Eintracht Frankfurt Hey, Kollegen!

Bitte, bitte: nicht wieder vom „Endspiel“ schreiben, ja? Ein Endspiel ist, per Definition, „im Sport die Spielpaarung, in der der Sieger eines Wettbewerbes ermittelt wird.“ Mit Siegen hat Eintracht Frankfurt im Moment so wenig zu tun wie mit den Gewinn des Wettbewerbs Deutsche Meisterschaft, und ein Endspiel wird die Partie gegen St. Pauli auch dann nicht, wenn man das seit Wochen vor jedem Bundesligaspiel ankündigt. Ein Endspiel ist es höchstens für den Trainer, und selbst da wäre ich mir nicht so sicher. Ok? Danke.

Und nun zum Thema Abstieg.

Schlagworte:

329 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Junger Mann zum Mitreisen gesucht. Zirkusluft garantiert. Auf- und Abstiegserfahrung angenehm.

  2. Ich hab mir nochmal die gestern veröffentlichte Zusammensetzung des AR angesehen. Die sind ja mindestens genauso inkompetent wie wir. Alles mehr oder minder Laienschauspieler. Zumindest was die sportliche Seite betrifft. Nach meiner Einschätzung wird von da nichts kommen. Verantwortung wird dort keiner übernehmen. Zum einen will keiner eine Fehlentscheidung treffen, zum andern wartet man wohl lieber den Untergang ab um sich dann zu positionieren. Der Königsmörder wird ja selten König.

  3. Es rächt sich einiges dieser Tage.

  4. ZITAT:

    HeinzGründel [Donnerstag, 10.03.11 10:52h]

    “ Ich sehe etwas.

    Ich sehe ein Tor.

    Ein Tor in der 89. Minute.

    Durch einen Griechen….

    Es wird ein Kopfballtor sein.

    Es wird das einzige Tor sein.

    Der Grieche wird danach kein Tor mehr schießen.

    Es ist das 1:0 duch Charisteas. „

    Beängstigenderweise hat Heinz Recht behalten. OK, die Details stimmen nicht ganz, aber nichtsdestotrotz bin ich dafür, dass Orakel noch einmal zu befragen:

    Was bringt die Zukunft für Eintracht Frankfurt, Heinz?

  5. Warum noch mal fragen? Heinz hat sich doch bereits festgeleg.

  6. Nach der Länderspielpause haben wir dann noch derer 7. Kann klappen. Kann aber auch das befürchtete Schlachtfest werden. Wir sind derzeit definitiv schlechter als Tasmania Berlin. Das gibt`s doch gar net..

    Solange rechnerisch noch alles möglich ist, gelle.

  7. ZITAT:

    “ Warum noch mal fragen? Heinz hat sich doch bereits festgeleg. „

    Ich mich im Grunde auch. Aber was passiert nach dem Abstieg?

  8. Na dann klaue ich mal schamlos..

    Ich sehe eine Veränderung.

    Ich sehe einen neuen Trainer.

    Er sitzt bereits auf der Bank.

    Es ist ein Schweizer.

    Er verfügt über sehr viel Erfahrung.

    Es ist ein knorriger Typ aber im Grunde seines Herzens ein guter Mensch.

    http://www.krainz.de/Bilder/be.....moehi1.gif

  9. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Warum noch mal fragen? Heinz hat sich doch bereits festgeleg. „

    Ich mich im Grunde auch. Aber was passiert nach dem Abstieg? „

    Nach dem Abstieg? Sommerpause. Fußball WM in Deutschland. Einiges passiert.

  10. Schlechter als Tasmania Berlin. Soll ich es nochmal sagen, Herr Skibbe? Derzeit schlechter als Tasmania Berlin.

  11. Ohne Scheiß, ich glaub auf den Fall ist im Verein niemand vorbereitet. Hat Bruchhagen nen Finanzplan für Liga Zwei unten in der Schublade? Kann ich mir nicht vorstellen…

    Und wenn nicht direkt im ersten Jahr der Wiederaufstieg gelingt, dann werden das ganz schwere Zeiten.

  12. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Warum noch mal fragen? Heinz hat sich doch bereits festgeleg. „

    Ich mich im Grunde auch. Aber was passiert nach dem Abstieg? „

    Die Frage ist einfach zu beantworten: 2.Liga!

    aber so lange die dicke Frau noch singt ist die Oper nicht zu ende…

    Nur unsere süße dicke Diva singt momentan einen grausam schiefen Ton. Und die Doktoren haben nichts als den ewig gleichen Lebertran im Giftschrank.

  13. ZITAT:

    “ Ohne Scheiß, ich glaub auf den Fall ist im Verein niemand vorbereitet. Hat Bruchhagen nen Finanzplan für Liga Zwei unten in der Schublade? Kann ich mir nicht vorstellen… „

    Die Lizenzierungsunterlagen für die Liga zwei wurden eingereicht. Wie jede Saison.

  14. Schlechter als Tasmania Berlin können wir (leider) nicht mehr werden:

    http://de.wikipedia.org/wiki/T.....in#Rekorde

    o Schlechteste Saisonbilanz der Bundesliga: wenigste Tore (15), meiste Gegentore (108), wenigste Punkte (8:60 nach der Zwei-Punkte-Regel; 10 nach der Drei-Punkte-Regel), wenigste Siege (2; zusammen mit Wuppertaler SV 1974/75), meiste Niederlagen (28), meiste Heimniederlagen (12)

    o einziger Bundesligaverein ohne Auswärtssieg

    o längste Serie ohne Sieg in Folge (31 Spiele; 14. August 1965 bis 21. Mai 1966)

    o längste Heimniederlagenserie in Folge (8 Spiele; 28. August bis 8. Dezember 1965); dieser Rekord wurde in der Saison 2004/2005 von Hansa Rostock eingestellt

    o längste Niederlagenserie in Folge (10 Stück); dieser Rekord wurde mehrfach eingestellt, zuerst 1984 durch den 1. FC Nürnberg.

    Ich hab letzte Nacht beschlossen, dass es gutgehen wird. Und dann kommen wir in der nächsten Saison wie Hannover aus der Asche.

  15. Derzeit. Derzeit. Derzeit.

  16. In der Tat man sollte nicht schwarzmalen und außerdem sollte man präzisieren.

    Tasmania Berlin hatte zum gleichen Zeitpunkt in der Rückrunde schon 2 Unentschieden.

    Und 3 geschossene Tore.

    Unsere Rückrundenbilanz nach 9 Spielen ist schlechter als die von Tasmania Berlin!

    TASMANIA BERLIN!

    Wir reden hier nicht mehr über eine Krise, sondern die mieseste Leistung in 9 aufeinanderfolgenden Partien in der Geschichte von Eintracht Frankfurt.

    Nur einer redet nicht. Raus ,raus, raus..

  17. Eben. Derzeit. Willkürlich gewählter Zeitpunkt Rückrundenstart. Tasmania Berlin. Furchtbar.

  18. Spieler des Spieltags: Frank Rost.

  19. Absolut. Lies mal bei „Matz ab“. Das kannste 1:1 übertragen.

  20. Habe ich grade gelesen. Super Rost. Es ist Blödsinn ständig Schuldige zu suchen, wenn Lösungen her müssen.

  21. Hier mal die Punktausbeute der schlechtesten Rückrundenteams der vergangenen Saison. In Klammern die in der Rückrunde geholten Punkte am 26. Spieltag:

    2009/10: VfL Bochum 12 (11)

    2008/09: Arminia Bielefeld 14 (10)

    2007/08: Hansa Rostock 13 (7)

    2006/07: Bor. M’gladbach 11 (9)

    2005/06: MSV Duisburg 15 (9)

    2004/05: SC Freiburg 7 (5)

    2003/04: 1. FC Köln 10 (4)

    2002/03: 1. FC Nürnberg 9 (7)

    2001/02: SC Freiburg 12 (6)

    2000/01: VfL Bochum 9 (2)

    2008/09 holten wir übrigens in der Rückrunde wie Bielefeld ebenfalls nur 14 Punkte. Da hatten wir bis zum 26. Spieltag allerdings schon 10 dieser 14 Punkte geholt.

    Ähnliches 2005/06: Da holten wir in der Rückrunde wie Duisburg 15 Punkte und hatten am 26. Spieltag bereits 8 davon gesammelt.

    Jedenfslls wird deutlich, daß der große Einbruch oftmals erst nach ddem 26. Spieltag kommt. Im Schnitt holten die schlechtesten Teams in der Rückrunde 11 Punkte und hatten davon am 26. Spieltag bereits 7 Punkte eingefahren.

    Entweder, ein anderer Verein kackt nochmal groß ab und das ist unsere Chance. Oder aber wir werden in die Geschichte als eine der schlechtesten Rückrundenmannschaften ever eingehen. Und das nach 26 Punkten in der Hinrunde. Das ist das eigentlich Unglaubliche an der Geschichte.

  22. Tatsächlich wenig los im Eintracht-Forum.

    Bin als Ü40 sonst nach den letzten Spieltagen immer in „www.flagellanten.de“ abgetaucht.

    Aber hier ist es auch ganz erträglich.

    An die Wissenden hier im blog:

    Soweit die Spieler auch Verträge für Liga 2 haben, beinhalten diese dann verminderte Bezüge? Evtl. dann auch niedrigere Stadionmiete?

    Ich suche die positiven Dinge…

  23. Wenn irgendjemand auch nur ein wenig Anstand im Arsch hätte, würden die beiden Herren zurück treten müssen. FREIWILLIG, JETZT und SOFORT!

  24. “ Soweit die Spieler auch Verträge für Liga 2 haben, beinhalten diese dann verminderte Bezüge? Evtl. dann auch niedrigere Stadionmiete? „

    Zu a) vermutlich

    Zu b) ja

    “ Ich suche die positiven Dinge… „

    Wir haben das seit langem geforderte dreckige Tor erzielt.

  25. @Schaedelharry63: Glaubst Du ernsthaft, die Mannschaft hätte in dieser Zusammensetzung eine Chance, in der 2. Liga zu bestehen oder – noch unwahrscheinlicher – um den direkten Wiederaufstieg zu spielen? Da ist es doch vollkommen egal, ob die aktuellen Spieler weniger Geld bekämen oder zwangsweise mitabsteigen müssten. Diese Mannschaft ist tot: kein Teamgeist, kein Konzept, kein Selbstvertrauen. Sie wäre auch in einer anderen Liga tot.

  26. Mir ist es ein Rätsel, warum HB Skibbe nicht entlassen hat. Hat der eigentlich Vertrag für die 2. Liga?

  27. „Das einzig Positive, was wir mitnehmen, ist, dass wir ein Tor geschossen haben. Das zeigt, dass wir es noch können“, sagte Trainer Michael Skibbe.“

    http://www.fr-online.de/sport/.....index.html

    Ich verlange aufgrund dieser Aussage eine Haarprobe vom Trainer. Der nimmt was.

    Unglaublich einfach alles.

  28. ZITAT:

    “ Ich hab mir nochmal die gestern veröffentlichte Zusammensetzung des AR angesehen. Die sind ja mindestens genauso inkompetent wie wir. Alles mehr oder minder Laienschauspieler. Zumindest was die sportliche Seite betrifft. Nach meiner Einschätzung wird von da nichts kommen. Verantwortung wird dort keiner übernehmen. Zum einen will keiner eine Fehlentscheidung treffen, zum andern wartet man wohl lieber den Untergang ab um sich dann zu positionieren. Der Königsmörder wird ja selten König. „

    DER AR scheint mir eher eine Ansammlung von Buisnesskontakt-suchenden Bankern und Rentnern zu sein. Etwas mehr sportlicher Sachverstand wäre da sicher gut.

  29. @ Stefan:

    Danke. Nach dem Tor war ja so 15 min. lang ein „Rückchen“ durch die Mannschaft gegangen.

    @ CHAlindo:

    Als derzeit leicht zynisch verfasst, beinhaltete meine Frage nach evtl. verringerten Spielerbezügen in der 2. Liga die vage Hoffnung, der eine oder andere würde den Verein verlassen….bei entsprechenden Angeboten….ok., ich geb zu, die wird es bei der Leistung kaum geben…

  30. Jo. Wir ändern aber auf die Schnelle nichts am AR. Nichts am VV. Und nichts am ÜL. Wir können nur uns selbst ändern.

  31. ich bewundere euch, ihr beschäftigt euch immer noch mit der Eintracht. Respekt.

  32. Nicht beim Auslaufen, HerrBoccia?

  33. Können wir nicht Rudi Völler zum Wiederaufbau holen?

    Kommt der nicht aus Hanau? Der will doch bestimmt auch wieder nach Hause :-)

  34. @all – nehmt Euch bei Gelegenheit mal Zeit den Beitrag von Tom im Thread von gestern Abend mit Zeitstempel von heute Morgen zu lesen:

    http://www.blog-g.de/neuer-ver.....ent-399150

  35. Ihr könnt der Mannschaft nur helfen, wenn ihr uneingeschränkt hinter ihr steht. Irgendwelche RAUS-Rufe bringen der Mannschaft nichts, daß muß nach Spielenden passieren. Sitzblockaden vor den Tribühnenausgängen, direkten Kontakt zu den Verantwortlichen suchen.

