusste es schon immer. Unser Blogwatz und seine Kollegen sind unsere Zukunft.

    Weiteres nach einem Klick!

  140. ZITAT:

    “ Einspruch RF. „

    Du wahrscheinlich schon, Heinz. Du hast Da bestimmt Beziehungen.

    ;-)

  141. ZITAT:

    “ Ich wusste es schon immer. Unser Blogwatz und seine Kollegen sind unsere Zukunft.

    Weiteres nach einem Klick!

    Hm. Das FR-Experten-Video und untendrunter der Hinweis auf das Bildungspaket.

    Ein Wink mit dem Zaunpfahl um nicht wie die Herren im Video enden zu müssen?

  142. Hoffentlich heißt es später nicht

    „einen Scherz machte der März, Liga zwei macht der Mai“

  143. „Hm. Das FR-Experten-Video und untendrunter der Hinweis auf das Bildungspaket.

    Ein Wink mit dem Zaunpfahl um nicht wie die Herren im Video enden zu müssen? „

    Warnt eure Kinder. Bei euch ist es sowieso zu spät.

  144. „Bei euch ist es sowieso zu spät. „

    Und das ist auch gar nicht schlimm.

  145. Caio hat Technik weil,

    er selbst die unmöglichen Anspiele seiner Kollegen, welche gerne in Hüfthöhe und zusätzlich noch aus 5 Metern mit Schmackes gespielt werden, fast immer verarbeiten kann.

    er das Auge für den freien Raum hat und ihn (den Ball) dann auch oft noch Punktgenau anbringen kann.

    er Doppelpässe spielen kann.

    er selbst bei Vollspann noch recht plaziert schießen kann. (gut, okay, hat im Training jetzt nicht geklappt)

    er die Bälle direkt spielen kann.

    er einfach Gefühl im Füßchen hat.

    Keine Sorge, ich kenne auch seine Schwächen. Habe aber noch etwas Hoffnung, das CD das etwas besser hinbekommt. Wenn nett, dann jach ich’n selbst vom Hof.. also den Caio.

  146. Sieben Spiele am Stück braucht der.

  147. ZITAT:

    “ „Hm. Das FR-Experten-Video und untendrunter der Hinweis auf das Bildungspaket.

    Ein Wink mit dem Zaunpfahl um nicht wie die Herren im Video enden zu müssen? „

    Warnt eure Kinder. Bei euch ist es sowieso zu spät. „

    Mach ich: „Wenn Papa arbeitslos wird, müsst ihr Klavierunterricht nehmen!“

  148. @153 Dude

    Statt an Caios Schwächen zu arbeiten und ihm damit seiner Stärken, die er unbestritten hat, zu berauben, hätten Funkel und Skibbe an seinen Stärken mit Caio zusammen arbeiten sollen.

    Dann hätte man jetzt wenigstens einen offenisv starken Spieler, der Ecken und Freistöße treten und aus der 2. Reihe fackeln kann, der aber defensiv nichts taugt.

    Stattdessen hat man jetzt einen offensiv kastrierten Spieler, der kaum noch irgendwelche Torgefahr ausstrahlt und zudem defensiv nur eingeschränkt zu gebrauchen ist.

    Wer damals dachte „den kriegen wir schon hin“, gehört geteert und gefedert vom Hof gejagt.

    Caio hätte niemals geholt werden dürfen, falls diese Defensivmängel damals irgendjemanden gestört haben. (es ist auszuschließen, dass die „Experten“ dies nicht erkannt haben).

  149. @156. Dombrowski

    Einverstanden. Ich sage ja auch immer, dass er den freien Mann spielen sollte, lediglich mit unverbindlichem Deckungsverhalten. Nur brauchste dafür ein anderes System.

    Er ist kein Spielmacher. Er biegt auch kein schlecht laufendes Spiel um. Aber ich glaube, er kann normale bis gute Spiele entscheiden – also wenn wir auch wirklich nach vorne spielen. War ja zuletzt weniger der Fall.

  150. ZITAT: Stefan

    “ Sieben Spiele am Stück braucht der. „

    Unke.

