Großes Finale Ein Endspiel also

Wohin des Weges, Eintracht?

Wohin des Weges, Eintracht?

Es ist immer wieder schade, dass man, wenn man dieser Tage ein wenig Kritik an der Leistung von Eintracht Frankfurt im jeweils letzten Spiel übt, darauf angesprochen wird, welch undankbarer Geselle man doch sei, dass auch Platz sechs (alternativ alles bis runter zum Nichtabstieg) für einen Aufsteiger ehrbar wäre, man schließlich genau wissen müsse, wer man sei und woher man kommt …

Wir kennen das.

Wir wissen es auch. Und man wird auch bei den Kritikern kaum jemanden finden, der mit dieser Saison, egal wie sie jetzt noch ausgehen mag, nicht mehr oder weniger zufrieden wäre. Trotzdem gibt es gewaltige Unterschiede zwischen Demut und Schwanz einziehen.

Natürlich hat man die realistische Chance auf den vierten Platz nicht im vorletzten Spiel der Saison gegen Bremen verspielt (das vorletzte Saisonspiel gegen Bremen, da kann einem aber auch schlecht werden als Eintrachtfan), natürlich wäre es vielleicht sogar leichter gewesen, aus Mainz mit mehr als einem Punkt zurück zu kommen, zuhause gegen Stuttgart, die Saison ist lang, da liegen viele Punkte rum, geschenkt.

Schlimm wird’s nur, wenn man, in diesem Falle offensichtlich exklusiv ich, der Autor dieser Zeilen, den Eindruck hat, dass denen, die da kickten, nicht ganz bewusst war, welche Chance sie hatten. Ja, da war Kampf, da war Einsatz, da war Wille. Aber für mich nicht sichtbar so viel mehr als an einem normalen Spieltag dieser Saison, nicht das Quentchen, das es möglich gemacht hätte, diesen Bremern das Aus zu versetzen, den Bremern, die für ihre Verhältnisse übrigens genau das kleine Stück über die 100% hinaus gingen, das die Eintracht verweigerte. Und die nur aus diesem Grund gegen die bessere Mannschaft einen Punkt holten.

So mein Empfinden.

Aber das bin nur ich. Ich, der Träumer, der immer noch der Meinung ist, so eine Saison wäre ein Wettbewerb, in dem es erst mal für 18 Mannschaften darum geht am Ende ERSTER zu werden, auch wenn es streng genommen für 15 dieser Mannschaften nicht realistisch ist, aber ich bin verwöhnt, ich gebe es zu, ich, der ich mit dieser tollen Mannschaft von Eintracht Frankfurt bis zum 26. Spieltag genau drei mal schlechter als Platz vier stand (CL! Platz vier!). Einer, der immer gewinnen will, ist dann halt erst mal sauer, wenn er kurz vor dem Stuhl …

Auch wenn ich mich lächerlich mache, wie das schwarze Kerlchen aus „Ritter der Kokosnuss“. Mir grad egal.

Schlagworte:

No Comments
KOMMENTIEREN »

  1. Wenn ich jetzt wüßte, wie ich hier Bilder einbinden kann, die sich so schön als Popup öffnen, würde ich das damit machen. Und das ist auch der Grund dafür, dass Platz 7 ne herbe Enttäuschung wäre.

    http://s1.directupload.net/ima.....sdmpxq.gif

  2. Ah, tut von alleine. :)

  3. Schön, dass es Menschen gibt, die mein Empfinden so gut artikulieren können. Den Eingangsbeitrag einfach so stehen lassen und die Kommentar-Funktion deaktivieren. Für heut wäre das ausreichend.

  4. Vorletztes Spiel, gegen Bremen, unentschieden…

    Da ist mir gestern auch mal kurz schlecht geworden.

    Aber nein! Geschichte wiederholt sich nicht!

    Oder?

  5. Die können weder End- noch Schlüsselspiele. Es sei denn, da wären elf Rodes auf dem Platz, die rackern und ackern.

  6. Im Laufe einer Saison liegen viele Punkte rum. Ja.

    Man hat aber auch einige mitgenommen, die nicht 100% verdient waren. Ich kann nicht feststellen, dass die SGE 2012/2013 übermäßiges Pech/Unvermögen /Doofheit auszeichnet.

    Ja, wenn alles optimal läuft…

    Wenn alles optimal läuft, sind wir Meister. Jedes Jahr.

    Wir standen übrigens seit dem 27. Spieltag nicht mehr auf einem CL-Platz.

    Ich werde nächste Woche Platz 5 feiern.

    Oder:

    Ich werde mich nächste Woche über Platz 6 freuen.

    Oder:

    Ich werde nächste Woche – ja, auch als Aufsteiger – über Platz 7 im Strahl kotzen.

  7. @stefan
    Danke für den Beitrag. Tut gut, dass noch einige Menschen meine Sicht teilen, nachdem ich gestern ob meiner Unzufriedenheit wieder Prügel von vielen bekommen habe. Und ich denke, du hast auch schon den Grund für das fehlende Quentchen genannt. Genau diese allgemeine Zufriedenheit. Vom Vorstand über Trainer bis hier. Nach dem Motto „Championsleague ist noch zu früh“ “ Wir haben keinen Druck“ und „wär schön wenn es klappt mit Europa, wenn nicht ist auch nicht schlimm“ . Das überträgt sich aufs Feld und Mannschaft. Weils Anständige Kerle sind haben’s sie es schon probiert. Aber so wie gesehen. Außer Rode. Vielleicht will der auch deshalb weg. Weil er bei den anderen seinen Hunger vermisst.

  8. Historische Chance? Natürlich war das !eine! von vielen Chancen gestern. So wie gegen Gladbach, Stuttgart und und und… War es den Spielern bewußt? Ich glaube schon. Vielleicht ergreifen sie die allerletzte historische Chance nächsten Samstag?

    5:0

  9. Übrigens: „Ohne Meier keinen Dreier“ schrubst Du ja schon gestern… :-)

  10. @5 Oh doch,die Eintracht kann Endspiele!

    Insbesondere wenn sie zu Hause stattfinden,siehe:5:1 gegen Lautern,6:3 gegen Reutlingen,3:0 gegen Burghausen. Und an ein 4:0 gegen Stuttgart aus den frühen 90er kann ich mich auch noch erinnern,dass war ein direktes Endspiel um den Uefa-Cup-Platz.

    „Es sei denn da wären elf Rodes auf dem Platz….“

    ….und wer schießt dann die Tore?

  11. Laut Nikolov im Interview war das den Spielern auf dem Platz eben nicht bewusst welche historische Chance… Sie hatten keine Ahnung vom Spielstand auf Schalke. Wir werden Jahrzehnte dieser einmaligen Chance nachtrauern. Als Fans.

  12. Wollen wir hoffen, dass der gute Alex M. bis Samstag fit wird.

  13. Ich bin nicht der Meinung, dass die Mannschaft gestern etwas „verweigert“ hat. Der Wille war über weite Strecken des Spiels erkennbar. An der Qualität, in dieser Spielsituation noch ein Tor zu schießen, hat es jedoch gemangelt.

    Deshalb fehlte der Punch zum Siegtreffer. Und so übernahmen ab der 75. Minute die Unsicherheit und die Furcht vor einer Niederlage wieder das Zepter.

    Nur kann man das tatsächlich bei allem berechtigten Frust als Verweigerung bezeichnen? Fehlender Wille die extra paar Meter zu gehen oder weiter zu kämpfen? Oder mangelnde (Tor-)Qualität gepaart mit Furcht vor der Niederlage nachdem man nach dem Ausglsich so viel investiert hatte, ohne Zählbares?

  14. Es ist schon kurios, dass man mit 50 Punkten so leidet. Aber dieses Tabellenbild in Beitrag Nr. 1 verursacht wirklich Magenprobleme…

  15. Neben dem kleinen Pokal an der Tafel sollte nun die ganze Woche ein Ergebnis hängen: „5:0!“

  16. ZITAT:

    “ Wollen wir hoffen, dass der gute Alex M. bis Samstag fit wird. „

    wenner nur halbwegs fit gewesen wäre, hätte er gestern gespielt. wie soll eine Bänderverletzung so schnell heilen, dass er bis Samstag zu 100 % fit ist?

  17. Hm . Verstehe den Stefan, auch wenn ich das Spiel nicht ganz so wahrgenommen habe wie er. Ein wehrloses „Opfah“.. waren die Bremer nicht. Zumindest nicht die ganze Zeit…

    Bremen hat uns am Anfang ganz schön den Schneid abgekauft. In den ersten zwanzig Minuten hätten wir auch schon verdroschen werden können. Damit hatte ich eigentlich gerechnet.. Irgendwie passt Bremen und Abstieg auch überhaupt nicht..

    Napolis Einschätzung vom gestrigen Tage stimme ich diesbezüglich zu. Die wurden schon vom Willen und vom Publikum getragen. Da holste 2-3% mehr raus.

    Seltsamerweise ist es nach dem Gegentor dann besser geworden. Nach dem Ausgleich waren sie dann eigentlich fällig. Da konnte man sehen wie instabil die Bremer eigentlich waren. Kein Wunder nach 11 sieglosen Spielen. Kennen wir ja.. Da hätte man sie eigentlich filetieren müssen.

    Aber nach Jungs vergebener

    Chance aus der Kategorie , muss er machen..usw, hatte ich die Angelegenheit schon abgehakt.. Danach wurde doch Gas weggenommen. Warum? Hatte auch den Eindruck, dass die taktische Marschroute ab der 80. auf Halten abzielte, statt wie eigentlich notwendig auf Sieg.. Sehr schade. Nun ja.wir werden sehen wohin es führt. Der Fleischtopf ist wohl erst mal wieder für längere entschwunden , aber für ein paar Brosamen sollte es doch noch reichen.

    Obwohl Wob natürlich der denkbar blödeste Gegner ist der kommen kann. Ausgerechnet… Schwegler , ausgerechnet Russ usw.

    Und nun freue ich mich auf den Doppelpass.

  18. ZITAT:

    “ Neben dem kleinen Pokal an der Tafel sollte nun die ganze Woche ein Ergebnis hängen: „5:0!“ „

    Wer soll das machen? Etwa unser Trainer? Der Trainer, der gestern ab der 80. Minute defensiv gewechselt hat? Bei dem man das Gefühl hatte, er ist mit dem 1:1 super zufrieden? Der Zeit von der Uhr genommen hat, damit wir dieses hervorragende Ergebnis halten?

    Von Veh war ich gestern genauso enttäuscht wie vom Rest der Truppe. Außer Rode. Der Eingangsbeitrag triffts übrigens ziemlich passend! Chapeau!

  19. Ich bin enntäuscht. Ich habe tatsächlich von der CL geträumt. Und eine Niederlage am Samstag wird mir den gesamten Saisoneindruck versauen.

    Ja, ich bin undankbar.

  20. Stefan, mir ist der Eingangsbeitrag zu pauschal. Und Du hast m.E. eine andere Ansicht über die Stärke der Mannschaft.

    Letzteres will ich mal anhand dieses Satzes „Ja, da war Kampf, da war Einsatz, da war Wille. Aber für mich nicht sichtbar so viel mehr als an einem normalen Spieltag dieser Saison..“ herausstellen.

    Du stellst fest, dass Kampf, Einsatz, Wille da war, monierst aber, dass das nicht „so viel“ mehr war als sonst. Dem würde ich sogar zustimmen. Das liegt aber m.E. daran, dass diese Mannschaft die ganze Saison schon (nehmen wir die üblichen 3-4 Spiele in denen gar nichts läuft und die jede Mannschaft hat raus) am absoluten Limit spielt. Bist Du aber regelmäßig dicht an den 100% ist es eben nicht möglich „so viel“ mehr als sonst zu investieren. Die Grenze ist nun mal 100.

    Ebenfalls gehst Du mit keinem Wort darauf ein, dass nach dem Ausgleich und nachdem nicht in den folgenden 10 Minuten die Führung fiel, die Mannschaft eben auch etwas zu verlieren hatte, nämlich einen Punkt, der vielleicht für die Endplatzierung entscheidend sein könnte. Da kannst Du natürlich (auch mit einer gewissen Berechtigung) sagen: Ist mir wurscht, die Chancen mit einem Dreier etwas zu reißen sind mir lieber als alles zu verlieren.

    Könntest Du, machst Du aber nicht und lässt uns so im Dunkeln. Wie wäre denn das Gefühl, wenn wir in der 85. das 2:1 kassiert hätten und am nächsten Samstag gegen WOB unentschieden spielen, der HSV aber gewinnt?

    Ebenfalls gehst Du mit keinem Wort auf Deine eigene Prognose ein: „Ohne Meier keinen Dreier“.

    Klar war das als flapsiger Spruch gemeint aber wir sind uns ja schon über die Bedeutung von Meier für unser Spiel einig oder? Und dieser Meier war eben leider nicht dabei. Genau so, wie unser Kapitän und dritterfahrenster Feldspieler (der zweiterfahrenste Feldspieler wiederum spielte nicht auf seiner gelernten Position). Genau so, wie unser Wunderwaffe im Tor nicht dabei war. Ich meine Oka war beim Gegentor ja noch dran. Es besteht sicher eine Chance, dass Trapp den Schuss von de Bruyne gehalten hätte, in diesen Situationen ist Trapp nämlich einer der Weltbesten.

