Eintracht Frankfurt Morpheus Arme

Danke an die prosiebensateinsmedienag. Durch den Einsatz von Kai(!) Pflaume(!) als rasenden Repochter voch Ocht und einen unsäglichen Livekommentar hat es mich gestern Abend noch vor der Halbzeit des Spieles FC Getafe – Kackbayern in einen festen und nicht unverdienten Schlaf befördert. Vorher musste ich mich belehren lassen, dass Getafe nicht Getafe ausgesprochen wird, sondern natürlich Chetafe, und der Frank “Fronck”, aber das wusste ich ja schon. Und als dann unser Nationalstürmer Miroslav Klose (der wird nicht polnisch betont, sondern deutsch. Gerne sagt man auch nur “Miro”!) nach kurzer Zeit vor Schwäche umfiel, ein spanischer Abwehrrecke, De la Red (ja, red, englisch für rot, man ahnt was kommt!), daraufhin vom Platz musste, begann der Autor auf der Couch zu schwächeln.

Selbst die in der Unterzahl erzielte Führung der “Vorstädter” durch einen Konter von (puh, Ekstase, jauchz:) “Contra” (ich könnte schreien vor Glück über diese Namen!) hat mich nicht unter den von der GEZ erfassten Zuschauern halten können. Ich gestehe: Ich bin eingeschlafen. Reiner Schutzschlaf. Man konnte ahnen was da folgen würde. Und jetzt, wo alle Ereignisse der Nacht medial verarbeitet sind, kann ich sagen: Gut gemacht.

Für das Spiel der Eintracht gegen Hannover sind Späße mit Namen natürlich wieder verboten. Mir würde auch keiner einfallen. Die Schlagzeile “Die Rückkehr von Mighty-Mehdi” wurde aus mehreren Gründen verworfen. Alliteration ah-ah.

102 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Schmierentruppe!

  2. Erst mal Guten Morgen.

    Ich will ich hier nicht anwanzen, aber ich muß gestehen, ich bin auch eingeschlafen. Heute morgen habe ich mir dann doch die Augen gerieben.

    Tja, Fronck ( kennt jemand Vater der Braut mit Steve Martin?) und Luca. Unsere Jungs . Waahnnsinn. Da waren sie wieder unsere deutschen Tugenden um die uns die ganze Welt beneidet.

    Aber eins ist klar geworden. Ama und Martin sollten sich das 1:0 für Schetave (südmadrilenische Ausprache, die einzig gültige) ganz genau ansehen. So etwas peinliches habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

  3. mich statt ich

  4. Soviel Lucky… wie war das in Burghausen? Unfassbar!

  5. “Schetave”? Wirklich? Wie peinlich …

  6. Dieser Miro aus Oberschlesien, ist das nicht eigentlich der Klosi?

  7. Nee. Das ist der Poldi. Kölsch ausgesprochen.

  8. bei den bayern isses einfach so das sich die gegner immer aussreichend dümmer anstellen als sie selbst in der liga wie international.

  9. Die TOLLE Moral, das ist es. Bemerkenswert. Mythos FC Bayern.

  10. Mythos Luca Toni trifft’s wohl eher.

  11. Als bekennender Bayernhasser muß ich leider neidlos anerkennen das Geld doch Tore schießt. Von “unseren” N11 Kickern kam ja anscheinend nicht viel.

  12. War gestern, wie angekündigt, im Museum und habe mir den Vortrag angetan.

    War aber nach “Blog-internen” Kriterien völlig belanglos. Kein Wort zu Frisuren, nichts über bunte Schuhe; Milliardäre, die ihre Dorftruppe zu CL-Teilnehmern aufmotzen, wurden nicht erwähnt und noch nicht mal die neue Fan-Trend-Farbe “Rosa” fand Beachtung. Also alles, was den modernen Fussball so attraktiv und liebenswert macht, wurde ignoriert.

    Jammerschade, dass ich deswegen das spannende Europapokalspiel verpasst habe… ;-))))

  13. … nichtdestoallem_ lukatoni war ne wonne!

  14. Neben dem sprichwörtlichen Dusel, fiel auf, dass unsere Nationalspieler alle die Krise haben.

    Deshalb das Kennzeichen „i“ am Ende: Der Schweini, der Poldi, der Klosi dann der Lahmi, der Jansi und der Uli, der war scheintot und will ja auch nicht mehr.

