Eintracht Frankfurt Lederhosentreffen in Windischgarsten

Lederhosentreffen beim Oktoberfest. Foto: dpa
Lederhosentreffen beim Oktoberfest. Foto: dpa

Das Abendessen war gut. Medaillons. Vom Schwein. Also für die Schreiberlinge, nicht für die Mannschaft. Die haben was anderes gegessen. Gesünderes. Bestimmt. Oder vielleicht auch nicht. Weiß man nicht so genau. Weil wir sind ja weit weg. Wir, die Schreiberlinge, sind in Vorderstoder (nicht zu verwechseln mit Hinterstoder), nicht in Windischgarsten. Da ist die Mannschaft. Wir sind also elf Minuten entfernt, wir sind da, wo sich Fuchs und Hase Gute nacht sagen oder, wo Eichhörnchen den Speisesaal entern. Ist passiert. Aber es gibt unangenehmere Tierchen am Tisch.

Bei uns gibt es nichts, null, nada, nix. Obwohl: Einen Laden: Nah und Fisch. Oder Frisch. So schnell konnte ich das nicht erkennen. Mussten ja zum Training. Gestern. Waren aber viel früher da als die Mannschaft, weil die sind ja im Tunnel stecken geblieben. Blitzeinschlag und so. Haben nicht alle mitbekommen. Manche haben geschlafen im Bus. Was soll man auch sonst machen?

Nun denn: 7,5 Stunden Anreise. Puh. Regen. Hagel. Gewitter. Die Vorhersage: nicht viel besser. Aber die sind ja auch nicht zum Urlaub machen da, die Jungs, sollen malochen, dann werden sie auch ohne Sonne schwitzen. Ich frage mich trotzdem: Muss man so weit fahren? Wahrscheinlich schon. Machen ja alle. Schon immer. Trainer Veh war übrigens gar nicht amüsiert, als er sah, dass auch Rapid Wien noch im Hotel der Eintracht ist. „Bin ich anders gewohnt.“ Macht nix, rief einer. „Die fahren morgen ab.“ Da lächelte er kurz, der Veh.

Und sonst?

Das Hotel des Teams ist ganz gut, aber nicht protzig. Windischgarsten ist ganz nett, die Fußballplätze sind gut, da können sie vom Hotel auch mit dem Fahrrad hinfahren, so haben es die Rapidler gemacht zumindest. Ich denke mal, die Eintrachtler werden aber den Bus nehmen, sind so ca. 2 Minuten.

Bei uns Journalisten das übliche: Ein paar können ihre Texte problemlos senden. Andere nicht. Irgendann klappt es dann meistens irgendwie doch (der Dank geht hier an den Juniorchef des Stockerwirts). Beim Abendessen wird diskutiert, am Stammtisch. Die Themen sind immer gleich: Wie gesund ist Bio-Bier? Wie viele Euronen kosten wie viele Datenpakete im Ausland fürs I-Phone? Wie viele Jahre bleibt Oka noch die Nummer eins? Wieso ist Lanig für Lehmann getauscht worden? Wie groß ist Inui in Wahrheit? Habt ihr gehört, Caio hat angeblich einen neuen Verein… Wieso wird das neue Trikot in Frankfurt vorgestellt, wenn nicht ein einziger Spieler da sein wird? Wird Sonya Kraus das neue Jersey zur Präsentation überstreifen? Oder doch Peter Fischer? Fragen, die die Welt bewegen. Die Antworten natürlich auch.

Tja, so ging der Abend zuende in den vernebelten Bergen.

Ach ja, ein paar Eintracht-Fans sind da (das konnte man an den Kennzeichen erkennen), ein paar aus Österreich. Fragten natürlich gleich nach Jimmy Hoffer und Gordon Schildenfeld. Machten lange Gesichter, als wir sagten, die sind noch nicht da, kommen aber am Sonntag (Schilde) oder vielleicht bald (Hoffer). Oder auch nicht.

Ich könnte nun schließen und sagen, wir fiebern dem 30. internationalen Lederhosentreffen in Windischgarsten entgegen. Oder das Rock-im-Dorf-Festival preisen. Beides geht leider über die Bühne, wenn wir schon wieder weg sind. Können ja die Kölner hingehen, die kommen irgendwann nach uns. Wann genau, weiß ich nicht. Die spielen ja in einer ganz anderen Liga.

.

No Comments
KOMMENTIEREN »

  1. Veh pflegt weiter das knurrige Image. Soll er. Ist irrelevant.

    Eintracht-Spieler fahren Bus. Sollen Sie. Ist irrelevant.

    Relevant sind für mich gerade Bamba, Jimmy, Krombacher und auch Schorsch, Rob und die anderen Gehaltszettelbelaster. Zu diesen Themen würde ich gerne etwas hören.

    Aber solange es dazu nichts gibt: Danke für die Schilderungen aus Windischgarsten!

  2. „Zu diesen Themen würde ich gerne etwas hören.“

    Wirst du ganz sicher. Sobald es etwas dazu gibt.

  3. Moin Durst,

    vielen Dank für die Impressionen aus der Provinz und die herzlichsten Glückwünsche zur Entbindung der Ehefrau.

    Sehr schade, daß das mit dem Rock-im-Dorf-Festival nicht klappt. Habe die Vision von Headlinern der Kategorie Opus – vom günstigen Cognac gezeichnete Harlekine. Dazu eine Rotte linkisch fremde Eindringlinge musternde Dorfjugendliche, mit eindeutigem Hang zu zünftigen Wirtshausprügeleien.

  4. Schon Brötchen geholt? Leiste mir heute ggf. ein Krossong.

    Habe nix vom Rock im Dorf in den o.g. genannten Gemeinden gefunden. Für Opus wäre ich da hin.

  5. Gut dass Ingo wenigstens das erspart bleibt.

  6. Sach mal, der Durst kündet etwas von Präsentation der neuen Jerseys während der Abwesenheit der Spieler.

    Weder Eintracht.de noch das komplette Netzt weiß etwas davon. Gibts einen Termin?

  7. Was macht mein Caio?

  8. Prima Eingangsbeitrag. So eine Schreibe hat was, wenn man aus dem Nichts etwas rausholen will/soll. Danke dafür, Laune gleich oben.

