Huch! Rituale

Foto: skr
Foto: skr

Eintracht Frankfurt verliert das zweite Spiel in Folge gegen einen nicht sonderlich aufregenden, aber immerhin gut eingestellten Gegner und bleibt dabei erstmals in dieser Bundesligasaison ohne eigenen Treffer.

Alte Fußballweisheit: wenn man keinen Treffer erzielt, gewinnt man kein Spiel.

Immer wiederkehrendes Ritual: wenn man keinen Treffer erzielt, ist der Schiedsrichter schuld. Was, selbst wenn es teilweise stimmt, leider sehr oft von den anderen Ursachen ablenkt. Weil es bei einem komplexen Spiel wie dem Fußball sehr selten monokausale Gründe für Sieg oder Niederlage gibt.

Da aber dieses Ritual der Schuldzuweisung immer wiederholt wird (sonst wäre es ja keines), immer wieder, überall dort, wo Fußball gespielt wird, nicht nur von den Fans übrigens, weil man es kennt, weil man es tausendfach er- und gelebt hat, langweilt es. Egal ob es um Schiedsrichter, Rasen, schlechte Stimmung bei den Erfolgsfans oder zu wenig Luft im Ball geht.

Berlin war Wolfsburg in Verkleidung. Wenig gelernt, nichts geändert, wenig verbessert, aber einen Schuldigen gefunden. Immerhin.

Eintracht Frankfurt wird auch in Zukunft immer dann zu überzeugen wissen, wenn alle(!) Akteure der auch bei Adi Hütter gesetzten 14, 15 Spieler zu 100% funktionieren. Nur dann.

Wenn, wie in den letzten beiden Partien, der Sturm nicht richtig zündet, die bekannte Schwäche im zentralen Mittelfeld nicht kompensiert werden kann und in der Abwehr Fehler gemacht werden, geht dies selbst gegen ausreichend solide, wenn auch biedere Gegner in die Hose. Was auch daran liegt, dass Eintracht Frankfurt zwar eine Spielidee entwickelt hat, aber leider auch nur diese eine.

Eine Alternative gibt es offensichtlich nicht und somit keine Möglichkeit, einen Gegner mal zu überraschen. Das hat sicher Gründe im Personal, liegt aber auch daran, dass Plan A (der einzige) in der Vergangenheit recht gut funktioniert hat. Warum also davon abweichen, oder auch nur etwas anderes in Erwägung ziehen? Zumal doch alle Statistiken für die Eintracht sprechen und so… eben. Bis auf die eine.

Alles nicht so wild, reicht aber dann eben auch nicht für ganz oben. Auch wenn Träume inzwischen in Frankfurt von höchster Stelle erlaubt werden. Immerhin erweist man sich als generöser Gast zum zweiten Advent.

So ist er, der Hesse.

Schlagworte:

303 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Nee, is klar …

    (gediebt by Ballhorn)

  2. Schönes Eingangsstöckchen ;)

    Monokausale Gründe am Arsch, das war ein glasklarer Elfer!

  3. [Edit: Es regnet.]

  4. Der Hesse ist von Grund auf gutmütig und die Eintracht war immer gerne bereit, Punkte zu spendieren. Ein Sieg gestern wäre sehr wichtig gewesen. Das Überraschungsmomentum der Büffelherde hat sich aufgebraucht, der Gegner hat sich eingestellt. Wäre aber doch schön, man hielte sich in den oberen Rängen. Ich habe Vertrauen in Adi, das Beste aus den Spielern herauszuholen. Backen kann er sie sich nicht.

  5. Alles richtig;
    eine Aussage der Weltschiedsrichterin erwarte ich aber im Laufe des Tages.

  6. Ei, die Bibiana hat halt net rischtisch hingeguckt. Mazzelaache halt.

  7. Nun haben wir Lazio zu beackern, da wäre es angezeigt, zumindest dem Immerspieler da Costa mal ne Pause zu gönnen.
    Viel wichtiger ist Vizekusen; die spielen zur Zeit zwar heftig unter ihren Möglichkeiten, sind aber trotzdem zu einem 5:0 in Gladbach in der Lage. Der Stiefel gegen Wolfsburg und Hertha hat sich abgenutzt, da sollte dem Adi mal was überraschendes einfallen.

  8. Plan A kann also nur funktionieren, wenn alle 100% geben können.

    (Ich kenne keinen Plan B, der nur mit 80 % funktioniert)

    Zudem erforderte ein funktionierender Plan A bislang eine Führung. Klappte ja auch lange, gab ja keinen Grund was anderes in petto zu haben. Never change a winning System oder so.

    Mal sehen, was der Trainer jetzt, da man 2x hintereinander gegen die Wand gelaufen ist, so stellschrauben kann. Die Buben sollten doch mental in der Lage sein, variabel auf Spielverläufe zu (re-) agieren. Den Gegner überraschen zu können auch nach Rückstand. Natürlich auch dann nur mit 100 %.

    Dem Adi traue ich das zu. Hat ja zu Saisonbeginn geklappt – auch Plan A startete holprig. Er selbst entwickelt bekanntlich langfristig (3 Jahres-Verträge). Der Hype der letzten Spiele vor WOB hat das etwas in den Hintergrund treten lassen, mir kommt es vor, als ob es ihn selbst überrascht hat.

    Sie bleibt aufregend, die neue Eintracht.

  9. Die Hertha hat verdient gewonnen, weil der der Grujic 3 Minuten vor Schluß einen grenzdämlichen Abwehrfehler gemacht hat.
    Merkste was?

  10. Der Adi wird die richigen Schlüsse ziehen
    Jetzt gilt es für den Sommer die schnellen, dynamischen, Spiel und zweikampfstarken, Mittelfeldspieler zu identifizieren und die Feasability zu assessen, 2021 Meister SGE

  11. Die Passgenauigkeit muss verbessert werden. Gefühlt war jeder zweite Pass ein Fehlpass. So geht dann halt nichts zusammen.

  12. Ist es aber nicht so, dass wir diesen Stress Fußball einfach nicht mehr zelebrieren? Ich sehe davon nichts mehr. Da liegt der Hund begraben.

    Bin ich blöd oder sieht das keiner? Wo ist das starke Pressing, gerade der unermüdliche Rebic, der anläuft und Fehler erzwingt? In kongenialer Zusammenarbeit mit dem Rest.

    Von heute auf morgen ist das gefühlt weg. Das war doch ein Hauptteil unseres Erfolgskonzepts.

    Irgendwie die Luft raus, seltsam ruhig überall.
    Als hätte man einen Ballon voller Träume platzen lassen.
    Unsere Diva, gerade wenn du denkst zwischen uns läuft es mal richtig gut, dann wirst du schon dafür Sorgen, dass es nicht dabei bleibt.
    Nur Frohsinn ist dir zu langweilig, du bietest lieber alle Facetten der Gefühle an. Gestern, heute, wie immer.

  13. Wenn der Sturm nicht zündet, beschreibt genau woran es gestern gelegen hat. Wenn du genug Tore schießt, dann tut so ein nicht gegebener Elfmeter halt nicht mehr weh. Der Adi kann da auch nichts dran ändern, außer ein paar der Herren zu schonen.
    Hoffen wir, das gegen Leverkusen die Mannschaft ihre Leichtigkeit wieder findet.
    Einen schönen zweiten Advent.

  14. Der Unterschied wäre Kevin Prince gewewen das ist das was zum Überrschungsmonumentum fehlt

  15. Die Beschwerden über die Beschwerden über nicht gegebene Elfmeter. Auch so’n Ritual.

    Aber kann es eigentlich sein, dass der unermüdlich anlaufende Rebic und seine Konsorten doch nicht unermüdlich sind?

  16. So! Nach 2 aufeinander folgenden Niederlagen ist mal wieder ein VOLLTREFFER fällig. Mit dem Salzstreuer in die Wunden unserer Diva.

  17. Nichts ist für die Ewigkeit

    Meine Gründe warum es in den letzten zwei Spielen zu keinem Punkt gereicht hat:

    – Auch wenn es sehr einfach ist, klar wurden wir zweimal in entscheidenden Situationen verpfiffen, rein müssen die Dinger dann auch erst einmal, aber vermutlich würden wir von zwei weniger guten Spielen unserer Eintracht reden, indem wir trotzdem nicht verloren haben.
    Vor dem Gegentor gab es eine Szene im Berliner Strafraum mit Jovic, da wurde gepfiffen, bei uns dann aber nicht. Ecke. Tor. Sachen gibts.
    Aber der Schirigott mag uns zurzeit einfach nicht, ich mag Gott generell nicht.

    – Luka Jovic, er trifft zurzeit einfach nicht, (den Anschlusstreffer gg. VW konnte auch selbst er in seiner momentanen Verfassung nicht verstolpern)
    Beim letzten Heimspiel aus ein paar Metern ein Ding versemmelt, das jeder Altherren Spieler reinbekommt.
    Gestern ein ähnliches Ding wie gg. Schalke nicht gemacht, das 2:0 war es damals, er hat momentan halt nicht den Abschluss
    Ihm mach ich aber absolut keinen Vorwurf, er ist jung, ein ganz großes Talent und wird uns in der Zukunft noch glücklich machen. Ihm würde ich eine Pause gönnen.

    – da Costa, was macht er in den letzten zwei Spielen? Gar nichts macht er!
    Gegen VW darf unser Allesspieler gerne nach den ganzen Belastungen der Vorwoche gerne mal ein unterirdischen Tag haben, in dem ihm gar nichts gelingt, jetzt eine Woche Pause und da sollte er doch fit genug sein um vorne zumindest etwas Druck über seine Seite zu machen. Komplett Fehlanzeige. Vielleicht ist das Nationalmannschaftgeschwafel für manche Spieler nicht förderlich.
    Einen Vorwurf mach ich ihm dennoch nicht, eher denen die ihn ständig Spielen lassen, der Typ wirkt im Kopf leer und braucht unbedingt eine Pause.
    Im Vergleich auf der anderen Seite was Kostic ackert, großes Kino, auch wenn bei ihm sicher nicht alles gelingt.

    – Auch ein Rebic will zurzeit einfach zu viel. Weniger ist manchmal mehr, er wirkt überspielt. Warum schießen die generell nicht einfach mal aus 20 Metern aufs Tor, statt hier und da noch ein Haken oder Pass. Versteh ich nicht.

    – Der Pfosten ist dran Schuld, treffen wir den zu Beginn statt ins Tor, verlieren wir halt, auch da mach ich den Gott für verantwortlich. Bitte in Zukunft lieber vorbei schießen oder halt ins Tor, nur diesen Aluminium ist nicht unser Glücksbringer.

    – Auch erwarte ich, wenn man mit 0:1 in die Kabine muss, dass man in der zweiten Halbzeit Gras frisst, aber richtig. Der Beginn wirkt genauso wie die erste aufgehört hat. Gibts da nicht was von Ratiopharm!?

