Das Wetter Handtuch dabei?

Regen. Foto: Stefan Krieger.
Regen. Foto: Stefan Krieger.

Es hat sich zwar, soweit ich das überblicke, noch immer nichts getan, aber das, HerrschaftenInnen, ist kein Grund zur Panik. Denn streng genommen hat die Transferperiode noch gar nicht so richtig begonnen. Die Verträge laufen ja noch ein paar Tage.

Panik also? Nein! Aber ein Handtuch sollte man trotzdem dabei haben bei diesem Wetter. Endlich, endlich Regen. Die Gärten freut es. Und die auf die Sensation wartenden Anhänger des trainerstabilen Bundesligisten auch.

Schönes, entspanntes Wochenende miteinander.

„Das hier ist ’ne verdammt harte Galaxis. Wenn man hier überleben will, muss man immer wissen, wo sein Handtuch ist!“

653 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Spieltag im Stadion!

  2. Heute ist doch gar nicht der 25. Mai, Lügenpresse.

  3. daniel zlataniert

    Ich bin völlig unaufgeregt.

  4. „Alles wird in Tränen enden, ich habs gesagt.“

  5. Das Darmstädter Echo berichtet heute im Zuge der Berichterstattung um die Lilien, dass man sich Hoffnung macht Rosenthal weiter zu verpflichten, weil er von Veh und Hübner aussortiert wurde, wie auch Kadlec und Inui.

  6. „42“

  7. „Oh nein, er hat ein Handtuch!“

  8. Die Antwort auf die große Frage, nach dem Leben, nach dem Universum, nach einfach allem, lautet……!

  9. ZITAT:
    „“42″“

    Den gleichen Gedanken hatte ich auch. Mist, zu spät!

  10. Klopapier

  11. Ich bin deprimiert, so was von deprimiert…

  12. ZITAT:
    „Klopapier“

    Der Tag ist erst am 26. August.

  13. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Klopapier“

    Der Tag ist erst am 26. August.“

    Solange kann ich aber nicht warten..

  14. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Klopapier“

    Der Tag ist erst am 26. August.“

    Solange kann ich aber nicht warten..“

    Dann benutz doch das Handtuch.

  15. ZITAT:
    „“42″“
    Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. – Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist.

  16. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Klopapier“

    Der Tag ist erst am 26. August.“

    Solange kann ich aber nicht warten..“

    Dann benutz doch das Handtuch.“

    Dazu muss man immer wissen wo es liegt:-)

  17. @15

    Das Universum ist dazu da, damit ich existiere; dieser Satz gilt für jeden Menschen.

  18. Warten ist doof.

  19. „Seht mich an. Ein Gehirn von der Größe eines Planeten“

  20. Habt Ihr alle! ein Rad ab?

  21. Ich spiel weiter Panzerschlacht.

  22. Wir verpflichten einfach Zaphod Beeblebrox als Doppelsechs.

  23. ZITAT:
    „Habt Ihr alle! ein Rad ab?“

    Nö. Wir trampen durch die Galaxie:-)

  24. ZITAT:
    „“Seht mich an. Ein Gehirn von der Größe eines Planeten““

    Es kommt nicht auf die Größe an, oder?

  25. Jawoll und Slartibartfast als VV.

  26. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Habt Ihr alle! ein Rad ab?“

    Nö. Wir trampe[l]n durch die Galaxie:-)“

    „Auf dem Mars, auf dem Mond, überall…

  27. ZITAT:
    „ZITAT:
    „“Seht mich an. Ein Gehirn von der Größe eines Planeten““

    Es kommt nicht auf die Größe an, oder?“

    Die einen sagen so, die anderen so…..

  28. Kann mir wer kurz erklären: Wenn ich Pferde hasse, aber den DFB supi finde, ist dann nicht am Bürgerentscheid teilnehmen das gleiche wie hingehen und mit „Nein“ stimmen? Effektiv sind doch nur die, die hingehen und mit „Ja“ stimmen relevant, oder?

  29. Der Markt ist überhitzt

  30. „Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
    Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.“

  31. Bis 31.August ist noch Zeit. Viel Zeit.

  32. ZITAT:
    „ZITAT:
    „“42″“

    Den gleichen Gedanken hatte ich auch. Mist, zu spät!“

    Hihi, aber der Depri Roboter Marvin is auch ein Highlight

  33. Ich kenne mindestens 1000 Möglichkeiten wie wir aus dieser Situation wieder rauskommen!
    Leider sind alle tödlich!

  34. ZITAT:
    „ZITAT:
    „“42″“
    Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. – Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist.“

    So wie mein Universum im Sommer 92

  35. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „“42″“

    Den gleichen Gedanken hatte ich auch. Mist, zu spät!“

    Hihi, aber der Depri Roboter Marvin is auch ein Highlight“

    „Marvin, du hast uns das Leben gerettet.“ – „Ja, ich weiß. Grässlich, nicht wahr?“

  36. ZITAT:
    „Kann mir wer kurz erklären: Wenn ich Pferde hasse, aber den DFB supi finde, ist dann nicht am Bürgerentscheid teilnehmen das gleiche wie hingehen und mit „Nein“ stimmen? Effektiv sind doch nur die, die hingehen und mit „Ja“ stimmen relevant, oder?“

    Ich glaub‘ schon. Die Pferdefreunde brauchen die Zustimmung von mehr als 25 % der Stimmberechtigten. Meine Prognose lautet: Von denen, die abstimmen, wird es eine Mehrheit gegen das DFB-Leistungszentrum geben, aber das wird nicht zu mehr als 25 % reichen.

  37. ZITAT:
    „Kann mir wer kurz erklären: Wenn ich Pferde hasse, aber den DFB supi finde, ist dann nicht am Bürgerentscheid teilnehmen das gleiche wie hingehen und mit „Nein“ stimmen? Effektiv sind doch nur die, die hingehen und mit „Ja“ stimmen relevant, oder?“

    Ja, diese Überlegung ist richtig, widerspricht allerdings demokratischen Prinzipien, man sollte sein Wahlrecht nutzen und „nein“ ankreuzen, wenn es nun schon mal ein Bürgerbegehren gibt…

  38. Ich will weder diese dämliche Rennbahn noch eine DFB Protzvilla. Ich will einen Militärparadeplatz.

  39. Wir holen den Universumpokal
    und wir werden Weltraummeister … Meister.

  40. …da sich nun der Herbst dem Ende nähert, wäre eine WM ganz geil. Echt jetzt.

  41. Man kann deutlichen sehen, dass ich jetzt wach bin.

  42. ZITAT:
    „Wir holen den Universumpokal
    und wir werden Weltraummeister … Meister.“

    Aber erst nach der Pottwallandung.

  43. ZITAT:
    „Der Markt ist überhitzt“

    Find ich nicht. Als ich eben mit meinem riesen Einkaufskorb auf dem Selbigen stand, war es wieder erwarten ganz schön kühl.

  44. Huch, Handtuchtag ? der war doch schon im Mai.
    Ich liebe ja diese Geschichte mit den zitronengetränkten Erfrischungstüchern.

  45. ZITAT:
    „Man kann deutlichen sehen, dass ich jetzt wach bin.“

    jaa…………wir kucken. :)

  46. Als Gott den Manne erschuf, ward er zufrieden. Als er die Frau erschuf, merkte er an „Du wirst dich schminken müssen“

  47. Als Gott den Mann erschuf, fand er die Beta Version ziemlich shice

  48. Wer hat eigentlich das Märchen von den charmanten Österreichern erfunden?

  49. Das gilt nur für die Wiener, ß. Sagt man
    Leider kann ich das auch nicht persönlich bestätigen. Ich kenne keine Wiener. Wird Zeit da mal hinzufahren

  50. charmant ist der Österreicher nur, wenns ihm von Nutzen sein kann.

  51. ZITAT:
    „Ich will weder diese dämliche Rennbahn noch eine DFB Protzvilla. Ich will einen Militärparadeplatz.“

    Er ist wieder da..

  52. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich will weder diese dämliche Rennbahn noch eine DFB Protzvilla. Ich will einen Militärparadeplatz.“

    Für meinen Geschmack hats derzeit grad mehr als genügend Uniformen zwischen Hauptbahnhof, Hauptwache und Römer

  53. Bei dieser Rennbahngeschichte frage ich mich ja immer, woher die eigentlich das Geld haben hier 2 Monate lang in der ganzen Stadt eine Wahlkampagne epischen Ausmaßes durchzuführen. An jeder Ecke stehen meterhohe Plakate, Info-Broschüren in jedem Briefkasten blablabla. Das kostet doch alles Geld. Und dann mit aller Macht einen Bürgerentscheid durchdrücken, das hat man selten gesehen. Ich find zwar auch dass da ne offensichtliche Mauschelei stattgefunden hat zwischen Stadt und DFB, aber wenn ich mich schon mit ganzem Herzen und unter Einsatz aller Mittel für etwas engagiere, dann sicherlich nicht für die bekackte Galopprennbahn !?

    Eine, seit Jahrzehnten defizitäre Einrichtung, die sich irgendwo im Dunstkreis zwischen Tierquälerei, Spielsuchtförderung und elitärem Großbürgertum bewegt, reisst mich jetzt nicht in dem Maße vom Hocker, dass ich dafür brennen würde meine erste Bürgerpflicht zu erfüllen. Flüchtlingsproblematik, ein Notstand an bezahlbarem Wohnraum in Frankfurt sowie eine immer grösser werdende Schere zwischen arm und reich, wären so Themen die man sich da mal anschauen könnte. Wieso gibt es dafür eigentlich keinen Bürgerentscheid ? Aber gut, man kann natürlich auch für dieses elitäre Relikt aus längst überholten Zeiten auf die Barrikaden gehen.

  54. ZITAT:
    „Ich will weder diese dämliche Rennbahn noch eine DFB Protzvilla. Ich will einen Militärparadeplatz.“

    „Zentner schwere Weiber könnt ihr stemmen und dicke Haufen scheißen aber mit Exerzieren is nicht was ???“

  55. Der DFB und seine Auswahlmannschaften sind ein Aushängeschild für dieses Land. Für den Pferderennsport kann man das ja ehr nicht sagen. Ich würde das Leistungszentrum in Frankfurt am Main begrüßen. Sollte man sich gegen den DFB entscheiden, wäre das wieder klassisch für die Sportstadt Frankfurt. Weltherrschaftsanspruch mit Kleingärtnermentalität passt halt net gut zusammen.

    In Berlin oder Köln wird man sich dann halt freuen.

  56. natürlich wird sich nicht Pro Rennbahn entschieden

  57. und sonst kommt der DFB halt nach BV, hier pflegt man seine Weltmännigkeit

  58. @Heinz
    Jep, hoffe auch, das die Frankfurter endlich mal so handeln, wie sie nach außen immer gerne scheinen wollen.

  59. @complainovic [54]
    Ich bin da auch sprachlos. Die Rennbahn gammelte und defizitärte ewig vor sich hin. Alle „kreativen“ Versuche irgendwelcher Betreiber, da was anzukurbeln floppten. Ich erinnere mich an Eintrachttickets, bei denen ein Rennbahnbesuch im Preis inbegriffen war. An Flohmärkte(!!!) (mit der entsprechenden Klientel natürlich) in Kombination mit einem Pferdeevent. Es hat nur Wenige interessiert. Wenn jetzt Leute krakeelen, dass ein „traditionelles Frankfurter Kulturgut“ vernichtet wird, muss ich leider lachen und mich fragen, wer die raffinierte professionelle Plakatkampagne warum organisiert. Ich persönlich habe nichts gegen den Vierbeinersport und eine
    Arena dort draußen. Schöne Sache eigentlich – aber nicht so die Meine. Aber das Ding interessieret in den letzten Jahren oder Jahrzehnten tatsächlich nur eine handvoll Leute.
    Deshalb: Pro DFB

  60. ZITAT:
    „Wer hat eigentlich das Märchen von den charmanten ….“

    B!

  61. Militärparadeplatz, in der Mitte ein gigantischer See für die Flugzeugträger und U-Boote. Tribünen für 400.000 Zuschauer. Wenn das mal nicht weltmännisch ist.

    Ich nenne mein zukunftsträchtiges Konzept: Circus Maximus.

    Jeder der für mich stimmt bekommt eine eigene Loge und eine Boden-/ Luftrakete – oder wie die Dinger heißen.

  62. Ihr habt alle Euren Bukowski nicht gelesen. Sixpack Hansa-Pils, 20 Mark auf 8 Rennen verteilen und mit 300 wieder rausgehen. Ein Paradies. Pro Rennbahn.

  63. das Konzept überzeugt mich, ich stimme Pro Kärber

  64. Die erste Loge ist schon vergeben – haltet Euch ran!

  65. cool. Endlich eine Loge. Da lad ich dann den Heribert auf ein Freipils ein.

  66. hier, Kärber, du trägst ja gerne Uniform – gib acht auf die Farbe Deines Haarbandes.

    http://ooe.orf.at/news/stories...../2717221/

  67. Isaradler unterwegs

    Bukowski… gestern hat man mir mit großen, ungläubigen Augen von der Spirituosenabteilung des Hit in Andernach vorgeschwärmt. Andernach! Da haben wir den Zusammenhang.

  68. Chinaski war aber im Kaufhof in Andernach, also später dann nochmal.

  69. @ ekrot (60), @ complainovic (54)
    Ich sehe die Aktivitäten von pro-rennbahn auch sehr kritisch, die heutige Nutzung des Areals als Pferderennbahn halt ich incl. der gammelten Hotelbauruine für falsch. Dies gilt allerdings auch für die Planungen des DFB, aber darüber kann man ja diskutieren und genau darum geht es. Da wird in einem vorsichtig formulierten undurchsichtigen dubiosen Verfahren von der Stadt/Liegenschaftsamt dem DFB weit unter Wert (warum eigentlich?) ein Filetstück zugeschustert und die Endscheidung nachträglich als alternativlos dargestellt. In dem Bürgerendscheid steht auch nicht sind Sie für DFB oder die Rennbahn, sondern die Frage sind Sie dafür das der Bebauungsplan Nr.916 rechtskräftig wird? Wenn das abgelehnt wird muss das ganze Verfahren neu aufgerollt werden. Diesmal hoffentlich transparenterer und deshalb werde ich am Sonntag mit ja für die Aufhebung des Bebauungsplanes stimmen. Was dann mit dem Areal passiert steht auf einem anderen Blatt.

  70. ZITAT:
    „und sonst kommt der DFB halt nach BV, hier pflegt man seine Weltmännigkeit“

    Du meinst dieses Dorf dessen Grundfläche zur Hälfte von den Lagerflächen eines mittelständischen Wasserproduzenten eingenommen wird?

  71. Buslenker. Sehr schön.

    Ich bin übrigens dafür, dass jedweder unnützer Mist nach maximal vier Wochen zur Tradition erhoben und damit mit Klauen, Zähnen und Bürgerentscheiden verteidigt werden MUSS.

  72. ZITAT:
    „ZITAT:
    „und sonst kommt der DFB halt nach BV, hier pflegt man seine Weltmännigkeit“

    Du meinst dieses Dorf dessen Grundfläche zur Hälfte von den Lagerflächen eines mittelständischen Wasserproduzenten eingenommen wird?“

    Ein neues Stadion, das der DFB dann gegen eine horrende Miete mitnutzen darf, wird da ja auch noch hingestellt.

  73. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „und sonst kommt der DFB halt nach BV, hier pflegt man seine Weltmännigkeit“

    Du meinst dieses Dorf dessen Grundfläche zur Hälfte von den Lagerflächen eines mittelständischen Wasserproduzenten eingenommen wird?“

    Ein neues Stadion, das der DFB dann gegen eine horrende Miete mitnutzen darf, wird da ja auch noch hingestellt.“

    falls der Platz knapp wird, ebnen wir halt noch dieses Massenheim ein

  74. Natürlich sollte der DFB sein Dingens Zentrum in Frankfurt bekommen.
    Ich verstehe nur nicht, wieso es unbedingt dort sein muss. Wieso in einem Stadtteil, wo es eh schon kaum Parkplätze gibt. Ich verstehe nicht, wieso Frankfurt als Fußballhauptstadt bezeichnet wird, zum Feiern man aber nach Berlin geht. Ich verstehe nicht, warum dem DFB dieser wertvolle Platz in der Stadt quasi gratis überlassen wird, und die Eintracht die höchste Stadionmiete Deutschlands zahlen darf.

    Verstehe ich alles nicht.
    Daher gibts das Kreuzchen eben für die Rennbahn, die mich kein Meter interessiert.

  75. @ hobday (71, @ ekrot (60), @ complainovic (54)

    Zur Rennbahn-DFB-Abstimmung:
    Mir gefällt die grundlegende Weichenstellung (Rennbahn mit Golfplatz oder DFB-Akademie und Verwaltung) nicht. Das hatte ich hier mit Hobday schon vor geraumer Zeit mal intensiver diskutiert. Das feedback der übrigen Herrschafterinnen blieb damals allerdings weitgehend aus; das prangere ich an…-)

    Also nochmal:
    Dieses Gelände stellt in Frankfurt ein einmaliges Filetstück dar. Aufgabe der Stadtplanung ist es, verschiedene Nutzungsmöglichkeiten zu untersuchen und das beste für die Stadt und die Bürger (!) daraus zu machen. Ein solcher Variantenvergleich hat aber wohl gar nicht erst stattgefunden, ist jedenfalls vorschnell und willkürlich sowie ohne jede Berücksichtigung oder Beteiligung von Bürgerinteressen in der frühen Konzeptphase auf die plumpe Alternative „Galopprennbahn oder DFB“ verengt worden. Und das auch noch hinter verschlossenen Türen, da die Bürger über die Verhandlungen zwischen DFB und Stadt lange im Unklaren gelassen wurden. Jedenfalls wäre es meiner Meinung nach geboten gewesen, für die zukünftige Nutzung des Geländes einen gedanklich offenen, transparenten und übersichtlich strukturierten Ideenwettbewerb durchzuführen.

    Das ist dann schon ein sehr seltsames Verständnis von Demokratie und Bürgerpartizipation auf kommunaler Ebene, wenn so etwas nicht mal ansatzweise durchgeführt wird. Da darf sich die Politik denn auch nicht wundern, dass sich die Wahlbeteiligung – auch aus Politikverdrossenheit heraus – seit Jahren kontinuierlich im Sinkflug befindet. Ein Armutszeugnis.

  76. Frankfurt ist die Haupstadt des Hessischen Fußballs. Dafür braucht man kein Leistungszentrum. Das gehört natürlich nach Berlin.

  77. Wie Anfang der 70-iger Jahre Vertragsmodalitäten beim Wechsel eines Superstars aussahen und welche Summen damals zur Debatte standen, kann man hier nachlesen:

    http://www.rp-online.de/sport/.....-1.5179267

    Der Artikel lässt auch erkennen, wie weit Netzer seiner Fußballgeneration im geschäftlichen Bereich voraus war. Der war nicht nur 15 Jahre ein sehr erfolgreicher Fußballer, sondern auch rund 45 Jahre ein erfolgreicher Geschäftsmann. Der scheint viel aus seinem Leben gemacht zu haben.

  78. Übrigens, leicht ot: Wo wir vorhin schon mal beim Thema Ösis waren, geht mir fort mit dem Schobi, sorry, das ist doch auch nur so ein halbes Hemd wie der Inui, die prallen doch beide an jedem durchschnittlichen Bundesligaverteidiger einfach ab.
    Da kann man unseren Japaner auch gleich behalten.
    Ich hätt gern etwas pflegeleichtes, robustes und unempfindliches über 1,80, einen kantigen Norweger, einen flotten Dänen oder einen bissigen Rumänen, ein Tankovic (the Tank) z.b. verbreitet schon vom Namen her Respekt.

  79. ZITAT:
    „Frankfurt ist die Haupstadt des Hessischen Fußballs. Dafür braucht man kein Leistungszentrum. Das gehört natürlich nach Berlin.“

    Dann fangt schon mal an zu bauen.

  80. ZITAT:
    „Ich hätt gern etwas pflegeleichtes, robustes und unempfindliches über 1,80, einen kantigen Norweger, einen flotten Dänen oder einen bissigen Rumänen, ein Tankovic (the Tank) z.b. verbreitet schon vom Namen her Respekt.“

    1,81 ist natürlich gefühlt einen halben Meter grösser als 1,78.

  81. ZITAT
    „…wieso es unbedingt dort sein muss.“

    Unbedingt? Nö.
    Aaaber: Der Rennbahnbetrieb hatte der Stadt bis Ende der 60er/Anfang der 70er Jahre gutes Geld gebracht. Danach stiegen die Subventionen in teils derart abenteuerliche Dimensionen, dass diese nur mehr als mühsam im Haushalt „auffindbar“ waren. In dieser Zeit wurden Schwimmbäder geschlossen, Stadtbüchereien zusammengelegt oder ebenfalls dichtgemacht, Jugendarbeit gnadenlos zusammengestrichen usw usf. Höhepunkt: Die Stadt hatte einen Spar-Kommissar vor die Nase gesetzt bekommen. Danach sanken die Subventionen auch an wen auch immer, der dort in zunehmend geringerem Umfang den Pferderennsport betrieb. Der Sport-Wettbetrieb, von dem bis dahin weit überwiegend das Land Hessen profitierte, rutschte immer mehr ins Netz, weg von den Buchmachern vor Ort.
    Das Gelände war da und durfte nur eingeschränkt genutzt werden. Schwupps, war der Golfplatz da, der in die eingeschränkte Nutzung noch reinpasste. Die Idee mit dem Hotel war uralt und wurde wieder aufgegriffen – mit der bekannten „aktuellen Bauruine“. Die Idee, in dieses Hotel eine Spielbank zu integrieren, wurde nicht genehmigt. (So kam seinerzeit der Flughafen zu seiner Spielbank, die auch längst wieder dicht ist.)
    Der Pferde-Rennsport an dieser Stelle wird ohne Subventionen dauerhaft nicht haltbar sein (möge mich ob dieser Aussage verklagen, wer will).

    „…plumpe Alternative „Galopprennbahn oder DFB“..“?
    Jein, Kommunalpolitik. Die dauert.
    Das Gelände ist immer noch da, die eingeschränkte Nutzungsmöglichkeit auch.
    Ergo = 2 Fliegen. 1 Klappe.
    Nämlich Klappe zu.

