Eintracht Frankfurt Panik! Jetzt!

Man erinnert sich: Frankfurt – Wehen 0:2, Meppen – Frankfurt 2:0. Ergebnisse aus der Vorbereitung des letzten Jahres, Monat Juli. Gestern dann: Seligenporten – Frankfurt 1:1.

Es geht voran, ohne Zweifel.

Einen schönen Spielbericht und ein paar Eindrücke hat am Abend noch unser fränkischer Korrespondent Fredi Streng niedergeschrieben. Gleichzeitig möchte ich auf diesem Weg um Entschuldigung dafür ersuchen, das ich Fredi dazu ermuntert habe sich das Spiel vor Ort anzuschauen.

Damit der Bericht von Fredi nicht in den Kommentaren versauert, hier noch mal eine seine Eindrücke.

Fredi schreibt:

Ein paar unaufgeregte Eindrücke vom Freundschaftsspiel der Eintracht in Seligenporten:

  • Meine schlimmsten Befürchtungen wurden übertroffen.
  • Das erwartet schwere Spiel. Verdienter aber glücklicher Punktgewinn, da die Seligenportener am Schluss einige Konterchancen ungenutzt ließen.
  • Die Eintracht war nur gefährlich, wenn sie vorne Raum hatte.
  • Ochs wurde wohl geschont.
  • Das “tendenziell” bei der HBschen Aussage über die tendenziell abgeschlossenen Einkäufe kann sich nur auf die Torhüterposition beziehen. Oka hat in seiner unnachahmlichen stoischen Ruhe bereits beim Warmmachen ein paar Eier durchgelassen. Einen Freistoß aus gut und gerne 30 Metern kann man halten. Bei jeder Flanke, bei jedem Standard steht er auf der Linie und macht sich in die Hose.
  • Die beängstigende Frühform Meiers war (vielleicht Gott sei Dank) nur in Ansätzen erkennbar.
  • Tsoumou ist trotz seines herrlichen Treffers noch weit weg von der Bundesliga.
  • Höhepunkt der Partie: 20.30 Uhr. Der erstaunlich früh eingewechselte Caio schießt einen Eckball von links mit voller Wucht in ca. 50 m Höhe (Gott sei Dank kein Segelflieger da oben) ins Aus auf der gegenüberliegenden Seite, ohne dass der Ball den Boden berührt, was bei Friedhelm ungläubige Blicke Richtung Eckfahne und leichtes Stirnrunzeln hervorruft. Stand bei dieser Szene 2 Meter neben dem Coach und konnte seine tiefen Sorgenfalten gut erkennen. Abstand Außenlinie – Bande ca. 1 Meter.
  • Funkel schien allgemein ziemlich angefressen zu sein. Er verscheuchte zwei 8-10 jährige Buben (”Geht ihr mal bitte weiter.”), die sich an der Bande um ein paar freiwillige Spenden für die Schülermannschaft bemühten.
  • Andererseits hat er in ruhigem Ton Juvel nach seiner Auswechslung sehr wort- und gestenreich erklärt, was er kurz zuvor falsch gemacht hat.
  • Positiv auffällige Spieler für mich: Russ und Habib ( in der 2. HZ Chris) als IV, Fink als 6er; mit Abstrichen Meier, Toski (in der 2. HZ Ina) und im Sturm Heller.

Was macht Hoffnung?

  • Die hundertprozentige Chancenverwertung. Man hatte wirklich nur eine echte.
  • Habib, Russ, Chris, Fink, Ina: die defensive Mitte steht ganz gut.
  • Die harten Trainingseinheiten am Vormittag, die den Spielern die hoffentlich noch kommende Spritzigkeit geraubt hat.
  • Es fehlten mit (Spycher), Ochs, Ama und Fenin wichtige Spieler.
  • Es sind noch 4 Wochen für den “Feinschliff”.
  • Caio, dem man das Übergewicht im Spiel nicht anmerkte, ist als einziger fähig, einen vernünftigen überraschen Pass in die Spitze zu spielen.

Wage mal die Prognose, dass von den Neueinkäufen (Liberopoulos mal außen vor) und den Leuten aus der zweiten Reihe bis auf Habib keiner in der Hinrunde in die Stammelf rückt. Steini ist bei allem Bemühen noch nicht so weit. Mehdi – wie gehabt – ein Schatten seiner selbst. Lubicic mit eklatanten Abspielfehlern. Krück kommt vielleicht noch.

Die Aufstellung für das erste Spiel steht somit fest:

Oka

Ochs – Habib – Russ – Spycher

Chris – Inamoto – Meier – Fink

Fenin – Ama

Vielen Dank Fredi. Über des Trainers Umgang mit Kindern sollte man mal in Ruhe diskutieren.

Schlagworte:

196 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. guten morgen,

    auch an dieser stelle noch einmal herzlichen dank an fredi.

    nach solch einem kick mit langer anfahrt noch eine spielanalyse zu erstellen und sich nicht gleich einen hinter die binde zu kippen hat schon was.

    friedhelm ist und bleibt ein kinderschreck. ich werde sämtliche ff-buttons aus dem sortiment nehmen …

    besonders gut gefallen hat mir der satz mit der 100%-igen chancenverwertung :-)

  2. Ja, das hat Fredi wirklich klasse gemacht. Ich könnte sowas nicht. ;)

    Bin froh, dass ich noch einen Friedhelm-Button abbekommen habe.

  3. guten morgen,

    es zeugt von einer menge leidensfähigkeit (kunststück bei jahr(zehnt)em langer eintrachtfandasein), wenn man sich nach dem müden gewurschtel gegen einen bayernligisten noch hinsetzen und einen spielbericht schreiben mag. danke schön!

    was friedhelm als kinderschreck angeht, kann ich sogar ein klein wenig verständnis für ihn aufbringen. in einer sportlich situation situation, mit einem überlegenen gegner auf platz und den morgigen (also heutigen) hämischen zwischenrufen aus dem blog-g vor augen, kann man schon schon mal granteln, wenn einem zwei kleinkriminelle die brieftasche mopsen wollen ;-)

    noch ein wort an die seligportener fußball-mafia:

    bildet euch nur nichts ein. wir sind nur eintracht frankfurt und nicht real madrid…

  4. der feiste grammatikfehler in dem klammersatz ist ja fies.

    richtig wäre natürlich:

    „(kunststück bei jahr(zehnt)e langem eintrachtfandasein)“

  5. Alles Muster ohne Wert.

    http://www.bundesliga.de/de/li.....#038;fla=1

    Um die Uhrzeit lag ich als Kind im Bett.Und das hat mir nicht geschadet.

  6. dass die eintracht nicht ganz so „spritzig“ wirkte kann man auch überall lesen. das ist so ein typischer testspielausdruck für sagen wir mal nicht so dolle leistungen.

    nach einem richtigen spiel würde es dann z.b. heißen, die eintracht spielte „pomadig“. das ist mein absolutes lieblingsunwort von herrn kilchenstein ;-)

  7. @7

    nein, heinz kommt nicht, da ich vor ort bin und das tablett mitbringe …

  8. Hm. Gut, das verstehe ich.

  9. Guten Morgen,

    Pia, so lange du nur das Tablett mitbringst und keine scharfen Gegenstände wird das nichts.

    Stefan, ich verweise auf meinen Beitrag von Gestern, das würde sich auch für dich als tätige Reue eignen.

    http://www.blog-g.de/archiv/82.....ent-108606

  10. Was ich nicht verstehe, ist dieser BILD-Artikel.

    Darin steht: „Und Markus Pröll (28) ist in Ungnade gefallen.“

    Allerdings geht aus dem Werk nicht hervor, wie die Ungnade aussieht oder warum er in Ungnade gefallen sein soll, der Markus Pröll (28).

