Herbstpause Programmhinweis

Foto: dpa.

So, Herrschaften, die eine Bombe ist weg, die nächste wird gezündet: Noch ein Sieg, und die Mannschaft nimmt mal wieder an der Endrunde einer Weltmeisterschaft teil. Heute steigt die Sause gegen Norwegen.

Und man kann davon ausgehen, dass die Sache klar gemacht wird. Heute. Ab 20.45 Uhr auf RTL. Soll keiner sagen er hätte es nicht gewusst.

Danach gilt es den Fokus so langsam wieder auf die Eintracht zu legen. Wo auch ohne die Nationalspieler fleißig gearbeitet wird. Wissta aba eh.

Schlagworte:

267 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Die lange Busanreise zu Herrn Hecking ist kein Vorteil.

  2. Kurze technische Bemerkung, hoffe hier ist es richtig oder wird an die richtige Stelle weitergeleitet:

    http://www.fr.de/sport/eintrac.....-1344294,2

    Der Kasten rechts mit Zambrano und Caio wird von der Werbung überlagert und ist leider nicht vollständig lesbar.

    Sonst bedankt wie immer für die Artikel.

  3. ZITAT:
    „Die lange Busanreise zu Herrn Hecking ist kein Vorteil.“

    Der Busfahrer war schuld. Perfekte Ausrede.

  4. Exilfrankfurter

    Nix da, jetzt geht das Bombardement erst richtig los !
    Es ist schließlich reichlich Boden gutzumachen.

  5. Der Bobic, die Moral und Parabel von der Eintracht und Diogenes. Oder anders ausgedrückt: Alle Ethik hat noch immer den Erfordernissen angepasst zu werden, sonst bist du am Arsch; im Leben wie am Fußballplatz.

    Moral muss man sich eben leisten können.

  6. ZITAT:
    „http://www.fr.de/sport/eintracht/eintracht-kader-hier-verschlankt-dort-zugelegt-a-1344294,2
    Der Kasten rechts mit Zambrano und Caio wird von der Werbung überlagert und ist leider nicht vollständig lesbar.
    Sonst bedankt wie immer für die Artikel.“

    Ein richtig guter, informativer Artikel von Ingo Durstewitz. Was interessiert da Zambrano? ;)

  7. Derweil Herr Frankenbach meint, wir gehören zum Präkariat der Bundesliga, auch wenn seit neuestem Butter auf dem Tisch steht. Er muss es ja wissen. Er weiß es auch.

    Der Fan lässt sich davon allerdings nicht beirren und träumt.

  8. ZITAT:
    „Der Fan lässt sich davon allerdings nicht beirren und träumt.“

    Oder er schaut sich an, was so alles passiert.

    https://maintracht.blog/2017/09/04/interaktion-2017-marketing-vom-feinsten/

  9. Herr Bobic irrt sich. Man muss immer moralisch denken, sonst ist man ein Lump.

  10. ZITAT:
    „Oder er schaut sich an, was so alles passiert.

    https://maintracht.blog/2017/09/04/interaktion-2017-marketing-vom-feinsten/

    Sehr schön, Uli.

    Candide (aka Korken) oder der Optimismus. Anzuraten wäre es, den Garten der Freuden nicht zu verlassen, komme was wolle, wäre der Anblick der anderen Burgen eventuell niederschmetternd.

    Zum Glück haben wir uns entschlossen Gesandte in die Welt zu senden, mögen auf dem Rückweg ihre Esel mit Gold und Edelsteinen beladen sein.

  11. ZITAT:
    „Herr Bobic irrt sich. Man muss immer moralisch denken, sonst ist man ein Lump.“

    Wenn ein Spieler das viele Geld nimmt ist er ein „Lump“.
    Ein Verein kann ja nicht anders als das viele Geld zu nehmen, sonst landet man doch in der 3. oder 4. Liga :-)
    Mit der Moral ist aber auch immer so komisch irgendwie :-)

  12. Hirnteufel_kurend

    Kaum lobt man den watz in den höchsten Tönen für eine HighLevelPerformance
    („Eintracht wird wieder Weltmeister“ o.s.ä. ), stürzt er einen umgehend in Verwirrung:

    „Noch ein Sieg, und die Mannschaft nimmt mal wieder an der Endrunde einer Weltmeisterschaft teil.

    Danach gilt es den Fokus so langsam wieder auf die Eintracht zu legen.“

    ???

    Will der Herr Krieger etwa schon vorsichtig andeuten, dass Zlatan, Messi, CR7 und der Spottpreisbrasileiro nicht in spätestens drei Jahren für unsere Eintracht kicken werden…?
    Wenn ja, prangere ich das an.

  13. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Der Fan lässt sich davon allerdings nicht beirren und träumt.“

    Oder er schaut sich an, was so alles passiert.

    https://maintracht.blog/2017/09/04/interaktion-2017-marketing-vom-feinsten/

    Schön geschrieben. Zeigt meiner Meinung nach auf, dass in der jüngeren Vergangenheit einiges angestoßen und umgesetzt wurde, auch abseits des Feldes.

    Am Ende ist der sportliche Erfolg und ein gutes Abschneiden im Hauptgeschäft Bundesliga noch der beste Antreiber und dort sehe ich uns, nicht nur, aber auch wegen der Rebic-Verpflichtung sehr gut aufgestellt. Wenn endlich mal der blöde Ball reingeht, steht der Torjägerkanone für Haller nix mehr im Weg… :-)

  14. Nur damit ich das verstehe: hier Lesehinweis, drüben Artikel, kommentiert wird dieser dann wieder hier? Nun ja.

  15. ZITAT:
    „Herr Bobic irrt sich. Man muss immer moralisch denken, sonst ist man ein Lump.“

    Eigentlich richtig.

    Aber wenn bei allen anderen erst die eigene Mahlzeit, dann erst die Moral kommt, was willst du da machen?!
    Es zeigt sich im wahren Leben doch immer wieder, dass nur Lug und Trug wirklich zum Erfolg führen.
    Mitschwimmen oder Untergehen. Die Evolution des Fußballgeschäfts.

    Guten Morgen, Bombenfreies Frankfurt!

  16. ZITAT:
    „Nun ja.“

    Kapier ich auch nicht.

  17. Gerade in den Vormittagsstunden sind die Frankfurter Wasserhäuschen voll moralisch überlegener Menschen.

  18. ZITAT:
    „Nur damit ich das verstehe: hier Lesehinweis, drüben Artikel, kommentiert wird dieser dann wieder hier? Nun ja.“

    Die Welt gerät aus den Fugen.

  19. „… Es zeigt sich im wahren Leben doch immer wieder, dass nur Lug und Trug wirklich zum Erfolg führen. …“

    Einige gesellschaftliche Diskurse ließen sich konstruktiv führen, wenn man „Lug und Trug“ bzw. legal / illegal von ethischen Parametern trennte.

  20. ZITAT:
    „Nur damit ich das verstehe: hier Lesehinweis, drüben Artikel, kommentiert wird dieser dann wieder hier? Nun ja.“

    vor allen Dingen ist das ja wieder ein anderes drüben, als das alte drüben

  21. Natürlich handelt nicht jeder und immer moralisch. Aber Bobics Forderung, deswegen jedwede Moral über Bord zu werfen, ja nicht einmal daran zu denken, moralische Grundsätze überhaupt nur im Ansatz zu berücksichtigen, als die Gedankenfreikeit einzuschränken und bereits das Denklen an Moral zu verbieten – da hat er sich nicht gut überlegt, was aus dem Satz wird, wenn man ihn nur ein ganz klein wenig aus seinem Zusammenhang herauswackelt.

  22. ZITAT:
    „da hat er sich nicht gut überlegt, was aus dem Satz wird, wenn man ihn nur ein ganz klein wenig aus seinem Zusammenhang herauswackelt.“

    Was Du ja gerade auf das deutlichste beweist.

    Daneben sind solche Kategorien wie Moral bzw. moralisch im Geschäftsleben immer schwer. Du musst sie erstmal sauber definieren. Und dazu gibt es noch die unterschiedlichen Skalierungen. Will sagen, was für einen Scheich vollkommen normales Business ist, kann für der Angelsachsen schon grenzwertig und für den Europäer verachtenswert sein.

    Disclaimer: Die Nationalitäten sind nur beispielhaft gewählt.

  23. Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral.
    Und am Ende des Tages (sic) muss auch Bobic – mit oder ohne Gold und Edelsteinen – erst einmal „seinen“ Garten bestellen.

  24. Katechismus zur Anleitung moralischen Handelns im Alltag günstig abzugeben – gerne auch gegen Naturalien, Bargeld wird allerdings bevorzugt.

  25. Gerade in den Vormittagsstunden sind die Frankfurter Wasserhäuschen voll moralisch überlegener Menschen.

    „Hastde schon gefrühstückt?“

    „Naa. Noch kaan Drobbe.“

  26. Fredis Eintracht fehlt jetzt nur noch ein reicher Geldgeber, dann wäre die Bruchhagen-Ära endgültig passe´.

  27. ZITAT:
    „Fredis Eintracht fehlt jetzt nur noch ein reicher Geldgeber, dann wäre die Bruchhagen-Ära endgültig passe´.“

    Ich dachte, die Gönnergruppe hätte schon 10 – 15 Mios lockergemacht. Ohne dass man weiß, auf welcher Grundlage. Natürlich.