  82. Ich brings halt immer noch nicht zusammen, wie man von einer Fußballhauptstadt sprechen kann, auf dem Prospekt mit dem WM-Pokal in den Händen wirbt „In der Welt gefeiert. In Frankfurt zu Hause“, ohne nach dem WM-Sieg dann auch mal hier gewesen zu sein. Elendige Heuchelei.

  83. @hobday 71,

    das Verfahren wird nach Ablehnung ganz sicher nicht neu aufgerollt, sondern der DFB wird das LZ dann in Berlin bauen. Und der Rest bleibt, wie es war. Dann sind Arbeitsplätze und Steuereinnahmen halt futsch.

    Was solls.

  84. ZITAT:
    „Der DFB und seine Auswahlmannschaften sind ein Aushängeschild für dieses Land. Für den Pferderennsport kann man das ja ehr nicht sagen. Ich würde das Leistungszentrum in Frankfurt am Main begrüßen. Sollte man sich gegen den DFB entscheiden, wäre das wieder klassisch für die Sportstadt Frankfurt. Weltherrschaftsanspruch mit Kleingärtnermentalität passt halt net gut zusammen.

    In Berlin oder Köln wird man sich dann halt freuen.“

    Genauso sehe ich das auch, Heinz. Und daher hoffe ich, dass sich die Frankfurter nicht mal wieder selbst im Weg stehen, sondern morgen auch wählen gehen mit einem klaren Ergebnis Pro DFB. Die Akademie wird sowohl der Stadt gut tun, als auch den Jugend- und Leistungssport in Frankfurt stärken.

    Wobei ich auch die kritischen Stimmen wie von WA verstehen kann. Die Bürger sollten in ein solches Projekt doch stärker eingebunden oder zumindest besser informiert werden. Hier hat zumindest der DFB meines Erachtens in den letzten 1-2 Wochen sehr viel dafür getan etwas mehr Transparenz in das Vorhaben zu bekommen. Jetzt ist die Stadt an der Reihe!

    Pro DFB-Akademie!

  85. ZITAT:
    „@hobday 71,

    das Verfahren wird nach Ablehnung ganz sicher nicht neu aufgerollt, sondern der DFB wird das LZ dann in Berlin bauen. Und der Rest bleibt, wie es war. Dann sind Arbeitsplätze und Steuereinnahmen halt futsch.

    Was solls.“

    Hat Bierhoff im Interview ja deutlich gesagt. Es gibt keinen Plan B. Andere Städte werden schon die Messer wetzen…

  86. ZITAT:
    „Es gibt keinen Plan B“
    Yep. Weder für den DFB, noch für die Stadt Frankfurt am Main.

  87. Mir ist es völlig einerleih, ob der DFB seine Weltzentrale auf diesem Gelände baut. Wenns statt dessen die Zentrale eines fetten Konzerns wird, solls mir auch Recht sein. Geld Geld Geld.

    Aber ein Milliardengrab, was zudem keinen interessiert ist völliger blödsinn.

    Ach stopp – die ist ja schon immer da und MUSS alleine deswegen bleiben.

  88. Ich halte übrigens auch den Entwurf für ziemlich gelungen.
    Wünschen würde ich mir, dass man das so ein bissle als sportlichen Kluster sieht. Da ist ja noch Platz. Man könnte noch Leichtathleten Hockeyspieler und andere Sportler dort ansiedeln..

    Aber wahrscheinlich scheitert das ohnehin und dann landet das in den Händen von dubiosen Bauträgern die das Areal dann “ entwickeln“.. So siehts dann auch aus. 600 X 120 Quadratmeter Reihenhaus mit Carport und Minirasen. Adi Furler Boulevard 42
    Kaufen sie cittynah und doch im Grünen.. Nur hier im “ Hippodrom – Quartier“ …Schhlüsselfertig angeboten bei der Futura GmbH Raffke und Pfusch schon 60 % verkauft.
    Aldi und Lidl kommen auch.

  89. Gegen Hockeyspieler. Der Rest ist mir schnurz.

  90. Ich habs in dem Moment gewußt als ich den Beitrag gesendet habe. Ich habs gewußt

  91. Es gab zwei Sachen auf die ich den ganzen Tag gewartet hatte. Check.

  92. ab 18:00 scort unser Watschlaff mind. 4 Mal und bringt uns Millioooooooooooooonen

  93. Das angeblich (!) kein Plan B vorhanden ist stellt weder für die Stadt Frankfurt noch für den DFB ein Ruhmesblatt dar. Es handelt sich, wenn es denn so ist, um hausgemachte Defizite, die den Bürgern dieser Stadt zunächst mal schnurzpiepegal sein sollten. Die (nur vermeintliche?) Alternativlosigkeit wurde uns doch in der modernen Medienwelt in den letzten Jahren nun wahrlich oft genug vorgegaukelt, als dass solches – zumal ohne belastbare Prüfung – noch glaubwürdig erscheinen könnte. Kommunikationspolitisch und strategisch können es sich doch weder der DFB noch die Stadt nur im Geringsten erlauben, eventuell doch vorhandene Alternativen zu erwähnen. Im jetzigen Stadium wäre das der Supergau.

    Arbeitsplätze und Steuereinnahmen sind ein schillerndes Argument.
    Eine anderweitige Nutzung des Rennbahngeländes (weder Galopp noch DFB) muss ja keineswegs dazu führen, dass keine neuen Arbeitsplätze geschaffen werden. Außerdem könnte der DFB ja auch zu dem Schluss gelangen, dass die Verwaltung in Frankfurt bleibt und „nur“ das Leistungszentrum an einem anderen Ort in Frankfurt oder in einer anderen Stadt realisiert wird. Warum ein Verwaltungsmitarbeiter Jogis Jungs beim Training oder bei der bei der Trainer- bzw. Schiri-Ausbildung zusehen können muss, ist kaum zu begründen. Außerdem würde die Verlagerung der DFB-Hauptverwaltung von Frankfurt nach (bspw.) Berlin ein äußerst kostspieliges Vergnügen darstellen. Die „DFB-Belegschaft“ wird das sicher sehr skeptisch sehen. Damit verbundene Widerstände lassen sich in einem „Verein“ auch nicht so „leicht“ überwinden wie in der Privatwirtschaft.

    Was die Steuereinnahmen anbelangt, müssen wir auch darüber reden, dass neue Arbeitsplätze auch neue Kosten für die Stadt verursachen, vor allem im Bereich der sozialen Infrastruktur (Kitas, Schulen etc). Und hier sieht es auf absehbare Zeit in Frankfurt so aus, dass die Verteilungskämpfe um die knappen Plätze ohnehin schon heftig genug sind und durch den Zuzug neuer Familien nicht auch noch befeuert werden müssen. Wachstum ist kein Selbstzweck, muss auch sozial verträglich sein. Und da haben wir in Frankfurt eigentlich schon keine Spielräume mehr, wie bspw. auch der städtische Wohnungsmarkt zeigt.

    Zusätzliche Arbeitsplätze und Steuereinnahmen würden daher – alles in allem betrachtet – womöglich besser in Offenbach realisiert.

  94. ZITAT:
    „Forddgejacht

    http://www.faz.net/aktuell/spo.....56935.html
    Das ist ein Dreggsagg. Den könnten wir gut gebrauchen.

  95. Kliment=Königstransfer !
    Aber Kadlec ist auch gut dabei, zumindest nach kicker-Ticker

  96. Watschlaff muss raus. Schönen Dank. Das wars mit unseren Millionen

  97. @WA

    Bierhoff hat im Interview in der FR diese Woche erläutert, dass man beim DFB nach intensiven Diskussionen zu dem Ergebnis gekommen ist, alle Bereiche des Fußballs (von Verwaltung, über Jugendförderung bis hin zur Traineraus- und Weiterbildung) an einem Standort zentrieren will, um ein einmaliges Kompetenzzentrum (Leuchtturmprojekt) zu schaffen. Bierhoff bestätigte auch, dass diese Diskussionen sehr kritisch geführt wurden. Insofern ist eine Trennung der Bereiche an unterschiedlichen Standorten sicherlich keine Option.

    Zur Standortsuche hat die FAZ diese Woche detaillierteres geschrieben. Der Standort Rennbahn war zunächst weder bei der Stadt noch beim DFB als Alternative im Gespräch. Lt dem Artikel nannten Stadt und DFB im Herbst 2013 jeweils drei bevorzugte Standorte mit Priorisieriung. Beide Seiten hatten Vorbehalte gg die jeweils erste Wahl des anderen (DFB hatte was in der Bürostadt Niederrad und die Stadt was am Waldstadion). Auf Platz 2 lag bei beiden ein Standort in unterliederbach, für dessen Umsetzung aber sehr komplizierte Eigentumsrechte zu lösen gewesen wären. Während die Verhandlungen stockten gab es immer mehr Querelen zw grünflächenamt und rennbahnbetreiber und in dieser Gemengelage kam dann die Rennbahn immer mehr ins Spiel.

    By The way: ich finde das Gelände ideal zur Umsetzung der DFB Akademie. Ich stimme dir aber zu, dass die Stadt hierüber hätte besser aufklären müssen.

  98. Oh Watschi, Oh Watschi :((
    Richtig gutes Spiel bislang von ihm, obwohl (gerade weil?) auf der 10. Hat in den paar Minuten eine gute Übersicht gezeigt und gute Pässe in die Tiefe gespielt. Aber: Ende aus, Micky Maus, Nikolaus.
    Ich gehe vom schlimmsten aus.

  99. @ 102 Harry Hirsch

    Scheint so, dass ich nicht mehr alles mitbekomme…-). Danke für die zusätzlichen Informationen.

  100. Ronaldinho waere wieder frei. Queretaro „mag“ ihn nicht mehr.

  101. Wenn man Verantwortung bei Eintracht Frankfurt hat, weiß man gar nicht mehr, wie man sich dagegen wehren soll

    dann geh in Rente, oller Jammerhannes

  102. @ WA (77)

    ich hab das schon zur Kenntnis genommen, dass man sich da ganz easy auf „Rennbahn oder DFB“ festgelegt hat obwohl das Grundstück bei entsprechender offener Ausschreibung höchstwahrscheinlich sinnvoller nutzbar und gewinnbringender zu veräussern bzw. zu verpachten wäre. Das meinte ich eben oben mit „Mauschelei“.
    Nun ist es aber so, dass das bei der Vergabe von Nutzungsflächen in der Stadt eigentlich fast immer ein Geschmäckle dabei ist, kann man zum Beispiel mal die gemeinnützigen frankfurter Wohnungsgesellschaften fragen, wenn es um die sogenannte „Ausschreibung“ der Baugrundstücke in Bockenheim geht, auf denen die alte Universität angesiedelt war. Das ist mittlerweile Standard in unserem geldfixierten System und sorgt bei mir zwar für Ärger aber nicht mehr für Verwunderung. Was mich viel mehr verwundert, und das wollte ich eben oben darstellen, dass man dann ausgerechnet für diese nutzlose Rennbahn so dermassen auf die Barrikaden geht, wie ich es bisher von frankfurter Bürgern nur selten erlebt habe. Es gibt viele Schweinereien in dieser Stadt, die DFB-Akademie ist sicher nicht die grösste.

  103. Gute Besserung Vaclav.

  104. Was ist mit Waschlapp? Weiß jemand schon Genaueres?

  105. Scheint ein verstauchter Knöchel zu sein. „Tränen in den Augen bei der Auswechslung“ schreiben sie auf Twitter

  106. ZITAT:
    „Was ist mit Waschlapp? Weiß jemand schon Genaueres?“

    Bleibt uns wahrscheinlich als Edelreservist erhalten.

    Und Gute Besserung (ist momentan wichtiger).

  107. wenn man sieht was die CZ mit den Serben machen, dann sihet man mal was der Herr Hrubesch so drauf hat……

  108. 1974 verloren wir gegen die DDR und wurden 2 Wochen später Weltmeister, Willi.

  109. ja aber gegen die DDR wurde bewußt und absichtlich verloren und in der ZW Runde Argentinien, Brasilien und der NL zu entgehen.

  110. Hab mir schon immer gedacht das Erich Mielke Helmut Schön ferngesteuertt hat.

  111. ZITAT:
    „Scheint ein verstauchter Knöchel zu sein. „Tränen in den Augen bei der Auswechslung“ schreiben sie auf Twitter“

    6 Monate Pause ???

  112. der arme Watschlaff. Mal abwarten, ich hoffe, es ist nix schlimmes.

  113. Blöd, das mit dem Vaclav, für ihn wie für uns. Hoffentlich nur ein verstauchter Knöchel.

  114. ZITAT:
    „Blöd, das mit dem Vaclav, für ihn wie für uns. Hoffentlich nur ein verstauchter Knöchel.“

    Dass er versucht hat, weiter zu spielen, stimmt mich ein bisschen optimistisch.

    Klar überlagert das Adrenalin einiges aber bei einem 3-fachen Bänderriss im Knöchel würde niemand auf der Welt es auch nur versuchen.

    Also Daumen drücken.

  115. Dann kostet Trapp jetzt eben 2,5 Mio mehr.

    Danke, PSG!

  116. ZITAT:
    „Dann kostet Trapp jetzt eben 2,5 Mio mehr.

    Danke, PSG!“

    Jetzt hat auch der Albert den Kapitalismus begriffen.:-))). Und wenn die Pariser das nicht bezahlen wollen, dann schlachten wir morgen um 12 Uhr hier ein Stoffkaninchen

  117. Vielleicht verliert ja heute die U21 und dann noch (fast parallel) das Frauen-Team im Kanada? Und das alles an einem Abend.

  118. „Jetzt hat auch der Albert den Kapitalismus begriffen.:-)))“

    Ich werde immer besser!

  119. ZITAT:
    „Dann kostet Trapp jetzt eben 2,5 Mio mehr.

    Danke, PSG!“

    Herry war heute im hr-Radio-Interview. Er hat bestätigt, dass Trapp mit PSG verhandelt, aber dementiert, dass der Eintracht bereits ein Angebot vorliegt. Der Tenor war im übrigen (kein wörtliches Zitat): „Wir wollen keine Leistungsträger abgeben, aber wenn es um sehr viel Geld geht, muss man entscheiden, wovon die Eintracht insgesamt am meisten profitiert. Das gilt generell“.

  120. Boah…da musste herri besrimmt ganz schön würgen, bei dem Satz

  121. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Dann kostet Trapp jetzt eben 2,5 Mio mehr.

    Danke, PSG!“

    Herry war heute im hr-Radio-Interview. Er hat bestätigt, dass Trapp mit PSG verhandelt, aber dementiert, dass der Eintracht bereits ein Angebot vorliegt. Der Tenor war im übrigen (kein wörtliches Zitat): „Wir wollen keine Leistungsträger abgeben, aber wenn es um sehr viel Geld geht, muss man entscheiden, wovon die Eintracht insgesamt am meisten profitiert. Das gilt generell“.“

    http://www.hr-online.de/websit.....t_55767481

  122. @126 Dann habe ich doch das wesentliche einigermaßen wiedergegeben. Den Rest kann ich bestätigen ;)

  123. Was ist denn mit dem Herri los? Seit wann verkaufen wir Leistungsträger?

  124. Der Boccia und seine ce:-)

  125. @128 Ich glaube, er ist gar nicht so weit weg von Hübner. Es geht darum, die Mannschaft möglichst stark zu machen, wenn sich die Möglichkeit ergibt, dass man so viel Geld bekommt, um drei neue, bessere zu holen, dann macht man es.

  126. daniel zlataniert

    @126

    Wenn man als Verantwortlicher so sehr von etwas genervt ist, das so untrennbar mit der eigenen Tätigkeit verbunden ist wie die Medien im Falle von HB, dann sollte man schon für sich selbst überlegen, ob das noch Sinn macht.
    In der Bundesliga wird auch deswegen so viel Geld verdient, weil viele Fans den Anspruch haben möglichst nah dran zu sein an ihrem Verein.
    Wenn man dem mit solcher Ablehnung entgegentritt, wie in dem Artikel erwähnt, braucht man sich nicht wundern.
    Dazu passt auch das permanente Zurechtweisen von Fotografen bei PKs, zuletzt wieder bei der Vorstellung von Veh.
    Ich persönlich habe mich daran gewöhnt, kann mich darüber amüsieren und dieser Kautzigkeit was abgewinnen.
    Aber zeitgemäß ist das nicht mehr.

  127. ZITAT:
    „Was ist denn mit dem Herri los? Seit wann verkaufen wir Leistungsträger?“

    Nur dann wenn man muss, sei es eben AK oder verdammt viel Geld. Würdest Du es anders machen?

  128. @131 Dazu muss ich was sagen:
    Der Fragesteller hat das Interview damit begonnen, dass ja nun ein Angebot von 13 Mios für Trapp vorliegt (nicht vorliegen soll). Darauf anschliessend die Frage, wie man mit diesem Angebot umgeht. Daraufhin die Antwort von HB, dass bisher kein Angebot vorliegt mit dem zitierten Hinweis. Hat sich nicht so dramatisch angehört.

  129. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Was ist denn mit dem Herri los? Seit wann verkaufen wir Leistungsträger?“

    Nur dann wenn man muss, sei es eben AK oder verdammt viel Geld. Würdest Du es anders machen?“

    Nein, ich würde das nicht anders machen. Herri hat das in der Vergangenheit aber anders gesehen. Darauf wollte ich mit meinem ironischen Kommentar hinweisen.

  130. Wollt bis jetzt aber auch noch keiner 12 Mios auf den Tisch legen.

  131. ZITAT:
    „Wollt bis jetzt aber auch noch keiner 12 Mios auf den Tisch legen.“

    Eben. Solange da nichts schriftlich vorliegt, bleibe ich völlig unaufgeregt und torwartstabil.

  132. @134 Kommunikation ist in dem Falle ok. Sonst geht es wie folgt:

    Würden sSe für 1 Mio mit mir schlafen ?
    – Ja gerne
    Würden Sie für 300 Euro mit mir schlafen ?
    – Was glauben Sie, was ich bin ?
    Das haben wir bereits geklärt. Jetzt verhandeln wir nur noch über den Preis.

  133. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Scheint ein verstauchter Knöchel zu sein. „Tränen in den Augen bei der Auswechslung“ schreiben sie auf Twitter“

    6 Monate Pause ???“

    Vielleicht hatte der Mannschaftsarzt auch nur ne Knoblauchfahne

  134. @WA

    Hier der FAZ Artikel (gerade gefunden) mit dem Fakten Check zur Rennbahn inkl der beschriebenen Alternativgrundstücke

    http://m.faz.net/aktuell/rhein.....53234.html

  135. ZITAT:
    „@126

    Wenn man als Verantwortlicher so sehr von etwas genervt ist, das so untrennbar mit der eigenen Tätigkeit verbunden ist wie die Medien im Falle von HB, dann sollte man schon für sich selbst überlegen, ob das noch Sinn macht.
    In der Bundesliga wird auch deswegen so viel Geld verdient, weil viele Fans den Anspruch haben möglichst nah dran zu sein an ihrem Verein.
    Wenn man dem mit solcher Ablehnung entgegentritt, wie in dem Artikel erwähnt, braucht man sich nicht wundern.
    Dazu passt auch das permanente Zurechtweisen von Fotografen bei PKs, zuletzt wieder bei der Vorstellung von Veh.
    Ich persönlich habe mich daran gewöhnt, kann mich darüber amüsieren und dieser Kautzigkeit was abgewinnen.
    Aber zeitgemäß ist das nicht mehr.“

    Dieses Zurechtweisen von Fotografen/Journalisten macht Veh aber auch ganz gerne. Ich erinnere an die Vorstellungs-PK von Kadlec. Da hat Waschlapp an seinem ersten Tag bestimmt gleich mal gedacht, er sei bei einem Provinzclub gelandet

  136. Ich werde alleine wegen dieser verlogenen, fast schon demagogischen Kampagne mit den süßen Pferdchen mit Nein stimmen. Die gehn mir so was auf den Sack.

    Wütende Kleingärtner.

  137. Gestüt Niersbach

    Hoppe, hoppe Reiter, wenn er fällt, dann schreit er

    Sachlicher Faktencheck der FAZ auf 4 Seiten für die Unentschlossenen:

    http://www.faz.net/aktuell/rhe.....53234.html

  138. ZITAT:
    „@134 Kommunikation ist in dem Falle ok. Sonst geht es wie folgt:

    Würden sSe für 1 Mio mit mir schlafen ?
    – Ja gerne
    Würden Sie für 300 Euro mit mir schlafen ?
    – Was glauben Sie, was ich bin ?
    Das haben wir bereits geklärt. Jetzt verhandeln wir nur noch über den Preis.“

    ??????

  139. ZITAT:
    „Ich werde alleine wegen dieser verlogenen, fast schon demagogischen Kampagne mit den süßen Pferdchen mit Nein stimmen. Die gehn mir so was auf den Sack.

    Wütende Kleingärtner.“

    +1 neulich in sachsenhausen in einer Kneipe hatten die sogar Bierdeckel mit ihren Pro Rennbahn Lügen ausgelegt. Da habe ich den Wirt zur Rede gestellt.

  140. ich darf net dran denken, wie nahe wir schon an Volland dran waren, dann kommt mir erst die Wut

  141. ZITAT:
    „ich darf net dran denken, wie nahe wir schon an Volland dran waren, dann kommt mir erst die Wut“

    Ja, wären seit heute die nächsten 15 Mio

  142. Wenn die Trillionen erst fließen können wir uns 10 Vollands leisten. Grämt euch nicht

  143. Unseren Kevin will niemand.

  144. ZITAT:
    „Unseren Kevin will niemand.“

    Dann kaufen wir den halt selbst. ..pah…und warum?
    Weil wirs können!

  145. ZITAT:
    „wenn man sieht was die CZ mit den Serben machen, dann sihet man mal was der Herr Hrubesch so drauf hat……“

    Hm. Jetzt fiedelt gerade Deutschland die Dänen weg, die wiederum am ersten Spieltag Tschechien besiegt hatten.
    Und nu, Willi?

  146. Huch…ich lasse mich gerade darüber belehren, dass das Colloseum eine etwa deckungsgleiche aufwendige Dachkonstruktion hatte wie das Waldstadion. Nur….bei denen hat die funktioniert……:'(

  147. @schusch (141) und auch an alle erlebnisorientierten Umlandbewohner die sachsenhäuser nerven…
    es geht nicht um die frage hoppelpferdchen gegen jogis helden, sondern darum wie sich souveräne Bürger gegen eine nicht transparente Stadtpolitik wehren können!

