Eintracht Frankfurt Geyer. Mit Ypsilon.

Foto: Stefan Krieger
Kein I für ein Ypsilon. Foto: Stefan Krieger

Da scheinen sie aber noch mal richtig Gas zu geben, so lange der Chef nicht da ist. Reiner Geyer (nur echt mit Ypsilon, nicht mit „i“ nach dem „Ge“), will „immer abwechslungsreich trainieren“. Und das sowohl er als auch Fitness-Trainer Christian Kolodziej gute Arbeit abliefern, sieht man der Mannschaft an. Nicht nur beim Training, sondern besonders im Spiel.

Geyer und sein Chef Armin Veh arbeiten bereits seit Jahren zusammen. Schon den SSV Reutlingen betreuten sie als Team, am Ende stand der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Dort legte man in der Regionalliga Süd in der Saison 1999/2000 eine beeindruckende Serie hin. Vom fünften bis zum allerletzten Spieltag stand die Mannschaft auf Platz eins der Tabelle. Und die nächste Saison in der 2. Liga lief für einen Aufsteiger mit Tabellenplatz sieben mehr als ordentlich. In Frankfurt zählt nur der Aufstieg. Ansonsten ist die Mission gescheitert.

Geyer, Kolodziej und das Training interessiert natürlich eher weniger. Mich auch nicht. Aber ich wollte halt nicht wie alle anderen über Sonny Kittel schreiben. Vor der Rückrunde ist der sowieso kein Thema. Auch wenn es natürlich erfreulich für ihn ist, dass er jetzt wieder gegen einen Ball treten kann. Ansonsten: Das zieht sich was, unglaublich. Man müsste mal was über Kittel machen.

Schlagworte: , ,

283 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. [Gelöscht. Mag ich nicht]

    fit zurück ins glück..

  2. Guten Morgen.

    Momentan ist es mir ein bisschen unheimlich. Es gibt eigentlich keine großen Kritikpunkte und Baustellen in der Mannschaft und bei der sportlichen Leitung. Siehe auch dein Eingangsbeitrag, Stefan.

    Wie ich den Verein unseres Herzens kenne wird da sicherlich bald (noch) ein Fass in der Vereinspolitik aufgemacht damit es nicht zu langweilig wird.

  3. Geschwister Stein hat Recht. Und auch der Watz. Es ist gähnend langweilig. Noch.

  4. Richtig langweilig wird es erst noch.

  5. noch mehr? Kann kaum sein.

  6. Jetzt kommt die teelichterzeit. Gut wer sich an der quelle eingedeckt hat .

  7. Natürlich. Wenn wir erst mal Spitzenreiter sind und es bleiben.

  8. ZITAT:

    “ Jetzt kommt die teelichterzeit. Gut wer sich an der quelle eingedeckt hat . „

    Da. Es geht schon los. Das macht der noch bevor er sich einen Kaffee gekocht hat. Ich denke, da freut der sich schon am Abend zuvor drauf.

  9. Danke für dies offene Wort.

  10. „Wir können noch etwas zulegen“, sagte Kolodziej. Jetzt, in der Länderspielpause, sei im Grunde die letzte Möglichkeit, noch mal die Ausdauer zu verbessern. Grundsätzlich aber ist er mit der Fitness des Teams sehr zufrieden, gerade weil die Profis auffällig wenig muskuläre Probleme haben und kaum verletzt sind. „Die Spieler sind jetzt belastbarer als im Sommer.“

    Da fragt man sich doch mal wieder, wie unfähig manche Trainerdarsteller sein dürfen, um eine Bundesligamannschaft zu trainieren.

  11. @8/9 Ihr Gute-Laune-Onkels unterhaltet

    den geneigten Leser täglich mit diesen

    kleinen Spitzen. Man fühlt sich nicht ganz

    ungern an die Muppet-Show erinnert, eine

    der hessischsten TV-Sendungen, die über

    den Teich kamen. Weiter so, am Ende kauf

    ich noch ein Abo.

  12. @Dr. Kunter

    Ich setze mich nicht mit dem zusammen auf einen Balkon.

  13. ZITAT:

    “ @Dr. Kunter

    Ich setze mich nicht mit dem zusammen auf einen Balkon. „

    Vielleicht sprach der Doktor auch von Kermit und Miss Piggy?

  14. Den virtuellen Balkon habt Ihr ja schon

    sicher. Den Boccia noch als dänischen

    Koch dazu, passt!

  15. Ich lasse mich von keinem Boccia bekochen.

  16. ich kann lecker Schnitzel

  17. Was´n Ambiente, da im Hinnergrund, uff dem Foddo da. Wer kann da ordentlich trainieren?

    Dann lieber die Hüpfburg wieder aufblasen.

  18. @cardoso

    Das fällt mir auch auf das wir weniger Verletzte als letztes Jahr unter Skibbe haben. Da merkt man wie notwendig es ist ein Konditionstrainer zu haben. Es ist jetzt nicht wichtig auf Platz 1 zu stehen, sondern am 6. Mai 2012 den Wiederaufstieg zu feiern. Es wird spannend bleiben mit Fürth, Eintracht, Düsseldorf + St.Pauli sind die Mannschaften oben dabei wie auch vor der Saison von mir erwartet. Eintracht muß nächsten Freitag nach Bochum, es gilt da den Aufschwung der Bochumer abzufangen und sich selber in guter Ausgangsposition zu bringen.

  19. Moin , FAZ Online http://www.faz.net/aktuell/rhe.....in-main/

    weiß einer ob das so bleibt , Stefan vielleicht oder ist das nur ein Versuchsballon.

  20. „weiß einer ob das so bleibt , Stefan vielleicht oder ist das nur ein Versuchsballon.“

    Was genau meinst du?

  21. „Da fragt man sich doch mal wieder, wie unfähig manche Trainerdarsteller sein dürfen, um eine Bundesligamannschaft zu trainieren. „

    Das gilt natürlich für Skibbe (aber das wissen wir ja schon seit Monaten)

    Funkel und Daum kann man da aber keinen Vorwurf machen

  22. Das ab heute alle Faz Seiten Online zu erreichen sind ,

    das war doch meines Wissens bisher nicht so.

  23. ZITAT:

    “ „Da fragt man sich doch mal wieder, wie unfähig manche Trainerdarsteller sein dürfen, um eine Bundesligamannschaft zu trainieren. „

    Das gilt natürlich für Skibbe (aber das wissen wir ja schon seit Monaten)

    Funkel und Daum kann man da aber keinen Vorwurf machen „

    Aber ja!

  24. Ich frage mich, ob wir dereinst einen Unterschied zwischen der jetzigen „es-läuft-ja-recht-gut-dahindümpeln-scheißländerspiel“ Langeweile und der zu erwartenden „einsam-auf-Platz-eins-auf-den-rechnerisch-sicheren-Aufstieg-warten“ Fadidität wahrnehmen werden.

  25. Des weiteren frage ich mich, ob der Begriff „Fadidität“ ein offizieller ist oder erst demnächst im Duden aufgenommen wird.

  26. @23

    Naja, es gab auch unter Funkel genug Spiele bei denen man den Eindruck hatte, die Mannschaft hätte nur Luft für 70 Minuten.

    Und ich warne! Was Verletzungen und Ausfälle angeht, sollte man nicht davon ausgehen, dass es bis zum Saisonende weiter so problemlos läuft.

  27. Die google Suche nach „Fadidität“ ergibt lediglich zwei Treffer. So wurde der Begriff bisher nur von zwei großen Phylosophen verwendet. Einer davon ist lediglich Österreicher.

  28. ZITAT:

    “ Das ab heute alle Faz Seiten Online zu erreichen sind ,

    das war doch meines Wissens bisher nicht so. „

    Keine Ahnung. Ich bin bei der Rundschau. ;)

  29. Die lediglich auf Zerstörung ausgelegte durch und durch destruktive Funkel Taktik bedarf keinerlei konditioneller Qualitäten. Ganz im Gegenteil: Zuviel Kondition verleitet den Fussball Arbeiter lediglich zu unnötigen Laufwegen, welche dem Gegner wiederum Räume öffnet.

