Gastbeitrag Kassiber der Separatisten "Sektion Süd"

Bekanntlich ist Blog-G im vierten Jahr seines Bestehens inzwischen ein grosser virtueller Stammtisch fussballbegeisterter Menschen geworden, die sich jeden Tag tapfer durch mehrere hundert Kommentare kämpfen. Uneingeweihte würden jetzt vielleicht meinen, dass dies bereits eine heftige Überdosis „Eintracht Frankfurt“ wäre und dass wenigstens in der Freizeit andere Themen Vorrang hätten.

Jedoch weit gefehlt: In Frankfurt hat sich mittlerweile ein fester Stamm alkoholvernichtender Persönlichkeiten gefunden, der sich zusätzlich zweimal die Woche fröhlich zechend auf dem Erzeugermarkt oder in irgendwelchen Kaschemmen trifft, um das Geschriebene nochmals in epischer Breite auszudiskutieren. Schon länger wurde dies muntere Treiben von den Bewohnern des Umlandes mit Neid registriert, die den Weg zu den Frankfurter Bembeln aus unterschiedlichsten Gründen nicht fanden. Es ist daher kein Wunder, dass in letzter Zeit, vor allem bei den südhessischen Bloggern, der Wunsch nach einer Untergruppe laut und immer lauter wurde.

Die Idee einer Regionalgruppe wurde von den Blog-G Honoratioren freundlich, begeistert und zum Teil euphorisch begrüsst: „Spalter“, „Separatisten“, „Amateure“ „die habbe doch kein vernünftiges Konzept“, „was solln des überhaupt??“. So oder ähnlich lauteten die aufmunternden Kommentare der Betonköpfe im Blog. Und auf Grund dieser grossen moralischen Unterstützung des Zentralkommitees, beschloss eine kleine Gruppe unerschrockener Enthusiasten die Gründung des Blog G / Sektion Süd.

Eine zentral gelegene Kneipe, in der das freudige Ereignis stattfinden sollte, wurde schnell in der Nähe des Darmstädter Hauptbahnhofes gefunden. Und so traf sich am Abend des 5. März die kleine Schar, um zukünftig auch in Darmstadt und Umgebung die Fahne der Eintracht hochzuhalten und den Ruhm für Blog-G zu mehren.

Die Gruppe war sich einig, dass zwar Eintracht-Devotionalien zum Dresscode gehörten, aber dennoch subtil vorgegangen werden sollte. Unnötiges Aufsehen sollte vermieden werden, um die Stimmung der Eingeborenen nicht gleich ins Feindselige kippen zu lassen. Daher wurde der Laden mit einem beschwingten „Hurra, hurra, die Frankfurter sind da“ gestürmt. Danach wurde man vom Kellner in den eigens für uns frei geräumten VIP-Bereich geführt, vorbei an den verdutzten und mit offenen Mündern dasitzenden Gästen.

Um den uns unverwandt anstarrenden Einheimischen unseren guten Willen zu beweisen, verzichteten wir dieses Mal auf die Einnahme des Frankfurter Nationalgetränkes Apfelwein und bedienten uns stattdessen von der reichhaltigen Getränkekarte der ortsansässigen Brauerei und das Gelage begann. Beim ersten Krug stellten sich dann die Gründungsmitglieder vor.

Anwesend waren: Der Initiator der Gruppe, seines Zeichens Top-Torjäger des Blogs, Mr. *wummswumms* „Korken“, ausserdem „Lajos Detari“, „der andere Stefan“ und der Schreiber dieser Zeilen. Später stiessen noch „Dietrich Weise“ und „Hanne Bembel“ dazu. Jammerschade, dass uns „Aussenrist“ angeblich nicht gefunden hat. Ihm ist zuzurufen, dass manchmal der einfach gespielte Ball mit dem Innenrist eben doch erfolgreicher ist. ;-)

Nach kurzer Aussprache legten wir einstimmig den Ausgang des Spieles gegen Schalke fest (blöderweise liess sich das Spiel davon aber nicht beeinflussen) und mieden dann, nach guter alter Blog-G Tradition, das Thema Fussball. Vielmehr kümmerten wir uns um die Kernkompetenzen Frisuren, Mode, Hunde, Volksmusik und seriösen Qualitätsjournalismus (Bild, Express).

Zu fortgeschrittener Stunde, nach einem leicht misslungenen Scherz (Wir sind das Kommando Stefan Krieger! Unsere Rechnung schicken Sie bitte an die Frankfurter Rundschau, Karl-Gerold-Platz 1, 60594 Frankfurt am Main), zogen wir noch ein wenig randalierend und plündernd durch die Innenstadt und liessen den Abend anschliessend in einer gemütlichen Arrest- und Ausnüchterungszelle des 3. Polizeireviers ausklingen…

Fazit: Ein äusserst gelungener Abend, der zur Institution werden sollte !

