Eintracht Frankfurt Saisonbilanz

Diese höchst persönliche Bilanz hätte erst ein wenig anders ausfallen sollen. Die Argumente der Leser, besonders hier in den Kommentaren haben mich belehrt. Meine ursprüngliche Version dieses Textes wurde leicht überarbeitet. Ich schliesse mich der Mehrheit an: Es war eine gute Saison, wir sind auf dem richtigen Weg! Dies alles auch vor dem Hintergrund, dass wir in der Spielzeit 1995/96 abgestiegen sind. Das muss man immer bedenken.

Deshalb ausnahmsweise das Fazit vorab.

Im DFB-Pokal erst im Halbfinale gescheitert, im UEFA-CUP nur einmal verloren und die Gruppenphase erreicht, in der Bundesliga etabliert und die Bayern sowie Bremen geschlagen.

Im Folgenden möchte ich ein wenig mehr ins Detail gehen.

Im DFB-Pokal war leider im Halbfinale gegen den ersten Gegner aus der obersten nationalen Spielklasse im Fußballsport Schluss. Das Spiel gegen Nürnberg wurde erst nach aufopferungsvollem Kampf und spielerisch überzeugender Leitung denkbar knapp mit 0:4 verloren.DFB-Pokal

“Namenhafte Gegner wurden besiegt!”

Logisch deshalb, dass Friedhelm Funkel zur Aufstellung sagte. “Würde es sich um ein wirklich wichtiges Spiel handeln, hätten wir Takahara gebracht”. Vorher wurden solch namhafte Gegner wie die Sportfreunde Siegen sowie die Zweitliga Topmannschaften Essen, Köln (zu Hause, souverän in der Verlängerung) und die Freunde vom südlichen Mainufer förmlich vom Platz gefegt. Für diesen prestigeträchtgen Wettbewerb, bei dem der Einzug ins Finale die Teilnahme am UEFA-CUP bedeutet hätte, lautet mein Fazit deshalb: in der Saison 05/06 noch drei Bundesligisten geschlagen, und das Finale erreicht. Saison 06/07 dann keinen Bundesligisten geschlagen, das Halbfinale erreicht. Es geht in kleinen Schritten voran.

Im UEFA-Pokal sprang ein Sieg gegen Bröndby heraus. Dieser Sieg wurde leider erst klar gemacht, nachdem die Dänen nur noch mit neun Akteuren auf dem Platz standen. Zwei Spieler des Gegners hatten sich wegen drückender Überlegenheit der Heimmannschaft in der ersten Halbzeit nicht mehr aus der Kabine getraut.UEFA-CUP

“Viel Pech!”

Danach gab’s eine Niederlage und drei Unentschieden, eine prima Bilanz. Dabei viel Pech nach knapper Führung (Istanbul), kaum Chancen gegen die in Topbesetzung angetretenen Engländer aus Newcastle, für die es in der Begegnung gegen unsere Eintracht noch um alles ging. Bei Vigo wurden von Trainer Friedhelm Funkel die damals formschwachen Spieler Streit und Amanatidis zu Recht geschont – ein Sieg in Spanien wäre unnötig gewesen.

Kommen wir nun zur abschließenden Kategorie, dem wichtigsten, weil für den Verein essentiellen Teil einer jeden Saison: Der Ersten Fußball-Bundesliga. Vor der Saison wurden die Ziele definiert (“Sich etablieren, früher als im Jahr zuvor mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben”), und von Anfang an wurde das Vorhaben konsequent durchgeführt.Bundesliga

“Es geht voran!”

Am Ende mit vollem Erfolg, wie wir wissen. Während in der Saison 2005/2006 der Klassenerhalt erst einen Spieltag vor Schluss durch ein 1:1 beim BvB gesichert werden konnte, wurde in dieser Saison bereits einen Spieltag vor Schluss durch ein 1:2 bei Werder Bremen alles in trockene Tücher gebracht. Im Jahr zuvor fand das rauschende Abschlussfest dann zuhause mit einer 0:2 Niederlage gegen Mönchengladbach einen krönenden Höhepunkt, diesmal fegten wir Hertha mit einer 1:2 Niederlage aus dem Waldstadion. Es geht in kleinen Schritten voran.

Überhaupt: Die Heimspiele! Völlig zu Recht wies Trainer Friedhelm Funkel immer wieder darauf hin, dass sich in dieser Saison die Heimmannschaften außergewöhnlich schwer tun, vor der im Normalfall spärlichen Kulisse zahlender Kunden (Schnitt: knapp 48.000 Besucher) ein Spiel erfolgreich zu gestalten. Das hat alle betroffen. Deshalb darf es auch hier durchaus als Erfolg gewertet werden, wenn wir in der Tabelle der Heimspiele als zweitschlechteste Mannschaft dastehen. Immerhin konnte Aachen abgeschüttelt werden. Auch beim Kampf und beim Aufbäumen gegen eine drohende Niederlage wusste die Mannschaft zu gefallen. So gelang es immerhin einmal, einen Rückstand (im Heimspiel gegen Leverkusen) in einen Sieg zu verwandeln.

In Erinnerung an die Heimspiele bleiben solche Leckerbissen wie die Begegnungen gegen Gladbach, Bielefeld, Bochum, Wolfsburg, Dortmund, Mainz, Nürnberg, Cottbus, Bremen, Hamburg, Schalke, Stuttgart und Berlin.

Auch die persönliche Entwicklung der meisten Eintracht-Spieler ging gnadenlos voran. So verloren die Schweizer Nationalspieler Huggel und Spycher ihre Stammplätze in der Nationalelf, der ehemals als Riesentalent gehandelte Alex Meier fand sich zum Saisonende nur noch auf der Bank wieder, Albert Streit wartete vor dem (Freundschafts-) Länderspiel gegen Dänemark vergeblich auf einen Anruf des Bundesjogi, statt dessen debütierte ein Spieler aus der Zweiten Bundesliga. Und fünf andere.

Schwamm drüber. Es war eine gute Saison für die Eintracht und die Fans.

Tipp:
Alles was rot dargestellt ist, kann man anklicken.

Weiterführende Literatur:
Hier und hier. Nicht zuletzt auch dies.

108 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Es gibt Augenblicke, da sind das die einzig möglichen Stilmittel!

  2. So eine sensationell beschissene Saison habe ich wirklich als Eintracht Fan noch NIE erleben müssen!

    In diesem Sinne ALLE RAUS!

  3. Ehrlich: Ich bin heilfroh über die Niederlage. So wird wenigstens nicht alles übertüncht.

    Das alte Bild: Oka patzt. Huggel..no comment und wer auch heute noch nicht gesehn hat, was die Eintracht in der nächsten Saison unter FF ohne Albert Streit ist, der tut mir wirklich leid. Ein sicherer Absteiger!

    Vielen Dank

  4. Ehrlich: Ich bin NICHT heilfroh über diese Niederlage. Ich hasse jede Niederlage der Eintracht. Und vergessen tun wir sowieso schnell wieder, ob mit einem Sieg am Ende oder nicht.

    Quod erat demonstrandum.

  5. @2. pgsmith:
    Das mit den Stilmitteln trifft den Kommentar sicher nicht.
    Das ist eher, um eine amerikanische Bezeichnung zu gebrauchen, like pain in the ass..

  6. Ach, pgsmith! Du verstehst es nicht. Während Stefan in seinem Kommentar ironisch auf Zitate (auch der “es war nicht so schlimm” Fraktion) verweist und diese belegt, übertreibst du mit Möchtegern-Ironie und einer Aussage, die hier nie gefallen ist. Macht aber nichts, wer Augen hat, der kann sehen! Natürlich haben wir alle schon schlimmere Spielzeiten erlebt.
    Übrigens fand ich das Spiel heute gar nicht so schlecht und mit einem Torwart hätten wir das sogar gewinnen können.
    Da lag sowieso meiner bescheidenen Meinung nach das Hauptproblem dieser Saison. Nicht an unserem Trainer, sondern das wir fast ein halbes Jahr ohne überzeugenden Torwart gespielt haben.

  7. DieZeugenRehmer`s

    Nikolov zum OFC!

  8. Da jedes Ding 2 Seiten hat, gibt es natürlich auch eine
    Auswärtstabelle.

    http://www.fussballdaten.de/bu.....tstabelle/

    Vielleicht sollten wir die Heimspiele demnächst euf neutralem
    Boden austragen.