    Von daher hat Funkel alles richtig gemacht.

  30. ZITAT:

    “ Was Verletzungen und Ausfälle angeht, sollte man nicht davon ausgehen, dass es bis zum Saisonende weiter so problemlos läuft. „

    Eine Unke, eine Unke! Her mit Teer und Federn! ;-)

  31. Vater Funkel, der du bist im Himmel,

    geheiliget werde dein Name.

    Dein Reich komme.

    Dein Wille geschehe,

    wie in Aaachen, also auch im Waldstadion.

    Unser täglichen Betong gib uns heute.

    Und vergib uns unsere Schuld,

    wie wir vergeben unseren Schuldigern niemals nicht..

    Und führe uns nicht in Versuchung,

    sondern erlöse uns von dem Übel der Schönheit.

    Denn dein ist das Grau und die Liga und die Langeweile in Ewigkeit.

    Amen.

  32. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Was Verletzungen und Ausfälle angeht, sollte man nicht davon ausgehen, dass es bis zum Saisonende weiter so problemlos läuft. „

    Eine Unke, eine Unke! Her mit Teer und Federn! ;-) „

    Möchte mich der „Unke“ durchaus anschließen; schließlich bezieht Ed sich ausdrücklich auf „Verletzungen und Ausfälle“. Davon muss man vernünftigerweise ausgehen.

    Allerdings sehe ich in unserem doch recht breiten Kader auf vielen Positionen Möglichkeiten, etwaige Ausfälle adäquat zu ersetzen. Unken geht anders … ;-)

  33. es ist zwar alles schon so lange her, aber soweit mich meine Erinnerung nicht trügt, war die Verletzungsanfälligkeit schon unter Funkel extrem hoch. Da wurde über den zu harten Boden des Trainingsgeländes, neues Schuhwerk, die unfähige medizinische Abteilung und was auch immer als mögliche Ursachen diskutiert.

  34. ZITAT:

    “ Da fragt man sich doch mal wieder, wie unfähig manche Trainerdarsteller sein dürfen, um eine Bundesligamannschaft zu trainieren. „

    Die für mich wichtigste Erkenntnis bislang. Es könnte also die ganzen Jahre vielleciht doch nicht nur am Rasen und der med. Abt. gelegen haben.

  35. Es könnte auch an den Spielern gelegen haben. Die zum grössten Teil noch heute dauerverletzt bzw. Invalide sind. Könnte. Muss nicht.

  36. Der hat die kaputtrainiert. Nur einer hat Verletzungsglück. Es sei denn er wird untersucht.

  37. „Verletzungsglück“! Welch feines Wort! Streng genommen ein sehr logischer Sprachgebrauch. Respekt! ;-)

  38. ZITAT:

    “ Es könnte auch an den Spielern gelegen haben. Die zum grössten Teil noch heute dauerverletzt bzw. Invalide sind. Könnte. Muss nicht. „

    Soweit ich mich erinnern kann, haben wir doch immer gern die angeschlagene Ware im Supermarkt gekauft, oder kaufen müssen. Dazu kam, das wir noch ständig hausgemachte Dauerverletzte im Team hatten.

    Und die sind jetzt weitgehenst alle weg.

    Und Wunder über Wunder, unsere Neueinkäufe sind mal tatsächlich alle fit.

    Schnell auf Holz klopf……

  39. Morsche

    nein, heute bin ich nicht gerade erst gekommen.

    Reine Kondition ist das eine. Das hatten sie auch beim Friedel. Aber so Geschmeidigkeit dank moderner Fittnessübungen schützt noch mehr vor Verletzungen. Da scheint mir Veh (oder sein Team) auf der Höhe der Zeit.

  40. ZITAT:

    “ Es könnte auch an den Spielern gelegen haben. Die zum grössten Teil noch heute dauerverletzt bzw. Invalide sind. Könnte. Muss nicht. „

    Henne oder Ei :)

    ZITAT:

    “ Bochum im HR. „

    Gebührenfinanziert?

  41. ZITAT:

    “ (…) Allerdings sehe ich in unserem doch recht breiten Kader auf vielen Positionen Möglichkeiten, etwaige Ausfälle adäquat zu ersetzen. Unken geht anders … ;-) „

    Ja, das ist ein großer Unterschied zu früher. Die Möglichkeiten hätte man wohl diesmal. Wenn man sie denn auch nutzt und Spieler nicht wieder positionsfremd einsetzt.

    Aber ich warne erneut! Die Ersatzspieler sollten auch in der Lage sein, die ggf. vakante Position einigermaßen auszufüllen. Das geht m.u.M.n. nur, wenn sie vorher auch ein wenig Spielpraxis sammeln konnten.

    Unke. Ich.

  42. Ich darf höflichst darauf hinweisen ,dass der Spieler Jones in der FAZ mitteilte, dass er keine Übungseinheit (!) ohne Voltaren absolviert hat. Er habe davon Magenprobleme…

    Wie eine solche Aussage vom damaligen Trainerstab und der medizinischen Abt. bewertet wurde weiß ich nicht. Wahrscheinlich war es ihnen egal, oder sie haben es nicht gelesen.. Möge halt jeder denken was er will.

    Ungeachtet dessen hat auch Veh schon den offensichtlich nicht fitten Lehmann eingesetzt.

    Eigenverantwortung der Spieler ist wahrscheinlich auch nur bedingt vorhanden. Wahrscheinlich regiert die nackte Angst den Stammplatz an den Konkurrenten zu verlieren.

  43. ZITAT:

    “ Ungeachtet dessen hat auch Veh schon den offensichtlich nicht fitten Lehmann eingesetzt. „

    Joa aber nur 37 Minuten.

    Und seitdem ist er draußen. Ich denke Veh hat auch in der Beziehung den Spielern ein klares Zeichen gegeben. Wer nur behauptet fit zu sein, kann ein ordentliches Weilchen die Ersatzbank drücken.

    Die Art der Mannschaftsführung gefällt mir als Hobbyzyniker sehr gut. Ob das dauerhaft beim gemeinen Fußballergemüt gut ankommt, wage ich allerdings zu bezweifeln.

  44. ZITAT:

    “ Er habe davon Magenprobleme… „

    Wundert mich nicht. Diclofenac, Hauptwirkstoff von Voltaren, ist ein ziemlich fieses Zeug. Mein Hausarzt hat es mal als Rattengift bezeichnet.

  45. Eigenverantwortung bei Spielern kann man vergessen.

    Wenn dein Vereinsarzt sagt hier hast du Voltaren für die nächsten 12 Wochen, dann nimmt der Spieler sie, fertig. Da wird leider nicht viel nachgedacht.

    Was anderes ist es dem Spieler wegen körperlichen Mängel oder Fehlhaltung ein Fitnessprogramm im Kraftraum „zusammenzukloppen“ und dann aber niemals zu überprüfen ob das überhaupt absolviert wurde. Auch hier könnte man natürlich auf die Eigenverantwortung des einzelnen Spielers hoffen, passierte aber nicht, also muss man wie bei kleinen Kindern ständig kontrolieren was da eigentlich wirklich abgeleistet wird. Und das scheint momentan etwas besser zu funktionieren als die Jahre vorher.

  46. Ärzte sind wie Juristen nur bedingt hilfreich. Wie auch? Ein Arzt lebt vom Kranken, nicht vom Gesunden.

  47. Hessenadler Attila

    Als Laie hätte man vermutet, dass im Profisport alle (gesunden) Sportler auf einem nahezu vergleichbaren konditionellen Niveau sind.

    Da einige Manschaften „Luft“ für 90 Minuten haben, während andere wohl nur Luft für ca. 70 Minuten haben, scheint es hier tatsächlich für die eine oder andere Manschaft einen nicht unmaßgeblichen competitive edge zu geben…

  48. traber von daglfing

    Im Gegensatz zur Juristerei krankt unser „Gesundheitssystem“ allerdings schon im Ansatz (Interessenskonflikte sind imanent) und ist imho nur noch ärgerlich und teuer.

