Heimspiel Einer sind zwei zu wenig

Foto: skr.
Foto: skr

Schade, schade, schade, Herrschaften. Auch im Heimspiel gegen Rasenballsport Leipzig reicht es für die glorreiche Mannschaft aus dem Herzen Europas nicht zu einem Sieg. Aber wenigstens könnte eine Niederlage verhindert werden.

Und nein, ich gehöre nicht zu denen, die am Ende nach so einer Partie (ein Wetterchen war das bis kurz vor Anpfiff, was?) mit dem einen Zähler zufrieden sind. Auch wenn die Punkteteilung eigentlich dem entsprach, was beide Mannschaften auf dem Platz abgeliefert haben.

Das hat sich, mir jedenfalls, so dargestellt, dass Adi Hütters Truppe die ersten dreißig Minuten der Begegnung gefällig anging, Ball und Gegner weitestgehend im Griff hatte, und sogar den ein oder anderen zielgerichteten Angriff in Richtung des Rasenballsporttores vortrug. Was dann auch irgendwann den Erfolg, sprich die Führung zu Folge hatte. Einsnull durch Gelson „The Knipser“ Fernandes. Ekstase auf dem Platz und auf den Rängen. Dann allerdings, nach etwa einer halben Stunde, begann sich der Traditionsclub aus Sachsen zu wehren, und die Eintracht zog weistestgehend das alte Stilmitteln Langholz aus der Schublade.

Besonders frappierend direkt nach dem Pausentee, als Rasenballsport wohl auf Geheiß ihres sympathischen Übungsleiters dazu überging, die Hessen forsch und recht früh zu attackieren. Pressing nennt das nicht nur der Professor wohl. Passte den Mannen in der Abwehr des Gastgebers gar nicht, und irgendwann fiel dann auch der Ausgleich durch Strafstoß. Nicht ganz unverdient schrieb der Beobachter in die Chronik.

Irgendwann dann wurde das tapfere Frankfurter Publikum, das sich an diesem Abend raus in den Wald begeben hatte, erlöst. Ante Rebic kam, und mit ihm wieder die Hoffnung darauf, dass noch was gehen könne. Tat es aber am Ende nicht, obwohl Rebic tatsächlich dem Spiel der Hessen gut tat, für Gefahr und Unruhe sorgte.

Dann schoss der neue Linke Defensivmann Kostic nicht nur nach vorne, sondern sogar noch ein Tor für die Mannen mit dem Adler auf der Brust, was aber, zu Unrecht wie sich herausstellte, wegen angeblicher Abseitsposition nicht anerkannt wurde. Ärgerlich.

Nun mag man der Meinung sein, der Linienrichter hätte halt bei solch einer engen Entscheidung das Winkelement unten lassen und die Verantwortung somit in den Darkroom nach Köln abgeben sollen. Sehe ich aber nicht so. Ich meine: er wird ja dafür bezahlt Entscheidungen zu treffen, und wenn da mal was daneben geht, dann ist das halt so. Er ist ja nicht nur dafür da, das Fähnchen dann in eine Richtung zu heben, nachdem er vom Schiedsrichter gesagt bekommen hat, wer der Ball ins Aus beförderte. Das könnte ja sogar ich. Für weniger Kohle.

Abgesehen davon, und auch das ist wie der Rest dieses Geschwurbels hier natürlich nur meine Meinung, denke ich, dass der Ball des Herrn Kostic eh nicht den Weg vorbei am Rasenballsporttorwächter gefunden hätte, hätte dieser nach dem Pfiff des Hauptschiris nicht die Arbeit eingestellt. Von einem nicht gegebenen Treffer zu sprechen ist somit zwar formell richtig, aber doch irgendwie… naja. Überflüssig halt.

Ansonsten fiel auf: Timo Werner fällt hin, nicht neu. David Abraham wischt im Laufduell in des Gegners Gesicht rum. Genauso nicht neu. Beides unschön. Im zentralen Mittelfeld der Eintracht fehlt es noch immer an einem mit der nötigen Ruhe das Spiel zu beruhigen wenn es nötig wäre, den Ball zu fordern wenn es angebracht scheint, und was gescheites damit anzustellen, wenn es beliebt. Auch das ist nicht neu.

Aber nach den letzten zwei Pflichtspielen ohne eine einzige Niederlage keimt so langsam doch ein wenig Hoffnung auf, dass das alles nicht ganz so schlimm wird, wie noch vor einer Woche befürchtet. Was sich aber in den nächsten Tagen wieder ändern könnte. Tagesgeschäft der Fußball ist. Und bleibt, zumindest für ein Team wie Eintracht Frankfurt. Und außerdem kann man jetzt wieder auf Ante Rebic hoffen. Der ist dann schon das, was man einen Unterschiedsspieler nennen kann.

Weiter geht’s.

Ach halt: Vorher noch was auf die Ohren. Die Analyse des Spiels von den Kollegen des Rasenfunks. So höret!

Wissta Bscheid.

Schlagworte: ,

151 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Gude Morsche, der Torwächter aus Leipzig hat drei ganz starke Paraden gehabt. Jovic, und Fernandes in HZ1 und Rebic zum Schluß. Dafür haben die Leipziger zweimal das Tor knapp verfehlt. Das Unentschieden ist zwar ärgerlich aber passt schon.

    Wer mir wieder super gefiel ist N’Dicka. Wie er auch in engen Situationen immer versucht den Ball sauber nach vorne zu spielen ist sehr stark.

  2. Übermorgen dann keine Euroleague sondern “englische Woche“, meine Frau dreht am Rad. Wie funktioniert das denn bei Bayern- und Dortmundfans? Haben die überhaupt noch ein intaktes Familienleben?
    Guten Morgen.

  3. Gude Morsche,
    mit dem nötigen Abstand kann ich der Analyse im, selbstverständlich nicht gelesenen, Eingangskommentar zustimmen. Wobei ich immer noch den Selbstdarsteller im blauen Shirt nicht ab kann und immer noch der Meinung bin, dass Herr Nass vom HR in seiner Analyse der ersten 30 Minuten danebenlag.

  4. Was hat denn dieser Herr Nass analysiert?

  5. Sûperhonqué - N'Brudi vong Adler dem

    Ich kann gut mit dem Punkt leben.
    Rasenball war kein einfacher Gegner.
    Jetzt müssen die Punkte für den Klassenerhalt, halt woanders her kommen.
    Und nur um diesen geht es!

  6. Er meinte, der Beginn des Spiels gehörte eindeutig dem Sachsen ….

  7. Richard Capilano

    Schwalbenkönig Timo Weymar

  8. Man ist ja fast versucht, dem Herrn Werner zu wünschen, dass er wirklich mal eine aufs Maul bekommt.

  9. Wie kann es dann sein, dass gegen Bremen das falsche heben der Fahne korrigiert wird, hier aber nicht. Das geht so nicht, dass man gleiche Situationen unterschiedlich behandelt. Außerdem hat Kostic nur geschossen weil der Pfiff schon da war, ohne wäre der noch ein paar Meter in Richtung Tor gelaufen.

  10. ZITAT:
    „Man ist ja fast versucht, dem Herrn Werner zu wünschen, dass er wirklich mal eine aufs Maul bekommt.“

    Zusammen mit H. Rangnick?