  9. “Neutraler Boden” wäre eine dritte Seite. Wäre spannend zu sehen, wie wir uns da schlagen.

    Jep – die Auswärtsspiele waren wirklich ein Schritt nach vorne. Zuhause einer zurück. Macht einen realen Fortschritt von null. Schade, dass ich nur bei einem Auswärtsspiel dabei war. Aber so habe ich wenigstens JJs letzte Bude für uns gesehen.

  10. Erinnert mich an die Spielzeiten 85/86, 86/87 oder 88/89.
    Damals hatte ich immer das Gefühl,da könnte ich (Kreisliga A) ohne Probleme mithalten. Damals wie heute
    war von Taktik/Spielverständnis nichts zu sehen. Alles wirkte irgendwie zufällig. Man schießt ein frühes Tor,dann läufts fast von alleine. Man bekommt ein Gegentor und man weiß nich genau wie man reagieren soll.
    Das Schöne damals war, man hat mit 2Millionen Dollar einen Lajos Detari gekauft. Ein Mann hatte aus einer
    Durchschnittstruppe einen Pokalsieger gemacht. OK, ein Uli Stein war auch noch im Tor. Pröll wird aber auch mal eine Saison durchspielen. Einer von den 3-5 Neuen muss ein Knaller aus dem Ausland sein. Gibts denn in Ungarn keine 10-er mehr. So einer würde auch einen FF durch die Spielzeit “tragen”. Nach einer Saison wird man ihn zwar verkaufen müssen (den 10-er, nicht FF), aber das wärs wert.Es gibt soviel ehemalige Eintrachtspieler. Irgendeiner kann doch HB mal einen (Geheim)-Tip geben.
    Die Saison 06/07 ist abgehakt und vergessen. Warte auf die neuen Spieler.

  11. Was mir in der Saisonbilanz zu kurz kommt sind die Fans. Erstmal haben wir wieder mal einen Hammer Support gehabt. Auf der anderen Seite muss ich sagen, dass ich es ätzend fand, dass heute alle nach dem Abpfiff anfangen zu jubeln; nur zur Errinerung: Wir haben gerade ein Spiel verloren gehabt. Dann kam noch dazu, dass egal wie beschissen wir gespielt haben das Stadion immer voll war, nie jemand gegangen ist.

    Sonst fand ich die Bilanz durchaus gelungen :)

  12. Erst mal gehen die alten Spieler.
    Klick.

  13. Ali sollte man mit ner heftigen Strafe einen Maulkorb verpassen. Noch so ein “ich bekomme was ich will”. Der Typ weiss wohl nicht was Vertragsrecht- bzw. Pflicht ist.
    Ali unser IQ-Monster.

  14. Lasst die Ironie ! Alles Lüge !
    Ich seid alle Zeugen Funkels, nicht Yeboas und nicht
    Rehmers. Habt Ihr doch heute gesehen, oder ?.

    Auch die ganze Saison über, oder ?.

    Welche konsequenz beim Verein und bei Euch ??

    Ich brauche meinen Masochismus bei der Eintracht.Es ist wie Tabak zu rauchen, in welcher Form auch immer.

    Ich spinne gell, Funkel raus.

    Achim

  15. DieZeugenRehmer`s

    War ja wieder die alte EINTRACHT heute!
    Und nächste Saison ohne Streit ohje….

    PLANUNG für nächste Saison:
    10 Mio. plus 5 Mio.für Streit

    Als Streit Ersatz wäre ich für Vlad Munteanu von Kotzbus der eine überragende Saison gespielt hat,der bis jetzt von keinen Fan was mich wundert,ins Gespräch gebracht wurde.Es wurden nur Spielernamen gehandelt wie Mahdavikia,Azouahg,Rössler,Rehgekampf die entweder eine unglückliche Saison gespielt haben oder schon fast 30 Jahre alt sind!
    Da Kotzbuss eh vorm Ausverkauf ist Radu Hannover?,McKenna Köln? Sollte HB mal in der schönsten Stadt Polens seine Einkauftour anfangen!
    oder was sagt ihr?

  16. Mir graut es eigentlich vor der nächsten Saison (bin ein schlimmer Pessimist). Wenn ich sehe, welch große positive Rolle AS spielen konnte/gespielt hat, frage ich mich, wer ihn ersetzen könnte. Ich bin sicher: NIEMAND, denn welcher begabte, erfahrene, nervenstarke Ballkünstler geht zur Eintracht? Die ist knausrig, hat nur einen biederen Trainer, lässt schon voraussagen, dass sie nur im unteren Tabellenteil zu finden sein wird. Da kommen doch nur Leute aus Paderborn, Burghausen oder vom Amselfeld (entschuldige, Oka!. Der Spruch vom “ruhigen Umfeld” macht doch keinen Spieler an!

  17. Danke Stefan für’s treffende Fazit, dem ist nichts hinzuzufügen. HB, bzw. Vorstand und AR, sollten es nicht viel anders sehen und die notwendigen Schritte einleiten. HSV schafft in einer absolut verkorksten Saison den UI-Cup, wir freuen uns über Platz 14. Wo bleibt der Ehrgeiz?

  18. Sehr gelungenes Fazit, Stefan!!

    War heute mit zwei Bekannten im Stadion, die in dieser Saison noch keine Eintracht-Spiele live gesehen haben. Sie waren entsetzt über die spielerischen Darbietung unserer Mannschaft und sagten übereinstimmend, dass wir heilfroh sein könnten, mit diesem Gebolze überhaupt die Klasse gehalten zu haben.
    Dem ist leider nichts mehr hinzuzufügen, aber wir alle haben ja vollstes Vertrauen in die Qualitäten von FF und HB und werden ganz bestimmt in der nächsten Saison eine deutlich stärkere Mannschaft zur Verfügung haben.
    Die knallharten Analysen dieser Saison haben ja schon die ersten Erfolge gebracht. Mit der Vertragsverlängerung von Weissenberger sind wir zumindestens im Mittelfeld schon jetzt bestens aufgestellt. Dem werden sicher noch eingige richtige Kracher folgen.
    Ich freue mich schon jetzt auf die nächste Saison!!!

  19. Danke Stefan, alles gesagt. Harren wir der Dinge die da kommen werden, z.B. Pröll(bitte).
    Schätze das wird unsere größte Verstärkung. Alle anderen evtl. Kracher haben mitlerweile anderswo unterschrieben.

    Aber vielleicht hat FF auch einen 4 Jahres Masterplan, der erst in der nächsten Saison so richtig greift und als Ergebnis die gewünschte Spielkultur bringt.

    Vielleicht haben Meier und HUggel ihren großen Durchbruch und wir sind auf die Dienste von irgend welchen geldgierigen Kickern gar nicht angewiesen.

    wer weiss es?

  20. Lieber Geldgierige Kicker und Erfolg als Huggels, Rehmers und Thurks (der auch 1,5 pro jahr verdient)und wieder ne saison um den Abstieg.

    Funkel raus und gute Nacht

  21. Fest steht, das nicht erreicht wurde, was hätte erreicht werden können!

    Fest steht aber auch, dass die Saison durchaus hätte schlimmer verlaufen können! (siehe BMG)

    Klar ist auch, dass in einem lang angelegten Prozess, solche Ausschläge vorkommen können und man nur, weil sie vorkommen nicht das ganze Konzept über den Haufen werfen sollte!

    Ich bin zugegebener Weise etwas dünnhäutig, der ganzen Schwarzmalerei gegenüber, weil ich echt Angst um mein zartes Eintrachtpflänzchen habe, dass das erste mal seit langem echte und gesunde Wachstumserscheinungen zeigt! So nehme ich das jedenfalls wahr!

    Ich glaube ausserdem immer noch, dass wir nächstes Jahr ohne UEFA-Cup und mit den ordentlichen Verstärkungen, die kommen werden, wieder eine grossartige Saison erleben werden!

    Aber naja, mit diesen Ansichten, bin ich hier halt eher einsam!

    Man könnte auch nochmal im Detail auf Stefans genüsslich sezierte Beispiele eingehen:

    Gegen wen sind denn Werder, HSV, Dortmund etc. aus dem Pokal geflogen?

