Ende Herbstpause Geht weiter

War schon okay. Foto: AFP
War schon okay. Foto: AFP

So, Herrschaften allerlei Geschlechts, jetzt ist sie so langsam wieder vorbei, die Zeit ohne Fußball. Und wenn ich das richtig sehe, bleibt das auch erst mal so. Gut.

Froh kann in diesem Sport, und das hat die vergangene Nacht bewiesen, immer der sein, der einen Messi in seinen Reihen hat. Dann wird das Unmögliche am Ende doch noch Realität und man darf nach Russland. Wenn man denn Bock drauf hat.

Froh ist man auch in Frankfurt. In die kommende Partie gegen den Aufsteiger Hannover 96 geht man mit einem Sieg im Rücken. Wir erinnern uns gerne an das Spiel gegen den anderen Aufsteiger, den aus Stuttgart.

Den haben die Hessen zwar nur mit einer gehörigen Portion Dusel geschlagen, in Unterzahl, in der letzten Sekunde, durch ein Tor, das zwar wunderschön war aber von dem ein oder anderen Pfeifenmann auch schon mal abgepfiffen worden wäre, durch den Videobeweis, der einen zuvor bereits gegebenen Elfmeter wieder zurück beordert hatte, aber all das interessiert inzwischen niemanden mehr und es verklärt die Zeit zwischen den zwei Spielen. Unter dem Strich stimmt ja alles, wie man hört.

Vergangenheit all dies. Schon am Freitag wird man wieder konzentriert und fokussiert die Woche über gearbeitet haben, man wird aus Hannover – natürlich – etwas mitnehmen wollen, und sowieso, Auswärtsspiele liegen der Mannschaft eh mehr, da muss man das Heft des Handelns schließlich nicht selbst in die Hand nehmen. Oder halt in den Fuß.

Auf also zurück in die Niederungen derer, die um den Erhalt der Klasse spielen, was die überwiegende Anzahl der Mannschaften ist, die sich aktuell in der obersten deutschen Spielklasse Woche für Woche kickend präsentieren. Ein Leckerbissen wird das wohl wieder nicht, aber man ist inzwischen ja auch mit den kleinen Brötchen zufrieden, die regelmäßig gebacken werden.

Geht weiter. Muss ja auch.

Schlagworte:

275 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. „Ein Leckerbissen wird das wohl wieder nicht“
    Aha! War zu spät, um noch Karten zu bekommen. Gut so also.

  2. Die kommende Länderspielpause ist nicht mehr ganz so weit entfernt.

    Guten Morgen Frankfurt.

  3. Hirnteufel_nachdenklich

    Guten Morgen Frankfurt! Guten Morgen blog-g ! La vita è bella!

    Messi schießt ARG zur WM? Naja. Schock für Chile? So what?
    Nach einer bärenhafttief durchschlafenen Nacht bin ich auch wieder fähig, hier zu posten.
    Mit unverändertem Nick (meine ich, ma non son‘ sicuro…),
    @ Stefan:Danke für:
    – die gestrige Erklärung #94, da war in der Tat ich der unwissende Tölpel ( nun ja, man lernt nie aus),
    – die gestrige Erklärung #150, es ist in der Tat eine nicht ganz unproblematische Situation für mich/uns, beide zum ersten Mal Eltern, und Heerscharen (italienischer[sizilianischer!]) Verwandter (from all over Europe) haben bereits angekündigt, Prinzessin Stella Chiara Lexa von Homburg [ … ;) … @ Pärsching: Barvo! + merci] ihre Aufwartung zu machen.
    War deshalb zwingend notwendig für mich, die Krafttanks wieder aufzufüllen, konnte daher gestern nur zweimal kurz hier rein lesen. Und, was soll ich sagen, ich war wirklich sehr, sehr erfreut.

    Pauschale Entschuldigung gibt’s von mir keine, dafür ein fettes „Habt Dank!“, explicit und specialmente für:
    den watz (nochmal), Tscha-Bumm, vatmier, Worredau, Anthony Zambini, Erik, RF, Schimpanski, Dr.Duc, NA, phauser, Mark, Sille sowie jede/n andere/n, den ich vielleicht vergessen, überlesen oder nicht verstanden haben sollte.

    @ Mr. Boccia: Von „ignorante(n) Arschlöcher(n)“ habe ich nichts geschrieben, das entstammt Deiner Schreibe. Ich habe so etwas auch nicht gemeint mit: „… wenigstens bei einem, bei Dir, Eddie, menschelt es noch. Der Rest – shice halt der Hund drauf.“. Meiner ob dieser Glückbesoffenheit (diesmal korpereigene Opiode, s.a ‚RunnersHigh‘) nicht zur Gänze zuverlässigen Erinnerung zufolge nicht einmal gedacht.
    Sollte ich Dir, Boccia, oder auch anderen (Zaungast? „ungerechtfertigte Pauschalbeleidigung“) damit zu nahe getreten sein – dies war so nicht meine Absicht. Wo ich her komme, meint man mit der Hund-Formulierung einfach und derbe: „Ismirdochegal!“. Ich bin aber nicht für Deine/Eure Interpretationen meines Geschreibsels verantwortlich, das ist ein jeder selbst, und ihr seid es mMn auch, weil Manns genug.
    Davon abgesehen: mein viel zu früh verstorbener Ex-Hund (R.I.P. Treff v. Hammerfeld) hat niemals dann geschissen, wenn ich es angeodnet habe, also wenn er sollte, sondern immer nur dann, wenn er wollte…

    @ Mark #211: :)))

    Jetzt muss ich aber los, denn sowohl die Prinzessinnenmutter als auch Ihro Majestät selbst scheinen erwacht.

    Allen einen wunderschönen Tag
    Hirnteufel alias Alwin

    P.S.: Stella Chiara Lexa – Daruf kamen 1. die Mama („Stern/Sonne“), 2. der Papa („die Leuchtende/Hell Strahlende“) sowie in harten Verhandlungen 3.die beiden Großväter („die Männer Beschützende“ [sic!], zudem Vorname meines Großvaters väterlicherseits, nur eben rückwärts gelesen).
    Der Nachname ist/wäre ein komplexer Dreifachname, niederländisch-sizilianisch-deutsch. Aber Prinzessinnen tragen bekanntlich keine bürgerlichen Nachnamen.

  4. Hirnteufel_nachdenklich

    + a (im P.S.)

  5. Taktischer Leckerbissen.

  6. Reschbeggd. Nach meiner ersten Nacht konnte ich nicht mehr schreiben. Es liegt entweder eine brave Mutter oder ein braves Kind vor, oder beide sind noch nicht zu Hause. Have fun!

  7. ZITAT:
    „Taktischer Leckerbissen.“

    Jo. Wahrscheinlich auf dem taktischen Niveau von Stuttgart – Frankfurt.

  8. Das Spiel ist eines meiner totalen „All Time Favorit“

    Bundesliga 2007/2008 – 11. Spieltag
    SGE – H96 0:0

  9. Frankfurt vs. Hannover. Traditionell ganz große Spiele.

  10. Hirnteufel_nachdenklich

    @ Pärsching: Sowohl als auch und letzteres ist auch richtig. Alle wohlauf.
    May be CU on Thursday, den neuen Stern feiern

    http://erzeugermarkt-konstable.....sonnenhof/

  11. ZITAT:
    „@ Pärsching: Sowohl als auch und letzteres ist auch richtig. Alle wohlauf.
    May be CU on Thursday, den neuen Stern feiern

    http://erzeugermarkt-konstable.....sonnenhof/

    Leider nicht, ich bin eine andere Generation: Donnerstag besuche ich die Mutter im Altersheim (immerhin Odenwald) und dann besucht mich mein Sohn, der Unternehmensberater. So geht das Leben.

  12. „So, Herrschaften allerlei Geschlechts,… „

    Als asexueller Mensch fühle ich mich diskriminiert. Sie hören von meinen Anwält.

