Eintracht Frankfurt BRD-Wales: Versuch einer Analyse

Kaum aus dem Urlaub zurück, werde ich auch schon wegen einer unverschämten überschwenglichen Postkarte zum N11-Bloggen eingeteilt. Zum Live-Bloggen hat’s leider nicht gereicht. Aber ich versuch mich mal an einer Analyse. Wenn’s nix wird, liegt’s daran, dass ich mental noch in Island bin.

Also, das wichtigste vorweg, damit hier gar nicht erst Spannung aufkommt: Schweini will nicht mehr Schweini heißen und hat (deshalb) eine neue, jetzt noch blondere Frisur. Jansen und Kuranyi brechen nicht vollkommen mit ihrem Outfit, entwickeln aber nachhaltig ihre Metrosexualität. Haarreif!
Nicht zu übertreffen ist natürlich der Stil des Bundesjogi. Denn er ist laut ARD-Bericht und –Experte Jürgen Klopp der bestangezogenste, fehlerfreiste Bundestrainer jemals. Die haben doch ein Kind mit dem!

Fußball gespielt wurde auch (Jaja, wer hätte das gedacht! Und – naja, das ist Definitionssache!): Die extrem jungen Waliser stehen sehr defensiv. Kommen nur ins Spiel, wenn die Deutschen unkonzentriert oder unmotiviert werden. Klose macht nach exzellenter Vorbereitung von Hilbert und Kuranyi ein frühes Tor. Die Deutschen kombinieren, haben Probleme mit dem letzten Pass, erarbeiten sich Chancen. Schweinsteiger tut sich schwer mit den Standards.

Halbzeitpause: Urs Meier gibt einen Schiedsrichterfehler zu! Jansen hätte ein Elfmeter zugesprochen werden müssen. Körperkontakt bei gestrecktem Bein. Es hatte nur einen indirekten Freistoß gegeben.

Nach der Halbzeitpause kommen die Waliser spritziger aus der Kabine: Koumas zeigt eine starke Einzelleistung, Earnshaw bringt etwas Schwung ins Spiel. Nach fünf Minuten setzt die Ernüchterung ein. Dann fällt auch schon das 2:0 nach einem Fehler von Bale: Hilbert holt den Ball und Klose vewandelt.
Trochowski spielt die zweite Halbzeit für Pander und bringt Sicherheit auf seiner Seite. Er übernimmt die Standards und kann immerhin Ecken besser als die Kniehöhen-Variante.
Podolski wird für Kuranyi eingewechselt.
Ab der 70. Minute herrscht Langweile. Kaum Bewegung auf dem Feld. Die Waliser kommen ab und an aus ihrer Defensive, können aber nicht wirklich gefährlich werden.

Die deutsche Mannschaft ist technisch und taktisch durchweg überlegen und gewinnt verdient 2:0. Es bleibt ein fader Nachgeschmack, weil es ebenso defensive Mannschaften gibt, die weniger Fehler machen. Da sollten die Tore dann aus dem Spiel kommen. Aber dann haben wir ja auch hoffentlich weniger Verletzungsprobleme…

Gut dabei

Kuranyi: Keine Tore, aber wichtig in der Vorbereitung. Gab Bälle uneigennützig und mit Übersicht ab.

Klose: Gute Chancenverwertung, zwei Tore, Bälle im Mittelfeld erobert, durch und durch souveräne Vorstellung.

Mertesacker: Gewohnt sicher, fehlerfrei und fair.

Hilbert: Zeigte eine deutlich bessere Leistung als bei seinen vorigen Einsätzen. Stark in der Balleroberung und am Ball. Wichtig bei der Vorbereitung der Tore. Gutes Zusammenspiel mit Kuranyi und Klose.

Hitzlsperger: Überraschend als 6er eingesetzt, nachdem er im letzten Spiel besonders offensiv stark war. Erfüllte diese Aufgabe gut und setzte immer wieder offensive Akzente.

Ganz ok

Schweinsteiger: Zweikampfstark. Wuchs nach anfänglichen Schwierigkeiten in seine Aufgabe als Spielmacher rein. Hat aufgehört unsinnig verspielt zu dribbeln. Wichtig im Spielaufbau. Schwache Standards.