  148. Die war allerdings auch nicht auf eine Schneedecke ausgelegt.

  149. Tor für Deutschland! Schweden bietet kein Revue. Jetzt kann man mal langsam den Autokorso kalt stellen.

  150. ZITAT:
    „Die war allerdings auch nicht auf eine Schneedecke ausgelegt.“

    Nun…2000 Jahre später und im finsteren, wilden Germania hätte man als Konstrukteur mal drüber nachdenken können

  151. ZITAT:
    „@schusch (141) und auch an alle erlebnisorientierten Umlandbewohner die sachsenhäuser nerven…
    es geht nicht um die frage hoppelpferdchen gegen jogis helden, sondern darum wie sich souveräne Bürger gegen eine nicht transparente Stadtpolitik wehren können!“

    Mit Rumgejammer wegen den Pferdchen? Hauptsache, mal dagegen sein? Ich finde die Idee eines Bürgerparks weitaus interessanter als ein weitgehend abgesperrten Gelände für Pferdesportler (!) und Golfspieler (!). Die elitären Scheiß – Sportarten für die sich der kleine Bürger empört, nur um es denen da oben Mal zu zeigen.

    Hätten diese Rennbahn-Hansels ihren Laden um Griff gehabt, wär man gar nicht auf die Idee gekommen, den DFB dahin zu packen.

    Das DFB-Projekt ist tatsächlich sinnvoller als so einen Kack-Rennbahn. Dass die bei der Stadt irgendwie nicht richtig kommunizieren können, eine Sache, die verlogene Scheiße von der anderen Seite andere Sache.

    Morgen ist das Ding durch und der widerliche Rotz wird hoffentlich schnell abgehängt

  152. Auch, wenn es seitens der Schwedinnen gerade etwas ruppiger wird, sieht es so aus, als hätte die MannschaftIn alles im Griff.

    Ich finde das beruhigend.

  153. Was ist wohl wichtiger für Frankfurt? Der DFB mit seinem Leistungszentrum, in dem sicherlich ganzjährig Betrieb herrschen wird, oder eine Pferderennbahn, auf der noch fünfmal im Jahr Rennen veranstaltet werden, für einen relativ erlauchten Kreis von Liebhabern, und die wahrscheinlich in ein paar Jahren als Brachland verkümmern würde?

    Gemäß einer Abhandlung, die hier dieser Tage mal verlinkt wurde, zahlt der Rennclub bisher für das gesamte Gelände 36 TEUR Pacht im Jahr, wenn er überhaupt zahlen kann. Und diese Leute gehen jetzt her und behaupten, dass die Stadt Frankfurt 84 Millionen verschenken würde, obwohl der DFB künftig – beurteilt anhand dieser „Abhandlung“ – pro Jahr 276 TEUR Erbbauzins zahlen wird, was für 99 Jahre – kapitalisiert nach üblichen finanzmathematischen Methoden – die 6,8 Mio EUR ergäbe.

    Zu kritisieren bleibt sicher die fehlende Transparenz bei dem ganzen Verfahren. Aber das allein als Motiv anzugeben, jetzt gegen den Bau der DFB-Zentrale nebst Leistungszentrum zu stimmen – nach dem Motto „denen zeige ich’s jetzt mal“ – ist doch rational nicht nachvollziehbar.

    Na ja, da ich im Taunus wohne, darf ich sowieso abstimmen ….

  154. Nicht abstimmen!

  155. @167 Schusch
    hast du dir den Entwurf mal angesehen, der „Bürgerpark“ (was ist das eigentlich, im Gegensatz zu einem „normalen“ Park? ) Erschliessung von der Niederrräder gegenüber den Millionärsvillen….. Also möglichst weit weg vom Niederäder Wohngebiet. Ob der jemals umgesetzt wird…. Aber besser polemisch gegen Golfer und elitäre Rennbahnnutzer zu grölen… Wie mehrfach gesagt darum geht es nicht…………..

  156. Zwei Drittel des Geländes werden offener Park. Das ist definitiv eine Verbesserung für die Niederräder Bürger. Die haben jetzt einen Park vor der Haustür.

  157. was immer wieder vergessen wird : Dass unsere traditionsreiche Rennbahn der Herzen zum Opfer der fiesen DFB-Palastbauer wird, ist alles nur ein perfider Plan des genialen Superbösewichts Sepp Blatter –>http://www.journal-frankfurt.d.....163800.jpg

    oder nicht ?
    es ist halt auch so, dass sich diese Rennbahninitiative MAXIMAL polemisch verhält, da reicht bei mir eben die leise Hoffnung auf eine mögliche sinnvolle Nutzung im Sinne des Bürgers nur bedingt weiter um das noch zu unterstützen.

  158. Ich gründe jetzt eine Bürgerinitiative –> ich bin DAFÜR dass die Eintracht weniger Geld an die Stadt zahlen muss, um das Stadion zu nutzen. Wer ist dabei ?

  159. Wir ziehen das Hoch bis zum Wahllokal, und zwar hier im Blog liebe Freunde, wenn die FR auch noch mitmacht, kriegen wir JEDEN klein. Ich mach die Wahlplakate „Gegen die da oben“ und „Stadt klaut der Eintracht Geld !“ mit Fotos von weinenden Eintrachtfans.

  160. Kannganzschnellgehn

    Auf der Rennebahn der Herzen *schnipp* …

  161. Kannganzschnellgehn

    … ist kein Flennen bar der Schmerzen *schnipp*

  162. Kannganzschnellgehn

    Das war’s

  163. ZITAT:
    „Zwei Drittel des Geländes werden offener Park. Das ist definitiv eine Verbesserung für die Niederräder Bürger. Die haben jetzt einen Park vor der Haustür.“

    Genau! Ich wohne in Nähe der Rennbahn (es sind nicht nur Villen) und bin froh, wenn dieses Gelände endlich einmal sinnvoll für alle genutzt werden kann, momentan verschandelt es nur die Landschaft.

  164. Leider halte ich die Rückkehr von Jung zur SGE nach den aktuellen Aussagen aus WOB mittlerweile für sicher.
    Schade ums viele Geld!

  165. Sommeranfang habe ich irgendwie auch anders in Erinnerung. Das liegt bestimmt am VV.

  166. Das ist der Klimawandel.

  167. ZITAT:
    „Leider halte ich die Rückkehr von Jung zur SGE nach den aktuellen Aussagen aus WOB mittlerweile für sicher.
    Schade ums viele Geld!“

    Das könnten wir umgekehrt auch mal über Kadlec sagen, da scheinen noch andere Quärelen zu drücken;
    doch wenn wir alle Entwicklungen voraussähen, wären wir Manager und net Unken.

  168. Ich bin dann mal bürgerentscheiden.

    Guten Morgen Frankfurt.

  169. Macht euer Kreuz.

  170. daniel zlataniert

    Ich mach drei Kreuze.

  171. Wie vor 2000 Jahren jeder nur ein Kreuz

  172. Ich habs im Kreuz.

  173. Kopfkino.. Bahnhof Frankfurt/Oder…. Für den Anblick der Gesichter hätte ich echt Geld bezahlt…

    http://www.fr-online.de/frankf.....02766.html

  174. Deswegen waren es so wenige

  175. Laut Bild ist RB Leipzig an Stendera interessiert, Preisvorstellung 5 Mio.

    Ist das hier schon aufgegriffen worden? Konnte nichts dazu finden (vielleicht falsch gesucht )

  176. Unter 15 Millionen heben Wir den Hörer gar nicht erst ab.

  177. ZITAT:
    „Laut Bild ist RB Leipzig an Stendera interessiert, Preisvorstellung 5 Mio.

    Ist das hier schon aufgegriffen worden? Konnte nichts dazu finden (vielleicht falsch gesucht )“

    Alte Kamellen. Typische Bildente. Die Leipziger suchen nach eigenem Stellenprofil einen EXREM SCHNELLEN Mittelfeldspieler.

    Außerdem 5 Mio? Gelächter.

  178. ZITAT:
    „Laut Bild ist RB Leipzig an Stendera interessiert, Preisvorstellung 5 Mio.

    Ist das hier schon aufgegriffen worden? Konnte nichts dazu finden (vielleicht falsch gesucht )“

    „Wir folgten einem Stern.“
    „Sternhagelvoll seid Ihr, und jetzt verpisst Euch!“

  179. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Laut Bild ist RB Leipzig an Stendera interessiert, Preisvorstellung 5 Mio.

    Ist das hier schon aufgegriffen worden? Konnte nichts dazu finden (vielleicht falsch gesucht )“

    „Wir folgten einem Stern.“
    „Sternhagelvoll seid Ihr, und jetzt verpisst Euch!““

    „Nobody f*cks with Jesus“

    (vom Handtuch zum Brian zum Dude)

  180. ZITAT:
    „Unter 15 Millionen heben Wir den Hörer gar nicht erst ab.“

    Im Eintracht Forum wurden sicherheitshalber 50 mio aufgerufen. ..

  181. ZITAT:
    „[…] und jetzt verpisst Euch!“

    DAS ist die einzig richtige Antwort für Rangnick. Ab einem Angebot von 20 Millionen könnte man mal anfangen, darüber nachzudenken.

  182. Dreckswetter!

  183. Der Taunus braucht Regen.. Der Taunus wohlgemerkt

  184. Herrschaften, mich wundert ja , dass es diese unnütze Rennbahn überhaupt noch gibt. Einstampfen, Parkplatz hinne, wäre die beste Lösung. Meine Meinung.

  185. ok, Parkplatz wäre vielleicht bisserl eintönig. Ne kleine Blumeninsel, in die Mitte. Bin da kompromissbereit.

  186. Mit Pferdewetten in die CL! Das muss unser Plan sein.

    Pro Rennbahn.

  187. Tolles Wetter im Taunus. Keine Rennbahn hier.

  188. ZITAT:
    „Laut Bild ist RB Leipzig an Stendera interessiert, Preisvorstellung 5 Mio.

    Ist das hier schon aufgegriffen worden? Konnte nichts dazu finden (vielleicht falsch gesucht )“
    Pähh, Stender hat für seine WM-Leistung den „Bronzenen Schuh“ überreicht bekommen als drittbester Torschütze.
    Da sollen die uns den Jungen vergolden bitteschön.
    http://www.hr-online.de/websit.....t_41431325

  189. ZITAT:
    „Ich habs im Kreuz.“

    Dito

  190. ZITAT:
    „ZITAT:
    „[…] und jetzt verpisst Euch!“

    DAS ist die einzig richtige Antwort für Rangnick. Ab einem Angebot von 20 Millionen könnte man mal anfangen, darüber nachzudenken.“

    Zum Glück hat HB das damals nicht wiederstandslos durchgewunken hat.

  191. ZITAT:
    „Kopfkino.. Bahnhof Frankfurt/Oder…. Für den Anblick der Gesichter hätte ich echt Geld bezahlt…

    http://www.fr-online.de/frankf.....02766.html

    Sabotage!
    ???

  192. Brauhaus Oberursel. Wahlparty.

  193. Heute ist “ Tag des Schlaf“
    Mich wundert gar nichts mehr.

  194. Schlafwumms…gähn

  195. Ich wollte ja letze Woche mal zu so einen Galopprennen. reise stundenlang mit dem Zug durch die Provinzen, komme in Frankfurt an und sehe am Bahnhof nur einige orientierungslose Patrioten am Dönetstand.

    Dagegen.

  196. Gepflegte Langeweile im Wahllokal. Das wird nix mit den 25%.

  197. Waren die Hockeyspieler schon wählen?

  198. Die sitzen noch beim zweiten Frühstück.

  199. sehe ich das richtig ? keiner schliesst sich der 164 an ?
    so wird das nix mit Europapokal ihr Duckmäuser ! Ich sehe viele Eintrachtfans mit Tränen in den Augen auf uns zukommen. Und die Kinder erst, denkt doch einer mal an Kinder !

  200. Da wird noch mehr gedoped als bei der Tour de f

  201. Na immerhin gleich mal Stimmung bei der Formel 1

  202. ZITAT:
    „sehe ich das richtig ? keiner schliesst sich der 164 an ?
    so wird das nix mit Europapokal ihr Duckmäuser ! Ich sehe viele Eintrachtfans mit Tränen in den Augen auf uns zukommen. Und die Kinder erst, denkt doch einer mal an Kinder !“

    Ei solle se doch uff der Rennbahn kicke, da ist billiger und sehen wollt ihr sie ja eh net mehr !

  203. Schnarchtag heute
    Was macht ihr denn alle heute an diesem Dreckswettersonnenwendejunitag?

    Ok, die Frankfurter sind entschuldigt. Wahrscheinlich platzen die Wahllokale gerade aus allen Nähten. Oder vielleicht ist auch ein Pferdekorso geplant, der von vogelwilden Fussballspielern mit Bällen beschossen wird.
    Nur hier im Taunus ist es besinnlich

  204. Ich setze mich jetzt auf mein Rennrad und fahre durch Wildsachsen.

  205. ZITAT:
    „Ich setze mich jetzt auf mein Rennrad und fahre durch Wildsachsen.“

    Da bist du aber leider auf der Hauptstraße in 1 Minute durchgefahren:-)

  206. Gähhhn….irgend was los? Nee?
    Dann leg ich mich wieder hin.

  207. Wahlparty in vollem Gange. Im Brauhaus Oberursel gibts heute die Sorten Weiße und Helles. Also des, wasses eigentlich immer gibt. Die Gaudipfanne fand regen Absatz. Wir warten aufs Ergebnis. Gibts schon Prognosen Ihr Nasen?

  208. ZITAT:
    „Ich setze mich jetzt auf mein Rennrad und fahre durch Wildsachsen.“

    Da bist du aber leider auf der Hauptstraße in 1 Minute durchgefahren:-)“

    Schoppegedopt in nur 32,8 sec.

    Ich fahr da übrigens echt öfters durch. Wenn ich von WI zu meiner Lorsbachtalrunde aushole. Willsachse, Bremthal, Niederjosbach, Eppstein, Lorsbachtal, Okriftel, Eddersheim, Flörsheim, Hochheim, WI. Ca. 80km. Schöne Tour

  209. So…jetzt ist Formel 1 auch noch rum. Und nun?

  210. Jo…nette Tour, Egon. Da gehts auch schön hoch und runter, Hut ab

  211. ZITAT:
    „Da gehts auch schön hoch und runter, Hut ab“

    E-Bike rulez! ;-)

  212. Spiegel: Sie betrachten Fußballmanschaften wie Kunstwerke. An was denken Sie da bei Frauenfußball?
    H. Böttiger (Schriftsteller): Sten Nadolny, „Die Entdeckung der Langsamkeit“.

  213. Erste Trendmeldung: Warmes Bier wird immer weniger getrunken. Kaltes dagegen wohl.

  214. Ich finde Leichtathletinnen einfach ästhetischer als Fußballerinnen.

  215. ZITAT:
    „Ich finde Leichtathletinnen einfach ästhetischer als Fußballerinnen.“

    Ich finde, die Mädels können sich sehen lassen

  216. Ja…finde ich auch….erinnere immmer wieder gerne an diese/diesen Krachtalilova oder so ähnlich….so leichtfüssig und grazil……einfach schön….

  217. Nur zum Vergleich: Eine Leichtathletin

    Jeder hat halt so seine Präferenzen ;)

  218. Leichtathletik ist ein weites Feld.

  219. ZITAT:
    „Ja…finde ich auch….erinnere immmer wieder gerne an diese/diesen Krachtalilova oder so ähnlich….so leichtfüssig und grazil……einfach schön….“

    Hier ist sie:

    http://medias.lepost.fr/ill/20.....760111.jpg

  220. Danke……habe mich nicht getraut das hier einzustellen….;-)))

  221. Ja die Obergföll hat schon was.Der Heinz hatte schon immer einen exellenten Frauengeschmack;-)

  222. @228 Habe ich gerade zum ersten Mal gesehen. Ist das die Schwester von Claudia Roth ?

  223. ZITAT:
    „@228 Habe ich gerade zum ersten Mal gesehen. Ist das die Schwester von Claudia Roth ?“

    Bisschen mehr durch trainieren. ..aber ansonsten kommts hin

  224. Kurzer Blick ins Geschichtsbuch (bevor hier wieder Gesichtsbuch gelesen wird):
    „Der 21.06.1975 war ein großer Tag in der Geschichte der Frankfurter Eintracht: Vor genau 40 Jahren feierten die Fußballer aus der Mainmetropole in Hannover den zweiten DFB-Pokalsieg.“
    http://www.fnp.de/bilderstreck.....64,1062732

    dann kurzer Blick via Periskop
    FrankfurterRundschau ‏@FRonline · 23 Min.Vor 23 Minuten
    Gezwitscher:
    Laufen in #Frankfurt-Niederrad künftig Fußballer – oder weiter Pferde? @FRlokal überträgt die Auszählung des Bürgerentscheids via #Periscope“

    Countdown läuft.

  225. Sind die umstürmten Wahllokale jetzt endlich zu?
    Scheint ja die Hölle los gewesen zu sein. Ich schätze mal allerhöchsten 20 % Wahlbeteiligung

  226. Die Kugelstoßerinnen aus dem Ostblock früher…vergessen und vorbei..
    (Seufz)

  227. ZITAT:
    „Sind die umstürmten Wahllokale jetzt endlich zu?
    Scheint ja die Hölle los gewesen zu sein. Ich schätze mal allerhöchsten 20 % Wahlbeteiligung“

    Wahllokale geschlossen.
    http://www.fr-online.de/rennba.....easer.html
    Und ich mit Periskop-Gezwitscher … äh … scheinbar überfordert. :(
    @Petra: Wenn die Schätzung in etwa hinkommt, brauche ich (vielleicht erst) beim nächsten Mal Nachschulung.

  228. Offensichtlich ist die Anzahl der Herrenreiter doch nicht so groß wie sie geglaubt haben. Hoffentlich bauen sie ihre shice-Plakate auch wieder ab.

  229. … Galopprennbahn oder DFB-Akademie? Nach der Auszählung von gut der Hälfte aller Frankfurter Stimmbezirke zeichnet sich eine Niederlage für die Rennbahn-Befürworter ab. … hr

  230. Könnte mir mal bitte jemand die Zahlen in der FR erklären?
    Fühle mich überfordert. Ja ich bin wohl dumm :(

    Laut des Textes, hätten 230.524 für Erhalt der Rennbahn gestimmt, 21.910 mit Nein.
    Das Quorum sei aber noch nicht erreicht, da 124.389 Wähler für die Rennbahn stimmen müssten.

    „497.600 Frankfurter waren wahlberechtigt. Für ein erfolgreiches Bürgerbegehren braucht es 124.400 Stimmen für den Erhalt der Rennbahn. Das sind 25 Prozent der Wahlberechtigten.“

    Hilfeeeee!

  231. ZITAT:
    „Ich finde Leichtathletinnen einfach ästhetischer als Fußballerinnen.“

    Es ist ja immer eine Frage der Sichtweise. Wenn man jetzt ausschließlich die Akteurinnen als Frauen betrachtet ist das wahrscheinlich oberer Durchschnitt. Athletinnen. Wäre ja ein Ding, wenn die Scheiße aussähen.

    Wenn man jetzt allerdings die Ästhetik der Sequenz Ballannahme / Körpertäuschung / Präzisionsabschluss im Vollsprint eines Christiano Ronaldo als Maßstab nimmt ist Frauenfußball eine schmerzhafte Zumutung.

  232. Dem DFB darf man einfach nichts schenken. Gar nichts. Das ist urbane Landnahme durch einen Konzern. Und keinen interessiert. Na gut, diese blöden Pferde interessiert auch niemanden. Bin daher auch für Boccias Vorschlag eines großen, grau betonierten Parkplatzes mit einer Pommesbude.

  233. Man baut halt die Hürden (!) für eine Volksabstimmung so hoch, dass man die Abstimmung nicht fürchten braucht.

  234. @raideg

    Null zuviel. ;)
    Neue Zahlen (nachvollziehbar!) mit F5 unter
    http://www.fr-online.de/rennba.....05868.html

  235. ZITAT:
    „@raideg

    Null zuviel. ;)
    Neue Zahlen (nachvollziehbar!) mit F5 unter
    http://www.fr-online.de/rennba.....05868.html

    Ahh, jetzt ja. :)

  236. ZITAT:
    „Watschlaff fällt 4 Wochen aus

    http://www.sport1.de/fussball/.....u21-em-aus

    Geht ja noch.

  237. Hihi, die fnp.de:
    „Die Wahlbeteiligung liegt bisher nur bei 17,5 Prozent. Das würde es den Gegnern der DFB-Akademie auf dem bisherigen Rennbahn-Gelände selbst dann nicht reichen, wenn alle Stimmen Ja-Stimmen wären. Diese liegen bisher bei 48.040, die Nein-Stimmen bei 32.371“

  238. 7 Mios für 99 Jahre Pacht hört sich aber tatsächlich eher nach einem Schnaoo an, Zwei Kajos für 100 Jahre Pommes auf dem besten Parkplatz Hessens verkaufen.

    Ich hätte das Ding mit dem Kärber durchziehen sollen.

  239. ZITAT:
    „Offensichtlich ist die Anzahl der Herrenreiter doch nicht so groß wie sie geglaubt haben. Hoffentlich bauen sie ihre shice-Plakate auch wieder ab.“

    Und zwar Zeitnah.

    Nur rund 10 % der Wahlnerechtigten also für die Rennbahn. Das ist allerding sehr deutlich und zeigt, dass der mündige Bürger auch einer aggressiven Gehirnwäsche mit mehr als quadrupelmilliarden Plakaten standhält.

  240. Die Hockeyspieler haben verloren?

  241. ZITAT:
    „Die Hockeyspieler haben verloren?“

    Hockeyspieler sind Siegertypen, du Fulder !

  242. ZITAT:
    „Die Hockeyspieler haben verloren?“

    Die Blackhawks haben doch gewonnen!?

  243. Jetzt ist der Weg frei für meinen Miltärparadeplatz!

  244. ZITAT:
    „Jetzt ist der Weg frei für meinen Miltärparadeplatz!“

    Bist Du’s Wilhelm (Zwo) ?!!

  245. ZITAT:
    „Bist Du’s Wilhelm (Zwo) ?!!“

    Du darfst ihn auch Wladimir Wladimirowitsch nennen…

  246. Privates Fazit des 1-Mio-teuren-1.Frankfurter-Bürgerentscheids gefällig?
    Gelbe Karte für das ‚Wie‘ und ‚für Wie viel‘.
    Nicht für das ‚Ob‘.
    Frankfurter Knodderei = sehr traditionell.