    Wie gesacht, ich jach den selber vom Hof…

    Ich will auch net einfach 3 Mio. so verbrannt sehen. Wenns doch noch was wird, dann könne mern wenigstens halbwegs gut verkaufe.

  151. Caio ist der am meisten überschätzte Eintrachtspieler aller Zeiten. Vor allem ist er technisch gar nicht so gut wie immer behauptet wird. Dazu rennt er sich zu oft bei seinen Dribblings fest. Weder zum schnellen Kurzpassspiel noch zu einem Doppelpass ist er regelmäßig in der Lage. Schon allein weil noch zwei sinnfreie Übersteiger rein müssen.

  152. http://www.faz.net/s/Rub822C6F.....ntent.html

    Kein Vorvertrag, keine 250 k/Monat, keine Arme keine Kekse. (Das andere hatten wir schon.)Wir lassen uns nicht treiben.

    Aber vielleicht hätten wir unter Daum statt Tosun Fenin abgegeben und das wäre besser gewesen.

  153. „Kein Vorvertrag, keine 250 k/Monat“

    Das hatten wir ja auch schon.

  154. ZITAT:

    “ Caio ist der am meisten überschätzte Eintrachtspieler aller Zeiten. „

    Wenn Du einen Durchschnitt aller wertenden Meinungen bildest (oder, wie wir hier lernen durften, besser einen Median…) dann eher nicht. Wenn Du die größten Wertschätzungen als größte Überschätzungen wertest, dann schon.

    Ausserdem werden uns die Entrachtsgeschichtsprofessoren gleich ganz andere Namen um die Ohren hauen. Salou vielleicht.

  155. …in der „Bild“-Zeitung, die zum Springer-Konzern gehört,

    als hätt‘ ich es geahnt…!

  156. Legat. Unangefochten. Knapp gefolgt von Günter Eymold.

  157. @rf

    Hier vielleicht das gilt.

    Caio wurde nach seiner Ankunft als Messias gehandelt, der Gegenentwurf zum Antichrist Funkel. Manche glauben es immer noch, obwohl auch er mehr Stockfehler macht als man ertragen kann.

    Ich kann mich an kein insgesamt gutes Spiel erinnern, an keines, dem er 90 oder wenigstens 45 Minuten spielerisch seinen Stempel aufgedrückt hat. Ja, seine entscheidenden Tore, Karlsruhe, Leverkusen, oder doch nur Sonntagsschüsse?

    Diejeinigen ,die sagen, als Spielmacher müser er halt nicht so viel verteidigen verkennen das Offensichtliche: Genau ein Spielmacher ist er nicht, nie als solcher geholt worden. Der Mann hat in Brasilien RM gespielt.

    Und meine Lieblingsstatistik mit Hinblick darauf, dass Fußball ein Lauf- und Kampfspiel ist: 2 Karten in 75 Spielen (Diego 24 in 108).

    So, genug gebasht.

  158. ZITAT:

    “ Legat. Unangefochten. Knapp gefolgt von Günter Eymold. „

    Aber nur vom Trainer, nicht von den Fans.

  159. ZITAT:

    “ Legat. Unangefochten. Knapp gefolgt von Günter Eymold. „

    Zwar nicht der erhabene Kicker, aber eine Type.

    Hach, irgendwie hab ich ein Herz für die Underdogs ..

    (aber bezahlen würde ich ihn auch nicht wollen)

  160. Alles Blinde. Und Stefan ist ihr Häuptling

    http://www.bild.de/sport/fussb......bild.html

  161. Chandler. Davongejagt, nur weil er einen Entenarsch hat.

  162. @ 165. DA

    Nicht das ich behaupten würde dass Caio ’ne alte Kampfsau ist, aber der Vergleich hinkt doch etwas. Caio hat im Lewwe net so viele Spielminuten.

    Ich kenne mind. 2 Spiele in denen er hervorragend war – müßte aber jetzt nachschauen welche. Leider keine Zeit. Eines in der Rückrunde. Und eines in der Vorrunde.

