Das bei den Akteuren von Eintracht Frankfurt die Nerven im Moment ein wenig blank liegen, sieht man nicht nur während der Spiele. Auch auf dem Trainingsplatz, dort, wo sich ansonsten im Vergleich zu der Phase, als es wirklich gut lief, so gut wie nichts geändert hat, lässt der Umgang mit den Kollegen in letzter Zeit ein wenig zu wünschen übrig. Erst waren es Ioannis Amanatidis und Pirmin Schwegler die in den Infight gingen, dann, letzte Woche, Halili Altintop und Patrick Ochs, was letzterer mit dem Riss eines Bandes im Sprunggelenk bezahlt hatte. Gestern dann also Maik Franz und Georgios Tzavellas. Die gute Nachricht: Ganz so tot, wie von manchen Beobachtern bereits angenommen, scheint die Mannschaft noch nicht zu sein. Die schlechte: Wenn gerade diese beiden Spieler ihre Nerven bis Samstag nicht in den Griff bekommen, wird Eintracht Frankfurt das Spiel gegen den FC St. Pauli wohl kaum mit zehn Feldspielern beenden. Und das könnte fatale Folgen für die Zukunft des Vereins haben." />
Das bei den Akteuren von Eintracht Frankfurt die Nerven im Moment ein wenig blank liegen, sieht man nicht nur während der Spiele. Auch auf dem Trainingsplatz, dort, wo sich ansonsten im Vergleich zu der Phase, als es wirklich gut lief, so gut wie nichts geändert hat, lässt der Umgang mit den Kollegen in letzter Zeit ein wenig zu wünschen übrig. Erst waren es Ioannis Amanatidis und Pirmin Schwegler die in den Infight gingen, dann, letzte Woche, Halili Altintop und Patrick Ochs, was letzterer mit dem Riss eines Bandes im Sprunggelenk bezahlt hatte. Gestern dann also Maik Franz und Georgios Tzavellas. Die gute Nachricht: Ganz so tot, wie von manchen Beobachtern bereits angenommen, scheint die Mannschaft noch nicht zu sein. Die schlechte: Wenn gerade diese beiden Spieler ihre Nerven bis Samstag nicht in den Griff bekommen, wird Eintracht Frankfurt das Spiel gegen den FC St. Pauli wohl kaum mit zehn Feldspielern beenden. Und das könnte fatale Folgen für die Zukunft des Vereins haben." />

Eintracht Frankfurt Mit dem Karren aus dem Dreck die Kuh vom Eis ziehen

Foto: Jan HuebnerDass bei den Akteuren von Eintracht Frankfurt die Nerven im Moment ein wenig blank liegen, sieht man nicht nur während der Spiele. Auch auf dem Trainingsplatz, dort, wo sich ansonsten im Vergleich zu der Phase, als es wirklich gut lief, so gut wie nichts geändert hat, lässt der Umgang mit den Kollegen in letzter Zeit ein wenig zu wünschen übrig. Erst waren es Ioannis Amanatidis und Pirmin Schwegler die in den Infight gingen, dann, letzte Woche, Halili Altintop und Patrick Ochs, was letzterer mit dem Riss eines Bandes im Sprunggelenk bezahlt hatte. Gestern dann also Maik Franz und Georgios Tzavellas. Die gute Nachricht: Ganz so tot, wie von manchen Beobachtern bereits angenommen, scheint die Mannschaft noch nicht zu sein. Die schlechte: Wenn gerade diese beiden Spieler ihre Nerven bis Samstag nicht in den Griff bekommen, wird Eintracht Frankfurt das Spiel gegen den FC St. Pauli wohl kaum mit zehn Feldspielern beenden. Und das könnte fatale Folgen für die Zukunft des Vereins haben.

Foto: Stefan Krieger

Gestern hatte ich für die heutige Ausgabe der FR ein Interview mit Marco Russ angekündigt. Dieses Interview ist auf Grund der Keilerei in die Samstagsausgabe („Heimspiel“) verschoben worden. Da ich aber den Leser genauso wenig enttäuschen will wie die Mannschaft, hier vorab ein paar Auszüge. Die Fragen stellte Ingo Durstewitz.

***

Sie sprachen in der Hinrunde mal von einem Monsterspiel, das war vor der Partie gegen Nürnberg. Wenn das damals ein Monsterspiel war, was ist das jetzt gegen Pauli?

Das ist ein noch extremeres Monsterspiel. Damals, das war nach fünf Spielen oder so. Da hatten wir ja quasi die ganze Saison noch vor uns. Aber jetzt, ja, jetzt geht es langsam auf die Zielgerade, die Spiele werden immer weniger − und wir rutschen immer weiter ab. Dass das extrem beschissen ist, muss ich nicht extra erwähnen.

Ist die Mannschaft wie gelähmt? Starr vor Angst? Und verunsichert?

Wir haben jetzt natürlich keine breite Brust, das Selbstvertrauen schwindet mit jeder Niederlage, ist doch klar. Ich glaube aber nicht, dass wir Angst haben. Natürlich grübeln wir, natürlich macht sich jeder von uns Gedanken. Man fühlt sich generell nicht so gut. Aber wir müssen jetzt sehen, dass wir den Kopf freibekommen, wir müssen unbefangen an die Aufgabe herangehen. Wir müssen total fokussiert sein auf den Sieg. Denn wenn wir verkrampfen, ist das natürlich schlecht.

Für den Trainer wird die Luft…

…ach, hören Sie doch mit dem Trainer auf. Es ist doch klar, dass diese Diskussion einsetzt. Aber wir stehen auf dem Platz, wir verlieren die Spiele. Wir stehen zum Trainer, wir vertrauen ihm, es gibt keinen besseren für uns. Ihn infrage zu stellen, wäre meiner Ansicht nach Quatsch.

Und doch sind Skibbes Tage wohl gezählt, wenn die Eintracht verliert.

Wir wissen auch, dass es sein letztes Spiel sein könnte. Er weiß es auch. Deshalb liegt es an uns, ihm etwas zurückzugeben. Wir müssen den Karren aus dem Dreck ziehen. Mit dem Trainer.

***

Fotos: Jan Huebner, Stefan Krieger

Schlagworte: , ,

224 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. ZITAT:

    “ Wenn gerade diese beiden Spieler ihre Nerven bis Samstag nicht in den Griff bekommen, wird Eintracht Frankfurt das Spiel gegen den FC St. Pauli wohl kaum mit zehn Feldspielern beenden. Und das könnte fatale Folgen für die Zukunft des Vereins haben.“

    Alte Unke. ;-)

    Man kann auch sagen die Mannschaft lebt noch und die Spieler versuchen das bestmögliche rauszuholen. Solange sie dies im Training tun und dann im Spiel kanalisiert umsetzen ist doch alles ok.