    Gegen Bröndby hat sich unsere SGE schon mal schlechter geschlagen! Und dieser Truppe ein Ausscheiden im UEFA-Pokal als Leistungsdefizit vorzuwerfen, ist schon ein bischen zuviel des guten.

    Welche Mannschaft ausser den Topteams war diese Saison eine Heimbastion?

    Aber das wurde ja alles schon diskutiert!

    Eine gute Nacht vom hämorrhoidalen Kleingärtner PG! :)

  22. Wir haben die ganze Rückserie ohne UEFA-Cup schlecht gespielt.

    Immerhin: wir spielen eine Scheiß-Saison und steigen nicht ab, Mannschaften wie Bochum spielen am oberen Limit, haben den Bundesligatorschützenkönig, und steigen nicht ab. Das ist doch auch was.

  23. Die Saison der Eintracht war nicht so geil, oder? – bis auf ein paar Auftritte im Uefa-Cup. Kurzum: ich fand’s mies. Das steht fest. Wer anderes behauptet, verweilt in einem Verblendungszusammenghang. Ja, genau!

    Mein Lieblingsspieler 2006/2007 war Federico, aber der spielte im falschen Verein…

    Mein Lieblingsblogger war Stefan ohne den ich die Saison nicht durchgestanden hätte. Danke dafür!

    Meine Liebelingskommentatoren waren Franz Ferdinand, Fredi Streng, gujuhu, dkdone, gonzofan, pivu und Tom, Hubi_oldie und W. H. und Dr Hammer und schaumerma und dann gab es noch katten-andy und überhaupt alle… und überhaupt war das blog-g der EINTRACHT in dieser Spielzeit um Lichtjahre voraus und meilenweit überlegen. Leider. Fest steht auch, dass Kommentatoren wie pgsmith dringend Urlaub benötigen. Urlaub vom unkontrollierten Wortabfall. Kann man Fans eigentlich beurlauben? ;-)

    Was ich eigentlich nie machen wollte, weil es mir zu banal und einseitig erschien, möchte ich nun nachholen – hab’s mir für das Ende augehoben:

    Achim, can you hear me?

    Funkel raus!

    Und nächste Saison geht’s dann mal richtig ab. Freue mich schon!

  24. danke albert und vielen anderen. ff raus, pgs auch (das mußte sein, nicht persönlich nehmen)! ansonsten hab ich nocn NIE über so einen GEILEN comment gelacht, wie über diesen! danke, stefan, …..you’ll never walk alone!!!

  25. Seids doch net so pessimistisch und negativ! Ich bin seit ’74 Eintracht-Fan und da ist bei Gott viel passiert.
    Wenn ich Sevilla gesehen habe und nun die Feierlichkeiten vom Vfb, da wünsch’ ich mir wirklich mehr, viel mehr, wie schon immer.
    Wie war das als Tscha-Bum dem Grabi und dem damals ewigen eheimfavoriten SGe zum Titel verhelfen sollte? Esgab’ Zeiten, da war ich happy als ein Sziedat zur Eintracht kam, um vielleicht etwas mehr “Nüchternheit” in das Spiel zu bringen.

    Die 80er waren SEHER durhcwachsen, bis das Wunder seinen Lauf nahm. Relegation, Berger, Falke retour und Bein bei. UND Yeboah. Ein Manni Binz hab’ ich schon bei der B-Jugend gesehn’, leider hat er es nie so richtig nach vorne geschafft, ausser in “Wetten dass..”. Ein Wunder ohne Krönung. Ein Trauma. Bis heute.
    Dem das für mich eigentlich nicht Passierte folgte.
    Die Hoffnung auf Normalität und MEHR keimte hie und da, wurde aber durch die letztlich inkompetenten Dösel vernichtet.

    Gelder verbrannt, verraucht, DIE SGE fast in Liga 3 gewuchtet. Ich meine das alles war ja kein Normalzustand, so konnte ich das nie auffassen. Für mich war und ist die SGE immer TOP5 mit der Option nach oben. Und mich interessiert lettlich die Frage, wie schaffen wir es da hinzukommen. Solide, substantiell, ewig.

    Deswegen ist meine Sicht eine andere. Die SGE ist anders. Ich wll kein Allerwelts-Klub, der in diesen anderen Zeiten alles so macht wie alle anderen. Alle anderen haben keinen Erfolg. BVB, HSV, H97, WOB, Köln, Gladbach etc. Vielleicht mal temporär. Mehr nicht.

    Und ich bin deswegen zufrieden, weil wir dringeblieben sind. Das gibt mir die Chance Normalität zu erreichen. Liga 1. Das Trauma ist zu präsent. Liga 2 nächstes Jahr? Viel Spass! Da können nur 3 rauf.

    NIE MEHR! BLOSS NICHT! Ich warte auf den Tag bevor Osram und seine anderen Uhren. Ich möchte mir alles danach operativ entferen lassen, trotz 5:1 und 6:3.
    Oder … das war schon unerreicht. Ich stelle mir einfach vor es ging um den Titel.

    Nun ist es Zeit. Wir stehen vor H96, dem Club, Hertha und Wob. Die haben Nachteile, die wir nicht haben. lar ist UEFA-Cup oder dergleichen nicht so einfach erreichbar. Von jetzt auf gleich. Aber jetzt möchte ich sehen wo wir Kompetenz haben. Ich will die richtigen Spieler sehen. Kein Verwalten mehr. JETZT muss ein echter Schritt gemacht werden. Geld ist da. Nein, wir muessen nicht alles zahlen und alles mitmachen, die anderen sollen bluten. Aber klare Verstärkungen müssen sein, klar immer auch hungrige Perspektivspieler aus Liga 2+3. Das Teamkonzpet muss erkennbar sein.
    FF kann noch Jahre bleiben, es liegt an ihm. Er stellt die Mannschaft wesentlich zusammen. Er ist für die Taktik zustädnig und alles andere ums Team.

    Aber da muss was kommen. Ein Frühling für FF. Meine kleine Mausi hat gerade einen Sprung gemacht, sie ist viel leidlicher, fröhlicher, singt fast. Einen Sprung erwarte ich von FF auch. Auf das öffentlich gesagte geb’ ich nicht viel. Das zählt im Endeffekt auch nicht.

    Mit Spannung erwarte ich was Holz und Co. präsentieren.
    Soto war ein Coup. Ansonsten? Streit, Fink oder Takahara waren sicher keine versteckten Perlen. Thurk? Eher schwach. Wollte man einen Stürmer? Hat man sich dann an MT rangemacht? So, wie es nun bein AS läuft. Oder ist er einem “zugeflogen” und man hat ihn dann halt genommen. Fragliche Sache.

    An Spekulationen mag ich mich nicht beteiligen. Ich möchte jetzt lesen: Die SGE hat Spieler A, B, C verpflichtet. Wobei ich denke es sollten eher 5 als 3-4 sein.

  26. Treffendes Saisonfazit von Stefan, daß ich voll und ganz unterschreibe.
    Ich sehe leider kein “zartes Pflänzlein” wachsen”. Was ich gestern im Stadion gesehen habe war noch mal das nackte Grauen und ein wunderbarer Arschtritt für die Fans.
    Torhüter? Da ist jede Diskussion umsonst, der war schon vor 10 Jahren schlecht.
    Wer spielt Fussball wenn Kotzbrocken AS mal nicht mehr da ist?
    Der Trainer wurde ja meinerseits schon im Februar entlassen.
    Und wenn´s so weitergeht muss man auch mal über andere Personen in der sportlichen Leitung nachdenken dürfen.

  27. @pgsmith [21]
    “Man könnte auch nochmal im Detail auf Stefans genüsslich sezierte Beispiele eingehen:
    Gegen wen sind denn Werder, HSV, Dortmund etc. aus dem Pokal geflogen?”

    Das ist halt der Unterschied der zwei Strömungen innerhalb einer Fraktion (der der Eintracht-Fans): Die einen geben sich mit dem Erreichten zufrieden weil es andere auch nicht besser gemacht haben, die anderen eben nicht, weil mehr drin gewesen wäre und im Zeugnis steht “haben sich jederzeit bemüht”.

    “Gegen Bröndby hat sich unsere SGE schon mal schlechter geschlagen!”
    Richtig. Und 95/96 sind wir abgestiegen. Wenn das die Latte ist, an der wir uns messen… prima.