  36. ZITAT:

    “ Jo. Wir ändern aber auf die Schnelle nichts am AR. Nichts am VV. Und nichts am ÜL. Wir können nur uns selbst ändern. „

    Warum sollte ich mich selbst ändern? Bin eigentlich mit mir ganz zufrieden :-)

    Schädelharry, wenn die DFL-Musterverträge verwendet werden, gibt es beim Abstieg eine Reduktion des Gehalts von 40% (habe jedenfalls diese Zahl in Erinnerung).

  37. ZITAT:

    “ Ihr könnt der Mannschaft nur helfen, wenn ihr uneingeschränkt hinter ihr steht. „

    So wie in der Vergangenheit? Also weiter wie bisher, ja?

  38. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ihr könnt der Mannschaft nur helfen, wenn ihr uneingeschränkt hinter ihr steht. „

    So wie in der Vergangenheit? Also weiter wie bisher, ja? „

    Ja. Ruff un runner.

  39. Musterverträge, jetzt wird er böse der CE:-)

  40. ZITAT:

    “ „Das einzig Positive, was wir mitnehmen, ist, dass wir ein Tor geschossen haben. Das zeigt, dass wir es noch können“, sagte Trainer Michael Skibbe.“

    http://www.fr-online.de/sport/.....index.html

    Ich verlange aufgrund dieser Aussage eine Haarprobe vom Trainer. Der nimmt was.

    Unglaublich einfach alles. „

    Das liest sich so, als hätte man sich mit etwas Unabwendbaren bereits abgefunden. Geht ja noch weiter. Wenn die „totale Rückendeckung von Vorstand und Umfeld“ Herrn Skibbe „die Kraft gibt, um mit der Mannschaft weiterzuarbeiten“, dann scheint es ihm ja aus sich heraus bereits sehr schwerfallen das Team zu führen.

    Und wenn schon ein HB der Mannschaft „Mut zusprechen“ will, also jener Mahner und Kleinredner, der sich schon so oft auf die sportlichen Grenzen der Mannschaft hinzuweisen genötigt sah, dann frage ich mich wie das aussehen soll? „Jungs, ihr müsst zu eurer Mittelmäßigkeit zurückfinden!“ (?)

    Irgendwie trostlos.

  41. Im Mutterschiff: „Und wie geht es nun weiter in Frankfurt nach diesem abermaligen Nackenschlag? Vorstandschef Heribert Bruchhagen mahnte Zusammenhalt an. „Wir müssen der Mannschaft jetzt Mut machen“, sagte er.“

    Er ist es doch selbst, der sich diesbezüglich !!total verweigert!!. Macht er der Mannschaft Mut, indem er ihr einen unendlich ratlosen Trainer weiterhin zumutet?

    Der handelt aus einem rein egoistischen Motiv, da er ja vorzeitig einfach keinen Trainer entlassen mag. Die Einhaltung seiner „Prinzipien“ schaden diesem Verein erheblich und führt ihn sehenden Auges in 2. Liga. Keiner tut etwas dagegen. Wo ist ein Herr Fischer. Wo ist ein Herr Bender? Unglaublich!

  42. Morsche

    „Und es gab nicht wenige Frankfurter Fußballkenner, die vor der Partie orakelten, jener Charisteas würde die Eintracht abschießen. So kam es. “ (fr)

    Dies lesen hier mit!! Alle. Ohne Heinz müßten Frankfurter Lokalsportjournalisten arbeiten, So können sie sich ihren Familen und Zenmeditation widmen und so die Welt verbessern. Gut.

  43. Jemanden der sich nicht selbst helfen will, dem kann man nicht helfen.

    Für die Eintracht in ihrer seit Monaten anhaltenden Form hatte ich die letzten Spiele nur noch Mitleid empfunden. Mitleid hatte ich dann auch für mich selbst, ob der Lebenszeitverschwendeung.

    Ohne neuen Trainer schaue ich mir kein Spiel mehr an, denn es findet ja auch kein sportlich ernstzunehmendes Spiel mehr statt.

    Vielleicht könnten wir Herrn Bruchhagen für das Krisenmanagemnet a la Tschernobyl an Japan ausleihen? Die GRundvorraussetzungen bringt er mit: Nichts sagen, nicht handeln und so tun als ob nichts sei.

  44. ZITAT:

    “ Morsche

    „Und es gab nicht wenige Frankfurter Fußballkenner, die vor der Partie orakelten, jener Charisteas würde die Eintracht abschießen. So kam es. “ (fr)

    Dies lesen hier mit!! Alle. Ohne Heinz müßten Frankfurter Lokalsportjournalisten arbeiten, So können sie sich ihren Familen und Zenmeditation widmen und so die Welt verbessern. Gut. „

    Ja. Hatten wir ja gestern schon Final gewürdigt. Lobt mir den Heinz nicht so. Das verträgt der Pfau nicht.

  45. @42 RF,

    suchst Du noch eine Karte gegen St.Pauli?

  46. Zu den Spielerverträgen:

    Danke für die Info, concordia-eagle.

    ….ggf. noch mit Ausstiegsklausel.

    Ein evtl. „Neuanfang“ dann in der 2.Liga möglich, wenn es so derbe kommen sollte.

    Ein solcher Neuanfang wäre dann aber wohl nicht automatisch mit dem sofortigen Wiederaufstieg verbunden.

    Wo sind die Spieler, die Perspektiven bieten?

    Harte Zeiten für und Fans…aber man ist ja einiges gewohnt seit knapp 40 Jahren.

    Ja, ich beschäftige mich noch mit der Eintracht, auch wenn’s derzeit schwer fällt. AR, VV, Trainer und Spieler sollten das jetzt endlich auch mal in Erwägung ziehen.

  47. Es ist lustig zu sehen, wie im BloG G die Ratlosigkeit umgeht. Und auch ich kann nur noch sehr schlecht schlafen, obwohl ich nur ein peripher Fan (zeitlich und raeumlich) bin. Aber ich sehe es ganz einfach: dieser Trainer, ausgewaehlt vom Weltmeister der Erbsenzaehler, musste scheitern. Er ist der Prototypp des jungen deutschen Technokraten, den wir jetzt allerorts in den Fuehrungspositionen sehen: fachlich hochqualifiziert, aber ohnen einen Funken Persoenlichkeit. Und was die Eintracht braucht, und das zeigt ihre Geschichte, sind Typen mit Persoenlichkeit. Die Spieler, so lange ich zurueckdenken kann, hatten immer Persoenlichkeit, wenigstens die meisten. Und der erste, der mit diesen Persoenlichkeiten aufgeraeumt hat, war ein gewisser Herr Heynckes, der damals eben ein genausolcher Technokrat war. Ich denke, er ist gereift inzwischen, und die Lebenersfahrung hat ihm ein bisschen Persoenlichkeit verschafft. Ich bezweifele, dass er heute nochmal so handeln wuerde. Und man schaue sich doch um: del Bosque, Ferguson, Wenger, was sind das fuer Typern. der Heinz hat recht, wenn er den Schweizer knurrig nennt, das ist wenigstens etwas, ein bisschen Kante. Skibbe hat nicht mal Kante, wenn es abwaerts geht. Und Ama hat wahrscheinlich (ich kenne ihn nicht) trotz aller Schwaechen mehr Persoenlichkeit in der Kleinzehe als Herr Skibbe in seinen ganzen 1.80 oder was immer er messen mag. Raus mit dem Erbsenzaehler und seinem Technokraten, nur wer soll es machen, denn im AR sitzen die gleichen Typen. Meine einzige Hoffnung ist Peter Fischer, der macht – wenigstens von Bild und Ton her – den Eindruck als ob er ein bisschen weiss wo es lang gehen koennte.

  48. Einige Eindrücke aus Schalke: irgendwie schwierig das Spiel zu beschreiben, Schalke machte nicht mehr als nötig, die Eintracht stand in der 1. Halbzeit recht gut, Rode war anfangs sehr nervös mit einigen unnötigen Fehlpässen, Tzavellas „beschäftigte“ sich mit Farfan, der dann irgendwann die Lust verlor, Meier ist körperlich wie geistig viel zu langsam für die Liga, mit Heller für Clark ging etwas mehr nach vorn, allerdings ohne Erfolg und mit höherem Risiko nach hinten, Amanatidis verwechselte Fussball mit Sprechgesang, Fährmann war eigentlich nur tragisch, irgendwo zwischen Genie und Wahnsinn, selbst wenn alles irgendwie für ein 0 : 0 zu passen scheint, wir haben immer einen oder zwei Spieler mit blackout, Russ ist da so ein Kandidat. Besonders amüsant war die Beobachtung von Tzavellas beim Aufwärmen, was eine Show! Abseits von der Truppe mit 5 m Abstand, eigene Verränkungen, scheint border line personality! Noch ein Lob für Schalke, Stadion und Stimmung ok, es fehlt ein Stück die Ffm-Aggressivität, irgendwie familärer als anderswo und Parken super selbst bei vollem Haus, wirklich Alternative zu Eintracht 2. Liga.

  49. ZITAT:

    “ Wo ist ein Herr Fischer. „

    In Frankfurter Bars und Clubs unterwegs.

  50. bruchhagen hat unsere eintracht immerhin zur regionalen marke entwickelt. ausser in frankfurt interssiert sich niemnad mehr über die talfahrt der eintracht.

    nachdem ich skibbe im interview tatsächlich hab sagen hören, daß wir immerhin ein tor geschossen hätten, war ich bis eben sprachlos.

    langsam befürchte ich auch den abstieg.

  51. @ 47 Ich glaube nicht das Blog G ratlos ist. Wir sind nur machtlos.

    Der Eintracht zuzuschauen wie sie ohne Not und Plan absteigt ist eben wie das Schauspiel eines Geisterfahrers.

  52. Immerhin ein Tor. Ja. Und was für eines. Ich glaube ja auch, dass dieses Tor entscheidend war. Der Trainer glaubt wohl, dass damit auf kurze Sicht alles gut werden würde. Ich hingegeben, und das werde ich bis zum Erbrechen wiederholen, bin der Meinung dass genau dieses Tor der letzte Sargnagel war.

  53. Ich hatte gestern schon die Befütchtung, dass wir Tasmania Berlin überflügelt haben im Nicht-Toreschießen, und es trog mich nicht, wie ich der Berliner Morgenpost entnehmen muss:

    „Kurz nach Viertel vor vier war es so weit: Da waren die Sportskameraden von Eintracht Frankfurt vorbeigezogen an Tasmania Berlin – in der ewigen Schlechtestenliste der Bundesliga-Mannschaften auf Torentzug.

    Dort rangiert die legendäre Berliner Bundesliga-Eintagsfliege der Saison 1965/66 mit 741 Minuten nun nur noch auf Platz fünf – verdrängt von der Eintracht, die 793 Minuten auf Jubel warten mussten. Das brachte die Hessen sogleich noch vorbei am bisherigen Dritten, dem Karlsruher SC, der 2008/09 753 Minuten lang nicht getroffen hatte. Souverän an der Spitze der Wertung bleiben der 1. FC Saarbrücken der Saison 1992/93 (964 Minuten) und erst recht der 1. FC Köln, der 2001/02 sogar 1034 Minuten – also elfeinhalb Spiele lang – ohne Tor blieb.“

    Den letzten Satz, wonach alle diese Teams abgestiegen sind in der Saison, habe ich freundlicherweise weggelassen. Schönen Sonntag noch.

  54. Denk mal, dass Skibbe mit der Truppe und eventuell auch dem Ffm-Umfeld abgeschlossen hat, der ist ja vielleicht kein besonders guter Trainer, aber blöd ist er deshalb noch nicht, der sieht doch auch was auf allen Ebenen bei der Eintracht los ist, da ist so was wie die innere Kündigung abgelaufen, denn der Verein Eintracht braucht insgesamt eine Erneuerung, die Gesamtaufstellung scheint nicht mehr konkurrenzfähig.

  55. das war kein tor. da wurde ein treffer erzielt.

  56. ZITAT:

    “ das war kein tor. da wurde ein treffer erzielt. „

    Eben. Sagte ich bereits, dass das genau der dreckige Treffer war, den viele als letzte Möglichkeit ansahen, die Kurve noch zu kriegen? Voila, der Fußballgott hat ihn uns geschenkt. Und wir haben dankend abgelehnt.

    Fertig. Das Spiel ist aus.

  57. Flieg Trainer flieg.

    http://www.mopo.de/sport/hsv/0.....index.html

    und Magath geht am Mittwoch.

    Ist eigentlich ganz einfach. Aber gut. Ich bin ja prinzipienlos. Gott sei Dank.

  58. Magath fliegt auch? Das wurde in letzter Zeit aber oft angekündigt. Erst mal wird die Empfangsdame rausgeschmissen.

  59. Moin!

    Das Treffen fällt vermutlich aus da Thönnies kurzfristig erkrankt ist (oder Buxe voll hat, nach der Pro Magath Demo gestern)Das Volk erhebt sich auf Schlake! Die wehren sich wenigstens. Ehrlich, fürn Felix freu ich mich.