Lehmann: Vor dem Spiel gereizt, wegen einer eventuellen Ellenbogenverletzung. Kaum gefordert, versuchte die wenigen Aufgaben zu nutzen, um zu glänzen.

Friedrich: Wirkte anfangs wenig präsent, kam ein paar Mal zu spät zurück. Im Verlauf des Spiels defensiv deutlich sicherer. Mit Ausflügen in die Offensive.

Metzelder: Ohne größere Fehler. Musste in einer Situation für Pander einspringen und sah dabei nicht allzu gut aus.

Trochowski: Übernahm in der zweiten Halbzeit für Pander. Deutlich sicherer als dieser, weniger auffällig in der Offensive aber mit der einen oder anderen guten Aktion.

Schwächelnd

Pander: Wieder mit Schwächen in der Defensive. Stellungsfehler, kam nicht schnell genug zurück. Sah gegen Davies nicht gut aus. Stärker in der Offensive.

Jansen: Ist noch nicht in der gewohnten Form. Die Flanken kamen nicht platziert genug. Laufleistung im Vergleich zur normalen deutlich reduziert. Hielt immerhin 90 Minuten ohne Einbruch durch.

Podolski: Sollte nach angeblich ausgesprochen guten Trainingsleistungen wieder mal Selbstbewusstsein in der N11 tanken. Das hat nicht so ganz geklappt. Versuchte sich in einem Fernschuss, kam nicht richtig ins Spiel.

Zu spät gekommen

Helmes: Fügte sich besser ein als Podolski, konnte sich trotz der späten Einwechslung noch in einer gefährlichen Situation präsentieren.

62 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Ich glaube für die Leistungen von Christian Pander im Nationaltrikot muss man eine ganz neue Kategorie erfinden. Zwei katastrophale Leistungen in zwei Spielen und der Bundes-Jogi hat Gottseidank heute mal die Notbremse gezogen.
    So richtig gut dabei war heute eigentlich nur Klose. Wenn der in Fahrt ist, ist er echt schwer zu stoppen.

  2. Fazit:

    – Auf Klose ist gegen kleine Gegner meist Verlass
    – Béla Réthy war unerträglich
    – Schweini sieht mit dieser Frisur aus wie einst Struuuuuunz

  3. @ Isabella

    Welcome back to reality und danke für die Analyse.

    Vor lauter Gram über das wilde Schwadronieren des Herrn Bela R. sowie den schauderhaften Anblick von Haarreifen auf dem Feld, welches die Welt bedeutet, bin ich in einen komatösen Dämmerzustand gefallen und habe somit vom Spiel nichts mehr mitbekommen. War aber vielleicht auch ganz recht so…?

    Da hilft dein Input im Bezug auf das Spiel ungemein.

  4. morgen, die dame, die herren …

    nachdem das länderspiel jetzt ja wieder vorbei ist und erst wieder am mitwoch fußball gezeigt wird… haben wir denn diese woche gar keinen liebling?

    für die momentane fußballfreie zeit würde sich doch eigentlich ein fußball als ldw eignen. oder jogi? oder albert im n11-dress (zur not als fotomontage)?

    ein geeignetes bild vom umfeld habe ich noch immer nicht gefunden…

  5. Ich suche noch nach einem Bild “Frühherbstloch”.

  6. ich könnte dir höchstens eine herbstzeitlose anbieten, was ja auch irgendwie passt. frühherbstliches fußballzeitloses umfeld…

  7. @ stefan Super! Stimme 100 % zu. Kann den Bela Rethy
    nicht ertragen. Der hat wirklich eine Stimme die ver-
    tragen meine Ohrnerven nicht. Und das Klose nur gegen
    vergleichsweise schwache Gegner gut aussieht ist kein
    Geheimnis. Gegen starke Gegner kriegt er meistens keinen
    Stich!

  8. Die Blätter fallen, fallen wie von weit,
    als welkten in den Himmeln ferne Gärten;
    sie fallen mit verneinender Gebärde.