    Aber ich laß des jetzt mit’m Caio. Entweder er packts, oder halt nicht.

  163. @165 DA

    „(….) Und meine Lieblingsstatistik mit Hinblick darauf, dass Fußball ein Lauf- und Kampfspiel ist: 2 Karten in 75 Spielen (Diego 24 in 108).“

    …ohne jetzt eine Caio-Anhängerin zu sein:

    Wenn man als Spielmacher gesetzt, dauernd angespielt wird/z. Teil der meist gefoulte Spieler der Liga-Saison ist …und das in der Regel über 90 Minuten pro Spiel, kann man sich schon mal ein paar Kartons mehr holen ;)

    Caio als Joker geht bei mir (fast)immer; bitte nicht mehr, aber auch nicht weniger.

  164. Petra (ahnungslos)

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Guck dir an, wie schwierig es schon in einer Zweierbeziehung ist, einen halbwegs harmonischen Zustand auf Dauer zu erreichen.

    Und selbst in einer Zweierbeziehung hat oft eine(r) mehr zu melden als der andere.

    Du hast den falschen Umgang! :-) „

    *LOL*

  165. Enten und Ärsche werden hier ja des öfteren eingesetzt, aber auf den „Messikiller mit dem Entenarsch“ hat man natürlich verzichtet. Wir hamms ja.

  166. tosun. fortgejagt, nur weil er das tor trifft. caio gedemüdischt, weil er so ein feiner techniker ist; steindörfel, weil er flanken kann. bald heller, weil er laufen kann.

    Ich wittere eine Verschwörung.

  167. ZITAT:

    “ @ 165. DA

    Nicht das ich behaupten würde dass Caio ’ne alte Kampfsau ist, aber der Vergleich hinkt doch etwas. Caio hat im Lewwe net so viele Spielminuten.

    Ich kenne mind. 2 Spiele in denen er hervorragend war – müßte aber jetzt nachschauen welche. Leider keine Zeit. Eines in der Rückrunde. Und eines in der Vorrunde.

    Aber ich laß des jetzt mit’m Caio. Entweder er packts, oder halt nicht. „

    Das in der Rückrunde war Gladbach, direkt nach dem verpetzten echsel. Allerdings haben wir dann eine gänzlich unterschiedliche Definition von hervorragend.

    Ein „wesentlich besser als erwartet“ trifft es für meinen höchstpersönlichen Geschmack besser.

    Aber Du hast recht, lassen wir es zur Zeit und schauen, ob er jetzt unter CD ex- oder implodiert.

  168. Ui – der völlig Verrückte heute beim Heimspiel. Könnte lustig werden.

    Im übrigen kommt mir hier Amas Ankündigung deutlich zu kurz!

  169. Der „verpetzte echsel“ ist in Wahrheit ein verkleideter „verpatzter Wechsel“ aber das wusstet Ihr sicher schon.

  170. ZITAT:

    „Im übrigen kommt mir hier Amas Ankündigung deutlich zu kurz! „

    weil er rockige outfits rausbringen will?

    da dürfte eh nix für dich dabei sein. rosa polohemden bzw. unterhosen sind völlig unrockig!

  171. @ 175. rumpelfuss

    Und der Höhepunkt: Dem Boccia sein Ümit nur wegen Frisur!

  172. Ich kann alles tragen!

    So, steht jetzt im Internet und ist damit belegt.

    Bei der Gelegenheit dann auch noch die Warnung vor Milch:

    http://notmilk.com/

    Auch im Internet, auch Fakt.

  173. keiner kann vom ihm ablassen.

    caio ist metaphysik.

    fenin war genauso teuer, ist zu überhaupt

    nix zu gebrauchen und interessiert null.

    caio ist schicksal.

    ein caio kann alles sein, was du willst.

    ein ding, eine dose, ein hühnerschenkel.

    ein sonnenaufgang. einfach mal irgendetwas

    ansehen, einen gegenstand, einen apfel,

    mit dem finger darauf deuten und ‚CAIO‘ sagen.

    dann wird alles klar und leicht.