  15. Diese Krise kann sich unser Nationaltorwächter ja bis zur EM nicht mehr nehmen. Der spielt zum Glück nicht.

  16. Der Keeper ging irgendwie schon so komisch hin, zu dem Ball, der dann …

  17. Zitat:

    “War gestern, wie angekündigt, im Museum und habe mir den Vortrag angetan.”

    huch. ich hab dich gar nicht gesehen.

  18. Moin, habe mir das Gekicke gestern abend teilweise angetan. Keine richtig neuen Erkenntnisse dabei erlangt, ausser, dass Geld noch lange keine Tore schiesst, von dem merkwürdigen Toni mal abgesehen.

    Sowohl Sosa bei den Lederhosen, als auch Grossmüller und andere bei Alberts neuem Verein, schaffen es nicht ein Spiel herumzureissen oder zumindest mehr Fahrt in das solche zu bringen.

  19. Ich hab’ nur so ab der 85. Minute geschaut, als ihr alle schon Hanke & Co geträumt habt, das war gar nicht so verkehrt. Aber anders hätte ich meinen tobenden, schreienden, beinahefrustrierten Sohn im Fronck-R. Trikot nicht aushalten können. Das ganze hat auch was Gutes: Hitzfeld wird wieder heftig rotieren, und da unser Spiel das mit Abstand unwichtigste für die Bayern in den nächsten Wochen ist, werden einige der Millionarios im Waldstadion fehlen. Vielleicht darf gar Poldi ran, einen besseren Aufbaugegenspieler für Vasi gibt’s nicht.

  20. Ich hab mir das Gekicke nicht angetan, denn Zeit ist zu kostbar um sie für diese Deppen zu vergeuden. Ich steh mehr auf Pavlodar.

    Mund abbutze, dann sind se halt näxten Mittwoch fällig.

  21. Wie Stefan,Morpheus Arme? Hast also net nur geschlafen, sondern dabei noch geträumt? Erinnerung daran?

    Hast den genialen Schachzug der Bayern gg. 10 Mann verpasst, langsamer Spielaufbau und dann, gechippter hoher Ball auf Toni( toll, das er durchspielen durfte, danke Schiri), der verlängert mit Bauch,Brust Arm ,Kopf etc. irgendwohin…wär auch was für uns, Toski-Ama

  22. @Pia: Ich hab` dich auch nicht gesehen und dachte, du wärst nicht gekommen. Vor dem Vortrag habe ich mich ziemlich lang mit dem Dr. Osram äh Oswald unterhalten und sass auch relativ weit vorne.

    Das nächste Mal passe ich besser auf.. ;-)))

  23. Ama verlängert doch seit ein paar Spielen sowieso immer irgendwohin. Sieht aber meist aus, als wolle er stoppen.

  24. @Stefan:

    Stimmt, wir sind ja schon viel weiter :-)

  25. Fritz von Thurn und Taxis hat auf Premiere auch Namenslehre betrieben. Zudem fand ich seine Torschreie bei den spanischen Treffern ausufernder als bei denen des FCBäh.

  26. Was mir gestern vor allem auffiel, war, dass Oliver K. das ganze vielleicht doch ein wenig zu ernst nimmt (Millionen verdienen hin oder her),

    Nach dem Glückstor in der letzten Minute wurde ein Großbildgesichtsstudie vom Titan auf dem Rückweg in sein eigenes Tor gezeigt. Dieser präsentierte dort eine Gesichtsmimik, als ob er gerade den Hunger besiegt, ein Krebsheilmittel gefunde oder eine ihm nahestehende Person vor dem sicheren Tod erettete.

    Das hat mir dann schon einen Schauer über den Rücken gejagt und mich in kurze aber heftige Selbtzweifel ob meines eigenen Fanseins gestürzt, die ich in üblicher “eskann nicht jeder Bob Geldorf sein” Manier verdrängte.

  27. Nee nee nee, das war schon eine spannende Geschichte. Und irgendwie, ich weiß auch nicht, wie das passieren konnte, habe ich mich gar nicht mit “unseren Jungs” solidarisiert, obwohl der gräßliche Kommentator (oder war es der noch gräßlichere Kai Pflaume?) am Anfang ankündigte, dass wir heute doch alle ein bisschen Bayern seien.

