Eintracht Frankfurt Seele, verloren

Alexander Meier. Foto: Stefan KriegerVor dem Spiel war der Junge kaum zu halten. Schon zwei Stunden vor Anpfiff stand er mit seiner Mutter vor dem noch geschlossenen Fanshop in der Schlange, ziemlich weit vorne. Es sollte sein Tag werden.Es war sein drittes Spiel im Waldstadion, beim Ersten kam er noch als ganz normaler Schüler, neutral gekleidet. Beim Zweiten musste es schon die große Eintracht Fahne sein, die in rot, mit dem Adler drauf. Diesmal war es soweit. Sein erstes Trikot wollte er haben. Seine Mutter schien wenig begeistert, 29 Euro waren ihr immer noch reichlich teuer für so ein Stück Textil, auch wenn man ihr versicherte, dass die Größe „m“ schon heruntergesetzt sei, sie würde sparen, denn ursprünglich wären 54 Euro fällig gewesen. 29 Euro für ein Stück Stoff – nicht gerade ein Schnäppchen.

Drinnen dann die Diskussionen. Doch, er müsse endlich ein Trikot haben. Nein, das sei ihr zu teuer. Gut, dann gäbe er 10 Euro seines eigenen Taschengeldes hinzu. 10 Euro! Für den Jungen ein Vermögen. Man einigte sich. 19 die Mutter, zehn der Sohn. Stolz saß der Junge dann ein paar Minuten später auf seinem Platz. Der Sweater, mit dem er das Stadion betreten hatte, war in die Tüte gewandert, und er trug sein erstes Eintracht-Trikot. Der Junge schaute sich das Spiel seiner zukünftigen Mannschaft an, der Mannschaft, die in den gleichen Farben gekleidet war wie er weiter oben auf seinem Platz, er wusste noch nicht, dass er aus dieser Nummer wohl sein Leben lang nicht mehr raus kommen wird, und er sah, wie seine Mannschaft schwächer und schwächer wurde.

***
***

Nach dem Spiel fragte der Junge, warum der Trainer denn nicht mit auf die Abschiedsrunde gekommen wäre, und ich erklärte ihm, dass der das wohl der Mannschaft überlassen wollte, als Danke für die Fans für Unterstützung der langen Saison. Das verstand der Junge nicht, weil er war ja auch beim Sieg gegen die Bayern mit im Stadion, und er wisse genau, dass da der Trainer auch mit dabei gewesen wäre, erklärte er mir. Da wollte ich ihm sagen, dass der Trainer sich wohl sehr geärgert habe über die Niederlage, vielleicht auch ein wenig über sich selbst, weil er eventuell nicht alles richtig gemacht hat an diesem Tag, wie auch seine Mannschaft, aber das ließ ich dann doch. Stattdessen fragte ich den Kleinen, wie er das Spiel fand.

„Blöd“, bekam ich zu hören.

Später dann zuhause spielte der Junge dann auf der Straße mit seinen Freunden. Und dabei trug er noch immer das Trikot von Eintracht Frankfurt. Ihm schien das nichts auszumachen am Tag der Niederlage. Nur ich hatte das Gefühl, nicht alles unternommen zu haben, um kommende Tragödien abzuwenden.

Schlagworte: ,

No Comments
KOMMENTIEREN »

  1. Bittersüße Geschichte… und deine Porträts sind wirklich großartig Stefan. Nicht nur die Eintracht, auch Du bist ein Seelenfänger.

    Ich weiß bei den ersten 11 Photos wirklich nicht welches das Beste ist.

  2. Die Jugend ist die Zukunft. Sehr gut. So bleibt das größte Cbario der Welt weiterhin ausverkauft.

    Ansonsten wurde gestern bereits alles gesagt. Fährmann solide, Clark für mich schwach, Teber allerdings noch schwächer. Meier mit Abtauchphasen, aber in den entscheidenden Momenten da. Altintop „stets bemüht“, mehr nicht. Köhler ist kein LV und wird es auch nicht. Ochs mit viel Elan außerhalb des Platzes und deutlich weniger auf dem Platz. Schwegler als Antreiber unverzichtbar. Chris mit einem typischen Aussetzer wie bereits öfter in der Saison.

    Nun im Endspiel gegen Wolfsburg um Platz 8. Seit dem Leverkusen-Sieg nur 1 Punkt aus vier Spielen, obwohl gegen Berlin, Mainz und Hoffenheim deutlich mehr drin gewesen wäre. Wer aber die eigenen Chancen nicht nutzt und dann hinten pent, steht eben mit leeren Händen da.

  3. Clark fand ich nicht sooo schlecht, hatte in der ersten Hälfte ein paar Zweikämpfe, die an einen früheren Träger der 13 erinnerten. Und ich meine nicht Zico.

    Teber ist eine Frechheit. Punkt.

    Warum Altinflop einen Vertrag bekommen soll, erschließt sich mir immer weniger. Wegschicken.

    Ansonsten: Wir werden dann wohl 10. hinter den Karnevalisten. Wir werden’s überleben.

    Dave

  4. Alles richtig gemacht, Stefan.

    Und der Bube hat (noch) die richtige Einstellung. Blöd, war es, aber (für ihn) irgendwie doch schön. Und eine Stunde später ist alles vergessen und es wird selbst gekickt. Im eigenen Trikot.

    Wenn uns Großen das doch auch immer so leicht gelänge.

    PS: Gänsehaut-Bilder. Grandios. Könnte zu fast jedem eine Geschichte schreiben.

  5. Die ersten 11 Bilder. Soso. Danke.

  6. Ja 11 , ich habs beim schreiben auch gemerkt:)

    Die annern sin auch OK.

  7. Die Parmigiana vom Heinz war echt Yummi.

    Gut gegessen und getrunken. Man sollte einfach stehen bleiben und nicht in diese Arena gehen.

  8. Vielen Dank für die tollen Bilder! Zum Spiel: Teber ist wirklich eine Frechheit (können wir den nicht irgendwohin verschenken?), Clark mindestens eine Klasse besser als er. Nach der Halbzeitpause gab es nur noch eine Phase zwischen der 70. und 80., in der wir auch offensiv etwas zustande gebracht haben. „Man“ hatte vielleicht zur HZ auch mal über einen anderen Wechsel nachdenken sollen, z.B. Mayr zurückziehen und Libero bringen. Und der Capitano war not amused (über seine Nichteinwechslung?) – die Schuhe sind weit geflogen nach Spielschluß.

  9. Hach ja, die Kinder. Kosten Geld und Nerven.

    Sind aber jede vernünftige (sic!) Investition wert.

    Im übrigen muss ich leider den kontrollierten Rückzug bekanntgeben. Mich ereilt das Schicksal von Onkel Moe, MrBoccia und anderen: Tagsüber werde ich ausgesperrt.

    In Zukunft daher eher sporadisch-unsystematische Teilnahme.

    „Ja ich weiss, es war ne geile Zeit,

    es tut mir Leid

    Es ist vorbei.“

    http://www.youtube.com/watch?v.....tqcr9NJvIY

    :::((

  10. „“Man” hatte vielleicht zur HZ auch mal über einen anderen Wechsel nachdenken sollen, z.B. Mayr zurückziehen und Libero bringen“

    Das wollte ich dem Kleinen auch erklären. Ich habe es aber gelassen.

  11. Gib ihn mir mit. Ich erklär ihm das Spiel:)

  12. @ 12:

    Man soll nicht so viel erklären. :-)

    Ich hatte gestern auch die Ehre, zwischen zwei ausgewiesenen Experten das Spiel verfolgen zu dürfen und mir wurde viel erklärt und ich habe auch viel gelernt.

    Aber ich muss gestehen, dass mir dabei doch der Blick für das Wesentliche etwas verloren ging, denn die vielleicht entscheidende Entwicklung im gestrigen Spiel ging völlig an mir vorüber, nämlich die Auswechselung von Schwegler gegen Teber und die damit einhergehende Unordnung im Mittelfeld in der zweiten Halbzeit.