  174. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Brauche mer net.

    http://www.hr-online.de/websit.....t_41147425

    Brandaktuell:

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f11712340

    Naja, 6 Wochen ist schon recht flott. Für die FAZ z.B. fast schon eine Meldung von Morgen.

  175. ZITAT:

    “ Brauche mer net.

    http://www.hr-online.de/websit.....t_41147425

    Isch aa net. Ausserdem:

    „Nach einer Studie des Forschungsunternehmens Primus Inter Pares werden über keinen Bundesligisten mehr Interneteinträge verfasst als über die Frankfurter, aktuell 115.000 Anhänger haben sich außerdem auf der Facebook-Seite des Clubs registriert.“

    Des liegt daderan, dass wir hier noch astreine Schriftkultur pflege tun.

    Wenn wir erst mit Fernsehen anfangen, können wir auch bald nicht mehr schreiben.

    Im Ernst: Es ist mir unvorstellbar, dass das nicht durch Sponsoren zur Einnahmequelle gemacht werden kann. Neben dem Scouting muss ich mich wohl auf die Vermarktungsabteilung einschiessen. Auch aus anderer Quelle erfuhr ich bereits, dass da vieles im Argen liege.

  176. @ 169 Falke – das ist der Vorteil, wenn man schon frühzeitig für die neue Saison planen kann (und sei es als Aufsteiger).

    Zum Glück ist der frühe Markt ohnehin nicht unser Ding – wir kaufen ja eher im Schlußverkauf Ende August ein, wenn die Preise der Ladenhüter fallen…

  177. „keinen geeigneten Redakteur (…) finden können“

    Mit der Argumentation könnte man auch die Presse-, Scouting- und medizinische Abteilung zumachen.

  178. ZITAT:

    “ keiner kann vom ihm ablassen.

    caio ist metaphysik.

    fenin war genauso teuer, ist zu überhaupt

    nix zu gebrauchen und interessiert null.

    caio ist schicksal.

    ein caio kann alles sein, was du willst.

    ein ding, eine dose, ein hühnerschenkel.

    ein sonnenaufgang. einfach mal irgendetwas

    ansehen, einen gegenstand, einen apfel,

    mit dem finger darauf deuten und ‚CAIO‘ sagen.

    dann wird alles klar und leicht. „

    Naja, zwischen Caio und Fenin ist der wesentliche Unterschied, das Fenin schon bewiesen hat, dass er es kann. Dass er nach 2 Leistenoperationen (obwohl er gar nichts an den Leisten hatte) nicht mehr in die Pötte gekommen ist, stimmt zweifelsohne aber die ersten 1,5 Jahre waren wirklich nicht schlecht.

  179. ZITAT:

    “ keiner kann vom ihm ablassen.

    caio ist metaphysik.

    fenin war genauso teuer, ist zu überhaupt

    nix zu gebrauchen und interessiert null.

    caio ist schicksal.

    ein caio kann alles sein, was du willst.

    ein ding, eine dose, ein hühnerschenkel.

    ein sonnenaufgang. einfach mal irgendetwas

    ansehen, einen gegenstand, einen apfel,

    mit dem finger darauf deuten und ‚CAIO‘ sagen.

    dann wird alles klar und leicht. „

    GEIL :-D

  180. ZITAT:

    “ … Im Ernst: Es ist mir unvorstellbar, dass das nicht durch Sponsoren zur Einnahmequelle gemacht werden kann. Neben dem Scouting muss ich mich wohl auf die Vermarktungsabteilung einschiessen. Auch aus anderer Quelle erfuhr ich bereits, dass da vieles im Argen liege. „

    Die Vermarktung obliegt bei uns allerdings SportFive. Mal in diese Richtung gedacht?