    Zurück zum Spocht.

  49. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Er habe davon Magenprobleme… „

    Wundert mich nicht. Diclofenac, Hauptwirkstoff von Voltaren, ist ein ziemlich fieses Zeug. Mein Hausarzt hat es mal als Rattengift bezeichnet. „

    Diclofenac macht im Dauergebrauch IMMER Magenbluten, bei dem einem mehr, bei dem anderen weniger und das kann bis zum Magendurchbruch führen, was gar nicht selten ist.

    Das liegt daran, das dieser Wirkstoff ein Mediatorstoff der Magenzelle hemmt, der vom dieser Zelle zum Schutz der Magensäure ( sprich Salzsäure)ausgeschüttet wird.

    Wird leider in der Schmerztherapie viel zu unbedenklich angewand, das Zeug ist halt billig und weit verbreitet.

  50. ZITAT:

    “ Ärzte sind wie Juristen nur bedingt hilfreich. Wie auch? Ein Arzt lebt vom Kranken, nicht vom Gesunden. „

    Ärzte sind auch die einzigen Akademiker, die ihr Examen via multiple Choice machen…..

    Im Übrigen sind Juristen sehr hilfreich, so man ihren Rat sucht bevor! man Unsinn anstellt.

  51. @54

    Wohl wahr. Hinterher ist aber immer der Anwalt schuld. IMMER!

  52. ZITAT:

    “ Im Übrigen sind Juristen sehr hilfreich, so man ihren Rat sucht bevor! man Unsinn anstellt. „

    (Leider) richtig.

  53. Gleichgewicht

    Was bringt den Doktor um sein Brot?

    a) die Gesundheit, b) der Tod.

    Drum hält der Arzt, auf daß er lebe,

    Uns zwischen beiden in der Schwebe.

  54. „Fadidität“?

    Ich bitte! Morgen geht´s rund im Huttengrund.

    Nachholspiel.

  55. ZITAT:

    „Huttengrund.“

    Ich sag nicht was ich gelesen habe.

  56. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Huttengrund.“

    Ich sag nicht was ich gelesen habe. „

    Wahrscheinlich Etzengesäß

  57. Ich finde auch, dass Geyer, Kolodziej sehr gute Arbeit abliefern. Gut von Stefan, dass er das auch mal erwähnt, denn es ist nicht Veh alleine, sondern das gesamte Trainerteam, dass für den Erfolg der Mannschaft verantwortlich ist.

    Über Kolodziej habe ich heraus gefunden, dass er einen Zweijahresvertrag bei Eintracht hat.

    Gott sei Dank. Wenn wir den Aufstieg schaffen, bleibt er uns in der Bundesliga zumindest in der ersten Saison erhalten!

    Dies ist für mich neben Hübner die beste Verpflichtung seit Jahren!

  58. Ich finde auch, dass Geyer, Kolodziej sehr gute Arbeit abliefern. Gut von Stefan, dass er das auch mal erwähnt, denn es ist nicht Veh alleine, sondern das gesamte Trainerteam, dass für den Erfolg der Mannschaft verantwortlich ist.

    Über Kolodziej habe ich heraus gefunden, dass er einen Zweijahresvertrag bei Eintracht hat.

    Gott sei Dank. Wenn wir den Aufstieg schaffen, bleibt er uns in der Bundesliga zumindest in der ersten Saison erhalten!

    Dies ist für mich neben Hübner die beste Verpflichtung seit Jahren!

  59. Eine Fußballlehrerlizenz macht ebensowenig einen guten Bundesligatrainer wie ein Staatsexamen einen guten Anwalt oder Arzt oder ein Diplom einen guten Banker oder wasauchimmerdiefüreineAusbildunghabenwennüberhaupt einen guten Schmierfinken. Nur der DFB glaubt das. Passt zu denen.

  60. Ein guter stromlinienförmiger Charakter reicht m.E. auch nicht um ein guter Bundesligaspieler zu sein.

  61. Sorry aber das muss jetzt sein: RIP Steve und Danke.

  62. ZITAT:

    “ Sorry aber das muss jetzt sein: RIP Steve und Danke. „

    +1

    Ich werde heute auch noch einen Apple-Wein auf ihn nehmen.

  63. Da, das System der Zukunft: ohne Stürmer (bitte bis zum Ende lesen).

    http://em.t-online.de/em-quali.....1830/index

  64. Wir haben in der letzten Rückrunde sogar 6 Tore geschossen. Und das komplett ohne Stürmer.

  65. Aha. Stoßmittelfeldspieler.

  66. ZITAT:

    “ Da, das System der Zukunft: ohne Stürmer (bitte bis zum Ende lesen).

    http://em.t-online.de/em-quali.....1830/index

    Also doch noch eine Chance für meinen Caio ;-)

    Was machen wir dann eigentlich mit den ganzen Stürmern ?

  67. ZITAT:

    “ Was machen wir dann eigentlich mit den ganzen Stürmern ? „

    Die beiden langen werden zu IVs und die kurzen zu AVs umgeschult. Und den Griechen hat der Worredau ja gestern in seiner Heimat gegen zwei, drei Bessere eingetauscht. Hoffentlich.

  68. ZITAT:

    “ es ist zwar alles schon so lange her, aber soweit mich meine Erinnerung nicht trügt, war die Verletzungsanfälligkeit schon unter Funkel extrem hoch. Da wurde über den zu harten Boden des Trainingsgeländes, neues Schuhwerk, die unfähige medizinische Abteilung und was auch immer als mögliche Ursachen diskutiert. „

    Trainingsplatz = alter Indianerfriedhof?

  69. Der Fussball wird also taktisch verachtet.

    – Erst wurden aus den 6er 8er – weil die ja umschalten müssen

    – Dann aus den 10ern – weils die ja nicht mehr gibt. Ich vermute wegen der vielen 6er (8er)

    – Jetzt die sollen die Stürmer auch noch 8er werden, oder was?

    Dagegen!

  70. Und Barca ist mal wieder der Zukunft voraus.

  71. Hauptsache hier wird nach wie vor gegen den Blog gearbeitet

  72. Apropos umschulen und Länderspielpause.

    Den Reus würde ich gerne mal als RV sehen.

  73. Der Reus interessiert mich net.

  74. Außenverteidiger sind eh von gestern.

  75. MWA – am WE war in der FR ein Artikel über kaum integrierte Fussballer in der Buli. Warum hat ER da gefehlt???

  76. Dann halt wieder Frauenball.

  77. ZITAT:

    “ MWA – am WE war in der FR ein Artikel über kaum integrierte Fussballer in der Buli. Warum hat ER da gefehlt??? „

    Weil er integriert ist.

  78. @2-7:

    Es muss nicht langweilig werden:

    Rekorde jagen, wie z. Bsp. Aufstieg möglichst früh perfekt machen, möglichst lange ungeschlagen bleiben oder ähnliches. Vorbild ist hier der Bundestrainer, der jetzt anstrebt, ohne Punktverlust die EM-Qualifikation abzuschließen.

    Ist der Aufstieg dann tatsächlich fest, wird hier sicher gerne über „wer geht“ und „wer kommt“ bzw. „wer soll gehen“ und „wen hätten wir gern“ geschrieben.

  79. ZITAT:

    “ Was machen wir dann eigentlich mit den ganzen Stürmern ? „

    Mo und Gekas werden in der Winterpause – an der Spitze der Torschützenliste liegend – für locker 10 Mio in die Bundesliga verkauft. Bis dahin haben wir ca. 49 Punkte und HB wird ein einem Interview sagen: „Wir können nicht mehr nicht aufsteigen“. Der Rest ist bekannt.

  80. Tja mein Gekas. Und was habe ich Dresche gekriegt.. Jedes einzelne Tor ist Gold wert..

  81. Mo kann ja auch über links. Und wir sind variabel.

  82. ZITAT:

    “ Tja mein Gekas. Und was habe ich Dresche gekriegt.. Jedes einzelne Tor ist Gold wert.. „

    Du Gute du!

