Gastbeitrag Die Fehler

Macht er Fehler? Thomas Schaaf. Foto: Stefan Krieger.
Macht Thomas Schaaf Fehler? Foto: Stefan Krieger

Der Versuch einer Analyse auf Basis der bisherigen Spiele von Eintracht Frankfurt in dieser Saison. Ein Gastbeitrag von "concordia eagle", dem an dieser Stelle recht herzlich gedankt sei. Mit sportlichem Gruß.

1. Wer sind die beiden ältesten amtierenden Bundesligatrainer? Richtig, Armin Veh und Thomas Schaaf. Ist das Zufall, dass sie beiden zuletzt und/oder aktuell Trainer bei Eintracht Frankfurt sind? Eher nicht. Wir haben auch den ältesten Vorstandsvorsitzenden bzw. Präsidenten in unseren Reihen. Ist Alter ein Nachteil? Ganz bestimmt nicht, bin ich doch des gleichen Jahrgangs, wie Veh und Schaaf. Lässt die Flexibilität nach? Bei mir ganz sicher, bei den Trainern fürchte ich auch. Glücklicherweise ist bei der Juristerei nicht ganz so viel im Fluss, wie im Fußball.

2. Unabhängig davon, dass es das Alter gebiert, Ältere zu bevorzugen, weshalb Heribert Bruchhagen (und Bruno Hübner?) Veh und Schaaf wählten, scheint mir hier eine Unterscheidung angebracht.

3. Unter Veh konnte ich eine Spielidee erkennen, unter Schaaf nicht. Unbestritten hat auch Veh eine Menge Fehler gemacht und ich war froh, als er bei uns aufhörte. Aber dass die Mannschaft einen Plan hatte, ist für mich unstreitig, selbst wenn dieser öfter nicht umgesetzt wurde/werden konnte.

4. Schaaf hat schon auch eine Idee, nämlich dass die Offensivspieler möglichst kurze Wege zum Tor haben und dementsprechend über mehr Konzentration verfügen, als ein Mittelfeldspieler, der schon 50m durchs Spielfeld gezogen ist.

5. Diese Idee hat m.E. einen strukturellen Mangel. Der Gegner hat 2 offensive Außenverteidiger , 2 defensive Mittelfeldspieler, 3 fallende offensive Mittelfeldspieler und manchmal noch eine falsche 9, mithin 7-8 Mann im Mittelfeld. Schaaf hingegen möchte, dass nur ein AV aufrückt und spielt mit Raute, wobei er möchte, dass sich der zentrale OM nicht fallen lässt. Folglich versuchen sich Hasebe, ein AV und der RM, manchmal auch der LM gegen 7-8 Mann durch das Mittelfeld zu spielen. Klappt nicht und kann gar nicht funktionieren.

Gerettet hat uns bisher eine sehr gute Chancenauswertung (s. Punkt 4) und fehlerfreie Torhüter.

6. Schaaf gilt als bekennender Verfechter der Raute. So spielen wir auch nicht selten. Dabei vergisst er mMn., dass wir hier weder einen Micoud noch einen Özil haben. Meier kann das nur bedingt und vor allem darf er es nicht (Stichwort: Nicht fallen lassen).

7. Zum Ausgleich stellt Schaaf 2 Spieler, die im Zweikampfverhalten ganz und für jedermann offensichtlich Defizite haben. Tolle Idee bei einem zu erwartendem Kampfspiel in Paderborn.

8. Wir haben einen passsicheren Spieler in unseren Reihen, der nebenbei auch noch Standards kann. Bisherige Einsatzzeit: 25 Minuten. Dafür spielt einer der zweikampfschwächsten Spieler der Liga selbst neben dem 2. zweikampfschwächten Spieler der Liga immer wieder, obwohl er am Ende der Saison weg ist.

9. Nach keinem unserer bisherigen Spiele konnte mir bisher einer sicher beantworten, welches System wir gespielt haben. Meist konnte mir nicht einmal Einer beantworten, wer welche Position spielte.

10. Meier ist KEIN Stürmer. Piazon und Inui gemeinsam geht aufgrund der Zweikampfschwäche gemeinsam auf keinen Fall. Es mag sein, dass ca. 98 % der Erstligatrainer in den stärkeren ersten Ligen dieser Welt bescheuert sind, aber fast keiner spielt Raute. Es ist erlaubt auf Spielsituationen zu reagieren. Und damit ist nicht gemeint, bei einer 1:0 Führung einen offensiven Spieler (Aigner) für einen halbdefensiven Spieler bringt.

11. Selbst unter Fritze hatten wir mit einer Mannschaft, die kaum die Hälfte der jetzigen Mannschaft kostete, nicht 9 Pflichtspiele, in denen wir dermaßen unansehnlichen Fußball spielten.

12. Ich glaube nicht, dass man dauerhaft mit unansehnlichen Fußball punktet. Geht die Effizienz verloren, gehen auch die Ergebnisse verloren.

13. Ich persönlich glaube, dass Schaaf Gift für uns ist.

14. Nur noch 20,5 Monate.

Sportlicher Gruß

c-e

Schlagworte: ,

235 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Ce und Schaaf ist wie Petra und Schaaf:-)

    Wir sehen das Gleiche und zwar von Anfang an. Mir gefällt diese Art des Fußball spielens nicht.

  2. Also was das Spiel gestern angeht, ich denke das wurde hier schon auf den Punkt gebracht. Wir sind spielerisch durch die Ideen von Schaaf entsetzlich limitiert und wenn dann noch wie gestern die Einstellung nicht da ist und die Mannschaft versucht mit Hacke-Spitze-1-2-3 zum Erfolg zu kommen dann geht es halt massiv in die Hose.

  3. Klingt leider plausibel, lieber Uli. Fakt ist jedenfall, dass die Eintracht so unattraktiv und sterbenslangweilig spielt, dass für mich das Ansehen der Spiele inzwischen Zeitverschwendung ist. Und vernichtender kann ein Urteil wohl kaum ausfallen..

  4. Moin. Mit einer kleinen Einschränkung (Aigner kam beim Stand von 1-1, was aber mindestens genauso dumm war), stimme ich zu !

  5. Träume von Europa!!! Trumt aber nicht so lane!!!

    Es ist wie immer in der Vergangenheit. Wenn es gilt sich oben festzusetzten, dann versagen Sie.

    Von Anfang an kein aggressives Forechecking – nur warten, was der Gegner macht und Ihn aufbauen. Die waren so schwach in der 1. HZ, aber nur Ballverluste und Bälle ins Nirwana.

    Mir graut es vorm kommenden Samstag gegen den VfB.

  6. Das ist das Schlimme, als Fan verliert man das Interesse, zuckt in der Tat mit den Schultern, so ging es mir gestern auch.

    Aber heute morgen rege ich mich tierisch auf. Wenn ich allein nur an diesen Einwurf vor des Gegners Fuesse denke…, das darf doch so nicht weitergehen.

    Mir kam auch schon der Gedanke, ob die Mannschaft vielleicht gegen den Trainer spielt? Versuch einer Erklaerung.

  7. c-e, ich unterzeichne alles, mit Ausnahme der #10.

    Aber das predige ich ja schon seit Jahr(en) und Tag(en), siehe u. A. hier: http://www.blog-g.de/wichtig-g.....ent-522928

    Meier schießt seine Tore wenn er vorne steht und gute Bälle bekommt. Wenn er als 10er o. Ä. wirbelt schießt er sie nicht, weil er dann nicht vorne ist. Deshalb ist er für mich eher Stürmer statt Mittelfeldjongleur.

    Zu Schaaf, (tw. nicht vorhandenen) Spielsystem(en) etc. ist alles gesagt.

    Piazon: mich würde nicht wundern, wenn im Ausleihvertrag irgendsoein Käse wie „muss min. 20 Spiele von Beginn an machen und min. xx Minuten spielen“ stehen würde. Wie sonst ist sein Einsatz sonst immer und immer wieder erklärbar?

  8. concordia-eagle

    ZITAT:

    “ Moin. Mit einer kleinen Einschränkung (Aigner kam beim Stand von 1-1, was aber mindestens genauso dumm war), stimme ich zu ! „

    Korrekt. Mein Fehler.

  9. ZITAT:

    “ Von Anfang an kein aggressives Forechecking „

    Du hast schon mitbekommen dass Forechecking nicht zum System gehört?

  10. concordia-eagle

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Von Anfang an kein aggressives Forechecking „

    Du hast schon mitbekommen dass Forechecking nicht zum System gehört? „

    Zu was?

  11. mal ne Frage an den Autor – wieviele der Bundesligapsiele hast du in voller Distanz gesehen?

  12. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Von Anfang an kein aggressives Forechecking „

    Du hast schon mitbekommen dass Forechecking nicht zum System gehört? „

    Zu was? „

    Mein Fehler. Mea culpa.

  13. concordia-eagle

    ZITAT:

    “ mal ne Frage an den Autor – wieviele der Bundesligapsiele hast du in voller Distanz gesehen? „

    6,5

    Wenn Du etwas anders gesehen hast, nur zu. Schildere es.

  14. Volksfront von Judäa

    ZITAT:

    „……

    Mir kam auch schon der Gedanke, ob die Mannschaft vielleicht gegen den Trainer spielt? Versuch einer Erklaerung. „

    Meine Güte. Ist schon wieder grandios hier.

  15. ZITAT:

    Meine Güte. Ist schon wieder grandios hier. „

    So pauschal? Weil einer sowas sagt?

  16. Ach nö, innocent, nö. Nicht noch nach der Niederlage gegen das VfB den Vogts hören müssen. Es gibt Schmerzgrenzen.

  17. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ mal ne Frage an den Autor – wieviele der Bundesligapsiele hast du in voller Distanz gesehen? „

    6,5

    Wenn Du etwas anders gesehen hast, nur zu. Schildere es. „

    bedauerlicherweise (oder glücklicherweise) ists mir scheissegal, was die da kicken. Daher mache ich mir auch keinerlei Mühe, irgendwas zu analysieren. Schaaf raus? Von mir aus. Sonst irgendwelche Maßnahmen? Jo mei.

  18. Mwa: Manchmal werden Dinosaurier ganz schnell entsorgt…

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....98040.html

    Ein Zeichen?

  19. Danke ce! Spricht mir aus der Seele.

  20. „Wer sind die beiden ältesten amtierenden Bundesligatrainer? Richtig, Armin Veh und Thomas Schaaf.“

    Das wird Lucien Favre freuen.

  21. Dazu passend heute im Print-Kicker:

    750 Spiele in der Bundesliga – Schaaf über die besonderen Momente

    *duckundwech*

  22. Spielt der Schaaf wirklich Raute? Raute ist für mich ein 4-4-2 mit einem defensiven Mittelfeldspieler. Wir haben aber von denen doch schon Mal zwei, oder?

  23. Raute spielen wir ab und an, gestern eventuell nach dem Aigner-Wechsel. Aber schwer zu sagen bei all der systemischen Unordnung.

  24. Den Kommentar gelesen……mein erster Gedanke war, was hier wohl geantwortet worden wäre, hätte die Eintracht das Spiel gestern irgendwie über die Zeit…..

    Eigentlich fällt es mir schwer mitzudiskutieren, weil ich das Spiel gestern nicht gesehen habe. Aber so unansehnlich fand ich das, was ich vorher sah, gar nicht. Aber wahrscheinlich bin ich nur ein Erfolgsfan, dem Schönspielerei, System oder Matchplan am Allerwertesten vorbeigeht, wenn am Ende das Ergebnis stimmt.

  25. Dem modernen Fan ist auch das Ergebnis egal.

  26. Der Eröffnungspost wird von mir so unterschrieben.

  27. Wir spielen keine Raute und auch ansonsten keinerlei System. Ich seh da eher sowas ahnliches wie bei meinem Kreisklasse C Club zu dem ich mich manchmal Sonntags verlaufe. Nur das ich da von vornherein weiß was mich erwartet. 11 Mann die es halt nicht besser konnen. Aber das erwarte ich nicht von einem Bundesliga Verein.

  28. Ich sehe auch keine Raute. Am ehesten noch 2 Viererketten.

    Grauenvoll.

  29. ZITAT:

    “ Dem modernen Fan ist auch das Ergebnis egal. „

    Klarer Fall von Mehr-Klassen-Gesellschaft?

  30. „Piazon: mich würde nicht wundern, wenn im Ausleihvertrag irgendso ein Käse wie “muss min. 20 Spiele von Beginn an machen und min. xx Minuten spielen” stehen würde. Wie sonst ist sein Einsatz sonst immer und immer wieder erklärbar?“

    Interessanter Gedanke und bei den üblichen Vertragsmodalitäten der Eintracht durchaus denkbar !

  31. Bei dem einen heißt es „taktische Variabilität“, beim anderen „kein System erkennbar“.

    Wenn gewonnen wird, war alles richtig, wenn nicht, halt eben nicht.

    Mit einem Valdez hätten wir das gestern vielleicht nicht verloren.

  32. ZITAT:

    “ bedauerlicherweise (oder glücklicherweise) ists mir scheissegal, was die da kicken. „

    Mir ist das Drumherum wie die Nasen am GD und meine alten DK-Freunde aus längst vergangenen Tagen auch wichtig. Aber nach wie vor gehts mir zumindestens doch noch um die Hauptsache. Und das sind die Spiele meiner Eintracht. Aber wenn die Hauptsache so langweilt und abturnt, dann kann das Drumherum auch nicht mehr viel retten.

    Wobei ich fairerweise zugeben muss, dass es nicht an der Eintracht alleine liegt. Ne Liga ohne wirklichen Wettbewerb, weil Bayern konkurrenzlos davon gezogen sind, dazu jede Menge Truppen, die Fußballflair versprühen wie meine tote Oma (Paderborn, Freiburg, Augsburg, Mainz, Leibstandarte Hopp) und noch dazu die Betriebssportgruppen, das ist halt alles unendlich öde und langweilig geworden..

    Aber das soll keine Jammerei eines alten Sackes sein, dass früher alles besser gewesen ist. Ist nur ne nüchterne Zustandsbeschreibung, dass der Reiz ziemlich dahin ist.. ;-)

  33. ZITAT:

    Wenn gewonnen wird, war alles richtig, wenn nicht, halt eben nicht.“

    Genau das stellt der Autor in Abrede. Aus Gründen, wie ich finde. Siehe auch Punkt 12.

  34. Wir können keine Länderspielpause. Daran liegt’s.

  35. Bis auf Punkt 11 unterschreibe ich alles. Bei Schaaf bin ich hin und her gerissen. Komme aber jetzt zu Schluss, dass sein Erfolg in Bremen wohl an der Allofsschen Einkaufspolitik hing. So lange Geld da war.