  11. Der Rangnick ist mit sich selbst genug bestraft.

  12. Insgesamt ein sehr gutes Spiel der SGE. Wenn man auch noch berücksichtigt das man Donnerstag ein schweres Auswärtsspiel war. Erstaunlich wie man trotzdem Leipzig über 70 Minuten im Griff hatte. Sehr stark waren NDicka und Haller. NDicka ist sowas von abgebrüht und Zweikampfstark, kann zudem was mit dem Ball anfangen und Haller macht wirklich fast alle Bälle fest. Zudem hat er auch ein gutes Spielveratändnis. In Gladbach geht was.

  13. @9 SGEVolker

    Genau, aber sowas von richitg. Mir geht das ganze mal so mal so pfeifen und entscheiden sowas von auf den Keks.
    Und wie Du gestern schon richtig schriebst hätte Kostic wohl net geschossen, sondern hätte versucht quer zu legen. Der hatte schließlich den Pfiff doch auch gehört und seine Aktion halt mit einem Schuss abgeschlossen.

    EF war mit dem einen Punkt net zufrieden, das hat man gemerkt. Ich finde eh, dass unter Adi mehr versucht wird, aus einem Unentschieden noch einen Sieg zu machen als nur einen Punkt sicher einzufahren. Das war unter NK meine ich anders.

  14. Ich kann Stefan nur teilweise zustimmen. Mit der Punktteilung muss man zufrieden sein. Mich beeindruckt der Wille den die Mannschaft an den Tag legt, auch gegen stärkere Gegner.

  15. ZITAT:
    „Mich beeindruckt der Wille den die Mannschaft an den Tag legt, auch gegen stärkere Gegner.“

    Wille ist bei Hochleistungssportlern die Grundvoraussetzung im Wettbewerb. Ich bin nicht der Meinung, dass man das in jedem Spiel erneut herausstellen muss. Und Leipzig sehe ich aktuell nicht stärker als die Eintracht – maximal auf dem Papier, aber nicht nach den letzten Spielen, zu denen auch das von gestern gehört.

  16. Also sprach Stefan, das Glas ist immer halbleer, und zwar höchstens, Krieger.

  17. Hä? Was hat es mit halbvoll oder halbleer zu tun, wenn ich so wirklich zufrieden nur mit einem Sieg gewesen wäre?

  18. Yeah…Blogspaltung!

    Ich bin da tatsächlich mehr bei Herrn Krieger, Wille und Engagement sollten schon mit zum Berufsbild des Profisportlers gehören…

  19. Morsche!

    Ich durfte gestern mal auf der Höhe der Mittellinie das Spiel beobachten und es war interessant zu sehen, wie wiedrig (weil nass) die Platzverhältnisse gestern waren.

    Haller habe ich ehrlich gesagt nicht so positiv wahrgenommen. Gacinovic zudem war auch viele (leichte) Ballverluste „gut“.

    Offen gestanden hat es mich schon gewundert, dass der Trainer in dieser englischen Woche sein Auswechselkontingent nicht maximal ausgeschöpft hat. Gerade hinten raus hätte ein Müller oder von mir aus auch Fabian (anstelle von Gacinovic oder Haller) dem Spiel nochmal frische Impulse geben können

    Der Trainer versteht natürlich mehr als wir alle von dem Metier und so wird alles sicherlich irgendwie seinen Grund haben.

    Zum Nicht-Abseits-Tor und der Frage nach dem Video-Schiri: ich propagiere (immer noch) das Recht hierauf bewusst in die Hände der beiden Gegner zu legen (jeder darf pro Spiel 3x den Vidio-Schiri ziehen, wie beim Tennis, wenn Du richtig lagst, dann bekommst Du wieder ein weiteres Ziehungsrecht dazu).

  20. @17
    Kleine ironische Bemerkung, nicht böse gemeint.

  21. ZITAT:
    <
    Zum Nicht-Abseits-Tor und der Frage nach dem Video-Schiri: ich propagiere (immer noch) das Recht hierauf bewusst in die Hände der beiden Gegner zu legen (jeder darf pro Spiel 3x den Vidio-Schiri ziehen, wie beim Tennis, wenn Du richtig lagst, dann bekommst Du wieder ein weiteres Ziehungsrecht dazu)."

    Und das hätte in dieser Szene genau was gebracht?. Hochball an der Außenlinie?

  22. Wenn DAZN in der Zusammenfassung das Abseitstor noch nicht mal 10 sek wert war, bedeutet das was? Genau nix…

  23. Man hat die Möglichkeit geschaffen, mit diesem VAR strittige Situationen aufzulösen. Aber dann muss ich als Schiedsrichter auch zulassen, dass strittige Situationen vom VAR aufgelöst werden können. Und nicht schon pfeifen, schneller als der Depp an der Linie die Fahne heben kann.

  24. Ich denke Einstellung und Wille kann man auf viele Weise interpretieren, in diesem Falle war es meiner Meinung nach der Wille das Spiel noch gewinnen zu wollen und nicht mit dem 1:1 zufrieden zu sein was die Mannschaft ausgezeichnet hat. Hätte auch nach hinten losgehen können, aber so ist es halt auch nicht belohnt worden.

    Zum Thema VAR bin ich auch bei #19, die Idee fände ich nach wie vor besser.
    Und vor allem bei solch einer Szene: Im Zweifel oder wenn knapp eher laufen lassen und hinterher pfeifen als die Spielsituation abzubrechen. So bleibt immer das Gefühl von Unfairness wenn mal das Tor fällt und dann hinterher zurückgenommen wird oder mal zu unrecht abgepfiffen wird wie gestern..

    Und ein Dicker (sind Witze mit Namen verpönt? Aber seitdem ich die HR-Radioübertragung vom Marseille spiel gehört habe ist das jetzt so eingebrannt) gefällt mir auch sehr gut, aber ich hab auch kritische Szenen gesehen, zum Beispiel bei einigen Ecken wo er etwas orientierungslos wirkte und Mitspieler die Situation ausgebügelt haben.

  25. @Schimpanski – wenn die Eintracht das Recht gehabt hätte, den V-Schiri anzurufen, dann wäre das Tor von Kostic natürlich gegeben worden. Es war ja tatsächlich kein Abseits gewesen.

    Die aktuelle Schelte auf den derzeitigen Modi führt doch dazu, dass in manchen Spielen der Video-Schiri gefühlt zu oft und in anderen zu wenig bemüht wird. Auch gab es viel Schelte für die Ober-Schiris in Köln, die so eine Art hoheitliches Recht haben, sich auch ungefragt einschalten zu dürfen, was oftmals für mehr Konfussion als für Rechtssicherheit gesorgt hat.

    Wie gesagt, nach meiner Empfehlung kann der Schiri auf dem Platz nach besten Wissen Tatsachen entscheiden und wenn die Vereine sich falsch behandelt fühlen, sollten Sie das Recht haben, die Entscheidung des Schiris überprüfen lassen zu dürfen (z. B. max. 3 x pro Spiel)

  26. Muss dem Watzschen Eingangstext zustimmen, was die keimende Hoffnung, aber auch den Mahnerteil mit „kann sich in den nächsten Tagen wieder ändern“ angeht. Und was das zentrale Mittelfeld betrifft.
    Bei der Rasenfunkanalyse hat man am Ende des Tages gehört, Bobic hat einiges im Frankfurter Umfeld bewirkt, gerade sprachlich ;-)

    @uwebeinvompilz
    Sehe Leipzig aktuell auch nicht als stärker. Keine Laufkundschaft, natürlich – aber gestern hätten man diesem Konstrukt einen schönen Arschtritt geben können. Da stand uns wahrlich keine Supermannschaft gegenüber.

