Niederlage Geerdet

Huszti vergibt. Foto: Stefan Krieger.
Huszti vergibt. Foto: Stefan Krieger.

Eintracht Frankfurt verliert nach dem guten Saisonauftakt gegen Schalke 04 das Derby bei Darmstadt 98 — und damit auch jede Menge von der Zuversicht, die nach dem Überraschungserfolg rund um den Verein schon wieder keck als Euphorie hinter dem Schutz des Dauernörgelns aufzukommen drohte.

Es sei an dieser Stelle die These erlaubt, dass in der laufenden Spielzeit höchstwahrscheinlich nicht allzuviele Bundesligisten das Kunststück fertig bringen werden, bei Darmstadt 98 zu verlieren — Eintracht Frankfurt schafft es fast zwangsläufig.

Hrgota, Huszti, Gacinovic, Chandler, sie alle hatten im Gegensatz zu den Gastgebern ihre Torchancen, machten sie nicht rein, und machten auch während des Spiels nicht unbedingt den Eindruck als hätten sie eine Idee davon, wie diesem Gegner beizukommen wäre. Außer durch „schau’n wir mal, irgendwann muss halt einer reingehen“.

Hrgota vergibt. Foto: Stefan Krieger.

Hrgota vergibt. Foto: Stefan Krieger.

Und spätestens als der schnelle Konterspieler Blum in eine Mannschaft kam, die an diesem Tag sicher alles andere als auf Konter spielte, weil die Lilien schlicht und einfach nicht an diesem äußerst bescheidenen Spiel teilnahmen, spätestens da hatte man den Eindruck, dass auch die sportliche Leitung ein wenig den Überblick verloren hatte. Aber vielleicht steckt ja auch ein Plan hinter all dem, eine Idee, die sich dem Beobachter nicht erschließt.

Genau wie die Einwechslung von Seferovic eine Minute vor Schluss. Das machte den Eindruck, als wäre man seitens der Eintracht zufrieden mit dem bis dahin möglichen einen Zähler, als wolle man schnell noch ein paar Sekunden von der Uhr nehmen, man kennt sie ja, diese sinnlosen Wechsel ab Minute 87.

Ging halt in die Hose. Mit drei Punkten aus zwei Spielen steht man im Prinzip da, wo man die Mannschaft erwartet hatte. Und fragt sich doch ein wenig, ob man denn wirklich soviel weiter ist als in der letzten Saison. Aber diese Frage, klar, kommt vielleicht noch ein wenig zu früh.

Schlagworte:

467 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Zu Kovacs Ehrenrettung sei hier aber auch mal erwähnt, daß der Norbert Meier die Trainerpfeife des Spiels ist.
    Wechselt, um den Punkt zu sichern, in den letzten Minuten einen Defensiven für einen Offensiven ein und gewinnt das Ding dann.

    Klassischer Fall von vercoacht.

  2. Letzte Woche habe ich die Vorstellung im Freundschaftskick gegen Chemie noch verteidigt, nun kommt mir der Verdacht, so sieht das Maximum an Leistung eben aus. Und Schalke hatte gegen uns wohl einen ganz schlechten Tag erwischt. Ich unterstütze völlig die Artikel in der FR und im Spiegel, da gibt es gar nichts schön zu reden, Hitze oder Schauspielerei der Lilien hin oder her, ich empfand es auch als Qual, dabei zuzuschauen. Da hetze ich mich extra noch ab, um pünktlich zu Hause zu sein…, alles irgendwie schade.

  3. Der erhoffte gute Saisonauftakt ist dahin, der Puffer zu den Abstiegsrängen wurde nicht aufgebaut, das erste Sechs-Punkte-Spiel ging unnötigerweise verloren. Darmstadt wollte nur eines nicht: Das Spiel verlieren. Und das ist ihnen tatsächlich gelungen.

    Entfremdung, Herr Hübner, kommt nicht durch die 17 Nationen, die im Kader sind. Sondern durch Spiele wie gestern, in denen man der Mannschaft zu wenig Plan, zu wenig Willen, zu wenig Geilheit ansieht, ein solches Spiel unbedingt gewinnen zu wollen. Und das aus meiner Sicht vercoacht wurde.

  4. Irgendwie war das doch Bremen reloaded. Da freuen wir uns so lange selbst an unserer statistischen Überlegenheit, bis der Gegner urplötzlich das Siegtor macht.

  5. ZITAT:
    „Irgendwie war das doch Bremen reloaded. Da freuen wir uns so lange selbst an unserer statistischen Überlegenheit, bis der Gegner urplötzlich das Siegtor macht.“

    Bis auf das späte Gegentor war Bremen aber mal ein komplett anderes Spiel. Unabhängig davon, dass da auch ganz andere Spieler bei der Eintracht auf dem Platz standen. Und was gänzlich anderes auf dem Spiel stand. Äpfel, Birnen und so.

  6. Jetzt kommen Leverkusen und die Hertha. Zwei Teams, gegen die so ein ineffektives Ballgeschiebe verheerend sein kann. Ich bin gespannt. Aber im Moment nicht wirklich optimistisch.

  7. Huch, schon ein neuer Eingangsbeitrag, dann halt mein Senf nochma´hier:
    Die Darmstädter sind in das Spiel mit purer Defensivstrategie und körperlicher Härte gegangen, wie etwa ein Vertligist im Pokal gegen einen Bundesligisten spielen würde, da sieht dann der Höherklassige eigentlich immer Scheisse aus wenn er, wie die Eintracht gestern, seine 2,3 Grosschancen nicht macht.
    und das Niveau eines solchen Spiels ist dann halt auch per se immer niedrig.
    Dass den ver… Blauen dann auch noch in der 90. aus Versehen aus einem als Flanke gedachten Schuss ein unhaltbares Tor gelingt lässt sich am Besten unter extem gebrauchtem Tag zusammenfassen. Ich ärgere mich natürlich sehr, würde jetzt die Unseren wegen sowas aber nicht abschreiben wie einige emotional Übererregte das gestern hier machten. Das sieht bestimmt nächste Woche wieder anders aus wenn es gegen Mannschaften geht die auch selber wenigstens ein bisschen Fussball spielen wollen..
    Hier heissts am Besten das Spiel ganz schnell vergessen.

    P,S: hab übrigens auch nicht ganz verstanden warum der Coach Blum statt Sefe gebracht und Meier rausgenommen hat.

  8. #8

    +1

    Grundsatzdiskussionen nach diesem Spiel bringen genauso wenig wie nach Schalke.
    Gestern ist es halt maximal blöd gelaufen, bei mieser Chancenverwertung und dazu zu wenig gewonnenen 1:1 Situationen, um dadurch mehr Tempo zu bekommen und den Abwehrverbund des Gegners aufzubrechen.
    Dass wir uns mit weniger Ballbesitz und mehr Räumen leichter tun als mit 80% und wenig Platz, steht außer Frage und wird sich sicherlich so schnell auch nicht ändern. Dafür fehlt uns einfach Qualität.

  9. Von den beiden Auswärtsspielen am Böllenfallobst haben wir das richtige gewonnen.
    So rede ich mir mein Wochenende schön.

  10. Ich bin weiterhin völlig entspannt. 1 Sieg. 1 Niederlage. Im Soll. Klar, man kann jetzt alles in Grund und Boden schimpfen. Ist aber Schwachsinn. Genau wie es Schwachsinn war, nach Schalke in Jubel auszubrechen.

  11. Man sollte aber die Aufstellung kritisieren – eventuell wäre es sinnvoller gewesen, mit Fabian auf der 10 und vorne entweder Meier oder Hrgota oder Seferovic.

  12. D98 und SCF steigen doch ab. Haben mir die Medien…..
    Leipzig hat es im ersten BULI Jahr ganz schwer. Sagste unser Ex…..

    Unser kleines Betreuer Team wird das Spiel genaustens analysieren. Die Mannschaft wird sehr gut eingestellt sein.
    8 Tage -> x Punkte?

    Einen schönen Sonntag.

  13. Immerhin haben wir gegen einen etablierten Erstligisten (also, keinen Aufsteiger) verloren, nicht so wie die Versager aus Dortmund, Gladbach, Barcelona.

  14. und uns hat noch keiner an die Wand gespielt. Im Gegenteil.

  15. Jetzt wollen wir aber nicht zu positiv werden.

    Sowas wie gestern sollte man gewinnen, kann es aber auch verlieren. Kein Beinbruch. Wenn man die richtigen Lehren draus zieht (eine wurde ja schon genannt, Meier + Hrgota gegen so einen hinne drin Steher geht nicht. Denen muss man mit Schnelligkeit und viel Rennen den Arsch aufreissen)

  16. „Hragota, Gascinovic?“ Welche Spieler sind das denn, Herr Krieger?

  17. ZITAT:
    „Jetzt wollen wir aber nicht zu positiv werden.“

    Keine Sorge. Da steht ein Haufen Vitalität der Altersmilde im Weg.

  18. Wenn man über 90 Minuten mit 11 Mann gespielt hätte, wäre vielleicht was dabei rum gekommen. Meier durfte viel zu lang nicht am Spiel teilnehmen. Meine Meinung

  19. Wie gesagt, ich bin zufridde. Trotz der großen Umwälzungen (aka „Reset“) bleibt nun doch alles beim alten. Es läuft also bei der Eintracht, ich muss mich nicht weiter darum kümmern und kann mich voll und ganz auf die neue NFL-Saison konzentrieren. Top!

  20. ZITAT:
    “ Es läuft also bei der Eintracht, ich muss mich nicht weiter darum kümmern und kann mich voll und ganz auf die neue NFL-Saison konzentrieren. Top!“

    Das ist ein guter Ansatz. Endlich haben Sonntag wieder einen Sinn

  21. das war nix. und die frage darf wohl erlaubt sein: was hat der coach (die kovacs) in den letzten zwei wochen mit der manschaft gearbeitet. nochmal: das war nix und die frage bleibt, wird es besser werden. hoffentlich nicht am 4 spieltag mit 3 punkten dastehen und das ganze geht von vorne los. muß man jetzt schon auf die rückrunde hoffen?

  22. Gegen wen will die Eintracht auswärts denn noch gewinnen? Darmstadt war das Schlechteste Team, was ich in den letzten 10 Jahren gesehen habe. Kreisliganiveau.

  23. ZITAT:
    „Gegen wen will die Eintracht auswärts denn noch gewinnen? Darmstadt war das Schlechteste Team, was ich in den letzten 10 Jahren gesehen habe. Kreisliganiveau.“

    Attila, dadurch, dass du das geschätzt 20x wiederholst, wird es auch nicht wahrer. Bitte lass das jetzt. Wir haben es alle gelesen. Danke.

  24. Moin. Ich finden den FR Artikel auch zu kritisch. Wir haben das Ding in erster Linie vorne verloren. Immerhin hat nämlich der geschmähte Gacinovic durch gute Zuspiele Chancen kreiert. Ja, es hätten ein paar mehr sein können.

    Ich bin mir wirklich nicht sicher, ob man eine derart destruktive Deckung mit Geschwindigkeit knacken kann. Hätten die Wühlerqualitäten von Seferovic geholfen? Auch der Fabian in bundesligatauglich hätte wichtig sein können.

    Der Gescheindihkeitsspieler Blum jedenfalls war völlig wirkungslos.

  25. Es gibt Dinge, die kann man gar nicht oft genug wiederholen.

  26. „Ich bin mir wirklich nicht sicher, ob man eine derart destruktive Deckung mit Geschwindigkeit knacken kann“

    Mit Bewegung und Handlungsschnellgkeit sicher. Hat Köln auch geschafft.

  27. Köln hat halt ein Tor gemacht… danach hätten wir die auch auseinander genommen.

  28. In Köln hat N. Meier eine ganz andere Defensive auf dem Platz gehabt. Ohne Niemeyer und Jungwirth, dafür mit dem recht langsam wirkenden Fedetski. Das sah gestern schon anders aus bei denen.

  29. Kovac hat seit seinem Amtsantritt übrigens auswärts noch weniger gerissen als AV. 3 Punkte bei den lilien, den Rest komplett ohne eigenes Tor verloren. Auwärtsbilanz mit gestern: 7 Spiele. 3 Punkte mit 2:9 Toren.

  30. Eintracht konnte sich jahrelang auf die Tore von AM14 verlassen. Er wird auch weiterhin seine Tore machen wenn er von seinen Mitspieler entsprechennd in Szene gesetzt wird. Mir ist aufgefallen das Treffsicherheit und Reaktionsschnelligkeit doch etwas nachgelassen haben. Kein Wunder er wird auch nicht jünger. Wie eng
    er wird haben wir gesehen wenn er ausfällt. Es gibt kaum jeman in der Mannschaft der mal ein Tor schießt.

    Nichts gegen LH aber seine Abstöße sind oft nix für Herz geschädigte und der Bolzen in Darmstadt am Ende
    des Spiels hätte auch ins Auge gehen können.

  31. Brigadier Lethbridge-Stewart

    Varela fällt wohl länger aus.

    https://twitter.com/cschellhor.....0747950080

  32. Och Gott. ..Man wußte doch wo man hinfährt und wie die „spielen“. Dazu jetzt noch die bekannte Meiersche Mischung aus Nickligkeiten und Fallsucht. Wenn Darmstadt im Rahmen seiner Möglichkeiten, das anbietet was sie können, dann ist das für mich in Ordnung. Man könnte sich ja drauf einstellen.. Sprüche wie“ nicht bundesligatauglich“ oder “ so eine Spielweise“ dürfe nicht belohnt werden, halte ich nicht für richtig. Wir haben letztes Jahr zuhause gegen die Bayern genauso gespielt….
    Blum fand ich jetzt nicht so schlecht. Der hat sich einmal sehr gut freigelaufen als der Ball in den Strafraum gechipt wurde das war schon gedankenschnell. Fabian wäre auf dem engen Raum möglicherweise eine Option gewesen. Aber gut vergossen Milch…. Gegen Leverkusen schießen wir dann mal ein solches Shicetor…

    Ansonsten wäre noch zu bemerken, das die Aufregung auf Frankfurter Seite über den Abschuß des Feuerwerks doch etwas scheinheilig wirkt.. Ist halt blöde wenn man was von der Medizin zu schmecken bekommt, die man ab und an anderen verabreicht… Möglicherweiße war es ja auch nur ein Mißverständnis und irgendjemand hat den Darmstädtern gesagt da wären Nazis im Block.

  33. ZITAT:
    „Köln hat halt ein Tor gemacht… danach hätten wir die auch auseinander genommen.“

    … in der ersten Viertelstunde.

  34. Die 5jährige Erfolgsstory setzt sich fort, ihr Ignoranten!

  35. ZITAT:
    „Möglicherweiße war es ja auch nur ein Mißverständnis und irgendjemand hat den Darmstädtern gesagt da wären Nazis im Block.“

    hihihi

  36. 34 – ich finde den Kommentar Hellmanns in diesem Zusammenhang ungeschickt:

    „… Eintracht-Vorstand Axel Hellmann war darob richtig sauer: „Das ist eine Saat, die gelegt worden ist fürs Rückspiel. Wir haben vor dem Spiel alles versucht, das Ding runter zu eskalieren. Mir schwant fürs Rückspiel nichts Gutes.““

  37. Nichtsdestotrotz. Kriegersche – ich kenne meinen Hang zum Schönreden. Mindestens der Wille vor dem Tor, Bewegung und Zielstrebigkeit haben gestern eklatant gefehlt.

  38. ZITAT:
    „ZITAT:
    “ Es läuft also bei der Eintracht, ich muss mich nicht weiter darum kümmern und kann mich voll und ganz auf die neue NFL-Saison konzentrieren. Top!“

    Das ist ein guter Ansatz. Endlich haben Sonntag wieder einen Sinn“

    Go Pack go

  39. Mund abbutze und gegen Leverkusen genauso couragiert auftreten wie gegen S04, dann isses doch ok.
    Hätte dieser Sirigu gescheit geflankt, hätten wir hier doch einen entspannten Vormittag.

  40. Da keimt doch Hoffnung auf
    ZITAT:
    „… doch dann folgte eins der schlechtesten Spiele, die diese Saison erleben wird.“
    http://www.spiegel.de/sport/fu.....11806.html
    (war heute Nacht schon mal verlinkt)

    Bei den anderen künftigen „schlechtesten Spielen“ bitte ich dann doch darum, dass diese ohne Eintracht-Beteiligung stattfinden. Einordnung als singuläres Ereignis.
    Hoffentlich.

  41. ZITAT:
    „34 – ich finde den Kommentar Hellmanns in diesem Zusammenhang ungeschickt:

    „… Eintracht-Vorstand Axel Hellmann war darob richtig sauer: „Das ist eine Saat, die gelegt worden ist fürs Rückspiel. Wir haben vor dem Spiel alles versucht, das Ding runter zu eskalieren. Mir schwant fürs Rückspiel nichts Gutes.“““
    Das liest sich wie, Ultras und Vorstand sind eins.

  42. ZITAT:
    „ZITAT:
    „34 – ich finde den Kommentar Hellmanns in diesem Zusammenhang ungeschickt:

    „… Eintracht-Vorstand Axel Hellmann war darob richtig sauer: „Das ist eine Saat, die gelegt worden ist fürs Rückspiel. Wir haben vor dem Spiel alles versucht, das Ding runter zu eskalieren. Mir schwant fürs Rückspiel nichts Gutes.“““
    Das liest sich wie, Ultras und Vorstand sind eins.“

    Genau das hab ich heute morgen schon mal gehört..

  43. Lt. dem verlinkten Spiegel-Bericht sind die Darmstädter Raketenschützen ja bereits identifiziert.
    Mal ganz nebenbei gefragt, wie ist denn der Ermittlungsstand bei den Zündlern in Magdeburg?

  44. Ich unke mal – würde man es seitens der Eintracht wirklich wollen, so wirklich, hätte man keine Probleme, die zu enttarnen, die immer wieder mal feuerwerkmässig auffallen. Man kennt seine Pappenheimer.

  45. „Hätte dieser Sirigu gescheit geflankt, hätten wir hier doch einen entspannten Vormittag.“

    Das ewig erwartungsvolle Umfeld wäre mit einem torlosen Remis zufrieden gewesen? Ich nicht.

  46. Na dann hoffen wir mal, dass sie die Täter gerichtsfest identifizieren können.

  47. ZITAT:
    „Man kennt seine Pappenheimer.“

    Das glaube ich auch. Nur ihnen in diesem Zusammenhang etwas zu beweisen dürfte ein Problem sein. Die Darmstädter gestern waren so doof, das Ganze ohne Nebel abzufeuern.

  48. 47 – ich übrigens auch nicht. Ein Punkt in so einem Kick ist exakt so unbefriedigend wie kein Punkt.

  49. Wenn man die Kommentare hier so liesst, da muss man sich echt an den Kopf greifen. Nach Schalke alles geil, nach Darmstadt alles schlecht. Sorry, aber das Spiel gestern war ein klassisches Remis. Beide Teams mies, extreme Hitze im Stadion. Dann fällt die Gurke hinten ins Netz. Der Blick von Kovac beim Tor war symbolisch. So, nächste Woche gehts weiter.

  50. ZITAT:
    „34 – ich finde den Kommentar Hellmanns in diesem Zusammenhang ungeschickt:

    „… Eintracht-Vorstand Axel Hellmann war darob richtig sauer: „Das ist eine Saat, die gelegt worden ist fürs Rückspiel. Wir haben vor dem Spiel alles versucht, das Ding runter zu eskalieren. Mir schwant fürs Rückspiel nichts Gutes.“““

    Darmstadt hat aber die Täter schon identifiziert. Das ist der kleine Unterschied.

  51. ZITAT:
    „“Hätte dieser Sirigu gescheit geflankt, hätten wir hier doch einen entspannten Vormittag.“

    „Das ewig erwartungsvolle Umfeld wäre mit einem torlosen Remis zufrieden gewesen? Ich nicht.“

    Ach, du bist das mit den „bankturmhohen Erwartungen“ – aha.
    Zuhause möglichst gewinnen und auswärts möglichst oft Punkte klauen = ruhige Saison.
    Demütig, wie wir derzeit sind (bzw. geworden sind).

  52. Stichwort bei Identifizierungen: Gerichtsfest Ja/Nein.

  53. ZITAT:
    „Die Darmstädter gestern waren so doof, das Ganze ohne Nebel abzufeuern.“

    die Deppen sollen mal an den Container kommen, da erklärt man diesen Anfängern, wie das geht

  54. ZITAT:
    „47 – ich übrigens auch nicht. Ein Punkt in so einem Kick ist exakt so unbefriedigend wie kein Punkt.“

    man muss auch mal mit einem Punkt zufrieden sein. Demut!

  55. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    “ Es läuft also bei der Eintracht, ich muss mich nicht weiter darum kümmern und kann mich voll und ganz auf die neue NFL-Saison konzentrieren. Top!“

    Das ist ein guter Ansatz. Endlich haben Sonntag wieder einen Sinn“

    Go Pack go“

    Geniesst noch die letzten Stunden. Habt ihr net die Schilder „Ami go home“ gesehen?!!
    Wenn Frauke erstmal regiert wird das Schauen von NFL und NBA unter Strafe gestellt, ihr unteutschen Dösbattel!
    😆

  56. “ Die Darmstädter gestern waren so doof, das Ganze ohne Nebel abzufeuern.“

    Diese Amateure machen so den Fußball kaputt. Erst der Nebel, das weiß doch jedes Kind.