  13. +++ Bobic verteidigt Eintracht-Spielweise +++
    (hessenschau.de)

    Ob Bobic diese Art des Spiels auch verteidigen würde, wenn man gegen Stuttgart verloren hätte, was durchaus im Bereich des Möglichen lag?

  14. Ich fasse mal meine Saison bisher zusammen:
    1. Spieltag: aufgrund familiärer Verpflichtungen verpasst
    2. Spieltag: musste ich ertragen…
    3. Spieltag: im Urlaub die letzte halbe Stunde zum Frühstück angeschaut
    4.-7. Spieltag: im Urlaub verpasst
    anstehender 8. Spieltag: werde ich aufgrund eines beruflichen Termins verpassen.

    in Anbetracht der Kommentare und der Bewertung der Spielweise scheine ich da wohl vieles richtig gemacht zu haben…

  15. Bobic greift defensive Spielweise an klingt halt komisch. Also verteidigt er mit.

  16. Kurios: Düsseldorf bekommt bei Nicht-Aufstieg ’ne Prämie von den Bayern:

    https://twitter.com/TMde_news/status/918010783711277056

  17. ZITAT:
    „+++ Bobic verteidigt Eintracht-Spielweise +++
    (hessenschau.de)

    Natürlich, das ist sein Job und dafür wird er bezahlt

    „Ob Bobic diese Art des Spiels auch verteidigen würde, wenn man gegen Stuttgart verloren hätte, was durchaus im Bereich des Möglichen lag?“

    Klar würde er das. Bis der öffentliche Druck zu groß wird und/oder deutlich zu wenig Punkte eingefahren wurden. Danach würde er unter dem üblichen Wortgeklingel den anstehenden Trainerwechsel schönreden.
    Du beschäftigst dich noch nicht so lange mit Profifußball, gell? ;-)

  18. Das wäre ja auch mal ein Deal: Gaci geht, und wenn die Eintracht dann nicht Meister wird, zahlt ManU zwei Millionen extra.

  19. Der Leiharbeiter Wolf (AUSGERECHNET!) legt erneut für Rebic auf (1:1) um dann in der 86. Minute selbst das Siegtor zu machen. Welches keine Delikatesse à la Haller sein wird, aber ne deftige Wurststulle passt doch perfekt zum dreckigen Arbeitsieg an der Leine.

  20. Rasender Falkenmayer

    Morsche
    Klinsi reibt sich die Hände

  21. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Bobic greift defensive Spielweise an klingt halt komisch. Also verteidigt er mit.“

    Der war groß.

  22. Da ich derzeit in Portugal weile, kann ich nicht in Hannover vor Ort sein. Somit ist die Wahrscheinlichkeit eines Auswärtssieges dort deutlich erhöht.

  23. Du beschäftigst dich noch nicht so lange mit Profifußball, gell? ;-)

    Nein. Erst seit 1956.

  24. Hirnteufel_nachdenklich

    Du beschäftigst dich noch nicht so lange mit Profifußball, gell? ;-)

    „Nein. Erst seit 1956.“

    :))) … That’s why I love this blog…

  25. ZITAT:
    „Erst seit 1956.“

    Immerhin. Da hatte der CE schon seinen ersten Leserbrief zwei Wochen zu spät an den kicker geschickt.

  26. Rasender Falkenmayer

    Dieses Rot-Weiß-Frankfurt scheint ein echter Avantgardeverein zu sein. Erst die werbung für den Saunaclub und dann, passend, als Trainer das Basler im Gespräch. Ob das einen Zusammenhang gibt?

  27. ZITAT:
    „Dieses Rot-Weiß-Frankfurt scheint ein echter Avantgardeverein zu sein. Erst die werbung für den Saunaclub und dann, passend, als Trainer das Basler im Gespräch. Ob das einen Zusammenhang gibt?“

    Und jetzt sogar einen Versicherungsfuzzi als Chef.

    ZITAT:
    „… Ob das einen Zusammenhang gibt?“

    Öhm.

  28. Jetzt will dieser Rennbahn-Fuzzi nochmal einen Bürgerentscheid. Der ist doch nicht mehr bei Trost.

    http://www.fr.de/frankfurt/gal.....-a-1365384

  29. Da gab’s doch noch gar keinen Profifußball, oder?

  30. zu 31

    3000 Wohnungen sind aus meiner Sicht wichtiger, wie eine DFB Akademie.

  31. Wohnungen in einer Zone, in der wegen des Flughafens keine Wohnungen gebaut werden dürfen. Ja nee, ist klar.

  32. ZITAT:
    „Da gab’s doch noch gar keinen Profifußball, oder?“

    Nein. Im heutigen Sinne nicht. Ich wollte damit auch nur sagen, dass ich seit dieser Zeit mich für die SGE interessiere.

  33. Da dürfen keine Wohnungen mehr gebaut werden (Flughafen) und der Rennbahner ist nebenbei auch Immobilienunternehmer.

  34. ZITAT:
    „3000 Wohnungen sind aus meiner Sicht wichtiger, wie eine DFB Akademie.“

    Selbst wenn man dem zustimmen würde: Diesen Verrückten geht das jedenfalls nix mehr an.

  35. Der hat den Steuerzahler mit seinen Eskapaden schon mehr als genug Geld gekostet.

  36. ZITAT:
    „…Diesen Verrückten geht das jedenfalls nix mehr an.“

    Ich finde ja, der müsste da Zwangswohnen.

  37. Wer will schon in Sachsenhausen wohnen?

  38. Danke für den Hinweis mit den Flugzeugen, dann ziehe ich mein Argument zurück.

    Als Stadtabgeordneter geht es ihm dann leider doch was an.

  39. ZITAT:
    „Wer will schon in Sachsenhausen wohnen?“

    Oh, oh, wenn ER das liest gibts Mecker.. ;-)

  40. ZITAT:
    „Danke für den Hinweis mit den Flugzeugen, dann ziehe ich mein Argument zurück.
    „Als Stadtabgeordneter geht es ihm dann leider doch was an.“

    Als Mitglied der Stadtregierung hat er sich an Beschlüsse des Stadtparlaments zu halten. Fertisch.
    (Selbst wenn sie ihm nicht passen.)

  41. Dass dieser Stadtschädling auch noch Stadtverordneter ist, macht die Sache noch viel schlimmer.

  42. ZITAT:
    „Wer will schon in Sachsenhausen wohnen?“

    Da läuft wohl eine Kampagne im Haus. Im FR-Lokalteil werden seit Jahren weite Teile von Sachsenhausen den umliegenden Dörfern Ober- und Niederrad zugeschlagen. Ausnahmsweise wurde es im jüngsten Rennbahn-Artikel einmal richtig ausgeführt.
    Hinweis an die Redaktion: wenn vom Stadtwald die Rede ist, kann man die -räder streichen.

  43. 1. Die Rennbahn ist in Niederrad
    2. Der Graf wohnt bereits in Sachsenhausen…Lerchesberg…Flugzeuge satt…

  44. Memo an mich…F5…immer wieder F5…

  45. ZITAT:
    „Der hat den Steuerzahler mit seinen Eskapaden schon mehr als genug Geld gekostet.“

    Bei weitem nicht so viel, wie das Verpachten des Grundstücks für Erdnüsse.

    Und: Rund um die Rennbahn darf man wohnen, aber auf der Rennbahn nicht? Was soll das denn?

  46. ZITAT:
    „Wer will schon in Sachsenhausen wohnen?“

    Das fragst du doch nur, weil du aus deinem schicken Büro in Sachsenhausen vertrieben wurdest.

  47. ZITAT:
    „Dass dieser Stadtschädling auch noch Stadtverordneter ist, macht die Sache noch viel schlimmer.“

    Dieser … ist Stadtrat, Ehrenamtliches Magistratsmitglied.
    http://www.frankfurt.de/sixcms.....hp?id=2786
    Mithin Teil der „Regierung“ dieser schönen Stadt. Also kein Stadtverordneter (mehr), was er bis zur Ernennung als Stadtrat war.