  60. Magath hat es geschafft das Umfeld auf seine Seite zu ziehen. Da singt die dicke Frau noch in den höchsten Tönen.

  61. Die Schalker sind ein so dermaßen dämlicher Verein! Als hätten Sie nicht gewußt was Ihnen passiert wenn Magath kommt. Er hat schon bei Golfburg und bei den Bayern eingekauft wie auffn türkischen Basar. Trotzdem: würde die Ihm noch 1-2 Jahre Zeit geben, dann würde Schalke wirklich mal wieder Meister. Aber das wollen die ja gar nicht, genauso wenig wie wir nicht in Liga 1 bleiben wollen.

    Der HaEsVau hat den Armin auch gekickt, cool! Spinnen Alle miteinander!

  62. ZITAT:

    “ Veh ist frei. „

    Ja. Steht ja in 57.

  63. Beim HSV war klar dass die lahme Ente untergeht. Die wollte nur keinen Selbstmord begehen.

  64. „Er hat schon bei Golfburg und bei den Bayern eingekauft wie auffn türkischen Basar“

    Zum Beispiel den Griechen, den sonst keiner haben wollte, und … Ach, Scheisse.

  65. Nur bei uns, da wird weiter unaufgeregt abgestiegen.

  66. ZITAT:

    “ Nur bei uns, da wird weiter unaufgeregt abgestiegen. „

    Die sind clever. Warten einfach, bis das Boot Eintracht Frankfurt an ihnen vorübertreibt. Harry hat recht behalten. Nur hat er sich getäuscht wen es trifft.

  67. Für mich ist die Sache nicht zu bewerten. Entscheidend ist Pauli.

  68. Auch in München wurde gestern der Aufstand geprobt und heute ist Treffen mit Vorstand. Überall funktioniert das, selbst beim Krösus, nur in Frankfurt ist das Umfeld schuld. HB, vielen Dank für Ihre Sparmaßnahmen und den Erhalt des Bundesligafussballs in Frankfurt aber nun ist Ihre Zeit abgelaufen, nehmen Sie bitte den AR mit (ohne P. Fischer, der is eh die ärmste Sau und hat nix zu melden)Ach ja, falls noch Platz im Bus ist dann noch Skibbe samt Trainerstab. In Hamburg gibts freie Stellen für Euch alle und HB ist dann auch wieder heimatnah eingesetzt.

  69. Je länger ich Zeit habe über das alles nachzudenken, desto wütender werde ich auf Bruchhagen, seine sorgsam installierte Alleinherrschaft, seine Arroganz gegenüber dem scheiß Umfeld, seine Inkompetenz, die er dieses Jahr beeindruckend deutlich gemacht hat.

    Auch wenn wir durch eine Fügung des Schicksals irgendwie die Klasse halten – der Typ muss weg.

  70. Traumelf mit unbegrenzten finanziellen Mitteln und im Mittelfeld spielt Frings. Spätestens da war klar, dass er halt einfach zu alt für das Geschäft ist.

  71. Wenn Abstieg nicht so beschissen wäre, dann wäre ich sogar dafür dass Skibbe bleibt: Ich bin es nämlich leid, dass sich Trainer immer aus der Verantwortung entziehen können wenn Sie kurz vor der totalen Niederlage gegen einen Anderen getauscht werden, der dann dann das Ruder auch nicht mehr herumreißen kann.

    Der Lebenslauf von Herrn Skibbe klingt nämlich gleich ganz anders wenn es da heißt:“

    …. hat eine solide im unteren Mittefeld stehenden Mannschaft in den Abgrund geführt obwohl Ihm alle (Spieler) Wünsche erfüllt wurden. Nix mehr mit „Erfolgstrainer“ blabla!“

    Ein klares „Er war stehts bemüht..“ im Arbeitszeugnis ist nur zu verdient….

  72. Skibbe hat es vor 8 Wochen verbockt, die letzten drei waren von Eigendynamik getrieben.

    Ich meine mir auch einreden zu können, dass ich nach dem 1:1 wieder pointierte Lichter der Hinrunden-Mannschaften gesehen habe.

    Dann das dumme 1:2. Wie das verarbeitet wird, darauf kommts an.

  73. Längst haftet Mehltau schwer in Attilas Gefieder.

    Was Heribert gebaut, das reißt er gerade selber ein.

    Und wo vor kurzem sprießte der Europaflieder

    wird bald nur noch ein dürrer Strauch von Abstiegsdornen sein.

    Der großen Taten Ruhm ist wie ein Traum vergangen

    der eitle Skibbe wird im Spiel der Zeit bald trostlos untergehn.

    Sogar vom einem Ziegenbock schon abgehangen

    Wird man den einst so stolzen Alder bald in erzgebirg’schen Auen sehn.

    Ach Heribert, flöss‘ Blut statt Blei in Deinen Adern,

    dann schrittest mit Du mit frischem Mut zur Tat

    Es hilft nicht mehr von Ruhe zu salbadern

    Nur Handeln ist in dieser Lage noch probat.

  74. @74

    Mit Verlaub wie soll das denn verarbeitet werden? Auf die Gefahr dass ich mich wiederhole. Alle 3 Tore waren Wirkungstreffer. Da geht nix mehr. Sogar das Glück hat sie verlassen. Der Impuls muß von außen kommen. Und da sollte man nicht am falschen Fleck sparen.

  75. ZITAT:

    “ @74

    Mit Verlaub wie soll das denn verarbeitet werden? Auf die Gefahr dass ich mich wiederhole. Alle 3 Tore waren Wirkungstreffer. Da geht nix mehr. Sogar das Glück hat sie verlassen. Der Impuls muß von außen kommen. Und da sollte man nicht am falschen Fleck sparen. „

    Wir haben nur die Außensicht. Der eine oder andere vielleicht noch ein wenig mehr. Was ist, wenn man den Jungs jetzt einfach mal das Selbstbewusstsein stärkt?

    Und nicht durch Trainerroulette die Mannschaft verunsichert?

    Gegen Pauli fehlt nur noch ein frühes Tor.

  76. wir werden heute Deutscher Meister – seid live dabei:

    http://www.hr-online.de/websit.....t_40186233

  77. Schreckensnachricht: Middendorp ist frei.

  78. Ja, ich bin überzeugt wir verunsichern die Mannschaft.. Auf Facebook hat mir Pedro gerade ins Stammbuch geschrieben, ich bin schuld weil ich “ schönen Fußball “ gefordert habe.;)

    Es ist doch alles versucht worden.. Trainingslager , Mannschaftsaussprache, mit und ohne Trainer, Einzelgespräche, Brandreden, Supendierungen, Begnadigungen. 1 Stürmer, 2 Stürmer, gar kein Stürmer, System, kein System. Fehlt noch ein Ritualmord.

  79. „Fehlt noch ein Ritualmord. „

    ok, wem ist das sooo wichtig? Mir nicht !

  80. Sehr richtig und hätten wir gestern, was durchaus drin war, 3:0 verloren, dann wollte ich auch das sofort ein Neuer kommt, aber so komisch es ist, dieses Ding aus 73m kann reichen. Nächstes Spiel zählt keiner die Minuten.

  81. ZITAT:

    “ …. Ich hingegeben, und das werde ich bis zum Erbrechen wiederholen, bin der Meinung dass genau dieses Tor der letzte Sargnagel war.“

    Du willst also acht Spieltage lang, vor allem aber in den langen quälenden Tagen dazwischen, nur noch die Beerdigung unserer Erstliga-Zugehörigkeit zelebrieren?

    Das glaubst Du doch selber nicht, dass Du das durchhältst.

    Es hilft nichts. Es muss weiter bis zur letzten Patrone alles versucht werden. Auch vom Umfeld. Wenn man die Mannschaft mit der Mentalität von elf willkürlichen ausgesuchten Lesern von Blog-G – mich eingeschlossen -impfen könnte, wäre der Abstieg allerdings derzeit zwangsläufig.

    Bei den Peanuts gibt es eine Szene, in der Linus zu Charlie Braun kommt, der als Kapitän eines notorisch erfolglosen Football-Teams frustriert auf seinem kleinen Feldherrnhügel steht, und ihm verkündet, dass es ihm und der Mannschaft nicht mehr zuzumuten sei, dauernd zu rufen „Du schaffst es, Charlie Braun!“, wenn doch alle ganz genau wissen, dass er es nie schaffen wird.

    Worauf Charlie Braun nur sagt: „Au weia, ich hätte nie gedacht, dass Fußball so ethisch ist.“

    Uns ist das im Grunde auch nicht mehr zuzumuten, aber es muss einfach sein, auch wenn wir auf scheinbar verlorenem Posten stehen.

    Die Alternative wäre wirklich nur, permanent und immer wieder die Geschichte vom Sargnagel zu wiederholen.

    Dann sollten wir den Laden lieber gleich zumachen.

    PS: Meine Dauerkarte ist noch nicht zu haben.

  82. Um nicht völlig wahnsinnig zu werden und um das Unfassbare zu erklären muss ich mir

    Erklärungsmodelle konstruieren:

    Das ganze kommt mir wie eine persönliche Sache zwischen HB und MS vor – so eine Art Schachspiel.

    Skibbe hat spätestens nach den Amanatidis-Streit mit der Eintracht abgeschlossen und innerlich gekündigt.

    HBs Einschreiten hat er als Affront empfunden, weswegen er nur noch gleichgültigen Dienst nach Vorschrift macht.

    Er denkt sich: Ich werde hier nicht Unterstützt. Soll man mich doch kündigen, – mir doch egal, nehme ich die Abfindung und suche mir einen neuen Verein, die stehen ja Schlange und die Eintracht ist eh nicht gut genug für mich.

    HB aber denkt sich: Dem Skibbe mach ich das nicht so leich, wenn der denkt er kann hier ständig öffentlich rummosern, Geld für Spieler einfordern, gestandene Spieler demontieren, Nachwuchskicker demotivieren und dann einfach unbeschadet das Handtuch werfen, Abfindung kassieren und sich einen neuen Verein suchen irrt er sich.

    Skibbes Ruf soll auch Schaden nehmen. Den enttarne ich als den Blender der er ist, damit den so schnell kein andere Verein mehr nimmt. Skibbe soll die Suppe auslöffeln, die er uns hier eingebrockt hat. Einfach verpissen geht nicht.

    Sollte es in der Tat noch 40 Punkte-Klauseln im Vertrag geben würde dieses Spiel noch reizvoller:

    Denn holt Skibbe die 40 Punkte nicht ist er mehrfach demontiert: keinen Vertrag, keine Abfindung und Ruf im Arsch.

    Jedoch kann Skibbe sich wiederum denken: Mir doch egal, ich pokere nur um meinen persönlichen Ruf, HB pokert mit dem Schicksal eines ganzen Vereins.

  83. Es ist doch so, dass uns die Rückrunde,Konzentration, Verve, Biss, Mut und Selbstbewusstsein gefehlt haben. In der Reihenfolge. Was passiert, wenn einem das Selbstbewusstsein fehlt, kennt hier jeder. Da verlieren auch die Bayern 3:1 in Hannover. Mit Selbstbewusstsein schafft man 6 Heimsiege in Folge.

    Hat hier schon mal drüber geredet, dass Tzavellas nach dem Tor zu Skibbe gerannnt ist?

  84. @83

    Jawollja.

  85. ZITAT:

    “ @74

    Alle 3 Tore waren Wirkungstreffer. „

    Richtig, Heinz. Absolut richtig.

  86. ZITAT:

    “ gestandene Spieler demontieren „

    Ama demontiert sich gerade selbst, groß Klappe, nix dahinter!

  87. ZITAT:

    “ Sehr richtig und hätten wir gestern, was durchaus drin war, 3:0 verloren, dann wollte ich auch das sofort ein Neuer kommt, aber so komisch es ist, dieses Ding aus 73m kann reichen. Nächstes Spiel zählt keiner die Minuten. „

    Es hätte reichen können. Gestern. Aber es hat nicht gereicht. Das Spiel wurde 1:2 verloren, das hast du schon gesehen, oder?

  88. Gegen Pauli gibts auch nur Wirkungstreffer. Gibts jetzt nur noch. Mit neuem Trainer gibts aber keine höhere WS auf den lucky punch.

  89. @theo

    Die 40 Punkte Option stand für nächste Saison im Raum. Dass es sie diese Spielzeit geben sollte wäre mir neu, warum auch? Der Vertrag läuft doch eh aus.

  90. @ Tom

    Das ist keine Mentaltitätsfrage der User. Ich bin von Hause aus alles. Nur eins nicht. Ein Pessimist. Aber blind bin ich auch nicht. Es nicht so, dass ich nicht hinter der Mannschaft stehe. Und wenn Skibbe eine Serie hinlegt. Wunderbar. Ich laß mich auch dann wieder gerne belehren. Seis`s drum.