  28. mwga: Drei Kinder! Bei dieser Überbevölkerung! Das muss man doch der Welt nicht antun, oder?

  29. ZITAT:
    „Ich dachte, die Gönnergruppe hätte schon 10 – 15 Mios lockergemacht. Ohne dass man weiß, auf welcher Grundlage. Natürlich.“

    Aus reiner Nächstenliebe. Selbstverständlich hat man sich damit keine Anteile o.ä. gesichert.

  30. ZITAT:
    „Aus reiner Nächstenliebe. Selbstverständlich hat man sich damit keine Anteile o.ä. gesichert.“
    Natürlich nicht. So etwas hätte ja auch veröffentlicht werden müssen.

  31. Aber schön, dass es Leute gibt, die der Eintracht 10 bis 15 Mios schenken. Einfach so.

  32. ZITAT:
    „Aber schön, dass es Leute gibt, die der Eintracht 10 bis 15 Mios schenken. Einfach so.“

    Mehr davon, gerne dann auch ein Denkmal vor der Alten Oper dafür.

  33. Ist hier also wie bei Hopp. Oder Mateschitz. Nur im Kleinen.

  34. Streiche Mateschitz. Lasse Hopp aber stehen.

  35. ZITAT:
    „vor allen Dingen ist das ja wieder ein anderes drüben, als das alte drüben“

    Damit habe ich auch zu kämpfen. Habe ich doch das erste drüben genauso wenig kapiert, wie dieses komische Dominion bei Raumschiff Entenscheiss.

  36. Reicher Onkel gibt seinem Verein Millionen. Wo bleibt der Aufschrei der Selbstgerechten?

  37. Vergesst die Moral.

  38. ZITAT:
    „… Bobics Forderung, deswegen jedwede Moral über Bord zu werfen, ja nicht einmal daran zu denken, moralische Grundsätze überhaupt nur im Ansatz zu berücksichtigen, ….“

    Ich muss den Artikel wohl noch einmal gründlicher lesen.

  39. ZITAT:
    „Mehr davon, gerne dann auch ein Denkmal vor der Alten Oper dafür.“

    Man könnte den Sponsoren Statuen auf dem Stadionoval aufstellen, bis es aussieht, wie der Petersdom.

  40. ZITAT:
    „Reicher Onkel gibt seinem Verein Millionen. Wo bleibt der Aufschrei der Selbstgerechten?“

    SCHREI! (*handaufhalt*)

    „Jeden Tag gehe ich auf den Markt, wo Lügen verkauft werden. Hoffnungsvoll reihe ich mich ein unter die Verkäufer.“ (B.B.)

  41. Historisch betrachtet kommt uns wohl so etwas wie eine Vorreiterrolle zu beim Verkauf von Anteilen an der Fußball AG, oder? Da ist es dann etwas schwierig, mit der Moral zu argumentieren, wenn andere das Modell Jahre später internationalisieren und perfektionieren.

  42. ZITAT:
    „Aber schön, dass es Leute gibt, die der Eintracht 10 bis 15 Mios schenken. Einfach so.“

    Wenn das Eigenkapital wirklich nur noch bei knapp über 5 Millionen liegt, ist die Quote zuletzt deutlich geschrumpft, obwohl man bilanzielle Wertzuwächse durch den Kauf einiger Profis zu verzeichnen hat. Wurden diese aus Zuwächsen bei den Einnahmen und einem ominösen nicht das Fremdkapital belastenden Zufluss finanziert, müsste das Eigenkapitalvolumen gestiegen sein. Scheinbar ist jenes nicht der Fall. Das ist ein interessantes Indiz. Ich bin gespannt auf die Änderungen in der Bilanz. Leider müssen wir darauf noch ein paar Tage warten.

  43. Die Moral wird doch meist verwendet, wenn einem die Argumente ausgehen oder etwas alternativlos sein soll. Es gibt meist immer verschiedene Blickwinkel eines Sachverhalts, und für jedes Argument lässt sich meist etwas unmoralisches (schlechtes) und moralisches (gutes) finden. Je nach Sichtweise. Aber gegen eine angeblich gute Moral zu argumentieren… wer macht denn so was? Denn das Gegen-Argument ist ja dann definitionsgemäß „schlecht“!

    Beispiel:
    Wenn ich ein, durch harte Arbeit zum Reichtum gekommener russ. Oligarch wäre (oder ein US-Lottokönig), würde ich sofort versuchen, Messi zur Eintracht zu holen. Egal was es kostet. Was sollte ich sonst mit meinem ganzen Geld machen? Natürlich in mein Hobby Eintracht stecken. Moralisch verwerflich wäre doch höchstens, wenn ich es ausschließlich in Sex, Drugs, RockNRoll stecke, oder kriminelle Dinge. Geld zu nehmen (Spieler, Verein) oder zu konsumieren/investieren (Scheich) ist doch nicht per se moralisch verwerflich. Moralisch fragwürdig ist höchstens, warum hat der Scheich oder Russe sooo verdammt viel mehr Geld (übrig) als die 99% der anderen Weltbürger.

    Beispiel:
    Die angeblich demographisch notwendige Migrationswelle von Ärzten & Facharbeiter wird moralisch als alternativlos betrachtet, als „guter Wert“. Hier könnten aber auch linksdrehende Menschen Mal kurz ins Nachdenken bzgl Moral kommen: Den Entwicklungsländern sehr rares medizinisches Personal und andere Akademiker dauerhaft zu klauen soll moralisch gut sein? Man könnte das auch „nationalen Egoismus auf Kosten anderer Länder“ nennen (Brain Drain wurde Mals als volkswirtschaftliches Problem für Entwicklungsländer betrachtet). Hier hängt die Sichtweise vom jeweiligen Land (reich vs arm) ab.

    Seit ich Fussball verfolge waren Transfersummen und Spieler-Gehälter moralisch in der medialen Kritik: Das ist gefühlt ein Zyklus, insbesondere wenn mal wieder eine schöne runde Zahl überschritten wird: früher Mal 1 Mio, 10 Mio, dann 50 Mio und 100 Mio, aktuell jetzt 200 Mio, und es wird wieder „moralisiert“ (Raffzahn etc.). Nächstes Mal wieder nach einem Transfer >300 Mio. Hamsterraaaaad ohne Lösung…

    Meine grundsätzliche Abneigung von Moral- & Werte-Argumenten bei Diskussionen resultiert vor allem aus der deutschen Vergangenheit: Die Nazis hatten die „überlegenen Werte“ und damit auch die „überlegene Moral“, alles abweichende war diskussionslos „schlecht“. Werte & Moral-Argumente/Diskussionen kann mir niemand mehr verkaufen, da schalte ich sofort auf Widerstand, egal bei welchem Thema, egal ob links oder rechts.

  44. Á propos Geschenke: wer will denn nun meine diesjährige IAA-Freikarte haben?

  45. @ 45 BM
    Du denkst ja moralisch. Hast Du nicht gewußt, dass das verboten ist?

  46. ZITAT:
    „@ 45 BM
    Du denkst ja moralisch. Hast Du nicht gewußt, dass das verboten ist?“

    Bitte nicht petzen :-)
    Ich träume halt so gerne davon, den Messi Mal im Eintracht-Trikot zu sehen.
    Das ist unmoralisch, I know :-)

  47. Moralische Instanz FIFA prüft das „Verhalten“ der Hohlköpfe im Prager Stadion
    http://www.fr.de/sport/fussbal.....-a-1344668

    Darüber hinaus sind mE moralische Werte auch persönliche Definitionssache (siehe #45), so dass Diskussionen darüber schwierig sind und daher leicht entgleisen können. Daher rackern sich gutbezahlte Leut‘ mit sowas compliance standards und Firmenethik ab, worüber es dann regelmäßig Streit gibt. So zumindest meine unschöne Erfahrung

  48. ZITAT:
    „Ich träume halt so gerne davon, den Messi Mal im Eintracht-Trikot zu sehen.“

    eindeutig zu klein

  49. Blog kaputt? Oder doch was mit der Bombe? Hallooo?!?!?

  50. ZITAT:
    „Moralische Instanz FIFA prüft das „Verhalten“ der Hohlköpfe im Prager Stadion
    http://www.fr.de/sport/fussbal.....-a-1344668

    Hab am TV nichts vom Nazi-Eklat mitbekommen, kann aber auch an meinem grundsätzlichen Desinteresse an Länderspielen geschuldet gewesen sein.

    Zum Thema Timo Werner:
    Vielleicht hätte die Mannschaft den Ikke Hüftgold-Kracher mal zusammen mit dem Timo singen sollen, und nicht das Thema so aufblasen. Im TV war doch nix gegen Timo zu hören, oder? Zum Beispiel so wie der Mario Gomez und das WOB-Team neulich. Kann auch deeskalierend wirken,, sich einfach mal selbst verarschen, nach dem Motto: Ist uns doch scheissegal, wir lachen darüber! Aber lachen tut die Mannschaft ja nicht so gerne :-)

    Youtub-Link: Mario Gomez Urensohn
    https://www.youtube.com/watch?v=4AOk-JOwcd4

  51. Früher wurden Schweigeminuten im Stadion eigentlich immer ein bisschen gestört, bietet sich für Krawallmacher ja auch an, wenn alles ruhig ist. Das „Klatschen-Statt-Schweigen“ hatte sich doch zuletzt gut bewährt: Deshalb Schweigeminuten wie die Südländer machen: Nicht am Ende kurz klatschen, sondern von Anfang an klatschen (inkl. Zuschauer), dann keine Chance für Rufer&Störer.

