Eintracht Frankfurt Mal schnell was aus der Hüfte …

… weil hier eben die Diskussion mit Jockel und anderen Eintracht-Experten in einer kleinen Runde aufkam: Wann hat die Eintracht zuletzt einen “Unbekannten” verpflichtet, der dann bei uns zur “Rakete” wurde und mit entsprechendem Gewinn abgegeben worden ist?

Vielleicht ohne große Recherche, einfach so aus dem Gedächtnis raus, wie am Stammtisch üblich. Na?

86 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Hmm, zwar keine wirkliche Rakete, aber spontan fällt mir da nur der Möller Andy ein, so etwa 1986 ?

    Ansonsten müsste ich recherchieren und würde vermutlich auch dann nichts finden ?

  2. Meiner war zeitlich später. Bin mal gespannt was noch so kommt…

  3. Cha-Bum würde ich sagen. Den kannte ich zumindest überhaupt nicht.

  4. Nehmt das mit dem “unbekannt” nicht so wörtlich. Kann auch irgend ein Schnapp aus der zweiten Liga sein, der bei uns halt groß raus kam. Irgendwas in der Richtung. Oder sowas wie Gekas bei Bochum in jüngerer Vergangenheit halt…

  5. Norbert Nachtweih.

  6. Jay-Jay! Bernd Schneider!

  7. Ich sehe schon, ihr tut Euch genauso schwer wie der “Stammtisch” vorhin.

    Irgendwie traurig, oder?

  8. Schneider hatte ich auch.

  9. Hihi. Auf den habe ich gewartet, Uwe.

  10. Cha du Ri :-)

    äh, im Ernst:

    Friedhelm Funkel – der war selten so lange so sicher bei einem Verein…

    Als Spieler: Ich würde Amanatidis sagen, der war in Stuttgart nicht so gut wie jetzt…

  11. @12: naja, kam ablösefrei, geht für mindestens ne Mio. Hat dazwischen sportlich geholfen. Was will man mehr?

  12. Mir ist spontan auch nur der Schneider eingefallen. So richtig unbekannt war der aber auch nicht.
    Dann vielleicht der Erol Bulut? ;-)

  13. Galindo!!!!

  14. Unterschätze mir den Galindo nicht! Das wird noch ein sehr Guter.

  15. Galindo hatte in allen mir verfügbaren Presseorganen neben Ama die besten “Noten”. Bei CHris waren die Herren Sportjournalisten sich sehr uneinig (von 2 bis 4).

  16. Die “Noten” bezogen sich auf das DÜsburg-SPiel.

  17. Der ist doch schon ein sehr Guter. Ich fand den am Sonntag wirklich beeindruckend.

  18. In Karlsruhe ist jetzt u.a. der Mutzel von Bundesligisten mit Kohle begehrt, meinte Ede Becker mit Tränen in den Augen. Das ist ja auch ein Ex-Frankfurter. An dem hat die Eintracht aber keinen Euro verdient. Das macht jetzt dafür der KSC. Er war bei der Eintracht aber auch sehr vom Verletzungspech verfolgt, kann man der Sportlichen Leitung keinen Vorwurf machen,

  19. Was macht eigentlich Matthias Becker heute… ;-) ?

  20. Der hat doch irgendwann bei den Oxxen gespielt und sich nach em Abstieg aus der 2. in nem Spiel so stark verletzt dass er die Karriere beenden musste

  21. da fällt mir einer ein:
    Christoph Preuß! Der Wechsel von Frankfurt nach Leverkusen (ich glaube das war ´02) brachte doch einiges an Kohle und er kam irgendwo aus der Pampa, oder?

  22. Ansgar Brinkmann. Kam aus der Landesliga für 20.000 DM. Von Ehrmanntraut entdeckt.

  23. was ist mit copado? kam für low und ging für 300.000 okken

  24. Ok. Ich sehe einen Gekas oder sowas in der Richtung hatten wir ewig nicht mehr. Danke.

    Amanatidis, Galindo und Co lassen wir mal außen vor. Noch kicken die ja bei uns.

