Redaktioneller Alltag Früher, besser, alles, immer

U-Bahn in Frankfurt. Foto: Wischtelefon.

U-Bahn in Frankfurt. Foto: Wischtelefon.

Früher war alles ganz anders. Unter dem Vorgänger von Christoph Daum konnte man auch mal zu spät zu einer turnusmäßigen Pressekonferenz erscheinen. Dann hatte man immer noch locker zwanzig Minuten Zeit ein wenig zu plaudern bzw. den von der Schufterei in der Redaktion geschwächten Körper mit einer kleinen Erfrischung zu laben.

Aus, vorbei.

Armin Veh ist pünktlich. Armin Veh ist sogar sehr pünktlich. Gestern, die Pressekonferenz war auf 12:30 Uhr terminiert, lief das Team der Frankfurter Rundschau um 12:28 Uhr ein. Vorher wurde noch am Heimspiel gewerkelt, das war reichlich knapp mit dem Redaktionschluss, Dienstag ein Heimspiel, Sonntag wieder eins, da gilt es rein zu hauen. Dann eine Frau im Mini, ich spreche nicht vom Kleidungsstück, die in Frankfurt offensichtlich nicht heimig war — und dementsprechend fuhr. Da können die Nerven schon mal blank liegen und die Zeit knapp werden. Vielleicht lag’s aber nur an dem BVB-Aufkleber am Heck des Wagens. Am Heck des Wagens der Dame, natürlich.

Aber: Immer noch zwei Minuten vor Start der PK lief das Team ein. Durstewitz und Kilchenstein mit Schreibblock, Krieger mit Kamera und Mikro.

Denkste.

Der Nachfolger von Christoph Daum hatte bereits angefangen zu referieren. Kilchenstein bekam den letzten freien Platz, Durstewitz drapierte sich dekorativ an die Wand, Krieger konnte weder Mikro noch Kamera optimal platzieren, und sich selbst schon mal gar nicht. Der alte Mann saß auf dem Boden. Das Video der PK ist dementsprechend in die Hose gegangen.

Überhaupt: jeder Platz gefüllt im Konferenzsaal. Wieder sechs oder sieben Kamerateams, früher waren das zwei oder drei, nur als der Vorgänger von Veh seinen Einstand gab waren es mal mehr. Die Eintracht ist im Moment recht interessant, in aller Munde, auf allen Kanälen.

Und dann passiert es. Ein Fernsehteam aus, Obacht!, Österreich (!), offensichtlich auf der Suche nach einem Interviewpartner an einem Tag, an dem der Trainer den Spielern Redeverbot verordnet hat, sucht einen Gesprächspartner. Und findet ein willfähriges Opfer.

Herr Durstewitz gibt Auskunft. Foto by Wischtelefon.

Herr Durstewitz gibt Auskunft. Foto by Wischtelefon.

Unglaublich. Der Rest war Schweigen.

Und nun ein wenig Werbung

Thomas Kilchenstein wirbt auf YouTube‚;

} else {

echo ‚‚;

} ?>

Schlagworte:

No Comments
KOMMENTIEREN »

  1. Hihi… Die Ironie gefällt mir, dass der Beitrag, der das pünktliche, aber dann doch zu späte Erscheinen der FR mitten in der Nacht rausgehauen wird…

    So außerordentlich frühe Beiträge gab es schon länger nicht — Stefan, eigentlich sollten alle schlafen!

  2. „thematisiert“ fehlt, bitte an geeigneter Stelle einfügen.

  3. weiter, immer weiter!

    Stillstand ist Rückschritt!

    Der Redaktör sieht aus wie der Commander auf der Enterprise, nur in Farbe.

  4. Verdammte Hacke, Ihr sollt das nicht im Video auf Euerm Monitor zeigen, sondern mich auf MEINEM lesen lassen. Von mir und im Haushalt meines Bapas ist die FR schließlich 30 Jahre abonniert gewesen.

    Trotzdem vielen Dank für ajjes Schöne und einen guten Tag.

    Shit, jetzt hättense doch in Doofendorf zur Halbzeit abpfeiffen müssen, das das mit meinen Tips mal vorwärts ginge.

  5. Hihi, höchste Beschmunzelung ob des Eingangsbeitrags nebst Video. Dann mach ich mal was für die conversion rate und kauf neben Brötchen, Serano und Obst, auch mal so eine „Zeitung“.

  6. das fehlt natürlich , im Satz von Euerm Video, warum sich das wohl wieder ausgeklinkt hat?,ich ahnungsloser laienhafter Amateur.

  7. Schön ist das Heimspiel geworden (dieses mal und überhaupt in dieser neuen Saison). Die Neuerung mit den Mannschaftsaufstellungen und den Kommentaren zu Form, etc. sind nach meinem Geschmack.

  8. Keine Milch im Kühlschrank. Das fångt ja gut an

  9. Fieldmountain die Unke

    ZITAT:

    “ Keine Milch im Kühlschrank. Das fångt ja gut an „

    Haste kein Bier?

  10. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Keine Milch im Kühlschrank. Das fångt ja gut an „

    Haste kein Bier? „

    Schon, aber das passt nich im Cappucino. Na geh ich eben los und bring mir noch ein Heimspiel mit

  11. Puh, dann muss ich jetzt wohl mal raus und die FR kaufen.

    Ein Stress. Früher war hier auch immer alles besser.

  12. na gut, dann hole ich jetzt halt auch eine FR zu den Brötchen

  13. Brav. Dr Kioskbetreiber eures Vertrauens freut sich.

  14. ZITAT:

    “ Puh, dann muss ich jetzt wohl mal raus und die FR kaufen. „

    Nutzt mir hier im Herzen Thüringens net viel ;-( .

    Wenn wenigstens, von mir aus zeitversetzt, online…

    ich mein, man bekommt ja schon einigen für lau geboten.

    So stückchenweise im Verlaufe des Tagesblogs hier vielleicht?

    Taugt der Comic was?

    Und was hat das willfährige Opfer von sich gegeben? Wurde er vielleicht sogar vom Opfer zum Täter? War ja immerhin ein österreichisches Fernsehteam.

    Fragen über Fragen.

    Trotzdem ein dickes Lob an Euch Drei.

    PS.:

    Minis werden notorisch überschätzt. Und Südschwaben wehren sich halt auf ihre Weise, wenns zu trubelig wird.

  15. Im Thoma-Artikel fehlt natürlich wie bei allem immer hier der Verweis auf den Förderverein des Museums:

    Mitglied werden!

  16. ZITAT:

    “ Brav. Dr Kioskbetreiber eures Vertrauens freut sich. „

    Mein Kioskbetreiber hat so weit mir bekannt übrigens nicht promoviert.

    Aber heutzutage weiß man ja nie.

  17. ich renn dann mal zum Kiosk und hole mir die FR mit Heimspiel. Interessantes Video und schöner Eingangsbeitrag. Bin selber auch Trainer und immer früher da. Darauf werde ich oft angesprochen, worauf ich antworte: “ Ich bin doch nicht Michael Skibbe“.

    Auf drei Punkte morgen in der Arena!

  18. nominelle spitze

    Guten morgen.

    Danke für das Video von der PK, ich finde man hat fast alles verstanden. Leider hat ja die DFL da ihre Finger im Spiel, aber ich finde es echt schade, dass man von den interessanten Wortschnipseln nach den Spielen so wenig mitbekommt. Es sei denn du Stefan nimmst ein paar Dinge mit deinem Rekorder auf, oder der HR steht mal mit der Kamera da.

    Vielen Dank jedenfalls für den Service.

  19. Boah, Durst – was ist denn das für eine seltsame Strickjacke / Pulover mit Westenlook Applikation.

    Ganz furchtbar. So etwas möchte ich nie wieder sehen müssen.

  20. Kann man dieses Interview mit dem österreichischen Fernsehteam auch irgendwo bewundern?

    Irgendwie muß man doch die Zeit bis morgen nachmittag ausfüllen!

    Noch´ne Frage zum Thema:“Maulkorb“.

    Gebührenfinanziert konnte man gestern von Herrn Aigner lesen: „Ich heb nicht ab“ oder so ähnlich und auf irgendso einem Sportal konnte man von Kevin lesen:“Ich hab keine Angst“(Allein zu Haus…)

    Haben die jetzt gegen das Interviewverbot verstoßen und wenn ja was blüht ihnen dann?

  21. Die Jungs in der Redaktion werden aber schon recht schlampig. Sind wohl etwas zu beschaeftigt mit Videos.

    In Stimmen zum Spiel wird Kehl zitieret, die Aussage war aber von Hummels !

    Die Aussage von Veh in der PK wurde auch nicht richtig wiedergegeben, das mit dem Trainer hat er so nicht gesagt.

    Sind zwar nur Kleinigkeiten, gehört sich aber nicht

  22. Na gut. Mal sehen, ob es die FR mit Heimspielbeilage auch in Mainz gibt.

    Danke übrigens, dass der Vorvorgänger von Veh namentlich nicht mehr in Erscheinung tritt. Er hat es nicht verdient, im Zusammenhang mit diesem Verein genannt zu werden. Das stellt ihn auf eine Stufe mit dem jetzigen Nationaltrainer von Niger.

  23. Ingo im feschen grün der Hoffnung. Das gefällt. Jetzt bitte noch seinen 4:0-Tipp am Sonntag umsetzen, die Tabellenführung holen und alles bleibt noch besser. Immer. Überall.

  24. ZITAT:

    “ Mein Kioskbetreiber hat so weit mir bekannt übrigens nicht promoviert.

    Aber heutzutage weiß man ja nie. „

    in Vilbel?!?

  25. Man stelle sich mal vor das BVB-Logo wäre am Heck der Dame gewesen und die FR 15 Minuten zu spät…….

  26. Aha. Dorsch. Das kann sogar ich aussprechen.

  27. @Carpe Diem

    Wo stehen diese Aussagen?

  28. ich hätte mir ja heute mal die FR gekauft, nach all dem Lob über das Heimspiel. So am Kiosk. In echt. Aus totem Baum. Aber nachdem ich das Warnen vor meinem Volksstamm im Eingangsbeitrag lesen musste, muss die FR auf meinen finanziellen Beitrag verzichten.