  27. ZITAT:
    „Und ein Dicker (sind Witze mit Namen verpönt? Aber seitdem ich die HR-Radioübertragung vom Marseille spiel gehört habe ist das jetzt so eingebrannt) gefällt mir auch sehr gut, aber ich hab auch kritische Szenen gesehen, zum Beispiel bei einigen Ecken wo er etwas orientierungslos wirkte und Mitspieler die Situation ausgebügelt haben.“

    Sehe ich auch so. Wobei – der Junge ist blutjung und riskiert was. Gestern haben mich eher seine Nebenleute genervt…

    https://maintracht.blog/2018/0.....teilweise/

  28. „@Schimpanski – wenn die Eintracht das Recht gehabt hätte, den V-Schiri anzurufen, dann wäre das Tor von Kostic natürlich gegeben worden. Es war ja tatsächlich kein Abseits gewesen.“

    Nein. Denn das Spiel war unterbrochen, als der Ball über die Linie ging. Da hilft auch kein Einspruch.

  29. ZITAT:
    „Da stand uns wahrlich keine Supermannschaft gegenüber.“

    Sofern sie überhaupt standen und nicht ständig hingefallen sind.

  30. Daher muss man bei so engen Situationen einfach weiterspielen lassen. Und dann schaut der VAR drauf. Eigentlich ganz einfach.

  31. Morsche
    wie man bei der WM gesehen hat,sind Einstellung und Wille auch bei Profisportlern nicht in dem extremen maß selbstverständlich, wie es zur absoluten Höchstleitung nötig ist. Natürlich geht da keiner hin, um zu verlieren, aber manche haben die Fähigkeit. stärker zu „wollen“ als andere. Das kann Unterschiede machen.

  32. Beim Blick nach vorne frage ich mich, wie man mit nur einem RV diese englischen Wochen überstehen will oder anders, gibt es zu Da Costa überhaupt keine Alternative? Ich befürchte, dass wird auf kosten seiner Gesundheit gehen.

  33. ZITAT:
    „Daher muss man bei so engen Situationen einfach weiterspielen lassen. Und dann schaut der VAR drauf. Eigentlich ganz einfach.“

    Grundsätzlich nicht verkehr. Aber was sollen die an der Linie denn dann noch winken. Die müssten, ja praktisch alles laufen lassen. Da kann man sich die auch sparen.
    Ich meine Fahler gehören, nach wie vor, zum Fußball dazu. Wobei ich grundsätzlich für den VAR bin.
    Wenn die in Köln nicht pennen, läuft es doch in vielen Fällen gerechter zu.

  34. ZITAT:
    „Aber was sollen die an der Linie denn dann noch winken.“

    Immer dann, wenns nicht richtig knapp ist.

  35. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Aber was sollen die an der Linie denn dann noch winken.“

    Immer dann, wenns nicht richtig knapp ist.“

    Das sieht ein guter Schiri aus dem Mittelkreis.

  36. @Dickwurtz:

    Hütter hat ja gestern gezeigt, dass er bei einer 3er Abwehr die Außenbahnen zur Not auch mit Stürmern besetzen kann. Falls da Costa mal ausfällt, könnten also auch Müller oder Rebic eine sehr offensive Interpretation eines AV geben.

    Kostic hat das auf der linken Seite gestern ja ganz ordentlich gemacht

  37. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Aber was sollen die an der Linie denn dann noch winken.“

    Immer dann, wenns nicht richtig knapp ist.“

    Das sieht ein guter Schiri aus dem Mittelkreis.“

    Ja, klar.

  38. Man hat die Möglichkeit, die Fehlerquote zu verringern, dann soll man das aber nicht machen, weil sonst der Depp draussen nix mehr zu winken hat.

  39. Unter’M Strich lassen wir schon Punkte liegen. In Freiburg war der Sieg vielleicht glücklich, dafür wurden wir gegen Bremen kalt erwischt und Leipzig hatte Glück, nicht zur Pause 0:2 hinten zu liegen. Nun ja.

    Im Übrigen fand ich Souza gestern nicht so bundesligauntauglich, wie die Schreiberlinge teilweise bislang mutmaßten. Wie kommt’s? Täsucht Souzas 20minütiger Eindruck oder schlummert da doch verborgenes Potenzial?

  40. Auch ich hätte den dritten Spielerwechsel sehr begrüßt.
    Der Rebic Wechsel hat noch mal Schwung gebracht.

  41. @ Boccia Ich bin ja grundsätzlich bei dir. Es wäre wünschenswert, dass der Winker im Zweifel, die Fahne unten lässt. Das sollte man denen von DFB Seite nahe legen.
    Dumm nur, dass da draußen, eitle Pfaue stehen, die völlig von sich überzeugt sind und sich dann hinterher hinstellen: Ich war mir völlig sicher.
    Klar der Hauptschiri muss ja auch nicht gleich pfeifen.

    Wie gesagt. Ich bin da schon bei dir.

  42. Ja man hätte 2:0 führen können, aber auch 1:2 zurückliegen…

    @26: Arschtritte kann diese Mannschaft momentan nicht verteilen.

  43. Nochmals zu Willen: Klar, sollte der Siegeswille im Profisport selbstverständlich sein. Ich habe das aber bei den diversen Mannschaften unseres Vereins der Herzen leider in den letzten 25 bis 30 Jahren zu wenig feststellen können. Deswegen ist eine solches zur Schau stellen für mich schon Bemerkenswert, da ungewohnt.

  44. Timo Werner müsste wegen grober Unsportlichkeit mindestens für 10 Jahre gesperrt werden.
    Solches Verhalten ist einfach nur widerlich. Leider hakt bei so etwas kein Journalist hinterher mal nach.

  45. Morsche, bin auch noch angefressen und leicht verstimmt dass die 3 Punkte nach dem grossartigen Schlussspurt mit Ante gestern nicht im Wald geblieben sind. Dass nach der Schangsenverteilung ein Remis für den neutralen Beobachter in Ordnung war – geschenkt – ich bin nämlich kein neutraler Beobachter, sondern ein total einseitiger, höchstemotionaler Fan der sich sogar dann über Punkte für die SGE ein Loch freut wenn die Gegenseite mehr Chancen hatte und besser gespielt hat als der glorreiche Pokalsieger.
    Umso mehr ärgerts mich wenn nach einem ausgeglichen Spiel wie gestern das Giftplörren-Marketingkonstrukt und sein ätzender arroganter Übungsleiter einen Aufbaupunkt mitnehmen dürfen.

    Schön dabei war allerdings dass man tatsächlich das Gefühl hat bei jedem Spiel ein bisschen mehr von der Handschrift des Trainers zu sehen, die Offensivbemühungen sehen erfreulicherweise immer planvoller aus und das mit der Handvoll braver Buli-Durchschnittsarbeiter die unser MF bevölkern und defensiv alle einen sehr ordentlichen Job machen, aber die leider bis dato auch alle offensiv nicht an die Kreativität eines Prince´ herankommen. Wobei ich mir nach Torros Auftritt in Marseille vorstellen kann dass sich bei ihm da noch mehr entwickeln könnte.