    Hoffentlich ist jetzt Ruhe und „man arrangiert sich“ einigermaßen sportlich und nicht unfair mit dem Ergebnis.
    Teure Erkenntnis. Aber wenigstens keine Blamage bis auf die Knochen. Ob es das nun wert war? Mmhm.

  247. ZITAT:
    „Jetzt ist der Weg frei für meinen Miltärparadeplatz!“

    Nach 18 Uhr aber bitte auch als Trucker-Strich nutzbar.

  248. Hätte mich doch sehr gewundert, wenn die Frankfurter anders entschieden hätten.

    ZITAT:
    „Man baut halt die Hürden (!) für eine Volksabstimmung so hoch, dass man die Abstimmung nicht fürchten braucht.“

    Na ja, 25 % finde ich jetzt auch nicht so astronomisch. Man darf die Hürde für eine solche Veranstaltung (in dem speziellen Fall tendiere ich eher zu der Bezeichnung „Farce“) auch nicht zu niedrig hängen.

  249. Hurra. Gewonnen.

  250. ZITAT:
    „Hätte mich doch sehr gewundert, wenn die Frankfurter anders entschieden hätten.

    ZITAT:
    „Man baut halt die Hürden (!) für eine Volksabstimmung so hoch, dass man die Abstimmung nicht fürchten braucht.“

    Na ja, 25 % finde ich jetzt auch nicht so astronomisch. Man darf die Hürde für eine solche Veranstaltung (in dem speziellen Fall tendiere ich eher zu der Bezeichnung „Farce“) auch nicht zu niedrig hängen.“

    Ich finde die 25% völlig in Ordnung. Setzt man sowas bei 10% oder vielleicht 5%, wer weiß was dann alles für ein Unsinn passiert. Grundsätzlich könnte man sogar argumentieren müssen nicht vielleicht mindestens 1/3 für oder gegen etwas sein.

    Und wenn nur 12% aller Stimmberechtigten für oder gegen etwas sind, dann sollte das NICHT umgesetzt werden.

  251. ZITAT:
    „Na ja, 25 % finde ich jetzt auch nicht so astronomisch. Man darf die Hürde für eine solche Veranstaltung (in dem speziellen Fall tendiere ich eher zu der Bezeichnung „Farce“) auch nicht zu niedrig hängen.“

    Finde ich auch nicht, Ihr dürft nicht vergessen, dass das Gesetz nicht nur für die Stadt Frankfurt, sondern auch für ein 2000-Seelen-Dorf gilt. Dort sind die 25 % schnell mobilisiert, wenn es um ein wichtiges Thema geht.

    Wenn der Beschluß jetzt gekippt wäre wegen 20 % Wahlbeteiligung wäre es ebenso eine Farce.

  252. 20,9 % Beteiligung.
    Den Leuten ist heute alles egal, echt scheißegal. Außer natürlich, wenn die Eintracht – oder sonst irgendein Fußballvereins-Bumms – von der Lügenpresse in den Abstieg geschrieben wird. Dann kocht der Mob.

  253. ZITAT:
    „Und wenn nur 12% aller Stimmberechtigten für oder gegen etwas sind, dann sollte das NICHT umgesetzt werden.“

    Genauer gesagt dürfen dann die Volksvertreter frei entscheiden.

  254. ZITAT:
    „20,9 % Beteiligung.
    Den Leuten ist heute alles egal, echt scheißegal.“

    Ist ja wegen der speziellen Regelung gerade nicht so. Man kann auch argumentieren, die 79,1 % sind genau für die DFB Akademie.

  255. Hoffentlich kommen jetzt diese Drecks-Plakate schnell weg oder ist denen dafür schon das Geld ausgegangen?

  256. Geld scheinen die Rennbahnfreunde ja genug gehabt zu haben.

  257. Wir brauchen dringend mehr direkte Demokratie. Am besten jede Woche so 20, 30 hochkomplexe Sachen zum Selbstabstimmen. Nach zwei Wochen gibt es kein einziges Wutbürgerchen mehr.

  258. Ich gehe davon aus, dass die Mobilisierungsquote der Rennbahn-Befürworter relativ hoch war, und dass es den meisten anderen nicht wichtig genug war, um ihre Stimme abzugeben. Das Verfahren hat diese Einstellung ja auch begünstigt.

  259. Das Quorum für ein landesweite Bürgerentscheide liegt in der Schweiz bei 1,5% der Einwohner.
    Kantonbezogen ist das unterschiedlich: von 1,5 bis 3%
    Das hat den Vorteil, dass die Leute dort wählen gehen, um komische Ergebnisse zu verhindern.
    Find ich demokratischer als unsere Pseudowahlen

  260. Mercato-Hinweis:

    Voetbal International | Václav Kadlec wurde bei der U21-EM von Ajax beobachtet.

  261. ZITAT:
    „20,9 % Beteiligung.
    Den Leuten ist heute alles egal, echt scheißegal. Außer natürlich, wenn die Eintracht – oder sonst irgendein Fußballvereins-Bumms – von der Lügenpresse in den Abstieg geschrieben wird. Dann kocht der Mob.“

    Den Leuten – wie zum Beispiel mir – es es tatsächlich egal, ob dort eine dämliche Rennbahn 360 Tage im Jahr brach liegt und von einer Hand voll Greisen als Golfplatz benutzt wird oder, ob der DFB oder sonsteine Firma dort residiert.

    Man könnte eher argumentieren, dass das zwei unfassbar fade Alternativen sind.

  262. ZITAT:
    „20,9 % Beteiligung.
    Den Leuten ist heute alles egal, echt scheißegal. Außer natürlich, wenn die Eintracht – oder sonst irgendein Fußballvereins-Bumms – von der Lügenpresse in den Abstieg geschrieben wird. Dann kocht der Mob.“

    Ich glaube da siehst du etwas falsch. Denn 70% der Bevölkerung ist der Fußball ausser bei EM und WM mal gerade S…..egal. Genauso wird es sich bei dieser Abstimmung verhalten haben.
    Nicht alles was in der Presse im Fokus steht, steht auch in der Bevölkerung im Fokus.

  263. „Nicht alles was in der Presse im Fokus steht, steht auch in der Bevölkerung im Fokus.“
    Richtig. Und:
    Nicht alles, was im Netz kommentiert wird, interessiert außerhalb dieses Mikrokosmos.

  264. Um ehrlich zu sein wundert es mich sogar, dass die Befürworter mehr als 60000 Stimmberechtigte mobilisieren konnten, die für die Rennbahn gestimmt haben, obgleich die für Frankfurt nicht wirklich einen Nutzen bringt. Offenbar haben deren teilweise unlauter wirkenden Methoden im Vorfeld der Abstimmung noch gefruchtet.

  265. HR-Online:

    ‚Trotzdem wollte sich Manfred Louven, Präsident des Renn-Klubs Frankfurt, noch nicht geschlagen geben. „Wir haben eine stolze Abstimmungs-Zahl erreicht. Am Montag wollen wir
    analysieren und zu weiteren Maßnahmen kommen“, sagte er. Und er kündigte an, am Abend noch „feiern“ zu wollen.

  266. ZITAT:
    „Das Quorum für ein landesweite Bürgerentscheide liegt in der Schweiz bei 1,5% der Einwohner.
    Kantonbezogen ist das unterschiedlich: von 1,5 bis 3%
    Das hat den Vorteil, dass die Leute dort wählen gehen, um komische Ergebnisse zu verhindern.
    Find ich demokratischer als unsere Pseudowahlen“

    Schwierig…Wir machen mal eine Volksabstimmung für die Einführung der Todesstrafe und für die Einführung des Rechtes Waffen zu tragen… Am besten nach einem entsprechenden Vorfall..

    Ich würde sagen.. Die Mütter und Väter des Grundgesetzes haben sich dabei was gedacht l..

    Obwohl, ein Bürgerentscheid wer hier Trainer werden soll hätte schon was.

  267. lustig, wie kommen doch recht viele auf die Interpretation „es wurde für den Erhalt der Rennbahn gestimmt“?

  268. Die Hockeyspieler jedenfalls wurden verhindert.

  269. Heut abend also doch noch dicke After-Wahlparty auf der coolen alten Galopprennbahn ? So als Off-Location mit bissi Schampus und Äppler……….könnte man auch als Mixgetränk anbieten.

  270. ZITAT:
    „lustig, wie kommen doch recht viele auf die Interpretation „es wurde für den Erhalt der Rennbahn gestimmt“?“

    Miese Matheleistungen haben halt auch Tradition.

  271. ZITAT:
    „HR-Online:

    ‚Trotzdem wollte sich Manfred Louven, Präsident des Renn-Klubs Frankfurt, noch nicht geschlagen geben. „Wir haben eine stolze Abstimmungs-Zahl erreicht. Am Montag wollen wir
    analysieren und zu weiteren Maßnahmen kommen“, sagte er. Und er kündigte an, am Abend noch „feiern“ zu wollen.“

    Am Ende kettet er sich noch am Tor fest und krächzt „Wir sind das Volk“

  272. 7 mile in 99 Jahren. Macht rund 72000€ im Jahr.
    Wurde sogar vom Bund der Steuerzahler Angemahnt

    Was bezahlt die Eintracht noch mal im Jahr an Stadionmiete ?

  273. Gleich gibts Peru – Kolumbien

  274. ZITAT:
    „7 mile in 99 Jahren. Macht rund 72000€ im Jahr.
    Wurde sogar vom Bund der Steuerzahler Angemahnt

    Was bezahlt die Eintracht noch mal im Jahr an Stadionmiete ?“

    Bei der Logik müsste die Stadt aber auch die DFB Akademie selbst bauen und sie anschließend vermieten. Tut sie aber nicht.

  275. Diese Entscheide locken in der Regel 100% aller Wahlberechtigter an, die gegen etwas sind. Die lassen sich halbtot aus dem Krankenhaus bringen, um die Chance zu haben, mal jemandem die Tour zu versauen. Die gehen auch völlig darin auf, Plakate zu malen, kundzugeben und sonstwie zu beweisen, daß sie am Leben sind und jetzt endlich auch mal bestimmen wollen, was in der großen Pause gespielt wird..

    Dem Rest ist das Thema meistens völlig egal. Ergo geht auch mit Ausnahme hoffnungslos korrekter Menschen niemand hin, der nicht 100%ig dagegen ist, ist ja Zeitverschwendung, die werden sich schon Gedanken gemacht haben, wird auch ohne ihn realisiert und wenn nicht, ist auch nicht wirklich schlimm.

    Ich leiste mir aber diese parasitäre Enteignungsmaschine namens Politik unter wenigem anderem, damit ich und Lieschen Müller sich nicht rund um die Uhr mit komplexem Kram beschäftigen müssen, mit dessen kompletten Zusammenhängen wir uns nicht beschäftigen wollen und der sowieso grundsätzlich nicht auf ja/nein Entscheidungen reduzierbar ist. Dieser demokratische death wish, populistisch agierenden, straff organisierten Partikularinteressen unter dem Deckmäntelchen von mehr Mitbestimmung das Feld zu überlassen, ist das Letzte. Volksvertreter haben die Verantwortung und für diese ist ihnen alle vier Jahre die Rechnung zu präsentieren. Soll das Volk sich selbst vertreten, wird nur Spinnern und Quertreibern der große Hebel in die Hand gedrückt.

  276. ZITAT:
    „7 mile in 99 Jahren. Macht rund 72000€ im Jahr.
    Wurde sogar vom Bund der Steuerzahler Angemahnt

    Was bezahlt die Eintracht noch mal im Jahr an Stadionmiete ?“

    Die Eintracht mietet ein ganzes Stadion und nicht nur den Grund und Boden.

  277. daniel zlataniert

    @287

    Sehe ich ähnlich. Das erklärt auch, warum Sachen, wie dem Rennbahn-Abriss, auf einmal eine unglaubliche Bedeutung beigemessen wird, obwohl sich Jahrzehnte lang keine Sau dafür interessiert hat.

  278. „Man baut halt die Hürden (!) für eine Volksabstimmung so hoch, dass man die Abstimmung nicht fürchten braucht.“

    Entscheidungen der Kommune werden über die gewählten Vertreter getroffen, so funktioniert Demokratie im Grundsatz eben auch dort.
    Da mag es Klüngel geben und diese Volksvertreter mögen nicht perfekt sein, wird einem in diesem Internet ja immer wieder ins Ohr gebrüllt. Korrupt, unfähig, asozial….alle(!) und immer(!).
    In der Realität wird aber mindestens genauso oft um Kompromisse gerungen, durchaus auch über die nächste Wahl hinaus geplant und langfristige Entscheidungen getroffen, die nicht schön sind und keine Begeisterung erzeugen, aber notwendig erscheinen.
    Um diese Entscheidungen zu revidieren braucht es in Hessen 25% der Wahlpflichtigen. Zuviel? Ehrlich?
    Finde ich eher nicht.
    Man überstimmt damit meist die gewählten Volksvertreter, was ja nicht schlimm ist, aber eben nicht mit lediglich 10% der Wähler.

    Zumal ich mir die Frage stelle wer solche Bürgerentscheide eher initiiert.
    Mag in Ffm. noch Zufall sein, der erste Bürgerentscheid ging um den Erhalt einer Rennbahn und eines Golfplatzes…..viele andere Themen in anderen Städten sind aber ebenfalls eher „bürgerlich“.
    Wer vermag in einer Gesellschaft eher die Mittel zu mobilisieren die für eine Kampagne nötig sind?
    Ich lehne sie nicht generell ab und sage nicht Bürgerentscheide sind allein ein Werkzeug der Mittel- und Oberschicht, aber ob „Direkte Demokratie“ und Teilhabe / Partizipation immer Hand in Hand gehen wage ich mal zu bezweifeln.

  279. OT:

    Australiens Känguruhinnen schmeissen die Brasilianerinnen im Achtelfinale raus.

  280. ZITAT:
    „7 mile in 99 Jahren. Macht rund 72000€ im Jahr.“

    Das wäre, selbst wenn es nur von Jahr zu Jahr zu zahlen wäre und nicht in einem Betrag im Voraus (was tatsächlich einem wesentlich höheren Betrag entspricht), immer noch doppelt so viel wie der Rennclub im Jahr bezahlt hat.

  281. „Nach der Auszählung der Stimmen haben nach dem vorläufigen Ergebnis 62 900 mit Ja und damit für den Erhalt der Rennbahn gestimmt. Mit Nein stimmten 40 196.“

    „497 600 Frankfurter waren wahlberechtigt. Die Abstimmungsbeteiligung liegt bei 20,8 Prozent. Für ein erfolgreiches Bürgerbegehren braucht es 124 389 Stimmen für den Erhalt der Rennbahn. Das sind 25 Prozent der Wahlberechtigten.“
    http://www.fr-online.de/rennba.....easer.html

    20,8 % Wahlbeteiligung Bürgerentscheid Pro & Contra Pferderennbahn 2015.
    42,4 % Wahlbeteiligung Kommunalwahl Frankfurt am Main 2011.
    70,7 % Wahlbeteiligung Bundestagswahl Frankfurt am Main 2013.
    44,5 % Wahlbeteiligung Europawahl Frankfurt am Main 2014.*

    Mal abgesehen davon, dass mir eine niedrige Wahlbeteiligung generell zuwider ist (wer darf, der soll!). finde ich 20,8 % für dieses Thema nicht soo übel. Heißt andererseits: Von den fast 500.000 Wahlberechtigten hat sich 1/5 entweder für wahlweise den Sport / Premiere Bürgerentscheid / Stadtpolitik entschieden.
    Heißt: Briefwahlunterlagen angefordert und/oder hingedabbelt.
    Dass die Rennbahn-/Traditions-/So-Nicht-Befürworter dann auch den geneigten Anhang (fast 63.00) zur Abstimmung gebracht haben scheint logisch. Dass aber weitere 40.200 sich eben auch dieses Themas mit einem Nein-Kreuzchen angenommen haben, war nun nicht unbedingt so zu erwarten. Verblüffend.

    Die Mathe-Legastheniker sagen sich halt „mehr ist mehr“ und freuen sich.
    Solange sie dabei brav ihre depperten Plakate zügigst wieder entfernen und keinen weiteren Unfug anrichten, wünsche ich viel Spaß dabei.
    Ansonsten winke ich den Pferdchen samt Anhang hinterher.
    Frankfurter Bürger können auch freundlich sein – so sie denn wollen. Traditionelle Erfahrungssache.
    *Kwelle: frankfurt.de

  282. Der DfB ist nun also „in Frankfurt zu Hause“. Dann hoffe ich mal, dass der nächste Titel am Römer gefeiert wird und nicht woanders. Leider haben die Kollegen bei der Lufthansa die Chance verpasst, dem DFB klarzumachen, dass es Interkontinentalflüge nach Frankfurt und München gibt, aber nicht in die ostdeutsche Provinz !

  283. ZITAT:
    „Der DfB ist nun also „in Frankfurt zu Hause“. Dann hoffe ich mal, dass der nächste Titel am Römer gefeiert wird und nicht woanders. Leider haben die Kollegen bei der Lufthansa die Chance verpasst, dem DFB klarzumachen, dass es Interkontinentalflüge nach Frankfurt und München gibt, aber nicht in die ostdeutsche Provinz !“

    och, der Fanclub Nationalmannschaft mitsamt seiner Helene soll ruhig in der Zone bleiben

  284. Worum geht’s?

  285. 0-0, edwin Valencia mit verdacht auf Kreuzband raus, Mejia rein

  286. ZITAT:
    „och, der Fanclub Nationalmannschaft mitsamt seiner Helene soll ruhig in der Zone bleiben“

    ;)

    Gibt es in Österreich eigentlich auch Balkone zum Feiern ?

  287. ZITAT:
    „Heute ist “ Tag des Schlaf“
    Mich wundert gar nichts mehr.“

    Ich dachte es wäre der erste internationale Yoga Tag gewesen…

  288. Mehr Bier

  289. ZITAT:
    „Gibt es in Österreich eigentlich auch Balkone zum Feiern ?“

    http://www.landesmuseum.net/de.....atsvertrag

  290. ZITAT:
    „Worum geht’s?“

    Frankreich – Südkorea. Geht bald los.

  291. Guerrero sieht Tatoomäßig immer mehr wie ein Kreuzworträtsel aus

  292. Abwehrschlacht von Zambrano. Aber noch steht die Null.

  293. Hatte Muffe als Carlos nach dem Zweikampf mit Falcao liegen blieb, aber geht weiter

  294. James macht keinen Stich, so kanns weiter gehenOhhh fast Paolo

  295. ZITAT:
    „0-0, edwin Valencia mit verdacht auf Kreuzband raus, Mejia rein“

    Meier! Der schreibt sich Meier!

    Mannoman.

  296. Hammmer erst haut der Kaffee Torwart Carlos den Ball in die Fre***, dann geht der Verteidiger mit dem Knie voran in Carlos, muss auf der Trage vom Feld mit gebrochener Nase, Shite

  297. ZITAT:
    „ZITAT:
    „0-0, edwin Valencia mit verdacht auf Kreuzband raus, Mejia rein“

    Meier! Der schreibt sich Meier!

    Mannoman.“

    Ich verwechsle die immer ;-)

  298. Der Zambrano soll mal schön ein paar Luftlöcher schlagen und dann wegen wiederholtem Reklamierns weinend vom Platz fliegen.

    schön raus aus dem Fokus milliardenschwerer Scouts.

  299. FR


    Der Bürgermeister und der Präsident des Rennklubs Frankfurt, Manfred Louven, schüttelten sich vor den Kameras die Hand. Louven aber kündigte zugleich an, dass der Rennklub weiter für den Turf kämpfen werde. Er rief zu einem „runden Tisch“ auf, an dem sich jetzt Stadt, DFB und Rennklub zusammensetzen müssten. Nach wie vor sei „eine Koexistenz von DFB und Rennbahn“ möglich.

    Die Galopprennbahn könne außerhalb der Renntage als „Geläuf für Jogis Jungs“ dienen. Louven erklärte zugleich, dass es jetzt eine „juristische Auseinandersetzung“ um die Rennbahn geben werde. Der frühere Mitbesitzer der Anlage, der Steuerberater Manfred Hellwig, werde die Übertragung seines 49-prozentigen Anteils an die Stadt rückgängig machen.‘

    Das wird sich wohl noch weiter hinziehen

  300. 2Dinge die mir gerade aufgefallen sind. 1. Der Froschfresser schreibt Peru falsch ( Perou) 2. Bingo ist anscheinen ein valider Zeitvertreib bei denen (Bingo onlineWerbung)

  301. ZITAT:
    „Der Zambrano soll mal schön ein paar Luftlöcher schlagen und dann wegen wiederholtem Reklamierns weinend vom Platz fliegen.

    schön raus aus dem Fokus milliardenschwerer Scouts.“

    Salon Bolschewik

  302. ZITAT:
    „FR


    Der Bürgermeister und der Präsident des Rennklubs Frankfurt, Manfred Louven, schüttelten sich vor den Kameras die Hand. Louven aber kündigte zugleich an, dass der Rennklub weiter für den Turf kämpfen werde. Er rief zu einem „runden Tisch“ auf, an dem sich jetzt Stadt, DFB und Rennklub zusammensetzen müssten. Nach wie vor sei „eine Koexistenz von DFB und Rennbahn“ möglich.

    Die Galopprennbahn könne außerhalb der Renntage als „Geläuf für Jogis Jungs“ dienen. Louven erklärte zugleich, dass es jetzt eine „juristische Auseinandersetzung“ um die Rennbahn geben werde. Der frühere Mitbesitzer der Anlage, der Steuerberater Manfred Hellwig, werde die Übertragung seines 49-prozentigen Anteils an die Stadt rückgängig machen.‘

    Das wird sich wohl noch weiter hinziehen“

    Unwahrscheinlich. Ein Rücktritt bekommt man nicht „einfach mal so“ durch.

  303. Eine weitere Facette zum Rennbahn- DFB-Thema aus einem heutigen Kommentar der F.A.Z.:
    Zitat:
    „Denn die Fußball-Völlerei geht, bei allem Appetit auf dieses wunderbare Volksvergnügen, auf Kosten von Sportarten, die am anderen Ende der Nahrungskette schwimmen: Basketball, Eishockey, Volleyball, American Football, Hockey, Turnen, Leichtathletik und alle anderen. Der verschluckte Frankfurter Turf sollte alle Freunde einer vielfältigen Sportkultur in dieser Stadt warnen. Denn das große Fressen ist noch längst nicht beendet.“

    Da ist was dran. Pro deutlich mehr Kohle für Kita-, Schul- und Breitensport e.V.