  29. Ich habe nicht vor Österreichern gewarnt. Ich habe den Leser um Aufmerksamkeit gebeten.

  30. ZITAT:

    “ Man stelle sich mal vor das BVB-Logo wäre am Heck der Dame gewesen und die FR 15 Minuten zu spät……. „

    Ich will mir das nicht vorstellen.

    Hallo? Hier geht es um Sport und die Eintracht! Etwas Contenance bitte!

    Es reicht daher völlig aus, wenn es dem BVB, zumindest in Halbzeit 2, auf dem Rasen ordentlich besorgt wurde.

  31. Ausserdem stören mich die 15 min.

    Warum das volle Programm, wenn es Aigner und Inui unter 2 min. hinbekommen.

    Barvo!

    EFC Quickie

  32. ZITAT:

    “ Man stelle sich mal vor das BVB-Logo wäre am Heck der Dame gewesen und die FR 15 Minuten zu spät……. „

    Gäbe schlimmeres

    http://www.dirscherl-airbrush......_bvb_1.jpg ^^

  33. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Man stelle sich mal vor das BVB-Logo wäre am Heck der Dame gewesen und die FR 15 Minuten zu spät……. „

    Gäbe schlimmeres

    http://www.dirscherl-airbrush......_bvb_1.jpg ^^ „

    Ich sehe kein Heck.

  34. ZITAT:

    “ Ich habe nicht vor Österreichern gewarnt. … „

    Das prangere ich an.

  35. ZITAT:

    “ @Carpe Diem

    Wo stehen diese Aussagen? „

    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

    Die Aussage von Kehl, hat Hummels im SKY Interview gemacht. Den Link zur PK kennst du ja

  36. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @Carpe Diem

    Wo stehen diese Aussagen? „

    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

    Die Aussage von Kehl, hat Hummels im SKY Interview gemacht. Den Link zur PK kennst du ja „

    Nur zur Erklärung, nicht als Entschuldigung: diese Stimmen zum Spiel liefern de Nachrichtenagenturen.

  37. ZITAT:
    “ skandalös. Das Ganze.

    http://www.youtube.com/watch?v.....UvoGlGfTdk

    wenn schon skandal, dann diesen:
    http://m.youtube.com/?reason=8.....#038;gl=DE

  38. Komme gerade vom Kiosk und halte die FR mit Heimspiel in den Händen. Wo finde ich da das Video?

  39. ZITAT:

    “ Komme gerade vom Kiosk und halte die FR mit Heimspiel in den Händen. Wo finde ich da das Video? „

    Du musst bis zu Mitte wischen und dann Play drücken.

  40. Die iPads 0.1 sind einfach nix.

  41. Dass die Beilage ganz nah bei den xxx Frankfordern als PR-Aktion am Meisten bringt, unbestritten. Aber vielleicht einige Beilagen lose an weiter entfernte Lieferanten beigeben?

    Früher war die FR ja auch mal überregional interessant(was macht eigentlich die Nähe zur ungeliebten Berliner Zeizung)

    PR-action lohnt immer:

    AUF DEM MARS, AUF DEM MOND-ÜBERALL DIE EINTRACHT WOHNT!

  42. Dafür könnense Multitouch.

  43. Frau Kiyak schreibt mal wieder shice..

  44. Historisch.

    „Zeitpunkt 29. Sept. 1874

    Das erste Fußballspiel in Deutschland wird von Schülern des Gymnasiums Martino-Katharineum in Braunschweig unter der Leitung von Konrad Koch und August Hermann auf dem Gelände des „Kleinen Exerzierplatzes“ ausgetragen. „

  45. schönes butscher-interview!

  46. ZITAT:

    “ Frau Kiyak schreibt mal wieder shice.. „

    Die bräuchte mal 5 Currywürste am Stück

  47. Frisch geduscht, satt gefrühstückt, Wohnung im Topzustand….und nun?

    Kein Matchday…..Langweile!

  48. ZITAT:

    “ Frisch geduscht, satt gefrühstückt, Wohnung im Topzustand….und nun?

    Kein Matchday…..Langweile! „

    Veranstaltungshinweis:

    http://www.diecrackers.de/page.....page3.html

  49. Vielen Dank für den Einsatz, Stefan.

    Eine Frage zur PK:

    Wer ist den der Journalist, der am Anfang die Fragen stellt und Veh des Öfteren ins Wort fällt?

  50. ZITAT:

    “ Frau Kiyak schreibt mal wieder shice.. „

    Warum sich auch mit einem neu erschienenen Buch (397 S.) und dessen Autor inhaltlich auseinandersetzen? Den Buchautor mit einem Einzelzitat (Currywurst) lächerlich machen (wollen, nicht können), und fertig ist die Meinungskolumne.

  51. Nachtrag: „….fiepselte eine Wehklage…“

    http://www.fr-online.de/meinun.....75942.html

    Die Dame hat eine leichte Tendenz zur Häme. Häme anderen gegenüber, versteht sich.

  52. ZITAT:

    “ schönes butscher-interview! „

    Arschcool sozusagen:-))

  53. Der Herr Durstewitz ist ja nicht so begeistert von dem „Heimspiel“ Promotion Clip…

    Auch wenn ihm die Übermüdung, aufgrund der vielen Arbeit, wie ich vermute, anzusehen ist, sollte man sich doch in der Öffentlichkeit, als Repräsentant der FR, nicht so abfällig äußern. Ein „Schwachsinnsvideo“ ist dies keines Falls.

    Manchmal ist es besser, das vielleicht nicht 1000%ig Beste zu tun, als gar nichts zu tun.

    In diesem Sinne.

  54. noch ein Nachsatz.

    Das „Werbevideo“ hat etwas hiervon:

    (und mit etwas Goodwill erkennt man auch die FR Charaktäre wieder ;o)))

    http://www.youtube.com/watch?v.....LCAi4mTxz8

  55. Der Schreibtisch sieht aus. Mein lieber Mann !

    Telefon auf dem Rechner, der Rest ein heilloses durcheinander tsts

  56. die 57 ist positiv gemeint, mit einem zwinkernden Auge.

  57. Aha. Wenn man über den verein des Herzens nichts mehr zu meckern hat, nimmt man sich die Journallie vor. Logisch.

  58. Durch eine geschickt integrierte Anti-Message wird die Kernaussage authentisch unterstrichen.

    An solch einem tiefenpsychologisch stimmigen Konzept arbeiten sich normalerweise in NYC ganze Wolkenkratzeretagen nächtelang den Buckel bucklig.

  59. @Cassio
    Ich glaube du hast Ingo falsch interpretiert. Nein – ich weiß es.

  60. ZITAT:

    “ Durch eine geschickt integrierte Anti-Message wird die Kernaussage authentisch unterstrichen.

    An solch einem tiefenpsychologisch stimmigen Konzept arbeiten sich normalerweise in NYC ganze Wolkenkratzeretagen nächtelang den Buckel bucklig. „

    Wir haben das Konzept in London in Auftrag gegeben.

  61. *Gähn*

    It´s boring at the top.

  62. Ok alles klar, Stefan.

    Dann bin ich ja reingedabbt in die Werbefalle. ;)

    Schon klar, egal ob die Werbung gut oder schlecht ist, Hautsache man redet darüber. ;o)

    @Ergänzungsspieler zu „Anti-Message“

    Das ist bei den Homeshopping Kanälen immer der skeptische Moderator, der durchweg äußerst kritische Fragen stellt, die aber alle durch den smarten Präsentanten einfach und doch einleuchtend beantwortet werden. Die Präsentation endet in frenetischem Jubel und die Telefone laufen heiß. Gell?

  63. Ich glaub ich fahr mal zu Ikea. Da spielt man schon erste Liga und es wieder langweilig an Samstagen. Ist doch Käse alles.

  64. Vergiß die Teelichter nicht wieder. Die dunkle Zeit naht.

  65. ZITAT:

    “ Vergiß die Teelichter nicht wieder. Die dunkle Zeit naht. „

    Und was empfiehlst du gegen jetzt bereits einsetzende Herbstmüdigkeit?!

  66. Dachboden aufräumen. Samstag ist Arsch.

  67. HessischMentalität

    Ich hät zur Abwechslung mal gern ein Samstagsspiel. Wo kann man das bestellen?

  68. Gibts sowas aus auch von unserem Herzensverein?

    http://www.scfreiburg.tv/de/pu.....rchase.php

  69. Die Grillanzünder-App dieser Print-FR ist fantastisch.

  70. „Grillanzünder-App dieser Print-FR“

    hihi

    NEU! Mit Spiritus-vorgetränktem Anzeigenteil!

  71. traber von daglfing

    ZITAT:

    “ Die Grillanzünder-App dieser Print-FR ist fantastisch. „

    Jep. Die online Version fällt dagegen stark ab.

  72. Gutes Banner. Scheiss Fortuna!

  73. Eben erst hab‘ ich das Video gesehen. Der Herr Durstewitz … eieieie … diese Haltung! Mit so einer Haltung kann das ja nichts werden. Kein Wunder, dass der schlechte Laune hat …

  74. ZITAT:

    “ Eben erst hab‘ ich das Video gesehen. Der Herr Durstewitz … eieieie … diese Haltung! Mit so einer Haltung kann das ja nichts werden. Kein Wunder, dass der schlechte Laune hat … „

    Arbeitsergonomisch wäre es wahrscheinlich gesünder, wenn ID/TK ihre Bildschirme auf Augenhöhe platzieren würden, so dass man also mit geradem Rücken direkt auf den Bildschirm gucken könnte. Mittelfristig sehe ich in dem Nach-Hinten-Absacken bei ID auch Probleme für den Stützapparat kommen; niemand wird jünger.

  75. @79 ACK

    60 is durch…

  76. Meine Quiche ist es noch nicht

  77. ZITAT:

    “ Frau Kiyak schreibt mal wieder shice.. „

    Du bist schuld, daß ich’s jetzt doch noch gelesen habe.

    Sehr mutterschiffig das. Womit ich Dir quasi recht gebe.