    Langholz kann übrigens bei einer Mannschaft die wie Rasenball gestern in HZ 2 z.T zu Fünft extrem hoch gepresst hat ein durchaus probates Mittel sein das Mittelfeld zu überwinden.
    Da ist es dann schon gut dass der Trapper zielgerichtete Abschläge sehr gut beherrscht, und prima auch wenn dann vorn noch ein grossartiger falscher 9er wie Helmut die Bälle so gut festmachen kann.

    Die Abwehr leidet darunter dass unser Kapitän leider nicht mehr so ganz die Souveränität der letzten Saison(s) hat und ich hab so das Gefühl dass die blöden Gesichtsfummeleien beim Gegner mit dem leichten Frust darüber zu tun haben könnten dass er (altersbedingt?) nicht mehr ganz so schnell ist wie früher – however, da muss er sein heisses Argentino-Blut unbedingt besser kontrollieren.

    Unterm Strich langsam immer mehr Licht als Schatten, schangsenlos werden wir auch bei Gladbach nicht sein, hoffe ich jedenfalls nach Stand der Dinge. Habt jedenfalls alle ne gute Woche mit einem grossartigen Auswärtssieg!

    Das positionsfremde Geracker von Kostic hat mr imponiert, auch wenn er leider den Elfer verschuldet hat (er hat übrigens, in der TV Wiederholung gut erkennbar, leider vergeblich versucht die Hand noch zurückzuziehen,)

    Dass viele kleine, aber entscheidende Fouls gegen Haller (heftiges Klammern) und gegen Jovic (Wadenrempler) in gefährlichen strafraumnahen Positionen nicht gepfiffen wurden fand ich höchst ärgerlich, ärgerlicher noch als das falsch gewunkene Abseits. Hierfür dem Brych eine von Herzen kommende Schulnote 5, Bitte komm nicht so bald wieder.

  46. Hab mich gestern auch furchtbar über Köln aufgeregt, was allerdings daran lag, dass ich den Pfiff vorher nicht gehört hatte. Aber dein Vorschlag, @Ronny B, ist wirklich Unsinn. Das wären dann im Zweifel wie viele Unterbrechungen pro Spiel? Die ich ja auch taktisch nehmen könnte, um Spielfluss zu stören, obwohl ich eine Entscheidung gar nicht anzweifle? Und danach dann, wie weiter oben geschroben, was? Die Situation wäre ja nicht zu heilen oder wiederherzustellen.
    Ich sagte es bereits früher: diese unsägliche „Gerechtigkeit!“sforderung hat uns diesen Blödsinn eingebrockt. Und deine Idee ist nur das konsequente Weiterdenken und würde dem Spiel endgültig den Garaus machen.

  47. @43 uwebeinvompilz
    Und es ist immer ein großer Unterschied, ob einzelne Sportner hochmotiviert ihren Sport betreiben oder eine ganze Mannschaft. Damit eine Mannschaft hochmotiviert ist, müssen ganz viele Faktoren stimmen. Und das ist mMn zZ bei EF der Fall. Deshalb weiß ich auch net, weshalb die FR-Überschrift „EF fehlt der letzte Biss“ so lauten muss. Zumal sich das so aus dem Artikel auch gar net ergibt.

    http://www.fr.de/sport/eintrac.....-a-1588472

    Es hat mMn lediglich ein bißchen Glück gefehlt – wie auch auf Seiten von den Dosen auch. Aber Biss hatte die Mannschaft. Und schwer getan haben sie sich tatsächlich nur die erste Hälfte der 2. Hz. Aber das ist normal, da EF nunmal keine Spitzenmannschaft ist.

  48. Hab jetzt beim Absenden meines Geschreibsels leider ein wenig die unteren Absätze vertauscht, der vorvorletzte mit dem guten Wunsch gehört natürlich an den Schluss, so sorry!

  49. Ich finde die Elfer-Regel hinsichtlich des „Abspreizen“ des Arms oder der Hand ziemlich dämlich, wenn sie die Absicht (oder deren Mangel) außer Acht lässt.

  50. Viel gravierender als dieses vermeintliche Abseitstor fand ich übrigens die Szene Mitte der 2. HZ, in der Haller quer im Strafraum Richtungs außen dem Ball hinterher läuft und von Orban (?) für alle sichtbar am Trikot gezogen wird. Wenn er sich da fallen lässt, gibt es – spätestens durch VAR – 100% Elfmeter. Ist halt sportlich, da weiterzulaufen, aber wenig clever.

    Ansonsten bin ich froh, dass Rebic wieder da ist. Da kam in der tat nochmal eine andere Wucht in einzelnen Szenen auf den Platz.

    Insgesamt bin ich bei Stefan – die ganz großen Sorgen wie vor 10 Tagen habe ich nicht mehr, aber drei Punkte zur auch tabellarischen Beruhigung wären schon gut gewesen.

  51. Und beim Linienrichter hängt es derzeit davon ab, ob eine Situation schnell zu Ende gespielt werden kann (wie z.B. bei einem Freistoß mit anschließendem Kopfballtor), dann kann der VAR nachträglich intervenieren, sofern der LR Abseits gesehen haben sollte, oder aber ob eine Situation länger braucht, um gefährlich zu werden (wie gestern im Falle eines Flankenlaufs), dann winkt halt der LR und der HSR pfeift, und Schluss ist. Dann kann man den VAR halt net mehr bemühen. Das ist alles net stimmig.

  52. „(er hat übrigens, in der TV Wiederholung gut erkennbar, leider vergeblich versucht die Hand noch zurückzuziehen,) „

    Genau das schrieb ich auch gestern schon während des Spiels (siehe #242): „Das ist doch ’n Witz. Der versucht noch, die Hand wegzuziehen. Wie oft haben wir in dieser Saison schon ähnliche Situationen gesehen, in denen es keinen 11er gab.“

  53. @Tscha [45]
    „Hierfür dem Brych eine von Herzen kommende Schulnote 5.“

    Das Zentralorgan schließt sich Dir hier an – also fast – , gibt dem SR-Team die Note 4,5.

  54. ZITAT:
    „Nein. Denn das Spiel war unterbrochen, als der Ball über die Linie ging. Da hilft auch kein Einspruch.“

    Im Eishockey darf der Schiri in solchen Fällen auf „technisches Tor“ entscheiden!

  55. +++ Rüffel für Zeitspieler Trapp +++

    „… In der Halbzeitpause ging RB-Teammanager Tim Sebastian auf Trapp los und warf ihm Zeitspiel vor. Laut Sky lieferten sich beide ein heftiges Wortgefecht, das schließlich Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner schlichten musste. …“

    Was hat die Brausenutte unseren Goalie anzugehen? Dafür ist doch der 4. Offizielle da. Ein echt unsympathischer Club vom Stürmer bis hin zum Teammanager.

  56. „Das wären dann im Zweifel wie viele Unterbrechungen pro Spiel? Die ich ja auch taktisch nehmen könnte, um Spielfluss zu stören, obwohl ich eine Entscheidung gar nicht anzweifle?“

    Eben. Was im Tennis vielleicht sinnvoll sein mag, passt nicht unbedingt beim Fußball.

    Im Übrigen: Der VB soll doch angeblich klare Fehlentscheidungen zu verhindern helfen. Was bringt das dann, wenn die „Challenges“ schon verbraucht sind? Dann dürfte ja der Video-Schiri auch bei klaren Schiri-Fehlern nicht mehr eingreifen.

    Nee. Bin ich auch dagegen.

