Eintracht Frankfurt Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt

Ene mene muh und raus bist du. Es ist soweit. Jedes Wochenende werden jetzt Mannschaften das Abstiegsgespenst vertreiben. Immer ein oder zwei weniger, auf die man hoffen kann. Immer weniger Chancen auf andere zu deuten und zu sagen, die, aber doch nicht wir.

Wie man sowas macht hat gestern Bochum gezeigt.

Die Eintracht tritt heute bei Borussia Dortmund an. Auch da geht vielleicht einer raus.

Kommentare vor, während und nach dem Spiel bitte hier rein. Trauerrede folgt am Abend oder im Laufe des Wochenendes.

Update 19:14 Uhr:
Siehe Spiel gegen Cottbus, Bochum. Kein Kampf, kein Können, kein Torwart, keine Mannschaft. Die Gegner werden immer schwächer, aber wir steigern uns ja auch. Nur noch zwei Gegentore ohne eins zu machen. Hier gibt’s ja Fans von sogenannten “Serien”, also Prognose

Frankfurt – Aachen 0:1

Trauerrede fällt aus.

Schlagworte:

87 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. FR von heute:
    Marko Rehmer wird wohl nicht als rechter Verteidiger auflaufen, womöglich gibt Funkel Mounir Chaftar, 21, eine Bewährungschance: “Ich traue ihm das zu, oftmals bringt man gerade dann eine gute Leistung, wenn man für ein, zwei Spiele reingeworfen wird.”

    ….na hoffentlich ist heut “oftmals”

  2. FF & das Phrasenschwein: Was für die Spieler gilt, gilt nicht für den Coach? Was soll es heute nach der 31. “Bewährungschance” für neue Erkenntnisse geben?
    Dann bleiben FF noch ganze 270 Minuten weitere 3 (!) Bewährungschancen zu verteilen – seine Zeit auf Bewährung ist dann hoffentlich abgelaufen –
    Was ist das für eine vielversprechende Perspektive, einem Spieler für 1-2 Spiele sein “Vertrauen” zu schenken? Danach ist doch sowieso Schluß – sollte FF seine letzte Bewährungschance verpielen, sollte er sich an diesen Satz zu & über Mounir erinnern ….

  3. Wie Chaftar gegen Stuttgart, wie Rehmer in Bielefeld und gegen Bochum. Na dann…

  4. Morgen Stefan. Würde dir nur zu gerne eine Botschaft der Hoffnung mit in den Tag geben (Momentaufnahme 18). Dank diverser anderer Baustellen komme ich als notorischer Frühaufsteher erst jetzt dazu, mich in Sachen Eintracht zu sortieren.

    Noch ist nichts verloren. In Dortmund werden – Parallele zum Bielefeld-Spiel – Not gegen Elend antreten, insofern sehe ich zumindest fifty-fifty Chance. Laut Statistik hat Dortmund auch erst 4 von 15 Heimspielen gewonnen, nur 18 Punkte zuhause eingefahren. Umgekehrt ist ja auch nicht wegzuleugnen, dass die Auswärtsbilanz der Eintracht so schlecht nicht ist: Nur vier Niederlagen in 15 Spielen. Wird meines Erachtens viel vom Spielverlauf abhängen. Wer macht das erste Tor?

    Die Aufstellung: wohl auch heute wieder der Griff in die “Wunder(??)tüte”. Möglicherweise Chris zurück, Streit wieder dabei. Wie ist Amanatidis drauf? Hat Takahara den Akku ansatzweise wieder aufgeladen? Rehmer scheint ja doch draußen zu bleiben. Neues Spiel, neues (Puzzle)Glück. Da wir ja immer wieder völlig neu aufstellen.

    Dortmund ist vielleicht ein ganz dankbarer Gegner, weil die wie wir auch ein Kopfproblem mit sich herumschleppen. Der Heimvorteil kann bei frustriertem Publikum auch ganz schnell zum Riesennachteil werden.

    Also Stefan: Für die angekündigte Trauerrede ist es noch zu früh, auch wenn die Situation mehr als ernst ist. Das gibt heute einen Tanz auf der Rasierklinge.

    Das große Problem: Die sogenannten “Kleinen” haben unser Kopfproblem nicht. Wir nehmen den Abstiegskampf einfach nicht an. Durch fast alle Kommentare geistert die Aussage, dass wir da eigentlich nicht hingehören. Wir verfallen in kollektive Depression, weil wir keine schönen Spiele mehr sehen, während Mannschaften wie Bochum und Aachen für ihre Verhältnisse eine grandiose Saison spielen und so eben vom Kopf her auch auftreten. Insofern ist Dortmund als Gegner heute vielleicht gar nicht falsch.