  83. Ist das eine versteckte Provokation? Ich riechs förmlich..

  84. ZITAT:

    “ Ist das eine versteckte Provokation? Ich riechs förmlich.. „

    Provokationen im Blog, niemals nie.

    Wo ist eigentlich Matze

  85. Apropos matz. Wie wars das in Hamburg mit Veh.

  86. Erwäge gerade, mir die Heimseite http://www.occupywaldstadion.s.....ge zu sichern. Beim nächsten Desaster kann ich dann die Anlaufstelle für Wutfans sein.

  87. „Warum hat ER da gefehlt???“

    ER war der Anlass zu dem Artikel, die Anderen wurden als weitere Beispiele aufgeführt.

  88. ZITAT:

    “ Apropos matz. Wie wars das in Hamburg mit Veh. „

    Ich bin dabei mir eine zweite Meinung einzuholen

  89. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Apropos matz. Wie wars das in Hamburg mit Veh. „

    Ich bin dabei mir eine zweite Meinung einzuholen „

    Was willste denn wissen..;)

  90. Ei wie’s so war mit Veh und dem HSV

  91. Da gibts zwei Meinungen Stefan.

  92. ZITAT:

    “ Da gibts zwei Meinungen Stefan. „

    Eben

  93. ZITAT:

    “ Hat hier jemand 8er gesagt? „

    Zu kalt.

  94. ZITAT:

    “ Hat hier jemand 8er gesagt? „

    Bestätige.

  95. ZITAT:

    “ Ei wie’s so war mit Veh und dem HSV „

    hatte dieter matz das nicht schon mal hier gepostet?

  96. ZITAT:

    “ Hat hier jemand 8er gesagt? „

    Es gibt jetzt zwei 8er. Dafür nur noch Einfachsechser und kein richtiger 10er.

    Wer bestellt bezahlt.

  97. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ei wie’s so war mit Veh und dem HSV „

    hatte dieter matz das nicht schon mal hier gepostet? „

    Ich müsste mir halt mal eine zweite Meinung einholen.

  98. Was soll denn diese Zweitemeinungsoftschneckenscheiße?

    Ein Selfmade Man wie dieser fragt noch nicht einmal nach der ersten …und der Erfolg gibt ihm Recht:

    http://www.fr-online.de/sport/.....70020.html

  99. „Kollegen von mir haben berichtet, dass der DFB/die DFL bei Hansa Rostock einst das Training beobachten ließ, wer dort genau der erste Mann war.“ („Matz ab“ vom 4.10.11)

    Kriegen wir da ein Problem oder hat Geyer einen Schein?

  100. ZITAT:

    “ Zu windig „

    Haste Angst das de forddfliechst Du Dörrfleichreisender

  101. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Hat hier jemand 8er gesagt? „

    Zu kalt. „

    http://www.kuechengoetter.de/r.....52603.html

  102. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Zu windig „

    Haste Angst das de forddfliechst Du Dörrfleichreisender „

    Ja.

  103. +++ BREAKING NEWS +++ Hope Solo naggsich +++

    http://espn.go.com/espnw/body-...../hope-solo

  104. 108 – ist genau so ein Mist wie der Meisterzwang bei Friseuren. Besitzstandswahrung nach feudalem Vorbild.

  105. Äh… Hmmm…

    Die Blog-Software klaut Bindestriche!

    Wenn ich mich zitiere, dann seh ich die richtige Adresse, wenn ich auf den Link klicke, dann fehlen Bindestriche und es gibt einen Fehler. Sachen gibts…

    übrigens, auch zum Thema:

    http://www.stoeffche.de/gesund......html

  106. ZITAT:

    “ +++ BREAKING NEWS +++ Hope Solo naggsich +++

    http://espn.go.com/espnw/body-...../hope-solo

    endlich mal gute Nachrichten

  107. Der ultimative Beweis: Doping bringt beim Fußball nix.

    http://www.sport1.de/de/fussba.....64544.html

  108. 1966 wurde noch mit HB und Zinn40 gedoped.

  109. @ Stefan: Gibts einen Schaff-drum-rum für das Bindestrichphänomen?

  110. ZITAT:

    “ @ Stefan: Gibts einen Schaff-drum-rum für das Bindestrichphänomen? „

    Ja. URL kürzen lassen über tinyurl z. B.

  111. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ +++ BREAKING NEWS +++ Hope Solo naggsich +++

    http://espn.go.com/espnw/body-...../hope-solo

    endlich mal gute Nachrichten „

    zu muskulös…aber ich bin auch kein kerl..is sowas wieder modern? lol

  112. ZITAT:

    „is sowas wieder modern? lol „

    Nicht bei mir :)

    Mahlzeit zusammen !

  113. ZITAT:

    “ +++ BREAKING NEWS +++ Hope Solo naggsich +++

    http://espn.go.com/espnw/body-...../hope-solo

    *Bumm*

    Sorry, ich stehe wieder auf!

  114. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Hat hier jemand 8er gesagt? „

    Zu kalt. „

    http://www.kuechengoetter.de/r.....52603.html

    http://tinyurl.com/5vsefrv

    Ahhh. Jetzt kanns kalt wern ;-)

  115. Nur noch 136 Stück!

    Jetzt noch schnell den aktuellen Kalender für lau sichern:

    Germany´s PowerPeople 2011!

    http://www.signal-iduna.de/han.....index.html

  116. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ +++ BREAKING NEWS +++ Hope Solo naggsich +++

    http://espn.go.com/espnw/body-...../hope-solo

    endlich mal gute Nachrichten „

    zu muskulös…aber ich bin auch kein kerl..is sowas wieder modern? lol „

    Das ist immer modern – wer wünscht sich nicht eine Gurke, diewo einhändig mehrer Bierkästen in den Keller stemmen kann.

    Ich bevorzuge kernige Mädels vom Lande – kräftig und pumperlgsund. Die Sorte, die man zur Not vor den Pflug spannen kann.

  117. ZITAT:

    “ zu muskulös…aber ich bin auch kein kerl..is sowas wieder modern? lol „

    Besser als wie die Dürren aus der Mode. Und kann zwei Getränkekästen tragen.

  118. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ zu muskulös…aber ich bin auch kein kerl..is sowas wieder modern? lol „

    Besser als wie die Dürren aus der Mode. Und kann zwei Getränkekästen tragen. „

    So, nachdem ich mich ein bisschen erholt habe…..ja, das könnte ich akzeptieren. Erfahrungsgemäß tendiert dieser Typ Frau aber zum eigenen Geschlecht…..

  119. Die Drei Musketiere im Puff – „brigen Sie uns das dickste Mädel was Sie haben“, „warum denn das, mein Herr“, „ich möchte meinen Freudnen eine Runde ausgeben – har har har“ – Säbelklirren, Abgang.

  120. ZITAT:

    “ Der ultimative Beweis: Doping bringt beim Fußball nix.

    http://www.sport1.de/de/fussba.....64544.html

    In solchen Spielen ist Schiedsrichterbestechung angesagt. Da ist uns dieser heimtückische Engländer einfach über. So hat der die ganze Welt erobert. Den edlen Wilden Glasperlen und Tanderadai angedreht und ihm dafür das Landgeraubt. Und 66 dem Russen wahrscheinlich ein Auto aus heinmischer Produktion versprochen. da wird der Russe aber viel Freude dran gehabt haben.

    Der Ball war nicht drin.Egal was Heinemann sagt.

  121. Gestern Kreta, Boote und Malle, heute Models …

    kerle kerle was so eine Länderspielbedingte Buli-Pause doch im Blog so alles anrichten kann… ts ts ts

  122. Hope, she gets a little bit lucky.

    OT

    „Literatur-Nobelpreis geht an schwedischen Lyriker Tranströmer“ (FR-Überschrift)

    No jokes with names…

  123. 128 – 4 Fliegen mit 6 Klappen: Man muss sich nicht erst mühsam auseinenderleben bis endlich geruhsame Routine einkehrt.

    Stichworte: Abarbeiten, Ikea.