    Das Lederhosentreffen gönne ich dem FC.

  9. Guude. ID sei bedankt der ersten Eindrücke aus Windischgarsten. Ebenso die herzlichsten Glückwünsche zum Nachwuchs. Auch dem Grabi die besten Wünsche zum heutigen Wiegenfeste. Jemand vergessen? Nö, zurück zum Spocht.

  10. Schöner Eingangsbeitrag, solche Trainingslager-Orte scheinen irgendwie eine zwanghafte Anziehungskraft auf alle möglichen Profimannschaften zu haben. Diesmal also Rapid und Köln mit am Start. Aber wie oben schon geschrieben: Es gibt unangenehmere Tiere am Tisch..

    Alte Männer in kurzen Lederhosen sehen für mich immer so ein bisschen nach Christopher-Street-Day aus. Aber warum nicht den Dörflern auch ein wenig Spass lassen. Solange sie die Tiere und Kinder in Ruhe lassen.

    @Murmel: Dein Link wird durch überzeugenede Musik untermalt.. ;-)

  11. Naja, wer wie der Autor in Worfelden wohnt, sollte mit Ironie über Voderstoder sparen;)) In Worfelden gibt es einen Supermarkt (Jahre gab es keinen) auf dem alten Hartplatz der ortsansässigen TSG, keinen Metzger und auch sonst keine Geschäfte!

  12. Heute vor 39 Jahren bin ich zum ersten mal Weltmeister geworden.

  13. ZITAT:

    “ Heute vor 39 Jahren bin ich zum ersten mal Weltmeister geworden. „

    Glückwunsch zum Jahrestag. Will mal sagen können: “ Heute vor XX Jahren bin ich zum ersten mal Deutscher Meister geworden. “ Das wär’s.

  14. ZITAT:

    “ Heute vor 39 Jahren bin ich zum ersten mal Weltmeister geworden. „

    Da muss ich jetzt erst mal drüber nachdenken …

  15. Das dachte ich mir.

    Kann aber auf Anhieb Umlaute. Gr0se an Gr0ndel an dieser Stelle.

  16. Schöb der deine Gräße santwohin

  17. Weltmeister bin ich 1990 auch schon geworden. Den Titel brauche ich also nicht mehr in meiner Sammlung. Fehlt noch Deutscher Meister und Championsleague-Sieger. ;-P

  18. schon aner Konste gewesen, Heinz?

  19. Heute vor 68 Jahren war noch ein viel wichtiger Tag

    Herzlichen Glueckwunsch an den Held meiner Kindertage.

    Heutzutage sind Helden leider ausgestorben

  20. ZITAT:

    “ Heute vor 68 Jahren war noch ein viel wichtiger Tag

    Herzlichen Glueckwunsch an den Held meiner Kindertage.“

    CE hat Geburtstag? Na dann, Wohlsein.

  21. Auch nicht zu unterschätzen: Morbus Ledderhose

    http://de.wikipedia.org/wiki/M.....Ledderhose

  22. ich glaub, ich war mal in Windischgarsten, kann mich aber nimmer dran erinnern. Muss wohl in der Hochzeit meiner alkoholischen Leistungsfähigkeit gewesen sein.

  23. Sommerpause ist kein Bunter Teller.

  24. ZITAT:

    “ Sommerpause ist kein Bunter Teller. „

    Man nimmt was man kriegt,bunte Teller bringt dann erst wieder der Nikolaus

    Und ab da wird man sehen wie reichhaltig die Teller ausfallenund was man verdient hat

  25. Sommerpause ist ein kunterbunter Teller.

  26. Sommerpause ist auch kein kunterbunter Sommer.

  27. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Heute vor 39 Jahren bin ich zum ersten mal Weltmeister geworden. „

    Glückwunsch zum Jahrestag. Will mal sagen können: “ Heute vor XX Jahren bin ich zum ersten mal Deutscher Meister geworden. “ Das wär’s. „

    Bitteschön: „Heute vor 10 Tagen und 53 Jahren bin ich zum ersten mal deutscher Meister geworden.“ ;)

  28. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Heute vor 39 Jahren bin ich zum ersten mal Weltmeister geworden. „

    Glückwunsch zum Jahrestag. Will mal sagen können: “ Heute vor XX Jahren bin ich zum ersten mal Deutscher Meister geworden. “ Das wär’s. „

    Bitteschön: „Heute vor 10 Tagen und 53 Jahren bin ich zum ersten mal deutscher Meister geworden.“ ;) „

    Die Gnade der frühen Geburt. :-)

  29. Ja, leider geht aber auch ein hohes ;) Alter mit dieser Gnade einher.

    Der Grabi ist heute allerdings noch älter geworden.

    Auch an dieser Stelle alles Gute zum Geburtstag!

  30. ZITAT:

    “ Heute vor 39 Jahren bin ich zum ersten mal Weltmeister geworden. „

    Ich kapiere wohl nix. In welcher Sportart denn, Stefan? Fußball-WM war doch vor 38 Jahren.

  31. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Heute vor 39 Jahren bin ich zum ersten mal Weltmeister geworden. „

    Ich kapiere wohl nix. In welcher Sportart denn, Stefan? Fußball-WM war doch vor 38 Jahren. „

    Miesepetern im Bantamgewicht.

  32. ZITAT:

    „Ich kapiere wohl nix. In welcher Sportart denn, Stefan? Fußball-WM war doch vor 38 Jahren. „

    Miesepetern im Bantamgewicht. „

    Überhaupt nicht.

  33. Hatte ich es schon erwähnt? Mit mir als Trainer wären wir nicht nur nicht abgestiegen, sondern auch Europameister geworden!

  34. Heute vor einem Jahr war es mindestens genauso langweilig. Abgesehen von der Vorfreude auf Aue.

  35. Was ist eigentlich mit unserem Nachwuchs?

    Letztes Jahr brauchte Wille Urlaub, dieses Jahr Dudda. Und das direkt nach dem Urlaub.

    Gefühlt würde ich sagen, dass wird nix mit einer Profikarriere. Ich hoffe, ich irre mich.

