Gegen Stuttgart verloren Gern geschehen, Stuttgart

Schade. Naja. Foto: Stefan Krieger.
Schade. Naja. Foto: Stefan Krieger.

Eintracht Frankfurt hatte mal einen Trainer, von dem der weise Satz stammt (sinngemäß): “Ich weiß nicht immer wie es geht, ich weiß aber ganz genau, wie es nicht geht.” Man erinnert sich an Armin Veh, der ja auch mal Trainer in Stuttgart war.

Ich habe verstanden. Und ich weiß auch etwas. Ich kann es sogar belegen.

An den babyblauen Trikots jedenfalls liegt es nicht. Das weiß ich nun.

Woran es liegt weiß ich allerdings nicht. Ich kann es nicht erklären. Also lasse ich es, und unternehme nicht mal einen Versuch.

Als Hobbypsychologe tauge ich nicht. Noch weniger, als in der Rolle des Fußballanalysten. Wir sollten halt nicht alles schlecht reden. Eintracht Frankfurt steht besser da, als vor der Saison angenommen. Die Fehler, die noch immer, und immer wieder, gemacht werden, sind erkannt.

An der Beseitigung dieser Fehler wird gearbeitet. Jede Woche aufs Neue. Bitte keine schlechte Stimmung jetzt, das wäre schlecht für die Stimmung.

Schlagworte:

436 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Es liegt einfach daran, dass es auswärts meistens Scheiße läuft in der letzten Zeit.

  2. Ich darf mich wiederholen (die Sge tuts ja auch jedes 2.Wochenende):
    #Überüberglücliche Mentalpussies!

  3. Ich leg mich fest, wir haben ein ganz großes Torwart-Problem!

  4. Platz 8. Alles ist toll.

  5. Ein Bock in jedem Spiel, und dann hinterher dummes Gelaber.
    Pro Wiedwald!

  6. ZITAT:
    “Ich leg mich fest, wir haben ein ganz großes Torwart-Problem!”

    Wir haben ein großes Kapitäns-Problem.

  7. Wir haben ein großes Trainerproblem.

  8. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich leg mich fest, wir haben ein ganz großes Torwart-Problem!”

    Das kommt erschwerend hinzu….

  9. ZITAT:
    “Wir haben ein großes Kapitäns-Problem.”

    wie meinste das? Ich finde ja die Position des Kapitäns deutlichst überbewertet, daher kanns da gar kein Problem geben. Aber Trapp, also der Torwächter, macht mir auch beginnend mehr und mehr Sorge.

  10. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich leg mich fest, wir haben ein ganz großes Torwart-Problem!”

    Wir haben ein großes Kapitäns-Problem.”

    Das meinte ich.

  11. ZITAT:
    “Platz 8. Alles ist toll.”

    Platz 1 ist toll; alles andere ist Mist.

  12. Das ist kein Kapitän. Das ist keiner, der irgendwie die Mannschaft motiviert. Das ist keiner, der nach so einem Spiel in die Kurve geht und was erklärt, sich stellt. Er dreht sich ratlos zur Mannschaft um und weiß offensichtlich nicht, was er machen soll.

  13. Pröll 2.0. Ich sags ja ungern, aber das ist meine Befürchtung. Hochdotierter, langfristiger Vertrag, aber dank der Verletzungen nur noch ein Schatten seiner selbst.

  14. ZITAT:
    “Das ist kein Kapitän. Das ist keiner, der irgendwie die Mannschaft motiviert. Das ist keiner, der nach so einem Spiel in die Kurve geht und was erklärt, sich stellt. Er dreht sich ratlos zur Mannschaft um und weiß offensichtlich nicht, was er machen soll.”

    war selten so 100% d accord

  15. Wenn es mehrmals nach dem gleichen Muster läuft, dann müssten nicht nur die Spieler, sondern auch mal der Trainer was anderes machen. Oder man wird zur Lachnummer. als Spieler und Trainer.

  16. Außerdem… dass der Herry das gesagt hat, letzten Sonntag im Gutscheinsender… das mit dem “wir werden mit dem Abstieg nichts zu tun haben” (oder so ähnlich) macht mir seitdem echt Angst. Besonders seit heute nachmittag.
    Dazu noch das Geunke von diesem ce… der hats damals auch als Erster gewußt, Gekaisierung war glaub ich der Begriff.
    Eieiei, ich hör jetzt auf :-(

  17. Also eins hat die Mannschaft heute geschafft. Ich bin nicht mehr nur auf den Trainer sauer, ich kann die Spieler mittlerweile auch nicht mehr ertragen. Bis auf Stendera alles gestandene Bundesligaspieler und die rennen nach dem 1:1 wieder nach vorne ins verderben. Ohne AM und seine Traumsaison stehen wir nicht viel besser als Hannover oder Hertha da. Da brauch ich auch keine 3 Millionen für Trapp oder Zambrano ausgeben, da bekomme ich mit Wiedwald die gleiche Leistung für die Hälfte. Das die nächste Saison so zusammenbleiben ist für mich kein gutes Zeichen.

  18. das man immer die selben Fehler macht liegt einfach und alleine am Trainer.

    Allerdings das man immer mit allen Feldspielern nahc vorne rennt egal wie es steht ist einfach amatuerhaft.
    Jedoch machen wir das schon die ganzen Jahre siehe gegen Porto. Es sit doch einfach mal die Mannschaft so einzustellen, das sie nicht so hoch und offen steht.

    Und das ist eine Sache des Coaches und Schaaf`s Fussballideen sind halt die eines Trainers der noch wie vor 100
    Jahren spielen lässt.

  19. ” Das die nächste Saison so zusammenbleiben ist für mich kein gutes Zeichen.”

    Sehe ich ähnlich. Schrieb ich ja schon. Das ist keine Mannschaft. Ich kann das nicht beweisen, es ist nur so ein Gefühl, und man wird es natürlich nicht bestätigt bekommen. Ich glaube aber, das ist keine Mannschaft. Zumindest keine, die ein gutes Verhältnis untereinander und zum Trainer hat. Und ich glaube, das geht auf Dauer in die Hose.

  20. ZITAT:
    “Das ist kein Kapitän. Das ist keiner, der irgendwie die Mannschaft motiviert. Das ist keiner, der nach so einem Spiel in die Kurve geht und was erklärt, sich stellt. Er dreht sich ratlos zur Mannschaft um und weiß offensichtlich nicht, was er machen soll.”<

    Zumal die eigenen Leistungen wirklich nicht so bestellt sind, um nach jedem Spiel so eine jämmerliche
    Figur am Mikro abzugeben. Würde nur noch fehlen, dass er dabei seine eigene neue Pollunder Kollektion anpreist.

  21. Alternativprogramm:
    Ozzy Osborne auf Arte

  22. Es fragt sich nur, wann es in die Hose geht. Wenn nicht dieses Jahr, dann spätestens nächstes Jahr.
    Diese Prognose ist ist ernüchternd, aber wohl leider wahr.

  23. Jetzt noch mit Zambrano verlängern und wir sind auf Jahre unschlagbar!

  24. ZITAT:
    “Sehe ich ähnlich. Schrieb ich ja schon. Das ist keine Mannschaft. Ich kann das nicht beweisen, es ist nur so ein Gefühl, und man wird es natürlich nicht bestätigt bekommen. Ich glaube aber, das ist keine Mannschaft. Zumindest keine, die ein gutes Verhältnis untereinander und zum Trainer hat. Und ich glaube, das geht auf Dauer in die Hose.”

    bin da absolut bei dir Stefan, es ist aber auch sehr wohl schon bestätigt worden, kleine Feinheiten nur, aber wenn man genau hinschaut, merkt man einfach dass da zwischenmenschlich wirklich nur sehr wenig passt, sowohl innerhalb der “Mannschaft” und auch zwischen ihr und dem Trainer. Hinzu kommt die Führungsspieler-Problematik, auch hier bin ich bei dir, Trapp ist keiner. Valdez könnte einer werden, die Verletzung warf ihn leider weit zurück. In meinen Augen wiegt Schweglers Abgang menschlich schwerer als sportlich.

  25. Es war so viel drin und dank Bruchhagen ist so wenig draus geworden.

  26. Aber bei aller Kritik einmal eine Frage in die Runde.

    Wer hätte denn vor der Saison gedacht, das wir auf Platz acht stehen zu diesem Zeitpunkt.

    Trotz der Niederlagen und der Art und Weise wie sie passiert sind, haben wir aber die Punkte gg Gbach,BVB und
    Leverkusen geholt, die nicht eingerechnet waren, somit ist alles in diesem Sinn im Reinen.

  27. Ich hatte ebenfalls schon gefragt, ob es denn so sinnvoll sei, unseren allenfalls mittelmaßigen Kader mit langfristigen Verträgen auszustatten. Gut möglich, dass in 1-2 Saisons von “Altlasten” die Rede sein wird.

    Das heute war übrigens kein gutes Spiel von uns. Da fehlte der letzte Wille. Die spielten, als ob sie gekonnt hätten, aber nicht wollten. Normalerweise müssen die Stuttgart schon zur Halbzeit abgefiedelt haben.

    Aber da unser VV und vor allem unser Trainer ja weiterhin #überglücklich sind, ist ja alles in Butter. Bis eben wieder einer vom Stuhl fällt.
    „Wir erleben das nicht zum ersten Mal“, sagte Trainer Schaaf, der zwar enttäuscht über das Ergebnis von Stuttgart war, der allerdings auch „viel positives“ gesehen haben wollte. „Wir haben über weite Strecken gut gespielt.“ Allein das Ergebnis stimme nicht.
    http://www.fr-online.de/eintra.....tem,2.html

    Schaaf meint das also wirklich ernst. Das ist das Bedenklichste an allem. Der meint, er sei auf dem richtigen Weg. Der meint, es sei nicht schlimm, dass nach 10 Monaten noch immer keine Handschrift zu erkennen sei (außer hoch&weit sowie Klatschen gegen Kellerkinder). Der glaubt tatsächlich an den Umbruch, das Potenzial, den Weihnachtsmann und was-weiß-ich-was. Der glaubt das alles wirklich.

  28. Wieso sollte es bitte schön anders laufen, wenn fast immer dieselben 13/14 Spieler mit demselben Nicht-Konzept ohne Änderungen während des Spiels die gleiche Leier spielen. Ich ärgere mich nur, dass ich wieder Hoffnung hatte auf Einsicht.

    Und dann las ich hier bei den geschätzten Schmierfinken das, was ich vor 2 und 4 Wochen von ihm in ähnlicher Weise gelesen habe: Klubchef Heribert Bruchhagen sprach hinterher sichtlich geschockt vom „gleichen Strickmuster“, nach dem die Hessen ihre Spiele verlören. „Es ist sehr enttäuschend.“

    Das schreit doch jetzt eigentlich nach einer gründlichen Analyse. Und noch wichtiger nach Entscheidungen. Und doch weiß ich schon, wie die Analyse endet. Eben…

  29. Das schreit schon seit Monaten nach einer Analyse. Es passiert nur nichts.

  30. ARTE:
    Wie Ozzy eben sagte: Ich laufe ein wenig herum ich kann diese Scheiße nicht mehr sehen.

  31. aber mal ganz ehrlich die Spielr von uns also der Kader ist doch gegen den VFB, 96, Werder, Köln, HSV, Hertha, und dem BVB vorallem wesentlich schelcher aufgestellt, von daher nochmals ist Platz 8 überragend.

    Wir haben doch keine einzigen überdurchschnittlichen Spieler.

  32. Ja, Stefan, Trapp ist kein Kapitän.

    Aber ich frage mich: Wer könnte es besser machen?
    Meier ist ähnlich gestrickt, auch sonst ist da ja kein Typ im Team.
    Am ehesten noch Russ, aber das wars auch…

  33. Hasebe.

  34. Stimmt, Hasebe, so wie er auf dem Platz Gas gibt. Sei Deutsch ist gut genug?

  35. Ja. Perfekt.

  36. Erschreckend, wenn man sich mit Der Frage beschäftigt und den Kader im Kopf durchgeht und feststellt, dass das ja alles irgendwie nette ruhige Jungs sind….

  37. schaue gerade ASS was diese Frau Neumann erzählt ist unglaublich, das war ein klares Foul an Belarabi und kein aktives Handspiel bei S04, genauso wurde es auch bei Sky gesehen, was diese Frau da erzählt ist lächerlich.

  38. Im Übrigen war es grausam. Und es soll mir keiner erzählen, wie stark wir nach vorne sind. Das ist nicht stark, und was nicht stark ist, ist noch zu 80% Zufall.

  39. Aber Stefan, der Umbruch, sei doch nicht so ungeduldig!

  40. Hasebe ist tatsächlich der Einzige (wenn man Valdez mal aussen vor lässt), aber einen Neuzugang zum Kapitän zu machen ist halt immer so ne Sache, das bringt auch Unruhe rein. Die etablierten Spieler sind Meier (zu leise) Russ (fussballerisch einfach zu schwach, zudem fehlt es an Feingefühl) und mit etwas gutem Willen noch Aigner ( scheint keine Ambitionen aufs Amt zu haben) und Oczipka (muss erst mal seine eigene Leistung in den Griff bekommen, bevor er andere mitreissen könnte). Anders gesagt : es ist zappenduster was Spieler angeht, welche die nötige Autorität/Intelligenz/Kampfgeist verfügen. Die Eintracht braucht dringend ein paar Typen, die vorangehen, am besten gleich 2 oder 3.

  41. Diese Typen bekommt man nicht, wenn man ständig an den Satten, Etablierten festhält. Und das als Umbruch verkauft.

  42. Du grausamen Spiele häufen sich. Und keiner sieht es, nur Augenwischerei.

    Das Glück von Mannschaft und Verantwortlichen ist noch, dass die Serie Auswärts vs. Zu Hause nicht umgekehrt ist. Dann wäre richtig Feuer in der Bude.

  43. ZITAT:
    “Diese Typen bekommt man nicht, wenn man ständig an den Satten, Etablierten festhält. Und das als Umbruch verkauft.”

    sehe ich auch so, Stichwort Mief von hundert Jahren.

  44. Ihr Leut als wenns daran liegt wer die Binde trägt, kommt schon..
    Wenn die im moment das Tor auswärts bekommen nimmt es seinen Gang der nur mit Glück durchbrochen wird, ein Mechanismus wie die 86 min. letztes Jahr.
    Ob die Mannschaft höheren Ansprüchen genügt- ein anderes Thema. Bzw. ein erledigtes Thema.
    Der Schaaf als alter Bremer hat denen heute gesagt:
    DER HSV MUSS RUNNER, NEUNTER WERN MIR SOWIESO!

  45. ich hoffe da wirklich ein bisschen auf Valdez, ein Musterprofi und ein Kämpfer vor dem Herren, zudem scheint er geistig recht aufgeräumt zu sein, die paar Interviews die ich von ihm gesehen habe, lassen mich das zumindest glauben.

  46. ZITAT:
    “Ihr Leut als wenns daran liegt wer die Binde trägt, kommt schon..”

    es eht nicht nur um den der die Binde trägt, sondern um diejenigen, die sich mal gegen eine Niederlage stellen, oder mal Ruhe ins Spiel bringen, ein Spiel lesen und leiten können, andere hochziehen können, usw. Tom hats im anderen Thread geschrieben, nach dem Gegentor haben unsere Spieler die Körpersprache eines nassen Handtuchs, kein Teamspirit, keine Motivation das Ding noch drehen zu wollen, kein “Jetzt erst Recht”-Effekt, das ist eine Mannschaft die sich ihrem Schicksal ergibt und das alles so hin nimmt wie es eben kommt.

  47. ZITAT:
    Allein das Ergebnis stimme nicht.

    Och joh. 8 Dinger in Hin und Rückspiel gegen die kaputteste aller Krampenmannschaften. Aber sonst war alles supi.

  48. Ah, als Weltmeistertrainer trägt man neuerdings Lippenstift.

  49. …….Recht”-Effekt, das ist eine Mannschaft die sich ihrem Schicksal ergibt und das alles so hin nimmt wie es eben kommt.”

    Das ist was ich meine, habe schon einmal geschriebnen das ich von Spielern die teilweise jahrelange Erfahrung im Bundesligafussball haben erwarte in mancher Situation mal auf den Ball zu treten. Der Trapp kann das nur machen wenn er ihn in der Hand hat. Die andern können nach einem Treffer doch einfach erstmal ruhig machen wo ist das Problem? Wenn ein Tor in der 61 min fällt hat man eine halbe Stunde noch Zeit.
    Genau so gut kann man da auch mal ein hässliches Spiel spielen und vielleicht erst in der letzten viertel Stunde Gas geben ect.. was der Trainer vorgibt weis ich natürlich nicht!

  50. ZITAT:
    “Ah, als Weltmeistertrainer trägt man neuerdings Lippenstift.”

    Kann der sich nicht aufs Trainer-Dasein beschränken. Das scheint er ja zu können. Ansonsten nur nervend.

  51. Das Mittelmaß reproduziert sich immer wieder selbst, bis zu einem Glücksfall an der Spitze.

    Da ist allerdings nichts zu sehen am Horizont.

  52. ZITAT:
    “nach dem Gegentor haben unsere Spieler die Körpersprache eines nassen Handtuchs, kein Teamspirit, keine Motivation das Ding noch drehen zu wollen, kein “Jetzt erst Recht”-Effekt, das ist eine Mannschaft die sich ihrem Schicksal ergibt und das alles so hin nimmt wie es eben kommt.”

    Das ist aber nichts, was man der Mannschaft über die ganze Saison vorwerfen kann.

    Dass sich das Fehlen von Schwegler so stark bemerkt macht (in der Abstiegssaison Spycher) ist allerdings auch wieder so eine Art Lichtblick: Die richtigen 1-2 Neuzugänge könnten hier den Unterschied machen.

  53. Eintracht Frankfurt bestimmt seit Jahren den Kapitän maßgeblich im Sinne eines Anreizsystems, nämlich jenem, den Vertrag beim Klub zu verlängern. Dass man dann automatisch nicht den geeignesten Führungsspielern wählt sondern den vermeintlich wechselwilligsten Kicker … wundert das, wundert die Konsequenz wirklich? Ich war bei Schwegler schon zwiegespalten, aber der sagte dann auch zwei, drei Mal klare Worte – die scheinbar fruchteten.

