Eintracht Frankfurt Blattkritik

Einige haben es sicher schon mitbekommen: Die Rundschau hat gestern auf ein neues Format umgestellt. Dafür muss sie sich jetzt der Kritik der Leserschaft stellen. So ist das nun mal.

Was hat das mit der Eintracht zu tun?

Erst mal nichts. Dann, bei genauerer Betrachtung… nichts! Aber: Heute startet eine neue Serie im Sportteil, betitelt

Ist Eintracht Frankfurt gewappnet für die Herausforderungen der neuen Saison? Heute: Die Torhüter

Deshalb meine Kritik. Und die geht so:

„Hey, Tommy, darf man wirklich eine Serie starten, in der der Kader für die neue Saison bewertet wird, ohne zu wissen, wie eben jener Kader eigentlich aussehen wird, hm? Darf man das? Ach komm schon, red‘ Dich nicht raus, Dir ist langweilig!“

Fazit: Man darf. Tut ja nicht weh. Aber wäre „Ist Eintracht Frankfurt den Herausforderungen der neuen Saison gewappnet“ ohne das „für“, das Du da noch einstreust, nicht ein wenig eleganter, spielerisch schöner, ja leichtfüssiger gewesen? Ich meine ja nur. Bin ja kein Schreiber, Tommy.

Schlagworte:

70 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. „ist frankfurt den herausforderungen gewappnet“???

    lieber stefan, wäre nicht „ist frankfurt den herausforderungen gewachsen“ spielerisch leichtfüßiger, ja gar grammatikalisch richtiger?

    so muss halt ein jeder sein sommerloch überbrücken. :-)

    und – bei allem nötigen respekt – die frage darf erlaubt sein:

    „ist dir vielleicht auch ein wenig langweilig, stefan?“

    ;-)

  2. Nee. Langweilig nun mal wirklich nicht! ;)
    Aber ich wollte ursprünglich wirklich „gewachsen“ schreiben. Copy + Paste. Und die Uhrzeit. Jaja.

  3. geschenkt…. :-)

    aber ich konnts mir nicht verkneifen. heute wieder ein schelm…

    aber viel wichtiger noch als die grammatikalischen fragen finde ich die frage, die der herr kilchenstein (o.ä.) aufgeworfen hat:

    „haben wir auch mit einem gesunden pröllerich ein trwartproblem?“

    oder anders:

    „brauchen wir eine neue nummer zwei (gar nr.1??) und wenn ja: wen denn bitte? wer ist erhältlich, bezahlbar, qualitativ adäquat?“

  4. Eine neue Nummer Eins, wenn Pröll fit ist: Nein! Einen neuen zweiten TW? Ich meine: „Ja“! Habe ich auch schon mehrfach betont. Wer? Gute Frage. Ich kann mir über die Qualitäten des „jungen“ Zimmermann kein Urteil erlauben. Schwierig.

  5. Das Hauptproblem ist, dass ich der FR auch dankbar wäre wenn sie einfach auf zwei Seiten die Zuschauerzahlen pro Block der letzten 10 Jahre listen würden oder Eintrachtprosa von Albert C. veröffentlichen (Albert du hättest das selbe auch für mich getan) ;), so abhängig bin ich mittlerweile!

    Also ist eine sinnfreie Kaderanalyse aufgrund zu vieler Unbekannten immer noch ein echtes Highlight.

    Das man etwas gewappnet sein kann war mir persönlich auch neu. Ich dachte man ist es entweder für oder gegen etwas. Aber Stefan, du hast schon recht wenn Du sagst, dass der Titel so dem Inhalt eher entspräche!

  6. Der Artikel von T. Kilchenstein wird wohl eher eine Bestandsaufnahme der abgelaufenen Saison sein.
    Die Situation bei den Torhütern ist dabei mal wieder typisch Eintracht: Wir haben 3 Leute, davon ist ein einziger bundesligareif. Super Ergebnis, würde ich sagen.
    Besonders gespannt bin ich aber auf den Serienteil: Die Trainer. Wahrscheinlich mit dem gleichen Ergebnis, wie bei den Torhütern, denn mit unsern Torwarttrainer kann man eigentlich sehr zufrieden sein.

