Eintracht Frankfurt Chronik eines angekündigten Seitensprungs

Aufgepasst, Freunde. Ich hatte es angedroht, und habe es am Wochenende gnadenlos in die Tat umgesetzt. Stefan goes local heroes. Ab und zu ein wenig Abwechslung vom tristen Bundesliga-Alltag erweitert den Horizont und eröffnet neue Perspektiven. Was bietet sich da eher an, als ein Wochenende, an dem die Eintracht ein Auswärtsspiel hat? Na? Eben. Nichts. Und nichts kann mich hindern.

Viereinhalb „Live-Spiele“, davon dreieinhalb vor Ort an nur zwei Tagen. Das sollte erst mal reichen, um die Situation in und um Frankfurt beurteilen zu können. Da müsst ihr durch, auch wenn’s mal nicht um die Eintracht geht.

Los ging’s am Samstag um 14:00 zur Begegnung in der Regionalliga Süd. Am einst glorreichen Bornheimer Hang standen sich zum Hessenderby der FSV und Hessen Kassel vor ca. 3.000 Zuschauern gegenüber. Und das im warsten Sinne des Wortes. Sie standen. Vom Spiel, das torlos endete, gibt es nicht viel zu berichten. Außer vielleicht, das man mit VIP-Tickets am „Hang“ nicht gerade die beste Sicht aufs Geschehen hat. So zog ich es vor, zur Halbzeit den Ort des Geschehens zu verlassen und mich der Premiere-Übertragung des Kicks in Bielefeld zuzuwenden.

Vorher aber noch ein paar Bilder vom Hang. „Koppirait bei mei eldern“, wie mir Blog-G-Autor Michael mailt.

[inspic=394,left,fullscreen,thumb][inspic=393,left,fullscreen,thumb][inspic=392,left,fullscreen,thumb][inspic=391,left,fullscreen,thumb]

 
Über das Spiel der Eintracht-Recken wurde ja bereits in aller Ausführlichkeit berichtet.

Sonntagmorgen ist DSF-Zeit im Hause Stefan. Erst wird die kompakte Bundesligazusammenfassung geschaut, dann der grandiose „Doppelspass“ mit Power-Udo. Normalerweise. Diesmal kam mir der hr-Videotext dazwischen. Dort stand zu lesen, dass die Frankfurter um 11:00 Uhr gegen den FC Bayern München spielen. Und zwar in der ersten Frauen-Bundesliga.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich trotz der wahnsinnigen Entfernung von ca. 800m Luftlinie von meiner Behausung bis zum Rot-Weiß-Stadion noch nie ein Spiel der mit Nationalspielerinnen gespickten Mannschaft des 1. FFC Frankfurt besucht habe. Da galt es Abhilfe zu schaffen. Aufs Fahrrad und hin.

Die erste Überraschung: 5 Euro fuffzig Eintritt ist so schlecht nicht. Die zweite Überraschung: Klasse Sportstätte, sehr gepflegt, 1a Verpflegung zu moderaten Preisen (Kaffee ’n Euro). Die dritte Überraschung: hochprofessionelles Ambiente, was eigentlich nicht überraschen sollte, das ist nämlich wirklich erstklassig da am Brentanobad. Vierte Überraschung: Rolf (!) Töpperwien (!) als Einheizer. Unfassbar, hier der Beweis.

Keine Überraschung: Klasse-Kick (FR-Bericht „Zum Zungeschnalzen“). So haut man die Bayern wech. Ein Filmchen, sehr geehrte Damen und Herren!

Rund sechzehnhundert Zuschauer hatten jedenfalls ihre Freude und ihren Spaß, BLOG-G-Autor Stefan auch. Wenn die Frauen-WM in China gespielt ist, geht der Spielbetrieb im Oktober weiter. Ich werde dann wieder dabei sein.

Kaum hatte Birgit Prinz den Elfmeter zum 5:2 Endstand verwandelt, schwang sich der Autor wieder aufs Stahlross und fuhr gute 10 Kilometer Richtung Main-Taunus-Kreis. Dort galt es den Heimatverein in der B-Klasse zu begutachten. Volles Programm, Reserve und „Erste“.

Diese beiden Spiele möchte ich aber der Leserschaft nun wirklich nicht beschreiben. Man möge es mir nachsehen. Man muss ja nicht alles berichten.

Schlagworte: , , ,

53 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Vorbildlich, Stefan. Du hast Dich endlich wieder voll reingehängt am WE, nix ausgelassen.
    Ich hoffe nur, dass Deine Fremdgeherei nicht irgendwan mal am Hügel in östlicher Richtung endet.