  181. Wollen wir alle mal hoffen, dass der sympathische Herr Daum so eine Art ReStart mit der Eintracht hinbekommt. Es reicht ja schon, dass ein Herr Schwegler oder ein Herr Ox (wenn er denn wieder fit ist), wenigstens so ein kleines bisschen an die Leistung der Vorrunde anknüpfen können. Dass ein Herr Franz wieder der Hans-Dampf wird, der er schon mal war und ein Herr Meier auf dem Platz so ein klitze kleines bisschen andeutet, warum er bei der Eintracht angestellt ist….. Vielleicht reicht das ja schon. Auf einen Herrn Fenin oder Caio (ohne Herr) sollte man nicht mehr vertrauen. Die hatten jetzt weiss Gott genug Chancen und Gelegenheiten…… Jetzt braucht’s Männer mit Eiern!

    Ich bin ja bescheiden… 

  182. @ ABB: Ich schimpfe in der Regel, bevor ich denke.

    Ich kenne mich in Marketing und allem, was dazu gehört auch überhaupt nicht aus und werde mich daher hüten, so zu tun, als hätte ich eine fundierte Ansicht. Wer was wieso falsch macht, kann ich nicht sagen.

    Rein gefühlt sage ich aber: WebTV mit einem so gut eingeführten Produkt wie der Eintracht muß zumindest ohne Verlust realisierbar sein. Und: Die Marke Eintracht Frankfurt scheint mir besser als unser Platz in der BuLi.

    Hier noch was von Sportfive:

    http://www.sportfive.com/index.....f8ee72f07a

    Wir sind nicht mehr allein beim Jako.

  183. Wir sind mal wieder einzigartigartig in der Liga..

    http://www.hr-online.de/websit.....t_41147425

  184. Guten Morgen Herr Gründel

  185. ZITAT:

    “ Naja, 6 Wochen ist schon recht flott. Für die FAZ z.B. fast schon eine Meldung von Morgen. „

    Für den Heinz wohl auch. :)

  186. moin Da.Es ist doch was ganz anderes wenn ich was sage..

  187. ZITAT:

    “ moin Da.Es ist doch was ganz anderes wenn ich was sage.. „

    Stimmt. Jetzt hat das Ganze Hand und Fuß !

  188. Geld Geld Geld – wird man mit einem internetz TV isoliert mit Sicherheit kurzfristig nicht verdienen können.

    Aber es gehört zum Paket – irgendwas muss ich ja verkaufen können.

    …aber egal. Sportfünf regelt ja das Marketing oder was auch immer und da sollte man tunlich jedwede eigene Initiative vermeiden. Willkommen in der Marketingliga des Metzgers um die Ecke und Eisenbach Leut vom Fach.

  189. ZITAT:

    “ Geld Geld Geld – wird man mit einem internetz TV isoliert mit Sicherheit kurzfristig nicht verdienen können.

    Aber es gehört zum Paket – irgendwas muss ich ja verkaufen können.

    …aber egal. Sportfünf regelt ja das Marketing oder was auch immer und da sollte man tunlich jedwede eigene Initiative vermeiden. Willkommen in der Marketingliga des Metzgers um die Ecke und Eisenbach Leut vom Fach. „

    „Eisenbach Leut vom Fach“.

    Das ist unfair. Ich kenne keinen einzigen Stadiongänger aus den Siebzigern, dem diese Werbung nicht immer noch völlig präsent ist. Diese Werbung war genial, berücksichtigte sie doch den wichtigsten Leitsatz der Werbung: keep it simple and stupid.

    Eisenbach Leut vom Fach, alles unter einem Dach! Genial.

  190. Outsider. Die Jugend von heute trägt Outsider.

    Un der CE trägt sie immer noch.

  191. Gut, dass wir nicht im Abstiegskampf stecken. So können wir uns endlich den wirklich wichtigen Themen wie Internet-TV widmen ;)

  192. @203:

    Blödsinn. Nichtmal Cross-Media-mäßig aufgemacht, nur ein Claim, keine Follow-Ups, ja nichtmal eine begleitende Website oder eine virales Video.

    Kann nix sein!

  193. ZITAT:

    Eisenbach Leut vom Fach, alles unter einem Dach! Genial. „

    Und im Wald da spiiielt die Eiiiintracht, halli hallo die Eiiintracht. Und der FVV fährt hin.

  194. Und von was handelte dieser uralt-Clip:

    Hast Du keine?