  52. Hier – Die Zeit:

    http://www.zeit.de/sport/2017-.....on.link.sf

    „… Nazirufe und Fußballmafia-DFB-Chöre sind zwei verschiedene Sachen …“
    „… Und auch Oliver Bierhoff muss man widersprechen: Wer gegen den DFB sei, sagte der DFB-Manager, könne nicht für die Nationalmannschaft sein. Doch, das geht, mit guten Argumenten sogar.“

    Sauber

  53. Ich gebe darüber hinaus zu Protokoll, dass ich durch und durch amoralisch bin.

  54. Unmoralisch wär besser.

  55. Ich bin ja auch asexuell und nicht unsexy.

  56. ZITAT:
    „Ich gebe darüber hinaus zu Protokoll, dass ich durch und durch amoralisch bin.“

    Das sagen sie in der Anonymität des Internetzes alle und am Ende treten sie die alte Frau am Boden dann doch nicht ins Gesicht.

  57. ZITAT:
    „… Im TV war doch nix gegen Timo zu hören, oder? …“
    Spielbezogen kann ichs nicht beurteilen, weil nix gehört und nix gesehen.
    Auf Ligaspiele bezogen sind die vom TV ja nicht nur doof, sondern inzwischen auch recht pfiffig, wenn es darum geht, „unliebsame“ Vorgänge rund um das Geschehen auf dem Rasen komplett auszublenden. Sowohl im Bild als auch im Ton.
    Der Unterschied bei Spielen live und anschließend TV-Konserve ist manchmal mehr als krass.

  58. Dann wird einfach der Ton vom Soccer Commodore C64 verwendet.

  59. @ 60
    Wobei ich es noch einmal etwas andere finde, wenn TW in der BuLi von gegnerischen Fans geschmäht wird. Das muss sich ein Fußballprofi bis zu einem gewissen Grad gefallen lassen (und darüber hat er sich auch nicht groß beschwert).

  60. ZITAT:
    „@ 60
    Wobei ich es noch einmal etwas andere finde, wenn TW in der BuLi von gegnerischen Fans geschmäht wird. Das muss sich ein Fußballprofi bis zu einem gewissen Grad gefallen lassen (und darüber hat er sich auch nicht groß beschwert).“

    Der Gehalt dessen, was gebrüllt wird („Hurensohn“), ändert sich allerdings dadurch nicht. Und geistiger Tiefflug bleibt geistiger Tiefflug, unabhängig von der Farbe des Trikots.

  61. Ich hab so im Gefühl dass der Freddi, intellektueller Titan der er ist, sich am Ende des Tages in dem Kicker Interview vor Allem äusserst ungeschickt ausgedrückt hat wenn als er die Finanzspritze die, wenn sie vom Finanzamt gecheckt wurde, ja zweifellos legal sein dürfte, als quasi unmoralisch bezeichnete.
    Der wollte lediglich zum Ausdruck bringen dass im Verdraengungswettbewerb Buli immer grössere Summen noetig sind um mit den Mitbewerbern ueberhaupt noch bmithalten zu koennen und man deshalb als unterkapitalisierter Fahrstuhlverein es sich nicht mehr leisten kann bei der Akquise finanzieller Mittel gross waehlerisch zu sein.
    Da haette mal besser jemand von Vereinsseite mit Fingerspitzengefühl vor Veröffentlichung korrekturlesen sollen.

  62. Der DFB ist ja organisatorisch wohl nichts anderes als ein Zusammenschluss von Landesverbänden. Vielleicht bräuchte es da ein wenig mehr direkte (Verbands-) Demokratie, um was zum Besseren zu wenden. Oder stinkt es beim Unterbau gar noch mehr als beim Kopf? Hm, scheint schwierig zu sein.

  63. ZITAT:
    „Da haette mal besser jemand von Vereinsseite mit Fingerspitzengefühl vor Veröffentlichung korrekturlesen sollen.“

    @ Tscha
    Das muss doch nicht sein, diese Weichspülerei, oder? Freuen wir uns doch über knackige und von mir aus auch polarisierende statements; und stellen dann lieber die an den Pranger, die aus einer Mücke einen Elefanten machen wollen.

  64. Und was die Moral angeht: Bin ja mal gespannt, welchen Einfluss die Explosion der Transfersummen und der Gehälter auf das Zuschauerinteresse haben werden. Na, ahnt es schon jemand, wieviele Schauer sich da angewidert abwenden werden?
    In der Unterhaltungsbranche Profi-Fußball hatte die Moral eh keinen hohen Stellenwert, solange ich denken kann. Und bedenkt alle immer bitte auch, dass zuviel Moral der Unterhaltung sehr abträglich sein kann. Das will ich auf keinen Fall.

  65. Darf ich aus obiger Diskussion schließen, dass euch im Stadion noch niemals das Uhrensohn-Wort über die Lippen gerutscht ist? Auch nicht Kanon-technisch bei der Aufstellungs-Verlesung der gegnerischen Mannschaft? Wirklich? Sitz ihr im Family-Block, oder wo? :-)

  66. Mir schon. Gehört zur Folklore. Daher die #62.

  67. Selbst mein Nachwuchs und dessen Nachwuchs hat bereits (auch manchmal im Family-Block) Worte mitbekommen und mitgebrüllt, die in der KiTa rechtfertigungswürdig waren und sind. Der Zeitnehmer-Nachwuchs war nicht darunter.
    Hingegen können beide 3jährigen die Ergänzung zu Sandro Wagner („Dreggsagg“) problemlos und akzentfrei ;-)

  68. Um ein Zeichen zu setzen, ein Gegengewicht, in dieser schlechten Welt, habe ich den Timo in mein Kicker-Team berufen. Nicht reden, handeln! Spiele moralisch damit in der Champions League. So geht Zivilcourage.

  69. Heute im Rundschau-Kreuzworträtsel:
    Moralisch verkommen, 8 Buchstaben……

    Ich liebe sowie ja…so Leinigkeiten, die zum Thema passen, aber völlig ungewollt sind.

  70. ZITAT:
    „Um ein Zeichen zu setzen, ein Gegengewicht, in dieser schlechten Welt, habe ich den Timo in mein Kicker-Team berufen. Nicht reden, handeln! Spiele moralisch damit in der Champions League. So geht Zivilcourage.“

    http://i.imgur.com/rmRrLcr.gif

  71. Ganz schön schnarchnasig heute hier.
    Habt ihr alle das Wochenende durch gemacht?

  72. Ich bereite mich aufs Spiel vor.

  73. Die Frage ist, wie bösartig sind die TW-Uhrensohn Rufe vor dem Hintergrund des Ikke-Hüftgold-Partykrachers wirklich gemeint. Der Timo spielt gut und macht auch noch Tore. Nach ein paar Bier könnte man da schon Mal partyreflexmäßig mitgrölen. Ohne es dabei böse oder gar persönlich zu meinen. Bekannt wurde das Lied ja angeblich bei der Darts-WM, da herrscht oft ausgelassene Party-Stimmung. Vor dem Hintergrund wäre es leicht (gewesen) das Thema einfach wegzulächeln. Gäbe es den Song nicht, würde das auch keiner rufen! Aber: Der Song ist jetzt im Kopf. „DFB-Zeigefinger & Verbote“ provozieren nur noch mehr Gedöns gegen Timo.

    Wenns einen „Eintracht-Spieler-Uhrensohn-Song“ geben würde: Ich würde nicht ausschließen, dass der Song Nachts auf wilden EFC-Partys niemals geschmettert würde. Man singt doch dann so gerne Mal zusammen. Und welcher Spieler hat schon ein eigenes Party-Lied :-)

  74. Schaedelharry63

    ZITAT:
    „Und welcher Spieler hat schon ein eigenes Party-Lied :-)“

    Mit paarundzwanzig ist man evtl. noch nicht so souverän.

    Und „der hat Kohle, der muß das aushalten“ ist auch kein stechendes Argument.

    Bestenfalls wächst er an den Umständen.

  75. R.I.P. Walter Becker

  76. ZITAT:
    „Bestenfalls wächst er an den Umständen.“

    Schlimmstenfalls leidet er infolge des Mobbings unter Angststörungen und/oder Depressionen bis hin zum Suizid.

    Mir unerklärlich, wie man so etwas mit der Prominenz einer Person rechtfertigen kann, nur dazu, wo nicht nur das Zielobjekt selbst, sondern zusätzlich ein Familienmitglied zur Zielscheibe wird. Mal abgesehen von der im Begriff „Hurensohn“ implizierten frauenverachtenden Konnotation.

  77. ZITAT:
    „Ich bereite mich aufs Spiel vor.“

    Im Stadion läuft bereits Coldplay.

  78. Ein konsequenter Schritt nach Helene.

  79. Ne – Bierhoff kann ich nicht ertragen.

  80. Ich meinte tendenziell eher der DFB hätte das Thema medial möglicherweise „weglächeln“ können. Das war natürlich kein Rechtfertigungsversuch, sondern eine Idee das Thema nicht weiter zu verschlimmbessern und so immer weiter am köcheln zu halten. Jetzt ist es erst mal wieder in jedem Kopf drin. Hab keine Ahnung, ob den Timo das belastet, oder wie er das so sieht und wahrnimmt. Für mich war das eigentlich weitgehend abgehakt, es kam auch im TV nicht überhaupt nicht so rüber.

