Vorbereitung Machen alle so

Eintracht-Trainer Elek Schwartz am  11.05.1968. War das damals auch alles so? Foto: imago.
Eintracht-Trainer Elek Schwartz am 11.05.1968. War das damals auch alles so? Foto: imago.

So, Herrschaften, da haben also in der Königsklasse gestern die Überflieger aus Leipzig in Istanbul sang- und klanglos verloren, und auch der in der Liga alles überragende BVB könnte gegen die Realen nichts holen.

Wenig überraschend. Ist halt so, wenn das Premiumprodukt Bundesliga international auftritt. Mehr oder weniger seit Jahren ist das so.

Was sagt uns das alles über Eintracht Frankfurt? Nichts, richtig. Bei den Hessen hat gestern, beim einzig öffentlichen Trainingstag draußen im Stadtwald, der Trainer seine Jungs also mal in den Senkel gestellt. Liest man zumindest. Wie sich die Mannschaft generell präsentiert, wie die Stimmung ist, ob sich einer aus der zweiten, gar der dritten Reihe anbietet, kann man als Beobachter seriös schon lange nicht mehr beurteilen.

Das liegt daran, dass man im Normalfall die Truppe nur noch zweimal pro Woche bei einer Übungseinheit begutachten darf, wovon einmal das berühmte „Auslaufen“ nach dem Spieltag ist, wo die Stammkräfte ein wenig Bewegungstherapie machen, die Ersatzleute mal dies, mal das. Meist sonntags. Montag ist dann Regeneration, dienstags sieht man ein wenig was. Wenn man Glück hat. Viel erkennen kann da höchstens das geschulte Auge, über das ja nicht jeder verfügt, sonst wäre man ja Trainer in Düsseldorf, und der Job ist bereits vergeben.

Nach diesem Training wird ein Spieler der Pressemeute zum Fraß vorgeworfen, der sagt dann, dass man wisse, dass es nicht so super läuft, dass man natürlich versuchen werde im nächsten Spiel alles besser zu machen, man hart und konzentriert arbeiten müsse, dann wird das schon wieder, aber davon lasse man sich nicht runterziehen, man habe ein gutes Team, und die Stimmung sei fokussiert und alles in allem wirklich gut.

Aufnahme im Kasten, Sätze notiert, raus mit den Erkenntnissen in die Welt, mal früher, mal später, je nach redaktioneller Vorgabe. Der Leser, der Hörer, der Schauer dürstet nach Infos und ist dann doch enttäuscht, dass überall das Gleiche steht.

Ist halt so, war früher mal anders, wird aber nicht mehr so werden. Deal with it. Das muss so sein, hört man, wenn man nachfragt warum, weil sonst, heißt es, sei man nicht nicht konkurrenzfähig, schon mal gar nicht international, als Global Player. Angesichts dessen, was am Ende dabei rauskommt, kann man sich dann ein leises Lachen dann nicht verkneifen, aber okay, der Zeitgeist, wir verstehen.

Muss schon deshalb, weil es die anderen auch so machen, hört man. Und der Erfolg gibt ihnen recht. Hört man nicht, fragt man sich aber. Oder etwas nicht? Also bitte!

Werdet ihr schon sehen. Am Samstag dann gegen Stuttgart. Die machen das schließlich auch nicht anders. Wahrscheinlich.

Schlagworte:

244 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Irgendwie bin ich so müde.

    Guten Morgen Frankfurt.

  2. Die annern maches aach.
    Lemminge – alles Lemminge.

  3. Die dusseligen Kölner machen das wahrscheinlich nicht so. Man sieht, was dabei herauskommt.

  4. „Muss schon deshalb, weil es die anderen auch so machen, hört man.“

    Wer sagt sowas? Doch wohl hoffentlich keiner der bei Eintracht Frankfurt irgendeine Funktion bekleidet?

  5. ZITAT:
    „Die dusseligen Kölner machen das wahrscheinlich nicht so. Man sieht, was dabei herauskommt.“

    Werden international vermöbelt und kacken in der Liga ab.

  6. Remo (Prince K.e.Remo)

    Das ist aber auch alles so ein unglaublicher Bockmist. Die Wahrheit liegt bekannter maßen auf dem Platz und da sieht es Scheiße aus.

  7. Tjoo, man fragt sich halt schon, was eigentlich noch so alles passieren muss, bis der entnervte Fan sich enttäuscht vom Spiel abwendet. Man meint mittlerweile, dass es das höchste Gut auf dieser Erde ist, ein paar Hanseln mittelprächtig gegen den Ball treten sehen zu dürfen. Dafür muss ich mir als Fan natürlich 3-5 verschiedene Abos zu horrenden Preisen kaufen und das gebotene dann natürlich klaglos und dankbar demütig hinnehmen, auch wenn die Leistungen stellenweise einer Frechheit nahekommen. Ich hatte schon lange den Plan trainingskiebitz zu werden, wenn ich mal in Rente gehe um mir auch die letzte Phase meines Daseins etwas schmackhafter zu machen, gut, muss ich mich davon halt auch verabschieden,alles leben ist halt doch Leiden, sagte mal einer.
    Moralisch komm ich aber langsam echt an meine Grenzen, wenn ich diese rotzfreche Arroganz betrachte mit der mir scheiße als gold verkauft wird, nicht nur bei der eintracht, machen ja alle so. Und da bin ich noch lang nicht bei irgendwelchen Fantasiebeträgen die für weicheier bezahlt werden, die sich ihre Rückennummer in die Haare blondieren oder bei arschgeigen die sich im bezahlfernsehen hinstellen und Journalisten bepöbeln, weil diese ihnen nachgewiesen haben, dass sie lügen, mit tränenreichem Hinweis auf die eigene Vergangenheit als flüchtlingskind eines Grafikdesigners (kannste dir nich ausdenken so was).

    Aber klar, ich werds mir wieder ankucken, weil ich ein idiot bin und ein Fan, und das kommt ja bekanntlich von Fanatiker. Allerdings wirds immer weniger und schleichend verabschiedet man sich halt doch ein bisschen innerlich davon. Ich weiß, ich weiß, wurde alles schon hundert mal gesagt und geschrieben hier, aber wenn ich sehe, dass mir dieses leipzig Spiel so völlig entgangen ist, weil ich meine paar Kröten dann doch lieber dafür ausgebe die Welt zu bereisen und andere Erfahrungen zu machen, dann keimt in mir doch ein kleines bißchen Hoffnung auf, dass auch ich nicht bis zum lebensende jeden noch so absurden scheiß immer mitmachen werde.

  8. Remo (Prince K.e.Remo)

    @8:

    1+++

  9. Skyliners Basketball ist n Alternative.

  10. Wenn der Threaderöffner sowas drüben im Vereinsorgan schreiben würde,käme sofort irgendein Gauland und er müsste die Petry machen.

    Wegen vereinsschädigen Verhaltens.

    Und ID droht mittlerweile die Hexenverbrennung.

  11. Echt super Beiträge heute+++ was bleibt ist der Zweifel, dass denen überhaupt noch Beine gemacht werden Können.

  12. Ich finde das völlig korrekt, dass diese Rundschauschmierer nicht mehr zuschauen dürfen. Die schreiben sonst die Mannschaft runner und den Trainer raus.

  13. Richtig. Wir spielen einfach nur mindestens so stümperhaft wie die anderen auch. „Hinten dicht und vorne hilft der liebe Gott“ ist ab Platz 6 halt angesagt. Was braucht’s dafür Trainingseindrücke?

    Konnte sich der Blog denn gestern wenigstens auf eine Aufstellung einigen? Habe zwischenzeitlich den Faden verloren.

  14. Samstag sind wir dann wieder on fire. Fragt sich nur wie lange noch und was sich seit Funkel geändert hat. Ein Ausreißer nach oben, mit Euroleague, unter dem Meistertrainer. Mehr Trikotverkäufe und angeblich irgendwelche neuen Sponsoren. Auch die Kovacfanboys aus dem Forum fangen früher oder später an zu maulen, wenn man sich zu oft defensives Langholz angucken muss. Sollte Eintracht Frankfurt nicht mal für irgendwas stehen? Nicht mal das Atribut ekelhaft kann uns noch zugeschrieben werden, bei der Zewikampfquote. Am Ende Platz Elf und Demut. Hat sich mit Alex, Benny und Friedhelm auch nicht schlechter angefühlt als jetzt.

