WM 2010 Kuscheln mit Harald

Der DFB hat heute sein Hotel mitsamt Pressezentrum dicht gemacht. Die Spieler können den ganzen Tag tun und lassen, was sie wollen. Kein Training, keine Pressetermine. Miro Klose wurde etwa gestern gefragt, ob er die Zeit zum Kuscheln nutzen würde. Da seine Frau aber nicht vor Ort ist, antwortete Klose fix, er müsse dann wohl mit Harald Stenger, dem DFB-Pressesprecher kuscheln, könne sich allerdings schönere Beschäftigungen vorstellen. Wird also wohl nichts mit Klose und Stenger, den der DFB nicht über das Jahresende hinaus beschäftigen will. Eine ganze Reihe ständiger journalistischer Begleiter der Nationalmannschaft hat deshalb eine Petition unterschrieben und DFB-Präsident Theo Zwanziger darauf hingewiesen, dass Stenger aus Sicht der Presseleute gute Arbeit verrichte.

Harald Stenger und Dieter Matz

Harald Stenger (r) bei der EM2008 mit Dieter Matz. Foto: Jan Christian Müller.

Schlagworte:

No Comments
KOMMENTIEREN »

  1. Dafür wird bei KMH immer deutlicher dass sie gerne mit Olli Kahn kuscheln möchte. Aber ob das gemütlicher ist?

  2. Guten Morgen.

    Und was macht ein Mitarbeiter der FR, wenn der DFB ihn für einen Tag arbeitslos gemacht hat? Mit wem geht er kuscheln oder arbeitet er heroisch an ausgefeilten Hintergrundberichten?

  3. Kuscheln mit Dieter Matz nehme ich an.

  4. @3

    Da gibt es doch noch eine größere Auswahl:

    http://www.blog-g.de/images/wm.....624_01.jpg

  5. Frauenquote ole, Frauenquote ole…

  6. So. Und jetzt zu den harten Fakten – mein persönliches Outing.

    Ja, ich finde die deutsche Mannschaft gut!

    Sie ist jetzt, da mein Chile („ich lege mich mal fest: torlos geht das Spiel nicht aus“) ausgeschieden ist, das einzige Team, das (wo) mir genug Leidenschaft (Herrschaften: LEIDENSCHAFT! Darum geht’s beim Fußballern!) zeigt.

    OK – Spanien und Portugal stehen noch aus, die Spanier werden aber Reißbrett spielen, wie die Brasilianer und die Holländer, auf das Spiel freue ich mich nicht, das wird wie vom Fußball-Bot erfunden, das Spiel des künftigen Weltmeisters Brasilien gegen Holland. Furchtbar.

    Portugal ist eigentlich nett, aber zu sehr Ronaldo, und der ist ja im Moment sowas wie der iberische Rooney. Das wird also nichts.

    Aber Deutschland gefällt. Wirklich. Das ist Drama. Und zum Drama gehört selbstverständlich auch, dass man gegen Argentinien ausscheidet.

    Egal – ich schäme mich nicht: Diese WM hat mich zum Fan des deutschen Teams gemacht.

    (Jedenfalls bis Sonntag – und das heutige 16 Uhr Spiel ist für die Füße)

  7. „Ja, ich finde die deutsche Mannschaft gut!“

    Du hängst doch dein Fähnchen in den Wind, Eventwatz.

  8. Apropo „Pfadfinder Thomas Müller“, Sie koennen recht haben, und in den Augen von Müller wird

    Lionel Messi kein Gott sein wie es vorgestern auch nicht Lampard für ihm war. Aber ein kleiner und schneller Engel soll er sein, der sein erstes Treffer in der WM aufs Neuers Tor zielen wird. Tut mir leid, es ist so…dont cry for me Germany.!!

  9. Übrigens werde ich vielleicht auch eine Petition aufsetzen. Ich fordere die Ablösung von Oliver „Titan“ Kahn als „Experten“. Unfassbar, das er in der Halbzeitpause (oder war’s nach der Begegnung?) von einem „schlechten Spiel der Brasilianer“ schwafelte.

    Un.Fassbar.

  10. @Stefan – endlich, hat ja auch lang genug gedauert !

  11. „Du hängst doch dein Fähnchen in den Wind“

    Einmal das, und außerdem bin ich lernwillig und -fähig. Eine Eigenschaft, die nicht jedem gegeben ist.

  12. Hö, 11 Kommentare und noch keiner hat bei dieser Überschrift das ‚ich halte nichts von Sex vor dem Spiel‘-Zitat gebracht? Die Hitze?

    Ich heute übrigens treuer und unerschütterlicher Japan-Fan! Schon immer gewesen!

  13. Heute schon immer gewesen. So ist’s recht.

  14. Zitat:

    „Hö, 11 Kommentare und noch keiner hat bei dieser Überschrift das ‘ich halte nichts von Sex vor dem Spiel’-Zitat gebracht? Die Hitze?“

    Dann doch lieber das von einem Lothar M.

    Ich möchte keine Frau sein, sonst würde ich immer an meinem Busen spielen

  15. Ein ‚bin‘ kaufe ich dann noch dazu.

    @Stefan: Natürlich. Und für alle Ewigkeit. Also zumindest bis 17:45 Uhr.

    Btw: Das Tippspiel ist manipuliert. Fakt!

  16. „Das Tippspiel ist manipuliert. Fakt!“

    Natürlich. Sonst wäre ich deutlich vor Heinzelmann.

  17. „Ja, ich finde die deutsche Mannschaft gut!“

    Na, und mit dem Autokorso, das scheint ja auch langsam zu werden.

    Es muss wohl eine evolutionstheoretische Erklärung geben.

  18. „Ich möchte keine Frau sein“ übrigens, wenn dann DER an meinem…

  19. ZITAT:

    “ Btw: Das Tippspiel ist manipuliert. Fakt! „

    Nix ist manipuliert. Platz 10. :)

  20. Guten Morgen.

    Gruppenkuscheln unter Männern. Nur da gibt es die wahre Liebe.

    Stefan wird pro ’schland? Wow. Der ist ja genauso schlimm wie ich.

  21. Das Tippspile ist manipuliert. Ich fordere den Videobeweis !

  22. Viertelfinalbembel

    Morsche.

