Eintracht Frankfurt Eine Lanze für Jimmy

Ein sympathischer Österreicher. Foto: Stefan Krieger
Ein sympathischer Österreicher. Foto: Stefan Krieger.

Brechen. Also es ist mir ein Bedürfnis dies hier mal zu tun. Eine Lanze brechen, für den sympathischen Österreicher (sic!), dem offensichtlich niemand etwas zutraut, jetzt, da Gekas weg und Helmes ein Phantom ist.

Niemand scheint ihn so recht auf der Rechnung zu haben, den Erwin, den sie Jimmy nennen. Dabei war er bislang, was Scorerpunkte anbelangt, der effektivste Eintracht-Spieler. Ja, effektiver sogar als der Grieche, dem der ein oder andere noch immer hinterherweint:

Gekas: 919 gespielte Minuten, 7 Tore, 1 Vorlage. Macht 131 Minuten pro Tor.

Hoffer: 610 gespielte Minuten, 5 Tore, 2 Vorlagen. Macht 128 Minuten pro Tor. Und 100% mehr Vorlagen.

Alles klar? Nein, keinesfalls.

Denn jetzt hat sich der Trainer im fernen Doha zu Wort gemeldet. Interessant. Idrissou wird also auf keinen Fall zum Saisonstart fit sein. Bleibt also nur Hoffer, wenn man Vehs Äußerung, dann werde er halt Caio vorne rein stellen, so nimmt, wie sie gemeint ist. Ein Scherz, Kinder. Nur ein Scherz.

Nicht besonders glücklich, diese Äußerungen alle, wie ich finde. Nicht nur, dass man Gekas offensichtlich verkauft hat, ohne mit dem Arbeitgeber des einzig angedachten Ersatzes gesprochen zu haben, nein, jetzt, wo man mit Magath verhandelt, sagt man auch noch in aller Öffentlichkeit, dass die Not so groß ist, halt eben Caio in den Sturm stellen zu wollen.

Zum Glück nur Spaß. Und ich brauche gar keine Lanze für Hoffer zu brechen. Jetzt, da er unsere einzige Option ist.

Schlagworte:

No Comments
KOMMENTIEREN »

  1. Irgendwie hab ich das gewußt. Also auf unbestimmte Zeit. Noch nicht mal im Lauftraining. Dann macht auch das gestrige Interview in der Prawda Sinn. Freuen wir uns aufs nåchste Jahr.

    Lernen die Verantwortlichen eigentlich nicht dazu?

    Ach was, irgendwie siehst Du das zu pessimistisch. soriano ist auch noch da. Und Abu.

  2. Ähnlich professionell wie im Sommer, als man Friend holte, bevor man Gekas verkauft hatte.

    Gestern Abend, das tat weh. Die Gladbacher, die wo doch eigentlich schon so gut wie abgestiegen waren und weit hinter uns lagen, schlagen nur nur mit Kampf und Glück, sondern inzischen auch Können, die großen Bayern, die ähnlich wie die Eintracht zwar Ballbesitz, aber keine Torchancen haben. Der Unterschied heißt Favre. Und vielleicht noch Reus. Und selbst für den halten die Fans Plakate hoch, auf denen „Danke Marco“ steht. Nicht etwa „Reus, Du geldgeiles Arschloch, verpiss Dich.“ Das, liebe Freunde, ist der wahre Fussball.

    Im Wald nix Neues. Idrissou entgegen aller Ankündigungen nicht fit. Kein Plan B, falls der Helmes-Transfer scheitert. Oder eben nur, mindestens ein weiteres Jahr in Liga 2 zu spielen. Mindestens.

    Oder aber man verpflichtet ce endlich für das Scouting oder holt Torschuslav Treffauchwiedernix aus Osteuropa. Mehrfach per Youtube von HeinzGründel

    gescoutet.

    Mahlzeit.

  3. „nur nur“ = nicht nur

  4. Hey Stefan! Was ist daran ein Scherz Caio in den Sturm zu stellen, Meier in den Sturm ist für mich ein Witz. Wie Veh schon sagte es ist Improvisation der Aufstellung. Bisher gilt Stand heute ohne Schwegler und ohne Idrissou gegen Braunschweig zu spielen: Kessler (Nikolov) – Seb. Jung, Bamba (Butscher), Butscher (Schildenfeld), Djakpa – Rode, Lehmann – Matmour, Meier, Köhler (Korkmaz) – Hoffer (Friend oder Caio oder Stürmer X). Die Klammern bedeuten Eventualitäten. Ich glaube nicht mehr das Helmes noch kommt, weil Magath keine Interesse an verleihen hat. Er will Millionen sehen, aber kein Verein zahlt für Helmes + Lakic jeweils 3-4 Millionen. Spieler ohne Spielpraxis, genau wie bei Eintracht die Spieler abgeben will (Tzavellas, Clark, angedachte Bellaid,Caio, Schmidt). Bellaid + Caio werden doch bleiben, weil kein Verein diese Spieler haben will. Wo ist das Scout-Team denn nur? Ausschau nach möglichen anderen Stürmer-Kandidaten.

  5. Fakt: die zwei Schlüsselspieler in Vehs Plan fallen auf unbestimmte Zeit aus.

  6. Wenn ich Vehs Interview in der FR lese, frage ich mich, auf welchem Planeten der eigentlich lebt. Er fordere nichts, was nicht möglich sei, schon gar kein blindes Risiko. Und Lehmann könne Schwegler nicht sersetzen. Nur die Mannschaft könne das. Und überhaupt sei der Kader alles andere als breit.

    Was bin ich froh, wenn wir den wieder los sind. Hoffentlich trotz Aufstieg.

  7. ZITAT:

    “ Wenn ich Vehs Interview in der FR lese, frage ich mich, auf welchem Planeten der eigentlich lebt. Er fordere nichts, was nicht möglich sei, schon gar kein blindes Risiko. Und Lehmann könne Schwegler nicht sersetzen. Nur die Mannschaft könne das. Und überhaupt sei der Kader alles andere als breit.

    Was bin ich froh, wenn wir den wieder los sind. Hoffentlich trotz Aufstieg. „

    Ein wenig mehr Euphorie bitte oder ist diese Kleinigkeit, die sich unser ‚Trainer‘ wünscht zuviel!

    Yipeah!

  8. was ich so schlimm find: es ist ja jetzt nicht so, daß die verbliebene truppe komplett chancenlos für den aufstieg wäre, das schwachsinnsgelaber von der unnerhosen-bayern-dominanz kann man sich halt jetzt schenken,

    einfache gleiche chanchenverteilung jetzt mit dd, fürth, pauli und evtl noch 2, 3 andere teams.

    aber mit interviews in denen man den stammspielern hinterherweint und mit hinweis auf die mangelnde qualität des restkaders (und nix anderes sagt veh zwischen den zeilen) verstärkung fordert arbeitet man psychologisch kontraproduktiv.

    und ausgerechnet er fordert mehr euphorie;

    seine interviews sind wirklich bedenklich, ich war von seinem taktischen verhalten, seinen aufstellungen und seiner flexibilität bisher eigentlich positiv angetan, aber die öffentlichkeitsarbeit in der (personal)krise find ich gerade mal katastrophal.

    hirn vorm mundwerk einschalten kann man da nur raten, ansonsten self-fulfilling prophecy allez.

  9. Schaffen es eigentlich immer nur unsere Vereinsoberen Trainer zu holen, die sich über den ach so schlechten Kader monieren? Oder gibt es auch Beispiele von anderen Vereinen? Mir fällt da spontan nix ein

  10. Was ist denn daran so schlimm wenn einer die Wahrheit sagt?

  11. ZITAT:

    “ Was ist denn daran so schlimm wenn einer die Wahrheit sagt? „

    Recht hast Du! Mehr Euphorie!

  12. ZITAT:

    “ Schaffen es eigentlich immer nur unsere Vereinsoberen Trainer zu holen, die sich über den ach so schlechten Kader monieren? Oder gibt es auch Beispiele von anderen Vereinen? Mir fällt da spontan nix ein „

    Immer nur meckern. Dann holt doch Funkel zurück, der fordert nichts und ihr seht dann Rumpelfussball.

  13. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Schaffen es eigentlich immer nur unsere Vereinsoberen Trainer zu holen, die sich über den ach so schlechten Kader monieren? Oder gibt es auch Beispiele von anderen Vereinen? Mir fällt da spontan nix ein „

    Immer nur meckern. Dann holt doch Funkel zurück, der fordert nichts und ihr seht dann Rumpelfussball. „

    Rumpelfussball habe ich mit Ausnahme weniger Spiele bereits in der Hinrunde gesehen.

    Aber Funkel ist ein gutes Beispiel. Rangnick sagte damals Bruchhagen u.a. deshalb ab, weil er den Kader als zu schwach ansah, um damit aufzusteigen. Was machte Funkel?

  14. ZITAT:

    “ Was ist denn daran so schlimm wenn einer die Wahrheit sagt? „

    Gar nichts, nur auf den Ton kommt es an und der ist halt nicht gerade im Stil eines Mannes, der hier eine große Zukunft sieht.

  15. Ich lese immer Plan B. Was war denn Plan A? Das, was der Abnickerrat aus dem Kölner Express entnahm, oder irgendwas anderes?

    Guten Morgen. Schneeregen.

  16. ZITAT:

    “ Was ist denn daran so schlimm wenn einer die Wahrheit sagt? „

    ich denk, daß hat etwas damit zu tun wie stark die individuellen nervlichen bremsbeläge der spieler beschaffen sind.

    es mag den einen oder anderen geben, der solche aussagen vielleicht als herausforderung begreift sich verbessern zu müssen, aber schon beim schulsport und im verein hab ich einfach beobachtet, daß die meisten mitspieler, denen ihre nicht ausreichenden leistungen öffentlich lautstark vom lehrer bzw. trainer attestiert wurden, zumeist in der folge formtechnisch noch schwächer herumstolperten –

    statt sich, wie nach ansprachen auf ihre individuellen stärken und dem beschwören des teamgeists und der kampfkraft und dem ganzen anderen basis-küchenpsychologischen sermons, der im sport allerdings meist recht gut funktioniert, sich wie gewünscht zu verbessern.

  17. Warum Veh den gut spielenden Hoffer im Oktober dann unvermittelt mit Gekas ersetzt hat, bleibt sein Geheimnis.

  18. @16

    Grundsätzlich bin ich da auf deiner Seite. Ich halte auch mehr von einer positiven Ansprache. Indes… wenn sich so gar nichts tut..

  19. ZITAT:

    “ So isses!

    http://www.blog-g.de/oha-in-do.....ent-515745

    Leute wie Du und ich sterben aus. Und das mit Recht.

    Bitte lies den Beitrag von HarryHirsch und lerne ihn auswendig. Bitte lies ihn. LIES!!! Was hat Funkel gemacht? Brav 3zu7. Brav.

  20. Ich muss mich sehr zurücknehmen. Sonst lasse ich meine immer schlechter werdende Laune bald an den Falschen aus.

  21. Habe heute keine Lust auf Funkel-Diskussion. Freue mich auf 15:30. Endlich wieder Fußball! Ach, nee, doch nicht…

  22. Ihr solltet heute lieber zu IKEA, wahlweise in den Baumarkt oder ins Büro gehen. Hier wird das heute sowieso nichts.

  23. Ich werde mir jetzt im Schneeregen die EZB-Baustelle anschauen. Ich brauche Visionen!

  24. Wann geht eigentlich Hübis Flieger (sagt man doch so, oder?) nach Doha heut?

  25. Ich kann in dem Veh interview nichts lesen was mich stören würde, die Mannschaft ist nun mal zum Großteil immer noch der Haufen, den wir Heribert und Hölzenbein zu verdanken haben.

  26. Ich glaub wir kacken ab. Lasst uns brechen (eine Lanze).

  27. ZITAT:

    “ Ihr solltet heute lieber zu IKEA, wahlweise in den Baumarkt oder ins Büro gehen. Hier wird das heute sowieso nichts. „

    Ich geh ins Büro.

  28. Morsche. Man sollte sich nicht die Freude am Fussballspocht verderben lassen. ‚war’n nettes Spielchen gestern Abend. Was Favre aus dieser Truppe gemacht hat, ist phänomenal.

  29. ZITAT:

    “ Ich kann in dem Veh interview nichts lesen was mich stören würde, die Mannschaft ist nun mal zum Großteil immer noch der Haufen, den wir Heribert und Hölzenbein zu verdanken haben. „

    Falsch.

    Meier, Jung, Rode, Köhler, Schwegler. Ich geh mal davon aus mit Jung, Rode und Schwegler hast du kein Problem. Bleiben … ah. Verstehe.

  30. P.S.: Eine Lanze für Dursti.

  31. @ Jim Knopf

    Sag mal wen Du als Trainer willst um Dich zufrieden zu stellen. Veh ist der richtige für diesen Zeitpunkt wie jetzt. Es stehen ab Februar 15 Endspiele an, die Spitze mit Düsseldorf bis zum 5. Paderborn sind nur 3 Punkte Differenz. Keiner soll denken das einer von den 4 Konkurrenten einbricht. Also was zählt in jedem der 15 Spiele muß gepunktet werden, egal wie. Mit diesem Kader nicht aufzusteigen wäre fahrlässig. Es muß jedem klar sein das es nur das Ziel heißt Wiederaufstieg. Noch ein Jahr 2.Liga in deutlich abgeschwächter Form (Kader + Wirtschaftlichkeit) darf es nicht sein. Fans, Vorstand, Mannschaft + Trainer müssen die Kräfte bündeln und zusammen das Ziel in jedem Spiel befeuern und auch mit jedem möglichen Sieg ein Schuß Euphorie und Nüchternheit zum Finale am 6.Mai mittragen.

  32. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ich kann in dem Veh interview nichts lesen was mich stören würde, die Mannschaft ist nun mal zum Großteil immer noch der Haufen, den wir Heribert und Hölzenbein zu verdanken haben. „

    Falsch.

    Meier, Jung, Rode, Köhler, Schwegler. Ich geh mal davon aus mit Jung, Rode und Schwegler hast du kein Problem. Bleiben … ah. Verstehe. „

    Nein ich meinte die, die uns Geld kosten und eh nicht spielen werden:

    Caio, Bellaid, Clark, Korkmaz, Tzavellas

  33. Veh schwätzt davon, den Caio vorne reinzustellen. Auch eine Art, Rob Friend zu demotivieren…

  34. Der Vehr fordert Verstärkung. Ist doch angesichts der stagnierenden Helmes Verhandlungen völlig verständlich.

  35. Einen Trainernamen habe ich nicht im Kopf. Eher ein Anforderungsprofil. Nämlich zu versuchen, ständig das Beste aus dem zu machen, was man hat. Und nicht auf die Tränendrüse drücken, die beleidigte Leberwurst spielen und sagen, dass man ohne den Spieler XY bestimmt nicht nach oben komme werde oder das Ziel Z ohne ihn nur schwer zu erreichen sei. Außerdem sollte der Trainer junge Spieler ranführen, mannschaftliche Geschlossenheit fördern, ein erkennbares System spielen lassen, ein Spiel lesen und reagieren können, Das Training richtig dosieren und die Schuld für Niederlagen bzw. schlechte Spiele nicht im Umfeld, sondern bei sich selbst suchen.

  36. Tja was soll denn hier ändern wenn der Kopf immer noch der gleiche ist?

  37. Der Veh gehört nach meinem Eindruck zu den Trainern (wie z.B. auch Magath), die sich selbst für die Wichtigsten halten und nicht die jeweiligen Mannschaften. Bei Kloppo ist das z.B. anders. Zumindest vermittelt er das nach außen.

  38. ZITAT:

    “ Der Veh gehört nach meinem Eindruck zu den Trainern (wie z.B. auch Magath), die sich selbst für die Wichtigsten halten und nicht die jeweiligen Mannschaften. Bei Kloppo ist das z.B. anders. Zumindest vermittelt er das nach außen. „

    Hallo?? Kloppo hat gerade Reus bekommen!

  39. ZITAT:

    “ Hallo?? Kloppo hat gerade Reus bekommen! „

    Un?

  40. Ach, ach, ach.

    Komme gerade vom örtlichen Pferdehof. Als die meine verheulten Augen gesehen haben, durfte ich die Fohlen mal streicheln.

  41. ZITAT:

    “ Der Veh gehört nach meinem Eindruck zu den Trainern (wie z.B. auch Magath), die sich selbst für die Wichtigsten halten und nicht die jeweiligen Mannschaften. Bei Kloppo ist das z.B. anders. Zumindest vermittelt er das nach außen. „

    Klopp hat es sich erarbeitet das, egal was er sagt, alles von den Medien aufgesogen wird und die sich nicht für die Mannschaft interessieren, jedenfalls nicht in dem Maße in dem man es vielleicht erwarten könnte. Da reicht ein Furz oder einmal quer durch die Coaching-Zone rennen und schon haben die Reporter vergessen wie das Spiel eigentlich ausgegangen ist.

    Daran das Veh in regelmäßigen Abständen auf den Tisch haut störe ich mich jetzt nicht so sehr, ich kann auch nicht entdecken das er irgendwas falsches sagen würde. Man könnte sich in einigen Dingen vielleicht diplomatischer ausdrücken, aber einer der redet wie ihm die Schnauze gewachsen ist ist mir allemal lieber als irgend ein Schmierlappen. Und der Veh nimmt sich glaube ich ganz und gar nicht wichtig.

  42. ZITAT:

    “ So isses!

    http://www.blog-g.de/oha-in-do.....ent-515745

    Und sowas wird mitten in der Nacht geschrieben…

    Recht hat er. So bin im Büro und freue mich des Lebens, muss mich ja nicht abhetzen weil ich ja nicht um 13 Uhr Richtung Waldstadion aufbrechen muss.

  43. ZITAT:

    “ Und der Veh nimmt sich glaube ich ganz und gar nicht wichtig. „

    Auf mich wirkt er so.

  44. Also ich wüsste jetzt nicht, was ich an Veh’s Aussagen im aktuellen FR-Interview falsch finden sollte. Es sagt z.B. nicht explizit, dass Lehmann Schwegler nicht ersetzten kann. Natürlich muss das die gesamte Mannschaft ausgleichen und Lehmann traut er zu, allein die 6 zu spielen. Und er behält sich Alternativen vor. Alles ganz normal.

  45. Über Caio macht man keine Witze.

  46. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ So isses!

    http://www.blog-g.de/oha-in-do.....ent-515745

    Und sowas wird mitten in der Nacht geschrieben…

    Recht hat er. … „

    Aber sowas von! Ich glaub‘ ich drucke mir das aus und häng‘ es mir an die Wand. Damit ich nicht vergesse.

  47. ZITAT:

    “ Warum Veh den gut spielenden Hoffer im Oktober dann unvermittelt mit Gekas ersetzt hat, bleibt sein Geheimnis. „

    Trotzreaktion wie beim Vorgänger mit Hoffnung auf schnellere Reaktion durch VV und AR?

    Gekas ist ja jetzt verkauft.

    Angeblich will AV, wenn kein geeigneterer Stürmer verpflichtet wird, ja jetzt Caio in den Sturm stellen.

    Wer hier Ironie oder Sarkasmus findet, darfs behalten.

  48. ZITAT:

    “ … Wer hier Ironie oder Sarkasmus findet, darfs behalten. „

    Oder einfach mal den Eingangsbeitrag lesen.

  49. Mich hat das Spiel gestern angepisst. Weil man gesehen hat, was der richtige Mann am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt beweirken kann.

  50. Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  51. Ich ermuntere dich dir darüber weiter Gedanken zu machen.

  52. Ich lache aber im Moment nicht.

  53. Erfogserlebnisse (dem Abstiegstod von der Schippe gesprungen) können beflügeln.

    Andere Erlebnisse lähmen eher.

  54. Richtige Personen zur richtigen Zeit können solche Effekte natürlich verstärken.

  55. ZITAT:

    “ @ Jim Knopf

    Sag mal wen Du als Trainer willst um Dich zufrieden zu stellen. „

    Balakov, Büskens, Foda, es gibt noch viele andere Beispiele. Unser nächster wird aber eher Möhlmann wenn Veh im Sommer weg ist.

  56. ZITAT:

    “ Erfogserlebnisse (dem Abstiegstod von der Schippe gesprungen) können beflügeln.

    Andere Erlebnisse lähmen eher. „

    Dass die überhaupt dem Abstiegstod von der Schippe gesprungen sind hat aber andere Gründe als Flügel.

  57. Ja, kann ich verstehen, Stefan. Dennoch darf es imho nie soweit kommen, dass man z.b. an den genial rausgespielten Kontern von Gladbach keine Freude mehr hat. Allein diese 2 geilen Pässe von Hanke und Reuss mitten in’s Herz der Bayern, hach, mir geht da das Herz auf und ich freue mich. Das ist Fussball, eine der schönsten Nebensachen der Welt.

    Aber klar „Weil man gesehen hat, was der richtige Mann am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt beweirken kann“

    Das unterschreib ich sofort.

  58. Möhlmann wäre ok. Der kann auch mit den Kesseltreibern umgehen.

  59. @sgeHorst

    Nicht falsch verstehn: jedes Tor dass die Bayern reinbekommen ist ein gutes Tor. Frag mei Fraa, was ich gestern gejubelt hab.

  60. ZITAT:

    “ Möhlmann wäre ok. Der kann auch mit den Kesseltreibern umgehen. „

    Richtig.

  61. @Stefan’s Fraa: Stimmt des ?

  62. Frach net. (sie ist eh net da)

  63. ZITAT:

    “ Möhlmann wäre ok. Der kann auch mit den Kesseltreibern umgehen. „

    Gut, beim FSV wird’s schwierig, da kann es nicht am Umfeld liegen.

  64. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Mich hat das Spiel gestern angepisst. Weil man gesehen hat, was der richtige Mann am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt beweirken kann. „

    Dann mache aus Caio, dem Messiah, der im Sturm dein Herz erobern wird, keine Witze, sondern jauchze, frohlocke und lasse die Trombe euphorisch erschallen

    http://www.youtube.com/watch?v.....re=related

  65. ZITAT:

    “ Dass die überhaupt dem Abstiegstod von der Schippe gesprungen sind hat aber andere Gründe als Flügel. „

    Wir sind ihnen entgegen gekommen. Wir sind halt entgegen kommend.

  66. Humor hat er ja, der Veh.

    Die Frage ist nur, ob er verstanden wird.

    Alternativ zu @ 56 ersetze ich deshalb „verstärken“ durch „umkehren“.

    Unabhängig von weiteren personellen Veränderungen hoffe ich deshalb mit der mir eigenen positiven Grundhaltung (!), dass der Trainer die alkoholfreie Abgeschiedenheit auch dazu nutzen kann, im Gegensatz zum Frustsaufen in Belek die Mannschaftsstimmung anstatt den Bierkrug zu heben.

    Zuerst muß es innerhalb der Mannschaft funktionieren. Danach kann man sich Gedanken machen, wie diese personell zu verstärken ist.

  67. Und der Bericht vom gestrigen Vormittag, keine Ahnung, ob Dutt oder nicht:

    „Vielleicht wird es ja wieder ein Gegner aus dem Umfeld der Aspire-Akademie. Tag für Tag tummeln sich hier übrigens Jugendliche unterschiedlicher Altersklassen auf den zahlreichen Plätzen und trainieren professionell und unter professionellsten Bedingungen das professionelle Fußballspiel. Der ehrgeizige Nachwuchs wird angeleitet von Trainerteams aus England, unverkennbar mit sonnengeröteter Haut und Paul-Gascoigne-Gedächtnisakzent, nur ohne Alkohol. Klar ist: Hier wächst vorausschauend geplant der WM-Nachwuchs heran.“

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f12746337

  68. Mich interessiert Gerede kaum, solange die drei wichtigsten Spieler verletzt sind, ist es einfach eine beschissene Situation.

  69. „Weil man gesehen hat, was der richtige Mann am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt beweirken kann. „

    Jaja. Nur: Wer hätte es tatsächlich prognostizieren können? Im Nachhinein lassen sich Zusammenhänge immer gut entdecken und analysieren. Aber den oder die zu finden, die in der Planungsphase (so will ich das mal nennen) sagen „Passt auf, wir machen das so und jenes so, und wenn wir dann noch diesen Mann bekommen können, spielen wir ganz vorne mit“ – das ist ja doch ein ganz anderes Ding. So hatte auch Gladbach das mit der Favre-Verpflichtung sicher nicht geplant.

    Die Aufmerksamkeit liegt zudem bei dem Ausspruch recht stark auf dem „Mann“. Was aber steckt auch alles in den unscheinbaren Begriffen „Ort“ und „Zeitpunkt“ drin?! Eine ganz Masse von Begleitumständen und Bedingungen, die „der richtige Mann“ mit seinen Fähigkeiten dann sinnvoll ergänzen muss. Komplex, komplex.

    Freilich: Ein freiwilliges, vorauseilendes Bescheiden auf irgendwelche bedeutungslosen Tabellenregionen ist absolut kontraproduktiv. Da sind selbst beste Rahmenbedingungen (Männer, Orte, Zeitpunkte) wie Perlen vor den Säuen.

  70. Das kommt davon, dass man alternden Zynikern vertraut, die noch dazu sagen, sie wären keine Nörgler.

    Ich lasse mich nicht beleidigen!

  71. Das Veh-Interview kratzt an einigen Stellen etwas, aber ich kann darin nichts finden, was eh nicht schon offensichtlich wäre.

    Das man mit seiner Art nicht warm werden kann, ist halt individuelle Geschmacks-(und Nerven)sache.

    Ich konnte das Spiel gestern genießen, auch mit Eintrachtbrille auf, da kann ich bei schönem Fußball erst mal nicht nicht anders.

    Und wieviel nicht der oder jene Neueinkauf ausmacht, sondern auch der richtige Trainer kann man bei Gladbach ja schon seit der letzten Rückrunde sehen.

    Ich kann mich übrigens noch dran erinnern wie sehr einige feixten als feststand das Favre nach Gladbach geht (Konzeptrainer für den *Wiederaufstieg* holen sie da); so ganz falsch war man da nicht.

    Ok, dafür lag die Expertenrunde dafür bei Hanke so einbisserl daneben.

    Naja, dafür werde ich an meinem Geburtstag frühnachmittags dem Spiel gegen den FSV beiwohnen dürfen; einmaliges Erlebnis, hoffentlich.

  72. @Worredau

    Alles richtig. Mich pisst halt an, dasss uns so ein Coup nicht gelingt.

  73. ZITAT:

    “ Frach net. (sie ist eh net da) „

    Oha! Mir komme!

