Austrudeln Fundsachen

Symbolbild Bahnstreik. (dpa)
Symbolbild Bahnstreik. (dpa)

Austrudeln sowieso, geschenkt, aber dienstags ist die Nachrichtenlage ja noch dünner als sonst. Was daran liegt, dass montags für unsere Helden trainingsfrei ist. Zeit also, sich ein wenig umzuschauen, was im Netz so los war.

Nur drei Sachen fielen mir am frühen Bahnstreikmorgen bei Twitter auf. Als da wären:

Ralf Weitbrecht hat viele Talente. Aber dieses hier war mir bisher verborgen geblieben.
Respekt. Und viel Erfolg bei der OP, lieber Ralf, auf dass du den Sonny wieder hinkriegst.

Auf der Suche nach Verstärkung für die Eintracht fiel mir der junge Kicker in der Mitte dieses Bildes auf
twitter_002Der Kerl braucht unsere Hilfe. Wie traurig er wirkt, wie er das Haupt hängen lässt! Nicht ohne Grund, wie mir scheint: Zwar hat das Taschengeld für den gleichen Friseur wie beim Rest der Truppe gereicht, allerdings war keine Kohle mehr für ein Smartphone übrig. Vertrag bei uns, Problem gelöst. Meine Meinung. Bruno, bitte handeln.

Ein bedauernswerter Akteur der Eintracht musste dann gestern doch was arbeiten. Iggy im heimspiel! (Keine Ahnung, was der arme Kerl verbrochen hat)
twitter_003Da gefiel mir der Text zum Bild. „Wir haben gutes Team und können gegen gute Teams punkten.“ Punkt. Man ist geneigt „Ja, dann macht das doch mal!“ auszurufen, geht aber kurz in sich und schlägt sich vor den Kopf! Deshalb die Krise! Punktlos, weil in letzter Zeit nicht gegen gute Teams gespielt!

Das gibt Hoffnung für Samstag. In diesem Sinne: Gute Reise heute.

329 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Am frühen morgen bereits gelacht. Danke.

  2. Morgen in die Runde.

    Woher kommt das vermeintliche Sich-Anstrengen gegen starke Klubs und das gefühlte Laufenlassen gegen Klubs auf Augenhöhe (schwächere sehe ich z.Zt. nicht)?

    a.) es ist unter ihrer Würde, sich gegen vermeintliche schwache Klubs anzustrengen

    b.) man spielt nur vor für mögliche Interessenten anderer Klubs, die mehr zahlen könnten

    c.) man hilft dem Trainer bei der Strategiefindung

    d.) a+b+c

  3. Vermutlich e.):

    Der Druck, gegen Augenhöheklubs gewinnen zu müssen (Erwartungshaltung Umfeld) ist zu groß. Ausserdem kann ja nix mehr passieren (and our dreams passed by).

  4. e) es gibt zu wenig Prämie, daher hat man an schlechten Tagen einfach keine Lust.

  5. Ja, gelacht habe ich auch ob der Fundstücke.

    Mal sehen, was so in der Sommerpause gefunden wird.

  6. Uiuiuiui… Sind jetzt sogar 50+6.
    Selbst das Hofblatt rote FR merkt an, dass es gerade nicht mehr ganz knusperknusperhäuschen läuft. Ob Herri schon mit Liebesentzug reagiert hat oder sich mit Bender neue Details zum 100 Mio Mr. X ausdenkt?

    Bleiben Sie an den Volksempfängern…

  7. Die große Frage ist doch: Warum darf Schaaf die Mannschaft runter wirtschaften, ohne dass jemandem im AR, Vorstand, e.v. oder sonstwo der Sack platzt und er sich mal öffentlich beschwert? Oder zumindest den Druck auf Trainer und Mannschaft leicht erhöht? Stattdessen lassen es diese Herren genauso austrudeln wie die Mannschaft.

  8. ZITAT:
    „Uiuiuiui… Sind jetzt sogar 50+6.
    Selbst das Hofblatt rote FR merkt an, dass es gerade nicht mehr ganz knusperknusperhäuschen läuft. „

    Ja, das fiel mir auch auf. Gibt sicher Ärger.

  9. Barvo FR, tolle Jungs habt ihr da. Da hauen die Reporter meines Herzvereins einen Bericht heraus, der mir klarmacht, auch außerhalb des Blogs gibt es realistische Betrachter: http://www.fr-online.de/eintra.....tem,0.html

    Und dann zeigt der Herr Krieger seinen feinen Humor, tolle Bilder! Allein der Junge bei der U17 in der Mitte ist ein erstklassiges Motiv für die SGE. Alle spielen mit der neuen Technik, nur der Herri hat an seiner Zementtheorie festgehalten und schaut jetzt zu beim Konzert der Modernen… den wird man doch vom AR noch die Chance geben, auch noch ein Handy anzuschaffen? Ach nein, lass mal, mir wird gerade übel bei dem Gedanken… Moin Moin trotzdem aus HH?

  10. ZITAT:
    „Uiuiuiui… Sind jetzt sogar 50+6.
    Selbst das Hofblatt rote FR merkt an, dass es gerade nicht mehr ganz knusperknusperhäuschen läuft. „

    Die springe(r)n doch nur auf den bereits abgefahrenen Zug auf, diese Stammtischkatalysatoren. Auflage halt.

  11. ZITAT:
    „Gibt sicher Ärger.“

    Das wird die armen Schreiber von der B**D aber verschrecken. Da schreibt man einmal die Wahrheit und dann…

  12. Morsche!
    Verkorkste Saison? Wenn man mit dem Kader die Klasse hält, ist zumindest das Minimalziel erreicht.
    Es war bereits vor der Saison klar, dass der Umbau auch in der nächsten Spielzeit weitergehen wird. Auch die nächste Runde wird kein wesentlich besseres Ergebnis zu erwarten sein

  13. Gibt es eigentlich etwas Neues zu Aigner – Ausfall bis Saisonende?

  14. Durchaus möglich.

  15. Den letzten wichtigen Punkt zu holen – ist jetzt das Ziel, auf das die Mannschaft eingestellt werden muss.

    Das wird zur Zeit eher über eine kollektive Willensleistung zu erreichen sein, als über anspruchsvollen Kombinationsfussball.

    Ich würde daher in den letzten Spielen eher auf ein Tor von Madlung oder Russ setzen, als auf einen Geniestreich von Inui oder Valdez. Jetzt sind 11 Kämpfer gefragt

  16. ZITAT:
    „Jetzt sind 11 Kämpfer gefragt“

    Hammer net. Ist eine Charakterfrage. Genauso wie das verlieren gegen Gegner die nominell auf Augenhöhe sind. Das passiert wenn man die Mannschaft einzig und allein mit braven Jungs zusammenstellt.

  17. „Ich möchte mit Thomas Schaaf hier etwas Besonderes schaffen“, kündigte Ignjovski an.

    Ob das eine Drohung sein soll ?

  18. ZITAT:
    „“Ich möchte mit Thomas Schaaf hier etwas Besonderes schaffen“, kündigte Ignjovski an.

    Ob das eine Drohung sein soll ?“

    Es hatten schon ganz andere ganz große Pläne mit der Eintracht
    http://www.spiegel.de/sport/fu.....63755.html

  19. Herrje wenn ich diese Aussagen von den Antifussballern lese wird mir echt übel.

  20. Volksfront von Judäa

    U17 Foto. Unbezahlbar. Danke ;)

  21. Tatsächlich. Die BILD weicht ab vom Kuschelkurs
    https://twitter.com/BILD_Eintr.....7140846592

  22. ZITAT:
    „Es war bereits vor der Saison klar, dass der Umbau auch in der nächsten Spielzeit weitergehen wird. Auch die nächste Runde wird kein wesentlich besseres Ergebnis zu erwarten sein“

    Ach ja, der ewige Umbau. Ich habe das Gefühl, dass das letzte Mal, dass man nicht mit dieser Ausrede in eine Saison gestartet ist, noch unter Funkel gewesen sein muss; vielleicht die Saison 2007/08. Und unter Hübner mit seiner kurzsichtigen Personalpolitik ist das noch schlimmer geworden. Ich habe diese Entschuldigung so satt.

  23. Eintracht Frankfurt ist sicher der einzige Verein im Profifußball, der drei neue Spieler in die Stammformation integrieren muss. Ich werbe da um Verständnis.

  24. Ja da muss ich auch mal die Bild verlinken:

    http://www.bild.de/sport/fussb......bild.html

    Wer es nicht anklicken mag, hier der Satz, der mir so gut gefällt:

    Geplant sind sogenannte Genuss-Scheine (viele Investoren zahlen jeweils etwa 400 000 Euro). Zurzeit dürfte der Klub aber nur Verdruss-Scheine anbieten…

  25. ZITAT:
    „Tatsächlich. Die BILD weicht ab vom Kuschelkurs
    https://twitter.com/BILD_Eintr.....7140846592

    Und was heisst das? Sind die Tage von Schaaf (Bruchhagen) demnächst gezählt?

  26. Die Herausforderung, neue Spieler wie Piazon, Ignjovski und Medojevic integrieren zu müssen, ist wirklich sicher einzigartig in der Liga. Du hast recht, Stefan. Mehr Verständnis ist angemahnt.

  27. Sensationelle Fundstücke. Vielen Dank fürs Finden und Präsentieren, Stefan.

  28. Trainingsfrei am Montag? Heißt das, dass die sonst trainieren? Was denn bitteschön?
    Die Phrase mit dem Umbau nervt. Umbau ist immer oder man ist tot. Anscheinend kann sich EF zwischen beiden Möglichkeiten nicht so recht entscheiden.

  29. ZITAT:
    „Trainingsfrei am Montag? Heißt das, dass die sonst trainieren? Was denn bitteschön?

    Systeme. ;-)

  30. ZITAT:
    „Eintracht Frankfurt ist sicher der einzige Verein im Profifußball, der drei neue Spieler in die Stammformation integrieren muss. Ich werbe da um Verständnis.“

    Ich kann mich auch an keinen Trainer in der BL jemals erinnern , der diese Mammutaufgabe auch schon mal beweltigt hat.

  31. Ich darf daran erinnern, dass wir in der letzten Saison unter Veh neben dem großen FC Bayern München das einzige Team der Liga waren, das die Stammformation* halten konnte. Dann wurde die Ausrede Begründung schwupps in Dreifachbelastung umgemünzt. Obwohl erst nach der K.O.-Runde mit Porto ein echter Gegner wartete.

    *oder so

  32. Dazu kommt ja noch dieser wahnsinnige Druck von außen, vom Umfeld und den Fans!
    Dabei wurde von beinn der Saison an gesagt, dass wir jetzt Umbruch spielen.
    Da darf man schon mal so ein paar Spiele herschenken. Verdammtnocheins!

  33. @22
    Dann wissen die was von einem anstehenden Umsturz. Fakt. Denn der Sportteil ist total gut.

  34. Wir können uns damit trösten, dass es woanders auch nicht rund läuft und es Mentalitäts- und Systemprobleme gibt.
    http://www.t-online.de/sport/f.....eg-ab.html

  35. Guude allerseits,

    es wurde hier und da mal gemunkelt, dass bei Aigner nicht nur die Nerven in der Beinmuskulatur gereizt seien. Ich glaube im Team ist die Stimmung nicht sonderlich kuschelig. Weißt du da mehr Stefan?

  36. ZITAT:
    „Guude allerseits,

    es wurde hier und da mal gemunkelt, dass bei Aigner nicht nur die Nerven in der Beinmuskulatur gereizt seien. Ich glaube im Team ist die Stimmung nicht sonderlich kuschelig. Weißt du da mehr Stefan?“

    Beim Flum sagt man, er passe nicht ins System.

    Geht schlecht beim Aiges.

    Sind es etwa beide Widerporste?

    #wasserflaschengate

  37. Aureliano.Buendia

    ZITAT:
    „@22
    Dann wissen die was von einem anstehenden Umsturz. Fakt. Denn der Sportteil ist total gut.“

    Man braucht schließlich noch gute Kontakte über den 8.6. oder gar über 2016 hinaus.

  38. ZITAT:
    „Eintracht Frankfurt ist sicher der einzige Verein im Profifußball, der drei neue Spieler in die Stammformation integrieren muss. Ich werbe da um Verständnis.“

    Wie ich schon sagte: Es geht nicht um die Anzahl der neuen Spieler, sondern um deren Qualität im Vergleich zu den Abgängen. Nicht der Umbruch als solcher ist das Problem, sondern der qualitative Aderlass.
    Wobei noch hinzukommt, dass bei der Kaderplanung – aus meiner bescheidenen Sicht – kein Konzept erkennbar ist. Unterm Strich sind diese beiden Aspekte ausschlaggebend dafür, dass der Kader „abgewirtschaftet ist“, wie ID + TK heute zutreffend formuliert haben.

  39. Was muss ich denn da lesen? Hier wird doch schon wieder Unzufriedenheit gesät. Und offenbar findet das immer mehr Jünger. Wenn diese Unsicherheit um sich greift, führt das nicht zur Verbesserung, sondern auf lange Sicht zur Verschlechterung der sportlichen Gesamt-Situation.

    Merkt euch das!

  40. Hier herrscht ja vollkommener Defätismus! Immer! Alle!

    Oder so…..

    Ich halte es da mit dem Rheinländer, also dem Rheinländer generell, der bei so was doch der Meinung ist, dass es schon immer gut gegangen ist. Irgendwie……

  41. Die Saat geht auf:

    Auch die FNP bringt keine selfies mehr.

    http://www.fnp.de/sport/eintra.....85,1386211

  42. Das wir uns nicht schämen!

    Wie oft ist die Eintracht abgestiegen? Dreimal, Viermal? Habe es verdrängt, Entschuldigung!
    Insofern relativiert sich das mit dem gut gehen…..

  43. ZITAT:“
    Wie ich schon sagte: Es geht nicht um die Anzahl der neuen Spieler, sondern um deren Qualität im Vergleich zu den Abgängen. Nicht der Umbruch als solcher ist das Problem, sondern der qualitative Aderlass.“

    Ich behaupte, dass die Truppe auch ohne Abgänge nicht besser spielen würde, weil das „System“ von Schaaf mit dieser Mannschaft nicht funktioniert. Ich erwarte von einem Trainer und der sportlichen Leitung, dass man dann ein anderes System spielen lässt.

  44. Ich erwarte eigentlich erstmal, dass die Profis, die für ihren Job bezahlt werden, die Problematik sehen und dementsprechend handeln!

  45. Zum Umbau:

    M.E.n. herrscht solange ein „Umbau“ vor, bis Trainer und Manager einen Kader zusammen haben, der in seiner Zusammensetzung in den folgenden 2 – 3 Jahren nur noch punktuell ergänzt werden muss.

    Oder wie es Holz in den 90ern einmal ausdrückte: „wir haben es geschafft, auf JEDER Position Supertopspieler zu haben…“

    Davon ist die Eintracht aktuell doch noch ein Stück entfernt. Und wenn man den Baustellen-/Rumpelfußball wie z. B. in Bremen gesehen hat, dann fällt es schwer, bei EF nicht weitere Umbaunotwendigkeit zu konzedieren.

    AM und Aigner werden nächste Saison wieder ihre Hochlichter haben, keine Frage. Gleichwohl sollte man schon jetzt nach einem Nachfolger für AM und einen Back-Up für Aigner suchen.

    Auf links ist der Handlungsbedarf noch größer. Kittel fällt lange aus, Piazon wird zurückgeschickt, einzig der starke Inui ist noch da – zum Glück hat man mit ihm gleich verlängert.

    Medo, Iggy und Chandler verkörpern ein so bescheidenes fußballerisches Niveau, dass mit Europa-Ambitionen nicht zu vereinbaren ist. Wenn man auf diese Spielertypen setzt, dann bekommt man Woche für Woche im Stadion eben auch nur Hausmannskost vorgesetzt. Mehr können die nicht.