  7. Ich glaube der Herr Kilchenstein weiß schon etwas mehr,
    denn die Serie fängt ja mit dem Torwart-kein Handlungs-
    bedarf- unspektakulär an. Wenn die Reihe an das offensive
    Mittelfeld und an den Sturm kommt gibt es schon die nächsten Neuverpflichtungen zu vermelden. Dann kann der Herr Kilchenstein aber auftrumpfen, von wegen Sommerloch.
    Ich denke die Serie endet mit der Bewertung des Trainers.
    Bin schon sehr gespannt darauf…

  8. Meine Prognose für den nächsten Teil: Abwehr – kein Handlungsbedarf!

  9. @7. frankco:
    Unspektakulär ist was anderes. 3 Torhüter, davon sieht einer die Weitschüsse nicht, der beste hat einen Dauerrippenbruch und der dritte bleibt ein Geheimnis, weil er nicht ran darf.
    Das hat doch was. Bin deshalb mit dem Resümee einig. So was kostet Punkte.
    Dennoch birgt der Artikel nichts Neues. Die Seite 27 gefällt mir besser.

  10. Die Überschrift mit „Knackpunkt Rippe“ ist sehr schön und prägnant formuliert. Anatomisch besonders gut gefallen hat mir, dass eine Rippe die Achillesferse sein soll.
    Manchmal ist so ein Fußball-Sommerloch doch was tolles, man kann sich über Kleinigkeiten freuen und muss sich nicht über Grottenkicks aufregen.

    ALLES WIRD GUT!

  11. Konsolidierer ehemals Remo

    Eine neue Nr. 2 die, im Ernstfall, ein vollwertiger Ersatz für Prölli ist macht doch nur Sinn wenn die derzeitige Nr.2 dem Transfermarkt zugeführt werden. Da Oka noch Vertrag hat müssen wir hoffen das die Rippen jetzt halten sonst…..
    Beim Abwehrbericht kommt auch keine Überraschung. Ich sehe keine Handlungsbedarf. Die Viererkette ist gesetzt, Russ, Preuß, Chaftar können warten.

  12. Auf der Position wird man in der Sommerpause nicht handeln, höchstens Ende AUgust, wenn wieder eine Rippe oder mehr nicht funktioniert. Von irgendwo kriegt man schon irgendwen, der zumindest erfahren ist.

  13. @12. pivu
    So wie letzte Saison-Rückrunde???

  14. Wenn Pröll die ersten Spiele im August „hält“ wird man nix tun. Der Fehler, Nikolovs Vertrag vorzeitig zu verlängern. Ohne Nikolov hätten wir Zimmermann und würden uns noch nach einem verlässlichen und erfahrenen TW umsehen. Oka ist leider nicht so jemand.

  15. Vielleicht ist Zimmerman ja ein Guter, aber ohne Spielpraxis kann er keine Erfahrung sammeln und ewige Talente nützen nicht sehr viel.

  16. Wenn man so von Jan Zimmermann ueberzeugt ist, wie vielfach in kurzen und knappen Saetzen von verschiedenen Uebungsleitern zum besten gegeben, sollte man auch den Mut haben, so einen jungen Torwart auch als offizielle Nr.2 an den Start zu bringen.

    Ausser den Besuchern der U23, weiss sowieso kein Mensch was ueber die
    Leistung Zimmermanns, finde es aber schon richtig, vor allem wenn man sieht,
    wie die Wachabloesung bei anderen Vereinen schon eingeleitet wurde.

    Ich behaupte mal das Deutschland ein sich ewig wieder auffuellendes Reservoir an nachwachsenden Torhuetern hat, und man die richtigen nur rauspicken muss.

    Aber unbedingt an Nikolov als Torhueter Nr.1,5 festzuhalten ist wieder einmal
    eine typische Eintracht Entscheidung.