    Das war nicht viel an Erstligaerfahrung, was da gestern auf dem Platz gestanden hat. Und die Besten waren das auch nicht.

    Wenn Du das alles gegeneinander abgewogen hättest und zu dem Fazit gekommen wärst, dass Du Dich schlicht darüber ärgerst, nicht gewonnen zu haben, ist das ja völlig ok. Geht mir und wahrscheinlich ca. 98% genau so.

    Aber einfach zu sagen, die Jungs hätten nicht mehr als 100% gegeben, ist mir dann doch zu wenig, zumal Du das nicht belegen kannst, sondern dies an „Deiner Sicht“ festmachst, aber nichts greifbares dazu vorträgst.

    Und nein, lächerlich machst Du Dich damit natürlich nicht. Man merkt aber, dass Du bei Deinem Ärger überhaupt keinen Bock hattest, zu differenzieren. Macht aber nix, dafür ist (D)ein Blog ja auch da.

  21. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Wollen wir hoffen, dass der gute Alex M. bis Samstag fit wird. „

    wenner nur halbwegs fit gewesen wäre, hätte er gestern gespielt. wie soll eine Bänderverletzung so schnell heilen, dass er bis Samstag zu 100 % fit ist? „

    Vielleicht wurde er ja gerade für das Saisonfinale geschont?

  22. @20

    Danke c-e. Wieder mal ein wunderbarer Beitrag, den ich so zu 100% unterschreiben kann.

  23. es ist nicht von der Hand zu weisen, dass es sich ein wenig wie ne gefühlte Niederlage darstellt. Dachte auch spätestens beim Schalker 0:2, dass da doch jetzt mehr kommen müsste.

    Möchte aber nicht wissen, was los gewesen wäre, wenn das in die Hose gegangen wäre…. So reicht halt nun mal ein Punkt gegen WOB um immerhin EL zu spielen.

    Aber ein bisschen weh tut es jetzt schon, dass man faktisch keine Chance mehr auf die CL hat ;-)

  24. Mahlzeit!

    Zum Eingangsbeitrag: verstehe den Punkt! Mein immer wiederkehrender Einwand bei der Sache mit der Motivation ist, dass eben nur bei den ganz ganz guten Topspielern Talent undd immer wieder abrufbarer hundertdreissigprozentiger Einsatzwille vorhanden sind und die spielen eben woanders, da wir sie uns gar nicht leisten können. Insofern bin ich froh, dass wir immerhin viele talentierte haben, die überhaupt auf einem gewissen Niveau mithalten können. Alles andere ist Wunschdenken (was zwar erlaubt ist aber zu oft zu Enttäuschung führt – einem Zustand, dem ich mich durch eine gewisse Nüchternheit zu entziehen versuche; zugegebenermassen oftmals mit bescheidenem Erfolg)

    Das Gerede von der historischen Chance vestehe ich hingegen überhaupt nicht. Wir sehen ja an Gladbach oder Hannover, dass eine einmalige Teilnahme an CL oder EL einen auch nicht zwangsweise weiterbringt. D.h. entweder schaffen es unsere sportlich Verantwortlichen, die Mannschaft so zu entwickeln, dass sie dauerhaft international mitkickt (was ich seit Äonen schmerzlich vermisse) oder ich werde lieber nicht weiter angefixt…. jetzt weiß ich, was der Buddha gemeint hat mit „Fan sein heißt Leiden (oder so…)

  25. ZITAT:

    “ Aber einfach zu sagen, die Jungs hätten nicht mehr als 100% gegeben, ist mir dann doch zu wenig, zumal Du das nicht belegen kannst, sondern dies an „Deiner Sicht“ festmachst, aber nichts greifbares dazu vorträgst.“

    Hmmmm… wie wär’s mit: Ab der 75. Minute Bälle nur noch ins Aus oder blind nach vorne dreschen? Oder mit der Tatsache, dass sich beim Zeitspielen der Bremer nicht ein(!) Spieler mal beschwert hätte? Auch die Laufleistung war in den letzten 15 Minuten katastrophal.

    Hinzu kommen bestimmt Punkte, die Wahrnehmungssache sind, aber ich bin froh, dass sie einige andere Leute mit mir teilen: Es hat einfach das „Feuer“ gefehlt, der unbedingte Wille.

    Ich hätte lieber gesehen, wie wir am Ende alles nach vorne werfen, alles probieren – und dann im Konter das 1:2 fangen. Ich hätte es der Mannschaft niemals vorgeworfen.

    Aber diese Chance, diese einmalige Chance nicht einmal ergreifen zu wollen: Das lässt mich fassungslos zurück, auch eine Nacht später.

  26. @ 10. Ich meinte den aktuellen Kader. Geschichte war gestern. Und wenn elf Rodes Druck aufbauen, geht die Kugel auch ins Tor.

  27. ich denke Stefan gings gestern aweng wie mir.Es ging glaube ich weniger darum,dass das Tor f.d CL auf einmal ganz unverhofft wieder offen stand,sonder dass wir gestern unseren EL Platz nicht zementieren konnten und nun am letzten Spieltag alles passieren kann.Und jeder der meint das wir ne Endspielmannschaft sind kann ich nur sagen:Irgendwann hört es sich auf mit dem Dussel.Ich habe echt immer noch ein Magengrollen,wenn ich an kom.Sa. denke.So und jetzt ist Muttertag.Duck und weg!

  28. ZITAT:

    „Vielleicht wurde er ja gerade für das Saisonfinale geschont? „

    Der Gedanke kam mir auch schon.

  29. Vielleicht ist es so, wie du es beschreibst.
    Und ich kann mich trotzdem nicht darüber aufregen. Lacht mich aus, aber Ich habe mir vor allem bewusst gemacht, dass es diese Mannschaft tatsächlich geschafft hat, dass ich von Spieltag 1 weg an die Königsklasse glauben durfte.
    Ich finde, das ist eine enorme Leistung.

    Okay, shit happens. Hinten raus hat erst der Zuspruch von Veh und dann Trapp, Schwegler und Meier gefehlt. Darf ich deswegen einem Stefan Aigner oder dem Bamba böse sein?
    Nein.

    Wirklich böse bin ich nur, dass die Jahre zuvor verschenkt waren.

  30. Ich konnte die 2. Halbzeit ja (wg. Kegelns) nicht sehen. Als ich um 17 Uhr aus dem Auto stieg, hatten wir – nach dem Rundfunkreporter – die Bremer am Rande einer Niederlage. Deshalb habe ich mich schon etwas gewundert, als ich später im Videotext gesehen habe, dass Armin in den letzten Minuten dreimal ausgewechselt hat.

  31. Schließe mich dem CE mal vollumfänglich an. Besser hätte ich es auch nicht ausdrücken können. ;-)

  32. Das letzte Risiko gescheut? Ein Spiel, dass auch am 9. Spieltag hätte stattfinden können?

    Sicher, so kenne ich meine Eintracht. Wenn’s heut‘ nicht ganz hinhaut, dann halt am nächsten Spieltag.

    Aber jetzt kommt das Finale, kein nächster Spieltag mehr.

    Das macht mir Hoffnung. Das schwarze Kerlchen einigt sich nicht mehr auf ein Unentschieden (wenn es auch reichen würde, aber ein darauf Hinarbeiten kann in die Hose gehen).

  33. Wer den gestrigen Nachmittag nur „fassungslos“ zurücklassen kann, dem möchte ich hier sagen: „Glückwunsch, dass Sie nicht Köln-Anhänger sind! “
    Langsam reichts dann nämlich auch. Wir haben Fritzel-Fußball durchgemacht, dann das unfassbare mitmachen müssen, kurz mal in Paderborn verloren, aber schon recht viel Spaß gehabt, und jetzt schenkt uns dieses Team so eine Saison und am 33. Spieltag ist hier jemand fassungslos. Scheint ansteckend zu sein, denn nun bin auch ich fassungslos.

  34. Mal was anneres.

    Der Herr Dietmar Hopp hat ja auf den Fußball bezogen nicht wirklich viele richtige Einschätzungen (inkl. der zu Klinsmann) in dem Interview aus 2008 abgegeben.

    http://www.faz.net/aktuell/spo.....40588.html

    Die Perle aber ist: „Das ganze Gerede von Traditionen verstehe ich nicht. Sehr viele Traditionsvereine sind längst verschwunden, oder wollen wir jetzt Fortuna Düsseldorf zurück in die Bundesliga holen? „

    Hatte ich gar nicht mehr in Erinnerung.

    *sing*

    Oh ist das schön

    Euch nie mehr zu sehn“

    *sing*

  35. ZITAT:

    “ ZITAT:

    Aber diese Chance, diese einmalige Chance nicht einmal ergreifen zu wollen: Das lässt mich fassungslos zurück, auch eine Nacht später. „

    Genau so geht es mir. Deshalb finde ich den Eingangsbeitrag auch gut.

  36. so schlimm es für uns wäre wenn das nächste Woche vergeigt würde: die Jungs sind am Rande ihrer Kräfte.
    wir können rückblickend froh sein dass wir im Pokal in Aue ausgeschieden sind. nächste Saison dann ein paar spiele mehr im Pokal und zusätzlich Gruppenphase EL? da können wir uns auf eine heftige Rückrunde einstellen

  37. Desdeweesche will der Armin ja auch mehr Leut.

  38. Erfolg kann einem auch zu Kopf steigen. Einige waren mit vorher mit dem Punkt zufrieden. (Ich auch). Also heisst es erstmal freuen. Wir sind im Moment in der Quali für die EL. Geil. Dass die Franken in der Nachspielzeit den Elfer vergeigt haben (Hmm, verdächtig lasch geschossen liebe UEFA. Wie stehen denn die Wetten in China, dass Freiburg in die EL kommt. Nur mal so, wundern würde es mich auch nicht) und die Breisgauer im Moment an uns vorbeigezogen sind, da können wir doch nix für. Auch nicht dafür, dass BMG und der HSV und S04, beim Schildktötenrennen seit der Rückrunde munter mitmachen. Ist doch ganz einfach. Heimspiel gegen WOB. Jeder würde hier mindestens auf einen Punkt tippen. Ich tippe auf drei, auch wegen Russ und Lakic. Schwegler bleibt draussen. Und Alex kommt die zweite HZ. Wie der Rest spielt ist uns egal. Fünfter, und ich feier die ganze Nacht.

  39. Das wird ein verrückter letzter Spieltag nächsten Samstag wo es so richtig krachen kann. Das es ein Endspiel gibt um Platz 4 zwischen Freiburg und Schalke, wir die Eintracht muß einfach nur sein Spiel gegen Wolfsburg gwinnen dann ist Europa sicher (wobei ich davor warne das Wob nicht zum Abschenken kommt). Habe mich gestern auch geärgert als Freiburg führte wollte ich das die Eintracht selbst noch mal legt. Hier liegt manchmal der Größenwahn und Depression dicht beisammen je nach Ergebnis. Veh sollte seine Jungs am Mittwochabend das EL-Finale zwischen Benfica Lissabon und dem FC Chelsea anschauen lassen zur Motivation für das WOB-Endspiel.

  40. Tabellenrechner sagt mir gerade: Sieg auf jeden Fall 5. Platz (bei 5 Toren Unterschied und Unentschieden im Breisgau sogar noch Platz 4). Remis der 6. Platz. Niederlage der 7., wenn der Söldner-HSV gewinnt (halte ich für wahrscheinlich) oder Gladbach hoch gegen die Bayern siegt (halte ich für sehr unwahrscheinlich). 8. sogar noch, wenn beides passiert. Wäre mir aber dann auch egal.

    Wie ich die Woche aushalten soll, ist mir übrigens schleierhaft.

  41. Was ganz anneres:

    Einen Protagonisten der ansässigen Journalie hätt ich gern im DoPa gleich gesehn. Dachte, es wär auch ein Redakteur aus der Region wo der Gast (heute unser Herrie) her ist, immer eingeladen. Hab mich da wohl geirrt. Schad.

  42. Ich hätte am Sonntag morgen auch was besseres vor als mich beschimpfen zu lassen.

  43. Mit dem Eingangsbeitrag kann ich persönlich leider nichts anfangen.

    Nachvollziehen = sicher doch. Mich im Sentiment anschließen = bestimmt nicht.

    Logischerweise selbes Pferd, gleicher Sattel (auch wenn dies immer und immer wieder -als Stilmittel oder Ventil – angezweifelt wird) und identischer Ausblick.

    Nur was ich da sah und sehe, kommt bei mir halt komplett anders an, subjekt- wie objektiv.

    Lächerlich? Auf gar keinen Fall.

    Das wäre es nur, wenn man die Meinung Andersdenkender so hinstellen wollte.

    Gilt übrigens auch für die „bedenkt-wo-wir-herkommen“-Prediger.

    Der Sermon ist imho ebenso unangebracht.

    Eintracht-Oggles off: TSG raus, und Werder drin bleibend; das ist stimmig.

    Und ja, dass Meier für das letzte Heimspiel geschont wird, dachte ich mir auch.

    Wie ich eh (schrieb ich schon mal) das Gefühl habe, dass man generell alles auf die letzten Spiele zuhause setzt, und die Unterstützung dort für die auf Restbatterie laufenden Mannschaft.

