Eintracht Frankfurt Defensive in der Lobby

Servus aus Portugal !

Natürlich gab es heute hier im Wolfstal nur ein Thema, da muss man kein Prophet sein, um zu erraten, welches: Funkel. Geht er? Geht er von selbst? Muss er gehen? Oder: Bleibt er? Darf er bleiben? Will er bleiben? Und: Wann wird darüber entschieden? Heute? Morgen? Im März? Niemals? Was will der Vorstand? Und was der Aufsichtsrat? Und warum? Und wer spielt eigentlich welches Spiel?…

Ich habe dazu ja schon in der Rundschau einen Artikel, der online steht, geschrieben, deshalb erspare ich mir hier mal die Einzelheiten. Was uns nur schwer verwundert hat, ist, dass Caio abseits des Platzes tatsächlich noch so eine bedeutende Rolle spielt. Ein Politikum, der Junge. Aber nun gut. Warten wir ab, was die nächsten Tage bringen. Man darf gespannt sein, da werden noch dicke Bretter gebohrt und viel Überzeugungsarbeit geleistet werden. Oder es gibt Dienstagmorgen eine Überraschung. Dann wollen sich alle (Bruchhagen, Funkel, Becker) offiziell äußern. Mal sehen.

Vielleicht kann ich euch aber mal den Einblick geben, wie so manche Gespräche ablaufen, deshalb hier mal die Szenerie, wie wir um die Mittagszeit in der Lobby des Mannschaftshotels versucht haben, etwas aus dem coolen Funkel herauszupressen.

Das hörte sich, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, in etwa so an (die brauchbaren Zitate findet ihr übrigens im FR-Artikel):

„Herr Funkel, im Kicker stand, dass Sie womöglich am Saisonende selbst gehen werden…“

„Ich habe noch nie vorher bekannt gegeben, was ich machen will.“

„Ja, aber, der Artikel….“

„Ich kenne den Artikel gar nicht.“

„Da steht, wie gesagt, drin, dass sie womöglich…“

„Na ja, warten wir es mal ab.“

„Also, Herr Funkel, heute sind Sie aber sehr defensiv.“

„Tja…ich werde mich nicht dazu äußern.“

„Haben Sie auf den Bericht hin viele Anrufe bekommen?“

„Nee, wieso? Ist der so außergewöhnlich?

„Ärgern Sie sich über so einen Artikel?“

„Ich habe es mir abgewöhnt, mich über Artikel zu ärgern.“

„Wir sind aber auch hartnäckig: Also: Sie haben ja immer gesagt, dass Sie sich vorstellen können, lange in Frankfurt zu bleiben.“

„Das ist aber schon länger her, dass ich das gesagt habe…“

„Das sagten Sie im Laufe dieser Saison.“

„Ja? Na ja, die ist ja auch schon ein paar Tage alt.“

„Also wollen Sie nicht mehr bleiben?“

„Das habe ich nicht gesagt.“

„Belastet Sie diese Situation und die Diskussionen?“

(lacht) „Sie glauben doch nicht, dass mich das in irgendeiner Form belastet.“

„Im Kicker steht auch noch, dass Sie ein überragendes Verhältnis zu Mannschaft und Vorstand haben.“

„Ja, das ist ja nichts Neues, das sage ich doch immer. Stimmt ja auch.“

…undsoweiterundsofort…

Na ja, wir bleiben am Ball, am Dienstag gibt es dann Erhellendes zum Thema – oder auch nicht.

Schlagworte: ,

146 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Wer hat den Artikel denn nun geschrieben? Ingo oder Stefan? Ich weiß, ich bin ein Pingel…

  2. Der tritt genau so freiwillig zurück wie Albert seinen Vertrag auf Schalke von sich aus auflöst.

  3. der Stefan ist doch gar nicht Portugal, kann also gar nicht aus der Lobby berichten – DU PINGEL ;-)

  4. Ich denke, Funkel hat keine Lobby?

  5. Für mich klingsts eher nach Abschied, das wird spannend..

    Auf jeden Fall auch nochmal vielen Dank an Stefan und Ingo für die gute und zeitnahe Berichterstattung, wir hams hier ganz schön gut!

  6. ein anderer stefan

    Gut, dass ff so abgehärtet ist. Ich würd dem aufsichtsratvorsitzenden was husten, kid ich bin da ganz bei dir.

    Mal was anderes… Opera ist wirklich der beste mobilbrowser für diese textmengen.

    Schönen abend noch.

  7. Genau! Egal wer das auch geschrieben hat *ggg* ist es schon erstklassig was wir hier geboten bekommen. Wenn man sich da in den Blogs anderer Vereine so umschaut…

  8. nun mal zurück zum thema… meine ganzkörperwindel kurz abnehmend, und die mir bleibenden sekunden bevor die tastatur vollgesifft ist von dieser schleimigen pustelflüssigkeit, nutzend möchte noch gerne eine initiative gründen:

    initiative: fussballfreie beschäftigung für Herrn Becker!

    so, muss mich wieder einwickeln. bähhhh.

  9. Ich glaube der VFR Neuss hat FF ein gutes Angebot vorgelegt. Wie sollen wir da mithalten?

  10. keine experimente! der alte muss bleiben!

    entschlossen in die zukunft!

    http://i8t.de/eq5q0pew

  11. Zum wiederholten Mal, aber nicht weniger ernst gemeint: Danke, Ingo.

    “Und wer spielt eigentlich welches Spiel?…”

    Das würde mich auch interessieren. Brennend.

  12. “Wer hat den Artikel denn nun geschrieben? Ingo oder Stefan?”

    Ingo natürlich. Sorry, Fehler meinerseits.

  13. Dieser Blogpost ist besser und erhellender, als das was im Print so geschrieben hat.

    Und ich finde meine Einschätzung, dass der ÜL von sich aus auch mal die Schauze voll haben könnte, gar nicht mal widerlegt.

    Und Becker entwickelt so langsam den Habitus eines italienischen Patrones (Das steht allerdings nicht in diesem Blogpost).

  14. Kalte Finger.

  15. Jetzt steht’s aber im Blog, schusch. ;)

  16. Zitat:

    “Kalte Finger.”

    Schreibst du draußen, schusch? ;-)

  17. Zitat:

    “Zitat:

    “Kalte Finger.”

    Schreibst du draußen, schusch? ;-)”

    Muss doch uff mei Heizkosteabbreschnung gucke….

  18. Da scheint es ja in Portugal eine ganze Armada von Heckenschützen zu geben. Ist es denen in der Vergangenheit zu ruhig gewesen und sie wollen jetzt wieder ein bisschen Diva-Feeling erzeugen?

    Egal ob Verlängerung jetzt oder im März oder auch gar nicht, man sollte das ganze doch vernünftig über die Bühne bringen denn dieses ganze Posieren vor der Presse – vor allem von Seiten des AR – ist einfach nur peinlich.

  19. Zitat:

    “Muss doch uff mei Heizkosteabbreschnung gucke….”

    Am Esse un an de Kohle werd net geschbaad, hadd mei Mama immä gesachd…

  20. Zitat:

    “Zitat:

    “Muss doch uff mei Heizkosteabbreschnung gucke….”

    Am Esse un an de Kohle werd net geschbaad, hadd mei Mama immä gesachd…”

    Awwär des ganze CO2! Un de Feinstaub!