    Als Mensch mag Oka absolut klasse sein, aber ich kann es nach ueber einem Jahrzehnt einfach nicht mehr ertragen bei jeder Flanke einen Nikolov zu suchen, der frei nach dem Motto – den hol ich mir, nee lieber doch nicht – auch mal einen Mitspieler opfert (in Person von C.Preuss) anstatt sich einfach den Ball zu schnappen.

    Ich denke das ein Nachwuchstorhueter nicht wirklich ungluecklicher agieren kann als unser Ersatz-Stamm-Torwart.

  17. „Ich denke das ein Nachwuchstorhueter nicht wirklich ungluecklicher agieren kann als unser Ersatz-Stamm-Torwart.“

    d’accord! (Ist auch nicht schwer ;-) .) Nur weiß heute keiner, ob das ausreichend ist, die Chance, es anzutesten, wurde in der Rückrunde grandios vertan.

  18. Konsolidierer ehemals Remo

    Zimmermann war in der Rückrunde verletzt.

  19. Nicht komplett, aber zu großen Teilen. Stimmt schon.

  20. Mit Zimmermann läßt sich’s dann aber gleich viel schöner verlieren. In Berlin z.B.

    http://www.blog-g.de/archiv/85

    Ich hätte gerne die Reaktionen hier erlebt, wenn ihm mal richtig die Bude voll geschossen worden wäre, vielleicht: Noch unerfahren, weil jung, Hintermannschaft schuld? An den Torhütern hat’s nicht gelegen letzte Saison, egal wie mies Oka manchmal war…

  21. So oft Zimmermann bisher im Tor stand (3x glaub‘ ich, gegen Wolfsburg und Schalke letzte, gegen Berlin diese Saison) haben wir 1:0 verloren. Nicht sehr beruhigend. SGE sollte eine Art Ausfalls-Versicherung für Pröll abschließen, gibt’s sowas?

  22. Och … nur EIN Gegentor pro Spiel ist ja so beunruhigend nicht. Was kann er dafür, wenn nach vorne nix läuft? ;)

  23. Ich kann absolut verstehen, wenn der Oka hier bis aufs Blut verteidigt wird, aber es nun mal leider so, dass ich jedes mal wenn ein Angriff auf unser Tor rollt, schon davon ausgehe, dass es ein Gegentor gibt, auch wenn Oka manchmal dicke Dinger rausholt.

    Oka ist eben eine Wundertuete.

    Beim Proell habe zumindest ich das Gefuehl, dass er auch wegen seiner Dynamik,
    mehr dafuer tut, den Ball abzuwehren.

    Er spielt viel kraftvoller, springt eher ab und geht resolut dazwischen.
    Man hat bei ihm nicht das Gefuehl das er zweifelt und/oder zoegert,
    das merkt dann bestimmt auch der ihm entgegenkommende Stuermer,
    mal ganz abgesehen von den bei uns einschlagenden Eckbaellen und Freistoessen.
    Da muessen wir uns hauptsaechlich auf die Innenverteidiger verlassen.

    Das sind die Eigenschaften, die Oka heute fehlen, die aber im Bundesliga
    Alltag dazu gehoeren.

    Ich denke wir haben was die Torwartfrage angeht sowieso schon viel zu lange gewartet.

  24. Konsolidierer ehemals Remo

    Oka ist eine Knalltuete. Schon immer. Eine Gurke! Da gibt es doch nichts zu beschönigen, oder habe ich immer andere Fussballspiele gesehen?

  25. Du hast die Spiele nur anders gesehen, Remo. Oka’s abschweifender, tieftrauriger Blick hat mich in den Bann gezogen. Oka erinnert daran, dass das Fußballspiel auch eine melancholische Erfahrung ist. Seine Mimik, nein, sein ganzer Habitus verkörpert das und dafür bin ich ihm sehr dankbar, dass er in unserem Gude-Laune-Freizeitpark-Zeitalter,
    so eine unzeitgemäße Figur mimt!

    PS: Aber muss er deswegen ausgerechnet bei uns im Tor stehen, fragst du? Ja, hin und wieder!

  26. Wundervoll beobachtet, Albert. Meine Frage daher eher: Wie kommt man trotz solcher Attribute zu über 250 Profi-Einsätzen?