  44. Welten(-und Europa)fresser

    ZITAT:

    “ so schlimm es für uns wäre wenn das nächste Woche vergeigt würde: die Jungs sind am Rande ihrer Kräfte.

    wir können rückblickend froh sein dass wir im Pokal in Aue ausgeschieden sind. nächste Saison dann ein paar spiele mehr im Pokal und zusätzlich Gruppenphase EL? da können wir uns auf eine heftige Rückrunde einstellen „

    Wenn die jetzt schon am röcheln sind, läuft irgendwas ganz gewaltig schief.

  45. +1 für den Eingangsbeitrag! Danke Stefan!

  46. @Rheinland Adler: Immerhin selten, zwei Presseleute, aber kein BLÖD-Mann dabei.

  47. EILMELDUNG

    „So heftig feierte FOCUS Online mit dem FC Bayern bis 4.58 Uhr“

  48. Mit der Differenzierung scheinen sich Einige hier doch etwas schwer zu tun. Selbstverständlich wäre es eine Enttäuschung, wenn man 95% der Saison oben steht und es dann doch nicht schafft. Wer das leugnet, der hat meiner Ansicht nach den Grundgedanken des sportlichen Wettkampfs nicht ganz verstanden. Die Frage ist wohl eher, wie man mit solchen „Niederlagen“ umgehen würde. Wir sind dieses Jahr nicht knapp dem Abstieg entgangen und es wird sicherlich auch niemand geben, der am Samstag unsere 11 auspfeifen würde, falls es mit Europa nicht klappt. Aber wer sich dann als 7. zufrieden in seinen Sessel setzt und sagt „für einen Aufsteiger war das doch ganz gut“, der ist schon extrem rational und freut sich wahrscheinlich auch jede Woche erneut darüber, dass er Sonntag nicht arbeiten muss.

    Alex Meier fehlte mal wieder an allen Ecken und Enden und selbst wenn er nicht 100% fit sein sollte, wenn er am 16er an der Ball kommt wird es immer gefährlich.

  49. Soso, Herri ist zufrieden. Der soll sich mal ein bisschen was vom Sammer abgucken.

  50. ZITAT:

    “ Laut Nikolov im Interview war das den Spielern auf dem Platz eben nicht bewusst welche historische Chance… Sie hatten keine Ahnung vom Spielstand auf Schalke. „

    das kann ich echt nicht nachvollziehen. mit thomas epp an der seitenlinie wär uns das nicht passiert!

  51. Der Meister-Scheißdreck ist schwer erträglich.

  52. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Laut Nikolov im Interview war das den Spielern auf dem Platz eben nicht bewusst welche historische Chance… Sie hatten keine Ahnung vom Spielstand auf Schalke. „

    das kann ich echt nicht nachvollziehen. mit thomas epp an der seitenlinie wär uns das nicht passiert! „

    „Noch eins!, Ja, ja, noch eins!!“

    :-))

  53. *Lach*. Weswegen wurde da jetzt eigentlich unser Ostwestfale eingeladen? Nach 90 Minuten Bayern kommt noch BVB und ein wenig Schalke. Ist Heribert also als Schalke-Mitglied da?

  54. Normal guck ich den Sch… immer. In der heutigen Konstellation vermag ich das net.

  55. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Laut Nikolov im Interview war das den Spielern auf dem Platz eben nicht bewusst welche historische Chance… Sie hatten keine Ahnung vom Spielstand auf Schalke. „

    Die Mannschaft wurde ab der 80. Minute auf Remis gecoacht. Lakic ist sich nicht sicher ob er pressen soll, schaut raus zu Veh und dieser schickt die Jungs zurück. Entsprechend auch Vehs Geste bei einem Einwurf der Bremer, die verzögerten. Das Motto der letzten 10 Minuten lautete:“Ruhig, Punkt sichern.“ So meine Wahrnehmung. Und als mich mein Bremer Nachbar fragte, ob uns der Punkt reichte, gab ich in der 86. Minute in etwa folgende Antwort:“Er reicht nicht, aber er ist besser als keiner.“ So ging es wohl auch Veh, so ging es allen und so geht es uns die gesamte Woche. Was richtig war, weiß man nächsten Samstag.

    Der Satz “Ja, da war Kampf, da war Einsatz, da war Wille. Aber für mich nicht sichtbar so viel mehr als an einem normalen Spieltag dieser Saison..” trifft das Spiel imo gestern in keinster Weise. Da war alles da, aber eben von beiden Mannschaften. Das gibt es manchmal im Fußball, das auch der Gegner gewinnen möchte. Und wenn HB eben von einem Hexenkessel spricht, hat er ausnahmsweise mal Recht. Und Rode hat gekämpft wie ein Löwe, richtig. Er stand aber auch Scheiße zum Kopfball vor dem 1:0 und das hat nix mit Einsatz, Wille oder Kampf zu tun. Das ist manchmal einfach auch Pech. In jedem Fall ist es Fußball und kein Wunschkonzert

  56. Ah, er ist der Erklärbär für Sammers Transfer-Coup in Sachen Rode. Dann kann er ja jetzt gleich gehen.

  57. Danke c-e

    Dann gewinnen wir halt gegen VW…… ich sehe keinen Grund, warum wir gegen die nicht gewinnen sollten.

  58. ZITAT:

    “ Ah, er ist der Erklärbär für Sammers Transfer-Coup in Sachen Rode. Dann kann er ja jetzt gleich gehen. „

    Der soll schön bleiben, Andy. Sonst kommt am Ende noch Herr Hellmann und erklärt, warum Rode schon im Sommer verkauft werden sollte. :-)

  59. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    Aber diese Chance, diese einmalige Chance nicht einmal ergreifen zu wollen: Das lässt mich fassungslos zurück, auch eine Nacht später. „

    Genau so geht es mir. Deshalb finde ich den Eingangsbeitrag auch gut. „

    Streicht doch wenigstens das „wollen“. Sonst flipp ich im Dreieck.

  60. Es wäre schon schlimm, wenn der HSV den die Eintracht zweimal geschlagen hat noch vorbeiziehen würde.

    Aber verkackt haben wir – falls es nicht klappen sollte- gegen MG,VFB Stuttgart und in Mainz. Wir hatten eine ganze Weile einen konfortablen 6 Punkte Vorsprung- wo ist er geblieben?

  61. Ich glaube in der Sache Rode hörst Du vom Hellmann nichts mehr. Aber als Gast in dieser peinlichen Sendung, würde ich den trotzdem mal gerne sehen. Am besten wenn der Draxler da ist…

  62. Für kein Geld der Welt könnte ich mir das jetzt ansehen. Und mir fehlt jede Energie, aufzustehen. Ich schaue in die leere, mittlere Distanz, da, wo sich vor wenigen Stunden noch eine historische Chance räkelte. Und nun sitze ich hier katatonisch herum und muß mir von professionellen Selbstbetrügern und Nebenschauplatzeröffnern anhören, welches Glück ich doch im Grunde habe, daß sie weg ist und sie eigentlich auch nie existiert hat und Lebbe ginge weider und ähnliche Gülle. Was tatsächlich noch schlimmer ist. Adding insult to injury.

  63. @20

    jetzt muss ich mich schon wieder beim CE bedanken, jesses ;)

    @48

    ??

    Das, was du anmäkelst past aber nicht zu dem., was hier generell geschrieben wurde.

  64. Ja, wie Stefan das ausdrückt, kann ich meinen Frust auch nicht besser beschreiben.

    Pias Gedanke ging mir auch im Kopp rum, aber ich glaube, dass das vom Trainer nicht gewollt war

    hat der nicht die letzte Viertelstunde zurückgepfiffen?

  65. Ja, ist schon seltsam, dass unser Trainer das Konzept hat so gar kein Druck auf die Mannschaft aufzubauen – liegt wohl an der 40 Punkte Erfahrung. So verfolgen die Verantwortlichen geschlossen das Konzept „Guude Laune“ um die Spieler nicht zu verängstigen. Hier scheinen alle zu vorsichtig zu sein und fürchten wohl den schmalen Grad zwischen Begeisterung haben und zuviel Druck aufbauen.

    Beim Spiel hatte ich an TV den EIndruck, das Werder mit den Fans ab der 80ten zurückgekommmen ist, davor habe ich noch „europapokal in diesem Jahr“ gehört und dann nur noch „…steht auf „. Hier muss man wohl die Kompetition außerhalb des Platzes mit einbeziehen …

    Ich denke mal Veh hatt auf die Einwechselungen von Schaaf reagiert, der zwei frische Spieler eingewechselt hatte, und um offensiv einzuwechseln war keiner mehr auf der Bank, weil die offensivste verfügbare Formation schon auf dem Platz stand, naja Occean war wohl noch da, wäre eine Möglichkeit gewesen. Auf jeden Fall musste Veh dann ebenfalls frische Leut einwecheln, weil alle aus dem letzten Loch gepfiffen haben, das war deutlich zu sehen.

    Ich hatte mich auch (schon lange) gewundert, dass die Unsrigen wohl schon alle konditionell am Ende sind, aber wahrscheinlich ist das so, weil sie als Zweitliga- oder vormals EInwechselspieler sich erst an das Leistungsniveau der ersten Liga gewöhnen mussen, und um da auf ein Level zu gelangen dauert es eben zwei Saisons.

  66. ZITAT:

    “ Adding insult to injury. „

    und das Blödste ist, daß es das scheinbar auch soll.

  67. Nächste Woche bin ich wohl das erste und einzige mal meines Lebens Leverkusenfan und das auch nur für 95 minuten

  68. ZITAT:

    “ EILMELDUNG

    „So heftig feierte FOCUS Online mit dem FC Bayern bis 4.58 Uhr“ „

    Das Toppe am Samstag nach unserem Sieg und dem von Leverkusen, leider spielt Schalke nur untentschieden gegen Freiburg

  69. Ich versuche es mal andersrum zu sehen: Mit einem Sieg gegen Wolfsburg sind wir definitiv Fünfter.

  70. ZITAT:

    “ Bruchhagen-Formel. „

    !!!!

  71. Wir hätten gestern nur gegen Werder gewinnen müssen. Und dann nur gegen Wolfsburg. Und dann sich nur gegen Arsenal/Milan/Anzhi durchsetzen müssen.

  72. „Aber als Gast in dieser peinlichen Sendung, würde ich den trotzdem mal gerne sehen. Am besten wenn der Draxler da ist…“

    Der Frank Hellmann war doch schon des Öfteren in dieser Sendung. Ob auch schon gemeinsam mit dem Draxler, weiß ich jetzt net.

  73. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Bruchhagen-Formel. „

    !!!! „

    Da können die Gödelschen Unvollständigkeitsgesetze einpacken.

  74. Mwa: ist einem aufgefallen, dass bei dieser 100% Werbung der Bundesliga Fernsehanstalten nich eine Sekunde ein Eintrachtfan oder Spieler zu sehen ist

  75. ZITAT:

    “ Wir hätten gestern nur gegen Werder gewinnen müssen. Und dann nur gegen Wolfsburg. Und dann sich nur gegen Arsenal/Milan/Anzhi durchsetzen müssen. „

    Das ist das Blöde an diesen sportlichen Wettbewerben: Es besteht immer die Gefahr des Scheiterns. Natürlich nur, wenn man’s probiert. Ansonsten kann man es sich in der Komfortzone kuschelig machen.

  76. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Wir hätten gestern nur gegen Werder gewinnen müssen. Und dann nur gegen Wolfsburg. Und dann sich nur gegen Arsenal/Milan/Anzhi durchsetzen müssen. „

    Das ist das Blöde an diesen sportlichen Wettbewerben: Es besteht immer die Gefahr des Scheiterns. Natürlich nur, wenn man’s probiert. Ansonsten kann man es sich in der Komfortzone kuschelig machen. „

    Unterstellst du den Spieler jetzt tatsächlich, dass sie nicht „probiert“ haben und die „Komfortzone“ bevorzugen?

    Ich weiß gar nicht, was ich dazu schreiben soll…

  77. Sauber, Blogwart. So siehts aus*.

    * Eingangsbeitrag.

  78. ZITAT:
    “ Es wäre schon schlimm, wenn der HSV den die Eintracht zweimal geschlagen hat noch vorbeiziehen würde.
    Aber verkackt haben wir – falls es nicht klappen sollte- gegen MG,VFB Stuttgart und in Mainz. Wir hatten eine ganze Weile einen konfortablen 6 Punkte Vorsprung- wo ist er geblieben? „

    Gegen S04 und Freiburg haben wir je 4 Punkte geholt. Am End stehen die beide vor uns, min. jedoch einer.

  79. ZITAT:
    “ Für kein Geld der Welt könnte ich mir das jetzt ansehen. Und mir fehlt jede Energie, aufzustehen. Ich schaue in die leere, mittlere Distanz, da, wo sich vor wenigen Stunden noch eine historische Chance räkelte. Und nun sitze ich hier katatonisch herum und muß mir von professionellen Selbstbetrügern und Nebenschauplatzeröffnern anhören, welches Glück ich doch im Grunde habe, daß sie weg ist und sie eigentlich auch nie existiert hat und Lebbe ginge weider und ähnliche Gülle. Was tatsächlich noch schlimmer ist. Adding insult to injury. „

    +1

  80. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Es wäre schon schlimm, wenn der HSV den die Eintracht zweimal geschlagen hat noch vorbeiziehen würde.

