Ende Länderspielpause Arbeitsprotokoll Mittwoch

Die einen rennen, die anderen gucken zu. Foto: Stefan Krieger.

Die einen rennen, die anderen gucken zu. Foto: Stefan Krieger.

Gestern dann, gegen halb zwei Mittags, hatte eine Delegation der Frankfurter Rundschau bestehend aus den Schmierfinken Durstewitz und Kilchenstein und dem Hobbyknipser Krieger einen angenehmen Plausch mit dem Eintracht-Spieler Sebastian Jung.

Der Rechtsverteidiger sprach über seine Verletzungen, den Unterschied zwischen nationalen und internationalen Spielen, wie fantastisch es sei, auch in fernen Ländern wie Zypern auf die Unterstützung der Frankfurter Fans zählen zu können, darüber, dass Details seines Vertrages mit Eintracht Frankfurt nicht in die Öffentlichkeit gehören, und dass eben diese Eintracht in Zukunft, wenn es um eine Verlängerung eben dieses geheimen Papiers geht, selbstredend erster Ansprechpartner sei.

Geschäft wie gewöhnlich also.

Bis zum Beginn des Trainings war nach Ende des Gesprächs noch ein wenig Zeit, die von Herrn Durstewitz dazu genutzt wurde, das soeben Gesprochene in Schriftform umzusetzen, was der Schauer dann am Samstag in der Beilage „Heimspiel“ lesen kann (vielleicht sogar, wenn alles gut läuft, vorher schon in dieser Internetsituation), Herr Kilchenstein nutzte die Pause zu einem Plausch mit einem Fußballweltmeister, und ich selbst plauderte ein wenig mit den Angestellten des Museums.

Was man halt so macht wenn man das macht, was man macht, wenn man wartet und eigentlich nichts macht.

Dann ging es los, das Training, nicht nur unter den Augen des gestrengen Fußballlehrers Armin Veh, nein, auch eine beachtliche Zahl junger, ja jüngster Menschen nebst deren Erziehungsberechtigter hatte den Weg in den Stadtwald gefunden (es sind ja mal wieder Ferien), Hossa!, da wurde um Autogramme der Helden angestanden, so manches Handyfoto von den Aktionen auf dem Platz geschossen, natürlich möglichst mit Blitz, auch wenn die Protagonisten gut 50 Meter entfernt sind, sicher ist sicher, und der Blitz schaltet sich sowieso automatisch hinzu und kost‘ nix extra. Interessierter Zuschauer auch der Trainer des 1. FFC Frankfurt, Herr Colin Bell, der wohl mal schauen wollte, wie eine Mannschaft übt, die die Bayern im Normalfall nicht schlägt.

Apropos den Weg in den Stadtwald gefunden.

Ja, Stefan Aigner war diesmal unfallfrei und pünktlich vor Ort. Von denen, die für ihr Land in der Länderspielpause die Knochen hingehalten hatten allerdings nur der Japaner Inui, der machte das Aufwärmprogramm und Übungen zur Stabilisierung der Muskulatur mit, alles ohne Ball, Dinge, die der Kicker von der Kreisklasse bis hoch zur Länderauswahl schon immer gemocht hat, doch doch.

Ich selbst hatte den Auftrag von Sebastian Jung noch ein zusätzliches Bild für einen sogenannten Freisteller zu schießen, allerdings keinen Blitz dabei, und das Gewusel auf dem ca. 40 Meter großen bzw. kleinen Platz beim Trainingsspielchen war so groß, dass ich den Sebi nicht isoliert in passender Pose vor die Linse bekam. Da werde ich wohl aufs Archiv zurückgreifen müssen, Amateur der ich bin und bleibe.

So Sachen machen wir an so einem Mittwoch halt.

Und während ich hier im Zug sitze und diesen Text auf dem Weg in die Redaktion (Frühdienst, es ist fünf Uhr achtzehn) ins Wischtablet tippe, fällt mir ein, dass Jan Rosenthal noch immer nicht im Training ist, und dass Sebi Jung im Gespräch betont hat, wie wichtig doch mal wieder ein Heimsieg in der Bundesliga wäre (siehe auch: Ergebniskrise, die), und dass folglich gegen Nürnberg ein Dreier her müsse.

Dieser Meinung bin ich natürlich auch.

Schlagworte: ,

No Comments
KOMMENTIEREN »

  1. Guten Morgen! Auch Frühdienst…und auch der Meinung, dass gegen Nürnberg gewonnen werden muss! So viel Harmonie am Morgen. Mal sehen, was der Tag noch bringt…

  2. Heimsieg..

    +1

  3. Schlüsselspiel!

  4. Die Verletzungshistorie von Rosenthal ist ziemlich lang, wie mir auffällt. Und zwei Verletzungen direkt hintereinander hat leider nicht zum ersten Mal.

    http://www.transfermarkt.de/de.....31173.html

    Liga-Heimsieg? Kenn ich nicht mehr. Ist schon zu lange her. Anfang Mai 2013 gegen Düsseldorf. Mit Toren von – natürlich – Alex Meier. Gleich zweien. Na wenn das mal kein gutes Omen ist.

  5. Nachtrag: Das DD-Spiel war übrigens auch schon so eines, in dem man haushoch überlegen war, aus dem 304% Ballbesitz aber zu wenig Torchancen und noch weniger Tore machte und dann urplötzlich doch noch zittern mußte, völlig unnötig und aus dem Nichts, weil man sich nach einem vermeintlich komfortablen 2:0-Vorsprung bereits im Ziel wähnte.

    Passt.

  6. Da gibt’s kein Vertun: Heimsieg

  7. Klasse Artikel, klasse Foto! Guten Morgen!

  8. @5 Das letzte Spiel gegen Dresden war am 16. März 2012, wurde 3:0 gewonnen und man war in der Tat haushoch überlegen. Tore: Meier, Schuppan (ET) und Mo.

  9. Wann muss man eigentlich ins Bett, um in der Lage zu sein, um 5h18 einen Artikel zu verfassen?

  10. ZITAT:

    “ Wann muss man eigentlich ins Bett, um in der Lage zu sein, um 5h18 einen Artikel zu verfassen? „

    It depends, würde ich sagen.

  11. Fünfuhrachtzehn? Igitt.

  12. Der Eingangsbeitrag vermittelt mir eindeutig das alles gut ist. Fein. Heimsieg allez. Und das ganze um achtvierundvierzig. Dreieinhalb Stunden später als wie der Watz. Ich wäre zu dieser Zeit noch nicht in der Lage zu sowas.

  13. ZITAT:

    “ … Ich wäre zu dieser Zeit noch nicht in der Lage zu sowas. „

    Ich wäre zu dieser Zeit nicht mehr in der Lage zu sowas.

  14. Ja, ABB, das unterscheidet uns :)

  15. Ich bins jetzt noch nicht.

    Ich befürchte: Unentschieden.

  16. ZITAT:

    Ich befürchte: Unentschieden. „

    Ich befürchte: Bumm!

  17. „Ich befürchte: Bumm!“

    Dann sollte man die Internet- und die Real-Situation ausschalten. Vorsichtshalber.

  18. ZITAT:

    “ Ich befürchte: Bumm! „

    Drüben stand zu lesen, dass es wieder ein komplettes Zaunfahnen. und Banner-Verbot gibt. Bei den Clubberern ist auf der Webseite davon allerdings noch nichts zu finden.

  19. Ob mit oder ohne Banner: Bumm. Wetten?

  20. @ABB(18): Was wäre das für ein lustiges Spektakel, wenn die kompletten Zaunfahnen und Banner der Nürnberger von der UF eingesammelt werden.. ;-)))

  21. Morsche

    Was ist den Bumm jetzt wieder?

  22. bumm (siehe auch: böller, der)

  23. Wieso soll jetzt plötzlich der Bumm-Kun Cha reaktiviert werden?

  24. Bumm, da wette ich mal lieber nicht dagegen.

  25. Mein Wunsch: Bunte, volle und lautstarke Gästekurve, Pyros seitens der Clubber nur bei deren Führung (erst den Satz zu Ende lesen, dann Pulsschlag beschleunigen), Böller ausschließlich im Darm des zündenden und ein souveränes Spiel des Mannschaft des Herzen mit einem schönen 3:0 Heimsieg.

    Anschließend eine Siegbier an einem goldenen Herbstabend und im weiteren Verlauf des Abends treffe ich dann noch Kate Moss.

  26. ZITAT:

    “ ‚e‘ zu verschenken. „

    Kat Moss?