  27. unser Problem liegt viel eher im offensiv Bereich, wenn einem unsrer Amas oder Takas was passiert. wer spielt dann? Graupe Thurk?

    Meier und Weissenberger brauchen auch Konkurrenz, damit sie im Training mal sehen, was ne echte 10 so alles leisten könnte. Diese gegenseitige Beweihräucherung von wegen der ist gut und der andre ein super Talent geht mir sowas von aufen Senkel, weil die beide diese Saison sowas von grottig waren.

    die Abwehr inkl den vielen 6ern ist top besetzt und unser Tor sehe ich auch nicht so tragisch, wie hier der ganze blog – mit Prell Pröll und Oka haben wir 2 gute und JZ ist auch 1. Liga tauglich.

    was ist das seit 20 Kommentaren für eine Diskussion hier? unser Schuh drückt im Spiel nach vorn und nicht hinten bei den Hütern oder Zerstörern…

  28. Das Thema heute sind aber nun mal die Torwächter, gonzofan.

    Morgen dann die Abwehr. Wir arbeiten uns schrittweise nach vorne.

  29. Ich find’s ja okay mit den 250 Einsätze für Oka – gerade wegen dieser Eigenschaften! Vielleicht besteht mein Problem oder meine verklärende Sichtweise auch darin, dass Oka für mich ein unhinterfragbarer Teil der Eintracht ist, vergleichbar mit diesem grauhaarigen, etwas rundlichen Masseur aus Hamburg, der aber jetzt auch schon aufgehört hat…

  30. schritt für schritt. ohne eile, besonnen und unaufgeregt.
    nur geduld… ^^

  31. Nun lasst den Oka mal gehen. Der Guhde iss net mehr der Jüngste, hat sich aber schon lange amortisiert. Seine SGE-Treue hebt ihn m.E. auf den Eintracht-Olymp. Auf der Linie steht er Prelli in nichts nach, aber im 16er kann er halt nicht fauchend auf nen Gegenspieler zulaufen, so dass der sich in die Buxen macht. Iss ein Gedilliche de Oka.

  32. Der Oka ist schon eine okaye Nummer 2. Die ist ja im Normalfall auch nicht dafür gedacht, 17 Spiele in Folge zu machen. Und anfangs hat er das Ribbsche ja solide vertreten, erst gegen Ende der Saison wurde es richtig schlecht, was aber auch wiederum zumindest teilweise an seiner durch Verletzung hervorgerufenen mangelnden Fitness lag. Und die Situation, dass zwei oder gar alle drei angeschlagen sind, wird sobald nicht wiederkommen. Also im Tor sehe ich keine Baustelle.

  33. nee, neeee – dann kritisier ich lieber das Blatt als die Torwächter :-)

  34. Also im Tor sehe ich keine Baustelle.

    dto. – also Blattkritik: unmöglich dieses neue Design, da war bestimmt der Stefan dran beteiligt. immer diese neumodische Fürz. tssss….

  35. Hihi. Ich bin unschuldig. ;)

  36. Dann fang mal an, gonzofan. Was gefällt dir denn nicht am neuen Tabloid-Format? Die Torwartfrage?
    Okay, ist für mich auch sehr gewöhnungsbedürftig, weil ich damit meine Liebslingshasszeitung „Welt kompakt“ verbinde. Im Tabloid-Format sind die Worte noch mehr Ware, dachte ich spontan. Aber dann fiel mir ein: El Pais und Times erscheinen auch auf diese Art und Weise. Das beruhigt mich dann.

  37. Wenn man FR-Produkte für jüngere Leser interessant machen will, muss man mehr auf innovative Online-Angebote setzen und nicht auf eine andere Papiergrösse.

    Ich will doch eine Tageszeitung haben und keine Frauenillustrierte und da gehört das aufwendig lustvolle domtieren von überdimensionierten sich ständig in physisch unmöglichen Winkeln verknotenden Zeitungsseiten nunmal absolut zum Lesegefühl dazu!