    Gibt sicherlich noch viele weitere Gründe, aber da Sonntag ist und der einzige freie Tag meiner Woche, werde ich jetzt einfach den Tag versuchen zu genießen, auch wenn es mit Niederlagen keinen Spaß macht.

    Btw:
    Was kostet es bzw. inwiefern sanktioniert der DFB den Stadionsprecher, wenn er während dem Spiel etwas sagt, was mit den Werten des DFB (Respekt undso höhö) nicht vermittelbar ist!?

  18. ZITAT:
    „Der Unterschied wäre Kevin Prince gewewen das ist das was zum Überrschungsmonumentum fehlt“

    Vielleicht nicht er als Person, aber in manchen Situationen fehlt ein Taktgeber. Da sind die Jungs noch zu wenig sortiert. Und Spieler wie de Guzman oder Fernandes haben dafür einfach nicht die Qualitäten*.

    * was keinesfalls sagen soll, dass es schlechte Spieler seien. Ihre Stärken liegen halt nur woanders.

  19. Mir gefallen aktuell die 3 zusammen net mehr.
    Die stehen sich fast im Weg, das ist zu mittig gewesen, auch gegen VW.

  20. „Was kostet es bzw. inwiefern sanktioniert der DFB den Stadionsprecher, wenn er während dem Spiel etwas sagt, was mit den Werten des DFB (Respekt undso höhö) nicht vermittelbar ist!?“

    Kostet nichts. Ist in Mainz seit Jahren Praxis.

  21. Selbstverständlich muss der Bestochene gestern den Elfmeter geben, dann gehts Unentschieden aus und man ist halbwegs zufrieden. Dass die vorne nimmer treffen, nimmer aggressiv anlaufen, dass rechts aussen lahmt und vom DM nichts mehr kommt, ist auch wahr. Adi muss justieren, das wird er machen.

    In Summe ist mehr der Eingangsbeitrag aber zu negativ, hat so den „endlich kann ich mal wieder gegen den ganzen Scheiss abledern“-Touch.

  22. Was war denn so schlimm mit dem Stadionsprecher? Das einzige was ich am TV mit bekommen habe war, dass er die eine oder andere Parade von Jarstein wie ein Tor gefeiert hat, was ich grundsätzlich nicht störend empfand.

  23. Für mich wurde das Spiel gestern leider vercoacht.Bisher hat Plan A bis auf Wolfsburg immer funktioniert, aber ich habe keinen Plan A gesehen,da war kein Stressfußball und kein Power Pressing und wenn ich alle drei( Büffel )aufstelle, muss ich auch so spielen und nicht Rebic auf eine Position stellen auf der er für mich überfordert ist und ich keinen auf der Bank hab der noch mal Schwung reinbringt.

  24. Klar kann eine schlechte Mannschaftsleistung nicht auf den Schiedsrichter abgeschoben werden. Ebenso kann aber auch eine schlechte Schiedsrichterleistung nicht auf eine der am Spiel beteiligten Mannschaft geschoben werden…. War die Szene so eindeutig, dass sie zumindest nicht von der Videoschiedsrichterin zur Überprüfung hätte aufgegriffen werden können? Wenn der Kölner Keller in ähnlichen Szenen unterschiedlich urteilt, sollte man diesen in Frage stellen.

  25. ZITAT:
    „Die Beschwerden über die Beschwerden über nicht gegebene Elfmeter. Auch so’n Ritual.

    Damit ist alles gesagt.

  26. ZITAT:
    „Selbstverständlich muss der Bestochene gestern den Elfmeter geben, dann gehts Unentschieden aus und man ist halbwegs zufrieden.“

    Ja, wenn er verwandelt wird.

    „In Summe ist mehr der Eingangsbeitrag aber zu negativ, hat so den „endlich kann ich mal wieder gegen den ganzen Scheiss abledern“-Touch.“

    In Summe unterscheidet er sich nur in Nuancen von dem, was Du sagst.

  27. ZITAT:
    „ZITAT:
    “ Und Spieler wie de Guzman oder Fernandes haben dafür einfach nicht die Qualitäten*.
    *“

    Was in der Diskussion m.E. zu kurz kommt: Hasebe wird zugestellt und fällt damit als „Taktgeber“ aus. Hier fehlt der kreative Kopf im DM, der dann diesen Part übernehmen könnte. An den Büffeln allein liegt es nicht.

  28. Ach noch was , bisher fand ich die Arbeit von Hütter sehr sehr gut, und seine Aussagen klug und souverän (dabei wollte ich nach Kovac eigentlich keinen Trainer mehr loben ),aber in meiner Achtung wäre er noch mehr gestiegen wenn er gesagt hätte dass nicht der Elfer sondern die schlechte Leistung der Grund für die Niederlage war.

  29. Das mit den unbezähmbaren Bü…, äh, amerikanischen Ochsen, hat sich nach Wochen der Begeisterung ja erstmal erledigt. Rebic sollte wieder über die Flügel kommen, das ist seine größte Stärke. Dann geht es allerdings nicht mit zwei Innenstürmern. Für Jovic wäre mal ne Pause ratsam, der hat ja mehrfach bewiesen, dass er auch als Einwechselspieler funzen kann.
    Das Verlangen nach einem kreativen Mittelfeldmann ist ja nun alles andere als neu, aber dringender denn je.

  30. Morsche. So, nu auch noch mal von mir:
    Bissi ausgelaugt erschienen die Stammformationshelden gestern, nach dem ekstatischen Europrogramm nicht so ganz verwunderlich, siehe die schwache Performance der Brausenutten gestern.
    Und so wird mit den fehlenden Prozenten an Konzentration und Elan die Passquote gegen intensiv verteidigende Mannschaften natürlich schlechter.
    Dazu eine maue Chancenverwertung: allein in der 1.Hz: ein Pfosten von Helmut, Ante und Filip waren bei Ihren Schüssen aufs Tor in besten Positionen im Inui Gedächtnismodus.

    Die Ausfälle von Torro und Abraham sind jetzt auch nicht gerade hilfreich, besonders wenns ums Verteidigen und Versenken von Standards und Ablaufen von Kontern geht.

    Dann kommt noch ein blindes Schirigespann dazu und schon hat man una pezza de merda von einem Spiel wie gestern.

  31. Tatsächlich wirkt solch ein Eingangsbeitrag
    wie eine zusätzliche Watsche.
    Wozu gibt es denn den auch von echten
    Topteams geliebten „dreckigen Sieg“ ?
    bzw. „dreckiges Unentschieden“ ?
    Weil man sich auch mal über Punktgewinne
    freuen darf, die NICHT auf famoser Leistung
    beruhen ! Solche Punkte braucht JEDES team
    der Welt im Laufe einer Saison.
    Wenn sie einem dann „gestohlen“ werden, ist
    das ganz verdammt ärgerlich.
    Und ein Spruch wie „wiederkehrendes Ritual,
    dem Schiedsrichter die Schuld zu geben“ einfach
    nur auf peinliche Art pseudointellektuell und
    sich selbst moralisch übers primitive „Fan-Pack“
    erhöhen wollend.
    Dabei ist Fußball ganz einfach: wenn einem der
    Elfer zum Ausgleich oder Siegtreffer geraubt wird,
    ist man völlig zu Recht und ohne deswegen ein
    schlechtes Gewissen haben zu müssen stocksauer.
    Der Fan genauso wie der Spieler. Egal wie schwach
    die Leistung davor auch gewesen sein mag.
    Wer das nicht kapiert oder nicht kapieren will, weil
    er lieber sein Image als moralische Instanz
    bauchpinselt, der frage mal bei einem gewissen
    RALF WEBER nach…..Stichwort „Rostock“

  32. Und so was am heiligen Sonntagmorgen. Unfassbar. Da ist doch die Politik gefordert.

  33. Ich sehe mich jederzeit in der Moral auf der alleruntersten Stufe. Wenn es (mir) um Moral ging. Aber um die geht es (mir) beim Thema Fußball nun mal überhaupt nicht.

  34. Die 21, gut und präzise zusammen gefasst.

    Da Costa ist komplett platt, für die Spitzenklasse in der BuLi ist unser DM schlicht nicht gut genug, Fernandes und de Guzman reichen nicht.

    Die Mannschaft kann es ja, die ist gut, aber ohne zweite Garde wirds schwer, daran können wir aber so schnell nichts ändern, schon verrückt genug das teile der ersten Garde internationales Top Niveau besitzen.

  35. Da musste wohl etwas zuviel Frust aus der Brust.
    Ach, übrigens, weil Russ vs. Salcedo gestern thematisiert wurde: der Mexikaner ist leider auch nur ein besserer back up und kein gleichwertiger Ersatz für Abraham, bedauerlicherweise.

  36. ZITAT:
    „Ich sehe mich jederzeit in der Moral auf der alleruntersten Stufe.“

    Barvo !

    Sonst könnt‘ ja gleich der Gusovius hier übernehmen.

  37. Es liegt nicht an den Büffeln, der Stier fehlt.

  38. Es gibt halt unterschiedliche Sichtweisen. Deswegen gibt es ja auch Schreiberlinge, unzählige Sofa-Trainer und einige wenige richtige Trainer. Und einen heiligen Adi brauch ich net. Es gibt ja schon den heiligen Pal, den Schutzpatron aller Schiedsrichter. Ich trink jetzt erstmal einen Johanniskraut-Tee, soll helfen. Und regnen solls ja auch bald wieder.

  39. ZITAT:
    „“Was kostet es bzw. inwiefern sanktioniert der DFB den Stadionsprecher, wenn er während dem Spiel etwas sagt, was mit den Werten des DFB (Respekt undso höhö) nicht vermittelbar ist!?“

    Kostet nichts. Ist in Mainz seit Jahren Praxis.“

    Verbales Pyro. Kommt wohl auch in Stadien immer mehr in Mode. Gab es an anderer Stelle ja wohl auch schon soweit, dass man sich beschwert hat.

    Da wünsche ich mir einen Ernst Huberty beim Länderspiel…

  40. Es ist ja nicht nur der nicht gegebene Elfer. Auch vor dem Eckball war das ein Foul an DeGuzman. Der Schiedsrichter hat gestern entscheidend eingegriffen und uns auf die Verliererstrasse gebracht. Wenn man so verschoben wird, dann verliert man eben ein Spiel das sonst vermutlich unentschieden ausgeht. Mich würde brennend interessieren was Fr. Steinhaus dazu sagt. Vermutlich fragt Sie aber niemand. Leider.

    Und selbstverständlich stimmt der Rest. Wir waren nicht gut, zu viele Abspielfehler, wenige Chancen kreiert, schlechte Standards, beim Gegentor schlecht verteidigt usw. Bei Rückstand haben wir noch keinen Plan. DaCosta überspielt, Kostic bemüht aber Flanken zu ungenau, Rebic zu eigensinnig usw.