    “Und dieser Truppe ein Ausscheiden im UEFA-Pokal als Leistungsdefizit vorzuwerfen, ist schon ein bischen zuviel des guten.”
    Du verstehst es wirklich nicht. Ich werfe der Truppe das Ausscheiden nicht vor, mit keinem Wort. Ich halte denen die Realität vor Augen, die das Ausscheiden als großen Erfolg werten, die – besonders das Hinspiel gegen Bröndby – mit einem leichten Farbschleier (Farbe nach Wahl) vor dem geistigen Auge haben. Hast Du wirklich die erste Hälfte des Spiels gegen Bröndby nicht mehr in Erinnerung?

    Ich sehe schon, mein Beitrag taugt nichts. Weil man ihn erklären muss. Sorry.

  28. Nein, Stefan. Alles im Lack – erstklassiger Beitrag (paßt insofern nicht 100%ig in den SGE-Blog ;-)

  29. Ich will mal Danke an Blog-G sagen. Ich verfolge das ganze Geschehen hier aus China und muss sagen ohne die fachkundigen und doch oft sehr vernünftigen und richtigen Kommentare hier hätte ich in dieser Saison schon manchesmal meine Fan Tätigkeit beendet. Ist auch kein Spaß hier nachts auf dem Chinesischen Fernsehen Bundesliga zu gucken und dabei im Webradio wie früher die Konferenz zu hören und zu oft mitzubekommen wie schlecht die Eintracht mal wieder ist.
    Nun ja alles ist irgendwie gutgegangen und nächste Saison wird alles besser ( hoffe ich )
    Die Frage ist nur wer derjenige sein soll der dieses Beser werden vorantreibt.

  30. Interessante Beiträge soweit, nur eins will ich weiterhin: unterschiedliche Sichtweisen, faire Debatten, incl. etwas Polemik und viel Spaß. Und da gehört ein pgsmith dazu, auch wenn er anderer Meinung ist.

  31. Natürlich gehört er dazu! Absolut. Und Andreas auch! Ohne diese unterschiedlichen Sichtweisen könnte ich auch Selbstgespräche führen.

  32. Die Bilanz ist absolut treffend, man sollte sie FF an den Badezimmerspiegel nageln. Es geht wohl weiter mit ihm (kann nur besser werden), aber die Buchmacher wollen auch leben.

    Glückwunsch an den Expertentipp-Meister Oskar, aber auch an chrizz und Fredi, der nun doch in die CL-Quali gehen muß. That´s E-Tipp, spannend bis zum Schluß.

    Geiler blog, scheiß saison. Man kann nicht alles haben.

    In diesem Sinne…auf ein Neues…

  33. Konsolidierer ehemals Remo

    Vielleicht sollte ich meine Ansichten ändern?

  34. Ich war leider nicht im Stadion gestern. Daher würde mich mal interessieren: Wie hat denn der Toski gekickt? Ich meine, vielleicht haben wir den Streit-Ersatz ja schon im Kader. Ich höre immer, wie wahnsinnig begabt der sein soll und auch FF hält ja wohl recht große Stücke auf ihn!

    Ansonsten natürlich bitter, so die Saison zu beenden. Offensichtlich waren wir ja gar nicht so schlecht, aber mal wieder zu unclever.
    Die Saison war ganz einfach Durchschnitt. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Aber auch mir als “FF-Jünger” ist klar, dass nächste Saison einfach mehr kommen muss. Dies gilt auch für den Transfermarkt. Und dazu werfe ich nochmals den Namen Bierofka in die Runde. Den hätte ich ganz gerne. Aber mich fragt ja keiner.

  35. Toski war ok, fiel nicht weiter auf. Erscheint mir nicht so spritzig, nicht so dynamisch wie Streit. Ist Linksfuß!

  36. Hey, was ist los, immer wenn potentielle Rentner schon im Bett liegen, haut ihr die besten Kommentare raus.
    Na ja, macht dann wenigstens Spaß nach dem Frühstück.

    Im Sinne von Stefans Saisonbilanz muss ich Pgsmith doch einmal beipflichten und euch bescheinigen, dass ihr einen weiteren überragenden Erfolg unterschlagen habt.
    Sogar FF hat es nicht übers Herz gebracht darauf hinzuweisen.

    Wir haben gegen die Bayern 19 Punkte aufgeholt. Meint, wenn wir den Abstand der schon so erfolgreichen Saison 05/06 von 39 Punkten beibehalten hätten, wären wir mit 21 Punkten abgestiegen.

    20 Punkte auf die Bayern, ist des nix ihr (wir) Amateurnörgler.

  37. Toski konnte sich zwar nicht so richtig durchsetzen, aber ich denke , das kommt wenn er öfters auflaufen darf. Technisch gut betucht, auf alle Fälle ein Lichtblick der Faton.

  38. Dass Toski Linksfuß ist, ist schon klar, aber der Albert tummelt sich überall auf dem Platz nicht nur rechts. Aber ich schließe aus den Aussagen, dass er noch nicht reif ist, um gleich in Frisuren-Alis Fußstapfen treten zu können. Okay, dann brauchen wir zwei offensivstarke Mittelfeldspieler.

    Und nochmal ein Satz zur Saisonbilanz, dann beende ich für mich das Thema. In einer Mannschaft, die ursprünglich mit schmalem Geldbeutel gestrickt und dann nur sukzessive verstärkt wurde, muss man mit einer Saison rechnen, in der die Weiterentwicklung stagniert. Ein zweites Jahr sollte nicht folgen, sprich, in der nächsten Saison muss wieder ein Fortschritt zu sehen sein. Hauptaugenmerk sollte für HB und FF darauf liegen, genau zu beurteilen, welche Spieler des Kaders am Ende ihrer Entwicklung sind und sich nicht mehr verbessern werden. Ich kann es aus der Ferne nicht richtig beurteilen, aber ich würde hier mal die Fraktion Meier, Köhler und auch Ama etc. vermuten. Auf diesen Positionen müssen halt einfach bessere Leute her oder wenigstens welche mit größerem Potential.

  39. Wenn Ama unser Problem wäre, hätte ich gerne mehr von der Sorte.

  40. Zum AS-Ersatz, zum Saisonfaziz, zum Spielsystem, zu Toski etc.: wie werden wir nächstes Jahr spielen, welche Positionen / Spielertypen brauchen wir? Erinnern wir uns ein Jahr zurück:

    1. Start mit 4231, ein Stürmer, guter Streit auf beiden Flügeln, Schwächen im Sturmzentrum. Manchmal auch antiquierte Dreierketten à la 3331, aber das erspar’ ich mir.
    2. Dann folgte der Wechsel (Zugeständnis an die Kritiker) zum 442 mit Raute: nicht Streits System, da defensiv schwach, gut für Fink, der blühte auf und auch den lauf- und kampstarken Preuß.
    3. Anpassung des 442 in ein System mit 2 spielstarken 6ern und 2 Aussen ohne 10er. Darin blühten Spieler wie Huggel oder auch Köhler auf, auch Streit kam es entgegen.

    Dass diese Entwicklung eher zufällig und aus der Not geboren, also ohne Plan, vonstatten ging, brauch’ ich nicht zu erwähnen. Was heisst das für 07/08? Sicher 2 Stürmer, eher kein hochbezahlter 10er (Meier kann auch von der “6” aus agieren, Toski links am Flügel spielen, Beibehalten des zuletzt angewandten Systems, dass btw auch vom DFB-Team eingesetzt wird. Handlungsbedarf sehe ich im Sturmzentrum (Sanogo vielleicht?) und im offensiven MF (mein Traum wäre Kahlenberg), Toski und Heller sind NOCH nicht soweit.

    Bleibt die grs

  41. Ama ist kein Problem, aber er ist auch keiner der mal 14-15 Hütten in der Saison macht. Und er ist einer, der in Spielen wie gestern zwar jede Menge Chancen hat, sie aber versiebt. Nicht falsch verstehen: Ama ist sicher kein Schlechter und kann bei uns sicher noch eine ganze Zeit lang spielen, aber er wird sich nicht mehr weiterentwickeln und ein 8-12 Tore Mann bleiben. Das ist für uns vollkommen okay, aber da es bei Taka vermutlich genauso ist, brauchen wir im Sturm definitiv noch eine Alternative.