    Also von mir gibt’s ganz klar einen Daumen nach unten zum neuen Format! Das ist so wie die HaMoPo, die haben wir auch im Haus und die wirkt immer wie ein Boulevardschmierblatt, naja was heisst wirkt?!

  38. „…und da gehört das aufwendig lustvolle domtieren von überdimensionierten sich ständig in physisch unmöglichen Winkeln verknotenden Zeitungsseiten nunmal absolut zum Lesegefühl dazu!“

    Wer hätte das gedacht, aber: Großes Lob für diese Aussage, pgsmith!

  39. Klar ist das neue Format gewöhnungsbedürftig. Aber, ich denke ehrlich gesagt, solange der Inhalt stimmt, wird den Leser das Format früher oder später gar nicht mehr tangieren. Es bleibt ja im Prinzip alles beim Alten, nur das Aussehen ändert sich. Ist das jetzt so ein großes Thema? Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und in 3 Monaten redet kein Mensch mehr darüber.

    im Prinzip ist es doch viel praktischer zu lesen und man braucht in der Bahn keien Arm Verrenkungen mehr zu praktizieren, damit der Nachbar nicht die pieksenden Zeitungsecken ins Auge gestochen bekommt.

    und im online Bereich finde ich die Rundschau mit die beste Zeitung – lese ich (fast) nur. da finde ich den FAZ Auftritt z.B. absolut grausam.

  40. Ich will nicht tabloid sein.

    Habe enorme Schwierigkeiten, morgens nach dem ersten Kaffee, wenn der Ruf der Natur erschallt, und mir auch nicht nur 1 Minute laesst um mir eine passende Lektuere zu greifen und loszurennen.

    Das war frueher (war eh alles besser) einfacher, schnell den Feuilleton mit dem Sport auf der Rueckseite geschnappt und los gehts.

    Heute muss ich diese ganze elende Blatt mitnehmen, dass sich meiner Meinung nach auch nicht besser in der UBahn lesen laesst (ist auch stoerrisch, wenn man es nach hinten wegknicken will), weil ich sonst den Sportteil mit irgendetwas aus der vorderen Haelfte rausziehen muss und die ganze Zeitung keinen Sinn mehr macht.

    Hat sie das eigentlich jemals getan ?

    Aber seit dort scheinbar die Lektoren eingespart werden, und mehr Rechtschreib oder Sinnfehler auftauchen, als bei der Eintracht Chancen vergeben werden, hat sie bis auf den Sport und den Lokalteil keinerlei Berechtigung mehr.

    Bald unterscheidet sie sich von der Bloed am Sonntag nur noch durch das dezente gruen, welches sich aber bestimmt auch beseitigen liesse.

  41. „unser Schuh drückt im Spiel nach vorn und nicht hinten bei den Hütern oder Zerstörern…“

    ähm, haben wir nicht die zweitmeisten Tore hinten rein bekommen?

  42. ja, aber nur weil der Prelli nicht da war und der Vasi teilweise mit Russ wie ein Kreiliga Spieler herumgestolpert sind seit dem Vigo Spiel. die letzten Spiele fand ich es in dieser Saison wieder passabel, aber da war ja dann leider Oka im Tor und nicht Prelli. Sonst wären wir doch ganz klar vor dem VfB Meister geworden oder? :-)

  43. Konsolidierer ehemals Remo

    @ pivu 41 und stefan 42: Da bin ich aber froh das es da keine Zusammenhang gibt, zwischen zweitmeisten Gegentoren und dem Torhüter.

  44. Und was sagt uns das: Handlungsbedarf auch hinten. Tor – warten wir die ersten Spieler ab, Abwehr – schauen wir mal, was in der Tab-Schau morgen steht.

  45. Prelli ist einer der Besten in der BL und Oka und JZ sind auch tauglich. von daher – kein Bedarf.

    Die Abwehr ist mit Vasi, Soto, Ochs, Spycher, Chris, Preuß,Russ im Prinzip doppelt top besetzt – liegt wohl eher an der taktischen Einstellung des Trainers, dass wir hier so übel getroffen werden (imho und kleine Vorschau auf morgen, weils heute ja nicht so interessant ist mit den TW)

  46. @Remo

    Ich mein ja nur. Mit Oka ist es meiner Ansicht nach ein wenig wie mit Zico: immer als „Kapp“ tituliert, aber trotzdem auf jede Menge Einsätze unter x-Trainern gebracht.