  48. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Der hat den Steuerzahler mit seinen Eskapaden schon mehr als genug Geld gekostet.“

    Bei weitem nicht so viel, wie das Verpachten des Grundstücks für Erdnüsse.

    Und: Rund um die Rennbahn darf man wohnen, aber auf der Rennbahn nicht? Was soll das denn?“

    Weil das Gelände der ehem. Rennbahn als Sportgelände ausgewiesen ist und nicht so ohne weiteres umgewidmet werden kann (und darf).

  49. ZITAT:
    „1. Die Rennbahn ist in Niederrad“

    Falsch. Sachsenhausen-Süd.
    Die Grenze verläuft über Schwarzwald-/Rennbahn-/Niederräder Landstr.

    In meiner Ausgabe der FR stand es zuletzt richtig.

  50. Rasender Falkenmayer

    Man könnte auf dem Gelände ja auch irgendwas mit Tieren machen.
    Katzenvideostudio zum Beispiel

  51. ZITAT:
    „Weil das Gelände der ehem. Rennbahn als Sportgelände ausgewiesen ist und nicht so ohne weiteres umgewidmet werden kann (und darf).“

    In der #35 und #37 wird auf den Fluglärm verwiesen, der den Bau weiterer Wohnungen verhindere; nirgends auf den (mit einem Beschluss zu ändernden) Bebauungsplan.

    Logisch, dann den Bebauungsplan ins Feld zu führen, Frau Bratbecker.

  52. ZITAT:

    Und: Rund um die Rennbahn darf man wohnen, aber auf der Rennbahn nicht? Was soll das denn?“

    Niederrad ist Altbestand, gabs ja schon vor der Nordwestbahn, Rennbahngelände wäre eine Neuausweisung, geht nicht mehr.

  53. ZITAT:
    „… Eine Wohnbebauung wäre für die Stadt zudem problematisch, da nach einem Beschluss der Stadtverordneten Sportflächen (und als solche gelten sowohl Rennbahn als auch DFB-Akademie) nicht ersatzlos gestrichen werden dürfen. …“
    FR-print Seite F6
    Werter ABB, nennste Georg Leppert jetzt Herrn Bratbecker?

  54. ZITAT:
    „Niederrad ist Altbestand, gabs ja schon vor der Nordwestbahn, Rennbahngelände wäre eine Neuausweisung, geht nicht mehr.“

    Aber 20m neben der Rennbahn wird nachverdichtet was das Zeug hält. Logisch ist das irgendwie nicht.

  55. Rasender Falkenmayer

    Da waren nie Wohnungen geplant. Das denken sich die schlechten Verlierer jetzt aus, um irgendwie den DFB und die Stadt in Verlegenheit zu bringen. Die wollten doch selbst nie Wohnungen da, sondern ihre Rennbahn behalten.
    Typischer Whataboutism.

  56. Fuzzis. Alle. Oder, noch besser: Fuzzi’s.

  57. ZITAT:
    „Logisch ist das irgendwie nicht.“

    Hat hier irgendjemand behauptet, Baurecht müsse logisch sein. Deshalb ist der Begriff ‚recht‘ enthalten.

  58. ZITAT:
    „… Werter ABB, nennste Georg Leppert jetzt Herrn Bratbecker?“

    Geh‘ Apfelernten auswerten.

  59. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Logisch ist das irgendwie nicht.“

    Hat hier irgendjemand behauptet, Baurecht müsse logisch sein. Deshalb ist der Begriff ‚recht‘ enthalten.“

    :))

  60. Apropos: Streuobstwiesen würden sich da gut machen.

    Dankt mir nicht.

  61. Siedlungsbeschränkungsbereiche verhindern neue Wohnareale, ältere Genehmigungen werden davon nicht tangiert. Wäre z.B. das Henninger-Gelände nur etwas weiter südlich, hätte es nicht für Wohnbebauung umgewidmet werden dürfen.

  62. ZITAT:
    „ZITAT:
    In der #35 und #37 wird auf den Fluglärm verwiesen, der den Bau weiterer Wohnungen verhindere; nirgends auf den (mit einem Beschluss zu ändernden) Bebauungsplan.

    Naja, in Kelsterbach wird auch kräftig gebaut. Muss man nicht immer verstehen.

    Zu den viel wichtigeren Themen Katzenbilder, Japan sowie Kulinarisches:

    https://www.instagram.com/rinne172/

  63. Das Henninger-Gelände gehört dem Herrn Hopp. Der darf so ziemlich alles.

  64. Ohne Äbbel, aber künftig hessisch
    http://www.fr.de/wirtschaft/ve.....-a-1366288
    ZITAT:
    „… Das Marketing und der Vertrieb werden ab Januar 2018 von Hessen aus gesteuert. Bei der Bionade ändert sich sonst nichts. Der Standort im fränkischen Ostheim soll erhalten bleiben. Die Tees von Ti sollen künftig in Karben gebrüht und abgefüllt werden. Bisher werden sie im Allgäu produziert. …“

  65. Hopp Jr.

  66. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Apropos: Streuobstwiesen würden sich da gut machen.

    Dankt mir nicht.“

    Dafür würde ich wiederum ein Bürgerbegehrensentscheidformular unterschreiben.

  67. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Fuzzis. Alle. Oder, noch besser: Fuzzi’s.“

    Sind das die, wo mit „Fuzzy Logic“ argumentieren?

  68. Die Steigerung von Fuzzi’s wäre übrigens Zeitung’s Fuzzi’s.
    Mit Marketing…. ließe sich das natürlich noch weiter steigern.

  69. Die Steigerung von Fuzzi’s wäre übrigens Zeitung’s Fuzzi’s.
    Mit Marketing…. ließe sich das natürlich noch weiter steigern.

  70. Basler tatsächlich nach Rödelheim. Hossa.

  71. ZITAT:
    „Man könnte auf dem Gelände ja auch irgendwas mit Tieren machen.
    Katzenvideostudio zum Beispiel“

    Oder irgendwas mit Tierrennen.

    Wie zB Meerschweinchenwettlauf, siehe Tag 7.

    https://www.netto-urlaub.de/15-taegig-inkl-flug-13/

  72. ZITAT:
    „Basler tatsächlich nach Rödelheim. Hossa.“

    Na Mahlzeit.

  73. ZITAT:
    „Die Steigerung von Fuzzi’s wäre übrigens Zeitung’s Fuzzi’s.
    Mit Marketing…. ließe sich das natürlich noch weiter steigern.“

    Zeitung’s Social Media Fuzzi’s.

  74. Kann ein Basler Mädels?

  75. @1: Wenn du ernsthaft hin willst, kannst du über das 96-Ticketing noch ausreichend Karten bekommen. Und ab PB oder Altenbeken auch gemütlich mit der S 5 in 90 Minuten nach Hannover fahren. Fußweg Hannover Hbf bis Maschsee ca. 10 Minuten; eine der einfachsten Auswärtsfahrten.

  76. ZITAT:
    „Na Mahlzeit.“

    Warum?

  77. Da kann man auch wenn man erst um 1430 ankommt noch direkt am Maschsee parken. Und ohne Stau nach Hause. Das war wirklich entspannt da, fahre ich gelegentlich wieder hin.

  78. „Bei weitem nicht so viel, wie das Verpachten des Grundstücks für Erdnüsse“

    Der Erbbauzins entspricht m.W. weitgehend dem vom unabhängigen Gutachterausschuss für das Gelände ermittelten Bodenrichtwert, umgerechnet und abgezinst nach den üblichen Barwertberechnungsmethoden. Überprüfen kann ich das nicht.

    Auf jeden Fall ist es aber besser so, als diesen defizitären Zuschussbetrieb weiter aufrecht zu erhalten.

    .

    Und: Rund um die Rennbahn darf man wohnen, aber auf der Rennbahn nicht? Was soll das denn?

  79. „Und: Rund um die Rennbahn darf man wohnen, aber auf der Rennbahn nicht? Was soll das denn?“

    Dazu wollte ich eigentlich noch geschrieben haben, dass die Wohngebiete um das Rennbahngelände herum ja schon seit ewigen Zeiten Bestand haben. Aber das stand schon oben.