  27. Träumer oder verliebter Narr

  28. ZITAT:

    „Kat Moss? „

    Blonder Schopf, schwarze Katz ;)

  29. Tippe auf Kanterheimsieg!

    Das erste mal in der Saison, dass ich nicht das Spiel live sehen kann.

    Ich bin im Auftrag des hessischen Nationalgetränkes unterwegs.

    Das ist mein Opfer an den Fussballgott.

    Dankt mir nicht.

  30. Es war mir schon viel zu ruhig bezogen auf den nächsten Heimspielsieg. Aber in Hessen sind ja Ferien, während die in Berlin jetzt aus, aus, aus sind.

    Wer denn dann bald nach Bordeaux reist, sollte dort unbedingt in einer der schönen Bäckereien halt machen. Die Törtchen und Kuchen und Brote sind soooo lecker.

  31. Der ist doch noch viel zu jung, um ständig Kaffee zu trinken.

  32. ZITAT:

    “ Der ist doch noch viel zu jung, um ständig Kaffee zu trinken. „

    käffchen! das ist genauso schlimm wie „supi“ und „gnihihi“.

    ansonsten nettes interview.

  33. Guter Service der FR in diesem Internetz, danke für das so zügig auf die Leine gestellte Interview.

  34. Lieber Kerl, der Sebi. Und noch jung, der kann noch viel lernen. Zum Beispiel, sich die Zeit sinnvoll zu vertreiben.

    Oder so:

    http://www.glovilla.de/video/e.....ierkratzen

  35. ZITAT:

    “ Guter Service der FR in diesem Internetz, danke für das so zügig auf die Leine gestellte Interview. „

    Ich erhöhe auf exzellenter Service der FR. Vielen Dank dafür, Stefan. Müsste man eigentlich viel öfter sagen..

  36. ZITAT:

    “ Ob mit oder ohne Banner: Bumm. Wetten? „

    also ich bin leider wegen eines trauerfalls in der familie weder vor ort und noch nicht mal vor der glotze dabei (doppelschluchz)- und hoffe inständig daß mein teurer pyromanischer zwillingsbruder (der ohne tscha und kun) auch verhindert ist.

    und ein sieg ist alternativlos weil ansonsten aus der ergebniskrise umgehend eine veritable wirsteckenjetzterstmalfürsehrlangezeitamtabellenendefestkrise wird.

    ansonsten wünsch ich mir mal wieder ein törchen von watzlav und das mitwirken vom fußballgott (ihr wisst schon, allein wegen der gegnerischen standards, der einzigen stärke des glubbs) , dann wird mithilfe unserer – im vergleich zur nationaldeutschen- grundsoliden innenverteidigung schon alles gut geh´n.

  37. Dieser Jung hat gar keine typische Fussballerfrisur: keine kahlrasierten Stellen, keine Tonnen Haargel. Kann man so überhaupt Profifussballer werden?

  38. ZITAT:

    “ Dieser Jung hat gar keine typische Fussballerfrisur: keine kahlrasierten Stellen, keine Tonnen Haargel. Kann man so überhaupt Profifussballer werden? „

    Und dann noch wattierte Jacken tragen, das geht ja mal gaaar nich.

  39. Ich mag den Sebi. Der ist so herrlich unaufgeregt.

  40. Übrigens lese ich da zwischen den Zeilen raus, dass es keine Ausstiegsklausel bei Jung gibt.

  41. ZITAT:

    “ Übrigens lese ich da zwischen den Zeilen raus, dass es keine Ausstiegsklausel bei Jung gibt. „

    Echt? Ich das Gegenteil.

  42. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Übrigens lese ich da zwischen den Zeilen raus, dass es keine Ausstiegsklausel bei Jung gibt. „

    Echt? Ich das Gegenteil. „

    Business as usual. Jeder wie er’s mag.

  43. Über Verträge wollen wir nicht sprechen.

  44. Meine Meinung: Hätte er keine, hätte er’s gesagt.

  45. Jung hat eine Ausstiegsklausel. Sicher.

    Veh überlegt sich ein Verbleiben abhängig davon, wie die Perspektiven sein werden. Wenn absehbar ist, dass es prominente Abgänge im Sommer geben wird (es ist absehbar) und kaum Geld da sein wird, sie gleichwertig zu ersetzen, ei ja, könnten wir ein halbes Jahr lang einen Trainer haben, der am Ende geht.

    Keine leichte Aufgabe für den Bruno.

  46. Ein nicht ganz unwahrscheinliches Szenario, schusch.

  47. @46

    Könnte stimmen.

    Also ist es umso wichtiger in Europa und im Pokal möglichst weit zu kommen, um Geld zu generieren. Und natürlich in der Bundesliga weit nach oben zu steigen.

  48. Wobei ja Veh ja recht sprunghaft in seinen Entscheidungen ist. Wär ja nicht das erste Mal, dass er sichs dann doch anders überlegt.

  49. Die Clubberer können sehr gerne alles dort stecken lassen wo die Sonne nie scheinen wird, außer den 3 Punkten auf dem Serviertablett.

    Und natürlich dürfen sich die Unsrigen nicht zu sehr zieren, so ein offensichtliches Geschenk auch anzunehmen.

    Danach bis Kelsterbach durchwühlen, mit Freunden eine Oddyssee quer durch Mainz planen (in Eintrachtkluft in meinem Fall) zum Trek-Dinner dort, um einigen Neu-Nerds ihre Klischees durcheinander zu bringen.

    Ich gehe mal von einem letztendlich entspannten 3:1 aus, da im Freudenrausch über den AM14-Hattrick dann doch noch was durchgelassen wird…

    @33 merci vielmals

    Ich bilde mir (immer noch) ein, sein erstes Tor für die A-Mannschaft live + direkt vor mir gesehen zu haben, in einem Freundsschaftsspiel gegen Eintracht Stadtallendorf (schon ein paar Jährchen her)…

    Ob Ausstiegsklausel oder nicht, ist mir echt egal (Spieler gehen auch ohne sie zu haben); deren etwailgen Höhe wiederum nicht so.

  50. Glaube aber im Umkehrschluss auch, dass eine Verlängerung von Veh im Winter elementar ist, den Laden möglichst zusammenzuhalten. Wenn Veh bleibt, bleibt auch Meier. Bei einem neuen Trainer weiß ich nicht, ob er seine Herausforderung nochmal woanders sucht. Und auch bei dem ein oder anderen Klausel-Spieler wirds davon abhängen.

    Ich teile zwar schuschs Meinung, aber: Ist denn im Winter schon so viel absehbar? Wenn ich mich an das Gezerre um Schweglers und Jungs Klauseln im Frühjahr erinnere, das zog sich ja auch hin….

  51. Sicher wird Hübner Veh Perspektiven aufzeigen müssen. Was ist denn daran neu, besonders oder besorgniserregend?

  52. Wenn ich darüber nachdenke:

    Die Verpflichtung von Bruno Hübner war eine ganz, ganz wichtige und hat sich wirklich gelohnt. Sollte er gehen oder abgeworben werden, werden wir Probleme bekommen.

  53. ZITAT:

    “ Sicher wird Hübner Veh Perspektiven aufzeigen müssen. Was ist denn daran neu, besonders oder besorgniserregend? „

    Hängt von der Qualität der Perspektive ab.

    Wenn Worst Case die Perspektive ist, dass Rode, Jung, Schwegler, Trapp und Meier im Sommer gehen und grad drei Mios für Transfers im Säckel sind, dann wird diese Perspektive Veh nicht ausreichen.

  54. ZITAT:

    Hängt von der Qualität der Perspektive ab.

    Wenn Worst Case die Perspektive ist, dass Rode, Jung, Schwegler, Trapp und Meier im Sommer gehen und grad drei Mios für Transfers im Säckel sind, dann wird diese Perspektive Veh nicht ausreichen. „

    Richtig. Bin mal gespannt. Könnte zu einer Kettenreaktion kommen, wenn der erste Dominostein fällt.

  55. bei aller Liebe(ha ha),

    Der Bursche soll bis Weihnachten erst noch 11+ Punkte holen, ei wo sind wir denn?

    Der bestimmt die Modalitäten, wie`s ihm grade passt, heute hü, morgen hott.

    Eintracht kann auch ohne Knallköppe wieder ein großer Verein werden.

  56. Dann holen wir eben drei bessere billigere.

    O.K., in echt. Warum und wohin sollen die denn auf einmal alle abhauen? Wer soll denn so irre viel bessere sportliche Perspektiven inklusive Einsatzaussichten und mehr Geld bieten? Sicher, so was kommt auch vor, aber dann gibt es in der regel ja auch eine Ablöse oder man muss eben so guten Ersatz finden. Und wieso sollten wir nach Europatour, neuem Sponsor, massenhaftem Fanzulauf und Wegfall irgendwelcher Altverpflichtungen nur 3 Mios im Säckel habe? Wir hatten doch dieses Jahr schon mehr.