  304. In diesem Chile haben sie genau so gutes Wetter wie hier

    #Sommerfälltaus

  305. Ok ich sehe grad in Temuco ist jetzt Winter

  306. Inwiefern soll das neue DFB-Leistungszentrum auf Kosten anderer Breitensportarten gehen? Das leuchtet mir nicht ein. Die werden doch dadurch nicht eingeschränkt.

  307. Claudio hat jetzt auch Schnauz, das wär doch einer

  308. Ok, Farfan für Pizza

  309. daniel zlataniert

    Liebevoll gestaltetes Photoshop-Kunstwerk
    http://www.eintracht.de/media/.....Baelle.jpg

  310. ZITAT:
    „Da ist was dran. Pro deutlich mehr Kohle für Kita-, Schul- und Breitensport e.V.“

    Schwimm rübber ;)))

    Im Ernst. Tolle Idee ausschließlich Ausgabensteigerung vorzusehen. So funktionierts Bizziness.

    Ich schlage noch ergänzend vor, die Gewerbesteuer auf 1000 Punkte festzusetzen, pro Jahr 40.000 Asylanten aufzunehmen, jedem Obdachlosen einen Gestzesanspruch auf eine Wohnung einzuräumen, Sozialhilfe zu erhöhen, steuerzahlenden Frankfurtern eine Stadtgebühr abzunehmen und, ganz wichtig, die Hundesteuer um 3000% zu erhöhen.

    Einnahmen verlagern wir dann entsprechend Deines früheren Posts nach Offenbach und die Ausgaben nach Frankfurt.

    Da simmer wieder beim „schwimm rübber“.

  311. ZITAT:
    „Liebevoll gestaltetes Photoshop-Kunstwerk
    http://www.eintracht.de/media/.....Baelle.jpg

    Bestimmt von einem Praktikanten gemacht, der seinen eigenen Computer mit gecrackter Software mitbringen musste um überhaupt dort arbeiten zu dürfen.

  312. Zähes Spiel, beide schonen Kräfte

  313. Na, geht doch auch sportlich:
    „Rebekka Unrath, Sprecherin der Bürgerinitiative «Pro Rennbahn»: «Wir sind stolz und froh, dass wir den ersten Bürgerentscheid durchsetzen konnten. Wir akzeptieren das Ergebnis und wollen uns jetzt an der Gestaltung des Bürgerparks beteiligen, der nun ebenfalls auf dem Rennbahngelände entstehen soll.»“
    http://www.fnp.de/lokales/fran.....75,1457114

  314. Korea. Ich habe da so meine Zweifel.

  315. Es hat den Anschein als ob Carlos weiter macht

  316. daniel zlataniert

    ZITAT:
    „Bestimmt von einem Praktikanten gemacht, der seinen eigenen Computer mit gecrackter Software mitbringen musste um überhaupt dort arbeiten zu dürfen.“

    Hehe, oder es war der Heri.

  317. ZITAT:
    „Inwiefern soll das neue DFB-Leistungszentrum auf Kosten anderer Breitensportarten gehen? Das leuchtet mir nicht ein. Die werden doch dadurch nicht eingeschränkt.“

    Für sich betrachtet stimmt das natürlich. Eine andere Frage ist es aber, ob es gerechtfertigt ist, auf der einen Seite dem DFB finanziell großzügig entgegen zu kommen, und auf der anderen Seite beim Kita-, Schul- und Breitensport nur sehr mickrig zu investieren sowie vielfach die Zuschüsse und sonstige Unterstützungsleistungen für die Vereine zu kürzen. Und genau das passiert in unserer Stadt.

    Nur ein kleines Beispiel aus dem Westend: An der Engelbert-Humperdinck-Schule wurde in den letzten Jahren durch zusätzliche Container nicht nur der halbe Schulhof zugestellt, so dass die Grundschüler in den Pausen kaum noch Bewegungsmöglichkeiten haben. Zudem ist es auch noch so, dass die Kapazitäten der benachbarten „Uralt-Turnhalle“ wegen der seit Jahren steigenden Schülerzahlen bei weitem nicht mehr ausreichen, die laut Lehrplan vorgesehenen Sportstunden unterrichten zu können. Das liegt natürlich auch an knappen Haushaltsmitteln, die den bedarfsgerechten Neubau von Sporthallen nicht zulassen.

    Jede Million, die dem DFB „geschenkt“ wird, fehlt halt anderswo im städtischen Haushalt. Und das über 99 Jahre hinweg.

  318. ZITAT:

    „Im Ernst. Tolle Idee ausschließlich Ausgabensteigerung vorzusehen. So funktionierts Bizziness.“

    @ CE
    Du kannst die finanziellen Aufwendungen, die dem Staat durch übergewichtige und „unbewegte“ Kinder und Jugenliche entstehen, natürlich auch aus dem Gesundheitssystem heraus finanzieren. Fragt sich, was am Ende die teuere Lösung ist. Vorsorge oder Nachsorge?

  319. Da kann ich wa nur zustimmen. In der Schwarzburgschule hatten meine Sprösslinge die Unterichtseinheit tägliche Bewegung. Sie fand einmal die Woche statt.

  320. selbstverständlich darf sich der Balg nur in der Schule bewegen, zu Hause hat er still zu sitzen und auf der Konsole zu zocken.

  321. ZITAT:
    „Jede Million, die dem DFB „geschenkt“ wird, fehlt halt anderswo im städtischen Haushalt. Und das über 99 Jahre hinweg.“

    Ich glaube nicht, dass die Stadt mittelfristig finanziell durch die DFB-Akademie einen Nachteil hat. Ist aber kaum nachzuweisen.

  322. ZITAT:
    „Nur ein kleines Beispiel aus dem Westend: An der Engelbert-Humperdinck-Schule wurde in den letzten Jahren durch zusätzliche Container nicht nur der halbe Schulhof zugestellt, so dass die Grundschüler in den Pausen kaum noch Bewegungsmöglichkeiten haben. Zudem ist es auch noch so, dass die Kapazitäten der benachbarten „Uralt-Turnhalle“ wegen der seit Jahren steigenden Schülerzahlen bei weitem nicht mehr ausreichen, die laut Lehrplan vorgesehenen Sportstunden unterrichten zu können.“

    Also alles beim Alten, bzw. wie zu meinen Schulzeiten mit geburtenstarken Jahrgängen (in Darmstadt). :-/

    Es soll ja Gesellschaften geben in denen sind Kindergarten und frühkindliche Schule so mit das Wichtigste (und die Lehrenden dem entsprechend hoch angesehen, respektive bezahlt)…

  323. ZITAT:
    „ZITAT:

    „@ CE
    Du kannst die finanziellen Aufwendungen, die dem Staat durch übergewichtige und „unbewegte“ Kinder und Jugenliche entstehen, natürlich auch aus dem Gesundheitssystem heraus finanzieren. Fragt sich, was am Ende die teuere Lösung ist. Vorsorge oder Nachsorge?“

    Das Gesundheitswesen obliegt nicht der Kommune, oder? im Übrigen habe ich die Erfahrung gemacht, wer Sport treiben will macht es, wer nicht, lässt es. Wir hatten in der Schulzeit alle die selben Voraussetzungen, gleichwohl haben einige zum Sport gefunden andere nicht. Ich glaube nicht, dass daran ein „Ordre de Mufti“ irgendwas ändern wird.

    Neben der Eintracht liegt mir meine Geburtsstadt am Herzen und die würde ich lieber als Sportstadt, Stadt der Herzen, Bankenstadt oder was auch immer, als Stadt der Barmhezigen sehen.

    Unpopulär, ich weiß aber für eine gesunde Stadtentwicklung, schwer anders umzusetzen. Klar und eindeutig sollte sich Frankfurt auch als soziale Stadt darstellen, dies aber geht, großes Wunder nur mit entsprechenden Einnahmen.

  324. ZITAT:
    „In der Schwarzburgschule hatten meine Sprösslinge die Unterichtseinheit tägliche Bewegung. Sie fand einmal die Woche statt.“

    Das war aber der Tag, an dem kein Sportunterricht stattfand, oder ;)

    Bei unseren Kindern hiess die Stunde etwas unkonkreter „Bewegunsstunde“ und fand zusätzlich zum Sportunterricht statt.

  325. ZITAT:
    „Jede Million, die dem DFB „geschenkt“ wird, fehlt halt anderswo im städtischen Haushalt. Und das über 99 Jahre hinweg.“

    Der ausgehandelte Erbbauzins von 6,8 Millionen für 99 Jahre basiert doch wohl zumindest annähernd auf dem Bodenrichtwert des Geländes, den der unabhängige Gutachterausschuss auf 50 Euro/qm beziffert hat. Im Übrigen ist es doch so, dass die Stadt hier eine größere Einnahme erzielt, die sie nicht hätte, wenn die Rennbahn weiterbetrieben würde. Insofern ist dann mehr Geld in der Haushaltskasse als es wäre, wenn der Deal mit dem DFB scheiterte.

  326. ZITAT:
    „Na, geht doch auch sportlich:
    „Rebekka Unrath, Sprecherin der Bürgerinitiative «Pro Rennbahn»: «Wir sind stolz und froh, dass wir den ersten Bürgerentscheid durchsetzen konnten. Wir akzeptieren das Ergebnis und wollen uns jetzt an der Gestaltung des Bürgerparks beteiligen, der nun ebenfalls auf dem Rennbahngelände entstehen soll.»“
    http://www.fnp.de/lokales/fran.....75,1457114

    Die dämliche Trutsche ist stolz darauf, dass die die wertvolle Maschinerie für eine klägliche Niederlage beansprucht hat.

  327. ZITAT:
    „…Und genau das passiert in unserer Stadt. …“

    @W-A:
    Yep. Was sagen Dir die Begriffe „Kommunaler Finanzausgleich“, „Mittelzuweisung“ und „Bildungshoheit der Bundesländer“?
    {331] Richtige Feststellung, falscher Adressat. Keine 069-Vorwahl, sondern 0611-
    Und hat mit dem Gelände der Pferderennbahn und/oder dem DFB resp. der -Akademie nix zu tun.
    Entgegen der vielerorts gebabbten nervigen Plakate.

  328. Wir haben früher den dämlichen Schulsport geschwänzt und sind kicken gegangen.

    Wenn Euch Eure fettärschigen Kinder aufplatzen ist das Eure Schuld und nicht die einer ohnehin dämlichen Schule.

  329. ZITAT: „Ich glaube nicht, dass die Stadt mittelfristig finanziell durch die DFB-Akademie einen Nachteil hat. Ist aber kaum nachzuweisen.“

    Es bedarf wohl keiner eingehenden wissenschaftlichen Untersuchungen, dass das ganzjährig betriebene DFB-Leistungszentrum der Stadt Frankfurt ein Vielfaches an materiellen Einnahmen und auch unter „Image-Aspekten“ viel mehr bringen wird, als wenn auch künftig fünf Pferderennen für einen erlauchten Kreis von Leuten veranstaltet werden und das Gelände im Übrigen brachliegt.

  330. Ergänzungsspieler schliesst mal wieder von seinem adipösen Komplexen auf andere. Ich würde mir da an seiner Stelle dringend Hilfe suchen.

  331. Zu den Plakaten: Die Befürworter haben sich ja wirklich nicht entblödet, den Fluglärm mit auf den „Denkzettel“ zu setzen (Stichwort: „Jetzt reichts!“) und mit dem Konterfei des Blatters Sepp, der natürlich federführend war bei dem schändlichen Vorhaben, dem Frankfurter Bürger seine prosperierende und allseits beliebte Rennbahn wegzunehmen, auf den Frankfurter Klüngel hinzuweisen. Hat zum Glück nichts genützt.

    Ich fand die Rennbahn früher auch toll und ein schönes Element des Frankfurter Stadtgeschehens, auch wenn der üble Pferdesport so gar nicht der meine ist, aber da war ja nun wirklich nix mehr in den letzten Jahren.

    Ich freu mich!

  332. Pferde“sport“…

    Früher hat man Vierbeiner gequält. Ist nicht mehr so en vogue. Also bildet man jetzt junge Erwachsene für die Spiele aus.

    Passt schon… ;-)

  333. ZITAT:
    „Ergänzungsspieler schliesst mal wieder von seinem adipösen Komplexen auf andere. Ich würde mir da an seiner Stelle dringend Hilfe suchen.“

    Ich finde Hilfe im Internet. Und auf Astro-TV.

  334. Gerade zurück aus Ascot frage ich euch:
    Was denn jetzt? Will der Blog hochklassigen Pferdesport oder Kindergärten mit Bewegungsübungen für 99 Jahre?
    Am Ende noch für Kinder ohne eigenes Pferd?

  335. ZITAT:
    „[…] Ich fand die Rennbahn früher auch toll und ein schönes Element des Frankfurter Stadtgeschehens, auch wenn der üble Pferdesport so gar nicht der meine ist, aber da war ja nun wirklich nix mehr in den letzten Jahren.“

    Eben. Mit Betonung auf „früher“. Alles hat seine Zeit und die der Rennbahn ist vorüber. Ich denke, es ist schon gut so, wie es jetzt ist.

  336. Hehe Astro tv hilft auch ganz gut gegen Abstinenz.

  337. Pferderennen hatten ihre „Blütezeit“ vor 100 Jahren. Es ist ja auch völlig abwegig, den Pferderennsport in einen irgendwie gearteten Zusammenhang mit dem „Breitensport“ zu bringen. Das ist ja nun wirklich alles andere als ein Breitensport.

  338. @Ed: Selbstverständlich. Und hätte ich heute nicht arbeiten müssen, oder wäre der Abstimmungsmodus ein anderer gewesen, wäre ich heute hingegangen, um mit „Nein“ zu stimmen, und meine Frau hätte ich auch noch überredet. ;-) So ging´s halt auch ohne.

  339. @ san (336) + @ CE (337)
    Heutzutage ist doch in vielen Fällen die „Ganztagsschule“ Fakt. Die Möglichkeiten, am Nachmittag Sport im Verein zu treiben, sind bspw. im Vergleich zu 1990 und zu noch früheren Zeiten doch erheblich eingeschränkt. Das gilt entsprechend auch für die „Wahlfreiheit“.

    Der Staat unternimmt doch sehr viel, um die Kinder von klein auf (auch hier vorzugsweise schon Ganztagsbetreuung, damit Doppelverdienertum ermöglicht wird) in seine Einrichtungen zu bekommen. Dann steht der Staat aber auch in der Pflicht, den Ganztagsaufenthalt in seinen Einrichtungen (es besteht ja auch Schulpflicht) qualitativ entsprechend zu gestalten. Wenn er dafür das Geld nicht hat, soll er „G8“ und anderen den Ganztagsunterricht fördernden Unsinn einfach lassen.

    @ Nidda-Adler (341)
    Die Begriffe „Kommunaler Finanzausgleich“, „Mittelzuweisung“ und „Bildungshoheit der Bundesländer“ sagen mir Einiges; allerdings haben diese Themen nur ganz am Rande mit meinem Anliegen insofern zu tun, als diese „Verschiebebahnhöfe“ den Haushalt einer jeden Kommune beeinflussen. Die anders gelagerten Fragen, wofür die kommunalen Mittel mit welcher Priorität ausgegeben werden und ob die Stadt alle Möglichkeiten genutzt hat, den Deal mit dem DFB „optimal“ zu verhandeln, hängen mit den von Dir ins Spiel gebrachten Begrifflichkeiten nur marginal zusammen.

    @ Merseburger
    Um Mißverständnissen vorzubeugen: Habe in den letzten Tagen oft genug deutlich gemacht, dass es mir keineswegs um den Erhalt der Galopp-Rennbahn geht (siehe auch meine #77). Davon unabhängig würde ich mir wünschen, dass die Stadt im Schul- und Breitensport ein ähnliches Engagement zeigen würde, wie bei der Ansiedlung des DFB.

  340. Immer diese Meier Lobhudelei. Das wird wieder Dresche geben.

  341. Zu Recht!

  342. Exilfrankfurter

    Super-Meier JAAAAAAAAAAAAAA
    aber Zukunft hieß bei Veh Kadlec, welchen Stürmer wird er als Nächsten durchfallen lassen ?
    Es wäre an der Zeit, dass er mal einen aufbaut, verbessert !

  343. Kein neuer Eingangsbeitrag, den wieder niemand liest am Montag morgen?

  344. Ich bitte das fehlende Komma in der 357 zu entschuldigen.

  345. Versager! Raus, raus, raus!

  346. @Zündel-Gründel #354
    Ah, schon einmal vorsorgen, falls sich enttäuschender Weise „drüben“ keiner über den Artikel aufregt? Wäre echt blöd, da solle man gemäß der neuen Tradition sicherheitshalber selbst etwas initiieren.
    ;-)

    Netter Artikel, mit absolut passender Überschrift: Die Lebensversicherung.
    Womit das Wichtigste gleich zu Beginn gesagt wäre.
    Und weiterhin steht man etwas ratlos vor dieser selten dämlichen Episode mit Schaaf, man vermag sich kaum auszumalen was möglich gewesen wäre, hätte dieser nur etwas mehr Fingerspitzengefühl mit der Mannschaft und besonders Meier an den Tag gelegt.
    War mir so bisher nicht bewusst:
    „…war der Einzige, der damals von Veh in seine Pläne eingeweiht wurde, wonach er seine Zelte in Frankfurt abbrechen würde…“
    Wieder was gelernt.

  347. Bei dieser Meierei sind mir die Verdienste von Schaaf viel zu wenig gewürdigt.

  348. Und überhaupt der Mann ja nie eine echte Chance bekommen.

  349. ZITAT:
    „Bei dieser Meierei sind mir die Verdienste von Schaaf viel zu wenig gewürdigt.“

    Sein Kon­ter­fei prangt doch immer noch auf der FR Seite. Das muss reichen…

  350. So … das habt ihr jetzt davon, dass der Veh zurück ist:
    http://www.bild.de/sport/fussb......bild.html

  351. Ich bitte das fehlende „hat“ in der #362 zu entschuldigen.

  352. Guten morgen HR, noch kein Kaffee fertig?

    +++ Zambrano mit Peru weiter +++
    Eintracht-Verteidiger Carlos Zambrano hat mit Peru das Viertelfinale der Copa America in Chile erreicht. Ein torloses Remis gegen Kolumbien reichte dem Team im vorletzten Spiel der Gruppe C zum Weiterkommen. Am Donnerstag nun treffen Zambrano und Co. auf Kolumbien.

  353. ZITAT:
    „Sie wollen’s jetzt wissen…
    Trapp und Paris – die Eintracht verlangt Klarheit

    Das war am Samstag. Schaffen die Frösche nix übers Wochenende?

  354. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Sie wollen’s jetzt wissen…
    Trapp und Paris – die Eintracht verlangt Klarheit

    Das war am Samstag. Schaffen die Frösche nix übers Wochenende?“

    Hattest du kein Yoga gemacht?! Ommmmnn!

  355. ZITAT:
    „Das war am Samstag. Schaffen die Frösche nix übers Wochenende?“

    Baguette, Jeanette, Claudette, une Cigarette, Ménage-à-trois: Laissez-faire!

  356. ZITAT:

    +++ Zambrano mit Peru weiter +++
    Ein torloses Remis gegen Kolumbien reichte dem Team im vorletzten Spiel der Gruppe C zum Weiterkommen. Am Donnerstag nun treffen Zambrano und Co. auf Kolumbien.“

    Wird das dann ne Best of 7 Serie?

  357. Die schaffen ja schon während der Woche nix.

  358. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Sie wollen’s jetzt wissen…
    Trapp und Paris – die Eintracht verlangt Klarheit

    Das war am Samstag. Schaffen die Frösche nix übers Wochenende?“

    Die haben vielleicht einen Plan B ausgearbeitet übers Wochenende; oder die sind vielleicht schon bei dessen Umsetzung. Vieles ist möglich.

  359. ZITAT:
    „ZITAT:

    +++ Zambrano mit Peru weiter +++
    Ein torloses Remis gegen Kolumbien reichte dem Team im vorletzten Spiel der Gruppe C zum Weiterkommen. Am Donnerstag nun treffen Zambrano und Co. auf Kolumbien.“

    Wird das dann ne Best of 7 Serie?“

    hihi, war mir auch aufgefallen.

  360. kachaberzchadadse

    ZITAT:
    „ZITAT:

    +++ Zambrano mit Peru weiter +++
    Ein torloses Remis gegen Kolumbien reichte dem Team im vorletzten Spiel der Gruppe C zum Weiterkommen. Am Donnerstag nun treffen Zambrano und Co. auf Kolumbien.“

    Wird das dann ne Best of 7 Serie?“

    Nee, wenn Sie dann im Halbfinale und Finale noch auf Kolumbien treffen ist dass ein Best of 4, bzw 5 wenn es Remis stehen sollte.

    Ob Durchlaucht aus Katar übrigens tatsächlich 12 Mios für eine Nummer 2 ausgeben will? Wenn man überlegt wie viele Nepalesen man in der Heimat damit verpflichten kann.

  361. Wer ist denn „Zambrano und Co“? Der Carlos wurde gestern Abend doch auf der Bahre nach üblem Einsteigen eines Gegenspielers vom Platz getragen.
    Weiß wer mehr?

  362. ZITAT:
    „Der Carlos wurde gestern Abend doch auf der Bahre nach üblem Einsteigen eines Gegenspielers vom Platz getragen.“

    Ich hoffe und denke es war keine Bahre, sondern eine Trage.

  363. PEINLICH

    Eintracht Frankfurt ‏@Eintracht_News 40 Sek.Vor 41 Sekunden
    In seinen 55 BL-Partien war #SGE – Neuzugang Anthony Modeste an 22 Toren beteiligt (19 Tore, 3 Assists), also in fast jedem 2. Spiel. *mim

  364. Wurde schnell wieder gelöscht =)

  365. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Der Carlos wurde gestern Abend doch auf der Bahre nach üblem Einsteigen eines Gegenspielers vom Platz getragen.“

    Ich hoffe und denke es war keine Bahre, sondern eine Trage.“
    Ich auch !!

  366. ZITAT:
    „Wurde schnell wieder gelöscht =)“

    Diese dämliche Meldung hatte wahrscheinlich der 12-jährige Schülerpraktikant getwittert.