    Für mich ist das Schmäh-Zielobjekt im Stadion generell nicht die Person, sondern das gegnerische Trikot / der gegnerische Verein. Die Personen (Spieler vs Zuschauer) kennen sich nicht ja persönlich. Die Schmäh-Rufe kann jeder Spieler abbekommen, der am Spieltag das gegnerische Trikot trägt, ohne jeglichen Bezug zur Person. Dass ein Spieler Schmäh-Rufe im Stadion persönlich nimmt glaube ich nicht, so clever muss ein Spieler eigentlich sein. Wenn’s aber ein Schmäh-Lied zu einem Spieler gibt dann wird das mit hoher Wahrscheinlichkeit im Stadion gesungen. Und wenn man das Lied immer weiter bekannt macht und darauf rumreitet wird’s immer mehr gesungen und immer weiter. Das hat mit Rechtfertigung rein gar nichts zu tun.

    Als Gomez in der Nationalelf zeitweise ausgepfiffen wurde, fand ich das absolut mies, weil er damals auch unglücklich gespielt und Chancen versemmelt hat. Gefühlt hat der Mario darunter gelitten….das war so wie „am Boden liegen und noch treten“. Aber: Pfiffe im Stadion…thats business für einen Fussballer.

  81. ZITAT:
    „Ne – Bierhoff kann ich nicht ertragen.“

    Übung macht den Meister. Schau ihn dir täglich an, dann wird das schon.

  82. Ich übe lieber noch ein bisschen mit Wagenknecht.

  83. ZITAT:
    „Ich übe lieber noch ein bisschen mit Wagenknecht.“

    Ich dachte, dass macht schon der Oskar.

  84. Verkaufe ein s.

  85. Schön gemacht

  86. Was macht eigentlich dieser CSU-Typ da im Studio? Der repräsentiert doch eine Partei der Regierungskoalition. Der passt da gar nicht rein.

  87. Ohne Schmährufe? Frage für eine Späteinsteigerin ;)

  88. Der Herrmann. ….gehört da wirklich nicht hin.
    Diese Wedel aber auch nicht. Aus Gründen.

  89. Abseits, ok, aber die Frage in [92] zieh ich zurück. Akustisch beantwortet. Brav, die Kunden.

  90. Petri und Wagenknecht hatten zusammen wenigstens eine gewisse Erotik. Die Weidel ist ……

  91. Wo wird England – Slowakei gezeigt?

  92. ZITAT:
    „Petri und Wagenknecht hatten zusammen wenigstens eine gewisse Erotik. Die Weidel ist ……“

    Die Wagenknecht … na ja. Aber die Petri erotisch zu finden.. da verschlägts mir die Sprache.

  93. ZITAT:
    „Wo wird England – Slowakei gezeigt?“

    DAZN

  94. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Petri und Wagenknecht hatten zusammen wenigstens eine gewisse Erotik. Die Weidel ist ……“

    Die Wagenknecht … na ja. Aber die Petri erotisch zu finden.. da verschlägts mir die Sprache.“

    Die saßen mal zusammen in einer Talkshow….das fand ich schon interessant. Da hätte ich mich gerne mal dazugesetzt, aber nicht über Politik reden wollen.

  95. ZITAT:
    „Die saßen mal zusammen in einer Talkshow….das fand ich schon interessant. Da hätte ich mich gerne mal dazugesetzt, aber nicht über Politik reden wollen.“

    Deinen Nick hast Du weise gewählt.

  96. Wenn schon .. leider … dann bitte mit „y“. Petry.
    *klugschiss*

  97. ZITAT:
    „Wenn schon .. leider … dann bitte mit „y“. Petry.
    *klugschiss*“

    So wichtig finde ich die nicht. Egal ob mit “i“ oder “y“.

  98. Hier, Mr. Seltsam, hast Du es schon mal mit Internet-Pornos versucht? Das könnte vielleicht gegen die schlimmen Bilder in Deinem Kopf helfen.

  99. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ne – Bierhoff kann ich nicht ertragen.“

    Übung macht den Meister. Schau ihn dir täglich an, dann wird das schon.“

    so in der Art stelle ich mir die Hölle vor.

  100. ZITAT:
    „R.I.P. Walter Becker“

    Scheisse!!

  101. Gegen diese Weidel alles interessante Frauen. Die PetrY sogar mehrfache Milf.

    Pornos? Dreht diese Gina Wild noch?
    Bin da nicht mehr auf dem Laufenden.

  102. Ich will ja nicht pietätlos sein, aber wer ist Walter Becker?

  103. ZITAT:
    „Ich will ja nicht pietätlos sein, aber wer ist Walter Becker?“

    Die Hälfte von Steely Dan.

  104. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wo wird England – Slowakei gezeigt?“

    DAZN“

    Dankend – habe mich da eben angemeldet. Sieht für € 9,99 ganz ordentlich aus.

  105. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich will ja nicht pietätlos sein, aber wer ist Walter Becker?“

    Die Hälfte von Steely Dan.“

    Und den Sound kennst Du
    https://www.youtube.com/watch?v=i2Fs5GrUBwI

  106. Es ist schon großartig. Da spielt der Weltmeister sogar auf ziemlich guten Niveau. Das interessiert niemanden. Stattdessen schaut man sich das Gezaenk von Vollidioten an die bei nächster Gelegenheit sowieso mit dem moralischen Imperativ aus der Uckermark bumsen. Aber egal. Eigentlich habt ihr recht. RTL stellt mir gerade die Frage ob Jogi loew oder Jürgen Klopp Bundestrainer ist
    . Warum darf ein solches Volk eigentlich wählen… Und was.

  107. 113 – ganz ehrlich Gründel: Das ist wie wenn Roger Federer gegen mich lauter Asse aufschlägt. Bis dahin waren die Tore schön – zugegeben, es fehlt jedoch völlig der Wettkampfcharakter.

    Und ohne Wettkampfcharakter ist es eben nur Entertainment.

  108. Man sollte das Volk zwingen, den Weltmeister anzuschauen. Im „Die Mannschaft“-Vollornat.

  109. ädd WA #67

    Der letzte Fußballer mit Moral war ein Herr Werner vom HSV gewesen.
    Der hatte es abgelehnt als Lizensspieler in der Bundesliga anzutreten,
    weil er das aufkommende System als amoralisch ansah. Er ging dann in’s Lehramt.
    Oberstudienrat oder sowas, nix Guckl, Erinnerung

  110. Habe so viele Hackentricks in einem Spiel noch nie gesehen :-)

  111. Der „Rote Natternkopf“, der bis zu 3 m groß wird. Schriftliche Lektüre, während „La Mannschaft“, oder wie immer man sich nennen mag, im Hintergrund daddelt.
    Weit weg von der Uckermark. Und meinen 2 Kreuzchen.

  112. schwarzwaldadler

    114

    bekommst doch 1 monat geschenkt mit Gutschein aus Sport Bild Sonderheft 2 Monate.

  113. ZITAT:
    „Es ist schon großartig. Da spielt der Weltmeister sogar auf ziemlich guten Niveau. Das interessiert niemanden. …“

    Ich kann das (leider) nicht empfangen.

  114. Ich kann das (leider) nicht empfangen.“

    Haste keinen TV?

  115. ZITAT:
    „Warum darf ein solches Volk eigentlich wählen… Und was.“

    Hat das „Volk“ eine Wahl? Gestern war doch schon das erstes GroKo-Gespräch :-)

  116. „Und ohne Wettkampfcharakter ist es eben nur Entertainment.“

    Und unter anderem machen diese endlosen und weitgehend sportlich sinnlosen EM- / WM-Qualispiele den Fußball zu trivialem Entertainment. Damit steht er dann eben in Konkurrenz zu zahlreichen Unterhaltungsangeboten und heute entscheide ich mich mal wieder für eine US-Serie (Homeland).

  117. Brot und Spiele halt.

    Auch wenns Brot schimmelt und die Spiele ne aufgeblasene Bitch sind.

    Funktioniert immer

    Doch Sonneborn ? Wissta bescheid ? Ich nicht wirklich…

  118. Hat das „Volk“ eine Wahl? Gestern war doch schon das erstes GroKo-Gespräch :-)“

    Kommt drauf an, ob es für Schwarz/Gelb reicht. Dann gibts keine Groko.

  119. ZITAT:
    „113 – ganz ehrlich Gründel: Das ist wie wenn Roger Federer gegen mich lauter Asse aufschlägt. Bis dahin waren die Tore schön – zugegeben, es fehlt jedoch völlig der Wettkampfcharakter.

    Und ohne Wettkampfcharakter ist es eben nur Entertainment.“

    Und bei Christian Lindner hast du den Wettkampfcharakter. Alle 11 Minuten verliebt sich ein Liberaler in sich selbst

  120. Lindner ist ja nun wirklich vieles, aber kein Liberaler.

  121. ZITAT:
    „ädd WA #67

    Der letzte Fußballer mit Moral war ein Herr Werner vom HSV gewesen.
    Der hatte es abgelehnt als Lizensspieler in der Bundesliga anzutreten,
    weil er das aufkommende System als amoralisch ansah. Er ging dann in’s Lehramt.
    Oberstudienrat oder sowas, nix Guckl, Erinnerung“

    Das verdient Respekt.