    Obwohl ich ja bodenständiger Realist bin, habe ich doch einige Parallelen zwischen Getafe und der Eintracht sehen können. Sehr, sehr stabile Abwehr, durch die sich der Bayernsturm so gut wie nie durcharbeiten konnte, und ein sehr schnelles Konterspiel. Und — Getafe (das habe ich immerhin vom Kommentator lernen dürfen) ist erst vor kurzem (2004) in die erste Liga aufgestiegen…

    Große Unterschiede liegen natürlich zwischen der Eintracht und Getafe bei der Torgefährlichkeit. So ein Wumms wie das 2:1 würde ich auch mal gerne wieder sehen, gelle, Benny? Und auch der Zweikampf bei der Eintracht ist nur an sehr guten Tagen mit dem von Getafe vergleichbar, da fehlt oft noch so der richtige Biss.

    Na ja, wie auch immer. Was mir der gestrige Abend gezeigt hat ist, dass die Eintracht noch nicht weit genug ist, um tatsächlich im UEFA-Cup mitzumischen, dass sie aber auf einem vielversprechenden Weg ist, und dass es sehr spannend wird, wenn es denn so weit ist.

    Ehrlich!

  28. “Was mir der gestrige Abend gezeigt hat ist, dass die Eintracht noch nicht weit genug ist, um tatsächlich im UEFA-Cup mitzumischen…”

    Richtig. Deshalb ist eine BLOG-G-Fachkommission unter dem Vorsitz des Berliners Albert C. auch schon gestern zu dem Schluss gekommen, dass der UI-CUP (schon wegen der Vereinsnamen) das einzig erstrebenswerte Ziel sein kann.

  29. unerträgliches gekicke war das, besonder fronck war unterirdisch, die rote für getafe nen witz und toni hätte statt gelb rot sehen müssen, fand ich irgendwie.

    aber für die dummen ex-titanen–gesichter hat es sich fast gelohnt, besonders das wo er nach dem 3:3 heulend ins tor zurück is.

    eklisches fußballspiel…

    o-ton uli herzkrank: “wir haben ein wichtiges spiel GEWONNEN” hmmm, soso, jaja

  30. @26:

    Eigentlich mag ich den Olli ja nicht so furchtbar gerne, aber diese Szene hat mich doch beeindruckt. Man wirft den Bayern ja oft vor, dass sie die Bodenhaftung total verloren hätten (z.B. die Abwertung des UEFA-Cups als Loser-Cup und dergleichen mehr), aber diese, ja, Ekstase, die der Olli da gestern gezeigt hat, zeigt, dass es doch auch für Bayern-Spieler durchaus nicht nur ein Geschäft ist, was sie da betreiben.

    Sicher, ein Krebsheilmittel wird der Olli so nicht besiegen, aber die Aufnahmen von ihm zeigen, dass selbst der moderne, stark kommerzialisierte Fussball, selbst bei den Top-Vereinen, selbst für die höchstdotierten Spieler, eine emotionelle Komponente hat, an die nur sehr wenige andere Beschäftigungen heranreichen. Schön!

  31. ich hab’ mich gestern gefreut. bayern hat es nicht wirklich verdient, da mir jeglicher biss für einen sieg gefehlt hat.

    aber wir haben noch einen internationalen vertreter, der weiter punkte holt!

    … und vielleicht profitieren wir wirklich in ein paar jahren von den punkten, welche die bayern jetzt noch holen, weil deutschland auf rang 3 gerutscht ist und die eintracht am saisonende auf platz 7 noch für uefa-cup qualifiziert ist!

    deshalb behalte ich international “die nationale brille” auf und drücke jedem deutschen vertreter fest die daumen.

    soviel deutsch muss sein!!!

  32. Tja die Bayern aus München. Werden sie *unser* Aufbaugegner sein, nächsten Mittwoch, bei Flutlicht?

    F L U T L I C H T. Was für ein Wort! Die blühende Eintracht bei Flutlicht.

    Jetzt aber erst mal Hannover. Was sagt der UAI? Ich bin (immer noch) für eine scharfe 1.

    Moin in die Runde.

  33. @biber1964 [31]

    “deshalb behalte ich international “die nationale brille” auf und drücke jedem deutschen vertreter fest die daumen. soviel deutsch muss sein!!!”

    Und ich werde niemals, nie, never ever für einen Punkt in der UEFA-Fünfjahreswertung meine Gesinnung verkaufen.

    NIEMALS!

  34. @28:

    Ich habe die Diskussion gestern nur halb vervolgen können, aber ich wollte HeinzGründel auf jeden Fall noch mal fragen, ob er mir seine Aufnahmen vom 1978-er Cup mal ausleihen kann. Dann nehme ich mir eine Woche Urlaub, hole meinen V2000-Spieler vom Speicher und mache Extreme-Glotzing.