    Bleibt die Frage: Warum diese tief depressive Stimmung? Objektiv betrachtet gab es in den vergangenen zehn Jahren viel viel schlimmere Phasen. Das wir überhaupt auf diesem “Niveau” wieder jammern können, hätte sich noch im Jahr 2002 (die Regionalliga lässt grüßen) jeder gewünscht.

    Wir müssen da jetzt durch. Und dann wird in der nächsten Saison auch vieles anders werden. Ein Weiter-So wird es nicht geben, diese Angst, ewig Funkel-Fußball ertragen zu müssen, ist doch völlig unbegründet. Die Dinge sind im Fluss. Was nach der Saison passiert, scheint mir in jeder Hinsicht völlig offen.

    Also sei auch dem Fan gesagt: “Jetzt noch einmal vier Spiele lang Gas geben und dann werden wir sehen, was passiert.” Vielleicht hat der gute Mann ja gar nicht so unrecht.

  5. Egal wie’s ausgeht, wir werden uns nicht so ärgern wie die Schalke-Fans, die haben gestern vielleicht alles verloren, Rostock lässt grüßen. Ich hoffe auf ein grauenhaftes Unentschieden. Ohne Oka und ohne Rehmer, der muss sich für die anstehenden Vertragsverhandlungen und nächstes Jahr schonen.

  6. Spielen wir nicht schon seit Wochen ohne Oka? Ich bin für Zimmermann.

  7. Zum Ablenken: In der FAZ ist heute ein großes Interview mit Volker Finke abgedruckt. Über die Zusammenstellung von Fußballmannschaften, die Anforderungen des modernen Fußballs, “nackte Angst”, Formkurven, Standortfragen, Entwicklungsmöglichkeiten junger Spieler und vieles mehr. Lesenswert.

  8. Finke. Ja. Der hat sowas wie ne Idee. Ablenken tut mich das nicht. Wenn ich dran denke, wie aufgeputscht 70.000 Dortmunder heute nach dem Schalke-Ergebnis von gestern sind. Da werden die unseren aber staunen…

  9. Balakov ist auch noch auf dem Transfermerkt als Trainer…….

  10. Ich denke Pivu hat Recht. Es wird wohlmöglich ein grauenhaftes Unentschieden geben (1:1, nach 1:0 Führung für uns).

    Zur Trainerfrage: Ich bin immer noch für Ehrmantraut oder Toppi. Beide Trainer haben eine ähnliche Philospohie; Pressing von der Abwehr heraus, Offensiv ausgerichtet und beide verstehen es eine Mannschaft zu motivieren.

  11. Nur zur Erinnerung: Die aufgeputschte Dortmunder Atmosphäre hat nicht ganz unwesentlich zum letzten Abstieg der Eintracht 2004 beigetragen. Herr Reimann wechselte danach von der Trainerbank in den Container. Damals der Anfang vom Ende. Also kühlen Kopf bewahren.

  12. Tom, bestand deine Aufgabe hier nicht darin, gebrochene Seelen zu kitten? Gestrauchelte aufzurichten? ;)

  13. Stimme dem zu. Auch wenn der letzte Sieg in Dortmund aus dem Jahre 1990 datiert. Die Serie muss ja irgendwann auch mal reissen. Ähnlich wie die Nürnberger Serie nach dem Pokalspiel…

    Revidiere meinen Tipp, gewinnen 1:0

  14. Die Vergangenheit zählt nicht. Null. Genauso wenig, wie heute die Verdienste des FF aus der Vergangenheit auch nur einen Punkt wert sind. Serien sind HokusPokus. Das Runde muss ins Eckige.

  15. Ein Sieg muß her gegen die Würger. In der nächsten zweiten Liga warten: Offenbach, Mainz, Kaiserslautern,
    Pauli, Köln, Gladbach, Fürth, Freiburg, München 60, Augsburg u.ä.. HB sollte das den Burschen in die Kabine hängen.

  16. sgeforeverone ulrich

    @:in der kommenden zweiten Liga spielen u.a..Aachen; Gladbach und Mainz…

  17. Wenn Pauli und Magdeburg (ich setz immer noch auf Dresden) aufsteigen sollten wird das nächstes Jahr ne traumhafte Zweitliga Saison. Ich würde sie mir aber dennoch gerne, Arena sei Dank, in der Konferenz anschauen, und nicht im Einzelspiel.