    Die Fokussierung auf Teber als einem maßgeblichen(?) Sündenbock wurde bei uns durch wiederholte Kommentare zum wenig inspirierten Auftritt des Herrn Ochs ersetzt, dessen öfentlich geäußerte Ambitionen Richtung Europa immer weniger durch entsprechende Leistungen auf dem Spielfeld gedeckt sind.

    Ama war bei uns schon während des Spiels ein Thema ob seiner ferneren Zukunft, aber die unmittelbare in Gestalt seiner Nichteinwechselung blieb trotz Kopfschütteln meines Nachbarn zur Linken ob der sinnfreien Heller-Einwechselung dann doch praktisch unerörtert.

    Man lernt halt nie aus und sieht immer zu wenig. :-)

  13. Der Bub soll Bayern Kunde werden da hat er mehr Spass am Fussballleben ;-(

  14. Warum soll man einen Spieler einwechseln der ewig nicht gespielt hat und dessen Fitness zumindest angezweifelt werden darf.

    Bei einer 3:1 Führung könnte ich das verstehen. Bei einem knappen Rückstand nicht. Da bring ich doch lieber einen der 100%fit ist. Irgenwie ist das doch noch Leistungssport und kein Schaulaufen.

  15. Teber, Ochs, Meier – da sprang mir doch ständig eine Feder aus der Matte! *hrmpf*

  16. Ich glaube Skibbe hat auch ein wenig noch von der 50 geträumt. Aber man steigt ja aktuell mit 30 Punkten nicht mal ab, was sind dann schon 50 Wert?

  17. ZITAT:

    “ Warum soll man einen Spieler einwechseln der ewig nicht gespielt hat und dessen Fitness zumindest angezweifelt werden darf.

    Bei einer 3:1 Führung könnte ich das verstehen. Bei einem knappen Rückstand nicht. Da bring ich doch lieber einen der 100%fit ist. Irgenwie ist das doch noch Leistungssport und kein Schaulaufen. „

    Ähhh….. genau.

    Wenn das Leistungssport ist, bringe zumindest ich bei einem 1:2 Rückstand gegen eine tietgestaffelte Abwehr keinen reinen Konterspieler, der erwiesenermaßen Platz braucht. Klar muss es nicht Ama sein, von mir aus Liberopoulos oder weiß der Teufel wen, auf Heller wäre ich bei der Konstellation nicht mal im Traum gekommen.

    Im Übrigen auffallend, wie ordentlich Clark neben Schwegler gespielt hat und wie schwach neben Teber. Teber scheint nicht nur sich sondern auch seine Mitspieler herunterzuziehen.

    Altintop, net mmal für umme möchte ich den als Stürmer sehen.

    Tom, wir haben alle keine Ahnung.

    Dr. Hammer, yep das GD zu verlassen war ein taktischer Fehler.

    Heute bin ich mal angefressen aber so richtig. Ich verliere 10 mal lieber gegen Mainz als gegen die Hoppies.

  18. Mir gings auch eher um Ama.

  19. ok, Ama hätte es höchstwahrscheinlich auch nicht mehr rausgerissen. Aber stattdessen Heller bringen (dem vom Trainer – wie man hört – unter der Woche der Weggang nahegelegt wurde)? Da hätte ich lieber dem Capitano noch 5 Minuten auf dem Platz gegönnt.

  20. Ama machte sich unten am Spielfeldrand schon zur Einwechselung bereit.

    Dass er dann doch nicht „durfte“, muss ihn wohl ziemlich erregt haben. Denn wie er selbst im Interview gesagt hat: Fußball ist wie Fahradfahren, das verlernt man nicht.

    Die Frage ist natürlich, ob es das Risiko wert gewesen wäre, sich in der hektischen Schlussphase wild ins Getümmel zu werfen, um noch ein Tor zu machen.

    Die ganze Aufregung und Enttäuschung, die jetzt auch in der FR-Berichterstattung thematisiert wird, zeigt mir aber auch, dass hier nichts abgeschenkt worden ist.

    Im Nachhinein: Dass wir nach der Auswechselung von Schwegler und Korkmaz und dem zwischenzeitlichen Verlust der Spielkontrolle in der Schlusphase doch noch einmal dominant geworden sind und auf das 2:0 drängten, spricht im Grunde für die Mannschaft.

    Diesmal wurden wir dann – bei eigener Führung! – ein Opfer der Alles- oder nichts Taktik.

    Das ist schon ganz schön ärgerlich.

    Nachdem ich es eine Nacht überschlafen habe, aber kein Grund, um den Stab über der Mannschaft zu brechen.

  21. wow, klasse fotos. danke!

    aufgefallen ist mir die nr. 45.

    tradition im hintergrund und die schnelllebigkeit hastet vorbei.

    die ama-nichteinwechslung – sehr unglücklich, wenn es vorher eine mündliche „zusage“ gab.

    ama – skibbe: dieses verhältnis wird uns noch beschäftigen. da wird es noch zunder geben, da bin ich mir sicher.

    unnötig gegen diesen dorfverein verloren, unnötig ein neues fass aufgemacht …

  22. Nachts nochmal im BR Fever Pitch gesehen. Was ist da schon eine Niederlage gegen Hoppenheim. Nächste Saison greifen wir richtig an. Wer will schon 46 Punkte?

    Wenn der Kleine bei dem Bayernspiel dabei war,ist dem die gestrige Niederlage in 20 Jahren aber sowas von egal. Doch an das Bayernspiel und an sein erstes Trikot wird er sich in 20 Jahren noch erinnern.

    Gestern die alten Uefacuphelden mit der Cupnachbildung gesehen, man ist das schon lange her. Sitzkopfball Holz, Zauberspiel gegen Rotterdam, Pezzey und Karger gegen die Bazis und Fred Schaub…

    Äh,wann kommt eigentlich der neue Spielplan raus?

  23. ama bringt bei einem 1:2 in der 89. min natürlich nichts mehr. Aber die Einwechslung von Heller bringt genauso wenig. Konsequent wäre gewesen, nach 75 Minuten Libeopolous für Altintop zu bringen, damit wieder mehr Sicherheit ins Eintracht-Spiel kommt. Spätestens, nachdem Altintop das 2:0 nicht gemacht hat (hätte er da eigentlich nicht auch den Ball auf den freistehenden Meier zurücklegen können?), konnte man sehen, daß Altintop auch gestern wieder kein Glück haben würde. Da hätte er dann runter gemußt.

    Aber Heller statt Amanatidis in der 89. Minute zu bringen, ist ein Affornt. Nach der Kapitänsabsetzung bringt das neuen Zunder.

  24. @Dr♡Hammer

    ZITAT:

    “ Die Parmigiana vom Heinz war echt Yummi.

    Gut gegessen und getrunken. Man sollte einfach stehen bleiben und nicht in diese Arena gehen. „

    Moin,

    unterschreib ich beides blind!

    @concordia-eagle

    „Ich verliere 10 mal lieber gegen Mainz als gegen die Hoppies.“

    Nö, das ist gleich schlimm, mindestens.

    @Stefan

    Super Fotos, besonders die „11“.

  25. Gestern hat sich die Mannschaft lustlos selbst besiegt. Stolpervogel Teber für Schwegler war – wie hier schon beschrieben – der endgültige Knackpunkt im Spiel. Meier fand ich noch ok, der hat im Mittelfeld eine Menge Bälle erobert. Ochs war eine Katastrophe – der strahlte sowas von Nullbock aus, eine Zumutung. An sich hätte man die halbe Mannschaft auswechseln können. Gestern hielt ein HSV-Fan ein Schild hoch auf dem stand an sein Team gerichtet: Vielen Dank für nichts. Das hat auch gestern auf die Eintracht gepasst.

  26. ZITAT:

    “ ama – skibbe: dieses verhältnis wird uns noch beschäftigen. da wird es noch zunder geben, da bin ich mir sicher.

    unnötig gegen diesen dorfverein verloren, unnötig ein neues fass aufgemacht … „

    Danke Pia, das habe ich genauso gesehen. Das Verhältnis Ama und Skibbe wird uns definitiv noch beschäftigen, leider.

  27. froh war ich, dass es kein „danke fans“-banner gab …

  28. Was aus einem Jungen wird der überhaupt kein Trikot bekommen hat — weil es zu teuer war — und in den ersten Spielen nur Niederlagen erlebte (1. Spiel: 1:5 gegen Hertha), kannst du von meinen Kommentaren ablesen.