  11. Es braucht keinen Grund um bei BLÖD in Ungnade zu fallen.

  12. Zitat:

    „Was ich nicht verstehe, ist dieser BILD-Artikel.

    Darin steht: „Und Markus Pröll (28) ist in Ungnade gefallen.“

    Allerdings geht aus dem Werk nicht hervor, wie die Ungnade aussieht oder warum er in Ungnade gefallen sein soll, der Markus Pröll (28).“

    Naja, er hat halt keinen Freifahrschein mehr, schon gar nicht, wenn er nur 90% fit ist. Anyway, ich wär‘ froh, wenn’s stimmt, dass HB auf der Suche nach ner Nr 1 ist. Schon vor Monaten hätte ich es für grob fahrlässig gehalten, dies zu versäumen.

  13. Das sehe ich auch so. Aber „keinen Freifahrschein mehr haben“ ist doch etwas anderes als „in Ungnade fallen“, oder sehe ich das zu eng?

  14. @12:

    Ich meine, es geht darum, dass er im Sommer nicht sofort zum Doc gegangen ist, als er wieder Schmerzen hatte, sondern gewartet hat, bis das Training wieder anfing. Das war wohl nicht ganz so clever…

  15. ein anderer Stefan

    http://www.bild.de/BILD/sport/.....-vier.html

    Eintracht leiht ihn für eine Saison aus. Und Lehmann hat sich eine Wohnung in Sachsenhausen eingerichtet: „Kochen, Waschen, Bügeln kein Problem. Ich bin ja schon mit 16 bei meinen Eltern ausgezogen und selbstständig.“

    Bitte im Trainigslager mit Caiomaz aufs Zimmer, danke.

    Testspielergebnis is mir so früh noch ladde. Trotzdem danke an Fredi für die Selbstgeißelung und die anschließende Dokumentation!

  16. Der Bericht gestern abend war reine Frustrationsbewältigung. Natürlich alles „Muster ohne Wert“, wie es Heinz ausdrückt und nichts Neues.

    Dennoch, was ich gestern verschwiegen habe: „Absteiger-Rufe“ aus dem Seliegenportener Lager. Nun ja. Der erste Äußerung eines Gespräch mit einem Eintracht-Fan Nürnberger Raum (!!) , unglaublich, „Mein Gott spielen die schlecht.“

    Caio beim Warmlaufen und beim „Zwei im Kreis“ ständig in der Mitte. Radius beim Aufwärmen in der Halbzeit ca. 3 Quadratmeter.

    Noch ein Anekdötchen: Zwei oberpfälzische Rentner, die vor dem Spiel neben mir standen, suchten verzweifelt Amanatidis und Fenin. Der eine von beiden war sich auch nicht ganz sicher, ob der Torhüter der Eintracht wirklich Pröll sei.

    Nachdem ich sie aufgeklärt hatte, taten sie ihr Missfallen über den hohen Eintrittspreis von 12 Euro kund und versicherten mir gegenüber, vor allem wegen dem Fenin gekommen zu sein. Wahrscheinlich die Nähe und Liebe zur tschechischen Republik.

  17. Vielen Dank an Fredi Streng. Der Bericht ist lebendig gut, das Fazit zunächst ein wenig deprimierend. Ich habe vor allem Angst davor, dass wir mit Oka die ganze Hinrunde bestreiten müssen. Das sind alle 2 Spiele garantierte 2 Herzstecker. Das überlebe ich nicht. Ich schließe mich Stefan an und möchte einen neuen Torwächter. Pröll ist bei mir in Ungnade gefallen.

  18. Es ist halt schwer sich in der heutigen Zeit vorab zu informieren.

  19. Zwölf Euro ist natürlich ein Brett. Keine Ahnung, was die Eintracht für ein solches Spiel verlangt – aber für weniger Geld kann man in der nächsten Saison Zweitligaspiele des Spochtvereins im Waldstadion sehen.

    Caio? Er versteht es nicht. Er versteht es nicht im Training, er versteht es nicht im Testspiel. Einmal nur nicht diese 30 Zentimeter hinter den anderen herlaufen beim Eintraben, einmal nur nicht in der Halbzeit während des Auflockerns mit großen Augen abwesend in der Gegend herumschauen, einmal nur einen Ball wirklich fordern und den Mitspielern zeigen, dass man dazugehört.

    Einmal nur. Aber da kommt nichts.

  20. Volle Zustimmung, Stefan. Seine ganze Körpersprache ist sehr aussagekräftig. Im Spiel macht er allerdings diesen Eindruck nicht unbedingt, wobei er offensichtlich taktisch wirklich oft überfordert wirkt. Trotz sehenswerter Dribblings und sehr guter Pässe in die Spitze (von fünfen kommen in der Regel zwei an), verheddert er sich oft im falschen Moment und am falschen Ort und leitet so sehr oft Gegenangriffe ein.

  21. @ 21. Stefan: Das muss aber der ÜL verstehen. Aus dem PB wird !!!nie!!! ein Trainingsweltmeister (oder nur annähernd). Es wiederspricht nunmal dem brasilianischen „Fussball-Naturell“. Caio braucht Spielpraxis, Spielpraxis und nocheinmal Spielpraxis!

  22. Aber höchstens auf der Bertramswiese.

  23. Die Grundschullehrerin meines Sohnes würde ihm(dem Caio) jetzt sofort ADHS hobbydiagnostizieren und nach Ritalinmedikation schreien.

    Aber mir kann doch keiner erzählen, dass das in Brasilien beim Caio anders war. Wie oft ist der denn beobachtet worden, bevor man 4 Millionen hinblättert?

  24. @24 uwebeinvompilz

    Sorry – Käse! Schau Dir mal an, wie zum Beispiel ein Diego, ein Marcelinho etc. ihr brasilianisches „Fussball-Naturell“ ausleben. Die stehen nicht nur in der Gegend rum. Die arbeiten auch.

  25. @Heinz (22)

    der Bericht von upandaway ist lesenswert – ich fürchte, er hat Recht.

  26. @Heinz

    Guter Trainingsbericht im Eintracht-Forum. So sollte sowas aussehen. Die Beobachtungen des Users entsprechen genau meinen eigenen. Leider geht das jetzt schon seit über einem halben Jahr so. Täglich.

  27. @ 27 Stefan: Stimmt auch wieder. Leider wurde es schon in der letzten Rückrunde versäumt, als es um „nichts“ mehr ging, Caio diese nötige Spielpraxis zu geben. Jezt befindet er sich in einm Teufelskreis, aus dem er so schnell nicht mehr herausfinden wird.

  28. Der bekommt Spielpraxis. Jeden Tag beim Training. Und immer passiert das, was im Trainingsbericht beschrieben wird: Einem, zwei gute Pässen oder Schüssen steht die doppelte Anzahl an teilweise haarsträubenden Ballverlusten gegenüber.

    So ein Testspiel eignet sich nicht dazu, Spielpraxis zu gewinnen. Frag Fredi: Da kicken alle Mist. Nur können die meisten aus dem Kader gegen eine BL-Mannschaft den Schalter umlegen und zwei Schippen drauf packen. Unser Brasilianer nicht. Weil er das Spiel, wie es in Europa gespielt wird, immer noch nicht verstanden hat.

  29. Man muß auch dem Rest der Mannschaft vermitteln können, dass man so jemandem Spielpraxis gibt und jemandem anderen, der sich voll integriert und reinhängt nicht.

    Unter Umständen macht man sich mit dieser Spielpraxis, die den jungen Mann sehr wahrscheinlich auch nicht weiter bringt, mehr Probleme, als dass man welche damit löst.

  30. 23. Fredi Streng

    „…Trotz sehenswerter Dribblings und sehr guter Pässe in die Spitze (von fünfen kommen in der Regel zwei an), verheddert er sich oft im falschen Moment und am falschen Ort und leitet so sehr oft Gegenangriffe ein.“

    1.