  41. ZITAT:
    „Da musste wohl etwas zuviel Frust aus der Brust.
    Ach, übrigens, weil Russ vs. Salcedo gestern thematisiert wurde: der Mexikaner ist leider auch nur ein besserer back up und kein gleichwertiger Ersatz für Abraham, bedauerlicherweise.“

    Saucedo würde ich ein paar Spiele nach Verletzung zugestehen. Abraham ist sicherlich besser, aber Salcedo in Form mit Spielpraxis ist so schlecht nicht. Kein Vergleich mit Russ für mich.

  42. Nichts ist für die Ewigkeit

    Zum Stadionsprecher.
    Jedes Tor oder zugelassene Chance nerven mich mehr als solche Worte während einem Spiel. Aber gerade wenn ein Verband das Wort „Respekt“ für sich so vereinnahmt, dann kann es nicht sein, dass so etwas straffrei bleibt, den es ist gegenüber dem Auswärtsteam komplett respektlos. Bin davon ausgegangen, dass es zumindest etwas kostet, nun wurde ich eines besseren belehrt.

    Das sind so Kleinigkeiten, die ein Team durchaus etwas wachrütteln kann, wenn das Publikum auf einmal da ist.
    Wir reden gerade beim Fußball von Kleinigkeiten, die entscheidend sein können, hier hat die Heimmannschaft einen (psychologischen) Vorteil. Es kann dem Team einen Schub geben und deswegen ist es für mich respektlos und gehört bestraft. Jeder Furz aus dem Fanblock wird sanktioniert, so etwas dann aber nicht.

  43. War das wirklich ein Foul vor dem Eckball? Ich meine ja eher nicht. Aber egal, es waren ja auch so noch einige Chancen für ein Tor da. Soviel haben sie nicht verkehrt gemacht.

  44. Und auch unser Kevin hatte gestern erneut nicht seinen besten Tag.

  45. Es muss in der Winterpause nachgebessert werden. Das wird, wie jedes Jahr, ziemlich schwierig werden. Gutes Personal ist zu diesem Zeitpunkt dünn gesät. Mir fehlt nach wie vor die ordnende Hand im Mittelfeld. Torro dürfte vor März April keine Option sein. Wann ist Pacienca eigentlich wieder fit?

  46. ZITAT:
    „War das wirklich ein Foul vor dem Eckball? Ich meine ja eher nicht. Aber egal, es waren ja auch so noch einige Chancen für ein Tor da. Soviel haben sie nicht verkehrt gemacht.“

    Nach meiner Meinung war es kein Foul. Eine ähnliche Situation wurde allerdings im Spielzug davor gegen die Eintracht gewertet (Foul von Jovic bei ähnlichem Körperkontakt). Zweierlei Maß. Der Schiri war schwach zu unseren Ungunsten. Das gepaart mit eintrachtlicher Schlampigkeit im offensiven Passspiel und beim Torabschluß ergibt halt eine ärgerliche Niederlage.

  47. ZITAT:
    „War das wirklich ein Foul vor dem Eckball? Ich meine ja eher nicht. Aber egal, es waren ja auch so noch einige Chancen für ein Tor da. Soviel haben sie nicht verkehrt gemacht.“

    Ich meine ja, DeGuzman wird geschubst und kommt ins Straucheln. Im fallen versucht er dann noch irgendwie den Ball zu klären. Hütter hat das gestern auch gleich moniert nach dem Spiel.
    Trotz allem war die Zuteilung beim anschließenden Eckball nicht gut.

  48. Ich habe gestern keinen großen Unterschied zu den Spielen gegen Hoffenheim, Schalke, Nürnberg oder Augsburg gesehen. Die drei Brecher da vorne funktionieren dann am besten wenn der Gegner aufmachen muss, weil er schon zurück liegt. Rebic sah in allen Spielen bis zur Führung unglücklich aus und hatte immer mal komische Aktionen. Manchmal wird es reichen, weil der erste Ball rein geht und manchmal eben nicht. Ich glaube damit wird man sich bis zur Winterpause abfinden müssen. Zur Zeit sehe ich da keine Alternative. Vielleicht kommt ja noch ein Leader, den auch ein Rückstand nicht schockt und der den Takt vorgeben kann.

  49. Ich denke auch, die Büffelherde funktioniert v.a. dann, wenn wir gegen offensive Mannschaften spielen, oder früh in Führung und v.a. ein schneller Abraham hinten alles ablaufen kann. Gestern wie auch gegen Wolfsburg wirkte unser Spielweise entschlüsselt. Die Stürmer gehn auf Hase drauf, der dadurch weniger gute Pässe spielen kann und nehmen die Außen aus dem Spiel. Und Rebic ist halt weniger ein Zehner als vielmehr ein dritter Stürmer, wenn die Mitte dann dicht ist, läuft nix mehr. Interessanterweise wurde es imho besser, als die Fuddler und Kreativspieler Gaci und Müller reinkamen. Vielleicht sollte Hütter mal Alternativkonzepte entwickeln.

  50. Der Eckball vor dem Gegentor war sicher eine 50:50 Entscheidung.
    Nichts worüber man sich aufregen sollte.
    Nicht alles was in dieser Transferperiode gemacht wurde, war golden.
    Es war falsch so sehr auf deGuzman und Fernandes zu bauen, die sich schon letzte Saison als zu schwach erwiesen haben. Torro war natürlich Pech, der hat schon deutlich mehr Klasse und fehlt uns gerade jetzt sehr.
    Für Salcedo hätte ich niemals so viel Geld bezahlt. Wer hier auf eine deutliche Leistungssteigerung hofft, hat auch letzte Saison nicht richtig hingeguckt.
    Im Moment würde man so einige Millionen für Rebic gerne gegen einen Mittelfeldspieler tauschen. Den müssen wir in der Winterpause auf jeden Fall kaufen, nur dürfte das nicht einfach werden. Mal gucken, ob einem da etwas Besseres als ein Rode aus dem Resteverwerter einfällt.

  51. Die Bundesliga ist in diesem Jahr eine enge Kiste, bei der es häufig genug so ist, dass der, der das erste Tor erziehst, das Spiel für sich entscheiden kann. Oft stehen sich gleichwertige Teams gegenüber, die sich solange bearbeiten, bis es zu Fehlern beim Gegner kommt, die man dann konsequent nutzt.
    Selbst unser 3:0 gegen Schalke oder das 2:1 gegen Hoppelheim waren solche Spiele.
    Das Fehlen von Abraham macht sich da in den beiden letzten Spielen deutlich bemerkbar. Auch der Trapper hat nicht nur geglänzt (auch seine Strafraunbeherrschung hat zum Teil nikolovsche Momente).
    Geht einer der Bälle in der ersten Halbzeit rein, wird auch dieses Spiel einen anderen Verlauf nehmen, da bin ich mir sicher.
    Aber so kommt es, dass eine krasse Fehlentscheidung (gleiche Tendenz wie gegen die Radkappen) dafür herhalten muss, um zu erklären, warum man eben an einem Erfolgserlebnis vorbeigeschrammt ist. Bei einer so deutlichen Fehlleistung auf dem Platz und in Köln muß man sich allerdings auch fragen, ob dieser Videoschiedsrichter dem Fußball nutzt oder man eher zu altbekanntem nicht fehlerfreiem Schiedsrichtern ohne technikbackup im Keller zurückkehren sollte.
    Aber das wäre dann wieder eine andere Geschichte.

    BTW auch die Himmelsstürmer aus Lüdenscheid mussten das eine oder andere Mal den Fußballgott strapazieren und haben, und das ist der große Vorteil von Lüdenscheid, den Dosen, den Orks, Gladbach und Hoffenheim, auch noch Personal auf der Bank, das den Unterschied machen kann, wenn es einmal nicht so läuft. In dem Köcher hat der Adi leider keine Pfeile.

    P.S.: Bitte jetzt nicht mit Stendera kommen

  52. @Stefan Studer [28]
    Das würde m.E. heißen, dass der Adi die Niederlage nicht angenommen hat.

  53. Unser Personal auf der Ersatzbank war gestern nicht wirklich prickelnd. Die kannst Du normalerweise alle nicht bringen. Willems vielleicht. Mit Abstrichen noch Gacinovic. Marco Russ ist aus bekannten Gründen noch dabei…

  54. Übrigens: Seit Adi im ASS war… Denkt mal darüber nach.

  55. ZITAT:
    „Übrigens: Seit Adi im ASS war… Denkt mal darüber nach.“

    Ich setze auf die Eloge vom Isaradler; … und auf den Hund.

  56. Mit dem Hinweis darauf, dass das gestern grundsätzlich nicht viel anders war als die Hälfte unserer Spiele diese Saison… Nur, dass wir die dann mit Spielglück gewonnen haben… Können wir die Diskussion zumachen.
    Wie die AG bei Twitter gepostet hat: doppelt so viele Torschüsse wie der Gegner und drei Kilometer mehr gelaufen, ballbesitz etc.

    Am Ende des Tages ist es gut, dass Adi die Mannschaft nicht über Gebühr kritisiert. Weil dann hätte er das in vielen anderen Spielen auch machen müssen.
    Es ist vieles sicherlich nicht gut, aber halt auch nicht schlechter als sonst. Der Ball fällt halt nicht rein, gedanklich alle ne Millisekunde langsamer und mehr Fehlpässe. Ergo: die sind nicht mehr topfrisch. Das es trotzdem noch zu so vielen Chancen reicht, sagt einiges positives aus.

    Wir sollten uns vielleicht auch abfinden, dass wir durchaus Dinge zum kritisieren haben berechtigterweise. Es aber trotzdem noch auf hohem Niveau ist.

  57. Meiner Meinung nach, hatten wir relativ wenig Torchancen. Gelaufen sind wir viel. Das ist richtig. Aber effektiv gebracht, hat das nichts.

  58. Also ich denke, nicht gegebener Elfmeter hin, Foulspiel her, das Problem liegt im Mittelfeld. Und da ist dann wohl die Kombination Fernandes/de Guzman für einen Platz unter den ersten fünf einfach zu schwach. Da muss man nachrüsten, auch vor dem Hintergrund der langen Pause von Torro.

    Nach meinem Dafürhalten wird sich daran, wie auf welcher Regalhöhe die Eintracht im Winter zugreift, ablesen lassen, was die Ziele sind. Will sagen, wenn man einen Vilhena oder einen Weigl holt, will man ganz nach oben.

    Ach ja, und einen tauglichen Backup für Haller sollte man auch noch finden…

  59. Übrigens spielen wir das 3. Mal hintereinander eine klasse Hinrunde. Hoffentlich kommt diesmal eine dazu passende Rückrunde.

  60. ZITAT:
    „Sonst könnt‘ ja gleich der Gusovius hier übernehmen.“

    Er weiß, wo er sich melden kann.

