Spanish Diaries Meeresrauschen

Foto: dur
Foto: dur (2)

Hola! So, da wären wir also, hier im Südosten von España. Mal wieder in Spanien. Sauber Sach‘.

Das letzte Mal waren wir in Spanien mit Willi Reimann, 2004 oder so, in Jerez de la Frontera, das war dieses Trainingslager, als der Willi uns mit seinem Golfmobil überfahren wollte (hat er nicht geschafft) und der Geri Cipi dem alten Haudegen Uwe Bindewald eine reingehauen hat.

Der Willi hat den Geri sofort heimgeschickt damals, eine Ewigkeit ist das her, und der Geri hat den letzten Platz im Flugzeug gen Frankfurt bekommen, ausgerechnet von Peter Schneider, unserem Fotografen, der auf einmal irgendwie nicht rechtzeitig zum Flughafen kam, weil sein Gepäck plötzlich im Kofferraum eines Autos war, für das er keinen Schlüssel hatte. Oder so ähnlich. Hört sich rätselhaft an, ist es auch. Nur ein paar Leute wissen, was da gelaufen ist. Ich natürlich nicht.

Ach, Leute, lange her, der gute Peter Schneider ist eh unvergessen, er gab damals u. a. im spanischsten aller spanischen Lokale allen Ernstes seine Bestellung auf mit den folgenden und sehr wohl verbrieften Worten: „Machste mir erstema e Bier un e Woschtplatt.“ So war das. Woschtplatt gab es keine, Bier schon.

Na ja, Schnee von gestern.

Jetzt sind wir also wieder da, mal wieder in Spanien. Schön ist es, das Wetter ist nett, wir, die Schreiberlinge, wohnen direkt am Meer, es rauscht, das Meer, während ich diese Zeilen schreibe. Der Mond scheint auch hier hinein ins Zimmer, ist ja schon spät.

Foto: dur

Tagsüber ist es warm, so 22 Grad, abends wird es frisch, okay, aber hey, wir wollen ja nicht meckern. Die Mannschaft hat es auch gut getroffen, tolle Plätze, wie Teppiche, tolle Anlage, nur ein bisschen weit weg vom Schuss. Keine Kneipe, keine Bar, kein Lokal. Und: Sechs Kilometer bis zum Meer. Pff, selbst dran schuld, wenn man sich so nen Nobelhobel-Schuppen irgendwo im Hinterland aussucht. Andererseits: Der Niko würde eh keinen Müßiggang dulden. Also auch das: schnurzegal.

Und doch frage ich mich, wieso man nicht des winters einfach immer nach Iberien fliegt, zwei, zweieinhalb, maximal drei Stunden Flugzeit nach Spanien oder Portugal, die Hotels top, die Plätze top, Testspielgegner findet man immer, man ist schnell da und schnell wieder weg. Für mich die besten Trainingslager überhaupt, die fünf Jahre unter Fridolin Funkel an der Algarve sind bis heute ungetoppt. In einem Wort: perfekt.

Aber okay, es gibt ja auch noch andere Interessen, z.B. in Abu Dhabi —> Kontakte, Geldgeber, Internationalisierung, Investoren……. Weiß der Geier oder weiß er nicht. Muss man wohl schon machen. Mein Ding ist es nicht. Meine Meinung: Lieber hier ne Dorade am Strand als nen Cesar Salad im Goldenen Käfig. Anderen ist das wohl eher scheichegal.

Sonst gibt es noch nicht so viel zu berichten, außer dass der Sportvorstand sauer auf einen jungen Spieler (Dadashov) ist, weil der nen paar Kilo zu viel mit sich rumschleppt. Und dass der Prince im Trainingsspiel groß aufgetrumpft hat, was man von dem einen oder anderen üblichen Verdächtigen (Namen der Redaktion bekannt; skr) nicht behaupten kann.

Wir schauen weiter genau hin – wenn die Sonne nicht blendet.

166 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Ingo sponsored by ABB
    Morsche Frankfurt

  2. @Superhonk
    Hör auf rumzuheulen. Das Ding war gestern schon verlinkt, und es ist maximal unhöflich, sowas als ersten Kommentar unter einen neuen Beitrag zu schreiben. Deine Beiträge erscheinen hier nicht mehr. Seit über einem halben Jahr warte ich auf eine Erläuterung von dir, was du unter „Bashing“ verstehst und wo wir das betrieben haben. Kommt aber nichts. Und mit Sprüchen wie „ihr armen Wichte“ machst du dich auch nicht beliebt. Ciao.

    @All
    Sorry, bezieht sich auf einen Kommentar, der gelöscht wurde.

  3. Neid! Hier rauscht nur der Regen.

  4. Flotte Schreibe von dur, präsentiert von Teufelszeug. Wunderbar! Fehlt nur noch die Woschtplatt‘.
    Heimlicher Hingucker für mich jedoch: Mizi ’18. ZITAT: „Hört sich rätselhaft an, ist es auch. Nur ein paar Leute wissen, was da gelaufen ist. Ich natürlich nicht.“

  5. Guten Morgen powered by Burglind

  6. Mi“Z“i natürlich. Is noch früh.

  7. „MiZi ’18“
    Signatur des Künstlers/Jahreszahl

  8. Jaja, Stefan. Signatur an sich ist klar. Aber das Geheimnis um die Person dahinter usw…

  9. Saubä Schobbe!

  10. Toller Eingangsbeitrag – ausgewogen, rund und sehr angenehm im Abgang.

  11. Super Beiträgsche.

  12. Schöner Eingangsbeitrag und dann auch noch sponsored by Teufelszeug. Danke für den Service an alle Beteiligten

  13. Schön geschrieben.
    „Woschtplatt“ Sensacion!
    Danke Ingo.

    dieser Beitrag wurde präsentiert von: Myself

  14. http://www.fr.de/sport/eintrac.....-1418555-0

    „Mentalitätsreich“ ist zumindest für mich ein neues Wort. Ich habe heute noch ein Vorstellungsgespräch und werde es zu meinen Stärken packen.

    Bobic über Dadshov (unvollständig):
    „Wenn du nicht den Hunger hast,…“

    Das war laut obiger Beschreibung wohl nicht das Problem.

    Danke Ingo, Stefan und Blog, auf zum Pokalsieg 2018!