    Heute abend Favouritensterben in Cape Town!

  23. Pillepalleprophezeier

    Achtung! Ein Kommentar von Pillepalleprophezeiher!

    Was immer Stefan (Platz 98, 53 Punkte)

    in Bezug auf das Tippspiel oder die Deutsche Mannschaft schreibt – das Gegenteil ist Fakt.

    Insofern bin ich jetzt etwas besorgt.

    Aber für das Halbfinale reicht es ja noch.

    Pillepalleprophezeier (noch Platz 2, 90 Punkte)

  24. ZITAT:

    “ Das Tippspile ist manipuliert. Ich fordere den Videobeweis ! „

    … und eine Rechtschreibkorrektur und einen Sieg gegen Argentinien und mehr Autokorsos und mehr Zeit zum Kuscheln und überhaupt…

  25. Pillepalleprophezeier

    Mittwoch und Donnerstag ist dann auch bei uns wohl kuscheln angesagt…

    Keine WM-Spiele.

  26. ZITAT:

    “ Aber Deutschland gefällt. Wirklich. Das ist Drama. „

    Ja, tun die Jungs wirklich. Hatte ja gerade im Offensivbereich einige Bedenken bzgl. unserer jungen Nutella-Truppe, aber internationale Erfahrung scheint auch schon in frühen Jahren etwas wert zu sein.

    Man hat auch den Eindruck dass Löw das Team gut eingestellt hat, da passt schon vieles zusammen, Durchsetzungsvermögen hat er auch (wer von uns hätte Klose noch so Leistungen zugetraut?), aber ich halte ihn für keinen guten Match-Coach, siehe z.B. immer wieder seine Auswechslungen (die nicht erfolgte Friedrich-Auswechslung mal exemplarisch).

    Ich will nicht unken, aber wenn es schlecht läuft kann so etwas den Ausschlag beim Spiel gegen Messi & Co. geben…

  27. Dieter Matz betreibt einen hervorragenden Blog.

  28. ZITAT:

    „Ja, ich finde die deutsche Mannschaft gut!“

    du provinzieller Wendehals. Bald kommst auch mit so Sachen an wie „der Elfte ist nicht genug“ und „man muss visionieren“. Pfui.

  29. Deshalb habe ich ihn verlinkt, Heinz.

  30. „du provinzieller Wendehals.“

    Ein Kompliment aus berufenem Munde ist ein besonderes Kompliment. Danke.

  31. immer wieder gerne, edler Herr Watz

  32. Argentinien ist Favorit. Spanien wird Favorit im Halbfinale sein und Brasilien im Finale. England war Favorit im Achtelfinale.

  33. glaubt hier tatsächlich einer an einen WM-Sieg der Nutella-Bübchen? Aber OK, man glaubt auch immer an einen Sieg gegen die Bayern.

  34. Einer glaubt nicht daran. Siehe Kommentar Nummer 6.

  35. Pillepalleprophezeier

    @34

    siehe Nummer 23

  36. Was anderes als Brasilien zu tippen, wäre a weng naiv

  37. Viertelfinalbembel

    Nur wenige Experten im Tipspiel (s.Übersicht Bonusrunde) tippen den Brasilianer als Turniersieger.

    Wenige andere tippen den Argentinier, die Meisten den Spanier als Turniersieger.

  38. Ja – aber das war vor den ersten Spielen. Jetzt sähe das sicher anders aus.

  39. Alles Warmduschertipps.

    Ohne mich ! Allez la naiveté !

  40. Pillepalleprophezeier

    Mannomann…

    Was machen wir jetzt mit Ricardo Clark? Hat er sich zuviel bei Teber abgeschaut?

    Er wird hier jetzt weitere 3 Jahre rumhängen, ohne das es jemanden auffällt. Es sei denn er wird mal aufgestellt und erledigt durch seine blutleeren und sinnfreien Aktionen unsere Eintracht im Alleingang. Schlechter wie bei seinen Einsätzen für die US-Boys kann man nicht mehr spielen…

  41. wer könnte denn halbfinalgegner des dfb werden?

  42. Pillepalleprophezeier

    @41

    spanien

  43. Viertelfinalbembel

    Unser Weg zum vierten Stern wird kein leichter sein :/

    ARG –> ESP –> BRA.

  44. Mal völlig offtopic (Stichwort Eintracht):

    In der FAZ von heute stehen 2 Aussagen über die ich noch nachdenke:

    „….während es für Steinhöfer, Titsch-Rivero, Petkovic und Bellaid, die abgegeben werden sollen….“

    Titsch soll abgegeben werden?

    und

    „von der inoffiziellen Verkaufsliste strich der Trainer Selim Teber……weil wir ja gerade im defensiven Mittelfeld nicht allzu üppig besetzt sind.“

    Über letztere Aussage kann man streiten aber selbst wenn man sie so teilen sollte. Titsch weg und auf Teber bauen?

    Manchmal gruselt es mich.

    Ontopic:

    Ja, unsere(!) Nationalmannschaft spielt ganz nett, es bleibt aber dabei, dass ich beim U 17 Endspiel einen wesentlich höheren Pulsschlag hatte als bei irgendeinem Länderspiel.

    B.t.w. Heinz, ich habe jetzt eine deutsche Meisterschaft der Eintracht live miterlebt (Ätsch ,-)

  45. Viertelfinalbembel

    ARG -> POR -> HOL ?

  46. Pillepalleprophezeier

    Sorr,

    aber wenn man die WM so verfolgt, wird einem bewusst, was wir hier für eine Gurkentruppe beisammen haben…

    Selbst ein chilenischer, mexikanischer 1,60 m Stoßstürmer wäre hier ein unbezahlbares Highlight.

    Von Asamoah Gyan etc. ganz zu schweigen.

    Wie gehts eigentlich Chefscout Hölzenbein?

    Gut das es noch 8 Wochen bis Bundesligastart ist und ich mich dann neu justieren kann…

  47. ZITAT:

    “ wer könnte denn halbfinalgegner des dfb werden? „

    http://cms7.blogia.com/blogs/s.....-hulk1.gif

  48. @c-e

    „29 Mann stehen im Kader, das ist ein bisschen viel, und die Eintracht hat auch kein Hehl daraus gemacht, dass sie nichts dagegen hätte, wenn etwa Nikola Petkovic, Selim Teber, Habib Bellaid oder Markus Steinhöfer neue Klubs finden würden.“

    http://www.fr-online.de/in_und.....ht-zu.html

    Schaumerhaltemal.