  42. Habe gerade ein Interview mit den glücklichen Schwaben gelesen.
    Interessant ist es, auch unter der Berücksichtigung das Sieger locker vom Hocker solche Dinge ansprechen können.
    Meine Pros und Conts zu FF habe ich wiedergefunden.

    http://www.11freunde.de/bundes.....ent_page=1

  43. Konsolidierer ehemals Remo

    Wenn solche Namen wie Toski als Rettung oder Lichtblick gehandelt werden, beschleicht mich das Gefühl das hier keinem mehr viel einfällt. Ratlos Männer und Frauen, ob des Gerumpels dieses Jahr?
    Ich will ja den Faton nicht miesmachen aber Spieler die jung sind und gute Anlagen haben/hatten gab es in den letzten 30 Jahren ca. 449 Stück bei der SGE.

  44. Habe das Interview auch gelesen, Hubi-Oldie. Erblasse ein wenig vor Neid, finde vor allem Horst Heldt eine interessante Figur in dieser VFB-Geschichte. Und: Das Interview offenbart ja mal eine richtig interessante Perspektive aus dem Innenleben eines Trainers. Man ließ Ende 2006/2007 renommierte aber schwach spielende Kicker weiter spielen, um sie loszuwerden, weil man einen anderen Plan verfolgte…Und dann reden die Fans von irrationalen Entscheidungen, sehen aber nicht den Masterplan dahinter…;-) (Übetragen auf die SGE fällt das auch wirklich schwer)

    “Sie haben gesagt, dass ab dieser Saison »keine politischen Entscheidungen« mehr gemacht werden. Was meinten Sie damit?

    V: Die Arbeit eines Fußballtrainers ist sehr komplex geworden. Wenn ich eine Mannschaft übernehme, werde ich mit langjährigen Hierarchien konfrontiert, die ich nicht von heute auf morgen aufbrechen kann – selbst, wenn die Leistung bei einigen Ranghöheren nicht stimmt.

    Was heißt das im Klartext?

    V: Letzte Saison musste ich manchmal eine schwächere Leistung des Einzelnen in Kauf nehmen, um die Mannschaft als Ganzes zu stärken.

    H: Wir haben im ersten halben Jahr Entscheidungen getroffen,…

    V: …die ich in der Form noch nie treffen musste.

    H: Ich habe ihn mitunter von Dingen überzeugt, bei denen er sich nur noch an den Kopf getippt hat.

    Sie sprechen in Rätseln.

    H: Wir können das nicht öffentlich machen.

    V: Wenn wir es täten, würden uns einige im Nachhinein noch für verrückt erklären.

    Sie meinen, dass Sie bestimmte Spieler nicht wegen guter Leistungen eingesetzt haben, sondern lediglich sie zu präsentieren, damit sie sich hinterher leichter verkaufen ließen?

    H: Vor der neuen Saison haben wir uns überlegt, dass wir ein 4-4-2-System mit Raute spielen wollen. Dementsprechend haben wir dann Spieler verpflichtet. Alle Neuzugänge waren konkret auf unseren Plan zugeschnitten.”
    (Quelle: 11 Freunde)

  45. Der letzte Absatz ist es. Man hat eine Vision, einen Plan, ein Konzept, ein Ziel… und danach stellt man sich seine Truppe zusammen.

    Klingt ganz leicht. Wenn es einen sportlichen Plan gibt.

  46. Was die rechte Seite anbetrifft (Ali-Ersatz?), könnte man sich mal in Spanien umschauen, denn A. Hinkel oder D. Odonkor haben sich bei ihren Clubs bestimmt mehr erhofft.

  47. Hey – Andy: Unser Odonkor nennt sich Heller! ;)

  48. MH ist noch ein bissl grün und ich würde ihn lieber im Sturm sehen.
    Ausserdem macht spekulieren Spass.

  49. Nicky Hofs von Feyenoord wäre auch ein Kandidat. Wem fällt ein guter fürs zentr. offensive MF ein? Außer den ganzen abgedroschenen Namen aus der BL natürlich.

  50. Andreas Ivanschitz wär auch ein Guter, jung und schon Captain der Ö-Nati, spielt aktuell bei Panathinaikos, wo grad der Trainer (Munoz) ging. Aber vielleicht zu filigran, wir brauchen eher Typen, die mithelfen, Punkte gegen Cottbus, Karlsruhe, Bielefeld etc. pp zu machen.

  51. @ Stefan

    Ja, vollkommen richtig: Wichtig ist ein Plan, aber es geht auch um die Lust auf ein bestimmtes Spielsystem! Den Erfolg kann man nicht gänzlich planen, aber eine Philosophie des Fußballs lebendig werden lassen. Geld schießt Tore stimmt daher nur eingeschränkt, weil man die Positionen zwar richtig besetzten muss, die Spieler aber in der Teambildung das System verinnerlichen und kreativ interpretieren müssen. Ich wage mal die These, dass das auch mit Durchschnitskickern + 2-3 richtige gude Kickern geht. Ich hole Spieler, die ein System lieben und damit etwas anfangen können! So wird’s gemacht…

    PS: Die beiden Mexikaner zu holen, war einfach ein genialer Coup des VFB. Während alle Welt auf Ronaldinho und CO schaute, haben Heldt und Veh die WM nach konkreten Möglichkeiten abgescannt. Das nenne ich mal weitblickende Sichtung!

  52. Broich aus Köln fände ich gut. Im Pokalspiel gegen Schalke hat er eine Riesenpartie gespielt.

  53. @ 44.Albert C:

    Veh und Heldt sind sicher ein Doppelpack, ein guter.
    In Bezug auf politische Entscheidungen, die sie nicht mehr treffen würden, verweis ich nur auf die Schickeria, die sich jetzt zu den Siegern gesellt.

    Mayer Vorfelder und seine straffe Gattin hab ich schon gesichtet.
    Da scheint mir der Herr Staudt nicht resistent genug.
    Dazu sind CL-Spiele, Doppelbelastung, hochgeschnellte Erwartungen sind angetan die Warnungen von Pgsmith anzufügen. Da passt es.

    Nur, ehrlich gesagt, solche Probleme müssten wir haben. Der Gesprächsstoff (und die Freude) würde(n) uns nicht ausgehen.

  54. Am treffendsten fand ich die Bemerkung bzgl. des Bröndby-Spiels. Denn in der Tat war kaum zu vernehmen, dass dieses in der Phase der Unentschieden vermutlich ebenfalls ein Remis geworden wäre, wenn wir nicht gegen 9 Mann gespielt hätten.

    Erwähnung fand dies danach aber kaum.
    Interessant das Interview. Das bestärkt mich in der Meinung, dass wir einen Mann brauchen, der näher am Team und dem Trainer ist als HB.

  55. Monterrubio von Lens? ich weiss FsikWS.

    So jetzt drück ich dem Werner Beinhart mal die Daumen, dass er V Finke noch einen Höhepunkt beschert. Die namenlosen von de anner Mainseit spiele ja ach noch. Cimen macht heute ein Abschiedstor bei der andern Eintracht. Essen das Zünglein an der Waage (oben wie unten)?

    Ab an die Glotze.

  56. Sorry, darüber habe ich gar nichts geschrieben, Hubi_Oldie. Mayer-Vorfelder ist für mich der Filbinger des deutschen Fußballs, mit dem freue mich wohl kaum, auch nicht mit der DaimlerChrysler-Schickeria aus Stuttgart. Es ging mir allein um das Spielsystem. Ein Treppenwitz der VFB-Geschichte gibt es aber dennoch für mich: Benny Lauth ist Deutscher Meister 2007/2008 geworden! Wer hätte das für möglich gehalten…

  57. @56,Albert C:
    Vollkommen einig!
    @55. katten-andy:
    Meinen FC hasste vergessen, jetzt gehts um alles oder nix.
    Und einen Mittelfelspieler habe ich auch noch:
    Tanàs Hajnal, für mich ist er nach Federico der besste Zweitliga Mittelfeldspieler

  58. @42 Hubi_oldie

    Ach es gibt auch Pros bei Funkel, das ist das was ich die ganze Zeit sagen will! Es gibt eben nicht NUR Contras!

    Nichts anderes versuchte ich die ganze Zeit rüber zu bringen!