    Aber man hat so seine Erfahrungen gemacht. 1996 fing das auch so harmlos an. Und derzeit riecht es so ähnlich. Es stinkt zum Himmel.

    http://www.eintracht.de/meine_...../11101214/

  91. Gabs gestern Fußball? Schade, ich schau das doch immer so gerne.

  92. ZITAT:

    “ @theo

    Die 40 Punkte Option stand für nächste Saison im Raum. Dass es sie diese Spielzeit geben sollte wäre mir neu, warum auch? Der Vertrag läuft doch eh aus. „

    Wäre möglich im Zusammenhang mit der erfolgten Verlängerung. Scheint mit aber unwahrscheinlich. Die 40 Punkte schienen zum ZP der Verlängerung doch schon in der Tasche.

  93. „Bis zur letzten Patrone“, während man auf scheinbar „verlorenem Posten steht“ – Tom, das sind Durchhalteparolen, wie sie im Buche stehen.

    Wenn man nicht mehr zu bieten hat, ist es an der Zeit, zu gehen anstatt frecherweise auch noch die Unterstützung derer anzumahnen, die bis jetzt bemerkenswert still gehalten haben. „Duldungsstarre“ habe ich das in meinem Blog genannt. Wem’s gefällt, bitte sehr.

    Nach dem, was in Japan passiert, wirst du zurzeit Fragen an deinen „Chef“ haben. Ich habe Fragen an Bruchhagen. Und er bleibt mir die Antworten schuldig. Denn seine Antworten sind keine, das ist Aussitzen, nichts weiter.

  94. wer genau hinsieht weiß: Amanatidis ist unser „Gröschwätz“ = für Jüngere, „größter Schwätzer aller Zeiten“, nebenbei, wer hat gestern Ochs vermisst? Also her mit den Millionen!

  95. ZITAT:

    “ „Bis zur letzten Patrone“, während man auf scheinbar „verlorenem Posten steht“ – Tom, das sind Durchhalteparolen, wie sie im Buche stehen.

    Wenn man nicht mehr zu bieten hat, ist es an der Zeit, zu gehen anstatt frecherweise auch noch die Unterstützung derer anzumahnen, die bis jetzt bemerkenswert still gehalten haben. „Duldungsstarre“ habe ich das in meinem Blog genannt. Wem’s gefällt, bitte sehr.

    Ich habe Fragen an Bruchhagen. Und er bleibt mir die Antworten schuldig. Denn seine Antworten sind keine, das ist Aussitzen, nichts weiter.“

    Hi Kid, ich sag Dir, an allem ist nur die Arschkrampe Gründel schuld! ;)

    Häutung, Erwachsen-werden, Abschied von der eigenen Unsterblichkeit – auch die Eintracht kann (r)untergehen; aber nie für alle Zeit!

    Kein Blick zurück, nach vorn schauen, Pauli weghauen!

    Nie mehr 2.Liga!

  96. Die Doppelpass-Runde gerade im Abstiegskampf.

    Nicht nur wir sind auf dem Weg steil nach unten.

    Litti hat heute noch trainiert. Hans Meyer nach Wolfsburg (und damit sicher nicht zu uns)?

    Gladbachs Eberl sieht acht Clubs im Abstiegskampf.

    Nur zwei erwischt es ja direkt. Relegation wäre immerhin ein Strohhalm.

  97. Die Beine von Jessica

    apropos „kollegen“:

    http://www.allesaussersport.de...../

    ihr werdet den blog natürlich kennen, aber ich erwähne ihn

    einfach noch mal mit einem kleinen auszug von gestern…

    === „

    Warning: Do not pickup hitch hikers answering to name of “Armin” in area of Allianz Arena

    aus: @bayern_offside

    [16h58] Unglaublich. Frankfurt erzielt seinen ersten Treffer der Rückrunde mit einem 70m (in Worten: siebzig Meter)-Schuß von Tzavellas. Sieht wie ein langer Pass auf Gekas aus, Neuer kommt raus, aber Gekas zieht plötzlich zurück und der Ball ditscht zwischen Gekas und Neuer auf und springt über Neuer hinweg ins Tor.

    [16h44] 3:0 Bayern nach schwacher Leistung gegen einen noch schwächeren HSV. Armin Veh hat sich damit auf Platz 1 der von der Liste zu streichenden Trainern gesetzt. Zwei der Robben-Tore über rechts vorbereitet & vollendet.

    [16h25] Eintracht Frankfurts Torwart Fährmann – ohne Worte. In der 45ten Minute nimmt Fährmann den Ball auf, wirft ihn wieder zu Boden um ihn wegzupassen, da kommt von hinten Raul angerauscht und Fährmann versucht den Ball schnell wegzudreschen, trifft aber nur Raul. Elfmeter für Schalke, Tor und Führung zur Halbzeit.

    [16h09] Nürnberg liegt 0:1 in Wolfsburg zurück, aber seit der 30ten Minute haben sie das Spiel in die Wolfsburger Hälfte verlagert und kontrollieren die Partie.

    [16h00] Auch Schalke – Frankfurt ist eine richtig elendig anzuschauende Partie mit null Tempo, garniert mit einer hauchdünnen Schicht von Kreativität. Das ist eigentlich schon schmerzensgeldfähig.

  98. WOB holt Meyer? Na klasse, den hatte ich irgendwie als stille, leise Hoffnung im Hinterkopf.

  99. Guten Tach,

    herrliches Wetter, lecker Essen.

    Wie’snn das Spiel ausgegangen? Der Assistent noch da?

  100. Sorry, ich verstehe euch ja, aber ich kann im Moment das ewige „[setze hier den Namen des jeweils nächsten Gegners ein] weghauen“ nicht mehr hören.

    Das gestern war der Tropfen zu viel.

    Besonders durch die Statements nach dem Spiel.

  101. Die Beine von Jessica

    sorry – schätze, es heisst „das“ blog!?

  102. Jetzt im Nachhinein macht auch die Pröll-Nummer Sinn. So wurde jedem Spieler klargemacht was ihnen blüht, wenn sie öffentlich ihre Meinung sagen.

    Sportdirektor? Nicht erwünscht.

    Aufsichtsrat? Fröhlicher Stammtisch ohne Ahnung vom Fußball.

    Spieler? „Wollt ihr wie Pröll enden?“

    Trainer? Am Nasenring durch die Manege gezogen.

    Wir haben den krassesten Sonnenkönig seit langem und sind ihm hilflos ausgeliefert.

  103. Ich sage hier nix von weghauen. Tritt die Mannschaft unverändert auf, war es ein Fehler, aber ich meine dies wird sie nicht tun.

    Hans Meyer?? Genau das ist es. Irgendwie Feuerwehrmann, dann wieder rumgurken. Ohne Konzept, ohne Gedanken.

  104. Einen Feuerwehrmann kann man ganz gut gebrauchen wenn’s brennt, gelle?

  105. Jetzt einen Feuerwehrmann, im Sommer neuen Trainer, neues Management. So ginge es. So passiert es aber nicht. Das verhindert der Sonnenkönig.

  106. ZITAT:

    “ Ich sage hier nix von weghauen. Tritt die Mannschaft unverändert auf, war es ein Fehler, aber ich meine dies wird sie nicht tun. „

    Und worauf beruht diese deine Meinung? Auf dem Treffer, den uns der Griechenrentner gestern verpasst hat?

  107. ZITAT:

    “ Einen Feuerwehrmann kann man ganz gut gebrauchen wenn’s brennt, gelle? „

    Oder man holt gleich einen Architekten für den Wiederaufbau. Den braucht man aber eigentlich erst, wenn das Haus abgebrannt ist, also haben wir noch Zeit ;)

  108. ZITAT:

    “ Jetzt einen Feuerwehrmann, im Sommer neuen Trainer, neues Management. So ginge es. So passiert es aber nicht. Das verhindert der Sonnenkönig. „

    Das hätte nach Stuttgart noch was bringen können. Genau.

  109. @ Stefan:

    “ Sorry, ich verstehe euch ja, aber ich kann im Moment das ewige „[setze hier den Namen des jeweils nächsten Gegners ein] weghauen“ nicht mehr hören.

    Das gestern war der Tropfen zu viel.

    Besonders durch die Statements nach dem Spiel. „

    Statements nach dem Spiel werden überschätzt, kannst Du knicken.

    Das einzige, was jetzt zählt ist, ob unsere Spieler unter der Woche wieder eine Mannschaft werden und sich dann im Spiel der letzten Chance (sowohl für Skibbe als auch für die aktuelle Truppe gg den Abstieg) gegen Pauli beweisen – das heißt siegen.

    Genauso wie ich vor dem Bayern-Spiel und vor dem gestrigen Spiel Realist war, bleibe ich es auch jetzt:

    Noch immer ist der Klassenerhalt machbar.

    Und das ist für mich, was zählt.

    Meine Hoffnung ist noch nicht gestorben.

    Die gibt noch immer als allerletzte den Löffel ab.

  110. Geld in die Hand nehmen .Handeln. Gross holen.

    2- bis 3 Jahre zwote Liga sind schrecklich.

  111. Großer Sport übrigens gerade im 2.

  112. Feuerwehrmann ist für dich also das angebrachte Mittel?

    Es gibt wohl keine statistischen Erhebungen, aber die WS auf Erfolg halte ich für sehr gering.

  113. ich will auch nicht hören, dass es in der 1. HZ eigientlich ganz gut war. Wenn man permamnent jeden eroberten Ball direkt beim ersten Versuch eines konstruktiven Passes wieder verliert, steht man halt permanent in der Defensive. Und irgendwann kommt er, der Fehler.

    Von Offensivaktionen ganz zu schweigen.

    Nach dem Geschenk des Fußballgottes war Schalke völlig aus dem Spiel und hat höflichst nach einem weiteren Treffer gebettelt. Dann haben sie jedoch recht schnell gemnerkt, dass die Eintracht keinen ernsthaften Willen hat, diesen zu erzielen und haben eben halbherzig ihre eigenen Schangsen gesucht. Und das reicht ja heuer gegen uns.

    An dem Spiel war einfach mal rein gar nichts gute. Die paar guten Fährmannaktionen nicht, dass ohne jedwede Eigenleistung erzielte Tor nicht, die willenlose Quasidruckphase nach dem Tor nicht und die 1. HZ eben auch nicht.

    Wie ungeschickt, kraftlos und dämlich müsste sich Pauli anstellen, um nächste Woche bei uns zu verlieren?

  114. ZITAT:

    “ Feuerwehrmann ist für dich also das angebrachte Mittel?

    Es gibt wohl keine statistischen Erhebungen, aber die WS auf Erfolg halte ich für sehr gering. „

    Nochmal: was bringt es dir ein Architekt wenn die Hütte brennt? Da wählt man 112. Wenn der gelöscht hat, räumt man auf.

    Oder, wie oben gesagt, man lässt abbrennen und bestellt gleich den Bautrupp.

  115. Richtig, Ergänzungsdings. Das Spiel gestern gibt noch weniger Anlass zu irgendeiner Hoffnung als alle die zuvor. Schon allein deshalb, weil wieder eine Woche vergangen ist.

  116. „Noch immer ist der Klassenerhalt machbar.“

    Dann sollte man aber auch etwas MACHEN.

  117. @untouchable [105]

    Ich hatte Hoffnungen in Bender gesetzt, weil ich weiß, wie der bei der Flughafenerweiterung mit seinem Team und v.a. RoKo die Bürgermeister, Bürgerinitiativen, Anwälte, Politiker mit Strategie und langem Atem abgekocht hat.

    Spätestens nach der Lektüre seines gestrigen FAZ-Interviews weiß ich, dass das auch so ein Apfelkuchenonkel ist, der – wie alle anderen AR-Mitglieder – an den Rockschößen von Bruchhagen hängt, weil der ja sooo eine Erfahrung hat und Bender defacto ebenfalls nach der Devise NICHT handelt: „Schuster bleib besser bei Deinen Leisten.“

  118. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Feuerwehrmann ist für dich also das angebrachte Mittel?

    Es gibt wohl keine statistischen Erhebungen, aber die WS auf Erfolg halte ich für sehr gering. „

    Nochmal: was bringt es dir ein Architekt wenn die Hütte brennt? Da wählt man 112. Wenn der gelöscht hat, räumt man auf.

    Oder, wie oben gesagt, man lässt abbrennen und bestellt gleich den Bautrupp. „

    Und was bringen dir verworrene Metaphern?

  119. ich bin ganz unaufgeregt und esse jetzt Kuchen

  120. liebe mit-blogger, ich verabschiede mich von euch, es war sehr schön, ich war sogar blog-süchtig, aber jetzt ists mir hier echt e bissi zu gruselig geworden.

    nach der erfolgreichen charisteas-entscheidungstreffer heraufbeschwörung werden nun auch noch aus nur einem heinz von einem journalistischen bewunderer viele heinze gemacht, wow, das hier ist mir echt zu viel voodoo.

    egal ob mit neuem trainer, vv, ar oder ohne, steckt doch bitte keine nadeln mehr in des eintracht-püppche.

    und liebes team, fangt endlich an noch mehr(!jaja!) zu kämpfen und zu laufen!

    dann klappts auch mit dem klassenerhalt.

    sge!