  49. Stefan,

    ja, das eine ist HB, das Andere Skibbe.

    Aber recht hast Du. Schaun mer mal.

  50. wennse weltmeister werden wollen, müssen se eh jeden schlagen. *pling*

  51. Pillepalleprophezeier

    @45

    Concordia-Eagle

    Ich war auch da und fand es ziemlich enttäuschend wie wenig Fans dort waren. Muss mir mal die Ultrastatuten durchlesen…

    Spiel war zugegebenermaßen ziemlich langweilig und von Hitze und Taktik geprägt…

  52. Brasilien wird jeden schlagen. Eiskalt, berechnend, jederzeit fähig, das Tempo bei Bedarf anzuziehen. Und mit einer Abwehr, die diesen Namen verdient.

  53. Außerdem fordere ich endlich ein Elfmeterschießen! Ich will Drama. Baby.

  54. Viertelfinalbembel

    ZITAT:

    “ Außerdem fordere ich endlich ein Elfmeterschießen! Ich will Drama. Baby. „

    Vielleicht am Samstag. Argentinien.

  55. Guten Tag, eine kurze Frage: Welche EM war 2006?

  56. Keine. Das ist ein Tippfehler Meinereiner.

  57. EM 2006??

    weil nur europäer unter den ersten 4 waren?

    bin ich heute morgen so langsam und raff den witz nich?

    stenger muss bleiben – gibt auch kuchen!

  58. Ich habe den Tippfehler verbessert. Nochmal: Sorry.

  59. ZITAT:

    “ wennse weltmeister werden wollen, müssen se eh jeden schlagen. *pling* „

    nee. die müssen nicht jeden schlage, sondern nur den nächsten gegner.

  60. @54

    wie recht Du hast.

    Der Mangel an Elfmeterschiessen ist bisher der eigentliche Skandal bei dieser WM.

  61. ZITAT:

    “ @54

    wie recht Du hast.

    Der Mangel an Elfmeterschiessen ist bisher der eigentliche Skandal bei dieser WM. „

    Kommt heute.

  62. In welcher Partie, oh du mein Heinzelmann?

  63. Heute Elfmeterschiessen im Nachmittagsspiel; nach Verlängerung wird es immer noch 0:0 stehen.

  64. Spanien-Portugal

  65. Dann ändere ich gleich mal meinen Tipp.

  66. Dann bestünde die Gefahr eine Demission der Spanier.

    Die sind aber mein bevorzugter Backupweltmeister, falls es mit unseren wider Erwarten net klappen sollte.

  67. Morsche

    ARG>ESP>Holland

    Holland sage ich nur, weil ich glaube, dass wir gegen die eher eine Chance haben als gegen die Brasis; ich glaube aber, dass die Hooländer gegen die Zuckerhüte was reissen können. Die Brasis sind zwar souverän aber nicht unschlagbar; irgendwer knackt die noch. Ausserdem müssen sie 2014 zuhause gewinnen, da können sie dieses mal nicht dran sein.

    Da ich ganz arg hoffe, dass dieses sympathische Team Weltmeister wird, will ich keine weiteren Tipps abgeben.

    Selbst mit dem Löwi habe ich mich arrangiert, obwohl die Kritik an den Wechseln z.T. stimmt. Trotzdem glaube ich, dass wir den besseren Trainer haben und dass taktische Kniffe gegen Argentinien ein entscheidender Vorteil sein können.

    DIE HAM ANGST!

  68. „Selbst mit dem Löwi habe ich mich arrangiert, obwohl die Kritik an den Wechseln z.T. stimmt.“

    Löw ist ein guter Trainer, vor und nach dem Spiel. Er kann eine Mannschaft zusammenstellen, er kann sie einstellen. Wo er meiner Meinung nach Schwächen hat, ist während des Spiels. Seine Wechsel sind oftmals nicht nachzuvollziehen, genauso wenig wie seine Nichtwechsel; ich habe noch nicht bemerkt, dass er einmal eine Taktik dem Spielverlauf anpasst hätte.

    Vielleicht bin ich aber auch nur blind.

  69. Ach ja, OT:

    Ich inde das mit Halil (zur Zeit mal wieder)gut, weil er zwar bisher kein Knipser war, aber doch spielstark. Gut ist, dass er vor Trainingsauftakt zugesagt hat. Bis dahin drängte die Zeit i.Gr. eh nicht. Nochmal: willkommen in Frankfurt.

    Auf die Gerüchte zu Zu- und Abgängen würde ich nichts geben. Natürlich würde man Teber gerne abgeben, aber wer will den nach dieser Saison? Der hat bestimmt keinen ganz schlechten Vertrag bei uns. Also redet man ihn eher stark.

    Nur so als Beispiel.

  70. Davon geh ich aus.

  71. @ 69 vielleicht nicht ganz so krass, aber im Wesentlichen stimme ich zu.

    DIE ARGENTINIER HAM ANGST!

  72. ZITAT:

    “ Übrigens werde ich vielleicht auch eine Petition aufsetzen. Ich fordere die Ablösung von Oliver „Titan“ Kahn als „Experten“. Unfassbar, das er in der Halbzeitpause (oder war’s nach der Begegnung?) von einem „schlechten Spiel der Brasilianer“ schwafelte.

    Un.Fassbar. „

    Aber das ganze Langholz hast Du schon auch gesehen?

    Ein Stückweit hatte er Recht. Schön war das nicht. Wenn „langweilig aber effektiv“ gut ist, hast Du Recht.

  73. Hier ist noch mal etwas für die Mathe-Ultràs unter uns, also mich:

    Mal angenommen, dass die deutsche Mannschaft genau so gut wäre wie Argentinien, Spanien und Brasilien, und dass dies der Ereignispfad zum Weltmeistertitel wäre. Bei gleichstarken Mannschaften besteht die Wahrscheinlichkeit, ein Spiel zu gewinnen, fünfzig Prozent (=0,5). Daraus folgt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Deutschland Weltmeister wird, 0,5 x 0,5 x 0,5 = 0,125, also 12,5 Prozent.