  74. Wasser auf meinen Anti-Statistik-Mühlen:

    „Zwar hatten die Münchner rund 64 Prozent Ballbesitz. Aber das nützt nichts, wenn aus nett ausschauenden Kombinationen im Mittelfeld keinerlei Torgefahr resultiert.“

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....04,00.html

  75. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Frach net. (sie ist eh net da) „

    Oha! Mir komme! „

    Passt. Ihr könnt dann den Zettel abarbeiten, den sie mir hinterlassen hat

  76. Also, die Überschrift ist nicht schlecht:

    „Punktlandung oder Bruchlandung“ (ohne Fragezeichen, sondern eine Feststellung:

    http://www.bild.de/sport/fussb......off.share

  77. „Mich pisst halt an, dasss uns so ein Coup nicht gelingt. „

    Ohne Frage. Wenn ich nach oben gucke, sehe ich immer nur Gladbach blinken, hier unten blinken Düsseldorf und – argh, noch schlimmer – Paderborn. Ganz toll.

    „den Zettel abarbeiten, den sie mir hinterlassen hat „

    Ich geh freiwillig zu Ikea. Was gibts da heute zu Mittag?

  78. Das ist sie: die Fachsprache:

    „Deshalb müssen wir engmaschig stehen.“

    http://www.bz-berlin.de/sport/.....67685.html

  79. ZITAT:

    “ Mich hat das Spiel gestern angepisst. Weil man gesehen hat, was der richtige Mann am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt beweirken kann. „

    Ohne Frage richtig. Ich würde es aber umgekehrt formulieren. Es zeigt, was der falsche Mann am Platz (Frontzeck) alles kaputtmachen kann. Gladbach hatte auch schon vor Favre mehr Substanz und Qualität in der Mannschaft als wir. Favre holt das Maximum aus dieser Mannschaft heraus.

    Im übrigen stelle ich mir gerade die Reaktionen vor, wenn Bruchhagen Favre statt Skibbe oder später Daum geholt hätte. Ich vermute Favre wäre nicht vermittelbar gewesen.

  80. Wo ist das Problem? Läuft doch alles…

    1.) Wir sind endlich Gekas los, den Spaltpilz, den Verursacher des Abstiegssystems.

    2.) Wir bezahlen keine sinnlose Summe für Helmes und somit droht vorerst kein Minus von ca. 15 Mios.

    3.) Die Verletzungen von Idrissou und Andersson heilen ganz normal aus. Eine Winterpause (also die Pause zwischen letztem Spiel und Trainingsbeginn) dauert nunmal nur 2 Wochen, auch wenn man „zwischen den Jahren“ dazu sagt.

    4.) Eintracht Frankfurt ist vertragstreu und die besten Geschäfte werden am Ende der Transferperiode gemacht. Nerven behalten. Wir sind halt eine Bank mit angeschlossenem Fußballverein.

    Also was soll die Aufregung?

  81. Apropos Paderborn: Was ist den mit Blog-G-Tours zu diesem Spiel?

    Einen passenden Bus hätte ich auch schon:

    https://fbcdn-sphotos-a.akamai.....6596_n.jpg

  82. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Wasser auf meinen Anti-Statistik-Mühlen:

    „Zwar hatten die Münchner rund 64 Prozent Ballbesitz. Aber das nützt nichts, wenn aus nett ausschauenden Kombinationen im Mittelfeld keinerlei Torgefahr resultiert.“

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....04,00.html

    Die strategische Überlegenheit eines Catenaccio eben, perfekt in Szene gesetzt von einer Einheit von Trainer und Mannschaft, die von Könnern, akribischen Fussballweisen und sich nicht von altvorderen heiligen Kühen beraten und sich auch nicht von einem ebenso unwissenden wie anmassenden Umfeld regieren, massregeln und antreiben lassen, zusammengesetzt wurde.

  83. ZITAT:

    „Im übrigen stelle ich mir gerade die Reaktionen vor, wenn Bruchhagen Favre statt Skibbe oder später Daum geholt hätte. Ich vermute Favre wäre nicht vermittelbar gewesen. „

    Womöglich gar zur Winterpause 10/11 ?

  84. Ich fand das Spiel gestern toll. Das war großer Fußball. Natürlich hätte ich so etwas gerne von unserer Mannschaft gesehen. Aber als Eintracht Fan weiß ich, dass solche Momente selten sind.

  85. Und überhaupt der Hanke. Für den größten Stümper habe ich diesen Spieler immer gehalten. Und dann sowas…

  86. Favre wäre auch heute nach wenigen Wochen hier verbrannt. Das ist so ein Veh-Typ, der bsp. nach dem Reus-Verkauf mit Abschied droht. Ein Trainer, der nur an sich denkt. Kann man nicht gebrauchen

  87. Was ist eigentlich dümmer?

    Einen sehr guten Trainer gehen zu lassen oder einen „Trainer“ zu lange zu behalten?

    Also, wer hat sich blöder angestellt? EF oder die Hertha? Oh wait…

  88. 88: Erstaunlich, nicht wahr?

  89. ZITAT:

    “ Im übrigen stelle ich mir gerade die Reaktionen vor, wenn Bruchhagen Favre statt Skibbe oder später Daum geholt hätte. Ich vermute, Favre wäre nicht vermittelbar gewesen. „

    Tja, da ist wohl was dran. Leider.

  90. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Im übrigen stelle ich mir gerade die Reaktionen vor, wenn Bruchhagen Favre statt Skibbe oder später Daum geholt hätte. Ich vermute Favre wäre nicht vermittelbar gewesen. „

    Das ist es ja. Hier in Frankfurt muss alles „vermittelbar“ sein. Vermittelbar für ein Umfeld, dessen Sachverstand im umgekehrten Verhältnis zu seiner grossen Schnaze steht.

  91. „Apropos Paderborn: Was ist den mit Blog-G-Tours zu diesem Spiel? „

    Jaja, kommt nur, kommt ihr nur. Frankfurt wird hier im Ramschpaket mit sonstigem Fallobst gehandelt.

  92. Armin Veh sagt deutlich, was er denkt. Und auch FNP-Redakteur Christian Heimrich hat die bekannten Aussagen mitgeschrieben. Und bei ihm liest sich das (auszugsweise) im Wortlaut gemäß heutiger Printausgabe so:

    „Wenn er (Schwegler) fehlt, hat du einen außergewöhnlichen Spieler nicht dabei. Den kannst du nicht einfach so ersetzen. In der Vorunde haben wir oft mit der gleichen Mannschaft gespielt, jetzt müssen wir mehr improvisieren und vielleicht auch beim System variieren. Die Karten werden neu gemischt, jeder kann sich zeigen, denn mit Reden kommt bei mir keiner in die Mannschaft. Denkbar ist zum Beispiel ein flaches Mittelfeld mit Korkmaz als Konkurrent von Köhler links und Matmour rechts. Matthias Lehmann kann alleine auf der Sechser-Position spielen oder mit einem Partner. Ich weiß auch nicht, wann Idrissou wiederkommt. Vorne mit Friend und Hoffer zu spielen, kann ich mir nicht vorstellen. Vielleicht versuche ich auch mal, Caio ganz vorne reinzustellen, das wäre mal was ganz anderes …

    Es gibt Dinge, da muss der Verein wissen, was er will. Friend hat mich nicht überzeugt, wie es mit Idrissou genau weitergeht, weiß ich wie gesagt nicht. Dann hätte ich als Stürmer nur noch Hoffer. Ich kann aber auch nicht sagen, ich höre deswegen auf …

    .. Ich will einfach nicht das Risiko eingehen, dass der Verein nicht aufsteigt …

    .. Ich mache mir immer Sorgen. Als Trainer wollen sie immer das Beste. Und momentan habe ich ein paar Fragezeichen, weil mit Schwegler, Bamba und Idrissou drei ganz wichtige Spieler fehlen.“

    Liest sich nach meiner „Exegese“ und welcher Blogger, der etwas auf sich hält, dreht nicht jeden in die Öffentlichkeit geratenen Satz mit heiligem Ernst 10mal um:

    Hoffer braucht keine Lanze, Friend ist „weg vom Fenster“, Caio nicht mehr als eine vage Idee. Lehmann im defensiven Mittelfeld so oder so gesetzt und Korkmaz und Matmour sind zumindest mögliche Puzzelteile.

    Pirmin Schwegler, nicht nur ein „außergewöhnlicher Spieler“, hat Tolstois „Anna Karenina“ mit nach Katar gebracht und nach seiner Verletzung nun gezwungermaßen mehr Zeit, sich durch „das schwerblütige Stück russischer Weltliteratur“ zu lesen. Der intellektuelle Kopf der Truppe. Respekt.

    Ansonsten („Ich bin nicht der Typ, der sich nur ausruht.“) hat er schon wieder mit Krafttraining begonnen und versucht weiter „auf die Mannschaft einzuwirken.“

    Seine Vorbildrolle als Kapitän scheint Schwegler mehr und mehr zu verinnerlichen, absolviert zur Überraschung der zunächst sogar belustigt reagierenden Kollegen gleich wieder zwei (Kraft)Einheiten und sagt: „Ich wollte keinen Schmerz zeigen, weil das nicht so gut ankommt.“ Dieser Mangel an Wehleidigkeit ist in Anbetracht der allgemeinen Stimmungslage durchaus bemerkenswert und Schwegler ist auch ansonsten durchaus guter Dinge, ohne die Schwachstellen zu übersehen:

    „Das Potential bei uns ist schon enorm. Die Mannschaft versteht sich gut – manchmal zu gut. …. Wir haben momentan drei Stürmer. Jeder hat seine Qualität. Aber es zählt nur der Aufstieg und deshalb wäre es zu begrüßen, wenn noch jemand kommt.“

    Der eine übt Präsident, der andere Mannschaftskapitän und kommt dabei durchaus voran, wie ich finde.

    Mal sehen, ob und wer noch kommt. Nimmt man den kicker vom Donnerstag hatte dort nach veröffentlichter Meinung keiner der Ersligisten Patrick Helmes noch, wieder oder neu auf dem Schirm.

    Laut FAZ ist Stuttgart auf dem Weg weg vom Sparkurs, hat mit Magath aber nur über Lakic gesprochen und pokert auch noch um die Höhe der Ablöse. Felix will angeblich 4 Mio. € Ablöse, der VfB nur 2 Mio. zahlen. Stuttgart, das einerseits Progrebnyak im „Stümerangebot“ hat, ist daneben angeblich auch noch an Ibisevic dran, von Helmes ist nicht die Rede. Auch da, also nicht nur bei uns, stocken die Gespräche. Das „Epizentrum des Transfergeschäfts“ (kicker) steht weiter in Wolfsburg.

    Hannover schaut sich angeblich auch anderweitig um (Diouf aus der ManU-reserve). Freiburg plant angeblich trotz der Cisse-Millionen keine größeren Tranferaktivitäten mehr und hat mit Dembele laut kicker eine interne Lösung parat. Bliebe Gladbach, die auf einmal genannt werden.

    Habe mich leicht schmunzelnd gefragt, was Armin Veh wohl sagen würde, wenn ihm für die Startelf als Topstürmer nur Mike Hanke zur Verfügung stünde.

    Ansonsten bin ich mit meinen eigenen kicker-Transfers leidlich zufrieden. Daems, Dante und Reus waren wohl nicht so verkehrt. Auf einen neuen Stürmer habe ich übrigens verzichtet.

  93. ZITAT:

    “ Das ist es ja. Hier in Frankfurt muss alles „vermittelbar“ sein. Vermittelbar für ein Umfeld, dessen Sachverstand im umgekehrten Verhältnis zu seiner großen Schnauze steht. „

    bei aller Lieber, Quetsche, ein Leisetreter bist Du auch nicht gerade….

  94. @88

    Tja, jetzt gibt er halt nicht mehr den Stoßstürmer, sondern eher die hängende Spitze und … schwupps … zeigt er Qualitäten, die man gar nicht bei ihm vermutet hätte.

    Manchmal ist es eben sinnvoll, dem Spieler eine neue Rolle zu verpassen. Insofern … vielleicht war die Bemerkung von Veh in Bezug auf Caio doch nicht so scherzhaft gemeint.

  95. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Das ist es ja. Hier in Frankfurt muss alles „vermittelbar“ sein. Vermittelbar für ein Umfeld, dessen Sachverstand im umgekehrten Verhältnis zu seiner großen Schnauze steht. „

    bei aller Lieber, Quetsche, ein Leisetreter bist Du auch nicht gerade…. „

    Man sollte leisetreten, wenn man keine Ahnung hat. Gegen größenwahnsinnige Nullspanner muß man aber auftreten. Keinen Fussbreit der Dummheit und Anmaßung !

  96. Natürlich kein Scherz. So wie damals Friend sein Wunschspieler war. Kein Scherz.

  97. Trickreichtum, Schusskraft, Beweglichkeit, Körpergröße …

    Caio!

  98. Stefan: Bist Du eigentlich in der „Ahnengalerie“ auf S. R12/13 der heutigen Ausgabe drin? Dursti, Hanau, Hellmann, Müller, hab‘ ich alle erkannt.

  99. @99

    In der Not frisst der Teufel Fliegen.

  100. Bevor Veh Caio dann bringt, sollte aber sein Vetrag verlängert werden. So um viereinalb Jahre.

  101. ZITAT:

    “ Bevor Veh Caio dann bringt, sollte aber sein Vetrag verlängert werden. So um viereinalb Jahre. „

    Der von Caio natürlich.

  102. ZITAT:

    “ Stefan: Bist Du eigentlich in der „Ahnengalerie“ auf S. R12/13 der heutigen Ausgabe drin? Dursti, Hanau, Hellmann, Müller, hab‘ ich alle erkannt. „

    Nicht das ich wüsste. Habe mit der Zeitung nicht viel zu tun.

  103. @104: Natürlich. Und wenn er trifft gibt’s noch’ne erhöhte Prämie. Wo ist das Problem?:)

  104. Veh ist sicher nicht der falsche Mann, aber vielleicht am falschen Ort. Veh ist ein Trainer der alten Garde, mit viel Erfahrung und einigen Erfolgen. Das gefällt Bruchhagen. Aber aufgrund dieser Vita setzt Veh auf Bewährtes: Gestandene Spieler mit bekannten Namen. Und das passt nicht zum Kassenstand der Eintracht.

    Zu unserer Finanzlage passen junge Spieler, die ihre beste Zeit noch vor sich haben. Damit das klappt, braucht man aber ein gutes Scouting und einen Trainer mit frischen Ansätzen und einer gewissen Risikobereitschaft. Und um so einen zu holen, ist HB wohl nicht der richtige Mann. Zugegeben, die Situation (wir haben nur einen Schuss!) spricht natürlich auch nicht unbedingt für ein solches Wagnis. Aber so passt im Verein unseres Herzens nichts so richtig zusammen. Und genauso sieht das aus und fühlt sich das auch an.

  105. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Bevor Veh Caio dann bringt, sollte aber sein Vetrag verlängert werden. So um viereinalb Jahre. „

    Der von Caio natürlich. „

    Dieses Horroszenario hatte ich übrigens vor einer Weile schon mal durchgespielt. Aber das nur am Rande …

  106. Zettelstand:

    Wäsche aufhängen: Check

    Einkaufen: Check

    Strasse kehren: Check

    Bad sauber machen: Zettel verschlampt

    tbc

  107. @98. Quetschemännsche

    Das Problem ist leider, dass jeder „größenwahnsinnige Nullspanner“ von dir und deiner Ahnung das gleiche hält wie du von ihm und der seinen.

    ;)

    Und Caio ist jetzt ein echtes Schnäppchen. Da kann es nur besser werden.

    http://www.transfermarkt.de/de.....27410.html

  108. Scheiße! – Die Wäsche!

    Bin dann mal weg.

  109. ZITAT:

    “ Und Caio ist jetzt ein echtes Schnäppchen. „

    Tach auch. Um das zu wissen, brauche ich keine Grafik.

  110. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Bevor Veh Caio dann bringt, sollte aber sein Vetrag verlängert werden. So um viereinalb Jahre. „

    Der von Caio natürlich. „

    Selbstredend.

    Wenn der aus der Not gemachten Tugend „Caio-Sturm“ seine 15-20 Tore in der Rückrunde verbucht und dessen Marktwert ins Unermeßliche steigt, wäre es geradezu fahrlässig….

    So einen können wir uns dann nicht mehr leisten. Da gibts dann aber wenigstens Ablöse.

    Ein Fux, die Veh!

  111. ZITAT:

    “ Zettelstand:

    Wäsche aufhängen: Check

    Einkaufen: Check

    Strasse kehren: Check

    Bad sauber machen: Zettel verschlampt

    tbc „

    Zahlt Ihr dann wenigstens keine Straßenreinigungsgebühr?

    Wir Städter lassen nämlich (zwangsmäßig) die Straße kehren.

  112. heute ist Tag der Schogginghos‘, somit ist alles andere nebensächlich

  113. ZITAT:

    „Und Caio ist jetzt ein echtes Schnäppchen. Da kann es nur besser werden.

    http://www.transfermarkt.de/de.....27410.html

    Sehr interessante Grafik. Wie es ausschaut, war es die Eintracht selbst durch ihre spektakuläre 4 Millionen-Verpflichtung, die den Marktwert für Caio überhaupt gepusht hat.

    Eine Horror-Grafik.

  114. ZITAT:

    “ Nicht das ich wüsste. Habe mit der Zeitung nicht viel zu tun. „

    Schade eigentlich.

  115. Nachtrag 117:

    Von 1.5 Millionen gleich auf 4,0 Millionen Marktwert. Was konnte da Caio auf einmal, was diesen Anstieg rechtfertigen würde? Über Wasser laufen?

    Häts auch ne Nummer kleiner sein können? Vielleicht erstmal 2,5 Millionen? Wer hat da Provisionen kassiert. Auf wessen Kosten? Müsste doch irgendwann mal aufgearbeitet werden, oder? So im Wulff-Zeitalter. Wo sind die kleinen Wulffs beim Caio-Deal, die sich saniert haben?

    Ich will die Verantwortlichen immer noch benannt und hängen sehen (Letzteres im übertragenen Sinne).

  116. ZITAT:

    “ Sehr interessante Grafik. Wie es ausschaut, war es die Eintracht selbst durch ihre spektakuläre 4 Millionen-Verpflichtung, die den Marktwert für Caio überhaupt gepusht hat. „

    Der hatte eigentlich nie einen.

  117. ZITAT:

    “ Hoffer braucht keine Lanze, Friend ist “weg vom Fenster”, Caio nicht mehr als eine vage Idee. „

    Wer hat Friend denn geholt? Veh oder Hübner? Will das nur wissen, damit ich weiss, auf wen ich sauer sein muss.

  118. Wird Zeit, dass auch in der 2. Liga wieder der Ball rollt, gerade jetzt, wo die Oberen wieder spielen.

  119. Scouting eben.

  120. ZITAT:

    “ heute ist Tag der Schogginghos‘, somit ist alles andere nebensächlich „

    Scheixxe.

    Hatte erst „Shopping-Hos“ verstanden und mich auf die Spendierhosen gefreut, die heute zum Tragen kommen.

    Zurück zum Ist-Zustand:

    So mies kann die Stimmung gar nicht sein, als dass sich mir der launische Veh-Vorschlag (jaja, natürlich nur Spaß)nicht mehr und mehr gefallen täte.

    Wenn Verkaufserlöse nicht erzielt werden können und hierdurch erhoffte Verpflichtungen in die Schogging-Hos gehen, dann muß halt ein Markt geschaffen werden.

    Zur Not auch mittels unkonventioneller Maßnahmen (@ 114).

  121. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Hoffer braucht keine Lanze, Friend ist “weg vom Fenster”, Caio nicht mehr als eine vage Idee. „

    Wer hat Friend denn geholt? Veh oder Hübner? Will das nur wissen, damit ich weiss, auf wen ich sauer sein muss. „

    Da zu dem Zeitpunkt schon beide in Amt und Würde waren … schieb’s einfach auf die Presse.

  122. Shocking-Hos.

  123. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Hoffer braucht keine Lanze, Friend ist “weg vom Fenster”, Caio nicht mehr als eine vage Idee. „

    Wer hat Friend denn geholt? Veh oder Hübner? Will das nur wissen, damit ich weiss, auf wen ich sauer sein muss. „

    Vielleicht könnte man auch mal den Spieler hinterfragen. Nur so als Idee. Macht man bei anderen ja auch mal gelegentlich

  124. P.S. zu meiner 101: Kilch natürlich auch!

  125. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Hoffer braucht keine Lanze, Friend ist “weg vom Fenster”, Caio nicht mehr als eine vage Idee. „

    Wer hat Friend denn geholt? Veh oder Hübner? Will das nur wissen, damit ich weiss, auf wen ich sauer sein muss. „

    Vielleicht könnte man auch mal den Spieler hinterfragen. Nur so als Idee. Macht man bei anderen ja auch mal gelegentlich „

    Genau. Überall war der Friend so Klasse, ey. Un dann kimmt er nach Frankfurt und will net mehr.

    Un de arme Holz musses widder ausbaade.

  126. ZITAT:

    “ … schieb’s einfach auf die Presse. „

    Da würde man es sich ja nun wirklich zu einfach machen.

  127. @119. Consigliere:

    Es ist wohl nicht überraschend, dass eine gezahlte Ablöse von etwa 4 Million Euro den TM-Marktwert von Caio auf 4 Millionen Euro katapultiert hat.

  128. 101, 128:

    ich finde die eigentlich als Typen alle ganz in Ordnung (JH, ID, TK und Blogwatz).

    Die FR als solche ist natürlich auch käuflich:

    http://www.taz.de/1/archiv/dig.....5efc57a2f7

  129. Habe gehört, dass auch Favre/Eberl Spieler geholt haben, die gescheitert sind.

  130. Naja, in Gladbach hatte der weitaus mehr Tore erzielt (28 Stück in 83 Spielen habe ich eben gegoogelt) als der hier als neue Messias gefeierte Hanke. Aber ich will um Gottes Willen hier keine Paradigmen eingreifen.

    Es gilt weiterhin folgendes:

    Köhler, Meier sind als Spieler scheiße.

    Korkmaz, Kittel, Lanzen-Hoffer sind hoffnungsvolle Spieler, die der blöde Trainer nicht aufstellt.

    Friend, Schmidt, Schildenfeld, Kessler, Lehmann, Matmour und Djakpa sind elende Fehleinkäufe von Hübner und Veh.

    Rode, Jung und Schwegler sind von selbst zur Eintracht gekommen. Da konnte keiner was dazu.

    Idrissou und Andersson sind verletzt. Daran ist die medizinische Abteilung Schuld.

    Habe ich jm. vergessen? Ach ja Nikolov. Den hat noch der Jugendtrainer Klaus Mank auf dem Gewissen, oder so….

  131. ZITAT:

    “ @119. Consigliere:

    Es ist wohl nicht überraschend, dass eine gezahlte Ablöse von etwa 4 Million Euro den TM-Marktwert von Caio auf 4 Millionen Euro katapultiert hat. „

    @ 131

    Darkman,

    das hab´ich schon kapiert; ich meinte ja eben: wie kam man auf die Idee, für einen jungen Spieler mit Marktwert 1,5 ohne weitere Vereins- oder Auslandserfahrung gleich 4,0 zu latzen?

    Aber das kapiert man nur, wenn man Fachmann ist und Provision einstreicht.

  132. ZITAT:

    http://www.taz.de/1/archiv/dig.....5efc57a2f7

    Im Übrigen interessant die Haltung der Blöd-Zeitung.

  133. Auszug aus dem Enkhaamer-Kommentar zum heutigen vormittäglichem Training in Doha. Veh macht ernst!

    „Um 10.45 Uhr dürfen sich die Feldspieler an erfolgreichen Flanken und Abschlüssen versuchen. Über mehrere Stationen auf einem Halbfeld landen die Bälle auf der linken oder rechten Außenbahn, von wo sie Seb Jung, Soriano, Djakpa und A. Jung in den Strafraum bringen. Drei von vier Offensivleuten (Friend, CAIO, Meier, Hoffer) laufen in den Sechzehner und suchen den Abschluss.“

    Ach ja, Mo ist auch wieder dabei mit ersten, leichten Übungen.

  134. jaja, das nervige Umfeld.

    „Veh nervt“

    Es scheint, dass merken mittlerweile Einige. Das ist das böse Umfeld.

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f12746890

  135. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Das ist es ja. Hier in Frankfurt muss alles „vermittelbar“ sein. Vermittelbar für ein Umfeld, dessen Sachverstand im umgekehrten Verhältnis zu seiner großen Schnauze steht. „

    bei aller Lieber, Quetsche, ein Leisetreter bist Du auch nicht gerade…. „

    Man sollte leisetreten, wenn man keine Ahnung hat. Gegen größenwahnsinnige Nullspanner muß man aber auftreten. Keinen Fussbreit der Dummheit und Anmaßung ! „

    na, da steht ja einem toleranten, pluralistischen meinungsaustausch in einem alternativen medium nix mehr im wege um gemeinsam in solidarischem geist zur meinungsbildung rund um den verein unserer herzen zu kommen.

  136. ZITAT:

    “ ZITAT:

    http://www.taz.de/1/archiv/dig.....5efc57a2f7

    Im Übrigen interessant die Haltung der Blöd-Zeitung. „

    Wer hat eigentlich diesen Uralt-Kram wieder rausgeholt? Habe gestern schon ne Mail mit dem Mist bekommen.

    Und ja. Ich bin auch käuflich. Alles eine Frage des Preises.

  137. ZITAT:

    “ … wie kam man auf die Idee, für einen jungen Spieler mit Marktwert 1,5 ohne weitere Vereins- oder Auslandserfahrung gleich 4,0 zu latzen? „

    Sag ich doch: Scouting.

  138. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ … wie kam man auf die Idee, für einen jungen Spieler mit Marktwert 1,5 ohne weitere Vereins- oder Auslandserfahrung gleich 4,0 zu latzen? „

    Wie kommt man eigentlich auf die Idee den Zahlen dort mehr zu trauen als seinem Horoskop?

  139. ZITAT:

    “ Die FR als solche ist natürlich auch käuflich „

    Ich hab mir nix vorzuwerfen. Bin Abonnent (seit Jahrzehnten)

  140. Tor..

    Samsun-ordu 1:0 GEKAS 20Min

  141. ZITAT:

    “ Tor..

    Samsun-ordu 1:0 GEKAS 20Min „

    Als druff. Mach nur. Als druff.

  142. @HG

    Da hat der Linienrichter bestimmt seine Abseitsposition übersehen. ;-)

  143. ZITAT:

    “ jaja, das nervige Umfeld.