    Warum auch immer. Keine Ahnung.

  47. Zico hat im Alter auch nachgelassen. Normal denk ich, aber hatte auch Glanzzeiten. Nun hackt bitte net so auf „SGE-Legenden“ rum. Die sind immerhin keine Strohköpp und Dummschwätzer wie NadW und Konsorten.

  48. Don’t forget die miese G’schicht damals (entdeckte SMS’s?), als Oka zu Duisburg wechseln wollte („die sollen gut zahlen!“) Nicht überraschend wollte man ihn dort nicht, schade …

  49. konfuzius sagt:
    wer nachtragend ist, hat viel zu schleppen

    und da stimme ich ihm zu. dem oka will ich keine duisburg- oder wasauchimmer-geschichte nachtragen. das hat er nicht verdient.

  50. Vorwerfen will ich’s ihm auch nicht, aber er ist eben kein Zico oder Schui oder …

  51. näää… das nun gerade auch nicht, aber ich komm mir irgendwie schäbbig vor, wenn ich schlecht über oka denke (kam schon mal vor in den letzten spielen)…

    ich denk dann immer:
    „andererseits hat er sonst immer solide leistungen gebracht und ist ein netter, stiller, der nie den lauten oder dicken macht…“

    vielleicht isser mir auch nur sympathisch (wie den meisten hier…)

  52. Mit Sympathie gewinnt man zwar Freunde, aber keine Spiele.
    Warum wird hier eigentlich alles schlecht gemacht? Die SGE war bezüglich empfangener Tore nicht die zweitschlechteste Mannschaft, sondern die siebzehnbeste!

  53. Off topic:
    Die Radkappen aus VW-Burg haben Felix Macker als neuen Übungsleiter verpflichtet.

  54. Schade, ich dachte ich könnte die Trainerdiskussion ein wenig anregen, aber leider ist sich hier Funkstille. ;-)

  55. Kommt sich vielleicht, weil
    a) Meldung alt
    b) Trainer (noch) nicht dran

  56. Trainerdiskussion ist doch in Frankfurt immer dran.

    Ceterum censeo: FF gehört in den Ruhestand versetzt

  57. Hey… wir sollten nicht über Altlasten (d.h. FF) diskutieren, denn der ist mit HB eh erstmal gesetzt.

    Viel wichtiger ist doch wer noch alles kommt???
    War der Japaner, den eigentlich niemand so richtig kennt schon der versprochene Kracher?
    Zaubert HB noch den ein oder anderen aus dem Hut? (und nicht aus der 2. Liga?)
    Was passiert denn jetzt eigentlich mit Streit? Ziemlich ruhig geworden. Bleibt er doch???

    Am Rande noch: Den Kommentar HB’s zur Verpflichtung des Japaners fand ich einfach wieder ins Bild passend….
    Sinngemäß: Unsere Scouts schauen sich normalerweise in dieser Etage (sondern eher drunter) gar nicht um…..

    Alles gesagt zum unbedingten Willen vorwärts zu kommen oder? Wenn er einschlägt, wars ein Zufallsprodukt…. Da muss unser Taka schon selbst die Spieler vorschlagen, sowas gibts echt nur bei der SGE!!!!!!