  367. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wurde schnell wieder gelöscht =)“

    Diese dämliche Meldung hatte wahrscheinlich der 12-jährige Schülerpraktikant getwittert.“

    Oder doch der Herr Mediendirektor persönlich? Vieles ist möglich bei unserer Eintracht.

  368. Zitat aus „Der Westen“:
    „Dortmunds neuer Trainer Thomas Tuchel hat angekündigt, den Kader zunächst persönlich kennenlernen zu wollen und erst dann über mögliche Verkäufe zu entscheiden.“

    Das gilt dann wohl denknotwendig auch für einige Einkäufe. Die lassen sich nicht treiben beim BVB.

  369. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:

    Diese dämliche Meldung hatte wahrscheinlich der 12-jährige Schülerpraktikant getwittert.“

    Oder doch der Herr Mediendirektor persönlich? Vieles ist möglich bei unserer Eintracht.“

    Mit meinem, zugegebenermassen,subjektiven, Eindruck kann ich da nun nicht sonderlich viel Unterschied erkennen.

  370. Ich könnte die Presseabteilung der Eintracht als Nebenjob neben dem Studium besser führen. Ohne Mist, was da auf dem Twitter Account verzapft wird und was da manchmal als Pressemitteilung raus geht, ist für einen Bundesligaverein einfach nur peinlich.

  371. Gude
    ich gehe davon aus, dass der Pariserscheich grundsätzlich bereit und in der Lage ist, 12 Mios für einen TW auszugeben, der möglicherweise mal eine Nr. 1 und ein ganz großer werden kann. In 2 Jahren weiß man’s und kann dann, wenn es nicht wurde, und man nur einen guten Ersatzmann hat oder einen, der weg will, das selbe nochmal probieren.

  372. weiss auch net, warum der Scheich so rumzickt. 12 Mios geben doch alleine all seine Weiber im Schuhladen/Monat aus.

  373. ZITAT:
    „Gude
    ich gehe davon aus, dass der Pariserscheich grundsätzlich bereit und in der Lage ist, 12 Mios für einen TW auszugeben, der möglicherweise mal eine Nr. 1 und ein ganz großer werden kann. In 2 Jahren weiß man’s und kann dann, wenn es nicht wurde, und man nur einen guten Ersatzmann hat oder einen, der weg will, das selbe nochmal probieren.“

    Wenn Du die CL gewinnen willst, wirst du es mit dieser „Denke“ nicht schaffen, meine Meinung.

  374. ZITAT:
    „Ich könnte die Presseabteilung der Eintracht als Nebenjob neben dem Studium besser führen. Ohne Mist, was da auf dem Twitter Account verzapft wird und was da manchmal als Pressemitteilung raus geht, ist für einen Bundesligaverein einfach nur peinlich.“

    Nicht nur die zahlreichen peinlichen Fehler, auch die humorlose, unkreative Gesamtleistung….
    Jeden Tag irgendwelche seltsamen Statistiken in Kategorien, wo wir erstaunlicherweise vorne liegen..Gratulationen an Nationalspieler wenn sie in irgendeinem Spiel mal durchgespielt haben usw. Nix Innovatives.
    Ich würde die alle rausschmeißen und die Abteilung neu besetzen (inkl. Eintracht TV)

  375. Ich finde bei Eintracht-TV machen sie einen guten Job. Ernsthaft.

  376. da hat der Watzi recht, das TV ist gut. Aber der Rest mutet eher an wie ne Schülerzeitung.

  377. Die Sachen, die ich von Eintracht TV sehe, fand ich auch alle gut.

  378. Günter-Peter Ploog.

  379. Hm, SGE TV hat sich gebessert, aber finde es insgesamt immernoch zu steif. Wenn man überlegt, über was man täglich bei einem Bundesliga Verein alles berichten könnte, was für Formate man da einführen könnte..
    Aber schon besser als zu Beginn

  380. PSG steht wegen dem Financial Fairplay unter Beobachtung. Da sitzt das Geld auch nicht mehr so locker, obwohl es zweifellos da ist.

  381. Ich bin für FairPlay. Aber nicht bei uns.

  382. ZITAT:
    „weiss auch net, warum der Scheich so rumzickt. 12 Mios geben doch alleine all seine Weiber im Schuhladen/Monat aus.“

    Nicht das Thema: PSG wird sich (zurecht) fragen, ob Trapp für das Ziel CL-Gewinn eine dafür notwendige und messbare Verbesserung auf der Torwartposition erwarten lässt. Da kann man dann schon Zweifel haben. Und wenn man von einem Torwart (auf hohem Niveau!) nicht restlos überzeugt ist, macht es bei einem „Scheichclub“ auch keinen großen Unterschied, ob der 9 oder 12 Mios kosten soll.

    Wenn ich Sportdirektor bei PSG wäre und einen guten Torwart mit viel zusätzlichem Potential nach oben suchen würde, nähme ich übrigens den Horn statt Trapp. Der ist rund drei Jahre jünger und sollte noch mehr aus sich rausholen können als KT.

  383. ZITAT:
    „ZITAT:
    „weiss auch net, warum der Scheich so rumzickt. 12 Mios geben doch alleine all seine Weiber im Schuhladen/Monat aus.“

    Nicht das Thema: PSG wird sich (zurecht) fragen, ob Trapp für das Ziel CL-Gewinn eine dafür notwendige und messbare Verbesserung auf der Torwartposition erwarten lässt. Da kann man dann schon Zweifel haben. Und wenn man von einem Torwart (auf hohem Niveau!) nicht restlos überzeugt ist, macht es bei einem „Scheichclub“ auch keinen großen Unterschied, ob der 9 oder 12 Mios kosten soll.

    Wenn ich Sportdirektor bei PSG wäre und einen guten Torwart mit viel zusätzlichem Potential nach oben suchen würde, nähme ich übrigens den Horn statt Trapp. Der ist rund drei Jahre jünger und sollte noch mehr aus sich rausholen können als KT.“

    Psssssst

  384. ZITAT:
    „Ich bin für FairPlay. Aber nicht bei uns.“

    Ich finde auch, dass die Schiedsrichter der Eintracht einen Bonus bei Entscheidungsfindungen zukommen lassen sollten, weil der DFB hier bauen darf!

  385. Köln hat doch nun wirklich schon genug Geld verdient. Jetzt sind wir mal dran

  386. ZITAT:
    „Ich bin für FairPlay. Aber nicht bei uns.“

    Aber natürlich auch bei uns! Ich fänd‘ es sehr fair vom Scheich, wenn er uns 12 Milliönchen für den Kevin überweisen täte. Sehr fair.

  387. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich bin für FairPlay. Aber nicht bei uns.“

    Aber natürlich auch bei uns! Ich fänd‘ es sehr fair vom Scheich, wenn er uns 12 Milliönchen für den Kevin überweisen täte. Sehr fair.“

    ich würd auch 15 nehmen. So fair bin ich.

  388. ZITAT:
    „Köln hat doch nun wirklich schon genug Geld verdient. Jetzt sind wir mal dran“

    Dann so: KT für 10 Mio. nach Paris und Horn für sieben Mio. zu uns. Fünf-Jahresvertrag für Horn mit 30-Mio.-AK. In zwei Jahren Horn an ManCity verkaufen, wenn die von J. Hart endgültig die Schnauze voll haben.

  389. Boccia, ich ja schon immer geahnt gewusst, dass du ein fairer Sportsmann bist.

  390. … hab‘, hab,‘ hab‘ … Mist. Verdammtes Wischdings!

  391. ZITAT:
    „PEINLICH

    Eintracht Frankfurt ‏@Eintracht_News 40 Sek.Vor 41 Sekunden
    In seinen 55 BL-Partien war #SGE – Neuzugang Anthony Modeste an 22 Toren beteiligt (19 Tore, 3 Assists), also in fast jedem 2. Spiel. *mim“

    Gelöscht oder nicht – man darf sich schon fragen, wie so ein Tweet überhaupt zustande kommt. Merkwürdig.

  392. ZITAT:
    „Gelöscht oder nicht – man darf sich schon fragen, wie so ein Tweet überhaupt zustande kommt.“

    „technische Probleme“

  393. Ah, ok.

  394. Eintracht-Pressesprecher Carsten Knoop dementierte auf Nachfrage des hr-sport eine Einigung mit dem Angreifer: „Das war ein Irrtum.“ Schuld sei eine technische Panne.
    http://www.hr-online.de/websit.....t_41431325

  395. Zum Glück steht ja dabei, wer ihn geschrieben hat. Den sollte man mit Peitschenhieben durch die Stadt treiben.

  396. Es wird immer verwirrender
    https://twitter.com/OptaFranz/.....4869442560

    Da hat die Eintracht-Twitter-Abteilung einfach abgeschrieben? Ei, ei, ei.

  397. ZITAT:
    „Es wird immer verwirrender
    https://twitter.com/OptaFranz/.....4869442560

    Da hat die Eintracht-Twitter-Abteilung einfach abgeschrieben? Ei, ei, ei.“

    Na immerhin wissen wir jetzt, wo die ganzen Sinnlos-Statistiken herkommen.

  398. ZITAT:
    „ZITAT:
    „PEINLICH

    Eintracht Frankfurt ‏@Eintracht_News 40 Sek.Vor 41 Sekunden
    In seinen 55 BL-Partien war #SGE – Neuzugang Anthony Modeste an 22 Toren beteiligt (19 Tore, 3 Assists), also in fast jedem 2. Spiel. *mim“

    Gelöscht oder nicht – man darf sich schon fragen, wie so ein Tweet überhaupt zustande kommt. Merkwürdig.“

    Man hat scheinbar so viel Langeweile, dass man sich schon im Vorwege für alle möglichen Neuverpflichtungen Statistiken bemüht und mögliche Begrüßungs-Tweets entwirft. Und dann passiert sowas eben..
    Richtig peinlich wäre es gewesen, wenn ein „Danksagungstweet“-Entwurf aus dem „Kevin Trapp-Ordner“ online gegangen wäre.
    Obwohl nein, viel peinlicher als einen Spieler als Neuzugang zu verkünden, der gerade woanders vorgestellt wurde, geht eigentlich nicht =)

  399. Wir fassen zusammen. Die „technischen Probleme“ entstehen dadurch, dass jemand in der Twitter-Abteilung Tweets von Opta Deutschland als die eigenen ins Netz stellt. Kann man machen.

  400. Der HR wird gleich berichten, dass Axel Hellmann den Tweet aus der AR-Sitzung heraus abgesetzt hat. Oder er hat ihn an Journalisten geschickt, die dann wiederum die SGE-Server gehackt und ihrerseits die Meldung zum Schaden des Klubs veröffentlicht haben.
    Was sagt das Forum? Sowas ähnliches muss es doch eigentlich sein.

  401. Abgeschrieben? Scheinbar bedient Opta den teilweise selbst….

  402. Opta bleibt nicht bei seiner Darstellung.

  403. ZITAT:
    „Abgeschrieben? Scheinbar bedient Opta den teilweise selbst….“

    Auch möglich. Technische Panne somit.

  404. mir stellt sich das auch so dar, als ob Opta da eigenständig Tweets in den SGE-Account einstellt.

  405. Dieser OptaFranz, ist das eigentlich ein feiner Kerl, kann der kicken, können wir den gebrauchen ?

  406. Selbstverständlich müssen wir Nachrichten über Zugänge über Drittanbieter generieren. Outsourcing spart schließlich fast alle Kosten.

  407. Peinlich isses ja schon, aber wichtiger finde ich die Antwort auf die Frage, warum so ein Spieler den Karnevalsverein 2 der Skyline vorzieht…

  408. Weil er da hingehört. Meine Meinung.

  409. Vielleicht hat OptaFranz heute morgen mit Legien telefoniert und gefragt, wer denn ganz oben auf seiner Liste steht. Legien hat dann vor seiner Antwort vergessen, die F5-Taste zu drücken und damit den Stand vom 09.06.2015 weitergegeben. Oder so ähnlich.

  410. kachaberzchadadse

    ZITAT:
    „Dieser OptaFranz, ist das eigentlich ein feiner Kerl, kann der kicken, können wir den gebrauchen ?“

    Da scheint Köln schon dran zu sein.

  411. Ot.

    Mal weg von diesem verschwitzten Proletensport.

    Was zieht man denn am Donnerstag an?

  412. Regt euch doch nicht auf, dass die nicht rechnen können (22 Scorerpunkte bei 55 Spielen ist fast in jedem zweiten Spiel) sondern freut euch einfach dass der Modeste kommt.
    Jetzt sind wir im Sturm wirklich gut aufgestellt.

  413. ZITAT:
    „Weil er da hingehört. Meine Meinung.“

    :-)
    Ich wollte damit auch nicht sagen, dass ich ihn haben will.

  414. Und jetzt bitte nicht sagen mit einem Handtuch wäre ich angemessen angezogen

  415. ich hoffe, du hast ein Hutgesicht, Herr Heinz

  416. Den Schottenrock diesmal mit Unterwäsche, Heinz.

  417. Der Hut geht ihm höchstens mal hoch.

  418. „Ihre Majestät, wie schmeckt Ihnen Apfelwein?“

  419. Kommt der Philipp mit, der ist doch für derbe Scherze empfänglich?

  420. @ 428
    Tagsüber Cut, abends Frack. Berufsjugendliche ganztags Smoking.
    Eintrachtler auch Schogginghos und Unterziehshirt a la Bruno.

  421. Ich habe das Gefühl, dass der Grad der Peinlichkeit hinsichtlich der Außendarstellung unseres Vereins sich seit der Einstellung des neuen Medien-Fuzzis vervielfältigt hat. Da jagt ja ein Fettnäpfchen das andere.

  422. Ich hätte da noch eine Lila Latzhose, geht die auch?

  423. Dunkles lila ist ok, Latzhose nicht.

  424. Hat der Jestaedt eigentlich Probezeit?

  425. Ich hätte mich ja auch nur so modest gefreut, wenn der Modeste gekommen wäre.

  426. ZITAT:
    „Dunkles lila ist ok, Latzhose nicht.“

    Das ginge sicherlich auch:
    http://pix.echtlustig.com/d/14.....n-tutu.jpg

  427. ZITAT:
    „Hat der Jestaedt eigentlich Probezeit?“

    Wir sind Mediendirektorstabil.

  428. Mich wundert wirklich wie lange das mit Herrn Modeste geheim gehalten werden konnte. Man hat da sicher aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt.
    Das Herr Bruchagen schon vor dem Trapp Verkauf so in Vorleistung geht – Schappoh.

  429. ZITAT:
    „Klitsche“

    Steubings Handschrift schon erkennbar?

  430. den jojic könnte man bestimmt bekommen. werden dann sehen wie er sich in berlin/köln macht. bin sehr gespannt.

  431. Mit oder ohne technische Probleme habe ich nicht die geringste Ahnung, was dieses Twitter eigentlich soll.

    Noch schneller, noch kürzer, noch unreflektierter? Endlich eine Plattform, auf der die bekannten Schwächen des Internets vermieden werden.

  432. ZITAT:
    „den jojic könnte man bestimmt bekommen. werden dann sehen wie er sich in berlin/köln macht. bin sehr gespannt.“

    Warum glaubst du, dass Jojic eine sinnvolle Verstärkung ware? Er hat doch viel zu selten gespielt, um eine eindeutige Aussage zu seiner Leistungsfähigkeit machen zu können. Jojic ware eine ähnliche Wundertüte wie Medojevic und dafür ist er wahrscheinlich zu teuer.

  433. Kann mal jemand dem OpaFranz stecken, dass Pogba unterschrieben hat?

  434. Sollte ich mich jetzt wo es gegen den Frosch geht für Frauenfußball interessieren?

    Nein

  435. Ein Jojic hat zumindest mal sein Potential gezeigt. Wenn der gut beobachtet und abgeklopft ist, würde ich Hallo sagen. Aber brauchen wir überhaupt noch einen zentralen MF-Spieler? Wahrscheinlich ist deshalb nirgendwo eine Verbindung zu uns zu sehen.

  436. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Hat der Jestaedt eigentlich Probezeit?“

    Wir sind Mediendirektorstabil.“

    Die juengere Vergangenheit zeigt doch, dass grade dies die Position ist, wo wir dazu neigen unseren inneren Anarchisten auszuleben.

    Ein weiterer fuer LA – Junior Hoilett. allein deshalb, weil wir mit Kanadiern so gute Erfahrungen machen durften.

  437. angeblich Robbie Kruse:
    http://www.transfermarkt.de/ro.....or_2196853
    (man beachte den Eintracg vom 01.09.204!)

    Würde als Meierersatz Sinn herstellen.

  438. „Warum glaubst du, dass Jojic eine sinnvolle Verstärkung ware? Er hat doch viel zu selten gespielt…“

    jojic kann alle positionen im mittelfeld, jojic kann spielaufbau, jojic kann 1vs1, jojic kann tore schießen, jojic ist jung( #perspektive), jojic sagt man nach ein guter charakter zu sein, jojic kann euroleague, jojic kann championsleague

    jojic konnte man sehen (spätestens) in dortmund, kann man sehen @u21.

    die bereitschaft für einen wechsel ist wohl vorhanden, sowohl von dortmunder (leihe) seite als auch beim spieler.

    gerade wo du finanzierbarkeit anmerkst: genau das sind die spieler, die man finanzieren kann und gleichzeitig eine chance hat, dass sie einschlagen. willst du einen spieler, der alles seit jahren in der bundesliga zeigt ist er: nicht finanzierbar.

    die üblichen verdächtigen vereine, die sonst noch gerüchtet werden, lassen auf eine machbare finanzierung schließen.

    man muss aber schon spieler holen um voranzukommen, gelle?
    #fearthemedojevic

  439. ZITAT:
    „angeblich Robbie Kruse:
    http://www.transfermarkt.de/ro.....or_2196853
    (man beachte den Eintracg vom 01.09.204!)

    Würde als Meierersatz Sinn herstellen.“

    ja, wenn wir in der 2.Liga wären. Und den Buckel mit einem komplett anderen Spielertyp ersetzen wollten.

  440. Will ich nicht.

  441. Der Spielertyp Fußballgott ist äußerst selten. Wir werden ohne ihn irgendwie andersterer agieren müssen.

    Zur Qualität vom Kruserobbie kann ich nichts sagen. Hat ja nie gespielt. Sehe gerade, dass er meistens malad war, würde also super zu uns passen.

  442. Ich kenne diesen Spieler nicht.

  443. Ihr möchtet nicht wissen was für Tweets (und für wen) ich als „Social Media Consultant“ schreiben und verschicken musste…

    War ’ne kurze Zeit.

  444. ZITAT:
    „Ich kenne diesen Spieler nicht.“

    Ist auch als Spieler “ Ente“ bekannt

  445. Vor einem Jahr wußtest Du noch über ihn Bescheid.

  446. Bei dem ganzen Personal was bei Eintracht Frankfurt im Auftrag “ moderne Medien“ rumhüft twittert die outsource?
    Hab ich das tatsächlich richtig verstanden?

  447. Das behauptet der Boccia.

  448. ZITAT:
    „Das behauptet der Boccia.“

    Der Kärber sourced doch auch aus. Und das als selber Outgesourceter. So geht das nämlich.

  449. ich behaupte gar nichts, bleibe aber bei meiner Darstellung

  450. Ich habe nachgeschaut: Der hr sagt, man würde sagen, es sei ein technische Panne gewesen.

  451. Ich übrigens bleibe bei meinen Darstellungen.

    Wer sich auf nur eine Darstellung beruft ist ähnlich jämmerlich wie der, der sich lediglich einen Anwalt hält.

  452. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das behauptet der Boccia.“

    Der Kärber sourced doch auch aus. Und das als selber Outgesourceter. So geht das nämlich.“

    Und mit jedem neuen Glied in der Outsourcingkette sinken Preis und Qualität und des öfteren auch die Arbeitsmoral und die Kundenfreundlichkeit. Wie lange sowas dann gut geht, ist die Frage.

  453. ZITAT:
    „Ich habe nachgeschaut: Der hr sagt, man würde sagen, es sei ein technische Panne gewesen.“

    Hat OptaFranz den EF Account gehackt, oder wie muss ich mir das vorstellen?

  454. Klandt geht also nach Freiburg.

  455. Und Gomez nach Dortmund

  456. Geschlafen haben wir.

  457. Ein sehr interessanter Ansatz. Vollexperte Kunter bitte übernehmen sie.

    http://www.welt.de/sport/fussb.....ation.html

  458. Man könnte es jetzt mit Pedersen probieren. Der hat doch sicher auch mal gegen die Eintracht ein Tor gemacht.

  459. Sehr interessant bei diesem Link auch die Hintergerundinfos zu FC Midtjylland. Vielleicht sollten wir Kadlec doch lieber nicht an die verschenken.

  460. Ausserdem noch eine Ode an HB-Scouting:

    „Er setzt auch auf ein spezielles Spieler-Scouting. „Wir schicken einen Scout nicht zu einem Spiel, damit er schaut, ob ein Spieler gut genug ist. Das wissen wir längst. Wir schicken ihn, damit er feststellt, ob er vom Charakter her in unser Mannschaftsgefüge passt.“ Was wäre ein Ausschlusskriterium? „Dass er ein Arschloch ist.“

    Quelle: http://www.welt.de/sport/fussb.....ation.html

  461. Ich hab mal drüben reingelesen. Ich will jetzt John Guidetti :)

  462. Westend Adler – so siehts mal aus. Der eklatante Knackpunkt an der Outsourcerei ist die häufige Missachtung der folgenden unumstößlichen Regel:

    Verantwortung kann man nicht delegieren.

  463. Menno Westendadler, ich halte hier die ganze Zeit in banger Erwartung daß sich die Trapp-Milliarden auch realisieren blogmässig total die Füsse still und dann kommst du mit so ner #399 daher – pssst and remember the Caio!

  464. Milos Jojic ?
    für kleines Geld nehm ich den gerne, flexibel einsetzbar und hat auch noch Potenzial nach oben. Als 8er hat er einige gute Spiele für den BVB gemacht, dann lichtete sich das Lazarett und er war aussen vor, keine Schande hinter Gündogan/Kehl/Bender/Sahin auf der Bank zu sitzen.

    Robbie Kruse ?
    hab nie gerafft was LEV an dem so toll fand damals, einige schwere Verletzungen später bieten sie ihn nun an wie Sauerbier —> http://www.transfermarkt.de/be.....ews/202315
    dagegen !

  465. ZITAT:
    „Klandt geht also nach Freiburg.“

    Genau. Und Reisig lobt „die vertrauensvollen mit dem SC“. So schreibt zumindest Schnarchsender-Text auf Tafel 206.