    Und in den Nächten fällt die schwere Erde
    aus allen Sternen in die Einsamkeit.

    Wir alle fallen. Diese Hand da fällt.
    Und sieh dir andre an: es ist in allen.

    Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen
    unendlich sanft in seinen Händen hält.

    Rainer Maria Rilke/Herbst

    —–

    Doch wenn Einer alte Herbstkollektionen sanft in seinen Händen hält und die erste Frühhberbstlöcher im Rollkragenpullover sieht… Was ist dann?

    http://images-p.qvc.com/is/ima....._sharpen=1

  9. Hallo Isabell, willkommen daheim!
    Deine Analyse ist sehr gut, nur in einem Punkt kann ich dir nicht zustimmen. Pander war nicht schwächelnd, für ihn bräuchte man eine neue Kategorie, ich schlage vor: zu spät gegangen.
    Béla Réthy war grottenschlecht; die einzige Leistung auf Augenhöhe mit dem gefürchteten ARD-Duo Ne./De. war das schöne Rechenbeispiel 35 Tore in 70 Spielen = 2 Tore pro Spiel. Mit 2 Toren pro Spiel hat Klose ja dann locker den Rekord von kleines dickes Müller gekackt!

  10. “geknackt” muss des natürlich heise

  11. “Pander war nicht schwächelnd, für ihn bräuchte man eine neue Kategorie, ich schlage vor: zu spät gegangen.”

    ich schlage die kategorie “wieso trotz besseren wissens wieder aufgestellt?” vor.

  12. Isabell, welcome! Ich bedanke mich auch für deinen Bericht! Unser Liveblogging fiel nicht ganz so präzise aus gestern. Was mir noch aufgefallen ist. Die N11-Interviews sind noch grausamer geworden. Die N11 wird ja sowas von hofiert, dass keine kritischen Fragen mehr auftauchen. Neu auch: Alle Spieler können überall spielen. Und wenn dann nachgefragt wird, ist die Antwort auch immer die gleiche. “Habe auch früher schon mal die Position im Verein gespielt.” Und Hitzelsberger ist ja sowas von zahm. Perfektes DFB-Presseprechergeplapper. Der wird nach seiner Spieler-Karriere bestimmt sofort in diesen erleuchteten DFB-Kreis aufgenommen.

  13. traber von daglfing

    moin moin, gemeinde

    @8 albert, ich mach mir ernsthafte sorgen. ist es schon soo schlimm, denn dieses gedicht habe ich zuletzt vor drei tagen in ner todesanzeige gelesen. ok. das spiel war wie erwartet kein kracher – sieht man mal von den nebenschauplätzen wie kommentare,frisuren,accessoires etc ab – und dein tip war aach e bisse danebbe, aber an sowas stören sich doch höchstens kleine geister.
    gut, wenn der kurany demnächst mit d e m pulli – auf nackter haut natürlich – und seinem todschicken haarreif einläuft und mit nutella im gesicht zusammen mit bela rethy das spiel analysiert, dann isses wohl soweit…
    dann hilft nur noch beten…..
    aber der gasherd ist ja auch noch nicht angeschlossen….

  14. traber von daglfing

    yippie, mein altes hackbrett hat sich wieder beruhigt ! Beweise ? Bitte : (?)Q/&>>

  15. Was mir noch auffiel: Poschi hat im Sportstudio gestern eine astreine Bewerbung für einen Posten als Moderator vom hr-Heimspiel abgegeben.

  16. traber von daglfing

    Eigentlich müssten die Dinge ja so laufen :

    Zuerst gehst du ins Altersheim,
    wirst rausgeschmissen, wenn du zu jung wirst,
    spielst danach ein paar Jahre Golf,
    kriegst eine goldene Uhr und beginnst zu arbeiten.
    Anschließend geht es auf die Uni.
    Du hast inzwischen genug Erfahrung, das Studentenleben richtig zu genießen, nimmst Drogen, säufst, hast Sex.
    Nach der Schule spielst du noch ein paar Jahre,
    dümpelst noch eine zeitlang in einer Gebärmutter
    und beendest dein Leben als Orgasmus.

