Das letzte Auswärtsspiel…

… vor der wie immer viel zu langen Pause.

Schön wäre es, wenn man dieses Ereignis im Kreise der Lieben feiern dürfte. Es geht immerhin gegen Hamburg, und nach den letzten Erfolgen in der Ferne ist ein wenig Trost unter Gleichgesinnten vielleicht nicht schlecht.

Was es braucht

1) Ein paar Leute, die bereit sind, ein paar Andere zu einem Platz an einen Raum zu begleiten, in dem gemeinsame Trauerarbeit möglich ist

2) Jemanden (a.k.a. “jemand anderes, nicht ich”) der sich der Organisation annimmt. Sprich: Eine Örtlichkeit bestimmen, möglichst im Raum Frankfurt, Tisch reservieren etc.

Interesse? Irgendwer?