  36. Werter c-eagle,

    noch weigere ich mich, den Trainer als Hauptverantwortlichen für die bescheidenen Darbietungen auf dem Platz auszumachen.

    Auch wenns viele nicht mehr hören können, die Weggänge von Jung, Rode und Schwegler sind ein nicht kompensierter Aderlass. Zudem wiegen zumindest die Ausfälle von Zambrano und Djakpa schwer, weder Russ noch Oczipka können das auffangen.

    Gravierend ist das Manko auf der linken Seite (Oczipka, Inui), Piazon rechts wie links keine Alternative.

    Ich wäre für ein 4-2-3-1, Meier muss wieder als zentraler offensiver Mittelfeldspieler ran. Hoffe sehr, dass Schaaf gegen den VfB ändert, z.B. so:

    Wiedwald

    Ignjowski – Madlung – Anderson – Oczipka

    Hasebe – Medojevic (od. Russ)

    Aigner – Meier – Kadlec

    Seferovic

  37. Also ich orientiere mich an irgendwas zählbarem und nicht an Geschmacksfragen.

    Gestern war das kein schönes Spiel auch von der Paderbornern nicht. Das war eng, nervös, mit Klumpenbildung auf dem Rasen. Bei diesem ganzem Gegengegengegengepresse heutzutage sieht das mehr nach Flippern aus als nach einer Spielanlage, ist aber hochintensiv und fordernd. Solche Kicks werden wir von allen ständig sehen, das ist halt grad der Stand in der Branche. Für schönes Spiel braucht man Raum und Zeit und die Könner. Und wenn man keinen Raum und keine Zeit hat und die Könner nicht da oder indisponiert sind, ist das halt Gewürge. geht den anderen aber auch so.

  38. Worredau, au, au

    – 4-4-2

    – Taktische Vulnerabilität

    – Monovalenz

  39. Worredau, au, au

    Ergänze:

    – Gegengegengegengepresse heutzutage

    Danke schusch.

  40. Diva Capricieuse

    ZITAT:

    “ Also ich orientiere mich an irgendwas zählbarem und nicht an Geschmacksfragen.

    Gestern war das kein schönes Spiel auch von der Paderbornern nicht. Das war eng, nervös, mit Klumpenbildung auf dem Rasen. Bei diesem ganzem Gegengegengegengepresse heutzutage sieht das mehr nach Flippern aus als nach einer Spielanlage, ist aber hochintensiv und fordernd. Solche Kicks werden wir von allen ständig sehen, das ist halt grad der Stand in der Branche. Für schönes Spiel braucht man Raum und Zeit und die Könner. Und wenn man keinen Raum und keine Zeit hat und die Könner nicht da oder indisponiert sind, ist das halt Gewürge. geht den anderen aber auch so. „

    +1!

  41. Die Raute sehe ich auf dem Spielfeld auch nicht unbedingt. Das war teilweise ein eher umgekehrter Tannenbaum mit einem Sechser und davor V-förmig einer Viererkette mit zwei hoch aufgerückten Außen. Ansonsten passt die Analyse aber schon. Schaafs Idee ist, die Offensiven so weit vorne stehen zu lassen, dass sie schnell zum Abschluss kommen. Dumm nur, wenn das so weit vorne ist, dass kein Ball mehr zu ihnen durchkommt und dann auf hoch + weit zurückgegriffen wird und Inui/Piazon dann die Kkopfballduelle gewinnen sollen.

    4-2-3-1 wäre am sichersten und das, was landläufig gespielt wird. Da wären die Spieler dann auch auf ihren richtigen Positionen. Das ist nicht besonders innovativ, dafür aber bewährt.

  42. Diva Capricieuse

    ZITAT:

    “ Wenn ich allein nur an diesen Einwurf vor des Gegners Fuesse denke…, das darf doch so nicht weitergehen.“

    Noch besser: Iggy hat vorher noch gewunken, der Anne (konnnte im TV nicht sehen wer das war) solle näher kommen. Der kam aber nicht und er einfach trotzdem in die Richtung geworfen in des Gegners Füße. Was ein Scheiß! Für mich war das symptomatisch. Kein richtiger Wille und kein Kampfgeist. Da wage ich Ahnungsloser in Sachen Fußballtaktik zu behaupten, dass man da mit keinem System der Welt in der Bundesliga besteht.

  43. Ich sehe den Trainer inzwischen als das Hauptproblem. Mir fiel gestern auf, dass mehrfach selbst einfache Zuspiele gegen den Lauf des Mitspielers gespielt wurden. Spieler standen rum und schauten um sich und wußten nicht wohin. Meier wirkte meistens orientierungslos.

    Letztlich ist es nicht enstcheidend, was für ein System gespielt wird; wichtiger ist, dass dieses System überhaupt beherrscht wird. Da scheint mir der Hase im Pfeffer zu liegen.

  44. Wer ist eigentlich dieser Raute?

  45. ZITAT:

    „Wir haben auch den ältesten Vorstandsvorsitzenden bzw. Präsidenten in unseren Reihen. Ist Alter ein Nachteil? Ganz bestimmt nicht, bin ich doch des gleichen Jahrgangs, wie Veh und Schaaf.“

    Schaaf und Veh sind schon über 100?

  46. das kann ja was werden, am Samstag, die 2 sensationellen MT unter sich. Erwarte komplett planlosen Kick auf beiden Seiten, mit dem besseren Ende für den, der aus reinem Zufall mehr Bälle ins gegnerische Tor stolpert.

  47. Und wenn ce dann noch im Stadion ist, bringen es alleine die drei auf einen Altersschnitt, gegen den das Seniorenheim Idstein wie ein JuZe daherkommt.

  48. CE bleibt am GD und passt auf die Restbestände des kärntner Bieres auf

  49. Mal etwas übertrieben:

    Der Plan unter Veh => ein 6er kippt ab, eröffnet ins zentrale Mittelfeld von dort Verlagerung auf einen der beiden aufgerückten Außenverteidiger, der schaut dann mal was man so machen kann, an der Seitenlinie ca. 30-40m vor dem gegnerischen Tor.

    Der Plan unter Schaaf => wenn wir irgendwie glücklich den Ball gewinnen, schauen wir, dass wir ihn irgendwie zu Haris/Meier bringen, die schauen dann mal, was man so machen kann, irgendwo ca. 20-30m vor dem gegnerischen Tor.

  50. Alter schützt einen nicht vor Fehler; das tut es nirgends, egal wie groß oder klein die Zahl in den Klammern hinterm Namen ist.

    Dementsprechend, ist die Arbeit jedes Trainers – egal wie gut ich persönlich mit seiner Einstellung/Spielweise/was-auch-immer umgehen will – dann für mich gut, wenn sie uns Punkte bringt, und dann schlecht=verbesserungsbedürftig, wenn die Punkte wiederholt unnötig ausbleiben.

    Selbstverständlich unter Berücksichtigung der Stolpersteine, die man sich selbst legte (oder gelegt bekam, bei uns durch die Verletzten).

    Ich sehe deswegen nicht im Ansatz einen Grund dafür, mich persönlich an einem (gefühlten) Feldzug gegen den Trainer anzuschließen, auch wenn es gerade jetzt ein sehr gelegener Moment wäre.

    Fehler beleuchten, ja (vor allem, wenn sie sich wiederholen). Allgemeines Urteil, natürlich nicht.

    Hindert mich leider aber nicht daran, jetzt schon (noch?) ein mulmiges Gefühl wegen den Stuttgarter zu haben…

  51. Ich sehe Punkt 9 bestätigt. Keiner weiß, in welcher Formation wir gespielt haben (versucht haben zu spielen). Von Tannenbaum bis zu 4-1-4-1 und Raute wird versucht das System zu interpretieren. Und da sind ja Leute dabei, die schon ein paar Tage Fußball schauen.

    Und ich fürchte, die Spieler wissen es eben auch nicht. Zumindest sieht es so aus.

    @Schusch, nein ich freue mich zwar auch über einen dreckigen und gerne auch unverdienten Sieg aber irgendwie nach Fußball sollte es schon aussehen. Und erinnerst Du Dich, wie sauer ich nach dem Freiburgsieg war?

  52. ZITAT:

    “ CE bleibt am GD und passt auf die Restbestände des kärntner Bieres auf „

    Restbestände?

    *Gelächter*

  53. Volksfront von Judäa

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    Meine Güte. Ist schon wieder grandios hier. „

    So pauschal? Weil einer sowas sagt? „

    Ja, der Tenor gefällt mir „im Allgemeinen“ nicht. Mir ist das zu negativ. Nicht, dass mir der Kick nicht auch weh tut. Das Problem ist, wenn bei dem unansehnlichen Gekicke auch das Ergebnis und die Einstellung nicht mehr passt –

    schon klar. Aber man sollte auch die Hintergründe einbeziehen. Verletze, Abgänge, Gegner, der eine Lauf hat, noch nicht eingespielte Mannschaft etc…

  54. Respekt ce vor deine Analyse!

    Dass es unansehnlicher und planloser als unter FF ist, bezweifele ich allerdings ein wenig.

  55. 15 kicker-Punkte. *gelächter*

  56. „Verletze, Abgänge, Gegner, der eine Lauf hat, noch nicht eingespielte Mannschaft etc…“

    Das sind insgesamt 12 Euro für das Phrasenschwein in nur einem Satz, nein? :-)

  57. Wir hatten auch einen Lauf, oder?

  58. dieser spieltag ist ein desaster: der punktbeste aller 100 blog-g-manager hat mikrige 52 punkte?!

  59. Zumindest halte ich ihn nicht für einen bekennenden Verfechter der Raute, wenn er immer mit zwei DMs beginnt.

    Und starre Systeme kommen ja auch aus der Mode, wird ja alles mehr so dynamisch und situationsbezogen. Könnte ja sein, dass das genau so gewollt ist. Weiß ich ja nicht.

  60. ach herrjeh, 8 Spiele, 8. Platz, 13 Tore geschossen. Leider auch 13 gefangen. Dafür aber auch diverse Verletzte sowie Unruhe im Mittelfeld durch die verletzungsbedingten Umstellungen.

    Spiel gestern war natürlich bescheiden. Aber der Sonntagsschuss zum 1:1 hat den Gegner wieder motiviert und man hätte nachlegen müssen. Das Schaaf dann offensiv wechselt finde ich ok, ob man 1:2 verliert oder 1:4 ist dann auch egal.

    Dafür das es scheinbar keinen Plan gibt, ist die Situation doch besser als viele hier vor Beginn der Saison vermutet haben. Dann lieber planlos so weiter ;)

    Das übrigens ein anderer, ach so gewollte Trainer (siehe Leverkusen) gerade ein 3:0 gegen den 16. der Tabelle nicht nach Hause bringt (mit dessen Plan) sei nur mal so am Rande erwähnt.

    Mag ja sein, dass das vieles altersbedingt etwas ruhiger und gelassener zugeht. Mir gefällt das aber – Beständigkeit und Kontinuität erreicht man nicht mit irgendeinem Hallodri, der die Mannschaft nach 12 oder 24 Monaten verlässt. Sowas funktioniert nur bei Mannschaften mit entsprechendem Kader.

    Pro Schaaf!

  61. ZITAT:

    “ Zumindest halte ich ihn nicht für einen bekennenden Verfechter der Raute, wenn er immer mit zwei DMs beginnt.

    Und starre Systeme kommen ja auch aus der Mode, wird ja alles mehr so dynamisch und situationsbezogen. Könnte ja sein, dass das genau so gewollt ist. Weiß ich ja nicht. „

    DM, ZM, 6er, 8er, LM, LA, RM, RA, MS, Hägende Spitze, Falsche 9, Falsche 10… alles fließend… wer genau was, wann, wie interpretiert, ist dann recht subjektiv.

  62. ZITAT:

    “ Wir hatten auch einen Lauf, oder? „

    PB: 3 Spiele ohne Sieg

    wir: 4 Spiele ohne Niederlage

  63. Schade. Eigentlich macht Schaaf einen besseren Eindruck, als ich das vor der Saison erwartet hätte. Und da wollte ich den Trainer von Augsburg, Paderborn oder sogar den von Nürnberg, nach dem der aus Salzburg überraschenderweise lieber zum nächsten Konzern zog.

    Ich sehe allerdings auch noch kein richtiges Sysem (wie CE) und noch schlimmer, nicht mal richtigen Fußball. Hinzu kommt, dass Einwürfe schon unter Veh regelmäßig Ballgewinn für den Gegner waren, jetzt gelingen nicht mal mehr die einfachsten Bälle zu den Mitspielern, weil die sich zustellen lassen. Oczipka mal als aktuelles Sinnbild für die Misere genannt.

    Nüchtern betrachtet fehlt der Mannschaft schlichtweg die Qualität, emotional betrachtet platzt mir der Hals, wenn unser Jugendeuropameister von der Bank zuschauen darf, wie der Brasilianer bisslos über das Feld stolpert. Da ist die Lust schon in dieser Phase der Saison weg. Und am Ende freue ich mich, wenn wir nicht schlechter als 15. werden. So wie eigentlich immer.

  64. Meine Güte,

    darf ich morgen auch nen Eingangsbeitrag schreiben warum alles shice ist oder muss ich das noch 50 mal hier drunter schreiben ? ich kann mich auch zu denen gesellen, die das gaaar nicht interessiert, so total unberührt bleiben und das dann immer wieder hier reinschreiben wie wenig mich das interessiert um es den anderen mitzuteilen, die das auch nicht interessiert.

    Man darf jetzt gerne über mich herfallen und mich einen Schönredner nennen, aber auch wenn wir gestern ein sehr schlechtes Spiel gemacht haben, glaube ich nach wie vor, dass Thomas Schaaf, der 15 Jahre Fussballprofi und 15 Jahre Bundesliga-Trainer war, dabei insgesamt 3 Mal deutscher Meister und 5 Mal DFB-Pokalsieger war, KEINE überforderte Luftpumpe ist, dessen System nicht aufgeht und der NICHT sieht was wir alle sehen.

    Ich sehe nämlich nach wie vor dass wir fast jedes Spiel mit ner neuen taktischen Aufstellung angehen, und sich die Mannschaft mit manchen Varianten noch schwer tut.

    Aber wir können auch den Trainer feuern weil er immer Inui aufstellt und das Spiel doof aussieht.

  65. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Wir hatten auch einen Lauf, oder? „

    PB: 3 Spiele ohne Sieg

    wir: 4 Spiele ohne Niederlage „

    Ok. Die hatten einen Lauf.