  46. Eine Fußballmannschaft ist ein dauernder Umbau.

    Alberne Argumente, die da von der Eintracht kommen. Vgl. Spieler, die verletzt, nicht im Rhythmus, nicht ins System passen. Ausreden! Für was auch immer…..

  47. Aureliano.Buendia

    Und es scheint, dass diese Ausreden nicht nur für die Öffentlichkeit, sondern auch noch intern verwendet werden. Und da wirds gefährlich. Die glauben das selber!

  48. ZITAT:
    http://www.fnp.de/sport/eintra.....85,1386211

    Zu meiner Überraschung geht die FNP hart ins Gericht und spricht von Durchhalteparolen, brutal schwachen Auftritten, einem möglichen Supergau ohne das kurze Zwischenhoch gegen Ende der Hinrunde, der Bilanz eines Absteigers, einer bundesligauntauglichen Defensive.

  49. ZITAT:
    „ZITAT:
    http://www.fnp.de/sport/eintra.....85,1386211

    Zu meiner Überraschung geht die FNP hart ins Gericht und spricht von Durchhalteparolen, brutal schwachen Auftritten, einem möglichen Supergau ohne das kurze Zwischenhoch gegen Ende der Hinrunde, der Bilanz eines Absteigers, einer bundesligauntauglichen Defensive.“

    50 + 7

  50. Dummschwätzer Ignjovski im HR: „Ich will hier mit Thomas Schaaf etwas Besonderes schaffen.“

  51. kachaberzchadadse

    Jetzt fehlt nur noch, dass sich Attila vorm Spiel aus Kummer besäuft. Ich warne.

    http://www.welt.de/sport/fussb.....-Feld.html

  52. ZITAT:
    „ZITAT:
    http://www.fnp.de/sport/eintra.....85,1386211

    Zu meiner Überraschung geht die FNP hart ins Gericht und spricht von Durchhalteparolen, brutal schwachen Auftritten, einem möglichen Supergau ohne das kurze Zwischenhoch gegen Ende der Hinrunde, der Bilanz eines Absteigers, einer bundesligauntauglichen Defensive.“

    Anders als die rote FR traut sie sich aber nicht, den Trainer offen zu kritisieren.

  53. Re. Boulevard
    Der Trend ist dein Freund oder… nur mit wem man vorher heftigst gekuschelt hat, bei dem rummst es auch ordentlich, wenn man ihn fallen lässt #uraltregel
    Denke, das zieht sich nun bis in die Sommerpause, dann bleibt man weiter mit *kritischer* Beobachtung dabei, um irgendwann später wieder um so mehr bejubeln zu können.

    Das 2. Bild oben hätte man so auch (fast) in jeder S- oder Regionalbahn aufnehmen können (gut, das Alter der Knickhälse hätte mehr variiert), bzw. ab heute halt nur an den Haltestellen.

    Re. Umbruch
    Klar gibt es den, nächste Saison auch wieder; so wie in denen davor auch, mal mehr mal weniger.
    Also eher Symptom als Ursache.

  54. ZITAT:
    „Anders als die rote FR traut sie sich aber nicht, den Trainer offen zu kritisieren.“

    Hm.

    In Bremen wurde wieder deutlich, wie sehr es im Spiel der Eintracht krankt. Keine Struktur, kein Wille, noch weniger Leidenschaft. Die gesamte Mannschaft wirkt wie gehemmt.

  55. Die FR läuft Gefahr, ihren Status als Fundamentalopposition zu verlieren.

  56. ZITAT:
    „50 + 7“

    ZITAT:
    „Dummschwätzer Ignjovski im HR: „Ich will hier mit Thomas Schaaf etwas Besonderes schaffen.““

    50 + 7 – 0,1

  57. So würde ich die letzten 3 Spiele angehen (mit dem Ziel irgendwie mind. einen Punkt zu erkämpfen):

    Sefer
    DJ – Flum – Stenda
    Russ – Hasebe
    Otsche – Madlung – Zambrano – Anderson
    Trapper

    Ist nicht schön anzusehen, verspricht aber Leidenschaft.
    Und ja – Bamba kann tatsächlich RV spielen (in Gladbach schon geschehen)
    DJ vorne ist wohl das Ungewöhnlichste an der Aufstellung – andererseits, er ist schnell, läuft viel und v. a. kann dieser Junge einigermaßen gut schießen.

    M.E.n. wären 2 bis 3 Unentschieden mit dieser (sehr exotischen) Aufstellung drin.

    Tatsächlich aber wird T. Schaaf am Sa. erwartungsgemäß wohl eher (wieder) so aufstellen:

    Valdez – Sefer
    Inui – Stenda
    Medo – Hasebe
    Otsche – Russ – Anderson – Iggy
    Trapp

  58. Ich glaube eher, dass Russ im Mittelfeld für Medo spielen wird und Madlung wieder in die IV rückt.

  59. was ich sehr begrüßen würde

  60. ZITAT:
    „Morsche!
    Verkorkste Saison? Wenn man mit dem Kader die Klasse hält, ist zumindest das Minimalziel erreicht.
    Es war bereits vor der Saison klar, dass der Umbau auch in der nächsten Spielzeit weitergehen wird. Auch die nächste Runde wird kein wesentlich besseres Ergebnis zu erwarten sein“

    Das hier keiner auf die qualifizierten Posts eingeht lässt mich vermuten, dass man im Blog seine Pappenheimer kennt. Verkneife mir dann besser auch jeglichen Kommentar um keine Diskussionen loszutreten…

  61. Es ist eine Schweinerei wie die gesamte deutsche Presse versucht Eintracht Frankfurt kaputtzuschreiben – vergleichbar höchstens mit der Hexenjagd auf Wulff.

  62. Du bist gerne eingeladen, Deine qualifizierte Sicht der Dinge offenzulegen.

    PS: man darf gerne auch mal zwischen den Zeilen lesen (Saisonziel bzw. Minimalziel wurde von HB genauso vorgeben)

    PS2: wenn man die Rahmenbedingungen in Frankfurt kennt (Genussschein hin, Finanzinvestor her), dann fällt es mir persönlich schwer sich vorzustellen, warum EF nächste Saison 7 bi 8 Plätze besser abschneiden sollte als diese Saison.

  63. Welch Wehmut umgeistert mich gerade. In meinem Bürotraum war ich nochmal bei dem entscheidenden Spiel gg. VW. Ob Rom, Mailand oder London…. was ein herrlicher Tag, dieser Samstag. Das aktuelle Geschehen tut mir in der Seele weh.

  64. Am ehesten holen wir den einen Punkt doch noch gegen Hoffenheim. Geht das Spiel in die Grütze, könnten am Ende wahrhaftig nur die 36 Punkte auf dem Konto stehen.

    Ob die aufwachen, wenn wir auf Platz 15 landen, weit abgeschlagen hinter Bremen?

  65. Das wars dann für die Orks – Seppl mit Muskelfaserriss

  66. ZITAT:
    „Ich erwarte eigentlich erstmal, dass die Profis, die für ihren Job bezahlt werden, die Problematik sehen und dementsprechend handeln!“

    Ein weitverbreiteter Irrtum. dass die Spieler dafür bezahlt werden, eine Problematik zu sehen und sich daran auszurichten. Die werden für Schwitzen und Kicken bezahlt und auch dafür, einen Tunnelblick zu entwickeln, der immer möglichst positiv nach vorne geht. Der beste Profi ist felsenfest davon überzeugt, das nächste Spiel zu gewinnen. Der sieht gar keine Probleme und brennt darauf sofort wieder zu rennen und zu treten.

    Problematiken sehen und Handlungen vorgeben müssen Trainer und andere Funktionäre. Die sind ja auch Profis und vielleicht waren die auch gemeint.

  67. ZITAT:
    „Ob die aufwachen, wenn wir auf Platz 15 landen, weit abgeschlagen hinter Bremen?“

    Nein. Siehe Verletzungspech.

  68. ZITAT:
    „Es ist eine Schweinerei wie die gesamte deutsche Presse versucht Eintracht Frankfurt kaputtzuschreiben – vergleichbar höchstens mit der Hexenjagd auf Wulff.“

    Wenn sie erst mal das Bobby-Car im Fuhrpark entdeckt haben und die „Einladung“ eines AR-Mitglieds zum Oktoberfest wird’s eng.

  69. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ob die aufwachen, wenn wir auf Platz 15 landen, weit abgeschlagen hinter Bremen?“

    Nein. Siehe Verletzungspech.“

    Übrigens, Valdez musste das Training heute abbrechen.

  70. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich erwarte eigentlich erstmal, dass die Profis, die für ihren Job bezahlt werden, die Problematik sehen und dementsprechend handeln!“

    Ein weitverbreiteter Irrtum. dass die Spieler dafür bezahlt werden, eine Problematik zu sehen und sich daran auszurichten. Die werden für Schwitzen und Kicken bezahlt und auch dafür, einen Tunnelblick zu entwickeln, der immer möglichst positiv nach vorne geht. Der beste Profi ist felsenfest davon überzeugt, das nächste Spiel zu gewinnen. Der sieht gar keine Probleme und brennt darauf sofort wieder zu rennen und zu treten.

    Problematiken sehen und Handlungen vorgeben müssen Trainer und andere Funktionäre. Die sind ja auch Profis und vielleicht waren die auch gemeint.“

    Stopp! War missverständlich ausgedrückt. Mit Profis meine ich hier alle handelnden Personen. Trainer, Manager, Vorstand eingeschlossen.
    Mit dem Begriff „Profi“ wollte ich hier den Unterschied zu den Bloggern darstellen, die das ganze ja nebenbei machen und zumindest hier ja einige schon länger auf die Probleme hinweisen.

    Und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es sich beim Waldstadion um einen Elfenbeinturm handelt.

  71. Wieso verdammte Hacke fängt man immer wieder erst dann mit ‚Hingucken‘ an, wenn sich ein Licht im Tunnel durch lautstarkes Hupen als Rumpelzug erweist und nicht als das Ende vom Tunnel?

    Nach der SCF-„Begegnung“ – Spiel möchte ich das nicht nennen – (31.01.,4:1, die älteren werden sich erinnern) wurde bereits heftigst geschimpft ob der dargebotenen ‚Leistung‘. Mit Recht. Beispiel-ZITAT: “Vorsicht,die Rückrunde ist noch jung!“
    http://www.blog-g.de/31-1-15-f.....ent-581922

    Hat sich danach viel verändert? Nein. Das Schalke-Spiel (14.02., 1:0) hatte mich verblüfft, das BMG-Spiel (17.03., 0:0) erfreut. Über den Rest bitte den Mantel des gnädigen Schweigens decken.
    Wieder und wieder und wieder. In den Spielen, in den Jahren. Rückrunden-Syndrom. Chronisch. Mit nur teilweise wechselndem Personal.

    Mit der Stipp-Visite nach Europa keimte (in mir) die Hoffnung auf, die SGE wäre in der BuLi-Reha angekommen. Nö. Scheint ein kurzer Ausflug der Palliativ-Station gewesen zu sein. Derzeitige Chefarzt-Diagnose: Lebt doch noch (aka Saison-Ziel).
    Noch.

  72. Nach 2 Jahren Hexenjagd wird wegen Geringfügigkeit eingestellt.

    Es wurden lediglich 2 Weizen und ein halbes Hendel über den üblichen Anlass „Sponsorengespräch“ hinaus verkonsumiert und das Bobby-Car ziert fürderhin das Eintracht-Leiberl.

  73. ZITAT:
    „Dummschwätzer Ignjovski im HR: „Ich will hier mit Thomas Schaaf etwas Besonderes schaffen.““

    Wieso Dummschwätzer, sie arbeiten doch dran, ein Abstieg wäre etwas ganz besonders !!!!!

  74. Valdez ist auch kein Ausfall. Irgendwen vorne reinstellen der wild rennt haben wir bestimmt noch.

  75. Meiner Meinung nach ist das mit dem Umbruch genauso eine haltlose Legende wie unsere angeblich spektakuläre Offensivqualität.

    In die selbe Richtung geht das Geschwafel vom „System Schaaf“, was einfach nicht zu unserer Mannschaft passt. Dann frage ich mich, zu welches Mannschaft würde dieses bisher unentdeckte Siegerkonzept denn passen? Bremen scheint wohl auszufallen. Am End‘ eine Mannschaft der Qualität der Bayern, die auf der anderen Seite aber Spielen kann, was sie will.

    Blöd ist, dass wie es nie erfahren werden. Im günstigsten Fall halten wir mit Glück die Klasse und Schaaf wird freigestellt. Wenns dumm läuft steigen wir ab – und Schaaf bei diesem Szenario zu behalten, traue ich noch nicht einmal Bruchhagen zu .
    Halten wir aber die Klasse UND Schaaf bleibt, knallen wir in der kommenden Saison gnadenlos gegen die Wand. Völlig unabhängig von Spielerverpflichtungen.

    So oder so – Schaaf ist spätestens Weihnachten auf dem Markt und wird es auch bleiben. Sein angebliches Konzept wird also eine ewige Legende bleiben.

  76. So wie sich mancher ob des jetzigen Bupräsi einen der Vorgänger zurückwünsch,so wird sich mancher Pressevertreter bald nach Zeiten sehnen in denen Herri eine Politik der ruhigen Hand fuhr, mit einem tollen Finanzfachmann an seiner Seite, dem besten Präsi den man nur wählen kann und einem Trainer der als Spieler und Trainer öfter deutscher Meister war als alle lebenden Eintrachtler zusammen.
    Aber das Gros der Journallie hat dann ihr Ziel erreicht.

  77. ZITAT:
    „Valdez ist auch kein Ausfall. Irgendwen vorne reinstellen der wild rennt haben wir bestimmt noch.“

    Wurde bereits vorgeschlagen: DJ !

    Damit verwirren wir jede Abwehr.

  78. ZITAT:
    „Aber das Gros der Journallie hat dann ihr Ziel erreicht.“

    Häh?

  79. @Valdez Verletzung:

    Die perfekte Ausrede für die Niederlage gegen Sinsheim am Samstag!

  80. @Ergänzungsspieler: das EF die Klasse hält und zugleich Schaaf weitermachen darf ist kein so unwahrscheinliches Szenario. Zumal Herry nur ungern Trainer vorzeitig auf die Strasse setzt.

    Da EF aber ohne Meier gehandicapt in die neue Saison gehen muss, sind Ausreden und Entschuldigen ja quasi jetzt schon hinreichend vorhanden.

    In der Tat wird daher auch die neue Saison wieder ein schwerer Gang werden.

    Meine Hoffnung: auch im nächsten Jahr wird irgendwie die Klasse gehalten, allerdings verknüpft Veh seine Zusage (als Nachfolger von HB) daran, selbst einen Trainer (in Abstimmung mit Bruno) zu seinem Amtsbeginn bestimmen zu dürfen, weshalb man den Vertrag mit Schaaf dann schiedlich friedlich auslaufen lassen würde.

  81. @77

    100% agree, Das ist es ja, was auch zwischen den Zeilen von den Volltreffer Redakteuren zu hören ist!

    Jeder, ein bisschen was vom Fußball versteht, sieht es, außer wohl unsere Verantwortlichen.

  82. ZITAT:
    „Noch mehr Verletzungspech:
    https://twitter.com/kicker_bl_.....7346203648

    Ob Valdes spielt oder nicht spielt ist vollkommen irrelevant. Sorry, Nelson – aber das ist die Situation.

  83. @ 46
    „Auf links ist der Handlungsbedarf noch größer. Kittel fällt lange aus, Piazon wird zurückgeschickt, einzig der starke Inui ist noch da – zum Glück hat man mit ihm gleich verlängert.“

    Das ist Satire, oder ???