  80. Und für den Fluglärm gibt es auch Bestandsschutz, der darf natürlich auch noch weiter ausgebaut werden. Lärmverdichtung – gibt es den Begriff?

  81. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Na Mahlzeit.“

    Warum?“

    Weil sich mE (und da bin ich nicht allein mit meiner Meinung) Rot-Weiß in eine Richtung „entwickelt“, die vor Ort überhaupt nicht gefällt. Mit neuem Präsi samt Gefolge. Und nun mit Mario Basler als Cimen-Nachfolger, wobei Cimen als „Bauernopfer“ gesehen werden muss.
    Meint: Diametral entgegen gesetzt zu dem, was Steubing an selbem Ort geleistet hatte.
    Und das Gemunkel und Gerüchte dabei nicht berücksichtigend mag ich das schon nicht.

  82. Rasender Falkenmayer

    Irgend jemand muss in Frankfurt doch auch schillern.

  83. Jetzt online, daher Link-Nachklapp zu [59] (auch für ABB]
    http://www.fr.de/frankfurt/fra.....-a-1366033
    von Georg Leppert (FR)

  84. ZITAT:
    „Und für den Fluglärm gibt es auch Bestandsschutz, der darf natürlich auch noch weiter ausgebaut werden. Lärmverdichtung – gibt es den Begriff?“

    Dafür haben wir ein Gesetz zum Schutz des Fluglärms und seiner Verursacher aka ‚Fluglärmschutzgesetz‘.

  85. Immerhin bringt die Basler-Geschichte mal wieder Publicity. Da schaffen es die Roten sogar zu Spiegel, Kicker & Co.

  86. Gut, den Glamour-Faktor für Rot-Weiß lass ich gelten. Passt zum Palace-Trikot ;)

  87. An alle Zweifler hier im blog:

    Die Hinwendung zum Glauben kann befreiend wirken!

    http://www.faz.net/aktuell/ges.....41564.html

  88. ZITAT:
    „Die Hinwendung zum Glauben kann befreiend wirken!

    http://www.faz.net/aktuell/ges.....41564.html

    Sehr geil. Den klaue ich mir. ;)

  89. Katholiken. Klar.

  90. Hingegen dürfte das eine eher zweifelhafte Prozession werden
    http://www.kicker.de/news/fuss.....g-auf.html

  91. ZITAT:
    „Die Hinwendung zum Glauben kann befreiend wirken!“

    Der oberste Fluchthelfer des Herrn war im Einsatz, es gibt dieses Gottesurteil also doch..

  92. 48 Ave Maria und Schwamm drüber. Meine Meinung.

  93. Selbstverständlich und noch einen kleinen Obolus für die Kollekte

  94. „urbi et orbi“ heisst die Zauberformel, ihr ungläubigen Neider.

  95. Stendera fällt aus in Hannover

  96. Und Haller kränkelt auch.

  97. ZITAT:
    „Und Haller kränkelt auch.“

    Macht doch nix. Lt. Herrn Kilchenstein im letzten Volltreffer macht der Haller aus dem Spiel heraus doch sowieso kein Tor.

  98. ZITAT:
    „Stendera fällt aus in Hannover“

    Man könnte wirklich Zweifel bekommen, ob sein Körper für Leistungssport gemacht ist.

  99. Einfrank Trachtfurt

    zu #70: Die fränkische Biobrausenbrauerei in der Rhön wird schon jetzt aus Hessen gesteuert, nur halt vom Sachsenhäuser Berg.

    Sitzen Watz, Durste und Kilche bald auf der Straße?

    http://meedia.de/2017/10/10/fa.....-umziehen/

    Jetzt ist es nicht die Hellerhofstraße, schon klar, aber Muttern dort zahlt die Miete.

  100. ZITAT:
    „Jetzt ist es nicht die Hellerhofstraße, schon klar, aber Muttern dort zahlt die Miete.“

    Nee. Wir zahlen selbst die Miete. Bzw. erfaulenzen sie uns.

  101. ZITAT:
    „Die fränkische Biobrausenbrauerei in der Rhön wird schon jetzt aus Hessen gesteuert, nur halt vom Sachsenhäuser Berg.“

    Ab dem neuen Jahr dann von Bad Vilbel aus.

  102. Rasender Falkenmayer

    Toll. Ausgerechnet die neue Doppelsechs wackelt. Wie kann man gerade jetzt krank werden?
    http://www.eintracht.de/news/a.....iew-62222/
    „Slobodan Medojevic hat Probleme mit der Wade und kann deshalb nicht richtig mittrainieren. Marc Stendera ist erkrankt, weshalb es bei ihm fürs Wochenende eng werden kann.“

  103. Rasender Falkenmayer

    Prima. Ein CE in Reinform.

  104. ZITAT:
    „Biobrause.“

    FV Bionade Bad Vilbel

  105. Hellerhofstr.? Da habb isch mei Lehr gemacht. Das fänd ich dann doch schad.

  106. Und irgendwann stehste da wie der Kaufhof und wunderst dich, warum du plötzlich so horrende Mieten zahlen musst.

    Aber 2018 hatte wir ein Super-Geschäftsjahr.

  107. Och, in Bad Vilbel lässt sich billig bauen. Oder in Eschborn. Oder in diesem neuen Stadtteil an der Autobahn.

  108. Kommt man da aus der Spielpause nur mit ner halben Mannschaft raus?

    Okay, ich vergaß, wir haben ja viele Leute.

  109. Das wird schon.

  110. ZITAT:
    „Och, in Bad Vilbel lässt sich billig bauen. Oder in Eschborn. Oder in diesem neuen Stadtteil an der Autobahn.“

    Klar. Wenn einem das dann auch selbst gehört, kann das sinnvoll sein. Wenn.

  111. So wie ich das verstanden habe ist das Sinn der Sache.

  112. Net auf unseren Wiesen!

  113. Die scheissen euch zu mit ihrem Geld.

  114. Gehört die Societät da auch mit zur Masse? Zweieinhalb Häuserblocks in der Lage auf einen Schlag verscherbeln ist natürlich fett.

  115. Und dieses auch noch:
    Gernot Rohr qualifiziert sich mit Nigeria!

  116. ZITAT:
    „Gehört die Societät da auch mit zur Masse? Zweieinhalb Häuserblocks in der Lage auf einen Schlag verscherbeln ist natürlich fett.“

    Exakt.

  117. Mach das Gallus dann halt endgültig kaputt. Und für mich ist es auch ein Verlust an Frankfurter Identität. Sentimentaler Traditionalist bin ich.

  118. Vielleicht lassen sie ja die Fasade stehen. Disney ist in.

  119. Ham mern Monte Scherbelino.

  120. Un enab!
    Aber gebbt uff de Meniskus acht!

  121. Es muss weh tun, ihr seid doch Männer!

  122. ZITAT:
    „Stendera fällt aus in Hannover“

    ZITAT:
    „Und Haller kränkelt auch.“

    Die halbe Mannschaft bei dem Wetter ohne Übergangsjacke unterwegs?

  123. #81/owladler
    Danke dir. „eine der einfachsten Auswärtsfahrten“ – Warte nur, die Arminia ist schwer im Kommen.

    #83/DA
    „Und ohne Stau nach Hause“ A7 nach Ffm? Ok. A2 Richtung DO/PB? Hm, hm, hm… Aber dafür weniger Strecke, natürlich.

  124. ZITAT:
    „Ham mern Monte Scherbelino.“

    Leider seit 2 Jahrzehnten abgeriegelt. Wird auch nicht mehr für die Allgemeinheit geöffnet, allenfalls vereinzelte Führungen.

    Gehörte früher zu meinen Trainingsstrecken – erst 20 km durchs Umland traben, dann auf dem Rückweg noch drei Mal den Scherbelino hoch bis die Lunge pfeift. Und dann oben bei tiefstehender Sonne den Henninger Turm und den Ginnheimer Spargel in einer Blickachse sehen – so als ob der Teller auf dem Henninger aufliegen würde. Die Perspektive gab es nur auf einem der drei Hügel.
    In der FR gab es auch einmal ein Foto mit eben diesem Ausblick.