    Ich bin absolut fasziniert, dass in den maßgeblichen Kreisen, im Zirkel der Entscheider und auf die Entscheider Einwirkenden auch nach zehn Monaten Zufallsfußball keine Kritik an Trainer Schaaf formuliert wird. Die können doch nicht alle so bli… Wobei, doch., können sie, sind sie.

  54. Scheiß auf die Analyse, wer wie wo warum Schuld ist. Die können keinen Schritt nach vorne (aka Eurobba). Alle miteinander. Jetzt also Austrudeln. Das können wir.

    Nur Mut, Korkut. Musst nur noch 1 Woche durchhalten. Dann retten wir auch Deinen Arsch.

  55. … da arbeitet man doch gerne nachts, da weiß man wenigstens warum man nüchtern geblieben ist !!

  56. Gute Nacht EINTRACHT…

  57. some are born to sweet delight,
    some are born to endless night

  58. Kannganzschnellgehn

    ZITAT:
    “Das ist kein Kapitän. Das ist keiner, der irgendwie die Mannschaft motiviert. Das ist keiner, der nach so einem Spiel in die Kurve geht und was erklärt, sich stellt. Er dreht sich ratlos zur Mannschaft um und weiß offensichtlich nicht, was er machen soll.”

    Ich möchte das lieber von einem japanischen Philosophen erklärt bekommen. In Form eines Haiku, wenn möglich.

  59. Spacken am Abgrund
    Der Autist ist rekursiv
    winter is staying

  60. Kannganzschnellgehn

    ZITAT:
    “Dass sich das Fehlen von Schwegler so stark bemerkt macht (in der Abstiegssaison Spycher) ist allerdings auch wieder so eine Art Lichtblick: Die richtigen 1-2 Neuzugänge könnten hier den Unterschied machen.”
    Denke ich auch. So wie ich denke, dass die Realität etwas komplexer gestrickt ist als entweder “Platz 8, alles gut” oder “Schaaf raus”.

  61. Kannganzschnellgehn

    ZITAT:
    “Spacken am Abgrund
    Der Autist ist rekursiv
    winter is staying”

    Eintracht am kalten Auswärtswasser.
    Springt hinein.
    Geräusch des Sinkens.

  62. Schaaf raus Schaaf raus Schaaf
    raus Schaaf raus Schaaf raus Schaaf raus
    Schaaf raus Schaaf raus. Sofort.

  63. Streiche sofort. Setze jetzt. Da ist jede Silbe zuviel.

  64. Kannganzschnellgehn

    Die besten Haikus, wie auch die besten Fugen, sind es deswegen, weil sie einen kleinen, fast unmerklichen Macken haben.

  65. Pro Hasebe Kapitän!

    http://tv.eintracht.de/de/news.....;195-.html

    Hasebe auf die Frage (1:15min):
    “Als Kapitän der japanischen National Mannschaft, erhoffst du dir auch eine Führungsrolle zu übernehmen?”

    “Natürlich, ich will Chef sein, ne.
    Ich gebe alles ab jetzt für die Eintracht, Mannschaft, Verein und für die Fans!”

    Was will man mehr von einem Kapitän?

    Ein Bubi mit Bärtchen? Ein Landei mit Zöpfchen?
    …oder lieber doch einen mit anscheinend etwas mehr in der Birne.

    Duck’ und weg…

  66. ZITAT:
    “Streiche sofort. Setze jetzt. Da ist jede Silbe zuviel.”

    Ich hätte noch gleich, heute, am 22.03.2015, noch vor morgen zu bieten

  67. @lajos

    Die werden diese 1-2 Neuzugänge nicht finden. Die nicht…

  68. Wir unterhalten uns bzgl. Platz 8 am Ende der Saison nochmal bei dem Restprogramm. Wenn sich der Nebel der verlorenen Punkte bei Mitkonkurrenten gelichtet hat.

    Der Schritt wurde mal wieder nicht gemacht. Man ist ja #überglücklich. Aber Du kannst mit der Achse Bender-Bruchhagen-Schaaf aus dem letzten Jahrhundert diesen Schritt nicht machen.

    Das ist wie der alte Ford Escort, wo Vaddi sich hinstellt und stolz behauptet, dass der noch super fährt und die Qualität früher sowieso besser war. Ja, mag fahren, aber “transformational leadership” sieht anders aus, wenn man sich überdurchschnittlich entwickeln will.

    #uebergluecklich. Ich fasse es immer noch nicht.

  69. Wir brauchen keinen neuen Kapitän oder einen neuen Trainer sondern einen Sportdirektor der mal ordentlich dazwischenhaut.

  70. So einen ROTZ kann ich nicht mehr ertagen.
    Strategische Ausrichtung? Null.
    Nur Zufall, alles!

  71. ZITAT:
    “Wir brauchen keinen neuen Kapitän oder einen neuen Trainer sondern einen Sportdirektor der mal ordentlich dazwischenhaut.”

    Das ist die dritte Baustelle. Das Binnenklima Hübner-Bruchhagen

  72. Keiner, der mal den Finger hebt. Alles eine kleinkarierte Harmoniesoße.

    Da war ja bei der Familie Hesselbach mehr Innovation.

    Ich wart jetzt auch bis 2016, vorher ändert sich da nix.

  73. So gesehen doch eine Übergangszeit.

    Der Adler ist seit Jahren schon eine lame duck.

    Ich befürchte, da wird 2016 verbrannte Erde hinterlassen. Kein Raum für eine geregelte Nachfolge, die Eitelkeiten werden über den Vereinserfolg gestellt.

    Über Hamburg lache ich jedenfalls nicht mehr.

  74. Jetzt Weltmeisterpause und die nächsten Auswärtsspiele Bayern, Dortmund Bremen. Also, Auto waschen, Fahrrad reparieren und Garten umgraben

  75. Wir sollten Stuttgart vorher noch mit einem höhnischen “Absteiger, Absteiger” verabschieden. Ups. Schon geschehen gestern? Na dann.

  76. Ich fasse zusammen:

    Die Mannschaft ist kaputt, allein Meiers unsägliche Trefferquote täuscht darüber hinweg. Es fehlen Typen, es fehlt Siegeswillen, es fehlt das “jetzt erst recht”. Zu extremer spielerischer Armut kommt inzwischen immer öfter auch fehlende Mentalität. Das Binnenklima in der Mannschaft ist unterkühlt, das Verhältnis zum Trainer ebenfalls. Geld für neue Spieler ist nicht da und die jetzigen können es nicht besser. Dennoch werden die Verträge verlängert. Der Herr Sportdirektor wird weiterhin Spieler a la Ignovski, Chandler, Medojevic holen, weil er an bessere nicht rankommt. Mit Platz 8 sind wir mehr als im Soll und Schaaf ja weiß, woran er arbeiten muss, und tut das in jedem Training auch. Daher wird er weiterhin das volle Vertrauen genießen.

    Will einer meine Dauerkarte für die nächte Saison haben?

  77. ZITAT:
    “Ich wart jetzt auch bis 2016, vorher ändert sich da nix.”

    Und dann nochmal zwei Jahre Minimum weil sie noch vor dem Abgang von HB alle Verträge der “Leistungsträger” verlängert haben.

  78. …was wollen wir eigentlich in Europa, habe gehört da gibt es auch Auswärtsspiele ? Vermisse jegliches Konzept von TS. Die Definition von Dummheit ist, alle 2 Wochen das Gleiche zu tun und ein anderes Ergebnis zu erwarten.

  79. Nein, ich war nicht wirklich vom Auswärtssieg überzeugt, hatte aber für den negativen Verlauf eher so auf ein müdes Unentschieden mit dem “Da hätten wir eigentlich gewinnen müssen”-Fazit kalkuliert. Nachdem ich anfangs noch gelacht hatte, wohl um das nicht zu nah am mich ranzulassen, schlug das ganze erst Stunden später in massiven Ärger um. Natürlich wird jede Mädchenmannschaft beleidigt, wenn man diese Mädchenmannschaft Mädchenmannschaft nennt. Eigentlich mag ich den Kickern auch gar keine Worte widmen, weil die mich mal können und zwar ganz gewaltig.

    Und dann klingt es wie eine Drohung, wenn dieser Mannheimer Fischkopp “wir werden weiter daran arbeiten” sagt. Er weiß woran es liegt? Würde ich solche Probleme derart im Büro artikulieren, wieder und wieder, die Abmahnung könnte ich mir persönlich bei den Personalern abholen. Aber da dieser bräsige Onkel weiterwursteln darf, noch lange weiterwursteln darf, werde ich ihn ab jetzt einfach ignorieren. Was ja eigentlich nicht so einfach sein sollte, so als Anhänger dieser Truppe. Nur, irgendwann ist halt eine Grenze erreicht und gestern hat man diese endgültig überschritten. Ich will mich einfach nicht mehr aufregen und das ausgerechnet Thomas Schaaf mein Wohlbefinden beeinflusst, also ne Leute. Es reicht ja schon, dass ich für mich die Saison als beendet erklären muss. Würde ich weitere Worte zu TS finden wollen, wären diese juristisch verwertbar, also lass ich das sein. Er existiert nicht mehr für mich.

    Die Saison zu beenden ist eine einfache Angelegenheit, wenn man keine Dauer- oder Arbeitskarten besitzt. Denn während ich als Kunde vieler Dienstleister immer mal an das Problem herangerate, dass es häufig Schwierigkeiten bei Problemlösungen gibt, aber absolut jeder dieser Dienstleister mir rund um die Uhr aber auch jedes Produkt aufdrücken und mir mein Geld aus der Tasche ziehen kann, gelingt genau das beim Verein unserer Schmerzen nicht ganz so gut. Die Karte gegen Hannover online zu ordern, hat jetzt auch nicht wirklich funktioniert, weil in diesem Neuland Vertrieb eine komplizierte Sache ist. Es dürfte jetzt so ca das 20. Mal gewesen sein, dass die Ticketbestellung über mehrere Stunden einfach nicht funktionieren wollte. Wofür ich inzwischen dankbar bin. Ich lass es einfach sein.

    Es gibt bestimmt viele Menschen, die mit Hingabe und Herzblut rund um diese Konstrukt Eintracht ihrer Arbeit nachgehen. Deswegen spare ich mir auch eine pauschale Beschimpfung, so sehr sie mir auf der Zunge liegt. Es reicht ja, wenn andere Angestellte sich immer und immer wieder der totalen Lächerlichkeit preisgeben.

  80. ZITAT:
    “ZITAT:
    “nach dem Gegentor haben unsere Spieler die Körpersprache eines nassen Handtuchs, kein Teamspirit, keine Motivation das Ding noch drehen zu wollen, kein “Jetzt erst Recht”-Effekt, das ist eine Mannschaft die sich ihrem Schicksal ergibt und das alles so hin nimmt wie es eben kommt.”

    In der Hinrunde hat man zich mal Rückstände wettgemacht. War das nur Glück?

    Das mit dem Kapitänsamt halte ich auch für überbewertet. Es fehlen halt Typen die mal die Fresse auf machen. Das Problem aber ist, dass keiner wirklich ob ihrer Leistungen die Fresse auf machen sollte.

  81. Richard Capilano

    Die Offensive macht mit einem zweiten Tor den Sack gegen grottenschlechte Stuttgarter nicht zu, weil sie nicht will.

    Chandler verliert das Sprintduell an der Außenlinie über den ganzen Platz, weil er nicht will. Sonst würde er im Training viel intensiver Geschwindigkeitstraining machen.

    Die Spieler im Mittelfeld spielen nicht offensiv genug, weil sie nicht wollen.

    Keiner krempelt die Ärmel hoch und motiviert Mitspieler, weil sie nicht wollen.

    Trainer Schaaf ändert das Spielsystem auf dem Platz nicht, weil er nicht will.

    Trainer Schaaf wechselt nach dem Ausgleichstor keine neuen Spieler ein, weil er nicht will.

    Trainer Schaaf wechselt nach dem 1:3, als die Partie längst gelaufen war, kneue Spieler ein, damit diese (Flum, Valdez, Kittel) die notwendige Spielpraxis bekommen können, weil er das so nicht will.

    Das Trainer-Team wirkt während der Partie nicht auf Thomas Schaaf ein, weil sie ihn nicht beeinflussen wollen.

    Die SGE-Fans leiden, weil sie das so wollen.

  82. Richard Capilano

    kneue: Twitter-Schreibweise für “keine neue”

  83. Bin nur froh das wir keine Abstiegskandidaten mehr zu spielen haben bis auf Hannover am Ostersamstag zu Hause. Die Aussage nach 26 Spielen 34 Punkte geholt sei besser als erwartet, das lasse ich nicht gelten. Eine Saison hat 34 Spiele (bis auf 2mal Bayern) 32 Spiele wo man soviele Punkte wie möglich sammeln kann. Aber auswärts ist das im Jahr 2015 unterirdisch schlecht, nur 1 Punkt geholt aus Augsburg der Rest bei unter uns stehenden Mannschaft wie Freiburg, Mainz, Köln und gestern Stuttgart als Mutter Teresa der Abstiegskandidaten aufgetreten. Es muß chronisch sein, das die Mannschaft zu Hause wie ausgewechselt besser ist als wie aufgezählt auswärts. Wie will die Marke Eintracht Frankfurt auf Dauer interessant sein, wenn es nur um Mittelmaß geht, wie will man richtig gute Verstärkung holen wenn es nur um die Plätze 8 bis 12 geht.

  84. ZITAT:
    “Spacken am Abgrund
    Der Autist ist rekursiv
    winter is staying”

    Von diesem liebenswerten Post bin ich ein wenig enttäuscht.
    Es fehlen die “wirren Kreaturen”.

  85. Solange regelmäßig mehr als 48.000 . Zuschauer kommen ist es in Ordnung. Das ist ein Maßstab für Erfolg. Diesen Menschen gegenüber ist man verpflichtet. Da soll man sich von ein paar Quartalsirren und ewig Unzufriedenen nicht kirre machen lassen. Weiter so.Geschlossen, kampfkräftig, aktiv und optimistisch gehen wir dem IX.Parteitag entgegen!

  86. Es ist alles in Ordnung, solange wir Achter sind, nicht wahr? Dass wir dies natürlich nicht bleiben behaupten nur die Dauernörgler. Dass am Ende abgerechnet wird, eignet sich halt nicht als Momentaufnahme.

    Man kennt ihn ja, den traditionell starken Endspurt der Hessen, sobald ein Ziel erreicht ist. Ich bin guter Dinge.

  87. Moin Moon, und wieder verkatert aufgewacht. Und wenn ich an Verantwortlichen denke, dann macHt es mich wütend, weil ich so langsam der Geschichte überdrüssig werde. Wir haben ein Team, dass einen richtig geilen Ball spielen kann, wenn es will und so spielt wie es darf. Die Spiele, den Spirit, die Lauf-und Zweikampfbereitschaft gegen zB Gladbach oder BVB haben wir vor Augen. Und dann kam die Pause und trainiert wurde viel, aber nicht, dass ich ein Konzept erkennen kann.

    Was mir noch deutlicher fehlt ist, dass ich bei vielen einzelnen Spieler wie Sefe, Stendera, Ozze … sehe, dass die schwimmen, nach Lösungen suchen. Was muss ich tun? Wo greife ich an, wenn die über meine Seite kommen? Wer greift unterstützend ab wann von Mittelfeld oder Abwehr ein, macht die Räume eng? Wie bewegt sich der andere Außenverteidiger? Da erkenne ich nur Unsicherheit, und die wird größer, je schneller und aggressiver der Gegner spielt. Da ist gar nicht mehr der arrogante Blick vom Carlos zu sehen, nach dem Motto “komm nur, den spiel ich gleich zum Hase und dann der Ball ab wie einZäpfchen. Dem fehlt auch der eingespielte Partner Bamba, z.B. Und das Spielchen, was Carlos macht und was nicht, könnte man auf jeden übertragen.
    Und dann kommen wir zur mir unbekannten Arbeitsverteilung im Trainerteam. Wer arbeitet mit den einzelnen Spielern, wenn ansonsten bei den seit Wochen dargestellten und auf Eintracht Tv auch immer präsentierten Trainings immer nur das Kollektiv von Nr1-14 trainiert wird. und zudem der Konkurrenzkampf immer dann erlischt, wenn alle fit sind. Wechsel gab es Verletzungen und Spielsperren, selten wegen Training oder System.

    Wenn ich es selbst nicht kann / will: Dann muss ich als Cheftrainer ein Team um mich herum bauen, dass nicht nur mir Sicherheiten gibt, sondern mehr Kompetenz im individuellen Bereich schult. Da machen die Kondotionstrainer wie Fabacher oder auch der Torwarttrainer einen besseren Job als die Herren Rolff und Hönerbach. Und unser Cheftrainer hat sich die Jungs ausgewählt, ist also verantwortlich. Er sieht es aber nicht, was diese Mannschaft und einzelne Spieler JETZT brauchen.

    Ich schätze, wie Schaaf unsere Jugendspieler wie Stendera heranführt, Kittel ebenso bis zum M1 Spiel. Ich sehe und höre in den Pressekonferenzen, dass Schaaf sich Situationen stellt. Aber ich glaube, danach ist Schluss, da nimmt der nix und gar nix an Veränderungen mit. Und dann sehe ich den Herri, der ja so auf Erfahrung und seinen vielen Jahre Wert legt und frage mich: warum bringt er diese jetzt nicht ein und fordert Weiterentwicklung konkret ein? Wo sind die Herren drumherum? Was ist mit dem Kontrollorgan? Es ist gut, dass wir keine Hamburger Verhältnisse haben und vieles ünber die Medien diskutiert wird. Nur Druck auf das Trainerteam sollte man aufbauen, um Veränderungen, Ergebnisse und somit einen besseren Tabellenplatz und neue Geldquellen zu erschließen.