  84. Um nochmal auf die gestrige Diskussion Kosten/ Ertrag/Risiko zurück zu kommen.

    Die Verpflichtung von Schaaf (mit großer Entourage) ist abgesehen vom Offensichtlichen geradezu ein Meilenstein in der Reihe der Risikofehleinschätzungen. Was hätte denn selbst ein Schur, Labbadia, Frontzeck oder wie sie alle heißen schlimmer machen können? Für weniger Geld?

  85. Und Leute … Meyer spielt jetzt schon seit 4.000 Jahren eine Schwache Rückrunde. Seine paar Spiele, diewo er in dieser Rückrunde gemacht hat waren auf alle Fälle eher schwach.

    Ich stelle die wilde These auf, dass wir mit Meier nicht EINEN Punkt mehr hätten.

    Schaaf knallt eine potenzielle „unter den ersten 10“ Mannschaft stoisch gegen die Wand. Und zwar nicht mit seinem sondern gänzlich ohne System.

  86. ZITAT:
    „Das ist Satire, oder ???“

    Mit Sicherheit.

  87. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Noch mehr Verletzungspech:
    https://twitter.com/kicker_bl_.....7346203648

    Ob Valdes spielt oder nicht spielt ist vollkommen irrelevant. Sorry, Nelson – aber das ist die Situation.“

    Sehe ich exakt genauso

  88. @86

    der Fehler war und ist, dass HB diesen Trainer durchgedrückt hat. Mit den ganzen Kröten ( Co Trainer, neuer TW-Trainer ).
    Sorry, aber HB ist lange fertig mit Fußballeinschätzung. Dennoch meint er ja, er könne arrogant sagen, dass wir zuviel erwarten und die Liga zementiert sei.
    Schade, dass er nie versucht hat, durch besseres Scouting Spieler zu sichten und gewinnbringend weiter zu verkaufen ( siehe Mainz z.B ).
    Deshalb ist EF eine lame Duck, so lange er weiter wursteln darf.

  89. @Stoffel – nein, das ist einfach nur traurig.

  90. Wo nehmt ihr denn bitte immer her das mit dieser Mannschaft so viel mehr drin wäre?Das erste halbe Jahr unter Veh?

  91. @ 44 Ex-Ostend 07

    Welches „andere“ System / welche „andere“ Spielweise soll denn Deiner Meinung nach zum aktuellen Kader passen und Erfolg versprechen?

    Ergänzend verweise ich auf die #46 von Ronny B.

  92. ZITAT:
    „Wo nehmt ihr denn bitte immer her das mit dieser Mannschaft so viel mehr drin wäre?“

    Du warst die Saison nicht oft im Stadion, oder?

  93. Nahezu jedes Heimspiel. Daher meine Meinung. Die machen pro Saison vier tolle Spiele, danach träumt mancher von Europa und dann kommt nichts mehr.
    Die Mannschaft steht genau da wo sie hingehört.

  94. ZITAT:
    „Wo nehmt ihr denn bitte immer her das mit dieser Mannschaft so viel mehr drin wäre?Das erste halbe Jahr unter Veh?“

    Ne. Platz 9 nach der Hinrunde. Trotz Schaaf.

  95. ZITAT:
    „@ 44 Ex-Ostend 07

    Welches „andere“ System / welche „andere“ Spielweise soll denn Deiner Meinung nach zum aktuellen Kader passen und Erfolg versprechen?

    Ergänzend verweise ich auf die #46 von Ronny B.“

    Herrrgott. Ich dachte, Du hättest den Blog-Eintrag über Schaaf bei Werder gelesen, den ich vorgestern gepostet habe. Was gibt es denn dazu noch zu sagen.

  96. So Leute. Ich lege mich JETZT fest: Schaaf bleibt!

    Krieger, lade die Kamera auf. Wir unternehmen was.

  97. Und wen interessiert eigentlich, dass Schaaf 2004 Meister war. Das war in einem anderen Fußballzeitalter. Karl Heinz Feldkamp war in dem auch mal Meister. Sollen wir den als nächstes holen?

  98. ZITAT:
    „@ 44 Ex-Ostend 07

    Welches „andere“ System / welche „andere“ Spielweise soll denn Deiner Meinung nach zum aktuellen Kader passen und Erfolg versprechen?

    Ergänzend verweise ich auf die #46 von Ronny B.“

    Die letzten Spiele der Hinrunde, nach dem Bayern Spiel. Da war Fußball zu erkennen.

  99. ZITAT:
    “ Mit Profis meine ich hier alle handelnden Personen. Trainer, Manager, Vorstand eingeschlossen..“

    Dann voll d’accord. Eine anscheinend nach dem Peter-Prinzip zusammengestellte Truppe.

  100. @ 98 „…Schaaf bleibt:

    Wenn die nächsten 3 Spiele verloren gehen, wird es bestimmt irgendjemand vom AR geben ( meine Hoffnung ), der ihn endlich in Frage stellt.

    Das beste für EF wäre: neuer Aufsichtsrat, HB sofort abbestellen, neuen VV, neuer Trainer!

  101. ZITAT:
    „So Leute. Ich lege mich JETZT fest: Schaaf bleibt!

    Krieger, lade die Kamera auf. Wir unternehmen was.“

    Ah, eine geschickte Variante des murmelschen Rode- Rösselsprungs. Schaaf bleibt verkünden …um das Gegenteil zu erreichen
    Blog-Vodoo vom feinsten

  102. ZITAT:
    „Wo nehmt ihr denn bitte immer her das mit dieser Mannschaft so viel mehr drin wäre?Das erste halbe Jahr unter Veh?“

    Nein, in dieser Saison hat die Mannschaft nach der kolportieren Aussprache mit Schaaf gezeigt, dass sie was drauf hat. Angefangen mit der 2. Hz in Gladbach (12. Spieltag) und danach beim 2:0 Sieg gegen Dortmund (13. Spieltag) und dem 1:1 gegen Leverkusen.

    Nach der Winterpause war’s dann aber wieder vorbei mit der Herrlichkeit, bis heute…

  103. ZITAT:
    „Ich stelle die wilde These auf, dass wir mit Meier nicht EINEN Punkt mehr hätten.“

    Gegen Bremen hätte der genetzt, so labberig, wie die hinten rumgefallen sind.

  104. ZITAT:
    „Blog-Vodoo vom feinsten“
    Bin inzwischen an dem Punkt, wo ich (fast) alles akzeptiere, was beim Augen-öffnen hilft. :(

  105. ZITAT:
    „Schaaf bleibt!“

    Aah, das ist der Rode-Trick! Ist er, oder?

  106. Übrigens empfehle ich allen, in Nokia-Aktien zu investieren. Die waren mal Weltmarktführer bei Mobiltelefonen.

  107. Uiuiui, Jestaed heute Abend bei Radio Fanomania. Ab 19 Uhr auf http://www.radiox.de/live
    Spektakel!

  108. Das Platz 9 der Hinrunde nicht zu hslten sein würde war allen klar. Gehofft hat man ja. Aber wir haben einfach zu viele unterdurchschnittliche Spieler wie Inui,Piazon, Chandler, Medojewic,Iggy und welche mit extremen Schwankungen wie Oczipka,Seferovic, Valdez. Der Rest sind durchschnittliche Buli Spieler wie Trapp,Russ,Aigner,Hasebe aber nicht einer für die Top Vereine in der Startelf.

  109. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wo nehmt ihr denn bitte immer her das mit dieser Mannschaft so viel mehr drin wäre?Das erste halbe Jahr unter Veh?“

    Nein, in dieser Saison hat die Mannschaft nach der kolportieren Aussprache mit Schaaf gezeigt, dass sie was drauf hat. Angefangen mit der 2. Hz in Gladbach (12. Spieltag) und danach beim 2:0 Sieg gegen Dortmund (13. Spieltag) und dem 1:1 gegen Leverkusen.

    Nach der Winterpause war’s dann aber wieder vorbei mit der Herrlichkeit, bis heute…“

    Sogar da hat Sie ab und zu buli-mittelfeldadäquates Können aufblitzen lassen, die Spiele gegen Schalke und Gladbach waren zb. ok.

  110. „…aber nicht einer für die Top Vereine in der Startelf.“

    Dann erklär mir mal, wie es Köln, Mainz, Hoffenheim, Werder und Augsburg mit ihrem Kader hinbekommen, vor uns zu stehen.

  111. Ich habe nie zu den Bruchhagen-Bashern gehört. Denn ich bin der Meinung, dass er nur ein Teil des Problems ist und das strukturelle Fragen (Verhältnis e.v. zu AG) wichtiger sind. Aber die Verpflichtung von Schaaf zeigt, dass die Zeit über Bruchhagen hinweggegangen ist. Hätte er mit den heutzutage zur Verfügung stehenden Analysetools Schaafs Wirken in seinen letzten Bremer Jahren analysiert, dann hätte er ihn niemals verpflichten dürfen und schon gar nicht ihn und seinen überdimensionierten Stab mit einem Zweijahresvertrag ausstatten dürfen.
    Diese von vornherein zum Scheitern verurteilte Verpflichtung kostet die SGE mindestens zwei Jahre, wenn nicht mehr.

  112. @Horst: die haben Eier

  113. Dazu kommt das die Trainer die wir gerne hätten sich das nicht antun wie Schmidt und di Matteo und ob die Breitenreiters hier funktionieren wo jeder Durchschnittskicker der Vier gute Spiele gemacht nach der N11 schielt.

  114. Zur #46:
    Medo, Iggy und Chandler hätte man halt einfach nicht verpflichten dürfen. Man kann keine Ackergäule holen und erwarten, dass sie Rennen gewinnen. Geht halt einfach nicht.

    Und ja: Die Verpflichtung von Schaaf reiht sich leider nahtlos in die Reihe der sportlichen Fehleinschätzungen ein, die unser Management in den letzten Jahren so auf die Beine gestellt hat. Wer Schaaf holt, darf sich nicht wundern, dass er Schaaf bekommen. Der verlinkte Artikel von DPhil sagt alles aus: Schaaf hat solange Erfolg, wie er in der Offensive ausreichend Klasse hat, um die Schwächen in der Defensive zu übertünchen. Mehr „System“ hat Schaaf aber nicht. Außer eben, es mit noch mehr Offensive und noch weniger Defensive zu versuchen. Dabei greift er gern auf die klassische und überholte Raute aus Bremer Zeiten zurück. Der kann halt auch nicht aus seiner Haut.

    Schaaf wurde statt Schur, Labbadia, Frontzeck geholt, weil Schaaf mit fünf Niederlagen am Stück umgehen kann und HB das den anderen Trainern nur bedingt zugetraut hat. Außerdem herrschte nach den Absagen von Schmidt und die Matteo ein gewisser Handlungsdruck.

  115. ZITAT:
    „@Horst: die haben Eier“

    Hmm, dass vielleicht auch, aber wohl eher einen Plan, der zu dem jeweiligen Kader passt.

  116. Valdez Ausfall (wünsche ihm trotzdem alles Gute) ist eher die Chance auf nicht ganz so viele Ballverluste vorne.
    Schade in dem Zusammenhang nur, dass Aiges wohl nicht mehr mitmachen kann um das eine Pünktchen noch einzufahren.

    Die Gründe weswegen die, welche was zu sagen haben, mit Schaaf wohl erst mal weiter machen möchten, werden ja schon jetzt genannt (und jede zusätzliche Verletzung haut da noch mal nen Nagel rein).
    *Interessant* wird es für mich erst, wenn man ebenso wieder anfängt, wie man aufhörte (die Verstärkungen, welche man im Auge hatte, kann man sich wohl z.T. nun abschminken, so klingt es zumindest nach), und von Beginn an Alles schief hängt, vor allem auch intern.

    Möllemann (oder ein ähnlich gediegener Fahrensmann) unter Tannebaum/zum Neuen Jahr, so als Bruchhag´sches Abschiedsgeschenk, das würde als Schreckgespenst voll ins verkorkste Bild passen.

  117. ZITAT:
    „Schaaf wurde statt Schur, Labbadia, Frontzeck geholt, weil Schaaf mit fünf Niederlagen am Stück umgehen kann und HB das den anderen Trainern nur bedingt zugetraut hat. Außerdem herrschte nach den Absagen von Schmidt und die Matteo ein gewisser Handlungsdruck.“

    Erstens woher weißt Du das und zweitens, was meinst du mit umgehen, was hätten die anderen denn gemacht? Sich ob der Schande entleibt ?

  118. Wer die Mannschaft spielen sieht, erkennt, dass es an Anleitung zum Zusammenspiel fehlt. Gerade wenn einzelne Spieler nicht das ganz große Niveau haben, bedarf es eines geschlossenen und eingespielten Auftritts. Wir haben kaum Künstler, denen man irgendwelche Freiheiten lassen sollte, sondern folgsame Buben, denen man Lauf- un Passwege genau einimpfen muss. Tut er aber nicht.

  119. Augsburg hat auch keine Übermannschaft – aber sie investieren sehr sehr viel in jedes Spiel, und zwar alle Spieler, was eigentlich ein doch sehr einfaches Erfolgsgeheimnis ist.

    Klar geht ihnen jetzt am Ende der Saison so ein wenig die Luft aus, aber gleichwohl auf einem ganz anderen Niveau als der Eintracht.

    Die Eintracht hat zuletzt gegen Gladbach vergleichbar intensiv gespielt. Mit genau dieser Einstellung über 34 Spieltage hinweg hätte man deutlich mehr erreichen können.

    Aber es ist auch typisch für EF, dass so eine Einstellung auf dem Platz (für mich) völlig überraschend kommt (und dann leider auch schnell wieder verschwindet…)

  120. Mwa: welcher Spieler hat sich denn unter Schaaf verbessert?
    Sieht jemand einen Spieler, dessen Entwicklung (steil) nach oben geht?

    Ist es nicht aber doch genau das, was eine BL-Mannschaft braucht, wenn Ablösesummen und Gehälter nur begrenzt zur Verfügung stehen. Das ist auch der Grund, warum Augsburg, Köln, Mainz, Hoffenheim oder Bremen weiter oben stehen.

    Warum das so ist wie es ist?

  121. 113
    Die haben Eier, kämpfen, sind aggressiv und wissen was sie können und was nicht. Deswegen verlieren wir gegen solche Teams. Wir haben zu viele Möchtegernkünstler.
    Ich halte kein Plädoyer für den Trainer, aber wer kackt sich denn regelmässig nach einer Führung in die Hose?
    Oder sagt Schaaf denen wenn wir eins mull führen rennt sofort rum wie ein Hühnerhaufen.
    Wer hat denn Samstag nach der Halbzeit ums Gegentor gebettelt? Schaaf?
    Und wenn ich höre Spiele gegen S04 und Gladbach ware ok. Ja ok. Aber nicht mehr und zu viele andere grausig. Damit wird man dann was wir sind.

  122. ZITAT:
    „Wer die Mannschaft spielen sieht, erkennt, dass es an Anleitung zum Zusammenspiel fehlt. Gerade wenn einzelne Spieler nicht das ganz große Niveau haben, bedarf es eines geschlossenen und eingespielten Auftritts. Wir haben kaum Künstler, denen man irgendwelche Freiheiten lassen sollte, sondern folgsame Buben, denen man Lauf- un Passwege genau einimpfen muss. Tut er aber nicht.“

    so ist es.. schaaf funktioniert nur einigermaßen mit teuren individuellen einzelkönnern im kader…

  123. „Eintracht-Profi Johannes Flum steht ganz weit im Abseits – doch keiner weiß, warum.“

    Wirklich keiner?

    „Doch ein tadelloser Sportsmann und grundehrlicher Bundesligaspieler wie Johannes Flum“

    Also weiß da doch einer was, nämlich dass Flum „tadellos“ ist, somit die Schuld woanders liegen muss, ja? Fakt? Nach dem Lesen eines Artikels, in dem (nur) mehrfach wiederholt wird, dasss Flum nicht (mehr) spielt, wäre ich für weitere Infos dankbar.