    Kauf Dir eine!

    Die … mit der Nummer!!!

  195. ZITAT:

    “ Outsider. Die Jugend von heute trägt Outsider.

    Un der CE trägt sie immer noch. „

    War Outsider nicht die Jeans mit der Nummä?

  196. „Eisenbach Leut vom Fach, alles unter einem Dach! Genial. „

    OK – und was verkaufen die. Und wo finde ich die?

  197. „War Outsider nicht die Jeans mit der Nummä? „

    Das war HIS Du Hungeleider.

  198. Keine Ahnung. Ich hatte in den 70er Jahren noch keine Jeans. Ich trug die Flannelhosen meiner großen Schwester auf. Mit Jeans kam ich zum ersten mal nach dem Mauerfall in Berührung. Sehr praktische Hosen wie ich finde.

  199. ZITAT:

    “ „Eisenbach Leut vom Fach, alles unter einem Dach! Genial. „

    OK – und was verkaufen die. Und wo finde ich die? „

    Heizung, Sprinkler, Sanitär und mehr. So ging der Slogan damals weiter. Charmant war vor allem auch die Stimme des Sprechers. Der Mann versuchte sehr angestrengt einen stark ausgeprägten Frankfurter Dialekt zu verbergen. Was aber nicht so gut gelang.

    Echt köstlich

  200. ZITAT:

    “ Keine Ahnung. Ich hatte in den 70er Jahren noch keine Jeans. Ich trug die Flannelhosen meiner großen Schwester auf. Mit Jeans kam ich zum ersten mal nach dem Mauerfall in Berührung. Sehr praktische Hosen wie ich finde. „

    Mit lila Latzhosen aber nicht zu vergleichen.

  201. Jetzt wird alles gut.

    Gekas war am meisten am Ball. Staun!

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f12576038

  202. Über eine stunde kein Beitrag,

    oder hat der Server noch Winterzeit?

  203. http://www.fr-online.de/sport/.....index.html

    Ich kann nicht anders, ich finde das einfach alles gut, was ich so über Daum und RoKo lese (oder werde ich von den Frankfurter Medien manipuliert?). Eine Mischung aus gesundem Menschenverstand, Fachkompetenz und Innovation.

  204. Die sind alle müde. Soll ich mal wieder einen sinnfreien Ausbruch simulieren?

  205. ZITAT:

    “ Die sind alle müde. Soll ich mal wieder einen sinnfreien Ausbruch simulieren? „

    Wir bitten drum.

  206. ZITAT:

    http://www.fr-online.de/sport/.....index.html

    Ich kann nicht anders, ich finde das einfach alles gut, was ich so über Daum und RoKo lese (oder werde ich von den Frankfurter Medien manipuliert?). Eine Mischung aus gesundem Menschenverstand, Fachkompetenz und Innovation. „

    geht mir genauso.

    Wobei ich nicht wirklich verstehe, warum das bei einem Erstligaverein nicht Standard ist.

  207. Also gut. Der User Schädelmatse ist ja wohl der Prototyp des unkritischen Daumfeieres. Alles gut, alles prima. Ja warum denn? Wo isser denn der Daum? Nicht da. Das hätte sich mal der Skibbe erlauben sollen oder mein ( polier) Funkel. Was ist denn das für eine Arbeitsauffassung. Hallo!!! Klingelingeling. Wir befinden uns im Abstiegskampf ,ach wasWwir, ich steigere das mal. ICH befinde mich im Abstiegskampf und dieser Dampfplauderer sitzt wahrscheinlich im Spa des von meinem Verein bezahlten Luxushotels und läßt sich die Kunstsonne auf den Pinsel scheinen. So nicht Herr Daum . So nicht Herr Bruchhagen.

  208. Solange er sich nicht Bruchhagen Apfelkuchen auf den Pinsel schmieren lässt… Ach, wobei wenn’s zum Klassenerhalt beiträgt.