  15. Werbung für Teufelszeug um 9 Uhr morgens? Und das ohne Warnhinweise? Denkt denn keiner an die Kinder?

  16. Ansonsten: Danke, Ingo Durstewitz!

  17. Gefälliger Eingangsbeitrag, bedankt. Die sechs Kilometer bis zum Meer erklären sich vermutlich vor dem Hintergrund, dass es auch ein paar Läufe geben soll.
    Ansonsten: Guten Morgen Frankfurt!

  18. Das mit der Wo(r)schtplatt im Eingangsbeitrag ist n schöne Anekdote! Aber das er die net bekommen hat, verwundert mich dann doch. Auch in Spanien gibt es lecker Worscht – wenn auch zusammen mit denTapas im el restaurante getarnt! Und bei pikante braucht man dann auch viel cerveza – aber das braucht man ja eh!

    Bin zuversichtlich für die Röckrunde – bei den Bedingungen!

  19. Danke Ingo! Ich. Will. Auch. Ans. Meer.

  20. Guter Eingangsbeitrag vom Ingo. Das Bild von Mizi ´18 finde ich aber persönlich nicht so gelungen.
    Vielleicht kapier ich als armer Wicht aber auch einfach den Witz nicht.

  21. ZITAT:
    „Vielleicht kapier ich als armer Wicht aber auch einfach den Witz nicht.“

    Gute Werbung muss polarisieren. ;)

  22. Nagelsmann trifft den Nagel auf den Kopp

    http://www.fr.de/sport/fussbal.....-a-1418360

    Mir geht das auch alles auf den Senkel. Aber, und da bin ich mir sicher, das liegt am Alter!

  23. Sauber Ingo, ich geh derweil mal zum Rebstock.Wenn mich der Orkan nicht abholt!!

  24. Isch ess jetzt erstemal a Worschdpladd zum Frühstück. Aber Kaffee statt Bier.

  25. „Auch in Spanien gibt es lecker Worscht „

    Allemal. Chorizo.

  26. Guten Morgen
    Ein schöner launiger Eingangsbeitrag, der sogar ausnahmsweise von vielen gelesen wurde.

    Bei der obigen Werbung tauchen bei mir zwei Fragen auf:
    1. Wieso ist das Glas leer?
    2. Wo zum Teufel kann man das Teufelszeug beziehen?

  27. kachaberzchadadse

    ZITAT:
    „Nagelsmann trifft den Nagel auf den Kopp

    http://www.fr.de/sport/fussbal.....-a-1418360

    Mir geht das auch alles auf den Senkel. Aber, und da bin ich mir sicher, das liegt am Alter!“

    Aaah die erste Pyro-Diskussion des Jahres.

  28. Das Glas ist immer schnell leer.
    Ich kenn den Keller, wos des gibt.

  29. ZITAT:
    „Das Glas ist immer schnell leer.
    Ich kenn den Keller, wos des gibt.“

    Un wo gibet des?

  30. kachaberzchadadse

    Habe auch mal versucht mich an der Brot-statt-Böller-Geschichte zu beteiligen. Es ist aber sehr schwierig Brot effektvoll zu Explosion zu bringen.

  31. Nagelsmann schimpft über Silvester-Böller.

    Soll er erstmal sein Kackstadion da auf’m Acker abreißen und den Feldhamstern ihre Heimat wiedergeben.

    Widerlicher Opportunist.

  32. ZITAT:
    „Habe auch mal versucht mich an der Brot-statt-Böller-Geschichte zu beteiligen. Es ist aber sehr schwierig Brot effektvoll zu Explosion zu bringen.“

    Brot trocknen lassen, mahlen, mit Schwarzpulver und Schwefel mischen,… Wo ist das Problem?

  33. ZITAT:
    „“Auch in Spanien gibt es lecker Worscht „

    Allemal. Chorizo.“

    Chorizo gibt es in vielen Variationen, aber so viele Wurstsorten wie bei uns gibt es in der Tat nicht.

    Dafür gibt es viel mehr schöne Schinken wie den Jamón Ibérico

  34. Ich mag die eine oder andere Jacke von Herrn Nagelsmann auch nicht, und ich höre auch lieber dem Christian Streich zu, wenn er sich über Themen äußerst, die eher peripher mit Fußball zu tun haben, aber in diesem Thema ist er wahrlich kein widerlicher Opportunist, denn das Thema wird kontrovers diskutiert, siehe die über 700 Beiträge hier:
    http://www.zeit.de/gesellschaf.....ettansicht
    oder ein ganz anderer Beitrag auf Spon hier:
    http://www.spiegel.de/wissensc.....84708.html

  35. ok, bei „füllen sich jedes Silvester die meisten Menschen in Deutschland ab 18 Uhr mit fettem Essen und Alkohol ab, um ab 23.30 Uhr betrunken mit Sprengstoff und Raketen zu hantieren.“ war ich raus. Dümmliche Polemik, um seinen Lebensentwurf als den einzig sinnvollen Lebensentwurf rechtzufertigen. Bestimmt Grünwähler.

  36. @33

    Brot trocknen und malen passt, aber dann ist Unkrautex und Zucker deutlich wirkungsvoller und schlägt Schwarzpulver und Schwefel um Längen …. ;-)

  37. Manche haben halt dafür überhaupt keinen Lebensentwurf! Lebt sich leichter!

  38. Also ich fände es schon mal einen guten Anfang, wenn unsere Pyro-Idioten ihr Treiben endlich mal einstellen würden. Es gibt nämlich bessere Möglichkeiten, Geld auszugeben, als es in Form von Strafen dem DFB zuzuschieben.

  39. Häh, wer will denn explodierende Brote?
    Explodierende Leistungen zur Rueckrunde haette ich gern und das Brot wird noch zur Worschtplatt’gebraucht. (Ausser fürn Dadashov, der kriegt erstmal nix.)

  40. Tricky diese Orkanböen. Den ganzen morgen nix los und dann läufst du mal kurz zum Auto und zack – blästs dir den Schmalz aus den Ohren.

