Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund 1:1

In einem Spiel der Fußballbundesliga trennten sich am heutigen Samstag die Mannschaften von Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund 1:1 (1:0).

Vor 51.500 Zuschauer im ausverkauften Frankfurter Waldstadion war bei mildem Novemberwetter für die Gastgeber Kyrgiakos (38.) erfolgreich, bevor Smolarek in der 79. Minute zum Endstand von 1:1 traf.

Dortmund

ICH HASSE UNENTSCHIEDEN!

Schlagworte:

22 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Ich war wie gesagt im Langnese-Familienblock.Habe also das Spiel live gesehen. Meine Meinung ist, daß wir mit dem Unentschieden noch gut bedient sind. Wir hatten zwar auch einige Chancen, aber den meisten Ballbesitz und vor allem ein modernes SPIELSYSTEM hab ich nur bei Dortmund gesehen. Das betrifft vor allem den Spielaufbau aus dem defensiven Mittelfeld und über die Außenbahnen. Wir stehen zwar defensiv -im Sinne von zerstören – ganz gut, aber sind im Umschalten auf Angriff viel zu langsam und behäbig (Huggel!!!) Rehmer hatte gar keine Offensivaktion und Ochs erst eine kurz vor Schluß. Ama ist vorne auf sich allein gestellt, weil Taka einfach die Klasse und vor allem die Torgefährlichkeit fehlt. Echte Alternativen haben wir auch keine, oder?
    Spannend war es aber auf jeden Fall.

  2. Ich sehe das ähnlich, Hennes. Das liegt meiner Meinung nach an dem Doppel-Sechser System, besonders mit Spielern in der Form, wie sie momentan Huggel und Fink haben.

    Huggel spielt völlig ohne Tempo, das ist meiner Meinung nach viel zu wenig für die Bundesliga. Und was ist nur mit Fink los? Der war bei Bielefeld mal richtig gut…

    War das Abseits von Meier? Habe leider noch keine TV-Bilder gesehen. Spielt aber letztlich keine Rolle, um das 1:1 haben wir mal wieder gebettelt.

  3. zum meier-tor: ich habe die situation jetzt auf drei sendern gesehen und kann sie noch immer nicht beurteilen. komisch aber, dass sich ein linienrichter, der ja im zweifelsfall pro angreifer entscheiden soll, seiner sache so absolut sicher war. wollen wir uns aber nicht beschweren, ich erinnere nur an das gladbach spiel. wieder kein heimsieg. ich bin froh, dass auch die anderen im abstiegskampf nix bewegen.

  4. Treffende Kommentare.
    Insgesamt sicher eines der besseren Heimspiele. Das Meier-Tor war wohl abseits. Wir sind einerseits noch gut bedient: siehe Rehmer-Foul an Dede in der 1. und Russ-Aktion kurz vor Schluss gegen Amoah (das war nichts!). Andererseits muss Ama natürlich das 2:0 machen.

    Ochs, Sotos und Streit sind sicher positiv zu erwähnen. Pröll zeigte zwei, drei Unsicherheiten nach der langen Pause. Rehmer, Huggel, Fink sind in der Form fehl am Platz.

    Stefan
    Außer den Toren und den Chancen ist mir v.a. eine Szene in Erinnerung, als Wöhrns bei einem Pass auf halbrechts dem Fink auf 10 m drei Meter abgenommen hat; unglaublich. Wie ist das möglich? Hatte mir auch von Fink viel mehr erwartet.

    Gebe Hennes völlig recht. Es ist das Spiel von hinten raus, der Spielaufbau woran’s hapert. Bei der Eintracht – im Gegensatz zu den Dortmundern – war überhaupt kein System erkennbar. Laufwege, Positionen, Zusammenspiel scheinen eher Zufall oder Einzelaktion (Streit).

    Solange die hinteren (Gladbach, Mainz, Bochum, HSV) ihr Tief nicht überwinden (können)und keine Serie starten, mag das genügen. Ansonsten wird’s kritisch.