  57. @Gerechtigkeit

    Natürlich geht es bei dem ganzen Thema Video-Beweiß nur um eines – mehr Gerechtigkeit und Schutz vor (menschlichen) Fehlentscheidungen.

    Im derzeitigen Modus kommt aber dummer Weise eine weitere Ebene potentieller Unsicherheit hinzu – niemand weiß so ganz genau, wann der Vidio-Schiri sich einschaltet und wann nicht. Auch beim Bilder-Gucken werden Fehler gemacht…

    Das Recht auf Überprüfung der Schiedsrichterentscheidung in die Hände der Kontrahenten zu legen, hat sich beim Tennis bewährt – damit dies nicht überstrapaziert wird, ist das Recht jedoch zahlenmäßig beschränkt.
    Wenn ich dafür 5 Minuten länger im Stadion stehen muss, bin ich dazu gerne bereit.

  58. Letzter Versuch: Spielfluss? Sturm- und Drangphasen? Wäre alles nicht mehr möglich, weil durch Gegner unterbrochen werden könnte.

  59. Es bringt wenig Ertrag, den teilweise hier geforderten Änderungsbedarf beim Videobeweis anhand einzelner Szenen festmachen zu wollen. Ob ein System insgesamt – schlecht / ordentlich / gut – funktioniert, sollte schon auf einer etwas breiteren Auswertungsbasis diskutiert und beurteilt werden.
    Das zweite ist, dass der Videobeweis auch in einer bzgl. der Anwendungsregeln geänderten Version von Menschen praktiziert wird, die in Sekundenschnelle Entscheidungen treffen müssen. Eine gewisse Fehlerquote dürfte dann auch bei einer geänderten Version vorgezeichnet sein.
    Für mich wäre es schon ein großer Erfolg, wenn das Regelwerk zum Videobeweis in ca. acht bis neun von zehn Fällen richtig angewendet werden würde. Da scheinen wir im Moment zwar noch ein Stück von weg zu sein; aber insgesamt habe ich den Eindruck, dass sich im Vergleich zur letzten Saison einiges bereits deutlich zum Besseren entwickelt hat. Vor allem scheint im Kölner Keller bzgl. der „Eingriffsschwelle“ mehr Fingerspitzengefühl vorzuherrschen.

  60. ZITAT:
    „+++ Rüffel für Zeitspieler Trapp +++

    „… In der Halbzeitpause ging RB-Teammanager Tim Sebastian auf Trapp los und warf ihm Zeitspiel vor. Laut Sky lieferten sich beide ein heftiges Wortgefecht, das schließlich Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner schlichten musste. …“

    Was hat die Brausenutte unseren Goalie anzugehen? Dafür ist doch der 4. Offizielle da. Ein echt unsympathischer Club vom Stürmer bis hin zum Teammanager.“

    Besonders absurd, wenn die selbst dann zwei Auswechslungen in einer Unterbrechung machen, das aber einzeln hintereinander…

  61. Tennis ist ja auch einfach… Ball aus oder nicht, ist recht einfach zu klären. Kontaktsportart Fußball mit einigen „Ermessensentscheidungen“ wie z.B. absichtliches Handspiel, ist ein Rempler ein Foul, etc. ist da wesentlich schwieriger.
    Beispiele gefällig? Das erste „Foul“ an Jovic. Klarer Kontakt durch den Leipziger, aber rutscht Jovic da nicht vorher schon weg und ist aus dem Spiel? Ich meine, da konnte man schon laufen lassen… 2. Jovic Szene: Da reicht der kleine Schubser mMn um auf Foul zu entscheiden. Bei der Hannover-Notbremse ist dagegen ein ähnlicher Schubser für mich zu wenig… technische Unterstützung bei Tor (Torlinientechnik) haben wir und funktioniert mehr oder weniger problemlos. Abseits wird mit den jetzt kalibrierten Linien hoffentlich auch besser. So Geschichten wie Foul oder Hand, bleiben weiterhin ne Grauzone, die auch ein Videobeweis nur bedingt verbessert.

  62. Handspiel ist z.Zt. nur deswegen eine „Grauzone“ weil die Deppen des DFB mal wieder die Regel „auslegen“.
    Letzte Saison machten sie es richtig, weil nur (wie in der REgel vorgesehen) absichtliches Handspiel gepfiffen wurde.
    Diese Saison kommen se wieder mit dem Blödsinn „Hand weg vom Körper“. Kein Mensch läuft den ganzen Tag mit den Händen an der Hosennaht rum, schon gar nicht beim Sport.
    Solange der Spieler nicht bewußt den Ball mit der Hand stoppen/spielen will ist es kein Handspiel laut Regel.
    Regeln, die der DFB jede Saison anders „interpretiert“.

  63. „Tennis ist ja auch einfach… Ball aus oder nicht, ist recht einfach zu klären.“

    Außerdem dauert die Klärung beim Tennis nur wenige Sekunden. Beim Fußball haben wir ja jetzt schon Entscheidungen erlebt, die mehrere Minuten dauerten.

  64. „Nein. Denn das Spiel war unterbrochen, als der Ball über die Linie ging. Da hilft auch kein Einspruch.“

    „Im Eishockey darf der Schiri in solchen Fällen auf „technisches Tor“ entscheiden!“

    Nur wenn das Tor gänzlich leer ist, was beim Fußball doch selten vorkommt (aber wenn, dann verspricht es nicht selten Gänsehautmomente …. ich schweife ab, sorry)

    Ansonsten würde die Möglichkeit „gepfiffenes Abseits später überprüfen“ aus meiner Sicht zum Ausspielen jeder Situation führen. Schiri pfeift, Spieler laufen alle weiter und spielen den Angriff aus. Geht er ins Tor, wird endlos debattiert und der Videobeweis gefordert, könnte ja doch vielleicht, eventuell, mit etwas Glück, unter Umständen kein Abseits gewesen sein. Also ein Streitpunkt mehr, keine Ahnung ob die kalibrierte Abseitslinie da Abhilfe schafft.

    Mein Problem: Es ist jetzt schon viel zu viel Lamentieren auf dem Platz (dem die Schiris ein Ende setzen könnten, ganz ohne Videoassi und ohne Regeländerung…anderes Thema). Ich habe keine Lust noch mehr davon zu erleben und in noch mehr Situationen mit Handbremse zu jubeln, weil auf eine Entscheidung aus NRW zu warten ist.
    Dann lieber ab und an über den blinden Linienrichter schimpfen. Die meist keinen schlechten Job machen, es ist mir unerklärlich wie oft die richtig liegen, dies wäre definitiv kein Job für mich.

  65. Genau, lieber beschissen werden als warten.

  66. @raideg
    Das Handspiel gestern taugt mMn zu keiner Diskussion. U.a. ersichtlich an der Reaktion von Kostic nach dem Pfiff. Der wusste schon genau, was er da angestellt hat. Die Hand geht schon zum Ball und erst danach zuckt er erschrocken zurück. Das war schon immer ein strafbares Handspiel und wird auch immer eins bleiben. Egal wie die Regel ausgelegt wird…

  67. @64
    Ich versteh eh net, weshalb hier keine Roboter eingesetzt werden. Das ganze Spielfeld in Echtzeit einscannende, auf Motorschlitten dahinrasende Spezialkameras, die alles kalibriert erfassen und damit am besten beurteilen können, ob des Bällchen im Aus war, ein Spieler im Abseits oder ein Vogel auf die Latte geschissen hat.