  15. ZITAT:
    „Ich finde das völlig korrekt, dass diese Rundschauschmierer nicht mehr zuschauen dürfen. Die schreiben sonst die Mannschaft runner und den Trainer raus.“

    Nur dürfen alle anderen halt auch nicht mehr gucken.

  16. du sprichst mir ein wenig aus der seele, complainovic (#8). danke.

  17. ZITAT:
    „Nur dürfen alle anderen halt auch nicht mehr gucken.“

    Die sollen alle die Klappe halten, Fanzeugs kaufen und teure Tickets. Wäre ja noch schöner, wenn der ahnungslose Pöbel sich informieren könnte, was die da so den lieben langen Tag treiben und dann womöglich den Nutzen aus den immensen Kosten hinterfragt.

  18. Die nervigen Hinweise auf den ÜL, der als TV Experte doch Viel besser zu gefallen scheint,
    sollte ID sich allerdings sparen!
    Vielleicht sollten solche Experten mal bei Video SR dabei sein,
    lächerlich, dass ein Hobbyfilmer bessere Bilder zu machen scheint.

  19. Wir sollten den Staff erweitern und einen Kiebitzkoordinator (KiKo) einstellen.

  20. Gute Güte. Ich sehe gerade „Wissenswertes zu Stuttgart“ sollte ich lieber nicht bringen. Dagegen waren die anderen Statistiken ja Freudenfeste.

  21. Ganz langsam wacht die FR auf, was die Einschätzung unseres Torwarts betrifft.

  22. ZITAT:
    „Gute Güte. Ich sehe gerade „Wissenswertes zu Stuttgart“ sollte ich lieber nicht bringen. Dagegen waren die anderen Statistiken ja Freudenfeste.“

    Stell dir vor, du wärst Staff bei der Eintracht und musst alles beschönigen.

  23. Rasender Falkenmayer

    Morsche
    Geheimtraining und geringer Informationswert von Spieleraussagen sind nicht meine Hauptprobleme mit dem modernen Fußball. Ich habe dafür sogar ein gewisses Verständnis, sich nicht noch nackiger zu machen, als man als Star eh schon ist. Vielleicht war zu Zeiten des Früher auch die vom unerbittlichen Schauer/Leser getriebene Medienmeute netter zu den Spielern.
    Solange die Spiele öffentlich sind, ist das okay.

  24. ZITAT:
    „Stell dir vor, du wärst Staff bei der Eintracht und musst alles beschönigen.“

    „Am Samstag bekommen die Taschen aufs Maul. Wie sehr freut ihr euch auf das große Fressen?“

  25. “ Vielleicht war zu Zeiten des Früher auch die vom unerbittlichen Schauer/Leser getriebene Medienmeute netter zu den Spielern.“

    Nope. Ganz sicher nicht.

  26. Hach ja. Ich arrangiere mich seit zwei, drei Jahren aufgrund der räumlichen Entfernung notgedrungen mit der Regionalliga Südwest, stehe alle zwei Wochen Samstags um 14 Uhr mit 1200 anderen Deppen im gähnend leeren Auestadion, keine Schlangen an den Bier- und Bratwurstbuden, wo man nur mit Bargeld zahlen kann, auf der Haupttribüne verkaufen sie vermutlich noch Kuchen, der von den Spielermüttern selbst gebacken wurde, und was soll ich sagen, die Zuneigung wächst von Spiel zu Spiel und entfernt mich immer mehr von dem Bundesligascheiss. Letzten Samstag gab’s im mit 17 Unentwegten besetzten Auswärtsblock sogar eine Elversberger Oben-Ohne-Polonäse zu bewundern, das kriegen auch die wenigsten zu ihren Lebzeiten zu sehen:
    https://www.hna.de/sport/ksv-hessen-kassel/rund-spiel-hessen-gegen-elversberg-oben-ohne-kurze-hose-8712550.html

  27. Jaja, der moderne deutsche Fußball. „Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär.“ Das war vielleicht doch kein Versprecher, eher ein Blick in die Zukunft. ;-)

  28. Morsche!

    Der breite Kader sorgt dafür, dass der Konkurrenzkampf im Training belebt und so die Trainingsqualität hoch gehalten wird.
    Nun ja …

  29. Moin, grausame Fußballwelt!

    Zu Elek Schwartz´ Zeit: gab es da in der Rundschau auch jeden Tag einen Bericht zur Eintracht? Rundschau dürft ihr gerne durch „Bild“, „Abendpost/Nachtrausgabe“, „FAZ“ oder „FNP“ ersetzen.

    Ich meine ja nur…….gehört halt auch irgendwie dazu und ich denke, wenn der Verfasser des Eingangsbeitrags so könnte, wie er dürfte, ………wohl eher nicht.

    Andererseits: zwei Journalisten, die den ganzen Tag über die Eintracht berichten sollen, müssen ja auch liefern.

    Und wenn eben nicht, dann wendet sich der gemeine Fan vermutlich von diesem „Schmierfinkenblatt“ ab.

    Ein elendes Hamsterrad…….

    Und zu dem, was da auf dem Platz geboten wird: man sieht halt, dass die Bundesliga keine Champions League ist. Der Unterschied wird größer. Kann natürlich finanzielle Gründe haben (wird sicher auch Hauptargument der Verantwortlichen sein, allein um mehr Geld zu verlangen und in das System zu pumpen), aber ich sehe da auch noch andere Gründe, denn aktuell hat auch APOEL Nikosia echte Chancen auf Platz 3 in der Gruppe. Ist aber nur meine Meinung.

    Gerade muss ich wieder an die Rebic Aussage zum Trainingsinhalt in Florenz denken. Vielleicht werden die bei uns ja alle „Kaputt-trainiert“……???

  30. Remo (Prince K.e.Remo)

    Das eine der stärksten Ligen der Welt Gefasel geht mir nur noch auf den Sack. Siehe EL wo regelmäßig schon die Quali Runden vergeigt werden.

  31. „und das gebotene dann natürlich klaglos und dankbar demütig hinnehmen,“

    Alter Verwalter. Würdest du dich und die anderen die hier heute morgen schon den fünften Tag in Folge ihr weinerliches mimimi in den Blog menstruieren so beschreiben? Heilige scheisse was ein würdeloses Schauspiel…man könnte direkt denken es ginge um was wichtiges.

  32. @8 zu dem Thema habe ich gerade „Moritz Küpper – Es war einmal ein Spiel, Wie der Fußball unsere Gesellschaft beherrscht“ gelesen, finde ich überaus lesenswert, bringt das Thema umfassend rüber

  33. Hat der Selbstmitleidblog schon mal drüber nachgedacht das es eventuell auch für Spieler und Trainer und den pösen großen Staff um ihre Zukunft geht?

    Na klar…denn dann muss man ja zwangsläufig auf sowas kommen wie: „die versuchen professionell zu arbeiten…das is so gemein…buuuhuuuuuhuhu :(

  34. Vielleicht gibt es da ja dann auch ein paar Logen für gut betuchte Fans:
    http://www.reviersport.de/3591.....rofis.html

  35. @37 das passt ja sehr gut zu dem Thema Fußball als Religion, waren es früher die Kirchen, die Spitäler und Altenstifte gründeten, dann sind es zukünftig die Fußballer, fehlt nur noch der gute Fußballerwein, zum Beispiel der Volkacher Riessling vom Karl Heinz Spital

  36. Rasender Falkenmayer

    Der Charly ist ein Guter.

  37. „Der Charly ist ein Guter.“

    Sicher gut gemeint – aber nicht ohne Tücken, dieser Vorschlag.
    Hoffentlich hat Manni Binz genug Kohle beiseite gelegt, die Vorstellung später mit Thomas Berthold und Andy Möller den ganzen Tag über Fußball reden zu können…sowas wünscht man niemanden.

  38. „Der Charly ist ein Guter.“ – absolut, wollte ich auch nicht in Abrede stellen mit meinem Gedankenspiel über den Wein, hätte ja auch eher ein Silvaner aus Volkach sein sollen
    http://www.zeit.de/sport/2017-.....ettansicht

  39. Was wurde in den letzten Jahren nicht alles professionalisiert, der Bremser ist weg, 20 Mio. sind ausgegeben der Staff dürfte groß genug sein, das Training ist geheim usw..
    Und „am Ende des Tages“ spielt die Eintracht den gleichen Shice wie immer.