  466. Nachtrag : Jojic nur wenn Medo geht

  467. ZITAT:
    „Nachtrag : Jojic nur wenn Medo geht“

    Wer ruft bei Lautern an?

  468. das ging wohl an mir vorbei, was war denn da?

    Bereits als Kapitän Kevin Trapp Ex-Trainer Thomas Schaaf kurz vor Ende der abgelaufenen Saison mit einer Stellungnahme den Rücken stärken wollte, twitterte die Eintracht Sätze, die der Keeper so nicht gesagt hatte. Auch diese Tweets nahm der Club wieder aus dem Netz.
    http://www.hr-online.de/websit.....t_55777005

  469. @Boccia
    Das waren technische Probleme während der Trapp-PK, die dazu führten, dass der Kevin falsch zitiert wurde.

  470. ZITAT:
    „@Boccia
    Das waren technische Probleme während der Trapp-PK, die dazu führten, dass der Kevin falsch zitiert wurde.“

    danke, so hatte ich das vermutet

  471. ZITAT:
    „@488 Boccia

    Circa ab hier http://www.blog-g.de/wissenswe.....ent-615744 zum Nachlesen…“

    ah, 08.05. War da urlaubend, daher nix mitbekommen. Danke, lese mal nach.

  472. ZITAT:
    „ZITAT:
    „@Boccia
    Das waren technische Probleme während der Trapp-PK, die dazu führten, dass der Kevin falsch zitiert wurde.“

    danke, so hatte ich das vermutet“

    Diese technischen Probleme haben bestimmt die Schmierfinken von der grünen Bild verursacht.

  473. Alle Beteiligten sind übrigens bei ihrer Darstellung geblieben.

  474. Parma jetzt endgültig Serie D. Gibt dann denn üblichen Weg, Neugründung als Parma Societa Calcistica oder whatevever, Aufstieg in die Lega Pro und dann weiter. Macht grad Siena, davor hats Pisa gemacht usw. usf.

  475. Auch bei Social Media ganz weit vorn. Toll unser Verein.

  476. schusch, Napoli ja auch vor ein paar Jahren erst….

  477. ZITAT:
    „Parma jetzt endgültig Serie D.“

    das ist schon ziemlich krass mit diesem Verein, kann mich noch an frühere Zeiten erinnern mit Crespo im Sturm und so nem jungen Grünschnabel im Tor, wie hiess der nochmal ? Ich glaub Buffon oder so.

  478. AusdemNichtsWumms!

  479. ZITAT:
    „das ging wohl an mir vorbei, was war denn da?

    Bereits als Kapitän Kevin Trapp Ex-Trainer Thomas Schaaf kurz vor Ende der abgelaufenen Saison mit einer Stellungnahme den Rücken stärken wollte, twitterte die Eintracht Sätze, die der Keeper so nicht gesagt hatte. Auch diese Tweets nahm der Club wieder aus dem Netz.
    http://www.hr-online.de/websit.....t_55777005

    Es ist was faul im Staate Twittermark.

  480. ZITAT:
    „AusdemNichtsWumms!“

    Auch hier muss sich der technische Fehlerteufel eingeschlichen haben. Unmöglich, dass ausgerechnet CE die 500 wummst.

  481. Naja – es spricht einiges dafür, dass einige der kritisierten Propagandatweets der „Eintracht“ in der Vergangenheit wirklich von Opta kamen. Das erklärt auch, dass nie eine Antwort auf Rückfragen kam. Alles nicht so kritisch, wenn man aus den Fehlern lernt. Und in Zukunft die Gefolgschaft vielleicht aufklärt, wer da zwitschert.

    Das gehört sich meiner Meinung nach einfach so.

  482. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Parma jetzt endgültig Serie D.“

    das ist schon ziemlich krass mit diesem Verein, kann mich noch an frühere Zeiten erinnern mit Crespo im Sturm und so nem jungen Grünschnabel im Tor, wie hiess der nochmal ? Ich glaub Buffon oder so.“

    Revolvierendes System. Die gehen kaputt und kommen wieder hoch, wie so andere auch, die dann wieder kaputt gehen. Das Mäzenatentum funktioniert halt seit einigen Jahre nicht mehr.

  483. Stellungnahmen im Namen des Vereins oder der AG gewissermaßen ohne Kontrollmöglichkeiten outzusourcen ist so ziemlich das dämlichste, was mir bislang hier untergekommen ist.

    Nur um hip zu sein oder schnell genug für die neuen Medien?

    Was raunzt man hier – oft zu Recht – über verschnarchtes Image und dem Festhalten an zementiert Althergebrachtem.

    Dort, wo es angebracht wäre, pfeifft man auf die Seriosität.

  484. Parma Ende der Neunziger…das war eine Mannschaft wie ein Gedicht…

    Buffon – Cannavaro, Diego Fuser, Thuram – Dino Baggio, Paulo Sousa, Ariel Ortega, Marco die Vaio, Juan Sebastian Veron – Hernan Crespo, Enrico Chiesa.

  485. Und da war schon eine Pleite dazwischen.

  486. Naja – mir fällt keine Bereich in keiner Branche ein, in der man auf Seriosität pfeifen kann.

    Selbst Drogendealer müssen verlässlich sein.

  487. ZITAT:
    „Naja – mir fällt keine Bereich in keiner Branche ein, in der man auf Seriosität pfeifen kann.

    Selbst Drogendealer müssen verlässlich sein.“

    Pfarrer

  488. ZITAT:
    „Nachtrag zu gestern.

    http://www.journal-frankfurt.d.....24738.html

    Zunächst einmal sollte die Stadt sich die Kosten für diese Farce, die Bürgerentscheid genannt wurde, von diesem Louven und seinem Verein erstatten lassen. Denn das war ja offenbar noch nicht einmal ernst gemeint. An Geld scheint’s denen ja auch nicht zu mangeln.

  489. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Naja – mir fällt keine Bereich in keiner Branche ein, in der man auf Seriosität pfeifen kann.

    Selbst Drogendealer müssen verlässlich sein.“

    Pfarrer“

    Und Finanzdienstleister. Alles eine Glaubensfrage.

    Über Politik will ich erst gar nicht anfangen.

  490. Nachdem der Louven mit dem Versuch, die Frankfurter Bürger für dumm zu verkaufen und für seine abstrusen Ideen zu mobilisieren, grandios gescheitert ist, will er’s jetzt mit juristischen Mitteln versuchen. Das muss ein sehr integerer Bursche sein.

  491. Der Bürgerentscheid ist schon rechtmäßig zu Stande gekommen. Er ist vorgesehen, wenn die nötigen Unterschriften dafür zustande kommen, und das war so.

    Das ist alles okay.

    Sie haben es halt grandios verkackt und wollen es noch nicht Mal einsehen. Und damit haben sie ein eigentlich wertvolles Instrument der bürgerlichen Partizipation beschädigt.

  492. ZITAT:
    „(…) Alles nicht so kritisch, wenn man aus den Fehlern lernt. Und in Zukunft die Gefolgschaft vielleicht aufklärt, wer da zwitschert.

    Das gehört sich meiner Meinung nach einfach so.“

    Du bist ja süß.

  493. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Naja – mir fällt keine Bereich in keiner Branche ein, in der man auf Seriosität pfeifen kann.

    Selbst Drogendealer müssen verlässlich sein.“

    Pfarrer“

    Willkommen im Vertrieb

  494. So viel übrigens noch zu dem Thema von gestern, das „Quorum“ von 25 % sei zu hoch.

  495. @schhusch: „Der Bürgerentscheid ist schon rechtmäßig zu Stande gekommen.“

    Das stimmt schon. Ich habe es trotzdem von vornherein für eine Farce gehalten, und (u.a. auch hier) die Prognose abgegeben, dass das scheitern wird. Wenn ich jetzt lese, dass diesem …. ääh … diesem Schätzchen das Votum der Bürger völlig am …. ääh … völlig egal ist, dann fallen mir Worte ein, die ich hier lieber nicht schreibe.

  496. Der Mann ist Träger des Hessischen Verdienstordens. Mann, mann mann.

    Okay. Ich hör‘ jetzt auf.

  497. „ZITAT:
    Zunächst einmal sollte die Stadt sich die Kosten für diese Farce, die Bürgerentscheid genannt wurde, von diesem Louven und seinem Verein erstatten lassen….“

    Genau!
    Demokratie kommerzialisieren, da könnte der Staat echt noch ne Menge Kohle machen. Möglichkeiten über Möglichkeiten.

  498. ZITAT:
    „ZITAT:
    „das ging wohl an mir vorbei, was war denn da?

    Bereits als Kapitän Kevin Trapp Ex-Trainer Thomas Schaaf kurz vor Ende der abgelaufenen Saison mit einer Stellungnahme den Rücken stärken wollte, twitterte die Eintracht Sätze, die der Keeper so nicht gesagt hatte. Auch diese Tweets nahm der Club wieder aus dem Netz.
    http://www.hr-online.de/websit.....t_55777005

    Es ist was faul im Staate Twittermark.“

    Jetzt bläst zwitschert auch die Bild noch mal ins selbe Horn:
    https://twitter.com/BILD_Eintr.....8536227840

  499. Schwachsinn. Bürgerentscheid. Ich beauftrage regelmäßig Leute damit, dass sie Entscheidunngen fällen. Und ich bezahle sie dafür. Soll ich jetzt deren Arbeit machen? Ich habe ein Recht auf Meckern und Nichtstun.

  500. Wenn die AG unseres Herzens schon meinte die hundertebbes Zeichen extern auslagern zu müssen…wer schreibt die Pressemitteilungen?
    Eine Schreibstube in Mumbai?

  501. ZITAT:
    „Wenn die AG unseres Herzens schon meinte die hundertebbes Zeichen extern auslagern zu müssen…wer schreibt die Pressemitteilungen?
    Eine Schreibstube in Mumbai?“

    Vermutung: Man bezahlt Opta sowieso für diverse Auswertungen. Teil des Deals ist es wohl, dass die dann regelmäßig launige Tweets absetzen.

    Ver.Mut.Ung.!!!!

  502. ZITAT:
    „Wenn die AG unseres Herzens schon meinte die hundertebbes Zeichen extern auslagern zu müssen…wer schreibt die Pressemitteilungen?
    Eine Schreibstube in Mumbai?“

    DAS hat mich auch überrascht. Wie kommt man auf solch eine Idee, wenn man doch selbst den Inhalt und Text produziert?? Ich tippe auch bei den Outgessourcten auf Praktikanten oder gering Bezahlte, die das verzapfen… Würde einiges dafür sprechen, dass wir auch Kommunikation bei uns im Verein mal professionalisieren. Jestaedt kann wohl nur bewegte Bilder.

  503. Bitte mehr Bürgerentscheide. Der auch durch unser dämliches kleinteiliges föderales System tobende permanente Wahlkampf reicht mir nicht. Ich wünsche ganzjährig von doppelmannshohen Katzenbabyplakaten verhöhnt zu werden.

    Ich hatte ja mal an einer online Petitionen gegen Vorratsdatenspeicherung teilgenommen und bekam ab diesem Zeitpunkt beinahe täglich eMail Aufrufe zu weiteren kriegswichtigen Petitionen. Als dann wegen der drohenden Schließung eines Kiosk in Bockenheim der tobende Mob meine Unterstützung einforderte, habe ich den Mist auf die Spam Liste gesetzt. Schade eigentlich.

    Weckt mich für sowas ab der Fusion von Bundesländern aufwärts.

  504. Mir gehts nicht in meinen einfach strukturiertes Weltbild warum man die täglichem dtei bis vier tweeds nicht selbst schteiben kann. Sind doch mittlerweile genug Leute dafür angestellt.
    Was machen die alle den ganzen Tag?

  505. Viel spannender als das Rennbahnthema an sich finde ich, dass es anscheinend in Deutschland noch weniger Leute interessiert wenn der dicke Siggi seine Partei in die Vorratsdatenspeicherung und seinen Justizminister zum Wortbruch drängt. Aber die Hirne der meisten Wähler scheinen mit Fußball und Helene F. zugekleistert.

  506. Ein Dienstleister. Na also. Das erklärt natürlich die „technische Panne“ nicht, aber der hr bleibt sicher dabei.

  507. „Fusion von Bundesländern“

    hessen + saarland? dann bleibt der kevin.

  508. ZITAT:
    „Mir gehts nicht in meinen einfach strukturiertes Weltbild warum man die täglichem dtei bis vier tweeds nicht selbst schteiben kann. Sind doch mittlerweile genug Leute dafür angestellt.
    Was machen die alle den ganzen Tag?“

    Die Tweets, die Opta absetzt, kann niemand von der Eintracht schreiben. Ohne Mist. Das sind völlig sinnfreie Statistiken.

  509. „… Aber die Hirne der meisten Wähler scheinen mit Fußball und Helene F. zugekleistert.“

    Ich kämpfe ja redlich um die Beibehaltung meiner meinetwegen naiv tönenden Überzeugung, dass das Volk gar nicht so dämlich ist, wie gerne propagiert.
    Das Problem sind die mangelnden Alternativen. Eine Liberale Partei hätte echt was.

  510. Liest den denn überhaupt wer, diesen Twitter?

  511. der opta-franz im express. jetzt hat ers geschafft. einen follower mehr!

  512. ZITAT:
    „Liest den denn überhaupt wer, diesen Twitter?“

    Habe eine Agentur beauftragt, brandheiße Twitter Depeschen auszudrucken und mir per Post zu schicken.

  513. Wenn ich mich auch noch für Politik interessiere, kann ich nicht gleichzeitig mit meinen Beiträgen die Eintracht retten. Ihr müßt Euch schon entscheiden, schließlich brauche ich auch noch etwas Zeit für Katzenvideos.

  514. mindestens so gut wie die wirren statistik-tweets vom optafranz, sind seine zum thema fußball-historie.

  515. ZITAT:
    „“Fusion von Bundesländern“

    hessen + saarland? dann bleibt der kevin.“

    Ich habe da schon etwas ausgearbeitet:
    Bayer + Baden Würtemberg = Südland
    Niedersachsen + Schleswig Holstein + MeckPom + Hamburg + Bremen = Nordland
    NRW bleibt wie’s ist
    Berlin + Brandenburg + Sachsen + Sachsen Anhalt = Ostzone
    Hessen + Thüringen + Saarland + Rheinland Pfalz = Mittelerde

    Mainz und Wiesbaden werden zur Hauptstadt Mordor vereinigt.

    Antrag auf Bürgerentscheid läuft. So einfach kann Politik sein.

  516. kachaberzchadadse

    ZITAT:
    „2 Mal nach Österreich

    http://www.eintracht.de/aktuel.....um=twitter

    Was das wieder an Maut kostet.

  517. Das Saarland brauchen wir als eigenständige Maßeinheit für allerlei Vergleiche wie „Ein Regengebiet groß wie das Saarland“ oder „eine kleine Moskauer Vorstadt mit etwa der Einwohnerzahl des Saarlands“.

  518. ZITAT:
    „2 Mal nach Österreich

    http://www.eintracht.de/aktuel.....um=twitter

    Ist das Opta oder Eintracht?

  519. Liegt dieses Norderney jetzt im Stubaital und ist da genug ebene Fläche für ein Fußballfeld?

  520. Opt ist nur twitter, das ist Gewürge von ck (dem ich dringend eine Nachschulung in Kommasetzung bezahlen würde)

  521. kachaberzchadadse

    ZITAT:
    „Das Saarland brauchen wir als eigenständige Maßeinheit für allerlei Vergleiche wie „Ein Regengebiet groß wie das Saarland“ oder „eine kleine Moskauer Vorstadt mit etwa der Einwohnerzahl des Saarlands“.“

    Wär‘ auch schad‘ um die Arsch-Krampenbauer, oder wie die heißt.

  522. War der neue Mediendirektor für dieses „Outsourcing“ zuständig oder war das schon vorher „outgesourcet“?

  523. Die letzte Rechtschreibreform war der Interpunktion sein Todesurteil.

  524. Diese sinnlos-Statistiken gibt es schon länger.

  525. ZITAT:
    „Liegt dieses Norderney jetzt im Stubaital und ist da genug ebene Fläche für ein Fußballfeld?“

    http://www.sv-neustift.at/fuss.....ge=stadion

  526. ZITAT:
    „Das Saarland brauchen wir als eigenständige Maßeinheit für allerlei Vergleiche wie „Ein Regengebiet groß wie das Saarland“ oder „eine kleine Moskauer Vorstadt mit etwa der Einwohnerzahl des Saarlands“.“

    arm wie das saarland kannte ich bisher. oder menschenleer. regen-wetter-vergleiche passen aber auch.

  527. Bedankt. Als ich dort zuletzt logierte lag zu viel Schnee um diese infrastrukturellen Highlights erkennen zu können.
    Sieht aber ein wenig aus wie unser Dorfsportplatz.

  528. Das Saarland kriegen die Franzosen. Das haben sie verdient.

  529. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Liegt dieses Norderney jetzt im Stubaital und ist da genug ebene Fläche für ein Fußballfeld?“

    http://www.sv-neustift.at/fuss.....ge=stadion

    Wo soll der Carlos denn da in die Disse geh`n?

  530. Sind das starke Testspiel Gegner? Nicht das wir im Herbst wieder zuhören bekommen:
    „War bissi zu einfach in der Vorbereitung“

  531. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Liegt dieses Norderney jetzt im Stubaital und ist da genug ebene Fläche für ein Fußballfeld?“

    http://www.sv-neustift.at/fuss.....ge=stadion

    Wo soll der Carlos denn da in die Disse geh`n?“

    http://www.stubaital.de/Stubai.....Discos.htm

  532. Dieses Geschenk wäre der deutsch französischen Freundschaft aber nicht zuträglich.

  533. Ich mag ja das Saarland. Deren Dialekt klingt so dämlich, dass sich selbst ein Trottel wie ich überlegen fühlt.

    Wichtig war lediglich Oscar und diesen unerträglichen Tatort Kommissar Max Palu loszuwerden.

  534. ZITAT:
    „Opt ist nur twitter, das ist Gewürge von ck (dem ich dringend eine Nachschulung in Kommasetzung bezahlen würde)“

    Calvin Klein bei uns? Goiiilll.

  535. http://www.sv-neustift.at/fuss.....ge=stadion

    gut, erkenne da viele möglichkeiten medizinbälle steile rampen hochzuschleppen, wenns schon keine strandläufe gibt.

  536. Wenn auch der Einheimische am Übergang ins Sonnige sein erstes Herrenteam „Kampfmannschaft“ nennt, so hätte ich mir doch gewünscht man ließe sich ein paar Kilometer weiter südlich zur Behebung der Abwehrschwäche mal den Catenaccio erklären. Es sei denn das verhindert unsere neue Philosophie namens Spektakel.

  537. @557
    In Neustift haben schon Nationalmannschaften trainiert bzw. ihr Quartier gehabt, z. B. Spanien.

    @541
    Mainz und Wiesbaden zusammen geht gar nicht. Für den jeweils anderen ist das die „eebsch Seid“.

  538. ZITAT:
    „2 Mal nach Österreich
    http://www.eintracht.de/aktuel.....um=twitter

    Und zwei Testspiele gegen englische Klubs – sehr gut! Da lernen unsere Jungs Wettkampfhärte.

  539. ZITAT:
    „Ein Dienstleister. Na also. Das erklärt natürlich die „technische Panne“ nicht, aber der hr bleibt sicher dabei.“

    Was soll jetzt dieses Rumreiten auf dem HR? Die haben lediglich wiedergegeben was die Eintracht als Erklärung hatte.
    Was können sie dafür wenn diese Erklärung Schwachsinn ist?

  540. Ok. Rennende Scherze zu erklären ist doof.

  541. Nicht das jemand noch auf die Idee kommt, Eintracht Frankfurt sei zu blöd zum Twittern.

  542. Wenn ich groß bin kann mir vielleicht mal jemand erklären warum man das Trainingslager nicht gleich im Taunus macht. Um ein paar Kilometer zwischen sich und die Herrschaften der FR zu bringen?
    Gut, wenn die wie beschrieben das Hotel selbst buchen müssen wirds evtl. tatsächlich nichts.

  543. „Was können sie dafür wenn diese Erklärung Schwachsinn ist?“

    Ok. Ich versuche es mal zu erklären. Man hätte beim HR, den wir alle ja bezahlen, zu dem Thema einfach mal die Füße still halten können. Oder halt, wie es der Express gemacht hat, den wir alle nicht bezahlen, versuchen können herauszubekommen, was wirklich dahinter steckt.

    Aber das macht der HR nicht. Und dann, finde ich, ist es mein Recht, für meine Kohle ein wenig auf dem HR herumzureiten.

    Meine. Meinung.

  544. wenns nach mir ginge, wäre der tatort aus dem saarland der einzige, der von diesem albernen deutschen fersehschauspiel bleiben sollte. nur damit der traurige saarländische rundfunk überhaupt noch irgend was zu produzieren hat. wobei: tour de france kommt wieder! kann also auch weg.

  545. Ne, die rennenden Scherze sind langsam nicht mehr so witzig, besonders die mit der „Lügenpresse“. Aber gut, sie werden scheinbar noch eine ganze Weile gebraucht, um sich zu vergewissern wo der Feind steht.
    Es sei Dir gegönnt.

  546. Ich habe schon ewig keine Scherze mehr über Lügenpresse gemacht.

  547. ZITAT:
    „Sorry falscher Link

    http://www.express.de/fussball.....60166.html

    Schon lange nicht in den wirklich guten Text hineingelesen! Danke fürs Posten!

  548. Diese Rennbahn-Hugos sind schon lustig. Jetzt behaupten sie, 80% der Frankfurter lehnen den DFB ab.

  549. ZITAT:
    „Diese Rennbahn-Hugos sind schon lustig. Jetzt behaupten sie, 80% der Frankfurter lehnen den DFB ab.“

    Äh?

  550. Du inzwischen weniger Stefan, stimmt. Da gebe ich Dir recht, sorry.
    Letztlich wollte ich nur verstehen was der HR jetzt schon wieder falsch gemacht hat.
    Verstanden habe ich es weiter nicht, liegt aber sicher an mir.

  551. Ich verstehe überhaupt wie sich hier so „mancher kritischer Geist“ (hüstel) nur ansatzweise gemein mit dem DFB machen kann. Na gut, muss ich nicht verstehen. Weiter machen.