  125. Weiß ich doch, dass der zu ist. Magaths Hügel war ja aber auch zu. Und so ein bissi Gase macht ja auch die Lunge weiter.

  126. Rauf laufen würd ich den auch gerne.

  127. Leider sind seit der Schließung auch zwei Brücken, die ich häufig genutzt habe, gesperrt (über die Babenhäuser und die A3). Die erodieren seither vor sich hin bzw. werden von der Flora vereinnahmt. Sieht merkwürdig aus, wenn aus einer Brücke ein Baum heraus wächst.

  128. Die letzte über die Babenhäuser ist gesperrt?

  129. Die 3. (von der Damrstädter aus gezählt).
    Es gibt dahinter noch eine Brücke wo sich die Babenhäuser gabelt, parallel zur A661 / Spendlinger Landstr.

  130. An dem Hubbel von unne links vorbei geht aber noch. Das hätte mich jetzt aber auch gewundert, das ist meine erweiterte Trainingsrunde.

  131. ZITAT:
    „An dem Hubbel von unne links vorbei geht aber noch. „

    Erbitte nähere Erläuterung.

  132. Ok, das ist die Kesselbruchschneise, die ist natürlich offen. Da laufe ich mindestens einmal pro Woche drüber.
    Im Bild weiter südöstlich sieht man auch noch die gesperrte Brücke.
    Das Gegenstück dazu südlich vom Scherbelino über die A3 ist wohl inzwischen verschwunden, auf dem Luftbild nicht mehr auszumachen.

  133. Ah ja, dacht schon. Das wär sonst wirklich ganz frisch gewesen. Da ich ja erst wirklich vor so 7 Jahren den Rubicon nach unten überschritten habe, kenne ich den Scherbelino wirklich nur aus Kindheitserinnerungen. Ansonsten geht’s dann halt so dran vorbei.

  134. Wie dankbar bin ich, dass ich als Hausberg den Altkönig habe. Gasbefreit.

  135. Mal schauen, ob das letzte Getränk auch auf’s Haus geht.

  136. Einfrank Trachtfurt

    Schuldenberg. Vollgas.

  137. Tržaška koča na Doliču

  138. BBB: alle Äppel schon gelesen & verflüssigt?

  139. BIONADE

    Bad Vilbel heißt die neuen Herrscher willkommen und dient sich als willenloser Handlanger an.

    BIONADE – tolles Zeug.

  140. Morsche.
    Habe eben gelesen, dass der Goetheturm brennt.
    Ein Jammer…
    Da war ich als Kind unzählige Male drauf.
    R.i.P.

  141. http://m.fr.de/frankfurt/frank.....-a-1367027

    Was für armselige Trottel, die sowas machen.

    Guten Morgen Frankfurt.

  142. ZITAT:
    „http://m.fr.de/frankfurt/frankfurt-der-goetheturm-brennt-a-1367027

    Was für armselige Trottel, die sowas machen.

    Guten Morgen Frankfurt.“

    Das ist wirklich traurig.

  143. Aber wer die Treppenstufen geschafft hatte, wurde mit einem tollen Blick belohnt – auf alles: den Flughafen, das Waldstadion, den Taunus und – natürlich – auch die Skyline.

    Ich mag die FR.

    Und ich mochte den Goetheturm. #SoSad

  144. Schöne Sch…..
    Auf den Goetheturm wäre ich gerne noch mit meiner Enkelin hoch.

  145. Manchmal, aber nur manchmal, eskaliert bei mir die Wut, auch außerhalb des Sportplatzes……

  146. Ich bin gespannt, ob sich Hinweise auf eine „Gruppe junger Männer“ ergeben. Blitzschlag scheint mir unwahrscheinlich.

  147. Das ist in der Tat sehr schade…

  148. Ziemlich sauer.

  149. ZITAT:
    „http://m.fr.de/frankfurt/frankfurt-der-goetheturm-brennt-a-1367027

    Was für armselige Trottel, die sowas machen …. .“

    Als armselige Trottel verstehe ich zumeist liebenswerte Menschen mit überschaubarer Intelligenz. Die Zündler vom Goetheturm sind nix anderes als Kriminelle.

  150. Koreanischer Pavillon, Chinesischer Pavillon, Goetheturm, da hat jemand Spaß dran.

  151. Ich bin heute Nacht noch von den Sirenen kurz geweckt worden. Dann heute Morgen der Schock, als sich das Radio einschaltete und die erste Meldung erklang.

    Ich war erst vor 14 Tagen wieder oben und habe den Ausblick genossen. So viele Erinnerungen, die damit verbunden sind. Ich war froh, als die Sperrung wegen langwieriger Sanierung vor ca. 2 1/2 Jahren wieder aufgehoben wurde. Und dass der Turm in den letzten Jahren die perfekte Kulisse für den Sachsenhäuser Weihnachtsmarkt abgegeben hat. …. jetzt nur noch Brandgeruch in der Wohnung.

    Kurioserweise hält die Jugendfeuerwehr am Parkplatz davor immer wieder Übungen ab.

  152. Der Atzelbergturm (Eppenhain) wurde in 10 Jahren bereits zwei Mal abgefackelt. Ein Täter wurde nie gefunden. Der Schaden ist dann direkt im Bereich mehrere Hunderttausend bis eine Million. Dieser Vandalismus ist eine Schande.

  153. ZITAT:
    „Koreanischer Pavillon, Chinesischer Pavillon, Goetheturm, da hat jemand Spaß dran.“

    Hmmmmm……………..

    Das ist in der Tat merkwürdig.

  154. ZITAT:
    „Koreanischer Pavillon, Chinesischer Pavillon, Goetheturm, da hat jemand Spaß dran.“

    Wo waren Sie zu diesen Zeiten?
    Kann das jemand bezeugen?

  155. Ich Denke beim Feuerinferno des Goetheturmes handelte es sich um Spontane-Selbstentzündung!Geärgert hat er sich halt über die Zuständ in Ffm, Galopprennbahn-kaos Grüngürtelbebauungspläne, UnerträglichermFluglärm, and last but not least die schöne Spielweise der Eintracht ….

  156. Oxxebacher Dreggsägg :(

  157. ZITAT:
    „Oxxebacher Dreggsägg :(„

    Ne, solch planvolles und zielstrebiges Handeln ist in Offenbach eher nicht beheimatet.

  158. ZITAT:
    „Oxxebacher Dreggsägg :(„

    Ein Offenbacher weiß nichts über Goethe.

  159. Die hatte 80 Jahr um des zu plane!.

  160. Wiederaufbau !!

  161. „Dreggsagg“ wäre noch geschmeichelt für diese(n) Feigling(e).
    Traurig. Sehr traurig.

  162. … und am Sonntag mit Vadder und Bruder von Niederrad nach Sachsehause uffn Goetheturm.
    Das war fast Kult, gefühlte 100 Mal. Jetzt vermiss‘ ich das, auch von Berlin aus. Wiederaufbau
    ist selbstverständlich, möglichst originalgetreu.

  163. ZITAT:
    „Wiederaufbau !!“

    Aber, da keine Sanierung sondern vollst. Neuerrichtung, besser nicht aus Holz, siehe 167.

    Obwohl eine Stahlträger-/Betonkonstruktion (siehe auch „Mahnmahl Bodesruh“ aus meiner alten Heimat
    https://www.heringen.de/tourismus/sehenswertes/mahnmal_bodesruh/mahnmal_bodesruh.html ) nichts mehr mit dem urspr. Turm zu tun hätte.

  164. Ausführlicher hier:

    http://bodesruh.de/

  165. ZITAT:
    „besser nicht aus Holz.“

    Kommt auf das Holz an. Der frühere Feuerwehrchef Ernst Achilles hatte auch eine Professur (Brandschutz). In dieser Eigenschaft hat er Führungen zur Mensa der TU Darmstadt veranstaltet und auf die Eichenbalken-Konstruktion hingewiesen. Wenn es dort einmal brennen sollte, wäre das Holz am längsten widerstandsfähig.