  41. gut, dass wir einen so großen Kader haben, so können die aufgrund der kurzen Winterpause zu vermutenden vermehrt auftretenden Trainings- und Knieverletzungen besser ausgeglichen werden
    https://publikationen.sulb.uni-saarland.de/bitstream/20.500.11880/21649/1/Dissertation_J._Lensch.pdf

  42. Wie kriegen das eigentlich die Briten, die Italiener oder die Spanier hin, die gar keine Winterpause haben?

  43. ZITAT:
    „Wie kriegen das eigentlich die Briten, die Italiener oder die Spanier hin, die gar keine Winterpause haben?“

    Eher leidlich.

    https://www.theguardian.com/football/2018/jan/02/pep-guardiola-kyle-walker-injury-schedule-kill-players-manchester-city-watford

  44. Eine Frechheit, diese Fotos. Der will doch provozieren.

  45. ZITAT:
    „gut, dass wir einen so großen Kader haben, so können die aufgrund der kurzen Winterpause zu vermutenden vermehrt auftretenden Trainings- und Knieverletzungen besser ausgeglichen werden
    https://publikationen.sulb.uni-saarland.de/bitstream/20.500.11880/21649/1/Dissertation_J._Lensch.pdf

    Ein Witz wofür die Mediziner die Doktorwürde hinterher geschmissen bekommen. Da müssten alle Juristen mit 2.Ex. mindestens einen Dr. hc bekommen. Da ist ja jede Hausarbeit im kleinen Schein umfangreicher :-)

  46. Pro Pyrotechnik. Gerne an Silvester.

  47. So, RaBa kauft das Stadion in Leipzig für geschätzte 70 Mios und der SV Darmstadt übernimmt das Böllenfalltor inkl. Umbau, bei dem einen großen Anteil die Stadt trägt. Lieber Stadtrat in Frankfurt, sie sind am Zug…

  48. Die Partei, deren Bundestagsabgeordneter Jens Maier den Sohn von Boris Becker über Twitter unlängst „kleinen Halbneger“ nannte, geht jetzt gerichtlich gegen Peter Fischer vor.

    http://www.fr.de/sport/eintrac.....-a-1418766

  49. Der Peter soll das locker sehen.

  50. ZITAT:
    „Die Partei, deren Bundestagsabgeordneter Jens Maier den Sohn von Boris Becker über Twitter unlängst „kleinen Halbneger“ nannte, geht jetzt gerichtlich gegen Peter Fischer vor.

    http://www.fr.de/sport/eintrac.....-a-1418766

    Das dürfte wenig Aussicht auf Erfolg haben, sach ich mal so aus der Hüfte geschossen. Eine Tatsachenbehauptung liegt im vorliegenden Zusammenhang wohl nicht vor. Die Werturteile sollten gegenüber einer rechten Gruppierung (noch) von der Meinungsfreiheit gedeckt sein, zumal Peterle sich bei der hier gebotenen Abwägung auch auf die Wahrnehmung berechtigter Vereinsinteressen berufen kann. Im Übrigen gilt: wer im politischen Meinungskampf geschmacklos und gehässig austeilt (wie zahlreiche AfD-Politiker), muss eben auch einstecken. Und gut ists.

  51. „ZITAT:
    Im Übrigen gilt: wer im politischen Meinungskampf geschmacklos und gehässig austeilt (wie zahlreiche AfD-Politiker), muss eben auch einstecken. Und gut ists.“

    nicht gerade die stärke dieser partei und derer sympathisanten – wie die letzten tage wieder mal eindrucksvoll belegen.

  52. Der Ingo hat das verdient. Er zaubert unserem Coach ja bei den PKs immer ein Dauergrinsen ins Gesicht mit seinen ausgefuchsten Fragen.

  53. Der Peter wird darob frohlocken.

  54. Ich habe das Interview mit Nagelsmann auf Sky gesehen. Irgendwie stimmt mit dem was nicht so ganz, vom unsympathischen Allgemeinen mal abgesehen.
    Der Typ ist voll druff, mMn.

  55. ZITAT:
    „Der Peter wird darob frohlocken.“

    Drittklassiger Prolet, der er ist… ;)

  56. Bedurfte es eines Nachweises, dass viele Mitglieder und Sympathisanten dieser Partei weder an einem friedlichen Miteinander noch an einem offenen Meinungsaustausch interessiert sind, er ist erbracht.

    Bei denen geht es alttestamentalisch nur Auge um Auge, Zahn um Zahn. Oder Austeilen und sich als Opfer darstellen.

    Boahey, schwillt mir da der Kamm!

  57. Ja sind iregendwie alle so „Mimimis“ von der AfD.

  58. Ignorieren hilft. Und gleichzeitig klare Haltung zeigen á la Fischer.

  59. ZITAT:
    „Pro Pyrotechnik. Gerne an Silvester.“

    Gespeichert.

  60. ZITAT:
    „Ignorieren hilft. Und gleichzeitig klare Haltung zeigen á la Fischer.“

    Da widerspricht sich was.

  61. Mercato? Anyone?

  62. Immer. Her damit !

  63. ZITAT:
    „Mercato? Anyone?“

    Im Sommer wieder. Nach der WM fallen die Preise.

  64. Wer billig kauft, kauft doppelt

  65. Den 10-Millionen-Mann für den Sommer haben wir ja wohl schon an der Angel. Oder angeln danach. Köder: Skyline, Apfelwein und die besten Fans der Welt.

    Läuft.

  66. ZITAT:
    „Die Partei, deren Bundestagsabgeordneter Jens Maier den Sohn von Boris Becker über Twitter unlängst „kleinen Halbneger“ nannte, geht jetzt gerichtlich gegen Peter Fischer vor.
    http://www.fr.de/sport/eintrac.....-a-1418766

    Zurück! Aus Parteikreisen hieß es inzwischen, Maier habe den Tweet nicht selbst abgesetzt. Autor sei ein Mitarbeiter.

    #mausgerutscht, passiert ja ständig. Wer zweifelt da ernsthaft dran?

  67. Geri Çipi. Willi Reimann.

    Früher war wirklich nicht alles besser.

  68. ZITAT:
    „Und doch frage ich mich, wieso man nicht des winters einfach immer nach Iberien fliegt, zwei, zweieinhalb, maximal drei Stunden Flugzeit nach Spanien oder Portugal, die Hotels top, die Plätze top, Testspielgegner findet man immer, man ist schnell da und schnell wieder weg. Für mich die besten Trainingslager überhaupt, die fünf Jahre unter Fridolin Funkel an der Algarve sind bis heute ungetoppt. In einem Wort: perfekt. „

    Ich konnte nicht anders und musste mal im nichts-vergessenden-Internet ein paar alte Blogeinträge aus dieser Zeit lesen. Hach ja. Das waren noch Zeiten.
    http://www.blog-g.de/2009/01/

  69. Was. Für. Elende. Lutscher!

  70. Mimimi. Meine Schreiben wurden nicht beantwortet. Mimimi. Mimimi. Alles von Moslems unterwandert. Mimimi. Linksgrünversifftes Frankfurt. Mimimi. Ich hab‘ einen kleinen Penis. Mimimi.