    Danke für den Bericht.

    2.

    Caio, ein Mann zur falschen Zeit am falschen Ort?

  31. @ 31 Stefan

    Das sehe ich leider auch so (100% agree;-))

    Zwei Pässe kommen an, zwei Pässe nicht. Ist das nicht der absolute (untere) Mindestdurchschnitt, den ein mittelmäßiger Bundesligaspieler erreichen muss? Wenn er fit ist.

  32. Ich verweise noch mal auf das FR-Interview aus dem April. Erkannt hat er es, verstanden nicht:

    „In Brasilien wird im Mittelfeld viel mehr Show gemacht, es wird für die Galerie gespielt, es wird viel gedribbelt. Hier wird viel weniger gedribbelt, eigentlich kaum. Sondern es wird volles Tempo gleich nach vorne gepasst, tok, tok, tok. Hier geht es auch sofort in Richtung Tor. Der brasilianische Fußball nimmt sich öfter mal eine Pause, wir spielen nicht immer direkt nach vorne, lieber mal quer. Der Spieler bei uns, der am ehesten so spielt wie in Brasilien, ist Faton Toski. Ich muss das an mir noch verbessern. Ich muss noch lernen, wie man in Deutschland spielt.“

    Wie gesagt, das fängt im Training an. Wenn ich mich anbieten will als Neuling, laufe ich halt beim ersten lockeren Traben eine Schulterbreite VOR den anderen weg, nicht 30 Zentimeter hinterher. Dazu brauche ich nicht mal eine gute körperliche Verfassung. Das würde ich noch schaffen.

    Ich empfehle wirklich einfach mal sich zwei oder drei Trainingseinheiten anzuschauen.

  33. Tipp der Woche: Caio nach Wehen ausleihen und Diego nach Frankfurt locken und zwar über die Freigabe für Peking. Pressemitteilung müsste so aussehen: „Wir unterstützen den Sportler Diego, denn es ist das Schönste für einen Sportler einmal bei den Olypischen Spielen dabei zu sein.“

  34. Diego würde sich den Fuß brechen, Albert.

  35. Niemals, nicht ein Diego…;-)

  36. Den Diver will ich hier gar nicht haben. Dann lieber Fussballarbeit, wenn das Fußballästhetik sein soll!

  37. Womöglich bin ja auch ich komplett „fußballdumm“ (dieses Wort gefällt mir sehr) – aber aus der Ferne beobachtet hat Caio für mich ein Problem mit dem Selbstbewusstsein. Wenn ich selbstbewusst bin, laufe ich nämlich mal vor den anderen her, selbst wenn ich nicht voll austrainiert bin. Und ich habe den Ansatz, mich zu verbessern. Selbstbewusstsein – das ist es doch, was einen Marcelinho z.B. neben aller brasilianischen Zauberbudentechnik ausmacht.

  38. Nachträglich grinsen muss ich übrigens bei:

    „Sondern es wird volles Tempo gleich nach vorne gepasst, tok, tok, tok.“

    Man bedenke: Der Mann trainiert bei Eintracht Frankfurt. Was wäre, wenn er tägliches Training bei Bayern, Bremen oder Stuttgart erleben dürfte? Oder ein „Auflockerungsprogramm“ der Ergänzungsspieler des VfL Wolfsburg während der Halbzeitpause eines Bundesligaspiels ?

  39. Zitat:

    „Den Diver will ich hier gar nicht haben. Dann lieber Fussballarbeit, wenn das Fußballästhetik sein soll!“

    Puuhhh… ich habe da eine andere Ansicht. Ein Diver ist er nun wahrlich nicht. Aber das ist eine diskussionsverdächtiger Sachverhalt.

  40. Noch ein Muster ohne Wert. Beim Warmschießen (Spieler 30 m vor dem Tor, Pass zu einem Spieler am 16er, der prallen lässt für anschließenden Schuss) fiel mir auf, dass von gefühlten 70 Schüssen, wahrscheinlich waren es doch nur 32, ganze drei den Weg ins Tor fanden: zwei von Meier, einer von Steini. Die anderen gingen nicht eben knapp am Tor vorbei oder drüber. Das sah nicht kraftlos -im Gegenteil die Schusshärte war da – sondern eher lustlos und unkonzentriert aus.

    Im Spiel wiederum kann man keinem einen Vorwurf in Sachen Einsatzfreude und Laufbereitschaft machen. Es fehlte eher am spielerischen und an der durchsetzungsfähigkeit.

    Die ziehen alle mit und sind mit Feuereifer dabei, von Friedhelm mal abgesehen. In meiner halbstündigen Präsenz neben dem Coach ließ er sich insgesamt zu vier Äußerungen hinreißen:

    1. „Marcooooo!!!“, als Russ bei einer Flanke falsch stand und der Stürmer zum Kopfball kam.

    2. „Steini, bleib.“ Bei einer Ecke für die Eintracht als 18 Spieler im gegnerischen Strafraum waren.

    3. „Was pfeifst du denn da.“ Zum Schiedsrichter, als dieser Freistoß gegen die Eintracht gab, obwohl ein Seligportener am Boden liegend den Ball blockierte.

    Die vierte Äußerung ist bekannt.

    Dem bereits zitierten Trainingsbericht kann ich ebenfalls nur voll zustimmen.

    Auch wenn es jetzt so düster klingt, man sollte keinesfalls alles schlechtreden und schwarz sehen. Also wirklich NOCH KEINE PANIK JETZT.

    Der Testspielgegner – wenn auch nur Aufsteiger in die Bayernliga – war in der Vorbereitung schon drei Wochen weiter und hat ganz geschickt die Räume eng gemacht. Die Eintrachtler konnten sich – bis auf Heller – kaum einmal eins gegen eins durchsetzen, was vielleicht wirklich an der berühmt berüchtigten fehlenden Spritzigkeit lag.

  41. „Es fehlte eher am spielerischen“

    Das scheint mir ein völlig neues Problem zu sein…;-)

  42. Solche Vorbereitungsspiele sollte man nicht überbewerten. Nach den Trainingseinheiten sind die Beine schwer und dann kommen solche Ergebnisse zustande.

    Außerdem haben eine Menge guter Spieler gefehlt.

    Die vom Bereichterstatter genannten Schwächen einiger

    Spieler werden wohl auch nicht so schnell auszumerzen

    sein. Auf das TW Problem habe ich schon mehrmals im

    BLOG hingewiesen. Da hat HB noch eine Baustelle.

    Chancenauswertung bei 100 % . das ließ mich ob dieses

    traurigen Berichtes (wegen der Leistung ) doch schmunzeln!

  43. Die Frage, die sich für mich natürlich jetzt retrospektiv stellt: In welcher Höhe sollte sich das Schmerzensgeld bewegen, das mir Stefan schuldet, da er mich gewissermaßen genötigt hat, das Spiel anzusehen. Was meinst du Heinz? Äppler oder Licher?

  44. „Also wirklich NOCH KEINE PANIK JETZT.“

    Natürlich nicht. Solch ein Testspiel ist nicht aussagekräftig, wie wir wissen.

    „Der Testspielgegner – wenn auch nur Aufsteiger in die Bayernliga – war in der Vorbereitung schon drei Wochen weiter und hat ganz geschickt die Räume eng gemacht.“

    Nee, Fredi. Das lass ich jetzt aber nicht gelten. Ist das ein Funkel-Zitat? ;-) Solche Mannschaften aus der Bayerliga muss man einfach wechhauen, egal wie lange die schon trainieren…

  45. Hm. Hatte ich nicht ein „don’t blame me“ angefügt, Fredi?

  46. … caio. wennste grad mal 21 bist, in ein neues land kommst und 50.000 leute im stadion deinen namen rufen, für was sollste dir da noch den arsch aufreissen?!

    vielleicht ist das nicht mangelndes selbstbewusstsein, sondern überbordendes.