    Donald Sutherland, Das Leben sollte mit dem Tod beginnen

  17. traber von daglfing

    wie erwartet nicht viellos heute, dann leg ich mich halt wieder hin…

  18. Das klingt heute nicht nur nach Frühherbstloch, sondern nach mittelschwerer Herbstdepression!

  19. Nein, nein: Es gibt auch sehr viel Sonnenschein heute – zumindest auf meinem Videowürfel! Dieses Tor halte ich für einer der besten Stürmertore der letzten Wochen. Souverän, trocken und technisch versiert. Super!

    Ruuuuuuuud

    http://www.footytube.com/2007/.....-bulgaria/

  20. @20
    Da werden aber wieder einige maulen vonwegen Tor durch Standard oder so. Trotzdem ein tolles Tor.

    Mein Vorschlag für LdW:
    Isabell.
    Begründung: Sie ist noch im Urlaub -auch das Wochenende zählt noch dazu, wie Michael als Betriebsrat sicherlich bestätigen wird- und schreibt extra für uns eine fachlich fundierte Spielzusammenfassung.

  21. Ich meinte eigentlich das zweite Tor von van Nistelrooy. Hier der Link:

    http://www.dailymotion.com/rel.....aria_sport

  22. traber von daglfing

    die tubes und ganzen videos kann ich bei meiner 8 jahre alten Kiste und 64mb ram +isdn sowas von knicken. Werde wohl demnächst investieren müssen…..

  23. @23
    Voerher solltset du aber den Gasherd anschließen, vielleicht erübrigt sich dann die Investition in neue Computertechnik. ;-)

  24. traber von daglfing

    wollte aber wenigstens noch das bruttosozialprodukt steigern, du weisst schon arbeitsplätze undso..

    Ich hab das ganze dsl klimbim (2000) schon da, frag mich aber, ob es bei 64mb ram viel Sinn macht. Experten im blogg?

  25. Das macht meiner Meinung nach keinen Sinn, da dein altes Schätzchen die anfallende Datenmenge nicht bewältigen kann. Mit welchem Betriebssystem arbeitest du?

  26. traber von daglfing

    schade, dass man nicht sieht wieviele blogger gerade online sind. Werde die Frage zu einem anderen Zeitpunkt nochmal stellen.

  27. Du hast den Klimbim da, aber DSL ist natürlich noch nicht angeschlossen, oder Traber? Mein Tipp: PC abschaffen und den kleinen Silberpfeil chartern: Mini Mac!

  28. traber von daglfing

    win98

  29. traber von daglfing

    Ich dachte an ein ordentliches laptop, dann darf der pc in Teilruhestand (für Schreibkram undso), mit mac hab ich noch nicht soviel gemacht, bin aber dankbar für gute tips

  30. Albert Streit hat auch einen Mac.
    Michael Thurk nur einen PC.

    Also, wie wirst Du dich entscheiden, Traber? ;-)

  31. @28
    Wenn man gerade am renovieren ist, hat man meist nicht das Geld dafür. Das Umsteigen von Käfer auf Jaguar wird ja auch selten durchgeführt. Ansonsten hast du natürlich recht, die Apfelkisten laufen auf Dauer deutlich stabiler.

    Für die einen ist es Windows, für die anderen das längste Virus der Welt

  32. traber von daglfing

    @31 was hat denn der Ruuuuuuud für einen ?

  33. Stimmt, Mark! Und ein Mac-Laptop ist schon sehr teuer, aber ein Mini Mac üebrhaupt nicht…Jetzt aber genug mit dem “product placement”. Was denkt Davis Lynch eigentlich darüber?

    http://youtube.com/watch?v=F4w.....h_mc8hRE

  34. traber von daglfing

    albert gibts die auch farblich passend zu meinem Haarreif ?

  35. Aber natürlich, Traber! Ich gehe mal davon aus, dass Du so wie ich einen pinken Haarreif trägst…

    http://www.vinzdecals.com/gfx/.....Mirror.jpg

  36. Traber, falls du dich wirklich mit dem Gedanken anfreundest, einen Mini Mac zu kaufen, lies erstmal diesen Bericht:
    http://www.netzwelt.de/news/71.....-mini.html

  37. traber von daglfing

    @36 ich dachte mehr an apfelgrün…

    @37 ist bereits geschehen

    wenns gut läuft hab ich in 2 Wochen ein business notebook, das ist wohl das mit Abstand günstigste..