    Aber verkackt haben wir – falls es nicht klappen sollte- gegen MG,VFB Stuttgart und in Mainz. Wir hatten eine ganze Weile einen konfortablen 6 Punkte Vorsprung- wo ist er geblieben? „

    Gegen S04 und Freiburg haben wir je 4 Punkte geholt. Am End stehen die beide vor uns, min. jedoch einer. „

    Nicht komplett richtig. Der HSV hat gegen den BVB 6 Punkte geholt, Schalke auch. Und jetzt?

  81. ZITAT:

    Unterstellst du den Spieler jetzt tatsächlich, dass sie nicht „probiert“ haben und die „Komfortzone“ bevorzugen?

    Ich weiß gar nicht, was ich dazu schreiben soll… „

    Nein, ich unterstelle das so manchem Anhänger.

  82. ZITAT:

    “ ZITAT:

    Unterstellst du den Spieler jetzt tatsächlich, dass sie nicht „probiert“ haben und die „Komfortzone“ bevorzugen?

    Ich weiß gar nicht, was ich dazu schreiben soll… „

    Nein, ich unterstelle das so manchem Anhänger. „

    Verstehe ich noch weniger.

  83. „Einer, der immer gewinnen will“

    Bin auch so. Mit dem Unterschied: nur wenn ich es selbst regeln kann.

    Eine „ich-will-immer-gewinnen-Haltung“ kann man haben. Dann sollte man aber auch selbst auf dem Platz stehen. Finde ich.

  84. Jetzt war der Hellmann doch noch indirekt im Doppelpass… 8)

  85. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Wir hätten gestern nur gegen Werder gewinnen müssen. Und dann nur gegen Wolfsburg. Und dann sich nur gegen Arsenal/Milan/Anzhi durchsetzen müssen. „

    Das ist das Blöde an diesen sportlichen Wettbewerben: Es besteht immer die Gefahr des Scheiterns. Natürlich nur, wenn man’s probiert. Ansonsten kann man es sich in der Komfortzone kuschelig machen. „

    Wie kann ich es denn als Anhänger probieren? Und wie kann ich es mir als Anhänger in der Komfortzone kuschelig machen?

    Hier bin ich echt mal auf eine Antwort gespannt. Habe gestern übrigens alles probiert!!!

  86. HB versteht die Liga.

  87. Das bezieht sich auf die Reaktionen nach so einem Spiel. Think about it.

  88. Ich halte den Jungs andere Sachen vor.

    Hinten erstmal gut zu stehen, war richtig. Sich dann einen Mini-Konter fangen, ist blöd. Und mit mehr Klasse hätten sie das 2:1 gemacht als bei Werder nichts mehr ging.

    Aber das sind Dinge, die passieren, Dinge, die man niemanden persönlich vorhalten könnte.

  89. Neues Kapitel aus der Reihe „sinnvolle Namensgebung“: Aileen Sherley. (Nachname? Schulze…..)

  90. ZITAT:

    “ Das bezieht sich auf die Reaktionen nach so einem Spiel. Think about it. „

    Sorry. Es müssen nicht alle schlaflose Nächte haben, weil die EIntracht nur in die EL kommt, um ein „guter/richtiger/klar denkender“ Fan zu sein.

    Seit ich Fan bin, qualifiziert sich die Eintracht das erste Mal über die Liga für Europa. Vorwürfe zu machen, fällt dann schwer (wirst du nachvollziehen können).

    Wenn ich mir nochmal kurz in den Kopf rufe, was zu Saisonbeginn geunkt wurde, dann hat es diese Zweitligatruppe doch recht weit gebracht, ein Teil der Anhängerschaft mit einer ausgelassenen Chance zur Cl-Quali zu frustrieren.

  91. ZITAT:
    “ HB versteht die Liga. „

    HB ist die Liga

  92. Wenn ich grade die Diskuson auf Sp1 verfolge kommt nur noch Frust hoch nix Kuscheliges der Komfortzone.

    Veh hatte doch auch mal gesagt, er wolle möglichst 9 Pte aus den letzten 3 Spielen. Der Wille warnicht erkennbar, und auf den 1 Punkt geschissen wie auch nicht erreichtes Maximalziel, WENN man ALLES versucht.

  93. Komfort-Zone?

    Ist für mich dort, wo ich es mir einfach mache, und nur das Bestmögliche akzeptiere.

    Mit den Enttäuschungen die aber statt dessen oft raus kommen, bestmöglich umzugehen, das ist unkomfortabel.

    Will man etwa denen, die das Unentschieden nicht via Ärger verarbeiten, nun unterstellen, dass sie mit diesem Ergebnis vollends zufrieden sind?

  94. ZITAT:

    “ Das bezieht sich auf die Reaktionen nach so einem Spiel. Think about it. „

    Dann schreib das doch auch so. Die Reaktionen nach so einem Spiel haben aber keinen Einfluß auf den sportlichen Erfolg oder Mißerfolg der Mannschaft.

    Die Reaktionen zeigen vielleicht wie unterschiedlich Menschen Chancen beurteilen, auf welche Art Enttäuschungen verarbeitet werden oder eben wie stark die Leistung des jeweiligen Gegners beurteilt wird.

  95. Eine „wir sind mit dem Punkt zufrieden Haltung“ ist m.E. weniger innere Überzeugung als verschämtes Überspielen der verpassten Chance.

    Trifft für den betroffenen Teil der Ahänger ebenso zu wie auf den Betroffenen Teil der Mannschaft. Auch der Trainer wußte wohl, dass auf dem Platz kein agressive leader stand.

  96. Ich stehe nicht hinter dem Eingangsbeitrag, wenn man mir vor vier Wochen den 5. Platz angeboten hätte – ich hätte ihn genommen. Der vierte wäre ein Sahnehäubchen, welches aber ohne Trapp, Schwegler und AM eben nicht zu erreichen ist.

    Warum rede ich vom 5.?

    Ich denke, nein, ich bin mir sicher, Schaslke gewinnt gegen Freiburg zu Hause.

    Und unsere Mannschaft wird zu einem Sieg gegen Wolfsburg von uns Fans getragen!

    AM spielt zu Hause, deswegen wurde er in Bremen geschont. Veh wollte aus den letzten beiden Spielen versuchen 4 Punkte zu holen. Deswegen hat er AM geschont. Mit AM funktioniert auch Lakic wieder besser, denn das haben wir auch in der Hinrunde gesehen, selbst mit OO, AM funktioniert eben auch besser wenn ein Mittelstürmer da ist. Deswegen:

    Schalke – Freiburg: 1

    Frankfurt – Wolfsburg: 1

    Hamburg – Leverkusen: 0

    Damit ist Frankfurt in der Hauptrunde EL. Alles fein, bei den Verletzungen der Leistungsträger. Übrigens: Auch von Veh eine feine Idee Russ als sechser einzusetzen!

  97. Wir sollten doch alle recht entspannt sein. wäre irgendjemand vor der Saison zu mir gekommen und hätte mmir gesagt die Eintracht wird 7ter hätte ich ihm klar geantwortet nehm ich.

    Klar wäre es extrem scheiße nicht auf nem Internationalenplatz zustehen, wenn man 33. Spieltage einen hatte (was bis auf Bayern,Dortmund und uns sonst keiner hatte).

    Ja die liegengelassenen Punkte sind ärgerlich, hat aber jeder Verein und ich werde Samstag egal wie es ausgeht die Mannschaft für Ihre Leistung feiern, dass genörgel geht mir da mal am A**** vorbei. Wird mindestens auch 4:58 wenn Korken durchhält ;)

  98. So, dann will auch noch einmal:

    Für mich und meine Gefühlswelt stellte sich die Welt gestern folgendermaßen dar.

    Die Tatsache, dass Schalke direkt gegen Freiburg spielt am letzten Spieltag, gab Anlass bei jedem Spielstand die Fallunterscheidungen durchzugehen. Als Freiburg noch hinten lag und wir in der zweiten Halbzeit noch stramm nach vorne spielten, hatte ich ein dummes Gefühl. Der Punkt war hier noch wervoller. Mit diesem hatten wir zu diesem Zeitpunkt noch eine realistische Chance auf Platz Vier, die nicht viel schlechter gewesen wäre, als jetzt mit einem Sieg gegen Bremen. Eine Niederlage hätte dagegen für absolutes Nervenflattern gesorgt, denn im Zweifelsfall gegen Wolfsburg gewinnen zu müssen, ist im Moment nicht angenehm. Außerdem hätten wir mit dem einen Punkt auch die doppelte Chance auf Platz Sechs gehabt, wenn das Spiel gegen Wolfsburg schief geht (bereits ein Unentschieden gegen Schalke hätte dann gereicht).

    Nach der Führung hatte sich das Bild ein bisschen gedreht. Die Folgen einer Niederlage waren die gleichen wie vorher doch der Wert eines Punktes hatte sich verringert. Nicht nur die Chance auf Platz Vier war jetzt fast weg, sondern auch diese Zusatzchance auf Platz Sechs ist jetzt weg, hier geht es jetzt ausschleißlich gegen Hamburg.

    Was gestern zugegebenermaßen komisch war, war, dass die Mannschaft genau umgekehrt gespielt hat, als es vielleicht angebracht gewesen wäre (sind keine Mathematiker). Gerade nach der Freiburger Führung schaltete man einen Gang zurück. Warum hat man das getan ?

    Schwierig. Ich hatte auf jeden Fall das Gefühl, dass wir in dieser Drangphase, auch ungeordnet standen und extrem anfällig für Konter waren. Ein Weiterspielen auf Sieg wäre für mich auf jeden Fall eine 50:50 Situation gewesen, was aufgrund der Konstellation vielleicht trotzdem angebracht gewesen wäre.

    Aber es ist leicht, als Außenstehender ein solches Spiel zu fordern, ohne sich mit den negativen Folgen auseinandersetzen zu müssen. Das sollte sich jeder Schreiber immer wieder ins Gedächtnis rufen. Jeder sieht beim Schreiben nur die möglichen drei Punkte, denke ich. Und noch einmal, keiner der hier die Mannschaft verteidigt ist besonders glücklich über den Ausgang. Bei einer Freiburger Niederlage wäre ich mit einem Punkt aber schon sehr zufrieden gewesen, daran sieht man, dass die Situation nicht einfach war.

  99. Ich verlange jetzt mal pauschal von jedem, der in den Blog schreibt, dass er die Spielpaarungen, die uns betreffen, aus dem FF kennt…

    BTW ein Sieg reicht für Platz 5. Egal wie Freiburg in Schalke oder Schalke in Freiburg spielt…

  100. 98 – da unterscheiden wir uns eklatant. Der 4. Platz war sogar ohne Trabbi und Schwegler durchaus möglich.

  101. Bitte keine Visionen.

  102. Auch von mir Zustimmung zum Eingangsbeitrag. Obwohl die Freude über den Ausgleich gestern hoch war, danach war Werder angeknockt. Schade, dass dann eher auf den Punkt gespielt wurde. Russ auf der 6 war ok, aber ersetzt eben nicht Schwegler/Meier. Matmour war für seine Verhältnisse auch recht bemüht und ganz ok, nur reicht das eben nicht, um Schalke noch zu gefährden. Es fehlt in der Breite, wofür man etwas mehr in der Winterpause hätte tun können. Auch mir gelingt es nicht, mich durchweg zu freuen angesichts der verpassten historischen Chance in dieser Saison. CL ist quasi weg und um den EL-Platz zittert man. Ich hoffe auf einen versöhnlichen Abschluß mit Heimsieg.

  103. @ 104

    Da kommt doch jetzt noch was ausser dem Zitateinzeiler, oder ;-) ?

  104. ZITAT:

    “ Bitte keine Visionen. „

    Bruchhagen-Formel.

  105. ZITAT:
    “ Bitte keine Visionen. „

    Ich verlange aber Visionen!

  106. Ballhorn wollte in die Pilze, die Eintracht kam nicht mit. Roll, roll!

    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

  107. Alter Frankfurter

    ZITAT:

    “ Ich stehe nicht hinter dem Eingangsbeitrag, wenn man mir vor vier Wochen den 5. Platz angeboten hätte – ich hätte ihn genommen. Der vierte wäre ein Sahnehäubchen, welches aber ohne Trapp, Schwegler und AM eben nicht zu erreichen ist.

    Warum rede ich vom 5.?

    Ich denke, nein, ich bin mir sicher, Schaslke gewinnt gegen Freiburg zu Hause.

    Und unsere Mannschaft wird zu einem Sieg gegen Wolfsburg von uns Fans getragen!

    AM spielt zu Hause, deswegen wurde er in Bremen geschont. Veh wollte aus den letzten beiden Spielen versuchen 4 Punkte zu holen. Deswegen hat er AM geschont. Mit AM funktioniert auch Lakic wieder besser, denn das haben wir auch in der Hinrunde gesehen, selbst mit OO, AM funktioniert eben auch besser wenn ein Mittelstürmer da ist. Deswegen:

    Schalke – Freiburg: 1

    Frankfurt – Wolfsburg: 1

    Hamburg – Leverkusen: 0

    Damit ist Frankfurt in der Hauptrunde EL. Alles fein, bei den Verletzungen der Leistungsträger. Übrigens: Auch von Veh eine feine Idee Russ als sechser einzusetzen! „

    Schlake spielt in Freiburg!

  108. Diese Mannschaft hat mich nicht enttäuscht!

  109. noch ein Pünktchen zur Krönung einer grandiosen Saison.