  47. @ 49

    Umso bitterer, Caio scheint auch im Stadion ein Mann zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein.

  48. Ruhig Blut, bald kommt Löhr und bringt Caio das Zähnefletschen bei. Noch ist nix verloren.

  49. Zitat:

    „Ruhig Blut, bald kommt Löhr und bringt Caio das Zähnefletschen bei. Noch ist nix verloren.“

    In welcher Sprache soll das effektiv passieren?

  50. –Zitat–

    „Doch beim Kontroll-Röntgen zeigte sich, dass die vor vier Wochen gebrochene Rippe bei Eintrachts Nummer 3 kein bisschen zusammengewachsen ist. Die Ärzte rätseln, was zu tun ist….“

    –Zitatende–

    Die Eintracht scheint wohl ein gutes Pflaster für medizinische Anomalien zu sein.

    Fusssohlen entzünden sich aus heiterem Himmel, Rippen wachsen nicht zusammen, Füsse brechen nach halbstündigem Training, zertrümmerte Nasen sind nach zwei Wochen verheilt.

  51. Körpersprache.

  52. Zitat:

    „Körpersprache.“

    Pfui…bääh

  53. Schluss mit dem Rumbolzen auf Trainingsplätzen und unnötigen Verletzungen, jetzt kommt Tai Chi. Für mehr Eleganz auf dem Rasen! Ich hoffe FF liest hier mit:

    http://www.youtube.com/watch?v.....re=related

  54. Zitat:

    „Körpersprache.“

    Visuell: http://tinyurl.com/6cuj5a

  55. he albert, wie siehts aus heute:

    europapokalluft schnuppern fürn 5er im regen im prenzlauer berg?

  56. Zitat:

    „Zitat:

    „Körpersprache.“

    Visuell: http://tinyurl.com/6cuj5a

    Passt wohl eher.

    http://www.onesmallworld.de/ge.....eichei.jpg

  57. Genau das hätte ich auch schreiben können. Zitat aus dem „Caiosplitter“/Trainingseindruck von gestern im Eintracht-Forum:

    http://tinyurl.com/638elu

  58. BFC Dynamo, taka2hara? Heute ist leider schlecht. Aber Fortuna bei Union bin ich dabei, du auch?

  59. neee, albert , die alte dame kickt doch gegen nitru dingsbums im jahn Stadion

    aber na klar geh ich gegen fortuna, schon allein um meinen fortuna-kumpel vor schlimmerem zu bewaren ;))

  60. Zitat:

    „neee, albert , die alte dame kickt doch gegen nitru dingsbums im jahn Stadion“

    Jaja, in Frankfurt hätte die Eintracht auch an den Riederwald wechseln müssen, weil sonst die Ränge so leer gewesen wären…

  61. Oh oder ist das ein Testspiel?

    merke…nicht hungrig im blog hängen

  62. @ taka2hara

    Schau, hier ist das Spiel, wo wir uns im Gästeblock tümmeln werden…

    01./02.11.2008

    1. FC Union Berlin – Fortuna Düsseldorf

  63. @ albert

    oha, wird wieder schweinekalt, wie damals in babelsberg

    als du verhindert warst.

    na ja, wir werden aber hinmüssen wegen torwächter-scouting

  64. Da seht ihr mal was wir verpasst haben. Aber die haben ja auch einen Welttrainer.

    Die völlige Tristesse und eine Tortur blieben Hertha BSC Berlin gerade noch einmal erspart. Das Stadion Calarasauca in Otaci fasst nur 3000 Zuschauer. Der Weg in das 8000-Einwohner-Städtchen nahe der ukrainischen Grenze ist beschwerlich. Es gibt keinen Flughafen, nicht einmal einen Bahnhof – und die wenigen Hotels sollen nicht besonders komfortabel sein. Da hatte dann auch die Europäische Fußball-Union (Uefa) ein Einsehen und verlegte das Rückspiel der Berliner gegen Nistru Otaci in der ersten Qualifikationsrunde zum Uefa-Pokal am 31. Juli in Moldaus Hauptstadt Chisinau

    Auch das Hinspiel an diesem Donnerstag wird in einem übersichtlichen Rahmen stattfinden, im Berliner Jahnsportpark, wo sonst nur Amateurmannschaften kicken. Das Olympiastadion ist durch ein Konzert besetzt. Das hat durchaus Symbolcharakter, aber „bei aller Häme, die da ausgeschüttet wurde, sollte man respektieren, dass die Mannschaft die Nummer eins in dieser Wertung war“,

    Es gibt nicht wenige, die mehr vom ersten Jahr Favre erwartet haben. Womöglich zählt der ehrgeizige Schweizer selbst dazu, anders sind die immer wieder aus seiner Heimat, zuletzt im Mai, kolportierten Rücktrittsgedanken kaum zu deuten. Mit Visionen angetreten, wonach er perspektivisch ein Team formen wolle, das um den Titel mitspielt, grätschte Hertha BSC im wahrsten Sinne des Wortes unspektakulär auf Rang zehn ein. Gegenbauer möchte nun „einen Schritt vorankommen“, wie er im Trainingslager mitteilte, er wünsche sich nicht nur für wenige Minuten in einer Partie, sondern auch mal dauerhaft attraktiven Kombinationsfußball, wie Favre ihn versprochen hat. „Ich wünsche mir Spaß am Spiel“, sagte Gegenbauer, im Hauptberuf Unternehmer.

    Wenngleich er das nie offen zugeben würde, gehört auch Hoeneß zu den Unzufriedenen. Intern hat er sich oft gerieben mit dem zähen Bauernsohn Favre aus dem Dörfchen Saint-Barthélemy, der harmloser wirkt, als er wirklich ist. Nun hat Hoeneß nach dem Urlaub erstmals auch vor Publikum seinen Übungsleiter unter Druck gesetzt. „Die Öffentlichkeit hatte ein Übergangsjahr akzeptiert, doch dieses ist nun vorüber“, sagte er, „auch Favre weiß, dass die Erwartung an ihn und die Mannschaft nun eine andere ist.“ Hoeneß selbst möchte die Uefa-Cup-Ränge erreichen – diesmal aber auf eine Weise, die seinem Klub dann auch zur Ehre gereicht. Und der frankophone Eidgenosse hat brav geantwortet, auch er wünsche sich dies. Und ja, er halte an seinem Plan fest, 2010 um den Titel mitzuspielen. Der Mann aus den Bergen spürt, dass die Schonzeit für ihn, der den Kader seit Dienstantritt runderneuern durfte und dafür schon im ersten Jahr über 16 Millionen Euro ausgegeben hat, vorbei ist. Das hängt auch damit zusammen, dass Hertha keine Zeit mehr hat. Man wolle sich „nicht dauerhaft mit Mittelmaß zufriedengeben“, sagte Hoeneß, während Favre lächelnd betonte: „Druck ist immer da im Fußball.“

    Der regierende Mittelstürmer Hoeneß tritt 2010 definitiv ab, deshalb dürfte so langsam eine Art Brandenburger Tor-Schlusspanik bei ihm einsetzen. Von seinem seit Dienstantritt im November 1996 oft formuliertem Traum, einmal mit der Meisterschale unter dem Wahrzeichen der Stadt hindurchzufahren, hat er sich nie offiziell, aber wohl innerlich verabschiedet. Nun will er zum Abschied in zwei Jahren zumindest noch einmal die Champions-League-Plätze erreichen, hat er mitgeteilt.