    Die Bemühungen von BP, das Öl-Leck zu stopfen, hatten alle höhere Erfolgsaussichten.

  74. Langeweile kombiniert mit Videobeweis. Die Zukunft wird rosig.

  75. Hihi… Verschiebeshice mit Werbeunterbrechung. Das kann Dich nicht entzücken, Heinz? :)

  76. Das hatte ich noch vergessen:-)

  77. Man muss halt auch mal was wagen im Fußballsport. Hinweg mit den verkrusteten Strukturen! Ihr Romantiker.

  78. „Die nächsten zehn Meter im Mittelfeld präsentiert Ihnen Kratzer-Ex, Ihre kompetente Lackierwerkstadt in Oberursel.“

  79. ein anderer Stefan

    http://www.spiegel.de/panorama.....ml#ref=rss

    Ha, endlich nimmt sich mal einer diesem blöden Enthaaren an!

  80. http://www.faz.net/s/Rub822C6F.....ntent.html

    Ich habe den Burschen einfach in mein Herz geschlossen.

  81. @ 12,5 Prozent.

    Na und? Jetzt im Viertelfinale sind doch noch genau 8 Mannschaften drin. Da ist es doch nur natürlich, dass die Chancen 1/8 betragen.

  82. ZITAT:

    “ Man muss halt auch mal was wagen im Fußballsport. Hinweg mit den verkrusteten Strukturen! Ihr Romantiker. „

    Glaubst Du eigentlich das der Fußball aufregender wird wenn man ihn den Technokraten opfert?

    Ist doch bestimmt ne prima Sache wenn man diese ganzen Emotionen zurückgefahren werden. Ich hab das ohnehin nie gemocht , wenn sich die Leute so künstlich erregt haben. Für nichts und wieder nichts.

  83. „Glaubst Du eigentlich das der Fußball aufregender wird wenn man ihn den Technokraten opfert?“

    Nein.

  84. Nach wie vor meine schönste Fussballzeit ist vorbei.

    Bier, Bratwurst, Block L, den Schiri frei aller Hintergedanken als schwarz Sau beschimpfen zu können und Eintracht Spieler die alle den Ball stoppen konnten. Hört mer uff mit den ganze neumodische Ferz.

  85. ZITAT:

    “ ARG -> POR -> HOL ? „

    Tippe eher auf ARG – FRA – RÖMER

  86. @84

    Gut.

    Am besten finde den Vorschlag mit dem Vetorecht. Jede Mannschaft soll einmal das Recht bekommen, eine Spielunterbrechung zu fordern, um dann per Videobeweis eine Revision einer getroffenen Entscheidung verlangen zu können.

    Prima Idee.

    Nur, was macht man , wenn dann noch einmal verkehrt gepfiffen wird?

    Ein dummes Gesicht,oder was?

    Einen Vorteil hats ja. Man kann in der Zwischenzeit mal schnell zum Wach.

  87. ZITAT:

    “ Glaubst Du eigentlich das der Fußball aufregender wird wenn man ihn den Technokraten opfert?“

    Mit so Fußballromantikern wie Netzer wird es aber auch nicht besser.

  88. der fussball hat sich halt in den letzten jahren verändert. ist viele schneller und dynamischer geworden. die schiris sind damit überfordert. die fifa ist halt noch nicht im 21 jahrhundert angekommen. technische hilfsmittel sind im prinzip auch nichts anderes als die einführung der abseitsregel. die emotionen will ich durch gute spielzüge und kampf und nicht weil drei männer überfordert sind.

    bei einem auto will auch keiner, dass sich bei 120 auf der autobahn das rad löst um aufregung zu erlangen.

  89. @Vuvuzela – Falke (82):

    Das stimmt zwar — aber nur unter der Voraussetzung, dass alle acht Mannschaften gleich stark sind.

    Bisher stehen im Viertelfinale: Holland, Brasilien, Uruguay, Ghana, Deutschland und Argentinien. Hinzu kommen Spanien oder Portugal und Japan oder Paraguay. Ganz klar scheint mir hier, dass die Annahme, dass alle Mannschaften gleich stark sein, nicht gegeben ist. Uruguay und Ghana sind wohl klar als Außenseiter einzuschätzen, woraus sich dann auch ergibt, dass ihre Chance auf den WM-Titel klar unter 12,5 Prozent liegt, obwohl sie genauso im Viertelfinale stehen wie Deutschland. Für Brasilien bzw. Holland, die gegen Ghana bzw. Uruguay antreten, sind dementsprechend die Chancen umso höher.

  90. Diese Kritik an seinen Ein- und Auswechselungen habe ich jetzt schon öfter gehört und gelesen. Ich widerspreche da. Fand das alles sehr schlüssig bisher.

    Australien: Cacau, Gomez und Marin zu bringen bei dem Spielverlauf dürfte wohl niemand kritisch sehen.

    Serbien: Wieder die gleichen Einwechselspieler. Warum auch nicht (Gomez müssten man nochmal extra diskutieren) Ich fand es sehr gut dass er das stabile Mittelfeld um die Doppel 6 nach dem Platzverweis nicht aufgelöst hat. Also konnte er nur jemanden aus der offensiven 3er Reihe rausnehmen. Da Özil platt war und Podolski im Gegensatz zu Müller immer wieder zu Chancen kam ist die Herausnahme von Özil und Müller schlüssig für mich. Badstubers Herausnahme in der 77. war ein letzter Offensiv Akzent.

    Ghana: Trochowski für Müller – weil Trochowski gegen die stämmige Verteidigung etwas quirliger ist als Müller und ausserdem mehr defensive Stabilität und Ballsicherheit mitbringt. Jansen für (angeschlagenen)Boateng, der offensiv stärker ist und Kroos für (angeschlagenen) Schweinsteiger, der ihn als Spielertyp wohl am ehesten 1:1 ersetzen kann.

    England: Gomez für Klose – Vielleicht der letzte Gomez-Versuch?! Trochowski für Müller – Abgang für „Man of the Match“, ersetzt durch dribbelstarken Trochowski (o.k.hier könnte man fragen warum nicht Marin) und dann noch Spielpraxis für Kießling.