  209. „Allein als Füllsel war der Nachwuchs aber nicht gedacht. Nachdem Daum seine Profis am vergangenen Samstag jeweils eine Halbzeit gegen die U23 und die U19 hatte spielen lassen, „sind uns schon einige Spieler aufgefallen“ , sagte Assi Roland Koch. Im Training mit den Profis „wollen wir nun sehen, wie sie reagieren“. „

    http://www.fr-online.de/sport/.....index.html

    ja, wie jetzt? Haben wir noch Talente da? Dachte die guten wurden alle für n Abbelkuche verkauft.

  210. ZITAT:

    “ „Allein als Füllsel war der Nachwuchs aber nicht gedacht. Nachdem Daum seine Profis am vergangenen Samstag jeweils eine Halbzeit gegen die U23 und die U19 hatte spielen lassen, „sind uns schon einige Spieler aufgefallen“ , sagte Assi Roland Koch. Im Training mit den Profis „wollen wir nun sehen, wie sie reagieren“. „

    http://www.fr-online.de/sport/.....index.html

    ja, wie jetzt? Haben wir noch Talente da? Dachte die guten wurden alle für n Abbelkuche verkauft. „

    Beim U23-Spiel gegen den FSV hat mir Mehring gut gefallen.

  211. Caio Beschimpfing, jawohl.

    Im Video – http://www.fr-online.de/home/v.....3006691001

    Schorschi und Clarl sprechen ja Englisch, also muss es ja Caio sein derwo kein Deutsch net spricht.

    Bad Vilbel klagt an!

  212. ZITAT:

    “ Caio Beschimpfing, jawohl.

    Im Video – http://www.fr-online.de/home/v.....3006691001

    Schorschi und Clarl sprechen ja Englisch, also muss es ja Caio sein derwo kein Deutsch net spricht.

    Bad Vilbel klagt an! „

    Zu Recht!

  213. „Zu Recht! „

    Wehr Dich, Du Lappen.

  214. Ok. Ich wehre mich. Ich hab’s nicht gesagt. Es war der annern.

  215. Bei den Trainingsfotos von heute auf der Seite vom Hübner ist der Koch in den Bildbeschreibungen konsequent als „Edwin Boekamp“ aufgeführt. Finde ich gut so, man muss ja auch nicht von heute auf morgen alles ändern.

  216. Der Hübi. Schlimm. Ich sag’s ihm.

  217. Ein fulminanter Schlussspurt heute abend!

    Der Hund guckt ganz irr, die Frau fragt, ob ich noch alle Latten am Zaun hab und ich hab die Tastatur vollgespuckt.

    Danke Heinz, Danke Ergänzungsspieler!

  218. ZITAT: „Also gut. Der User Schädelmatse ist ja wohl der Prototyp des unkritischen Daumfeieres.“

    Vor einer Woche habe ich noch den Kopf geschüttelt und Bruchhagen für verrückt erklärt. Aber seit ein paar Tagen tanze ich völlig enthemmt und fühle mich gut dabei. Herri soll es angeblich genauso gehen.

    ZITAT: „geht mir genauso.

    Wobei ich nicht wirklich verstehe, warum das bei einem Erstligaverein nicht Standard ist. „

    Stimmt. Aber es gibt wahrscheinlich viel mehr Pfeifen überall, als man sich das vorstellen kann. Erschütternd.

  219. ZITAT:

    “ schnipps.

    *wir sind froh* „

    Das geht auf Herry zurück: ‚Froh zu sein bedarf es wenig…‘. Damit will er Daum schonmal auf die Verhandlungen im Sommer vorbereiten.

    Ein Fuchs.

  220. Berge versetzen. Ach blog.. Das begreift ihr nie.

  221. ZITAT:

    “ Berge versetzen. Ach blog.. Das begreift ihr nie. „

    Das mit dem Wir-Gefühl ist jetzt aber an Dir vorbei gegangen.

    Btw: Die Friedhöfe sind voll von Leuten die sich Mühe geben. Oder sie gehen halt zum Fernsehen. :)

  222. Alle brav No Country For Old Man schauen?

    Gut.