    In diesem Sommer wird Hertha dafür neun Millionen Euro in neue Spieler investieren. 2,4 Millionen davon sind schon weg für die brasilianischen Zugänge Kaká (Academica Coimbra) und Rodnei (Jagiellonia Bialystok) sowie Maximilian Nicu (Wehen Wiesbaden). Zudem kam Marc Stein aus Rostock ablösefrei. Als weiterer sicherer Zugang, auf Leihbasis, gilt der Brasilianer Cicero Santos von Fluminense Rio de Janeiro, ein defensiver Mittelfeldmann. Hoeneß sieht noch Bedarf für die Offensive. Auch, weil er darauf hofft, dass Herthas Spieler, die in den vergangenen Jahren stetig als ausgemachte Pokal-Eunuchen auffällig wurden, in diesem Jahr lange in allen drei Wettbewerben mitmischen. Davor aber steht die anstrengende Tour über Europas Nebenplätze. Geht sie schief, könnte es daheim rasch noch ungemütlicher werden als bisweilen in der Fremde.

  65. FAZ.

    Schuldischung.

    Die Berliner in ihrer ureigenen Bescheidenheit. CL Teilnehmer 2010.

    Das ganze schöne Geld , einfach verbrannt.

  66. Sehr schöner Bericht, danke Fredi.

    Nur mit der „feststehenden“ Manschaftsaufstellung in Spiel 1 habe ich noch ein Problem: Ich bin mir nicht ganz sicher, ob da nciht noch der Galindo reindrängt. Der war bärenstark in der letzten Spielzeit, kann ebenso ein Spiel öffnen. Nur offensiv kommt von Ballïd und Russ sicher mehr. Aber ich denke da wird FF nochmal genau hinschauen im Training. Der Mexikaner ist ja später eingestiegen.

    Von der mexikanischen Liga werde ich ab Ende nächster Woche berichten. Die Primera División de México ist gerade in der Gruppenphase des Meisterschaftsturniers. Leider ist keine der beiden Mannschaften aus Monterrey dabei, sosnt würde ich mal persönlich scouten. Muss doch was dabei sein für den Holz.

  67. Galindo wird wohl nicht so häufig spielen. Der ist doch laufend in Mexico. Zumindest während der Vorrunde.

  68. Ich glaube, Cocainho von Fluminense Rio de Janeiro holt die Hertha auch noch. Die sind uns einfach weit voraus. Da wird solide gearbeitet. Danke für den Text, Heinz.

  69. Ich werf mal, einfach so, den Namen Miller in den Raum.

  70. Zitat:

    „Ich werf mal, einfach so, den Namen Miller in den Raum.“

    Ob der KSC den so kurz vor der Saison abgibt?

  71. @HeinGründel [72]

    Naja, dann werd ich Ihn mit ein wenig Glück wenigstens mal zu Gesicht bekommen. Ein bisschen verärgert bin ich schon – da kann man es monatelang nicht erwarten, dass die Liga wieder losgeht, und dann? Ist man zum Saisonstart schon weg im Ausland. Ich glaube so in etwa fühlt sich der Ümit gerade. Nur ist der extra für die Spiele ins Ausland und dann… Ach ist ja auch egal.

  72. @74,75:

    Müller, Müller ist der Name! Und der wär sogar mir zu alt…

  73. Der KSC hat spätestens seit der Kinowelt-Geschichte Geldsorgen. 2 Mio (Zahl völlig aus der Luft gegriffen) mehr oder weniger dürften für die ein Batzen Geld sein, zumal wenn sie wissen, dass sie Miller in einem Jahr so oder so verlieren. Wenn müsste man aber jetzt handeln, in einem Jahr sind die Bayern auf Torwartsuche, und dass wird sich dann zwischen Miller und Adler entscheiden.

  74. Einspruch. Die Bayern werden zur Winterpause schon einen Torwächter suchen.

  75. Der ewige Oka steht schonmal nicht zur Verfügung, da können die bieten was sie wollen!

  76. @hamlet 1 [71] Zitat:

    „Von der mexikanischen Liga werde ich ab Ende nächster Woche berichten. Die Primera División de México ist gerade in der Gruppenphase des Meisterschaftsturniers. Leider ist keine der beiden Mannschaften aus Monterrey dabei, sosnt würde ich mal persönlich scouten. Muss doch was dabei sein für den Holz.“

    Gibt’s gute Torleute in Mex? Ich erinnere mich an einen ziemlich bunten Vogel, der jetzt (?) sogar Trainer der Nationalelf ist.

  77. @Stefan

    Und Schlacke sucht auch einen.

  78. …auch möglich, je nachdem wie schlecht die Abwehr steht und wie viele Chancen Rensing dementsprechend hat, seine Zweitklassigkeit unter Beweis zu stellen.

    Und im Winter stehen die Chancen für einen Adler-Wechsel schlechter, was einen Miller interessanter macht.

    Entweder jetzt oder nie, 2009 (egal ob Sommer oder Winter) wird man ihn nicht kriegen. Stuttgart brauch ja mittelfristig auch einen Torwart, der noch nicht schimmelt. Frank Rost wird auch nicht jünger.

  79. @pivu

    Ich werde drauf achten. Ist mein erster längerer Scoutingtrip nach Mexiko, muss mir erstmal einen Überblick (=Fernseher) verschaffen.

  80. Zitat:

    „@pivu

    Ich werde drauf achten. Ist mein erster längerer Scoutingtrip nach Mexiko, muss mir erstmal einen Überblick (=Fernseher) verschaffen.“

    Vergess nicht das Internetcafe für Youtube!

  81. Auch aus Mexiko kann man Brasilianer per Youtube scouten.

  82. Stefan [12]

    Schwacher Journalismus von Palmert, so einen Satz rauszuhausen ohne Zusammenhang und v.a. ohne Begründung und Erläuterung. Macht doch nur die Leut und Prölli nervös. Prölli war doch für uns und für die Sportliche Leitung bisher immer ein vorbildllicher Profi. Vielleicht hat ihn jetzt nach endloser Leidenszeit der Blues gepackt.

  83. Hm. Vielleicht meint man mit der Ungnade, dass man schwerlich auf eine Nummer 1 bauen kann, die sie häufig und zudem länger verletzt ist?

    Da is‘ auch was dran.

  84. @PetraHermann [53]

    „Medizinische Anomalien“ ist gut. Heller fehlt in dieser Kuriositäten-Liste mit seinem nicht entdeckten Haarriss in der Wirbelsäule. Ich weiß aber nicht, ob das eine reine Frankfurter Spezialität ist, denn wir beobachten doch nur die Eintracht-Jungs und deren Diagnosen so genau. Vielleicht sind andere Mannschaften auch so ein Betätigungsfeld für ehrgeizige angehende Orthopäden, die das „Abnorme“ untersuchen und mit „summa cum laude“ abschneiden wollen. ;-)

  85. @88: Also ohne „sie“ …

  86. Mal was anners. So e bissi doof sind die schon, die Spanier.

    http://www.spiegel.de/sport/so.....40,00.html

  87. Hihi. Ich sag’s doch: WIR sind Europameister!

  88. Und wenn Riccò aus Italien kommt? Was dann? Mann, mann, mann…

  89. Der Kerl ist allerdings Italiener. Egal. Mailand, Madrid …

  90. Eine Farce. Was hab‘ ich mich jahrelang auf die Tour gefreut… und nun?

  91. Das kann kein Italiener sein. Ein Italiener ist ein Mann von Ehre. Ein Italiener macht so etwas nicht. Nie im Leben.

  92. All the same, na klar. So werden wir nie ein Spitzenclub, bei dem Umfeld…;-)

  93. Als „Zwischlösung“, sollte nicht allzu teuer sein:

    http://www.transfermarkt.de/de.....rofil.html

  94. Oh weia, Stefan Wessels.

    Ich vertraue Oka, die Torwartdebatte lenkt nur ab von unseren wirklichen Problemen: Sind wir spielerisch gut drauf in der kommenden Saison?