    Was hier im Moment läuft ist eine ausgewachsene Todessehnsucht. Viele würden wohl lieber mit Gladbach tauschen um endlich Gewissheit und etwas gegen Funkel in der Hand zu haben.

    Funkel ist ein Phrasendrescher der scheinbar sogar nach Phrasen aufstellt (Chaftar). Ist jemanden schonmal aufgefallen das er jede Frage mit “Jaaaa,…” oder “Neeeein,..” beantwortet? Das Spiel gegen Hertha ist seit letztes im Adlerdress, wenn nicht bin ich verzweifelt.

  18. Im HR3 haben sie gerade gesagt, daß auch Preuß wieder spielen kann. Dann sehe ich für unsere rechte Seite nicht mehr ganz so schwarz. Preuß und Streit sollten die Dortmunder schon auf Trab halten können. Trotzdem darf es keinen wundern, wenn wir nach diesem Spieltag auf einem Abstiegsplatz stehen, die Wahrscheinlichkeit dafür ist für mich sogar größer als 75%. Fände ich aber erstmal nicht weiter schlimm, denn abgerechnet wird ja bekanntlich zum Schluß (hier sind meine 2 EUR) und Bochum war ja auch lange genug unten drin. Nur: solch eine desolate Leistung wie am letzten Samstag darfs nicht mehr geben. Davon erholt sich dann keiner mehr. Also: alles geben und einen Punkt für die Moral holen!

  19. ok-die Preuß-Meldung war wohl ne Ente…

  20. Stefan, alles wird gut. Und Serien fallen nicht vom Himmel, sondern sie haben Gründe. Kein Zufall, das Dortmund in 2007 noch kein Heimspiel gewonnen hat. Wir punkten, wenn wir kühlen Kopf bewahren. Nochmal: Das ist nicht unmöglich. Die Tabelle lügt nicht: Wir belegen derzeit wohl Platz 8 der Auswärtstabelle, 11 von 15 Spielen gingen nicht verloren. Wir haben kein (!) Heimspiel, das letzte Auswärtsspiel gewonnen. Und das Dortmunder Publikum soll den BVB ruhig nach vorne puschen. So können Heimspiele auch verloren gehen. Und warum soll uns kein Führungstreffer gelingen? Mit Streit gibt es wieder mehr Optionen. Der Konflikt mit ihm wurde ruhiggestellt. Der muss jetzt was beweisen. Alles reine Kopfsache. Ich sage: 2:1 für uns.

  21. @ Tom. Dortmund hat dieses Jahr zuhause gegen Bayern gewonnen.

  22. 22: Matthias, da hast du recht. Stimmt, das war nur Doll, der 2007 mit Dortmund noch nicht zuhause gewonnen hat. Egal, das blende ich jetzt aus.

  23. Und Valdez hat noch nicht getroffen. Beruhigt mich das? Nein.

  24. @Matthias. Wir auch!

  25. Bin mir gar nicht mal sicher, ob sich heute wieder die ein oder andere Mannschaft aus dem Abstiegskampf befreien kann. Ich denke eher das wieder mal Mannschaften, die sich jetzt im “Mittelfeld” sehen wie z.b. Hertha, bei einer Niederlage in Aachen wieder unten rein rutschen. Genauso wie Hannover in Mainz.

    Das heutige Spiel der Eintracht könnte m.M. noch das leichteste der restlichen 4 Spiele sein. Oder das letzte Heimspiel gegen Hertha, aber nur wenn es für die um nix mehr geht.

  26. @eintrachtadler [26]
    Klar doch. Jedes Wochenende ein oder zwei Mannschaften, gestern schon Bochum. Mit 39 Punkten ist man raus.

  27. Ich hab jetzt mal eine komplizierte Rechnung angestellt: Wir brauchen noch 8 Punkte!

    Ich bin davon ausgegangen das in den letzten Spielen (inkl. dem heutigen), alles, aber auch wirklich alles gegen uns läuft. d.h. im Tabellenkeller punkten alle 3-fach mit 6:0 Toren. Bei Kellerduellen endet das Spiel 5:5, im Zweifelsfall habe ich gegen Gladbach getippt.

    Die Tabelle am 34. Spieltag (Ohne die ausstehenden Eintracht-Spiele):

    15. Mainz 05 -2 41
    16. Alemannia Aachen -6 38
    17. Bor. M’Gladbach -3 34
    18. Eintracht Frankfurt -14 34

    Es wird also Zeit mit dem punkten anzufangen, am besten heute. Letztes Jahr hat mich diese Negativ-Prognose wesentlich hoffnungsfroher gestimmt.