    „Veh nervt“

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f12746890

    Männer ohne Nerven im Paralleluniversum?

    War früher auch lustiger:

    http://www.youtube.com/watch?v.....UbeqNrP-No

  144. Ganz ohne Fußball gehts heute doch nicht. Oberhausen – Münster gleich auf WDR.

  145. ZITAT:

    “ Ganz ohne Fußball gehts heute doch nicht. Oberhausen – Münster gleich auf WDR. „

    Danke. Guck ich.

  146. ZITAT:

    “ Tor..

    Samsun-ordu 1:0 GEKAS 20 Min“

    … und in China fällt ein Sack Reis um.

  147. ZITAT:

    Wie kommt man eigentlich auf die Idee den Zahlen dort mehr zu trauen als seinem Horoskop? „

    Da ist Dein Insider-Wissen wahrscheinlich vorne.

    Jeder.Cent.für.Caio.war.einer.zuviel.

  148. ZITAT:

    “ ZITAT:

    Da ist Dein Insider-Wissen wahrscheinlich vorne.“

    Keine Spur. Was ist denn das, „Marktwert“? Wer legt den fest? tm.de oder am Ende der Markt? Irgendjemand ist bereit, Summe x zu zahlen. Das ist dann, logischerweise, der Marktwert. Und was sagt mir das? Richtig. Gar nix.

  149. ZITAT:

    “ Wer hat eigentlich diesen Uralt-Kram wieder rausgeholt? Habe gestern schon ne Mail mit dem Mist bekommen… „

    Nicht von mir. Und so uralt ist es auch nicht (April 2011). Der vermeintliche „Mist“. Immerhin hat da ein Journalist recherchiert und einen Artikel mit seinem namen gezeichnet; man könnte also dagegen vorgehen, wenn es nicht stimmen würde, mit diesem „Mist“. Und andere Zeitungen haben den „Test“ etwas koscherer bestanden (Spiegel, Blöd etc.).

    Und um mich jetzt hier gänzlich unbeliebt zu machen – es ist immerhin einer Blog der FR.

    Die FR kommt seit einigen Jahren recht unsouverän rüber. Ich finde z.B. die Angewohnheit, bei „kritischen“ Artikeln über vermeintliche „Rechtspopulisten“, „politically incorrect“-Bloggern und anderen pösen, pösen Buben die Leserkommentarfunktion bei der FR online von vornherein auszuschalten, statt zu moderieren, für relativ unsouverän und ungescheit.

    Was wahr ist, bestimmt immer noch die grüne Bild, die Prawda. Deswegen kriegt ihr von mir kein Abo, Ihr seid schon längst Lokalblatt-Geschichte.

  150. ZITAT:

    “ Und ja. Ich bin auch käuflich. Alles eine Frage des Preises. „

    Ja, wir sind alle käuflich. Wir sind alle kleine Wulffs. Nur der grüne FR-Pfau plustert sein Federn.

  151. ZITAT:

    “ Keine Spur. Was ist denn das, „Marktwert“? Wer legt den fest? tm.de oder am Ende der Markt? Irgendjemand ist bereit, Summe x zu zahlen. Das ist dann, logischerweise, der Marktwert. Und was sagt mir das? Richtig. Gar nix. „

    Da hast Du völlig Recht. Traurig ist es trotzdem. Weil bei der Eintracht genug Doofe versammelt waren, um drauf reinzufallen.

  152. ZITAT:

    Die FR kommt seit einigen Jahren recht unsouverän rüber. Ich finde z.B. die Angewohnheit, bei „kritischen“ Artikeln über vermeintliche „Rechtspopulisten“, „politically incorrect“-Bloggern und anderen pösen, pösen Buben die Leserkommentarfunktion bei der FR online von vornherein auszuschalten, statt zu moderieren, für relativ unsouverän und ungescheit.

    Was wahr ist, bestimmt immer noch die grüne Bild, die Prawda. Deswegen kriegt ihr von mir kein Abo, Ihr seid schon längst Lokalblatt-Geschichte. „

    Und weil du kein Abo bezahlst können wir keine Leute einstellen, die den Kram 24/7 moderieren. So einfach ist das mit dem Markt.

  153. ZITAT:

    “ Und weil du kein Abo bezahlst können wir keine Leute einstellen, die den Kram 24/7 moderieren. So einfach ist das mit dem Markt. „

    Da hast Du womöglich Recht. Die Frage ist eben die altbekannte: Wer war zuerst da – Henne oder Ei?

    Sprich:

    Muss die FR mich zunächst (inhaltlich-fachlich) überzeugen, dass ich ein Abo beziehe,

    oder soll ich (Vertrauens-) und geldwerten Abo-Vorschuss geben?

    (Von der alten „taz zahl ich“-Debatte des Bezahlens von Online-Auftritten mal ganz zu schweigen, da wollt Ihr mein Geld ja sowieso nicht.)

  154. ZITAT:

    Und weil du kein Abo bezahlst können wir keine Leute einstellen, die den Kram 24/7 moderieren. So einfach ist das mit dem Markt. „

    Im Übrigen wird bei diesen Artikeln noch nicht mal 1/7 moderiert. Da wird ganz auf taub gestellt. Von vornherein die Kommentarfunktion ausgeschaltet.

    Aber Flörsheimer Eigenheimbesitzer, die angeblich jetzt unter Fluglärm leiden, obwohl Maschinen in den 70er Jahren weitaus mehr Krach machten, da ist die Kommentarfunktion 24/7 geschaltet.

  155. Dann ist doch alles gut. Selbstverständlich werde ich mich sofort dafür einsetzen, dass du dein von der Verfassung verbrieftes Recht bekommst, jeden Artikel in Zukunft zu kommentieren. So wie hier.

  156. „Aber Flörsheimer Eigenheimbesitzer, die angeblich jetzt unter Fluglärm leiden, obwohl Maschinen in den 70er Jahren weitaus mehr Krach machten, da ist die Kommentarfunktion 24/7 geschaltet. „

    Ich frage mich gerade, ob es sich lohnt, durch Moderation Menschen vor sich selbst zu schützen. Und nein, es geht mir dabei nicht um „angeblich unter Fluglärm leidende Flörsheimer Eigenheimbesitzer“.

  157. ZITAT:

    “ Dann ist doch alles gut. Selbstverständlich werde ich mich sofort dafür einsetzen, dass du dein von der Verfassung verbrieftes Recht bekommst, jeden Artikel in Zukunft zu kommentieren. So wie hier. „

    Danke schön.

  158. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Das ist es ja. Hier in Frankfurt muss alles „vermittelbar“ sein. Vermittelbar für ein Umfeld, dessen Sachverstand im umgekehrten Verhältnis zu seiner großen Schnauze steht. „

    bei aller Lieber, Quetsche, ein Leisetreter bist Du auch nicht gerade…. „

    Man sollte leisetreten, wenn man keine Ahnung hat. Gegen größenwahnsinnige Nullspanner muß man aber auftreten. Keinen Fussbreit der Dummheit und Anmaßung ! „

    na, da steht ja einem toleranten, pluralistischen meinungsaustausch in einem alternativen medium nix mehr im wege um gemeinsam in solidarischem geist zur meinungsbildung rund um den verein unserer herzen zu kommen. „

    Du hast doch schon genügend Zuspruch von the fantastic Heinzfanatic.

    Da muß ich doch nicht noch zubuttern ;)

  159. Nachtrag 162:

    Und dass Du hier moderierst und auch andere Meinungen zulässt, weiß ich sehr zu schätzen. Völlig ironiefrei. Gäb´ es hier eine Bezahl-Funktion, würde ich dafür bezahlen. Aber ein Print-Abo für die Prawda? Vergiss´ es.

  160. EF-Fans auf kaltem Fußi-Entzug. Nein, noch schlimmer. Man sieht, was hätte sein können.

  161. „Und dass Du hier moderierst und auch andere Meinungen zulässt, weiß ich sehr zu schätzen“

    … und auch weidlich zu nutzen.

    Bitte, Consigliere, besinne dich aber gerade aus diesem Grund gelegentlich darauf, dass hier weder die Beschwerdestelle noch der öffentliche Pranger für wahrgenommenene Missstände bei Eintracht Frankfurt, bei der Frankfurter Rundschau oder sonstwem ist. (Stichwort „kreuzzüglerischer Eifer“/RUW-Photo etc.)

  162. ZITAT:

    “ (Stichwort „kreuzzüglerischer Eifer“/RUW-Photo etc.) „

    Ja klar, Ihr Ober-Zensoren. Geplante Kreuzzüge sind bei Euch einzureichen, in dreifacher Ausfertigung. Erst nach Genehmigung darf geposted werden.

  163. ZITAT:

    “ „Und dass Du hier moderierst und auch andere Meinungen zulässt, weiß ich sehr zu schätzen“

    … und auch weidlich zu nutzen.

    Bitte, Consigliere, besinne dich aber gerade aus diesem Grund gelegentlich darauf, dass hier weder die Beschwerdestelle noch der öffentliche Pranger für wahrgenommenene Missstände bei Eintracht Frankfurt, bei der Frankfurter Rundschau oder sonstwem ist. (Stichwort „kreuzzüglerischer Eifer“/RUW-Photo etc.) „

    Vor allem würde ich gerne einmal, nur ein einziges mal, was Positives von Consigliere lesen. Ich wäre ja schn über ein „heute nacht habe ich wirklich gut geschlafen“ dankbar.

    Lieber Consigliere, es kann doch nicht wirklich ALLES scheiße sein. Ziehe doch einfach auch mal die positiven Dinge raus. Glaub mir, das hilft und macht viel mehr Spaß. Auch dem Leser.

  164. @ 168, 169

    ZITAT:

    “ …Lieber Consigliere, es kann doch nicht wirklich ALLES scheiße sein. Ziehe doch einfach auch mal die positiven Dinge raus. Glaub mir, das hilft und macht viel mehr Spaß. Auch dem Leser. „

    Es ist nicht alles schlecht. Boah, Ihr seid ja so scheinheilig. In diesem Blog der Misanthropen, Berufsnörgler, Allesbesserwisser und Dauerfrustrierten haut Ihr jetzt ausgerechnet auf mich ein, Ihr Kumpanen c-e und ThorstenW?

    Erst gestern (423. Consigliere [Freitag, 20.01.12 21:14h ]) schrieb ich hier so eine hoffnungsfrohe Zeile:

    „Ja, die Gladbacher. Schön. 2:0“

    http://www.blog-g.de/oha-in-do.....ent-515647

  165. „Ihr Kumpanen c-e und ThorstenW?“

    hmm, ein gemeinsames Bier und schon Kumpane? Ich glaube so schnell geht das nicht…

  166. Heute Nacht habe ich wirklich gut geschlafen.

    Und nun die gestrige Diskussion aufgearbeitet. Sternstunde ! Dabei hat der Oberbeißer sogar gefehlt.

  167. also, ich wollte heute morgen schon mal was ganz wichtiges reinschreiben, dann ist mir aber Heinz zuvorgekommen: Sorry Soriano;

    und ganz klasse der Eingangskommentar:Lanze brechen, jetzt,

    wir brauchen eine Manschaft und keinen Kader; das müssen WIR jetzt anpacken und dem Armin nützt es genausowenig zu jammern, wenn er jetzt keinen Meisterstürmer mehr kriegen sollte, wie uns zu jammern, dass wir letztes Jahr nicht rechtzeitig vom Kaffeeschüttler erlöst wurden, um den Trainer der jetzigen Stunde zu verpflichten(worauf ich die Weihnacht vor Antalyacup gehofft hatte).

    Das nächste Spiel ist immer das Schwerste, und es geht um mehr als Schaufenster. Zusammen anpacken, und dann hammer auch ne Chance, gerade wo ichs schreibe, babbelt einer im Rundfunk sinngleich und von ihm übernehm ich mal gleich unseren neuen Schlachtruf, Allah, Allah(ne, net alaaf)

  168. @ 161 Gork:

    Ich fordere voll umfängliche für lau Bespaßung auf allen Ebenen – jetzt!

  169. Wer weiß, wofür es gut ist.

  170. „Ja klar, Ihr Ober-Zensoren. Geplante Kreuzzüge sind bei Euch einzureichen, in dreifacher Ausfertigung. Erst nach Genehmigung darf geposted werden. „

    Quatsch. Eben nicht so. Hier ist doch wirklich ein sehr weiter Raum, alle möglichen und auch unmöglichen Dinge reinzuhauen, eine wirklich große Spielwiese. Was mir aber nicht gefällt, ist, wenn im Stile einer Live-Übertragung von investigativem Journalismus in hochfrequenter Taktung über den Stand der Dinge beim (skandalträchtig!) fehlenden Photo der Pressemitarbeiterin gepostet wird. Man sah, dass ein einfacher Hinweis an der richtigen Stelle dieses immense Problem zunichte machen konnte.

    Du wendest ein, es ging ja gar nicht um das Photo als solches, sondern um ein Indiz für mangelnde Professionalität? Kann man so sehen. Magst du auch weiter verfolgen und (hier?) brandmarken. Veränderungen aber werden anders erzielt.

    Nichts für ungut – ein Philanthrop.

    ;)

  171. OT:

    Ochs und Russ beide nicht im Kader heute…

    Es tut mir leid, die Schadenfreude kann ich nicht unterdrücken, vor allem nicht bei Russ..

  172. ZITAT:

    “ @ 161 Gork:

    Ich fordere voll umfängliche für lau Bespaßung auf allen Ebenen – jetzt! „

    Bis dahin ein wenig Musik.

    http://www.youtube.com/watch?v.....grBq7gnSKw

  173. Für mich hat sich die Überschrift des heutigen Tages im Text an erster Stelle wiedergefunden.

    Komische Diskussionsthemen hier, Bundesligastart dort und die Skibbe-Visage im TV.

    Ich geh Einkaufen.

  174. Guude Consigliere,

    wir kennen uns ja nicht persönlich aber sei versichert, wenn ich draufhauen wollte, liest sich das ein kleines bissi anders.

    Und der Einzige, der wirklich alles besser weiß, bin sowieso ich.

    Dauerfrustriert bin ich hingegen nicht, meist nicht mal kurzzeitig.

  175. Sind wir jetzt langsam mal aufgestiegen?

  176. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ganz ohne Fußball gehts heute doch nicht. Oberhausen – Münster gleich auf WDR. „

    Danke. Guck ich. „

    Na also, das war doch eben beste Samstag-Unterhaltung. Penne jetzt erstmal und schaue heute Abend Afrika-Pokal. Heinz weckt mich per SMS, wenn Helmes da ist. Verpasse also nichts. :-)

  177. Ah, jetzt diese „Bundesliga“ von der man in letzter Zeit soviel hört.

  178. ZITAT:

    “ Ah, jetzt diese „Bundesliga“ von der man in letzter Zeit soviel hört. „

    Es soll ja sogar schon eine zweite geben.

  179. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Tor..

    Samsun-ordu 1:0 GEKAS 20 Min“

    … und in China fällt ein Sack Reis um. „

    Nur so ganz ganz am Rande: 2:0 ebenfalls Gekas.

  180. Guten Tag,

    bitte keine weiteren Gekas-Tore, sonst werde ich dauerfrustriert…

  181. wie, bitte schön, kann man jetzt noch Schadenfreude fühlen, wenn ein guude bub, wo jahrelang für uns die Gräten hingehalten hat, woanners net in den Kader kommt, die erwünschte persönliche Steigerung scheinbar nicht gebacken kriegt? Schäm dich was!

  182. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ (Stichwort „kreuzzüglerischer Eifer“/RUW-Photo etc.) „

    Ja klar, Ihr Ober-Zensoren. Geplante Kreuzzüge sind bei Euch einzureichen, in dreifacher Ausfertigung. Erst nach Genehmigung darf geposted werden. „

    Da ist sie, die Zensur-Keule. Ich hatte früher mit ihr gerechnet. Und wahrlich ich sage euch, es wird nicht die letzte Keule sein.

  183. ZITAT:

    “ @ 161 Gork:

    Ich fordere voll umfängliche für lau Bespaßung auf allen Ebenen – jetzt! „

    Jawoll. Ich übrigens auch.

  184. ZITAT:

    “ Da ist sie, die Zensur-Keule. Ich hatte früher mit ihr gerechnet. Und wahrlich ich sage euch, es wird nicht die letzte Keule sein. „

    Godwin!

  185. ZITAT:

    “ OT:

    Ochs und Russ beide nicht im Kader heute…

    Es tut mir leid, die Schadenfreude kann ich nicht unterdrücken, vor allem nicht bei Russ.. „

    Also mich nervt dieses ewige Nachgetrete gegen die beiden Spieler. Ochs und Russ sind in ihren besten Jahren als Fussballer. Beide mussten zwingend wechseln, wenn Sie auch nur einen Funken sportlichen Ehrgeiz haben. Wenn Sie es bei Wob nicht packen, dann hat es eben nicht gereicht. Aber versucht haben Sie es wenigstens. Diese Einstellung würde ich bei einigen Akteuren der Eintracht, in Mannschaft und Leitung, auch gerne sehen.

  186. Mölders, das wäre mal ein richtiger Kracher unserer Kragenweite. Oder Ebbers. Oder sonstein Graupers.

  187. Schalski führt einsnull gegen Stuttart. Wahrscheinlich Gekas.

  188. ZITAT:

    „Nur so ganz ganz am Rande: 2:0 ebenfalls Gekas.“

    Ich habe nichts gegen Gekas-Tore; ich möchte nur nicht dabei sein, wenn über sie informiert wird.

  189. Stuttart – das ist große Kunst.

  190. Ick hab ja ooch nur Pech jehabt im Leben.

  191. ZITAT:

    “ Schalski führt einsnull gegen Stuttart. Wahrscheinlich Gekas. „

    Nein, Tosun !!

  192. ZITAT:

    “ GEKAS!!! „

    Ich widem dieses grandiose Tor dem tapferen Geschwister Tom.

  193. ZITAT:

    “ Ja, wir sind alle käuflich. Wir sind alle kleine Wulffs. „

    Ich nicht.

  194. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ja, wir sind alle käuflich. Wir sind alle kleine Wulffs. „

    Ich nicht. „

    und seine Frau, die sogenante Wulffa.

    (Antrag zum Brüller der Woche)

  195. ei Mölders und Occean hatte mer doch schon, und Ebbers wär nie zu kriesche, damit bist du als Scouter weg,

    wie ist denn das mit der 3./4. Liga?

    Wollte Bruno da nicht selber gugge?

    Ich fordere weiterhin jedes Jahr 4/5 neue Jungs, da wird dann ab und an auch ein guude Bub dabeisein.

  196. OT @Murmel und jeden, der meint, daß man beim Verkaufen nur am Schreibtisch sitzen und warten muß, bis das Telefon klingelt:

    http://documentaryparadise.com.....-salesman/

    Ich empfahl einst. In voller Länge online. DAS ist Vertrieb!

  197. bespassung?

    hier was zum entspannen über den ückendorfer aus der spitzen feder von super mario (der ja in der sache nicht im nachtret-verdacht steht):

    http://www.bild.de/sport/fussb......bild.html

  198. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ OT:

    Ochs und Russ beide nicht im Kader heute…

    Es tut mir leid, die Schadenfreude kann ich nicht unterdrücken, vor allem nicht bei Russ.. „

    Also mich nervt dieses ewige Nachgetrete gegen die beiden Spieler. Ochs und Russ sind in ihren besten Jahren als Fussballer. Beide mussten zwingend wechseln, wenn Sie auch nur einen Funken sportlichen Ehrgeiz haben. Wenn Sie es bei Wob nicht packen, dann hat es eben nicht gereicht. Aber versucht haben Sie es wenigstens. Diese Einstellung würde ich bei einigen Akteuren der Eintracht, in Mannschaft und Leitung, auch gerne sehen. „

    Du hast recht, Sie mussten wechseln, bei mir kommt die Schadenfreude, weil ich ihnen schon seit langem die Qualitat abgesprochen habe, die uns HB verkaufen wollte.

  199. Deshalb würde ich gegen Chris nicht nachtreten.

  200. Zweite Kellnerauswahl. Dann geht es eben ohne ersthaften Test in die Rückrunde.

    +++ Eintracht findet Ersatzgegner +++

    Der für Sonntag geplante Test der Eintracht gegen den ortsansässigen Erstligisten Lekhmiya fällt aus. Der Gegner beklagt zahlreiche verletzte Spieler und wollte nur mit einer B-Elf antreten. Stattdessen überprüfen die Hessen nun ihre Form gegen die „Aspire Academy“ mit Nachwuchskickern aus Afrika.

  201. Ich finde das gut. Lieber mit naivem Optimismus in die Rückrunde starten, als von einem Verbandsligisten schon vorher die Grenzen aufgezeigt zu bekommen.

  202. Ich finde das unprofessionell.

  203. „Du hast recht, Sie mussten wechseln, bei mir kommt die Schadenfreude, weil ich ihnen schon seit langem die Qualitat abgesprochen habe, die uns HB verkaufen wollte. „

    Aber Helmes hätten wir schon gerne, gell?

  204. Nö. Paßt alles. Die Fans beim Hallenturnier mit einer B-Elf enttäuschen, eben nicht kostenneutral in die Wüste fliegen und keine Trainingsplätze haben, Transfers über Wasserstandsmeldungen öffentlich kommentierten. Und jetzt eben das. Eintracht Frankfurt eben.

  205. ZITAT:

    “ Zweite Kellnerauswahl. Dann geht es eben ohne ersthaften Test in die Rückrunde.

    +++ Eintracht findet Ersatzgegner +++

    Der für Sonntag geplante Test der Eintracht gegen den ortsansässigen Erstligisten Lekhmiya fällt aus. Der Gegner beklagt zahlreiche verletzte Spieler und wollte nur mit einer B-Elf antreten. Stattdessen überprüfen die Hessen nun ihre Form gegen die „Aspire Academy“ mit Nachwuchskickern aus Afrika. „

    Und dafür 20.000 Euro mehr bezahlt als ein Trainingslager in der Türkei kosten würde. Darauf einen Schampus mit einem Spritzer Euphorie! Yipeah!

  206. Darf man gegen Skibbe jubeln?

  207. ZITAT:

    Die FR kommt seit einigen Jahren recht unsouverän rüber. Ich finde z.B. die Angewohnheit, bei „kritischen“ Artikeln über vermeintliche „Rechtspopulisten“, „politically incorrect“-Bloggern und anderen pösen, pösen Buben die Leserkommentarfunktion bei der FR online von vornherein auszuschalten, statt zu moderieren, für relativ unsouverän und ungescheit.

    Warum wundert mich das bloß nicht, das dir genau solche Artikel gegen den Strich gehen………

  208. ZITAT:

    “ Darf man gegen Skibbe jubeln? „

    HIER WIRD NICHT GEJUBELT!

  209. ZITAT:

    “ „Du hast recht, Sie mussten wechseln, bei mir kommt die Schadenfreude, weil ich ihnen schon seit langem die Qualitat abgesprochen habe, die uns HB verkaufen wollte. „

    Aber Helmes hätten wir schon gerne, gell? „

    Ja, sofern er keinen 4 Jahres Vertrag bekommt.

  210. ZITAT:

    “ Darf man gegen Skibbe jubeln? „

    Ja, denn den Skibbe mag der Blogwart und sein Team nicht.

  211. Achso. Und ich dachte der wär auch von Magath ausgemustert, der Helmes, ich Dummerle.

  212. Der Skibbe geht mir am Arsch vorbei. Ich mag die Hertha nicht besonders.

  213. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Darf man gegen Skibbe jubeln? „

    HIER WIRD NICHT GEJUBELT! „

    …schulschung.

  214. Andererseits: Nürnberg mag ich auch nicht. Ich mag eigentlich niemanden so richtig.

  215. Ich mich wie gesagt nicht

  216. Gibt es etwas armseligeres, als aus Unfähigkeit, sich konstruktiv mit der Zukunft zu beschäftigen, aktuelle Frustration in längst abgewickelte Personalien zu projizieren?

  217. ZITAT:

    “ Der Skibbe geht mir am Arsch vorbei. Ich mag die Hertha trotzdem. „

  218. Fürth hat 4:1 gegen Austria Wien gewonnen btw.

  219. ZITAT:

    “ Gibt es etwas armseligeres, als aus Unfähigkeit, sich konstruktiv mit der Zukunft zu beschäftigen, aktuelle Frustration in längst abgewickelte Personalien zu projizieren? „

    Ja. Rethorische Fragen.

    http://www.youtube.com/watch?v.....re=related

  220. Papadopoulos.

  221. ZITAT:

    “ Sind wir jetzt langsam mal aufgestiegen? „

    Das kann sich noch ’n paar Jahre ziehen. Hoffentlich erlebe ich’s noch.

  222. “ ZITAT:

    +++ Eintracht findet Ersatzgegner +++

    Der für Sonntag geplante Test der Eintracht gegen den ortsansässigen Erstligisten Lekhmiya fällt aus. „

    Wenn dann noch der Bus kaputt geht und die Jungs zu Fuß zum Platz laufen müssen, geht das Ganze als der historische Lekhmiyamarsch in die Vereinshistorie ein.

  223. ZITAT:

    “ Deshalb würde ich gegen Chris nicht nachtreten. „

    Obwohl der uns keine 3 Millionen eingebracht hat.

  224. Viele Tore fallen ja heute nicht gerade.

  225. Aha. Wolfsburg poltert.

  226. Hier hat keiner zu poltern….

  227. “ Lekhmiyamarsch“

    Sehr schön.

  228. Fußball ist ein langweiliger Sport

  229. d a s, find ich mal, i s t eine gute nachricht:

    http://www.hr-online.de/websit.....5&b=1

  230. Weniger gut ist, dass er vor Ende Februar trotzdem nicht zur Verfügung steht

  231. Ich setze auf Abu.

  232. Wo is mein Helmes?

  233. Mit Ochs und Russ Skat spielen.

  234. OT:

    Hach, Heidi.

  235. ZITAT:

    “ OT:

    Hach, Heidi. „

    ?

  236. Ich bin auch auf die Erklärung gespannt

  237. Der nigerianische Stürmer Peter Utaka (Foto) verlässt Odense BK und setzt seine Karriere in China bei Dalian Aerbin fort.

  238. ZITAT:

    “ Der nigerianische Stürmer Peter Utaka (Foto) verlässt Odense BK und setzt seine Karriere in China bei Dalian Aerbin fort. „

    Nein!

  239. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ OT:

    Hach, Heidi. „

    ? „

    Klum. Es gerüchtelt, sie möchte auf den Transfermarkt.