  68. Ich kann ihn nicht sonderlich leiden, den Hut ziehe ich trotzdem. Von einem, der nach einem jahrelangen Absturz wieder auf die Füße kam:
    https://www.sueddeutsche.de/sp.....-1.4142461

  69. Nö, Boccia. Du wartest und wirst dann doch beschissen, es verschiebt sich lediglich.
    Darin liegt doch die Krux bei diesem Gerechtigkeitsdingen….es hört nie auf.

    Man kann es immer weiter treiben, bis zu einer Grünen-Tisch-Kommission am Montag, die alle Spiele noch einmal prüft und schaut ob der Einwurf 2,5 Minuten vor dem Tor regelkonform war. Falls nein, erfolgt die Aberkennung…aber natürlich nur falls der falsche Einwurf relevant war. Ergo: Selbst dann wäre es nicht 100% „gerecht“.

  70. 100% gerecht wirds nie werden (das verlangt, erwartet oder erhofft auch niemand), aber wenn die Chance besteht, dass es gerechter wird, dann warte ich gerne.

  71. Ich empfehle der Rundschau Redaktion den Eintrag von Allan im Klassenbuch zu überarbeiten.
    Entweder man bewertet ihn gar nicht, oder gibt nicht so etwas Widersprüchliches (die Kategorie passt ja schon nicht zum Geschriebenen) zum Besten,
    Was der in den paar Minuten gezeigt hat, war durchaus vielversprechend und nicht nur in der Defensive ansprechend. Auch wenn dies nichts heißen muss, es waren nur ein paar Minuten, sollte man das entweder honorieren oder sich die Einstufung sparen.

  72. ZITAT:
    „Timo Werner müsste wegen grober Unsportlichkeit mindestens für 10 Jahre gesperrt werden.
    Solches Verhalten ist einfach nur widerlich. Leider hakt bei so etwas kein Journalist hinterher mal nach.“

    Soll der Ingo jede Woche so einen Artikel schreiben?!
    Schämt euch, ihr Schauspieler!

    Ja, dem Werner wünsche ich auch nur das „Beste“ (bei körperlicher Unversehrtheit).

  73. Das Eintracht-Spiel war teils nett anzuschauen. Für mich teils unerwartet und deswegen erfreulich. Da ich (leider) auch einen gewissen Respekt vor der Qualität finanziell gepamperter Vereine habe (trotz der abgrundtiefen Abneigung) bin ich auch recht zufrieden mit dem Ergebnis.

    Dann musste ich auch zufrieden feststellen, dass mein Widerspruch, zu der Idee Jovic und Haller gemeinsam aufzustellen, Mist war und mir Evan N’Dicka echt ganz gut gefällt.

    Hasebe hat anscheinend doch (wieder) seinen Platz bei Hüter gefunden und es gab darauf folgend endlich auch mal einen Spielaufbau, der dazu auch dem DM geschuldet war.

    Und auch wenn Trapp manchmal nur Abschläge machen konnte. Die kamen dann wunderbar auf die Füße des Mitspielers.
    Alles in allem: ich habe Situationen gesehen die mehr versprechend sein können.

  74. ZITAT:
    „Ich versteh eh net, weshalb hier keine Roboter eingesetzt werden. „

    Diese Roboter könnten doch auch gleich noch den Ball ins Tordreieck donnern, da könnte man auf die depperten Spieler verzichten.

  75. Man setzt am besten auch Roboter auf die Tribüne. Die klatschen gleichtaktiger.

  76. Ich war jetzt doch etwas überascht, dass das fachmagezin den Hase in die 11 des Tages gestellt hat, so überragend fand ich ihn auch wieder nicht. und der Kostic hat mich echt positiv überascht, war ein sehr unglückliches Handspiel und keinesweg rechtfertigend, ihn runnerzumachen a la „ungeschickter Stürmer in Abwehr“. Jovic hatte, wohl aufgrund seiner Körperlichkeit, bei Sprints am meisten Probleme mit dem Spielfeld; trotzdem wäre, wie auch bei Haller, öfter mal ein Pfiff FÜR uns angebracht gewesen.
    Und jetzt gilt: Gladbach liegt uns !

  77. Der Brych ist ein Rboter von den Russen, die hier die Gesellschaft destabilisieren sollen.

  78. Einigen wir uns darauf. Der Brych kanns nicht. Was der wieder alles gesehen bzw. nicht gesehen hat (auch ohne die Abseitssituation) das war Hahnebüchen.

    Dem gehört das FIFA Logo abgerissen.
    Abseits hin oder her…
    Es soll mir bitte einer erklären warum Bremen den Treffer bekommt. Wir aber nicht. Daran muß dringend gearbeitet werden. …und lieber mal die Fahne unten lassen und die Szene zu Ende spielen lassen.
    Ich mache da übrigens den Asisstenten im Stadion keinen Vorwurf. Da muß es einfach klare Ansagen wie es gehandhabt wird geben. Bei relativ einfach überprüfbarem Abseits eben Fahne unten lassen und die Szene zu ende spielen lassen. Dann im Zusammenspiel mit Köln entscheiden.

  79. „Es soll mir bitte einer erklären warum Bremen den Treffer bekommt. Wir aber nicht.“

    Na, wer weiß es?

  80. Tatsächlich nervt mich das auch heute noch mehr als die Fehlentscheidung beim Abseitsor an sich. Wir verlieren das erste Heimspiel gegen Bremen, weil der VAR den Linienwinker überstimmt. Die fast identische Situation im zweiten Heimspiel führt nicht zum Sieg, weil der VAR, den Linienwinker nicht überstimmen darf.

    In der Konsequenz muss das heißen, dass der VAR, darf sich so rum wie gegen Bremen nicht einmischen darf.

    Toll wäre auch, wenn die Schiedsrichter die Schwalben von Werner konsequent mit gelb ahnden. Dann bekommt der pro Saison mindestes 17x gelb-rot.

    Sorgen mach ich mir bei uns hingegen um Abraham. Wäre Salcedo gesund, müsste man echt diskutieren, ob man nicht N Dicka und Salcedo spielen lässt..

  81. ZITAT:
    „In der Konsequenz…“
    muss das heißen, dass der VAR sich so wie gegen Bremen nicht einmischen darf.

  82. ZITAT:
    „100% gerecht wirds nie werden (das verlangt, erwartet oder erhofft auch niemand), aber wenn die Chance besteht, dass es gerechter wird, dann warte ich gerne.“

    Als ob der DFB irgendwas irgendwie gerechter gemacht hätte.

  83. „Na, wer weiß es?“

    Wurde schon erklärt, aber noch nicht von jedem.

  84. ZITAT:
    „ZITAT:
    „100% gerecht wirds nie werden (das verlangt, erwartet oder erhofft auch niemand), aber wenn die Chance besteht, dass es gerechter wird, dann warte ich gerne.“

    Als ob der DFB irgendwas irgendwie gerechter gemacht hätte.“

    Ja, gut , ein „DFB ist scheisse. Immer.“ bringt uns bestimmt weiter. Geh faule Äpfel zertreten,

  85. @81
    „Toll wäre auch, wenn die Schiedsrichter die Schwalben von Werner konsequent mit gelb ahnden. Dann bekommt der pro Saison mindestes 17x gelb-rot.“

    Auch das bekäme ein Roboter wunnerabar gebacken. Denn der erkennt, ob nur ein Grashälmchen im Wege war oder doch ein unbotsmäßiger Tritt, Schubser oder sonstwas zu einer unlatürnichen Beschleunigung geführt hat. Wobei, was ist heute schon unnatürlich, wo die Bälle auch net mehr aus echtem Schweineblasen gestrickt sind.