  58. Scheinbar erhofft sich HB durch die Verpflichtung des zweiten Japaners die Eintracht in Asien bekannter und damit mehr Fanartijkel zu verkaufen. Das Trikot sollte man dann vielleicht auch ändern. Unserer Adler vor einer aufgehenden Sonne. Eine Verstärkung
    kann ich darin nun wirklich nicht sehen. Mann oh Mann
    Vielleicht noch zwei Chinesen und Inder- das sind ja
    Boomländer_ aber halt, geht ja nicht die Chinesen und Japaner mögen sich nicht und die Inder spielen lieber Hockey. So ein Mist aber auch. Warum wurde nicht in
    wirklich guten Spieler zbs Zidane und Friedrich investiert, plus 2 junge erfolgshungrige Spieler.
    Hier geht es wirklich nur noch ums Geld verdienen
    (gegen den Abstieg zu spielen bringt ja genauso viel Einnahmen) und nicht um eine Mannschaft mit Perspektiven aufzubauen.
    Noch etwas anderes. Vor einigen Jahren wurde doch ein Partnervertrag mit Juve )glaube ich zumindestens)unterzeichnet, Was ist eigentlich daraus geworden

  59. äh, hallo? wo glaubt ihr steht die eintracht? auf dem 14ten oder doch unter den ersten sechs? zidan und friedrich…pfff das ganze hier ist kein reines wunschkonzert leude!! und mal ehrlich, wer von den spielern solchen kalibers tät heute noch zur eintracht kommen…
    für unsere momentanen verhältnisse ist inamoto ein kracher! sorry, aber hier heben ja echt so ein paar en bische ab…

  60. @60
    Genau. Wer will denn in eine Mannschaft, in der die Perspektiven so sind, dass der Klassenerhalt + ein Platz höher das Saisonziel ist?
    Solange FF Trainer ist, werden die Ziele nicht höher gesteckt und das motiviert nicht gerade zu einem Wechsel zu dieser Mannschaft.

  61. Also ich finde es relativ überzogen, den Jungen jetzt schon als Pfeife abzustempeln. Von seiner Vita her ist er auf jeden Fall ein interessanter Spieler, international erfahren, schon bei großen Vereinen gekickt. Mein Eindruck der Daten: Für die jetztige Eintracht auf dem Papier auf jeden Fall eine sehr gute Verstärkung. Aber bevor wir so oder so ein Urteil abgeben, sollten wir ihn erstmal kicken lassen, oder? Ich persönlich habe nach den Gerüchten der letzten Zeit weitaus Schlimmeres erwartet.

  62. und @61: Meinst Du nicht, der Funkel hätte Zidane und Friedrich auch gerne gehabt? Aber mit welchem Argument soll er sie denn locken? Mit der internationalen Perspektive?

  63. Nur mal so, am Rande: „Zidane“ hat im Sommer 2006 mit einem Kopfstoß seine Karriere beendet. Der andere, der sich hat tätowieren lassen, schreibt sich ohne „e“ am Ende. Das bringt mich immer ganz durcheinandner, wenn hier einer gerne Zidane gehabt hätte.

    So. Und der ohne „e“ geht zum HSV, und der Friedrich ist ein IV, und den brauchen wir nun mal wirklich im Moment nicht.

  64. Ich find das klasse mit Inamoto. Und er ist ein größerer „Kracher“ als ich erwartet hatte.

  65. @65 allerdings.

    Und wenn er die Form der WM 2002 wieder erreicht (warum sollte er nicht) steckt er Eure „Kracher“ locker in den Sack.
    Erinnert sich keiner an den damals blonden Japaner.
    Der ist eher ein Zidane als ein Zidan.
    Und der Kommentar von HB ist absolut verständlich, oder erwartet hier jemand, dass wir Ballack beobachten lassen ?

  66. Hier ist der naechste Teil, die Abwehr.

    http://www.fr-online.de/in_und.....nt=1146469

    Deutlich kritischer als die Bewertung der Torleute.

  67. @64: Ich weiß es ja eigentlich. mea culpa.

  68. Zum Abwehr-Bericht der FR muss ich sagen, dass ich selbigen reichlich „dünn“ finde. Das sind eigentlich nur ziemliche Allgemeinplätze, die jeder Zuschauer auch so erkannt hätte.

  69. @69: Mehr als dünn, ein schlechter Lückenfüller – leider. Hätte man sich sparen sollen.