  223. Bevor sich Fux und Haase einen schönen Friedhof wünschen, sag ich erstmal garnix. Oder doch noch mal kurz was:

    Nur wenige Minuten nach der Daum-Verpflichtung war hier bereits fast alles gesagt, was es jemals dazu zu sagen gegeben hätte, und seitdem dreht sich alles im Kreis.

    Alle, alle haben ja so recht, zitieren sich selbst oder wiederholen sich, oder beides.

    Der Blog. Ein Brummkreisel, dessen scheppernde Umdrehungen ich weder durch unnötige Affirmation noch durch krasse Ablehnung gewisser Äußerungen weiter in Schieflage bringen wollte.

    Ich habe jeden, wirklich jeden noch so beschissenen Beitrag hier gelesen, all die Tage, und es juckt mich in den Fingern, meine neugewonnene Zuversicht zu formulieren … aber halt, das hatte ich ja schon, vor ein paar Tagen.

    Und wie war das noch mal in dem Märchen? Da gewann der Haase, weil es damals noch keine Linienrichter gab. Glaub ich. Oder so.

  224. ZITAT:

    “ Alle brav No Country For Old Man schauen?

    Gut. „

    bestätigt. hammerhaddes teil.

  225. ZITAT:

    „“ Bevor sich Fux und Haase einen schönen Friedhof wünschen, sag ich erstmal garnix. Oder doch noch mal kurz was:

    Nur wenige Minuten nach der Daum-Verpflichtung war hier bereits fast alles gesagt, was es jemals dazu zu sagen gegeben hätte, und seitdem dreht sich alles im Kreis.

    Alle, alle haben ja so recht, zitieren sich selbst oder wiederholen sich, oder beides.

    Der Blog. Ein Brummkreisel, dessen scheppernde Umdrehungen ich weder durch unnötige Affirmation noch durch krasse Ablehnung gewisser Äußerungen weiter in Schieflage bringen wollte.

    Ich habe jeden, wirklich jeden noch so beschissenen Beitrag hier gelesen, all die Tage, und es juckt mich in den Fingern, meine neugewonnene Zuversicht zu formulieren … aber halt, das hatte ich ja schon, vor ein paar Tagen.

    Ja,wird Zeit,daß es endlich losgeht – matchday.

    Obwohl die Protagonisten die ausstehende Zeit wohl noch brauchen können.

  226. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Alle brav No Country For Old Man schauen?

    Gut. „

    bestätigt. hammerhaddes teil. „

    Schön das. Das Ende. P E R F E K T

  227. ZITAT:

    Der Blog. Ein Brummkreisel, dessen scheppernde Umdrehungen ich weder durch unnötige Affirmation noch durch krasse Ablehnung gewisser Äußerungen weiter in Schieflage bringen wollte.

    (…)

    Und wie war das noch mal in dem Märchen? Da gewann der Haase, weil es damals noch keine Linienrichter gab. Glaub ich. Oder so. „

    Sehr schön. Immerhin brummt der Kreisel recht hochmögend und junkerlich.

    Was den Haasen anbelangt: die Anspielung mit dem Linienrichter auf Gekhaas find ich gemein. Ich glaub vielmehr, Meister Schlampe hat gewonnen, weil er mit Eierlikör gedopt war. Ieschel sind einfach die letzten aufrechten Amateure der Fußballwelt.

  228. ZITAT:

    “ Ieschel sind einfach die letzten aufrechten Amateure der Fußballwelt. „

    Also hier gab´s so nen stachelischen, und das ist nicht so lange her, der war ein aufrechter Profi. Und in Bochum ist er´s noch. *polier*

    „avéc die Eier obendrauf?“

  229. „klassenerhaltungskampf“ hat der RoKO im Heimspiel gesagt.

  230. ZITAT:

    “ „klassenerhaltungskampf“ hat der RoKO im Heimspiel gesagt. „

    … und ich hab´s verpasst. Ziemlich politisch, unser neuer Co.

  231. Politisch – ja, da kann Pauli ka… gehen!

    Das echte „Country for old man“ gabs im Heimspiel: RoKO und Winnie Schäfer auf der Couch.