EM-Splitter Harley im Dauerregen

Foto: Jan Christian Müller

Zu unserer Sportredaktion in Frankfurt gehört auch unser Motorsport-und-vieles-mehr-Experte Jürgen Ahäuser. Er ist ein echter Abenteurer, der mit seinem Motorrad schon fast überall auf der Welt unterwegs war. Vergangenes Wochenende hat Jürgen vom Formel-1-Rennen aus Monaco berichtet.

Er ist dorthin mit seiner Harley gefahren, was angesichts der Wetterprognosen eine mutige Sache war. Danach hat er sich ein paar Tage frei genommen und mich und die anderen Fußballreporter auf der Rückfahrt hier in Ascona besucht. Schöne Sache, wenn man sich auch privat unter Kollegen gut versteht.

Wir sind in unserer Sportredaktion ja alle nicht mehr die Jüngsten und arbeiten seit Jahrzehnten zusammen. Tommy Kilchenstein, Jürgen Ahäuser und Jörg Hanau waren schon da, als ich 1993 dazu kam, unser Sportchef Thomas Vögele kam kurz darauf dazu, ebenso wie Ingo Durstewitz, Stefan Krieger fürs Internet und vor zwölf Jahren dann auch noch Frank Hellmann.

Timur und Jakob haben jetzt auch einen Platz bei uns in der Schreibstube, Manuel und Christian, Paul und Marvin helfen seit Jahren schon immer mal wieder mit, und manchmal tut das sogar unser Ex-Sportchef Christoph. Arnd, der früher auch bei uns im Sport dabei war, ist mittlerweile Chefredakteur. Er hat, anders als wir, Karriere gemacht. So ein bisschen sind wir wie eine Familie, obwohl wir sonntags nach dem Dienst schon lange nicht mehr in Sachsenhausen Bier trinken gehen, sondern brav nach Hause. Die etwas wilderen Zeiten sind vorbei.

Außer bei Jürgen natürlich, der gestern im strömenden Dauerregen auf sein Motorrad gestiegen und Richtung St. Moritz aufgebrochen ist. Respekt – ich war nach dem Foto froh, schnell wieder ein Dach über dem Kopf zu haben. Abends, als die Sonne sich durch die dicken Wolken gearbeitet hatte, haben wir dann noch Fünf gegen Fünf Fußball gespielt. War ziemlich schwül, der Platz hat gedampft. Das Endergebnis behalte ich mit Rücksicht auf unsere chancenlosen Gegner für mich.

Schlagworte:

238 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Schöne Inneneinsichten von der grünen Bild, danke!
    Und dem Sonny müsste man den Absprung auch raten, sonst bleibt er bei uns der ewige Azubi. So richtig gebaut auf ihn hat man ja nicht am Ende hin… Alles Gute, blieb gesund sag ich dann schon mal zum Abschied. Und komm gesund wieder.

  2. Jürgen lebt halt noch nach dem Old-School-Motto: Hey Baby, steig auf, lass uns beide, du und ich, lass uns jetzt nach Las Vegas reiten, die Sonne putzen!
    Bravo!
    :-)

  3. ZITAT:
    „Kittel muss gehen (Bild)?“

    Vielleicht muss er mal aus dem gewohnten Trott raus?

  4. Das seid also ihr in der Sportredaktion, danke für die kurze Vorstellungsrunde!

    Zu Kittel: ja, irgendwie wär das schade, aber nachvollziehbar zugleich. Medizinisches Restrisiko und ein doch ziemlich offensichtlicher, eingefahrener Trott.
    So fies es klingen mag: wir beklagen diese „Abhängmentalität“ bei unserer Eintracht, dieses fehlende Sich-Einsatzen, diese Wohlfühlathmosphäre. Vielleicht fängt die ja sogar schon bei unseren Jungkickern an und muss von dort aus durchbrochen werden?

  5. Sag mal, nimmst du auch immer einen Pott Kaffee mit für den Arbeitsweg?

  6. Der Weg ist zu kurz dafür, sonst würde ich. Frag mal den Laien, der kann dazu Auskunft geben.

  7. @3:
    Das einzig starke an dir ist deine Moto Guzzi, aber sonst bist doch so ein Fuzzy.
    Und der Präsident lacht und sagt: „Mach meinen Engel nicht an sonst kriegst dermaßen was auf die Schnauze.“
    ;-)

  8. Hui – da hat er gleich mal meinen doppelten Respekt:
    – bei dem Scheißregen mit dem Kraftrad auf die Langstrecke
    – mit ner Harley so weit weg von zu Hause

  9. ZITAT:
    „mit ner Harley so weit weg von zu Hause“

    Ich hätte drauf wetten können, dass von dir ein Kommentar zur Harley kommt.

  10. Ich mag die Dinger ja grundsätzlich, Geschwister Stein. Da meine Talente aber eher im administrativen Bereich liegen, fahre ich zuverlässig japanisch.

    Wobei …. wenn Du mal bei einer dieser Harley Veranstaltungen warst und all die Filialleiter verschiedener Landsparkassen mit nagelneuer Fransen-Harleyjacken, Harley-Sonnenbrille und Harley-Pausenbrotdose gesehen hast, zweifelst Du massiv am quietschwilden Easy-Rider Mythos.

    Wenn Du dann auch noch die entsprechenden Mopeds siehst – blitzsauber, mutmaßlich unter 1.000km, ohne auch nur ein illegales customized Teil dran – und auf dem Rücksitz eine fade Trutsche – selbstverständlich auch in wildem Harley-Ornat, dann kommt Dir der Gedanke, dass auch eine Marke vielleicht nicht immer etwas für ihre Fans kann:
    Unfassbar bürgerlich und geprägt vom uniformen Individualismus.

  11. Noch mehr Donnerstagsprosa:

    Erwin und Michael haben jetzt auch einen Platz bei uns im Großraumbüro. Oskar, Marvin und Paul helfen seit Jahren immer mal wieder als Temps aus, und dann schaut auch manchmal unser Ex-Kantinenwirt Christoph rein. Klaus, der früher auch bei uns im Kundencenter dabei war, ist mittlerweile Geschäftsführer. Er hat, anders als wir, Karriere gemacht. So ein bisschen sind wir wie eine Familie, obwohl wir nach dem Dienst schon lange nicht mehr in Sachsenhausen Äpfelwein trinken gehen, sondern Schorle. Die etwas wilderen Zeiten sind vorbei, bis auf die Tatsache, dass es immer eine Meldung wert ist, wenn einer von uns mit dem Mofa durch die Schweiz fährt.

    Schickt Bobic als nächstes den Gacinovic weg, so wie der drauf zu sein scheint?

  12. @11: Wie bei unserer Eintracht wenn ich ins Stadion geh.

  13. 12 – … ja, auch in der Werkstatt Frankfurt ist nicht mehr alles wie früher.

  14. ZITAT:
    „@11: Wie bei unserer Eintracht wenn ich ins Stadion geh.“

    Zu einem nennenswerten Anteil ganz klar:Ja.
    Gottlob ist das Fußballvolk um einiges vielschichtiger – sind ja auch viel mehr.

  15. Die Eintracht kann finanziell keine großen Sprünge machen, sie wird 11,5 Millionen Euro aus Spielerverkäufen erlösen müssen, um 5,5 Millionen Euro in die neue Mannschaft stecken zu können. Die Differenz von sechs Millionen Euro ist bereits in diesem Winter als Vorgriff verpulvert worden. 5,5 Millionen Euro für neue Spieler (inklusive Beraterhonorare) – das sind nicht mal Peanuts im Bundesligageschäft. Das ist eine lächerlich geringe Summe.

    aus: FR: Blutige Nase

    Scheint an der Zeit die Hellmannschen neuen Geldquellen oder gar die sagenumwobenen 20 Mios der Gönner für die Fischer-Wiederwahl mal anzuzapfen.

    Geld sollte ja jetzt in der Post-Bruchhagen-Ära kein Problem mehr sein.

  16. Guten Morgen aus dem Regenwald!

    Fast wäre ich ja auch mal bei der Rundschau gelandet. Aber das ist eine andere Geschichte……..

    Trutsche!

    Wobei mir Schlurplotzliese oder Pingelputsche auch gefällt.

    Regen in der Südschweiz? Was ein Sommer!
    Womöglich sollten sich die Herren Kicker darauf vorbereiten, dass die Wetterverhältnisse maßgeblich am Spielausgang beteiligt sein werden.
    Nicht das es nachher heißt: das konnte ja keiner ahnen…..

  17. ZITAT:
    „Kittel muss gehen (Bild)?“

    Halte ich für einen großen Fehler. Ich habe schon nicht verstanden, warum er zuletzt keine Rolle mehr spielte. Ich fand, trotz seiner vielen Verletzungen war er nach seiner Einwechslung meist ein belebendes Element. In den wenigen Spielen von Beginn an lief es leider oftmals nicht so rund. Trotzdem halte ich ihn für besser und vor allem dynamischer als Stendera. Und ob und wie letzterer zurück kommt, muss man ja auch noch sehen. Auf jeden Fall finde ich es merkwürdig, dass man ankündigt, verstärkt auf Spieler aus der Region und mit Bezug zur SGE zu setzen und dann als eine der ersten Amtshandlungen einen genau solchem den Stuhl vor die Tür setzt…

  18. Ich befürchte, dem Kittel fehlt das Format zu einem Bundesligaspieler. Wirklich durchgesetzt hat er sich nie so richtig. Liegt natürlich auch an seinem Verletzungspech. Trotzdem.

    Bamboo – finde ich ohnehin etwas seltsam: Keiner fragt kritisch nach den Fischermillionen. Kann der echt so gut mit der Bild?

  19. Dem Sonny fehlt das Balkan-Gen.

  20. ZITAT:
    „Schickt Bobic als nächstes den Gacinovic weg, so wie der drauf zu sein scheint?“

    Oh mein Gott, was hat die sportliche Leitung gemacht? Sie hat einem Spieler keine Vertragsverlängerung gegeben, der in den letzten Jahren (auch) aus Verletzungsgründen keine Rolle gespielt hat. Und in den Spielen, in denen ihm Kovac eine Chance gegeben hat, diese nicht genutzt hat.

    Was hat das mit Gacinovic zu tun?