  40. ZITAT:
    „Was wurde in den letzten Jahren nicht alles professionalisiert, der Bremser ist weg, 20 Mio. sind ausgegeben der Staff dürfte groß genug sein, das Training ist geheim usw..
    Und „am Ende des Tages“ spielt die Eintracht den gleichen Shice wie immer.“

    das schlimme: nicht mal den fußballgott kann man zur verantwortung ziehen. es ist echt zum kotzen.

  41. ZITAT:
    „Ich finde das völlig korrekt, dass diese Rundschauschmierer nicht mehr zuschauen dürfen. Die schreiben sonst die Mannschaft runner und den Trainer raus.“

    Im Moment ist es wohl besser, wenn man das Team nicht anschauen muss. Sollte vielleicht auch für die Spiele gelten, so ohne Zuschauer und TV gegen den VFB. Dann kommt bestimmt die Wende.

  42. ZITAT:
    „@27
    +1“

    Echt? Auch Block 36 gar?

  43. Hier Boccia, die Realität übertrifft alles

    ZITAT:
    „Stell dir vor, du wärst Staff bei der Eintracht und musst alles beschönigen.“

    Hier:
    https://twitter.com/Eintracht/status/912972514053193729

  44. „Das muss so sein, hört man, wenn man nachfragt warum, weil sonst, heißt es, sei man nicht nicht konkurrenzfähig, schon mal gar nicht international, als Global Player.“

    Naja. Die Global Player des Sports aus den USA bevorzugen z.B. eine Öffnung der Kabine 15 Min nach Spielende. Egal ob der Pippiman raushängt oder nicht. Der Mediaday vor dem Superbowl, wo alle Spieler Interviews geben müssen, wäre so eine Sache fürs Pokalfinale. Hab ich schon erwähnt, das in der NHL Trainer während der Werbepause Interviews geben. Oder eine Kamera in der Kabine hängt. Gut beim Training kann man halt net so zuschauen, aber beim Eishockey, Basketball, Baseball spielt man halt alle 1-2 Tage, 80 oder 160 Spiele pro Saison plus ständig fliegen. Was haben die Fussballer nur für einen harten Job. Aber gut, Hessensglobalplayer weiß es nunmal besser.

  45. Wednesmotivation… Wer denkt sich eigentlich so einen Unsinn aus? come in and find out.. Das erträgt man am besten mit einen Jägermeister to go.

  46. Laut Fußballdaten hat man in 101 Spielen 173 Tore geschossen und 184 kassiert. 46 mal gewann der VfB, 19 Unentschieden und 36 Siege für die SGE.
    #DocSnydersFakeNews

  47. ZITAT:
    „Laut Fußballdaten hat man in 101 Spielen 173 Tore geschossen und 184 kassiert. 46 mal gewann der VfB, 19 Unentschieden und 36 Siege für die SGE.
    #DocSnydersFakeNews“

    Da haben die Schönbabbler schon recht, in der Bundesliga gabs 152 Eintracht-Tore, 171 vion Stuttgart, in 90 Spielen, 30:41 Siege

  48. Jaja, man hat halt „vergessen“ die Daten des Gegeners zu erwähnen. 152 Tore sind halt nur noch halb so toll wenn ich 171 kassiere.

  49. ZITAT:
    „Jaja, man hat halt „vergessen“ die Daten des Gegeners zu erwähnen. 152 Tore sind halt nur noch halb so toll wenn ich 171 kassiere.“

    Dann wärs aber keine Wednesdaymotivation. Tschakka!!

  50. Das ist doch eh alles für den Arsch. Welche Bedeutung sollte eigentlich eine Niederlage im Jahr 1977 und oder ein Sieg im Jahre 1991 für Samstag haben. Das Buffy Ettmayr oder Hansi Mueller hier mal groß aufgespielt haben ist doch völlig ohne Belang für den Samstag.

  51. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Wednesmotivation… Wer denkt sich eigentlich so einen Unsinn aus? come in and find out.. Das erträgt man am besten mit einen Jägermeister to go.“

    *Wetnessmotivation
    ???

  52. Rasender Falkenmayer

    Ich find`s immer noch nicht schlimm, wenn die Spieler und der Staff Rückzugsräume haben, wo sie in Ruhe arbeiten können. Das oben geschilderte amerikanische Vorblild ist für mich nicht erstrebenswert. Da beschäftigt man sich am End` überwiegend mit dem Gelaber und nicht mit auf’m Platz.
    Oder geben sie da irgend etwas wieder, was einen weiterbringt beim Verständnis des Spiels?

  53. ZITAT:
    „Das ist doch eh alles für den Arsch. Welche Bedeutung sollte eigentlich eine Niederlage im Jahr 1977 und oder ein Sieg im Jahre 1991 für Samstag haben. Das Buffy Ettmayr oder Hansi Mueller hier mal groß aufgespielt haben ist doch völlig ohne Belang für den Samstag.“

    Danke. Das Frage ich mich auch immer. Nicht mal die Ergebnisse von vor 2 Jahren sind von belang, weil die Teams nur noch ein paar Spieler haben, die mal dabei waren. Wichtiger in der Analyse wie das Spiel ausgehen kann, sind doch Sachen, wie sind die Spieler drauf, welche Taktik wird gewählt, wo sind die Schwachstellen in den Teams. Anstatt den Rotz vom SID zu posten, sollte man doch sowas mal schreiben. Aber dafür müsste man recherchieren.

  54. ZITAT:

    Oder geben sie da irgend etwas wieder, was einen weiterbringt beim Verständnis des Spiels?“

    Ja, eigentlich schon.

  55. Nur, damit ich das richtig verstehe, sowas …

    https://twitter.com/Eintracht/status/912687146980569088

    … gibt’s es nur noch 1x die Woche, richtig?

  56. „Wednesmotivation… Wer denkt sich eigentlich so einen Unsinn aus? „

    Die haben halt zu viel Zeit.

  57. ZITAT:
    „Anstatt den Rotz vom SID zu posten, sollte man doch sowas mal schreiben. Aber dafür müsste man recherchieren.“

    Richtig. SID wird halt bezahlt. Recherche ist teuer. Es ist schlimm.

  58. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Anstatt den Rotz vom SID zu posten, sollte man doch sowas mal schreiben. Aber dafür müsste man recherchieren.“

    Richtig. SID wird halt bezahlt. Recherche ist teuer. Es ist schlimm.“

    Wer nicht investiert verliert.

  59. Hatten wir das schon? Nabelschau beim DFB:

    http://www.faz.net/aktuell/spo.....19301.html

  60. ZITAT:
    „Wer nicht investiert verliert.“

    Und was soll das konkret in dem Fall jetzt heißen?

    Die Rundschau bietet jeden Tag auf ihren Internetseiten hunderte neue Texte an. Auch zur Eintracht gibt es jede Menge Stoff – ob es einem gefällt oder nicht ist ja erst mal eine andere Sache. Wenn ich hier, in diesem Nebenprojekt, das ich zu großen Teilen neben meiner regulären Arbeit betreibe, das Kollegen auch maximal „mal so“ mit betreuen, SID-Sachen reinhaue (für die wir bezahlen) ist das Zusatzcontent. Den kann man lesen, es lassen, gut finden, schlecht, völlig egal. Es ist Zusatz.

    Wenn es uns seitens des Vereins aus unerfindlichen Gründen immer schwerer gemacht wird, an einigermaßen ungefilterte Infos zu kommen, trifft das am Ende immer hauptsächlich einen: Den interessierten Fan, der was zum Verein lesen will. „Wie ist der Spieler drauf“ weiß man halt, solange man ihn im Training sieht. Ihn beim Auslaufen zu beobachten bringt gar nichts. Der Versuch (!) einer Analyse wird trotzdem in x-Texten gemacht. Auch auf die Gefahr hin, dass man dann zu hören bekommt, dass das doch Meinung wäre und keine Information.

    Mei, jo. So ist es halt.

    Es braucht sich aber meiner Meinung nach in diesen Zeiten niemand darüber zu beschweren, er würde nicht umfassend informiert. Noch nie gab es so viele Möglichkeiten wie heutzutage. Noch nie war es so leicht, ging so schnell, und war so billig.