  78. ZITAT:

    “ @79 ACK

    60 is durch… „

    wo die mit aigner stünden…

  79. Sieht geil aus in Hamburg.

  80. Nürnberg is durch

  81. ZITAT:

    “ ZITAT:

    60 is durch… „

    wo die mit aigner stünden… „

    Hab‘ ich auch schon dran gedacht. Aber es braucht auch immer den passenden Abnehmer bzw. gutes Passspiel im Team.

  82. Boah, sind die Spiele dröge.

    Aber vdV ist mal wieder für alles verantwortlich. Womöglich auch dafür, dass in sechs Monaten der Frühling beginnt.

  83. Rumpelfussball allenorten. Wird Zeit, dass wir in den Spieltag eingreifen.

  84. Bei Frankfurtspielen fallen in fünf Minuten mehr Tore als in der kompletten Liga in einer Halbzeit.

  85. Mit schütterem Haar immer schön vorsichtig bleiben

  86. pochender knorpel

    Boah, ganz schön was los heute.

    Kann sich mal bitte jemand dazu herablassen, eines der typischen Langweilerthemen anzuschneiden, um das Tempo aus dem Spiel/Blog zu nehmen.

    Funkel, Apfelkuchen, Pyro, Mainz, Stadionmiete, irgendetwas…

  87. Hecking, der alte Trainer-Fuxx, hat in diesem Fall aber mal alles Falsch gemacht.

    Bundesligadebut Marcus Antonius. Nach 20 Sekunden: Rückpass zum Gegner, 0:1.

    Nach 12 Minuten: Rückpass zum Gegner, Außennetz.

    Nach 17 Minuten: Ausgewechselt.

    Shice Debut.

  88. traber von daglfing

    BL Konferenz saugt.

  89. ZITAT:

    “ Mit schütterem Haar immer schön vorsichtig bleiben „

    Vorsicht!

  90. Wozu steige ich eigentlich in die 1. Liga auf, wenn ich zur besten Rasenballzeit diesem uninspiriertem Gekicke zuhören muss?

    Mache wohl noch ein Nickerchern.

  91. Den Adler hätte ich vor der Saison übrigens auch genommen. Aber da kannte ich ja auch die Qualität von Kevin nicht.

    IMO ein wichtigerer Spieler für die Mannschaft.

  92. Werder muss gewinnen, oder wie war das?

  93. ZITAT:

    “ Wozu steige ich eigentlich in die 1. Liga auf, wenn ich zur besten Rasenballzeit diesem uninspiriertem Gekicke zuhören muss?“

    Völlig relaxed die Konkurrenz analysieren und dann die ganze Konzentration auf den besonderen Tag

    „Mache wohl noch ein Nickerchern. „

    Oder so…

  94. Herri wünscht dem HSV immer einen Platz hinter der Eintracht. Recht so.

    Was hat der intus?

  95. ZITAT:

    “ Werder muss gewinnen, oder wie war das? „

    Man könnte ja übermütig werden und schreiben, dass Werder möglicherweise noch direkte Konkurrenz wird.

    (noch 27 Punkte…)

  96. Da die Kickerei ja nicht so viel hergibt, habe ich mal eine Frage. Bin ich eigentlich gefühlskalt wenn ich mich frage warum darüber diskutiert wird einen Kick abzusagen, weil ein Spieler einer Mannschaft einen schweren Autounfall hatte?

  97. ZITAT:

    “ Da die Kickerei ja nicht so viel hergibt, habe ich mal eine Frage. Bin ich eigentlich gefühlskalt wenn ich mich frage warum darüber diskutiert wird einen Kick abzusagen, weil ein Spieler einer Mannschaft einen schweren Autounfall hatte? „

    Du bist nicht der Einzige der sich das gefragt hat.

    In der Folge bin ich übrigens darauf gekommen, dass es eine berechtigte Diskussion war.

    Folgefrage (seit gestern): es soll doch in vielen Profisportverträgen inzwischen Klauseln geben die gefährliche Hobbysportarten verbieten. Warum stellt man dann den (jungen) Spielern solche Geschosse zur Verfügung bzw. erlaubt diese zu kaufen?

    Achso, wegen des passiven Schutzes.

    Nontheless: möchtest du einfach weiterarbeiten wenn Kollege X verunglückt? Ganz egal was er möglicherweise für einen Mist gebaut hat?

  98. Nächste Saison führt Fürth wieder in Liga Zwei.

  99. ZITAT:

    “ Da die Kickerei ja nicht so viel hergibt, habe ich mal eine Frage. Bin ich eigentlich gefühlskalt wenn ich mich frage warum darüber diskutiert wird einen Kick abzusagen, weil ein Spieler einer Mannschaft einen schweren Autounfall hatte? „

    schon.

    fussball ist eine mannschaftssportart. die undurchdringliche psychologie der gruppe macht m.e. einen grossen teil der faszination aus. und ich denke selbst in diesen oft negativ beschriebenen zeiten des „söldnertums“ ist das mannschaftsgefüge das, was spiel gewinnt und verliert.

    robert enke und die folgen für h96 kurz in erinnerung rufen.

  100. Die Bayern sind nervös.

  101. ZITAT:

    robert enke und die folgen für h96 kurz in erinnerung rufen. „

    Was die psyche der Mannschaft angeht magst du Recht haben, aber einen Freitod aufgrund einer psychischen Erkrankung möchte ich eigentlich nicht mit einem Autounfall, der zumal nicht tödlich verlaufen ist, vergleichen.

  102. ZITAT:

    “ Die Bayern sind nervös. „

    Zuallererst verursachen sie heute Augenkrebs.

  103. Sowas ist doch Privatsache und man muss sich nicht um alles kümmern. Traurig genug wenn sowas passiert.

  104. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Die Bayern sind nervös. „

    Zuallererst verursachen sie heute Augenkrebs. „

    Holland II.

  105. Am 15./16.09.2001 gab es einen ganzen Spieltag.

  106. Wir brauchen morgen ein 8-0.

  107. Wer tippt denn solche Ergebnisse. Das ist doch alles absurd.

  108. ZITAT:

    “ Nürnberg ist durch. „

    Die haben wir schön in die Krise geschossen.

  109. Ich hatte eine Vorahnung und bin nun um 2 Euronen 20 Pfennige ärmer. Ich bin im Heimspiel (H11) verewigt. Dann muss ich dieses Blatt halt kaufen trotz Kiyak (S. 20) und vielen, vielen Sozen (S. 2 – 7, Scharping! Beck mit Narrenkappe!, Kurt Schumacher dreht sich im Grabe um). Die vielen Beilagen sind eine Herausforderung, auch das Heimspiel zu finden (im Freizeit-Teil) bedarf eiserner Geduld. Muss aber sagen: das Heimspiel ist nicht das Schlechteste in diesem Blatt.

    Ehre gebührt vor allem dem Kommentar von „Isaradler“ (H11), den man sich immer und immer wieder gerne durchliest.

  110. Foxtrott Uniform Charly Kilo.

  111. Nein, der Gustav.

  112. So, jetzt 90. dreckiges Werder Kontertor, bitte und morgen 4:0.

    Prost Wochenende.

  113. ZITAT:

    “ 8:0 reicht nicht „

    Ja, so langsam sehe ich schwarz für den Titel.

  114. Wir werden sie schlagen. als einzige.

  115. Spielen die 40 Millionen eigentlich nicht?

  116. Ey. Diese $%&@ Bayern!

  117. Ich bin mal gespannt wie die Eintracht gegen die Bayern aussehen wird.

  118. Meh. Mist. Blöd, das.

  119. traber von daglfing

    Die Bazis saugen auch. Wie immer.

  120. Wenigsten ein einseins in Hamburg täte mich am End unter die ersten 100 bei der Tipperei katapultieren.

  121. Der Salihovic. Das sah fies aus.

  122. Der Salihonix spielt doch grundsätzlich höchstens 5 Minuten zwischen seinen Roten Karten, oder?

  123. Der Sahli spielt ne überragende Saison.

  124. ZITAT:

    “ Der Salihonix spielt doch grundsätzlich höchstens 5 Minuten zwischen seinen Roten Karten, oder? „

    26 warens heute. Mach ihn nicht tretiger als er ist.

  125. …bring ‚em on those dumplings…

    Muss man denn alles selber machen?

  126. Babbel hat wohl auch Rot bekommen.

  127. Bayern zieht sein Ding durch, Nürnberg relativiert sich, wenn wir morgen nicht gewinnen, daran glaube ich nicht, gehts langsam zurück in die Normalität.

  128. Wir gewinnen aber morgen.

  129. Der HSV duselt sich aus dem Keller.

  130. Drecksergebnisse. Und den Hofffenheimern wünsche ich die Zweite Liga. Fiese Kloppertruppe.

  131. bestimmt 100 Plätze zurückgefallen, den HSV ham wir aber wohl grad noch rechtzeitig gekriegt.

  132. Tatsächlich lesenswertes Butscher-Interview im Heimspiel. Gerade auch zu Vehs Umgang mit den Spielern und den fehlenden Stinkstiefeln in der Mannschaft.

  133. @ 132 Aber nur weil ich für die Bayern tippe!

    Koan Punkt!

  134. ZITAT:
    “ ui.

    http://www.spiegel.de/kultur/g.....58558.html

    Dann beginnt die Zukunft für die grüne Bild eben etwas früher. Könnte man sich als Vorteil schön reden.

  135. Rasender Falkenmayer

    In Mainz hat die FR kein Heimspiel.

    Plöt.

  136. ZITAT:

    “ ui.

    http://www.spiegel.de/kultur/g.....58558.html

    Ich habe ja so meine Zweifel, ob eine Zeitung nur digital lebensfähig sein kann.

  137. ZITAT:

    “ ui.

    http://www.spiegel.de/kultur/g.....58558.html

    Das ist ein Fehler! Zeitung muss auch sichtbar bleiben, am Kiosk, in den Zeitschriftenregalen! Die Kombi Print und Digital ist okay. Auf Print völlig zu verzichten ist der Anfang vom Ende.