  91. Die Fortschrittsgläubigkeit, die auch in (89) mitschwingt, klingt zwar einleuchtend, aber gerade die aktuelle WM zeigt, dass sich da gewaltige Tücken verbergen können und es sich nicht um einen Automatismus handelt, dass alles, was technnisch möglich ist, zu einem besseren Spiel, zu einer besseren WM beiträgt.

    Das konkrete Beispiel, das mir vorschwebt, ist unser guter, alter Jabulani. Die Diskussion um den Ball ist vielleicht überzogen, aber mittlerweile scheint selbst die FIFA, die sich sehr schwer damit tut, Fehler und Fehlentwicklungen einzugestehen, die Kritik der Spieler ernst zu nehmen. Technisch betrachtet ist er wohl ein Wunderding (und hübsch ist er auch), aber es ist zu befürchten, dass das hier realisierte technisch Machbare nicht den erwarteten positiven, sondern einen durchaus negativen Effekt auf die Attraktivität und Qualität der Begegnungen gehabt hat.

    Ich finde es grundsätzlich gut, dass die FIFA einen kritischen Blick auf technische Veränderungen hat, erwarte hier aber natürlich, dass mit diesem Blick verantwortungsvoll und angemessen umgegangen wird. Status Quo-Bewahrung, nur weil es immer schon so war, zählt meines Erachtens nicht zu einem solchen Umgang.

  92. ZITAT:

    “ Ach ja, OT:

    Ich inde das mit Halil (zur Zeit mal wieder)gut, weil er zwar bisher kein Knipser war, aber doch spielstark. Gut ist, dass er vor Trainingsauftakt zugesagt hat. Bis dahin drängte die Zeit i.Gr. eh nicht. Nochmal: willkommen in Frankfurt. „

    Also der beste Sportteil ever sieht das anders…

    http://www.bild.de/BILD/sport/.....kfurt.html

  93. Ich seh das „Unheil“ schon auf uns zukommen! Deutschland

    wird WM! Nachdem was ich bisher gesehen habe muß ich mir ernsthaft die Frage stellen: Wer will uns schlagen?!

    Wenn wir Argentinien schlagen bleibt nur noch Brasilien oder Spanien fürs Finale. Die Käskopp fliegen gegen

    Brasilien raus. Ein Robben ist zu wenig!

    Also zumindest ins Endspiel kommen sie! Wir sind schließlich eine Turniermannschaft!

  94. „Wer will uns schlagen?!“

    so jemand wie serbien. der geduldig auf seine chance inner sicheren deckung wartet und dann das ding reinnagelt. also: argentinien.

  95. Breaking news: Sepp is sorry

    „“It is obvious that after the experience so far in this World Cup it would be a nonsense to not reopen the file of technology at the business meeting of the International FA Board in July. Personally I deplore it when you see evident referee mistakes. The only thing I can do is yesterday I have spoken to the two federations (England and Mexico) directly concerned by referees mistakes. I have expressed to them apologies and I understand they are not happy and that people are criticising.“http://news.bbc.co.uk/sport2/hi/football/world_cup_2010/matches/match_55/default.stm

    Damit ist das Problem endlich aus der Welt geräumt

  96. Blatter – der alte Romantiker. Eine Depesche an Mexiko und England. Sicher mit Feder und Tinte geschrieben. Sehr gut, der Mann.

  97. @kunibert

    ich weiss nicht ob das was mit fortschrittsgläubigkeit zu tun hat. wenn sich die parameter ändern muss man das system anpassen. ein feldversuch wäre nötug um es abschliessend zu beurteilen (z.b. in der buli). aber sich generell dagegen zu stellen, finde ich falsch.

  98. @94

    Keine Sorge Dieter!

    Der FIFA-Masterplan sieht vor, dass Deutschland im Finale auf die Niederlande trifft, welche durch einen unberechtigten Elfmeter (Robben wird „einfädeln“) und einem Drehschuss von Kuyt Weltmeister wird.

    Eine eher mäßige Weltmeisterschaft ist gerettet und geht als „WM der späten Rache“ in die Geschichte ein.

  99. ZITAT:

    “ @94

    Keine Sorge Dieter!

    Der FIFA-Masterplan sieht vor, dass Deutschland im Finale auf die Niederlande trifft, welche durch einen unberechtigten Elfmeter (Robben wird „einfädeln“) und einem Drehschuss von Kuyt Weltmeister wird.

    Eine eher mäßige Weltmeisterschaft ist gerettet und geht als „WM der späten Rache“ in die Geschichte ein. „

    Als ob Robben mal in den Strafraum ginge. Der kann doch nur einen Trick.

  100. Ich würde ja einfach die Abseitsregel abschaffen. Ist eh eine vollkommen dem Spiel widerstrebende Erfindung. Wenn man eine Regel nicht richtig überprüfen kann, muss man es halt lassen. Dann hat sich auch zu 75% das Ding mit Fernsehanalyse.

  101. „Als ob Robben mal in den Strafraum ginge. Der kann doch nur einen Trick.“

    Den Seehund-Trick.

  102. Dabei ist erstaunlich das ein Tor von Robben dem anderen gleicht wie ein Ei! Er kommt von der Außenposition drängt nach innen spielt 2-3 Mann aus und

    zieht dann eine Granate ab. Das besondere daran ist, daß er nach dem Dribbling noch die Kraft und Konzentration für einen solchen Schuß hat!

  103. Och, Uwe Bein (101), ich könnte mir gut vorstellen, dass sich das in nicht all zu langer Zeit technisch lösen lässt mit der Abseitsregel. Jeder Spieler wird mit RFID-Chips (oder ähnlicher Technik) bestückt, so dass sich die Position der Körperteile durch einen Computer registrieren lassen. Die Chips sind so klein, dass sie die Spieler nicht behindern würden. In Kombination mit dem Chip-im-Ball sollte ein entsprechendes System relativ leicht in der Lage sein festzustellen, wie viele Spieler der gegnerischen Mannschaft sich zwischen Ball und Torauslinie befinden.

    Das Erkennen von passivem Abseits wird etwas schwieriger, das gebe ich zu, aber diese Regel gehört ja wirklich abgeschafft.