    Werten muss man es halt noch immer selbst. War früher auch nicht anders.

  61. aber natürlich spielt für mich als Fan auch heute noch beispielsweise ein 1:3 von 1983 eine Rolle, die Dankbarkeit über die Linderung nächtlicher Albträume mit Allgöwer und Fritz Walter durch deren Ende ihrer fußballerischen Laufbahn wird bei mir nur noch durch Pantelic Karriereende getoppt

  62. Wollte nur klarstellen das ich mich nicht beschweren wollte, ich kann nur mich aus dieser Information nichts ableiten, schon gar keinen Trend für den Spieltag.

    Ausser vielleicht uiuiuih da kommt der VfB das wird schwer… Oder Sauschwaben, weghauen

  63. Völlig richtig. Das sagt nichts über das Spiel. Null.

  64. Apropos null, die Null muss stehen.

  65. Auch dazu hatte die Rundschau heute einen Text.

  66. Sorry, mein Fehler. Es war die Eins.

  67. Rasender Falkenmayer

    Lass Dich nicht provozieren, Stefan.

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das ist doch eh alles für den Arsch. Welche Bedeutung sollte eigentlich eine Niederlage im Jahr 1977 und oder ein Sieg im Jahre 1991 für Samstag haben. (…).
    Danke. Das Frage ich mich auch immer. Nicht mal die Ergebnisse von vor 2 Jahren sind von belang,…..“

    Und Ihr wollt Traditionsvereinsanhänger sein? Schämt Euch. Wie sollen wir uns denn von Retortenvereinen abgrenzen, wenn nicht durch über Jahrhunderte vererbte Rivalitäten?

  68. ZITAT:
    „Lass Dich nicht provozieren, Stefan.“

    Ich mach das seit 11 (!) Jahren. So leicht provoziert mich nichts.

  69. Die Sportjournalisten haben nun mal keinen ganz leichten Job. Die müssen halt die Sportseiten immer irgendwie füllen, damit die Leserschaft Stoff zum diskutieren, aufregen oder Bestätigung der eigenen Meinung bekommt. Weltbewegendes ist eher nicht dabei.
    Und da gehört es einfach dazu, dass dann auch irgendwelche Statistiken herbeigezogen werden, über die hier ja auch gerne diskutiert wird (Passquoten u.a.)

    Früher gabs das ganze Drumherum so nicht. Man ging mit Vorfreude oder gespannter Erwartung auf das Spiel ins Waldstadion. Es wurde sich höchstens mal über die Fistelstimme von Friedel Lutz ausgelassen, weil der kurz vorher mal vom Hans-Joachim Rauschenbach interviewt worden war.

  70. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wer nicht investiert verliert.“
    Und was soll das konkret in dem Fall jetzt heißen?“

    Wenn ich das im Einzelnen wüsste, hätte ich das vermutlich auch ausgeführt. Konkrete positive oder negative Kritik war mit der Aussage jedenfalls nicht beabsichtigt.
    Im Kern wollte ich lediglich zum Ausdruck bringen, dass die Investition in eigene Recherchen oder der Erwerb von Informationen zwecks Weitervermarktung zwar kostspielig sein mag, das Überleben im Wettbewerb aber auf anderem Wege schwerlich möglich ist.

  71. ZITAT:
    „Im Kern wollte ich lediglich zum Ausdruck bringen, dass die Investition in eigene Recherchen oder der Erwerb von Informationen zwecks Weitervermarktung zwar kostspielig sein mag, das Überleben im Wettbewerb aber auf anderem Wege schwerlich möglich ist.“

    Im normalen Wirtschaftsleben als Konsument stelle ich das Gegenteil fest. Wenn ich händeringend nach einenm Fachgeschäft suche, während die kleinen Fachgeschäfte eins nach dem anderen schließen, bekomme ich zu hören, da könne man nichts machen, der Konsument wolle billig und mit einem Geschäftsmodell, welches gute Qualität für gutes Geld biete, könne man heutzutage nicht überleben.

    Der Hinweis auf meine Person als Gegenbeispiel hilft da wenig. ich bin wohl nicht repräsentativ. Ich vermute jedoch, es ist ein Henne-Ei-Problem, wo jeder es auf den anderen schiebt…

  72. „Der Hinweis auf meine Person als Gegenbeispiel hilft da wenig.“
    Du bist vor allem nicht die Masse. Und da ist das Problem.

    “ Ich vermute jedoch, es ist ein Henne-Ei-Problem, wo jeder es auf den anderen schiebt…“
    Ich kann das konkret mit Zahlen belegen. Und die meisten Einzelhändler können das sicher auch.

  73. Die Wahrheit ist auf´m Platz.

  74. Ich erinnere mich noch gut an ein 5:5 gegen den VfB in den siebzigern.
    Die Eintrittskarte für 10 DM, hat sich gelohnt, für jedes Tor nur eine Mark bezahlt.

  75. Ähm *räusper*, darf ich nochmal nachfragen: 1x pro Woche darf die Journallie beim Training zuschauen, richtig? ‚hatte das im Volltreffer nicht richtig verstanden, sorry.

  76. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Lass Dich nicht provozieren, Stefan.“
    Ich mach das seit 11 (!) Jahren. So leicht provoziert mich nichts.“

    so eine art friedhelm funkel der blog-szene.

  77. @sgeHorst
    Zweimal. Beim Auslaufen und ein Training. Aber frag die Kiebitze. Denen geht es genauso.

  78. ZITAT:
    „so eine art friedhelm funkel der blog-szene.“

    Richtig. Nur noch Untoter.

  79. @Stefan: Danke. Also faktisch nur 1x, das Auslaufen ist ja eher was für’n Apfelkuchen…

    Damit soll man dann den gewachsenen Bedarf an Informationen decken und das Ganze noch für’n paar Klick-Cents in’s Netz stellen, täglich, beim Social-Media-Gedöns dann auch gerne noch stündlich oder besser minütlich für die ganzen F5-Drücker da draussen. Ich befürchte, auf Dauer geht das nur noch mit Robotern…

  80. ZITAT:
    „@sgeHorst
    Zweimal. Beim Auslaufen und ein Training. Aber frag die Kiebitze. Denen geht es genauso.“

    Da Satellitenzeit ja immer noch verflixt teuer ist: Ist das Stadion eigentlich flugdrohnenverbotene Zone? ;)

  81. Apropos Gedöns: Endlich darf man bald 280 Zeichen twittern. Hammer, oder?

    @87: Der Gedanke kam mir auch schon. Eine akkubetriebene Webcam in einem Stadtwald-Baum würde ähnliches bewirken. Drohnen könnte man ja einfach mit Langholz abschiessen;)

  82. „Ich befürchte, auf Dauer geht das nur noch mit Robotern…“

    Gefüttert von Vertretern des Clubs. Halte ich für eine praktikable Lösung. Win-Win-Win, sozusagen.

  83. ZITAT:
    „Apropos Gedöns: Endlich darf man bald 280 Zeichen twittern. Hammer, oder?“

    Schlimme Nachricht.
    Trump darf dann 2 Sätze auf einmal posten :(

  84. ZITAT:
    „Apropos Gedöns: Endlich darf man bald 280 Zeichen twittern. Hammer, oder?“

    Endlich mehr Platz für Hashtags und Emojis. Zum Glück gibt’s ja Instagram noch nicht.

  85. Rasender Falkenmayer

    OT? @ Drohnen:
    Mancher wundert sich bestimmt, wie eingeschränkt man Drohnen bei uns benutzen darf
    https://www.drohnen.de/vorschriften-genehigungen-fuer-die-nutzung-von-drohnen-und-multicoptern/

    Da es sich bei der Trainingsgruppe der Eintracht derzeit sowohl um eine Menschenansammlung als auch um ein Katastrophengebiet handelt, ist der Überflug verboten.

  86. ZITAT:
    „Ich erinnere mich noch gut an ein 5:5 gegen den VfB in den siebzigern.“

    1974. Das erste Spiel von Willi Neuberger hier und zugleich das letzte vom Doc.als gesetzte Nr. 1 (es folgten noch eine Reihe von Spielen als Vertreter für den verletzten Wienhold).
    http://eintracht-archiv.de/197.....-16st.html

  87. ZITAT:
    „Da es sich bei der Trainingsgruppe der Eintracht derzeit sowohl um eine Menschenansammlung als auch um ein Katastrophengebiet handelt, ist der Überflug verboten.“

    Autsch. Der war bös.