  66. Was war eigentlich am Wochenende mit Jahrtausendtaltent MOK? Nicht mal im Kader gewesen… war der krank/verletzt?

  67. ZITAT:

    “ Meine Güte,

    darf ich morgen auch nen Eingangsbeitrag schreiben warum alles shice ist oder muss ich das noch 50 mal hier drunter schreiben ? „

    Beides.

  68. Vielen Dank für Deinen Gastbeitrag ce, auch als Korrektiv zu gestern. War mir etwas zuviel „Siehste, siehste! Ich hab es ja schon damals gesagt, so wird das nichts!“ bei Dir.

    Sicher der Enttäuschung angesichts des Gewürges geschuldet, so ganz egal ist Dir die Eintracht wohl doch nicht, zum Glück! Bereits beim Saisonauftakt zu sehen wie die kommenden 7 Spieltage laufen…..gewagt bis anmaßend. Die Geschichte gibt Dir aber recht, allein darauf kommt es letztlich an, dies gebe ich ohne Einschränkung zu.

    Dein Text wird viel Zustimmung bekommen, er spiegelt zu gut die aktuelle Gefühlslage bei vielen wieder, auch bei mir. Und er beschreibt viele Punkte treffend und klar umschrieben.

    Was besser ist, Veh mit Plan aber fehlender Umsetzung oder Schaaf der keinen Plan hat?

    Für Dich sollte es doch egal sein, der gebotene Fußball ist unansehnlich, so oder so. Richtig?

    Anmerkung am Rande:

    Immer wieder verblüffend, wie schnell unansehnliche Kicks unter früheren Trainern verklärt werden.

    Was ich nicht schnalle, und mir bisher niemand erklären könnte:

    Wie kommt es zu solchen Fehlpässen, oft gleich vom Anstoß weg. Jetzt sogar Einwürfe.

    Komme mir keiner mit „Trainer ist schuld!“ oder fehlendes Spielsystem, dass ist Bullshit, sorry. Und es geht auch nicht darum „Da spielen Profis, die bekommen einen Haufen Geld. Kein Maurer würde sich erlauben so zu arbeiten….“

    Es ist einfach die Frage: WIESO?

    Und wenn der Trainer angeblich dreimal keinerlei Plan hat, da funktioniert halt der eröffnende Pass nicht, Spielwege stimmen nicht etc. Aber doch nicht immer wieder einfachste Böcke. So verunsichert kann kein Spieler von einem planlosen Trainer sein, zumal es mitnichten Klatschen im Dauer-Abo gegeben hat.

    Bei Piazon dürften sich fast alle einig sein, bei Stendera wird es schon schwieriger.

    Ich habe zu viele Fälle gesehen, in denen die Nichtspieler extrem mit Hoffnung überladen wurden, und den Erwartungen am Ende nicht gerecht wurden. Trotzdem müßte man es ausprobieren d’accord.

    Besonders ärgerlich ist das Festhalten angesichts der einjährigen Leihe, „langsam“ sollte man wirklich in Erwägung ziehen das Geld abzuschreiben und ohne ihn planen.

  69. ZITAT:

    “ 15 kicker-Punkte. *gelächter* „

    18.

  70. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ 15 kicker-Punkte. *gelächter* „

    18. „

    Streber!

  71. Volksfront von Judäa

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Wir hatten auch einen Lauf, oder? „

    PB: 3 Spiele ohne Sieg

    wir: 4 Spiele ohne Niederlage „

    Ok. Die hatten einen Lauf. „

    Bayern, Gladbach, Leverkusen. Noch Anmerkungen? :)

  72. Moin von der Nordsee,

    leider (oder besser so?!) können wir gegen Veh am Samstag nicht im Stadion sein. Falls jemand Lust hätte auf zwei Sitzplatzkarten in Block 35K für 20€ pro Karte, dann würde ich meine DKs gern weiter geben statt die Plätze frei zu lassen.

    Bei Interesse: wirsucheneinhaus (at) t- online.de

    PS: ja, ich weiss, die mailadresse… sowas entsteht durch Gentrifizierung… wer mal was hört von Hausvermietung oder Verkauf für Familie mit 2 Kindern in Orschel, Vilbel o.ä. kann sich natürlich auch gern melden

  73. ZITAT:

    “ Was war eigentlich am Wochenende mit Jahrtausendtaltent MOK? Nicht mal im Kader gewesen… war der krank/verletzt? „

    Wegen Problemen an der Patellasehne stand der ehemalige Frankfurter bei der Niederlage gegen Wolfsburg nicht im Kader.

  74. Volksfront von Judäa

    ZITAT:

    “ „Verletzte, Abgänge, Gegner, der eine Lauf hat, noch nicht eingespielte Mannschaft etc…“

    Das sind insgesamt 12 Euro für das Phrasenschwein in nur einem Satz, nein? :-) „

    Von mir aus. Ist aber leider so. Sehen offensichtlich viele hier als nicht so entscheidend. Ich halte das aber durchaus für eine Schwächung, insbesondere in Summe.

  75. „Von mir aus. Ist aber leider so. Sehen offensichtlich viele hier als nicht so entscheidend. Ich halte das aber durchaus für eine Schwächung, insbesondere in Summe.“

    Ja, nur das gilt das eben für alle 18 Mannschaften der Bundesliga, oder?

  76. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ „Verletzte, Abgänge, Gegner, der eine Lauf hat, noch nicht eingespielte Mannschaft etc…“

    Das sind insgesamt 12 Euro für das Phrasenschwein in nur einem Satz, nein? :-) „

    Von mir aus. Ist aber leider so. Sehen offensichtlich viele hier als nicht so entscheidend. Ich halte das aber durchaus für eine Schwächung, insbesondere in Summe. „

    Unbestritten. Und doch bin ich hier bei dem Verfasser, der meinte, dass der Restkader immer noch mehr Qualität haben sollte, als es Paderborn hat.

    Und manchmal rückt eine Mannschaft auch enger zusammen, wenn viele Spieler verletzt sind. Setzt voraus, die Mannschaft nimmt sich als solche war und nicht als Ansammlung Einzelner….

  77. Karten sind weg. Danke

  78. Diva Capricieuse

    „Wie kommt es zu solchen Fehlpässen, oft gleich vom Anstoß weg. Jetzt sogar Einwürfe.

    Komme mir keiner mit “Trainer ist schuld!” oder fehlendes Spielsystem, dass ist Bullshit, sorry. Und es geht auch nicht darum “Da spielen Profis, die bekommen einen Haufen Geld. Kein Maurer würde sich erlauben so zu arbeiten….”

    Es ist einfach die Frage: WIESO?“

    Nach meiner Beobachtung war das gestern so, dass die zu wenig gelaufen sind und meist kein vernünftiges Anspiel möglich war. Oczipka habe ich z.B. gar nicht so schlecht gesehen. Der wurde aber ständig alleine gelassen. Irgendwann spielte er dann frustriert irgendwie ab. Das das Ding dann nicht ankam, wundert mich nicht.

    Einwurf Iggy (s.o.) war auch so und einige Fehlpässe vom Medo liefen nach dem gleichen Muster ab. Der kriegt den Ball und die Annern laufen weg oder stehen rum. Dann kommen drei Paderborbner angerannt und er muss versuchen irgendwo noch den Ball hinzubringen. Etc., etc., etc.

  79. ZITAT:

    „…Setzt voraus, die Mannschaft nimmt sich als solche war und nicht als Ansammlung Einzelner…. „

    Also den Eindruck es würde in derMannschaft zwischenmenschlich nicht funktionieren, den habe ich nun wirklich nicht.

  80. „Ja, nur das gilt das eben für alle 18 Mannschaften der Bundesliga, oder?“

    ich glaube ausgerechnet für paderborn gelten diese phrasen tatsächlich nicht: sind eingespielt, wenig verletzte, keine abgänge von stammkräften.

  81. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ 15 kicker-Punkte. *gelächter* „

    18. „

    Streber! „

    10 (in Worten: Zehn)

  82. Volksfront von Judäa

    ZITAT:

    “ „Von mir aus. Ist aber leider so. Sehen offensichtlich viele hier als nicht so entscheidend. Ich halte das aber durchaus für eine Schwächung, insbesondere in Summe.“

    Ja, nur das gilt das eben für alle 18 Mannschaften der Bundesliga, oder? „

    Ich glaube nicht, dass man die Anzahl der Verletzten in Kombination mit dem Abgang von Schlüsselspielern und einem neuen Trainer auch viele andere Mannschaften übertragen kann. Und bei denen, wo man es kann sieht es in der Tabelle nicht besser aus.

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ „Verletzte, Abgänge, Gegner, der eine Lauf hat, noch nicht eingespielte Mannschaft etc…“

    Das sind insgesamt 12 Euro für das Phrasenschwein in nur einem Satz, nein? :-) „

    Von mir aus. Ist aber leider so. Sehen offensichtlich viele hier als nicht so entscheidend. Ich halte das aber durchaus für eine Schwächung, insbesondere in Summe. „

    Unbestritten. Und doch bin ich hier bei dem Verfasser, der meinte, dass der Restkader immer noch mehr Qualität haben sollte, als es Paderborn hat.

    Und manchmal rückt eine Mannschaft auch enger zusammen, wenn viele Spieler verletzt sind. Setzt voraus, die Mannschaft nimmt sich als solche war und nicht als Ansammlung Einzelner…. „

    Der Gegner war offensichtlich Willensstärker. So was passiert halt. Gegen Paderborn haben sich schon andere schwer getan. Generell bin ich auch der Meinung, dass wir die schlagen müssten. Aber so weit liegen die Teams dann doch nicht auseinander, dass es vorher klar ist, wer den besseren Tag erwischt. ich vermute das ist bei 12-14 Mannschaften derzeit so in der Liga

  83. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ 15 kicker-Punkte. *gelächter* „

    18. „

    Streber! „

    10 (in Worten: Zehn) „

    Respekt! Und so einem soll ich dann die Analyse da oben glauben?

    Meine 33 sind an diesem Wochenende wohl gar nicht so übel…

  84. ZITAT:

    “ Danke Beve.

    http://www.beveswelt.de/?p=787.....9

    Er hat den Polizeiruf nicht verstanden. O je….

    Das war Dominik „Magic“ Graf, man.

  85. „Meine 33 sind an diesem Wochenende wohl gar nicht so übel…“

    Ich habe auch wieder sehr toll abgeschnitten!

  86. ZITAT:

    “ Danke Beve.“

    Wie immer sehr lesenswert, auch von mir Danke.

    EFC Bockenheim, die gehören definitiv zu den Bussen in die man immer wieder ohne Bedenken einsteigen kann! Ein toller Mix an Leuten.

  87. ich gab den schaaf und ermöglichte piazon sein saison-ergebnis auf -6 runterzuschrauben. gegen hamburg wurde er selbstredend geschont.

  88. 19. Besser als 18.

    Nur 2 Minus für den Piazon. Hätte schlimmer kommen können.

    Ich glaube, dass die Fehlpässe und das falsche Laufen und all das daher kommt, dass der Spielablauf insgesamt nicht ausreichend eingeübt ist. Keiner weiß, was der andere macht.Und auf BuLi-Niveau hast du keine Zeit, erst mal zu schaun, wo deine Kollegen so rummachen, und dann zu spielen. Nicht mal gegen diese Paderborner.

  89. ZITAT:

    “ Nicht mal gegen diese Paderborner. „

    Trotz aller Unzulänglichkeiten unserer Mannschaft glaube ich schon dass die ihre Punkte machen werden und eine gute Chance auf den Klassenerhalt haben. Die erinnern mich irgendwie an Augsburg. Sehr unangenehm zu spielen und durchaus ein Konzept dahinter.

  90. “ Sehr unangenehm zu spielen“

    Wichtiger Punkt, den ce scheinbar vergessen hat ;-)

  91. Ich wundere mich über mich selbst, wie eine Eintracht-Niederlage so einem eigentlich abgeklärten alten Knacker immer noch das Wochenende, gestern den Restsonntag, so gründlich verderben kann. Das Interesse an der Eintracht verlieren, Schulter zucken, zur Tagesordnung übergehen? Es will mir nicht gelingen. Das war gestern wieder ein voll depri Scheiß-Sonntagabend.

    Und dann die Wiesbadener! Sky-Kneipe, in der ich gestern geguckt habe. Ich war der Einzige, der beim Eintracht-Tor gejubelt hat, und bei den Paderborner Toren hat das Publikum Freudentänze aufgeführt. Ich war fassungslos. Nach dem 3:1 bin ich gegangen, nicht ohne noch ein vernehmliches „Arschlöcher“ zu hinterlassen.

  92. „auf BuLi-Niveau hast du keine Zeit, erst mal zu schaun, wo deine Kollegen so rummachen, und dann zu spielen. Nicht mal gegen diese Paderborner.“

    meinem empfinden nach überschätzt du da die buli. die fehlpassorgien sehe ich durch die schwächen der ballführenden protagonisten begründet, weniger durch das wahnsinnige niveau der verteidigenden.

  93. ZITAT:

    “ Wir hatten auch einen Lauf, oder? „

    Wir hatten das Gegenteil einer Ergebniskrise. Schlecht gespielt, trotzdem überdurchschnittlich gepunktet und all die engen Kisten für uns entschieden.

  94. Zur Ehrenrettung Inuis muss man sagen, dass er das 1:0 sehr schön vorbereitet hat. Auch der Pass von Oczipka auf Inui war Zucker. Piazon unsäglich. Und diese Fehlpässe im Mittelfeld.

  95. Die Diagnose ist überzeugend. Der Begründung fehlt ein Ansatz, sind die Spieler überhaupt in der Lage handwerklich einen besseren Fußball zu spielen. Da sage ich, nein. 6 Spieler waren gestern auf dem Platz,

    die von erst klassischem Fußball soweit entfernt sind, dass kein Trainer der Welt das hinbekommen wird, erst klassisch sind nur deren Ansprüche.

    Leider werden wir durch mitgeschleppte Altlasten, z.B. Inui, wie durch Arroganz gesteuerte Neueinkäufe bestraft werden. Arrogant, weil die Recken zuvor von anderen Vereinen gewogen und für zu leicht eingestuft wurden.

    Zugegeben wir waren oft Ankerplatz für solche Typen. Jetzt sind es aber schlicht zu viele.

  96. ZITAT:

    Wir hatten das Gegenteil einer Ergebniskrise. Schlecht gespielt, trotzdem überdurchschnittlich gepunktet und all die engen Kisten für uns entschieden. „

    Richtig, am Druck unbedingt gewinnen zu müssen kann es definitiv nicht gelegen haben.