  240. Aber um mal wieder zum Fußball zu kommen:

    http://www.spox.com/de/sport/f.....ramaj.html

  241. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Der nigerianische Stürmer Peter Utaka (Foto) verlässt Odense BK und setzt seine Karriere in China bei Dalian Aerbin fort. „

    Nein! „

    tja, Jahrelang hat man dem auf dem Schirm und dann so etwas.

    Soviel zum Thema Vereinstreue! Ich glaube da keinem mehr.

  242. +++ Fernsehen mit Bildungsauftrag meldet +++

    Eintracht-Offensivmann Karim Matmour hat forsche Ziele für die Restrunde formuliert: „Die Motivation im Team ist sehr hoch, wir wollen nicht nur aufsteigen, sondern Meister werden“, sagte der Algerier im Trainingslager in Katar. Dafür könne das Team unter besten Bedingungen in Doha den Grundstein legen. „Wir finden in Doha beste Möglichkeiten vor, uns auf die Rückrunde vorzubereiten. Wir arbeiten hart, stehen jeden Tag zwei Mal auf dem Trainingsplatz, laufen und rackern viel“, so Matmour.

    … die wollen alle nicht. Ambitions- und motivationsloses Gedinde. Nur zwei Mal täglich trainieren, Die Anderen (!) arbeiten viel mehr. Und härter. Und die sind sowieso besser ;-)

  243. Chemnitz gegen Heidenheim.

    Endlich wieder Fußball!

  244. ZITAT:

    “ Der nigerianische Stürmer Peter Utaka (Foto) verlässt Odense BK und setzt seine Karriere in China bei Dalian Aerbin fort. „

    Wenn ich das lese, kann ich nur noch den Kopf schütteln. Peter Utaka hätte uns gut zu Gesicht gestanden, aber unsere Verantwortlichen lassen den nach China ziehen.

    Geht’s noch?

  245. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ +++ Fernsehen mit Bildungsauftrag meldet +++

    Eintracht-Offensivmann Karim Matmour hat forsche Ziele für die Restrunde formuliert: „Die Motivation im Team ist sehr hoch, wir wollen nicht nur aufsteigen, sondern Meister werden“, sagte der Algerier im Trainingslager in Katar. Dafür könne das Team unter besten Bedingungen in Doha den Grundstein legen. „Wir finden in Doha beste Möglichkeiten vor, uns auf die Rückrunde vorzubereiten. Wir arbeiten hart, stehen jeden Tag zwei Mal auf dem Trainingsplatz, laufen und rackern viel“, so Matmour.

    … die wollen alle nicht. Ambitions- und motivationsloses Gedinde. Nur zwei Mal täglich trainieren, Die Anderen (!) arbeiten viel mehr. Und härter. Und die sind sowieso besser ;-) „

    Sie lassen sich wie immer von Mayer und Köler herunterziehen. Wenn man diese Faultiere erst raus wirft, wird’s auch was mit dem Meister. Naja, bald kommt ja Helmes, der wird es diesen Bummelanten und Abkassierern schon zeigen.

  246. Kleine grün-weiße Fackelchen bei den Schweinen im Weltall

  247. ZITAT:

    “ Wo is mein Helmes? „

    ZITAT:

    “ Mit Ochs und Russ Skat spielen. „

    LOL

  248. ZITAT:

    “ Sie lassen sich wie immer von Mayer und Köler herunterziehen. „

    Und von Nickoloff.

  249. Sag mal, es gibt doch bestimmt eine android-app von der FR, ne? Ist die dann gleichwertig mit der für Apple?

    Bedankt.

  250. mal btw thema abu:

    bin mal grad durch den africa-cup gesurft, wenn ghana die gruppenphase net überständ´, könnt abu, vorausgesetzt kein bänderriss, ebola, wadenprellung oder gelbfieber ereilt ihn – schon so ab 3./4.februar dabei sein, bedauerlicherweise sind die ghana black stars, neben natürlich der elfenbeinküste, mitfavoriten auf den titel und haben keine besonders schwere gruppe.

  251. Cool, danke. Echt schneidig.

  252. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Nur so ganz ganz am Rande: 2:0 ebenfalls Gekas.“

    Ich habe nichts gegen Gekas-Tore; ich möchte nur nicht dabei sein, wenn über sie informiert wird. „

    Selbstverständlich.

  253. Einfach herrlich, diesen (man möchte entschuldigen) scheiß Drecksarsch verlieren zu sehen! Yeah, Yeah, Yeah !!

  254. HB hat sich der Sache PH doch vor allem deswagen angenommen damit ihm der BH nicht in die Parade fährt und doch noch einen Weg findet den PH zu holen. Aber wieso nicht BH die Sache bearbeitet ist mir eh suspect!

  255. Nee, es war anders. Als HB und BH klar wurde, daß das mit dem Transfer vom PH nix werden würde, hat HB gesagt: „Hörmal, BH, ich möchte daß Du unbeschädigt aus der Sache hervorgehst. Laß mich die Proforma-Verhandlungen mit FM führen. EF braucht einen intakten SD, Du bist die Zukunft. Ich habe zu viel Scheiße gebaut, ich bin eh verbrannt. Ich gebe den Kugelfang, wie im Western oder Kriegsfilm der Typ, der anfangs ganz viel Scheiße gebaut hat, sich im Laufe des Films aber besinnt. Es ist aber zu spät für einen Neuanfang. Der opfert sich dann für die gute Sache. So wie der versoffene Pilot in Independance Day.“

    Und BH so: „Ja, okay.“

  256. ZITAT:

    “ Nee, es war anders. Als HB und BH klar wurde, daß das mit dem Transfer vom PH nix werden würde, hat HB gesagt: „Hörmal, BH, ich möchte daß Du unbeschädigt aus der Sache hervorgehst. Laß mich die Proforma-Verhandlungen mit FM führen. EF braucht einen intakten SD, Du bist die Zukunft. Ich habe zu viel Scheiße gebaut, ich bin eh verbrannt. Ich gebe den Kugelfang, wie im Western oder Kriegsfilm der Typ, der anfangs ganz viel Scheiße gebaut hat, sich im Laufe des Films aber besinnt. Es ist aber zu spät für einen Neuanfang. Der opfert sich dann für die gute Sache. So wie der versoffene Pilot in Independance Day.“

    Und BH so: „Ja, okay.“ „

    ja klar „geh ohne mich weiter!“

  257. No one gets left behind!

  258. @ 269,270 gut analysiert! Als wärs von mir!

  259. „Ein Traum. Ich beneide Sie.“

    Das ultimative Expertenkompliment bei Kunst&Krempel.

    (Ein winziges, absurd kitschiges Döschen. Taxiert auf 10-12k)

  260. Ach, Mist, geht ja wirklich nur auf dem Tablet…

  261. so Ihr lieben Menschen.

    Fussball ist durch für heute.

    AUSGEBEFEHL für heute Abend:

    http://alteliebe.blogsport.eu/.....ry/events/

  262. ZITAT:

    “ Ach, Mist, geht ja wirklich nur auf dem Tablet… „

    Äh … Wo denn sonst?

  263. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ach, Mist, geht ja wirklich nur auf dem Tablet… „

    Äh … Wo denn sonst? „

    Auf dem Nokia von Heribert oder diesen neumodischen Dingern zum andatsche

  264. ZITAT:

    Auf dem Nokia von Heribert oder diesen neumodischen Dingern zum andatsche „

    Ein gestaltetes Magazin auf einem Smartphone Mini-Display ist nicht wirklich sinnvoll.

  265. Serbien Deutschland. Man mag sich so richtig…

  266. pochender knorpel

    ZITAT:

    “ so Ihr lieben Menschen.

    Fussball ist durch für heute.“

    Nix gibt’s. Jetzt werden Afrikaner gescoutet.

    Äquatorial-Guinea gegen Libyen. Klassiker.

  267. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ so Ihr lieben Menschen.

    Fussball ist durch für heute.“

    Nix gibt’s. Jetzt werden Afrikaner gescoutet.

    Äquatorial-Guinea gegen Libyen. Klassiker. „

    Wo is de Abu?

  268. pochender knorpel

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ so Ihr lieben Menschen.

    Fussball ist durch für heute.“

    Nix gibt’s. Jetzt werden Afrikaner gescoutet.

    Äquatorial-Guinea gegen Libyen. Klassiker. „

    Wo is de Abu? „

    Bis Dienstag wohl noch auf Schmetterlingsjagd im Hinterland.

  269. Gegen so Handballer sind Kicker doch reine

    Warmduscher

  270. Wird das eigentlich irgendwo übertragen? Ich beobachte das nur im Videotext. Demnach sind die Deutschen ja wieder rangekommen.

    A propos: Wie kann Schweden gg. Polen nach einer 20:9-Führung bei Halbzeit noch 29:29 spielen? Das ist ja unglaublich!

  271. ZITAT:

    “ Wird das eigentlich irgendwo übertragen? Ich beobachte das nur im Videotext. Demnach sind die Deutschen ja wieder rangekommen.

    A propos: Wie kann Schweden gg. Polen nach einer 20:9-Führung bei Halbzeit noch 29:29 spielen? Das ist ja unglaublich! „

    Vielleicht haben die vergessen die Seiten zu wechseln und kurz vor Schluss ist es erst aufgefallen?

  272. ZITAT:

    “ ndr „

    Ah ja! Danke!

  273. Der Tschetnik wankt.

    Und wir wollen nicht.

  274. Kann ja schon ziemlich spannend sein so’n Handballspiel.

  275. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ach, Mist, geht ja wirklich nur auf dem Tablet… „

    Äh … Wo denn sonst? „

    Na, auf meinem Smartphone. 8-)

    Aber ist schon richtig, für altersschwache Augen ist das nix.

  276. Der Heinevetter tritt ja fast in die Fußstapfen des „Hexers“ (Andreas Thiel). Aber der gegnerische Keeper war auch net schlecht.

  277. „Kann ja schon ziemlich spannend sein so’n Handballspiel.“

    Meine erste Herzattacke war im noch zarten Alter, ich glaube, als Hexer Thiel einen mit der Schlusssirene gegebenen Siebenmeter halten musste.

  278. Boah. Da war ich aber mit meinem Hexer knapp vorne… (kein c-e!)

  279. ZITAT:

    “ Boah. Da war ich aber mit meinem Hexer knapp vorne… (kein c-e!) „

    Alles, was in der gleichen Minute auftaucht, ist neutralisiert. Feddisch.

    Aber die Siebziger hatten in Deutschland schon feinen Sport zu bieten, Handball wie Fußball. Selbst für EF-Anhänger.

  280. Hier kommt sie, die Lanze für …

  281. Caio als Sturmspitze? Er könnte sehr viel zurück zahlen, das in ihn investiert wurde.

  282. ZITAT:

    “ Caio als Sturmspitze? Er könnte sehr viel zurück zahlen, das in ihn investiert wurde. „

    Ist Caio nicht langsamer und lauffauler als Gekas?

  283. Absolut. Hanseatic, absolut.

    Ich sah übrigens gerade fenstergrößenbedingt nur deinen Nick und dachte, geil, ein HSV-Fan, der hier aufschlägt, um uns mal zu erklären was es so auf sich hat mit der Rhetorik vom Veh. Mal diese ins Mikro gegrübelte Grütze übersetzt.

    Schade.

    Warum bei ihm auch mal ein genereller Rücktritt vom Profitrainerdasein im Pegelbereich ist wird mir allerdings immer klarer.

  284. @298: Also in den 70ern (und auch noch in den 80ern und Anfang der 90er) hatte ich Zweitklassigkeit bei der Eintracht überhaupt nicht ins Kalkül einbezogen. Die ersten 35 Jahre meines Fan-Daseins waren wir immer erstklassig (zumindest haben wir immer in der 1. Liga gespielt….)

  285. In den 8zigern wars aber auch mal knapp

    mit Relegation und viel gezitter

  286. Das stimmt zweifellos. Aber das zeigte mir ja nur, dass wir unabsteigbar waren (dachte ich).

  287. Ich fass es eigentlich immer noch net.

  288. Cool Down Baby

    Im Sommer gibts Party

  289. Nachdem ich die ganzen Kochsendungen geschaut habe,

    + jetzt ca 1400 Pornofilme,

    bin ich körperlich fertig.

    Gartensendungen, Sendungen aus Vorgärten mit ältlichen

    Frauen zwischen 50 – 60 Lebensjahr, die da rumstehen

    + den Buchsbaum erklären, das würde helfen.

  290. Gibt es einen Plan B? Es gibt doch einen, oder?

  291. Auf Bibel Tv wird gerade verkündet “ Er“ kommt bald.Man solle sich vorbereiten.

    Hat also doch wieder einer geplappert.

  292. Waere ja quasi auch ein Neuzugang. Hoffentlich liest das keiner.Von denen…

    http://www.focus.de/sport/fuss.....05372.html

  293. ZITAT:

    “ Gibt es einen Plan B? Es gibt doch einen, oder? „

    natürlich gibts den: caio vorne rein.

  294. ZITAT:

    “ Waere ja quasi auch ein Neuzugang. Hoffentlich liest das keiner.Von denen…

    http://www.focus.de/sport/fuss.....05372.html

    der is´ viel zu klein – und technisch limitiert.

  295. es ist schon irgendwie mächtig ironisch, daß nach magaths 200 transfers für 13,5 phantastrilliarden ein junior aus dem eigenen nachwuchs jetzt schon zum zweiten mal das einzige siegtor bei wolfsburg macht.

    aber immerhin stellt magath den dann trotz seiner ganzen restlichen ihm zur verfügung stehenden millionenstars auch auf.

  296. Der arme Stefan…sozusagen zwei Watze mit einer Klappe erschlagen

    http://www.flohmarkt-termine.n.....-7634.html

  297. ZITAT:

    “ aber immerhin stellt magath den dann trotz seiner ganzen restlichen ihm zur verfügung stehenden millionenstars auch auf. „

    Selbst er scheint (noch) zu wissen, dass es neben Kaufen und Verkaufen noch was Anderes gibt.

  298. Aber auch das muß man sich leisten können.

  299. ZITAT:

    “ Gibt es einen Plan B? Es gibt doch einen, oder? „

    Wer weiß?

    „Middelhesse“ macht sich drüben bei „Eintracht-Inside“ so seine Gedanken dazu. Alles „Verhandlungssache“.

    http://eintrachtinside.wordpre.....ss.com/

    Den Scherz unter @311 halte ich übrigens für weniger gelungen, lieber Heinz.

  300. der riggö-artikel ist schon harte frühstückskost:

    `Ricardo Clark bewachte schon bei der WM 2010 Wayne Rooney´ und köpft jetzt für die us-nati das siegtor im länderspiel – aber das reicht natürlich auf keinen fall für die beste 2.liga aller zeiten?!

  301. Zur Überbrückung der noch verbleibenden Transferperiode erscheint mir trotz der bislang eher mauen Bilanz der Verweis auf einen Flohmarkt schon arg verzweifelt zu sein – aber bevor man dumme Witzchen macht wie im Paralleluniversum…..

  302. ZITAT:

    „Gibt es einen Plan B? Es gibt doch einen, oder?“

    „natürlich gibts den: caio vorne rein.“

    Gähn.

    Wenn das eine Nebelkerze von Veh gewesen sein sollte, um seine wahren Absichten zu verschleiern, wäre es allerdings genial.

    „Caio“ funktioniert immer.

  303. ZITAT:

    “ Den Scherz unter @311 halte ich übrigens für weniger gelungen, lieber Heinz. „

    Naja, kommt auf die Sichtweise an. Es wird doch weniger ER persivliert denn eine vergleichbare Hörigkeit der Fans bezüglich der Ankunft des Erwarteten… also des annern.

    Stell Dir mal vor, der blog-Titel „Eine Lanze für Jimmy“ wäre am Karfreitag platziert worden.

  304. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Gibt es einen Plan B? Es gibt doch einen, oder?“

    „natürlich gibts den: caio vorne rein.“

    Gähn.

    Wenn das eine Nebelkerze von Veh gewesen sein sollte, um seine wahren Absichten zu verschleiern, wäre es allerdings genial.

    „Caio“ funktioniert immer. „

    morsche tom, obiger kommentar war ein ironischer scherz, ich seh schon, man sollte net leichtfertig auf seine `smileys´ verzichten ;)

  305. ZITAT:

    “ Der arme Stefan…sozusagen zwei Watze mit einer Klappe erschlagen

    http://www.flohmarkt-termine.n.....-7634.html

    Fällt aus

  306. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Der arme Stefan…sozusagen zwei Watze mit einer Klappe erschlagen

    http://www.flohmarkt-termine.n.....-7634.html

    Fällt aus „

    Sollte auch nur ein Scherz sein. Schulschung.

  307. Ich war ja da. Nur gähnende Leere.

  308. MWA: In der BamS steht, Felix hätte gestern mit dem 35. in der Saison eingesetzten Spieler seinen eigenen Rekord bei Eintracht Frankfurt 2000/2001 eingestellt.

    Wer waren denn die 35? Bezweifle, mich auch nur an ein Dutzend der damaligen Spieler zu erinnern….

  309. Pfft, der kann doch nix außer Tore schießen. Langweilig. Der soll erstmal lernen geordnet gegen den Ball zu arbeiten. Das macht den Reiz eines Fußballspiels aus. Diese verdammten Torgasmen nerven doch nur. Für mich ist ein taktisch erarbeitetes 0:0 bei der sich die Mannschaften gegenseitig neutralisieren allemal ein größerer Genuß. Das ist wie ein Kuttelgericht. Das schätzen auch nur die Kenner. Hallodris wie Du werden das nie begreifen.

  310. FM scheint ihn ja mundgerecht für uns zu charakterisieren, in Liga 2.

    Dann sollte ihm aber auch klar sein, dass in Liga 1 das „System Helmes“ so ohne weiteres nicht passen könnte, von wegen permanentem Angriffsspiel und so.

    Und die derzeitig auch in Liga 2 nicht immer sattelfeste Abwehr macht konteranfällig (siehe die Fohlen gegen die „SGE der 1. Liga“…)

  311. ZITAT:

    “ Ordnung ist wichtig. „

    Richtig. Deswegen wird Brasilien auch nie mehr Weltmeister. Nie mehr.

  312. ZITAT:

    “ Pfft, der kann doch nix außer Tore schießen. Langweilig. Der soll erstmal lernen geordnet gegen den Ball zu arbeiten. Das macht den Reiz eines Fußballspiels aus. Diese verdammten Torgasmen nerven doch nur. Für mich ist ein taktisch erarbeitetes 0:0 bei der sich die Mannschaften gegenseitig neutralisieren allemal ein größerer Genuß. Das ist wie ein Kuttelgericht. Das schätzen auch nur die Kenner. Hallodris wie Du werden das nie begreifen. „

    Fandest Du das Gladbacher Spiel am Freitag nicht attraktiv?

  313. ZITAT:

    “ Plan B

    http://www.youtube.com/watch?v.....kP74OpMj8w

    Unser Schorsch würde in diese Liga auch grossartig passen. Ich hatte sogar manchmal den Eindruck, dass er da bereits mitspielt.

    Übeigens: beim zweiten Tor ist jemand bis zur Linie durchgegangen und hat dann einen Rückpass nach innen gespielt. Seufz.

  314. ZITAT:

    “ MWA: In der BamS steht, Felix hätte gestern mit dem 35. in der Saison eingesetzten Spieler seinen eigenen Rekord bei Eintracht Frankfurt 2000/2001 eingestellt.

    Wer waren denn die 35? Bezweifle, mich auch nur an ein Dutzend der damaligen Spieler zu erinnern…. „

    http://fussballdaten.de/verein.....01/#Saison

    Thorsten Kracht war Stammspieler. Der wusste was Ordnung ist

  315. @336

    Hab nix gesehen, mußte Quetschemann die Welt erklären .

    Im übrigen spielen die eh nur ein System Reus. Die kriegen die Quittung, schon bald.

  316. Ich persönlich finde ja das Magath recht hat, hat er immer, deswegen hat er ja Helmes damals auch gekauft.

    Ungeachtet dessen bevorzuge ich für die Eintracht das System Soriano. Da kann man gar nix falsch machen. Wer sich in der Regionalliga durchsetzt, hat natürlich das Zeug für Liga zwei ,oder er ist sogar für noch höhere Aufgaben geeignet. Aus diesem Grunde spielt er ja auch die ganze Zeit Regionalliga, nicht wahr?

  317. ZITAT @330:

    “ Plan A

    (ab Frage 6)

    Magath über Helmes ist ja eins auf eins wie c-e über Gekas!

    Ich bin beeindruckt.

    Helmes ist dann aber auch für Gladbach kaum zu gebrauchen. Auf dem dortigen tm.de-Fenster schrieb übrigens gestern jemand skeptisch, dass Helmes außerdem doch für das Gladbacher Gehaltsgefüge zu teuer sei.

    Fazit: Ein Plan B, der eigentlich Plan A ist, wäre gar nicht so verkehrt.

  318. ZITAT:

    “ Ich persönlich finde ja das Magath recht hat, hat er immer, deswegen hat er ja Helmes damals auch gekauft.

    Ungeachtet dessen bevorzuge ich für die Eintracht das System Soriano. Da kann man gar nix falsch machen. Wer sich in der Regionalliga durchsetzt, hat natürlich das Zeug für Liga zwei ,oder er ist sogar für noch höhere Aufgaben geeignet. Aus diesem Grunde spielt er ja auch die ganze Zeit Regionalliga, nicht wahr? „

    Der Magath hat ne Schrotflinte. Eine Kugel trifft immer.

    Was das Nachladen von Nachwuchs betrifft, gebe ich Dir Recht.

  319. Nochmals liebe Freunde, und das möchte ich hier in aller Deutlichkeit einmal sagen. Das schlimmste, wirklich das allerschlimmste, was uns passieren könnte, wäre ein Lauf.

    Man weiß doch für das gut ist!

    Dann kommen sie wieder aus den Löchern, die Marodeure und Brandstifter.

  320. Danke, Heinz. Siege will keiner.

  321. ZITAT:

    „morsche tom, obiger kommentar war ein ironischer scherz, ich seh schon, man sollte net leichtfertig auf seine `smileys´ verzichten ;)“

    Kein Problem. Ich war doch genau so unvorsichtig. Ergänze ebenfalls ein :-)

  322. ZITAT:

    “ `Ricardo Clark bewachte schon bei der WM 2010 Wayne Rooney´ und köpft jetzt für die us-nati das siegtor im länderspiel – aber das reicht natürlich auf keinen fall für die beste 2.liga aller zeiten?! „

    Das ist etwas, was ich auch um’s Verrecken nicht verstehen kann: Dass diese Spieler, die wir für z.T. viel Geld schon zu Erstligazeiten verpflichtet haben – wie z.B. Caio oder Bellaid (von Tzavellas ganz zu schweigen) -, nunmehr noch nicht mal für die Zweite Liga gut genug sind; ja der eine oder andere noch nicht einmal für die Vierte. Wer hat da versagt oder versagt noch?

  323. Die Eintracht Frankfurt in Ihrem Lauf hielten weder…noch…auf.

    Der negative Lauf der letzten Rückrunde schmerzt halt noch.

    Gegen einen jetzt positiven Lauf mit Helmes ist ja nichts einzuwenden.

    Der könnte sich dann in Liga 1 sogar zunächst fortgesetzen, Erfolgserlebniss und so.

    Ich mißtraue nur vermeintlich einfachen, schnellen Lösungen. Langfristig gesehen bleibt halt keine Zeit für einen gescheiten Neuaufbau.

    Aber wie heisst es so schön: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt…

  324. Das Langfristige Konzept ist in Frankfurt DAS Erfolgsmodell. Schon seit 2003. Das lass ich mir nicht kaputtreden von irgendwelchen Phantasten. Wer kehrt denn am Ende wieder die Scherben au? Na also!

  325. ZITAT:

    “ Dass diese Spieler, die wir für z.T. viel Geld schon zu Erstligazeiten verpflichtet haben – wie z.B. Caio oder Bellaid (von Tzavellas ganz zu schweigen) -, nunmehr noch nicht mal für die Zweite Liga gut genug sind; „

    Sie passen laut Veh nicht in sein System. Punkt. Das hat nix mit „generell für Liga 2 zu gut/schlecht“ zu tun. So, wie Helmes nicht in das Magath’sche Konzept passen würde, bei uns nach Ansicht der Vereinsoberen aber schon. Weil wir ja ständig im Angriff sind.

    Auch nach Wiederaufstieg?

    Plan B ist, darauf zu hoffen, dass Plänsche A schon funktionieren wird. Irgendwie eben. So hat man das letztes Jahr in der Rückrunde auf allen Ebenen auch gemacht.

  326. Hihi, auch gut im Magath-Interview ist:

    Ein Vorwurf lautete, Sie hätten sich bewusst darüber hinweg gesetzt, jede Finanzaktion über 300.000 Euro vom Schalker Aufsichtsrat abgesegnen zu lassen.

    So stand es wohl in der Satzung, die offenbar seit Jahrzehnten nicht mehr überarbeitet wurde. Mit dieser Größenordnung können Sie im heutigen Profifußball nicht mehr viel anfangen. Es war aber von Anfang an so besprochen, dass ich dieselben Kompetenzen wie in Wolfsburg bekomme, der Aufsichtsrat also alle meine Entscheidungen in Bezug auf den Kader im vorher festgelegten finanziellen Gesamtrahmen akzeptiert. Ich bin nun mal ein Mann des Wortes und halte mich daran.

  327. ZITAT:

    “ Das Langfristige Konzept ist in Frankfurt DAS Erfolgsmodell. Schon seit 2003. „

    Was die finanzielle Konsolidierung anging (mit Ausnahme der Fehleinkäufe wie Caio) – ja.

    Was den Aufbau und Weiterentwicklung einer Mannschaft betrifft (siehe ebenfalls Zukäufe wie Caio) – nein.

    Zu Letzterem ist ein Rückblick auf Dietrich-Weise-Zeiten vielleicht auch unangemessen. In der heutigen Zeit fehlt hierfür die Selbige: da dominieren Geld und Schrotflinte.

    Schnellebigkeit hat aber auch einen Vorteil:

    Es kommt öfters mal anders, als man denkt. Mit der richtigen Einstellung und einem gesunden Risiko auch mal positiv.

  328. Immer dran denken: Eintracht Frankfurt ist immer mal wieder Erstligist.

    Schuster bleib bei deinen Leisten. Nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Wer sich in Gefahr begibt kommt darin um. Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste.

  329. Und, fast vergessen, über allem steht unser Motto:

    SCHULDENFREI

    IN LIGA ZWEI

  330. Und Spaß dabei.

  331. Nein. Spaß nur im Keller.

  332. ZITAT:

    “ … Wer kehrt denn am Ende wieder die Scherben au? Na also! „

    Sie haben gerufen?

