Eintracht Frankfurt Hoffen auf die Niederlage

Hinweis: Dieser Beitrag wird aus einem Trainingslager für Blogautoren geschrieben. Der Ort des Trainingslagers bleibt geheim, er dürfte aber dem Vernehmen nach irgendwo “im Internet” zu finden sein.

Jetzt ist also der erste Name publik gemacht worden. Was schon seit einiger Zeit in manchen Kreisen gemunkelt wird, ist nunmehr ausgesprochen: Volker Finke wird “vom Umfeld” ins Spiel gebracht.

Volker Finke. Ein Mann, der mit Freiburg dreimal abgestiegen ist. Einer, der nicht gerade dafür bekannt ist, den klassischen Feuerwehrmann zu geben. Einer, der auch deshalb dreimal mit Freiburg abgestiegen ist, weil er an seinen Konzepten gnadenlos festhielt, auch wenn er nicht die Mannschaft hatte, dieses Konzept erfolgreich umsetzen zu können. Man darf zumindest skeptisch sein.

Aber noch ist die Dienstzeit von Friedhelm Funkel in Frankfurt nicht beendet. Vom Schicksalsspiel am Mittwoch schreibt die Rundschau, die BILD orakelt von zwei Chancen und nimmt das Spiel in Cottbus am Samstag mit auf die Rechnung. Die FAZ eiert irgendwo in der Mitte rum.

All dies geschieht während die Fans sich längst eine ganz andere Sicht der Dinge zu eigen gemacht haben. Für viele wäre es nämlich der Supergau, man würde die zwei Spiele gewinnen und dann mit dem selben Personal wieder in den alten Trott verfallen. Eine Befürchtung, die nicht unbedingt von der Hand zu weisen ist. Manche gehen sogar so weit, dass sie sich eine weitere Niederlage wünschen. Immer nach dem Motto “lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende”.

Verständlich. Auch wenn für mich ganz persönlich noch immer gilt, dass eine Niederlage von Eintracht Frankfurt niemals für irgend etwas gut ist. Niemals, zu keinem Zeitpunkt – auch wenn sie dazu dienen sollte, Entscheidungen zu fällen. Und so muss am Ende jeder für sich selbst entscheiden womit er besser klar kommt. Zum Glück hat man selbst auf diese Entscheidung keinen Einfluss – es reicht, wenn man als zahlender Zuschauer Teil des Spektakels ist.

Abstieg ist Arsch.

Schlagworte:

394 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Erster Gedanke:

    Kein Kommentar

    ***

    Dann: dies ist alles so bizarr wie die Träume aus denen ich aufgewacht bin

    Zuletzt: die “Option” VF sollte auch die letzten Leute davon abhalten zu hoffen, dass ein Spiel verloren gehen könnte.

  2. Off topic. Aktueller Stand der “Un?”-Frager an der offenen Tür des Büros: Drei.

  3. Zitat:

    “Off topic. Aktueller Stand der “Un?”-Frager an der offenen Tür des Büros: Drei.”

    Stefan, am besten Türe schließen und ” DO NOT DISTURB” Schild von außen anbringen.

  4. Ich habe gestern beim Arbeiten fast durchgehend “Wir steigen ab und keiner merkts” gesummt. Es mag zwar inhaltlich nicht exakt stimmen (wie Blog-G und FR bemerken), aber: es ist ein Ohrwurm (quasi eine Spirale), im Grunde muss es auch nicht auf die Situation im Moment gemünzt sein, sondern auf die Entwicklung dort hin. Und natürlich bezieht es sich auf das “wir sind Nürnberg”.

    Meine Kollegen haben auch nur den Kopf geschüttelt.

  5. Nee, DrHammer. Ich stelle mich. Ich muss da jetzt durch. Bin schon bei Fünf.

  6. @san

    “aber: es ist ein Ohrwurm (quasi eine Spirale)”

    Hier steht, was das ist: Klick.

  7. Spin Doctor Friedhelm wird bis zum Relegationsspiel ausharren und ein letztes Mal den weißen Blouson anziehen. Das ist seine Auslegung von Stehvermögen. Deshalb liegt Onkel Dagobert, meiner Meinung nach, vollkommen falsch mit der Annahme sein Trainer wisse selbst wann es Zeit ist.

    Nun gibt est da ein Ding im Leben, das einem gehörig Probleme machen kann. Mit selbstkritischen Menschen ist es leicht möglich über Fehlverhalten zu reden ohne Verletzungen auszulösen, und schmerzhafte Entscheidungen zu treffen. Stellt man dann aber die Alternativen, die es besser machen sollen, vor, folgt ein Sturm der Entrüstung auch bei denen, die vorher einsichtig waren. Dann wird nämlich Gicks und Gacks und Ofenloch miteinander verglichen. So wurde noch jeder potentielle bekannte Namen hier im Blog kurz nach Nennung nieder gemacht. Will man dem entgehen, muss man einen der breiten Öffentlichkeit bisher noch wenig bekannten Mann aus der zweiten Reihe oder einen nur lokal bekannten guten Holländer nehmen. Letzteres ist mein voller Ernst und Letzterer ist allerdings auch ein bisschen teurer.

    Was Finke angeht, will ich ehrlich bekennen, ich mag ihn nicht und halte ihn für anmaßend und hinterfotzig wie der Bayer sagt.

  8. Das Problem mit dem Nachfolger ist im Prinzip ganz einfach: Je länger man wartet, desto mehr ist der Feuerwehrmann angesagt. Hätte man früher gehandelt, wäre auch jemand mit Konzept in Frage gekommen.

    Alles läuft auf Peter Neururer raus.

  9. Zitat:

    “@san

    “aber: es ist ein Ohrwurm (quasi eine Spirale)”

    Hier steht, was das ist: Klick.”

    Jep: sehr passend.

  10. Zitat:

    “Das Problem mit dem Nachfolger ist im Prinzip ganz einfach: Je länger man wartet, desto mehr ist der Feuerwehrmann angesagt. Hätte man früher gehandelt, wäre auch jemand mit Konzept in Frage gekommen.

    Alles läuft auf Peter Neururer raus.”

    Sag’ mal: was soll dieses Horrorkabinett welches du da auffährst?! Bei Namen wie Finke oder Neururer — soll ich mich da jetzt wirklich festlegen, das Internet vergisst nie?! — also, bei solchen Namen wäre ich weg von der Eintracht. Komplet: weg.

    Ich würde den Absturz weiterhin im Blog-G beobachten, vielleicht versuchen die Tipprunde gut abzuschließen, aber (die) Eintracht mit diesen Namen? Niemals! Und ich hielt Finke eine Zeit lang für den passenden Trainer für Freiburg.

  11. Der Beitrag gefällt mir nicht …

  12. @san

    Du musst nicht alles ernst nehmen, was ich schreibe.

    @Andreas

    Du musst nicht alles ernst nehmen, was ich schreibe.

  13. Das ist kein Mantra, das ist Bullshit. Nicht mehr und nicht weniger.

    Diejenigen die das im Stadion gesungen haben sollen froh sein, dass ich kein Megaphon habe und keine willfährige Masse die mir blind folgt.

    Sofern VF wirklich eine Option sein sollte ,zeigt dies für mich eines. Ein Feuerwehrmann wird gerade nicht kommen.

    VF ist zumindest ein Trainer mit man quasi eine ” Aufstiegsgarantie” hat. Die Planungen für Liga 2 sind wahrscheinlich konkreter als sich die meisten vorstellen.

    Ich könnte mit ihm leben.

    Ich muß ja mit ihm auch keine Interviews führen.

  14. Die Tatsache, dass ich es derzeit der Eintracht zum Teil zutraue, zeigt IMHO wie prekär die Situation sich für mich darstellt

  15. Zitat:

    “Das ist kein Mantra, das ist Bullshit. Nicht mehr und nicht weniger.”

    Wäre ich Kid Recherche, dann würde ich einmal den Bullshit sammeln welche FF und HB so in den letzten Monaten zur “Qualität des Kaders” abgelassen haben.

  16. @Heinz

    “Diejenigen die das im Stadion gesungen haben sollen froh sein, dass ich kein Megaphon habe und keine willfährige Masse die mir blind folgt.”

    Tja – Martin hatte nicht seinen besten Tag, gelle?

  17. Warum soll es dem besser gehen als mir.

    Hat mich schwer genervt.

  18. Alles unwichtig. Meine Tochter (11), fussballerisch eher als desinteressiert zu betrachten, reagiert auf meine schlechte Laune mit der Frage: “spielt der Marco in der 2ten Liga auch noch bei der Eintracht?” Die Frisurenfrage ist also das was wirklich zählt.

    Ach ja, wir sollten die Vergleiche mit Nürnberg langsam beenden (s. Aussage von AMA bei dpa), dies hier droht:

    http://tinyurl.com/58r247

  19. Ach. Verzwickte Lage. Also aufgrund der lediglich 3 Punkte kann ich sicher nicht auf eine Niederlgae hoffen.

    Vielmehr hofe ich auf sechs Punkte aus en nächsten beiden Spielen, damit zum. einmal die grösste Not ein Ende.

    Wenn dann der alte Trott erstmal weitergeht soll mir das egal sein, wenn er uns an die 20 Punkte plus/minus X führt.

    Ich kann mir abersehr gut vorstellen, dass man trotzdem zur Entscheidung kommt künftig nicht weiterzumachen, was zur Winterpause einen Neuen bedeuten könnte…

    Wenn man nur wüsste was da los ist? Was denken die Spieler? Warum spielen die net einfach? Woher die Angst, die Fehler? Was passt nicht?

  20. “spielt der Marco in der 2ten Liga auch noch bei der Eintracht?”

    Hast du die Frage wenigstens mit einem ehrlichen “Nein” beantwortet? Du solltest offen zu deiner Tochter sein.

  21. Zitat:

    “”spielt der Marco in der 2ten Liga auch noch bei der Eintracht?”

    Hast du die Frage wenigstens mit einem ehrlichen “Nein” beantwortet? Du solltest offen zu deiner Tochter sein.”

    Hab ich! Ich hab schon sooo viele kommen und gehen sehen, da bleib ich locker… *grummel*

  22. Na und . Dann kommt halt Sackarschwilli.

  23. bei VF un PN kann nicht wirklich irgendwas visionäres erkennen. das kann doch nicht sein, daß der sportlichen führung nichts anderes einfallen soll. ich traue hb da doch ein anderes kaliber zu. wir brauchen nen neustart, einen richtigen, wenn schon. ein trainer der auch bei den spielern entsprechend ankommt, bei dem die jungs hellwach sein müssen. ein name kreuzte meine sehsüchtigen gedanken auf der suche nach feuer und leidenschaft: Jan Åge Fjørtoft. man wird ja noch mal phantasieren dürfen. ohne zum arzt rennen zu müssen.

  24. in der kabine hingen gestern noch die motivationsplakate mit motiven vom survival-motivationscamp im sommer.

    die sprüche auf den plakaten:

    “erhöhe deine ansprüche” – motiv: ama mit helm hangelt sich an seilen entlang.

    “die großen erfolge beginnen dort, wo man sich auch vor der kleinen verantwortung nicht drückt” – motiv: alle spieler und betreuer stehen in einem großen kreis im wald. arm in arm.

    “fordere offene und klare kommunikation” – motiv: eine reihe von spielern arm in arm mit dem kapitän in der mitte.

    “fordere selbstverantwortung” – motiv: patrick ochs im flankenlauf mit dem ball auf dem platz.

    vielleicht tut es ja in zukunft eine normale norwegerohrenklappenmütze mit der order “wenn ihr verliert, müsst ihr so ein ding aufsetzen.”

    es könnte so einfach sein – isses aaaaber nicht.

  25. “vielleicht tut es ja in zukunft eine normale norwegerohrenklappenmütze mit der order “wenn ihr verliert, müsst ihr so ein ding aufsetzen.””

    ich fordere, pia ins geheime trainingslager nachzusenden!!!

  26. @26 nur der Ort ist geheim, nicht das Trainingslager an sich ;-)

  27. ich bin für was bodenständiges mit außergewöhnlichen Ideen: Ehrmanntraut. VF ließe ich mir aber auch gefallen.

    Letztlich habe ich leider nicht zu entscheiden. Und ihr auch nicht :-) Ätsch! HB wird uns noch ne Weile ärgern.

  28. Stefan an sich ist geheim. Geheimer als 007 und FF geheime Taktiken.

  29. Ich hoffe auf Sieg am Mittwoch und Konzept im Winter.

  30. ein anderer Stefan

    Nochmal Danke an Gladbach, dass sie uns davor bewahrt haben.

    Ansonsten selbst nach einem Tag Internetz-Boykott noch sprachlos. Paddy tut mir leid. Der Einzige, der noch kämpft und sogar versucht, die Fans zum Anfeuern zu bewegen.

  31. Finke… muss das sein ?. Finke ist für mich kein Trainer, der uns in obere Mittelfeld bringen könnte. Viel lieber würde ich das das Trainergespann Slomka/Schur sehen. Aber das Leben ist kein Wunschkonzert…

  32. …und Abstieg ist Arsch!

  33. “Finke ist für mich kein Trainer, der uns in obere Mittelfeld bringen könnte.”

    Hallo! Aufwachen! Es geht in dieser Saison darum nicht abzusteigen. Alles andere wird nichts mehr!

  34. @34: Des isses. Die Erwartungshaltung. Auch wenn wir nie da hinkommen.

  35. Wir haben gar keine Fußballer die Finkes Fußball spielen könnten.

  36. eins steht fest, in dieser jämmerlichen Verfassung werden

    wir weder gegen den KSC noch gegen sonst jemanden gewinnen, nichtmal gegen einen Zweiligisten würde ich uns zur Zeit was zutrauen (ist ja noch ein bißchen Zeit).

    Glaube immer noch, daß es Rappolder werden könnte,

    wenn der noch ein zweimal 0-9 verliert.

    Wenn es aber nach mir ginge würde ich Horst Ehrmanntraut

    persönlich in Einöd abholen und nach Frankfurt tragen.

    Den Baumarktstuhl kriegt er auch von mir geschenkt.

  37. Hier fallen Namen, ich bekomme ein Schleudertrauma vom Kopfschütteln. Etliche sind noch nicht einmal Trainer oder schauen sich das Geschäft erstmal an. Andere sind seit einem Jahrzehnt weg vom Fenster oder eine Reinkarnation Stalins. Nostalgia ist hier die einzige Inspiration. Ich fürchte, nicht nur hier.

  38. Noch ist Zeit für Trainer mit Ideen, Noirührer ist verfrüht.

    Diese einlullende Ruhe auf der Titanic macht mich müde. Ich leg mich jetzt fest: mit dem jetzigen Trainer wird das nix mehr. Die schläfern sich gegenseitig ein. Gegen Karlsruhe müssten schon 2 Eigentore von MaikF. eingenetzt werden, damit das was wird und zwar innerhalb der ersten 5 Minuten. Ich seh schwarz und habe dabei keine größeren Panikattacken, dass ist sehr merkwürdig.

    Sackarschwilli!

  39. @Remo [36]

    Eben. Und die Frage ist halt, dass wenn Finke käme, dieser darauf Rücksicht nehmen würde. Da habe ich halt mit Blick auf Finkes Vergangenheit so meine Zweifel.

  40. Zitat:

    “Wir haben gar keine Fußballer die Finkes Fußball spielen könnten.”

    Doch: Bajramowitsch.

  41. Bajramovic spielt nicht.

  42. also wenn Finke wirklich eine Option sein sollte,

    dann soll Heribert gleich seinen Stuhl miträumen,

    das kann doch net ernst gemeint sein oder ?

  43. mehr wie abstiegvermeidung wird es m.e. dieses jahr sicher wohl nicht mehr.

    wenn ich mir die möglichen verdächtigen für die ff-nachfolge vorstelle, die derzeit am markt sind und sich teilweise auch durch besuche in dsf-shows in die waagschale werfen wollen — danke nein!

    das wäre vom regen in die traufe.

    dann lieber auf siege hoffen und am saisonende vor bielefeld, cottbus und bochum auf rang 15 einordnen.

    somit könnte man ff in der winterpause mitteilen, dass sein vertrag nicht verlängert wird und sich in ruhe einen geigneten trainer ab sommer 2009 aussuchen.

    es hat sich zuoft gezeigt, dass ein trainerwechsel in der saison ohne besserung verpufft, besonders in den aktuellen engl. wochen. unser analogbeispiel nürnberg wäre mit hänschen meyer vielleicht garnicht abgestiegen.

    dann quäle ich mich lieber bis saisonende mit funkels betontaktik zum rettenden ufer.

  44. Niemand der was zu sagen hat.

  45. @44

    “dann quäle ich mich lieber bis saisonende mit funkels betontaktik zum rettenden ufer.”

    Wie kommst Du auf die Idee “funkels betontaktik” würde uns zum rettenden Ufer führen?

  46. Zitat aus FR-Artikel:

    Funkel vertraut stets den Gleichen – und bekommt nichts zurück

    Genau so schauts mal aus…

  47. ein anderer Stefan

    Was macht eigentlich…

    … Udo Lattek?

    Wen hatte HB nochmal als seinen Idealtyp von Trainer bezeichnet? Den ich-hab-seinen-Namen-gerade-nicht-zur-Hand, der mal bei Berlin war?

    “Das Umfeld” will wahrscheinlich nicht verraten wie es auf den Namen VF kommt?

  48. was ist an Finke schlimm? Er hat mit Freibug jahrelang gut gearbeitet und aus Scheiße Gold gemacht mit ähnlichen Kompetenzen ausgestattet wie heute Magath in Golfsburg.

    Er hat die Verluste durch weggekaufte Spieler immer gut kompensieren können.

    Er ließ immer ansehnlichen Fußbal spielen.

    Er ging in Freiburg für einen newcomer Robin Dutt, obwohl die Fans ihn behalten wollten.

    So schlecht ist er nicht.

    Schlimmer (als zur Zeit) gehts eh nimmer.

  49. @gonzo

    “was ist an Finke schlimm?”