  122. Hier, Mr. Seltsam, Julia Klöckner in der ARD.

    Lecker, lecker, lecker!

  123. Der letzte Liberale ist Gerhard Baum.

  124. „Und bei Christian Lindner hast du den Wettkampfcharakter. Alle 11 Minuten verliebt sich ein Liberaler in sich selbst“

    Ja den schenke ich mir auch.

  125. ZITAT:
    „Der letzte Liberale ist Gerhard Baum.“

    SLS.

  126. ZITAT:
    „“Und bei Christian Lindner hast du den Wettkampfcharakter. Alle 11 Minuten verliebt sich ein Liberaler in sich selbst“
    Ja den schenke ich mir auch.“

    Ich bin kein FDP Wähler. Aber der Lindner hat die aus der Versenkung geholt.

  127. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Der letzte Liberale ist Gerhard Baum.“

    SLS.“

    Muss ich das verstehen?
    Klöckner?
    Lass mal stecken.

  128. Die FDP, das sind die Regierigen :)

  129. ZITAT:
    „Muss ich das verstehen? …“

    Sabine Leutheusser-Schnarrenberger,

    @Piefke: Er hätte sie wohl lieber dort belassen. Ist wie mit der Ex: Da schwelgt man doch meist lieber in Erinnerungen, als die olle Suppe nochmal aufzuwärmen.

  130. ZITAT:
    „Die FDP, das sind die Regierigen :)“

    Silvana Koch-Mehrin?
    ;-))

  131. ZITAT:
    Hat das „Volk“ eine Wahl? Gestern war doch schon das erstes GroKo-Gespräch :-)“

    Kommt drauf an, ob es für Schwarz/Gelb reicht. Dann gibts keine Groko.“

    Stimmt. Aber SPD und CDU unterscheiden sich nicht wirklich fundamental. Die klopfen sich nur gegenseitig auf die Schulter. Selbst ohne GroKo, wirds keine richtige Opposition im Bundestag geben. Sachlich harte Diskussionen werden somit weiterhin gar nicht stattfinden.

  132. ZITAT:
    „“Und ohne Wettkampfcharakter ist es eben nur Entertainment.“

    Und unter anderem machen diese endlosen und weitgehend sportlich sinnlosen EM- / WM-Qualispiele den Fußball zu trivialem Entertainment. Damit steht er dann eben in Konkurrenz zu zahlreichen Unterhaltungsangeboten und heute entscheide ich mich mal wieder für eine US-Serie (Homeland).“

    sehr gute Entscheidung.

  133. Nichtmal die Krautsalat-Frau ist von Lindern überzeugt.

  134. Der arme Jan-Age

  135. Kurz hingeguckt = 6:0. Läuft in Stuttgart bei ‚La Mannschaft‘.

  136. ZITAT:
    „Der letzte Liberale ist Gerhard Baum.“

    bestätigt

  137. ZITAT:
    „ZITAT:
    „“Und bei Christian Lindner hast du den Wettkampfcharakter. Alle 11 Minuten verliebt sich ein Liberaler in sich selbst“
    Ja den schenke ich mir auch.“

    Ich bin kein FDP Wähler. Aber der Lindner hat die aus der Versenkung geholt.“

    Wahrscheinlich werde ich sie ohne große Überzeugung wählen.

  138. Die FDP könnte nicht wählen. Außer Lindner haben die sonst keinen.
    Und der ist mir wirklich zu selbstverliebt.

  139. „Selbst ohne GroKo, wirds keine richtige Opposition im Bundestag geben.“

    Also mein Wunsch ist es nicht. Aber wenn es für Schwarz-Gelb reichen würde, dann hätten wir vielleicht wirklich mal wieder eine richtige Opposition im Bundestag.

  140. ZITAT:
    „Die FDP könnte nicht wählen. Außer Lindner haben die sonst keinen.
    Und der ist mir wirklich zu selbstverliebt.“

    Ich überlege gerade, wen die anderen so haben. Ken-Theodor doktert ja mal wieder an seiner Karriere rum.

  141. Verrohte Gesellschaft hier. Keiner hat Mitleid nach diesem schweren Schicksalsschlag. Das prangere ich an.

    http://www.ksta.de/sport/fussb.....d-28357470

  142. Für einen spannenden Kampf und die BuLi-Tabellenspitze bin ich ja gerne zu haben.
    Für ein Gerangel dahinter (um die Plätze für Europa) auch.
    Ebenso für einen spannenden Abstiegskampf mit Relegationsspielen – auch wenn ich diese (Stand jetzt) – nicht im TV gucken kann (Danke @DFL)
    Für einen Kampf um eine „richtige Opposition im Bundestag“ – so sehr ich diese begrüße mag – in diesem Blog eher nicht.

    Weil (Achtung! Begründung!) ich bisher immer Ärger bekam, wenn ich hier ansatzweise sowas wie Politik reingebracht habe, wenn auch nur fragmentarisch. Zack, gab’s wieder was druff.
    Gut, das mag an mir liegen, aber dann geb‘ ich halt mal den Uwe Seeler und warne.
    ;-)

  143. ZITAT:
    „Ich überlege gerade, wen die anderen so haben. Ken-Theodor doktert ja mal wieder an seiner Karriere rum.“

    Auf jeden Fall ein Coverboy solls also sein ?

  144. ZITAT:
    „ZITAT:
    “ Ken-Theodor“
    :-)))

  145. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    “ Ken-Theodor“
    :-)))“

    Da fehlt ein *i*.

  146. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    “ Ken-Theodor“
    :-)))“

    Da fehlt ein *i*.“

    Wenn Du anschließend nochmal ein Ken oder meinetwegen auch einmal Karl einfügst, dann stimme ich da durchaus zu.

  147. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    “ Ken-Theodor“
    :-)))“

    Da fehlt ein *i*.“

    Wenn Du anschließend nochmal ein Ken oder meinetwegen auch einmal Karl einfügst, dann stimme ich da durchaus zu.“

    Wie wär’s mit „Kein-Theodor“, so ganz ohne Karl, ohne ins zitieren geraten zu wollen?

  148. Schaedelharry63

    Fake news:

    Ich wähl dann auch mal den Patrick Lindner.

  149. @ 151
    Politik ist zu schwierig, zumindest hier im Blog, du hast Recht.

    Aber vielleicht könnte eine Männer-Partei bei der nächsten Wahl hier im Blog für mehr politischen Konsens sorgen?

    https://bazonline.ch/ausland/europa/maenner-fuehlen-sich-von-parteien-diskriminiert/story/19931222

    :-)

  150. @158: Generation Snowflake. Hab ich kürzlich gelernt. Führt auch dazu, daß AStA Faschisten Gedichte von Fassaden entfernen lassen.

  151. Timo Werner schießt Tore. Und nach den Erfahrungen mit der Schwalbe wird er das wohl auch nicht mehr allzu oft bringen. Ich prognostiziere, dass er mehr Buden macht als Helmut.

  152. Das war, zumindest bis zum Pausentee, Fußballunterhaltung vom Feinsten.

  153. schwarzwaldadler

    Der Franz pflegt dann zu sagen, auf Jahre unschlagbar….. hihi

  154. Morsche!

    Löw hat die Quahl der Wahl – gestern ein überzeugender Sieg, da hat alles gepasst.
    Wenn jetzt noch Boateng (der Jerome), Schürle, Reuss und Götze fit und in Form sind, dann kann Jogi aus dem vollen schöpfen und unterschiedlich Systeme (je nach Gegner) spielen lassen.

    Das sah auch mal ganz anders aus – remember die Rumpeltruppe von Jupp anno 1982 in Spanien…

  155. Morsche
    nur weil einer zu unrecht überzogen verunglimpft wurde, wird er noch nicht zum sympathischen Kerl.

  156. Werner?

    Blonder Wuschel mit schwäbischen Wurzeln der regelmäßig trifft – passt schon

  157. ZITAT:
    „Timo Werner schießt Tore. Und nach den Erfahrungen mit der Schwalbe wird er das wohl auch nicht mehr allzu oft bringen. „

    Nicht mehr allzu oft? Ich bin eher für die feine englische Art (fair-play), also bitte gar nicht mehr….

  158. Also.. Wenn man mir den gesamten Unsinn nachtragen würde, den ich mit 21 so verzapft habe.. Da denke ich lieber nicht drüber nach.

  159. Ob der Werner ein HuSo (so sagen wir Homies untereinander) ist oder nicht, ist mir völlig wumpe. Im Moment ist er ein (echter) Stürmer, der trifft und ne gute Rolle spielt. Wenn dadurch das „falsche 9“ Zeug mit Götze, Müller, etc nicht mehr nötig ist, schadet es der Nationalmannschaft sicherlich nicht…

  160. Werner ab sofort Lieblingsschwiegersohn? Nur beim Fanclub „Die Mannschaft“ powered by Coca-Cola oder auch bei den Selbstdenkern? Und, noch wichtiger, darf er ab jetzt dem Jogi die Popel aus den Unnerhos holen?