  28. @21. Tom am Samstag:….Und Serien fallen nicht vom Himmel, sondern sie haben Gründe….
    Lieber nicht,seit 20. April 1991 haben wir nicht mehr in Dortmund. Aus mit der Maus, Schluß mit der Serie!

  29. @Stefan [28}
    Das haben Wolfsburg, Aachen und Hannover vor ein paar Wochen auch schon mal gedacht.

  30. Vor ein paar Wochen war man aber ein paar Wochen weiter vom Saisonende weg, oder? Rechne mal nach, mit 39 ist man durch. Und selbst wenn nicht – einen Punkt holt auch Bochum noch.

  31. Funkel hatte recht!!!!

    Asche auf mein Haupt. Wir mussten und konnten gegen Bochum gar nicht gewinnen. Denn DIE sind ja nun wirklich keine Gegner “auf Augenhöhe” mehr.

    Also Dortmund jetzt……. Oh jeh

  32. Ich bin Realist und erwarte deshalb das Unmögliche:
    Doofmund : SGE 1:2

  33. Lest euch das mal durch:

    http://www.schwatzgelb.de/arti.....lcher=8926

    ich fühl mich so verstanden.

    Dortmund Fan und Bochumer Hesse reden über ihre beiden Clubs, wobei der Dortmund Fan scheinbar immer noch nicht an den möglichen Abstieg denkt.

  34. @35 Matthias: Ich auch!

  35. Oka – wie lange quälst Du uns noch. Danke Berli, danke Hannover.

  36. ist es jetzt wirklich wieder soweit?
    müssen wir diese saison wirklich wieder zittern und darauf hoffen, dass ein oder zwei kandidaten “für” uns spielen, weil wirs allein nicht mehr schaffen?

    hertha 3 zu null…

  37. kloppos haben auch ein tor fgemacht…

    nur noch 3 zu 1 für h96… da geht noch was…

  38. auuus… auuuus… auuuuus… das spiel ist auuuus. deutschland ist weltmeister…

    gute nacht, marie.

  39. 2 Standards, sch….. Hat BVB überhaupt eine Chance aus dem Spiel gehabt? Anyway, 3 Punkte vs Aachen.

  40. was bleibt: die hoffnung auf drei noch blindere (ac+m1?)
    nächste woche bescheuertes endspiel, diese woche emotionslose niederlage. das wetter war zu schön für arena oder internetzradio.
    war oka wirklich eingeschlafen beim 1zu0? hat jemand das gesehen?

  41. Mit Oka gehts direkt in die Regionalliga.

  42. 1:0 Mauer falsch – rin ins Tor
    2:0 Angst und deshalb zu mittig gestanden und nicht in der Torwart ecke gewesen

    DANKE OKA

  43. Das wars dann wohl. Bei noch 2 Heimspielen und Bremen heisst das ja “0” Punkte. Freun wir uns auf Liga 2 ohne FF…..

    Ich habe fertig!!!!!!!

  44. @Oka: 2:0 seine Ecke, 1:0 schwierig, aber ein Guter hält den. Hat so einen leidenschaftslosen Zwischenschritt eingelegt.

  45. Also an Oka hat’s nicht gelegen, höre ich mich vorgestern sagen. Darf ich das bitte korrigieren, gujuhu? Das Endspiel nun am kommenden Samstag. Ich denke, wenn wir da keinen 3er holen, war’s das…

  46. Die “hau mer wech” die “mache mer platt” (BVB) unver-besserliche Optimisten – ich benutze eine feinere Um-
    schreibung hatten sich so oder so ähnlich die Woche im
    Blog geäußert. Nun durch 2 Freistoßtore zu verlieren ist
    zwar ärgerlich – aber eigentlich hat die SGE doch auch einen TW oder? Dusel, Dusel daß M1 und Aachen ihre Heim-
    spiele verloren haben! Wenn die SGE gegen Aachen – die
    zu Hause gegen die in letzter Zeit nicht gerade berauschend spielende Hertha eine 0:4 Klatsche einge-
    fahren hat ihr Heimspiel nicht gewinnt – dann fällt mir
    auch nichts mehr ein!

  47. Seh die Sache ähnlich wie schweissfuß und pivu. Den ersten Freistoß (den man nicht pfeifen muss) hält ein Guter, weil er spekuliert; den zweiten muss er haben.

    20 min ganz gut gespielt bis zur Verletzung Weissenbergers. Weidenfellers Glanzparade bei Ama-Kopfball war aus Eintracht-Sicht der Knackpunkt.

    Man schaut nur noch auf die anderen Ergebnisse. Bei Niederlage gegen Aachen Abstieg.