  57. Wären wir mit einem Punkt aus dem Schalke-Spiel gegangen und dann mit einem weiteren aus Darmstadt – fast alle wären, na ja, einigermaßen einverstanden gewesen – nicht zufrieden. Das hätte uns 2 Punkte gebracht. So haben wir nun deren drei. Besser als gar nix. Schön ist was anderes, aber abgestiegen ist noch niemand. Bleibt mal cool

  58. Bei dem Spielverlauf kann man nicht mit einem Unentschieden zufrieden sein. Never. Ich hoffe keiner im Trainerteam oder der Mannschaft denkt so.

  59. So sehr ich Alex Meier schätze, aber solange wir von seinen Toren abhängig bleiben und das Spiel auf ihn zugeschnitten ist, wird es keine „neue“ Eintracht geben. Als Kapitän halte ich ihn darüberhinaus für gänzlich ungeeignet.

  60. Naja, zumindest gestern konnte ich nicht erkennen, dass das Spiel auf Meier zugeschnitten gewesen wäre. Im Gegenteil. Der stand ein, zweimal schön blank ohne bedient worden zu sein.

  61. ZITAT:
    „47 – ich übrigens auch nicht. Ein Punkt in so einem Kick ist exakt so unbefriedigend wie kein Punkt.“

    Wenn ich das schon wieder lese! Da hat der Sportdirektor schon recht, wenn er sagt, dass generell die Erwartungshaltung in Frankfurt nicht mit den Möglichkeiten übereinstimmt. Denkt mal darüber nach. Demut, bitteschön! (siehe auch #56)

  62. ZITAT:
    „Naja, zumindest gestern konnte ich nicht erkennen, dass das Spiel auf Meier zugeschnitten gewesen wäre. Im Gegenteil. Der stand ein, zweimal schön blank ohne bedient worden zu sein.“

    Klar, da er meistens steht und die anderen sich bewegen ist er auch manchmal frei und anspielbar. :)

  63. ZITAT:
    „Gestern ist es halt maximal blöd gelaufen, bei mieser Chancenverwertung … und dazu zu wenig gewonnenen 1:1 Situationen, um dadurch mehr Tempo zu bekommen und den Abwehrverbund des Gegners aufzubrechen.“

    Diese miese Chancenverwertung hatten wir im Übrigen schon gegen Schalke. Bedenklich fand ich gestern, dass wir kein Tempo können, da den Spielern oftmals die Zuspiele drei Meter vom Fuss springen – und dann der Gegenspieler eben da ist.

    Und aus der Aufstellung sowie den Umstellungen während des Spiels darf gerne mal eine Lehre gezogen werden. Ich verstehe nicht, warum bei den Temperaturen nicht in der 75 Minute zwei frische Offensivkräfte gebracht werden. Seferovic hat unter der Woche ein gutes Spiel für die Schweiz gemacht und hat vielleicht einen kleinen Lauf. Dazu Fabian, der technisch auf engem Raum mal ne Idee haben dürfte.

    Gut. Kovac hat anders entschieden.

  64. Wenn ich noch einmal „Demut“ lese, bekomme ich die Krise.
    Vor lauter „Demut“ haben wir bei der Eintracht ja schon den aufrechten Gang verlernt.

  65. „Go Pack go“

    ich halte es da eher mit dem Eintracht Frankfurt Team der Saison

    Come On 49ers

  66. Die FAZ ist übrigens der Meinung, die Umstellung in der Defensive durch die Verletzung hätte dem Spiel nicht gut getan. Hm. Daran hat es meiner bescheidenen Meinung nach aber nicht gelegen.

  67. ZITAT:
    „Die FAZ ist übrigens der Meinung, die Umstellung in der Defensive durch die Verletzung hätte dem Spiel nicht gut getan. Hm. Daran hat es meiner bescheidenen Meinung nach aber nicht gelegen.“

    Da haste recht. Ich vermeide aber, mich zu wiederholen.

  68. weil Meier der schlechteste mann auf dem Platz war.

  69. ZITAT:
    „So sehr ich Alex Meier schätze, aber solange wir von seinen Toren abhängig bleiben und das Spiel auf ihn zugeschnitten ist, wird es keine „neue“ Eintracht geben. Als Kapitän halte ich ihn darüberhinaus für gänzlich ungeeignet.“

    zu 100% meine Meinung

  70. Das Spiel war nicht auf Meier zugeschnitten, das lief bloss an und neben ihm vorbei. Aus welchen Gründen auch immer.

  71. Das war ein absolut schlechtes Gegurke.
    Es hatte mit Fußball rein gar nichts zu tun.
    Gut, von D98 kann man nichts anderes erwarten.
    Aber von unserer „Supertruppe“ schon.
    Warum ein AM ständig übersehen wird, werde ich nie verstehen.
    Ehrlich, gegen so eine schwache Truppe mußt du 5:0 gewinnen.
    Aber jetzt fangen wir schon an wie Bayern München unter PepG. und spielen
    Ballbestzfußball. nur ohne Erfolg.
    Noch was zu Darmstadt.
    Erst Joanthan Heimes ehren und dann Rumfackeln und auf unschuldige SGE Fans schiessen.
    Diese Selbstinzenierung ist vollkommen unglaubwürdig.
    Jonni Heimes hätte das bestimmt nicht gefallen.
    Sehr schade das Ganze.

  72. Götterdämmerung im Blog? Laßt mir den Meier in Ruhe, nur ich darf schimpfen!

  73. Der Vollständigkeit halber.

    „Varela-Schock: OP und lange Pause drohen“

    http://www.kicker.de/news/fuss.....rohen.html

  74. Wir hatten drei gute Gelegenheiten, von denen mindestens eine zum Tor führen muss. Wenn Huszti zB den Ball quer zu Meier legt, ist die Kugel drin. Da würde ich ansetzen. Ein Aiges hätte evtl das Auge für den Mitspieler gehabt…
    Bei dem Gegentreffer kann man nix machen, der geht einmal von tausend rein.

  75. Trotz aller gebotenen Demut ist nach dem Verlauf des gestrigen Spiels alles unter drei Punkten Kacke.

    Ich bin mir sehr sicher, dass sieht auch Hübner so.

    Oder ist es Ausdruck von Demut, nach min. 2 Bonuspunkten gegen z B. Schalke in der Summenbtrachtung mit einem sieglosen Spiel gegen Böllenfallobst zufrieden zu sein? Ich glaube, noch nicht einmal Bruchhagen wäre dieser Meinung.

  76. ZITAT:
    „Wir hatten drei gute Gelegenheiten, von denen mindestens eine zum Tor führen muss. Wenn Huszti zB den Ball quer zu Meier legt, ist die Kugel drin. Da würde ich ansetzen. Ein Aiges hätte evtl das Auge für den Mitspieler gehabt…
    Bei dem Gegentreffer kann man nix machen, der geht einmal von tausend rein.“

    Wenn man auf das obige Bild schaut, dann sieht man das Huszti allein vom Torwart steht und eigentlich vorbildlich auf den Ball schaut. Ich glaube, dass da kaum jemanden den Kopf hochnimmt und schaut ob einer in der Mitte freisteht.

  77. Da vermisst jemand Paris oder so…

    „Auf die Frage, was er an PSG am meisten vermisse, antwortete Ibrahimovic: „Mein letztes Gehalt. Das ist es, was mir am meisten fehlt.“ (n-tv)

  78. @77: Richtig, da kann Huszti schon mal den Torabschluss suchen, zumal der Querpass ja auch nicht ankommen kann. Wenn er denn angekommen wäre und Meier hätte getroffen, wäre das eben wieder mal ein typisches Meier-Spiel gewesen. „Zugeschnitten“ ist vielleicht nicht immer das richtige Wort, aber irgendwie verlässt sich die Mannschaft scheinbar auf Meier, der schon irgendwie sein Tor machen wird.

  79. Meier stand in der Szene komplett Blank wenn mich meine Erinnerung nicht trüg.

  80. „aber irgendwie verlässt sich die Mannschaft scheinbar auf Meier, der schon irgendwie sein Tor machen wird.“

    Das Problem ist, dass er wohl als Einziger in diesem Team in der Lage ist, zumindest eine befriedigende Quote bei seinen Chancen hinzulegen. Aber das ist ja nicht sein Fehler. Hindert ja, außer seinen Füßen, Chandler gestern zum Beispiel niemanden daran, das Ding reinzudrücken.

    Und es ist zu befürchten, dass das im Laufe der Saison nicht unbedingt besser werden wird. Knipser sind das alles nicht. Aber ein „System Meier“ sehe ich da nicht. Man kann ihn natürlich rauslassen, klar. Und drauf hoffen dass dadurch bei den anderen der Knoten platzt. Bin gespannt, ob wir irgendwann einen Trainer haben der das so sieht.

  81. Ebend. Meier spielt, weil wir keinen anderen haben, der es besser könnte.

  82. ZITAT:
    „Meier stand in der Szene komplett Blank wenn mich meine Erinnerung nicht trüg.“

    Bestreitet ja auch niemand.

  83. Die Frage ist, ob man gegen einen so tief stehenden Gegner mit Meier und Hrgota spielen muss. Fabian wäre vielleicht die bessere Option gewesen. Im Nachgang weiß man aber sowieso alles besser.

  84. @82
    Das ist eine Kopfsache. Auch wenn es kein „System Meier“ als solches gibt, steckt es scheinbar doch irgendwo in den Köpfen der Mitspieler, dass es der Lange da vorne schon irgendwie richten wird. Und das seltsamerweise schon seit Jahren, unabhängig davon, wer diese Mitspieler sind.

  85. Arbeitsnachweis von Wolf Fuss, gestern am Mikro
    http://fussballmachtspass.de/a.....rper-frei/
    ZITAT:
    „… ein Planet, auf dem in Deutschland nur die Bayern zuhause sind.“
    Ja nee, is klar

  86. ZITAT:
    „Bin gespannt, ob wir irgendwann einen Trainer haben der das so sieht.“

    Das wird erst dann passieren, wenn wir einen besseren haben. Irgendwann wird es passieren,
    alleine auf Grund des fortschreitenden Alters von Meier.

    Im Übrigen hatten wir doch auch schon Spieler, die sich von Meier nicht am Toreschießen haben
    hindern lassen, also warum sollte es an ihm liegen.

  87. http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

    Also Ballhorn hat meine Frage von gestern beantwortet. Meine Frage war, warum wir gegen die „großen“ Mannschaften durchaus gewinnen können und gegen die Gurkenvereine halt meistens nicht.
    Antwort von Ballhorn: da liegt kein Segen drauf.

    Tja dann…..

  88. Meier ist nicht das Problem. Und Fabián nicht die Lösung.

  89. ZITAT:
    „Meier ist nicht das Problem. Und Fabián nicht die Lösung.“

    Richtig

  90. ZITAT:
    „Meier ist nicht das Problem. Und Fabián nicht die Lösung.“

    schrub auch keiner. Also, keiner mit bisschen Restverstand.

  91. Die Pfalz strebt der dritten Liga entgegen

  92. ZITAT:
    „Die Pfalz strebt der dritten Liga entgegen“

    Bei aller (traditioneller) Abneigung: Eigentlich traurig, das.
    Schrub nicht die FR neulich ‚Die roten Teufel spielen den Betze leer‘ …

  93. Gnabry in der Start11. In grün-weiß. Wie der da gelandet ist, versteht wohl auch keiner so ganz.

  94. Darmstadt 98 hat ein Heimspiel am 2. Spieltag der Bundesliga. Gegen den 16. der letzten Saison.
    Damit müsste Darmstadt doch eigentlich Favorit sein.
    Die Lilien haben über die gesamte Spielzeit nicht einmal versucht Fussball zu spielen, sondern lediglich Ihr Tor verteidigt. Die Spielanlage war tatsächlich wie ein 4. Ligist im Pokal gegen ein Topteam der Bundesliga.
    Warum ?
    Aber weil in der Nachspielzeit eine Flanke abrutscht und ins Tor fällt, wird diese Mannschaft von Fans und Medien gefeiert.
    Wofür denn eigentlich? Ich fand die Leistung und vor allem die Spielanlage (Norbert Meier) zum schämen.
    Die holen in dieser Saison max. 20 Punkte.

    Eintracht Frankfurt ist tabellarisch das schlechteste Team, welches aus der letzten Saison übrig geblieben ist. Die Mannschaft wurde stark umgebaut, hat Verletzungsprobleme und muss sich noch finden. Über die gesamte Spielzeit war die Eintracht deutlich überlegen und hat versucht das Spiel zu gewinnen. Klar war das keine gute Leistung.

    Aber jetzt wird die Eintracht mit Kritik überschüttet, die Bundesligatauglichkeit abgesprochen und erwartet, das Darmstadt abgeschossen wird.
    Von einem Team, welches in dieser Saison ganz klar ausschliesslich den Klassenerhalt zum Ziel hat.
    Vielleicht sind die Aussagen bezüglich Erwartungshaltung ja doch nicht so falsch.

  95. Na, immerhin zwei Deutsche Meisterschaften in meiner Lebenszeit. Eine mit einer Gurkentruppe und eine als Aufsteiger. Das nimmt denen niemand mehr.. Genügend Riesling haben sie auch..

    Ich hingegen, bin als moderner Sisyphos verdammt, zwischen Platz 11 in Liga 2 und Platz 11 in Liga 1 zu verwesen, bis ans Ende meiner Tage…
    Ich weiß nicht was schlimmer ist. Manchmal wäre mir ein Abgang mit Forte lieber.

  96. Unsere personellen Ressourcen sind sehr begrenzt in dieser Saison.
    Viel wird davon abhängen, ob Gacinovic wirklich Fuß fassen kann. Ich bin da noch nicht richtig überzeugt, die Hoffnung bleibt.
    Würde es im Moment mit Gacinovic auf der Zehn und Haris auf links probieren.
    Bei den Spielern Blum und Fabian hege ich dagegen die größten Zweifel, damit hältst du nicht die Klasse.

  97. ZITAT:
    „Sowas muss ja auch nicht sein…
    http://www.tz.de/sport/fussbal.....37047.html

    waren wohl die besten Kumpels unserer Deppen.

  98. “ Die Mannschaft wurde stark umgebaut …“

    Nein, die Mannschaft wurde nicht stark umgebaut. Gestern spielten drei Neue. Das ist absolut im üblichen Rahmen bei Profimannschaften, eher darunter zu diesem Zeitpunkt. Aber wenn Bruno es noch ein paar Monate erzählt, glaube ich es auch irgendwann.

  99. Hannover und Stuttgart erfahren auch gerade, was für eine Schweineliga die 2. ist.

  100. Gnabry erkennt auch gerade, dass Bundesliga doch was anderes ist als bei Olympia gg den Jemen und Burkina Faso.

  101. ZITAT:
    „“ Nein, die Mannschaft wurde nicht stark umgebaut. Gestern spielten drei Neue.

    Yep. Und bei Darmstadt doppelt so viele.

  102. Ich erwische mich zuweilen dabei, zu diesem leidigen Meierthema auf schweißfüssigen Pfaden daher zu trapsen.

    Mit Verlaub, als es um die Klassenerhaltswurst ging, ohne wen haben wir diese geschnappt ?

  103. Der Kick gestern hat mich stark an das Relegationsspiel in Nürnberg erinnert, nur diesmal mit schlechterem Ausgang für uns.

  104. Und sollten wir angesichts seines bevorstehenden wohlverdienten Ruhestandes mit Abstieg bestraft werden, weiß ich auch, wem eine bislang völlig unbekannte Variante von Zementtheorie erklärt werden muss.

  105. Als langjähriger Leser diese Blogs, heute mein erster Beitrag:

    In der ersten Halbzeit konnte man m.E. sehen, immer wenn schnell über die Flügel gespielt wurde, insbesondere durch Oczipka, war die massive Abwehr der Darmstädter auszuhebeln. Die Aufstellung mit Hrgota und Meier in der Spitze war eigentlich dafür nicht schlecht, da die Darmstädter dann im Zentrum zwei Spitzen abdecken mussten. Dummerweise wurde das aber bis zur Pause viel zu selten gemacht und die Flanken kamen viel zu unpräzise und als dann in der 2. HZ das Spiel breiter angelegt wurde, fehlten bei der Hitze die Kräfte um die Angriffe schnell und präzise vorzutragen.

    Ich habe Meier nicht so schlecht gesehen. Es spielte m.E. sehr mannschaftsdienlich, half auch in der Verteidigung aus, wurde aber überhaupt nicht mit Bällen in die Spitze bedient, selbst wenn er völlig blank war.
    Insofern ist diese Spiel kein Beleg für die von einigen Forumskollegen geäußerte These eines unbewussten „Systems Meier“ bei dem sich die Spieler auf AF14FG verlassen und sich selbst das Toreschießen verbieten.

    Keine Ahnung wie die Saison weitergeht, aber mehr als ein 13. Platz erlaube ich mir nicht zu erwarten.

    Eine Frage, die mich nach über 40 Jahren emotional treuer Gefolgschaft zur SGE immer stärker umtreibt: Wie geht ihr damit um, Fan einer Mannschaft zu sein, die die eigenen Erwartungen an erfolgreichen und auch schönen Fußball Jahr für Jahr enttäuscht, bei der sich wenige attraktiven Spiele, mit viel grottigem und uninspiriertem Gekicke insbesondere gegen vermeindlich schwächere Gegner abwechseln?

  106. ZITAT:
    „ZITAT:
    „“ Nein, die Mannschaft wurde nicht stark umgebaut. Gestern spielten drei Neue.

    Yep. Und bei Darmstadt doppelt so viele.“
    3 neue in der Startelf. 12 ? neue im Kader. Das nahezu komplette Funktionsteam, der Vorstand Sport.
    Aber darum geht es nicht.
    Warum verdammt sollte der 16. der letzten Saison in Darmstadt Favorit sein. Und warum muss diese Mannschaft ein komplett destruktives Team an die Wand spielen können.
    Für die Spielweise von Darmstadt würde ich mein Team verdammen und beschimpfen.
    Für eine schlechte, aber aus meiner Sicht jederzeit engagierte Leistung, halte ich die Kritik für deutlich überzogen.

  107. ZITAT:
    „Gnabry erkennt auch gerade, dass Bundesliga doch was anderes ist als bei Olympia gg den Jemen und Burkina Faso.“

    Boccia, ich denke du wirst deine Meinung bald revidieren.

  108. Unglaublich wie leicht und oft die Bremer auf die Fresse fliegen.
    Jetzt ist der Schiri schwach geworden.

  109. ZITAT:
    „Ich erwische mich zuweilen dabei, zu diesem leidigen Meierthema auf schweißfüssigen Pfaden daher zu trapsen. Mit Verlaub, als es um die Klassenerhaltswurst ging, ohne wen haben wir diese geschnappt ?“

    7 Treffer in 11 Punktspielen. Und von den Torschützen stehen noch Hasebe und Russ im aktuellen Kader. Meier dagegen hat in der letzten Runde allein 12 Mal in nur 19 Punktspielen getroffen. Und in dieser, gerade erst beginnenden Saison den einzigen Treffer der Eintracht in der Liga erzielt. Ich verstehe schon, warum Kovac derzeit (noch) nicht auf ihn verzichtet.

  110. „Vielleicht sind die Aussagen bezüglich Erwartungshaltung ja doch nicht so falsch.“

    Doch. Sie sind eklatant falsch. Deine historische Betrachtungsweise in allen Ehren, relevant für mich ist das Spiel gestern. Und da waren wir gegen einen äußerst schwachen Gegner nicht in der Lage zu gewinnen und Endepeng.

    Anders herum – wenn ein kecker Aufsteiger gegen uns ein spielerisches Feuerwerk abbrennt und gewinnt – würde ich auch nicht mit historischen Daten argumentieren.

  111. Diese Deppen von der Rheinbrücke müssten doch eigentlich zu ermitteln sein. Wenn eine Gruppe mit stinkenden Eimern durch die Straßen zieht, sollten die doch gesehen worden sein. Irgendwie müssen die ja auch dorthin kommen. Vielleicht mit einem Auto?

  112. @108

    Man geht am besten damit um , indem man einige attraktive Beiträge mit vielen grottigen und uninspiriertem Geschreibsel abwechselt. So mach ich das jedenfalls.

    @duppfig.o

    Mit Meier wären wir nicht abermals in diese Untiefen geraten, ich rege zudem an sich den Treffer gegen Schalke noch mal anzusehen,insbesondere die Ballannahme mit anschließender Verarbeitung. Spieler dieser Qualität kannst du in der Bundesliga an zwei Händen abzählen. Ich würde mich nicht von diesem schwachsinnigen Reporter beeinflussen lassen.

  113. ZITAT:
    „… Eine Frage, die mich nach über 40 Jahren emotional treuer Gefolgschaft zur SGE immer stärker umtreibt: Wie geht ihr damit um, Fan einer Mannschaft zu sein, die die eigenen Erwartungen an erfolgreichen und auch schönen Fußball Jahr für Jahr enttäuscht, bei der sich wenige attraktiven Spiele, mit viel grottigem und uninspiriertem Gekicke insbesondere gegen vermeindlich schwächere Gegner abwechseln?“
    [108]
    Tja. Wenn ich darauf eine ansatzweise sinnvolle Antwort wüsste …

  114. Gouweleeuw. Wasn das unausprechliches?

  115. Zitat:
    Mit Meier wären wir nicht abermals in diese Untiefen geraten, ich rege zudem an sich den Treffer gegen Schalke noch mal anzusehen,insbesondere die Ballannahme mit anschließender Verarbeitung. Spieler dieser Qualität kannst du in der Bundesliga an zwei Händen abzählen. Ich würde mich nicht von diesem schwachsinnigen Reporter beeinflussen lassen.

    So ist es.