  124. @119
    Ja das Bruno andeutet das die Eintracht sich die gewünschten Verstärkungen wohl abschminken kann bereitet Anlass zu großer Sorge. Dann kommen die nächsten Iggis Medos und Piazons und mit Inui wurde schon verlängert. Das ist ne halbe Mannschaft auf dem Niveau.

  125. @124
    unabhängig davon, dass ich dieses ganze Argumentationsmuster von der vermeintlich fehlenden Aggressivität für, nun ja, etwas schlicht halte (sorry): wer stellt eigentlich Spieler wie Piazon und Inui (aka Möchtegernkünstler) auf und meinte auf Aigner (Kämpfer vor dem Herrn) verzichten zu können?

  126. Wie ich schon schrieb, er hat nur einen Aigner und einen Russ und einen Zambrano aber sieben von der anderen Sorte.

  127. ZITAT:
    „Mwa: welcher Spieler hat sich denn unter Schaaf verbessert?
    Sieht jemand einen Spieler, dessen Entwicklung (steil) nach oben geht?“

    Kittel, Stender. Auch wenn die Verbesserung auf Spielpraxis beruht. Die Jungen bekommen ihre Chance, das muss man ihm lassen.

  128. ZITAT:
    „“Eintracht-Profi Johannes Flum steht ganz weit im Abseits – doch keiner weiß, warum.“

    Wirklich keiner?

    „Doch ein tadelloser Sportsmann und grundehrlicher Bundesligaspieler wie Johannes Flum“

    Also weiß da doch einer was, nämlich dass Flum „tadellos“ ist, somit die Schuld woanders liegen muss, ja? Fakt? Nach dem Lesen eines Artikels, in dem (nur) mehrfach wiederholt wird, dasss Flum nicht (mehr) spielt, wäre ich für weitere Infos dankbar.“

    Stehen im Artikel.

    Gestandener Bundesligaspieler, vor der Verletzung gute Leistungen für Eintracht Frankfurt, für einen defensiven Spieler sehr gute Scorerquote, seit Monaten nicht verletzt, Konkurrenten mit Iggy und Medo überschaubar.

  129. Aggressivität ist nicht gleich Platz umackern.
    Der böse FCB hat elf aggressive Spieler ok Götze nicht auf dem Platz die immer gewinnen wollen.
    Schau dir mal Müller nach nem verlorenen Spiel an obwohl sie schon Meister sind.
    Das geht unseren völlig ab.

  130. euer Interesse und Begeisterungsfähigkeit zum Diskurs über diese „Mannschaft“ möchte ich auch mal wieder haben.
    mM: die Spieler hätten am Sonntag statt mir im Block D am Millerntor stehen müssen, um mal zu sehen, wie es gehen kann, wenn man nicht lediglich für die Prämien spielt …

  131. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Schaaf wurde statt Schur, Labbadia, Frontzeck geholt, weil Schaaf mit fünf Niederlagen am Stück umgehen kann und HB das den anderen Trainern nur bedingt zugetraut hat. Außerdem herrschte nach den Absagen von Schmidt und die Matteo ein gewisser Handlungsdruck.“

    Erstens woher weißt Du das und zweitens, was meinst du mit umgehen, was hätten die anderen denn gemacht? Sich ob der Schande entleibt ?“

    Bruchhagen: Natürlich haben wir den Gedanken auch angestellt. Aber wir werden in dieser Saison bestimmt vier- oder fünfmal in Folge verlieren und uns zwischendurch möglicherweise auch einmal im unteren Drittel der Tabelle bewegen. Wir haben zwei Heimspiele in Folge gegen Borussia Dortmund und Bayern München, dazu drei Auswärtsspiele rund um die beiden Top-Spiele, wenn wir Pech haben, verlieren wir vier von fünf Spielen. Da brauche ich jemanden, der Anerkennung und Erfahrung hat. Einen jungen Trainer, der noch nichts vorzuweisen hat, in der Krise zu stärken, ist viel schwieriger als jemanden, der die Krise schon oft erlebt hat.

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....85047.html

    Eigentlich ist jede Aussage von HB in diesem Interview zum Haare raufen.

  132. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Schaaf wurde statt Schur, Labbadia, Frontzeck geholt, weil Schaaf mit fünf Niederlagen am Stück umgehen kann und HB das den anderen Trainern nur bedingt zugetraut hat. Außerdem herrschte nach den Absagen von Schmidt und die Matteo ein gewisser Handlungsdruck.“

    Erstens woher weißt Du das und zweitens, was meinst du mit umgehen, was hätten die anderen denn gemacht? Sich ob der Schande entleibt ?“

    Bruchhagen: Natürlich haben wir den Gedanken auch angestellt. Aber wir werden in dieser Saison bestimmt vier- oder fünfmal in Folge verlieren und uns zwischendurch möglicherweise auch einmal im unteren Drittel der Tabelle bewegen. Wir haben zwei Heimspiele in Folge gegen Borussia Dortmund und Bayern München, dazu drei Auswärtsspiele rund um die beiden Top-Spiele, wenn wir Pech haben, verlieren wir vier von fünf Spielen. Da brauche ich jemanden, der Anerkennung und Erfahrung hat. Einen jungen Trainer, der noch nichts vorzuweisen hat, in der Krise zu stärken, ist viel schwieriger als jemanden, der die Krise schon oft erlebt hat.

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....85047.html

    Eigentlich ist jede Aussage von HB in diesem Interview zum Haare raufen.

  133. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Mwa: welcher Spieler hat sich denn unter Schaaf verbessert?
    Sieht jemand einen Spieler, dessen Entwicklung (steil) nach oben geht?“

    Kittel, Stender. Auch wenn die Verbesserung auf Spielpraxis beruht. Die Jungen bekommen ihre Chance, das muss man ihm lassen.“

    Stender kam -noch viel jünger- auch schon bei Veh zum Einsatz, dann verletzte er sich. Wie Du schon schriebst, ganz normale altersbedingte Steigerung.

  134. ZITAT:
    „Herrrgott. Ich dachte, Du hättest den Blog-Eintrag über Schaaf bei Werder gelesen, den ich vorgestern gepostet habe. Was gibt es denn dazu noch zu sagen.“

    Anders = besser = erfolgreicher? Eine sehr brüchige These.

    Frag mal bspw. beim HSV oder bei der Hertha nach, was die zahlreichen Trainerwechsel in den letzten drei bis vier Jahren dort gebracht haben und wozu die verschiedenen dort ausprobierten Spielsysteme am Ende geführt haben. Oder frag mal den RdM, warum er seine „Fünferkette“ auf Schalke wieder beerdigt hat und jetzt ungefähr wieder so spielen lässt, wie die Schalker schon unter Keller gespielt hatten (mit der gleichen Anfälligkeit im Defensivbereich, wie gegen den VfB gut zu erkennen war). Die Antwort von RdM könnte lauten: Mit der defensiveren Grundausrichtung hatten wir zwar deutlich mehr Stabilität (typisch: Heimspiel gegen Gladbach), haben aber leider auch zu wenig Torchancen kreiert. Letzteres liegt daran, dass ich keine Spieler im Kader habe, die nach Ballgewinn ein ordentliches Umschaltspiel auf die Reihe bekommen. Daher habe ich mich dazu entschlossen, die „Fünferkette“ wieder aufzugeben und so ähnlich wie der vielfach kritisierte Herr Keller spielen zu lassen.

    Die Risken und „Sollbruchstellen“, die mit der von Schaaf favorisierten Spielweise verbunden sind, wird Schaaf selbst am Besten kennen. Das gilt aber auch für die Vorteile, die damit verbunden sind. Und genau da liegt das Problem. Schaaf müsste zu der Auffassung gelangen (zuletzt in Bremen und jetzt bei uns), dass bspw. eine defensivere Grundausrichtung unterm Strich zu mehr Punkten führen würde. Und das ist eine gewagte These. Platt formuliert: was in Augsburg oder in Köln funktioniert, muss nicht bei uns funktionieren. Und ob die Zuschauer das, was die Kölner in ihren Heimspielen gleich serienweise angeboten hatten (safety first pur), hier auf Gegenliebe stoßen würde, darf wohl auch bezweifelt werden.

    Die Problemanalyse im 11 Freunde-Beitrag kann man durchaus so sehen. Das heißt aber noch lange nicht, dass damit auch die Lösung vorgegeben wäre. Und dies schon gar nicht bei einem Kader, der so viele Baustellen beinhaltet, wie das bei uns der Fall ist.

    Es ist leicht, ein „anderes System“ zu fordern; viel schwieriger ist es, dazu konstruktive und belastbare Vorschläge zu unterbreiten. Sollen wir – von der Grundidee her – so spielen wie der BVB unter Klopp? Oder wie die Bayern unter Pep? Oder wie BMG unter Favre? Oder wie M05 unter Tuchel? Oder wie die Pillen unter Schmidt? Und – nicht ganz unwichtig – wieviel Zeit und Geld steht zur Verfügung, den Kader an eine „andere“ Spielweise anzupassen und heranzuführen?

    Die Beispiele Tuchel/Heidel, Favre/Eberl und Weinzierl/Reuter zeigen doch, dass ohne jahrelange beharrliche Konzeptverfolgung keine nachhaltigen Erfolge zu erzielen sind. Da muss bekanntlich Vieles zusammenkommen (auch im Umfeld, scouting, Nachwuchs, Transferpolitik, Vermarktung etc.), damit es wenigstens mal für ein paar Jahre funktioniert (die Gladbacher haben ja auch schon Zweitligajahre hinter sich).

    So gesehen hört sich der Ruf nach einem „anderen“ System oder nach einem Trainerwechsel an wie ein Schrei aus Verzweiflung.

  135. ZITAT:
    „Eigentlich ist jede Aussage von HB in diesem Interview zum Haare raufen.“

    Die da wären:
    – Schaaf steht wie Eintracht Frankfurt für Kontinuität
    – Schaaf konnte mit fachlichen Qualitäten überzeugen
    – Tradition ist ein Wert an sich
    – niemand ist so trainerstabil wie Eintracht Frankfurt und spart so viele Quadrillionen an Trainerabfindung
    – Eigenkapital ist auch ein Wert an sich, Investitionen = Kredite = Teufelszeug
    – Trainer sollten für Trainingsanzug und Stollenschuhe stehen, nicht für Marketing und Chichi
    – und überhaupt ist alles sowieso zementiert …

  136. Kicker: Ujah nach Bremen.

    Hmmm – da wird die Kohle für Selke gleich reinvestiert…

  137. @WA:
    Mag ja sein, dass das Schaaf’sche System mit den richtigen Spielern schon funktioniert. Aber da wir die offensichtlich nicht haben, müsste er nen Plan B haben. Gerade weil er sein System aus dem Eff-Eff kennen sollte.

    Und dann können wir natürlich noch grundsätzlich drüber reden, ab Raute ohne Mittelfeld mit hohen Bällen in die Spitze und aufgerückter Abwehr überhaupt ein zeitgemäßes System ist.

  138. Aureliano.Buendia

    @ #137

    Es geht doch nicht unbedingt darum, ob man nun defensiver oder offensiver spielen soll.
    Es geht doch eher darum wahrzunehmen, was gerade auf dem Platz passiert und auf das zu reagieren, was die Mannschaft abliefert. Egal wie die Grundausrichtung ist, gegen den Hühnerhaufen nach Gegentoren muss man etwas tun. Oder gegen wiederholt grottige Darbietungen einzelner Akteure. Aber der Herr Schaaf scheint das alles nicht zu bemerken.

  139. ZITAT:
    „“Eintracht-Profi Johannes Flum steht ganz weit im Abseits – doch keiner weiß, warum.“

    Wirklich keiner?

    „Doch ein tadelloser Sportsmann und grundehrlicher Bundesligaspieler wie Johannes Flum“

    Also weiß da doch einer was, nämlich dass Flum „tadellos“ ist, somit die Schuld woanders liegen muss, ja? Fakt? Nach dem Lesen eines Artikels, in dem (nur) mehrfach wiederholt wird, dasss Flum nicht (mehr) spielt, wäre ich für weitere Infos dankbar.“

    Das würde mich auch einmal brennend interessieren…

  140. Mit Blick auf die 137 muss ich gestehen, dass ich mich in den letzten Stunden auch ganz schön verrannt habe. Es macht einen halt sauer, wütend und ratlos, wenn man sieht, wohin das Boot Eintracht Frankfurt treibt.

    Dass das alles nicht einfach ist, keine Frage. Der Fan möchte doch nur eine Mannschaft, die Willen, Leidenschaft und Herzblut zeigt. Wenn dann noch ab und an ein Sieg rausspringt: Yeah!

    Köln-Stöger´sche Fußballkost möchte ich natürlich auch nicht. Wobei ich mir sicher bin, dass Erfolg die Mittel heiligt.

    Aktuell ist das einfach zu wenig.

    Und in diesem Blog wurde bereits auf Tabellenplatz 8 auf die Probleme hingewiesen. Fakt!

  141. http://www.spiegel.de/sport/fu.....85047.html

    Die zweite Aussage von Bruchagen stimmt so einfach nicht. Es wurde sehr wohl Abfindungen bezahlt. Nur, wen er es sagt glaubt man ohne Nachfrage anscheinend immer alles

    http://www.merkur.de/sport/meh.....00277.html

    http://www.bild.de/sport/fussb......bild.html

  142. Danke Westend Adler für die 137.

  143. @W-A(137): Da ist sehr viel Wahrens dran..

    „Schrei aus Verzweiflung“ trifft es ziemlich genau. Normalerweise bräuchten wir dringendst bereits seit dem Abstieg 2011 einen neuen Sportvorstand. Aber der alte darf noch ein weiteres Jahr weiterwursteln. Wir verlieren keine Zeit, wir haben schon ewig Zeit verschenkt, in der andere Vereine sehr rührig waren und bereits funktionierende Strukturen geschaffen haben, während wir mittlerweile extem im Hintertreffen sind.

    Dadurch, dass wir immer noch 1. Liga spielen, ist das ganze Ausmaß bei ganz, ganz vielen noch gar nicht wirklich angekommen.

  144. ZITAT:
    „So gesehen hört sich der Ruf nach einem „anderen“ System oder nach einem Trainerwechsel an wie ein Schrei aus Verzweiflung.“

    Genau das ist er. Niemand würde den Wechsel fordern, wenn wir nicht abgrundtief verzweifelt wären. Und zwar zu recht.

    Wie Du schreibst, komt Erfolg aus einem guten Zusammenspiel von gutem Manager und gutem Trainer. Genau das fehlt uns.

  145. @145, 137

    Wir schreien ja nicht nur nach einem Trainer. HB hätte 2011 gehen müssen.
    Vier Jahre verschenkt. Das Gekicke unter Schaaf ist des Ergebnis. Ein Symptom einer Krise, nicht die Ursache.

  146. „…jahrelange beharrliche Konzeptverfolgung…“

    @137: Das ist ja das Problem. Wir haben seit Jahren keins. Ich muss leider zugeben, dass der gute Isegrimm der letzte mit besagtem Konzept war. Ein 0-3 im Heimspiel gegen Bochum war dann der Höhepunkt.

  147. Um es mal gesagt zu haben:
    Ich bin Bruchhagen dankbar für das, was er geleistet hat. Genauso, wie ich ganz ernsthaft Funkel dankbar für seine Leistungen war. Nur pass(t)en die Konzepte dieser beiden irgendwann nicht mehr. Als es darum ging, die Eintracht vor dem Fall in den Abgrund zu retten, waren sie die richtigen. Für eine strategische Neuausrichtung und „den nächsten Schritt“ weg vom Abgrund dann eben nicht mehr. Wäre an sich auch nicht schlimm, wenn der Zeitpunkt zur Trennung eingehalten worden wäre.