    Auf der Straße das Trikot zu tragen bedeutet wahrscheinlich auch ggf. dumme Kommentare abzuwehren. Das wird unter Umständen sein Leben prägen.

    Ich kann es nicht beurteilen, hatte „nur“ einen großen Aufnäher auf dem Rücken der Jeansjacke

    Danke für den Einblick, Stefan.

  29. ZITAT:

    „Auf der Straße das Trikot zu tragen bedeutet wahrscheinlich auch ggf. dumme Kommentare abzuwehren. Das wird unter Umständen sein Leben prägen.“

    nunja, ich hab die erfahrung gemacht, dass es zur zeit im frankfurter raum sehr viele kinder mit eintracht-trikots gibt. das sah mal ganz anders aus. da war das stadtbild geprägt von kindern in dortmund- und bayern-trikots. auch habe ich noch nie so viele autos mit eintrachtaufklebern gesehen wie im moment.

    zur zeit muss man sicher nicht damit rechnen, dass sich ein kind im eintrachttrikot ständig dumme kommentare anhören muss.

    schlimm gestern, als bei den hoffenheimer toren einlaufkinder von der germania 94 (traditionsverein!) aufsprangen und sich freuten.

  30. ZITAT:

    “ Meier fand ich noch ok, der hat im Mittelfeld eine Menge Bälle erobert. Ochs war eine Katastrophe – der strahlte sowas von Nullbock aus, eine Zumutung. „

    Ja, Meier war ok, aber erst in hälfte Zwo. In der ersten auch er mit null Spielbindung.

    Ich fand den Wechsel Heller für Ochs richtig, aber 30 Min. zu spät…

    Ochs scheint seine Kreativität vorne rechts in 3-4 guten SPielen verbraten zu haben. Dann doch lieber hinten beißen und Jung auf links umschulen.

  31. Ich will den Teber nicht sehen. Und Clark ist für mich keine Verstärkung. Wir wollen uns doch spieltechnisch weiter entwickeln

  32. ZITAT: „zur zeit muss man sicher nicht damit rechnen, dass sich ein kind im eintrachttrikot ständig dumme kommentare anhören muss.“

    Es wird das Alter kommen in dem sich einige ihre Mannschaft der „Gewinner“ aussuchen.

    ZITAT: „schlimm gestern, als bei den hoffenheimer toren einlaufkinder von der germania 94 (traditionsverein!) aufsprangen und sich freuten.“

    Hauptsache ein Tor bejubeln. ;-)

    Die Zeiten ändern sich, immer wieder. Ich hatte erst spät gelernt was der „Club“ ist (der war zu Beginn meines Interesses irrelevant), konnte mir Hannover 96 in der BL nicht vorstellen und Bayer 04 wurde als Plastikklub benannt. Dazwischen gab es den FC Homburg, Unterhaching, Blau Weiß Berlin.

  33. Auf der 6 haben wir Schwegler, Meier und Chris als 1. Wahl, dahinter sehe ich Titsch. Handlungsbestand besteht da keiner. Clark wird man noch in WOB sehen können, teuer wird er ja nicht sein. WIchtig ist ein LV UND ein IV.

  34. Zitat:

    „Ochs scheint seine Kreativität vorne rechts in 3-4 guten SPielen verbraten zu haben. Dann doch lieber hinten beißen und Jung auf links umschulen.“

    Der Gedanke ging mir gestern auch durch den Kopf. Womöglich findet sich Ochs auf der Position dauerhaft nicht zurecht. Eine Frage habe ich noch. Wie kommt es, dass ein Fußballfachmann wie Skibbe immer und immer wieder auf Teber setzt? Ich kann mir das einfach nicht erklären. Das ist doch der pure Masochismus.

  35. Eben wurde ein „Humba“ der Spieler der Bayern mit höflich applaudierenden Zuschauern als Meisterschafts-Feiern bezeichnet. Total ausgeflippt, echt.

  36. Teber muss weg. Das ist eine Frechheit. Eine gute Szene, am 5er, als er da einen ausspielt, nur um den Ball direkt danach ins Aus zu stolpern. Titsch kann gar nicht schlechter sein.

    Ama hätte ich auch nicht gebracht, im Leben nicht. Heller, weiß nicht…irgendwer muss ja auch die Flanken schlagen.

  37. Was war eigentlich mit der Elfmeterszene von Fenin? Aus’m Block raus sah das so aus, als hätte da irgendein Hopp durchaus die Hand am Trikot gehabt.

  38. Ich bin so sauer, dass ich bisher jeden Kommentar, den ich angefangen habe, zum gestrigen Spiel zu schreiben, wieder gelöscht habe, weil ich mir sicher bin, dass ich mich in zwei, drei Tagen (oder Wochen) dafür schämen würde.

    Stattdessen konzentriere ich mich lieber auf die Meisterschaft, das ist wenigstens ein emotional neutralerer Boden. Ich hatte mich vor ein paar Wochen ja mal gefragt, was besser ist: Pest oder Cholera. Pest ist weniger schlimm. Insofern kann ich mit den Bayern leben. Sollen sie doch feiern, dann bleibt mir wenigstens die Möglichkeit, mich durch Schalke-Häme von den taktischen Meisterleistungen der Eintracht gestern abzulenken.

  39. München meldet: himmlische Ruhe. Keine einzige Hand ging gestern zur Hupe, kein trunkenes Gesindel in den Straßen, kein Vereinshandtuch im Fenster. Alles sicher & sauber. Wie immer.

  40. Endlich mal Kerner im TV. Ich habe ihn soo vermißt.

  41. „Endlich mal Kerner im TV“

    und unrasiert…

  42. Der Typ ist so widerlich… Gab mal einen großartigen Bericht über ihn in der chrismon, den ich online nicht finden kann. Er hieß „der Musterschüler“ oder so. Ganz Bäh, was da über den Baptist zu lesen war.

  43. ZITAT:

    “ Was war eigentlich mit der Elfmeterszene von Fenin? Aus’m Block raus sah das so aus, als hätte da irgendein Hopp durchaus die Hand am Trikot gehabt. „

    Die Kameraspielereien und Fenins Blick zeigten, dass ein typischer „Fenin“ war.

  44. Das mit Ama verstehe ich beim besten Willen nicht.

    Warum bitte musste man ihn gestern bringen?

    Er war ewig verletzt und mit Sicherheit ist er noch nicht fit.

    Und Ama kann nur, wenn er 100% fit ist.

    Fährmann fand ich OK. Clark in Halbzeit 1 auch.

    Ochs, sehr ärgerlich, Teber, ich kanns nicht mehr sehen. Und das dauert bei mir lange. Meier, erste Halbzeit nicht gesehen.

    Wie sagt der Trainer, wir müssen immer am oberen Limit spielen um Spiele zu gewinnen. Leider hat er Recht.

    Ach ja noch ein Wort zu Altintop. Ich bin auch dafür ihn zu halten. Nicht um jeden Preis, aber zum machbaren. Er kann kicken, kämpft und rennt. Ich denke mit ihm sind wir vorne stärker. Aber er braucht einen neben sich, dann könnte er wertvoll sein. Übrigens war es sein gewonnener Zweikampf vor dem 1:0.

  45. ZITAT:

    “ Das mit Ama verstehe ich beim besten Willen nicht.

    Warum bitte musste man ihn gestern bringen?

    Er war ewig verletzt und mit Sicherheit ist er noch nicht fit.“

    Einfach um ihm den Applaus zu gönnen, und das Volk noch zu motivieren? Und wie einer die Tage schon sagte, auch wenn es sehr hart klingt, lieber geht das Knie jetzt kaputt als im August.

  46. Zur Halbzeit gibt es nur eine logische Auswechslung: Schwegler raus, Meier zurück und Libero, den schlauen Spieler, auf die Meier Position.

    Das war so logisch, dass ich mich ernsthaft gefragt habe, ob ich träume, als Teber auflief.

    Natürlich muß man Ama nicht bringen, Heinz. Natürlich ist er noch nicht fit.