  21. Ich frage mich gerade ob in allen Aufsichtsräten solche Leute sitzen. Das würde vieles erklären.

  22. Zitat:

    “Awwär des ganze CO2! Un de Feinstaub!”

    Des gab´s zu unserer Zeit noch net.

  23. zumindest bei S04 und bei uns !

  24. Zitat:

    “Ich frage mich gerade ob in allen Aufsichtsräten solche Leute sitzen. Das würde vieles erklären.”

    Interessante Fragestellung. Je länger ich darüber nachdenke umso mehr muss ich der Meinung von Kid zustimmen: Wenn ich FF wäre würde ich vielleicht irgendwann sagen, wenn alle Leute das täten was sie mich können käme ich gar nicht mehr zum sitzen… ;)

  25. Zitat:

    “Ich frage mich gerade ob in allen Aufsichtsräten solche Leute sitzen. Das würde vieles erklären.”

    Nun, es sind doch immerhin alles ehemalige Fussballvereine. Wenn ich mir da so die Vereinsweisen meiner Fussballerlaufbahn ins Gedächtnis rufe…

  26. Ehemalige Fussballvereine? Hä?

  27. Becker ist aber nicht sein Leben lang AR bei Eintracht gewesen, Raul.

  28. Zitat:

    “Ich frage mich gerade ob in allen Aufsichtsräten solche Leute sitzen. Das würde vieles erklären.”

    In der deutschen Wirtschaft ist ein Aufsichtsratsmandat ein Austragshäusl oder eine Gefälligkeit gegenüber langjährigen Freunden und Leuten, die aufgrund ihres Namens wichtig sein können. Oder da sitzt jemand, der aufgrund Mitbestimmung da sitzen muss. Der darf dann aber auch mal nach Brasilien.

    Tatsächlich Aufsicht führen ist Arbeit, schwer zu leisten für jemanden, der neben dem Tagesjob oder Golfplatz noch in 15 Aufsichtsräten sitzt.

  29. Stefan, ich habe über meinen Blogeintrag ganz vergessen, Dir eine Mail zu schicken. Die ist eben raus. Schau´ mal, ob Du sie bekommen hast, bitte.

  30. Das Statement in der FR ist ein Frontalangriff auf die derzeitige sportliche Leitung. Und zwar auf alle.

    Becker instrumentalisiert Caio um die Axt anzulegen. Nicht ungeschickt.

    Man wird sehen wie es aussgeht. Ich habe kein gutes Gefühl.

  31. Zitat:

    “Das Statement in der FR ist ein Frontalangriff auf die derzeitige sportliche Leitung. Und zwar auf alle.

    Becker instrumentalisiert Caio um die Axt anzulegen. Nicht ungeschickt.

    Man wird sehen wie es aussgeht. Ich habe kein gutes Gefühl.”

    An anderen Fronten brennts auch.

    Wer hat denn tatäschlich geglaubt, dass so ein Ostwestfale uns Hessen uns unsere Mentalität austreibt?

  32. Zitat:

    “Ich habe kein gutes Gefühl.”

    100% agree

  33. Heinz, ich auch nicht – Sie schaffen es einfach immer wieder die Konstanz (und ja, das Niveau der Konstanz könnte besser sein) zu zerreden.

    Ich sach mal, egal was passiert, das Kind ist schon in den Brunnen gefallen. FF ist beschädigt und die Diskussionen haben ihn jetzt schon fast unreparierbar beschädigt. Sollte es bis Mi keine eindeutige Aussage geben, wird es spätetens im Sommer einen neuen Trainer geben.

    Verstehe das wer will, Ich nicht!

  34. Hab gerade die Aussagen Beckers in der FR gelesen und bin entsetzt. Wir brauchen uns über eine zunehmende Inkompetenz das AR-Vorsitzenden keine Sorge zu machen. Mehr zunehmen kann die Inkompetenz nicht.

    Fakt ist, dass FF und HB bei der Eintracht gegen Träumer ohne Budget ankämpfen müssen und es ist eine Gnade für die Eintracht, dass sie noch die Geduld haben es zu tun. Nicht auszudenken, wenn wir wieder einen Blender ala Heynckes oder eine übliche Eintagsfliege im Sportmanagement oder als ÜL haben. Wer mehr will, braucht sich nicht nach anderen Nahmen für die sportliche Leitung umsehen. Er sollte eher in der Lage sein ein entsprechendes Budget aufzustellen. Geht nicht? kein Geld da? Pech gehabt! Aber schrei nicht nach einem Uri Blender.

    Für dieses Schmalhans-Budget sind HB und FF genau die richtigen. Bessere gibts nicht in der BuLi. Besser AR-Vorsitzende gibts aber auf jeden Fall.

    Ausserdem nervt das gecaio des Aufsichtsrats. Wenn einer sehenden Auges FF nicht Recht gibt mit der momentanen Nichtberücksichtigung unseres Reserve-Ronaldinhos kann ich ihm auch nicht helfen. Mit Sicherheit ist das aber eine Riesen-Frechheit gegenüber anderen Spielern, die Leistung bringen, wenn der AR-Vorsitzende einen der Leistung nicht bringen kann oder sich sogar verweigert öffentlich fordert, weil er was gekostet hat.

    Wenn Becker einer ist, der einen Sportwagen kauft, der sich als Schrottkiste entpuppt und nur aus Prinzip, weil er Geld gelatzt hat, sich in die Schrottkiste setzt und damit rumfährt – notfalls auch gegen den Baum – hat er im AR eines Bundesligavereins nichts zu suchen.

  35. Das erinnert alles stark an den saudiarabischen Reitsport. Da kommt auch hin und wieder der Scheich vorbei und fragt, was sein junges Pferdchen mache (ja, genau das, was so teuer war). Und wenn es nicht so gut läuft, der Gaul nur trabt, weil er nicht besser kann, dann gibt es Ärger…

  36. 100% agree @ #34. adlerhorst

  37. Nur das Pferdchen weiß von nichts und kann gar nix dafür, gelle?

  38. OT:

    Das hört sich gaaar nicht gut an:

    http://www.fr-online.de/in_und.....miert.html

  39. Anderenorts tut man mehr für den werten AR:

    http://tinyurl.com/8wqhot

    (s. 2. Absatz)

    In der FR stands heute auch als Kurznotiz. Von wegen Krisenzeiten.

  40. “Nur das Pferdchen weiß von nichts und kann gar nix dafür, gelle?”

    Das kleine Pferdchen ist natürlich unschuldig. Die fremde Umgebung, diese seltsame Tankstelle… ;-)

  41. @ Ingo – Respekt dafür 3 Artikel an einem Tag zu schreiben und dann noch zu bloggen !

    @ Stefan – sach ihm das mal !

  42. Muss ich ihm nicht sagen. Er liest mit. ;)

  43. Da hier ein deutlicher Überhang an pro Funkel Experten ist, melde ich mich auch mal wieder zu Wort.

    Ich jedenfalls feiere meine eigene private Party, wenn er weg ist. Den Aufstiegsverdienstbonus hat er bei mir schon lange verspielt.

    Einen Bonus bekommt man bekanntermaßen immer für das letzte Jahr, der Aufstieg war vor fast 4 Jahren und seitdem hat sich nichts entwickelt. Meiner Einschätzung nach spielt die Mannschaft immer noch wie im Aufstiegsjahr, nur das die Euphorie der Routine gewichen ist und das Zuschauen deshalb weniger Spaß macht.