  21. Die Aufzählung der Sportredaktion liest sich fast wie eine Schiffsbesatzung
    bei Francis Drake. Hoffentlich kommt es nicht zu ähnlichen Problemen.

  22. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Schickt Bobic als nächstes den Gacinovic weg, so wie der drauf zu sein scheint?“

    Oh mein Gott, was hat die sportliche Leitung gemacht? Sie hat einem Spieler keine Vertragsverlängerung gegeben, der in den letzten Jahren (auch) aus Verletzungsgründen keine Rolle gespielt hat. Und in den Spielen, in denen ihm Kovac eine Chance gegeben hat, diese nicht genutzt hat.

    Was hat das mit Gacinovic zu tun?“

    Bobic ist jetzt 2 Tage im Amt. Da wird es Zeit für eine Bilanz.

  23. Trinkt der Fredi eigentlich Kännchen Kaffee und isst Apfelkuchen?

  24. Haben hier nicht einige von Zlatan geträumt. Wird schwer, gegen solche Konkurrenz….

    http://www.rwo-online.de/medie.....?news=8630

  25. Und wieder geht ein sogenanntes Jahrhunderttalent. Und wieder ist der Aufschrei groß. Und wieder wird der Hochgelobte irgendwo auf ner Erstligatribüne oder in der zweiten Liga landen. Es mag an den Verletzungen oder sonstwas gelegen haben, aber Kittel ist in meinen Augen kein Erstligaspieler.

    Und ich wage zu behaupten, der nächste Fall nach dem gleichen Schema wird Gerezgiher sein.

  26. Morsche
    Der Bobic muss als allererstes mal einen Transferüberschuß erwirtschaften, aus einer Mannschaft, die fast abgestiegen ist? Was für ein deja-vu für ihn. Die arme Sau. Da wurde im ja eine echt solide Wirtschaft übergeben.

  27. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Schickt Bobic als nächstes den Gacinovic weg, so wie der drauf zu sein scheint?“

    Oh mein Gott, was hat die sportliche Leitung gemacht? Sie hat einem Spieler keine Vertragsverlängerung gegeben, der in den letzten Jahren (auch) aus Verletzungsgründen keine Rolle gespielt hat. Und in den Spielen, in denen ihm Kovac eine Chance gegeben hat, diese nicht genutzt hat.

    Was hat das mit Gacinovic zu tun?“

    Bobic ist jetzt 2 Tage im Amt. Da wird es Zeit für eine Bilanz.“

    Noch keine Bilanz, doch ein Indiz für den Neuanfang unter Bobic: Jung, beweglich, mit Ideen spielend, von Veh nicht aufgestellt – weg damit.

  28. „Und ich wage zu behaupten, der nächste Fall nach dem gleichen Schema wird Gerezgiher sein.“

    Gilt das noch als CE, so mit einem Jahr Verspätung?

  29. Lieber JCM, wer in das Blog den Eingangsbericht (der nicht gelesen wird) stellen darf hat sehr wohl Karriere gemacht!

  30. Ich habe eine Frage an die Technik der FR:

    Ich kann seit 2 Tagen den Blog-g nicht mehr mit dem Internet Explorer 10 unter Windows 10 öffnen. Es erscheint die Meldung „Diese Seite kann nicht angezeigt werden“. Ich habe am IE10 nichts geändert, alle anderen Seiten funktionieren einwandfrei.

    Ich kann blog-g aber mit Edge oder Firefox öffnen.

    Kann mir jemand eine Antwort darauf geben?

  31. Was schreibt denn da der Ingo?

    Im Winter wurde doch deutlich kommuniziert, dass wir die Wintereinkäufe aus dem laufenden Etat finanzieren krankheitsbedingt gesparte Gehälter und Verkauf Kadlec) und das Eigenkapital in der Saison 15/16 um 3,8 Mio aufstocken werden.

    Woher nimmt er dann den „Vorgriff“?

  32. Pah, ich hab 1985 ein zweiwöchiges Praktikum in der Sportredaktion der Rundschau gemacht. Die hatten nix besseres als mich zur Pressekonferenz einer Tanzveranstaltung zu schicken.

  33. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Schickt Bobic als nächstes den Gacinovic weg, so wie der drauf zu sein scheint?“

    Oh mein Gott, was hat die sportliche Leitung gemacht? Sie hat einem Spieler keine Vertragsverlängerung gegeben, der in den letzten Jahren (auch) aus Verletzungsgründen keine Rolle gespielt hat. Und in den Spielen, in denen ihm Kovac eine Chance gegeben hat, diese nicht genutzt hat.

    Was hat das mit Gacinovic zu tun?“

    Bobic ist jetzt 2 Tage im Amt. Da wird es Zeit für eine Bilanz.“

    Noch keine Bilanz, doch ein Indiz für den Neuanfang unter Bobic: Jung, beweglich, mit Ideen spielend, von Veh nicht aufgestellt – weg damit.“

    Bis jetzt sind sind das doch nur Spekulationen oder ist das eine Tatsache?

    AM ENDE DES TAGES sind wir schlauer. =)

  34. Vollkommen korrekt, dem Dauerverletzten Kittel den Wechsel anzutragen.

  35. ZITAT:
    „Morsche
    Der Bobic muss als allererstes mal einen Transferüberschuß erwirtschaften, aus einer Mannschaft, die fast abgestiegen ist? Was für ein deja-vu für ihn. Die arme Sau. Da wurde im ja eine echt solide Wirtschaft übergeben.“

    Da hat er es ja nun selbst in der Hand. Je mehr er erwirtschaftet, um so mehr kann er im Anschluss ausgeben.
    Kann nicht bitte irgendjemand bei der AFD einen raushauen?
    Sonst muss man sich ernsthaft damit beschäftigen, dass EF fünfmarkfuffzich für Transfers ausgeben kann.
    Diese ganzen Finanzgenies die seit Jahren Vorstand und AR bevölkern bekommen in FfM und Umgebung nicht mehr auf die Reihe? Das sie von Fußball nichts verstehen und deshalb so lange es ging an Veh festhielten schlimm genug.
    Vielleicht schreibt bei der FR morgen zum Jahrestag des Lobhudelartikels über Herrn Hellmann mal was der wirklich in den letzten Jahren finanziell so geleistet hat.
    Sollte da was zählbares erreicht worden sein korrigiere ich gerne meine Meinung.
    Offensichtlich ist dem aber nicht so.

  36. ZITAT:
    „Pah, ich hab 1985 ein zweiwöchiges Praktikum in der Sportredaktion der Rundschau gemacht. Die hatten nix besseres als mich zur Pressekonferenz einer Tanzveranstaltung zu schicken.“

    Und ? war`s gut ?

  37. ZITAT:
    „Kittel ist inzwischen auch 23.“

    Und er hat als offensiver Spieler in 40 Einsätzen (allerdings nur 1180 Einsatzminuten) 1. Bundesliga genau 1 Assist geschafft.

    In der 2. Buli hingegen hat er in 11 Einsätzen und 503 Minuten 3 Tore und einen Assist geschafft.

    Mag ja sein, dass er sich steigert, wenn er weggeht aber bei der Eintracht wird das nix mehr.

  38. Keine Werbung und auch kein Kaufbefehl, weil es ziemlich schlecht sein soll, nichtsdestotrotz möchte ich das Augenmerk der blog G-Gemeinde auf folgendes Printwerk lenken:
    https://www.amazon.de/Tag-dem-.....3943132064

  39. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Vielleicht schreibt bei der FR morgen zum Jahrestag des Lobhudelartikels über Herrn Hellmann mal was der wirklich in den letzten Jahren finanziell so geleistet hat.
    Sollte da was zählbares erreicht worden sein korrigiere ich gerne meine Meinung.
    Offensichtlich ist dem aber nicht so.“

    Ohne Hellmann verteidigen zu wollen aber die Erlöse von Fiat und Nike lagen erheblich über Fraport und Jako. Gut dafür sind die jetzt nicht mehr so langjährige Partner.

  40. Nike bleibt doch oder? Mal sehen wer für Fiat kommt.

  41. Die 11 wäre einen Eingangsbeitrag wert, den ich sogar lesen tätete.

  42. Zu welcher Borussia geht Rhohde den jetzt? Bin verwirrt.

  43. Rode bleibt, sagt sein Berater.

    Ähm, 11,5 Mio Überschuss erzielen…..um 5,5 Mio ausgeben zu dürfen?

    Mit anderen Worten: einen Seferovic verkaufen reicht. Letztlich fallen doch auch ein paar gut verdienende Profis aus dem Etat. Reinartz, Kittel, Djakpa, Ayhan und Ben-Hatira. Das eingesparte Geld kann ja auch wieder investiert werden, wahlweise in Gehalt oder Ablöse.

  44. ZITAT:
    „… Bamboo – finde ich ohnehin etwas seltsam: Keiner fragt kritisch nach den Fischermillionen. Kann der echt so gut mit der Bild?“

    Ich hab‘ ja echt keine Ahnung vom Dschurnalismus, aber ich hätte echt keinen Bock, mir von den Rotweinfreunden permanent ’ne Futt auf die Backe malen zu lassen. Verstehe echt nicht, warum keiner mal diese ganzen holen Phrasen hinterfragt. Haben die Angst, die Eintracht reicht ihnen dann nur noch die Schnittchen von gestern und abgestandenen Sekt?

  45. Ja, Wahnsinn diese 70k p.A., die man für Ben-Hatira bisher ausgegeben hat.

  46. ZITAT:
    „Ohne Hellmann verteidigen zu wollen aber die Erlöse von Fiat und Nike lagen erheblich über Fraport und Jako. Gut dafür sind die jetzt nicht mehr so langjährige Partner.“

    Gutes Argument.
    Aber warum willst Du ihn nicht verteidigen?

  47. Nike konnte keiner bei der Eintracht verhindern, daher ist das auch keinem gutzuschreiben

  48. @ 45, Mr. Seltsam
    IM FR-Bericht steht aber deutlich der Transferüberschuß als Vorgabe. Welche anderen Kalkulationen es noch gibt, wissen wir nicht. Die neuen Spieler werden auch Gehälter wollen.
    Ich finde es heftig, von Bobic zu verlangen 6 Mios mehr zu erlösen als auszugeben, nur an Transfersummen. Können wir den Mexikaner zurückgeben?