    Lauchs.

  71. Ich gehe davon aus das schreibt einer deiner Mitarbeiter.

  72. AFD: Attraktiv für Dummköpfe ! PF trägt bekanntlich sein Herz auf der Zunge aber nun ist es gesagt und zu allem Überfluß sind die von der AFD doch tatsächlich so dreist und erstatten Anzeige.Wenn es schlimm kommt bekommt PF 1 Jahr Stadionverbot!

  73. Richtig. Meine Schreiben werden beantwortet.

    Erkenntnis der Fischer-Äußerung: Es gibt doch was widerlicheres als Nazis – eierlose, im Selbstmitleid badende Nazis.

  74. Brigadier Lethbridge-Stewart

    ZITAT:
    „Richtig. Meine Schreiben werden beantwortet.

    Erkenntnis der Fischer-Äußerung: Es gibt doch was widerlicheres als Nazis – eierlose, im Selbstmitleid badende Nazis.“

    Der Führer war ja fast eierlos, einer hat ja schon gefehlt.

  75. ZITAT:
    „Was. Für. Elende. Lutscher!“

    In der Tat. Wenn ich heute Morgen nicht Einblick in das Gezwitscher der Frau von Storch genommen hätte, ich hätte es nicht für möglich gehalten. Ein dumm-(schlau-?)dreistes Sich-Selbst-Aufblasen und Verhöhnen der Anderen. Beharrliches Zündeln und Brändelegen. Das Muster kommt einem sehr bekannt vor irgendwie. Ich will doch sehr hoffen, dass die Rattenfängerei nicht noch einmal funktioniert.

  76. ZITAT:
    „Der Führer war ja fast eierlos, einer hat ja schon gefehlt.“

    „Höcke has only got one ball“

    https://www.youtube.com/watch?v=1RcJSI_Xgc0

  77. ZITAT:
    „Ich will doch sehr hoffen, dass die Rattenfängerei nicht noch einmal funktioniert.“

    sie funktioniert

  78. ZITAT:
    „sie funktioniert“

    Tja, bei einem Achtel der Wähler auf jeden Fall.

  79. ZITAT:
    „…Tja, bei einem Achtel der Wähler auf jeden Fall.“

    Sozusagen der rechte Arm…

  80. sie haben nicht mal die eier zu ihrer überzeugung zu stehen, die kackbratzen. wenn’s eng wird, war’s der kleine praktikant. jammerlappen.

  81. Jetzt gebt doch dieser Kasperle-Truppe nicht noch mehr Aufmerksamkeit.
    Es ist doch deren Kalkül zu empören und damit Aufmerksamkeit zu erhaschen die sie sonst nicht herstellen können.

    Das wird jetzt richtig schön aufgebauscht von denen, obwohl sie genau wissen, dass, wie der WA schon richtig beschrieb, kaum eine Aussicht auf juristischen Erfolg besteht.

    „DIE“ Medien haben sich ja nach der Wahl schon kritisch hinterfragt, ob man dieser Partei nicht eigentlich viel zu viel Aufmerksamkeit gewidmet hat und dies ihren breiten Erfolg auch mitbegünstigt haben könnte. Ein richtiger Ansatz meiner Meinung nach, leider ist davon nicht mehr so viel übrig. Wenn Weidel oder Gauland wieder mal nen möglichst grenzüberschreitenden Gedankenfurz lassen, der nur dazu dient die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, empört sich wieder ganz Deutschland und diese Partei ist tagelang auf allen Titelblättern.

  82. #complainovic – meine großeltern haben geschwiegen. ich werde es nicht tun.

  83. Karsten, es geht nicht ums Schweigen, sondern es geht darum, dass über jeden Furz berichtet wird, den diesen Heilsrettern des Vaterlands aus dem Arsch kommt! Haltung bewahren, aber sich nicht dauernd empören. Denn das wollen die, damit sie im Gespräch bleiben!

  84. prinzipiell ist das ja richtig karsten, aber ich bin einfach kein Freund davon, sich einfach nur über die aufzuregen und deren Wähler pauschal als Nazis zu bezeichnen. Dadurch bestärkt man nämlich diese „Wir gegen Die“ Haltung, die die selbst kreieren wollen. Kein Mensch, der AFD wählt, wird sich davon abbringen lassen, indem man ihn als Nazi beschimpft. Man sollte die Sorgen und Nöte, der Leute Ernst nehmen und ihnen Alternativen anbieten, damit diese Leute nicht vom rechten Rand abgefischt werden, stattdessen wird immer weiter beschimpft und empört. Da lachen sich doch die Populisten ins Fäustchen, denn Lieschen Müller fühlt sich dadurch von der Mitte der Gesellschaft nur noch weniger verstanden und geht dann halt zur „endlich-sachts-ma-einer“-Partei. Es ist kein Zufall, dass Von Storch nach der Sperrung ihres Twitter-Accounts schrieb, dass sie dadurch „in ihrer Arbeit……massiv eingeschränkt“ werde. Wär doch zu blöd wenn ihr keiner mehr zuhören würde.

  85. ZITAT:
    „empört sich wieder ganz Deutschland“
    Das würde ich sogar ausdrücklich begrüßen!

    complainovic, es ist ein schmaler Grat zwischen (strategischer) Nichtbeachtung und (naiver) Unterschätzung eines Phänomens. Unterschätzung hatten wir damals ja auch. Und wenn dann noch jene, die wirtschaftlichen Profit wittern, für die entsprechende Anschubfinanzierung sorgen… dann muss eine Demokratie – in Form der übrigen 7 Achtel – schon ziemlich stark sein.

  86. OK, die #87 passt!

  87. äh, die #86 auch.
    :)

  88. ZITAT:
    „Karsten, es geht nicht ums Schweigen, sondern es geht darum, dass über jeden Furz berichtet wird, den diesen Heilsrettern des Vaterlands aus dem Arsch kommt! Haltung bewahren, aber sich nicht dauernd empören. Denn das wollen die, damit sie im Gespräch bleiben!“

    natürlich wird drüber berichtet. ich habe übrigens von weidels irrsinn genau wie von der entgleisung des furchtbaren dresdner richters a.d. nicht aus den klassischen medien zuerst erfahren – das ding war längst am kochen, bevor auch nur ein nachrichtenportal etwas davon mitbekommen hatte. willst du ganz normalen menschen vorschreiben, über was sie sich in der mordernen welt mit modernen kommunikationsmitteln unterhalten? das wird nicht funktionieren. wenn so eine diskussion dann erst mal am laufen ist, wird sich dann auch kein klasssishces medium leisten können, nicht darüber zu schreiben. und wenn doch, geht es ihm wie damals nach köln.

