Eintracht Frankfurt Der Zahn der Zeit

Foto: Isabell, BLOG-G

Neulich kam mir ein Artikel in den Sinn, in dem der Fenin, Martin mit dem Hölzenbein, Bernd in Verbindung gebracht wurde. Wegen der Trikotnummer, der 17. Jetzt hatte der Holz, soweit ich mich erinnere, diese Nummer eigentlich nur im Dress der Nationalmannschaft. Damals, im Endspiel 74.

Und wie ich so vor mich hin denke, ertappe ich mich dabei, wie ich die Nummern des 74er Kaders nicht mehr aus dem Kopf auswendig zusammenbringe.

Der Bonhof hatte die 16, das meinte ich noch zu wissen. Aber bei Cullmann versagte das Gedächtnis. Weg. Das hätte ich vor zehn Jahren noch locker hinbekommen.

Abends dann bei Freunden die Frage an die wandelnden Lexika unter ihnen. Und siehe da: Keiner wusste es mehr mit Sicherheit zu sagen. Das eiligst hervor geholte Fachbuch von Ernst Huberty erlöste uns dann später.

30 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Ich bin etwas erstaunt, wie alt der Autor dieses Blogs offensichtlich sein muss, auch wenn das nichts zur eigentlichen Sache tut. Oder waren diese früher noch vorhandenen, jetzt aber vermissten Informationen nachträglich angelesen?

  2. Sehr geehrter Herr Trainer Baade, der Autor des Artikels ist nicht nur seeeeeehr alt – er sieht auch so ungalublich alt aus :-)

  3. Ergänzungsspieler

    …bei mir ist es genauso schlimm – jetzt sind die technikverliebten hier im BLOG gefragt: Wer formatiert meine marrode Bladde und baut ggf. noch etwas Speicher ein?

  4. @Trainer Baade
    “Oder waren diese früher noch vorhandenen, jetzt aber vermissten Informationen nachträglich angelesen?”

    Nein!

  5. Oh Mann, wem sagt ihr das. Da hilft nur eine Auszeit. Minimum 4 Wochen ab nach Asien und meditieren. Statt Äppler Wasser, statt Fussball Thai-Massage. Mal komplett weg von dieser Welt, dann defragmentiert sich die marode Bladde von selbst ;)

    Vielleicht liegts ja an der ständigen Beschäftigung mit der Gegenwart und der Zukunft. Das müllt unsere begrenzten Hirnkapazitäten dermassen zu, da werden die Speicherstellen der Vergangenheit immer mal wieder überschrieben …

  6. Wer issen der Typ neben dem Holz? Der hat Haar, muss dringend unter die Schere…

  7. der hat auch Schlitzauge – könnte unser neuer Kracher aus Japan sein oder Herr Stefan? :-)

  8. “Und wie ich so vor mich hin denke, ertappe ich mich dabei, wie ich die Nummern des 74er Kaders nicht mehr aus dem Kopf auswendig zusammenbringe.”

    Alleine fuer den Gedankengang, sich an die 74er Nati Rueckenummern erinnern zu wollen, gehoert dir eine Auszeichnung. Welche, lasse ich nun einmal offen..;)

    Da wir aber alle so an unserer Eintracht haengen und schon die Nicks (Old-xxx, xxx_oldie, ff, Uwe Bein etc.) auf ca. 10.000 Mannjahre (political incorrect, da auch Damen anwesend sind, oder Ergaenzungsspieler?) Eintracht Erfahrung schliessen lassen, hier die Frage der Fragen:

    Wer – ausser Billy the Kid – bekommt die Nummern der 74er SGE Pokalsieger (ohne Wikie aus Flaake) hin? Na?

    @5 sgeghost

    Mein Selbstversuch ist gerade im Begriff zu scheitern…;)

  9. Ich nicht. Der Zahn der Zeit halt.

  10. Sachma Stefan, wenn ich das Bild so anschaue, würdest Du ohne weiteres als junger Hölzenbein durchgehen. So im direkten Vergleich als vorher, nachher. (Oder habe ich wirklich einen an der Waffel…)

  11. “Junger” Hölzenbein? Hihi …

  12. Die Waffel, Wolf, die Waffel…

  13. Ja ich weiß, Zahn der Zeit…
    Konsequenterweise müsstest Du Dich aber auch mit der Frisur abfinden…

  14. “Die Waffel, Wolf, die Waffel…”
    maanste wärklisch? Na gut, habs fast geahnt…

  15. Und wie ich so vor mich hin denke, ertappe ich mich dabei, wie ich die Nummern des 74er Kaders nicht mehr aus dem Kopf auswendig zusammenbringe.

    Inklusive (nicht eingesetzten) Ersatzspielern?

    Ehrlich gesagt, hatte ich die nie komplett gewusst. Aber ich meine mich noch erinnern wo die No. 13 (na, wer wars?) gestanden hat um einen Freistoß von der rechten Seite zu erwarten und in diesem Moment der Abpfiff kam
    (Aber da kann ich meine Erinnerung auch trügen).

    Danach habe ich dann mit dem holländischen Nachbarsjungen das Spiel im Garten nachgespielt — speziell die Elfmeter… *g*

    @8 Für die Eintracht begann ich mich erst so 1976 richtig zu interessieren. Sorry.

  16. Die 13 ist beim Abpfiff einem Pass der 2 hinterhergelaufen und hat beim Pfiff beide Arme nach oben gerissen. Jede Wette.

    Und Cullmann wurde ja eingesetzt. Hat sogar eine Bude gemacht.