  110. ZITAT:

    “ noch ein Pünktchen zur Krönung einer grandiosen Saison. „

    Volle Zustimmung !

  111. ZITAT:

    “ noch ein Pünktchen zur Krönung einer grandiosen Saison. „

    danke.

  112. Ballhorn übertrifft sich heute selbst!

    Blechbüchsen-Armee !!!

    Fazit: 5 Tore gegen WOB leichter als das Siegtor gegen Bremen. Chapeau!

  113. Hätte hätte Fahradkette.

  114. Hoffer und Mo beissen.

  115. Was denkt ihr über diesen Stürmer? Wäre einer für uns.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....dimar.html

  116. ZITAT:

    “ Was denkt ihr über diesen Stürmer? Wäre einer für uns.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....dimar.html

    Der Cousin von Caio ?

  117. Könne mer den uns leiste ;-) ?

  118. Alter Frankfurter

    ZITAT:

    “ Könne mer den uns leiste ;-) ? „

    Wenn wir 7 werden bestimmt

  119. Der Abstiegskampf ist eher so meins.

    Siebter werden viele.

  120. Toski. Das ist klar. Der kennt am Hang jeden Grashalm.

  121. Wie sprach Heri in Richtung Leverkusen ?

    „Alles Profis, die hängen sich rein“.

    Sieht man momentan bei Braunschweig.

  122. ZITAT:

    “ noch ein Pünktchen zur Krönung einer grandiosen Saison. „

    Der Satz könnte von mir sein. Da habe ich ja den richtigen Nachbarn fürs Finale. :-)

  123. ZITAT:

    “ Wie sprach Heri in Richtung Leverkusen ?

    „Alles Profis, die hängen sich rein“.

    Sieht man momentan bei Braunschweig. „

    Für Kießling gehts noch um was, dass er auch sehr ernst nimmt – hoffe, seine Kollegen helfen ihm.

  124. Ansonsten, gottverdammt nochmal, diesen einen Punkt gegten Wolfsburg, für die es auch um nix mehr geht, werden wir doch holen – ODER? Sag mir bitte jemand, dass wir den holen.

    Ich würde den 5. oder 6. Platz feiern, auch wenn ich immer noch etwas an gestern knabbern muss….

  125. ZITAT:

    “ Sag mir bitte jemand, dass wir den holen. „

    Wir holen den.

  126. Braunschweig hat sich mächtig ins Zeug gelegt. Respekt.

  127. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ noch ein Pünktchen zur Krönung einer grandiosen Saison. „

    Der Satz könnte von mir sein. Da habe ich ja den richtigen Nachbarn fürs Finale. :-) „

    So man im Finalspiel wieder auf ein Unentschieden („reicht doch“) spekulieren sollte, beglückwünsche ich Dich vorab schon mal für die ultimative Erfahrung, wie charmant und vielfältig die Welt der österreichischen Fluchausdrücke sein können.

    Die reinste Poesie!

  128. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Sag mir bitte jemand, dass wir den holen. „

    Wir holen den. „

    DANKE! Die Woche ist gerettet :-)

  129. Für Wob geht es um Schwegler…und auch die Rückrundentabelle ist nicht ohne. Shiceteam..die sind im Aufwind. Den Punkt holen wir aber trotzdem.

    Und das es per saldo eine gute Saison war bestreiten die wenigsten.

  130. Der FSV hats vorgemacht. 53 Pkt., Tordifferenz +10.

    Auf ein 7:0 gegen WOB!

  131. Leverkusen will dem Lewandowski einen schönen Abschied bereiten.

  132. Auch auf die Gefahr hin, hier gegen den Strom zu schwimmen, muss ich die Vehsche Taktik der letzten Minuten klar gutheißen.

    Der Schalke-Spielstand war zu dem Zeitpunkt nur noch sekundär, es ging um die Spielstände in Mainz und Fürth. Hätte es dort anders gestanden, hätte man voll auf Sieg mit acht Stürmern spielen können, um die „historische Chance“ zu nutzen – und ins offene Messer zu laufen und eine Niederlage zu kassieren, wäre sowas von egal gewesen.

    Als aber so ab spätestens 17 Uhr klar war, dass plötzlich Hamburg und (!) Gladbach uns wieder im Nacken saßen, begann einfach die Vehsche Wahrscheinlichkeitsrechnung:

    1) Verlieren wir hier in Bremen noch in den letzten Minuten und auch daheim gegen Wolfsburg (durch ein blödes 0:1 in der 88. Minute), reicht dem HSV und/oder Gladbach ein bödes 1:0 (in der Nachspielzeit), damit einer oder beide uns auf der Zielgerade noch überholen. Risiko mal zwei

    2) Sichern wir hier den Punkt in Bremen und verlieren daheim gegen Wolfsburg (durch ein blödes 0:1 in der 88. Minute), der HSV spielt unentschieden, aber Gladbach gewinnt gegen völlig überfeierte Bayern mit 5:1, reißen wir die Arme trotzdem hoch und stehen im Europapokal.

    3) Verlieren wir hier in Bremen noch in den letzten Minuten, führen gegen Wolfsburg mit 1:0, kassieren aber in der 91. Minute (durch einen unberechtigten Elfer/Schwalbe Diego) den Ausgleich, ist uns Gladbachs 5:1-Sieg gegen Bayern furzegal, aber der HSV schießt das Siegtor gegen Leverkusen in der 91. Minute (3:2). Ganz Frankfurt verfällt in Depression.

    3) Sichern wir hier den Punkt in Bremen, liegen daheim gegen Wolfsburg (durch ein blödes 0:1 in der 88. Minute) zurück, der HSV schießt das Siegtor gegen Leverkusen in der 91. Minute (3:2) und wähnt sich im Europapokal, wechselt Veh in der 92. Minute Occean ein, der in der 95. Minute nach einem Eckball den Ball voll in die Fresse bekommt … und selbiger Ball rollt in Zeitlupe über die Linie, weil Adler sich im Schnürsenkel von Matmour verharkt hat. Wir jubeln, weil das Unentschieden für den Europapokal reicht (Torverhältnis).

    Klar, die Jungs sollen und werden am Samstag auf Sieg spielen. Wenn es dumm läuft, reicht aber ein Unentschieden. Hätte der brodelnde Dampfkessel de Bruyne in den letzten Minuten bei einem Konter noch das Siegtor für Bremen geschossen, könnte es ultradumm laufen und wir wären auch bei einem Unentschieden im Niemandsland.

    Das Unentschieden gegen Bremen zu sichern, bedeutete eine ganz klare Risikominderung und eine um so größere Chance, sich nächstes Jahr in Europa zu zeigen.

    Ich hatte – ohne Meier und Schwegler – in Bremen fest mit einer Niederlage gerechnet – und war sehr erleichtert über das 1:1.

    Mir ist der Spatz (Adler) in der Hand weit lieber als die Taube (Elster) auf dem Dach.

    (Sehe gerade, Concordia-Eagle analysierte das ähnlich)

  133. Selbstmord aus Angst vor dem Tod ist natürlich immer ein Ausweg.

  134. Wenn das Spiel in den letzten Minuten so gelaufen wäre, wie bis zur 70. Min, hätte Veh bestimmt zur Attacke geblasen. Allerdings haben diese Bremer sich eben nicht in die Hose gemacht, sondern sich tatsächlich erdreistet, auch in der Schlußviertelstunde den Sieg zu suchen. Da gab es einige schnelle Konter und eben diesen de Bruyne bekam die Eintracht nie in den Griff. Vor diesem Hintergrund kann ich die defensive Taktik nachvollziehen, obgleich ich selbst anders entschieden hätte.

  135. Ja, Heinz, für Wob geht es um Schwegler. Und für uns auch. Mein verstorbener Neffe Marcus hätte gelächelt und in Richtung Wolfsburg gesagt: Welcome to the jungle.

  136. Merci vielmals für den neuen „Volltreffer“.

    Ehrlich gesagt, wusste ich während des Spieles garnicht, was die Konkurrenz so machte. (nebenbei Einzelspiel bei Sky, nur mit Stadions-Ton, da ich mir das Werder/Schaaf-Gehechele der Kommentatoren nicht antun wollte) Und dass Schalke bei diesen Grotten-Stuggis verliert, das hatte ich eh nicht getippt. Frechheit!

  137. Richtig, Napoli. Und ich hätte auch anders entschieden. So wie ich zur Halbzeit Stendera für Matmour gebracht und Inui auf den linken Flügel gezogen hätte. Veh ließ Matmour im Spiel und der bereitete dann kurz darauf den Ausgleich vor. Wir haben’s halt leicht. Im Stadion und am Fernsehschirm. Unsere Entscheidungen haben keine Konsequenzen. Und wenn sie die hätten, würden wir wahrscheinlich noch einmal überlegen, bevor wir entscheiden, weil wir nicht nur die Chance, sondern auch das Risiko sehen. :-)

  138. Ich scheue kein Risiko. Schon gar nicht mit eurer Haut

  139. Toll diese Dissertationen, um sich die Vergangenheit schönzusaufen. Wenn man auf Sieg spielt, braucht man nicht alle zwei Minuten das am worst case scenario ausgerichtete Spiel anzupassen. Und wenn man dann verliert, dann verliert man halt. Aber man hat es zumindest probiert.

    Und so sehr es in vielen anderen Spielen dieser Saison vergeigt wurde; wenn man das erlaubt und dann trotzdem am Ende doch noch die Chance vom Himmel fällt und man sie zu diesem Zeitpunkt nicht nutzt, dann hat man es halt zu diesem Zeitpunkt endgültig vergeigt. Weil man es zu diesem Zeitpunkt zuletzt in der Hand hatte.

    Aber wir haben ja noch eine Chance, ich vergaß. NOCH mehr Himmlischer Beistand und ein 5:0. MUHAHAHA.

  140. Wolfsburg Meister im Eselsrennen. Frankfurt verkackt.

  141. Na dann reichts doch für dieses Jahr.

  142. ZITAT:

    “ Aber wir haben ja noch eine Chance, ich vergaß. NOCH mehr Himmlischer Beistand und ein 5:0. MUHAHAHA. „

    Es ist doch verpönt, hier Ironiesmilies anzubringen. Nicht jeder, der sowas hier anmerkte, rechnet damit.

    Ich rechne gleichwohl fest mit einer Reaktion der Mannschaft. Die werden alles geben. Es ist das letzte Spiel, keine Chance, an einem nächsten Spieltag Versäumtes nachzuholen.

  143. Die Beine von Jessica

    ZITAT:

    „Aber wir haben ja noch eine Chance, ich vergaß. NOCH mehr Himmlischer Beistand und ein 5:0.

    MUHAHAHA. „

    ===

    genau: BETEN! wie unsere freunde aus düsseldorf…

    EXPRESS erfuhr: Fortuna zieht von Mittwoch bis Samstag in die Klosterpforte Marienfeld nach Harsewinkel (Ostwestfalen), um die Köpfe der Spieler frei zu bekommen und optimal vorbereitet ins Schicksalsspiel zu gehen.

    http://www.express.de/fortuna-.....46574.html

  144. „Vernunft darf niemals siegen“ (Dirk von Lotzow) … also lieber mit himmelhoch jauchzenden Pauken & Trompeten im Niemandsland untergehen, als „dreckig“ ein Unentschieden zu sichern und am letzten Spieltag genauso „dreckig“ ein weiteres.

    „Nein, ich suhle mich lieber in der Spieltagsdepression. CL-Quali oder gar nichts!“

    Wenn wir aufgrunddessen ab August im „dreckig erreichten“ Europapokal spielen, bitte ich alle Griesgrämer, während der Heimspiele im eigenen Garten zu versauern und bei den Auswärtsspielen den Fernseher mit einem Betttuch zu verhüllen, geschweige denn, eine Auswärtsfahrt ins europäische Ausland anzutreten.

    Eieiei, verwöhnte Griesgrämer :-)

    Ihr werdet vor Freude heulen, wenn wir am letzten Spieltag durch ein gerade so erreichtes Unentschieden doch noch nach Italien oder Schweden oder auch gern ein osteuropäisches Land fahren dürfen.

  145. ZITAT:

    “ EXPRESS erfuhr: Fortuna zieht von Mittwoch bis Samstag in die Klosterpforte Marienfeld nach Harsewinkel (Ostwestfalen), um die Köpfe der Spieler frei zu bekommen und optimal vorbereitet ins Schicksalsspiel zu gehen.

    http://www.express.de/fortuna-.....46574.html

    GEIL!

    http://www.youtube.com/watch?v.....RB45Jv6lW8

  146. ZITAT:

    “ Wolfsburg Meister im Eselsrennen. Frankfurt verkackt. „

    Tja, dabei hat dieser Frankfurter Verein doch einen Manager mit Visionen. :-)

    „Dietrich spielt geschickt auf der Management-Klaviatur, ist einer, der Visionen hat und sie verkaufen kann.“

    http://www.swp.de/ulm/sport/fu.....314,977203

    Was er dagegen schon lange nicht (mehr) hat, ist die richtige Nase bei den Verpflichtungen von Spielerinnen und Trainern. Und dann nützt eben auch ein Rekord-Etat nichts, wie man schon in der letzten Saison sehen konnte:

    http://www.faz.net/aktuell/rhe.....09027.html

    Oder eben in dieser:

    http://www.hr-online.de/websit.....t_45924057

    Und deshalb hoffe ich, dass Hübner und Veh bei uns weiterhin ein gutes Händchen in Sachen Personalpolitik haben. Davon hängt fast alles ab.