  148. Um es mal gesagt zu haben:
    Ich bin Bruchhagen dankbar für das, was er geleistet hat. Genauso, wie ich ganz ernsthaft Funkel dankbar für seine Leistungen war. Nur pass(t)en die Konzepte dieser beiden irgendwann nicht mehr. Als es darum ging, die Eintracht vor dem Fall in den Abgrund zu retten, waren sie die richtigen. Für eine strategische Neuausrichtung und „den nächsten Schritt“ weg vom Abgrund dann eben nicht mehr. Wäre an sich auch nicht schlimm, wenn der Zeitpunkt zur Trennung eingehalten worden wäre.

  149. #151, 152:
    Mit einem Klick den Gründel machen. Dabei will ich das gar nicht. Vom Desktop aus über Chrome.

  150. #151, 152:
    Mit einem Klick den Gründel machen. Dabei will ich das gar nicht. Vom Desktop aus über Chrome.

  151. Ganz laaaaangsamer Test …

  152. Die Eintracht war in den 70ern nicht Meister und der Verein unseres Herzens hat seit dem Europapokalsieg 80 der mich endgültig vereinnahmte und von mir aus noch dem Pokalsieg 88 egal unter wem und egal mit welchem Personal nichts mehr auf die Reihe bekommen.
    Der Todesstoss war Rostock.
    Findet euch damit ab. Es bleibt wie es immer war. Jedenfalls mittelfristig.

  153. ZITAT:
    „Mag ja sein, dass das Schaaf’sche System mit den richtigen Spielern schon funktioniert. Aber da wir die offensichtlich nicht haben, müsste er nen Plan B haben. Gerade weil er sein System aus dem Eff-Eff kennen sollte. …“

    Dass ihm die „richtigen“ Spieler für sein System, für seine Art Fußball spielen zu wollen, nicht zur Verfügung stehen, hätte Schaaf spätestens, nein, allerallerspätestens (!) nach der Hinrunde merken müssen. Eigentlich aber sogar früher. Kind der Bundesliga und Vollexperte, der er ist. Und wie du bereits zu recht angemerkt hast, hätte er dann sich und seine „Spielidee“ in Frage stellen, Plan B auspacken und grundsätzliche Veränderungen vornehmen müssen.

    Hat er aber nicht. Warum? Keine Ahnung. Vielleicht fehlende Selbstreflektion, eingeschränkte Analysefähigkeiten oder einfach norddeutsche Sturheit. Wer weiß schon, was dahinter steckt. In jedem Fall zeigt es aber, dass Schaaf KEIN guter Trainer ist. Meine Meinung.

  154. ZITAT:
    „@145, 137

    Wir schreien ja nicht nur nach einem Trainer. HB hätte 2011 gehen müssen.
    Vier Jahre verschenkt. Das Gekicke unter Schaaf ist des Ergebnis. Ein Symptom einer Krise, nicht die Ursache.“

    Danke, wollte gerade ausholen. Die da oben XD sollten den Spieltag nicht als Spieltag sehen, sondern als Spieltag, Zeit kann man nun mal nicht ersetzen,

    Solange die da oben, ihre Jungs nicht mal kritisieren, ist alles gut, schlimm, ist aber leider so.

    Fischer, Hellmen, Bender, HB und BH was geht ab, seiT ihr so einfach zufrieden ?

    Ich fürchte ja, Hauptsache die Fans …. singen von ihrer Liebe und Eure ?

    Demnächst nicht mehr Flitzer, sondern mit geschnürrten Schuhen einen von denen Weg schuppps und mitspiel ;))

  155. der Weck ist das Ziel. weg.

  156. Ich finde ja, dass die Medien schuld sind.

  157. @UliStein [57]
    :-)
    Ich war in Mathe immer nur schwachbegabt, aber das raff ich noch.

  158. ZITAT:
    „Ich finde ja, dass die Medien schuld sind.“

    Ihre Außendarstellung betreiben die schon selbst oder ?

  159. ZITAT:
    „Ich finde ja, dass die Medien schuld sind.“

    Prügelessen
    (o.s.ä.)

  160. ZITAT:
    „Valdez Ausfall (wünsche ihm trotzdem alles Gute) ist eher die Chance auf nicht ganz so viele Ballverluste vorne.“

    Klar. Dann spielen wir links mit Inui und rechts mit Piazon. Ich würde das mit den weniger Ballverlusten vielleicht nochmal überdenken. :-/

  161. ZITAT:
    „Um es mal gesagt zu haben:
    Ich bin Bruchhagen dankbar für das, was er geleistet hat. Genauso, wie ich ganz ernsthaft Funkel dankbar für seine Leistungen war. Nur pass(t)en die Konzepte dieser beiden irgendwann nicht mehr.“

    Nur bedingt. Als HB und FF anfingen da war das Konzept mit jungen deutschen Spielern zu agieren. Das hat bis zu einem Level auch gut geklappt, irgendwann hat es eben aber nicht mehr gereicht um noch weiter nach oben zu kommen. Statt aber nachhaltig in die Jugend und das Scouting zu investieren, hat man lieber das Geld rausgehauen für die Caios und Fenins, die man vorher aber nicht richtig gescoutet hat und danach sich auch nicht um sie kümmerte als sie da waren. Irgendwann hat man das dann komplett über Bord geworfen. Heute steht Eintracht Frankfurt doch genau für nix. Weder gute Jugendarbeit, noch inovatives Scouting, noch auf dem Platz ein bestimmtes Spielkonzept, schon gar nicht der früher mal das Markenzeichen gewesene technisch feine Fußball. Ja selbst der Support ist mittlerweile im Mittelmaß angekommen, die wenigen Ausnahme pro Saison bestätigten die Regel. Im Grunde stehen wir für scheintot, wenn man so will. Da ist nix emotionales, nix was einen begeistern könnte. Wenn ich heute 8 wäre und niemanden im Umfeld hätte der aus alter Verbundeheit Eintracht Fan ist, ich wüsste nichtmal einen einzigen Grund warum ich es werden sollte. Nicht einen!

  162. Ich bin wirklich gespannt, wie viele sich verletzen müssen, damit Flum spielt. Denn, mal abgesehen davon, dass diese Ausrede per se Quatsch ist, ist es doch bei der gern als Ausrede genommenen Verletztenmisere schlicht sowieso nicht mehr möglich irgendein System erfolgreich zu spielen.

  163. @Doc(156): Respekt, du bist ja noch finsterer drauf, als ich..

  164. @DA: meine Theorie – Flum hat irgendwann mal nen blöden Spruch rausgehauen und seitdem ist er weg vom Fenster.

    Wenn Spieler wie Medo und Iggy ihm vorgezogen werden, dann spricht das schon Bände.

    Nicht nur Flum sondern auch Lanig würde ich in den letzten 3 Spielen lieber sehen als die zwei besagten Kicker. Natürlich sind Flum und Lanig keine Wunderkicker, aber spielerisch doch auf einem anderen Niveau anzusiedeln als Medo und Iggy.

  165. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Valdez Ausfall (wünsche ihm trotzdem alles Gute) ist eher die Chance auf nicht ganz so viele Ballverluste vorne.“

    Klar. Dann spielen wir links mit Inui und rechts mit Piazon. Ich würde das mit den weniger Ballverlusten vielleicht nochmal überdenken. :-/“

    Wenn Valdez nicht kann, steht er auch nicht zur Verfügung, und es müssen die machen, welche noch da sind.
    Aus die Maus.
    Und dass sie es noch schlechter hin bekommen als bei letzten Spiel, müssen sie erst noch-beweisen-, oder auch lieber nicht.

  166. ZITAT:
    „der Weck ist das Ziel.“

    Sensationell. Werde ich als stehenden Ausdruck stehlen.

  167. „Oder sagt Schaaf denen wenn wir eins mull führen rennt sofort rum wie ein Hühnerhaufen.
    Wer hat denn Samstag nach der Halbzeit ums Gegentor gebettelt? Schaaf?“

    Ja, exakt das tut er, selbst wenn es nicht so offensichtlich und einfach ist wie die Ursache auf die Spieler abzuwälzen. Sorry, aber „die haben keine Eier“ ist doch kompletter Nonsense. Wenn eine Mannschaft einen Plan hat, dann kippt sie nicht gleich um beim geringsten Widerstand. Die Spieler haben aber keinen Plan, das sieht jeder, der hinschaut. Und wer bitte ist für den Plan (oder nenne es Strategie, Taktik, System, whatever..) zuständig?

    Im Übrigen kann ich DA mal zustimmen…

    ZITAT:
    „@145, 137

    Wir schreien ja nicht nur nach einem Trainer. HB hätte 2011 gehen müssen.
    Vier Jahre verschenkt. Das Gekicke unter Schaaf ist des Ergebnis. Ein Symptom einer Krise, nicht die Ursache.“

  168. ZITAT:
    „@DA: meine Theorie – Flum hat irgendwann mal nen blöden Spruch rausgehauen und seitdem ist er weg vom Fenster.“

    Ich glaube, dass er nach dem System gefragt hat. Das war sein Ende. Er wird unter Schaaf keine Minute spielen.

  169. Solange hier wirklich über Valdez, sicherlich ein feiner Kerl, diskutiert wird, seiT ihr alle HB Groupies XD

    Denke da eher über eine Fremd ! Blut Infusion nach, also für die Mannschaft, nicht für die Verantwortlichen ;)

    Obwohl ;)

  170. @168
    es muss ja gar nicht mal ein -dummer- Spruch gewesen sein.
    Flum kommt mir so rüber als ob er mitdenkt, und dann Kritik ganz gesittet als Vorschlag oder Anstoß ´rüber bringen kann; direkt an den Mann, und nicht nur intern als Gefrotzel hinter der Hand.
    Gerne auch öfters, wenn es ihm dementsprechend auffällt.
    Können manche Authoritätsfiguren nicht gut mit.

  171. ZITAT:
    „ZITAT:
    Wenn ich heute 8 wäre und niemanden im Umfeld hätte der aus alter Verbundeheit Eintracht Fan ist, ich wüsste nichtmal einen einzigen Grund warum ich es werden sollte. Nicht einen!“

    Ich überlege auch noch. Grabi und die alten Zeiten zählen wohl nicht mehr.

  172. Lanig wegzuschicken und Flum zu verbannen und dafür Medojevic und Igniovski zu holen ist in der Tat Inbegriff und Manifestierung sportlicher Entscheidungsinkompetenz.
    Wenn denen mit Hasebe nicht ein zufälliger Glücksgriff gelungen wäre würden wir jetzt richtig dumm aus der Wäsche gucken.

  173. Iggy zeigt bei aller Limitierung zumindestens Einsatz, was man sich allerdings von der Verpflichtung von Medojevic versprochen bleibt mir schleierhaft. Sollte er nicht eine Art Rode Ersatz sein? Vielleicht ist es tatsächlich seine Achillessehne die ihn hemmt, dann ware es aber umso unverständlicher, dass er regelmäßig Flum vorgezogen wird.

  174. @Horst – das die Mannschaft einen „aggressive leader“ benötigt, haben sogar schon die Verantwortlichen festgestellt.

    Was nutzt Dir der beste Plan, wenn die Spieler sich nach einem Rückschlag (Gegentor) nicht mehr daran halten? Natürlich ist das auch eine Frage der persönlichen Einstellung der Spieler.

    Wie hat Rode nach seinen ersten Trainingseindrücken aus München berichtet: in München wird selbst der Gammelkreis im Training total ernst genommen und Spieler angepflaumt wenn sie sich hierbei nicht reinhängen – während man das in Frankfurt eher als lockeres Aufwärmprogramm wahrgenommen hat.
    Ein Thomas Müller ärgert sich maßlos über jedes Gegentor. Eine vergleichbare Gefühlsregung hab ich (ausser bei Trapp und vielleicht noch Russ) noch bei keinem Frankfurter Gegentor beobachten können.

    An der richtigen Einstellung allerdings sollte man arbeiten können – dazu muß man kein aussergewöhnliches Talent haben.

  175. Über SAP:
    Rudy im Lauftraining, Salihovic liegt flach.Sonderzug fällt aus

    http://www.kicker.de/news/fuss.....flach.html

  176. ZITAT:
    „Was nutzt Dir der beste Plan, wenn die Spieler sich nach einem Rückschlag (Gegentor) nicht mehr daran halten? Natürlich ist das auch eine Frage der persönlichen Einstellung der Spieler.“

    Das ist ja alles richtig aber wieso haben sich genau die selben Spieler in der Hinrunde nach Gegentoren meist gewehrt? Wolfsburg, Köln, HSV, Stuttgart, Hertha, Mainz, Bremen, Hoffenheim, Gladbach, schoss der Gegner ein Tor gabs Zunder (Ausnahme Paderborn).

    In der Rückrunde das komplette Gegenteil. Schießt der Gegner ein Tor, fällt die Truppe auseinander (Ausnahme Augsburg).

    Wieso hat sich dies in der Winterpause so verändert?

  177. Soderle, bin mal kurz in Merkel geschlüpft und habe den 3. Weltkrieg ausgelöst.

    Dafür habe ichs aber dem lupenreinen Demokraten schön gezeigt.

    Was für eine Quatschsimulation.

    http://www.spiegel.de/politik/.....26477.html

  178. @WA oder jeden anderen der den Begriff „Schaaf-System“ benutzt, soll mir jenes doch bitte mal erklären. Das ist seit Spieltag Eins Chaos.

    Die Ergebnisse haben am Anfang gestimmt, weil die Mannschaft durchaus eine gewisse Qualität hat, selbst mit diesem irsinnigen Kick and Rush ab und zu zu Kombinationen kam, und Meier gemeiert hat wie noch nie.

    Die besten Spiele waren die, in denen wasauchimmer Schaaf sich da zusammenstümpert ignoriert wurde, und der Gegner die Spielweise bestimmt hat (Wolfsburg in der Hinrunde ist für mich das beste Beispiel).

    Noch schlimmer finde ich aber das geblubber über fehlende Aggresivität, Seferovic z.B. lief einige Spieltage durch die Gegend wie Hulk und wurde dafür zurecht kritisiert. Aggressiv ohne System bringt null komma null.

  179. ZITAT:
    „Über SAP:
    Rudy im Lauftraining, Salihovic liegt flach.Sonderzug fällt aus

    http://www.kicker.de/news/fuss.....flach.html

    Die werden doch wohl 2 Busse finden.

  180. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wieso hat sich dies in der Winterpause so verändert?“

    Der Umbruch. Das Umfeld. Der Watz. ;-)

  181. Auch dem lupfer(182) stimme ich vollumfänglich zu. Gerade weil die Mannschaft eine gewisse Qualität mit Trapp, Meier, Aigner, Seve, Stendera, Hasebe hat, steigen wir diese Saison nicht ab, trotz Schaaf.

  182. ZITAT:
    “Wieso hat sich dies in der Winterpause so verändert?”

    Spirale des Erfolgs –> Spirale des Mißerfolgs

  183. ZITAT:
    „Wieso hat sich dies in der Winterpause so verändert?“

    Gute Frage. Antwort? Bei mir Fehlanzeige, keine Erklärung parat.

  184. „Kevin Trapp appelliert deshalb auch an seine Teamkollegen. «Es ist unsere Pflicht, den Zuschauern etwas zurückzugeben», sagte der 24-Jährige im Hinblick auf die letzten drei Spiele.“
    So wird er in der FNP online zitiert.

    Da fährt mir gleich zweimal der Schreck in die Glieder.
    Immer wenn mich die Kunde solcher Appelle erreichte, war der Capitano gut für den einen oder anderen Bock.
    Zum anderen war das was bisher mit Zurückgegeben angekündigt wurde absolut ungenießbar.
    Ergo, wenn das Zitat stimmt, sind wir verloren.

