WzK Jubiläumsspiel

Weder Köln noch Frankfurt. Nicht München oder Dortmund. Foto: Stefan Krieger.
Weder Köln noch Frankfurt. Nicht München oder Dortmund. Foto: Stefan Krieger.

Völlig überraschend also kommt es im Halbfinale des DFB-Pokals nicht dazu, dass die Bayern gegen Dortmund spielen. Oder umgekehrt. Man wundert sich nicht wirklich, und freut sich somit auf den Langweiler im Endspiel. Nicht.

So ist das halt im Fußball. Ich sagte es bereits. Das Einzige, was einen noch aufregt, ist, dass man sich nicht mehr über irgendwas aufregt. Schulterzucken weit und breit. Die Splitter zum Spiel, der Formcheck, das Pflichtprogramm. Mit Dank an den SID.

Charly Körbel trainierte die Eintracht, als sie am 7. Mai 1994 ihren letzten Sieg in Köln feierte. Heute macht sich Charly Körbel Sorgen. Mit einem 3:2 schob sie sich am letzten Spieltag noch auf Rang fünf. Seither holten die Hessen nur noch drei einzelne Punkte am Rhein und erzielten dort kein einziges Mal ein Führungstor.

Mut macht ihnen vor dem 100. Pflichtspiel der beiden Klubs seit 1953 allerdings der 6:2-Erfolg im ersten Saisonduell mit den Kölnern, das ebenfalls als Samstagabend-Topspiel ausgetragen wurde.

Frankfurt gewann nur eine der letzten acht Auswärtspartien (2:1 in Hannover am 24. Oktober) und holte aus den letzten vier nur zwei Punkte. Vor dem 300. Bundesligaspiel von Trainer Armin Veh, der in Köln noch nie ein Remis verbuchte, fehlen der Eintracht nur noch zwei Treffer zur 2500-Marke. Jeweils die Liga-Höchstzahl von elf Gegentoren verzeichnete Frankfurt zwischen der 16. und 30. Minute sowie in der letzten Viertelstunde.

Für die Kölner war das 2:1 gegen Dortmund am 19. Dezember der einzige Sieg in den letzten sieben Heimspielen und in den letzten acht Saisonpartien, von denen fünf unentschieden endeten (die letzten beiden 1:1). In jedem Rückrundenspiel erzielten sie genau einen Treffer. Gegen Frankfurt erhielt Köln zu Hause (13) und insgesamt (19) die meisten Elfmeter.

Langweilig. Da könnte man sich glatt aufregen drüber.

Schlagworte:

322 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Langeweile ist was schönes, das stresst einen nicht

  2. Für die Kölner wird’s also Zeit für den nächsten Heimsieg – oder etwa nicht? 🤔
    Guten Morgen Frankfurt, Köln, München, Dortmund, Bremen, Berlin, London…egal!

  3. Guten Morgen Frankfurt.
    Halbfinale gegen Dortmund zu Hause. Hätten wir auch haben können. Ist aber nicht so schlimm und ärgert auch keinen mehr. Hauptsache wir spielen jetzt schön.

  4. Hauptsache, wir erhalten die Klasse, da das mittelfristig für Clubs wie uns als das höchste der Gefühle ausgegeben wird.

    Dortmund-Bayern, Bayern-Stuttgart, Bayern-Dortmund, Bayern-Dortmund, Wolfsburg-Dortmund und jetzt – gar nicht mal so unwahrscheinlich – wieder Dortmund-Bayern im Pokalfinale. Wären dann vier Clubs, die das Finale in den letzten 6 Jahren unter sich ausgemacht hätten, zwei davon mit nur einer Teilname. „El Classico“ also, weil nichts Anderes mehr möglich scheint. Und dieses „El Langweilo“ soll Milliarden von Chinesen hinter’m Ofen vorlocken? Dauerhaft?

  5. ZITAT:
    „Und dieses „El Langweilo“ soll Milliarden von Chinesen hinter’m Ofen vorlocken? Dauerhaft?“

    nö, die bauen ihre eigene Liga auf. Die brauchen dazu keine Bundesliga. Die schauen PL und CL. Und die Bayern.

  6. Guten Morgen. Kleiner statistischer Nachtrag noch. Eintracht hat in 10 Auswärtsspielen 9 Tore erzielt. Davon 4 in Stuttgart. Verbleiben in 9 Spielen sstte 5 Tore.

  7. Vicequestore Patta

    Morsche,

    werde es leider nicht anschauen können *jammer*, da in Frankreich.

    „El Langweilo“ kann ich jetzt weder im obigen Beitrag noch im Eingangsbeitrag richtig verstehen. In der Regel wird, wenn die Bayern auf Dortmund treffen, mir als interessiertem Zuschauer richtig guter Fußball geboten, den ich von der Mannschaft des Herzens höchst selten sehen kann. Ist nun mal so. Muss man zur Kenntnis nehmen. Darüberhinaus sind die Dortmunder die Einzigen, die den Orks einen Titel abjagen können zurzeit. Erfreulich zu erwartendes Endspiel sozusagen.
    War es nicht Paul Breitner, der vor einiger Zeit im übertragenen Sinne sagte: „Was können wir dafür, dass die anderen schlechter sind als wir?“ Das war so ungefähr der einzige schlaue Spruch von ihm (ausgenommen die Dialoge in seinem Spielfilm) überhaupt. Und genau so muss man das rezipieren. Wer in Aue verliert, sollte sich nicht darum kümmern, wer im Endspiel steht.

  8. Der Pokal hat seine eigenen Betäubungsmittelgesetze. Das Finale macht einen echt laid back, also so richtig entspannt und schnrch…pfffft.

  9. Moin Moin,
    Wundern werden wir uns alle über Hertha im Endspiel und die Eintracht in Köln nach einem „grandiosen“ 1-1, wo es hätte schlimmer kommen können. Oder mehr drin war… Da werden wir bestimmt so oder so Durchhalteparolen hören. und aufmunternd werden wir auf die beiden Heimspiele und unsere Untersstützung hingewiesen… und im Mai feiern wir dann die Meisterschaft des kleinen Mannes, weil andere noch schlechter Ihre Hausaufgaben machen, wetten? ich hätte meinen Club gerne maln der Verlosung der Langeweile…
    was mich wirklich stört ist, dass die scheinbar erst jetzt aufwachen und dagegen angehen.
    so, habe fertig. schönen Tag Euch allen:-))

  10. Was ist dieses ‚Pokal‘ eigentlich?

  11. Ich hab mir das sogar mal angeguckt, als die Bayern Pokalsieger wurden. Ist aber schon her. Zehn Jahre?

  12. ZITAT:
    „Ich hab mir das sogar mal angeguckt, als die Bayern Pokalsieger wurden. Ist aber schon her. Zehn Jahre?“

    Da spielte noch Dieter Hoeneß.

  13. ZITAT:
    „Was ist dieses ‚Pokal‘ eigentlich?“

    Das Teil desdeweesche wir über Platz 7 in den Eurobaabogaal komme

    #nurdieSGE

  14. Bald kauft sich der „Chines“ die Bayern. Oder bauen sie einfach nach samt Gummiboot mit Jubelperser.

  15. Lieber zum x-ten mal Bayern gegen Dortmund als zwei Monate vom Finale dahoam lesen zu müssen.

  16. nur 9 Punkte Abstand
    da geht noch was.. was auch immer.

    in Müngersdorf 3 Punkte holen, oh bitte danke!

  17. ZITAT:
    … Wer in Aue verliert, sollte sich nicht darum kümmern, wer im Endspiel steht.“

    gefällt mir

  18. Wir sollten einfach beim Hessenpokal teilnehmen.

  19. kachaberzchadadse

    „ZITAT:
    „Was ist dieses ‚Pokal‘ eigentlich?“

    Dat is dat Ding mit der Paralleljustiz.

  20. ZITAT:
    „Wir sollten einfach beim Hessenpokal teilnehmen.“

    Dann dürfte auch Darmstadt mitspielen und die spielen immer so garstig.

  21. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich hab mir das sogar mal angeguckt, als die Bayern Pokalsieger wurden. Ist aber schon her. Zehn Jahre?“

    Da spielte noch Dieter Hoeneß.“

    Meier spielte allerdings schon.

  22. Langeweile? Ich finde Barca gegen Real doch auch nicht langweilig.

  23. Zum Fastenbrechen ins Bohne oder in sich gehen und einen Choral summen ?
    Da Erstes zu weit weg , verzichte ich auch auf Zweites…

  24. ZITAT:
    „ZITAT:
    … Wer in Aue verliert, sollte sich nicht darum kümmern, wer im Endspiel steht.“

    gefällt mir“

    nailed it

  25. Nur 3642 Auswärtsfahrer. Bitter. Köln war in den letzten Jahren immer für mindestens 5000 gut. Auch hier haben, wie bei Heimspielen, wohl einige die Nase voll.

  26. Die ewigen Duelle Bayern-Dortmund finde ich auch höchst langweilig und ermüdend. Im Pokal müsste mal wieder einer dieser völlig hilf- und chancenlosen Underdogs sensationell gewinnen.
    Eintracht Frankfurt zum Beispiel..

  27. ZITAT:
    „Nur 3642 Auswärtsfahrer. Bitter. Köln war in den letzten Jahren immer für mindestens 5000 gut. Auch hier haben, wie bei Heimspielen, wohl einige die Nase voll.“

    WIe ist den so die Preisentwicklung die letzen Jahre für Auswärtsfahrten? Ist das auch hier ein Thema?

  28. ZITAT:
    „Eintracht Frankfurt zum Beispiel..“

    Holger, Du sollst doch nicht die harten Alkoholika am frühen Morgen…

    Das bekommt dir nicht!

  29. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Nur 3642 Auswärtsfahrer. Bitter. Köln war in den letzten Jahren immer für mindestens 5000 gut. Auch hier haben, wie bei Heimspielen, wohl einige die Nase voll.“

    WIe ist den so die Preisentwicklung die letzen Jahre für Auswärtsfahrten? Ist das auch hier ein Thema?“

    In der Tat. Karten gibt´s noch, allerdings ab 45 Öre aufwärts.

  30. Geld darf hierbei keine Rolle spielen.
    Überlegt nicht was dieser Verein für euch tun kann,
    überlegt was ihr für diesen Verein tun könnt.

  31. Wir werden 8.
    Wir sind ja immerhin schon 8. in der Vereinsmarktwerttabelle. Noch vor dem VfB, der Hertha und dem HSV. Hätte ich jetzt nicht gedacht.

  32. Der Stehplatz in Köln liegt bei 17€…also noch unter der magischen 20. Warum die keinen Toppspielzuschlag nehmen ist mir aber auch schleierhaft….

  33. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich hab mir das sogar mal angeguckt, als die Bayern Pokalsieger wurden. Ist aber schon her. Zehn Jahre?“

    Da spielte noch Dieter Hoeneß.“

    Meier spielte allerdings schon.“

    Guten Morgen Bloghistoriker!

    Russ übrigens auch. Und war nicht ganz unbeteiligt am Ergebnis. Genauso wie dieser Pizarro und dieser Fandel. Aber egal. Man hat ja gestern abend wieder gesehen, dass mit dem richtigten Trikot, so einiges geht. Bei den Schiedsrichtern, die natürlich, alle, immer vollkommen objektiv entscheiden und sich weder von Namen noch von sonstigen Begebenheiten beeinflussen lassen.

    Genug gerülpst. 3642? Na hoffentlich kommen auch alle wieder mit zurück…….

  34. Die Chancen, bei Bayern-Dortmund besseren Fussball zu sehen also bei Frankfurt-Hoffenheim, stehen natürlich höher. Doch auch Bayern-Dortmund wird zum Langweiler, wenn es jede Woche stattfinden würde. Und die Langeweile bezog ich außerdem darauf, dass eben immer die gleichen Mannschaften im Pokalfinale stehen. Sensationen gibt es nicht mehr. Wen kümmert es, wenn Aue die Eintracht schlägt (außer uns), wenn das nullkommanull Relevanz auf die Teilnehmer am Pokalfinale hat?

    Und nochmal: Bayern-Dortmund ist was Besonderes, weil es Spiele solcher Klasse eben nur 2x / 3x pro Saison gibt. Gleiches gilt für Bayern-Barca. Der Versuch, über die CL eine Art Europaliga zu etablieren, stösst doch auch an die Grenzen, da es einfach nicht ausreichend starke Mannschaften gibt, was am Ende dann zu 7:0-Siegen führt und dazu, dass der (vor)letzte Spieltag der Gruppenspiele schon zum Ausprobieren der B-Mannschaften genutzt wird.