  121. Was weiß denn Bender vom Fußball? Die bekommen vom Sonnenkönig die Bundesliga erklärt, und wie das schon 1939 in Gütersloh war und nicken es stumm ab.

  122. ZITAT:

    Und was bringen dir verworrene Metaphern? „

    nichts. Ich dachte dir bringen sie was, weil du mich etwas gefragt hattest, und ich wollte dir damit meinen Standpunkt erklären.

  123. ZITAT:

    “ Was weiß denn Bender vom Fußball? Die bekommen vom Sonnenkönig die Bundesliga erklärt, und wie das schon 1939 in Gütersloh war und nicken es stumm ab. „

    Bin dann auch mal bis nach Pauli kopfschüttelnd weg.

  124. ZITAT:

    “ Traumelf mit unbegrenzten finanziellen Mitteln und im Mittelfeld spielt Frings. Spätestens da war klar, dass er halt einfach zu alt für das Geschäft ist. „

    Bruchhagen ist nicht zu alt. Er war einfach nie gut.

    Er ist das Non-Plus-Ultra des Mittelmaßes. Nicht nur in Frankfurt. Immer und überall, wo immer er auch tätig war!

  125. ZITAT:

    “ Bis zur letzten Patrone“, während man auf scheinbar „verlorenem Posten steht“ – Tom, das sind Durchhalteparolen, wie sie im Buche stehen.“

    Das stimmt. Mehr fällt mir im Moment nicht ein.

    Ich habe nur keine Lust, die weiße Fahne …..

    Ahhhh. Dachte immer, ich bin ein unmilitärischer Mensch. :-(

    Die Strukturdebatte ist hochinteressant und wichtig, aber acht Spieltage vor Schluss leider nicht zu lösen.

    Heute in der FAS dazu ein wie ich finde sehr interessanter Artikel mit dem Titel: „Das Ende der Leitwölfe“.

    Tenor: Die Traditionsclubs Bayern, HSV und Schalke scheitern nicht am falschen Trainer, sondern an sich selbst mit ihrer „Leitwolf-Kultur auf dem Platz, Leitwolf-Kultur in der Chefetage.“ Unter veränderten Teambedingungen wachse die Gefahr für Clubs, ihre Ziele zu verfehlen, wenn Vorstände und Aufsichtsräte weiterhin das Leitwolf-Modell pflegen, während sich ihr Team längst dem partnerschaftlichen Modell verpflichtet fühlt.“

    Dagegen: „Mit dem Triumpf von Borussia Dortmund ist ein Modell der Kooperation, das sich als Haltung durch einen ganzen Verein zieht, von einem Nischenprodukt (Mainz, Freiburg) zum Vorbild der gesamten Liga gereift.“

    Von Heribert Bruchhagen ist in diesem Artikel allerdings an keiner Stelle die Rede. Von Michael Skibbe auch nicht …

    Wir werkeln halt in unserer Nische vor uns hin.

    Ist schon bezeichnend, dass unser Absturz mitten hinein in eine Umbruchphase der Liga fällt, in der zur Zeit eben gerade nichts so zementiert ist, wie es lange schien.

  126. Richtig Tom. Wir hatten ja schon mal so eine Schwächephase zu einer Unzeit. Bosmann-Urteil. Irgendwie blöd.

  127. Ist übrigens erstaunlich, wie der laut Bender so führungslose HSV den Trainer ratzfatz beurlaubt hat.

  128. btf. 40 pkt

    deshalb schrub ich ja konjunktiv.

  129. hui, der friedhelm

  130. Trainer hin oder her… Wir wissen ja jetzt, dass der frühestens nach dem Pauli-Spiel gegen wird.

    Aus meiner Sicht muss irgendwie auch die Spieler mehr in die Pflicht genommen werden…das war gestern viel zu wenig…!

    Vor allem zu wenig Kampf, zu wenig Leidenschaft, und zu wenig Lauf- und Spielfreude. So kann man sich keine Tor-Chancen herausspielen.

    Hoffen auf ein Glückstor ab und zu ist ja mal ok. Aber momentan ist es scheinbar die einzige Hoffnung die man hat. Das sagt alles.

  131. Ne Nacht drüber geschlafen und jetzt fest überzeugt:

    Die Eintracht steigt nicht ab. Es gibt noch 24 Punkte zu holen. Die holen wir und haben dann 53. Ziel erreicht.

    Oder wir mogeln uns durch diese Saison durch, schaffen den Klassenerhalt, streifen die Seuche vom Trikot und vergessen diese beschiXXene Rückrunde.

    Eins davon kommt. Passt.

  132. Was haben HB und MS eigentlich gestern im Aktuellen Sportstudio von sich gegeben…hat da jemand einen Link wo man sich das anschauen kann?

  133. Ich will ja nicht unbedingt auf diese 40 Punkte Regel hinaus, sondern darauf das Skibbe und Bruchhagen im Übertragenen Sinn Schach spielen. Das würde für mich die seltsame Emotionslosigkeit von Trainer und die Duldungsstarre von Vorstandsvorsitzenden etwas plausibler machen.

  134. 136 – dieses Schachdingens kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Das ist mir zu dolchstoßlegendig.

    Mag sein, dass Skibbe ratlos und Bruchhagen entscheidungsschwach ist. Aber irgendeine persönliche Scheiße tragen die ganz sicher nicht aus.

    Bruchhagen spielt Ramsch und versucht einen Durchmarsch ohne Kreuz Buben.

  135. ZITAT:

    “ Was haben HB und MS eigentlich gestern im Aktuellen Sportstudio von sich gegeben…hat da jemand einen Link wo man sich das anschauen kann? „

    ZDF mediathek

  136. Das nahezu durchgängige Totengeläut hier und heute, hätte ich nach dem Kaiserlautern Spiel viel eher verstanden. Denn da, war auch für mich, die Mannschaft mausetot. Gestern gab es durchaus Lebenszeichen, wenn auch sehr dezente. Defensiv sah das in der ersten Halbzeit nicht soo schlecht aus, bis zu Fährmanns Blackout. Auch an der Aufstellung gab es für mich nichts zu meckern. Und nach dem 1:1 wurde teilweise richtig ordentlich kombiniert. Sie können es also noch.

    Vielleicht habe ich aber nur meine Ansprüche zu sehr gesenkt. Dennoch, ich bin fest davon überzeugt, dass wir gegen Pauli die Wende schaffen.

    Bruchhagen zockt auf hohem Niveau, wird aber am Ende recht behalten.

  137. finde ich leider nicht in der Mediathek, alle anderen Beiträge über Magath, Veh usw. sind dabei. Vielleicht war es ja so langweilig, dass sie es nicht eingestellt haben ;-)

    @ Heinz guter Link – passt zu denen ;-)

  138. @137

    Aber warum sollte der Bruchhagen denn sonst am Skibbe festhalten, der mag den doch net!

  139. Wenn man sich die Plätze grade in Liga 2 so anschaut, das wird kein Zuckerschlecken. Aber die Bilder vor die Nasen der Spieler zu halten bringt auch nix, weil ja jeder der Meinung sein wird, im Fall der Fälle sicher einen Vertrag irgendwo in Liga 1 bekommen würde.

    btw: Friedhelm marschiert.

  140. Wenigstens kann ich mich ein bisschen über den Erfolg von Friedhelm und dem MrBoccia seinem Ümit erfreuen.

    Hoffe, Bochum steigt auf. Keinen Bock, gegen die nächstes Jahr spielen zu müssen.

  141. Es gab sogar mal eine Fußballwelt vor Friedhelm Funkel. Doch gabs. Habe ich mir nicht aus den Fingern gesaugt.

  142. ZITAT:

    “ Es gab sogar mal eine Fußballwelt vor Friedhelm Funkel. Doch gabs. Habe ich mir nicht aus den Fingern gesaugt. „

    Das Stepi-Zeitalter?

  143. Ich meins ja net bös, aber eigentlich hilft doch nur den Blick nach vorne zu richten.

  144. Hat Jemand die Adresse von Skibbes Unterkunft in FFM? Ich habe hier ein Schriftstück rumliegen, welches ich ihm durchs Toilettenfenster zustellen soll :)

  145. ZITAT:

    “ Ich meins ja net bös, aber eigentlich hilft doch nur den Blick nach vorne zu richten. „

    Heinz, vorne lauert nur der Tod.

  146. Fährmann, Köhler, Ochs, Meier & Altintop auf die Bank.

    Systemändernung. Doppelsechs im Heimspiel gehört abgeschafft.

    Gegen Pauli mit 2-3 Spitzen. Defensiv mit Dreierkette.

    Franz / Amanatidis Spielführer.

    Dann kann der Abstiegskampf beginnen.

  147. ZITAT:

    “ Ich meins ja net bös, aber eigentlich hilft doch nur den Blick nach vorne zu richten. „

    Das Ganze hat was von einer Bergwanderung mit einem ambitionierten Ziel (Bergwertung mit 50 Punkten für den Wanderpass). Das erste Wegstück ist schlechter zu begehen als im Wanderführer beschrieben und dann fängt es auch noch an zu regnen. Doch nachdem man beschwerlich den ersten Anstieg gemeistert hat, kommt die Sonne raus und es wird ein herrlicher Tag. Es wandert sich fast von selbst und man kann gegen Mittag den Gipfel schon klar und deutlich in diesem atemberaubenden Panorama erkennen. Die Halbweg-Alm lädt zu einer wohlschmeckenden Brotzeit ein und auch die kleinen Blasen werden als vernachlässigenswert abgetan. Man geniesst zum Essen noch ein Bierchen mehr als nötig und die kleinen Wölkchen um den Gipfel werden als Schönwetterwolken abgetan. Statt dessen plant man schon die nächste Tour, die einen noch höher führen wird. Berg Heil!

    Nur schwer kann man sich von diesem tollen Platz aufraffen und der steiler und schmaler werdende Weg wird immer beschwerlicher. Man führt das auf das auf Essen und Bier zurück und glaubt, dass man nur wieder in Gang kommen muss, dann wird der Gipfel schon zu erreichen sein. Es wird windig und auch die Sonne verschwindet hinter dem Gipfel. Man will aber die wärmende Kleidung nicht aus dem Rucksack holen, denn das ist doch nur ein kleines Zwischentief. Und jetzt geht es Schlag auf Schlag: Der Wind frischt auf, die Temperatur stürzt in kürzester Zeit um 20 Grad, Tal und Gipfel sind in tiefsten Wolken und nicht mehr zu sehen und man steht hier mitten auf dem Weg und weiss nicht weiter.

    Es gibt kein Blick nach vorne zum Gipfel mehr und auch der Rückweg ins sichere Tal scheint abgeschlossen. Nur der alte Bergführer meint, man darf jetzt nur nicht nervös werden. Die Wandergruppe zweifelt und glaubt ihm nicht. Viele wollen per Handy den rettenden Heli rufen – doch keiner hat eine Nummer oder Empfang….

    Wie die Geschichte weiter geht? Kann nächsten Sonntag schreiben, momentan bin ich fertig…

  148. äh. wir steigen doch nicht wirklich ab, oder…?!

  149. ZITAT:

    “ Fährmann, Köhler, Ochs, Meier & Altintop auf die Bank.

    Systemändernung. Doppelsechs im Heimspiel gehört abgeschafft.

    Gegen Pauli mit 2-3 Spitzen. Defensiv mit Dreierkette.

    Franz / Amanatidis Spielführer.

    Dann kann der Abstiegskampf beginnen. „

    YES, WE NEED CHANGE!!!

    Auf die Systemänderung bei Heimspielen warte ich schon länger! Die Hoffnung stirbt zuletzt!!!

    Ich will keinen Schwegler als Kapitän!

  150. Wir haben gestern die Torlos-Serie beendet, weil unser Mittelstürmer einen Ball nicht stoppen konnte bzw. nicht getroffen hat!

    Das ist einfach Slapstick!

  151. Schon heribertisiert? Das wird schon? Der Ball muss halt nur mal rein und so?

  152. ZITAT:

    “ Schon heribertisiert?“

    höchstens noch nicht entherbiertifiziert.

  153. Ümit nordet gerade das den Führungstreffer für Bochum ein. Schön.

  154. Sauber!! Ümit trifft erneut für Bochum…

  155. ZITAT:

    “ Ümit nordet gerade das den Führungstreffer für Bochum ein. Schön. „

    Fort gejagt von Skibbe dem Künstler…

  156. Ich empfehle die Lektüre von Kommentar 116.

  157. Die Trennung von Fenin hat ihm gut getan.

  158. und von Skibbe

  159. Aachen verballert 2 Elfmeter in 2 Minuten.

  160. Mo, 4.4 20:15 Einstimmung auf Liga 2: FSV – Bochum. Ich bin dabei.

  161. AAchen verballert zwei 11er innerhalb von 3 min… hihi

  162. 2 unberechtigte Elfer vor allem. Der Brych mal wieder…

  163. ZITAT:

    “ Aachen verballert 2 Elfmeter in 2 Minuten. „

    Elfmeter in Aachen sind scheisse

  164. selbst bild interessiert sich nicht mehr für uns.