  185. Zum Glück habe ich Samstag keine Zeit

  186. @Horst – wer von diesen Spielern ist denn am Samstag auf dem Platz und in aktuell bestechender Form?

  187. ZITAT:
    „ZITAT:
    “Wieso hat sich dies in der Winterpause so verändert?”

    Spirale des Erfolgs –> Spirale des Mißerfolgs“

    Denk ich auch. Fehlende Ergebnisse, weniger Selbstvertrauen und kein System das halt gibt.

  188. Obwohl ich gestern vom „Duft der Zweiten Liga“ schrieb – ich glaube nicht so recht an den totalen Abstieg,
    eigentlich kann das nicht passieren. Dennoch wäre ich manchmal lieber Fan von Paderborn, bin ich aber nicht.
    Wie war denn das 2011 – ich kann mich nicht richtig erinnern. Waren wir alle wie gelähmt? Schafft denn die Mannschaft heute mit Trainerunterstützung wenigstens den Ruck zum einem Punkt gegen Hoffenheim?
    Ich bin ja schon mit wenig zufrieden.

  189. ZITAT:
    „Wie war denn das 2011 – ich kann mich nicht richtig erinnern. Waren wir alle wie gelähmt? „

    Nö, natürlich nicht. Nach dem ersten RR-Heimspiel gegen die damals mausetoten Gladbacher war für die ersten schon klar, dass am besten sofort reagiert werden müsste. Dann kamen, wie immer, die professionellen Abwiegler mit genau dem gleichen Beschwichtigungsgefasel wie heute auch.
    Bis es dann auch der Allerletzte gemerkt hat (Bruchhagen) war es natürlich zu spät und die Aktion mit Daum ist dann natürlich krachend gescheitert.
    So ähnlich wirds in der nächsten Saison vermutlich auch laufen..

  190. 2011 stand der Abstieg im Prinzip nach der 0:3 Pleite in Mainz schon zwei Spieltage vor Schluss fest, da man der Mannschaft auch kein Aufbäumen mehr zutraute.

  191. Hätte die Eintracht anstatt der 36 nur 30 Punkte, würde ich der aktuellen Mannschaft den Klassenerhalt auch nicht zutrauen.

  192. Fußballsachverständiger

    ZITAT:
    „Soderle, bin mal kurz in Merkel geschlüpft und habe den 3. Weltkrieg ausgelöst.

    Dafür habe ichs aber dem lupenreinen Demokraten schön gezeigt.

    Was für eine Quatschsimulation.

    http://www.spiegel.de/politik/.....26477.html

    Auch wenn es Stefan nicht gerne liest. Das ist genau die Art von Manipulation, die bisweilen als „Lügenpresse“ kritisiert wird.

    Die Simulation läuft zwangsläufig auf einen Konflikt mit Russland heraus. Egal, was man auch macht und tut, Putin, dem Antichrist, kann man’s nicht recht machen. Alternativlos sozusagen.

    Man möge sich nur mal kurz überlegen, was passierte, wenn die Russen (oder sonstwer) in der unmittelbaren Nachbarschaft der Dauerbesatzer ihren Einfluss massiv zu vergrößern suchten.
    Dann wären wir wohl schon beim 3. Weltkrieg.

    Der Spiegel ist nicht nur deshalb (Meinungen als journalistsche Arbeit zu verkaufen, einseitige Berichterstattung, ignorieren/weglassen [filtern] von anderen Standpunkten/Meinungen) zum Ärgernis geworden.

    Nun aber zurück zur Eintracht.

  193. Ein Sieg weniger und es würde richtig eng werden. Nei ner Relegation gegen wen auch immer, wären wir jedenfalls chancenlos..

  194. Habe diese Spiegelsimulation als Versuch einer Satire empfunden. Sonst wär`s zu blöd.

  195. Auch mit 30 Punkten auf dem Konto hieße der Trainer Schaaf, den treiben lassen sich nur chaotisch geführte Vereine.

  196. der „immerspieler“ flum war der schlechteste stammspieler der letzten saison. auch die rückrunde war nicht berauschend. im vergleich zu seiner katastrophalen vorrunde 13/14, in der man sich wünschte, veh würde flum erlösen, erscheint sie vielleicht in einem besseren licht. war aber für mein empfinden maximal durchschnittlich.
    den hätte man vor dieser saison schon abgeben müssen.
    so ist er halt einer unter vielen schlechten fußballern der eintracht.

  197. ZITAT:
    „so ist er halt einer unter vielen schlechten fußballern der eintracht.“

    Das war er vielleicht letztes Jahr. Dieses Jahr ist er das Opfer der Umstände und der verhinderte Messias.

  198. ZITAT:
    „Lanig wegzuschicken und Flum zu verbannen und dafür Medojevic und Igniovski zu holen ist in der Tat Inbegriff und Manifestierung sportlicher Entscheidungsinkompetenz.
    Wenn denen mit Hasebe nicht ein zufälliger Glücksgriff gelungen wäre würden wir jetzt richtig dumm aus der Wäsche gucken.“

    Da kannste jetzt noch den Kadlec addieren und schon hätten wir ein konkurrenzfähiges Gerüst für mindestens Samstag.

  199. medo und igy durften sich diese saison entzaubern, flum letzte. zum verhinderten messias gereicht er mir nicht, da man ihn schon hat spielen sehen.

  200. ZITAT:
    „@Horst – wer von diesen Spielern ist denn am Samstag auf dem Platz und in aktuell bestechender Form?“

    Zumindest Trapp, Hasebe und Stendera, aber im „bestechender Form“, naja….

    Natürlich geht ein Verein wie unsere schöne SGE am Stock, wenn ihnen die Leistungsträger ausgehen, selbst die Bayern können ein Liedchen darüber singen.

    Das hat aber alles nichts damit zu tun, dass die Ursache dieser äußerst bescheidenen Saison hauptsächlich in der Qualität des Spielmaterials zu suchen ist. Ist sie ihmo eben nicht. Andere Clubs bekommen es hin, nur bei uns wurde ein Sturkopp auf die Bank gesetzt, der mit aller Macht sein Ding durchziehen will. Allein die Punkte, die wir mangels Plan bei voller Besetzung abgeschenkt haben, hätten locker für Platz 8 und vielleicht sogar mehr gereicht…

  201. OMG Lanig, Flum, Medojevic, Igniovski, Piazon, Inui, Chandler…

    Plötzlich bin ich total zufrieden und glücklich über unsere gigantischen 36 Punkte und den fast sicheren Klassenerhalt.

  202. @Holger: freuen kann man sich über vieles – auch über Schildenfeld, Lehmann und Mo-Mo-Mo Idrissuuuu und nicht zu vergessen Kermit

  203. @ frank-kurt
    Dieses Jahr hätte er aber noch viel besser gespielt!

  204. 200 – frank-kurt, da siehste den Flum aber viel zu kritisch. Ja. am Anfang wirklich ärgerlich schwach, gegen Ende wertvoll.

  205. Flum war gut, als Veh endlich eine Taktik gefunden hatte, in der er seine Stärken ausspielen konnte: als Achter im Tannenbaum. Gleiches gilt übrigens für Lanig.
    Man kann die Leistung eines Spielers nicht unabhängig vom System sehen, in dem er spielt. Das ist mE auch der Hauptgrund für viele Leistungssteigerungen bzw. den Leistungsabfall bei Vereins- oder Trainerwechseln.

  206. ZITAT:
    „OMG

    Lanig, Flum, Medojevic, Igniovski, Piazon, Inui, Chandler…

    Plötzlich bin ich total zufrieden und glücklich über unsere gigantischen 36 Punkte und den fast sicheren Klassenerhalt.“

    Weia. Derzeit sollte Satire/Ironie wirklich als solche gekennzeichnet werden.

  207. @Nidda-Adler: Die 205 war so übertrieben, das kann doch keiner wirklich ernst genommen haben?

  208. Was mich bei Flum zudem wundert, ist das Verhalten von Bruno Hübner.
    Er musste bei seiner Verpflichtung sich rechtfertigen, warum man für ihn 2,2 Mio. hinblättern muss.
    Sinngemäß erklärte Bruno, dass man für einen Spieler der Buli-Erfahrung hat, vielseitig einsetzbar ist und zudem noch Entwicklungspotential hat, eben Geld auf den Tisch legen muss.

    Soweit so gut. Man hätte annehmen können, Eintracht Frankfurt hat Großes mit Flum vor. Nachdem Schwegler und Rode den Verein verlassen haben, wäre es naheliegend gewesen, nunmehr Worten auch Taten folgen zu lassen und den Spieler nun verstärkt auf den Spieler zu setzen. Hat man nicht. Und Bruno versteckt sich hinter Floskeln (nicht kompatibel mit dem System…).

    Wenn der Spieler nicht (mehr) passt, hätte man ihn sofort zu Beginn der Saison abgeben müssen. Das Gefühl für das richtige Timing geht Bruno Hübner deutlich ab.

  209. ZITAT:
    „Die werden doch wohl 2 Busse finden.“

    Zwei Smart langen.

  210. Heri hat doch 2011 nicht wirklich die Macht im sportlichen Bereich abgegeben. Die letzte Entscheidung trifft immer er. Das hat er ja mal mehr oder weniger bei einem Interview (nein, werde des jetzt nicht raussuchen). Zum Schein wurde dann der arme Brüno verpflichtet, der aber auch nicht wirklich ein Konzept hatte, ausser dass er wunderbar Listen abarbeiten konnte, doe ihm Armin mitgegeben hatte.

  211. @Holger: Derzeit bin ich mir bei fast nix mehr sicher, was an Nachfragen und Interpretationen (auch hier) so auftaucht. Liegt nicht an Dir ;)

  212. ZITAT:
    „Das Gefühl für das richtige Timing geht Bruno Hübner deutlich ab.“

    Der hat nix mehr zu sagen. Und er möchte verhindern dass er ins Hallo gestellt wird wenn er Spieler verteidigt. Da tut er lieber gar nichts.

  213. Tatsächlich scheint es mir mit dem Spielerverpflichtungen geringfügig besser geworden zu sein, seit Brüno da ist.

  214. Causa Flum – „Der etwas andere Zuschauer“
    http://www.fr-online.de/eintra.....tem,6.html

  215. Argh.
    „ZITAT:
    „Causa Flum – „Der etwas andere Zuschauer“
    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html
    Nun aber.

  216. Aureliano.Buendia

    Der Brüno. Naja.

  217. ZITAT:
    „ZITAT:
    „@DA: meine Theorie – Flum hat irgendwann mal nen blöden Spruch rausgehauen und seitdem ist er weg vom Fenster.“

    Ich glaube, dass er nach dem System gefragt hat. Das war sein Ende. Er wird unter Schaaf keine Minute spielen.“

    Wahrscheinlich ganz arglos, weil er dachte, er hätte etwas nicht verstanden: „Entschuldigung Trainer: Wenn wir so spielen, sind wir dann nicht bei jedem Ballverlust im Mittelfeld hinten offen wie ein Scheunentor?“

  218. ZITAT:
    „Heri hat doch 2011 nicht wirklich die Macht im sportlichen Bereich abgegeben. Die letzte Entscheidung trifft immer er. Das hat er ja mal mehr oder weniger bei einem Interview (nein, werde des jetzt nicht raussuchen). Zum Schein wurde dann der arme Brüno verpflichtet, der aber auch nicht wirklich ein Konzept hatte, ausser dass er wunderbar Listen abarbeiten konnte, doe ihm Armin mitgegeben hatte.“

    Das ist genau so, wie wenn mich meine Gurke am Wochenende beauftragt die Essensplanung zu regeln, sie mir dann aber jeden meiner Vorschläge ablehnt und es dann halt mal wieder Bohnesupp gibt.

  219. ZITAT:
    „Causa Flum – „Der etwas andere Zuschauer“
    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html
    Nun aber.“

    Weiterhin nur Rätselraten.

  220. Das erklaert nun auch die teuren Romantikwochenenden.
    So eine Bohnensuppe kann sich also auch anders bemerkbar machen ;)

  221. Irgendwie passt dieser Bericht erneut zur aktuellen Entwicklung:
    http://www.theguardian.com/foo.....taboo-zone

  222. ZITAT:
    „Das erklaert nun auch die teuren Romantikwochenenden.
    So eine Bohnensuppe kann sich also auch anders bemerkbar machen ;)“

    Warum ist denn eine Bohnensuppe bei einem Romantikwochenende so teuer? Oder hab ich da jetzt was falsch verstanden?:)

  223. Mann WA

    5.5.15 ist doch der Tag der Ironie!

    oder hat sich das nicht bis zum Westerwald durchgesprochen – bist doch aus’m Westerwald oder ;)

  224. Okay, ich habe es mir jetzt zusammengereinmt:
    Flum kannte unsere letzte Abstiegsgeschichte und die Tatsache, dass da einer fehlte, der den Mund aufmachte. Also wollte er den Retter geben und hat aus seiner Position der Stärke heraus („Immerspieler“) die Missstände angesprochen. Im Gegensatz zu Skibbe, der den Machtkampf mit Ama immerhin offen ausgetragen hat, hat Schaaf Flum aber klamm heimlich weggemobbt, ja?

    Lösung: Schaaf raus, Flum in die Zentrale und dazu die Binde sowie ’ne Choreo für ihn!

  225. Hört uff.
    Sonst geniere ich mich noch für den dekadenten Brunch mit meiner Perle, an einem staubigen Dienstag.

  226. Vor einigen Wochen nach dem Training angesprochen, bedeutete Flummi ziemlich geknickt, dass Schaaf ihn seit Amtsantritt ignoriert habe und er selbst nicht wisse, woher diese Nichtberücksichtigung rühre. Ein sympathischer und umgänglicher Typ, der Flummi.

  227. Volksfront von Judäa

    ZITAT:
    „Vor einigen Wochen nach dem Training angesprochen, bedeutete Flummi ziemlich geknickt, dass Schaaf ihn seit Amtsantritt ignoriert habe und er selbst nicht wisse, woher diese Nichtberücksichtigung rühre. Ein sympathischer und umgänglicher Typ, der Flummi.“

    Mit Urs, mit Urs, auf Bundesligakurs!
    Das waren noch Zeiten….. :)

  228. ZITAT:
    „Irgendwie passt dieser Bericht erneut zur aktuellen Entwicklung:
    http://www.theguardian.com/foo.....taboo-zone

    Cheers Sekundäradler! schoen aus der Kiste gekramt:

    ‚Bruchhagen, a man who was perfectly comfortable with Eintracht going nowhere silently‘

    einfach mal stehen lassen und auf sich wirken lassen. Ooooooooohhhhhhm

  229. Ich gehe mal davon aus, das Schaaf, sagen wir mal zur Zeit auf Bewährung arbeitet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er bleibt, wenn die Eintracht keinen Punkt mehr holt, Verletzungen hin oder her. Ich kann mir vorstellen, dass es nach der Saison ähnlich läuft wie bei Funkel, und man ausdiskutiert, hat es noch Sinn oder nicht.

    In dem Zusammenhang wäre ich vorsichtig damit, Ingos Vorschlag zu folgen und Spieler wie Flum vorschnell abzugeben, vor allen Dingen wenn dies nur unter Wert möglich sein sollte.

    Die Kombi Hasebe Flum wäre zumindest einen ernsthafen Versuch wert.

  230. Schaaf bleibt. Die Situation ist eine ganz andere als unter Funkel. Damals wurde Funkels Kopf im Stadion, besonders von denen auf den teuren Sitzen, gefordert. Erst dann hat Bruchhagen reagiert. Davon sind wir noch meilenweit entfernt.

  231. ZITAT:
    „In dem Zusammenhang wäre ich vorsichtig damit, Ingos Vorschlag zu folgen und Spieler wie Flum vorschnell abzugeben, vor allen Dingen wenn dies nur unter Wert möglich sein sollte.