    „Irgenwie ist das doch noch Leistungssport und kein Schaulaufen.“

    Eben. Das Eintrittsgeld ist nämlich auch kein Spielgeld. Die Frage sei deshalb erlaubt: Was macht er im Aufgebot, wenn er keine Option ist? Schausitzen?

  47. ungustelig ich bin

  48. Grummel.

    Blöd, das. Wenn wir am Ende nur Zehnter werden, dann war diese Saison gar nicht so speziell. Dann reduziert es sich wirklich nur auf drei, vier Spiele, die in Erinnerung bleiben.

  49. 01.05.2010-Rückfahrt vom Stadion in der Linie 20- sagt mein Sohn zu mir:“Papa, heute bin ich Eintracht-Fan geworden.“

    – das ist keine verlorene Seele, sondern ein gewonnener Leidensgenosse-

    Er bekam gestern übrigens seinen ersten Eintracht-Schal (Trikot folgt…)

    Wenn Schwegler gut ist, ist es Clark nicht.

    Wenn Teber mal gut war, ist er es heute nicht mehr.

    Wenn Nikolov jahrelang gut genug war, werden wir Fährmann auch gut fiden.

    Altintop wird vielleicht richtg gut, wenn Ama neben ihm spielt.

  50. Wiegesagt. Wenn man 3:0 führt meinetwegen. Ansonsten weiß ich nicht was er dort gemacht hat.

    Wahrscheinlich war „ausgerechnet“ Teber gegen seine alten Kameraden besonders motiviert. Aber Fußball ist ja nicht nur Kopfsache:)

  51. ZITAT:

    „Was macht er im Aufgebot, wenn er keine Option ist? Schausitzen? „

    Um ihm, wenn es die Situation erlaubt, eine nette Rückkehr zu ermöglichen? Bei 1:0 oder gar 2:0 wäre er sicherlich gekommen.

  52. ZITAT:

    „Wahrscheinlich war „ausgerechnet“ Teber gegen seine alten Kameraden besonders motiviert. Aber Fußball ist ja nicht nur Kopfsache:)“

    Yo, er war so motiviert, dass er ihnen direkt in den ersten 5 Minuten 4x freudig den Ball zugespielt hat.

  53. @54

    hihi

  54. Da stimmen halt einfach noch die alten, eingespielten Laufwege.

  55. „Um ihm, wenn es die Situation erlaubt, eine nette Rückkehr zu ermöglichen?“

    Wie gesagt – es wird nicht mit Spielgeld bezahlt und Fußball ist kein Schaulaufen. Dann bringe ich ihn auch zehn Minuten vor Schluss als letzte Option im Sturm. Heller? What the fuck?

  56. „Heller? What the fuck?“

    Heller in der 90. Minute. Eine der eigenartigsten Einwechslungen, die ich seit längerem erlebt habe. Nein, stimmt nicht. Zu dem Zeitpunkt war es die eigenartigste Einwechslung seit 45 Minuten.

  57. Vielleicht war noch ein Prämien-Deal offen. Wer weiß?

  58. In der 90. wechselt man nicht mehr, weil man dadurch nur noch eine Minute verschenkt. Da holt man höchstens den Torwart raus und spielt Hail Marys. Selbst als Jesus muß man da nicht rumzicken.

  59. Ein nicht fitter Ama bringt nichts. Höchstens eine erneute Verletzung für ihn bzw. Hohn und Spott oder Fehlpässe / Zweikampfschwäche.

    Vermute deswegen auch, dass der Spielstand ihm den Einsatz verwehrt hat.

    Gebe auch zu bedenken, dass der Capitano einer der Mannschaft ist.

    Vielleicht war er v.a. sauer, weil die Eintracht das Spiel noch verloren hat.

  60. Kompliment für den Artikel. Erinnert mich daran, dass ich als kleiner Junge mal Bayern-Fan gewesen bin. Weiss auch nicht, wie es mich dann zur Eintracht verschlagen hat. Das Leben hätte so leicht werden können, alle 2 Jahre eine Meisterschaft, alle 10 Jahre mal Europapokalsieger…

    Aber nein, als Eintracht-Fan lernt man mit Rückschlägen zu leben, sich an den Kleinigkeiten zu freuen, immer wieder neu zu hoffen und zu träumen. Man erkennt, dass einem nichts geschenkt wird, dass es kein Happy-End geben muss, dass das Leben ungerecht ist, dass oft die Bösen gewinnen und man nichts dagegen tun kann, dass Mittelmass Strafe und Glück zugleich sein kann. Als Eintracht-Fan geht man durch eine knüppelharte Charakterschule!

  61. Zitat:

    „Zur Halbzeit gibt es nur eine logische Auswechslung: Schwegler raus, Meier zurück und Libero, den schlauen Spieler, auf die Meier Position.“

    So siehts aus.

  62. Bin fußballtechnisch dieses Wochenende reichlich unbefriedigt und erwäge eine Besuch der U23.

    Wird eine(r) der Euren heute anwesend sein?

  63. Guten Morgen.

    Ich bin irgendwie immer noch unzufrieden, obgleich die Saison doch gut war.

    Mayr zurück, Libero rein – das stimmt wohl, wäre mir allemal lieber gewesen. Ochs wie Teber für mich ein Totalausfall, Clark mit guten Ansätzen, aber totale Schläfrigkeit nach dem 1:0 auf allen Mannschaftspositionen. Ein Symptom für „die Luft ist raus“? Wohl möglich, aber sehr schade.

    Gut das Sommerloch ist. VW Golfsburg ist das erste Mal unwichtig. Zumindest für mich.

  64. Und schon habe ich das wieder mal verdrängt: danke, Stefan. Tolle emotionale Geschichte, tolle Fotos und Portraits. Gibts die Nr. 11 auch in groß? Wäre ein netter Desktophintergrund :-)

  65. Der Prinz – nein nicht DER, der aus der Region!

    „In Frankfurt schoss er sich erstmals ins sportliche Rampenlicht.“ Wo sonst. Ich habe immer noch Brass.

    http://www.ftd.de/sport/fussba.....08683.html

  66. Der Becher kommt nach Hause:

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f11809707

    Auch an dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle potentiellen Spender!

  67. „danke, Stefan. Tolle emotionale Geschichte“

    Ja, stimmt. Dem schließe ich mich an, und hätte schon viel früher ein Lob aussprechen sollen. Stattdessen ärgere ich mich in einer Tour über das Spiel. Wie fandest Du das Spiel, kleiner kunibert? Blöd.

    Ich geh kochen.

  68. Guten Tag. Tolle Bilder Stefan. Klasse wie eigentlich immer.

    Die sind auch das einzige, was ich bisher vom Spiel gesehen habe. Ich weiß nach den Kommentaren hier auch nicht, ob ich mir das antuen muss…

  69. „Ich weiß nach den Kommentaren hier auch nicht, ob ich mir das antuen muss… „

    Musst du nicht. Ist besser. Könntest dich ärgern.

  70. Also, dass das mit dem Becher geklappt hat. Nur in Frankfurt fühlt der sich wohl, der Becher. Dank an die Mächer und Sebastian V..

  71. ZITAT:

    “ Der Becher kommt nach Hause „

    Sehr sehr geil…

    Jetzt fehlt nur noch Sebastian Vettel als Ehrengast bei der Übergabe ans Museum. :)

  72. ZITAT:

    “ Ist besser. Könntest dich ärgern. „

    Das hab ich schon vermutet.

    By the way korken, der Umzug mit meinem Büro ist am kommenden Wochenende…

  73. „By the way korken, der Umzug mit meinem Büro ist am kommenden Wochenende… „

    Oh gut! Klingt nach baldigem Durst nach Feierabend in heimischer Athmosphäre.

  74. Va bene. Wir telefonieren oder mailen.

  75. Mich kotzt das an. Sorry. Punktlandung. 46 Zähler, nur noch ein Tor vor Mainz, und die haben ein Heimspiel gegen demotivierte Schalker. Vier Spiele ohne Sieg am Saisonende. Klingt irgendwie nach Funkel.