  36. ZITAT:

    “ Heute vor 39 Jahren bin ich zum ersten mal Weltmeister geworden. „

    1973??

  37. ZITAT:

    “ Was ist eigentlich mit unserem Nachwuchs?

    Letztes Jahr brauchte Wille Urlaub, dieses Jahr Dudda. Und das direkt nach dem Urlaub.

    Gefühlt würde ich sagen, dass wird nix mit einer Profikarriere. Ich hoffe, ich irre mich. „

    Der Schur trainiert die kaputt.

  38. OT Fischer: es ist wesentlich schwerer in die 1.BL aufzu

    steigen als aus der 1. abzusteigen. Tja Herr Fischer aber die Eintracht hats geschafft! Aber wir können beruhigt sein er garantiert das die Eintracht nicht

    absteigt!

  39. “ Miesepetern im Bantamgewicht. „

    Leider gut

  40. Zitat: „Aber es gibt unangenehmere Tierchen am Tisch.“

    Wer ist denn damit gemeint? ;)

    ZITAT:

    “ Sach mal, der Durst kündet etwas von Präsentation der neuen Jerseys während der Abwesenheit der Spieler.

    Weder Eintracht.de noch das komplette Netzt weiß etwas davon. Gibts einen Termin? „

    Am Dienstag, laut hr-online.

  41. …mal einen Gruss an Euch Weltmeister aus dem Camp Nou. Wenn jetzt noch jemand spielen würde :-:

  42. “ Schau an ,schau an.“

    Oha! Fett.

    Und dank auch an ID – schön, dass auch ihr weiter an Caio denkt.

  43. ZITAT:

    “ “ Schau an ,schau an.“

    Oha! Fett. „

    Schnarch. Organisiertes Pyro-Gefrickel auf dem Eisernen Steg. Schnarch.

  44. Tut mir leid. Erinnert mich an die Inszenierung der Reichsparteitage auf dem Zeppelinfeld. Muß mir aber auch nicht gefallen.

  45. „Schnarch. Organisiertes Pyro-Gefrickel auf dem Eisernen Steg. Schnarch. „

    Schnarch. Ritualisiertes Feindbild-Nörgeln im Blog. Schnarch.

  46. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag unserem GRABI;

    möge INUI auf seinen Spuren wandeln.

  47. „Erinnert mich an die Inszenierung der Reichsparteitage auf dem Zeppelinfeld.“

    Hm, das tut mir auch leid. Die Parallele wäre mir nicht in den Sinn…aber gut, muss ja auch nicht.

  48. Nee, muss nicht. Ist mir sofort in den Kopp. Aber ich habe sicher zuviel Riefenstahl geschaut.

  49. ZITAT:

    “ Sommerpause ist kein Bunter Teller. „

    Lustigstes Pixibuch ever:

    http://www.io-home.org/portfol.....ldDB=41227

    DA

  50. ZITAT:

    “ „Schnarch. Organisiertes Pyro-Gefrickel auf dem Eisernen Steg. Schnarch. „

    Schnarch. Ritualisiertes Feindbild-Nörgeln im Blog. Schnarch. „

    Sorry. Das werde ich nie wirklich verstehen. Das ist ja schon fast ein Pyro-Fetisch.

  51. es gerüchtet Schildenfeld nach Moskau

  52. 10 Mio. Und ohne Knieuntersuchung.

  53. dann bräuchten wir 3 neue IV’s. Gefällt mir nicht.

  54. ZITAT:

    “ Sorry. Das werde ich nie wirklich verstehen. Das ist ja schon fast ein Pyro-Fetisch. „

    ganz im gegensatz zu jedem ende der dippemess, cl-finale oder museumsuferfest. überhaupt: feuer. fast so schlimm wie meer. völlig ohne reiz.

  55. „Aber ich habe sicher zuviel Riefenstahl geschaut. „

    Oh. Nuja, um wieder auf schönere Gedanken zu kommen: http://www.youtube.com/watch?v.....DhiF8c3KF4

  56. Heute Ultra-Party, alle geschlossen hin!

  57. So’n bissi Melancholie ist doch was feines Samstagmittag.

  58. Brückenverbot. Lebenslang.

  59. Ja, Beve, so isses. Mainfest Feuerwerk erinnert mich an die schreckliche Bombennacht 1944. Die Arena im Stadtwald an Speer mitsamt Führer-Loge (da wo jetzt der Ostwestfale sitzt). Und da habe ich von unserer Vereinsfarbe noch nicht geredet. Aber ich schweife ab. Ist der Sommerpause geschuldet. Sorry.

  60. so dürfen sie gerne zündeln, draussen, uff der Gass. So gibts keine Strafe und alles ist fein.

  61. Boah. Ich hab kein Problem damit wenn’s jemandem gefällt. Mir halt eben nicht. Basta für meinen Teil.

    Und wenn wir Schildi verkaufen holen wir natürlich Bamba zurück. Für zwei Millionen lässt der Ebert sicher mit sich reden.

  62. Bin auch melancholisch, heute Abend B.B.King live erleben, schwelge gerade zwischen :“wie bringen sie ihn denn auf die Bühne, ist ja 87 Jahre alt“ und „Ganzkörpergänsehaut“, bleibt spannend!

  63. Denke mal die Eintracht wird bei Schildi auf den bestehenden Vertrag pochen, muss man ja letztendlich auch.

  64. ZITAT:

    “ Boah. Ich hab kein Problem damit wenn’s jemandem gefällt. Mir halt eben nicht. Basta für meinen Teil.

    Ich bin da ambivalent, wie auch den Ultras insgesamt gegenüber. Mir gefällt´s, aber ich brauche es nicht. ;-)

  65. ZITAT:

    “ es gerüchtet Schildenfeld nach Moskau „

    Dann hat ja die b Blog G Werbeaktion was gebracht, auch wenn wir den falschen Spieler beworben haben, es kam an:-)

  66. „Der Grabi ist heute allerdings noch älter geworden“

    Ich bin heute auch noch älter geworden. Wir alle sind heute noch älter geworden.

