Eintracht Frankfurt Gerade noch mal gut gegangen…

…, oder, Herr Daum?

Die zweite Liga macht in dieser Saison bisher richtig Spaß. Sagten sich wohl auch die Mainzer und schickten Gladbach mit vier zu eins Buden heim. Warum kickt der Bonameser Bub Gunkel eigentlich nicht bei der Eintracht?

36 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Mit Frankfurter Buben aus Cottbus hat der FF halt nicht so die dollen Erfahrungen gemacht.

  2. Ist den der Gunkel so eine guter Spieler, als dass er uns verstärken könnte (denn darüber kann ich mir kein Urteil erlauben)?

    Wenn nicht, bin ich ehrlich gesagt froh, dass nicht jeder, der hier im Umfeld geboren wurde/aufgewachsen ist etc. auch bei uns die Hufe schwingt.

    Die Herkunft sollte m. E. nicht die einzige Berechtigung für die Zugehörigkeit beim Verein des Herzens sein, sonst könnte uns auch schon bald wieder mehr Ungemach drohen als uns lieb ist.

  3. War das Oka im Tor von Jena? Jedenfslls wird er sich über eine Ladung Schnee von Herrn D. freuen dürfen. EIgentlich tut mir der FC und seine Fans leid, solange ein Herr Meyer dort das Zepter schwingt.

  4. Gut gegangen ist es für den unlieben Christoph, weil die Optiker ihre Kräfte nicht einteilen können und ihr Torhüter den Oka gab.
    Es ist schon eine seltsame Mischung, die die Kölner am Rande einer Niederlage hatten. Da sind ein paar Spieler mit Erstliganiveau und andere bewegen sich am unteren Qualitätsrand Regionalliga. Zusammen spielen, kämpfen und rackern sie, ohne die paar Körner aufzusparen, die man am Ende braucht. 5 Torhüter haben sie ausprobiert, wissen also um das Problem, keiner bringt Zweitligaklasse. Wenn Du den Daum versenken willst, braucht es schon ein bisschen mehr Intelligenz und einen Golie.
    Nichtsdestotrotz hatte auch diesmal der (Fußball) Süchtige einen bekloppten Kommentar rausgelassen, er habe dem DFB einen Liebesbrief geschrieben, meinte er von sich geben zu müssen.
    Ja und am Bruchweg gingen derweil die Gladbächer baden. Konnte leider nur die Zusammenfassung sehen, lehne mich dennoch aus dem Fenster und meine Kloppo erkennt nicht nur Potenziale. Er entwickelt sie auch.
    Zum Schluß nach dem Motto Phrase muss sein, da ist bei unserem Friedhelm noch Platz nach oben.

  5. Die Talente, die Kloppo erkennt und fördert, scheinen aber wie Süchtige abhängig von ihm zu sein (siehe…).

  6. @.ekrott (5):
    Da liegst Du vollkommen richtig. Weit über den Fußball hinausgehend ist ehrliches Vertrauen eine Droge, die süchtig macht. Anders, als bei anderen Suchtmittel, hängt es nur vom Charakter ab, ob man die Motivation und eine gefestigtes Selbstbewusstsein mitnimmt oder aber selbstsüchtig und abhängig wird. Da hat der Wille eine Chance.

  7. @ Hubi_oldie

    Klopp entwickelt Talente und fördert Sie auch. Einverstanden.

    Klopp steigt aber auch ab, oder?

    Die Talente, die wir bisher – zugegebenermaßen ohne sie zu entwickeln, falls das überhupt möglich ist – haben bei anderen Vereinen aber auch nicht gerade den internationalen Durchbruch geschafft.