  86. ZITAT:
    „Ja, gut , ein „DFB ist scheisse. Immer.“ bringt uns bestimmt weiter. Geh faule Äpfel zertreten,“

    Geh‘ Köln.

  87. ZITAT:
    „Man setzt am besten auch Roboter auf die Tribüne. Die klatschen gleichtaktiger.“

    Können die auch Dauer-Singsang?

  88. Herrlich. Der digitalste Bundesligist gibt den Mitgliedern die ganze Woche lang 20% Sonderrabatt auf Merch und welcher völlig exotische Artikel ist dann nicht verfügbar? Die Klasse? Bueller? Korrekt: das Heimtrikot. (es sei denn, man ist S und kleiner).

    Vollstes Vertrauen.

  89. schon krass, gleich viermal gegen Brausenutten spielen zu müssen. https://www1.wdr.de/mediathek/.....n-100.html

  90. Wurde hier überhaupt schon beklagt, dass Jogi eine neue Frau küsst? Das geht ja gar nicht!

  91. Diese Schirientscheidungen gleichen sich doch auf die Saison gesehen wieder aus. Dankt mir nicht, aber guten Tag.

  92. Eine Frau, das ist ja furchtbar.

  93. Gibt ja noch Ernie und Bert.

  94. Der Joachim geht eben auch schon dahin, wo’s am Ende des Tages weh tut.

  95. Genau. Btw, was ich mich frage, warum hat denn gestern der Videoschiedsrichter nicht eingegriffen?

  96. Weil er schon gegen Bremen eingegriffen hat.

  97. Was ist denn ein Videoschiedsrichter?

  98. Ein menschlicher Roboter!

  99. Gern geschehen!

  100. Videoschiri-Schwachsinn gibts auch in Spanien. Wo man mittlerweile hinsieht eine Menge Mist was diese Neuerung angeht.

  101. Mal so am Rande gefragt:
    Was genau ist der Unterschied, ob 16x pro Jahr jeweils ein ganzes Stadion schreit. „Hoeneß, Du Ar..?
    oder 1x pro Jahr ein Gästeblock skandiert : Hopp, du Hu…?

    Ich frage nicht für einen Staatsanwalt.

  102. Sûperhonqué - N'Brudi vong Adler dem

    ZITAT:
    „Wurde hier überhaupt schon beklagt, dass Jogi eine neue Frau küsst? Das geht ja gar nicht!“

    Frau?
    Wie hat es sie denn geküsst?
    Wie eine Schwester?
    Mutter?

  103. … und ich frage mich, wie bekommen die BVBler so eine riesen Fahne in den Gästeblock?

  104. Sûperhonqué - N'Brudi vong Adler dem

    „Generell werde das Cabrio-Dach aber ohnehin nur in Ausnahmesituationen geschlossen. Seit über zehn Jahren war dies nicht mehr der Fall gewesen.“
    Quelle HR

    Wofür den eigentlich überhaupt die Mehrkosten für das sinnlose Ding, wenn’s nie zum Einsatz kommt?

  105. ZITAT:
    „schon krass, gleich viermal gegen Brausenutten spielen zu müssen. https://www1.wdr.de/mediathek/.....n-100.html

    Bedankt für den Link.
    Immer wieder hübsch widerlich auch die Rangnick’sche Beweislastumkehr: Die UEFA-Genehmigung, dass beide Kuhherden in der EL spielen dürfen, sei ja die Bestätigung der „Entflechtung“,

    Und sowas genehmigt der selbe Laden, dessen Chef mit seinem Mantra
    ZITAT:
    „Für die Entwicklung des Fußballs und für die UEFA ist es sehr wichtig, so viel wie möglich mit dem Turnier zu verdienen, um das Geld dann an alle Verbände in Europa zu verteilen. Dafür ist die wirtschaftliche Situation absolut entscheidend.“
    https://rp-online.de/sport/fus.....d-33224961

    dem Leuchtturm-Projekt von Grindel & Co mal gepflegt vor die Füße kotzt.

  106. ZITAT:
    „Mal so am Rande gefragt:
    Was genau ist der Unterschied, ob 16x pro Jahr jeweils ein ganzes Stadion schreit. „Hoeneß, Du Ar..?
    oder 1x pro Jahr ein Gästeblock skandiert : Hopp, du Hu…?

    Ich frage nicht für einen Staatsanwalt.“

    Bei Hoeneß stimmt’s, bei Hopp (vermutlich) nicht. Hopp Du Ar… wäre somit in Ordnung.

  107. ZITAT:
    „… und ich frage mich, wie bekommen die BVBler so eine riesen Fahne in den Gästeblock?“

    Security 50 € in die Hand gedrückt. Nur eine der Möglichkeiten.

  108. Der kommerzielle Fußball ist doch sowieso am Arsch – mit oder ohne Hopp, Hoeneß, Mateschitz oder Scheich.
    Und wenn selbst auf Spiele der Kreisoberliga gewettet werden kann, der Rest auch.
    Eine Alternative wäre dann noch der Ostpark. Also auf der Wiese, nicht auf dem Sportplatz.

  109. ZITAT:
    „… Security 50 € in die Hand gedrückt. Nur eine der Möglichkeiten.“

    Dann würde ich aber nicht ganz Fußballdeutschland mit irgendwelchen offenen Briefen auf den Sack gehen, sonder erst mal meinen eigenen Lade auf Vordermann bringen. Wenn es mir denn so wichtig wäre…

  110. Gab es dieses Hopp-Fähnchen nicht schon einmal?

  111. ZITAT:
    „Gab es dieses Hopp-Fähnchen nicht schon einmal?“

    Ja, definitiv. Hab aber keine Quelle parat, außer meinem Gedächtnis.

  112. ZITAT:
    „Es soll mir bitte einer erklären warum Bremen den Treffer bekommt. Wir aber nicht.“

    Na, wer weiß es?“

    Ich weiß selbst das der Brych gepfiffen hat und dadurch eine Überprüfung nicht möglich war.
    Das muß eben demnächst unterbleiben.

  113. ZITAT:
    „Ja, definitiv. Hab aber keine Quelle parat, außer meinem Gedächtnis.“

    Damals war’s ein Doppelhalter:

    https://www.welt.de/sport/fuss.....an-an.html

  114. ZITAT:
    „Dann würde ich aber nicht ganz Fußballdeutschland mit irgendwelchen offenen Briefen auf den Sack gehen, sonder erst mal meinen eigenen Lade auf Vordermann bringen. Wenn es mir denn so wichtig wäre…“

    Das war der Hausmeister. Da ist man machtlos.

  115. Hoeneß beschimpft man innerhalb der Fußballwelt und damit mehr liebevoll, Hopp als Aussenseiter und also mit aufrechtem Fremdenhass.

  116. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ja, definitiv. Hab aber keine Quelle parat, außer meinem Gedächtnis.“

    Damals war’s ein Doppelhalter:

    https://www.welt.de/sport/fuss.....an-an.html

    Ah, bedankt für die Bestätigung.