  552. @573
    Das soll ein guter Text ein? Erstunken und erlogen ist das von dieser Lügenpresse! Die wissen gar nichts! Der neue Trainer trägt nämlich Stollenschuhe und ist ein Kind der Bundesliga:
    http://www.focus.de/sport/fuss.....1405211216

  553. @Eintracht-Laie
    Was der HR falsch gemacht hat? Meiner Meinung nach zu schnell etwas unkritisch rausgehauen. Ist ja jetzt inzwischen in Ordnung.

  554. Obwohl, in Ordung ist es immer noch nicht.

    „. Laut Knoop habe das Unternehmen wohl auf den Kölner Account zugreifen wollen, sich aber versehentlich über den Eintracht-Account gemeldet.“

    Da kann man ja mal fragen, warum im Tweet, der versehentlich vom falschen Account geschickt wird, auch versehentlich die Eintracht genannt wird.

  555. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Diese Rennbahn-Hugos sind schon lustig. Jetzt behaupten sie, 80% der Frankfurter lehnen den DFB ab.“

    Äh?“

    Etwas unpräzise formuliert, eher so: Die Mehrheit des Votums ist gegen den DFB, dem Rest ist der DFB egal, das ist also ein klares Votum für die Rennbahn.

  556. Naja, wenn ich hätte wählen dürfen hätte ich mir den Weg ins Wahllokal auch gespart. Nicht-Wählen war ja wohl gleichbedeutend mit „Nein“. Wozu soll ich da ein Kreuz machen?

  557. ZITAT:
    „Naja, wenn ich hätte wählen dürfen hätte ich mir den Weg ins Wahllokal auch gespart. Nicht-Wählen war ja wohl gleichbedeutend mit „Nein“. Wozu soll ich da ein Kreuz machen?“

    Man verliert halt ungern.

  558. ZITAT:
    „Alle Beteiligten sind übrigens bei ihrer Darstellung geblieben.“

    Nur war der Gesichtsverlust bei den Beteiligten unterschiedlich groß. Das dürfte so manchen noch heute schmerzen.

  559. Mercato (letzter Beitrag in dem langen Artikel):

    Aan Kadlec hangt een prijskaartje van drie miljoen euro.
    http://www.ad.nl/ad/nl/11264/T.....ldum.dhtml

  560. @581
    Diese Herrschaften sind schon sehr kreativ, wenn um die Auslegung der Fakten geht.

  561. ZITAT:
    „Mercato (letzter Beitrag in dem langen Artikel):

    Aan Kadlec hangt een prijskaartje van drie miljoen euro.
    http://www.ad.nl/ad/nl/11264/T.....ldum.dhtml

    Mir wär’s wohler wenn der Scheich endlich mal in die Puschen käme.

  562. Die einzige Behauptung die man nach dieser Wahl aufstellen kann ist, dass die Mehrheit der Frankfurter Bürger die Rennbahn völlig wurst ist. Das sollte man halt auch mal so akzeptieren anstatt rumzuflennen.

  563. maar ook ajax wist dat hij enige tijd is uitgeschakeld.

  564. gestern war die Abstimmung, warum ist die Rennbahn heute noch nicht zubetoniert?

  565. dieses Holländisch, also Sprache ist das keine. Oder höchstens Babygebrabbel. Meine Meinung.

  566. Wenn der Watschlaff jetzt auch noch auf dem Einkaufszettel von Ajax steht, sollte sich ablösetechnisch aber noch ein bisschen mehr herausholen lassen. Oder wir behalten ihn einfach.

  567. Armes Ajax. Solche Spieler werden da jetzt angeheuert, weil man nichts hat, nichts. Traurig.

  568. ZITAT:
    „Naja, wenn ich hätte wählen dürfen hätte ich mir den Weg ins Wahllokal auch gespart. Nicht-Wählen war ja wohl gleichbedeutend mit „Nein“. Wozu soll ich da ein Kreuz machen?“

    Genau deshalb war ich nicht. Dass die abgegebenen Stimmen mehrheitlich für die Rennbahn sind liegt ja in der Natur der Sache (Stichwort: Mobilisierungseffekt), von daher war ein Nicht-Abstimmen ja gleichbedeutend mit einen Nein zur Rennbahn…

  569. ZITAT:
    „Obwohl, in Ordung ist es immer noch nicht.

    „. Laut Knoop habe das Unternehmen wohl auf den Kölner Account zugreifen wollen, sich aber versehentlich über den Eintracht-Account gemeldet.“

    Da kann man ja mal fragen, warum im Tweet, der versehentlich vom falschen Account geschickt wird, auch versehentlich die Eintracht genannt wird.“

    Autokorrektur

  570. ZITAT:
    „War der neue Mediendirektor für dieses „Outsourcing“ zuständig oder war das schon vorher „outgesourcet“?“

    Danke:-))

  571. ZITAT:
    „Mir gehts nicht in meinen einfach strukturiertes Weltbild warum man die täglichem dtei bis vier tweeds nicht selbst schteiben kann. Sind doch mittlerweile genug Leute dafür angestellt.
    Was machen die alle den ganzen Tag?“

    Ich glaube, das wäre zu einfach. Auf der Suche nach Professionalität im Social Media sucht unsere Eintracht das Heil im Draußen. Um sich dann von Studenten und Praktikanten den Ruf versauen zu lassen. Das ist mal wieder peinlich, leider.

  572. Und das, meine Lieben, fällt doch wohl eindeutig in den Verantwortungsbereich des Mediendirektors, oder?

  573. Also so schlimm finde ich das auch nicht. Dem aufmerksamen Beobachter des Marktes war doch ohnehin bekannt wohin dieser Spieler gewechselt ist.

  574. Also so schlimm finde ich das auch nicht. Dem aufmerksamen Beobachter des Marktes war doch ohnehin bekannt wohin diese

  575. Also so schlimm finde ich das auch nicht. Dem aufmerksamen Beobachter des Marktes war doch ohnehin bekannt wohin dieser Spieler gewechselt ist.

  576. Souverän die 600 abgeräumt.

  577. ZITAT:
    „Und das, meine Lieben, fällt doch wohl eindeutig in den Verantwortungsbereich des Mediendirektors, oder?“

    Zumindest muss er Lösungen finden, nach meiner Meinung! viel zu tun für den Herren, da könnte er sich um sein Kerngeschäft mal kümmern und in Zukunft den Armin und die Ruth die PRs machen lassen

  578. ZITAT:
    „Also so schlimm finde ich das auch nicht. Dem aufmerksamen Beobachter des Marktes war doch ohnehin bekannt wohin diese“

    Ok, Shit Happens

  579. ZITAT:
    „Armes Ajax. Solche Spieler werden da jetzt angeheuert, weil man nichts hat, nichts. Traurig.“

    Wäre schön, wenn es bei uns so traurig wäre wie bei Ajax…-)

  580. Dreifach Post. Gründel in neuen Sphären.

  581. Wir könnten vielleicht einen Bürgerentscheid über die Auflösung und Neuverhandlung des sog. Stadionvertrages initiieren.

  582. Cech nach Arsenal ist fix. Jetzt soll PSG mal hinne machen und dem Heribert einen Brief schreiben.

    http://www.dailymail.co.uk/spo.....ridge.html

  583. Kadlec auf der Ajax Liste? Sehr praktisch, da könnt mer ja einfach tauschen, Mittelstürmer gegen LA, Ajax hat doch so viele, den Vogel oder den Kishna würd ich für umme schon nehmen.

  584. ZITAT:
    „Vermutung: Man bezahlt Opta sowieso für diverse Auswertungen. Teil des Deals ist es wohl, dass die dann regelmäßig launige Tweets absetzen.

    Ver.Mut.Ung.!!!!“

    Denkbar.

    Und, soweit launig nicht mit vereinsschädigend kollabiert, sogar sinnvoll.

  585. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Naja, wenn ich hätte wählen dürfen hätte ich mir den Weg ins Wahllokal auch gespart. Nicht-Wählen war ja wohl gleichbedeutend mit „Nein“. Wozu soll ich da ein Kreuz machen?“

    Genau deshalb war ich nicht. Dass die abgegebenen Stimmen mehrheitlich für die Rennbahn sind liegt ja in der Natur der Sache (Stichwort: Mobilisierungseffekt), von daher war ein Nicht-Abstimmen ja gleichbedeutend mit einen Nein zur Rennbahn…“

    Genau deshalb habe ich in den letzten Wochen fast Fusseln am Mund bekommen. Wenn tatsächlich dieser Mobilisierungseffekt – wider Erwarten – noch größer gewesen wäre und der „Rest“ komplett das Kreuzchen verweigert hätte, wäre eine Blamage der Stadt und der Bürgerbefragten wohl das Letzte, was die Befragten wollten. Ausser natürlich „Mei Ruh will isch habbe“.

  586. Ich hoffe nur man sichert sich bei Kadlec jetzt endlich mal eine Weiterverkaufsbeteiligung!



  587. Da kann man ja mal fragen, warum im Tweet, der versehentlich vom falschen Account geschickt wird, auch versehentlich die Eintracht genannt wird.“

    DAS habe ich mich auch gefragt.
    Vermutlich auf Halde vorgeschrieben und dann den falschen Text im falschen Account gepostet.
    Wobei er aber auch im richtigen Account mit richtigem Vereinsnamen etwas verspätet gewesen wäre.

  588. Wenn ein Verein wie Ajax, der offensichtlich über eine Menge Kompentenz bzgl. der Einschätzung und der Entwicklung junger Spieler verfügt, bereit wäre, für Watschlaff drei Mios zu zahlen, sollte uns das zu denken geben.

  589. „Das Problem sind die mangelnden Alternativen. Eine Liberale Partei hätte echt was.“

    Haben wir doch hier in Ffm: die tollen Grünen!

  590. Weil „große“ Vereine niemals daneben liegen?
    Ausleihe bei Chelsea soll ne sichere Bank sein, da kann man nichts falsch machen.

  591. ZITAT:
    „Ausleihe bei Chelsea soll ne sichere Bank sein, da kann man nichts falsch machen.“

    qed

  592. Ich weiß nicht ob ajax gut einkaufen kann/könnte, im verkaufen des selbstgezogenen Gemüse sindse aber Spitze.

  593. Hatten wir das schon? Armer Paddy. Auch in DA kein Platz für ihn.

    http://www.faz.net/aktuell/spo.....84-p2.html

  594. ZITAT:
    „Weil „große“ Vereine niemals daneben liegen?
    Ausleihe bei Chelsea soll ne sichere Bank sein, da kann man nichts falsch machen.“

    Weil Kadlec zumindest schonmal bewiesen hat das er es kann und auch bei der U21 nicht so schlecht aussah.
    Unverständlich für mich warum man ihn abgibt.

  595. ZITAT:
    „Unverständlich für mich warum man ihn abgibt.“

    Ich verstehe es. Unabhängig davon, ob einer kicken kann oder nicht. Es gibt Konstellationen, die passen einfach nicht. Das liegt nicht mal an den handelnden Personen als Einzelne. Es harmoniert nicht, die Chemie stimmt nicht. Passiert. Bei Kadlec, bei Schaaf, jeweils mit der Eintracht. Keinen Vorwurf an irgendwen. Ist halt so.

  596. Eben. Und es gibt wenige Spieler, für die man 3 Mio bekommen kann im aktuellen Kader. Zumal man ihn offensichtlich nicht brauchen kann.
    Wenn Kadlec noch ein Jahr draußen sitzt, bekommt man nurn ein Bruchteil…

  597. Der Heinz schafft es noch, die 600 und die 700 gleichzeitig klar zu machen.

  598. Sonderdeal für die Kameltreiber: Trapp und Kadlec zusammen für nur 50% Aufschlag auf die Einzelpreise. Bestellen Sie jetzt.

  599. ZITAT:
    „Der Heinz schafft es noch, die 600 und die 700 gleichzeitig klar zu machen.“

    HTC One . Vorsprung durch Technik.

  600. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Unverständlich für mich warum man ihn abgibt.“

    Ich verstehe es. Unabhängig davon, ob einer kicken kann oder nicht. Es gibt Konstellationen, die passen einfach nicht. Das liegt nicht mal an den handelnden Personen als Einzelne. Es harmoniert nicht, die Chemie stimmt nicht. Passiert. Bei Kadlec, bei Schaaf, jeweils mit der Eintracht. Keinen Vorwurf an irgendwen. Ist halt so.“

    Nur wir zwei müssen bis an Lebensende miteinander auskommen.. Ist das nicht furchtbar? Also für dich…höhö

  601. Leider gut, Heinz.

  602. ZITAT:
    „HTC One . Vorsprung durch Technik.“

    Mach doch mal den Vorschlag das Ding in Three out of one umzubenennen.

  603. ZITAT:
    „Sonderdeal für die Kameltreiber: Trapp und Kadlec zusammen für nur 50% Aufschlag auf die Einzelpreise. Bestellen Sie jetzt.“

    Sehr gutes Marketing!

  604. kadlec kann sicher prima aussehen in der u21, in tschechien, glaube auch, dass ihm holland steht bzw er dort erfolgreich fußball spielen kann. bundesliga halt weniger. glaube in deutschland würde er auch mit einem anderen club nicht wirklich glücklicher werden.

    man hätte ihn direkt nach holland verleihen sollen (schaufenster), das mit tschechien war irgendwie quatsch, da wusste man ja vorher schon, dass er da klar kommt und wird nicht wirklich schlauer ob seines potentials und seiner entwicklung. in holland hätte es bestimmt gepasst und man hätte relativ kaufkräftiges klientel gehabt inkl. der möglichen strahlkraft ins ausland.

  605. Solange der Markthersteller nicht beteiligt ist, besteht Hoffnung.

  606. ZITAT:
    „kadlec kann sicher prima aussehen in der u21, in tschechien, glaube auch, dass ihm holland steht bzw er dort erfolgreich fußball spielen kann. bundesliga halt weniger. glaube in deutschland würde er auch mit einem anderen club nicht wirklich glücklicher werden.“

    Kadlec hat in 2.073 Spielminuten, also ca. 23 ganzen Spielen, 10 Tore und 6 Assists gemacht.

    Gibt nicht viele, die in der Bundesliga eine bessere Quote haben.

  607. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ausleihe bei Chelsea soll ne sichere Bank sein, da kann man nichts falsch machen.“

    qed“

    Woher hatte BMG den Hazard ausgeliehen und anschließend gekauft?

    qed mal anders herum. Blick über den eigenen Tellerand?

  608. Wieso um alles in der Welt ist der Kadlec jetzt nichts mehr?
    Erinnerlich ist mir nur das er als junger Spieler nach den vielen Einsätzen für die VEH zu platt war. Der hat doch einiges getroffen. Und nicht unbedingt mit Dusel. Mir ist das unverständlich zumal die VEH sagt das sich jeder wieder zeigen kann (dies kann man natürlich entkräften).
    Und die Entwicklung unter Schaff kann doch niemand ernsthaft in die Wage legen. Der hat Valdez gekauft (guder Kerl menschlich sicherlich)!
    Wenn sie nächstes Jahr ohne direkten Abstiegstsdruck (hoffentlich) aufspielen können sollte man doch so einen nicht ernsthaft einfach für 2 Mio verkaufen mal ganz davon abgesehen das wenn er nur 3-5 in einer Hinrunde macht man dieses Geld immernoch bekommt. Und wenn er nichts trifft halt nur 500-1 Mio. Da wird immer von Zement und Werthaltigkeit und gleichen Ersatz gesprochen und dann ist der weil er chechisch spricht doof? Linguistische Sprachgewandheit ist im Fussball eh überbewertet, oder ist der Buckel so gewand in seiner Umgangsform?!?

  609. ZITAT:
    „ZITAT:
    „kadlec kann sicher prima aussehen in der u21, in tschechien, glaube auch, dass ihm holland steht bzw er dort erfolgreich fußball spielen kann. bundesliga halt weniger. glaube in deutschland würde er auch mit einem anderen club nicht wirklich glücklicher werden.“

    Kadlec hat in 2.073 Spielminuten, also ca. 23 ganzen Spielen, 10 Tore und 6 Assists gemacht.

    Gibt nicht viele, die in der Bundesliga eine bessere Quote haben.“

    Mit Fakten kommen, wo kommen wir denn da hin?…-)

  610. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „kadlec kann sicher prima aussehen in der u21, in tschechien, glaube auch, dass ihm holland steht bzw er dort erfolgreich fußball spielen kann. bundesliga halt weniger. glaube in deutschland würde er auch mit einem anderen club nicht wirklich glücklicher werden.“

    Kadlec hat in 2.073 Spielminuten, also ca. 23 ganzen Spielen, 10 Tore und 6 Assists gemacht.

    Gibt nicht viele, die in der Bundesliga eine bessere Quote haben.“

    Mit Fakten kommen, wo kommen wir denn da hin?…-)“

    ei yo, wir haben ihn spielen sehen. die minuten zusammenrechnen und in 90er einheiten zu verpacken, ob das so aufgeht? dann muss man berücksichtigen wann er eingewechselt wurde, welche tore er geschossen hat. ansonsten rein von den minuten pro tor, wäre er dann diese saison etwa gleichauf mit einem melvyn lorenzen. soviel zu den fakten.

    wenn du (ce) eine aufschlussreiche tabelle hast, die diese minuten-rechnerei mit anderen spielern in ordentliche relation setzt: gerne her damit, bin interessiert :)

    ansonsten gilt natürlich: kaufen den lorenzen!

  611. Fakten sind ganz nett. Fakt ist aber auch, Kadlec hat verschissen unter Veh. Das mag richtig oder falsch sein.. Es wird nichts mehr. Das hat der Blogbetreiber doch überzeugend dargelegt.

  612. ZITAT:
    „Das hat der Blogbetreiber doch überzeugend dargelegt.“

    M.E. hat er nur in Metaphern über Eure Beziehung geschrieben.

  613. ZITAT:

    [Tweet]

    „Vermutlich auf Halde vorgeschrieben…“

    So etwas soll vorkommen, ja.
    Es gibt auch so „Profis“ die meinen man müsse immer und täglich und regelmäßig Tweets heraushauen — damit man ja nicht in Vergessenheit gerät.

    Die Idee, dass solche Tweets (oder FB-Posts) nerven, oder die eigentliche Kommunikation verwässern zählt nicht.

  614. Er hat wohl auch selbst gesagt, dass er nicht mehr nach Frankfurt will. Hilft auch bei der Entscheidung.

  615. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das hat der Blogbetreiber doch überzeugend dargelegt.“

    M.E. hat er nur in Metaphern über Eure Beziehung geschrieben.“

    Sehr schön.

  616. ZITAT:
    „ei yo, wir haben ihn spielen sehen. die minuten zusammenrechnen und in 90er einheiten zu verpacken, ob das so aufgeht? dann muss man berücksichtigen wann er eingewechselt wurde, welche tore er geschossen hat. ansonsten rein von den minuten pro tor, wäre er dann diese saison etwa gleichauf mit einem melvyn lorenzen. soviel zu den fakten.“

    @frank-kurt (637)

    Watschlaff hate in der Saison 2013/2014 in der Hinrunde die ersten 15 Spiele ausnahmslos in der Startelf bestritten und fast alle durchgespielt. Dazu kamen 5 EL-Einsätze in der Gruppenphase, davon vier in der Startelf (früheste Auswechslung in Minute 74). Bei einer solchen Hinrunde dem CE ein „Zusammenrechnen“ vorzuhalten, na ja, na ja.
    Warum Kadlec bei Veh nach der Winterpause 2013 / 2014 keine echte Chance mehr bekam, erschließt sich mir bis heute nicht. Veh sollte auch mit Kadlec einen Neuanfang probieren, wenn er dazu die menschliche Größe hat – und auch Kadlec bereit ist, die Uhr auf Null zu stellen.
    Zum Thema „Sprachbarriere“: Als klar war, dass Juan Arango letztes Jahr BMG nach 5 Jahren verlassen würde, witzelte ein Lokalreporter: Damit ist klar, dass wir zwei Dinge bei Juan nicht mehr erleben werden. Ein Tor mit rechts und ein Interview auf deutsch. Man kann mit Sprachproblemen auch anders umgehen, als sie in den Vordergrund zu stellen.

  617. ZITAT:
    „Er hat wohl auch selbst gesagt, dass er nicht mehr nach Frankfurt will. Hilft auch bei der Entscheidung.“

    Wer, Thomas Berthold?

  618. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Er hat wohl auch selbst gesagt, dass er nicht mehr nach Frankfurt will. Hilft auch bei der Entscheidung.“

    Wer, Thomas Berthold?“

    Spaß beiseite: Vermutlich war es der Berater vom Watschlaff; eine Rückkehr nach Frankfurt spült dem keine Kohle in die Tasche. Mancher Berater setzt „so“ seine Prioritäten und „berät“ auch „so“.

  619. vicequestore patta

    @633, CE und im Folgenden WA: Danke für den Hinweis, das Vaclav Kadlec Fussball spielen kann. Wer das nicht erkennen konnte, brauch sich m. E. hier auch nicht weiter zu äußern. Wenn es menschlich nicht passt, ist das ein anderes Thema.

    Lieber Stefan,
    jedes Mal, wenn ich die FR-online Seite von der Eintracht aufrufe, sehe ich die Fresse vom Fischkopp. Artikel war „die Trainer der Eintracht seit 1989“. Das Schaf hat mir in der vergangenen Saison mindenstens 3 Magengeschwüre verpasst. Muss das denn sein, dass ich den, wenn ich euer online-Angebot klicke, immer aufs Neue ansehen muss? Mach doch das Bild vom Funkel rein, das wäre auch historisch gerechter!

    Und gib diesem Rechtsanwalt nicht mehr so viel zu trinken. Dreimal hintereinander derselbe Post! Wo bleibt da der Unterhaltungswert, auf den ich mich wie so viele Andere verlasse?

  620. Domino 1 ist laut dailymail gefallen, Cech wechselt zu Arsenal…
    Damit sollte der Weg fuer unsere Schubkarre voll Gold frei sein.
    War schoen Kevin, Tschoe!

  621. Kweke, ach so Quelle?

  622. Jap. Brüno ist noch wach.

  623. Weise gern nochmal auf meinen Vorschlag hin:
    Ajax tauscht seinen zweitbesten LA, Kishna, mit dem zweitbesten MS der SGE, Whatslove .
    Win win, Eurobbakapp Material, beisdseitig.Meine.Meinung

  624. ZITAT:
    „verdommte autokorrektur“

    Hat Potenzial, von kommenden Germanistik-Generationen als Überschrift für eine ganze Epoche verwendet zu werden.
    Barvo!