  88. Und ein Flughafen soll auch noch in der Nähe sein…

  89. So, ihr Jammerlappen, ich sag´ nur antizyklisch handeln. Das erste und vermutlich das einzige Mal in der Hinrunde werde ich am Samstag das Spiel gegen die Schwaben live im Stadion sehen.
    Der Sieg ist uns somit nicht mehr zu nehmen..

  90. 11.05.1968? Ein kleines 0:0 in Braunschweig.
    Schönes Photo von den Herren Schwartz und Schiederich ( Masseur = Staff).
    Zwei Wochen später war die Saison zu Ende und die Eintracht war – punktgleich mit dem 1.FC Köln (4) und dem FC Bayern München (5) – Tabellensechster. Elek (Alexander) Schwartz wurde Trainer beim FC Porto und die Eintracht versuchte es mit einem jungen Nachwuchstrainer: Erich Ribbeck.
    Gegen den VfB verlor die Eintracht in der Saison zunächst 0:4 und egalisierte in der Rückrunde durch einen 4:0-Heimsieg. Ich freu mich auf Samstag ( fast ausverkauft, damals kamen 15.000).

  91. ZITAT:
    „So, ihr Jammerlappen, ich sag´ nur antizyklisch handeln. Das erste und vermutlich das einzige Mal in der Hinrunde werde ich am Samstag das Spiel gegen die Schwaben live im Stadion sehen.“

    Ich vermutlich auch. Es sei denn, die kommen noch mal im Pokal.

  92. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich erinnere mich noch gut an ein 5:5 gegen den VfB in den siebzigern.“

    1974. Das erste Spiel von Willi Neuberger hier und zugleich das letzte vom Doc.als gesetzte Nr. 1 (es folgten noch eine Reihe von Spielen als Vertreter für den verletzten Wienhold).
    http://eintracht-archiv.de/197.....-16st.html

    Werde ich nie vergessen war mein erster Stadionbesuch, mit einem Freund von meinem Vater.

  93. ZITAT:
    „Ich vermutlich auch. Es sei denn, die kommen noch mal im Pokal.“

    jaja ;-)

  94. ZITAT:
    “ ich am Samstag [.. ] live im Stadion..“

    Ich danke meinem Urlaubsplaner

  95. Rasender Falkenmayer

    Ich werde mir das Spiel mit Sicherheit nicht im Stadion ansehen. Könnte also besser werden als zuletzt.

  96. „Der Sieg ist uns somit nicht mehr zu nehmen..“

    Das Problem ist, der Nico kommt auch ….

  97. Wieso ist Stuttgart eigentlich mehrfach Deutscher Meister geworden und wir nicht? Ich meine, die haben doch gar nichts, außer einem wirklich grausamen Dialekt, Trollinger, Lemberger, Gaisburger Marsch, Linsen mit Spätzle, Mercedes Porsche,Bosch, Dauerstau, Kessellage Wiesnabklatsch und Kehrwoche.Also warum? Die weltmaennische Gelassenheit, Hessen, des Frankfurters oder gar des Sachsenhäusers geht denen doch völlig ab. Ich fühle mich ungerecht behandelt.

  98. Maultaschen, Heinz. Maultaschen. Und eine der Stuttgarter Meisterschaften kann ich erklären.

  99. In der Abendpost/Nachtausgabe gabs auch jeden Tag was über die Eintracht zu lesen. Kommentieren musste man dann am Wasserhäuschen.

  100. Sogar K´Lautern war Meister.

  101. Also im Grunde jeder.

  102. ZITAT:
    „Maultaschen, Heinz. Maultaschen. Und eine der Stuttgarter Meisterschaften kann ich erklären.“

    Ok, die hatten das eine mal einen Trainer und keinen Schimpansen auf der Bank. Und Mautlltaschen ist natürlich ein Argument,da hat es der Handkäs und die Skyline schwer

  103. @104: Mayer-Vorfelder war eben nicht nur beim VfB, sondern auch im DFB weit oben. Der wusste schon, wohin die Schale musste.

  104. ZITAT:
    „Ok, die hatten das eine mal einen Trainer und keinen Schimpansen auf der Bank“

    Och, mit einem Schimpansen hätten wir’s gepackt.

  105. Remo (Prince K.e.Remo)

    Jeder Aff…..

  106. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Da es sich bei der Trainingsgruppe der Eintracht derzeit sowohl um eine Menschenansammlung als auch um ein Katastrophengebiet handelt, ist der Überflug verboten.“

    Autsch. Der war bös.“

    Aber gut.

    ZITAT:
    „… Drohnen könnte man ja einfach mit Langholz abschiessen;)“
    Problem a) „einfach“ ist derzeit garnix, so wie derzeit gekickt wird.
    Problem b) „abschiessen“ hieße wohl treffen.

    Hmm.

  107. Dem Hesse ist zwar der Serbe Deutschlands, indes fehlt es ihm am Killerinstinkt

  108. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Wieso ist Stuttgart eigentlich mehrfach Deutscher Meister geworden und wir nicht? ….“

    Das eine mal hatten die Sammer, den besten Spielertrainer aller Zeiten (siehe auch EM 96). Und das zu einer Zeit, als die Bayern nicht dominant waren. Und dann hatten sie Glück mit einem Elfer, der im entscheidenden Spiel auf einem anderen Platz nicht gegeben wurde. Früher kam so was mal vor.

  109. ZITAT:
    „Könnte also besser werden als zuletzt.“

    Stimmt. Ich bin das erste Mal im Stadion.

  110. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Stimmt. Ich bin das erste Mal im Stadion.“

    Dann streng Dich gefälligst an!

  111. ZITAT:
    „Dem Hesse ist zwar der Serbe Deutschlands….. „

    Ist er das? Wieso?

  112. ZITAT:
    „Stimmt. Ich bin das erste Mal im Stadion.“

    Ach deswegen babbelst du hier immer alles schön ;-)

  113. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Stimmt. Ich bin das erste Mal im Stadion.“

    Dann streng Dich gefälligst an!“

    Weil er ein so sonniges Gemüt hat und sich niemals aufregt

  114. ZITAT:
    „Ich bin das erste Mal im Stadion.“

    Ich danke meinem Urlaubsplaner

  115. ZITAT:
    „Weil er ein so sonniges Gemüt hat und sich niemals aufregt“

    Och da gibt es schon Situationen in denen das anders ist. Aber das kannst Du dir sicher vorstellen.

  116. Mein antizyklisch handelnder Holger, BARVO!
    Dazu kommt: Nach 2x Anwesenheit (Ausgang bekannt) weile ich am Wochenende in Boccias Heimatland. Ergo gewinnen wir. Oder auch nicht – für diesen extrem unwahrscheinlichen Fall habe ich aber auch einen Plan B:
    Ich klaube 10 Steintafeln zusammen und ritze da jeweils: „Du sollst immer ein Tor mehr als Dein Gegner schießen“ rein. Damit steige ich dann vom Berggipfel runter und übergebe sie mit theatralischer Geste an den Kovac. Muss nur noch am Container fragen, ob die Jungs mir einen brennenden Dornbusch ausleihen können. Dankt mir nicht!

    Zitat I + II:„Ich danke meinem Urlaubsplaner“
    +1
    Wenn ich sehe wer da am Sa. alles kommt…..wird ja immer schlimmer. #katastrophentourismus

  117. Rasender Falkenmayer

    Was das Aufregen angeht,, habe ich Dich jedenfalls bestimmt angemessen vertreten, Uli.

  118. Der VfB war früher in der Jugend sehr erfolgreich, diverse male A-Jugendmeister und hatte sich nie so verzockt wie die Eintracht.