  25. Den haben wir für teuer Geld verkauft? Echt?

  26. Stimmt ja! Hatte ich schon wieder total verträngt…

  27. Christoph Preuß und Albert Streit – aber die spielen auch gern Tischlein deck dich.

  28. Spontan fällt mir noch der Name Jörg Böhme ein??????

  29. Offtopic: Was haltet Ihr eigentlich davon, wir haben in der Bundesliga gute Keeper und der Löw nominiert 2 Bankdrücker, ich verstehe das einfach nicht!!! Beim Hildebrand ist doch endlich die VFB connection weg, den kann man doch getrost aussortieren, war ohnehin nie ein wirklich guter.

  30. Ich halte davon, was ich auch von den anderen Nominierungen halte: Nicht nachvollziehbar und seit der WM 2006 geht mir die deutsche NATI da vorbei – wie sagte es der Cheffe so schön: Wo die Sonne nicht scheint.

  31. edgar schmitt.

  32. irgendwie fehlt mir der Name Ralf Weber in der aufzählung nichts gegen Schneider, aber richtig groß wurde zu letzt in meinen augen Ralf Weber!

  33. István Sztani

  34. @34: 180 Grad zum Torwartdrama Kahn/Lehmann. Nicht ok für meine Begriffe.

    Ansonsten: Genau hier sind wir. Vasi war eigentlich ein Unbekannter, der zu seinen besten zeiten was eingebracht hätte.

    Beim Scheuen eines Risikos sollte man im Auge behalten, dass ein Spieler die Chance auf viel Ablöse zusätzlich in sich birgt und im Falle, das er nicht voll einschlägt vermutlich immer noch ein bisse was drin ist.

  35. @28: In Bochum verachten sie ihren Vorstand dafür, Gekas viel zu billig verschleudert zu haben. Über welchen unserer ehemaligen Spieler kann man DAS denn sagen?

  36. Raketen sind für mich Spieler,die man in 50 Jahren nicht vergessen wird. Bum-Kun-Cha,Lajos,Ye-Bo-Ah. Nach 96 fallen mir keine Spieler spontan ein,die man als Raketen bezeichnen könnte.Man,wir sind schon über 10Jahre graue Maus.Danke,Osram.

  37. Reichenberger, der im Moment seinen 4.Fruehling erlebt.
    Hat auch bei uns einiges eingenetzt, obwohl ihm das keiner zugetraut hatte.

  38. was ist denn eigentlich mit fjörtoft?

  39. Wurden Reichenberger und Fjörthoft teuer verkauft? Wirklich?

  40. Fjörthoft?
    Interessante Schreibweise, hofft er etwa immer noch auf seinen nach ihm benannten Platz??

  41. @ stefan
    ach ka… nein …

    ich hatte jetzt bloß gemeint wegen nr. 41 … da würde jaf definitiv drunterfallen.

    aber geldregen brachter er nicht direkt…

    mal was anderes.

    vorhin entdeckt. ein junger, dynamischer spieler, heiß auf titel und erfolge, günstig in der anschaffung und genügsam im unterhalt. wäre das nichts für uns:

    http://sport.ard.de/sp/fussbal.....alzeit.jsp

  42. Fällt mir nur Bernd Schneider ein, kam für lau und ging für 1.1 Mio.

  43. @46

    Onkel Moe… Ähhh… besser nicht…

  44. Gruss aus Basel –
    da gibts für mich neben Cha und Yeboah nur einen :
    “Schädel Harry” – sensationell seine Bilanz, und was wwäre aus dem noch geworden…

    http://de.wikipedia.org/wiki/H.....ald_Karger

  45. Auch Schädel-Harry wurde nicht gewinnbringend an eine andere Mannschaft verkauft.

  46. leider…ich musst allerdings erst mal nachsehen, was aus dem nach seiner grandiosen Saison geworden ist – aber zumindest Beleg für die umsichtige Einkaufspolitik der Endsiebziger/Frühachtziger Jahre (Pezzey, Cha, Harry, Lorant, Rudi Elsener ( :-) na ja…)…Gott sei Dank hab isch se noch erlebt…

  47. Mir fallen spontan auch nur Preuß und Schneider ein.
    Aber für Streit scheint es ja mehr als 1 Mio. zu geben.
    Ich tippe mal auf einen Verkauf im Winter.

  48. Oh ja, Pisont, aber mit Abstand noch vor Doll und Schupp.

  49. @53

    Istvan Pisont hat gefuehlte 5 Spiele fuer die Eintracht gemacht und war genauso
    schnell weg wie er hier war.
    Hatte mir damals auch etwas von ihm versprochen, aber in der Zeit von
    Ehrmanntraut mussten Abloese und Gehaltssummen ja auch noch selbst von den Spielern auf dem Weihnachtsmarkt mit Kleingelddosen eingesammelt werden.
    Da konnte man nicht wirklich was erwarten.