  5. @fredi: wobei ochs beim gegentreffer gleich zweimal schlecht aussah. erst der kopfball zum gegner, dann orientiert er sich ohne not zur mitte hin, und „sein“ aussen kann unbedrängt flanken.

    frage an die experten zum thema schiedsrichter: warum bekommt demichelis gestern für die notbremse gegen den hsv gelb, vasi aber eine woche zuvor für fast die gleiche situation rot? so langsam verstehe ich das spiel nicht mehr!

  6. Cappuccino: Genau die gleiche Frage hat eben mein Kollege Jan-Christian Müller im DSF-Doppelpaß auch gestellt. Sie konnte nicht beantwortet werden. Das weiß wohl keiner so genau, wie sowas geahndet werden soll.

    Fredi: Streit und Sotos sah ich genauso, Ochs aus den genannten Gründen mit Einschränkungen. Gut hat mir auch Meier gefallen. Der Junge kann kicken und kommt wieder.

    Bei so einem Ergebnis habe ich immer ein Problem: In welcher Phase der Frustration befinde ich mich gleich, wenn ich zur Grillwurst schreite?

  7. Frage an alle, die das Spiel gestern live im Stadion gesehen haben: In der 74. Min. wechselt van Marwijk Pinaar gegen Kruska, d.h. Offensivspieler zugunsten Defensivspieler. Sofort bekommt Dortmunds Offensivspiel zusätzliche Impulse, weil Pinaar in der Lage das Spiel ist maßgeblich zu bestimmen. Funkel scheint das auch bemerkt zu haben, denn er wechselt Spycher gegen Fink, der das Tempo sowieso nicht mitgehen konnte, und lies diesen gegen Pinaar spielen. Aber VORHER fiel der Ausgleich, weil die Mittelfelddominanz der Dortmunder in den 10 Min. zwischen der 75. und der 85. Min. total augenfällig war. Ich will es hinterher nicht besser wissen, aber ich habe als ehemaligen Bezirksligakicker irgendwie gespürt, daß gleich was passieren wird (Ausgleich). Was wohl FF gedacht hat??

  8. @Stefan: Ich denke, es hätte uns gestern auch wesentlich schlimmer treffen können. Wir haben 17 Punkte, damit stehen wir an Weihnachten nicht auf einem Abstiegsplatz und in der Rückrunde haben wir die Belastung aus dem Europacup nicht mehr, wenn`s ganz dumm läuft nicht mal mehr die Doppelbelastung. Somit dürfte die Mannschaft immerhin den Klassenerhalt schaffen und dann kann man ja die Mannschaft weiter verstärken.
    Deshalb hält sich bei mir die Frustration in Grenzen. Ist halt auch ein Vorteil, wenn man mit den schlimmsten Erwartungen in ein Spiel geht, dann ist man sogar bei ganz kleinen Lichtblicken schon fast zufrieden…

  9. Moin Moin.
    War doch ein gutes Spiel gestern und ich würde nicht sagen das wir mit dem 1:1 gut bedient waren. Die Dortmunder hatten nix druffund die Frankfurter klasse Chancen.

    Mal eine Frage die mich breeend interesiert an die Experten:
    Dortmund war in der zweiten Hälfte ziemlich Torungefährlich, und die frankfurter immer dem 2 Tor näher. Warum in Teufels namen holt FF Takahara in der 80 ten Minute vom platz und bringt Spycher. In diesem moment war doch wieder klar das er das 1:1 retten will. Nun gut Ama ging trotzdem noch mal alleine aufs Tor zu aber ich behaupte es war gestern so einfach die Dortmunder zu schlagen und ihnen noch ein Ding reinzuhauen aber bei dieser Angstwechselei ´habe ich das Gefühl das FF gar keine drei Punkte wollte.

    Hoffentlich schont er gegen Newcastel am Donnerstag nicht Ama, Streit, Soto und Pröll für wichtige Aufgaben………

    Einen schönen Sonntag wünsche ich.