  76. Klingt nach Eintracht.

  77. ZITAT:

    “ Klingt irgendwie nach Funkel. „

    Oder man muss sich fragen, ob es nicht ein generelles Motivationsproblem nach dem Motto ‚wir haben doch erreicht, was wir wollten‘ ist. Das Pferd ist eben wieder mal ’nur‘ so hoch gesprungen wie es musste.

    Da fehlen wohl ein paar Typen, die dann mehr wollen. Auf dem Platz. Unser Trainer will ja nach eigener Aussage mehr.

  78. ZITAT:

    „Ich fand den Wechsel Heller für Ochs richtig, aber 30 Min. zu spät…“

    Echt? Soviel hatte ich doch gar nicht getrunken. Meiner Wahrnehmung nach stand Ochs auch noch beim Schlusspfiff auf dem Platz.

    @Pia und Jona, ich fürchte, dass Verhältnis Skibbe/Ama wird zu keiner Belastung.

    Ich wäre gleichermaßen erfreut und überrascht, sollte es so kommen. Ich glaube aber nicht, dass Amanatidis im Spätherbst diesen Jahres noch Profifußballer ist.

  79. Wir klatschen WOB. Beim 3:0 kriegt Ama einen schönen Einstand. Irgendein Vollidiot kauft uns Teber ab. Anschließend WM, bei der es eine 31:1 Chance gibt, dass nicht die Falschen gewinnen. Währenddessen fortlaufende Kracher-Präsentationen im Stadtwald.

  80. ZITAT:

    “ Mich kotzt das an. „

    Dito.

    Ich hätte einen Wunschtransfer für die nächste Saison.

    Einen Coach, der dem Trainer Skibbe die taktische Auf- und Einstellung für die 90 Minuten am Wochenende abnimmt.

    Neben der spürbaren Verbesserung des Spielerischen, haben Skibbes taktische Ausrichtungen/Aufstellungen/Ein- und Auswechselungen m.E. genau so viele Punkte gekostet, wie Teber.

  81. ui, der CE ist aber wahrlich sauer. Nicht mal ich lasse mich heute zu einem „Skibbe raus“ hinreissen.

  82. Kurz mal nachgerechnet

    09/10 Ziel: 46, erreicht: 46, check

    08/09 Ziel: keins, erreicht: Nichtabstieg, check

    07/08 Ziel: 45, erreicht: 46, check

    Was wollt Ihr eigentlich?

    O.K., Ziele taugen nichts, keine Ziele aber noch viel weniger. In jedem verdammten Spiel das Beste zu geben reicht völlig aus, aber mach das mal den Angestellten klar.

  83. Ich würde es gerne erklärt bekommen. Ich verstehe es einfach nicht.

  84. Ziele übertreffen ist ganz, ganz schlecht. Da sind die Erwartungen im nächsten Jahr riesengroß und am Ende muß man sich noch richtig anstrengen und konzentrieren und schafft es dann doch nicht und alle sind sie sauer.

    Neinnein. Punktlandung ist schon korrekt. Spieler sind schlauer als man denkt.

  85. „Ich verstehe es einfach nicht“

    Was erklärt bekommen? Das „nach dem Ziel geht nichts mehr“? Die Auswechslungsthematik? Die Leistungen von so manchen unserer Jungs, die sich wirklich start bergauf und -ab bewegen?

    (Hast du meinen Beitrag #66 gesehen? Gibts das für mich, oder lieber nicht? Ein kurzes ja oder nein reicht. Ohne Ärger, versprochen.)

  86. Verkaufe ein t und nehme ein k. Aus start wird stark. Bitte, danke.

  87. Ui, heute Katerstimmung…jedenfalls bei mir.

    Der müde Kick gestern fällt für mich unter die Überschrift: „Testen und Erkenntnisse sammeln“

    Meine erste Frage nach dem Spiel war auch sogleich:“Nehmen die Jungs aus Hoffenheim den Tebär jetzt endlich wieder mit???“. Das war gar nix was der geliefert hat, Spielzerstörung mitlerweile nicht mal mehr beim Gegner sondern nur noch in den eigenen Reihen – grauselig!

    Clark für mich besser als gegen Mainz, schwer zu sagen ob man den behalten sollte? Sicherlich kein Wundertyp aber als „Mann der zweiten Reihe“ für ’nen schmalen Taler keine so schlechte Option.

    Allerdings gefiel mir die Abwehrleistung gestern so gar nich, wie stand es schon weiter oben: „Wenn du vorn keinen rein machst und hinten pennst stehst du eben mit leeren Händen da“.

    Und hinten wurde gestern mächtig gepennt. Nicht nur der obligatorische „Russ-Aussetzer“, der eigentlich in jedem Spiel zu erwarten ist, jetzt patzen auch noch die Leistungsträger. Die Saison geht zu Ende, doch gespielt wird doch bis zum 34. Spieltag oder?

    Die Frankfurter Hintermannschaft ist momentan ein Sauhaufen und ohne ihren Kopf der ja nun zurück in die Schweiz geht, ziehen sorgenfalten auch auf meine Stirn.

    Grauer Himmel, nicht nur hier in Dresden.

    Grüsse

  88. ZITAT:

    “ Die Frankfurter Hintermannschaft ist momentan ein Sauhaufen und ohne ihren Kopf der ja nun zurück in die Schweiz geht, ziehen sorgenfalten auch auf meine Stirn. „

    Also, bei aller Wertschätzung für Spycher und der Ahnung, dass wir erst im nächsten Jahr merken, wie wichtig er für die Mannschaft war, aber Kopf der Abwehr?

  89. Anker der Abwehr eher…

  90. Ich geb es jetzt mal zu: Es ist Sonntag und kein Live-Fußball bis 1730h. Das ist doch unerträglich!

  91. ZITAT:

    “ Ich geb es jetzt mal zu: Es ist Sonntag und kein Live-Fußball bis 1730h. Das ist doch unerträglich! „

    nicht ganz – grade eben beginnt Liverpool vs. Chelsea

  92. Ja hoppala, das lasse ich doch glatt hereinströmen.

  93. dann scouten wir mal einen LV

  94. PS.: Niemals den Fehler begehen, das Aktuelle Sportstudio einzuschalten, wenn man eine gute Zusammenfassung von einem Fussballspiel sehen will in dem NICHT Bayern München mitgespielt hat.

    Geht es nur mir so oder finden auch andere Menschen, das diese mediale Omnipräsenz der Bayern mehr als nervt? Die Van Gaals, Riberys, Van Bommels und Robbens wissen ja schon gar nicht mehr was sie noch sagen sollen bzw. lallen einfach jedem Journalisten das gleiche um die Ohren.

    Einfach zum Kotzen, ich hab angewiedert auf „die Hand Gottes“ umgeschaltet. Diego Maradonna ist zwar auch kacke, aber doch nicht so kacke wie das Aktuelle Sportstudio…

  95. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Die Frankfurter Hintermannschaft ist momentan ein Sauhaufen und ohne ihren Kopf der ja nun zurück in die Schweiz geht, ziehen sorgenfalten auch auf meine Stirn. „

    Also, bei aller Wertschätzung für Spycher und der Ahnung, dass wir erst im nächsten Jahr merken, wie wichtig er für die Mannschaft war, aber Kopf der Abwehr? „

    ich hab jetzt mal „intellektueller Kopf der Mannschaft“ gleich auf „Abwehr“ umgemünzt. Allerdings hast du wahrscheinlich recht und Chris ist da eher der Mann. Wobei es wohl auch immer die Achse Spycher – Chris war.

    Sei es drum, beides Spieler die aus meiner Sicht am konstantesten bzw. weitgehend ohne grosse Fehler gespielt haben.

  96. gut, Cole werden wir wohl eher nicht bekommen. Dafür darf Sotos wieder ran. Auf zum fröhlichen Eisenbahnschienentreten.

  97. ich finde es auch erstaunlich, dass die Liverpool-Fans das Stadionlied der Mainzer nachsingen.

  98. apropos Chelsea:

    da gibts doch ein Testspiel im sommer: ab wann kann man denn dafür Karten holen? – oder bin ich dafr jetzt schon zu spät dran?