    Nochmal, immer wieder: Von mir aus ist NICHTS schlimm an Finke (was nicht unbedingt meine Meinung ist, aber egal) – er ist nur nicht der, der die Eintracht mit seinem “Konzeptfußball” in der Liga halten könnte. Meiner Meinung nach.

    Kurz: Er wäre der falsche Mann zum falschen Zeitpunkt.

  50. Ich freue mich, daß inzwischen fast 100 % für eine Ablösung von FF sind. Anders geht es auch ja gar nicht mehr. Mir wäre am liebsten, wenn die wunderbare Kameradschaft mit HB (lt. DAF Stammtisch) gleich mit aufgelöst würde. Für die hier oft angesprochene Stromlienienförmigkeit ist m.E. nämlich HB verantwortlich. Und daran ändert sich auch nichts so lange er da ist. Dazu ist er viel zu konservativ. Welcher neue Trainer kommt ist mir zwischenzeitlich fast egal (bitte nicht Neururer), hauptsache ein anderer. Wenn dazu wegen HB zwei weitere Niederlagen nötig sind, bitte. Ich ertrage nach 4 Jahren weder diesen Trainer noch insbesonders den Fußball, den er spielen läßt

  51. @47

    ist doch das ff erfolgskonzept, von dem er für mehr spielattraktivität abweichen wollte.

    die nächsten 5 spiele brutalster beton! irgendein dummer ball, vielleicht wirklich auch ein franz-eigentor und ein konter nach fehlpass vom gegner – und wir haben plötzlich 7 punkte mehr.

    dann kommt wieder leben in die mannschaft und wir retten uns wie 2006.

  52. Leider funktioniert der “brutalste Beton” nicht mehr. Siehe Schalke. Siehe Hoffenheim. Siehe Leverkusen. Im Prinzip haben wir in der Mannschaft nur vier Probleme:

    1. Eine Abwehr die schwimmt

    2. Ein defensives Mittelfeld, das der Abwehr die Gegner nicht vom Hals halten kann

    3. Ein offensives Mittelfeld, das die Stürmer nicht einsetzt

    4. Einen Sturm, der sich kaum Chancen erarbeitet

    Ansonsten ist alles im Lot.

  53. Entscheidend ist, dass gehandelt wird und nicht die Frage wer der Neue sein könnte. Ein Schritt nach dem anderen, wobei der Erste zwingend notwendig ist.

    SO GEHT’S NICHT WEITER!

    Ich hab keine Angst vor einer Niederlage am Mittwoch, sondern davor dass ein zwoeins errumpelt wird und sich somit der Unaufgeregtheits-Teufelskreis wieder schließt. Ein Alptraum.

  54. @ 51

    Und ich sage dir . Das ist vorausschauende Planung.

  55. @stefan

    “er ist nur nicht der, der die Eintracht mit seinem “Konzeptfußball” in der Liga halten könnte. Meiner Meinung nach.”

    zum Glück zählen unsre Meinungen beim Aufsichtrat und bei HB nicht :-)

    und einen HB mit FF fortzujagen hieße eine Eintracht wieder ins frühere Chaos zu versetzen – HB war wohl der größte Glücksfall aller Zeiten. Und FF hat ja bis aufs letzte halbe Jahr auch ordentliche Ergebnisse abgeliefert, was im Fußball das Einzige ist, was zählt.

  56. @52: Ich kann zwar deine Meinung zu HB nicht teilen, aber “Ich ertrage nach 4 Jahren weder diesen Trainer noch insbesonders den Fußball, den er spielen läßt” bekommt von mir 110% agree!

  57. @Heinz46

    kommt irgendwie bisserl arrogant rüber…

  58. @Heinz

    Wenn das die Planung ist – ok. Dann soll man uns reinen Wein einschenken. Neuanfang mit neuer Mannschaft in Liga zwei. Mit hungrigen Spielern aus der Region. Kennen wir ja.

  59. @49 annerer…

    Du meinst wahrscheinlich Falko Götz.

    So, da ist jetzt mal ein anderer Name in der Runde…

    Ich erinnere mich übrigens sehr dunkel, dass Finke die Eintracht überhaupt nicht leiden kann.

  60. “Ich erinnere mich übrigens sehr dunkel, dass Finke die Eintracht überhaupt nicht leiden kann.”

    Käme sicherlich auf die Gehaltsvorschläge an…

  61. Ich versinke im Strudel der Ratlosigkeit. HB steht sich mittlerweile mit seiner an sich ehrenwerten Prinzipientreue schon selbst im Wege. Angenommen, FF würde die nächsten 2 Spiele sogar gewinnen – das Vertrauen gewänne er substanziell nie wieder zurück. Und eine nächste Krise würde dann wiederum zu einer ähnlichen Situation führen wie jetzt. Also sollte man endlich handeln. FF hat seine Verdienste um die SGE – und die schädigt er mittlerweile.

    Neben mir im Block hauen sich die Leute schon gegenseitig auf die Mütze, pöbeln sich schwer an … Auflösungserscheinungen allenthalben. Das macht so wie es jetzt ist alles keinen Sinn mehr.

    Was erwartet uns am Mittwoch? Ich weiß gar nicht, ob ich noch gespannt sein soll, vermute aber, dass die Mannschaft mutlos sein wird. Es gibt keine Anzeichen, wie und an welcher Stelle sich das ändern sollte. Da können die bedauernswerten Ochs, Ama und Russ rennen wie sie wollen. Der große Rest zieht nicht richtig mit.

  62. Tja – jetzt bräuchte es einen Huggel wie damals gegen Aachen. Nur heißt der Gegner halt Karlsruhe, und Huggel ist weg. Schade.

  63. @Stefan54

    wobei Punkt 1 und 2 aus meiner Sicht in erster Linie wegen fehlender Entlastung durch 3 und 4 verursacht wird,

    aber ich habe ja nix zu sagen…

  64. ein anderer Stefan

    @61: Danke.

    Thomas Doll sucht auch noch einen Job.

    und @54 Stefan:

    Problem 0: Ein Torhüter, der wiederholt lange Bälle seltsam abtropfen läßt.

    Ich denke auch, dass Mittwoch Pröll wieder ne Chance bekommt.

  65. Wir brauchen nen Vorstand, der nen Arsch in der Hose hat, das reicht fürs erste.

  66. @66. ein anderer Stefan

    “Problem 0: Ein Torhüter, der wiederholt lange Bälle seltsam abtropfen läßt.”

    Wo haste das denn gesehen?

    Den Freistoß hält kein Torwart fest – gut unglücklich in die Mitte abgewehrt – den Torerfolg verhindern können hätte einzig und allein Galindo, aber den hatte zuvor mal wieder ein Gegner heimtückisch und hinterhältig in eine lange REM Phase versetzt.

  67. Nikolov hat schon viele Bälle nicht festgehalten…das habe ich auch bemerkt. Zum Freistoß – das kann passieren, trotzdem muss er den zur Seite klären…

  68. Ich mag zwar VF, aber das ist doch auch schon wieder einer dieser Ewiggestrigen!

    Meine Idealbesetzung wäre Slomka. Wenn man sich Schalke jetzt ansieht, dann weiß man vielleicht was der da alles erreicht hat. Ich würde sagen: mehr war da nicht drin.

    Das einzige was ich NICHT will ist noch so einen dahergelaufenen Holländer. Ich kann die alle nicht mehr hören, sämtliche Bundesliga PKs klingen inzwischen wie Rudi Carell Gedenkveranstaltungen!

  69. VF hat mehrfach bewiesen, dass er ein solchen Konzeptfussball beherrscht und auch offensiv spielen lässt. Auch im Hinblick auf einen möglichen Abstieg (sorry) – Zweitligaerfahrung hat er genug. Zudem hat er in Freiburg ein hervorrangendes Scoutingsystem aufgebaut. Dieses liegt bei der Eintracht auch noch brach (sorry Holz!).

    Alternativ blieb nur eine Lösung Leicht/Schur.

  70. ein anderer Stefan

    @68: Bei dem Freistoss, ja klar, kann passieren. Trotzdem ist meine (vielleicht subjektive) Wahrnehmung, dass sowas in den letzten Spielen öfter vorkam, und die anderen Mannschaften mal gerne aus der zweiten Reihe draufholzen. Sowas spricht sich ja auch rum. Generell ist es ja eben wenig Geheimnis, wie die Eintracht zu knacken ist. Aber das ist ja auch kein Geheimnis.

  71. Slomka wird sich die Eintracht nicht leisten können.

  72. @uwebeinvompilz [71]

    Alles eine Frage was man will. Entweder den Verbleib in der Liga, oder ein Konzept, welches eventuell erst in drei oder vier Jahren Früchte trägt. Wie lange kann sich die Eintracht die zweite Liga leisten? Ich meine mich zu erinnern es wären nur zwei Jahre in Folge…

  73. @74: Konzept = Abstieg? Versteh ich nicht.

  74. Ich bin halt der Meinung die Zeit für den Feuerwehrmann ist bereits gekommen. Und sei es nur bis zur Winterpause.

  75. @74 + 75

    ich auch nicht. wer sagt, dass es VF nicht schafft besser spielen zu lassen als FF?

    @Stefan

    woher hast Du diese Weisheit, auf die Du hier ständig pochst? Mit VF Konzept klappt das nicht. Ich gehe davon aus, Du willst ein wenig provozieren und ich gehe nicht davon aus, dass dies wirklich Deine Meinung ist. Klingt zu plump für Dich.

  76. Ich glaube nicht, dass es für einen “Konzept-Trainer” bereits zu spät ist und wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt schon einen “Feuerwehrmann” brauchen. Die Hinrunde ist gerade mal zu Hälfte gespielt und es bleibt genügend Zeit, um ausreichend Punkte gegen den drohenden Abstieg zu sammeln.

    Was nützt uns ein ÜL der die Mannschaft zwar kurzfristig aus diesem “Tal der Tränen” herausholt, sie aber ansonsten nicht weiterbringt?

    Mir wäre ein Mann mit klaren Vorstellungen und Ideen, wohin die Reise mittel- und langfristig gehen soll – kurz: jemand mit einem Konzept -, jedenfalls deutlich lieber. Zukunftsorientierter wäre es allemal.

  77. @Gonzo

    Ich habe überhaupt keine “Weisheit”, sondern nur ein Gefühl.

  78. @75:

    Auch ich bin der Meinung, dass hier schon viel zu viel an die zweite Liga gedacht wird. Es ist noch nicht einmal ein Drittel der Saison gespielt!

    Dass auch HB den Trainerwechsel im Sinn hat, konnte man am Sonntag beim Gutscheinsender heraushören. Sinngemäß: Wenn FF merkt, dass er nicht mehr weiterkommt, wird er selbst die Konsequenzen ziehen. Heißt für mich, er, HB, wird FF den Rücktritt nahelegen, so dass beide ohne Gesichtsverlust einen Wechsel herbeiführen können.

  79. Feuerwehrmann? Klingt ja als wäre am WE der 30te Spieltag absolviert worden.

    Volker Finke? Her damit. Hauptsache Veränderung.

  80. Highlight in Sachen “Un?” vor fünf Minuten: “Schon gehört? Finke ist im Gespräch!”

  81. Ich habe die Geduld eines Heribert Bruchhagen.

  82. @ 85 Stefan:

    und das bei dem UAI!! ich dachte wir sind jetzt alle brudahl aufgeregt.

  83. Moin.

    Ich fand´s bei allem Einschießen auf den Trainer gut, dass die Rundschau heute auch mal ein wenig die Mannschaft in die Pflicht nimmt:

    “Das Bitterste für ihn an diesem schwarzen Nachmittag war, dass ihm die Mannschaft die Gefolgschaft verweigerte, ihn im Stich ließ. Da war kein Aufbäumen, kein letzter Einsatz zu sehen, die Eintracht fügte sich lammfromm in die Niederlage.”

    “Bisher hatte er sich immer bedingungslos vor die Mannschaft gestellt, sie in Schutz genommen, wo es nur ging. Jetzt, da er eine Gegenleistung einforderte, hielt er am Ende nichts in den Händen. “Die müssen sich jetzt mal an die eigene Nase fassen und sich selbst aus der Misere rausarbeiten”, wettert er.”

    Ich zweifle mittlerweile auch nicht nur am Trainer, sondern am Potenzial der Mannschaft. Im Grunde ist es noch die Aufstiegstruppe ! Und die wurde 2 Mal 14. und letztes Jahr als alles optimal lief 9, ohne den Sieg gegen Duisburg wahrscheinlich 12.

    Wir haben in den letzten 3 Jahren auch nur 5 wirklich überzeugende Spiele gemacht, die meisten Siege waren glücklich und gerumpelt.

    Deswegen weiß ich nicht, ob Friedhelm wirklich an allem Schuld ist.

    Meine einzige Hoffnung ist, dass wir 5 unserer 7 Spiele gegen Mannschaften aus dem oberen Drittel hatten, die alle das haben was uns fehlt: Einen Lauf.

    Aber ob diese Hoffnung berechtigt ist, werden die Spiele gegen KSC, Kotzbus und Gladbach zeigen !!!

    Dum Spiro, Spero

  84. Google für Anfänger:

    Suchbegriffe Slomka + Charakter

    Zu Finke: 11Freunde 07/2007, die “Monster oder Messias” Ausgabe.

    Bitte lesen, bevor man diese Namen leichtfertig öffentlich vorschlägt.

  85. Ich lese diesen Block schon lange mit und muss jetzt einfach mal ein paar Sachen loswerden bevor ich platze:

    1) Eintracht ist mein Verein und ich wünsche mir unter keinen Umständen eine Niederlage. Ein solches Ansinnen finde ich beschämend und zeigt mir auch welche Geisteskinder auf der Westtribüne sich als “Supporter” sehen. Was mich nahtlos zu zwei bringt

    2) Fans die die eigene Mannschaft beschimpfen statt zu unterstützten sind keine Fans.

    3) Ein Trainerwechsel verbessert nicht die Chancen im Abstiegskampf erfolgreich zu sein – die Statistik läßt grüßen.

    4)Bis kurz vor Saisonbegin wurde HB noch in den Himmel gelobt und jetzt soll alles schlecht gewesen sein? Was soll das?

    5) Man kann über viele Entscheidungen diskutieren, die in den letzten Monaten getroffen wurden. Aber was bringts! Es ist nicht mal ein Viertel der Saison gespielt. Der Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz ist auch nicht unereichbar. Also Augen zu und durch und am Ende des Tages hilft m.E. nur die Konstanz.

    Daher Pro HB und mein Trainer heisst Friedhelm Funkel. Und solange diskutiere ich auch nicht über einen Nachfolger.

  86. good for you

  87. *Neu hier*

    Also ich kann zu dem Thema nur sagen, dass mich das Interview mit FF in der Freitagsausgabe der Zeitung mit den 4 Buchstaben geschockt hat und Ihn meines Erachtens nicht mehr als Trainier legitimiert!

    Zitat (kein genauer Wortlaut): “…Fußball ist nicht mehr das wichtigste für mich…”

    Also damit spricht er nicht mit dem Herzen der Fans und genau dieser Satz steckt auch sicher irgendwo im Unterbewusstsein der Spieler!

    PS: VF ist für mich auch keine Option! Wir brauchen jmd. der den Jungs die “Allürn” austreibt und “de Fußball widder zurück in die Köpp bringt!”

  88. @87. Eben, genau das ist Funkels Problem, es ist SEINE Mannschaft, er hat diese zusammengestellt. Somit ist er für die Leistung verantwortlich.

    Wie meinte HB in DSF: 3 Leute entscheiden über einen Transfer: HB, FF und Hölzenbein, wobei FF die sportliche Entscheidung trifft.

    Ergo, FF hat eine nicht bundesligataugliche Truppe zusammengestellt!

  89. @.gonzo & z-heimer:

    Der Stefan braucht gar nicht mit seinem Bauchgefühl kokettieren, noch muss er Weisheit bemühen.

    Einfaches Denken reicht vollkommen aus und das beherrscht er brillant. Anders ausgedrückt: Recht hat er. Wir brauchen 16 Punkte aus der Vorrunde, alles andere ist nicht mehr aufzuholen. Die Zuwarterei

    bedeutet bei maximal 6 Punkten nach 9 Begegnungen, müssten die nächsten 8 Treffen 10 Punkte zeugen.

    Nach der Vorrunde, solange wird HB abwarten, ist dann keine Zeit mehr für Konzeptfussball, siehe Beispiel 1.FCN, da ist Feuerwehr angesagt.

    Also: Konzeptfussball beinhaltet Eintauchen in Liga 2 und hoffentlich ein weiteres Auftauchen.

  90. @87 Steffen

    Zitat: Deswegen weiß ich nicht, ob Friedhelm wirklich an allem Schuld ist.

    An allem nicht, aber er ist hauptverantwortlich für die Zusammenstellung der Mannschaft und für die grundsätzliche Spielweise.

    Z.B. daß wir schon lange kein offensives Mittelfeld mehr haben, was Druck nach vorne bringt und die Stürmer (die wir auch nicht genügend haben) einsetzt.

    Daß der Habib erst den Russ und gleichzeitig noch den Leverkusener (Vidal?) umgrätscht, dafür kann der Friedhelm auch nix. Dafür würd ich eher dem Oka die Schuld geben, weil er so ruhig ist, hahaha !

  91. Stefan, alles richtig was im Einleitungskommentar steht.

    Vielleicht häzze man noch darauf hinweisen können wie

    lange Finke in Freiburg war und der Mann es gwohnt ist

    auch bei Niederlagen seinen Vertrag verlängert zu be-

    kommen. Will meinen, daß er in Freiburg keinerlei Druck weder von der Vereinsführung noch von den Fans ausgesetzt war. Angesichts dieses Hintergrunds frage ich

    mich: ist das der Richtige?