  333. Hihi. Der sparsame Felix nach dem Spiel in der ARD.

    bei ca. 0:41

    http://www.sportschau.de/sp/la.....#mbContent

  334. Plan B?

    Die haben nicht mal einen Plan A. Für einen Plan muß man ein Ziel haben. Was die haben, ist eine Zigarrenkiste mit verschimmelten Handlungsmustern.

  335. @ 352

    Als permanente Grundhaltung seit 2002/2003 leider chronisch geworden. Finanziell gesund aber sonst…

    Wenn dann mal Risiko versucht wurde, durch Profis im Haushalten aber unprofessionell im sportlichen Bereich, wie sich im Nachhinein herausstellte, prägt das und macht weiter (über-)vorsichtig. Ein Teufelskreis. Denkgefängniss vom Kopf her, überträgt sich dann auf die Spieler.

    Aber Verträge laufen ja aus, nicht nur die von Spielern.

  336. Wie spricht da der große Philosoph Ailton zu uns? „Sport stark, Körper stark, aber ist sensibel“ und legt dabei die Hand auf sein Herz. Das sind die Momente, für die es sich lohnt anzuschalten, Herrschaften.

  337. ZITAT:

    “ Wie spricht da der große Philosoph Ailton zu uns? „Sport stark, Körper stark, aber ist sensibel“ und legt dabei die Hand auf sein Herz. Das sind die Momente, für die es sich lohnt anzuschalten, Herrschaften. „

    Erinnert mich an Pröckl. Das ist auch so ein Weiser.

  338. Aber den hat man ja quasi auch rausgewählt. Diese Schweine.

  339. Rausgeekelt. Bei der Eintracht gehts zu wie im Dschungelcamp. Auch die Besetzung hat ähnliche Klasse.

  340. Genau wie das Publikum!

  341. Die Amis machen unseren Jonesi an, weil Klinsi ihn zum Capitano machte. Er sei „Germany’s nastiest player“. Nana. Wer hat denn Clark das Ding aufgelegt, bitteschön!!??

    http://www.socceramerica.com/a.....danke.html

  342. Der Kapitän ist von Bord. Sicher um Hilfe zu holen. Schwegler reist aus Doha ab.

  343. @ 364, 365

    Zumindest ist eine hohe Einschaltquote garantiert.

    Die ist ja auch wichtig.

    Was bringt die Zukunft?

    Zwischen „Wer wird Millionär“ und „Vera am Mittag“ gibt’s viele Schattierungen….

  344. ZITAT:

    “ Der Kapitän ist von Bord. Sicher um Hilfe zu holen. Schwegler reist aus Doha ab. „

    ist bestimmt aus Versehen ins Rettungsboot gefallen

  345. ZITAT:

    “ Der Kapitän ist von Bord. Sicher um Hilfe zu holen. Schwegler reist aus Doha ab. „

    Kwelle?

  346. ZITAT:

    “ @ 352

    Als permanente Grundhaltung seit 2002/2003 leider chronisch geworden. Finanziell gesund aber sonst…

    Wenn dann mal Risiko versucht wurde, durch Profis im Haushalten aber unprofessionell im sportlichen Bereich, wie sich im Nachhinein herausstellte, prägt das und macht weiter (über-)vorsichtig. Ein Teufelskreis. Denkgefängniss vom Kopf her, überträgt sich dann auf die Spieler.

    Aber Verträge laufen ja aus, nicht nur die von Spielern. „

    nachdem ich mir jetzt middelhesses blog nochmal durchgelesen habe und von der, ich nenne sie mal `bescheidenheits-fraktion´ hier immer wieder verlautet, daß das böse risikoreiche und größenwahnsinnige geldausgeben z.b. für caio und fenin die sge in den abgrund geführt hat, muß ich jetzt doch noch einmal final zu dem thema stellung nehmen.

    jungs, ihr bringt da historisch die tatsachen mächtig durcheinander (auch wenn caio und fenin natürlich wirklich nicht gerade erfolgreiche transfers waren).

    die sge ist nämlich genau in der saison der `großen´ geldausgaben 2007/08 tabellen 9.geworden.

    in der saison drauf wurde man 13. (funkel-abgang)

    noch eine saison weiter, 2009/10 (die erste skibbe-saison) wurde man 10. und die 12 millionen des todes hatten die eintracht immer noch nicht ins verderben gerissen.

    und dann erst kam die saison 2010/11 mit der seuchen-rr.

    was will ich damit sagen: es ist einfach ein mythos, daß die bösen geldausgaben vom winter 2008 und das das damalige verlassens des `bescheidenheits-kurses´ von hb zum absturz der sge führten.

    dafür gibt es ganz andere gründe.

  347. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Der Kapitän ist von Bord. Sicher um Hilfe zu holen. Schwegler reist aus Doha ab. „

    Kwelle? „

    Ich.

  348. „nachdem ich mir jetzt middelhesses blog nochmal durchgelesen habe und von der, ich nenne sie mal `bescheidenheits-fraktion´ hier immer wieder verlautet, daß das böse risikoreiche und größenwahnsinnige geldausgeben z.b. für caio und fenin die sge in den abgrund geführt hat, muß ich jetzt doch noch einmal final zu dem thema stellung nehmen.“

    Du sprichst von der Ein-Mann-Fraktion Quetsche?

  349. Danke.

    Hat hoffentlich ausser der Verletzung keine weiteren Ursachen.

  350. hier gibts ja schon noch ein paar mehr, die meinen, daß profi-fussball vorwiegend nur mit jung-talenten aus der heimat erfolgreich zu bestreiten wäre.

    ausserdem wollte ich dem guten middelhessen antworten, der unseren meinungsaustausch dann ja bei seinem eintracht inside blog monologisierte.

  351. @375, sorry war natürlich antwort auf die #373.

  352. Helmes sollte mer sich abschminken und System/Modell EINTRACHT preferieren. Mit einem starken Kader(ne, nur mit ner starken Manschaft)sollte auch ein Talent mal einen Platz ausfüllen können, für 2 Spiele müßte das mit einem jungen Stürmer mal gehen, ohne System zu ändern. kein: Sorry Soriano.

    Sorry, wir spielen zweite Liga, die Chance zum NeuAUFBAU.

    Aber das ist halt die Crux mit den vielen Trainerwechseln, jeder muß auf direkten Erfolg schauen, keiner kann den Verein leben.

    Dahingehend sollte ein Plan B existieren.

  353. „muß ich jetzt doch noch einmal final zu dem thema stellung nehmen.“

    Ich habe Euch lieb. Alle. Immer.

  354. ZITAT:

    “ Du sprichst von der Ein-Mann-Fraktion Quetsche? „

    Es gibt auch hier Schattierungen. Entscheident ist, wer für was Geld ausgibt.

    Geldausgeben ist nicht per se des Teufels.

    Bei manchen Vertragsgestaltungen oder unbedrängten Marktpreistreibereien wie beim Caio-Kauf (von 1,5 auf 4 Mio?) stellt sich vielmehr die Frage nach der Professionalität in der Vergangenheit.

    Verdünnt die Luft in der Gegenwart, selbst wenn jetzt Professionalität versucht wird.

  355. Aha.. Geldausgeben. Ja, diese Wahnsinnssummen…

    Ich habe noch Kopfrechnen gelernt. Damals kostete ein Schock Eier noch 60 Pfennige! Warum ist das denn heute nicht mehr so?

    Ich finde das nicht korrekt. Da muß man doch was gegen tun.

  356. @ 375, 377

    Ne gute Mischung wäre prima. Sorgsam gerührt statt eilig geschüttelt.

    Alles eine Frage der Zeit.

    Die haben wir aus den bekannten Gründen aber derzeit nicht (Atomaufstieg).

  357. ZITAT:

    “ „muß ich jetzt doch noch einmal final zu dem thema stellung nehmen.“

    Ich habe Euch lieb. Alle. Immer. „

    magst du am ende den stil meines hausaufsatzes, thema heimatkunde geschichte des lokalsports, nicht? ;))

    sorry, es ist sonntag früh und ich hatt noch keinen schoppen.

  358. Schuldenfrei in Liga Zwei und Spaß dabei.

  359. ZITAT:

    “ Aha.. Geldausgeben. Ja, diese Wahnsinnssummen… „

    Vereine wie Bayern können ausgeben. Wg. CL. Oder VW (W.-burg).

    Andere nur dann, wenn sie vorher generiert haben (Freiburg Cisse, Gladbach Reus).

    Das mit dem Generieren klappt hier nicht so, da war bislang mehr Verbrennen angesagt.

    Schweglers Abreise ist hoffentlich nur dem Zeh geschuldet.

  360. tscha – ich finde in unserer großartig mäandernden Endlosschleife das Wort FINAL bei einem der Kernthemen einfach extrem sympatisch.

  361. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Schweglers Abreise ist hoffentlich nur dem Zeh geschuldet. „

    Natürlich. Sonst müsste er da unten mit dem angekommenen Bruno am End noch über seinen Vertrag reden.

  362. FINAL! Fakt! So!

  363. Schalke hat auch Spass. Aber nicht mehr lange. Das kann ja nicht mehr lange gutgehen, dieser Wahnsinn höchstens noch 30 Jahre. Ekelhaft.Sehenden Auges in den Untergang. Wie die Lemminge.

    Ich prophezeihe denen einen baldigen Absturz . Sagen wir mal auf Platz Drei. Das wird ein böses Erwachen.

    Und dann, dann lachen wir. Haha, ich freu mich jetzt schon bei dieser Vorstellung.

  364. ZITAT:

    “ … es ist einfach ein mythos, daß die bösen geldausgaben vom winter 2008 und das das damalige verlassens des `bescheidenheits-kurses´ von hb zum absturz der sge führten. „

    Meiner Meinung nach mittelfristig schon. Denn die 10 – 12 Millionen sind für immer weg. Verbannt. Rausgeschmissen. Und die Spätfolgen belasten uns bis heute noch zusätzlich.

    Hätte man das Geld besser investiert, wären wir jetzt nicht da, wo wir sind.

  365. ZITAT:

    “ tscha – ich finde in unserer großartig mäandernden Endlosschleife das Wort FINAL bei einem der Kernthemen einfach extrem sympatisch. „

    hab ich benutzt, weil ich für mich díeses thema zwischen middelhesse, quetsche und mir FINAL begraben will und werd.

  366. Der Schwegler nervt schon wieder mit seinem Vertragsrumgeeiere.

    Diese scheiß Kriegsgewinnler sind in ihrer Geschichte zu oft für weibisches Zaudern belohnt worden.

    RAUS!

  367. ZITAT:

    “ Der Schwegler nervt schon wieder mit seinem Vertragsrumgeeiere.

    Diese scheiß Kriegsgewinnler sind in ihrer Geschichte zu oft für weibisches Zaudern belohnt worden.

    RAUS! „

    Am Besten gleich. Wie den Ama!

  368. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Wer waren denn die 35? Bezweifle, mich auch nur an ein Dutzend der damaligen Spieler zu erinnern…. „

    http://fussballdaten.de/verein.....01/#Saison

    Thorsten Kracht war Stammspieler. Der wusste was Ordnung ist „

    Und ich komme trotzdem nur auf 28 eingesetzte Spieler. Oder kann ich nicht zählen?

  369. Das wird immer besser, tscha: Quetsche in Tateinheit mit FINAL.

    Großartig.

    Der hat doch in unserem Hamsterrad ne eigene Überholspur.

    Der würde nach unserem Serien-CL noch gedankenverloren über Funkel schwadronieren.

  370. ich folg jetzt dem ruf des schoppens und der kartoffelworscht. ciao for now.

  371. ZITAT:

    “ „muß ich jetzt doch noch einmal final zu dem thema stellung nehmen.“

    Ich habe Euch lieb. Alle. Immer. „

    Ich liebe doch alle Menschen! Muss das heißen.

    Quelle: Mielke, Erich (*1907 +2000)

  372. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Der Schwegler nervt schon wieder mit seinem Vertragsrumgeeiere.

    Diese scheiß Kriegsgewinnler sind in ihrer Geschichte zu oft für weibisches Zaudern belohnt worden.

    RAUS! „

    Am Besten gleich. Wie den Ama! „

    Ama der Scheißzauderer.

  373. ZITAT:

    und dann erst kam die saison 2010/11 mit der seuchen-rr.

    was will ich damit sagen: es ist einfach ein mythos, daß die bösen geldausgaben vom winter 2008 und das das damalige verlassens des `bescheidenheits-kurses´ von hb zum absturz der sge führten.

    dafür gibt es ganz andere gründe. „

    Natürlich war das nicht die Ursache des Absturzes.

    Der Absturz selbst hat natürlich andere Gründe gehabt (u.a. das Känguruh).

    Die erst hierdurch eingetretene Situation (finanziell alternativloser Atomaufstieg, abgestürzte Marktwerte einzelner Spieler) lassen die „Sünden“ der Vergangenheit erst wirksam werden.

    So gesehen kam der sog. „Betriebsunfall“ zum ungünstigsten Zeitpunkt.

    Jetzt fehlt die Zeit, Fehler in der Vergangenheit in Ruhe abzuarbeiten.

  374. ZITAT:

    “ RAUS!!! „

    Mal wieder schön verstoplert, der Buckel.

  375. Wir haben jede Menge Zeit die Fehler aufzuarbeiten. Wenn da nur nicht die Medien immer so treiben würden. Man kommt ja zu nichts. So siehts doch aus.

  376. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ RAUS!!! „

    Mal wieder schön verstoplert, der Buckel. „

    Und de Köhler! Un de Okka!

  377. @tscha bumm kun:

    „die sge ist nämlich genau in der saison der `großen´ geldausgaben 2007/08 tabellen 9.geworden.“

    –> Zur Halbzeit der Saison holte das Team 23 Punkte, in der RR weitere 23. Ich kann nicht erkennen, dass die Transfers ein Faktor für den Erfolg waren. Sie waren indifferent.

    „in der saison drauf wurde man 13. (funkel-abgang)“

    –> Mit 33 Pünktchen, auf des Messers Schneide drin geblieben. Eben weil die eigentlichen Leistungsträger ständig verletzt waren und manche jener teuren Gräten für diese (erfolglos) einspringen mussten: Bellaid war bspw. Stammspieler, Korkmaz, Caio, Inamoto absolvierten mehr als 50% der Spiele, im Tor gab es keine Kontinuität und es waren nur zwei Stürmer fit. Das war die Seuchen-Saison, unverschuldet; nicht 2010/2011. Letztere war hausgemacht.

    „was will ich damit sagen: es ist einfach ein mythos, daß die bösen geldausgaben vom winter 2008 und das das damalige verlassens des `bescheidenheits-kurses´ von hb zum absturz der sge führten.“

    –> Falsch, meine ich. Das Geld, was damals auf nicht unmaßgebliches Drängen einiger grauer Herren im AR verbrannt wurde, fehlte uns nämlich in den folgenden Jahren. Um bspw. mal hier und da jemanden für „bescheidene“ 1,2 Mio. zu verpflichten. Einen Innenverteidiger in der Rückrunde, zB.

    Ist doch völlig klar: Wenn du einmal 12 Mio investierst, die Rendite sowohl sportlich als auch durch möglichen Weiterverkauf jedoch 0 ist und bleibt, hast du daran als mittelmäßiger Verein böse zu knabbern.

    Das daraus keine Lehren gezogen wurden, im Gegenteil, man mit Gekas und Altintop nochmal in die Vollen ging, das kreide ich den Funktionären hingegen doppelt an. Dabei geht es übrigens nicht, wie von dir oben gemutmaßt darum, nur mit „jungen Talenten aus der Region“ aufzulaufen. Im Gegenteil, ich halte gar nichts von dem Jugendwahn, dem Schrei nach jungen Grünschnäbeln (weshalb ich übrigens Transfers wie Idrissou und Butscher saugeil fand und finde). Ich sehne mich lediglich danach, dass wieder aus wenig Geld viel Sport gemacht wird – wie einst mit den Vasoskis, Streits, Liberopoulos‘ und Galindos dieser Welt.

    Ich jedenfalls identifizierre die riesigen, durch Druck innerhalb und außerhalb des Vereins erzwungenen Fehlinvestitionen und dem damit einhergehenden Bruch mit der bis dahin erfolgreichen Marschroute als einen wesentlichen Faktor, wieso der Verein den Bach runterging.

    Es ist beileibe nicht der einzige Grund, aber es ist ein sehr wesentliches Puzzleteilchen. Ich bin für jeden weiteren schlüssigen Erklärungsansatz dankbar, der über das übliche „die Spieler hatten und haben es nicht drauf, sind faul, untauglich, satt“ Gebabbel hinausgeht.

  378. Ich bin überzeugt davon, das Umfeld hat zusammen mit der Presse Kernerbeckmann ins Fernsehen gebracht, Kennedy erschossen und danach Heynckes verpflichtet.

    Alle scheinbar handelnden Personen sind lächerliche Marionetten im Harlekinkostüm und haben nichts mit der Sache zu tun.

  379. Was hat das Umfeld eigentlich mit mir zu tun? Und überhaupt?

  380. “ Ich sehne mich lediglich danach, dass wieder aus wenig Geld viel Sport gemacht wird – wie einst mit den Vasoskis, Streits, Liberopoulos’ und Galindos dieser Welt.“

    Middelhesse – Du sprichst doch nichts andere an, als das Geld (ob viel oder wenig) effektiv einzusetzen. Da sind wir uns ja wohl alle einige.

    wenig Geld viel Sport = gut

    viel Geld erfolgreicher Sport = besser

    Wir sind uns auch einig, dass Heribert ggf. aus wenig Geld etwas machen kann aber sehr sicher nicht aus viel Geld etwas erfolgreiches – und wenn er sich dabei nur auf falsches Personal verlässt. Mir egal.

    Mir wäre am liebsten fähiger Sportvorstand (Hübner?), durchdachte Investitionen mit ordentlich Kapital.

    Aber bitte nicht aufgrund des vermuteten Naturgesetzes „der Frankfurter Manager ansich ist zu doof aus viel Geld etwas zu machen“ in ambitionsloser Zementstarre verharren.

  381. ZITAT:

    “ Alle scheinbar handelnden Personen sind lächerliche Marionetten im Harlekinkostüm und haben nichts mit der Sache zu tun. „

    „Das Geld, was damals auf nicht unmaßgebliches Drängen einiger grauer Herren im AR verbrannt wurde, fehlte uns nämlich in den folgenden Jahren.“

    Gutmeinende Dille-Tanten, diese Onkels.

    Was nutzt ein Entscheidungsrecht für über – wasweisich – 500.000 Lewonzen gehende Ausgaben, wenn dies verwechselt wird mit einem Auswahlrecht über das Personal.

    Aber AV und BH sollens in der Nachabstiegssaison dann in Lichtgeschwindigkeit richten. Möglichst mit ohne Lewonzen.

  382. ZITAT:

    “ Was hat das Umfeld eigentlich mit mir zu tun? Und überhaupt? „

    Du bist ein mit Recht sozial isolierter Raudi. Du hast mit dem Umfeld nix zu tun.

  383. Ich sehe schon. Kein Plan B. Hat STADA wenigstens interesse signalisiert? Oder wenigstens der Penny-Markt Ginnheim?

  384. Das Umfeld wird überbewertet, genauso wie die Medien.

    Wer von den Verantwortlichen sein Versagen mit Verweis auf diese Faktoren zu bemänteln trachtet, soll in Rente gehen.

    Die Finanzen in Ordnung halten ist eine Sache. Sportliche Entscheidungen denen zu überlassen, die was davon verstehen (oder solche Strukturen überhaupt erst zuzulassen) eine andere.

    Und damit meine ich nicht in erster Linie nur HB.

  385. Stada ist im Prinzip bereit direkt mehrere Zehn-Millionen zu überweisen.

    Es hängt nur noch an meiner Provision. Das kann sich ziehen.

  386. Ich hab gehört der Schlecker Markt…

  387. @middelhesse #406

    nur ein end-finaler ( ;))) kommentar noch:

    zitat:

    „Das Geld, was damals auf nicht unmaßgebliches Drängen einiger grauer Herren im AR verbrannt wurde, fehlte uns nämlich in den folgenden Jahren. Um bspw. mal hier und da jemanden für “bescheidene” 1,2 Mio. zu verpflichten. Einen Innenverteidiger in der Rückrunde, zB.“

    das geld dafür w a r da.

  388. Ok. Kein Plan B, STADA zieht sich. Habe mitbekommen, dass Idrissou nach seinem gestrigen Trainingsversuch wieder einen kleinen, nun, sagen wir Mal: „Rückschritt in Sachen Fortschritt“ zu verzeichnen hat. Das ist sicher nur ein Gerücht und nichts Gravierendes. Oder?

  389. Wachstumspause.

    …ist was ganz anderes als Rückschritt oder so ein Scheiß.

  390. „das geld dafür w a r da.

    so siehts mal aus. Die Trottel haben sich verpokert.

  391. Ok. Kein Plan B, das mit STADA zieht sich, Idrissou hat gar nichts Gravierendes. Aber die Resterampe, die jetzt schon leer geräumt, jetzt, da Hübi nachgereist ist, oder?

  392. Was mich positiv stimmt, dass der Helmes-Transfer noch klappt:

    es herrscht wohl wirklich Einigkeit zwischen Bruno und PH, Helmes will zur Eintracht.

    ich sehe keinen Erstligisten (aus verschiedensten Gründen) zu dem Helmes wechseln könnte.

    Abwarten & Bier trinken.

  393. Sorry, der schmeißt mich neuerdings aus dem Eingabe-Feld und dann komm ich mit meinen Wurstfingern auf „Senden“.

  394. @409:

    Natürlich geht es um Effektivität. Die war gegeben, solange wir wenig Geld investierten. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wo man bei einem solchen Kurs Zementstarre erkennen möchte. Nur weil der Verein keine (augenscheinlich) dicken Fische an Land zieht?

    Viel Geld haben wir nunmal nicht, und wie es aussieht hatten wir es auch nie so dicke. Umso mehr stellt(e) sich mir eben die Frage, wieso man vom Kurs abwich. Aber wir drehen uns bei dieser Diskussion im Kreis. Entscheidend ist das Wort Effektivität – wie auch immer man das erreicht. In meiner Rechnung ist es jedenfalls so, dass sich 12 Mio. Euro, oder teure Transfers generell, später amortisieren als low-budget-Einkäufe. Einfach, weil dich finanzintensive Investitionen maßgeblich (!) nach oben befördern müssen, nicht nur 1,2 Plätze. Da reden wir von 10 auf 5, nicht von 11 auf 9. Und ich glaube, dass da von Beginn an das Missverständnis lag. In und außerhalb des Vereins.

  395. Tzavellas und Clark sind verkauft? Richtig? Auch nicht? Mei …

  396. Resultat des gestrigen Abends:

    Beide Autos in Sachsenhausen, der exakte Standort des einen (Gurke) unbekannt.

    Gottlob muss ich morgen nicht arbeiten und kann das Ding mannhaft aussitzen.

    Wir werden Caio / Heribert / Holz / ALLE (außer Oka) aussitzen.

  397. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ „nachdem ich mir jetzt middelhesses blog nochmal durchgelesen habe und von der, ich nenne sie mal `bescheidenheits-fraktion´ hier immer wieder verlautet, daß das böse risikoreiche und größenwahnsinnige geldausgeben z.b. für caio und fenin die sge in den abgrund geführt hat, muß ich jetzt doch noch einmal final zu dem thema stellung nehmen.“

    Du sprichst von der Ein-Mann-Fraktion Quetsche? „

    Spricht er nicht.

    Es geht mir nicht um das Prinzip von teuren Transfers, sondern um die Unfähigkeit der Handelnden und ihre Selbstüberschätzung.

    Sie haben bei den Transfers gezeigt, daß sie es nicht drauf haben, in Preiskategorien von 2,5 Mio und mehr pro Spieler zu scouten.

    Alle diese Transfers in diesen finanziellen Bereichen gingen daneben und offenbarten Stümpereien bei der Auswahl der Spieler.

    Wenn man keine Erfahrung in diesen Bereichen hat, dann muß man es lassen und bei seinen Leisten bleiben, anstatt in blamabler und unbedarfter Weise sich und seine Scouting-Fähigkeiten selbst zu überschätzen und das sauer von den damals vorhandenen Spielern und ihrem Trainer verdiente Festgeld mit vollen Händen für nichts und wieder nichts rauszuwerfen. Man hätte entweder die Pfoten von solchen, die Fans euphorisierenden und hinterher enttäuschenden Transfers lassen sollen, oder hierzu Leute holen sollen, die das können und in diesen Preissegmenten und Überseetransfers in Brasilien Erfahrung haben. Holz & Co gehörten und gehört offensichtlich nicht zu diesen Fachleuten.

    Sowas nenne ich dann Größenwahn, weil es sich um törichte Selbstüberschätzung der Fähigkeiten handelte, mit denen man die Millionen für Caio, Fenin, Bellaid usw in den Sand setzte.

    Das ist es, was ich sage. Das hat nichts mit „Bescheidenheit“ zu tun, sondern mit fataler Selbstüberschätzung seiner Fähigkeiten, oder eben auch „Größenwahn“ genannt.

    Middelhesse hat es gestern doch gut und schlüssig beschrieben. Von Bescheidenheit kann bei der Einracht und bei Bruchhagen schon lange keine Rede mehr sein. Sein ursprünglich bis zum verlockenden Anwachsen des verplemperten Festgeldkontos geltendes Credo von den Spielern aus der Region wurde mit seinem Spruch „das Prinzip gilt solange bis es nicht mehr gilt“ in fataler Weise begraben und von da an galt das „Prinzip“ der Selbstüberschätzung und der Stümperei bei den Transfers nach dem Zocker-Motto „easy come, easy go“.

    Wenn man von Brasilien und Millionentransfers keine Ahnung hat, sollte man eben das einfach weiter machen, was man kann und was den Erfolg bisher brachte. Und nicht stattdessen diesen erfolgreichen Weg ohne Not einfach über den Haufen werfen und stattdessen mit dem so verdienten Geld unbedarft an den Pokertisch gehen, ohne überhaupt die Spielregeln zu kennen.

  398. warum zum henker sitzt der hellmann, der große aquisiteur, eigentlich noch immer net auf den schössen der etihad scheichs, wo doch der heribert grad, weil so busy dabei den helmes coup durchzuziehen, verhindert ist?

    mann, macht mal was!

  399. Schalke hat jetzt unter 200 Mio. Schulden

    http://www.11freunde.de/newsti....._millionen

    Hoffentlich sparen nicht auf Kosten der Zukunft, sonst sieht’s bald so bitter aus wie bei uns…

  400. @424

    Was Du was interessieren würde?