    @57 Hajnal fehlte diese Saison definitv die Konstanz, der hat 7 oder 8 gute Spiele gemacht, der Rest war Alex-Meier-Immitation im Abtauchwettbewerb! Also zumindest defintiv kein Führungsspieler und ich glaube, das ist was uns am meisten fehlt und ist auch der Grund warum FF verzweifelt versuchte an Rehmer festzuhalten und mit Weissenberger verlängert wurde!

    Albert C. kann ich mich ausnahmsweise auch anschliessen, denn mit den “Notlösungen” Veh und Heldt sowie der jungen Mannschaft muss man sich freuen! Jedoch mit den Funktionären Hundt und Staudt, die aus Versehen alles richtig gemacht haben und sich jetzt dafür feiern lassen eher nicht.

  59. @hubi: die Optiker führen. SCF momentan in Liga 1. Werner gibt nicht auf.

    Spannend, spannend…

  60. …was interessiern die Optiker… ich überleg grad, ob man dem schwarzen Abt nicht mal n paar Scheine rüberschieben sollte, damit er ALI S zum Bleiben bewegt.

    Ich will nächste Saison einfach nicht absteigen.

    Auch wenn das vielleicht auch nicht grade nach Konzept klingt.. FF hat eh keins und ich will wenigstens mit ALI und dann hoffentlich nem Torwart drin bleiben……

  61. “Jedoch mit den Funktionären Hundt und Staudt, die aus Versehen alles richtig gemacht haben und sich jetzt dafür feiern lassen eher nicht.”
    Bravo. Besonders wenn ich denn Hundt sehe, könnt ich… ich kann ja aber nicht.

  62. 59. katten-andy :
    Danke, ich verrate Dir hier mal ein Geheimnis, nicht weitersagen.
    Vom Beginn der Saison zähle ich Woche für Woche die Punkte für die ‚Optiker’ und unserer Eintracht zusammen. Es dauerte bis zum 29. Spieltag, da gab es erstmals 6. Vorher waren zweimal 0 angesagt. Nach der gestrigen Pleite war es Pflicht nicht noch eine weitere folgen zu lassen. Mit Glück sind es heute 3, aber immerhin haben sie anständiger als der OFC gespielt und Neubart hat jetzt ne echte Chance.
    @59 pgsmith:
    In der Tat, es gab solche Spiele. Nur wenn wir die gleiche Elle anlegen, müssen wir den halben Kader auswechseln.

  63. 21 pgsmith:
    Wir haben zuviel Missverständnisse miteinander.
    Eins muss ich hier aufklären und Deinem Schluss-Satz die Poente nehmen.

    Das der Schreiber bei @2. die Dinger hat, ist sinnlos. Dem Leser überkommt es, als hätte er welche. Das ist frech, ich nehme es zurück und sage: Beim Lesen dieses Kommentar hatte ich das Gefühl ich hätte …………….

  64. Rostock ist wieder da. Es wird Zeit,endlich das Trauma zu beenden.Wir brauchen nur noch (3-)5 Knaller. AS wird
    zu seinem Glück gezwungen und muß bleiben. Wird wegen Lustlosigkeit im Trainingslager zwar für die ersten 3 Freundschaftsspiele gesperrt, aber dann hängt er sich für die nächsten 34 Buli-Spiele bis zu seinem Abschied noch mal voll rein. Pröll spielt alle 34 Spiele!
    FF bekommt im Urlaub eine(mehrere) Erleuchtungen und
    motiviert seine Truppe derart,daß man einen Alex Meier,einen Fink, einen Huggel oder einen Thurk nicht mehr wiedererkennt. Die Neuen schlagen derart ein, daß
    die ersten Spiele überzeugend gewonnen werden. Siege geben ja bekanntlich Selbstvertrauen und der Rest der Saison wird zum Selbstläufer. Die Meisterschaft wird am
    33.Spieltag in Rostock besiegelt. Das 0-3 am letzten Spieltag gegen den Vizemeister Bayern stört nur einige wenige im FR-blog. Ich freue mich schon auf die neue Saison.

  65. @ 64
    Auf DIE Saison freu ich mich auch…. Her mit den Dauerkarten….. ;-)

  66. Aber nicht zu traurig sein, wenn am Ende nur ein UI-Cup-Platz herausspringt !!

  67. mich beschleicht auch son gefühl, dass die mannschaft nach den ersten 3 sieglosen spielen selbst den trainer entlässt und unter der fachkundigen anleitung von grabi und holz ein neues eigenes spielsystem (zb. 11261 oder so) installiert und sich selbst aufstellt (soto macht das federführend, der spricht am schlechtesten deutsch) und damit den schnarchigen laden buli umkrempelt. in der winterpause wird dann folker finke ferpflichtet und die meisterschaft sichergestellt, …allerdings schon am 28ten spieltag und mit auswärtssiech in frustok, da haste recht francko.

    aber ganz ehrlich, ich hab keinen schimmer, wo die reise mit diesem trainer hingehen soll.

    …und pgsmith: deine meinung kann ich überhaupt nicht nachvollziehen und bei deinen bewertungen, glaub ich auch immer, das du andere spiele siehst als ich (gestern hab ich gar nix, noch nicht mal spott-schau gesehen, geb ich zu, hatte einfach keinen bock auf rumpelage)
    …und deshalb freu ich mich über deine beharrlichen kommentare und die tatsache, dass du nicht aufgibst. ich würde mich über etwas mehr respekt hier im blog freuen, als das teilweise weiter oben der fall gewesen ist. auch wenn ich mich jetzt hier weicheiiger political-correctness verdächtig mache, wünsche ich mir, das die vertreter anderer meinungen nicht gebasht werden. das ist einer meiner wünsche für die näxte saison, ein einfacher.

    …und trotzdem hat der gute pgsmith unrecht:
    funkel raus! ;-)

    um nicht mal wieder mit dieser echt qualifizierten aussage zu enden, möchte ich nochmal meiner freude ausdruck verleihen, dass dieser blog hier in die 2te erstligasaison geht. ich freu mich sehr hier mitzubabbeln und mit den taktikmeistern und denen die sich dafür halten mitzudiskutieren. es ist auch immer wieder schön den bogen von thurk über ödipus zu hölderlin zu schlagen; diese irrwitzigen querverbindungen hab ich sonst auch selten gesehen, im netz der beschrankten möglichkeiten.
    es gibt einem einfach die bestätigung, dass fussball nich nur von dumfbacken gelebt wird, sondern auch von leuten, die mit geraden sätzen gute bögen spannen können. klasse sache stefan, ich freu mich schon auf das 2te jahr.
    was´n gebabbel schon widder ;-)

  68. Wer austeilt muss auch einstecken können :). Kein Problem wir sind ja hier nicht beim Nonnenhockey!

    Ich freu mich übrigens für Jena, denn die sind mit Abstand der sympathischste Ostklub den ich kenne. Eine verflossene Liebe von mir wohnt da und ich musste da mal mehrere Gastreferate zum Thema “endliche determinierte Automaten” halten, das verbindet.

    Hölderlin ist doch so einer von der VFB-Schickeria, na ja ist ja schon so um die 300 Jahre her von daher kann man ihm wohl verzeihen.

  69. Oops, da hab’ ich doch u.U. etwas mit Fehlern und persönlich, vielleicht unverständlich geschrieben letzte Nacht… Naja, was solls.
    Was mir etwas sauer aufstösst, ist das nun u.U. auch Soto weg will. Wir sind immer noch Zulieferer.
    GENAU das ist für mich nahezu unerträglich. Zum. innerhalb der Buli. So kann man auch kein Team planen.
    Ich will nicht übertreiben, aber ich warte minütlich auf die Vollzugsmeldungen, die mir ein “JAA” entlocken.
    Die meine Fantasie anregen.

    Also, was ist HB, Holz und Co.?

  70. Habe gerade den FR-Artikel über AS gelesen. Möchte AS zu diesem Deal gratulieren. Möchte aber die Bestätigung von HB,Herrn Becker und FF aus ihrem eigenem Munde hören.
    Diese Bestätigung wäre ein Entlassungsgrund für alle drei Herren.

  71. Fußball ist ein schmutziges Geschäft. Mal gewinnt man, mal verliert man. Unsere Herren, auch HB, haben sich in der Vergangenheit auch nicht immer ganz sauber verhalten.