  8. @.Tassiedevil (7)
    …Klopp steigt aber auch ab, oder…
    Darf man die Argumente wechseln, wie es einem gerade in den Kram passt, nur um zu punkten.
    Da wird der rheinische Biedermeier um HB und Friedhelm hoch gelobt, Sprüche wie .. vergessen wo wir herkommen.. zum Evangelium erhoben.
    Hat nicht HB auch gesagt, ohne die Mainzer gemeint zu haben, mit den Etatdifferenzen sei ein Ligaerhalt nur schwer zu erreichen.
    Zu den Fakten: Mainz spielte 1990 Oberliga Südwest, anschließend 14 Jahre 2. Buli. Stiegen 2004 auf und spielten 3 Jahre 1. Liga.
    Vielleicht gibt es Dir zu denken, dass ich die drei Jahre gar nicht mit uns vergleichen kann, denn wir stehen bis dato erst bei zwei nach dem Wiederaufstieg. Das unvergleichbare erste Jahr war für die Karnevalisten ihr bestes. Mit 43 Punkten landeten sie auf dem elften Platz. In den nachfolgenden vergleichbaren Jahren haben wir gerade Mal 4 Punkte mehr erspielt. Ist da genügend Spielraum für Spott? Arroganz macht sich breit am Main. Schon deshalb brauchen wir die Mainzer, mit oder ohne Kloppo.

  9. Gunkel? siehe Thurk!Da schießt mal einer ein Tor und schon erinnern sich SGE Fans daß der ja ein Frankfurter
    Bub ist und eigentlich bei der SGE spielen sollte.

  10. Dieter, dass hat nichts mit Tor schießen oder nicht zu tun. Ich stelle einfach nur die Frage, ob so einer nicht eventuell die gleiche Klasse hat wie ein Inamoto und/oder Galindo. Ohne deren Anpassungsprobleme. Nur eine Frage, keine Forderung oder ähnliches.

  11. Wer hat gespottet? Der Abstieg von M1 ist auch Fakt, kein Spott.

    Will heißen, auch bei einigen Vorbildern ist nicht alles nur eitel Sonnenschein.

    Damit wird mit nichten Arroganz geäußert sondern der Hinweis gesetzt, dass es nicht exklusiv die SGE ist, bei der etliches Verbesserungspotenzial vorhanden ist.

    Mir geht es eben gegen den Strich, dass FF staendig am Pranger steht, das ist alles.

  12. Jetzt habe ich mir hier noch mal alles durchgelesen und habe nicht einen Satz gefunden, der ein “dass FF staendig am Pranger steht” rechtfertigen würde. Hilf mir mal, Tassiedevil.

  13. komm, nur weil der FF so tätowiert ist – eigentlich ist er ein ganz lieber oder reden wir vom echten FF :-)

  14. Expressis verbis steht das in der Tat nicht hier. War eher so eine gefuehlte Sache.

    Mir war, als wuerde durch das Hervorheben der Taten Dritter oder moeglicher Versaeumnisse unsererseits dieser Eindruck entstehen koennen. Aber da taeusche ich mich gerne.

  15. Was mich anbelangt täuschst Du Dich da wirklich. Nicht hinter jedem Baum lauert der Feind. ;)

  16. yippieh! Talentförderung. Mein Lieblingsthema!
    Wannimmer und woimmer Menschen in meiner Gegenwart die leidige Funkeldebatte führen, sehe ich mich früher oder später gezwungen, folgendes zum besten zu geben:
    Das einzige, was Funkel sich definitiv vorwerfen lassen muss (über alles andere kann man zumindest streiten), ist, dass er bislang nicht in der Lage war, das immense Talentpotenzial, mit dem wir seinerzeit aus der zweiten Liga aufgestiegen sind, in irgendeiner Weise weiterzuentwickeln bzw. im positiven Sinne zu formen. Lassen wir uns nicht von zwei guten Russ-Spielen und zwei okayen Meier-Spielen täuschen. In der Rückrunde der letzten Saison spielte keiner der in Frage kommenden – kein Meier, kein Ochs, kein Russ, kein Chaftar, kein Toski und kein Zimmermann – auch nur einen Deut besser als zwei Jahre zuvor. Und das, Herr Funkel ist wahrhaft ein Armutszeugnis in Sachen Talententwicklung.
    In sogar noch kürzerer Zeit hat z.B. Herr Veh aus vergleichbarem Spielerpotenzial fast eine Handvoll Nationalspieler gemacht.