  89. @86 de Frank
    Hast du Jürgen Wiebicke „10 Regeln für Demokratie-Retter“ gelesen?

    http://m.bpb.de/shop/buecher/s.....tie-retter

    Der sagt das auch.

  90. Mein erster Gedanke war auch: Warum bietet unser Herr Präsident dieser Horde eigentlich einen Grund, sich wieder mal so wunderbar in der braunen Opferrolle zu suhlen – ohne Not?

  91. @93: Ich war da auch erst sehr skeptisch, aber Fischer hat mit seinen Äußerungen diesen ganzen Kackhaufen schön demaskiert. Gefällt mir außerordentlich gut.

    Ob das so gewollt war, vermag ich nicht einzuschätzen.

  92. Man darf nicht vergessen, dass ihn das reichlich Stimmen kosten wird.

  93. ZITAT:
    „Man darf nicht vergessen, dass ihn das reichlich Stimmen kosten wird.“

    Wenn das so kommt und er sich dessen bewusst war, verdient er wirklich Respekt.

  94. Glaub ich nicht mal.

  95. schusch, hast Du mal geguckt was unter seinem FB-Account abgeht? Das bekommt er zu spüren bei der Versammlung. Jede Wette.

  96. ZITAT:
    „Man darf nicht vergessen, dass ihn das reichlich Stimmen kosten wird.“

    Meinst Du das wirklich?

    Ich glaube eher, dass er bei denen, die seine etwas glamouröse Art bisher nicht mochten, jetzt Zustimmung findet. Wird sich m. E. zumindest ausgleichen.

  97. @91
    Schau, Karsten, ich weiß nicht, wie du darauf kommst, dass hier etwas vorgeschrieben werden soll. Was sollte das auch bringen. Ich denke nur, dass die Oberen in der AFD sich noch mehr darüber aufregen würden, wenn man sie zum Großteil „links“ liegen lassen würde. Denn das können die als Rechte überhaupt nicht ab. Es ist ein Teil ihrer Strategie, zu provozieren, Nachrichten selbst zu produzieren und so mit ihren rückwärtsgewandten Themen im Gespräch zu bleiben. Dieses machen die modernen Medien nunmal möglich. Nur müssen die klassischen Medien, also die etwas langsameren, dann nicht auch noch das ganze abrunden und vervollständigen. Man muss eben nicht über alles berichten was so am Tag passiert. Man kann es auch nicht. Deshalb sollte man sich gut überlegen, was und wenn ja in welchem Umfang gebracht wird. Und wenn dann mal eine Nachricht hinten runter fällt, die die Rechten gerne groß und breit in den Medien gesehen hätten, so what. Deren Kritik muss man aushalten. Und wer dann davon überzeugt ist und darin den Beweis sieht, die Lügenpresse würde die Wahrheit verschweigen, sorry. Dem ist eh nicht mehr zu helfen. Du wirst niemanden bekehren, der von seinen kruden Ideen überzeugt ist, indem du im Internet oder sonstigen Plattformen streitest und argumentierst. Aber es ist dein gutes Recht, dieses dennoch zu versuchen.

    Wenn aber abfällig über Ausländer geredet wird, unzulässig (also fast immer) verallgemeinert wird, alle in eine Schublade gesteckt weden, Geschichte relativiert wird etc. p.p., dann sollte sich mMn jeder gut überlegen, ob er das einfach so stehen lässt, weil es einem ja selbst nicht betrifft, oder aber stattdessen Haltung zeigen und Position beziehen, wenn man damit nicht d´accore ist. Es macht auch gelegentlich Spaß zu sehen, wenn dem Gegenüber die Argumente ausgehen oder das logische und schlüssige Denken (falls es denn jemals überhaupt vorhanden gewesen sein sollte) so hopladihop den Bach runtergeht!

    @92 Kenn ich net! Lohnt es sich denn?

  98. Facebook-Blöker sind nicht diejenigen, die bei Versammlungen sich vorne ans Pult stellen. Und wenn jetzt Wahlen wären, sehe ich die Mehrheit auch nicht gefährdet.

  99. Schusch – ich rede nicht davon, dass Fischer keine Mehrheit bekommt. Davon bin ich überzeugt. Aber 95+X gibt es nicht nochmal.

    Und natürlich wird kein FB-Brüller das auf der Versammlung am Pult laut sagen. Aber er wird Fischer nicht mehr seine Stimme geben, was er beim letzten Mal vielleicht noch gemacht hat. Davon bin ich überzeugt.

  100. @100 de Frank
    Könnte dich interessieren. Dünnes Büchlein schnell gelesen, kann motivieren.
    Handelt auch von der „Macht des guten Arguments“.

  101. @de Frank
    Du bist also der Meinung, dass wenn der Dresdner AfD-Abgeordnete den Becker Sohn „Halbneger“ nennt, dies von tausenden Menschen im Netz diskutiert wird, dass dies dann von den klassischen Medien ignoriert werden soll? Die Diskussion, und da gebe ich Karsten völlig recht, war doch längst im Gange.