    Vielleicht wäre Peter Neururer als “Feuerwehrmann” und

    falls zu haben der Richtige. Er hat oft Mannschaften

    aus dem Keller geführt. Der Erfolg hielt allerdings nie lange an. Vielleicht wäre ein 1-Jahresvertrag die

    Lösung. Als Motivator könnte ich ihn mir jedenfalls vorstellen!Es fällt mir jedenfalls im Moment kein anderer ein.

  92. Neuruhrer -?-

    Wir brauchen einen guten Trainer der die Spieler erreicht, ob der vorher Feuerwehrmann, oder Konzeptionist war ist wurscht. Ich sehe jedoch einfach nicht was an Spielphilosophie falsch sein soll. Vielleicht kann mir das einfach mal jemand erklären.

  93. was soll diese philosophie mit neuanfang nach abstieg?

    eigentlich hat die mannschaft die klasse fürs gesicherte mittelfeld in liga 1.

    ea fehlt nur der ordentliche tritt in den allwertesten unserer spieler. dieses hallo wach müsste nur mal ankommen. ob das ein neuer trainer wirklich besser bewerkstelligen kann?

  94. @.gujuhu:

    Spielphilosophie ist nicht prinzipiell in Frage gestellt. Die Frage ist, wie viele Spiele dauert es, bis der Friedhelmsche Rumpelfussball aus den Köpfen ist und ein neues System erfolgreich praktiziert wird.

  95. @hubi: Schon richtig, aber die Chance etwas aufzubauen wurde jetzt schon Jahre vertan, da kann auch genausogut jetzt angefangen werden. (Obwohl das ungerecht ist. FF war lange Zeit ein guter Trainer zur rechten Zeit, aber das hatten wir ja schon des öfteren diskutiert…)

    Stoppt das Gerumpel – JETZT! (Aktionsbündnis pro Fußball)

  96. @97 biber1964

    Zitat:

    ea fehlt nur der ordentliche tritt in den allwertesten unserer spieler. dieses hallo wach müsste nur mal ankommen. ob das ein neuer trainer wirklich besser bewerkstelligen kann?

    Also der alte Trainer kann es doch wohl ganz offensichtlich nicht. Zeit genug hatte er dazu!

    Nürnberg und viele Fans waren auch der Meinung, daß die

    Mannschaft eigentlich das Potential für das gesicherte

    Mittelfeld hat. Und wo spielt Nürnberg jetzt?

  97. Ich denke, Frankfurt befindet sich in sehr realer Gefahr, die nicht schön geredet werden sollte mit dem Hinweis, dass erst etwa ein Viertel der Runde gespielt ist. Weniger das Punktekonto oder die damit logische Tabellenposition sind das wirkliche Problem, sondern die immer schlechter werdenden Leistungen. Samstag war in jeder Hinsicht ein Desaster – Fehlleistungen könnten passieren, aber nicht von 80% der Mannschaft, und auch kämpferisch war’s nicht überzeugend. Sicher mag viel am Trainer liegen, aber steht nicht weitgehend die gleiche Mannschaft auf dem Feld? Von ‘Führungsspielern’ keine Spur, null Hierarchie. Neben dem Trainer sollte sich auch das Team mal heftig hinterfragen. Siehe oben, eine Abwärtsspirale ist extrem schwer zu stoppen. Obwohl ich’s Eintracht Frankfurt wünschen würde.

  98. @biber1964

    Zitat:

    “was soll diese philosophie mit neuanfang nach abstieg?

    eigentlich hat die mannschaft die klasse fürs gesicherte mittelfeld in liga 1.”

    Vielleicht hätte das letztes Jahr noch Gültigkeit gehabt,

    aber dieses Jahr sind Mannschaften wie Rostock, Duisburg

    und zu Beginn ganz schwache Cottbusser und Nürnberger nicht mehr dabei. Die Liga ist durch die starken Aufsteiger viel enger zusammengerückt.

    Fürs gesicherte Mittelfeld reicht es für uns mit Sicherheit nicht !

  99. Wer wäre denn überhaupt auf dem Markt?

    – Neururer

    – Finke

    – Doll

    – Slomka

    Wer noch?

  100. Darf ich nochmal das Orakel spielen und aufs Restprogramm verweisen?

    Ist: 3 Punkte

    Es folgen die Spiele

    Gegen KSC (3)

    In Cottbus (3)

    Gegen Bayern (0)

    In Gladbach (1)

    Gegen VfB Stuttgart (0)

    In Dortmund (0)

    Gegen Hannover (3)

    In Bremen (0)

    Gegen Bochum (3)

    In Hamburg (0)

    Dabei sind vier Siege, viermal so viel wie die Mannschaft im letzten halben Jahr geholt hat. Macht 16 Punkte zur Halbserie. Becker hat 20 Punkte in der Hinrunde gefordert.

    Ist noch irgendwer von denen, die auf das Viertel hinweisen, irgendwie optimistisch?

  101. …. ERST ein viertel der saison? die ganze hat doch nur vier davon! scheint, als wäre hier die gleiche “das wird schon”-logik wie in der mannschaft zu bestaunen. hoffnung habe ich jetzt erst mal auf das trainingslager, wenn da nichts bei rauskommt, ist für mich klar, daß ein neuer übungsleiter her muss. da brauchts keine philosophie oder konzept. es braucht bewusstsein für die situation. kämpfen, beissen, rumpeln, wille.

  102. Zitat:

    “Stoppt das Gerumpel – JETZT! (Aktionsbündnis pro Fußball)”

    @ 99. gujuhu

    Bin dabei. Wo kann ich unterschreiben?

  103. Schön. Also stellen wir den Betrieb ein und suchen uns einen neuen Verein?

  104. Frank Neubarth

    Dieter Eilts (eventuell bald frei)

    Guido Buchwald

    Patrick Sander

    Krassimir Balakov

    Ciriaco Sforza

  105. – Neururer

    – Finke

    – Doll

    – Slomka

    – Frank Neubarth

    – Dieter Eilts (eventuell bald frei)

    – Guido Buchwald

    – Patrick Sander

    – Krassimir Balakov

    – Ciriaco Sforza

    Noch wer?

  106. @100 Dieter

    “Nürnberg und viele Fans waren auch der Meinung, daß die

    Mannschaft eigentlich das Potential für das gesicherte

    Mittelfeld hat. Und wo spielt Nürnberg jetzt? “

    genau das ist der Punkt. und die stehen in der 2. Kiga auch nicht berauschen mit einer Mannschaft gespickt mit guten Spielern, die überall in Liga 1 spielen würden.

    Fakt ist: man sieht immer wieder an etlichen Vereinen, dass teure und gute Spieler noch lange keinen Erfolg garantieren.

    Im Gegensatz dazu sieht an als Paradebeispiel in Cottbus, dass Teamgeist und Kampf Jahr für Jahr viel bewirkt. Jedes Jahr werden sie als Absteiger Nr 1 gehandelt und kämpfen sich aus der scheiße raus.

    Unserem Team fehlen einige Spieler im Vgl zur (guten) Vorrunde letztes Jahr: Streit, Sotos, Weißenösi (ja gar der)

    Es scheint als konnten diese Abgänge nicht kompensiert werden. In erster Linie kämpferisch und menschlich, so dass ein Team entsteht, dass miteinander spielt und kämpft und nicht gegeneinader wie Russ und Bellaid mit ihren komischen Querpässen als Beispiel.

    Es fehlt an Kampf und Kopf im Team. Ob dies ein neuer Trainer in die Köpfe bekommt?

    Ich bezweifle es immer noch, auch wenn ich den FF Taktik-Gerumpelball nicht mehr sehen kann.

  107. Ich wäre ja für einen Trainer der speziell mit der Jugend kann und auch da einen Focus auf die Nachwuchsarbeit hat.

  108. das wäre doch VF.

  109. @104 Stefan, vier Siege Donnerwetter, Hut ab sowas von.

  110. Bitte kein Volker Finke! Der Drops ist gelutscht. Dann sollte man es doch lieber mit einem jungen No-Name probieren. Oder mit einem Holländer (nicht mit Jos Luhukay!), der Temperament hat, ein Motivator ist. Quasi ein “Rene van Eck für Erstligisten”.

    Wegen Karlsruhe und Cottbus: Das Umfeld wird sich nur beruhigen, wenn gegen mindestens eine Mannschaft souverän gewonnen wird. Zwei “Eins-zu-nulls” werden vielleicht einem HB reichen, um weiter an Friedhelm festzuhalen – mehr aber auch nicht. Falls gegen Karlsruhe ein – zur Zeit schwer vorstellbares – 4:0 oder 5:0 gelänge, wäre sogar ein Unentschieden in Cottbus zumindest teilweise noch verzeihbar. Aber das ist Zukunftsmusik, an die ich nach dem letztem Samstag kaum zu glauben wage.

    Vor lauter Eintracht-Lethargie fange ich sogar schon an, Hoffenheim-Spiele wegen der vielen, schönen Spielzüge und Tore gut zu finden! Brrrrr…

  111. @113

    Eben. Wie gesagt – das für alle die, die immer noch “es ist ja erst ein Viertel gespielt” beten.

  112. Der Fussballgott hat zum Glück das netz Relegation diese Saison eingebaut…

  113. @ 109

    Klaus Augenthaler

  114. – Neururer

    – Finke

    – Doll

    – Slomka

    – Frank Neubarth

    – Dieter Eilts (eventuell bald frei)

    – Guido Buchwald

    – Patrick Sander

    – Krassimir Balakov

    – Ciriaco Sforza

    – Augenthaler

  115. dann doch Leicht und Schur. Garantien gibt es bei keinem. Die beiden kennen jedoch Umfeld und Spieler (!)

  116. Rudi Gutendorf (http://www.gutendorf-rudi.de/)

    Holger Obermann

    Udo Lattek

    Jörg Berger

    ach ja, Horst Fanz und Don Jupp haben auch Zeit.

    Und der Herr Andermatt….

  117. @Andreas

    Ehrmanntraut

  118. @118: Es wird mit Sicherheit keiner dieser genannten Namen. Allenfalls Augenthaler.

  119. hier unsere aktuellen leidensgenossen (platz 18) aus anderen ligen:

    italien: reggina calcio

    england: tottenham hotspur

    spanien: cd numancia

    frankreich: ac le havre

  120. @120: Na. Die lassen wir mal. Aber so insgesamt siehts nicht erbaulich mit den Allternativen aus. Vielleicht noch einer aus Liga 2 oder 3 mit Ausstiegsklausel?

  121. – Neururer- Hampelmann

    – Finke – Sebstherrlich, den mag die Presse jetzt schon nicht :)

    – Doll -Weichei

    – Slomka- Intrigant

    – Frank Neubarth- Mir nur als Treter aus der Liga bekannt

    – Dieter Eilts (eventuell bald frei) Funktionär

    – Guido Buchwald – Spitzenkraft, schon immer.Gelle.

    – Patrick Sander- Ossi, nicht zu verkaufen

    – Krassimir Balakov-keine Erfahrung in Krisenvereinen

    – Ciriaco Sforza- siehe Slomka

    – Augenthaler- Passt irgendwie auch nicht zur Eintracht

  122. die taugen doch alle nix.

    Es hätte letztes Jahr gehandelt werden müssen, als Labbadia und Klopp zu haben waren.

    Jetzt ist es zu spät und wir müssen hoffen, dass mit / ohne Funkel ein Wunder geschieht

  123. Ja, gut. Aber für den Falls der Fälle. Wer passt am besten zu HB? Auge?

  124. @ Steffen (126):

    Dieses “wir hätten Labbadia oder Klopp damals holen sollen”-Argument wurde hier schon oft genug gebracht und wird durch ständige Wiederholung auch nicht besser. Wer feuert schon einen Trainer, der das beste Saisonergebnis seit über einem Jahrzehnt erzielt hat?

    Und wer geht das Risiko ein, dann der ganz Dumme am Ende zu sein, falls der neue Trainer floppt? Dann sind es nämlich Leute wie Du, die schreiben: “Wir hätten nie den Funkel feuern dürfen!”

    Außerdem hätten wir im Konkurrenzkampf um die beiden gegen Dortmund und Leverkusen eh nie eine Chance gehabt, von daher sollte dieses Thema nun wirklich endgültig mal fallen gelassen werden.

  125. Das sag’ ich ja die ganze Zeit: JETZT ist es denkbar ungünstig, den Trainer zu wechseln, man hätte spätestens nach Mannheim handeln sollen, da hätte man 2 Wochen Vorlauf gehabt, um sich genau das zu sparen. ALso bleibt uns nix anderes übrig als ein Sieg am Mittwoch und die Hinrunde irgendwie überstehen. Zur Winterpause gibt’s dann Konzepte. (Werd’ mir heute Abend mal den Seeberger genauer ansehen.)

  126. Am besten passt HB zu Finke. Warum ? Dann les dir mal das Interview in der TAZ durch.

    Auf diese Trappisten freut sich schon das gesamte Umfeld.

  127. ” Neururer- Hampelmann

    – Finke – Sebstherrlich, den mag die Presse jetzt schon nicht :)

    – Doll -Weichei

    – Slomka- Intrigant

    – Frank Neubarth- Mir nur als Treter aus der Liga bekannt

    – Dieter Eilts (eventuell bald frei) Funktionär

    – Guido Buchwald – Spitzenkraft, schon immer.Gelle.

    – Patrick Sander- Ossi, nicht zu verkaufen

    – Krassimir Balakov-keine Erfahrung in Krisenvereinen

    – Ciriaco Sforza- siehe Slomka

    – Augenthaler- Passt irgendwie auch nicht zur Eintracht

    Danke, sehr gute Kurzanalysen. Das ist nun wirklich nicht die Creme de la Creme, sondern klingt wie das letztes Aufgebot – Finke mal ausgenommen, der aber doch auch schon im Ruhestand ist und außerdem Sportlehrer (sic!) von Beruf, was gegen ihn spricht.

    Fehlt noch Camacho auf der Liste, weil wir so viele 6er hier haben….

  128. Frank Rijkaard

  129. Müsste ich unter den genannten wählen würde ich Auge nehmen!

  130. Ich denke, Augenthaler wäre eventuell nicht übel. OK, nicht der klassische ‘Eintracht-Trainer’, aber beim dringend notwendigen Kick-Ass unübertroffen. Nur kein Weichei wie Doll oder einen Blender wie Neururer.

  131. ja, der auge. was hat er denn für referenzen? ne leude. ich will wieder laune haben mit der eintracht. will keine leider in der führungsrolle.

  132. “Frank Rijkaard”

    Mal im “vollen” Ernst: Ein Trainer mit internationalem Flair würde uns richtig gut tun. Raus aus den trübseligen provinziellen BRD-Stehkneipen-Trainer-Modus, den die hier kursierende Trainerliste umgibt.

    Ein Holländer muss es sein!

  133. @104. Stefan

    Der Optimismus ist bei mir schon vor langer Zeit verflogen. Und ich neige auch dazu, Deiner – zugegebenermaßen realistischen – Einschätzung hinsichtlich der bevorstehenden Punkteausbeute zu folgen.

    Aber die eigentliche Schwierigkeit liegt doch darin, das niemand wirklich weiß, welche Maßnahme zum Erfolg führt. Niemand weiß, ob der “Feuerwehrmann” es schafft den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Und niemand weiß, ob uns doch eher der “Konzept-Trainer” aus dem Abwärtsstrudel befreien kann, weil der in der Lage ist, der Mannschaft wieder Perspektiven zu geben. Das, was bei der einen Mannschaft funktioniert hat (oder auch in die Hose ging), muss nicht zwangsläufig auch bei der anderen zum Erfolg (oder Misserfolg) führen. Wir wissen lediglich, dass sich schnellstens etwas Maßgebliches ändern muss.

    Trotzdem … auch, wenn ich ganz doll darüber nachdenke, sagt mir bloß mein Bauchgefühl, dass es besser wäre, einen Trainer zu verpflichten, mit dem man langfristig planen kann, anstatt jemanden zu holen, der uns nach dieser Saison wieder verlässt. Aber das ist eben nur ein Gefühl.

    Insofern bin ich froh, dass ich nicht in Bruchhagens Haut stecke. Hier das Richtige zu tun ist wirklich nicht leicht …

  134. genau oder nen Osram – good old times. glei den Ama, Ochs und Pröll verscherbeln….

  135. Es ging um die Genannten. Muss ja auch realistisch sein.

  136. … und noch ein “s” für das “das” bitte …

  137. “Ein Holländer muss es sein!” Vielleicht nicht zwingend, aber die anderen riechen tatsächlich nach abgestandenem Export+Zinn40 und FR ist schon klasse.

    Von Batzelona nach Frankfurt… das hätt was.

  138. Mhm. Finke. Ich weiß net.

    Lieber bis Saisonende irgendeinen granteligen Feuerwehrmann, der uns irgendwie auf Platz 15 bringt und frühzeitig zur neuen Saison jemand mit Konzept.

  139. mal bei steppi nachfragen !!! vielleicht hat der nix besseres vor

  140. Zitat:

    “Es ging um die Genannten. Muss ja auch realistisch sein.”

    Trainerdiskussionen sind langweilig, wenn man nur zwischen Neururer (kotz) und Auge auswählen kann. Ein bisschen Kreativität täte nicht nur unserer Mannschaft gut.

  141. …sondern auch HB!

  142. o menno – ist ja schlimmer als ein Herbst-Nati-Somerloch das ganze hier.

    Wir schwafeln blödes Zeuch und HB macht, was er für richtig hält.

    Mal was interessantes:

    Wie sollen wir am Mi spielen?

    Bellaid hat ja ne Zerrung oder sowas. schon mal einer weniger. Dafür wohl wieder Chris rein nach der Sperre.

    Wen raus und wen rein?

  143. “Trainerdiskussionen sind langweilig, wenn man nur zwischen Neururer (kotz) und Auge auswählen kann. Ein bisschen Kreativität täte nicht nur unserer Mannschaft gut.”

    Das hast du sehr schön gesagt. :-)

  144. Pröll

    Ochs-Russ-Galindo-Köhler

    Steinhöfer-Chris-Inamoto-Korkmaz

    Ama-Libero

  145. “Lieber bis Saisonende irgendeinen granteligen Feuerwehrmann, der uns irgendwie auf Platz 15 bringt und frühzeitig zur neuen Saison jemand mit Konzept.”