  17. (Text 17 geht weiter)
    Der Veh scheint es also zu können, der Klobbo kann’s, der Finke konnte das auch bestens. FF blieb diesen Beweis bislang schuldig.
    Denn abgesehen davon, dass das Nutzen des Potenzials eigener Talente seit jeher die ökonomisch sinnvollste Einkaufspolitik darstellt: Mir als Fan macht es tatsächlich grad noch ein bißchen mehr Spass, wenn die notorischen “Jungs aus der Region” das Ding reißen.

    Lasse mich selbstverständlich gerne diese Saison eines besseren belehren. Meier und Russ (s.o.) haben ja zumindest mal ein wenig Hoffnung gemacht. Schaumer morgen mal.

  18. @.lenin (17):
    Einverstanden, dazu zähle ich auch Edmund Becker, der eine Mannschaft weiterentwickeln kann.
    @.Tassiedevil (15):
    Hier ging es nur darum, ob wir mit einer Elle messen wollen oder, nach dem Motto der Zweck heiligt die Mittel, ein ganzes Sortiment zum Einsatz bringen.

  19. Der Knaller des gestrigen Abend war nicht Daum oder Kloppo.
    Nein, der Vereinsmanager Dietmar Beiersdorfer hat den Vogel abgeschossen. Fragte ihn doch der hinterhältige Premiere Moderator, wo denn der Unterschied sei zwischen der Werbung des HSV um Jerome Boateng und der von Valenzia um VdV. Beide hätten doch gültige Verträge unterschrieben und Vereine, die nicht loslassen wollten.
    Der Ungute rudert immer noch, um die Unterschiede herauszuarbeiten.

  20. @lenin, Hubi

    Richtig. Verbesserungen sind vor allem in der Talententwicklung noetig.

    Zudem soll FF mal wieder zwei echte Stuermer spielen lassen. Auch von mir sehr gerne gesehen.

    Der Rest is nach m. E. schon in Ordnung mit weiterem Lernpozenzial.

    Stefan, Feinde im Umfeld der SGE Sympathisanten wuerde ich nie ausmachen, da koennen noch so viele Baeume die Sicht verstellen ;)

  21. und, um mir selbst und meinem Beitrag von letztem Sonntag nicht zu widersprechen, sei noch folgendes ergänzt: Okay war Meiers Leistung auch nur wg. seines Tores.

    Übrigens hätte ich gerne ein Sonderlob dafür, dass es mir gelungen ist, zwei prallgefüllte Beiträge zum Thema Talentförderung lang, der Versuchung zu widerstehen, die Phrase von den Rohdiamanten, die zu Edelsteinen geschliffen werden, irgendwo unterzubringen.
    Aber jetzt musste es doch noch raus… :-)

  22. Ich bleibe dabei, die Mannschaft hat mehr Potential wie letzte Saison, einen Trainer der sich weiter entwickeln wird/muß und einen HB der bis Freitag noch einen Stürmer aus dem Hut zaubern wird/muß. Sonntag wird gegen den ersten Absteiger gewonnen und in Bremen holen wir uns die verlorenen Punkte von Bielefeld wieder.Laßt die Mannschaft erst mal Lunte riechen, Geschmack finden an den internationalen Plätzen. FF wird so schlau sein, diese, vom Spielplan, einmalige Konstellation zu sehen,
    und die Mannschaft intern nicht kleinreden. Gegen Rostock muß einfach gewonnen werden. Dann fahren wir mit
    7 Punkten nach Bremen. Das wird der Knackpunkt werden,
    um aus einem guten Start eine gute Saison werden zu lassen. Ein klitzekleines Fragezeichen wird aber der neue Wunderstürmer sein. Ist auf dem dem ganzen Globus kein kleiner YE-BO-AH zu finden, ich kann das einfach nicht glauben.Glaube HB wird Sonntag nicht im Stadion weilen, denn er hat noch großes zu erledigen…

  23. Da ich ein notorischer Miesepeter bin: Selbst wenn wir am Sonntag und in Bremen gewinnen, ist das angesichts des Spielplans nicht mehr als ein wenig was über dem Soll.