  102. So ein paar Sonnentage, da unten am Mittelmeer – könnte ich mir derzeit gefallen lassen.

  103. Jo mei, Watzi, dann gibts halt nur 75%

  104. Eben. Sag ich doch.

  105. Stefan
    Zitiere mich ungern selbst:
    „Man muss eben nicht über alles berichten was so am Tag passiert. Man kann es auch nicht. Deshalb sollte man sich gut überlegen, was und wenn ja in welchem Umfang gebracht wird.“
    Lesen und verstehen. Das heißt gerade nicht das, was du versuchst auszudrücken. Ich wiederhole: Die Medien sollten sich gut überlegen, über was sie berichten. Ist etwas aber berichtenswert, dann sollte darüber berichtet werden. Ich verstehe aber nicht, was du damit meinst, dass im Netz dieser Rassismus diskutiert wurde. Rassismus kann mMn nicht diskutiert werden. Man kann nur rassistische Ansichten vertreten oder diese ablehnen!
    Aber unabhängig davon: Bist du denn der Ansicht, dass jede Meldung, die einen mit einer dicken fetten Schlagzeile gerne mal um die Ohren gehauen wird, so groß tatsächlich hätte sein müssen? Was erwartest du, was von diesen Leuten so für fremdenfeindliche Ansichten und Beleidigungen verbreitet werden? Wenn diese nicht den Sohn von BB derb beleidigend betiteln, dann würde halt auch keiner darüber berichten. So macht man Nachrichten und bringt sich für das eigene Klientel und die, die es noch werden wollen/sollen ins Gespräch. Und das Netz hat doch alles zum Thema, beliebig, beliebig. Nur die klassischen, für mich immer noch seriösen Medien, sollten immer darauf achten, was sie wie groß bringen. Denn man stelle sich mal vor, die Rechten würden z.B. 100 in der Öffentlichkeit stehende Personen zeitgleich rassistisch beleidigen, was würde dann geschehen? Würden dann die Nachrichtensendungen und Zeitungen nur noch darüber berichten? Empörung ist wichtig und unabkömmlich! Wer sich aber empört sollte nicht in die Falle gehen, sich dazu missbrauchen zu lassen, die Gesinnung zu befördern, gegen die er sich eigentlich richten will!

  106. ZITAT:
    „Jo mei, Watzi, dann gibts halt nur 75%“

    Er heißt ja auch nicht Kim und kandidiert in Nordkorea.

  107. Ist die Präsidentenwahl geheim?

  108. @109: Oder Martin und kandidiert für die SPD.

  109. „Das heißt gerade nicht das, was du versuchst auszudrücken“
    Ich wollte nichts ausdrücken. Ich hatte eine Nachfrage.

    „Aber unabhängig davon: Bist du denn der Ansicht, dass jede Meldung, die einen mit einer dicken fetten Schlagzeile gerne mal um die Ohren gehauen wird, so groß tatsächlich hätte sein müssen? “
    Nein. Aber da ist halt immer Auslegungssache. Nachrichten werden von verschiednen Medien auch unterschiedlich gewichtet. Und sicher werden da auch Fehler gemacht.

    „Wenn diese nicht den Sohn von BB derb beleidigend betiteln, dann würde halt auch keiner darüber berichten“
    Natürlich nicht. Aber das ist eine Binse. Natürlich wird und wurde schon immer eher berichtet, wenn es um nicht ganz Unbekannte geht.

    Ist auch egal – wir werden es niemals alllen recht und ganz richtig machen können. Das liegt in der Natur der Sache.

  110. Da bin ich ganz bei dir! Bin am Ziel – jedenfalls der ICE! Und ich werde mich stets empören, wenn mir etwas auf den Senkel geht! Aber so denke ich, bist du auch gestrickt! Weitermachen!

  111. Woher die AfD-Wähler kommen und welche soziorelevanten Merkmale sie auszeichnen, wird hier mal etwas näher untersucht:
    http://www.zeit.de/politik/deu.....rwanderung
    http://www.spiegel.de/politik/.....69727.html
    Das erklärt so Einiges.

  112. ZITAT:
    „Jo mei, Watzi, dann gibts halt nur 75%“

    Heist das, Du gehst von 20 % AfD-Wählern aus?

  113. Abgesehen von allem ist die Kombi AFD/SGE natürlich der feuchte Traum eines jeden Onliners.

  114. Ich stehe voll zu den Aussagen von Peter Fischer und finde die AFD auch wiederlich. Ich bin auch der Meinung das wir unbedingt den Menschen helfen müssen die vor Krieg und Folter aus Syrien fliegen. Auf der anderen Seite haben wir ein Problem in D was man nicht verleugnen kann und was man lösen muss. Heute wurde z.B. in unserer Nachbarschaft in Hattersheim in einer Flüchtlingsunterkunft jemand erstochen. Ich lasse ehrlich gesagt schon länger meine Tochter nicht mehr allein durch den Ort. Der ein oder andere mag es Paranoid nennen, aber wenn ich sehe das junge Männer immer in Gruppen hier durch den Ort laufen dann mache ich mir Gedanken. Ich weiß auch, dass dies Vorurteile sind und genausogut woanders was passieren kann, aber da lasse ich mich schon durch diverse Geschehnisse beeinflussen. Lange rede kurzer Sinn, ich finde man muss gegen Rassismus klare Kante zeigen und ich danke P. Fiacher dafür, auf der anderen Seite sollten wir drigend mehr tun um die Menschen zu integrieren, aber auch Straffällige abzuschieben zum Beispiel. Sonst wird man der AFD auf Dauer genug Nährboden und Wähler zuschuschustern.

  115. #sgevolker – kann ich alles verstehen. nur hat weder der „halbneger“ becker noch die attacke gegen fischer nebst proleten-vorwurf irgendwas mit flüchtlingen zu tun. flüchtlinge wiederum haben nichts mit rassismus zu tun. das ist eine ganz andere baustelle.

  116. ZITAT:
    „#sgevolker – kann ich alles verstehen. nur hat weder der „halbneger“ becker noch die attacke gegen fischer nebst proleten-vorwurf irgendwas mit flüchtlingen zu tun. flüchtlinge wiederum haben nichts mit rassismus zu tun. das ist eine ganz andere baustelle.“

    Das habe ich auch nicht so behauptet. Die AFD verknüpft das aber durchaus. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass mich die aktuelle Entwicklung im D beunruhig und auch ratlos macht.

  117. „Die AFD verknüpft das aber durchaus.“
    stimmt – und leider nicht nur die.

  118. ZITAT:
    „OT: Darf man hier einen Link zum Thema Fußball platzieren?
    https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/129435

    Nee, aber wenn der Blog sich wieder entpolitisiert hat, sagt mir Bescheid.

  119. Unpolitical Uli – pfui!

  120. ZITAT:
    „OT: Darf man hier einen Link zum Thema Fußball platzieren?
    https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/129435

    Wohl verrückt geworden! So weit kommt´s noch.

  121. Volker, das Staatsversagen an mancher Stelle nutzt die AFD gnadenlos aus. Deshalb sind die anderen Parteien stark gefordert, das Sicherheitsgefühl der Menschen wieder zu stärken. Und deine Sorgen kann ich nachvollziehen. Aber das ist für mich weniger ein Thema Fremdenfeindlichkeit, sondern ein Mix aus verschiedenen, zusammenkommenden Problemfeldern, der dieses ungute Gefühl aufkommen lässt.