  48. Wir tun alles, dass die Gegner auf Augenhöhe (bzw. die Tabellennachbarn) nicht absteigen:

    Cottbus
    Bochum
    BVB

    also Aachen, das ist DIE Chance!!!!!

  49. Oka is eben ein Unglücksraabe, zudem auch kein Ersatz für Pröll. Ein Sieg gegen Aachen wird nicht reichen. 4-6 Punkte je nachdem wie die anderen kicken,

    Ganz, ganz bitter. Hut ab vor M1, die haben wenigstens gekämpft, während unsere Jungs Rasenhalma gespielt haben.

  50. FF-Taktik-Kritik: verschenkter Mottenkistenlibero Chris, der fast nur hinten drin steht (und als es drauf ankam beim zweiten Freistoß eben nicht), bedeutete zuviel Platz für die Dortmunder im Mittelfeld; dazu noch offene rechte und linke Seite, wobei Spycher (sehr oft allein gelassen, aber nicht nur deswegen) oft sehr alt aussah gegen Metzelder.

    Übliche, dieses Mal wieder höchst berechtigte Huggel-Kritik: hat der überhaupt mitgespielt?

    Ein Dankesschreiben der Konkurrenten (Cottbus, Bochum, Dortmund) an die Eintracht für die Rettung wäre durchaus angebracht.

    Es war so, wie Stefan es vorausgesagt hatte, es haben sich einige, dieses Mal Hannover, Hertha und Hamburg ebenfalls aus dem Abstiegskampf verabschiedet. Die plötzliche Auswärtsstärke der Berliner macht Angst.

  51. Stichwort “Abschenken des letzten Spiels durch die Hertha”…Berlin wird sehr motiviert sein, eine verkorkste Saison wenigstens noch mit dem Erreichen eines UI-CUP-Platzes beenden zu wollen….

  52. Tja, lieber HB, in der allergrößten Not führt die Kontinuität oft in den Tod ! (D.Bohlen)

  53. Regeländerung: Trainer die absteigen, nur noch Lizenz für zweite (und tiefer) Liga.
    Spieler die absteigen, Stempel in den Spielerpass: “Spielberechtigt nur für Liga 2 und tiefer”.
    Schwupp die wupp spielen und handeln die Herren anders, gelle!

  54. DieZeugenRehmer`s

    scheiss nikolov1

  55. Ab sofort hammer DREI Derby`s. Wehen hat`s auch geschafft! Jetzt wermer umweltfreundlisch. Anfahrten auf engstem Raum…

  56. Kommentar von A.Frei (BVB): Bisher haben entweder die Torhüter gut reagiert oder die Latte war im Weg. Heute hat es geklappt. Ja so war es, leider.

  57. Drecks Nikolv. Inzwischen müsste doch der letzte wissen das ein Zimmermann mit einem Arm besser hält.
    Der ewige Oka….geht mal lieber zu Mainz.

  58. sgeforeverone ulrich

    diese Begegnung zwischen BVB und SGE war überwiegend
    2.Liga Format…ich sehe da keine Steigerung mehr bei der Eintracht.Bleibt nur zu hoffen ,daß wir gegen Aachen
    durch ein “Glückstor” gewinnen.
    Mental ist der Akku vollkommen leer…

  59. @albert c. (49): schöner wärs, du hättest recht behalten!
    plötzlich werden die heimspiele entscheidend. das gefällt gar nicht!
    die mannschaft hat den klassenerhalt einfach nicht verdient, so ganz ohne eier. schade.

  60. @62: FF-Erlösung:nur noch 270 Minuten mit FF – mit ohne FF gehts auch in Nicht-Erste-Liga – Was soll das “Glückstor” bringen? Nur ein Tor, wer dies glaubt.

  61. @61: Dein Statement zu Odenwald-Niko finde ich zu hart und zu ungerecht, auch zu unpräzise in der Wortwahl vergriffen – mindestens ROT würdig – dass hat er nun wirklich nicht verdient – wer hat ihn denn AUFGESTELLT?
    Warum nicht mal einem Experimentalspieler wie Zimmermann eine Chance geben –

  62. Ach man das war schon der wievielte Fehler in der laufenden Spielzeit. Der Kerl hält mit Ach und Krach was man halten muss, aber noch nicht mal das hat er heute hinbekommen.

    Was heißt Experimentalspieler?
    Ein junger Kerl hat seine Chance nun verdient. Jeder Spieler fängt mal jung an……..