    Kein Grund zum Bangemachen.

  57. ZITAT:

    “ Eintracht kann auch ohne Knallköppe wieder ein großer Verein werden. „

    Eintracht IST ein großer Verein, Knallkopp

  58. ZITAT:

    „Wenn Worst Case die Perspektive ist, dass Rode, Jung, Schwegler, Trapp und Meier im Sommer gehen und grad drei Mios für Transfers im Säckel sind, dann wird diese Perspektive Veh nicht ausreichen. „

    nightmare on mörfelder land-street

  59. Und ob der Eine, bei vollständigem fittem Kader überhaupt noch zu den ersten Elf zählt…

  60. ZITAT:

    “ Der bestimmt die Modalitäten, wie`s ihm grade passt, „

    Wo macht er das denn? ist ja nicht so, dass er den Vertrag für beide Seiten unterzeichnet. Dass er Vorstellungen äußert, ist das Normalste der Welt und dass er Forderungen stellt, auch. Einen Trainer, der keine Vorstellungen hat und keine Rahmenbedingungen einfordert, den braucht doch kein Mensch.

    „heute hü, morgen hott.“

    Weil er sich nach jahrzentelangen Unterschreiben von Einjahresverträgen einen Zweijahresvertrag vorstellen kann? Bist Du aus Ostwestfalen?

  61. @Ausstiegsklaussel:

    „Ich will jetzt nicht versprechen, was in zwei Jahren sein wird.“ verstehe ich eher so, dass er keine hat… Aber ok, Hoffnung ist mein Wanderstab.

  62. wer um 5.18 uhr schon so eine gute arbeit abgibt muss doch unglaublich viel …verdienen. verdient waers!

  63. ZITAT:

    “ Bist Du aus Ostwestfalen? „

    Hihi

  64. Ich gehe davon aus, dass wir nächste Saison nicht wieder europäisch spielen,

    Rode ist weg. Da hör ich ganz einfach Mal nicht auf die Murmel.

    Schwegler hat sich gerade Mal ein weiteres Jahr „verpflichtet“, er könnte schwach werden.

    Jung dito,

    Vielleicht möchte Schalke Trapp gegen Fährmann tauschen?

    Und Meier will sich vielleicht auch nicht mehr den fünften Neuaufbau antun, Mal was anderes erleben.

    Dieser Haufen ist noch zusammen, weil sie gerade was besonderes gemeinsam erleben. Das ist bald vorbei und dann schaut sich jeder nach was anderem um, Geld, Perspektive und so.

    Okay, dann werden vielleicht sechs Millionen für Transfers zur Verfügung stehen, wenn die Ausstiegsklauseln eingelöst werden.

    Aber es wird wieder einen Umbruch geben mit ungewissem Ausgang, vermutlich wird die nächste Mannschaft nicht stärker sein als diese.

    Und ob Veh das machen will? Weiß ich nicht.

    Dann machts halt jemand anderes.

  65. „Wer soll denn so irre viel bessere sportliche Perspektiven inklusive Einsatzaussichten und mehr Geld bieten?“

    Einsatzzeiten:

    Weil das hier steht und oft auch bei Rode gesagt wurde. Das Argument, dass jemand nicht wechseln soll, weil er keine Einsatzzeiten bekommen wird, gilt meiner Meinung nach, nur für uns Betrachter von Aussen. Würde zum Beispiel Rode sagen: „Ne, also zu den Bayern/BVB/etc wechsel ich nicht, da ist die Konkurenz zu gross“ hätte er seinen Beruf verfehlt. Dasselbe wird für Meier, Jung, Schwegler und sonst wen gelten. Die werden sich denken: „Ich kann mich da durchsetzen oder ich werde zumindest alles probieren, um das zu können.“

    Geld und sportliche Perspektive sind Argumente, die für Spieler gelten. Und da sportliche Perspektive mit Geld zumindest vorgetäuscht werden kann, gibt es schon einige, zahlreiche Konkurrenten. Oder auch schlicht mehr Mitspieler auf hohem Niveau, sodass man sich im Training weiter verbessern kann.

  66. Der schusch ist auf meiner Linie. Nicht nur musikalisch.

  67. 5 Uhr und 18 Minuten. Das ist eine Zeit, wo ich meistens nicht mehr weiß, wie meine Eltern heißen. Respekt, Stefan. Wir sollten eine Zeitung zusammen machen. Das könnte klappen. Um 5 Uhr 18 lege ich mich hin, während du….

  68. Um 5 Uhr 18 bin ich aber schon eine Stunde auf den Beinen.

  69. Morsche!

    Heute kein Tupper?

    Danke für Bilder und Eingangsbeitrag.

    Ich hab da was nettes über unsern Bischoff. ist zwar nicht das Thema, aber lustig!

    http://www.ndr.de/fernsehen/se.....a6163.html

  70. ZITAT:

    “ Um 5 Uhr 18 bin ich aber schon eine Stunde auf den Beinen. „

    Verrückte Welt.

  71. Übrigens klingelt der Wecker meines Mannes von Mo bis Fr auch um 4.00 Uhr.

    Er schreibt aber keine Eingangsbeiträge :-)

  72. ZITAT:

    “ Um 5 Uhr 18 bin ich aber schon eine Stunde auf den Beinen. „

    Wenn du um 2 Uhr einschläfst, dann hast du zwei Stündchen Schlaf. Ich dachte immer, dass sei allein spezfisch für die Generation Franz Josef Strauß und Hans-Martin Schleyer…Die brauchten wenig Schlaf, konnten gar lange ins Glas schauen und waren morgens immer DA. So die Legende.

  73. ZITAT:

    “ Der schusch ist auf meiner Linie. Nicht nur musikalisch. „

    Pass uff, sonst fang ich wieder mit Baunatal an. ;-)

  74. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Um 5 Uhr 18 bin ich aber schon eine Stunde auf den Beinen. „

    Wenn du um 2 Uhr einschläfst, dann hast du zwei Stündchen Schlaf. Ich dachte immer, dass sei allein spezfisch für die Generation Franz Josef Strauß und Hans-Martin Schleyer…Die brauchten wenig Schlaf, konnten gar lange ins Glas schauen und waren morgens immer DA. So die Legende. „

    Ich ruhe ja tagsüber. Nicht nur in mir.

  75. Powernapping forever!

  76. Perspektiven? Das Problem könnte Schalke werden. Trapp, Jung und Rode wären da sicher Stammspieler – in der Champions League.

    Bei Jung hängt es meiner Meinung nach auch nicht unwesentlich von Löw ab. Sollte er im November zum Testen nominiert werden, könnte der Wechseldruck nicht so hoch sein.

    Das hatten wir vor Jahren ja schonmal: Jones bringt konstant gute Leistungen bei uns, wechselt nach Schalke, macht drei Bundesligaspiele und wird dann nominiert.

  77. ZITAT:

    „Pass uff, sonst fang ich wieder mit Baunatal an. ;-) „

    Au ja! „Ohhoooo….“ :-P

  78. ZITAT:

    “ Perspektiven? Das Problem könnte Schalke werden. Trapp, Jung und Rode wären da sicher Stammspieler – in der Champions League.“

    Trotz Europa League denkt ihr immer noch nicht groß genug. Wer sagt denn, das Rode sein Glück in der Bundesliga sucht? Wer sagt, dass nicht irgendein englischer Verein mal einen Torhüter (!) oder Außenverteidiger gebrauchen kann?

  79. Herrlch, die Zitate des Tages.

    „Khedira hat Zucchini in den Füßen.“

    „Ich versetze mich in die Lage des Balls und der Ball fühlt sich von Khedira misshandelt. Er kann nicht mal einen einfachen Pass spielen.“

    http://de.eurosport.yahoo.com/.....1;sow.html

  80. Was ich dann aber nicht verstehe ist, dass sich der Trainer möglichst schnell – u.U, noch vor der Rückrunde – entscheiden will. Bis dahin haben sich die o.g. Protagonisten sicherlich noch nicht über ihren weiteren Werdegang festgelegt.

    Oder macht der Trainer den ersten Schritt um den Spieler das Bleiben schmackhaft(er) zu machen?

  81. ZITAT:

    “ Perspektiven? Das Problem könnte Schalke werden. Trapp, Jung und Rode wären da sicher Stammspieler – in der Champions League.

    Schalke Pilzliga? Das ist aber momentan noch ein weiter Weg dahin.