  67. News für Albert – Caio-Transfer gescheitert, wegen ärztlicher Bedenken

    http://www.figueirense.com.br/.....-caio-csar

  68. ZITAT:

    “ . Muss wohl in der Hochzeit meiner alkoholischen Leistungsfähigkeit gewesen sein. „

    Du hast die geheiratet?

  69. ZITAT:

    “ Dann hat ja die b Blog G Werbeaktion was gebracht, auch wenn wir den falschen Spieler beworben haben, es kam an:-) „

    Vielleicht gilt ja ‚buy one get one free?‘

  70. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ „Schnarch. Organisiertes Pyro-Gefrickel auf dem Eisernen Steg. Schnarch. „

    Schnarch. Ritualisiertes Feindbild-Nörgeln im Blog. Schnarch. „

    Sorry. Das werde ich nie wirklich verstehen. Das ist ja schon fast ein Pyro-Fetisch. „

    Ichfand es schön !

  71. Bevor Schildenfeld gehen kann muß jetzt aber erstmal schleunigst Bamba zurückgeholt werden,sonst haben wir plötzlich nur noch einen BL-tauglichen IVer zur verfügung.

    Man der Veh flippt aus!!!

  72. Wenn der schild geht werde ich ihn immer phantastisch gefunden habem. fottgejacht. jämmerliche amateure!

  73. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ es gerüchtet Schildenfeld nach Moskau „

    Dann hat ja die b Blog G Werbeaktion was gebracht, auch wenn wir den falschen Spieler beworben haben, es kam an:-) „

    Schilde für 10 „Mille“ nach Moskau? Ok. Aber Respekt vor dem Blog habe ich erst, wenn Tzavellas tatsächlich zu Chelsea geht. Ich habe da eine gewisse Erwartungshaltung.

  74. ZITAT:

    “ News für Albert – Caio-Transfer gescheitert, wegen ärztlicher Bedenken

    http://www.figueirense.com.br/.....-caio-csar

    Aha … offenbar doch so was wie ein Laktattest. Und wahrscheinlich wieder zu viele Chips. Unverbesserlich … aber zum Glück nicht unser Problem.

  75. Schildi, unser EM-Star! Ich habe schon immer an ihn geglaubt. Ab fünf Mio. lassen wir mit uns reden. Sitz bereits am Telefon…

  76. Caio, der arme Bub. Wir umarmen Dich!

  77. Unverständlich, dass Moskau nicht an diesem strahlenden Stern Bamba interessiert ist.

  78. Yeah, Yeah, Yeah!

    15 Jahre Ultras.

  79. ZITAT:

    “ News für Albert – Caio-Transfer gescheitert, wegen ärztlicher Bedenken

    http://www.figueirense.com.br/.....-caio-csar

    Tja, die haben leider keine Ahnung vom Fußball. Traurig.

  80. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ News für Albert – Caio-Transfer gescheitert, wegen ärztlicher Bedenken

    http://www.figueirense.com.br/.....-caio-csar

    Tja, die haben leider keine Ahnung vom Fußball. Traurig. „

    Die gehören halt nicht zu den 2%……..

  81. ZITAT:

    “ Unverständlich, dass Moskau nicht an diesem strahlenden Stern Bamba interessiert ist. „

    Tausche Bamba gegen Tsavellas, dann stimmts:-)

  82. ZITAT:

    “ Tut mir leid. Erinnert mich an die Inszenierung der Reichsparteitage auf dem Zeppelinfeld. Muß mir aber auch nicht gefallen. „

    :-)

    Dachte ich auch kurz: Albert Speer, Leni u.a. hätte sich gefreut über so viel jungendlichen Eifer…

  83. OT: bin heute Abend auf einer Veranstaltung im Rettershof bei Kelkheim. Wollte mich vorher mit der liebsten verköstigen. Kennt jemand den Gimbacher Hof in kelkheim und kann eine Empfehlung aussprechen?

  84. Kannste hingehen:-)

  85. 15 Jahre OB Ultras? Glückwunsch! Sau(g)stark.

  86. Übersetzung durch „Google“ des Links in 74:

    „Die Abteilung für Figueirense Fußball zog sich am Nachmittag des Freitag, den Mittelfeldspieler Gaius Caesar, der bei Eintracht Frankfurt von Deutschland spielte zu mieten.

    Nach einer ärztlichen Untersuchung wurde festgestellt, dass ein Sportler müssten etwa zwei Monaten in der Lage sein zu spielen. Das ist, warum die Verhandlung ist nicht machbar.“

    ja, zwei Monate Spielen am Stück, wäre vorteilhaft.

  87. ZITAT:

    “ Kannste hingehen:-) „

    Dazke. Schwanke zwischen Bauernfrühstück, Himmel und Erd und Appelweingulasch ;)

  88. Und hier noch der Wikiepdia-Eintrag zu diesem brasil. Verein; immerhin wieder in der Seria A:

    http://de.wikipedia.org/wiki/F.....eirense_FC

  89. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Kannste hingehen:-) „

    Dazke. Schwanke zwischen Bauernfrühstück, Himmel und Erd und Appelweingulasch ;) „

    Rettershof hat auch ne gute küche

  90. Jugendlicher Eifer in Verbindung mit Ultras und Menschenmasse, in diesem Fall feurig, scheint reflexartig, politisch etwas einseitig, interpretierbar zu sein.

    Ich finde derweil immer noch keine echte Parallele. Aber ich verstehe auch nicht, wenn Eintrachtfans aufgrund unserer Vereinsfarben in die Nähe einer rechten Gesinnung gerückt wird. Mensch, also auch Watz und Albert, kann ja reflexieren, no problem! Aber das passt doch hier nicht wirklich oder wo ist mein Denkfehler? Wo ist die zentrale, faschistische, menschenverachtende und propagandistische Organisierung? War es der Fischer Peter aus dem Untergrund? Oder einfach nur die Macht der Bilder vom Krieg? Aber ist jetzt auch nicht soo wichtig, habe nur gerade zu viel Zeit. :-)

    Sportpolitisch kann die Pyroshow schon sein. Denn der/die/das Bengalo ist ja nun mal zum Symbol und Politikum geworden. Da gehören aber viele Akteure zum Ringeltangotanz. Ob die Motivation zur Aktion daher kommt oder doch nur das Abbrennen weil es was zu feiern gibt und das gut aussehen soll, sei mal dahingestellt. Ich finde, es sieht echt schick aus und ist in jedem Fall dem Anlass angemessen.