  35. Morsche
    die Hoffnung stirbt zuallerletzt, wenn man sie nicht zu schnell fahren läßt!

  36. El Clasico gabs zB in den Saisonen 11/12 und 12/13 ganze 6 mal. Jede Saison. 12 Spiele in 2 Jahren. Interessant ist was anderes.

  37. Pokal??? Ich habe die letzten 2 Jahre noch nicht mal das Endspiel gesehen, weil einfach uninteressant.
    …und vor 3 Jahren nur weil es darum ging wann der Europapokal für uns beginnt.

    ..und zur Anzahl der Auswärtsfans: Es macht einfach keinen Spaß mehr und ist zu teuer. Das wird sich so fortsetzen, wenn sich nicht bald was ändert.

  38. ZITAT:
    „El Clasico gabs zB in den Saisonen 11/12 und 12/13 ganze 6 mal. Jede Saison. 12 Spiele in 2 Jahren. Interessant ist was anderes.“

    Gibt ja auch Alternativen:

    http://www.dfb.de/news/detail/.....nz-139612/

  39. Ich halte es für möglich, dass das mit der gepflegten Langeweile nicht mehr lange hält. Das ist als Dauerzustand geschäftsschädlich. Was immer danach kommt muss allerdings nicht besser sein.

  40. ZITAT:
    „Das war eine Schwalbe. Da war vielleicht ein bisschen Kontakt. Aber wir kennen das bei Robben. Er sucht den Kontakt. Das ist eine Schwalbe.“
    Gertjan Verbeek, ÜL beim VfL Bochum, nach dem vergeblichen Versuch, Langweile zu vermeiden

    Jaja, war ein Elfer, Jaja, plus roter Karte (regel-gemäß). Neinnein, es ist keine Doppelbestrafung.
    Himmelherrgottsakra…
    Wenigstens noch was zum drübber uffresche. Bleibt ja sonst nicht mehr viel. Na dann.

  41. Also Großaspach vs Mainz II finde ich spannender. Obwohl… eigentlich interessiere ich mich gar nicht für Ballsportarten.

  42. ZITAT:
    „Also Großaspach vs Mainz II finde ich spannender. Obwohl… eigentlich interessiere ich mich gar nicht für Ballsportarten.“

    Wenn eines Tages der SV Erzhausen im Sportpark zu -burg bei der Spvgg zum Hessenliga-Derby antritt. Dagegen ist der El Classico ein müder Abklatsch..

  43. ZITAT:
    „Wenn eines Tages der SV Erzhausen im Sportpark zu -burg bei der Spvgg zum Hessenliga-Derby antritt.“

    „blog-g, Sektion Süd, on tour“. Mit eigenem Banner, Pyro und viel Bierseligkeit.

  44. ZITAT:
    „Pokal??? Ich habe die letzten 2 Jahre noch nicht mal das Endspiel gesehen, weil einfach uninteressant.
    …und vor 3 Jahren nur weil es darum ging wann der Europapokal für uns beginnt.

    ..und zur Anzahl der Auswärtsfans: Es macht einfach keinen Spaß mehr und ist zu teuer. Das wird sich so fortsetzen, wenn sich nicht bald was ändert.“

    Zu Teuer?
    Kosten für Bahnfahrkarten und Spritpreise dürften derzeit so niedrig sein wie schon lange nicht mehr. Das Argument, die Auswärtsfahrt sei „zu teuer“, relativiert sich da schon erheblich.
    Die Steigerung bei den Ticketpreisen in den letzten Jahren erklärt sich auch aus der sehr hohen Auslastung der Fußballstadien. Das Argument „zu teuer“ scheint mir daher auch insoweit nicht wirklich überzeugend.
    Und was sollen erst die Bayernfans sagen? Die dürfen bei jedem Auswärtsspiel einen Topspielzuschlag entrichten. Dass muss erst so richtig Spaß machen….-

  45. Ich unterstütze die Euroligapläne von Herrn Rummenigge ausdrücklich. Sollen sich die Bauern da endlich hinverpissen, Dortmund noch mitnehmen, und dann wird die Bundesliga vielleicht mal wieder spannend. Am besten gleich ab diesem Sommer, dann müssen wir vielleicht nicht absteigen.
    EFCichgreifnachjedemStrohhalm

  46. Morsche!

    mwa – Rode durfte noch nicht mal beim VfL auflaufen und wurde auch nicht eingewechselt. Das sind schon bittere Signale. Vor dem Hintergrund eines zunehmend ermattet wirkenden Alonso sowie auch eines Philipp Lahm bei dem – O-Ton ZDF – auch nicht mehr jeder Ball so wie früher ankommt, hätte ich mir vorgestellt, dass Rode in der 2. Halbzeit ins defensive MF kommt.

    Er sollte m. E. n. ernsthaft über einen Wechsel nachdenken – Spieler mit Power wie er sind gefragt und bei dem einen oder anderen CL- oder EL-Kandidaten aus der BuLi würde Rode mit Kusshand genommen werden.

  47. ZITAT:
    „Ich unterstütze die Euroligapläne von Herrn Rummenigge ausdrücklich. Sollen sich die Bauern da endlich hinverpissen, Dortmund noch mitnehmen, und dann wird die Bundesliga vielleicht mal wieder spannend. Am besten gleich ab diesem Sommer, dann müssen wir vielleicht nicht absteigen.
    EFCichgreifnachjedemStrohhalm“

    Dito, allerdings sind mir Bayern und Dortmund zu kurz gedacht. Da gehören noch Wolfsburg, Leverkusen, Hoffenheim und Leipzig mit dazu. Von mir aus auch noch weitere (Ingolstadt, Hannover) wenn die sich nicht an die Regeln halten. Wenn man es konsequent zu ende denkt, wäre die zweiten Liga vielleicht sogar die bessere Variante für uns Fußballtradionalisten. Karte billiger, in der Regel auch spontane Stadionbesuche möglich, man gewinnt häufiger und der gezeigte Fußball kann unmöglich schlechter als der derzeitige sein.

  48. ZITAT:
    „… Wenn man es konsequent zu ende denkt, wäre die zweiten Liga vielleicht sogar die bessere Variante für uns Fußballtradionalisten. Karte billiger, in der Regel auch spontane Stadionbesuche möglich, man gewinnt häufiger und der gezeigte Fußball kann unmöglich schlechter als der derzeitige sein.“

    Und dazu die schöneren Stadien, bessere Fans.

    Und diese Europa machen wir dann alle paar Jahre über den Pokal.

  49. ZITAT:
    „Morsche!

    mwa – Rode durfte noch nicht mal beim VfL auflaufen und wurde auch nicht eingewechselt. Das sind schon bittere Signale. Vor dem Hintergrund eines zunehmend ermattet wirkenden Alonso sowie auch eines Philipp Lahm bei dem – O-Ton ZDF – auch nicht mehr jeder Ball so wie früher ankommt, hätte ich mir vorgestellt, dass Rode in der 2. Halbzeit ins defensive MF kommt.

    Er sollte m. E. n. ernsthaft über einen Wechsel nachdenken – Spieler mit Power wie er sind gefragt und bei dem einen oder anderen CL- oder EL-Kandidaten aus der BuLi würde Rode mit Kusshand genommen werden.“

    Rode hat Vertrag bis 2018. Dürfte sehr teuer werden, ihn vorher abzuwerben. Und ob die Bauern ihn ausgerechnet zu einem nationalen Konkurrenten ziehen lassen werden?

  50. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Pokal??? Ich habe die letzten 2 Jahre noch nicht mal das Endspiel gesehen, weil einfach uninteressant.
    …und vor 3 Jahren nur weil es darum ging wann der Europapokal für uns beginnt.

    ..und zur Anzahl der Auswärtsfans: Es macht einfach keinen Spaß mehr und ist zu teuer. Das wird sich so fortsetzen, wenn sich nicht bald was ändert.“

    Zu Teuer?
    Kosten für Bahnfahrkarten und Spritpreise dürften derzeit so niedrig sein wie schon lange nicht mehr. Das Argument, die Auswärtsfahrt sei „zu teuer“, relativiert sich da schon erheblich.
    Die Steigerung bei den Ticketpreisen in den letzten Jahren erklärt sich auch aus der sehr hohen Auslastung der Fußballstadien. Das Argument „zu teuer“ scheint mir daher auch insoweit nicht wirklich überzeugend.
    Und was sollen erst die Bayernfans sagen? Die dürfen bei jedem Auswärtsspiel einen Topspielzuschlag entrichten. Dass muss erst so richtig Spaß machen….-„

    Doch zu teuer (für das was geboten wird). Ich bezahl doch nicht 45€ für so’n Kick, der am Samstagabend zu erwarten ist……

  51. Ich verweise in diesem Zusammenhang auf einen unschlagbaren Vorteil der Hessenliga: Auch bei Auswärtsspielern hats Abbelwein.

  52. und ja … der Rode gehört nach England.

  53. Zitat Durstewitz:

    „Die Abstiegsgefahr ist stets präsent, sie ist auch im neuen Jahr nicht weniger geworden. Weil die Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt sich ebenfalls formverbessert zeigen, der Auftritt von Werder Bremen im DFB-Pokal am Dienstag in Leverkusen (3:1) etwa hat Veh überzeugt. „Die haben richtig gut gespielt.“

    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

    Zu den Konkurrenten in Sachen Klassenerhalt zählen ja bekanntlich u. a. auch Hoppheim, Hanoi, die Rothosen und Augsburg. Sorry Ingo, da sehe ich zum Beginn der Rückrunde bei keinem eine Formbesserung.

  54. „Doch zu teuer (für das was geboten wird). Ich bezahl doch nicht 45€ für so’n Kick, der am Samstagabend zu erwarten ist……“

    DAS ist ein Argument. Wenn auf der einen Seite Top-Zuschläge erhoben werden, sollten sich die feinen Herren Manager mal über Nachlässe aufgrund zu befürchtendem jämmerlichen Niveaus Gedanken machen.

    Der Rumpel-Discount

    Ein monströser Großrechner wird mit sämtlichen Daten der beiden Gegner gefüttert. Besonders relevant sind Fehlpassquoten, Sackflanken, Halbfeldflanken, Anzahl Querpässe hoch (100 minus Distanz) – so kann man leicht den Rumpel Koeffizienten errechnen, der wiederum maßgebend für den Rumpel Discount ist.

    Werblich würde ich das Ding aber eher als Rumpel-Vorteil oder Underdog-Bonus ausschlachten.

    Flux überschlagen gibts für den Köln Kick einen Rumpel-DIscount von nahe 80% – Inhaber der Rumpel-Back-Card bekommen an diesem Tag die Doppelten Punkte und können diese beim nächsten Topspiel einlösen.

  55. ZITAT:
    „Ich verweise in diesem Zusammenhang auf einen unschlagbaren Vorteil der Hessenliga: Auch bei Auswärtsspielern hats Abbelwein.“

    Bei meinen Auswärtsspielen hat’s immer Apfelwein.

  56. „Wenn eines Tages der SV Erzhausen im Sportpark zu -burg bei der Spvgg zum Hessenliga-Derby antritt. Dagegen ist der El Classico ein müder Abklatsch“

    Zwei Leute am Bierstand die sich ständig ‚wir kriegen euch alle!‘ zurufen und Onkel Max an der Zapfanlage nervös machen. Unbezahlbar!

  57. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich verweise in diesem Zusammenhang auf einen unschlagbaren Vorteil der Hessenliga: Auch bei Auswärtsspielern hats Abbelwein.“

    Bei meinen Auswärtsspielen hat’s immer Apfelwein.“

    Auswärtsspiel heiß nicht, orientierungslos mit Handschellen gefesselt auf dem Bett einer Ü55 Landgisela auszuwachen.

  58. ZITAT:
    „Okay, wir sind am Arsch:

    Sozialpädagogen sind die gefragtesten Akademiker

    Wir schaffen das….- Ob Mutti weiß, dass wir Pädagogen nicht drucken können wie der Draghi die Geldscheine?

  59. … genauso wenig, wie man für jeden Sachbearbeiterjob ein BWL Studium braucht, brauchts für jeden Beruf im sozialen Bereich ein Diplom. Für einige, meinetwegen viele – aber nicht für alle.

    Life is my College.

  60. Zumal Bildung gerne mit Dressur verwechselt wird.

  61. Zurück zum Fußball. Kölnkannix.

  62. ZITAT:
    „Nur 3642 Auswärtsfahrer. Bitter. Köln war in den letzten Jahren immer für mindestens 5000 gut. Auch hier haben, wie bei Heimspielen, wohl einige die Nase voll.“

    Wenn das kein Plagiat ist, kenne ich jetzt Deinen Realnamen ^^

  63. Wisst Ihr, wann die Eintracht das letzte mal 1:0 in Führung gegangen ist?

    Das scheint mir ein wesentlicher Teil des Problems zu sein.