    Und was Fehlpässe + BuLi Niveau angeht RF, die BuLi ist mitnichten soooo doll, auch wenn man versucht uns dies immer wieder einzureden. In einer starken Liga hätten wir nicht mit einem Rumpelsieg 3. werden können.

    Ja ihr Leut, die Tatsache dass andere Mannschaften nicht besser sind hilft nicht und muss uns nur am Rande interessieren, da bin ich ja eurer Meinung. Gehört aber zum Gesamtbild, wenn wir schon über Niveau etc. reden.

  97. vicequestore patta

    @81: Fehlende Anspielstationen waren gut zu erkennen. +1

    @95, RF: Noch nicht gut genug eingeübt? Diese Graupen üben die Schaaf´schen Prinzipien schon fast ein halbes Jahr. Wie lange soll das denn noch dauern?

    Daher gebe ich dem Eingangsbeitrag recht. Schaaf´sche Taktik hat sich überholt. Brauche mer net.

    Daher ergo Taktik raus oder Schaaf raus!

  98. Ein Spielsystem funktionert nur, wenn der Trainer die passenden Spieler dafür hat. Hat er sie nicht

    und versucht er der Mannschaft ein System aufzudrücken gehts in die Hose !Ach ja, habe bisher nur

    die kurze Aufzeichnung der ARD gesehen, aber das 2. Tor schien mir nicht unhaltbar und über das

    3. Tor schweigt des Sängers Höflichkeit.: saublöd! Insgesamt eine unnötige Niderlage gegen einen

    kampfstarken Gegner der den underen den Schneid abkaufte. Wie immer, wenn die Eintracht die Chance

    hat weiter nach oben zu kommen versagen sie kläglich.

  99. ZITAT:

    „Und dann die Wiesbadener! Sky-Kneipe, in der ich gestern geguckt habe. Ich war der Einzige, der beim Eintracht-Tor gejubelt hat, und bei den Paderborner Toren hat das Publikum Freudentänze aufgeführt. Ich war fassungslos. Nach dem 3:1 bin ich gegangen, nicht ohne noch ein vernehmliches „Arschlöcher“ zu hinterlassen. „

    in welcher warste denn?

  100. ZITAT:

    “ “ Sehr unangenehm zu spielen“

    Wichtiger Punkt, den ce scheinbar vergessen hat ;-) „

    Wieso? Wann, zu welchem Zeitpunkt waren die unsrigen gestern „sehr unangenehm zu spielen“?

    Gut, ich war zwischendurch zum Qualmen auf dem Balkon, habe aber durch die Glastür weitergucken können/müssen. Justament da trifft AM14FG. Schallendes Gelächter meinerseits, das sogar die Nachbarn zum Nachfragen brachte. Wobei: Das Führungstor kam aus dem Nichts, das Gerumpel zuvor und danach war auch „Nichts“. Nichts, was entfernt nach Erstliga-Fußball aussah.

    Mir ist schnurz, welches „System“ gespielt werden soll, so es denn ein System geben sollte. Wenn ein vom Trainerstab vorher ausgegucktes „System“ nicht greift (warum auch immer), kann in Maßen in der HZP umgestellt werden (=BuLi-Erstliga-Reife). Wenn ich allerdings über geschlagene 90 min.+ mit nur 2-3 Ausnahmen einen plan- und ideenlosen weißen Hühnerhaufen ansehe, bin ich heilfroh über meine Fernbedienung. Um so größer mein Respekt für die SGE-Anhänger vor Ort (incl. Beve, danke!), die kein gellendes Pfeifkonzert angestimmt haben. Mir war nicht mal mehr nach Pfeifen zumute; mir blieb mein Gelächter beim „Führungstor“ im Nachhinein wie ein dicker Kloß im Hals stecken.

    ZITAT (c-e):

    „Ich glaube nicht, dass man dauerhaft mit unansehnlichen Fußball punktet. Geht die Effizienz verloren, gehen auch die Ergebnisse verloren.“

    Eine Erkenntnis, die mir des nächtens schon schwer zu schlucken gemacht hatte. Daran hat sich nix geändert.

  101. vicequestore patta

    @102, Dieter: Der Automatismus, der in Deinem letzten Satz beschrieben ist, ist wirklich erschreckend.

    Wir scheinen halt doch die Wald-Deppen zu sein…

  102. wiedwald finde ich immer besser. war der am anfang noch ein wenig zögerlich beim rauslaufen, hat er genau das gegen paderborn beeindruckend gemacht. junge, kommt der da mit macht angerauscht und killt die dinger. bei den gegentoren finde ich kann man ihm keinen vorwurf machen. auch das 2. ding, dieter, hätte er fast noch gehabt, obwohl es aus kurzer distanz und vor der schussabgabe durch die enge situation mit russ schlecht zu überblicken war. der hätte von der laufrichtung eher ins kurze eck gepasst. dass der also „nicht unhaltbar“ aussah, lag eher an dem noch guten reflex von wiedwald.

  103. ui analyse.

    mein senf: das war nix. man könnte meinen, dominik graf hat nicht nur beim polizeiruf regie geführt, sondern auch bei der eintracht. fühle mich immer noch so paderborn.

    Danke Uli für den link zum Blog.

  104. @ 105 Ich hätte auch lieber geschrieben: clever wie die Eintracht jede Chance nutzt sich in der

    Tabelle zu verbessern! Wenn dies den Tatsachen entspricht dann schreib du es !

  105. Man kann Vieles so sehen, wie CE es in seinem Eingangsbeitrag beschreibt. Manches sehe ich anders. Und die grundlegende Frage, welches („ansehnliche“) Spielsystem sich mit diesem Kader eigentlich mit Aussicht auf Erfolg spielen lassen können soll, wird nicht im Ansatz beantwortet. Meine Einschätzung dazu: keines.

    1. Das Alter? – Unfug!

    Das Alter des Fußballtrainers ist schon für sich betrachtet ein sehr bescheidenes Argument. Auch die These, dass im Alter (in der Regel?) die (geistige) Flexibilität nachlasse, steht bei einem 53-jährigen wohl auf recht schwachen Füßen. Sorry, aber das ist mir dann doch zu ein wenig zu platt. Gegenbeispiele:

    Einer der Trainer, der in den letzten Jahren bei einem BuLi-1-Verein am meisten bewegt hat, ist für mich Lucien Favre. Der hat aus einem Abstiegskandidaten ein Team geformt, das konstant um die EL-Plätze spielen kann. Mit intelligentem und taktisch sehr versiertem Fußball. Favre ist Jahrgang 1957 und damit 3,5 Jahre älter als Schaaf.

    Auch ein Jupp Heynckes hat im fortgeschrittenen Alter noch viel dazu gelernt und sich verändert, ist offener und zugänglicher geworden, hat seine Wutausbrüche reduziert und bspw. auch das Delegieren von Verantwortung im Trainerstab gelernt.

    Ich sehe auch keine Gründe, dass Schaaf und seine Kollegen im Trainerstab nicht noch dazulernen könnten. Schaaf lässt schließlich nicht mit einer Libero-Vorstopper-Kombination spielen.

    2 Die Ausgangssituation für Schaaf

    Schaaf wurde zu einem relativ späten Zeitpunkt verpflichtet und hatte eine Mannschaft übernommen, auf deren Zusammenstellung er nur sehr begrenzt Einfluss ausüben konnte. Wenn er in der Vorbereitungszeit den Eindruck gewonnen haben sollte (was ich vermute), dass das spielerische Potential der Mannschaft recht limitiert ist, wird ihm klar gewesen sein, dass mit dieser Mannschaft kein auf Passsicherheit beruhendes Ballbesitz-Spielsystem hinzubekommen ist.

    Darüber hinaus wird er alsbald erkannt haben, dass im offensiven Mittelfeld ein „Spielgestalter“ nicht im Kader vorhanden war. Stendera könnte zwar einer werden, doch hat Schaaf ihm diese Rolle bislang wohl noch nicht zugetraut. Und man muss zugestehen, das Schaaf ein sehr hohes Risiko gegangen wäre, wenn er Stendera von Anfang an als „Schaltzentrale“ im offensiven Mittelfeld gebracht hätte und das Spielsystem schon in der Vorbereitungszeit auf Stendera ausgerichtet hätte. Wenn dieses Experiment in die Hose gegangen wäre, hätte Schaaf sich noch in der Anfangsphase der Saison was Neues überlegen müssen. Kein guter Start für einen neuen Trainer, hätte die Mannschaft auch sehr verunsichern können.

    3 Was Schaaf sich überlegt haben könnte, bis Paderborn

    In dieser Situation mag sich Schaaf überlegt haben, zunächst auf ein konstruktives offensives Mittelfeldspiel zu verzichten. Er ließ so etwas wie „hinten sechs und vorne vier spielen“, ohne dass zwischen Abwehr und Offensive eine belastbare Verbindung bestehen würde. Das war von Beginn an nicht schön anzuschauen, auch weil denknotwendig viel Langholz im Spiel ist, hat aber einigen Ertrag gebracht. Und es hätte auch in Paderborn Ertrag bringen können, wenn die Mannschaft eine andere Einstellung an den Tag gelegt und Schaaf nicht so viele Fehler gemacht hätte.

    Bei der Frage, ob es ein anderes Spielssystem gibt, das die Mannschaft mit Aussicht auf Erfolg umsetzen könnte, bin ich noch nicht zu einer Antwort gelangt. Diejenigen aber, die mehr Ballbesitz und Spielkontrolle fordern (von Spielkultur will ich schon gar nicht reden), überschätzen meiner Meinung nach das aktuelle Potential der Mannschaft. Ein Stendera macht noch keinen Sommer, definitiv nicht.

    4 System und Personal

    Was mir bei CE auch nicht gefällt, ist, dass er seine „Systemkritik“ mit der Kritik bzgl. fehlerhafter Personalentscheidungen vermengt (Ziffer 6 -9). Hier sollte deutlicher differenziert werden, um zu tauglichen Lösungsansätzen kommen zu können. Das Spiel in Paderborn zeigt das sehr anschaulich:

    Auch in Paderborn ließ Schaaf nach dem Motto „hinten sechs – vorne vier“ spielen. Bis zur 60. Minute hat das – trotz Totalausfall von Piazon, einem schwachen Inui und einem sehr unsicheren Oczipka – auch zumindest insoweit ganz gut funktioniert, als dass die Eintracht relativ wenig Chancen zugelassen hatte.

    Dass die Mannschaft anschließend nahezu auseinanderbrach, hatte Gründe, die nicht im System „hinten sechs – vorne vier“ begründet sind. Zum einen hatte Schaaf es versäumt, auf die offensiven Wechsel des SCP zu reagieren. Zum anderen war es vor allem der spätere – und eben nicht systembedingte – Harakiri-Wechsel Medo gegen Aigner, der das Ende eingeläutet hatte. Und ein dritter Grund für die Nierderlage beim SCP ist, dass die Mannschaft nicht genug gekämpft hatte und nach dem Ausgleich auch mental überfordert schien. Gründe, die so gut wie nichts mit irgendeinem Spielsystem zu haben.

    Festhalten muss man allerdings auch, dass das System von Schaaf im Offensivbereich u. a. auch auf den Zufallsfaktor baut und keineswegs „verlässlich“ oder planvoll Torchancen produziert. Ohne eine gewisse Effizienz wird da auch in Zukunft nicht auszukommen sein. Freilich könnte sich die Durchschlagskraft der von Schaaf bevorzugten Spielweise erhöhen, wenn bspw. regelmäßig Aigner statt Piazon spielen würde.

    5 Fazit

    Das, was die Eintracht an Fußball anbot, war unter spielerischen Gesichtspunkten bislang sehr dürftig. Das wird sich aber auch nicht grundlegend ändern, wenn der Kader keine substanziellen Auffrischungen erfährt.

    Ein anderes (welches?) Spielsystem zu installieren, halte ich nicht für aussichtsreich. Liegt vielleicht aber auch an meinem eingeschränkten Intellekt, das mir dazu bei diesem Kader nicht viel einfällt.

    Wichtiger scheint mir, dass Schaaf so manche seiner Personalentscheidungen nochmal intensiv überdenkt und daraus – wie von CE zurecht gefordert – auch Konsequenzen zieht. Und die Mannschaft muss wieder mehr Kämpferherz zeigen und enger zusammenstehen. Dann wäre schon viel gewonnen. Andernfalls kann es ganz schnell Richtung Abstiegszone gehen. Raute hin oder her.

  106. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ bedauerlicherweise (oder glücklicherweise) ists mir scheissegal, was die da kicken. „

    Mir ist das Drumherum wie die Nasen am GD und meine alten DK-Freunde aus längst vergangenen Tagen auch wichtig. Aber nach wie vor gehts mir zumindestens doch noch um die Hauptsache. Und das sind die Spiele meiner Eintracht. Aber wenn die Hauptsache so langweilt und abturnt, dann kann das Drumherum auch nicht mehr viel retten.

    Aber das soll keine Jammerei eines alten Sackes sein, dass früher alles besser gewesen ist. Ist nur ne nüchterne Zustandsbeschreibung, dass der Reiz ziemlich dahin ist.. ;-)

    Es war früher besser. Das steht wohl außer Frage.

    Und da ich Hesse bin ist es mir nicht egal wie die sge spielt. Und deshalb kann ich auf Kommentare verzichten den es egal ist. Provokation kann interessant werden. Es fördert die Diskussion . Es kommt darauf an von wem. Unabhängig ob man in akzeptiert. Du du gehörtest nicht dazu.

  107. ZITAT:

    “ „auf BuLi-Niveau hast du keine Zeit, erst mal zu schaun, wo deine Kollegen so rummachen, und dann zu spielen. Nicht mal gegen diese Paderborner.“

    meinem empfinden nach überschätzt du da die buli. die fehlpassorgien sehe ich durch die schwächen der ballführenden protagonisten begründet, weniger durch das wahnsinnige niveau der verteidigenden. „

    … immer so gut, wie der Gegner das zulässt …

    Natürlich können die Herren Profis einen Ball über 10 Meter spielen, wenn sie nicht bedrängt werden. Sonst hätten sie desen Arbeitsplatz nicht. Auch Madlung.

  108. Hat jemand ernsthaft erwartet, daß unsere Eintracht Spiele gewinnt, die sie in Sphären bringt, die sie seit Anfang der 90er nicht mehr gesehen hat? Ich nicht.

  109. Diva Capricieuse

    ZITAT:

    „Wir scheinen halt doch die Wald-Deppen zu sein… „

    So wurde ich jedenfalls heute morgen begrüßt. Von einem Osnabrück-Fan!!!