Schlagworte: ,

No Comments
KOMMENTIEREN »

  1. Stefan, wir müssen was tun. Die nehmen uns bald die Lufthoheit über den Stammtischen ab. :( Geh endlich zum Arzt.

    PS:

    Klingt doch ganz interessant, ihr Lumpen:)

  2. @Heinz

    Ich wollte diese Unverschämtheit eigentlich nicht kommentieren. Aber wir müssen was tun. Ich stehe morgen Abend wieder zur Verfügung. Es hilft ja nichts.

  3. Stefan, jetzt hör schon auf dich zu zieren. Heinz ist da ganz aufgeschlossen neugierig und bringt dich bestimmt auch mit zu uns.

    Genauso wie der Süden gelobt das heilige Land zu passender Zeit zu besuchen.

  4. „Jammerschade, dass uns „Aussenrist“ angeblich nicht gefunden hat. Ihm ist zuzurufen, dass manchmal der einfach gespielte Ball mit dem Innenrist eben doch erfolgreicher ist. ;-)“

    :-)

  5. Morgen große Tombola im gemalten Haus. Jedes Los gewinnt.

    Kommt alle.

  6. Morgen bis Donnerstag International Sales Meeting. Kein Los gewinnt. Ich lass euch sogar drei Tage in Ruhe. Hmpf.

  7. Und ehe ich das ganz vergesse – danke Holger für den Beitrag!!!

  8. ZITAT:

    “ Und ehe ich das ganz vergesse – danke Holger für den Beitrag!!! „

    yep

  9. War auch Weibsvolk zugegen?

    Nein….

  10. ZITAT:

    “ War auch Weibsvolk zugegen?

    Nein…. „

    Das macht diesen Treff ja so …… wie heißt das Wort ähh jetzt kommts… nichtssagend, gelle.

  11. Hätte gedurft. Hat sich weder angemeldet noch ist es erschienen. (Jehova!)

  12. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ War auch Weibsvolk zugegen?

    Nein…. „

    Das macht diesen Treff ja so …… wie heißt das Wort ähh jetzt kommts… nichtssagend, gelle. „

    So seh ich das auch…räusper!

  13. Ich kann Freitags nicht. Schade.

  14. Das erste Treffen war freitags. Heißt nicht das es immer freitags sein wird. Ääätsch!

  15. Ich kann auch dienstags, mittwochs und donnerstags nie. Schade. ;)

  16. Blieben ja noch Sams-, Sonn- und Montage sowie die Nächte der restlichen. Denn wenn ein Tag mit 24 Stunden nicht reicht nehmen wir ja noch die Nacht dazu. (Sturkopp.)

  17. Samstage und Sonntage fallen aus. Da arbeite ich meist.

  18. Ich würd ja kommen aber mir gehts wie dem Blockwart:-)

  19. Ich erkenne eine eineindeutige Tendenz auf einen Montag. Immer noch gilt: der erste Einladungsschoppen für dich geht auf mich. Aber das Angebot gilt nicht unbegrenzt!

  20. Dann mal Prost!

  21. Hallo Holger,

    danke für den Beitrag. Die beiden Fotos sind so,

    dass ich das nächstemal doch lieber ein Objektiv verwenden werde (egal welches, das Handy ist ja doch eher so eine Art digitale Lochkamera).

  22. Ich spüre eine gewisse Nervosität in den Kommentaren der Betonköppe aus der Tourifalle…

    Schöner Bericht Holger.

  23. Darmstadt? Och nö … Dreieich, ja da hätte ich mit mir reden lassen, aber Darmstadt …

  24. Noch so ein Betonkopp ;-)

  25. Obacht, du Spalter, sonst „wummst“ es das nächste Mal am GD. Ich bin ein Meister im „Entkorken“. :-)

  26. Wir vereinen die Ferne. Fakt. :-)

  27. ZITAT:

    “ Hallo Holger,

    danke für den Beitrag. Die beiden Fotos sind so,

    dass ich das nächstemal doch lieber ein Objektiv verwenden werde (egal welches, das Handy ist ja doch eher so eine Art digitale Lochkamera). „

    Schön geschrieben Holger.

    Neben einer guten Kamere sollten wir noch einen Maskenbildner dazu holen.

  28. „Darmstadt? Och nö … Dreieich, ja da hätte ich mit mir reden lassen, aber Darmstadt …“

    Das Cottbus von Hessen. So aus Berliner Sicht ;-)

  29. ZITAT:

    “ Ich kann warten. ;) „

    Sehr Leichtsinnig. Du bist alt. Älter als ich, also rictig scheiße…Mein Rat. Sei lebenshungrig. Nimm mit was Du kriegen kannst. Ob`s Nachschlag gibt ist ungewiß. Freundlich formuliert.

