Eintracht Frankfurt Sorry

Ich finde das hat Jockel nicht verdient. Das ihm Albert Streit ausgerechnet dann in die Parade fährt, als Jockel sein fünftes Statement zur Lage der Eintracht abgibt. Deshalb bitten wir darum, den Abgang des Albert Streit hier an dieser Stelle zu kommentieren und den unaufgeregten Jockel nicht in Wallung zu bringen. Danke.

Und noch etwas in eigener Sache.

Irgendwie spinnt der Spamfilter des Blogs zur Zeit. Hier werden stündlich um die 150 Spamkommentare ausgefiltert. Dies geschieht automatisch im Hintergrund, normalerweise merken nur wir etwas davon, wenn wir die Dinger sichten und dann endgültig löschen. Da wir uns manchmal den Luxus gönnen ein paar Stunden nicht online zu sein, stehen morgens jede Menge Kommentare in dieser „Warteschlange“.

Leider arbeitet das Ding nicht ganz fehlerfrei, so dass immer mal wieder ein echter Kommentar ausgefiltert wird. Beim Löschen unterlaufen auch uns ab und zu Fehler. So habe ich wohl heute morgen aus Versehen einen Beitrag zu Streits Wechsel vom von mir sehr geschätzten Herrn Wieland final entsorgt.

Das wollte ich nicht. Wir entsorgen unsere Spieler zu Euch, Herr Wieland, nicht Eure Kommentare bei uns. Schreib doch einfach Deine Sicht der Dinge nochmal hier rein. Inzwischen hast Du ja auch drüber geschlafen.

Schlagworte:

172 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. guten morgen,

    zunächst einmal das obligatorische:
    ich wünsche albert natürlich auch viel erfolg bei schalke. klar. warum auch nicht?
    ferner würde ich es sehr begrüßen, ihn auch mal im dress der n11 zu sehen (erinnere ich mich falsch oder war das thema für ihn noch vor ein paar monaten „gestorben“?^^). das das offenbar bei anderen clubs klappt, spieler aus dem frankfurter kader jedoch irgendwie seit jahrzehnten – gleich mit welcher leistung – nicht in betracht kommen und sich die scouts des dfb nur selten an den riederwald verirren … seis drum. muss man wohl so hinnehmen. wir sind eben ein sehr exklusiver verein. da gönnt man sich schonmal den luxus, dass man seine „stars“ (wenn wir doch mal welche hätten) nicht von rumplern aus ostingutschetien kaputttreten lässt.

    also: „alles gut, albert! hau rein!“
    (aber das eine sag ich dir: wenn du auch nur ein tor gegen die eintracht schießt… oder auch nur eine ernsthafte vorlage zu einem solchen tor gibst… nein spaß. fußball ist geschäft. zumindest für die spieler, die damit ihr brot verdienen. hab ich auch kein problem mit, kann ich verknusen)

    was ich dem albert im übrigen sehr hoch anrechne, ist, dass er sich eben nicht hat hängen lassen nach dem geplatzten wechsel, sondern dass er (soweit ich das beurteilen kann) auf dem spuielfeld „alles“ gegeben und neben dem spielfeld nicht den dicken max gegeben hat (wie dieser andere… na, ihr wisst schon).

    ein wort noch zu allen, die albert vorwerfen, dass er „nie mit dem herz eintrachtler war“:
    kommt zu euch. sowas wie „mit dem herzen xxx’ler“ gibts heute nicht mehr. sowas wird heute nicht mehr gebaut. fußball ist schmutzig, fußball ist geschäft, fußball ist arbeit. die fußballerromantik existiert nur noch bei den fans.

    die vereinsrealität hat die fans nicht nur überholt, sondern längst überrundet.

  2. Völlig „off topic“, aber irgendwie tragisch, passt nicht hier rein und deshalb bringe ich es.

    Klick

    Schade. So viel Talent, so wenig draus gemacht.

  3. Erstens ist er noch weniger weg als zuletzt im Mai und zweitens haben wir genug Zeit (und vor allem Geld), ihn mindestens>gleichwertig zu ersetzen. Dazu kommt der Zwang, vielleicht doch mal Toska oder Kreso ranzulassen. Manchmal muss man das Glück halt erzwingen.

    Nur ob S04 wirklich das Wahre ist? Wenn er Glück hat, darf er im Frühjahr noch CL oder UEFA-Cup spielen, weil nächstes Jahr wird’s zumindest mit der CL nix. Brmen und HSV waren doch dran an ihm, und in HH wird man vdV ja wohl ersetzen müssen. Anyway, ob er im Winter gehen darf, wird einzig und allein daran liegen, ob wir einen passablen Ersatz schon im Winter finden.

  4. wir sind schon seit langem zu uns gekommen,dazu bedarf es keines aufrufes, aber sollen wir uns jetzt diesen schmutzigen marktgesetzen der fussballindustrie anpassen? dann könnten wir es gleich sein lassen. ein bischen illusion muss sein.

  5. Weil es diese Romantik eben nicht mehr gibt, brauche ich Jemanden der mir das Gefühl gibt, er ist ein richtiger Eintrachtler.Das hatte ich bei NadW, bei As nicht. In unserer jetzigen Truppe fällt mir noch Paddy und Ama ein.
    Der Fischer als Gute-Laune-Präsident,doch dann…
    HB und FF haben den größten Anteil daran,daß wir jetzt
    im gesicherten Mittelfeld stehen,doch Eintrachtler?
    Deshalb habe ich eine große Sehnsucht nach richtigen Eintrachtlern. Dazu gehört für mich ein Schur und ein Fjörtoft(ja,der schon wieder) dazu. Die nicht nur den
    Ball gerade austreten können, sondern auch was im Oberstübchen haben. Ich brauche das Gefühl von Aufbruch,
    nicht das von Stagnation. Dazu gehört, daß ich endlich einen von den Jungen sehen will, nicht beim Warmmachen,sonder in der ersten Elf. Dazu gehört,daß HB endlich einen Spieler in der Winterpause holt,der kein graue-Maus-Image hat.Der darf auch ruhig Geld kosten.

  6. Ich würde alles dran setzen ihn im Winter abzugeben. Charakter hin, Einstellung her: Glaubt irgendjemand wirklich, ein Spieler, der schon im November einen Vertrag bei einem anderen Verein hat, wird sich noch ein dreiviertel Jahr für seinen alten Arbeitgeber voll reinhängen? Um dann beim Neuen unter Umständen verletzt anzutanzen?

  7. noch zu streit, ich hätte ihn schon längst gehen lassen. ein typischer vertreter der jetzigen fussballergeneration. viel spass bei den geldgebern der russischen staatamafia

  8. sorry – staatsmafia –

  9. @7: Und deshalb nimmt er sich jetzt auch schon mal seine Verletzungspause, zum auskurieren. Dienstantritt Schlacke Januar aber fit bitte.

  10. Natürlich. War bei Jones ja auch so.

  11. @7 (Stefan): das traue ich AS zu, schließlich hat er’s letzten Frühling ja auch bewiesen. Ich würde ihn auch abgeben, wenn wir ihn wie gesagt mindestens gleichwertig ersetzen können. Und ob das der Markt im Winter hergibt?

  12. @6 (Frankco): „ein richtiger Eintrachtler.Das hatte ich bei NadW, bei As nicht. In unserer jetzigen Truppe fällt mir noch Paddy und Ama ein.

    Ama? Naja … Preuß würd‘ auf alle Fälle noch dazuzählen, vielleicht auch Russ und Meier.

  13. @11 Wer ist dieser Jones? Du meinst bestimmt NadW, oder?

  14. @13(pivu): Preuß,Russ,Meier oder auch Oka zählen auch dazu,natürlich. Sind aber alle ohne Ausstrahlung.
    Ob Ama im Herzen ein Eintrachtler ist, kann man natürlich nicht mit Sicherheit sagen, doch er hat ein gewisses Standing bei den Fans und auch bei den Offiziellen.