    Uiuiui-Cup olé! :)

  35. UAI 1. Wir verlieren nicht zweimal hintereinander. Wir sind ja nicht Leverkusen.

  36. @Stefan(33): Gesinnung!! nanana, was ein altmodischer Begriff. Der hat im modernen Fussball nichts, aber auch gar nichts mehr verloren. Die Zukunft des Fussballs ist rosa und käuflich. Das haben wir doch gestern hier zur Genüge ausdiskutiert… ;-)))

  37. @Holger

    Das mag sein. Aber es gibt Grenzen. Und die fallen für mich beim Thema Bayern erst dann, wenn Geld ins Spiel kommt.

  38. …Jungs, ich freu mich, dass die Bayern das Ding da noch gedreht haben….Da haben Sie gegen uns nicht soviel Schaum vorm Maul…. ;-) Anyway… was mich aber noch mehr gefreut hat, ist der CAIO Artikel ausm Kicker… Voellig kontraer zur BILDungsmeinungsfindung… UND ich denke (was ja hier auch angedeutet wird), wenn Galindo wieder hinten dicht macht und Prölli die Bude sauberhält, dann kann man den Caio ruhig nochmal fuer Weissenberger von Anfang an bringen. Und meine daraus resultierende Wunschaufstellung für Hannover, die find ich wirklich nicht so schlecht.

    Damit geht was… Nur Mut Fritze, wir haben doch jetzt wirklich Zeit mal was zu wagen und uns fuer die naechste Saison einzuspielen. Und da HB ja eh nix mehr investieren will koennte das sogar unsere Stammelf fuer die naechste Saison werden:

    Pröll

    Ochs Galindo Russ Spycher

    Köhler Inamoto Fink Caio

    Fenin Amanatidis

  39. Hm, da fehlen Meier und Toski und Chris.

  40. Es gibt tatsächlich Leute, die den Bajuwaren auf internationaler Bühne die Daumen drücken?

    Skandal sowas, die liebt oder hasst man, dazwischen gibts nix, garnix, noch nicht mal nen nassen keks.

  41. Wahrscheinlich war es Zeigler, der mal einen feinen Artikel zum Thema geschrieben hat. Lief auf die Frage hinaus: warum soll ich plötzlich für einen Verein halten, dem ich jede Woche in der Liga die Pest an den Hals wünsche? Dafür kann es keinen Grund geben. US-Freunde von mir haben das mal für die Dallas Cowboys durchgespielt und sind zum Schluß gekommen, daß sie nicht mal dann zu den Cowboys halten würden, wenn sie gegen das sowjetische Eishockeyteam der 70er spielen würden.

    Und, Herrschaften, machen wir uns nichts vor: Der Ausgang von Fußballspielen hat nichts damit zu tun, wie sehr wir uns ihn wünschen, mithin auch die Resultate in der völlig esoterischen 5-Jahreswertung.

    Es ist nicht nötig, zur Wochenmitte sein Gewissen zu verraten. Es kommt eh wie es kommt. Es macht viel mehr Spaß, für zwei Abende Anhänger völlig fremder Vereine zu sein.

  42. @isaradler: Dallas Cowboys, spielen die nicht mit Eiern? Oder doch Puck, in der NFL?

  43. Das war eine unmoegliche “Leistung” der Bayern, die klar gegen 10 Mann haetten verlieren muessen.

    Luca Toni spielt wunderbar 3 mal mit Haenden und Armen und steht dann immer noch auf dem Platz, der arme MiroSLAV, gefuehlte 35 Kilo schwer, wird gnadenlos nach allen Regeln der Kunst im Strafraum an seinen Schauspielerfaehigkeiten gemessen, und bekommt natuerlich seinen Freistoss inklusive roter Karte.

    Schlimmes Spiel der Bayern, ewig die gleichen Ideen, wenn man es so nennen will, und nix ist dabei rumgekommen, selbst Fronck rennt einfach mal in den Gegenspieler rein und wundert sich hinterher, dass dieser sich nicht aufgeloest hat.

    Das was Getafe mit 10 Mann geleistet hat war keineswegs nur destruktiv, sondern erstaunlicherweise schneller und wesentlich gefaehrlicherer Fussball als man von den Bauern seit einiger Zeit gesehen hat, aber es ist nun mal das Bayer-Gaehn, das wieder zugeschlagen hat. Diesmal hat es aber auch auf die Zuschauer vor der Kiste uebergegriffen.