    Die Kombi Hasebe Flum wäre zumindest einen ernsthafen Versuch wert.“

    Das sehe ich auch so.

  232. ZITAT:
    „Schaaf bleibt. Die Situation ist eine ganz andere als unter Funkel. Damals wurde Funkels Kopf im Stadion, besonders von denen auf den teuren Sitzen, gefordert. Erst dann hat Bruchhagen reagiert. Davon sind wir noch meilenweit entfernt.“

    Wenns daran liegt bin ich gerne behilflich: SCHAAF RAUS

  233. Dann legen wir zusammen und kaufen dem CE einen teuren Platz.

  234. Schaaf steht bei den Verantwortlichen überhaupt nicht zur Debatte. Lustig zu lesen das hier einige von ausgehen, das der nach der Saison gehen darf. Der bleibt. Bis zum bitteren Ende

  235. ZITAT:
    „Dann legen wir zusammen und kaufen dem CE einen teuren Platz.“

    Na gut, ich opfere mich für Euch.

  236. ZITAT:
    „Schaaf steht bei den Verantwortlichen überhaupt nicht zur Debatte. Lustig zu lesen das hier einige von ausgehen, das der nach der Saison gehen darf. Der bleibt. Bis zum bitteren Ende“

    Unterschätz mal nicht meinen Steubo.

    Der kann sich recht gut durchsetzen. Im Winter könnte es dann zur Zäsur kommen, mit Herry oder notfalls auch ohne ihn.

  237. ZITAT:
    „Die Situation ist eine ganz andere als unter Funkel.“

    Stimmt. Funkel hätte gerne statt Skibbe noch zwei Jahre bleiben können.

    Ich gehöre gar nicht zu denen, die Schaaf komplett niedermachen, aber auch ich sehe inzwischen,
    dass es irgendeine Art von Problem gibt. Und dass sich Trainer und Management nach einer Saison
    zusammensetzen um Bilanz zu ziehen und zu besprechen wie es weitergeht halte ich für selbverständlich.

  238. ZITAT:
    „Schaaf bleibt. Die Situation ist eine ganz andere als unter Funkel. Damals wurde Funkels Kopf im Stadion, besonders von denen auf den teuren Sitzen, gefordert. Erst dann hat Bruchhagen reagiert. Davon sind wir noch meilenweit entfernt.“

    Ja-und-aber. Andererseits gibt’s derzeit reichlich Angebote für VIP-Karten für Bekanntenkreis-Trolle, die sonst nie ins Stadion gehen. (Und darauf leider stolz wie Bolle sind und damit prahlen.) Nicht, dass die was von Fussball verstehen würden, aber [bitte beliebiges einfügen, zB Essen, Trinken, Leute-gucken etc.]
    Könnte mir gut vorstellen, dass das von den Logen-Käufern so nicht unbedingt gedacht war. Ist aber derzeit halt nur Spekulatius.

  239. Fun-kel raus! Fun-kel raus! Geht doch… ;-)

  240. Das war ein shice Fussball

  241. Uerdinger Rotz

  242. Ja Heinz, war es. Aber das was wir in den letzten Monaten gesehen haben ist auch nicht besser.

  243. Und das ist jetzt der Grund sich nach dem Untoten zurückzusehnen? Sorry ich kann das echt nicht mehr hören. In meinem Leben gab es echt mehr als das Duo Zementale

  244. OT..
    Wieso wussten eigentlich alle außer mir das direkt um die Eck ein diskreter Asia-Puff betrieben wurde ? Fussläufig..

  245. Ich muss mal eins klar stellen:
    Solange die Abstiegswahrscheinlichkeit (0,02%) kleiner ist als die Europa-Wahrscheinlichkeit (0,44%) verstehe ich euer-alle Panikmache üüüberhaupt nicht! Ihr miesepetrigen Kaputtschreiber.
    Super Schaaf! Vive l’heribert!!

    [Verfasser nach Diktat eingewiesen]

  246. ZITAT:
    „OT..
    Wieso wussten eigentlich alle außer mir das direkt um die Eck ein diskreter Asia-Puff betrieben wurde ? Fussläufig..“

    In dem Ding habe ich mir meiner Geisha-Masche 5 Scheine am Tag gemacht.

  247. ZITAT:
    „In dem Ding habe ich mir meiner Geisha-Masche 5 Scheine am Tag gemacht.“

    Spätestens dann war´s ja mit dem „diskret“ wohl vorbei.

  248. Ich fahr ja sowieso auf nichts so ab, wie auf Andrea…

  249. Befristet? Unbefristet? Auszüge/Interpretation des Zentralorgans zur schriftlichen Urteilsbegründung Müller ./. Mainz 05:
    http://www.kicker.de/news/fuss.....-euro.html
    ZITAT (kicker, nicht ArbG Mainz):
    „Zwei Argumentationen stehen sich gegenüber: die Auslegung des Teilzeit- und Befristungsgesetzes nach EU-Richtlinie, die grundsätzlich gegen jede Befristung tendiert. Dagegen beruft sich Mainz 05 auf die Besonderheiten des Sports. Demzufolge ist es fraglich, wie lange ein Profifußballer seinen Beruf ausüben kann und ob dieser mit einem Millionengehalt ähnlich schützenswert ist wie ein Angestellter oder Arbeiter.“

    Wie würde besagte ArbG-Robenträgerin nun wohl das Mindest-Haltbarkeits-Datum eines Trainers definieren?
    Bleibt zu hoffen, dass das LAG Rheinland-Pfalz ein sorgsames und wohlüberlegtes Händchen hat.

  250. Darauf zu spekulieren, daß der Ostwestfale dereinst ähnlich penetrant in der Opportunistenfraktion nachhallt wie weiland Isegrimm könnte einem schon den Lebensabend mit dem Herzensclub vergällen.

  251. Wenn schon stehgeiger, dann Pirlo. Meine Meinung.

  252. „Stay calm and pass to Pirlo.“

  253. ZITAT:
    „Wenn schon stehgeiger, dann Pirlo. Meine Meinung.“

    Mit Reif untermalt. Tja.

  254. Ich bin wahrscheinlich auch einer der wenigen, der Reif ok findet.

  255. Des Bayernschwein der Lauterer

  256. Heute ganz klar für Andrea. Für Juve, nicht?

  257. Pro Andrea.

  258. Gut. Wollte nur sicher auf Bloglinie liegen.

  259. Schlimmer Fehlpass von Andrea.

  260. Aber auch pro Ronaldo.

  261. ZITAT:
    „Aber auch pro Ronaldo.“

    Wann hat der zuletzt eigentlich einen Freistoß verwandelt? Davon abgesehen heißt es IMMER Ronaldo oder Satan. Wobei die Antwort klar Satan heißt.
    Andrea wird nicht in Frage gestellt. Sorry.

    HA!!!!!!elf

  262. Solch Abwehrleistung können wir auch!

  263. Eintracht Frankfurt, dass war Spielkultur pur. Nicht immer erfolgreich, aber fast immer schön anzusehen.
    Spieler wie Grabowski, der Beste Außen der Welt, der ein noch besserer Spielmacher war, Hölzenbein, das Schlitzohr, Dr. Hammer der von jeder Ecke traf, Tscha, sympathischer Weltklassestürmer und Bruno Pezzey, der so unwiederstehlich mit dem Ball am Fuß das Spiel antreiben konnte. Später dann Uwe Bein, bei dem der Ball Augen bekam, Yeboah der noch einen Tick gewaltiger als Tscha war und Okocha der Kahn lächerlich gemacht hat. Und dabei hab ich die Borchers, Nachtweihs, Neubergers (Wiiiillliiii), Möllers und die ganz alten wie Pfaff und Kress und ganz viele andere noch gar nicht erwähnt.
    Wie gesagt, es gab ne Menge Scheissspiele früher und wenige Titel, aber wenn es mal abging dann aber so richtig. Dann war es die pure Lust auf das Spiel. Was habt ihr nur aus meiner Eintracht gemacht :-(

  264. ZITAT:
    „Ich bin wahrscheinlich auch einer der wenigen, der Reif ok findet.“

    Einäugiger unter Blinden

  265. Jetzt fangen die Italiener gegen die Königlichen das Halbfinale so an, wie ich für morgen die Katalanen gegen den FCBäh erwarte. Mmhm.

  266. Juve kann ja Fußball.

  267. ZITAT:
    „Ja Heinz, war es. Aber das was wir in den letzten Monaten gesehen haben ist auch nicht besser.“

    Stefan, ersetze „in den letzten Monaten“ durch „ganz überwiegend in den letzten zwei Jahren“, dann passt es.

  268. ZITAT:
    „Eintracht Frankfurt, dass war Spielkultur pur. Nicht immer erfolgreich, aber fast immer schön anzusehen.
    Spieler wie Grabowski, der Beste Außen der Welt, der ein noch besserer Spielmacher war, Hölzenbein, das Schlitzohr, Dr. Hammer der von jeder Ecke traf, Tscha, sympathischer Weltklassestürmer und Bruno Pezzey, der so unwiederstehlich mit dem Ball am Fuß das Spiel antreiben konnte. Später dann Uwe Bein, bei dem der Ball Augen bekam, Yeboah der noch einen Tick gewaltiger als Tscha war und Okocha der Kahn lächerlich gemacht hat. Und dabei hab ich die Borchers, Nachtweihs, Neubergers (Wiiiillliiii), Möllers und die ganz alten wie Pfaff und Kress und ganz viele andere noch gar nicht erwähnt.
    Wie gesagt, es gab ne Menge Scheissspiele früher und wenige Titel, aber wenn es mal abging dann aber so richtig. Dann war es die pure Lust auf das Spiel. Was habt ihr nur aus meiner Eintracht gemacht :-(„

    Es schallt aus dem finsteren Waldstadion:
    Heribert, oh Heribert, gib mir meine Eintracht wieder! (Sprachs und fiel in sein Schwert)

  269. Juve. Wenn das so weitergeht, feier ich mit meinem Lieblingsitaliener Erasco noch ein Latenight-Dinner.

  270. ZITAT:
    „Juve. Wenn das so weitergeht,“

    Geht eben nicht so weiter.

  271. ZITAT:
    „Juve. Wenn das so weitergeht, feier ich mit meinem Lieblingsitaliener Erasco noch ein Latenight-Dinner.“

    Naja, wenn da CR9 nicht wäre….

  272. ZITAT:
    „Ich bin wahrscheinlich auch einer der wenigen, der Reif ok findet.“

    Na gut dann zähl ich zu den wenigen.
    Für mich steht Marcel Reif für das Ende der Kette: Rudi Michel, Werner Zimmer und eben Marcel Reif.
    Markenzeichen war und ist ruhige Fernsehkommentierung, die sich nicht vordrängelt, heute scheinbar verpönt.

  273. ZITAT:
    „Schlimmer Fehlpass von Andrea.“

    Wer den Sportschau-Artikel gelesen hat weiß es:
    „Manchmal spielt er auch einen Fehlpass. Aber das hat dann Gründe, die bei anderen zu suchen sind.

  274. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Stefan, ersetze „in den letzten Monaten“ durch „ganz überwiegend in den letzten zwei Jahren“, dann passt es.“

    Das liegt im Auge des Betrachters. Mich macht nichts wahnsinniger als anarchisches Spiel, was von vorne bis hinten auf Zufall aufgebaut ist.

    Und das war unter Veh schon anders. Auch wenn viele Spiele unansehnlich waren.

  275. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Eintracht Frankfurt, dass war Spielkultur pur. Nicht immer erfolgreich, aber fast immer schön anzusehen.
    Spieler wie Grabowski, der Beste Außen der Welt, der ein noch besserer Spielmacher war, Hölzenbein, das Schlitzohr, Dr. Hammer der von jeder Ecke traf, Tscha, sympathischer Weltklassestürmer und Bruno Pezzey, der so unwiederstehlich mit dem Ball am Fuß das Spiel antreiben konnte. Später dann Uwe Bein, bei dem der Ball Augen bekam, Yeboah der noch einen Tick gewaltiger als Tscha war und Okocha der Kahn lächerlich gemacht hat. Und dabei hab ich die Borchers, Nachtweihs, Neubergers (Wiiiillliiii), Möllers und die ganz alten wie Pfaff und Kress und ganz viele andere noch gar nicht erwähnt.
    Wie gesagt, es gab ne Menge Scheissspiele früher und wenige Titel, aber wenn es mal abging dann aber so richtig. Dann war es die pure Lust auf das Spiel. Was habt ihr nur aus meiner Eintracht gemacht :-(„

    Es schallt aus dem finsteren Waldstadion:
    Heribert, oh Heribert, gib mir meine Eintracht wieder! (Sprachs und fiel in sein Schwert)“

    Ähh….
    Der damalige Heribert hatte soviel Anstand sich ins Schwert zu stürzen, nicht der ausrufende!

  276. Der Einheimische Canario ist jetzt auch nicht unbedingt ein Freund von Real. Bei CR7′ Gegentreffer war „Hijo de Puta“ noch einer der harmlosen Einwürfe.

    Guten Abend Frankfurt.

  277. Der Weltfussballer. Generös. Erspart mir das Dosenfutter.

  278. Am Wochenende vor 19 Jahren ist die Eintracht das erste Mal abgestiegen.

  279. Was ich an Reif ganz in Ordnung finde ist, dass er nicht ständig so brüllt wie Bartels, Simon oder Rethy.

  280. … und als wir Victoria Köln weggehauen haben, damals.
    Pezzey und so. 6:1 ! Am Riederwald.

  281. ZITAT:
    „Und das war unter Veh schon anders. Auch wenn viele Spiele unansehnlich waren.
    Yep. Aber da war’s Absicht. Was der Optik nicht zuträglich war, aber dem Punktekonto.

  282. 6:0 (!) sogar !

    Das mit ohne Gegentor habe ich sowas von verdrängt.

  283. So muss ein Angriff aussehen. Anschauungsunterricht von Real. War halt nur die Latte im Weg.

  284. …aber Paderborn hat uns damals schon schwer geärgert. Und dann auch noch der Vorort-Verein. Naja. Immerhin ehemaliger Sitz der Fürstbischöfe von Paderborn. http://www.eintracht-archiv.de.....erborn.pdf

  285. ZITAT:
    Ähh….
    Der damalige Heribert hatte soviel Anstand sich ins Schwert zu stürzen, nicht der ausrufende!“

    Der moderne Varus sitzt das heutzutage halt aus.

  286. ZITAT:
    „ZITAT:
    Ähh….
    Der damalige Heribert hatte soviel Anstand sich ins Schwert zu stürzen, nicht der ausrufende!“

    Der moderne Varus sitzt das heutzutage halt aus.“

    Stimmt – und sieht zu wie seine Truppen gemetzelt werden.
    Was solls – werden eben neue Söldner angeworben.

  287. ZITAT:
    „Das liegt im Auge des Betrachters. Mich macht nichts wahnsinniger als anarchisches Spiel, was von vorne bis hinten auf Zufall aufgebaut ist.“

    Oder evtl. auf geniale Einfälle der Akteure. Hat unter Lorant funktioniert (Ich mache keine Vorgaben, Spieler sind intelligent genug) mit Grabowski, Nickel, etc. und möglicherweise auch unter Schaaf mit Micoud oder Diego.

    Jetzt können wir den Trainer austauschen oder den Spielmacher – kommt drauf an was man leichter in besserer Qualität bekommt ;)

  288. Legionen von Iggys, Medos, Bobbes, Pias, Inuits….
    Blog G begeht dann kollektiven Seppuku :)

  289. ZITAT:
    „Ich bin wahrscheinlich auch einer der wenigen, der Reif ok findet.“

    Der schreit wenigsten nicht, schon mal ein großer Pluspunkt.