  15. Schade auch 2 Millionen Euro können nicht zum halten bewegen, die Frage muß erlaubt sein, bei aller Liebe einen vernünftigen Kurs zu fahren, wie will man Spieler halten wenn Mittelmäßikeit immer wieder die Standartantwort ist.
    Wir treten zeitweise auf der Stelle und mir tut es weh mit dem Albert unseren Kreativsten Spieler zu verlieren,sicherlich ist der Nachwuchs gefragt und ich wünsche mir das der eine oder andere den Sprung schafft.
    Ärgern tu ich mich genauso, dieser zusammengewürfelte Haufen aus Schalke hat keine Identifikation, hier stehen
    die finanziellen Aspekte im Vordergrund aber trotzdem!
    Bye Bye Albert alles gute

  16. @15 (frankco): auch Oka hat mal mit Duisburg geflirtet, you remember, die Sache mit den Handies etc.

    Ist aber auch egal, ich wünsch mir jetzt endlich mal Kreso oder Toska, in Vilbel können sie ja schon mal zeigen, was sie draufhaben.

  17. Auch von mir, Ali, machs gut. Leider geht der einzige technisch gute Instinktfussballer. HB sollte ihn diesmal aber direkt im Winter schicken. FF braucht ihn nicht, um sich mit eiserner Mauertaktik in der Liga zu halten. Also lasst Ihn wenigstens noch ein Milliönchen mehr aus Schalke einfliessen. Investiert wird ohnehin nicht in entsprechende Qualität, denn die is laut HB ja nicht zu seinen Vorstellungen zu haben. So werden wir weiter grässlichen Beton Fussball sehen und weiter auf unsere Scouts hoffen. Leider lässt sich die SGE damit nicht attraktiver machen und die Perspektive wird auch keinen ernsthaft ambitionierten Fussballer hierherlocken. Womit wir wieder beim Thema ÜL und Management werden. Aber lassen wir das…….

    Also, danke ALI, ich hab dich hier immer gerne spielen sehen, aber ich verstehe, dass Du neben der Kohle auf deine weitere Entwicklung bei einem eher etwas ambitionierterem Club siehst. Ich würds genauso machen.

  18. Bei der Bewertung des Handelns von Albert Streit, seiner Verletzung, seinem „ich hau mich weiterhin voll rein“ immer daran denken, wer sein Berater ist. Aber das nur am Rande.

  19. Streit ist weg…Na und! Jetzt brauchen wir einen torgefährlichen, technisch begabten offensiven Mittelfeldspieler aus Brasilien! Ich bin für eine Kreuzung zwischen Diego und Marcelinho…So ein Super Spieler kann eine ganze Mannschaft mitreißen, deshalb sollte man lieber ein paar Euros mehr investieren, als ein paar zu wenig. Die Jugend kann uns jetzt nicht weiterhelfen!

  20. „ich hau mich weiter voll rein“ hat ali gehalten. man mag zu ihm, zu fußball als geschäft und zu „fußballer wechseln für geld“ stehen wie man will, aber man kann ihm nicht nachsagen, dass er sich nicht voll reingehängt hat.

    und ihm jetzt eine absichtliche „verletzungspause“ zu unterstellen, ist m.e. mit verlaub einfach nur schäbbig.
    man muss es auch einfach mal gutsein lassen, wenn ein fußballprofi den verein wechselt. ich wiederhole mich da gerne:
    der wechsel von ali zu den knappen ist so sauber wie er eben sein kann gemessen an der schmutzigen fußballerrealität.
    das ist aber nur meine subjektive meinung.

    und @ bonner 5:
    nein, wir können es eben nicht sein lassen, weil bei uns (den fans) die fußballerromantik noch vorhanden ist. bei den spielern ist sie weg (vielleicht nicht bei allen, aber die verbliebenen fossilien kann man sich an einer hand abzählen).

  21. Und wieder hat der unaufgeregte HB recht behalten. Eine Mittelfeldmannschaft hat keine Chance wenn ein Verein wie Schlacke ect. einen Spieler haben will. Obwohl ein eigenes Angebot von 2 Mio. Gehalt vorlag. Ich weiß nicht wie wir da jemals etwas anderes wie das jetzige Gekicke zu sehen bekommen sollen. Jeder der unfallfrei den Ball stoppt ist nicht zu halten.

  22. @ stefan:
    magst du mich nochmal aus dem eimer fischen, bitte?

  23. @ Remo

    Die Macht des Kapitals nennt man das wohl!

  24. Stefan, frankco

    Mir wird Streit fehlen. Aber jetzt ist er weg, okay. Die Post-Streit-Ära wird jedenfalls nicht einfach für uns werden. Und: Ganz richtig, Stefan. Bei der Bewertung bitte immer auch die Hintergründe berücksichtigen. Rogon etc. Allerdings sollte man dann auch etwas vorsichtiger sein die ganz großen Emotionen rationalisieren zu wollen, wie es frankco hier tat. Zitat: „Deshalb habe ich eine große Sehnsucht nach richtigen Eintrachtlern (…), die auch etwas in Oberstübchen haben.“ Die kenne ich leider gar nicht. Wer soll das denn bitte sein? Die Spieler aus der Region plus Ama? Gut möbliertes Oberstübchen gleich Vereinstreue? Das ist wirklich grotesk, sorry.

  25. @ remo 21:
    das ist aber doch nichts neues und auch nicht erst von dagobert entdeckt worden. aus den ersatzbanken der topclubs (allen voran die bayern) konnte man von je her mindestens eine weitere mannschaft formen, die problemlos einen platz im oberen drittel der tabelle hätte halten können.

    und das waren doch beileibe auch keine aus dem eigenen nachwuchs, sondern hoffnungsvolle talente von mannschaften wie eben der sge, die gelockt wurden muit der aussicht auf internationale plätze. dass sie die internationalen plätze nur von der bank aus betrachten würden, hat man ihnen wohl nicht gesagt und das konnten sich die herren „stars“ auch nicht selber denken.

    wenn mich was am fußballgeschäft ankotzt, dann, dass es für einen jungen spieler kaum noch eine alternative gibt. die inzige wahl, die man als nachwuchskicker hat, ist, ob man beim eigenen verein spielt, von den fans geliebt wird, aber trotz stammplatz nie wirklich groß rauskommt oder ob man zu einem topclub wechselt und da das große geschäft macht (natürlich auch mit stammplatz, weil wie den millionen nachwuchsspielern, die bei den bayern schon auf der bank versauerten wirds einem selbst natürlich nicht ergehen. nein… niemals)

  26. gibts doch nicht… schon wieder im eimer…

  27. @22 remo: bin nicht deiner meinung. WIR köpnnen keinen spieler halten…das hat aber seine gründe. habe letztes jahr schon geäußert, dass ich vollöstes verständnis für wechselwillige spieler habe – bei dem sportlichen konzept (?!). wenn spieler sich wohlfühlen, ein angenehmes umfeld (!!) haben, sie merken, dass sich sportlich etwas entwickelt, es einfach rundum spaß macht, kann man so einen spieler auch halten.
    nebenbei: ich denke nicht, dass streit bei schalke so viel mehr verdient, als die von uns angebotenen 2 mio..

  28. Wobei die Frage erlaubt sein muss, was an zwei Millionen Euro per anno bei einer grauen Maus eigentlich so schlecht ist. ;)

  29. „nebenbei: ich denke nicht, dass streit bei schalke so viel mehr verdient, als die von uns angebotenen 2 mio..“

    Richtig, franz. Aber der Schwarze Abt verdient ganz gut an einem Wechsel. Darf man ja auch nicht vergessen.

  30. nichts, stefan, es ist die perspektive!

  31. Unter anderem die Perspektive. Ich glaube auch, dass die Chemie zwischen AS und HB sowie AS und FF einfach nicht stimmt.

  32. @ 30… genau das, Stefan, was franzferdinand oben gesagt hat, nämlich dass das Gresamtpaket und die Perspektive für einen solchen Spieler wie AS hier nicht stimmt. Hier kommt er nämlich weder zu Jogi, noch spielt er auf absehbare Zeit international und er hat bei diesem ÜL auch keinerlei Aussichten auf eine rosige Zukunft mit schönem Offensivfussball und Kollegen, die auch mit dem Ball mal was anderes anfangen können, als ihn wegzubolzen.