    Und sowas wird dann mit Halbfinale belohnt.

    Wenn die den Cup auch noch holen muss ich brechen.

  44. @39, ja die fehlen… Und ich bin mir auch nicht sicher, ob und wann Meier und Chris wiederkommen.. Aber wir brauchen ja auch ne starke Bank… Chris wuerd ich dann fuer Koehler noch einbauen…. das ist aber dann in meinen Augen das Beste was wir haben.

  45. Zitat (41. Isaradler):

    “Es macht viel mehr Spaß, für zwei Abende Anhänger völlig fremder Vereine zu sein.”

    Das stimmt. Ich hatte gestern im Kopf schon angefangen, mit meinem Brockenspanisch ein Dankesschreiben an den FC Getafe zu formulieren (“Quiero felicitarlo por su victoria de ayer contra Bayern Múnich.”). Schade, dass daraus nichts wird!

  46. @42

    Ja, die spielen Eierball. (Ex-)FCB der NFL. Das schöne an diesem Gedankenexperiment ist festzustellen, daß sie nicht einmal gegen den gemeinsamen Erbfeind einer anderen Sportart sympathisch sein könnten.

  47. In der 120. Minute wurde mir doch noch der Abend versaut.Es wäre zu schön gewesen!Ich bleibe dabei:

    ohne Toni und Ribery wäre Bayern in dieser Saison nur

    ein Kandidat für den UEFA-Cup gewesen – mehr nicht,

    wenn überhaupt!

  48. das war gestern unter aller sau…

    beim 1:0 konnte ich meine freude, beim späten ausgleich meine enttäuschung und bei den toren für CHÄTAFFE in der ET wiederum meine freude noch verbergen, beim völlig unnötigen und unverdienten 3:3 jedoch bahnte sich ein unwillkürliches “GOTTVERDAMMTE SCHEISSE, MUSSTE DAS SEIN???” den weg aus meinem sprachorgan und ich wurde sofort mit bitterbösen blicken von meiner bayerischen freundin dafür gestraft.

    eigentlich wollte ich ja auch als patriot, “zu’groaster” und wegen der 5-jahres-wertung für bayern sein, aber ich merkte schon nach 5 minuten, dass daraus nix wird.

    die bayern sind halt ein widerlicher, unsympathischer drecksverein. wat freu ick mir auf hoffenheim ;-)

  49. FC Was? Mir egal.

    Heute den Spieltags Newsletter gelesen.

    Hannover hat erst einmal in der Rückrunde gewonnen.

    Mich beschleichen Nürnberg Gefühle.

    “Kommet, die ihr da beladen und muhselig seid …”

    Hannover ist ein Fall für den Seelenklempner und deshalb ein denkbar schlechter Gegner für die SGE.

    Werde in jedem Fall lieber trainieren als am Radio dem Spiel zu lauschen.

  50. Das wird schon, ich bin komischerweise optimistisch für Samstag, wir gewinnen 2:1 und gut ist…

  51. ich kann leider eure anti-bayern haltung auf internationaler ebene nicht teilen.

    was bringt mir das weiterkommen eines dämlichen spanischen vorstadtclubs, dessen umfeld, spieler, fans, etc. ich überhaupt nicht kenne?

    da drücke ich doch lieber spielern die daumen, die ich auch bei unseren n11 spielen bejubeln kann!

    für die eintracht ist das gestrige ergebnis auch nur von vorteil!

    hitzfeld muss weiterhin vermehrt rotieren um seine spieler zu schonen.

  52. Ich weiß nur nicht, warum es von Vorteil ist, wenn ein ausgelutschter Klose auf der Bank bleibt und ein frischer Schlaudraff uns aufmischt…

  53. @biber: Du bist uns halt schon zwei Schritte voraus auf dem Weg in die kühl berechnende und rationale “brave new Football-World”.

    Wir mit unseren lästigen Emotionen und Gesinnungen hängen noch ein bisschen hinterher. Hab` Verständnis und Mitleid… ;-)))

  54. Oh, soeben flattert die Dauerkartenbestätigung für die näxte Saison ein, incl. Preisliste für Liga zwo.

    23 Euronen teurer dat Teil. Es geht voran mit den Planungen.

  55. Fun fact. Erstaunlich aber wahr: Isaradler, immer schon bei N11-Spielen mit gelernten Animositäten hadernd, nimmt bis heute einen Teil des Viertelfinalsieges gegen Argentinien für sich in Anspruch, weil er in der Verlängerung über seinen Schatten sprang und in Richtung des krampfgeplagten Michael Ballack das legendäre “quäl Dich Du Sau” brüllte.