  124. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ zu muskulös…aber ich bin auch kein kerl..is sowas wieder modern? lol „

    Besser als wie die Dürren aus der Mode. Und kann zwei Getränkekästen tragen. „

    So, nachdem ich mich ein bisschen erholt habe…..ja, das könnte ich akzeptieren. Erfahrungsgemäß tendiert dieser Typ Frau aber zum eigenen Geschlecht….. „

    Was du meinst ist keine Frau, sondern ein Oger. Kann man aber leicht verwechseln, mitunter.

  125. @ 130, Doping ’66:

    Ephedrin bringt wohl schon was. Siehe Maradonna bei der WM 94.

  126. ZITAT:

    „… Da ist uns dieser heimtückische Engländer einfach über. So hat der die ganze Welt erobert… „

    http://soccernet.espn.go.com/n.....lo?cc=5739

  127. morsche,

    s doppelt oder mit scharfem?

  128. @139 ist der Lichter auch wieder dabei?

  129. ZITAT:

    “ Gleich geht’s ab.

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f11830568

    Endlich. Sonst ziehen sich diese Donnerstage immer so. :)

  130. Traubenzucker Spritzen! Wie 54 in Bern.

    Das vermeindliche 3-3 damals gg. Ungarn war klar abseits!

    Der Ball 66 in Wembley vor der Torlinie!!!

  131. ZITAT:

    “ @139 ist der Lichter auch wieder dabei? „

    Ich habe schlichtweg keine Ahnung. Frag dem Krieger sein i-Dingens.

  132. Tranström ist eigentlich auch kein soo guter Name für einen Schriftsteller.

  133. ZITAT:

    ” Gleich geht’s ab.

    eintracht.de/meine_eintracht/forum/9/11185663… “

    Die nerven. Echt. Kinderkacke.

    Obwohl, sind ja Kinder. Lernen ist ein schmerzhafter Prozeß. Leider nicht nur für den Lernenden.

    mwa: zur Einstimmung auf das Länderspiel

    «Wir Deutschen stehen als Nation für Agieren statt Reagieren, für Angriff»

    Jürgen Klinsmann

  134. ZITAT:

    “ Hat hier jemand 8er gesagt? „

    Zu apfelig…

  135. übrigens: der eingangsbeitrag vom 3.6., indem dieter matz über das verhältnis von veh zum hsv spricht, ist (insbesondere nach 10 spieltagen) nochmals lesenswert.

    http://www.blog-g.de/matz-uebe.....r-veh.html

  136. Wenn ich so naus gugge tu, könnte es so kommen, dass das Spiel im Huttengrund morgen nach zehn Minuten wegen eines Unwetters abgebrochen werden muss.

  137. Tranströmer auch noch…

  138. OT

    An alle Tranfunzeln und Trantüten .

    „Marcel Reich-Ranicki kann sich derweil nicht erinnern, den Namen Tomas Tranströmer schon einmal gehört zu haben: „Ich habe keine Ahnung, wer der Lyriker ist“, sagte Deutschlands „Literaturpapst“ in einer ersten Reaktion. Auf die Frage, ob er Verständnis für die Vergabe des weltweit wichtigsten Literaturpreises an Schweden habe, meinte der 91 Jahre alte Reich-Ranicki: „Ich glaube nicht.“ Reich-Ranickis langjähriger Wunschkandidat für den Nobelpreis, der US-Autor Philip Roth, ging auch dieses Mal wieder leer aus.“

  139. Wer ist Marcel Reich-Ranicki?

  140. Guten Morgen aus Berlin!

  141. Puuh, RF, ich habe aus Versehen auf den Link hinter deinem Nick geklickt. das muss doch nicht sein.

  142. ZITAT:

    “ Guten Morgen aus Berlin! „

    Guten Morgen Berlin!

  143. „Guten Morgen Berlin!“

    Wie war Euer Arbeitstag?

  144. Breno ist frei!

  145. RIP Steve Jobs.

  146. Boah – der Albert hat aber ordentlich Energie so kurz nach dem Wecken. Klasse.

  147. Wowi hört 2013 auf.

    Sehr, sehr traurig. Was mache ich dann?

  148. palin keine präsidentschaftskandidatin! ufff. glück gehabt.

  149. „palin keine präsidentschaftskandidatin!“

    Pech, das wäre eine sichere 2. Amtszeit für Obama gewesen.

  150. ZITAT:

    “ „palin keine präsidentschaftskandidatin!“

    Pech, das wäre eine sichere 2. Amtszeit für Obama gewesen. „

    oder so. obwohl den amis trau ich alles zu.

  151. ZITAT:

    “ Puuh, RF, ich habe aus Versehen auf den Link hinter deinem Nick geklickt. das muss doch nicht sein. „

    Dazu:

    dunkler Anzug, große Sonnenbrille mit Spiegelgläsern, die Arme vor der Brust verschränkt, regungslos – die undurchsichtige Blognervensäge der Eintracht wirkte wie ein Agent in geheimer Mission

    Na gut, geändert.

  152. Was ein geiles Echthaarensemble. Wunderbar.

  153. @168

    ebenfalls danke, albert.

    ich habe diese links vermisst. auch wenn ich hierbei eher an ama denke.

  154. ZITAT:

    “ Was ein geiles Echthaarensemble. Wunderbar. „

    Tja, mit sowas können wir nicht mehr dienen.

    @167: Link funzt nicht.

  155. @ 172 Uli

    Jetzt besser?

    Mit Haaren.

    Jetzt hat’s sogar die B*** gemerkt. Bzw abgeschrieben

    http://www.bild.de/sport/fussb......bild.html

    Vorsprung durch Technik…

  156. Russ hatte Übergewicht, lese ich in BILD.

    Jetzt wird mir alles klar.

  157. Rot-weiße „Pylonen“ beim Training?

    Das ist doch jetzt irgend so ein Star-Wars-Quatsch wahrscheinlich.

  158. Ist denn bei diesen apokalyptischen Wettern überhaupt jemand anner Konste?

  159. So. Genuch nix geschafft. Ich gebe mich dann mal der Muse hin.

  160. Hinkel ist in Freiburg gelandet. Hat sich den nicht so mancher hier vor einigen Wochen in das Eintracht-Team hineingewünscht?

  161. Hinkel? Nur in Burgundersauce

  162. ZITAT:

    “ Ist denn bei diesen apokalyptischen Wettern überhaupt jemand anner Konste? „

    Soll ich Dir den Schirm tragen, Hase?

  163. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ist denn bei diesen apokalyptischen Wettern überhaupt jemand anner Konste? „

    Soll ich Dir den Schirm tragen, Hase? „

    Das wäre schön – plus Windschutz und rollbarem Heizpilz.

  164. „Pylon“?? Seltsame Namensgebung für den „Leitkegel“. Die Schweizer sagen auch „Verkehrstögge“ dazu. Zugegeben: „Verkehrshütchen“ weckt blöde Assoziationen.

    (Quelle für Bezeichnungen: Wiki).

  165. Es gab mal eine Zeit, gar nicht mal lange her, da sahen wir uns mit diesem Verein auf Augenhöhe, mindestens.

    Martin Kind hofft nach der positiven Entwicklung seines Clubs Hannover 96 in den kommenden Jahren auf den sportlichen Wettkampf mit dem FC Barcelona oder Manchester United. „Ich denke, wir bekommen die Chance, irgendwann Champions League zu spielen”, sagte Hannovers Clubchef der „Bild”-Zeitung (Donnerstag). „Unsere Aufbauarbeit ist endgültig beendet.”

  166. Die Stuttgarter haben den Hinkel fit für Freiburg gemacht? Hihi. Das ist noch besser als wir, Chris und VW.

  167. Hannover. Ich rast aus. Echt. Hannover!

  168. Zu Erstligazeiten war die SGE gefühlt besser einzuschätzen als 96 (auch wenn die letzten Ergebnisse das nicht unbedingt unterstreichen…). Der Anspruch musste sein, am Ende einer Saison vor (und nicht hinter und schon gar nicht eine Liga unter) 96 zu stehen.