  2. Kann man sagen. Habe ich so ähnlich auch geschrieben.

  3. ZITAT:

    “ Deshalb liegt es an uns, ihm etwas zurückzugeben. „

    Das kann man jetzt so oder so sehen. ;-)

  4. Wenn ich die Aussagen verschiedener Spieler und auch Spycher zum Trainer höre, werde ich doch langsam unsicher was meine Haltung gegenüber Skippe angeht.

  5. ZITAT:

    “ Konkret, raideg? „

    Naja, eigentlich bin ich kein „sofort-raus“-Rufer, bin aber eigentlich auch für einen anderen Trainer.

    Nun sind aber in den letzten Tagen doch einige Interviews von Aktiven gekommen, die Skibbe sehr loben und in als den einzig richtigen Trainer für das Team bezeichnen.

    Und diese sind ja näher an der Sache als unsereins.

    Richtig negatives oder auch nur „zwischen den Zeilen“, habe ich jetzt von Spielern noch nicht gehört.

    Das macht mich eben etwas unsicher.

  6. -1mal „eigentlich“ bitte :)

  7. Abwarten was kommt, wenn …

  8. ZITAT:

    “ Abwarten was kommt, wenn … „

    Ja – wenn…und wenn nicht?

  9. Moin raideg, ich versteh dich. Und dennoch sind es immer die gleichen Worte in einer solchen Situation. Warte eine Woche ab wenn die Ära Skibbe beendet ist. Dann wirst du wahrscheinlich ganz andere Worte hören. Womöglich von den gleichen Spielern.

  10. @Stefan

    O mein Gott!

    @Heinz

    Kann mir schon denken, von wem da was käme.

    Allerdings scheinen die meisten Spieler keine solchen Probleme mit dem ÜL zu haben.

    Man muß abwarten – wie HB.

  11. „Allerdings scheinen die meisten Spieler keine solchen Probleme mit dem ÜL zu haben.“

    Warum auch? Er ist nicht Magath.

  12. ZITAT:

    “ Warum auch? „

    Allerdings hört man keine Äußerungen aus den Reihen der Spieler, die im zweiten Glied stehen. Obwohl – haben wir noch ambitionierte Spieler im zweiten Glied nach unserem WSV?

  13. ZITAT:

    “ Warum auch? Er ist nicht Magath. “

    Sicher nicht. Aber es geht ja nicht nur um das zwischenmenschliche.

    Jeder im Team will ERfolg haben (davon gehe ich mal aus).

    Sollte diesem Erfolg der ÜL mit seiner Aufstellung, Taktik usw. irgendwie im Weg stehen, könnte ich mir durchaus vorstellen, das der eine oder andere Spieler zur Kritik ansetzen würde.

    Ausser den Jungspunden, die keine Zeit hatten, habe ich aber da noch nix gehört.

  14. „Allerdings hört man keine Äußerungen aus den Reihen der Spieler, die im zweiten Glied stehen.“

    Och … wenn man die Ohren zu rechten Zeit an der richtigen Stelle aufmacht schon.

  15. Argh. Jetzt dachte ich, Du würdest meine Neugier befriedigen, wieder nix. ;-)

  16. Sandkastenstürmer

    Zunächst geht es doch um Geld und nicht um Erfolg.

    Und da wird sich wohl kaum einer negativ äußern, der das Vertrauen des ÜL geniest.

  17. ZITAT:

    “ der das Vertrauen des ÜL geniest. „

    Deshalb sprach ich von der zweiten Reihe.

  18. Den Impuls von Maik Franz hinsichtlich unseres „Linksverteidigers“ hatte ich auch schon oft, spätestens nach der 10. Flanke aus dem Halbfeld und nachdem mal wieder ein Gegner im Rücken weg gelaufen ist und er beim hinterherlaufen mit seinem Kaugummi am Rasen kleben geblieben ist…

    Sorry, arg polemisch, aber ich mag einfach nicht mehr.

    Abstieg ist Arsch !

  19. ZITAT:

    “ Zunächst geht es doch um Geld und nicht um Erfolg.

    Und da wird sich wohl kaum einer negativ äußern, der das Vertrauen des ÜL geniest. „

    Erfolg – mehr Geld, kein Erfolg – weniger Geld

  20. Und vielleicht ist diese nette Kuschelkurs zwischen Trainer und Spielern, der ja letztlich nichts anderes ist als Apfelkuchenessen mit anderen Waffen. mit Schuld an der momentanen, ahem, Schwächeperiode.

  21. noch über 55 Stunden – seufz –

  22. ZITAT:

    “ Schwächeperiode. „

    Das hast Du aber nett gesagt, Kunibert.

  23. Sandkastenstürmer

    Bezog sich auch mehr auf die Prioritäten: erst Kohle, dann Erfolg.

    Und aus der zweiten Reihe hat wohl keiner ausreichend Lobby zu knottern, außer Jesus

  24. Mir scheint das keine Frage Lobby zu sein. Man könnte fast geneigt sein zu glauben ,bei der Aufstellung gilt doch das Leistungsprinzip. Ungeachtet der andauernden Erfolglosigkeit des Trainers, spielen schon die “ richtigen“ Ich sehe keinen der aus der zweiten Reihe der signifikant besser ist. Und da ist Fährmann nur ein Beispiel.

  25. Sandkastenstürmer

    ZITAT:

    Erfolg – mehr Geld, kein Erfolg – weniger Geld „

    Auflaufprämie zählt, Mindestanzahl an Spielen zählt.

    Wär ich Spieler und würde Woche für Woche aufgestellt, ich fände denn Trainer duffte.

    Besonders, wenn ich keine Medizinbälle wuchten muss und nach 75 min Feierabend hab.

  26. Ohne jetzt die leidige Tosun-Diskussion aufwärmen zu wollen, in der Phase als es lief hätte man Spieler aus der zweiten Reihe bringen können. Im Moment in einer nicht funktionierenden Mannschaft sehen alle schlecht aus.

  27. Das ist aber eine Tautologie, Uli. Warum soll ich denn Tosun bringen wenn es ohnehin läuft. Macht kein Mensch.

  28. „Macht kein Mensch.“

    Also bei der Nummer eins im Rhein-Main-Gebiet macht man … ups.

  29. Na ja. Hätte man den Jungen in der Hinrunde drei, viermal ab der siebzigsten…

    Ach vergiss es. Ist jetzt eh egal.

  30. War Skibbe in Leverkusen nicht ähnlich ‚beliebt‘ bei der Mannschaft?

    Kennt nicht jeder von euch einen Vorgesetzten, der irgendwie total in Ordnung ist – und trotzdem eine völlige Nullnummer als Führungskraft?

    Trainer, Vorstand, Aufsichtsrat – Die ganze unfähige Bande: ALLE RAUS !

  31. Eine grosse Welle ist im Anmarsch , eine Selbstkündigungswelle der ÜL. Eintreffen in Hessen

    wird am Wochenende vermutet.