    OnTop: Caio ablösefrei! *träum*

  91. gerade rücken: wird=werden. arg!

  92. Ach so ist das. Die haben laufende Saison und der Dono bräuchte Mal zwei Monate Training am Stück und da ist die Saison rum.

    Mit dem wird des nix mehr.

  93. @Albert C.

    Schade, Albert, aus Deiner Bewerbung bei Ajax ist nichts geworden. Die haben den Overmars genommen.

    http://www.muensterlandzeitung.....15,1697292

  94. till, ich verstehe deinen Post (98) an Stefan und Albert nicht. Kannst du deine Assoziationen steuern?

    Und noch anders gefragt: Ich sehe bewegte Bilder und denke spontan an Leni Riefenstahl oder Fackelzüge der Nazis. Spielt es da eine Rolle, ob die „Darsteller“ Ultras, Neo-Nazis oder die Mitglieder des Kegelvereins Buxtehude sind?

  95. So ist es, Kid. Ich empfinde übrigens auch ähnlich wenn ich ein Rammstein Konzert sehe oder sogar The Who 79 auf dem Zeppelinfeld mit dem Laser. Obwohl den Leni ja nicht im Programm hatte.

    Die Sache mit Caio ist übrigens strenggenommen kein Transfer. Der Arme ist nämlich seit einer Woche ganz einfach arbeitslos.

  96. Kann es sein das diese Art Vergleiche einfach ermüdend sind, egal von wem sie kommen ?

  97. ZITAT:

    “ Kann es sein das diese Art Vergleiche einfach ermüdend sind, egal von wem sie kommen ? „

    Danke !

  98. “ Kann es sein das diese Art Vergleiche einfach ermüdend sind, egal von wem sie kommen ?“

    Ermüdend, vielleicht. Viel ermüdender ist allerdings die permanente Wiederaufnahme bestimmter ästhetischer Formen/Ästhetiken, die dann noch glauben machen wollen dieser Historie entkommen zu sein und dann doch nicht in der Lage sind dieses Konzept anders zu gestalten bzw. zu modifizieren. Und sich dann wundern, wie man zu diesen bösen Assoziationen a‘ la Riefenstahl kommt…Ermüdend, weil loop as loop can.

  99. Pyro-Diskussion? Ah. Gut. Bis morgen dann.

  100. ZITAT:

    “ Kann es sein das diese Art Vergleiche einfach ermüdend sind, egal von wem sie kommen ? „

    Logo kann das sein. Aber dann schreibe ich genau das. Das mich solche Vergleiche ermüden. Und ich würde selbst dann noch mit dir die Diskussion darüber führen, welche feinen Unterschiede es zwischen einem Vergleich und einer Assoziation gibt. :-)

    Aber ich frage mich etwas anderes: Kann es sein, dass die Reaktionen auf Stefans Bemerkung hier vielleicht anders ausgefallen wären, wenn die handelnden Personen nicht aus Ultras der Eintracht, sondern beispielsweise aus Mitgliedern der jungen Union bestehen würden?

    Aber wie auch immer. Mich ermüden nicht nur die von dir angesprochene Art von Vergleichen, sondern ebenso fortwährende Selbstinszenierungen – und gerade ermüde ich mich selbst. :-)

  101. Nazis. Reichsparteitage. Überall oder Über alles? ;)

  102. Nazis. Reichsparteitage. Überall oder Über alles? ;)

  103. Och, nicht schon wieder so ein Fackelzug, Herr Oberscharführer. Wir kommen uns langsam vor wie Ultras.

  104. Der Unterschied ist mir schon geläufig Kid. Indes gibt es – betriebsblind wie ich nunmal bin- so etwas wie einen Empfängerhorizont, d.h,der objektive Erklärungswert einer Aussage ist so auszulegen wie sich die Erklärung nach Treu und Glauben für den Empfänger darstellt. Und da haben es wohl einige so ausgelegt das es eher in die Richtung “ Vergleich“ geht.

    Ist ja auch wumpe.

    Ich hätts net verlinken sollen.

  105. Dass der „Empfängerhorizont“ eine Rolle spielt, vermute ich auch, Heinz. Ich habe das übrigens in # 109 auch zu beschreiben versucht. Ist mir mal wieder nicht gelungen. :-)

    Und auf das Verlinken zu verzichten, weil wir – auch im „Intellektuellenblog“ ;-) – kaum in der Lage sind, sauber zu trennen sowie mit einem Minimum an Vorurteilen und ohne Scheuklappen zu diskutieren, wäre … schade. Letztendlich würden wir dann bei Orwells Farm der Tiere landen und nur noch skandieren, dass Vierbeiner gut und Zweibeiner schlecht sind. ;-)

  106. ZITAT:

    Letztendlich würden wir dann bei Orwells Farm der Tiere landen und nur noch skandieren, dass Vierbeiner gut und Zweibeiner schlecht sind. ;-) „

    Kommt auf die Art der Zubereitung an..höhö

  107. Die Diskussion hier ist mir ein innerer Club Voltaire Abend.

  108. ZITAT:

    “ Die Diskussion hier ist mir ein innerer Club Voltaire Abend. „

    Schnauze du Lutscher

  109. Schaut sich einer der Herren morgen den Eisenmann in der Innenstadt an?

  110. ZITAT:

    “ Schaut sich einer der Herren morgen den Eisenmann in der Innenstadt an? „

    Nö. Ich hab den Eisenmann seit 30 Jahren daheim auf Schallplatte: :-)

    http://www.youtube.com/watch?v.....HsJ9UUkKVw

  111. „Zum Trainingsplatz geht es in rund 5 Minuten mit dem Mannschaftsbus.“

    :-)

  112. Wo lungert der Herr Foto-„Graf“ denn rum?

  113. Was ist denn hier los, keiner erwähnt, wie auf der Eintracht Seite zu lesen, dass Meier der erste Torschütze des Trainingslagers war.