    Ich fand die Förster-Buben immer etwas dröge, aber „Karle“ hatte schon etwas – das war die schwäbische Antwort auf Bernd Nickel

  119. warum die mehrfach Meister wurden, es ist rational nicht zu erklären. Maultaschen, Paperlapap, es hat mit der traurigen Liebesbeziehung zwischen den in den Großraum Stuttgart entflohenen Hörlderlin und der in Frankfurt verstorbenen Suzette Gontard zu tun. Während sich Frankfurts Poesie im lähmenden „Lebbe geht weidä“ kulminierend nicht leistungsfördernd wirkte, sind die Herren Förster, Allgöwer, Sigurvindson und Co. angetrieben durch die schmachvolle Flucht zur Rückeroberung ihrer Diotima aufbegehrend gegen den arroganten Frankfurter Banker Jahr für Jahr zu Höchstleistungen bereit.
    http://www.faz.net/aktuell/rei.....ageIndex_0

  120. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Dem Hesse ist zwar der Serbe Deutschlands….. „

    Ist er das? Wieso?“

    Kaan Zugang zum Meer, zu de Alpe un aach net zum Ausland. Sowas prägt, wie de Matthias Beltz früher schon ganz rischdisch gesagt habbe tut. Die Hesse sin die Serbe von Deutschland.

    Quelle: anynoymes Netz

  121. „anonymes“, dammich…

  122. anynonames wäre als Tippfehler auch hübsch

  123. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Kaan Zugang zum Meer, zu de Alpe un aach net zum Ausland….“

    Ausserdem Nationalgericht mit Verdauungsanregung.

  124. Hätten wir hier einen „Like“ Button würde ich ihn bei 105 drücken.

  125. ZITAT:
    „Ich kann das konkret mit Zahlen belegen. Und die meisten Einzelhändler können das sicher auch.“

    Das glaube ich dir unbesehen. Mein Gefühl ist zwar, dass die Zahl derer, die einsehen, dass sie was berappen müssen, um etwas zu bekommen, wieder wächst. Wird aber wohl noch dauern, bis sich das wieder durchsetzt und wenn es eines Tages mal wieder so weit ist, wird es lange dauern, bis sich von der anderen Seite mal wieder einer aus der Deckung wagt. Ich kann die Firmen/Händler da sehr gut verstehen. Der Kunde kriegt nur nicht das, was er will. Die Anbieter gehen pleite..

  126. Rasender Falkenmayer

    Maultaschen kann jeder.

  127. Die Beine von Jessica

    ZITAT:“Ich mach das seit 11 (!) Jahren. So leicht provoziert mich nichts.“

    Tätäää, Tättää, Tättäääää!
    Glückwunsch zum runden Jubiläum aus dem Rheinland!
    ;-)

  128. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Anstatt den Rotz vom SID zu posten, sollte man doch sowas mal schreiben. Aber dafür müsste man recherchieren.“

    Richtig. SID wird halt bezahlt. Recherche ist teuer. Es ist schlimm.“

    Ja, das ist genau das Problem. Billig irgendwo Texte einkaufen, (das schlimme ist ja, das das zum Teil Robotertexte sind), anstatt mal Geld für richtiges Personal ausgeben. Also Aboleser erwartet man schon etwas mehr.

  129. ZITAT:
    „Also Aboleser erwartet man schon etwas mehr.“

    So etwas als Nutzer eines kostenlosen Zusatzdienstes, der mit viel zusätzlichem Content (wie SID, Volltreffer etc.) gefüttert wird, zu äußern finde ich gelinde gesagt frech.

  130. ZITAT:
    „Also Aboleser erwartet man schon etwas mehr.“

    Bekommst Du doch auch, von richtigem Personal handmade.

  131. Und meine erhellenden Beiträge darf hier jeder kostenlos lesen; mir scheint, dass so mancher das nicht zu würdigen weiß…-)

  132. Es wird halt gern gemotzt. Frankfurt, Brudi.

  133. ZITAT:
    „Also Aboleser erwartet man schon etwas mehr.“

    Bekommst du denn nicht, wofür du das Abo zahlst?

  134. ZITAT:
    „… Also Aboleser erwartet man schon etwas mehr.“

    Weißte was, schreib einen Leserbrief in passendem Vokabular und du hast die ein-ma-li-ge Chance, sogar am 21.11.2017 auf der Bühne vor zahlendem Publikum verlesen zu werden
    https://www.adticket.de/Hate-Slam-Sehr-geehrtes-Herr-Arschloch/Frankfurt-Die-Kas/21-11-2017_20-00.html
    (nur Beispiel, Tickets gibt’s auch anderswo)

  135. Dass die Eintracht nach ’59 nicht mehr Meister ward, könnte für mein Dafürhalten durchaus auch in der Mentalität liegen – nicht etwa an der des Hessen im Allgemeinen, sondern an der des Frankfurters im Speziellen. Oft genug konnte ich mich des Eindrucks nicht erwehren, ihm fehlt’s an Bodenhaftung und am kritisch differenzierten Blick auf sich selbst.

    Die Vorstellung von der eigenen Größe und Herrlichkeit macht natürlich Empfänglich für die Schimären der Quacksalber, Alchemisten und Dampfplauderer dieser Welt. Nicht, dass mir dies nicht sympathisch wäre, nur dort, wo mehr als Illusionen verkauft werden, gewinnst du damit leider selten einen Blumentopf.

  136. Ich habe den Eindruck, der Münchner zum Beispiel ist viel mehr von sich selbst eingenommen als der Frankfurter. Irgendwie hindert den das nicht daran, permanent Meister zu werden.

  137. Eintracht Frankfurt ist ein Weltverein. Das lass ich mir von einem A.B nicht kaputtreden!Und am Samstag kriegen diese Schwaben dermaßen einen vor den Latz das sie.. Ach was sag ich. Am Samstag starten wir unsere Serie. Und dann.. Dann werden wir schon sehen welche Blumentöpfe wir ins Museum stellen werden.

  138. ZITAT:
    „Ich habe den Eindruck, der Münchner zum Beispiel ist viel mehr von sich selbst eingenommen…“

    Deshalb haben die sich im Wissen darum vielleicht auch einen Schwaben in die Säbener Str. geholt?

  139. Perfekt. Den Schwaben haben wir ja jetzt auch. Ich bin bei Heinz. Die Serie kann beginnen.

  140. Ich hätte ja lieber eine Blumenschale…

  141. ZITAT:
    “ Dann werden wir schon sehen welche Blumentöpfe wir ins Museum stellen werden.“

    Aber nur, wenn bis dahin der Toppi und der Stepi als sein Assi zurück sind.

  142. Währendessen versucht man sich in Paris auch kulinarisch auf neuen Wegen der Spieler-Vermarktung
    https://www.sport.de/news/ne2913972/fuer-17-euro-sportsbar-lockt-mit-neymar-burger/

  143. Ab Samstag kriegt der VfB in die Fresse. Das sagt man doch so, oder?

  144. Ja, Heinz, das sagt frau so.

  145. Aber auf dem Fußballplatz hat so eine Ausdrucksweise nichts verloren.

  146. ZITAT:
    „Aber auf dem Fußballplatz hat so eine Ausdrucksweise nichts verloren.“

    Hihi

  147. ZITAT:
    „Ja, Heinz, das sagt frau so.“

    Will man mit diesem Jargon die AfD düpieren?

  148. Bin optimistisch, nicht nur für Samstag. Deshalb hab ich das Sky-Abo verlängert und um CL erweitert. Zum Reinschnuppern für nächstes Jahr.

  149. ZITAT:
    „Ich habe den Eindruck, der Münchner zum Beispiel ist viel mehr von sich selbst eingenommen als der Frankfurter. Irgendwie hindert den das nicht daran, permanent Meister zu werden.“

    Richtig. Der Frankfurter Fußballfan ist eher der Bewohner einer Dreizimmermietwohnung aus Ginnheim, der gerne grundlos überheblich den Millionär aus dem Umland als Bauern beschimpft.
    Soll ich noch was über kleinbürgerlich linksgrüne Duldsamkeit schreiben?

  150. Dachte ich mir schon.

  151. ZITAT:
    „Soll ich noch was über kleinbürgerlich linksgrüne Duldsamkeit schreiben?“

    Das kann der Heinz eh besser.

  152. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Also Aboleser erwartet man schon etwas mehr.“

    So etwas als Nutzer eines kostenlosen Zusatzdienstes, der mit viel zusätzlichem Content (wie SID, Volltreffer etc.) gefüttert wird, zu äußern finde ich gelinde gesagt frech.“

    Volltreffer habe ich früher regelmäßig geschaut, aber die Zeit wird knapper durch die Arbeit. Also schaut man schon, was man in der freien Zeit so liesst. Und die FR hat ja noch gute Journalisten, wie Jan Christian Mueller und Frank Hellmann.