    Mittlerweile muss man sich eingestehen, dass in Hannover enfach weniger Fehler gemacht wurden als in Frankfurt. Der Fastabstieg vor 2 Jahren war ein erholsamer Schock, seit dem hat man die Abstiegsplätze stets nur von weitem betrachtet.

    Die aktuellen Zukunftsphantasien von Hr. Kind haben jedoch erste Tendenzen von Hochmut – eine vergleichbare Erwartungshaltung die es auch in Frankfurt lange Zeit gab (und zuweilen noch gibt) führte bekanntlich zu schwerwiegenden Fehlentscheidungen des Managements und schlußendlich zum Abstieg.

  169. Wie viel Geld steckt(e) denn Kind so in H96?

  170. ZITAT:

    “ Wie viel Geld steckt(e) denn Kind so in H96? „

    Die Frage ist: Warum steckt niemand so viel Geld in die Eintracht?

  171. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Wie viel Geld steckt(e) denn Kind so in H96? „

    Die Frage ist: Warum steckt niemand so viel Geld in die Eintracht? „

    abwarten. veh bring doch ein scheich mit.

  172. Weil es ein schlechtes Investment wäre. Tagesgeld von jeder noch so kleinen Direktbank dürfte eine bessere Wahl sein.

  173. R.I.P. Marketinggott, und vielen Dank für all die weltabwesend imwegstehenden Handymädchen, danke für die jungen Menschen mit den weißen Bindfäden in den Ohren, die veroren aus Busscheiben starren, und Dank, tausend Dank, daß nach dem durchschlagenden soziologischen Erfolg des Fernsehers noch eine zweite bunte Schachtel ein warmes Platzerl in den Stuben fand.

    Visionär!

  174. Da! Regenjacke!

  175. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Wie viel Geld steckt(e) denn Kind so in H96? „

    Die Frage ist: Warum steckt niemand so viel Geld in die Eintracht? „

    > Weil man bei uns keinen Schwanz gelutscht kriegt. (Traute ich mich nicht zu schreiben…)

    Weil man bei uns nicht so weitgehenden Einfluß und Egostreicheln kriegt. Weil das Umfeld (und damit meine ich keine Irren) auf die Vereinsbasis Wert legt.

    Und weil unser Marketing sch.lecht ist.

  176. Mein Mac weint vor sich hin.

    Sehr berührend.

  177. ZITAT:

    “ Mein Mac weint vor sich hin.

    Sehr berührend. „

    Mein IPad trauert auch, Albert.

  178. bei 199 hätte stehen sollen:

    „@ 194

    Über die Toten nur Gutes.

    Oder nichts.“

  179. Leider „Cartoon aus dem Karton“ nicht online….sehr gut!

    Vor allem Mr. Hargraves un die beiden Beduinen….

    Auch der Freizeittipp „Später Kick“, sehr gut, leider auch nicht online.

    Weiss gerade nicht, ob wir das schon hatten:

    http://www.fr-online.de/sport/.....70020.html

    Ich bin dann frohen Mutes……und danke, dass die SGE halbwegs unabhängig von sowas ist, aber halt zweitklassig!

  180. Berichtet die Frankfurter Rundschau auch mal über die Aktion „Wir tragen den Adler im Herzen“ der Ultras? Oder wurde das vom Vorstand der Fussball AG verboten?

  181. Es wurde nicht vom Vorstand verboten. Allerdings halten wir die Fresse, so als Presse.

  182. immer noch keine Duisburger in der Stadt.

    Das zieht sich.

  183. @RF: Sehe ich grundsätzlich genauso, allerdings ging mir dieses sektenmäßige Anbeten von – mit Verlaub – Computer-Nerds wie Jobs schon zu seinen Lebzeiten gehörig auf den Keks und das muss jetzt nicht dazu führen, dass man ihn nach seinem Tod praktisch zu einem Gott erhebt. That sucks.

  184. ZITAT:

    “ Berichtet die Frankfurter Rundschau auch mal über die Aktion „Wir tragen den Adler im Herzen“ der Ultras? Oder wurde das vom Vorstand der Fussball AG verboten? „

    Übrigens eine geschickte Art einen Dialog zu beginnen. Hut ab.

  185. Man kann nicht jedem Auferksamkeit schenken, der die Liste der Selbstverständlichkeiten nicht lesen kann.

  186. ZITAT:

    “ Es wurde nicht vom Vorstand verboten. Allerdings halten wir die Fresse, so als Presse. „

    Strrrike :-)!

  187. Ich trage einen Apfel im Herzen.

    Wurde darüber schon geschrieben?

  188. ZITAT:

    “ Ich trage einen Apfel im Herzen.

    Wurde darüber schon geschrieben? „

    cool, Schrittmacher im Apfel-Design

  189. „cool, Schrittmacher im Apfel-Design“

    Das Schrittmacher-Ipad mit Wechselbatterie.

    Ein neues Produkt ist geboren.

  190. ZITAT:

    “ Ich trage einen Apfel im Herzen. „

    Welche Sorte? Den heimischen Berlepsch, den allseits beliebten Braeburn oder doch eher den in den USA geschätztenMcIntosh? Letzterer eignet sich auch gut zur Herstellung von Apfelwein. :)

  191. 212: sehr gerne den Berlepsch bitte, ist auch schön haltbar – so für die Wechselbatterie von Albert.

    Und für den Fanclub von Kirsten Dunst: dann zieht euch mal „Melancholia“ rein – allein dieser Titel, wenn ich ausm Fenster guck :(

  192. Herbst, oh Herbst,

    Wie du die Blätter färbst.

  193. ZITAT:

    “ Es gab mal eine Zeit, gar nicht mal lange her, da sahen wir uns mit diesem Verein auf Augenhöhe, mindestens.

    Martin Kind hofft nach der positiven Entwicklung seines Clubs Hannover 96 in den kommenden Jahren auf den sportlichen Wettkampf mit dem FC Barcelona oder Manchester United. „Ich denke, wir bekommen die Chance, irgendwann Champions League zu spielen”, sagte Hannovers Clubchef der „Bild”-Zeitung (Donnerstag). „Unsere Aufbauarbeit ist endgültig beendet.” „

    Ich bin davon überzeugt, dass die in absehbarer Zeit auch wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkommen.

    Mann! Vor anderthalb Jahren ham wir mit denen noch Mitleid gehabt.

  194. ZITAT:

    “ Herbst, oh Herbst,

    Wie du die Blätter färbst. „

    Oh, der Literaturnobelpreis wirkt inspirierend. Mes compliments!

  195. Bedankt. Der Anfang eines geplanten Kanons mit dem Arbeitstitel „Die vier Jahreszeiten“

  196. Thomas Pynchon und ich fanden das schon nicht mehr lustig als selbst die Übersetzerin dran war.

  197. Winter, oh Winter

    treibst Katzen an Öfen oder dahinter

  198. Sommer, oh Sommer

    machst die Kerle nicht frommer

  199. Frühling, oh Frühling

    weckst warme Gefühling

  200. Dankt mir nicht!

  201. ZITAT:

    “ Bedankt. Der Anfang eines geplanten Kanons mit dem Arbeitstitel „Die vier Jahreszeiten“ „

    Ein solches Vorhaben kann man nur unterstützen. Ist denn vorgesehen, dass der „Frühlingsteil“ metaphorisch auch das Thema Aufstieg betrachtet?

  202. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ich trage einen Apfel im Herzen.

    Wurde darüber schon geschrieben? „

    cool, Schrittmacher im Apfel-Design „

    Der iBeat?

  203. Ich bin noch lange nicht inspiriert genug für den Frühling.

  204. @222

    Ich habe deine Zeilen eben mal mit Hilfe des FAZ-Stiltests analysiert. Das Ergebnis: Du schreibst wie Friedrich Nietzsche. Den hat auch kaum einer verstanden.

  205. Alles eine Hormonfrage, Stefan. Könntest ja in der Zwischenzeit im Winter „Als ich noch ein Taunusbauernbub war“ schreiben. Dunkel, meterhoher Schnee, vier Stunden barfuß zur Volksschule.