  147. Die Beine von Jessica

    köpfe frei ;-)

  148. Gerade bemerkt, die Champignons, die ich schnippele, sind von Wiesenhof.

    Aaaargs.

  149. ZITAT:
    “ Gerade bemerkt, die Champignons, die ich schnippele, sind von Wiesenhof.

    Aaaargs. „

    Hühnerabfall;-)

  150. also auch ich bin extremst traurig und angepisst und alles andere als zufrieden mit der momentanen situation allerdings ohne daß mir jemand einfiele, weder aus der mannschaft noch unter den anhängern, den ich persönlich dafür verantwortlich machen würden wollte.

    ach und wenn es einfach um die analyse des jeweils letzten spiels geht, muss ich nach emotional etwas schaumgebremsteren schauens der spielzusammenfassung heut morgen in sport 1 sagen daß die bremer sowohl die zahlenmässig mehr als auch die hochkarätigeren torchancen hatten als die sge und ergo wir eigentlich mit dem einen punkt sogar noch ganz gut bedient waren, g e s t e r n.

    ansonsten ist es für mich trotz des fiesen frusts am allerwichtigsten zu realisieren daß der wettbewerb noch läuft und es nur noch und ausschließlich darauf ankommt daß sich alle darauf konzentrieren daß die sge mindestens noch einen punkt gegen die vw söldner holt,

    ich werd jedenfalls alles dafür geben und die ganze woche die stimmbänder schonen und würd mir, wenn es helfen tät, sogar offentlich im stadion ne alberne klatschpappe auf den kopf hauen wie es die bremer zuschauer mit ihrem vorbehaltlosen stadionweiten support ihrer erfolglosen mannschaft geschlossen erfolgreich praktiziert haben.

    und die mannschaft wird das ganz bestimmt auch tun (gemäß ihrer jeweiligen persönlichen möglichkeiten), davon bin ich überzeugt.

    it ain’t over till its over.

  151. H_.•´¯)|||::..¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,..::|||(¯`•._FINALE OH OH FINALE OH H_.•´¯)|||::..¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,..::|||(¯`•._FINALE OH OH FINALE OH H_.•´¯)|||::..¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,..::|||(¯`•._FINALE OH OH FINALE OH H_.•´¯)|||::..¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,..::|||(¯`•._FINALE OH OH FINALE OH H_.•´¯)|||::..¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,..::|||(¯`•._FINALE OH OH FINALE OH H_.•´¯)|||::..¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,..::|||(¯`•._FINALE OH OH FINALE OH H_.•´¯)|||::..¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,..::|||(¯`•._FINALE OH OH FINALE OH H_.•´¯)|||::..¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,..::|||(¯`•._FINALE OH OH FINALE OH H_.•´¯)|||::..¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,..::|||(¯`•._FINALE OH OH FINALE OH H_.•´¯)|||::..¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,..::|||(¯`•._FINALE OH OH FINALE OH

  152. letzter Einmarsch für Sir Alex. Alle Spieler und die Schiris stehen Spalier und klatschen. Schönes Bild

  153. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Und deshalb hoffe ich, dass Hübner und Veh bei uns weiterhin ein gutes Händchen in Sachen Personalpolitik haben. Davon hängt fast alles ab. „

    Ebend! Und damit ist die Chance weder einmalog noch historisch, sondern immer genaunso reell wie das Leistungsvermögen der Mannschaft. Da sind wir genau, wo wir hingehören. Das macht mich nach 15 Jahren schämen müssen einfach nur froh und zwar an jedem Spieltag, wo sie da mitspielen. Das lasse ich mir nicht vermiesen und deswegen bin ich noch lange nicht in der Komfortzone, wo ich nicht mehr will. Aber eben langfristig und realisitisch…

  154. @159

    Sehr schön, Kritikaster. +1

  155. Was ist denn langfristig außer das BM laufend Titel holt?

    Die Wahrscheinlichkeit als fünfter oder sechster mal die Chance auf Platz vier zu erreichen ,halte ich für ungleich größer , als die Chance als siebter mal abzusteigen. Das eine haben wir geschafft , das andere eben nicht. Insofern finde ich diese “ Realismus Rhetorik“ nicht unbedingt überzeugend.

  156. So, heute Halbmarathondebüt in Mainz (ausgerechnet). Fühl mich gut. Nächste Woche geht’s nach Europa.

  157. ZITAT:

    “ Was ist denn langfristig außer das BM laufend Titel holt?

    Die Wahrscheinlichkeit als

    fünfter oder sechster mal die Chance auf Platz vier zu erreichen ,halte ich für ungleich größer , als die Chance als siebter mal abzusteigen. Das eine haben wir geschafft , das andere eben nicht. Insofern finde ich diese “ Realismus Rhetorik“ nicht unbedingt überzeugend. „

    Ich bin mir mittlerweile sicher, das ist eine Glaubensfrage. Gestern mit einem Freund direkt nach dem Spiel telefoniert, mit dem ich seit lange lange ins Stadion gehe…kurz und gut: nach dem Spiel war ich ziemlich angepisst, enttäuscht (gar nicht mal von einzelnen Protagonisten, einfach nur, da wir, als Eintracht Frankfurt mal wieder danebengreifen, wenn angerichtet ist..) und was sagt er: wir wollten ein Endspiel um Europa, und jetzt haben wir es, und ich solle nicht vermessen sein, und ich würde den Hals nicht voll kriegen usw. usf. Ich wiederum entgegne dem, dass Freiburg, man bedenke, wo die herkommen, und mit welchem Etat und so fort, dass Freiburg nun genau das eben hat: ein Endspiel um den vierten Platz.

    Und was kommt als Antwort? Genau: „Du glaubst doch net im Ernst, dass die gegen Schalke gewinnen.“

    Ja, was soll man da noch sagen?

    Also ich bin glücklich, wenn wir fünfter oder sechster werden, allerdings der Gedanke daran, am Ende punktgleich mit Schalke auf dem fünften zu landen…da würde ich mir schon in den Arsch beißen.

    Wirklich fassungslos wäre ich, wenn wir Europa noch ganz verspielen täten.

    Hier wiederum würde mich mal interessieren, wer von den Realisten dann aus vollem Herzen sagen könnte: „Tolle Saison, als Aufsteiger auf Platz 7 zu landen.“ Genau das wäre nämlich folgerichtig.

  158. ZITAT:

    “ Was ist denn langfristig außer das BM laufend Titel holt?

    Die Wahrscheinlichkeit als

    fünfter oder sechster mal die Chance auf Platz vier zu erreichen ,halte ich für ungleich größer , als die Chance als siebter mal abzusteigen. Das eine haben wir geschafft , das andere eben nicht. Insofern finde ich diese “ Realismus Rhetorik“ nicht unbedingt überzeugend. „

    BM wird die nächsten Jahre einsam seine Kreise (zum Ausnutzen weiterer finanzieller Möglichkeiten vgl. heutige FAS, 1. Sportseite) Ich will aber dahin, dass wir jedes Jahr um 4-6 mitspielen und zwar nicht, weil die annern zu blöd sind, sondern weil wir die Qualität haben. Und ich denke, das können AV/BH schaffen. Das wäre der nächste logische und nachhaltige Schritt. Das hat auch nix mit Rhetorik zu tun, sondern mit meinem Wunschdenken bzgl. der zukünftigen startegischen Ausrichtung der Eintracht. Dann könnten wir in einem Sahnejahr auch mal Meister werden…

    Einige schruben ja auch schon, dass es ungefä 10 anderen Vereinen auch nciht anders geht. Da fluchen die Fans auch über verpaste Chancen. Ich denke, das ist nicht Realität. Realität ist, dass wir (und alle anderen auch) genauso viel gewinnen, wie unsere Qualität erlaubt, überlagert von weißem Rauschen – i.e. ein paar unverhoffte Niederlagen sowie Siege.

  159. Sky Sport News HD

    Mark van #Bommel hat im letzten Spiel seiner Karriere als Profi-Fußballer die Gelb-Rote Karte gesehen. #ssnhd @PSV

  160. Findet ihr es auch Schade, dass so viele Mütter den Muttertag nicht richtig feiern können weil alkohol erst ab 16 ist

  161. ZITAT:

    „Hier wiederum würde mich mal interessieren, wer von den Realisten dann aus vollem Herzen sagen könnte: „Tolle Saison, als Aufsteiger auf Platz 7 zu landen.“ Genau das wäre nämlich folgerichtig. „

    Das würde ich tun – nachdem ich im Strahl von hier bis in die Mongolei gekotzt und ein paar Stunden den Sandsack bearbeitet hätte…

  162. ZITAT:

    “ Hier wiederum würde mich mal interessieren, wer von den Realisten dann aus vollem Herzen sagen könnte: „Tolle Saison, als Aufsteiger auf Platz 7 zu landen.“ Genau das wäre nämlich folgerichtig. „

    Nicht wenn man von Spieltag 1-33 auf einem Europapokalplatz steht, mit teilweise großen Vorsprung, hinrunde 30 Punkte, Rückrunde 19 Punkte. Da wäre es nur noch ärgerlich.

  163. @ kritikaster
    Du hast völlig recht. Ich verstehe auch nicht, was hier erzählt wird. Realismus hat doch nichts mit Träumerei zu tun. In meinen träumen kann Eintracht durchaus Meister werden. Ich gebe zu, der siebte Platz würde mich traurig machen. Aber enttäuschen? Nein! Enttäuscht wurde ich vor zwei Jahren! Ich fühle mich nicht in der Komfort-Zone. Leistungssport ist eben ein hartes Geschäft. Zum Eingangs-Beitrag: Stefan hatte soweit ich weiß nach dem Stuttgart-Spiel sowieso Alles abgeschrieben. Aber es kommt anders als er denkt. Ich bin sowieso verblüfft, Heinz und Stefan sind auf einmal gleicher Meinung!

  164. ZITAT:

    “ Wirklich fassungslos wäre ich, wenn wir Europa noch ganz verspielen täten. Hier wiederum würde mich mal interessieren, wer von den Realisten dann aus vollem Herzen sagen könnte: „Tolle Saison, als Aufsteiger auf Platz 7 zu landen.“ Genau das wäre nämlich folgerichtig. „

    Dann werde ich genau das tun. Und dabei ebenso aus vollem Herzen kotzen und heulen, weil es nicht mindestens zum 6. Platz gereicht hat. Das eine – sehr stolz auf die Leistung der Mannschaft zu sein – schließt für mich das andere nicht aus: gleichzeitig furchtbar enttäuscht zu sein, dass es am Ende ganz knapp nicht gereicht hat, um sich für einen europäischen Wettbewerb zu qualifizieren.

    Dass die Mannschaft alles versucht, was ihr möglich ist, steht für mich außer Frage. Die Antwort, wie viel ihr möglich ist, erhalten wir am letzten Spieltag. Auch das gehört zu dem Wettbewerbsgedanken, der zurecht reklamiert wird. Die andern spielen nämlich auch noch mit. Immer. Alle. :-)

  165. ZITAT:
    “ ZITAT:
    “ Hier wiederum würde mich mal interessieren, wer von den Realisten dann aus vollem Herzen sagen könnte: „Tolle Saison, als Aufsteiger auf Platz 7 zu landen.“ Genau das wäre nämlich folgerichtig. „

    Nicht wenn man von Spieltag 1-33 auf einem Europapokalplatz steht, mit teilweise großen Vorsprung, hinrunde 30 Punkte, Rückrunde 19 Punkte. Da wäre es nur noch ärgerlich. „

    20 Pkte.

  166. Platz 7? Ich würde alles niederbrüllen und beschimpfen, tagelang. Und exkorporieren. Auch tagelang. Und danach die tolle Saison abhaken und die nächste angehen.

  167. och, ein bisserl feiern würde ich schon. Trotz Platz 7. Oder wegen. Egal. Gute Säsong. Fehlt bloss noch die Kirsch‘ auf die Europacuptorte.

  168. ZITAT:

    “ Platz 7? Ich würde alles niederbrüllen und beschimpfen, tagelang. …. „

    Und vermutlich wieder Franzosen und Österreicher beschimpfen. In der Bahn. Kennt man ja.

  169. Was ist schon historisch? 1989, ein Jahr nach dem vierten DFB-Pokalsieg, waren wir dem Abstieg zum zweiten Mal innerhalb von fünf Jahren nur dank der Relegation entgangen. Ein Jahr später beendete die Eintracht die Saison als 3. und stand während der Runde nie schlechter als auf dem 6. Platz.

    Und vor zwei Jahren war ich am Boden zerstört und leer. Ich hätte am liebsten alle fortgejagt und war zusätzlich enttäuscht von Bruchhagens Wortbruch. Gleich danach war ich enttäuscht, dass man offensichtlich nicht die Chance nutzte, etwas Neues aufzubauen. Und dann stelle ich plötzlich fest, dass genau das geschafft wurde. Das ist nicht weniger als sensationell. Ich hab’s nicht kommen sehen. Ehrlich nicht. Diese Spielweise, dieser Erfolg. Nie im Leben.

  170. OK. Ich feiere mit Euch den Europapokal und kotze und fluche und flenne, wenns schief geht…weiter, immer weiter.

    Wolfsburg weghauen – Himmel, Arsch und Zwirn!