  99. ZITAT:

    “ ich finde es auch erstaunlich, dass die Liverpool-Fans das Stadionlied der Mainzer nachsingen. „

    lol,

    aber oben hast Du mich falsch verstanden. Ich rufe keinesfalls Skibbe raus. Nach meinen Eindrücken ist er ein wirklich guter Trainer aber sein taktisches Verständnis ist zumindest ein anderes als meins.

    @Isaradler, wie steht´s? Ich tippe auf ein unspektakuläres 0:1.

  100. „Ich geb es jetzt mal zu: Es ist Sonntag und kein Live-Fußball bis 1730h. Das ist doch unerträglich! „

    naja Liverpool gegen Chelsea ist doch auch Fussball, oder?

  101. „oder bin ich dafr jetzt schon zu spät dran? „

    zu früh und wenn, wie immmer auf eintracht.de unter Tickets

  102. ZITAT:

    „aber oben hast Du mich falsch verstanden. Ich rufe keinesfalls Skibbe raus. Nach meinen Eindrücken ist er ein wirklich guter Trainer aber sein taktisches Verständnis ist zumindest ein anderes als meins.“

    wie kann er ein guter Trainer sein, wenn er taktisch keine Ahnung hat?

  103. noch jemand hier, der sich das Länderspiel am 3. Juni antun würde, live im Stadion?

  104. “ noch jemand hier, der sich das Länderspiel am 3. Juni antun würde, live im Stadion? „

    Nein. Einmal Quali gegen Wales hat mir gereicht. Überall diese blau-roten Bayern-Kisschen unterm hintern. Bääh.

  105. Bin stinkig. BBC Match Of The Day ist … Sheffield Wednesday v. Crystal Palace! Rot v Blau nur auf Sky und gibt es nicht in Prachqualität online. Eigentlich habe ich keine Lust auf Lego-Stream. Mal sehen…

  106. @ 109

    ich glaub nicht, da? meine Fußball-Entzugserscheinungen derartig anwachsen werden …

  107. „Rot v Blau nur auf Sky „

    deswegen ist in Großbritiannien ja Sky auch so erfolgreich…

  108. „ich glaub nicht, da? meine Fußball-Entzugserscheinungen derartig anwachsen werden …

    die Ticketkaufmodalitäten und Preise haben mich gerade sowieso schon fast wieder abgeschreckt, 55€ – anscheinend keine freie Platzwahl, usw.

  109. @111

    Keine Bange. Der Unterhaltungswert von rot gegen blau ist bislang so wie das Eintracht-Spiel gestern. Fehlpässe hüben wie drüben.

  110. und Ballack taucht ab, wie Meier gestern

  111. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „aber oben hast Du mich falsch verstanden. Ich rufe keinesfalls Skibbe raus. Nach meinen Eindrücken ist er ein wirklich guter Trainer aber sein taktisches Verständnis ist zumindest ein anderes als meins.“

    wie kann er ein guter Trainer sein, wenn er taktisch keine Ahnung hat? „

    No lo entiendes? Der Trainer trainiert die Mannschaft die Woche über. Bringt ihr Ball- und Passicherheit bei, ist für die Kondition (nein, da haben wir kein Problem) und Spielzüge verantwortlich.

    Der Coach betreut die Mannschaft nur unmittelbar vor und während des Spiels, spielt nicht 5 weitere Spieltage sinnfrei noch Raute ohne Stürmer, bringt nicht immer Teber, erkennt, dass Fenin als Mittelstürmer gefährlicher ist als Altintop, to be continued.

    Ist im Football gang und gäbe. Mit Skibbe als Trainer und mir als Coach wären wir Meister, mindestens ;-)

  112. ZITAT:

    “ und Ballack taucht ab, wie Meier gestern „

    Meier wurde gedoppelt. Bei jedem hohen Anspiel stand ein Hoffenheimer vor und einer hinter ihm. Es gibt offensichtlich Trainer, die auf die Aufstellung des Gegners reagieren. Gestern Tuchel, heute Rangnick.

  113. der Drogba…

  114. concordia-eagle, wer von euch beiden organisiert denn eigentlich die Zuordnung bei Standards, sowie die generelle Zuordnung der Abwehr?

  115. Der Jubel von den Chelsea Fans war ja….naja, lustig :)

  116. schöner Rückpass von Gerrard – 1:0 Chelski durch diesen Typen, den könnten wir brauchen – Drogby oder so, muss ein Russe sein ;-)

  117. „Meier wurde gedoppelt. Bei jedem hohen Anspiel stand ein Hoffenheimer vor und einer hinter ihm.“

    Eben. was hätte also näher gelegen, als Meier neben Clark zu beordern, als Schwegler – was richtig war – aus dem Spiel genommen wurde?

  118. „Eben. was hätte also näher gelegen, als Meier neben Clark zu beordern, wenn Schwegler – was richtig war – aus dem Spiel genommen wurde? „

    die taktische Sicht unseres Übungsleiters (Vorsicht Wortspiel) war gestern halt eine andere

  119. http://fr-online.de/in_und_aus.....twald.html

    „Amanatidis, dem Skibbe allerdings versprach, in Wolfsburg zum Einsatz zu kommen, womöglich gar von Anfang an, sagte der FR: „Das war komisch. Ich habe keine Ahnung, warum er mich nicht gebracht hat. Ich habe mich gewundert, wie alle anderen auch. Ich dachte, wenn überhaupt, kommt noch einer rein, der vornedrin für Gefahr sorgen soll. Aber dann kam ein Außenspieler. Das war schon komisch.““

    Bei mir würde Amanatidis während des Wolfsburg-Spiels Runden laufen. Durch den Frankfurter Stadtwald.

  120. Ama hin, Ama her. Wer nicht fit ist, gehört nicht ins Aufgebot.

  121. Sheffield – Chrystal Palace ist aber wohl auch ein Knüller… so als Beispiel für „geglücktes“ Sponsoring Siehe http://www.guardian.co.uk/foot.....ampionship

  122. Ama nimmt sich ein bisschen viel raus. Vielleicht sitzt er ja schon bei Papa Heribert am Kaffeetisch und stänkert. Das kann böse enden.

  123. Naja, es war doch ein Tag der Erkenntnisse; insofern war ich nach dem ersten Ärger auch relativ schnell beruhigt.

    Was mich wundert, ist, dass Clark bei euch so schlecht wegkommt. Ist denn hier niemandem seine Passgenauigkeit aufgefallen (O.K. zwei Klöpse waren drin, und körperlich darf er sich gerne auch ein wenig mehr einbringen); der hat doch unserem Halil ein ums andere Mal zentimetergenau auf den Schlappen gespielt, das war grandios. Ebenso großartig war Altintops Beharrlichkeit und Ball(rück)eroberung. Beide behalten bitte, sollte bezahlbar sein.

    Ist eigentlich irgendjemandem außer mir aufgefallen, was für ein hervorragender Linksverteidiger Martin Fenin ist? Respekt! (Nö, keine Angst, keine Dauerlösung …)

    Fährmann ist der bessere Okalov, auch eine Erkenntnis des gestrigen Tages. Shalalalala …

    Tolle Bilder, Stefan! Was machst Du eigentlich beruflich? Wär das nicht was für Dich … ;-)

  124. Y E A H…

  125. ZITAT:

    “ Vielleicht sitzt er ja schon bei Papa Heribert am Kaffeetisch und stänkert. „

    Ach und Du meinst, dass sich unser großer Vorsitzender von so was beeinflussen lässt?

    ZITAT:

    “ Wer nicht fit ist, gehört nicht ins Aufgebot. „

    Exakt. Und nicht nur Amanatidis hat sich gewundert. Stefan auch. Damit sind sich die Experten ja einig… ;-)

  126. Zu den Äußerungen Amas: Der beste Torhüter der Eintracht wurde für weitaus weniger vom Vorsitzenden in den Senkel gestellt.

  127. Das spricht entweder für Amanatidis‘ Standing oder dafür dass rund um die Personalie Pröll mehr passiert sein muss…

  128. Gut das ich das nicht geschrieben habe.

  129. Ich heule Prölli echt hinterher … Dumm gelaufen für den „stets modisch gekleideten Junggesellen aus Köln“, und für uns.