  61. ZITAT:
    „Ach ja, und einen tauglichen Backup für Haller sollte man auch noch finden…“

    Ich könnte mir vorstellen dass man daran arbeitet.

  62. Pacienca wäre doch ein Backup… Glaube nicht, dass man sich dort verstärkt…

  63. im Doppelpass haben die gerade vermutet das es einen Hinweis von Köln gab, der Schiri sich in seiner Entscheidung aber so sicher war, das er nicht darauf eingegangen ist.

  64. DoPa? Guck ich nicht. Nichts zu den Bayern. Geht immer nur um Schalke.

  65. Das ist sogar sehr wahrscheinlich, SWA. Ich finde die Kritik an Frau Steinhaus in Ermangelung von Informationen, was genau gesprochen wurde, sehr fragwürdig.

    Wenn der Schiedsrichter sagt „ich habe es gesehen und bewerte es anders“, dann kann sie da auch nichts machen. Sie kann ihn ja nicht zum Bildschirm zwingen.
    Was wiederum viel über den Schiedsrichter selbst aussagen könnte.

  66. Ist mir doch völlig egal, wer von den Versagern versagt hat.

  67. ZITAT:
    „Ist mir doch völlig egal, wer von den Versagern versagt hat.“

    Ebent.

  68. ZITAT:
    „Ist mir doch völlig egal, wer von den Versagern versagt hat.“

    Grünau !

  69. ZITAT:
    „@Stefan Studer [28]
    Das würde m.E. heißen, dass der Adi die Niederlage nicht angenommen hat.“

    Doch ,aber er hat die falschen Schlüsse daraus gezogen indem er auf das Power Pressing verzichtet hat.Wenn die drei B spielen müssen wir vorne pressen, ansonsten nur zwei und Gaci oder Willems rein und b.B. von der Bank nachlegen

  70. 🐂🐃🐂🔪🥩🍔😡

  71. ZITAT:
    „Meiner Meinung nach, hatten wir relativ wenig Torchancen. Gelaufen sind wir viel. Das ist richtig. Aber effektiv gebracht, hat das nichts.“

    Habs mir nochmal angeschaut, das stimmt so nicht, wir hatten einige und sogar deutlich mehr Torschangsen als Berlin, Luka allein hatte 3 Gute. Unsere Stürmer haben sie gestern halt leider nicht verwandelt.

  72. Chancen warn halt da. Wurd halt nix draus gemacht. Zwei, drei Wochen früher hätten wir das Spiel sauber gewonnen.

  73. ZITAT:
    „Chancen warn halt da. Wurd halt nix draus gemacht. Zwei, drei Wochen früher hätten wir das Spiel sauber gewonnen.“

    Das gegen Wolfsburg übrigens auch.

  74. Es ist doch offensichtlich: seit bekannt ist, dass Jovic & Rebic zu den Bayern wechseln (Quelle: Blog-G vor dem WOB-Spiel), reißen die nichts mehr – somit hängt auch der Rest durch.

  75. de Guzman und Fernandes waren schon gegen Wolfsburg die Schwachpunkte, daher verstehe ich nicht, das beide wieder aufgestellt wurden.

  76. ZITAT:
    „🐂🐃🐂🔪🥩🍔😡“

    🤣

  77. @73 Seh ich auch so. Man stelle sich nur mal theoretisch, vor, man wäre Fan einer Mannschaft, die gestern in Freiburg drei zu null verloren hat. Ist ja nicht so, dass uns Wolfsburg und die Hertha weggefidelt haben. Ich habe die Eintracht vor Saisonbeginn auf Platz 11 gesehen und bin daher hocherfreut. Und selbst dann noch, wenn es gegen Leverkusen nicht zu einem Sieg reichen sollte. Was ich aber nicht glaube.

  78. Meisterschaft vergeigt, der Rest der Saison wird wahrscheinlich ganz gut, aber eigentlich nicht gut genug. So eine Art austrudeln auf hohem Niveau.

  79. mag ja sein, aber die Szene wurde falsch bewertet.

  80. ZITAT:
    „Meisterschaft vergeigt, der Rest der Saison wird wahrscheinlich ganz gut, aber eigentlich nicht gut genug. So eine Art austrudeln auf hohem Niveau.“

    Ich glaube tatsächlich dass das kein Austrudeln wird. Und ich denke auch, dass man im Winter die ein oder andere Schraube justiert. Die wollen das wirklich meiner Meinung nach. Hat Hütter nicht gesagt, seine Mannschaften seien in der Rückrunde bisher immer stärker gewesen? Kann man ja erst mal wohlwollend voraussetzen.

  81. ZITAT:
    „Meisterschaft vergeigt, der Rest der Saison wird wahrscheinlich ganz gut, aber eigentlich nicht gut genug. So eine Art austrudeln auf hohem Niveau.“

    Die Meisterschaft hatten diese Saison die Gelben mit ihrer Kadertiefe eh von Anfang an sicher in der Tasche, ein Austrudeln kann ich mit mit Adi nicht vorstellen, ich wäre verdammt glücklich wenn wir zum Schluss auf Platz 4 trudeln könnten, aber um dazu überhaupt eine Chance zu haben müsste man im Winter ganz tief in die Tasche greifen.

  82. ZITAT:
    „ZITAT:
    „🐂🐃🐂🔪🥩🍔😡“

    🤣“

    ;-)
    Trotzallem zuversichtlich, die „Moral“ scheint noch zu stimmen und Radkappen sowie Frösche keineswegs die besseren Teams, im Gegenteil..

  83. Tja, ich bin auch etwas ernüchtert, weil auch ich die Hoffnung hatte, die Mannschaft könnte diese Saison stark genug sein, um zumindest unter die ersten vier zu kommen. Allerdings fürchte ich, die deutlichen Siege, die wir in Spielen herausschießen konnten, in denen wir teilweise auch glücklich in Führung gegangen sind, haben etwas über die tatsächliche Stärke der Mannschaft hinweggetäuscht.
    Dennoch kann es noch eine gute Saison werden. Bereits eine abermalige Qualifikation für das europäische Geschäft wäre für unsere Verhältnisse spektakulär. Und sollten wir uns in der Winterpause sinnvoll verstärken können, müsste diese eigentlich drin sein. Denn die Konkurrenten wie RBL, Hoffenheim, Hertha und Bremen sind definitiv nicht besser als wir.

  84. ZITAT:
    „Austrudeln auf hohem Niveau.“

    Nehm‘ ich für das Jahr 1 des Hütters.

  85. ZITAT:
    „Meisterschaft vergeigt, der Rest der Saison wird wahrscheinlich ganz gut, aber eigentlich nicht gut genug. So eine Art austrudeln auf hohem Niveau.“

    Hütter wurde in Bern auch erst in Jahr 3 Meister. Bleib geduldig.

  86. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Austrudeln auf hohem Niveau.“

    Nehm‘ ich für das Jahr 1 des Hütters.“

    Den UEFA-Cup hätte ich gerne als Desert.

    Ansonsten: agree, austrudeln.

  87. Fakt ist…Pause tut not…also Ersatzmannschaft gegen Lazio und wenn wir 0:5 verlieren ist das egal. Sorry liebe Romfahrer…

    Sprich:
    Rönnow
    Tawatha – Russ – Hasebe – Falette – Beyreuther
    Stendera – Gasinovic – Willems
    Müller – Jovic

  88. Außer diesen Spielen mit schneller Führung und alles flutscht, waren doch auch schon einige(letzte Saison), wo durchaus Spiele gedreht wurden. Diese zur Zeit recht hohe Abhängigkeit vom Spielglück könnte ja auch darauf hinweisen, dass die Mannschaft einfach noch etwas Zeit braucht, unabhängig von Verstärkungen.
    Je länger das Spielglück ausbleibt, umso hibbelischer werden sie (halt keine alten Hasen da vorne).

  89. Hasebe braucht auch eine Pause. Daher eher so.

    Rönnow
    Tawatha – Knothe – Russ – Falette – Beyreuther
    Stendera – Gasinovic – Willems
    Müller – Hrgota

    Der Rest bleibt im Lande und trainiert mit Hütter…

  90. Ich wäre auch für maximal mögliche Rotation in Rom.

  91. „Sorry liebe Romfahrer…“

    Wie biddee?
    Das gibt eine einzige Megaparty, Papst und Herrenboutique inklusive!!!

  92. ZITAT:
    „Ich wäre auch für maximal mögliche Rotation in Rom.“

    Ich würd da auch am liebsten die u19 hinschicken, aber das Interview mit Danny daCosta nach dem Herthaspiel auf Eintracht Tv lässt leider Gegenteiliges vermuten („..wollen Alle unbedingt in Rom spielen, Atmosphäre einsaugen, gutes Spiel machen, Stadion erleben, Selbstvertrauen für Leverkusen tanken etc blabla..) Schaun wir mal was Adi damit anfängt.

  93. Irgendwie schon komisch, vor zwei Wochen ging es darum den Abstand auf Dortmund zu verringern, und jetzt sind (gefühlt ) alle glücklich wenn wir austrudeln und Elfter werden.Und ja ich weiß wo wir herkommen ,aber ich habe hasse es Spiele zu verlieren bei denen wir nicht schlechter waren.

  94. ZITAT:
    „…Atmosphäre einsaugen…“

    15T Leute im 80T-Mann-Stadion? Ja, wird grossartig.

  95. ZITAT:
    „Ich wäre auch für maximal mögliche Rotation in Rom.“

    Allein schon um Verletzungen des Stammpersonals vorzubeugen. Wenn nach noch ein, zwei wichtige Stützen ausfallen, wirds eng.

  96. Wir lassen uns das feiern/singen nicht verbieten, das feiern nicht und auch nicht die Fröhlichkeit;-) maximale Rotation spricht nicht dagegen!

    https://youtu.be/OAex3wGE7ik

  97. Als Spieler, Trainer oder sonstiger Verantwortlicher würde ich nicht schon vor dem Spiel von Abschenken/Rotation sprechen, das gehört sich nicht. In Rom dürften mehr Zuschauer sein als in Marseille und Limassol zusammen, vor allem Eintrachtler.

  98. ZITAT:
    „Nach meinem Dafürhalten wird sich daran, wie auf welcher Regalhöhe die Eintracht im Winter zugreift, ablesen lassen, was die Ziele sind. …“

    Soviel zur Theorie.
    Was aber, wenn wir dann trotz aufgestocktem Taschengeld vor einem leeren Regal stehen? Bückware brauchts eher nicht.

  99. Ich verstehe den kompletten Ansatz mit dem VR nicht. Wie wird denn bitte ein „schwerwiegender Fehler“ definiert und was ist für den Ausgang eines Spiels schwerwiegender als ein Fehler bei einer 11m Entscheidung?