    Ich bekomme jetzt schon einen Lagerkoller

  114. Sehr schön. Leicht zu finden. Schick dir ne sms.

    Btw, das Leiden Christi findet man besser am Wendepunkt Richtung Osthafen. Ich war ja auch mal ziemlich hart..ziemlich.. aber die haben echt einen Knall-) Scheidung garantiert. Obwohl.. man muß was tun für seinen Körper. Gell.

  115. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Schaut sich einer der Herren morgen den Eisenmann in der Innenstadt an? „

    Nö. Ich hab den Eisenmann seit 30 Jahren daheim auf Schallplatte: :-)

    http://www.youtube.com/watch?v.....HsJ9UUkKVw

    Endlich ein Kenner. Endlich!

  116. Ei der Durst sollte mal nicht so uff den 7einhalb Stunden gewichten. Ich hab zum geldverdienen mit billigem Reichsbahnticket schon doppelt so lange zum Ziel in den Schweizer alpen gebraucht und hatte noch einen Arbeitskampfhund dabei, der auch immer wieder überzeugt werden mußte.

    So gesehen gehts unsern Bundesligaaufreissern doch ganz gut.

    Wo bleibt eigentlich Chris?

    Der erste Nachwuchsspieler hat schon vor dem ersten Trainingslager schlappgemacht. Wie alt war eigentlich der treue Charly, als er sich zum ersten Duell gegen den `Bomber der Nation´ gestellt hat(ich meine, mich zu erinnern, halbwegs erfolgreich(1 Gegentor))?

    Amedick wird uns erst unter dem nächsten Trainer wieder zur Verfügung stehen;

    Chris,ein solch intensiver Backup, der vielleicht pässlich ist, wenn benötigt, täte unserer Abwehr, egal was da noch kommt, verdammt gut.

  117. „Wie alt war eigentlich der treue Charly, als er sich zum ersten Duell gegen den `Bomber der Nation´ gestellt hat“

    17

  118. danke Merseburger, aber:

    ja, das weiß ich auch, hab`s ja gesehen.

    war rhetorisch gemeint zur heute gängigen Talentförderung.

  119. Großstadtgetrie-hie-hie-be…

  120. Also ich behaupte, wer mit 17 oder (spätestens) mit 18 nicht den „Durchbruch“ geschafft hat, wird kein ganz Großer mehr.

    Steffi Graf hat mit 13 erstmals ein Turnier gewonnen (gg. Navratilova in Berlin), und ’s Bobbele mit 17 Wimbledon.

    Wenn man hört, dass ein Spieler oder eine Spielerin mit 18 ein Grand Slam-Turnier der Junioren gewonnen hat, dann steht zu fürchten, dass das wahrscheinlich keine große Karriere mehr wird, denn mit 18 muss man Senioren-Turniere gewinnen.

    Im Fußball ist das m.E. ähnlich (Ausnahmen, die die Regel bestätigen, mag es geben).

  121. Archiv, kommt mer da ran?

    Ich hätt gerne noch mal die komplette MA von damals, meine theorie, net mehr als 2 neue Spieler pro Jahr sollte dort erkennbar sein.

    Das ganze Gewusel, was jetzt wieder abgehen wird, ist nicht förderlich.

  122. Aber Merseburger, so hart sollt mer des heute net mehr sehen. Als Steffi kam, lag das Mädelstennis in der Kinderstube, das war einfach.

    Fußballer brauchen heute auch mehr Athletik, du wirst sehen, Kittelsche wird erst in 1, 2 Jahren was, wenn wir den Eskimo für 20 mille verkauft haben.

  123. ZITAT:

    „Steffi Graf hat mit 13 erstmals ein Turnier gewonnen (gg. Navratilova in Berlin)“

    Sie war da 16

  124. Da sieht man mal wie weit die war. Mit 13 schon 16.

  125. Ups. Dabei wollte ich nur Fragen stellen. Bedankt für die Antworten.

    Der Reihe nach:

    @Kid

    „till, ich verstehe deinen Post (98) an Stefan und Albert nicht. Kannst du deine Assoziationen steuern?“

    Nein. Ich war einfach überrascht und frage(!) mich, ob das was mit der jeweiligen Meinung über die Szene zu tun haben könnte oder eher halt so eine Bilder Geschichte ist. Ohne wirklich bewerten zu wollen, weil mir diese Assoziation eben nicht kam und ich mich (als ziemlich rechtskritische Socke) fragte, ob ich blind bin. Beim nachlesen meiner #98, kann ich aber verstehen, dass beim Empfänger die Sache schräg ankam. Tut mir leid.

    „Ich sehe bewegte Bilder und denke spontan an Leni Riefenstahl oder Fackelzüge der Nazis. Spielt es da eine Rolle, ob die “Darsteller” Ultras, Neo-Nazis oder die Mitglieder des Kegelvereins Buxtehude sind? „

    Kann, muss aber nicht! Siehe Stefan zu Rammstein et al.

    @Heinz

    „Kann es sein das diese Art Vergleiche einfach ermüdend sind, egal von wem sie kommen ? „

    Ja, aber in dem Fall nicht für mich. Wie gesagt, ich war überrascht und wollte hinterfragen, nicht unterstellen. Könnte misslungen sein. :-(

    @Albert

    „permanente Wiederaufnahme bestimmter ästhetischer Formen/Ästhetiken, die dann noch glauben machen wollen dieser Historie entkommen zu sein und dann doch nicht in der Lage sind dieses Konzept anders zu gestalten bzw. zu modifizieren. Und sich dann wundern, wie man zu diesen bösen Assoziationen a’ la Riefenstahl kommt“

    Hm, also bin ich doch blind? Nur, gab es Inszenierung, Konzept und so nicht auch schon an ganz anderer Stelle, zu anderen Zeiten. Ist doch erstaunlich, dass uns (naja, euch ;-) eben diese Leni-Bilder so eingebrannt sind, nicht? Ich finde, die sind nicht böse, die sind einfach da.

    Mich würde derweil eine anderes Konzept von Pyros sehr interessieren. Wie sollte die Fackel gehalten werden? Mehr so links? Verstehe das nicht, sorry.