  32. Sandkastenstürmer

    Einspruch: ein Meier bringt keine Leistung und ist als 6er völlig deplaziert.

    Tzavellas sag ich nix mehr.

    Ein Rode, ein Clark hätten das eine oder andere Spiel mehr haben dürfen, ein Kittel oder Kraus hätte binnen zwanzig Minuten nichts falsch machen können, nur richtig.

  33. Sogesehen habt ihr recht. Ungeachtet dessen habe wir bekanntlich ein anderes Mannschaftsgefüge. Das Genöle hätte ich hören wollen, wenn Stürmer NR. 4 auf einmal usw… Alles schon durchgekaut.:-)

    Was kommt eigentlich nach dem noch extremeren Monsterspiel? Das Supermegaumäßigeoberturboaffentittenstrapsengeile Monsterspiel?

  34. „Was kommt eigentlich nach dem noch extremeren Monsterspiel?“

    Kommt auf den Ausgang des extremen Monsterspiels an.

  35. ZITAT:

    “ Was kommt eigentlich nach dem noch extremeren Monsterspiel? „

    Der Abstieg.

  36. Sandkastenstürmer

    Das Wenn-wir-nicht-gewinnen-spielen-wir-nächstes-Jahr-in-der-gleichen-Liga-wie-die-Oxxen-Endspiel

  37. Furchtbar dieser CE. Einfach furchtbar. Kann den keiner sperren?

  38. Während die einen sich auf dem Sportplatz prügeln, reiben sich andere nur noch die Augen:

    http://www.nordbayern.de/nuern.....-1.1075359

  39. Habe eben schon gelesen dass der „drüben“ auch rumpöbelt, der ce.

  40. Nur Stefan kann den Gerichtssaal räumen lassen.

  41. Guten Morgen.

    So langsam krieg ich Fußballfieber für Samstag. Entgegen meiner anfänglichen Überlegung mir das überhaupt antun zu wollen…

    Aber wo soll das hinführen? Ist doch klar. Nur zum Supermonstermatch MXI. Wann und was das ist? Keine Ahnung – und keine Lust zu sowas.

    Auf gehts, Blog. Am Samstag motiviert zum Fußball. Ausblenden des eintönigen Dauersupports wird aber nötig sein.

    @RF: bist du jetzt definitiv am Start? Dann komm zum GD.

  42. Allein ein Umarmen nach erzielten Toren wird dieser Prügeltruppe schwerfallen…

    – mit ein Grund warum erst keine Tore erzielt werden. :)

    und wenn man einen partout nicht leiden kann, spielt man ihn auch im Spiel nicht an.

  43. Die sollen sich nicht umarmen, die sollen gwinnen.

  44. ZITAT:

    “ Mir scheint das keine Frage Lobby zu sein. Man könnte fast geneigt sein zu glauben ,bei der Aufstellung gilt doch das Leistungsprinzip. Ungeachtet der andauernden Erfolglosigkeit des Trainers, spielen schon die “ richtigen“ Ich sehe keinen der aus der zweiten Reihe der signifikant besser ist. Und da ist Fährmann nur ein Beispiel.“

    Ja ja, Fährmann hat es nicht drauf. Kann es nicht mehr hören… Hätte man dem Jungen nicht den Oka vorgesetzt am Anfang der Saison und ihm von Seiten des Trainerstabs das Vertaruen ausgesprochen wäre es garnicht soweit gekommen mit seinen ünglücklichen Spielen…

  45. „Ja ja, Fährmann hat es nicht drauf. Kann es nicht mehr hören… Hätte man dem Jungen nicht den Oka vorgesetzt am Anfang der Saison und ihm von Seiten des Trainerstabs das Vertaruen ausgesprochen wäre es garnicht soweit gekommen mit seinen ünglücklichen Spielen…“

    Genau wie bei Caio.

  46. Off Topic

    (Wens interessiert)

    Assamoah schwärmte für Tony Yeboah und war im zarten Alter Fan von uns! (Interview im neuen Stadionmagazin)

  47. Der DFB hat natürlich auch keine Ahnung und hat ihn nur so ins Tor gestellt weil kein anderer da war. blubb…

  48. Fährmann steht jetzt im Tor. Aus die Maus. Am Ende der Saison kann man über Fehler und Erfolge sinnieren. Wir sollten jetzt nach vorne sehen und nicht über die vergossene Milch von vorgestern jammern.

  49. Die Kuh gibt keine Milch solange sie auf dem Eis ist.

    (Alte Weisheit aus dem Taunus)

  50. Heute schon im Bauernkalender geschmökert? ;-)

  51. Nein. Jahrzehnte als Bauer im Taunus gelebt.

  52. ZITAT:

    “ Genau wie bei Caio. „

    Nein. Den Caio hat der Funkel kaputt gemacht.

  53. Morsche

    „@RF: bist du jetzt definitiv am Start? Dann komm zum GD. „

    Muss ich, da wartet meine Karte. Ich freue mich ganz doll. Das wird bestimmt ein Super-, ach, was sage ich: ein Monsterspiel geradezu.

  54. Ist’s dem (Taunus-)Bauer zu wohl, geht er aufs Eis und stößt mit der Kuh den Bock um

  55. „Muss ich, da wartet meine Karte. Ich freue mich ganz doll. Das wird bestimmt ein Super-, ach, was sage ich: ein Monsterspiel geradezu. „

    Wir machen uns vorher einfach 4,8 Promille. Dann wirds monstermäßiggeilomat.

  56. gemütlich ists, bei der Eintracht. Keiner muss sich besonders anstrengen, daher haben auch alle den Michi so lieb.

  57. „Keiner muss sich besonders anstrengen, daher haben auch alle den Michi so lieb.“

    Hallo? Steigerungsläufe gab’s gestern als Strafe. Kollektiv! Was habe ich die Dinger gehasst. Ich kann Dir sagen – das ist anstrengend.

  58. lass mal rechnen.

    willkürlich gewählter startpunkt der betrachtung: winterpause.

    gespielt: neun spiele.

    erzielte tore: 1

    erzielte punkte: 2 aus max. 12

    macht einen effektivitäts-faktor von 0,17

    mögliche punkte bis saisonende: 24

    24 x 0,17 = 4,08 Punkte, also 4 Punkte.

    28 + 4 = 32 Punte

    Durschnittlich Notwendige Punktzahl zum Klassenerhalt

    in den letzten 5 Jahren (Platz 15): 33,8

    Durschnittliche notwendige Punktzahl für einen Relegationsplatz: 31,8.

    Das heißt wir haben noch die Chance auf einen Relegationsplatz!

    (Das setzt natürlich vorraus, daß unsere Eintracht in jedem Spiel mindestens 1 Tor schießt. was eine Steigerung der Torquote um ca. 800% entspricht.)

    Ihr seht: es ist noch alles drin.