  116. Meier ist der Spieler mit dem ich mich momentan am meisten identifizieren kann. Er verkörpert wie kein anderer Eintracht Frankfurt, zumindest in den letzten Jahren. Nach seinem Abgang wird es eine echte Lücke geben und ich wüsste nicht wer die füllen könnte.
    Der hat auch seine Höhen und Tiefen, aber im Rahmen seiner Möglichkeiten immer alles für unseren Verein gegeben und hallo….die Torschützenkanone geholt.
    Das und seine, aktueller den je, viele wichtigen Tore werde ich ihm nie vergessen
    Da könnt ihr hier alle so langsam verschweissfußen wie ihr wollt, für mich ist und bleibt er der wichtigste Spieler im Kader

  117. „ZITAT:
    “ Meier dagegen hat in der letzten Runde allein 12 Mal in nur 19 Punktspielen getroffen.“

    In wie vielen dieser 19 Spielen hat er getroffen?
    ich sags Dir – in 8.
    Zweimal ein Dreierpack gegen Köln (6:2) und Wolfsburg (3:2)
    Bei einem knappen Sieg gegen Werder (2:1)
    Einmal ein unentschieden bei Hertha (1:1)
    Der Rest waren Ehrentreffer bei recht hohen Niederlagen (zw. 1:3 – 1:5)
    In 11 Spielen hat er nix gerissen und Kickernoten zwischen 3 und 5, wobei die 5 überwiegt.
    Er hat also die Hälfte seiner Tore in 2 Spielen geschossen.

    Nur mal zur relativierung seiner 12 Tore in 19 Spielen – hört sich zwar gut an, hat aber gerade mal in 4 Spielen der Eintracht was eingebracht.

  118. Bremen – Augsburg ganz schwaches Gekicke. Beide momentan ganz sicher auch in der Verlosung was die Plätze 16-18 angeht.

  119. Bremen ist durch

  120. Och Leute. Noch heute liebe ich dieses Foto, wo Stobbe auf AMF14s Schultern sitzt.

    2 Genies, 1 Motiv.

    Trotzdem behalte ich mir vor beide zu kritisieren, so sie Anlaß dazu bieten.
    Was einer von denen mir gegenüber übrigens auch mit Herzenslust betreibt.

  121. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Meier ist nicht das Problem. Und Fabián nicht die Lösung.“

    Richtig“

    Vielleicht richtig aber nicht Fakt. Meier ist nicht das Problem an sich, aber auch ein Problem trotz seiner Tore. Hört sich komisch an, ist aber so.

  122. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Meier ist nicht das Problem. Und Fabián nicht die Lösung.“

    Richtig“

    Vielleicht richtig aber nicht Fakt. Meier ist nicht das Problem an sich, aber auch ein Problem trotz seiner Tore. Hört sich komisch an, ist aber so.“

    Da kannst du eher sagen, dass Hrgota das Problem ist.

  123. @127: Nach 2 Spieltagen?

  124. Herrjeh, es hat doch niemand den anderen Kickern im Adler-Trikot verboten, Tore zu schießen. Pickt doch nicht immer unsere Nr. 4 raus zum rumkritteln. Klar wuselt der nicht 2×45 vorne-hinten-rechts-links gleichzeitig rum. Klar wird er im ‚Normalfall‘ vom Gegner unter Sonderbewachung gestellt. Kriegt er keine passenden Vorlagen, ist’s halt Essig mit Treffern von ihm. Nur: weder gescheite Vorlagen für AM14 geben, noch selbst aufs Tor zu gehen, ist dann in Summe genau …0.

  125. Und es geht weiter, mit dem Mainzer Lied.

  126. Wenner sei Abschiedspiel macht, werd ich da sein und am meiste Radau mache. Vielleicht sogar mit de Gidda. Als ob ich net wüsst, was merm zu verdanke habbe.

  127. Wer jetzt noch in der {129] aus der 4 eine 14 macht, tut ein gutes Werk und sei bedankt.
    Sorry.

  128. Das Klatschpappenpublikum total entfesselt.

  129. Meine Welt ist ja völlig simpel. Wenn es Meier nicht bringt, kickt er nicht. Wenn er doch kickt, bringt es der Trainer nicht.

  130. ZITAT:
    „ZITAT:
    “ Meier dagegen hat in der letzten Runde allein 12 Mal in nur 19 Punktspielen getroffen.“

    In wie vielen dieser 19 Spielen hat er getroffen?
    ich sags Dir – in 8.
    Zweimal ein Dreierpack gegen Köln (6:2) und Wolfsburg (3:2)
    Bei einem knappen Sieg gegen Werder (2:1)
    Einmal ein unentschieden bei Hertha (1:1)
    Der Rest waren Ehrentreffer bei recht hohen Niederlagen (zw. 1:3 – 1:5)
    In 11 Spielen hat er nix gerissen und Kickernoten zwischen 3 und 5, wobei die 5 überwiegt.
    Er hat also die Hälfte seiner Tore in 2 Spielen geschossen.

    Nur mal zur relativierung seiner 12 Tore in 19 Spielen – hört sich zwar gut an, hat aber gerade mal in 4 Spielen der Eintracht was eingebracht.“

    Was haben die Römer jemals für uns getan?

  131. Gerecht wäre, wenn die Mainzer nun so auseinandergenommen werden, dass deren Fans das Spiel einfach nur beschissen finden.

  132. ZITAT:
    „Meine Welt ist ja völlig simpel. Wenn es Meier nicht bringt, kickt er nicht. Wenn er doch kickt, bringt es der Trainer nicht.“

    Mit höchstens geringen Einschränkungen.

  133. ZITAT:
    Was haben die Römer jemals für uns getan?“

    Sie haben uns Arminius gebracht :)

  134. ZITAT:
    „Bremen – Augsburg ganz schwaches Gekicke. Beide momentan ganz sicher auch in der Verlosung was die Plätze 16-18 angeht.“

    Ok, muss mich korrigieren. Bremen richtig schwach. 3 Standardtore, ansonsten geht das 0:0 aus. Bremen ist Abstiegskandidat bis zum Trainerwechsel. Augsburg wird das mit Schuster hinbekommen, wenn der Hinteregger seine Aussetzer abstellt.

  135. Och nööö . Narhallamarsch :(

  136. Aber was ist schon gerecht ?

  137. ZITAT:
    „Was haben die Römer jemals für uns getan?“
    Legionsadler eingeführt, wollja.
    ZITAT:
    „Das wichtigste Feldzeichen war dabei der Legionsadler (aquila), der vom aquilifer getragen und geschützt wurde.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/.....che_Legion

  138. Was ist das hier so unfassbar lächerlich im Schönrednerblock. Über andere Vereine herziehen geht wohl immer. Darmstadt und Frankfurt steigen sang und klanglos ab! Nach dem gestrigen Spiel haben es BEIDE verdient.

  139. ZITAT:
    „Meine Welt ist ja völlig simpel. Wenn es Meier nicht bringt, kickt er nicht. Wenn er doch kickt, bringt es der Trainer nicht.“

    Du kannst kurz. Ich nicht. Aber ich bin genau so einfach gestrickt wie deine Welt.

  140. Die Brückenscheißer müssen nicht unbedingt Mainzer gewesen sein. Karlsruhe, Mannheim und auch Frankfurt sind auch nicht unbedingt SAP Freunde.

  141. Gibt es eigentlich nicht mehr die guten alten Stinkbomben?

  142. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Meine Welt ist ja völlig simpel. Wenn es Meier nicht bringt, kickt er nicht. Wenn er doch kickt, bringt es der Trainer nicht.“

    Du kannst kurz. Ich nicht. Aber ich bin genau so einfach gestrickt wie deine Welt.“

    Schönredner sind halt einfach gestrickt.. Im Gegensatz zu den anderen… die sind mitunter die Hölle…hab ich mal irgendwo gelesen..

  143. Der Watz als Schönredner, das hätt er sich in seinen dunkelsten Momenten nicht erträumt.

  144. ZITAT:
    „Schönredner sind halt einfach gestrickt. …“
    Schlääächtbabbler aach.

  145. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Schönredner sind halt einfach gestrickt. …“
    Schlääächtbabbler aach.“

    Naja, bei der/m eine/n oder anderen/m käme eher Realitätsverlust raus – verliebte Närrin/Narr eben ;)

  146. SAP wie Schweitzer Käse.

  147. Hoppla. Wagner in der SAP Startelf. Die steigen ab. Mit uns und den Darmstädtern. Un den Bremern.

  148. Dieses Rätsel, daß er nie mit ihm Ebenbürtigen zocken durfte, sei es bei Jurgi oder in einem ambitionierten Club, das bleibt. Und was sind die Gründe, daß ihm das vorenthalten wurde ? Gab’s je ein externes seriöses Angebot für den Gottgleichen ?

    In Zeiten, wo jedweder Graupowitsch unter die Dukatendusche geschubst wird, ein ewiges Mysterium.

  149. Jessas. 3 mal Schunkeln.

  150. Alles außer der Kündung der Apokalypse ist Schönrednerei. Punkt!

  151. Irgendwie ein Schei…Spieltag :(

  152. Schönredner wissen immerhin, was sie tun. Im Gegensatz zu Dummschwätzern.

  153. ZITAT:
    „Irgendwie ein Schei…Spieltag :(„

    Weil Mainz Hoffenheim abschießt? Ach nöö.

  154. ZITAT:
    „Alles außer der Kündung der Apokalypse ist Schönrednerei. Punkt!“

    Apokalypse…..Aha…ist das was medizinisches?
    Apotheke und so? Heißt das etwa Du bist für Doping?
    Bass blos uff, gell!

  155. Was soll das? Wir sind auf Platz 10, dabei wurde mir „Elfter für immer“ versprochen. Wo kann ich reklamieren?

  156. Reklamieren? Hier. Und Attila sorgt für Aufklärung.

  157. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Irgendwie ein Schei…Spieltag :(„

    Weil Mainz Hoffenheim abschießt? Ach nöö.“

    In meiner persönlichen Negativskala liegt MZ noch weit vor den Bayern und Leipzig.

  158. Ich reklamiere hiermit den Platz 10. Hätte gerne Platz 11. Danke.

  159. Immer wieder lustig, die konträren Meinungen zum Alex zu lesen. Da werden sogar Milchmädchenrechnungen um den Wert seiner Tore aufgestellt.
    Meier ist das Gesicht der Eintracht, im Guten wie im Schlechten. Er braucht eben verdammt wenig Ballkontakte, um die Kirsche im Tor unterzubringen. Das macht ihm keiner nach.
    Keine Feier ohne Meier.

  160. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Irgendwie ein Schei…Spieltag :(„

    Weil Mainz Hoffenheim abschießt? Ach nöö.“

    Ich scheine mich mehr und mehr zu einer Art Eintracht-Autist zu entwickeln. Keines der anderen Ergebnisse nehme ich auch nur im Ansatz war.

  161. Ritz om Baaaa…..

  162. unterhaltsamer Kick zum Spieltagsausklang

  163. ZITAT:
    „Ich reklamiere hiermit den Platz 10. Hätte gerne Platz 11. Danke.“

    Der Erhalt Ihrer Reklamation wird hiermit bestätigt. Sie wird an den zuständigen Sachbearbeiter weitergeleitet, sobald Ihre korrekte Antwort zu folgender Frage eingegangen ist: In wie vielen Bundesligaspielzeiten beendete die Frankfurter Eintracht die Punktrunde auf Platz 11?

  164. „Heißt das etwa Du bist für Doping?“

    Ein entschiedenes JA!

  165. Der Alex steht da, wo die Tore gemacht werden können … wenn die anderen den Ball da nicht hinkriegen, wie Gestern Huszti und Hrgota (ohne eigene Chance auf ein Tor, so 0,5 Meter vor dem Torwart), dann soll ich auf den Alex böse sein? Nö.

  166. Apropos geerdet…Nagelsmann ist endlich auch in der Bundesliga angekommen.

  167. „Siehst du Wagner, so wird das gemacht“

    ich geh gerade billig konform mit Meenzern. So weit simmer derweil.

  168. ZITAT:
    „In wie vielen Bundesligaspielzeiten beendete die Frankfurter Eintracht die Punktrunde auf Platz 11?“

    In allen

  169. ZITAT:
    „Apropos geerdet…Nagelsmann ist endlich auch in der Bundesliga angekommen.“

    Blödsinn. Der hat heuer erst dem Meisterschaftskandidaten Leipzig einen Punkt angetrotzt.

  170. ZITAT:
    „ZITAT:
    „In wie vielen Bundesligaspielzeiten beendete die Frankfurter Eintracht die Punktrunde auf Platz 11?“

    In allen“

    Unsere Sicherheitsabfrage wurde nicht korrekt beantwortet. Wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir Ihre Reklamation nicht zur Bearbeitung weiterleiten können.

  171. Habe übrigens vergleichbare Einschweißerqualitäten. Das Youtubevideo meiner besten Fallrückziehertore wäre auch schon längst fertig, täte Stobbe sich net weigern, die Kamera falsch rum zu halten.

  172. ZITAT:
    „“Go Pack go“

    ich halte es da eher mit dem Eintracht Frankfurt Team der Saison

    Come On 49ers“
    Warum sind die das Eintracht Team der Saison?

    P.S.: go Steelers!

  173. Rot zu zeigen war eine sehr harte Entscheidung. Gelb ja, aber Rot?

  174. Ich fühle mich hervorragend unterhalten

  175. Die Amis können’s einfach, selbst die linken Amis…

  176. Dafür, dass das zwei Kackvereine sind, ist der Unterhaltungswert tatsächlich gar nich mal schlecht.

  177. Pathos, Nationalhymne und Flagge übers ganze Feld.

  178. ZITAT:
    „Ich fühle mich hervorragend unterhalten“

    Immerhin werden einem Tore geboten. Und Karten. Fehlt noch was?

  179. ZITAT:
    „Seit mindestens 3 Jahren holen wir auswärts fast keine Punkte! „

    nein. Lässt sich nachlesen. Solltest mal machen.

  180. ZITAT:
    „ZITAT:
    „“Go Pack go“

    ich halte es da eher mit dem Eintracht Frankfurt Team der Saison

    Come On 49ers“
    Warum sind die das Eintracht Team der Saison?

    P.S.: go Steelers!“

    Nun, sie gehören in dieser Saison nicht gerade zu den Titelfavoriten… eher andersrum.

    und (noch mehr OT)… oh Wunder DAZN funktioniert noch
    NFL Red Zone… so geht Konferenz.

  181. Ich lösche den Rotz jetzt einfach.

  182. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich fühle mich hervorragend unterhalten“

    Immerhin werden einem Tore geboten. Und Karten. Fehlt noch was?“

    der Ausgleich. Hihi.

  183. ZITAT:
    „Ich lösche den Rotz jetzt einfach.“

    endlich. Danke

  184. Mein siebter Assist im Managerspiel an diesem Spieltag.

  185. ZITAT:
    „Mein siebter Assist im Managerspiel an diesem Spieltag.“

    bringt leider recht wenig

  186. Da halte ich dagegen.

  187. Unterhaltsame Punkteteilung.

  188. ZITAT:
    „blog-g Tabellenraten – Spieltag 2
    http://www.directupload.net/fi.....mn_pdf.htm

    Uff.
    Ääh, danke Herr Kommerzienrat.

  189. Danke, Boccia. Punktgleich mit dem greisen CE. Ich spring aus dem Erdgeschoss.

  190. Kann ich nach der Hinrunde noch beim Tabellenraten einsteigen ?

  191. 7. Platz – der Kärber zieht doch Falschluft.

  192. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Gegen wen will die Eintracht auswärts denn noch gewinnen? Darmstadt war das Schlechteste Team, was ich in den letzten 10 Jahren gesehen habe. Kreisliganiveau.“

    Attila, dadurch, dass du das geschätzt 20x wiederholst, wird es auch nicht wahrer. Bitte lass das jetzt. Wir haben es alle gelesen. Danke.“

    Nochmal für dich, Attila. Und da du immer weiter machst, lösche ich den Kram. Mehr als „bitte“ geht halt nicht.

  193. Du ***** hast doch gesagt „schreib mich nach nach oben“. Und auf Platz 1 geht nicht, weil ja jeder weiss, dass du ahnungslos bist.

  194. Schon Interessant, dieser Blog.. Da guckt man mal gespannt rein, ob hier etwa auch so ein Aufruhr ist wie nach Magdeburg – aber plötzlich sind Leuchtraketen offenbar doch nicht mehr so lebensgefährlich. Schlimm dagegen: Die Aussagen von Hellmann. Dass es gemäß Internet (zuverlässige Quelle No. 1) zu Verletzungen im Eintrachtblock kam, ist dabei geschenkt, weil diejenigen ja identifiziert seien (und morgen kommt der Weihnachtsmann…)

    Da scheinen manche nur draufkloppen zu wollen, wenns gegen das eigene Lieblingsfeindbild geht.

  195. Da scheinen manche nur draufkloppen zu wollen, wenns gegen das eigene Lieblingsfeindbild geht.

    Lieblingsfeindbild? Oxxenbach? Wo?

  196. ZITAT:
    „Schon Interessant, dieser Blog.. Da guckt man mal gespannt rein, ob hier etwa auch so ein Aufruhr ist wie nach Magdeburg – aber plötzlich sind Leuchtraketen offenbar doch nicht mehr so lebensgefährlich. Schlimm dagegen: Die Aussagen von Hellmann. Dass es gemäß Internet (zuverlässige Quelle No. 1) zu Verletzungen im Eintrachtblock kam, ist dabei geschenkt, weil diejenigen ja identifiziert seien (und morgen kommt der Weihnachtsmann…)

    Da scheinen manche nur draufkloppen zu wollen, wenns gegen das eigene Lieblingsfeindbild geht.“

    Max, die haben zumindest (die) zwei schon identifiziert. Hinzu kommt, dass mir scheiß egal ist, was das für Strafen für Darmstadt nach sich zieht, es ist mir aber nicht egal, was das für Strafen für die Eintracht nach sich zieht.

    Dieses „andere sind aber genau so bös“ hat für mich nicht mal Sandkastenniveau.

  197. ZITAT:
    „Danke, Boccia. Punktgleich mit dem greisen CE. Ich spring aus dem Erdgeschoss.“

    69! Zumindest früher hatte das mal was.

  198. ZITAT:
    „69! Zumindest früher hatte das mal was.“

    Heute bestellste das beim Inder. An guten Tagen mit ‚extra scharf‘. :)

  199. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Heute bestellste das beim Inder. An guten Tagen mit ‚extra scharf‘. :)“

    Nein, ich bestelle immer die Weicheiversion „Mild und ohne Koreander“.

  200. Meier, Grabi und der Holz, Eintrachts ganzer Stolz!

  201. Koreander wurde vermutlich auch nur erfunden, um ihn Offenbachern als Petersilie unter zu schieben.

  202. wasn das im Polizeiruf? Einer von euch?

  203. Koriander schmeckt sch****, also schrecklich.
    Gerösteter Koriandersamen hingegen hat was, wahlweise gemörsert als Gewürz beim Kochen, oder – sparsam – als Topping oben drauf.
    Außerdem ist das Zeugs (als Samen verwendet) nicht mehr fähig, Frankfurter Grüne Soße in Offenbach zu verhunzen ;)

  204. ZITAT:
    „wasn das im Polizeiruf? Einer von euch?“

    Guck ich net. Nie. war beim Schnitzelinder und habe „mild, ohne Koreander“ bestellt.

  205. ZITAT:
    „Koriander schmeckt sch****, also schrecklich.

    Siehst, nicht mal schreiben kann ich dieses Kackkraut.

  206. ZITAT:
    „habe „mild, ohne Koreander“ bestellt.“

    mutig. In deinem Alter.

  207. ZITAT:
    Siehst, nicht mal schreiben kann ich dieses Kackkraut.“

    Koreaner, Koreander- alles Mist. Forumsgeschädigt wird sind.

  208. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Schon Interessant, dieser Blog.. Da guckt man mal gespannt rein, ob hier etwa auch so ein Aufruhr ist wie nach Magdeburg – aber plötzlich sind Leuchtraketen offenbar doch nicht mehr so lebensgefährlich. Schlimm dagegen: Die Aussagen von Hellmann. Dass es gemäß Internet (zuverlässige Quelle No. 1) zu Verletzungen im Eintrachtblock kam, ist dabei geschenkt, weil diejenigen ja identifiziert seien (und morgen kommt der Weihnachtsmann…)

    Da scheinen manche nur draufkloppen zu wollen, wenns gegen das eigene Lieblingsfeindbild geht.“

    Max, die haben zumindest (die) zwei schon identifiziert. Hinzu kommt, dass mir scheiß egal ist, was das für Strafen für Darmstadt nach sich zieht, es ist mir aber nicht egal, was das für Strafen für die Eintracht nach sich zieht.

    Dieses „andere sind aber genau so bös“ hat für mich nicht mal Sandkastenniveau.“

    Na, ob das so stimmt würde ich mal dahingestellt sein lassen. Alle Äußerungen klingen eher danach, dass man halt zwei identifiziert hat, ob das jetzt aber Raketenschiesser oder Bauernopfer sind, z.b. Leute die einfach Pyro gezündet haben, ist so klar nicht. Aber natürlich geschickt von Darmstadts Präsident, das einfach direkt nach Abpfiff zu behaupten, obs stimmt fragt dann eh keiner mehr.

    Und meinetwegen – dann wütet hier der Mob vor allem wegen der Strafen. Aber was ist dann mit den neutralen Medien, z.B. Der Frankfurter Rundschau? Wo sind die Titelseiten, Kommentare, Fernsehberichte? Wird wenn überhaupt beiläufig gegen Ende des Artikels erwähnt, die Polizei schreibt sogar was von ‚alles friedlich‘. Da kann man sich über die Parameter schon wundern.