  165. Ich finde Arminia Bielefeld spielt noch schlechteren Fußball als wir.

  166. …und Friedhelm hat mal richtig gejubelt danach… Elfer waren unberechtigt, yep.

  167. Tosun erst ein Tor in der ersten Viertelstunde, was en Luftpump!

    Korkmatz auch ganz schwach.

  168. Auch Tosun hat gerade getroffen …

  169. Au man oh man…

    Blick für Spieler = 0 der ÜL

  170. ZITAT:

    http://www.kicker.de/news/fuss.....el/378847/

    Witzig. Datum is falsch => soll : 13.03.2011

  171. Artikelüberschrift – Top

    Datum – Flop

  172. Hallo?! Bei Tosun kann ich euch ja noch verstehen, aber 2. Liga ist definitiv schwächer, also hört endlich mit Ümit auf, der hat es schon unter Funkel in Frankfurt in gerissen!!!

  173. -in +nichts

  174. ZITAT:

    “ Hallo?! Bei Tosun kann ich euch ja noch verstehen, aber 2. Liga ist definitiv schwächer, also hört endlich mit Ümit auf, der hat es schon unter Funkel in Frankfurt in gerissen!!! „

    2. Liga ( Aachen ) reicht aber für Frankfurt im DFB Pokal…

  175. Lesen:

    http://www.faz.net/s/RubBC20E7.....ezial.html

    „Ein exzellenter Mann reicht nicht, um ein System zu verändern. Das System muss es auch wollen.“

  176. ZITAT:

    “ Hallo?! Bei Tosun kann ich euch ja noch verstehen, aber 2. Liga ist definitiv schwächer, also hört endlich mit Ümit auf, der hat es schon unter Funkel in Frankfurt in gerissen!!! „

    Ausserdem in letzter Zeit mal ein gelungenen Doppelpass am gegnerischen 16er gesehen von der Eintracht ?

  177. Ümit Korkmaz in der Bundesliga:

    Spiele: 37

    Tore: 3

    Vorlagen: 5

    Soll ich noch die ganzen 4er und 5er Bewertungen auflisten?

  178. den Azaouagh hat man hier auch vom Hof gejagt.

    Verständlich bei 1,73 m.

  179. ZITAT:

    “ Ümit Korkmaz in der Bundesliga:

    Spiele: 37

    Tore: 3

    Vorlagen: 5

    Soll ich noch die ganzen 4er und 5er Bewertungen auflisten? „

    ist für einen LM, als der er hier eingesetzt wurde, net so schlecht. Wie sieht denn im Vergleich dazu die Bilanz von Altintop oder Ochs aus?

  180. Übrigens die Blackburn Rovers haben in 5 von 6 Spielen mit JJ nicht gewonnen und JJ hat in 6 Spielen 4 Gelbe kassiert und das in England.

  181. ZITAT:

    “ Ümit Korkmaz in der Bundesliga:

    Spiele: 37

    Tore: 3

    Vorlagen: 5

    Soll ich noch die ganzen 4er und 5er Bewertungen auflisten? „

    Ochs hat in 168 Spielen ganze 4mal getroffen ! Und sage und schreibe 28 Vorlagen gegeben…

  182. ZITAT:

    “ Ochs hat in 168 Spielen ganze 4mal getroffen ! Und sage und schreibe 28 Vorlagen gegeben… „

    Wieviel Spiele davon als RV?

  183. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ümit Korkmaz in der Bundesliga:

    Spiele: 37

    Tore: 3

    Vorlagen: 5

    Soll ich noch die ganzen 4er und 5er Bewertungen auflisten? „

    ist für einen LM, als der er hier eingesetzt wurde, net so schlecht. Wie sieht denn im Vergleich dazu die Bilanz von Altintop oder Ochs aus? „

    dann beantworte ich das mal selber:

    Altintop – 41 Spiele, 3 Tore, 5 Assists

    Ochs – 39 Spiele, 2 Tore, 8 Assists

  184. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ochs hat in 168 Spielen ganze 4mal getroffen ! Und sage und schreibe 28 Vorlagen gegeben… „

    Wieviel Spiele davon als RV? „

    104 Einsätze als Mittelfelspieler

  185. somit lässt sich sagen – Schade, dass Ochs net in der Winterpause weg ist. Und Altintop hätte mer net gebraucht.

  186. Schon interessant wie herzlich die Bochumer sich beim Schiri bedanken, wo sie noch vor ner halben Stund ihn noch an die Gurgel wollte.

    In Cottbus wirds merkwürdig. 12 Min. Nachspielzeit weil ein Osnabrücker mit ner schweren Verletzung ins Krankenhaus abtransportiert wurde. Fußball gespielt wird nicht mehr, Schiri pfeift aber nicht ab.

  187. Frankfurt – Bayern München 7:2

  188. P.Ochs iste ein Verteidiger und hat mMn nichts im Mittelfeld zu suchen. Zweikampsstark und kann den Ball über 5 m weiterspielen. Alles darüber hinaus wie z.B. Flanken o. Torabschluss sollte er anderen überlassen…

  189. ZITAT:

    “ Schon interessant wie herzlich die Bochumer sich beim Schiri bedanken, wo sie noch vor ner halben Stund ihn noch an die Gurgel wollte.

    In Cottbus wirds merkwürdig. 12 Min. Nachspielzeit weil ein Osnabrücker mit ner schweren Verletzung ins Krankenhaus abtransportiert wurde. Fußball gespielt wird nicht mehr, Schiri pfeift aber nicht ab. „

    Warum pfeifft der nicht einfach ab ?? Junge Junge…

  190. Zumal die Nachspielzeit sowieso im Ermessen des Schiedsrichters liegt. Weshalb er unbedingt die 12 Min. nachspielen lassen musste wird sein Geheimnis bleiben. Spielen wollte niemand mehr, Torhüter hatten schon die Handschuhe ausgezogen.

    Kicker meldet aber, Spieler ist außer Lebensgefahr.

  191. ZITAT:

    “ Zumal die Nachspielzeit sowieso im Ermessen des Schiedsrichters liegt. Weshalb er unbedingt die 12 Min. nachspielen lassen musste wird sein Geheimnis bleiben. Spielen wollte niemand mehr, Torhüter hatten schon die Handschuhe ausgezogen.

    Kicker meldet aber, Spieler ist außer Lebensgefahr. „

    Was ist denn da passiert?

  192. ZITAT:

    “ Zumal die Nachspielzeit sowieso im Ermessen des Schiedsrichters liegt. Weshalb er unbedingt die 12 Min. nachspielen lassen musste wird sein Geheimnis bleiben. Spielen wollte niemand mehr, Torhüter hatten schon die Handschuhe ausgezogen.

    Kicker meldet aber, Spieler ist außer Lebensgefahr. „

    Das mit der ausser Lebensgefahr = GUT

    Das der Schiri im eigenen Ermessen nicht abgepfiffen hat = Schwachsinn

  193. ZITAT:

    “ Was ist denn da passiert? „

    Ein recht normaler Zweikampf an der Seitenlinie vor den Trainerbänken, kein böses Foul oder so, wollten beide zum Ball. Aber durch was auch immer, der Osnabrücker blieb liegen. Und jeder der dorthin ging, war erst mal geschockt, das konnte man an den Gesichtern gut erkennen.

  194. warum schwächt der Jupp seine Mannschaft eigentlich mit diesem Ballaff?

  195. Wir sind abgestiegen, sagt der Waz.

    http://mag.fussball-forum.de/4.....-rundschau

    Und das schlimme ist, dass er wahrscheinlich richtig liegt.

  196. ZITAT:

    „Ein recht normaler Zweikampf an der Seitenlinie vor den Trainerbänken, kein böses Foul oder so, wollten beide zum Ball. Aber durch was auch immer, der Osnabrücker blieb liegen. Und jeder der dorthin ging, war erst mal geschockt, das konnte man an den Gesichtern gut erkennen. „

    Komisch. Aber Hauptsache, der Spieler ist erstmal außer Gefahr.

  197. Halswirbelverletzung wurde grade bei Sky nachgereicht. Wie gesagt, außer Lebensgefahr und auch (wieder) bei Bewusstsein.

  198. amanatidis hat echt ein andres spiel gesehn. schalke hätt zur halbzeit 4:0 führen müssen. und das 1:1 war ein purer witz, das war ja im leben nicht so geplant…

  199. Behauptet jemand das wäre planvoll gewesen?

  200. So zurück vom Brentanobad (1. Besuch).

    So ein gepflegtes 8:2 gegen den FC-Bayern entspannt unheimlich.

  201. Auf den Punkt gebracht Stefan, deine Aussagen im mag. Bitter, ruhig und hoffnungslos. Eintracht 2011.

    Hoffnung bewahr ich mir aber. Und sei es aus sturst-dickköpfigem Trotz.

  202. Stöhn, ich kann doch nicht schon wieder trinken..

  203. ZITAT:

    “ Stöhn, ich kann doch nicht schon wieder trinken.. „

    Nein, geh ne Runde laufen, Golf spielen sonst was. Alles besser als trinken !

  204. Ich war schon laufen heut.. Und net grad wenig. Des hilft auch nicht.

  205. ZITAT:

    “ Ich war schon laufen heut.. Und net grad wenig. Des hilft auch nicht. „

    hmm, bei mir hat es geholfen

  206. Das was Fährmann kann, kann der eine Mainzer Abwehrspieler schon lange.

  207. via spox:

    Die Bundesliga: Der Albtraum jedes Fahrlehrers. SCHULTERBLICK! #fährmann #svensson

  208. Eintracht steigt ab und den Vorstand interessiert, ob in China ein Sack Reis Umfeld.

  209. ZITAT:

    “ Ich war schon laufen heut.. Und net grad wenig. Des hilft auch nicht. „

    Ich war gestern soweit dass ich sogar selbst wieder mal ne halbe Stunde gekickt habe. Hilft auch nicht.

  210. ZITAT:

    “ Wir sind abgestiegen, sagt der Waz.

    http://mag.fussball-forum.de/4.....-rundschau

    Und das schlimme ist, dass er wahrscheinlich richtig liegt. „

    Gut beobachtet, sachlich und nüchtern analysiert!

    Viel Fussball-Sachverstand, auch ganz ohne Trainerschein …

    Herr Krieger, stünden Sie für den Aufsichtsrat zur Verfügung?

    Der wird ja, wie allgemein zu befürchten steht, genau wie der Vorstand, neu besetzt werden müssen, da die jetzigen Verantwortlichen _hoffentlich_ in hohem Bogen rausfliegen.

    Wahrscheinlich sind Sie noch nicht senil genug und können auch keinen Topmanagerposten bei irgendeiner Schummelbank aufweisen und haben auch sonst nicht genug Vitamin B in Funktionärskreisen, aber eine Kandidatur, immerhin mit Außenseiterchancen, wäre doch allemal möglich, oder?

  211. Ich stehe nicht zur Verfügung. Ich will etwas bewegen.

  212. ZITAT:

    “ Ich stehe nicht zur Verfügung. Ich will etwas bewegen. „

    Vorstand?

  213. So. Werd mir jetzt mal unseren nächsten Gegner anschauen. Blick nach vorne und so.

    Hoff ich da jetzt auf ein Unentschieden? Im Endeffekt wahrscheinlich eh egal…

  214. ZITAT:

    “ Ich stehe nicht zur Verfügung. Ich will etwas bewegen. „

    Aufsichtsräte können Vorstände entlassen. Ist das nichts, Stefan?

  215. Wir stehen hinter dem Vorstand und seinen Entscheidungen.

  216. ZITAT:

    “ So. Werd mir jetzt mal unseren nächsten Gegner anschauen. Blick nach vorne und so.

    Hoff ich da jetzt auf ein Unentschieden? Im Endeffekt wahrscheinlich eh egal… „

    Unentschieden ?

    Wenn wir noch eine minimal Chance haben wollen nächste Saison 1. Liga zu spielen, sollten wir hoffen das Lautern, Pauli und Gladbach nicht mehr soviele Pkt. holen. WOB und Stuttgart holen noch genügend Pkt.

  217. Richtig. Pauli, Gladbach, Lautern. Alle anderen sind Wurscht.

  218. ZITAT:

    “ Wir stehen hinter dem Vorstand und seinen Entscheidungen. „

    Wer ist wir?

    Ich gehöre jedenfalls nicht zu euch!

  219. ZITAT:

    “ Richtig. Pauli, Gladbach, Lautern. Alle anderen sind Wurscht. „

    Vorausgesetzt natürlich wir holen auch noch iwann mal ein paar Pkt. Sonst brauchen wir nicht woanders hinschauen…

  220. Gebt mir eine Loge und e bissi Pilver und ich führ euch nach Europa

  221. ZITAT:

    “ Gebt mir eine Loge und e bissi Pilver und ich führ euch nach Europa „

    In welcher Disziplin?