    In Zukunft wird man wahrscheinlich auch Berührungssensoren in die Trikots der Spieler einarbeiten können, so dass auch Fehlentscheidungen bei Fouls viel seltener werden sollten. Auch Handspiel sollte sich einwandfrei erkennen lassen, wenn jeder Feldspieler z.B. feinmaschige, luftdurchlässige Sensorhandschuh trägt, die bis an den Ellenbogen reichen. Wäre diese Lösung schon heute verfügbar und im Einsatz, wäre Irland statt Frankreich in Südafrika dabeigewesen.

    Was fehlt noch? Tore werden durch den Chip-im-Ball identifiziert, Abseits durch ein intelligentes Positionierungssystem, Fouls und Handspiel durch Berührungssensoren. Das sollte reichen, um Fehlentscheidungen der Schiedsrichter in Zukunft auf ein erträgliches Maß zu reduzieren.

  104. Ich frage mich, warum keine Mannschaft ein Konzept gegen seine Tore findet. Vielleicht waren die Gegner aber bisher einfach nicht stark genug besetzt.

  105. traber von daglfing

    Am Besten wir lassen Roboter, gesteuert von ein paar pickligen Nerds, gegeneinander spielen.

    Dann gibts höchstens noch Softwarebetrug.

    Wird sicher der Kracher schlechthin.

  106. Ist es eigentlich so schwer zu begreifen, dass es den meisten Befürwortern eines „Videobeweises“ oder was auch immer ausschließlich um Szenen geht, die ein irreguläres Tor bzw. nicht-Tor zur Folge haben?

    Und damit klinke ich mich wieder aus der Diskussion aus, die schon gestern zu nichts geführt hat.

  107. @ traber von daglfing: Den Roboterfußball gibt es schon…

    http://www.robocup-german-open.....de/robocup

    „The ultimate goal of the RoboCup project is By 2050, develop a team of fully autonomous humanoid robots that can win against the human world champion team in soccer.“

    Traditionell schneidet Deutschland da übrigens ziemlich gut ab.

  108. traber von daglfing

    @109

    „Ist es eigentlich so schwer zu begreifen, dass es den meisten Befürwortern eines “Videobeweises” oder was auch immer ausschließlich um Szenen geht, die ein irreguläres Tor bzw. nicht-Tor zur Folge haben?“

    Wo steht das bei 105 ?

  109. @ kunibert (90)

    Ich wollte eigentlich darauf hinaus, dass eine Prozentchancenberechnung für ein Fußballturnier eher mathematische Spielerei ist.

    :-)

    Ich will Weltmeister werden.

    DIE HAM ANGST! ALLE!

    @93

    Der beste Sportteil (ever) hat sogar noch weniger Ahnung als ich. Ich glaube der FR.

  110. ZITAT:

    „Und damit klinke ich mich wieder aus der Diskussion aus, die schon gestern zu nichts geführt hat. „

    Widerspruch! Ich fand die gestrige Diskussion sehr aufschlußreich

  111. ZITAT:

    “ @ traber von daglfing: Den Roboterfußball gibt es schon…

    http://www.robocup-german-open.....de/robocup

    Diese Veranstaltung ist ein Riesenspaß! Sehr zu empfehlen, das zu verfolgen.

  112. ZITAT:

    “ Ist es eigentlich so schwer zu begreifen, dass es den meisten Befürwortern eines „Videobeweises“ oder was auch immer ausschließlich um Szenen geht, die ein irreguläres Tor bzw. nicht-Tor zur Folge haben?

    Und damit klinke ich mich wieder aus der Diskussion aus, die schon gestern zu nichts geführt hat. „

    Angenommen es gibt eine unberechtigte Ecke. Die Ecke führt zum Tor. Was dann? Ist das dann gerecht?

  113. Ach so:

    Jabulani

    Hat schon irgendwer eine einzige Szene gesehen, wo der Ball eine Rolle spielte? Ich nicht.

  114. ZITAT:

    “ Angenommen es gibt eine unberechtigte Ecke. Die Ecke führt zum Tor. Was dann?

    Ist das dann gerecht? „

    Nein. Gerecht ist das nicht. Aber man müsste mMn den technischen Beweis ausschließlich auf die Aktion die zur Fehlentscheidung ob Tor oder Nicht-Tor beschränken. Damit wäre die (unberechtigte) Ecke egal. Denn sonst ufert das Ganze aus.

  115. „Ist es eigentlich so schwer zu begreifen, dass es den meisten Befürwortern eines “Videobeweises” oder was auch immer ausschließlich um Szenen geht, die ein irreguläres Tor bzw. nicht-Tor zur Folge haben?“

    Nein, ist es nicht. Das habe ich durchaus begriffen, aber was mein Versuch der Satire in (105) aufwerfen sollte war die Frage, ob es eine Schwelle gibt, ab der technische Hilfsmittel ein Fußballspiel ins Groteske verzerren können. Die FIFA legte bislang diese Schwelle wohl sehr, sehr tief an. Vielleicht zu tief. Ist es aber grundsätzlich verkehrt, eine solche Schwelle anzulegen?

  116. Aber es geht doch um die größtmögliche Gerechtigkeit. Dazu ist die Fifa verpflichtet.

    Da kann es doch nicht ums ausufern gehen.

    Das Tor hätte es doch niemals gegeben ,wenn die Fehlentscheidung nicht vorrausgegangen wäre.

  117. „Ist es aber grundsätzlich verkehrt, eine solche Schwelle anzulegen?“

    Nein. Im Gegenteil.

  118. Kein Mensch will einen falschen Einwurf anfechten, der zu einem Spieler geht, der ein Foul begeht, welches zu einem Freistoß führt, der eine Ecke bringt, die zum Tor führt.

  119. „Nein. Im Gegenteil.“

    Touché. Wenn man sich den vergangenen Sonntag in die Erinnerung zurückruft, liegt die Schwelle im Moment klar zu niedrig.

  120. Was ist denn jetzt mit den Ein- und Auswechselungen?

  121. ZITAT:

    “ Aber es geht doch um die größtmögliche Gerechtigkeit. Dazu ist die Fifa verpflichtet. „

    Wo steht das denn?

    ZITAT

    “ Da kann es doch nicht ums ausufern gehen. „

    Doch. Natürlich. Denn die FIFA will (und muss) ja den Charakter des Spiels erhalten. Und wenn wegen jeder falschen Eckball-, Einwurf-, Freistoss- oder was-auch-immer-Entscheidung das Spiel unterbrochen werden soll, weil diese eventuell zu einem Tor führen kann wird der Charakter verändert.