  17. Ist dieser Hinweis hier erlaubt?
    Im Eintracht-Forum hat sich unter dem Titel ‘Klasse Interview mit Fenin’ ein User die Mühe gemacht, von Fenins Hompage die ersten Eindrücke aus Frankfurt zu übersetzen. Auftakttraining ca. 2000 Menschen ;), Bügelzimmer für Mutti. Lesenswert, sympathisch.

  18. Und Cullmann wurde ja eingesetzt. Hat sogar eine Bude gemacht.”

    Habe mir kürzlich mal mit Freunden den Spaß gemacht, die 74er runterzubeten. Habe sogar gewonnen. Bei Bonhof hat es allerdings kurz gehakt und Cullmann war verdrängt. Gutes Gehirntraining. :) Auch nannte ich Berti zuletzt. Komisch.

  19. “Und Cullmann wurde ja eingesetzt. Hat sogar eine Bude gemacht. “

    Tor zum 2:0 im zweiten Vorrundenspiel gegen Australien (Endstand 3:0). Richtig? So weit, so gut. Aber musste man sich deswegen gleich seine Rückennummer merken?

    Ich kann mich ja auch schließlich nicht an die Rückennummer des Linksaußen im Eröffnungsspiel erinnern und das mit gutem Grund.

    Mein 74er-Fachbuch war übrigens von Valerien. Kennt den noch einer? Hab ich neulich wegschmeißen müssen, da es praktisch nur noch aus losen Seiten bestand.

    Ich tippe übrigens drauf, dass der kleine Stefan vor Beginn der WM irgendein Sammelalbum erworben hat und alles auswendig lernte, was drin stand. Habe ich jedenfalls während der WM 1966 so gemacht. ;-)

  20. Es hat mir keine Ruhe gelassen. Und: Es geschehen noch Zeichen und Wunder!

    “Valerien” ist wieder da. Völlig zerfetzt, der statistische Teil nur noch rudimentär vorhanden, aber es gibt noch jede Menge bunter Bilder.

    Stehe jetzt für (fast) jede Rückfrage zur Verfügung.

  21. kenne deine gegner: der käskopp-gool-mann hatte doch die typische tormann nummer 8, wenn ich mich noch recht erinnere. hab da noch son standbild im kopp mit unserer nummer 13 und der liegenden 8 (fällt dadurch natürlich “unendlich” langsam ;-))
    aber nach der obigen diskussion füll´ ich mich geradezu jung, da ich kaum was von 74 mitgekriegt habe, dankeschön!

  22. WM 74 Vorrundenspiel Gruppe I:
    Australien – Deutschland 0:3 (0:2)

    Ein Bild wie gemalt:
    Overath erzielt in der 12. Minute ein Tor aus der zweiten Reihe zur 1:0 Führung. Zufrieden kehren die Herren in grünen Hemden und weißen Hosen zum Anstoßkreis zurück. Von hinten und links nach rechts:
    Cullmann (Nr. 8), Grabowski (Nr. 9), Müller (Nr. 13), Breitner (Nr. 3), Beckenbauer (Nr. 5), Overath (Nr. 12), Schwarzenbeck (Nr. 4) und eine Nummer 11.

  23. aber nach der obigen diskussion füll´ ich mich geradezu jung, da ich kaum was von 74 mitgekriegt habe, dankeschön!”

    Fühle mich immer noch jung, obwohl ich, zwar zarter Teenie, 74 intensiv erlebt habe, bitteschön! :)
    Aber es gab damals auch nicht so viel Alternativen. Ganz Deutschland hat WM geschaut. Und überhaupt gab es nur 3 Programme. Kein Internet, kein Blog, nichts. Ach, war das eine schöne, unbeschwerte Kindheit und Jugend … :)))

  24. 74 “Grabi und Holz, Frankfurt’s Stolz”…
    …DFB Pokal… Oh Man, was waren wir !!!! Die Groessten !!!! Die Besten !!!
    Heute ??? …Bla Bla Bla…
    Steppi, denk an uns ! …92’… werde ich niiiiiiiiiiiie vergessen ! Das war GENIAL !
    …fast waeren wir es… FAAAAST ! AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHRRRRG !

  25. ’74 – das Jahr indem ich Eintrachtfan wurde, durch das DFB-Pokalfinale gegen ? Wer weiss es? Wie ging es aus?
    ;-)

  26. mensch ist das lange her.
    74 war ich 11, leider kann ich keine angaben zu
    irgendwelchen nummern machen.

  27. Zu den Nummern noch: die 5 war doch immer der Libero, die 4 der Stopper. Die 9 eigentlich der Mittelstürmer.

  28. “’74 – das Jahr indem ich Eintrachtfan wurde, durch das DFB-Pokalfinale gegen ? Wer weiss es? Wie ging es aus?
    ;-)”

    War im Düsseldorfer Rheinstadion. Glühend heißer Tag. Dann noch Verlängerung. Abends dann in Sachsenhausen mit Rohrbach & Co. Trinkleins Pub-Eröffnung gefeiert. War sehr jung, aber dabei ;).

  29. @28: Welch Glück da dabei gewesen zu sein! Da war ich auch noch nicht ganz gross und am Bodensee beheimatet. Aus der Zeit kommt auch, dass ich noch heute als denke wir spielen in den falschen Trikotfarben….

  30. traber von daglfing

    “’74 – das Jahr indem ich Eintrachtfan wurde, durch das DFB-Pokalfinale gegen ? Wer weiss es? Wie ging es aus?
    ;-)”

    sge-hsv 3-1 n.V.