    Ich habe den Verdacht, diese sperrige Regelung ist das Resultat einer ungesunden bzw. nicht vorhandenen Fehlerkultur, in der nach Preußischem Vorbild das Zugeben eines Fehlers der Obrigkeit per Naturgesetz einen Autoritätsverlust bedingt.

  100. Hangover macht M1 platt! ;-)

  101. @91

    Hrgota ist nicht für Uefa gemeldet.

  102. Wir rotieren maximal in Ron, holen dieses Jahr 5 bis 7 Punkte, verpflichten einen Mittelfeldkracher und spielen in der Rückrunde ernsthaft um den 3. Platz mit. (ACHTUNG – sollten wir nach ernsthaften Versuchen dann doch nur 8. werden, wird NIEMAND ob der bankturmhohen Erwartungen von eben diesen Banktürmen sich stürzen).

    Am Ende passiert etwas verrücktes und Favre erreicht in Dortmund seine Halbwertszeit etwas früher, MG nimmt sich eine Krise und schwupps, hats eine Meisterschaftschance.

    Es geht nicht darum, um die Meisterschaft mitzuspielen, es geht darum da zu sein, sollte sich plötzlich die äußerst glückliche Gelegenheit ergeben.

  103. Wenner nüchtern ist, schreibt er ab und an g’scheides Zeug, der Kärber.

  104. Ach, er ist jetzt nüchtern?

  105. Vielleicht wars auch andersrum

  106. Unterbruch in Mainz wg. Nebelmaschine im Gästeblock

  107. Pyro-Break in Hannover. Dürfte teuer werden.

  108. Bitte die [109] streichen = Blödsinn.

  109. Ach was, wo is ja egal.
    Aber der Pirmin, wär der nicht wieder was für uns ?

  110. Hmmm, was Mainz grade macht sieht aus wie ne Kopie von unserem Gestocher gestern…nur die kriegen den Elfer

  111. Lachhaft der Elfer

  112. Es ist schon witzig, was da so für Elfer gepfiffen werden. Nur für uns nicht.

  113. Ich hab einen Hals.

  114. Karnevalsärsche

  115. Wobei Unentschieden ja Wunschergebnis wäre.

  116. Nichts ist für die Ewigkeit

    Dass eine Nachspielzeit bereits in der 87. Spielminute angezeigt wird, hab ich auch noch nicht erlebt.

  117. Mateta= Selke 2
    Oh nä,nä,nä ….

  118. Klares Abeits –

  119. An unserer gestrigen Niederlage war auf jeden Fall der Raideg schuld, weit er seine Eintracht-Tasse zerbrach (siehe 53 von gestern)

  120. ZITAT:
    „Dass eine Nachspielzeit bereits in der 87. Spielminute angezeigt wird, hab ich auch noch nicht erlebt.“

    Immerhin hat man sich nicht dran gehalten.

  121. Wenn aus dem Spiel heraus kein Tor gelingt ist ja, Gott sei Dank, immer noch ein schwarzer Hühnerdieb auf dem Platz …. ;-)

  122. Hühnerdieb ist vollkommen richtig.

  123. ZITAT:
    „An unserer gestrigen Niederlage war auf jeden Fall der Raideg schuld, weit er seine Eintracht-Tasse zerbrach (siehe 53 von gestern)“

    Eigentlich ist der immer an Allem schuld.

  124. Verständlich der Ärger vom Heldt

  125. Wir sollten die Kellertür in Köln zumauern!

    Solange überhaupt keine Linie bei den Entscheidungen zu erkennen ist, macht das keinen Sinn!

  126. ZITAT:
    „Verständlich der Ärger vom Heldt“

    So wie der gestern vom Fredi.

  127. ZITAT:
    „… immer noch ein schwarzer Hühnerdieb auf dem Platz …. ;-)“

    Vielleicht sollten mehrere ihren Pass abgeben…

  128. Nur weil hier das Thema Elfer ja/nein und Videoassistent gerne unter den Rasen geharkt wird:
    Bei den DAZN Highlights der gestrigen Klatsche ist der Kommentar aber so was pro Elfer und contra Schiri und contra Videoschiri.
    Und Herrn Dardais Wahrnehmung, dass da „alle 4 Hände im Spiel waren“ ist auch relativ klar sichtbar widerlegt.
    Ich geh mir jetzt mal was dafür kaufen…

  129. Ich glaube inzwischen, dass es gar keinen Keller in Köln gibt. Die tun immer nur so.

  130. ZITAT:
    „…Ich geh mir jetzt mal was dafür kaufen…“

    Dann lies mal das hier…
    „Luka beschwert sich immer. Es war nur ein leichter Kontakt und aus meiner Sicht kein Elfmeter.“

    http://www.kicker.de/news/fuss.....n-bin.html

  131. #132: Also ich habe außer dem Dardai keine einzige Stimme vernommen, die nicht von einem glasklaren Elfer für uns sprach.

  132. Die Kölner unterkellern nicht?

    Also das Früh am Dom und die Brauerei Sünner haben ganz ordentliche Brauhauskeller in Köln! Das weiß ich aus erster Hand! *schicekölsch*

  133. ZITAT:
    „Ich glaube inzwischen, dass es gar keinen Keller in Köln gibt. Die tun immer nur so.“

    Wir sollten mal den Heinz von S.H.A.D.O. mit einem Aufklärungs-Shado hinschicken

  134. „Es war nur ein leichter Kontakt „

    Also es war kein Freistil, aber griechisch-römisch allemal.

  135. Die Copa Libertadores heute im free-TV (Sport 1) ?

    Schiedsrichter aus Uruguay.

    Könnte man schauen.

  136. nein DAZN und Sportdigital

  137. ZITAT:
    „ZITAT:
    „…Ich geh mir jetzt mal was dafür kaufen…“

    Dann lies mal das hier…
    „Luka beschwert sich immer. Es war nur ein leichter Kontakt und aus meiner Sicht kein Elfmeter.“

    http://www.kicker.de/news/fuss.....n-bin.html

    Der A…. kokettierte in der vergangenen Woche in etliche Notizblöcke und Mikros, dass der Luka so ein guter Freund von ihm sei. Wenn dem tatsächlich so wäre, würde ich im Nachhinein den Freund öffentlich nicht so diskreditieren.

  138. Schiedsrichter… schon ein ekelhafter Haufen.

  139. Ich finde schauspielernde Spieler wesentlich ekelhafter. Egal in welchem Theater sie auftreten.

  140. ZITAT:
    „ZITAT:
    „…“Luka beschwert sich immer. Es war nur ein leichter Kontakt und aus meiner Sicht kein Elfmeter.“

    Hihi, na klar, wenn das der foulende Spieler selbst sagt, dann wir das auch so sein. Dann kein Videoschiri mehr sondern Befragung und vereidigte Aussage des des Foulen Beschuldigten über das Stadionmikro – kann schon der Stadionsprecher nicht so viel rumkrakeelen.

  141. ZITAT:
    „Ich finde schauspielernde Spieler wesentlich ekelhafter.“

    Sollte man verstärkt ahnden, sowas. Auch ausserhalb der Strafräume. Ebenso wiederholtes Zeitspiel.

  142. Aytekin hat Aogo heute berechtigterweise die Gelbe gezeigt: Wegen Zeitschindens und Schauspielerei beim theatralischen Nicht-Verlassen des Platzes. Fand ich gut.

  143. Es gab doch auch schon den Vorschlag, dass Spielern, die sich auf dem Spielfeld wälzen, liegen bleiben und sich behandeln lassen, erstmal fünf Minuten Gelegenheit gegeben wird, sich außerhalb des Spielfeldes zu erholen. Wäre ich voll dafür. Dann würde diese Unsitte ganz schnell aufhören.

  144. ZITAT:
    „Die Kölner unterkellern nicht?

    Also das Früh am Dom und die Brauerei Sünner haben ganz ordentliche Brauhauskeller in Köln! Das weiß ich aus erster Hand! *schicekölsch*“

    … und dann war da noch was mit einer U-Bahn; IIRC.

  145. ZITAT:
    „Ich finde schauspielernde Spieler wesentlich ekelhafter. Egal in welchem Theater sie auftreten.“

    Es ist nicht vorbei solange der dicke Heinz noch singt. Und wahre Kunst kommt nicht von können, sondern lebt von der Inspiration.

  146. Der ist nicht dick.

  147. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Die Kölner unterkellern nicht?

    Also das Früh am Dom und die Brauerei Sünner haben ganz ordentliche Brauhauskeller in Köln! Das weiß ich aus erster Hand! *schicekölsch*“

    … und dann war da noch was mit einer U-Bahn; IIRC.“

    Päffgen Friesengasse, Malzmühle Deutzer Brücke. Mittelfristiger Verlust der Muttersprache.

  148. ZITAT:
    „Der ist nicht dick.“

    Dialektisch gesehen war das natürlich wieder unfreundlich

  149. Für die Spätzles ist der Aufenthalt in Gladbach auch unfreundlich.

  150. Himmel unn Ääd im Päffgen. Herrlich.

  151. ZITAT:
    „Dialektisch gesehen war das natürlich wieder unfreundlich“

    Das ist pseudointellektuelles Geschwafel um dich moralisch über mich zu stellen.

  152. Entschlüsselt ich bin

  153. Die Fohlen machen das seit langem nicht ganz schlecht.
    Der VfB aber auch.

  154. Muss man sich mal vorstellen. Die wussten vor dem Spiel, wenn sie gewinnen sind sie Zweiter.
    Dann haben sie es einfach gemacht.

  155. Unfassbar. Für diese Schwalbe kriegt Mainz sogar noch einen Elfmeter. Der Heldt regt sich zurecht auf. 2 Punkte vom Schiri geklaut bekommen.

  156. Wenn mans kann, scheints einfach. Wenn net, dann …
    Wer wüsste das besser als wir.

  157. ZITAT:
    „Muss man sich mal vorstellen. Die wussten vor dem Spiel, wenn sie gewinnen sind sie Zweiter.
    Dann haben sie es einfach gemacht.“

    Ja.. Und… Nein.. Ich verstehe dich schon.. Indes, wir haben was von denen gelernt. Oben ist etwas passiert.. Das ist wichtiger als die Samstage.
    Mama muss verinnerlichen worum es geht, das klappt nicht immer, aber es geht Schritt für Schritt. Vielleicht hat die Murmel einfach recht

  158. ZITAT:
    „Dann haben sie es einfach gemacht.“

    Das ist halt das Ergebnis, dass die schon vor mehreren Jahren begonnen haben, den Kader auf Europa auszurichten.

    Könnte das letzte Quentchen sein, das unseren noch fehlt.

  159. Mama?? :-) man..

  160. „Vielleicht hat die Murmel einfach recht“

    Jetzt wirds unsachlich.