  161. ZITAT:
    „Werner ab sofort Lieblingsschwiegersohn? Nur beim Fanclub „Die Mannschaft“ powered by Coca-Cola oder auch bei den Selbstdenkern? Und, noch wichtiger, darf er ab jetzt dem Jogi die Popel aus den Unnerhos holen?“

    Diese Fragen stehen Ihnen nicht zu.

  162. ZITAT:
    „Werner ab sofort Lieblingsschwiegersohn? Nur beim Fanclub „Die Mannschaft“ powered by Coca-Cola oder auch bei den Selbstdenkern? Und, noch wichtiger, darf er ab jetzt dem Jogi die Popel aus den Unnerhos holen?“

    Ihr holt bestimmt bald wieder eine Bronzemedaille in der Abfahrt. Nur Mut

  163. Immerhin ist die Persönlichkeitsentwicklung mit 21 nicht abgeschlossen. Man muss ihm nur schnell aus diesem Brausebad herausholen.

  164. ZITAT:
    „Immerhin ist die Persönlichkeitsentwicklung mit 21 nicht abgeschlossen. Man muss ihm nur schnell aus diesem Brausebad herausholen.“

    Letzteres ist leicht, da wird sich schon irgendein Scheich finden. Aber wer soll denn beim DFB für die richtige Persönlichkeitsentwicklung sorgen?

  165. Mal über den Tellerrand geschaut. Klub-Identifikation und so….:
    http://www.reviersport.de/3576.....ionen.html

    18 Kicker ganz oder leihweise abgeben, das darf man dann schon einen Umbruch nennen.

  166. ZITAT:
    „Man möchte etwas gutmachen

    http://mobil.express.de/sport/.....r-28269752

    Aber nicht alle Wünsche gehen in Erfüllung.

  167. ZITAT:
    „Werner ab sofort Lieblingsschwiegersohn?“

    Ich nähme sogar Sandra Wagner als Schwiegertochter. Hauptsache, er oder sie trifft.

  168. An Werner waren wir doch bestimmt auch schon mal dran…

  169. Der Leipziger Schwabe Timo W. wird seinen Weg in der Nationalmannschaft schon machen.
    So viele Startelf-Alternativen im Sturm gibt es eigentlich nicht. Also richtige Stürmer. Gomez. Reuss (wann ist der Mal nicht verletzt), Schürrle (war der schon Mal Stammspieler in einem Verein), die Hoffenheimer doch eher Joker.

  170. ZITAT:
    „Also.. Wenn man mir den gesamten Unsinn nachtragen würde, den ich mit 21 so verzapft habe.. Da denke ich lieber nicht drüber nach.“

    Und da sind wir noch nicht mal beim heutigen Unsinn.

  171. Wenn der Kerl im N11 Leiberl aufläuft, ist er für mich wie alle anderen auch ein gesichtsloser Erfüllungsgehilfe meiner Weltmachtphantasien. Trägt er Rasennuttenfummel, ist und bleibt er ein Hurensohn. Ebenso wie alle anderen auch. So einfach ist das.

  172. Vielleicht streikt er sich ja nächsten Sommer zu Barca. Dann hat er meine Sympathie.

  173. ZITAT:
    „Vielleicht streikt er sich ja nächsten Sommer zu Barca. Dann hat er meine Sympathie.“

    Ich tippe, dass der in München aufgehalten wird….und zu einem Robbery-Klon umfunktioniert wird

  174. Hurra, die Bilanz ist da. Eintracht Frankfurt hat zum 31.12.16 einen Verlust von 6.598.473,33 € ausgewiesen. Die Ek-Quote liegt bei 22,5% (Vorjahreswert 29,5%) und damit in absoluten Zahlen bei 8.893.136,63 €. Das Gesamtkapital ist von 42.694.381,96 € auf 39.529.154,01€ geschrumpft.

    Die Kapitalisierung sollte allerdings im laufenden Geschäftsjahr wieder ansteigen, was auf einen Zufluss von Fremdkapital und erhöhte Umsatzerlöse zurückzuführen sein sollte. Die Eigenkapitalquote dürfte hingegen weiter fallen und damit die wirtschaftliche Stabilität der Eintracht etwas abmindern.

  175. kachaberzchadadse

    ZITAT:
    „Wenn der Kerl im N11 Leiberl aufläuft, ist er für mich wie alle anderen auch ein gesichtsloser Erfüllungsgehilfe meiner Weltmachtphantasien. Trägt er Rasennuttenfummel, ist und bleibt er ein Hurensohn. Ebenso wie alle anderen auch. So einfach ist das.“

    Kann man nicht schöner formulieren. Hut ab.

  176. ZITAT:
    „A,B. – kaufen oder verkaufen?“

    Kaufen auf keinen Fall, halten, solange sich nicht ein Abstieg abzeichnet. ;P

  177. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Also.. Wenn man mir den gesamten Unsinn nachtragen würde, den ich mit 21 so verzapft habe.. Da denke ich lieber nicht drüber nach.“

    Und da sind wir noch nicht mal beim heutigen Unsinn.“

    Ich habs da einfach. Ich bin katholische Karteileiche. Ich kann jederzeit beichten. Zwei Ave Maria und ein paar Vater Unser.. Und dann von vorne. Ganz einfach.

  178. ZITAT:
    „Und da sind wir noch nicht mal beim heutigen Unsinn.“

    Danke, dass Du es geschrieben hast. Muss ich es nicht tun.

  179. ZITAT:
    „Ich habs da einfach. Ich bin katholische Karteileiche. Ich kann jederzeit beichten. Zwei Ave Maria und ein paar Vater Unser.. Und dann von vorne. Ganz einfach.“

    Beichten ist überflüssig, „Urbi et orbi“ regelt das. Musst halt nur das TV-Gerät einschalten.

  180. Auch als Messdiener kann man so einiges erleben, was einen für die moderne Gesellschaft fit macht.

  181. Heute hat er doch noch gar nix Schlimmes geschrieben?

  182. ZITAT:
    „Heute hat er doch noch gar nix Schlimmes geschrieben?“

    Aber er hätte können, wenn er gewollt hätte. Oder ihm die richtigen Wörter eingefallen wären.

  183. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Heute hat er doch noch gar nix Schlimmes geschrieben?“

    Aber er hätte können, wenn er gewollt hätte. Oder ihm die richtigen Wörter eingefallen wären.“

    Die Sünde in Gedanken ist ohnehin die verwerflichste. Ich denke an euch alle

  184. Ich möchte das nicht.

  185. Trockene Träume

  186. Service und Sicherheit heute auf der Linie 16.

    Mahlzeit Frankfurt.

  187. interessant, dass die faz gacinovic auf dem linken flügel sieht. wenn wir ein system hätten, in dem wir dort einen bräuchten, würde es da ziemlich eng zugehen.

  188. Ja – die Systemfrage wird in letzter Zeit häufiger gestellt.
    Vielleicht ja so

    Rebic – Haller
    Gaci – KPB
    Fernandes
    Willem – Salzedo – Hasebe – Abraham – Chandler
    Hradi

    (wobei ich die größten Bauchschmerzen bei Fernandes habe…)

  189. Zitat:“interessant, dass die faz gacinovic auf dem linken flügel sieht. wenn wir ein system hätten, in dem wir dort einen bräuchten, würde es da ziemlich eng zugehen.“
    hat er in der N11 nicht auf dem linken Flügel gespielt ?

  190. sorry,
    rechten natürlich

  191. Was habt ihr immer mit Fernandes? Der hat gegen Wolfsburg kein schlechtes Spiel gemacht.Er ist viel gelaufen, hat ne gute übersicht und Die Pässe waren teilweise besser als die von Mascarell.

    Klar sieht schon etwas zappelig aus, aber er versucht alles schnell zu lösen, das sieht dann halt so aus.

    Auch Falette hab ich nicht so schlecht gesehen wie viele andere. Wenn der ne ähnliche Lernkurve hat wie Hector hat werden wir noch Freude an ihm haben. Ich kann mir bei ihm gut vorstellen das er die Hasebe Position übernehmen kann. Im Spielaufbau sicher der beste IV im Kader…es sei denn salcedo ist noch besser.

    Wenn hier einer noch garnicht in die Mannschaft passt ist das KPB. Für den hab ich mir nach dem fünften Ballkontakt Kamada gewünscht.

  192. ZITAT:
    „Ja – die Systemfrage wird in letzter Zeit häufiger gestellt.
    Vielleicht ja so

    Rebic – Haller
    Gaci – KPB
    Fernandes
    Willem – Salzedo – Hasebe – Abraham – Chandler
    Hradi

    (wobei ich die größten Bauchschmerzen bei Fernandes habe…)“

    Wir wissen noch überhaupt nicht, wie stabil sich Salcedo präsentieren wird, Falette hat bisher nicht überzeugt und Russ scheint bei Nco leider aussen vor zu sein. Von daher würde ich momentan eine Viererkette bevorzugen. Hasebe wäre mE die beste Lösung auf der 6, aber der wird eher hinten benötigt.
    Hoffentlich weis Nico die beste Lösung.

  193. Gladbach sehe ich deutlich stärker als letzte Saison. Da was mitzunehmen, wäre eine positive Überraschung. Bin aber ziemlich sicher, dass der Knoten gegen Augsburg platzt.