    Der Vergleich hinkt vielleicht, aber: Auch bei Neckermann war es, das sagen mir jedenfalls zwei Langgediente, ein Fehler, auf den Hauptkatalog zu verzichten. Denn damit blieb man sichtbar und konnte Stammkundschaft halten.

  138. ZITAT:

    “ bestimmt 100 Plätze zurückgefallen, den HSV ham wir aber wohl grad noch rechtzeitig gekriegt. „

    Geld schießt beim HSV keine Tor aber Torvorlagen.

  139. „Wie „Horizont“ berichtet, können einige Leser in Norddeutschland wegen eines auslaufenden Druckvertrages künftig nicht mehr rechtzeitig mit der Papierausgabe beliefert werden.“ (Link 150).

    Druckverträge kann man auch ändern, andere Druckereien im Norddeutschen auftreiben, oder? Verstehe ich nicht.

  140. Amazon dagegen hat nie einen Hauptkatalog gehabt.

  141. „Das ist ein Fehler! Zeitung muss auch sichtbar bleiben, am Kiosk, in den Zeitschriftenregalen! Die Kombi Print und Digital ist okay. Auf Print völlig zu verzichten ist der Anfang vom Ende. „

    „Auf Pferde zu verzichten ist der Anfang vom Ende“, sagte der Postkutschenfahrer.

  142. Glaub ich nicht dran. Die Freiburger holen sich immer ihre Punkte aus genau solchen Spielen. Immer genug für deren Klassenerhalt.

  143. Mir ist unwohl beim Gedanken an Morgen. Gefällt mir nicht die Konstellation.

  144. Nur wir können noch die Liga retten. Ganz Nichtbayernfußballdeutschland steht hinter uns. Wechhaun!

  145. ZITAT:

    “ Amazon dagegen hat nie einen Hauptkatalog gehabt. „

    Amazon baut seine Hallen auf der grünen Wiese und beschäftigt Aufstocker etc.

    Dass Neckermann.de am Ende das Geld für den Hauptkatalog nicht mehr hatte, sprach nicht gegen den Hauptkatalog. Die Management-Fehler bei Neckermann entwickelten sich über Jahrzehnte. Z.B. der Krampf, das eigene Firmengelände zu verkaufen und teuer rückzumieten undundund. Und der Handlungsspielraum wurde immer enger und enger. Dieser ganze faule Zauber, den auch andere Reifenhändler wie Middelhoff fabrizierten. Ein trauriges Kapitel. Die harte, aber ehrliche Kompromisslosigkeit von SunCapital (die immer mit offenen Karten spielten und frühzeitig sagten, dass es keine Kohle mehr gäbe) ist nur das willkommene Feigenblat für Managementversagen der letzten 35 Jahre.

  146. ZITAT:

    “ Mir ist unwohl beim Gedanken an Morgen. Gefällt mir nicht die Konstellation. „

    ?

  147. Man muss jetzt an den Bayern dranbleiben, verdammt!

  148. 166: vergaß: auf der grünen Wiese, kassiert Fördergelder und schreibt Steuern ab. Nachhaltig wirtschaftet Amazon auch nicht; so alt wie Neckermann werden die auch nicht.

  149. ZITAT:

    “ Man muss jetzt an den Bayern dranbleiben, verdammt! „

    Nachlegen. Festbeißen.

  150. Print hat extrem hohe Fixkosten. Da können schon ein paar hundert verkaufte Exemplare den Unterschied zwischen positiven und negativen Deckungsbeitrag machen.

    Digital hat extrem niedriege Fixkosten.

    Die Leut wollen aber dafür auch nix bezahlen.

  151. ZITAT:

    “ Mir ist unwohl beim Gedanken an Morgen. Gefällt mir nicht die Konstellation. „

    mir auch. deswegen habe ich mal vorsichtshalber ein 4:0 getippt. die zeiten haben sich doch geändert! … oder?!

  152. We are Eintracht Frankfurt. We are globally yours.

  153. ZITAT:

    “ We are Eintracht Frankfurt. We are globally yours. „

    Mein neuer TV-Spot. Gerade global geschaltet….

  154. „Auf Pferde zu verzichten ist der Anfang vom Ende“, sagte der Postkutschenfahrer. „

    Abwarten. Wiederholt sich alles.

  155. ZITAT:

    “ Mir ist unwohl beim Gedanken an Morgen. Gefällt mir nicht die Konstellation. „

    Warum das denn? Ne Südpreußenniederlage, die täte ein ungutes Gefühl verleihen. So wirds ein durch und durch unspektakulärer Heimsieg.

  156. Ich habe ein Recht auf Spektakel, verdammt.

  157. Also sind wir uns einig, E., dass es nichts mit dem Hauptkatalog zu tun hat, dass es Amazon noch gibt und neckermann.de dann wohl nicht mehr, sondern mit dem Management und den internen Firmenstrukturen.

    Wenn die FR bzw. der Mutterkonzern so gut aufgestellt sind, dass sie einen solchen Wechsel überstehen können– warum nicht. Wenn.

  158. Irgendwie ist mir schlecht. Jeden Tag Krombecher ist auch keine Lösung.

  159. Dann halt spektakulär wechhaun.

  160. ZITAT:

    “ Ich habe ein Recht auf Spektakel, verdammt. „

    Mein Tipp beinhaltet einen morgigen Spektakel. Aber ich sag´ den nicht mehr vorher. Ich will im Tippspiel wenigstens in die Top100 kommen.

  161. Menschen, die über den Neckermann-Katalog sinnieren….

    Elite-Partner.de

  162. der erste umschalt impuls hat nicht funktioniert!

  163. @ tippspiel:

    nur 8 plätze verloren! es geht bergauf. irgendwie.

  164. Jeff Bezos ist mein Freund. Der hat alles. Und spätestens 24h später ist es mir. Billig. Die Traditionskrauter haben sich mit ihrem marktpreis- und convenienceignoranten Ramschsortiment selbst woolworthisiert.

  165. ZITAT:

    „Wenn die FR bzw. der Mutterkonzern so gut aufgestellt sind, dass sie einen solchen Wechsel überstehen können– warum nicht. Wenn. „

    Ich sage nur soviel. Man muss die Kids anfixen. Wer nicht mit Zeitungen im Print aufgewachsen ist, wird auch keine Zeitungen im Digital-Format lesen. Meine feste Überzeugung. Wäre viel zu viel Text für die Kiddies.

    Deswegen gucken Kids ja auch nicht mehr die Öffentlichrechtlichen, die sich ihr Rentnerfernsehen auch nur noch deswegen leisten können, weil sie ja – im Gegensatz zu unseren armen Schreiberlingen – noch zwangssubventioniert und GEZ-gepampert werden.

  166. ZITAT:

    “ „Das ist ein Fehler! Zeitung muss auch sichtbar bleiben, am Kiosk, in den Zeitschriftenregalen! Die Kombi Print und Digital ist okay. Auf Print völlig zu verzichten ist der Anfang vom Ende. „

    In der kurzen Zeit in der ich ein Wisch-Pad in Benutzung hatte habe ich die ‚App‘ der FR angetestet und war sehr positiv überrascht. Genauso wie ich es mutig fand das Print-Format zu ändern; egal ob ich es mag oder nicht.

    Mein Problem mit der digitalen Ausgabe der FR war nur, dass ich mir deren Form mit der Qualität der Inhalte von anderen Zeitungen gewünscht hätte. Oder anders herum geschrieben: bei jeder anderen Zeitungs-‚App‘ war ich lange nicht so begeistert.

    Zeitungslesen habe ich übrigens mit der FR „gelernt“, seit ca. dem achten Lebensjahr. Leider kann ich inzwischen auf sie oftmals verzichten.

    Dieses Blog „hier“ ist fast die letzte Kundenbindung. Möglicherweise bin ich der Kunde für die Zukunft.

    Danke an Stefan, Ingo und Kollegen also.

  167. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ui.

    http://www.spiegel.de/kultur/g.....58558.html

    Ich habe ja so meine Zweifel, ob eine Zeitung nur digital lebensfähig sein kann. „

    Wenn man mal so richtig darüber nachdenkt, gibt es nichts dämlicheres als brandaktuelle Nachrichten – die wo max. 12 Stunden frisch bleiben – unter einem abartigen logistischen Aufwand zu Papier zu bringen und quer durch die Welt zu schaukeln.

    Wenn diese neue Dings – dieses Internet – für irgendetwas prädestiniert ist, dann zur fluxen Verbreitung von Nachrichten nebst bunten Bildchen. Wer das nicht einsehen will, soll bis an sein Lebensende mit Heribert im Kontor Apfelkuchen essen und über die phaszinierende Welt der Nokia 10kg-Klasse fachsimpeln.

    …so, jetzt fahre ich zur Tanke und hole mir mein persönliches Heimspiel Exemplar.

  168. Der Aufschwung hat doch erst mit diesem Kromberger begonnen!

  169. Bin mal kurz in der Registratur.

  170. Ich warne. Der Breisgau ist was anderes als Kraichgau.

  171. „Dieses Blog „hier“ ist fast die letzte Kundenbindung. Möglicherweise bin ich der Kunde für die Zukunft.

    Danke an Stefan, Ingo und Kollegen also. „

    Das geht auch mir so. Bei mir kommt halt noch dazu, dass ich mit der politischen „Linie“ der FR eben fremdele. Also kaufe ich eher die FAZ. Die FR gehört aber für mich genauso zu Frankfurt wie die FAZ und die FNP (mein Gott, und ich bin noch nicht so alt; aber wer erinnert sich noch an die Abendpost Nachtausgabe…., meine Augen werden feucht).. Aber dann und wann kaufe ich auch die FR, wegen des Heimspiels und der Anzeigen.

  172. „Wenn man mal so richtig darüber nachdenkt, gibt es nichts dämlicheres als brandaktuelle Nachrichten – die wo max. 12 Stunden frisch bleiben – unter einem abartigen logistischen Aufwand zu Papier zu bringen und quer durch die Welt zu schaukeln.“

    Tja, und deswegen muss eine Zeitung eben mit tiefgründigere (aber teure) Recherche und Hintergrundinfos überzeugen. Für „brandaktuelle“ Nachrichten und Abgepinsel von Agenturmeldungen braucht man keine Zeitung.