  110. Obwohl ich den Hünemeier draußen ließ, weil ich die naive Hoffnung hatte, dass Meier und Seferovic Katz und Maus mit ihm spielen würden – und somit auf sensationelle 16 Punkte verzichtet habe – nach wie vor Platz 1 in der Gesamtwertung. So weit so gut.

    CE scheint sich schon wie ehedem bei Skibbe auf den Trainer einzuschießen.

    Eigentlich halte ich Schaaf immer noch für einen brauchbaren Trainer. Aber je länger er an Inui festhält, desto mehr kommen mir Zweifel.

    Inui ist nicht bundesligatauglich und wird es niemals sein. Ausgerechnet ihn als Schlüsselspieler für die Offensive einzusetzen ist schon sehr schwer verdaulich.

    Obendrein stehen sich Meier und Seferovic mal mehr, mal weniger im Weg und neutralisieren jeweils ihre Torgefahr und Piazon ist schon fast eine Provokation.

    Wieso dann in der Phase nach dem Ausgleich, als Paderborn offensiver wurde, noch Medojevic durch Aigner und nicht Piazon durch Madlung (und Russ dann ins DM) ersetzt wurde, macht es noch rätselhafter.

    Nein, das hat nicht viel mit den Verletzten zu tun. In der Offensive läuft es einfach nicht gut genug für das System Schaaf. Und die ist durch das Verletzungspech außer Valdez kaum betroffen.

    Obwohl die Statistik hier widerspricht:

    Nach erzielten Toren befindet dich die Eintracht mit 13 Treffern auf Rang 3 – nach Bayern und Leverkusen, zusammen mit Wob, Schalke und … Paderborn. Also eigentlich ziemlich gut dabei.

    Nach Gegentore auf Platz 13.

    Spricht dafür, dass die Abwehr viel schlechter ist als der Angriff.

    Dennoch kommt es mir beim Zugucken anders vor.

  111. Als vor Ort gewesener nur soviel. Das war mal gar nix.

    Piazon einfach nur ein Totalausfall. Inui eigensinnig wie immer…

    …und die erste Hälfte das „Schlimmste“ in den letzten 3 Jahren.

    Na gut dann irgendwie 1:0 in Führung gegangen. Versucht das 2:0 zu machen und dann durch eigene Dummheit den nie aufgebenden Gegner das fehlende etwas gegeben….

    Dann gings dahin.

    Übrigens gabs wohl deshalb keine Pfiffe, weil auf der Tribüne einfach alle Fassungslos ob der gezeigten Leistung waren.

    „Na gut dann eben wieder um Platz 12. Mehr haben die auch nicht verdient.“ war in etwa der Tenor nach dem Spiel.

    Übrigens ich dachte immer Allianzarena und Co. hätten keinen Charme. Dieses Möbelhausimitat schlägt das Schlauchboot noch um Längen.

    Nur die Gastronomie kann Punkten. Ansonsten sieht mich Paderborn auch nicht wieder.

    Ich überlege mir ernsthaft bei der nächsten Auswärtsfahrt den Stadionbesuch zu schenken und eine Sky Kneipe aufzusuchen. In den USA beim American Football ist das sogenannte Tailgating bei einigen Fans auch wichtiger als das Spiel selbst und sie schauen es dann vor dem Stadion im TV…..

  112. Da träumt man von der CL, schaut sich gut ausgeschlafen einen Zweitliga-Kick an und ist dann doch froh, dass man angesichts des Gebotenen (noch) nicht auf einem Abstiegsplatz steht. Mangelnde Flexibilität kann man dem Fan nicht vorwerfen.

  113. „Natürlich können die Herren Profis einen Ball über 10 Meter spielen, wenn sie nicht bedrängt werden. Sonst hätten sie desen Arbeitsplatz nicht. Auch Madlung.“

    das sehe ich eben nicht so. die fehlpässe die bei querpässen passieren sind ein indiz dafür.diese sicherheitspässe müssten dann ja alle ankommen, tun sie aber eben nicht. auch ein djakpa ist ein prima exempel wie wild pässe auch ohne gegnerdruck in unserem team in die hose gehen können. dafür brauchts keinen madlung.

  114. „Übrigens ich dachte immer Allianzarena und Co. hätten keinen Charme. Dieses Möbelhausimitat schlägt das Schlauchboot noch um Längen. Nur die Gastronomie kann Punkten. Ansonsten sieht mich Paderborn auch nicht wieder.“

    :-)

  115. Schwegler war gestern klasse. Toller Pass für Modeste.

  116. ZITAT:

    “ „Übrigens ich dachte immer Allianzarena und Co. hätten keinen Charme. Dieses Möbelhausimitat schlägt das Schlauchboot noch um Längen. Nur die Gastronomie kann Punkten. Ansonsten sieht mich Paderborn auch nicht wieder.“

    :-) „

    Albert komm runter. Was erwartest du von Paderborn? Aber sie haben besser Fußball gespielt. Nach dem Ergebnisse her. Kann man leider nicht ändern.

  117. Ich hätte da einen genialen Einfall. Vielleicht könnten wir ja Schaaf/Veh als Trainerduo verpflichten, sobald MT1 bei den Schwaben auf die Straße gesetzt wird.

    Bei einem hört der Plan spätestens 30m vor dem gegnerischen Tor auf und beim anderen fängt er frühestens da an. Könnte eine gute Ergänzung sein… dazu dann noch Fritze für die Defensive. Auf Jahre unschlagbar…

  118. @WA, stimmt ich habe auch etwas provokante Thesen eingebaut. Im Prinzip scheinen wir aber in der Wahrnehmung nicht weit auseinander zu liegen.

    Ich glaube nicht, dass 6 Defensive und 4 Offensive, die 30 Meter von einander entfernt stehen die richtige Wahl ist. Und wenn Du schon so spielen willst, brauchst Du vorne Spieler, die einen Ball mal festmachen können. Piazon und meist auch Inui sind das nicht.

    Ich schrieb ja gestern schon, als ich die Aufstellung las, dass das Spiel verloren gehen wird. Und nein ich glaube nicht, dass wir wegen der Kaderzusammenstellung gezwungen sind so zu spielen. Freiburg, Augsburg, selbst Paderborn scheinen mir mehr Struktur im Spiel zu haben.

    @Wolfspirit, nein noch will ich Schaaf nicht loshaben. Wenn er aber auch weiterhin Piazon und Inui zusammen aufstellt und es bei dem Loch im Mittelfeld belässt, kann sich das ändern.

  119. ZITAT:

    “ @Wolfspirit, nein noch will ich Schaaf nicht loshaben. Wenn er aber auch weiterhin Piazon und Inui zusammen aufstellt und es bei dem Loch im Mittelfeld belässt, kann sich das ändern. „

    Und Schaaf mit Skibbe in einen Topf zu werfen ist für ersteren mindestens eine saftige Beleidigung.

  120. Warum wird Inui immer in Frage gestellt. Da gibt es andere die keinen Mumm haben.. Er rackert , ist immer anspielbereit. Und die anderen?

  121. ZITAT:

    “ Warum wird Inui immer in Frage gestellt. Da gibt es andere die keinen Mumm haben.. Er rackert , ist immer anspielbereit. Und die anderen? „

    Hilft aber nicht wenn er 90% der Bälle in der Offensive vertändelt oder sein Abschluß dem eines C-Jugend Spieler ähnelt (erinnert mich an Frauenfußball…).

  122. Kannganzschnellgehn

    Als jemand, der dem Gastautor fußballstrategisch und -taktisch den Kelch auch nicht annähernd zu reichen vermag, muss ich mich auf Empirie und Erfahrung beschränken. Das heißt konkret: wäre die Mannschaft im Großen und Ganzen beisammen geblieben, samt Trainer, und würde nach 8 Spielen, 12 Punkten und ausgeglichenem Torverhältnis auf Platz 8 stehen – ich wäre hochzufrieden. Genau das ist jetzt der Fall, allerdings nach erheblichem – und zudem spät erfolgtem – personalem Umbau inklusive Trainer. Das finde ich dann sogar ausgesprochen erfreulich.

    Und was die Spielästhetik anbelangt, halte ich es mit der einsam ins Tal der Tränen gerufenen #39.

  123. ZITAT:

    “ Warum wird Inui immer in Frage gestellt. Da gibt es andere die keinen Mumm haben.. Er rackert , ist immer anspielbereit. Und die anderen? „

    Die rennen dann den Bällen hinterher, die er verliert.

  124. Ich bin ja sonst auch ergebnisorientiert. Aber so shicé wie die spielen, gibt es auf Dauer auch keine guten Ergebnisse. 8 Spiele. Da kann man die Punkte statistisch vernachlässigen. Gefühlte 50% Fehlpässe, das ist ein echtes Problem.

  125. Wir haben gestern auch festgestellt Inui spielt mit und bekommt wenigstens die Bälle (die er dann vertändelt).

    Piazon hat erst gar keine Bälle bekommen. Der hätte auch in der ersten Hälfte Kaffeetrinken gehen können und keiner hätte es gemerkt….

  126. ZITAT:

    “ Die rennen dann den Bällen hinterher, die er verliert. „

    Sehr gut beobachtet. :-/

  127. Stefan hat ja heimlich einen neuen Volltreffer reingestellt. Mit Kilchi im Handy-Stress:-)

  128. Ich finde Inui auch nicht so schlecht, wie er hier von manchen gesehen wird. Was sich eindeutig gebessert hat: Wenn er den Ball verliert, rennt er hinterher. Unterm Armin hat er den Kopf hängengelassen und ist stehengeblieben.

  129. TS Aussage vor Beginn der Saison: wir wollen attraktiven Offensivfußball spielen. Kann mir einer auch nur ein Spiel nennen wo er vor Begesterung vom Hocker gesprungen ist? Mir fällt keines ein!

  130. Bei dem Inui warte ich in jedem Spiel darauf, dass der Knoten platzt und er seine alte Form wiederfindet. Dann wäre er nämlich ein überaus wichtiges Rädchen in unserem Getriebe. Aber er findet sie einfach nicht. Ihm misslingt einfach zu viel.

    Wahrscheinlich geht es dem Schaaf genauso. Weil er Inui immer wieder bringt.

  131. @ Dieter: Naja, Das Köln-Spiel war nicht so schlecht.

  132. ZITAT:

    “ Ich finde Inui auch nicht so schlecht, wie er hier von manchen gesehen wird. Was sich eindeutig gebessert hat: Wenn er den Ball verliert, rennt er hinterher. Unterm Armin hat er den Kopf hängengelassen und ist stehengeblieben. „

    Bringt nun genau was? Dass er dann woanders im Weg rumsteht?

    Nein, Du hast in sofern Recht, als er scheinbar selbst „mehr“ will (oder soll). Allein: Entweder reicht’s nicht oder es klappt nicht. Das Ergebnis ist leider meist dasselbe. Um so ärgerlicher.

  133. zum volltreffer: aigners kurzer einsatz hatte leider nicht den zweikampfeinsatz, welcher notwendig war. vor dem 2:1 geht aiges zunächst äußerst unentschlossen in den zweikampf, welchen er prompt verliert und geht seinem fehler nicht nach, obwohl der paderborner den ball äußerst behäbig stoppt und erst nach einer weile zum assistgeber direkt vor den strafraum spielen konnte. für mich eine entscheidende szene zum gegentreffer. natürlich bleibt auch hasebe dem zweikampf fern, aber ich finde aiges hat hier doppelt gepennt. reichts da momentan noch nicht für einen 15 minuten-auftritt? dann sollte er tatsächlich noch nicht im kader stehen.

  134. @ 109 Westend-Adler

    Überwiegende Zustimmung. Schaaf und System scheinen mir nicht die hauptsächliche Ursache zu sein.

    Sondern das spielende Personal, insbesondere Inui und Piazon. Auch die Meier-Position ist m.M.n. nicht optimal.

    Da der Trainer allerdings die Mannschaft aufstellt, sind wir doch wieder bei Schaaf.

    Entschuldigen würde ihn nur, dass die Spieler, die er aufstellt, also auch Piazon, die besten 11 sind, die er zur Verfügung hat.

    Ich weigere mich aber zu glauben, dass es keine bessere Zusammenstellung ohne Inui und Piazon oder zumindest ohne Piazon geben kann.

  135. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @Wolfspirit, nein noch will ich Schaaf nicht loshaben. Wenn er aber auch weiterhin Piazon und Inui zusammen aufstellt und es bei dem Loch im Mittelfeld belässt, kann sich das ändern. „

    Und Schaaf mit Skibbe in einen Topf zu werfen ist für ersteren mindestens eine saftige Beleidigung. „

    Eine saftige Beleidigung an die Intelligenz ist es bestenfalls, aus meiner Vermutung, dass CE sich auf Schaaf einschießt, so wie er es seinerzeit bei Skibbe gemacht hat, ein „Schaaf mit Skibbe in einen Topf werfen“ zu konstruieren. Abenteuerlich.

  136. @ 135 ich merke du tust dich auch verdammt schwer ein Hammerspiel rauszudeuten. Die Spannungk im Spiel gegen Köln war die Tatsache einen Rückstand gedreht zu haben. Aberr die anderen Spiele…….?

  137. ZITAT:
    “ @ Dieter: Naja, Das Köln-Spiel war nicht so schlecht. „

    oder das Aquädukt.

  138. @ Dieter: Hast ja recht. Aber: Was bringt es? Ich habe nach Eintracht-Niederlagen beschissen schlechte Laune, am schlimmsten sind die Montage. Wenn ich jetzt alles in Frage stelle, komme ich aus meiner depressiven Stimmung gar nicht mehr raus. Deshalb: Es ist nicht alles schlecht. Es ist nicht alles schlecht. Es ist nicht alles schlecht. es ist nicht alles…

    Im übrigen bin ich der Meinung, dass Stuttgart zerstört werden muss.

  139. @CE

    Stimmt schon, wir liegen in der Wahrnehmung nicht weit auseinander. Bei der Kritik an den Schaaf’schen Personalentscheidungen scheinen wir uns sogar weitgehend einig zu sein.

    Die eigentliche Divergenz liegt in der Frage, ob der Kader ein Spielsystem mit mehr Struktur und Spielkultur zulässt. Da bin ich halt skeptisch, ohne beanspruchen zu können, die Weisheit mit Löffeln gegessen zu haben. Vielleicht käme es auf einen Versuch an. Würde mindestens voraussetzen, dass Schaaf Stendera im Mittelfeld auf der 8 oder der 10 eine zentrale Rolle mit vielen Ballkontakten zutraut und die Mitspieler diese Veränderung auch mitgehen können (der Bruch mit der bisherigen Spielidee muss gedanklich erstmal verarbeitet werden, kein Witz, das kann ein wenig dauern). Und wenn Schaaf das probieren wollte, dann sollte er es jetzt tun. Das Treiben in Paderborn wäre allemal Rechtfertigung genug.