  44. @schweissfuss

    Man muss nicht “pro Funkel Experte” sein (was immer das ist), um die gegenwärtige Entwicklung nicht positiv zu sehen. Und wer denkt, hier ginge es nur um den Trainer, hat den Einschlag nicht gehört.

  45. Was ist so verkehrt, bis März zu warten.FF war bis bis zu den beiden Toren von Köhler und Ama ja fast schon Geschichte. Jetzt geht das Geheule von der Beschädigung des FF los, wenn nicht im Trainingslager verlängert wird.

    Mich würde an Herrn Beckers Stelle auch interessieren,

    ob Friedhelm`s Truppe sich weiterentwickelt. Nicht nur punktemäßig sondern auch spielerisch. Diesen Anspruch hat ja auch der Führungsspieler Ochs an seine Mannschaft.

    FF kann fast aus den Vollen schöpfen und ob die spielerische Weiterentwicklung mit oder ohne einen Caio

    stattfindet, spielt höchstens am Rande eine Rolle.

    März ist gut und wenn sich der Herr Funkel nicht genügend in seiner Arbeit gewürdigt sieht, jeder ist zu ersetzen. Das Problem wird aber die Eigendynamik sein,

    die diese Vertragsverlängerung bekommen könnte. Einen Trainer Funkel kann man leichter ersetzen, wie einen

    Heribert Bruchhagen. Spannende Tage,diese Tage.

  46. In der sogenannten freien Wirtschaft nennt man das, was hier in Gefahr ist ‘Unternehmenskultur’. Und da war in den letzten Jahren sehr wohl eine Weiterentwicklung zu sehen. Oder wollen wir wieder zurück zu Hauptversammlungen bei denen ein Redner von einem anderen Mitglied von der Bühne geprügelt wird? Ich weiß, ich weiß, aber Übertreibung veranschaulicht bekanntlich.

  47. @schweissfuss

    ich bin da ganz Stefan’s Meinung:

    Wir reden schon längst nicht mehr nur noch über FF, wir reden darum, wie stabil eine Vereinsführung und wie seriös sie arbeitet und wie schnell sie gewonnenen Kredit verspielen kann.

  48. Also ich hab meine Meinung ja bereits an anderer Stelle kundgetan. Die ist pro-FF & pro-HB. Warum habe ich erläutert. Den Aufstieg hab ich bereits vergessen. Er interessiert nicht im geringsten. Ich würde das als Kriterium für FF herbeiholen, weil am letzten Spieltag zu viel Suff dabei war – Gott sei es gedankt.

    Einzige Kriterien sind Kader und Budget und realistische Ziele. Und diese Kriterien vermisse ich sowohl beim AR-Chef, als auch bei den pathologischen Funkel-Hassern. DAS macht Sorgen.

  49. Der Trainer kostet dies nun genüsslich aus. Es sei ihm gegönnt.

    Die Mannschaft hat sich m. E. in der Hinrunde selbst aus dem Sumpf gezogen. Was spricht dagegen, bis Ostern abzuwarten? Wenn die Mannschaft den positiven spielerischen Trend (der letzten Spiele) unter FF fortsetzt, kann er ruhig ein weiters Jahr bleiben. Wenn nicht, hasta la vista baby. Sollte er selber genug haben: Respekt.

  50. Korrektur:

    “Ich würde das NICHT als Kriterium für FF herbeiholen, weil am letzten Spieltag zu viel Suff dabei war – Gott sei es gedankt.”

  51. @ Stefan:

    klar geht es in erster Linie um Herrn Becker, aber soooo schlimm finde ich das nicht. Wenn die Presse, wie während der Saison geschehen, immer wieder über Caio schreibt, dann kann man auch mal hergehen und sagen: “Und, was macht mein Caio” (vielleicht fehlte einfach nur folgendes “;-)”) und das FF keinen attraktiven Fussball spielen lässt ist auch bekannt.

  52. “klar geht es in erster Linie um Herrn Becker”

    Nein. Es geht immer und nur um Eintracht Frankfurt.

  53. “OT”

    Lieber Ingo,

    ich fühle mich momentan bestmöglich informiert über die Eintracht im Tal. Danke dafür!

    Nur eines, einen Kameruner als “Elefant” (FR) zu bezeichnen geht gar nicht! Nicht, weil Elefanten als tolpatschig gelten in Kamerun. Nein, es ist der Erzfeind, die Elfenbeinküste, der das Tier als Verbandslogo gewählt hat. Die Kameruner sind die Löwen, niemals nicht die Ele… ;)

  54. @51 schweissfuss

    Aber muss ich nicht von einem Aufsichtsrat erwarten, dass er sich der Wirkung einer Äußerung bewusst ist? Außerdem, wie spricht man ;-) ?

  55. @ingo

    auch von mir ein großes dankeschön für die berichterstattung hier im blog!!!

    oder wie die hamburger sagen: daZke! :-)

  56. @Ingo: auch von mir vielen Dank.

    Dass die Redaktionsleitung sich noch nicht beschwert hat, dass Du die interessanteren Stories hier schreibst? ;-)

  57. @schweissfuss

    “(vielleicht fehlte einfach nur folgendes “;-)”)”

    Ingo pflegt ein “;)” wie folgt dar zu stellen:

    “„Belastet Sie diese Situation und die Diskussionen?“

    (lacht) „Sie glauben doch nicht, dass mich das in irgendeiner Form belastet.“”

    (Hervorhebung durch mich)

    Siehe seinen Beitrag oben. Übrigens der Ingo, dem unlängst noch vorgeworfen wurde, das “Sprachrohr” des Herrn Becker zu sein. Aber das nur am Rande.

  58. “Muss ich ihm nicht sagen. Er liest mit. ;)”

    Er liest mit? Kannst du dann bitte meine Beispiele aus dem saudiarabischen Reitsport löschen, Stefan. Ist mir plötzlich peinlich irgendwie…

    Danke, Ingo!

  59. Ich finde den Vergleich aber nett. ;)

    @Jason

    “Dass die Redaktionsleitung sich noch nicht beschwert hat, dass Du die interessanteren Stories hier schreibst?”

    Die meisten FR-Leser sind nicht solche Hardcore-Eintracht Fans wie wir, Jason. Daran musste ich mich auch erst gewöhnen. Man vergisst das leicht.

  60. Das ist die Schattenseite von Kontinuität. Man meint, eherne Naturgesetze gelten für einen nicht mehr und ein simpler Trainerwechsel, die normalste Sache der Welt, wird plötzlich zur existenziellen Bedrohung für das gesamte Gebilde. Es folgt unweigerlich extrovertierte Frömmigkeit und realitätsverleugnender, blinder Fundamentalismus, auf daß höhere Mächte denen beistehen, die reinen Glaubens sind.

    Ich hoffe, kein Trainer bleibt künftig länger als maximal 3 Jahre, damit die schleichend entstandene Bunkermentalität eine Singularität bleibt.

    Leute. Das Leben geht weiter, auch wenn die Firmenkantine einen neuen Betriebsleiter bekommt. Wir reden über Funkel, nicht über Wenger.

  61. “Man meint, eherne Naturgesetze gelten für einen nicht mehr und ein simpler Trainerwechsel, die normalste Sache der Welt, wird plötzlich zur existenziellen Bedrohung für das gesamte Gebilde.”

    Exakt dieser Meinung bin ich nicht. Ich bin allerdings sehr wohl der Meinung, dass inkompetente AR-Vorsitzende zur Bedrohung für das gesamte Gebilde werden können.