    Am Ende der jeweiligen Halbserien lassen wir Federn, da geht das Zittern wieder los.

  24. noch was ganz anderes:
    Werde das Spiel morgen auf Grund widriger Umstände wohl in Marburg an der Lahn schauen müssen.
    Wer eine Eintracht-Kneipe oder zumindest eine Premiere-Kneipe in Marburg kennt und empfehlen kann, der poste doch hier bitte Kneipen- und Straßenname.
    Herzlichen Dank.

    So, jetzt aber ab aufs Sonnendeck…

  25. Hallo Lenin,

    versuchs doch mal bei den Marburger Eintracht-Fanclubs, die können Dir bestimmt weiterhelfen:

    http://www.eintracht.de/fans/f.....038;page=2

    Viel Erfolg

  26. Spielen wir also morgen doch gegen den Tabellenletzten.
    Habe trotzdem noch ein gutes Gefühl. Stefan,noch ist das Glas mehr als halbvoll. Noch glaube ich,daß FF lernfähig ist,daß HB noch fündig wird. Unken könn mer später immer noch.

  27. Das mit den schweren Heimsiegen ist heute ja mal gründlich widerlegt worden. Nur ein Auswärtssieg bei 6 Heimsiegen.

    Eine bitte an FF und die Mannschaft. Schließt euch bitte den 6 Mannschaften an, die daheim gewonnen haben. Manchmal ist die Ausnahme sein schmerzvoll ;)

  28. Heimspiele, allez! Nürnberg ausgenommen.

    Hoffentlich hält dieses Phänomen auch morgen.

  29. Ich bitte darum.

  30. wir hauen die morgen 4:1 weg!

    momentan sind gerade 7 spieler von rostock hier im blog unterwegs und die bekommen gerade noch weichere knie!

  31. Habe eben auf sge4ever im Spielbericht der U-23 gelesen, dass Ljubicic eine Leistenzerrung hat und Hess Kreislaufprobleme. Wird schwer mit einem Einsatz ;)

  32. @ Hubi (19):

    Ist eigentlich Christopher Reinhard beim KSC schon einmal im Einsatz gewesen? Wäre spannend, mal nachzuverfolgen, wie er sich unter Edmund Becker entwickelt.

    Was unser “immenses Talentpotential” (@ lenin 19) aus Zweitligazeiten angeht:

    In die Zweitligasaison 2004/2005, die erste Saison unter Friedhelm Funkel, startete die Eintracht mit 10 Neuzugängen.

    Reifere Jahrgänge waren dabei Arie van Lent (damals 34), Torben Hoffmann (30), Markus Weissenberger (29) und Christian Lenze (27). Bekanntermaßen ist heute hiervon nur noch Weissenberger als Ergänzungsspieler im Kader.

    Daneben standen sechs junge Spieler im Kader, nämlich Markus Husterer (damals 21), Christopher Reinhard (19), Benjamin Köhler (23), Alexander Meier (21), Patrick Ochs (20) und Marco Russ (19).

    Husterer (heute 24) wurde nach dem Aufstieg 2005 als nicht mehr gut genug befunden und spielt heute beim Regionalligisten FSV. Bei einem Zweit- oder gar Erstligisten bekam er keinen Vertrag.

    Christopher Reinhard: siehe oben.

    Immerhin vier Spieler, die damals als weitgehende Nobodys in die zweite Liga starteten, sind heute Stammspieler in der Bundesliga (Ochs, Meier) bzw. auf dem Sprung (Russ) oder dicht hinter der Stammelf (Köhler).

    Meier wurde bereits zu Beginn der Saison 2004/2005 das größte Potential attestiert. Funkel damals: “Ein Spieler mit Zukunft.” Mit der Erfahrung von 6 Bundesliga- und 23 Zweitligaspielen zur Eintracht gekommen, hat er mittlerweile 70 Bundesligaspiele auf dem Buckel, in denen er 14 Tore erzielte. Bei aller Kritik im einzelnen: das ist schon eine Entwicklung.