  95. Zitat:

    „Als „Zwischlösung“, sollte nicht allzu teuer sein:

    http://www.transfermarkt.de/de.....rofil.html

    1. zu schwach, 2. 2 maliger Transfer in einer Periode nicht möglich (kam grad von der Insel nach Osnabrück).

  96. @91-94

    das war doch klar mit ricco, hab ich doch gleich gesagt, aber piepoli und cobe kommen auch noch…

  97. @ 99. Albert C.: Spielerisch werden wir nicht stärker als letzte Saison sein, wenn sich FF wieder für die „Doppelsechs“ entscheidet. Ist auch sehr davon abhängig, ob Alex Meier gesund bleibt. Wenn der nur mal ’ne Saison durchspielen könnte…

  98. @102

    Ich hoffe auf Meier/Caio als kongeniales Duo.

  99. „Wenn der nur mal ‘ne Saison durchspielen könnte…“

    Meier hat doch eigentlich bis auf die letzte Saison immer mehr oder weniger durchgespielt, wenn ich mich nicht täusche.

  100. Zitat:

    „@102

    Ich hoffe auf Meier/Caio als kongeniales Duo.“

    Not until hell freezes over.

  101. @ 104. Stefan: Meier hatte dann oft aber „kleinere“ Verletzungen bzw. Phasen der völligen Verunsicherung (da gelang ihm fast gar nichts).

    Leider herrschte allzu oft im Mittelfeld spielerische Armut. Wenn wir nicht schon auf Caio hoffen können, dann auf doch Ümit. Dann bricht der sich prompt den Fuss. Es wird sich wieder alles auf Alex Meier konzentrieren. Das ist meiner Meinung nach einfach zu wenig.

  102. Bei Friedhelms visionärem WM-System kommt es nicht so sehr auf den zentralen offensiven Mittelfeldspieler an. Da ist der oder die Person(en) auf der 6-er Position gefragt. Der Spielaufbau muss aus der Abwehr beginnen. IV, DM. Deshalb sollten wir eher darauf hoffen, dass Chris mal eine Saison durchspielt, dass Russ sich weiterentwickelt, dass Ballaid das hält, was sein Lachen verspricht und das Galindo sich dazu entschliesst, auch mal was nach vorne zu machen.

    Hätte ich jetzt eine Taktiktafel, würde ich euch den Rangnick geben.

  103. Fritze sollte die Stühle aus der Kabine entfernen lassen.

    Klinsi hat es getan, hat mehrere Diwan auf dem Dach aufstellen lassen und für die Kabine entwarf ein Innenarchitekt schwere, lange Banke und Tische (aufgepeppte Bierzeltgarnituren). Warum?? „Marcus Hesse, der Torwart des Fußball-Drittligisten Dynamo Dresden, hat sich in der Kabine den großen Zeh gebrochen und fällt mindestens zwei Wochen aus. Dem 24-Jährigen fiel ein Stuhl so unglücklich auf den Fuß, dass der Knochen im rechten Fuß durch war.“ (FNP, heute)

  104. @Stefan [107]

    Da wär ich gerne dabei, wenn Du uns den Rangnick machst. Gibt ja schon Pfarrer- und Lehrer-Kabarett. Warum nicht auch ein Blog-G-Kabarett?

  105. @ekrott

    In den Kabinen gibt es keine Stühle, keine Sorge. Klick.

  106. Meine Wunsch-Rolle: Fritze leitet das Training. :-)

  107. Einer meiner Lieblingsclips bei Youtube zum Thema Taktiktafel

    http://www.youtube.com/watch?v.....wjyfFTnQvM

  108. Höhepunkt könnte sein: a)Kinder/Kiebitze nähern sich dem Übungsplatz, b) Caio tritt eine Ecke, wie von Fredi beschrieben. :-)

  109. @111

    Würde auch mitspielen. Meine Traumrolle:

    Der Anti-Kiebitz

    *tschilp, tschilp*

  110. @Stefan [112]

    Da entlockt mir der Schmidt tatsächlich einen Lacher. Apropos: Beim Testspiel der Biene Maja in Basel gab es doch heftige Ausschreitungen zwischen den Fangruppen (Huggelisierung??). Kloppo auf die Reporter-Frage, warum er denn nicht versucht habe, mäßigend auf die Seinigen einzuwirken: „Die kennen mich doch noch gar nicht richtig.“ Auf der Seebühne schaffts sich leichter!

  111. @schaumerma [114]

    Mir deucht, da könnte wirklich ein Oeuvre entstehen, das nach Aufführung drängt. ;-)

  112. Frei nach einem großen deutschen T**ten-Magazin, dem Stern:

    Was macht eigentlich…

    Jockel (Alter unbekannt), Eintracht-Philosoph?

  113. Der macht erst Sommerpause und dann Trainingslager.

  114. breaking news:

    was hab ich euch gesagt: die ganze saunier-duval mannschaft is raus!!

  115. Zitat:

    „breaking news:

    was hab ich euch gesagt: die ganze saunier-duval mannschaft is raus!!“

    Mich wundert das bei dem nicht – medizinische Werte wie ein Kind.

  116. Nur Jens Voigt ist sauber und das Gerolsteiner-Team natürlich.

    Hahahaha

  117. @taka2hara

    Gut orakelt. Geh mal in die andere Richtung: Ist da auch nur einer dabei, der sauber ist?

  118. @120: Wie raus? Welche Liga? Oder Cup?

  119. Zitat:

    „Nur Jens Voigt ist sauber und das Gerolsteiner-Team natürlich.

    Hahahaha“

    Also sollte jemals was bei Jens Voigt rauskommen, stelle ich mein Rennrad in die Ecke.

  120. Tja, Äpo statt Epo. Des is wirklisch e sauber Stöffsche.

  121. Zitat:

    „breaking news:

    was hab ich euch gesagt: die ganze saunier-duval mannschaft is raus!!“

    saunier-duval? diese UI Cup Mannschaften sind echt komisch

  122. @heinzi [125]

    „Äpo statt Epo“

    Apropos: Wann?

  123. Vor gar nicht allzu langer Zeit wurde bei diversen italienischen Spitzenmannschaften im Bereich des Fußballs ebenfalls mit EPO experimentiert.

    Sind wir doch mal ehrlich. In welcher Sportart, in der es um Geld geht, wird nicht gedopt?

    Von anderen Berufen mit hohem Erfolgsdruck ganz zu schweigen.

  124. Nein Fussball ist sauber….äähhm…Galindo hat sich sicherlich die Zahnpasta irgendwie falsch aufgetragen…

  125. http://www.gettyimages.com/Sea.....;src=quick

    Peinlich, die neuen Trikots. Richtig peinlich.

  126. Apropos Tour de Frangs, Fahrraddoping iss aber doch legal oder?

    http://de.youtube.com/watch?v=.....AlRdJvbc2U

  127. In USA (American Football, Baseball, etc) legal und gang und gebe. Die sind nicht umsonst Profis. Und warum wird demnächst China Sportnation Nr. 1?

  128. Na, so 16 Uhr 30 würde ich sagen.

    Bitte dieses Post unbedingt löschen, bevor die Beutelschneiderin was mitkriegt.

  129. Zitat:

    „Na, so 16 Uhr 30 würde ich sagen.

    Bitte dieses Post unbedingt löschen, bevor die Beutelschneiderin was mitkriegt.“

    http://youtube.com/watch?v=f0M.....apDhSH7g

  130. Zum Thema Doping.

    Es mag sein das im Fußball auch mal gedopt wird. Ich will das nicht generell ausschließen.

    Ich denke aber nicht so flächendeckend wie im Radsport. Reine Organkraft ist hier nicht so entscheidend.