  62. @Stefan: ist klar, aber ich denke, dass solche “Innenansichten” auch den gemeinen FR-Leser interessieren würden. Ist eben auch mal ein schöner Gegenpol zur Agenturschreibe oder zum Rogon/Gerster-Mitteilungsblatt. ;-)

  63. Im Blatt ist für sowas aber kein Platz, Jason.

  64. Zitat:

    “Leute. Das Leben geht weiter, auch wenn die Firmenkantine einen neuen Betriebsleiter bekommt. Wir reden über Funkel, nicht über Wenger.”

    Ich glaube immer noch es geht hier gar nicht um Funkel, es geht um den Unmgang. Keine Frage, ob die Verlängerung jetzt, im April oder auch gar nicht passiert, ist eine Entscheidung von Vorstand und Aufsichtsrat. Es geht darum, das mit diesen dummen Sprüchen und den lacierten Stories ein Scheißklima geschaffen wird und zumindest teilweise die sportliche Leitung in eine Ecke manövriert wird aus der sie ohne Gesichtsverlust nicht mehr rauskommt. Und dann hieße meine Alternative an Stelle von FF ich mach mal was Neues

  65. Zitat:

    “Im Blatt ist für sowas aber kein Platz, Jason.”

    Könnte man ja mal die OFC-Artikel weglassen dafür. ;-)

  66. Was denkst Du, welcher Kampf in den einzelnen Redaktionen jeden Tag um jede Zeile freien Platzes geführt wird … ;)

  67. @ Isaradler

    Ich denke wir reden nicht über Funkel. Wir reden über HB. Im Forum hat es jemand so aus gedrückt.”Ein Unternehmen hat einen AR

    der installiert einen Vorstand mit allen Vollmachten im Rahmen eines Finanzplanes

    Der Vorstand stellt Personal eigenverantwortlich ein.

    Wenn der AR in Person Beckers am Arbeitsplatz Trainingslager erscheint

    und einen Angestellten kritisiert (deutlich) dann demontiert er den Vorstand.

    So ist es!

    Wenn Ackermann zu Zetsche in den laufenden Betrieb geht und dessen Personalleiter kritisiert ist Zetsche erledigt.

    Also HB hat Schaden genommen”

    So läufts . Und Becker kennt dieses Geschäft sehr genau.

    Na ja, die Bayern suchen ja einen Nchfolger für Hoeneß :)

  68. @ 60

    Es geht nicht um Fundamentalismus, auch nicht um Funkelmentalismus. Es geht darum, dass es an etwas erinnert, was wir schon mal hatten. Remember?

  69. “Ich bin allerdings sehr wohl der Meinung, dass inkompetente AR-Vorsitzende zur Bedrohung für das gesamte Gebilde werden können.”

    Sicher können sie das. Nur ist es der genannte nicht erst seit gestern (ohne bislang existenzbedrohend auffällig geworden zu sein). Daß er sich in einer relativen Kleinigkeit (Trainerfrage) jetzt würdefrei selbst instrumentalisiert, ist peinlich. Das würde ihm jedoch eh aufgrund vergangener Äußerungen von denen abgenommen werden, die jetzt händeringend (s.o.) nach möglichen Anzeichen apokalyptischen Chaos’ jenseits des heiligen status quo suchen. Insofern ist er so sehr Opfer wie Täter und letztlich belanglos.

    Die einzige Gefahr ist, daß sich HB in eigenen Ansprüchen verrennt und vermeintlich rückgratrettende Konsequenzen zieht. Der braucht den Job nämlich im Gegensatz zu anderen wirklich nicht.

  70. “Na ja, die Bayern suchen ja einen Nchfolger für Hoeneß :)”

    Und wir kriegen dann dafür Christian Hochstätter + Mike Hanke (als Bonusmaterial) im Sommer …:-(

  71. @Isaradler (60)

    Isar. Was bitte ist das für ein Kommetar? Du wirfst anderen ideologische Shcueklappen vor und schreibst selbst reichlich polemisch. Kilngt irgendwie nach Fremdwörter-“Bullshit”-Bingo.

    “Wir reden über Funkel, nicht über Wenger.”

    Nein, wir reden über Becker und den Aufsichtsrat, deren Kompetenz und Aussagen, die Situation in der Mannschaft und Trainer stecken, über einzelne Spieler und ihr Talent, über den Vorstand und das Umfeld und und und – am Ende sogar noch über Frisuren.

    Bisserl mehr als nur “blinder Fundamentalismus”, oder?

  72. @57

    Zitat:

    “Übrigens der Ingo, dem unlängst noch vorgeworfen wurde, das “Sprachrohr” des Herrn Becker zu sein. Aber das nur am Rande.”

    unlängst ist noch gar nicht lange her.

    startet der becker auch literarische allusionen?

  73. Hallo zusammen,

    jetzt will ich doch auch mal hier was zum Besten geben, ist ein ganz angenehmer Gegenpart zum Forum :-)

    @ Ingo Durstewitz: Sehr schön zu lesen! Hochinteressant, so nah dran zu sein!

    Ich denke, man sollte unbedingt zwei Sachen voneinander trennen:

    1. Die Kritik an Funkel. Sie ist in gewissen Punkten berechtigt. Die Spielweise hat im letzten Jahr mMn in den meisten Fällen zu wünschen übrig gelassen. Auch ich muss lange Suchen, um eine spielerische Weiterentwicklung in den letzten 1-2 Jahren festzustellen. Vom Potential wurde die Mannschaft kontinuierlich weiterentwickelt. Durch Transfers wie Kyrgiakos, Galindo, Fenin, etc. wurde der Kader deutlich verbessert. So allmählich sollte sich das auch auf dem Platz kontinuierlich bemerkbar machen. Funkel und HB müssen sich dieser Kritik auch stellen.

    2. Die Art und Weise, wie der AR in Person von Becker auftritt. Das kann man natürlich in keiner Weise gut heissen. Die Sprüche sind deplatziert und gießen unnötig Öl ins eh schon vorhandene Caio-Funkel-Feuer. Ich sehe das zwar nicht ganz so schwarz wie einige andere hier (Niedergang eines Traditionsclubs), bin aber im Kern einer Meinung.

    Man kann hoffen, dass das ganze ein elegantes Ende nimmt. Mit versöhnlichem Ausgang. Interessant ist an der derzeitigen Situation, dass wohl alle Parteien etwas dazulernen können. Funkel und HB, dass es sehr schnell vorbei sein kann mit nett gemeinten Aussagen über “Lokomotiven” und “absolute Überzeugung” und es vielleich Sinn macht, nicht permanent Mittelmaß zu predigen, weil nicht nur die Kurve genervt ist, sondern auch das Kontrollorgan (würde mich persönlich freuen). Und wir Fans, dass es doch ein gewisser Luxus ist, wenn im Verein ruhig und seriös gearbeitet wird (und nicht nur langweilig ist) und es auch hier sehr schnell ins unangenehme Gegenteil umschlagen kann. Und Herr Becker hoffentlich, dass er sich in Zukunft in der Form nicht ins sportliche Geschehen einzumischen hat.

  74. Zitat:

    “”Na ja, die Bayern suchen ja einen Nchfolger für Hoeneß :)”

    Und wir kriegen dann dafür Christian Hochstätter + Mike Hanke (als Bonusmaterial) im Sommer …:-(“

    Genau. Und der hat schon inzwei Vereinen bewiesen wie gut er ist…

    Oder wie wäre es mit Rolf Rüssmann?