    Wäre auch eine Idee, untouchable. Nur würde der grantelige Feuerwehrmann (Peter Pacoult fällt mir da ein?) im Erfolgsfall, also bei Nichtabstieg, dann auch wirklich wieder gehen? Das müsste er uns versprechen….

  146. Zitat:

    “mal bei steppi nachfragen !!! vielleicht hat der nix besseres vor”

    Mal im Zoo nachfragen. Vielleicht können die uns was leihen.

  147. alle rein hauptsache Fink raus.

  148. Ich will Wück!

    Ob er zu haben ist? Keine Ahnung aber vermutlich wird man ihn schon aus dem Vertrag bekommen, selbst wenn er keine Ausstiegsklausel haben sollte.

  149. Isch hett aach noch aaner. Der Kevin Keegan iss aach frei. *duck*

  150. @ Concordia.

    Geht gar net.

    Ein Weltverein braucht auch einen Welttrainer.

  151. Hans Meyer mit Vertrag mit Saisonende hätte ich nicht schlecht gefunden. Kurzfristig helfen kann der ja. Schmackhaft gemacht mit “Hier machste in kurzer Zeit ‘ne Million und kannst die Karriere mit einem Erfolg beenden”. In der Rückrunde dann eine Trainerfindungskommission, ist bei Hamburg ja auch was ordentliches bei rumgekommen.

    Naja, Schnee von Gestern.

    Jörg Berger ist übrigens auch frei. :p Oder Ronald Koeman. Aber der wäre eher was für die Post-Feuerwehr-Phase.

  152. “Ich will Wück!”

    Ein sehr interessanter Mann, jung dynamisch mit den Hang offensiven Fussball spielen zu lassen.

    Er dürfte aber dem Umfeld in Frankfurt nur sehr schwer zu verkaufen sein.

  153. “Pröll

    Ochs-Russ-Galindo-Köhler

    Steinhöfer-Chris-Inamoto-Korkmaz

    Ama-Libero”

    Ich halte an Oka fest. Und lasse ein 4-2-3-1 spielen…

    Oka

    Ochs-Russ-Galindo-Köhler

    Chris-Inamoto

    Toski-Caio-Korkmaz

    Ama

  154. Ein Feuerwehrmann der nur einen kurzfristigen Vertrag hat , ist keiner.

    Welcher Spieler soll den Ernst nehmen?

    Der kann brüllen wie er will.

    Die Spieler rufen dann doch Mitte Februar lieber ihren Berater an um woanders unterzukommen.

  155. Ach, Aufstellung:

    Zimmermann, Ochs. Theuerkauf, Agovic, Mössmer, Vier, Teixeira, Weil, Ljubicic, Tsoumou, Hess

  156. 159: Dann sagt man halt keinem, das er nur einen Vertrag für 1 Jahr hat.

  157. Feuerwehrmann: Werner Lorant!

    Pröll

    Ochs-Russ-Chris-Köhler

    Inamoto-Toski-Caio-Korkmac

    Ama-Liberop.

  158. “Feuerwehrmann: Werner Lorant!”

    Das wäre wie ein Antrag auf Mitgliedschaft in Liga 3 m.E.

  159. Wichtig sind 2 Dinge: Pröll ins Tor und Libero oder Caio als Meier-Ersatz. Auch um Zeichen zu setzen. Ausser Toski oder Kreso drängen sich im Lager auf. Das sähe dann so aus:

    Pröll

    Ochs – Russ – Galindo – Spycher (Köhler)

    Chris

    Fenin – Ina (Köhler) – Libero – Korkmaz

    Ama

  160. Hauser P hatte es vorher schon angeführt… Doch man wird nicht den Erfolg der U23 riskieren und Bruchhagen wird niemals auf jung-dynamisch setzen. Der braucht einen mit dem er morgens Kaffee trinken kann.

  161. ———-Pröll

    Ochs-Russ-Chris-Köhler

    ———–Fink———–

    Steinhöfer-Caio-Korkmaz

    ——–Ama-Libero

  162. Zitat:

    “Aus den eigenen Reihen?

    http://www.fr-online.de/in_und.....ueken.html

    Perspektivisch JA, aber nicht jetzt bzw. Mittwoch 20:20

  163. @HeinzGründel [23]

    Wenn ich das über den Finke so lese (überfliege), denke ich, dass er mit der Mannschaft etwas anfangen könnte (braucht aber bestimmt ZEit). Seine Präferenz für die TEamarbeit mit BEgeisterung gegenüber dem herausragenden Einzelspieler (sein Beispiel: Ballack)passt ja exakt zu den Frankfurter Mannschaftsstrukturen.

  164. für mich sind aufgrund unterirdischer Leistungen absolute Muss-Kandidaten für die Tribüne: Galindo, Spycher, Ina, Fenin

  165. All diese Aufstellungen zeigen mir in erschreckender Weise eines: Wir haben keine Alternativen zu dem, was gerade kickt. Fast jeder aus dem Lizenzspielerkader durfte sich schon versuchen – ohne Erfolg.

    Shocking, that.

  166. “Pröll

    Ochs – Russ – Galindo – Spycher (Köhler)

    Chris

    Fenin – Ina (Köhler) – Libero – Korkmaz

    Ama”

    Oh, sieht sehr spanisch aus, pivu. Die EM-Taktik!

    Nur wie das dann bei uns aussieht, wissen wir ja…:-(

    Daher lieber nur einfache Systeme spielen lassen…

  167. “Shocking, that.”

    Ja, leider wahr.

    Würdest Du denn noch einmal deine Stiefel für uns schnüren, Stefan?

  168. Ihr hättet einen weiteren Sechser, Albert. Sorry.

  169. Sehr gute Aussage, Stefan … und leider wahr. Eintracht Frankfurt hat absolut nichts auf der Bank, das kurzfristig Hilfe bringen könnte. Das Problem ist, wie schon ein paar Mal angesprochen, das Mittelfeld. Ausnahme: Korkmaz, wenn er unglaublich schnell Anschluß an seine Leistungsfähigkeit findet. Bajramovic dauert wohl noch unbestimmt lang, Caio ist unberechenbar, Meier noch lange draußen, defensiv Loch an Loch. Einziger Stürmer mit Erstliga-Klasse ist Amanatidis und mit Erstliga-Potential Fenin. Liberopoulos kann man getrost vergessen, in der griechischen Liga ist anscheinend leicht Toreschießen.

  170. Zitat:

    “”Pröll

    Ochs – Russ – Galindo – Spycher (Köhler)

    Chris

    Fenin – Ina (Köhler) – Libero – Korkmaz

    Ama”

    Oh, sieht sehr spanisch aus, pivu. Die EM-Taktik!

    Nur wie das dann bei uns aussieht, wissen wir ja…:-(

    Daher lieber nur einfache Systeme spielen lassen…”

    Schon wieder Dreier-Kette? Echter Libero (ohne polous)? Nein danke!

  171. … Falco Götz ist mir gestern auf dem Airport über’n Weg gelaufen. Zufall?

  172. Funkel ist weichgekocht und wird am Mittwoch Steinhöfer draußen lassen, Chris für Köhler und Pröll für Nikolov bringen, Korkmaz oder zumindest Caio von Anfang bringen…

    Pröll

    Ochs-Galindo-Russ-Spycher

    Chris

    Korkmaz-Caio-Köhler

    Ama und Liberopolus

  173. @ 175 Thomas: Liperopolus richtig eingesetzt wäre glaube ich ein echter Knipser… der hat definitiv technik und weiss wie man Fussball spielt. Nur das selbe Problem wie alle unsere Stürmer die ackern zuviel auf den falschen Positionen.

    Fenin war am Samstag teilweise auf der Ochsposition zu finden.

  174. … und Ochs auf Linksaußen. Das nenne ich modern.

  175. Die Achse der Glückseligkeit* heißt aber jetzt:

    Toski-Caio-Korkmaz

    *wenn der Gegner nicht so unverschämt schnell spielt…

  176. @180: “… und Ochs auf Linksaußen”

    Was der da wollte oder sollte, habe ich mich auch gefragt.

  177. Komisch, ich hatte Bommer in die Runde gerufen, aber anscheinend fällt niemandem dazu etwas ein. Ich weiß zwar, dass er einen festen Vertrag hat, falls er käme würde er – meiner Meinung nach – aber gut passen.

  178. @181 Albert: “*wenn der Gegner nicht so unverschämt schnell spielt…”

    Und wenn er nicht unverschämterweise kontert.

  179. @ 104 Stefan

    13 Punkte in der Hinrunde noch? Das ist aber sehr

    optimistisch. So wie sich die Truppe derzeit offenbart

    glaube ich nicht daran. Bielefeld und Rostock (Pokal)

    waren auch Gegner wo man sicher von einem Sieg ausging-

    nix wars!

  180. @183 Mark:

    Ich mag den Rudi sehr und wünsche ihm jeden Erfolg, kann mir aber nicht denken, dass er bei uns der Richtige ist.

    Leider kann ich es nicht sachlich begründen, sehe ihn aber auch bei den Zebras nicht außerordentlich erfolgreich.

  181. Bommer ist ein netter Kerl aber ein Zweitliga-Trainer.

  182. Ein letzter Trainername von mir, der den Geschmack vieler Fans treffen könnte:

    Franz-Josef “Jupp” Tenhagen*

    *Tenhagen lebt heute in Bocholt und betreibt in Emmerich ein Sportgeschäft sowie mehrere Fußballschulen im überregionalen Bereich.

  183. Komisch, mir geht ständig der Satz von Becker im Kopf herum “ICH steige nicht mit der Eintracht in die 2.Liga ab”, den er kürzlich im FAZ-Interview tat. Becker ist bestimmt kein Schwätzer (hat immerhin u.a. den Kilimandscharo bestiegen), aber was will er damit sagen. Dass er persönlich hinschmeißt , wenn der Super-Gau droht oder – das macht Druck – dass sich der Hauptsponsor Fraport das nicht bieten lässt?? Becker ist ja Beauftragter der Fraport für die Eintracht, repräsentiert diese quasi im Aufsichtsrat.

  184. @pivu [187]

    Sehe ich auch so! Gab meinem SOhn mal in einer Ferienfußballschule eine Cola aus, weil er die meisten Elfer versenkte. Seitdem hat er einen Platz im Herzen des Juniors.

  185. @191

    was ein Chameur… ein Herz für Inder…

  186. @188: Da könnten wir Katsche Schwarzenbeck auch noch eine Tür zurück in den Fussball öffnen…

  187. @193: auch ne Idee!

  188. @177 falco götz war gestern bei der spieltagsanalyse im DSF! das studio ist in münchen!

    wenn du nicht in münchen wohnst, dann frage ich mich, was der gestren in frankfurt gemacht hat.

    bezügl. augenthaler: habt ihr mal ein interview mit ihm gesehen? ich glaube so richtig “hell” ist der nicht!

  189. @gonzo [192]

    Sei nedd so zühnisch!

  190. wenn ich sehe, welche “Kandidaten” mittlerweile hier gehandelt werden, aber über unseren Horst E.aus E. redet mal keiner (außer mir, aber wer bin ich schon ?)

    Auch Heinz lässt sich nicht mal herab, was Böses über ihn zu schreiben.

  191. @ 179

    Zitat:

    Nur das selbe Problem wie alle unsere Stürmer die ackern zuviel auf den falschen Positionen.

    Wie gesagt, aus dem Mittelfeld kommt fast nichts strukturiertes und es ist keinerlei System erkennbar. Bei Liberopoulos könntest Du richtig liegen, aber, wenn er wie Amanatidis sich quais selbst die Bälle holen muss, wird der Abschluß schwer.

  192. @Thomas

    Schau mal bei einem normalen Training vorbei, dann weißt Du, warum im Spiel nichts Systematisches passiert, gar nicht passieren kann.

    Wenn Korki kürzlich sagte, dass Fritze mit ihm bislang kein größeres Gespräch geführt hat, ist das ebenfalls ein Indiz dafür, dass es kein System gibt, in das der Junge theoretisch (im Gespräch) und praktisch eingeführt bzw. eingebaut werden muss. Parole lautet: “Das Runde muss ins Eckige, irgendwie von irgendwem und irgendwann.”

  193. Ich und Albert wünschen uns den Non-Flying Dutchman.

  194. Sch…. auf die Tradition. Ich konvertiere zur TSG 1899. Die wissen wenigstens wo das Tor steht.

    Spaß beiseite. Was ist eigentlich mit Vasoski? Der müsste doch langsam wieder einsatzbereit sein. Zusammen mit Russ, das müsste für Karlsruhe doch reichen. Chris und Caio als Bruderpärchen im Mittelfeld, Köhler links, Fink rechts und unser Griechensturm vorne drin. Ach ja, natürlich Pröll für Oka, alleine um die Verteidigern mal richtig einzunorden.

    Pröll

    Ochs Vasoski Russ Spycher

    Fink Chris Caio Köhler

    Ama Libero

    Und im Notfall, der natürlich nicht eintritt, Ümit.

  195. 197. RijkaardRotzt

    liebe holländische Rotznase, ich bin genauso wie Du auch ein Sympathisant von Horst mit dem feinen Stühlchen.

    ebenso hätte ich gerne VF

    ebenso ist das Leben leider nicht unser Wunschkonzert, sondern das von HB

  196. Leider gibt es keinen Trainer, der im Forum zumindest eine 2/3 Mehrheit findet. Den Beiträgen entnehme ich aber, daß alle sofort FF wegschicken würden, wenn es diesen Trainer gäbe. Wir Fans wollen ihn mehrheitlich nicht mehr. Das müssen wir auch zum Ausdruck bringen, selbst wenn am Mittwoch gewonnen wird

    (wenn das nicht klappt sind wir doch am Ende). Die “Funkel-Raus-Rufe” müssen bleiben. Darauf hören FR (vor ein paar Tagen wollte die von einem Trainerwechsel nichts wissen, heute schreibt sie anders) und HB, AR. Wenn wir wirklich den Trainerwechsel um jeden Preis wollen, müssen wir im Stadion Einfluss nehmen.

  197. ein anderer Stefan

    Kicker-Ticker:

    Der in der Kritik stehende deutsche Trainer von Galatasaray Istanbul, Michael Skibbe, landete am Sonntag beim 3:0-Heimsieg über Trabzonspor einen Befreiungsschlag, drei Punkte beträgt der Rückstand zur Spitze nun noch. Türkische Medienberichten, wonach Karl Heinz Feldkamp als technischer Direktor zum türkischen Meister zurückkehren soll, wollte der 74-Jährige indes nicht kommentieren.

    Das wären doch auch prima Kandidaten… (Wobei ich persönlich Skibbe echt nicht schlecht finde, aber der kommt bei DEM Umfeld net an)

  198. @199. ekrott

    Und das Traurige dabei ist, dass das nicht erst seit dieser Saison so ist.

  199. Eintracht Frankfurt ist über die Stimmung bei den Fans bestens informiert, hauser.P. Dazu muss man nicht “Funkel raus” im Stadion brüllen.

  200. Wir sind das Volk :-)

  201. Das ZDF vermutet, dass FF den Kopf aus der Schlinge ziehen wird:

    http://tinyurl.com/5wbfh5

  202. “Wenn wir wirklich den Trainerwechsel um jeden Preis wollen, müssen wir im Stadion Einfluss nehmen.”

    Ja, janz jenau. :-(

    Leider bin ich schon zu alt – habe aber ein neues junges Glück gefunden -, interessiere mich auch mehr für Mode und Frisuren und halte es für stillos mich in den Chor der Strasse einzugrooven. Sorry.

    http://tinyurl.com/6zuvam

  203. @ekrott (199): danke!

    Mir war schon letzte Woche nicht so ganz klar, wie es sein kann, dass in so einr Situation weiterhin locker 75 Minuten trainiert werden kann bzw. auch mal ein ganzer Tag (also 75 Minuten) für Sprintübungen reserviert werden. Klar, wir hatten ein paar Nationalspieler, die unterwegs waren, aber meines Erachtens hätte man da schon das tun müssen, was jetzt mit dem Trainingslager im Westerwald passiert.

    In zwei Wochen hätte man meines Erachtens viele Gespräche führen können, Standards üben, Laufwege lernen, individuelle Programme einstudieren etc. Dafür müssten dann allerdings die Spieler auch mal von morgens bis abends am Stadion bleiben. Wie man in der Situation am Ablauf nichts ändern kann, geht mir nicht in den Kopf.

    Und das ist es auch, was mich an FF schon lange stört, da findet keine individuelle Betreuung der Spieler statt, weder technisch noch psychologisch, es wird nur nach althergebrachtem Muster trainiert. So sieht’s jedenfalls von aussen aus.

  204. Hotte kommt nicht. Definitiv.

    Habe ich gerade ausgependelt.

  205. @201 klasse Gonzo, endlich mal einen Horst Verfechter

    ausfindig gemacht ! Allein wenn ich mir mal das Engagement und die Emotionen von Horsti an der Seitenlinie vorstelle gegenüber Friedhelms stoischer Ruhe, lässig an die Auswechselbank gelehnt und nur mal kurz künstlich aufgeregt, wenn der Linienrichter mal

    falsch rum winkt. Das ist so langweilig !

    Aber hast recht, Leben ist kein Wunschkonzert und HB

    und HE das wird wohl nie was. Was würden wohl die Sponsoren und VIP´s dazu sagen ?

  206. mit dem klitzekleinen Pendel zwischen Deinen 2 Stelzen oder womit? würd mich nur mal so interessieren, wie man so nen Voodoo Kram anstellt :-)

  207. @208: Wie? Ein Greis, der sich für Mode und Frisuren interessiert? Was es unter den SGE-Fans alles gibt…

  208. die Sponsoren würden mit Hotte pendeln gehen im Hinterzimmer – HG wäre logischerweise als Pendelmeister mit anwesend und in den internen Führungskreis der SGE aufgestiegen.