    Beim Fußball gibt es große und kleine ,dünne und kräftige, schlanke und untersetzte Spieler.

    Mittlerweile soll es sogar Dicke geben.

    Doping bringt hier einfach nicht so viel. Ein Littbarski hat einen Briegel auch ohne Doping vernachscht.

    Was nützt dir die Pferdelunge, wenn du zu blöd bist den Ball zu treffen.

    Einsatzmöglichkeiten sehe ich größtenteils im Bereich der Rekonvaleszenz.

  131. Okay, ich geb es zu: Ich habe auch schon mal gedopt. Aber nur ein klein bisschen.

    http://bp3.blogger.com/_qjpwnP.....ts1web.jpg

  132. Albert, das ist ok weil sicher so verschrieben worden.

  133. @ stefan (122)

    die Problematik ist mir durchaus klar, jedoch ist es bei einigen mehr als offensichtlich.

    Jens Voigt nehm ich mal raus. Den kenn ich gut, der is aus unserem Verein und kommt immer zur Weihnachstfeier.

    Meine Hand würde ich allerdings für niemanden mehr ins Feuer legen.

    Sollte jedoch J. Voigt irgenwann des Dopings überführt werden würde ich trotzdem nicht ein einziges meiner 5 Räder in die Ecke stellen.

    …schließlich bleibt der Sport ja trotzdem das was er ist, ob das fernsehen das zeigt oder nicht is mir egal.

    im übrigen sollte man bei der Komplexität dieses themas

    vlt. mal einen Radsport-Fred aufmachen – für die die es interressiert,

  134. sehr unauffällig:-)

    Wo ist denn mein weltbewegender Beitrag zum Thema Doping hin?

  135. Doping heißt nicht gleich EPO. Auch Schmerzmittel um die Schmerzgrenze zu erhöhen fällt darunter.

    Ich verstehe unter Doping eine künstliche Leistungssteigerung. Wie die herbeigeführt wird ist sicherlich vielfältig :-)

    Wie auch immer. Hier sollte es dann doch mehr um die SGE gehen. Ob man da vielleicht ein wenig nachhelfen kann? Gleich mal bei der Pharmaziewerbefahrt nachfragen…

  136. Ich finde bei Caio sieht das Dress aus wie eine Rüstung!! *rrr*

  137. Lybe in Aktion. Mim Kopp is der ganz gut.

    http://de.youtube.com/watch?v=.....re=related

  138. Doping ist, wenn man erwischt wird. Ganz einfach. Man wäre ja auch fahrlässig blöd, ließe man eine nicht nachweisbare Möglichkeit zur Leistungssteigerung ungenutzt, verschafft man sich doch so nur einen Wettbewerbsnachteil. Ungefähr so, wie als einziger beim Kartenspielen nicht zu betrügen. Damit kann man vielleicht gut schlafen, nicht aber seine Miete zahlen.

    Legt man diese Logik zugrunde, manipuliert ausnahmslos jeder und nur die blöden/unverschämten werden erwischt. Da die Regeln aber für alle gleich sind, ob Dopingparadies oder tägliche Überwachung, ist das Ganze am Ende doch irgendwie ein fairer Wettbewerb.

    Man sollte halt nicht so tun, als ginge es auf diesem Niveau ohne die Apotheke.

  139. Deshalb meine Frage, Isaradler, ob irgendjemand der Meinung ist da (und auch im Fußball) gäbe es nur einen, der sauber ist.

  140. Warum soll ein 18 Jähriger Christiano Ronaldo oder ein junger Maradona oder Pele oder ein Gerd Müller dopen?

  141. @HeinzGründel [144]

    Heinz, hoffentlich haben unsere Scouts das Video nicht gesehen.

  142. Die spanischen Fußballer waren während der EM doch bestimmt auch gedopt. Welcher „saubere“ Spieler ist denn schon schneller als Metzelder oder Mertesacker?? ;-)

  143. WENN

    es die Möglichkeit zur Leistungssteigerung gibt

    DANN

    wird sie jeder nutzen

    DENN

    wer sie nicht nutzt

    IST

    nicht wettbewerbsfähig

    Auch bekannt als Gefangenendilemma. Steht im Stadion in der ersten Reihe einer auf, müssen alle hinter ihm aufstehen, wenn es ihnen nicht schlechter gehen soll, weil sie dann nichts mehr sehen. Am Ende, wenn alle stehen, geht es allen genau so gut wie vorher, weil keiner besser sieht, aber es gibt kein zurück mehr.

  144. „Warum soll ein 18 Jähriger Christiano Ronaldo oder ein junger Maradona oder Pele oder ein Gerd Müller dopen?“

    Weil auch die in der 92. Minute müde sind, die beiden minderbegabten Terrier, die ihnen auf den Füßen stehen, aber nicht.

  145. Krük geht an Krücken

    Steht gerade im Kicker

  146. Es gibt einen weiteren Grund: Warum sollte ich, nur weil ich gut bin, eine Möglichkeit nicht nutzen noch besser als gut zu sein?

  147. Eben. Wenn Du es nicht tust, bist Du nämlich nicht mehr sonderlich besser.

  148. @eddie

    Klingt nach Alliteration der Woche.

  149. Das Problem ist das dies zwangsläufig in den Jugendbereich hineinragt (vor allem beim Radsport) und das ist dann nicht mehr lustig

  150. „Krük geht an Krücken“

    Grimme-Preis für die naheliegendste Namenswitz-Schlagzeile des Jahres

  151. Zitat:

    „Das Problem ist das dies zwangsläufig in den Jugendbereich hineinragt (vor allem beim Radsport) und das ist dann nicht mehr lustig“

    Thats it…

  152. @ Isaradler

    Das bestreite ich.

    Die können soviel Pillen fressen wie sie wollen.

    Schau hin.

    http://www.youtube.com/watch?v.....z-qm-Sb_4s

  153. Gefangenendilemmata beherrschen die Welt. Schonmal darüber nachgedacht, warum die Schwarzen auf einmal Rote wurden? Innenpolitisch gesprochen diesmal.

  154. Mich beschäftigen immer noch die Koks-Spuren im Bundestag im Jahre 2000: War wohl eher eine Besuchergruppe aus Frankfurt damals und nicht Politiker, die ihre Leistung steigern wollten…

    http://www.spiegel.de/politik/.....74,00.html

  155. Zitat:

    „Es gibt einen weiteren Grund: Warum sollte ich, nur weil ich gut bin, eine Möglichkeit nicht nutzen noch besser als gut zu sein?“

    Beim Fußball wirst Du aber nicht besser, wenn du dopst.

    Schneller vielleicht, aber Fußball ist imho nicht so eindimensional wie Radfahren, oder ein 100 Meter Lauf.

  156. @HG

    Die Auswirkungen beim Kicken sind natürlich weniger spektakulär als bei Ausdauersportarten.

    Man vergleiche einmal Laufleistungen der oft bemühten Standfußball-Netzer-Ära mit heute. Ich behaupte mal frech, daß auch ein Berti Vogts, der nach einem Spiel damals völlig fertig war, halb soviel gelaufen ist, wie ein durchschnittlicher Spieler heute. Mit reiner Trainingsmethodik ist das nicht zu schaffen.

    Auch das Genie vergangener Jahrzehnte, läge heute nach 30 Minuten unter dem Sauerstoffzelt, versuchte es, das heutige Tempo mitzugehen.

    Der Punkt ist nicht, ob in einer einzelnen Situation spielerische Überlegenheit durch körperliche Verfassung ausgleichbar ist (das ist sie nicht). Es geht um ein allgemeines Mindestleistungsniveau, auch noch in der Nachspielzeit. Sonst hätte Caio ja einen Stammplatzanspruch.

  157. „Beim Fußball wirst Du aber nicht besser, wenn du dopst.“

    Otto Rehhagel-Thesen, Heinz. Nicht dein Ernst, oder?