  75. Tut mir leid till,

    alles (aber auch alles), was ich von den Funkel-Jüngern höre, ist, daß nach ihm die Welt untergeht. Unweigerlich. Sofort. Keine Diskussionen. Keine Relativierungen. Keine Alternativen. Keine Wahl. Wenn das nicht blinde Ideologie ist?

    Polemik hat grundsätzlich überhaupt nichts mit Ideologie zu tun und jeder ist aufgerufen, sachliche Fehler in meiner Argumentation einzeln und detailliert mit mir auszudiskutieren. Wenn dann noch etwas übrig bleibt, muß es sich wohl oder übel um Inhalt handeln.

    Darum ging es in meinem Kommentar.

  76. @Knueller

    Schöner Beitrag. Eine Kleinigkeit, die deinem Kommentar nicht ganz gerecht wird, die mir aber sofort “aufstieß”:

    “… nicht permanent Mittelmaß zu predigen, weil nicht nur die Kurve genervt ist …”

    Es ist ja eben nicht Hauptsächlich die Kurve. Es sind die Damen und Herren in den Ledersitzen.

  77. Ich persönlich bin nicht der Meinung die Welt ginge unter wenn FF weg wäre. Will ich nur mal gesagt haben.

  78. @ 75

    Blinde Ideologie? Fundamentalismus? Funkel-Jünger?

    Da darf man schon mal dünnhäutig reagieren und die Lust verlieren, detailliert auszudiskutieren, oder?

  79. @ 77

    Nicht? Bist du sicher?

  80. Ich brauch doch so dringend ein Heilsversprechen…

  81. Einen Weltuntergang alleine dadurch seh ich auch nicht. Ich seh allerdings auch nichts, was jetzt dadurch schlagartig besser würde.

    Mich stören mehr die ganzen Nebengeräusche. Ich habe für meinen Geschmack zuviele Nebengeräusche aus allen Richtungen im Ohr.

  82. Zitat:

    “… nicht permanent Mittelmaß zu predigen, weil nicht nur die Kurve genervt ist …”

    Es ist ja eben nicht Hauptsächlich die Kurve. Es sind die Damen und Herren in den Ledersitzen.”

    Danke!

    Ich habs mir schon fast gedacht, dass auf diese Passage jemand anspringt :-) Habe mir auch länger überlegt, ob ich das so formuliere, oder doch anders. Ich bin aber der Meinung, dass ein Großteil der Fanszene Funkel zumindest kritisch gegenüber steht (es gibt ja noch etwas zwischen “Funkel raus” und Funkeljünger). Die Durststrecke zum Ende der letzten Rückrunde und zu Beginn dieser Saison hat beim zahlenden Publikum (egal ob Block 40 oder Business Ultra) sehr viel Kredit verspielt.

  83. “Ich persönlich bin nicht der Meinung die Welt ginge unter wenn FF weg wäre. Will ich nur mal gesagt haben.”

    Wir schreiben hier alle mit einem größeren oder kleineren Tränchen im Auge. Soviel Zeit für Sentimentalität muss sein. Das müssen wir uns eingestehen. Die Eintracht ohne FF wäre wie Radsport ohne “Rund um den Henninger Turm” …

  84. Isaradler, ich meine es nicht böse, aber tust Du mir den Gefallen und verzichtest bitte zukünftig auf den Ausdruck “Funkel-Jünger”? Den brauchst Du für Deine Argumentation nicht und der hat bereits im Forum für ein Lagerdenken gesorgt, das ich hier nicht brauche.

    “Die einzige Gefahr ist, daß sich HB in eigenen Ansprüchen verrennt und vermeintlich rückgratrettende Konsequenzen zieht. Der braucht den Job nämlich im Gegensatz zu anderen wirklich nicht.”

    Das sehe ich anders als Du. Wenn ich als Vorstandsvorsitzenden meinen ersten Mann nicht durchbringe, ist das eine empfindliche Schlappe. Wenn er vorher öffentlich vom Aufsichtsrat zerpflückt wird, kann ich mir überlegen, wie stark meine Position noch ist.

    Das hat mit Rückgrat nicht so viel zu tun, sage ich Dir aus Erfahrung, sondern mehr mit realistischer Einschätzung.

  85. Und ich bin mir immer noch ziemlich sicher, dass mit Funkel verlängert wird. HB und FF sind in ihren öffentlichen Aussagen eh immer irreführend und Becker wollt halt auch mal wieder in die Zeitung.

  86. @ esszett [79]

    Ja! Absolut sicher.

  87. Noch singt die dicke Dame, oder, Albert?

  88. Zitat:

    “Ich persönlich bin nicht der Meinung die Welt ginge unter wenn FF weg wäre. Will ich nur mal gesagt haben.”

    Wenn Du es schon mal gesagt hast, schliesse ich mich an.

    Zitat:

    “Ich brauch doch so dringend ein Heilsversprechen…”

    Heile, heile, Gänsje … ;-)

  89. Zitat:

    “Tut mir leid till,

    alles (aber auch alles), was ich von den Funkel-Jüngern höre, ist, daß nach ihm die Welt untergeht. Unweigerlich. Sofort. Keine Diskussionen. Keine Relativierungen. Keine Alternativen. Keine Wahl. Wenn das nicht blinde Ideologie ist?”

    Ich höre und lese durchaus Zwischentöne. Es ist wohl auch eine Frage der Perspektive und des Blickwinkels, aber zumindest hier scheint mir die Welt doch bunter als in so manch anderem schwarz-weiss(-rot) Medium.

    Ideologie und Polemik sind sehr nah (treten zumindest häufig gemeinsam auf) und von außen nicht immer zu unterscheiden. Das, denke ich, ist auch der (inhaltliche) Trugschluss im Kommentar. Er unterstellt, dass alle die sich positiv zu Funkel äußern “blinde Fundalmentalisten” sind. Ich finde das ist mindestens blinde Polemik und nicht besser als die “andere Seite”. Beides hilft nicht wirklich.

  90. @ 75 isaradler:

    “Keine Alternativen. Keine Wahl.”

    in der tat. ich sehe keine…

  91. Zitat:

    “@ 75 isaradler:

    “Keine Alternativen. Keine Wahl.”

    in der tat. ich sehe keine…”

    passt allerdings zum blinden fundamentalismus

    scnr ;-)

  92. Moment mal kurz, nur dass ich das richtig verstehe:

    Diese ganze, eigendynamische Diskussion bezieht sich allein auf die “mein Caio”-Formulierung des, zugegeben, stark vorbelasteten Herrn Becker?

    Wir wussten doch von der Beckerschen Feinfühligkeit seiner Außendarstellung schon lange. Wir wussten auch (der eine vom Kopf, der andere vom Bauch her), dass eine mögliche Entscheidung nicht unbedingt im Tal der Wölfe fallen würde.

    Sind wir tatsächlich überrascht? Kommt deswegen plötzlich diese Diskussion auf?

    Abwarten und Äppler trinken.

  93. “Ideologie und Polemik sind sehr nah (treten zumindest häufig gemeinsam auf) und von außen nicht immer zu unterscheiden.”

    Falsch: Man denke etwa an Karl Kraus und die nicht-ideologische Dimension der Polemik als Kunst der Fuge, als MELODEI der Sprache an sich.

  94. “Wenn der AR in Person Beckers am Arbeitsplatz Trainingslager erscheint und einen Angestellten kritisiert (deutlich) dann demontiert er den Vorstand.”