    1) Was für einen Kurs meinst Du?

    2.)Warum haben wir denn nicht viel Geld, der BVB aber schon. Die hatten auch kein Geld 2003.

    Dem zweiten Teil deines Postings stimme ich zu. Wenn man keinen Arsch in der Hose hat, dann bleibt man eben da wo man nach eigenr Auffassung hingehört.

  401. Ok. Aber den Schmidt, den haben sie doch los, oder? Ich mein, der hat schon CL gekickt. Für den haben sie doch einen gefunden, nicht wahr?

  402. Middelhesse – immerhin dürfen wir FINAL Effektivität festhalten.

    Logo – an der Spitze ist es eng. Da muss ein bischen mehr passen als 1-2 Schnäppchen.

    Ich würde es trotzdem gerne ernsthaft versucht wissen. Die Alternativ ist „immer wider Erstligist“ und nach dem nächsten Raigen schlechter Entscheidungen für immer 2. Liga (siehe: Die dunkle Bedrohung)

  403. „Immer wider Erstligist“ kommt der Sache unfreiwillig sehr Nahe.

  404. Niemand rechnet mit der Spanischan Aquisition.

  405. Wer weiß, wofür es gut ist?

  406. Und wenn sie kommt – wird mit dem Kissen gecrusht.

  407. ZITAT:

    “ „Immer wider Erstligist“ kommt der Sache unfreiwillig sehr Nahe. „

    jaja – habe ich mir auch gedacht – danach.

    Ansonsten lass mal bitte Deine destruktiven Zwischenrufe und räum die Spülmaschine aus.

  408. Spülmaschine steht nicht auf dem Zettel

  409. ZITAT:

    “ Spülmaschine steht nicht auf dem Zettel „

    Du kannst dich ja auch nich selbst auf den Zettel schreiben.

  410. Ich schreibe generell keine Zettel.

  411. ZITAT:

    “ Spülmaschine steht nicht auf dem Zettel „

    Ah, der Herr agiert lediglich in einem sehr eng vordefinierten Kompetenzbereich.

    Wenn auf dem Zettel „Spülmaschine“ stünde, würdest zwischen den Optionen Ausräumen / Einräumen / Anschalten herumirren und dann das Ding einfach Anschalten, weil:

    a) am einfachsten

    b) die konsequenzloseste und damit scheinbar sicherste Option

    c) ein sofortiger Effekt (das Ding macht Geräusche)

    Ähnlich hat Heribert unsere 12 Mios abgewickelt.

    Schäm Dich!

  412. Ich geh jetzt mal an die Zubereitung der Semmelknödel. Sagt mir Bescheid wenn der PH-Wert steigt.

  413. @424:

    1. Kurs: Mit Augenmaß einkaufen, und zwar gute, solide, ausbaufähige Spieler aus dem In- und Ausland. Oben schrieb ich bereits Beispiele: Vasoski, Liberopoulos, Fink, Galindo … Das natürlich gepaart mit einer Jugendarbeit, die den Namen verdient. Aber das geht eben nicht von heute auf morgen, von daher mag ich das nicht mal im Vorbeigehen kritisieren.

    2. Dem BVB gehört das Stadion, sie haben einen Zuschauerschnitt von weit über 70 000, ein „passives“ Fanaufkommen, dass unseres übersteigt, setzen mit Merchandising weit mehr um als wir es jemals taten, haben – auch nach den 70ern – Titel gewonnen und sich somit als Marke profitiert. Und vor allem haben sie im Verein durchweg die richtigen Leute an die richtigen Positionen gesetzt. Watzke, Zorc, Klopp – aber vor auch deren Jugendtrainer und die vielen Kooperationen mit Amateurclubs aus Münster uva. sorgen dafür, dass sie billig an (talentierte) Spieler gelangen und diese ggf. sportlich und/oder finanziell gewinnbringend verkaufen/verleihen können.

    Davon abgesehen: Dortmund hat, ich glaube vor einem Jahr oder vor zwei, erstmals wieder positiv bilanzieren können. Das Erste was sie unternahmen: Sich die kompletten Stadionanteile zurückkaufen. Strukturvorteil, so einfach ist das. Wäre der BVB 2007/2008 abgestiegen – und das war nicht weit davon weg – hätten die den Laden dicht machen können, oder zumindest wäre es ihnen miserabel ergangen. So, wie übrigens auch Hannover, Gladbach oder Leverkusen, ok, die vielleicht aus Konzerngründen nicht, richtig fertig gewesen wären, wenn sie dem Tod nicht noch geradeso von der Schippe gesprungen wären.

  414. Also wenn ich meine Restlebenserwartung mit optimistisch geschätzten 25-30 Jahren ansetze und mir diverse Argumente wie:

    „Schalke hat auch Spass. Aber nicht mehr lange. Das kann ja nicht mehr lange gutgehen, dieser Wahnsinn höchstens noch 30 Jahre. Ekelhaft.Sehenden Auges in den Untergang. Wie die Lemminge.

    Ich prophezeihe denen einen baldigen Absturz . Sagen wir mal auf Platz Drei. Das wird ein böses Erwachen.

    Und dann, dann lachen wir. Haha, ich freu mich jetzt schon bei dieser Vorstellung. „

    anschaue, dann…warum nicht?

    Dazu brauchen wir aber keine Sparkassenstrukturen, dazu braucht’s Männer der Tat vom Schlage Lehman-Brothers und Konsorten. Systemimmanent werden. Dann klappts auch mit dem Rettungsschirm.

    Bis die Blase dann platzt, bin ich gewesen oder habe Alzheimer.

    Bin bis dahin aber ausgiebig bespaßt worden.

  415. …my wife uses a ball-bearing dishwasher.

  416. ZITAT:

    “ Abwarten & Bier trinken. „

    Ich trinke überhaupt kein Bier.

  417. Wir haben die Eintracht von unseren Kindern nur geliehen.

  418. ZITAT:

    “ Wir haben die Eintracht von unseren Kindern nur geliehen. „

    Großartig.

  419. ZITAT:

    “ Wir haben die Eintracht von unseren Kindern nur geliehen. „

    Gepachtet, nicht geliehen.

  420. Erst wenn der letzte Gekas verkauft,

    der letzte Meier vergiftet,

    der letzte Schwegler gegangen ist,

    werdet ihr feststellen,

    daß man Meisterschaften nicht kaufen kann.

  421. ZITAT:

    “ Bis die Blase dann platzt, bin ich gewesen oder habe Alzheimer. „

    Wenn die Blase platzt brauchst Du kein Alzheimer mehr.

  422. @443

    Mit Nummer 1 hat man in der Liga keine Schangse.

    Zu 2 sag ich dir noch was, muß aber erst an die Klöß

  423. Mein Plan B, der eigentlich sogar mein Plan A wäre:

    Kalu Uche.

    Ich weiß, ich bin ein Sparbrötchen.

  424. Quetschemännsche

    @443 Danke !

    „Und vor allem haben sie im Verein durchweg die richtigen Leute an die richtigen Positionen gesetzt. Watzke, Zorc, Klopp – aber vor auch deren Jugendtrainer und die vielen Kooperationen mit Amateurclubs aus Münster uva. sorgen dafür, dass sie billig an (talentierte) Spieler gelangen und diese ggf. sportlich und/oder finanziell gewinnbringend verkaufen/verleihen können.“

    Ja. Wenn aber wie bei der Eintracht eine Seilschaft von heiligen Kühen an ihren Sesseln festgepupst ist, die sich ein ums andere mal – vermutlich von ihren ebenso finanzstarken Bewunderern getrieben – verzockt, dann bleibt man dort, wo man hingehört: auf dem Müllhaufen der „Tradition“.

  425. ZITAT:

    “ Kalu Uche! „

    Und, was hälst Du von ihm?

  426. Seit Jahren auf meiner U-Tube Playlist.

  427. der Stefan treibt schon wieder

  428. ZITAT:

    “ der Stefan treibt schon wieder „

    Das liegt am Kaffee

  429. …und Heribert gehört zu diesen heiligen Kühen, Pflaumenaugust.

  430. ZITAT:

    “ Wenn die Blase platzt brauchst Du kein Alzheimer mehr. „

    Richtig, hatte ich ganz vergessen.

    Mein Gott, es geht schon los!

  431. ZITAT:

    “ Seit Jahren auf meiner U-Tube Playlist. „

    Das ist mit klar. Ich wollte wissen, wie Du ihn einschätzt? ;-)

  432. ZITAT:

    “ wenig Geld viel Sport = gut

    viel Geld erfolgreicher Sport = besser „

    Aber viel Geld und Abstieg ist die schlechteste aller Lösungen. Und Geld hatten wir.

    ZITAT:

    “ Viel Geld haben wir nunmal nicht, und wie es aussieht hatten wir es auch nie so dicke. „

    Also mal von der Historie (jahrzehntelang 1. Liga) abgesehen: Seit 2005 waren wir sechs Jahre lang ununterbrochen erstklassig. Und von den Zuschauerzahlen her waren wir immer bei den Krokussen (oder wie die heißen), jedenfalls immer vorn dabei unter den ersten fünf / sechs Vereinen.

    Die Chance, den Anschluss zu bekommen war riesengroß und wurde vertan.

    Wir brauchen jetzt erstmal wieder 5 bis 6 Erstligajahre am Stück.

  433. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Seit Jahren auf meiner U-Tube Playlist. „

    Das ist mit klar. Ich wollte wissen, wie Du ihn einschätzt? ;-) „

    Bin leider noch nichtnmal dazu gekommen google anzuwerfen um dann umgehend eine Expertenmeinung hier reinzutippen

  434. ZITAT:

    “ Interessanter Spieler. „

    Ok. Den hätte ich auch gekonnt

  435. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Seit Jahren auf meiner U-Tube Playlist. „

    Das ist mit klar. Ich wollte wissen, wie Du ihn einschätzt? ;-) „

    Bin leider noch nichtnmal dazu gekommen google anzuwerfen um dann umgehend eine Expertenmeinung hier reinzutippen „

    hihi

    Mal kurz den link:

    http://www.transfermarkt.de/de....._6585.html

    Angeblich -so Bekannte aus Neuchatel- ein sehr beweglicher, spielstarker MS, der auch auf die Flügel ausweicht. Ich meine für Umme könnte man das probieren, zumal das schweizer Gehaltsniveau extrem bescheiden ist.

  436. ZITAT:

    “ Interessanter Spieler. „

    Sagen wirs mal so: Der Magath würde den sofort verpflichten.

  437. Ihr wollt doch nur den Abu demütigen. Ohne mich.

  438. Und was ist mit unserer Jugendarbeit? Wir waren doch früher immer in allen Jugendwettbewerben vorne dabei. Und auch heute sind wir zumindest z.T. noch erfolgreich (waren wir nicht vor nicht allzu langer Zeit noch U17-Meister?). Wir haben Charlies Fußballschule. Unsere Jugendarbeit wurde früher immer landesweit gelobt.

    Warum trägt das keine Früchte (mehr)?

  439. Der Markt ist jetzt völlig überhitzt. Unsere Ladenhüter können wir auch noch am letzten Tag verkaufen, wenn die Interessenten das Wasser nicht halten können und die Preise ins Unendliche steigen.

  440. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ …und Heribert gehört zu diesen heiligen Kühen, Pflaumenaugust. „

    HB ist keinesfalls heilig. Merkt man doch schon an der Hemmungslosigkeit des Draufschlagens auf ihm.

    Heribert hat versucht etwas zu ändern, aber er ist letztlich gescheitert an den grauen Eminenzen im AR und um Holz & Co, die hinter dem „nächsten Schritt“, mit dem man die 12 Mios pulverisierte, stecken. An diesen Eminenzen hat er festhalten müssen. Die sitzen bewundert von Heinz und anderen wesentlich fester als seine Semmelknödel (nicht zulange ziehen lassen, Heinz).

    Bruchhagen hätte mit Funkel zusammen gehen sollen. Als er sehen konnte, daß man seine Politik nicht mehr wünscht, hätte er sein Bündel schnüren und gehen müssen.

    Dann hätte er jetzt nicht die Schießbudenfigur abgeben müssen, zu der du ihn machst.

  441. ZITAT:

    “ Seit 2005 waren wir sechs Jahre lang ununterbrochen erstklassig. Und von den Zuschauerzahlen her waren wir immer bei den Krokussen (oder wie die heißen), jedenfalls immer vorn dabei unter den ersten fünf / sechs Vereinen.

    Die Chance, den Anschluss zu bekommen war riesengroß und wurde vertan. „

    Allein mit den Zuschauerzahlen bekommt man heutzutags wohl nichts mehr gewuppt.

    Düsseldorf war auch lange woanders trotz Zuschauerzuspruch und Tradition und sind längst nicht da, wo sie einmal waren.

    Wir müssen auch relevant auf anderen Gebieten werden.

    Sonst gefährdet man langfristig auch das letzte Pfund „Zuschauerzahlen“, Tradition hin oder her.

    Der ewig schlafende Riese eben.

  442. „Warum trägt das keine Früchte (mehr)?“

    Fisch. Stinkt. Kopf.

  443. @ 424 Middelhesse

    Das Thema „Effektivität“ war vorhin auch kurz einmal Stichwort in der Doppelpass-Runde zu Gladbach.

    Da kam der Hinweis, dass die für Gladbacher-Verhältnisse „Mega“-Transfers von Raoul Bobadilla und Ivo de Camargo, die jeweils in einer Größenordnung von ca. 4 Mio. € es gerade nicht waren, die den Verein – zum derzeitigen Höhenflug verholfen haben, sondern eher die „Schnäppchen“ wie Marco Reus (aus Ahlen) oder Patrick Hermann (Saarbrücken).

    Diese „großen“ Tranfers haben sich – eigentlich ganz ähnlich den Fällen Caio und Fenin – für Gladbach bis heute im Grunde nicht gerechnet. Aber wenn ein Reus sie nach oben schießt und dann nach drei Spielzeiten für 17 Mio. € geht, hast du halt alles richtig gemacht.

    Übrigens: Bruchhagens bekannten Satz „Die Flut hebt alle Boote“ hat Gladbachs Sportdirektor Eberl bestätigt: Von den Reus-Millionen wird etliches in „innere“ Transfers fließen, also das Halten des jetzigen Kaders, etwa in die gewünschte Weiterverpflichtung von Dante.

    Gladbach plant nach Eberl auch nicht den einen Megatransfers, sondern eher mehrere kleine, um den Kader in der Breite zu stärken. Von Helmes war dabei übrigens nicht die Rede. Von dem wurde gar nicht gesprochen. Bundesweit wohl nicht so das Thema.

    Wenn Quetschemännche unserem Scouting generell die Kompetenz abspricht: Mag ja sein, aber letztlich liegt doch jeder Fall anders. Der Deal mit dem Brasilianer Caio und der mit Fenin lassen sich kaum über einen Leisten scheren.

    Bei der Verpflichtung des Tschechen deutete doch wohl alles darauf hin, dass man hier einen guten Griff für die Zukunft gemacht hat. Juventus war damals wohl nicht von ungefähr auch an ihm dran, was man von Caio meines Wissens nicht behaupten kann. Dass dann persönliche Entwicklung und Verletzungen dessen Karriere traurigerweise so knicken ließen, laste ich den Verantwortlichen nicht an.

    Dass Hölzenbein mit dem Caio-Transfer danebenlag, dürfte er auch ohne Häme der selbsternannten Experten aus Blogs und Foren selbst wissen und ihn trifft das auf seine alten Tage als echter Eintrachtler wahrscheinlich am meisten von allen Beteiligten. Aber auch das ist m.E. nicht zwingend mit dem Urteil verbunden, dass Holz von seinem Geschäft nun mal gar nichts versteht. Wie der 8 Mio. €-Carlos Alberto Transfer bei Werder zeigt, und die sind nun wahrlich professionell aufgestellt, gehört das einfach zumindest zum Teil einfach zum Geschäftsrisiko.

    Ohne Fortune geht halt leider gar nix.

    Und Fehler wurden natürlich (zuhauf) auch gemacht.

  444. ZITAT:

    “ Heribert hat versucht etwas zu ändern, aber er ist letztlich gescheitert an den grauen Eminenzen im AR und um Holz & Co, die hinter dem „nächsten Schritt“, mit dem man die 12 Mios pulverisierte, stecken. „

    Verschwörungstheorien allez! Du hast die böse Presse vergessen, die den armen, armen Herribert vor sich her und ins Unglück getrieben hat.

  445. 472 – Quetsche, da werden wir uns in diesem Leben niemals einigen.

    Heribert ist als VV der Verantworliche. Dieser Verantwortung ist er nicht gerecht geworden.

    Er ist nicht gegangen, weil er mit seinem heiligen Arsch genau so an seinem Sitz festgewachsen ist wie die von Dir erwähnten heiligen Kühe.

  446. Murmel, schneller Abbel zum Sonntagsspiel?

  447. ZITAT:

    “ … wenn die Interessenten das Wasser nicht halten können … „

    Besser als wenn die Blase platzt.

  448. ZITAT:

    “ Heribert hat versucht etwas zu ändern, aber er ist letztlich gescheitert an den grauen Eminenzen im AR und um Holz & Co, die hinter dem „nächsten Schritt“, mit dem man die 12 Mios pulverisierte, stecken. An diesen Eminenzen hat er festhalten müssen. Als er sehen konnte, daß man seine Politik nicht mehr wünscht, hätte er sein Bündel schnüren und gehen müssen.

    Dann hätte er jetzt nicht die Schießbudenfigur abgeben müssen, zu der du ihn machst. „

    Wie Äppler und Handkäs.

    Eben eine regionale Marke.

    Traditionell und durchaus geschätzt.

    In einem überschaubaren Rahmen.

    Man weiss, was man hat. Einen McHandkäs wird man nicht überregional vermarkten können. Selbst wenn man es wollte.

  449. ZITAT:

    “ Murmel, schneller Abbel zum Sonntagsspiel? „

    Negativ –

    1) Schädelbluten

    2) ich komme hier nicht weg (Autos in S’hausen)

  450. ZITAT:

    “ Allein mit den Zuschauerzahlen bekommt man heutzutags wohl nichts mehr gewuppt. „

    Was heißt „allein“? Das hab ich ja nicht gemeint. Wir haben ja auch Fernseh- und Sponsorengelder bekommen. Irgendwo muss das Festgeld ja hergekommen sein.

    Und wenn wir nicht die 12-Millionen-„Orgie“ (zuzüglich „Nachwehen“) gehabt hätten, wäre das finanzielle Polster noch viel größer.

    ZITAT:

    “ Düsseldorf war auch lange woanders trotz Zuschauerzuspruch und Tradition und sind längst nicht da, wo sie einmal waren. „

    Düsseldorf hat bei Weitem nicht die „Tradition“ aufzuweisen wie die Eintracht. Außerdem habe ich nicht von der „Tradition“ gesprochen. Von der „Tradition“ kannst Du Dir tatsächlich nichts kaufen.

  451. Mit so Leute kann man den Krieg ja nur verlieren.

  452. Die Tradition steht aber Vielen bei notwendigen Veränderungen im Wege.

  453. Das macht’s nicht besser.

  454. Fernsehgelder belohnen nur die permanent Erfolgreichen.

    Ebenso wie Einnahmen aus internationalem Auftritt.

    Auf unseren neuen Sponsor bin ich gespannt.

  455. ZITAT:

    “ @443

    Mit Nummer 1 hat man in der Liga keine Schangse.

    Heinz, wenn ich es richtig verstanden habe, hat Eberl für Gladbach vorhin genau dieses Szenario als Strategie vorgestellt. Máßvolle Einkäufe, gepaart mit dem weiteren Entwickeln von Talenten wie Marin, Reus, Hermann etc.

    Was natürlich nicht heißen muss, dass es funktioniert. :-)

    Dahinter steht wohl auch der Gedanke, dass der eine „Megastar“, den man sich für die Reus-Millionen vielleicht sogar leisten kann, sich womöglich morgen das Kreuzband reißen kann.

    Gladbach hat ansonsten übrigens die Sprachregelung ausgegeben: Wir denken nur von Spiel zu Spiel. Das wir dann auch gewinnen wollen. Das Ausrufen des Ziels Deutsche Meisterschaft kommt dabei nicht vor.

    Gladbach hat trotzdem Spieler wie Martin Stranzl im Kader, die allen Himmelstürmern das Herz aufgehen lassen: „Jeder Bundesligaspieler sollte das Ziel, den Anspruch haben, Meister zu werden und sich diesen Traum zu erfüllen.“ (kicker vom 19.1.11). Allerdings: „Wir reden nicht von der Meisterschsaft. Favoriten sind andere .. Wir tun gut daran, nur auf uns selbst zu schauen.“ Und jedes Spiel zu gewinnen.

    Merke: Durch Reden ist noch niemand nach oben gekommen. In Frankfurt kommt man damit ja noch nicht einmal in die Mannschaft.

  456. Alle 6 Monate dieser erbarmungslose reality check. Wir werden so gut wie keinen Spieler los, schon gar nicht diejenigen, die wir wirklich loswerden wollen. Niemand, wirklich niemand weltweit sieht in unseren Spielern also auch nur einen Hauch der Qualität, die wir diesen fürstlich und offensichtlich völlig realitätsfern entlohnen. Und das über das gesamte Spektrum, von einem Clark, der für Taschengeld spielen dürfte, bis Gekas, den man im Grunde verschenken musste, worüber man dann auch noch jubeln muß. Die einzigen, die zumindest auf Brot&Butter-Niveau ernsthafte Begehrlichkeiten wecken, die haben wir fast immer selbst gebaut.

    Wer geholt wird, hat für ein paar Jahre ausgesorgt. Daß kein lästiger Ehrgeiz ihn das Weite suchen lässt, dafür wird schon bei der Vorauswahl gesorgt. Fehlende Qualität sorgt dann schon dafür, daß er vollends charakterlich einwandfrei wird. Natürlich beschwert sich keiner ernsthaft, daß er nicht spielt. Die können alle ihr Glück nicht fassen.

    Das ist das Schlimme. Nicht, daß man für Erdnüsse keine bestätigte Qualität bekommt. Sondern daß man nicht einmal die Qualität bekommt, die man für die paar Erdnüsse erwarten darf.

  457. @ 458

    Ja. Ist aber so.

    Man muß ja nicht gleich zur Retorte mutieren, aber diese „das war schon immer so, wo kommen wir denn da hin“-Haltung hilft auch nicht weiter.

    Selbst der Nachwuchs bleibt, wenn er denn generiert werden kann, nicht wegen der Tradition hier. Wenn man denn – so es gute Nachwuchsarbeit gibt – nicht als Ausbildungsverein verharren will, muß man attraktiv bleiben, selbst für den Nachwuchs niederklassigerer Vereine in der Region.

    Auch da ist viel Luft nach oben.

  458. ZITAT:

    “ Düsseldorf hat bei Weitem nicht die „Tradition“ aufzuweisen wie die Eintracht. „

    Frankfurt:

    1x Platz 2 Pokal der Landesmeister

    1x UEFA Cup Sieger

    1x Meister

    4x Pokalsieger

    2x 2. im Pokal

    Düsseldorf:

    1x 2. Pokal der Pokalsieger

    1x Meister

    2x Pokalsieger

    5x 2. im Pokal

    Sooo weit ist der Abstand dann doch nicht, allerdings haben wir 43 Jahre 1. Liga und Düsseldorf nur 22 Jahre

  459. @338, Stefan: Vielen Dank für den Link. Kannte dann doch noch die allermeisten…

    Das schöne mit Kalu Uche ist, dass er noch einen Bruder namens Ikechukwu Uche hat, der auch Fußball spielt. Vermutlich auch so ein Schnäppchen a la Reus, gerade so wie der Kalu…

    Ikechukwu. Was für ein Name.

  460. @490:

    Also auf nationaler Ebene magst Du vielleicht Recht haben. Aber international kennt doch keiner Fortuna Düsseldorf. Das dürfte bei der Eintracht (immer noch) anders aussehen. (Aber – wie schon gesagt – kaufen kann man sich dafür nix).

  461. @472

    Ach Gottchen, ein schlichter Verweigerer ist einfach ein schlichter Verweigerer, nicht mehr und nicht weniger.

    Dass er bei Dir zum Märtyrer wird, zeigt nur wie gut HBs sozi-reaktionäre Populismusnummer verfängt.

  462. Wen es interessiert:

    Liveticker zm Spiel:

    http://www.eintracht.de/meine_...../11187904/

  463. Caio tatsäcjlich Sturmspitze.

  464. Die ohne Stürmer Dortmunder schiessen auch so Tore.

  465. ZITAT:

    “ Caio tatsäcjlich Sturmspitze. „

    Vielleicht entdecken wir ja noch seine verborgenen Talente.

  466. Quetschemännsche

    ZITAT: „Er ist nicht gegangen, weil er mit seinem heiligen Arsch genau so an seinem Sitz festgewachsen ist wie die von Dir erwähnten heiligen Kühe.“

    Ich sehe es im Grunde noch drastischer:

    „Es begab sich auf einen Tag, da die Kinder Gottes einträchtlich kamen und vor den HERRi traten, kam der Satan auch unter ihnen.

    Der HERRi sprach zu dem Satan: Wo kommst du her?

    Satan antwortete dem HERRi und sprach: Ich habe das Land umher durchzogen.

    Der HERRi sprach zu Satan: Hast du nicht achtgehabt auf meine Kinder ? Denn es ist ihresgleichen nicht im Lande, schlecht und recht, gottesfürchtig und meiden das Böse.

    Der Satan antwortete dem HERRi und sprach: Meinst du, daß sie umsonst den HERRi fürchten? Hast du doch sie, ihr Haus und ihre heiligen Kühe ringsumher verwahrt. Du hast das Werk ihrer Knechte gesegnet, und ihr Gut hat sich ausgebreitet im Lande. Aber wenn ich recke böse Hand aus und taste an alles, was sie haben: was gilt’s, sie werden dir ins Angesicht absagen.

    Der HERRi wollte es genau wissen und sprach zum Satan: Siehe, alles, was sie haben, sei in deiner Hand; nur an sie selbst lege deine Hand nicht.

    Da ging der Satan weg von dem HERRi und tat sein böses Werk. Und er sandte seine Hiobsbotschafter.

    Und nach allem sündigten die ehemals einträchtlichen Kinder auch und taten Törichtes wider HERRi.

    Und HERRi stand auf und zerriß seine Kleider und raufte sein Haupt und fiel auf die Erde und betete an und sprach: Sie sind nackt von meinem Leibe gekommen, nackt werden sie wieder dahinfahren. Der HERRi hat’s gegeben, der HERRi hat’s genommen.