  38. traber von daglfing

    Albert, den pinkfarbenen hat jetzt Mutti und das steht ihr sehr gut…

  39. -Herbst, Herbst wie du die Blätter färbst-

    Remo/Herbst

  40. @32 Windows ist natürlich kein Virus,
    denn die sind in der Regel effizient programmiert.

    Sorry, eigentlich geht’s ja hier um Fussball, aber da gibt’s ja nicht so viel zu sagen. Das erste Tor gegen Wales fand ich allerdings klasse.

  41. Das erste Tor war schön abgeschlossen, stimmt. Was mich stört ist, dass die Balleroberung durch Hitzelsberger im nachhinein als modernes Abwehrverhalten hochsterisliert wird. So nach dem Motto: Abfangen und gezielt sofort den Angriff einleiten. Das war nicht mehr und nicht weniger als ein dazwischenfegen. Der Ball ist rein zufällig beim Kevin gelandet, der dann allerdings schön weitergeleitet hat.

  42. hat nicht geklappt… sorry… eintracht heimseite. bild vom spycher-christoph…

  43. @albert: Ja, ich glaube, die Nationalspieler werden ganz schön gehirngewaschen geschult, auch was Interviews angeht. Das ganze Gerede über die Mannschaft und den Teamgeist, die Bescheidenheit und Selbstlosigkeit ist schon auffallend.

    Und dass die Spieler auf allen Positionen eingesetzt werden wird wirklich immer extremer. Ich habe voriges Jahr vor einem Spiel gemutmaßt, dass Schneider in der Verteidigung spielen könnte und hab fürchterlich einen drauf gekriegt. Das wär gar nicht seine Position. Heute wundert sowas doch keinen mehr. Der Pander würde im Sturm bestimmt eine bessere Figur machen als in der Verteidigung. Und der Mertesacker könnte bei seiner Größe doch z.B. auch gut im Tor spielen! *g*

    A propos Torwart: Ich finde ja Jogi und Hansi sollten mal dringend ein paar neue ausprobieren. Der Lehmann ist schon 37 und nervlich und körperlich angeschlagen. Und wie Hildebrandt sich in Spanien schlägt steht in den Sternen. Ist ja nicht so, dass die beiden die einzigen sind, die in Frage kämen.

  44. Und, Isabell: Dass vielleicht nur einer einmal auf die Frage “Warum man als einzige Mannschaft (weltweit) noch die WM-Form behalten habe und nun ja recht locker zur EM fahren werde” antwortet: “Das liegt auch daran, dass wir im Unterschied zu anderen Mannschaften, auch eine extrem einfache Gruppe zugelost bekommen haben.”

  45. Das mit der “leichten Gruppe” hat sich in der Endrunde dann aber erledigt. Als Gruppenkopf dürften wir gesetzt werden, genau wie der Titelverteidiger und die Gastgeber. Fallobst bleibt dann nicht mehr übrig. Dagegen war die WM wie ein, hm, Spiel in Wales.

  46. Das beste Sturmduo, obwohl es nicht getroffen hat, war meiner Ansicht nacht gestern – um nach den etwas längeren Ausschnitten, die ich auf Eurosport gesehen habe zu urteilen – Ibrahimovic und Elmander. Unglaublich wie die beiden unaufhörlich die dänische Abwehr aufgemischt haben. Ein ungleiches Paar, das sich aber blind versteht. Es gibt auch gute 0-0-Spiele!