    Das ist das schlimmste an der Sache!

  95. Karl Kraus? Das war doch der, der immer diese Fackeln nach vorne getreten hat, oder?

  96. Funkelianer, Kid? Funkelisten? Tut mir leid, im Forum lese ich nur den SAW. Wahrscheinlich aus den gleichen Gründen. Aber wie nennt man diese Leute? Sie haben eine amorphe Angst vor den schlimmsten Perspektiven (sic!) der Vereinsgeschichte und klammern sich an den status quo wie der Abergläubische an seine Hasenpfote.

    Wir sehen es gleich. HB ist beinahe unangreifbar. Solange er sein Schicksal nicht an Funkel bindet. Zurecht besteht er in dieser Personalie auf Unabhängigkeit. Daß der AR den Weg über die Öffentlichkeit wählt, um jemanden loszuwerden (FF), den man selbst nicht feuern kann, zeigt, wie ernst die Lage ist. Der Schlüssel ist HBs Nibelungentreue. Folgt er dem Willen des (hier) machtlosen ARs, sitzt er fester im Sattel als je zuvor (denn nur um FF geht es dem AR). Tut er es nicht (aus Rückgratsgründen (“jetzt erst recht nicht”)), dann macht er sich selbst angreifbar. Das wäre genau das wertkonservative und zugleich irrationale Verhalten, das ihm zuzutrauen wäre.

    Da liegt die einzige Gefahr für das Wohl des Vereins. HB – im Gegensatz zu FF – kann nämlich wirklich problemlos morgen bei einer Auswahl erster Adressen einen neuen Job antreten.

  97. Ne Stefan, der war nich bei der SGE

  98. Albert, das kann ich von außen jetzt kaum unter- und entscheiden. Will sagen, kenn ich net. ;)

  99. Klar kann man Form mit Inhalt verwechseln. Aber warum?

  100. Zitat:

    “Karl Kraus? Das war doch der, der immer diese Fackeln nach vorne getreten hat, oder?”

    karl kraus war vor allem ein scharfer kritiker der presse und des hetzjournalismus… der journallie eben, wie er es ausdrückte.

  101. Ok – folgen wir den Wünschen des Herrn Becker. FF raus, HB haut vorhersehbar in den Sack. Wie geht es dann weiter?

    Welcher qualifizierte FF-Nachfolger akzeptiert eine Stellenbeschreibung, die die Berücksichtigung besonderer Wünsche des AR bei der Mannschaftsaufstellung vorsieht?

  102. Verstehe. Steht auch so im Forum, wie ich gerade lese:

    da hat die presse ja wohl das erreicht was sie wollte … die diva lebt!

    Nicht wir, die wir aus einem Ochsen einen Elefanten machen, oder Herr Becker, der einen Brasilianer zu seinem Brasilianer erklärt sind schuld, sondern, wieder mal, die Presse.

  103. 101 von 18 Uhr bis jetzt und das ganz ohne Reisegutscheine – das muss mal wieder ein besonderer Tag sein…

  104. Zitat:

    “Klar kann man Form mit Inhalt verwechseln. Aber warum?”

    Weil Mensch nicht immer differenziert und manchmal auch weil er es nicht besser weiss oder wissen will. Oder so.

    Ich mach das auch manchmal. Dumm das! ;)

  105. @Sachsenhäuser

    Peter Neururer? Ach nee, der ist ja unter inzwischen.

  106. @Stefan – das hattest Du vorher bestimmt gelesen, oder?

    fr-online.de/in_und_ausland/kultur_und_medien/feuilleton/1658293_120-Esel-koennen-sich-in-Sachen-Pferd-nicht-irren.html

  107. Unsere Träume, Wünsche und Begierden bestimmen die von uns wahrgenommene Wirklichkeit. Der an der Sache orientierte Einsatz des Verstandes (nennen wir es: Vernunft, sachliche Einschätzung der Lage) hat auf Dauer nirgends eine Chance! Warum sollte das eigentlich bei der Eintracht anders sein? Aus dem Grunde müssen am Ende die “Realisten” HB und FF scheitern (griechische Tragödie)! Denn man tau, Leinen los auf dem Narrenschiff!

  108. @ 103:

    nicht schmollen, stefan… einer muss es eben immer gewesen sein, sonst ist der mensch nicht glücklich.

    :-)

    an der ganzen diskussion über das gehen oder bleiben des herrn f. missfällt mir vor allem anderen deren müßigkeit. wartets doch ab bis mittwoch/donnerstag/freitag/demnächst. wenns soweit ist, bleibt noch zeit genug, sich aufzuregen und bis dahin kann man eh nix ändern.

    und meine frage (auf die mir vorige saison an ähnlicher stelle immer der herr von heesen entgegengebrüllt wurde), wer es denn verdammich nocheins machen soll – und zwar besser als fritze… darauf gabs noch keine befriedigende antwort.

    die ganze trainerfrage ein dunkler wald und das einzige leise pfeifen ist herr leicht.

    nee… ist mir zu wenig. daher meine einstellung in dieser frage.

    (das mit der journallie war aber nicht ernst gemeint)

  109. “und meine frage (auf die mir vorige saison an ähnlicher stelle immer der herr von heesen entgegengebrüllt wurde), wer es denn verdammich nocheins machen soll – und zwar besser als fritze… darauf gabs noch keine befriedigende antwort.”

    Auch da könnte man sagen – wart’s doch einfach ab. ;)

  110. Wenn bei der Eintracht wieder Zweitracht einkehrt, weil ein geltungssüchtiger AR meint, er müsse den haarigen Bert demontieren, dann falle ich vom Glauben ab.

    Ich denke, dass wird alles ein wenig zu sehr hochsterilisiert (frei nach Loddar, Rekordnationalspieler, Maddäus) und wir sollten uns alle vom Winterloch erholen und kräftig durchschnaufen.

    Hoffentlich habe ich Recht.

    Verstehe Mann, und Frau auch, mich nicht falsch – gegen eine FF Ablösung hätte ich sicherlich spielerich gesehen auch nichts, aber zu stark wäre im selben Atemzug bei der jetzigen Konstellation die Demontage des HB, was dieser sich garantiert von einem Nickmännchen wie Becker nicht bieten lässt. Eher geht er mit FF und sucht sich einen andren Job.

  111. Warum immer abwarten, wenn es auch mal schnell-schnell gehen könnte? So one touch-mäßig und so…

  112. Noch immer, mon oncle, muß ich dem Restaurant nicht Alternativen nennen können, wenn mir das Essen des Kochs nicht schmeckt. Deshalb die Zähne zusammenzubeissen und zu vermuten es gäbe keine besseren, scheint mir der falsche Weg zu sein.

  113. Zitat:

    “Was denkst Du, welcher Kampf in den einzelnen Redaktionen jeden Tag um jede Zeile freien Platzes geführt wird … ;)”

    Ich erinner mich so an eine tolle Anzeige im “Heimspiel”, recht groß, für blog-g. Die Nebenbuhler wurden wohl an diesem Tag vernichtend geschlagen. ;-) Ein wenig Platz sollte es immer für “wichtige/wahrheitsgetreue/Augen öffnende/detailierte” Bekanntmachungen geben.

    Andere Blätter zeigen doch ganz deutlich, wie man mit oberflächlicheren Informationen Ümfelder (Sorry, Ümit-Syndrom)wirklich rasend machen kann, und somit vieles falsch interpretiert wird.