    In diesem allem sündigte HERRi nicht und tat nichts Törichtes wider Gott, sondern handelte recht, denn die Kinder waren gottlos.

  467. 1:0 Matmour Vollspann von halbrechts.

  468. Pro Satan.

  469. @498: Kwelle?

  470. Schöne 500. Ich bin leider im Moment nicht sehr aufmerksam. Gucke RTL.

  471. 2:0 Jung.

  472. 2:0 Jung

    3:0 Lehmann

  473. Unser neuer Stürmerstar zum 4:0 Caio

  474. 3:0 Lehmann

    4:0 Caio

    Die Bayern gewannen kürzlich 5:0 gegen die Academy.

  475. Gardinenpredigt allez!

  476. @Tom:

    Interessant, was der Eberl da sagt. Und Mönchengladbach könnte ja strukturell unsere Blaupause sein, wenn man sich die 90er und 2000er anschaut vom Werdegang her.

    Es ist nämlich genau so: Du brauchst diesen einen Transfer, der dir den Etat für die nächsten 2 Jahre fett macht. Oder eben regelmäßig solche Verkäufe. Dadurch kommst du voran. Und die hatten wir nicht, seit Jahren nicht. Russ und Ochs für 6 Mio. abzuschießen und auch den Streit für 2,5 Mio. an jemanden zu bringen: Das sind eigentliche vergoldete Transfers, nur eben zu sporadisch und bestenfalls als Ausgleich für Misswirtschaft – und sie stehen nicht als mögliche Investitionssummen zur Verfügung. Das ist bitter, aber Realität.

    Und dass du mit kleinen Brötchen eben doch vorankommst, und ich bleibe dabei: Voran heißt nicht, dass man immer auf die ersten 5,6 schielen und das erreichen muss, bewiesen schon Klubs vor uns.

  477. Allerdings in nur 2×30 min.

  478. Ich höre schon Stimmen, die wimmernd ihren verbr…äh, verkauften Caio-Trikots hinterher weinen.

  479. Vertragsverlängerung mit Caio. Sofort.

  480. Noch besser:

    Scheich aquirieren.

    Geld generieren.

    Caio staatsbürgerlich umettiketieren.

    Die haben bald WM!

  481. Rasender Falkenmayer

    Yeah. Euphoria.

    Aber wieso hat denn der Jimmy nicht gespielt? Ich versteh‘ das alles nicht.

  482. Hamburg spielt mal einfach ohne Abwehr

  483. ZITAT:

    “ Yeah. Euphoria.

    Aber wieso hat denn der Jimmy nicht gespielt? Ich versteh‘ das alles nicht. „

    Ich schätze Jimmy wir mit Friend in der 2. Hz. einen Doppelsturm bilden.

  484. Quetschemännsche

    ZITAT: „Und dass du mit kleinen Brötchen eben doch vorankommst, und ich bleibe dabei: Voran heißt nicht, dass man immer auf die ersten 5,6 schielen und das erreichen muss, bewiesen schon Klubs vor uns.“

    Perlen..

  485. 5:o Matmour nach Okocha-Gedächtnis-Einlage von Üüüüüü….

  486. Quetschemännsche

    ZITAT:

    Okocha-Gedächtnis-Einlage von Üüüüüü…. „

    Der kann nix..

  487. Die Gladbacher werden mit ihren kleinen Brötchen sehr wahrscheinlich auch mal wieder ganz hinten in der Schlange landen.

    Stichwort: Immer wider Erstligist.

    (nur echt mit einem i)

  488. ZITAT:

    “ Du brauchst diesen einen Transfer, der dir den Etat für die nächsten 2 Jahre fett macht. „

    Aber der Reus-Transfer findet doch erst in einem halben Jahr statt!? Trotzdem steht Gladbach jetzt oben. Also (noch) ohne den Transfer. Macht die Sache natürlich noch komfortabler.

  489. 520 – oder sie machens wie wir und verbrennen den Zaster für angebrannte kleine Brötchen.

  490. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ 520 – oder sie machens wie wir und verbrennen den Zaster für angebrannte kleine Brötchen. „

    Wetten, daß nicht ? Die legen keinen Wert auf heilige Hölzer. Wer einen Reus für 1 Mio findet und kauft, weiß schon, was er tut.

  491. Toast.

    Es war angebrannter Toast.

    Zudem noch ein Würstchen undefinierbarer Haltbarkeit sowie lauwarmen Bohnen in Tomatensoße.

    Das Rezept für die Zukunft.

  492. 522 – ja, es sieht momentan so aus, als würden die sich geschickter anstellen.

    Wir werden sehen, wie effektiv die ihre Mittel einsetzen.

    Irgendwann kommen aber ein paar unglückliche Entscheidungen und dann wars das mal wieder.

  493. 60. min. 6:0 Hoffer

    (53. min Djakpa verletzt für A. Jung ausgewechselt)

  494. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ 522 – ja, es sieht momentan so aus, als würden die sich geschickter anstellen.

    Wir werden sehen, wie effektiv die ihre Mittel einsetzen.

    Irgendwann kommen aber ein paar unglückliche Entscheidungen und dann wars das mal wieder. „

    Die lassen sich von dem momentanen Erfolg nicht blenden, wie bei uns.

    Mönchengladbach ist nicht Frankfurt. Das weht ein anderer, ein bodenständigerer Wind.

  495. „(53. min Djakpa verletzt für A. Jung ausgewechselt)“

    Ah. Wieder mal. Ich schätze in zwei Tagen ist alles wieder gut.

  496. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ 522 – ja, es sieht momentan so aus, als würden die sich geschickter anstellen.

    Wir werden sehen, wie effektiv die ihre Mittel einsetzen.

    Irgendwann kommen aber ein paar unglückliche Entscheidungen und dann wars das mal wieder. „

    Die lassen sich von dem momentanen Erfolg nicht blenden, wie bei uns.

    Mönchengladbach ist nicht Frankfurt. Das weht ein anderer, ein bodenständigerer Wind. „

    Also wenn die Gladbacher bisher Geld in die Hand genommen haben, dann wars dann doch eher ein Griff ins Klo. Bobadilla und de Camargo (sportlich gut aber immer verletzt, da lassen sich zugegebenermaßen Abstriche machen) waren die teuersten Transfers unter Eberl, und die begrüden momentan nicht den Höhenflug der Gladbacher. Auch ist es nicht so, dass jeder „NoName“ den Gladbach verpflichtet leistungsmäßig gleich durch die Decke geht, von den Sommertransfers der Gladbacher spielt kiein einziger eine Rolle. Den heiligen Gral des Scoutings haben die da auch nicht gefunden, der beste und wichtigste Transfer dort war sowieso der des Trainers.

  497. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ 522 – ja, es sieht momentan so aus, als würden die sich geschickter anstellen.

    Wir werden sehen, wie effektiv die ihre Mittel einsetzen.

    Irgendwann kommen aber ein paar unglückliche Entscheidungen und dann wars das mal wieder. „

    Die lassen sich von dem momentanen Erfolg nicht blenden, wie bei uns.

    Mönchengladbach ist nicht Frankfurt. Das weht ein anderer, ein bodenständigerer Wind. „

    Jetzt lass mal die Kirche im Dorf. Hätten wir uns nicht eine dermaßen oberbeschissene Rückrunde geleistet, wären die formidablen Gladbacher und Erfinder des Mitteleinsatzes jetzt genau da, wo wir uns befinden. Oder auch nur wenn Gekas aus 1 m vorm leeren Tor getroffen hätte.

    Letztes Jahr Mainz und Hannover, vor 3 Jahren Nürnberg e.t.c. nicht jedes one-hit wonder macht DAUERHAFT vieles richtig.

  498. Wie dem auch sei: Gladbachs Höhenflug dauert inzwischen ein Jahr. Ein Jahr. Ich wünschte, sowas hätten wir auch mal. Ein ganzes Jahr Höhenflug.

  499. Timm Schneider. Guter Mann.

    Ab und zu verirrt sich Qualität ans Leistungszentrum Riederwald.

  500. ok. Chriz war schneller.

  501. Genauso, wie wir Mönchengladbach und all die anderen angeblich so viel besser aufstellten Vereine nicht in den Himmel heben müssen, sollte man die Eintracht nicht aufs Blut verdammen. Gibt für beides keinen Grund, weil jeder immer und überall Fehler macht. Die Frage ist, wer übersteht sein Seuchenjahr, wer zieht den Kopf aus der Schlinge.

    Dortmund, Gladbach und Hannover taten das in ihren ebensolchen Jahren. Wir nicht. Das ist der wesentliche Unterschied.

  502. ZITAT:

    “ Wie dem auch sei: Gladbachs Höhenflug dauert inzwischen ein Jahr. Ein Jahr. Ich wünschte, sowas hätten wir auch mal. Ein ganzes Jahr Höhenflug. „

    Umso schlimmer wird der Aufschlag. Ich warne. ! Also ich wünsche mir so etwas nicht.

  503. ZITAT:

    “ Da weht ein anderer, ein bodenständigerer Wind. „

    Sag ich doch.

    Lauwarme Bohnen in Tomatensoße.

  504. Danke, Heinz. War nur ganz kurz etwas euphorisch. Entschuldigung.

  505. Soll ich mal ernst werden?

  506. ZITAT:

    “ Soll ich mal ernst werden? „

    Gerne.

  507. Halbe bis dreiviertel Stunde . Ich versuche mir einen Gedanken zu machen. Der 2 Liter Bomber Wallpollitschella( DOCG) steht bereit.

  508. Was mir gerade beim schauen des Dortmund Spiels sehr gefällt, wie scharf die Dortmunder selbst bei einer 3:0 Führung noch auf den Ball und Tore sind, die greifen den ballführenden Gegenspieler immmer noch an wie die Bekloppten und wehe sie haben den Ball, dann gehts bedingungslos nach vorne. Diese Gier würde ich mir bei unserer Mannschaft auch manchmal (will ja nicht gleich ganz verwegen sein) wünschen.

  509. Sind die blöd. Führen doch. Die werden schon sehen, was sie von dem ganzen Erfolg haben. Irgendwann hört der auf und dann haben WIR alles richtig gemacht und keine Energie verschwendet.

  510. Lecko mio. Vier Dinger beim HSV. Und geil auf mehr.

  511. Bamm. Bamm. Bamm. Bamm. Bamm.

  512. Ich wundere mich, dass der Guerrero immer noch Tore schießt. Früher hat der die doch (fast) nur gegen uns gemacht.

  513. Gut. Das sind natürlich immer nur Ausnahmen alles.

  514. Endstand SGE-Academy 6:0

    Abpfiff nach 78 min.

    Gegner war wohl eher eine bessere A-Jugend.

  515. Unanständig. Sozial unverträglich. Das wird sich rächen.

  516. merke :

    1.wenn man erst bier trinkt und dann abbelwoi drauf wird man nüchterner, aber ein appelschnapps behebt das übel wieder.

    2.ein sonntagssuff heilt viele wunden.

  517. @ Chriz 541

    Diese Geilheit setzt eine gewisse Einsatz- und vor allem Laufbereitschaft voraus. Gefühlt läuft jeder Dortmunder MF-Spieler im Schnitt 70.000 km mehr als das gesamte MF bei uns. Guck dir nur mal an, was Breitkreuz, Kagawa und Bender für Kilometr schrubben. Das ist unglaublich.

  518. Und schon rächt es sich.

    Nur noch 5:1

  519. ZITAT:

    “ Wie dem auch sei: Gladbachs Höhenflug dauert inzwischen ein Jahr. Ein Jahr. Ich wünschte, sowas hätten wir auch mal. Ein ganzes Jahr Höhenflug. „

    Ein Jahr? Hunderte!

  520. MG hat JETZT die historische Schangse den CL Quali Platz zu bekommen.

    Werder ist 6 Punkte weg und eher instabil, Dutt zu Leverkusen; das wird auch nichts.

    Danach klafft ein schönes Loch.

    Klar erzählt der Eberl irgendwelchen von Spiel zu Spiel Scheiß. Wenn der Favre tatsächlich taugt, wird er die mal schön pushen und mal nix von Platz 5 oder so erzählen.

    Keine Ahnung, ob der Markt was hergibt – aber wenn eine Perle sichtbar ist, sollten sie sich diese zügig sichern.

    …und in der Sommerpause die Reuss Ablöse plus allem was sich auftreiben lässt investieren. Sehr gerne kann man parallel um die eine oder andere vage Hoffnung aus der Region sich kümmern.

    Mit kleinen Brötchen wird das ein einmaliger Ausreißer, mit großen Investitionen könnten sie langfristig auf Platz 1 – 5 sich etablieren. Fakt.

  521. @540: Hoffentlich ein Ripasso…

  522. „Wulff geht in die Offensive“ (meldet ZDF-Text).

    Die wievielte „Offensive“ iss’n das jetzt?

  523. Dann fasse ich mal zusammen:

    Dortmund, Schalke, Gladbach – mehr Glück als Verstand. Und hätten sie’s in die Grütze gefahren, jeweils immer noch mit einem Umfeld ausgestattet, welches selbstredend den Weg in die innere Einkehr beschritten hätte.

  524. Quetschemännsche

    In Gladbach regiert seit langem der bodenständige Selfmademan König Rolf. Das ist einer, der gelernt hat aus seinen Fehlern zu lernen und dem man auch die Gelegenheit hierzu gab. Der hat zwar mit Textilien zu tun, aber lila Anzüge führt er auf dem Operndach nicht vor..Und das Gespann Bonhof, Meyer und Eberl steht für mich für Sachverstand.

  525. @554: Was? Dutt zu Leverkusen?

  526. pochender knorpel

    ZITAT:

    “ „Wulff geht in die Offensive“ (meldet ZDF-Text).

    Die wievielte „Offensive“ iss’n das jetzt? „

    Ardennenoffensive. Ganz klar.

  527. Gladbach ist für mich kein Vorbild. Null. Wer den Express regelmäßig liest weiß warum. ;.) Dies ist ein smilie! ( Ich habe das Ausrufezeichen nur für die “ Damen“ gesetzt) Ein Scherz un.. so. Anyway

    BMG wird es nie wieder schaffen.

  528. ZITAT:

    “ Gladbach ist für mich kein Vorbild. Null. Wer den Express regelmäßig liest weiß warum. ;.) Dies ist ein smilie! ( Ich habe das Ausrufezeichen nur für die “ Damen“ gesetzt) Ein Scherz un.. so. Anyway

    BMG wird es nie wieder schaffen. „

    WTF das war die Einleitung. Na egal..

  529. 561 / 562 – weißer Mann sprechen in Rätzeln.

  530. ZITAT:

    “ 561 / 562 – weißer Mann sprechen in Rätzeln. „

    Wallpolitschäla……so löst man Rätsel! ( Das ist ein Ausrufenzeichen….)

  531. Lieber Einjahresfliege als Kellerassel.

    Wenngleich: Schmetterling, das wär’s !

  532. Man müsste ein System entwickeln, nach dem Teams die Tabellenplatzierung anhand der Einhaltung von Ausgabenobergrenzen und Regionalvorgaben pro Spieler gemäß einmalig festgelegter historischer Demutslast zugewiesen wird. Darüber richtet natürlich nur eine streng linientreue Intelligentsia, da der gemeine, bourgeois verführte Pöbel nicht weiß, was gut für ihn ist. Jeder Versuch, Energie für mehr als ein 1:0 zu verschwenden, ist mit kollektivem Arbeitslager zu bestrafen. Nur so kann die Arbeiterklasse ins Paradies gelangen.

  533. Gladbach ist deprimierend.

  534. ZITAT:

    “ Genauso, wie wir Mönchengladbach und all die anderen angeblich so viel besser aufstellten Vereine nicht in den Himmel heben müssen, sollte man die Eintracht nicht aufs Blut verdammen. Gibt für beides keinen Grund, weil jeder immer und überall Fehler macht. Die Frage ist, wer übersteht sein Seuchenjahr, wer zieht den Kopf aus der Schlinge.

    Dortmund, Gladbach und Hannover taten das in ihren ebensolchen Jahren. Wir nicht. Das ist der wesentliche Unterschied.“

    Volle Zustimmung.

    Und es wird immer wieder jemanden erwischen im Verdrängungswettbewerb Bundesliga. Vor uns hatte es die Hertha erwischt, nachdem sie im Jahr zuvor noch von der Champions League geträumt hatte. Und Gladbach ist ja auch erst 2008 wieder aufgestiegen und hat 2009 und 2011 jeweils nur knapp den Kopf wieder aus der Schlinge gezogen.

    Und wer weiß, wer uns dieses Jahr aus der ersten Liga entgegenkommt. Hertha und auch der HSV nach der heutigen Klatsche sind alles andere als durch.

    Von unten drängen immer wieder andere nach, die ebenfalls professionell und konzentriert arbeiten. Zwischen unterem Tableau der Bundesliga (z.B. Lautern, Freiburg, Augsburg) und den Spitzenteams in Liga Zwei gleicht sich das Niveau an. Pele Wollitz hat zu Saisonbeginn in einem gemeinsamen kicker-Interview mit Veh und Funkel darauf hingewiesen, dass durch die Konkurrenz mit spielstarken Absteiger wie Gladbach, Hertha und jetzt Frankfurt die spielerische Klasse der Top-Teams in Liga 2 sukzessive gestiegen sei. Düsseldorf, Fürth, Pauli, vielleicht schon bald wieder weitere Traditionsclubs mit Ambitionen wie Bochum oder Duisburg stehen ebenso parat wie München 60 oder RB Leipzig, die von ausländischen Investoren gepuscht werden.

    Sich unter den 36 Proficlubs dauerhaft unter den TOP 10

    zu etablieren, mit dem permanenten Ziel, wann irgend möglich die einstelligen Tabellenplätze mit Zielrichtung internationales Geschäft anzugreifen, ist da schon ein ambitioniertes Ziel.

    Dazu müssen wir ja auch erst mal aufsteigen.

    Und das muss und wird klappen. Mit oder ohne Helmes.

  535. ZITAT:

    “ Hertha und auch der HSV nach der heutigen Klatsche sind alles andere als durch. „

    Und Mainz erst… ;-)

  536. Ich halte es für einigermaßen sinnlos sich mit dem möglichen Scheitern anderer Clubs zu beruhigen.

  537. ZITAT:

    „561 / 562 – weißer Mann sprechen in Rätzeln.“

    … und nur er kennen „Express“. :-)

  538. Die Mainzer haben das letzte gute Spiel seit Anfang 2011 gegen uns gemacht. Da haben sie das letzte Mal so richtig ihr Pressing-Spiel aufgezogen, das sie für einige Zeit so erfolgreich gemacht hat.

    Man hatte das Gefühl, dass sie die ganze Energie, die sie noch hatten, in dieses eine Spiel gesteckt haben. Und dann haben sie uns tatsächlich schnell den Schneid abgekauft und uns verdient gedemütigt. M.E. einer der maßgeblichen Sargnägel der Tasmanen-Rückrunde (neben der unglücklichen Heimniederlage gg. Stuttgart und letztendlich natürlich der Niederlage gg. Köln).

    Aber irgendwie hat man auch das Gefühl, dass die Mainzer mit diesem Sieg all‘ ihre Vereins-Ziele forever erreicht haben.

  539. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Ich halte es für einigermaßen sinnlos sich mit dem möglichen Scheitern anderer Clubs zu beruhigen. „

    So geht’s besser:

    ZITAT:

    “ Ich versuche mir einen Gedanken zu machen. Der 2 Liter Bomber Wallpollitschella( DOCG) steht bereit. „

  540. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ 561 / 562 – weißer Mann sprechen in Rätzeln. „

    Wallpolitschäla……so löst man Rätsel! ( Das ist ein Ausrufenzeichen….) „

    Verarschen kann ich mich alleiene

  541. Quetschemännsche

    Caio vorne ist aber tatsächlich doch kein Witz..

  542. Vergeßt es einfach. Ich bin irre ihr habt recht. Ich habs gelöscht.N8

  543. ZITAT:

    “ Hä? „

    Ich glaube Heinz meinte @540

  544. ZITAT:

    “ Ich halte es für einigermaßen sinnlos sich mit dem möglichen Scheitern anderer Clubs zu beruhigen. „

    Tue ich nicht. Mir geht nur in den letzten Wochen die Selbstgerechtigkeit bei vielen Anhängern von M105 auf den Sack, wenn ich mir immer wieder anhören muss, dass Ihnen sowas wie der Eintracht nie, nie, nie passieren kann.

  545. Mit ein paar aufrichtigen Jungs aus den Abbelminen die nächsten 300 Jahre gegen den Abstieg kämpfen. Mehr kann man als anständiger Mensch doch gar nicht wollen.

  546. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Hä? „

    Ich glaube Heinz meinte @540 „

    Ich kapier trotzdem nicht warum ers jetzt geloscht hat.

  547. ZITAT:

    „Ich halte es für einigermaßen sinnlos sich mit dem möglichen Scheitern anderer Clubs zu beruhigen.“

    Beruhigen tut mich das gar nicht.

    Der Blick über den Tellerrand hilft mir zumindest hin und wieder, die Dinge etwas anders einzuordnen.

    Es scheitern nämlich nicht nur wir. Sondern hin und wieder auch andere. So was soll im Sport vorkommen.

    Mag ja sinnlos sein, hin und wieder zu gucken wie es denn bei den anderen so zugeht, aber wenn immer nur wir Pleiten, Pech und Pannen produzieren und die anderen immer alles richtig machen würden, dann könnte man wirklich nur noch depressiv werden.

    Zum Glück messen wir uns aber nur mit Konkurrenten, die auch nur mit Wasser kochen. Und selbst der große FC Bayern lässt hin und wieder einfach nur schön die Kugel kreisen und verliert dann trotzdem. Da kann man durchaus was draus lernen. Etwa dass man sich auf die schönste Vorbereitung nicht verlassen kann. Und sei sie in Katar gewesen. :-)

    Kommt halt alles selbst in den besten Familien vor.

    Folge für mich: Ein Abstieg in Liga 2 ist nicht das Ende der Welt, sondern etwas, das zwar nicht passieren darf, nichts desto trotz immer wieder vorkommt.

    Und nicht nur bei uns. Und jedesmal ist es saudumm.

    Und einer sagt immer: „Dieser Abstieg ist so überflüssig wie ein Kropf“.

    Hier kein Frankfurter Tasmane, sondern Herthas Mannschaftskapitän Arne Friedrich nach dem Abstieg 2010.

    Ärgern. (Über unseren Abstieg und nur den).

    Noch mal ärgern. In den Hintern beißen.

    Analysieren. Und dann: Irgendwann Schluss mit Jammern und Miesepeterei. Wenn es auch schwer fällt.

    Abhaken. Aufstehen. Weitermachen.

    Alternative: Keine. Oder es war`s dann halt einfach.

    PS: Wir haben jetzt 2012. Neustart. Jetzt.

    Hat für mich den Vorteil, dass ich am Ende einer mit Sicherheit dramatischen Rückrunde auch richtig jubeln kann.

    Ich habe das nämlich fest vor. Bin durchaus gerne euphorisch. Die Jungs müssen nur gut spielen. Und gewinnen. Und aufsteigen.

    Also alles ganz einfach.

    Eigentlich.

  548. ZITAT:

    “ Eigentlich. „

    Na ja…

  549. Kerle, was´n Betrieb hier an nem Sonntag in der Winterpause.

    Ich war wieder im Pferdestall. Fohlen bestaunen. Sprachlos. Tränen in den Augen. Auf die Adlerwarte zieht´s mich ja nicht so im Moment.

  550. HotteHolSchonMalDasPferd

    Nicht nur, dass Gekas dieses Wochenende einen guten Riecher hatte: Jones und Clark im Zusammenspiel für die Amis am Samstag:

    http://www.youtube.com/watch?f.....kUWOKLVAmw

  551. ZITAT:

    “ Kerle, was´n Betrieb hier an nem Sonntag in der Winterpause.“

    Medienprofis über die Schulter schauen.

  552. HotteHolSchonMalDasPferd

    Tor ab 3:45

  553. @582, Tom:

    So etwas zu lesen, tut echt gut.

    Irgendwann sagte mal jemand, dass es einen sozialkompetenten Menschen auszeichnee, Fehler verzeihen zu können und den Gegenüber nicht bei jeder Gelegenheit an dessen Fehltritte zu erinnern.

  554. ZITAT:

    “ @582, Tom:

    So etwas zu lesen, tut echt gut.

    Irgendwann sagte mal jemand, dass es einen sozialkompetenten Menschen auszeichnee, Fehler verzeihen zu können und den Gegenüber nicht bei jeder Gelegenheit an dessen Fehltritte zu erinnern. „

    Auch darüber herrscht Konsens. Grundlage der Diskussion scheint, dass einige die identischen Fehler befürchten. Und das wäre schön blöd.

    Sollte sich das als panischer Reflex meinerseits herausstellen, werde ich Dich – das kündete ich schon einmal – in Champagner baden.

  555. Gekas macht gleich zwei Buden beim Einstand,

    hatten wir das schon? Aber ist ja „nur“ in der Türkei!

  556. Was macht eigentlich der Ama?

  557. genau! Das war wohl der falsche Rijkaard!

  558. Den Ama, den hab ich eh gefresse! Der unn de Heribert sind an allem Schuld! Jawoll!!!

  559. Der nächste Eintracht Buchtitel ?

    Vom Feigenspan

    zum feigen Sparn

    Fuffzisch Jahre Achterbahn

  560. ZITAT:

    “ Gekas macht gleich zwei Buden beim Einstand,

    hatten wir das schon? Aber ist ja „nur“ in der Türkei! „

    Gekas macht immer und überall seine Buden. Nur ist mir kein Fall bekannt, wo er dauerhaft seiner Mannschaft geholfen hat.

    Aber das hatten wir ja schon mehrfach.

  561. Hatte gedacht, der kann nicht lange warten, heuert iwo an und zeigt es dann nochmal allen.

    Naja, vielleicht ist er zur Zeit auch in Berlin bei der FW, fährt dann ans Oly und haut dem Michi eine runter.

  562. Der Tatort ist ganz schön mutig. Und dann stirbt auch noch Stephan Becker.

  563. Rasender Falkenmayer

    Noch: YEAH!!

    Aber wenn nicht bald gute Nachricht, dann:

    Yeah.

    Hier:

    24. Januar 2012 17:00 Franceville

    Ghana – Botswana

    Abuuu.

  564. Rasender Falkenmayer

    Mainz wurde üprigens ein klarer 11er in der letzten Minute verweigert. Die armen Säue.

  565. Ah, da freu ich mich auf den Tuchel.

    Spielt Abu überhaupt?