  153. Gilt das auch für den Bewohner einer Dreizimmerwohnung in Sachsenhausen?

  154. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Soll ich noch was über kleinbürgerlich linksgrüne Duldsamkeit schreiben?“

    Das kann der Heinz eh besser.“

    Das stimmt. Leider.

  155. ZITAT:
    „Gilt das auch für den Bewohner einer Dreizimmerwohnung in Sachsenhausen?“

    Sind eh die schlimmsten!

  156. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Gilt das auch für den Bewohner einer Dreizimmerwohnung in Sachsenhausen?“

    Sind eh die schlimmsten!“

    Dann passts doch! Scheiß Taunus-Bauern!

  157. Aber die Moped-Strecken sind gut.

  158. Pro Serienstart am Samstag!
    Wieviel Punkte müssen wir aufholen?
    Auf jetzt, Eintracht!

  159. Das ist ja spannend, nicht.

  160. 1:40 min. Immerhin. Der ruhmreiche FC Bayern is ozapft.

  161. Bundesliga rules

  162. Jaja. Ungefähr noch 50 Punkte aus den nächsten 29 Spielen und Du bist in Europa.

  163. Diese spezielle Art des Verschiebens im eigenen 16er steht in keinem Lehrbuch. Ob das auf Carlos Mist gewachsen ist?

  164. Kaum sitzt Sefe auf der Bank schon verliert Benfica. ;)

  165. Was kostn son Cavani?
    Der wär doch was für uns.

  166. Geld scjießt keine Tore.

  167. Dem ist schon recht bald die Luft ausgegangen. Tanzte nur einen Sommer ist evtl. wörtlich zu nehmen.

  168. Ach stimmt ja, den Cavani haben die bei PSG ja auch noch …

  169. Torabschluss kann PSG. Wenn ich dagegen an Rebic denke und wo seine Bälle in solchen Situationen meist landen … sehr beeindruckend, diese Treffsicherheit.

  170. Ohne Torhüter gewinnt man auch nicht.

  171. Bei aller Klasse von den französischen Wunderspielern:
    Das sind halt auch wieder so zwei Tore, die hätte meiner Meinung nach ein Weltklasse-Torhüter wie Neuer abgewehrt. Das bricht denen jetzt auf dieser Bühne das Genick.

  172. Die Bayern brauchen den Kovac.

  173. Shakira ist wieder zu haben?
    DAS wäre mal ein Neuzugang!

  174. Den Ball hätte vielleicht sogar Hradecky gehalten.

  175. ZITAT:
    „Bei aller Klasse von den französischen Wunderspielern:
    Das sind halt auch wieder so zwei Tore, die hätte meiner Meinung nach ein Weltklasse-Torhüter wie Neuer abgewehrt. Das bricht denen jetzt auf dieser Bühne das Genick.“

    Stimmt schon, aber dann hast du halt was falsch gemacht. Vor ein paar Jahren hat man Reina auf der Bank gehabt…… an der falschen Stelle gespart, liebe Bayern.

  176. Die Bayernabwehr jetzt wie die unter Schaaf.

  177. die Eintracht natürlich.

  178. Diese überragenden Ergebnisse im Internationalen Vergleich der alles dominierenden Bundesliga, mit den fittesten und austrainiertesten Spielern ever, wo sich jeder erst an die Trainingsumfänge gewöhnen muss, weil in Spanien, Italien, Frankreich und England ja so viel anderes gespielt wird.

    Wenn das so weiter geht ist 50+1 schneller weg als ich es mir wünschen kann. Und die Vereine die nicht mitmachen wandern dann halt ins Amateurlager. So haben alle was sie wollen, die „wahren“ Fans können auf dem Dorfplatz zündeln und dem „echten“ und „ehrlichen“ Grassfressen von Ausdauerhelden zujubeln und die Eventies haben ihre Ruhe, bei gutem Fußball und einer abwechslungsreichen Haft-Time-Show.

  179. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Bei aller Klasse von den französischen Wunderspielern:
    Das sind halt auch wieder so zwei Tore, die hätte meiner Meinung nach ein Weltklasse-Torhüter wie Neuer abgewehrt. Das bricht denen jetzt auf dieser Bühne das Genick.“

    Stimmt schon, aber dann hast du halt was falsch gemacht. Vor ein paar Jahren hat man Reina auf der Bank gehabt…… an der falschen Stelle gespart, liebe Bayern.“

    Reina hatte aber kein Bock mehr auf der Bank zu sitzen. Er hatte ein Angebot von Neapel und um die Freigabe gebeten.

  180. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    Bayern drückend überlegen..

    #stärkste Liga der Welt

  181. Diese komplett weiße Trikotage des FC Ruhmreich/Isar hat mich vorhin schon etwas irritiert. Glaubten die als Real-Abklatsch das gestrige Spiel nachahmen zu wollen? Wenn ja, fehlt da einiges. Blöd für diese 5-Jahres-Dingsbums.

  182. Bei beiden Gegentoren war das Positionsspiel der Bayern schlecht. Mit Boateng und Hummels wären die Gegentore so vermutlich nicht gefallen. Dem jungen Süle fehlt auf CL-Spitzenniveau noch die Spielübersicht.

  183. Guckt ihr wieder dieses grässliche Zeug, wo wir nie mittun dürfen…

  184. ZITAT:
    „Ja, Heinz, das sagt frau so.“

    Hab ich erst jetzt gesehen. Unglaublich.

  185. Facebook ist am Arsch. Komplett am Arsch. So was von am Arsch.

    Jetzt kappen die den Newsfeed so nach fünf Beitragen mit ner Meldung „Möchtest Du mehr Beiträge sehen? Dann finde neue Freunde!“

    Ich habe keine Freunde und will auch keine Freunde. Ich will einfach nur meinen Newsfeed durchscrollen.

    Die sind so was von am Arsch, dass die jetzt mit sowas ankommen müssen.

  186. Da vorne drin fehlt halt der Seehofer. Der würde jetzt neue Impulse setzen.

  187. Vertragsgestaltung. Lt. El Pais hat Cavani sich vertraglich zusichern lassen, die Elfmeter in der Ligue 1 zu schießen, dazu hat er eine Prämienklausel im Vertrag, die ihm im Falle, dass er Toptorjäger wird, 1 Millionen einbringt. Für eben diesen Betrag wollte Al-Khelaifi nun vor Saisonbeginn ihm zugunsten Neymars diese Klausel abkaufen. Cavani lehnte jedoch ab.

    Tja, wäre man bei der Eintracht nicht so knauserig in Sachen Ablöse, zumal mit einem Neymar-Handkäs die Kohle schnell wieder drinnen wäre – bei uns hätte er die Elfer treten können.

  188. ZITAT:
    „Da vorne drin fehlt halt der Seehofer. Der würde jetzt neue Impulse setzen.“

    So unterschiedlich kann die Wahrnehmung sein: mein Eindruck ist, der hat sein Pulver verschossen. Und das schon seit geraumer Zeit.

  189. ZITAT:
    „Deluxe“

    Ich danke – wem auch immer – für F5. Sonst wärs doppelt :)

  190. Die Bayern könnten Funkel gebrauchen.

  191. Die „Roten“ schwächeln ein wenig.
    Egal. Ab morgen gibts auf die Kresse.

  192. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Da vorne drin fehlt halt der Seehofer. Der würde jetzt neue Impulse setzen.“

    So unterschiedlich kann die Wahrnehmung sein: mein Eindruck ist, der hat sein Pulver verschossen. Und das schon seit geraumer Zeit.“

    Doch denn jetzt erst ist die bayrische Obergrenze erreicht.

  193. Die deutschen Mannschaften können international nicht mehr mithalten. Egal wer da antritt.

  194. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Deluxe“

    Ich danke – wem auch immer – für F5. Sonst wärs doppelt :)“

    Trotzdem tolle 200.

  195. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Deluxe“

    Ich danke – wem auch immer – für F5. Sonst wärs doppelt :)“

    Trotzdem tolle 200.“

    Ups.

  196. ZITAT:
    „Die Bayern könnten Funkel gebrauchen.“

    Ich wäre für Kovac. Der kann Defensive.