  49. ZITAT:
    „Nike konnte keiner bei der Eintracht verhindern, daher ist das auch keinem gutzuschreiben“

    So ähnlich wie bei Rodhe damals.

  50. ZITAT:
    „Vollkommen korrekt, dem Dauerverletzten Kittel den Wechsel anzutragen.“

    Er ist dauernd schwer verletzt. Möglicherweise wäre es da auch sinnvoll, generell aufzuhören und seinen Körper noch schwerer zu beschädigen.

  51. Man kann das nun negativ und positiv auslegen.
    Ich sags einfach nur mal wie es is:
    Bobic wird auch während der EM im TV zu sehen sein.
    http://www.presseportal.de/pm/.....08/3341681

  52. Wie kommt man eigentlich auf die Idee, die Kittel-Entscheidung Bobic anzulasten? Interessant wäre, was das gewesen sein soll, was da in gestern verlinktem Artikel angedeutet wurde. Für mich sieht das eher so aus, als hätten Motzer (remember den mexikanischen Papi, den besorgten) unter Kovac ziemlich schnell verschissen. Mir gefällt das.

  53. ZITAT:
    „Nike konnte keiner bei der Eintracht verhindern, daher ist das auch keinem gutzuschreiben“

    Herry hat mindestens bei 2 Jako Verlängerungen Nike verhindert. EINER konnte es also.

  54. ZITAT:
    „Möglicherweise wäre es da auch sinnvoll, […] seinen Körper noch schwerer zu beschädigen.“

    Ja, unbedingt! (darf man jetzt Smileys machen, wo der Watz weg ist?)

  55. Nike zugunsten Jako verhindern – genau der Stil, der den Club dahin brachte, wo er steht…

  56. ZITAT:
    „Man kann das nun negativ und positiv auslegen.
    Ich sags einfach nur mal wie es is:
    Bobic wird auch während der EM im TV zu sehen sein.
    http://www.presseportal.de/pm/.....08/3341681

    Vielleicht gehört das ja zu diesem „Netzwerken“, von dem man überall hört, da dabei zu sein.

  57. ZITAT:
    „@ 45, Mr. Seltsam
    IM FR-Bericht steht aber deutlich der Transferüberschuß als Vorgabe. Welche anderen Kalkulationen es noch gibt, wissen wir nicht. Die neuen Spieler werden auch Gehälter wollen.
    Ich finde es heftig, von Bobic zu verlangen 6 Mios mehr zu erlösen als auszugeben, nur an Transfersummen. Können wir den Mexikaner zurückgeben?“

    Ja, aber wenn es gelingen würde Seferovic zu verkaufen, sollte dieser Überschuß doch schon erreicht sein. Kommen halt nur ablösefreie Spieler. Dann passt es.
    Ansonsten sehe ich kein „Tafelsilber“, welches noch viel Geld in die Kasse spülen würde. Hradecky……
    ….oder ein Meier, der für 2,3,4 Mio nach China oder USA geht.
    Den Mexikaner betrachte ich als ersten Neuzugang. War doch ein Vorgriff auf die neue Saison. Mit ein paar Spielen am Stück sollte er seine Stärken zeigen können. Also nicht am linken Flügel z.B.

  58. Ein Netzwerk hat den Charme, dass die Dinge zu Dir kommen. Hast Du keins, musst Du auf gut Glück an jeder Tür klingeln oder erfährst die Dinge aus der Zeitung, wenn ein anderer (mit Netzwerk) den Deal gemacht hat.

  59. DA
    Das Netzwerk vom Netzwerker Hellmann scheint anders zu funktionieren. Oder er wartet noch das was zu ihm kommt.

  60. Den Verdacht habe ich allerdings auch. Es gibt so und so Netzwerke. In allen Schattierungen. Wir wissen nichts.

  61. Den Verdacht habe ich allerdings auch. Es gibt so und so Netzwerke. In allen Schattierungen. Wir wissen nichts.

  62. ZITAT:
    „Und wieder geht ein sogenanntes Jahrhunderttalent. Und wieder ist der Aufschrei groß. Und wieder wird der Hochgelobte irgendwo auf ner Erstligatribüne oder in der zweiten Liga landen. Es mag an den Verletzungen oder sonstwas gelegen haben, ….“

    Ich schreibe noch ein prophylaktisches „Fottgejacht“ hinzu… (bei späteren Bedarf hier kopieren und verwenden)

  63. ZITAT:
    „Ja, aber wenn es gelingen würde Seferovic zu verkaufen, sollte dieser Überschuß doch schon erreicht sein“

    Für den bekommen wir doch keine 10 Millionen mehr. Die Meckerliese bringt vielleicht 3.

  64. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ja, aber wenn es gelingen würde Seferovic zu verkaufen, sollte dieser Überschuß doch schon erreicht sein“

    Für den bekommen wir doch keine 10 Millionen mehr. Die Meckerliese bringt vielleicht 3.“

    Die Rechte an „Pimmelberger“ sichern und die restlichen sieben durch Merch und Abmahnungen erwirtschaften.

  65. Interessanter Ansatz, wobei mich die Umsetzung wirklich interessieren würde:

    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

  66. ZITAT:
    „Was schreibt denn da der Ingo?

    Im Winter wurde doch deutlich kommuniziert, dass wir die Wintereinkäufe aus dem laufenden Etat finanzieren krankheitsbedingt gesparte Gehälter und Verkauf Kadlec) und das Eigenkapital in der Saison 15/16 um 3,8 Mio aufstocken werden.

    Woher nimmt er dann den „Vorgriff“?“

    Ich zitiere mich mal selbst.

    Liebe FR Sportredaktion, lieber Ingo,

    es wäre wünschenswert, wenn Ihr/Du sich hier ab und zu mal zu Worte melden würdet. Wie kommt es denn zu dieser Behauptung?

    Noch am 1.2.2016 erwartete Bruchhagen einen Gewinn in der laufenden Saison von 3,2 Mio.

    http://hessenschau.de/sport/fu.....z-102.html

    Durch die Verletzungen von Meier und Reinartz sowie überschaubaren Punktprämien dürfte der Gewinn eher höher geworden sein.

    Wie kommt es jetzt zu den angeblich zwingend erforderlichen 6 Mio Transferüberschüssen?

    Die Eintracht ist gänzlich schuldenfrei und verfügt über ein knapp 2 stelliges (in Millionen) Eigenkapital (siehe obigen Link).

    Kann es sein, dass da Kalkulationen, die bei einem Abstieg durch die Presse geisterten mit reingemischt wurden? (Achtung, Blöd-Link)

    http://www.bild.de/sport/fussb......bild.html

    Über eine Rückäußerung würde ich mich freuen.

  67. Es ist sicher schade, wenn ein Spieler, der die Eintracht Jugendmannschaft durchlaufen hat, so gehen muß.

    Sonny Kittel sehe ich persönlich nicht so negativ, zumal ich nicht sehe, daß hier ein exorbitanter Transfererlös zu erzielen ist. Aber ok, kann man so entscheiden.
    Dass man allerdings gleichzeitig Stenda einen Vertrag bis 2020 unterbreitet, ist für mich dann schon verblüffend. Es mag vielleicht sein, dass die Eintracht hier eine Führsorgepflicht hat.
    Wenn ich mich allerdings an die Pausbäckchen und den Waschbärbauch in der letzten Saison erinnere und an den gesamten Fittnesszustand, von Grundschnelligkeit und Ausdauer spreche ich ja gar nicht, dann hätte Sonny sicher auch noch eine Schangse verdient.

  68. ZITAT:
    „Interessanter Ansatz, wobei mich die Umsetzung wirklich interessieren würde:

    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    Mich auch! Dafür müsste der Club allerdings erstmal Abstand von den dort geltenden 3 Rheinischen Verwaltungsgrundsätzen nehmen.

  69. ZITAT:
    „Sonny Kittel sehe ich persönlich nicht so negativ, zumal ich nicht sehe, daß hier ein exorbitanter Transfererlös zu erzielen ist. (…) Dass man allerdings gleichzeitig Stenda einen Vertrag bis 2020 unterbreitet, ist für mich dann schon verblüffend.“

    Stendera ist drei Jahre jünger. Und hat mMn mehr Potential.

    Ach ja, und Sonny hat sein erstes BuLi-Spiel am 28.08.2010 gemacht und seitdem 40 Spiele in der ersten und 11 Spiele in der zweiten Liga.

  70. Im Gegensatz zu Stendera hat Kittel in praktisch keinem Spiel eine überzeugende oder gar herausragende Leistung gezeigt. Der Vergleich hinkt auf allen Füßen

  71. ZITAT:
    „Interessanter Ansatz, wobei mich die Umsetzung wirklich interessieren würde:
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    Nicht überraschend, dass Herr veh sowas ablehnt.

  72. Auch aus Langen Dank für die Biografie der FR Sport Redaktion.
    Macht weiter so.

  73. Also wenn unsere AG kreditwürdig ist und dazu noch in ein überschaubares Risiko geht, ist es gerade im Moment möglich ohner große Zinslast an frisches Geld zu kommen. In der Stadt der Banken sollte es bei einer gut verlinkten Vereinsspitze möglich sein, hier ein überschaubares Paket zu schnüren, um zumindest die dringendsten Baustellen zu beackern, ohne das Tafelsilber verscherbeln zu müssen.

    Da könnten doch die Herren Fischer, Hellmann und allen voran Herr Steubing ihre guten Kontakte nutzen, um diese Niedrigzinsphase zu nutzen.

    Um einen Transfererlös in der Höhe von 11,5 Mios. darstellen zu können, muss man bei dem übrig gebliebenen Kader Radi, Carlos oder/und Vadder Abraham verkaufen. Wenn dann für 5,5 Mios. gleichwertig eingekauft wird und dazu noch die Lücken im Kader gefüllt werden sollen, müssen wir nächstes Jahr sehr wahrscheinlich keine Relegation mehr durchleiden. Dann ist der Abstieg wohl unvermeidbar.

  74. Brigadier Lethbridge-Stewart

    Schöner EIngangsbeitrag.