  122. Ach ja, der Fußball! Deshalb liebe ich ihn so, weil er so schön unwichtig wichtig ist! Oder umgekehrt, mag sein!

  123. Staffete mit Falette

    Hihi

  124. ZITAT:
    „Pro Pyrotechnik. Gerne an Silvester.“

    Liegt das eigentlich am just zu Ende gegangenen Lutherjahr oder warum besinnen sich so viele Menschen auf freudlose protestantische Werte? „Für einem Protestanten gibt es nichts schlimmeres, als Glück zu empfinden.“ (Matthias Eggersdörfer).

    Warum zur Hölle lässt man die Leute nicht einfach mal nach deren Gutdünken Spaß haben? Warum zur Hölle meldet sich bei jeder Gelegenheit ein zurecht sozial isolierter Nagelsmann und weißt auf die aus seiner Weltsicht völlige Sinnlosigkeit von Sylvesterböllern, Alkoholmissbrauch, sonstige Drogenexzesse, rote Sportwagen, laute Negermusik, geile Stilettos, Champagner-Whirlpools , Ypsilons statt i’s, nochmal laute Negermusik, Apostrophe, Schlachtplatten oder Textiltapete hin.

    Natürlich ist das alles sinnlos, natürlich hats keine Vernunft. Rock und Roll bedeutet allerdings die Abwesenheit der Vernunft. Ähnlich ist’s beim Spaß auch. Und wenn der Mensch keinen Spaß hat, ist er halt nur ein Muli.

    Echt jetzt. Der Nagelsmann gehört ins Hoppsche Hoffenheim wie der Ketzer auf den Scheiterhaufen. Spacken, langweiliger.

  125. Ein paar kriminologische Schlaglichter zum Thema „Gewalt – Zuwanderer“:
    http://www.sueddeutsche.de/pan.....-1.3811192

  126. Es darf halt jeder seine Meinung sagen. Entweder sag ich mir „Was’n Quatsch“ oder „Hat er eigentlich gar nicht so unrecht“ oder sonstwas. Und der Nagelsmann sucht ja sein Vergnügen, wie ich erfahren habe. Z. B. beim Skifahren, einer der umweltzerstörendsten Sportarten der letzten Jahrzehnte.
    Matthias Eggersdörfer kenne ich nicht. Der hat aber einen Knall, das steht fest. ein gewisser Albert Ellis hingegen ist mir ein Begriff, der bringt es auf die einfache Formel „Überleben und Spaß haben“, darum gehe es eigentlich nur im Leben. Bestechend in dieser Einfachheit. Wie das mit Spaß auf Kosten anderer ist, nun ja…

  127. Achja – Danke Durst. Sauberer Beitrag.

    Jetzt komm aber mal Deiner journalistischen Verpflichtung nach und recherchiere, warum der Woschtplattenphotograph seinen Flug verpasst hat.
    Der hats bestimmt unziemlich getrieben.

  128. „… „Was’n Quatsch“ oder „Hat er eigentlich gar nicht so unrecht“ oder sonstwas. …“

    Die Farge ist doch, warum maßen sich permanent Leute ungefragt an, das ansich völlig belanglose Verhalten anderer kommentieren zu müssen. Tolerant wie greise Diktatoren.

  129. Nagelsmann zur Silvester-Ballerei.

    Wäre die Entrüstung in Teilen des Blogs genau die Selbe gewesen, wenn sich der Fredi am Énde des Tages ähnlich geäußert hätte ?
    Jacke hin oder her !

  130. ZITAT:
    „Matthias Egersdörfer ist ein deutscher Kabarettist, Komiker und Schauspieler.

    Na toll. Ich dachte echt, das ist so einer…
    Hat also keinen Knall. Ein Lehrdstück: Wie man sich doch täuschen kann, wenn man die erforderlichen Informationen nicht gesagt bekommt.

  131. ZITAT:
    „Nagelsmann zur Silvester-Ballerei.

    Wäre die Entrüstung in Teilen des Blogs genau die Selbe gewesen, wenn sich der Fredi am Énde des Tages ähnlich geäußert hätte ?
    Jacke hin oder her !“

    Gute Frage, diewo ich selbstverständlich mit einem krachenden JA beantworte.

  132. uff… Arsenal-Chelsea ist für Bundesliga gewohnte Augen viel zu schnell

  133. ZITAT:
    „Noch ein Versuch mit Fussball.

    https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/129439

    Formidable !!!
    Danke US !

  134. Um dann auch den Schwenk zu vollziehen:
    Worschtplatt!!!

  135. Wobei der Enkhaamer ja auch voll in die politischen Themen einsteigt, tztz…

  136. @137

    „Auf etwa 10 mal 20 Metern abgesteckten Feldern werden harte Direktpässe geübt, getrübt durch Plastikstangen, die hinderlich im Weg stehen“
    Hätte man die Plastikstangen nicht einfach entfernen können oder ist der Kunstrasen an manchen Stellen so hoch?

  137. ZITAT:
    „Wobei der Enkhaamer ja auch voll in die politischen Themen einsteigt, tztz…“

    ???

  138. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass wir uns noch ganz schön umgucken werden, mit unserer Eintracht. Aber im positiven Sinne! Warte mers mal ab!

  139. @143
    „es herrschte seit Dekaden Diktator General Francisco Franco und knechtete sein Volk. Der gütige König Juan „Real“ Carlos versuchte alsdann, im Rahmen der „transición“ ab 1975 die Demokratie einzuführen. Das lockerte die Sitten und lockte die Urlauber. Nach einem gescheiterten Militärputsch 1981″…

    Aus dem verlinkten Trainingsbericht oben.

  140. Hatten wir das schon?

    SGE wirft Mitglied raus, AfD zeigt Eintracht-Präsident an

    Also vor allem den ersten Teil der Überschrift?

    In meinen Augen sollte man sowas diskret handeln und auch auf Nachfrage nicht kommentieren. Sonst prasselt da bald eine ganz üble Denunziantenwelle auf die Geschäftsstelle nieder.

  141. ZITAT:
    „Ist die Präsidentenwahl geheim?“

    Lieber ABB,

    beim letzten Mal war die Wahl geheim.

    Grüße

    Alibamboo

  142. ZITAT:
    „OT: Darf man hier einen Link zum Thema Fußball platzieren?

    https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/129435

    Ein torfickriger Hrgota! Ich bewundere die Formulierung, halte die Trainingsanstrengung von Brane allerdings für nutzlos. Es reicht halt nicht.