  59. Und? Isch hätt die in den letzten Wochen zweimal am Tag geschliffen bis sie…

    *Uffzmodus off*

  60. ZITAT:

    “ Morsche

    „@RF: bist du jetzt definitiv am Start? Dann komm zum GD. „

    Muss ich, da wartet meine Karte. Ich freue mich ganz doll. Das wird bestimmt ein Super-, ach, was sage ich: ein Monsterspiel geradezu. „

    Oje, ich habe wohl einen neuen Sitznachbar.

    Wenns Glück bringt weißt du ja was das für die Zukunft heißt:-)

  61. Das Trainergutfinden hat mMn gar nichts zu heissen. Weder positiv noch negativ. So weit man den Medienaussagen überhaupt irgendetwas entnehmen kann. Entscheidend ist auf’m Klo. Da sieht man, wer die Hosen voll hat.

  62. „Ihr seht: es ist noch alles drin. „

    Ich behaupte: diese Saison werden die Durchnitts-Punkte nicht reichen. Man wird für Klassenerhalt und Relegation deutlich (~10…15 % mehr) Punkte benötigen. Ergo: wenn wir so weiter machen ist nichts mehr offen oder drin.

  63. „Ergo: wenn wir so weiter machen ist nichts mehr offen oder drin.“

    Um das zu wissen brauch ich nicht mal ne Statistik.

  64. Steigerungsläufe? Sensationell. Verständlich, dass das schlaucht, nach dem anstrengenden Spiel auf Schalke, dem brutalen Auslaufen am Sonntag und dem harten freien Montag. Diesen Luschen vergönne ich den Magath. Oder Egon Coordes, den grössten Schleifer unter der Sonne. Dann sind sie abends zu erschöpft, um PS zu zocken oder ihr seit Wochen gleiches Geschwätz ins Internet zu würgen. Und der ÜL steht daneben und grinst debil. Isch habe Hals, auf diese ganze Ansammlung an Versagern, Rausrednern und Weicheiern.

  65. @ korken: Jetzt sei doch nicht so blöd realistisch…

  66. „Isch habe Hals, auf diese ganze Ansammlung an Versagern, Rausrednern und Weicheiern.“

    Ups.

  67. „Um das zu wissen brauch ich nicht mal ne Statistik. „

    Ich sag ja nur das die Statistik so dein und mein Bauchgefühl gar noch untermauert.

  68. ZITAT:

    “ lass mal rechnen.

    willkürlich gewählter startpunkt der betrachtung: winterpause.

    gespielt: neun spiele.

    erzielte tore: 1

    erzielte punkte: 2 aus max. 12

    macht einen effektivitäts-faktor von 0,17

    mögliche punkte bis saisonende: 24

    24 x 0,17 = 4,08 Punkte, also 4 Punkte.

    28 + 4 = 32 Punte

    Durschnittlich Notwendige Punktzahl zum Klassenerhalt

    in den letzten 5 Jahren (Platz 15): 33,8

    Durschnittliche notwendige Punktzahl für einen Relegationsplatz: 31,8.

    Das heißt wir haben noch die Chance auf einen Relegationsplatz!

    (Das setzt natürlich vorraus, daß unsere Eintracht in jedem Spiel mindestens 1 Tor schießt. was eine Steigerung der Torquote um ca. 800% entspricht.)

    Ihr seht: es ist noch alles drin. „

    Sooo effekiv waren wir dann doch nicht: der Effektivitätsfaktor ist nämlich mitnichten 0,17, sondern 0,075 (mögliche Punkte waren 27, nicht 12). Das heißt wir holen (großzügig aufgerundet) nicht 4, sondern 2 Punkte. Aus die Maus.

  69. “ @ korken: Jetzt sei doch nicht so blöd realistisch… „

    Doch. Sowas von.

  70. @ 67. rumpelfuss

    Sehr hilfreich, danke. ur das verstehe ich nicht:

    „(Das setzt natürlich vorraus, daß unsere Eintracht in jedem Spiel mindestens 1 Tor schießt. was eine Steigerung der Torquote um ca. 800% entspricht.)“

    4 Punkte kann man mit einem einzigen Tor holen, was unserer bisherigen Torquote entspricht.

    Petra: und vice versa! Vorsicht: Ich bringe Optimismus mit.

  71. „Ich bringe Optimismus mit.“

    Sehr gut. Wann bist du da?

  72. Nachtrag, Runpelfuß:

    „gespielt: neun spiele.

    erzielte tore: 1

    erzielte punkte: 2 aus max. 12″

    Das stimmt jetzt aber nicht, es müßten 27 Maximalpunktte sein, oder?

  73. ZITAT:

    “ Das stimmt jetzt aber nicht, es müßten 27 Maximalpunktte sein, oder? „

    Ein Anwalt der rechnen kann? O tempora o mores. ;-)

  74. ZITAT:

    “ „Ich bringe Optimismus mit.“

    Sehr gut. Wann bist du da? „

    Ankunft 1336 der 1406 Ffm Stadion.

  75. „Ankunft 1336 der 1406 Ffm Stadion.

    Ich rate zu 1336. Dann hats weniger Hektik am GD. ;)

  76. diesmal nix GD, ich will so spät wie möglich zum Stadion und so schnell wie möglich weg. Bloss net zuviel Zeit für die Versager da unne opfern. Vielleicht stehts ja nach 10 Minuten schon 0:2, dann schaff ichs bis zu Halbzeit nach Haus.

  77. ZITAT:

    “ Nachtrag, Runpelfuß:

    „gespielt: neun spiele.

    erzielte tore: 1

    erzielte punkte: 2 aus max. 12″

    Das stimmt jetzt aber nicht, es müßten 27 Maximalpunktte sein, oder? „

    nein. mit einem erzielten tor sind sogar nur 11 punkte drin. 8 x 0:0 und einmal 1:0.

  78. Ach Boccia. Bitte komm. Ich vermiss dich sonst. Ich wollt doch gar nicht hin. Jetzt seh ich das doch wieder anders.

  79. Man kann sogar noch 8 Punkte ohne ein einziges Tor holen. Ich weiß nicht was Ihr Alle Hier Immer mit den Toren habt.

  80. nachtrag:

    es geht um die effektivitätsquote! ausserdem hab ich die statistik selbst angefertigt, und glaube ihr trotzdem nicht.

  81. eigentlich will ich gar net hin. Aber da meine Mitsitzer gehen („ich geh hin, wer weiss, wann man hier wieder mal 1.Liga sieht“) raffe ich mich auch auf.

  82. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Das stimmt jetzt aber nicht, es müßten 27 Maximalpunktte sein, oder? „

    Ein Anwalt der rechnen kann? O tempora o mores. ;-) „

    kann er nicht!

  83. Petra: und vice versa! Vorsicht: Ich bringe Optimismus mit. „

    I like!

    Danit kann ich gut leben.

  84. Danke für den Interview Ausschnitt. Da braucht man den Rets erst gar nicht zu lesen. Vorschlag: Das nächste Mal die Aussagen der Spieler mit Blablabla zu ersetzen. Gleicher Informationsgehalt, wär aber wenigstens mal was neues.