    Es war noch nie so leicht, an die internationalen Geldtöpfe heran zu kommen. Nur mit dem Ausrufen des Ziels ist es nicht getan. Das Problem Eintracht steckt tiefer, wir haben Strukturen, die dafür sorgen sollen, dass Eintraht NICHT absteigt aber nicht, dass wir Platz 5-7 erreichen. Und das wäre möglich, wenn man alleine sieht, welche Ergebnisse das Team gegen die Mannschaften erzielt hat. Ich bin ja als Fan auch schon im Gedankengefängnis und denke: ja, Platz 8 ist doch gut… Ja, es ist besser als sonst, aber auch weil die anderen schwächelnden wie nie. Und dann muss ich angreifen, da sein.

    Gladbach hat das seinerzeit mit Favre und Eberl gemacht. Warum nicht wir?

  88. Einfach mal den Bimm-Bamm baumeln lassen. Das verstehe ICH unter Zielsetzung

  89. Ich mein …was würde diese Mannschaft leisten wenn sie mal wirklich eine Drucksituation hätte. Ein Endspiel,oder etwas ähnlich abstruses?

    Welches Gegentor war eigentlich am shiceigsten?

  90. Und dann: Fritzle. Ein lustiges Krokodil hat uns in seiner ganzen Trägheit einfach aufgefressen.

  91. Der Freistoß vs. M1 @Uli

  92. ZITAT:
    “In der Hinrunde hat man zich mal Rückstände wettgemacht. War das nur Glück?”

    Man könnte vermuten das (wieder mal) in der Vorbereitung auf die Rückrunde was passiert ist. Als ob die Mannschaft das Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten oder in die des Trainers verloren hätte.

  93. Willkommen im Schneckenrennen um Europa!

  94. Sauber, jetzt haben die es nicht nur fertiggebracht dass man sich am Tag danach fühlt als sei man gestern untern LKW geraten, nein, beim zappen schäme ich mich dazu auch noch derart fremd dass ich jedwede Fussballberichterstattung meide wie der Teufel das Weihwasser.
    Tschüss du geliebter Spass am runden Leder. Wird wohl ein langer trüber Sonntag.

    Und das Blödeste: noch nicht mal meine bessere Hälfte hat etwas von der daraus resultierenden grösseren zeitlichen Präsenz, die ist nämlich auch aus Frankfurt und Fan und diesbezüglich genauso schlecht gelaunt wie ich.

    Der Verein unserer Schmerzen.
    #überglmbf…. ach, ich will’s nicht mehr schreiben.

  95. Das wäre noch die Krönung wenn sie es mit dieser Saison in den Europapokal schaffen würden. Es ist schon Perversion genug das trotz dieser hingegurkten Rückrunde überhaupt noch eine Möglichkeit dazu da ist.

  96. ZITAT:
    “Das wäre noch die Krönung wenn sie es mit dieser Saison in den Europapokal schaffen würden. Es ist schon Perversion genug das trotz dieser hingegurkten Rückrunde überhaupt noch eine Möglichkeit dazu da ist.”

    Jetzt hör doch mal auf das Negative in den Vordergrund zu rücken. Man muss auch mal das Positive sehen!

  97. Die Mannschaft, nein falsch, der ganze Verein macht nicht mehr als unbedingt gebraucht wird, um die selbstgesteckten Ziele zu erreichen. Jede Eintracht Mannschaft hat in den letzten Jahren das verkörpert was im Verein/AG vorgelebt wird. Wahrscheinlich gibt es gegen Hannover wieder ein Sieg, dann steht der Klassenerhalt ziemlich sicher fest und die letzten Spiele können weder nach guter Tradition abgeschenkt werden. Am Ende wird über vergebene Chancen nicht den nächsten Schritt gemacht zu haben geklagt, wie in allen Jahren vorher auch.

  98. ZITAT:
    “Willkommen im Schneckenrennen um Europa!”

    Und um den Abstieg, hast du vergessen hinzuzufügen.

  99. Die da unten sind schon unfähig genug, um nicht mehr 34 Punkte zu erreichen. Das wird dem HSV auch noch den Arsch retten. Also die Unfähigkeit von Suttgart/Paderborn/Freiburg.

  100. Peinlichkeitswumms

  101. ZITAT:
    “Die da unten sind schon unfähig genug, um nicht mehr 34 Punkte zu erreichen. Das wird dem HSV auch noch den Arsch retten. Also die Unfähigkeit von Suttgart/Paderborn/Freiburg.”

    Finde die drei Fehler….

  102. ZITAT:
    “Man muss auch mal das Positive sehen!”

    Du kannst mir mal den Hobel ausblasen. ;)

  103. Bruno.Ulli.Kemel-HH

    ZITAT:
    “ZITAT:
    “Die da unten sind schon unfähig genug, um nicht mehr 34 Punkte zu erreichen. Das wird dem HSV auch noch den Arsch retten. Also die Unfähigkeit von Suttgart/Paderborn/Freiburg.”

    Finde die drei Fehler….”

    +1…

  104. Frei nach John Cleese mein zusammenfassender Kommentar zur gestrigen Darbietung:

    Hello, I wish to register a complaint.
    I wish to complain about our team I supported for so long time. It’s dead.
    I know a dead team when I see one, and I’m looking at one right now.
    It’s stone dead, and if you say they are just restin’, I’ll wake them up!
    (shouting at the pitch)
    Hello, beloved team! I’ve got a lovely fresh contract for you if you show…

    (lad points at one player)
    There, he moved!

    No, he didn’t, that was one of the substitute players waving his arms!
    (yelling and hitting at the pitch repeatedly)
    H’ELLO TEAM!!!!
    Testing! Testing! Testing! Testing! This is your five o’clock alarm call!
    (Looks on the pitch an find out – nothing)
    Now that’s what I call a dead team.

    No, no…..No, they are stunned!

    STUNNED?!?

    Yeah! You stunned them, just as they were wakin’ up! United Black-Reds stun easily, major.

    Um…now look…now look, mate, I’ve definitely ‘ad enough of this. That team is definitely deceased.
    I supported them nevertheless because you assured me that their total lack of movement was due to there tiredness following a prolonged heavily training.

    Well, there…there are, ah…probably pining for european turnaments.

    PININ’ for EUROPEAN TURNAMENDS ?!?!?!? What kind of talk is that? Look, why did they fall flat on their backs the moment I use my flag?

    The United Black-Reds prefers kippin’ on their backs! Remarkable team, id’nit, squire? Lovely shirt!

    Look, I took the liberty of examining that team when I look at their training exercises, and I discovered the only reason that they reached the field in the first place was that they had been CARRIED there.
    (pause)

    Well, of course they were carried there! If they hadn’t carried that team there, they would have nuzzled up to the nightclubs, drink them out of duty, and VOOM! Feeweeweewee!

    “VOOM”?!? Mate, this team wouldn’t “voom” if you put 4 cl tabasco in their bloody mary! They are bleedin’ demised!

    No no! They are pining!

    They are not pinin’! They are passed on! This team is no more! It has ceased to be! They are expired and gone to meet their maker! They are stiff! Bereft of life, they rest in peace! If they hadn’t carrying them to the pitch they be pushing up the daisies! Their metabolic processes are now history! ‘They are off the twig!
    They have kicked the bucket, they had shuffled off their mortal coil, run down the curtain and joined the bleedin’ choir invisibile!!

    THIS IS AN EX-TEAM!!

  105. Mozart, Krönungsmesse. Kaffee. Gutes Buch.

    Die können mich mal. Alle miteinander.

  106. Frei von Abstiegsangst zu sein ist doch auch was sehr schönes.
    Und dass uns die Eintracht abwechselnd Entzücken und Erschaudern erleben lässt, erspart uns Langeweile.

  107. Das schöne an so einem Sonntag ist ja, dass man sich mal in aller Ruhe danach umschauen kann, was es sonst noch so gibt auf der Welt. Rhabarberkuchen klingt ganz interessant. Indonesische Fauna und Flora macht was her. Das Abheften von alten Rechnungskopien ist eine sinnvolle Tätigkeit. Oder einfach mal eine Sternfrucht auf dem Kopf balancieren und dem ruhigen und freundlichen Takt des Sekundenzeigers lauschen.

  108. Bruno.Ulli.Kemel-HH

    ZITAT:
    “Frei von Abstiegsangst zu sein ist doch auch was sehr schönes.
    Und dass uns die Eintracht abwechselnd Entzücken und Erschaudern erleben lässt, erspart uns Langeweile.”

    Für Fans mit Problemen an den Herzkranzgefäßen ist das toll, für das Potenzial des Vereins zu wenig. Und auch der FR geht es im Land der Amplituden auch besser:-)

  109. United Colours of Elend

  110. in meinen augen liegt das problem nicht an der qualität bzw. dem potential des kaders, gerade wenn man sich andere clubs anschaut, hat ffm eine truppe, mit der man im gesicherten mittelfeld spielt. das problem ist ganz einfach der trainer und zwar von anfang an. schaaf ist es bis heute nicht gelungen, ein spielerisches konzept zu vermitteln. entweder hat er keins, oder er kann es nicht vermitteln. dazu kommt eine unerklärliche abneigung gegen bestimmte spieler.

    außerdem ist in meinen augen nicht wichtig, wer die kapitänsbinde trägt, sondern wer führungssspieler ist. und das ist in dieser truppe einfach niemand.

  111. ZITAT:
    “Das schöne an so einem Sonntag ist ja, dass man sich mal in aller Ruhe danach umschauen kann, was es sonst noch so gibt auf der Welt. Rhabarberkuchen klingt ganz interessant. Indonesische Fauna und Flora macht was her. Das Abheften von alten Rechnungskopien ist eine sinnvolle Tätigkeit. Oder einfach mal eine Sternfrucht auf dem Kopf balancieren und dem ruhigen und freundlichen Takt des Sekundenzeigers lauschen.”

    Nächste Woche ist Erotik- Messe in Hofheim mit Melanie Müller.

  112. ZITAT:
    “Man muss auch mal das Positive sehen!”

    In Stuttgart in HZ1 besser als in Köln oder Mainz. Drei Gegentore in 15 Minuten, nicht in 10 Minuten kassiert. Gegen Ende selbst noch Torchancen gehabt, was in Freiburg, Mainz oder Köln nicht der Fall war.

    Wenn wir so weitermachen, sind wir mittelfristig in Auswärtsspielen auf Augenhöhe mit den heimschwachen Abstiegskandidaten. Schaaf braucht eben nur mal 4-5 Saisons am Stück, dann wird das schon.

  113. ZITAT:
    “Nächste Woche ist Erotik- Messe in Hofheim mit Melanie Müller.”

    Nimm das

    http://www.extratipp.com/news/.....06484.html

    Auszug

    “Hunderte Kunden auf ihrer Suche nach Schmerz und Erniedrigung werden so jeden Tag befriedigt. Die meisten von ihnen kommen aus Frankfurt und dem wohlhabenden Taunus. Doch warum gibt es gerade in Offenbach so viele Domina-Studios, während in anderen Städten mehr oder weniger Flaute herrscht?
    „Die Männer kommen nach Offenbach, weil sie nicht gesehen werden wollen“, sagt Lady Tara vom Studio Enigma. Die Domina ist seit zehn Jahren in Offenbach im Geschäft und kennt die Szene im Rhein-Main-Gebiet genau. „Wer zu einer Domina geht, muss auch in der Lage sein, ordentlich Geld auszugeben“, sagt Tara. Die solventesten Kunden kämen deshalb auch aus dem Taunus und Frankfurt. „Doch dort trauen sie sich nicht in ein solches Etablissement zu gehen. Schließlich könnten sie jemandem begegnen.“

    Sowas haben wir ja zum Glück nicht nötig

    http://www.fanhouse-frankfurt......ts/sms_101

  114. ZITAT:
    “(…) Und dass uns die Eintracht abwechselnd Entzücken und Erschaudern erleben lässt, erspart uns Langeweile.”

    Wobei das Entzücken deutlich geringer ausfällt als das Erschauern. Meine Meinung.

    Aber langweilig ist es – zumindest über die Saison betrachtet – wirklich nicht.

  115. Was ich mich sonst so frage:

    Wieso poppt bei mir andauernd das adscale einer Sterbeversicherung auf?

  116. Hunderte Kunden gehen auch auf ihrer Suche nach Schmerz und Befriedigung zu Auswärtsspielen der SGE.

  117. Die Saison kann man abhaken. Schaaf wird never ever entlassen. Die Abfindungen für ihn und seinen Trainerstab, den er nicht unclever mitgebracht hat, würden mehr kosten, als ein paar Plätze weiter oben in der Tabelle an Fernsehgeld einbrigen, und Europa ist eh gelaufen.

    Schaafs Stuhl könnte allenfalls anfangen zu wackeln, wenn wir noch mal richtig unten rein rutschen. Aber das kann sich ja auch keiner wünschen.

  118. Es ist auch eine Charater-Frage….. so darfst du dich nicht in 4-5 Spielen einlullen lassen.
    Ich glaube auch, dass Kevin Trapp als Kapitän überfordert ist…… zu nett, der sollte den einen oder anderen auch mal im Spiel die Leviten lesen. Hase versucht den Chef, gelingt im Spiel, aber auch er, zu nett….. manche brauchen einen Arschtritt…. denn der Trainer bestraft die Spieler für schelchte Leistung nicht, es spielen im die selben.

  119. Nach dem 1:0:

    ” .. nichts, aber auch gar nichts deutete darauf hin, dass die Partie in wenigen Minuten vollends kippen würde. Doch sie tat es …”

    “Draußen auf der Bank haben wir gesagt: Kommt, last uns das 2:0 machen …. Das Gefüge hat funktioniert. Deshalb habe ich auch keinen Grund gesehen, jemanden auszuwechseln. Ich hatte gehofft, dass unser Gebilde Schub nach vorne bringen würde.” (Thomas Schaaf). .. “Eine Fehleinschätzung …”

    “Es ist wie beim Domino. Kippt der erste Stein, fällt alles um.” (Karl-Heinz Körbel).

    “Mir fehlen die Worte … die Stuttgarter waren zur Pause doch schon mausetot ..” (Kevin Trapp)

    “Wenn wir das 2:0 machen, ist das Ding in Stuttgart doch gegessen” (Timothy Chandler).

    Haben sie aber nicht (Quelle: FAS)

  120. ZITAT:
    “Nach dem 1:0:

    ” .. nichts, aber auch gar nichts deutete darauf hin, dass die Partie in wenigen Minuten vollends kippen würde. Doch sie tat es …”

    “Draußen auf der Bank haben wir gesagt: Kommt, last uns das 2:0 machen …. Das Gefüge hat funktioniert. Deshalb habe ich auch keinen Grund gesehen, jemanden auszuwechseln. Ich hatte gehofft, dass unser Gebilde Schub nach vorne bringen würde.” (Thomas Schaaf). .. “Eine Fehleinschätzung …”

    “Es ist wie beim Domino. Kippt der erste Stein, fällt alles um.” (Karl-Heinz Körbel).

    “Mir fehlen die Worte … die Stuttgarter waren zur Pause doch schon mausetot ..” (Kevin Trapp)

    “Wenn wir das 2:0 machen, ist das Ding in Stuttgart doch gegessen” (Timothy Chandler).

    Haben sie aber nicht (Quelle: FAS)”

    ZITAT:

    “Mir fehlen die Worte … die Stuttgarter waren zur Pause doch schon mausetot ..” (Kevin Trapp)

    Wenn das Team so zur Halbzeitpause (!) denkt (auch wenn die Schauer diese Augenblickaufnahme von Stuttgart bestätigen), führt eine solche Denke offensichtlich dazu, sich treiben zu lassen. Ergebnis bekannt.

    Was besprechen die in der Pause? “So Jungs, die sind fertig, schaukeln wir das Ding nach Hause”?

    Das muß heißen:

    “Konzentriert bleiben, die Grube tief ausheben, ordentlich Dreck drauf und feste zustampfen!”

  121. Körbel: wir brauchen 3 Spieler! Wirklich nur 3? Einen Jung brauchen wir nicht, einen Stürmer nicht unbedingt.einen def. Mittelfeldspieler ja. und und und………

    Das was TS an Medien und Fanschelte zurückwies ist doch knallhart in Stuttgart bestätigt worden.
    Die Eintracht fängt sich gegen Stuttgart 8 Tore. Also ein Drittel aller Tore schießt der VFB gegen
    die Eintracht. Und das die Eintracht so relativ gut in der Tabelle steht hat sie der gütigen Beihilfe der
    Tabellennachbarn zu verdanken die auch lfd. patzten. Ja man muiß es leider so krass sagen: die Mannschaft und der Trainer haben versagt und die Riesenchance zum x-tenmal verpaßt.

  122. Schur und Bindewald als Trainer, oka als Torwarttrainer, niemand kennt die Eintrachtseele besser.

  123. Sehr aufschlussreiche Aufstellung, Tom.

    Die Aussage Schaafs macht Sorge. Weil er anscheinend wirklich nicht sieht/sehen will, dass dieses “Gebilde” __offensichtlich__ keinen Schub nach vorne bringt. Der Eindruck gestern, wir hätten das Spiel im Griff, kam meiner Meinung hauptsächlich dadurch auf, dass den Spielern des VfB in jeder Situation ihre Unsicherheit anzusehen war. Ein Trainer mit so vielen Spielen Erfahrung MUSS das doch sehen. Und allerspätestens nach dem 1:2 hätte ihm dämmern müssen, dass sein Eindruck täuscht und er hätte wechseln müssen.

    Die Aussagen Trapps und Chandlers machen Sorge. Weil sie alles über die Mentalität dieser Mannschaft aussagen. Stuttgart wurde nicht als ernsthafter Konkurrent gesehen, weil die ja eh nichts kaputt machen können (Trapp) und man hätte bloß nur das Zwonull nachlegen müssen. Blöd nur, dass es so wirkte, als daächte jeder, dass das 2:0 schon irgendwie fallen wird. Eigentlich hätten sie es auch vorherigen Spielen besser wissen sollen.

    Diese “irgendwie fällt schon noch ein Tor für uns und dann ist es gelaufen, die anderen können ja eh nix”-Einstellung zieht sich durch alle Auswärtsspiele. Die kapieren nicht, dass JEDER seinen Teil an Verantwortung tragen muss, damit diese Prophezeiung dann auch eintreten kann.