    „Kann es sein, dass die Reaktionen auf Stefans Bemerkung hier vielleicht anders ausgefallen wären, wenn die handelnden Personen nicht aus Ultras der Eintracht, sondern beispielsweise aus Mitgliedern der jungen Union bestehen würden? „

    Kann sein. Möglich, dass ich reflexiere – wäre einen Versuch wert.

    Müde bin ich halt manchmal von Reflexen auf die Ultras – auch da ist eine Quelle meiner Nachfragerei. Ich gehe auch nicht davon aus, dass dies reine Selbstinszenierung ist/war. Für viele Menschen „dort“ ist es einfach auch Ausdruck sozialer Interaktion, Freude, Kreativität und derlei in der Gruppe. Ich bin keiner und sehe vieles kritisch – auch Teile der Identitätsbildung der UltraFM Gruppen. Und weil ich von außen gucke, möchte ich das eben nicht absolut beurteilen…

    Sorry, wenn das ermüdet – was wäre erst los, wenn wir meine Assoziationen zur Lederhose…lassen wir das! ;-)

    @Isaradler

    Ich hätte drauf wetten können. ;-)

    @Heinz/Kid – Vergleich/Assoziation

    Schon auch klar. Bei mir kam es nicht als Vergleich an, sehe aber, dass dies eben so ankommen könnte und sehe daher das „in die Nähe stellen“ kritisch bzw. den Kontext hier nicht gegeben. Hoffe #109 als dezenten Hinweis auf meinen Horizont nicht missverstanden zu haben (s.o.)?!

    @Kid

    „Letztendlich würden wir dann bei Orwells Farm der Tiere landen und nur noch skandieren, dass Vierbeiner gut und Zweibeiner schlecht sind. ;-) „

    Richtig! Ich mag Zweibeiner, auch wenn sie, wie ich manchmal, auf vier Beinen und mit Scheuklappen daherkommen. ;-)

    ‚Tschuldigung. Kann (heute) nicht kurz.

  126. siehste Stefan,

    da soll einem mal einer die Welt erklären. Ich war mit 17 erst 15.

  127. Ich sah mit 16 aus wie 12. Und das Foto hab‘ ich heut‘ noch in meinem Führerschein.

  128. dann will ich mal hoffen, dass du trotzdem etwas älter geworden bist und bau bloß keinen mist auf schlands straßen.

  129. Als Mittendvierziger bin ich im Kopp noch so frisch wie mit Anfang 20. Körperlich fühle ich mich morgens aber oft, als wär‘ ich 75. Wie alt bin ich denn jetzt? Ich bin verwirrt …

  130. ZITAT:

    “ Ich sah mit 16 aus wie 12. Und das Foto hab‘ ich heut‘ noch in meinem Führerschein. „

    ein Hoch auf den alten Lappen!

  131. „“permanente Wiederaufnahme bestimmter ästhetischer Formen/Ästhetiken, die dann noch glauben machen wollen dieser Historie entkommen zu sein und dann doch nicht in der Lage sind dieses Konzept anders zu gestalten bzw. zu modifizieren. Und sich dann wundern, wie man zu diesen bösen Assoziationen a’ la Riefenstahl kommt”

    Hm, also bin ich doch blind? Nur, gab es Inszenierung, Konzept und so nicht auch schon an ganz anderer Stelle, zu anderen Zeiten. Ist doch erstaunlich, dass uns (naja, euch ;-) eben diese Leni-Bilder so eingebrannt sind, nicht? Ich finde, die sind nicht böse, die sind einfach da.

    Mich würde derweil eine anderes Konzept von Pyros sehr interessieren. Wie sollte die Fackel gehalten werden? Mehr so links? Verstehe das nicht, sorry.“

    Sorry, aber du verstehst es nicht genau, was ich meine. Mich nervt die Inszenierung, d.h. die konkrete Form. Ist mir völlig gleich, wer das macht, wie Kid im übrigen schon sagte. Ich kritisiere das Bild als Bild, d.h. die Bildästhetik. Nächtliche Wasserspiele mit Fackeln. Das ist Revue-Theater auf nicht so hohem Niveau, oder? Wo ist Michael Schanze, wen man ihn mal braucht. :-)

    Ne Ultra- oder Pyro-Diskussion im Sinne von Bashing interessiert mich gar nicht by the way.

  132. „ein Hoch auf den alten Lappen!“

    Man kann nur hoffen, dass man ihn nicht vorzeigen muss.

  133. ZITAT:

    “ “ Kann es sein das diese Art Vergleiche einfach ermüdend sind, egal von wem sie kommen ?“

    Ermüdend, vielleicht. Viel ermüdender ist allerdings die permanente Wiederaufnahme bestimmter ästhetischer Formen/Ästhetiken, die dann noch glauben machen wollen dieser Historie entkommen zu sein und dann doch nicht in der Lage sind dieses Konzept anders zu gestalten bzw. zu modifizieren. Und sich dann wundern, wie man zu diesen bösen Assoziationen a‘ la Riefenstahl kommt…Ermüdend, weil loop as loop can. „

    Dough

  134. ZITAT:

    “ Schaut sich einer der Herren morgen den Eisenmann in der Innenstadt an? „

    Herzbrechberg. Wie sich das fürn Vilbeler gehört.

  135. „Dough“

    Was?

  136. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Schaut sich einer der Herren morgen den Eisenmann in der Innenstadt an? „

    Herzbrechberg. Wie sich das fürn Vilbeler gehört. „

    Mein Bad Vilbel ist morgen völlig lahmgelegt, komme hier nur über Landwirtschaftswege aus der Gemarkung. In Frankfurt siehts nicht besser aus.

    Und das nur wegen irgendwelcher Freaks, die sich – was ebenso gut mit Schimpansen möglich gewesen wäre – einen Sack voll Kondition antrainiert haben.

  137. Wird nicht sogar im Feuilleton die riefenstahlsche Ästhetik kontrovers diskutiert?

    Ansonsten weiß ich gar nicht, um welche mit Feuerwerk ausgeschmückte Veranstaltung es heute ging.

  138. ah – jetzt hab ichs gesehen. Mir gefällts.