  171. @175

    Und genau aus diesem Grunde erscheint es mir abwegig an so etwas wie „langfristige Entwicklung“ zu glauben. Zumindest nicht bei Mittelklassevereinen wie der Eintracht. Was folgt aus dieser Überlegung? Nimm was du kriegen kannst. Jetzt.

    Bei einem bin ich mir ziemlich sicher , die anderen, finanzstärkeren Vereine, werden nicht jedes Jahr eine Auszeit nehmen.

  172. Das Kotzen ob eines 7. Platz würde die tolle Leistung immer überstrahlen. Ging mir genauso, da ginge ich brutal raus aus meiner kuscheligen Komfortzone!!!

    Dieses ständige „es war angerichtet“, „die Spieler kämpfen und oder wollen nicht mehr als ein einem normalen Spiel“, „so blöd wie wir“ etc. nervt allerdings ungeheuerlich. Genau wie diese doofen Freiburg-Vergleiche nach dem Motto „was die können und wir nicht“. Was hat Wolfsburg für finanzielle Möglichkeiten, woher -nämlich aus dieser CL- kommen Stuttgart oder Bremen? Wer kauft mal schnell nen van der Vaart? Wie toll arbeitete man doch in Hannover, während wir abkacken. Von den Millionen aus Hoffenheim will ich gar nicht reden. Hinter uns gelassen, alle. Das macht mich stolz und dies hat null-komma-null mit dem Spieltag gestern zu tun.

    Also, einfach mal akzeptieren, dass man gestern gegen eine Fußballmannschaft gespielt hat (wir sind hier ja nicht auf Level 1 bei der Playstation) und am Samstag alles probieren. Vor allem die Fans, die aus der kuscheligen Komfortzone nach dem Spiel….

  173. völlig OT: Neuer Stadtteil Frankfurt-Bornholm aufgetaucht

    http://www.vfl-bochum.de/site/.....richtp.htm

  174. Die Beine von Jessica

    @ 175

    @ 177

    nehmt das:

    in der saison 2015/16 werden wir den 1. fc köln in der ewigen tabelle überholt haben!

  175. Richtig, Heinz. Nimm, was du kriegen kannst. Jetzt. Nur: Was wäre, wenn der 7. Platz am Ende alles wäre, was diese Elf, die in der Schlussphase der Saison um mindestens zwei, manchmal drei der wichtigsten Spieler geschwächte Elf eines mittelklassigen Vereins kriegen kann? Einer geschwächten Elf, die Punkte sammelt, die ihr manch einer nach der Niederlage gegen den VfB oder spätestens nach der Niederlage in Augsburg nicht mehr zugetraut hatte? Die spielen zwei Drittel der Runde besser als es ihr alle zugetraut haben und wenn sie als Aufsteiger in der Rückrunde nur „20“ Punkte holen, soll ich sagen, die haben was „liegen gelassen“? Hat der FSV Frankfurt was liegen gelassen? Hätten die nicht einfach am letzten Wochenende in Lautern holen können, was sie kriegen konnten? Oder haben sie genau das getan? Und ebenfalls eine sensationelle Saison hingelegt. concordia-eagle hat mal vor Jahren meinen Blogeintrag über das gute Pferd, das nicht höher springt als es muss, mit einem ähnlichen Ansatz auseinandergenommen. Ich weiß nicht, ob er damit richtig lag. Aber ich würde es auch nicht ausschließen. :-)

  176. Also ich glaube nicht, dass wir noch 7. werden. Ich schrieb gestern schon, dass ich – obwohl von Natur aus Zweckpessimist – an einen Sieg gg. WOB glaube.

    Platz 7 würde uns einiges kosten, aber auch einiges ersparen. Kotzen würde ich jedenfalls nicht. Ich will das auch gar nicht. Ich kann das gar nicht.

  177. Was wäre? Das wäre das Ergebnis dessen , dass man eben nicht nimmt was man kriegen könnte. Ist ja nicht so das wir gestern gegen Real Madrid antreten mußten. Geschwächt waren die auch.

    Nun seis drum. Vergossene Milch. Indes werde ich schon damit klar kommen. Ich fasse nämlich ein verlorenes Spiel nicht unbedingt als persönliche Beleidigung auf. Meistens zumindest.:-).

    Es ist nicht so das ich die Leistungen dieser Saison schmähe. Ist halt nur schad. Was hatten die gestern zu verlieren? Nicht allzu viel. Denn jetzt sind wir erst in einer Situation die verdammt schwierig zu meistern ist . Und ja, du hast recht. Der Gegner spielt mit. Immer. Dies ist übrigens der Grund warum ich ein leicht ungutes Gefühl habe. Mir deucht die Punkte in Bremen wären etwas leichter zu ergattern gewesen als der Punkt gegen Wolfsburg.

  178. Ich hätte jetzt gerne was zwischen Komfortzone und Magengeschwüren.

  179. Lieber Heinz, ich befürchte dir deucht es richtig und genau das wird mir jetzt die ganze Woche Magenschmerzen machen. Entspannt sieht anders aus.

  180. ZITAT:

    “ OK. Ich feiere mit Euch den Europapokal und kotze und fluche und flenne, wenns schief geht…weiter, immer weiter.

    Wolfsburg weghauen – Himmel, Arsch und Zwirn! „

    N’Abend allerseits.

    Ich habe heute schon geflucht und geflennt – nö, nicht wegen der -2 Punkte bei den Hühnern, das war gestern schon wech. Auch wenn ich die ÜL-Taktik (absichern!) an diesem Punkt zu diesen Zeitpunkt in dieser Situation definitiv NICHT verstanden habe. Bin ja auch kein ÜL. Gut so. Vermutlich.

    Und WO wir die depperten Punkte haben liegen lassen, habt Ihr ja schon durch.

    Nö, ich hab‘ ein anderes Problem: Morgen Urlaub. Andalusien – wie bekannt. Kein Himmel-Lauf. Wie bekannt. Kein Marbella, nachdem „angetrauter Finanzminister“ .. – wie bekannt. Und nun? Muss ich meinem 4 1/2-jährigen SGE-begeisterten und Fußball-Verständigen Nach-Nachwuchs beibringen, dass sie meinen Kater NICHT im Urlaub füttern darf/muss? Weil der heute unter’m grünen Spargel stockesteif im eigenen Garten lag?

    Ich klink‘ mich hier aus – und hasse weiterhin Muttertage – und ansonsten:

    ZITAT: „Wolfsburg weghauen – Himmel, Arsch und Zwirn! „

  181. ZITAT:

    “ Mir deucht die Punkte in Bremen wären etwas leichter zu ergattern gewesen als der Punkt gegen Wolfsburg. „

    Für diese Annahme gibt es gute Gründe. Aber mich würde es nicht wundern, wenn du am Samstag widerlegt wirst. Nicht von mir. Nicht von der Eintracht. Sondern von dieser Sportart namens Fußball, bei der es so verdammt oft anders kommt als man denkt. Vielleicht sollten wir es lassen. Das Denken. Und uns einfach immer wieder überraschen lassen. :-)

  182. ZITAT:

    “ Ich hätte jetzt gerne was zwischen Komfortzone und Magengeschwüren. „

    Breisgauer Jutetaschen.

  183. Das Spiel hat uns doch etwas das WE verdorben, jetzt sollte aber doch auch mal Schluss sein mit Unken, next week ist halt noch ein, diesmal das letzte Endspiel, und dadefür muß frischer Mut getankt werden.

    Es sind eben einige dabei, für die das das erste Jahr 1. Liga ist und ich kann mich ganz gut reindenken, dass man dann auch mal psychisch am Limit ist

    Die Mannschaft muß eben noch Erfahrungen sammeln und punktuell verstärkt werden.

    Kilchenstein hat eben im video einen Namen erwähnt: Schur.

    So einen bräuchte es halt, und das sind auch Schwegler und Meier nicht, andere vielleicht noch zu jung.

    Aber bitte basta jetzt mit Einzelne fertigmachen, Witze drüber reißen, das bringt uns nur schlechter drauf!

  184. Denken beim Fußball wird generell überschätzt. Und trotzdem probiert man es immer wieder. ….

  185. Samstag ein 3er und meine Eintracht Welt ist in Ordnung, auch ein Unentschieden ist ok.

    Ne Niederlage wäre natürlich besch… und würd mir die gut Saison ordentlich versaue.

    Aber :

    Mindestens einen Punkt gegen VW ist doch machbar !

  186. ZITAT:

    “ Denken beim Fußball wird generell überschätzt. Und trotzdem probiert man es immer wieder. …. „

    +1

  187. Nun denn. Damit ich aus meinem Loch rauskomme und der Woche mit Freude entgegensehe, habe ich die neue Zielsetzung akzeptiert. 2013: EL. 2014: Meister und Pokalsieger. Damit werde ich dann leben können.

  188. ZITAT:

    “ Denken beim Fußball wird generell überschätzt. Und trotzdem probiert man es immer wieder. …. „

    Im Mantel vorgeblicher Ratio besonders irritierend…

  189. ZITAT:

    Was hatten die gestern zu verlieren? Nicht allzu viel.“

    Heinz, ich glaube, dies sahen Spieler und Trainer gestern anders. Die wollen in den UEFA-Cup, das ist ihr Ziel. Und das hat man nun zu verlieren. Und nun war man in der blöden Situation, riskieren oder sichern? Und wie gesagt, da waren auch die Spieler sich nicht sicher. Ein Nikolov ließ sich Zeit, ein Lakic wollte pressen. Und dann immer wieder dieser fiese de Bruyne, der bis zu Djakpas Einwechslung ständig Alarm machte. Und in dieser Situation hat der Veh auf Remis gecoacht. Ich kann ihn verstehen, hätte es aber anders entscheiden. Aber da waren wir ja schon……

  190. ZITAT:

    “ Nun denn. Damit ich aus meinem Loch rauskomme und der Woche mit Freude entgegensehe, habe ich die neue Zielsetzung akzeptiert. 2013: EL. 2014: Meister und Pokalsieger. Damit werde ich dann leben können. „

    Dafür müssen wir die EL verpassen;))) War bei Dortmund doch auch so, als der HSV hier in der letzten Minute noch ein Abseitstor erzielte und Dortmund in Gladbach heulte, oder?

  191. Womöglich die wirklich zielführende Variante im Vergleich zu brotlosem Abnutzungskrampf in europäischer Diaspora.

  192. ZITAT:
    “ ZITAT:
    “ Nun denn. Damit ich aus meinem Loch rauskomme und der Woche mit Freude entgegensehe, habe ich die neue Zielsetzung akzeptiert. 2013: EL. 2014: Meister und Pokalsieger. Damit werde ich dann leben können. „

    Dafür müssen wir die EL verpassen;))) War bei Dortmund doch auch so, als der HSV hier in der letzten Minute noch ein Abseitstor erzielte und Dortmund in Gladbach heulte, oder? „

    Ah, ein ich weiß wofür’s gut ist! Beruhigend, man kann nächsten Samstag nur als Sieger von Platz gehen.

  193. Diese Depristimmung ist ja furchtbar! Vor den Radkappen mit Pipi in der Hose? Also nee! Leude Leude…

  194. Wir sollten gegen Wolfsburg gewinnen. Und dann schauen, für was das reicht. Bitte bloß nicht mit Rechnerei anfangen. Das ging in Bremen schon nicht gut, als Fürth führte.

  195. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Nun denn. Damit ich aus meinem Loch rauskomme und der Woche mit Freude entgegensehe, habe ich die neue Zielsetzung akzeptiert. 2013: EL. 2014: Meister und Pokalsieger. Damit werde ich dann leben können. „

    Dafür müssen wir die EL verpassen;))) War bei Dortmund doch auch so, als der HSV hier in der letzten Minute noch ein Abseitstor erzielte und Dortmund in Gladbach heulte, oder? „

    Ah, ein ich weiß wofür’s gut ist! Beruhigend, man kann nächsten Samstag nur als Sieger von Platz gehen. „

    Ich hoffe, man erkennt die Ironie. .

  196. ZZITAT:
    “ Merci vielmals für für den neuen Volltreffer“.

    Ähm hat das noch niemand angemerkt..? Hopefully not but:

    Die Halbgeschwungene Gesangseinlage in den ersten Minuten vom Volltreffer 12.5. ging aber seitens KIL und Krieger gehörig in die Hose..

    @HR.KRIEGER: Netter Versuch im Volltreffer, ging aber leider daneben.. So singt die Kurve nunmal nicht. It goes like this: „(langsamer) Europacuuup, Europacuuuup (schneller) Europacup-Europacup in diesem Jaaahr.“. Die „Europapokaal-Europapokaal“-Gesänge sind ne extra Nummer ;-).

    Wie konnte das nur so daneben gehen?? Diese historische Chance. Und ihr habt sie sträflich vergeben, einmal mehr. Wer einen Bezug zum Eingangsbeitrag entdeckt (…): Korrekt.

    Mit dem Eingangsbeitrag gehe ich nicht chloroform. (;-)

    Ich will auch mal live Wunder verleben. I have a dream. „..call me an old hippie, if you like.“

    Habemus Saisonfinalus!

  197. Ironie, Napoli? Also für den Meistertitel würde ich auf mehr als die EL verzichten. Aber gut, St. Etienne (ehemals zweite Heimat), Swansea oder irgendein Restaurant in den Karpaten, will ich dann schon doch noch mitnehmen.