    Ich bin wunschlos glücklich.

  85. ZITAT:

    „…(„ich geh hin, wer weiss, wann man hier wieder mal 1.Liga sieht“) … „

    Yep

    Ich kann zwar wirklich nicht rechnen, aber der Rumpelfuss auch net. Und bei dieser Effektivitätsrechnerei erklärt sich immer noch nicht der Absatz, den ich in #79 nicht verstanden habe.

    Aber was soll’s. Das Ergebnis: noch 4 Punkte, dann Relegation ist sowohl realistisch als auch ein Hoffnungsschimmer. Gut.

  86. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Das stimmt jetzt aber nicht, es müßten 27 Maximalpunktte sein, oder? „

    Ein Anwalt der rechnen kann? O tempora o mores. ;-) „

    kann er nicht! „

    Muß er auch nicht. Das Honorar ist ein Ehrengehalt. Dementsprechend gering fällt es ja auch aus.

  87. Du leidest ja gehaltsmäßig wieder auf hohem Niveau, Heinz.

  88. „Danke für den Interview Ausschnitt. Da braucht man den Rets erst gar nicht zu lesen. Vorschlag: Das nächste Mal die Aussagen der Spieler mit Blablabla zu ersetzen. Gleicher Informationsgehalt, wär aber wenigstens mal was neues.“

    Finde ich jetzt nicht. Wenn man liest…

    Wir haben jetzt natürlich keine breite Brust, das Selbstvertrauen schwindet mit jeder Niederlage, ist doch klar.

    dann muss man nicht mal zwischen die Zeilen schauen.

  89. Ich machs weitgehend umsonst.

    Wie unsere Spieler. Die kicken ja auch für die Ehre und küssen den Adler. So siehts dann auch aus.

  90. die mutter theresa aus der s…str…

  91. @ rasdender Falkenmeyer:

    du willst mich gar nicht verstehen.

  92. @99

    Da fällt mir gerade was ein. Rechnung kommt:-))

  93. Ich wollt nur erinnern das der Werte Heinz beim Herrn korken noch Schulden hat ;-)

  94. Heinz hat keine Schulden, höchstens Aussenstände

  95. ZITAT:

    “ Ich wollt nur erinnern das der Werte Heinz beim Herrn korken noch Schulden hat ;-) „

    Oh, stimmt:-( Aus den Augen, aus dem Sinn

  96. „Oh, stimmt:-( Aus den Augen, aus dem Sinn „

    Aber keine Sorge. Alles wird gut.

  97. Jemand aus der aufregenden Großstadt nördlich Frankfurts heute Abend im Museum?

  98. @ABB: Seit wann wohnst Du in Kassel? ;-)

  99. „Jemand aus der aufregenden Großstadt nördlich Frankfurts heute Abend im Museum? „

    Ich denke ich werde mal hingehen. Die Schmierfinken beschimpfen. Nein … nur einen. Die anderen haben ja, wie ich eben im SAW-Gebbabel gelesen habe, nicht über die Keilerei berichtet. Zumindest nicht so. Schmierer.

  100. finken, schmierende!

  101. Das erste Wort schreibt man „Dass [bei den Akteuren …]“.

    Wollte es nur gesagt haben, kann als Schmierfink halt nicht aus meiner Haut.

  102. „finken, schmierende!“

    Absolut. Am besten hat mir der gefallen, der auf den Einwand

    „Ähm. Du siehst aber schon, dass seit gestern Abend alle über das Gerangel geschrieben haben und nicht nur die FR? … „

    antwortete:

    „Schlimm genug…..

    Außerdem: Es kommt darauf an, WIE man darüber schreibt!

    Berichterstattung vs. Sensationsgeilheit gepaart mit Krisen herebischreiben.“

    Er meinte aber keinesfalls zum Beispiel diesen Artikel hier

    http://www.wiesbadener-tagblat.....333480.htm

    Nein. Es muss schon die grüne Bild sein.

  103. ZITAT:

    “ @ rasdender Falkenmeyer:

    du willst mich gar nicht verstehen. „

    bin vielleicht doch zu blöd. Mag Deine These trotzdem immer noch.

    ZITAT:

    “ Heinz hat keine Schulden, höchstens Aussenstände „

    Investive Einlagen.

  104. ZITAT:

    “ Das erste Wort schreibt man „Dass [bei den Akteuren …]“.

    Wollte es nur gesagt haben, kann als Schmierfink halt nicht aus meiner Haut. „

    Danke. Wird berichtigt.

  105. Im Forum darf jeder schreiben was er will. War schon immer so.

  106. ZITAT:

    “ Im Forum darf jeder schreiben was er will. War schon immer so. „

    Nicht jeder. Und nicht was er will. Sonst stimmt die Aussage.

  107. mwa:

    Kurz gefragt für die Fußgänger unter uns.

    Kommt man -an einem ganz normalen Wochentag- von der S-Bahnstation her kommend hinten rechts durch das Tor 8 aufs Stadiongelände?

    So kam ich zumind. mal rein, als ich per pedes eine Museumsveranstaltungen unter der Woche besuchte; ich frage aber nun nicht für heute Abend, sondern für Freitag Nachmittag.

    Die einzige andere, mir bekannte Möglichkeit für Fußgänger wäre sonst die Mörfelder Landstr. ab Tram-Endhaltestelle hoch zu dackeln und vorne durch Tor 3 rein; nur das dauert von der Anfahrt wie Fußweg um einiges länger.

    Merci vielmals!

  108. „Kommt man -an einem ganz normalen Wochentag- von der S-Bahnstation her kommend hinten rechts durch das Tor 8 aufs Stadiongelände?“

    Ja. Wenn nicht ein Stück die Otto-Fleck-Schneise lang und auf Höhe Geschäftsstelle rein.

  109. ZITAT:

    „[…]

    Er meinte aber keinesfalls zum Beispiel diesen Artikel hier

    http://www.wiesbadener-tagblat.....333480.htm

    Nein. Es muss schon die grüne Bild sein. „

    oder hier

    http://www.sport1.de/de/fussba.....66356.html

  110. ich glaube, das ist sogar tor 8

  111. „ich glaube, das ist sogar tor 8“

    Dann hab ich Mist geschmiert.

  112. ZITAT:

    “ „ich glaube, das ist sogar tor 8“

    Dann hab ich Mist geschmiert. „

    zeit für eine „laufpause“.

  113. @122, 124 +125

    Ich habe es aber trotzdem verstanden, Danke! :)

  114. das ganze liebesblog.

  115. eines der Tore ist sicher offen. Und falls keines offen ist, dann ist halt keines offen. Ganz einfach, eigentlich. ;-))

  116. ZITAT:

    “ eines der Tore ist sicher offen. Und falls keines offen ist, dann ist halt keines offen. Ganz einfach, eigentlich. ;-)) „

    In der Tat. Planbar ist das leider nicht.