  222. Ein Bewerbungsgespräch.

    Wann und wo werden Sie als Trainer arbeiten?

    Ich hatte einige Angebote aus dem Ausland. Die habe ich abgelehnt. Wenn es eine Möglichkeit gibt, will ich in der Bundesliga arbeiten. Ich stehe in den Startlöchern

  223. „Ich hatte einige Angebote aus dem Ausland. Die habe ich abgelehnt. Wenn es eine Möglichkeit gibt, will ich in der Bundesliga arbeiten. Ich stehe in den Startlöchern „

    Loddar, bist du es?

  224. Jaja. Der Daum. Würde gut nach Frankfurt passen.

  225. Diese Spieler und der Trainer sind nicht mehr zu motivieren. Die haben einfach keinen Bock mehr. Hauptsache das Konto stimmt. Subjektive gesehen.

    Aber wer kann jetzt noch objektive diese Schei—– sehen.

  226. ZITAT:

    “ Jaja. Der Daum. Würde gut nach Frankfurt passen. „

    Unbezahlbar.

  227. Pauli vorne durch ein Tor des Willens.

  228. So wie Stuttgart spielt, ist mir ein Sieg von Pauli doch lieber… 1:0 btw

  229. Nicht gut. Gar nicht gut.

  230. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Jaja. Der Daum. Würde gut nach Frankfurt passen. „

    Unbezahlbar. „

    Warum? Der kriegt doch sonst nirgendwo einen Job. Weder in Müchen noch auf Schalke, noch beim HSV. Und in Köln auch nicht mehr.

  231. ZITAT:

    “ Nicht gut. Gar nicht gut. „

    Stuttgart spielt seit Wochen scheiße. Und die können genauso wenig Abstiegskampf wie wir. Pauli hingegen ist für den Abstiegskampf geboren. Vielleicht ganz gut so.

  232. ZITAT:

    “ Nicht gut. Gar nicht gut. „

    Da wir bereits abgestiegen sind, ist das ja wohl wumpe.

  233. ZITAT:

    “ Jaja. Der Daum. Würde gut nach Frankfurt passen. „

    Grundgütiger. Wenn Daum geht lege ich das Eintracht-fan sein für die Zeit auf Eis.

    Mit zweiter Liga kann ich irgendwie leben schätze ich aber nicht Daum. Nein.

    1:1 btw

  234. DAS nenn ich mal nen einstudierten Freistoss.

    Kann mich nicht entscheiden, für wen ich bin: Tendiere zu Stuttgart, weil die den besseren Kader und das bessere Torverhältnis und schon gegen uns gespielt haben.

  235. „Stuttgart spielt seit Wochen scheiße. Und die können genauso wenig Abstiegskampf wie wir. „

    Das Problem ist, dass die mit Sicherheit immer mal wieder ein Spiel gewinnen. Ich erinner mich da zum Beispiel an eines, da waren sie nur zehn Mann …

  236. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Nicht gut. Gar nicht gut. „

    Stuttgart spielt seit Wochen scheiße. Und die können genauso wenig Abstiegskampf wie wir. Pauli hingegen ist für den Abstiegskampf geboren. Vielleicht ganz gut so. „

    Warum können wir keinen Abstiegskampf. Seit 7 Jahren können wir das.

  237. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Nicht gut. Gar nicht gut. „

    Stuttgart spielt seit Wochen scheiße. Und die können genauso wenig Abstiegskampf wie wir. Pauli hingegen ist für den Abstiegskampf geboren. Vielleicht ganz gut so. „

    Warum können wir keinen Abstiegskampf. Seit 7 Jahren können wir das. „

    Nochmal: Mit Ausnahme von zwei Jahren. Soviel Sorgfalt muss sein.

  238. @Heinz

    Dann sag das denen mal bitte. Immoment könntest du nämlich ein Bild von uns neben den Eintrag „wie gelähmt spielen“ im Fußballphrasen-Lexikon stellen.

  239. ZITAT:

    “ Jaja. Der Daum. Würde gut nach Frankfurt passen. „

    Genau. Der ideale Trainer für die SGE. Der Beginn einer neuen Ära. Auf Jahre unschlagbar! Champions League wir kommen!

  240. ZITAT:

    “ DAS nenn ich mal nen einstudierten Freistoss.

    Kann mich nicht entscheiden, für wen ich bin: Tendiere zu Stuttgart, weil die den besseren Kader und das bessere Torverhältnis und schon gegen uns gespielt haben. „

    Richtige Enrscheidung !

  241. ZITAT:

    “ Warum können wir keinen Abstiegskampf. Seit 7 Jahren können wir das.

    Nochmal: Mit Ausnahme von zwei Jahren. Soviel Sorgfalt muss sein. „

    Hmm, vielleicht weil wir damals im Abstiegskampf erstmal kompakt defensiv gestanden und ohne Caio gespielt haben? Weil wir kaum Tore zugelassen und vorne ab und an mal einen reingemacht haben ?

  242. „Jedes Spiel ist nun ein Endspiel, und das können wir nur gemeinsam bestehen“

  243. Ich bin ja ansich großer Daum Freund. ABER: Der funktioniert nicht mehr. Sein letztes Köln Arrangement war doch von Anfang an eher durchwachsen.

    Kann sein, dass es an der fehlenden kolumbianischen Pizza liegt.

  244. Ist wahrscheinlich eh zu spät.

  245. ZITAT:

    “ Ist wahrscheinlich eh zu spät. „

    Für die kolumbianische Pizza?

    Ansonsten ist Pauli Stuttgart eine klare Augenweide. Das wird ein Leckerbissen am Samstag.

  246. „Das wird ein Leckerbissen am Samstag. „

    Kampf und Einsatz gegen die totale Leere – ich freu mich NICHT drauf.

  247. Skibbe zum HR: „Wir müssen alle zusammenstehen in so einer Situation und gemeinsam versuchen, jetzt einen Sieg zu erreichen.“

    Muss nur ich gähnen, wenn ich diese Weichspüler-O-Töne immer und immer wieder lese? Nach der nächste-Woche-wirds-schon-klappen Rhetorik, über interne Aussprachen, Trainingslager und Fan-Appelle nun also wieder die Zusammensteh-Durchhalteparole?

  248. Nein. Geht mir auch so. Allerdings schon länger.

  249. Es ist zu spät für die Umstellung, und es sieht nicht schön aus. Zusammenstehen ist die Vorraussetzung, aber da scheint das Problem zu liegen… Schöner Artikel dazu in der faz, @182.

  250. Wichtig ist das Funkel wiederkommt. Und bitte keine hochtrabenden Erwartungen mehr. Nie mehr.

  251. skibbe raus!

  252. ahhhhh. das tat guuut.

  253. Der VfB hat uns jetzt

  254. Autsch. Bitter für Pauli. Werden sich dafür nächste Woche an uns rächen.

  255. Na, das gibt ja ein hübschen Abstiegsknaller nächste Woche.

  256. ZITAT:

    “ Wichtig ist das Funkel wiederkommt. Und bitte keine hochtrabenden Erwartungen mehr. Nie mehr. „

    Wir sind ja nicht an hochtrabenden Erwartungen gescheitert. Wir sind an amteurhafter Umsetzung minimaler Ziele eingegangen.

  257. ZITAT:

    “ Na, das gibt ja ein hübschen Abstiegsknaller nächste Woche. „

    Drei Stück, Drei Stück…

    Freitag: Lautern in Gladbach

    Samstag: Frankfurt vs. Pauli

    Sonntag: Stuttgart vs. Wolfsburg

  258. Heribert verkörpert genau das, was mir von Gymnasiallehrern noch in Erinnerung ist.

    – Kein Ahnung

    – Es gibt nur die eigene Meinung, oder ich habe immer recht

    – Nicht offen für Vorschläge

    – Ich kann doch an der Situation nichts ändern (Zement-Theorie)

    – Beamtendenke, man ist nicht gewohnt, das es eine Fluktuation bei Mitarbeitern gibt (Spieler oder Trainer)

  259. Ich will keine hochtrabenden Erwartungen sehen. Matchplan, nächstes Spiel gewinnen, fertig.

    Glaubt jemand im Ernst, in Mainz oder Hannover hätte jemand hochtrabende Ziele ausgerufen ?

  260. 11 punkte vorsprung auf köln zum ende der hinrunde.

  261. Übrigens kann das heute der endgültige Abstieg gewesen sein. Ein Gegner, den wir nicht mehr besiegen können gewinnt. Zwei Punkte vor Platz 17. Das war’s.

  262. Hauptsache keine Langeweile mehr. Das war ja fürchterlich letztes Jahr.

  263. Viel tiefer darfs aber nicht mehr gehen. Denn Wolfsburg zieht garantiert noch vorbei!

    Mal sehen wer sich von der Eintracht in die Heimspiel Arena am Montag wagt-

  264. ZITAT:

    “ Bye Bye Eintracht. „

    Was passiert mit Blog-G und Tippspiel? Gibt es Notfallpläne?

  265. ZITAT:

    “ Übrigens kann das heute der endgültige Abstieg gewesen sein. Ein Gegner, den wir nicht mehr besiegen können gewinnt. Zwei Punkte vor Platz 17. Das war’s. „

    Der endgültige Absteg war das heute nicht, denn wir sind auf Platz 15. Endgültiger Abstieg bedeutet nämlich, dass man abgestiegen ist.

  266. Ja sicher. Der Ball muss nur mal ins Tor. Ich weiß.

  267. ZITAT:

    “ Bye Bye Eintracht. „

    ???

    Gladbach, Pauli und Lautern stehen am 34. Spieltag hinter uns. Als 15. steigt man nicht ab…

  268. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Wichtig ist das Funkel wiederkommt. Und bitte keine hochtrabenden Erwartungen mehr. Nie mehr. „

    Wir sind ja nicht an hochtrabenden Erwartungen gescheitert. Wir sind an amteurhafter Umsetzung minimaler Ziele eingegangen. „

    Das sehen andere ganz anders.

  269. Ich habe mal den Spieltagsrechner des kicker bemüht und den restlichen Saisonverlauf durchgespielt.

    Bei einem Sieg gegen St. Pauli stehen die Chancen nicht schlecht, dass wir am Schluss zumindest nicht auf einem direkten Abstiegsplatz landen. Gladbach und Pauli können wir selbst mit dieser Gurkentruppe noch hinter uns lassen, Stuttgart und Wolfsburg werden uns aber locker abhängen.

    Natürlich muss man nicht an einen Sieg gegen Pauli glauben, aber dann kann man sich das Rechnen gleich sparen. Wenn wir nächste Woche verlieren SIND wir quasi abgestiegen. Wenn wir aber gewinnen sollten, wird es vermutlich Platz 16 und dann erwartet uns in der Relegation (natürlich) der VfL Bochum. Friedhelm der Fuchs wird erfolgreich Beton anrühren, zumal er jeden Laufweg unsere Jungens auswendig kennt, weil er es ihnen ja beigebracht hat. Und ein hochmotivierter Ümit wird uns höchstpersönlich in Liga 2 ballern. So steht es geschrieben.

  270. Das Lautern gegen die wir keine einzige richtige Torchance hinbekommen? Das Lautern die das Spiel gegen die überraschend gut spielenden Freiburger gedreht haben?

    Hm. Zweifel. Große.

  271. was für ein haufen, in dem derjenige, der keine perspektive mehr sieht als kapitän auflaufen darf.

    aber: wir sind noch nicht abgestiegen und ich habe auch keine lust, freudig auf die apokalypse zu starren.

    dienstag spielt die u23.

  272. Ein freundschaftlicher Rat an alle Spieler der Eintracht für das Pauli Spiel:

    Ihr glaubt doch nicht, dass einer von euch nach diesem Abstieg jemals wieder Stammspieler in einer Bundesliga-Mannschaft werden? Keiner!

  273. -werden

    +wird

  274. Das beste wäre:

    Lautern @ Gladbach spielen unentschieden, Stuttgart schlägt VW und die Eintracht gewinnt auch (wobei ich das letztere für das unwahrscheinlichste halte…)

  275. ZITAT:

    “ und ich habe auch keine lust, freudig auf die apokalypse zu starren. „

    Recht hast du Beve, ich starre auch eher traurig denn freudig…

  276. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Bye Bye Eintracht. „

    ???

    Gladbach, Pauli und Lautern stehen am 34. Spieltag hinter uns. Als 15. steigt man nicht ab… „

    Natürlich. Der Ball muss nur mal ins Tor. Dann ist der Bock umgestossen.

  277. ZITAT:

    “ Ein freundschaftlicher Rat an alle Spieler der Eintracht für das Pauli Spiel:

    Ihr glaubt doch nicht, dass einer von euch nach diesem Abstieg jemals wieder Stammspieler in einer Bundesliga-Mannschaft werden? Keiner! „

    Es sind schon viele Mannschaften abgestiegen. Und immer waren Spieler dabei, die anschliessend bei anderen Clubs Stammspieler waren. Kennt jemand Maik Franz?