    Dem Trend folgend politisiere ich die Meldung wie folgt. Beatrix von Storch (AfD) hätte geschrieben: „Fickende Goten netzen in Frankfurt ein“.

  143. Und das hier von mir für heute zum Abschluss!

    https://youtu.be/2RwfXISksRM

    Hat überhaupt nichts mit Fußball zu tun – aber der war ja heute auch nur am Rande (un)wichtig!

  144. ZITAT:
    „Irgendwie habe ich das Gefühl, dass wir uns noch ganz schön umgucken werden, mit unserer Eintracht. Aber im positiven Sinne! Warte mers mal ab!“

    Das geht mir auch so. Man traut es sich ja nicht zu sagen, weil man schon so viel erlebt hat.

  145. ZITAT:
    „Irgendwie habe ich das Gefühl, dass wir uns noch ganz schön umgucken werden, mit unserer Eintracht. Aber im positiven Sinne! Warte mers mal ab!“

    Blöd ist halt, dass bei den Anhängern der 17 anderen Bundesligisten das gleiche Gefühl für den jeweils eigenen Verein besteht.

  146. @151
    Nur halte ich uns bzw.unsere Anhängerschaft für ziemlich geerdet und realitätsnah und bin der Meinung dass wir sowas besser einschätzen können als die meisten der 17

    Mann was wir schon alles durchgemacht haben…

  147. In Köln, Bremen, Hamburg, Wolfsburg?

  148. Überall wird im gerade besten Trainingslager jemals konzentriert gearbeitet.

  149. Man könnte eigentlich die Pressemitteilungen der Bundesligisten auch outsourcen – die Texte sind eh‘ schon da und die Logos kann der Inder günstig drauf bappen.

  150. ZITAT:
    „@151
    Nur halte ich uns bzw.unsere Anhängerschaft für ziemlich geerdet und realitätsnah und bin der Meinung dass wir sowas besser einschätzen können als die meisten der 17
    Mann was wir schon alles durchgemacht haben…“

    Und genau das sagen die anderen, nicht ganz zu unrecht, von sich auch.

  151. @ce, da musste dorsch. Abtauchen in Grauburgunder und dorsch.
    MEIN Enkhaamer! Versuche professionell Reportierender, in the way how it goes einzuschwenken, bislang nur überschaubar von Erfolg gekrönt.
    Darauf einen Chinakracher (hört das feinstaubmäßig befasste Politkomitee nicht gern), Knallfrosch (Monsieur Macron ist indigniert, Frau Storch vorsichtig interessiert), eine Batterie Sparkling-Howl-Hoppers (mag Nagelsmann doch) oder eine simple Schnur Judeferz (ja wirklich, gabs früher mal, unfassbar, nix dabei gedacht, und wäre auch heute noch würdiger pyrotechnischer Rahmen für das Podium eines jeden AfD-Parteitags). Belasse es aber mal bei einem friedvollen Becher Laphroaig.

  152. ZITAT:
    „Schusch – ich rede nicht davon, dass Fischer keine Mehrheit bekommt. Davon bin ich überzeugt. Aber 95+X gibt es nicht nochmal.“

    Man muss dazu aber auch sagen, dass das Traumergebnis vom letzten Mal nicht unwesentlich am Gegenkandidaten und dessen völliger Demontage inkl. Rückzug lag. Das war eine so schauerliche Vorstellung, dass Fischer sicher mehr Stimmen erhalten hat, als sonst der Fall gewesen wäre. Ich glaube übrigens auch, dass diejenigen, die bei Facebook am lautesten schimpfen, zum Großteil weder Mitglied bei der Eintracht sind, noch zur Versammlung kommen. Die Facebook-Pöbler sind da ein ganz eigener Menschenschlag, so zumindest meine persönliche berufliche Erfahrung. Und ohne in die Köpfe der Leute gucken zu können, beurteile ich die (recht überschaubare) Gruppe der regelmäßigen Versammlungsteilnehmer doch als eher nicht so, als dass sie durch die Fischer-Aussagen verprellt würden.

  153. Da AfD Anhänger, die wegen den Aussagen von PF in den Verein eintreten, frühestens bei der übernächsten Mitgliederversammlung, also nach dem 28.1.18 Stimmrecht haben, ist mit erdrutschartigen Veränderungen der Mehrheitsverhältnisse kurzfristig nicht zu rechnen.

    Ich bezweifle, dass die braunen Spacken längerfristig ihre Wutbürgerenergie auf den Verein der Herzen bündeln können. Um hier keine weiteren Potentiale zu bündeln, ist es meiner Meinung nach völlig richtig, dass sich bis zur Versammlung weder PF noch die Eintracht weiter zu den Spackenvorwürfen äussert.

  154. Auch wenn sich hier jetzt der ein oder andere von der Politisierung ausgegrenzt fühlen mag ,- Bobic hat PF wohl auch noch mal den Rücken gestärkt.
    Kann das jetzt nicht verlinken , weil wohl B*** und kenne mich dabei eh nicht aus.
    Im Übrigen find ich das ziemlich gut, was der Fischers Peter da ‚rausgehauen hat.

    P.S. was ich noch sagen wollte….
    Dem Ingo Durstewitz erstmal einen großen Dank für die Eindrücke vom Trainingslager.
    Dem Mr. Boccia einen fast ebensogroßen Dank für die Betreuung dieses unsäglichen Tabellenratespiels.
    Dem Stefan Krieger Watz und der FR vielen Dank für diese tolle SGE/Fußball/aberauchsonstiges-Plattform.

    Desweiteren hoffe ich, daß Hasebe seine Rolle wiederfindet, daß Russ seine Rolle neu erfindet, daß Barkog und Wolf sich etabliert finden und daß Fabian wieder hineinfindet.

    Ansonsten frohes neues Jahr @all und wer mag kann mit dem alten ja abschließen.

  155. Und das AM14FG noch einmal zurückfindet, natürlich!

  156. zurück findet, latürnich – und wer Kommatanten findet oder vermißt, ist selbst schuld.

  157. Und ewig rauscht das Meer.

  158. ZITAT:
    „Und ewig rauscht das Meer.“

    Schmunzel.

  159. Bei dem beruhigenden Meeresrauschen lässt es sich auch wunderbar länger schlafen, zumal wenn es nicht heiß ist.