  82. ZITAT:

    “ Was ich dann aber nicht verstehe ist, dass sich der Trainer möglichst schnell – u.U, noch vor der Rückrunde – entscheiden will. Bis dahin haben sich die o.g. Protagonisten sicherlich noch nicht über ihren weiteren Werdegang festgelegt.

    Oder macht der Trainer den ersten Schritt um den Spieler das Bleiben schmackhaft(er) zu machen? „

    Wenn das Geld stimmt, ist es doch egal, wer an der Seitenlinie steht.

  83. Zum Thema WM: Wenn Frankreich sich qualifiziert, ist eine Todesgruppe mit Deutschland, Italien und Frankreich möglich. Aua.

  84. ZITAT:

    “ Oder macht der Trainer den ersten Schritt um den Spieler das Bleiben schmackhaft(er) zu machen? „

    Könnte Sinn machen. Vor allem bei den Spielern die noch die Zeit unter diesem Trainerdarsteller erlebt haben.

  85. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Perspektiven? Das Problem könnte Schalke werden. Trapp, Jung und Rode wären da sicher Stammspieler – in der Champions League.

    Schalke Pilzliga? Das ist aber momentan noch ein weiter Weg dahin. „

    Ohja, hast Recht.

    Riesige zwei Punkte Rückstand auf Platz 4. Und das obwohl sie ja bisher eine sensationell gute Saison gespielt haben.

  86. ZITAT:

    „Wenn das Geld stimmt, ist es doch egal, wer an der Seitenlinie steht. „

    Waren die Aussagen der Spieler in der vergangenen Saison dann wirklich nur Floskeln oder ist da nicht doch was dran, dass der Trainer vielleicht auch den Ausschlag zum Bleiben(Kommen geben kann?

  87. ZITAT:

    Ohja, hast Recht.

    Riesige zwei Punkte Rückstand auf Platz 4. Und das obwohl sie ja bisher eine sensationell gute Saison gespielt haben. „

    Upps stimmt, ich war in Gedanken noch in der Zeit vor Boateng.

  88. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Wenn das Geld stimmt, ist es doch egal, wer an der Seitenlinie steht. „

    Waren die Aussagen der Spieler in der vergangenen Saison dann wirklich nur Floskeln oder ist da nicht doch was dran, dass der Trainer vielleicht auch den Ausschlag zum Bleiben(Kommen geben kann? „

    Klar hatte Veh Einfluss. Das war bestimmt nicht gelogen. Nur jetzt kann Veh auch nicht mehr viel machen. Es ist eher zu befürchten, dass er – wie oben schon geschrieben – früh unterschreibt, aber dann ohne seine „Stars“ am Ende der Saison da steht. Eine Win-win-Situation geht anders.

  89. Für einige der Jüngeren spielt es vielleicht schon ein Rolle, einen Trainer zu haben, unter dem sie glauben, sich weiterentwickeln zu können.

    Und bei Alex würde ich auch vermuten, dass er nur bleibt, wenn der Armin bleibt. Zumindest geht er, wenn der Armin geht. Einen besseren Zeitpunkt gäbe es doch für ihn nicht.

  90. Albert: Wenn Veh unterschreibt, unterschreibt auch Meier nochmal. Und es erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Klauseln nicht gezogen werden, auch um einiges.

    Wird Zeit, dass es wieder um Fussball geht, btw.

    PK ist heute oder morgen?

  91. Zitat

    „Wenn das Geld stimmt, ist es doch egal, wer an der Seitenlinie steht. „

    Stimmt denn das Geld? Dann würde ich mich da hinstellen.

  92. Wenn wir eine ganz schwache Saison spielen, finden einge vielleicht doch nicht so leicht einen neuen Verein.

    Könnte das eine Strategie sein?

  93. ZITAT:

    PK ist heute oder morgen? „

    Ja. Ist. Also morgen, um eins sechshundert. Da schlafe ich aber bereits.

  94. ZITAT:

    “ Wird Zeit, dass es wieder um Fussball geht, „

    Geht es doch schon!? Gefällt mir aber auch sehr!

  95. Uuuuuuuund….

  96. Wirhabenkeinevertragsproblemewumms!

  97. Danke! Bitte!

  98. Aber jetzt auch mal wieder zum Fall.

    Wenn ich einen auslaufenden Vertrag hätte. Und es würde jemand klopfen der ordentlich mehr Kohle in die Hand nehmen täte, der mir auch noch eine halbwegs plausible Chance zum Kicken gäbe, dann wäre ich ziemlich sicher am gehen – außer ich fühle mich in einer massiven Wohlfühlzone.

  99. ZITAT:

    “ Aber jetzt auch mal wieder zum Fall.

    Wenn ich einen auslaufenden Vertrag hätte. Und es würde jemand klopfen der ordentlich mehr Kohle in die Hand nehmen täte, der mir auch noch eine halbwegs plausible Chance zum Kicken gäbe, dann wäre ich ziemlich sicher am gehen – außer ich fühle mich in einer massiven Wohlfühlzone. „

    Küsst du nie das Vereinsemblem auf dem Trikot?

  100. „Küsst du nie das Vereinsemblem auf dem Trikot?“

    Ich zähle nicht. Ich bin ja quasi von Geburt an am Tropf des einen Vereins über den wir hier reden. Und die zahlen mich nichts. Wenn jetzt andere mir…. *grübel*…. nein, ich weigere mich drüber nachzudenken.

  101. Ich würde immer da hin wechseln, wo ich viel Geld für wenig Leistung bekomme. Aber ich zähle ja nicht.

  102. ZITAT:

    “ Ich würde zu den Bayern gehen. „

    Mit Thrombosestrümpfen von Gucci, yeah!

  103. Kopfkino. Schlimm. Danke, Albert.

  104. Wenn die Frage wäre „2 oder 4 Millionen?“, dann würde ich spielen wollen. Aber ich bin ja auch schon so reif.

  105. ZITAT:

    “ Zum Thema WM: Wenn Frankreich sich qualifiziert, ist eine Todesgruppe mit Deutschland, Italien und Frankreich möglich. Aua. „

    Hast du da ne Quelle?

    Glaube ich nicht ganz dran, wenn man den wikipedia-Artikel dazu liest:

    „In der ersten Turnierphase (Gruppenphase) sind die Mannschaften nach dem Zufallsprinzip in mehrere Gruppen mit jeweils vier Mannschaften unterteilt, wobei einige Mannschaften nach gewissen Kriterien (Gastgeber, Weltmeister, FIFA-Rangliste) gesetzt und die anderen Mannschaften aus vorwiegend regional orientierten Lostöpfen gezogen werden. Dadurch soll verhindert werden, dass in der Gruppenphase bereits die Turnierfavoriten aufeinandertreffen oder eine Gruppe nur aus Nationalmannschaften eines Kontinents besteht.“

  106. ZITAT:

    “ Bischof würde ich machen. „

    +1

    Wären da nicht die Armen, denen man immer die Hand schütteln muss. Sehr, sehr unschön.

  107. ZITAT:

    “ Wenn die Frage wäre „2 oder 4 Millionen?“, dann würde ich spielen wollen. Aber ich bin ja auch schon so reif. „

    Ich würde die 4 Millionen nehmen. Mit Sicherheit.

  108. @112

    Hab mir nur die Lostöpfe (GER als Gruppenkopf gesetzt, ITA in Topf 2 und FRA in Topf3) angeschaut. Kann natürlich sein, dass da nochmal Unterteilungen gemacht werden.

    Seit der EL-Playoff Computervorauslosung über Nacht der UEFA wundert mich mittlerweile nichts mehr.

  109. Die Eintracht ist momentan in der glücklichen Situation relativ „treue“ Spieler zu haben. Damit könnte man, sollte man die halten können, evtl. etwas aufbauen.

    Sollte diese Dominoreihe umfallen und du fängst wieder von vorne an, hast du das gleiche Problem, wie alle Vereine (außer den großen 4 plus Radkappen). Du baust was auf (mit neuen warscheinlich weniger treuen Seelen), oder bist im Aufbau, aber dir fehlt das Geld die Säulen des Aufbaus zu halten, geht der Eiertanz wieder von vorne los. Bestes Beispiel: Freibug

    Die Schere zwischen den großen und normalen Vereine geht immer weiter auseinander.

    Ich könnt kotzen wenn ich darüber nachdenke.

    Vor allem, wenn man bedenkt, wie die großen groß geworden sind (mal abgesehen von den Bayern).

  110. ZITAT:

    “ Zum Thema WM: Wenn Frankreich sich qualifiziert, ist eine Todesgruppe mit Deutschland, Italien und Frankreich möglich. Aua. „

    Nein, es werden max. zwei Europäer in die gleiche Gruppe gelost.