  64. ZITAT:
    „Wisst Ihr, wann die Eintracht das letzte mal 1:0 in Führung gegangen ist?“

    ja

  65. Wer weiß, wie das Spiel ausgegangen ist – falls es denn überhaupt schon beendet wurde?

    http://www.kicker.de/news/vide.....lands.html

  66. ZITAT:
    „Wisst Ihr, wann die Eintracht das letzte mal 1:0 in Führung gegangen ist?

    Das scheint mir ein wesentlicher Teil des Problems zu sein.“

    In der Phase, in der wir „Läufe“ hatten, hatten wir eine phantastische Chancenquote. Oft habe ich mich darüber gewundert, dass wir schon wieder einsnull führen. Das war allerdings in der wundervollen Veh-Hinrunde nach dem Aufstieg.

  67. Aber nicht, dass bis zum Jubiläumstor kein anderer als der Fußballgott mehr aufs gegnerische Tor schießt.
    Ich will Distanzschüsse, Steilpässe auf Aiges und Sefe……etc. sehen –
    die kölsche Abwehr muß gebunden sein.

  68. Teil des Problems oder doch nur ein Symptom?

  69. Eine gute Abwehr kann man sich nicht kaufen …

  70. Immer ein Tor mehr schießen, als der Gegner. Dann klappts auch mit dem Auswärtssieg bei eigener löchriger Abwehr.

  71. ZITAT:
    „Teil des Problems oder doch nur ein Symptom?“

    Gute Frage. Keine Ahnung.

  72. Wer ist das auf dem Bild oben?

  73. Ich habe die Bayern gestern nicht sehen können, peinlich. Wie war es denn?

  74. Die Pokalendspiele schaue ich mir – so nichts Mittelaltermarkt-mässiges dazwischen kommt, weil dann gerade Hochsaison dafür – immer an.
    Und besonders dann, wenn zwei Teams gegeneinander antreten, die einen sehr gepflegten Ball spielen können. Wie und wann mein eigener Herzensverein sich in diesem Wettbewerb vorab verabschiedete, ist bei dem Termin dann für mich logischerweise von keiner Bedeutung mehr.
    Das ist schon (meist weit) vorher ab- und bearbeitet worden; unfreiwilligerweise.

    Ansonsten: Donnerstag, so langsam bekomme ich wieder ein ausnehmend gutes Gefühl was das Köln-Spiel angeht. Ich meine, hallo…unsere neu-geschmiedete Offensive gegen Matze Lehmann.

  75. Wenn man es konsequent zu ende denkt, wäre die zweiten Liga vielleicht sogar die bessere Variante für uns Fußballtradionalisten. Karte billiger, in der Regel auch spontane Stadionbesuche möglich, man gewinnt häufiger und der gezeigte Fußball kann unmöglich schlechter als der derzeitige sein.

    Und dann erst noch die guten anstosszeiten. Freitags 18:30, Samstag und Sonntag 13 & 13:30 und der Klassiker montags abend um viertel nach acht das topspiel im Februar in Aue. Dazu noch als Highlight die englische Woche Dienstag um 17:30 gegen ahlen

  76. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Teil des Problems oder doch nur ein Symptom?“

    Gute Frage. Keine Ahnung.“

    In der Tat eine schwierig zu beantwortende Frage. In Hoppheim und in Augsburg bspw. war in der Schlussphase jedenfalls nicht der Wille vorhanden, dass Spiel gegen arg schwächelnde Gegner um jeden Preis gewinnen zu wollen, vor allem nicht auf der Trainerbank. Wenn das einmal gut geht und einmal dumm läuft, haben wir einen Punkt mehr auf dem Konto.

  77. Keine Bestechung, nur ein „Beruhigungsvertrag“. Ach so!
    Mannmannmann, muss das gutes Zeug sein was die da beim DFB verteilen…

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....76799.html

  78. Ich möchte ja keinen Druck aufbauen, aber in Köln muss gewonnen werden. Sonst streike ich und nutze keine Streamingangebote mehr.

  79. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Nur 3642 Auswärtsfahrer. Bitter. Köln war in den letzten Jahren immer für mindestens 5000 gut. Auch hier haben, wie bei Heimspielen, wohl einige die Nase voll.“

    Wenn das kein Plagiat ist, kenne ich jetzt Deinen Realnamen ^^“

    Plagiat…

  80. @Lupa

    erstaunlich ist schon, dass man Lehman in Frankfurt als einen passablen 2. Liga Kicker angesehen hatte, mit dem man aber im Oberhaus nicht viel anfangen kann…

    … und jetzt steht er mit dem FC 6 Plätze vor der Eintracht und spielt auch regelmäßig.

  81. ZITAT:
    „Okay, wir sind am Arsch:

    Sozialpädagogen sind die gefragtesten Akademiker

    Da DA jetzt schon meinen Namen kennt, kann ich mich jetzt auch ganz outen:
    Uffpasse, Alibamboo, ich bin einer !!!

  82. ZITAT:
    „Hat irgendwer Lust, OM zu kaufen?

    http://www.t-online.de/sport/f.....rkauf.html

    Das ist ja eine lustige Lösung:

    „Seit den Zeiten von Bernard Tapie in den 90er Jahren war es so, dass Marseille den Fanklubs ihre Kartenkontingente zur Verfügung stellte und diese dann unabhängig die Abo-Preise festlegten, um so ihre Fan-Arbeit (Reisen zu Auswärtsspielen, Entwicklung Choreographie etc.) zu finanzieren.“

  83. so betrügt man heutzutage, ihr Anfänger

    Konkret sollen die Schiedsrichter aktuelle Spielstände mit bis zu einer Minute Verspätung in jenes technische System eingegeben haben, an das Livescore-Seiten und Wettanbieter gekoppelt sind. In jenem Zeitfenster seien dann jeweils Wetten – und satte Gewinne – auf den bereits gespielten Punkt möglich geworden.
    http://sport.orf.at/stories/22.....6/2245777/

  84. ZITAT:
    „@Lupa

    erstaunlich ist schon, dass man Lehman in Frankfurt als einen passablen 2. Liga Kicker angesehen hatte, mit dem man aber im Oberhaus nicht viel anfangen kann…

    … und jetzt steht er mit dem FC 6 Plätze vor der Eintracht und spielt auch regelmäßig.“

    Fottgejaacht. Genau wie diesen Murgatoric oder wie der heißt. Typisch Eintracht.

  85. ZITAT:
    „so betrügt man heutzutage, ihr Anfänger“

    Die Idee haben sie aus „The Sting“.

    Ohohohohohoooo….

  86. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Teil des Problems oder doch nur ein Symptom?“

    Gute Frage. Keine Ahnung.“

    In der Tat eine schwierig zu beantwortende Frage. In Hoppheim und in Augsburg bspw. war in der Schlussphase jedenfalls nicht der Wille vorhanden, dass Spiel gegen arg schwächelnde Gegner um jeden Preis gewinnen zu wollen, vor allem nicht auf der Trainerbank. Wenn das einmal gut geht und einmal dumm läuft, haben wir einen Punkt mehr auf dem Konto.“

    Absolut. 34 Unentschieden bringen 34 Punkte, damit steigt man gerne mal ab. Weinzierl hat glaube ich letzte Saison mal gesagt, dass sie immer ins Risiko gehen bei einem Unentschieden um den Sieg noch zu erzwingen. Am Ende haben sie sich für Europa qualifiziert. Ich fand es sehr ärgerlich in Hoffenheim und Augsburg das Unentschieden zu verwalten. Auf der anderen Seite habe ich mich gefragt, ob vielleicht auch die Kraft gefehlt hat um nochmal richtig Druck zu machen.
    Aber ja, in den beiden Spielen haben wir 4 Punkte verloren.

  87. ZITAT:
    „@Lupa

    erstaunlich ist schon, dass man Lehman in Frankfurt als einen passablen 2. Liga Kicker angesehen hatte, mit dem man aber im Oberhaus nicht viel anfangen kann…

    … und jetzt steht er mit dem FC 6 Plätze vor der Eintracht und spielt auch regelmäßig.“

    Und viel zu langsam war er auch noch; scheint am Rhein weniger zu stören als man Main.

    Nun ja, es gibt hier (generelles Umfeld alle!) ja auch noch genügend Experten, die Aiges für einen völlig überschätzten 2. Liga Kicker halten.

  88. Mahlzeit

    zu Robbens Schwalbe: Hätte auch bei 11er kein Rot geben müssen, da noch andere Bochumer dabei standen, die hätten eingreifen können und der Foulende somit nicht als letzer mann gelten musste. So hätte man den Verzicht auf Rot begründen können und niemand hätte sich beschwert. Ausser Robben.

  89. @ TA (89)

    In Augsburg war es so, dass Veh erst in der Schlussminute zwei Wechsel in kurzen Abständen vorgenommen hatte; das macht man zu diesem Zeitpunkt nur, um Zeit von der Uhr zu nehmen, also das Unentschieden zu halten. Auf Kräfteverschleiß hätte Veh deutlich früher reagieren müssen.

    Weinzierl musste früh wechseln und hatte sein Wechselkontingent in Min. 82 schon erschöpft. Hätte Veh seine beiden Wechsel 10 – 15 Min. früher vollzogen, hätte Weinzierl darauf personell kaum noch reagieren können. Das kann dann schon ein Vorteil sein; vorausgesetzt, der Trainer hat eine Idee und den Willen zur Umsetzung. Haris schon in der 75. Min. zu bringen, wäre von der Mannschaft vermutlich auch als Signal verstanden worden, in der Schlussphase etwas mehr zu riskieren. Nochmals: gegen in HZ2 doch arg schwächelnde Fuggerstädter.

  90. Ups, Nagelsmann übernimmt den Trainerjob in Hoppheim sofort.

  91. Wenn mir ein Bänker erzählte, die Erde wäre eine Kugel – schimpfte ich ihn einen Lügner.
    Geht Robben zu Boden. ist das automatisch eine Schwalbe.

    Manche Dinge sind und bleiben einfach.

  92. Dieser Preetz, der zu anderer Zeit überhaupt keinen Spaß verstanden hat, versteht ihn ja doch. Auf Kosten anderer natürlich…….

    Zu Robben Schwalbe: selbst wenn der Spieler eine klare Torchance vereitelt hat, finde ich Elfmeter und Rot einfach zu spielentscheidend. Gerade wenn da so ein Team wie die Bayern gegen einen Zweitligisten antritt, kann man doch getrost umschalten. Okay, hier stand es schon 0-1.

    Am 11.04.2006 war so eine Szene entscheidend…..Moment, vielleicht ist das ja doch eine gute Regelung……

  93. ZITAT:
    „so betrügt man heutzutage, ihr Anfänger

    Konkret sollen die Schiedsrichter aktuelle Spielstände mit bis zu einer Minute Verspätung in jenes technische System eingegeben haben, an das Livescore-Seiten und Wettanbieter gekoppelt sind. In jenem Zeitfenster seien dann jeweils Wetten – und satte Gewinne – auf den bereits gespielten Punkt möglich geworden.
    http://sport.orf.at/stories/22.....6/2245777/

    Wie bei „Der Clou“. Damals schon ein Klassiker.

  94. Rot und Elfmeter haben halt den Regeln entsprochen.

  95. ZITAT:
    „Ups, Nagelsmann übernimmt den Trainerjob in Hoppheim sofort.“

    Die sind so schlecht, da. Das gönne ich denen so richtig.

  96. vicequestore patta

    Wumms

  97. Ich reg mich ja gerne auf, wäre aber grundsätzlich bereit, einen Beruhigungsvertrag zu unterzeichnen, falls jemand Interesse hat.

  98. ZITAT:
    „Ich reg mich ja gerne auf, wäre aber grundsätzlich bereit, einen Beruhigungsvertrag zu unterzeichnen, falls jemand Interesse hat.“

    O.K. Du bist Radmann, ich bin Warner. Her mit der Kohle und Du kannst Dich ab sofort beruhigen.

  99. ZITAT:
    „Ups, Nagelsmann übernimmt den Trainerjob in Hoppheim sofort.“

    Mutig. Erhöht seine Chance, verbrannt zu werden auf 75%.

  100. ZITAT:
    „Rot und Elfmeter haben halt den Regeln entsprochen.“

    Naja – das mit dem letzten Mann war in dieser Szene interpretierbar.

    Wobei ich mich die nächsten 200 Jahre über diese „es lag eine Berührung vor“ Scheiße aufregen werde. Lag eine den berührten Spieler entscheidend behindernde Berührung vor, müsste es doch heißen.

    Wobei das selbstredend den Ermessensspielraum des Schiris sehr sehr stark fordern würde. Logo. Der Mensch hat halt gerne technokratisch eindeutigen Richtlinie. Die gibts aber kaum. Eigentlich.

