Eintracht Frankfurt Pausenfüller

Man könnte jetzt darüber schreiben, dass sich Heribert Bruchhagen gegenüber dem Kicker ungewöhnlich aufgeregt zum geplanten Transfer von Martin Fenin geäußert hat

“Ich bin überzeugt, Martin Fenin kommt zur Eintracht”, sagte der Frankfurter Vorstandsboss Heribert Bruchhagen dem “Kicker”.

Quelle: sport1.de

Man könnte auch darüber spekulieren, warum Takahara vor der Winterpause “seinen Spind in der Kabine komplett ausgeräumt und damit seinen Abschied vorbereitet” hat. Angeblich. Gerüchte halt. Zumal das auf der Heimatseite des Mannes aus Japan etwas anders klingt.

Muss man aber alles nicht. Noch ist ja Weihnachten.

Schlagworte: ,

21 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. traber von daglfing

    Moin allerseits. Gut beschert und gut genährt ?

    Da muss ich wohl meine Einschätzung von gestern wieder etwas revidieren.

    “Schnauze voll -Ende” würde sich auch bei einem Japaner etwas anders anhören, als er es auf seiner website darstellt. Sicherlich ist er nicht zufrieden, aber wer wäre das schon bei den wenigen Einsätzen ?

    Aber das Kind scheint noch nicht in den Brunnen gefallen zu sein. Das Spind-aufräumen hat wohl eher was mit japanischer Ordnung zu tun.

    Aber in einem Punkt bleibe ich bei meiner Einschätzung von gestern : Etwas mehr Zuwendung auch im emotionalen Bereich würde Taka’s Leistungen sicherlich nicht verschlechtern !

  2. Ergänzungsspieler

    …gestern Würstchen mit Kartoffelsalat, heute Roladen (Rolladen?) bei Freundins Schwester, morgen nochmal Kinderfest bei der eigenen Schwester mit Spagetti Bolognese – FETT woll’n wir sterben.
    Danach gibts den tschechischen Wunderkicker, Takas Kommentar auf seiner Homepage hört sich doch eher zuversichtlich an was die Rückrunde angeht und wenn Thurk bei den Meiderichern unterkommt und ein paar gute Spiele abliefert, soll’s mir auch recht sein.
    Das alles +23 Punkte scheinen doch eine ausreichende Substanz für das ab Feb anstehende Starttief.

  3. traber von daglfing

    Rouladen vielleicht ;-)

    Ansonsten stimme ich zu, im Februar sehen wir weiter.

  4. Ergänzungsspieler

    …einigen wir uns doch auf Jalousien

  5. @traber [1]
    Sehe ich auch so.

  6. traber von daglfing

    @4

    Rinder-Jalousien ? Mit Heizpilzen ?

  7. Ich wäre für Rinder- Jalousien mit Heizpilzen und Kabelsalat!

  8. Achso, fröhliche Weihnachten allerseits! Mögen nach den fetten Zeiten eben solche für die Eintracht folgen!

  9. Heribert und Taka machen das schon. Jetzt ist erst mal Weihnachten.

    Zeit für Ruhe und Gelassenheit. Zeit einen Schritt zurückzutreten und sich inspirieren zu lassen. Es lohnt sich. Man nehme etwas das Buch der Bücher. Sage nur einer, da käme die Eintracht nicht vor.

    Hier einige Kostproben, ganz frisch von meinem Gabentisch. Etwa zum Thema …

    FANS:

    “Mit Trompeten und Hörnerschall seid fröhlich vor dem König, dem Herrn.” (Psalm 98, Vers 6).

    PASSGENAUIGKEIT:

    “Wer mit den Füßen hastet, geht fehl”
    (Sprüche 19, Vers 2).

    KAPITÄN AMA:

    “Sei ein Vorbild in der Lebensführung, in der Liebe, im Glauben, in der Reinheit des Leibes und der Seele”
    (1. Timotheus 4, Vers 12).

    VERPASSTE KONTERCHANCEN:

    “Ihr wart so schön im Lauf. Wer hat euch aufgehalten?”
    (Galater 5, Vers 7).

    ABWEHRVERHALTEN:

    “Tut die Augen auf. Seht auf alles, was ihr tut, und tut es mit Sorgfalt und wachem Gewissen”
    (Epheser 5, Vers 15).

    MANNSCHAFTSARZT:

    “Ein Samariter indessen ging zu ihm hin und verband seine Wunden” (Lukas, 10, Verse 33-34).

    NIEDERLAGE:

    “Wir sind vernichtet” (Micha, 2 Vers 4).

    OFFENSIVE:

    “Ich laufe auf das Ziel zu, weil ich den Preis will, der auf den Sieger wartet” (Philipper 3, Vers 14).