  111. Neuer Rekord: Pro Redakteur drei Sätze (inkl. Zitate). Da will ich auch mal arbeiten.

    http://www.bild.de/sport/fussb......bild.html

  112. ZITAT:

    “ Neuer Rekord: Pro Redakteur drei Sätze (inkl. Zitate). Da will ich auch mal arbeiten.

    http://www.bild.de/sport/fussb......bild.html

    Guter Text, Danke!

  113. Vorausgesetzt, ich wäre nicht gerade absolute Weltklasse, würde ich meine ganze Profifußballerkarriere beim selben Verein bleiben, idealerweise da, wo ich schon in der Jugend war. Da braucht man nur ganz viel energisch geradeauslaufen und verbissen gucken können und wird zum Fankultobjekt. Selbst der rumpelfüßigste Grobmotoriker kann so die Beliebtheit eines brasilianischen Ballkünstler erreichen. Selbst die Lokalpresse behandelt so ein Urgestein eher zurückhaltend. Nachher macht man bei dem Verein Fanbotschafter, Handschüttelbeauftragter, Jugendtrainer oder sonst irgendwas und ist wegen des Kultstatus` praktisch lebenslang unkündbar. Im örtlichen Trinklokal ist man stets eingeladen, kann seine Geschichten jahrelang den interessierten Stammgästen erzählen und bleibt so bewundert und beliebt. Das läßt sich doch aushalten.

    Das ist doch ein besserer Lebensentwurf, als sich, immer nach höherem strebend, ständig diesem unmenschlichen Druck auszusetzen, den Neuanfänge und Vereinswechsel mit sich bringen. Nach Verletzungen um den Platz in der Mannschaft bangen und was weiß ich. Nach der Karriere muss man sich ständig im JetSet rumtreiben und sich knipsender Reporter und freuzügiger junger Frauen erwehren. Das führt zu Steuernachzahlungen und teuren Scheidungen, so dass die Kohle irgendwann knapp wird, womit man nicht umzugehen gelernt hat. Es folgt dann der Lebensabschnitt der Peinlichkeit als Altsportstar ohne Beschäftigung. Nein Danke.

  114. „(30/Faserriss im Oberschenkel)“

    Sehr gut!

  115. ZITAT:

    “ (mal abgesehen von den Bayern). „

    Auch die sind nicht immer ohne fremde Hilfe ausgekommen. Kürzlich kam ein Bericht im Radio über 50 Jahre Bundesliga. Darin erwähnte der Buchautor, dass auch die Bayern einmal klamm waren (ich glaube Mitte der 70er) und hohe Steuernachzahlungen zu leisten gehabt hätten. Da erklärten sie dem Finanzamt, dass sie den Laden dicht machen würden, wenn da nicht ein wenig Großzügigkeit gezeigt würde. Und da war der Freistaat halt gefällig.

  116. ZITAT:

    “ Bischof würde ich machen. „

    Mit dem Dienstwagen ins Moseleck. Nice.

  117. @120 also kurz gesagt. Lieber Bindewald als Mathäus

  118. ZITAT:

    “ @120 also kurz gesagt. Lieber Bindewald als Mathäus „

    Ich schenke dir noch ein t, ansonsten: :-)))

  119. RF, so wie Du es (sehr schön übrigens) beschreibst, bin ich jetzt vollkommen unentschlossen. Dennoch hätte ich gerne diese Wahl und das, obwohl ich nicht absolute Weltklasse bin. Komisch!

  120. Ich verfolge diesen Block seit Beginn dieser Saison und stimme dem Herrn de Byrre zu, dass sich hier extrem selbst gelobt wird.

    Weiterhin stelle ich mir die Frage, ob es wirklich von Interesse ist, was Herr Krieger so täglich macht?

    Demnächast könnt Ihr gerne noch schreiben, welchen Aufstrich Euer Brötchen hat. Das kann man lange und inbtensiv diskutieren (Kalorien, Nährwert, Farbe, Konsistenz).

    Was ich meine: Habt Ihr alle nichts Besseres zu tun, alös sich über Belanglosigkeiten aufzuregen????????????

    Das Highlight hier war Dr Leipzig, aber der wurde vergrault (Boccia mit Frechheiten).

    Noch eines: Braucht die FR tatsächlich drei „Journalisaten“ beim Training. Der Landesrechnungshof spricht in diesem Zusammenhang von einem volkswirtschaftlichen Schaden.

    MfG

    T. Benn

  121. Wahrscheinlich kommen jetzt wieder Platitüden –

    statt sich selbst mal zu hinterfragen

  122. Was streich ich jetzt bloss auf mein Brötchen?

  123. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @120 also kurz gesagt. Lieber Bindewald als Mathäus „

    Ich schenke dir noch ein t, ansonsten:

    :-))) „

    Danke, ich fand auch der sah ohne T komisch aus ;-)

  124. ZITAT:

    “ Klasse Artikel, klasse Foto! Guten Morgen! „

    Genau das meine ich.

    Wollen nicht noch paar User schreiben:

    „Gefällt mir auch.“

    „Finde ich auch schön.“

    „Wetter hier ist auch schön“

    „Wieviel Grad“

    „20“

    „Toll, hier sind es nur 12“

    D A S ist das Niveau hier

  125. jetzt brauch ich nur noch ein , . Wo krieg ich das blos her?

  126. ZITAT:

    “ Was streich ich jetzt bloss auf mein Brötchen? „

    Diskussion und Buffet sind hiermit eröffnet

    Viel Erfolg- ich gehe lieber golfen

  127. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Klasse Artikel, klasse Foto! Guten Morgen! „

    Genau das meine ich.

    Wollen nicht noch paar User schreiben:

    „Gefällt mir auch.“

    „Finde ich auch schön.“

    „Wetter hier ist auch schön“

    „Wieviel Grad“

    „20“

    „Toll, hier sind es nur 12“

    D A S ist das Niveau hier „

    Ach Gottchen…

  128. Die Trolle sind heute auch nicht mehr das, was sie mal waren.

  129. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Klasse Artikel, klasse Foto! Guten Morgen! „

    Genau das meine ich.

    Wollen nicht noch paar User schreiben:

    „Gefällt mir auch.“

    „Finde ich auch schön.“

    „Wetter hier ist auch schön“

    „Wieviel Grad“

    „20“

    „Toll, hier sind es nur 12“

    D A S ist das Niveau hier „

    jeder kann, keiner muss und Schnitzel für alle

  130. ZITAT:

    “ Die Trolle sind heute auch nicht mehr das, was sie mal waren. „

    Jetzt stammeln sie vom Landesrechnungshof, früher von der Reichskulturkammer.

  131. ZITAT:

    “ Die Trolle sind heute auch nicht mehr das, was sie mal waren. „

    Na ja. Da sie sich mit ziemlicher Sicherheit eine IP-Adresse teilen…

  132. Ich find euch alle ganz toll! Und mich ganz besonders!

  133. @127

    Wenn ich richtig gezählt habe, waren es zwei Journalisten und ein Fotograf. Aber geschenkt – was willst du mit deinem Beitrag aussagen? Was hat der Landesrechnungshof damit zu tun? Wer legt fest, was von Interesse ist???

    Du kannst meine Fragen natürlich als Plattitüden abtun und dich noch, wie Dr. Leipzig, darüber aufregen, dass du hier geduzt wirst.

  134. Der Trend geht zur zweit IP.

  135. ZITAT:

    “ Wahrscheinlich kommen jetzt wieder Platitüden –

    statt sich selbst mal zu hinterfragen „

    Nein. Es kommt die Frage, warum Sie, genau wie der von Ihnen so geschätzte Dr. Leipzig, genau den selben Fehler bei der Verwendung eines bestimmten Wortes machen.

    Das hinterfrage ich mich doch gerne.

    Wollen wir das per Mail klären?

  136. Platitude oder nach neuer Rechtschreibung Plattitüde, richtige Rechtschreibung will halt gelernt sein – aber das war jetzt sehr platt.

  137. Konste. Mett. Geil!

  138. Draußen ist wirklich schönes Herbstwetter, der Eingangsbeitrag ist vorzüglich, ich verbringe den Nachmittag mit dem durchstöbern der gehaltvollen Beiträge hier, was will man mehr?

  139. ZITAT:

    “ Konste. Mett. Geil! „

    Wann?

  140. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Konste. Mett. Geil! „

    Wann? „

    siebzehn?

  141. Mett ist gut gegen die post-nordzypriotische Unterschweinung.

  142. wäre geneigt um 1615 ein export an der warte reinzufeuern.