  206. 225:

    darüber müsste der Albert mit entscheiden, hat’s ja quasi erfunden.

    226:

    Verständnis dafür, also vertagen auf die Zeit, in der Partien auf verschneitem Rasen ausgetragen werden.

  207. ZITAT:

    “ @222

    Ich habe deine Zeilen eben mal mit Hilfe des FAZ-Stiltests analysiert. Das Ergebnis: Du schreibst wie Friedrich Nietzsche. Den hat auch kaum einer verstanden. „

    Ich sehe mich eher in der Tradition der schwedischen Post-Tranverströmer-Bewegung (mütterlicherseits).

  208. Herbst

    O du wunderschöner Herbst,

    Wie du die Blätter golden färbst,

    Deiner reinen Luft so klar und still,

    Noch einmal ich mich freuen will.

    Ich geh den Wald, den Weiher entlang;

    Es schweigt das Leben, es schweigt Gesang,

    Ich hemme den Schritt, ich hemme den Lauf

    Erinnerungen ziehen herauf.

    Erinnerungen sehen mich an,

    Haben es wohl auch sonst getan.

    Nur eins hält nicht mehr damit Schritt.

    Lachende Zukunft geht nicht mehr mit.

    Vergangenheit hält mich in ihrem Bann,

    Vergangenheit hat mir’s angetan;

    Den Blick in den Herbst, den hab ich frei,

    Den Blick in den Herbst. Aber der Mai?

    Theodor Fontane (1819-1898)

  209. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Berichtet die Frankfurter Rundschau auch mal über die Aktion „Wir tragen den Adler im Herzen“ der Ultras? Oder wurde das vom Vorstand der Fussball AG verboten? „

    Übrigens eine geschickte Art einen Dialog zu beginnen. Hut ab. „

    Entschuldige den Ton der bei dem Beitrag durchklingt. Korrekter hätte ich eine Sachfrage stellen sollen, ob tatsächlich schon etwas über das Projekt berichtet wurde.

    Und den gemeinen Leserling interessiert es bzw. mich, ob seitens der Eintracht auch mal gesagt wird, was sie lieber nicht gedruckt sieht.

    Und das möchte ich gar nicht per se schlecht heißen, da es mir ja auch klar ist, dass sich Presse und AG in wechselseitiger Abhängigkeit befinden.

  210. Nein, so einen Wunsch gibt es seitens der AG nicht. Und wenn es den gäbe, würden wir uns nicht dran halten. Den Wunsch, oder besser die Aufforderung, nichts zu schreiben gibt es allerdings von Einigen aus der Kurve.

    Mir ist auch nicht bekannt, dass die Presse von der – wirklich guten – Aktion unterrichtet wurde.

  211. @231

    Das ist aber seltsam, Herr Fontane. Der FAZ-Stiltest sagt, dass Sie wie Rainer Maria Rilke schreiben. Wohl ein wenig geguttenbergt, hmmm?

  212. „Der FAZ-Stiltest sagt, dass Sie wie Rainer Maria Rilke schreiben.“

    Es dürfte eher umgekehrt sein. In meinem Todesjahr war der Rilke ein Schnösel von 24 Jahren.

    Aber nichts für ungut, Herr Kul. Die Idee mit diesem Stiltest entbehrt nicht eines gewissen Charmes.

  213. Ach dieses Forum. Da haben sich jetzt wieder die Pärchen gefunden. *Ätsch, du bist dööfer als ich“. Da schreibe ich hier lieber trantrötige Prosa.

  214. Du bist dööfer als wie ich ist immerhin was andres als das Übliche „die anderen machen aber das und das“, was man sonst ganz gerne schreibt.

  215. „Da schreibe ich hier lieber trantrötige Prosa. „

    Ja. Oder Lyrik. Bestimmt schrei´n gleich auch die Krähen wieder und fliegen schwirren Flugs zur Stadt.

  216. Ich habe seit eurem Abstieg oft das Gefühl, Langeweile herrscht hier (immer, bei allen) vor.

    Warum guckt ihr nicht mal eurem Zukunftskapital auf 2 Beinen zu? Macht nen ordentliches Spiel bis jetzt.

  217. Wer sagt dass wir immer alle das nicht gerade machen?

  218. Fontane Pffffft.

    Da konter ich doch mal mit dem einzig wahren Lyriker:

    Bodo Bach

    „Stau is nur hinne doof – vorne gehts“

  219. ZITAT:

    “ Du bist dööfer als wie ich ist immerhin was andres als das Übliche „die anderen machen aber das und das“, was man sonst ganz gerne schreibt. „

    Ist aber auch keine Hegel’sche Dialektik. Nicht Mal unterhaltsam. Und das ist mein Mindestanspruch an Zeitverschwendung.

  220. „Warum guckt ihr nicht mal eurem Zukunftskapital auf 2 Beinen zu? „

    Kinder sind schon im Bett. Zugucken kann ganz anrührend sein, aber so auf Dauer…

  221. Manchmal fällt hier doch der Ausdruck „beste Fans der Welt“.

    Sind die damit gemeint?

    http://www.youtube.com/watch?f.....DPQILYRFg8

  222. Du hast das „hier“ vergessen. Wenigstens in Klammern hättest du es setzen können. Wär ja für lau gewesen.

    Was ist das eigentlich für eine kaputte Typo im Schriftfeld? Die ist nicht durchgängig, wer hat sich diese Schrift ausgedacht?

  223. Son Mischmasch aus Officina und Courier. Fürchterlich. Immer alle Buchstaben hier.

  224. ZITAT:

    “ Du hast das „hier“ vergessen. Wenigstens in Klammern hättest du es setzen können. Wär ja für lau gewesen.

    Was ist das eigentlich für eine kaputte Typo im Schriftfeld? Die ist nicht durchgängig, wer hat sich diese Schrift ausgedacht? „

    Auf meinen Geräten und meinen Browsern ist sie sowohl „durchgängig“ als auch nicht „kaputt“

  225. Mokikasper hat bestimmt noch IE6.

  226. Die Beine von Jessica

    tja – leider steigt düsseldorf auf wie ich grade lese:

    Denn nach den bisherigen Eindrücken spricht vieles für das Comeback im Oberhaus nach 15 Jahren: Kein Team außer der Meier-Truppe ist im deutschen Profifußball noch ungeschlagen, alle schwärmen von der attraktiven Spielweise der Mannschaft.“

    http://www.express.de/fortuna-.....71756.html

    kann bitte jemand erklären, warum das stimmen soll? kein anderes team ist ungeschlagen?

  227. Sie ist auch bei mir auf allen Browsern, Betriebssystemen und Geräten gleich. Insofern alles richtig.

    Gut, war möglicherweise unverständlich und/oder zu hart formuliert. Trotzdem verlange (!) ich Aufklärung über den Namen der Typo, den Grund, warum eine andere zur Darstellung des Postings genutzt wird und möglicherweise eine Anleitung, mir selber eine Alternative schaffen zu können.

    Bitte keine Antwort wie „das ist dein gutes Recht“ und dann nix mehr.

  228. mokikasper benutzt selten Windows. Und schon gar keinen IE.

  229. ZITAT:

    “ mokikasper benutzt selten Windows. Und schon gar keinen IE. „

    Dito

  230. Netscape 4.1?

  231. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Berichtet die Frankfurter Rundschau auch mal über die Aktion „Wir tragen den Adler im Herzen“ der Ultras? Oder wurde das vom Vorstand der Fussball AG verboten? „

    Übrigens eine geschickte Art einen Dialog zu beginnen. Hut ab. „

    Entschuldige den Ton der bei dem Beitrag durchklingt. Korrekter hätte ich eine Sachfrage stellen sollen, ob tatsächlich schon etwas über das Projekt berichtet wurde.

    Und den gemeinen Leserling interessiert es bzw. mich, ob seitens der Eintracht auch mal gesagt wird, was sie lieber nicht gedruckt sieht.