  194. Nach meinem Eindruck war Fernandes bisher besser, als ich es nach der Vorbereitung erwartete. Allerdings sind wir hinten gerade Nach Umschalten, anfällig und es ist eigentlich seine Position, die da stabil sein soll. Mascarell sah für mich teilweise ähnlich kantig aus,aber bei dem ist einfach weniger durchgekommen

    Auch da kann es aber noch an der Abstimmung fehlen. Ich schätze, dass Fernandez auf seine Platz bleibt.
    Vorne hätte ich gerne
    Gaci – Guzi – Rebic
    Prinz
    Helmut

    Einfach weil das die besten Kicker für vorne sind. Sollten davon aber welche enttäuschen, soll bitte nicht an den Aussenverteidiger geschraubt werden, sondern Besuschkow, Kamada, Barkok oder sonst ein richtiger Vorwärtsspieler eingewechselt werde,
    Wer sagt es dem Team Kovac?

  195. ZITAT:
    „Vorne hätte ich gerne
    Gaci – Guzi – Rebic
    Prinz
    Helmut“

    Sehr gut!
    Bitte mit den Übungsleitern dringend besprechen.

  196. @207

    Falke for Trainer….

  197. ZITAT:
    „Falke for Trainer….“

    Der wäre ständig auf der Tribüne wegen meckerns.

  198. …. und nach der dritten Niederlage hätte ich mich schon rausgeschmissen.

  199. ZITAT:
    „Gladbach sehe ich deutlich stärker als letzte Saison. Da was mitzunehmen, wäre eine positive Überraschung. Bin aber ziemlich sicher, dass der Knoten gegen Augsburg platzt.“

    Unser Knoten platzt auf Schalke.

  200. Warum sollen die besser sein als letzte Saison?

  201. ZITAT:
    „Warum sollen die besser sein als letzte Saison?“

    Schwer einzuschätzen, richtig guten Fußball haben sie weder gegen Köln noch gegen Augsburg gespielt, wurde mir zugetragen. Allerdings scheint BMG derzeit nicht so viele verletzte Kicker wie letzte Saison zu haben. Das ist vielleicht der wesentliche Unterschied.

  202. Hradi

    Roger – Vadder – Salcedo/Fallobst – Chandler

    HaseB – De Guzman

    Rebic – KPB – Gaci

    Helmut

  203. Rebic und Gaci aber tauschen oder?

  204. ZITAT:
    „Elfter. Passt.“

    Absolut gesehen schon, bei einer Kadergröße von 37 auch keine Kunst. Im Durchschnitt leider nur noch 15er. Allerdings wird sich das schon am Ende der Hinrunde ändern, dann geht der Marktwert ab durch die Decke…

  205. Hier einmal eine vergleichende Übersicht einiger Bilanzzahlen von ausgewählten Klubs. Sortiert ist die Tabelle nach den Personalaufwendungen. Beachtet man, dass von den nicht genannten Klubs wahrscheinlich lediglich der FSV Mainz und der SC Freiburg, eventuell noch der VfB Stuttgart einen geringeren Personalaufwand haben und RB Leipzig zum Zeitpunkt des Bilanzstichtags Zweitligist war, wird deutlich, wie Frankenbach zu seiner Einschätzung kommt und wie das Potenzial Eintracht Frankfurts im wirtschaftlichen Vergleich einzuschätzen ist.

    https://ibb.co/hiRqgv

  206. Stimmen die Zahlen bei Augsburg?

  207. ZITAT:
    „Stimmen die Zahlen bei Augsburg?“

    Das GK bei Augsburg ist deshalb so hoch, weil Grundbesitz (bspw. Stadion) in der Bilanz ausgewiesen ist, ebenso bei Gladbach, Dortmund und Bayern.

  208. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Stimmen die Zahlen bei Augsburg?“

    Das GK bei Augsburg ist deshalb so hoch, weil Grundbesitz (bspw. Stadion) in der Bilanz ausgewiesen ist, ebenso bei Gladbach, Dortmund und Bayern.“

    Die Klubs, die ein eigenes Stadion haben, stehen wirtschaftlich auch insgesamt gut da, so über den Daumen gepeilt. Das fällt schon auf, auch wenn so manche Hütte noch längst nicht abbezahlt sein dürfte.

  209. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Stimmen die Zahlen bei Augsburg?“

    Das GK bei Augsburg ist deshalb so hoch, weil Grundbesitz (bspw. Stadion) in der Bilanz ausgewiesen ist, ebenso bei Gladbach, Dortmund und Bayern.“

    Der genannte Jahresumsatz beim FCA (96 Mio.; Ausgaben ca. 78 Mio.) war der höchste der Vereinsgeschichte und wurde durch die EL-Teilnahme sowie durch lukrative Spielerverkäufe nach oben getrieben.
    http://www.spox.com/de/sport/f.....ahlen.html

  210. ZITAT:
    „Der genannte Jahresumsatz beim FCA (96 Mio.; Ausgaben ca. 78 Mio.) war der höchste der Vereinsgeschichte und wurde durch die EL-Teilnahme sowie durch lukrative Spielerverkäufe nach oben getrieben.
    http://www.spox.com/de/sport/f.....ahlen.html

    Nichtsdestotrotz scheint man in Augsburg auf soliden Füßen zu stehen, man wird wohl eher einen Abstieg verkraften als Werder. Steigt Bremen ab, bei der dünnen Finanzdecke, könnte es ihnen ergehen wie Lautern und wenn man nicht das nötige Glück hat gar wie dem KSC.

  211. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Der genannte Jahresumsatz beim FCA (96 Mio.; Ausgaben ca. 78 Mio.) war der höchste der Vereinsgeschichte und wurde durch die EL-Teilnahme sowie durch lukrative Spielerverkäufe nach oben getrieben.
    http://www.spox.com/de/sport/f.....ahlen.html

    Nichtsdestotrotz scheint man in Augsburg auf soliden Füßen zu stehen, man wird wohl eher einen Abstieg verkraften als Werder. Steigt Bremen ab, bei der dünnen Finanzdecke, könnte es ihnen ergehen wie Lautern und wenn man nicht das nötige Glück hat gar wie dem KSC.“

    Sehe ich auch so. Die Fischköppe haben wohl immer noch schwer daran zu knabbern, dass sie sich viel zu lange einen zu teuren Kader geleistet hatten (bei jahrelang ausbleibendem sportlichen Erfolg, nix EL oder CL etc.). Ein Verlustjahr nach dem anderen, das EK schmolz bedenklich dahin.
    Unbestätigten Gerüchten zu Folge musste Werder zwischenzeitlich auch ein Stück Zukunft verfrühstücken. Vom Vermarktungspartner soll es eine kräftige Einmalzahlung bei der Vertragsverlängerung gegeben haben, die als „Vorgriff“ auf die während der Vertragslaufzeit garantierten Erlöse zu verstehen gewesen sein soll.

  212. Halbwegs aktuell sind hier ein paar Schlaglichter zur Finanzlage bei Werder und beim HSV sowie zu einigen Ursachen zu finden. Den Begriff „ausgebombte Finanzen“ kannte ich auch noch nicht:
    http://www.finance-magazin.de/.....l-1400971/

  213. Fällt einem als Unternehmer nicht mehr allzu viel ein, außer der Manipulation von Diesel-Motoren natürlich, macht man halt das wieder, was schon vor dreißig Jahren mal funktioniert hat.
    http://www.express.de/sport/mo.....e-28363206

  214. Porsche sollte mal besser seine Cayenne Diesel nachrüsten. Die stellen ja bei der Betrugssoftware die absolute Spitze da.
    In der Schweiz werden keine Cayenne Diesel mehr zugelassen.

  215. In Deutschland werden seit Juli auch keine neuen Cayenne Diesel mehr zugelassen.

  216. ZITAT:
    „In Deutschland werden seit Juli auch keine neuen Cayenne Diesel mehr zugelassen.“

    Aber dafür der A6 und der A4 mit der gleichen 3.0liter Maschine. Geht richtig gut ab und das schon wenn man ihn nur kitzelt.

  217. Was sind Notizen zum Sport? Bundestagswahl nicht. Cayenne doch. Oder wie? Mich interessiert in erster Linie die Frage, ob mal jemand ein Tor schießt, und zwar gegen höherklassige Gegner als Marburg. Sind eigentlich der Mannschaftsbus und der Staffbus jeweils Euro6, oder besteht die Gefahr, nicht nach Gladbach reinfahren zu dürfen?

  218. Die meisten modernen Reisebusse (< ca. 3 Jahre) – also auch der Mannschaftsbus – entsprechen inzwischen der Euro-6-Norm.

  219. Weis einer auf die schnelle warum kein HaseB heute bei Japan?

  220. ZITAT:
    „Die meisten modernen Reisebusse (< ca. 3 Jahre) – also auch der Mannschaftsbus – entsprechen inzwischen der Euro-6-Norm.“

    Finde ich gut, thx. Frage mich, warum der Daimler beim PKW betrügt, es beim Bus aber hinbekommen tut.

  221. könnte mir vorstellen, das er geschont wird, da Japan schon durch ist.