  75. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Interessanter Ansatz, wobei mich die Umsetzung wirklich interessieren würde:
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    Nicht überraschend, dass Herr veh sowas ablehnt.“

    Das habe ich leider auch gedacht. Generell zieht sich so ein Verhalten durch die Eintracht wie ein roter Faden; iMHO. Dabei hat man eine (zwei) Sporthochschule direkt vor der Haustür. Auch wenn es nicht die Kölner ist.
    Aber das ist meine Rede seit den 90ern…

  76. Blöd dass Mexico kein Turnier spielt diesen Sommer.

  77. ZITAT:
    „ZITAT:
    Nicht überraschend, dass Herr veh sowas ablehnt.“

    Was sagt das uns über die immer noch an der Macht sitzenden Personen, die Herrn Veh in den Vorstand berufen wollten? Vielleicht rührt die negative Grundhaltung gegenüber den handelnden Personen daher…. Und jetzt setzen wir das Ganze noch mit dem „Rule-Breaker“-Video von Herrn Tuchel in Verbindung und wissen, was uns die nächsten Jahre erwartet. Fürchterlich.

  78. @ 75

    11,5 Mio. Transfererlöse erzielen? Versteh ich nicht. Angeblich 6 Mio. im Winter für Einkaufe vorgegriffen. Was ist denn aus den 10 Mio. für Kevin geworden? Aber Hauptsache der Herr Stendera ( einer meiner Lieblingsspieler) soll einen 3-Jahresvertrag bekommen. Da soll wieder Tafelsilber verscherbelt werden und
    biedere Zweitligaspieler bzw. Banksitzer oder geächtete geholt werden. Fängt schon wieder gut an!

  79. ZITAT:
    „Da soll wieder Tafelsilber verscherbelt werden und
    biedere Zweitligaspieler bzw. Banksitzer oder geächtete geholt werden. Fängt schon wieder gut an!“

    Also, wenn sie biedere Zweitligaspieler wie Aigner, Rode, Trapp und Co. holen, warum nicht?

  80. ZITAT:
    „Vollkommen korrekt, dem Dauerverletzten Kittel den Wechsel anzutragen.“

    Gießener sind immer unersetzbar

  81. ZITAT:
    „Interessanter Ansatz, wobei mich die Umsetzung wirklich interessieren würde:

    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    Mach ich hier grundsätzlich auch so. Wer mit neumodische Ferz komme will bekommt nicht mal nen Termin.
    Wär ja noch schöner.

  82. ZITAT:
    „Ja, Wahnsinn diese 70k p.A., die man für Ben-Hatira bisher ausgegeben hat.“

    Ganz ehrlich: Wenn man für Seferovic über 10 Mios erzielen muss, um magere 5 investieren zu können, liegt der Gedanke nah, den Ben-Hatire schleunigst einen Vertrag anzubieten.

    Oder haben die Herren ein € 0 Ablöse Schnäppchen im Köcher, welches besser als Ben-Hatira ist?

  83. ZITAT:
    „Blöd dass Mexico kein Turnier spielt diesen Sommer.“

    Tun sie, tun sie. Coppa America….ohne Fabian.

  84. ZITAT:
    „…D a könnten doch die Herren Fischer, Hellmann und allen voran Herr Steubing ihre guten Kontakte nutzen, um diese Niedrigzinsphase zu nutzen. …“

    Den Herren ist es nicht gelungen, in einem Marktumfeld mit Negativzinsen die angekündigten Genussscheine zu platzieren, obgleich gerade jetzt alternative Anlagen gefragt wie nie sind.

  85. Morsche!

    Wenn wirklich die Kriegskasse erst gefüllt werden muss, bevor man sie dann wieder zur Hälfte leeren darf, stellt sich doch die Frage, welchen Wert man den aktuellen Top-Verdienern für die neue Saison beimisst.

    Spieler nur deshalb zu halten, weil das v. a. der Identifikation mit den Fans und „dem Umfeld“ dient ist doch ein gewisser Luxus, den sich nicht jeder leisten kann.

    Da es bei „Lachs oder Leberwurst“ in Frankfurt zur Zeit eher nach letzerem – v. a. in Nordhessen häufig anzutreffendem Element – aussieht, sollten Bobic und Co konsequent den Kader nach Zukunftsperspektive sowie Kosten-/Nutzenanalyes ausrichten und dabei keine Scheu vor dem Establishement haben.

  86. Ich kann seit 2 Tagen den Blog-g nicht mehr mit dem Internet Explorer 10 unter Windows 10 öffnen. Es erscheint die Meldung „Diese Seite kann nicht angezeigt werden“. Ich habe am IE10 nichts geändert, alle anderen Seiten funktionieren einwandfrei.

    Nimm Edge als Explorer (oder Firefox) beide sind besser und sicherer als IE 10

  87. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Blöd dass Mexico kein Turnier spielt diesen Sommer.“

    Tun sie, tun sie. Coppa America….ohne Fabian.“

    Hä, die ist doch gar nicht drann … oh, Jahrhundertausgabe

    ZITAT:
    „Den Herren ist es nicht gelungen, in einem Marktumfeld mit Negativzinsen die angekündigten Genussscheine zu platzieren, obgleich gerade jetzt alternative Anlagen gefragt wie nie sind.“

    Könnte was mit der Stückelung zu tun haben

  88. Ich sehe ja diese Datenflutscheiße vom Reinartz auch eher skeptisch … ABER, wenigstens würde ich ihn in einem Präsentationstermin hübsch demütigen.

  89. re FR-JCM-Reinartz-Link [67]
    Interessanter Ansatz vom Mathe-Leistungskurs-Kind. Und für sowas war hier kein Termin frei? Hoffentlich ändert sich das künftig. Nein danke sagen kann man auch hinterher. Von vornherein ablehnen ist Ignoranz.

  90. Ein Karteikasten ist besser als der Internet Explorer.

  91. ZITAT:
    „Ein Karteikasten ist besser als der Internet Explorer.“

    Was hast Du denn für Bilder im Karteikasten???

  92. Hier kann man ja nicht mal Excel, was will man dann erst mit so neumodische Ferz.

  93. ZITAT:
    „Könnte was mit der Stückelung zu tun haben“

    Nach einjähriger Planung hätte man das wissen können.

  94. Der HSV hat seine Anleihe soweit runtergestückelt, dass sich auch der gemeine HSV-Fan eindecken konnte (und bis heute auf die erste Zinszahlung warten darf…)

  95. ZITAT:
    „Ich sehe ja diese Datenflutscheiße vom Reinartz auch eher skeptisch … ABER, wenigstens würde ich ihn in einem Präsentationstermin hübsch demütigen.“

    „… Dabei wird gezählt, wie viele Gegner durch eine Aktion überspielt wurden, egal, ob mit Pässen oder Dribblings. … (FR)
    Obschon ich zugebe, dass sich das schlau anhört.

  96. ZITAT:
    „Der HSV hat seine Anleihe soweit runtergestückelt, dass sich auch der gemeine HSV-Fan eindecken konnte (und bis heute auf die erste Zinszahlung warten darf…)“

    Mein Konzept: Runterstückelung auf € 2 – Trägermedium sind die Pfandbecher im Waldstadion! Jeder Becher also ein € 2 Anteil (laufend durchnummeriert).

    Dankt mir nicht – nächstes Thema.

  97. Kann einer mal die Murmel auf den Erzeugermarkt abholen… der spielt dort mit seinem Handy

  98. Jetzt wo der Blowart und Albert C. zeitgleich sich verabschiedet haben, stelle folgende substanzlose Behauptung auf:

    Das ist ein und sie selber Person! Albert C, das urbane Alter-Ego des eher ländlichen Kriegers.

  99. ZITAT:
    „Jetzt wo der Blowart und Albert C. zeitgleich sich verabschiedet haben, stelle folgende substanzlose Behauptung auf:

    Das ist ein und sie selber Person! Albert C, das urbane Alter-Ego des eher ländlichen Kriegers.“

    Das habe ich mir auch schon gedacht.

  100. Übrigens fange ich jetzt erst an, den Klassenerhalt zu realisieren.

  101. ZITAT:
    „Albert C, das urbane Alter-Ego des eher ländlichen Kriegers.“

    Hihi

  102. Mich beschleicht ja das Gefühl, dass auch bei dieser Genussscheinemission wieder mal keiner gefragt wurde, der was davon versteht

  103. Nunja, einerseits ist die Materie sicher nicht ganz einfach, andererseits beschäftigen wir dafür ja Finanzgenies zu gehobenen sechsstelligen Beträgen.
    Da kein Interesse an einem Investor besteht, der dann auch mitreden darf und keine zehn Leute Lust haben je 1 Million in Genusscheinen zu versenken (spenden) bliebe wohl nur die kleinere Stückelung.
    Man könnte RotGrün like einfach jeden Dauerkartenbesitzer zu einer Zwangsabgabe von 1000€ nötigen.
    Schwupps wären 27 Mio. zusammen.
    Das wäre auch im Rahmen der sozialen Gerechtigkeit notwendig, wenn man bedenkt wie schlecht Fußballer allgemein und insbesondere bei EF verdienen.

  104. ZITAT: „Den Herren ist es nicht gelungen, in einem Marktumfeld mit Negativzinsen die angekündigten Genussscheine zu platzieren, obgleich gerade jetzt alternative Anlagen gefragt wie nie sind.“

    Du weißt aber schon, dass sich auch die Verzinsung von Genussscheinen an den Marktzinsen orientiert. Ist ja keine Lebensversicherung…

    Gute Güte! Jetzt zwingt man mich noch, die in Schutz zu nehmen…

  105. Zum Thema U23 hier ein wunderbarer Beitrag des auch als Trainingsbeobachter bekannt gewordenen UAA
    http://community.eintracht.de/.....=3#4537891

  106. ZITAT:
    „ZITAT: „Den Herren ist es nicht gelungen, in einem Marktumfeld mit Negativzinsen die angekündigten Genussscheine zu platzieren, obgleich gerade jetzt alternative Anlagen gefragt wie nie sind.“

    Du weißt aber schon, dass sich auch die Verzinsung von Genussscheinen an den Marktzinsen orientiert. Ist ja keine Lebensversicherung…

    Gute Güte! Jetzt zwingt man mich noch, die in Schutz zu nehmen…“

    Orientiert, Du sagst es. Aber eben nicht an der Seite, an die man als Kleinanleger normalerweise gekettet ist, 0,1% fürs Sparbuch bis 1,5% fürs Tagesgeld, sondern an Kreditzinsen für mäßig solvente Taubenzüchtervereine. Man legt schließlich nicht an sondern vergibt Kapital.