  198. Zur rauschenden Nichtabstiegsparty werden noch Kuchenspenden erbeten.

  199. ZITAT:

    “ Ironie, Napoli? Also für den Meistertitel würde ich auf mehr als die EL verzichten. Aber gut, St. Etienne (ehemals zweite Heimat), Swansea oder irgendein Restaurant in den Karpaten, will ich dann schon doch noch mitnehmen. „

    Nachdem was heute hier schon alles geschrieben wurde bzgl. der Reaktionen nach dem Spiel, wollte ich das lieber so kennzeichnen;)) Ansonsten bin ich für einen netten Start in St. Gallen im September mit ein paar Tagen Radfahren am Bodensee, dann im russischen Herbst nach Moskau und gleich wieder zurück bevor es im November noch etwas Sonne in Malage gibt. Im 16tel Final begleite ich Dich unter der Bedingung nach St. Etienne (bin ich froh, dass Sochaux nur 14ter ist) wenn Du im Achtelfinale mit nach Florzenz kommst. Ich kenne da ein wunderbares Castello in der Nähe…..Aus nostalgischen Gründen müssen wir im Viertelfinale in Tottenham vorbei schauen und im Halbfinale fahren wir nach Sevilla (das kann der Deutsche). Ja und dann habe ich die Qual der Wahl: Finale in Turin. Soll man am Ortasee Station machen oder nach Ghemme fahren. Oder lieber doch klassisch Richtung Alba. Schwierig aber wir haben ja noch 367 Tage Zeit;))

  200. Von meinem einzigen Abendspiel im Camp Nou habe ich unter anderem eine nicht unerhebliche Menge wirklicher Fledermäuse unterm Tribünendach in Erinnerung. Ist dann vergleichsweise abtörnend.

  201. ZITAT:

    “ (bin ich froh, dass Sochaux nur 14ter ist) „

    Sochaux. Schlimme Erinnerungen:

    http://www.eintracht-archiv.de.....st.html#sb

    Und da haben wir das Weiterkommen wirklich verschenkt. Im Hinspiel:

    http://www.eintracht-archiv.de.....st.html#sb

  202. So wie in der 206 beschrieben, klingt das wirklich mehr als nett und London hätte ich auch dabei, aber ich fürchte ganz andere Kaliber, fernab irgendeiner Fussballromantik. Immerhin, da gebe ich Napoli recht, ein zweites Sochaux wird es nicht geben. Bei Jean Pierre Postcard hab ich mich auch schon in jungen Jahren am Boden zerstört gesehen.

  203. ZITAT:
    “ Zur rauschenden Nichtabstiegsparty werden noch Kuchenspenden erbeten. „

    Sorry. Hab Veh schon zur Vetragsverlängerung nen Kuchen genacken. Mehr als einen back (besser gesagt: pack‘) ich nicht, pro Saison.. ;)

    flickr.com/photos/dynamitedeluxe/8610167658/

  204. ZITAT:
    “ ZITAT:
    “ (bin ich froh, dass Sochaux nur 14ter ist) „

    Sochaux. Schlimme Erinnerungen:
    http://www.eintracht-archiv.de.....st.html#sb

    Und da haben wir das Weiterkommen wirklich verschenkt. Im Hinspiel:
    http://www.eintracht-archiv.de.....st.html#sb

    Und auf der Anzeigetafel leuchtete das 5:0 schon auf…

  205. ZITAT:

    “ Und auf der Anzeigetafel leuchtete das 5:0 schon auf… „

    Ich habe nach über 30 Jahren Neubergers Lauf auf der linken Seite immer noch vor Augen und den Torschrei immer noch auf den Lippen. 15.000 Zuschauer. Und ich war einer davon.

  206. Zum Stichwort historische Chancen. Vor dem Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf habe ich diesen Spielbericht geschrieben:

    http://www.eintracht-archiv.de.....st.html#sb

    Damals hatten wir „die einmalige Durchbruchschance“. :-)

  207. “ 15.000 Zuschauer. Und ich war einer davon.“

    Mit.

    Die Düsseldorf-Nummer geb ich mir nochmal in Ruhe zum Kaffee um 5.00

  208. Danke für Ballhorn, danke für den Volltreffer.

    Schaumermal. Meldemichab (jaja, dem Himmel sei dank!) Sowas wie „Urlaub“.

    Ansonsten: ZITAT „Wolfsburg weghauen – Himmel, Arsch und Zwirn! “ Und gut is.

    N8 allerseits.

  209. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Und auf der Anzeigetafel leuchtete das 5:0 schon auf… „

    Ich habe nach über 30 Jahren Neubergers Lauf auf der linken Seite immer noch vor Augen und den Torschrei immer noch auf den Lippen. 15.000 Zuschauer. Und ich war einer davon. „

    …und es war so kalt. So verdammt kalt.

  210. Direkt nach dem Spiel hab ich eingestimmt in die „Denkt daran, woher wir kommen“-Gesänge! Abends dann das Kotzen bekommen, ob der verpassten Chance!

    Stefan trifft’s im Volltreffer genau! Hätten wir eine Aufholjagd und werden 7. – okay, super, Prost!

    Aber so wäre es bitter!

    Ich fürchte nur, das wir solche Spiele einfach nicht gewinnen, solange wir Phlegmatiker im Team haben! Köhler war so einer, Meier war (!!) so einer und Oka (bei all seinen großen Verdiensten) ist halt auch so einer!

  211. ZITAT:

    „Ich fürchte nur, das wir solche Spiele einfach nicht gewinnen, solange wir Phlegmatiker im Team haben! Köhler war so einer, Meier war (!!) so einer und Oka (bei all seinen großen Verdiensten) ist halt auch so einer! „

    Ah, der Opa ist schuld… interessante Theorie… wer waren denn die anderen Phlegmatiker?

  212. Der Opa ist nicht schuld, schreib ich sogar! Die anderen hab ich genannt…

  213. ZITAT:

    “ Der Opa ist nicht schuld, schreib ich sogar! Die anderen hab ich genannt… „

    und wenn sich der Stammesalteste hinterher hinstellt und sagt „Alles nicht so schlimm“… warum soll der junge dann das Gegenteil sagen bzw machen?

  214. ZITAT:

    “ Der Opa ist nicht schuld, schreib ich sogar! Die anderen hab ich genannt… „

    Sorry, was vergessen…

    Von „schuld“ kann nach dieser Saison keiner sprechen! Ich meine nur, das solche Dinge in den wichtigen Spielen (siehe auch Schlüsselspiele) entscheidend sein können.

  215. Auch interessant, wie in echten Krisenzeiten gerne noch auf den unbedeutendsten Anhänger eingedroschen wird, der Unfrieden wagt, Alle-Wie-Ein-Mann usw. usf., sobald aus nicht lebensbedrohlicher Lage heraus jedoch Erfolg verpasst wird, gönnerhaft völlig übersehen wird, wie die leitenden Angestellten mit tatsächlicher Wirkung auf die Realität Defätismus vorleben. Letzteres im Gegensatz zu Ersterem aber ein echtes Alibi für das Personal ist.

    Und nein, ein Motzki gewinnt keine Spiele. Aber ein unfassbar überflüssiges vorzeitiges „wir sind auch nicht enttäuscht, wenn“ verliert sie. Mit absoluter Sicherheit.

  216. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Der Opa ist nicht schuld, schreib ich sogar! Die anderen hab ich genannt… „

    und wenn sich der Stammesalteste hinterher hinstellt und sagt „Alles nicht so schlimm“… warum soll der junge dann das Gegenteil sagen bzw machen? „

    Ich bin nun wahrlich kein Fan von Oka aber die Theorie, dass es die anderen beeinflusst teile ich in dieser Saison nicht. Tasmanenrückrunde: anderes Thema! AM nimmst Du aus verstehe ich und Köhler is fott. Sonst wüsste ich nicht, wen Du sonst meinen könntest Sorry aber ich kapier es echt nicht?

  217. Èchte Krisenzeiten? Defätismus? Paralleluniversum!

    N8!

  218. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Der Opa ist nicht schuld, schreib ich sogar! Die anderen hab ich genannt… „

    und wenn sich der Stammesalteste hinterher hinstellt und sagt „Alles nicht so schlimm“… warum soll der junge dann das Gegenteil sagen bzw machen? „

    Ich bin nun wahrlich kein Fan von Oka aber die Theorie, dass es die anderen beeinflusst teile ich in dieser Saison nicht. Tasmanenrückrunde: anderes Thema! AM nimmst Du aus verstehe ich und Köhler is fott. Sonst wüsste ich nicht, wen Du sonst meinen könntest Sorry aber ich kapier es echt nicht? „

    Ich versuchs zu erklären…

    Plötzlich wird’s für die Jungs ernst! Die wissen, dass sie sogar die CL schaffen hätten können! Jetzt entscheidet sich…geben wir Gas? Oder sind wir auch mit weniger zufrieden? Und wenn sich Oka nach dem Spiel hinstellt und das sagt, was er sagt, dann hatte diese Einstellung sicher auch schon vorher Gehör im jungen und unerfahrenen Team!

    Dieses Verhalten der Mannschaft hatten wir ja schon oft! Dann heißt es immer „Ist halt unsere Eintracht“! Köhler ist weg, klar! Meier hat sich gewandelt, denk ich! Aber Oka ist halt Oka – und tut der Mannschaft so keinen Gefallen! Auf so einen hört doch jeder im Team! Der müsste voran gehen und sagen „Jungs, gebt Gas, wir holen uns jetzt den Sieg“…tut er aber nicht! Weil der Oka eben der Oka ist!

  219. Gut, ein gewisser Wille, zu verstehen, ist natürlich notwendig.

  220. Wobei, andererseits, natürlich jederzeit auf den unbedeutendsten Anhänger eingedroschen wird. Mein Fehler.

  221. ZITAT:

    “ Gut, ein gewisser Wille, zu verstehen, ist natürlich notwendig. „

    Ausrede vorher schon parat, verliert! Da hatter Recht!

  222. Vielleicht hat der Oka aber in 200 Jahren Profifußball auch schon mehr gesehen und weiß den Punkt nach dem Spielverlauf – Duselpunkt – besser einzuschätzen? Ich bin ja wahrlich alles andere als happy mit der Leistung und dem Resultat, aber von Interviews nach dem Spiel auf eine grundsätzliche und zudem schädliche Haltung zu schließen, halte ich für unfair.

  223. Andreas, imho überschätzt du okas einfluss.

    Isar, isklar, wenn dä bur nit schwimme kann liet et an dä badebutz.

  224. Der Oka ist nicht verantwortlich. Der arbeitet da nur.

  225. ZITAT:

    “ Vielleicht hat der Oka aber in 200 Jahren Profifußball auch schon mehr gesehen und weiß den Punkt nach dem Spielverlauf – Duselpunkt – besser einzuschätzen? Ich bin ja wahrlich alles andere als happy mit der Leistung und dem Resultat, aber von Interviews nach dem Spiel auf eine grundsätzliche und zudem schädliche Haltung zu schließen, halte ich für unfair. „

    GERADE direkt nach dem Spiel mit dem Verlauf müsste man als Spieler, gerade wenn man schon so viel erlebt hat, stinksauer sein!!

  226. ZITAT:

    “ Andreas, imho überschätzt du okas einfluss.

    Isar, isklar, wenn dä bur nit schwimme kann liet et an dä badebutz. „

    Ich glaub, der Oka ist momentan der wahre Kapitän, ehrlich gesagt!

  227. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Andreas, imho überschätzt du okas einfluss.

    Isar, isklar, wenn dä bur nit schwimme kann liet et an dä badebutz. „

    Ich glaub, der Oka ist momentan der wahre Kapitän, ehrlich gesagt! „

    Argh….aus Mangel bzw Verletzungen der Alternativen!

  228. CE, Kid und Napoli bringen hier die besten Einträge – Daumen hoch!

    wow es ist schwer die nächsten Tage bis zum Finale zu ertragen – die Nervosität wird enorm werden.

    Wir können uns die Finger wund tippen – besser, die am Samstag im Stadion sind, sparen sich die Energie für die Unterstützung vor Ort. Das ist das einzige, was Ihr beitragen könnt! Hätte hätte Fahrradkette ist leidig.

    Was werden die Schalker Anhänger jetzt sagen? Die hätten doch auch nur gegen Hanoi gewinnen müssen?

    Mich interessieren die Schalker auch nicht aber ist ja nicht so, als wäre nur unsere Eintracht IMMER usw.

    keep cool – es gibt noch eine Chance. Besser als die, die Gladbach noch hat. Auf Leverkusen bau ich jedenfalls nicht… N8

  229. Ich lege mich fest: Der Verein unseres Herzens wird es am letzten Spieltag nicht schaffen, das Ruder Richtung Eurobba rumzureißen. Diejenigen, die dauernd davon faseln, dass sie „europäisch spielen“ wollen, werden dann zügig weg sein. Dabei hätten sie es selbst in der Hand gehabt. Ist halt einfacher, sich bei einem anderen Verein für jede Menge Kohle mehr ins gemachte Nest zu setzen (in diesem Fall wohl eher auf die Bank oder die Tribüne). Spieler gehen, Fans bleiben.

  230. […] heißt es dagegen für Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 in Bremen (Frankfurter Rundschau). blog-g.de sieht ein Endspiel auf die SGE zukommen und rechnet mit den Kritikern der Kritiker ab. Eine […]