  143. Beim Thema Eintracht und ein möglicher Neuanfang sind alle (immer) so pessi(mimimimimimi)stisch….

    Es gibt so viele Faktoren, die für oder gegen einen Vereinswechsel sprechen. Geld allein…..oder eben auch nicht. Manchmal reicht eine kurze Nennung diverser Namen (Ochs, Russ), um zumindest ein Nachdenken in Gang zu setzen….

    Geht einer, dann kommen drei Neue, bessere. Aber das hatten wir, glaube ich, schon.

    Tut mir leid, ich kann nicht zur Niveauhebung beitragen. Schande über mich!

    Ich würde nie zum FC Bayern München gehen!

  144. Interessant ist es, wenn jemand wie Herr Benn einfach ein paar Absonderungen von sich gibt, um sich dann umgehend zu trollen, damit er ja nicht über irgendetwas inhaltlich diskutieren muss.

  145. ZITAT:

    “ Interessant ist es, wenn jemand wie Herr Benn einfach ein paar Absonderungen von sich gibt, um sich dann umgehend zu trollen, damit er ja nicht über irgendetwas inhaltlich diskutieren muss. „

    Nein. Das ist typisch für einen Troll. Weil er, und da kann ich bitten und betteln, immer gefüttert wird.

  146. Falls er in irgendeiner Firma ein Vorgesetzter sein sollte, würde ich dort nicht unter ihm arbeiten wollen.

  147. Natürlich ist das typisch, deshalb habe ich ja auch den Begriff „trollen“ benutzt – aber trotzdem interessant.

  148. Ich wollte mich übrigens noch loben… Ich bin toll! Aber Euch finde ich auch ganz toll! Besonders den Blockwart!

    PS: Mett gab’s heute morgen schon aber Zeit zu trinken wär’s…

  149. Souveränes Interview von unserem Sebi. Danke.

  150. ZITAT:

    “ @127

    Wenn ich richtig gezählt habe, waren es zwei Journalisten und ein Fotograf. Aber geschenkt -„

    Eben. Und zwar aus mehreren Gründen geschenkt. Erstens: Weil auch ein Fotograf ein Journalist sein kann. Zweitens, und viel wichtiger: weil bei diesem Einsatz insgesamt vier Artikel plus ca. 10 Fotos rausgekommen sind. Der volkswirtschaftliche Schaden ( der sowieso nicht gegeben ist, selbst wenn nichts dabei rausgekommen wäre ) hält sich also in durchaus vertretbaren Rahmen.

    Das war’s von mir zu diesem Thema. Es sei denn der Kommentator meldet sich bei mir per Mail.

  151. ZITAT:

    „Nein. Das ist typisch für einen Troll. Weil er, und da kann ich bitten und betteln, immer gefüttert wird. „

    Findest Du das echt so problematisch? Dann höre ich nämlich damit auf! Fand’s halt manchmal auch ganz kurzweilig. (also jetzt nicht echt diskutieren oder so, sondern blödeln halt…)

  152. @152

    Sehe ich ähnlich entspannt, jedoch nur unter der einen Voraussetzung namens Bruno Hübner.

    Vielleicht überschätze ich ihn, aber falls nicht, dann sollte uns sein Vertrag der wichtigste sein.

  153. „Nein. Das ist typisch für einen Troll. Weil er, und da kann ich bitten und betteln, immer gefüttert wird. „

    Okay, das muss ich mir auch endlich mal merken, ist notiert!

  154. ZITAT:

    “ Falls er in irgendeiner Firma ein Vorgesetzter sein sollte, würde ich dort nicht unter ihm arbeiten wollen. „

    Kann ich mir echt nicht vorstellen. Trolle scheinen mir eher permanent unterdrückte Spezies zu sein, die im echten Leben weniger wahrgenommen wird als der Kaktus hinter der Gardine. Opfer halt!

  155. @159

    dann seid ihr ja deutlich effektiver als die „Journalisten“ der BXXX!

  156. ZITAT:

    “ @159

    dann seid ihr ja deutlich effektiver als die „Journalisten“ der BXXX! „

    Ansichtssache. Betriebswirtschaftlich wohl eher nicht.

  157. Am Samstag vielleicht besser ne Stunde früher losgehen/fahren

    http://www.presseportal.de/pol.....am-samstag

  158. ZITAT:

    “ @159

    dann seid ihr ja deutlich effektiver als die „Journalisten“ der BXXX! „

    Wenn du deren „Artikel“länge zugrunde legst, wären da wahrscheinlich dann sogar 40 statt 4 Artikel bei rumgekommen…..

  159. ZITAT:

    “ Ansichtssache. Betriebswirtschaftlich wohl eher nicht. „

    Ich persönlich habe jedenfalls für deren Machwerk noch keinen Pfennig oder Cent ausgegeben, für die FR mit über 30 Jahren Abo aber schon sehr viel Geld, was es mir aber auch wert ist.

  160. ZITAT:

    ” @120 also kurz gesagt. Lieber Bindewald als Mathäus “

    X-akt.

  161. ZITAT:

    “ @152

    Sehe ich ähnlich entspannt, jedoch nur unter der einen Voraussetzung namens Bruno Hübner.

    Vielleicht überschätze ich ihn, aber falls nicht, dann sollte uns sein Vertrag der wichtigste sein. „

    Seit er da ist, geht’s jedenfalls aufwärts. Dieser Vertrag dürfte für Veh auch wichtiger sein als der vom Sebi.

  162. ZITAT:

    “ Am Samstag vielleicht besser ne Stunde früher losgehen/fahren

    http://www.presseportal.de/pol.....am-samstag

    Bumm.

    Da hat Stefan wohl recht.

  163. Prinzens Rolle: Studieren und „Frankfurt knacken“

    Schöne Überschrift. Klingt nur ein bisschen nach Durchhalteparole; ohne rechten Plan.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....acken.html

  164. @152, 161

    Ich hab das in meiner 116 auf die ganze Liga bezogen. Nätürlich am Verein der Herzen als Beispiel. Gilt aber eigentlich für alle.

    Neuanfang ist erst mal ein Glücksspiel. Mal klappts, mal klapps eben nicht.

  165. …. und man wird irgendwie nie zu den Etablierten gehören.

  166. ZITAT:

    “ …. und man wird irgendwie nie zu den Etablierten gehören. „

    Ist ja nicht so schlimm und etabliert ist Definitionssache.

  167. Danke für den recht bildlichen Eingangsbeitrag und das Interview.

    Die letzten Wochen klingelte bei mir der Wecker um fünf Uhr. Aber irgendwie war ich zu ambitioniert und habe meine „Verletzung“ (aka Erkältung) nicht gut genug auskuriert. Also erneut: Krankenbett. Da ist es unterhaltsam solche Dinge zu lesen.

    Mir hat des Gesprächsablaufs wegen die folgende Stelle ganz gut gefallen:

    „- Aber Sie können die Eintracht doch nächstes Jahr dank einer Ausstiegsklausel verlassen.

    – Wer sagt das?“

    Erst mal gut gekontert, wie ich finde. Natürlich auch eine Pflicht des Interviewenden zu fragen.

    Hat denn wenigsten jemand von der FR bei der Antwort geschmunzelt?

    ‚Wünsche gesunde Früh- und Normalschichten.

  168. Mit etabliert meint ich: Auf Dauer zu den ersten Vier zu zählen oder auch mal Meister werden.

    Wobei ich die Befürchtung habe, dass auf lange Sicht ausser denen die jetzt da oben stehen, keiner mehr auch nur in die Nähe der Meisterschaft kommen wird. Überraschunsmeister sind, meiner Meinung nach Geschichte.

  169. ZITAT:

    “ Mit etabliert meint ich: Auf Dauer zu den ersten Vier zu zählen oder auch mal Meister werden.

    Wobei ich die Befürchtung habe, dass auf lange Sicht ausser denen die jetzt da oben stehen, keiner mehr auch nur in die Nähe der Meisterschaft kommen wird. Überraschunsmeister sind, meiner Meinung nach Geschichte. „

    Herri? Bist du’s?

  170. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Am Samstag vielleicht besser ne Stunde früher losgehen/fahren

    http://www.presseportal.de/pol.....am-samstag

    Bumm.