  63. @66: “Experimentalspieler” sollte es heissen: es ist eines der vielen Lieblingswörter von FF – Zimmermann hat nicht nur EINE Chance verdient – jeder Spieler fängt mal jung an: bis Zimmermann mal unter FF anfangen darf, hat er graue Haare bekommen…

  64. Funkel raus!

    Oka auf die Bank!

    Blutleere Scheisse!

    Nach dem 1:0 wusste man schon, dass da nichts mehr gehen kann!

    Last Exit Aachen, hoffen wir, dass die noch schlechter sind wie wir!

  65. sgeforeverone ulrich

    @Funkelstern: 3Punkte gegen Aachen ist der letzte Strohalm im Kampf gegen den Abstieg.Denn die Aachener werden nur noch einen Sieg mitnehmen,zu hause gegen Wolfburg.mainz nur noch 1Sieg gegen Gladbach…
    Solche Spielchen sind müßig aber auch streßmindernd,denn die Hoffnung stirbt zuletzt…

  66. @69 & Stefan: in Gottes Namen! Ganz deiner Meinung: Aber unsere SGE wird gegen die Blau-Weisen keine Buden machen – die sind jetzt wieder richtig gut drauf und wollen und müssen in den UI-CUP_ die brauchen die Einnahmen, haben selbst 44 MIO Schulden!!! – d.h.: gegen die Printen & Lindt&Spruenglis muessen BIGPoints her

  67. Komme gerade zurück aus Dortmund und frage mich wie es möglich sein kann, das eine Mannschaft die um den Klassenerhalt “kämpft” so einen Spiel abliefern kann?

    Ich Frage mich ernsthaft was dieser Übungsleiter mit diesen vorgezogenen Anreisen zu Auswärtsspielen in irgendwelchen 5 Sterne Hotels bezwecken will ?

    Offensichtlich fällt diesem Kleingeist Funkel nicht mehr ein, als auf dem italienischen Geist der WM zu wandern, in der Hoffnung das klein Friedhelm und seiner Truppe ein wenig Glück zuteil wird.

    Einzelgespräche mit den Spielern ?????

    Der Streit hat auf mich einen genauso bocklosen Eindruck gemacht wie in den vergangenen Wochen, der liebe Oka dürfte zukünftig besser in der Odenwaldliga spielen und der Meister Huggel rumpelt wieder über das Feld.

    Der von FF so hochgelobte A. Meier irrt nur noch planlos umher und dokumentiert Eindrucksvoll das er in der zweiten Liga seine Heimat hat, aber leider nicht in der höchsten Spielklasse.

    Der in der Vorrunde geschätzte Sushi -Bomber ist nur noch ein Schatten seiner selbst und verstolpert jeden einfachen Ball.

    Was treibt dieser Funkel eigentlich mit den Spielern in diesen Nobelhütten ????? Etwas vernünfiges kann es jedenfalls nicht sein.

    Dieses Auftreten heute und in den vergangenen Spielen, rechtfertigt allenfalls eine mehrwöchige Kasernierung in der Sportschule Grünberg – in einem Schalfsaal – bei Wasser & Brot.

    Ich habe tausende von Fans gesehen die voller Hoffnung sich auf den Weg nach Dortmund gemacht haben und die nun wieder bitter entäuscht nach Hause fahren, nur weil diese Truppe nicht in der Lage ist sich dem Klassenerhalt mit der entsprechenden Willensstärke zu stellen.

    Ich muss es in aller Deutlichkeit sagen, diese Truppe inclusive seines ” erfahrenen ” Trainers, fährt ungebremst dem Abstieg entgegen ohne wenn und aber.!!!!!!! …. und es hält sie keiner mehr auf.

    Träumt weiter vom Klassenerhalt und Punkten gegen Aachen Bremen oder Hertha, ihr werdet alle in der zweiten Liga aufwachen.

  68. @STEFAN: Trauerrede bitte erst nach Abpfiff auf der Alm – vorher nicht bitte :-((((( die Werderfreunde holen morgen die BigPoints, garantiert!

  69. @DrHAmmer: Wie bitter muss DASS fuer Euch gewesen sein –
    Was haben denn die Spieler nach dem Spiel gemacht? Habt Ihr von ihnen was gehört oder wolltet Ihr nicht mehr? Keine Bus-Blockade? Gab es wieder Anti-FF-Ovationen?
    bis nach Taunusstein ist es ja jetzt nicht mehr weit..