  72. Konsolidierer ehemals Remo

    Kann den Ausführungen von AS nicht viel Glauben schenken.
    Das wäre ja ein Armutszeugnis für Vorstand und Trainer. Aber warten wir mal ab im Fall NadW hat man auch Monate lang nichts von HB gehört. Jetzt meldet dieser der Deal war schon vor einem Jahr eingfädelt. Mal schauen was bei AS rauskommt.

  73. […] Ein trefflich geschriebenes, und mit guten Links untermauerten Fazit gibt es diesmal im Blog G. Danke. […]

  74. Tja – sieht so aus, als hätte man sich von verantwortlicher Stelle gleich doppelt von den Spielern (bzw. deren Beratern) an der Nase herumführen lassen.

    Erst im Falle von JJ (das schon gegen Ende der letzten Saison), und jetzt von AS.

    Glückwunsch an Rogon, Glückwunsch an Herrn Gerster. So funktioniert das Geschäft.

  75. Konsolidierer ehemals Remo

    Deshalb ist es dringend notwendig das die Lücke die dort ist geschlossen wird. Sportdirektor/Manager/Vorstandsberater. Mir erscheint der Abstand zwischen Trainer und Vorstand zu groß.

  76. Und der Abstand zwischen Trainer und Mannschaft?

  77. FF in der FAZ: …

    http://www.faz.net/s/Rub822C6F.....ntent.html

    Das muss man sich wirklich mal reinziehen. Vor allem der letzte Abschnitt. Er geht jetzt erstmal in Urlaub, weil er sich das verdient hat. JETZT, wo er sich mit HB eigentlich mal um neue Spieler kümmern sollte…

    Unfassbar…..

  78. @eintrachtsnob [77]: “Er geht jetzt erstmal in Urlaub, weil er sich das verdient hat.”

    Von mir aus hat er es sich verdient, den Urlaub. Einen ganz langen nämlich, wo er über Versäumnisse wie Teambildung, Umgang mit Führungsspielern, Spielsystem etc. nachdenken kann. Könnte in der nächsten Saison für seine neue Mannschaft in Gladbach ganz nützlich sein.

  79. Warum? Er hat doch seinen Zettel mit seinen Wunschspielern bei HB abgegeben. Der Rest ist Sache des Vorstands.

  80. Ali ist wohl total hirngeschädigt. Was passiert wenn sich Schlacke und die SGE nicht einig werden? Schließt er sich dann zuhause ein oder was.

    Riecht nach Maicons Henning seim Bock damals mit Sevilla.

  81. Hihi. Das Thema “Chris” kocht ja im Moment auch wieder auf. Der will ja auch mal wieder weg. Vielleicht hat er ja schon irgendwo unterschrieben, und wir bezahlen die Strafe. Ist ja einer von uns…

  82. @79: Wunschzettel abgeben ja, aber was wenn HB die Spieler nicht so alle bekommt, die sich FF wünscht. Vielleicht muss man sich da auch nochmal neu zusammensetzen. Im Moment gibt es doch sicherlich jede Menge Bewegung im Markt, da ergeben sich ja auch vielleicht mal neue Möglichkeiten.

    Auch das spricht in meinen Augen für sich (und gegen FF).

    Aber wir wollen ja auch gar nicht viel mehr als letze Saison……..Das muss ich mir halt immer wieder in Erinnerung rufen…..

  83. Ich seh´ schon kommen, dass die Beiden unter Zwang von Grün-Weiss-Wiesbaden zum Training gefahren werden. Ganz nebenbei könnte sich die DFL hinsichtlich Vertragsbruch-Urteil noch bereichern.

    Twist made by Strohkopp & Co. KG

  84. @ 81.. und DAS könnte ich sogar nachvollziehen und verstehn. Wenn du auf der Bank versauerst und dir jede Woche das Gegurke von Huggel, Fink und Co. angucken musst und selbst höchstens mal nen (Alibi-)Kurzeinsatz bekommst, dann wäre ich auch angefressen. Und wenn dann der Trainer süffisant kommentiert, dass Dir die Spielpraxis fehlt….. Das ist bester Komödienstadel…Hausgemacht und inszeniert von…Na? Unserem Taktiker und grossen Strategen FF….

  85. Ich könnt’ mir vorstellen, dass auf FF’s Zettel Kracher Namen wie Pröll, Chris und Preuß draufstehen.

    HB hat ein eindeutiges statement abgegeben, diesmal in Qualität und nicht in Quantität investieren zu wollen. Vielleicht sollt’ er beim Trainer anfangen.

  86. Konsolidierer ehemals Remo

    Leute, Leute nicht so dünnhäutig. Laß den Mann doch in Urlaub gehen. Wir haben doch ein mediales Zeitalter und jede Menge Flugzeuge. In der Beziksliga sucht der Spieler vielleicht noch das Gespräch zu dem Trainer seines neuen Vereins.
    Bei den Jungs ist doch jetzt nur noch der Berater tätig. Oder unterhält sich Ali jetzt von Mann zu Mann mit Mirko ob er nächstes Jahr für Lincoln die Standarts schießen darf?

  87. @ Konsolidierer

    nach DER Saison, DEN Statements vom Zeremonienmeister (FF) und DEN Aussichten (Kracher und gesichertes Mittelfeld) BIN ich dünnhäutig wie nie…. Man möge mir verzeihen, dass ICH noch Herzblut für den Verein habe….

  88. Jetzt ist es schon so weit, dass der Urlaub von FF nach der Saison kritisiert wird. Jungs, ich glaube, es hackt! Je öfter ich hier lese, desto sympathischer wird mir Funkel. Das ist doch nur noch reiner Populismus hier.

  89. Natürlich muss er jetzt in Urlaub, wann denn sonst?
    Aber könnte der Urlaub nicht so ca. 10 bis 12 Jahre dauern?

  90. @Uwe Bein [88]
    Das hier meinte ich wirklich so. Keine Ironie, keine Satire, kein Populismus.

  91. Dich meinte ich damit ja auch nicht. Es hätte mich auch sehr überrascht, wenn es anders gewesen wäre, denn von Deiner Seite kommen in der Regel wenigstens Argumente gegen Funkel, wenngleich sie mich auch nicht immer überzeugen…:-)

  92. Von mir kommt eigentlich eher wenig “gegen” Funkel… Von mir kommt höchstens was dagegen, wie er seine Entscheidungen kommentiert und erklärt. ;)

  93. Da kann ich Uwe Bein nur zustimmen!

    Ich finde auch den Populismus von Seiten Bild Frankfurt in der heutigen Ausgabe komplett unangebracht!

    Die schreiben, dass Spycher und Streit wegen dem Trainer den Verein verlassen wollen!

    Lächerlich! Spycher pokert, weil es um seine Vertragsverlängerung geht und bei Ali ist der Fall wohl mehr als eindeutig monetär motiviert!

    Ich kann mich der sehr realistischen und nüchternen Saisonanalyse von HB nur anschliessn, die eindeutig die Schwächen erkennt und aufzeigt! Er redet die Saison nicht schön sondern nennt das Kind beim Namen. Die Eintracht ist unter dem geblieben, was möglich gewesen wäre hat aber das Mindestziel erreichen können! Damit kann und sollte man nicht zufrieden sein es ist aber auch kein Grund alles in Grund und Boden zu reden!

    Das heisst die Situation wurde erkannt und man wird entsprechend handeln, indem man den Kader gezielt verstärkt und dem Trainer wohl eine weitere Saison das vertrauen schenkt. Ob das wirklich was an den Defiziten, die diese Saison augenscheinlich wurden, ändert werden wir nächste Saison sehen! Ich für meinen Teil habe da Vertrauen, zumal ich ohnehin keinen Einfluss habe!

    Ich finde auch nicht alles toll an Funkel, möchte mich aber gegen die hier im Blog ausgeprägt einseitige und grösstenteils argumentativ nicht untermauerte Betrachtungsweise wehren. Denn wir haben unter Funkel auch schon sehr sehr guten Fussball in Frankfurt erlebt! Ob er da mehr Konstanz erzielen kann und ob diese positiven Highlights wirklich sein Verdienst waren, wird er nun beweisen müssen.