  101. Beruhigungsverträge sind doch obsolet. Die Gravitationswellen (PK um 1630) werden uns sowieso in der Tabelle gehörig durcheinander wirbeln und am End wachen wir auf Platz 2 der Primary Championship irgendwo bei Rigel VII auf.

  102. vicequestore patta

    Ich möchte mich noch einmal bedanken für den schönen Meinungsaustausch bei Tscha-Bumm und CE im Eat n Art. Weil ich ja „weit außerhalb“ wohne, war es mir in der Vergangenheit schlecht möglich, jemanden aus der Blog-G-Community kennen zu lernen. Leider habe ich nicht so viel Zeit gehabt und ging dann als erster bei dieser guten Veranstaltung. Weil wegen eines anderen Termins. Ich bin ich sehr dankbar für einen Abend mit sehr netten Menschen und guten Gesprächen. Hat Spaß gemacht, den Blog mal jedenfalls teilweise live zu erleben. Vielen Dank!

  103. Geht ja nicht um „letzter Mann“ bei der Frage nach rot, sondern um die Verhinderung einer klaren Torchance. Ball und Spieler bewegen sich frei Richtung Tor ( Parameter für klare Torchance).

    Die Stellung der übrigen Spieler sind nur Hilfskriterien für den Pfeifenmann. Die folgende Tatsachenentscheidung entsprach demnach den Regeln, es geht halt um das Ermessen des Schiris. Und in der Robben-Situation teile ich sogar die Einschätzung des Schiris, dass Robben eine klare Torchance genommen wurde.

  104. ZITAT:
    „Beruhigungsverträge sind doch obsolet. Die Gravitationswellen (PK um 1630) werden uns sowieso in der Tabelle gehörig durcheinander wirbeln und am End wachen wir auf Platz 2 der Primary Championship irgendwo bei Rigel VII auf.“

    Nicht, dass uns die Gravitationswellen noch auf einen von den 100 Mrd. neu entdeckten Sternen hinter der Milchstraße hinaufwirbeln.

    http://www.augsburger-allgemei.....16527.html

  105. Bei Robben ist’s immer ’ne Schwalbe. Fertig.

  106. U19-Trainer übernimmt Hopp. Was erlaube?

  107. ZITAT:
    „U19-Trainer übernimmt Hopp. Was erlaube?“

    Und wenn der dann den Klassenerhalt schafft und wir mit Veh absteigen. Dann gehts hier und auch anderswo ab..

  108. ZITAT:
    „Bei Robben ist’s immer ’ne Schwalbe. Fertig.“

    Letztjährig im Freibad: Bub (ca. 10) steht am Beckenrand, wird am Fuß von einem umherfliegenden Ball getroffen und plumpst ins Wasser. Kommentar vom ehemals ballführenden (ebenfalls ca. 10): „Ey, Schwalben gehören auf den Platz, Du Robben Du.“
    Noch Fragen?

  109. Mir gefällt das nicht, dass Stöger unseren AM14FG so über den grünen Klee lobt.
    Der macht einen auf Veh (und Aitatsch Zulu)

  110. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wisst Ihr, wann die Eintracht das letzte mal 1:0 in Führung gegangen ist?

    Das scheint mir ein wesentlicher Teil des Problems zu sein.“

    In der Phase, in der wir „Läufe“ hatten, hatten wir eine phantastische Chancenquote. Oft habe ich mich darüber gewundert, dass wir schon wieder einsnull führen. Das war allerdings in der wundervollen Veh-Hinrunde nach dem Aufstieg.“

    letzte Saison unter Schaaf – auswärts – jede Menge 1:0 Führungen vergeigt! mit Paderborn fing das glaub an…

  111. Ja, aber für die klare Torchance bekommen sie doch den Elfmeter. Jede weitere Strafe emfinde ich als doppelt. Pro Regeländerung!

  112. Unser eigener Schwalben-König, finde ich ja, ist momentan der Aigner. Der hat das Kontakt-suchen und -annehmen auch in seinem Repertoire der Zweikampfführung, ebenso Zambrano. Bei letzterem habe ich schon so manches mal durchgeatmet (ob der Position des eingesetzten Stilmittels), als der Schiri dann pfiff. Ich sehe da häufig auch keinen Vorteil durch sich der eigenen Handlungsfähigkeit aus dem Spiel heraus zu berauben und stattdessen lieber einen ruhenden Ball zu nehmen. Grad bei unserer Freistoßqualität.

  113. ZITAT:
    „Bei Robben ist’s immer ’ne Schwalbe. Fertig.“

    Robben ist einer, der die wichtigste Großchance seiner Karriere versemmelte, obwohl er recht viel Zeit hatte, und das in einem WM-Finale, mit Folgen. Die vielen kleinen und großen Schwalben sind damit vielleicht irgendwie abgegolten. Ewiges Fegefeuer sozusagen.

  114. ZITAT:
    „Ja, aber für die klare Torchance bekommen sie doch den Elfmeter. Jede weitere Strafe emfinde ich als doppelt. Pro Regeländerung!“

    Das sagen ja auch alle, selbst die Bayern. Robben wird in der Szene am Fuß berührt, jeder normale Mensch gerät da ins straucheln und dann kann man auch Elfer geben. Robben aber setzt zu einer Flugeinlage an, die nicht im geringsten mit dem Foul in Zusammenhang steht. Arme hoch, schreien, drei Meter weit fliegen. In dem Fall war’s ein Foul, beim nächsten Mal dann nicht. Er macht das ja unabhängig davon ob er berührt wurde. Ich find den Typen einfach widerlich.

  115. @115 sehe ich auch so.

    Ganz so einfach ists aber nicht, wenn man pauschal sagt im Strafraum keine Rote bei Verhinderung einer klaren Torchance gibts als Konsequenz feinstes Gehacke dort. Zuspätkommen ist dann ein probates Mittel, da der Sanktionswert niedriger ist. Sprich bevor mir einer wegläuft zerreiß ich ihm die Trikotage (Grätsche scheidet aus da rohes Spiel ja nach wie vor mit Rot geahndet wird).

  116. ZITAT:
    „Ja, aber für die klare Torchance bekommen sie doch den Elfmeter. Jede weitere Strafe emfinde ich als doppelt. Pro Regeländerung!“

    Nun ja, Elfmeter gibt es für ein Foul im Strafraum auch dann, wenn der Gefoulte gar keine Torchance hatte; oder wenn „absichtlich“ Hand gespielt wird, ohne dass von einer Torchance gesprochen werden könnte.

    Von daher macht es schon Sinn, jedenfalls das absichtliche Vereiteln einer klaren Torchance schärfer zu bestrafen als das bloße Foul. Außerhalb des Strafraumes wird das ja auch akzeptiert („Notbremse“).

  117. Man könnte ja rot „auf Bewährung“ geben und wenn der Elfer drin war, sprich die klare Torchance genutzt wurde, dann nimmt man Rot wieder zurück.

  118. ZITAT:
    „Man könnte ja rot „auf Bewährung“ geben und wenn der Elfer drin war, sprich die klare Torchance genutzt wurde, dann nimmt man Rot wieder zurück.“

    Funktioniert hat nicht bei Foul außerhalb vom Strafraum, wenn einer allein auf’s Tor läuft. Patentlösung gibt es wohl nicht.

  119. Immer wieder schön sich selbst zu widerlegen :-)

  120. @sgevolker:

    diese Theatralik ist in der Tat eine unnötige Unsportlichkeit, allerdings hat Robben hierauf keine Exklusivrechte, es gibt noch viele andere „Diver“.

    Ebenso unsportlich finde ich es, wenn der Torwart z. B den Elfmeterpunkt vor dem Strafstoß ausgräbt. Als Schiedsrichter würde ich dann konsequenterweise den Ball mit Sicherheitsabstand zu dem entstandenen Loch einen Meter nach vorne ziehen.

  121. ZITAT:
    „Immer wieder schön sich selbst zu widerlegen :-)“

    Franz, bist du es? Franz schafft es sich innerhalb eines Satzes zu widersprechen.

  122. „diese Theatralik ist in der Tat eine unnötige Unsportlichkeit, allerdings hat Robben hierauf keine Exklusivrechte, es gibt noch viele andere „Diver“.“

    https://www.youtube.com/watch?v=gU5o7SFRlSQ

    alt, aber die Bewegungsabläufe sieht man heute noch ab und an ;)

  123. Pro Robben!

    Wer Robben fällt, sollte auch bestraft werden.

  124. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Man könnte ja rot „auf Bewährung“ geben und wenn der Elfer drin war, sprich die klare Torchance genutzt wurde, dann nimmt man Rot wieder zurück.“

    Funktioniert hat nicht bei Foul außerhalb vom Strafraum, wenn einer allein auf’s Tor läuft. Patentlösung gibt es wohl nicht.“

    wär auch blöd weil so ziemlich jeder keeper den elfer lieber reinlassen würde nein? lieber ein tor kassieren als mit einem mann weniger spielen.

  125. ZITAT:
    „Pro Robben!

    Wer Robben fällt, sollte auch bestraft werden.“

    Gegen Robben!

    Wen Robben fällt, sollte er bestraft werden.

  126. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich reg mich ja gerne auf, wäre aber grundsätzlich bereit, einen Beruhigungsvertrag zu unterzeichnen, falls jemand Interesse hat.“

    O.K. Du bist Radmann, ich bin Warner. Her mit der Kohle und Du kannst Dich ab sofort beruhigen.“

    Nö, du mußt dich erst mal aufregen. Wer zahlt, beruhigt.

  127. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Pro Robben!

    Wer Robben fällt, sollte auch bestraft werden.“

    Gegen Robben!

    Wen Robben fällt, sollte er bestraft werden.“

    Robben oder nicht Robben, das ist hier die Frage.
    Pro Orcinus orca!

  128. Wer keine Robben-Babys mag, werfe den ersten Stein.

  129. ZITAT:
    „… Robben aber setzt zu einer Flugeinlage an, die nicht im geringsten mit dem Foul in Zusammenhang steht. Arme hoch, schreien, drei Meter weit fliegen. …“

    Gnihihi. Sieht man da auch so:
    https://twitter.com/fums_magazin/status/697710402092822529/video/1

  130. ZITAT:
    „Wer keine Robben-Babys mag, werfe den ersten Stein.“

    Woher soll ich wissen ob ich dem Robben seine Plagen mag???

    Wenn die genau so rumfallen wie er dann nicht…
    ….und Wurf!

  131. Man kann froh sein das Robben sich nicht verletzt hat gestern, schliesslich hatte er garkeine lange Unnerbux an.

  132. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ja, aber für die klare Torchance bekommen sie doch den Elfmeter. Jede weitere Strafe emfinde ich als doppelt. Pro Regeländerung!“

    Das sagen ja auch alle, selbst die Bayern. Robben wird in der Szene am Fuß berührt, jeder normale Mensch gerät da ins straucheln und dann kann man auch Elfer geben. Robben aber setzt zu einer Flugeinlage an, die nicht im geringsten mit dem Foul in Zusammenhang steht. Arme hoch, schreien, drei Meter weit fliegen. In dem Fall war’s ein Foul, beim nächsten Mal dann nicht. Er macht das ja unabhängig davon ob er berührt wurde. Ich find den Typen einfach widerlich.“

    Beim Eishockey gibt’s für solche Sachen sowohl 2 Minuten Strafe für das Foul, als auch 2 Minuten für den gefoulten wegen unsportlichen Verhaltens. Sollte hier auch eingeführt werden. 11m für Bayern und Rot für Robben. Das hätte ich gerne gesehen.

  133. bei Robben denke ich immer an die schöne Studentenkneipe in Wilmersdorf (Berlin), die
    ROBBENGATTER heißt. Sie liegt in der Berliner Straße, B-Wilmersdorf. Viele Biere, gutes Futter, Sonntagsbrunch und Robben im Gatter (virtuell).

  134. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wer keine Robben-Babys mag, werfe den ersten Stein.“

    ….und Wurf!“

    hihi

  135. ZITAT:
    „bei Robben denke ich immer an die schöne Studentenkneipe in Wilmersdorf (Berlin), die
    ROBBENGATTER heißt. Sie liegt in der Berliner Straße, B-Wilmersdorf. Viele Biere, gutes Futter, Sonntagsbrunch und Robben im Gatter (virtuell).“

    Da muss ich hin!

  136. @140
    wann? Ich bin dabei.

  137. Wenn Bayern spielt natürlich. CL-Halbfinale z.B. etc.

  138. @Robbengatter Berlin:
    Adresskorrektur, es ist die Grunewaldstraße in Wilmersdorf, siehe Webside. Sorry.

  139. Ah. Das alte Thema „Doppelbestrafung“. Irgendwann ist man dann bereit zu akzeptieren, dass der Elfmeter keine Strafe ist, sondern ganz einfach die Fortsetzung des Spieles nach dem Pfiff.