  173. Hat hier eigentlich schon mal jemand Fußball in 3D geguckt? Taugt das was?

  174. Meine Kragenweite ist dann doch eher Darmstadt 98.

  175. ZITAT:

    Druckverträge kann man auch ändern, andere Druckereien im Norddeutschen auftreiben, oder? Verstehe ich nicht. „

    Schon Mal so eine Zeitungsdruckstraße aus der Nähe gesehen? Da stehen schon Mal so 30. Mios gebundenes Kapital da rum. Hat nicht jeder. Muss auch jeden Tag neu gerüstet werden, die Platten auf die Walzen, Papier angefahren, egal ob Du da jetzt 5.000 oder 50.000 Exemplare drucken willst. Mit nur 5.000 kannst Du eigentlich schon die erste Rolle dann Papier wegschmeißen, die geht dann danach nicht mehr durch.

    Und dann noch die Verlagsauslieferung und die Remittenden….

    Das lohnt sich nur ab einer bestimmten Größenordnung von verkauften (!) Exemplaren.

  176. mit Kromberger gegen Unkengau!!!

    Das könnt ja mal wieder so einen Hüpfer geben, da kann mer gar nicht genug warnen.

    Ich will diese Beilage jetzt endlich auch lesen können.

  177. Ich danke diesem Blog nicht.

  178. Eröffne einen Heinzblog.

  179. Ich danke Heinz auch nicht. Damit das klar ist.

  180. Mit der Meisterschale als Logo ;)

  181. und schon geht hier nicht wenigen vor morgen schon wieder die Muffe. Reinrassiges hessisches Angstschissertum. Net mein Ding.

    Gehe jetzt lives Handball gucken (was schon in mittelhohen Klassen wie selbstverständlich das liefert, was man selbst im Spitzenfussball meist mit der Lupe suchen kann: „Spektakel“) und erwarte morgen nichts Geringeres als ein einträchtliches Anknüpfen eben daran.

  182. ZITAT:
    “ Mit der Meisterschale als Logo ;) „

    In Königsblau / Weiß.

  183. Ich habe es in die Kromberger Elf geschafft!

  184. 197, schusch:

    kenne einige kleine mittelständische Druckereien, die mit Fachzeitschriften mit 1000 er Auflage klarkommen.

    Vom technischen Standpunkt und dem Netzwerk der SPD-eigenen Druckereien/Verlagshäuser her gesehen, kann ich mir nicht vorstellen, in Norddeutschland nicht die FR tagesaktuell ausdrucken und ausliefern zu können. Darüber könnte die FR ja mal berichten. Die Ausgabe kauf ich dann auch wieder….

  185. ZITAT:

    “ Hat hier eigentlich schon mal jemand Fußball in 3D geguckt? Taugt das was? „

    Ja, mache ich oft. Kommt saugut………

    im Stadion.

  186. E., ich hab das Geschäft gelernt. Und ich habe eine Zeitungsdruckerei verrecken gesehen.

    „Überregionale Tageszeitung“ ist was anderes als der Blitz-Tip von Arschburghausen.

  187. ZITAT:

    “ Eröffne einen Heinzblog. „

    … ach, ihr wisst es noch nicht?!

    http://www.lheinz.com/

    „as good as it is this is not a blog about ketchup“

  188. ZITAT:

    “ kenne einige kleine mittelständische Druckereien, die mit Fachzeitschriften mit 1000 er Auflage klarkommen. „

    Jo und ich kenne einige Verlage für Fachzeitschriften die mit diesen Auflagen nicht klar kommen. Und verkauft oder geschlossen werden. Letztes Beispiel Hoppenstedt Darmstadt.

    Wobei natürlich Zeitungsproduktion so gar nichts mit Zeitschriften zu tun hat.

  189. Kehl kippt mir ein wenig ab im Moment …

  190. 210, schusch; kenne eine solche kleinere Druckerei aus eigener Anschauung. Verstehe nach wie vor nicht, warum man im Computer-Zeitalter eine FR nicht in Norddeutschland ausdrucken und ausliefern könnte. Vertriebswege dürften vorhanden sein, wenn für einen Blitz-Tip in Ostfriesland dann auch für die FR. Das kann nicht der Grund sein.

    Bleisatz ist vorbei.

    Aber unser Disput zeigt doch: die tatsächlichen Hintergründe unseres Ausgangspunktes (Artikel, Link 150) zu erfahren, wäre wirklich interessant.

  191. Fluid hier nich so rum

  192. @E
    Sei mir nicht bös, du betonst ja selbst immer wieder dass du von Fußball keine Ahnung hast. Ich glaube beim Tageszeitungsgeschäft sieht’s da ähnlich aus.

  193. ZITAT:

    “ @E

    Sei mir nicht bös, du betonst ja selbst immer wieder dass du von Fußball keine Ahnung hast. Ich glaube beim Tageszeitungsgeschäft sieht’s da ähnlich aus. „

    Ich bin Dir nicht bös. Warum ich die FR nicht regelmäßig kaufe oder abonniert habe, weißt Du ja. Aber immerhin kaufe ich sie ab und an. Mit realen Euronen! Dank Deiner Arbeit und der Arbeit Deiner Kollegen ID, TK, JH und Ballhorn, die ich zu schätzen weiß.

    Nimm es als Kompliment und danke mir nicht.

  194. ZITAT:

    “ Aber immerhin kaufe ich sie ab und an. Mit realen Euronen! Dank Deiner Arbeit und der Arbeit Deiner Kollegen ID, TK, JH und Ballhorn, die ich zu schätzen weiß. „

    +1

  195. Kurzer Nachtrag: im [Café XY] (Darmstadt) hängen drei Zeitungen. Das Echo (wg. regional), die SZ und die taz.

    Die FR ist nicht regional genug, nicht breit genug aufgestellt und nicht quer genug um dabei zu hängen – mal abgesehen von den Kosten, die überlegen lassen die Zeitungen komplett abzuschaffen.

    Der Grund warum das noch nicht passiert ist, liegt an diesen Restexemplaren an Kunden wie Machern die es tatsächlich noch genießen eine Papierzeitung beim Kaffee zu lesen.

    Aber für die Generation der 20-30ig Jährigen ist man ‚ziemlich nerdig‘ (Originalzitat) wenn man für das Café wirbt indem man auf die Papierzeitungen hinweist (via social Media). Damit soll man bitte nicht belästigen…

    Zeitungslesen und Latte passt nicht in die heutige Kultur. Dafür bleibt einfach keine Zeit.

  196. Und ZITAT:

    “ @E

    Sei mir nicht bös, du betonst ja selbst immer wieder dass du von Fußball keine Ahnung hast. „

    Und im Tippspiel trennen uns vier Punkte.

  197. Ich nerd mir jetzt mal en Schoppe in de Kopp. Ohne euch

  198. traber von daglfing

    Mir kippt grad der ganze Samstag irgendwie ab.

  199. “ Und im Tippspiel trennen uns vier Punkte. “
    Was jetzt was genau belegt?

  200. Die ARD ist nicht mehr weit vom Gutscheinsender weg. Ein Spiel in der BuLi und dann Werbung.

  201. ZITAT:

    “ “ Und im Tippspiel trennen uns vier Punkte. „

    Was jetzt was genau belegt? „

    Lach mal. Fußballexpertise (hihi). Nein, ich meine es nicht Ernst.

  202. ZITAT:

    “ Ich nerd mir jetzt mal en Schoppe in de Kopp. Ohne euch „

    Ah …. die Vorfeierlichkeiten sind eröffnet.

  203. Jeden Zeitungskiosk in Norddeutschland mit einer 1.000er Auflage versorgen wollen…..

    Ich mach jetzt Liga-Scouting.

  204. „Zeitungslesen und Latte passt nicht in die heutige Kultur. Dafür bleibt einfach keine Zeit.“

    Was dafür spricht, sich vom Papier zu verabschieden.

  205. Der Schmelzer hat ja rosa Schuhe an. Oder ist mein Stream so schlecht?

  206. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Hat hier eigentlich schon mal jemand Fußball in 3D geguckt? Taugt das was? „

    Ja, mache ich oft. Kommt saugut………

    im Stadion. „

    +1

  207. ZITAT:
    “ Der Schmelzer hat ja rosa Schuhe an. Oder ist mein Stream so schlecht? „

    Eine rosa Applikation.

  208. Das Problem ist doch, dass digital für die Leute umsonst bedeutet. Oder werbefinanziert.

    Dafür bezahlen will aber keiner.

  209. ZITAT:

    “ „Zeitungslesen und Latte passt nicht in die heutige Kultur. Dafür bleibt einfach keine Zeit.“

    Was dafür spricht, sich vom Papier zu verabschieden. „

    Volle Zustimmung. Ich hoffe das ist für die FR der rettende Weg.

    Macht sie es in der Umsetzung ebenso gut wie bereits mit vorher genannter App, dann sehe ich Chancen mit dem geringeren Spieleretat als die Konkurrenz die Klasse zu halten.

  210. ZITAT:

    “ „Zeitungslesen und Latte passt nicht in die heutige Kultur. Dafür bleibt einfach keine Zeit.“

    Was dafür spricht, sich vom Papier zu verabschieden. „

    Ich warne! Wer nicht angefixt wurde, einen Text länger als 1.500 Zeichen in Print zu lesen, wird dies auch nicht in Digital tun (können/wollen). Ich habe da so meine Erfahrungen mit der Studentengeneration 2.0. Ich bin Mitvierziger, also noch nicht so alt, aber gänzlich kulturpessimistisch (=klar im Kopp), sorry..

  211. Ganz schön leer in Hoppelheim.

  212. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Der Schmelzer hat ja rosa Schuhe an. Oder ist mein Stream so schlecht? „

    Eine rosa Applikation. „

    Warum barme ich eigentlich für homophobe Hetero-Journalisten? Es ist mein Helferkomplex, nix anderes.

  213. ZITAT:
    “ Ganz schön leer in Hoppelheim. „

    Das Spiel ist ja auch schon lang vorbei. Brüller.