  124. ZITAT:
    “Schur und Bindewald als Trainer, oka als Torwarttrainer, niemand kennt die Eintrachtseele besser.”

    Dagegen, bin der Überzeugung das sich nichts ändern würde, aber auch wirklich gar nichts. Ein Trainer ohne Eintracht DNA, kein Kind der Bundesliga, das würde bei mir zumindestens die Hoffnung erzeugen das sich mal igendetwas bewegen lässt, auch wenn es ein Risiko wäre.

  125. Lieber Watz, hier ein Vorschlag zur Gestaltung des aktuellen “Volltreffers” (ab 4:15):

    https://www.youtube.com/watch?.....w_ihEIxlbA

  126. Dann schlagen wir eben den Shice FCB. ihr Kleingeister.

  127. Ich habe hier noch nie ein “Schaaf raus” getönt, weil ich auch bislang nicht überzeugt von dieser Maßnahme war. Jetzt weiß ich, dass er der Mannschaft nichts beibringen und nicht helfen kann.Außerdem ist er extrem unflexibel. Also: Schaaf raus ! Wobei ich fürchte, dass es wieder zu spät für einen effektiven Wechsel ist.

  128. Aber hallo: Die Haubenmeise ernährt sich im Frühjahr und Sommer hauptsächlich von Gliederfüßern! Und auf Eins Festival zeigt Björn Freitag gleich, wie man im Handumdrehen leckere Snacks zubereitet. Hoffentlich geht das nicht schief. Ich warne.

  129. ZITAT:
    “Die werden diese 1-2 Neuzugänge nicht finden. Die nicht…”

    @Heinz

    Zu denen wollen solche 1-2 Neuzugänge nicht kommen. Zu denen nicht.

  130. Ist das eigentlich so bombensicher, dass wir nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben?

  131. ZITAT:
    “Schur und Bindewald als Trainer, oka als Torwarttrainer, niemand kennt die Eintrachtseele besser.”

    Was soll denn dieser Unfug? Vielleicht als Trainerteam für die nicht exisitierenden U23.

  132. ZITAT:
    “Ist das eigentlich so bombensicher, dass wir nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben?”

    Rein rechnerisch betrachtet, nein.

  133. ZITAT:
    “Es gibt bestimmt viele Menschen, die mit Hingabe und Herzblut rund um diese Konstrukt Eintracht ihrer Arbeit nachgehen. Deswegen spare ich mir auch eine pauschale Beschimpfung, so sehr sie mir auf der Zunge liegt. Es reicht ja, wenn andere Angestellte sich immer und immer wieder der totalen Lächerlichkeit preisgeben.”

    Dem stimme ich übrigens unbedingt zu. Wenn das auch gestern noch anders klang.
    Auf dem Wutgipfel sollte es keine Tasten geben.

  134. Aus den letzten Spielen ein paar Punkte zusammenstümpern und nächste Saison einfach irgendwie überstehen. Dann geh ich auch wieder raus innen Wald.

    Bis dahin vertreib ich mir die Zeit am Wochende mit den schönsten Strecken unserer Strassenbahnen. In 14 Tagen beginnend mit der 16 rund um den Baseler Platz.

  135. ZITAT:
    “Ist das eigentlich so bombensicher, dass wir nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben?”

    Aber hallo. Und zwar genau so lange, bis sich das ändert.

  136. Es war ja gestern nicht alles schlecht in Stuttgart.
    Das Bier beim PSV war wirklich gut.

  137. Nicht vergessen: in 1 Stunde Mittagessen!

    http://www.catering.de/wp-cont.....624127.jpg

  138. #sehrunglücklich

    eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen das ganze Eintracht/Trainer/HB-Gedöns, zumindest bis Mitte 2016,
    nicht mehr so nah an mich ran zu lassen.

    Gestern jedoch habe ich mich so aufgeregt, das mir stundenlang richtig schlecht war und ich die Nacht kaum geschlafen habe.

    Was mich so richtig in die Nähe eines Schlaganfalles bringt ist, das man sieht was schiefläuft., die Möglichkeiten zum Eingreifen da wären – aber man nichts, absolut nichts unternimmt.

    Weder der Trainer während des Spieles, noch der gesamte Trainerstab wegen des Zustandes der Mannschaft und schon gar nicht der Vorstand wegen des gesamten Dilemmas.

    Es ist wirklich zum kotzen….

  139. Kannganzschnellgehn

    “Wir haben der Schmerzen nicht zu viel, wir haben ihrer zu wenig”. Georg Büchner, Großherzogtum Hessen. Wann wird das endlich mal akzeptiert.

  140. Hab gestern mal die Ersatzspieler beobachtet. Da konnte man, so mein Empfinden, schon deutlich erkennen, dass die heftig angefressen sind. Ich möchte es nicht alleine daran festhalten, aber ich glaube, dass es einfach zwischen Mannschaft und Trainer nicht stimmt.

  141. Bild vermeldet 2 US Talente im Training. Da sind wir ja auch ganz weit vorne mit.

  142. ZITAT:
    “„Wir haben der Schmerzen nicht zu viel, wir haben ihrer zu wenig“. Georg Büchner.”

    Ein weiser Mann.

  143. Kannganzschnellgehn

    ZITAT:
    “ZITAT:
    “„Wir haben der Schmerzen nicht zu viel, wir haben ihrer zu wenig“. Georg Büchner.”

    Ein weiser Mann.”

    Totenlager macht weise, spätestens. Hatte mit 24 sogar noch Potential.

  144. Was hört so ein Professioneller Adlerträger eigentlich zur Einstimmung auf so eine Partie auf seinen fetten Headphones. “Keine Widerrede mann, weil ich ja sowieso gewinn, weil ich ‘n Mädchen bin?”

    Aber Aufregung sollte ja nicht mehr. Die Mixed-Pickles in diesem großen Glas, die könnte ich ja mal zählen. Und jedem eines unserer Gegentore zuordnen.

  145. . . . aber ich glaube, dass es einfach zwischen Mannschaft und Trainer nicht stimmt.

    Das ist auch mein Eindruck. Außerdem wird gerade die Mannschaft in 2 Lager geteilt: Die die immer spielen und die, die sich immer warm machen dürfen.

    Btw: Chandler ist ohne Ball langsamer als sein Gegenspieler mit. Für rechts gibt’s doch Alternativen.

  146. ZITAT:
    “ZITAT:
    “„Wir haben der Schmerzen nicht zu viel, wir haben ihrer zu wenig“. Georg Büchner.”

    Ein weiser Mann.”

    Noch ein Zitat:

    “Zukunft: die Zeit, von der man spricht, wenn man in der Gegenwart mit einem Problem nicht fertig wird. Babba Hesselbach.

    Auch ein weiser Mann.

  147. ZITAT:
    “Was hört so ein Professioneller Adlerträger eigentlich zur Einstimmung auf so eine Partie auf seinen fetten Headphones. “

    Kenny G., Richard Clayderman, Semino Rossi ?
    Wie soll man’s wissen ?

  148. Kannganzschnellgehn

    Soundtrack Apocalypse Now. Walkürenritt, Heiotoho, schon wieder Mädels.

  149. nevermore, nevermore, nevermore

  150. ZITAT:
    “Soundtrack Apocalypse Now. Walkürenritt, Heiotoho,…”

    Das wäre ja wenigstens noch was. Ich tippe aber eher auf Helene Fischer und Pur.

  151. Guten Morgen. Schaaf schon gefeuert?

  152. Kannganzschnellgehn

    Ein ganz rabenmäßiges Kalkül der Melancholie. Mach noch zweimal und ein schlichtes never zum Schluss = 17. Und jetzt wird gekocht. Damit bald angerichtet ist.

  153. Eine Fabel:

    Es war einmal das Schaaf Thomas. Der fuhr gerne mit seinem Ruderboot durch die schöne deutsche Landschaft, um von fremden Wiesen, welche sich auf der anderen Seite grosser Flüsse befanden, das saftige Gras mit nach Hause zu nehmen. Doch leider hatte sein Boot ein großes Loch, durch das Wasser in das Boot eindrang.
    Die sah der weise Adler Attila, und sprach zu Thomas: ‘Thomas, stopfe das Loch in deinem Boot’. Doch Thomas antwortete: ‘Ich kann so toll und schnell rudern, da bin ich wieder zurück, bevor das Wasser in meinem Boot zu hoch steigt.

    Und so tat es Thomas. Er fuhr über die Dreisam und kenterte. Er fuhr über den Rhein, doch der hatte frisches Wasser und das Boot kenterte. Er versuchte es an einer anderen Stelle des Rheins, die zuvor nur Niedrigwasser hatte. Doch auch hier war das Loch zu groß und das Boot kenterte. Schliesslich fuhr er über den Neckar. Aber als er schon auf dem Rückweg mit dem Gras war, kam plötlich ein Gewitter, und das Boot kenterte erneut.

    Adler Attila sah all dies, weinte bitterlich und flehte das Schaaf Thomas an, das Loch in seinem Boot zu stopfen. Doch Thomas anwortete nur: ‘Das ist nicht nötig. Ich muss einfach nur noch schneller rudern.’

    Seine nächsten Reisen werden Thomas an Isar, Ruhr, Weser und Spree führen.
    Doch die Isar hat eine sehr starke Strömung, in der schon grössere Boote untergegangen sind. Obwohl die Ruhr im Moment wenig Wasser führt, ist sehr tief. Und Weser und Spree haben ihre Dürreperioden überwunden.

    Adler Attila, der Thomas auf all seinen Reisen durch Deutschland immer treu begleitet hatte, sagte sich: ‘Ich glaube ich bleibe erstmal zu Hause, bis Thomas sein Boot repariert hat, und werde mit meinen Adlerjungen Fussball spielen.

  154. Mit 4-1-1-4 kann mer halt kein Spiel aufziehen,
    wie kann ein Mannemer bub durch Fischkopp-Lebensplanung so zum norddeutschen Sturkopp mutieren ?
    Warum Flumi keine Chance von Anfang an bekommt könnt er echt mal öffentlich erklären.
    Dessen Investition ist nach Kadlec und Rosi eh schon verbranntes money.

  155. Diese “Mannschaft” ist sowas von zweitligareif. Dort einen Neuanfang wagen. Das muss das erklärte Ziel sein.

  156. Heribert Buchhalter sieht es anders. 34 Punkte bei 34 Millionen Spieleretat. Macht 1 Million/Punkt. 5 Vereine mit einem größeren Etat hinter uns, nur einer mit einem kleineren Etat vor uns. Und nächste Saison holen wir ein/zwei Emotional Leader (EL) und dann klappt es auch mit der EL. Und außerdem haben wir einen Meistertrainer (MT) und keinen Motivationstrainer (MT) geholt, weil zuviel Pyro in der Vergangenheit. Für den Erlebnisfussball sind die zahlenden Zuschauer verantwortlich. Also Zuhause. In fremden Stadion macht das eher Angst, wie in Bordeaux z.B.

    Ich sehe es so: Abstieg vermieden (ich warne mal vorsichtig mit). Latte nach oben legen. Die Kopfsache direkt angehen (auch wenn es dem MT schwer fällt) sonst verselbständigt sich hier was und die Therapie zieht sich bis in die nächste Saison rein.

  157. Im DoPa reden sie wieder nur über den Erfolg von Stuttgart. Kein Wort über die Unzulänglichkeiten der Eintracht, die sich zum wiederholten Male auswärts bei einem Abstiegskandidaten nach eigener Führung widerstandslos abfideln lässt. Und über die Hilf- und Tatenlosigkeit des Trainers.

  158. Der Sieg spricht doch nicht für die tolle Leistung von Stuttgart, sondern gegen die unterirdische der Eintracht.

  159. Schnell noch Gulasch ansetzen und dann Biathlon.

    Winter can stay where it is.

  160. ZITAT:
    “Im DoPa reden sie wieder nur über den Erfolg von Stuttgart. Kein Wort über die Unzulänglichkeiten der Eintracht.”

    Nur zu!

    Die Stuggies steigen trotzdem ab (oder gar wegen uns und der dadurch entstandenen Illusion, wieder mitmischen zu können) und der HSV kommt auch runter.

    Irgendwie muß ich mir den Rest der Runde ja interessant reden.

  161. Was suche ich Depp auch immer da draußen ?
    Gerade das denkbar beste Massaman zu Hause kredenzt bekommen.
    Ich kann zwar net kochen aber gut essen. Und schon is mer ebbes glücklicher.

  162. ZITAT:
    “Der Sieg spricht doch nicht für die tolle Leistung von Stuttgart, sondern gegen die unterirdische der Eintracht.”

    Sag das mal den richtigen Leuten, hier im blog ist man sich ja seltsamerweise so einig wie nie.
    Komischerweise hat man den Eindruck der VV und auch der Trainer sehen was ganz anderes. Der eine ist überglücklich über den Tabellenplatz, der andere sieht eine überlegende Mannschaft und weiß woran was-auch-immer liegt.

    Wer hat gestern geschrieben dss man sich vorkommt wie in der Trumanshow für Eintracht Fans?

    Bekloppt alles

  163. Laufe nachher rüber zum Kreisoberligisten meines Herzens.
    Die wollen Meister werden. Und können’s womöglich auch.
    Sowas brauch ich jetzt.

  164. nächste Woche könne mer ja noch den vielgeliebten 96ern zum ersten Jahressieg verhelfen,
    dann aber alles Geld zusammenkratzen für den Tip fürs Auswärtsspiel in München.
    Denen werden wir zeigen wie Fußball geht !!!

  165. ich prangere an, dass Herr Duppfig den Pfad der Demut verlässt

  166. Schlauer Mann dieser Biathlon Trainer

    ” Stillstand ist Rückschritt”

    Den sollten wir holen

    Ich geh nachher aus Frust auch zum Kreisklasse Fusball. Da bekomm ich wenigstens eine gescheite Wurst vom Bauer meines Vertrauens und ein handfestes Bier dazu. Und egal wie es ausgeht, die werden zumindest gewinnen wollen

  167. Kaun geht die Eintracht in Führung kann man von einem anschließenden Tsunami ausgehen der die Mannscahft hinwegspült!

    Der Trainer von 96 braucht sich keine Sorgen um seinen Arbeitsplatz machen. Das Notfallteam von
    TS wirds schon richten. Die noch fehlenden Punkte werden dann gegen die Bayern, BVB und Leverkusen eingespielt.

  168. Das einzige was wir vom Biathlon brauchen sind die Schusswaffen

  169. ZITAT:
    “Das einzige was wir vom Biathlon brauchen sind die Schusswaffen”

    Barvo!

  170. ZITAT:
    “Der Sieg spricht doch nicht für die tolle Leistung von Stuttgart, sondern gegen die unterirdische der Eintracht.”

    Mit Blick auf deren Abstiegskampf haben unsere gestern doch alles richtig gemacht. Sie reden wie gut Stuttgart das doch gemacht hat, Trainer bleibt im Amt, sie schnuppern wieder am Nichtabstiegsplatz. Letzte Chance Trainertausch in der Länderspielpause wird jetzt nicht mehr genutzt. Glücklicherweise werden die nächsten Gegner nicht so dilletantisch agieren wie unsere. Wolfsburg, Bremen, Schalke (u.a.) noch vor der Brust. Die werden sang- und klanglos letzter, oder bestenfalls vorletzter.
    War also alles geplant gestern..

  171. Man könnte sich aber auch mal irgendwo so richtig einbringen und mehr gesellschaftliches Engagement zeigen:

    http://fritzleclub.vfb.de/de/v.....0-68-.html

  172. bitte beruhigt euch ein bisschen, die sportliche Leitung hat das Problem erkannt und arbeitet hinter den Kulissen schon fleissig an einer Lösung für die nächste Saison. Defensive Verstärkungen und Führungsspieler in Personalunion, das wird jetzt angegangen und nächstes Jahr können wir dann Patrick Ochs und Heiko Westermann hier begrüßen, ablösefrei !

    #überglücklich #Miefvon100Jahren

  173. Angesichts der Sicherheit, mit der man bei der Eintracht glaubt, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben, beginnt mein Hasenherz schneller zu schlagen.

  174. ZITAT:
    “Angesichts der Sicherheit, mit der man bei der Eintracht glaubt, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben, beginnt mein Hasenherz schneller zu schlagen.”

    Nee nee, wenn sie dann mit dem Rücken zur Wand stehen, holen sie den fehlenden 3er. Egal gegen wen. Gutes Pferdchen.

  175. Das schlimme dabei ist das du recht hast, complainovic.

    Genau solche Kaliber werden eingekauft. Dazu noch ein oder zwei Granaten der jeweiligen Absteiger. Und dann wird uns zum Schluß die Saison als absoluter Erfolg verkauft und der Trainer ist sowieso der beste der Liga.

    Ich kann gar nicht soviel essen wie ich ko…. könnte:-(

  176. ZITAT:
    “Das einzige was wir vom Biathlon brauchen sind die Schusswaffen”

    Und die engen Anzüge sind geil. Da erwarte ich von unseren Spielern ein paar dufte Collections in deren Boutiquen.

    @ 165, 167

    Viel Erfolg. Bitte dann um Mitteilung der Ergebnisse.

  177. ZITAT:
    “Das schlimme dabei ist das du recht hast, complainovic.”

    ich weiss Petra, manchmal hilft es wirklich nur noch drüber zu lachen, wie Tscha Bum gestern schon schön veranschaulichte. Ich empfehle dir heute den Frühlingsspaziergang durch den Taunus, vielleicht begleitet dich der CE ja ? Hauptsache nicht runterziehen lassen und den ganzen Schmarrn mit einer Prise Humor würzen, wir könnens eh nicht ändern ;)

  178. Ich spazier hier zum örtlichen Sportplatz

    Und dann tret ich gegen die Bande, werde den Gegner unflätig beschimpfen und den Schiri mit dem Regenschirm drohen. Dazu Woscht und Bier und Dummgebabbel mit den Zuschauern. Ich hoffe diese Therapie schlägt an:-)

  179. Lt. gebührenfinanziert:

    Am Dienstag Test gegen die Nationalmannschaft des Kosovo.