  130. ZITAT:

    “ Ama nimmt sich ein bisschen viel raus. Vielleicht sitzt er ja schon bei Papa Heribert am Kaffeetisch und stänkert. Das kann böse enden. „

    Ich hab mir eben grade nochmal die Kapitänsgeschichte kurz vor dieser Saison durchgelesen. Da hat er sich kurz vorm Pokalspiel auf der annern Mainseite auch quasi selbst aufgestellt. Auch wenn das ne ganz andere Geschichte war, die aktuellen Statements haben mich sofort daran erinnert.

    Amas Aussagen haben mir damals nicht gefallen und tun es heute auch nicht. Eigentlich mag ich den Kerl, aber verstehen tu ich ihn nicht (immer).

  131. ZITAT:

    “ Was? „

    133

  132. Ach ,das war doch alles kappes. Ich sach nur: = Punkte im Tippspiel. NULL! Zero. Nada. Niente. Gar Nix! Und ich habe meine Tips abgegeben…

    Damit sollte alles zu diesem 33. Spieltag gesagt sein.

  133. Och menno. streiche „=“, setze „0“.

  134. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Vielleicht sitzt er ja schon bei Papa Heribert am Kaffeetisch und stänkert. „

    Ach und Du meinst, dass sich unser großer Vorsitzender von so was beeinflussen lässt?

    Ama hatte Skibbe seinerzeit auf jeden Fall zu viel Einfluss.

  135. „Gut das ich das nicht geschrieben habe.“

    Warum? Meinst Du, Du wärst dafür in den Senkel gestellt worden?

  136. @140. AnthonyZambini:

    Null Punkte zu holen, wenn Bayern zuhause gegen Bochum um die Meisterschaft spielt ist aber schon ein bisschen mutwillig… ;-)

  137. Im Forum drüben hat’s irgendwer richtig gesagt: Er verzichtet auf die WM, weil lieber jemand mitkommen soll, der der Mannschaft helfen kann. Die WM ist in 6 Wochen. Aber bei uns stellt er sich öffentlich hin und meckert, dass er nicht eingewechselt wurde.

    Die Aussage ist eine Anmaßung gegenüber dem Trainer, eine Unverschämtheit gegenüber Heller und darf aus meiner Sicht nicht ohne Konsequenzen bleiben.

  138. ZITAT:

    “ Ama hatte Skibbe seinerzeit auf jeden Fall zu viel Einfluss. „

    Mag sein. Aber ich glaube nach dieser doch deutlich erfolgreichen Saison prallen Stänkereien gegen Skibbe ab.

  139. @145

    Da ist was dran. Wie gesagt – ich fand es schon komisch, dass Ama überhaupt im Aufgebot ist. Es hätte Sinn gemacht, wenn man ihn vor der Pause noch einmal im Spielbetrieb hätte testen wollen. Stichwort: Klarheit, ob man noch einen Ersatz braucht.

  140. So die Herren, ich kümmere mich dann mal um den Spargel…

  141. „Er verzichtet auf die WM, weil lieber jemand mitkommen soll, der der Mannschaft helfen kann.“

    Machen wir uns nichts vor. Es gibt zwei Gründe, warum er verzichtet hat.

    – Rehagel hätte ihn sowieso nicht nominiert, dem wollte er zuvor kommen

    – Er weiß selbst, dass er noch nicht annähernd so weit ist.

  142. ZITAT:

    “ So die Herren, ich kümmere mich dann mal um den Spargel… „

    Nee bei dem Ärscher brauch ich was feddisches. Lasagne

  143. @146: Korrekt!

  144. Ich nehme an er war im Kader, weil ihm Skibbe, sofern es die Spielsituation zulässt, ein nettes Comeback im Waldstadion ermöglichen wollte. Er hat auf der Bank den Platz von Tsoumou eingenommen, ein aus meiner Sicht vertretbares Zugeständnis an einen verdienten Spieler, da ja mit Fenin, Libero und Heller 3 weitere Offensivspieler bereit standen.

  145. Ersatz braucht man aus meiner Sicht so oder so. Letztes Mal ging es auch ein paar Spiele, ehe der Knorpel wieder am kaputt war. Mit Amanatidis planen wäre fahrlässig.

  146. „Eintracht ist im Niemandsland der Tabelle auf Rang elf klassiert.“

    hr-text

    (über das Regionalliga-Team)

  147. der Herr Schwegler kann nicht nur gut Fussball spielen, sondern bringt hier viele Dinge auf den Punkt:

    http://www.fr-online.de/top_ne.....enden.html

    Hut ab !

  148. Umsonst ist der Tod… und der kost`s Leben.

    Haben die bei der FR jetzt meine Rechtschreibung übernommenß:)

  149. Am Ende wird alles gut und wenn es nicht gut wird,

    ist es auch noch nicht das Ende!

  150. Geradezu ein meisterliches Statement. Wer hat der hat:))

  151. Schwegler hat Ama nicht erwähnt. Das gibt Ärger.

  152. ZITAT:

    “ Geradezu ein meisterliches Statement. Wer hat der hat:)) „

    Eben, wir müssen uns nichts mehr beweisen. :)

  153. ZITAT:

    “ „Meier wurde gedoppelt. Bei jedem hohen Anspiel stand ein Hoffenheimer vor und einer hinter ihm.“

    Eben. was hätte also näher gelegen, als Meier neben Clark zu beordern, als Schwegler – was richtig war – aus dem Spiel genommen wurde? „

    Völlig richtig Stefan. Frage bitte unseren ÜL.

    Und frage dann bitte gleich auch noch, was eine Einwechslung 2 Minuten vor Ende bringen soll, außer dass eine der 2 Minuten verloren geht und warum Heller, der gegen eine verteidigende Mannschaft verschenkt ist.

  154. Neu im Wintersemester an der Harsewinkel Business School (HBS): Der Aufbaustudiengang Erwartungsmanagement mit Abschluß Master of Expectation Management (MEM). Bei weltführenden Dozenten lernen Sie den Umgang mit Key Performance Indikatoren wie dem Unaufgeregtheitsindikator (UAI) und seiner praxisnahen Weiterentwicklung pUAI. Mit dem richtigen Sprachkleid, taktischem Statistikeinsatz und der blinden Beherrschung der Zementdoktrin lernen Sie dem umbequemsten Umfeld beizubringen, auch in den gefährlichsten Situationen nichts von Ihnen zu erwarten.

  155. Seien wir doch mal ehrlich, die Mannschaft, der ÜL, Heribert und der Fußballgott sind unschuldig.

    Fakt ist:

    Der magische Kreis wurde nicht fachgerecht durchgeführt.

    ß hat mich verunsichert und ThorstenW hat unentschuldigt gefehlt.

    Ich werde versuchen die Saison mit meinem persönlichen Einsatz in Wolfsburg zu retten und wenn ihr einen Funken Ehre im Leibe habt, helft ihr mir dabei.

    Austrudeln ist ist nicht. Am Ende…. siehe oben.

    Und überhaupt der Sommer fängt erst an – und Maibock schmeckt auch ganz gut.

  156. @Isar [163]

    „… nichts von Ihnen zu erwarten.“ und dabei noch Ansehen und Autorität zu bewahren oder gar mehren.

  157. ZITAT:

    “ Neu im Wintersemester an der Harsewinkel Business School (HBS): Der Aufbaustudiengang Erwartungsmanagement mit Abschluß Master of Expectation Management (MEM). Bei weltführenden Dozenten lernen Sie den Umgang mit Key Performance Indikatoren wie dem Unaufgeregtheitsindikator (UAI) und seiner praxisnahen Weiterentwicklung pUAI. Mit dem richtigen Sprachkleid, taktischem Statistikeinsatz und der blinden Beherrschung der Zementdoktrin lernen Sie dem umbequemsten Umfeld beizubringen, auch in den gefährlichsten Situationen nichts von Ihnen zu erwarten. „

    lol

    Ich hätte da einen Titel fürs Hauptseminar: Exzellenzkriterien des statischen Denkens.