    Und wenn das Problem nicht Pyro oder Raketen an sich sind, sondern die Strafen, dann wäre auch die Frage nach der Sinnhaftigkeit des Strafensystems zu stellen. Aber diese Diskussion ist hier sicher müßig…

  209. ZITAT:
    „… Und wenn das Problem nicht Pyro oder Raketen an sich sind, sondern die Strafen, dann wäre auch die Frage nach der Sinnhaftigkeit des Strafensystems zu stellen. Aber diese Diskussion ist hier sicher müßig…“

    Nö, müßig sicher nicht, eher ermüdend.
    Pyro und Rakten haben qua ordre de mufti (aka DFB) in Fußballstadien nix verloren und sind daher unter Strafe gestellt.
    Muss einem nicht gefallen, ist aber so.
    Mir gefallen rote Ampel, wenn ich davor warten muss, auch nicht. Trotzdem bleib ich stehen.
    Ermüdend? Ja. Eben.

  210. Platz 7. Zufridde. Und Koriander mag ich gerne.

  211. ZITAT:
    „Und wenn das Problem nicht Pyro oder Raketen an sich sind, sondern die Strafen, dann wäre auch die Frage nach der Sinnhaftigkeit des Strafensystems zu stellen. Aber diese Diskussion ist hier sicher müßig…“

    Nein Max, die Diskussion über Strafen ist nicht müßig, nie übrigens. Aber darüber können wir uns ja jetzt noch nicht aufregen, wenn wir die Strafe gar nicht kennen. Im übrigen glaube ich, dass der Ärger über das Strafsystem des DFB/DFL auch hier mindestens so groß ist, wie der Ärger über die ewigen Zündler.

    Gleichwohl wir sollten zuerst immer auf uns schauen, nicht auf Andere.

  212. ZITAT:
    „… Mir gefallen rote Ampel, wenn ich davor warten muss, auch nicht. Trotzdem bleib ich stehen.
    Ermüdend? Ja. Eben.“

    Wenn Du über rot fährst, werde ich aber nicht bestraft.

  213. Ich rate seit heute Nachmittag, was mir dieser dpa-Artikel sagen soll/will.
    Augen auf bei der Berufswahl? Frankfurt ist Verkehrsknotenpunkt, selbst für Fußballanhänger?
    Wie entstehen Überstunden bei der Polizei? Ultras können laufen?
    http://www.fr-online.de/rhein-.....easer.html

  214. ZITAT:
    „ZITAT:
    „… Mir gefallen rote Ampel, wenn ich davor warten muss, auch nicht. Trotzdem bleib ich stehen.
    Ermüdend? Ja. Eben.“

    „Wenn Du über rot fährst, werde ich aber nicht bestraft.“

    Und Du weißt, was ich von Kollektivstrafen halte: NIX !

  215. ZITAT:
    „Platz 7. Zufridde. Und Koriander mag ich gerne.“

    5 und mit. Lecker kanarische Mojo.

  216. reteeeeeeeeeeeeee ;P

  217. Ist Koriander nicht im Curry-Pulver enthalten? Mir war so.

  218. ZITAT:
    „Ist Koriander nicht im Curry-Pulver enthalten? Mir war so.“

    Yep aber Koriander ist ja auch ok, solange es nicht geschmacksbeherrschend ist.

  219. CE……. Ich verstehe dich nicht… bist du denn der Johann wenn sich Graf Yoster wieder mal die Ehre gibt und dir zum 35. mal erklärt das Diskussionen müßig sind… So glaubs ihm doch. Er hat völlig recht. Insofern würde ich Dich bitten das nicht weiterzuführen.

  220. ZITAT:
    „CE……. Ich verstehe dich nicht… bist du denn der Johann wenn sich Graf Yoster wieder mal die Ehre gibt und dir zum 35. mal erklärt das Diskussionen müßig sind… So glaubs ihm doch. Er hat völlig recht. Insofern würde ich Dich bitten das nicht weiterzuführen.“

    Sorry, kann mich an Graf Yoster nicht mehr so recht erinnern. War mehr der Rinaldo Rinaldini Typ. Da kann ich heute noch die Titelmusik.

    Singe ich Dir morgen vor. Ok. wenn Du morgen krank bist, könnte ich das verstehen.

  221. Übrigens, in einem fremden Land, ich sage nicht in welchem, können Sanktionen erheblich reduziert werden, wenn der Sanktionierte seine Möglichkeiten bzw. Rechtsmittel ausschöpft, um Täter zu überführen. Meiner Meinung nach eine brauchbare und sinnige Alternative zur DFB-Praxis.

    Außerdem, wer ist Graf Yoster?

  222. Komische Häufung außergewöhnlicher Spielverläufe an diesem Wochenende. Gibt’s eine besondere kosmische Konstellation oder gar eine Katzenschwemme? Komisch, komisch.

  223. ZITAT:
    „… War mehr der Rinaldo Rinaldini Typ. Da kann ich heute noch die Titelmusik. …“
    Singe ich Dir morgen vor. Ok. wenn Du morgen krank bist, könnte ich das verstehen.“

    https://www.youtube.com/watch?.....rIEIbpyjaw

    OK @ c-e, pfeifen geht, aber wenn du das singen kannst: Höchsten Respekt!
    ;)

  224. ZITAT:
    „ZITAT:
    „… War mehr der Rinaldo Rinaldini Typ. Da kann ich heute noch die Titelmusik. …“
    Singe ich Dir morgen vor. Ok. wenn Du morgen krank bist, könnte ich das verstehen.“

    https://www.youtube.com/watch?.....rIEIbpyjaw

    OK @ c-e, pfeifen geht, aber wenn du das singen kannst: Höchsten Respekt!
    ;)“

    Nun ja, ich bin ein großer Summer. Aber geswegen könnte ich ja auch Heinz plötzliche! Erkrankung verstehen.

  225. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „… War mehr der Rinaldo Rinaldini Typ. Da kann ich heute noch die Titelmusik. …“
    Singe ich Dir morgen vor. Ok. wenn Du morgen krank bist, könnte ich das verstehen.“

    https://www.youtube.com/watch?.....rIEIbpyjaw

    OK @ c-e, pfeifen geht, aber wenn du das singen kannst: Höchsten Respekt!
    ;)“

    Nun ja, ich bin ein großer Summer. Aber geswegen könnte ich ja auch Heinz plötzliche! Erkrankung verstehen.“

    Bei solch einer Drohung muss man froh sein, wenn Heinz nicht ins Ausland flüchtet.

  226. DerHintertaunus

    ZITAT:

    Eine Frage, die mich nach über 40 Jahren emotional treuer Gefolgschaft zur SGE immer stärker umtreibt: Wie geht ihr damit um, Fan einer Mannschaft zu sein, die die eigenen Erwartungen an erfolgreichen und auch schönen Fußball Jahr für Jahr enttäuscht, bei der sich wenige attraktiven Spiele, mit viel grottigem und uninspiriertem Gekicke insbesondere gegen vermeindlich schwächere Gegner abwechseln?“

    Bier und manchmal Schnaps.

    Zum Spiel: Ich verstehe nicht, warum Fabian nicht eingesetzt wurde. Gerade gegen einen solchen Gegner hätte man Huszti, der eh immer nach 60 Minuten platt ist, rausnehmen können. Fabian kann wenigstens scharfe Ecken schießen. Was mit Hasebe los war frag ich mich auch. Seferovic hätte früher kommen müssen. Varelas Verletzung ist richtig sch***e.

  227. Rheinland Adler

    Graf Yoster gibt sich die Ehre. Summen mit CE. Korriander, tolles Kraut bei korrekter Anwendung.

    Guten Morgen Frankfurt.

  228. Diskussion müßig.

  229. Graf Yoster. Das ist eine Qualitätsstufe mit Kommissar Freitag.

  230. Guten Morgen aus dem sonnigen, fast herrlichen Berlin – bis auf – – – tja. Das braucht jetzt ein paar Tage, bis das Ergebnis aus dem Kopf ist. Wird den Spielern ähnlich gehen.

  231. Ich finde die Frage, warum die Leuchtspur in DA so wenig mediale Präsenz findet schon interessant. Hab nach den diversen Ausführungen hier verstanden, warum sich hier keiner darüber aufregt. Ich habe mich auch weniger über die Vorfälle aufgeregt als über deren Nichtbeachtung in den Medien. Vielleicht kann hier einer der Profijournalisten aufklären, nach welchem Muster das läuft. Die FR hat die fehlende Aufregung ja auch kurz thematisiert, es selbst aber auch sehr weit hinten an gestellt. Mir geht es überhaupt nicht darum, dass DA an den Pranger gestellt wird. Allein die unterschiedliche Beachtung/Behandlung sehr ähnlicher Sachverhalte geht mir auf den Zeiger. Dieses Vorgehen ist ja häufig auch in anderen Bereichen zu bemerken.

  232. ZITAT:
    „Allein die unterschiedliche Beachtung/Behandlung sehr ähnlicher Sachverhalte geht mir auf den Zeiger. Dieses Vorgehen ist ja häufig auch in anderen Bereichen zu bemerken.“

    Das haben wir uns wohl erarbeitet, dass bei vergehen medial eher berichtet wird als bei anderen. Stichwort Randalemeister.

  233. Verstehe die Bewertung in der FR von Danny Blum bzw. dessen Einwechslung nicht.
    Finde dass er einer der wenigen war, die Dampf im Kessel hatten.

  234. ZITAT:
    „Das haben wir uns wohl erarbeitet, dass bei vergehen medial eher berichtet wird als bei anderen. Stichwort Randalemeister.“

    Ist es gemeinhin nicht so, dass die mediale Aufregung mit der Zeit eher einer Gewöhnung weicht?

  235. Vor allem ist es halt auch so, dass dieses Spiel am Samstag nicht unterbrochen wurde und kurz vor dem Abbruch stand. Schade, eigentlich.

    Dann sind wir Wiederholungstäter und in gewisser Weise gebrannte Kinder mit Historie. Spielt sicher auch eine Rolle.

  236. Sieg gg. D98 wegen Abbruch, weil die die Bösen waren und unsere Lämmchen attackiert haben. Amüsant.

  237. ZITAT:
    „Guten Morgen aus dem sonnigen, fast herrlichen Berlin – bis auf – – – tja. Das braucht jetzt ein paar Tage, bis das Ergebnis aus dem Kopf ist. Wird den Spielern ähnlich gehen.“

    Dieses Spiel wird der Eintracht noch ganz lange in den Köpfen hängen bleiben. Das gibt einen gewaltigen Knacks in Team.

  238. Die Welt geht unter.

  239. Wie? Was? Ist es schon wieder soweit?

  240. Das passt mir aber grade so gar net. Wäre nächstes Jahr ok, so im November? Dann ist Schmuddelwetter und ich hätte Zeit.

  241. Ja, tut mir leid. Aber bei der Auswärtsbilanz ist das nicht zu vermeiden.

  242. Morsche aus Ibiza, aua aua der 90. Minutenarschtritt der blöden Fussballbingokuh tut noch immer weh, trotz nachfolgendem schönem Tauchtrip, gutem Essen, bestem Wetter, viel spanischem Alkohol, noch nicht mal das erfolgreiche Arbeiten im Arbeitsurlaub hat geholfen – doch irgendwie schwer die Sache mit dem schnellen Vergessen, leider.
    Noch nicht mal Trost ist daß die vielen Barcafans unter meinen Freunden (Erfolgsdreggsäggfans, elende) hier auch leicht angesäuert ob der Heimniederlage gegen einen Aufsteiger herumlaufen müssen.

    Die alte blöde Fussballbinse hat uns halt erwischt, wer bei grosser Überlegenheit seine Tore nicht macht kriegt halt irgendwann gegen Ende dann eins in die Fresse (deshalb ist die Meierdiskussion für mich übrigens sowas von obsolet…)

    Nunja, ansonsten, ganz schön smart vom Darmstädter Präsidenten so schnell die Raketenwerfer präsentiert zu haben, das dürfte die Strafe für die Lilienschweine deutlich mindern. Und wundern darüber daß der Medienaufriss wegen den Darmstädter Pyroangreifern kleiner ausfällt als der bei den Frankfurtern muss man sich doch wohl kaum, so ein nachgemachter Skandal ist halt immer viel weniger aufregend wie beim Original (wer hats erfunden?) da stumpft die Öffentlichkeit halt ab und viel mehr Rauch (leider nicht um nichts) haben unsere auch noch gemacht.

  243. Das Ergebnis vom Samstag regt mich eigentlich gar nicht auf. Die Eintracht wäre nicht die Eintracht, wenn solche Spiele, gefühlt seit Diedrich Weise, regelmäßig verloren gehen würden. Ich bin sozusagen traditionsgeerdet.

  244. @Attila, du Ärmster solltest vielleicht mal eine Johanniskrautkur in Erwägung ziehen und das Zulegen eines zweiten Hobbies kann auch ganz hilfreich sein.

  245. Und was wurden hier für Tipps im BLOG abgegben. Geradezu abenteuerlich wo man doch weiß das die bestenfalls ein Törli hinbekommem!

  246. kicker-Noten:

    Hradecky 3
    Varela
    Abraham 3
    Chandler 3,5
    Oczipka 3
    Hasebe 4
    Mascarell 4
    Huszti 4
    Gacinovic 5
    Meier 5
    Hrgota 4,5
    Vallejo 3

  247. ZITAT:
    „Das Ergebnis vom Samstag regt mich eigentlich gar nicht auf. Die Eintracht wäre nicht die Eintracht, wenn solche Spiele, gefühlt seit Diedrich Weise, regelmäßig verloren gehen würden. Ich bin sozusagen traditionsgeerdet.“

    Das Statement gefällt. ;)

  248. ZITAT:
    „Und was wurden hier für Tipps im BLOG abgegben.“

    Sagt derjenige, der auf Platz 164 im Tippspiel ist.

  249. Die Welt geht unter.

    Ich dachte das passiert immer am 30. Mai.

  250. 50 kicker-Punkte. CE distanziert.

  251. Österreich verlegt die Wahl in den Winter: 27.11 oder 4.12.

  252. Östereich eine Bananenrepublik zu bezeichen, wäre eine Beleidigung einer jeden anderen ehrlichen und korrekten Banananrepublik

  253. Man prüfe die physikalische und chemische Verfasstheit der Kuverts.

    http://derstandard.at/20000442.....dentenwahl

  254. Morsche!

    So – Katerstimmung allenthalben.

    Bin mal gespannt, welche Schlüsse Kovac aus dem Spiel zieht. In der Tat war auch seine Aufstellung und Auswechslungen nicht ganz schlüssig … um es vornehm auszudrücken.

    Kicker gibt AM14FG eine glatte 5 – er war in der Tat abgemeldet, und ich wiederhole mich gerne, ich würde ihn ganz vorne spielen lassen

    Hrgotta und Meier sind sich zu ähnlich – ja, stimmt. Warum kein Job-sharing an dieser Stelle?

    Huzsti, Mascarell und Hasebe sind sich zu ähnlich – auch richtig. Hier ist einer zuviel (würde Hustzi rausnehmen – trotz seiner Standards, aber wegen der fehlenden Geschwindigkeit)

    Gaci war am Ende überspielt – im Prinzip agierte er vogelwild. Hätte man nach 60 Minuten auswechseln können.

    Blum auf die 10 war kurios. Entweder er spielt auf der Außenbahn oder der Trainer muss Fabian für die 10 bringen.

    An Seferovic führt kein Weg vorbei – wenn er fit ist, auf jeden Fall.

    Ausblick:
    Ein Trainer der aus seinen Experimenten lernt und etwas ändert ist mir deutlich sympathischer als ein Trainer, der in der nächsten Woche der gleichen 11 die Chance zur Wiedergutmachung einräumt und nichts ändert. Insofern hoffe ich gegen Bayer Leverkusen auf mind. 2 evtl. auch 3 Änderungen in der Startaufstellung.

  255. ZITAT:
    „50 kicker-Punkte. CE distanziert.“

    11 Punkte. Unfassbar.

  256. ZITAT:
    „Östereich eine Bananenrepublik zu bezeichen, wäre eine Beleidigung einer jeden anderen ehrlichen und korrekten Banananrepublik“

    Wenn ihr so weiter macht, qualifiziert ihr euch für die Bauleitung beim BER.

  257. Der Esser hat einen richtig starken Eindruck gemacht.
    Ich überlege einen Torwartwechsel in meinem Kickerteam, wollte hier aber eigentlich nicht hin und herwechseln, sondern mit einer klaren Nummer Eins spielen.

  258. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Und wenn das Problem nicht Pyro oder Raketen an sich sind, sondern die Strafen, dann wäre auch die Frage nach der Sinnhaftigkeit des Strafensystems zu stellen. Aber diese Diskussion ist hier sicher müßig…“

    Nein Max, die Diskussion über Strafen ist nicht müßig, nie übrigens. Aber darüber können wir uns ja jetzt noch nicht aufregen, wenn wir die Strafe gar nicht kennen. Im übrigen glaube ich, dass der Ärger über das Strafsystem des DFB/DFL auch hier mindestens so groß ist, wie der Ärger über die ewigen Zündler.

    Gleichwohl wir sollten zuerst immer auf uns schauen, nicht auf Andere.“

    Naja, aufgeregt wurde sich doch schon vorab genug, auch ohne die Strafe zu kennen. Die Diskussion übers Strafensystem ist übrigens deshalb müßig – zumindest hier, mit meiner Beteiligung – da zwischen meiner Sichtweise und dem, hier vertretenen, „ist halt verboten“ einfach zu viel Raum ist.

    Worüber ich die Diskussion jedoch nicht müßig finde, ist das Thema, um das es mir eigentlich ging. Warum sich hier nicht so aufgeregt wurde, wurde dabei schon dargelegt. Warum es die Medien nicht interessiert – und da finde ich den FR-Artikel über den Bundespolizeieinsatz auch wieder bezeichnend. Da war man offenbar sehr traurig, dass sich die Eintrachtfans benommen haben. Was aus Darmstadt kam, musste halt notgedrungen klein erwähnt werden… – da genügt mir der „Beim Randalemeister wird eben mehr geguckt“-Interpretationsansatz nicht wirklich und ich halte es für sehr unglücklich und betrachte mit Sorge, wie groß der Unterschied der öffentlichen Aufregung bei ähnlichen Vorfällen (man könnte jetzt trefflich streiten, welcher der beiden „schlimmer“ war) sein kann.

    Wenn es nämlich letzten Endes gar nicht mehr darum geht, was tatsächlich geschieht, sondern nur, welches Bild die Medien eigentlich zeichnen wollen (Beim Verein mit dem Underdog-Image der auch noch sein Stadion nach einem verstorbenen Krebskranken benennt und so erfrischend andere Fans hat, kann man das auch mal unter den Teppich kehren, bei den unbequemen Assi-Frankfurtern ist das dagegen Thema für drei Tage Titelseite) entsteht eine Schieflage, die man vielleicht irgendwie diskutieren und erklären kann, aber ob das dann auch jeder nachvollziehen kann und will, steht auf einem anderen Blatt. Und ich weiß, dass das jetzt ein bisschen nach „Lügenpresse“ klingt, aber nur weil irgendwelche Nazis sich auf die Medien einschießen, bedeutet das finde ich nicht, dass man solche bedenklichen Entwicklungen nicht ansprechen sollte, weswegen ich das auch bewusst in einem offiziellen Blog einer großen Frankfurter Tageszeitung tue. Das da dann vom verantwortlichen Redakteur nur die bekannten Zweiwortantworten kommen, mit denen man sich beim Blog-Volk den Applaus einheimsen will (Höhö, der Krieger, guck mal, in zwei Worten hat er dem blöden Ultra wieder den Spiegel vorgehalten. Unsern Blogwatz ebbe!) lässt wiederum auch tief blicken.

  259. ZITAT:
    „Der Esser hat einen richtig starken Eindruck gemacht.
    Ich überlege einen Torwartwechsel in meinem Kickerteam, wollte hier aber eigentlich nicht hin und herwechseln, sondern mit einer klaren Nummer Eins spielen.“

    hier gleiches Problem – da Ingolstadt aber jetzt zu den Bayern fährt, kann ich ruhigen Gewissens wechseln.

  260. Wenn ich mir die Tabelle anschaue: Eintracht zwischen Gladbach und Dortmund. Kein echter Grund für Weltuntergangsstimmung.

    Es werden noch einige Mannschaften Probleme gegen Darmstadt bekommen und ähnlich schlecht aussehen, aber mit ein oder zwei Geniestreichen oder Glückstreffern trotzdem gewinnen. Beides fehlte halt am Samstag. Um die Klasse zu halten wird es auch nicht entscheidend sein, andere spielerisch auseinanderzunehmen. Wichtig ist, dass die Defensive steht und keine Chancen zulässt. Das war gegen Schalke gut und gegen schwache Darmstädter ebenfalls. Jetzt warten wir mal ganz entspannt ab, wie das gegen Leverkusen, Ingolstadt und Hertha funktioniert und dann kann man eine erste vorsichtige Prognose für den Saisonverlauf wagen. Vorher ist das doch alles Glaskugel.

  261. zu 270:

    ganz extrem kann man es bei der Bild beobachten (zumindest bezogen aufs Onlineangebot). Nach dem Eintrachtspiel in Magdeburg gab es gar keine andere Schlagzeile mehr als die „Randale“, es gab nicht einmal einen Artikel über das Spiel, einfach nichts. Jetzt wurde die 3-fache Leuchtspur in den Eintrachtblog noch nicht einmal erwähnt.