  56. @51 (biber1964):

    Ja, das scheint in der Tat etwas merkwürdig. Ich glaube, dass das eine vielschichtige Reaktion ist.

    Zum einen spielt ganz klar der Wunsch mit, dass der Underdog den Großen mal ans Bein pisst (am Mittwoch bei Schalke vs. Barcelona war ich wesentlich neutraler). Das ist auch etwas, was z.B. bei der WM deutlich zu erkennen war. Ich habe beim Public Viewing bei Spielen wie England gegen Trinidad-Tobago bemerkt, dass das Publikum eher auf der Seite der kleinen war.

    Dazu kommt aber auch, dass ich *für* Getafe zunächst einmal keine starken Gefühle hege, dafür aber gewisse Animositäten *gegen* den FC Bayern verspüre. In der Summe schlägt dann halt das Pendel gegen die Bayern aus.

    Da ich aber nicht unbedingt etwas gegen die Spieler des FC Bayern habe (mit ein paar Ausnahmen. Lell z.B., diesen Scooter-Verschnitt), verhält sich das in der Nationalmannschaft etwas anders. Das Gefüge “DFB-Auswahl” ist bei mir nicht, im Gegensatz zum Gefüge “FC Bayern München”, negativ besetzt, und insofern kann ich mich auch durchaus über Leistungen von Bayern-Spielern in der Nationalmannschaft freuen.

    Du hast aber auf jeden Fall mit Deiner letzten Anmerkung recht, dass das Ergebnis für die Eintracht das günstigere ist. Und vielleicht haben wir auch Glück und sehen am Mittwoch etwas ausgelaugte Bayern.

  57. Wahrscheinlich sind ja nächste Woche auch ein paar draußen die das Eintracht Trikot mit dem Bäh Schal kombinieren.

  58. Natürlich, Remo. Das ist der Fan der Zukunft.

  59. Rosa Schal mit beiden Vereinswappen

    oder gleich die schwarz-rot-gold Variante?

    Nenenne.

  60. Blasphemie! Ratzi schick die heilige Glaubenskongregation los. Der Mann gehört exkommuniziert.

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....41,00.html

  61. @biber1964(51):

    Bitte um Vergebung, aber den Bayern differenziert international die Daumen drücken.

    Wo soll das aufhören?

    Das gleicht ja pilgern durch Oberrad über die Römerstrasse zum Verein am Berg, um dort Abbitte zu leisten ;-)

  62. “Kahn: Da wird noch einiges kommen. Die Meisterschaft, dann das Pokalfinale gegen Borussia Dortmund, und der Uefa-Cup – ich bin gespannt, was der dramatische Topf für uns noch bereit hält.”

    Der “dramatische Topf”? So viel Unsinn verzapfe ja nicht mal ich.

  63. Vielleicht ne gute Suppe…

  64. Übermittlungsfehler. Der “traumatische Hopp” wollte er sagen.

  65. @ Stefan

    Hast du schonmal versucht, deinem Gegenspieler in den Hals zu beißen? Oder einem anderen den Finger in die Nase gesteckt?

    Nein? Dann bist du als Kind eben nicht in den “dramatischen Topf” gefallen ..

  66. Und so wirds gemacht. Voila “dramatischer Topf a la Olli”

    1 Zwiebel(n)

    1 Chilischote(n)

    2 EL Öl (Sonnenblumenöl)

    100 ml Orangensaft

    2 TL Orange(n) (abgeriebene Orangenschale)

    2 TL Gemüsebrühe, klare

    200 ml Tomatenketchup

    3 Banane(n)

    3 EL Kokosraspel

    Zwiebel abziehen und fein würfeln. Chilischote waschen, der Länge nach aufschlitzen, weiße Innenhäute und Kerne entfernen und in dünne Streifen schneiden. Einen Eßlöffel Sonnenblumenöl erhitzen, Chilischote und Zwiebelwürfel darin anbraten. Orangensaft, -schale und 400 ml Wasser zugeben, zum Kochen bringen und Gemüsebrühe darin auflösen. Ketchup einrühren und ca. fünf Minuten zugedeckt kochen. Bananen schälen, zwei Bananen in die Suppe geben und pürieren. Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Verbliebene Banane in Scheiben schneiden, in Kokosraspeln wenden und andrücken. Restliches Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Bananenscheiben darin von beiden Seiten braten. Suppe auf Teller verteilen, gebackene Bananenscheiben einlegen und mit übriggebliebenen Kokosraspeln bestreuen. Nach Wunsch mit Chiliringen und Kräutern garniert servieren.