  107. Als Verzinsung für die Genussscheine waren Eintrittskarten fürs Damenhammerwerfen verknüpft mit einem Vorkaufsrecht für Rhönradbewerbe geplant.

  108. Vielleicht lags ja auch einfach an der Qualität des Produktes ? Fußball ist ja ein Jahrmarkt der Eitelkeiten. Der wird aber eher nicht bedient ,wenn man ständig erzählt bekommt das man… wenns gut läuft .. 11-er wird.. Wer soll sowas kaufen und vor allem warum ? Hossa,ich unterstütze mit meinen Millionen einen mittelmäßigen Verein und fahre dann mit meinem nevadabeigen VW Jetta vors Eiscafe um die Damen zu beeindrucken..

    Hm eher nicht , oder ? Da investiere ich doch lieber dort wo mir der Erfolg garantiert, oder zumindest suggeriert wird.

  109. ZITAT:
    „Mich beschleicht ja das Gefühl, dass auch bei dieser Genussscheinemission wieder mal keiner gefragt wurde, der was davon versteht“

    Es sieht zumindest so aus, was total absurd ist, weil zumindest Steubing und Holzer das von vorneherein wissen müßten.
    Letztlich habe ich das so verstanden, dass das versteckte Zuschüsse von Reichen gewesen wären. Eine Gewinnerwartung gab das doch nie, vielleicht hätte man Verluste steuerlich nutzen können.Die haben einfach nicht genug Gönner aufgetrieben, die bereit waren, Geld in die Hand zu nehmen, um ihren Geschäftskumpanen in ihren Logen Eurofußball zu präsentieren. Im Finanzgewerbe scheint Geschäft auch ohne solche Ferz zu gehen. Oder Bankmenschen fehlt im Gegensatz zu erfolgreichen Unternehmern ein emotionaler Bezugspunkt. Wie auch, ohne Herz.

    Was ist denn mit Albert C.?

  110. Ein Zementhersteller (Heidelberg) vielleicht.

  111. Die haben gerade erst eine 750 Mio. Anleihe herausgegeben. Mit 8 Jahren Laufzeit und knapp 2,4 Prozent Rendite.
    Hätte man auch 755 draus machen können.

  112. ZITAT:
    „Vielleicht lags ja auch einfach an der Qualität des Produktes ? Fußball ist ja ein Jahrmarkt der Eitelkeiten. Der wird aber eher nicht bedient ,wenn man ständig erzählt bekommt das man… wenns gut läuft .. 11-er wird.. Wer soll sowas kaufen und vor allem warum ? Hossa,ich unterstütze mit meinen Millionen einen mittelmäßigen Verein und fahre dann mit meinem nevadabeigen VW Jetta vors Eiscafe um die Damen zu beeindrucken..

    Hm eher nicht , oder ? Da investiere ich doch lieber dort wo mir der Erfolg garantiert, oder zumindest suggeriert wird.“
    Interessant.

    Da hätten die Investoren ja vor der Saison Schlange stehen müssen, als Steubing, Fischer und Hellmann mit dem höchsten Etat ever die Reise nach Europa als Saisonziel ausgerufen haben.

    Komischerweise konnte man in genau diesem Sommer die Genussscheine nicht platzieren.

  113. Die EZB kauft doch Unternehmensanleihen. Könnte man doch locker 100 Mio. druntermogeln.

  114. Also ich würde ja die Vorzüge einer lebenslangen Mitgliedschaft bei EF für 1899 Euronen viiiel stärker vermarkten.

    Das so eingenommene Geld muss man nicht verzinsen, geschweige denn zurückzahlen. Und die Vergünstigungen bei Dauerkarten und im Eintracht-Museum wären zu verschmerzen…

  115. Ronny, und was genau hat die Fußball AG davon, wenn der e. V. Mitglieder wirbt?

  116. ZITAT:
    „Ronny, und was genau hat die Fußball AG davon, wenn der e. V. Mitglieder wirbt?“

    Eventuell fallen die zu stopfenden Löcher ein wenig kleiner aus.

  117. Okay, ABB, lasse ich bedingt gelten.
    Im aktuellen Konstrukt würde ich aber vermuten: man schöpft weiter ab und legt beiseite, ich für mich sehe einfach keine direkte Wertschöpfung für die Bundesligatruppe.

  118. ZITAT:
    „Ronny, und was genau hat die Fußball AG davon, wenn der e. V. Mitglieder wirbt?“

    In etwa das gleiche, was beim Einstieg eines Investors (= Erwerber von Anteilen) für das Profigeschäft zu erwarten wäre. Aber der Heinz meint ja, dass mit der Aufhebung der 50+1-Regel plötzlich Geld zur Verfügung stehen müsse.

  119. Wahnsinn.

    @korken: Ich meinte das durchaus als Scherz.

  120. Ich sehe scheinbar zu oft das Gute in den Kommentaren.

  121. Der Effekt ist tatsächlich eher mittelbar.

    Wenn der e.V. seine finanziellen Sorgen zukünftig ein wenig stärker selbst lösen kann, dann reduziert das (so meine naive Vorstellung) die Transferleistungen von AG zum e.V.

    Gebe zu, dass es für mich persönlich noch ein paar weitererer Schmankerl bedürfte, um mich für eine (oder im Hinblick auf den Nachwuchs auch mehrere) lebenslange Mitgliedschaften zu beantragen. Da Väter aber bekanntlich weich werden, wenn die Söhne etwas unbedingt wollen, dann wäre so ein original signiertes Trikot der jeweils neuen Saison von seinem Wunschhelden natürlich mal ein Ansatzpunkt…

  122. 1899 lebenslang vermindert am Ende des Tages die laufenden Einnahmen aus Mitgiedsbeträgen.

    Auch wenn bei den meisten von uns der Verein ein Bombengeschäft machen würde.

  123. @115
    Ich vermute an sich auch hier einen „Netzwerkfehler“: Offenbar dachte man, genug potentielle Kunden (auch: willige Opfer) im Netzwerk zu haben und wurde auch hier eines Besseren belehrt.

  124. (Fortsetzung) Wenn ich sehe, wie schwer es für mich ist, ein richtig geiles Finanzprodukt unter die Leute zu bringen erahne ich, auf welche Widerstände die mit ihrer Junkanleihe gestoßen sein könnten.

  125. 131 – das alte Leid. Nach drei/vier Abbel sitzen Mundwerk und Geldkatze locker. Hier heißt es, gutes Timing an den Tag zu legen und SOFORT unterschriftsreife Verträge parat zu haben.

  126. irgendwie liest sich das jetzt anders als heut morgen
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

  127. ZITAT:
    „irgendwie liest sich das jetzt anders als heut morgen
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    Das ist ja auch ok, wenn denn Veh sich gemeldet hat und diese Sache richtig gestellt hat. Ich hätte mir nur so eine Art Disclaimer, nach dem Motto „vorher stand hier xxx, das wurde auf Grund neuer Informationen geändert‘, gewünscht.

  128. Albert C. hat sich verabschiedet… in dem Abschieds-Thread v. Stefan Krieger, und zwar etwas später – als schon neue Threads gestartet waren. Ich hatte den noch offen und hatte da noch mal rein geschaut, deswegen hab ich das zufällig noch gelesen…

    http://www.blog-g.de/endlich-v...../#comments unter #331

    Zitat (…“Für mich ist hier auch Schluss, möge sich eine neue-alte Blog-Gemeinde herausbilden. Mir fehlt dann doch das „emotional bonding“ zu dem „personalsiierten Produkt“. Schließlich gleichen altgediente Kommentatoren ja keiner emotionslosen Manövriermasse, die einfach stoisch weiterschreibt, wenn sich so grundlegend Dinge verändern.“…)

  129. boah der Reinartz war doch Spieler der Eintracht, brauchte der einen Termin, um mit dem Trainer zu sprechen? Gehen die Spieler auf die Geschäftstelle und fragen nach Erlaubnis? höhö, geile Sache – kein Wunder, dass sich immer wieder Spieler aus der 2. Reihe beschweren, dass der Trainer nicht mit ihnen spricht!

  130. ZITAT:
    „ZITAT:
    „irgendwie liest sich das jetzt anders als heut morgen
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    Das ist ja auch ok, wenn denn Veh sich gemeldet hat und diese Sache richtig gestellt hat. Ich hätte mir nur so eine Art Disclaimer, nach dem Motto „vorher stand hier xxx, das wurde auf Grund neuer Informationen geändert‘, gewünscht.“

    abgesehen davon finde ich es komisch, wenn ein spieler wie reinhartz nicht zu seinem trainer vordringen kann. aber wohl zu den verantwortlichen anderer clubs. eine merkwürdige geschichte.

  131. ZITAT:
    „irgendwie liest sich das jetzt anders als heut morgen
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    „… Bevor er zur Sportlichen Leitung oder dem damaligen Trainer Armin Veh vordringen konnte, wurde er schon abgeblockt. „Ich habe nicht gewusst, dass er mit mir reden wollte“, sagte Armin Veh am Donnerstag der FR. „Ich höre mir so etwas immer an. Aber, noch mal, ich wusste gar nichts davon.“ …“

    Aber keinesfalls besser. Wie darf ich mir das vorstellen? Der Spieler möchte mit seinem Vorgesetzten sprechen und wird – von wem bitte – abgeblockt?
    Einer kräftigen Sekretärin, einem der unzähligen Assistenztrainern, einem Vorstopper alter Schule (Zambrano)?

    Wäre ich böswillig, stellte ich einen Zusammenhang von Vehs Mannschaftsführung zu dieses Ereignis her. „Ich habe nicht gewusst, dass er mit mir reden wollte“ – ja OK.

  132. ZITAT:
    „@115
    Ich vermute an sich auch hier einen „Netzwerkfehler“: Offenbar dachte man, genug potentielle Kunden (auch: willige Opfer) im Netzwerk zu haben und wurde auch hier eines Besseren belehrt.“

    Peinlich, so etwas zu tönen, ohne Zusagen im Sack zu haben.