    Irgendwann. Wenn das Spiel schon längst nicht mehr unseres ist.

  140. Ich hoffe, dass ich da wirklich kann. Ich habs im Kalender, Mitte April.

  141. Ich kann mich leider nicht beherrschen und muss zum Thema Robben das einige Jahre zurückliegende, aber immer noch großartige Plakat mit Ochsi und Prölli in Erinnerung rufen:
    http://goo.gl/Mkp6W4

  142. Wir sind doch alle doppelt bestraft..
    Verein der Herzen + blog-g

  143. ZITAT:
    „Ah. Das alte Thema „Doppelbestrafung“. Irgendwann ist man dann bereit zu akzeptieren, dass der Elfmeter keine Strafe ist, sondern ganz einfach die Fortsetzung des Spieles nach dem Pfiff.

    Irgendwann. Wenn das Spiel schon längst nicht mehr unseres ist.“

    Ich liebe technokratische Argumente.

  144. ZITAT:
    „Ah. Das alte Thema „Doppelbestrafung“. Irgendwann ist man dann bereit zu akzeptieren, dass der Elfmeter keine Strafe ist, sondern ganz einfach die Fortsetzung des Spieles nach dem Pfiff.

    Irgendwann. Wenn das Spiel schon längst nicht mehr unseres ist.“

    Zur Kenntnis nehmen bzw. genommen haben? Jo. Siehe [40]
    Akzeptieren? Im. Leben. net.
    Zumindest, so lange sowas für den FCBäh gepfiffen wird. Da giltet das net. Auch nicht „irgendwann“.

  145. Läuft bei den Hopps….

    Die Adler Mannheim haben Headcoach Greg Ireland mit sofortiger Wirkung von all seinen Aufgaben entbunden. Erst im Sommer 2015 hatte Ireland die Mannschaft übernommen. Der amtierende Meister rangiert nach 44 Spieltagen auf dem siebten Tabellenplatz, droht bei sieben Punkten Rückstand auf den Sechstplatzierten und nur noch acht ausstehenden Spielen die direkte Playoff-Qualifikation zu verpassen. „Wir haben über die gesamte Saison die notwendige Konstanz vermissen lassen“, so Adler-Geschäftsführer Daniel Hopp. „Die jüngste Niederlagenserie hat nun dazu geführt, dass wir uns von Greg Ireland trennen.“

  146. Wenn schon dann das alte Thema „Dreifachbestrafung“.

    Eine Doppelbestrafung ist ein Platzverweis dank der folgenden Sperre ja immer.

  147. ZITAT:
    „Ich liebe technokratische Argumente.“

    Ich auch. Aber das ist keines. Wie willst du das Spiel nach einem Foul im Strafraum sonst fortsetzen? Die Strafe ist der Platzverweis. Eventuell noch die folgende Spielsperre.

  148. ZITAT:
    „Wenn schon dann das alte Thema „Dreifachbestrafung“.
    Eine Doppelbestrafung ist ein Platzverweis dank der folgenden Sperre ja immer.“

    Richtig. Wie bei jeder anderen Roten Karte auch.

  149. Man kann den 11er schon als Bestrafung sehen, wenn man bedenkt, dass der ausführende Spieler im Gegensatz zu sonst frei und unbedrängt auf das Tor schiessen und der Torwächter ihm nur sehr uneingeschränkt engtegenlaufen darf. Dazu heißt das auch noch „Strafstoß“. Im Zeifel für den Wortlaut.

  150. ZITAT:
    „Ah. Das alte Thema „Doppelbestrafung“. Irgendwann ist man dann bereit zu akzeptieren, dass der Elfmeter keine Strafe ist, sondern ganz einfach die Fortsetzung des Spieles nach dem Pfiff.

    Irgendwann. Wenn das Spiel schon längst nicht mehr unseres ist.“

    Veranschaulicht:
    Notbremse außerhalb des Strafraumes=rot
    Notbremse innerhalb des Strafraumes=gelb

    Wäre quatsch, oder?

  151. ZITAT:
    „Man kann den 11er schon als Bestrafung sehen, wenn man bedenkt, dass der ausführende Spieler im Gegensatz zu sonst frei und unbedrängt auf das Tor schiessen und der Torwächter ihm nur sehr uneingeschränkt engtegenlaufen darf. Dazu heißt das auch noch „Strafstoß“. Im Zeifel für den Wortlaut.“

    Es heißt Free Kick. Im Original. Aber stimmt schon. Ein Eckball ist auch eine Strafe mit Verhaltensregeln für den Gegner.

  152. Schön fand ich, dass Schiri Siebert in unserem 0:0-Spiel den Mut hatte, Robben wg. Schwalbe Gelb zu zeigen. Ich erinnere mich noch gerne an das Gesicht, was der gute Arjen daraufhin zog.

  153. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich liebe technokratische Argumente.“

    Ich auch. Aber das ist keines. Wie willst du das Spiel nach einem Foul im Strafraum sonst fortsetzen? Die Strafe ist der Platzverweis. Eventuell noch die folgende Spielsperre.“

    Einfach bei 11m den Platzverweis weglassen und fertig.
    Begründung: Auge um Auge – 11m = Großchance
    Und wer die Großchance 11m nicht verwandelt, hat einfach Pech gehabt.

    Außerhalb rot.
    Weil: Freistoß ungleich Großchance

  154. ZITAT:
    „Veranschaulicht:
    Notbremse außerhalb des Strafraumes=rot
    Notbremse innerhalb des Strafraumes=gelb

    Wäre quatsch, oder?“

    Sehe ich auch so.

  155. Murmel, nochmal. Die Karte ist eine persönliche Strafe. Der Elfmeter sowas wie eine Ecke.

  156. Das Regelwerk des Fußballs ist ja nicht starr, sondern reagiert auf die Anforderungen der Zeit und die Wünsche seiner Akteure, manchmal.

    Und genau das ist es ja hier. Auch wenn es keine „Dreifachbestrafung“ ist, so wird sie doch als eben solche wahrgenommen, bzw als dem Spiel unzuträgliches Situationsgemänge, was Grund genug sein kann das Regelwerk anzupassen.

  157. ZITAT:
    „Murmel, nochmal. Die Karte ist eine persönliche Strafe. Der Elfmeter sowas wie eine Ecke.“

    Jaja – der verursacht ein Gegentor. Wenn das mal nicht Strafe genug ist. GENAU das meinte ich mit technokratischen Argumente: Alle findens scheiße, es muss aber weiter so gemacht werden, weil…

    Das ist genau wie meine dämliche Erfahrung mit dem Kindersitz aufm Beifahrersitz.

  158. Unsportlichkeit = gelb.
    Grobe Unsportlichkeit = rot.
    Unsportlichkeit im Strafraum = 11er und gelb.
    Grobe Unsportlichkeit im Strafraum = 11er und rot.
    Zubbeln & Co. = gelb, egal wo.
    Flugshow, absichtliches Handspiel & Co. = gelb bzw. gelb/rot. Weil a) Beschissabsicht und b) Gegenspieler falsch bezichtigen = grobe Unsportlichkeit.

  159. Literatur zum Thema
    http://www.janforth.de/zum-moe.....estrafung/

    Und jetzt bitte die taktischen Böcke des Stuttgart Spiels…

  160. ZITAT:
    „Unsportlichkeit = gelb.
    Grobe Unsportlichkeit = rot.
    Unsportlichkeit im Strafraum = 11er und gelb.
    Grobe Unsportlichkeit im Strafraum = 11er und rot.“

    Falsch. Zumindest die ersten zwei Punkte. Da fehlt jeweils der Freistoß. Im 16er kommt halt meist nicht die Unsportlichlkeit zum Zuge, sonder das regelwidrige Verhindern einer Großchance.

  161. ZITAT:
    „Schön fand ich, dass Schiri Siebert in unserem 0:0-Spiel den Mut hatte, Robben wg. Schwalbe Gelb zu zeigen. Ich erinnere mich noch gerne an das Gesicht, was der gute Arjen daraufhin zog.“

    Die Schiedsrichter haben doch bei Spielen mit den Bayern die Hosen voll. Da wird so eine rote Karte wie gegen Simunic gezogen ohne eine Sekunde nachzudenken. Das ist inzwischen die Regel. Deshalb hat Robben auch geschaut wie bei einer Majestätsbeleidigung.

  162. Ich kann nicht anders, ich bin Widder.

  163. ZITAT:
    „Literatur zum Thema
    http://www.janforth.de/zum-moe.....estrafung/

    Und jetzt bitte die taktischen Böcke des Stuttgart Spiels…“

    Mein taktischer Bock gegen Stuttgart: Nur zwei Dosen Bier für die Rückfahrt eingeplant. Meine Defence war dadurch offen wir ein Scheunentor.

  164. Für mein persönliches Gerechtigkeitsempfinden ist Rot o.k. bei einer Notbremse, egal ob im Strafraum oder außerhalb. Aber bei einer Notbremse gehört für mich eine Absicht dazu. Ich hasse diese Szenen, wo ein Stürmer im Laufduell mit einem Verteidiger dessen Laufweg kreuzt, dabei noch absichtlich abbremst und der Verteidiger ihm quasi unausweichlich in die Hacken läuft und dafür Rot kassiert. Das ist dann m.E. eben keine Notbremse auch wenn es natürlich trotzdem ein Foul ist.

    Ob die Schiedsrichter mit der Unterscheidung Absicht ja/nein überfordert sind, ist dann die nächste Diskussion, die ja auch schon ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel hat. Ich persönlich habe immer den Eindruck, dass man das in >90% der Fälle problemlos auseinanderhalten kann. Aber ich muss ja nicht pfeifen.

  165. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Unsportlichkeit = gelb.
    Grobe Unsportlichkeit = rot.
    Unsportlichkeit im Strafraum = 11er und gelb.
    Grobe Unsportlichkeit im Strafraum = 11er und rot.“

    Falsch. Zumindest die ersten zwei Punkte. Da fehlt jeweils der Freistoß. Im 16er kommt halt meist nicht die Unsportlichlkeit zum Zuge, sonder das regelwidrige Verhindern einer Großchance.“

    Ey Watz, das war ein VORSCHLAG. Kein Abbild der derzeitigen Realität.

  166. Warum hat Veh nicht wie gegen die Bayern spielen lassen?!?!?!

    4 Gegentore !!!!

  167. warum hat veh nicht wie die ingos spielen lassen?!?!?!

    #kickitlikehasenhüttl

  168. Noch eine Information für das Köln-Spiel. Bitte denkt daran: Pro Gegentor ein Ausrufezeichen!

  169. Die Trainerentscheidung von Hoffenheim ist wirklich mutig. Nicht nur, dass er keine Profierfahrung hat und erst 28 ist, das alleine ist schon mutig aber er legt zwischen Mitte Februar und Mitte März gleich 4 schriftliche und eine mündliche Prüfung für den Trainerschein ab.

    @Vicequestore patta, danke hat mich sehr gefreut Dich kennenzulernen, immer gerne.

  170. ZITAT:
    „Murmel, nochmal. Die Karte ist eine persönliche Strafe. Der Elfmeter sowas wie eine Ecke.“

    Und eine Ecke ist die Konsequenz für „ins Aus schiessen“. Wie Du selbst schrobst, eine Strafe. Wobei ich mich nicht an diesem Wort festhalten will; nenne es Sanktion oder wie auch immer. Unerfreuliche Folgeerscheinung. Spielnachteil. Wer also im Strafraum foult, erhält zwei sehr gravierende und oft entscheidende Spielnachteile. Das finden die Leute doof.

  171. „Wer also im Strafraum foult, erhält zwei sehr gravierende und oft entscheidende Spielnachteile.“

    Um da auch noch meinen unmaßgeblichen Senf dazuzugeben: Wie Stefan sagt, wenn es sich um eine Notbremse handelt, dann ist der 11er doch keine Strafe, sondern nur die Wiederherstellung der Großchance.

  172. Elf Spielnachteile sollt Ihr sein.

  173. Das Wort fängt an, mir zu gefallen.

    Die Großchance ist doch bei Pfiff und Entscheidung durch das Foul längst vereitelt und daher passé. Als Wiedergutmachung muss die foulende Mannschaft dem Gefoulten den Ball wiedergeben und als Strafe darf sie ihn im Weiteren nicht am Schuß hindern. Und als zusätzlichen Spielnachteil muss der Großchancenvereiteler raus.

    Das ist reine Spitzklickerei und vermutlich das, was der Murmeloide unter technokratischem Argument versteht.