    Und das möchte ich gar nicht per se schlecht heißen, da es mir ja auch klar ist, dass sich Presse und AG in wechselseitiger Abhängigkeit befinden. „

    ZITAT:

    “ Berichtet die Frankfurter Rundschau auch mal über die Aktion „Wir tragen den Adler im Herzen“ der Ultras? Oder wurde das vom Vorstand der Fussball AG verboten? „

    Vollspacko. Und nein, Stefan. Das sage ich dieem Menschen auch gerne ins Gesicht. Ob am GD oder in der Hammelsgasse.

  232. @251 Einfach mal die HTML-Source anzeigen. Ansonsten mal mit der Schriftgröße rumspielen. Gewisse Größen sehen bei mir auch komisch aus.

  233. ZITAT:

    “ Es dürfte eher umgekehrt sein. In meinem Todesjahr war der Rilke ein Schnösel von 24 Jahren.

    Aber nichts für ungut, Herr Kul. Die Idee mit diesem Stiltest entbehrt nicht eines gewissen Charmes. „

    Lieber Fontane, über die Divergenz zwischen Ihrer Lebensspanne und der des schnöseligen Herrn Rilke, war ich mir durchaus bewusst. Aber wer sagt denn, dass nicht auch ein Dichter, welcher sich bereits, um bei den Jahreszeiten zu bleiben, im Herbst oder gar im Winter seines Lebens befindet, Anleihen bei einem jugendlichen Kollegen nehmen kann?

  234. „Vollspacko. Und nein, Stefan. Das sage ich dieem Menschen auch gerne ins Gesicht. Ob am GD oder in der Hammelsgasse.“

    Das weiß ich.

  235. ZITAT:

    “ Sie ist auch bei mir auf allen Browsern, Betriebssystemen und Geräten gleich. Insofern alles richtig.

    Gut, war möglicherweise unverständlich und/oder zu hart formuliert. Trotzdem verlange (!) ich Aufklärung über den Namen der Typo, den Grund, warum eine andere zur Darstellung des Postings genutzt wird und möglicherweise eine Anleitung, mir selber eine Alternative schaffen zu können.

    Bitte keine Antwort wie „das ist dein gutes Recht“ und dann nix mehr. „

    Du verlangst? Immer! Für Umme? hier!

    Is schoa klar.

    Stefan, don´t feed the trolls.

  236. @257

    danke. habe ich. keine lösung, ist aber auch nicht wirklich wichtig. weitermachen, bitte.

  237. Kann das sein, dass der altersschwache Heinz eine Nanosekunde vor mir war?

    Skandal, ich trete hier aus. neeko, ok. aber Heinz???? Nach der Konsti?

    Ich gebs uff.

  238. „Nach der Konsti?“

    Ei grad desdeweesche.

    Hier, aus dem Stöffsche-Link vom rolf (#115) – Eine medizinisch-wissenschaftliche Bestandsaufnahme des Apfelweins/Tabellenposition Nr.18:

    „Subjektiv wertvoll empfindet der ältere Mensch als Senior die Verbesserung der Gehirndurchblutung, durch die er in seiner geistigen Aktivität gefördert wird. Das bedeutet für viele eine Verzögerung des Alterungsprozesses und eine erträglichere Gestaltung desselben. Manche depressiven Neigungen und Kontaktarmut können aufgefangen werden.“

    http://www.stoeffche.de/gesund......html

  239. Nichts wirklich neues, aber na ja:

    Gechichtsstunde…

    http://www.11freunde.de/geschi.....mein_leben

  240. Harmonische Systeme führen zu nichts.

  241. ZITAT:

    “ „Nach der Konsti?“

    „Subjektiv wertvoll empfindet der ältere Mensch als Senior die Verbesserung der Gehirndurchblutung, durch die er in seiner geistigen Aktivität gefördert wird.“

    Könne mer en Meter nach unne gehen?

    Ich meine, nach unne gibt es keine Grenzen.

  242. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ „Nach der Konsti?“

    „Subjektiv wertvoll empfindet der ältere Mensch als Senior die Verbesserung der Gehirndurchblutung, durch die er in seiner geistigen Aktivität gefördert wird.“

    Könne mer en Meter nach unne gehen?

    Ich meine, nach unne gibt es keine Grenzen. „

    Aber der unne soll doch hoch?

  243. Schalke werden wir in den nächsten 10 Jahren deutlich überholen;)

    http://www.goal.com/de/news/82.....3%A4chsten

  244. @268 Ja, wenn es so kommt. Ich glaube aber eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr als dass Fährmann 300 Spiele für Schalke in der BL macht (so lange sind sie dann gar nicht in der 1. BL).

    Eine Weltklasse-Partie (wie Oka sie des öfteren gespielt hat), hätte gereicht, diesen ganzen Mist zu vermeiden.

  245. # Ein normales Stelllungsspiel in Wolfsburg und Ball fest halten in Sinsheim hätte womöglich schon gereicht. Da will ich über die Aktion auf Schalke und das Spiel gegen Stuttgart gar nicht nachdenken.

    Er hat sicherlich den Abstieg nicht (alleine) verschuldet, aber diese fehlende Selbsteinschätzung ging mir schon zu seinen Frankfurter Zeiten gewaltig auf die Nerven. Und diese Type wurde vom Dreibein noch zur Nummer 1 erkoren….

    Geben wir es dran!

  246. Erinnere mich nicht an das Scheiß-Spiel gg. Stuttgart. Hätten wir das gewonnen, wäre Gladbach heute nicht Dritter der ersten sondern höchstens der zweiten Liga.

  247. @270,71

    Meiner Meinung nach einer von zwei Fehlern von Daum bei der Eintracht. Hätte er nur einen gemacht, wäre er heute Trainer der Eintracht in Liga 1.

  248. „nigbur daheim

    17:31 06.10.2011

    …ehrlich, wenn er auf 100 BL-Spiele bei Schalke kommt, wäre ich erstaunt!

    […]

    Hans Lindau

    15:55 06.10.2011

    Wenn er so weiter spielt macht er höchstens 300 Spiele für die zweite Mannschaft von S04…“

    So.

  249. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ +++ BREAKING NEWS +++ Hope Solo naggsich +++

    http://espn.go.com/espnw/body-...../hope-solo

    endlich mal gute Nachrichten „

    … besser als Dunst !

  250. Ach, der Ralle … mir ist es eigentlich ziemlich schnuppe, ob der noch drei, 30 oder 300 Spiele für Schalke oder sonst wen macht. Und Hope Solo hatten wir heute auch schon (#113).

    Viel wichtiger ist doch … was macht Caio?

  251. Caio geht’s gut.

  252. Filmcharaktere, bei denen von vorneherein, oder spätestens ab einem gewissen Zeitpunkt klar ist, daß sie sterben müssen, für den Plot hingestellt wie Kegel auf der Kegelbahn , das sind vielleicht genauso Menschenopfer wie bei den Mayas oder Inkas oder so.

  253. +++

    3:0

    rode nicht gespielt.

    bell nicht gespielt.

    jung, so lala.

    beister verpflichten.

    +++

  254. ZITAT:

    “ …

    Viel wichtiger ist doch … was macht Caio? „

    immer noch berater der deutschen bank.

    http://de.wikipedia.org/wiki/C.....Koch-Weser

  255. ZITAT:

    “ Caio geht’s gut. „

    Wie schön. Jetzt kann ich beruhigt schlafen gehen.

  256. uiuiui. der mo bald vorm kadi.

  257. Theodor W. Unregistriert

    vielleicht eine Idee für die Fast Drei Prozent-Partei:

    http://tinyurl.com/6hx8lbo

  258. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ „Nach der Konsti?“

    „Subjektiv wertvoll empfindet der ältere Mensch als Senior die Verbesserung der Gehirndurchblutung, durch die er in seiner geistigen Aktivität gefördert wird.“

    Könne mer en Meter nach unne gehen?

    Ich meine, nach unne gibt es keine Grenzen. „

    Aber der unne soll doch hoch? „

    Atomaufstieg. Jetzt.