  10. @Hennes: Vermutlich hat FF gedacht, scheissegal wen ich einwechsele, von unseren Jungs kann eh keiner spielerisch mit den Dortmundern mithalten. Wäre ja auch kein Wunder, wenn man so an die letzten Leistungen von Spycher und auch Köhler denkt…
    Vergesst es, mit der Truppe geht es ausschliesslich gegen den Abstieg. Ausser Streit, Ama, Pröll, (Meier, Jones und Chris wenn die wieder in Form sind), bringen uns die aktuellen Spieler nicht weiter auf dem Weg nach oben…

  11. Was´n hier los? Habe zwar nur Ausschnitte gesehen, aber aufgrund der Torchancen müssen doch drei Punkte her. Spieleröffnung und Spielanlage beim BVB besser? Das lese ich hier jede Woche über jeden Gegner, es ist im Moment kein anderes Spielermaterial vorhanden, trotzdem die bessern Chancen waren bei uns. Oder glaubt jemand FF sagt zu Huggel/Fink macht mal heute langsamer. Torchancen für die Kartoffelkäfer? Meier´s Tor war kein Abseits, Fehlentscheidung! Linienrichter steht auch noch so das er Meier beim Abspiel gar nicht sehen kann. Wieso geht da die Fahne hoch?
    Bin am Donnerstag vor Ort und erwarte das die Magpies weggetan werden, des weitern ist ein überwintern im DFB Pokal gegen Kölle, die Scheiße vom Dom, Pflicht. Eine 2. Liga Mittelfeldmannschaft mehr nicht. Schönen Sonntag noch.

  12. Hennes
    Ich war zwar nicht im Stadion. Ich weiß auch nicht, was FF gedacht hat. Ich will FF auch nicht in Schutz nehmen, aber der Ausgleich ist doch auf individuelle Fehler zurückzuführen. Unglückliche Aktion von Ochs, Frei (Gegenspieler Russ oder Soto oder Raumdeckung?)kann ungehindert flanken und Russ geht dem Ball nicht energisch und schnell genug (wie Smolarek) entgegen.

    Meinst du ein zusätzlicher Defensivmann zur Absicherung oder ein weiterer offensiver zur entlastung hätte den Ausgleich verhindert / vermieden? Gut möglich. Fink hätte ich schon früher raus und Cimen gebracht.

    Ich frage mich in Sachen „Taktik“, warum Ochs auf die linke Seite wechseln musste, wo doch Spycher dann doch noch kam. War der Schweizer verletzt? Dann kann er auch keine 15 min spielen. Die Dortmunder kamen in der 1. HZ fast nur über links (Dede), nicht zuletzt wohl, weil man in Rehmer die Schwachstelle ausgemacht hatte. Streit musste sehr oft hinten aushelfen und hat seinen Unmut darüber, Rehmer gegenüber auch kund getan. Der einzige im Team, der Rehmer in den höchsten Tönen lobt, scheint FF. Die Einwechslung von Köhler und Spycher (zwei „Linksfüßern“) im Mittelfeld kann ich nicht ganz nachvollziehen.

    Was hat Max eigentlich zum Spiel gesagt?

    Brandreden-franz
    Bis zum Ausgleich musste ich ständig an „deine Eingebung / Intuition“ denken: vielleicht bringt ja FF irgendeinen, der hinten abräumt und vorn zwei Dinger macht. Hat nicht viel gefehlt. Wie isses gelaufen gegen die Germania 94, franz?

  13. @Remo: Das war ein komisches Spiel irgendwie. In der ersten HZ war Dortmund das bessere Team – die Eintracht macht das 1:0. Bezeichnend: mal wieder aus einem Standard.

    2. Hälfte genau umgekehrt. Die Eintracht spielt besser, erarbeitet sich Chancen – Dortmund erzielt den Treffer wegen einer Kette individueller Fehler. Wie das halt so ist beim Fußball. Es ist Sonntag, und ich kann trotzdem schon mit dem Ergebnis leben.

    Wie so schön gesagt wurde: Mehr ist mit diesem Kader nicht drin.