    Mittlerweile gebe ich da auch HB etwas die Mitschuld, denn die Entwicklung fördert er mit seiner Sparwut selbst mit.

    Nur damit hier jetzt keine Debatten über die Verdienste von HB um den Verein aufkommen. Er hat bislang viel richtig gemacht und der Sparkurs war absolut richtig und nachvollziehbar. Für den nächsten Schritt nach vorne und für das Abkoppeln aus dem grauen Nichts der Liga muss einfach kräftig investiert und auch finanzielles Risiko eingegangen werden………

  33. @ Stefan

    „Wobei die Frage erlaubt sein muss, was an zwei Millionen Euro per anno bei einer grauen Maus eigentlich so schlecht ist. ;)“

    Genau das ist doch das Problem…2 Mio müssen doch genug sein! Was Streit in einem Jahr verdient, bekomme ich in meinem ganzen Leben nicht zusammen! Da stimmen die Relationen doch nicht! Der „Moderne“ Fussball kotzt einen immer mehr an! Kein Wunder, dass der Frust rund um das Stadion immer größer wird, oder!? Man wird sehen, wo dass hinführt…

  34. Schade, dass Ali geht!! Er hat seinen ganz eigenen Unterhaltugswert.
    Der Kurs, den HB einschlägt finde ich absolut in Ordnung. Bedenkt, wo wir in den vergangenen 5 Jahren waren oder denkt an Zeiten mit Ohms und Konsorten. Was mir fehlt, ist allerdings die Tatsache, dass die jungen Spieler im Moment nie eine richtige Chance bekommen (Ausnahme Russ und Ochs, sind ja beide schon länger dabei), sich in der Liga zurechtzufinden. Ich lese immer nur, dass die Jungen im Training noch keinen entsprechenden Eindruck hinterlassen haben. Wenn sie immer nur trainieren dürfen werden sie irgendwann die Lust und den Glauben verlieren. Wenn FF schon ein Talent in Dortmund auf die Bank setzt, warum schmeißt er ihn nicht einfach mal ins Feuer. So saß er nur auf der Bank und verschwindet in den nächsten Monaten wieder bei der Jugend.

  35. Streit ist ein guter Fußballer – und trotzdem weine ich ihm keine Träne nach. Kein Charisma und ein typischer Vertreter dessen, was manche emotionslos Spielermaterial nennen. Auch insofern wurde Streit allen Erwartungen gerecht und darf gehen.

  36. Wieso kann es uns nicht mal so gehen wie dem VfB? Vor der Meister Saison kamen fast nur ablösefreie Spieler wie Da Silva, Hilpert, Boka oder Farnerud. Nur die zwei Mexikaner haben Geld gekostet. Dazu noch ein paar aus der eigenen Jugend: Gomez, Tasci, Khedira…
    Die zwei aus Dänemark, Thomasson und der andere, die für viel Geld unter Trab kamen hat man schnell wieder in die Wüste geschickt weil sie eh nix getaugt haben.
    Außerdem noch ein Trainer mit einer offensiven Spielweise und schon wurden die Meister.
    Ich erwarte ja keine Meisterschaften in nächster Zeit aber ich erwarte das aus der Jugend mal der eine oder andere Spieler integriert wird und ich verlange dass die Scouting Abteilung mal den einen oder anderen jungen, hungrigen Spieler auftreibt. von mir aus auch aus der 2. oder 3 Liga. Und ich verlange einen Trainer der dann aus der Mannschaft auch was macht. Ich möchte Eine Mannschaft die sich mal einen Punkt erspielt und nicht einen ermauert. Ich will, wenn es denn ein Punkt sein soll, ein 2:2 oder 3:3 und kein 0:0.

    Aber das Leben ist ja kein Wunschkonzert.

  37. Nicht mal eine kleine Träne, dkdone? Eine kleine Träne weine ich schon aufgrund der Tatsache, welche Spieler HIER zu bleiben drohen. Streit darf also gehen, aber hoffentlich müssen andere nicht dafür bleiben, die den Erwartungen selten gerecht wurden? ;-)

  38. @39, Albert C.
    Nein, auch keine kleine Träne. Jetzt hat Paddy endlich mehr Platz nach vorne ;-)

  39. Herr streit geht. das war abzusehen und ist konsequent.
    er kam, um sich weiter zu entwickeln, von einem talent mit vielen vorlagen und sogar toren, zu einem führungsspieler und kopf einer mannschaft.

    mit ihm und jones so hoffte man den kern einer künftigen mannschaft im oberen drittel der tabelle aufbauen zu können.

    ich erinnere mich noch, nach einer niederlage bei hertha bse, beim gedanken an die kommende saison, ob des zusammenspiels dieser beiden vorfreude verspürt zu haben.

    das war das letzte mal, das ich das ausgehend von einer analyse des kaders, das gefühl hatte, die sge ist auf einem guten weg (in tabelle und spielkultur).

    lange ists her. mittelerweile haben vorstand und trainer sich den tatsachen gebeugt und den wunsch eines deutsprachigen jungen kaders zu grabe getragen.

    das hat etwas mit den gesetzen der liga zu tun, die ja oben schon beschrieben worden sind.

    als bilanz ist aber auch zu sehen, dass die spieler, die den kern des konzepts gebildet haben, die von ihnen erwarteten leistungen niemals erfüllt haben.

    streits abgang ist also überfällig. der kater, der sich mit dem scheitern einer vision eingestellt hatte, ist eigentlich auch schon verflogen (spätestens mit den neuerwerbungen zur saison hat man sich von einem masterplan verabschiedet). bleibt emotionslose beobachtung des ganzen.

    man wird im schwierigen dritten jahr vorraussichtlich die klasse halten. ich sehe es wie jockel (danke für lektionen in demut): ich freue mich (irgendwie)drüber.

    wenn ich die politik von schalke sehe, den versuch der eintracht mit diesen beiden zu wiederholen, kann ich nicht nachvollziehen, dass jemand glaubt, die beiden würden nun einen entwicklungssprung machen.

    meines erachtens sind sie bei ihrem bisherigen arbeitgeber den nachweis ihres potentials schuldig gblieben. siehe beitrag reinhard. so viel talent … .

  40. Ich leide schon. Eine Frisur weniger.

  41. dkdone

    Ich verfalle mittlerweile in ein krampfartiges Schluchzen – bitte aufhören mit solchen Szenarien…;-)

  42. @NichtsLutz [41]

    Der „deutschsprachige junge Kader“ war aber niemals sowas wie ein „Masterplan“. Das war eine aus der Not geborene Notwendigkeit.

  43. Dass Streit geht, ist zwar schade, aber trotzdem Hut ab!

    Er hat klipp und klar gesagt, dass es am Geld (und an der sportlichen Perspektive) liegt.
    Damit kann ich leben.
    Dieses Gelaber von wegen „neue Herausforderung“ etc. finde ich entsetztlich.
    Da ist mir eine ehrliche Erklärung lieber.

    Wenn er in der Winterpause für 2Mio geht hatten wir immerhin noch einige Spiele Freude an ihm und der Verein kassiert das gleiche wie im vergangenen Sommer.

    Es wird schon einen anderen geben, der vernünftige Ecken und Freistösse schiesst.

    Ja, HB muss nach den vielen richtigen, kleinen Schritten jetzt grössere Sprünge machen.
    Sonst kommen wir nicht weiter.
    Ich sehe auch nicht die Gefahr eines zu plötzlichen Aufstieges mit entsprechender Absturzgefahr (siehe FCN jetzt, HSV letztes Jahr).
    Für nächste Saison könnte man ruhig Platz 6-9 anstreben…

  44. @ 44. Blog-G Autor Stefan

    das stimmt. anfangs war es eine notlösung. entwickelte sich aber zum erfolgsmodell. und so kam es das hb und ff (vielleicht sogar zuflällig) ähnlich maximen vertraten wie weiland klinsmann.

    das waren zeiten. hoffung schimmerte allenthalben. visionen traten den kampf gegen regennassen beton und billiges bier an.
    vorbei.

    jetzt gilt es (mit stöffsche) haltung bewahren.