  122. Kausalität gibts also nur bei der allerletzten Aktion. Gut.

    Dann kann ich es bei der Grenzziehung aber auch gleich so belassen wie es ist.

  123. ZITAT:

    “ Was ist denn jetzt mit den Ein- und Auswechselungen? „

    Da muß gelten: Högschde Konsendradion!

  124. „Wo steht das denn?“

    Das schreibt Herr Müller in der Print-Ausgabe der FR.

  125. ein anderer Stefan

    ZITAT:

    “ mwa

    Ochs ist heiß

    http://www.faz.net/s/Rub822C6F.....ntent.html

    Und mir IST heiß! Was e Hitz!

  126. Ich bin ja ein wenig hin- und hergerissen.

    Wo ist die Grenze zwischen irregulärem Tor und regulärem Tor? Wenn das Tor selbst irregulär (mit der Hand) erzielt wurde oder auch wenn ein Foul oder Abseits vorausging, oder wenn der Eckball oder Freistoß keiner war oder wenn der verwandelnde Spieler eigentlich nicht mehr hätte auf dem Platz sein dürfen weil er vorher heftig gefoult hat oder wenn er danach sein Trikot zum Jubeln auszieht oder … oder … oder

    Und was ist eigentlich ein irreguläres nicht-Tor? Wenn vor dem 1:0 Klose umgetreten wird oder nur wenn der Schiri ein z.B. Abseitstor nicht gibt? Das würde bedeuten dass man jede Abseitsposition zu Ende spielen lassen müsste, dann erst müsste der Schiri pfeifen und dann kann man Protest einlegen? Das Gleiche bei Stürmerfoul. Wobei, bei Stürmerfoul hätte er ja ohne das Foul die Szene gar nicht zu Ende spielen können. Wenn nun aber der Stürmer im Strafraum gefoult wird, ist das dann ein reguläres nicht-Tor?

    Das Alles mal ganz davon abgesehen, dass es genug Szenen gibt, die nicht zweifelsfrei zu entscheiden sind, nicht mal am Bildschirm bzw. bei denen drei Betrachter vier Meinungen haben.

  127. „ZITAT:

    ZITAT:

    ‚Aber es geht doch um die größtmögliche Gerechtigkeit. Dazu ist die Fifa verpflichtet.‘

    Wo steht das denn?“

    Ich habe mir mal die Mühe gemacht, die FIFA-Statuten anzuschauen, um herauszufinden, zu was sich die FIFA eigentlich so selbst verpflichtet.

    „The objectives of FIFA are:

    (a) to improve the game of football constantly and promote it globally in the light of its unifying, educational, cultural and humanitarian values, particularly through youth and development programmes;

    (b) to organise its own international competitions;

    (c) to draw up regulations and provisions and ensure their enforcement;

    (d) to control every type of Association Football by taking appropriate steps to prevent infringements of the Statutes, regulations or decisions of FIFA or of the Laws of the Game;

    (e) to prevent all methods or practices which might jeopardise the integrity of matches or competitions or give rise to abuse of Association Football.“

    Ich finde Punkt (c) super: Eines der FIFA-Ziele ist es, Regeln und Vorkehrungen zu entwerfen und durchzusetzen. Punkt (d) ist auch gut: Alle Kontrolle soll bei der FIFA liegen. Alle! Widerstand ist zwecklos!

    Ach so, das mit der Gerechtigkeit kann man in Punkt (a) wieder finden, wenn man etwas gründlicher guckt. Gerechtigkeit ist ja irgendwie so etwas wie ein „humanitarian value“.

  128. Kinder, neuer Beitrag ist fertig.

  129. Na und? Deshalb ist es doch nicht verboten hier weiterzudiskutieren.

  130. Also hier zum Thema technische Hilfsmittel und bei dem Schwedenfilmchen zu allem anderen?

  131. Schwedenfilmchen klingt interessant.

  132. Ich denke, die ganze Diskussion um die technischen Hilfsmittel wird ausgehen wie das Hornberger Schiessen.

    Die FIFA ist nicht willens, die technischen Möglichkeiten zu nutzen, da sie nicht definieren können, wo die Grenze ist. Und so lange sich die FIFA nicht bewegt, sind den nationalen bzw. kontinentalen Verbänden ziemlich die Hände gebunden, da man ja nichts gegen den Willen der FIFA machen kann.

  133. traber von daglfing

    Chip im Ball, damit klar ist ob vor oder hinter der Linie ok.

    Bei allem andern muss man sehr vorsichtig sein um aus einem Kick keine Endlosdiskussion während des Spiels zu machen. Vor allem, da Marketingleute sicher ein Interesse daran hätten soviel Werbepausen wie möglich zu haben.

    Für mich wäre der Fußball dann aber gestorben.

  134. traber von daglfing

    Übrigens hat der Blatter Sepp heute schon verkündet, dass man die Frage nach technischen Hilfsmitteln nunmehr dem zuständigen FIFA Ausschuss vorlegen wolle.

    Also total halsstarrig sind die auch nicht.

  135. Wie viele Chips genau sollen da in den Ball rein um sicherzustellen dass er in vollem Umfang die Linie überschritten hat? Oder muss man so schießen, dass der Chip immer hinten ist? Und wenn man das nicht macht, ist dann der Schuss per se irregulär?

  136. Meine Ausgangsthese: Blatter ist kein Fußballromantiker, sondern reiner Machtpolitiker und Geschäftsmann.

    Warum sperrte er sich so lange gegen Neuerungen und was lässt ihn jetzt „nachdenken“?

    Geht es um Stimmen bei seiner Wiederwahl? Oder widerspricht der Videobeweis bzw. der Chip im Ball den Geschäftsinteressen der FIFA. Wenn ja, warum?

    Hat da einer eine Ahnung/Meinung zu?

  137. traber von daglfing

    @144

    Wenn der Chip in der Mitte des Balles ist muss er (der Chip) nur noch einmal den Radius des Balles hinzurechnen um zu wissen ob er im vollen Umfang etc….

    Kinderkram für Mathe-Nerds.