    Zu Patrick Ochs sagte Funkel damals (vor Saisonstart): “.. Sehr schnell, muss aber als junger Spieler noch viel lernen. Ich bin auf seine Entwicklung gespannt.”

    Ochs hatte damals noch keinerlei Bundesliga- oder Zweitligaerfahrung, kam von den Amateuren des FC Bayern. Er hat bislang 60 Bundesligaspiele gemacht (1 Tor), ist – wenn auch zuweilen mangels Alternative – Stammspieler hinten rechts und wenn er erst mal ausfällt, vermisst man ihn dann doch. Das ist doch schon was.

    Russ ist auf dem Weg zur Stammkraft und die Eintracht täte gut daran, verstärkt auf ihn zu setzen. Wird sicher interessant, seine Entwicklung in dieser Saison zu sehen.

    Köhler ist immer eine Alternative, hat aber möglicherweise seine Grenzen bereits erreicht.

    Alles in allem: Eine riesige Verkennung von Talenten ist eigentlich nicht zu sehen. Ein verhinderter Hoffnungsträger ist im Grunde nicht dabei, oder ?

    Das es in der Entwicklung der jungen Spieler immer wieder einmal klemmt, ist (noch) verständlich. Oft wird die Formkurve auch durch Verletzungen beeinträchtigt (siehe Ochs).

    Und das bei den gehobenen Ansprüchen andere nachrückende Spieler – etwa Toski – zuwenig Spielpraxis haben, ist bedauerlich, kann sich aber bei der allgemeinen Verletzungs- und Ausfallhäufigkeit auch schnell ändern.

    Nach dieser Saison werden wir schlauer sein …

  33. Bin zwar wie immer bissy spät, aber wolt aach noche ma was schreibe (saache is ja hier eer ungebracht). Also, was habt Iht denn all gegen den FF, der is zwar als erster Flieger der BULI gehandelt, wird aber viele ander überstehe, oder vieleicht alle. Wir wollen keinen UI-Pokal und schon gar nicht höher. Wir wollen einfach am Ende der Saison beruight Fussball anschauen, ohne das man aufgeregt sein zum müsse, oder wie es im blogg heisst “unaufgeregt” (sollte eigentlich Wort
    oder Unwort des Jahres werden).

    Und jetzt zu Biber 1964. Wo warsten Du in de Schul? Haste nett mitgekrieht, dass die Almboys 2:0 gewonne habbe? Da reicht e 4:1 nett. Mehr misse, wie de Tenor von unserm blog-g schon seit Daache sacht 4:0 gewinne, um uff de richtische Tabelleplatz zu komme (2).

    Un wenn mer se diema nett wechhaue, dann wann denn?
    Entschuldischt den korze hochdeutsche Part in de Mitt, aber ich hab mich gans schee uffgerecht. Un ich was noch net eemaa fer was, weil mer all “unaufgeregt” morgen in das Spiel hineingehen werden und die Kogge dermassen was von wech hauen (4:0 und nicht 4:1), dass die Fußballwelt der SGE endlich wieder hergestellt ist.
    Tschultigung, wenn da widder hochdeutsch dabei war, aber das musste maaq gesaacht werde.

    Und jetzt winkt nur noch de 2. Platz, oder?

    Und da kann des Umfeld mache was es will.

    Euer Rudi Umfällt.

    (Natürlich vollkommener Zufall Namen und Umfeld, kann man sich ja vorstellen, oder)

  34. @33: SO isses! Wenn das Talent nicht reicht oder die Einstellung nicht passt, dann reicht es nicht nur jung zu sein. Beim VFB steht die Jugendarbeit halt eine Stufe höher… da kommt ím Mittel mehr raus…

  35. Och neee… Preuß hat Rücken? Da wird ja langsam eine Passion draus’, tse, tse

    Was machen die eigentlich ständig mit Ihrem Rückgrat? Fallen die ständig vom Rad?