    Herr Bruchhagen, handeln Sie!

  14. @fredi: Max hat zum Spiel nicht so viel gesagt. Sein Opa, der neben ihm saß, hat ihn ein bißchen genervt. Dieser wollte ihm das Spiel bzw. einzelne Spielszenen im Detail erklären. Aber wenn man in der E1 beim SC Dortelweil spielt, weiß man doch schon alles. Das 1:0 hat er mit Ansage vorausgesehen. Er war dann aber eher auf 2:0 programmiert (wie wir alle). Ansonsten findet er Huggel, Fink und Rehmer nicht gut (hat er von mir eingeflüstert bekommen). Egal, jetzt holen wir aus den restlichen 3 Hinrundenspielen noch 7 Punkte (sagt mein Sohn, der grenzenlose Optimist). Intensive Verhandlungen, um am Donnerstag trotz Schule das Spiel im Fernsehen schauen zu dürfen, wurden aufgenommen.

  15. @Hennes: Gönn` ihm das Spiel, Europacup ist was ganz Besonderes, Schule hat er jeden Tag. ;-)))))

  16. Und Europacup sieht man so schnell nicht wieder in Frankfurt… Aber wer weiss das schon…?

  17. Also ich denke das wir nicht gegen irgendeine gurkentruppe gespielt haben sondern gegen den bvb, der mit sicherheit spielerrich und personell ind eine andere kategorie einzuordnen ist. deshalb verstehe ich nicht was das gerede soll von wegen besserer spielaufbau.mit dieser mannschaft vom bvb muss der spielaufbau einfach besser sein.mich ärgern spiele wie in bochum, wolfsburg oder nürnberg viel mehr. dies sind mannschaften mit denen wir auf augenhöhe sind, die spiele mußt du gewinnen.
    so nun wünsche ich allen eintrachtfans einen schönen uefa-cup donnertstag.

    gruß mdpengel

  18. Und darum sollten auch keine Begehrlichkeiten geweckt werden die nicht erfüllt werden können.

  19. Ja, Newcastle ist nochmal schön Schau laufen, aber das einzige, was WIRKLICH zählt im Moment, ist die Liga – wobei: Ein deutlicher Sieg gegen Köln ist nach dieser unsäglichen Däumlings-Posse fast schon Pflicht!!

  20. Jörg (Harmony Suporters)

    @mdpengel: Absolut Blödsin was du sagst denn es ist völlig egal gegen wen man spielt, es zählt nur wie stark der Gegner in den 90 Minuten ist und sonst nichts…..diese Dortmunder waren locker zu schlagen.

    Das Problem ist nur das Daum in einem Satz mehr Motivation und Druck auf seine Spieler ausübt wie FF in der ganzen Saison.

    Frage wen schont er am Donnerstag für das wichtige Spiel gegen AAchen.
    Ich tippe auf: Pröll, Soto, Streit und Ama.

  21. @jörg:vielleicht solltest du dich damit abfinden das der bvb noch eine schippe drauflegen kann und die eintracht eben an ihrem spielerischen limit war od.ist. wir sollten doch im moment zufrieden sein was wir bisher erreicht haben. ich persönlich habe vor der saison gesagt das es wieder gegen den abstieg geht.und jetzt mit der belastung vom uefa-cup kann man dennoch zufrieden sein.

  22. franz ferdinand

    @fredi: so ist das wenn man rumtönt…. wir haben richtig einen auf den latz gekriegt, bin heute noch deprimiert, ergebnis 0:4. zum sge-spiel kann ich nicht viel sagen, habe erst um 1.30 im sportstudio n paar szenen gesehen, kaum aussagekräftig. finde es aber witzig, dass van marwijk laut fr-berichterstattung ein gesinnungsgenosse von mir ist. am rande erwähnt: die ein/auswechslungen von funkel sind eigentlich immer scheiße!

    was mir noch einfällt… fliegen leider im pokal raus, gegen daum hat friedhelm keine chance (posse hinoderher, michael).