  174. Ich hätte Russ gegen Stuttgart niemals auf die Sechs. meine Meinung.

  175. ZITAT:
    „Ich hätte Russ gegen Stuttgart niemals auf die Sechs. meine Meinung.“

    Oups, schwerer Lesefehler von mir. ;)
    Ja. Nicht nur gegen Stuttgart nicht. Gegen Köln auch nicht.

  176. ihr habt doch alle einen Spielnachteil

  177. ZITAT:
    „ihr habt doch alle einen Spielnachteil“

    Einen Dreifachen!!!!!!!

  178. Als Eintracht-Fan fühle ich mich benachteiligt. Dreifach. Mindestens.

  179. ZITAT:
    „Ich hätte Russ gegen Stuttgart niemals auf die Sechs. meine Meinung.“

    Wen denn dann?

  180. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich hätte Russ gegen Stuttgart niemals auf die Sechs. meine Meinung.“

    Wen denn dann?“

    Stendera und Hasebe.

  181. Ich hätte ja gerne den Rode auf der Sechs. Ist aber leider für uns nicht darstellbar.

  182. ZITAT:
    „“Wer also im Strafraum foult, erhält zwei sehr gravierende und oft entscheidende Spielnachteile.“

    Um da auch noch meinen unmaßgeblichen Senf dazuzugeben: Wie Stefan sagt, wenn es sich um eine Notbremse handelt, dann ist der 11er doch keine Strafe, sondern nur die Wiederherstellung der Großchance.“

    aber es gibt 11er bei jedem Foul innerhalb des 16ers – auch am äussersten Eckchens wenn der Stürmer grad raus rennen möchte und er touchiert wird und hinfällt. Berühren und „er hat den 11er rausgeholt“ sind ja schon deutliche Zeichen, dass nicht mehr alles wirklich richtig ist, wie es ist. Kann mich an einen 11er gg. uns erinnern, wo Schweinsteiger nur beim „eskortieren“ wegen Schwäche zu Boden sank und es 11er gab. Dadurch, dass die Schiedsrichter Beamte höchsten Grades sind, haben die wenigsten Fingerspitzengefühl. So kleine Rempler werden im normalen Spielfeld auch nicht mit 11er geahndet, es sei denn Robben fällt – oder Müller… usw. und wenn Robben 3 mal fällt kriegt er spätestens beim 3. mal den 11er –

    wenn jemand absichtlich einen 11er „rausholen möchte“ würde ich glatt rot ziehen – ist unsportlich, ne Gelbe Karte gegen ein 11er ist doch ein Witz – jetzt mal ehrlich…

  183. ZITAT:
    „Stendera und Hasebe.“

    War Hasebe nicht gesperrt?

  184. Hasebe war gesperrt!

  185. Gut. Das Thema ging dann auch in die Hose. Vielleicht Musik?

  186. Otsche und Abraham sind krank. Einsatz zur Ziegenschändung fraglich.

  187. ZITAT:
    „Ich hätte Russ gegen Stuttgart niemals auf die Sechs. meine Meinung.“

    Dem Lindner hätten die Schwaben gelegen. Das wär sein erstes Clean Shirt gewesen. Aber der Rotweinerliche traut sich ja nix.

  188. Darf man sich die Stöckchen aussuchen ?
    Fein !

  189. Dann Hasebe auf LV. Huschti Innenverteidiger. Alles gut.

  190. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Stendera und Hasebe.“

    War Hasebe nicht gesperrt?“

    Tschullischung, mein Fehler, Stuttgart war bei mir bereits (wegen ärgerns) abgehakt.
    Logisch war da Hasebe für dieses Spiel gesperrt. Meine Doppel-6 (Stendera und Hasebe[186]) ist folglich dem Kölle-Spiel geschuldet. Und das auch nur der Not gehorchend, dass Hase-B ja bitte nicht wieder als RV eingesetzt wird, obwohl CZ dann diesmal gesperrt ist.

  191. Pro freie Stöckchenwahl.
    Quasi der Pilgerstab des Blog.

  192. ZITAT:
    „Gut. Das Thema ging dann auch in die Hose. Vielleicht Musik?“

    Man könnte auch über das Liebesleben der Maikäfer diskutieren. Oder ihre Verwendung als Nutz- und Lasttiere.

  193. ZITAT:
    „Dann Hasebe auf LV. Huschti Innenverteidiger. Alles gut.“

    Logo.

  194. Vicequestore Patta

    @180: ich bin Deiner Meinung. Hab das Elend in der Nachbetrachtung gesehen…

  195. Ich hätte die 6 freigelassen und mit klassischem Liberal à la Bruno Pezzey gespielt, für den Fall dass die Stuttgart mit schnellen Direktspiel unseren Deckungsverband durchstoßen.

  196. ZITAT:
    „klassischem Liberal“

    5 Euro auf die Autokorrektur. ;)

  197. „aber es gibt 11er bei jedem Foul innerhalb des 16ers – auch am äussersten Eckchens wenn der Stürmer grad raus rennen möchte und er touchiert wird und hinfällt. „

    Stimmt. Aber dann gibt es kein Rot. Darum ging es doch.

  198. ZITAT:
    „Gut. Das Thema ging dann auch in die Hose. Vielleicht Musik?“

    Dschungel-Camp ist ja vorbei.

  199. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Gut. Das Thema ging dann auch in die Hose. Vielleicht Musik?“

    Dschungel-Camp ist ja vorbei.“

    Kleiner Nachklapp:
    http://www.welt.de/satire/arti.....ieben.html

  200. Abraham krank wäre bitter.

  201. ZITAT:
    „Abraham krank wäre bitter.“

    Jap

  202. @ 166 (SK) und @ 177 (Merseburger)

    Der Elfer ist ausschließlich die Folge eines Fouls im Strafraum. Ob das mit dem Vereiteln einer klitzekleinen oder einer riesigen Torchance einhergeht, ist ausnahmslos irrelevant. Der Elfer wird bei einem Foul im 16er bekanntlich selbst dann gepfiffen, wenn weit und breit kein Ball in der Nähe ist (der Verteidiger stösst vor der Ausführung einer Ecke den Stürmer um). Es gilt die formale Abgrenzung: Foul innerhalb des Strafraumes = Elfmeter.
    Den Elfer als „Wiederherstellung einer Großchance“ zu begreifen, ist daher na ja, na ja, ach lassen wir das lieber mal.

    Bei der „Notbremse“ liegt es ganz anders: da ist das Verhindern einer Torchance begriffliche Voraussetzung, um die „Notbremse“ bejahen und die rote Karte rechtfertigen zu können. Und zwar völlig unabhängig davon, wo das Foul geschieht.

    Daraus wird klar, dass das Thema „Doppelbestrafung“ quasi ein Zufallsprodukt aus zwei gleichzeitig zu bewertenden Sachverhalten ist (Foul im Strafraum / Vereiteln einer Torchance durch Foulspiel). Und warum das zufällige Zusammentreffen von zwei Sachverhalten eine von zwei Sanktionen (rot) entfallen lassen soll, erklärt sich mir nicht.

    Eine wiederum ganz andere Frage ist, ob „rot“ als Sanktion für die Notbremse überhaupt die richtige (angemessene) Sanktion ist. Man könnte es auch als gerechtfertigt ansehen, jegliches regelwidrige Vereiteln einer „großen Torchance“ mit einem Elfer zu ahnden, also auch die „Notbremse“ außerhalb des Strafraumes. Dann hätte sich auch das Thema „Doppelbestrafung“ erledigt.

  203. „Den Elfer als „Wiederherstellung einer Großchance“ zu begreifen, ist daher na ja, na ja, ach lassen wir das lieber mal.“

    Davon steht auch nix in meiner 166. da steht, dass „meist“ das Verhindern einer Großchance dazukommt. Und deshalb die Karten.

  204. „Den Elfer als „Wiederherstellung einer Großchance“ zu begreifen, ist daher na ja, na ja, ach lassen wir das lieber mal.

    Bei der „Notbremse“ liegt es ganz anders: da ist das Verhindern einer Torchance begriffliche Voraussetzung, um die „Notbremse“ bejahen und die rote Karte rechtfertigen zu können. Und zwar völlig unabhängig davon, wo das Foul geschieht.

    In meiner #177 habe ich mich doch ausschließlich auf den Fall der Notbremse bezogen (siehe auch noch meine #204). Vielleicht nochmal nachlesen?

  205. ZITAT:
    „“Den Elfer als „Wiederherstellung einer Großchance“ zu begreifen, ist daher na ja, na ja, ach lassen wir das lieber mal.“

    Davon steht auch nix in meiner 166. da steht, dass „meist“ das Verhindern einer Großchance dazukommt. Und deshalb die Karten.“

    O.K. Falsch interpretiert, mein Fehler.

  206. Was zum Kuckuck bedeutet „WzK“ eigentlich?

  207. Szenario: Russ und Ayhan in der IV. Die Wertung überlass ich jedem selbst.

  208. ZITAT:
    „In meiner #177 habe ich mich doch ausschließlich auf den Fall der Notbremse bezogen (siehe auch noch meine #204). Vielleicht nochmal nachlesen?“

    Nein, Du hast Dich durch das Zitat in der #177 ausdrücklich auf die #176 bezogen und darauf auch geantwortet. Und da (#176) ging es eindeutig um die Sinnhaftigkeit der Doppelbestrafung.

    Und darauf hast Du wörtlich erwidert, dass der Elfer bei einer Notbremse keine Strafe, sondern die Wiederherstellung der Großchance sei. Das mag faktisch in manchen Fällen so sein, regeltechnisch ist es aber gänzlich irrelevant. Sinn und Zweck eines Elfers ist in keinem Fall die Wiederherstellung einer Großchance. Der Elfer ist ausschließlich die Ahndung eines persönlichen Vergehens.

    Der Verweis auf die #204 ist für mich nicht recht erklärlich; hier steht ja das Thema „Doppelbestrafung“ gar nicht zur Debatte.

  209. ZITAT:
    „«Klar, der Arjen spürt den Kontakt, er berührt ihn am rechten Fuß. Dementsprechend ist es dann auch legitim, wenn er sich fallen lässt», erklärte der Nationaltorhüter.“

    http://www.fr-online.de/sport/.....67330.html

    Und ich Tropf hatte mich schon leicht gewundert, dass da nix nachkommt. „legitim“ … jo. Pffft.
    Egal. Jetzt.
    Köln. Wichtig. Samstag.
    https://www.youtube.com/watch?v=hdB3qqdRJfQ
    *duckundwech*

  210. Das liest sich, wie wenn sich der Schleier bald wieder über den Stadtwald legen würde:

    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

    Droht der Rückrunden-Blues?

  211. ZITAT:
    „Szenario: Russ und Ayhan in der IV. Die Wertung überlass ich jedem selbst.“

    Beides Profis. Ausreden darf es deshalb keine geben.

  212. ZITAT:
    „Das liest sich, wie wenn sich der Schleier bald wieder über den Stadtwald legen würde:

    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

    Droht der Rückrunden-Blues?“

    Im Stadtwald weht ein frischer Wind,
    die bleierne Schwere der letzten Saison ist wie weggeblasen.

  213. ZITAT:
    „Das liest sich, wie wenn sich der Schleier bald wieder über den Stadtwald legen würde:

    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

    Droht der Rückrunden-Blues?“

    Ich finde das jetzt im Großen und Ganzen nicht zu negativ..

  214. Hier mwa… Diesen Gravitationswelle, den haben wir doch schon ewig auf’m Schirm, oder?

  215. Köln ist so wichtig wie Analkrebs. Niemand braucht diese Stadt.

  216. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das liest sich, wie wenn sich der Schleier bald wieder über den Stadtwald legen würde:

    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

    Droht der Rückrunden-Blues?“

    Ich finde das jetzt im Großen und Ganzen nicht zu negativ..“

    Stimmt. Und das beunruhigt; mich jedenfalls.

  217. ZITAT:
    „Hier mwa… Diesen Gravitationswelle, den haben wir doch schon ewig auf’m Schirm, oder?“

    Na klar. Ich hab schon immer an den geglaubt. Aber hat mir ja keiner abgenommen.

  218. ZITAT:
    „Und das beunruhigt; mich jedenfalls.“

    Du bist schon lange Eintracht-Fan, oder? ;)

  219. @sgevolker:
    Profis sind sie, ja. Aber Profi heißt erstmal nur, dass sie mit dem, was sie da tun, ihren Lebensunterhalt verdienen. Macht beide Spieler weder schneller noch besser. Ich böser Mensch wette sogar, dass selbst ein ge-grippter Abraham immernoch zügiger unterwegs wäre, als die beiden.