  117. PS: Dafür ist die Schranke aber mit Sicherheit zu.

  118. Die müsste übrigens mal weg.

  119. gibt es eigentlich keinen hausmeister, den man entlassen kann?

  120. Aber das Problem gehen wir an, wenn wir die Klasse gehalten haben.

  121. ZITAT:

    “ gibt es eigentlich keinen hausmeister, den man entlassen kann? „

    Morsche auch,

    jedenfalls keinen mehr auf Schalke.

  122. Überall nur Zirkus

    Bei uns hinne vs hinne.

    Bei dene vorne vs hinne.

    http://bundesliga.t-online.de/.....2474/index

  123. ZITAT:

    “ gibt es eigentlich keinen hausmeister, den man entlassen kann? „

    Wir jedenfalls nicht. Wir sind ja weder Eigentümer noch Pächter des Stadions.

    Dreck elender!

  124. könnte man sich, im Falle des Abstieges, net am Hang einmieten und dadurch ordentlich Kohle sparen?

  125. Ach es gäbe so einiges was man entlassen könnte und das ging rechtlich auch viel einfacher als auf Schalke.

    Da ist man sogar zu doof zum Entlassen:-)

    Was lach ich, hier ja auch…..

  126. Zur Not ziehen wir ins alte Bruchwegstadion.. Ich ekel mich grad vor mir selbst..

  127. Frage in die Runde:

    Wer der Damen und Herren kommt morgen zum Abschlusstraining, um im Chor „ABSTIEGSKAMPF!“ zu rufen?

  128. ROT. aber sowas von glatt.

  129. lasst den Heinz in Ruh, der geht in schweren Zeiten auch dahin, wos weh tut. Ihr annern sitzt nur rum, habt 3 Weizenbier getrunken und Apfelkuchen gegessen.

  130. Gefällt mir, was Russ sagt.

    Sowieso ist die Woche so gut, wie lange keine mehr verlaufen.

  131. Gefällt mir, was der Russ sagt.

    Die Woche verlief bisher ganz gut.

  132. Günter’s ist wichtig!

  133. Gefällt mir, was Russ da sagt.

  134. ZITAT:

    “ Im Forum darf jeder schreiben was er will. War schon immer so. „

    War schon immer so?

    Ist aber ganz gewiss nicht mehr so.

    In letzter Zeit räumt die Forumsinquisition gnadenlos auf und löscht Beiträge.

    Nicht die, die gegen die Netuquette verstoßen, z.B. wenn bestimmte user immer wieder persönlich angegriffen werden, was ja durchaus seine Berechtigung hätte, aber nicht vorkommt.

    Nein, es werden vermehrt Beiträge gelöscht, die (nach der individuellen Definition der Zensoren) Spieler, Trainer oder Funktionäre beleidigt.

    Da haben die wohl sich im SPON-Forum mal erkundigt, wie das geht.

    Nicht, dass irgendein Apfelkuchen-Funktionär noch die miese Stimmung mitbekommt…

    In diesem Zusammenhang wundere ich mich auch über folgende Pressemitteilung: „bisher rund 49.000 Karten verkauft“

    Wieso rennen immer noch so viele Menschen dahin und zahlen für diesen Dreck?

    Wenn die 49.000 wenigstens pfeifen, pöbeln und skandieren würden.

    Aber nein, die sitzen alle ruhig da und gucken dem Elend zu.

    Gut, ein paar ’supporten‘ natürlich. In erster Linie sich selbst.

    Nur noch lächerlich das Alles.

    Das ganze rat- und tatenlose Umfeld hat diesen Abstieg verdient.

  135. Die Wiesbadener schreibt, dass Schorsch Franz den Ball an den Kopf geknallt habe, die anderen sprechen vom Oberschenkel. Es gibt einfach keine Wahrheit!

    Also einen Gelsenkirchener entlassen – das ginge bei uns schon.

  136. „Nur noch lächerlich das Alles.“

    finde ich auch. außerdem bist du hier mit weiten teilen deiner kritik an der falschen adresse.

  137. @ „Das ganze rat- und tatenlose Umfeld hat diesen Abstieg verdient. „

    Wer kein Bock hat, kann ja nach Hause gehn.

  138. ich bin nicht der Auffassung dass ich einen Abstieg verdient hätte, der Unkwatz schon, ich nicht. Aber das geht halt nicht, is wie mit ein bissi schwanger. Gibts auch eher selten.

  139. @151

    Soso, interessante Einschätzung.

    Nette Grüße von der Forumsinquisition.

  140. „Wieso rennen immer noch so viele Menschen dahin und zahlen für diesen Dreck?“

    Weil am Samstag ein nicht ganz unbedeutendes Spiel ist?

    Weil „Brot und Spiele“ schon immer gezogen hat?

    Weil man dabei sein will, wenn’s passiert (was auch immer)?

  141. Herrje, welche Leistung!

    Einfach weil Samstag ist?

  142. besser als die alte zu ertragen werden sich die meisten denken.

  143. Herrje, welche Leistung!

    ZITAT:

    “ besser als die alte zu ertragen werden sich die meisten denken. „

    Also das nun wirklich nicht.

  144. ZITAT:

    “ besser als die alte zu ertragen werden sich die meisten denken. „

    und das von einem junggesellen

  145. „Wieso rennen immer noch so viele Menschen dahin und zahlen für diesen Dreck?“

    Das ist einfach die wohl tief im Menschen verankerte Lust am Untergang, die Faszination an der Katastrophe, Voyeurismus…

    Da will man live dabei sein und die Eintracht macht’s möglich, leider!

  146. ZITAT:

    “ besser als die alte zu ertragen werden sich die meisten denken. „

    :-))))

    Stefan: in nserem Fall

    Malum et circenses

  147. ZITAT:

    „Nette Grüße von der Forumsinquisition. „

    du bist eh die schlimmste von allen.

  148. Angeblich (sagte gerade unser Computerfachmann) haben sich heute zur Abwechslung mal Ochs und ein anderer Spieler in den Haaren gehabt. Habe er gerade im Radio gehört.

    Mal schaun, das werden wir ja in Kürze erfahren.

  149. ZITAT:

    “ Die Wiesbadener schreibt, dass Schorsch Franz den Ball an den Kopf geknallt habe, die anderen sprechen vom Oberschenkel. Es gibt einfach keine Wahrheit“

    das ist ja nicht das Wiesbadener Tagblatt, sondern der Peppi Schmitt. Der wo seit 1938 regelmäßig an der Seitenlinie steht und über Alles berichtet.

  150. ZITAT:

    “ Angeblich (sagte gerade unser Computerfachmann) haben sich heute zur Abwechslung mal Ochs und ein anderer Spieler in den Haaren gehabt. Habe er gerade im Radio gehört.“

    die sollen sich net untereinander prügeln, sondern vielleicht mal dem ÜL eine donnern. Vielleicht wacht er dann auf.