  161. Bin für Alkoholkontrollen im Blog.

  162. Seit Tagen trocken. Was für’n Scheiß. Mama.

  163. Arschkrampen. Verdammte. Ich hasse euch!

  164. Von Dir geliebt zu werden, wäre zu viel verlangt.

  165. Also ich denke, dass Bibiana sich bei der entscheidenden Elfer-Szene gerade einen Kaffee geholt hat oder mit Ihrem Freund Howard gesimst hat.
    Die wird jetzt erst recht befördert vom Herrn Grindel.

  166. im Live Bild siehst du wie der SR die Spieler wegschickt und er Kontakt nach Kölle hat. Und dieser kam bzw kommt immer aus Köln, da jede Situation im Strafraum begutachtet wird.

    Egal ob dort gesagt wird, wir sind sicher da war was, oder schau du es dir bitte mal an, unterliegt es zuletzt dem SR, ob er dies tut oder nicht.

  167. Würd mich net wundern, wenn die Steinhaus uns am Sonntag pfeift. Die DFL steht auf sowas.

  168. These: Kann es nicht sein, dass den Schiri das Bibi-Gebabbel aus Kölle schlicht und ergreifend nicht interessiert hat?

  169. ZITAT:
    „These: Kann es nicht sein, dass den Schiri das Bibi-Gebabbel aus Kölle schlicht und ergreifend nicht interessiert hat?“

    Das vermute ich auch. Weil Kontakt zu Köln gab es offensichtlich.

  170. Die Spieler sollten für solche Situationen geschult werden. Viel länger und penetranter als unsere braven Jungs gestern den Schirri bearbeiten. Klar, einer bekommt dann ggf. Gelb, aber der SR hat dann mehr Zeit und wird verunsichert und schaut sich die Situation eventuell doch noch an.

  171. das haben die ja im Doppelpass heute morgen auch gesagt-siehe 171

  172. Ist das Verschwörungs-Schiri Geheule morgen vorüber oder geht das jetzt die ganze Woche?

  173. Ganz ohne Schiri-Verschwörungs-Geheule (jo mei, kein Pfiff ist halt kein Pfiff=Shit) habe ich das inzwischen abgehakt unter Männer–>Frauen–>zuhören. Manchmals ists so einfach. Oder ich mache es mir so einfach. Das Ergebnis ist das selbe.

  174. ZITAT:
    „Ist das Verschwörungs-Schiri Geheule morgen vorüber oder geht das jetzt die ganze Woche?“

    Wenn man verloren hat, muss ja einer schuld sein.

  175. ZITAT:
    „Ist das Verschwörungs-Schiri Geheule morgen vorüber oder geht das jetzt die ganze Woche?“

    Das geht jetzt bis zur Meisterschaft.

  176. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ist das Verschwörungs-Schiri Geheule morgen vorüber oder geht das jetzt die ganze Woche?“

    Das geht jetzt bis zur Meisterschaft.“

    Rostock lässt grüßen. Hamsterrad.

  177. Copa-Finale geht in die Verlängerung

  178. sky Zusammenfassung sagt, SR Schlager suchte Kontakt zu Köln, aber Frau Steinhaus meldete sich nicht. Dies würde bedeuten, das sie nichts sah.
    Wie heute morgen gesagt muss der Kontakt aus Köln kommen, umgekehrt geht es nicht.

    Also befand Frau Steinhaus laut Sky Zusammenfassung die Situation als ok an.

  179. das sah ja eben fast aus wie Gacis Sprint in Berlin

    #Copa

  180. Zur # 181

    Seit wann ist es hier im Blog erlaubt, Finger derart mies in diese Wunde zu legen.
    Das sollte lebenslange Blogsperre nach sich ziehen!!!

  181. Die gute Bibi hat ja auch diesen Badespass am Montag angepfiffen und durchgezogen, obwohl das irgendwann nicht mehr viel mit Fußball zu tun hatte.

  182. Ich hatte es schon versucht im Eingangsbeitrag, der dann natürlich als „endlich kann man mal wieder gegen den Scheiß ledern“ interpretiert wurde, anzudeuten: Die Schiri-Nicht-Diskussion nervt. Besonders halt mich. Weil sie extrem sinnlos ist. Aber das steht ja alles drin, in dem Scheiß.

    Steht natürlich jedem frei bis zum nächsten Pokalsieg weiter zu jammern.

  183. So gönnt sich jeder seinen eigenen tief sitzenden Stachel.

  184. Nö. Bin durch mit dem Schiri-Scheiß in Berlin. Bis zum Wiederaufruf. Wo auch immer.

  185. ZITAT:
    „… Die Schiri-Nicht-Diskussion nervt. Besonders halt mich. Weil sie extrem sinnlos ist. …“

    Na klar, das weiss ja auch jeder, aber man kann ja zumindest versuchen, in so einer Selbsterfahrungsgruppe wie hier die eigene Wahrnehmung mit der der anderen abzugleichen. Und wenn dann viele sagen: ja, das war scheisse und ich ein paar ernstzunehmende Quellen finde, die das auch sagen, dann komm ich mir wenigstens nicht komplett vereinsblind vor.

  186. ZITAT:
    „ZITAT:
    „An unserer gestrigen Niederlage war auf jeden Fall der Raideg schuld, weit er seine Eintracht-Tasse zerbrach (siehe 53 von gestern)“
    Eigentlich ist der immer an Allem schuld.“

    Tschullschung..
    Im übrigen bin ich dann mal unterget..äh…weg…ganz weit..und lange. *grassüberdiesache*

  187. Der Aufschrei zu diesem Vorfall in den nicht vereinsblinden Quellen hält sich aber in arg überschaubaren Grenzen. Das kann man natürlich als Teil der Verschwörung deuten, oder aber so, dass der Vorfall eben völlig normal war, diesmal halt nur blöderweise den Verein des Herzens traf.

  188. Günther Schmolz

    ZITAT:
    “ als Teil der Verschwörung deuten…blöderweise den Verein des Herzens traf.“

    Also wenn schon ö, dann das zweitere. Na gut, und den Adi.
    Und zum ersteren; ich muss mir ja nur Herrn Grindel vorstellen, wie der eine Verschwörung plant, dann wirds mir wieder heiter.

  189. Beste Therapie bei Elfmeter Beschiss:
    Der nicht gegebene im Pokalfinale ;-)

  190. Exilfrankfurter

    Ich hab meinen Frieden so damit gemacht, dass alles für was gut ist.
    In dieser Phase des „Nichts geht“ hätte der Helmut wahrscheinlich erstmals verschossen.
    Und dann wären Ärger und Verunsicherung noch viel größer und weitreichender geworden !

  191. @195

    Nicht gegebener Elfmeter im Pokalfinale?
    Dolchstoßlegende oder was?

  192. Danke, Deutsche Bahn.

  193. Nehmt halt das Fahrrad.

  194. Weiche + Streik. Ich leg mich wieder hin. Bis später, Mädels.

  195. ZITAT:
    „Nehmt halt das Fahrrad.“

    Diesel. Meine Meinung.

  196. Sauber. S-Bahn-Verkehr komplett eingestellt.

  197. Das ist jetzt aber arg unfreundlich.

  198. Ach was. Ich fahre Regionalbahn.

  199. ZITAT:
    „Ach was. Ich fahre Regionalbahn.“

    Du Fuchs.

  200. ZITAT:
    „Sauber. S-Bahn-Verkehr komplett eingestellt.“

    Ups. Jetzt aber schnell ins Auto und los. Das gibt Chaos.

  201. Dürfte zu spät sein. Autobahnen und Straßen schon zu.

  202. Ich warte auf mein Flugtaxi.

  203. Das hat doch der Grindel von langer Hand geplant.

  204. ZITAT:
    „Sauber. S-Bahn-Verkehr komplett eingestellt.“

    Das habe ich flugs zu etwas Nachliegen genutzt. Meldungen ausm Büro – heute alle daheim.

  205. Anschwitzen kann man überall.

  206. ZITAT:
    „Anschwitzen kann man überall.“

    Ich seh den Boccia schon schweißgebadet vor seinem Bildschirm…

  207. Der Boccia schwitzt nur beim Essen

  208. Die Einen in Geiselhaft der DUH, die Anderen der GDL.
    Freue mich auf den Brennpunkt mit Weselsky.

  209. Hat Rainer Wendt schon Stellung bezogen?

  210. Die Macht des Kellers: Wer dem BVB und Bayern folgen will, braucht den präzisen Pfiff“

    Sehr guter Essay in der Süddeutschen. Es genügt nicht, besser zu sein als der Gegner. Über die Saison gesehen braucht’s auch andere Faktoren.

  211. Stimmt. Streikrecht und Abmahnvereine. Alles eine Soße.

  212. Trambahn fährt. Halt nicht in Okarben oder Igittstein.

  213. ZITAT:
    „Die Einen in Geiselhaft der DUH, die Anderen der GDL.
    Freue mich auf den Brennpunkt mit Weselsky.“

    Die GDL hat heute gar nicht gestreikt.

  214. Die Sportjournaille hat entschlüsselt, dass die Gegner die Eintracht entschlüsselt haben.

  215. ZITAT:
    „Die Sportjournaille hat entschlüsselt, dass die Gegner die Eintracht entschlüsselt haben.“

    Dazu hat es aber auch hochdotierte Sportwissenschaftler gebraucht.

  216. ZITAT:
    „Sauber. S-Bahn-Verkehr komplett eingestellt.“

    gut, wenn man schon bis zum 07.01. Urlaub hat, Streiks gibt es in Rom bestimmt nicht. Wir sehen uns dort !

  217. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Die Einen in Geiselhaft der DUH, die Anderen der GDL.
    Freue mich auf den Brennpunkt mit Weselsky.“

    Die GDL hat heute gar nicht gestreikt.“

    Schade. Ich seh den so gerne.

  218. Morsche!

    Ich glaube dem Theme „Eintacht entschlüsselt“ wird doch für meinen Geschmack etwas zu viel mystisches in Hütters Spielstrategie reininterpretiert.

    Die Eintracht hatte einen guten Lauf und war lange Zeit erfolgreich, weil sie a) eine Menge Qualität in der Offensive hat und b) die ganze Mannschaft sehr viel in jedes Spiel interpretiert hatte und c) einige Spieler wirklich am Top-Level ihrer Möglichkeiten spielten (z. B. da Costa).

    Jetzt ist der eine oder andere Spieler möglicher Weise etwas „platt“, die Spieler ziehen nicht mehr so viele intensive Läufe wie noch vor ein paar Wochen und der eine oder andere Spieler hat auch in seiner Form etwas nachgelassen (N´Dicka, Jovic, Rebic).

    Keine wundersame Entschlüsselung also sondern absehbare Verschleiserscheinungen, welche dem intensiven Spiel geschuldet sind.