  158. @ taka2hara

    Look, das Fortuna-Auswärtstrikot. Ein bisschen extravagant zumindest, nicht schlecht.

    http://shop.fortuna-duesseldor.....mageid=602

  159. oha, Albert,

    was soll denn diese pudrige weisse Linie symbolisieren ??

    (wo wir grad beim Thema sind)

  160. @Albert:

    Was sagst Du zu #143? Deine Meinung zählt!

  161. @Isaradler

    Ich bin mir da nicht so sicher. Mag sein das es im absoluten Spitzenbereich so ist. Bei durchschnittlichen Mannschaften , kann ich es mir nicht vorstellen , dass die sich flächendeckend was reinpfeifen.

    Übrigens Stefan, ja es gibt einen der sauber ist( war)

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....20,00.html

    @ Albert

    Ich kann eigentlich nur auf Beitrag 135 verweisen. Zumindest die technischen Fähigkeiten und die Spielintelligenz verbessern sich nicht. da bin ich mir sicher. ( Das muß aber nix heißen)

  162. Mach Dich jetzt los, Heinzi. Ich gehe auch. Ich werde Dein Schutzschild sein.

  163. aber Heinz,menno,

    die technischen Fähigkeiten und die Spielintelligenz sind dann aber länger aufrechtzuerhalten !!

  164. „Was sagst Du zu #143? Deine Meinung zählt! „

    Perez Hilton ist absolut zuzustimmen. (Dachte mir schon, dass du diese Seite täglich liest). Die Sonnebrille ist sehr gut aber dann: Die Hose viel zu eng, das Sakko im Kontrast etwas zu weit und das weiße Shirt dazu geht gar nicht. Und bitte: keine weißen Schuhe zu einer weißen Anzugskombination, ja!!?? Awful as Perez said. What a disaster…

  165. Danke, Albert. You made my day.

  166. Das Thema ist gut. Das führen wir weiter aus. Muß jetzt leider ins Meeting.:-)

  167. so machen wirs, Heinz,

    gutes Gelingen…….im Meeting ;))

  168. Fortuna Düsseldorf Trikot 18.30 auf DSF zu bewundern beim Testkick gegen Werder Bremen.

  169. @146 stefan

    Ich vermute, dass es saubere Fahrer gibt. Zum Beispiel Casper, Moncoutier, Fothen. Man merkt: die sind halt nicht vorne. Bei Voigt wäre ich mir da nicht so sicher, so wie der abdieselt.

  170. mit Sicherheit gibt es saubere fahrer, Moncoutier jedoch sicher nicht !!

  171. Ich bin sauber. Das weiß ich. Nudeln mit Hackfleischsoße und Apfelschorle heißt mein Doping für lange Bergetappen :-D

  172. sehr gut flippie, so isses richtig

  173. @taka2hara 179

    Du hast Vermutungen? Mir erschien der Mann eher(?) glaubwürdig mit seinen Versuchen, Etappen zu gewinnen, die die Großen (Gedopten) nicht interessieren.

  174. Ich hätte allerdings bei sehr vielen gedacht, dass sie sauber sind, bis man sie mit Testoreronpflastern am Sack oder mit verklumpten Blutadern auf dem Hotelteppich gefunden hat.

  175. Die besten Ausreden (all time classics): „Radprofi Frank Vandenbroucke teilte mit, die bei ihm gefundenen Arzneimittel seien für seinen asthmakranken Hund bestimmt gewesen. Und der US-Sportler Tyler Hamilton hatte für sein Testergebnis eine ganz spezielle Erklärung parat: Er sei ein „Mischwesen“ und die fremden Blutzellen würden von den Stammzellen seines noch im Mutterleib verstorbenen Zwillingsbruders produziert.“ (ARD)

  176. Nett. Doping scheint die Kreativität nicht zu schmälern.

  177. Gabs da nicht auch einen, der sein verunreinigtes Blut darauf zurückführte, dass in ihm Zellen seines im Mutterleib verstorbenen Zwillingsbruders weiterleben würden?

  178. Äh, war das zufällig Tyler Hamilton, dkdone? (siehe Comment 184) :-)

  179. Könnte aber auch Tyler Hamilton gewesen sein. Bin ich mir aber nicht mehr so sicher. Albert weiß da sicher mehr drüber…

  180. @187 Albert

    Äh, könnte sein Albert, könnte… äh … sein…§&-))

  181. Nun, selbst das Wunder von Bern wurde per spritze eingeleitet…da wusste noch niemand, wie schädlich für den eigenen Körper so ein Zeug ist. Meiner Meinung nach wird aber in der Breite eher weniger nachgeholfen. An der Weltspitze, wo es manchem Spieler neben der wahnwitzigen Kohle auch ums Ego geht, schon. Für den gemeinen Bundesligakicker geht es aber auch um den Erhalt seines Körpers und die Frage ob er sich später mit den Folgen plagen will oder nicht. Die Risiko sind hoch. Ich denke, man kann auch „ohne“ sehr gut Fußball spielen, weit kommen und dabei gut verdienen. Wer mehr will, wird sich nach Möglichkeiten umsehen. Das sind aber nicht zwangsläufig alle und ich glaube es ist ob der Risiken. Die vermeintliche Logik „Wer eine Waffe hat, wird sie auch einsetzen“, greift nicht ganz. Die Wahrscheinlichkeit, dass geschossen wird erhöhts aber schon. Hängt vom Typ und der Situation des Spielers ab.

    Am meisten wird wohl in der Reha nachgeholfen, denn da sind die Mittelchen auch für Fußballer wirksam und teils „legal“. So manche Verletzung ist schon in Rekordzeit verheilt…was eigentlich ja ein Indiz wäre, dass bei der Eintracht eher weniger Doping im Spiel ist. ;)

    Im Testspiel war ja eher weniger los im Spiel. Danke für die Berichte Fredi!

    Liegts daran, dass die Testspiele so wenig „spritzig“ sind?

  182. Ahh, dieser Wundschmerz….

  183. Zitat:

    „Ahh, dieser Wundschmerz….“

    der titel des blogs:

    panik! jetzt!

    wie passend. ich hab es genossen. und das minitablett war völlig ausreichend …

  184. @Stefan:

    Kann nicht wenigstens das Mutterschiff mal aufhören, ständig diese Wäscheklammer-Geschichten jedes Jahr auf’s Neue auszugraben?

    Das machen Mannschaften auf der ganzen Welt in vielen vielen Sportarten seit Jahren und Jahrzehnten…

  185. Zitat:

    „Zitat:

    „Ahh, dieser Wundschmerz….“

    der titel des blogs:

    panik! jetzt!

    wie passend. ich hab es genossen. und das minitablett war völlig ausreichend …“

    Kreisch:-) natürlich mit Fistelstimme

  186. traber von daglfing

    @pia & heinz

    entspannt euch mit der Show – ihr habt doch miteinander einen(?) gekippt – oder doch Eier im Glas – so what ?

  187. Zitat HG:

    Ich bin mir da nicht so sicher. Mag sein das es im absoluten Spitzenbereich so ist. Bei durchschnittlichen Mannschaften , kann ich es mir nicht vorstellen , dass die sich flächendeckend was reinpfeifen.

    Gerade da würde es sich aber lohnen ;-)

    Wenn ich schon nicht kicken kann, dann muss ich wenigstens rennen können.

    Zum Thema:

    Panik? Was ist das?

    So lange nicht die Nachspielzeit im allerletzten Spiel angebrochen ist, gibt’s keinen Grund zur Panik ;-)

    Im Ernst, Testspielergebnisse sind nicht so wichtig, von mir aus können die alles verlieren, wenn sie dafür am 17.08. Topfit sind und Hertha schlagen.