  151. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Die Wiesbadener schreibt, dass Schorsch Franz den Ball an den Kopf geknallt habe, die anderen sprechen vom Oberschenkel. Es gibt einfach keine Wahrheit“

    das ist ja nicht das Wiesbadener Tagblatt, sondern der Peppi Schmitt. Der wo seit 1938 regelmäßig an der Seitenlinie steht und über Alles berichtet. „

    Also ist der Peppi der Kopf der Berichterstattung und das WiTa der Oberschenkel. Und wer ist dann der A… ch vergeßt es.

  152. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Die Wiesbadener schreibt, dass Schorsch Franz den Ball an den Kopf geknallt habe, die anderen sprechen vom Oberschenkel. Es gibt einfach keine Wahrheit“

    das ist ja nicht das Wiesbadener Tagblatt, sondern der Peppi Schmitt. Der wo seit 1938 regelmäßig an der Seitenlinie steht und über Alles berichtet. „

    Also ist der Peppi der Kopf der Berichterstattung und das WiTa der Oberschenkel. Und wer ist dann der A… ch vergeßt es. „

    der Ringrichter, der dazwischen geht, wer sonst :)

  153. „Angeblich (sagte gerade unser Computerfachmann) haben sich heute zur Abwechslung mal Ochs und ein anderer Spieler in den Haaren gehabt. Habe er gerade im Radio gehört.“

    Wow. Um 15:00 Uhr ist Training und die kloppen sich schon morgens? Respekt!

  154. ZITAT:

    “ Den Impuls von Maik Franz hinsichtlich unseres „Linksverteidigers“ hatte ich auch schon oft, spätestens nach der 10. Flanke aus dem Halbfeld und nachdem mal wieder ein Gegner im Rücken weg gelaufen ist und er beim hinterherlaufen mit seinem Kaugummi am Rasen kleben geblieben ist…

    Sorry, arg polemisch, aber ich mag einfach nicht mehr.

    Abstieg ist Arsch ! „

    Du sprichst von unserem Top-Torjäger dieses Jahres, gelle ^^

  155. ZITAT:

    “ „Angeblich (sagte gerade unser Computerfachmann) haben sich heute zur Abwechslung mal Ochs und ein anderer Spieler in den Haaren gehabt. Habe er gerade im Radio gehört.“

    Wow. Um 15:00 Uhr ist Training und die kloppen sich schon morgens? Respekt! „

    Hihi.

  156. vermutlich ums letzte Stück Apfelkuchen

  157. Klarer Fall: Da hat die FR Mist berichtet.

  158. Was soll man von der Eintracht zur Zeit auch berichten als Mist?

  159. Die Boxereien im Training bringen doch nix. Da kriegen die doch nur Fallobst vor die Fäuste.

  160. ZITAT:

    “ Die Kuh gibt keine Milch solange sie auf dem Eis ist.

    (Alte Weisheit aus dem Taunus) „

    Kuh auf Eis gibt Milcheis. Womit wir allerdings keinen Schritt weiter wären.

  161. ZITAT:

    “ „Wieso rennen immer noch so viele Menschen dahin und zahlen für diesen Dreck?“

    Ich habe da mal was unterschrieben glaub ich. Da stand was von bis das der Tod uns scheidet.

  162. ACHTUNG – die letzte Gelegenheit!!!

    Eine Karte für das Spiel gegen die Dreckskommunisten.

    Gegentribüne, Block 32B, Reihe 24 – erlesenes Umfeld.

    Gegen eine geringe Schutzgebühr abzugeben.

  163. ZITAT:

    “ ACHTUNG – die letzte Gelegenheit!!!

    Eine Karte für das Spiel gegen die Dreckskommunisten.

    Gegentribüne, Block 32B, Reihe 24 – erlesenes Umfeld.

    Gegen eine geringe Schutzgebühr abzugeben. „

    Ich habs gewußt sie haben ihn geschnappt.

    http://www.abendzeitung-muench.....8e378.html

  164. Ich habe für Samstag ein 2:0 für die Eintracht eingenetzt! Überrascht? Als Superpessimist im BLOG bekannt habe ich dies aus reiner Trotzreaktion getan.

    Denn: gegen wen sollte die Eintracht überhaupt noch gewinnen,wenn nicht gegen St.Pauli? Wenn man gegen St.Pauli auch nicht gewinnt ist man auch nicht Bundesligatauglich! Es sit traurig aber ich kann nicht erkennen das MS die Mannschaft da unten rausholt!

  165. Den hatte ich schon die ganze Zeit im Köcher. Ich hab nur darauf gewartet, dass der hier auftaucht.

  166. 184 – DAS war das entscheidende Signal. Danke Dieter.

    Schmierfink, notier uff: Heute ging der entscheidende Ruck durchs Umfeld.

    Das hatte HB doch bestellt.

  167. “ Frage in die Runde:

    Wer der Damen und Herren kommt morgen zum Abschlusstraining, um im Chor „ABSTIEGSKAMPF!“ zu rufen?“

    Offenbar nicht ein einziger/nicht eine einzige.

    Aber über den nicht zu verhindernden Abstieg lamentieren und über die Beweggründe der 49000 spekulieren, die sich „Endspiel“-Karten schon im Vorverkauf bzw, per DK gesichert haben.

    Kruppenkrampen, elendig lasche – allesamt!

    IHR habt den Abstieg verdient, Herrschaften.

  168. In weiser Vorraussicht werde ich das Spiel nicht sehen können. In der Hinrunde hat’s geklappt. An dem WE war ich in London und damals hat die Eintracht gewonnen. Vielleicht hilft ja das nicht ansehen…

  169. ZITAT:

    “ Tja

    gut und günstig – das können wir nicht.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....-2013.html

    Ich will keinen Spieler derwo „Wetklo“ heißt. Das ist mir ’ne ganze Ecke zu dämlich. Und da kanner halten wie ein Gott.

  170. ZITAT:

    “ “ Frage in die Runde:

    Wer der Damen und Herren kommt morgen zum Abschlusstraining, um im Chor „ABSTIEGSKAMPF!“ zu rufen?“

    Offenbar nicht ein einziger/nicht eine einzige.

    Aber über den nicht zu verhindernden Abstieg lamentieren und über die Beweggründe der 49000 spekulieren, die sich „Endspiel“-Karten schon im Vorverkauf bzw, per DK gesichert haben.

    Kruppenkrampen, elendig lasche – allesamt!

    IHR habt den Abstieg verdient, Herrschaften. „

    Erzähl das mal meinem Chef.

  171. @ 190

    Konnste nicht vor 8 Wochen damit beginnen?

  172. Suche Mitstreiter für Hotelblockade der Paulianer. Mottoparty vor dem Hotel „Wir machen die Nacht zum Tag“

    Ich will einem Junior später nett erklären müssen nix getan zu haben!