  209. ich entschuldige mich bei allen, die meine Kommentare nicht verstehen. Hätte früher nie gedacht, dass ich so denke. Ich bin und bleibe Eintracht-Fan. Was da aber abläuft und gespielt wird, halte ich nicht mehr aus.

  210. Es war einmal eine Frankfurter Fußballmannschaft, die kämpfte sich unter ihren Chefs HB und FF mit herzerfrischend kämpferischem Fußball durchaus offensiv aus der 2. Liga heraus. Als diese Mannschaft in der 1. Liga ankam, kämpfte, kratzte und biss sie sich durch – nur, um nicht wieder abzusteigen. Das machte sie ganz hervorragend und alle, die zu der Mannschaft standen, waren sehr zufrieden mit der tollen Einstellung. Nach einiger Zeit hatte sich die Mannschaft dann in der 1. Liga – wie sagt man so schön – etabliert. Es war auch wieder mehr Geld im Verein, wegen der vielen schönen Logen und Business Seats, die mittlerweile in der guten Gesellschaft der Stadt wieder hoch im Kurs standen. Nun konnte man sich ein bisschen zurücklehnen und das, was vorher hart erarbeitet wurde, genießen. Man gönnte sich Spieler, die noch vor kurzer Zeit nie zu diesem Verein gekommen wären, weil sie für so ein Team eigentlich viel zu bewunderswert fantastisch kicken konnten. Diese Spieler waren teure Spieler, aber schon bald merkte man verunsichert, dass sie vielleicht nur teuer und ein bisschen weniger fantastisch waren. Zu diesem Zeitpunkt befand sich das Team noch auf einem sehr zufrieden stellenden oberen Mittelfeldplatz – mit richtig viel Ehrgeiz wäre sogar noch mehr drin. Aber diese Chance nahm man nicht wirklich ernst – dafür wäre ja noch Zeit in den kommenden Jahren – man war zufrieden und wollte sich schließlich langsam und solide nach oben entwickelt. Und ganz oben wäre sowieso dann ja sowieso alles zementiert. Stattdessen verlor man nun – durchaus immer noch sehr zufrieden mit sich selbst – das ein oder andere Spiel. Kein Problem, sagten die Chefs, das kriegen wir wieder ins Lot, wir sind ja hervorragend gewappnet und ein Mittelfeld-Team. Wir brauchen ein wenig Zeit. Auch, dass in der Folge bis auf ein bedeutungsloses Spiel gegen einen Absteiger sowie ein Spiel gegen einen deutlich niederklassigeren Gegner kein einziges Spiel mehr gewonnen wurde, konnte doch mal passieren, solche Phasen gab es nun mal. Außerdem solle man mal überlegen, wo man eigentlich her käme. Manchmal fanden die Chefs es auch ein bisschen unfair, auf die vielen Niederlagen angesprochen zu werden. In der neuen Saison würden sie es schon wieder allen zeigen, immerhin konnte man ja Fußball spielen und das verlerne man bekanntlich nicht. Aber auch in der neuen Saison blieb es größtenteils bei den sehr merkwürdigen Auftritten der jetzt durchaus kostspieligen Mannschaft. Irgendwie – so schien es – hatte man sich sogar schon richtig daran gewöhnt, dass es eben nicht mehr so lief. Bis aufs Geld natürlich, das lief weiterhin. Die Zuschauer kamen – und das Stadion war fast immer voll. So schlecht könne man also gar nicht sein. Was sollte man sich auch aufregen – es blieb ja noch genügend Zeit. Irgendwann würde schon irgendeiner den Hebel herumlegen: und dann würde man mal irgendwie gewinnen und die nötigen Punkte holen. Obwohl viele Spieler der Mannschaft sehr gute Spieler seien, sei man halt nur eine Mittelfeld-Mannschaft – vielleicht auch mit einer etwas zu großen Anzahl an Mitläufern im Team, die nur gut kicken konnten, wenn die anderen schon gut kickten. Das kannte man doch – auch die anderen Mannschaften verloren mal Spiele oder waren schlecht oder gaben dem Sog der Abwärtsspirale die Schuld. So war nun mal das Geschäft. Plötzlich war man Tabellenletzter, ohne ein gewonnenes Spiel und mit Darbietungen, die jeden Fan der Mannschaft erschütternden. Was, so fragte man sich, müsse nun noch passieren, bis die Wahrheit ans Licht kam? Die ehemals so kampfstarke Mannschaft hatte sich komplett selbst verloren. Irgendwie. Irgendwann. Irgendwo. Trotzdem hatte man als Anhänger des Vereins bis zum Schluß das Gefühl, es wäre ein bisschen unanständig, die Verantwortlichen jetzt mal mit klaren Worten auf diesen Sachverhalt anzusprechen.

  211. @216

    Sehr schee dkdone. Abber hasste nett “Amen” vergesse?

  212. Chapeau, Monsieur dkdone. Schöner Text.

    http://tinyurl.com/4v5qv3

  213. @216

    schöner Text, aber ein paar Absätze würden ihn lesbar machen.

  214. hab mir eben nochmal den Spielplan von Stefan (104) oben angeschaut, da kann einem schon schlecht werden,

    wenn man aus den 3ern maximal 1er macht und weiß daß

    die Null-Punkte Prognosen zu 100% zementiert sind.

    Das wären dann 8 Pkt. nach der Vorrunde, hatten wir das

    schon mal ? Kalter Schweiß !

  215. …und wenn sie nicht vor Selbstzufriedenheit geplatzt sind, dann wurschteln sie noch heute.

    Danke schön dkdone

  216. @220: Tasmania Frankfurt?

  217. @dkone

    sehr nett zu lesen. besten Dank. kaum schöner zu beschreiben die Situation.

  218. “Das wären dann 8 Pkt. nach der Vorrunde, hatten wir das

    schon mal ? Kalter Schweiß !”

    8Punkte? Albert, fahr doch bitte mal nach Neukölln, und frag mal nach, wie das so ist, mit 8 Punkten in einer Bulisaison… so authentisch, vor Ort, investigativ, knallhart recherchiert…

  219. “Tasmania Frankfurt?”

    ;-)

  220. “Albert, fahr doch bitte mal nach Neukölln, “

    Wolle Punkte kaufen? ;-)

  221. Btw, das Forum wird wieder moderiert.

    Man hat sich verstärkt. Und es sind nicht die schlechtesten User die man sich an Land gezogen hat. :)

    Isch bin zufridde.

    Die Putzaktion läuft auf Hochtouren

  222. “Man hat sich verstärkt. Und es sind nicht die schlechtesten User die man sich an Land gezogen hat. :)

    Isch bin zufridde.

    Die Putzaktion läuft auf Hochtouren “

    Das wäre doch auch etwas für die Bundesliga-Mannschaft.

  223. @227: Das geht aber jetzt am Thema vorbei … die schiessen ja auch keine Tore!

  224. Hotte betonte oft, dass ihm eine starke Eingebung sage, dass er irgendwann noch einmal die Eintracht trainiere, hihihi. Ich freue mich auf seinen alten BMW, den er bestimmt noch hat, und seinen Jogging-Anzug aus Ballonseide von KIK. Bräuchte aber jetzt Sonderfahrerlaubnis (wie Oldtimer).

  225. Geheim für einen halben Tag. Klick.

  226. @ ekrott (230)

    plus Feinstaubplakette ;))

  227. Westerwald = Lagerkoller = Autobahn.

    Côte d’Azur!

  228. @Albert

    Es hätte schlimmer kommen können. Ich schreibe hier aus Malente.

  229. @231.

    schön blöd, da lässt man mit Privatwagen anreisen und nicht im Mannschaftsbus

  230. Früher hätte man in solchen Situationen die Journaille einfach von der Straße gedrängt. Keine Eier!

  231. Wahrscheinlich gibt’s sogar für die Spieler noch mehr als Wasser und Brot. Bei uns gab’s nicht mal das, damals…

  232. “Funkel selbst wünscht sich “vier Punkte” aus beiden Spielen.”

    Naa. Nen Sixpack muss her!

  233. @ekrott, genau da erinnere ich mich auch dran, und er hat geweint nach seinem Rausschmiß, bevor er mit seinem

    BMW davon gebraust ist .Da war Herzblut dabei, der hat den Fußball und die Eintracht geliebt bzw. gelebt.

    Von mir aus soll er gependelt oder Eingebungen gehabt haben, aber besser als gar nix oder Aussagen wie von FF,

    es ist kein Druck da, Fußball ist nicht wichtig blabla…

  234. http://www.lindner.de/de/WIES

    Da wär ich jetzt auch gern.

  235. Och schön mit Golfplatz… na da können die Herren ja bissel ausspannen.

  236. @237

    Mir hadde ja nix, gar nix. Mir sinn abber net abgestiesche.

    Der Nuddellageneration ist des doch egal.

  237. “Funkel selbst wünscht sich “vier Punkte” aus beiden Spielen.”

    dann müssen wir mal fleißig Punkte basteln mit Schere und Kleber – Farbe darf FF nach Belieben auswählen. So simmer ja nich…

  238. Hoffentlich hat der Fussballplatz den selben Greenkeeper wie der Golfplatz

  239. ein anderer Stefan

    Grandiose Geheimhaltung :-D

    @Andreas: Wenns bis Samstag keine Punkte gab, brauch ich auch einen Sixpack zur Schmerztherapie.

    Ich schwanke andauernd, ob ich mir Mittwoch den Stress antue um diese unpassende Uhrzeit am Stadion zu sein. Wenigstens dürfte am Einlass nicht viel los sein.

  240. also ich war da schon einmal und hab auf dem 1. Platz auch schon gekickt. Golf habe ich nicht gespielt ;-)

  241. @Stefan [237]

    Wir haben damals ja auch noch fürn Butterbrot gespielt, damals.

  242. des warn noch Zeiden…

  243. @ 245 – naja, alle die kommen werden auf den letzten Drücker kommen, so wie ich auch, und ausserdem sollen 45.900 Karten verkauft worden sein…

  244. Bestrafen könnte man die sowieso nur an einem Ort ohne Handynetz. Heutzutage.

  245. @240

    In der Bildergalerie ist besonders Bild 11 hervorzuheben; genau so habe ich mir das harte Straftrainingslager vorgestellt.

    Ich persönlich hätte eher ein Schullandheim oder eine ähnliche Einrichtung vorgeschlagen, am Besten irgendwo in einer Gegend ohne Mobilfunkversorgung.

  246. @250 Stefan

    Du warst etwas schneller

  247. @Rijkaard [239]

    Auch Kiebitze haben Tränen vergossen oder waren einfach baff – schockiert, denn Hotte hatte für die und die Medienleuten meist ein paar freundliche Sätze oder Gesten übrig, grüßte zumindest freundlich. Das ist doch gaaanz, gaaaanz wichtig. Ich könnte ihn mir auch mit HB und Holz beim Kaffee morgens vorstellen, aber höchstens ein Viertelstündchen, denn dann muss er raus zu den Jungs.

  248. ein anderer Stefan

    @249: Nur wie viele werden davon wirklich kommen? Oder alle wollen nochmal Fritze sehen.

    Empfiehlt es sich bei Kurz vor Knapp noch mit dem Auto zu kommen oder parke ich dann in Isenburg? (war noch nie mit dem Auto im Stadion)

  249. Aus welcher Richtung kommst Du?

  250. ein anderer Stefan

    Diesmal Bad Homburg.

    Laut RMV knapp ne Stunde, und werde wohl erst gegen 18 Uhr rauskommen.

  251. das ist ja ein ästhetisches Straflager!!! Die Frage ist nur, ob die Breitreifengeneration das peilt…

  252. Dann hast Du ein Problem.

  253. ein anderer Stefan

    Das hab ich befürchtet. Merde.

    Alles wegen Madonna :-(

  254. @ekrott253: Kaffee ist ein gutes Stichwort, der Hotte

    hat mal einen Spieler zur Sau gemacht, der sich Milch reingeschüttet hat wg. unnötigen Kalorien, weiß aber net mehr wer das war. Er war halt sehr akribisch aber dennoch fair zu seinen “Jungs”, ein richtig guter Trainer

    halt. Sag aber nix mehr dazu, ist eh zwecklos.

  255. “Alles wegen Madonna :-( “

    Desdewesche lässt se sisch ja nu scheide. ;-)

  256. @stefan und andrer Stefan

    kann er von Bad Homburg kommend nicht von der A5 in Bürostadt/Niederrad abfahren? dann ca 20 Min walking oder 10 Min jogging.

    aber rigendwo ist da keine Abfahrt. von unten kommend oder von oben?

  257. Madonna ist sowieso schuld. Hätte die damals den Rasen nicht kaputt gemacht wären wir – wegen des Sieges gegen den KSC – niemals in die Spirale des Misserfolgs geraten.

  258. ein anderer Stefan

    Zitat:

    “”Alles wegen Madonna :-( “

    Desdewesche lässt se sisch ja nu scheide. ;-)”

    Guy Ritchie for LDW!

  259. die Madonna die dumm Sau – ich schalt jetzt immer gnadenlos weg, wenn die läuft die alte Schrappnelle. da mussmer schon konsequent sein. da kenn ich nix. genauso wie ich net bein Iddaliener geh.

  260. In dem Hotel war sogar ich schon mehrfach auf Klausur – von company-Meetings bis zur Weihnachtsfeier. Ob’s was gebracht hat …? Aber die Saunalandschaft war beeindruckend, sogar die Weinauswahl war ok ;-) .

  261. ein anderer Stefan

    Zitat:

    “aber rigendwo ist da keine Abfahrt. von unten kommend oder von oben?”

    In Google Maps siehts so aus, als müsst ich am Kreuz wenden, also von Norden keine Abfahrt. Niederrad hatte ich aber auch schon überlegt, das Joggen wäre auch weniger das Problem – nur wie viele Leute parken da noch?

  262. Niederrad nur über Kreuz und dann zurück. Nur kriegst Du an einem Wochentag um die Zeit in Niederrad keinen Parkplatz, weil da viele noch am arbeiten sind.

  263. @Rijkaard [260]

    Die sollten auch mindestens jeden 2.Tag Kartoffelbrei essen wegen der “Power” und so. Von wegen “Nahrungsergänzungsmittel”, Nutella: bäh. So, jetzt hören wir wirklich auf mit den alten Klamotten.

  264. @stefans: Am Frankf. Kreuz drehen und Niederrad runner, da findet sich schon nochn Plätzchen. Oder gleich über die 661 in die Schneise.

    Viel Schpass beim walken, es gibt doch noch Leute die sich für das Gerumpel den Hinnern uffreisse.

  265. Zitat:

    “Geheim für einen halben Tag. Klick.”

    Es gibt Tage da verliert man jeglichen Respekt vor diesen Pressekaspern.

  266. “… das eine oder andere Gespräch will er führen”

    Das hätte FF schon die ganze Zeit machen können.

  267. Gelle, DrHammer? Dabei hätte man einfach den Lieblingsspieler seiner Wahl anrufen können um ihn zu fragen, wo sie stecken…

  268. “Am Frankf. Kreuz drehen und Niederrad runner, da “

    Endlich wieder Autobahn!

  269. gut – Parkplatz könnte wegen den bösen arbeitenden Menschen ein Problem werden. Aber ansosnten ist Niederrad top, weil kein Stau, keine 5 Euro für Stauparking und sofort weg nachm Spiel after poweralking.

    aber zur Beruhigung – bisher haben wir IMMER dort einen Parkplatz bekommen und seis im Wohngebiet 3 m weiter.

  270. “… das eine oder andere Gespräch will er führen”

    Wahrscheinlich haben die sich in letzter Zeit über zuviele andere Sachen unterhalten, z.B. über Aktienkurse, das hat die Jungs so runtergezogen, dass sie auf dem Platz keine Leistung mehr bringen konnten.

  271. @267:

    Fahr nach Neu-Isenburg und parke am Bahnhof auf dem P+R Parkplatz. Dann 20 min zu Fuß durch den Wald zum Stadion.

  272. Zitat:

    “Gelle, DrHammer? Dabei hätte man einfach den Lieblingsspieler seiner Wahl anrufen können um ihn zu fragen, wo sie stecken…”

    Nein Stefan, es sollte auch von Seiten der Presse respektiert werden, dass die Mannschaft sich für einige Tage zurückzieht um sich in Ruhe auf dieses Spiel vorzubereiten.

    Ich finde es äußerst geschmacklos so eine Treibjagd zu veranstalten.

  273. @Largo

    Von Bad Homburg aus nach Neu Isenburg um dann zum Stadion zu gehen? Wie wär’s mit Hubschrauber nach München, Flug nach Frankfurt und dann Taxi? ;)

  274. Du kannst Dir sicher sein, DrHammer, dass die Bild schon vor dem hr wusste wo die sind.

  275. ein anderer Stefan

    Als ich noch in Niederrad gewerkelt hatte, waren die Reihen um 18 Uhr schon sehr gelichtet. Da sind ja genug Behörden und so ;-)

    Zur Not verpasse ich halt das erste Gegentor.

  276. Teamgeist stärken

    Sie wollen Ihr Team besser zusammenschweißen oder die Zusammenarbeit im Team verbessern, dabei ungeahnte Talente entdecken und ungenutztes Potential besser ausschöpfen?