    Mir braucht man des Trainers Haupt auch nicht auf einem Tablett bringen.
    Aber ich kann Sturheit auf Deibel komm´raus nicht ab.
    Niemand ist ein so großer Vollexperte oder hab´-schon-alles-gesehen- und einiges-davon-sogar-selbst-erfunden, als dass er nicht noch was lernen oder woanders sich was abschauen könnte, jederzeit.

    Ob Taktik, System oder Strategie ist mir jeweils herzlichst egal.
    Da gibt es viel verschiedene Glaubensrichtungen, und jede will die einzig Seligmachende sein, diese ich-weiß-es-am-besten Vorträge nerven mich zumeist nur.
    Aber ich bin ein sehr großer Fan, vom jeweils das Beste aus sich wechselnden Gegebenheiten zu machen. (aka dem jeweils passenden Matchplan für verschied. Gegner)

    Es gefiel mir -bei all dem Gerumpele am Anfang-, dass wir eine schwer zu bespielende Mannschaft waren, und auch, dass wir nach Rückschlägen uns wieder zurück kämpften.
    Mit Niederlagen nach solchen Auftritten kann ich leben.
    Und mit wilder nach vorne-Offensive – so sie auch mal öfters den gelungenen Abschluss findet- bekommt man mich eh immer ins Stadion; inklusive der Gegentore, die man dann so frei ist, sich leisten zu können.

    Allerdings war mit allem Obigen in der RR größtenteils Fehlanzeige; bzw. verkehrte sich ins genaue Gegenteil.
    Warum auch immer; man sieht es und versteht es nicht, weil man ja weiß, dass sie es auch anders können.
    Und noch schlimmer, es wird kaum etwas geändert oder angepasst, wie noch in der HR.
    Und sorry, mit einem fehlenden System wasauchimmer ist mir das nicht mal ansatzweise erklärt.

  290. Ist der Umbruch schon vorbei ????
    Ich freue mich so auf die Phase 2 des Umbruchs , oder ist diese auch schon am laufen ?? !!!!
    Umbruch ist eben was tolles und wir dürfen alle dabei sein !
    Schade, es geht eben alles nur so schnell, habe irgendwie vieles nicht so mitbekommen !!!
    Danke lieber VV , danke lieber BH für diese starke Saison kaum zu toppen !!!!!
    Mein besonderer Dank dem Meistertrainer ,für so ein tolles System, bin einfach unruhig, kann es kaum erwarten Phase 2, 3, 4 mit zu erleben.
    In ganz Europa staunt man über uns, alleine die Variante offenes Scheunentor !!!!
    Klasse , Klasse , mir fehlen echt die Worte, kann nur sagen“ Lasst es krachen, ihr habt es euch verdient !!

  291. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Stefan, ersetze „in den letzten Monaten“ durch „ganz überwiegend in den letzten zwei Jahren“, dann passt es.“

    Das liegt im Auge des Betrachters. Mich macht nichts wahnsinniger als anarchisches Spiel, was von vorne bis hinten auf Zufall aufgebaut ist.

    Und das war unter Veh schon anders. Auch wenn viele Spiele unansehnlich waren.“

    Passt schon, ich respektiere Deine Sichtweise, gibt ja auch genug Argumente dafür.

  292. Was Bruno im Moment wohl so macht?

    Die Mainzer jedenfalls scheinen schwer aktiv zu sein:

    http://www.kicker.de/news/fuss.....8760-.html

  293. Also nach Hinterherlesen bis zu ungefähr der Hälfte kann ich nicht mehr… Dennoch bitte ich die folgende Aussage wertfrei zu nehmen, denn ich würde sie immer so tätigen, ob ich nun für oder gegen den Trainer bin…

    Das Argument, dass die Mannschaft eigentlich so gut sei, sei daran zu erkennen, dass sie in der Hinrunde „trotz“ Schaaf so gut gespielt hat, ist bereits in sich so unlogisch, das sich mir die Fußnägel hochrollen.

    Es dann auch noch als Beweis zu verwenden, dass die Manschaft in der Rückrunde „wegen“ Schaaf so schlecht spielt, schlägt dem Fass endgültig den Boden aus.

  294. ZITAT:
    „Ist der Umbruch schon vorbei ????
    Ich freue mich so auf die Phase 2 des Umbruchs , oder ist diese auch schon am laufen ?? !!!!
    Umbruch ist eben was tolles und wir dürfen alle dabei sein !
    Schade, es geht eben alles nur so schnell, habe irgendwie vieles nicht so mitbekommen !!!
    Danke lieber VV , danke lieber BH für diese starke Saison kaum zu toppen !!!!!
    Mein besonderer Dank dem Meistertrainer ,für so ein tolles System, bin einfach unruhig, kann es kaum erwarten Phase 2, 3, 4 mit zu erleben.
    In ganz Europa staunt man über uns, alleine die Variante offenes Scheunentor !!!!
    Klasse , Klasse , mir fehlen echt die Worte, kann nur sagen“ Lasst es krachen, ihr habt es euch verdient !!“

    Du machst auf jeden Fall einen großen Bogen um Schneid- und Stichwerkzeuge!

  295. Diva – sie haben in der Hinrunde keineswegs gut gespielt, stolperten aber auf Rang 9. Trotz Schaaf.

  296. „Es dann auch noch als Beweis zu verwenden, dass die Manschaft in der Rückrunde “wegen” Schaaf so schlecht spielt, schlägt dem Fass endgültig den Boden aus.“

    Auch Talent hat ohne Plan langfristig keine Chance gegen Entropie.

  297. ZITAT:
    „Diva – sie haben in der Hinrunde keineswegs gut gespielt, stolperten aber auf Rang 9. Trotz Schaaf.“

    So so, trotz Schaaf. Mit RdM oder Breitenreiter hätte die Eintracht dann vermutlich Platz 13 belegt? Dann geh ich jetzt doch lieber was trinken.

  298. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Passt schon, ich respektiere Deine Sichtweise, gibt ja auch genug Argumente dafür.“

    Das ist schlicht der Verteidiger in mir. Ich kann da nicht anders. Ich habe mein Leben lang defensiv gedacht. Insofern liegt es vielleicht auch an mir, wenn ich Schaaf für nicht kompatibel erachte. Nicht kompatibel für MEINE Sichtweise des Fußballs.

  299. Also „keineswegs gut gespielt, trotz Schaaf.“ *ähem*

  300. Irgendwie finde ich es faszinierend, dass Eintracht Frankfurt überhaupt in der Bundesliga spielt. Oh Reif hat Pirlo gerade zum Karriereende geraten. Immerhin hat der scheinbar Ahnung vom Fußball. Was Eintracht Frankfurt einzig und alleine fehlt, ist eine vernünftige Propaganda-Abteilung. Wenn man partout keinen Erfolg haben will oder nicht generieren kann, dann muss man eben genau dies als Erfolg verkaufen. In diesem Bereich herschen die wahren strukturellen Defizite.

  301. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Diva – sie haben in der Hinrunde keineswegs gut gespielt, stolperten aber auf Rang 9. Trotz Schaaf.“

    So so, trotz Schaaf. Mit RdM oder Breitenreiter hätte die Eintracht dann vermutlich Platz 13 belegt? Dann geh ich jetzt doch lieber was trinken.“

    RdM ist ein Blender, Breitenreiter halte ich für einen Guten. Aber was weiß ich schon.

  302. Die Mannschaft ist nicht gut.
    Mindestens die Hälfte ist unter Buli Schnitt.
    Ich mag sie nicht mehr aufzählen.
    Etwas weiter oben hat jemand versucht die Guten zu benennen. Er kam auf fünf Namen.

  303. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Diva – sie haben in der Hinrunde keineswegs gut gespielt, stolperten aber auf Rang 9. Trotz Schaaf.“

    So so, trotz Schaaf. Mit RdM oder Breitenreiter hätte die Eintracht dann vermutlich Platz 13 belegt? Dann geh ich jetzt doch lieber was trinken.“

    Naja – 9. waren sie und Schaaf war Trainer, oder? Eventuell wärens mit einem anderen 7., oder auch 11. geworden. Wer weiß das schon.
    Jetzt werden wir am Ende der Saison 14. / 15. / 16. (?). Das Resultat entwickelt sich unterproportional zur Tätigkeitsdauer des Trainers.

  304. ZITAT:
    „Auch Talent hat ohne Plan langfristig keine Chance gegen Entropie.“

    Entropie ist ein tolles Stichwort. Wenn man fat tailed distributions unterstellt, ist es endgültig unmöglich zu beurteilen, ob eine Mannschaft trotz oder wegen eines Trainers gut oder schlecht spielt.

    Was nicht heissen soll, dass man eine erkennbar nicht funktionierende Konstellation nicht auch mal ändern darf.

    Das wäre auch bereits der Fall, wenn Brüno mal eine Saison planen dürfte ohne das die Untoten ihm dazwiscen funken.

  305. ZITAT:
    “ Ich habe mein Leben lang defensiv gedacht.“
    Auf jeden Fall konservativ behandeln.

  306. ZITAT:
    „Die Mannschaft ist nicht gut.
    Mindestens die Hälfte ist unter Buli Schnitt.
    Ich mag sie nicht mehr aufzählen.
    Etwas weiter oben hat jemand versucht die Guten zu benennen. Er kam auf fünf Namen.“

    Hmm, eine gewagte These so ganz ohne Vergleiche. Unser Kader ist sicher stärker als der von Augsburg oder Köln. Da bin ich mir dann doch sicher. Auch wenn Spieler seit Monaten schwächer werden.

  307. ZITAT:
    „fat tailed distributions .“

    Ich unterstelle da eher eine ganz, ganz schmalgipflige Verteilung. Aber ganz schmal.

  308. ZITAT:
    „Etwas weiter oben hat jemand versucht die Guten zu benennen. Er kam auf fünf Namen“

    ZITAT:
    „….. Iggys, Medos, Bobbes, Pias, Inuits…

    Ich hab halt doch Ahnung!

  309. Netter Kick. Hätte 1 Tor mehr für Juve sein dürfen, nach meinem Geschmack (zB 86., 91.), aber netter und ansehnlicher als vorher erwartet.

  310. Wer grinst mir denn da schicker vom Titel des neuen Durchhalteblättchens entgegen?

    „Der große Blonde mit dem lila Anzug“, die gehen dahin, wo es weh tut. stehen zufällig irgendwelche Wahlen an?

  311. ZITAT:
    „ZITAT:
    “ Ich habe mein Leben lang defensiv gedacht.“
    Auf jeden Fall konservativ behandeln.“

    :D

    Leider gut.

  312. ZITAT:
    „…
    Das Argument, dass die Mannschaft eigentlich so gut sei, sei daran zu erkennen, dass sie in der Hinrunde „trotz“ Schaaf so gut gespielt hat, ist bereits in sich so unlogisch, das sich mir die Fußnägel hochrollen.

    Es dann auch noch als Beweis zu verwenden, dass die Manschaft in der Rückrunde „wegen“ Schaaf so schlecht spielt, schlägt dem Fass endgültig den Boden aus.“

    Falls auch ich gemeint wahr, ich schrub dass die Mannschaft hat in der Hinrunde schon Müll gespielt, bis auf einige wenige Spiele in denen Taktik wenig Rolle gespielt hat, und kurz vor der Winterpause ca. Bayernspiel nach der Hörensagen Halbspielerrevolte.

    Ich seh da null Unlogik.

  313. Oje da kam aber einiges durcheinander… bitte selbstständig sortieren…

  314. Die Mannschaft spielte bereits unter Veh gegen den Abstieg und wurde dann personell noch schwächer.

  315. ZITAT:
    „Die Mannschaft spielte bereits unter Veh gegen den Abstieg und wurde dann personell noch schwächer.“

    Diese Mannschaft kam unter Veh zunächst mal auf Platz 6. Danach hatten wir EL, Pokal und viele Verletzte. In der Rückrunde stellte Veh um und wir hielten letztendlich die Klasse. In dem gleichen Zeitraum, also seit Veh, wirtschaftete Schaaf ein EK von 40 Mio runter und verwandelte die Mannschaft zu einem Abstiegskandidat.

    Ich jedenfalls hätte Schaaf nicht abgehalten, einen Aigner, Zambrano oder Ozcikpa für kleines Geld zu verpflichten.

  316. Ist doch als gleiche Augenwischerei , bitte kann mir mal einer die Zahlen der Transfers benennen,
    Erlöse für verkaufte Spieler bei der SGE nach der Saison ?? TV Gelder ??
    Und nun die Mega Summe die im Raum steht ,zum investieren ??
    Na, sind das denn 5 – 7 Mio ?,vielleicht ??
    Nun mal ehrlich Leute, was soll man dafür kaufen ??
    Keine frischen Gelder, keine weitere Sponsoren, was soll da passieren ??
    Hier ist seit Jahren so ein großer Mist verzapft worden.
    Bin mir sicher ,Eintracht muss komplett umdenken und einen Trainerstab besorgen der in der Lage ist aus wenig Geld eine gute Mannschaft zu formen. Lieber 30 Spieler ,auch aus 2 Liga und viel rotieren.
    Die SGE wird es sonst in den nächsten Jahren bestimmt mit einem weiteren Abstieg treffen,ist meine Meinung und auch Gefühl. Die Transfers in den letzten Jahren waren zum größten Teil, so für den Abfalleimer, sollen aber jetzt die richtigen Einkäufe werden, Lach , Lach
    Eintracht schnell umdenken , endlich richtigen Umbruch !!!!

  317. ZITAT:
    „ich schrub dass die Mannschaft hat in der Hinrunde schon Müll gespielt, bis auf einige wenige Spiele in denen Taktik wenig Rolle gespielt hat, und kurz vor der Winterpause ca. Bayernspiel nach der Hörensagen Halbspielerrevolte.

    Ich seh da null Unlogik.“

    Ich seh da auch keine. Aber ob es trotz oder wegen Schaaf ist, ist mMn äußerst schwer zu beurteilen. Mal abgesehen davon sehe ich da so viel mehr Probleme, dass die Frage, ob überhaupt irgendein Trainer in der Abwesenheit von Zufall ein signifikant besseres Ergebnis erzielen kann, mehr als berechtigt ist.

    Eins davon ist sicherlich, dass der Eine (BH) eine Idee hat, welche Spieler mit welchem Trainer verpflichtet werden sollen. Andere (HB und dder 100 Mio. Eintreiber) lehnen Einiges davon ab wegen der damit verbundenen Kosten, stellen dann für viel Geld einen Trainer samt Team ein, der nicht in diese Planungen passt und lassen den Einen dann mit knappen Mitteln auf den letzten Drücker noch zusammenklauben was noch so geht – nicht ohne ihn dafür noch öffentlich anzuzählen. Ja, mal ganz ehrlich, was soll denn dabei auch rauskommen?

    Und ob die Revolte eine sopche war, ist auch nicht gesichert. Immerhin haben die von Schaaf am meisten geschmähten Spieler mit die besten Leistungen gezeigt. … ach so, das war ja „trotz“ Schaaf, wie konnte ich…

    Wieauchimmer, ich beneide ehrlich alle, die an eine monokausale Krise glauben. Das gibt deutlich mehr Hoffnung hinsichtlich der Lösungsmenge.

  318. Fakt ist gegen Ende hat Veh nur noch alles unternommen um nicht abzusteigen. Wir waren damals bereits Abstiegskandidat.
    Ob Schaaf das Ek von 40 Mio. runtergewirtschaftet hat weiss ich nicht.

  319. Kannganzschnellgehn

    Rostige Gleise nach Nirgendwo, feine Metapher. Dann wünsch ich mal vorsichtshalber ganz lausige Orientierung https://images.gutefrage.net/m...../0_big.jpg

  320. Nur mal so am Rande .Statistik:Stehgeiger Pirlo,am meisten gelaufen bei Juve,über 11km.