  45. Früher riefen einige in so einer Situation: „Uns gehen so langsam die Spielertypen aus.“ Heute rufen wir ganz rührselig: „Wieder eine Frisur weniger, die Charakter bewiesen hat.“ Oh, ja, die Zeiten ändern sich.

  46. @ 42 Stefan
    OK – die Haare waren ein probater Champions League-Versuch aus Klein-Kelsterbach. Das kann man vermissen.

    @ 43 Albert
    Aber warum? Niemand wird sich in einem Jahr daran erinnern, dass Streit jemals hier war. HB wird uns nun einen charakterfesten Spieler einkaufen, der in Friedhelms Betonmischmaschine passt. Das wird ein Fußballfest.

  47. ich lese hier immer wieder „es wird neue spieler geben“ oder HB soll „jemanden kaufen gehen“……
    mal ´ne frage: welcher spieler, der einwenig „gut“ den ball geradeaus treten kann, sollte bei Eintracht Frankfurt anheuern???? wegen der tollen perspektive? wegen der visionen von Fritze und HB? ist 40 + ein erstrebenswertes ziel für einen Bulispieler?
    aus diesen gründen verlassen spieler die SGE……mehr aber auch nicht.

  48. @ 10 E:
    gute frage. sehr gute frage.

  49. @49

    deshalb habe ich das geschrieben…

    http://www.blog-g.de/archiv/51.....ment-54714

  50. @49: aufgrund des Umfelds natürlich (Fans im Waldstadion und auswärts), aufgrund der Stabilität im verein, aufgrund der Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln, aufgrund der Perspektiven (es kann nur nach oben gehen), aufgrund des neuen visionären Trainers, der attraktiven Fußball spielen lässt.

  51. @Albert C. [25]
    Zur „OBERSTÜBCHEN-Debatte“: Ich denke schon, dass es in der jüngeren Vergangenheit Führungsspieler bei der Eintracht gab, die auch auf einem anderen Parkett als dem grünen Rasen ein gutes Bild abgaben. Der Verein war aber in den jeweiligen Situationen nicht in der Lage oder willens den Spieler nach seiner Karriere mit seinen Konzepten und Visionen an sich zu binden, z.B. Fjörtoft (Manager, wurde jetzt Pokalsieger in Norwegen), Olaf Jansen (begann bei der Eintracht eine Spieler-Datenbank aufzubauen), Jens Keller (wurde von den Spätzles mit Kusshand als Jugendtrainer aufgenommen). Bei Schui hat man jedoch gut reagiert.

  52. @49: Nicht wegen der Perspektive, aber wegen der 2 Mio., die es offensichtlich bei uns zu verdienen gibt. Das mag AS zu wenig sein (vermutlich ist es aber das tolle Stadion und die Fans, die ihn zum Wechsel bewegen…), aber wenn man richtig sucht und Spieler aus anderen Ländern verpflichtet, bekommt man für ein Jahresgehalt von 2 Mio. schon mehr als ordentliche Leute.

  53. umfeld: verwöhnt
    stabilität im verein: langweilig
    möglichkeit zur weiterentwicklung: zum all-rounder? bah
    perspektive: nach unten ist noch viel luft
    neuer trainer: neuer trainer

  54. Welche Prioritäten Eintracht Frankfurt setzt, ist auf der Homepage (Stand 11:15 Uhr) doch gut sehen. Kein Wort von Alis Wechsel (oder so versteckt, das ich es nicht finde), aber die Erfolgsmeldung, dass die nächsten zwei Spiele ausverkauft sind und das der Kunde bald die Möglichkeit erhält, die Karten für die Rückrunde zu ordern.

  55. @E [49)
    Dazu kommt ja noch, dass Spieler aus der vorhandenen Equipe , denen man viel Potential nachsagte, auf der Stelle treten und junge nicht nachrücken dürfen.

  56. @ ist mir auch schon geraume zeit aufgefallen.
    die seite wird immer seltener aktualisiert.
    nachrichten, die einem unangenehm sind verschweigt man lieber.

  57. @Stefan [57]
    Das ist wirklich so was von ignorant…. oder nur unaufgeregt. Es gibt ja Wichtigeres.

  58. Tja Ali dann mach es gut wie man hier in Köln sagt Tschö Tünn. Es war klar das er geht, doch irgendwie hofft man bis zum schluss das er vielleicht doch bleibt.

    Ich kann es wirklich verstehen, wie schon oft erwähnt die Perspektive stimmt einfach nicht bei Frankfurt. Eine Mannschaft voll mit Leuten die nicht in der Lage sind den Ball inerhalb von 1 Minute ohne Bedrägnis unter Kontrolle zu bekommen.

    Ich denke auch das er im Winter gehen sollte, er wird sich zwar weiterhin reinhängen, aber wir wissen doch alle das er einfach zuück ziehen wird, wenn es zu gefährlich wird. Wir geben doch in der Regel, wenn wir gekündigt haben auch nicht mehr alles für den alten Arbeitgeber.

    Na dann freuen wir uns auf die zweite Saisonhälfte mit noch grösserer Mauertaktik.

    Gruss vom Eintrachtler aus Köln

  59. @ 55 Uwe
    glaubst du, das die Eintracht der einzige verein ist, der auf der suche nach solchen spielern ist? aus welchen grund sollte sich denn ein spieler für die SGE entscheiden, wenn Bremen, Schalke, Leverkusen, oder Hamburg daneben steht!
    nichts anderes, als diese qualität von spielern, die in den genannten mannschaften spielen könnten, braucht die SGE, um sich endlich weiter zu entwickeln.

    @ 58
    richtig….das kommt noch dazu. unter Fritze gibt es keinen spieler, der einen schritt nach vorne gemacht hat. aus meiner sicht ist sogar eher das gegenteil der fall. komisch, oder!?

  60. Spieler wechseln. Kein Grund, Emotionen zu verschütten. Warum der Spieler Streit wechselt, ist offensichtlich. Er möchte auch mal Erfolg haben. Bei seiner jetzigen Truppe ist das nunmal auf absehbare Zeit nicht drin. Da ist er Höchstbegabter auf dem Platz, aber was bringt das, wenn die Nebenleute nicht auf gleichem Niveau mitspielen? Da macht man halt sein eigenes Ding, ohne sich besonders anzustrengen, bringt ja eh nichts, und haut bei der ersten attraktiven Gelegenheit ab. Und wenn dann das neue Team dem eigenen Niveau entspricht, man sich ergo auch mal anstrengen muß, spielt man plötzlich auch in der Nationalmannschaft.

    DAS ist das Problem hier. Leistungsträger und Hochbegabte verlassen den Verein, weil ihnen klar ist, das das Niveau sich nicht auf absehbare Zeit bessern wird und sie mit diesem Verein in ihrer Karriere keinen Erfolg mehr haben werden. Die halbe Million mehr jährlich spielt da überhaupt keine Rolle.

    Das Deprimierende ist, wir nicht Cottbus oder Bielefeld, bei denen das per Definition immer so war und immer so sein wird. Wir sind eine komfortabel liquide graue Maus. Und der Spieler Streit ist kein 30facher Nationalspieler sondern nur ein Hochbegabter im besten Alter. Und trotzdem rennen uns diese Spieler weg, weil sie keine Perspektive bei uns sehen. Wer könnte diese besser einschätzen als das balltretende Personal?

    Auf der Habenseite: Ein Spieler des Schwarzen Abts weniger. Keine Egotrips an der Eckfahne mehr. Platz für frisches Blut. Frisurenästhetisches Aufatmen.