  220. ZITAT:
    „“Den Elfer als „Wiederherstellung einer Großchance“ zu begreifen, ist daher na ja, na ja, ach lassen wir das lieber mal.“

    Davon steht auch nix in meiner 166. da steht, dass „meist“ das Verhindern einer Großchance dazukommt. Und deshalb die Karten.“

    Merkt Ihr jämmerlichen Buchhalterselen jetzt mal langsam, dass man eine zumindest subjektiv Gerechte Entscheidung eben NICHT durch Buchungen auf der Soll- und Habenseite hin bekommt? Wie übrigens das komplette Leben.
    DAS meinte ich mit technokratisch.

  221. Das mit den Gravitationswellen wusste ich schon lange.

    Chaos ist das kreativste Element des Universums.

  222. Herr Ergänzungsspieler wird in seinen letzten beiden Beiträgen philosophisch. Ahnung ansonsten hat er naturlich nicht.

  223. Jeder gerecht denkende Mensch weiß, dass theoretisches Wissen – Du nennst es Ahnung – den konstruktiven Gedanken lediglich hemmt.

    Deswegen trete ich ja am Samstag auch offensiv mit Buckel, Seferovic, Aigner, Mexias, Huschti und dem schmächtigen Serben an.

  224. Die Erdachsenverschiebung ist schlimmer als Kopfweh.

    Und ich hatte noch nie Kopfweh.

  225. OT: Nette Formulierung – ‚der Handschuh landete im Auge‘ – und wo war die Hand?

    http://www.msn.com/de-de/sport.....spartandhp

  226. Die Hand ist sich keiner Schuld bewusst.

  227. ZITAT:
    „Szenario: Russ und Ayhan in der IV. Die Wertung überlass ich jedem selbst.“

    Wenn Abraham krank: „Alternativlos“

  228. Exilfrankfurter

    Ich wollt noch vor Krankmeldungen warnen, nach diesem Training;
    eh zu spät,
    früher ist mer bei so Wetter ja in die Halle….

  229. @WzKorredau
    „Was zum Kuckuck bedeutet „WzK“ eigentlich?“

    Manche munkeln etwas mit Köln, aber es gibt verschiedenste Interpretationen:
    Wege zum Kantersieg
    Wichtiges zur Kaffeefahrt
    Willkommen zum Kackspiel
    Weckruf zwielichtiger Kassandren

    Mein Liebling ist ja die Defätismus-Version für Bildungsblogger:
    Warnung zum Kaudinischen Joch

  230. Morsche!

    wieso wird die Trainingseinheit gestern nach einer Stunde eingestellt (abgebrochen…?)

    Nachdem ein 11 vs. 11 nur bedingt möglich war, hätte man ja durchaus noch an körperlicher Fitness, Schusstraining feilen sowie die schmächtigen unter den Jungs noch ne runde im Kraftraum schieben können.

    Hätte man. Können.

    Wenn man sich hinterher fragt, haben Veh & Co. alles, wirklich alles getan, was man professioneller Weise tun kann um sich optimal(st) vorzubereiten, dann bin ich sicher, Eintracht Frankfurt kann sich da nichts vorwerfen lassen…

    Um es deutlich zu sagen – eine Stunde am wichtigsten Trainingstag in der Woche ist ZU WENIG.

    mwa – in den letzten Tagen fällt auf, dass die Berichte zu EF in FR und FNP sich nicht nur ähneln, sondern mittlerweile nahezu identisch sind… Gemeinsamer Schreibling, schön und gut. Aber warum soll ich dann beide Zeitungen kaufen, wenn das gleiche drin steht?

  231. „in den letzten Tagen fällt auf, dass die Berichte zu EF in FR und FNP sich nicht nur ähneln, sondern mittlerweile nahezu identisch sind… Gemeinsamer Schreibling, schön und gut.“

    Ingo schreibt für die FNP? Ist mir neu.

  232. Oh, beim letzten Spieltag hab‘ ich aber punktemäßig abgeräumt…

  233. Hatte schon jemand „Den Geißbock umstoßen“?

  234. ZITAT:
    „Oh, beim letzten Spieltag hab‘ ich aber punktemäßig abgeräumt…“

    Ich auch. Zwei an der Zahl.

  235. und keine Angst vorm Lehmann.. der taugt nix, dafür haben wir ja den Lanig…gehabt

    und überhaupt hab ich ja schon fasten yozr seatbelt hallos.. dieses nix essen kann nur gut sein yuppidu

    3 punkte am mainausläufer und ich denke wieder etwa klarer… de veh wird das schon vercoachen la bla ich bin blau von der frischluft

    25 brötchen und 23 croissants .. mir wird schwindelig

  236. ZITAT:
    „Um es deutlich zu sagen – eine Stunde am wichtigsten Trainingstag in der Woche ist ZU WENIG.

    Der Herr Durstewitz schreibt doch, dass Veh alle Register zieht und der Bruno genau wisse, dass die Eintracht hellwach sein müsse:

    http://www.fr-online.de/eintra.....tem,0.html

    Da können wir uns wohl alle beruhigt wieder hinlegen, oder?

  237. ZITAT:
    „in den letzten Tagen fällt auf, dass die Berichte zu EF in FR und FNP sich nicht nur ähneln, sondern mittlerweile nahezu identisch sind… Gemeinsamer Schreibling, schön und gut.“

    Ingo schreibt für die FNP? Ist mir neu.“

    Vielleicht eher wie in der Schule: die schreiben womöglich voneinander ab.

  238. Ich habe jetzt mal die aktuellen Texte von Peppi Schmitt und Ingo verglichen: Da gibt es – logisch – inhaltliche Überschneidungen. Aber es sind ganz andere Texte. Mich würde da wirklich mal ein Beispiel interessieren.

  239. sorry
    bin unterzuckert und sollte eigentlich nix schreiben

    ausser
    AUSWÄRTSSIEG HOCH GOOGEL

    HURRA HURRA…………..

  240. Stefan – findest Du nicht, dass sich z. B. der heutige Text inhaltlich in FR und FNP frappierend ähneln?

    – Training ohne Abraham und Otsche
    – Abwehr muss umgebaut werden
    – DJ und Ayhan wohl Ersatz
    – Veh bleibt in der Krise gerne bei Bewährtem und stellt ungern um
    – Hasebe darf (vielleicht) auf die 6 und Veh hat mit ihm am Spielfeldrand kurz gesprochen
    – Am Samstag könnte Relegationsplatz drohen
    – In Köln seit langer Zeit nicht mehr gewonnen – wird schwieriges Spiel
    – Hinspiel kein Maßstab

    Das sind die wesentlichen inhaltlichen Bullets, die in beiden Artikeln abgearbeitet wurden.

    Man kann natürlich sagen, dass sind ja auch die offenkundig zentralen Erkenntnisse des Tages. Gleichwohl sind die Parallelen … zumindest … erstaunlich.

  241. und trotz akademischem Ellenbogenauflegen find ich es super beim Fussball rumzuprollen
    immernoch
    bj 67

  242. ZITAT:
    „wieso wird die Trainingseinheit gestern nach einer Stunde eingestellt (abgebrochen…?)“

    Bitte auf gar keinen Fall irgendwelche Standards oder ähnlichen Quatsch üben.

  243. Die Lokalpresse in der Domstadt beschäftigt sich kaum mit der Eintracht, dafür intensiv mit unserem Fußballgott. Bei Stöger scheint das ähnlich zu sein. Kein aktiver Stürmer hat gegen den EffZeh öfter eingenetzt als AM14.
    Die Fokussierung auf Meier hat also Gründe. Ilse und derjenige, der LA spielt, könnten davon profitieren, hoffentlich.

  244. @Ronny B.
    Ja. Aber das ist schon immer so. Und nicht nur im Sport. Das gilt für jede Berichterstattung zu einem Thema. Keine Ahnung, wie du da auf einen „gemeinsamen Schreiberling“ kommst.

  245. MrBoccia jr. jr.

    ZITAT:
    „- Training ohne Abraham und Otsche
    – Abwehr muss umgebaut werden
    – DJ und Ayhan wohl Ersatz
    – Veh bleibt in der Krise gerne bei Bewährtem und stellt ungern um
    – Hasebe darf (vielleicht) auf die 6 und Veh hat mit ihm am Spielfeldrand kurz gesprochen
    – Am Samstag könnte Relegationsplatz drohen
    – In Köln seit langer Zeit nicht mehr gewonnen – wird schwieriges Spiel
    – Hinspiel kein Maßstab“

    versteh ich net, soll sich jetzt der Pepi oder der DUR was aus den Fingern saugen, damit was anders in einem „Bericht zur Lage der Nation“ drinnen steht?“

  246. Na ja – es wäre ja nicht ganz ungewöhnlich.

    Die OP z. B. hat wohl keine eigene Sportpresse in Frankfurt und posted daher notgedrungen die Artikel von Pepi S. (ungefiltert) in ihrem Sportteil.

    (mir ist aber durchaus klar, dass die FR einen eigenen Schreiberling hat … ;-) )

    Wenn ich mir nun die Berichterstattung zu EF aus unterschiedlichen Perspektiven anschauen möchte, dann wäre die Kombination aus FR und FNP für mich sicherlich nicht hinreichend komplementär.

  247. ZITAT:
    „ZITAT:
    „- Training ohne Abraham und Otsche
    – Abwehr muss umgebaut werden
    – DJ und Ayhan wohl Ersatz
    – Veh bleibt in der Krise gerne bei Bewährtem und stellt ungern um
    – Hasebe darf (vielleicht) auf die 6 und Veh hat mit ihm am Spielfeldrand kurz gesprochen
    – Am Samstag könnte Relegationsplatz drohen
    – In Köln seit langer Zeit nicht mehr gewonnen – wird schwieriges Spiel
    – Hinspiel kein Maßstab“

    versteh ich net, soll sich jetzt der Pepi oder der DUR was aus den Fingern saugen, damit was anders in einem „Bericht zur Lage der Nation“ drinnen steht?““

    Einer von den beiden Herren hätte ja – wie Ronny B – mal hinterfragen können, ob die Trainingsarbeit eine optimale Vorbereitung auf das Kölnspiel erkennen lässt.

  248. „Die OP z. B. hat wohl keine eigene Sportpresse in Frankfurt und posted daher notgedrungen die Artikel von Pepi S. (ungefiltert) in ihrem Sportteil.“

    Hm. Ja. Nein. Peppi S. schreibt halt auch für die OP. Und auch für die Wiesbadener Presse. Auch schon seit Jahren.

  249. Was für’s Herz, der Kicker und das Model, neueste Folge:

    http://www.stern.de/lifestyle/.....95132.html

  250. Das muss diese Gleichschaltung der Presse sein, von der man in Dresden immer hört.

  251. Scarlett Garttmann. Ach Du Scheiße.

  252. ZITAT:
    „Das muss diese Gleichschaltung der Presse sein, von der man in Dresden immer hört.“

    Hihi.

  253. MrBoccia jr. jr.

    solange Albert das nicht bestätigt, ists nicht wahr

  254. ZITAT:
    „Scarlett Garttmann. Ach Du Scheiße.“

    Mandy wär´ besser.

  255. ZITAT:
    „Was für’s Herz, der Kicker und das Model, neueste Folge:

    http://www.stern.de/lifestyle/.....95132.html

    Dachte vorm klick es geht um Kevin Trapp :(

  256. ZITAT:
    „solange Albert das nicht bestätigt, ists nicht wahr“

    Der kann nicht. Der betreut neuerdings die Berlin-Branch von yum:

    http://www.rbb-online.de/polit.....rhaft.html

  257. Scarlett fahr den Wagen vor.

  258. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Scarlett Garttmann. Ach Du Scheiße.“

    Mandy wär´ besser.“

    Hm. Maßgebliches Auswahlkriterium war vielleicht dass Innehaben einer gültigen Fahrerlaubnis.

  259. Selbst wenn Bremen gewinnt und wir verlieren, wird wohl Augsburg auf den Religationsplatz landen (siehe Torverhältnis vor dem Spiel gegen Bayern).

  260. ZITAT:
    „Selbst wenn Bremen gewinnt und wir verlieren, wird wohl Augsburg auf den Religationsplatz landen (siehe Torverhältnis vor dem Spiel gegen Bayern).“

    Die Tordifferenz sehe ich. Die Schlussfolgerung ziehe ich (gerade deshalb) nicht unbedingt.

  261. ZITAT:
    „Selbst wenn Bremen gewinnt und wir verlieren, wird wohl Augsburg auf den Religationsplatz landen (siehe Torverhältnis vor dem Spiel gegen Bayern).“

    Das wäre ja schön, wird so aber nicht kommen, da sich die Bayern in Augsburg immer sehr schwer tun. Ich gehe jedenfalls nicht von einem hohem Auswärtssieg der Bayern aus.

  262. MrBoccia jr. jr.

    alles egal, da wir eh nicht verlieren werden.