    Wettscheine für die restlichen Rückrundenspiele werden in der Halbzeitpause vom kosovo-albanischen Manager entgegengenommen (Tipp: hohe Quoten bei 3 Gegentreffern in 10 min.).

  180. Und ausserdem werde ich euch hier mit einem für euch total uninteressanten liveticker der sich überschlagenen Dorffussballszenen ärgern.
    Hach…schon wird meine Laune etwas besser

  181. hihihi, oder so, geht auch. Ich hoffe, die örtlichen Bezirkssportvereine sind gewarnt :)
    Bei der Gelegenheit kannste gleich mal ein paar Talente aus der Region scouten, wir haben Bedarf auf allen Positionen.

  182. ZITAT:
    “Und ausserdem werde ich euch hier mit einem für euch total uninteressanten liveticker der sich überschlagenen Dorffussballszenen ärgern.
    Hach…schon wird meine Laune etwas besser”

    Ärgern? Das ist mehr, als ich zu träumen wagte (siehe @ 178) !

  183. Die 4-jährige trällert “Atemlos durch die Nacht” durch’s Wohnzimmer. DAS sind die wahren Katastrophen des Lebens, Dam- und Herrschaften.

  184. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Und ausserdem werde ich euch hier mit einem für euch total uninteressanten liveticker der sich überschlagenen Dorffussballszenen ärgern.
    Hach…schon wird meine Laune etwas besser”

    Ärgern? Das ist mehr, als ich zu träumen wagte (siehe @ 178) !”

    Gern geschehen, für lau. Der Sonntag muss gerettet werden;-)

  185. ZITAT:
    “Die 4-jährige trällert “Atemlos durch die Nacht” durch’s Wohnzimmer. DAS sind die wahren Katastrophen des Lebens, Dam- und Herrschaften.”

    Solange sie das nicht nachts macht ist die Welt noch in Ordnung:-)

  186. ZITAT:
    “Volltreffer

    http://youtu.be/UriaVl78UqA

    Sie haben sich an der frischen Luft bewegt! Hehe… Sehr schön.

  187. Berufssportgruppe Gallus

  188. Am Dienstag testen Schaafs Schäfchen gegen die Nationalmannschaft (!) des Kosovo. Ein ungefährdeter 3:2 Sieg für das Heimteam und sicher zwei bis drei Topsieler der Kategorie Medojevic für den Kader in der nächsten Saison.

  189. ZITAT:
    “Solange sie das nicht nachts macht ist die Welt noch in Ordnung:-)”

    Nein, da brüllt sie nur unartikuliert rum, wenn sie die traumatischen Ereignisse aus dem Kindergarten verarbeitet, wie etwa, dass Mattheo nicht mit ihr, sondern Mika spielen wollte oder, dass Ben gesagt hat, sie sei klein ;-))

  190. Strong, Buchmiller und Hui. Unsere Zukunft. Alles wird gut.

  191. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Volltreffer

    http://youtu.be/UriaVl78UqA

    Sie haben sich an der frischen Luft bewegt! Hehe… Sehr schön.”

    Keiner hat sich verletzt und sie haben schöne Landschaften mit dem Bus gesehen…..auch nett

    Das muss man doch mal lernen!…..wie wahr

  192. das Fussball, Superingo

  193. Warum machen die eigentlich ständig so unmotiviert Testspiele?
    Was bringt das? Neue Erkenntnisse offensichtlich nicht

  194. Einfach mal 2 Wochen keine Eintracht. Das könnte helfen.

  195. Fazit:

    Zum Saisonende alle nach Norderney Fischbrötschen essen.

    Word!

  196. danke an meinen Urlaubsplan, dass ich da nur noch 2 mal hin muss in dieser Saison und unter Schaaf

  197. ZITAT:
    “Strong, Buchmiller und Hui. Unsere Zukunft. Alles wird gut.”

    Buchweizengrütze macht stark, sagt meine Schwiegermutter.

  198. ZITAT:
    “Sehe ich ähnlich. Schrieb ich ja schon. Das ist keine Mannschaft. Ich kann das nicht beweisen, es ist nur so ein Gefühl, und man wird es natürlich nicht bestätigt bekommen. Ich glaube aber, das ist keine Mannschaft. Zumindest keine, die ein gutes Verhältnis untereinander und zum Trainer hat. Und ich glaube, das geht auf Dauer in die Hose.”

    Das scheint mir nach wie vor auch die plausibelste Erklärungsvariante. Egal, ob der Trainer was kann oder nicht, warum sollte in einer Konstellation, in der Verträge (inklusive dem des Trainers) mal von Hübner und mal von Bruchhagen getätigt werden, die sich überdies nicht grün sind, ein Spieler alles tun, um den Trainer zufrieden zu stellen, anstatt gerade so viel, dass er möglichst spielt.

    Und zumindest in der Quintessenz: “Nette Jungs, charakterlich einwandfrei” schlägt dann Bruchhagens Handschrift durch, der ja auch immer wieder betonte, dass er bei jeder Einstellung/Verlängerung das letzte Wort hat.

    Das Ergebnis ist absolut logisch.

    #EFC SpockverzweifeltauchanderSGE

  199. Konsequenz auch im blog.

    Klassisch den “Wumms” verweigert für so eine Grütze.

  200. Platz 8 in einer Saison des Umbruchs, relativ sicher nicht in Abstiegsnot, lecker Siege gegen Gladbach und Schalke und andere Grosskaliber, zudem ist der Meier führender Torschütze. Und hier wird der Kopf des Trainers gefordert. Muss man nicht verstehen.

  201. 45 Minuten bis zum Anpfiff. Die Kreisklassennulppen machen sich warm und ich lümmel noch auf der Couch rum. Wird Zeit zum warm up für die 15 Minuten Fußweg. Noch ein Kaffee zur Stärkung. Mentale Vorbereitung ist alles

  202. ZITAT:
    “Lieber Watz, hier ein Vorschlag zur Gestaltung des aktuellen “Volltreffers” (ab 4:15):

    https://www.youtube.com/watch?.....w_ihEIxlbA

    Nicht schlecht vom Ingo.

    Noch etwas ausbaufähig, aber durchaus talentiert.

  203. ZITAT:
    “Platz 8 in einer Saison des Umbruchs, relativ sicher nicht in Abstiegsnot, lecker Siege gegen Gladbach und Schalke und andere Grosskaliber, zudem ist der Meier führender Torschütze. Und hier wird der Kopf des Trainers gefordert. Muss man nicht verstehen.”

    Huch. Heute ist doch Sonntag und Herri ist nicht im Büro.Hat der jetzt doch einen PC daheim?
    Und warum schreibt er ausgerechnet mit dem österreichischen Krakelernick? Muss man nicht verstehen

  204. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ist das eigentlich so bombensicher, dass wir nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben?”

    Aber hallo. Und zwar genau so lange, bis sich das ändert.”

    Wir werden dann etwas mit dem Abstieg zu tun haben, wenn die Auswärtsschwäche auch nach Frankfurt überschwappt. Denn eines wird an Auswärtsspieltagen immer ausgeblendet: Die zwei Gesichter der Eintracht.

    Die andere Seite der Medaille sieht nämlich so aus und sie ist genau so real wie die verdellte Auswärtsbilanz: Seit dem 0:4 gegen die Bayern ist die Eintracht zuhause ungeschlagen. Die Rückrundenbilanz wäre da sogar makellos, hätte Wolfsburg nicht noch in letzter Minute getroffen. 10 von 12 möglichen Punkten wurden geholt, bei einem Torverhältnis von 8:2. Zwei Gegentore in vier Rückrundenheimspielen.

    Dass die Enttäuschung über die Auswärtsdarbietungen riesengroß ist, verstehe ich.
    Warum jemand dshalb seine Dauerkarte zurückgeben will, im Grunde nicht so ganz.

    Noch vor einer Woche habe ich – gemeinsam mit einem Freund aus Ostwestfalen – einen in jeder Hinsicht wunderschönen Tag im Stadion verlebt. Der kicker sprach zuletzt nicht von ungefähr von einer Festung.
    Das muss selbstredend nicht so bleiben. Die Konsequenz aus dem gestrigen Spiel wäre aber zunächst einmal nur, Auswärtsspiele der Eintracht für den Rest der Saison nunmehr konsequent zu meiden.
    Mich hat auch niemand gezwungen, mir gestern in der Alten Liebe das Spiel über 90 Minuten anzutun.
    Ich verliebter Narr habe es natürlich getan. 10 Minuten Sportschau, wenn überhaupt, hätten gereicht. Immerhin befinden wir uns in der Fastenzeit.

    So hält es ja auch der ganz große Teil des Publikums, der mit der Eintracht mehr oder weniger sympathisiert. Morgen in der Firma sehe ich sie wieder. Und erzähle ihnen, was sie wissen müssen.
    Oder besser morgen nicht. Die verfolgen die Spiele jedenfalls mehr oder weniger von ferne, sind auch mal im Stadion, und wissen es ansonsten auch fast so gut wie alle, die hier mitschreiben: Die Eintracht war schon immer so.

    Die >Mannschaft ist völlig am Boden, alles am Ende. Mag sein, aber erst, wenn sie auch zuhause schwächelt. Das hat sie bisher aber nicht getan.

    Auch zuhause war sicher nicht alles Gold, was glänzt, aber das Bild, das hier jetzt als das scheinbar zementierte der Eintracht geschildert wird , ist es auch nicht. Am 16. Februar nach dem Spiel gegen Schalke, schrieb der kicker, und wir sind jetzt 2 Heimsiege und 6 Punkte mehr, in der Saison weiter:

    “Gewiss, die Mauern sind noch etwas bröckelig und halten nicht jedem Angriff stand. Das war gegen Schalke 04 nicht anders als in den vergangenen Heimspielen. Spätstens beim Festungswärter Kevin Trapp war dismal jedoch Schluss mit lustig: Der Torhüter (kicker Note 1,5) hielt allen Angriffswellen stand, sicherte der Eintracht den dritten zu null-Erfolg dieser Saison und war maßgeblich dafür verantwortlich, dass sein Team zum fünften Mal in Folge (update nach Paderborn: siebten Mal) daheim nicht als Verlierer vom Platz ging. Die letzte Niederlage datiert vom 8. November 2014 (unveränderter Stand am 22. März 2015, also seit über vier Monaten). .. Heribert Bruchhagen: “Ich glaube, dass uns das fpr den Rest der Saison die nötige Sicherheit gibt und das klare Gefühl gibt, dass wir hier(!!) jedem Gegner große Probleme bereiten können. … Nun bieten die nächsten drei Heimspiele gegen die individuell keineswegs besser besetzten Teams aus Hamburg, Paderborn und Hannover die große Chance, die Festung auszubauen und die oberen Plätze anzugreifen (das gilt nach wie vor, es fehlt nur noch Hannover).
    Allerdings muss die Eintracht weiterhin daran arbeiten, ihre Leistung über 90 Minuten zu stabilisieren. Zu oft noch zeigt sie zwei Gesicht (Anmerkung: oh ja !!! Das gilt uneingeschränkt immer noch).
    .. Gegen Schalke sah es zur Halbzeit nicht gerade danach aus, dass Frankfurt den Platz als Sieger verlassen könnte … Doch die Eintracht ist für ihre gute Moral bekannt, die es ihr ermöglicht, über den Kampf zurück in Spiel zu finden.” Ende des Zitats

    Nun ist der kicker wahrlich nicht das Maß aller Dinge, aber von ganz Blinden werden die Einschätzungen der Mannschaft auch nicht bundesweit gestreut.

    Zuhause gilt diese Einschätzung m.E. nach wie vor. Gegen Hamburg wurde auch das völlig überraschende 1:1 weggesteckt. Auch noch nicht so lange her. So berechtigt der Ärger über den Wankelmut der Auswärts-Eintracht ist: Der Eindruck, dass die Eintracht in der Rückrunde durch die Liga torkelt, ist im Gesamtbild m.E. falsch.

    Natürlich: Nach dem neuerlichen Tiefschlag kann niemand sagen, ob gegen Hannover wieder gepunktet wird. Das Team ging am Samstag schwer ko.

    Und dennoch: Vor ein paar Tagen wurde hier nach 2/3 der Saison gähnende Langeweile beklagt, weil es nichts zu diskutieren gibt. Insofern hat Schaaf m.E. nicht ganz unrecht, dass bei aller selbstverständlich mehr als berechtigter Kritik eben oft auch einfach nur und zuviel auf das Negative gesehen wird.

    Dass die Eintracht-Mannschaft sich nicht mal endlich an der Ehre gepackt fühlt und ihre Kritiker über Ergebnisse in den Senkel stellt, ist dabei natürlich mehr als ärgerlich. Vielleicht kann sie es ja mental wirklich nicht. So schlecht sind sie aber auch nicht und selbst Mittelmaß kommt nicht wie Manna vom Himmel gefallen, sonst würden teurer bestückte Kader nicht weiter hinter uns herdümpeln. Soo desolat können sie von Schaaf auch nicht in die Auswärtsspiele geschickt werden, wenn mit guten Gründen hinterher immer von einer eigentlich besseren Eintracht-Mannschaft gesprochen wird. Jeder VfB-Fan würde auch heute noch liebend gerne seine Position mit der der Eintracht tauschen.
    Die Eintracht hat ihre 34 Punkte auch nicht “zusammengeklaubt”, wie die Rundschau nach dem Paderborn m.E. etwas respektlos und versteckt geschrieben hat.

    Stand heute werde ich meine Dauerkarte jedenfalls noch nicht einfach hergeben. Warum auch?
    Ich habe schon schlechtere Spielzeiten hier im Stadion(!!) über mich ergehen lassen müssen.
    Die Auswärtsspiele werde ich aber wirklich erst einmal konsequent ignorieren. Weil ich es kann.

    Und gegen die Bayern wird mir das auch sehr sehr leicht fallen :-).

  205. Wer denkt eigentlich an mich?

    Ein tatsächlicher Frankfurter (Geburtsstadt) und bekennender SGE-Anhänger soll nun morgen – nach zwei Wochen Urlaub – den Berufskollegen im schwäbischen Exil vor die Augen treten, um mal eben einen Kotau hinzulegen? So etwas wie: “Ja, ich als SGE-Anhänger bin leidensfähig – zwinker – wir wollten Euch mal was Gutes tun…” (um das Leid noch zu verkomplizieren: der Sponsor dieser einen, schwäbischen Graupengruppe ist eine mir verhasste Tochter meines Arbeitgebers) . Absurdes Theater.

    SGE – einmal Looser, immer Looser. Und ich voll dabei. Dankeschön. Immer wieder Dankeschön, Ihr Lutscher. Ich bin ja auch Maso.

  206. Wir werden die ersten sein, denen die Bayern zweistellig einschenken. Die Mannschaft hat das gruseligste Defensivverhalten der Liga und mit unserer taktischen Ausrichtung gibt das ein Gemetzel.

  207. ZITAT:
    “Huch. Heute ist doch Sonntag und Herri ist nicht im Büro.Hat der jetzt doch einen PC daheim?
    Und warum schreibt er ausgerechnet mit dem österreichischen Krakelernick? Muss man nicht verstehen”

    ich wollte mal sehen, wie es sich anfühlt, diese Scheisse schönzureden. Ok, duftet jetzt, ist aber immer noch Scheisse.

  208. Immerhin werden wir nicht 1:0 gegen Bayern führen, ergo kommen wir auch nicht in die Gefahr nach einer Führung einzubrechen.

  209. Dieser multiple Boccia verwirrt mich. Ob die Unsrigen ihn in die Schizophrenie getrieben haben? Quasi ein Heim- und ein Auswärts-Boccia? Möglich wär’s.

  210. ZITAT:
    “Immerhin werden wir nicht 1:0 gegen Bayern führen, ergo kommen wir auch nicht in die Gefahr nach einer Führung einzubrechen.”

    Das riecht ja förmlich nach ner furiosen Aufholjagd und nem Unentschieden.

    Diva rules!

  211. in München werden wir gewinnen, danach tragen Heinz und der CE den Schaaf beim darauffolgenden Heimspiel in der Sänfte zu seinem Platz

  212. hihi, Andi Ogris übernimmt die Wiener Austria. Das bedeutet, es gibt Zigarettche und Weissen Spritzer in der Halbzeitpause. Und nach dem Spiel. Und nach jedem Training. Und davor.

  213. und zack, Tor gegen die Dosen

  214. man könnte meinen, ich habe noch Restalkohol

  215. ZITAT:
    “Wir werden die ersten sein, denen die Bayern zweistellig einschenken. Die Mannschaft hat das gruseligste Defensivverhalten der Liga und mit unserer taktischen Ausrichtung gibt das ein Gemetzel.”

    Nö. Weil sie hier – hinsichtlich erwartbarer Punkte natürlich völlig sinnlos im Gegensatz zu den selbstvergeigten Auswärtsspielen – aufmerksamer und effizienter auf dem Platz sein werden.

    Rechne daher lediglich mit einer respektaklen 0:4 Niederlage.

  216. Uii, Meier warnt im Hessen-Vt und fordert zur unverzüglichen Änderung der Blickrichtung auf: nach unten!

  217. Kannganzschnellgehn

    ZITAT:
    “Uii, Meier warnt im Hessen-Vt und fordert zur unverzüglichen Änderung der Blickrichtung auf: nach unten!”

    Götter gucken naturgemäß nach unten, das bringt die Topographie so mit sich.

    ZITAT:
    Die Auswärtsspiele werde ich aber wirklich erst einmal konsequent ignorieren. Weil ich es kann.

    Und gegen die Bayern wird mir das auch sehr sehr leicht fallen :-).

    Wir bräuchten einfach mal 50 Tsd. Auswärtsfahrer, großen Papp-Videowürfel zum Aufhängen und den originalen Adler, das Ganze fünfmal am Stück.