  61. Fairerweise muss man wohl anerkennen, dass Schalke deutlich bessere Perspektiven bietet, auch sicherlich finanziell. Was mich an Eintracht Frankfurt stört, ist diese penetrante Bescheidenheit. Man ist mit allem zufrieden, alles ist prima (vereinsseitig, nicht hier!). Man steht in der Tabelle recht gut, die Leistungen sind wahrlich nicht übel. Wieso nicht die Ansage ‚Wir würden gern in den UEFA-Cup‘? Das ist doch keine Arroganz oder Grössenwahn. Ich denke, das erwarten auch die Spieler, die eventuell nach Frankfurt kommen sollen, denn mit ‚Wir wollen einfach nut drin bleiben‘ oder ’45 Punkte‘ holst Du nicht nur keinen Hund hinter dem Ofen vor, sondern machst auch Leistungsträger wie Pröll, Kyrgiakos, Amanatidis etc. mittelfritig ansprechbar.

  62. Mist, vertaggt

  63. @Thomas [63]

    „Man steht in der Tabelle recht gut, die Leistungen sind wahrlich nicht übel.“

    Mit Verlaub, das sehe ich anders. Der Tabellenplatz ist nicht übel, die Leistungen schon.

  64. @Stefan
    „Kein Wort von Alis Wechsel“

    Gestern abend im hr-Heimspiel-Interview mit FF, antwortete selbiger, er wisse nichts davon, dass Ali schon im Winter gehen wollte. Er hätte noch vor 2-3 Wochen mit Streit gesprochen. Der wolle bis zum Sommer in Franfurt bleiben, weil es ihm hier so gut gefällt.
    Soviel zur Aktualität in den eigenen Reihen…

  65. Unser Tabellenplatz verdeutlicht wie nichts anderes das momentane Niveau der Bundesliga. Vgl. auch CL, UEFA-Cup.

  66. Als Perspektive… das Wort sagt es ja schon… in der Zukunft.

    Wenn ich aber gleich internaionla spielen will und mehr Kohle haben will?

    Unsere Perspektive ist auch nicht schlechter als die von anderen Vereinen und immer nur erzählen, wir wollen nach oben, damit das Umfeld zufrieden ist?

    Worte allein bedeuten da nix, selbst als Signal verpuffen sie ganz schnell, wenn das Handeln auffem Platz und Transfermarkt nicht damit im Einklang steht.

    Und Spieler von sonstwo gibts doch genug für alle Vereine. Ganz Europa lebt davon. Die harten Euros richten das im Zweifel

  67. @61: Natürlich bekommen wir keine Spieler, die Bremen will. Die zahlen ja auch 4 Mio. Aber mit dem Geld, das wir haben und etwas Kreativität kann man einiges machen. Dieses Geschwafel der Spieler von „Perspektiven“ ist doch nur Alibi. Was glaubst Du z.B., was Gekas verdient hat als er nach Bochum kam? So ein Transfer müsste uns halt einfach auch mal gelingen.

  68. Der beste Fussballer der SGE geht, schnief( Tränenvase versiegelt). Alle, die hier behauptet haben er stünde einigen Spielern in Ihrer Entwicklung im Wege,sollen sich die letzten 2 Spiele zur Strafe nochmals komplett anschauen .

  69. Naja, ein paar Offensivtaten mehr hätten es auch nicht gebracht, u.u. hätten wir verloren.
    Und gegen H96 war AS auch dabei…

  70. @Isaradler [62]
    Danke für Deinen Trost, den der letzte Abschnitt Deines Beitrages Enthält. Das ist icht ironisch gemeint!

  71. Was soll das Gejammer?
    Wenn du in einer glitschen Firma arbeitest, und ein großer Arbeitgeber kommt und macht dir ein Angebot mit Perspektive und mehr Geld, wo gehst du hin??

  72. @R.H. [74]
    Bitte sprich die Leute die Du mit Deinem Beitrag meinst doch mit Kommentarnummer o.ä. an. Ich weiß jedenfalls im Moment nicht, wen Du mit „Gejammer“ meinst. Danke!

  73. Zum Thema:
    1. Lebbe geht weidäär
    2. Wird der sich ärgern, wenn wir nächste Saison mit anderem Trainer die Bundesliga aufmischen (Chance für N11 würde wegen erfolgreichen Spiels steigen).

  74. @ Stefan

    “Wobei die Frage erlaubt sein muss, was an zwei Millionen Euro per anno bei einer grauen Maus eigentlich so schlecht ist. ;)”

    Genau das ist doch das Problem…2 Mio müssen doch genug sein! Was Streit in einem Jahr verdient, bekomme ich in meinem ganzen Leben nicht zusammen! Da stimmen die Relationen doch nicht! Der “Moderne” Fussball kotzt einen immer mehr an! Kein Wunder, dass der Frust rund um das Stadion immer größer wird, oder!? Man wird sehen, wo dass hinführt…

  75. Warum müssen 2. Mio genug sein, wenn ich das doppelte bekommen kann!

  76. @ r.h. 78

    albert kriegt doch keine 4 mio jahressalär bei den schalkern, oder?

  77. Angeblich kriegt er 2,5. Macht in 4 Jahren 2 Mios mehr.
    Allerdings stehen wir in 4 Jahren vor S06… aehm…

  78. Stefan:@75

    Habe die Beiträge von oben nach unten gelesen.
    Dabei ist mir aufgefallen, dass halt viele von Perspektive und Geld reden. Das meinte ich mit gejammer!

  79. @jay-jay [77]
    Du verkennst da was. Welcher Frust rund ums Stadion wird immer größer? Siehe Eintracht-Homepage. Ausverkauftes Haus. Kaufmännisch alles richtig gemacht.

  80. @79

    Wenn man die Prämien von CL und UEFA-Cup dazu rechnet,
    dann sind es in der Tat fast 4 Mio.

  81. @R.H. [83]
    Das ist aber höchst spekulativ und meiner Meinung nach auch viel zu hoch gerechnet. Das wären 1,5 Millionen pro Spieler. Und das bei einem Kader von 25 Mann. Da habe ich aber meine Zweifel.

  82. @79

    Wenn der FC Grubenlampe 04 überhaupt die CL oder den UEFA Cup erreicht. So wie die gerade spielen glaub ich da nicht dran.

  83. äää @ 83 natürlich…

  84. @ 26 onkel moe + 29 ff:
    Ist mir alles schon klar und ich sehe es auch ganz genau so.
    AS ist für uns sicher ein wichtiger Spieler auch wenn ich ihn nicht so als Überkicker sehe wir er, auch hier teilweise, gerne dargestellt wird. Ich finde es einfach hart das mit soviel Kohle (für mich sind 2 Mios im Jahr viel) nicht viel geht. Und das bezieht sich jetzt nicht ausschließlich auf AS.

  85. @25(AlbertC.):Spieler mit Hirn und den Eintrachtadler im Herzen.Schön wärs. Meinte eigentlich Exfußballer der Eintracht,die was auf den Kasten haben.Manager/Trainer die nicht nur mit dem Rechenschieber denken.Sanierung,Konsolidierung,ein Schritt nach dem anderen-geschenkt. JETZT werden die Weichen gestellt,
    jetzt muss eine Strategie her. Sei es mit einem guten Spieler, der Geld kostet,sei es mit einem Trainer (nach dem 34.-Spieltag natürlich), der mit dem Wort Innovation was anfangen kann.In diese Kategorie ordne ich Fjörtoft und Schui ein. Sei es unter HB,anstatt HB oder wie auch immer. Andere Namen,die der Eintracht wirklich weiterhelfen und den Adler im Herzen haben, fallen mir im Momment nicht ein. Bei FF habe ich die Hoffnung aufgegeben jemals einen Toska,Galm oder einen von den Jungen in der Startelf zu sehen.Bei HB habe ich noch die Hoffnung,daß er einen Knaller in der Winterpause holt.
    Ob AS im Winter geht oder nicht, hängt wahrscheinlich davon ab, wieviel HB für einen neuen Spieler bezahlen will/muß/kann.

  86. @Remo, Albert C. und einige andere hier aus dem Blog:
    Die FR-Online-Redaktion hat ein paar Eurer Kommentare in einer Albert-Streit-Fotostrecke verewigt.

    Klick

    Das habt ihr nun davon.