  566. ZITAT:

    “ Mainz wurde üprigens ein klarer 11er in der letzten Minute verweigert. Die armen Säue. „

    Ja, die tun mir ungefähr so leid, wie wenn das Wolfsburg, Köln, Hoppenheim, Schalke, Hannover e.t.c. passiert wäre.

  567. Ich hab nix gegen den Tuchel. Mag sogar seine Emotionalität. Der lebt YEAH vor.

  568. Ich fand den 11er übrigens nicht so klar. Der Mainzer geht in den Leverkusener Abwehrspieler rein und lässt sich dann theatralisch fallen. Man hätte ihn sicher geben können, musste aber nicht.

  569. WTF. Jetzt schaue ich hier nicht ahnend nochmal vorbei und was sehe ich? Äußerungen über die erste Liga und den Karnealsverein von drüben.

    IGITT!

  570. ZITAT:

    “ IGITT! „

    Genau das wollt‘ ich heut‘ eigentlich auch schon mal schreiben. Auf die @550 1.

  571. ZITAT:

    “ Ich fand den 11er übrigens nicht so klar. Der Mainzer geht in den Leverkusener Abwehrspieler rein und lässt sich dann theatralisch fallen. Man hätte ihn sicher geben können, musste aber nicht. „

    so hab ichs auch gesehen. Und Lev und MZ sind mir identisch unsympathisch – eine Punkteteilung hätte in mein Weltbild gepasst.

  572. Felix verzichtet mittlerweile auf alle Ex-Eintrachtler!

    Skibbe gewinnt auch bei Hertha an Erfahrung!

    Ricardo Clark schießt klinsmann’s Team zum Sieg ( auf Vorlage von ….)!

    Cairo Mittelstürmer!

    Was ein Wochenende ….

  573. übrischens bin ischh auch für

    äersma wiiderr auffschteign!11 unn dannn säehmrschon weider ow jowa, äää jawolll111

  574. ZITAT:

    “ ZITAT:

    Gekas macht immer und überall seine Buden. Nur ist mir kein Fall bekannt, wo er dauerhaft seiner Mannschaft geholfen hat.

    Aber das hatten wir ja schon mehrfach. „

    Ich hab noch nie etwas Unlogischeres gehört. Hilft man mit Toren seiner Mannschaft nicht? Tore kann ja jeder,

    oder?

    Aber das Thema ist durch, lassen wir es also.

  575. Das Schlüsselwort ist „dauerhaft“, RijkaardRotzt. Wenn man das überliest, sieht es in der Tat wie Quatsch aus.

  576. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    Gekas macht immer und überall seine Buden. Nur ist mir kein Fall bekannt, wo er dauerhaft seiner Mannschaft geholfen hat.

    Aber das hatten wir ja schon mehrfach. „

    Ich hab noch nie etwas Unlogischeres gehört. „

    Das ist -mit Verlaub gesagt- Dein Problem.

  577. Nichts ist dauerhaft. Es ist Fußball, kein Bausparvertrag.

  578. Fußball pfft.

    Ersatzbefriedigung für strukturschwache Regionen.

    WIR sind uns in unserem Vorsprung an Erkenntnis genug.

  579. ZITAT:

    “ Ich hab noch nie etwas Unlogischeres gehört. Hilft man mit Toren seiner Mannschaft nicht? Tore kann ja jeder, oder? „

    Fakt ist, dass wir trotz seiner Tore abgestiegen sind. Und es war ja nicht das esrte Mal, dass er abgestiegen ist.

  580. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Gekas macht gleich zwei Buden beim Einstand,

    hatten wir das schon? Aber ist ja „nur“ in der Türkei! „

    Gekas macht immer und überall seine Buden. Nur ist mir kein Fall bekannt, wo er dauerhaft seiner Mannschaft geholfen hat.

    Aber das hatten wir ja schon mehrfach. „

    Seinen Einstand hatte er torloserweise beim 4:2 im Pokal am 11.1. Danach haben sie zum erweiterten Einstand 0:4 gegen Trabzon verloren. Im 3. Spiel dann endlich 2 Tore zum 2:0 Einstands-Endstand.

    Hätte mich ja mal interessiert, was der Heinz meint, wenn ers ernst meint.

    Ansonsten finde ich es völlig richtig, mal eine Lanze für den Jimmy zu brechen. Als ob der zu blöd wäre in der 2.Liga seine Tore zu machen. Schlechter als Gekas z.B. auf Pauli kann sich eh keiner anstellen. Einfach mal das Vertrauen schenken. Nicht gleich beim ersten Fehlpass auspfeifen/auswechseln, dann macht der das schon. Und sympathisch isser auch noch. Verstehe das Problem nicht.

    Und Vehs öffentliche Äußerungen verstehe ich ebenfalls nicht. Also zumindest nicht alle. Mir geht das Getue langsam bissi auf den Keks. Gibt den keinen mehr, egal ob auf oder neben dem Feld, der einfach mal Bock hat sich den Arsch für diesen Verein aufzureißen?

    Hier in Mannheim ist übrigens nicht nur gestern(?) Tag der Shockinghos‘ gewesen. Ich selbst habe heute bereits 2 verschiedene Modelle an gehabt.

  581. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Gekas macht gleich zwei Buden beim Einstand,

    hatten wir das schon? Aber ist ja „nur“ in der Türkei! „

    Gekas macht immer und überall seine Buden. Nur ist mir kein Fall bekannt, wo er dauerhaft seiner Mannschaft geholfen hat.

    Aber das hatten wir ja schon mehrfach. „

    Seinen Einstand hatte er torloserweise beim 4:2 im Pokal am 11.1. Danach haben sie zum erweiterten Einstand 0:4 gegen Trabzon verloren. Im 3. Spiel dann endlich 2 Tore zum 2:0 Einstands-Endstand.

    Hätte mich ja mal interessiert, was der Heinz meint, wenn ers ernst meint.

    Ansonsten finde ich es völlig richtig, mal eine Lanze für den Jimmy zu brechen. Als ob der zu blöd wäre in der 2.Liga seine Tore zu machen. Schlechter als Gekas z.B. auf Pauli kann sich eh keiner anstellen. Einfach mal das Vertrauen schenken. Nicht gleich beim ersten Fehlpass auspfeifen/auswechseln, dann macht der das schon. Und sympathisch isser auch noch. Verstehe das Problem nicht.“

    Soweit stimme ich vollumfänglich zu.

    Was Veh anstössiges gesagt haben soll, erschließt sich mir nicht und was Du anstößiges trägst, wil ich gar nicht wissen ;-)

  582. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ich hab noch nie etwas Unlogischeres gehört. Hilft man mit Toren seiner Mannschaft nicht? Tore kann ja jeder, oder? „

    Fakt ist, dass wir trotz seiner Tore abgestiegen sind. Und es war ja nicht das esrte Mal, dass er abgestiegen ist. „

    Soso, trotz seiner Tore abgestiegen. Also dann wären wir wohl ohne seine Tore dringeblieben? Was kann Gekas dafür, daß sonst kaum mal einer die Kiste in dieser Scheiß-Rückrunde getroffen hat. Achso klar, der stand denen dauernd im Weg rum.

  583. @CE

    Na ich will einfach nur hören, dass sich die andern gerne schon mal in ihre Jogginghosen scheissen können, da wir selbst mit Friend und Hoffer für 2.Ligaverhältnisse noch 1.klassig besetzt sind.

    Intern darf er gerne fordern was er will, aber seine öffentliche „Menschenführung“ finde ich mäßig zielführend.

    Wenn unsere Männer als Mannschaft auftreten würden, dann müssten wir uns um den Aufstieg aus meiner Sicht eigentlich keine großen Sorgen machen. Ich glaube ganz einfach, dass Veh eine Einstellung vermittelt, die die Jungs aufm Platz nicht dazu bringt, sich als Kollektiv den Hinten auf zu reißen. Und das stört mich. Darum stören mich auch so Spitzen gegen Friend und das offensichtliche „vergessen“ von Jimmy.

  584. Wenn Gekas in der Rückrunde getroffen hätte wie in der Hinrunde, dann wären wir nicht abgestiegen. Hat er aber nicht. Und im System Gekas gab es keinen Plan B. Entweder er macht die Buden oder die Offensive ist komplett harmlos…

  585. ZITAT:

    “ Soso, trotz seiner Tore abgestiegen. Also dann wären wir wohl ohne seine Tore dringeblieben? Was kann Gekas dafür, daß sonst kaum mal einer die Kiste in dieser Scheiß-Rückrunde getroffen hat. Achso klar, der stand denen dauernd im Weg rum. „

    Dutt hoch 10.

  586. ZITAT:

    “ Wenn Gekas in der Rückrunde getroffen hätte wie in der Hinrunde, dann wären wir nicht abgestiegen. Hat er aber nicht. Und im System Gekas gab es keinen Plan B. Entweder er macht die Buden oder die Offensive ist komplett harmlos… „

    Oh Gott wieder das „System Gekas“ Ich kanns net mehr hören. Auch ein Mittelfeldspieler oder der Busfahrer darf mal treffen, aber anscheinend haben sich ja alle drauf verlassen, daß Gekas alle Tore schiessen muß.

    Deswegen ist er am Abstieg Schuld, der Rest ist fein raus.

  587. ZITAT:

    Dutt hoch 10. „

    Kannst Du mir diesen Insiderwitz mal erklären?

    Oder muß ich jetzt die letzen 25.000 Blogeinträge lesen?

  588. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ @582, Tom:

    So etwas zu lesen, tut echt gut.

    Irgendwann sagte mal jemand, dass es einen sozialkompetenten Menschen auszeichnee, Fehler verzeihen zu können und den Gegenüber nicht bei jeder Gelegenheit an dessen Fehltritte zu erinnern. „

    Insbesondere, wenn man bedenkt, daß diejenigen, die sich im Internet über die Fehler am meisten aufregen und gnadenlos die ihrer Ansicht nach schuldigen Spieler und Verantwortlichen in Grund und Boden verdammen, auch diejenigen sind, die selbst am meisten zuvor durch ihre Nörgelei zur Beschreitung des falschen Weges beigetragen haben.

    Das widerum finde ich zum Kotzen und in Anbetracht der nach wie vor fehlenden Einsicht bei denjenigen unverzeihlich.

  589. Shhhhh, jetzt ist er ja weg und unsere Offensive kann befreit aufspielen. Wenn ich das System Gekas richtig verstanden habe, können wir uns jetzt auf ein einziges, großes Schützenfest einstellen. Oh, wie ich mich darauf freue.

  590. Korrekt, Don Quetschote. Mit unserem Anspruch, Fußball zu bekommen, den man ohne rot zu werden so bezeichnen kann, haben wir alle zu verantworten, daß für Phantasiesummen unfähige Graupen geholt wurden. Den kausalen Zusammenhang muß ein Blinder erkennen.

  591. Real spielt so einen geilen Ball.

    Die Highlights auf laola sind Pflichtlektüre für jeden Fußballinteressierten.

  592. ZITAT:

    “ Shhhhh, jetzt ist er ja weg und unsere Offensive kann befreit aufspielen. Wenn ich das System Gekas richtig verstanden habe, können wir uns jetzt auf ein einziges, großes Schützenfest einstellen. Oh, wie ich mich darauf freue. „

    Richtig! Im Prinzip bräuchten wir jetzt gar keinen mehr

    da vorne, das wird alles von alleine laufen, jetzt wo dieser Chancentod endlich seine Brötchen woanders verdient. Und falls wir dann doch nicht aufsteigen,

    schauen wir uns alle Gekas´ vergebene Chancen der Hinrunde an und wissen woran es lag.

  593. The rain in spain stays mainly in the plain.

  594. @622:

    Du hast’s doch eben selbst gesagt:

    ZITAT:

    “ Oh Gott wieder das „System Gekas“ Ich kanns net mehr hören. „

    Außerdem:

    ZITAT:

    “ Soso, trotz seiner Tore abgestiegen. Also dann wären wir wohl ohne seine Tore dringeblieben? „

    Das soll wohl auch witzig sein. Obwohl das zwar vordergründig unlogisch klingt, aber m.E. gar nicht so abwegig ist.

    Und wenn ich jetzt (ganz theoeretisch!) den Vorwurf erheben würde, wir wären wegen der Patzer unserer Torwarte abgestiegen, dann würdest Du wahrscheinlich sagen: Ja! Logisch! Ohne Torwart wären wir wohl dringeblieben.

  595. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Korrekt, Don Quetschote. Mit unserem Anspruch, Fußball zu bekommen, den man ohne rot zu werden so bezeichnen kann, haben wir alle zu verantworten, daß für Phantasiesummen unfähige Graupen geholt wurden. Den kausalen Zusammenhang muß ein Blinder erkennen. „

    Ihr Experten des Schönen Fussballs habt doch die Holz’schen „Graupen“ messianisch gefeiert und Funkel – und nicht etwa euren Lieferanten Holz – dafür verantwortlich gemacht, euren Angebeteten nicht richtig zu behandeln und ausreichende Spielzeit zu geben.

    Ihr solltet euch besser um die Blässe eurer Ahnungslosigkeit kümmern. Bald, so fürchte ich, werdet auch ihr euch noch nach diesem angeblich schlechten Fussball sehnen.

  596. @629:

    ZITAT:

    “ Und wenn ich jetzt (ganz theoeretisch!) den Vorwurf erheben würde, wir wären wegen der Patzer unserer Torwarte abgestiegen, dann würdest Du wahrscheinlich sagen: Ja! Logisch! Ohne Torwart wären wir wohl dringeblieben. „

    Diese Logik erschliesst sich mir nicht ganz.

  597. Der Pluralis Majestatis ist nicht nötig. Oder glaubt er wirklich, damit durchzukommen, die ganze Welt in einen Sack zu stecken? Das wäre allerdings niedlich.

  598. Für mich ist das die gleiche Logik wie bei (ZITAT)

    “ Soso, trotz seiner Tore abgestiegen. Also dann wären wir wohl ohne seine Tore dringeblieben? „

  599. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Der Pluralis Majestatis ist nicht nötig. Oder glaubt er wirklich, damit durchzukommen, die ganze Welt in einen Sack zu stecken? Das wäre allerdings niedlich. „

    Du hast wirklich NUR noch eine selektive Wahrnehmung. Der „Pluralis Majestatis“ steckt doch schon in deinem „unseren“ und „wir alle“. Schämst du dich eigentlich nicht manchmal für deinen Mist ?

  600. ZITAT:

    Ihr Experten des Schönen Fussballs habt doch die Holz’schen „Graupen“ messianisch gefeiert und Funkel – und nicht etwa euren Lieferanten Holz – dafür verantwortlich gemacht, euren Angebeteten nicht richtig zu behandeln und ausreichende Spielzeit zu geben.

    Ihr solltet euch besser um die Blässe eurer Ahnungslosigkeit kümmern. Bald, so fürchte ich, werdet auch ihr euch noch nach diesem angeblich schlechten Fussball sehnen.

    Das seh ich genauso, und mit Funkels Abgang gings auch

    bei Heribert steil bergab. Mit jedem Interview, mit jeder Verpflichtung, einfach mit allem und alles.

  601. ZITAT:

    “ Der Pluralis Majestatis ist nicht nötig. Oder glaubt er wirklich, damit durchzukommen, die ganze Welt in einen Sack zu stecken? Das wäre allerdings niedlich. „

    Indeed.

  602. In Grund & Boden. Für alles Leid dieser gepeinigten Welt bin ich allein verantwortlich. Und lache lauthals, wenn sie zur Hölle fährt. Und Du kannst nichts dagegen tun. Wie fühlt sich das an?

  603. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ In Grund & Boden. Für alles Leid dieser gepeinigten Welt bin ich allein verantwortlich. Und lache lauthals, wenn sie zur Hölle fährt. Und Du kannst nichts dagegen tun. Wie fühlt sich das an? „

    Parvus halten sich für „verantwortlich“ – und das auch noch „allein“..pffft

  604. ZITAT:

    “ Für mich ist das die gleiche Logik wie bei (ZITAT)

    “ Soso, trotz seiner Tore abgestiegen. Also dann wären wir wohl ohne seine Tore dringeblieben? „

    Nicht wirklich. Ich versuchs einfach mal so:

    Der Torwart ist der Einzige im Spiel, der den Ball mit der Hand abwehren darf. „Ohne Torwart“ ist nicht das Gleiche wie „ohne Gekas“, denn treffen dürfen auch andere, selbst der Torwart.

  605. Pars pro toto. Sind wir am Ende doch nicht alle gleich? If you prick us, do we not bleed? Dilemma oder doch nur Lemma? Was denn nun?

  606. Das Sonnenlicht, das gleißend mir ins Auge fällt, verbrennt zu Schutt und Asche diese heile (Eintracht)-Welt.

  607. Natürlich hinkt der Vergleich etwas. Aber die Logik ist doch ähnlich wie in Deinem klugscheißerischen Einwand auf meine @614.

  608. concordia-eagle

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Für mich ist das die gleiche Logik wie bei (ZITAT)

    “ Soso, trotz seiner Tore abgestiegen. Also dann wären wir wohl ohne seine Tore dringeblieben? „

    Nicht wirklich. Ich versuchs einfach mal so:

    Der Torwart ist der Einzige im Spiel, der den Ball mit der Hand abwehren darf. „Ohne Torwart“ ist nicht das Gleiche wie „ohne Gekas“, denn treffen dürfen auch andere, selbst der Torwart. „

    Wenn aber ein Spieler für den Abbruch von 7-9 Angriffen pro Partie durch Abseits oder Egoismus verantwortlich ist, die Mannschaft ansonsten aber zu zehnt spielt, kann das nur klappen solange gekas eine pervers hohe Trefferquote hat. Fällt die auch nur auf normal, ist die Mannschaft an sich schon schlechter.

    Oder man drückt es mit Veh aus:

    „Es gibt immer Dinge, die sollte man nicht tun. Wenn die aber wiederholt getan werden, obwohl ich es angesprochen habe, dann macht es keinen Sinn. Ich kann ja nicht zulassen, dass einzelne das Ganze kaputt machen, so wie es in der Abstiegs-Saison der Fall war. Dann muss ich mich von diesen Leuten lösen, und zwar konsequent.“

    Oder wenn Dir auch das nicht reicht.

    Warum hat diesen immer Tore schießenden Stürmer kein auch nur auf Rang 7-9 schielender Verein verpflichten wollen? Leverkusen machte es und versuchte dann 3 Jahre ihn loszuwerden.

    Wenn Du das nicht siehst sondern nur auf die Torquote eines einzelnen Spielers schaust, ohne den Erfolg der Mannschaft zu beachten, kann ich Dir auch nicht helfen.

    Gehe einfach davon aus, dass ca 100 in Betracht kommende Manager und Traner von potentiellen Abnehmern nicht ale doof und blind sind.

  609. Wie gesagt: Schützenfest now!

  610. @642:

    Zitat:

    “ Natürlich hinkt der Vergleich etwas. Aber die Logik ist doch ähnlich wie in Deinem klugscheißerischen Einwand auf meine @614. „

    Falsch! Ohne Klug kein Scheiß, das ist fast das gleiche wie ohne Mampf kein Kampf, nur im umgekehrten Uhrmachersinn. Verstanden? Mit Logik hat Dein Beitrag auf jeden Fall nichts zu tun.

  611. Okay. Dann sind wir uns einig. Beide Beiträge haben mit Logik nix zu tun.

  612. Überhaupt wird Logik total überschätzt.

  613. ZITAT:

    “ Okay. Dann sind wir uns einig. Beide Beiträge haben mit Logik nix zu tun. „

    Du meinst jetzt Deine Beiträge oder? Dann wär ich mit Dir einig, auch mit der Tatsache, daß Logik hier total überschätzt und als Klugscheißerei abgestempelt wird.

  614. ZITAT:

    “ …. Mit unserem Anspruch, Fußball zu bekommen, den man ohne rot zu werden so bezeichnen kann, haben wir alle zu verantworten, daß für Phantasiesummen unfähige Graupen geholt wurden. …“

    Na ja, so unfähig ist unser Kader zumindest für die Zweite Liga jetzt nicht. Unfähige Graupen kann ich weit und breit nicht entdecken.

    Beginnen wir ganz hinten, im Tor. Hier kann Veh ganz beruhigt sein, denn im Gegensatz zu seinem erstklassigen Kollegen Heynckes muss er sich nicht über einem Torwächter ärgern, der unbedingt mitspielen will und angehalten weden muss, den Ball doch bitte etwas langsamer und kontrollierter hinten rauszuschlagen.

    Man kann Oka das ein oder andere, aber jedenfalls nicht das vorwerfen. Und sollte sich der Trainer für Thomas Kessler entscheiden, ist es mir auch recht. Der hat seit der Fanclub-Weihnachtsfeier, auf der er es gemeinsam mit Sebastian Jung am längsten aushielt und als einer der ganz wenigen gern und lange Auskunft gab, bei mir einen Stein im Brett.

    In der Abwehrreihe sind wir durch die Verpflichtung von Heiko Butscher mit Sicherheit nicht schwächer geworden, um es mal vorsichtig zu formulieren. Und wenn auch unsere Innenverteidigung mit Andersson und Schildenfeld nicht immer sattelfest war: So schlecht war sie schon ohne Heiko Butscher nicht. Wer das nicht glaubt, der lasse sich gesagt sein, dass 19 Gegentore in den bisherigen Spielen immerhin eins weniger sind als die vielgerühmte Düsseldorfer Innenverteidigung mit den Herren Langeneke und Lukyima kassiert hat. Bamba Andersson dürfte bis zum 5. Februar wieder spielbereit sein und mit Butscher steht jetzt auch ein Mann bereit, der ggf. anstelle von Djakpa links spielen kann.

    Sieht doch nicht so schlecht aus. Und wer sagt eigentlich, dass Gordon Schildenfeldt nicht noch eine Schippe drauflegen kann. Er wäre nicht der erste, der eine Halbserie braucht, um bei einem neuen Verein anzukommen.

    Im Mittelfeld, dem Prunkstück der Hinrunde sollte uns auch nicht bange sein. Mit Sonny Kittel und Abu gibt es neue Alternativen. Kittel sollte allemal in der Lage sein, auf Benni Köhler Druck auszuüben. Konkurrenz belebt das Geschäft.

    Der Ausfall von Pirmin Schwegler ist bedauerlich, umgekehrt aber auch eine neue Chance für Matthias Lehmann. Sollte der – siehe Schildenfeld – zu einer festen Größe werden, könnten auch die Führungsqualitäten zum Tragen kommen, die man ihm nachsagt. Mit ein wenig Gück ist Schwegler gegen den FSV zurück. Diese Zeitspanne muss mit diesem Kader zu überbrücken sein.

    Vorne drückt der Schuh noch am ehesten, denn Idrissou dürfte noch eine Zeitlang, und sei es nur als Typ, schmerzlich vermisst werden. Die zwei letzten Auswärtsniederlagen hätte ein Knipser in Topform allemal vermeiden können. Chancen waren genug da. Nach dem Weggang von Gekas, der das Mannschaftsgefüge eher stärken dürfte, ist die Position eines weiteren Torjägers in vorderer Front vakant, im Zweifel aber mit den vereinten Kräften von Meier und Hoffer, und, warum nicht, auch Caio, in der zweiten Liga zu kompensieren. Und ein Kauf von Helmes müsste in jedem Fall auch für Liga Eins Sinn machen, wo wir ohnehin wahrscheinlich meist eher mit einer Spitze spielen würden. Vielleicht zaubern Bruchhagen und Hübner ja auch noch einen ganz anderen Stürmer aus dem Hut.

    Zeit genug hatten sie ja jetzt und die Frankfurter Fußballpresse blieb in den letzten Tagen bemerkenswert ruhig, was dieses Thema betrifft. Eigentlich beste Voraussetzungen für Neuverpflichtungen, aber auch für Abgänge.

    Bringen wir ab spätestens März unsere komplette Formation auf den Platz hätten wir ggf. mit Nikolov, Butscher, Lehmann, Schwegler und Idrissou genug Führungsspieler mit unterschiedlichsten Temperamenten zur Verfügung. Die braucht es auch, damit in deren Schatten Jung, Kittel und Rode weiter reifen und Meier und Köhler ihre Erfahrung, ihr technisches Können und ihre Torgefahr ausspielen können.

    Dann soll uns erst mal einer schlagen, wenn wir unsere Form auf den Rasen bringen. Denn obwohl es ersichtlich holperte in der Vorrunde zeigten gerade auch unsere beiden Niederlagen, dass schon viel zusammenkommen muss, um uns zu schlagen.

    Vorsicht und hohe Konzentration bleiben dabei angebracht. Das Spiel der Bayern am Freitag war ein Lehrstück, denn genau vor dieser Art von Rückschlägen sind auch wir nicht gefeit.

    Graupen? Was für Graupen? Nein, die haben wir zumindest für Zweitligaverhältnisse nicht im Kader. Und wer Ecken und Freistöße schießt, darüber kann man ja noch reden und die noch weiter üben.

    Für alle Beteiligten wird die Rückrunde eine verdammt wichtige Angelegenheit. Und wenn wir aufsteigen, werden die Karten auch für die Aussichten in Liga Eins wieder ganz neu gemischt.

    Über 600 Beiträge zur „Lanze für Jimmy“ sollten Armin Veh ansonsten schon ein wenig beeindrucken. Mal sehen, was er in den nächsten Tagen Gutes für und über unseren Österreicher zu berichten hat.

    So, und jetzt wird es Zeit für mich ins Bett zu gehen. Gute Nacht, Frankfurt, gute Nacht, Katar.

  615. @643 Concordia Eagle:

    Bin da ganz beim Zitat von Isaradler:

    „Wie gesagt: Schützenfest now!“

  616. abstieg und erfolglosigkeit des heimatvereins machen so manchen ganz schön gereizt.

  617. @649Tom:

    Hätte ich gewußt,daß Du jetzt noch so ein Brett raushaust,dann hätte ich vor Ehrfurcht einfach nur geschwiegen und Dir den Schlußbeitrag überlassen.

    Gute Nacht Freunde…

  618. ps danke tom für den optimismus, matmour könnt man auch noch in die positiv-bilanz aufnehmen, find ich.

  619. ZITAT:

    “ ps danke tom für den optimismus, matmour könnt man auch noch in die positiv-bilanz aufnehmen, find ich. „

    Matmour, Du hast recht, eine echte Alternative auf rechts, zumal gerade er auch immer wieder trotz fehlenden Stammplatzes in der Öffentlichkeit mit positiven Statements aufwartet.

    Und last not least Korkmaz: Kopf hoch! :-)

    Noch mal gute Nacht!