  262. Kann mir jemand erklären, wer / was dieses „Die Medien“ sind?

  263. ZITAT:
    „… Und ich weiß, dass das jetzt ein bisschen nach „Lügenpresse“ klingt, aber nur weil irgendwelche Nazis sich auf die Medien einschießen, bedeutet das finde ich nicht, dass man solche bedenklichen Entwicklungen nicht ansprechen sollte, weswegen ich das auch bewusst in einem offiziellen Blog einer großen Frankfurter Tageszeitung tue. …“

    Die ja auch reagiert hat:

    Lilien-Fans sorgen für Eklat

    @Stefan: Kurze Verständnisfrage: Sind DUR und KIL nur für die Eintracht zuständig oder auch für D98? Der obige Artikel ist in meinen Augen nämlich ziemlich Eintracht-fokusiert.

  264. geht mich zwar nichts an, fällt mir aber auf

    “ und da finde ich den FR-Artikel über den Bundespolizeieinsatz auch wieder bezeichnend. Da war man offenbar sehr traurig, dass sich die Eintrachtfans benommen haben. „

    ist natürlich ein klasse einstieg, um eine sinnvolle bzw ernsthafte diskussion zu beginnen.

  265. Das hat hier auch kein großes Mediales Interesse gefunden:
    http://www.tz.de/sport/1860-mu.....98863.html
    Vielleicht weil es nur Regionalliga ist.
    Feuerwerk in andere Blöcke zu schießen scheint schwer in Mode zu kommen. Ein riesen Fass deutschlandweit wird aber nur bei Eintracht Frankfurt aufgemacht, obwohl es immer aufgemacht gehört bei solchen Taten. Hat man sich aber vermutlich über Jahre erarbeitet.

  266. @Maxfanatic:

    „bei den unbequemen Assi-Frankfurtern ist das dagegen Thema für drei Tage Titelseite“

    Warst du nach dem Spiel auf Bahnsteig 7? Dann bräuchtest du keine Zeitung, sondern hättest dir das Bild von den Assi-Frankfurtern selber machen können.

    „Das da dann vom verantwortlichen Redakteur nur die bekannten Zweiwortantworten kommen“

    Diskussioń müßig (Stefan Krieger weiter oben). Außerdem braucht ein Blogwart gar nicht zu antworten, sondern nur zu zensieren, wie er lustig ist. Wem es nicht passt, kann sich einen eigen Blog einrichten.

  267. Das hier ist übrigens Leuchtspur:
    https://de.wikipedia.org/wiki/.....urmunition

    Nur weil mich die Verwendung des Begriffs aufregt.
    Was auch immer die im Stadion verwenden (Feuerwerk, Sylvesterraketen), Leuchtspur zum Glück nicht.

  268. Mahlzeit.
    Bitte nicht als Korinthenk…… ansehen, aber
    „… und da finde ich den FR-Artikel über den Bundespolizeieinsatz auch wieder bezeichnend …“
    bezieht sich auf den (gestern von mir) verlinkten dpa-Artikel, der in der FR erschienen ist.

  269. Die Medien sind wir alle!

    Und keiner kann doch ernsthaft erwarten, dass EF offensiv so richtig dolle spielt. Defence first, so denkt NK.

  270. ZITAT:
    @Stefan: Kurze Verständnisfrage: Sind DUR und KIL nur für die Eintracht zuständig oder auch für D98? Der obige Artikel ist in meinen Augen nämlich ziemlich Eintracht-fokusiert.“

    Sie sind jedenfalls nicht für Erstliga-Fußball die Experten, nach dem was sie da so schreiben. Finde den Fehler:

    „Dass in der Schlussminute eine verunglückte Flanke von David Sirigu den Lilien drei Punkte einbrachte, empfanden die Frankfurter als schlechten Witz.“

  271. „@Stefan: Kurze Verständnisfrage: Sind DUR und KIL nur für die Eintracht zuständig oder auch für D98?“

    Am Samstag war Jakob Böllhof da, um über Darmstadt zu berichten.

  272. ZITAT:
    „Und keiner kann doch ernsthaft erwarten, dass EF offensiv so richtig dolle spielt. Defence first, so denkt NK.“

    Geben die beiden Saisonspiele dafür irgendeinen Anhaltspunkt? Schalke hat man in der ersten halben Stunden geradezu überrant und gegen Darmstadt hat man ja wohl auch nicht nur hinten rum gespielt. Das man nicht in einen Konter laufen möchte ist selbstverständlich.

  273. ZITAT:
    „Am Samstag war Jakob Böllhof da, um über Darmstadt zu berichten.“

    Ah, da hat der KIL und DUR vom Flankengott David Sirigu berichtet.

  274. ZITAT:
    „Am Samstag war Jakob Böllhof da, um über Darmstadt zu berichten.“

    Bei so einen Nachnamen ist ja keine objektive Berichterstattung erwartbar… ^^

    Beantwortet aber meine Frage nicht so ganz.

  275. @285
    Genau.

  276. „Beantwortet aber meine Frage nicht so ganz“

    Hm. Ingo schreibt ab und zu was über Darmstadt. Thomas nicht. Besser so?

  277. @270:

    Danke für die Aufklärung, stelle fest:

    Betroffenheit Fehlanzeige
    Presse, ob der nicht akzeptierten Begründung für Ausraster, böse.
    Presse, im Fall von Trittbrettfahrer, zu leise.
    Ungerechtigkeit von DFB über Polizei bis Öffentlichkeit (-sarbeiter)

    Fazit:
    Ihr Superfans legt gerade die Axt an euren Verein an und jammert, weil mit Gewalt keine Meinungshoheit zu schaffen ist.

  278. ZITAT:
    „Hm. Ingo schreibt ab und zu was über Darmstadt. Thomas nicht. Besser so?“

    Merci.

  279. Mahlzeit
    wir werden alle sterben. Aber das ist o.k., so lange wir nicht absteigen. Euphorie ist jedenfalls dahin. Jetzt schnell etwas sarkasmus dahingehend , dass wir gegen die strärkeren Pillen bestimmt besser aussehen, als gegen die Lilienkappen. Und das stimmt auch noch. Was aber wiederum nicht heißt, dass wir bei den „Großen“ auch tatsächlich punkten. Letztlich ist alles Orakelei, bis auf die Tatsache, dass wir im – um den Bogen zu schlagen – Abstiegskampf drei Punkte weniger als möglich im Säckel haben.

  280. ZITAT:
    „Das Ergebnis vom Samstag regt mich eigentlich gar nicht auf. Die Eintracht wäre nicht die Eintracht, wenn solche Spiele, gefühlt seit Diedrich Weise, regelmäßig verloren gehen würden. Ich bin sozusagen traditionsgeerdet.“

    DAS nenn ich mal altersabgeklaert – und recht hast du auch noch, diese Eintracht-Gesetzmäßigkeit könnte wahrscheinlich nicht mal Pep als Trainer aendern. Und ich hatte so auf Nikowatschs Siegercharisma gehofft :(

  281. hier die beste & konsequenteste Analyse bisher
    https://www.youtube.com/watch?.....ture=share

  282. trending topic Nummer 1. Wir sind wieder wer. Servus Österreich!

  283. ZITAT:
    „trending topic Nummer 1. Wir sind wieder wer. Servus Österreich!“

    Dabei gibt es auf Twitter wahrlich wichtigere Sachen
    https://twitter.com/Eintracht/.....8021182464

  284. ZITAT:
    „hier die beste & konsequenteste Analyse bisher
    https://www.youtube.com/watch?.....ture=share

    Entspricht dieser Superhonk mit seiner Analyse dem Blogkonsens? Wer solche Fans hat, braucht sich nicht zu wundern über seinen Ruf!

  285. ZITAT:
    „ZITAT:
    „trending topic Nummer 1. Wir sind wieder wer. Servus Österreich!“

    Dabei gibt es auf Twitter wahrlich wichtigere Sachen
    https://twitter.com/Eintracht/.....8021182464

    Ich bin mir mittlerweile absolut sicher: Twitter wird bei uns von 14-jährigen Schulpraktikanten betätigt.

  286. ZITAT:
    „Dabei gibt es auf Twitter wahrlich wichtigere Sachen
    https://twitter.com/Eintracht/.....8021182464

    ist doch nett, dass sie dran erinnern. Der ganze Verein lebt doch von dem, was mal war – Meister ’59, Fast-Meister ’92, paar Pokalsiege in den 80-ern, Meier Torschützenkönig einst.

  287. Ups.

    Wenn wir mit dem Schiff zum Auswärtsspiel nach Mainz fahren sollten wir auf jeden Fall Schirme mitnehmen…

    http://www.tagesspiegel.de/spo.....32306.html

  288. ZITAT:
    „hier die beste & konsequenteste Analyse bisher
    https://www.youtube.com/watch?.....ture=share

    Früher hätte man sich mit so einer Darstellung nicht in die Öffentlichkeit getraut.

  289. ZITAT:
    „Ich bin mir mittlerweile absolut sicher: Twitter wird bei uns von 14-jährigen Schulpraktikanten betätigt.“
    Das machen die aber ganz gut.

  290. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich bin mir mittlerweile absolut sicher: Twitter wird bei uns von 14-jährigen Schulpraktikanten betätigt.“
    Das machen die aber ganz gut.“

    Wenn es so ist, werde ihr es bald erfahren. Ich kenne einen baldigen Praktikanten ganz gut ;-)

  291. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das Ergebnis vom Samstag regt mich eigentlich gar nicht auf. Die Eintracht wäre nicht die Eintracht, wenn solche Spiele, gefühlt seit Diedrich Weise, regelmäßig verloren gehen würden. Ich bin sozusagen traditionsgeerdet.“

    DAS nenn ich mal altersabgeklaert – und recht hast du auch noch, diese Eintracht-Gesetzmäßigkeit könnte wahrscheinlich nicht mal Pep als Trainer aendern. Und ich hatte so auf Nikowatschs Siegercharisma gehofft :(„

    Hand auf’s Herz, wer von Euch hat nicht in der 85 Minuten gedacht, dass ein Gegentor zum Spiel und zur Eintracht passen würde. Ich jedenfalls habe es.

  292. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich bin mir mittlerweile absolut sicher: Twitter wird bei uns von 14-jährigen Schulpraktikanten betätigt.“
    Das machen die aber ganz gut.“

    Wenn es so ist, werde ihr es bald erfahren. Ich kenne einen baldigen Praktikanten ganz gut ;-)“

    Es ist ein Sprungbrett für eine große Karriere.. Von der Twitter-Schule der Eintracht geht es später zu sport1 oder sky. I promise!

  293. ZITAT:
    „Ups.

    Wenn wir mit dem Schiff zum Auswärtsspiel nach Mainz fahren sollten wir auf jeden Fall Schirme mitnehmen…

    http://www.tagesspiegel.de/spo.....32306.html

    ZITAT:
    „… Zunächst hatte die „Bild“-Zeitung (Montag) über den Vorfall berichtet …“
    Nö. HG gestern hier
    http://www.blog-g.de/geerdet/#.....ent-760498

  294. @Maxfanatic

    Diese Jammerei ohne Selbstreflexion, die unterschwellige Arroganz den alleinigen Blickwinkel gepachtet zu haben, die permanente Darstellung in der Opferrolle sind die Gründe warum ich bestimmte Fußball“fans“ bei der Eintracht inzwischen nur noch verachte. EOD.

  295. Graf Yoster gibt sich mal wieder die Ehre? Die scheinen echt Schiss zu haben.

  296. Zitat aus #79:
    Was auch immer die im Stadion verwenden (Feuerwerk, Sylvesterraketen), Leuchtspur zum Glück nicht.

    Die verwenden höchstwahrscheinlich Signalstifte, die als Notsignalgeber fürs Bergwandern o.ä. erlaubnisfrei erhältlich sind. Höchst vorteilhaft ist, dass die Dinger kaum größer sind als eine Zigarre.
    http://images.google.de/imgres.....gQ9QEIQjAG

  297. Graf Yoster?

  298. @san: Gnihihi, merkste selbst, oder? Der Beißreflex einiger hier in Bezug auf alles, was auch nur ansatzweise in den Verdacht kommt, pro Ultras zu sein, ist genau das, was Du hier anprangerst: „…die unterschwellige Arroganz den alleinigen Blickwinkel gepachtet zu haben…“

  299. Hat der Gründel gestern für den Cheffe der Minipimmel verwendet. Fand ich ganz nett. Und da er aber heute schon wieder auftaucht, komme ich zu meiner Schlussfolgerung.

  300. Aha. Seit wann ist Max deren Chef? Ich sehe den eher als sowas wie den Aussenminister. Der in den letzten Tagen aber einen sehr bescheidenen Job macht.

  301. ZITAT:
    „ist doch nett, dass sie dran erinnern. Der ganze Verein lebt doch von dem, was mal war – Meister ’59, Fast-Meister ’92, paar Pokalsiege in den 80-ern, Meier Torschützenkönig einst.“

    Und – nicht zu vergessen – ein Mal auch 11.:
    http://www.eintracht-archiv.de.....45.html#at

  302. Pokal gegen Ingolstadt terminiert. 25.10.16, 20:45 Uhr

  303. ZITAT:
    „Und – nicht zu vergessen – ein Mal auch 11.:
    http://www.eintracht-archiv.de.....45.html#at

    Hauptsach vor den Oxxen

  304. ZITAT:
    „@san: Gnihihi, merkste selbst, oder? Der Beißreflex einiger hier in Bezug auf alles, was auch nur ansatzweise in den Verdacht kommt, pro Ultras zu sein, ist genau das, was Du hier anprangerst: „…die unterschwellige Arroganz den alleinigen Blickwinkel gepachtet zu haben…““

    Beißreflex bedeutete ja, dass ich sofort geantwortet hätte. Ich lesen nur seit längeren den Mist und bin dem entsprechend zu meiner immer stärker werdenden Ablehnung gekommen.
    Ich habe auch kein Mitleid wenn jetzt Gruppierungen in der Kritik stehen die vermeintlich keine Taten begangen haben. Das Feld dazu wurde lange und ausführlich entsprechend bestellt; anscheinend auch von Vereinsseite.
    Seht mal zu wie ihr da raus kommt.

  305. Es geht nicht darum, zu jammern, wie übel einem mitgespielt wird; es geht auch nicht darum, zu fordern, dass der gleiche Aufschrei nun den Darmstädtern geschehen müsse, es geht vor allem darum, zu erfragen, woher diese offenkundige Schieflage kommt. Und wenn der ein oder andere wirklich so intellektuell ist, wie er hier gerne tut, dürfte er – wenn er nicht gerade seine Hirnkapazität mit lustigen Wortwitzen und dem Versuch, besonders überlegen zu klingen, vertut – auch selbst darauf kommen, dass so etwas vielleicht für die Gesamtsituation nicht so gut sein könnte.

    Und: Ja, ich weiß, dass das ein dpa-Artikel ist. Die FR druckt ihn aber, also steht die FR dafür gerade. Den Eklat-Artikel kannte ich übrigens noch nicht – da kommen DUR und KIL ja aber zu einem ähnlich erstaunten Fazit wie ich. Ich bin gespannt, ob sie dafür dann hier auch ähnlich angegangen werden. ;)

    Natürlich ist auch Stefan Krieger nicht verpflichtet, auf irgendetwas zu antworten. Das ist schade, denn ausnahmsweise wäre ich tatsächlich interessiert daran, wie ein Journalist das beurteilt. So kann man sich dann nur das eigene Urteil über die FR und ihre Redaktion bilden. Das kann der Rundschau dann selbstredend genau so egal sein, wie der UF das, was wutschnaubend in einem Rundschau-Blog steht.

    Abseits davon: Wer hier persönlich werden möchte, möge dabei bedenken, dass auch das Internet nicht immer so anonym ist, wie man es sich denkt. Vor allem nicht, wenns öffentliche Blogtreffen gibt – Diskussion müßig.

  306. Besonders lustig finde ich übrigens Kommentare wie „die scheinen echt Schiss zu haben“, „seht mal zu wie ihr das wieder hinkriegt“, o.ä… Mensch – wenn mir wirklich daran gelegen wäre, die Meinung hier zu Ultras zu beeinflussen, dann hätte ich vermutlich nach Magdeburg mitdiskutiert. Ist es aber nicht (ich habe vermutlich vor einem Koalababy mehr Schiss als vor „esszett“, wenn ich mir das Blogtreffenbild so ansehe).

    Diesmal hat mich als Person – und nicht als Außenminister, Chef, GröLaZ, Hauptminipimmel von was auch immer – interessiert, wieso das hier kaum Thema war. Das habe ich erfragt, da kamen ein paar vernünftige Antworten und viel Unsinn von Menschen, die sich vielleicht mal kurz überlegen sollen, ob sie nicht selbst so borniert sind, wie sie anderen vorwerfen und ob sie ihre „Wichtigkeit“ nicht selbst ebenso überschätzen, wie sie anderen vorwerfen (siehe die Eingangszitate).

  307. Deine Schreibe wirkt bissi gestresst, Maxfanatic, vielleicht deshalb.

  308. „So kann man sich dann nur das eigene Urteil über die FR und ihre Redaktion bilden. „

    und da passen die leppert-artikel (kennst du?) und der von heute nicht rein? dumm gelaufen. offensichtlich ist so eine redaktion nicht so ein homogener haufen wie so manch straff geführte fangruppierung, nehme ich zumindest an.

    den letzten absatz interpretiere ich übrigens als drohung. gut, dass ich nicht zu treffen gehe. mir wäre bange.

  309. mwa: man sieht inzwischen, warum wir den Mascarell kaufen durften, den Jesus aber nicht.

  310. und Meier hat der überhaupt mitgespielt, warum sagt keiner seine ehrliche Meinung über diesen Anti Fußballer, der geht nach 90minuten vom Platz als wäre er frisch geduscht. Wenn er kein Tor macht ist er (Fast wertlos).

  311. ZITAT:
    „Wer hier persönlich werden möchte, möge dabei bedenken, dass auch das Internet nicht immer so anonym ist, wie man es sich denkt. Vor allem nicht, wenns öffentliche Blogtreffen gibt – Diskussion müßig.“

    Ich mag ja solche Statements mit diesem dezenten drohenden Unterton.

  312. ZITAT:

    und da passen die leppert-artikel (kennst du?) und der von heute nicht rein? dumm gelaufen. offensichtlich ist so eine redaktion nicht so ein homogener haufen wie so manch straff geführte fangruppierung, nehme ich zumindest an.

    Äh doch, da passt eigentlich alles ganz gut rein. Ein großer Aufschrei ist ja nirgends zu sehen, man liest nur, dass die FR sich selbst drüber wundert, dass es keinen gibt, sondern eine Randnotiz bleibt.

  313. Zum Spiel:

    Der Spruch war ursprünglich wohl anders gemeint, passt zum Auftritt am Samstag aber eigentlich noch besser: „Den Seinen gibts der Herrr im Schlafe.“

  314. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wer hier persönlich werden möchte, möge dabei bedenken, dass auch das Internet nicht immer so anonym ist, wie man es sich denkt. Vor allem nicht, wenns öffentliche Blogtreffen gibt – Diskussion müßig.“

    Ich mag ja solche Statements mit diesem dezenten drohenden Unterton.“

    Und ich mag Leute, die im vermeintlich anonymen Raum beleidigend werden. Wer da nicht dazugehört, darf den Absatz freilich gerne überlesen. Wer sich daran aufhängen möchte, kann das selbstverständlich aber auch tun – es erspart einem ja eine inhaltliche Antwort. :-)

  315. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    „und Meier hat der überhaupt mitgespielt, warum sagt keiner seine ehrliche Meinung über diesen Anti Fußballer, der geht nach 90minuten vom Platz als wäre er frisch geduscht. Wenn er kein Tor macht ist er (Fast wertlos).“

    Ah, ein neues Thema. Wie spannend. Sonny 85, schon mal was vom Schweißfuß gelesen?

  316. ZITAT:
    „Deine Schreibe wirkt bissi gestresst, Maxfanatic, vielleicht deshalb.“

    Wie es in den Wald hineinschallt so kommt es auch wieder hinaus. Das gilt ausdrücklich für beide Seiten, keine Ahnung wer hier wirklich angefangen hat, aber eine vernünftige Diskussion ist leider nur sehr schwer noch möglich.

  317. Der kann mich auf Bildern sehen, auf denen ich gar nicht drauf bin. Jetzt bin ich doch beeindruckt.

  318. @maxfanatic
    Was hältst Du davon wenn Du zu einem Gespräch, bei dem Du und wir unsere Fragen loswerden können, mal zu uns in die Redaktion kommst, wir setzen uns bei Käsekuchen und Kaffee an einen Tisch, zeichnen alles auf, und veröffentlichen das dann alles ganz transparent? Wird sich sicher ein Termin finden.

  319. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wer hier persönlich werden möchte, möge dabei bedenken, dass auch das Internet nicht immer so anonym ist, wie man es sich denkt. Vor allem nicht, wenns öffentliche Blogtreffen gibt – Diskussion müßig.“

    Ich mag ja solche Statements mit diesem dezenten drohenden Unterton.“

    Und ich mag Leute, die im vermeintlich anonymen Raum beleidigend werden. Wer da nicht dazugehört, darf den Absatz freilich gerne überlesen. Wer sich daran aufhängen möchte, kann das selbstverständlich aber auch tun – es erspart einem ja eine inhaltliche Antwort. :-)“

    Nur interessehalber, was würde denn auf den Blogtreffen passieren wenn man vorbeikommt?

  320. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „Deine Schreibe wirkt bissi gestresst, Maxfanatic, vielleicht deshalb.“

    Wie es in den Wald hineinschallt so kommt es auch wieder hinaus. Das gilt ausdrücklich für beide Seiten, keine Ahnung wer hier wirklich angefangen hat, aber eine vernünftige Diskussion ist leider nur sehr schwer noch möglich.“

    Wer angefangen hat, ist sowas von egal. Das sollte eigentlich schon jedes Kind wissen, das dem Kindergarten entwachsen ist.