  87. Bitte keine Geld-/Neiddiskussion oder Sozialromantik. Ab einem gewissen Grundgehalt spielen ein paar Hunderttausend mehr überhaupt keine Rolle mehr gegen die erheblich größere Wahrscheinlichkeit, mal am Saisonende eine Trophäe in die Luft halten, Ronaldinho auf dem Platz die Hand schütteln und im Nationaltrikot ein Turnier spielen zu dürfen.

    HB hat nicht Ali zuwenig geboten. Er hat zuwenig in das Niveau der Nebenleute investiert, um einem Spieler, der das Zeug zu obigen Erlebnissen hat, diese bei uns zu bieten. Nur hat HB nicht soviel Geld. Also tut der Spieler das einzig für ihn richtige.

  88. Toll, FF bringt mal so Galm oder Toski und alles wird gut? Ein bisschen sehr einfach. Welchen Grund es gibt Fjörtoft oder Schur mit Innovation in Verbdindung zu bringen erschliesst sich mir nicht.

    Anstatt HB? Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies jemand ernsthaft will, oder doch?

  89. @88:
    Overath hat bestimmt auch den Geißbock im Herzen. Sowas will ich hier nicht sehen. Leidenschaft ist wünschenswert. Ahnung von der Materie aber unverzichtbar.

  90. Ich denke die SGE hat das gleiche Problem wie viele andere Clubs auch in der BL. Wann wollte schon einige Spieler verpflichten, aber es ist an der Transfersumme,oder am Geld gescheitert. Ich vegleiche das mit einer Firma, ich mache einem Arbeitnehmer ein Angebot, weil ich Ihn haben will. Jetzt kommt aber eine andere Firma die größer ist und mehr zahlen kann.
    Wer bekommt den Arbeitnehmer?

  91. @ 87 remo:
    ich hab das (26) auch nicht auf albert persönlich, sodnern eher allgemein gemeint… und für mich sind 2mio auch ne ganze menge holz :-)

    übrigens OFF TOPIC:

    franz müntefering tritt von allen politischen ämtern zurück (also auch vizekanzler und arbeitsminister). als grund wird seine schwere familiäre situation genannt. sine frau ist wohl schwerst krebskrank…

    nachfolger soll olaf scholz werden.

    das nur für die, dies interessiert…

  92. Scholz? Kenne ich, Fackelmann-Werbeträger. Absoluter Spitzenmann.

  93. @ 89:
    ich bin gerührt und spende ein etwaiges honorar zugunsten des erwerbs eines ali-substituts… ;-)

  94. Olaf Scholz? Das ist doch der Benni Köhler der Politik.

  95. @moe [96]
    Wenn Du ein Honorar bekommen solltest, verrätst Du mir, wie Du das gepackt hast? ;)

  96. @ stefan 98:
    nur wenn dus auch dem gleichen zweck stiftest ^^

  97. Bin überzeugt, die Frankfurter Friseurinnung geht bereits mit dem Hut rum.

  98. @ 97:

    richtug. allerdings nach seiner ver-allround-derung ;-)

  99. Natürlich. Damit ich beruhigt schlafen kann.

  100. wisst ihr, mich frustet das was bei der Eintracht passiert bzw. nicht passiert im Moment gewaltig…

    sowas: http://www.kicker.de/news/fuss.....el/371935/

    würd ich halt auch mal im Bezug auf die SGE lesen. Aber das bekommt unser Scouting/Trainer/Managerstab einfach nicht hin…..

  101. @eintrachtsnob [103]
    Sekunde! Einspruch! Wir haben vor der Saison die Kracher Mehdi und Inamoto geholt. Internationale Top-Leute.

  102. @103: Grundsätzlich ja. Nur was ist aus dem H$V geworden? Eine Ansammluing menschgewordener Geldsäcke aus aller Herren Länder. Dem sog. dt. Fussball sehr zuträglich…

  103. Ich weiss, dass Du das sarkastisch gemeint hast ;-)

    Aber der kostete unter einer Million, hat schon international Aufmerksamkeit erregt und geht zum HSV wegen des Gesmtpakets, der Perspektive, des behutsamen Aufbaus.
    Das sind alles Faktoren, die kein Geld kosten, aber die hier mangels Vision, Konzept, geeignetem ÜL, nicht angewendet werden.

    Der Kracher Mehdi hat seinen Zenit längst überschritten, den hat sogar meine Oma gekannt. Inamoto (ob Kracher oder nicht) kam im Übrigen auch auf Vermittlung seines Buddies Taka….. soviel dazu…..

  104. @104: Erst mal abwarten was aus dem Burschen wird… da haben doch user Juwel…

  105. @104: Nicht zu vergessen: Idole in ihrem Land…

    Wobei ich den Inamoto ja imemr noch mag. Wenigstens einer, der nicht ganz so grau daherkommt. Ich bin heute in sehr trister Stimmung. Weniger, weil Ali geht. Eher, weil ich mir gerade nochmal minutenlang den Rest des Kaders angesehen habe, den er hinterlässt. Überall nur grau.

  106. @ 105 Na und? Aber Platz 2, härtester Bayern Jäger mit Ambitionen. Was ist denn bei uns anders? Nur halt auf einem wesentlich niedigerem Niveau…???? Inamoto, Galindo, Soto, Taka, Mehdi, Spycher, Vasovski, Ama, Weissenberger, Chris…
    Alles hoffnungsvolle deutsche Talente oder was???? ;-)

  107. Also, natürlich kostet eben gerade das Gesamtpaket Geld, was denn sonst???

    Ich hab‘ auch gerade ne Vision, ich hock an der Südsee am Strand und zähle meien Kohle. Die hab ich auch noch in 10 Jahren, wenn ich hier vorm PC gemütlich rumhocke…

  108. 30stefan Die 2 Mio. sind nicht wenig, wenn man sie in
    Relation zu dem Verdienst von MM und seinem fußballerischen Können und dem von AS setzt!

  109. Also mit einer zusammengekauften beliebig auswechslebaren Geld-Truppe will ich die SGE nicht oben sehen… das ist mal sicher.
    Wer das mag – bitte.

  110. Im traurigen Monat November war’s,
    Die Tage wurden trüber,
    Der Wind riß von den Bäumen das Laub,
    Da reist ich nach Deutschland hinüber.

    Ein kleines Harfenmädchen sang.
    Sie sang mit wahrem Gefühle
    Und falscher Stimme, doch ward ich sehr
    Gerühret von ihrem Spiele.

    Sie sang von Liebe und Liebesgram,
    Aufopfrung und Wiederfinden
    Dort oben, in jener besseren Welt,
    Wo alle Leiden schwinden.

    Sie sang vom irdischen Jammertal,
    Von Freuden, die bald zerronnen,
    Vom jenseits, wo die Seele schwelgt
    Verklärt in ew’gen Wonnen.

    Sie sang das alte Entsagungslied,
    Das Eiapopeia vom Himmel,
    Womit man einlullt, wenn es greint,
    Das Volk, den großen Lümmel.

    etc.

    Zuckererbsen für jedermann!

  111. @ 106: Wenn ich lese welche Vereine an dem Burschen dran waren. Ist klar das der HSV das bessere Gesamtpaket hatte. Familie, Perspektive, Berater ect.
    Die Zeiten der Okocha Verpflichtungen sind für uns schon lange vorbei.

  112. Spam, spam, spam… Heine rotiert im Grab!

  113. @112, na dann hast du ja was du willst… ne zusammengekaufte beliebig auswechselbare (Klein)Geld-Truppe, die nicht oben steht = SGE ;-)

  114. Ja, ist mir schon eigentlich zuviel. Nadw/AS weg, Reinhard versunken. Da wars nix mit einer echten Eintrachtler-Truppe.
    Deswegen nehme ich zunehmend Ergebnisse nur noch wahr.

    Abgesehen davon sind unsere Verhältnisse diesbezüglich nun bei weitem nicht so schlimm wie beim H$V…

  115. @ 103 aber ist die erfolgreiche wiedereingliederung von (wie er auch immer genau heist) juvel nicht die gleiche art von investition mit ungewissem ausgang?

    er war immerhin nun schon mal im kader – ganz ohne ironie.