    Zum Thema Verfehlung der Aufsichtsräte fällt mir spontan schon mal der ein oder andere Politiker ein , die diese nicht wirklich ausübten. (Bank-Aufsichtsräte, etc)Peinlich, peinlich. Den fehlt wirklich der Bezug zur Sache.

    Soooo, und nun muss mein Bauch all die vielen Zeilen, die Ihr hier verewigt habt, erstmal verdauen.

    Einen Dankesgruß nach Portugal und Euch eifrigen BLogger hier. Das ist/war ein wertvoller Winterpausenblog heute. (für mich zumindest)

  114. da schaut noch einer den Restauranttester ;-)

  115. Zitat:

    “Noch immer, mon oncle, muß ich dem Restaurant nicht Alternativen nennen können, wenn mir das Essen des Kochs nicht schmeckt. Deshalb die Zähne zusammenzubeissen und zu vermuten es gäbe keine besseren, scheint mir der falsche Weg zu sein.”

    wenn mir das essen im restaurant nicht schmeckt, gehe ich in ein anderes. un?

  116. soll heißen:

    wenn ich in einem restaurant mit dem essen des kochs unzufrieden bin, kann ich aufstehen und gehen. idealerweise ohne zu zahlen.

    bei meiner eintracht geht das nicht. da kann ich auch dann nicht einfach aufstehen und ein anderes restaurant aufsuchen, wenn mir das spiel der mannschaft / die ergebnisse des trainers missfallen.

    ich! habe! keine! wahl!

  117. traber von daglfing

    @ 113 gonzo

    Zitat “Ich denke, dass wird alles ein wenig zu sehr hochsterilisiert (frei nach Loddar, Rekordnationalspieler, Maddäus)…”

    *Möööp*

    Diesmal war er’s nicht. Das war der smarte Herr Effenberg.

  118. Wir reden nicht wirklich über generische Restaurants, Onkel.

    “da schaut noch einer den Restauranttester”

    Reinen Gewissens weiß ich nicht mal, was das ist. Bin jedoch vertraut mit “Indien” (“Wenn sie schreibn in einer Speisekartn “Wiener Schnitzel”, dann muß des a Kälbernes sein.”)

  119. Bruno Lambadia wars, Ihr Zitatemetzger!

  120. Na dann, Gute Nacht. Wir sind verloren…;-)

    BTW: Die Titanic twittert gerade im Namen TSGs. Sehr schönes Projekt.

    “Freue mich auf einen gemütlichen Fernsehabend mit H. Potter und einem “Flüssigsnack”. – Hat übrigens noch jemand Ideen bzgl. Hessenwahl?”

    http://twitter.com/tsghessensp.....d

    TSG gibt es scheinbar auch in real. Aber wer ist nun echt?

    http://twitter.com/tsghessen

  121. Oberadept aka schaumerma

    Zitat:

    “”klar geht es in erster Linie um Herrn Becker”

    Nein. Es geht immer und nur um Eintracht Frankfurt.”

    Ach ja? Ich glaube, es geht einigen in erster Linie um “attraktiven Fußball” (die Eintracht muss ja “attraktiven Fußball” spielen, schließlich verband man mit ihrem Namen früher das Stichwort “Fußball 2000”), um eine “Weiterentwicklung” (Köhler wurde nach dem Karlsruhe-Spiel von ihnen ausgepfiffen, nach einem Sieg “unserer” Eintracht!), die nur sie und der Aufsichtsrat (der hat ja auch “Verantwortung”) einschätzen können. Und Caaaio. Und mit dem Copado damals, das war auch schon so eine Sache ..

    Ich habe einen Hals.

    Nein, für mich geht die Welt nicht unter, wenn Funkel Trainer eines anderen Bundesligisten ist, dafür ist diese Welt viel zu schön und zu groß (hat jemand eben die tolle Reporrtage über die Schwertfische im Ersten gesehen?).

    Aber es gehen (wieder mal) große Hoffnungen verloren, dass in Frankfurt durch gute Arbeit sportlicher Erfolg und irgendwann mal wieder Titel erspielt werden.

    Wenn Bruchhagen den Trainer seines Vertrauens nicht durchbekommt, muss er Konsequenzen ziehen. Denn hier trägt er die Verantwortung und hätte die vertraglich zugesicherte Richtlinienkompetenz. Wolfsburg nimmt ihn mit Kußhand.

    3,8 Millionen für eine brasilianisches Wunderkind segnet der AR ab, aber bei 800.000 für einen Trainer, der den Verein bisher (in kleinen Schritten) nach oben geführt hat, verweigert er die Zustimmung, weil er “Verantwortung” hat.

    Schallendes Gelächter.

    “Verantwortung” für was?

  122. Leck mich doch am A****… guckt man kurz mal rein und muss übles lesen…

    Da entscheiden Leute, die nicht als ausgewiesene Fussball-Experten gelten. Zudem kannte man das Prozedere und die öffentliche Erwartungshaltung zu diesem Zeitpunkt. Man hätte alles interne zeitiger regeln können.

    So bleibt, bei Verlängerung, ganz klar hängen, dass man den Trainer nicht zu 100% will.

    Was will man aber? Glanz und Glamour? Caio?

  123. traber von daglfing

    Zitat:

    “Bruno Lambadia wars, Ihr Zitatemetzger!”

    Wollte bloß mal sehen, ob noch jemand aufpasst …;)

  124. @104. ThorstenW

    “101 von 18 Uhr bis jetzt und das ganz ohne Reisegutscheine – das muss mal wieder ein besonderer Tag sein…”

    Tja, hier geht man voll mit. In die eine und die andere Richtung.

    “ich! habe! keine! wahl!” (onkel moe)

    Irgendwo ;) habe ich mal gelesen, dass das Fansein kein Wunschkonzert sei…

  125. Zitat:

    “Wir reden nicht wirklich über generische Restaurants, Onkel.”

    ich denke, ich hab das thema schon weitgehend erfasst, aber danke für den hinweis.

  126. Zitat:

    “”ich! habe! keine! wahl!” (onkel moe)

    Irgendwo ;) habe ich mal gelesen, dass das Fansein kein Wunschkonzert sei…”

    q.e.d.

    :-)

    und damit entlasse ich mich in mein bett. hoffentlich träum ich jetzt nicht wieder voim fritze… gute nacht allerseits

  127. @128 – Nick Hornby, hier schon oft genug zitiert

  128. @ThorstenW

    Ebendrum: “Irgendwo ;)”

    :)

  129. Wilhelm Buschs prophetische Weltsicht:

    “Denkt euch nur, welch schlechten Witz machten sie mit Onkel Fritz.”

  130. So, ich geh´ auch ins Bett.

    Es kribbelt unangenehm. Die Ursache sind keine Maikäfer.

  131. Zitat:

    “Wilhelm Buschs prophetische Weltsicht:

    “Denkt euch nur, welch schlechten Witz machten sie mit Onkel Fritz.””

    DAAAAS ist mein Betthupferl. Danke.

  132. Das Problem bei vielen Aufsichtsratsmandaten ist, dass es meistens als Beschäftigungstherapie für ausgediente Silberrücken misbraucht wird. Ein erfahrener Manager im AR ist großartig aber ein geltungssüchtig kompensierender Machtmensch, der bedauert, dass er im Gegensatz zu früher nicht mehr angemessen mit Rampenlicht versorgt wird ist die Hölle. Wenn man dann nicht über Mitstreiter im AR verfügt, die den Kollegen bei der Stange halten, sollte man am besten gleich aufhören oder versuchen den AR abzulösen.