    Wenn die Gegner mitbekommen, dass (geplant) viel über Stendera läuft, wird das für ihn allerdings kein Zuckerschlecken werden. Da wird er viel Behauptungswillen und körperliche Robustheit beweisen müssen.

  140. ZITAT:

    „Ich weigere mich aber zu glauben, dass es keine bessere Zusammenstellung ohne Inui und Piazon oder zumindest ohne Piazon geben kann. „

    Das kann ich mir auch schwer vorstellen.

  141. ZITAT:

    “ @CE

    Stimmt schon, wir liegen in der Wahrnehmung nicht weit auseinander. Bei der Kritik an den Schaaf’schen Personalentscheidungen scheinen wir uns sogar weitgehend einig zu sein.

    Die eigentliche Divergenz liegt in der Frage, ob der Kader ein Spielsystem mit mehr Struktur und Spielkultur zulässt. Da bin ich halt skeptisch, ohne beanspruchen zu können, die Weisheit mit Löffeln gegessen zu haben. Vielleicht käme es auf einen Versuch an. Würde mindestens voraussetzen, dass Schaaf Stendera im Mittelfeld auf der 8 oder der 10 eine zentrale Rolle mit vielen Ballkontakten zutraut und die Mitspieler diese Veränderung auch mitgehen können (der Bruch mit der bisherigen Spielidee muss gedanklich erstmal verarbeitet werden, kein Witz, das kann ein wenig dauern). Und wenn Schaaf das probieren wollte, dann sollte er es jetzt tun. Das Treiben in Paderborn wäre allemal Rechtfertigung genug.

    Wenn die Gegner mitbekommen, dass (geplant) viel über Stendera läuft, wird das für ihn allerdings kein Zuckerschlecken werden. Da wird er viel Behauptungswillen und körperliche Robustheit beweisen müssen. „

    Stendera könnte in der Tat ein entscheidender Baustein werden. Ich kann aber nicht viel über seine momentane Form sagen. Zumindest der Trainer sieht ja wohl offensichtlich Inui vor Stendera. Und der sieht ihn ja zugestandenermaßen öfter.

    Aber nach den bisherigen Erkenntnissen sehe ich auch Medojevic nicht vor Lanig oder Flum. Kadlec macht ein schönes Tor und darf seitdem nicht mehr. Ilse müsste so langsam seinen Rückstand aufgeholt haben.

    Also ein paar Namen gibt es schon.

  142. @138 skylark

    Stimmt schon. Soweit CE im Eingangsbeitrag die Personalentscheidungen von Schaaf kritisiert hatte, bin ich ja bei CE und auch bei Dir. Das muss Schaaf sich vorhalten lassen, dass er am Sonntag bei der Aufstellung und während des Spiels einige gravierende Fehler gemacht hat. Jetzt muss er halt die Konsequenzen ziehen. Piazon sollte jetzt auch bei Schaaf jeglichen Kredit verspielt haben.

  143. @ 142 Stuttgard, Hannover,Bayern,BVB,MG Es wird alles gut, es wird alles gut, es wird alles gut, es wird alles gut. Ich habe gerade den Positiv Modus eingeschaltet.

  144. Siehste, geht doch! :-)

  145. ZITAT:

    “ @ 142 Stuttgart, MG,Hannover,Bayern,BVB,MG Es wird alles gut, es wird alles gut, es wird alles gut, es wird alles gut. Ich habe gerade den Positiv Modus eingeschaltet. „

    3 Spiele mit Chancen (mit wohlwollen)…. VFB, H96, BVB…. und 3 mal selbst mit guter Form chancenlos. 2 mal MG und FCBäh.

    Es wird interessant.

  146. ZITAT:

    „[…]Kadlec macht ein schönes Tor und darf seitdem nicht mehr. […]“

    Einspruch, Euer Ehren.

    Kadlec durfte nach seinem Tor das nächste Spiel durchstolpern… war in dem Spiel genauso zweikampfstark wie Inui/Piazon und dazu ebenfalls mit gefühlt 100% Fehlpässen unterwegs. Chance nicht genutzt, mögen da manche sagen.

  147. ZITAT:

    “ @ 142 Stuttgard, Hannover,Bayern,BVB,MG Es wird alles gut, es wird alles gut, es wird alles gut, es wird alles gut. Ich habe gerade den Positiv Modus eingeschaltet. „

    Alles Opfer. An so Größen wie Augsburg und Paderborn verschlucken wir uns diese Saison.

    Stuttgart & Hannover => gg. kriselnde Traditionsvereine haben wir eindrucksvoll gewonnen (HSV, Piazoooom)

    BVB => gegen kriselnde Pottclubs haben wir eindrucksvoll gewonnen (Gazprom, Danke Schiri!)

    Bayern, MG => die Diva punktet bekanntlich gegen die Großen und nicht gegen die Kleinen (s. Augsburg, Paderborn).

    => 12 Punkte und Runde 3 im Pokal!

  148. ZITAT:

    „Kadlec durfte nach seinem Tor das nächste Spiel durchstolpern… war in dem Spiel genauso zweikampfstark wie Inui/Piazon und dazu ebenfalls mit gefühlt 100% Fehlpässen unterwegs. Chance nicht genutzt, mögen da manche sagen. „

    Stimmt. Gegen Augsburg war er wirklich schlecht. Gleichwohl hat er immerhin mal ein Tor gemacht. Und wenn man dann die Einsatzzeiten von ihm und Piazon vergleicht, kann man sich schon Fragen stellen.

  149. ZITAT:

    „Stendera könnte in der Tat ein entscheidender Baustein werden. Ich kann aber nicht viel über seine momentane Form sagen. Zumindest der Trainer sieht ja wohl offensichtlich Inui vor Stendera. Und der sieht ihn ja zugestandenermaßen öfter.

    Aber nach den bisherigen Erkenntnissen sehe ich auch Medojevic nicht vor Lanig oder Flum. Kadlec macht ein schönes Tor und darf seitdem nicht mehr. Ilse müsste so langsam seinen Rückstand aufgeholt haben.

    Also ein paar Namen gibt es schon.“

    Ja und Nein.

    Mit dem Austausch des einen für den anderen (Flum oder Lanig für Medo / Aigner für Piazon / Kadlec für Inui etc. etc) alleine ist es doch nicht getan.

    Wenn ich die Struktur und die Spielkultur entscheidend verbessern will, dann muss dieses „Loch“ im Mittelfeld beseitigt werden (da gebe ich Dir ja recht). Das ist zwingende Voraussetzung für ein „ansehnlicheres“ Spielsystem. Dann brauche ich auf der zentralen Position im ZM / OM aber einen, der sehr oft anspielbar ist, keine Probleme bei der Ballannahme hat, auch unter Druck nur sehr wenige Fehlpässe spielt und den Überblick nicht verliert. Außer Stendera fällt mir da aber keiner ein, der das leisten könnte. Flum, Hasebe, Lanig, Medo, Russ können alle auf der 6 spielen. Keiner von denen ist aber in der Lage, sich relativ konstant und auf einem gehobenen spielerischen Level um einen strukturierten Spielaufbau kümmern zu können (Schwegler konnte das besser). Das ist eines der großen Defizite dieses Kaders. Stendera könnte es vielleicht auf der „8“ oder“10″, von seiner Veranlagung her bringt er das Rüstzeug mit. Ob er den Rest auch mitbringt, kann ich nicht einschätzen.

  150. einen trainer der gar kein einheitliches system spielt (ich erinnere nur an schaafs “ dreierkette, viererkette, perlenkette – wenn es gut geht war alles richtig“ zitat zu seiner taktischen ausrichtung) wegen sturem festhalten an einem solchen zu kritisieren ist irgendwie ein bisschen witzig.

    nicht daß ich den drögen schaaf als ultima ratio sehe, (und gestern hat er sich m.m. nach auch zum ersten mal massiv vercoacht) aber ich glaub auch eher daß unserem frisch zusammengewürfelten haufen von – sein wir doch mal ehrlich – zweit- und drittklassigen bulispielern ohne eine gemeinsame vorbereitung in den zeiten des gegengegengegenpressings einfach die qualität fehlt eine andere mannschaft auch noch fussballerisch ansehnlich zu dominieren.

    übrigens tun mir als fan die schmerzhaften fehlpässe im mittelfeld auch weh, aber gefühlt ist eben nicht die realität, die `kicker´-statistik zählte gestern zb mehr fehlpässe auf paderborner seite als auf unserer.

    aber mal abgesehen von schaafs fehlern (piazon spielt 90 , mit dem medo-aigner wechsel wird die defensive mf achse aufgelöst) war gestern die schlappe zweikampfeinstellung, die mangelnde aggressivität und laufbereitschaft der hauptgrund für die niederlage. meine meinung

  151. Zitat:

    „9. Nach keinem unserer bisherigen Spiele konnte mir bisher einer sicher beantworten, welches System wir gespielt haben. Meist konnte mir nicht einmal Einer beantworten, wer welche Position spielte.“

    Ist das jetzt ein Kritikpunkt oder ein Kompliment (im Fall der gewonnenen Spiele) ? Wenn es der Gegner auch nicht erkennt, ist es doch nicht unbedingt negativ. Ich meine mich erinnern zu können, dass Schaaf den Spielern einiges an Improvisation zutraut. Der letzte Eintracht-Trainer, von dem ich ein ähnliches Zitat im Ohr habe, hieß

    Gyula Lorant. Alles wird gut.

  152. @WA, ich fand in der Rückrunde hat Flum schon gezeigt, dass er durchaus Struktur in ein Spiel bringen kann.

    —————Hasebe—————

    Aigner—-Stendera——-Flum

    Und davor Meier und Haris, wobei sich Meier ruhig fallen lassen darf. Ich könnte mir schon vorstellen, dass -vernünftige Form vorausgesetzt- mehr Kombination und Präsenz denkbar wäre.

  153. Von taktischer Seite freue ich mich auf das Duell mit den Stuttgartern. Und das kann ich sogar begründen:

    MT1 ist ja bekanntlich ein Fan des abkippenden Sechsers und aufrückenden AV im Spielaufbau. Diese Variante hat MT2 mit einem 4-3-3 gegen die alles wesentlich besser machenden M1er in der 1. Hz. dermaßen zerstört und dominiert, dass die in der 2. Hz auf 5er-Kette gestellt haben.

  154. ZITAT:

    “ @WA, ich fand in der Rückrunde hat Flum schon gezeigt, dass er durchaus Struktur in ein Spiel bringen kann.

    —————Hasebe—————

    Aigner—-Stendera——-Flum

    Und davor Meier und Haris, wobei sich Meier ruhig fallen lassen darf. Ich könnte mir schon vorstellen, dass -vernünftige Form vorausgesetzt- mehr Kombination und Präsenz denkbar wäre. „

    Hätte den Nachteil, des alleinigen 6ers. Dadurch gerne Unterzahl im 10er Bereich. Gefällt mir nicht (Anschauungsunterricht: Gestern, Paderborn nach dem Wechsel Aigner – Medo)…

    dazu mit Flum auf Außen? Ich dachte, dass wollen wir nicht.

  155. @tbk, allen Systemen von Schaaf ist zu eigen, dass er 4 Offensive und 6 Defensive stellt und dazwischen ein Loch ist. Und dieses Loch kritisiere ich primär. Die 12 Punkte sind ja völlig in Ordnung aber wir haben viel zu wenig Torchancen und wenn Meier nicht mehr trifft oder sich verletzt, wird’s bitter.

    Ich verstehe ja, was Schaaf will aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das dauerhaft klappt, wenn wir nicht das Mittelfeld mehr verdichten und das Loch wenigstens teilweise schließen. Gegen Köln hat er das ja auch durch höher stehende AV versucht. Offensiv wurde das dann auch besser, allerdings waren wir dafür hinten offen, wie ein Scheunentor.

    Da gilt es m.E. die richtige Balance zu finden.

  156. ZITAT:
    “ @WA, ich fand in der Rückrunde hat Flum schon gezeigt, dass er durchaus Struktur in ein Spiel bringen kann.

    —————Hasebe—————

    Aigner—-Stendera——-Flum

    Und davor Meier und Haris, wobei sich Meier ruhig fallen lassen darf. Ich könnte mir schon vorstellen, dass -vernünftige Form vorausgesetzt- mehr Kombination und Präsenz denkbar wäre. „

    Und wenn de jetzt den Stendera noch 10cm nach vorne ziehst, was ist das dann, wie nennt man diese Formation?

  157. am Samstag, das wird ein Desaster für den MT

  158. Was zur generellen Problematik führt:

    Einen wirklichen Spieler, der ganz alleine auf der 6 das Zentrum dicht macht, haben wir nicht. => Doppel-6.

    Des MT2 Grundidee beruht wohl mehr oder weniger auf 2 Spitzen (AM14FG & Haarriß). Wenn ich aber Doppel-6 und Doppel-9 spiele, habe ich immer systematisch keinen 10er. Es sei denn, ich lasse einen Flügel verwaisen. Schwierig… evtl. bleibt auch deshalb für Ständer nur ein Platz auf der Außenbahn. Die Bedenken hinsichtlich dessen wurden hier schon mehrfach geäußert (fehlende Schnelligkeit). Die Lösung? Keine Doppel-9. Folge => entweder muss Haariß wie auf Schalke auf Außen agieren (das hat eher nicht so funktioniert) oder einer von beiden (AM14FG oder Haariß) müssen auf die Bank. Finde ich auch eher suboptimal, denn die beiden können wohl am ehesten den Unterschied ausmachen… schwierig.

  159. ZITAT:

    „Hätte den Nachteil, des alleinigen 6ers. Dadurch gerne Unterzahl im 10er Bereich. Gefällt mir nicht (Anschauungsunterricht: Gestern, Paderborn nach dem Wechsel Aigner – Medo)…

    dazu mit Flum auf Außen? Ich dachte, dass wollen wir nicht. „

    Das Risiko sehe ich, wobei Flum schon auch einrücken soll. In der Rückrunde hat doch Flum öfter im LM gespielt. War doch ganz ordentlich. Anderenfalls müssten wir wieder zum 4-2-3-1 zurück. Das aber scheint mir nicht Schaafs beliebtestes System zu sein.

  160. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Und wenn de jetzt den Stendera noch 10cm nach vorne ziehst, was ist das dann, wie nennt man diese Formation? „

    Schusch, ich hatte versucht bei Schaafs Doppelspitze zu bleiben. Ginge es nach mir, würde ich wohl wieder ins 4-2-3-1 wechseln. Oder besser für Stendera ins 4-1-4-1

    Bertifux schrieb es in #162: Bei der Doppelspitze fehlt halt zwangsläufig einer im Mittelfeld.