  219. Pff, viel zu profan. „Entschlüsselt“. Mindestens.

  220. Nein, das ist zu einfach. Da steckt ja keine Verschwörung dahinter. Unmöglich.

  221. Ad 188 Tja schön zurückgeledert.Man ist also ein Jammerer wenn man in eine Spielanalyse auch den Schiedsrichter miteinbezieht?Und weil manche Berichterstattung nicht darauf eingeht schließt du daraus das es nicht so schlimm war( außer der geneigten Presse).Polemischer gehts wohl nicht. Schlimmer als der Elfer fand ich die Freistoßentscheidungen.Vor dem Eckball der zum Tor führt gab es 5 Freistöße für Hertha.2Komplettschwalben von Selke und 3leichte Berührungen mit folgenden Überschlägen.Ellenbogenschlag gegen Haller ohne Verwarnung vermutlich weil er sich nicht am Boden wälzt.Das nervt wenn man in einem so engem Spiel (genau wie gegen Wolfsburg) man merkt das es eh nicht mehr so gut läuft,solche Entscheidungen bekommt.Vor paar Wochen hätte es vermutlich auch so zu nem Punkt oder Sieg gelangt im Moment halt nicht mehr.Aber gut wenn man bei ner Analyse deiner Meinung nach den Schiri weglassen muß ansonste ist es Gejammer ,okay.

  222. @ 226 Ronny B.

    Ein paar Schattierungen mal weggelassen, sehe ich das auch so. Insbesondere der Hinweis auf das Entschlüsselungsgequatsche ist aus meiner Sicht mehr als berechtigt.
    Schließlich gab es sowohl gegen die Radkappen wie auch gegen die alte Dame jeweils in der ersten Hälfte ja auch ein paar nennenswerte Chancen. Da lag es in beiden Spielen mehr an uns selbst, dass da nicht mehr draus gemacht wurde. Oder haben uns die Gegner etwa nur phasenweise entschlüsselt?

  223. Für eine Entschlüsselung müsste das Spiel ja erst mal verschlüsselt sein, oder? Unser Spiel ist aber eigentlich sehr einfach strukturiert, also nichts wirklich kompliziertes…

  224. @ 231
    Hihi,Entschlüsselung“ ersetzt jetzt in den Medien „Büffelherde“.

  225. schwarzwaldadler

    die Bild schreibt Frau Steinhaus hat alles richtig gemacht, sie durfte nicht eingreifen, da keine klare Fehlentscheidung und der Kicker schreibt das Gegenteit………

  226. Entschlüsselter Büffel. Klingt wie ein alter Indianer.

  227. „Die Bild schreibt….“, reicht doch schon als Anfang um zu wissen, dass danach nur noch kompletter Müll kommen kann.

  228. Ich finde die Kritik am Video-Assistent ist nicht hilfreich. Im Gegenteil, sie lenkt nur ab und behindert eine kritische Aufarbeitung der eigenen Leistung.

    Für mich war die Entscheidung des Trainers, in der ersten Hz. für Frankfurter Verhältnisse tief zu stehen den Gegner (der auch nicht so richtig wollte) kommen zu lassen der Kardinalfehler.
    Ob der Trainer unter der Woche zudem schon Anzeichen erkennen konnte, dass Jovic doch etwas platt wirkt (und deshalb besser zunächst auf die Bank gehört hätte), ist für Außenstehende natürlich schwer zu beurteilen.

    Der nicht gegebene Elfmeter war super ärgerlich – ohne Frage. Aber in den 85 Minuten davor hat die Eintracht es versäumt, selbst für klare Verhältnisse zu sorgen. Das kann man Frau Steinhaus sicherlich nicht anlasten.
    Insofern mag Bobic sich mit Schiedsrichter-Schelte profilieren, der Trainer wird dagegen gut beraten sein, die 90 Minuten auf dem Platz noch einmal zu analysieren und seine Schlüsse daraus zu ziehen.

  229. Hat Konkurrenz halbe Jahr gebraucht für Entschlüsseln „Bruda, schlag de Ball lang“.
    Jetzt System geknackt. Übernächste Spiel wird schwerste Spiel.

  230. Und einfach nur aus persönlicher Freude: Geaux Saints!

  231. „Ad 188 Tja schön zurückgeledert.Man ist also ein Jammerer wenn man in eine Spielanalyse auch den Schiedsrichter miteinbezieht?Und weil manche Berichterstattung nicht darauf eingeht schließt du daraus das es nicht so schlimm war( außer der geneigten Presse).“

    Nein.

  232. Mahlzeit
    so, alles gesagt? Aber nicht von jedem!

    Was fehlte, war das Spielglück, das man auch nicht erzwingen konnte.

    Rebc wieder über aussen oder als zweiter Stürmer, Jovic Pause, Gaci rein, hinten sonst leider alternativlos. Khubock vom Eis.

  233. Leverkusen, noch nicht sicher Gruppenerster, Donnerstag in Athen, die Eintracht Schaulaufen in Rom.
    Schaun mer mal, wer Sonntag besser drauf ist.

  234. ZITAT:
    „OT – Glückwunsch an den Verfasser

    http://www.fr.de/politik/meinu.....-a-1635723

    Das sehe ich etwas anders. Die DB hat ca. 18 Milliarden Verbindlichkeiten und erwirtschaftet den Gewinn teilweise im Fernverkehr, insbesondere aber in den internationalen Geschäftsfeldern. Da kann der Arbeitgeber ja nicht beliebig Löhne auch in defizitären Geschäftsbereichen, wie z.B. regionalem Verkehr erhöhen. Oder ja, bei Staatsunternehmen geht das schon aber ist halt nicht wirtschaftlich.

    Dass die teilweise schlechten Zahlen durchaus an einer unfähigen Geschäftsführung liegen mag, ändert ja nichts daran, dass eine wirtschaftliche Komponente auch bei einem staatlichen Unternehmen gewahrt bleiben sollte.

  235. ZITAT:
    Aber in den 85 Minuten davor hat die Eintracht es versäumt, selbst für klare Verhältnisse zu sorgen. Das kann man Frau Steinhaus sicherlich nicht anlasten.

    Hmmm. Aber die Hertha hat in den 85 Minuten zuvor auch nur ein Tor geschossen. Mit einem Tor mehr hätten wir also einen Punkt geholt. Die beste Chance dazu wurde uns in der 87. genommen.

  236. Mentale Erschöpfung durch Dauerbelastungstufe: 100%.
    Daß jahreszeitlicher Vitamin D Mangel dazu auch noch das muskuloskeletale Geschehen der Spieler zusätzlich belastet, wird sich schon auch in fehlender Spielfreude etwas ausdrücken müssen, oder…?

  237. Im Grunde genommen interessiert mich lediglich das Wetter am Sonntag.

  238. ZITAT:
    Da kann der Arbeitgeber ja nicht beliebig Löhne auch in defizitären Geschäftsbereichen, wie z.B. regionalem Verkehr erhöhen.

    Und da kann der Arbeitnehmer nicht zu jedem beliebigen Billiglohn arbeiten, er muss ja schließlich auch wirtschaftlich denken.

  239. ZITAT:
    „Im Grunde genommen interessiert mich lediglich das Wetter am Sonntag.“

    Leichter Regen (1,4 Liter) 5 Grad ÜBER NULL.

  240. Stand heute.

  241. Definitiv zu kalt.

  242. ZITAT:
    „ZITAT:
    Und da kann der Arbeitnehmer nicht zu jedem beliebigen Billiglohn arbeiten, er muss ja schließlich auch wirtschaftlich denken.“

    Du wirst aber zugeben, dass ein Unternehmen nicht dauerhaft mit Verlust arbeiten kann. Die Folge nennt man Insolvenz und dann verdienen die Arbeitnehmer gar nichts mehr. Es muss immer von beiden Seiten (Arbeitgeber und Arbeitnehmer) ein Geben und Nehmen sein.

  243. Haben wir schon Friedhelm zum 65. gratuliert? Und Stendera zum 23.?

  244. Nicht zu vergessen:
    Alfred Dregger!
    (Rechter Aussenstürmer *1920)

  245. ZITAT:
    „Digital geschützt!
    https://twitter.com/Eintracht/.....2597913600

    Digitalster Bundesligist ever.

  246. @226 Ronny B.

    ZITAT:
    „… die Spieler ziehen nicht mehr so viele intensive Läufe wie noch vor ein paar Wochen…

    Das mag vielleicht in Teilen so gewirkt haben, die Statistik gibt das allerdings gar nicht her.

    Die Eintracht hatte am 14. Spieltag ligaweit die meisten Sprints und auch bei den intensiven Läufen lag man auf Platz 4.

    Zumindest körperlich sind die Jungs also offensichtlich nach wie vor absolut fit.

    Mental sieht das vielleicht ein bisschen anders aus. Dagegen würde dann ein Erfolgserlebnis sicher massiv helfen.

  247. Sehr kluger und sympathischer Typ dieser Danny da Costa. In einem großen Interview im Zentralorgan berichtet er von seiner Leidenszeit in Ingolstadt nach seinem Schienbeinbruch. Er habe 2-3 Monate seinen Fuß gar nicht mehr bewegen können. Als er aber zum ersten Male 2 Zentimeter schaffte, sei dies für ihn bestimmt so erhebend gewesen wie der Pokalsieg im Mai. Dadurch habe sich seine Sicht auf viele Dinge im Leben verändert, er sei reifer dadurch geworden.

  248. @CE
    D.h. entweder ich akzeptiere einen dauerhaften Staatszuschuss als Ausgleich für einen verlässlichen regelmäßigen Personentransport oder ich fordere bei der Bahn die schwarze Null oder besser 7% Eigenkapitalrendite und versorge nur die Ballungszentren? Und nur zu den Stoßzeiten? Oder ich stampfe die Bahn ganz ein und jeder kauft / least / leiht sich ein oder zwei PKW?

  249. schwarzwaldadler

    ZITAT:
    „OT – Glückwunsch an den Verfasser

    http://www.fr.de/politik/meinu.....-a-1635723

    einfach nur genial Stefan !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  250. Diese Bahnheinis machen das doch nur, um den Kunden mal aus der Komfortzone zu locken und den Weselsky ins Westfernsehen zu bringen.
    Anders bei der Lufhansa. Die macht 70% mehr Gewinn, nunmehr fast 3 Mrd. pro Jahr. Da ist ein Streik für 20% Gehaltsplus angemessen. Außerdem brauchen die Flugkapitäne das Geld.

  251. Entscheidung falsch, aber irgendwie doch nur eine Randnotiz
    https://www.n-tv.de/sport/fuss.....63592.html

  252. „ZITAT:
    „OT – Glückwunsch an den Verfasser

    http://www.fr.de/politik/meinu.....-a-1635723

    Komisch letzte Woche fanden die Kollegen um mich rum noch, am Franzos könne man sich mal eine Scheibe abschneiden, wenn die was nicht wollen gehen sie richtig dagegen. Heute fährt die Bahn nicht da ist aber Schluss mit der Solidarität mit den Unzufriedenen.