  117. ZITAT:
    „Ich weiß selbst das der Brych gepfiffen hat und dadurch eine Überprüfung nicht möglich war.
    Das muß eben demnächst unterbleiben.“

    Geniale Idee. Fehler einfach unterlassen. Da muss man halt eben auch erst mal drauf kommen.

  118. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich weiß selbst das der Brych gepfiffen hat und dadurch eine Überprüfung nicht möglich war.
    Das muß eben demnächst unterbleiben.“

    Geniale Idee. Fehler einfach unterlassen. Da muss man halt eben auch erst mal drauf kommen.“

    Fehler unterlassen = Videobeweis überflüssig.

  119. Wie solll man da noch etwas lernen?

  120. Wer nichts macht, macht auch nichts falsch.

  121. ZITAT:
    „Wurde hier überhaupt schon beklagt, dass Jogi eine neue Frau küsst? Das geht ja gar nicht!“

    Steffi Jones?

  122. ZITAT:
    „Hoeneß beschimpft man innerhalb der Fußballwelt und damit mehr liebevoll, Hopp als Aussenseiter und also mit aufrechtem Fremdenhass.“

    Gut. d.h. Brych und Werner können nicht die ganze Nordwestkurve wegen Beleidigung in Form von Schmähgesängen anzeigen?

  123. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Hoeneß beschimpft man innerhalb der Fußballwelt und damit mehr liebevoll, Hopp als Aussenseiter und also mit aufrechtem Fremdenhass.“

    Gut. d.h. Brych und Werner können nicht die ganze Nordwestkurve wegen Beleidigung in Form von Schmähgesängen anzeigen?“

    Aber dich sofern man dich identifiziert. Das kann sehr schnell gehen.

  124. Also darf ich nicht mehr schimpfen im Stadion…. dann ist es nicht mehr nein Fussball…

  125. Der Nagelsmann hatte sinngemäß gesagt, dass sich die Fans zwar oft darüber beschweren würden, dass sich der Fußball zu weit vom eigentlichen Sport entferne. Den BVB-Fans hat er dann mit auf den Weg gegeben, mal darüber nachzudenken, ob sie sich durch solche Aktionen aber nicht selbst auch weiter vom Fußball entfernen würden.
    Da hat er nicht ganz Unrecht, der kleine P…. (O-Ton ME).

  126. schwarzwaldadler

    mal was anderes:

    ich verstehe nicht wie man in der jetzigen Zeit solche Regeln für das schliessen eines Daches hat wie in Deutschland, von wegen Wettbewerbsverzerrung, wenn man das Dach zu macht.

    Noch schlimmer aber finde ich die Art des Daches in Frankfurt, das ja bei Schnee nicht zugemacht werden darf, ich dachte eigentlich schon vor dem Bau unseres Stadions ein Dach wird für Spiele und Veranstaltungen gemacht, die im Herbst/Winter sind wenn es eben dauerhaft regnet-strürmt-schneit…..

    https://www.hessenschau.de/spo.....r-100.html
    .
    Wenn man die Bilde hier sieht, das es heute noch genauso gemacht werden muss wie 1974, das verstehe ich einfach nicht. Warum baut man nicht ein Stadion mit einem Dach, das einfach Regen, Schnee und Sturm im geschlossenen Zustand aushält, von mir aus können sie dann ja auch zum Spiel wieder aufmacht.

  127. Ergänzungsspieler

    129 – das habe ich auch gehört. Sehr gelungen.

    Einer ahnungsloser als der andere.

  128. #129
    #131
    Was will der überhaupt damit erreichen? Wechselt nach der Saison zu den Dosen und reißt die Klappe auf.
    Ich freu mich über den Punkt gestern und bin doch optimistischer für die nächsten Spieltage geworden.

  129. ZITAT:
    „#129
    #131
    Was will der überhaupt damit erreichen? Wechselt nach der Saison zu den Dosen und reißt die Klappe auf.

    Weshalb reißt du eigentlich die Klappe auf? Hast du nächste Saison auch einen Job bei den Dosen oder hat das eine mit dem anderen gar nichts zu tun?

  130. Brausenutten. Die korrekte Bezeichnung ist Brausenutten.

  131. #133
    Was willst du denn jetzt? Klingt so, als müsstest du da wen verteidigen. Sympathie?

  132. ZITAT:
    „#133
    Was willst du denn jetzt? Klingt so, als müsstest du da wen verteidigen. Sympathie?“

    Nein. Antipathie. Vor allem gegen Leute, die die Klappe zu weit aufreißen.

  133. @SWA #130

    Wenn du schon beim HR liest und hier verlinkst, kannst du doch auch noch ein wenig weiter klicken. Da wir erklärt, warum das Dach offen bleiben muss.

    https://www.hessenschau.de/spo.....h-100.html

  134. konnte jetzt hier nicht alles lesen, dennoch hier meine – bestimmt von euch heiß ersehnten – erkenntnisse zu gestern:
    – es hat sich nicht viel geändert, diese scheisse mit den riesen leistungsschwankungen innerhalb eines spiels ist geblieben (wie viele jahre jetzt eigentlich schon?) und nervt nach wie vor
    – n’dicka hat sich von seiner durchwachsenen euro-leistung nicht bange machen lassen – zum glück!
    – offensive spieler in der 5er kette sollte man in zukunft vermeiden
    – die doppelsechs fernandes/de guzman sehe ich nicht allzu positiv – da fehlt im prinzip nach wie vor das entscheidende: idee, kreativität, sicherheit im spiel nach vorne
    – gut, dass hasebe wieder spielt
    – diese kostic abseits diskussion ist ein schlechter witz – frankfurt hätte für 3 punkte eine der zahlreichen chancen in halbzeit 1 nutzen oder nicht 35 minuten der 2. halbzeit verpennen sollen
    – der brauseprofessor hat ein bisschen umgestellt und früher pressen lassen und schwupps war die sge erstmal aus dem spiel, hat ganz schön lang gedauert, bis sie was entgegensetzen konnten… bedenklich

  135. #137
    Na dann fühle ich mich bei dir gut aufgehoben. Dir ist mal mit einiger Sicherheit nicht klar, wie das von den Bienen-Fans gemeint war. Deine Empathie für den Hopp-Trainer….einfach unangenehm.

  136. Die von Storch Weltfissballer

  137. Sorry der Modric natürlich Weltfussballer

  138. #139
    Das sehe ich auch so und deshalb freue ich mich über den Punkt.
    Mein Eindruck ist, da entwickelt was in der Mannschaft. Die Jungs wollen, dass spürt man und das wird auch erfolgreich sein.
    Modric! Ein 1+ Weltfußballer. Einer, der es wirklich verdient hat, das seine sportliche Leistung gewürdigt wird!

  139. Mit Kevin-Prince Boateng als Weltfußballer hätte ich auch leben können. Jetzt isses halt ein anderer…

  140. schwarzwaldadler

    138

    dann hast du meinen Text nicht verstanden.

  141. https://www.youtube.com/watch?.....RXGsPBUV5g
    raideg!
    Thank’s for the Inspiration!

  142. Kein Feedback aus dem Ende des Westens…
    mein Gruß an dich, du stolzer Adler… for the crying Eagle…
    https://www.youtube.com/watch?.....vHycIZ3aQY

  143. Ich weiß nix über Gladbach.
    Wer hilft?

  144. Morsche, ich auch nicht,
    ist das ein Vorort von München ?

  145. Ja gibt’s denn schon wieder Fußball?!