  161. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Hätte den Nachteil, des alleinigen 6ers. Dadurch gerne Unterzahl im 10er Bereich. Gefällt mir nicht (Anschauungsunterricht: Gestern, Paderborn nach dem Wechsel Aigner – Medo)…

    dazu mit Flum auf Außen? Ich dachte, dass wollen wir nicht. „

    Das Risiko sehe ich, wobei Flum schon auch einrücken soll. In der Rückrunde hat doch Flum öfter im LM gespielt. War doch ganz ordentlich. Anderenfalls müssten wir wieder zum 4-2-3-1 zurück. Das aber scheint mir nicht Schaafs beliebtestes System zu sein. „

    Aber ein einrückender Flum, hätte einen Einzelkampfplatz von Okapi auf der linken Außenbahn zur Folge. Macht mich nicht glücklicher… Flum für Medo fände ich i.O. und wenn ich mich recht entsinne, hat Flum seine besseren Spiele zum Ende der letzen Saison nicht auf LM gemacht, sondern im DM/ZM (nach Rode/Schwegler-Ausfall) auf LM, war das doch eher solala, oder trügt mich meine Erinnerung?

  162. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Und wenn de jetzt den Stendera noch 10cm nach vorne ziehst, was ist das dann, wie nennt man diese Formation? „

    Schusch, ich hatte versucht bei Schaafs Doppelspitze zu bleiben. Ginge es nach mir, würde ich wohl wieder ins 4-2-3-1 wechseln. Oder besser für Stendera ins 4-1-4-1

    Bertifux schrieb es in #162: Bei der Doppelspitze fehlt halt zwangsläufig einer im Mittelfeld. „

    So was wie ein 4-2-3-1, haben ich zumindest ansatzweise gg. die Paders erkannt. (Zumindest manchmal…)

    HaseB – Medo

    Piazon – Meier – Inui

    Haariß

    Ob das jetzt ein 4-2-3-1, 4-4-1-1 oder 4-2-2-2 war, wird dir wohl keiner so genau sagen können… aber zumindest zu Beginn war (meinem Empfinden nach) Meier hinter Haaris unterwegs. Dies war auch der einzig geplante Offensivspielzug, den ich lange erkennen konnte. Hoch auf Meier, der mit der Verlängerung auf Haariß, der nach außen weg und das Zentrum für Meier öffnen. So meine ich den Anfang interpretiert zu haben. Funktioniert hat dies genau 0-mal. Aber ich dachte, dass das der Plan sei. Dann hat irgendwann Schaaf AM14FG an der Außenlinie ins Achtung gestellt, wonach dieser weiter vorrückte.

  163. ZITAT:

    “ … und wenn ich mich recht entsinne, hat Flum seine besseren Spiele zum Ende der letzen Saison nicht auf LM gemacht, sondern im DM/ZM (nach Rode/Schwegler-Ausfall) auf LM, war das doch eher solala, oder trügt mich meine Erinnerung? „

    Deckt sich zumindest mit meiner Erinnerung.

  164. ZITAT:

    “ Dann hat irgendwann Schaaf AM14FG an der Außenlinie ins Achtung gestellt, wonach dieser weiter vorrückte. „

    Ja, Schaaf will das Loch und verspricht sich davon mehr Abschlussqualität, was ja auch zeitweise funktionierte.

    Kann sein, dass Flum die besseren Spiele im DM machte. Ich weiß es nicht mehr.

  165. ZITAT:
    “ am Samstag, das wird ein Desaster für den MT „

    Einzige Frage: Für welchen?

  166. ZITAT:

    “ Flumi ist ein feiner Kerl. „

    Deshalb sollte er mal vom Jogi nominiert werden.

  167. Was ist eigentlich mit Rosi? Kommt der jemals wieder zurück?

  168. Kann mir einer hier erklären; Warum bekommen Kadlec und Stendera überhaupt keine Chance mehr ???

  169. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ am Samstag, das wird ein Desaster für den MT „

    Einzige Frage: Für welchen? „

    Klopp verliert mit dem BVB gg. H96 und Di Mateo bei den Pillen…

    ;o)

    ….bei uns gibt’s nen grottiges 0:0….

  170. ZITAT:

    “ Was ist eigentlich mit Rosi? Kommt der jemals wieder zurück? „

    Das frage ich mich auch die ganze Zeit. Ist da noch irgendwas im Busch?

  171. ZITAT:

    “ Der ist nicht so fein. „

    Doch, doch. Rosi muss erst noch ein schönes Bild für TS malen.

    http://www.jan-rosenthal.de/kr.....ativitaet/

  172. ZITAT:

    “ Kann mir einer hier erklären; Warum bekommen Kadlec und Stendera überhaupt keine Chance mehr ??? „

    Unzureichende Erklärungsversuche findest du ca. 10-20 Beiträge über deiner Frage. Zur endgültigen Klärung sind wir hier noch nicht gekommen. Sobald ich den MT2 erreiche und er mir bereitwillig Auskunft gegeben hat, gebe ich wieder Bescheid.

  173. m.E. bemerkenswert:

    Angeblich versteckte sich in diesen weißen Trikots gestern die Fußball-Erstliga-Mannschaft der Sportgemeinschaft Eintracht Frankfurt.

    Am Tag danach (nach grausigem Erwachen) versteckt das Mutterschiff sowohl die Urlaubsvertretung von Ballhorn (well done G.L., für’s „Spiel“ kann er ja nix), als auch den Volltreffer.

    @Stefan: Warum? Also letzteres?

    http://www.fr-online.de/eintra.....tem,1.html

    (Seite 2)

  174. Diva Capricieuse

    ZITAT:

    “ aber mal abgesehen von schaafs fehlern (piazon spielt 90 , mit dem medo-aigner wechsel wird die defensive mf achse aufgelöst) „

    War erst im Nachhinein als Fehler erkennbar. Dass er bei 1:1 auf Risiko ging und alle 3 Punkte anpeilte, fand ich eher mutig und somit zuerst mal richtig geil. Dass es voll in die Hose ging, fand ich dann auch entsprechend ungeil.

    „war gestern die schlappe zweikampfeinstellung, die mangelnde aggressivität und laufbereitschaft der hauptgrund für die niederlage. meine meinung „

    Mit!

  175. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ war gestern die schlappe zweikampfeinstellung, die mangelnde aggressivität und laufbereitschaft der hauptgrund für die niederlage. meine meinung „

    Mit! „

    Hatte ich auch gestern schon geschrieben.

  176. Diva Capricieuse

    ZITAT:

    “ Hatte ich auch gestern schon geschrieben. „

    Ich auch, weiter oben schon, aber andere penetrieren Ihre Argumente ja auch ordentlich. Da wollte ich mal gegenhalten.

  177. Stuttgart. Die Heide war gestern. Stuttgart, die mit ihrem VfB meinen ganz persönlichen Lieblingsabsteiger haben, der aber auch nie mehr wirklich absteigen will. Stuttgart. Die mal so richtig niederzulangweilen wäre mir ein Fest, wobei ich den MT davon ausdrücklich ausnehme. Häme gegen Ex-Trainer ist mir fremd (Die Herren Skibbe und Stepanovic möchte ich nicht mit der Bezeichnung Trainer schmücken). Stuttgart. Ist wichtig. Den der Monat der Monate steht schon an der Tür.

  178. ZITAT:

    „@Stefan: Warum? Also letzteres?

    http://www.fr-online.de/eintra.....tem,1.html

    (Seite 2) „

    Ich gestehe ich verstehe die Frage nicht.

  179. ZITAT:

    “ „Piazon: mich würde nicht wundern, wenn im Ausleihvertrag irgendso ein Käse wie “muss min. 20 Spiele von Beginn an machen und min. xx Minuten spielen” stehen würde. Wie sonst ist sein Einsatz sonst immer und immer wieder erklärbar?“

    Interessanter Gedanke und bei den üblichen Vertragsmodalitäten der Eintracht durchaus denkbar ! „

    Ich finde leider nicht mehr wo ich das gelesen habe, ABER der Leihvertrag mit Chelsea hat wohl eine Klausel das die für die Ausleihe von Piazon eine Gebühr von x fällig wird und diese sich um y reduziert für jedes Spiel das er macht. Chelsea hat wohl mehrere Spieler so verliehen und erhoffen sich so mehr Spielpraxis für ihre Spieler.

  180. ZITAT:

    Ich finde leider nicht mehr wo ich das gelesen habe, ABER der Leihvertrag mit Chelsea hat wohl eine Klausel das die für die Ausleihe von Piazon eine Gebühr von x fällig wird und diese sich um y reduziert für jedes Spiel das er macht. Chelsea hat wohl mehrere Spieler so verliehen und erhoffen sich so mehr Spielpraxis für ihre Spieler. „

    Davon habe ich noch nie etwas gehört.

  181. …..und warum schießt Pia’s Sohn nicht die Freistöße?

    Das hat doch schon funktioniert!

  182. ZITAT:

    „Ich gestehe ich verstehe die Frage nicht.“

    Der Mensch (also auch der Schauer) ist ein Gewohnheitstier. Bittet daher um einen ersichtlichen und nicht versteckten Link, um sich über den neuesten Volltreffer a) zu ärgern und/oder b) zu erfreuen. Selbiges gilt für Ballhorn (wünsche schönen Urlaub) und/oder dessen Vertretung (wurde schon gelobt, muss reichen).

    So muss ich Dabbes drüber „stolpern“, resp. in obigen Post stutzen und suchen. Ja, faulpelzig, wie ich bin.

  183. Der Ballhorn war in drei verschiedenen Texten eingebunden. Das Video wird morgen in die Texte eingebunden. Heute hatte ich Feierabend. Verstehe immer noch nicht das Problem.

  184. Kein Problem. Schönen Feierabend. (Peace)

  185. ZITAT:

    “ Da wollte ich mal gegenhalten. „

    Ich weiß. Es sei dir gestattet. ;)

  186. 184: +1 „Niederlangweilen“ gefällt.

  187. Mal ein Beitrag zur These: Bislang „Glück aufgrund guter Effektivität“… zugegeben vor dem Paderborn-Gerumpel

    http://11tegen11.net/2014/10/1.....undesliga/

  188. ZITAT:

    “ Mal ein Beitrag zur These: Bislang „Glück aufgrund guter Effektivität“… zugegeben vor dem Paderborn-Gerumpel

    http://11tegen11.net/2014/10/1.....undesliga/

    Kapier ich nicht.

  189. ZITAT:
    “ ZITAT:
    “ Mal ein Beitrag zur These: Bislang „Glück aufgrund guter Effektivität“… zugegeben vor dem Paderborn-Gerumpel

    http://11tegen11.net/2014/10/1.....undesliga/

    Kapier ich nicht. „

    In der Schule wohl nicht aufgepasst ;-)

  190. Kommt drauf an. In manchen Fächern schon.

  191. @tbk, bertifux, CE und andere

    Die obige Diskussion zeigt jedenfalls, dass eine Veränderung, die einen echten „8er“ oder „10er“ mit Stendera beinhaltet, Folgewirkungen hat, die reiflich überlegt sein wollen. Flum und Stendera gleichzeitig bringen zu wollen, heißt neben den bereits angesprochenen Aspekten übrigens auch, zwei Spieler mit wenig Spielpraxis zu integrieren. Das wäre mir für die Startaufstellung wohl zu riskant. Den Stein des Weisen im Sinne einer Idealformation finde ich aber auch nicht. Bin aber auch kein MT.

  192. Zustimmung zu 109 und 162. Für mich will Schaaf keinen starren strukturierten Spielaufbau à la ein abkippender Sechser auf hochstehenden AV. Ich rede mir vielmehr ein, er will weniger vorgeben, sondern baut auf die „Kreativität“ seiner vier Offensivspieler + Hasebe (und zudem hinten auf eine kompakte Ordnung, die wir auch schon oft, leider nicht immer, hatten). Die sollen frei kombinieren so im Sinn von Improvisation. Denn dann kann auch kein Videoanalyst das System erkennen. Der Gegner kann sich also schlechter auf uns einstellen. In meiner Deutung baut Schaaf deshalb auch auf Inui und Piazon, weil es sich hierbei um zwei Spieler handelt, die seiner Meinung nach die kreativen Voraussetzungen mitbrigen, auch wenn sie keine Zweikampftitanen sind. Er nimmt dann auch Fehlpässe in Kauf. Inui hat gegen Paderborn den Pass auf Meier zum 1:0 gegeben. Dieses freie System ist aber anspruchsvoller als ein starres System, in dem mehr vorgegeben wird. Es bedarf einer längeren Einspielzeit, für uns Fans Leidenszeit. Wenn dieses freie System dann funktionieren sollte, haben wir viel Freude, außer wir tun die Kombinationen dann wieder als Zufall ab, wie Herr Kilchenstein die beiden Seferovic Flanken.

  193. Ich will es mal so sagen. Diese Juristen sind fast wie Meistertrainer, also genauso unwissend. Sie brauchen aber nur die Hälfte der Zeit dies anderen Menschen klar zu machen.

  194. Off Topic…

    „Die Löwen-Dokumentation“ auf sky… das ist bis jetzt wirklich eine Aufbereitung der Saison, die man so noch nicht gesehen hat.

    Sehenswert, wer kann.

    Off Topic

  195. ZITAT:

    “ Der Ballhorn war in drei verschiedenen Texten eingebunden. Das Video wird morgen in die Texte eingebunden. Heute hatte ich Feierabend. Verstehe immer noch nicht das Problem. „

    ZITAT:

    “ Kein Problem. Schönen Feierabend. (Peace) „

    Äh, ich hab da ma nen Problem.

    Wenn ich den Volltreffer starte, erscheint die Meldung: „this video is unavailable in safty mode. Learn more.“

    Wenn das Video morgen in die Texte eingebunden ist, kann ich es mir dann wieder ansehen, oder muß ich irgendetwas irgendwo in irgendwelchen Einstellungen ändern.

    Nutze Mobil-Tablet.

    Laut YouTube-Hilfe gibt es keinen Sicherer Modus für android und iOs.

    Schon gemerkt? Kenn mich nicht aus im Zwischennetz.

    Muß ich ohne Volltreffer auskommen?

    Falls das Antworten Arbeit bedeutet, reicht mir auch ne Antwort morgen. Feierabend ist Feierabend.

    Manches erledigt sich auch von allein.