  70. Wahre Worte DrHammer, hoffentlich bist Du nicht auf der Rückfahrt vor Frust in eine Radarfalle gefahren :-D

    Meine neuste These, Bruchhagen wartet auf den Abstieg, denn:

    1. Funkel ist weg und er muss nix zahlen
    2. Die ganzen Fehleinkäufe, die der Meinung sind erstligatauglich zu sein sind ebenfalls weg
    3. Neuanfang kann nie Schaden
    4. HB ist ein Buchhalter, kein Fussball-Manager

  71. @Funkelstern

    Ich habe genau das gemacht was der Stefan in so einer Situation zu tun pflegt, ich bin früher aus dem Stadion, allerdings erst 10 Minuten vor Schluß, der Stefan pflegt ja schon etwas früher bei so einer Darbietung die Spielstätte zu verlassen, aber ich war in Begleitung hunderter unzufriedener Anhänger.

    Busblockade ???? Sollte man die Spieler noch auf ihren Kick hinweisen ????

    Wissen die das nicht selber ??????

  72. Ich träum von Bernd, wie er einen Eckball direkt verwandelte und den Maiersepp gleich mit ins Netz schweißte. Ich träum von Bernd, wie er das Ding im Sitzen macht. Ich träum sogar von Harry Karger, wie er aus fünf Metern die Pille frontal ins Gesicht kriegt und nicht mal zuckt. Was Supertypen. Und heute? Sind sie bestens mit dem Maul dabei, seelenloses Legionärspack. Ich reg mich gleich so was von uff …

  73. Der Einzige der positiv auffiel-bis zu dem ungeschicktem Freistoß zum 1-0- war Fink. Sonst war alles nur Einheitsbrei. Null Tempo, kein Spielaufbau.Der BvB war keinen Deut besser. Man konnte sich gar nicht richtig aufregen. Man hatte nie das Gefühl, die Eintracht könnte ein Tor schießen. Nur noch drei Spiele und wir spielen immer schlechter.Das erinnert mich alles an die Mitte der 80-ziger. Da sind wir auch nicht abgestiegen, weil 3 Mannschaften noch schlechter waren. Damals konnten die nicht besser spielen, heuer dachte ich, wir haben mit dem Abstieg überhaupt nichts zu tun. Die Spieler trauen sich überhaupt nichts mehr zu. Als wenn sie zum ersten Mal zusammen spielen würden.31 Spieltage. Nicht einmal spielte die Mannschaft der Vorwoche. Wenigstens da sind wir Spitzenreiter.Habe überhaupt keine Panik, keine Wut.
    Das wird eine ziemlich gleichgültige Woche. Scheiß drauf,
    was AS oder HB oder FF sagen. Ich warte den Samstag ab.
    Mit der Hoffnung auf ein torloses Remis und mit Niederlagen von M1 und Arminia.

  74. Ich wiederhole die Lösung nicht mehr,
    Es wird mir zu dumm.
    Achim

  75. Albert Streit im ZDF Interview nach dem Spiel

    Frage: Werden Sie bei Klassenverbleib in Frankfurt bleiben?

    Albert S.: Ich werde jedenfalls nicht in Dortmund spielen

  76. So ist er richtig, seit Monaten:

    Ich wiederhole die Lösung nicht mehr,
    es wird mir zu dumm.
    Achim

  77. Jetzt ist es dafür sowieso zu spät

  78. Hallo,

    mich würde mal interessieren, wie Ihr gegen Aachen aufstellen würdet.

    Grundsätzlich fand ich die Aufstellung heute taktisch gelungen: Weissenberger addierte Technik (und daran mangelt es ja im Mittelfeld); Streit spielt z.Zt. schlecht aber setzt die kopfballstarken Griechen bei Standards in Szene; die Dreier-Abwehrkette hat sich wohl bewährt, da kaum Chancen des BVB.
    Ich verstehe allerdings nicht, warum Taka von hinten kommen sollte – der soll vor dem Tor stehen und abstauben, mehr geht zur Zeit nicht! So hatte der arme Ama zu wenig Unterstützung, rannte sich tot.

    Hier meine Aufstellung.
    Systematik wie auf der kicker.de-Seite, von links nach rechts. Kriterien waren Form, Zusammenspiel, Bock (!). Z.B. mag ich Thurk nicht sonderlich (wer tut das schon?), aber der würde sich beide Beine für die Eintracht ausreissen. No-Goes sind m.E. Rehmer, Huggel, Meier und leider Nikolov. Alle auf die Bank.

    Zimmermann – Spycher, Vasoski, Kyrgiakos, Russ – Köhler, Fink, Streit – Weissenberger (Thurk) – Amanatidis, Takahara.