  173. “Wir machen die Nacht zum Tag”

    Da machen die ohne mit der Wimper zu zucken mit. Und du wirst es ihnen am Samstag nicht mal anmerken.

  174. ZITAT:

    “ @191

    froschmann „

    ich war nackt. Schmierfinken. Alle.

  175. ZITAT:

    “ “Wir machen die Nacht zum Tag”

    Da machen die ohne mit der Wimper zu zucken mit. Und du wirst es ihnen am Samstag nicht mal anmerken. „

    Die spritzen doch eh immer alle Haschgift.

  176. Alternativvorschläge?

    Ich kann nicht tatenlos zusehen wir wir dem Untergang näher und näher kommen :/

  177. ZITAT:

    “ “ Frage in die Runde:

    Wer der Damen und Herren kommt morgen zum Abschlusstraining, um im Chor „ABSTIEGSKAMPF!“ zu rufen?“

    Offenbar nicht ein einziger/nicht eine einzige.

    Aber über den nicht zu verhindernden Abstieg lamentieren und über die Beweggründe der 49000 spekulieren, die sich „Endspiel“-Karten schon im Vorverkauf bzw, per DK gesichert haben.

    Kruppenkrampen, elendig lasche – allesamt!

    IHR habt den Abstieg verdient, Herrschaften. „

    Abwarten. Wir geben noch entsprechende Meldungen durch.

  178. Wetklo, Koller und dann noch den von Aachen, den Feisthammel.. Das sind Namen.

  179. Ich werde hier in München ein Zeichen setzen und einen Skibbe raus Button an meinen Froschmannanzug heften.

  180. ZITAT:

    “ Alternativvorschläge?

    Ich kann nicht tatenlos zusehen wir wir dem Untergang näher und näher kommen :/ „

    Man könnte einen Bombenalarm fingieren.

  181. Grad mal das Rössl-Interview auf torwart.de gelesen.

    Klingt doch, als sei das ein vernünftiger Bub. Sollten ma ihm mal ne Chance geben?

  182. „Klingt doch, als sei das ein vernünftiger Bub. Sollten ma ihm mal ne Chance geben?“

    Weil er vernünftig ist?

  183. ZITAT:

    “ “ Frage in die Runde:

    Wer der Damen und Herren kommt morgen zum Abschlusstraining, um im Chor „ABSTIEGSKAMPF!“ zu rufen?“

    Offenbar nicht ein einziger/nicht eine einzige.

    Aber über den nicht zu verhindernden Abstieg lamentieren und über die Beweggründe der 49000 spekulieren, die sich „Endspiel“-Karten schon im Vorverkauf bzw, per DK gesichert haben.

    Kruppenkrampen, elendig lasche – allesamt!

    IHR habt den Abstieg verdient, Herrschaften. „

    Weil wir berufstätig sind???

  184. Bitte den neuen Beitrag beachten. Danke.

  185. ZITAT:

    “ Weil er vernünftig ist? „

    Weil er bestimmt net mehr Fehler macht als Fährmann. Und weil er eine gewissen Besonnenheit an den Tag zu legen scheint. Vielleicht hat er ja die gewisse Ruhe, die Ralle zu fehlen scheint.

  186. Vernünftig sollte nicht mit Torwächter gehen. Aber ist ja noch klein.

    ZITAT:

    ” Alternativvorschläge?“

    Schreibe doch was aufrüttelndes im Blog oder im Forum. So was richtig krass bewegendes. Einen Monsterbeitrag.

  187. „Weil wir berufstätig sind???“

    Nein – berufstätig bin ich auch: weil Ihr nicht krank geschrieben seid…!

    ;)

    Aber mal im Ernst: Da heißt es Prioritäten setzen. Ihr wisst doch seit letzen Samstag Abend, welche Bedeutung das St. Pauli-Spiel hat. Und da ließ es sich nicht einrichten, den Freitag Nachmittag frei zu kriegen / Gleitzeit zu nehmen /Überstunden abzubummeln?

    Möglicherweise geht’s mir in meinem Job besser als ich bisher dachte.

    Jammern auf hohem Niveau quasi.

    Naja, kann halt net raus aus meiner Haut. Bin halt eingefleischter Eintrachtfan.

  188. „Klagt nicht KÄMPFT!“

  189. Gladbach und Pauli irgendwie hinter uns lassen. Dann das Relegationsspiel gewinnen. So könnte es gehen.

    Am Samstag hab‘ ich Geburtstag. Das ist meine letzte Karte.

  190. ZITAT:

    “ Gladbach und Pauli irgendwie hinter uns lassen. Dann das Relegationsspiel gewinnen. So könnte es gehen.

    Am Samstag hab‘ ich Geburtstag. Das ist meine letzte Karte. „

    Derzeit hätten wir keine Chance in der Relegation.

  191. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ “ Frage in die Runde:

    Wer der Damen und Herren kommt morgen zum Abschlusstraining, um im Chor „ABSTIEGSKAMPF!“ zu rufen?“

    Offenbar nicht ein einziger/nicht eine einzige.

    Aber über den nicht zu verhindernden Abstieg lamentieren und über die Beweggründe der 49000 spekulieren, die sich „Endspiel“-Karten schon im Vorverkauf bzw, per DK gesichert haben.

    Kruppenkrampen, elendig lasche – allesamt!

    IHR habt den Abstieg verdient, Herrschaften. „

    Weil wir berufstätig sind??? „

    Ist halt die Frage wie beeindruckt die Jungmillionäre von einem Haufen „Abstiegskampf-Abstiegskampf“ rufender Frührentner sein werden …

  192. kannst du ihm das Geld nicht einfach faxen?

  193. Chandler wird US-Nationalspieler

    Zuletzt spielte sich auch Thimothy Chandler in den Vordergrund. Nachdem Rechtsverteidiger Juri Judt wegen Verletzungen pausieren musste, sprang der ursprünglich für das Regionalliga-Team der Franken verpflichtete Deutsch-Amerikaner ein und verrichtete seine Aufgabe mit Bravour.

    Technisch beschlagen, schnell auf den Beinen, stark im Zweikampf und mit einer gehörigen Portion Offensivdrang ausgestattet, machte er seine Aufgabe auf der rechten Außenbahn ausgesprochen gut. Leistungen, die auch Bob Bradley nicht verborgen blieben. Der Nationalcoach der USA berief den 20-Jährigen in sein Aufgebot für die Länderspiele gegen Argentinien am 26. März und drei Tage später gegen Paraguay.

    Quelle: Kicker

  194. Herr K. ich möchte Sie da gerne mal zitieren:

    „Des nimmt kei gut End net!!!!“ Häten Sie da noch vor längerer Zeit geunkt….

    Aber nun wird doch alles gut!!! ;-))

    Übrigens war das Interview erste Sahne!!! Das toppt nur noch Jockel!!!!!

    BKM