  321. ZITAT:
    „Der kann mich auf Bildern sehen, auf denen ich gar nicht drauf bin. Jetzt bin ich doch beeindruckt.“

    Tja, siehste mal. Die Aufzählung im Text sah ziemlich nach BU aus, wenn dem nicht so ist, überleg ich mir das alles nochmal. Vielleicht bringe ich aber auch Raketen oder einen Schlägertrupp mit, in der Gruppe bin ich schließlich stark. 8)

  322. ZITAT:
    „@maxfanatic
    Was hältst Du davon wenn Du zu einem Gespräch, bei dem Du und wir unsere Fragen loswerden können, mal zu uns in die Redaktion kommst, wir setzen uns bei Käsekuchen und Kaffee an einen Tisch, zeichnen alles auf, und veröffentlichen das dann alles ganz transparent? Wird sich sicher ein Termin finden.“

    Interessantes Angebot. Da ich allerdings entgegen der Mutmaßungen hier im Blog kein „Außenminister“ bin und es aus guten Gründen keinerlei offizielle Pressearbeit gibt, ich aber – wie hier wieder zu beobachten – offenbar unmöglich als einzelne Person wahrgenommen werde, sondern alles auf eine Gruppe zurückprojeziert wird, klappt das leider nicht.

    Eine Antwort auf meine Eingangsfrage hier sollte an sich auch ohne Kaffee & Kuchen möglich sein, wenn man die nicht geben will, weil man seinerseits keine Antworten auf gestellte Fragen erhalten kann, kann ich das aber nachvollziehen.

  323. Ja, schade. Mir ging es auch um ein Gespräch mit dir, nicht mit einer Gruppe. Schließlich hattest du Fragen, und ich weiß sowieso nicht, wodurch man einer bestimmten Gruppe angehört.

    Aber ich verstehe das.

    Leider kann auch ich nicht „für die Medien“ sprechen. Nicht mal für „die Redaktion“. Wirst Du dann sicher auch verstehen, maxfanatic.

  324. ZITAT:
    „@maxfanatic
    Was hältst Du davon wenn Du zu einem Gespräch, bei dem Du und wir unsere Fragen loswerden können, mal zu uns in die Redaktion kommst, wir setzen uns bei Käsekuchen und Kaffee an einen Tisch, zeichnen alles auf, und veröffentlichen das dann alles ganz transparent? Wird sich sicher ein Termin finden.“

    Sind Kaffee und Kuchen umsonst?

  325. „Sind Kaffee und Kuchen umsonst?“

    Ich hätte gezahlt. Ganz ohne Spesenabrechnung. Aber das Thema ist ja jetzt vom Tisch.

  326. Regelfrage – warum bekommt unser Spieler Hector zwei Spiele Sperre, der Mainzer von gestern (auch rot,vergleichbares vergehen) nur ein Spiel?

  327. ZITAT:
    „Regelfrage – warum bekommt unser Spieler Hector zwei Spiele Sperre, der Mainzer von gestern (auch rot,vergleichbares vergehen) nur ein Spiel?“

    Vielleicht weil Hector innerhalb von zwei Spielen zweimal vom Platz geflogen ist? Also sowas wie Wiederholungstäter. Keine Ahnung ob es das gibt?

  328. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Regelfrage – warum bekommt unser Spieler Hector zwei Spiele Sperre, der Mainzer von gestern (auch rot,vergleichbares vergehen) nur ein Spiel?“

    Vielleicht weil Hector innerhalb von zwei Spielen zweimal vom Platz geflogen ist? Also sowas wie Wiederholungstäter. Keine Ahnung ob es das gibt?“

    waren 2 unterschiedliche Wettbewerbe, das sollte keinen Einfluss haben.

  329. Ich hatte den „Aussenminister“ und den „Graf Yorges“ gar nicht auf Maxfanatic bezogen…
    Na ja.

  330. Ich komme gerne vorbei und äußere mich zur aktuellen Lage der Mannschaft, wenn ihr den Kuchen nicht loswerdet.

  331. „Graf Yoster“, du Ignorant

  332. meine meinung: der punkt geht an krieger. vielleicht komme ich dann doch mal zu nem treffen. :)

  333. Fantastisch wie jemand mit dem Namen „Krieger“ so entwaffnend sein kann. Falls ich mal irgendwann in eine aussichtslose Situation geraten sollte, von Hooligans, Straßenräubern oder Pharmavertretern umringt, dann weiß ich jetzt, wen ich mir als Kavallerie herbeiwünsche.

  334. ZITAT:
    „“Graf Yoster“, du Ignorant“

    Meine ich doch.

  335. ZITAT:
    „meine meinung: der punkt geht an krieger. vielleicht komme ich dann doch mal zu nem treffen. :)“

    Zumindest hätte er den Watz ja mal an den Container einladen können.

  336. ZITAT:
    „Regelfrage – warum bekommt unser Spieler Hector zwei Spiele Sperre, der Mainzer von gestern (auch rot,vergleichbares vergehen) nur ein Spiel?“

    Könnte daran liegen: Normales Strafmaß bei klassischer „Notbremse“: 2 Spiele wie bei Hector.
    Strafmaß bei „Fehlentscheidungen“ und damit quasi Freispruch 1 Spiel. Wie beim Mainzer, der nach Expertenmeinung keine Notbremse begangen hat, weil ein anderer Mainzer noch hätte entscheidend stören können und somit keine Vereitelung einer klaren Torchance vorlag.

  337. ZITAT:
    „meine meinung: der punkt geht an krieger. vielleicht komme ich dann doch mal zu nem treffen. :)“

    Deine Arschkriecherei in allen Ehren, ich glaube kaum, dass es dem Watz hier darum ging, Punkte gegen Maxfanatic zu machen, so etwas ist nämlich wirklich Kindergeburtstag.
    Aber vielleicht täusche ich mich auch.

  338. Habe gerade den neuen Volltreffer angeschaut. Das ist schon wirklich deprimierend. Die haben den ganzen Verein umgekrempelt, neuer Vorstand, neuer Trainer, jede Menge neue Leute im „Stab“, die halbe Mannschaft umgekrempelt. Und was hat sich verändert? Offenbar nichts.

  339. „Aber vielleicht täusche ich mich auch.“

    Nö. Mir ging’s da wirklich um Antworten. Aber damit sollte das Thema jetzt auch durch sein. Zumindest ist es das von meiner Seite aus.

  340. ZITAT:
    „Könnte daran liegen: Normales Strafmaß bei klassischer „Notbremse“: 2 Spiele wie bei Hector.
    Strafmaß bei „Fehlentscheidungen“ und damit quasi Freispruch 1 Spiel. Wie beim Mainzer, der nach Expertenmeinung keine Notbremse begangen hat, weil ein anderer Mainzer noch hätte entscheidend stören können und somit keine Vereitelung einer klaren Torchance vorlag.“

    Mal abgesehen davon, dass rot gg Mainz immer gerechtfertigt ist, erscheint mir das schlüssig.

  341. Boccia: Strafen von einem Spiel sind immer das Eingeständnis, dass die Tatsachenentscheidung falsch war.

  342. ZITAT:
    „ZITAT:
    „meine meinung: der punkt geht an krieger. vielleicht komme ich dann doch mal zu nem treffen. :)“

    Zumindest hätte er den Watz ja mal an den Container einladen können.“

    Gute Idee. Gibt Billigbier und Grillgut mit Böllergeschmack. Ich zahle. ;)

    Ansonsten: Klar, kannst du nicht für „die Medien“ oder „die Redaktion“ sprechen. Auf einer offiziellen Seite der Frankfurter Rundschau mit Kommentarfunktion kann man sich aber grundsätzlich vom zuständigen Redakteur durchaus eine Antwort erhoffen, selbst wenn sie nur die persönliche Ansicht ist. So ist das, wenn man in der Öffentlichkeit steht – und aus u.a. diesem Grund stellen sich andere eben nicht auf diese Weise in die Öffentlichkeit.

    Dass man diese Meinung nur im persönlichen Gespräch erfährt, muss ich dir natürlich ebenso zugestehen, auch wenn das – Danke an sgevolker – etwas sehr nach „Komm zum Container“ klingt.
    Und das „Mir ging es auch um ein Gespräch mit dir, nicht mit einer Gruppe“ ist dabei natürlich ein kluger Schachzug, wenn man aber beispielsweise den guten Hr. Altmaier zu seiner persönlichen Meinung zur Flüchtlingsfrage befragt, wird man das auch nicht öffentlich so darstellen können, als habe die mit der Ansicht der Bundesregierung nichts zu tun. Das weißt du als Journalist ja aber auch selbst.

    Die Krux, und auch das weißt du sicher, liegt schließlich in der öffentlichen Verwertung. Das hat mit dem persönlichen Gespräch dann im Endeffekt nur noch wenig zu tun und da liegen die Vorteile für eine Seite doch deutlich auf der Hand. Ohne überheblich klingen zu wollen, aber da gibts auch bessere Angebote für ein Interview mit einem Minipimmel-Außenminister als die Übernahme von Kaffee und Kuchen. ;)

  343. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „meine meinung: der punkt geht an krieger. vielleicht komme ich dann doch mal zu nem treffen. :)“

    Zumindest hätte er den Watz ja mal an den Container einladen können.“

    Gute Idee. Gibt Billigbier und Grillgut mit Böllergeschmack. Ich zahle. ;)

    Ansonsten: Klar, kannst du nicht für „die Medien“ oder „die Redaktion“ sprechen. Auf einer offiziellen Seite der Frankfurter Rundschau mit Kommentarfunktion kann man sich aber grundsätzlich vom zuständigen Redakteur durchaus eine Antwort erhoffen, selbst wenn sie nur die persönliche Ansicht ist. So ist das, wenn man in der Öffentlichkeit steht – und aus u.a. diesem Grund stellen sich andere eben nicht auf diese Weise in die Öffentlichkeit.

    Dass man diese Meinung nur im persönlichen Gespräch erfährt, muss ich dir natürlich ebenso zugestehen, auch wenn das – Danke an sgevolker – etwas sehr nach „Komm zum Container“ klingt.
    Und das „Mir ging es auch um ein Gespräch mit dir, nicht mit einer Gruppe“ ist dabei natürlich ein kluger Schachzug, wenn man aber beispielsweise den guten Hr. Altmaier zu seiner persönlichen Meinung zur Flüchtlingsfrage befragt, wird man das auch nicht öffentlich so darstellen können, als habe die mit der Ansicht der Bundesregierung nichts zu tun. Das weißt du als Journalist ja aber auch selbst.

    Die Krux, und auch das weißt du sicher, liegt schließlich in der öffentlichen Verwertung. Das hat mit dem persönlichen Gespräch dann im Endeffekt nur noch wenig zu tun und da liegen die Vorteile für eine Seite doch deutlich auf der Hand. Ohne überheblich klingen zu wollen, aber da gibts auch bessere Angebote für ein Interview mit einem Minipimmel-Außenminister als die Übernahme von Kaffee und Kuchen. ;)“

    Selten so ein Herumgeeiere gelesen. Davon abgesehen: Aus welchem Grund soll sich „die Öffentlichkeit“ für das persönliche Statement eines aus Sicht der Öffentlichkeit (!) beliebigen nicks interessieren?

  344. ZITAT:
    „ZITAT:

    Selten so ein Herumgeeiere gelesen. Davon abgesehen: Aus welchem Grund soll sich „die Öffentlichkeit“ für das persönliche Statement eines aus Sicht der Öffentlichkeit (!) beliebigen nicks interessieren?“

    Wenn das so ein beliebiger Nick ist, kannst du mir ja bestimmt auch verraten, wieso er bei jedem Auftauchen hier solche Reaktionen hervorruft, richtig? Dann dämmert es dir vielleicht.

  345. ZITAT:
    „Wenn das so ein beliebiger Nick ist, kannst du mir ja bestimmt auch verraten, wieso er bei jedem Auftauchen hier solche Reaktionen hervorruft, richtig? Dann dämmert es dir vielleicht.“

    Also da gibt’s aber noch einige mehr Nicks, welche das hier locker schaffen.
    Die Löscherei vom Watz nervt zuweilen. Ich lese die nämlich wirklich alle gerne.

  346. „Die Löscherei vom Watz nervt zuweilen. „

    Woher willst du wissen, was ich lösche? Und wenn die es weißt, hast du es doch gelesen, oder?

  347. ZITAT:

    Woher willst du wissen, was ich lösche? Und wenn die es weißt, hast du es doch gelesen, oder?“

    Sorry. Ich kenne und schätze Deine dahingehende Generösität. Und ja, manchmal erwischt man einen Stilblüte vorm Verschwinden. Aber da muss bei Dir schon viel passieren.

  348. je oller ich werde, desto weniger habe ich Lust Korrektur zu lesen. Ich höre die Buchstaben eigentlich nur noch. Das ist bald wie beim Blog-Gruftie.

  349. ZITAT:

    Selten so ein Herumgeeiere gelesen. Davon abgesehen: Aus welchem Grund soll sich „die Öffentlichkeit“ für das persönliche Statement eines aus Sicht der Öffentlichkeit (!) beliebigen nicks interessieren?“

    Aber, ich kann das auch einfach noch mal kurz und deutlich sagen:
    Es gibt von Ultras Frankfurt weder offizielle Pressearbeit noch Pressesprecher, o.ä. Das hat sehr gute Gründe und daher wird es auch keine öffentlichen Interviews o.ä. mit Einzelpersonen von Ultras Frankfurt geben. Und wenn sowas der Preis für eine kleine Antwort von Stefan Krieger ist, dann ist der Preis trotz Kaffee & Kuchen obendrauf zu hoch, es gibt nämlich Medienvertreter, die sich dafür vermutlich ihren Minipimmel ausreißen würden.

  350. Mich würden die Gründe interessieren, aus denen „die Ultras“ keine Interviews geben.

  351. ZITAT:
    „Mich würden die Gründe interessieren, aus denen „die Ultras“ keine Interviews geben.“

    Hat er eigentlich beantwortet, wenn man aufmerksam liest.

  352. ZITAT:
    „Mich würden die Gründe interessieren, aus denen „die Ultras“ keine Interviews geben.“

    Paragraf eins, jeder macht seins. ;-)

    Das liegt ja irgegendwie auf der Hand: Man/frau will da eben keine Wichtigtuer züchten, die als liebes oder böses Mediengesicht ständig eine völlig heterogene Gruppierung repräsentieren bzw. für diese sprechen sollen. Geht ja kaum.

  353. was ich nicht verstehe: schreibt maxfanatic jetzt hier und im forum als privatperson oder als ultra (nicht als vertreter der ultras, habe ich schon verstanden, die gibt es nicht bzw die äußern sich nicht hier), oder ist das sozusagen eines und nicht zu trennen?

  354. Ich diskutiere net mit, weil mir jedwedes Insiderwissen fehlt. Allerdings glaube ich noch zu wissen, wie ß aussieht.
    Hoffe da auf einen kleinen Pluspunkt.

  355. ZITAT:
    „Und wenn sowas der Preis für eine kleine Antwort von Stefan Krieger ist, dann ist der Preis trotz Kaffee & Kuchen obendrauf zu hoch, es gibt nämlich Medienvertreter, die sich dafür vermutlich ihren Minipimmel ausreißen würden.“

    Manchmal ist diese Arroganz einfach nur zum Weglaufen.

  356. Verständnisrückfrage:
    – Es gibt keine Interviews, weil eine führerlose Gesellschaft auch kein einheitliches Willensbild hat. (#365)
    und/oder
    – Die Presse ist strukturell überlegen und man hat es nicht in der Hand, was aus potentiellen Interviews gemacht wird (so verstehe ich Maxfanatic).
    Sind das die Gründe? Mir schien nach #362, dass es weitere oder andere Gründe gibt.

  357. Busbremser (SDB)

    Gute Güte. Gehts hier immer noch um Minipimmel? Immer noch nicht genug Aufmerksamkeit?

  358. Und Ruhm und Ehre der Gruppe Koreanderversteher. Fühle mich zugehörig.

  359. ZITAT:
    „Ich diskutiere net mit, weil mir jedwedes Insiderwissen fehlt. Allerdings glaube ich noch zu wissen, wie ß aussieht.“

    Das geht mir auch so, ich frage wirklich nur nach. Und vor 2 Wochen habe ich ß noch erkannt. Sie wird sich doch nicht verändert haben?

  360. Und: Es kommt nicht auf die Größe an!

  361. ZITAT:
    „Und vor 2 Wochen habe ich ß noch erkannt. Sie wird sich doch nicht verändert haben?“

    nur zu ihrem Vorteil

  362. Da fällt mir auf: Vice Sports hat doch ständig Ultra-Texte. Oder sind das nur folkloristische Second Hand-Geschichtchen im „Gala goes Radikal-Modus“?

    :-o

  363. ZITAT:
    „nur zu ihrem Vorteil“

    Ganz neue Töne, junger Freund…

  364. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Und vor 2 Wochen habe ich ß noch erkannt. Sie wird sich doch nicht verändert haben?“

    nur zu ihrem Vorteil“

    Fast nicht mehr möglich.

  365. Dieser Sommer währt eindeutig zu lange

  366. ZITAT:
    „Verständnisrückfrage:
    – Es gibt keine Interviews, weil eine führerlose Gesellschaft auch kein einheitliches Willensbild hat. (#365)
    und/oder
    – Die Presse ist strukturell überlegen und man hat es nicht in der Hand, was aus potentiellen Interviews gemacht wird (so verstehe ich Maxfanatic).
    Sind das die Gründe? Mir schien nach #362, dass es weitere oder andere Gründe gibt.“

    Beides stimmt wohl imho.

    Wobei Aspekt zwei dann doch etwas irritierend wäre…Also wenn man immer noch auf „Deutsche Presse halt die Goschen“ setzen würde, was doch schon die „Lügenpresse-Schreihälse“ seit ca. 3 Jahren übernommen haben.

  367. ZITAT:
    „Und meinetwegen – dann wütet hier der Mob vor allem wegen der Strafen. Aber was ist dann mit den neutralen Medien, z.B. Der Frankfurter Rundschau? Wo sind die Titelseiten, Kommentare, Fernsehberichte? Wird wenn überhaupt beiläufig gegen Ende des Artikels erwähnt,…“

    Ich finde die Frage irreführend. Impliziert sie doch, daß gleiche Taten unterschiedlich gewertet werden. Ich habe aber bisher noch niemand (schon gar nicht Lilienfans) gelesen oder gehört, der das Abschießen von Raketen in Ordnung fand, nur weil es die netten Darmstätter waren.
    Passender fände ich die Frage, warum Eintracht Frankfurt ein höheres Medieninteresse hervorruft als Darmstadt 98.
    Und die Frage ist in der Tat recht einfach zu beantworten.

    BTW:
    ZITAT:
    „blog-g Tabellenraten – Spieltag 2
    http://www.directupload.net/fi.....mn_pdf.htm

    :-))

  368. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass es immer noch Leute gibt, die versuchen, das Treiben unserer „Fans“ in Magdeburg zu relativieren. Und sei es nur dadurch, darauf hinzuweisen, dass es auch noch andere Idioten gibt, die sich genauso benehmen.

  369. Ich lese gerade der österreichische Skandalkleber ist Made in Germany? Ist das verifiziert?

  370. ZITAT:
    „Ich lese gerade der österreichische Skandalkleber ist Made in Germany? Ist das verifiziert?“

    :-)

  371. Ich möchte bei der Gelegenheit zu Protokoll geben, daß ich keinerlei Interesse an irgendwelchen Verlautbarungen von Menschen oder Gruppierungen habe, deren Verhalten für sich spricht. Danke.

  372. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Mich würden die Gründe interessieren, aus denen „die Ultras“ keine Interviews geben.“

    Hat er eigentlich beantwortet, wenn man aufmerksam liest.“

    Na dann erklärs doch mal.. Mach.. Ich bin echt gespannt….Obwohl wenn ichs recht überlege lass es.. Bei diesem selbstverliebten Gewäsch der selbsternannten Hefe der sogenannten „organisierten“ Fans ist jedes Wort zuviel.
    Alle Jahre wieder kackt man dem DFB , der Eintracht oder sonstwem in den Garten. Mit Ansage, nicht ohne – wie jedesmal- der Presse zu erklären was sie für Lappen sind… .Dann merkt man, dass man Shice gebaut hat , auf einmal benötigt man die nützlichen Idioten wieder. Dann steigt man hinab ins Forum, läßt sich von reggaetypen und Konsorten die Rosette küssen und wirbt um Verständnis für den ewig gleichen Unsinn.. In ellenlangen Elaboraten , wird dann dem staunenden Volk erzählt ,dass man eigentlich überhaupt nicht gewillt ist , sich irgendwie auf Diskussionen einzulassen, um dann , oh Wunder, zu verkünden …worum es eigentlich geht, ging, oder gehen wird…. Die Lufthoheit über dem Stammtisch.. Hurra.. Und die Leute glauben es auch noch:-)

    Na, und dann probiert man es eben hier auch.. Rhetorisch ganz nett geschrieben, indes trifft man hier auf bornierte Alte Männer die ungern von ihrer vorgefassten Meinung abweichen. Tja…
    .Ich persönlich bin gerne borniert, sehr sehr gerne sogar.. In acht von zehn Fällen hab ich sogar recht. . Das bricht sich bei mir immer dann Bahn , wenn man das Gefühl hat , jedesmal vershicert zu werden. Es ist ja nett sich auf Diskussionen einzulassen,
    , abzuwägen, zu differenzieren, Verbote in Frage zu stellen , sich gegen Kollektivstrafen zu positionieren, offene Briefe zu schreiben, , um der “ Eintracht“ willen zusammenzurücken.. das macht man einmal, zweimal, vielleicht auch dreimal und wenn man ganz besonders dämlich ist, auch viermal..
    Und immer kommt der Punkt wo die eingeforderte Solidarität mißbraucht , die eigenen Interessen durchgesetzt werden und man dem Rest des Pöbels mit dem Hintern ins Gesicht springt … Indes… irgendwann ist man dann beim guten Abraham Lincoln, der dereinst sagte.. „Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen.“

    In Österreich ist man noch direkter.. “ Gehts scheißen“

    Und vor diesem Kameraden esszett sollte er sich wirklich in Acht nehmen, sonst nimmt es wirklich mal ein böses Ende..