    Da hat Stefan wohl recht. „

    Wenn die Nürnberger im Stadion sind hats glaub ich in den letzten Jahren fast immer geknallt. Böllertechnisch und körperlich auseinander setzend. Bei denen sind grundsätzlich die Frankfurter, der DFB (beide stecken ja eh alle immer unter einer Decke) oder die Polizei Schuld. Und interessieren sich dabei herzlich wenig, wenn wirklich jemand dabei zu Schaden kommt. http://www.dfb.de/index.php?id.....cat%5D=221

    Wenn so viel dummes Pack auf einen Haufen bei uns zu Gast ist, vergeht mir ganz schnell die Lust ins Stadion zu gehen. Da gehe ich lieber woanders hin.

  171. Natürlich macht’s bummbumm. Die Franken sind sauer, weil ihnen letztes mal verboten wurde ihre Banner anzubringen. Und das wurde verboten, weil die Frankfurter sauer waren …

    Etc. Kindergarten. Hat wohl was mit Ehre zu tun.

  172. ZITAT:

    “ Mit etabliert meint ich: Auf Dauer zu den ersten Vier zu zählen oder auch mal Meister werden.

    Wobei ich die Befürchtung habe, dass auf lange Sicht ausser denen die jetzt da oben stehen, keiner mehr auch nur in die Nähe der Meisterschaft kommen wird. Überraschunsmeister sind, meiner Meinung nach Geschichte. „

    So sehe ich das auch und mit nicht schlimm meinte ich, dass ich lieber zu einer Mannschaft ins Stadion gehe bei der nicht bei jedem Spiel schon ein Sieg vorprogrammiert ist, hinter der Fans stehen die seinesgleichen in Europa nicht zu finden sind, bei denen ich noch jedesmal Gänsehaut bekomme, einer Mannschaft die Herz hat und auch zeigt. Sicher will jeder, dass wir einen Sieg einfahren, aber es darf auch mal verloren werden, ohne dass die Welt gleich untergeht.

  173. Das mit den Fans, hmmm.

    Beim Rest stimme ich voll zu.

    Muss zugeben, war aber auch länger nicht mehr im Stadion.

  174. ZITAT:

    “ Natürlich macht’s bummbumm. Die Franken sind sauer, weil ihnen letztes mal verboten wurde ihre Banner anzubringen. Und das wurde verboten, weil die Frankfurter sauer waren …

    Etc. Kindergarten. Hat wohl was mit Ehre zu tun. „

    Warum kann ich wohl mit solchen Begriffen wie „Ehre“ nichts anfangen?

    Gleich danach „Ehrenwort“.

    Sollen die Leute doch einfach nur so mit Anderen umgehen wie sie selber behandelt werden wollen.

    Übrigens:

    – pro Bindewald (vs. Matthäus)

    – Agree: Hübners Verpflichtung war ein wichtiger Volltreffer

    – worst-case Szenario, aka Domino-Theorie ist für mich ebenfalls denkbar; leider

    – irgendwann wird es nicht 4+1 Gespräche geben, aber so etwas wie eine 4+2 Liga

  175. Werden schon nackt Zelte errichtet?

  176. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Am Samstag vielleicht besser ne Stunde früher losgehen/fahren

    http://www.presseportal.de/pol.....am-samstag

    Bumm.

    Da hat Stefan wohl recht. „

    “ Spieltagorientierter Dialog „

    What the fuck soll das denn sein?

  177. Morsche. Was lobe ich mir den deutschen Bäcker im Ausland, der Backwaren abseits der hier üblichen Luftware anbietet. Ausserdem, habt keine Angst vor Samstag, immer wenn einer der drei zusammensitzenden Österreicher aussereuropäisch weilte, gab’s Heimsieg. Und, Trapp zu Barcelona.

  178. ZITAT:

    “ Morsche. Was lobe ich mir den deutschen Bäcker im Ausland, der Backwaren abseits der hier üblichen Luftware anbietet.“

    Brötchen-Orakel?

  179. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Morsche. Was lobe ich mir den deutschen Bäcker im Ausland, der Backwaren abseits der hier üblichen Luftware anbietet.“

    Brötchen-Orakel? „

    Wieder so eine Bladdidüde.

  180. ZITAT:

    “ Natürlich macht’s bummbumm. Die Franken sind sauer, weil ihnen letztes mal verboten wurde ihre Banner anzubringen. Und das wurde verboten, weil die Frankfurter sauer waren …

    Etc. Kindergarten. Hat wohl was mit Ehre zu tun. „

    Nenene – wenn ich das richtig in Erinnerung habe, war der Grund für den verschärften Umgang mit den Nürnbergern ein angeblich aus deren Fanszene stammender Hinweis, dass im Vorfeld des Spieles eine größere Menge Pyrozeugs aus Polen geordert worden wäre.

    Was mich damals gewundert hat war folgendes: Dieser Hinweis war belastbar genug, um 3.000 Glubberer zu nerven aber nicht belastbar genug, um erfolgreiche Nachforschungen über den/die Empfänger des Pyrozeugs anzustellen.

    Nicht der erste Fall bei dem ich mich Frage, was denn diese Polizisten eigentlich so beruflich machen.

  181. 191- ich erwarte Antworten und KEINE Selbstbeweihräucherung / Brotaufstriche / Frisurentrends.

  182. @191:

    Wahrscheinlich hat die hessische Polizei das als belastbar genug eingestuft zum Fahnenverbot, die bayerische Polizei aber nicht als belastbar genug, für weitere Ermittlungen.

    Anyway, ist das überhaupt strafbar? Also das Zeug zu bestellen?

  183. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Am Samstag vielleicht besser ne Stunde früher losgehen/fahren

    http://www.presseportal.de/pol.....am-samstag

    Bumm.

    Da hat Stefan wohl recht. „

    “ Spieltagorientierter Dialog „

    What the fuck soll das denn sein? „

    „…Die Polizei möchte einen kooperativen und kommunikativen Umgang mit allen Fußballfans. Wir appellieren an alle Besucher des Fußballspieles, sich von Problemfans deutlich zu distanzieren und fernzuhalten. …“

    Nein. Es sei denn ich kann selbst entscheiden, wer Problemfan sein könnte.

  184. ZITAT:

    “ @191:

    Wahrscheinlich hat die hessische Polizei das als belastbar genug eingestuft zum Fahnenverbot, die bayerische Polizei aber nicht als belastbar genug, für weitere Ermittlungen.

    Anyway, ist das überhaupt strafbar? Also das Zeug zu bestellen? „

    Ehe das Budget in Hundertschaften und Kontrollterror investiert wird, hätte man doch tatsächlich ermitteln können, wer denn diese Böller bestellt hat.

    Mögliche Resultate: Entweder war die Info heiße Luft oder die Sherrifs kennen Ross und Reiter und können dann mit Sicherheit effektiver agieren. Und wenn sie das Zeug zwecks genauer Prüfung mal für ne Woche beschlagnahmen, wenns nicht eindeutig illegal ist.

  185. Effektive Polizeiarbeit mit möglichst wenig Beeinträchtigung unbeteiligter Fans?

    Murmel, Du hast getrunken.

    Wer für 50 Qarabaqis ’nen Großaufgebot inkl. mobilen Flutlichttürmen am Sportfeld auffährt, hat mal gerade genau daran kein Interesse.

  186. @195

    Aber, glaubst du ernsthaft, dass sie genau wussten wer was bestellt hat? Wahrscheinlich „hat man das mal so gehört“ und war dankbar und froh drum, einen Grund zu haben, das Fahnenverbot durchzuziehen…

  187. Wahrscheinlich kam der Tipp von der NSA und durfte deswegen nicht veröffentlicht und weiterverfolgt werden.

  188. ZITAT:

    “ Nicht der erste Fall bei dem ich mich Frage, was denn diese Polizisten eigentlich so beruflich machen. „

    Was ihnen gesagt wird.

  189. Was ist das denn für eine defätistische Kacke von wegen Spielerverlusten und keinem Geld.

    Wir müssen gerade den Geldspeicher ausbauen und hier wird von „kaum Geld“ für neue Spieler gesprochen.

    Häh? Nicht mal im Urlaub kann man Euch allein lassen.

  190. ZITAT:

    “ @195

    Aber, glaubst du ernsthaft, dass sie genau wussten wer was bestellt hat? Wahrscheinlich „hat man das mal so gehört“ und war dankbar und froh drum, einen Grund zu haben, das Fahnenverbot durchzuziehen… „

    Das ist genau mein Punkt. „hat man das mal so gehört“ heißt, irgendein Wichtigtuer hat am Tresen dummgeschwätzt.

    Es gibt doch wahrscheinlich etwas weniger 22.000 Pyroliefernaten in Polen. Und sicherlich kooperiert man auch mit den dortigen Kollegen. DAS wäre mal Bullenarbeit gewesen. Geht doch im Fernsehen auch.