    Hier sind unsere Empfehlungen für Sie:

    Teamparcours: Sie sind nach einem Flugzeugabsturz mitten im Dschungel gelandet. Alle sind unverletzt, aber sie konnten außer sich selbst nur noch ein Seil aus dem Flugzeug retten. Nun gilt es, auf dem Weg zurück in die Zivilisation gemeinsam die im Weg liegenden Hindernisse zu überwinden.

    ca. 3 Std. / bis 15 Personen

    Kletterwand: Klettern für Senkrecht-Starter – z.B. als „Staffel-Lauf“ von einem Team gegen das andere, oder oben wartet eine Aufgabe, die das Team gemeinsam lösen muss?!

    ca. 2 Std. / bis 20 Personen

    Pamper Pole: Sie klettern einen senkrechten Pfahl empor, wagen am Ende einen Mini-Bungee-Sprung, und Ihr Team sichert Sie dabei. Wie groß ist Ihr Vertrauen?

    ca. 2 Std. / bis 20 Personen

    Floßbau: Mit vorgegebenen Hilfsmitteln basteln sich Ihre beiden Teams ein Floß und dürfen dessen See-Tauglichkeit auch gleich unter Beweis stellen.

    ca. 2,5 Std. / bis 20 Personen

    Drachenboot-Rennen: Teambuilding mal chinesisch. Ihr Team lernt, im Takt der Trommel einheitlich zu paddeln – und vielleicht auch, dabei andere Teams zu schlagen?! Ein feucht-fröhliches Team-Vergnügen!

    ca. 2 Std. / bis 100 Personen

    wer ist denn dieser “pamper-pole”, endlich ein neuer angreifer?! ;)

  277. ich sach jetzt mal was:

    Wir gewinnen 2:0 !

  278. rumpelfuss

    ist das die Teambuilding scheiße aus deren Katalog?

  279. Jawohl jetzt kommt sie doch langsam wieder “Die haumer wech…aber so was von” Stimmung.

  280. Das mit dem Stau in Niederrad stimmt nicht ganz, manchmal haben die da eine ganz eigenartige Ampelschaltung, wenn man von der Lyoner Str. auf das Schwanheimer Ufer möchte.

    Die lässt dann immer nur 4 Autos auf einmal durch.

  281. Was fährt der Caio eigentlich fürn Auto?

  282. Zitat:

    “Du kannst Dir sicher sein, DrHammer, dass die Bild schon vor dem hr wusste wo die sind.”

    Es geht gar nicht darum wer es zuerst wusste, sondern die Mannschaft in dieser Situation einfach in Ruhe zu lassen und den Wunsch nach der Abgeschiedenheit außerhalb Frankfurts zu respektieren, zumal sich der Club inclusive des Trainers bislang gegenüber der Presse immer sehr fair verhalten hat.

    Am Donnerstag kann man dann durchladen und das Feuer eröffnen.

  283. So ist das Geschäft. Sex sells. Die Ankunft der Mannschaft an einem “geheimen Ort” halt auch. Absprachen funktionieren in einem solchen Stadium nur noch bedingt. Moral? Pfffff…..

  284. @Albert

    Ich weiß es – möchte es aber nur ungern sagen. Farbe: schwarz.

  285. ja, gonzofan. ist das nicht beruhigend?!

  286. Es gibt ein Recht auf Information, Dr Hammer.

    Egal wo die Mannschaft ist, die Öffentlichkeit will und muss es wissen. Berichte aus dem Whirlpool gehören leider auch dazu…;-)

  287. ein anderer Stefan

    Zitat:

    “@Albert

    Ich weiß es – möchte es aber nur ungern sagen. Farbe: schwarz.”

    War das nicht das mit dem äußert gelungenen Nummernschild?

  288. heinz, du bist heut ganz schön hadd druff…

  289. @293: das ist allerdings stark: erst 5:0 gegen den Tabellenführer gewonnen und am nächsten Spieltag 9:0 in Rostock untergegangen. Tus Koblenz: die wahre Diva!

  290. Zitat:

    “@Largo

    Von Bad Homburg aus nach Neu Isenburg um dann zum Stadion zu gehen? Wie wär’s mit Hubschrauber nach München, Flug nach Frankfurt und dann Taxi? ;)”

    Hmm, weil’s schneller geht und man dem ganzen Verkehr ausm Weg geht? In Bad Homburg auf die 661 in 15 min ist man in NI, ohne Stau, ohne A5 etc. Genauso bei der Rückfahrt.

    Aber gut, man kann sich auch in der Rushhour durch die Stadt nach Niederrad quälen um dann keinen nahe gelegenen Parkplatz zu finden. ;-)

    Egal, ich gucks eh zu Hause. Obwohl ich in Neu-Isenburg wohne. *gg*

  291. Oje, Golf-Hotel. Arbeiten, wo andere feiern. Das tut wirklich weh! Ich glaube, ich hol bald mal mein 9er-Eisen raus.

  292. Vielleicht gehen die davon aus, wenn die den kleiner Golfball treffen, dann klappt es mit dem Fussball erst recht…

  293. 9er Eisen, pfff. Ich würde sie meinen Abschlägen hinterherjagen lassen, aber mit nem Backstein am Driver.

  294. OT:

    was ich ja immer wieder sehr seltsam finde, ist dass nach Niederlagen der Pressespiegel auf eintracht.de immer leer bleibt…

  295. @katten-andy

    Du kennst mein 9er-Eisen nicht. Das hat mein Großvater dunnemals eigenhändig mit seinen Riesenhänden über offenem Feuer geschmiedet…;-)

  296. @ThorstenW

    Immer? Stimmt nicht. Klick.

  297. @ Stefan,

    na gut, nicht immer ;-)

    aber doch immer in kritischen Situationen

  298. Ich finde der Pressespiegel ist eigentlich ganz gut gepflegt …

  299. Wie lese ich gerade auf der Eintrachtseite unter “Infos zum Spiel”:

    “KRISENGIPFEL: Es gibt nur Schwarz oder Weiß: Die sportliche Krise der Eintracht ruft Medien auf den Plan, die sich ansonsten nicht allzu oft in Frankfurt blicken lassen. So haben sich für die Pressekonferenz am morgigen Dienstag Fernsehteams angesagt, die eine halbe Ewigkeit nicht mehr über unsere Adlerträger berichtet haben. In den Schlagzeilen ist man halt nur im Erfolg oder im Misserfolg – so isses nun mal im Fußball …”

    Was erwarten die denn Neues auf dieser PK? Morgen wird da doch nix dolles verkündet.

  300. Wow. Der ÜL kommt wegen der PK aus dem WW nach FFM.

  301. “Wow. Der ÜL kommt wegen der PK aus dem WW nach FFM.”

    Eskortiert von RTL II-Reportern….

    Gibt es einen Liveticker?

  302. Ama hat “Kniebeschwerden”, vermeldet Feick.

  303. Er vermeldet auch “Meier (Knie-OP)”. Möchte mal wissen wann. Am Samstag ist er noch ohne Krücken im Stadion rumgehüpft.

  304. Steht ja weiter unten. Mittwoch ist OP. Auch nett:

    “Es klingt paradox, doch trotz der bisher drei sieglosen Heimauftritte in dieser Saison gibt unsere Eintracht in der Arena klar den Ton an. In der Torschussstatistik führt sie mit 49:25”

    49 Torschüsse in den drei Spielen? Neun-und-Vierzig?

  305. definiere Torschuss ?!

  306. *hehehe*

    upps sorry… war gerade unter den Tisch gerutscht vor lachen…

    *hach herrlich*

  307. Vier gegen Leverkusen, fünf gegen Bielefeld, vierzig gegen Berlin. Kommt schon hin.

  308. Stimmt nicht, Stefan. Gegen Berlin waren es 42. Ich habs ganz genau gesehen. Un? Komische Zahl irgendwie…

  309. „Mittwoch ist OP“ ist ja auch ne schöne Formulierung für das, was früher mal ein Fußballspiel war. Stimmt aber irgendwie, *grusel*

  310. “Auf diese Trappisten freut sich schon das gesamte Umfeld.”

    Ich muß hier doch eine vorsichtig differenzierende Betrachtung einfordern. HG meint wahrscheinlich “Kantonisten”.

    Das Isarmobil hat soeben mit Trappistenbier vollgeladen bis Trikotoberkante Unterlippe unerkannt und ohne Zwischenfälle das streng geheime unterirdische Spezialitätenendlager erreicht. Wüsste das Umfeld wovon ich rede, müsste ich die Wachen verdoppeln. Übrigens: man kann bekanntlich mit zwei Maß Bayernplörre noch autofahren. Wovon ich ausdrücklich abrate, ist Autofahren unter Mitnahme Halluzinogene ausdünstender Trappistenkäse.

    Geheimtrainingslager, hm? Och joh, Wiesensee wahrscheinlich, dachte ich mir, als ich davon hörte. Die Ortswahl beweist die gleiche Kreativität, die das Unternehmen Eintracht seit der Ära Funkel bleischwer begleitet (i.e. “keine”). Demotivator des Tages:

    http://tinyurl.com/armln

    Nochmals zu den Trainerhalluzinationen nicht nur heute: Nur weil Ihr noch nie von einem Kandidaten gehört habt, heißt es nicht, daß er keiner ist. Wenn ich die ganzen Namen hier lese, wahlweise aus der allertiefsten, uninspiriertesten Klischeetonne, oder nicht mehr mitbringend als Stallgeruch … ich schreib’s lieber nicht. Ich bin mir auch völlig sicher, daß der Neue kein überraschender Lichtblick wird. Aber ich kann es zumindest fordern.

    Ansonsten: Werner Biskup

  311. traber von daglfing

    Die Hertha haben wir ja förmlich an die Wand gespielt, aber da Fussball bei uns nicht mehr das Wichtigste ist, haben wir dann doch lieber Blumen gepflückt. Ist ja auch viel schöner anzusehen, so ein Sträußchen ….

  312. Net Blumen …Erdbeeren!

  313. Ich bin ob des Niveaus der Trainerdiskussion ebenfalls zutiefst beunruhigt und enttäuscht – übrigens sehr stark auch von mir. Mir fehlt aber noch einer … hach … schnipps …jau: der Zettel-Ewald, der Radkappen-Lienen, der alte Oberschenkel-Rocker …

  314. traber von daglfing

    Im Moment würde ich ihnen den Werner Beinhart gönnen.

    Ehrlich.

    Schluss mit kuschlig. Da gäbs ne Weile nix zu grinsen.

  315. “Ich bin ob des Niveaus der Trainerdiskussion ebenfalls zutiefst beunruhigt und enttäuscht –”

    Sorry, aber ich habe Vorschläge gemacht, die weit über dem Niveau unseres Vereins stehen. Mehr kann ich nicht für mich euch tun.

  316. Nabend.

    Kurzer Zwischenruf von Übersee:

    Niederlage ist Arsch weil Abstieg es auch ist.

    Der Trainer wird gehen, nur sucht die verantwortliche Riege noch nach dem richtigen Zeitpunkt. HB und Funkel werden sich da absprechen. Man wird nach einer nachhaltigen Lösung suchen. Soviel Vertrauen muss da sein in Manager und aktuellen Trainer. Beide kennen das Geschäft und werden zu beiderseitigem Vorteil planen . Schnellschuss ist nicht aber gezielt wird bestimmt schon länger – wenn auch gut verborgen. Finke ist dabei eine willkommene Nebelkerze, weil streitbar, angesichts des nun hohen Drucks – die Winterpause ist noch fern. Aber Niederlagen helfen nicht – nie!

    (Alles nur Gefühl also Fakt, keine Weisheit.)

    Nuja, bis dahin widme ich mich einfach mal wichtigeren Dingen auf einem anderen Kontinent, in einem Land in dem es wahrlich andere Probleme gibt. Und doch ist in Ruanda der Fußball extrem präsent im Alltag der Menschen – wenn auch fast nur Fußball von der Insel im Norden unseres Kontinents. Hier ist Fußball noch Event! Chelsea, Arsenal und Manchester die favorisierten Vereine und Farben – selbst “öffentliche” Verkehrsmittel werden so liebevoll angemalt.

    Ablenkung und Distanz helfen. Naja, ein bischen jedenfalls ;) Grüße!

    btw:

    How to make a Soccerball out of Plastic Bags:

    http://preview.tinyurl.com/5ot.....usy

    Ein paar Bilder eines kleinen Fußballevents aufgenommen ohne Objektiv:

    http://i36.tinypic.com/fy0kdv......jpg

    http://i38.tinypic.com/2vn5g5k......jpg

    http://i33.tinypic.com/5zh47r......jpg

    http://i36.tinypic.com/k97xwi......jpg

    http://i34.tinypic.com/s4amj8......jpg

    http://i35.tinypic.com/2heatsy......jpg

    http://i35.tinypic.com/2f07rs1......jpg

    Die Veranstaltung wurde unterstützt (u.a.) von:

    KickFair.de

  317. @ 323

    Lorant? Ob und wie Benny und Alex und das andere junge Gemüse das wohl darauf wegstecken, wenn er ein Handy- und Konsolenverbot ausspricht?

    Motivation geht anders ;-)

    Funkel-Nachfolger? Ich werfe ihn immer wieder gerne in den Ring: Eric Gerets, zur nächsten Saison … bis dahin Leicht als Interimslösung.

  318. verschenke ein “darauf” …

  319. „Sorry, aber ich habe Vorschläge gemacht, die weit über dem Niveau unseres Vereins stehen.“

    Sehr schön &)))

    Aber müssen wir uns nicht alle fragen, ob das wirklich genug ist?

  320. “Mehr kann ich nicht für mich euch tun.”

    Da fehlt ein &, zwischen mich und euch…

    Louis van Gaal ist einer, der attraktiven Fußball spielen lässt. Momentan bei AZ Alkmaar. Den möchte ich hier haben.

  321. HR Maintower berichtet exclusiv aus Wiesensee, der Inhalt ähnelt einer braunen Masse vom örtlichen Klärwerk.

  322. @329

    passt doch zur Spielweise

  323. Hier kommt UNSER Stefan zu Wort:

    Forum – Blog-G und so im Mutterschiff:

    http://tinyurl.com/5rbzf9

  324. Auch wenn’s ein bisschen spät kommt, möchte ich den hartnäckigen Unterstützern von Ehrmantraut meine Zustimmung mitteilen. Der erscheint mir sympathisch, engagiert und kompetent. Die ersten beiden Attribute würde ich übrigens auch FF zuschreiben. Finke ginge auch noch. Der vorgeschlagene Rest (abgesehen von Rijkaard) jagt mir Schauer über den Rücken. Aber vielleicht wissen die vom ZDF schon jetzt als einzige, wie es wirklich ausgeht…

    P.S.: Wer jetzt tatsächlich auf eine Niederlage hofft, täuscht sich imho: HB bekommt auch bei Siegen in den nächsten Wochen genug Druck vom AR, wenn sich die Art des gespielten Fussballs (naja, sie spielen derzeit zwar nicht und nach Fussball sieht es auch nicht zwingend aus, aber wie soll man das bitte umschreiben?) nicht grundsätzlich ändern sollte. Die Konsequenz wird ein Abschied FFs sein. So oder so. Und dann doch lieber mit so vielen Punkten wie möglich.

  325. Wenn man so die Trainervorschläge hier liest, dann schließe ich mich doch den besonnen hier an und denke, dass man mit FF in die Winterpause geht (egal was punktemäßig passiert)..diesmal den Vertrag nicht verlängert (hätte schon letzte Winterpause sein müssen) und jetzt in Ruhe einen geeigneten Trainer sucht.

    Falls FF nach den nächsten beiden Spielen zurücktritt, dann muss halt aus den eigenen Reihen eine Zwischenlösung her. Und..im Gegensatz zu einigen merkwürdigen Eintracht Fans hier..ich wünsch mir, dass er noch soviel wie mögliche Punkte holt..vor seinem Abschied.

  326. “Die Ortswahl beweist die gleiche Kreativität, die das Unternehmen Eintracht seit der Ära Funkel bleischwer begleitet (i.e. “keine”). “

    Isaradler, deine Beiträge waren auch schon sachlicher, liegt das am Trappistenbier ?

  327. Dottore, ich wünschte es. Fragen wir doch einmal in die Runde: Wer nennt Beispiele für (gelebte & zielführende) Kreativität bei der Eintracht seit dem sagenwirmal 01.01.2006? Alles ist erlaubt: erfolgreiche Taktik, ein schöner Konter, ein Doppelpaß, neue Trainingsmethoden, überraschende Dinge im Spiel und neben dem Platz, Neuerungen jeder Art. Unsere Leitungen sind ab jetzt offen.

  328. Zitat:

    “Dottore, ich wünschte es. Fragen wir doch einmal in die Runde: Wer nennt Beispiele für (gelebte & zielführende) Kreativität bei der Eintracht seit dem sagenwirmal 01.01.2006? Alles ist erlaubt: erfolgreiche Taktik, ein schöner Konter, ein Doppelpaß, neue Trainingsmethoden, überraschende Dinge im Spiel und neben dem Platz, Neuerungen jeder Art. Unsere Leitungen sind ab jetzt offen.”

    Mal nachlesen, was so geschrieben wurde zur letzten Winterpause. Hab das schon damals bemängelt…der Spielaufbau…die Kreativität…Überraschendes…das ist nicht das Ding von FF..nochmals, trotz seiner Verdienste…Das ist Managementsache…Fehler macht man immer…aber gutes Management bedeutet auch: Eigene Fehler rechtzeitig zu korrigieren.

  329. wer spät von der arbeit kommt, kann auch ruhug spät was sagen. ich werfe als kandidaten für die trainerfrage gern nochmal den hut von herrn ristic in den ring.

  330. “Kreativität bei der Eintracht seit dem sagenwirmal 01.01.2006? “

    Du sprichst von der Ära Funkel die begann im Sommer 2004 und nicht erst am 1.1.2006.

  331. @ 333 Capi62

    Zitat:

    Und..im Gegensatz zu einigen merkwürdigen Eintracht Fans hier..ich wünsch mir, dass er noch soviel wie mögliche Punkte holt..vor seinem Abschied.

    Natürlich wünscht niemand der Eintracht Niederlagen.

    Ich fürchte nur : bei Siegen wird HB an FF festhalten.

    Weil er offensichtlich gewillt ist das Schicksal des

    Trainers zu teilen. Wie gesagt ich lege beiden keinen

    Stein in den Weg. Aber deswegen soll die Eintracht

    nicht verlieren. Diese Pille kann ich als Eintrachtanhänger nicht schlucken. Besser er würde

    selbst einsehen, daß es keinen Zweck mehr hat. Das er-

    spart uns Frust und der Eintracht eine hohe Abfindung.