  214. Ausgerechnet Reus.

  215. ZITAT:

    “ Warum barme ich eigentlich für homophobe Hetero-Journalisten? „

    Manchmal schreibst Du schon einen ganz schönen Stuss, mein Lieber.

  216. „“Warum barme ich eigentlich für homophobe Hetero-Journalisten?“

    Geht’s noch?

  217. ZITAT:

    “ Das Problem ist doch, dass digital für die Leute umsonst bedeutet. Oder werbefinanziert.

    Dafür bezahlen will aber keiner. „

    Das Problem war schon vor 10 Jahren mein Problem auf der anderen Seite, als Konsument bin ich da aber auch geizig.

    In meinem Medienverhalten bin ich ja genauso.

    Tja.

    Ich habe aber auch Geld für die FAS sonntags ausgegeben. Die liegt noch original gefaltet rum, so wie ich sie vom Kiosk mitgenommen habe.

    Ich habe sogar das Zeitungslesen verlernt.

  218. ZITAT:

    „Ich warne! Wer nicht angefixt wurde, einen Text länger als 1.500 Zeichen in Print zu lesen, wird dies auch nicht in Digital tun (können/wollen). Ich habe da so meine Erfahrungen mit der Studentengeneration 2.0. Ich bin Mitvierziger, also noch nicht so alt, aber gänzlich kulturpessimistisch (=klar im Kopp), sorry.. „

    Als Mitvierziger habe ich inzwischen dem Kulturpessimismus abgeschworen.

    (wenn die Eintracht auf einmal technisch schön spielen kann, dann sind auch andere Dinge möglich)

    Die Leute mit genannten Fähigkeiten schreiben einfach mal kluge 3000 Zeichen und sind im Mainstream vielleicht nicht so deutlich zu sehen. Unter anderem weil sie mit den Zuständen der heutigen Universität kämpfen müssen. Auch denen bleibt keine Zeit zum FR lesen…

  219. ZITAT:

    “ „“Warum barme ich eigentlich für homophobe Hetero-Journalisten?“

    Geht’s noch? „

    Dann lass das doch einfach mal mit dem „Rosa“. Danke.

  220. Mir gehts da ja genauso, schusch.

    Ein Vorteil in diesem Netz ist ja auch die Vielfalt der Newsportale und dass man eben nicht alles aus einer Hand bekommt.

    Deswegen finde ich das Flattr-Prinzip auch noch am besten. Besonders gute Artikel kann man so „würdigen“, ist aber nicht an eine Zeitung gebunden.

    Damit lässt sich aber wohl auch keine Zeitung finanzieren.

  221. ZITAT:

    “ Dann lass das doch einfach mal mit dem „Rosa“. Danke. „

    Du solltest vielleicht mal ein bisschen weniger selektiv lesen. Die Frage mit rosa kam von mir. Siehe #229. Und wenn Du meinst, dass ist homophob, dann solltest Du mal dein Wertemodell durchdenken.

    Ich finde nur gelb und rosa zusammen hässlich.

  222. E. geh mal ein bisschen an die Frische Luft. Und bleib am besten da.

  223. traber von daglfing

    Rosa ist ne Shicefarbe.

    Geht höchstens bei Paulchen Panther.

  224. ZITAT:

    “ E. geh mal ein bisschen an die Frische Luft. Und bleib am besten da. „

    Nö. Muss ich nicht.

    In FR-Videoblogs wird aus dem Off von „schwulen“ Tipps geraunt. Die Farbe „rosa“ wird thematisiert. Hahaha.

    Und ich bin der Spielverderber.

    Geschenkt.

  225. Dann geh halt ins Pulse und hör auf hier Leuten was anzudichten.

  226. Oh mein Gott. Die PoliticalCorrectnessKeule. Ich kotze.

  227. Da schau ich mir noch lieber Lothar auf Sky an.

  228. E, pass mal bitte auf: Uli hat nach den Schuhen gefragt, ich habe ihm geantwortet Völlig wertfrei. Schmelzer hat rosa Applikationen an den Schuhen. Wenn du daraus einen Aufstand machen willst, mach das. Gerne auch über meinen Vorgesetzten.

    Aber unterlasse es mir Homophobie zu unterstellen. Sonst gibt’s Ärger.

  229. traber von daglfing

    Ich hab den Eindruck, spielfreie Samstage tun uns hier nicht gut ….

  230. oh. der bvb führt 2:0 zur pause.

  231. traber von daglfing

    Homophon ?

    Auch gut.

    ;-)

  232. Ach, und zum „schwulen Tipp“: Den Ausdruck habe ich von einem Schwulen. Der ihn regelmäßig selbst gebraucht. Völlig ohne Probleme.

    Hast du etwa was gegen Schwule, E?

  233. Die haben da Doppelhalter in Hamburg. Dahinter kann man sich doch verstecken, um Fanextremismus zu betreiben. Da muss der DFB ermitteln!

    Respekt. Geile Choreo.

  234. ZITAT:

    “ Oh mein Gott. Die PoliticalCorrectnessKeule. Ich kotze. „

    Siehste, und ich leide unter der PC-Keule einer FR- und Berliner Zeitung-Autorin wie Mely Kiyak. Obwohl ich 1994 am U-Bahnhof Ffm-Kirchplatz von liebenswerten – sicher jetzigen, in die Rentenversicherung einzahlenden – Fachkräften grundlos zusammengeschlagen wurde. Ob die wohl die FR kaufen? Ma, waaas es net, ma ahnt es nur. Und dann ist man SGE-interessiert, aber liest in einem einem aufgeklärten FR-Blog regelmäßig was von „rosa“, „schwulen“ Tipps und so weiter. Und wenn man Euch drauf stößt, passt es Euch net.

    Der Unterschied zwischen linken und rechten Homophoben ist einfach: bei rechten Homophoben weiß ich wenigstens von vornherein sofort, was Sache ist.

  235. Ist das peinlich

  236. Ich schreib jetzt besser nix mehr.

  237. Sag mal, liest du überhaupt was man dir antwortet, E? Nochmal: Schmelzer trägt diese Schuhe gerade im Moment. Und was das jetzt mit der Scheiß-Kolumne zu tun hat weiß ich auch nicht.

  238. traber von daglfing

    Das läuft nach dem widdewiddewidd Prinzip.

    Zwecklos.

  239. Und mich mache mir Gedanken ob es angemessen ist hier über verunfallte Kicker zu schreiben.

    Wie sang die Combo, auf die ich zur Zeit hier warte, dereinst vor dem Meenzer Dom. „Sagen sie mal Herr Kardinal, ham Sie schon mal“
    In dem Sinne wünsche ich noch einen schönen Abend.

  240. Ach E., auf die Fresse bekommt doch jeder Mal. Kein Grund zu einem spießigen Erbsenzähler zu werden.

  241. @ 264 :-)

    Viel Spass bei den Crackers.

  242. ZITAT:

    “ Sag mal, liest du überhaupt was man dir antwortet, E? Nochmal: Schmelzer trägt diese Schuhe gerade im Moment. Und was das jetzt Mittler Scheiß-Kolumne zu tun hat weiß ich auch nicht. „

    Ich lese das alles, seit Monaten, über „Titten“, über „rosa“ Schuhe und so, keine Ahnung, warum man das erwähnen müsste, wenn da nicht eine Botschaft im Subtext mitschwingt. Und ich höre auch Deine Stimme aus dem Off eines Videos über „schwule“ Tipps. Und ich glaube weiter, dass Ihr es niemals raffen werdet. Und deswegen gibt es ja auch keine schwulen Profikicker, ist doch klar. Und es ist ja auch nicht wirklich wichtig. Das meine ich tatsächlich. Ich kann halt nur Linke nicht ertragen, die immer einen auf so tolerant tun. Da ist es mir lieber, ein Rechter haut mir aufs Maul. Das ist wenigstens ehrlich.

  243. Und woher willst Du wissen welche politische Gesinnung ich oder sonst wer hier hat? Oder welche sexuelle Ausrichtung? Du ignorierst schlicht und einfach was man dir sagt. Ich habe es erklärt, Uli hat es erklärt. Zählt aber für Dich nicht. Weil es nicht in dein Weltbild passt

  244. ZITAT:

    “ Ich kann halt nur Linke nicht ertragen, die immer einen auf so tolerant tun. Da ist es mir lieber, ein Rechter haut mir aufs Maul. Das ist wenigstens ehrlich. „

    Mal abgesehen davon, dass ich das was Du schreibst, für ausgemachten Schwachsinn halte, woher weißt Du, ob ich Linker oder Rechter bin?

  245. Und woher weißt du, ob ich nicht schwul bin, E?

  246. ZITAT:

    “ Und woher weißt du, ob ich nicht schwul bin, E? „

    Weil ich bei einem Blog-G-Umtrunk in Sachsenhausen Dich mit Deiner Freundin kennenlernen durfte.

  247. traber von daglfing

    Ich bin jetzt raus.

    Viel Spass noch – aber nur korrekte Witze bitte.

  248. ZITAT:
    “ @ 264 :-)

    Viel Spass bei den Crackers. „

    Das Dern’sche Gelände ist gestoppt voll mit Mit und Endvierzigern. Der geneigte Blogler würde sich hier wohl fühlen -)

  249. Hihi. Na und? Ich kenne Schwule, die verheiratet sind. Mit einer Frau. Du sicher auch. Das sagt nichts. Null. Und der „Schwule Tipp“ kommt trotzdem von einem Schwulen. Passt nicht, was? Der darf das sagen, ich nicht? Warum?

  250. ZITAT:

    “ Ach E., auf die Fresse bekommt doch jeder Mal. Kein Grund zu einem spießigen Erbsenzähler zu werden. „

    14 Jahre Berlin. Ohne Personenschutz. Hardcore. Real Life. Ist mir auch alles egal. Ich will nur keine Kiyaks lesen, die einen Buschkowsky anpinkeln wollen.

  251. Ich bin dann mal raus. Frische Muscheln beim Italiener locken mehr als ignorante Beiträge.

  252. Fünf Punkte Rückstand.

  253. …. waren wir so was von gut gegen Dortmund. Klares 4:0 für uns nächste Woche in Gladbach.