  138. Mensaner in Corpore Sano

    ZITAT:

    “ Ist es eigentlich so schwer zu begreifen, dass es den meisten Befürwortern eines „Videobeweises“ oder was auch immer ausschließlich um Szenen geht, die ein irreguläres Tor bzw. nicht-Tor zur Folge haben?

    Und damit klinke ich mich wieder aus der Diskussion aus, die schon gestern zu nichts geführt hat. „

    http://tinyurl.com/Das-grosse-.....Schweigen

    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

  139. ZITAT:

    “ @144

    Wenn der Chip in der Mitte des Balles ist muss er (der Chip) nur noch einmal den Radius des Balles hinzurechnen um zu wissen ob er im vollen Umfang etc….

    Kinderkram für Mathe-Nerds. „

    Ja, aber bis ich den Film gesehen habe konnte ich mir eine mittige Aufhängung nicht vorstellen.

  140. „Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.“

    Sehe ich noch etwas anders. Weinreich schreibt: „Eine These darf lauten: Die Fifa hat deshalb kein Interesse an einem saubereren Sport, weil sich sonst ihre sportpolitischen Einflussmöglichkeiten verringern würden.“ Zustimmen kann man wohl, dass aus bestimmten Gründen das Interesse der FIFA „an einem saubereren Sport“ gering ist, aber welche dies sind, bleibt unklar. Wo würden „die sportpolitischen Einflussmöglichkeiten“ durch eine Torkamera beschränkt? Es ist ja nicht so, dass da nachträglich herumverhandelt wird — welche Einflussmöglichkeiten gibt es denn?

    Vielleicht geht es um Schiedsrichteransetzungen? Wohl kaum, denn Weinreich schreibt: „Die Schiedsrichter sind das schwächste Glied in der Kette.“ Geht es also um echte Manipulationen der Spielausgänge? Das wird suggeriert, indem Weinreich auf die „dubiosen Gestalten“, allen voran offenbar Teixeira, verweist. Hier bleibt Weinreich allerdings sehr zurückhaltend; eine Schlussfolgerung vermeidet er. Lautet seine These also implizit, dass die FIFA deswegen gegen technische Hilfsmittel ist, weil dadurch die Möglichkeiten zur Spielmanipulation stark eingeschränkt würden?

    Haben wir es bei der besten WM aller Zeiten also tatsächlich mit einer WM zu tun, bei der zwei von acht Achtelfinalbegegnungen offensichtlich verschoben worden sind?

  141. @150

    „Haben wir es bei der besten WM aller Zeiten also tatsächlich mit einer WM zu tun, bei der zwei von acht Achtelfinalbegegnungen offensichtlich verschoben worden sind?“

    Aber sicher doch! Gerade Achtelfinals bei WMs werden

    schon seit Jahrzehnten verschoben. Im grunde kann man

    alles kaufen, auch den Titel. Deutschland bezahlte für

    seinen Sieg 1990 etwa 20 Mios an die FIFA und überbot

    die gezigen Argentinier, die nur 18 Mios geboten

    hatten.

    Mann, Mann, Mann, jetzt kommen auch noch die

    ewig neurotischen Verschwörungstheoretiker ange-

    krochen.

    Um welche „Skandale“ geht es hier eigentlich.

    Die FR hat die Fehlentscheidungen bei Weltmeisterschaften aufgelistet. Sie kommt auf

    sechs Schiedsrichter-Fauxpas seit 1934 – das sind

    GANZE SECHS FEHLER IN 76 JAHREN!

    Damit man bei dieser Liste überhaupt auf sechs Fehlentscheidungen kommt, wurden das Schumacher-Foul,

    die Spuckattacke und Zidanes Kopfstoß mitgerechnet.

    In 76 Jahren gab es drei, wirklich nur ganze drei

    fragwürdige Torentscheidungen!

    Und deshalb bricht weltweit eine Diskussion aus,

    als ob das Ende des Fussballs drohe.

    Hysteriker, Wichtigtuer und simple Schwätzer

    in einer Front…

  142. ZITAT:

    “ Ist es eigentlich so schwer zu begreifen, dass es den meisten Befürwortern eines „Videobeweises“ oder was auch immer ausschließlich um Szenen geht, die ein irreguläres Tor bzw. nicht-Tor zur Folge haben? „

    Nach der Aufstellung der FR kam das bei 19. Weltmeisterschaften in ganzen 5 Spielen zu strittigen Entscheidungen bzgl. Tor oder nicht Tor.

    Das sind ja nicht wirklich viele. Das Wembley-Tor kann man meiner Meinung nach auch noch abziehen:

    „Jahrzehnte später lassen wissenschaftliche Analysen vermuten: Es war wohl kein Tor.“

    Denn Jahrzehnte später halte ich dann doch für eine zu lange Spielunterbrechung… ;-)

    Wegen 4 Spielen also die Regeln ändern?

    Nicht wirklich, oder?

    ZITAT:

    “ Die FIFA ist nicht willens, die technischen Möglichkeiten zu nutzen, da sie nicht definieren können, wo die Grenze ist. „

    Die FIFA hat das gar nicht zu entscheiden.

    Über die Regeln wacht einzig und allein das ‚International Football Association Board‘, was die FIFA 1904 auch anerkannt hat.

    Ich vermute mal damals galt der Grundsatz alles kontrollieren zu wollen noch nicht. ;-)

    Was aber noch galt war die absolute Machthoheit der Insel, jedenfalls in Fußball-Funktionärsfragen. Deshalb sitzen in diesem Board 4 FIFA-Vertreter (stimmen en bloc ab) und jeweils einer aus den britischen Fußballverbänden England, Schottland, Wales und Nord-Irland.

    Man ist halt das Mutterland.

    Um eine Regeländerung zu beschließen braucht man 6 von 8 Stimmen, es geht also nichts gegen die FIFA aber auch nichts durch die FIFA allein.

    Könnte mir allerdings vorstellen, dass sich dich Meinung der englischen Vertretung seit Sonntag stark zugunsten des Videobeweis verschoben hat. ;-)

    Der Engländer der, falls das der Fall war, was man wohl nicht so richtig weiß, bisher gegen technische Hilfsmittel gestimmt hat sollte wohl auch hoffen, dass sein Name auf der Insel nicht bekannt wird, evtl. würde man nicht gerade nett mit ihm umgehen…