  67. @schaumerma

    Habe ich tatsächlich noch nie versucht.

    Ich habe sogar in meiner gesamten aktiven Laufbahn nur eine einzige rote Karte bekommen. Das war, als ich dem Schiedsrichter mit dem Finger auf dem Boden des Aschenplatzes aufgemalt habe, das ich nicht Abseits gewesen sein könne, weil ich vor der Mittellinie gestartet war.

    Ganz sauber, mit Punkten als Symbol für die Gegenspieler und Pfeilen für die Laufrichtung. Als ich auch noch das gegnerische Tor stilisiert zeichnen wollte, hat er mich in die Kabine geschickt.

    So schlecht fand ich mein Werk dann aber auch wieder nicht.

  68. @Stefan(67): Da wäre ich gerne dabeigewesen… *lach*

  69. Zitat:

    “Ich habe sogar in meiner gesamten aktiven Laufbahn nur eine einzige rote Karte bekommen. Das war, als ich dem Schiedsrichter mit dem Finger auf dem Boden des Aschenplatzes aufgemalt habe, das ich nicht Abseits gewesen sein könne, weil ich vor der Mittellinie gestartet war. […]”

    Du hättest zum Aufmalen nicht den (Effenberg’schen) Mittelfinger nehmen sollen ;-) .

  70. @33 stefan

    sehr gut. geht mir genauso. musste mich heute deswegen vor meinem frisör rechtfertigen.

    @holger

    ich kam ziemlich spät gestern und saß in der vorletzten reihe und bin auch relativ früh wieder weg. da hast du also vorne bei den ultras gesessen – kein wunder, dass ich dich nicht erkannt hab ;-)

  71. Gottes Hilfe für die Orks und jetzt auch noch dies hier . Ein treuer Spieler will die Schalker verlassen.

    http://www.derwesten.de/nachri.....etail.html

    Ein weiteres böses Omen.

    In Hannover wird uns der Himmel auf den Kopf fallen. Mit Sicherheit.

  72. So ihr Lieben. Ich gehe jetzt mal langsam in Richtung Training der Herren Millionäre in kurzen Hosen. Wenn’s nicht regnet, gibt’s nachher vielleicht noch ein paar Bilder. Wenn doch, vielleicht einen Kaffee für mich bei der Dame, die bei Frisörmeister Ochs war… ;)

  73. ein anderer Stefan

    @71

    der Judas ist echt ne Wucht. Hab beim Lesen sehr gegrinst. Aber soll er nur, ist er wenigstens aus der Bundesliga weg. Bestimmt gibts bald einen NADW-Thread im Schalski Forum :D

  74. *hüstel* zum ochs – premiumpartner der bild – geh ich ja schon mal gar net.

    ich hoffe, du hast das gestern noch mit den gedätschten gelesen bevor du eingeschlafen bist …

  75. Wer sagt denn, dass Barca in die CL kommt?

  76. Barca, Barca ,wer ist schon Barca. Der größte Fußballspieler unter der Sonne sucht sich die Vereine aus. Nicht umgekehrt.

  77. Jetzt fällt mir folgendes ein.

    Man kann das auch umgekehrt lesen.

    Der Jones kann doch mit dem Fritze so gut. Der kennt die Taktik in Hanoi.

    Kommando zurück. Volle Kraft vorraus. UAI 3. AUSWÄRTSSIEG

    Bild Frankfurt titelt am Montag ” Jones droht mit Rückkehr.”

    Ein ( Alp) Traum

  78. Großes Mißverständnis. Puyol wollte Kontakt zum Berater, weil er unzufrieden in Barcelona ist. Wird sich gedacht haben, daß der was taugt, wenn der schon NadW einen Prachtvertrag bei einem deutschen Mittelklasseclub verschafft, dann kann er ihn, Puyol, sicher erst recht mit einen Rentenvertrag bei ManU, Real oder Milan unterbringen. NadW hat das natürlich wieder völlig falsch verstanden und auf sich bezogen.

    Immerhin säuselt er keinen Unsinn mehr über Vereinstreue. Das muß Frisurenalis guter Einfluß sein. Die beiden schicken sich an, zu fliegenden Holländern des deutschen Fußballs zu werden, überall mißverstanden, verdammt, bis an Ende ihrer Tage im Niemandsland hin- und herzusegeln.