  2. „So zog ich es vor, zur Halbzeit den Ort des Geschehens zu verlassen und mich der Premiere-Übertragung des Kicks in Bielefeld zuzuwenden“

    Der Seitensprung vom Seitensprung quasi ;-) . Nicht, dass Du Dich zusehr verrenkst, wir haben auch so genügend Verletzte …

  3. @Andy:
    Ich weiß nicht, wovon Du redest…

    @pivu:
    Ich kämpfe zur Not auch vom Krankenbett aus.

  4. Na die Bayernjäger aus Liga zwo, stefan.

  5. wow, echte leidenschaft!

    haste denn auch schon einen schal vom 1.ffc?

    könnte man sich nur seinen verein aussuchen … du hättest bestimmt die besten vorraussetzungen. 800 m. kaum zu glauben.

  6. Echt. 800m. Ich war selbst überrascht. Noch habe ich keinen Fanschal. Wer weiß, was kommt.

    @Andy:
    Ich weiß nicht, wovon Du redest… ;)

  7. Wie heisst denn dein Heimatverein in der B-Klasse des Maintaunuskreises? ;-)))

  8. Ächem. Hab‘ ich vergessen, Holger. ;)

  9. Mit der eigenen sportlichen Ertüchtigung ist es aber auch nicht mehr sehr weit her.

  10. Der, lieber Remo, gehe ich heute Abend in einem gepflegten AH-Spiel nach. Plus der ca. 30 Kilometer Rad am Sonntag. Dazu braucht manch einer in meinem Alter ein ganzes Jahr.

  11. 30 km in einem jahr – klingt nach der geschwindigkeit einer gletscherleiche beim kalben desselben; so alt wie ötzi bist du aber nicht oder?

  12. 30 km am Sonntag, habe ich das nicht so geschrieben? Doch. Ich glaube, ich muss mir in der Beziehung nichts vorwerfen. Zweimal die Woche kicken, mindestens zweimal zusätzlich laufen, täglich 20km mit dem Rad… Passt scho.

  13. Ich muss doch topfit sein, wenn Friedhelm oder franz ferdinand ruft!

  14. Trotzdem Angeber.

  15. Muss Stefan, auch wenn’s schwer fällt, mal helfend in die Seite springen. Für seine knapp fuffzisch ist er echt richtig schlank, um nicht zu sagen jugendlich!! Zumindest vom Hals ab nach unten. Allerdings könnte das auch von den – geschätzten – vierzig Zichten kommen. Was mich aber die Kilometerleistung natürlich noch höher bewerten lässt… ;-))))))))

  16. Mal was Anderes.

    Wo findet morgen eigentlich die BLOG-G Geburtstagsparty statt?

  17. @katten-andy: Online! *g*

  18. Ich hab schon mal ein paar virtuelle Pils-Bier online kalt gestellt :-0

  19. Ihr Knauserer!

  20. Festzelt, Live-Band, zig Hektoliter F-Bier und ein Schautraining der SGE aufm Kronbergplatz iss ja wohl ma net zu viel verlangt, oder?

  21. Online wird nix verdient – also wird auch nix ausgegeben (im doppelten Wortsinne) ;-)

  22. Aber wenn natürlich jemand vorbei kommen will, um ein Geschenk abzugeben… ;-)

  23. Komisch, andere verdienen online Millionen. Irgendwas macht ihr verkehrt.

  24. @dkdone: Wer denn? Und wie machen die das? Und sag jetzt nicht „Werbung auf der Seite schalten“!

  25. Wir sind halt ECHTE Fans! Und das echte Fansein ist ja bekanntlich kein Wunschkonzert und/oder bunter Teller usw.usf.

  26. Na dann Herzlichen Glückwunsch zum einjährigem!
    Ich stoß mal mit ein virtuellen Sektgläsern an: Y Y Y Y Bedient euch! Ach ja, O-Saft für die Sportler U U U U

  27. O-Saft is‘
    Oder: Seit wann trinken wahre Sportler lieber O-Saft als Pilsbier??

  28. Das heißt nicht O-Saft is‘, sondern Ozapft is. Also wo fließt das Bier in Strömen? Prost.

  29. @ 26, Isabell

    Ich weiß leider nur, dass sie (google …) es machen. Wie sie es genau machen, weiß ich leider nicht. Sonst wüßte ich ja auch, was ich selbst demnächst mache. Dann wär auch locker mal ne Freikartenrunde für Blog-G gg Bayern drin. Achja…

  30. Die Berichterstattung war echt schön zu lesen liebster Steff-Hahn – anscheinend sollte man sich die FFC Damen mal wirklich angucken gehen.

    die Benotung unsrer SGE Kicker übrigens auch absolut zutreffend. Warum wir zur Halbzeit nicht 2-0 führen, bleibt mir ein Rätsel. na ja. Mund abbutze und nach vorne gucken.