  253. ZITAT:
    „… Du wirst aber zugeben, dass ein Unternehmen nicht dauerhaft mit Verlust arbeiten kann. Die Folge nennt man Insolvenz und dann verdienen die Arbeitnehmer gar nichts mehr. …“

    Echt? Ich dachte, man nennt die Folge Bankenrettung oder auch Abwackprämie. So kann man sich irren.

    Musik!

  254. ZITAT:
    „Du wirst aber zugeben, dass ein Unternehmen nicht dauerhaft mit Verlust arbeiten kann. Die Folge nennt man Insolvenz und dann verdienen die Arbeitnehmer gar nichts mehr. Es muss immer von beiden Seiten (Arbeitgeber und Arbeitnehmer) ein Geben und Nehmen sein.“

    Die Bahn steht seit Jahren wegen der Vorstandsboni trotz hoher Schulden in der Kritik.
    Dort wäre ja mal ein Ansatz gewesen….
    Das Geben der Arbeitnehmer und das Nehmen der Vorstände könnte man ja auch mal anders sortieren.

  255. Bin mit meiner Fan-Gesamtsituation unzufrieden, ich muss nachts wieder selber das Licht anschalten, weil die rektale Lichtemission verloschen ist, das ist doch auch noch schlecht für die Umwelt, blöde Büffel, MENNO!

  256. ZITAT:
    „…ich muss nachts wieder selber das Licht anschalten, weil die rektale Lichtemission verloschen ist, das ist doch auch noch schlecht für die Umwelt…

    Nein, ist es nicht. Im Gegenteil.

  257. Übrigens, ich bin ja auch kein Freund von allzugrosser Schrischelte, sometimes you win, sometimes you lose (siehe Pokalsieg 2018), aber dass der Grujic, das Ar… nach seinem glasklar von Ihm verursachten Elfer auch noch dazu meinte Luka wär ja sein bester Kumpel und der sei sowieso theatralisch und ausserdem sei er, der Grujic so toll dass ihn Luka deshalb jetzt auch noch zum Essen einladen müsste ist ja wohl der Gipfel.

    Ich glaub ich würd an Lukas Stelle dem Herrn Grujic für diese Frechheit in die Fussballschuh scheissen wenn ich mit dem zusammen in der Nationalmannschaft spielen müsste.

  258. Hier mein Senf.
    Mir ist der nicht gepfiffene Elfer vom Samstag lieber, als ein gepfiffener am 19.05..
    Gleicht sich halt doch vieles aus, irgendwann.
    Und man darf nicht vergessen, dass vor 2 Wochen und davor die Bälle einfach in’s gegnerische Tor gingen.
    Allein die 5 Tore bei 6 Versuchen von Jovic gegen Düsseldorf waren eine abnormale Quote.
    Allmählich gleicht sich die Quote wieder aus.
    Ich hoffe nur, dass wir nach den Jubelstürmen während der Siegesserie jetzt nicht in einen Abwärtsstrudel geraten.
    Die Mannschaft hat das Potential für die Europa, aber vielleicht geht’s auch daneben.
    Fußball eben.

  259. ZITAT:
    „ZITAT:
    „…ich muss nachts wieder selber das Licht anschalten, weil die rektale Lichtemission verloschen ist, das ist doch auch noch schlecht für die Umwelt…

    Nein, ist es nicht. Im Gegenteil.“

    :)
    Entschuldigung, aber mal zur Klarstellung: es sind LICHTemissionen, welche NICHT mit gefährlichen Schad- oder Aromastoffen versetzt sind.

  260. Zur Weihnachtszeit duften Tschas Fürze nach Weihrauch und Myrrhe, sonst nach Veilchen.

  261. Und sie leuchten, nach dem Anzünden…

  262. @272 wundervolle Worte zum Wochenbeginn, jetzt kann ich frohen Herzens meine Schankwertschaft beduften gehen.

  263. Bis eben hatte ich erwogen, mal dieses Etablissement aufzusuchen

  264. ZITAT:
    „Und sie leuchten, nach dem Anzünden…“

    Habt ihrs immer noch nicht verstanden? Es leuchtet von selbst bei Siegesserien, dazu bedarf es keiner Pyro!

  265. Das ist ein tolles Marketingkonzept, Tscha. Wir bringen Dich und Deinen Laden ganz groß raus.

  266. Alte weiße Männer mit Tagesfreizeit und Langeweile. Gibt nix schlimmeres.

  267. ZITAT:
    „Gibt nix schlimmeres.“

    Doch. Kubicki und andere Rechstverdreher dieser Güteklasse.

  268. ZITAT:
    „Alte weiße Männer mit Tagesfreizeit und Langeweile. Gibt nix schlimmeres.“

    leider muss ich jetzt tatsächlich was schaffen geh´n,& ach p.s. re #275: wir sind restlos ausgebucht ;)

  269. Ich habe meine Pflicht für heute bereits erfüllt.

  270. ZITAT:
    „Alte weiße Männer mit Tagesfreizeit und Langeweile. Gibt nix schlimmeres.“

    Blöder Streik! ;-)

  271. Ich glaube weiter an die Büffel, ihr seht alle viel zu schlecht wenn`s mal net klappt.
    Weil ein 20jähriger an nem Sahnetag 5 Dinger macht, kann/muss der jetzt auch nicht jeden versenken,
    Haller hat gute Szenen gehabt….und hat auch Pech,
    Ante ist halt der, der am besten in Einzelaktionen ist(die ja immer gefordert werden), und kann durch seine kraftvollen Sprints am besten Raum schaffen. Ob der da hinter den Soitzen richtig ist….
    Ein Vorschlag von mir wär ja nach wie vor Gaci als LV…..und vielleicht könnte Kostic ja Spielmacher…
    Da denk ich zum Beispiel an unsern Grabi, der ja auch als Außenstürmer begann.

  272. ZITAT:
    „Digital geschützt!
    https://twitter.com/Eintracht/.....2597913600

    Ein Fanshop-Gutschein UND Teilnahme am Gewinnspiel. Plausibler kann man ein Eintracht-Edition-Paket nicht schnüren.
    JEKOFT

  273. So – meine Aufstellung für Donnerstag (Sonntag ist mir persönlich wichtiger – man sieht es…):

    Haller – Hrgotta
    Willem – Gaci – Geraldes – Müller
    Stendera
    Falette – Hasebe – Russ
    Rönnow

    Bank: Trapp, Salzedo, Fernandes, de Guzmann, Tawatha, Rebic, da Costa (Jovic)

  274. Haller – Hrgotta
    Willem – Gaci – Geraldes – Müller
    Stendera
    Falette – Hasebe – Russ
    Rönnow

    Bank: Trapp, Salzedo, Fernandes, de Guzmann, Tawatha, Rebic, da Costa (Jovic)“

    Dann brauchen wir gar nicht anreisen. Wird 3:0 für Rom gewertet.

  275. Sicher 3:0? Nicht 2:0?

  276. ZITAT:
    „@CE
    D.h. entweder ich akzeptiere einen dauerhaften Staatszuschuss als Ausgleich für einen verlässlichen regelmäßigen Personentransport oder ich fordere bei der Bahn die schwarze Null oder besser 7% Eigenkapitalrendite und versorge nur die Ballungszentren? Und nur zu den Stoßzeiten? Oder ich stampfe die Bahn ganz ein und jeder kauft / least / leiht sich ein oder zwei PKW?“

    Du hebst jetzt nur auf Staatsunternehmen ab, ich meinte schon Unternehmen generell. Klar kann man sagen, wir bezuschussen eine Einrichtung wie die Bahn mit Steuergeldern. Kann man machen, das ist dann aber eine politische Entscheidung, keine wirtschaftliche.

    Und ehrlich gesagt weiß ich auch nicht, wie Bahnmitarbeiter im Vergleich z.B. mit Speditions Fahrern oder Flugbegleitern oder ähnlich vergleichbaren Jobs mit ständig wechselnden Arbeitszeiten und Abwesenheit entlohnt werden.

  277. ZITAT:
    „Sicher 3:0? Nicht 2:0?“

    Ich glaube seit ein paar Jahren ist es 3:0.

  278. Egal. 3:0. Nehme ich, wenn dafür am Sonntag ein Sieg kommt.

  279. ZITAT:
    „Egal. 3:0. Nehme ich, wenn dafür am Sonntag ein Sieg kommt.“

    Einverstanden, darauf einigen wir uns.

  280. Das Fachblatt zur Rotationsfrage, allerdings wenig erhellend:
    http://www.kicker.de/news/fuss.....n-rom.html

  281. Von mir gibt es heute ein Sonderlob für den roten Watz und seinen Artikel zum Streik. Ich bin derart begeistert, dass ich sogar auf meine Abo-kündigung wegen nicht erschienem Volltreffer verzichte.
    BARVO!

  282. Muss der ehrenwerte Herr Krieger jetzt auf das Badevergnügen verzichten?
    http://www.fr.de/rhein-main/ti.....-a-1635877

  283. Bademeister aus Oberösterreich, das gibt kein Badevergnügen.

  284. Bin auch voll beim Watz!

  285. Holst du eins? Aber nicht zu kalt bitte.

  286. Das war die online Bewerbung als Chefredakteur.

  287. Ergänzungsspieler

    3:0 nehme ich. Ich will auch konsequenzlos abschenken.

  288. MWA: Ist Fortnite zocken wirklich so geil, besser als kicken?

  289. ZITAT:
    „MWA: Ist Fortnite zocken wirklich so geil, besser als kicken?“

    Noch geiler könnte der Betrieb eines Eiscafés sein. Die Karriere nach der Karriere sozusagen, ein alter Bekannter lässt grüßen:
    https://www.rbb24.de/sport/bei.....scafe.html

  290. ZITAT:
    „MWA: Ist Fortnite zocken wirklich so geil, besser als kicken?“

    Wenn man nix in der Birne hat: wahrscheinlich.
    Und wenn ich so sehe was er für eine Spur an „Missverständnissen“ nach sich zieht (begonnen schon beim Wechsel von S04 nach SVW) dann glaube ich inzwischen, dass er abseits vom Sportplatz etwas … na, sagen wir: Beraternotwendigkeiten hat. Und eigentlich einen Berater-Berater bräuchte.

    Kurz: Depp.

    (selbst Klaus Walter verzweifelt wohl gerade ein wenig)

  291. ZITAT:
    „Von mir gibt es heute ein Sonderlob für den roten Watz und seinen Artikel zum Streik. Ich bin derart begeistert, dass ich sogar auf meine Abo-kündigung wegen nicht erschienem Volltreffer verzichte.
    BARVO!“

    Ja klar, dafür schreibe ich auch in einem FR-Blog. Hauptsache links.