  79. @71 HeinzGründel

    Ja so isser, unser Schermähn. Der rotzt jedem, der ihm weiter hilft, einfach ins Gesicht. Diesmal halt dem Müller. Wobei, wen ich es recht bedenke, hat der das auch ein bisschen so gewollt…

  80. Mist: Ich bedenke übrigens nicht wen, sondern wenn

  81. @Pia: Stimmt, ich habe mich als Berufsjugendlicher verkleidet und mich unter die Ultras gemischt. Sogar den inzwischen verfemten schwarzen Kapuzenpulli hatte ich an.

    Allerdings hat auch der Kollege Avenarius neben mir gesessen, als seriöse Instanz gewissermassen..

  82. @ Jones

    Jones ist halt ein geradliniger Kerl und voller Ehrgeiz. Außerdem mit Glam-Faktor 10 Frisur. (Was ja hier nicht unbedingt ein Nachteil ist) Warum sollte er nicht in der Champions-League spielen wollen? Der Mann hat Ziele, hat er auch eine Heimat? (Frankfurt, anyone?;-))

  83. traber von daglfing

    Der Unaussprechliche wird demnächst mal wieder hart aufschlagen, nach seinem Höhenflug. Denn die nächste Rote Karte/Verletzung ist längst überfällig. Hätte letztes WE schon eine rote kassieren müssen. Hätt er noch unser Trikot an, hätt er sie auch gekriegt. Aber da bin ich jetzt mal ganz unaufgeregt …

  84. @82 Immerhin hat er dazugelernt und nicht NadW behauptet, Schalke sei sein Traumverein, er habe nie woanders spielen wollen etc.

    @UEFA

    Die Bundesligisten haben in diesem Jahr ordentlich Punkte gesammelt.

    http://www.5-jahres-wertung.de.....ertung.htm

  85. @84 – UEFA: Da brauche ich ein Wochenendseminar um da durchzusteigen. Simmer denn am Ende der Saison vorraussichlich vor den Franzosen – das müsste doch das mindeste sein.

    Bayern – Selbst als aufrechter Patriot gönne ich den Südpreußen auch international max. schäferhundgroße Abszesse – wahrscheinlich purer Sozialneid.

    Milde lasse ich nur walten, wenn Sie denn tatsächlich durch spielerischen Glanz erfolgreich sind.

    Meine Theorie für ihr gestriges spielerisches Versagen ist ganz klar die LAUTSTÄRKE im Stadion – das sind die net gewöhnt von ihrem Operettenpublikum!

    H96 UAI 1

  86. So. Bin vom Training zurück, Bilder folgen in Kürze.

  87. traber von daglfing

    wird Zeit, dass unsere blog-g-lamour-Leitung wieder vom Spochtplatz kommt und nicht bei Kaffee, Weib und Gedätschen verhockt, bevor wir hier mit völlig sachfremden und abstrusen Themen gänzlich in die Irre gehn …

  88. traber von daglfing

    grad sach ichs noch ..

  89. traber von daglfing

    ..dann war er auch schon da und noch vor meinem Eintrag. Sachen gibts…

  90. traber von daglfing

    habt ihr eigentlich schon getippt ??

    Hoffentlich hauen die Deppen vom Sammstag heut wenigstens die Radkappen weg, bevor sie absteigen ….

  91. …wenn ma de esel nennt, kimmter gerennt…

    (hessisch weisheit)

  92. traber von daglfing

    Hallo wach !

    Hallo – bin ich allein im Wald ?

    Hallo …

  93. @90traber

    hoffe ich auch – bezüglich meines tips aber eher hoffentlich nicht: Dilemma!

  94. traber von daglfing

    Zitat:

    “…wenn ma de esel nennt, kimmter gerennt…

    (hessisch weisheit)”

    wenigstens schon mal einer und dann gleich mit Weisheiten…

    Reschpekt !

  95. traber von daglfing

    @ 93 till

    Deinen Tip kannste immer noch ändern, aber das Dilemma bleibt leider …

  96. Noch 15 Minuten. Ein wenig Geduld. Der Gegner ist stark, wir dürfen nicht blind Bilder veröffentlichen…

  97. traber von daglfing

    ich muss konstatieren, dass ich heut ein bissi langsam bin mit meinen postings…

    Evtl. das Wetter ?

  98. @Stefan

    Soviel Zeit muss sein…gilt auch für de traber ;)

  99. @99

    Ben Hur 2008

  100. So. Da oben gibt’s was Neues.