  166. Brigadier Lethbridge-Stewart

    Am besten den Turm 1959 Meter hoch werden lassen. Mit ein paar Kisten Ebbelwoi bekommen wir auch die Statik hin.

  167. Aber auch dann bitte ohne dieses Elektronikzeugs. Per pedes in etwa Entsprechung zur Besteigung der Eiger Nordwand.

    Ernst Achilles: FeuerwehrGott

  168. ZITAT:
    „Am besten den Turm 1959 Meter hoch werden lassen. Mit ein paar Kisten Ebbelwoi bekommen wir auch die Statik hin.“

    Und der heißt dann (Wilhelm -) Meister – Turm.

  169. PK zum Goetheturm (aktuell)
    ZITAT:
    „… 13.02 Uhr: Für den Wiederaufbau haben verschiedene Frankfurter Institutionen und Vereine bereits ihre Hilfe signalisiert, berichtet Feldmann: „Es gibt schon zahlreiche Angebote für Unterstützung“. Laut Feldmann wollen unter anderem der RMV, die Sparkassen und auch Eintracht Frankfurt helfen. Zwei Spendenkonten sollen eingerichtet werden. …“
    http://www.fr.de/frankfurt/sta.....-a-1367172
    (Hervorhebung von mir)

  170. auf transfermarkt.de ist der Kader von Eintracht Frankfurt um 3 Spieler verkleinert worden.

    https://www.transfermarkt.de/eintracht-frankfurt/startseite/verein/24/saison_id/2017

  171. Beitrag der Eintracht könnte das Einfliegen von Sotos sein zwecks schamanistischer Wiederbelebung. Stand up …

  172. Rasender Falkenmayer

    Stender malad, Medo mit Wade, Salcedo gerade erst zurück, Guzman auch irgendwie unfit … Aufstellung? Dieser Besuschkow sollte doch „Gewinner der Vorbereitung“ sein. Darf jetzt zeigen, was er zentral kann. Das macht mich obdimisdisch, der brennt bestimmt wie ne Pyrofackel.

  173. ZITAT:
    „Am besten den Turm 1959 Meter hoch werden lassen. Mit ein paar Kisten Ebbelwoi bekommen wir auch die Statik hin.“

    Und Offenbach’s gonna pay for it!

  174. Rasender Falkenmayer

    So`n paar Holzlatten zu nem Turm zusammennageln, das kann doch so schwer nicht sein. Da schicken wir paar Jugendspieler zum Helfen.

  175. ZITAT:
    „BBB: alle Äppel schon gelesen & verflüssigt?“

    Leider ja.

  176. Schönen Gruß an die „Kader ist zu groß“ Fraktion. Alle potentiellen 6er gesperrt außer Hasebe der aber in der 5erkette spielen muss.

  177. Der Brandschutz von Holzkonstruktionen ist gar nicht so das Problem, das Problem liegt in der Haltbarkeit der Konstruktion. der alte Turm hat es geschafft 85 Jahre zu stehen weil er mit Giftstoffen vollgepumpt war die heute zum Glück schon lange verboten sind.
    Mit den heutigen Möglichkeiten muss man entweder dem Turm vollverschalen oder zumindest die Konstruktionsübergänge vor Witterungseinflüssen sichern. Das ist extrem aufwändig, deshalb werden heute im allgemeinen Holzkonstruktionen gebaut die nach 20/25 Jahren Standzeit komplett erneuert werden. Entweder also alle 20 Jahre neu oder Vollverkleiden oder Metall…diese Info stammt übrigens von einem der Architekten der bei der Sanierung des Goetheturms vor einigen Jahren dabei war…ich hab keine Ahnung von Holztürmen…

  178. Rasender Falkenmayer

    Am besten Recyclingplastik. Das ist zeitgemäß.

  179. Seit ich mal drei verschiedene Architekten etwas wie ich meinte ganz Einfaches zum Thema Umbau meines Hauses gefragt habe, aber keiner mir die Antwort geben konnte, weil man dafür einen Statiker oder Ingenieur befragen müsse, mir aber jeder einen Vorschlag unterbreitete, wie und was man noch so umbauen könnte (selbstverständlich ohne seriöse Kostenschätzung, denn dazu müsse man einen Statiker oder Ingenieur befragen) steht Architekt auf der Liste der überflüssigen Berufe ganz weit oben.

    Oder wie in diesem Bonmot: „Architekt ist ein Beruf für Männer die nicht hart genug sind für Bauingenieur und nicht schwul genug für Innenarchitekt.“ (Verfasser unbekannt)

  180. Brigadier Lethbridge-Stewart

    ZITAT:
    „Am besten Recyclingplastik. Das ist zeitgemäß.“

    Überschüssigen Zement. Kann die Eintracht auch aushelfen.

  181. Wirklich traurig, dass es den Goethe-Turm erwischt hat.

    ZITAT:
    „Ausführlicher hier:

    http://bodesruh.de/

    Hey, auch meine Heimat;) Das ist wahrlich kein sonderlich hübscher Aussichtsturm, aber auch einer mit einer Geschichte. Wir „Zonenkinder“ haben immer gerne irgendwelche Grenz-Touris von dort den Berg runter in unser Dorf geschickt. Dort angekommen, waren sie dann verwundert, dass die Hauptstrasse am sogenannten „Drehplatz“ (beliebter Ort der Dorfjugend zum Abhängen am Arsch der westlichen Welt) zu Ende war.

  182. Ich glaube auch nicht mehr an einen Holzturm. Wir hatten ja grad einen frisch sanierten.

    Aber was schönes soll es werden, das geht bestimmt auch mit anderen Materialien.

  183. Ich baue euch ein Luftschloss. Keine Sorge.

  184. ZITAT:
    „Ich glaube auch nicht mehr an einen Holzturm. Wir hatten ja grad einen frisch sanierten. ….“

    Goetheturmfest zur Wiedereröffnung am 11.04.2014
    http://www.fnp.de/bilderstreck.....224,551433

  185. Rebuild Goetheturm now-Wumms!

  186. Brigadier Lethbridge-Stewart

    ZITAT:
    „Rebuild Goetheturm now-Wumms!“

    Pro Wiederaufbau-Soli, den die Offenbacher zahlen müssen.

  187. ZITAT:
    „Ich baue euch ein Luftschloss. Keine Sorge.“

    Notiert.

  188. ZITAT:
    „Rebuild Goetheturm now-Wumms!“

    Trinken für den Goetheturm: 17 Uhr Konsti und ach ja, auch aufs Leben so generell…

  189. Rasender Falkenmayer

    Wenn man den neuen Seppl noch zehn mal fragt, wie er das wohl gemacht hat, mit dem Traumtor, dann klappt das nie wieder.

  190. Auf geht´s in Hornbach, Bauhaus oder OBI!

  191. Was ein Geflenne wegen so einem wurmstichigen Türmchen.

  192. Wer den Turm nicht ehrt, ist des Waldes nicht wert!

  193. ZITAT:
    „Trinken für den Goetheturm: 17 Uhr Konsti und ach ja, auch aufs Leben so generell…“

    Bestätigt!

  194. Rasender Falkenmayer

    Make Goetheturm great again.

  195. Hartholz im Aussenbereich ist eigentlich unverwuestlich, solange es gut beluefted ist und vorallem im Sommer gut austrocknen kann. Problematisch wird es, wenn ‚gefangenes‘ Wasser mit der Luft am Holz sein Spielchen treibt.. dann kann es ganz schnell gehen. Ich kenne hier einige Bootsbauer (alter Tradition, i.e. Holzschiffe) in Whitstable, die koennen davon ein Lied singen. Wenn das Holz ganz unterwasser liegt (Venedig) ist das auch wiederum ganz ok.
    Die Verbindungselemente beim Holzbau (im Freien stehend) sollten also so konfiguriert werden, das im Anschlussdetail das Nasse Holz wieder gut trocknen kann. Da leider Hartholz (z.B. Eiche) und Edelstahlverbindungen nicht mehr bezahlbar sind, bleiben solche Konstruktionen in der Regel den teuren Prestigbauten vorbehalten.