    Apropos böses Ende.. Ich rege an heute mal den Kommentar von Michael Horeni in der FAZ über Red Bull zu lesen… Ich danke unseren Hornochsen auch dafür diesem Modell den Weg bereitet zu haben.

  373. ZITAT:
    „Ich lese gerade der österreichische Skandalkleber ist Made in Germany? Ist das verifiziert?“

    ja, Probleme mit Kleber aus Deutschland. Bitte keine Witze mehr mit Gundula Gause, hatten wir heute schon alle.

  374. 386 hg

    guter text. hab ich so noch gar nicht gesehen.

  375. ZITAT:
    „… sich gegen Kollektivstrafen zu positionieren …“

    Von Kollektivstrafen halte ich – weit über die so-named Ultra-Szene hinaus – absolut generell und überhaupt garnix. Weil davon immer – ausnahmslos – auch Unbeteiligte und wenig Beteiligte betroffen sind, deren ‚Bestrafung‘ wiederum neues Unrecht wäre.
    Und kein Recht hat das Recht, ungestraft Unrecht als Recht zu verkünden.

    Nutzt sich in der täglich erlebten Praxis ab. Leider. Bleibt aber als erstrebenswertes Ziel erhalten.
    Also in etwa so wie die Meisterschaft. Oder so ähnlich.

  376. Eine Situation, welcher man derweil alltäglich begegnet.

    Grundsätzlich wäre ich ja so gestrickt, meinen Respekt mit der Gießkanne verteilen zu mögen.

    Ungeschickterweise stellt sich gerade dort, woher dieser am selbstverständlichsten eingefordert wird, die Frage:
    Wofür ?

  377. Vielleicht lag es ja nur an den roten Lappen? Wenn wir wieder als Juventus auftreten täten, wer soll uns da stoppen?

  378. Die holländischen Ultras beschießen sogar KInder im gegnerischen Block :
    http://www.kicker.de/news/vide.....erdam.html

  379. Aigner verletzt. Innenbandanriss. Fällt wochenlang aus.
    Wird wohl nix mit dem Aufstiegsnachschlag.

  380. Aigner hat Innenbandriss.

  381. Hurra, mein erster CE!

  382. Die 60er gefallen mir echt gut diese Saison. Die ham ma richtig Geld in die Hand genommen.

  383. Den Fabian wollen die doch auch im Winter?

  384. Da muss man jetzt schon aufpassen.

  385. ZITAT:
    „Die holländischen Ultras beschießen sogar KInder im gegnerischen Block :
    http://www.kicker.de/news/vide.....erdam.html

    Was ne geile Aktion!

  386. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Die holländischen Ultras beschießen sogar KInder im gegnerischen Block :
    http://www.kicker.de/news/vide.....erdam.html

    Was ne geile Aktion!“

    Wäre mal eine Anregung, die Maxfanatic aufnehmen könnte.

    Was stört, ist, dass vor kicker.tv Reklame für die Sportschau läuft – müssen die da auch noch Werbung schalten von den Zwangsgebühren, als nervten die nicht so schon genug.

  387. ZITAT:
    „Varela fällt 3 bis 4 Monate aus
    http://www.wiesbadener-kurier......287189.htm

    Scheisse

  388. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Varela fällt 3 bis 4 Monate aus
    http://www.wiesbadener-kurier......287189.htm

    Scheisse“

    Ich überlege gerade, welcher Neuzugang noch nicht prompt krank ausgefallen ist. Ich glaube, der Herr Gott ist durchgängig gesund, aber sonst… Jede Pommesbude macht Einstellungsuntersuchungen.

  389. ZITAT:
    „Varela fällt 3 bis 4 Monate aus
    http://www.wiesbadener-kurier......287189.htm

    Wer ist das?

  390. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Varela fällt 3 bis 4 Monate aus
    http://www.wiesbadener-kurier......287189.htm

    „Scheisse“

    Besser hätte ich es nicht kommentieren können. :(
    Gute Genesung.

  391. Was ein Pech für Varela. Gute und hoffentlich schnelle Genesung

  392. „ZITAT:

    .Ich persönlich bin gerne borniert, sehr sehr gerne sogar.. In acht von zehn Fällen hab ich sogar recht.

    Und ich in zehn von zehn Fällen. Einfach weil ich das behaupte. Ich weiß tatsächlich nicht, ob man das noch Borniertheit nennen kann…

  393. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    „ZITAT:

    .Ich persönlich bin gerne borniert, sehr sehr gerne sogar.. In acht von zehn Fällen hab ich sogar recht.

    Und ich in zehn von zehn Fällen. Einfach weil ich das behaupte. Ich weiß tatsächlich nicht, ob man das noch Borniertheit nennen kann…“

    Was macht die Schieflage? Kannste den Kopp wieder grad halten?

  394. ZITAT:
    „Die holländischen Ultras beschießen sogar KInder im gegnerischen Block :
    http://www.kicker.de/news/vide.....erdam.html

    Mein Gott ist das allerliebst.

  395. Ich finde Kollektivstrafen scheiße. Und Atomkrieg. Und diese fitzeligen Öffnungsdinger der Zellophanverpackung von CD Hüllen – die finde ich auch scheiße.

  396. Ich halte mich auch gerne mal da auf wo ich die Leute nicht mag und ich nicht mit ihnen diskutieren möchte.
    Ist wahrscheinlich sowas wie Sozialstunden.
    Fanatischer Max, du gehst in den Blog G!
    Och nöööö.
    Doch. Ab gehts.
    Menno, immer ich.

  397. Wir haben dem Glubb mit Blum die Seele genommen.

  398. Die Logik, die Maxfanatic sich zu „den Medien“ und dem selbstauferlegten Ultra-Redeverbot mit eben diesen zurechtschwurbelt („gute Gründe“), erinnert mich an Helmut Kohl und sein Ehrenwort. So,wie mich bei dem einen die Spendernamen interessieren, interessieren mich die „guten Gründe“ der (einzelnen wie kollektiven) Randalemeister – speziell mit dem oben genannten Angebot von Aufzeichnung und Autorisierung. Ich bin ganz Ohr. #mausgerutscht

  399. Der Bank vom Glubb.

  400. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Varela fällt 3 bis 4 Monate aus

    Ich überlege gerade, welcher Neuzugang noch nicht prompt krank ausgefallen ist. Ich glaube, der Herr Gott ist durchgängig gesund, aber sonst… Jede Pommesbude macht Einstellungsuntersuchungen.“

    Dir ist aber schon klar das die Verletzung im Spiel passiert ist? Nach Foul von Schipplock an Varela?

  401. ZITAT:
    „Mich würden die Gründe interessieren, aus denen „die Ultras“ keine Interviews geben.“

    Ich könnte ja sagen, für eine Antwort musst du an den… Aber lassen wir das. Ich liste einfach mal stichpunktartig auf, was mir da an Gründen einfällt:

    – zu allererst sind das einfach schlechte Erfahrungen aus der Zeit, in der hin und wieder noch Medien/Studenten/Forschern/etc. Zugang gegeben wurde. Da kam oft hanebüchenes raus. An der Stelle sei auch erwähnt, dass ein „Ultraforscher“, der durchaus mit einigen Szenen in engem Kontakt stand und Bücher über Ultras verfasst hat, letzten Endes als Verfassungsschutz-Mann enttarnt wurde. Martin Thein hieß der gute, und er hat sich echt höflich herangewanzt, auch das Buch war nicht unbedingt schlecht. Bei UF ist er dennnoch mit seinen Anfragen abgeblitzt, auch wenn er auf Veranstaltungen einladen wurde usw. usf. Andere Gruppen haben ihn in ihre Räumlichkeiten gelassen…

    – in dem Kontext ist natürlich zu erwähnen, dass es auch strafrechtlich relevante Dinge gibt, die passieren. Es ist auch kein Geheimnis, dass es bei Ultras Einstellungen gibt, die nicht immer im Einklang mit dem Gesetz stehen. Wenn man sich dafür entscheidet, sich öffentlich der Presse gegenüber zu äußern, gebietet aber der Respekt, das nicht nur dann zu tun, wenn man eigene Anliegen vertreten will, sondern auch Stellung nehmen muss, wenn es andere Vorfälle gibt. Ich wüsste nicht, wie das eine Person tun soll, ohne unehrlich zu sein (dann kann man es auch lassen) und ohne sich selbst in persönliche Probleme zu bringen. Die Nürnberger machen das beispielsweise trotzdem, ich würde das als schwierige Gratwanderung bezeichnen, die oft evtl. auch mehr schadet als bringt.

    – Dazu kommt, dass es selbstverständlich eine heterogene Gruppe gibt, in der sich zwar Konsens finden lässt und durchaus auch Personen, die für die Gruppe sprechen können. Es wäre aber in öffentlichen Gesprächen selbstredend noch anders, als in nichtöffentlichen.

    – Hier kommen wir dann an einen weiteren sehr wichtigen Punkt: Das ganze ist eine Menge Arbeit. Da es niemanden gibt, der auch nur einen Cent daran verdient, gleichermaßen aber auch so schon genug Aufwand anfällt (Ich denke, jeder, der sich ehrenamtlich engagiert kann beurteilen,dass Organisationsarbeiten auch in kleinen Vereinen o.ä. ne Menge Aufwand bedeutet; bei mehreren hundert Menschen, großen Choreos, etc. kann man das mal hochrechnen)

    – Zu guter Letzt stellt sich auch die Frage, für wen das geschehen soll. Es ist ja offensichtlich, dass es ohnehin nicht gelingt, alle von der eigenen Sichtweise zu überzeugen oder sie nahezubringen. Dementsprechend ist es sinnvoll, sich an der Stelle auf diejenigen zu konzentrieren, denen man nicht alles von A bis Z erklären muss. Das soll nicht despektierlich klingen, aber wichtig für Ultras ist in erster Linie das Verhältnis zu den restlichen aktiven Fans, vielleicht noch zum eigenen Verein und im Idealfall zu den anderen Stadionbesuchern. Auf anderen Ebenen ist die Zahl und vor allem die Reichweite der „anderen Seite“ ohnehin größer, ein positiver Artikel unter zwanzig negativen wird nur wenige dazu bringen, ihren Horizont zu erweitern, es ist in der heutigen Zeit doch sowieso so, dass man im Regelfall in seiner eigenen Blase lebt und das liest und weiterverbreitet, was eh schon die eigene Meinung ist.

    Es gibt sicherlich noch weitere Gründe, das waren jetzt die, die mir auf Anhieb einfallen und in einem ganz einfachen Fazit münden:

    Es lohnt sich nicht. Es ist die Mühe nicht wert, das Risiko nicht wert und die Arbeit an anderer Stelle besser aufgehoben. Klassische Kosten-Nutzen-Rechnung – abgesehen davon, dass natürlich auch Ultras gerne mal verallgemeinern und daher der Ärger groß wäre, würde man bspw. der FR ein Interview geben und eine Woche später erscheint an der gleichen Stelle ein Hetzartikel der „Rübe ab!“ fordert – was gar nicht ausgeschlossen werden kann, denn wie Stefan sagte: Eine Redaktion ist ebenso nicht homogen, höchstens in Nischenmagazinen – und ohnehin übernehmen viele Zeitungen ja heute Inhalte von zentralen Redaktionsnetzwerken etc. Übrigens äußert sich Ultras Frankfurt auch nicht in bundesweiten Ultra-Fanzines, auch das ist die Mühe nicht wert. Ähnlich ist es mit Statements im Internet – durch Facebook etc., die zunehmend verrohte Diskussionskultur und die Anonymität des Internets macht das oft einfach keinen Sinn – für beide Seiten.

    Man kann sich durchaus daran stören und es wäre sicherlich einfacher für eine Gruppe, öffentlich Dinge zu äußern, die vielleicht gar nicht der Realität entsprechen. Dem Selbstverständnis entspricht aber, lieber ehrlich zu sein – dann ist von manchen Dingen, wie Pyro, eben auch keine Distanzierung möglich, auch wenn damit viel öffentlicher Druck vermieden werden könnte. Was im dreckigen Politikgeschäft z.B. gemauschelt wird, ist einfach nicht der passende Stil für Ultras – zumindest in Frankfurt. Andere Szenen handhaben auch das anders. Wir haben dafür bspw. das Stöffche, wer es schon mal in der Hand hatte, wird sehen, dass es dort durchaus auch Texte gibt, die sich ausführlicher mit gern diskutierten Themen auseinandersetzen, auch nicht immer un-selbstkritisch. Aber eben im eigenen Rahmen, da wo es am besten aufgehoben ist.

  402. Der neunfache deutsche Meister hat gerade den schlechtesten Saisonstart aller Zeiten klar gemacht.
    Denen ist die Relegation nicht bekommen.

  403. ZITAT:
    „Wir haben dem Glubb mit Blum die Seele genommen.“

    Das fränkische Herz blutet.

    https://www.youtube.com/watch?....._d6d-E_DwQ

  404. ZITAT:
    „Ich halte mich auch gerne mal da auf wo ich die Leute nicht mag und ich nicht mit ihnen diskutieren möchte.
    Ist wahrscheinlich sowas wie Sozialstunden.
    Fanatischer Max, du gehst in den Blog G!
    Och nöööö.
    Doch. Ab gehts.
    Menno, immer ich.“

    Nö nö, das mache ich ganz freiwillig, wenn es mich mal überkommt. Wie gesagt: Weder das Publikum hier, noch das im Forum oder gar in der großen breiten Öffentlichkeit ist letztenendes so wichtig für eine Ultragruppe, dass man dort unbedingt diskutieren, missionieren oder überzeugen müsste. Stößt vll. auch nicht bei allen auf Begeisterung, dass es überhaupt getan wird, aber ich sehe es als Versuch, mal die eigene Bubble zu verlassen. Das würde ich übrigens allen Menschen durchaus empfehlen, auch wenn es vielleicht „nichts bringt“, schärft das manchmal die Blicke und man kann auch mal was für sich mitnehmen. Schwierig wird es eben, wenn – wie es im Internet meist geschieht, dafür ist dieser Blog auch ein Paradebeispiel – sich nur einzelne Dinge herausgepickt werden und man sich daran dann aufhängt.

  405. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich halte mich auch gerne mal da auf wo ich die Leute nicht mag und ich nicht mit ihnen diskutieren möchte.
    Ist wahrscheinlich sowas wie Sozialstunden.
    Fanatischer Max, du gehst in den Blog G!
    Och nöööö.
    Doch. Ab gehts.
    Menno, immer ich.“

    Nö nö, das mache ich ganz freiwillig, wenn es mich mal überkommt. Wie gesagt: Weder das Publikum hier, noch das im Forum oder gar in der großen breiten Öffentlichkeit ist letztenendes so wichtig für eine Ultragruppe, dass man dort unbedingt diskutieren, missionieren oder überzeugen müsste. Stößt vll. auch nicht bei allen auf Begeisterung, dass es überhaupt getan wird, aber ich sehe es als Versuch, mal die eigene Bubble zu verlassen. Das würde ich übrigens allen Menschen durchaus empfehlen, auch wenn es vielleicht „nichts bringt“, schärft das manchmal die Blicke und man kann auch mal was für sich mitnehmen. Schwierig wird es eben, wenn – wie es im Internet meist geschieht, dafür ist dieser Blog auch ein Paradebeispiel – sich nur einzelne Dinge herausgepickt werden und man sich daran dann aufhängt.“

    Wird sich übrigens auch daran ablesen lassen, wie viele von den Pöblern, die bei der Frage nach den guten Gründen mal wieder einen Punkt für sich erkannt haben, in dem sie nochmal schön abrotzen können, sich damit tatsächlich dann inhaltlich auseinandersetzen, weil es entgegen aller Erwartungen mal eine lange Antwort gab, in der ich mir sogar jeglichen Sarkasmus versucht habe zu verkneifen. Viel zu oft geht es den Leuten hier und überall im Netz doch darum, möglichst viel Applaus und Anerkennung zu bekommen. Ob bei Facebook in Form von Likes oder hier in Form von lobenden Kommentaren, weil man dem Minipimmel besonders gewitzt eine verpasst hat. Kann ich nachvollziehen, mache ich zugegeben auch sehr gerne, Steilvorlagen dafür bietet aber nun halt auch nur der, der sich wenigstens inhaltlich äußert.

  406. „Stößt vll. auch nicht bei allen auf Begeisterung, dass es überhaupt getan wird, aber ich sehe es als Versuch, mal die eigene Bubble zu verlassen. „

    Sorry, auch wenn ich hier einer der wenigen bin – aber auch nicht alles utlra-geil finde an den Ultras -, aber Ich finde das übrigens super von dir das Gespräch zu suchen, echt jetzt.

  407. Ist UF97 eigentlich ein e.V.?

  408. Albert schick ihm deine Telefonnummer. Dann könnt ihr beide viel Spass haben.

  409. Ich finde einiges vom Aussenminister nicht uninteressant.

  410. Mir gefällt das wenn mir jemand dermaßen ausführlich, wortgewaltig und detailliert erklärt, dass es ihm zu viel Aufwand ist, mir etwas zu erklären.

    Das zum Thema Steilvorlage. Die übrigen Gründe kann ich größtenteils gut nachvollziehen.

  411. ZITAT:
    „Albert schick ihm deine Telefonnummer. Dann könnt ihr beide viel Spass haben.“

    Wie kommst du eigentlich darauf, dass das hier deine Internet-Bar ist? Würde mich echt mal interessieren. Ach, nee, doch nicht…deine kleinkarrierte Welt – dein „verslumtes“ Köpflein, um dich mal zu paraphrasieren – sind dann doch nicht spannend genug.

  412. Wenn er euch erklärt hat warum ich als Ultra mitm Küchentuch umn Kopp den Zug nach Rostock bewerfen muss, Pyro zünden, Raketen in Nachbarblocks schießen und dem Verein zwei dreimal im Jahr eklatant schaden muss sagt mir Bescheid.
    Bis dahin gute N8.

  413. Einfrank Trachtfurt

    Meiner unmaßgeblichen Meinung nach ein Hilfeschrei nach Liebe und Anerkennung.

  414. Wann genau darf man sich als abrotzender Pöbler, der besser aufpasst, wenn er mal ins Freie tritt, angesprochen fühlen?

  415. Ich würde es ja gerne verstehen. …
    Schwierig. Na gut, trotzdem.

    ZITAT [318]:
    „… Zu guter Letzt stellt sich auch die Frage, für wen das geschehen soll. …“
    Äh, nö, nicht zuletzt, sondern zuerst, zumindest, wenn gewünscht wird, dass etwas verstanden wird (neu), was bislang nicht verstanden wurde (alt), wäre sowas wie Erklärung nicht ganz dumm.
    Zumal, wenn du es so untermauern möchtest:
    ZITAT:
    „… Dementsprechend ist es sinnvoll, sich an der Stelle auf diejenigen zu konzentrieren, denen man nicht alles von A bis Z erklären muss. Das soll nicht despektierlich klingen, aber wichtig für Ultras ist in erster Linie das Verhältnis zu den restlichen aktiven Fans, vielleicht noch zum eigenen Verein und im Idealfall zu den anderen Stadionbesuchern. …“
    Auf einer möglichst großen breiten ‚Basis“ aufzubauen, ist für einen erkenntnisreichen Austausch sinnvoller, als bei 1+1=2 anzufangen, logisch und nachvollziehbarer.

    Nur: Wie bitteschön könnte das Verhältnis zu „den restlichen aktiven Fans, vielleicht noch zum eigenen Verein und im Idealfall zu den anderen Stadionbesuchern“ erklärt, geklärt und möglicherweise verbessert werden – wenn es nicht seitens der Ultras versucht wird, es zu erklären und verständlich zu machen?
    Der geneigte SGE-Fan (entsprechend durchs Elternhaus/’Umfeld’/Freundeskreis was-auch-immer sozialisiert), nimmt eine ‚Gruppe‘ wahr, die nett anzuschauende Choreos im Waldstadion veranstaltet – wenn der DFB nicht gerade blöderweise diese Choreos verboten hätte, weil …
    Der geneigte SGE-Fan ist durchaus in der Lage, entsprechend adrett gekleidet Dutzende von Kilometern in fernen Landen – und sei es nur im Nachbar-Bundesland – durch die Gegend zu latschen, allein zur Dokumentation, dass die glorreiche (?) Eintracht Frankfurt da ist.
    Um dann – Wochen nach der beeindruckenden Vorstellung – in Erfahrung zu bringen, dass er beim nächsten Auswärtsspiel zuhause auf dem Sofa hocken darf/muss.
    Undsoweiterundsofort.
    Die „Regeln“, nach denen der BuLi-Zirkus ablaufen soll/muss, sind bekannt. Dafür sorgen DFB und DFL.
    Muss man nich gut finden, ist aber so.
    Und wenn ständig mitm Kopp gegen Wände gerannt wird, sollten die Wände nicht als Bösewicht herhalten müssen.
    Just my 2 pennies ;)

  416. ZITAT:
    „Meiner unmaßgeblichen Meinung nach ein Hilfeschrei nach Liebe und Anerkennung.“

    Ja, ich kann nicht schlafen, bis ich endlich etwas Zuneigung von dir erhalte.