    TAKTIK:

    “Erlaubt ist alles, gewiss! Aber nicht alles ist hilfreich” (1. Korinther 10, Vers 23).

    und – an dieser Stelle unvermeidlich – last, but not least zum Thema KÄMPFEN einer der wahrlich allergrößten Philosophen der Weltgeschichte:

    “Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken” (Matthäus, 08.15)

    Und wenn dann doch alles schiefgehen sollte, kann man es ja einfach – Jockel möge es mir nachsehen – mit Jürgen Klopp halten:

    “Ich glaube daran, dass es nach dem Leben weiter geht. Ich bin der absolut festen Überzeugung, dass wir uns alle irgedwann da oben vor der Tür wieder treffen und sagen: “Mein Gott, deswegen haben wir so ein Theater gemacht.” (FNP, Weihnachten 2007)

    Zitate: Ulle Merkel/ Wolle Schumacher, Fair pray, Die Fußball-Bibel, mit vielfältigem seelsorgerlichen Rat und Beistand von Bruder Jacob.

  10. traber von daglfing

    bei einer verfehlten Ein/Auswechslung vielleicht noch für FF “Gehe hin, tue Buße und sündige nicht mehr …”

  11. @Tom
    Danke für Deine Weisheitensammlung, die hilft. Dazu noch folgender Trost: “Ich muss keine Angst haben, weil ich NUR aus Frankfurt komme.” (Pastor Albert Streit gestern im KICKER)

  12. traber von daglfing

    die haun wer dann einfach NUR WECH auf Schalke im Frühjahr!

  13. Schalke sucht übrigens einen Linksverteidiger. Spychers Vertrag läuft ja aus, und da die Schalker offensichtlich auf Frankfurt stehen. Naja…

  14. traber von daglfing

    Die suchen anscheinend alles, vorallem den Weg zu einem Titel, wobei hier gilt ein ehernes Gesetz für S06 : Nur gucken – nicht anfassen !

  15. traber von daglfing

    Allerdings scheint dasselbe Gesetz auch schon wieder viel zu lange für uns zu gelten (wenn man gewonnene Abstiegs-/Aufstiegs-endspiele mal aussen vor lässt).

  16. Nr. 3
    Rouladen denke ich auch.

    Aber mein Gott sind (ihr)wir mit dem Neusser Karnevals-
    G(J)eck zufrieden geworden. Widerlich oder etwa nicht ?.
    Es sind keine 23 Plus(Punkte) sondern mimdestens – sieben! Herr Funkel und diese gehen auf Ihre Kappe.
    Kacke, Kappe F.Neuss. Laeve us alone.
    Moin Steppi.
    Fröhliche Weihnachten.
    Hofffe ich bin keinem auf den Schlips getreten !
    Achim

  17. @ 9:

    Update zum zweiten Weihnachtstag

    AUFGEREGTHEITEN

    Schweiget und ruhet.
    Von euren Ängsten, von euren Sorgen, von euren Geschäften.

    UNENTSCHIEDEN

    “Seid für alles dankbar.”
    (1. Thessalonicher 5, Vers 18)

    VIERERKETTE

    “Wir aber stehen und halten stand.”
    (Psalm 20, Vers 9)

    ZUSCHAUER

    “Meint nicht, ihr könntet alles am besten und wüsstet alles am genauesten.” (Römer 12, Vers 16)

    NACHSPIELZEIT

    “Die Zeit, die noch vor uns liegt, ist kurz.”
    (1. Korinther 7, Vers 29)

  18. Hast Du über die Festtage die ganze Heilige Schrift durchgeackert, Tom? ;)

  19. Wenigstens einer, der sich noch mit den Ursprüngen des Festes beschäftigt und sich nicht nur dem Kommerz von Biscuits hingibt… ;-)

  20. Und jetzt wisst Ihr auch, mit welchen Sünden die böse Schalkeheit dieser Tage in einer Zeile zu stehen hat – Der Eintracht wohnt ein anderer Gründungsmythos bei, dem wir mit solchen engelhaften Verpflichtungen immer näher kommen. Amen!

    “Jesus warnt vor Menschensatzung: . . . Dieberei, Geiz, Schalkheit, List, Unzucht, Schalksauge, Gotteslästerung, Hoffart, Unvernunft.”

    Teil: Neues Testament
    Autor: Markus
    Kapitel: 007
    Vers: 022

    Gibts da eigentlich schon einen Termin zur Pressekonferenz morgen?!?!?!

  21. @ 18:

    Stefan, noch nicht ganz. Ein paar Stündchen brauche ich schon noch. Aber das schaffe ich!

    Denn “die auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie (der Eintracht-)Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden.” ;)

    Und dann falle ich froh gestimmt ins Bett und singe voller Vorfreude frohlockend mit der gesamten Fan-Gemeinde:

    “Einmal werden wir noch, wach, heissa, dann ist Martin’s Tag!”