    DA: Das kann ich nachvollziehen, aber es sind nicht alle gleich ;)

    Ich bin uebrigens nach dem Brexit Votum (Job verloren) nach 20 Jahren Architektur im Buero wieder zur Bauzimmerei zureuck und habe eine eigene Firma gegruendet mit Schwerpunkt Holzbau.

  196. Wir spenden die Langhölzer aus 5 Minuten Spielzeit und die Pfosten stehen schon einmal.

  197. @ Erik: und ich dachte (hörte) du rächst Dich an den Brits mit Airbnbvermietung ?!
    Was baust Du denn? Häuser in Holzständerbauweise?

  198. Oder wir klotzen da einfach unser Stadion hin.

  199. Kann man den nicht auch in Bad Vilbel wieder aufbauen?
    Gleich neben das Stadion und die FAZ/Rundschau/Druckerei?

    MrBoccia: Strenger Verweis.

  200. ZITAT:
    „Was ein Geflenne wegen so einem wurmstichigen Türmchen.“

    Haalllllo Österreich… „Was ein Geflenne wegen so einem bisschen Maut….“
    .

  201. Rasender Falkenmayer

    Und jetzt ein Lied für Architekten:
    https://www.youtube.com/watch?v=BR6iVYj6-Hg

  202. http://www.hessenschau.de/pano.....n-100.html

    Spendenkonten, wütende Frankfurter und ein Sportdezernent mit irritierender Idee.

  203. ZITAT:
    „Ich baue euch ein Luftschloss. Keine Sorge.“

    Um die Ecke steht doch die Protzvilla vom Amanatides. Da hats doch sicherlich ausreichend Marmor, Mahagoni und Gold für einen gescheiten Turm.

  204. ZITAT:
    „@ Erik: und ich dachte (hörte) du rächst Dich an den Brits mit Airbnbvermietung ?!
    Was baust Du denn? Häuser in Holzständerbauweise?“

    Brettschichtholz, in der Regel 10cm Staerke. Importiert aus Österreich!

  205. „ROT-WEISS PRÄSENTIERT HEUTE BASLER

    Mario Basler wird an diesem Donnerstag als neuer Coach von Rot-Weiss Frankfurt offiziell vorgestellt. Die Pressekonferenz wird ab 17 Uhr im Livestream auf hessenschau.de/Sport gezeigt. Bereits am Mittwoch hatte der Verein dem hr-sport bestätigt, dass der 48-jährige Ex-Profi beim abstiegsbedrohten Hessenligisten anheuern wird.
    Nach Angaben des Vereins wird Basler zumindest bis Weihnachten auf der Bank der Rot-Weissen sitzen. Anschließend soll ein neuer Coach bei RW übernehmen. Basler tritt die Nachfolge von Daniyel Cimem an, der zu Ligarivale Watzenborn-Steinberg gewechselt ist.“
    HR-Text S. 206

  206. An alle Experten hier. Vieleicht mal in Holland nachfragen, wie so was geht.

    https://www.heinze.de/architekturobjekt/kiefernholzbruecke-sneek-niederlande/9291407/

  207. Brigadier Lethbridge-Stewart

    Basler fackelte den Turm ab, hat ihn mit einer Zigarette verwechselt.

  208. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Was ein Geflenne wegen so einem wurmstichigen Türmchen.“

    Haalllllo Österreich… „Was ein Geflenne wegen so einem bisschen Maut….“
    .“

    Bei der Kanackenmaut werde ich zickig.

  209. ZITAT:
    „ZITAT:
    „@ Erik: und ich dachte (hörte) du rächst Dich an den Brits mit Airbnbvermietung ?!
    Was baust Du denn? Häuser in Holzständerbauweise?“

    Brettschichtholz, in der Regel 10cm Staerke. Importiert aus Österreich!“

    Ja, die Ösis, mit Holz geht da was. Die Holzpellets brennen im Ösiofen und unser Parkett ist auch aus einer Schlucht.
    Hier sehe ich fast nur noch Schalungen aus OSB-Platten an den neuen Häusern.

  210. Man sollte Basler auf der Buchmesse präsentieren. Das gefiele mir.

  211. Gute Güte.

  212. Linksgrünversiffte Lügenpresse.

  213. Das „Grün“ werte ich als Beleidigung.

  214. ZITAT:
    „Die Rundschau lobt uns, erwäge ein Abonnement

    http://m.fr.de/politik/meinung.....1507817282

    Jetzt fühlt sich der Ösi gebauchpinselt, weil die Dobrindt-Maut derart dämlich ist, dass man dagegen klagen muss (fällt unter Notwehr gg. Schwachsinn), was mündigen Bundesbürgern verwehrt ist (fällt unter selbst schuld).
    Andererseits titelt die FAZ als
    „Themen des Tages – Brexit hakt – FPÖ zündelt – Goetheturm brennt“,
    dass das auch ein wohlüberlegtes Ablenkungsmanöver sein kann ;-)

  215. Rasender Falkenmayer

    Eigentlich finde ich die Maut scheisse, aber seit die Ösis dagegen klagen, betrachte ich sie als unantastbares Nationalsymbol .

  216. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Das „Grün“ werte ich als Beleidigung.“

    Dabei ist das das einzige davon, was auf der Titelseite objektiv zu sehen ist.

  217. Müssen wir euch Deppen wieder mal den Arsch retten

  218. ZITAT:
    „Müssen wir euch Deppen wieder mal den Arsch retten“

    Bissi Contenance, Herr Geheimrat, denn: „Das Internet ist übrigens nicht dafür da, um sich über andere lustig zu machen oder sie zu beleidigen! Eigentlich ist es für Pornos gedacht.“

  219. @Holger
    Du hast e-Post

  220. ZITAT:
    „Bissi Contenance, Herr Geheimrat, denn: „Das Internet ist übrigens nicht dafür da, um sich über andere lustig zu machen oder sie zu beleidigen! Eigentlich ist es für Pornos gedacht.““

    Dann beschimpf ich euch halt nackt

  221. ZITAT:
    „@Holger
    Du hast e-Post“

    Ging aber schnell mit der Abmahnung

  222. Muss sein.

  223. ZITAT:
    „@Holger
    Du hast e-Post“

    Hab ich bereits gesichtet, ausgewertet und an meine Anwälte weitergeleitet incl. e-Post-Antwort.

  224. Mir ging kein Schreiben zu. Vielleicht besser so.

  225. Wer so oder so in der Aufstellung H96/SGE für Samstag nicht fehlen wird:
    Dankert (Pfeife), Häcker und Waschitzki (Fähnchen), Sather (Ober-Uffbasser), Siebert (TV-Gucker).

  226. Die neue Skyline von Oberrad ist echt shice.

  227. ZITAT:
    „Auf der Buchmesse treten Krieger und Thorwarth am Samstag, 14. Oktober, auf. Los geht’s um 14 Uhr am FR-Stand“

    Schaffen die denn das bis um halb vier in die Fußballkneipe?

  228. Fußläufig 10 Minuten zur Redaktion. Mit Bierstopp am Kiosk.

  229. Ausgerechnet der Ösi will klagen?
    Anschluss!

  230. ZITAT:
    „Fußläufig 10 Minuten zur Redaktion. Mit Bierstopp am Kiosk.“

    Michi Herl und Göpfert (zuvor) haben noch ein paar Minuten mehr Zeit:
    „13:30 Uhr: Michi Herl zu Gast bei Claus-Jürgen Göpfert (FR).“
    Aber es gibt noch mehr auf die Augen und Ohren:
    http://www.fr.de/kultur/buchme.....-a-1365547

  231. Die Basler-PK bei Rot-Weiß made by Sky
    https://sport.sky.de/fussball/artikel/mario-basler-bei-vorstellung-froh-dass-ich-spritgeld-bekomme/11077797/34130?wkz=WXTNL1
    (die Basler-Feststellung, dass der BILD-Schreiberling „dumme Fragen“ stellt wurde leider unterschlagen) und die Begrüßung durch Fredi Bobic
    https://twitter.com/FrediBobic1971/status/918517117238108160

  232. ZITAT:
    „Die Rundschau lobt uns, erwäge ein Abonnement

    http://m.fr.de/politik/meinung.....1507817282

    DANKE Österreich.
    Ich fahre jetzt JEDES Jahr zu Euch in den Urlaub und kaufe ALLE Plaste-Kuckucksuhren.