  30. „Das Cottbus von Hessen“

    Da war wohl einer noch nie in Gießen. ;)

  31. ZITAT:

    “ Das Cottbus von Hessen. So aus Berliner Sicht ;-) „

    Ein Knaller, Albert!

  32. „” Das Cottbus von Hessen. So aus Berliner Sicht ;-) ““

    Äh, Dreieich oder Darmstadt?

    Eigentlich auch egal, da ich in beiden Städten jeweils über 10 Jahre leben tat, kann ich bei beiden eine gewisse Cottbusität attestieren ;)

  33. ein anderer Stefan

    Ok, erstmal, um die Spalter-Tradition voran zu treiben: Ich hatte sehr wohl Ebbelwoi!

    Ansonsten danke für diesen Bericht, bei dessen Lesen ich nicht gleichzeitig hätte essen sollen. Wenn ich morgen nicht schreibe, bin ich erstickt.

    Und dann frage ich mich noch, wie ihr es randalierend von der Innenstadt nach Arheilgen zur Polizei geschafft habt. Aber das nur am Rande.

    Auf bald!

  34. Darmstadt.

    Wenn man über den durchaus unästhetischen Namen mal hinwegsieht… Also ich muss sagen, einen Teil meines (damals noch unbeschwerten) Lebens habe ich da, einige Dummheiten treibend, ganz gerne verbracht.

  35. Andinatidis kann sich den Aufruf zur Sektion „extrem süd“ in Heidelberg wohl sparen. Er findet sich damit ab zwar Eintrachtler, aber kein Frankfurter zu sein. Es.grüßt.mit. einem.herzlichen. 42 Punkte, Platz 12!

    andinatidis

  36. @Andinatidis

    Wenn es je eine Blog-G Sektion „Extrem Süd“ geben wird, dann 9.384 km weiter unne ;)

    Gruß aus Kapstadt

    OT: es ist jetzt 23:33 Uhr und immer noch 28°C! Wahnsinn dieser Sommer dieses Jahr

  37. ach ich liebe das Heimspiel: HAPPY BIRTHDAY SGE :-))

    oohhh, Überraschung: Thomas Berthold ist wieder da !

  38. Herr Löw eben im Heimspiel:

    ein Gesicht wie Bruno Ganz in „Der Untergang“ ;-)))

  39. ich liebe TB: Österreich!

  40. Calli!

    Ich liebe ihn und poste es zum 100 Mal.

    http://www.youtube.com/watch?v.....KMIJXmyaf4

  41. Kommt jetzt Dein Gastbeitrag?

  42. Mir geht wirklich was durch den Kopf.. Vorläufiger Arbeitstitel

    “ Road to Akkabah“ Mein Masterplan zur Meisterschaft.

  43. Tja, so ist das. In den Köpfen spielen sich manchmal komische Dinge ab.

  44. Hier mein Gastbeitrag.

    Dreht euch noch mal rum, auch wenn ihr Adler seid.

  45. Guten Morgen an alle …… Südstaatler :-)

    Schade das ich nicht dabei war. Freue mich aber auf das nächste Treffen.

  46. Das Denken sollte wohl noch erlaubt sein, oder?

  47. Abspalter? Sektion Süd? Mir scheint, hier ist ein Österreicher von Nöten, der euch wiedervereinigt.

  48. Der Bedarf an Österreichern, die versprengte Regionen „Heim ins Reich“ holen, ist lange schon gedeckt. Schade, Mr. Boccia.. ;-)

  49. Aber er kann uns das Skifahren beibringen, obwohl ..

    die Schweizer können das besser!!! :-)

  50. Ihr macht mich wirr am frühen Morgen…. warum schreibt denn keiner im neuen Beitrag?

  51. es gibt einen neuen Beitrag?

  52. Dieser neue beitrag sehe ich als Sabotage seitens Stefans.

    deshalb ignorieren

  53. @55: Stimmt, er will den Hype um die Sektion Süd unterbinden.. ;-))

    @Lajos(22): Der Vorteil eines richtigen Fotoapparates: Man sieht die handelnden Personen klar und deutlich. Der Nachteil: Man sieht die handelnden Personen klar und deutlich.

    @anderer Stefan(34): Betrachte es einfach als künstlerische Freiheit.

    @Albert(29): ;-))

  54. Toller Bericht, ich glaub ich bin jetzt so motiviert das ich in nicht all zu ferner Zukunft die „Sektion ganz fern Ost“ gründen werde. Allerdings wird sich die Gegenwehr hier vermutlich gröber gestallten…

    :)