  133. 139 – trippleCE

    136 – Wile E. Coyote, dankend aber das wissen wir … und … das ignorieren wir.

  134. ZITAT:
    „(Fortsetzung) Wenn ich sehe, wie schwer es für mich ist, ein richtig geiles Finanzprodukt unter die Leute zu bringen erahne ich, auf welche Widerstände die mit ihrer Junkanleihe gestoßen sein könnten.“

    Als Geldanlage war das nie zu verkaufen, das war ja sogar mir klar. Den wohlhabenden Käufern hätte ein anderer Mehrwert angeboten werden müssen.

  135. Machen wir uns nix vor, der einzige mögliche Weg an die Spitze wäre sich selbst und seine Seele zu verkaufen. Und selbst das funktioniert nicht garantiert. Gutes Arbeiten, geschicktes Scouting und eine nachhaltige Nachwuchsarbeit führt maximal zu ab und an Euroleague.
    BMG ist es gelungen, sogar in die CL vorzudringen. Wenn Leipzig ernst macht, wird das aber nicht von Dauer sein.

  136. ZITAT:
    „139 – trippleCE

    136 – Wile E. Coyote, dankend aber das wissen wir … und … das ignorieren wir.“

    der rasende Falke wollte es auch noch wissen…

  137. #133 Geldkatze, sehr schönes, mir bislang unbekanntes Wort. Wie ich dem Wiki-Eintrag entnehme, heute noch geläufig im Sprichwort „Rubbel die Katz“.

  138. ZITAT:
    „Albert C. hat sich verabschiedet… in dem Abschieds-Thread v. Stefan Krieger, und zwar etwas später – als schon neue Threads gestartet waren….
    http://www.blog-g.de/endlich-v...../#comments unter #331″

    Oh, danke. Schad‘.

  139. Dem heule ich keine Träne nach … schon das ständige Wiederholen seiner Plattitüden zu allen Nationalmannschaften außer seiner in den nächsten 6 Wochen wäre unerträglich gewesen. Nur der boccia hätte Spaß dran gehabt.

  140. ZITAT:
    „…. Gutes Arbeiten, geschicktes Scouting und eine nachhaltige Nachwuchsarbeit führt maximal zu ab und an Euroleague….“

    Das wäre doch schon mal was.

  141. ZITAT:
    „ZITAT:
    „(Fortsetzung) Wenn ich sehe, wie schwer es für mich ist, ein richtig geiles Finanzprodukt unter die Leute zu bringen erahne ich, auf welche Widerstände die mit ihrer Junkanleihe gestoßen sein könnten.“

    Als Geldanlage war das nie zu verkaufen, das war ja sogar mir klar. Den wohlhabenden Käufern hätte ein anderer Mehrwert angeboten werden müssen.“

    Wohlhabende Leute haben absurderweise erfahrungsgemäß noch viel größere Angst auch kleinere Beträge zu verlieren.

  142. Ach na ja, come on, DA. Du bist auch nicht immer für alle ein einziger Sonnenschein.

  143. ZITAT:
    „… Bevor er zur Sportlichen Leitung oder dem damaligen Trainer Armin Veh vordringen konnte, wurde er schon abgeblockt. „

    Wir lassen uns nicht treiben.

  144. ZITAT:
    „Ach na ja, come on, DA. Du bist auch nicht immer für alle ein einziger Sonnenschein.“

    Ja, aber ich weiß das und gestehe es ein. Im Gegensatz zu diesem reflexgesteuerten Stinkstiefel und Besserwisser.

  145. ZITAT:
    „Orientiert, Du sagst es. Aber eben nicht an der Seite, an die man als Kleinanleger normalerweise gekettet ist, 0,1% fürs Sparbuch bis 1,5% fürs Tagesgeld, sondern an Kreditzinsen für mäßig solvente Taubenzüchtervereine. Man legt schließlich nicht an sondern vergibt Kapital.“

    Richtig! Dennoch guckt nicht einmal der Profi nur auf den Zinsaufschlag. Will heissen, wenn bei negativen Zinsen trotz großzügigem Aufschlag insgesamt eine maue Gesamtverzinsung übrig bleibt, ist es für den Investor nicht attraktiv. Und wenn der Aufschlag zu hoch ist, für den Emittenten uninteressant. Ausserdem kann er dann gleich Aktien kaufen. Dann kann er wenigstens mitreden.

    Abgesehen davon ist ein Investor für gewöhnlich in der Lage, sich darüber zu informieren, wie professionell der Laden geführt ist… Imho war das von Anfang ne Luftnummer…

  146. ZITAT:
    „ZITAT:
    „… Bevor er zur Sportlichen Leitung oder dem damaligen Trainer Armin Veh vordringen konnte, wurde er schon abgeblockt. „

    Wir lassen uns nicht treiben.“

    Wurde dem Spieler verboten mit dem Trainer zu reden?
    Kaum vorstellbar.

  147. ZITAT:
    „ZITAT:
    „…. Gutes Arbeiten, geschicktes Scouting und eine nachhaltige Nachwuchsarbeit führt maximal zu ab und an Euroleague….“

    Das wäre doch schon mal was.“

    Was ist das?

  148. OK, multipler CE. Ich geh mal Eis essen…

  149. ZITAT:
    „Wurde dem Spieler verboten mit dem Trainer zu reden?
    Kaum vorstellbar.“

    Es ist dann doch ein Unterschied, ob der Spieler mit dem Trainer im Rahmen des Trainings und der Spielvorbereitung spricht, oder ob er ein Produkt präsentiert. Über dessen Erwerb auch niht der Trainer entscheidet. Obwohl, bei uns…

  150. @HeinzGründel:
    Danke,sehe ich ähnlich.
    Eintracht Frankfurt hat sich – in Zeiten finanzieller und struktureller Not – geschickt als lokaler,regionaler „Player“ etabliert. Fraport als jahrelanger Hauptsponsor war ja sozusagen symbolhaft für das Selbstverständnis als in erster Linie hessischer Verein. Diese Strategie der ersten Hälfte der Bruchhagenjahre ging gut auf und hievte den Klub auf eine weitaus solidere, seriösere und auch finanzstärkere Stufe als je zuvor. Das Problem ist, das es bis heute nicht gelingt, aus der SGE mehr als eine lokale,regionale Marke zu machen – und das wird angesichts von sportlicher Magerkost (was ich weniger an Platzierungen als an Spielweisen festmache) auch beim 76. Auftritt in Arabien nicht gelingen. Erst in dem Moment, wo Konzerne auf die mutige Idee kommen, dass der Abstiegskampf mittlerweile der größere sportliche Bundesliga-Wettkampf ist, dass da die Emotionen mehr als beim Zweierduell Bayern vs. Dortmund geweckt werden, könnte sich da kurioserweise etwas ändern. Wirds aber nicht, schon klar.

  151. So ein „Elevator Pitch“ beim gemeinsamen Gang zum Trainingsplatz muss doch immer drin gewesen sein. „Du Trainer, ich mach da nebenher so was in Spielanalyse, hab da so ne Idee, was hältsn davon?“ Kann mir nicht vorstellen, dass es darüber nicht mal ein informelles Gespräch gab.

  152. Hm. Die wahrscheinlichste Antwort war darauf wohl: „Lass den Scheiß, konzentrier dich auf dein Spiel!“

  153. Wannsd redn wuist mussd Staubsaugerverteter wearn.

  154. @Abschiede im Kielwasser vom Watz:
    Nichts ist so schlecht, dass es nicht für was gut ist. Meine Meinung.

  155. Hach esszett, wie schön Du das formuliert hast.

  156. ZITAT:
    „Hm. Die wahrscheinlichste Antwort war darauf wohl: „Lass den Scheiß, konzentrier dich auf dein Spiel!““

    Da waren sie wieder die 3:
    1. Ham wer schon immer so gemacht?
    2. Wo kommen wir denn da hin?
    3. Da könnte ja jeder kommen…

  157. Hört doch mal mit der Nachkarterei auf. Ist ja schlimm…

  158. ZITAT:
    „Nur der boccia hätte Spaß dran gehabt.“

    Nein, hätte er nicht

  159. ZITAT:
    „Hört doch mal mit der Nachkarterei auf. Ist ja schlimm…“

    +1.

  160. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Hört doch mal mit der Nachkarterei auf. Ist ja schlimm…“

    +1.“

    +2

  161. ZITAT:
    „Hört doch mal mit der Nachkarterei auf. Ist ja schlimm…“

    -1

  162. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Hm. Die wahrscheinlichste Antwort war darauf wohl: „Lass den Scheiß, konzentrier dich auf dein Spiel!““

    Da waren sie wieder die 3:
    1. Ham wer schon immer so gemacht?
    2. Wo kommen wir denn da hin?
    3. Da könnte ja jeder kommen…“

    Kann doch wirklich sein, das dass nicht gern gesehen wurde: Hockt den ganzen Tag im Zug, hat nebenbei ne Firma und spielt dann scheiße.

  163. Ich mochte den Albert.

  164. ZITAT:
    „… Eine gute Nachricht ist Gündogans Wechsel auch für den finanziell angeschlagenen 1. FC Nürnberg. Gündogans Ex-Klub erhält 15 Prozent der Ablöse – rund 4,5 Millionen Euro. …“
    http://www.fr-online.de/sport/.....15572.html

    Wenn Rode zu Borussia wechselt, wieviel kriegen wir dann an Nachschlag? Wenn ich raten sollte, beginnt die Antwort mit n und endet mit ull.

  165. ZITAT:
    „Wenn ich raten sollte, beginnt die Antwort mit n und endet mit ull.“

    Ziemlich logisch wenn er ablösefrei zu den Bayern geht.

  166. ZITAT:
    „ZITAT:
    „irgendwie liest sich das jetzt anders als heut morgen
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    Das ist ja auch ok, wenn denn Veh sich gemeldet hat und diese Sache richtig gestellt hat. Ich hätte mir nur so eine Art Disclaimer, nach dem Motto „vorher stand hier xxx, das wurde auf Grund neuer Informationen geändert‘, gewünscht.“

    Der Armin hat also immer noch ein FR-ABO?!?