    Immerhin hat es Schur damals geschafft sich endgueltig zu etablieren,
    das ist schon mal was.

    Ein richtger Kracher war damals in den 90ern aber auch der…, der es bis nach Real Madrid gebracht hat, zumindest auf die Trainerbank.
    Aber selbst dort wurde er nach dem Gewinn der CL entlassen, das sagt auch einiges aus.

    ;–)

  50. Wollte die Sache mit ein bisschen Ironie betrachten, sonst gehste ja kaputt.

  51. Ergänzungsspieler

    Legat, Schupp, Radar, Mornar, gabs da nicht sogar mal einen auf Empfehlung von Gaudino verpflichteten Rossi – ergeben die in Summe ggf. einen Jahrhundertkracher?

  52. Bei welchem Kicker wurde eigentlich die meiste Kohle verbrannt? Hat Lazio für Invaliden-Dolli eigentlich was kassiert?

  53. Ich tippe da noch immer auf Salou…

  54. Genau. Binde ging für 30 Millionen nach Eschborn.

  55. moin, moin,
    @61
    Habbe die soviel Geld?

  56. Was iss mit Uwe Bein, der nach Japan ging?

  57. “Irgendwie traurig, oder?” (8) Meinst du Stefan damit, dass es uns schon lange nicht mehr gelungen ist, einen groß heraus zu bringen oder überhaupt einen zu entdecken, aus dem dann BEI UNS was geworden ist?

    Natürlich hast du recht. Du musst aber bedenken, dass die Konkurrenz nicht schläft und das Scouting-Netz inzwischen viel dichter geworden ist. Die große Adresse waren wir vor drei Jahren nun auch nicht im deutschen Fußball.

    Daneben hatte die Eintrachtin früheren Jahren auch eine Menge Nieten eingekauft. Die Zahl der Fehleinkäufe in den letzten Jahren ist doch überschaubar, sieht man einmal von Thurk und Mahdavikia ab. Bei letzterem habe ich noch gewisse leise Hoffnungen.

    Als etablierter Klub, wie es die Eintracht nun schon (bald) wieder ist, sucht man natürlich nach echten Verstärkungen nicht in der 2. Liga, oder? da schaut man sich eher in Tschechien, Brasilien oder Mexico um.

    Apropos Tschechien. Der Club scheint ja seine Tschechen-Achse zu erweitern: Blasek – Galasek – Koller.

    Ist der von HB begehrte, berüchtigte Fenin inzwischen eigentlich billiger oder sogar wegen der Nachfrage noch teuerer geworden?

  58. @63: Ja, hier, wieso… ;-) ?

  59. @Fredi [64]
    “Du musst aber bedenken, dass die Konkurrenz nicht schläft und das Scouting-Netz inzwischen viel dichter geworden ist.”
    Genau darum ging unsere Diskussion gestern, Fredi. Warum gelingt es Bochum einen Gekas zu entdecken und verpflichten, Nürnberg einen Mintal, Karlsruhe einen Hajnal… und wir bringen Stroh-Engel groß raus und dann bei Wehen II unter?

  60. @66: Bochum hat Gekas nicht entdeckt. Er wurde ihnen angeboten (im übrigen nach uns). Die Frage ist, wieso haben wir ihn abgelehnt?

    Übrigens: Neuigkeiten aus dem top-seriösen Supermedium:
    http://www.bild.t-online.de/BI.....10820.html

  61. Auch unser Oberscout BH, sicherlich ein guter Mann mit Verdiensten und angeblich dem Auge für gute Spieler, kommt aus einer lang, lang vergessenen Fussballzeit vielleicht ist da Handlungsbedarf?

  62. @67
    Wow. Da nennt die BILD aber harte “Fakten”.

  63. @67: Als vor Wochen einige Blogmitglieder äußerten das AS sich auskuriert und mal schaut wie Schlacke in der CL abschneidet wurden Sie für diese Unverschämtheit gemaßregelt so ein ehrlicher Sportsmann der AS. Ich bleibe dabei. Die selbe Nummer wie NadW.