  254. Ach Leutz da lobe ich mir ja doch ein wenig die multikulti Jugend von heute, auch wenn sonst bestimmt alles schlechter geworden ist um bei der Blog Überschrift zu bleiben. Die werden Dich für alles fertig machen – nicht nur für Deine politische oder sexuelle Gesinnung. Auf der anderen Seite interessiert sie nichts an Dir… Das ist wahre Gleichschaltung durch Gleichgültigkeit. Was ich damit sagen will… es brauch kein Coming Out, es brauch keine Debatte über Frauenquote oder Schwule / Lesben im Fussball. Unrecht aufdecken, Vorurteile bekämpfen, ja. Aber keine Freakshow bitte und keine öffentliche Karthasis die nichts weiter ist als eine leblose Hülle. Soll jeder seine eigenen Erfahrungen machen mit Mänern, Frauen; Bankern; Reportern, Fussballern und Fans. Am Ende wird jeder für uns eh nicht durch kluge Worte in seinen Ansichten gedreht, sondern durch das was eben diese Gruppen uns vorleben.

  255. Und das Torverhältnis.

  256. ZITAT:

    “ Hihi. Na und? Ich kenne Schwule, die verheiratet sind. Mit einer Frau. Du sicher auch. Das sagt nichts. Null. Und der „Schwule Tipp“ kommt trotzdem von einem Schwulen. Passt nicht, was? Der darf das sagen, ich nicht? Warum? „

    Du darfst alles sagen. Wenn Du willst. Mit Witzen ist es halt immer ein Problem. Die besten Judenwitze erzählen Juden, die besten Schwulenwitze Schwule usw. Heteros, die über Schwule Witze machen? Kommt nicht so gut.

    Es wird sich halt nichts ändern. Fußball ist was für Männer. Schwule sind keine Männer. Okay so?

  257. Freiburg.

    Ich sachs Euch…..

  258. ZITAT:
    “ Ich bin dann mal raus. Frische Muscheln beim Italiener locken mehr als ignorante Beiträge. „

    Das ignoriere ich jetzt mal.

  259. Dann lies es nicht. Ich tu es auch nicht. Und wenn sie dir nicht passt, was ich verstehen kann, Jammer dich nicht hier über sie aus.

    Und höre vielleicht besser damit auf Leuten etwas sehr persönliches zu unterstellen, die du Null kennst.

  260. traber von daglfing

    Hatten wir mimimi heut schon, nö ?

  261. Don’t feed the troll anymore.

  262. wasne heten-diskussion.

  263. irgendwie aber auch ganz schön schwul.

  264. Wir brauchen einen schwulen Juden, der hier die Witze macht.

  265. Nein. Nicht ok so. Ich erwarte eine richtige Erklärung für deine Unterstellungen. Nicht wegen mir, sondern wegen der anderen hier, denen du kollektiv etwas unterstellst.

  266. ZITAT:

    “ Wir brauchen einen schwulen Juden, der hier die Witze macht. „

    Der wurde hier ja gesperrt.

  267. ZITAT:

    “ Nein. Nicht ok so. Ich erwarte eine richtige Erklärung für deine Unterstellungen. Nicht wegen mir, sondern wegen der anderen hier, denen du kollektiv etwas unterstellst. „

    Verstehe ich jetzt nicht. Warum muss man „rosa“ Fußballschuhe thematisieren? Warum muss man „schwule“ Tipps geben? Was ist der Subtext?

  268. mwa der Deutsche Meister führt haushoch gegen Gladbach und hat ein Spiel mehr absolviert, ist aber immer noch deutlichst hinter uns in der Tabelle. Da wird einem ganz ums Herz.

  269. Also gegen diese Dortmunder muss man erst mal was holen.

  270. Auch das ist falsch der wurde nicht gesperrt.

  271. ZITAT:

    “ Also gegen diese Dortmunder muss man erst mal was holen. „

    Wie das geht hab ich am Dienstag in 3D gesehen ;)

  272. Grad heimgekommen, von hinten angefangen Blog zu lesen, ich geh wieder. Wir sehn uns morgen im Stadion. :(

  273. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Wie das geht hab ich am Dienstag in 3D gesehen ;) „

    Hihi, Du lernst schnell.

  274. Gewinnen die jetzt eigentlich trotz oder grade wegen der rosa Schuhe?

  275. ” Der Schmelzer hat ja rosa Schuhe an. Oder ist mein Stream so schlecht? “

    DAS war der ausgangspunkt. so. vielleicht wollte der verfasser ja einfach nur eine feststellung machen. vielleicht ist dort ein auch ein unglaube herauszulesen. vielleicht. ich habe bisher auch noch keine rosa fussballschuhe gesehen. ich finde farbige schuhe an sich abartig. in fussballklamotten haben meiner meinung nach keine farben, außer derer des vereins zu suchen. nein: ich bin kein uniformkranker militarist. ich habe einfach meinen geschmack. und ja: rosa ist eine wirklich hässliche farbe. und keiner sollte sie tragen.

  276. „14 Jahre Berlin. Ohne Personenschutz. Hardcore. Real Life. Ist mir auch alles egal. Ich will nur keine Kiyaks lesen, die einen Buschkowsky anpinkeln wollen. „

    Ist das PI-Forum wieder zu? Da kannst du doch ausheulen über Deutschen-Feindlichkeit etc….

  277. Palermo, Palermo, vaffanculo!

    So, jetzt hab ich es Euch Homos aber gezeigt!

  278. ok. lila ist schlimmer.

  279. Wer lesen uns morgen zum Matchday unterm Regenbogen.

    Hab‘ euch lieb.

  280. OT:

    das mit gladbach. ist das jetzt gut oder schlecht für uns, so in anbetracht des nächsten spieltages?!

  281. ZITAT:

    “ Palermo, Palermo, vaffanculo!

    So, jetzt hab ich es Euch Homos aber gezeigt! „

    der war fies.

  282. ZITAT:

    “ OT:

    das mit gladbach. ist das jetzt gut oder schlecht für uns, so in anbetracht des nächsten spieltages?! „

    Das ist gut. Ein 0:5 verunsichert jede Mannschaft erstmal. Gleich 2 frühe Tore einschenken und dann abfiedeln.

  283. 301 aussenrist: „ch finde farbige schuhe an sich abartig. in fussballklamotten haben meiner meinung nach keine farben, außer derer des vereins zu suchen. „

    Und das ist ja – nachweisbar – meine Meinung seit langem. Nur ist es eben hinterfragenswert, dann ausgerechnet die Farbe „rosa“ zu thematisieren.

    Also: Kratzige dunkelblaue Sepp-Herberger-Trainingsanzüge; Sportschuhe einheitlich-schwarz; Kopfhörer-Verbot. So!

  284. traber von daglfing

    ZITAT:

    “ OT:

    das mit gladbach. ist das jetzt gut oder schlecht für uns, so in anbetracht des nächsten spieltages?! „

    shicegal.

  285. Alles unter achtnull morgen wäre nix.

  286. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Palermo, Palermo, vaffanculo!

    So, jetzt hab ich es Euch Homos aber gezeigt! „

    der war fies. „

    Die hatten rosa Trikots an. Das ist sogar deren Vereinsfarbe.

    Auf Juve ein ‚vaffanculo‘ sowieso immer. Rosa ist deren originale Trikot-Farbe. Bis sie sich die Schlafanzüge von Notts County bestellt haben.

  287. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ OT:

    das mit gladbach. ist das jetzt gut oder schlecht für uns, so in anbetracht des nächsten spieltages?! „

    shicegal. „

    mensch, das reimt sich ja auf:

    eurobabogaal :)

  288. ZITAT:

    “ 301 aussenrist: „ch finde farbige schuhe an sich abartig. in fussballklamotten haben meiner meinung nach keine farben, außer derer des vereins zu suchen. „

    Und das ist ja – nachweisbar – meine Meinung seit langem. Nur ist es eben hinterfragenswert, dann ausgerechnet die Farbe „rosa“ zu thematisieren.

    Also: Kratzige dunkelblaue Sepp-Herberger-Trainingsanzüge; Sportschuhe einheitlich-schwarz; Kopfhörer-Verbot. So! „

    siehste: alles gut :)

  289. ZITAT:

    “ Alles unter achtnull morgen wäre nix. „

    und alle acht von Meier, selbstverständlich!!

  290. Mich interessieren jetzt nur noch die Brötchen morgen früh.

  291. traber von daglfing

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ OT:

    das mit gladbach. ist das jetzt gut oder schlecht für uns, so in anbetracht des nächsten spieltages?! „

    shicegal. „

    mensch, das reimt sich ja auf:

    eurobabogaal :) „

    Ich bin halt ein Künstler …;-)

  292. ZITAT:
    “ Mich interessieren jetzt nur noch die Brötchen morgen früh. „

    Von denen hängt viel ab.

  293. Es gibt sie noch, die Konstanten im Leben.

  294. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Mich interessieren jetzt nur noch die Brötchen morgen früh. „

    Von denen hängt viel ab. „

    Brötchenleser. Von der Röstung kann er den Flug der Vögel vorhersehen. Und vom Flug der Vögel das Spiel.

  295. Ich habe ja ein Baguette gekauft.

  296. ZITAT:

    “ Ich habe ja ein Baguette gekauft. „

    du machst alles kaputt.

  297. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ich habe ja ein Baguette gekauft. „

    du machst alles kaputt. „

    am ende noch zum selber aufbacken. tür und tor geöffnet. der dr. ist schuld, wenns in die hose geht. morgen.

  298. ZITAT:
    “ ZITAT:
    “ ZITAT:
    “ Ich habe ja ein Baguette gekauft. „

    du machst alles kaputt. „

    am ende noch zum selber aufbacken. tür und tor geöffnet. der dr. ist schuld, wenns in die hose geht. morgen. „

    Mon dieu, ich Taugenichts tauge nicht als Sündenböckle für ein Freiburg-Spiel. Weghaun, zur Not mit dem Baguette.

  299. „Eintracht Frankfurt currently sit in second position, just two points behind Bayern Munich. This may be very early in the season, but a five game unbeaten run which includes a draw against the defending champions and a victory over Leverkusen is more than commendable.“

    Soviel zum Thema Fallobst. ;)

  300. The Eagles are here to entertain and are surely here to stay.

  301. So langsam wird’s zum guten Gefühl.

  302. be aware of „Hinrunde losses“ !!!