    @105 die kritik am hsv kann man aber ganz gut auf den rest der liga erweitern. profi fußball ist ein geschäft.
    das fans sich mit „ihren“ vereinen identifiieren wollen, die wie unternehmen geführt werden, ist deshalb per se problematisch.

  116. Hallo, nochmal, an alle Träumer: Ihr gehört zur aussterbenden Gattung. Die Hütte ist voll. Ergebnisse, Identifikation, Kader … völlig egal!

  117. @119: Ja, aber warte mal wie lange noch. Bis jetzt kamen die Leute, weil es zwar langsam, aber dennoch stetig aufwärts ging in den letzten Jahren. Ich bezweifele stark, dass sie Hütte bei Stagnation oder Rückentwicklung noch auf Dauer voll wird. Identifikation? Geschenkt! Aber irgendwann werden auch die 50.000 mal einen guten Pass sehen wollen.

  118. Glaube ich nicht. Da ist noch Luft nach oben. Siehe Dortmund!

  119. @113
    Heine im Fußballforum? Ist das nicht Perlen vor die Dings… na sachma schnell?

  120. @118: Eben. Rummelfliege will noch mehr Geld und erzählt als was von „alle wollen die Bayern erfolgreich sehen“ oder „so weing Kohle und dann wundern sich die Leute“ …

    Die Clubs kaufen weltweit. Heute den, morgen jenen.

    Aber solange ist es ja nun noch nicht her, als das noch anders aussah. Und das waren für den dt. Fussball nicht die schlechtesten Zeiten.

    Aber derzeit. Fehlt nur noch was ala Frankfurt Commercials oder Eagles…

  121. @121: In Dortmund ist die Situation aber etwas anders. Erstens haben die bereits rückläufige Zahlen, wenn auch auf hohem Niveau. Zweitens hat der Fußball in der Region eh einen ganz anderen Stellenwert als in Frankfurt, wo man dann eben ansonsten in die Oper oder auf den Golfplatz geht. Und drittens zehren die immer noch von ihrem CL-Sieg, den wir nie hatten.

  122. @121: Genau, und … siehe Köln oder andere wollen auch hoch, es können aber nicht alle oben spielen…

  123. @Uwe

    Die Eintracht hat in dieser Saison einen neuen Dauerkartenrekord aufgestellt. Und dies nach einer Spielzeit mit fünf Heimsiegen. Ich glaube die Leidensgrenze ist noch lange nicht erreicht.

  124. @121: das muss ja nix schlechtes sein, in Frankfurt bringt man den Fussball sinngemäß auf den Golfplatz, Eintracht wird salonfähig. Ist in München, Salzburg oder auch beim HSV nicht anders. Ob’s gut ist, weiß ich nicht, schlecht wär’s, sich diesem Trend zu verweigern. Und dann muss endlich der Standortvorteil greifen, wieviele km sind’s denn bis zum nächsten Erstligisten? (

  125. Das Problem bei uns ist doch aber, dass wir weder eine richtige kaufmännisch zukunftsorientierte Strategie (investieren, planen, weiterentwickeln) NOCH eine verklärte traditionelle Sicht der Dinge (11 Freunde müsst Ihr sein und wenns geht noch alle aus Hessen) haben.

    Wir sind gefangen irgendwo in der Mitte. Nicht Fisch nicht Fleisch, zum Leben zuwenig zum Sterben zuviel, halt graue Maus, genau wie es der Tabellenplatz ausdrückt ohne Ambitionen.

    Genau da seh ich das Problem. Es fehtl ein klares Statement in irgendeine Richtung…..

  126. Naja, wir sind nicht mehr oder weniger gefangen wie andere auch. Laut HB weiss man ja genau was man will. Es geht halt ein bisse langsam – für den ein oder anderen.

  127. @ eintrachtsnob 128:

    von diesem beitrag hab ich irgendwie einen dicken klos im hals…

  128. Weil was Wahres dran ist.

  129. und wahrheit tut weh… manchmal

  130. @128. eintrachtsnob
    nix da, wir gehen den Weg von Hannover 96,erstmal etablieren, dann Etat erhöhen( die sind jetzt bei 45 Mio. und wollen auf 65 Mio. demnächst)um dann auch mal UEFA-Cup Perspektive zu haben. Denen Ihr Vorbild ist Werder Bremen.Ihr Motto: Stillstand ist Rückschritt
    ..alle Infos aus NDR-Sport am So- mit Präs. Kind und Trainer Hecking

  131. Also doch das Strategiepapier überarbeiten und auf der JHV (hab den Jahresabschluß noch nicht begutachtet) mit rotem Schleifchen versehen übergeben?

  132. Wie hätten dann einige hier die letzten Jahre der Hannoveraner beurteilt?

  133. Hannover hat aber auch ein eigenes Stadion gebaut und muß sich nicht die Spielstätte bei der Stadt mieten *grübel*
    Außerdem haben die einen besseren ÜL und einen besseren Kader…

  134. Hannover, SGE… das ist doch irgendwie beliebig austauschbar…oder? Da war doch so ein grausames 0:0 neulich. Ich seh da jede Menge Parallelen…….Da geht für mich auch nix wirklich voran.

  135. @126: Ja, das dieser Umstand verwunderlich ist, darüber sind wir uns ja alle einig. ich glaube eben nur, dass das nicht ewig weitergeht und die leidensgrenze bald erreicht ist.

    @137: Hannover hat ein eigenes Stadion gebaut? Sicher?

  136. @137

    ich sagte *grübel*

    kann mich auf jeden Fall noch an die Zeit erinnern in der sie noch eine Aschenbahn hatten. Denke die AWD Arena gehört den HSV…

  137. Wartet noch mal drei, vier Jahre ab, dann wird die Liga m.E.die Pforten für finanzkräftige Investoren öffnen (müssen), wenn man sich im europäischen Vergleich nicht von österreichischen Provinzclubs abhängen lassen will. Das bedeutet zwar den Untergang jeglicher Fankultur, Moral oder wasweissich, aber das ist nunmal langfristig gesehen der Preis für ansehnlichen Fussball.

    Die Zeiten werden sich ändern…

  138. @141: Ja, kann sein. Nur ansehnlicher Fussball kommt da nicht raus, warum auch?

  139. @142: wo das Geld in Strömen fließt, da labt sich der „moderne“ Fussballer. Iss nunmal so.

  140. Das gilt ja dann für alle … von daher ändert sich da rein garnix… wird nur alles teurer, bzw. die Spieler verdienen mehr…

  141. Tse, der Uli rastet aus …

    http://www.n-tv.de/878928.html

    Also im Vergleich dazu, sind wir doch immer noch sowas von unaufgeregt, dem platzt gleich sei Worschtkopp …

  142. Achso, wollte ja auch was zum Thema schreiben:

    Albert geht. Das ist für mich ein Verlust, aber keiner der nicht zu ersetzen wäre, das kostet mich ein Achselzucken. Das wird immer wieder passieren, solange wir die graue Maus sind …

    @eintrachtsnob: Schon richtig deine Einschätzung, aber es gibt ein klares Statement: 45 Punkte und das ist nunmal Mittelfeld, graue Maus, nicht Fisch, nicht Fleisch. Das ist gewollt, oder nicht ?

  143. Wir sind doch eine schillernde Diva! Und keine graue Maus!

  144. Ergänzungsspieler

    …schillernde Diva mit Orangenhaut und grauem Haupt

  145. @148: Also nix gegen graue Häupter, das nehme ich persönlich ;)

  146. Ergänzungsspieler

    …bei Kerlen bedeutet graues Haupt, dass wenigstens noch Haare da sind.
    Bei einer Diva müssen wir dann sehr schnell auf innere Werten ausweichen

  147. Leute, was waren wir dann in 2003???

  148. Kurz vorm Nirwana, ungefähr da wo Lautern jetzt steht …

  149. Ergänzungsspieler

    …ich glaube 16. oder 17. – das ist aber 4 Jahre her, also weniger als 2 Tabellenpositionen pro Jahr

  150. Ein alter kranker Greis. Ich mag Lautern zwar nicht, aber ein bisse leid tun sie mir schon. Man weiss ja wie schlimm sowas ist…

  151. Schluchz…

    Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass ich jetzt dringend eine Monatsration Antidepressiva brauche, um nicht sofort unter die Räder zu gelangen.