  64. @69: Nicht wahr… ;-) Aber mein Gott, falls die Schalker wirklich jetzt 2 Mio für einen Spieler mit Aua ausgeben möchten, dann war die Nennung Streits als Beispiel in diesem Beitrag ja umso richtiger… ;-)

  65. Besonders gefällt mir die Passage Es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn Frankfurt noch in Abstiegsgefahr kommt. Die kennen sich aus!

  66. vor allem, dass der fritze jetzt schon von der journallie als teufel bezeichnet wird… o tempora, o mores…

  67. Die davor finde ich besser:”Da ist die Tabellensituation: Durch den Dreier beim MSV hat Eintracht jetzt 23 Punkte, so viele wie seit 12 Jahren nicht.”

    Und was kam dabei raus??? Na? Richtig.

  68. oh mann! BILD dir deine meinung – wann sah es denn nicht so gut aus? sieht es nach dem grottenkick in duisburg so viel besser aus? keine abstiegsgefahr mehr? abwarten!

  69. Flanken-König ist aber auch klasse.

  70. zu weihnachten wünsch ich mir aber einen ecken-könig!

  71. @76
    23 Punkte plus 16 Unentschieden = 39. Das kann aber eng werden.

  72. Phantasten. Wir haben immerhin einen ehemaligen Stadtmeister!

  73. Und was sagt Marco Russ dazu? (Elly, aufgepasst!)

    “Wir sind hier auf einem guten Weg und ich bin mir sicher, dass Eintracht Frankfurt in drei, vier Jahren auch sportlich wieder zu den Topklubs in Deutschland zählen wird. Aber man muss Geduld haben und Schritt für Schritt vorangehen.”

    http://www.transfermarkt.de/de.....eigen.html

  74. Vorangehen. Da ist es wieder dieses Wort, das Weiterentwicklung impliziert…

  75. @Stefan [66]
    Das Scouting-System liegt bei der Eintracht sehr im Argen, wenn man bedenkt, dass Bochum nach dem Weggang von Gekas den Sestak holte, der auch ein Guter ist. Warum die Eintracht da so schwächelt, erschließt sich einem Außenstehenden nicht, da diese Dinge vorwiegend “im Dunkeln” unter DIskretion abgewickelt bzw. organisiert werden. Meine Vermutung ist: In den Phasen vor Osram brauchte man sich um Scouting nicht zu kümmern, da haben gute Jungs darum gebettelt, bei der Eintracht spielen zu dürfen. In den NAch-Osram-Phasen waren keine Ressourcen mehr für fundiertes Scouting mehr da.
    Seriöse (besser: kompetente) Loyalitäten brachen weg und man nahm manchmal, was Spielerberater so anboten
    (nicht in der Ära “Ehrmanntraut). Olaf Jansen begann einmal – ich glaube unter Magath – eine Spielerdatenbank anzulegen. Warum diese Beziehung damals in die Brüche ging, weiß unsereins auch nicht. Wahrscheinlich könnte man ein weiteres spannendes Buch zur Geschichte von Eintracht Frankfurt schreiben, wenn alle Beteiligten diese Vorgänge in diesen Zeiten und auch heute offenlegen würden.

  76. Ui, da wird AS dem Wahrheit folgen … kalr CL, u.U. noch EM-Zug… schads, aber wohl nix zu machen.

  77. Ergänzungsspieler

    test – test
    Immernoch beim Mittag?
    Das riecht nach Arbeitsbummelei!

  78. mir erscheint, als sei die Frage etwas vorbeigelaufen.
    Erstellt doch mal eine Liste, wieviel Geld der Verein für Durchschnittskicker in den letzten 10 Jahren ausgegeben hat und wieviel zurückkam. Das muss nicht immer durch teure Verkäufe geschehen, ein Spieler kann seine Ablöse auch durch Leistung zurückzahlen. Wann war das denn schon mal der Fall? Haben wir durch CL oder Uefa Gewinne eingefahren, welche die Ausgaben für n”Leistungsträger” rechtfertigten. Ich kann mich nicht erinnern.
    Also meine Meinung – wir haben keine sportliche Leitung, welche etwas von Spielern und Verträgen versteht. Wir haben keinen Scout, welcher Brasilien, Argentinien oder Mexiko auch nur auf der Landkarte finden könnte.
    Aus der Fragestellung haben wir ja jetzt das Ergebnis.