  263. ZITAT:
    „Selbst wenn Bremen gewinnt und wir verlieren, wird wohl Augsburg auf den Religationsplatz landen (siehe Torverhältnis vor dem Spiel gegen Bayern).“

    Alles nur rechnerisch motivierte Momentaufnahmen mit viel Spekulatius. Wichtig sind Einstellung und Spielweise unserer Kicker, und ein wenig Fortune.

    Und aus meiner Sicht ist ein Sieg von BMG bei den Rothosen wichtiger als die Frage, ob Werder gegen Hoppheim gewinnt oder nicht. Überholen wir am Ende den HSV, sind wir mindestens 15. Da leg ich mich fest.

  264. MrBoccia jr. jr.

    +++ Breaking News ++++

    Charly Körbel sorgt sich.

  265. ZITAT:
    „alles egal, da wir eh nicht verlieren werden.“

    Bei dem Spitzentrainer.

  266. Wie kommen die eigentlich drauf, dass fast 10% der Weltbevölkerung Fans ihres Vereins sind?

    http://derstandard.at/20000309.....-der-Rubel

  267. ZITAT:
    „Wie kommen die eigentlich drauf, dass fast 10% der Weltbevölkerung Fans ihres Vereins sind?“

    Britisches Understatement?

  268. Der Trainerwechsel in Hoffenheim könnte blöde Auswirkungen haben. Nicht, dass da wieder ein junger Konzept-Trainer durchstartet.

  269. ZITAT:
    „Wie kommen die eigentlich drauf, dass fast 10% der Weltbevölkerung Fans ihres Vereins sind?

    http://derstandard.at/20000309.....-der-Rubel

    britischer Humor bestimmt

  270. Wenn ich es mir recht überlege, hätte ich so einen jungen KT auch mal gern für die Eintracht.

  271. Ah, ich habs gefunden. Steht so im Börsenprospekt unter „MARKET AND INDUSTRY DATA“.

    Nach deren Definition bin ich jetzt auch ein MUFC-Fan.

    http://www.sec.gov/Archives/ed.....3zf-1a.htm

  272. ZITAT:
    „+++ Breaking News ++++

    Charly Körbel sorgt sich.“

    Wo denn?

  273. MrBoccia jr. jr.

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „+++ Breaking News ++++

    Charly Körbel sorgt sich.“

    Wo denn?“

    der hr berichtet, dass er sich in der FAZ sorgt.

  274. Hey my name is Falke, I’m from Hesse.
    (nicht „Name“)

  275. Hatten wir das schon? Ich mag keine Veränderungen.

    http://www.faz.net/aktuell/spo.....66252.html

  276. mwga:
    Ist heute „Boyz-Day“ oder so was Neumodisches? Musss ein Schülerpraktikant gewesen sein, der in der Print-FR die Bildunterschrift auf der letzten Seite „Panorama“ fabriziert hat: „Ein Waggong wird bei Bad Aiblingen geborgen.“ Stammt bestimmt von der Reform derr Rechschreibreform.

  277. Ich sorge mich.

  278. Oh schusch, war erheblich schneller.

  279. ZITAT:
    „Hatten wir das schon? Ich mag keine Veränderungen.

    http://www.faz.net/aktuell/spo.....66252.html

    Per se müssen Veränderungen nicht unbedingt von übel sein. Andererseits finde ich die eingeschlagene Richtung oft übel. Was aber nicht allgemein etwas über Veränderungen aussagt, sondern an mir liegen mag.
    Bei einigen angedachten Veränderungen fehlt mir allerdings eine sesamstraßen-einfache Begründung (wieso, weshalb, warum). Gilt aktuell für dieses „…Ergebnis eines Meinungsaustausches von 16 Bundesligisten …“,
    aber auch genau so wie für diese Meldung
    http://www.n24.de/n24/Sport/Fu.....edern.html

  280. „Musss“ und „derr“ stammt aber bestimmt nicht aus der Rechtschreibreform, oder?…-)

  281. Eins der Saisonhighlights ist immer, zum Start zu irgendeinen Provinzverein in einer Bruchbude zu fahren. Ein schönes Ritual. Mit der Pokalreform fällt das weg. Und am Ende haben wir jedes Jahr das gleiche Pokalfinale.

    Dagegen.

  282. MrBoccia jr. jr.

    nach dieser Reform verdient der überdurchschnittliche Balltreter XY halt statt 1,5 Mios plötzlich 2,5 Mios. Besser tritt er dann auch nicht gegen den Ball. Und sky hat halt statt 4 nur noch 1 Mio Abos im Verkauf. Die kosten dafür aber das Doppelte. Und im Stadion sitzt Klatschpappenvieh. Ich hooligane ich mich beim SC Dortelweil rum. Und freue mich aufs Derby gg. Karben.

  283. ZITAT:
    „… Dagegen.“

    Mit.

  284. Ich habe diese Artikel noch icht gelesen, bin aber auch klar gegen jede Veränderung. Besser als das Früher ist noch nie was geworden.

  285. ZITAT:
    „Ich habe diese Artikel noch icht gelesen, bin aber auch klar gegen jede Veränderung. Besser als das Früher ist noch nie was geworden.“

    Doch. Darmstadt.

  286. Das läuft alles geradezu perfekt. In wenigen Jahren, wenn ich den Stehblock nicht mehr packe, ist ohnehin der Zeitpunkt, dem ganzen Quatsch den Rücken zu drehen. Nach mir die Sintflut, und bis dahin: Abrisssaison!

  287. Wenn einer sich viele Jahre auf einem protegierten Posten konkurrenzlos hält und ohne großes Aufsehen und Konflikte konsequent deutlich unterdurchschnittliche Ergebnisse erzielt, dann wird er nach aktiver Tätigkeit automatisch zum ausgewiesenen Experten mit langjähriger Erfahrung, oder?

    (Bevor es mißverstaden wird: Bezug ist Herr Holzhäuser)

  288. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich habe diese Artikel noch icht gelesen, bin aber auch klar gegen jede Veränderung. Besser als das Früher ist noch nie was geworden.“

    Doch. Darmstadt.“

    Zugestanden. Bin aber auch gegen diese Veränderung.

  289. ZITAT:
    „nach dieser Reform verdient der überdurchschnittliche Balltreter XY halt statt 1,5 Mios plötzlich 2,5 Mios. Besser tritt er dann auch nicht gegen den Ball.“

    Seit Jahren meine Rede…

    Falls Bernie Präsident wird glaube ich auch an ein Salary-Cap in der DFL. Haha!

  290. 1.FSV Mainz 05 – FC Schalke 04 1:2
    Borussia Dortmund – Hannover 96 4:1
    VfB Stuttgart – Hertha BSC 2:2
    SV Werder Bremen – 1899 Hoffenheim 2:1
    VfL Wolfsburg – FC Ingolstadt 04 2:0
    SV Darmstadt 98 – Bayer 04 Leverkusen 1:3
    1.FC Köln – Eintracht Frankfurt 2:2
    Hamburger SV – Borussia M’gladbach 1:3
    FC Augsburg – FC Bayern München 0:2

  291. „1.FC Köln – Eintracht Frankfurt 2:2“

    Kicher.

  292. Heidel könnte auf Schalke zum Großverdiener aufsteigen, Zitat:

    „Es geht darum, wie viel Macht ein neuer Sportvorstand erhält. Bisher waren Sport-, Finanz- und Marketingvorstand gleichberechtigt. Künftig soll es einen Vorstandsvorsitzenden geben, und dieser soll Heidel heißen. Und es geht auch ums Geld. 2,3 Millionen Euro dürfte der Jahresverdienst von Heidel betragen. Eine neue Größenordnung für einen Schalke-Vorstand.“

    http://www.derwesten.de/sport/.....57457.html

  293. ZITAT:
    „“1.FC Köln – Eintracht Frankfurt 2:2“

    Kicher.“

    Zwayer. Drum?

  294. ZITAT:
    „ZITAT:
    „“1.FC Köln – Eintracht Frankfurt 2:2“

    Kicher.“

    Zwayer. Drum?“

    Eintracht. Drum.

  295. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „“1.FC Köln – Eintracht Frankfurt 2:2“

    Kicher.“

    Zwayer. Drum?“

    Eintracht. Drum.“

    Passt.

  296. Wer nicht auf Sieg des Vereins der Herzen tippt, der ist ein Verräter.

  297. ZITAT:
    „Wer nicht auf Sieg des Vereins der Herzen tippt, der ist ein Verräter.“

    oder jahrelanger Fan, der so gewisse Erfahrungen immer wieder gemacht hat….

  298. ZITAT:
    „Wer nicht auf Sieg des Vereins der Herzen tippt, der ist ein Verräter.“

    Genau. Der soll doch zu den Bayern gehen, oder nach Darmstadt. Genau wie die, welche Kritik üben oder sich nicht über ein 2-4 in der 90. Minute freuen…

  299. ZITAT:
    „Heidel könnte auf Schalke zum Großverdiener aufsteigen, …“

    Finde ich jetzt nicht so wirklich viel.

    Fußball dürfte auch eine der ganz wenigen Branchen sein, in denen die Chef weniger verdienen als die Arbeiter.

  300. ZITAT:
    „Wer nicht auf Sieg des Vereins der Herzen tippt, der ist ein Verräter.“

    Solange unsere Eintracht mit traumwandlerischer Sicherheit jedes Spiel, in dem man wichtige Punkte gegen Mitkonkurrenten gewinnen kann, vergeigt, steht Ihnen diese Aussage nicht zu.

    Mein Gefühl sagt mir, dass die SGE jetzt erstmal wieder abliefern muss, um mehr Optimismus zu unterstützen. Solange ist meine Liebe zu ihr etwas abgekühlt. Bin zu lange in Vorleistung getreten.

  301. EFC Wundertüte

    Auch wenn sich gewundert wird, warum eigentlich (immer noch)

  302. BMG baut neben dem Borussia-Park ein Hotel; hat was, wie ich finde. Jedenfalls mal ein interessantes Konzept, auch mit Blick auf die Verbindung zu den Nachwuchs-Appartments und dem neuen medizinischen Zentrum. Ein multifunktionales Fußball-Hotel sozusagen, könnte sich am Ende auch in der Gladbacher Provinz rechnen.

    http://www.derwesten.de/sport/.....54487.html

  303. ZITAT:
    „Das läuft alles geradezu perfekt. In wenigen Jahren, wenn ich den Stehblock nicht mehr packe, ist ohnehin der Zeitpunkt, dem ganzen Quatsch den Rücken zu drehen.“

    Verstehe, du freust dich auf das Derby 1. FC Langen vs. SG Egelsbach

  304. ZITAT:
    „Wie kommen die eigentlich drauf, dass fast 10% der Weltbevölkerung Fans ihres Vereins sind?

    http://derstandard.at/20000309.....-der-Rubel

    Ich hätte das Ding so gefälscht:
    – sämtliche dokumentierte Kundenkontakte seit 1949
    – Doublettenbereinigung über 100% Übereinstimmung von Vorname / Nachname / Geb-Dat / Wohnort / Datum der Transaktion der einzelnen Datensätze.

    Und schon haste 600 Mios.

  305. „Doublettenbereinigung“

    Der Zauber der amateurhaften Datenbearbeitung, postmodern gern immer noch bisweilen EDV genannt, steht uns allen immer offen und bereitet wundervolle Stunden voll Bereicherung und Glück. Die Ergebnisse dann bitte in animierten Charts verpacken, mit geübter Stimme so öd wie irgendmöglich vortragen und nur im Backup steht eigentlich nur Fuck You drin.

    Büro Büro, steter Quell der Freude. Zeit für einen Auswärtssieg.

  306. HEUTE ist ein wundervoller Tag!

    Begründung: Ich habe einen phantastischen Kandidaten für unseren Sportvorstand Posten ermitteln können:
    http://www.spiegel.de/karriere.....77034.html

    In sechs Jahren baden wir in Championsleaguechampagner!
    Dankt mir nicht..

  307. ZITAT:
    „“Doublettenbereinigung“

    Der Zauber der amateurhaften Datenbearbeitung, postmodern gern immer noch bisweilen EDV genannt, steht uns allen immer offen und bereitet wundervolle Stunden voll Bereicherung und Glück. Die Ergebnisse dann bitte in animierten Charts verpacken, mit geübter Stimme so öd wie irgendmöglich vortragen und nur im Backup steht eigentlich nur Fuck You drin.

    Büro Büro, steter Quell der Freude. Zeit für einen Auswärtssieg.“

    Ich nehme die Wahl an.

  308. Wenn man keine „richtige Grippe“ sondern „nur“ eine Erkältung hat, welches Leistungspotential kann man da seriöser Weise abrufen?

    Ein gesunder DJ ist mir – unter diesen Umständen – dann doch lieber als ein rotznasiger Otsche mit leicht erhöhter Temperatur

  309. Ok ich bleib auch hier