  218. @Tom
    Die Eintracht bietet die Abwehrleistung eines Absteigers . Da brauch ich nicht mal den Kicker für..
    Sie torkelt nur deswegen nicht durch die Liga weil Alexander Meier die Saison seines Lebens spielt und Schaaf ein ums andere Mal seinen Hintern rettet. Das wird – bei aller Wertschätzung- nicht immer so weiter gehen.
    Und wenn die Eintracht schon immer so war.. was ich bezweifele, , dann soll sie die Position des Cheftrainers eben unbesetzt lassen und mit dem gesparten Gehalt bewußtseinserweiternde Drogen an die verliebten Narren jeglicher Couleur verteilen. Ich verzichte übrigens dankend, ich will von so jemanden nichts geschenkt..
    Einen Trainer braucht diese Mannschaft ja offensichtlich nicht, da er nichts, aber auch gar nichts , bewirkt. Meier hätte wahrscheinlich auch getroffen wenn Fritzle auf der Bank gesessen hätte.
    Nein Tom. ..Ich muss dir widersprechen. Es freut mich, dass du deinen herzerfrischenden Optimismus behalten hast, ich kann ihn nach dem gestrigen Tage nicht mehr teilen.
    Ich war wirklich zwiegespalten, und ja, eigentlich bin ich Anhänger eines Spektakels.. Aber wann war das letzte? Ich habe nicht mehr das Gefühl das die Mannschaft immer mal zurückkommen kann, was heißt eigentlich Mannschaft, eigentlich ist es ja nur ein Spieler.
    Paderborn, Freiburg, Mainz, Köln, und gestern Stuttgart. Irgendwann ist auch mal gut.

    Und das wir gegen Paderborn zu Hause gewonnen haben. Ja …sehr schön, sehr positiv. Ich freue mich.

    Indes, seit gestern hat der Trainer bei mir echt verschissen. Das man Fehler macht, geschenkt, wer macht keine.. aber das ich den gleichen Fehler immer wieder mache .. sorry,, das ist mit Dämlichkeit nur sehr unzureichend beschrieben.
    Wiegesagt ich mach mir kein Kopp, passieren tut da eh nix, Wäre wohl zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht sinnvoll. Aber eine Zukunft mit jemanden der nicht lernfähig ist sehe ich nicht.

  219. @Kannganzschnellgehn
    “Topographie”? Hier ist doch immer nur von “Orthographie” die Rede ?!

  220. Alex Meier schießt aber wohl auch deswegen viele Tore, weil Schaaf ihn vorne reingestellt hat. Mir gefällt er dort jedenfalls besser als weiter hinten, wo er dem Spiel das Tempo rauben kann.

  221. Fußballsachverständiger

    Mir scheint, dass auch die Mannschaft rechnen kann.

    Selbst bei pessimistischen Verlauf der restlichen Saison muss unten schon verdammt viel passieren, dass die Kellerkinder reihenweise punkten und noch über 34 Punkte kommen.

    Selbst ohne jeden weiteren Punkt droht schlechtestenfalls Platz 13-14 (Annahme: Kein einziger Punkt mehr für EF, untere Plätze punkten überdurchschnittlich). Ja, selbst 8 Klatschen am Stück würden nur dann gefährlich, wenn untenrum plötzlich Wunder wirken.
    Mit jedem Pünktchen mehr sieht die Bilanz am Ende noch weniger traurig aus.

    Ich halte das für kein unrealistsiches Szenario: Erbärmliche Vorstellungen mit hohen Niederlagen, vielleicht noch 2 hingewürgte Unentscheiden, am Ende Platz 11-13

    Das wissen auch die Spieler. Mit anderen Worten: Die Mannschaft ist gedanklich schon durch. Das hat ja auch Tradition in Frankfurt – und mehr verlangt die Führung ja im Grunde auch gar nicht. Kein Abstieg, Ziel erfüllt. Wozu da noch den Arsch aufreißen und gar Verletzungen riskieren?

    Klar hätte man Europa gerne mitgenommen, aber alles dafür geben? Nö, das wurde schon im Winter klar gestellt, dass das nicht die höchste Priorität hat. Und so wirkt sich das aus, bei allen Beteiligten. Ein wenig Nachlässigkeit hier, Unkonzentriertheit, die zu Fehler und Fehleinschätzungen führen, dort.
    Und man hat ja auch lange genug Propaganda betrieben: Umbruch, niedrige Erwartungen, etc pp….

    Den Fans verkauft man das am Ende als Erfolg und mit der Aussicht auf Besserung in der nächsten Saison lassen sich die verliebten Narren nur all zu gern wieder ködern.

    Ich für meinen Teil werde meine Aufmerksamkeit auf den FSV und Darmstadt richten. Da ist wenigstens noch sowas wie sportlicher Ehrgeiz zu verorten. Lieber bin ich Erfolgsfan der Lilien als mich als Ewigtreuer Woche für Woche verarschen zu lassen.

  222. ZITAT:
    “Aber eine Zukunft mit jemanden der nicht lernfähig ist sehe ich nicht.”

    Dass Schaaf nicht lernfähig ist, sehe ich nicht so. In der ersten Hälfte der Saison bewies er dies desöfteren (bspw.Inui runter von der 10, Meier ins Team einbauen etc.)
    Grössere Probleme sehe ich bei Schaaf in Puncto Mannschaftsführung, Soft-Skills und Team-Entwicklung.
    Die knorrige Nummer funktioniert heute nicht mehr so gut wie früher, er hat sich aber darin verrannt und kann nicht mehr raus ohne eine Menge Autorität einzubüssen, eventuell war das schon zum Ende der Hinrunde der Fall und er denkt jetzt, wenn ich noch mehr nachgebe, kann ich gleich kündigen hier, nur so ne Vermutung.

  223. Kannganzschnellgehn

    #219 “Vier wollen Landrat werden”, heißt es ebenfalls auf +++HR+++ (S.118) Ein karrieremäßiges Swing-by der Viererkette?

  224. Fünf versemmelte Torchancen bisher . Überall das gleiche

  225. ZITAT:
    “Dass Schaaf nicht lernfähig ist, sehe ich nicht so.”

    wenn meine Mannschaft 4 Mal genau den gleichen Scheiss abliefert und ich ihr tatenlos zuschaue, könnte man durchaus auf die verwegene Idee kommen, eine sehr flache Lernkurve zu attestieren.

  226. Der Volltreffer ist ziemlich gut. “Klasse” kann ich nicht schreiben, da ich mich ja zwangsläufig wieder mit diesem Thema beschäftigen musste. Mir düngt, ein kleiner Spaziergang um das Blog könnte helfen. Sonnenbrille und Millwall-Gesicht inklusive.

  227. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Dass Schaaf nicht lernfähig ist, sehe ich nicht so.”

    wenn meine Mannschaft 4 Mal genau den gleichen Scheiss abliefert und ich ihr tatenlos zuschaue, könnte man durchaus auf die verwegene Idee kommen, eine sehr flache Lernkurve zu attestieren.”

    oder vielleicht auch den gleichen Sportsgeist wie die Spieler für sich übernommen zu haben.
    Am Anfang hat er viel probiert, ne Menge Gegenwind bekommen, bis hin zur Aussprache (?) vor dem Bayernspiel.
    Mittlerweile spielt IMMER die gleiche 11. Für mich klingt das wie : dann macht doch euern Scheiss alleine !
    Er deutet ja auch in Interviews oft an, sehr wohl zu wissen woran es liege, was bedeutet, dass er es nicht öffentlich kundtun will/kann was eigentlich im Argen liegt, sprich : es ist eben etwas, was der Aussenwirkung des Vereins schaden würde.
    Der Trainer macht scheinbar genauso Dienst nach Vorschrift wie die Mannschaft, das ist etwas völlig anderes als mangelnde Lernfähigkeit, aber auch nichts besseres, im Gegenteil.

  228. ZITAT:
    “Fünf versemmelte Torchancen bisher . Überall das gleiche”

    Kreisklasse. Aber hier mit Herz.

  229. Achtung, gleich singen die Mainzer ihr Lied

  230. Man glaubt es nicht, aber bisher hab ich noch keine Fehlendscheidung des Schiris gesehen. Ein Wunder in der Kreisklasse. Immer noch nullnull. Aber der Gegner wird stärker.

  231. unser Bäcker darf wieder mal ran

  232. Die Woscht entspricht voll und ganz meinen Erwartungen. Ist diese Woche noch fispsend durch die Gegend gerannt:-)
    Schon alleine dafür lohnt es sich hierher zu kommen

  233. @complainovic:
    Als Trainer auch nur auf die Idee zu kommen, Inui statt Meier zu bringen, ist absurd und zeugt von einem gerüttet Maß an Fehleinschätzungsvermögen. Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wo dieser Trainer bislang “desöfteren” Lernfähigkeit bewiesen hätte. Ok, Slobo Medojevic hat er nach Wochen des fatalen Flipperspiels erlöst, aber sonst?

    Und das Meier nur viele Tore schießt, weil er unter Schaaf als Stürmer spielt, halte ich für eine falsche Behauptung. Meier traf stets auch als Hängende Spitze regelmäßig und häufig (statistisch in jedem 3. Spiel, das ist die Quote etwa eines Max Kruse, der ja eine halbwegs vergleichbare Position spielt). Andersherum wird ein Schuh draus: Weil Meier mit seinem Passspiel und als Anspielstation im Aufbau fehlt, gelingt dem Team kein Offensivspiel, das den Namen verdient.
    WENN überhaupt so etwas wie ein Spielzug (nicht Pingpong!) funktioniert, dann ist es der lange Hieb auf Aigner, der wiederum zum Doppelpass ablegt, startet und entweder abschließt oder querlegt.

  234. Blöderweise spricht mich hier jeder auf gestern an. Ich muss mich seperieren. Kanns nicht mehr hören

    Der dicke Torwart vom Gegner hält echt alles. Ein fetter Vollathlet. Was es nicht alles gibt

  235. ZITAT:
    “Blöderweise spricht mich hier jeder auf gestern an. Ich muss mich seperieren. Kanns nicht mehr hören

    Der dicke Torwart vom Gegner hält echt alles. Ein fetter Vollathlet. Was es nicht alles gibt”

    Dicke sind oftmals ungemein beweglich. Wenn auch nicht auf langer Strecke.

  236. ZITAT:
    “Achtung, gleich singen die Mainzer ihr Lied”

    Und? Mitgesungen?

  237. Da isses passiert. Abwehrfehler. 0:1

  238. So sehe ich das auch Middelhesse, zumal Meier durch nicht wenige gewonnene Defensivkopfbälle auch noch etwas mehr Stabilität reingebracht hat.

  239. ZITAT:
    “Abwehrfehler. 0:1”

    Jetzt Charakter zeigen. Die Fankurv… äh, Wurstbude muß brennen!

  240. Beim Ausgleich wird der Gegner auseinanderbrechen (Fakt!).

  241. wer 1:0 führt, der stets verliert

  242. ZITAT:
    “@complainovic:
    Als Trainer auch nur auf die Idee zu kommen, Inui statt Meier zu bringen, ist absurd und zeugt von einem gerüttet Maß an Fehleinschätzungsvermögen. Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wo dieser Trainer bislang “desöfteren” Lernfähigkeit bewiesen hätte. Ok, Slobo Medojevic hat er nach Wochen des fatalen Flipperspiels erlöst, aber sonst?”

    nen dribbelstarken Techniker auf die 10 zu stellen ist halt typisch Schaaf, das war aber nicht das einzige was er ausprobierte (Tannebäumchen, 4141, 4231), allein die Mannschaft zog nicht mit und rebellierte dagegen : “mir wolle des spiele was mir könne und nix anneres” hallte es aus dem Team. gesagt, getan. jetzt spielt fast jeder da wo er hingehört, bzw. auf seiner Paradeposition : “Dann bringts halt auch auf den Platz wenn ihr das so wollt und euch von mir nix sagen lasst” und wenn nicht, dann leckts mich halt dort wo keine Sonne mehr scheint.

    Dienst nach Vorschrift nenn ich das, sowohl vom Trainer, als auch von der Mannschaft.
    #Miiiiiiieeeeef

  243. ZITAT:
    “Beim Ausgleich wird der Gegner auseinanderbrechen (Fakt!).”

    Auf den Effekt hoffen hier alle.
    Halbzeit. Ein frischer Wind weht hier. Trau mich noch nicht ans Bier. Zu kalt. Und kein Glühwein.

  244. Cafe Cognac.

  245. Natürlich werden wir zur Überrschaung aller in München gewinnen. Gegen den Schlechtesten verlieren und gegen den Besten gewinnen. Weil wir es können.

  246. Weiter gehts. Und gleich ein perfekter Angriff. Alleine vorm Dicken….und nein…er hält.
    Ich stell mich jetzt hinter dem sein Tor. Psychotricks müssen her. :-)

  247. Eigentlich ist es interessanter den Volltreffer zu sehen als das Spiel. Die Fassungslosigkeit in bewegen Bildern eingefangen.
    Aber Ingo lernt es genauso wenig die Finger vom Mikro zu lassen (oder vor dem Mikro zu klatschen) wie die Eintracht es vermeidet nach der Auswärtsführung zusammen zu brechen.
    Also: Ingo trainiert die Mikrofondisziplin und dann klappt das auch mit dem Auswärtsspiel ;-)

    Danke euch dreien.

  248. Net schlecht. Ein 14 minütiger sprachloser, aber dafür witzischer Volltreffer – tja, es geht wohl den Menschen wie den Leut´.

    An der #224 ist viel wahr, glaub ich, das wär schon sehr typisch für unsere Pappenheimer..

    Ich projezier jetzt mal ein bisschen rum: Wenn ich mir vorstell wie in der nächsten Saison mit dieser Mannschaft unter diesem Management mit diesem Etat und diesem Trainer eine Dreifachbelastung bewältigt werden soll, kommt mir so der Gedanke daß es am End garnicht so schlimm ist daß die Europanummer nun mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht klappen wird.

    Als gebranntes Kind der Saison der Schande muss aber heftigst gebetet werden daß nicht doch der Supergau eintritt und der seit gestern von mir erwartete desolate freie Fall der Unseren vom Unvermögen der Anderen begünstigt spätesten bei 15.Platz endet und nicht tiefer.

    Das Gute an solch einem freien Fall wäre allerdings daß vielleicht doch noch zumindest nach der Saison über einen Trainerwechsel nachgedacht werden müßte.

  249. Und Leute. Seit doch froh, dass die Eintracht nicht nach Europa kommt. Mal abgesehen vom flutenden Gehaltsniveau wäre doch der Trainer auf Jahre sakrosankt.
    So ist der Vorstandsvorsitzende doch immerhin mal sauer; vielleicht hinterfragt er in der Folge dann auch gleich mal.

    BTW, zu der Idee Schui/Binde/Oka als Trainierteam aufzustellen: damit bricht man natürlich auf jeden Fall eingefahrene Vereinsstrukturen auf…
    (hat denn niemand gestern das Wohlfühlkino “Moneyball — Die Kunst zu gewinnen” angesehen? Nicht mal die schmachtenden Weiblichkeiten?)

  250. Mannmannmann…der Dicke hält nicht mehr. Dafür sage und schreibe zweimal der Pfosten. Sackzement…nicht mein Fußball Wochenende

  251. Sodbrennen.
    Fürchterliches Sodbrennen hab ich den ganzen Tag schon. Wo das jetzt wieder her kommt.

  252. Lindemann ejakuliert grade auf sein Mainz-Trikot

  253. Aah! Shaun das Schaaf ist angelaufen! Fahr ich sofort hin.

  254. hoppala
    “Schaf”

  255. ZITAT:
    “Aah! Shaun das Schaaf ist angelaufen! Fahr ich sofort hin.”

    Die Trailer waren gut.

  256. ZITAT:
    “Mannmannmann…der Dicke hält nicht mehr. Dafür sage und schreibe zweimal der Pfosten. Sackzement…nicht mein Fußball Wochenende”

    Noch einmal an die Latte und er muß ausgewechselt werden!

  257. Das wird hier nix mehr. Ich hol mir ein Bier und bejammere mein schlechtes Wochenendkarma.

  258. Ah…kein Elfer gegeben. Endlich Kreisklasseniveau. Rudelbildung. Empörte Rentner stürmen den Platz. Würstchen fliegen. Stimmung!

  259. ich glaube, ich geh auch mal auf den örtlichen Sportplatz. Gleich mal nach Terminen schauen.

  260. ZITAT:
    “Ah…kein Elfer gegeben. Endlich Kreisklasseniveau. Rudelbildung. Empörte Rentner stürmen den Platz. Würstchen fliegen. Stimmung!”

    So macht Fußball Spaß!

  261. 12.04. Lokalderby. Da geh ich mal hinne.

  262. ZITAT:
    “Empörte Rentner stürmen den Platz.”

    Ehre der Gruppe Tanzcafeverbot.

  263. Petra, wir wollen Bilder sehen

  264. #251 Tscha: Was mich noch aufrecht erhält ist die Tatsache, dass wir den besagten freien Fall ja seit langem alle zwei Wochen wieder von Neuem besingen, dass er aber bisher tatsächlich nicht eintrat. Ich hoffe das bleibt so.

  265. Skandal. Abseits gegen den Lord!

  266. Verloren!
    Bilder gibts. Aber nicht hier. Stefan hats leider verpssst:-)

  267. WOB hat übrigens ausgeglichen.

  268. ZITAT:
    “Verloren!”

    Unglückshex’

  269. Ich geh nicht mehr ins tanzcafe. Ich gehe nur noch in die Konditorei. Es muss ja auch noch einen Raum geben in denen man zu den jüngeren zählt

  270. Aigner hat die Lösung:

    “Vielleicht sollten wir einfach daheim bleiben”, sagte Aigner: “Dann verlieren wir nur 0:2 und haben wenigstens ein schönes Wochenende.”
    http://www.hr-online.de/websit.....t_54869587

  271. Mit dieser Stümpertruppe werden allerhöchstens noch 3 Punkte geholt. Das sollte für den Relegationsplatz reichen. Dann 2 Derbys gg. die Lilien. Höchstspannung garantiert.