    Andererseits überkommt mich aber auch ein Schauer des grauens, wenn ich die jüngst kolpotierten Namen Fabian Gerber, Federico Insua, Mimoun Azaouagh oder gar Mehdi Mahdavikia lese und hoffe das diese Kelche an uns vorüberziehen! Da das jedoch ohnehin alles Spekulationen sind, gibt es keinen Grund sich vorauseilend abfällig über die Transfer- und Kaderpolitik des Vereins zu äussern!

  94. Hihi. Der letzte Absatz ist gut, pgsmith. Erst hoffen, dass “diese Kelche an uns vorüberziehen”, dann, einen Satz später sagen, es gäbe keinen Grund sich “vorauseileind abfällig … zu äussern”. ;)

    Du machst genau das, was du anderen vorwirfst, nur aus deiner Perspektive.

    Ich sag’s nochmal: Ich finde das gut!

  95. Ich versuche eigentlich niemandem etwas vorzuwerfen. Mir geht es eigentlich darum, dass zuweilen doch sehr einseitig alles schlecht geredet wird, zumindest nehme ich das so wahr!

    Vielleicht vergesse ich auch so manches Mal klar zu stellen, dass es sich bei dem von mir geäusserten nur um meine Meinung handelt, die nur bedingt den Realitäten entsprechen muss, sondern ganz klar durch meine Perspektive begründet ist! Aber ich denke, das versteht sich von selber. Ich hatte schon viel zu oft unrecht, als dass ich die Wahrscheinlichkeit, dass es sich im konkreten Falle nicht so verhält, ausschliessen werde!

    Von daher bin ich bekennender Gelegenheitskonvertit :). Aber dafür bedarf es Argumente, die den Sachverhalt für mich verständlich und eindeutig belegen!

  96. @pgsmith [93]: “Die [Bild Frankfurt von heute] schreiben, dass Spycher und Streit wegen dem Trainer den Verein verlassen wollen!

    Lächerlich! Spycher pokert, weil es um seine Vertragsverlängerung geht und bei Ali ist der Fall wohl mehr als eindeutig monetär motiviert!”

    Im Falle von AS gibt’s eine klare Aussage, dass es ohne den Zwischenfall mit FF nicht so schnell so gekommen wäre. Ob’s stimmt, weiß ich nicht, FF hat jedenfalls herzlich wenig dafür getan, AS zu motivieren und zu halten.

    Im Falle von Spycher kenn’ ich keine solche Aussage. Jedenfalls hat Spycher sich in der Öffentlichkeit nicht gegen FF geäußert, also selbst wenn’s stimmt, professionell verhalten, anders als AS oder Ama. Außerdem ist das Thema nicht aktuell, bestenfalls geht’s um eine frühzeitige Verlängerung (wie bei Meier, Ama, Ochs und Vasi) seines noch ein Jahr gültigen Vertrags, und wer im August 2008 Trainer ist, kann selbst Spycher nicht sagen.

  97. Achtung Spekulation:
    Ali Streit im Tausch für Özil + 3 Mio.

    Jo oder liewer net?

  98. Dadurch, dass ich nicht mehr in Frankfurt wohne, konnte ich mir die Spiele nicht vor Ort ansehen. Bei den Fernsehberichten, die allerdings nur Ausschnitte zeigen, ist mir aufgefallen, dass es kaum einen BL-Trainer gibt, der so passiv am Spielfeldrand steht und kaum die eigene Mannschaft antreibt wie FF. Am meisten Engagement schien er zu zeigen bei angeblichen oder tatsächlichen Fehlentscheidungen der Schiedsrichter. So stelle ich mir ein Motivieren der eigenen Mannschaft nicht vor.

  99. @mark: das ist tatsächlich so. Wahrscheinlich hat FF dem Herrn Finke sein Strandkorb gesteigert, damit er komm. Saison die Füsse hochlegen kann und der AR darf ihn eicremen. Es wäre zumindest ein “kleiner Schritt” Richtung mehr “Ruhe und Gelassenheit”.

  100. Muss widersprechen. Ich hatte ja das Privileg, drei- oder viermal jeweils 15 Minuten direkt hinter ihm im “Fernsehgraben” stehen zu dürfen. Da hat er sich jedesmal aufgeführt wie Rumpelstilzchen.

  101. Das kann auch damit zusammenhängen, dass HB ihn ja immer angemahnt hat ein bischen ruhiger zu sein, vor allem dem Schiri gegenüber!

    Und ich muss Stefan recht geben, FF’s Aussendarstellung ist stark verbesserungsbedürftig!

    Genauso einen Satz wie, ich fahr jetzt erst mal in den Urlaub, sage ich einfach nicht nach so einer Saison, auch wenn’s stimmt! Weil da springen alle drauf, die mich eh nicht leiden können! Und der bild habe ich auch wieder eine Steilvorlage geliefert etc.!

    Fakt ist, dass keiner einen ausgebrannten Trainer braucht und deshalb muss er sogar in den URlaub, denn jeder braucht Regeneration!

  102. NICHT FF war am Samstag das Problem, sondern OKA HAT SICH BEIM 1. TOR NICHT BEWEGT !!!
    Leider wird immer wieder mal gern Ursache mit Wirkung verwechselt. Für OKA´s Reaktionen ist weder HB noch FF oder sonsteiner verantwortlich AUSSER DEM SPIELER SELBST !
    A propos Einkaufsliste und so: Viel Geld in die Hand nehmen und dann mit der Söldnertruppe absteigen (BMG) oder zumindest gegen Schacht Donezk im Pfui-Cup rumnudeln statt (Vize-)Meister zu werden (Heute schon verloren, fast noch BVB). Wer garantiert denn, dass es klappt ? Geduld ist wirklich keine hessische Stärke. Und wenn überhaupt FF geht: Hänschen Meier hat noch V !!!

  103. “Genauso einen Satz wie, ich fahr jetzt erst mal in den Urlaub”

    Erinnert ein bissl an FFs Vorgänger: “Ich fahr jetzt nach Sylt zum Golfen (und nicht mit der Mannschaft heim)”. Ergebnis bekannt!

  104. NA gut er fährt aber in den Urlaub, genau wie der gnaze Rest der Truppe! Was soll er auch sonst machen! Für Vertäge ist HB zuständig.

  105. Hoffentlich nimmt er die VHS/DVD-Sammlung der vergangenen Saison mit, um sich es während des Urlaubs nochmal richtig schlecht zu machen.

  106. @105: Man kann nur hoffen, dass sein Ziel Palma oder El Arenal ist, weil da fällt es nicht so auf, wenn er sich nach so Leckerbissen wie SGE-Bödefeld,-Bochum,-Cottbus, usw. übergeben muß.

  107. @102. redbaron:
    Vielleicht hab ich es mit den Ohren und lesen kann ich auch nicht.
    Es war doch FF, der kundtat er habe keine Probleme mit Oka.
    Es war doch der Mut auf Schalke und in Leverkusen, jungen Torhütern eine Chance zu geben, der beide Vereine nach vorne brachte.
    Das um Himmels Willen nur nichts ändern, hat uns 6-8 Punkte gekostet.
    Dabei ist nicht eingerechnet, das psychologisch so wichtige erste Gegentor, was unsere Mauertaktik jeweils über den Haufen warf.
    Mit einem Torwart, der immer für einen Klops sorgt und Dribbelei im Mittelfeld in der Vorwärtsbewegung, kann ich keine ‚die Null muß stehen’ Taktik spielen.
    Das gehrt allein auf FFs Kante.
    So ganz nebenbei, ich habe registriert, das in den letzten 5 Spielen die jeweiligen Gegner auf Okas Schwächen eingestellt waren. Es war allein die miese Ausführung von weiten hohen Bällen, die uns vor weiterem Schaden bewahrte.

  108. @107 Hubi:
    Recht haste. Trotzdem stand Oka schon im Tor als FF noch in Kölle die Jecken trainierte. Im Übrigen: Zimmermann war ja auch zeitweise marmelade.
    In Einem stimme ich aber überein: Hin und wieder ein paar Junge auch zeitig bringen hat andere Vereine echt weitergebracht.
    Nur: Der Kader ist die Summe aller (gut bezahlten) Spieler. Und hier müsste sich hin und wieder mal der Eine und/oder Andere an die Nase fassen.
    Mal gugge, was jetzt so an den Main kommt …