  196. Youtube starten. Blog-g.de suchen.

  197. die 154 von Tscha Bumm Kun gefällt mir, entscheidender Faktor gestern war, wie auch Kilchi schon richtig sagte, das die Laufbereitschaft und der Wille zum Kampf gefehlt haben, dies war in den Spielen zuvor halt nicht der Fall. Auch ich möchte Piazon und Inui nicht mehr zusammen in der Aufstellung sehen, Piazon am besten gar nicht mehr. Dennoch muss Schaaf mit dem arbeiten was er hat, und ich denke er hält an den beiden fest weil wir im kreativen Bereich einfach keine besseren haben. Stendera schön und gut, aber wie der Westend-Adler schon richtig sagte wäre es sehr riskant einen unerfahrenen Youngster zur zentralen Figur des Angriffsspiels zu machen. Wir sind einfach nicht gut genug für Platz 3, das muss man ja auch mal in aller Deutlichkeit sagen, vor der Saison hat auch ein Grossteil der hier anwesenden niemals gedacht dass wir zu diesem zeitpunkt überhaupt schon so viele Punkte hätten.

    Ja die Eintracht spielt keinen schönen Fussball, und ja wenn wir dann verlieren ist es natürlich doppelt bitter, aber man muss sich doch auch mal fragen, was diese Mannschaft eigentlich leisten kann ? wie Veh hier verklärt wird ruft doch teilweise Verwunderung hervor, ich fand ihn als Trainer nicht schlecht, aber bin fest davon überzeugt dass Schaaf der bessere von beiden ist, und das wohlgemerkt obwohl ich ihm bei Amtsantritt alles andere als wohlgesonnen war. Veh hatte einen Plan A, der hat eine Zweitligasaison und ne halbe in der ersten wunderbar funktioniert. als dies nicht mehr der Fall war ging das grosse Rätselraten los, bis dann in der Vorbereitung zur letzten Saison ein zweites (!!!!) System eingeübt wurde. Dies funktionierte am Anfang auch mehr schlecht als recht wenn sich der ein oder andere hier noch erinnern mag. Schaaf hat in den ersten 8 Spielen allein schon 5 Systeme spielen lassen. ansehnlich war es nicht, aber erfolgreich, und das ist was zählt.

    Wenn ich dann noch an das ständige Rumgeheule von Veh mit gleichzeitigem Spieler fordern denke, wird mir schlecht. Klar kann ich als trainer hergehen und sagen : wenns nicht läuft, liegt das daran, dass ich nicht die Spieler habe, die ich brauche, kauft mir Neue !

    Ich kann aber auch hergehen und versuchen das Beste aus dem zu machen was da ist und dabei die Klappe halten. Und genau das sehen wir hier. Klar sieht TS dass das ein Shice-Spiel war, was soll er also machen ? Lanig und Flum aufstellen ? ich bitte euch, die machen ein gutes Spiel und danach wieder 3 schlechte.

    Schaaf passt die Taktik an den jeweiligen Gegner und die Spieler die ihm zur Verfügung stehen an. Ich bin mir sicher, wenn Aigner bei 100% gewesen wäre, er hätte gestern gespielt. Klar, der Wechsel von Aiges für medo war ein Coaching-Fehler, ich kann ihn mir nur damit erklären, dass Schaaf nachlegen wollte um aufs zweite tor zu gehen. Dennoch hat Schaaf in meinen Augen eher an Kredit gewonnen, als verloren seit er unser Trainer ist.

  198. Ratlos wie wir alle…der Volltreffer. Danke dafür!

  199. „Grund für die Nierderlage beim SCP ist, dass die Mannschaft nicht genug gekämpft hatte und nach dem Ausgleich auch mental überfordert schien. Gründe, die so gut wie nichts mit irgendeinem Spielsystem zu haben.“

    Das ist absolut definitiv der Punkt!
    Deswegen war ich auch so sauer.Die haben sich nach dem Ausgleich den Schneid abkaufen lassen. Eine völlig vermeidbare Niederlage.

    Hätte c e in Gänze recht, wäre Schaaf ein (Fußball)Autist.

  200. Ich finde es einfach. Piazon raus, Aigner rein und Inui auf links.

    Also so:

    Wiedwald

    Ignjovski Russ Anderson Oczipka (Kinsombi?)

    Hasebe Medojevic (Flum?)

    Aigner Inui

    Meier Seferovic

  201. @ Uli

    Sehr gut, den ersten hab ich mit meiner Kinsombi als LV Forderung schon angefixt. we are the 99 % !

  202. ZITAT:

    „ZITAT:

    ‚Mal ein Beitrag zur These: Bislang „Glück aufgrund guter Effektivität“… zugegeben vor dem Paderborn-Gerumpel

    http://11tegen11.net/2014/10/1.....undesliga/

    Kapier ich nicht.“

    Nach etwas Nachlesen glaube ich, das schließlich doch kapiert zu haben.

    Offenbar gibt es da dieses „PDO“-Maß, das wohl im Eishockey eine gewisse Verbreitung hat. Es setzt sich aus der „Shooting Percentage“ und der „Save Percentage“ zusammen. Während letzteres offenbar das Verhältnis zwischen gehaltenen Torschüssen und abgegebenen Torschüssen ist, ist mir nicht so ganz klar, was ersteres ist. Dieses Maß kommt wohl auch aus dem Eishockey; möglicherweise ist es das Verhältnis zwischen erzielten Toren und Torschüssen in Prozent.

    Diese beiden Maße werden addiert (und mit 1000 multipliziert), um das PDO-Maß zu erhalten. Anscheinend glaubt man, damit ein Maß zu haben, das Aufschluss über die Leistung einer Mannschaft im zukünftigen Saisonverlauf zulässt. Hohe PDO-Werte zählen wohl als ein Indikator von übermäßigem Glück, und niedrige Werte als ein Indikator von Pech.

    Dann gibt es da noch diesen ExpG-Wert, der offenbar die „erwarteten Tore“ abbildet. Dieser Wert ist offenbar das Ergebnis eines relativ aufwendigen statistischen Vorhersagemodells, das wohl unter anderem auf OPTA-Daten zugreift, um die Torwahrscheinlichkeit in den verschiedenen Spielsituationen eines Spiels abzuschätzen. Ein höherer ExpG-Wert wird wohl als Qualitätsmerkmal der Mannschaft interpretiert, und zwar als eines, das sich nicht von den tatsächlich erzielten Toren blenden lässt.

    Die von bertifux verlinkte Grafik stellt diese beiden Maße in einen Zusammenhang. Wenn ich das richtig verstehe, stellt die rote Linie das zu erwartende Verhältnis zwischen „PDO“ und „ExpG“ dar: Je weiter eine Mannschaft von dieser Linie weg ist, desto stärker sind ihre Ergebnisse vom Zufall beeinflusst (positiv, wenn sie überhalb der Linie sind, negativ, wenn sie darunter sind). Und je weiter rechts in der Abbildung eine Mannschaft ist, desto grundsätzlich torgefährlicher (unabhängig von den erzielten Toren) soll sie sein.

    Die Eintracht wäre demnach ein mittelgutes Team der Liga, und die erzielten und verhinderten Tore spiegelten halbwegs gut die tatsächliche Qualität wider. Letzteres träfe z.B. auch für Augsburg, Hannover und Freiburg zu. Mainz und die Bayern wären die Glückspilze und Dortmund, Leverkusen und Hamburg die Pechvögel der Liga.

    (Was ich persönlich als Erkenntnis daraus mitnehme: Wenn der Effekt, den diese Analyse auf mich hatte, ungefähr dem Effekt entspricht, den meine Klötzchen auf die Leser hier hatten, dann sind mir diese im Nachgang doch ziemlich peinlich: „Mathematische Masturbation“ ist der Ausdruck, der mir durch den Kopf ging.)

  203. Danke, kunibert. Deine Klötzchen haben mir besser verstanden. Die habe ich ansatzweise kapiert.

  204. Also ich hab‘ ja weder von Fußball noch von Technik Ahnung. Aus gegebenem Anlass habe ich mich ganz neu mit Mobiltechnik ausgerüstet. Ich hatte heute Mittag keine Probleme, das Volltreffer-Video auf meinem neuen Tablet anzusehen bzw. anzuhören.

  205. Es gibt November-Hoffnung. Das Bayernspiel werde ich beim Kindergeburtstag verbringen (von der Murmel lernen heißt Siegen lernen). Letztmals brachte das ein 2:1 gegen den sympathischen Stern des Südens.

  206. Danke, Stefan. Trotzdem drängt sich mir das Gefühl auf, dass dieser ganze Quantifizierungszwang, der anscheinend im Eishockey und Basketball noch wesentlich verbreiteter ist als im Fußball, völliger Unsinn ist.

  207. ZITAT:

    “ Es gibt November-Hoffnung. Das Bayernspiel werde ich beim Kindergeburtstag verbringen (von der Murmel lernen heißt Siegen lernen). Letztmals brachte das ein 2:1 gegen den sympathischen Stern des Südens. „

    Wenn jetzt noch mein Sohn Handball spielt, dann würde es passen. Tut er aber leider erst einen Tag später.

  208. Volker, dann sieh es Dir doch in der Wiederholung nicht an. ,-)

  209. ZITAT:

    “ Danke, Stefan. Trotzdem drängt sich mir das Gefühl auf, dass dieser ganze Quantifizierungszwang, der anscheinend im Eishockey und Basketball noch wesentlich verbreiteter ist als im Fußball, völliger Unsinn ist. „

    Selbstverständlich ist das Unsinn. Die Bayern sind sicher alles aber keine Glückspilze.

  210. ZITAT:

    “ Danke, Stefan. Trotzdem drängt sich mir das Gefühl auf, dass dieser ganze Quantifizierungszwang, der anscheinend im Eishockey und Basketball noch wesentlich verbreiteter ist als im Fußball, völliger Unsinn ist. „

    Zwei Sportarten, die von den Amis dominiert werden. Die lieben Statistiken über alles. Wieviel Sinn das macht, da kann man bestimmt sehr geteilter Meinung darüber sein.

    Danke für Deine #212, ich „fühle“ jetzt, um was es da gehen könnte. Immerhin.

    Leverkusen als Pechvogel könnte stimmen. Die hatten diese Saison immerhin schon 10 Alu-Treffer = Ligabestwert; zwei davon beim VfB, noch in HZ 1. Hat also nicht viel gefehlt, und der Armin hätte schon zur HZ-Pause gratulieren können. Und dann passierte das, warum die Leute zum Fußball gehen.

  211. ZITAT:

    “ Also ich hab‘ ja weder von Fußball noch von Technik Ahnung.“

    Geht mir auch so, werter Merseburger. Überlege deshalb, mich als Spielerfrauenversteher zu engagieren. Was Mandy wohl so macht?…..

    Einen schönen Abend allerseits.

  212. Diva Capricieuse

    ZITAT:

    “ Mal ein Beitrag zur These: Bislang „Glück aufgrund guter Effektivität“… zugegeben vor dem Paderborn-Gerumpel

    http://11tegen11.net/2014/10/1.....undesliga/

    Great Stuff! Akademisches Hirngewichse aber mir gefällt’s…

  213. ZITAT:

    “ die 154 von Tscha Bumm Kun gefällt mir,….. „

    Du hast halt keine Ahnung. Respektive habe ich dem tbk ein paar auf die Zwölf gehauen, bzw. seine Kneipe (ok. Restaurant trifft es besser) von einer solchen Mange Gäste kapern lassen, dass er null Chance hat, hier seinen Sermon abzulassen.

    Im Gegenzug darf er mich jetzt nach jedem Sieg der Eintracht auslachen. Hoffentlich kommt das häufig vor.

    @kunibert, wie bei allen Statistiken glaube ich kein Wort. So hat der Kicker gegen Freiburg 5 Torchancen gesehen, Ich weiß nicht, welche das gewesen sein sollen. Ich komme mit Wohlwollen auf 3 Torchancen.

  214. ZITAT:

    “ Geht mir auch so, werter Merseburger. Überlege deshalb, mich als Spielerfrauenversteher zu engagieren. Was Mandy wohl so macht?….. „

    Spielerfrauenverführer muss nicht der schlechteste Job sein, wenn man noch jünger wäre.

  215. Ach Mandy.

  216. Ach so, ein Bonmot eines hier nicht gänzlich unbekannten Users möchte ich Euch nicht vorenthalten:

    SMS ca. gegen 16.00h

    „Schaafwagenfußball“

  217. Gegen 18.00h selbstverständlich.

    N8

  218. ZITAT:

    “ Gegen 18.00h selbstverständlich.“

    Dafür 27 min? Heute biste aber schnell unterwegs :-)

    N8

  219. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ die 154 von Tscha Bumm Kun gefällt mir,….. „

    Du hast halt keine Ahnung. Respektive habe ich dem tbk ein paar auf die Zwölf gehauen, bzw. seine Kneipe (ok. Restaurant trifft es besser) von einer solchen Mange Gäste kapern lassen, dass er null Chance hat, hier seinen Sermon abzulassen.“

    armer TBK, aber wie es nunmal so ist, viel Stress bedeutet viel Umsatz, und eine Fehleinschätzung der Lage deinerseits bedeutet einen furiosen Europapokaleinzug der Eintracht, somit steckt in allem negativen immer auch etwas gutes ;)

    wie gesagt, ich sehe das Loch im Mittelfeld ja auch, aber ich glaube Schaaf ist ein guter Trainer, der hier was grosses vor hat (vgl dazu : http://www.blog-g.de/ein-tradi.....ent-846358 ), das Problem ist halt nur dass es die Mannschaft nicht immer rafft bzw.umsetzen kann. Kleine Wette ? ich sage die Eintracht wird dieses Jahr mindestens 10. wenn nicht kannst du dir aussuchen ob du nen 6er Bembel von mir spendiert kriegst oder ich hier eine Woche lang mit dem Nick „CE hatte Recht“ poste, umgekehrt gilt das gleiche, wie schauts aus schlägste ein ? :)

  220. ei macht doch was ihr wollt, ihr bappsäck…., smilie

  221. boah mit dieser truppe schon so dicht dran – ich weiss, es ist bestimmt ein dutt, aber egal, nochmal: wir waren schon 10 Minuten in der tschämpjonnslieg….

    egal, auf ein neues, stuttgart ist wichtig.

  222. Mathematische Masturbation gefällt mir und der Volltreffer funzt einwandfrei auf Android. Bedankt.

    Es hat übrigens mächtig abgefrischt am Baseler Platz. Guten Morgen Frankfurt.

  223. „Es hat übrigens mächtig abgefrischt am Baseler Platz. Guten Morgen Frankfurt.“

    Dann werde ich mal meine Seidenbluse lieber zuknöpfen.