  158. ZITAT:

    “ Neu im Wintersemester an der Harsewinkel Business School (HBS): Der Aufbaustudiengang Erwartungsmanagement mit Abschluß Master of Expectation Management (MEM). Bei weltführenden Dozenten lernen Sie den Umgang mit Key Performance Indikatoren wie dem Unaufgeregtheitsindikator (UAI) und seiner praxisnahen Weiterentwicklung pUAI. Mit dem richtigen Sprachkleid, taktischem Statistikeinsatz und der blinden Beherrschung der Zementdoktrin lernen Sie dem umbequemsten Umfeld beizubringen, auch in den gefährlichsten Situationen nichts von Ihnen zu erwarten. „

    Ich finde ja Dein Firmenberatersprech prinzipiell unausstehlich, aber DAS hast Du diesmal richtig gut gemacht. Schappoo!

  159. Oh Gott. Drei lange Monate erdrückendes Nichts. Herbst, oh komme!

  160. Ob WOB am Samstag Lust zum Trudeln hat? Ich befürchte eher, dass Schego und Graf Fidsch ihren zahllosen Fans noch einmal zeigen wollen, was sie drauf haben.

  161. Kannst doch WM gucken. Huup.

  162. „ThorstenW hat unentschuldigt gefehlt.“

    … ich bekenne mich schuldig und würde nächsten Samstag meine Schuld mit einem Freigetränk der Wahl wieder gutzumachen versuchen.

    @Korken – nur falls Du fragen solltest: Fritsche 15 Uhr, eventuell vorher Konsti :-))

  163. WM gucken? Hm. Naja. Eher weniger.

  164. ZITAT:

    “ „ThorstenW hat unentschuldigt gefehlt.“

    … ich bekenne mich schuldig und würde nächsten Samstag meine Schuld mit einem Freigetränk der Wahl wieder gutzumachen versuchen.

    @Korken – nur falls Du fragen solltest: Fritsche 15 Uhr, eventuell vorher Konsti :-)) „

    Dafür müsstest du nach Wolfsburg kommen.:)

  165. ZITAT:

    “ Oh Gott. Drei lange Monate erdrückendes Nichts. Herbst, oh komme! „

    Babbel net. Wer weiß. Möglicherweise liegt der Sommer unseres Lebens vor uns. Wer weiß das schon. Das kann in beide Richtungen gehen wie ich heute leider erfahren mußte.

  166. „Dafür müsstest du nach Wolfsburg kommen.:) „

    Du bekommst Deines dann beim 1. Heimspiel in der nächsten Saison :-)

  167. „Möglicherweise“ und „das kann“. Das ist ja das Problem.

  168. Die Unsicherheit ist das Salz in der Suppe des Lebens. Man muß nur aufpassen das die Suppe nicht versalzen ist

  169. Auf dieses Gewürz kann ich verzichten.

  170. Jammert nur. Ihr werdet Euch noch die Finger lecken nach der WM, wenn in ein paar Tagen das letzte Finale gespielt sein wird und nichts außer der Kellnerauswahl zwischen uns und der neuen Saison wartet.

  171. ZITAT:

    “ Die Unsicherheit ist das Salz in der Suppe des Lebens. Man muß nur aufpassen das die Suppe nicht versalzen ist „

    Aber ein bisschen Pfeffer sollte auch drin sein …! ;-)

  172. Ich glaube diesmal wirklich nicht, dass mir die WM weiterhilft.

  173. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Die Unsicherheit ist das Salz in der Suppe des Lebens. Man muß nur aufpassen das die Suppe nicht versalzen ist „

    Aber ein bisschen Pfeffer sollte auch drin sein …! ;-) „

    Mir geht auch nur scheiß im Kopp rum:)

    http://www.youtube.com/watch?v.....R2ruE21PC4

  174. ZITAT:

    “ Ich glaube diesmal wirklich nicht, dass mir die WM weiterhilft. „

    Erstmal kommt Wolfsburg, dann ein Freundschaftspiel in Quetschemembach, dann Vietnam. Dann das Scouting bei der WM. Dann das Auscheiden in Südafrika, dann das Sautreiben, dann die Vorbereitung, dann die Endphase, dann die Neuzugänge. Dazwischen Günters Thrapiestunden. Bub, wir packen das.

  175. Neuzugänge gibt’s doch erst Ende August, oder? Wenn die Hitze raus ist.

  176. Und die lustigen Alternativ-Piraten aus der Hansestadt packen es. Kotz.

  177. „Und die lustigen Alternativ-Piraten aus der Hansestadt packen es. Kotz.“

    ach Stefan, gönne es denen doch wenigstens ein wenig…

  178. ZITAT:

    “ „Dafür müsstest du nach Wolfsburg kommen.:) „

    Du bekommst Deines dann beim 1. Heimspiel in der nächsten Saison :-) „

    O.K. *einschlag*

    „Mir geht auch nur scheiß im Kopp rum:)“

    In der Tat.

  179. ZITAT:

    “ Und die lustigen Alternativ-Piraten aus der Hansestadt packen es. Kotz. „

    6 Punkte. Ausgerechnet Meier. Und der FCA darf auch noch hoch.

  180. Heimspiel in Augschburg hätte schon was.

  181. ZITAT:

    “ Und die lustigen Alternativ-Piraten aus der Hansestadt packen es. Kotz. „

    ..da kann man fragen wen man will, die sind ja so cool.

    *würg*

    Auf der Habenseite haben sie nur einen ehemaligen Trikotsponsor, die find ich gut.DTH.

  182. Alles ist in Bewegung. Nur wir nicht.

  183. „Nur wir nicht. „

    ich war heute schon laufen…

  184. „Auf der Habenseite haben sie nur einen ehemaligen Trikotsponsor, die find ich gut.DTH. „

    O.K., ich glaub ich lass jetzt das schreiben….

    Maibock allez.

    Das war natürlich Düsseldorf.

  185. Dacia steigt auf und Seat wollte Fraport nicht überbieten?

    Ich bitte Euch.

  186. immerhin laufen die Spieler Ihren Fans nicht weg…

  187. Endspiel in Bornheim am kommenden Sonntag. Da geht’s nochmal um was.

  188. Und der nächste Zonenclub steigt schon wieder auf. Fürchterlich.

  189. ZITAT:

    “ Und die lustigen Alternativ-Piraten aus der Hansestadt packen es. Kotz. „

    Bäh!

    Wer ist denn jetzt eigentlich netter – Mainz oder die fußballspielende Dependance von Tokio Hotel in Hamburg?

  190. ZITAT:

    “ Und der nächste Zonenclub steigt schon wieder auf. Fürchterlich. „

    Naja, wenn es Nürnberg noch vergeigen sollte, vertritt München die Ost-Zone in Liga 1. Wurde gestern glaub schon mal erwähnt.

    Ach und, Sommerpause, das is doch halb so wild. WM und anner Gedöns hat zumindest den Vorteil, dass man sich net so sehr drüber aufregt. Wobei, Curling hat sicher auch Sommerpause. Verdammt.

  191. ZITAT:

    “ WM gucken? Hm. Naja. Eher weniger. „

    Erzähl keinen Scheiß. Bereite Dich mal schön auf die wilde therapeutische Fanmeile im Solzer vor. BF.

  192. ”Und die lustigen Alternativ-Piraten aus der Hansestadt packen es. Kotz. “

    Sehe ich genauso. Was sind die so toll und nett…

  193. Honduras v Chile

    Neuseeland v Slowakei

    Noch mag das öde klingen, aber in wenigen Wochen werden wir daran hängen wie der Quartalssäufer am letzten Schluck Bremsflüssigkeit.

  194. ZITAT:

    “ ”Und die lustigen Alternativ-Piraten aus der Hansestadt packen es. Kotz. “

    Sehe ich genauso. Was sind die so toll und nett… „

    die sind wirklich recht toll und nett.

    stadion gut

    fußball gut

    trainer gut

    fans… interessant

    da hätts doch schlimmer kommen können.

    und ab nächster saison gibts kein mainz-hurra mehr. kann ich mit leben

  195. „die sind wirklich recht toll und nett.“

    genau – bei denen geht es nämlich nur um Spaß und so- Nicht ums Geld, gelle? Da ist alles anders. Widde, widde, wie sie mir gefällt.

  196. @ThorstenW: aufgrund des Geburtstages der Tuppermadame für mich kein Sammelglotzen. Danke :-)