    Unsern neuen Sushi-Kracher sehe ich als Kracher. Der Mann aht Qualität, da brauchen wir nicht zu streiten, oder doch? Der kommt aus anderen Sphären zur SGE. Das ist erfreulich. Erfreulich auch, dass die SGE bereit ist ein vermutlich nicht unheblich hohes Gehalt zu zahlen und dies auch zu können.

    Erfreulich, weil ich denke, dass Japaner vom Charakter gute Teamplayer sind und immer leistungswillig sind.

    Dass hier Taka der Mann war is‘ ok. Meine Kritik an den Scouts und dem System bleibt grundsätzlich. Es gibt für mich keinen Grund dies bis ins Detail zu perfektionieren.
    Vielleicht gibts ja malm einen Bericht in der FR wie das bei der SGE abläuft.

    Zu Zidan und MF hat ja Stefan schin gesagt was gesagt werden musste. Mich nervt ein bisse, wen wir immer holen sollen. Da spielen irgendwo einige mal ganz gut und schwupps heisst es, dass wir die holen sollen.

    Wenn die Radkappen im Spiel sind brauche ich eh nicht mehr mitbieen, die zahlen ja – insbesondere aktuell – wohl alles. Ich hoffe ja, dass das Sammelsurium dort letztlich zum Reifenabrieb verkommt. So macht ja die Buli kein Spass. Den Hanke konnten sie ja für teuer Geld losschlagen. Auch da kann ich verstehen, dass HB abwinkt. Wie siehts aus mit dem Lauth? Der hat sich nach oben gespielt in der Geldskala, anno dazumals. Nur wert war er es nie. Einen Stürmer brauchen wir. SOllen wir nun sagen, oh, der Lauth? Vielleicht packt er es ja doch noch? Nee, ich denke nein. Kommt er ohne ABlöse für die Hlfte an Gehalt könnten wir einen Hauch des Gedankes verschwenden – sonst nicht.

    Im System Buli hüpfen zuviele rum, die königlich kassieren, ehrenhaft verkünden und grottik kicken.

    Der Kreislauf lässt viel zu viel viel zu lang Luft zu überleben. SInd wir doch ehrlich, wie kann ein NadW vermutlich 2 Millionen absahnen bei der Vita? Das ist doch ein Witz!

    Ich finds gut, dass wir bei dem Weitereichen der Spieler bei konstant hohem Gehalt nicht mitmachen.
    Viele wollen letztes Jahr Valdez oder Guerrero. Vielleicht hätten die bei uns was gebracht, wer weiss. Aber für die Gelder? Irgendwie scheint mir das Gleichgewicht zw. Preis und Leistung generell nicht mehr zu stimmen. Zuviele „Indirekte“ verfolgen ihre Interssen, Spielerberater, die doch mehr ihren Umsatz als das Wohl des Spielers im Auge haben.

    Deswegen bin ich noch ganz entspannt, auch wenn andere als Vollzug melden.

    Ich hab‘ mich auch gern am letzten Tag kurz vor 12 zurückgemeldet. Ein bisse Kitzel wars, das Ergebnis am Ende das gleiche.

    Ich glaube drei werden noch kommen. Da wir nicht nur im Ausland tätig werden kann es auch einer aus Liga 2 sein. Kein Problem. Hungrige aufstrebende Leute kann man immer mal nehmen. SO oder so.

    Der asiatische Markt? Laut HB bringt das nix,vom Cha hamse 200+x Trikots verkauft. Ich will das zwar nicht ganz glauben, dass man da nix machen kann, aber gut.

    F*ck, irgendwie hab‘ ichs im Gefühl, dass wir nächstes Jahr eine coole Sasion erleben. Die Gladbacher werden wir sicher nicht abgeben. Die anderen Möchtegern-Teams werden an ihren Anpsrüchen und Träumen scheitern, Trainer entlassen etc. Und wir SeGEln einfach vorbei und davon.
    Ja so wirds kommen, euren Fritze wird Trainer des Jahres, das Team wird ganz Deutschland verfunklen und wir ergötzen uns an atemberaubeden Offensiv-Fussball, der letztlich auf Platz … führt!

    So ich guck jetzt Goal 2 zuende! Gute Nacht!