  233. Kärber, ich ernenne dich zum Österreicher ehrenhalber, als Dank bekommst du in jeder Kneipe in Österreich das erste Bier zum ausgewiesenen Endkundenpreis umsonst.

  234. SERVUS Österreich –

    Man bringe mich in den Heimatort mit den meisten Kneipen und trage mich von einer zur anderen.

  235. Ich zahle meine Vignette, die Maut am Brenner und nicht einen Cent mehr.

  236. Hui, Phoenix überträgt die Diskussion der Spitzenkandidaten aus Österreich.

  237. ZITAT:
    „Hui, Phoenix überträgt die Diskussion der Spitzenkandidaten aus Österreich.“

    Ich weiß ehrlich gesagt nach dem Blick auf die Wahlplakate in der letzten Woche nicht, ob ich mir dieses Hochlicht politischer Kultur auch noch ansehen muss.

  238. ZITAT:
    „Hui, Phoenix überträgt die Diskussion der Spitzenkandidaten aus Österreich.“

    Passt bloß auf, dass ihr nicht wie die Ossis oder Bayern falsch wählt.

  239. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Hui, Phoenix überträgt die Diskussion der Spitzenkandidaten aus Österreich.“

    Ich weiß ehrlich gesagt nach dem Blick auf die Wahlplakate in der letzten Woche nicht, ob ich mir dieses Hochlicht politischer Kultur auch noch ansehen muss.“

    Yep. Aber weggucken/wegducken nutzt auch nix. Und in meinem TV-Programm stehts nicht. Daher danke @MrBoccia.

  240. ZITAT:
    „Und in meinem TV-Programm stehts nicht.“

    Das ist wahrscheinlich wie mit Bahnsteig 9 3/4 von Harry Potter. Nur die berufenen können ihn sehen. ;)

  241. ZITAT:
    „Ich zahle meine Vignette, die Maut am Brenner und nicht einen Cent mehr.“

    Diesen Sommer bis zum Gardasee und zurück stolze 57 Euro für diesen Mist bezahlt.

  242. Dann fahrt halt nach Sachsen, ihr Klemmer

  243. ZITAT:
    „Dann fahrt halt nach Sachsen, ihr Klemmer“

    Von Nord –> Süd* der selbe Pickerlpreis wie von Ost –> West* ist aber schon a bisserl schiach.
    (*oder umgekehrt)

  244. Nidda, ich glaube Du hast das Prinzip der zeitabhängigen Vignette nicht verstanden.

  245. ZITAT:
    „Nidda, ich glaube Du hast das Prinzip der zeitabhängigen Vignette nicht verstanden.“

    Doch. Aber ich halte nix davon. Da bin ich eher bei streckenabhängiger Kostenpflicht, wenn es denn schon sein muss.

  246. ZITAT:
    „Seit ich mal drei verschiedene Architekten etwas wie ich meinte ganz Einfaches zum Thema Umbau meines Hauses gefragt habe, a……….

    Oder wie in diesem Bonmot: „Architekt ist ein Beruf für Männer die nicht hart genug sind für Bauingenieur und nicht schwul genug für Innenarchitekt.“ (Verfasser unbekannt)“

    Als betroZITAT:
    „Seit ich mal drei verschiedene Architekten etwas wie ich meinte ganz Einfaches zum Thema Umbau meines Hauses gefragt habe, aber keiner mir die Antwort geben konnte, weil man dafür einen Statiker oder Ingenieur befragen müsse, mir aber jeder einen Vorschlag unterbreitete, wie und was man noch so umbauen könnte (selbstverständlich ohne seriöse Kostenschätzung, denn dazu müsse man einen Statiker oder Ingenieur befragen) steht Architekt auf der Liste der überflüssigen Berufe ganz weit oben.

    Oder wie in diesem Bonmot: „Architekt ist ein Beruf für Männer die nicht hart genug sind für Bauingenieur und nicht schwul genug für Innenarchitekt.“ (Verfasser unbekannt)“

    Als angehöriger dieses Berufstandes kann ich Dir nur empfehlen dich das nächste mal an die „Bauretter“ im Privatfernsehen zu wenden. Und das mann für eine seriöse Kostenschätzung (für die dein Architekt haftet) evtl. einen Statiker und Bauingenieur benötigt ist doch seriös. Die Idee sich erstmal beim Fach(mann)händler ummsonst schlau zu machen und dann bei Amazon etc. zu bestellen funktioniert beim Bau halt nicht nachhaltig,

  247. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Nidda, ich glaube Du hast das Prinzip der zeitabhängigen Vignette nicht verstanden.“

    Doch. Aber ich halte nix davon. Da bin ich eher bei streckenabhängiger Kostenpflicht, wenn es denn schon sein muss.“

    Haben wir schon. Nennt sich Mineralölsteuer.

  248. … für die jüngeren: Energiesteuer.

  249. Aaah, ich sehe schon: Hier wird das deutsch-österreichische Feingefühl ganz akut wiederbelebt!

  250. Im Übrigen ist die Steuer beim Auto gänzlich unabdingbar.

  251. Ääh, wollte sagen: „das“. „Das“ Steuer ist beim Auto unabdingbar.
    Auch im Plural: Das Steuern natürlich ebenso.

  252. Das Auto fährt mit Benzin und nicht mit Papier!

  253. Äh hallo? Ich bin kein Autobahngebühren-/Vignetten-/Pickerl-/Maut-/Pedaggio-/AutoRoute-sonst-ebbes-Befürworter in Europa. Weder Zeit- noch Strecken-abhängig. Eher das Gegenteil davon! Unfug mMn.

    Schwierig, jetzt den Tournaround zum Spocht zu kriegen:

    Ante Rebic im Vierbuchstaben-Blatt. Hat alles verloren. Grinsend.
    „… „Ich habe alles verloren. In meinem alten Appartment wohnt jetzt Luka Jovic. Kevin Boateng übernahm meine Rückennummer. Sébastien Haller hat meinen Spind in der Umkleide. Jetro Willems sitzt auf meinem Platz im Mannschaftsbus. Ich bin sozusagen heimatlos… Im Ernst: Ich habe alles neu gefunden, kein Problem. Vorher wohnte ich im Westend. Jetzt über den Fluss in Sachsenhausen. …“
    BILD-Link http://www.bild.de/sport/fussb.....um=twitter

  254. ZITAT:
    „Seit ich mal drei verschiedene Architekten etwas wie ich meinte ganz Einfaches zum Thema Umbau meines Hauses gefragt habe, aber keiner mir die Antwort geben konnte, weil man dafür einen Statiker oder Ingenieur befragen müsse, mir aber jeder einen Vorschlag unterbreitete, wie und was man noch so umbauen könnte (selbstverständlich ohne seriöse Kostenschätzung, denn dazu müsse man einen Statiker oder Ingenieur befragen) steht Architekt auf der Liste der überflüssigen Berufe ganz weit oben.

    Oder wie in diesem Bonmot: „Architekt ist ein Beruf für Männer die nicht hart genug sind für Bauingenieur und nicht schwul genug für Innenarchitekt.“ (Verfasser unbekannt)“

    Nuja, es gibt bekanntlich sone und sone. Einfach mal zwei Beispiele zur Erweiterung des geneigten Horizontes:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Zumthor
    https://de.wikipedia.org/wiki/Renzo_Piano