    Diese Lösung muß ich allerdings auch schon wieder

    angesichts seiner Wesensart ausschließen!

  332. “Du sprichst von der Ära Funkel die begann im Sommer 2004 und nicht erst am 1.1.2006.”

    Bis zu dieser Zeit hat Pragmatismus Kreativität gleichwertig ersetzt. Damit war und bin ich zufrieden, wenn ein kurzfristiges Ziel wie Aufstieg erreicht wird. Pragmatismus ist aber keine langfristige Philosophie.

    Aber bitte, ich nehme auch Kreativitätssichtungen davor entgegen.

  333. Zitat:

    “@ 333 Capi62

    Zitat:

    Und..im Gegensatz zu einigen merkwürdigen Eintracht Fans hier..ich wünsch mir, dass er noch soviel wie mögliche Punkte holt..vor seinem Abschied.

    Natürlich wünscht niemand der Eintracht Niederlagen.

    Ich fürchte nur : bei Siegen wird HB an FF festhalten.

    Weil er offensichtlich gewillt ist das Schicksal des

    Trainers zu teilen. Wie gesagt ich lege beiden keinen

    Stein in den Weg. Aber deswegen soll die Eintracht

    nicht verlieren. Diese Pille kann ich als Eintrachtanhänger nicht schlucken. Besser er würde

    selbst einsehen, daß es keinen Zweck mehr hat. Das er-

    spart uns Frust und der Eintracht eine hohe Abfindung.

    Diese Lösung muß ich allerdings auch schon wieder

    angesichts seiner Wesensart ausschließen!”

    Hoffe schon drauf, das HB seinen Fehler bemerkt hat.

  334. Gut Isaradler, dann mache ich mal den ersten Schritt. FF übernahm im Sommer eine Mannschaft die von RR vorher als nicht aufstiegsfähig abgelehnt wurde.

    Mit wenigen finanziellen Mittel wurde der Kader bestückt und der Aufstieg geschafft.

    Kreativ ? Ich denke schon.

  335. @Isaradler

    Jones zum defensiven Mittelfeldmann gemacht zu haben zeugt von einer gewissen Kreativität.

  336. Neben dem Platz wurde ein Laufhügelchen errichtet.

    Kreativ? Ich denke schon.

  337. lt hier und hessenschau eben ist Ama wieder angeschlagen: http://www.hr-text.hr-online.d.....p?page=203

    die Schläger wurden übrigens nicht gefasst.

  338. @335: Ein Motivationstrainer wurde engagiert.

    Mountainbikes wurden eingesetzt (zu Hause zum Regenerieren) und als Trainingsgerät in den Bergen.

  339. Pragmatisch heißt immer auch im Rahmen der Möglichkeiten kreativ, das stimmt.

    Ich spreche aus eigener Erfahrung. Ich durfte unzählige Male in meinem Leben kurzfristig Karren aus dem Dreck ziehen. Ich hatte aber nie das Glück, in eine Situation zu kommen, in der es hieß: machen Sie mal, setzen Sie ohne Druck Ihr Konzept um, wir lassen Ihnen alle Zeit, die Sie brauchen und Sie können im Budgetrahmen machen, was Sie wollen. Bzw.: seien Sie kreativ, gestalten Sie die Zukunft mit klaren, wegweisenden Strichen und lassen Sie uns spüren, daß es voran geht.

    Das ist der Moment der Wahrheit, in dem großartige Reagierer (denn nichts anderes ist Pragmatismus ja: erfolgreiches Reagieren) vor dem leeren Blatt Papier sitzen und nicht weiter wissen, weil sie keine Vision von einer besseren Zukunft haben. Weil alles, was sie können, Überleben ist.

    Wer aber jeden Tag ohne Not nur die reduzierten Instrumente einer punktgenauen Zielerreichung verwendet, für den schrumpft das Universum der Handlungsmöglichkeiten unrettbar zusammen. So sehr, daß wenn wirklich einmal Pragmatismus gefragt ist, er nichts mehr zu sagen hat, weil er nur noch weiter machen kann wie bisher.

    Für mich ist das seit fast drei Jahren völlig offensichtlich (was ich auch wieder und wieder so geschrieben habe). Tut mir leid, wenn ich mich hier diesbezüglich populistisch verkürzt habe.

  340. Zitat:

    “Pragmatisch heißt immer auch im Rahmen der Möglichkeiten kreativ, das stimmt. […] Für mich ist das seit fast drei Jahren völlig offensichtlich (was ich auch wieder und wieder so geschrieben habe). Tut mir leid, wenn ich mich hier diesbezüglich populistisch verkürzt habe.”

    Dann braucht man etwas Abstand..für Kluge Entscheidungen….

    [Edit: Ich habe den Full Quote mal ein wenig gekürzt]

  341. Ich verstehe Dich schon, Isaradler. Andererseits: Wie innovativ war ein Otmar Hitzfeld? Und wie erfolgreich damit?

  342. Deine Erfahrungen und offensichtliche Fähigkeiten im Business lassen sich aber leider nicht immer auf ein Fussballspiel übertragen.

    Die Ursachen eines geschäftlichen Misserfolges lassen sich besser aufarbeiten als ein Ball der nur gegen den Pfosten geht.

  343. Zitat:

    “Deine Erfahrungen und offensichtliche Fähigkeiten im Business lassen sich aber leider nicht immer auf ein Fussballspiel übertragen.

    Die Ursachen eines geschäftlichen Misserfolges lassen sich besser aufarbeiten als ein Ball der nur gegen den Pfosten geht.”

    Da stimm ich gar nicht zu!

  344. Zitat:

    “Zitat:

    “Deine Erfahrungen und offensichtliche Fähigkeiten im Business lassen sich aber leider nicht immer auf ein Fussballspiel übertragen.

    Die Ursachen eines geschäftlichen Misserfolges lassen sich besser aufarbeiten als ein Ball der nur gegen den Pfosten geht.”

    Da stimm ich gar nicht zu!”

    DrHammer hat Recht. Der schönste BusinessPlan nützt nix wenn Fenin aus 3 Metern Entfernung den Ball übers Tor drischt.

  345. es waren nur 2 m

  346. Zitat:

    “Zitat:

    “Zitat:

    “Deine Erfahrungen und offensichtliche Fähigkeiten im Business lassen sich aber leider nicht immer auf ein Fussballspiel übertragen.

    Die Ursachen eines geschäftlichen Misserfolges lassen sich besser aufarbeiten als ein Ball der nur gegen den Pfosten geht.”

    Da stimm ich gar nicht zu!”

    DrHammer hat Recht. Der schönste BusinessPlan nützt nix wenn Fenin aus 3 Metern Entfernung den Ball übers Tor drischt.”

    Stimmt, aber die richtige, zur gegebenen Zeit passende Trainerauswahl schon!

  347. Genau Heinz, eine artistische Kopfballabwehr auf der Linie vom Hoffenheimer Tor und ein freistehender Fenin welcher in der letzten Minute in die Arme des Torhüters schießt, hätten auch 3 Punkte bedeuten können, ob nun verdient oder nicht, aber das kann man nicht planen.

  348. also wenn ich mir das nochmal überlege, müßten die Karlsruher uns eigentlich gewinnen lassen, wenn sie schlau sind ! Dann bliebe FF wohl noch länger Trainer und führt uns sicher in die 2.Liga. Da hätten die doch auch was davon !

    Und noch was zu Isaradler(335): Kreativität seit

    01.01.2006 ? War da Copado schon demontiert ? Glaube da

    ging das los. Ach nur mal so, weiß ja, der taugt nix, hat nie was getaugt,sitzt bei Hopp nur auf der Bank, aber immerhin heißt das schon was, daß er überhaupt von Rangnick geholt wurde. Und in Hoppenheim auf der Bank zu sitzen dürfte keine Schande mehr sein !

    Und jetzt erschießt mich !

  349. @RijkaardRotzt

    Schau mal nach, unter welchem Trainer Copado die meisten seiner Bundesligaspiele gemacht hat. Und dann erschießen wir Dich.

  350. Auf das Spiel nicht, auf das Krisenmanagement sicher.

    Zu den allgemein gültigen Faktoren gehört das Management Team auf die unbedingt notwendigen Entscheidungsträger zu verkleinern.

    Dazu müssen allerdings einige der Herren aus dem Olymp absteigen und sich an den Krisenherd begeben ………..usw, usw.

    Vorbildlich machen das japanische Manager. Lieber Hammer Doctore es ist kein Teufelswerk, wenn man nur will.

  351. “Lieber Hammer Doctore es ist kein Teufelswerk, wenn man nur will.”

    Das würde bedeuten dass das unsere Management nicht will ? Sehenden Auges den Verein in den Abgrund führen ?

  352. 359 Kommentare; wow. Bin seit Wochen wie gelähmt.

    War einer von den Caio-Jüngern. Einfach aus dem Bauch heraus. Ich mag halt den Holz als Scout.Ich mag kein VF

    und ich mag auch FF nicht,weil er mir IHN vorenthält.

    Caio mag ich auch nicht mehr,denn soo schlecht kann man

    ja gar nicht trainieren, um in dieser “Mannschaft” nicht

    mal von Anfang an spielen zu dürfen.

    Hoffnung auf Besserung? Nee, nicht wirklich.

    Hoffnung auf einen innovativen, unverbrauchten neuen Trainer,wenn die nächsten beiden Spiele schief gehen?

    Diese Quadratur des Kreises traue ich HB wirklich zu.

    Schau mer mal und schönen Blogg noch.

  353. Es ist ein verdammt beschissener Zeitpunkt, einen neuen Trainer zu finden.

    Es sind doch wirklich nur die da, die mit dem Nummernzettelchen im Wartesaal sitzen.

    Da ist keiner dabei, bei dem ich sagen würden: Ja, das ist einer, mit dem man was aufbauen kann.

    Zugegeben, bei FF habe ich es damals auch nicht gesagt, und zumindest hat es ja fast vier Jahre gut funktioniert.

    Aber wie wird man denn einen Neururer wieder los, wenn er mal so eben die Mannschaft rettet, aber man weiß, auf die Dauer wird das mit dem auch nix?

    Der unterschreibt auch nicht für ein dreiviertel Jahr, ein Jahresgehalt Abfindung muss man da auch von vornherein kalkulieren.

    Also nächste Saison zwei Trainer bezahlen, was man für den Rest der Saison auch schon muss, oder was? Und die ganzen Assistenten auch noch dazu?

    Blöde Situation.

    Ich würde sagen, in der Sommerpause wäre ein Trainerwechsel drin gewesen, wenn man da einen auf dem Zettel gehabt hätte. Hat man nicht, war aber auch schwierig.

    Hinterher ist man immer….blabla..

  354. Wie gut Innovation funktioniert kann man derzeit bei Bleiern München bewundern. Ein sündhaft teures Topteam mit einem großen Motivator als Trainer und einem bestens ausgestatteten Leistungzentrum (incl. wieder entfernter Buddhastatuen) steht auf einem Mittelfeldplatz und somit genausoweit hinter den eigenen Ansprüchen wie die Eintracht.

  355. @Stefan357:

    wußte daß das kommt (ich weiß es war unter FF)und daß Du grundsätzlich anderer Meinung bist,

    macht ja nix. Aber Copado hat ganz starke Spiele für die Eintracht gemacht, mit ihm kam auch eine gewisse Wende, als er nach wochenlanger Nichtberücksichtigung durch den ÜL, endlich spielen durfte (damals mit einem Sieg in Duisburg). Vorher haben wir ähnlich hilflos planlos agiert wie heute .Meine These: Der würde uns heute noch helfen als kreatives Element und mit seiner Erfahrung, egal wieviele 1. und 2.Liga-Spiele (dort mit eingebauter Torgarantie)er “nur”gemacht hat.

    Ist ja außerdem nur ein Beispiel dafür, daß Friedhelm mit der Abteilung technisch versierter Künstler net klar kommt.

    und sie irgendwann wieder in die Ecke stellt.

  356. @ Schusch

    Keiner konnte nach einem 9. Platz und hoffnungsvollen Neueinkäufen mit dieser Situation rechnen, deshalb gab es auch kein Handlungsbedarf den Trainer zu tauschen.

  357. Zitat:

    “@ Schusch

    Keiner konnte nach einem 9. Platz und hoffnungsvollen Neueinkäufen mit dieser Situation rechnen, deshalb gab es auch kein Handlungsbedarf den Trainer zu tauschen.”

    Ein bißchen Ermüdungserscheinungen hatte ich schon. Hab sie nie so rausgelassen, zumindest im Forum nicht, man will ja nicht gleich irgendwie stigmatisiert werden, im kleineren Kreis schon.

    Aber ein Bauchgefühl ist schon was Wert.

    FF hat mich wieder in die erste Liga, nach Berlin, Kopenhagen, Istanbul und auf den 9. Tabellenplatz gebracht. Dafür bin ich dankbar.

    Aber es ist wie mit einer Beziehung: In dem Moment, wo man sich langweilt und sich nix mehr geben kann, verblassen die Erinnerungen. Und irgendwann geht gar nix mehr und man sollte sich trennen. Auch wenn damals der Sex an diesem Strand das geilste überhaupt war…

    Fußball ist wie das ganze Leben eben auch nicht rational.

  358. re: Bälle übers Tor, Planbarkeit, Hitzfeld

    Der FCB ist ein prima Beispiel für völlige Innovationsfreiheit über Jahrzehnte, die sind mental genau so zementiert wie wir, nur auf höherem Niveau. Spielen einen Fußball zum Erbrechen, bedenkt man, welches Potential auf dem Platz steht. Immer schon. Deshalb wird dort der Erfolg gekauft, weil er spielerisch auf einem Gehaltsniveau mit der erweiterten Spitze nicht zu erreichen wäre.

    Die Denke ist identisch mit HBs Weltsicht: Budget gleich Tabellenplatz. Und trotzdem kommen immer wieder irgendwelche Stuttgarts oder Cottbusse daher, die sich nicht daran halten.

    Die Zementreligion ist die faulste Weltsicht von allen. Sie schließt die Möglichkeit von Teamgeist, Ehrgeiz und all dem aus, was Fußball attraktiv macht, indem sie im Wege einer Vollkaskoversicherung einen Mindesttabellenplatz erkauft. Anstatt zu versuchen, aus den Mitteln das Beste herauszuholen, erfolgt Bestandssicherung, die als Erfolg verkauft wird.

    Wenn dann selbst das scheitert, dann kann es keine Gnade geben, kein Gejammer, die anderen hätten aber mehr Geld ausgeben können, kein Aufrechnen von Pfostentreffern. Es kann nur eines geben: Eine Fehlentwicklung zugeben. Einen echten spielerischen Neuanfang wagen. Finanziell sind wir noch gesund. Es brennt auf dem Platz. Bzw. eben nicht. Wenn HB sein Schicksal an FF knüpft, weil ihm persönliche Prinzipien wichtiger sind als das Ganze, dann ist das kindisch.

    Ich rede nicht über unglückliche Kopfballabwehren, wenn ich seit Jahren jede Woche für unverantwortliche Mut- und Ambitionslosigkeit bezahle. Wir steigen nicht wegen ein paar dummer Bälle ab. Wir steigen ab, weil die Angestellten das tun, was man ihnen beigebracht hat. Und nur das.

  359. Hier ein weiterer Beweis für Eintracht-Kreativität in der Not: http://www.eintracht.de/aktuel.....l/25361/

    Um Ama fit zu bekommen, wird er nicht einfach physiotherapeutisch am angeschlagenen Knie behandelt (das kann ja jeder und besondere Zeiten erfordern besondere Massnahmen), sondern sogar physikalisch. Das erscheint mir genauso innovativ, wie die beiden verteidigenden Aussenstürmer unseres 3er Sturms, die jeweils auf Höhe des defensiven Mittelfelds positioniert werden. Oder kennt ihr einen Verein, der das ähnlich praktiziert?

  360. Zitat:

    “re: Bälle übers Tor, Planbarkeit, Hitzfeld

    Der FCB ist ein prima Beispiel für völlige Innovationsfreiheit über Jahrzehnte, die sind mental genau so zementiert wie wir, nur auf höherem Niveau. Spielen einen Fußball zum Erbrechen, bedenkt man, welches Potential auf dem Platz steht. Immer schon. Deshalb wird dort der Erfolg gekauft, weil er spielerisch auf einem Gehaltsniveau mit der erweiterten Spitze nicht zu erreichen wäre.

    Die Denke ist identisch mit HBs Weltsicht: Budget gleich Tabellenplatz. Und trotzdem kommen immer wieder irgendwelche Stuttgarts oder Cottbusse daher, die sich nicht daran halten.

    Die Zementreligion ist die faulste Weltsicht von allen. Sie schließt die Möglichkeit von Teamgeist, Ehrgeiz und all dem aus, was Fußball attraktiv macht, indem sie im Wege einer Vollkaskoversicherung einen Mindesttabellenplatz erkauft. Anstatt zu versuchen, aus den Mitteln das Beste herauszuholen, erfolgt Bestandssicherung, die als Erfolg verkauft wird.

    Wenn dann selbst das scheitert, dann kann es keine Gnade geben, kein Gejammer, die anderen hätten aber mehr Geld ausgeben können, kein Aufrechnen von Pfostentreffern. Es kann nur eines geben: Eine Fehlentwicklung zugeben. Einen echten spielerischen Neuanfang wagen. Finanziell sind wir noch gesund. Es brennt auf dem Platz. Bzw. eben nicht. Wenn HB sein Schicksal an FF knüpft, weil ihm persönliche Prinzipien wichtiger sind als das Ganze, dann ist das kindisch.

    Ich rede nicht über unglückliche Kopfballabwehren, wenn ich seit Jahren jede Woche für unverantwortliche Mut- und Ambitionslosigkeit bezahle. Wir steigen nicht wegen ein paar dummer Bälle ab. Wir steigen ab, weil die Angestellten das tun, was man ihnen beigebracht hat. Und nur das.”

    schon wieder zustimme…mann!