    Aber ernsthaft, welches Selbstverständnis steckt dahinter, wenn man so etwas postet, wie oben zitiert? Denkt ihr wirklich, dass mein Seelenheil oder das von anderen aktiven Fans daran hängt, was Menschen, mit denen man noch nie im Leben ein Wort gewechselt hat, von einem halten? Das würde mich doch einmal interessieren. Warum ich hier mitunter schreibe, habe ich ja ausführlich erklärt. Vielleicht halten sich aber doch andere als die hier vielmals diskreditierten fälschlicherweise für den Nabel der Welt.
    Naja… q.e.d. – die meisten der Reaktionen hier. Nicht alle.

    (Nebenbei bemerkt gibt es auch hier im Blog Personen, für die bei mir das Kriterium „noch nie ein Wort gewechselt“ nicht vorliegt, was nicht heißt, dass das bei diesen Leuten grundsätzlich – wie andersherum sicher auch – anders gelagert wäre. Aber wenn HeinzGründel über mich herzieht, weiß ich wenigstens, um wen es sich handelt und kann das einordnen.)

  417. @Maxdata der Ultra
    In den 82 Logen steckt wesentlich mehr potenzielle kriminelle Energie als wir Kunden es war haben wollen.

  418. Der Singsang der letzten Jahre aus der Kurve spiegelt die Leistung der Mannschaft wieder.

  419. ZITAT:
    „… Dementsprechend ist es sinnvoll, sich an der Stelle auf diejenigen zu konzentrieren, denen man nicht alles von A bis Z erklären muss. Das soll nicht despektierlich klingen, aber wichtig für Ultras ist in erster Linie das Verhältnis zu den restlichen aktiven Fans, vielleicht noch zum eigenen Verein und im Idealfall zu den anderen Stadionbesuchern. …“
    Auf einer möglichst großen breiten ‚Basis“ aufzubauen, ist für einen erkenntnisreichen Austausch sinnvoller, als bei 1+1=2 anzufangen, logisch und nachvollziehbarer.

    Nur: Wie bitteschön könnte das Verhältnis zu „den restlichen aktiven Fans, vielleicht noch zum eigenen Verein und im Idealfall zu den anderen Stadionbesuchern“ erklärt, geklärt und möglicherweise verbessert werden – wenn es nicht seitens der Ultras versucht wird, es zu erklären und verständlich zu machen?

    Nun, das geschieht. Das mag man im Internet nicht mitbekommen, aber es ist so. Ich habe auch nie behauptet, dass in Frankfurt aktuell der Idealfall vorliegt. Mit der großen Menge der „anderen Stadionbesucher“ existiert diese Kommunikation momentan nicht wirklich, aber ich persönlich sehe den Punkt, man müsse „mit einer möglichst breiten Masse“ im Austausch sein, auch einfach grundlegend anders. Vielen Menschen, die ins Stadion gehen, wird man die Gedanken und Vorstellungen von Ultras niemals vollständig vermitteln können, das ist ganz klar und bei der Masse an Zuschauern, die in der Bundesliga eben ins Stadion gehen, normal. In unteren Ligen machen Ultras und aktive Fans teilweise einen beträchtlichen Teil der Zuschauer aus, in Frankfurt eben nur einen geringen. Wenn viele der übrigen Ultras dann nicht leiden können, ist das doch völlig okay, ich mag auch viele Eintrachtfans und deren Vorstellung vom Fansein nicht. Ohne da irgendwem irgendwas absprechen zu wollen. Aber es ist doch klar: Mit den Menschen habe ich genausowenig gemein, wie mit anderen Menschen, außer, dass sie eben den gleichen Fussballverein mögen wie ich.

  420. Im Übrigen bin ich deutlich zu blöd für diese Zitierfunktion hier, man möge mir das verzeihen.

  421. Beckip (Licher 1854)

    Ah, der Goebbels des Blogs hat sich wieder mal herabgelassen, sich auszukotzen.
    Max, ich verstehe deine Beweggründe sehr gut, nur hier bei der Elite der Bornierten bist du völlig fehl am Platz.
    Wie ich übrigens auch, nur um den Angesprochenen den Wind aus den Segeln zu nehmen.

  422. Hat hier eigentlich schon mal jemand erwähnt, dass das ein Scheíß-Spiel war?

  423. ZITAT:
    „… Vielen Menschen, die ins Stadion gehen, wird man die Gedanken und Vorstellungen von Ultras niemals vollständig vermitteln können, das ist ganz klar …“
    Eben. Mehr als klar. Aber warum nicht den Versuch unternehmen, über wen-oder-was auch immer wenigstens einen Ansatz dazu vermitteln zu wollen? Selbst dann, wenn’s schief gehen sollte? Himmelnochmal, wenn man hinfällt, steht man wieder auf!
    Und wenn ein Kicker einen Ball nicht so trifft, wie er’s will, versucht ers halt nochmal. Und nochmal. Bis es verammt nochmal klappt.
    Das ist es, was ich bei der ganzen Diskussion – die mir wichtig und richtig scheint – nicht verstehe. Leider.

  424. „Wie ich übrigens auch …“ – Du bist überall fehl am Platz. Trottel.

  425. ZITAT:
    „Ah, der G… des Blogs hat sich wieder mal herabgelassen, sich auszukotzen.“

    Hat der nicht auch die Indianer auf dem Gewissen?
    Lauter Krieger unter sich :D

  426. Und der nächste Trottel kommt um die Ecke gebogen. Unfassbar, Smariter.

  427. ZITAT:
    „“Wie ich übrigens auch …“ – Du bist überall fehl am Platz. Trottel.“

    Da sprichst du ein wahres Wort gelassen aus, Fettsteiß ;-)

  428. Möchte betonen das ich hier um keine Ecke biege.So.

  429. ZITAT:
    „Und der nächste Trottel kommt um die Ecke gebogen. Unfassbar, Smariter.“

    Wolltest Du „Smarter“ schreiben?
    Ich weiß ja nicht, was Du denkst, das ich da geschrieben habe. Vieleicht klärt Dich ja der Kollege Pilsbier Winnetou Enigma Beckip auf. :)

  430. Zitat:
    „Und vor diesem Kameraden esszett sollte er sich wirklich in Acht nehmen, sonst nimmt es wirklich mal ein böses Ende..“

    Don’t mess with
    Esszett
    !

  431. Lieber max,

    das Selbstverständnis der Ultras, so wie ich das bisher mitbekommen habe, ist es, unsere Mannschaft, Eintracht Frankfurt, bestmöglich zu unterstützen.

    Wenn durch Aktionen wie Pyro zünden, Raketen in Nachbarblocks schießen dem Verein dadurch zwei dreimal im Jahr eklatant geschadet wird, Wie lässt sich das mit diesem hochgelobten Selbstverstänsnis in Einklang bringen?
    Die Regeln Haben nun mal der Staat, das Land, die Stadt, der Verband, die Liga und der Verein festgelegt, da nutzt diskutieren genauso wenig wie bei einem Abseitstor.

    Denn durch die ganzen Idiotien, die da in den letzten Jahren passiert sind,
    HABT IHR UNS MINDESTENS 2-3 (GUTE) SPIELER GEKOSTET!

    So, und wenn ich euch irgendwann mal wieder ernst nehme sollte, bringt ihr Euer Selbstverständnis erstmal wieder mit der Realität in Einklang und stoppt alle Individuen, die sich AUF UNSERE KOSTEN mit idiotischen Aktionen wie Pyro, Rauch, Gewalt etc. selbst profileieren wollen. DIE stehen nämlich mit Ihrem Tun und Handeln dem eigentlichen Ultra-Selbstverständnis komplett entgegen.

    Und dann noch:

    ZITAT:
    „Der Singsang der letzten Jahre aus der Kurve spiegelt die Leistung der Mannschaft wieder.“

    Sehe ich genauso – wer unbedingt singen will soll zum Männerchor gehen.
    Der letzte Schlachtruf, der was gebracht hat, war in Porto.

    Hört endlich mal auf, immer die Ursachen und Probleme woanders zu suchen,
    seid nicht GEGEN die anderen, sondern FÜR unsere Mannschaft!

    Als kleinen Anfang hab ich mir da eine Übung für Euch ausgedacht:
    Anstatt zum x-ten mal irgendeinen Schmähgesang auf die anderen loszulassen,
    einfach mal nur eine Halbzeit die Eintracht mit „Eintracht, Eintracht, Eintraaaacht“ an-feuern und be-feuern?!
    Ok, ne Halbzeit ist lang, 15min tun es für den Anfang auch, Am besten die Schlussviertelstunde ;)
    Das kostet auch gar nix, nur ein bisschen Abstimmung untereinander, der Rest macht dann so mit, weil sich das a) einfach und eingängig ist und b) in allen Gemütslagen mitgrölen lässt.
    Wichtig ist dabei nur, dass das unter allen Umständen durchgängig durchgezogen wird!

    Die Hoffnung hab ich wohl, dass des einer kapiert, allein mir fehlt der Glaube.

    Nun denn, gute Nacht und viele Grüße aus dem Urlaub.

  432. Alles im Zusammenhang mit Goebbels erörtere ich sehr gerne in einem persönlichen Gespräch. Z.B. vorm Lev Spiel am Gleisdreieck.

    Hier nicht.

  433. ZITAT:
    „Hat hier eigentlich schon mal jemand erwähnt, dass das ein Scheíß-Spiel war?“

    Nee … ich glaube, du bist der erste.

  434. @Maxfanatic
    Du kannst uns Arroganz vorwerfen und bei mir hättest Du damit oftmals recht.
    Eines solltest Du aber lassen, uns für dämlich halten.
    In regelmässigen Abständen knallt es und dann geht die Kette los:
    – Alles nicht so schlimm/aber die anneren
    – Waren es überhaupt Ultras?
    – Verwirrte Einzeltäter
    – Stellungnahme mit „Zäsur“ o.a. und man muss aufpassen…
    – Und dann tauchst Du hier und im Forum auf, nimmst Dir viel Zeit um uns zu erleuchten.

    Alles so vorhersehbar.
    Kann man machen, natürlich. Nur bitte erwarte von mir nicht dass ich es ernst nehme.

  435. @Ergänzungsspieler
    Wie Du bemerkt haben könntest, zitiere ich diesen Namen nicht einmal im Zitat. Du kannst also gerne wieder ausatmen, zumal Du den Post nicht im Ansatz verstanden hast (was allerdings nicht Deine Schuld ist. Ich wollte den Herrn halt einerseits etwas härter und anderseits etwas weniger justiziabel als mit einem schlichten „Trottel“ treffen. Der unbedachte ;) Trottel mir gegenüber sei Dir verziehen.)

  436. „ZITAT:
    „… Dementsprechend ist es sinnvoll, sich an der Stelle auf diejenigen zu konzentrieren, denen man nicht alles von A bis Z erklären muss. Das soll nicht despektierlich klingen, aber wichtig für Ultras ist in erster Linie das Verhältnis zu den restlichen aktiven Fans, vielleicht noch zum eigenen Verein und im Idealfall zu den anderen Stadionbesuchern. …“

    „Verpiss Dich, heute sitz ich auf Deinem Sitzplatz“ ist das die Kommunikation, die da beschrieben wird? Oder was dann unter „Zusammenrücken“ beschrieben wird? Für mich klingt das doch sehr verklärt… Mir scheint es doch eher so zu sein, als wäre nur die Gemeinschaft der Ultras wichtig… der Rest kann gerne mitmachen, sofern er nicht stört.

  437. ZITAT:
    „@Maxfanatic
    Du kannst uns Arroganz vorwerfen und bei mir hättest Du damit oftmals recht.
    Eines solltest Du aber lassen, uns für dämlich halten.
    In regelmässigen Abständen knallt es und dann geht die Kette los:
    – Alles nicht so schlimm/aber die anneren
    – Waren es überhaupt Ultras?
    – Verwirrte Einzeltäter
    – Stellungnahme mit „Zäsur“ o.a. und man muss aufpassen…
    – Und dann tauchst Du hier und im Forum auf, nimmst Dir viel Zeit um uns zu erleuchten.

    Alles so vorhersehbar.
    Kann man machen, natürlich. Nur bitte erwarte von mir nicht dass ich es ernst nehme.“

    Bloß: In keinem offiziellen Statement oder einer Aussage von mir konntest du in den letzten paar Jahren etwas von deinen Punkten 2-5 lesen. Wie schlimm man allerdings was, gerade in der Relation findet, nun, das ist tatsächlich wohl Ansichtssache.

  438. ZITAT:

    Die Regeln Haben nun mal der Staat, das Land, die Stadt, der Verband, die Liga und der Verein festgelegt, da nutzt diskutieren genauso wenig wie bei einem Abseitstor.

    Und genau das ist es, was ich mit „Diskussion müßig“ meine. Auch das ist gar nicht despektierlich gemeint, die Einstellung ist natürlich völlig okay, sie fußt ja auf der Akzeptanz geltender Regeln, von wem auch immer festgelegt. Es gibt aber auch eben eine andere Einstellung dazu – die ist meinetwegen dann für viele nicht okay. Aber da reden wir uns beide den Mund fusslig, weil wir an dem entscheidenden Punkt nicht zusammenkommen werden.

  439. ZITAT:
    „Vor allem ist es halt auch so, dass dieses Spiel am Samstag nicht unterbrochen wurde und kurz vor dem Abbruch stand. Schade, eigentlich.“

    Also sehe ich das richtig, dass Leuchtspuren in voll besetzte Blöcke nur dann schlimm sind, wenn dadurch ein Fußballspiel in seinem Ablauf gestört wird?
    Eine sehr krude Ansicht.

  440. Und wie blöd man dann findet, dass nicht mal der Versuch unternommen wird, einiges zu erklären, … ist dann auch leider „… tatsächlich wohl Ansichtssache“.
    Schade. Sehr schade.
    Trotzdem muss ich jetzt ins Bett. Von mir festgelegt.
    N8 @all.

  441. ich lasse mich nicht gerne verarschen.

    nicht mal von einem wortgewaltigen, aber inhaltsleeren internethelden, der hier in ellenlangen ellaboraten seine propaganda loswerden darf. ohne auch nur den funken anstand zu haben, auf nur eine frage, einen gedanken eines anderen einzugehen, wenn dieser gedanke nicht ins schema seiner vorgefertigten und immer gleichen antworten passt. das ist die selbe arroganz, mit der sich diese gruppe, die der internetheld, selbstredend „privat“ (lol), mit der sich diese gruppe also für den wahren hüter der tradition hält. founded way back in 1997.

    zu einem zeitpunkt also, als viele der jetzt noch aktiven stadionbesucher in ihre wasweißich 20. oder 30. saison gingen. ganz ohne ihrem nachbarn erklären zu müssen, wie er sich zu kleiden oder zu verhalten habe. wenn ihr denkt, eine „diskussion‘ mit diesem privatmann würde bei eben jenem auch nur auf ein achtel offenes ohr, einen hauch von interesse stoßen, täuscht ihr euch.

    der macht das immer, wenn es gerade mal nicht so gemütlich ist, und ein wenig bessere stimmung nicht schlecht wäre. nicht mit der presse reden, aber über sie und auf ihrer plattform auskünfte von ihr haben wollen. weil man irgendwann mal, wie ja eigentlich immer, als gruppe, für die man nicht spricht, wir erinnern uns, schlecht behandelt wurde. wie man ja immer schlecht behandelt, falsch zitiert und vor allem verstanden wird.

    spielt das spielchen mit. aber sagt nicht, man hätte euch nicht drauf hingewiesen.

  442. ZITAT:
    „… Denn durch die ganzen Idiotien, die da in den letzten Jahren passiert sind,
    HABT IHR UNS MINDESTENS 2-3 (GUTE) SPIELER GEKOSTET! …“

    Für EUR 175.000,- hätten wir wohl selbst bei extremem Verhandlungsgeschick nicht einen guten Spieler finanzieren können.

  443. #453
    Das ist doch mal ein schöner Beitrag! Ich lese da raus: „Ihr“ übernehmt zwar keine Verantwortung (für so allerlei), streitet sie aber auch nicht ab. Das ist doch schon mal ein Ansatz. Die „Kette“ ist ja dann auch eher ein Ding der – so oben genannten – „Rosettenlecker“.

    ZITAT:
    Wie schlimm man allerdings was, gerade in der Relation findet, nun, das ist tatsächlich wohl Ansichtssache.“

    Auch das weise gesprochen. Früher war den meisten Keuschheit oberstes Gebot. Heute ist es eher modern, antirassistisch zu sein. Meine persönliche Priorität liegt allerdings auf Gewaltfreiheit. Und da nehme ich solche Sachen wie das Niederwalzen von Eingangskontrollen, Verscheuchen von braven (sic!) Leuten und schon den Raub (sic!) eines schnöden Schals etc.pp. ziemlich übel.

    Erinnerst Du Dich an Tugce? Ich halte es für gut möglich, dass „Euch“ auch mal „sowas passiert“. Falls dem so käme und es existierte noch ein Rest Anstand, würde sich die Gruppe dann daraufhin wohl auflösen. Von mir aus aber besser vorher.

    #458
    Die ganzen Zuschauerausschlüsse waren wohl etwas teurer als 175 T€. Und etwas billiger als zwei Spieler.

  444. ZITAT:

    der macht das immer, wenn es gerade mal nicht so gemütlich ist, und ein wenig bessere stimmung nicht schlecht wäre.“

    Da du jetzt der x-te mit dieser selbstverklärten Sicht bist – mal ernsthaft:
    Denkst du, auch nur eine Person ändert ausgerechnet hier in diesem Blog seine Meinung, weil ich auftauche?
    Denkst du, ich oder sonst irgendjemand glaubt das ernsthaft?
    Und denkst & glaubst du wirklich, dass das am Ende auch nur irgendwie eine Rolle für das Real-Life der „Internethelden“ spielt, ob „karsten“ oder sonstwer jetzt seine Meinung geändert hat oder nicht?

    Und nochwas: Was soll ich denn hier, wenn die Stimmung gemütlich ist? Da können sich gerne die alten Männer, die mittlerweile ja gemäß dir allesamt in ihre „40. oder 50. Saison“ gehen, gegenseitig die Taschen vollmachen. Menschen, mit denen ich über die Qualitäten von Spielern o.ä. diskutieren kann, kenne ich im echten Leben genug, das brauche ich nicht mit mir völlig Unbekannten Leuten tun.

  445. Zu diesem Mißachten/Einhalten der Regeln und dem Standpunkt, daß man da nicht zusammenkommen könne ….
    Da würde mich ja schon mal interessieren, wieso man sich auf Tradition beruft, wenn es um Pyro bei einem Fußballspiel geht. So von wegen „das gehört halt dazu“. Das habe ich gerade in den letzten Wochen nun doch desöfteren vernehmen können, aber seit wann ist das eigentlich so? Und warum?

  446. Kann mir bitte jemand den neuen Link zu Blog-G nennen?
    Ich bin hier leider auf der Seite des Rechfertigungs-und Selbstvollsüllzungs-Bots von UF gelandet und finde nicht mehr raus!

  447. ZITAT:
    „ZITAT:
    „… Denn durch die ganzen Idiotien, die da in den letzten Jahren passiert sind,
    HABT IHR UNS MINDESTENS 2-3 (GUTE) SPIELER GEKOSTET! …“

    Für EUR 175.000,- hätten wir wohl selbst bei extremem Verhandlungsgeschick nicht einen guten Spieler finanzieren können.“

    :)

  448. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Vor allem ist es halt auch so, dass dieses Spiel am Samstag nicht unterbrochen wurde und kurz vor dem Abbruch stand. Schade, eigentlich.“

    Also sehe ich das richtig, dass Leuchtspuren in voll besetzte Blöcke nur dann schlimm sind, wenn dadurch ein Fußballspiel in seinem Ablauf gestört wird?
    Eine sehr krude Ansicht.“

    Nein, das siehst du nicht richtig. Zumindest ist das nicht meine Meinung, und das habe ich auch nicht so geschrieben. Ich habe meine persönliche Einschätzung darüber abgegeben, warum das nicht so hoch gekocht wird wie die Vorfälle in Magdeburg. Siehe Zusammenhang.

  449. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Vor allem ist es halt auch so, dass dieses Spiel am Samstag nicht unterbrochen wurde und kurz vor dem Abbruch stand. Schade, eigentlich.“

    Also sehe ich das richtig, dass Leuchtspuren in voll besetzte Blöcke nur dann schlimm sind, wenn dadurch ein Fußballspiel in seinem Ablauf gestört wird?
    Eine sehr krude Ansicht.“

    Nein, das siehst du nicht richtig. Zumindest ist das nicht meine Meinung, und das habe ich auch nicht so geschrieben. Ich habe meine persönliche Einschätzung darüber abgegeben, warum das nicht so hoch gekocht wird wie die Vorfälle in Magdeburg. Siehe Zusammenhang.“

    Dann habe ich mich vielleicht etwas unklar ausgedrückt. Habe das nicht zwingend als deine Meinung aufgefasst. Aber auch mir ist ja klar, dass genau das einer der Gründe für die unterschiedliche mediale Beachtung ist. Und jeder – in dem Fall entsprechende Verantwortliche bei „den Medien“ – mit dieser Ansicht sollte sich darüber vielleicht mal Gedanken machen.