  278. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ und ich habe auch keine lust, freudig auf die apokalypse zu starren. „

    Recht hast du Beve, ich starre auch eher traurig denn freudig… „

    Ich weiß gar nicht mehr wie ich schauen soll, grimmig, traurig, wütend….bin sprachlos und fühl mich leer.

  279. ZITAT:

    “ Kennt jemand Maik Franz? „

    Genau wie Köpke, erst mit Nürnberg abgestiegen, dann mit Frankfurt.

    Wann lernen Verantwortliche endlich, einmal Absteiger, immer Absteiger.

  280. Bei Gladbach wäre ich mir nicht so sicher und Lautern hat doch bekanntlich bei der Eintracht gewonnen. Aber

    welche „Topmannschaft“ hat denn nicht bei der Eintracht

    gwonnen. Immer die Eintracht hat eine ausgeglichene

    Bilanz; jeweils 4-2-7 sowohl H alsauch A! Toll nicht?

    Frage an Radio Eriwan: hat man Anspruch auf die 1.Liga,

    wenn man von 13 Heimspielen 4 gewinnt? Im Prinzip…..

  281. Ich warte seit dem verkackten Gladbach-Spiel jeden verdammten Tag darauf, dass der/die/das Entscheidungsträger endlich aufwachen und die richtige Entscheidung treffen. Oder wenigstens irgendeine Entscheidung. Aber es passiert nichts. Einfach nichts, gar nichts.

    Jeder legt die Ohren an und sondert völlig realitätsferne Durchhalteparolen ab, aber gehandelt wird nicht. Wir taumeln sehenden Auges in die 2. Liga und keiner ist Willens oder in der Lage, dieses Drama zu stoppen.

    Dieses Verhalten ist für mich eigentlich so unfassbar, dass ich es selber noch gar nicht glauben kann.

    Aber ich bin ernsthaft der Meinung, dass man nach dem 34. Spieltag die dafür verantwortlichen Versager persönlich zur Rechenschaft ziehen muss. Und damit meine ich keine Entlassungen.

    So, das war mein letzte emotionales Aufbäumen für diese beschissene Saison. Jetzt gehe ich wieder in den Keller, um Teer und Federn vorzubereiten..

  282. Um diesen Irrsinn perfekt zu machen (Sieg vs. Dortmund, Torlos-Serie, 73m-Tor) müssten wir noch mal die Bayern wegklatschen, um dann sang- und klanglos unterzugehen.

    Ich wünsche es mir nicht, das untergehen. Aber es würde passen. Sowas von.

  283. Bayern. Wegklatschen. Klar.

  284. so jetzt hab ich ne haltung:

    wir steigen nicht ab.

    und wenn absteigen spielen wir halt zwote liga.

    hauptsache ich bekomme bald wieder fussball zu sehen.

  285. Die Hard 4.0 so löst man Probleme !

  286. Nachdem ich nun beschlossen habe, dass MS und HB was für Ödlinge sind hätte ich eine Frage an die NapoliCentrale:

    Wo gibts denn diesen total köstlichen Octupus, Pulpo oder einfach gegrillten Tintenfisch? Privat oder ausser Casa?

    Ristorante? Etwa in einem Dialog mit frischem Korriander?

  287. Wir sind quasi abgestiegen !

    Wer dermaßen konsequent über Wochen – was sag‘ ich – über Monate versagt,

    wer in keinem einzigen Spiel auch nur den allerwinzigsten Strohhalm erblicken läßt, an welchem sich der geneigte Fanatiker festkrallen könnte,

    wer in dauerhafter Schockstarre auf dem Platz um den Platz und um den Platz herUMFELD,

    wer die Apokalypse längst adoptiert und in sein Tagesmantra integriert hat,

    wer zudem fatale Parallelen der jüngeren Bundesligageschichte wie einen schlechten Splatterschocker vor seinem geistigen Auge ablaufen sieht

    … der muß zwangsläufig den Gang in die Zweitklassigkeit antreten …

    …und genau dieselbe Entwicklung durchmachen wie der Vorreiter aus der Saison 09/10 mit der frappierend ähnlich defätistischen Gemengelage…

    … eben genau wie Hannover 96. ;-)

  288. Wird Dieter noch das Spiel gegen den VfB abwarten? Eher nicht. Wird Heribert noch die Katastrophe gegen Pauli abwarten? Natürlich. Wird Hans Meyer, nach der Niederlage beim VfB, mit dem Rücken zur Wand die Mannschaft noch erreichen, um gegen die Eintracht das alles entscheidende Endspiel zu gewinnen? Natürlich nicht. Die Eintracht wird mit ihrem neuem Übungsleiter Schur und dem Motivator Jan Aage Fjörtoft nämlich in Wolfsburg gewinnen.

    Scheiß auf das „Endspiel“ von Skibbe gegen Pauli.

    Wichtig ist das „Endspiel“ in Wolfsburg.

    Da brauch ich aber keinen Schweizer als Motivator an der Außenlinie. Da brauche ich echte Aufbruchstimmung.

    Pro Schui, pro Jan-Aage.

    Andere Wunderheiler fallen mir im Moment nicht ein.

    Grabi, aber das ist ja schon einmal ganz knapp schief gegangen (0-7).

    Habe immer noch ein Interview von Heribert im Hinterkopf, wo er etwas von Innovation und neuem Trainer gefaselt hatte. Damals war FF noch unantastbar.

    Bei Innovation in Bezug auf neue Trainer fällt mir aber nicht sofort der Name Skibbe ein.

    Ich will nicht absteigen. Das erste Heimspiel nach dem Abstieg gegen Zwickau,das hat damals ganz schön weh getan. Heribert, lass dir was einfallen. Ich erwarte, nach einer Niederlage gegen Pauli, das Plan B sofort ausgeführt wird. Du hast doch einen Plan B ???

  289. traber von daglfing

    Aus der „Politik der ruhigen Hand“ wird langsam ein Händchen, das nur noch Valium verabreicht.

    Selbst wenn es diesmal noch gut gehen sollte, brauchen wir spätestens im Sommer frischen Wind, sonst schläft hier vollends alles ein.

    Und dass mir jetzt keiner das Geschäft erklären will.

    Ansonsten leg ich mich wieder hin, da ich in diesem Trauerspiel eh nur ein Statist bin.

  290. Herrje, welche Leistung!

    ZITAT:

    „Ich will nicht absteigen. Das erste Heimspiel nach dem Abstieg gegen Zwickau,das hat damals ganz schön weh getan. Heribert, lass dir was einfallen. Ich erwarte, nach einer Niederlage gegen Pauli, das Plan B sofort ausgeführt wird. Du hast doch einen Plan B ??? „

    War das das Spiel, bei dem zu wenig Karten gedruckt worden waren bzw. noch beim Holz im Schreibtisch lagen? Das war nicht uncharmant, so günstig habe ich nie wieder einem Spiel beigewohnt, wenn auch nur in der 2. Halbzeit. Alles im Leben ist für irgendwas gut.

  291. Quelle FNP:

    „Andreas Gast schrieb am 12.03.2011 22:12 Uhr

    FRECHHEIT

    Solche Kommentare der Verantwortlichen sind eine bodenlose Frechheit! Bruchagen raus! Skibbe raus! Wir sind die Lachnummer der Liga – und die Verantwortlichen tun nichts. Das ist vollkommen absurd, Arbeitsverweigerung. Und die Frankfurter Esel stehen alle daneben und gucken blöd zu! BRUCHAGEN RAUS! SKIBBE RAUS! Es ist die verdammte Pflicht des Aufsichtsrats, Schaden von Eintracht Frankfurt abzuwenden. Offenbar weigert sich Bruchhagen, dies zu tun – also gehört er gefeuert. Diese absurde Krise ist sein Werk, ebenso wie das von Skibbe. Beide sind zu feige, die Konsequenzen zu ziehen. Also haben andere die Pflicht, es zu tun. Bender und Fischer, wacht auf!!! Es reicht, jetzt muss es knallen!“

  292. Schön, trotzdem passiert nichts! Das ist das Drama, vollkommene Überforderung überall!

  293. Natürlich passiert nichts. Das sagen wir doch seit Wochen.

  294. Stefan, wenigstens ist Dein Interview gut.

    Was aber war mit dem Frager, der monologisiert ja vor jeder Frage eine Stunde…?

  295. Mann kann überall alle möglichen Punkte holen, wenn man gut spielt.

  296. Sorry, wollte sagen:

    Mann könnte überall alle möglichen Punkte holen, wenn man gut spielte.

  297. Hab‘ grad mal auf die Tabelle geguckt. Es ist soweit. Wir haben unser Endspiel! Hurra! Alles wird.

  298. … und wenn meine Omma ein Bus wäre. könnte sie laut hupen.

    Abstieg ist Arsch. Darauf hatte man sich hier ja schonmal geeinigt. Dann kann man doch eigentlich auch wieder zu Dum spiro spero zurückfinden, oder?

  299. These:

    Caio rein gebrüllt, hat nichts getaugt,

    Friedhelm raus gebrüllt, hat ebenfalls nichts getaugt,

    geträumt von immer währenden schönen Fußball, hat nichts getaugt,

    geträumt vom internationalen Fußball, hat ebenfalls nichts getaugt,

    geträumt von Unabsteigbarkeit, hat was von „es war einmal“

    Träumer, und das sind wohl ein Großteil des Umfelds von EF, taugen nicht, um einen Verein dauerhaft oben zu halten, wenn der Vorstand dem entgegen keine Zoten in Kauf nehmen möchte. Im Ergebnis: Der Vorstand hat für das Umfeld von EF immer viel zu seriös gearbeitet und nur einmal seine Linie verlassen. Die Strafe folgt nunmehr bitterbös auf den Fuß – was auch sonst, ist ja auch Fußball :´-)

  300. Gestern war nicht alle Tage. Wir punkten wieder – keine Frage!

  301. 283, Kalkulator: nur noch eine winzigkleine Ergänzung. Du erinnerst Dich auch daran, wie Funkel bei seiner Abschieds-Pressekonferenz die Hoffnung äußerte, eines Tages am gleichen Platz einen Auswärtssieg seiner Mannschaft zu kommentieren?

  302. Wenn Gekas nicht trifft, dann trifft halt ein anderer. Und wenn ein anderer auch nicht trifft, dann trifft halt keiner. Da habe ich keine Bedenken.

  303. Wenn wir jetzt nicht aufpassen, dann kanns wirklich noch einmal eng werden. Jetzt ist die sportliche Leitung gefordert!

  304. Ich will Tosun wieder haben !

    Können wir den nicht gegen Altintop zurück tauschen?

  305. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Kennt jemand Maik Franz? „

    Genau wie Köpke, erst mit Nürnberg abgestiegen, dann mit Frankfurt.

    Wann lernen Verantwortliche endlich, einmal Absteiger, immer Absteiger. „

    Gekas dito :-)

  306. Ist der Bock jetzt ganz offiziell umgestossen? Wir brauchen neue Ziele! Welche Herkules-Aufgabe für die Mannschaft wird als nächste ausgerufen – einen Elefanten umstossen – oder doch lieber was leichteres, etwa das Eichhörnchen kitzeln oder das Erdferkel ärgern?

  307. Viel einfacher: 2 Tore innerhalb von 90 Minuten. Im Zweifel immer eins mehr wie der Gegner.

  308. Wenn wir die 50 jetzt noch schaffen, dann giess‘ ich mir ’nen Brennesseltee auf.

  309. „Du erinnerst Dich auch daran, wie Funkel bei seiner Abschieds-Pressekonferenz die Hoffnung äußerte, eines Tages am gleichen Platz einen Auswärtssieg seiner Mannschaft zu kommentieren?“

    Ja sowas, der FFFF als Nostradamus.

    Moment, ich hol nur eben das gaaanz weiche Tuch… *schreinpolier

  310. ZITAT:

    „Ich will nicht absteigen. Das erste Heimspiel nach dem Abstieg gegen Zwickau,das hat damals ganz schön weh getan. Heribert, lass dir was einfallen. Ich erwarte, nach einer Niederlage gegen Pauli, das Plan B sofort ausgeführt wird. Du hast doch einen Plan B ??? „

    Wie ich vorhin schon in der Klappergas erwähnte, ich hab gerade noch den RBB (Rundfunk Berlin Brandenburg) eingeschaltet gehabt und da kamen Bilder aus Cottbus. Nun Zwickau ist dagegen eine nette, idyllische Kleinstadt :).

    Darüber hinaus warne ich schon seit Wochen vor dem „Hessischen Worst-Case“ in Liga 2 der da auf uns zukommt. Wir mitten zwischen dem FSV, den Oxen und dann noch die Aufsteiger 11/12 Führt, Augsburg, Duisburg, Energie Schrottschuss…

    Wieder zwei Jahre 2.Liga. Wieder keine Kohle. ALLES WEG wofür man sechs Jahre die Daumen gehalten hat. Wieder kein Heranrücken an das, was ich noch einmal in diesem Leben in den Händen eines Eintrachtspielers sehen möchte… Ich halt das nicht aus…