  222. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Die meisten modernen Reisebusse (< ca. 3 Jahre) – also auch der Mannschaftsbus – entsprechen inzwischen der Euro-6-Norm.“

    Finde ich gut, thx. Frage mich, warum der Daimler beim PKW betrügt, es beim Bus aber hinbekommen tut.“

    Frag doch Mal den kompetenten Herrn Dobrindt :-)
    Die können ja wohl schlecht Busse aus der City verbannen, obwohl ich denen inzwischen wirklich alles zutraue :-)

  223. Hihi. AFDlerin hat gerade das Studio verlassen. Der CSUler hat sie geautscht. Spaß pur.

  224. ZITAT:
    „Hihi. AFDlerin hat gerade das Studio verlassen. Der CSUler hat sie geautscht. Spaß pur.“

    Der Abgang war das beste am Gesamt-Auftritt der Trulla.

  225. Wird jetzt bei den „Alle-gegen-einen-Talkshows“ im Staatsfernsehen auch geboxt? :-)

  226. ZITAT:
    „Sind eigentlich der Mannschaftsbus und der Staffbus jeweils Euro6, oder besteht die Gefahr, nicht nach Gladbach reinfahren zu dürfen?“

    Von der Autobahn runter kommend muss du nicht durch die Stadt auf dem Weg ins Stadion. Da ist nichts außer plattes Land drum herum. Also fast jedenfalls.

  227. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Hihi. AFDlerin hat gerade das Studio verlassen. Der CSUler hat sie geautscht. Spaß pur.“

    Der Abgang war das beste am Gesamt-Auftritt der Trulla.“

    Entscheidend ist am Ende, ob der Abgang Stimmen kostet oder bringt….-

  228. …kostet! War wenig souverän. Aber ich gebe am 24ten keine Garantie für den wählenden 2stelligen IQ-Bereich. Am End‘ zündeln die Bengalos.

  229. Schön ausgedrückt @big G :-)

  230. Profi-Klubs als renditeträchtige Geldanlage.
    http://www.faz.net/aktuell/spo.....85253.html

    Leider wird nicht verraten, wie die jährliche GuV-Rechnung in den letzten 23 Jahren ausgesehen hatte. Und was zeichnet einen eigentlich als guter Teambesitzer aus? Hm.

  231. „Der Abgang war das beste am Gesamt-Auftritt der Trulla.“

    Sie machen halt lieber auf Märtyrer, als sich vor laufenden Kameras zu blamieren.

  232. ZITAT:
    „“Der Abgang war das beste am Gesamt-Auftritt der Trulla.“

    Sie machen halt lieber auf Märtyrer, als sich vor laufenden Kameras zu blamieren.“

    Ich dachte, dass sei hier ein Fußball-Blog und es ginge nicht um Politik. Aber klar: in einer Richtung ist das hier immer erlaubt. Immer nur in der einen Richtung. Wenn ich dagegen argumentierte, handelte ich hier mein ein liberales-herzliches „Verpiss Dich E. Punkt“ ein. Also lasse ich es. Eure Selbstgefälligkeit könnt Ihr gerne behalten.

  233. Cenk Tosun. Danke, Michael. Du Trainerimitat. Wie sagtest Du damals? Der schafft es nie. Genau.

  234. ZITAT:
    „ZITAT:
    „“Der Abgang war das beste am Gesamt-Auftritt der Trulla.“

    Sie machen halt lieber auf Märtyrer, als sich vor laufenden Kameras zu blamieren.“

    Ich dachte, dass sei hier ein Fußball-Blog und es ginge nicht um Politik. Aber klar: in einer Richtung ist das hier immer erlaubt. Immer nur in der einen Richtung. Wenn ich dagegen argumentierte, handelte ich hier mein ein liberales-herzliches „Verpiss Dich E. Punkt“ ein. Also lasse ich es. Eure Selbstgefälligkeit könnt Ihr gerne behalten.“

    E-plus. Aber hier ist ja auch ein Rundschaublog, und historisch war das ein Blättchen für linksdrehende Staatsknetebezieher.

  235. ZITAT:
    „Sie machen halt lieber auf Märtyrer… „

    ZITAT:
    #Fullquote [249]

    Der Lateiner würde sagen „quod erat demonsdrantum“. Der Nicht-Lateiner sacht: Ach guck!

    Und „.. historisch ..“ gesehen bin ich damit aufgewachsen und habe mit der FR Zeitung-lesen und -verstehen gelernt. Weit weit weg von „… linksdrehende Staatsknetebezieher …“.

  236. 249

    ich weiss was du meinst, da ich wie hier bekannt, intensiv in die Hilfe für Flüchtlinge eingebunden bin, also privat.

    DIe AFD wäre schnell entzaubert, wenn die großen Parteien endlich mal unterscheiden würden zwischen den Leuten die wie die Syrier uns brauchen und den Einwanderern aus sicheren Staaten, die sofort die rote Karte gezeigt werden müssten. Solange das aber nicht geschieht, werden alle wirklich Verfolgte und diese Leute, die nichts verloren haben über eine Kamm geschlagen.

    Und so Leid es mir tut, auch Mitbürger aus Afghanistan müssen zurück, genauso wie es damals mit Bosnier war.

    Nur wer sich hier eingebürgert hat seit Jahren, und Arbeit hat und die Kinder seit Jahren hier in die Schule gehen, die müssen natürlich alle bleiben.

  237. ZITAT:
    „(…) E-plus. Aber hier ist ja auch ein Rundschaublog, und historisch war das ein Blättchen für linksdrehende Staatsknetebezieher.“

    Tja. Und dann kann man sich auf Youtube noch mal angucken, warum die Weidel (Kalkül hin oder her) das Studio verließ. Weil einem CSU-Generalsekretär (als Tiger abgesprungen, als Bettvorleger gelandet, so ist sie halt, die CSU) auf die schlichte Feststellung, illegale Einwanderung zu legalisieren, nichts Besseres einfiel, als mit der „Rechtsradikalen“-Retourkutsche zu antworten. Zugegeben: der eine der solchermaßen Titulierten ist mir auch höchst suspekt; der andere aber (Gauland) ist ein Altgedienter der Hessen-CDU, ihn als „Rechtsradikalen“ zu bezeichnen, ist natürlich billig. noch dazu aus dem Munde eines nassforschen CSU-Generalsekretärs.

  238. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Der Lateiner würde sagen „quod erat demonsdrantum“. Der Nicht-Lateiner sacht: Ach guck!

    Das würde der Lateiner möglicherweise sagen, aber nicht schreiben.

  239. ZITAT:
    „249

    ich weiss was du meinst, da ich wie hier bekannt, intensiv in die Hilfe für Flüchtlinge eingebunden bin, also privat.

    DIe AFD wäre schnell entzaubert, wenn die großen Parteien endlich mal unterscheiden würden zwischen den Leuten die wie die Syrier uns brauchen und den Einwanderern aus sicheren Staaten, die sofort die rote Karte gezeigt werden müssten. Solange das aber nicht geschieht, werden alle wirklich Verfolgte und diese Leute, die nichts verloren haben über eine Kamm geschlagen.

    Und so Leid es mir tut, auch Mitbürger aus Afghanistan müssen zurück, genauso wie es damals mit Bosnier war.

    Nur wer sich hier eingebürgert hat seit Jahren, und Arbeit hat und die Kinder seit Jahren hier in die Schule gehen, die müssen natürlich alle bleiben.“

    ++1 Lob an SW

    Das ist meines Erachtens auch das Hauptproblem, wer als Asylsuchenderin kommt muss erstmal uneingeschränkt unsere Hilfe erhalten, auch für seine Familie (Nachzugs möglichkeit). Für alle anderen müssen transparente und faire Einwanderungsgesetze her, anders wird es nicht funktionieren.

  240. *Würg*Schluck* ….Bloss nicht die Tolle füttern, bloss nicht die Trolle füttern, bloss nicht die Trolle füttern….

  241. ZITAT:
    „*Würg*Schluck* ….Bloss nicht die Tolle füttern, bloss nicht die Trolle füttern, bloss nicht die Trolle füttern….“
    Ich finde man kann schon auf einen vernünftigen reflektierten Kommentar reagieren, ist ja ein Blogg oder, mir war entgangen das es hier ein Kontaktverbot gibt.

  242. @ 251: Und ich muss ergänzend korrigieren: Nein, die FR war nicht „historisch“ ein solches Blättchen für „linksdrehende Staatsknetebezieher“: Meine Großeltern, Vertriebene und Arbeiter, hatten die FR über vier Jahrzehnte (!) abonniert. Und auch ich bin in meinem Elternhaus mit der FR aufgewachsen, bis dann irgendwann das FR-Abo in ein FAZ-Abo umschlug. Aber das ist jetzt eh alles einerlei.

  243. 257

    dieser Kommentar ist viel schlimmer, einige meiner in Sachen Fussball hier.

  244. als einige meiner, meinte ich.

  245. ZITAT:
    „Aber das ist jetzt eh alles einerlei.“

    Das hängt vom individuellen Differenzierungsvermögen ab, ob man das unterschreibt. Ich würde das nicht tun.

  246. Jetzt wo hier mal Stimmung ist, muss ich ins Beet.

  247. ZITAT:
    „Das würde der Lateiner möglicherweise sagen, aber nicht schreiben.“

    Richtig.
    Aber ich schreib jetzt: Gute Nacht.

  248. @258 hobday, du warst net gemeint.

  249. 265

    aber ich und damit auch 258.

  250. Boah Ihr Heulsusen, ich meinte die Sache mit Gauland, dem Hetzer.