    Klar, in der Endrunde wird es sich zeigen, wie gut die N11 wirklich ist. Österreich und die Schweiz traue ich nicht mal das Überstehen der Gruppenphase zu, gleiches gilt für Griechenland… Es wird wieder so sein, dass man nach der Quali nicht richtig weiß, wo die N11 wirklich steht. Aber wir sind ja eine Turniermannschaft, nicht… (Hüstel)

  47. Ich seh das nicht so negativ. Ich glaube nicht, dass die N11 sich seit letztem Sommer oder bis zur EM wesentlich verschlechtert (hat). Aber ja, die EM wird schwerer als die WM und es zeigt sich dann was die WM-Leistung wert war. Ich finde es aber gerechtfertigt, dass die Bundesbären als einer der Titelfavoriten gelten.

  48. @ 48 Albert

    Na das ist ja mal ein sauberes Paradoxon:

    “Das beste Sturmduo, obwohl es nicht getroffen hat…”

    Ganz ehrlich, wenn die nur rennen, zaubern, rackern, ackern etc. sind die m. E. nach nicht das beste Sturmduo.

    89 Min. Standfußball und dafür zwei Buden gemacht ist mir deutlich lieber.

  49. Das ist mir zu schlicht, Tassiedevil! Hast du die beiden gesehen? Nein? Paradoxien gehören zum Leben, mein Guter…

  50. “zu schlicht”… kann denn in den zeiten von “dsds”, “ulli hoeneß” und “paris hilton” überhaupt irgendetwas “zu schlicht” sein?

    onkel moe denkt: nein.

  51. sagt mal: in der 75 Minute hat der Bela R. doch so ne geile story losgelassen, weshalb die Waliser ne N11 haben und warum Hessen z.B. keine hat oder irgendsowas. Habs net ganz mitbekommen. Kann das einer hier noch zusammen kriegen? Das hat doch 100 % nicht gestimmt, was der da verzählt hat.

  52. den text von bela r hab ich nicht mehr drauf, aber ich hab ne gute erklärung gefunden:
    “Bei “Länderspielen” – egal ob Freundschaftsspiel, Qualifikation, Europameisterschaften oder Weltmeisterschaften wie jetzt – treten Auswahlmannschaften von Fußballverbänden an und nicht von Ländern.

    Im United Kingdom gibt es vier Fußball-Verbände:
    “The Football Association” in England, gegründet 1863
    “The Scottish Football Association” in Schottland, gegründet 1873
    “The Football Association Of Wales” in Wales, gegründet 1876
    “The Irish Football Association” in Nordirland, gegründet 1880 für ganz Irland

    Die FIFA, der Fußballweltverband, wurd erst 1904 gegründet, die UEFA, der europäische Fußballverband, 1954.

    Es dürfte wohl kaum nachvollziehbar sein, wenn die später gegründete FIFA eine Zusammenlegung der vier britischen Fußballverbände zu einer “United Kingdom Football Association” gefordert hätte.

    Aber wie gesagt: der Gedankenfehler liegt darin, dass wir immer glauben, da spielen Länder gegeneinander. Es sind “nur” Verbände.”

    gefunden auf: http://forum.auefans.com/read......3&v=f

  53. So ähnlich hat das auch B.B. formuliert, er sagte dass die Verbände von Wales und Schottland schon sehr lange existieren und deshalb immer noch bestehen. Es fragt sich nur, weshalb die Nationalmannschaft des Saarlandes abgeschafft wurde. Die hatten schließlich auch eine eigene Mannschaft. Mit der Auflösung wurde der Nationaltrainer dann an die BRD verkauft.
    Quizfrage für die Klugscheißer: Wie hieß der Mann?

  54. schön oder jordan…
    hmm… schön?

  55. Jordan war Trainer der deutschen Nationalmannschaft??
    Nein das war Helmut Schön. Erst Trainer der “Ostzohne, dann Saarland und danach BRD.
    Ich glaube er hat auch zwischendurch noch Hertha trainiert.

  56. das “hmm…” sollte eigentlich bedeuten “da muss man nicht lange überlegen” ^^

  57. Ich sehe gerade, dass der Artikel von Wikipedia hierzu interessant ist
    http://de.wikipedia.org/wiki/H.....Sch%C3%B6n

  58. traber von daglfing

    @55 Erich Honecker ?

  59. traber von daglfing

    @60 +n

  60. aaaaaaaaaaaach so – na dann mal Dank @mark und den moe onkel für die Aufklärung.