  191. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Nicht der erste Fall bei dem ich mich Frage, was denn diese Polizisten eigentlich so beruflich machen. „

    Was ihnen gesagt wird. „

    OK. Und was machen die beruflich, die es ihnen sagen – und um die dreuende Endloskette mal abzukürzen: Was macht der eigentlich beruflich, welcher nicht nur tut was ihm gesagt wird, sondern … ACHTUNG, ganz gefährliches Wort: entscheidet.

  192. „Es gibt doch wahrscheinlich etwas weniger 22.000 Pyroliefernaten in Polen. Und sicherlich kooperiert man auch mit den dortigen Kollegen. DAS wäre mal Bullenarbeit gewesen. Geht doch im Fernsehen auch.“

    Anders ausgedrückt: Für die ca. eine – ach was sage ich – zehn Millionen, die der Einsatz gekostet hat, hätte Matula ruckzuck den reumütigen polnischen Pyrodealer nebst mehreren Stangen Frischzigaretten angeschleppt. So siehts doch mal aus.

  193. Plus einige Autos mit Kilometer nach Wunsch, Herrschaften.

  194. ZITAT:

    “ OK. Und was machen die beruflich, die es ihnen sagen – und um die dreuende Endloskette mal abzukürzen: Was macht der eigentlich beruflich, welcher nicht nur tut was ihm gesagt wird, sondern … ACHTUNG, ganz gefährliches Wort: entscheidet. „

    Der ist kein Polizist, sondern Politiker. Soweit man das einen Beruf nennen kann. Jedenfalls sind seine Entscheidungen nicht auf reibungslose und angenehme Bundesligaspiele ausgerichtet, sondern auf seine eigene Aussendarstellung im Sinne seiner Zielgruppe.

  195. Nun ist ja der Einkauf von Feuerwerk nicht per se illegal…

  196. ZITAT:

    “ 191- ich erwarte Antworten und KEINE Selbstbeweihräucherung / Brotaufstriche / Frisurentrends. „

    ich find mich toll, Euch auch, Schwartenmagen aus der Dose mit Senf und ein Afro

  197. RF, das ist kein Beruf. Das ist Berufung.

  198. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ OK. Und was machen die beruflich, die es ihnen sagen – und um die dreuende Endloskette mal abzukürzen: Was macht der eigentlich beruflich, welcher nicht nur tut was ihm gesagt wird, sondern … ACHTUNG, ganz gefährliches Wort: entscheidet. „

    Der ist kein Polizist, sondern Politiker. Soweit man das einen Beruf nennen kann. Jedenfalls sind seine Entscheidungen nicht auf reibungslose und angenehme Bundesligaspiele ausgerichtet, sondern auf seine eigene Aussendarstellung im Sinne seiner Zielgruppe. „

    ICH bin die Zielgruppe und verlange in den Nachrichten zu sehen, wie Bullen Hippies verprügeln. So!

  199. ZITAT:

    “ Nun ist ja der Einkauf von Feuerwerk nicht per se illegal… „

    Yo. Jetzt haste einen polizeibekannten Gewaltmenschen, derwo mehrere Zentner davon in der Garage hat. Da kann man natürlich nichts machen.

  200. ZITAT:

    “ Nun ist ja der Einkauf von Feuerwerk nicht per se illegal… „

    Aber der Verkauf.

  201. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Nun ist ja der Einkauf von Feuerwerk nicht per se illegal… „

    Yo. Jetzt haste einen polizeibekannten Gewaltmenschen, derwo mehrere Zentner davon in der Garage hat. Da kann man natürlich nichts machen. „

    Heißt es nicht immer, dass man Feuerwerksartikel nur zwischen 27.12. und 31.12 kaufen kann?

    Jedenfalls brauchen sich die Nürnberger nicht zu wundern, nachdem sie fast für einen Spielabbruch gesorgt haben,

    dass der betroffene Verein alles unternimmt um das nochmal zu verhindern. Ähnlich wird es uns in Leverkusen gehen.

  202. Der Verkauf von Feuerwerk ist also per se illegal.

    Danke, Merseburger, wieder was dazu gelernt.

    Jura for Runaways.

    Frage an Radio Erewan:

    Auch nach polnischem Recht?

    Diese geballte Kompetenz im blog ist ja direkt zum Niederknien.

  203. Was bin ich froh, niemals so früh aufstehen zu müssen! Oh weh, wann geht der Flug nach Bordeaux? Jedenfalls, wenn auch etwas pessimistisch (Dominoeffekt) gedacht, freue ich mich über viele gute Beiträge in diesem Blog.

    Wer es nicht lesen mag, soll`s einfach lassen! Bitte weiter so und man kann auch mal auf Abwege geraten (Ikea…….)

  204. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:

    „ICH bin die Zielgruppe und verlange in den Nachrichten zu sehen, wie Bullen Hippies verprügeln. So! „

    Nächstes Occupy kommt bestimmt.

  205. Rasender Falkenmayer

    Wir ham doch diese neuen Stadionkameras, vermutlich aus NSA-Beständen. Da muss man doch jeden Feuerwerker, egal wie vermummt, laser-röntgenmäßig rausidentifizieren können. Ich bleibe ruhig.

  206. 213 – Volker, das genau stört mich. Wer sind „die Nürnberger“?

    Da sind 3.000 auf der Fahrt zu uns und vorm Stadion massive genervt worden. Um was genau eigentlich zu verhindern? Eine Ordnungswidrigkeit – die man ggf. viel filegraner hätte regeln können.

    Ich glaube noch nicht einmal an die Version der ewig um Selbstdarstellung bemühten Politiker und Polizeifunktionäre. Ich befürchte vielmehr schlichte Gedankenlosigkeit.

  207. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „ICH bin die Zielgruppe und verlange in den Nachrichten zu sehen, wie Bullen Hippies verprügeln. So! „

    Nächstes Occupy kommt bestimmt. „

    Da ist mir die Hippiquote zu gering.

  208. „Heißt es nicht immer, dass man Feuerwerksartikel nur zwischen 27.12. und 31.12 kaufen kann?“

    Das kommt darauf an, wie die Werktage fallen. Manchmal ist es auch nur am 29. und 30.12. legal.

  209. Nach der PK vom Club muss Ich sagen, das der Hainer Prinzen ziemlich farblos daher kommt. Ich leg mich fest, gibt ein Heim-Dreier.

  210. @ Ergänzungsspieler (194)

    “ “ Spieltagorientierter Dialog „

    What the fuck soll das denn sein? „

    Falls das nicht nur eine Kombi aus Symptominterjektionen und rhetorischer Frage war – Konzept des Spieltagorientierten Dialogs soll das sein:

    Am Spieltag wird die Einsatzleitung der Polizei mit Fanvertretern der Heim- und Gastmannschaft Gespräche aufnehmen und koordinieren.

    Der ehemalige Kontaktbeamte der Frankfurter Polizei Andreas F’b. ist gerade nicht erreichbar, daher das als Quelle

    http://oberursel.meinestadt24......_id=535772

    *klugscheißermodus aus

  211. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:

    “ Nächstes Occupy kommt bestimmt. „

    Da ist mir die Hippiquote zu gering. „

    Ist heutzutage schwer, richtig viele Hippies zusammenzutreiben. Gegeelte Lackaffen, wohin man schaut. Kein Wunder, dass die Viehtreiber dann frustriert sind und sich anderswo abreagieren.

  212. ZITAT:

    “ 213 – Volker, das genau stört mich. Wer sind „die Nürnberger“?

    Da sind 3.000 auf der Fahrt zu uns und vorm Stadion massive genervt worden. Um was genau eigentlich zu verhindern? Eine Ordnungswidrigkeit – die man ggf. viel filegraner hätte regeln können.

    Ich glaube noch nicht einmal an die Version der ewig um Selbstdarstellung bemühten Politiker und Polizeifunktionäre. Ich befürchte vielmehr schlichte Gedankenlosigkeit. „

    Ich finde sowohl die Anreisevorschriften und -bedingungen als auch die Behandlung letztes Jahr nicht in Ordnung.

    Bannerverbot Aufgrunde der Vorfälle 2008 finde ich dagegen nachvollziehbar. Zumal die Nürnberger durchaus gerne zündeln.

  213. Scheinbar wurde so gut wie alles erlaubt (laut Forum), mal schauen ob es ausgenutzt wird.

  214. Fromme Lämmer in der West werden es demütig ertragen.

    Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.

  215. Boah, Leif plus vier und dieser Fotograph Getty jetzt EXKLUSIV in der BLÖD:

    Rode geht und kommt vieleicht wieder.

    Guten Morgen werte Frühaufsteher. Guten Morgen Frankfurt.