  197. NairobiAdler in HH

    ZITAT:
    „Die deutschen Mannschaften können international nicht mehr mithalten. Egal wer da antritt.“

    So ist das im Kapitalismus. Im Fußball wie in der Wirtschaft. Da ist ein Fußballverein wie eine Airline, wie wie ein Aludosenfabrikant, wie alles andere. Corporate Consolidation.

  198. Süle trabt aber auch schon provozierend durch den eigenen 16er

  199. Ich mag PSG bestimmt nicht, den Inbegriff des turbokapitalistischen Wahnsinns, der unsren Fußballsport seines ursprünglichen Reizes beraubt, aber den Bajuwacken gönn ich ne richtige Klatsche ….

  200. Jetzt Hradecky per Kann-Mussoption nach München verkaufen. Der Wechsel findet dann in der Winterpause statt. Kann. Muss.

  201. So ist das im Kapitalismus. Im Fußball wie in der Wirtschaft. Da ist ein Fußballverein wie eine Airline, wie wie ein Aludosenfabrikant, wie alles andere. Corporate Consolidation.“

    Das liegt nicht nur anden finanziellen Gegebenheiten. Das liegt auch daran, wie in der Bundesliga Fußball gespielt wird.

  202. @ABB [210]: Schön. Sehr sehr schön. Wenn auch derzeit irreal. Trotzdem schön.

  203. Philadelphia Eagle

    Also der Oberlin von Basel ist ja ein recht flinkes Kerlchen

  204. ZITAT:
    „Jetzt Hradecky per Kann-Mussoption nach München verkaufen. Der Wechsel findet dann in der Winterpause statt. Kann. Muss.“

    Oder nach Dortmund. Der kann kurze Ecke, nur mit der langen hat er Probleme. Vor allem gegen Augsburg

  205. Sonntag im Doppelpass: Krise des deutschen Fußballs. Wir sond halt doch näher an Österreich als an der Premier League.

  206. ZITAT:
    „Sonntag im Doppelpass: Krise des deutschen Fußballs. Wir sond halt doch näher an Österreich als an der Premier League.“

    Gut, dann muss ichs ja nicht gucken. Geht dann doch wieder nur um den FC Ruhmreich/Isar.
    Der „Rest der Liga“ (beste Liga der Welt, oder so) interessiert da ja nicht.

  207. ZITAT:
    „Sonntag im Doppelpass: Krise des deutschen Fußballs. Wir sond halt doch näher an Österreich als an der Premier League.“

    Ich sehe da nicht unbedingt eine Krise. PSG und Real Madrid sind die Topadressen des europäischen Fussballs. Gegen die verliert man eben auch mal. Dass Leipzig als Außenseiter und Neuling eher nix reissen würde, war doch schon vorher klar.

  208. Was macht Brazzo jetzt?

  209. Was für ein Geflenne allenthalben. Nun gut, wenn’s hilft.

  210. Hoppenheim verliert in Istanbul. In der Europaliga reißt auch keiner was.

  211. Robben wollte sich heute nicht verletzen, seine Zeit kommt noch.

  212. ZITAT:
    „Hoppenheim verliert in Istanbul. In der Europaliga reißt auch keiner was.“

    Nein, war ja Köln. Hoppe verliert bei Braga.

  213. Mit Neuer, Boateng und Hummels fehlen in der Defensive drei Weltmeister mit ewig vielen CL-Spielen. Gegen ein Top-Team schwer zu kompensieren. Darf dann auch mal passieren, so eine Niederlage.

  214. Wenn ich das richtig sehe, ist am Sonntag u.a. der Stefan Reuter im Doppelpass zu Gast. Da könnense dann ja nochmal ausgiebig diese schreckliche Geste von dem Baier diskutieren, die den armen Hüttenhasl so furchtbar gekränkt hat.

  215. ZITAT:
    „Mit Neuer, Boateng und Hummels fehlen in der Defensive drei Weltmeister mit ewig vielen CL-Spielen. Gegen ein Top-Team schwer zu kompensieren. Darf dann auch mal passieren, so eine Niederlage.“

    Nein! Der DEUTSCHE Fußball ist KAPUTT!!!

    Danke, MERKEL!!!

  216. FC Basel gg Benfica Lissabon 5:0? Hui.

  217. Mehr als Viertelfinale würde ich mal nicht einplanen wenn ich Rummenigge wäre. Da muss schon mehr als ein anderswo gescheiterter verpflichtet werden um international dran zu bleiben.

  218. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Mit Neuer, Boateng und Hummels fehlen in der Defensive drei Weltmeister mit ewig vielen CL-Spielen. Gegen ein Top-Team schwer zu kompensieren. Darf dann auch mal passieren, so eine Niederlage.“

    Nein! Der DEUTSCHE Fußball ist KAPUTT!!!

    Danke, MERKEL!!!“

    Was da wohl ein Argentinier, Brasilianer, Holländer oder Engländer sagen würde. Hm.

  219. ZITAT:
    „Mehr als Viertelfinale würde ich mal nicht einplanen wenn ich Rummenigge wäre. Da muss schon mehr als ein anderswo gescheiterter verpflichtet werden um international dran zu bleiben.“

    Der Triple-Jupp war anderswo auch gescheitert. Erinnerst Du Dich nicht?

  220. Jetzt haben die Bayern mal richtig was in die Fresse bekommen!

  221. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Mehr als Viertelfinale würde ich mal nicht einplanen wenn ich Rummenigge wäre. Da muss schon mehr als ein anderswo gescheiterter verpflichtet werden um international dran zu bleiben.“

    Der Triple-Jupp war anderswo auch gescheitert. Erinnerst Du Dich nicht?“

    Bei uns scheitern alle, das hat nix mit Qualität.

  222. ZITAT:
    „Was da wohl ein Argentinier, Brasilianer, Holländer oder Engländer sagen würde. Hm.“

    Die CL-Erfolge von argentinische und brasilianischen Mannschaften halten sich ja schon immer in überschaubaren Grenzen.

  223. Ich glaube ja in Frankfurt würde auch ein Ronaldo nicht treffen, ein Neymar über den Ball stolpern und ein Messi ständig an irgendwelchen no-names von Augsburg und Freiburg hängen bleiben.

  224. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Mehr als Viertelfinale würde ich mal nicht einplanen wenn ich Rummenigge wäre. Da muss schon mehr als ein anderswo gescheiterter verpflichtet werden um international dran zu bleiben.“

    Der Triple-Jupp war anderswo auch gescheitert. Erinnerst Du Dich nicht?“

    Ich meinte den Chames.

    Wenn City, United und Chelsea ihre Qualität abrufen können, wirds schon schwer an denen vorbeizukommen. Dann ist da noch Barca, Real, PSG, Juve. Neapel ist momentan auch nicht weit weg. Ich denke so stark war die Konkurrenz lange nicht mehr.

  225. Timo Werner sollte doch Pfiffe gewohnt sein. Wer, wenn nicht er?

  226. ZITAT:
    „Timo Werner sollte doch Pfiffe gewohnt sein. Wer, wenn nicht er?“

    Yep. Allerdings scheint da mehr dahinter zu stecken als „Lärmempfindlichkeit“ von einem so-named [… piieep…].

  227. ZITAT:
    „… Die rasante Entwicklung, die die deutschen Klubs in den vergangenen Jahren in ihrer finanziellen Ausstattung auf die Überholspur geführt haben, schlägt sich noch nicht auf dem Rasen nieder. Dort haben die Bundesligaklubs noch gehörigen Nachholbedarf. „
    http://www.sportschau.de/fussb.....b-100.html
    Ist halt schon eine andere (Fußball-)Welt.

  228. Der Eingangsbeitrag. Also mit dem Lesen hab ich schon mal angefangen…

  229. R.I.P Hugh Heffner.

    Guten Morgen Frankfurt.

  230. Ein Tag der so anfängt, dass man den Schaumfestiger zum rasieren verwendet das wird ganz bestimmt ein erfolgreicher Tag.

  231. Zwei schlimme Nachrichten zum Start in den Tag.

  232. ZITAT:
    „Ein Tag der so anfängt, dass man den Schaumfestiger zum rasieren verwendet das wird ganz bestimmt ein erfolgreicher Tag.“

    Hihi..erinnert mich dran, wie ich mal statt Haarspray den Rasierschaum meines Vaters erwischte…