  167. Reinartz im Zug ist ja mittlerweile auch ein Klassiker aus der Reihe ‚zu klein‘.

  168. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wenn ich raten sollte, beginnt die Antwort mit n und endet mit ull.“

    Ziemlich logisch wenn er ablösefrei zu den Bayern geht.“

    „Ziemlich“ ist ziemlich treffend. Mer wisse nix.

  169. „Albert C. hat sich verabschiedet“

    Reisende soll man nicht aufhalten.

  170. Das interessiert mich jetzt aber wirklich.
    Wieso erhalten der vorherige Verein Nürnberg (15 %) und der Ausbildungsverein Bochum (1,5 %) Geld aus der Ablösesumme, wenn Gündogan wechselt – aber die SGE (vorheriger Verein) und der OFC (Ausbildungsverein) kein Geld, wenn Rode wechselt?
    Und überhaupt – gibt es dafür festgelegte Regeln? Wenn ja, wäre ich für einen Link dankbar.

  171. ZITAT:
    „Kann doch wirklich sein, das dass nicht gern gesehen wurde: Hockt den ganzen Tag im Zug, hat nebenbei ne Firma und spielt dann scheiße.“

    Kann tatsächlich sein. Allerdings glaube ich nicht, dass Veh eine sonderlich konstruktive Art hatte, derlei Kritik zu kanalisieren (remember the Rosenthal). Sollte normalerweise in einem vernünftigen Gespräch zu klären sein.

    Vielleicht bin ich ja zu weit von Mannschaftssportarten weg, aber dass einer der Topathleten („Quarterback“) seinen Trainer nicht zumindest mal grob auf so etwas ansprechen kann, erscheint mir äußerst merkwürdig.

  172. ZITAT:
    „Der Armin hat also immer noch ein FR-ABO?!?“

    Ehrenleser auf Lebenszeit.

  173. Die Ausbildungsentschädigung gibt es bei jedem Wechsel mit Ablöse. Die 4,5% an Nürnberg sind clever verhandelt. Das war Teil des Herauskaufens aus dem Vertrag in Nürnberg, als Dortmund ihn verpflichtet hat. Wenn Gündogan ablösefrei wechselt, kassiert Nürnberg nichts. Da Rode ablösefrei von Frankfurt nach München gewechselt ist und nicht aus einem bestehenden Vertrag heraus gekauft wurde, konnte man auch keine Folgevereinbarungen in den Auslösevertrag schreiben.

  174. ZITAT:
    „Zum Thema U23 hier ein wunderbarer Beitrag des auch als Trainingsbeobachter bekannt gewordenen UAA
    http://community.eintracht.de/.....=3#4537891

    Upandaway.
    Die Meinung hat upandawy exclusiv.
    Bevor man eine Entscheidung trifft die unwideruflich ist wartet man erst mal ab , wie sich die Konkurenz verhält.
    Abmelden kann man schliesslich jederzeit. Nur anmelden geht nicht mehr so einfach.
    Man hätte noch zwei Jahre warten müssen um eine sachliche Analyse über die Sinnhaftigkeit einer U23 zu erstellen.
    Bis jetz melden nur Vereine ihre U 23 ab , die durch Abstieg oder Missmanagment in finanzielle Bedrängnis gekommen sind. Sportliche Gründe haben bis jetzt noch nie eine Rolle gespielt.
    Die einzige Ausnahme ist Leverkusen. Aber Leverkusen ist ein Plastikclub. Die brauchen keine U 23.

  175. *15% mein ich natürlich

  176. Danke, firn.

  177. ZITAT:
    „Die Meinung hat upandawy exclusiv.“
    Nö.

    Offenbach kriegt demnach Ausbildungentschädigung beim Rodewechsel? Oder Alsbach-Hähnlein?

  178. Afaik wird die Ausbildungsentschädigung anteilig aufgrund der Zeit, die der Spieler bei dem Verein in der Jugend verbracht hat aufgeteilt. Da bin ich mir aber unsicher.

  179. ZITAT:
    „Afaik“

    Manchmal sind Kinder ein Glück. So lernt man bestimmte Abkürzungen kennen. Auch im höheren Alter… ;)

  180. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Afaik“

    Manchmal sind Kinder ein Glück. So lernt man bestimmte Abkürzungen kennen. Auch im höheren Alter… ;)“

    chill mal deine base

  181. ZITAT:
    „Die Ausbildungsentschädigung gibt es bei jedem Wechsel mit Ablöse. Die 4,5% an Nürnberg sind clever verhandelt. Das war Teil des Herauskaufens aus dem Vertrag in Nürnberg, als Dortmund ihn verpflichtet hat. Wenn Gündogan ablösefrei wechselt, kassiert Nürnberg nichts. Da Rode ablösefrei von Frankfurt nach München gewechselt ist und nicht aus einem bestehenden Vertrag heraus gekauft wurde, konnte man auch keine Folgevereinbarungen in den Auslösevertrag schreiben.“

    Wir bekommen 2% von der Rode Kohle. 0,5% für jedes Jahr, welches der Spieler im Alter zwischen 16 und 23 bei einem Verein verbracht hat gibt es 0,5% und zwar bei Jedem Wechsel.

    Anhang 5 Solidaritätsbeitrag Artikel 1

    http://de.fifa.com/mm/document....._de_28.pdf

  182. Beat the rock, roll it, fix it, write a sign on it, and do it again…..
    (Chor im Zwischendeck des Lastkahns)

  183. wer keine Kinder hat, kann google benützen

  184. Merci @c-e
    WOW: Auskunft eines Anwalts ohne anhängende BRAO-Note ;)

  185. ZITAT:
    „wer keine Kinder hat, kann google benützen“

    Mach ich doch auch. Kann doch nicht zugeben, dass ich nix verstehe. ;)

  186. Diese Anwälte. Immer direkt mit Quelle! Das ist Zuviel für mich.

  187. Mir gefällt, das Reinartz was unternommen hat, hat was auf die Beine gestellt und bekommt jetzt positive Rückmeldungen von Anderen. Intern ist es schwierig, jetzt sind klare Verhältnisse geschaffen, sehr verständlich, wie ich finde. Wir schauen weiter und sehen: am Ende eines Tages…

  188. Dass der Reinartz da etwas auf die Beine stellt, finde ich ja auch in Ordnung. Aber der sollte bei uns eigentlich Fußball spielen und sich darauf konzentrieren. Deswegen hatte man ihm einen Vertrag gegeben. Wir hatten ja hier auch die Diskussion um seine tägliche Pendelei. Offenbar war er nicht genug auf das (neudeutsch:) „fokussiert“, was er bei uns hätte tun sollen.

  189. ZITAT:
    „Dass der Reinartz da etwas auf die Beine stellt, finde ich ja auch in Ordnung. Aber der sollte bei uns eigentlich Fußball spielen und sich darauf konzentrieren. Deswegen hatte man ihm einen Vertrag gegeben. Wir hatten ja hier auch die Diskussion um seine tägliche Pendelei. Offenbar war er nicht genug auf das (neudeutsch:) „fokussiert“, was er bei uns hätte tun sollen.“

    Naja Patellasehnenreizung, Leistenoperation, Margen Darm und Oberschenkel kommen nicht vom Zug fahren. Und bevor jetzt Einstellung, Profesionalität und Training kommen der sah nicht aus wie unser lieber Stender.

  190. ZITAT:
    „Offenbar war er nicht genug auf das (neudeutsch:) „fokussiert“, was er bei uns hätte tun sollen.“

    Na ja. Die Firma wurde bzw. wird von einem CEO, einem CTO und anderen Mitarbeitern geführt. Der wird schon genug Zeit für Fussball und (leider vor allem) Reha gehabt haben.

  191. @190:

    Danke, CE – was ein Vertragswerk … und somit kommen auf uns ja jetzt auch Unsummen zu, nicht wahr?

  192. Netz-Fundstück
    Wenn Neuer sich ein Häusle baut, dann kann er was erleben:
    http://www.merkur.de/lokales/r.....46931.html

    Zurück zum Spocht.

  193. Grad zufällig bemerkt: Der Kosovo bestreitet morgen sein erstes offizielles Länderspiel, das gegen die Färöer, das morgen am Hang.

    Das klingt so bescheuert, da muss ich eigentlich hin.

  194. #Kein Geld da

    Das Problem ist, die Anteile der AG sind nix Wert ( z.B. Vergleich zum HSV).

    Auch ein Versagen von Bruchhagen ähnlich dem Stadionmietvertrag

  195. Nochmals gefragt; was hat die AG davon, wenn jemand – egal zu welchem Preis – Anteile kauft?

  196. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Vollkommen korrekt, dem Dauerverletzten Kittel den Wechsel anzutragen.“

    Gießener sind immer unersetzbar“

    „Die schlimmste Station meiner sportlichen Laufbahn war der VfB Gießen“
    (Uwe Bein)
    ?

  197. ZITAT:
    „#Kein Geld da

    Das Problem ist, die Anteile der AG sind nix Wert ( z.B. Vergleich zum HSV).

    Auch ein Versagen von Bruchhagen ähnlich dem Stadionmietvertrag“

    Bruchhagen? Versagt? Ikonen versagen doch nicht.

  198. „ZITAT:
    „Vollkommen korrekt, dem Dauerverletzten Kittel den Wechsel anzutragen.“

    Finde ich auch

  199. ZITAT:
    „ZITAT:

    Wir bekommen 2% von der Rode Kohle.

    Deckt in etwa die fehlenden Einnahmen für das Verpassen der 2.DFB Pokal Runde ab. Aue kann kommen.

  200. Gezwitscher:
    „Eintracht Frankfurt ‏@Eintracht_News · „

    „? Nächste Woche bekommen wir einen neuen Twitter-Namen verpasst! Aus @eintracht_news wird dann @eintracht. #SGE ⚫?⚪“

    Scheint eine vordringliche Baustelle zu sein.
    Dazu fällt selbst mir nix mehr ein.

  201. Noch vor dreiundzwanzignullnull? Jep.
    http://www.sportschau.de/uefae.....l-100.html
    „Ex-Profi Reinartz stellt Projekt vor
    Sportschau misst die effizienteren Pässe“

  202. Infantino. Was ein trottel.

  203. Auch wenn’s spät ist: Ist möchte Boccia’s [212] – vermutlich – erklären, selbst wenn er es selbst gekonnt (aber offenschtlich nicht gewollt) hat *ätsch‘. Nachtlektüre:
    https://www.jensweinreich.de/2.....infantino/

    Gute Nacht, allerseits.