    Ich hoffe sehr, dass Weissenberger wieder spielen kann; einer der Wenigen, die den Ball nach vorne tragen. Sonst muss wieder Thurk ran, hilft alles nix… Köhler würde ich als Linksausssen spielen lassen, mit Defensivaufgaben. Russ und Fink müssen die Löcher stopfen, die Streits Zweikampfschwäche hinterlässt.
    Und: nein, ich denke nicht, dass das zu offensiv ist :-)

    Was meint Ihr?

    Gruß,
    Michael

  79. Hallo Michael,

    erst einmal vielen Dank für die Frage. Überhaupt nicht mehr nachkarten jetzt, sondern nur noch den Blick nach vorne richten, so brutal schwer das auch ist.

    Die Mannschaft ist mental offenbar völlig ausgelaugt warum auch immer. Ich denke, die meisten wollen schon, haben aber keinerlei Selbstvertrauen mehr und beim ersten Windstoß bricht das Kartenhaus in sich zusammen. Draufschlagen hilft jetzt überhaupt nichts mehr, so schwer es auch fällt. Also: wem kann man noch am ehesten zutrauen, die Nerven gegen Aachen zu behalten? Verdammt schwere Frage. Würde deshalb im Zweifel auch Thurk bringen. Fighten tut er zumindest. Meier kann uns nicht mehr helfen. Oka muss leider auch raus.

    Bin noch zu unsortiert, aber wenn ich es richtig mitbekommen habe, soll Ochs gegen Aachen wieder fit sein. Ihn würde ich auf jeden Fall auf rechts bringen, weil er ein Beißer ist. Da wir wohl wegen der Standards auf Streit nicht verzichten können, muss das Zusammenspiel zwischen den beiden geregelt werden.

    Ich versuche es mit
    Zimmermann – Ochs, Vasoski, Kyrgiakos, Spycher – Fink, Chris, Thurk (Köhler), Weissenberger (Thurk), Streit – Amanatidis, Takahara.

  80. 1-0 Ball geht über die Mauer – nicht die Torwartecke – kein Vorwurf an Oka, aber ein guter 1. Liga TW hält den auch schon mal.

    2-0 eindeutig in die TW Ecke – Oka macht 1 m neben dem Ball stehend nen fliegenden Adler und kriegt den Ball erst, als er im Netz zappelt – ich dacht, mich trifft ein Oka. o Mann.

    mit Prelli hätten wir 5 Punkte mehr – mindestens – mit Zimmermann 3.

    aber bth: das war ein Grottenkick und Fehlpassfestival ohne Torchancen auf beiden Seite – ein 0-0 Spiel, wenn Frei und Oka da nicht ihr persönliches Samstags Duell ausgetragen hätten.

    zu Beginn war ich äußerst einverstanden mit der Aufstellung. Die taktische Meisterleistung FF’s bei einem 2-0 den besten Mann – Ama- auszuwechseln und Heller zu bringen, fand ich auch beachtlich mutig – so verwaltet man mustergültig einen 2-0 Rückstand! klasse Leistung Herr F. Ihren Namen oder dessen Initialien möchte ich hier nicht mehr lange schreiben müssen!

    und gegen Aachen sehe ich schwarz – die verlieren zwar in letzter Zeit auch gerne, aber spielen anständing und aufopferungsvoll im Gegensatz zu uns.

    es ist einfach kein Aufbäumen im team zu erkennen. wie kann man so willenlos spielen, ohne Drang und Zug nach vorn?

    hat einer den Antritt vom Hertha Gimenez vor seinem 1. Tor gesehen? der läuft an 5 Spielern vorbei und macht die Bude – Köhler läuft allein auf den Torwart zu und zögert bei sowas dann so lange, bis ihn jmd eingeholt hat und den Ball wegspitzelt – das ist der Unterschied.

    Willenlos und mit 0,0 % Selbstvertrauen!

  81. Ist zwar ein bisschen off-topic, trotzdem:
    Kann mir jemand erklären, wieso ich den Eintracht-Bus Samstagmorgen in Duisburg gesehen habe?
    Vielleicht hatte sie sich verfahren und deshalb gegen die Zecken etwas zu müde …

  82. Trainingslager in Duisburg. Ein Heimerfolg für Doll muss vorher erprobt werden. War ja erfolgreich.

  83. Aufstellung gegen Aachen?

    kann man zufällig noch 11 neue Spieler kaufen? wohl net – schade, denn die, die wir haben, sind höchstens was für die bank in der derzeitigen form – es bleibt nur zu hoffen, daß Aachen noch schlechter ist……..

    auf Jones kann man wohl net mehr hoffen – von dem ich noch am meisten halten würde – denn der reißt sich wenigstens den arsch auf, was man bei anderen vergeblich sucht.