  361. Nö, ‘hoffe net auf ne Niederlage, so ein bullshit …

    @Stefan: ‘verstehe, dass du die Überschrift so wählst, kein Thema. ‘ist nur meine Meinung und deine sicher auch ;)

    Und Nö, Fenin oder andere würden sehr wohl treffen, wenn der Plan das vorsehen würde. Funkels primärer Plan ist und bleibt die Verhinderung von Toren. Ergo muss ein Stürmer bei der Eintracht zusehen, wie er die Kugel irgendwie – nach meist miesen Anspielen – reinmacht. Was oft vergessen wird bei solchen Beispielen ist das Zuspiel. Schaut doch bitte mal genau hin: Die Ursache für die vergebenen Chancen sind darin zu suchen, dass

    a) deutlich zu wenige Chancen erspielt werden

    b) aktuell keiner aus dem meist reinen 6er-Mittelfeld in der Lage ist, einen genauen Pass in die Spitze zu spielen und

    c) wenn mal ein Pass ankommt, ist er meist dermassen ungenau, dass nur ein Trapezkünstler in der Lage wäre, solche Bälle zu verwerten. Ok, nicht ganz so schlimm, aber der Pass zur Torchance kommt so gut wie immer nicht optimal. Optimal hingegen kommt er bei anderen Mannschaften auch längst nicht immer, aber im Verhältnis liegen wir da wo ? Am Tabellenende ?

    Wir haben kein Stürmerproblem. Spiel Ama oder auch Fenin genug gute Bälle vor die Füsse und er macht ihn rein. Sorry, aber unser Problem liegt deutlich eher im Bereich Spielaufbau. Dort mangelt es an Qualität, bzw. wird der spärlich vorhandenen Qualität kein Raum gegeben. Mittlerweile weiss doch jede Truppe in der Liga, dass sie in Frankfurt nur gut stehen und ab Mittelkreis ein wenig attackieren müssen, dann wird das Spiel der Eintracht nach vorne zum Zufall. Ich bin mir sicher, dass das seitens der ÜL auch erkannt wurde, aber entweder kommt da was nicht an in der Mannschaft oder es geht sowieso in die falsche Richtung.

    Sowas könnte evtl. ein Trainer schaffen, der ganz nah an der Mannschaft ist. Ob FF noch so nah an der Mannschaft ist, kann ich nicht beurteilen, aber gefühlt ? Nein.

  362. Zitat:

    “Nö, ‘hoffe net auf ne Niederlage, so ein bullshit …

    @Stefan: ‘verstehe, dass du die Überschrift so wählst, kein Thema. ‘ist nur meine Meinung und deine sicher auch ;)

    Und Nö, Fenin oder andere würden sehr wohl treffen, wenn der Plan das vorsehen würde. Funkels primärer Plan ist und bleibt die Verhinderung von Toren. Ergo muss ein Stürmer bei der Eintracht zusehen, wie er die Kugel irgendwie – nach meist miesen Anspielen – reinmacht. Was oft vergessen wird bei solchen Beispielen ist das Zuspiel. Schaut doch bitte mal genau hin: Die Ursache für die vergebenen Chancen sind darin zu suchen, dass

    a) deutlich zu wenige Chancen erspielt werden

    b) aktuell keiner aus dem meist reinen 6er-Mittelfeld in der Lage ist, einen genauen Pass in die Spitze zu spielen und

    c) wenn mal ein Pass ankommt, ist er meist dermassen ungenau, dass nur ein Trapezkünstler in der Lage wäre, solche Bälle zu verwerten. Ok, nicht ganz so schlimm, aber der Pass zur Torchance kommt so gut wie immer nicht optimal. Optimal hingegen kommt er bei anderen Mannschaften auch längst nicht immer, aber im Verhältnis liegen wir da wo ? Am Tabellenende ?

    Wir haben kein Stürmerproblem. Spiel Ama oder auch Fenin genug gute Bälle vor die Füsse und er macht ihn rein. Sorry, aber unser Problem liegt deutlich eher im Bereich Spielaufbau. Dort mangelt es an Qualität, bzw. wird der spärlich vorhandenen Qualität kein Raum gegeben. Mittlerweile weiss doch jede Truppe in der Liga, dass sie in Frankfurt nur gut stehen und ab Mittelkreis ein wenig attackieren müssen, dann wird das Spiel der Eintracht nach vorne zum Zufall. Ich bin mir sicher, dass das seitens der ÜL auch erkannt wurde, aber entweder kommt da was nicht an in der Mannschaft oder es geht sowieso in die falsche Richtung.

    Sowas könnte evtl. ein Trainer schaffen, der ganz nah an der Mannschaft ist. Ob FF noch so nah an der Mannschaft ist, kann ich nicht beurteilen, aber gefühlt ? Nein.”

    auch gefühlt zur letzten winterpause?

  363. @sgeghost: 120% Zustimmung !

  364. @. (359):

    Die Bemerkung in die Tonne und dann können wir vielleicht vernünftig diskutieren.

    Abgrundberührung hat doch immer einen ähnlichen Verlauf. Erst wird das Bestehen einer Krise heftig geleugnet, dann das undankbare Umfeld entdeckt. Auf einmal erkennt man die Wichtigkeit verletzter Spieler und das die Einkäufe der letzten Jahre junge noch unerfahrene Spieler sind. Dazu wird festgestellt das die Liga stärker verbessert ist, als eh schon erwartet.

    Das alles hat man beobachtet und richtig analysiert. Doch reagiert hat man nicht. Kritik-resistent versucht man das auszusitzen. Die Voraussetzung für Krisenmanagement ist eine Krise anzuerkennen.

    Wollen tun alle das Beste, eine Krise meistern nur die Besten.

    @.(364):

    Der Kommentar mag Meinung sein von der Faktenlage ist er falsch.

    Friedhelm selbst hat vor der Saison in mehreren Kommentaren darauf hingewiesen, dass bis auf Libero unfertige Spieler mit sehr guten Anlagen gekauft worden sind.

    Auch die Schwere der Aufgabe wurde von ihm immer angesprochen. Er hat sich schlicht verhoben und die vermeintliche Verbesserung Jahr für Jahr einfach fehlgedeutet.

  365. OT.

    Zum Ende der laufenden Saison verlässt Sportdirektor Jörg Schmadtke nach siebeneinhalb Jahren den Zweitligisten Alemannia Aachen

  366. @372, Capi: Weiss ich net mehr, mein Gefühlsspeicher ist noch flüchtiger als meine Harddisk ;)

  367. @. DrHammer

    …….und so sehen uns besonnene Beobachter von draußen:

    http://www.sueddeutsche.de/spo.....4724/text/

  368. Hmm, Danke hubie_oldie. Da fällt mir ein, hat hier nicht einer was von Seeberger geschrieben ? Der holt gerade die Meenzer runter, hihi. Nun, ein wenig Freude muss sein ;)

  369. Ja, so muss man zuhause spielen und Andersen gibt den Friedhelm

  370. Scheiss egal wer neuer Trainer wird,hauptsache der jetzige fliegt.Man kann sich schon jetzt freuen wenn F.F mit 6 Defensiven und den Mittelfeldraketen Köhler,Toski,Fink etc. die Karlsruher in Angst und Schrecken versetzt.Mauern heisst die Devise obwohl gewonnen werden muss.Zum Kotz……………………

  371. @ 375

    Der “besonnene Beobachter von draußen” hat jetzt aber auch keine grundlegend andere Sicht als die Beobachter hier. Außer dass die Eintracht in die “fünfte Erstligaspielzeit hintereinander” gegangen sei. Wenn das hellseherisch sein sollte und so in einem Jahr da noch mal steht, würde ich sofort unterschreiben.

  372. traber von daglfing

    Eigentlich tut er mir ja Leid, der FF.

    Eigentlich hätte er sich einen besseren Abschied aus FFM verdient.

    Sicherlich sogar.

    Aber was passiert ?

    Man hat halt alle Warnzeichen verpennt.

    Ignoriert eigentlich – weil wir sind jetzt endlich mal solide !

    Nein- natürlich ist es nicht fair saisonübergreifend zu denken und zu rechnen.

    Natürlich darf man Fehler machen und Köln und den Fussballclub dort zur schönsten Sache der Welt zu machen um gleich drauf zu erklären, dass Fussball nicht mehr das Wichtigste ist im Leben.

    Gerne.

    Wenn mir die Lichtgestalt erklärt, dass sie eigentlich nix von Geld hält, dann weiß ich (um im Diktus zu bleiben), dass meine Sekretärinnnen in höchster Gefahr sind schwanger zu werden, was allerdings deren Problem ist, solange sie volljährig sind.

    Der Karren ist verfahren und da hat auch unser gelobter Vorsitzende seinen Anteil dran.

    Der Bock wurde April 2008 geschossen, indem man nach sehr guter Ausgangslage die Latte tiefer gelegt hat, anstatt höher.

    Das hat keiner kapiert.

    Nicht mal die Mannschaft.

    Seither haben sie’s komplett vergessen, wie man ein Spiel gewinnt und befinden sich tatsächlich im Abwärtsstrudel.

    Jetzt ist mal wieder Durchhalten gefragt – genau wie in einem Krieg, den man besser gar nicht angefangen hätte …

    Und wenn mich einer fragt, wo wir noch vor 4 Jahren waren, dann sag ich spielerisch genauso weit …

  373. @traber: “spielerisch genauso weit”

    nee, da waren wir definitiv besser.

    “Der Bock wurde April 2008 geschossen, indem man nach sehr guter Ausgangslage die Latte tiefer gelegt hat, anstatt höher.”

    Da iss was dran, sehr viel sogar. Damit hat sich FF verschätzt, bremsen ohne überhaupt groß vorwärts gekommen zu sein (was seine ach so großen Fortschritte im spielerischen Bereich anbetrifft, die ER und einige wenige andere Blinde ausgemacht haben wollen).

    Das kommt jetzt doppelt und dreifach zurück und mir tut es nicht im geringsten Leid.

    Tschö Friedhelm.

  374. traber von daglfing

    @ 381 katten

    Aber da muss ich eben auch HB an den Karren fahren :

    Er war es schliesslich auch immer der erklärt hat, dass in Frankfurt eben nicht mehr geht und alles (nach oben) zementiert ist.

    Als verantwortlicher Manager sind für mich derlei Aussagen nahe an der Bankrott- Erklärung – aber zumindest äusserst fahrlässig …

  375. Zur Nacht noch ein Artikel aus der FR:

    http://www.fr-online.de/in_und.....ensee.html

    “Und wenn der Schuss gegen den KSC allen Maßnahmen zum Trotz nach hinten losgeht? Bruchhagen macht in diesen Tagen einen innerlich zerrissenen Eindruck. Im Grunde will er sich nicht von Funkel trennen. Wenn er Vergleiche anstellt mit den Trainern, die auf dem Markt zu haben sind, kommt er immer wieder aufs Neue zu dem Schluss, dass Funkel der bessere Mann, die bessere Wahl sei. Aber natürlich muss Bruchhagen zugleich die Gesamtentwicklung des Klubs im Blick haben: “Ich muss mich fragen: Was hilft Eintracht Frankfurt? Was ist für die Weiterentwicklung der Eintracht wichtig?”

    Wenn er sich diese Frage ernsthaft stellt, kann er eigentlich sie nur auf eine Art beantworten: Trainerwechsel. Auch wenn ich dies nicht als Allheilmittel betrachte, erscheint mir es jetzt zwingend notwendig.

    Btw UAI = 3 Dies muss der Mannschaft ins Pflichtenheft geschrieben werden, ansonsten wird das “Umfeld” noch ungustliger.

  376. HB mach ich keinen Vorwurf, ausser dass er ihm in der Vergangenheit etwas zuviel vertraut hat und annahm, dass FF das Mittelfeld hinter dem Zement im Tableau dauerhaft erreichen kann. Nur wurde letzte Saison ein 9ter Tabellenplatz mit mehr Glück als Verstand errumpelt.

    Umsomehr ist jetzt Verstand gefragt, damit das Elend ein Ende findet.

    Den KSC geb ich ihm noch, dem Friedhelm, aber nicht nur ihm, sondern auch mir. Sollte er auch gg. die Bazies noch auf der Bank sitzen, leg meine DK ins Gefrierfach und warte.

    Ich hab kein Bock mehr!

  377. traber von daglfing

    Egal, wie der Kick (die sicher eingeplanten drei Punkte gegen den KSC-hahaha) ausgeht, unsere Probleme sind mittlerweile größer und lassen sich auch kaum mehr kaschieren.

    Auch der Rest der Liga hat das mittlerweile gemerkt, was die Aufgabe nicht einfacher macht.

    Worauf ich allerdings keinen Bock mehr habe sind sinnlose Durchhalteparolen.

    Bin gespannt und würde sogar was drauf wetten, dass die Mannschaft FF auch gegen den KSC im Stich lässt.

    Nichtmal aus böser Absicht, aber sie wissen es schon gar nicht mehr wie es anders geht.

    Und die Ursache dafür sehe ich nach wie vor darin, dass man vor 6 Monaten nicht mehr verlangt, sondern das Mittelmaß (und somit die Katastrophe) herbei gepredigt hat!

    Und jetzt kriegt man nichtmal mehr das Mittelmaß auf die Reihe!

    Wie auch?

    Wer Stillstand predigt bekommt Rückschritt – einfach deshalb, weil uns die (wenigsten) anderen den Gefallen nicht tun und wie wir pennen wollen….

  378. traber von daglfing

    Auch wenn ich mich wiederhole, dass man Ende März 08 bei günstiger Ausgangslage nicht wenigstens gesagt hat, wir holen jetzt soviele Punkte wie möglich um evtl. ins internationale Geschäft zu kommen, halte ich für einen KARDINALFEHLER!

    Das betrifft FF genauso wie HB.

    Seither spielt die Truppe Alibi-Fussball.

    Es gibt ja schliesslich wichtigeres als Fussball.

    Hä ??

    Aber nicht wenn ich mir meinen monatlichen Scheck anschaue, oder ??

    “Ball flach halten” wäre trotzdem möglich gewesen, aber ich muss doch die Latte immer etwas höher legen um Anreize zu schaffen, oder verstehe ich gar nix mehr vom “Leistungssport” ?

    Die Situation jetzt bei der sge ist ein einziges gigantisches Eigentor.

    Sorry, habe fertig, Flasche leer.

  379. traber von daglfing

    Uns hilft jetzt nur noch der liebe Gott, oder Dusel, je nach Weltanschauungstheorie.

    Oder wollen die Herren Spieler doch noch was MIT ihrem kuschligen Trainer reissen ?

    Ich habe Zweifel.

    Nicht mal am Willen.

    Aber am Können.

  380. Jetzt hilft nur noch ein Arsch in der Hose, bei DEM der ihn auch mal zeigen kann/muß, nämlich HerbertB.

  381. traber von daglfing

    @ katten

    DER (HB) hat sich auch etwas in die Krise manövriert und hat’s deswegen auch nicht leicht.

    Manchmal wird aus Verlässlichkeit und Prinzipien auch Starrsinn und dann wird’*s negativ.

    Und ich rühre hiermit nochmals meinen eigenen Beton an und zementiere folgendes :

    Man hätte der Mannschaft NIEMALS den Ausweg “wir sind hier bloß Mittelmaß und wollen eigentlich auch nicht mehr” geben dürfen !

    Niemals nicht!

    Die Früchte davon ernten wir jetzt !

    Und das muss sich auch HB an den Hut stecken.

  382. traber von daglfing

    @ isar

    Habe die Wachen verdoppelt !

    Habe aber trotzdem die Befürchtung, dass sie einschlafen …

  383. @traber: HB muß sich noch seine Gedanken machen, was er sagen soll, wenn morgens beim Kaffee der Stuhl des Trainers leer ist und es keine Lage zu besprechen gibt.

    Spass beiseite, wenn der nötige Schritt vollzogen wird, der nicht nur vom “Umfeld” gefordert, sondern auch im AR gemurmelt wird, bin ich mal gespannt wie die Herren der oberen Gremien in Zukunft reagieren.

    Es ist nicht damit getan nen neuen Coach einzustellen und zu sagen: “Da ist deine Mannschaft, seh ma zu”, sondern die Obrigkeit muß hier mitgehen. Daran werden sie sich messen lassen müssen, ein HB, Pröckl oder Becker. Wenn das funktioniert, machen wir den näxten Schritt.

    Eins ist Fakt, die eingefahrenen Strukturen müssen komplett raus, um ein neues “Konzept” zu entwickeln.

    Ne halbe Spezi aufgefüllt mit Cola bleibt immernoch Schwippschwapp!

  384. traber von daglfing

    Hier noch was Positives :

    die Kreisliga A Mannschaft des Herzens hat am Sonntag bei perfektem Wetter einen souveränen 3-0 Sieg eingefahren und steht einen Punkt hinter dem Tabellenführer.

    Irgendwo scheint’s doch noch zu funktionieren….

    Nagut, in diesem Sinne geh ich dann mal in’s Bettchen…

  385. Original von Isaradler:

    “re: Bälle übers Tor, Planbarkeit, Hitzfeld

    […] Wir steigen ab, weil die Angestellten das tun, was man ihnen beigebracht hat. Und nur das.”

    Every generalization is dangerous.

    Die Beibringer von heute waren oftmals gefeierte Angestellte, welche den Zement von gestern aufgebrochen und im selben Moment den Zement von morgen angeruehrt haben.

    Alles zu seiner Zeit. Leider schreitet die Zeit oftmals schneller voran als die persoenliche Uhr. Welche bei den meisten irgendwann sogar ganz stehen bleibt. Was kein Grund ist, die Verdienste von gestern zu vergessen; aber – wie die meisten Gruenpflanzen trocknet auch Lorbeer ueber kurz oder lang aus.

    _______________________________________

    “I like less the story that a frog if put in cold water will not

    bestir itself if that water is heated up slowly and gradually

    and will in the end let itself be boiled alive, too comfortable

    with continuity to realize that continuous change at some

    point may become intolerable and demand a change in

    behavior.”

    — Charles Handy