  272. ZITAT:
    “Ah…kein Elfer gegeben. Endlich Kreisklasseniveau. Rudelbildung. Empörte Rentner stürmen den Platz. Würstchen fliegen. Stimmung!”

    klingt jetzt erstmal nicht anders als ein stinknormaler Samstagnachmittag im Eintracht-Blog

  273. ZITAT:
    “Ich geh nicht mehr ins tanzcafe. Ich gehe nur noch in die Konditorei. Es muss ja auch noch einen Raum geben in denen man zu den jüngeren zählt”

    https://s3.amazonaws.com/lowre.....60_low.jpg

  274. wenn ich sehe wie Mainz Wille und Leidenschaft ins die Wagschale wirft und wie taktisch klug die eingestellt sind so geht moderner Fussball, aber wir mit unserem Trainer……

  275. Bin mal gespannt, ob wir es noch schaffen, 85 Gegentore zu bekommen. Die Chance dafür, steht richtig gut. Einfach so weiterspielen.

  276. naja, immerhin was.

    http://www.hannover96.de/CDA/a.....rauen.html

    mit ‘nem neuen Trainer kommen die wenigstens nicht…

  277. ZITAT:
    “naja, immerhin was.

    http://www.hannover96.de/CDA/a.....rauen.html

    mit ‘nem neuen Trainer kommen die wenigstens nicht…”

    Frankfurt als letzte Chance sollte schon gewährt werden. Alles andere wäre fahrlässig.

  278. hier, Scheibu, du bist ja auch von da ausm Wald. Wie kommts, dass du nicht so deppert bist wie der abstämmige Kolleg’? An einem anderen Vater kanns ja net liegen. ;-)

  279. *kreisch*

    der Schalke-Müller ist ja bei der Rapid

  280. ZITAT:
    “wenn meine Mannschaft 4 Mal genau den gleichen Scheiss abliefert und ich ihr tatenlos zuschaue, könnte man durchaus auf die verwegene Idee kommen, eine sehr flache Lernkurve zu attestieren.”

    Während die Mannschaft, wie schon unter Veh eindrucksvoll bewiesen, eine extrem steile Selbige besitzt. Isklar.

  281. Kannst mich provozieren, wie Du willst bzw. deinen ganzen Frust an mir auslassen. Macht die ganze Scheisse nicht besser.

  282. aber die annern *heul*

  283. Mr. Boccia sollte besser mal ins Bällebad zum Spielen gehen.

  284. ZITAT:
    “So sehe ich das auch Middelhesse, zumal Meier durch nicht wenige gewonnene Defensivkopfbälle auch noch etwas mehr Stabilität reingebracht hat.”

    Wobei er auch noch nie so viele Tore geschossen hat, wie diese Saison. Ach halt, ich Dummerchen. Das tut er ja trotz Schaaf aufgrund seiner überragenden diesjährigen Form.

  285. *Gelächter*

    Burschi, einer, der nur nach Niederlagen hier reinrülpst, sich sonst nie hier sehen lässt (vermutlich doch, mit Jubel-Nick), noch dazu feige ist und keine Eier hat (erinnere an meinen Wettvorschlag, da kam ja ausser heisser Luft nix mehr), sollte sich bzgl. Frust eher bedeckt halten.

  286. Hansi Krankl ist schon lustig als Analyst.

    “des wor a pendler, und donn hot a glück dass der pendler nit im tor wor”

  287. Wieso sagt Eintracht TV ” Sie benötigen ein gültiges Paket” , What the F

  288. ZITAT:

    Das Gute an solch einem freien Fall wäre allerdings daß vielleicht doch noch zumindest nach der Saison über einen Trainerwechsel nachgedacht werden müßte.”

    Gebt mir ´nen Trainer-Vertrag mit 400 Kilo und ich schmeiss meinen Job hin und reiss´ den Flitzpiepen den Arsch auf. Unglaublich, so was. Alle nicht gedient. Es wird nicht besser.

  289. aha, weil die Bayern nach 5 Minuten noch nicht führen, ist Gladbach der erwartet schwere Gegner. Und dann wundert Reif sich, weil ihm aufs Maul angedroht wird.

  290. ZITAT:
    “Wieso sagt Eintracht TV ” Sie benötigen ein gültiges Paket” , What the F”

    Wir tragen da als Fan zwar alle unser Päckchen, über die freien teaser hinaus will jedoch ein kostenpflichtiges Abo abgeschlossen sein.

  291. ZITAT:
    “aha, weil die Bayern nach 5 Minuten noch nicht führen, ist Gladbach der erwartet schwere Gegner. Und dann wundert Reif sich, weil ihm aufs Maul angedroht wird.”

    Die Reporter haben’s aber auch schwer, sowas wie Chancengleichheit vorzugaukeln. Hab ein wenig Mitleid mit dem Mann.

    Nicht.

  292. @292:
    Gnade, der Mann friert.

  293. lese gerade, Russland will Dänemark atomar angreifen. Mutig.

  294. womöglich wagen sie sich danach an Österreich, den nächsten militärischen Giganten

  295. Keine Bange.

    Die Sachertorte verstopft jeden Kalaschnikovlauf.

    Die Mozartkugel gibt dem Iwan dann den Rest.

  296. Neuer Weltklasse.

  297. Was sagt der Reif den jetzt?

  298. ZITAT:
    “Neuer Weltklasse.”

    Kann Kevin kontern?

  299. ZITAT:
    “Was sagt der Reif den jetzt?”

    das Gleiche wie der Schaaf – “unerklärlich”

  300. Dachte, er heuchelt wenigstens etwas Freude über die unverhoffte Spannung.

  301. Haben sie wenigstens den Sammer angeleint?

  302. Sammer ist nicht zu sehen, vermutlich weggeschlossen

  303. Robben schießt heute auch keine Tore mehr.

    AMFG ist das egal, da eh einer von denen die Kanone holt.

    Außerdem neigt sich die Saison dem Ende zu.

  304. Die Eintracht wird viel mutiger nach vorn spielen in München. Stärken ausspielen.

  305. Rode nur auf der Bank.

    Wird Pep in der Halbzeit reagieren?

  306. ZITAT:
    “ZITAT:…das Gleiche wie der Schaaf – “unerklärlich””

    Nee. Schaaf sagt ja: “Man wisse welche Fehler gemacht werden, man könne sie halt nicht abstellen.” Was im Prinzip noch erbärmlicher ist.

  307. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:…das Gleiche wie der Schaaf – “unerklärlich””

    Nee. Schaaf sagt ja: “Man wisse welche Fehler gemacht werden, man könne sie halt nicht abstellen.” Was im Prinzip noch erbärmlicher ist.”

    ja, sorry, Aigner war “unerklärlich”

  308. Peter Knäbel löst scheinbar Zinnbauer ab. Hat der schon mal trainiert?

    Quelle? BILD natürlich.

  309. was hat die Journaille gejubelt über diesen Zinnbauer. “Joe” haben sie ihn gleich genannt, den Josef. Alle. Praktisch als Qualitätsmerkmal, “Joe” galt als Programm. Hochgeschrieben, als Trainer der neuen Generation. Und jetzt? Muss er durch den Hinterausgang raus, als Josef. Arme Sau. Eigentlich.

  310. Ok, schwacher Kick gestern. Dafür haben wir die drolligsten Fans!
    Kostprobe?
    Z.B. WW-Joni, der den Neuaufbau der Eintracht in Liga 2 fordert.
    Das ist doch mal ein kreativer Ansatz bei der aktuellen Platzierung..

  311. ZITAT:
    “was hat die Journaille gejubelt über diesen Zinnbauer. “Joe” haben sie ihn gleich genannt, den Josef. Alle. Praktisch als Qualitätsmerkmal, “Joe” galt als Programm. Hochgeschrieben, als Trainer der neuen Generation. Und jetzt? Muss er durch den Hinterausgang raus, als Josef. Arme Sau. Eigentlich.”

    :-)

    Die U23 nimmt ihn wieder auf. Ist so auch preiswerter für den HSV.

  312. ZITAT:
    “was hat die Journaille gejubelt über diesen Zinnbauer. “Joe” haben sie ihn gleich genannt, den Josef. Alle. Praktisch als Qualitätsmerkmal, “Joe” galt als Programm. Hochgeschrieben, als Trainer der neuen Generation. Und jetzt? Muss er durch den Hinterausgang raus, als Josef. Arme Sau. Eigentlich.”

    Nö, wer beim HSV Trainer wird, weiß seit Jahren, dass es ein paar Spiele aufwärts geht, bevor der nächste Totalabsturz kommt, völlig egal ob der Trainer rennomiert ist oder ein Neuling. Das war immer! das gleiche Schema, ob van Marwijk, Oenning, Fink, Slomka, Veh, Cardoso, Arnesen, Moniz, Labbadia oder jetzt eben Joe.

    Der musste wissen, wie es läuft.

  313. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wieso sagt Eintracht TV ” Sie benötigen ein gültiges Paket” , What the F”

    Wir tragen da als Fan zwar alle unser Päckchen, über die freien teaser hinaus will jedoch ein kostenpflichtiges Abo abgeschlossen sein.”

    Ja hab ich doch seit einem Monat nach Start von Eintracht TV für 12,99 oder so

  314. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wieso sagt Eintracht TV ” Sie benötigen ein gültiges Paket” , What the F”

    Wir tragen da als Fan zwar alle unser Päckchen, über die freien teaser hinaus will jedoch ein kostenpflichtiges Abo abgeschlossen sein.”

    Ja hab ich doch seit einem Monat nach Start von Eintracht TV für 12,99 oder so”

    was willst dir denn anschauen? Dann kann ich mal testen, obs bei mir klappt.

  315. Lea arbeitet jetzt bei Tanja Schildknecht im Laden? Krass.

  316. Joe taugt nix?

    Dann halt Peter, der Averell unter den Knäbels. Wenn er denn so “mutig” ist, das Himmelfahrtskommando beim HSV zu übernehmen. Wahrscheinlich hat der Kühne sich für ein angemessenes Schmerzensgeld ver-und gebürgt.

  317. Seppl für Alonso. Pep gibt auf.

  318. Gladbach macht das sehr gut. Muss jetzt aber mal den zweiten Treffer machen, sonst wird das nichts.

  319. Mir wurde hier erklärt es läge nicht an Joe sondern am untrainierbaren HSV. Bei Breitenreiter lägs an der Trümmertruppe.
    Uns führten die in die Cl.

  320. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wieso sagt Eintracht TV ” Sie benötigen ein gültiges Paket” , What the F”

    Wir tragen da als Fan zwar alle unser Päckchen, über die freien teaser hinaus will jedoch ein kostenpflichtiges Abo abgeschlossen sein.”

    Ja hab ich doch seit einem Monat nach Start von Eintracht TV für 12,99 oder so”

    Abgelaufenes Probeabo? Ich kenn mich da nicht so aus als bekennender Geizkragen.

  321. ZITAT:
    “Seppl für Alonso. Pep gibt auf.”

    Viel zu spät.

    Hätte ihn zu Beginn von Hälfte 2 bringen sollen. Der Bub brennt doch, ein erfahrener Trainer sieht sowas.

  322. Wenn ich den Kick so sehe – das sind 6 sichere Punkte für uns.

  323. sind die schlecht

  324. ..und wir reden hier von Problemen!

  325. Hoffentlich haben sie genug Ritalin für den Matthias dabei.

    Brennt die Frauenkirche schon?

  326. Defensivfussball a la Favre – pfui pfui pfui!!! Der einzige Trainer, der nicht den scheiß mit Offensive erzählt, der den Marketing-Mist nicht nachbetet. Guter Mann. Ist halt woanders. Tja. Mönchengladbach. Zement.

  327. Pro Trainertausch!

  328. Schwarzer Tag für Neuer.

  329. Och Mann, ausgerechnet Gladbeck…

  330. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wieso sagt Eintracht TV ” Sie benötigen ein gültiges Paket” , What the F”

    Wir tragen da als Fan zwar alle unser Päckchen, über die freien teaser hinaus will jedoch ein kostenpflichtiges Abo abgeschlossen sein.”

    Ja hab ich doch seit einem Monat nach Start von Eintracht TV für 12,99 oder so”

    Abgelaufenes Probeabo? Ich kenn mich da nicht so aus als bekennender Geizkragen.”

    Diese Möglichkeit besteht auch, hätte mir einen Knoten ins Stofftaschentuch machen sollen. Eintracht TV ist Bloglinie.
    Aber erstmal sehe ich um 9 Real gegen Barça

  331. Thomas Schaaf sitzt jetzt zu Hause vorm Fernseher und fühlt sich bestätigt: “Siehste, sag ich doch die ganze Zeit: Wenn du das 2:0 machst, kann der Gegner nicht mehr das 1:1 schießen!”

  332. Das macht den Manuel wohl nervös, dass der Kevin ihm im Nacken sitzt.

  333. Die Bayern machen wir doch mit unserem Sturm sowas von platt.

  334. Mann Mann Mann, wir hätten Meister in dieser Saison werden können!

  335. Ach was wird das ein herrliches Wochenende nachdem wir am Freitagabend Gladbach weggefiedelt haben. So kannste bei uns nicht bestehen.

  336. ZITAT:
    “Thomas Schaaf sitzt jetzt zu Hause vorm Fernseher und fühlt sich bestätigt: “Siehste, sag ich doch die ganze Zeit: Wenn du das 2:0 machst, kann der Gegner nicht mehr das 1:1 schießen!””

    ;)

    Die ganze Mannschaft sollte sich das Spiel anschauen.

  337. Haben die Bayer jetzt eine Heimkrise?

    Nicht, dass die als Ausrede herangezogen werden kann, wenn wir als Samariter da aufkreuzen,,,,

  338. ZITAT:
    “Haben die Bayer jetzt eine Heimkrise?

    Nicht, dass die als Ausrede herangezogen werden kann, wenn wir als Samariter da aufkreuzen,,,,”

    :-)

  339. da schau her, in München kann man tatsächlich was holen wenn man nicht mit der Einstellung da hin fährt, ein bisschen was vom grossen Fussball bestaunen zu dürfen und ein paar Selfies mit Alonso und Pep zu machen.
    Nimm das, Bundesliga !

  340. Gibt’s schon Motzki Opfer?! Der mutiert doch zum Fritzle ( oder wie das Vieh heißt)

  341. Hut ab vor Gladbach.

    Beeindruckend, wie man dem Abstieg von der Schippe springen und anschließend mit Konzept, Hirn und sportlichem Sachverstand einen großen Haufen auf den Bundesligazement machen kann.

  342. Ach, wie lang ist das bloß her?
    In deren Stadion…

  343. Aus meiner alten Heimat:

    “Sie läutet nur zu hohen kirchlichen Feiertagen, am 16. Oktober, dem Todestag des Bad Hersfelder Stadtgründers oder wenn die Bayern verlieren, denn sie ist etwas ganz Besonderes. Die Lullusglocke in Bad Hersfeld ist die älteste Kirchenglocke Europas, und damit steht sie auf der Liste der ‘hessischen Rekorde’ ganz vorne.”

    TV-Tipp heute abend in Ihrem HR um 20:15 Uhr.

  344. Papperlapapp! Ohne uns würden die nie da (momentan) stehen. So!

  345. @339:
    Heute isses aber Barca gegen Real – hoffe auf gute Unterhaltung!

  346. @287:
    Meier wird letzte Saison ähnlich viele Tore geschossen haben wie am Ende dieser. Von einer Position, die in der Grundformation 5,10 Meter hinter dem Stürmer angesiedelt ist. Stell den Alexander Madlung (permanent) ganz vorne rein, dann macht der auch mehr Tore als (je) zuvor. Nähe zum Tor = höhere Trefferwahrscheinlichkeit.
    Der Meier, und das checkt der Schaaf nicht, ist für den Spielaufbau und – wie c-e richtig feststelle – die defensive Stabilität sehr wichtig. (U.a.) Daran krankt das Eintracht-Spiel seit 10 Monaten. Aber wem willst du es sagen, wenn der Trainer lernresistent ist und der Sportdirektor von der Materie per se wenig versteht? ;-)

  347. Ok, schwacher Kick gestern. Dafür haben wir die drolligsten Fans!
    Kostprobe?
    Z.B. WW-Joni, der den Neuaufbau der Eintracht in Liga 2 fordert.
    Das ist doch mal ein kreativer Ansatz bei der aktuellen Platzierung..

    Aktuelle Platzierung ist mir scheissegal. Am Ende wird abgerechnet. Find halt mittlerweile unsere Auswärtsauftritte peinlich, blamabel und unterirdisch schlecht. In der 2. Liga hast Du auswärts bessere Chancen.

  348. ZITAT:
    “da schau her, in München kann man tatsächlich was holen wenn man nicht mit der Einstellung da hin fährt, ein bisschen was vom grossen Fussball bestaunen zu dürfen und ein paar Selfies mit Alonso und Pep zu machen.!”

    Ja, wenn man dann noch die Qualität von Gladbach hat (unbedeutendes Detail, ich weiß).

  349. das wars dann fürn Joe

  350. ZITAT:
    “das wars dann fürn Joe”

    Gibt es einen matz ab Brennpunkt?

  351. ZITAT:
    “das wars dann fürn Joe”

    Knäbel ist schon eine mutige Entscheidung. Fast schon über mutig.

  352. Favre hat eben Peps Code geknackt. Schon im Hinspiel rettete allein Neuer das 0:0. Im Rückspiel gab es dann den verdienten Gladbacher Sieg. Die Bayern haben also gegen Gladbach nicht ein eniziges Tor erzielt.

  353. hatte Neururer keine Zeit?

  354. ZITAT:
    “@339:
    Heute isses aber Barca gegen Real – hoffe auf gute Unterhaltung!”

    Gibts das irgendwo zu sehen?

  355. ZITAT:
    “ZITAT:
    “das wars dann fürn Joe”

    Knäbel ist schon eine mutige Entscheidung. Fast schon über mutig.”

    Ohne jede Erfahrung. Wer seinem Auftritt am Freitag bei Sky gesehen hat, kann kaum glauben das das klappt.