    übrigens: ob gewollt oder nicht. Das Buch „Chronik eines angekündigten Todes“ (an welches mich der fred Titel sofort erinnerte) von Gabriel Garcia Marquez (der Hermann Hesse Südamerikas) kann ich nur wärmstens empfhelen, so wie der falsche und komplett bemalte FF den Bukowski empfiehlt.

  31. wer redet denn da von sich in der dritten person? ;)

  32. Danke, Gonzo-Schätzchen, tu Dir die Damen ruhig mal an. Ich war anfangs auch skeptisch.

  33. @ Stefan
    Saaaaach ma, wie kannst du eigentlich so eine gestochen scharfe Spielanalyse abliefern wie hier
    http://www.blog-g.de/archiv/36.....8
    wenn du nur eine Halbzeit gesichtet hast? Suffluer? Transzendentale Multiple-Tasking-Fähigkeit?

    Respektable Leistung, vor allem in der Offensive :)

    …und Glückwunsch zum Blogeburtstach

  34. @Stefan
    hm.. 10 Kilometer? B-Klasse?
    FC Schwalbach? Tura Niederhöchstadt?
    Dann mein herzlichstes Beileid…
    neugierig geworden,
    lenin

  35. @lenin
    ich weiß es, ich weiß es,… – FC Schwalbach oder Niederhöchstadt? das wäre zu schön… es kommt ganz schlimm mim Steff-Hahn: BSC Schwalbach! wobei die zu Steff-Hahns Zeiten auch sehr gut waren – Bezirksliga.

  36. so. breaking news…:

    damits am nächsten spieltag auch sicher wieder mit der rechten seite klappt, hat sich der liebe onkel ein trikot (schwatt, och, 2) besorgt.

    daher kann ich beruhigen:
    gegen rostock is die abwehr wieder dicht.

    (aber meine brieftasche hat geblutet… potztausend…) ^^

  37. Immerhin. Gelle? Und nur 14:2 gegen Kaiserslautern verloren.

  38. @35 Tassidevil

    Wie nur eine Halbzeit? Ich habe nur eine Halbzeit FSV gesehen. Steht doch da. Und zum Geburtstag gratuliert man nicht vorher.

  39. meinte ja auch den BSC. Glaube, der FC war schon immer ne Nummer weiter oben angesiedelt.
    Das letzte Spiel meines Heimatvereins (die Tura aus NiHö) dürfte ich so um 1982 rum gesehen haben. Sollte ich vielleicht auch mal wieder machen. Eben nicht „ins Stadion“ gehen, sondern „auf’n Sportplatz“.
    Bloß wie verhindere ich dann hinterher bei meinen Eltern zum Kaffee vorbei schauen zu müssen?
    Na ja, nächsten Sonntag hat die Eintracht erst noch mal Vorrang.

  40. FC hat immer eins drüber gespielt. Aber Bezirksliga waren wir auch mal. Damals. Hach ja. Lange her.

  41. immerhin darfste aucfm schöne neue Kunst-Tebbich rum-rumpeln.

  42. @42
    Lange her? Quatsch, war vorgestern. Fragt sich nur, wie diese 25 Jahre dazwischen so schnell vorbeigehen konnten.
    Ein paar meiner Freunde wohnen inzwischen verstörenderweise wieder dort, einige, noch verstörender, immer noch!
    Meistens macht mir das Angst, aber manchmal beneide ich sie heimlich ein bißchen.

  43. Ich nicht. Komm grad wieder vom Kunstrasen. Immerhin haben wir HEUTE mit der AH gegen den anderen Verein gewinnen können. Ich Angeber.

  44. komm, erzähl nix Du Angeber… Du siehst doch mit Deiner Frisur den Ball erst, wenn er wieder vorbei ist :-)

  45. Die Haare sind fesch gekürzt.

  46. ok – is wohl von gestern die Meldung – komm halt zu nüscht mehr mit den Bälgern… ;-) aber Tiergehege und Spielplätze kenn ich mittlerweile fast alle…

  47. Na dann, noch was: Der Grabi kickt auch nicht mehr. ;)

  48. wie kommsten vom Ochs zum Grabi? Deine Gedankensprünge sind für mich Unwissenden nicht nachzuvollziehen.

  49. ach – ich versteh: weil ich so aufm neusten Stadn bin… ok – bitte mehr infos… ;-)