  139. „ah – jetzt hab ichs gesehen. Mir gefällts.“

    So kann man auch mit platten Sachen…

    ….dem Ergänzungsspieler Freude machen.

  140. ZITAT:

    “ ah – jetzt hab ichs gesehen. Mir gefällts. „

    Mein Freund !

  141. 151 – das auch.

    Bei mir kommen noch trotz der kritischen Aspekte der Ultra Bewegung mildernde Umstände wegen des zumindest von mir zugebilligten Jugend-Subkulturstatus hinzu, am End sogar Gegenkultur zu all den frühvergreisten BWLern, diewo mit 22 schon im Zwirn mit Binder pünktlich in die Uni rennen.

  142. „Mein Bad Vilbel ist morgen völlig lahmgelegt, komme hier nur über Landwirtschaftswege aus der Gemarkung. In Frankfurt siehts nicht besser aus.“

    Zumal es dort keine Landwirtschaftswege gibt.

  143. …und was wäre das für eine fade Gegenkultur, wenn wir Damen und Herren in den besten Jahren diese in Gänze goutierten?

  144. „Zumal es dort keine Landwirtschaftswege gibt.“

    Keine Ahnung – so schmale Holperstrecken ohne Häuser drumrum und mit Sperrschildern davor. Was weiß ich, wozu die so dienen.

  145. „…und was wäre das für eine fade Gegenkultur, wenn wir Damen und Herren in den besten Jahren diese in Gänze goutierten?“

    Ich habe nichts gegen Ultras!

    Nur das ist eben gar nicht so gegenkulturell frech, sondern ziemlich bieder.

    Anyway, Geschmacksfrage vielleicht.

  146. Für mich auf dem Level der Oberammergauer Jesus-Festspiele.

  147. Feuerwerk ist das Verfilzte Langhaar der Ultras.

    „Anyway, Geschmacksfrage vielleicht.“

    Bestätigt – lets agree, not to agree

  148. „Feuerwerk ist das Verfilzte Langhaar der Ultras.“

    :-)

  149. ZITAT:

    “ Für mich auf dem Level der Oberammergauer Jesus-Festspiele. „

    Ahhh – die Reaktion droht wie immer mit Kreuzigung.

  150. …jetzt in der ARD.

    Clint als junger Mann ist eine unfassbare Augenweide.

  151. Mit 18 hatte ich auch schon alles erreicht.

    Abitur, Führerschein Klasse I und III. Da steht dir die Welt weit, weit offen.

  152. 6+13=19 Wie hattest Du mit 18 Apretur? Klasse übersprungen? Als „Kann-Kind“ früher eingeschult? Heimlich auf nem G8-Gynasium gewesen? Fragen über Fragen!!!

  153. Tippe auf Kurzschuljahre.

  154. „Das ist Revue-Theater auf nicht so hohem Niveau, oder?“

    Stimmt schon, mehr geht auch. Verstehe nun besser den Anspruch an die künstlerische Darstellung.

    Sonst halt ohne Schmerz auch „lets agree, not to agree “ (Murmel 07.07.12 23:24h).

    Und das verfilzte Langhaar ist bei mir seit 2005 ab – mit einem Festspielengagement wird das also auch nix mehr.

  155. ZITAT:

    „‚Dough‘

    Was?“

    Möglicherweise war „D’oh“ gemeint, oder „duh“.

  156. Harte Bedingungen . Bei dem Wetter radfahren…

  157. Laufen geht ja, wenn man erst mal nass ist ,isses eh egal. Aber beim Radfahren holt man sich den Tod. Wärmeverlust ist Kräfteverlust.

  158. Vielleicht fahren die einfach schneller? Oder sie trocknen sich nach dem Schwimmen gar nicht erst ab…

  159. ZITAT:

    “ Laufen geht ja, wenn man erst mal nass ist ,isses eh egal. Aber beim Radfahren holt man sich den Tod. Wärmeverlust ist Kräfteverlust. „

    Letztes Jahr waren es 12 Grad. Da hat so mancher aufgegeben.

    Da trainierst Du ein ganzes Jahr und dann sowas.

  160. „Tippe auf Kurzschuljahre.“

    Bingo, Merseburger.

    Gehe dann maö R

  161. Hä?

    „mal Rad fahren.“!!!

    Aber ich seh schon, ich muss aufpassen…

  162. geänderte Streckenführung, daher fahren die nimmer in Dortelweil vorbei. Somit kann ich auch nicht mehr aktiv teilnehmen.

  163. Hertha sucht einen neuen Stürmer. Groß, robust, kopfballstark. Na, da hätten wir doch einen. ;) Aber nein, die wollen den Maierhofer. Mist.

  164. ZITAT:

    “ Hertha sucht einen neuen Stürmer. Groß, robust, kopfballstark. Na, da hätten wir doch einen. ;) …“

    Gab’s doch schon mal und kommt wohl vermutlich auch nicht mehr in Frage: http://bit.ly/MSlaLJ

  165. Oh Regen am Hearbreak Hill.

  166. An nem Regentag stören diese seltsamen Konsitionswunder wenigsten nicht so arch.

    Denke mal, bis ich gegen frühen Nachmittag das Grundstück zwecks Nahrungssuche verlasse, hat sich der Qualm verzogen.

    …jetzt Friend an Hertha transferieren wäre etwas sehr einfach, oder?

  167. Jedesmal, wenn sie im Fernseher dieses „Heartbreak Hill“ aussprechen, überkommen mich heftige Fremdschämimpulse.

  168. ZITAT:

    “ Jedesmal, wenn sie im Fernseher dieses „Heartbreak Hill“ aussprechen, überkommen mich heftige Fremdschämimpulse. „

    Da schau ich mir lieber die Sendung mit der Maus an.

  169. „Möglicherweise war “D’oh” gemeint, oder “duh”.“

    Danke, verstehe nun besser.

    Kam von dem Depp, war ja klar.

  170. MWA: Mittwoch wird der Testspielkalssiker live gezeigt:

    Meppen – Dortmund.

    WOW.

  171. Den BB haben sie geführt, als er dann saß, Gittar in der Hand… Weltklasse, dann in Fechenheim…

    Richtig gute Mugge.

    Top!

    Danke.war nicht alltäglich.