  204. ZITAT:
    „Ist möchte Boccia’s [212] – vermutlich – erklären, selbst wenn er es selbst gekonnt (aber offenschtlich nicht gewollt) hat *ätsch'“

    Per Wischtelefon ist das verlinken Teufelszeug

  205. Österreich-Verbot für die Eintracht. Jessas. Zumindest laut Kleinformat.

  206. Huch. Ist ja schon nach 23. Ich schweige stille.

  207. Ja, Wischtelefone sind infantilisierend. Das stört mich auch. Ob’s so bleiben wird?

  208. Ich bleibe dabei: Geld kann nicht Fussball spielen.
    Wie konnte Leicester City im Haifischbecken Premier League Erfolg haben?
    Was ich am Weggang von HB etwas bedauere ist, dass mit ihm ein wenig,
    fast möchte ich sagen liebevoller, Väterlichkeit gegangen sein könnte.
    Das hat mir immer am Rehagel so imponiert, der hatte das voll drauf (FCB, GR).
    Spieler sind junge Menschen, die brauchen so was auch. Mehr noch als wir selbst.
    Die kurzen Eindrücke vom Leicester-Trainer (ca. 3 sec) waren bei mir:
    Väterlichkeit, Humor, Güte, und natürlich Erfahrung.
    Meine Sorge ist, daß diese Qualität bei Eintracht Frankfurt jetzt durch zuviel
    Brüderlichkeit ersetzt worden ist. Das kann sehr erfolgreich. Warum nicht.
    Nur, für Langzeitperspektive, so meine ich, braucht es Väterlichkeit und
    Märchen vorlesen oder vorspielen, z.B. in einem interpersönlichen Journal.

  209. ZITAT:
    „Ich bleibe dabei: Geld kann nicht Fussball spielen.
    Wie konnte Leicester City im Haifischbecken Premier League Erfolg haben?
    Was ich am Weggang von HB etwas bedauere ist, dass mit ihm ein wenig,
    fast möchte ich sagen liebevoller, Väterlichkeit gegangen sein könnte.
    Das hat mir immer am Rehagel so imponiert, der hatte das voll drauf (FCB, GR).
    Spieler sind junge Menschen, die brauchen so was auch. Mehr noch als wir selbst.
    Die kurzen Eindrücke vom Leicester-Trainer (ca. 3 sec) waren bei mir:
    Väterlichkeit, Humor, Güte, und natürlich Erfahrung.
    Meine Sorge ist, daß diese Qualität bei Eintracht Frankfurt jetzt durch zuviel
    Brüderlichkeit ersetzt worden ist. Das kann sehr erfolgreich. Warum nicht.
    Nur, für Langzeitperspektive, so meine ich, braucht es Väterlichkeit und
    Märchen vorlesen oder vorspielen, z.B. in einem interpersönlichen Journal.“

    Leicester hat durchaus Geld. Natürlich nicht so viel wie ManCity oder Arsenal, aber die Schere ist dort bei weitem nicht so groß wie in Deutschland.

  210. Ah, english Fair play. Danke für die Auskunft.
    Cheerio, Journalltag

  211. Respektlosigkeit vor Geldvereinen, Disziplin und den Schalk im Herzen.
    Wäre das nicht auch eine Eintracht. Was meinst Du?

  212. Psst, man schläft noch auf dem Flaggschiff.

  213. @218
    Deinen Ansatz, was die Väterlichkeit angeht, kann ich durchaus nachvollziehen. Es mag Spieler geben, die diese Art von Fürsorge und Führung brauchen, um bestmögliche Leistungen zu erbringen. Anderen wird so etwas aber möglicherweise eher auf die Nerven gehen. Ich denke, das hängt von den jeweiligen Persönlichkeiten ab und lässt sich nicht pauschal beurteilen.

    Wohin uns Bruchhagens „liebevolle Väterlichkeit“ über die Jahre gebracht hat, sehen wir ja jetzt. Insofern habe ich gar nichts dagegen, wenn man es nun mal mit „Brüderlichkeit“ versucht.

  214. Ich bleibe bei meiner Sicht, durchaus aus auch aus dem Bauch, dass die Stilllegung der U23 mittel- und langfristig unserer Eintracht schwerwiegenden Schaden zufügt. Ein Basisteil für Erfolg in der Liga 1 läßt sich nicht mit wieviel Geld auch immer erreichen, das Geld haben wir eh nicht. Die Talente, aus denen gute oder sehr gute Spieler wurden fehlen uns bald komplett. Ich würde wetten, in drei Jahren spielen wir mangels Klasse in Liga 2 und jeder fragt sich, wie das kommen konnte. Dreht das Rad zurück, gebt doch einen Fehler zu und versucht die Nachwuchsförderung deutlich zu verbreitern. Für mich der einzig machbare Erfolgsweg.

  215. ZITAT:
    „Psst, man schläft noch auf dem Flaggschiff.“

    Es soll tatsächlich Menschen geben die morgens Frühstücken und dann zur Arbeit gehen.
    Davon mal abgesehen helfen klare verständliche Sätze wenn man diskutieren möchte.

  216. ZITAT:
    „Ich bleibe bei meiner Sicht, durchaus aus auch aus dem Bauch, dass die Stilllegung der U23 mittel- und langfristig unserer Eintracht schwerwiegenden Schaden zufügt. Ein Basisteil für Erfolg in der Liga 1 läßt sich nicht mit wieviel Geld auch immer erreichen, das Geld haben wir eh nicht. Die Talente, aus denen gute oder sehr gute Spieler wurden fehlen uns bald komplett. Ich würde wetten, in drei Jahren spielen wir mangels Klasse in Liga 2 und jeder fragt sich, wie das kommen konnte. Dreht das Rad zurück, gebt doch einen Fehler zu und versucht die Nachwuchsförderung deutlich zu verbreitern. Für mich der einzig machbare Erfolgsweg.“

    Man kann die U23 stilllegen, dafür gibt es gute Gründe. Allerdings sollte man sich dann Gedanken darüber machen, wie man Nachwuchsspielern die noch nicht so weit sind zu Einsätzen verhilft. Entweder durch vermehrte Freundschaftsspiele für den Restkader der nicht so oft zum Einsatz kommt oder mit einem Partnerverein, zu dem man Nachwuchsspieler ausleihen kann. Beides habe ich letztes Jahr nicht gesehen.

  217. Es ist wie mit allem im Berufsleben. Entweder man macht etwas vernünftig oder man lässt es. Will sagen entweder die U23 erhält genügend Mittel um zu einer nachhaltigen Entwicklung der jungem Spieler beitragen zu können, oder man versucht andere Wege.

  218. Morsche
    Der Bobic macht das schon.

  219. Für alle die sich wundern, dass es noch keine Fortschritte bei der Verkündung des Hauptsponsors gibt …
    Unbestätigten Gerüchten zufolge, wartet EF noch das Ergebnis der Volksabstimmung zum BREXIT ab, bevor Verhandlungen mit einem neuen Hauptsponsor finalisiert werden.
    Sollte der BREXIT kommen – so die Überlegung der Finanzmarkt- und Marketingexperten in VV und AR – würden nach einem BREXIT etliche grosse (insbes. britische) Finanzdienstleister ihre Präsenz in Frankfurt deutlich erhöhen. Gemeinsam mit einer führenden, in Frankfurt ansässigen, Marketing- und Werbeagentur folgern die Finanzmarkt- und Marketingexperten im VV und AR, das führende Finanzdienstleister dann händeringend nach imagefördernden Marketinginstrumenten suchen werden. Was liegt da näher als Hauptsponsor bei EF zu werden?
    Den Gerüchten zufolge liegt der Fokus auf Finanzdienstleistern, die bereits als Sponsoren in der englischen Premiership aktiv sind. Idealerweise solle dann auch noch eine Kooperationsvereinbarung mit dem vom neuen Hauptsponsor ebenfalls unterstützen englischen Klub erfolgen. Top-Talente des neuen Kooperationspartners würden dann zum Nutzen beider Klubs vorzugsweise an EF verliehen werden.
    Ein immer noch möglicher GREXIT hätte informierten Kreisen zufolge keinerlei Auswirkungen auf die Auswahl des neuen Hauptsponsors.
    Soll keiner sagen Hellmann & Co hätten keine Srategie …

  220. Manchmal frage ich mich wirklich, warum man in einem Fanforum für Eintracht Frankfurt postet und dann nur negatives Geschwätz absondert.

  221. Wäre eine vertragliche Ausbildungsvereinsvereinbarung in irgend einer Form eigentlich zulässig, so dass ein Amateurverein quasi unsere U23 stellt? Gibt es da Präzedenzfälle? Ich kenne so was nur aus der Theorie.

  222. Eins vorweg:
    Zu den vielen Dingen, von denen ich keine Ahnung, sondern nur eine Meinung habe, ist der Bereich PR, Marketing und Spronsorenwerbung.

    Liegt es daran, dass der in 229 mitgeteilte Plan – sofern das nicht ein Scherz war, den ich offensichtlich nicht verstanden hab – für mich nicht so ganz doof klingt?

  223. – ist
    + gehört

  224. @ 232
    Mir geht es kompetenzmäßig wie Dir. Und für mich klingt dieser Plan ebenfalls ganz gut – so gut. dass er wahrscheinlich eine einzige Träumerei ist.

  225. Ist wohl leider so…
    Irgendwie fehlt mir da auch der vertrauenswürdige Taxifahrer in der Geschichte.

  226. Merresbiologe hat recht … der fehlende Taxifahrer macht es unglaubwürdig.

    Die BREXIT Geschichte war / ist als Spaß gedacht, der sich heute morgen bei der Zeittungslektüre entwickelte.

    Vermutlich ist dies auch Ausdruck meiner Skepsis ob überhaupt so etwas wie eine tragfähige Marketingstrategie im VV existiert. Vielleicht bin ich auch schon im Stadium der Verzweiflung …

    Und ja …. Hellmann ist ein rotes Tuch für mich.

  227. Englisches Geld für die Eintracht? Gilt das Pfund hier überhaupt?

  228. ZITAT:
    „Gilt das Pfund hier überhaupt?“

    Noch. ;)