    @57 Stefan

    Jetzt verstehe ich auch endlich deine aus meiner Sicht überzogene Reaktion vor ein paar Tagen.

    Ich habe nie zum Ausdruck bringen wollen, dass Ingo Durstewitz das Sprachrohr von Becker ist. Sondern lediglich, dass er die Informationen wiedergab, die ihm wohl zugetragen wurden, das ist schließlich auch sein Job. Sprachrohr würde ja eine gezielte meinungsmachende Partnerschaft implizieren und daran glaube ich nicht.

  133. So wird des nix!

    “Nächste Übung, wieder halbes Feld, diesmal auf ein Tor, ohne eng definierten Korridor: erneut versuchen zwei offensive Außen, ihre defensiven Gegenüber auszuspielen und die Stürmer in Szene zu setzen bzw. selbst abzuschließen. Die verteidigende Abteilung hinterließ hierbei jeweils einen deutlichen besseren Eindruck als die stürmende.”

    http://www.eintracht.de/meine_...../11156479/

    Warum müssen sich unsere Stürmer im Training auch mit sowas wie einer “verteidigenden Abteilung” abgeben?

  134. @123 isaradler + 127 trabviech

    “Bruno Lambadia wars, Ihr Zitatemetzger!”

    Wollte bloß mal sehen, ob noch jemand aufpasst …;)”

    schließe mich dem trabenden Gaule unterwürfig an. Wuff!

    @134

    Zitat:

    “Es kribbelt unangenehm. Die Ursache sind keine Maikäfer.”

    @134

    immer diese fiesen Sackratten, gell? ich kenn mich damit auch gut aus. ;-)

    guts Nächtle, wenn auch mit irgendwie ungutem Gefühle in der HB und FF Geschichte.

    Dank an Dursti übrigens auch ins kalte Portugal.

  135. Und es war doch de Loddar! http://tinyurl.com/22fg7e Not, würde jetzt der gelehrsame Herr Borat in der Szene der Sprachschule anfügen.

  136. 22. Kid Klappergass am Montag, 12.01.09 19:17h

    Zitat:

    “Awwär des ganze CO2! Un de Feinstaub!”

    Des gab´s zu unserer Zeit noch net.

    LOL

  137. Zitat:

    “Da liegt die einzige Gefahr für das Wohl des Vereins. HB – im Gegensatz zu FF – kann nämlich wirklich problemlos morgen bei einer Auswahl erster Adressen einen neuen Job antreten.”

    Und ich halte dagegen, dass auch Funkel problemlos in einem “gleichwertigen” Verein unterkommen kann, so lange man die Rolle der Eintracht in der Liga nicht überschätzt, was sicherlich einen Großteil des Störfeuers ausmacht.

    Außerdem halte ich die Aussage, dass ein Trainerwechsel

    auf jeden Fall gefahrenlos ist, für nicht haltbar. Zeigt aber, auf wessen Seite du stehst :)

  138. ***************

    “„Herr Funkel, im Kicker stand, dass Sie womöglich am Saisonende selbst gehen werden…“

    „Ich habe noch nie vorher bekannt gegeben, was ich machen will.“

    „Ja, aber, der Artikel….“

    „Ich kenne den Artikel gar nicht.“

    „Da steht, wie gesagt, drin, dass sie womöglich…“

    „Na ja, warten wir es mal ab.“

    „Also, Herr Funkel, heute sind Sie aber sehr defensiv.“

    „Tja…ich werde mich nicht dazu äußern.“

    „Haben Sie auf den Bericht hin viele Anrufe bekommen?“

    „Nee, wieso? Ist der so außergewöhnlich?

    „Ärgern Sie sich über so einen Artikel?“

    „Ich habe es mir abgewöhnt, mich über Artikel zu ärgern.“

    „Wir sind aber auch hartnäckig: Also: Sie haben ja immer gesagt, dass Sie sich vorstellen können, lange in Frankfurt zu bleiben.“

    „Das ist aber schon länger her, dass ich das gesagt habe…“

    „Das sagten Sie im Laufe dieser Saison.“

    „Ja? Na ja, die ist ja auch schon ein paar Tage alt.“

    „Also wollen Sie nicht mehr bleiben?“

    „Das habe ich nicht gesagt.“

    „Belastet Sie diese Situation und die Diskussionen?“

    (lacht) „Sie glauben doch nicht, dass mich das in irgendeiner Form belastet.“

    „Im Kicker steht auch noch, dass Sie ein überragendes Verhältnis zu Mannschaft und Vorstand haben.“

    „Ja, das ist ja nichts Neues, das sage ich doch immer. Stimmt ja auch.“

    ***************

    Fürwahr ein großer Kommunikator, unser Herr Funkel!

  139. Teilweise sind die Fragen aber auch BLÖD, oder? Also da muß man sich nicht wundern…

  140. FF ist doch an den Zweifeln selbst Schuld.Leichtfertig wurde letzte Saison durch die Talfahrt ab Spieltag 26 ein möglicher Uefa Cup Platz verspielt.Die neue Saison fängt genauso bescheiden an.Mit Glück ohne Ende ( KSC Spiel )rettet er seinen Kopf.Was bleibt? Eine Saison die zwischen 10-13 enden wird.Das nennt man dann wohl Rückschritt.Da ist es doch gutes Recht wenn der Aufsichtsrat sich Gedanken macht.HB hat nur Angst das die Mannschaft noch nicht gefestigt genug ist um dauerhaft vom Abstiegsplatz etc.fern zubleiben daher hält er an FF fest.Was 4mal gut geht ………………

    Zu Thema Caio:

    Warum hat FF ihn nicht in Saison 07/08 ab Spieltag 26 sich einspielen lassen? Stattdessen werden dem Zuschauer immer wieder Spieler die null Leistung bringen wie z.B Toski angeboten.Caio wird auch in Zukunft unter FF keine reele Chance haben den jetzt kommt sein Oberliebling Meier wieder.Der ist unter FF gesetzt egal wie er spielt.

    Vergleichsbeispiel:Caio/Meier

    Caio schafft mehrfach den Laktattest nicht und kommt einmal frustriert mit Übergewicht aus dem Urlaub.

    Meier kommt nach einer langen Knieverletzung zurück und verletzt sich durch eigenes falsches Krafttraining wieder und fällt erneut ein halbes Jahr aus.

    Wer hat jetzt mehr dem Verein geschadet?

    Nein,nein hier lief oder läuft etwas grundliegend schief.Man sollte langsam mal die Frage stellen warum wurde Caio überhaupt geholt??? Oder war es doch falsches Scouting,Beobachtung etc..Dort meine ich nicht nur Holz damit sondern auch Funkel,HB usw..

    Fazit:Eine Luftveränderung auf der Trainerbank könnte nicht schaden.Mit dem Personal + 2 Zugänge ( LV,IV ) sollte ein Trainer Richtung vorderes Mittelfeld kommen können.

  141. […] Das letzte Mal war die Verlängerung des Vertrages mit Friedhelm Funkel bei der Eintracht wie man so lesen konnte reine Formsache. Dieses Saison dauert es etwas länger und darüber wurde auch an einigen Stellen geschrieben. […]

  142. @144: Aahhhhh…gaehn… um was gehts?