  356. Diva (353), das war nicht auf die Eintracht gemünzt, sondern eher auf den Rest der Liga, die da in schöner Regelmässigkeit hinfahren und schon im Vorhinein erzählen, dass die Bayern ja soooo nen Langen haben, dass man froh sein darf wenn man nur 0:5 verliert. Gerne wird dann im Nachhinein von “unglaublicher Qualität” “andere Liga” und “wertvollen Erfahrungen” gesprochen. Dass die Eintracht dort abkacken wird, halte ich dennoch für wahrscheinlich, aber wir sollten, wie alle anderen Bundesligisten auch, nicht schon vorher zu Bayernfanboys verkommen, die sind ja schliesslich nicht Stuttgart ;)
    Gladbach hat im Vorhinein schon gesagt (ich glaube Eberl wars) dass man nach München fahre um dort was mitzunehmen, und siehe da : unmöglich ist es nicht.

  357. ZITAT:
    “ZITAT:
    “@339:
    Heute isses aber Barca gegen Real – hoffe auf gute Unterhaltung!”

    Gibts das irgendwo zu sehen?”

    Ja, im Internet!

  358. Es geht um 21 Uhr los, laut Internet.

  359. ZITAT:
    “Knäbel ist schon eine mutige Entscheidung. Fast schon über mutig.”

    ich würd eher sagen : das ist ne Comedy-Nummer

  360. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ohne jede Erfahrung. Wer seinem Auftritt am Freitag bei Sky gesehen hat, kann kaum glauben das das klappt.”

    Na unterschlag mir mal nicht die kurze Zeit als Jugendtrainer beim FCN und dann war er auch noch Spielertrainer in Winterthur. Das ist doch schon was.

    Was hat er denn bei Sky gesagt?

  361. ZITAT:
    “Es geht um 21 Uhr los, laut Internet.”

    http://www.laola1.tv/de-de/liv.....96117.html

  362. Sach mal Nistermöhrendorf gehts noch?Aufbau in Liga 2?
    Die Höhenluft bekommt dir wohl nicht oder wars der lange Winter in der Einsamkeit?

  363. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Es geht um 21 Uhr los, laut Internet.”

    http://www.laola1.tv/de-de/liv.....96117.html

    WOW! Danke.

  364. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ohne jede Erfahrung. Wer seinem Auftritt am Freitag bei Sky gesehen hat, kann kaum glauben das das klappt.”

    Na unterschlag mir mal nicht die kurze Zeit als Jugendtrainer beim FCN und dann war er auch noch Spielertrainer in Winterthur. Das ist doch schon was.

    Was hat er denn bei Sky gesagt?”

    Der wurde dreimal nach Zinnbauers Zukunft gefragt und war nicht in der Lage einen verständlichen Satz zu formulieren. Sowohl was Lautstärke als auch Inhalt betrifft. Dagegen ist AM Kommunikationsgott.

  365. Meine Freunde die dem HSV wohlgesonnen sind, haben seit heute Abend mit den Beerdigungsformalitäten begonnen. Ich unterstütze sie dabei wo ich nur kann.

  366. ZITAT:
    “Meine Freunde die dem HSV wohlgesonnen sind, haben seit heute Abend mit den Beerdigungsformalitäten begonnen. Ich unterstütze sie dabei wo ich nur kann.”

    Pass auf das wir nicht aus Versehen selbst ins Grab fallen.

  367. ZITAT:
    “ZITAT:
    “das wars dann fürn Joe”

    Knäbel ist schon eine mutige Entscheidung. Fast schon über mutig.”

    Was würde Jesus dazu sagen?

  368. @complainovic(361): war auch nicht wirklich Kritik an deinem Post, sondern eher ne launige Anmerkung.

    Ich denke ja auch, dass man in diesem Leistungssport nicht irgendwohin fahren sollte, ohne da was holen zu wollen.

  369. Meier hat`s wohl geschafft, Robben 4-6 Wochen Pause, Riss der Bauchmuskulatur.

  370. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Es geht um 21 Uhr los, laut Internet.”

    http://www.laola1.tv/de-de/liv.....96117.html

    WOW! Danke.”

    MSN vs. BBC

  371. Real-Barca. Das ist Fußball.

  372. ZITAT:
    “Meier hat`s wohl geschafft, Robben 4-6 Wochen Pause, Riss der Bauchmuskulatur.”

    Bitter für die CL.

  373. jetzt wird VW Meister

  374. Die SüddeUtsche kommentiert Morgen wie folgt:

    “Im Übrigen gilt auch in Hannover der Trainer als gefährdet, aber trotz des bedenklichen Abwärtstrends haben sie dort einen kleinen Wettbewerbsvorteil: Nächster Gegner ist Eintracht Frankfurt.”

    So einen Ruf muß man sich erarbeiten.

  375. Ah, die Süddeutsche stimmt meiner @280 zu.

  376. #überglücklich

  377. #überhyperglücklich

  378. Trapp, Aigner, Stendera, Seferovic – “wir sind ratlos”
    Schaaf – “wir sind nicht ratlos”

    was denn jetzt?

  379. ZITAT:
    “Trapp, Aigner, Stendera, Seferovic – “wir sind ratlos”
    Schaaf – “wir sind nicht ratlos”

    was denn jetzt?”

    Auch Meier hat heute in einem Interview auf HR gesagt, sie wüssten nicht woran es liege, wüssten sie es, würden sie es ja ändern.

    Also entweder lügt der MT2 oder der alte Fuchs verrät es einfach nicht seinen Spielern. Clever.

  380. ZITAT:
    “Trapp, Aigner, Stendera, Seferovic – “wir sind ratlos”
    Schaaf – “wir sind nicht ratlos”

    was denn jetzt?”

    Schaaf weiß woran es liegt – erzählt es aber keinem.
    So ein kleines Geheimnis hat halt jeder.

  381. Schaaf hat eine Lösung, die nicht zum Problem passt?

  382. der sagt doch schon länger, dass er weiss, was los ist. Es ändert sich aber nichts. Kann er nicht? Kann die Mannschaft nicht? Will er nicht ? Will die Mannschaft nicht? Können die nicht miteinander? Wollen die nicht miteinander?

  383. ZITAT:
    “der sagt doch schon länger, dass er weiss, was los ist. Es ändert sich aber nichts. Kann er nicht? Kann die Mannschaft nicht? Will er nicht ? Will die Mannschaft nicht? Können die nicht miteinander? Wollen die nicht miteinander?”

    ich würde alle diese Fragen mit “Ja” beantworten.

  384. Vielleicht ist das was er weiß so schrecklich, das er es keinem erzählen kann?

  385. ZITAT:
    “Vielleicht ist das was er weiß so schrecklich, das er es keinem erzählen kann?”

    Heribert hat schon bis 2018 verlängert?

  386. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Vielleicht ist das was er weiß so schrecklich, das er es keinem erzählen kann?”

    Heribert hat schon bis 2018 verlängert?”

    Das! wäre wirklich zu schrecklich. Das will ich gar nicht wissen.

  387. Gut, das Ding ist reine Kopfsache. Die neue 86. Minute sind nun eben die Auflösungserscheinungen nach 1:0-Führung. Kann Schaaf das überhaupt noch lösen? Oder muss da nicht schon zwangsläufig ein neuer Trainer her? Nicht, weil der besser ist, sondern weil der einfach neu ist?

  388. gehörst du auch zu den Idioten die zu dem bayerischen Drecksverein ind er Cl halten, Arme Sau.-

  389. bezig sich auf 377

  390. Kann wer diesen Gladbachern bitte noch mal die Bundesliga erklären, diesen vollumfänglich Ahnungslosen ?

  391. ZITAT:
    “gehörst du auch zu den Idioten die zu dem bayerischen Drecksverein ind er Cl halten, Arme Sau.-“

    Aber ja, ich bin immer für die Bayern, du Idiot.

  392. Lieber Willi64, so ein wenig Umgangsformen können doch auch hier nicht schaden. Oder seid ihr beiden mal besoffen die Kellertreppe runtergefallen?

  393. Albert hat sogar seinen Wohnwagen mit dem Bayernwimpel beflaggt

  394. ZITAT:
    “Hut ab vor Gladbach.

    Beeindruckend, wie man dem Abstieg von der Schippe springen und anschließend mit Konzept, Hirn und sportlichem Sachverstand einen großen Haufen auf den Bundesligazement machen kann.”

    Ernsthaft: Genau so ist es.
    Und ja: wir haben in der Hinrunde gewonnen.

  395. Bayern ist der größte Dreck den es gibt.

  396. ZITAT:
    “Die SüddeUtsche kommentiert Morgen wie folgt:

    “Im Übrigen gilt auch in Hannover der Trainer als gefährdet, aber trotz des bedenklichen Abwärtstrends haben sie dort einen kleinen Wettbewerbsvorteil: Nächster Gegner ist Eintracht Frankfurt.”

    So einen Ruf muß man sich erarbeiten.”

    AUA!

  397. ich habe schon mehrfach gesagt wenn am letzten Spieltag die Eintracht absteigt wenn Bayern verliert und nicht Meister wird, dann steige ich lieber ab und feiere das dieser elende Drecksverein, der sich alle Spiler der letzen Jahre nur durch die Kohle von Uli holen konnte nicht Meister wird. ich hasse Bayern und alle Ihre Fans.

  398. Sehr gut Willi.

  399. So ein Abstieg ist schon ne feine Sache.

  400. ich mag die Bayern halt nicht nein ich hasse sie.

  401. ZITAT:
    “Sehr gut Willi.”

    ;))

  402. Porto 87, Man U 99 , das Finale daheim das waren Feiertage !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  403. Gute Nacht Willi.

  404. also seid ihr hier alles Bayern Schweine

  405. Alle! Immer!

  406. Wer hat das Gatter aufgelassen?

  407. Ich beneide solche Leute. Morgens aufstehen. Klares Feindbild haben … Und der Tag hat Struktur!

  408. Ich halte ja in der CL zu Bayern. Warum? Weil ich’s kann!

  409. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Trapp, Aigner, Stendera, Seferovic – “wir sind ratlos”
    Schaaf – “wir sind nicht ratlos”

    was denn jetzt?”

    Auch Meier hat heute in einem Interview auf HR gesagt, sie wüssten nicht woran es liege, wüssten sie es, würden sie es ja ändern.

    Also entweder lügt der MT2 oder der alte Fuchs verrät es einfach nicht seinen Spielern. Clever.”

    Das Interview mit Aigner ist wirklich verstörend:
    http://www.hr-online.de/websit.....t_54855671

  410. concordia-eagle

    Ja, Tscha aber ich höre da durchaus einen Ärger über Führungslosigkeit heraus. Frust und Resignation.

  411. @ce:
    Jo, Aigner klingt ein wenig, als sei er tierisch angenervt, gleichzeitig fast ohnmächtig hilfslos und als hätte er keinen Bock mehr …

    Schaaf hat sich meiner Meinung nach keinen Gefallen getan, in Stuttgart nicht zu wechseln. Die Spieler auf dem Platz haben auf ein Zeichen von außen gewartet, die Ersatzspieler (Valdez) hätten gerne noch was versucht und geholfen. Stattdessen ist Schaaf in die gleiche Schockstarre wie seine Spieler verfallen.

    Nicht, dass die Auswechslung überhaupt gefruchtet hätte, aber so rein gar nichts zu machen war die schlechteste Alternative von allen.

  412. concordia-eagle

    Ja Jim, so sehe ich das auch.

  413. Wobei ich auch nicht so recht weiß, wie ich gewechselt hätte. Am Schlauesten wäre es wohl gewesen, direkt nach dem 1:0 zu wechseln. Wobei Schaaf dann für den Bruch im Spiel verantwortlich gemacht worden wäre, wenn das Ding auch so in die Hose gegangen wäre.

    Und wen auch wechseln? Valdez rein, aber für wen? Seferovic kann er nach seinem Tor eigentlich nicht gleich runter nehmen. Meier, der immer für ein Tor aus dem Nichts gut ist, ebenfalls nicht.. Kittel oder Piazon für Inui hilft auch nicht weiter. Und soll er tatsächlich das Risiko gehen, Bamba oder Ignjovski für Chandler zu bringen? Oder den nervösen Flum für Stendera?

    Andererseits: Wenn es nur um ein Zeichen geht, ist “wer für wen” fast egal.

  414. concordia-eagle

    ZITAT:
    “Wobei ich auch nicht so recht weiß, wie ich gewechselt hätte. Am Schlauesten wäre es wohl gewesen, direkt nach dem 1:0 zu wechseln. Wobei Schaaf dann für den Bruch im Spiel verantwortlich gemacht worden wäre, wenn das Ding auch so in die Hose gegangen wäre.

    Und wen auch wechseln? Valdez rein, aber für wen? Seferovic kann er nach seinem Tor eigentlich nicht gleich runter nehmen. Meier, der immer für ein Tor aus dem Nichts gut ist, ebenfalls nicht.. Kittel oder Piazon für Inui hilft auch nicht weiter. Und soll er tatsächlich das Risiko gehen, Bamba oder Ignjovski für Chandler zu bringen? Oder den nervösen Flum für Stendera?

    Andererseits: Wenn es nur um ein Zeichen geht, ist “wer für wen” fast egal.”

    Er hätte aus meiner Sicht, generell das Bewusstsein der Mannschaft stärken müssen. Wer für wen, war da fast egal und abhängig von Zeit und Spielergebnis. Und das Flum und bald wohl auch Bamba eineiert sind, ist evident.

  415. Und Schaaf will nichts ändern, weil, so sagt er im hr Interview, hätte er gewechselt hätten Sie auch verloren und dann hätte man ihn unangenehmerweise hinterher gefragt warum er denn gewechselt hat – aha, das wäre also peinlicher als die aktuellen Fragen nach der 4. präzisen Blaupausenniederlage gegen schwächere Teams.
    Mir deucht daß in Wirklichkeit unser ohnehin nur auf ein System eingeschworener Trainer selber in eine Handlungsschockstarre ob der Ereignisse gefallen ist.
    .
    Und weiter ist lt. Schaaf (zwischen den Zeilen) eigentlich nur die Mannschaft selbst schuld weil sie unfähig war noch mehr Tore nachzulegen hat und letztendlich die Konsequenz aus dem Trauma ist einfach immer weiter an der Offensive zu arbeiten.

    Was soll man dazu sagen? Offensivzement vielleicht, eijeijei
    http://www.hr-online.de/websit.....t_54855671

  416. Yep. Aiges scheint-ist genau so “pissed” wie wir, die wir qua-ordre-de-mufti “nichts wissen”.
    Nun schwillt “uns” [bitte beliebigen Adressaten einfügen] zunehmend der Kamm.
    Vielleicht wird’s einfach Zeit, dass selbiges woanders [bitte beliebigen Adressaten einfügen] auch passiert? Und auch thematisiert wird? Und auch möglichst abgestellt wird? Höchste Zeit?

    Wechseln wer-gegen-wen? Hinterher noch problematischer zu beurteilen, als vorher. Aber – gute Güte – nach der mehrach gezeigten Vorgeschichte war Nichtstun wohl nun die deppertste alle Antworten. Nixtun ist auch eine Haltung, wurde mir beigebracht. Mit Erfolg.
    Und ich Tropf fragte noch hier (erschendwann diesjährig), was wäre, wenn die Stadtwaldkicker nach 60 Minuten zum Duschen geschickt würden … Aiges ist genauso weit. Traurig. Oder ok “verstörend“. Ja, triffts besser.

    Derzeit müde. Sehr müde. Zu müde, um …
    Angenehme(re) Träume als jüngst. Wünschen nutzt manchmal. Manchmal. Letzte Nacht nicht.

  417. jetzt hab ich euch beide ce´et, ist schon spät.

  418. Schlage Willi als Mentaltrainer vor. In Sachen kompromisslose Einstellung kann er unseren Jungs was vormachen.

  419. Stimmungsgemäßer Gutnachtgrüß vielleicht so als Kommentar zur Hoffnung darauf daß das nächste Spiel ein Heimspiel ist:
    `Das Licht am Ende des Tunnels kann auch ein Zug sein.´

  420. ZITAT:
    “Ich halte ja in der CL zu Bayern. Warum? Weil ich’s kann!”

    Unsinn!
    Was war das so schee wie der dappische Robben den Elfmeter gegen Chelski versemmelte. Der Berliner Wirt auf Kho Samui hatte dann zur “Freude” der zahlreichen Bayernfans paar Runden spendiert..

  421. “dieser elende Drecksverein, der sich alle Spiler der letzen Jahre nur durch die Kohle von Uli holen konnte nicht Meister wird. ich hasse Bayern und alle Ihre Fans.”

    Ein hellseherischer Kumpel von mir hatte sich damals schon echauffiert warum der Pinochet strafrechtlich verfolgt wird und der Wurstuli frei rumläuft ;-)

  422. Vernünftige Feindbilder als klares strategisches Konzept, gewürzt mit einer Prise verbaler Eleganz: Es kann so einfach sein.

  423. So ist es!
    N8

  424. Ich grüße alle Bayernschweine und die dicke Sabine aus der 9a der Uli HOENESS Gesamtschule Tittmoning.

  425. Rheinland Adler

    Ein schwerer Gang heute in dieses NRW. Mit enttäuschten Bayernfans (doch sind wirklich welche, fluchen jedenfalls wie die unsrigen) auf dem Weg nach Köln. Später dann die Sprüche von Gladdis, BVB und Lev Anhänger ertragen müssen. Danke Schaaf.

    Guten Morgen Frankfurt. Servus Minga.

  426. Aigner sagt ja auch so ein klein wenig: Schaaf raus !

  427. Rheinland Adler

    Heinzens 432 frohlockt mich in meiner aktuellen aber wirklich nicht langanhaltenden Depriphase. Ein “gude” nach Ginnheim.

  428. ZITAT:
    “#251 Tscha: Was mich noch aufrecht erhält ist die Tatsache, dass wir den besagten freien Fall ja seit langem alle zwei Wochen wieder von Neuem besingen, dass er aber bisher tatsächlich nicht eintrat. Ich hoffe das bleibt so.”

    Da ist er! Mein Optimismus.

    Im anderen Teil meiner schillernden zwiegespaltenen Persönlichkeit bin ich näher beim Heinz als er denkt.
    Auch von mir: Ein “gude” nach Ginnheim.

    Und jetzt auf zur Arbeit und den Kollegen frisch erklärt, was nicht zu erklären ist.