    Das der November ein besonderer Monat wird, wussten wir schon seit August.

    Das Ali geht, wussten wir schon seit Anfang 2007

    Das Dagobert geizig ist, weiß ich seit dem ich lesen kann.

    Das die Eintracht keine Diva mehr ist, wissen wir seit Osram und dem darauffolgenden ersten Abstieg.

    Das FF kein Trainer ist für weitere Großtaten wissen viele seit geraumer Zeit (gut, hier liegt für mich eine relativ neue Erkenntnis zu Grunde…;)

    Das graue Maus Image ist auch nicht neu.

    Die Hütte ist voll und bleibt es auch. Trotzdem und auf Jahre hin.

    Hairybert wird nicht mit den Millionen durchbrennen.

    So what’s so new about it all? NIX. Wie immer.

    Alleine das Motto „Dum spiro, spero“ bleibt uns. Und die Hoffnung, das die Milliönchen nicht verdunsten, sondern bald – vielleicht sogar sehr bald – in eine Mannschaft angelegt werden, die uns aus der kollektiven Lethargie befreien wird. Für was sollte man sonst die Euronen horten? Haltet durch.

  152. @ sgeghost

    Weia. Da hat der Wurstbrater aber Vollgas gegeben.

    7 € Uli.

    Dahin wird die Reise gehen. Stimmungsfreie, hochprofitable Fussballtempel umrahmt von hummervertilgenden fußballerischen Analphabeten.

    Was erlaube der ordinäre Fan und stellt Ansprüche, hä? Während sich Uli und die Seinen die Wurstpelle aufreißen?

    Fußball ist ein Geschäft, ein schmutziges. Zum Teil schon widerlich.

  153. @155: kleine nachfrage: ich als inhumanist weiß nicht was dumspirospero heißt? bitte einmal übersetzen. ich danke im voraus.

  154. Solange ich atme, habe ich Hoffnung

  155. Hi franzl. So lange ich atme, hoffe ich.

    Oder so.

  156. Wasn los? Inhumanist??

    Schei… und ich hab all die schönen Pillen jetzt selbst schon genommen. Haben aber geholfen. Mir geht’s schlagartig besser…;)

  157. das gefällt mir – wie wahr, wie wahr….von wem is das?

  158. Neue gute Spieler, ohne bekannte Defizite und das liebe Geld, hier Marktregeln:

    Ablöse:
    Marktwert + X, wenn Leistung nicht spielerisch sondern durch harte Arbeit errungen werden muss.
    (Zulage = Geldausgleich)

    Profilgewinn: Platz in der oberen Tabellenhälfte EC und CL winken
    (nein = Zulage = Geldausgleich)

    Kommunikation:
    Vereinskultur, schweigende Trainer, die voreilenden Gehorsam honorieren, No Leader in der Mannschaft
    (Zulage = Geldausgleich)

    Management:
    Seriöse verlässliche Führung (√)

    Umgebung:
    Presse, Umfeld, Leben im Stadion (√)

    Aussichten:
    Kann ich mit dem Stellenwert des Vereins meinen eigenen verbessern
    (nein = Zulage = Geldausgleich)

    Es ist kein Zufall, dass HB die zwei Messpunkte (√), die wir mit Bravour meistern, oft betont. Das ist gutes Marketing in eigener Sache. Die Punkte mit Raum zur Verbesserung liegen in der Verantwortung des Trainers. Der braucht dazu Zeit und Rückendeckung. Beides hat Friedhelm jetzt lange genug in Anspruch genommen.
    Nun könnte man das Profil des umworbenen Spielers dagegensetzen. Defizite in einzelnen Punkten werden die des Vereins egalisieren. Das bedeutet Handicaps von Anfang zu akzeptieren und das haben wir gemacht. Alternative ist, keine Defizite und damit Zulagen zu dulden. Dann ist es doch wieder das Geld. Weitere Alternative wäre solche Fakten nicht hinzunehmen und sich die guten Spieler selbst zu bauen.
    Auch das kostet Geld und birgt das Risiko, dass diese, ob der verqueren Ausgangssituation, gar nicht bis zur Ersten vorstoßen und vorher den Verein verlassen.

    Mit Nivea Creme sind solche Defekte nicht zu heilen. Es bedarf schon des Einsatzes guter Wirkstoffe und harter Einschnitte, um aus diesem Teufelskreis herauszukommen. Ein Trainerwechsel, so unpopulär das ist, wäre solch ein Mittel. Aber auch das kostet natürlich Geld.

  159. franz ferdinand (161):
    Es ist das Motto eines schottischen Clans aus dem 16. Jahrhundert, sagt WIKIPEDIA

  160. Schade dasStreit geht, war aber klar und ehrlich von ihm angekuendigt.
    Er wird seinen Weg gehen und Nationalspieler werden und so mancher hier aus dem Forum der sich jetzt freut wird sich die Augen ausheulen wenn wieder eine neuer Huggel als Ersatz praesentiert wird.
    Ist ja auch egal solange er das Maul haelt oder wie man so schoen sagt sich der Manschafft unterordnet und anpasst.

    Ich vermisse: Effe, Basler, Matthaeus, Auge die haben auch immer viel Mist erzaehlt und polarisiert aber klasse gekickt…………..

  161. danke hubi. hab mal gegoogelt, da wird der spruch einem gewissen marcus tullius cicero zugeschrieben.

  162. @.Franz ferdinand (165):
    Ja, nur der Stefan, dessen Headline seit geraumer Zeit dieses Motto ziert, wird noch nicht erwähnt :-)

  163. Das hier auch wieder Anti-Hoeneß Stimmung (156.) herrscht war mir schon klar, bevor ich die Seite angewählt habe. Nur leider hat Hubi_Oldie in 162. aufgelistet, das die 7 EUR Plätze eben niemandem helfen, denn auch die „richtigen“ Fans (wenn ich das schon höre wird im ganz anders) wollen schönen Fussball sehen!

    Kurze Rechnung:
    50.000 x 7 EUR = 350.000 EUR x 17 (Heimspiele) = 6.300.000 EUR das reicht max. für 2 gute Spieler.

  164. traber von daglfing

    Dem Hoeneß sein Geblubber brauchen wir hier jetzt glaub ich nicht weiter vertiefen. Lass doch den Ferngläsern ihren Kindergartenfrust, wenn sie einmal verloren haben.

  165. traber von daglfing

    Hab jetzt endlich alle Beiträge gelesen und muss sagen es waren heute sehr sehr viele wirklich gute Beiträge dabei (obwohl ich ja gar nichts dazu beisteuern konnte – oder vielleicht deswegen *grübel und sinnier* :-).

  166. @162
    Das, was Du da so schön für Spieler aufgelistet hast, gilt auch für den Trainer. Wir werden es zur Zeit weder schaffen einen Ottmar Hitzfeld noch einen Thomas Schaaf nach Frankfurt zu locken, nicht durch Geld und nicht durch gute Worte.
    Seriöse Vereinsführung zeigt sich auch durch stabile Zusammenarbeit mit dem Trainer. Und solange nicht wenigstens einer vom Kaliber Huub Stevens nach Frankfurt kommen will, sehe ich keinen Grund, den Trainer zu wechseln. Nebenbei gesagt, gibt es viele überschätzte Exemplare. Friedhelm Funkel gehört nicht dazu, er wird eher unterschätzt.

  167. Überall hat der Huub aber auch nicht überzeugt. Zudem mag ers hinten gerne dicht …
    ;-)

  168. @ 164 Jörg: Mit zwei der drei genannten wären wir in den 90ern auch min. 2 mal Deutscher Meister geworden. Solche Spieler konnten wir noch nie holen und werden sie in Zukunft noch viel weniger holen können.