  303. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ich habe ja ein Baguette gekauft. „

    du machst alles kaputt. „

    am ende noch zum selber aufbacken. tür und tor geöffnet. der dr. ist schuld, wenns in die hose geht. morgen. „

    Mon dieu, ich Taugenichts tauge nicht als Sündenböckle für ein Freiburg-Spiel. Weghaun, zur Not mit dem Baguette. „

    alle in den wald. alle mit einem baguette!

  304. ZITAT:

    “ Ist das PI-Forum wieder zu? Da kannst du doch ausheulen über Deutschen-Feindlichkeit etc…. „

    Diese Art sublimer Unterstellungen kenne ich. Geschenkt. Vielleicht lebst Du noch lange genug, um Dich an Deine Worte zu erinnern. Und ja, seitdem ich gelernt habe, mich zu wehren (dauerte lange, ich war so nicht erzogen, ich erlebte nur einmal eine Schulhofprügelei ), komme ich unbehelligt durch den ÖPNV, tags wie nachts. Man muss den Kiddies glaubhaft signalisieren, dass sie sich auch n´e blutige Nase holen könnten, und wenn auch das eigene Herz bis zum Hals pumpert dabei. Funktioniert halt nicht, wenn ich 70 bin,. Aber noch ist es nicht soweit.

  305. Der Artikel hat echt wieder euphorische Gefühle losgetreten.

    In einem scheint sich die „Weltpresse“ einig: Wir zeigen herrlichen, begeisternden Fußball!

    Ich glaube es immer noch nicht.

    Und Dortmund ist ja jetzt gar nicht so in der Kriese …

    Sind wir wirklich so gut?

  306. ZITAT:
    “ So langsam wird’s zum guten Gefühl. „

    Und lässt Dir dann Wasserweck vom Vortag andrehen.

  307. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ So langsam wird’s zum guten Gefühl. „

    Und lässt Dir dann Wasserweck vom Vortag andrehen. „

    Zu dunkle Wasserweck. Ich weiß.

  308. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Alles unter achtnull morgen wäre nix. „

    und alle acht von Meier, selbstverständlich!! „

    Fussball ist ein Mannschaftssport. Man gewinnt und man verliert zusammen. Es kommt nicht darauf an, WER die Tore schiesst. Wenn also morgen ein Hanswurst aufgestellt wird, den ich für völlig BL-ungeeignet halte,

    freue ich mich trotzdem, wenn er für die Eintracht Tore schiesst. Das ist der Unterschied zwischen uns beiden.

  309. ZITAT:

    “ Alles unter achtnull morgen wäre nix. „

    Ausgerechnet Graumann. Ausgerechnet

  310. Na, mal wieder Spaßinferno im Schützengraben?

  311. ZITAT:

    “ Na, mal wieder Spaßinferno im Schützengraben? „

    Spaßinferno gibts im Gladbach-Forum.

  312. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Na, mal wieder Spaßinferno im Schützengraben? „

    Spaßinferno gibts im Gladbach-Forum. „

    Ich buche mal weitere 6 Punkte für uns ein

  313. @324 Stefan:

    Danke für diesen Link. Ein wirklich guter Artikel, wenn ich auch den Abschnitt über unsere schwindende Aufstiegshoffnung bei den Niederlagen gegen 1860 und KSC am Ende der Saison anders in Erinnerung habe. ;-)

  314. Ich schaue mir das Gerumpel morgen jedenfalls nicht an.

  315. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Na, mal wieder Spaßinferno im Schützengraben? „

    Spaßinferno gibts im Gladbach-Forum. „

    Ich buche mal weitere 6 Punkte für uns ein „

    Davon muss man ausgehen.

  316. Muß man sich eigentlich noch für jeden wöchentlichen Sieg emotional engagieren?

  317. Wurde das Geschäftsmenu eigentlich schon veröffentlicht?

  318. ZITAT:

    “ Wurde das Geschäftsmenu eigentlich schon veröffentlicht? „

    Irgenso ein vegetarischer Lupinenshice.

  319. Was ich seit gestern noch sagen wollte: Es heißt der Breisgau und nicht das Breisgau.

  320. Das Rodgau;-)

  321. Kann man ggf. der Breiskreis sagen?

    Gau ist eh historisch vorbelastet.

  322. ZITAT:

    “ Kann man ggf. der Breiskreis sagen?“

    Du kannst Selbstverständlich sagen, was Du willst.

  323. Ihr Ahnungslosen;) Ich gebe mal eine kurze Hommage auf die morgen gedmütigten:

    Der Trainer Christian Streich, hier nicht besonders wohl gelitten, ist ein wahrer Bildungsaufsteiger. Hauptschule, Lehre, Studium auf dem 2. Bildungsweg, Lehramtsstudium, Jugendtrainer (erfolgreich) und seit dieser Woche ein Kritiker von Kinhöfer.

    Der Präsident: Fritz Keller, Top-Winzer, Gastronom (Schwarzer Adler und Rebstock in Oberbergen) und ein richtig netter Kerl am Stammtisch, der super Burgunder zaubert. Aber auch ein Wahnsinniger mit Mittelfinger gegen den Gegner im Stadion.

    Die Fans: Winzer, Bauern, Studenten und Schwule (mit rosa Schuhen, hihi), die keine Ahnung von Bundesliga und Tradition haben. Das größte Idol ist Charly Schulz. Also ein Charly, immerhin….

    Der Stadtkonkurrent: Der FC. Immer besser gewesen. Inhaber des Möslestadions.

    Der Gegner morgen: Unbesiegbar!

  324. ZITAT:

    “ So wie der Allgäu? „

    http://de.wikipedia.org/wiki/B.....reisgau

  325. Ich sehs schon.. Ausgezogen um Wolle zu machen..und als geschorenes Schaf nach Hause zurùckgekehrt

  326. ZITAT:

    “ Ich sehs schon.. Ausgezogen um Wolle zu machen..und als geschorenes Schaf nach Hause zurùckgekehrt „

    Möslestadion ohne Wolle. Heinz, ich bitte Dich!

  327. Rofll , ja die Zeiten ändern sich :-)

  328. Kurz vor Elf noch mein letzter Gedanke. Ich sinniere über eine Diss…..Thema:“Der schwindende Einfluss schamhaarbehafteter Führungsspieler im Jahre 2012 auf die jugendliche Mannschaft im Profifußball.“

  329. Und noch ein R rein

  330. Ich war in Mathe nie so gut, daher meine Frage:

    Wenn wir gegen Leverkusen mit 2:1 gewonnen haben und Leverkusen gegen Freiburg mit 2:0 gewonnen hat und Freiburg gegen Hoffenheim mit 5:3 gewonnen hat und wir gegen Hoffenheim 4:0 gewonnen haben – wie geht dann das Spiel morgen aus?

    Ich habe 5:0 raus. Vom Gefühl her stimmt das.

  331. Schönen guten Mätschtach!!!!

    Kompromissloser Angfriffsfußball – wir können ja nicht anders. ;o)

    EINTRACHT!

  332. @Nee,geht nicht ohne Gegentor ab,also eher 6:1.

    Wäre auch deshalb cool,weil wir dann die Mannschaft mit den meisten Treffern wären.

    Lieber 4x soviele Gegentore wie die Tuna,als sich öde von Unentschieden zu Unentschieden zu hangeln!

  333. Heute gibt es hier in der Bar wenigstens den echten Fußball. Major League Soccer, also amerikakische erste Liga, Vancouver Whitecaps FC gegen Seatle Whatever. Es steht 0:0, ein Spiel auf dem Niveau Sandhausen gegen Aue. Au weia.

    Rein optisch störe ich mich an den froschgrünen Fußballschuhen, die einer der Whitecaps trägt. Froschgrün zum mitternachtsblauen Away-Trikot, das geht gar nicht. Sieht irgendwie schw… freiburgerisch aus.

  334. Gibt’s einen Stream? Das würde ich doch gerne sehen.

  335. Ein Hochlicht, keine Frage. Schau doch mal unter livetv.ru — vielleicht findest Du was. Allerdings läuft es nur noch ein paar Minuten. Dann kommt Baseball…

    Morgen zum Frühstück werde ich mich dann auf die Suche nach einem Eintracht-Strean machen. Muffins, Kaffee und die Eintracht. Yeah!

  336. Positiv hervorhenen muss man die Vancouver Southsiders, so was ähnliches wie Soccer-Ultràs, nur in niedlich. 30 Männer und Frauen beim ernsthaft Supporten, Hut ab!

  337. Sitzplätze, natürlich. Keine Steher.

  338. Ich werd verrückt. Das war da gerade ein Spieler, den ich aus der Bundesliga kenne, aus Kaiserslautern. Der war da doch Stammspieler?!? Und jetzt bei Seatle gelandet?

    Aha, danke, Wikipedia. Der Tiffert war’s. Ich wiederhole mich: Au weia.

  339. Der wurde ja auch mal gefordert.

  340. Und vermutlich hätte es sogar eine Zeit gegeben, wo er hier reingepasst hätte. Früher. Als alles immer… anders war.

  341. Gude morsche, matchday !

    Erwartung auf Euphorie? oder: Ruhig angehen lassen?

  342. Seattle schreibt man übrigens auch heute noch mit zwei „t“. Kokanne Gold at work, behaupte ich mal.

  343. Ich will die siegen sehen. Also: Euphorie.

  344. Euphorische Gelassenheit oder gelassene Euphorie, ich will die drei Punkte heute. Und wenn nicht alles komplett unrund läuft heute, dann sind die auch drin. Also ich bin gelassen euphorisch.

  345. Baguetteday. Weghaun.

  346. Guten Morgen Freiburg.Ein schöner Tag um auf den Sack zu bekommen

  347. Muffinday wird’s sein. Trotzdem weghaun!

  348. Schwindelisch werden die gespielt. Aber sowasvon.

  349. die Wahrheit liegt uffm Platz, also mal schön „heimsiegen“ ;))